Dividendenorientierte Aktienanlage: Eine Kernstrategie für jedes Umfeld und alle Regionen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dividendenorientierte Aktienanlage: Eine Kernstrategie für jedes Umfeld und alle Regionen"

Transkript

1 Fachinformation nur für professionelle Anleger, nicht zur Weitergabe an Privatanleger. SEPTEMBER 214 Dividendenorientierte Aktienanlage: Eine Kernstrategie für jedes Umfeld und alle Regionen Aktienanlagen mit Dividendenfokus sind eine bewährte Kernstrategie, die Anleger jeden Typs anspricht. Investiert wird in Qualitätsunternehmen, die Dividenden zahlen und diese möglichst auch regelmäßig steigern. Die Gesamtrendite, und das ist ein entscheidender Punkt, kann durch die Wiederanlage von Dividenden dank des Zinseszinseffekts deutlich erhöht werden. Ertragsorientierte Aktienanlagen eignen sich auch für Investoren, die in einem Niedrigzinsumfeld nach einer verlässlichen Quelle laufender Erträge suchen. Nachfolgend erörtern wir, wie mit einem von den Fundamentaldaten ausgehenden Bottom-Up -Ansatz weltweit nach Unternehmen geforscht wird, die nachhaltige Dividenden für ihre Aktionäre erwirtschaften und bemüht sind, diese laufend zu steigern. EINE ETABLIERTE ANLAGEKLASSE Dividendenorientierte Aktienanlagen gelten heute als attraktive, etablierte Strategie für Anleger in aller Welt, die laufende Erträge und langfristigen Wertzuwachs anstreben. In einer Zeit, in der die Risiken im festverzinslichen Bereich unübersichtlicher geworden sind, stellt diese Anlageklasse eine interessante Alternative zu Investments in niedriger rentierlichen Anleihen dar. Im historischen Rückblick waren Anleihen zwar weniger volatil als Aktien, doch inzwischen dürfte sich das Verhältnis von Risiko und Ertrag zugunsten von Aktien erstklassiger Unternehmen mit hohen Cashflows, steigenden Gewinnen und soliden Dividenden verschoben haben. Klare Aussagen über künftige Dividenden und die zuverlässige Einhaltung von Prognosen, die bei vielen renommierten Unternehmen zu beobachten sind, locken immer mehr Investoren an. Viele setzen auf eine Diversifikation ihrer Ertragsquellen und wollen sich nicht mehr nur auf Anleihen beschränken. Abbildung 1 auf der nächsten Seite zeigt, dass trotz mancher Berichte über eine weltweit rückläufige Zahl von Dividenden ausschüttenden Unternehmen sowie über verfehlte Dividendenziele einiger Firmen auch heute noch in fast allen wichtigen Ländern Dividendenrenditen geboten werden, die über dem 15-Jahresdurchschnitt liegen. AUF EINEN BLICK Die dividendenorientierte Aktienanlage ist heute in allen Regionen eine etablierte Strategie Weltweit liegen die Dividendenrenditen immer noch über dem 15-Jahresdurchschnitt Die Gesamtrendite erhöht sich durch den Zinseszinseffekt aufgrund der Wiederanlage von Dividenden Dividenden und Dividendenwachstum tragen auf längere Sicht den Löwenanteil zur realen Rendite bei Dividendenorientierte Aktienanlagen sind eine gute Ertragsquelle in einem Niedrigzinsumfeld Die Fundamentaldaten der Unternehmen haben maßgeblichen Einfluss auf die Titelauswahl Entscheidend für den Erfolg ist ein kompetentes Risikomanagement auf Länder- und Branchenebene Die Dividendenflüsse aus Schwellenländern dürften weiter steigen Ein wesentlicher Vorzug von Portfolios, die auf regionale und globale Dividendenerträge setzen, besteht darin, dass sie sich auf vielfältige, robuste Ertragsflüsse stützen können. Diese Breite und Vielfalt trägt dazu bei, übermäßige Konzentrationsrisiken auf einzelne Länder oder Branchen zu vermeiden. Fondsmanager können ihre Auswahl aus einem breiteren Spektrum von Unternehmen treffen, deren Gewinne nach Sektoren und Regionen diversifiziert sind.

2 Die Dividendenrenditen liegen immer noch über dem 15-Jahresdurchschnitt Aktuelle Current Dividendenrendite yield % (%) 15-year 15-Jahresdurchschnitt average yield (%)% Welt World Japan USA GB UK Europe Europa ex- Schwellen- EM Asia Asien ex-jp ohne UK GB länder ohne Japan Abbildung 1. Quelle: Datastream, August 214. Anmerkung: Asien ohne Japan bezieht sich auf den MSCI AC Asia Pacific ex Japan Index. STEIGENDEN BEWERTUNGEN STEHEN HÖHERE AUSSCHÜTTUNGEN GEGENÜBER In vielen Industrieländern sind die Aktienbewertungen in Erwartung besserer Unternehmenszahlen gestiegen. Dadurch gerieten die Dividendenrenditen zwangsläufig unter Druck. Anlagen in Dividendenaktien bleiben dennoch interessant, da höhere Gewinne die Unternehmen zugleich in die Lage versetzen, ihre Ausschüttungen an die Aktionäre zu erhöhen - mit entsprechend positivem Einfluss auf die Dividendenrenditen. Abgesehen von den Bewertungen beschäftigt ertragsorientierte Aktienanleger noch ein weiteres Dauerthema: die Suche nach Unternehmen, deren Dividenden steigen und nicht fallen und die ihre Ausschüttungen in barer Münze statt in Aktienform leisten. Umfassende Analysen, mit deren Hilfe Unternehmen in diversen Ländern und Branchen durchleuchtet werden, spielen beim Aufspüren der attraktivsten Titel eine wichtige Rolle. DIVIDENDEN STÄRKEN DIE GESAMTRENDITE Die Höhe der Bewertungen am Markt bereitet mir zwar etwas Sorgen, doch ich halte eine Strategie, die auf robuste, dividendenstarke Aktien setzt, für den besten Weg zu gesunden längerfristigen Renditen. Dan Roberts Fondsmanager des Fidelity Global Dividend Fund Bei Unternehmen, die ihre Dividenden Jahr für Jahr steigern, handelt es sich üblicherweise um etablierte, gut gemanagte Firmen mit führender Marktstellung und einem kompetenten Kapitalmanagement. Sie kümmern sich gut um ihre Aktionäre, indem sie ihnen die stabilen Dividenden zufließen lassen, auf denen ihre Anlagestrategie fußt. Der Zinseszinseffekt: Wiederanlage von Dividenden über längere Zeit MSCI AC World Index - Total Return US$ MSCI AC World Index - Price Return US$ Abbildung 2. Quelle: Datastream, August 214.

3 Etwa zwei Prozentpunkte (bzw. 4%) der annualisierten realen Gesamtrendite von 5%, die internationale Aktien seit den 197er-Jahren abgeworfen haben, gehen auf das Konto der Wiederanlage von Dividenden. 1 Ein Anleger, der sich längerfristig auf dividendenstarke Aktien konzentrierte, hätte den MSCI World ex-us Index auf Total-Return-Basis in 85% der Zeit übertroffen (ausgehend von gleitenden 3-Jahreszeiträumen). 2 Reale Renditen (%) nach Ländern und Ertragstypen Dividendenrenditwachstum Dividenden- Dividend Yield Dividend growth KGV-Entwicklung Multiple expansion Gesamtrendite Total annualised (annualisiert) returns GB UK USA Frankreich France Deutschland Germany Italy Italien Spanien Spain Portugal Australia Australien Canada Kanada Japan Abbildung 3. Quelle: Societe Generale, Mai 214. Abbildung 3 gibt Auskunft über die Zusammensetzung der realen Gesamtrenditen in bestimmten regionalen Märkten und verdeutlicht, wie wichtig der Beitrag von Dividendenrenditen und Dividendenwachstum weltweit war. US-Unternehmen schütten heute mehr Dividenden aus als noch vor der Finanzkrise. Damit unterscheiden sie sich von den Firmen in anderen Industrieländern, die generell weniger Dividenden zahlen (siehe Abbildung 4). Dividenden und Börsenkurse Veränderung gegenüber dem Stand vor der Krise (%) Dividenden Dividends Aktienkurse Market prices USA Eurozone GB UK Japan Schwellenländer Emerging Abbildung 4. Quelle: SG Cross Asset Research, Juli 214. Die Höherbewertung von Dividendenaktien ist als struktureller Trend zu verstehen, der durch das anhaltend wachstumsschwache Umfeld und den deutlichen Rückgang der Anleiherenditen in den Industrieländern genährt wird. Nicht alle dividendenstarken Aktien waren davon gleichermaßen betroffen: Am ausgeprägtesten war die Höherbewertung bei defensiven Titeln, während viele zyklische Aktien und Finanzwerte zurzeit attraktiv bewertet erscheinen.

4 DIVIDENDENSTARKE AKTIEN FINDET MAN IN ALLEN LÄNDERN UND BRANCHEN Betrachtet man das gesamte Spektrum der Dividendenzahler in allen Regionen und Branchen, so zeigt sich, dass die dividendenorientierte Aktienanlage inzwischen zu einer globalen Strategie im wahrsten Sinne geworden ist. Die von unseren Fondsmanagern bevorzugten Unternehmen haben eine Reihe wichtiger Merkmale gemeinsam: Sie sind gut etablierte, reife Unternehmen, sie liefern nachhaltige Gewinne und Dividenden und sie sind stark genug, um ihre Ausschüttungen Jahr für Jahr zu erhöhen. Wie wir in Abbildung 1 gesehen haben, sind die Dividendenrenditen in den meisten bedeutenden Märkten heute immer noch höher als im 15-Jahresdurchschnitt. Man könnte sogar argumentieren, dass Erträge aus Aktien verglichen mit Anleihen billig sind, da ja offenkundig ist, dass die Anleiherenditen seit der Finanzkrise in allen Bereichen des Bonitätsspektrums stark gebröckelt sind. In Europa beispielsweise liegt der Anteil der Firmen, bei denen die Dividendenrendite höher ist als die Rendite der Anleihen, weiter in der Nähe eines Rekordstands (siehe Abbildung 5). Anteil europäischer Unternehmen, bei denen die Dividendenrenditen höher sind als die Anleiherenditen 6% 55% 5% 45% 4% % der of companies Unternehmen with DY>CY Durchschnitt Average mit höherer Dividendenals Anleiherendite 35% 3% 25% 2% 15% 1% 5% % Abbildung 5. Quelle: Goldman Sachs, Juli 214. Die Industrieländer liegen bei den ausgeschütteten Dividenden zwar weiter vorn, doch in den vergangenen Jahren war auch ein deutlicher Anstieg der Dividendenflüsse aus Schwellenländern zu verzeichnen. So beliefen sich die Zahlungen aus den aufstrebenden Staaten in Asien, Lateinamerika, Mittel- und Osteuropa, Nahost und Afrika auf insgesamt 291 Mrd. USD fast 24,9% der gesamten weltweit ausgeschütteten Dividenden. 3 Parallel zur Reifung der Volkswirtschaften und Unternehmen in den Schwellenländern dürften auch die Dividendenzahlungen weiter steigen. Für zusätzliche Impulse könnten Maßnahmen der Politik in vielen dieser Staaten sorgen. Die Regierung Südkoreas hat beispielsweise im August eine Senkung der Besteuerung von Dividendenerträgen beschlossen und zugleich eine neue Steuer auf einbehaltene Gewinne eingeführt, die laut Goldman Sachs' Basisszenario zu einem Anstieg der Dividendenzahlungen um 15% ab 215 führen sollte. 4 In Brasilien sieht das Unternehmenssteuerrecht schon heute vor, dass 25% der bereinigten Nettoerträge an die Aktionäre ausgeschüttet werden müssen. Dividendenzahlungen an ausländische Staatsbürger auf Gewinne, die ab Januar 1996 erzielt wurden, unterliegen nicht der Quellensteuer. Ähnlich plant Russland die schrittweise Vereinheitlichung seiner Dividendenpolitik in der Weise, dass 25% des nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften ermittelten Gewinns ausgeschüttet werden sollen. Aktuell werden von den überwiegend staatlichen Unternehmen des Landes in der Regel etwa 12-15% des Gewinns nach internationalen Buchführungsstandards als Dividenden ausgeschüttet. Die Ausschüttungsquoten bei Dividenden liegen weiter unter 5% des Gewinns also auf sehr komfortablem Niveau. Das Gros der Unternehmen besitzt hohe Liquiditätsreserven, und in allen Branchen und Sektoren peilen die Firmenleitungen laufende Dividendensteigerungen an. Michael Clark Fondsmanager für Dividendenaktien

5 Dividendenrendite nach Land und Region (Schätzungen für 214) Abbildung 6. Quelle: The Citi Income Report, August 214. Aktien von Unternehmen mit guter Dividendenhistorie haben in Europa bei der Kursentwicklung besser abgeschnitten als der Gesamtmarkt, besonders seit Die Dividendenrenditen liegen auf einem Niveau wie zuletzt Anfang der 198er- und 199er-Jahre und damit über dem langfristigen Durchschnitt. Laut Citi (siehe Abbildung 6) wird für die asiatisch-pazifische Region (ohne Japan) für 214 eine attraktive Dividendenrendite von 4,% erwartet, gefolgt von Großbritannien mit 3,8%. NACHHALTIGE DIVIDENDENZAHLER IN ALLEN REGIONEN Dividendenstarke Aktien sind in vielen Regionen und Branchen zu finden. Hier einige Beispiele: Die britische Großbank HSBC ist bei Dividendenanlegern besonders beliebt, da sie ihre Ausschüttungen in der Vergangenheit beständig gesteigert hat. Der Vorstand des Unternehmens bekräftigt bei jeder Gelegenheit sein Eintreten für eine höhere Dividende, und der Markt erwartet aktuell einen Anstieg der Dividendenrendite von 5% im Jahr 214 auf annähernd 6% in 216. Der US-Konzern Kimberly-Clark Corporation produziert vornehmlich Hygieneartikel auf Papierbasis. Das Unternehmen hat im zurückliegenden Jahrzehnt eine sehr robuste Kapitalrendite erwirtschaftet und konnte seine Aktionäre, auch dank einer effektiven Kapitalallokation, mit zweistelligen annualisierten Erträgen erfreuen. Trotz der guten Performance der vergangenen Jahre bietet die Gesellschaft Anlegern immer noch eine nachhaltige, zuverlässige Dividendenrendite von über 3,%. Kimberly-Clark: robustes Ertragsprofil, kluge Kapitalallokation Cash-Zufluss Cash-Abfluss M&A Dividenden Anstieg der Nettoverschuldung Rückkäufe CAPEX Operativer Cashflow Abbildung 7. Quelle: FactSet, März 214. Nur zu Illustrationszwecken. Sollte nicht als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des erwähnten Wertpapiers verstanden werden.

6 Der internationale Verlagskonzern Reed Elsevier NV steht für eine nachhaltige Dividendenrendite von 3,1%, die vom Gewinn zweifach gedeckt wird. Hinzu kommt ein Management, das sich klar als Verfechter steigender Dividenden positioniert. Die Aktie von Reed Elsevier bietet wegen des transparenten, auf Einnahmen aus Jahresabonnements basierenden Geschäftsmodells und der bereits eingepreisten geringen Wachstumserwartungen eine Sicherheitsmarge, hinzu kommt eine hohe Cash Conversion Rate (Teil der Erlöse, der in freien Cashflow umgewandelt wird). Unter der Oberfläche der offiziellen Dividendenpolitik von Astellas suchen unsere Analysten nach Anhaltspunkten, ob die Dividendenpläne des japanischen Pharmakonzerns nachhaltig sind. Aktuell liegt die Dividende bei 1,8%, und das aktionärsfreundliche Management hat bei Dividendensteigerungen eine gute Bilanz vorzuweisen. Die Sicherheitsmarge des Titels basiert auf mehreren wichtigen Fakten: Astellas besitzt hohe Liquiditätsreserven, hat eine starke Stellung in den Bereichen Urologie und Transplantation mit Potenzial in der Krebstherapie, zudem ist es geografisch breit aufgestellt. FAZIT Das Universum der Dividendenaktien ist längst nicht mehr auf wenige Länder und Branchen beschränkt. Anleger haben heute die Wahl unter einer großen Zahl in Betracht kommender Aktien. Allerdings bedarf es umfassender Analysen und Kenntnisse, um jene Unternehmen ausfindig machen zu können, die verlässlich Jahr für Jahr Barausschüttungen an ihre Aktionäre leisten. Interessant sind Aktien zuverlässiger, gut geführter Dividendenunternehmen auch dann, wenn laufende Erträge benötigt werden. Für Anleger mit Bedarf an solchen Einnahmen sind Dividendenaktien im derzeitigen Niedrigzinsumfeld eine attraktive Option. Dagegen sollte die Anlageklasse für Investoren, die vereinnahmte Dividenden wiederanlegen möchten, Kernbestandteil einer Total-Return-Strategie sein. Den Unternehmen dürfte es vor dem Hintergrund der globalen wirtschaftlichen Erholung nach der Finanzkrise zunehmend leichter fallen, Bardividenden an ihre Aktionäre auszuschütten. Im Gegenzug wird es für zukunftsbewusste Firmen leichter sein, Aktionäre als treue Geldgeber zu gewinnen, die ihr Geschäft und ihr künftiges Wachstum im wirtschaftlichen Aufschwung finanzieren. Einige Staaten, besonders aus der Gruppe der Schwellenländer, fördern mit neuen Gesetzen und Vorschriften, die Dividenden begünstigen, das Interesse von Investoren an ihren Märkten. Ein globaler Ansatz der ertragsorientierten Aktienanlage wird dadurch interessanter denn je.

7 ANMERKUNGEN 1 The Global Income Investor, Societe Generale, Juni ebd. 3 Citi, August Korea s pro-dividend policies moderate upside risks, Goldman Sachs, August 214. WICHTIGER HINWEIS Die Vervielfältigung und Verbreitung dieses Dokuments sind nur mit vorheriger Genehmigung erlaubt. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des Kundeninformationsdokumentes Wesentliche Anlegerinformationen" und des veröffentlichten Verkaufsprospektes, des letzten Geschäftsberichtes und - sofern nachfolgend veröffentlicht - des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes. Sie erhalten diese Unterlagen in Deutschland kostenlos über FIL Investment Services GmbH, Postfach 2237, 666 Frankfurt am Main, oder Für Österreich: Die oben genannten Dokumente erhalten Sie kostenlos bei FIL Investment Services GmbH, Postfach 2237, 666 Frankfurt am Main sowie bei der österreichischen Zahlstelle UniCredit Bank Austria AG, Vordere Zollamtsstrasse 13, 13 Wien, Österreich oder über Fidelity veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilt keine Anlageempfehlung. Das Research und die Analysen, die in diesem Dokument enthalten sind, wurden von Fidelity Worldwide Investment für die eigenen Investmentaktivitäten erstellt. Die hierin zum Ausdruck gebrachten Meinungen beziehen sich auf den Tag der Veröffentlichung und können sich jederzeit ohne Ankündigung ändern. Aus externen Quellen bezogene Informationen werden für zuverlässig gehalten, doch ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit kann nicht garantiert werden. Die genannten Unternehmen dienen zu rein illustrativen Zwecken. Dies stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der jeweiligen Werte dar, und die genannten Unternehmen können ggfls. nicht zu den Fondsbeständen zählen. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine zuverlässigen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen. Fremdwährungsanlagen sind Wechselkursschwankungen unterworfen. Fidelity, Fidelity Worldwide Investment, das Fidelity Worldwide Investment Logo und das F-Symbol sind Warenzeichen von FIL Limited. Sollten Sie in Zukunft keine weiteren Marketingunterlagen von uns erhalten wollen, bitten wir Sie um Ihre schriftliche Mitteilung an den Herausgeber dieser Unterlage. Herausgeber für Deutschland: FIL Investment Services GmbH, Kastanienhöhe 1, Kronberg im Taunus. Herausgeber für Österreich: FIL (Luxembourg) S. A., 2a rue Albert Borschette, 121 Luxembourg. Stand: September 214. MK7681

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Nur für professionelle Anleger und nicht für Privatkunden bestimmt. Anlegen in solide Aktien mit regelmäßigen Dividenden Regelmäßige

Mehr

Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära

Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Anlageumfeld und Konsequenzen für die persönliche Finanzplanung Wien 20. August 2013 Rückfragen an: Christian Kronberger

Mehr

Dividenden. Investieren in einer Welt des Wandels

Dividenden. Investieren in einer Welt des Wandels Dividenden Investieren in einer Welt des Wandels Den Mehrwert erkennen Denken Anleger an Aktien, schauen sie meist auf die Kursentwicklung. Sie haben allein das Wachstum im Blick, nach dem Motto: Wenn

Mehr

Fidelity Oktober 2015

Fidelity Oktober 2015 Oktober 2015 Martin Stenger Head of Sales IFA/ Insurance Nur für professionelle Investoren keine Weitergabe an Privatanleger Worldwide Investment Für wen und mit wem wir arbeiten Wir leben nicht von erfolgreichen

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

Enteignung in Österreich Sparer in der Sicherheitsfalle

Enteignung in Österreich Sparer in der Sicherheitsfalle Enteignung in Österreich Sparer in der Sicherheitsfalle Fidelity Global Strategic Bond Fund Der erste Schritt vom Sparer zum Anleger April 2013 Die Österreicher sind vermögender als je zuvor, aber sie

Mehr

NOVEMBER 2014. FIDELITY FUNDS - GLOBAL DIVIDEND FUND Die Dividenden-Aristokraten von morgen im Visier

NOVEMBER 2014. FIDELITY FUNDS - GLOBAL DIVIDEND FUND Die Dividenden-Aristokraten von morgen im Visier NOVEMBER 2014 FIDELITY FUNDS - GLOBAL DIVIDEND FUND Die Dividenden-Aristokraten von morgen im Visier Der Fidelity Global Dividend Fund rangiert weiterhin unter den besten 25% seiner Vergleichsgruppe und

Mehr

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International TEIL 1 Warum Allradantrieb für s Depot? Die vier Phasen des globalen Wirtschaftszyklus Inflation

Mehr

Mehrwert durch. Presentation. Qualität. European Growth Fund. language. April 2014

Mehrwert durch. Presentation. Qualität. European Growth Fund. language. April 2014 Mehrwert durch Presentation Qualität title Presentation Fidelity subtitle in in Funds local language European Growth Fund language April 2014 Struktureller Wandel in der Eurozone Rückenwind für europäische

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

renditechancen einer region im aufbruch Der Fidelity EMEA Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST

renditechancen einer region im aufbruch Der Fidelity EMEA Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST FIDELITY FUNDS - EMERGING EUROPE, MIDDLE EAST AND AFRICA FUND renditechancen einer region im aufbruch Der Fidelity EMEA Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST Profitieren Sie vom Potenzial einer aufstrebenden

Mehr

Emerging Markets Unternehmensanleihen

Emerging Markets Unternehmensanleihen Emerging Markets Unternehmensanleihen Vom Nischenprodukt zum Mainstream September 2013 Client logo positioning Aktuelle Überlegungen EM-Unternehmensanleihen - von lokaler zu globaler Finanzierung Fakt:

Mehr

FEBRUAR 2015 Globale Dividendenstrategie zahlt sich bei der Jagd nach höheren Renditen aus

FEBRUAR 2015 Globale Dividendenstrategie zahlt sich bei der Jagd nach höheren Renditen aus Dieses Dokument ist nur für professionelle Investoren und nicht für Privatanleger bestimmt. FEBRUAR 215 Globale Dividendenstrategie zahlt sich bei der Jagd nach höheren Renditen aus Vor fünf Jahren gab

Mehr

Für ein gutes Gefühl bei der Geldanlage. Regelmäßige Erträge

Für ein gutes Gefühl bei der Geldanlage. Regelmäßige Erträge Für ein gutes Gefühl bei der Geldanlage Regelmäßige Erträge Solide regelmäßige Erträge auch in Zeiten niedriger Zinsen Für Anleger war es noch nie so schwer wie heute, ihre finanziellen Ziele zu erreichen.

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.at Aktuelle Marktfaktoren Seite 2 Investmentprozess: Dynamische

Mehr

Name Kunde / Veranstaltung. UniDividendenAss Der Aktienfonds mit dividendenstarken Titeln. Frankfurt am Main Stand: Februar 2010

Name Kunde / Veranstaltung. UniDividendenAss Der Aktienfonds mit dividendenstarken Titeln. Frankfurt am Main Stand: Februar 2010 Name Kunde / Veranstaltung UniDividendenAss Der Aktienfonds mit dividendenstarken Titeln Frankfurt am Main Stand: Februar 2010 18.02.2010 2 Übersicht 1 Dividendenstarke Unternehmen und die Dividendenrendite

Mehr

Ein kurzer Blick auf den DAX

Ein kurzer Blick auf den DAX Ein kurzer Blick auf den DAX Hans-Jörg Naumer Global Head of Capital Markets & Thematic Research Februar 2015 Nur für Vertriebspartner und professionelle Investoren Understand. Act. Gute Zeiten, schlechte

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Q-CHECK Marktausblick 9/2015

Q-CHECK Marktausblick 9/2015 INVESTMENTSERVICE Mag. Erika Karitnig Q-CHECK Marktausblick 9/2015 www.bawagpskfonds.at SCHARFE KORREKTUR AM AKTIENMARKT (IN EURO YTD) MSCI Japan MSCI Eurozone MSCI World MSCI US MSCI UK MSCI Pacific ex

Mehr

ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld

ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld NEWSLETTER // ANLAGEMÖGLICHKEITEN // MÄRZ 2016 Ausgabe für Personen mit Wohnsitz in Deutschland ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld Geldmarktzinsen, die unterhalb der Inflationsrate liegen,

Mehr

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge MAXXELLENCE Die innovative Lösung für Einmalerläge Die Herausforderung für Einmalerläge DAX Die Ideallösung für Einmalerläge DAX Optimales Einmalerlagsinvestment Performance im Vergleich mit internationalen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Vom Megatrend zum Themeninvestment

Vom Megatrend zum Themeninvestment Vom Megatrend zum Themeninvestment Intelligent in globale Megatrends investieren München, 20. Februar 2014 Walter Liebe, Pictet Asset Management Wann kann man aus einem Megatrend einen Themenfonds machen?

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Aktiv, passiv oder smart dazwischen?

Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Petersberger Treffen, 12. November 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Der Anleger kauft zur falschen Zeit Jährliche Rendite in Prozent im Zeitraum 2004

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.at Marktumfeld - Wachstum positiver Seite 2 Russland China

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E überlegen sie gerade ihren nächsten investmentschritt? Attraktive Aktien. Das fundamentale

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Europa 2013: Jahr weiterer Maßnahmen

Europa 2013: Jahr weiterer Maßnahmen Fidelity Funds European Growth Fund Europa 2013: Jahr weiterer Maßnahmen Januar 2013 Matt Siddle, Fondsmanager des Fidelity Funds - European Growth Fund, ist überzeugt, dass Europa Wachstumsanreize braucht,

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014 November 2014 ETF-Strategien STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, November 2014 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Die

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juli 215 seinen positiven Trend fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 7,8 Milliarden Euro, nach ebenfalls positiven Flüssen

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Fidelity Funds - European Growth Fund. Europa Liebe auf den zweiten Blick

Fidelity Funds - European Growth Fund. Europa Liebe auf den zweiten Blick Fidelity Funds - European Growth Fund Europa Liebe auf den zweiten Blick Europa genau hinschauen lohnt sich Auf den ersten Blick scheint der Heimatmarkt Europa derzeit eher wenig attraktiv, die negativen

Mehr

Schroder International Selection Fund*

Schroder International Selection Fund* Schroder International Selection Fund* Swiss Equity Slides zum Video Stefan Frischknecht, CFA Head of Investments *Schroder International Selection Fund will be referred to as Schroder ISF throughout this

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JULI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juni 215 wieder Nettomittelzuflüsse in Höhe von 1,5 Milliarden verzeichnen, nach einem negativen Monat mit Rückflüssen von 13

Mehr

Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld

Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld Hamburg, April 2015 Ich frage doch bloß: Wenn unser Einkommen fest verzinst wird, warum haben wir

Mehr

Für jeden das richtige Depot

Für jeden das richtige Depot portfolios Fonds-Research Für jeden das richtige Depot Für den Finanzberater ist die richtige Asset Allocation und Fondsauswahl enorm wichtig. Eine gute Wertentwicklung des angelegten Kapitals spricht

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Mehr als ein Standbein für mehr Stabilität

Mehr als ein Standbein für mehr Stabilität ABSOLUTE-RETURN-DACHFONDS Mehr als ein Standbein für mehr Stabilität Dieses Dokument ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht zugänglich gemacht werden. Sauren Absolute

Mehr

Europäische Wachstumsperspektiven. Frankfurt am Main, 8. September 2015

Europäische Wachstumsperspektiven. Frankfurt am Main, 8. September 2015 Europäische Wachstumsperspektiven Frankfurt am Main, 8. September 215 Fachinformation für professionelle Kunden keine Weitergabe an Privatkunden Europäische Wachstumsperspektiven Frankfurt am Main 8. September

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nach einem sehr starken ersten Quartal 215 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt im April 215 moderat. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 4,5 Milliarden

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA APRIL 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Zuflüsse auf den europäischen ETF-Markt hielten auch im März 215 an. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 8,1 Milliarden Euro und lagen damit fast 48%

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH, Daniel-Mangold-Str. 10, 89150 Laichingen Anlageempfehlung Ihr Berater: Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH Daniel-Mangold-Str. 10 89150 Laichingen Telefon 07333 922298 Telefax

Mehr

Q-Check Quarterly Market Update 17.0

Q-Check Quarterly Market Update 17.0 Q-Check Quarterly Market Update 17.0 Wird die Wirtschaft von der Milliardenkonjunkturhilfe profitieren? Walter Liebe, Pictet Asset Management Wien, 14. Jänner 2015 Ölpreise: sowohl positive als auch negative

Mehr

Entscheidende Einblicke

Entscheidende Einblicke Entscheidende Einblicke Allianz Maklervertrieb 26. März 2015 Robert Engel Verstehen. Handeln. Allianz Global Investors Ein starker Partner in Sachen Geldanlage Als aktiver Investmentmanager sind wir in

Mehr

AKTIEN EUROPA Franz Weis

AKTIEN EUROPA Franz Weis Q U A L I T Ä T U N D W A C H S T U M A U F L A N G E S I C H T AKTIEN EUROPA Franz Weis Q-Check Linz im Februar 2015 NUR FÜR PROFESSIONELLE INVESTOREN 1 Nur für professionelle Investoren 2 AUF EINEN BLICK

Mehr

2) Dividenden senken Agency-Kosten und verbessern die Kapitalallokation. Cumulative performance since 1995

2) Dividenden senken Agency-Kosten und verbessern die Kapitalallokation. Cumulative performance since 1995 Index Blickpunkt Global Equity Income Mai 2014 Zehn Gründe für ertragsorientierte globale Aktienanlagen 1) Dividenden sind ein Hinweis auf die Anlagequalität eines Unternehmens Stephen Thornber Portfolio

Mehr

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Juni 2011 Standard & Poor s Fund Management Rating Stand: 10. Juni 2011 Morningstar RatingTM Stand: Mai 2011 Diese Präsentation richtet sich ausschließlich

Mehr

Strategische Asset Allocation. Rückblick und Szenarien

Strategische Asset Allocation. Rückblick und Szenarien Strategische Asset Allocation Rückblick und Szenarien Blick in die Vergangenheit 14 Rendite p.a. 13 12 11 10 9 8 80/2 20/80 40/60 60/40 100% JPM Europe (seit 1987) 100% MSCI Europa (seit 1987) MSCI Europa

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket VONCERT auf International Dividend Stocks Basket Dividenden ernten Leistung schafft Vertrauen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Investment Case - Erträge durch Dividendenaktien 3 Strategie - Kriterien & Konstruktion

Mehr

Fondsüberblick 11. Dezember 2013

Fondsüberblick 11. Dezember 2013 Fondsüberblick 11. Dezember 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung GECAM Adviser Funds Assetquoten GECAM Adviser Fund Global Chance Global Balanced Aktien; 100,05% Aktien; 89,22% Renten; 12,28%

Mehr

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung Templeton Growth Fund Wertentwicklung und Aufstellung Manche meinen mit den besten Aktien solche mit gutem kurzfristigem Ausblick. Wenn wir beste Aktien sagen, meinen wir damit einfach die besten Werte.

Mehr

Anlegerinteressen im Fokus

Anlegerinteressen im Fokus Anlegerinteressen im Fokus Ergebnisse der zweiten europäischen Studie zur Qualität der Anlageberatung Frankfurt am Main 28. September 2011 Dr. Christian Wrede Vorsitzender der Geschäftsführung von Fidelity

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. PWM Marktbericht Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. August 2012 Notenbanken Retter in der Not? Komplexe Krisenbewältigung Konsolidierung dämpft Anstieg der Einkommen Notwendiger

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2012

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2012 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Dezember 2012 Neuerungen im Untersuchungsdesign 2 Anpassungen des Untersuchungsdesigns im Vergleich zu den Vorjahren Anpassung des untersuchten

Mehr

Vermögensverwaltung. Der andere Weg.

Vermögensverwaltung. Der andere Weg. Vermögensverwaltung. Der andere Weg. KEPLER Portfolio Management (KPM) Roland Himmelfreundpointner Leiter Asset Allokation KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. info@kepler.at Wichtige Hinweise

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zum Produkt des Monats auf der letzten Seite! Produkt des Monats Dezember 2015 und Januar 2016 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Göppingen, im Dezember 2015

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen

PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen Gesucht: Einkommen Erste Feststellung: große Nachfrage nach einem regelmäßigen Einkommen Aufgrund der historisch niedrigen

Mehr

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Vermögensverwaltung im ETF-Mantel solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Meridio Vermögensverwaltung AG I Firmensitz Köln I Amtsgericht Köln I HRB-Nr. 31388 I Vorstand: Uwe Zimmer I AR-Vorsitzender:

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

Was das Votum der Briten für einen EU-Austritt für Anleger bedeutet. 24. Juni 2016

Was das Votum der Briten für einen EU-Austritt für Anleger bedeutet. 24. Juni 2016 Was das Votum der Briten für einen EU-Austritt für Anleger bedeutet 24. Juni 2016 Die Briten treten aus was nun? Die Situation ist historisch ohne Beispiel: Für den EU-Austritt eines Landes gibt es kein

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte seinen positiven Trend im August 215 fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 9,7 Milliarden

Mehr

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset Citywire Frankfurt Alleskönner Multi-Asset 10th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Teil I Wo stehen wir? 3 Wo stehen wir? Entwicklung der Bundesanleiherenditen

Mehr

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Stabile Erträge mit Dividendenwerten Historisch war es immer wieder zu beobachten, dass Aktiengesellschaften,

Mehr

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Carsten Holzki, Head of Sales ( Non Banks) Invesco Asset Management GmbH November 204 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle

Mehr

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Tungsten Investment Funds Asset Management Boutique Fokus auf Multi Asset- und Absolute Return Strategien Spezialisiert auf den intelligenten Einsatz von

Mehr

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Nur für professionelle Investoren Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Multi-Asset mit Schroders Vier Kernpunkte Investieren Sie unabhängig von einer Benchmark Wählen Sie das Ergebnis, dass Sie erzielen

Mehr

Presse-Information Wirtschaft/Finanzen 06. Juli 2015

Presse-Information Wirtschaft/Finanzen 06. Juli 2015 Presse-Information Wirtschaft/Finanzen 06. Juli 2015 Neue defensive Managementstrategie für Aktienfonds: Der Minimum-Varianz-Ansatz im Überblick Historische Performance-Ergebnisse und wissenschaftliche

Mehr

Ihr Geld in erfahrenen Händen

Ihr Geld in erfahrenen Händen Typisch FFB Ihr Geld in erfahrenen Händen Service nach Maß für Ihre Fondsanlagen Als eine der führenden unabhängigen Fondsbanken in Deutschland ist die FFB seit über zehn Jahren ein starker Partner für

Mehr

JUNI 2014 Anleihen aus den Schwellenländern liefern attraktive Renditen

JUNI 2014 Anleihen aus den Schwellenländern liefern attraktive Renditen Fachinformation nur für professionelle Anleger, nicht zur Weitergabe an Privatanleger. JUNI 2014 Anleihen aus den Schwellenländern liefern attraktive Renditen Im letzten Jahr bereiteten die Leistungsbilanzdefizite

Mehr

Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Deka-ImmobilienEuropa.

Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Deka-ImmobilienEuropa. Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Das s Zentrum in Stuttgart ist nur eine von vielen Immobilien in Bestlage. Seien Sie dabei mit Anteilen an europäischen Premium-Objekten. Neue Perspektiven

Mehr

Over 45 Years ofreliable Investing TM

Over 45 Years ofreliable Investing TM Over 45 Years ofreliable Investing TM Wenngleich frustrierend, sind Zeiträume mit enttäuschenden Resultaten des Marktes nicht ohne Präzedenzfall. Die Vergangenheit zeigt jedoch, dass auf diese schwierigen

Mehr

Allianz Investmentbank AG

Allianz Investmentbank AG Allianz Investmentbank AG infourmativ Roadshow April 2013 1 Portfolio Health Check Der Gesundheitscheck für Ihr Portfolio! / Seite 2 Finanzielle Repression Historisch niedrige Zinsen Anstieg der Volatilitäten

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

F&C HVB- Langfristiger Schutz des eingezahlten Kapitals Regelmäßige laufende Erträge

F&C HVB- Langfristiger Schutz des eingezahlten Kapitals Regelmäßige laufende Erträge F&C HVB- Stiftungsfonds Ein bewährtes Konzept wird neu ausgerichtet Am 25. Juli 2001 wurde der Fonds mit einer klaren Zielsetzung aufgelegt (ihre Verwirklichung ist durch den Fonds nicht garantiert)*:

Mehr

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014 PremiumMandat Defensiv - C - EUR September 2014 PremiumMandat Defensiv Anlageziel Der Fonds strebt insbesondere mittels Anlage in Fonds von Allianz Global Investors und der DWS eine überdurchschnittliche

Mehr

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Was wollen wir eigentlich sagen? 4 Informationen, die Sie heute mitnehmen sollten, wenn Sie sich Schwellenländer anschauen.

Mehr

Bericht des Fondsmanagers

Bericht des Fondsmanagers 34545323455userstring1,1.0 34545323455customerId,ecdd9c60-9225-412e-9a5f-6dd5b69a6486 3478676865245-0000001 34545323455userstring2,2014-04-29ÿ13:34:47.975 34545323455userstring3,InstitutionalSales 34545323455userstring5,

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt erreichten im Juli 214 mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro einen neuen 1-Jahres-Rekord, seit Jahresbeginn

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt verzeichnete im September 215 vergleichsweise geringe Zuflüsse. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 1,9

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Nettomittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt waren im Februar 215 änhlich hoch, wie der 3-Jahres-Rekord vom Januar 215; sie betrugen insgesamt 1,4 Milliarden

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 01.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 01. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 01. August 2011 US-Ökonomie der Schwung fehlt US-Konjunkturdaten BIP-Veränderung QoQ in % (linke Skala), US-Verbrauchervertrauen

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info August 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz Aktien Europa**

Mehr

Private Banking Kongress Hamburg. Alleskönner Multi-Asset

Private Banking Kongress Hamburg. Alleskönner Multi-Asset Private Banking Kongress Hamburg Alleskönner Multi-Asset 4th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Unsere Themen Multi-Strategy der Alleskönner? Teil

Mehr

13. DKM-Kapitalmarkt-Forum 26. November 2014. Andreas Brauer, DKM

13. DKM-Kapitalmarkt-Forum 26. November 2014. Andreas Brauer, DKM 13. DKM-Kapitalmarkt-Forum 26. November 2014 Mein Geld soll arbeiten - aber nicht zum Nulltarif! Ist die Aktie das Allheilmittel? Andreas Brauer, DKM Willkommen im Nullzinsumfeld 2 Aktuelle Renditen Anlagesegment

Mehr