Vertragsgegenstand, Leistungen der FLOWFACT GmbH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vertragsgegenstand, Leistungen der FLOWFACT GmbH"

Transkript

1 Besondere Nutzungsbedingungen Diese Besonderen Nutzungsbedingungen - FLOWFACT Cloud CRM und FLOWFACT direct happy gelten ergänzend zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der FLOWFACT GmbH (nachfolgend FLOWFACT AGB ). I. Vertragsgegenstand, Leistungen der FLOWFACT GmbH 1. Die nachfolgenden Bestimmungen regeln die Online-Bereitstellung und Online-Nutzung der jeweils aktuellen Version der in dem individuellen Angebot der FLOWFACT GmbH vereinbarten FLOWFACT Software (nachfolgend insgesamt Software ) für die Laufzeit dieses Vertrages durch die FLOWFACT GmbH. Der Kunde erhält die technische Möglichkeit und Berechtigung, auf die Software mittels Datenfernübertragung über das Internet zuzugreifen. Dieser Zugriff ist entweder im Rahmen des Produkts FLOWFACT Cloud (Performer/Universal( CRM oder des Produkts FLOWFACT direct happy möglich. Diese Produkte stehen ausschließlich zur Nutzung über das Internet zur Verfügung. Der Kunde ist für die ausreichende Anbindung an das Internet, z.b. über DSL oder sonstige Breitbandanschlüsse, sowie die Einhaltung der Systemvoraussetzungen (online abrufbar unter GmbH/PDF-Allgemein/ FLOWFACT_Hard-und_Softwarevoraussetzungen.pdf), selbst verantwortlich. Sofern in diesen besonderen Nutzungsbedingungen nicht ausdrücklich anders geregelt, gelten die nachstehenden Regelungen sowohl für das Produkt FLOWFACT Cloud CRM als auch für das Produkt FLOWFACT direct happy. 2. Folgende Leistungen sind im Leistungsumfang enthalten: die Zurverfügungstellung der Software mit dem in der jeweiligen Leistungsbeschreibung definierten Leistungsumfang, auf die der Kunde mittels eigener Datenfernverbindung zugreifen und die er für die Durchführung seiner Geschäftsprozesse nutzen kann. Die Software befindet sich physisch nicht beim Kunden, sondern bei der FLOWFACT GmbH. Bei Beauftragung von FLOWFACT direct happy erhält der Kunde einen Downloadlink, über den er mit seinen Zugangsdaten Zugang zu FLOWFACT direct happy bekommt; die regelmäßige Durchführung von Untersuchungen und Analysen zu Art und Umfang der Softwarenutzung des Kunden und die Erstellung und Lieferung von entsprechenden Reports zum Zwecke der Beratung des Kunden hinsichtlich der Optimierung der Nutzung der Software im Sinne eines Success-Managements (Umfang und Art der Untersuchungen und Analysen und der zu diesem Zweck verarbeiteten Daten ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung); die Bereitstellung von Speicherplatz in dem in der jeweiligen Leistungsbeschreibung definierten Umfang für folgende Zwecke: (a) Einstellen von Dateien (z.b. Objektfotografien, Vorlagen, Exposés); (b) Datenbankspeicherplatz; (c) für das Objekt-Tracking und die Erstellung einer eigenen Homepage mit der Webserverfunktion der Software (nur bei FLOWFACT Cloud CRM); die Einräumung der für die Nutzung der Software erforderlichen einfachen Nutzungsrechte; die automatische Aktualisierung der Software durch Updates. Updates können gegebenenfalls zu einer veränderten Nutzeroberfläche führen und deshalb Schulungen beim Kunden erforderlich

2 machen. Solche Schulungen sind nicht Leistungsgegenstand dieses Vertrages, sondern gesondert zu beauftragen und zu vergüten; und Unterstützung bei Benutzung der Software über einen Service Desk (nachfolgend Support ). 3. Weitere Leistungen (Upgrades), wie z.b. die Erweiterung des Speicherplatzes, kann der Kunde gemäß der jeweils gültigen Preisliste bei der FLOWFACT GmbH beauftragen. Individualisierungen und Anpassungen der Software können ebenfalls gesondert beauftragt werden (z.b. Vorlagen, Schnittstellen) und sind gesondert zu vergüten. 4. Die Funktionen der jeweiligen Software sowie der Support-Umfang ergeben sich aus der jeweiligen Leistungsbeschreibung, die Vertragsbestandteil wird. II. Nutzungsrechte und unberechtigte Nutzungen durch Dritte 1. Der Kunde erhält das nicht ausschließliche, zeitlich auf die Laufzeit dieses Vertrages beschränkte Recht, auf die Software in ihrer jeweils aktuellen Version (inkl. Updates) mittels Datenfernübertragung über das Internet zuzugreifen und über das Internet die mit der Software verbundenen Funktionalitäten gemäß diesem Vertrag zu nutzen. Dieses Nutzungsrecht erstreckt sich ausschließlich auf die vom Kunden der FLOWFACT GmbH namentlich genannten Nutzer der Software (nachfolgend Named User ). Darüber hinausgehende Rechte an der Software erhält der Kunde nicht. 2. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Software über die nach Maßgabe dieses Vertrages erlaubte Nutzung hinaus zu nutzen oder von Dritten nutzen zu lassen oder sie Dritten zugänglich zu machen, die keine Named User sind. Insbesondere ist es dem Kunden nicht gestattet, die Software oder Teile davon zu vervielfältigen, öffentlich zugänglich zu machen, zu veräußern oder zeitlich begrenzt zu überlassen, vor allem nicht zu vermieten oder zu verleihen. III. Pflichten des Kunden Der Kunde wird die ihn zur Leistungserbringung und -abwicklung dieses Vertrages treffenden Pflichten erfüllen. Er wird insbesondere 1. dafür Sorge tragen, dass die Software nur von den Named Usern genutzt wird; 2. der FLOWFACT GmbH jede Änderung im Nutzerbestand (Aktivierung neuer Nutzer, Deaktivierung bisheriger Nutzer, Nutzerwechsel) unverzüglich in Textform (z.b. per ) anzeigen; 3. die Software und den zur Verfügung gestellten Speicherplatz nicht rechtswidrig und/oder missbräuchlich nutzen oder nutzen lassen (z.b. indem Rechte zur Nutzung und/oder Bearbeitung entsprechender Bilder, Fotografien, Grundrisse und/oder sonstigen Dateien fehlen), insbesondere nicht verleumderisch oder ehrverletzend für andere natürliche oder juristische Personen; unter Verletzung geschützter Rechte Dritter wie Urheber und Leistungsschutzrechte, Marken- und sonstige Kennzeichnungsrechte, Patentrechte, Geschäftsgeheimnisse oder Vertraulichkeitsvereinbarungen; Personen oder Sachen Schäden zufügen oder Personen auf andere Weise belästigen; die Rechte anderer Personen auf Schutz der Privatsphäre oder ihr allgemeines Persönlichkeitsrecht verletzen; pornografische, obszöne oder herabwürdigende Materialen einstellen; zu gesetzeswidrigen Handlungen auffordern oder diese fördern; und/oder dies in einer Weise tun, die gemäß geltendem Recht zu straf- oder zivilrechtlicher Verfolgung führen kann;

3 4. den möglichen Austausch von elektronischen Nachrichten nicht missbräuchlich für den unaufgeforderten Versand von Nachrichten oder Informationen an Dritte zu Werbezwecken (Spam) nutzen; 5. die FLOWFACT GmbH bei Verstößen gegen die Verpflichtungen aus Ziff. 3.3 und/oder Ziff. 3.4 auf erstes Anfordern von sämtlichen Ansprüchen Dritter einschließlich anfallender Kosten freistellen. Erkennt der Kunde oder muss er erkennen, dass ein Verstoß gegen diese Verpflichtungen droht, besteht die Pflicht zur unverzüglichen Unterrichtung der FLOWFACT GmbH; 6. die erforderliche Einwilligung des jeweils Betroffenen einholen, soweit er im Rahmen der Nutzung der Software personenbezogene Daten erhebt, verarbeitet oder nutzt und kein gesetzlicher Erlaubnistatbestand eingreift; 7. Vor der Versendung von Daten und Informationen diese auf Viren prüfen und dem Stand der Technik entsprechende Virenschutzprogramme einsetzen; der Kunde ist zudem verpflichtet, die Betriebssicherheit der Systeme der FLOWFACT GmbH nicht zu gefährden dies gilt insbesondere für unsachgemäße Nutzung oder die Installation fremder Software; 8. alle Named User verpflichten, Benutzerkennung und Passwort für den jeweiligen User-Account geheim zu halten und nicht weiter zu geben sowie ihrerseits die für die Nutzung der Software in Ziff. 3.3, 3.4, 3.6 und 3 aufgeführten Bestimmungen einzuhalten; und 9. Störungen der FLOWFACT GmbH unverzüglich melden ( ist ausreichend). 10. Die FLOWFACT GmbH ist im Rahmen der Veröffentlichung von Immobilienangeboten des Kunden auf Internetportalen berechtigt, bei der Übertragung von Bildern, Fotografien, Grundrissen und/oder sonstigen Dateien in Internetportale, die der Kunde über die entsprechende Schnittstelle der Software vornimmt, ein Zeichen der FLOWFACT GmbH in diese Bilder, Fotografien, Grundrisse und/ oder sonstige Dateien zu integrieren. Der Kunde garantiert, dass er über die erforderlichen Rechte zur Vornahme dieser Integration verfügt, insbesondere über das Recht zur Bearbeitung entsprechender Bilder, Fotografien, Grundrisse und/oder sonstiger Dateien. Die FLOWFACT GmbH ist ferner berechtigt, vom Kunden mittels der Software versendete s automatisch mit einem Zusatz zu versehen, der die Versendung über die Software kennzeichnet (z.b. Diese Mail wurde mit FLOWFACT erstellt und versendet. ). IV. Vertragswidrige Nutzung der Software 1. Die FLOWFACT GmbH ist berechtigt, bei Verstoß des Kunden gegen eine der in diesem Vertrag festgelegten wesentlichen Pflichten, insbesondere bei Verstoß gegen die in Ziff. 3.3 und/oder 3.4 genannten Pflichten, den Zugang des Kunden zur Software und zu dessen Daten zu sperren. Der Zugang wird erst dann wiederhergestellt, wenn der Verstoß gegen die betroffene wesentliche Pflicht dauerhaft beseitigt bzw. die Wiederholungsgefahr durch Abgabe einer angemessenen strafbewehrten Unterlassungserklärung gegenüber der FLOWFACT GmbH sichergestellt ist. Der Kunde bleibt in diesem Fall verpflichtet, die monatliche Vergütung zu zahlen. Entsprechende Verstöße der Named User sind dem Kunden zuzurechnen. 2. Die FLOWFACT GmbH ist berechtigt, bei einem Verstoß gegen Ziff. 3.3 und/oder 3.4 die betroffenen Daten zu löschen. 3. Für jeden Fall, in dem der Kunde die Nutzung der Software durch Dritte entgegen Ziff. 2 schuldhaft ermöglicht, hat der Kunde jeweils eine sofort fällige Vertragsstrafe in Höhe der dreifachen monatlichen Vergütung zu zahlen. Die Geltendmachung von Schadensersatz im Rahmen von Ziff. 7

4 der FLOWFACT AGB bleibt der FLOWFACT GmbH vorbehalten. In diesem Fall wird die Vertragsstrafe auf den Schadensersatzanspruch angerechnet. 4. Im Falle einer unberechtigten Ermöglichung des Zugangs zur Software hat der Kunde der FLOWFACT GmbH zudem auf Verlangen unverzüglich sämtliche Angaben zur Geltendmachung der Ansprüche gegen den unbefugten Nutzer zu machen, insbesondere dessen Namen und Anschrift mitzuteilen. V. Pflichten und Rechte der FLOWFACT GmbH 1. Die FLOWFACT GmbH ist berechtigt, die Software im eigenen Rechenzentrum zu betreiben oder sich hierfür eines externen Dienstleisters zu bedienen. 2. Die FLOWFACT GmbH stellt dem Kunden Zugangskennung und Passwort für jeden Named User bereit. 3. Für die inhaltliche Richtigkeit und formale Zulässigkeit der von dem Kunden in die Software eingestellten und/oder mittels der Software veröffentlichten Daten ist die FLOWFACT GmbH nicht verantwortlich; die Verantwortlichkeit liegt ausschließlich beim Kunden. 4. Die FLOWFACT GmbH stellt die Software an ihrem Übergabepunkt zum Internet mit einer durchschnittlichen Verfügbarkeit von 98,5 % bezogen auf das Kalenderjahr zur Verfügung. Die FLOWFACT GmbH wird Wartungsarbeiten in üblicherweise nutzungsarmen Zeiten durchführen und diese rechtzeitig durch Mitteilung unter oder per ankündigen, soweit deren Durchführung zu anderen Zeiten oder eine sofortige Durchführung ohne Ankündigung nicht zwingend erforderlich ist. Maßgebend für die Beurteilung der Verfügbarkeit sind die von der FLOWFACT GmbH vorgenommenen Messungen und die nachfolgenden Verfügbarkeitskriterien. Verfügbarkeit ist der Zeitraum, in dem die Software innerhalb eines Zeitraumes von einem Kalenderjahr zur Verfügung steht. Die Verfügbarkeit wird unter Beachtung der nachfolgenden Definitionen wie folgt berechnet: 100 x (GS-NV) / GS = % Verfügbarkeit (a) GS ist die Gesamtanzahl der Stunden innerhalb eines Kalenderjahres abzüglich aller Zeiten für Wartungsarbeiten im Sinne von Ziff. 5.4 Aufzählungspunkt eins sowie Nichtverfügbarkeit aufgrund von Schäden, die durch Dritte verursacht werden, behördlicher Anordnungen und sonstigen Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Ausgenommen sind außerdem Zeiträume, in denen die in Ziff. 1 dieser besonderen Nutzungsbedingungen und/oder der jeweiligen Leistungsbeschreibung vereinbarten Nutzungsparameter durch einen Named User überschritten werden. (b) NV ist die Gesamtanzahl der Stunden innerhalb eines Kalenderjahres, in denen die Software nicht verfügbar ist. (c) Nicht verfügbar ist die Software, wenn der Kunde überhaupt keinen Zugriff auf die Software oder eine ihrer wesentlichen Anwendungen erhält. In Fällen höherer Gewalt (Ziff. 8 der FLOWFACT AGB) wird die FLOWFACT GmbH für die Dauer des Ereignisses und einer angemessenen Vor- und Nachlauffrist von ihren vertraglichen Verpflichtungen freigestellt. Die vorgenannten Unterbrechungszeiten werden nicht auf die Verfügbarkeit angerechnet. Wird am Ende eines Kalenderjahres festgestellt, dass die Verfügbarkeitszusage nicht eingehalten wurde, gilt folgende pauschalierte Minderung der im Abrechnungszeitraum gezahlten Vergütung als vereinbart (Nichtverfügbarkeitsstaffel):

5 Von bis Minderung 95% <98,5% 5% 90% <95% 10% <90% 30% VI. Vergütung 1. Für die von der FLOWFACT GmbH gemäß diesem Vertrag zu erbringenden Leistungen zahlt der Kunde die in dem jeweiligen Angebot der FLOWFACT GmbH niedergelegten Preise. 2. Die Zahlungsbedingungen sind in Ziff. 5 der FLOWFACT AGB geregelt. VII. Datenschutz, Datenverarbeitung im Auftrag 1. Soweit die FLOWFACT GmbH und Mitarbeiter der FLOWFACT GmbH im Rahmen der gemäß dieses Vertrags zu erbringenden Leistungen Zugriff auf personenbezogene Daten des Kunden und/oder dessen Kunden erhalten, verarbeitet die FLOWFACT GmbH diese Daten im Auftrag des Kunden gem. 11 BDSG. Für diese Auftragsdatenverarbeitung gilt die Anlage Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung. 2. Der Kunde beauftragt die FLOWFACT GmbH mit der zur Erbringung der vertragsgegenständlichen Leistungen erforderlichen Datenverarbeitung. 3. Der Kunde stellt dabei sicher, dass alle Named User schriftlich in die zur Erbringung der vertragsgegenständlichen Leistungen gem. Ziff. 1.2 Aufzählungspunkt zwei erforderlichen Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Daten in dem dort und in der Leistungsbeschreibung beschriebenen Umfang einwilligen. Die Einwilligung soll durch Unterzeichnung des dem Kunden zu diesem Zweck von der FLOWFACT GmbH überlassenen Vordrucks erfolgen. Auf Verlangen der FLOWFACT GmbH weist der Kunde die Erteilung der Einwilligungen in geeigneter Form nach. Erbringt der Kunde diesen Nachweis nicht binnen angemessener Frist nach Aufforderung durch die FLOWFACT GmbH in Textform ( ist ausreichend), ist die FLOWFACT GmbH berechtigt, die Erbringung der in 1.2 Aufzählungspunkt zwei vereinbarten Leistung solange zu verweigern, bis dieser Nachweis durch den Kunden erfolgt. VIII.Vertragslaufzeit, Kündigung, Pflichten bei Vertragsbeendigung 1. Die Mindestvertragslaufzeit sowie die Kündigungsfrist ergeben sich aus dem individuellen Angebot der FLOWFACT GmbH für den Kunden und beginnt mit dem Tag der Bereitstellung der in Ziff. 5.2 genannten Zugangsdaten (betriebsfähige Bereitstellung). 2. Über die in Ziff. 9 der FLOWFACT AGB genannten Gründen zur außerordentlichen Kündigung hinaus hat die FLOWFACT GmbH das Recht, dieses Vertragsverhältnis außerordentlich zu kündigen, wenn der Kunde gegen seine Pflichten gem. Ziff. 3.1 (namentliche Benennung aller Nutzer; Geheimhaltung der Zugangsdaten) verstößt; oder der Kunde gegen eine oder mehrerer seiner Pflichten aus Ziff. 3.3 und/oder 3.4 verstößt. 3. Die FLOWFACT GmbH ist verpflichtet, dem Kunden die von ihm in der Software gespeicherten Daten bei Vertragsende in elektronischer Form auszuhändigen. Alternativ wird die FLOWFACT GmbH diese Daten, soweit der Kunde auf eine entsprechende Anfrage ausdrücklich schriftlich (E- Mail genügt) zugestimmt hat, unwiderruflich datenschutzgerecht entsorgen bzw. löschen und dem Kunden die Entsorgung bzw. Löschung unaufgefordert durch Vorlage entsprechender Bestätigungen nachweisen.

6 Die Kosten für die Aushändigung trägt der Kunde gemäß der im Zeitpunkt der Löschung gültigen Preisliste der FLOWFACT GmbH. 4. Der Kunde ist verpflichtet, die Zugangsdaten bei Vertragsbeendigung unverzüglich herauszugeben. IX. Anlage: Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung 1. Datenschutz 1. Die FLOWFACT GmbH wird hinsichtlich der ihr vom Kunden zur Verfügung gestellten oder während der Zusammenarbeit der Parteien anderweitig zu ihrer Kenntnis gelangten Informationen aus dem Unternehmen des Kunden und/oder Dritten sämtliche anwendbaren gesetzlichen Vorschriften im weitesten Sinne (insbesondere das Telemediengesetz ( 11 ff. TMG) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)) einhalten. Dies gilt insbesondere für die personenbezogenen Daten der Kunden und Mitarbeiter des Kunden (nachfolgend zusammen Daten genannt). 2. Die FLOWFACT GmbH wird in gleicher Weise sonstige, auch nach Unterzeichnung des Kundenvertrags und während der Zusammenarbeit der Parteien in Kraft tretende gesetzliche Regelungen, die den Schutz personenbezogener Daten betreffen, einhalten. 3. Berechtigten Beanstandungen der zuständigen Datenschutzkontrollbehörden oder des Datenschutzbeauftragten des Kunden wird die FLOWFACT GmbH unverzüglich abhelfen. 4. Die FLOWFACT GmbH wird die durch die vorgenannten Regelungen geschützten Daten nur im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Kunden und ausschließlich zu dem dieser Zusammenarbeit zugrunde liegenden Zweck verarbeiten und nutzen. 2. Auftragsdatenverarbeitung 1. Im Rahmen des Kundenvertrages führt die FLOWFACT GmbH für den Kunden eine Auftragsdatenverarbeitung im Sinne von 11 BDSG durch. Der Kunde ist gem. 11 Abs. 1 Satz 1 BDSG für die Einhaltung der Vorschriften des BDSG und anderer Vorschriften über den Datenschutz verantwortlich und behält insofern die Herrschaft über die zu verarbeitenden Daten. Die FLOWFACT GmbH wird den Kunden hierbei in geeigneter Weise unterstützen. 2. Die FLOWFACT GmbH darf die personenbezogenen Daten gem. 11 Abs. 3 Satz 1 BDSG nur im Rahmen der Weisungen des Kunden verarbeiten oder nutzen. Die FLOWFACT GmbH weist den Kunden unverzüglich darauf hin, wenn eine Weisung nach seiner Ansicht gegen Datenschutzbestimmungen verstößt. Die FLOWFACT GmbH ist nicht verpflichtet, einer solchen Weisung gemäß zu handeln, es sei denn, der Kunde bestätigt die Weisung ausdrücklich und schriftlich. 3. Die FLOWFACT GmbH sichert zu, dass sie sofern dies gesetzlich (insbesondere gem. 4f BDSG) erforderlich ist oder werden sollte einen fachkundigen und zuverlässigen betrieblichen Datenschutzbeauftragten bestellt hat bzw. bestellen wird.

7 4. Die Einschaltung von Subunternehmern zur Erfüllung der Leistungspflichten der FLOWFACT GmbH ist in dem Umfang gem. Ziff. 6.1 der vorliegenden Besonderen Nutzungsbedingungen für FLOWFACT Cloud CRM und FLOWFACT direct happy, die Bestandteil des Kundenvertrags sind, zulässig; im Übrigen bedarf sie stets der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch den Kunden. Die FLOWFACT GmbH gewährleistet unter Berücksichtigung des Umstands, dass der Kunde für die Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten verantwortlich ist, dass durch den von ihr ausgewählten Unterauftragnehmer die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. 5. Der Kunde ist verpflichtet, die in 11 Abs. 2 Satz 4 BDSG vorgesehene Auftragskontrolle durchzuführen und sich von der Einhaltung der bei der FLOWFACT GmbH getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen zu überzeugen. Die vorgenannte Kontrolle erstreckt sich lediglich auf Daten und Informationen sowie technische und organisatorische Maßnahmen, die im Zusammenhang mit der vertragsgegenständlichen Zusammenarbeit der Parteien stehen. 6. Die FLOWFACT GmbH verpflichtet sich zur ordnungsgemäßen Durchführung der nach 9 BDSG und Anlage zu 9 Satz 1 BDSG zu treffenden technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen nach den Bestimmungen der folgenden Ziff Datensicherheit, Technische und Organisatorische Maßnahmen Vorbehaltlich weiterer Weisungen des Kunden gelten mit Abschluss des Kundenvertrags und dieser Anlage die nachfolgenden benannten technischen und organisatorischen Maßnahmen als Maßnahmen im Sinne der Ziffer 2. lit 6.: 1. Verpflichtung auf Fernmelde- und Datengeheimnis; Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften Die FLOWFACT GmbH verpflichtet sich bei der Verarbeitung und Nutzung der Daten, das Datengeheimnis im Sinne von 5 BDSG zu wahren und wird die bei ihr mit der Verarbeitung und Nutzung befassten Mitarbeiter schriftlich auf das Datengeheimnis ( 5 BDSG) verpflichten. Die Verpflichtung der Mitarbeiter gemäß Satz 1 ist dem Kunden auf Verlangen nachzuweisen. Die FLOWFACT GmbH ergreift geeignete Maßnahmen, damit alle Mitarbeiter, die sie zur Vertragserfüllung einsetzt, die datenschutzrechtlichen Vorschriften im Hinblick auf Daten beachten. 2. Zutritts-, Zugangs- und Zugriffskontrolle Die Räumlichkeiten der FLOWFACT GmbH, in denen Daten verarbeitet werden, können ausschließlich von Mitarbeitern der FLOWFACT GmbH genutzt werden. Die Eingänge zu den Räumlichkeiten sind mit Sicherheits- oder Magnetkartenschlössern gegen Zutritt Unbefugter gesichert. Soweit Daten auf Servern der FLOWFACT GmbH gespeichert werden, sind diese Server in einem abgeschotteten Serverraum oder Rechenzentrum untergebracht, der durch eine Zutrittskontrollanlage gegen den Zutritt Unbefugter und entsprechend dem anerkannten Stand der Technik gegen Schäden durch Feuer, Wasser oder vergleichbare Einwirkungen gesondert gesichert ist. Die Server sind durch eine Firewall nach dem anerkannten Stand der Technik gegen Zugriffe von außen gesichert. Der Zutritt ist nur befugten Mitarbeitern in dem zur Leistungserbringung erforderlichen Umfang gestattet und wird protokolliert. Die Protokolle werden regelmäßig stichprobenartig geprüft.

8 Die zur Verarbeitung von Daten eingesetzten Systeme der FLOWFACT GmbH sind durch Benutzerkennungen, Passwörter und abgestufte Zugriffsrechte geschützt. Zum Zwecke der technischen Wartung bestehen gesonderte Zugriffsrechte, die keinen Zugriff auf Daten ermöglichen. Die Vergabe von Benutzerkennungen, Passwörtern und Zugriffsrechten ist durch geeignete Maßnahmen schriftlich dokumentiert. Die FLOWFACT GmbH verpflichtet sich, die Zugriffsberechtigungen zu den zur Verarbeitung der Daten eingesetzten Systeme (insbesondere in Form von Benutzernamen und Passwörtern) nur an die zur Leistungserbringung eingesetzten Mitarbeiter in dem für die jeweilige Aufgabe erforderlichen Umfang zu vergeben, im Übrigen streng geheim zu halten und gegenüber unbefugten Dritten nicht bekannt zu geben. 3. Weitergabe-, Eingabe- und Verfügbarkeitskontrolle Soweit Daten elektronisch übertragen werden, ist durch geeignete technische Maßnahmen (insbesondere Verschlüsselung (https, ftps), VPN-Verbindungen, Einsatz von Citrix Metaframe oder vergleichbare Lösungen) sicherzustellen, dass die Daten nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können. Der Zugriff auf Daten (einschließlich der Eingabe, Veränderung oder Löschung) wird durch die zur Datenverarbeitung eingesetzten Systeme protokolliert. Es ist sichergestellt, dass Daten nicht unbefugt kopiert (insbesondere auf externe Datenträger gespeichert) und/oder gelöscht werden können. 4. Auftragskontrolle Die FLOWFACT GmbH hat die Organisation der von ihr zu verantwortenden Prozesse so zu gestalten, dass sie den Anforderungen des Datenschutzes gerecht wird und gewährleistet wird, dass Daten nur entsprechend der durch den Kunden erteilten Weisungen verarbeitet werden können. Bei Störungen, Verdacht auf Datenschutzverletzungen oder anderen Unregelmäßigkeiten bei der Verarbeitung der Daten ist der Kunde unverzüglich durch die FLOWFACT GmbH zu informieren X. Kontakt FLOWFACT GmbH Holweider Straße 2a Köln Telefon Telefax Amtsgericht Köln HGB Geschäftsführer: Klaus Kappert, Lars Grosenick

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Der Auftraggeber beauftragt den Auftragnehmer FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Hermann-Köhl-Str. 3, 28199 Bremen mit

Mehr

Datenschutz-Vereinbarung

Datenschutz-Vereinbarung Datenschutz-Vereinbarung zwischen intersales AG Internet Commerce Weinsbergstr. 190 50825 Köln, Deutschland im Folgenden intersales genannt und [ergänzen] im Folgenden Kunde genannt - 1 - 1. Präambel Die

Mehr

... - nachstehend Auftraggeber genannt - ... - nachstehend Auftragnehmer genannt

... - nachstehend Auftraggeber genannt - ... - nachstehend Auftragnehmer genannt Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß 11 Bundesdatenschutzgesetz zwischen... - nachstehend Auftraggeber genannt - EDV Sachverständigen- und Datenschutzbüro Michael J. Schüssler Wirtschaftsinformatiker,

Mehr

Rechte und Pflichten der Schule und von BelWü bei der Auftragsdatenverarbeitung (Stand: 22.03.2013)

Rechte und Pflichten der Schule und von BelWü bei der Auftragsdatenverarbeitung (Stand: 22.03.2013) 1. Pflichten von BelWü (Auftragnehmer) 1.1. Der Auftragnehmer darf Daten nur im Rahmen dieses Vertrages und nach den Weisungen der Schule verarbeiten. Der Auftragnehmer wird in seinem Verantwortungsbereich

Mehr

Anlage zum Vertrag vom. Auftragsdatenverarbeitung

Anlage zum Vertrag vom. Auftragsdatenverarbeitung Anlage zum Vertrag vom Auftragsdatenverarbeitung Diese Anlage konkretisiert die datenschutzrechtlichen Verpflichtungen der Vertragsparteien, die sich aus der im Dienstvertrag/Werkvertrag (Hauptvertrag)

Mehr

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung für jcloud und Remote-Zugriff im Rahmen des Softwaresupports

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung für jcloud und Remote-Zugriff im Rahmen des Softwaresupports Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung für jcloud und Remote-Zugriff im Rahmen des Softwaresupports 1. Anwendungsbereich Im Rahmen des Supports für das JURION Portal, die jdesk-software einschließlich

Mehr

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Cloud-Service und während kostenloser

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Cloud-Service und während kostenloser Allgemeine Geschäftsbedingungen für den askdante Cloud- Service und für die Nutzung von askdante innerhalb kostenloser Testzeiträume Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Cloud-Service

Mehr

vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Heidi Kemme und dem Geschäftsführer Herrn Egon Schwanzl

vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Heidi Kemme und dem Geschäftsführer Herrn Egon Schwanzl Zusatzvertrag zur Auftragsdatenverarbeitung zwischen DAP GmbH Gärtnerweg 4-8 60322 Frankfurt am Main - nachfolgend DAP genannt - vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Heidi Kemme und dem Geschäftsführer

Mehr

Auftrag gemäß 11BDSG Vereinbarung zwischen als Auftraggeber und der Firma Direct-Mail & Marketing GmbH als Auftragnehmer

Auftrag gemäß 11BDSG Vereinbarung zwischen als Auftraggeber und der Firma Direct-Mail & Marketing GmbH als Auftragnehmer Auftrag gemäß 11BDSG Vereinbarung zwischen als Auftraggeber und der Firma Direct-Mail & Marketing GmbH als Auftragnehmer 1. Gegenstand und Dauer des Auftrages Der Auftragnehmer übernimmt vom Auftraggeber

Mehr

!"#$ %!" #$ % " & ' % % "$ ( " ) ( *+!, "$ ( $ *+!-. % / ). ( ", )$ )$,.. 0 )$ 1! 2$. 3 0 $ )$ 3 4 5$ 3 *+!6 78 3 +,#-. 0 4 "$$ $ 4 9$ 4 5 )/ )

!#$ %! #$ %  & ' % % $ (  ) ( *+!, $ ( $ *+!-. % / ). ( , )$ )$,.. 0 )$ 1! 2$. 3 0 $ )$ 3 4 5$ 3 *+!6 78 3 +,#-. 0 4 $$ $ 4 9$ 4 5 )/ ) !"#$ %!" #$ % " & ' % &$$'() * % "$ ( " ) ( *+!, "$ ( $ *+!-. % / ). ( ", )$ )$,.. 0 )$ 1! 2$. 3 0 $ )$ 3 4 5$ 3 *+!6 78 3 +,#-. 0 4 "$$ $ 4 9$ 4 % / $-,, / )$ "$ 0 #$ $,, "$" ) 5 )/ )! "#, + $ ,: $, ;)!

Mehr

Vertrag Auftragsdatenverarbeitung

Vertrag Auftragsdatenverarbeitung Bonalinostr. 1-96110 Scheßlitz - Telefon: +49 (0)9542 / 464 99 99 email: info@webhosting-franken.de Web: http:// Vertrag Auftragsdatenverarbeitung Auftraggeber und Webhosting Franken Inhaber Holger Häring

Mehr

Vereinbarung zum Datenschutz und Datensicherheit im Auftragsverhältnis nach 11 BDSG

Vereinbarung zum Datenschutz und Datensicherheit im Auftragsverhältnis nach 11 BDSG Vereinbarung zum Datenschutz und Datensicherheit im Auftragsverhältnis nach 11 BDSG zwischen dem Auftraggeber (AG) und WVD Dialog Marketing GmbH onlinepost24 Heinrich-Lorenz-Straße 2-4 09120 Chemnitz -

Mehr

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Private Server richtet sich vorbehaltlich

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Private Server richtet sich vorbehaltlich Allgemeine Geschäftsbedingungen für den askdante Private Server Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Private Server richtet sich vorbehaltlich einzelvertraglicher Abreden zwischen

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Forum unter ebilanzonline.de

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Forum unter ebilanzonline.de Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Forum unter ebilanzonline.de Stand: 28. April 2014 1. Geltungsbereich Für die Nutzung des Forums unter www.ebilanz-online.de, im Folgenden Forum genannt, gelten die

Mehr

Datenschutz- und Datensicherheitskonzept der e.consult AG (Kurzversion)

Datenschutz- und Datensicherheitskonzept der e.consult AG (Kurzversion) Datenschutz- und Datensicherheitskonzept der e.consult AG (Kurzversion) I. Ziel des Datenschutzkonzeptes Das Datenschutzkonzept stellt eine zusammenfassende Dokumentation der datenschutzrechtlichen Aspekte

Mehr

Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen

Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen Folgende technische und organisatorische Maßnahmen wurden nach 9 BDSG für folgende verantwortliche Stelle getroffen: Musterstein GmbH Musterweg 2 4

Mehr

Datenschutz-Verpflichtungserklärung der Wolanski GmbH

Datenschutz-Verpflichtungserklärung der Wolanski GmbH Datenschutz-Verpflichtungserklärung der Wolanski GmbH Dienstleister: Wolanski GmbH Straße: Ernst-Robert-Curtius-Str. 6 PLZ/ Ort: E-Mail-Adresse: Website: 53117 Bonn info@wolanski.de www.wolanski.de Die

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ -

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - Seite 1 von 5 Stand: 06.2007 Allgemeine Geschäftsbedingungen Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - I. Geltungsbereich 1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten

Mehr

Individualvereinbarung Auftragsdatenverarbeitung und Datenumgang. -Stand 12/2009-

Individualvereinbarung Auftragsdatenverarbeitung und Datenumgang. -Stand 12/2009- Stand: 12/2009, Seite 1 von 7 Individualvereinbarung Auftragsdatenverarbeitung und Datenumgang -Stand 12/2009-1 Vorbemerkung Diese Individualvereinbarung Auftragsdatenverarbeitung und Datenumgang (Individualvereinbarung)

Mehr

Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG

Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen......... - Auftraggeber - und yq-it GmbH Aschaffenburger Str. 94 D 63500 Seligenstadt - Auftragnehmer

Mehr

1. Gegenstand der AGB-Online

1. Gegenstand der AGB-Online Allgemeine Geschäftsbedingungen Online-Vertrieb (nachfolgend AGB-Online ) der Elektro-Bauelemente MAY KG, Trabener Straße 65, 14193 Berlin (nachfolgend: MAY KG ) 1. Gegenstand der AGB-Online 1.1. Die MAY

Mehr

Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH

Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH Stand: 04.10.2012 1. Geltung dieser Webhostingbedingungen 1.1 Die expeer GmbH erbringt ihre Webhostingleistungen ausschließlich auf der Grundlage ihrer Allgemeinen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen von SKYFILLERS GmbH für Hosting-Leistungen (nachfolgend

Allgemeine Geschäftsbedingungen von SKYFILLERS GmbH für Hosting-Leistungen (nachfolgend Allgemeine Geschäftsbedingungen von SKYFILLERS GmbH für Hosting-Leistungen (nachfolgend SKYFILLERS genannt) Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertragsbeziehungen zwischen dem Kunden

Mehr

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang.

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang. Allgemeine Geschäftsbedingungen Suchmaschinenoptimierung I. Allgemeines 1. Die RP Digital GmbH bzw. die im Auftrag von RP Digital tätigen Subunternehmer erbringen für den Auftraggeber Dienstleistungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen SaaS (Software as a Service)

Allgemeine Geschäftsbedingungen SaaS (Software as a Service) Allgemeine Geschäftsbedingungen SaaS (Software as a Service) Stand: 04.05.2011 Die nachfolgenden Vereinbarungen regeln die Bereitstellung der Software Trisolute Suite (nachfolgend Software ) der Firma

Mehr

Die Matrix42 Marketplace GmbH, Elbinger Straße 7 in 60487 Frankfurt am Main ("Auftragnehmer") stellt

Die Matrix42 Marketplace GmbH, Elbinger Straße 7 in 60487 Frankfurt am Main (Auftragnehmer) stellt 1. Präambel Die Matrix42 Marketplace GmbH, Elbinger Straße 7 in 60487 Frankfurt am Main ("Auftragnehmer") stellt _ (Vollständige Firma und Adresse des Kunden) ("Auftraggeber") gemäß den "Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen

Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen Folgende technische und organisatorische Maßnahmen wurden nach 9 BDSG für folgende verantwortliche Stelle getroffen: Musterstein GmbH Musterweg 2-4

Mehr

Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der. Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung

Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der. Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung Datenschutzbestimmung 1. Verantwortliche Stelle Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung Pieskower Straße

Mehr

Individualvereinbarung Auftragsdatenverarbeitung und Datenumgang

Individualvereinbarung Auftragsdatenverarbeitung und Datenumgang Individualvereinbarung Auftragsdatenverarbeitung und Datenumgang Seite 1 von 7 Individualvereinbarung Auftragsdatenverarbeitung und Datenumgang zwischen als Auftraggeber und Altmann Marketing GmbH Grünwalder

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I. Geltungsbereich Betreiber dieser Webseiten ist die EC-Incentive, Marketing & Consulting GmbH. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten in ihrer zum Zeitpunkt

Mehr

Jahresbericht 2015. Datenschutz Grundschutzes. ecs electronic cash syländer gmbh. Lothar Becker Dipl. Betriebswirt DATENSCHUTZ & IT

Jahresbericht 2015. Datenschutz Grundschutzes. ecs electronic cash syländer gmbh. Lothar Becker Dipl. Betriebswirt DATENSCHUTZ & IT Jahresbericht 2015 über den Stand der Umsetzung Datenschutz Grundschutzes gemäß definiertem Schutzzweck bei der ecs electronic cash syländer gmbh Aichet 5 83137 Schonstett erstellt durch Lothar Becker

Mehr

Nutzungsbedingungen für Bilder des Bildarchivs der Alpenregion Tegernsee Schliersee

Nutzungsbedingungen für Bilder des Bildarchivs der Alpenregion Tegernsee Schliersee Nutzungsbedingungen für Bilder des Bildarchivs der Alpenregion Tegernsee Schliersee Bestellungen auf der Website ats.mediaserver03.net kommen ausschließlich zu den nachstehenden Bedingungen zustande. Alle

Mehr

Zusätzliche Vertragsbedingungen der Step Ahead ebusiness GmbH, Fichtenweg 4, 72525 Münsingen für das Leistungspaket Internetdienstleistungen/Hosting

Zusätzliche Vertragsbedingungen der Step Ahead ebusiness GmbH, Fichtenweg 4, 72525 Münsingen für das Leistungspaket Internetdienstleistungen/Hosting Zusätzliche Vertragsbedingungen der Step Ahead ebusiness GmbH, Fichtenweg 4, 72525 Münsingen für das Leistungspaket Internetdienstleistungen/Hosting 1 Allgemeines Die folgenden zusätzlichen Vertragsbedingungen

Mehr

Praktische Rechtsprobleme der Auftragsdatenverarbeitung

Praktische Rechtsprobleme der Auftragsdatenverarbeitung Praktische Rechtsprobleme der Auftragsdatenverarbeitung Linux Tag 2012, 23.05.2012 Sebastian Creutz 1 Schwerpunkte Was ist Auftragsdatenverarbeitung Einführung ins Datenschutzrecht ADV in der EU/EWR ADV

Mehr

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung nach 11 BDSG

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung nach 11 BDSG Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung nach 11 BDSG (die Vereinbarung ) zwischen dem Endkunden -Auftraggeber- und Freespee AB Villavägen 7 75236 Uppsala Schweden -Auftragnehmer- gemeinsam oder einzeln

Mehr

WAS DAS BUNDESDATENSCHUTZGESETZ VON UNTERNEHMEN VERLANGT

WAS DAS BUNDESDATENSCHUTZGESETZ VON UNTERNEHMEN VERLANGT WAS DAS BUNDESDATENSCHUTZGESETZ VON UNTERNEHMEN VERLANGT Technische und organisatorische Maßnahmen nach 9 BDSG - Regelungsinhalte von 9 BDSG sowie Umsetzungsmöglichkeiten der Datenschutzgebote Fraunhofer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG für den Zugang ungebundener Vermittler zum evb-verfahren

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG für den Zugang ungebundener Vermittler zum evb-verfahren Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG für den Zugang ungebundener Vermittler zum evb-verfahren Stand: 20.12.2007 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung Ziff. 1 Ziff. 2 Ziff.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

WebAkte-Nutzungsbedingungen (e.consult Anwalt)

WebAkte-Nutzungsbedingungen (e.consult Anwalt) WebAkte-Nutzungsbedingungen (e.consult Anwalt) 1 Vertragsgegenstand Gegenstand dieses Vertrages ist es, dem Kunden (Anwaltskanzlei) die Möglichkeit einer sicheren Kommunikation mit seinen Mandanten und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG Allgemeine Geschäftsbedingungen Internet Online AG 1. ANWENDUNGSBEREICH Die Beziehungen zwischen den Kundinnen und Kunden (nachstehend «Kunden» genannt) und Internet Online AG (nachstehend «INTO» genannt)

Mehr

Zwischen. dem Auftraggeber/Lieferant. Ansprechpartner. Straße. PLZ/Ort. im Folgenden Auftraggeber genannt. und dem Auftragnehmer

Zwischen. dem Auftraggeber/Lieferant. Ansprechpartner. Straße. PLZ/Ort. im Folgenden Auftraggeber genannt. und dem Auftragnehmer Institut des Deutschen Textileinzelhandels GmbH An Lyskirchen 14, 50676 Köln Tel.: 0221/ 921509-0, Fax: -10 E-Mail: clearingcenter@bte.de Vertrag über die Erbringung von Leistungen im Rahmen der Versendung

Mehr

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware zwischen der Collmex GmbH, Lilienstr. 37, 66119 Saarbrücken, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Saarbrücken unter Nr. HRB 17054,

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Börse Frankfurt Zertifikate AG Mergenthalerallee 61 D 65760

Mehr

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 1. Art und Umfang der auszuführenden Leistungen 1.1 Für Art und

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Scoach Europa AG Mergenthalerallee 61 D 65760 Eschborn - nachfolgend Scoach

Mehr

Checkliste Technisch-organisatorische Maßnahmen nach 9 BDSG:

Checkliste Technisch-organisatorische Maßnahmen nach 9 BDSG: Checkliste Technisch-organisatorische Maßnahmen nach 9 BDSG: Geprüftes Unternehmen: Firmenname: oberste Leitung; EDV-Abteilung: Datenschutzbeauftragter: Firmensitz: Niederlassungen: Prüfdaten: Prüfung

Mehr

Rahmenvertrag. zwischen der

Rahmenvertrag. zwischen der Rahmenvertrag zwischen der Innung für Orthopädie-Technik NORD, Innung für Orthopädie-Technik Niedersachsen/Bremen, Landesinnung für Orthopädie-Technik Sachsen-Anhalt Bei Schuldts Stift 3, 20355 Hamburg

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH Stand Juni 2008 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Lieferungen

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Host-Providing-Vertrag

Host-Providing-Vertrag Host-Providing-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung

Mehr

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud 1 Anwendungsbereich Die nachstehenden Bedingungen gelten ausschließlich für die Nutzung der bruno banani Cloud durch registrierte Nutzer. Für die Nutzung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines Geltung der Bedingungen Für Kommunikation zwischen der Next Generation Mobility GmbH & Co. KG NGM und dem Unternehmen, die fleetster betrifft, genügt E-Mail

Mehr

Vereinbarung über Auftragsdatenverarbeitung (ADV) nach 11 BDSG

Vereinbarung über Auftragsdatenverarbeitung (ADV) nach 11 BDSG Anlage 1 zu den Vertragsbedingungen der rabbit mobile GmbH für die Nutzung von quicklead Vereinbarung über Auftragsdatenverarbeitung (ADV) nach 11 BDSG Diese Anlage konkretisiert die datenschutzrechtlichen

Mehr

Datenschutz und Datensicherung (BDSG) Inhaltsübersicht

Datenschutz und Datensicherung (BDSG) Inhaltsübersicht Datenschutz und Datensicherung (BDSG) Inhaltsübersicht Datenschutzziel Datenschutz und Datensicherung Personenbezogene Daten Datenverarbeitung Zulässigkeit personenbezogener Datenverarbeitung Zulässigkeit

Mehr

WLAN-AGB. 1. Gegenstand. 2. Nutzungsberechtigung. 3. Sicherheit

WLAN-AGB. 1. Gegenstand. 2. Nutzungsberechtigung. 3. Sicherheit Seite 1/5 WLAN-AGB 1. Gegenstand Die nachfolgenden WLAN-AGB regeln die Nutzung und den Zugang zum WLAN ( BVB WLAN ) der Borussia Dortmund GmbH und Co. KGaA ( BVB ). 2. Nutzungsberechtigung 2.1. Die Nutzung

Mehr

2.4.7 Zugriffsprotokoll und Kontrollen

2.4.7 Zugriffsprotokoll und Kontrollen 2.4.7 Zugriffsprotokoll und Kontrollen Die Vermeidung der missbräuchlichen Nutzung von personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten ist ein Kernpunkt der Regelungen zum Einsatz von Personalinformationssystemen.

Mehr

Datenschutz. IT-Sicherheitsbotschafter Aufbauseminar 3, am 15.05.2014 in Hamburg-Harburg. Petra Schulze

Datenschutz. IT-Sicherheitsbotschafter Aufbauseminar 3, am 15.05.2014 in Hamburg-Harburg. Petra Schulze Datenschutz IT-Sicherheitsbotschafter Aufbauseminar 3, am 15.05.2014 in Hamburg-Harburg Petra Schulze Fachverband Motivation Daten werden zunehmend elektronisch gespeichert und übermittelt Daten können

Mehr

Datenschutzvereinbarung. Auftragsdatenverarbeitung gemäß 11 BDSG. Datenschutzvereinbarung zwischen. (im nachfolgenden Auftraggeber genannt) und der

Datenschutzvereinbarung. Auftragsdatenverarbeitung gemäß 11 BDSG. Datenschutzvereinbarung zwischen. (im nachfolgenden Auftraggeber genannt) und der 1/6 Datenschutzvereinbarung zwischen (im nachfolgenden Auftraggeber genannt) und der GSG Consulting GmbH -vertreten durch deren Geschäftsführer, Herrn Dr. Andreas Lang- Flughafenring 2 44319 Dortmund (im

Mehr

Mitarbeiter-Merkblatt zum Datenschutz (Unverbindliches Muster)

Mitarbeiter-Merkblatt zum Datenschutz (Unverbindliches Muster) Anlage 5: Mitarbeiter-Merkblatt zum Datenschutz Mitarbeiter-Merkblatt zum Datenschutz (Unverbindliches Muster) Bei Ihrer Tätigkeit in unserem Unternehmen werden Sie zwangsläufig mit personenbezogenen Daten

Mehr

Merkblatt zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach 4f, 4g BDSG

Merkblatt zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach 4f, 4g BDSG Merkblatt zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach 4f, 4g BDSG Wann ist das Bundesdatenschutzgesetz anwendbar? Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) gilt gemäß 1 Abs. 2 Nr. 3 BDSG für alle nicht öffentlichen

Mehr

Webhosting Service-Vertrag

Webhosting Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) CB-Webhosting.de ist ein Projekt von Computer Becker Computer Becker Inh. Simon Becker Haupstr. 26 a 35288 Wohratal-Halsdorf Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Durch die Nutzung dieses Internetangebots erkennen Sie die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an:

Durch die Nutzung dieses Internetangebots erkennen Sie die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an: Allgemeine Geschäftsbedingungen Durch die Nutzung dieses Internetangebots erkennen Sie die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an: 1. Allgemeines, Geltungsbereich 1.1 Gegenstand der nachfolgenden

Mehr

Nutzungsbedingungen für Bildmaterial der J.J Darboven GmbH & Co.KG Bilddatenbank Vending

Nutzungsbedingungen für Bildmaterial der J.J Darboven GmbH & Co.KG Bilddatenbank Vending Nutzungsbedingungen für Bildmaterial der J.J Darboven GmbH & Co.KG Bilddatenbank Vending 1. Geltungsbereich 1.1 Diese Bestimmungen gelten für die Nutzung des Bildmaterials, z.b. Produktfotos, Mood- Bilder,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Cloud Storage V 1.0. Stand: 04.07.2011

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Cloud Storage V 1.0. Stand: 04.07.2011 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Cloud Storage V 1.0 Stand: 04.07.2011 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS CLOUD STORAGE... 3 Preise... 3 Vertragslaufzeit

Mehr

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1/5 SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1. VERTRAGSGEGENSTAND Vereinbarungsgegenstand ist die Einräumung des nachstehend unter Ziffer 2 des Vertrages aufgeführten Nutzungsrechtes an der

Mehr

Diese AGB gelten für sämtliche Inhalte, Funktionen und sonstige Dienste, die wir Ihnen über smarthandwerk re anbieten und zur Verfügung stellen.

Diese AGB gelten für sämtliche Inhalte, Funktionen und sonstige Dienste, die wir Ihnen über smarthandwerk re anbieten und zur Verfügung stellen. Nutzungsbedingungen smarthandwerk remote edition 1 Allgemeine Bestimmungen 1. Vertragspartner smarthandwerk remote edition (nachfolgend: smarthandwerk re oder Software ) ist ein Service der blue:solution

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

Anlage SH, Miete eines Shared-Hosting-Paketes (Teilmiete eines Webservers)

Anlage SH, Miete eines Shared-Hosting-Paketes (Teilmiete eines Webservers) Anlage SH, Miete eines Shared-Hosting-Paketes (Teilmiete eines Webservers) Vorwort Diese besonderen Bedingungen (SH) regeln die technischen und finanziellen Bedingungen nach denen OVH sich verpflichtet,

Mehr

Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen

Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen Allgemeines Für Bestellungen und Aufträge von Gesellschaften der uvex group (nachfolgend uvex ) für Agenturleistungen (z.b. Anzeigen-

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Cloud-App- Hosting

Allgemeine Geschäftsbedingungen Cloud-App- Hosting Allgemeine Geschäftsbedingungen Cloud-App- Hosting Stand: 1.März 2014 1. Allgemeines 1.1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Hosting von Programmen (z.b. JTL-WAWI oder Buchhaltungsprogramm)

Mehr

Der Bürgermeister Drucksache-Nr. 26/15 1.2/10 50 van ö.s. X nö.s. In den Haupt- und Finanzausschuss (16.06.2015) / / In den Rat (23.06.

Der Bürgermeister Drucksache-Nr. 26/15 1.2/10 50 van ö.s. X nö.s. In den Haupt- und Finanzausschuss (16.06.2015) / / In den Rat (23.06. Der Bürgermeister Drucksache-Nr. 26/15 1.2/10 50 van ö.s. X nö.s. In den Haupt- und Finanzausschuss (16.06.2015) / / In den Rat (23.06.2015) / / Öffentlich-rechtliche Vereinbarung über die Bereitstellung

Mehr

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Lieferung von elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz für berufliche, landwirtschaftliche und gewerbliche Zwecke mit einem Jahresverbrauch von 10.000 kwh

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. für den Verkauf meteorologischer Leistungen. der MeteoGroup Schweiz AG. Stand: September 2011

Allgemeine Geschäftsbedingungen. für den Verkauf meteorologischer Leistungen. der MeteoGroup Schweiz AG. Stand: September 2011 Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf meteorologischer Leistungen der MeteoGroup Schweiz AG Stand: September 2011 1 Allgemeines, Geltungsbereich 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Teil C Hosting

Allgemeine Geschäftsbedingungen Teil C Hosting Allgemeine Geschäftsbedingungen Teil C Hosting 1 Vertragsgegenstand (1) NetzWerkPlan überlässt dem Kunden den im Angebot in Gigabyte (GB) beschriebenen Speicherplatz auf einem beliebigen Speichermedium

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen nitec GesbR nitec GesbR Einöd 69 8442 Kitzeck im Sausal +43 676 309 02 30 / +43 664 398 70 04 +43 (0)3456 23 08 @ www.nitec.at 1. Allgemeines Die Allgemeinen

Mehr

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung (ADV) nach 11 BDSG. Präambel

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung (ADV) nach 11 BDSG. Präambel Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung (ADV) nach 11 BDSG zwischen nachstehend Auftraggeber genannt und DreamRobot GmbH, Eckendorfer Str. 2-4, 33609 Bielefeld, nachfolgend Auftragnehmer genannt beide

Mehr

Datenschutzerklärung Ihre Daten sind bei uns sicher

Datenschutzerklärung Ihre Daten sind bei uns sicher Datenschutzerklärung für die Angebote des GSI SLV- Fachkräftezentrums Datenschutzerklärung Ihre Daten sind bei uns sicher Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Wir respektieren

Mehr

Sage Archiv-Vertrag Vertragsabschluss im Rahmen des Sage Lohn XL Updates

Sage Archiv-Vertrag Vertragsabschluss im Rahmen des Sage Lohn XL Updates Sage Archiv-Vertrag Vertragsabschluss im Rahmen des Sage Lohn XL Updates 1. Vertragsgegenstand/Kosten Mit Bestellung erwirbt der Kunde kostenpflichtig ein nicht ausschließliches, zeitlich auf die Laufzeit

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

(7) Soweit RESAVIO Leistungen und Dienste unentgeltlich erbringt, können diese jederzeit, ohne Angabe von Gründen eingestellt werden.

(7) Soweit RESAVIO Leistungen und Dienste unentgeltlich erbringt, können diese jederzeit, ohne Angabe von Gründen eingestellt werden. RESAVIO Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1 Vertragsgegenstand und Leistungsbeschreibung (1) RESAVIO ist ein Online-Buchungssystem für temporäre Unterkünfte (wie z.b. Hotels, Pensionen und Ferien-Apartments)

Mehr

Formulierungshilfen für einen Mustervertrag zur Fernwartung zwischen öffentlichem Auftraggeber und öffentlichem oder nicht-öffentlichem Auftragnehmer

Formulierungshilfen für einen Mustervertrag zur Fernwartung zwischen öffentlichem Auftraggeber und öffentlichem oder nicht-öffentlichem Auftragnehmer Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Freie Hansestadt Bremen Formulierungshilfen für einen Mustervertrag zur Fernwartung zwischen öffentlichem Auftraggeber und öffentlichem oder

Mehr

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Wartung von Hardware - WH BITKOM -

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Wartung von Hardware - WH BITKOM - Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.v. - BITKOM - empfiehlt seinen Mitgliedern die Verwendung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unverbindlich für Geschäfte,

Mehr

Auftrag gemaß 11 BDSG Vereinbarung. Webhosting Franken

Auftrag gemaß 11 BDSG Vereinbarung. Webhosting Franken Auftrag gemaß 11 BDSG Vereinbarung zwischen der - nachstehend Auftraggeber genannt - und Webhosting Franken - nachstehend Auftragnehmer genannt - Vorbemerkung Zahlreiche Kunden von Webhosting Franken erheben,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de 1. Grundlegendes Die Internetseite www.hospitality-boerse.de wird von Ralf Schneider, Eimsbütteler Chaussee 84, 20259 Hamburg,

Mehr

FAQ zu Datenschutz, SLA und Datensicherheit PRODATA GmbH

FAQ zu Datenschutz, SLA und Datensicherheit PRODATA GmbH FAQ zu Datenschutz, SLA und Datensicherheit PRODATA GmbH Hosting, Application Management und Geschäftsprozess-Outsourcing Datenschutzbeauftragter: Jens Wiesner Seite 1 1.1 Hosting 1.1.1 Räumliche Voraussetzungen

Mehr

Vertrag Server up2date (Wartungsvertrag für Serversoftware)

Vertrag Server up2date (Wartungsvertrag für Serversoftware) Vertrag Server up2date (Wartungsvertrag für Serversoftware) Vertragsnummer zwischen Name, Vorname/Firma Zusatz Straße, Hs.-Nr. PLZ, Ort Telefonnummer Telefaxnummer E-Mail im nachfolgenden Auftraggeber

Mehr

Digitalisierung: Kundendaten und Mitarbeiterdaten in der Cloud Rechtliche Problemfelder

Digitalisierung: Kundendaten und Mitarbeiterdaten in der Cloud Rechtliche Problemfelder Digitalisierung: Kundendaten und Mitarbeiterdaten in der Cloud Rechtliche Problemfelder Rechtsanwalt Marcus Beckmann Beckmann und Norda - Rechtsanwälte Rechtsanwalt Marcus Beckmann Rechtsanwalt Marcus

Mehr

3. Pflichten des Kunden

3. Pflichten des Kunden ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN von WAZ New Media GmbH & Co. KG für die Erbringung von Telekommunikationsdienstleistungen für die Öffentlichkeit und von Telediensten. AGB für Cityweb DSL Anschlüsse 1.

Mehr

1 Allgemeine Geschäftsbedingungen SaaS (Software as a Service).

1 Allgemeine Geschäftsbedingungen SaaS (Software as a Service). 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen SaaS (Software as a Service). 1 Vertragspartner Vertragspartner sind die Clarix Secura AG (im Folgenden clarix genannt), Laurenzenvorstadt 11, 5000 Aarau und der Kunde.

Mehr

EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10

EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10 EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10 Vertrag über Pflegeleistungen für Standardsoftware* Inhaltsangabe 1 Gegenstand und Bestandteile des Vertrages... 3 1.1 Vertragsgegenstand... 3 1.2 Vertragsbestandteile...

Mehr

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien Nutzungsbestimmungen Online Exportgarantien November 2013 1 Allgemeines Zwischen der Oesterreichischen Kontrollbank Aktiengesellschaft (nachfolgend "OeKB") und dem Vertragspartner gelten die Allgemeinen

Mehr