Die Welt von morgen entdecken MIT EXPERTEN IN SCHWELLENLÄNDER INVESTIEREN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Welt von morgen entdecken MIT EXPERTEN IN SCHWELLENLÄNDER INVESTIEREN"

Transkript

1 Die Welt von morgen entdecken MIT EXPERTEN IN SCHWELLENLÄNDER INVESTIEREN

2 Inhaltsverzeichnis Attraktive Anlageziele 4 Wo die Zukunft zum Leben erwacht 8 Abseits der bekannten Pfade 20 Neue Ziele, neue Risiken? 28 Gemeinsam den Horizont erweitern 30 Templeton Emerging Markets Balanced Fund 32 2

3 Fondsgesellschaft des Jahres 2010, 2011 und 2012 ist eine Auszeichnung des Finanzen Verlags und zeichnet den besten Komplettanbieter in Deutschland aus. 3

4 EINE WELT VOLLER ATTRAKTIVER ANLAGEZIELE. Wo auf der Welt suchen Sie nach Anlagezielen, wenn Sie Ihr Kapital mit großem Wachstumspotenzial anlegen möchten? Prognosen gehen davon aus, dass das Wachstum traditioneller Industrieländer wie Großbritannien oder USA im Jahr 2011 im Durchschnitt bei nur 1,3 % liegen wird. 1 Diese Länder haben außerdem mit hoher Verschuldung, hohen Arbeitslosenzahlen und allgemeiner Konjunkturschwäche zu kämpfen. Schwellen- und Entwicklungsländer wie China, Indien und Brasilien hingegen werden voraussichtlich deutlich stärker um durchschnittlich 7 % wachsen. 1 Vielleicht haben Sie bereits Schwellenländerinvestments in Ihrem Portfolio. Bedenkt man aber, dass eine Reihe von Schwellenmärkten an Dynamik gewinnt, eine immer größere Rolle auf dem Weltmarkt spielt und gleichzeitig erhebliches Wachstumspotenzial bietet, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt sein, um dieses Engagement auszubauen und verstärkt Schwellenländerwerte zu kaufen. 1 Internationaler Währungsfonds (IWF), World Economic Outlook. Stand: September 2011 (Daten für 2011 sind Schätzwerte). 4

5 Wo ist das Wirtschaftswachstumsklima freundlicher? Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts 1 (jährliche Veränderung in %) 2 Die Grafik zeigt, dass auch unter Berücksichtigung der aktuellen Wirtschaftslage viele Schwellenländer 2011 voraussichtlich deutlich höhere Wachstumsraten verzeichnen 20 werden % als Industrieländer wie die USA, Großbritannien oder Japan. 15 % 10 % 5 % 0 % -5 % Schwellenländer Katar China Indien Nigeria Türkei Chile Industrieländer Indonesien Peru Vietnam Malaysia Russ. Föderation Südkorea Polen Mexiko Brasilien Südafrika VAE Österreich Deutschland Australien USA Ägypten Großbritannien Italien Irland Japan Portugal Griechenland Bereits jetzt produzieren Schwellen- und Entwicklungsländer 49 % der weltweit hergestellten Waren und Dienst leistungen. Diese Zahl dürfte jedes Jahr weiter steigen und 2016 bei 54 % liegen. 3 Zudem möchten Schwellenländer ausländische Investoren anziehen, betreiben effektive Wirtschaftspolitik und wachsen damit tendenziell wesentlich schneller als Industriestaaten. Damit können sie eine attraktive Alternative für Anleger darstellen, die langfristiges Kapitalwachstum anstreben. Schwellen- und Entwicklungsländer wie China, Indien und Brasilien hingegen werden voraussichtlich um durchschnittlich 7 % wachsen. 1 Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist eine der wichtigsten Wirtschaftskennzahlen. Ziel des BIP ist es, den Zustand der Wirtschaft eines Landes in einer einzigen Zahl auszudrücken. Es gibt in der Regel den gesamten Marktwert aller Waren und Dienstleistungen an, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums (normalerweise 12 Monate) durch Arbeit und Kapital in einem Land hergestellt werden. 2 IWF, World Economic Outlook. Stand: September 2011 (Daten für 2011 sind Schätzwerte). 3 IWF, World Economic Outlook. Stand: September Anteil des Bruttoinlandsprodukts in Kaufkraftparitäten im Vergleich zur Welt. 5

6 Die Welt dreht sich Schwellen- und Grenzmärkte, auch Emerging Markets und Frontier Markets genannt, kennzeichnen wirtschaftlich weniger entwickelte Länder mit kleineren Finanzmärkten und niedriger Liquidität. Diese Länder machen 77 % der Landmasse der Welt aus. 86 % der Weltbevölkerung leben hier. Schwellenländer und Grenzmärkte besitzen 64 % aller ausländischen Devisenreserven; 28 % der Aktienmarktkapitalisierung weltweit 1 und 13 % der weltweiten Verschuldung 2 entfallen auf diese Länder. Und wie wir bereits gesehen haben, werden in Schwellen- und Grenzmärkten beeindruckende 49 % des weltweiten BIP erzeugt. 3 Es ist also an der Zeit, sich näher mit Schwellenländern zu beschäftigen und sich mit ihren Volkswirtschaften, Unternehmen, Währungen und Perspektiven auseinanderzusetzen. Franklin Templeton Investments ist seit über 20 Jahren einer der Pioniere auf diesen Märkten. Deswegen sind wir genau der richtige Partner, um Sie auf Ihrer Entdeckungsreise zu begleiten. 1 Weltbank, 2011; Daten für BIS Quarterly Review. Stand: September 2011, Inhaberschuldverschreibungen in Milliarden US-Dollar. 3 IWF, World Economic Outlook. Stand: September

7 Was sind Schwellenmärkte? Die International Finance Corporation, eine Gesellschaft der Weltbankgruppe, führte 1986 den Begriff Emerging Markets (Schwellenmärkte) ein. Damals ließen sich sechs Länder dieser Gruppe zuordnen: Mexiko, Singapur, Malaysia, Hongkong, Thailand und die Philippinen. Entsprechend der MSCI-Klassifizierung 1 gelten einige dieser ursprünglichen Märkte wie Singapur und Hongkong heute als Industrieländer. In diese Kategorie fallen heute aber auch wirtschaftliche Schwergewichte wie China, Indien und Brasilien, die Türkei, Russland, Südafrika und andere schnell wachsende Märkte. Welche Chancen gibt es? Investitionen in sehr dynamische Unternehmen, die in wachstumsstarken Ländern angesiedelt sind. Vorteile aus einer wahrscheinlichen, langfristigen internationalen Verschiebung zugunsten wachsender Volkswirtschaften und deren Währungen. Anlagen in Staats- und Unternehmensanleihen im Kontext wachstumsstarker Länder. Aktuell werden 21 Länder im MSCI Emerging Markets Index geführt, während der MSCI Frontier Markets Index 25 Staaten listet. Damit ergeben sich allein aus diesen beiden Indizes 46 möglicherweise attraktive Anlageziele MSCI. Alle Rechte vorbehalten; Morgan Stanley Capital International berechnet internationale Branchen- und Länderindizes, die als Vergleichsmaß für Fondsportfolios dienen (www.msci.com). 7

8 WO DIE ZUKUNFT ZUM LEBEN ERWACHT. Was bietet die Welt in puncto Wirtschaftswachstum und Anlagemöglichkeiten? Schauen Sie sich die Emerging Markets genauer an. Schwellenmärkte sind auf der ganzen Welt verteilt. Hohe BIP-Wachstumsraten und eine große Bevölkerung zeichnen China, Brasilien, Indien und andere aufstrebende Länder aus. Betrachtet man finanzielle Merkmale, so unterscheiden sich Schwellenländer von vielen Industriestaaten deutlich dadurch, dass die Staatsverschuldung in Schwellenmärkten niedrig ist, während diese gleichzeitig hohe Bestände an Auslandsdevisen halten. China beispielsweise besitzt zurzeit Währungsreserven in Höhe von 2,9 Billionen US-Dollar mehr als alle anderen Länder der Welt. 1 Ganze 86 % der Weltbevölkerung leben in Schwellenländern. 2 Für ihre Grundversorgung werden Kleidung, Nahrung, Wohnraum, Energie und eine Infrastruktur benötigt und vieles davon stellen lokale Lieferanten und Behörden vor Ort zur Verfügung. Angesichts dieser hohen Nachfrage nach Waren und Dienstleistungen entstehen Märkte für eine wachsende Zahl von Unternehmen, die einheimische Mitarbeiter einstellen. So gelangt wiederum mehr Geld zurück in den Wirtschaftskreislauf und neue Nachfrage entsteht. Riesige Arbeitskraftressourcen ziehen außerdem viele ausländische Unternehmen an, die Produktion, IT- und Dienstleistungen auslagern. Auch diese Entwicklung trägt zu Einkommenssteigerungen bei und fördert die Entstehung einer wachsenden, sehr ehrgeizigen Mittelklasse, die wenig Schulden macht und viel Geld spart. 1 IWF, World Economic Outlook Database Weltbank, 2011; Daten für Daten Automobile Indien aus

9 Während die Menschen wohlhabender werden und die Lebensstandards in Schwellenländern steigen, zieht damit die Nachfrage nach allen möglichen Waren wie Autos, Waschmaschinen und Fernsehgeräten kräftig an. Hier liegt unglaublich großes Potenzial. Ein Beispiel: In Indien besitzen zurzeit 1,5 % der Bevölkerung ein Auto (Deutschland: 55,4 %), 6,1 % haben einen Computer (Deutschland: 85,7 %), 61,4 % der Inder sind Besitzer eines Handys (Deutschland: 127 %). 2 Schwellenmärkte profitieren vom zunehmenden Abbau dieser Unterschiede zwischen Industriestaaten und Schwellenländern. 86 % der Weltbevölkerung leben in Schwellenländern. Potenzial für mehr Konsum 2 127,0% 85,7% 82,5% 104,1% Automobile Mobilfunktelefone Computer Internetnutzer 55,4% 61,4% 64,0% 34,9% 35,4% 19,8% 27,1% 23,7% 1,5% 6,1% 4,2% 3,7% DEUTSCH- LAND Bevölkerung BRASILIEN INDIEN CHINA 81,7 Mio 194 Mio 1,2 Mrd 1,3 Mrd Bevölkerung Bevölkerung Bevölkerung Auch Banken dürften von Umwälzungen im Privatkundengeschäft profitieren. Millionen von Menschen in Schwellenländern besitzen noch kein Bankkonto, werden jedoch voraussichtlich bald eins haben. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass diese Verbraucher dann auch Kleinkredite und später einmal Kreditkarten nachfragen werden. 9

10 Vielversprechende Aussichten Eine Reihe von Regierungen in Schwellenländern mit wachsenden Volkswirtschaften investiert Milliardenbeträge in Infrastrukturprojekte: Das Straßen- und Schienennetz wird erweitert, neue Schulen und Universitäten werden errichtet und zusätzlicher Wohnraum wird geschaffen. Diese Aktivitäten erfordern Arbeitskräfte und Materialien, die wiederum zu weiterem Wachstum bei lokalen Unternehmen und höheren Löhnen führen und damit letztlich die inländische Nachfrage anheizen. Einige Beispiele für Großprojekte sind die Rennstrecke Buddh International Circuit in Indien sowie die Stadien Green Point und Durban, die für die FIFA Weltmeisterschaft in Südafrika gebaut wurden. Indien hat angekündigt, Infrastrukturausgaben für Straßenbau, Stromversorgung und Häfen in den nächsten fünf Jahren auszubauen. 1 Indien hat angekündigt, Infrastrukturausgaben auszubauen. 10

11 In der Kapitalisierung von Aktien- und Geldmärkten spiegelt sich dieses rasche Wachstum wider. Zum Beispiel steigt die Zahl der Börsenneuzugänge rasant an. Gut Mrd. US-Dollar wurden 2010 im Zuge von IPOs (Initial Public Offerings bzw. Börsengängen) aufgebracht. Keine zehn Jahre zuvor, im Jahr 2000, lag diese Zahl noch bei gut 43 Mrd. US-Dollar. 2 Mit dem Ausbau der Aktienmärkte stehen auch mehr Anlagemöglichkeiten zur Verfügung Unternehmen mit einem Wert von über 1 Mrd. US-Dollar haben ihren Sitz in einem Schwellenland. Trotz ihrer Größe sind viele dieser Firmen auf internationaler Ebene (noch) nicht allgemein bekannt. Drei der zehn größten Unternehmen der Welt sitzen beispielsweise in China: Sinopec, State Grid und China National Petroleum. 1 Germany Trade & Invest. Stand: April World Federation of Exchange 2011, Dealogic/Templeton. Stand: April MSCI Index Anzahl an Unternehmen mit Marktkapitalisierung von 1 Mrd. US-Dollar oder mehr. 11

12 Potenziale vor Ort erkennen Schwellenländer nehmen 77 % der weltweiten Landmasse ein. Da überrascht es nicht, dass ihr Anteil am internationalen Vorkommen der knappen Ressourcen Öl, Erdgas, landwirtschaftliche Nutzfläche sowie Minerale und deren Metalle so hoch ist. Chile und Peru beispielsweise gehören zu den weltweit führenden Kupferproduzenten. Das größte Gasunternehmen der Welt sitzt in Russland. Brasilien ist ein wichtiger Exporteur von Eisenerz und weichen Rohstoffen wie Sojabohnen und Kaffee. Brasilien ist ein wichtiger Exporteur von Eisenerz und weichen Rohstoffen wie Sojabohnen und Kaffee. Vietnam besitzt reiche Vorkommen an Phosphaten, Kohle, Mangan, Bauxit und Chromaten. Südafrika gehört nicht nur zu den größten Goldproduzenten, sondern besitzt außerdem große Vorräte an Platin und anderen Edelmetallen und -steinen. 12

13 Mit lokalen Währungen Gewinne erzielen Industrieländer müssen die Schulden abbauen, die sie über Jahre hinweg angesammelt haben. Dementsprechend stehen ihnen weniger Möglichkeiten zur Verfügung, Wirtschaftswachstum zu stimulieren. Um ausländisches Kapital anzuziehen, müssen Industriestaaten unter Umständen sogar mehr bezahlen. Schwellenländer wie China, Brasilien und Indien hingegen können ihre eigenen, oft erheblichen Reserven einsetzen, um Zukunftsinvestitionen für ihre Wirtschaft zu tätigen. Diese Länder können außerdem ausländische Kapitalgeber anlocken, die ebenfalls von ihrer Wirtschaftsleistung profitieren wollen. Die untenstehende Grafik zeigt, dass sich diese Diskrepanz nach Expertenmeinung noch fortsetzen wird. Schwellenländer entwickeln sich weiter. Um große Infrastruktur- und Verkehrsprojekte finanzieren zu können, müssen sie Kapital aufbringen. Daraus ergeben sich weitere Anlagemöglichkeiten. Einige große institutionelle Investoren haben sich angesichts der Kombination aus gesundem Wirtschaftswachstum und niedriger Staatsverschuldung, die Schwellenländer auszeichnet und Potenzial für hohe Erträge bietet, bereits dazu entschlossen, ihr Engagement in aufstrebenden Kreditmärkten auszubauen. Die steigende Nachfrage nach Anleihen von Schwellenländern hat unterdessen manche Staaten dazu veranlasst, zum ersten Mal überhaupt bzw. zum ersten Mal seit vielen Jahren Anleihen zu begeben; sie können in lokalen Währungen oder in Währungen der Industrienationen wie US-Dollar oder Euro erworben werden. Die Währungen von Schwellenländern könnten außerdem gegenüber den Währungen der Industriestaaten an Wert gewinnen. In einigen Fällen könnten Währungseffekte für die gesamte Kapitalrendite sogar wichtiger sein als die Marktentwicklungen. Aktien, Renten und Währungen können in Schwellenländern attraktive Möglichkeiten bieten. Staatsverschuldung in % des BIP Euro Zone G7- Staaten Schwellen- & Grenzmärkte USA Japan Italien Russ. Föderation Deutschland Großbritannien Indien Indonesien Brasilien China Mexiko (P) 2016 (P) Es gibt keine Garantie dafür, dass sich Vorhersagen, Schätzungen oder Prognosen bewahrheiten. (P) = Prognose. IWF, World Economic Outlook. Stand: September

14 Emerging MarketS: CHINA UND INDIEN. Chinas Außenhandel treibt die Weltwirtschaft an. In den vergangenen 10 Jahren wuchs das Exportvolumen Chinas jährlich um rund 17 %, der gesamte Welthandel im Vergleich um 3 % pro Jahr. Aber auch die Importe haben sich im letzten Jahrzehnt verfünffacht, womit das Land für ausländische Investoren zu einem wichtigen Faktor geworden ist. Im Raum Asien / Pazifik ist China für viele Staaten der wichtigste Importmarkt geworden. 1 Aber auch Europa profitiert von der Konjunkturentwicklung. So ist China in 2011 zum viertwichtigsten Handelspartner Deutschlands aufgerückt. 2 China zählt mittlerweile über 1,3 Milliarden Einwohner. Im Zuge der schnellen Industrialisierung entsteht hier eine große und weiter wachsende Mittelschicht, deren Kaufkraft erheblich steigen dürfte. 3 Das Land besitzt im weltweiten Vergleich die meisten Auslandsdevisen und verfügt über reiche natürliche Ressourcen. China setzt sich außerdem für grüne Energie ein und ist auf wirtschaftliche Entwicklung ausgerichtet. All dies trägt dazu bei, dass China die USA als größte Wirtschaftsmacht der Welt schon Mitte des Jahrhunderts überholen dürfte. Das Land verzeichnet seit über zehn Jahren beeindruckende BIP-Wachstumsraten und betreibt aktives Management seiner Geld- und Währungspolitik, um einer möglichen Überhitzung der Wirtschaft vorzubeugen. 1 Stand: 7. Dezember Manager Magzin 11. November CIA The World Factbook. Stand:

15 Indien ist der dominierende Akteur in Südostasien. Das Land hat fast 1,2 Milliarden Einwohner, die im Durchschnitt jünger als 30 Jahre sind. 1 Es gehört zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt; für das Jahr 2011 wird ein Wachstum des realen BIP um 8,0 % erwartet. 2 Angesichts des großen Arbeitskräfteangebots sowie der jungen und dynamischen Erwerbsbevölkerung ist es wohl kaum überraschend, dass der Großteil der indischen Wirtschaftsleistung im Dienstleistungssektor erzeugt wird (57,7 % vom BIP). Dieser Bereich umfasst auch die riesige Outsourcing- Branche, die dafür verantwortlich ist, dass die IT- und Call-Center-Dienste zahlreicher Unternehmen auf der ganzen Welt von Indien aus unterstützt werden. 3 Dank dieser sehr guten Wachstumsaussichten zieht Indien in großem Umfang ausländische Investitionen an. Die Regierung nutzt dieses Kapital zur Verbesserung der überlasteten Infrastruktur: Milliardenbeträge fließen in den Bau von Schienenwegen, Häfen, Bildungseinrichtungen und Wohnraum. 1 CIA The World Factbook. Stand: IWF, World Economic Outlook. Stand: September 2011 (Daten für 2011 sind Schätzwerte). 3 Ministry of Finance, Department of Economic Affairs, Economic Division India

16 Emerging Market: Brasilien. Brasiliens Außen- und Binnenmärkte florieren. Das Wirtschaftswachstum könnte in ,8 % erreichen. 1 Brasilien ist mit Abstand die größte Wirtschaftsmacht in Südamerika und die sechstgrößte Wirtschaftskraft der Welt. 2 Der Fläche nach ist Brasilien nur wenig kleiner als die USA. Das Land hat über 200 Millionen Einwohner und eine insgesamt junge Bevölkerung. 3 Brasilien investiert massiv in Infrastrukturprojekte, einschließlich Gebäuden, Schienenwegen, Brücken, Flughäfen, Pipelines und Wohnraum. Der Gastgeber der FIFA Weltmeisterschaft 2014 und der Olympischen Sommerspiele 2016 baut außerdem neue Sportstätten. Angesichts des Schwerpunkts auf Infrastrukturverbesserungen und des großen Verbraucherstamms hat Brasilien großartige Möglichkeiten für fortgesetztes Wirtschaftswachstum. 16

17 Das Land ist reich an natürlichen Ressourcen und hat eine Reihe grüner Programme ins Leben gerufen. Die brasilianische Regierung sorgt für den Einsatz von Biokraftstoffen in Autos. Einer der größten Produzenten und Exporteure von Eisenerz des Landes investiert jährlich mehr als 600 Millionen US-Dollar in Umweltschutzprojekte. Das Baumpflanzprojekt des Unternehmens nimmt eine ebenso große Fläche ein wie der Bergbaubetrieb. Im Rahmen des Programms werden über drei Milliarden Bäume geschützt. Das Unternehmen setzt auf umfassenden Schienenverkehr und plant Lokomotiven und schwere Maschinen einzusetzen, die mit Biodiesel aus Palmöl betrieben werden. 1 IWF, World Economic Outlook. Stand: September 2011 (Daten für 2011 sind Schätzwerte). 2 zeit.de, CIA The World Factbook

18 Emerging Market: TÜRKEI. Vielen wohl eher als Urlaubsland denn als Anlageziel bekannt, ist es der Türkei jedoch mithilfe guter Wirtschaftspolitik gelungen, die Finanzkrise besser zu bewältigen als manch anderes europäisches Land. In den letzten zehn Jahren hat die Türkei viele Reformen umgesetzt, um ihre Wirtschaft voranzubringen. In diesem Zusammenhang sind zahlreiche Unternehmen privatisiert worden. Allein im Jahr 2009 wurden Verträge über den Übergang von staatlichen Firmen in Privatbesitz mit einem Gesamtwert von 2,3 Milliarden US-Dollar abgeschlossen. 18

19 Im Jahr 2011 soll die Türkei ein Wirtschaftswachstum von rund 8 % erreichen. Mit einer prognostizierten Staatsverschuldung von 40,3 % für 2011 liegt das Land deutlich unter dem Durchschnitt der EU-Länder. 1 Die Türkei ist ein wichtiger Exporteur von Textilwaren, Eisen und Stahl. Der Fahrzeugbau und die Elektronikindustrie gewinnen zunehmend an Bedeutung. 2 1 Franklin Templeton Investments; IWF, World Economic Outlook. Stand: September 2011 (Daten für 2011 sind Schätzwerte). 2 CIA The World Factbook 2011; Germany Trade & Invest. Stand: Mai

20 frontier markets: ABSEITS DER bekannten PFADE. Entdecken Sie die Welt der Frontier Markets Die Grafik gibt einen Überblick über einige Grenzmärkte, mit denen sich Franklin Templeton Investments beschäftigt. 1, 2 Ägypten Rumänien Nigeria Bevölkerung (Mio.) 81 BIP (Mrd. USD) 232 BIP (USD pro Kopf) Marktkapitalisierung (Mio. USD) Anzahl Börsennotierungen 211 Bevölkerung (Mio.) 21 BIP (Mrd. USD) 185 BIP (USD pro Kopf) Marktkapitalisierung (Mio. USD) Anzahl Börsennotierungen Bevölkerung (Mio.) 158 BIP (Mrd. USD) 247 BIP (USD pro Kopf) Marktkapitalisierung (Mio. USD) Anzahl Börsennotierungen 215 Vietnam Katar Kenia Bevölkerung (Mio.) 87 BIP (Mrd. USD) 122 BIP (USD pro Kopf) Marktkapitalisierung (Mio. USD) Anzahl Börsennotierungen 554 Bevölkerung (Mio.) 2 BIP (Mrd. USD) 173 BIP (USD pro Kopf) Marktkapitalisierung (Mio. USD) Anzahl Börsennotierungen 44 Bevölkerung (Mio.) 41 BIP (Mrd. USD) 36 BIP (USD pro Kopf) 882 Marktkapitalisierung (Mio. USD) Anzahl Börsennotierungen 53 20

21 Viele Schwellenländer wachsen und machen den Industrieländern mit Umfang und Auswahl Konkurrenz. Gleichzeitig erregt eine neue Gruppe von Anlagezielen Aufmerksamkeit. Die sogenannten Grenzmärkte oder Frontier Markets sind die Schwellenländer der Zukunft. Risikofreudigere Anleger, die die Chancen einer frühen Investition nutzen wollen, können Grenzmarktwerte in ihre Portfolios aufnehmen. Diese Grenzmärkte beeindrucken mit außergewöhnlichen Wachstumsraten. Prognosen für das Jahr 2011 rechnen beispielsweise mit 5,7 % Wachstum in Vietnam, 6,9 % in Nigeria und 18,7 % in Katar. Dem gegenüber steht ein durchschnittliches Wachstum von gerade einmal 1,6 % in Industrieländern. 1 Frontier Markets sind kleiner und weniger weit entwickelt als Schwellenländer. Diese Volkswirtschaften befinden sich noch in einem früheren Entwicklungsstadium; Kapitalmärkte werden gerade erst langsam geöffnet und beginnen zu expandieren. Daraus ergibt sich, dass häufig keine umfassenden Analysen über diese Märkte vorliegen; sie zeichnen sich außerdem durch einen niedrigen Anteil ausländischen Eigentums und hohe Nachfrage nach ausländischem Kapital aus. Grenzmärkte sind deswegen häufig unvorbelastet und empfangen frühe (und erfahrene) Investoren mit offenen Armen, während sie möglicherweise starkes oder sogar atemberaubendes künftiges Wachstum in Aussicht stellen. Die nebenstehende Tabelle gibt einen Überblick über einige Grenzmärkte, mit denen sich Franklin Templeton Investments beschäftigt. 1 IWF, World Economic Outlook Database Weltbank

22 Frontier Markets: AFRIKA. In Afrika liegen einige der größten Vorkommen an natürlichen Ressourcen. Afrika hat gute Aussichten. Dafür gibt es drei Gründe: Rohstoffreichtum: In Afrika liegen einige der größten Vorkommen an natürlichen Ressourcen, die zum größten Teil noch nicht erschlossen sind. Eine junge und wachsende Bevölkerung, die sich mit besserer Bildung und Ausbildung zu einem wichtigen Produktionsfaktor für erweiterte Produktionsbetriebe und Bergbauunternehmen entwickeln kann. Erhöhtes Interesse von reichen Schwellenländern. Staaten wie Russland und Brasilien suchen weltweit nach Expansionsmöglichkeiten für ihre Unternehmen und sind zunehmend gewillt, in Afrika für den afrikanischen Markt zur produzieren. 22

23 Die Bemühungen südafrikanischer Unternehmen, ihren internationalen Marktanteil zu erhöhen, in Verbindung mit fähigen Managementteams können dazu beitragen, in Südafrika günstige Investmentgelegenheiten zu finden. Die steigende Nachfrage nach Rohstoffen auf dem Weltmarkt sowie die Erholung der Binnennachfrage sollten das Wirtschaftswachstum in Südafrika ebenfalls an treiben. Neben Südafrika richten wir unseren Blick auch auf weniger bekannte afrikanische Grenzmärkte. Dazu gehört zum Beispiel Nigeria, ein Land, das sich regional zu einer echten Wirtschaftsmacht entwickeln kann. Regionale Märkte wie Ägypten und Kenia gewinnen ebenfalls an Attraktivität. 23

24 Frontier Market: Vietnam. 87 Mio. Einwohner stützen eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt. Vietnam ist ein vergleichsweise illiquider Markt, den die Analysten trotz recht großer Bekanntheit bisher eher vernachlässigt haben. Interessant machen das Land sein hohes Wirtschaftswachstum für 2011 wird ein Anstieg von mehr als 6 % erwartet und attraktive demografische Strukturen. 24

25 Das Durchschnittsalter der 87 Millionen Vietnamesen liegt bei knapp über 27 Jahren; 90 % der Bevölkerung sind alphabetisiert. Englisch setzt sich immer stärker als zweite Sprache nach Vietnamesisch durch. Die Stärken des Landes sind vielfältige natürliche Ressourcen, Erdgasreserven, ein Investitionsboom, starker Konsum und steigende Exportzahlen. Quelle: Franklin Templeton Investments; CIA The World Factbook

26 26 Die neuen Grenzmärkte haben das Potenzial für besonders hohe Wachstumsraten.

27 Zusätzliche Diversifikation Frontier Markets haben sich in der Vergangenheit durch geringe Korrelation mit anderen Märkten ausgezeichnet. Das ist ein weiterer Vorteil, bedeutet es doch, dass Grenzmärkte sich unter normalen Marktbedingungen anders entwickeln als Industriestaaten und Schwellenländer. Wiederholt sich die Geschichte? Die Geschichte wiederholt sich nie Punkt für Punkt. Jedoch haben diese Märkte große Ähnlichkeit mit Ländern wie Brasilien oder China vor zwanzig Jahren und können damit eine aktuelle Gelegenheit für Investitionen mit hohem Risiko und hohen Renditechancen darstellen. Es gibt außerdem Grenzmärkte in fünf verschiedenen Regionen der Welt; deswegen haben diese Länder im Hinblick auf starke Branchen und Zugang zu natürlichen Ressourcen häufig einmalige Merkmale. Die neuen Grenzmärkte haben das Potenzial, von einem geringen Niveau aus besonders hohe Wachstumsraten zu erzielen und das häufig zu sehr attraktiven Preisen. Es gibt außerdem nur eine geringe Korrelation zwischen den einzelnen Mitgliedern dieser Gruppe: Die Entwicklung eines Grenzmarktes kann sich grundlegend von der eines anderen unterscheiden. Ein ausgewogenes Portfolio kann also durch die Beigabe von Grenzmarktwerten weiter diversifiziert werden, um die Gesamtportfoliovolatilität zu reduzieren. 27

28 NEUE ZIELE, NEUE RISIKEN? Wir haben ausführlich die wachsende Bedeutung von Schwellenländern und Grenzmärkten dargestellt. Dennoch sind sie nicht für jeden Investor die richtige Wahl. Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden. Auch die Volkswirtschaften und Währungen von Industriestaaten können unter Druck geraten, wenn sich die Marktbedingungen ändern. Allerdings kann die Volatilität in Schwellen- und Grenzmärkten höher sein als in anderen, besser etablierten Märkten. Dadurch kann es plötzlich zu erheblichen kurzfristigen Wertverlusten kommen. Schwellenländer befinden sich außerdem in verschiedenen Entwicklungsphasen und können zusätzlichen Risiken in Verbindung mit politischen, gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Veränderungen ausgesetzt sein. Besonders in kleinen Ländern und bei kleinen Unternehmen ist es möglicherweise nicht einfach, schnell Anlagen zu kaufen bzw. zu verkaufen. Es kann außerdem schwierig sein, Kapital kurzfristig aus einem Land abzuziehen, wenn beispielsweise Währungsbeschränkungen gelten. Investitionen in Schwellenländer oder Grenzmärkte eignen sich eher nicht für Anleger, die beständige, regelmäßige und zuverlässige Kapitalerträge, vor allem über einen vergleichsweise kurzen Zeitraum, erzielen möchten. Schwellenländer sollten als langfristige An lagechance betrachtet werden. Nicht alle Schwellen- und Grenzmärkte erfüllen hohe Transparenzstandards im Hinblick auf Corporate Governance oder allgemeine Geschäftsmethoden. Es ist deswegen wichtig, Investitionen mit einem Fondsmanager zu tätigen, der die Unternehmen und Länder, in die er investiert, sehr gut kennt. Fazit: Abschließend bleibt festzuhalten: Der wirtschaftliche Schwerpunkt verschiebt sich immer weiter zugunsten schnell wachsender Länder und Volkswirtschaften. Investitionen in Schwellenländer sind zwar zwangsläufig mit einigen Kapitalrisiken verbunden, bieten jedoch langfristig auch die Aussicht auf höhere Renditen. 28

29 Einzigartiges Wachstumspotenzial Die untenstehende Grafik veranschaulicht zwei zentrale Aspekte von Schwellenländern. Zum einen sind Erträge Schwankungen ausgesetzt. Schwellenländer sind genau wie alle anderen Finanzmarktanlagen nicht stetig angestiegen. Beeindruckende Wachstumsphasen werden von Zeiten unterbrochen, in denen die Erträge deutlich gesunken sind. Oft sind die Reaktionen der Anleger auf häufig kurzfristige gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Spannungen in einem Land bzw. einer Region die Ursache für solche Einbrüche. Die Grafik zeigt jedoch auch, dass sich Schwellenländer insgesamt im Betrachtungszeitraum von Dezember 1998 bis Juni 2010 deutlich besser entwickelt haben als Industrieländer. Auf teilweise starke Rückgänge folgten dynamische und nachhaltige Erholungsphasen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Hinweis auf die künftige Wertentwicklung. Schwellenländer haben sich langfristig besser entwickelt als Industriestaaten Index Entwicklung Nov 96 Nov 97 Nov 98 Nov 99 Nov 00 Nov 01 Nov 02 Nov 03 Nov 04 Nov 05 Nov 06 Nov 07 Nov 08 Nov 09 Nov 10 Nov 11 Aktien Industrieländer Aktien Emerging Markets Renten Industrieländer Renten Emerging Markets Hohes Maß an Diversifikation Die Beimischung von Schwellenländerwerten in Ihr Portfolio kann dazu beitragen sich vor dem Risiko zu schützen, dass die unterdurchschnittliche Entwicklung eines bestimmten Landes oder Sektors sich nachteilig auf Ihre Rendite auswirkt. noch andere Anlagemöglichkeiten außerhalb der Aktienmärkte. Investoren können Rentenportfolios durch die Beimischung von Schwellenländeranleihen verbreitern, um Diversifizierungsvorteile zu nutzen, während gleichzeitig die Chance auf hohe Renditen besteht. Es bestehen jedoch noch mehr Diversifizierungsvorteile. Schwellenländer sind unterschiedlich und es muss nicht zwangsläufig ein Zusammenhang zwischen der Entwicklung zweier Länder bestehen. Für Länder wie Russland sind die Wachstumsaussichten beispielsweise gut, wenn der Ölpreis hoch ist. Indien hingegen profitiert von einer wachsenden Binnenwirtschaft. Ein Portfolio aus Schwellenmarkt-Werten impliziert also schon eine gewisse Diversifikation, die noch weiter verstärkt werden kann, indem man zusätzlich in Grenzmärkte investiert. Schwellenländer bieten außerdem Investitionen müssen immer auf das eigene Risikoprofil abgestimmt werden. Schwellenländerwerte eignen sich in der Regel jedoch eher für Anleger, deren Portfolio die anderen großen Anlageklassen bereits enthält. Anleger, die Investitionen in Schwellenländer tätigen wollen, müssen außerdem bereit sein, für die Aussicht auf langfristig höhere Erträge ein gewisses Risiko in Kauf zu nehmen. Demzufolge eignen sich Investitionen in Schwellenländer eher nicht für Anleger, die hauptsächlich kurz- oder mittelfristig beständige, regelmäßige und zuverlässige Kapitalerträge erzielen möchten. 1 Indizes werden nur zu Vergleichszwecken herangezogen und sollen das Investmentumfeld im Betrachtungszeitraum veranschaulichen. Ein Index wird nicht gemanagt. Es ist nicht möglich, direkt in einen Index zu investieren. Die Wertentwicklung des Index beinhaltet keinen Abzug von Aufwendungen und stellt nicht die Wertentwicklung irgendeines Fonds von Franklin Templeton Investments dar. Schwellenländeraktien werden durch den MSCI Emerging Markets GR USD Index dargestellt, Schwellenländerrenten durch den JP Morgan EMBI Global Index; Aktien von Industrieländern durch den MSCI World GR USD Index, Renten durch den JPM GBI Global TR Index. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Hinweis auf die künftige Wertentwicklung MSCI. Alle Rechte vorbehalten. Betrachtungszeitraum bis

Die Welt von morgen entdecken MIT EXPERTEN IN SCHWELLENLÄNDER INVESTIEREN

Die Welt von morgen entdecken MIT EXPERTEN IN SCHWELLENLÄNDER INVESTIEREN Die Welt von morgen entdecken MIT EXPERTEN IN SCHWELLENLÄNDER INVESTIEREN Inhaltsverzeichnis Attraktive Anlageziele 4 Wo die Zukunft zum Leben erwacht 8 Abseits der bekannten Pfade 20 Neue Ziele, neue

Mehr

86 % der Weltbevölkerung leben in Schwellenländern.

86 % der Weltbevölkerung leben in Schwellenländern. Während die Menschen wohlhabender werden und die Lebensstandards in Schwellenländern steigen, zieht damit die Nachfrage nach allen möglichen Waren wie Autos, Waschmaschinen und Fernsehgeräten kräftig an.

Mehr

Templeton s investment professionals are on the ground in 17 emerging markets worldwide

Templeton s investment professionals are on the ground in 17 emerging markets worldwide Franklin Templeton Investments gemeinsam den Horizont erweitern Schwellenländer haben in den letzten zwanzig Jahren beachtliche Fortschritte erzielt. In vielerlei Hinsicht nähern sie sich den Industrienationen

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

Investments für das nächste Jahrzehnt

Investments für das nächste Jahrzehnt Investments für das nächste Jahrzehnt Reinhard Berben, Geschäftsführer Franklin Templeton Investment Services GmbH Die letzte Dekade war schwierig Wertentwicklung über die letzten 10 Jahre (in EUR) 250%

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem WAS SIE ÜBER DEN FRANKLIN TEMPLETON GLOBAL

Mehr

Lunero Vermögensberatung. Diversifikation, Disziplin, Geduld. Thomas Knigge 05.03.2015

Lunero Vermögensberatung. Diversifikation, Disziplin, Geduld. Thomas Knigge 05.03.2015 Lunero Vermögensberatung Thomas Knigge Diversifikation, Disziplin, Geduld 05.03.2015 Franklin Templeton Investments Über 60 Jahre Erfahrung als globaler Investor Sir John Templeton, Gründung von Templeton,

Mehr

Franklin Templeton Investments Der Globale Experte für Ihr Vermögen

Franklin Templeton Investments Der Globale Experte für Ihr Vermögen Franklin Templeton Investments Der Globale Experte für Ihr Vermögen 2 Unsere Stärke heißt: Globale Expertise BÜROS IN 36 LÄNDERN USA Bahamas Kanada Australien Taiwan Großbritannien Luxemburg Schweiz Singapur

Mehr

BCA OnLive. Oliver Wennerström Senior Sales Executive

BCA OnLive. Oliver Wennerström Senior Sales Executive BCA OnLive Oliver Wennerström Senior Sales Executive 2 Unsere Stärke heißt: Globale Expertise BÜROS IN 36 LÄNDERN USA Bahamas Kanada Australien Taiwan Großbritannien Luxemburg Schweiz Singapur Deutschland

Mehr

Werte. Wachsen. Langfristig.

Werte. Wachsen. Langfristig. * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Werte. Wachsen. Langfristig. TEMPLETON GROWTH FUND, INC. UND TEMPLETON GROWTH (EURO) FUND* Der Blick

Mehr

Investieren in unterbewertete europäische Aktien

Investieren in unterbewertete europäische Aktien Investieren in unterbewertete europäische Aktien Franklin Mutual European Fund* * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. * Ein Teilfonds der

Mehr

Sparen nach Maß Franklin Templeton Investment Services GmbH

Sparen nach Maß Franklin Templeton Investment Services GmbH Sparen nach Maß fondssparen mit Franklin Templeton Investments Gute Lösungen kommen nicht von der Stange! Das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland beträgt knapp 5 Billionen Euro. Ob für die

Mehr

Entdecken Sie weltweit verborgene Werte. * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV.

Entdecken Sie weltweit verborgene Werte. * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Entdecken Sie weltweit verborgene Werte Franklin Global Small-Mid Cap Growth Fund* * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Franklin Global

Mehr

Marathon-Strategie zwei Lösungen für Ihr Basisinvestment

Marathon-Strategie zwei Lösungen für Ihr Basisinvestment Marathon-Strategie zwei Lösungen für Ihr Basisinvestment FRANKLIN GLOBAL FUNDAMENTAL STRATEGIES FUND* FRANKLIN GLOBAL EQUITY STRATEGIES FUND* * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF),

Mehr

Franklin Global Fundamental Strategies Fund ( Marathon-Strategie I )

Franklin Global Fundamental Strategies Fund ( Marathon-Strategie I ) Franklin Global Fundamental Strategies Fund ( Marathon-Strategie I ) *Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Die Idee der Marathon-Strategie

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem FTIF-0.05.ST0709 * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Verkaufsprospekte und weitere Unterlagen erhalten Sie kostenlos bei Ihrem Berater

Mehr

Trotz eines rauen Windes am Markt: bleiben Sie auf Kurs

Trotz eines rauen Windes am Markt: bleiben Sie auf Kurs Trotz eines rauen Windes am Markt: bleiben Sie auf Kurs Stellen Sie sich vor, Sie dürften sich aus jeder Region der Erde die besten Aktien aussuchen. Welche würden Sie dann wählen? Gut, dass Sie sich diese

Mehr

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung Templeton Growth Fund Wertentwicklung und Aufstellung Manche meinen mit den besten Aktien solche mit gutem kurzfristigem Ausblick. Wenn wir beste Aktien sagen, meinen wir damit einfach die besten Werte.

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem Franklin Templeton Global Fundamental Strategies

Mehr

Marathon-Strategie II das Basisinvestment mit der Dynamik der Emerging Markets

Marathon-Strategie II das Basisinvestment mit der Dynamik der Emerging Markets * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie II das Basisinvestment mit der Dynamik der Emerging Markets Franklin Templeton Global

Mehr

Marathon-Strategie zwei Lösungen für Ihr Basisinvestment

Marathon-Strategie zwei Lösungen für Ihr Basisinvestment * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie zwei Lösungen für Ihr Basisinvestment Franklin Templeton Global Fundamental Strategies

Mehr

Nur für Vertriebspartner / Nicht zur öffentlichen Verbreitung. Franklin India Fund LU0260862304

Nur für Vertriebspartner / Nicht zur öffentlichen Verbreitung. Franklin India Fund LU0260862304 Franklin India Fund LU0260862304 DEMOGRAFIE 1 Bevölkerung in Indien Demografische Entwicklung Indien 2010 2030 100+ 95-99 90-94 85-89 80-84 75-79 70-74 65-69 60-64 55-59 50-54 45-49 40-44 35-39 30-34 25-29

Mehr

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Globales Bruttoinlandsprodukt 2013 in 1 2,5 Bio. 3,6 Bio. 16,7 Bio. 5,0 Bio. 4,9 Bio. For Professional Use Only. Not for Distribution to Retail

Mehr

Franklin Templeton Multi-Asset Strategies

Franklin Templeton Multi-Asset Strategies Franklin Templeton Multi-Asset Strategies Oktober 2013 Matthias Hoppe Vice President, Portfolio Manager Globales Wachstum Konsensus revidiert Schätzungen für das BIP nach unten 3.2% 3.0% 2.8% 2.6% 2.4%

Mehr

Renditen von 2-jährigen Staatsanleihen 0,00% 2,00% 4,00% 6,00% 8,00% 10,00% 12,00% 14,00% 16,00% 18,00%

Renditen von 2-jährigen Staatsanleihen 0,00% 2,00% 4,00% 6,00% 8,00% 10,00% 12,00% 14,00% 16,00% 18,00% Sehr geehrte Damen und Herren, im Februar sorgten die globalen Wirtschaftsdaten für etwas Beruhigung an den Kapitalmärkten. Folgerichtig kam es auch zu einer entsprechenden Reduzierung der Marktvolatilität.

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH, Daniel-Mangold-Str. 10, 89150 Laichingen Anlageempfehlung Ihr Berater: Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH Daniel-Mangold-Str. 10 89150 Laichingen Telefon 07333 922298 Telefax

Mehr

Marathon-Strategie II das Basisinvestment mit der Dynamik der Emerging Markets

Marathon-Strategie II das Basisinvestment mit der Dynamik der Emerging Markets FTIF-.03.ST0709 * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Verkaufsprospekte und weitere Unterlagen erhalten Sie kostenlos bei Ihrem Berater oder

Mehr

S pa r P L A N Templeton Growth Fund, Inc. Mit wenig Aufwand viel einsammeln

S pa r P L A N Templeton Growth Fund, Inc. Mit wenig Aufwand viel einsammeln S pa r P L A N Templeton Growth Fund, Inc. Mit wenig Aufwand viel einsammeln E r f o l g b e g i n n t i m D e ta i l Schon seit über 50 Jahren überzeugt der Templeton Growth Fund, Inc. durch sein langfristig

Mehr

Eine Jahrzehnt-Chance. Dr. Michael Hasenstab, CIO, Templeton Global Macro

Eine Jahrzehnt-Chance. Dr. Michael Hasenstab, CIO, Templeton Global Macro Eine Jahrzehnt-Chance Dr. Michael Hasenstab, CIO, Templeton Global Macro Drei Gründe, warum der Templeton Global Bond Fund für die nächste Zeit gut aufgestellt ist Volatile Phasen mögen beunruhigen, können

Mehr

Templeton Global Total Return Fund. Ein Teilfonds der Luxemburger SICAV Franklin Templeton Investment Funds (FTIF)

Templeton Global Total Return Fund. Ein Teilfonds der Luxemburger SICAV Franklin Templeton Investment Funds (FTIF) Templeton Global Total Return Fund Ein Teilfonds der Luxemburger SICAV Franklin Templeton Investment Funds (FTIF) TEMPLETON GLOBAL BOND FUND 2 Warum dieser Fonds? 3 Globale Anleihen als Anlageklasse. Der

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Uwe Müller e. K. Uwe Müller, Ruomser Str. 1, 7231 Geislingen Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Anlageempfehlung Uwe Müller e. K. Uwe Müller Ruomser Str. 1 7231 Geislingen Ansprechpartner

Mehr

Analysten-Newsletter Templeton Global Bond Fund Templeton Global Total Return Fund

Analysten-Newsletter Templeton Global Bond Fund Templeton Global Total Return Fund Sehr geehrte Damen und Herren, im vorigen Monat haben wir Sie über die klare strategische Positionierung des Teams um Dr. Michael Hasenstab informiert. Hieran hat sich auch im abgelaufenen Monat nichts

Mehr

Franklin Templeton Investment Funds Templeton Global Total Return Fund* Diversifizierung über Länder und Währungen

Franklin Templeton Investment Funds Templeton Global Total Return Fund* Diversifizierung über Länder und Währungen Franklin Templeton Investment Funds Templeton Global Total Return Fund* Diversifizierung über Länder und Währungen * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds ( FTIF ), eine in Luxemburg registrierte

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

INTER VitaPrivat SelectFonds. Anlage der Überschüsse aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag in Fonds. Die Verknüpfung von Sicherheit mit Renditechancen!

INTER VitaPrivat SelectFonds. Anlage der Überschüsse aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag in Fonds. Die Verknüpfung von Sicherheit mit Renditechancen! INTER VitaPrivat SelectFonds Anlage der Überschüsse aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag in Fonds Informationen zum Überschusssystem Fondsanlage Die Verknüpfung von Sicherheit mit Renditechancen! Zukunf

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten.

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Eigentlich würde man ja gern anlegen Aber in jeder Lebenslage finden sich Gründe, warum es leider

Mehr

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann.

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. LuxTopic - Cosmopolitan Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. Der Fondsmanager DJE Kapital AG Dr. Jens Ehrhardt Gründung 1974 Erster Vermögensverwalterfonds

Mehr

renditechancen einer region im aufbruch Der Fidelity EMEA Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST

renditechancen einer region im aufbruch Der Fidelity EMEA Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST FIDELITY FUNDS - EMERGING EUROPE, MIDDLE EAST AND AFRICA FUND renditechancen einer region im aufbruch Der Fidelity EMEA Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST Profitieren Sie vom Potenzial einer aufstrebenden

Mehr

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zum Produkt des Monats auf der letzten Seite! Produkt des Monats Dezember 2015 und Januar 2016 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Göppingen, im Dezember 2015

Mehr

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers EM-Anleihen mit Short Duration Timing Probleme vermeiden EM die Story im Schnelldurchlauf Effizienz deshalb sind Short Duration

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot-Risikominimiert. Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 155 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot-Risikominimiert. Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 155 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben Czurda Christian DDI Mag., Hauptstraße 1 - Haus 14, 2391 Kaltenleutgeben Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 1 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben Anlageempfehlung Musterdepot-Risikominimiert Czurda

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Union Investment startet zwei neue Rentenlaufzeitfonds

Union Investment startet zwei neue Rentenlaufzeitfonds Union Investment startet zwei neue Rentenlaufzeitfonds UniRenta Unternehmensanleihen EM 2021 UniRenta EM 2021 Frankfurt, 29. September 2014 Union Investment bietet ab sofort die Rentenlaufzeitfonds UniRenta

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.)

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.) Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen. Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Für eine Welt im Wandel Sauren Emerging Markets Balanced

Für eine Welt im Wandel Sauren Emerging Markets Balanced SAUREN INVESTMENTKONFERENZ 2012 Für eine Welt im Wandel Sauren Emerging Markets Balanced Stand Januar 2012 Diese Präsentation ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht

Mehr

Pioneer Funds Emerging Markets Equity

Pioneer Funds Emerging Markets Equity Pioneer Funds Emerging Markets Equity Von der Dynamik wachstumsstarker Schwellenländer profitieren Aktienfonds Emerging Markets S&P Fund Management Rating: A MANAGER RATING M2+ www.fitchratings.com Pioneer

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

WACHSTUMSORIENTIERT WE BELIEVE IN EMERGING MARKETS Geld dort arbeiten lassen, wo es wachsen kann. Shanghai // China

WACHSTUMSORIENTIERT WE BELIEVE IN EMERGING MARKETS Geld dort arbeiten lassen, wo es wachsen kann. Shanghai // China WACHSTUMSORIENTIERT WE BELIEVE IN EMERGING MARKETS Geld dort arbeiten lassen, wo es wachsen kann. Shanghai // China 2 3 AUFSTREBEND CLEVER Warum in Emerging Markets investieren? INVESTMENTFONDS Mit Sicherheit

Mehr

Der internationale Rentenfonds.

Der internationale Rentenfonds. Internationale Fonds Der internationale Rentenfonds. SÜDWESTBANK-Interrent-UNION. Wohldurchdacht. Mit diesem Rentenfonds können Sie von den Chancen internationaler verzinslicher Wertpapiere profitieren.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand:

Mehr

die FinancialArchitects AG Jürgen Stengel, Oskar-Wettstein-Str. 21, 72469 Meßstetten Anlageempfehlung

die FinancialArchitects AG Jürgen Stengel, Oskar-Wettstein-Str. 21, 72469 Meßstetten Anlageempfehlung die FinancialArchitects AG Jürgen Stengel, Oskar-Wettstein-Str. 21, 72469 Meßstetten Anlageempfehlung Jürgen Stengel die FinancialArchitects AG Jürgen Stengel Oskar-Wettstein-Str. 21 72469 Meßstetten Telefon

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Schwellenländer an der Schwelle wohin?

Schwellenländer an der Schwelle wohin? SAUREN INVESTMENTKONFERENZ 2014 Schwellenländer an der Schwelle wohin? Folie 1 Diese Präsentation ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht zugänglich gemacht werden.

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen -

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - Was genau zeichnet die vermögendsten Kapitalanleger dieser Welt aus? Was ist deren Geheimnis und wie können Sie diese Geheimnisse NUTZEN? Agenda

Mehr

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS?

WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS? WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS? Egal, ob Anleger fürs Alter oder für den Autokauf sparen. Ob sie einmalig oder ab und zu etwas auf die Seite legen wollen. Für jeden Sparer gibt es den passenden Investmentfonds.

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

Fondsüberblick 23. Januar 2013

Fondsüberblick 23. Januar 2013 Fondsüberblick 23. Januar 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Renten; 21,74% Renten; 12,44% Liquidität; 5,58% Immobilien; 0,40%

Mehr

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds.

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds. AL Trust FONDS n Aktienfonds n Dachfonds n Renten- und Geldmarktfonds Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. Was Sie auch vorhaben. Mit uns erreichen

Mehr

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte seinen positiven Trend im August 215 fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 9,7 Milliarden

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

Für jeden das richtige Depot

Für jeden das richtige Depot portfolios Fonds-Research Für jeden das richtige Depot Für den Finanzberater ist die richtige Asset Allocation und Fondsauswahl enorm wichtig. Eine gute Wertentwicklung des angelegten Kapitals spricht

Mehr

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011 Deka-Deutschland Balance Kundenhandout Oktober 2011 1 In Deutschlands Zukunft investieren Die Rahmenbedingungen stimmen Geographische Lage Deutschland profitiert von der zentralen Lage. Diese macht das

Mehr

Depotanalyse. Depotanalyse. Anlagekonzept Chancenorientiert. Herr..

Depotanalyse. Depotanalyse. Anlagekonzept Chancenorientiert. Herr.. BRAICH CONSULTING Charaf Braich, Burscheider Str. 9a, 1381 Leverkusen Herr.. Depotanalyse Anlagekonzept Chancenorientiert Ihr Berater: BRAICH CONSULTING Charaf Braich Burscheider Str. 9a 1381 Leverkusen

Mehr

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014 PremiumMandat Defensiv - C - EUR September 2014 PremiumMandat Defensiv Anlageziel Der Fonds strebt insbesondere mittels Anlage in Fonds von Allianz Global Investors und der DWS eine überdurchschnittliche

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Aktiv, passiv oder smart dazwischen?

Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Petersberger Treffen, 12. November 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Der Anleger kauft zur falschen Zeit Jährliche Rendite in Prozent im Zeitraum 2004

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 PARTNER BANK AG die Vorsorgebank Die PARTNER BANK AG ist darauf spezialisiert, in Partnerschaft mit unabhängigen Finanzdienstleistern,

Mehr

AMF - Renten Welt P A1XBAQ 589,289182 50,0000 EUR 29.464,46 58,69 % 2 06.11.2015 (F) 30.000,00-535,54 (-1,79%/-2,09% p.a.)

AMF - Renten Welt P A1XBAQ 589,289182 50,0000 EUR 29.464,46 58,69 % 2 06.11.2015 (F) 30.000,00-535,54 (-1,79%/-2,09% p.a.) Lahnau, 10.11.2015 FONDS UND MEHR Dipl.-Ökonom Uwe Lehmann, Lilienweg 8, 35633 Lahnau Vermögensübersicht Stand: 10.11.2015 Wertentwicklung seit Depoteröffnung: 02.01.2015 FONDS UND MEHR Dipl.-Ökonom Uwe

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Emerging Markets Länder, die von dem US-Hypotheken Schock nicht betroffen sind

Emerging Markets Länder, die von dem US-Hypotheken Schock nicht betroffen sind Länder, die von dem US-Hypotheken Schock nicht betroffen sind Nikolaus Barth Private Investor Products Definition Emerging Markets steht für Märkte in aufstrebenden Staaten aus der zweiten Welt. Dazu zählen

Mehr

Institutionelle Investoren

Institutionelle Investoren Institutionelle Investoren Vermögen in abs. Zahlen, Anteile am Vermögen nach Regionen/Staaten in Prozent, 1980, 1990 und 2005 Vermögen in abs. Zahlen, Anteile am Vermögen nach Regionen/Staaten in Prozent,

Mehr

Entscheidende Einblicke

Entscheidende Einblicke Entscheidende Einblicke Allianz Maklervertrieb 26. März 2015 Robert Engel Verstehen. Handeln. Allianz Global Investors Ein starker Partner in Sachen Geldanlage Als aktiver Investmentmanager sind wir in

Mehr

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Vermögensverwaltung im ETF-Mantel solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Meridio Vermögensverwaltung AG I Firmensitz Köln I Amtsgericht Köln I HRB-Nr. 31388 I Vorstand: Uwe Zimmer I AR-Vorsitzender:

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

Geben Sie Ihre Koordinaten vor, wir bringen Sie ans Ziel. Mit DekaStruktur: 4.

Geben Sie Ihre Koordinaten vor, wir bringen Sie ans Ziel. Mit DekaStruktur: 4. Geben Sie Ihre Koordinaten vor, wir bringen Sie ans Ziel. Mit DekaStruktur: 4. Deka International S.A. Ÿ Finanzgruppe Sobald Sie wissen, wo Sie hin möchten, kann es losgehen. Es gibt jede Menge Ziele,

Mehr