HP OpenView AssetCenter

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HP OpenView AssetCenter"

Transkript

1 HP OpeView AssetCeter Softwareversio: 5.0 Verwaltug Build-Nummer: 455

2 Juristische Hiweise Garatie Die eizige Garatie, die i Zusammehag mit Produkte ud Diestleistuge vo HP i Aspruch geomme werde köe, sid i de offizielle, im Lieferumfag vo Produkte ud Diestleistuge ethaltee Garatie aufgeführt. I dieser Dokumetatio ethaltee Iformatioe köe i keier Weise als zusätzliche Garatie ausgelegt werde. HP überimmt keie Veratwortug für techische bzw. redaktioelle Fehler oder Auslassuge i dieser Dokumetatio. Die i dieser Dokumetatio ethaltee Iformatioe köe ohe Voraküdigug geädert werde. Hiweis bezüglich der Nutzugseischräkug Die vorliegede Software ist vertraulich. Für de Besitz, die Verwedug ud die Vervielfältigug dieser Software ist eie gültige Lizez vo HP erforderlich. I Übereistimmug mit FAR ud sid kommerziell geutzte Software, die Software begleitede Dokumetatioe sowie zu kommerzielle Zwecke verfasste techische Dokumetatioe gemäß de im stadardmäßige Lizezvertrag vo HP ethaltee Bediguge für die Verwedug durch die Regierug der Vereiigte Staate vo Amerika zugelasse. Copyrights Copyright Hewlett-Packard Developmet Compay, L.P. Marke Adobe, Adobe Photoshop ad Acrobat are trademarks of Adobe Systems Icorporated. Corel ad Corel logo are trademarks or registered trademarks of Corel Corporatio or Corel Corporatio Limited. Java is a US trademark of Su Microsystems, Ic. Liux is a U.S. registered trademark of Lius Torvalds Microsoft, Widows, Widows NT ad Widows XP are U.S. registered trademarks of Microsoft Corporatio. Oracle is a registered US trademark of Oracle Corporatio, Redwood City, Califoria. UNIX is a registered trademark of The Ope Group.

3 Ihaltsverzeichis Eiführug A we richtet sich das Modul Verwaltug? Wozu diet das Modul Verwaltug? Kapitel 1. AssetCeter Database Admiistrator - Bedieug Eiführug Allgemeie Hiweise zur Bedieug Kapitel 2. Stadarddateie zur Beschreibug der Datebak Eiführug Defiitio eier Datebak Struktur der Dateie database.txt ud tables.txt Beschreibug der Tabelle Beschreibug der Felder Beschreibug der Verküpfuge Beschreibug der Idizes Kapitel 3. Alege, Äder ud Lösche vo AssetCeter-Datebake AssetCeter Verwaltug 3

4 Aforder eier Lizezdatei Eie leere Datebakhülle mithilfe des DBMS alege Verbidug mit AssetCeter aufbaue Datebakstruktur mit AssetCeter Database Admiistrator erstelle Lizez äder Sprache für die Azeige auf AssetCeter-Cliets DBMS bei laufedem Betrieb äder AssetCeter-Datebak lösche Kapitel 4. Erstellug der Beschreibugsdatei i der Datebak Eiführug Parameter zur Beschreibug der Datebak Sytax der Beschreibugsmodelle Iformatioe zu bestimmte Parameter zur Beschreibug der Datebak Kapitel 5. Diagose ud Reparatur vo Datebake Kapitel 6. Aktualisierug der Datebakstruktur Kapitel 7. ODBC-Zugriff auf die Datebak Allgemeie Fuktiosweise des Zugriffs auf die AssetCeter-Datebak Beispiel - Crystal Reports-Berichte mithilfe des ODBC-Treibers erstelle Kapitel 8. Archivierug Archivierug aktiviere Grudlage der Archivierug Archivierug deaktiviere Kapitel 9. Deormalisierug Wa muss ei Wert deormalisiert werde? Das Prizip der Deormalisisierug i AssetCeter Werte deormalisiere Beispiel AssetCeter Verwaltug

5 Kapitel 10. Import Fuktiosprizip des Dateimports Empfehluge Auflage, die beim Import vo Date i ei Feld zu beachte sid Textdateie oder ODBC-Datebak importiere Importskripte speicher ud ausführe Importskript über eie 32 Bit-Eigabeaufforderug ausführe Kapitel 11. Kotrolle des Zugriffs auf die Datebak Nutze ud Fuktiosweise der Zugriffsverwaltug Sicherheit ud Zuverlässigkeit der Date gewährleiste Defiitioe i Bezug auf die Zugriffsverwaltug Zugriffsbediguge defiiere AssetCeter-Beutzer defiiere Verbiduge vo Beutzer verwalte Kewörter verwalte Kapitel 12. AssetCeter Server Allgemeie Fuktiosweise vo AssetCeter Server AssetCeter Server ausführe Hauptbildschirm vo AssetCeter Server Allgemeie Überwachugsoptioe vo AssetCeter Server Vo AssetCeter Server überwachte Module kofiguriere Überwachug durch AssetCeter Server umittelbar starte AssetCeter Server über das Web verwalte Kapitel 13. Nachrichtesystem Allgemeie Fuktiosweise des Nachrichtesystems AssetCeter für die Verwedug vo Nachrichtesysteme kofiguriere Probleme bei der Herstellug eier Verbidug Kapitel 14. Apassug der Bildschirme zur grafische Darstellug vo Plauge Allgemeie Kozepte Fuktiosweise der Seite zur grafische Darstellug vo Plauge apasse AssetCeter Verwaltug 5

6 Seite zur grafische Darstellug vo Plauge zu eier Tabelle hizufüge Seite zur grafische Darstellug vo Plauge zu eiem Assistete hizufüge Referez: Sytax zur Defiitio der Parameter für die Seite zur grafische Darstellug der Plauge Kapitel 15. Verwedug vo AssetCeter als DDE-Befehlsserver Defiitio eies DDE-Servers Dyamic Data Exchage aufrufe Eiführug i DDE-Befehle Globale Befehle Eier Tabelle zugeordete Befehle Eier Tabelle ud eiem Feld bzw. eier Verküpfug zugeordete Befehle Beispiele für DDE-Aufrufe Erstes Szeario - Itere AssetCeter-DDE-Aufrufe Zweites Szeario - DDE-Aufrufe über Microsoft Excel Drittes Szeario - DDE-Aufrufe vo Visual BASIC aus Kapitel 16. AssetCeter für WANs optimiere Optioe des Meüs Bearbeite/ Optioe Liste Vereifachug der Azeige Verbidugs-Cache Zugriffsbeschräkug Parameter eier Statio auf eie adere Statio awede Idex AssetCeter Verwaltug

7 Abbildugsverzeichis 1.1. Auswahlfester beim Öffe eier Datebak Übergagstabelle - Verwedug Verküpfuge zwische der Alagetabelle ud der Vermögestabelle Verküpfug zwische der Historietabelle ud der Zieltabelle Auswahl des Importtyps Zugriffsbeschräkuge - Beutzerprofile Nachrichtesystem - Allgemeie Fuktiosweise Grafische Darstellug der Plauge - Beispiel mit Itervetioe AssetCeter Verwaltug 7

8 8 AssetCeter Verwaltug

9 Tabelleverzeichis 2.1. Felder - Typ Datetyp - Dateeigabeformat Wert des Felds Beutzertyp Verschiedee Type vo Verküpfuge Iformatiostyp, der über Verküpfuge gespeichert wird Wichtige Serverparameter zum Alege eier Oracle-Istaz Wichtige Parameter auf Server- ud Datebakebee Wichtige Parameter auf Serverebee AssetCeter-Cliets uter Widows - Azeigesprache je ach Art eies Objekts AssetCeter-Cliets uter Widows - Azeigesprache je ach Datesatztyp Eigeschafte der Istaz Database Eigeschafte der Istaz Table Objekte der Istaz Table Eigeschafte der Istaz Field Objekte der Istaz Field Werte für die Eigeschaft "Type" Werte für die Eigeschaft "UserType" Eigeschafte eier Istaz vom Typ Lik Objekte der Istaz Lik Werte für die Eigeschaft "Type" Werte für die Eigeschaft "UserType" Eigeschafte der Istaz Idex Objekte der Istaz Idex AssetCeter Verwaltug 9

10 10 AssetCeter Verwaltug Eigeschafte der Istaz Script Objekte der Istaz Script Eigeschafte der Istaz FeatDesc Objekte der Istaz FeatDesc Eigeschafte der Istaz FeatParamDesc Objekte der Istaz FeatParamDesc Eigeschafte der Istaz FeatClassDesc Objekte der Istaz FeatParamDesc Eigeschafte der Istaz CalcFieldDesc Objekte der Istaz CalcFieldDesc Eigeschafte der Istaz View Objekte der Istaz View Eigeschafte der Istaz Page Eigeschafte der Istaz PageItem Objekte der Istaz PageItem Eigeschafte der Istaz SysEumValue Eigeschafte der Istaz Strig Eigeschafte der Istaz ScriptField Globale Variable Vorteile des ODBC-Treibers Drei Type des Zugriffs auf die Datebak Zugriffstyp Bei Bedarf - Für de Schreib- ud Lesezugriff verfügbare Tabelle Zugriffstyp Bei Bedarf - Für de Schreib- ud Lesezugriff uter bestimmte Bediguge verfügbare Tabelle Zugriffstyp Bei Bedarf - Nur für de Lesezugriff verfügbare Tabelle Zugriffstyp Bei Bedarf - Für de Lesezugriff uter bestimmte Bediguge verfügbare Tabelle Meüs ud Symbole des Programms: Frequez (Tage) - Überwachug

11 Eiführug A we richtet sich das Modul Verwaltug? Das Modul Verwaltug richtet sich a alle Uterehme, die AssetCeter verwede. Im Allgemeie trage folgede Persoe die Veratwortug für die Verwaltug: Netzadmiistrator Datebakverwalter AssetCeter-Admiistrator Wozu diet das Modul Verwaltug? Mit dem Modul Verwaltug lasse sich folgede Aufgabe durchführe: Verwaltug vo AssetCeter-Datebake Verwaltug der Verbiduge mit eier ODBC-Datebak Verwaltug vo AssetCeter Verwaltug vo AssetCeter Server Verwaltug vo Beutzerprofile Die Verwaltug dieser Aufgabe bietet folgede Möglichkeite: Erstelle, Aktualisiere, Warte ud Apasse eier Datebak AssetCeter Verwaltug 11

12 Importiere vo Date Erstelle, Aktualisiere ud Lösche der Verbiduge mit eier ODBC-Datebak Optimiere vo AssetCeter bei der Verwedug i eiem Netz Eirichte der Prozedure zur automatische Überwachug Erstelle, Aktualisiere ud Lösche vo Beutzerprofile 12 AssetCeter Verwaltug

13 1 AssetCeter Database Admiistrator - Bedieug Eiführug Die Awedug AssetCeter Database Admiistrator diet zur Verwaltug der AssetCeter-Datebak ud ermöglicht die Ausführug zahlreicher Vorgäge. Dazu gehöre u. a.: Erstellug vo Datebake Apassug der i de Datebake gespeicherte Objekte (Tabelle, Felder, Verküpfuge, Idizes, Bildschirme usw.) Reparatur beschädigter Datebake Aktualisierug der Datebakstruktur Abfrage der i eier Datebak ethaltee Iformatioe Dieses Programm ist vor allem für de Admiistrator gedacht, der bei seier Verwedug eiige Regel beachte sollte: Mit der Awedug ka die Struktur vo AssetCeter-Datebake bearbeitet werde. Sie darf daher ur vo Persoe verwedet werde, die über die etsprechede Kompeteze verfüge. I AssetCeter ka die Datebak auch uter Verwedug des Logis "Admi" bearbeitet werde (Objekt- ud Verküpfugskofiguratio usw.). Achte Sie darauf, dass eie Datebak keiesfalls gleichzeitig mithilfe vo AssetCeter ud AssetCeter Database Admiistrator bearbeitet wird. We Sie mit AssetCeter Database Admiistrator arbeite, müsse Sie uter dem Logi "Admi" (Admiistrator) oder uter eiem Logi mit de etsprechede admiistrative Rechte eie Verbidug zu der Datebak AssetCeter Verwaltug 13

14 herstelle, die Sie apasse möchte. Wir rate Ihe davo ab, dieses Logi mehr als eier Perso azuvertraue, da es sost bei der Aktualisierug der Datebak leicht zu Koflikte oder sogar zur Aufhebug der Itegrität der Datebakstruktur komme ka, die damit ubrauchbar wird. Allgemeie Hiweise zur Bedieug Sie starte AssetCeter Database Admiistrator durch Klicke auf das etsprechede Symbol i der AssetCeter-Programmgruppe. Amerkug: Beim Start ist der Hauptbildschirm vo AssetCeter Database Admiistrator grau uterlegt, bis eie Datei gelade wird. Sie habe die Möglichkeit, das zuletzt verwedete Dokumet automatisch zu lade. Dazu wähle Sie im Meü Bearbeite/ Optioe im Abschitt Dokumete de Parameter Beim Start das zuletzt beutzte Dokumet automatisch lade de Wert Ja. Allgemeie Beschreibug der Beutzeroberfläche Die Beutzeroberfläche vo AssetCeter Database Admiistrator umfasst drei Bereiche: Eie Meüleiste mit zugehöriger Symbolleiste Eie Liste mit de Tabelle der AssetCeter-Datebak De Hauptausschitt, der auch Bearbeitugsausschitt geat wird, ud die Date der Tabelleobjekte ethält Amerkug: Alle Sprache habe die gleiche Bedeutug. Die Sprache, i der die Date erstellt werde, hat keie Soderstatus. Die Grudregel bei der Verwedug der grafische Oberfläche vo AssetCeter Database Admiistrator sid mit de für AssetCeter geltede Verfahre idetisch. Dies gilt isbesodere für die Azeige ud die Erstellug vo Datesätze. Ausführliche Hiweise dazu fide Sie im AssetCeter-Hadbuch Eiführug. 14 AssetCeter Verwaltug

15 Sprache wähle Rechts ebe der Symbolleiste befidet sich ei Feld, über das Sie die Sprache auswähle köe, i der die mehrsprachige Objekte der Datebak agezeigt werde solle (Bezeichug vo Felder, Bildschirme, Seite, Systemaufzählugswerte usw.). Azeigesprache je ach Art der Objekte [Seite 64] Dieses Feld ist aktiv, sobald Sie eie Datebak (keie Datebakbeschreibugsdatei) geöffet habe. I diesem Feld werde folgede Sprache vorgeschlage: Sprache der AssetCeter Database Admiistrator-Kompoete, die zum Erstelle der Datebak verwedet wird. Sprache, die ach der Erstellug der Datebak eigefügt wurde (Meü Aktioe/ Sprache i Datebak eifüge). Sprache für die Azeige auf AssetCeter-Cliets [Seite 62] Tabelle auswähle Um eie Tabelle auszuwähle, klicke Sie im like Ausschitt der Beutzeroberfläche auf de gewüschte Name. De Typ der agezeigte Objekte wähle Über das Meü Asicht köe Sie de Typ der im Hauptausschitt agezeigte Objekte wähle: Felder Verküpfuge Idizes Bildschirme Seite De Bearbeitugsausschitt verwede Der Bearbeitugsausschitt besteht aus drei Teile: Im erste Teil werde allgemeie Iformatioe zu der ausgewählte Tabelle azeigt. Im zweite Teil ist eie Liste mit alle Objekte des gewählte Typs zu sehe, die i der Tabelle ethalte sid. Über das Meü Asicht köe Sie festlege, welcher Objekttyp agezeigt werde soll. Im dritte Teil des Ausschitts werde die Iformatioe zu dem gewählte Objekt dargestellt. AssetCeter Verwaltug 15

16 Amerkug: Nicht alle Werte köe bearbeitet werde. Felder mit Werte, die icht geädert werde köe, werde grau dargestellt. Mit Dateie arbeite Das Meü Datei ethält alle Fuktioe zum Öffe ud Speicher vo Dateie. Eie Datei öffe Wähle Sie das Meü Datei /Öffe. We Sie dieses Meü auswähle, erscheit folgedes Fester: Abbildug 1.1. Auswahlfester beim Öffe eier Datebak Sie habe die Wahl zwische zwei AssetCeter Database Admiistrator-Fuktioalitäte: Die Optio Datebakbeschreibugsdatei öffe - eue Datebak alege. Sie diet zur Erstellug eier eue Datebak bzw. zur Bearbeitug eier vorhadee Datebakbeschreibugsdatei. Die Optio Vorhadee Datebak öffe. Sie wird verwedet, um eie bestehede Datebak zu bearbeite. Durch die Auswahl eier Optio wird eie AssetCeter Database Admiistrator-Sitzug gestartet. 16 AssetCeter Verwaltug

17 Amerkug: Uterhalb der letzte Treliie im Meü Datei werde die Name der vier zuletzt geöffete Dokumete dargestellt. Durch Auswahl eies dieser Name köe Sie das etsprechede Dokumet umgehed öffe. Um festzulege, wie viele Name hier agezeigt werde solle, aktiviere Sie im Meü Bearbeite/ Optioe, Abschitt Dokumete, die Optio Max. Azahl kürzlich geöffeter, im Meü 'Datei' azuzeigeder Dokumete. Eie Datebakbeschreibugsdatei öffe bzw. eie eue Datebak alege Zum Alege eier Datebak ist eie etsprechede Beschreibug erforderlich. Dabei hadelt es sich um eie Datei, i der die Iformatioe zur Struktur eier AssetCeter-Datebak gespeichert werde. Bei der Erstellug der Datebak diet diese Datei als Datemodell. Nach der Bestätigug Ihrer Wahl müsse Sie die Beschreibugsdatei gbbase.xml i AssetCeter Database Admiistrator verfügbar mache. Diese Datei befidet sich im Uterorder Cofig des AssetCeter-Istallatiosorders. TIPP: Wir empfehle Ihe, eie Kopie des Orders Cofig azulege, um jederzeit auf die Stadardbeschreibugsdateie zugreife zu köe. Amerkug: Aus diesem Grud ist es ebefalls ratsam, für jede Datebak eie Datebakbeschreibugsdatei zu geeriere (Meü Datei/ Datebakstruktur exportiere) sowie eie Kopie dieser Datei azulege, für de Fall, dass eie Datebak repariert werde muss. Eie vorhadee Datebak öffe Bevor eie AssetCeter-Datebak bearbeitet werde ka, muss sie zuächst geöffet werde. Bei Wahl der Optio "Vorhadee Datebak öffe" erscheit das Fester zur Verbidug mit eier Datebak, das auch i AssetCeter verwedet wird. Die Bearbeitug vo Datebakverbiduge ( ) wird im Hadbuch Ergoomie ausführlich erläutert ud daher a dieser Stelle icht beschriebe. AssetCeter Verwaltug 17

18 Eie Datei schließe Das Meü Datei/ Beede diet zum Schließe vo AssetCeter Database Admiistrator-Sitzuge. We Äderuge vorgeomme wurde, werde Sie vo der Awedug aufgefordert, diese vor dem Beede der Sitzug zu speicher. Datebake, die icht gespeicherte Äderuge aufweise, werde i der Titelleiste durch ei Sterche (*) ach dem Dateiame gekezeichet. Dateie speicher Sie habe die Wahl zwische de beide folgede Verfahre: Über das Meü Datei/ Datebakstruktur speicher köe Sie die a eier Datebakbeschreibugsdatei oder eier Datebak vorgeommee Äderuge speicher. Das Meü Datei/ Datebakstruktur exportiere bietet die beide folgede Möglichkeite: 1 We eie Datei zur Beschreibug eier Datebak geöffet ist, köe Sie die Struktur der Datebak über dieses Meü i eier eue Beschreibugsdatei speicher. 2 We eie Datebak geöffet ist, köe Sie die Struktur der Datebak über dieses Meü i eier Beschreibugsdatei speicher. Awedug verlasse Über das Meü Datei/ Beede verlasse Sie AssetCeter Database Admiistrator. We währed der Arbeitssitzug Äderuge vorgeomme wurde, werde Sie aufgefordert, diese zu speicher. Bearbeitugsfuktioe AssetCeter Database Admiistrator bietet alle übliche Bearbeitugsfuktioe. Kopiere, Ausscheide ud Eifüge Alle Vorgäge, die auf eie markierte Auswahl vo Date agewedet werde köe, sid im Meü Bearbeite ethalte. Dazu gehöre folgede Fuktioe: Ausscheide (Kurztaste: Strg+x): Markierug ausscheide Kopiere (Kurztaste: Strg+C): Markierug kopiere Eifüge (Kurztaste: Strg+V): Markierug eifüge 18 AssetCeter Verwaltug

19 Amerkug: Diese Fuktioe wirke sich icht auf die Bearbeitugszoe der Felder aus. Eie Suche durchführe AssetCeter Database Admiistrator bietet eie modere Textsuchfuktio, die über das Meü Bearbeite/ Suche aufgerufe wird. Wie bereits a früherer Stelle agedeutet, setzt sich eie Datebak aus Objekte zusamme (Tabelle, Felder, Verküpfuge usw.). Diese Objekte werde durch Iformatioe - ihre Eigeschafte - äher beschriebe. So stelle der SQL-Name eier Tabelle beispielsweise eie Eigeschaft der Tabelle ud der Typ eies Felds eie Eigeschaft des Felds dar. Die globale Datebakstruktur setzt sich demach aus hierarchisch gegliederte Objekte zusamme, vo dee jedes eie oder auch mehrere Eigeschafte aufweist. Beim Suche mit AssetCeter Database Admiistrator wird die gesamte Datebakstruktur berücksichtigt, ud dazu gehöre sämtliche Datebakobjekte ud ihre Eigeschafte. Dabei wird im Arbeitsspeicher eie Ergebisliste aufgebaut, dere Eiträge über das Meü Bearbeite/ Nächster Datesatz bzw. Bearbeite/ Voriger Datesatz (Kurztaste: F3 bzw. Umschalttaste+F3) agezeigt werde köe. Amerkug: Mithilfe der Optioe Nach obe bzw. Nach ute des Dialogfelds "Suche" ka die Suchrichtug agegebe werde. Awedugsoptioe Über das Meü Bearbeite/ Optioe köe Sie die AssetCeter Database Admiistrator-Beutzereistelluge festlege. AssetCeter Verwaltug 19

20 20 AssetCeter Verwaltug

21 2 Stadarddateie zur Beschreibug der Datebak I diesem Abschitt fide Sie die Iformatioe, die zum Verstädis der Beschreibug der Datebak erforderlich sid. Amerkug: Warug: Nehme Sie a eideutige Idizes grudsätzlich keie Äderuge vor (lösche oder bearbeite). Mache Sie außerdem iemals direkte Eigabe i die Datebak mithilfe exterer Programme (Befehle INSERT, DELETE, UPDATE oder Trigger). Zum Schreibe i der Datebak wird die Verwedug der AssetCeter API empfohle. Eiführug Zum Importiere vo Date, Zugreife auf die Datebak über extere Programme, Schreibe vo Abfrage usw. müsse Sie ubedigt über eie grüdliche Ketis der Datebakstruktur verfüge. Zu de besoders wichtige Iformatioe gehöre die Feldame, ihre maximale Läge, ihr Format sowie evetuell die Eideutigkeit ihrer Werte. Für de Zugriff auf die Beschreibug der AssetCeter-Datebakstruktur stehe Ihe mehrere Möglichkeite zur Verfügug: AssetCeter Verwaltug 21

22 Die Dateie database.txt ud tables.txt: Diese Dateie ethalte die vollstädige Struktur der Datebak ud befide sich im Uterverzeichis doc\ifos des AssetCeter-Istallatiosverzeichisses. Amerkug: Die i diese Dateie beschriebee Struktur etspricht der Stadardstruktur der Datebak. Vo Ihe evetuell vorgeommee Apassuge erscheie hier icht. We diese Datebakapassuge i de Dateie aufgeführt werde solle, müsse Sie eie Verbidug zur Datebak herstelle ud das Programm AssetCeter Database Admiistrator verwede. Das Programm AssetCeter Database Admiistrator: Dieses Programm diet zur freie Erstellug vo Dateie zur Beschreibug der AssetCeter-Datebak (Tabelle, Felder, Verküpfuge ud Idex). Es stützt sich auf: Die Dateie mit der Beschreibug der AssetCeter-Datebak (Dateie vom Typ gbbase*.*) oder eie Verbidug zur AssetCeter-Datebak. Ei Modell (Dateierweiterug.tpl) mit der Beschreibug der Iformatioe, die geeriert werde solle. Im Lieferumfag der Software sid bereits Stadardmodelle ethalte, was Sie jedoch icht dara hider soll, eigee Modelle zu erstelle. Mit de etwas komplexere Modelle lasse sich Dateie im Format rtf bzw. html erstelle. Amerkug: Eies der stadardmäßig im Lieferumfag vo AssetCeter ethaltee Modelle, dbdict.tpl, ermöglicht de Export aller Apassugsdate (Date zu Merkmale, berechete Felder, Kofiguratiosskripte usw.) der Datebak i eier Stadard-Textdatei. I Verbidug mit eiem Source-Cotrol-Programm ist diese Datei zum Verfolge der a der Datebak vorgeommee Apassuge sehr hilfreich. Das Programm AssetCeter Defiitio eier Datebak Eie AssetCeter-Datebak besteht aus eier Reihe vo Dateie, i dee sämtliche Iformatioe zu de verwaltete Vermögesgegestäde ethalte 22 AssetCeter Verwaltug

23 sid. Bei eifache Istallatioe befide sich alle diese Dateie i eiem eizige Verzeichis, das etweder auf der itere Festplatte eier Arbeitsstatio oder auf der Festplatte eies Netzwerkservers gespeichert ist. Im Lieferumfag der Software ist eie Demo-Datebak ethalte. AssetCeter bietet Ihe die Möglichkeit, mehrere Datebake gleichzeitig ebeeiader zu erstelle ud jeweils eie dieser Datebake i eier Beutzersitzug zu öffe. Dabei köe mehrere Beutzersitzuge gleichzeitig eie Verbidug zur Datebak herstelle. Zusamme mit eier wohldurchdachte Verwaltug garatiert die Aktualisierug der Date im Dialogverkehr eie besoders hohe Dateitegrität. Struktur der Dateie database.txt ud tables.txt Die Struktur der Datebak ist de Dateie database.txt ud tables.txt zu etehme. Diese Dateie befide sich im Uterverzeichis doc\ifos des AssetCeter-Istallatiosverzeichisses. Amerkug: Diese Dateie wurde mithilfe des Programms AssetCeter Database Admiistrator ud de Modelle dbase.tpl ud tables.tpl erstellt. Die Modelle befide sich im Uterverzeichis doc\ifos des AssetCeter-Istallatiosverzeichisses. Die Dateie liege i folgedem Format vor: Typ: Text Trezeiche: Tabulator Zeichesatz: ANSI Zum Azeige dieser Dateie verwede Sie am beste ei Tabellekalkulatiosprogramm. Es liegt us dara, Ihe so viele Iformatioe wie möglich zur Verfügug zu stelle. Dabei bleibt die Wahl der Dateie, die Sie schließlich verwede möchte, selbstverstädlich Ihe überlasse. Die Datei database.txt weist die folgede Struktur auf: Eie Zeile pro Feld, Verküpfug oder Idex. Die Tabelle sid ahad ihrer SQL-Name sortiert. Für jede Tabelle erscheie acheiader folgede Iformatioe: 1 Felder 2 Verküpfuge 3 Idizes AssetCeter Verwaltug 23

24 Felder, Verküpfuge ud Idizes sid ahad ihrer SQL-Name sortiert. Eie Iformatio pro Spalte. I der erste Zeile der Tabelle erscheie die Modellparameter, die zum Geeriere der Iformatioe heragezoge wurde. I der zweite Spalte erscheie die eigetliche Iformatioe im Klartext. Die Struktur der Datei tables.txt ist dekbar eifach: Eie Zeile pro Tabelle. Die Tabelle sid ahad ihrer SQL-Name sortiert. Eie Iformatio pro Spalte. I der erste Zeile der Tabelle erscheie die Modellparameter, die zum Geeriere der Iformatioe heragezoge wurde. I der zweite Spalte erscheie die eigetliche Iformatioe im Klartext. Amerkug: Die SQL-Name diee zur Idetifizierug der Tabelle, Felder, Verküpfuge ud Idizes ud sid alle im Lieferumfag vo AssetCeter ethaltee Sprache gemei. Beschreibug der Tabelle I diesem Abschitt werde die Tabelle der AssetCeter-Datebak beschriebe: Idetifizierug der AssetCeter-Tabelle Beschreibugsstrigs der AssetCeter-Tabelle Idetifizierug der AssetCeter-Tabelle Die Tabelle der AssetCeter-Datebak werde mithilfe der folgede Elemete beschriebe: Ei "SQL-Name". Die SQL-Name der AssetCeter-Tabelle sid auf Eglisch ud weise das Präfix "am" auf. Sie sid alle im Lieferumfag vo AssetCeter ethaltee Sprache gemei. Eie "Bezeichug": Hierbei hadelt es sich um de Name der Tabelle, wie er i AssetCeter erscheit. Die Bezeichug wird verwedet, we AssetCeter ur über weig Platz zur Azeige des Tabelleames verfügt (Baumstruktur der Datebak i de Filter ud Abfrage, Fehlermelduge, Meüame usw.). 24 AssetCeter Verwaltug

25 Eie "Beschreibug": Die Beschreibug kommt zur Awedug, we AssetCeter über ausreiched Platz zu ihrer Azeige verfügt, beispielsweise i der Statusleiste. Beschreibugsstrigs der AssetCeter-Tabelle Die Defiitio der Beschreibugsstrigs für die AssetCeter-Tabelle erfolgt über das Programm AssetCeter Database Admiistrator. Über die Beschreibugsstrigs eier AssetCeter-Tabelle defiiere Sie die Iformatioe, die zur Beschreibug der Datesätze i de Dropdow-Liste erscheie, i dee Sie die verküpfte Datesätze auswähle. Zusätzlich defiiert der Beschreibugsstrig de Name, der i de Festertitel zur Bezeichug des Datesatzes erscheie soll. Ei Beschreibugsstrig ka die achstehede Elemete ethalte: SQL-Name des Felds I Aführugszeiche ( ) gesetzte Textstrigs Verküpfuge, die sich über eie oder mehrere Ebee hiweg erstrecke Ei Beispiel: I userem Beispiel lautet der Titel des Detailfesters mit eiem Vermögesgegestad der Marke "Asus", Modell "AsusLX512" ud dem itere Code "1" wie folgt: Detail des Vermöges 'Asus AsusLX512 (1)' We eie Dropdow-Liste im Listemodus auf dem Bildschirm erscheit, wird sie i aufsteigeder, alphabetischer Reihefolge agezeigt, sofer AssetCeter keie Filter agewedet hat. We die Liste dagege i eier Baumstruktur auf dem Bildschirm erscheit, werde die Datesätze uter Berücksichtigug ihres vollstädige Names i alphabetischer Reihefolge sortiert. Ei Vollstädiger Name ist ei Feld i de hierarchische Tabelle, das a seiem SQL-Name "FullName" erkebar ist. Beschreibug der Felder I diesem Abschitt werde die Felder der Datebak beschriebe: Idetifizierug der AssetCeter-Felder AssetCeter Verwaltug 25

26 Feldtype ud Eigabeformate Felder vom Typ dtlastmodif Felder vom Typ FullName Idetifizierug der AssetCeter-Felder Die Felder der AssetCeter-Tabelle werde mithilfe der folgede Elemete beschriebe: Ei "SQL-Name" ("SQL Name"). Die SQL-Name der AssetCeter-Tabelle sid auf Eglisch ud sid alle im Lieferumfag vo AssetCeter ethaltee Sprache gemei. Präfix "b" "d" "dt" "l" "m" "p" "se" "ts" "mem" Kei Präfix Art der im Feld stehede Date Boolea (Yes/No) Date Date ad time Iteger (32 bit) Moetary Percetage System itemized list Duratio Log text field Text Eie "Bezeichug" ("Label"). Die Bezeichug wird verwedet, we AssetCeter über weig Platz zur Azeige des Feldames verfügt (Detailbildschirm, Beschreibug im Format eier Baumstruktur, wie sie bei der Erstellug vo Abfrage zur Awedug kommt,...) Eie "Beschreibug" ("Descriptio"). Die Beschreibug wird für die i der AssetCeter-Statusleiste erscheiede Felder verwedet. Feldtype ud Eigabeformate I diesem Abschitt fide Sie Iformatioe zu achstehede Theme: Type der AssetCeter-Felder Eigabeformate ud Datearte für AssetCeter-Felder Um de Typ eies Felds, das Eigabeformat ud die Art der Date i Erfahrug zu brige, habe Sie folgede Möglichkeite: Zeige Sie i AssetCeter Database Admiistrator auf der Registerkarte Allgemei das Feld Typ a. 26 AssetCeter Verwaltug

27 Lese Sie die Datei Database.txt. Sie befidet sich im AssetCeter-Verzeichis im Order doc\ifos. Die Feldtype werde i der Spalte Field Type aufgeführt. Rufe Sie die Kotexthilfe für das jeweilige Feld auf. Typ des Felds eier Tabelle ("Type") Es hadelt sich hierbei um das Format, i dem das Feld gespeichert wird. Tabelle 2.1. Felder - Typ Wert der Spalte Field Type i der Datei database.txt Iteger (8 bit) Iteger (16 bit) Iteger (32 bit) Floatig poit umber Double-precisio umber Text Biary field Log text field Date ad time Date Time Wert des Felds Typ i AssetCeter Database Admiistrator Gaze Zahl 8 Bit Gaze Zahl 16 Bit Gaze Zahl 32 Bit Gleitkommazahl Zahl mit zwei Dezimalstelle Text Biäres Feld vo variabler Läge Lages Textfeld Datum/Uhrzeit Datum Uhrzeit Bedeutug Gaze Zahl vo -128 bis Gaze Zahl vo bis Gaze Zahl vo bis Gleitkommazahl mit 4 Byte. Gleitkommazahl mit 8 Byte. Textfeld vo begrezter Läge, für das alle Zeiche akzeptiert sid. Feld, das beispielsweise zum Speicher vo Bilder ud Formulare verwedet wird. Der Größe dieses Felds sid keie Greze gesetzt. Textfeld vo variabler Läge (beispielsweise Kommetare) I bestimmte DBMS sid diese Felder Eischräkuge uterworfe. Uter Oracle for WorkGroups köe Sie diese Felder beispielsweise icht sortiere. Datum ud Uhrzeit. Nur Felder im Format Datum (keie Uhrzeit). Nur Felder im Format Uhrzeit (kei Datum). Eigabeformat ud Dateart Das Eigabeformat ud die Dateart eies Felds erkee Sie ahad folgeder Werte: Wert des Felds Beutzertyp auf der Registerkarte Allgemei i AssetCeter Database Admiistrator: stadardmäßig etstammt dieser Wert dem Feld Typ. Dem im Feld der Spalte Field data display ad etry type i der Datei Database.txt agezeigte Wert. AssetCeter Verwaltug 27

28 Zu Kotrollzwecke gebe Sie auch das Eigabeformat ei: Tabelle 2.2. Datetyp - Dateeigabeformat Wert der Spalte Field data display ad etry type i der Datei database.txt Default Number Boolea (Yes/No) Moetary Date Date ad time Time Duratio System itemized list Custom itemized list Percetage Wert des Felds Beutzertyp i AssetCeter Database Admiistrator Stadard Zahl Boolesch (Ja/Nei) Währug Date Datum/Uhrzeit Uhrzeit Dauer Systemaufzählug Apassbare Aufzählug Prozet Bedeutug Die Iformatioe werde so agezeigt ud eigegebe, wie sie i der Datebak gespeichert sid, also uter Berücksichtigug des Feldtyps. Zahl Boolesch Geldwerte Dieses Feld ka ur Werte vom Typ Datum ethalte. Ei Feld mit diesem Eigabeformat ethält Werte vom Typ Datum+Uhrzeit. Dieses Feld ka ur Werte vom Typ Uhrzeit azeige. Werte vom Typ Dauer. Das Azeigeformat ud die Stadardeiheit werde über die Eigeschaft UserTypeFormat defiiert. Der Wert für diese Feldtyp muss i eier "Systemaufzählug" ausgewählt werde. Wir spreche vo eier "Systemaufzählug", we die Liste der Werte vo der Software vorgegebe ud demetspreched vom Beutzer icht agepasst werde ka. Der Wert für diese Feldtyp wird i eier vom Beutzer apassbare Aufzählug ausgewählt. Dieser Feldtyp ethält Prozetsätze. Mit dem Format Prozet wird die Azeige vo Werte mit zwei Ziffer hiter dem Komma erzwuge. 28 AssetCeter Verwaltug

29 Wert der Spalte Field data display ad etry type i der Datei database.txt Feature value Basic script Table or field SQL ame N/A Wert des Felds Beutzertyp i AssetCeter Database Admiistrator Merkmalwert BASIC-Skript Tabelle- oder Feldame (Ubekat) Bedeutug Reserviert. Bitte icht verwede. Reserviert. Bitte icht verwede. SQL-Name eier Tabelle oder eies Felds. Alle adere Feldtype. We das Feld Beutzertyp i AssetCeter Database Admiistrator eie der folgede Werte aufweist, werde zusätzliche Iformatioe agezeigt: AssetCeter Verwaltug 29

30 Tabelle 2.3. Wert des Felds Beutzertyp Wert des Felds Beutzertyp i AssetCeter Database Admiistrator Dauer Systemaufzählug Apassbare Aufzählug Zusätzliche Iformatioe Dieses Feld diet zur Defiitio des Azeigeformats ud der Stadardeiheit für eie Zeitspae: %[.D1]U1[l][d][%[.D2]U2[l][d]]...[%[.D]U[l][d]] Sytax: Ux ist eie der folgede Eiheite: Y: Jahr M: Moat D: Tag H: Uhrzeit N: Miute S: Sekude d diet zur Idetifizierug der Eiheit, die verwedet wird, we keie Eiheit eigegebe wurde. Weise Sie diese Parameter ur eier eizige Eiheit zu. Beispiel: We das Format der Dauer %M%Dd%H ist, ud Sie de Wert 10 eigebe, wird der Wert als 10 Tage iterpretiert. l gibt a, dass die Eiheit i der lage Form agezeigt werde muss. We l icht festgelegt wird, wird die Eiheit i der kurze Form agezeigt. Beispiel: %Yl zeigt im Sigular Jahr ud im Plural Jahre a; %Y zeigt J a..dx gibt die Azahl der für die Eiheit azuzeigede Dezimalstelle a. Weise Sie diese Parameter ur der kleiste Eiheit des Formats zu. Beispiel: Das Format der Dauer lautet %M%D%H%.2N, ud die gespeicherte Dauer beträgt 15 Sekude. Der azeigte Wert ist 0,25 mi. Beispiel für das Format %Ml%D%Hd%.1N: Bei Eigabe vo 50, iterpretiert AssetCeter diese Wert als 50 Stude ud speichert Sekude. Beträgt die gespeicherte Dauer Sekude, zeigt AssetCeter 2 Moate 3T 5h 2,3mi a. Liste der Werte laut Aufzählug Name der Aufzählug 30 AssetCeter Verwaltug

31 Felder vom Typ dtlastmodif Das Feld mit dem SQL-Name "dtlastmodif" existiert i sämtliche Tabelle der AssetCeter-Datebak: SQL-Name: "dtlastmodif" Kurze Beschreibug: "Äderugsdt" Lage Beschreibug: "Äderugsdatum" Dieses Feld wird aktualisiert, sobald Sie eie Datesatz der AssetCeter-Datebak über die Beutzeroberfläche oder de Import vo Date erstelle oder äder. I diesem Feld erscheit das Datum der Erstellug bzw. der Äderug des Datesatzes. We Sie eie Wert i dieses Feld importiere, gilt dieser Wert astelle des tatsächliche Importdatums. Felder vom Typ FullName Das Feld Vollstädiger Name gehört zu de hierarchische Tabelle ud ist durch de SQL-Name "FullName" gekezeichet. Struktur des Felds "FullName" Für jede Datesatz i eier hierarchische Tabelle speichert das Feld "FullName" de Wert eies Felds des Datesatzes. Diesem Wert ist eie Baumstruktur voragestellt, die sich aus de Werte der Felder der übergeordete Datesätze zusammesetzt, mit dee der Datesatz verküpft ist, ud das bis zur Wurzel. Die eizele Werte sid über das Zeiche "/" voeiader getret, ud weise keie Leerstelle auf. Das Trezeiche erscheit sowohl am Afag als auch am Ede der Baumstruktur. Beispiele: Tabelle der Stadorte: Der vollstädige Name eies Stadorts besteht aus dem Name des Stadorts, dem die Name der übergeordete Stadorte voragestellt sid. Beispiel: "/Deutschlad/Frakfurt/Niederlassug Mitte/". Tabelle der Abteiluge ud Persoe: Der vollstädige Name eier Perso besteht aus dem Name, dem Vorame ud der Persoalummer, dee die Name aus de übergeordete Datesätze voragestellt sid. Beispiel: "/Vertriebsabteilug/Telemarketig/Colombo,Gerald,P223/". Tabelle der Vermögesgegestäde: Der vollstädige Name eies Vermögesgegestads besteht aus dem itere Code, dem die itere Codes der übergeordete Vermögesgegestäde voragestellt sid. Beispiel: "/P123/DD456/CM0125/". AssetCeter Verwaltug 31

32 Amerkug: Warug: Die direkte Eigabe vo Date i das Feld FullName ist uzulässig, da die Verwaltug ihrer Itegrität vollstädig über AssetCeter läuft. Besoderheit We eier der Werte, aus dee sich der Wert des Felds "FullName" zusammesetzt, das Zeiche "/" ethält, wird dieses Zeiche durch "-" ersetzt. Beispiel: We der Name eier Abteilug auf der Ebee der Abteiluge ud Persoe "Vertrieb/Marketig" lautet, da erscheit das Feld "FullName" im Format "/A.../Vertrieb-Marketig/B.../". Beschreibug der Verküpfuge I diesem Abschitt werde die Verküpfuge der AssetCeter-Datebak beschriebe: Idetifizierug der Verküpfuge Type vo Verküpfuge Kardialcharakter eier Verküpfug Übergagstabelle Spezifische Verküpfug Idetifizierug der Verküpfuge Eie Verküpfug wird mithilfe der folgede Elemete beschriebe: Ei "SQL-Name" ("SQL ame"). Die SQL-Name der AssetCeter-Tabelle sid alle im Lieferumfag vo AssetCeter ethaltee Sprache gemei. Eie "Bezeichug" ("Label"). Eie "Beschreibug" ("Descriptio"). Beispiel für die vo der Tabelle der Ausrüstugselemete ausgehede Verküpfug Stadort: Der SQL-Name des Ausgagsfelds i der Ausgagstabelle (Tabelle der Ausrüstugselemete) lautet "llocaid". Der SQL-Name der Zieltabelle (Tabelle der Stadorte) lautet "amlocatio". Der SQL-Name des Zielfelds i der Zieltabelle (Tabelle der Stadorte) lautet "llocaid". 32 AssetCeter Verwaltug

33 Die Datei "database.txt" verweist auf de Kardialcharakter der Verküpfug, i diesem Fall "1" : Für ei Elemet gibt es ur jeweils eie Stadort. Diese Verküpfug fidet ihre Ausdruck i der Beziehug "Ausgagsfeld = Zielfeld". WARNUNG: Die Bezeichug ud die Beschreibug der Verküpfug uterscheide sich vo der Bezeichug ud der Beschreibug der Zieltabelle, weil es zwische zwei AssetCeter-Tabelle durchaus mehrere Verküpfuge gebe ka. Das gilt beispielsweise für die Tabelle der Ausrüstugselemete ud die Tabelle der Abteiluge ud Persoe, wobei die Verküpfug mit der Bezeichug Beutzer (SQL-Name: User) de Beutzer des Vermögesgegestads defiiert ud die Verküpfug mit der Bezeichug Veratwortlicher (SQL-Name: Supervisor) auf die veratwortliche Perso verweist. Type vo Verküpfuge I der achstehede Tabelle fide Sie die verschiedee Type vo Verküpfuge: Tabelle 2.4. Verschiedee Type vo Verküpfuge Typ Normal Ow Defie Neutral Copy Owcopy Beschreibug Durch das Lösche des Ausgagsdatesatzes werde die Verküpfug gelöscht ud die Verweise auf de Ausgagsdatesatz aus de Zieldatesätze etfert. Durch das Lösche des Ausgagsdatesatzes werde die Zieldatesätze der Verküpfug gelöscht. Der Ausgagsdatesatz ka icht gelöscht werde, solage dieser Datesatz mit Zieldatesätze verküpft ist. Durch das Lösche des Ausgagsdatesatzes wird die Verküpfug aufgehobe. Damit wird das Aktualisiere vo Iformatioe i de Zieldatesätze überflüssig. We der Ausgagsdatesatz dupliziert wird, kommt es gleichzeitig zu eier Duplikatio der Verküpfuge dieses Typs. Die Fuktiosweise ist idetisch mit de Verküpfuge vom Typ "Ow" ud "Copy". I der achstehede Tabelle fide Sie die Art der Iformatioe, die über die Verküpfuge gespeichert werde. AssetCeter Verwaltug 33

34 Tabelle 2.5. Iformatiostyp, der über Verküpfuge gespeichert wird Art der Iformatio Normal Commet Image History Feature values Bedeutug Die Verküpfug speichert adere Iformatioe, als die adere Verküpfuge vom Typ "Beutzertyp". Die Verküpfug speichert ei Feld mit eiem Kommetar. Die Verküpfug speichert ei Bild. Sie etspricht eiem Teil der spezifische Verküpfuge. Die Verküpfug speichert de Wert eies Merkmals. Kardialcharakter eier Verküpfug Ausgehed vo der AssetCeter-Tabelle A wurde zwei verschiedee Type vo Verküpfuge defiiert: Verküpfuge vom Typ "1-->1": Ei Datesatz der Tabelle A ka ur mit eiem eizige Datesatz der Tabelle B verküpft sei. Ei Beispiel: Die Tabelle der Persoe ist über die Verküpfug "1-->1" mit der Tabelle der Stadorte verküpft, d. h. eie Perso ka ur jeweils eiem Stadort zugeordet sei. Verküpfuge vom Typ "1-->N": Ei Datesatz der Tabelle A ka mit mehrere Datesätze der Tabelle B verküpft sei. Ei Beispiel: Die Tabelle der Verträge ist über die Verküpfug "1-->N" mit der Tabelle der Vermögesgegestäde verküpft, d. h. ei Vertrag ka mehrere Vermögesgegestäde abdecke. Warug: Theoretisch gibt es drei Arte vo Verküpfuge zwische de Tabelle eier Datebak: Die Verküpfug vom Typ 1: Ei Datesatz der Tabelle A ka ur mit eiem eizige Datesatz der Tabelle B verküpft sei, ud umgekehrt. Eie Verküpfug vom Typ 1 zwische zwei AssetCeter-Tabelle lässt sich mithilfe vo zwei Verküpfuge vom Typ "1-->1" darstelle. Die Verküpfug vom Typ : Ei Datesatz der Tabelle A ka mit mehrere Datesätze der Tabelle B verküpft sei, währed ei Datesatz der Tabelle B ur mit eiem Datesatz der Tabelle A verküpft sei ka. Eie Verküpfug vom Typ zwische zwei AssetCeter-Tabelle wird etweder mit der Verküpfug "1-->1" oder der Verküpfug "1-->N" dargestellt. Die Verküpfug vom Typ -: Ei Datesatz der Tabelle A ka mit mehrere Datesätze der Tabelle B verküpft sei, ud umgekehrt. Eie Verküpfug vom Typ - zwische zwei AssetCeter-Tabelle lässt sich mithilfe vo zwei Verküpfuge vom Typ "1-->N" darstelle. 34 AssetCeter Verwaltug

35 Übergagstabelle Übergagstabelle komme ur bei logische Verküpfuge mit dem Kardialcharakter - zur Awedug. Übergagstabelle sid auf der Beutzeroberfläche vo AssetCeter icht zu sehe, da dort ur die logische Verküpfuge zwische de Tabelle agezeigt werde. Im Uterschied zu de herkömmliche Tabelle verfüge Übergagstabelle, die machmal auch Relatiostabelle geat werde, icht über Hauptschlüssel. Das achstehede Schema macht die Verwedug vo Übergagstabelle deutlich: Abbildug 2.1. Übergagstabelle - Verwedug Beispiel für eie Verküpfug zwische der Tabelle der Vermögesgegestäde ud der Tabelle der Alage: AssetCeter Verwaltug 35

36 Abbildug 2.2. Verküpfuge zwische der Alagetabelle ud der Vermögestabelle I diesem Fall gilt Folgedes: Ei Vermögesgegestad ka für mehrere Alage stehe (logische Verküpfug Zugeordete Alage (SQL-Name: FixedAssets)): Jeder Datesatz der Vermögestabelle ka mit mehrere Datesätze der Übergagstabelle verküpft sei. Jeder Datesatz der Übergagstabelle ist mit eiem eizige Datesatz der Alagetabelle verküpft. Eie Alage ka sich auf mehrere Vermögesgegestäde beziehe (logische Verküpfug Alagevermöge (SQL-Name: Assets): Jeder Datesatz der Alagetabelle ka mit mehrere Datesätze der Übergagstabelle verküpft sei. Jeder Datesatz der Übergagstabelle ka ur mit eiem Datesatz der Vermögestabelle verküpft sei. Amerkug: Auch we die Übergagstabelle icht auf der Beutzeroberfläche vo AssetCeter erscheie, müsse sie machmal zum Zusammestelle komplexer Abfrage verwedet werde. Überlauftabelle I diese Tabelle werde folgede Iformatioe gespeichert: Die zusätzliche Iformatioe, die icht i der ursprügliche Tabelle ethalte sid. 36 AssetCeter Verwaltug

37 Die Fremdschlüssel der Überlaufverküpfuge (Verküpfugstyp Overflow) Fuktiosweise der Überlauftabelle Eie Tabelle gilt als Überlauftabelle, sobald sie sich auf eie Überlaufverküpfug bezieht. I der Datebakstruktur gibt es vier verschiedee Überlauftabelle: 1 Tabelle der Softwareistallatioe (amsoftistall) 2 Tabelle der Telefoe (amphoe) 3 Tabelle der Computer (amcomputer) Bei diese Tabelle hadelt es sich um eie Erweiterug der Tabelle der Ausrüstugselemete (amportfolio); sie ethalte eie Fremdschlüssel. 4 Tabelle der Vermöge (amasset) Bei dieser Tabelle hadelt es sich um eie spezifische Erweiterug der Tabelle der Ausrüstugselemete (amportfolio): der Fremdschlüssel befidet sich i der Tabelle amportfolio ud die Verküpfug PortfolioItems greift auf de Fremdschlüssel zu. Je achdem, ob die Verküpfuge der Überlauftabelle auf eie Refereztabelle zeige oder icht, weise sie ei aderes Verhalte auf. Im Folgede sid die Refereztabelle aufgeführt: Tabelle der Ausrüstugselemete (amportfolio) Tabelle der Verträge (amcotract) Tabelle der Itervetioe (amworkorder) Tabelle der Kabel (amcable) Tabelle der Schuluge (amtraiig) Weitere Iformatioe zu de Überlauftabelle fide Sie im Hadbuch Ausrüstugsverwaltug. Verhalte eier Verküpfug, die auf eie Refereztabelle zeigt Für alle Überlauftabelle, die auf eie Refereztabelle zeige, gilt Folgedes: u Mit dem i der Überlauftabelle erstellte Datesatz wird ei Datesatz i der Refereztabelle erstellt, sofer sich die Überlaufverküpfug icht außerhalb des Kotextes befidet. Ei Beispiel: Für die Überlauftabelle der Computer (amcomputer) befidet sich die Überlaufverküpfug für die Gruppe der Computer außerhalb des Kotextes. Demetspreched werde i der Tabelle der Ausrüstugselemete keie Datesätze gespeichert. Die Erstellug eies Datesatzes i der Refereztabelle führt i folgeder Situatio zur Erstellug eies Datesatzes i der Überlauftabelle: AssetCeter Verwaltug 37

38 u Das Feld Ebefalls erstelle der Art des Modells dieses Datesatzes ethält als Wert die Überlauftabelle. Verhalte eier Überlaufverküpfug, die auf adere Tabelle zeigt Für alle Überlauftabelle, die auf eie Refereztabelle zeige, gilt Folgedes: Ei i der Überlauftabelle erstellter Datesatz erstellt keie Datesatz i der Refereztabelle Ei i der Refereztabelle erstellter Datesatz erstellt keie Datesatz i der Überlauftabelle Fremdschlüssel für eie Überlauftabelle Für alle Überlauftabelle, die auf eie Refereztabelle zeige, gilt Folgedes: u Der Fremdschlüssel befidet sich i der Überlauftabelle We Sie i der Refereztabelle ei Skript schreibe ud dieses Skript eie Abfrage i der Überlauftabelle durchführt, müsse Sie eie Textabfrage durchführe, um das Vorhadesei der Überlaufverküpfug zu prüfe. Empfehlug zur Implemetierug eier Überlauftabelle Beim Erstelle eier Überlauftabelle müsse Sie auf Folgedes achte: Sie müsse die Arte ud Modelle erstelle, die der Überlaufverküpfug etspreche. Sie müsse auf der vo der Überlaufverküpfug abhägige Seite die Felder azeige, i dee die Werte icht stadardmäßig erscheie. Beispiel für die Erstellug eier Überlauftabelle Wir erstelle eie Tabelle der Fahrzeuge (amcar), die der Tabelle der Ausrüstugselemete (amportfolio) als Überlauftabelle diee wird. Gehe Sie wie folgt vor: Erstelle der eue Tabelle ud der Überlaufverküpfug i AssetCeter Database Admiistrator. Prüfe der ordugsgemäße Fuktiosweise i AssetCeter. 1 Tabelle der Fahrzeuge erstelle 1 Füge Sie eie Tabelle i der Datebak hizu (Datebak/ Tabelle hizufüge). 2 Gebe Sie folgede Werte i de Felder ei: SQL-Name: am: Car Bezeichug: Fahrzeuge 3 Füge Sie die Felder Ihrer Wahl hizu. 2 Überlaufverküpfug erstelle 38 AssetCeter Verwaltug

39 Erstelle Sie i der Tabelle amcar die Verküpfug Portfolio (Datebak/ Verküpfug hizufüge). Gebe Sie folgede Werte i de Felder ei: Verküpfugstyp: Overflow Rahme Quelle, SQL-Name: Portfolio Rahme Ziel, Tabelle : Ausrüstugselemete (amportfolio), SQL-Name: Car Markiere Sie das Kotrollkästche Idex für diese Verküpfug erstelle. 3 Seite der Überlauftabelle erstelle Gebe Sie folgede Werte i de Felder ei: Registerkarte Allgemei: 1 SQL-Name: scrgecar 2 Bezeichug: Allgemei Registerkarte Ihalt: 1 Füge Sie im Rahme Liste der Felder die Verküpfug Portfolio.Model ud die Felder Ihrer Wahl hizu. 4 Bildschirm der Überlaufverküpfug erstelle: Gebe Sie folgede Werte i de Felder ei: Registerkarte Allgemei: 1 SQL-Name: scrcar 2 Bezeichug: Fahrzeuge 3 Beschreibug: Fahrzeuge Registerkarte Seite: 1 Füge Sie im Rahme Detailseite folgede Seite hizu: scrge car ud PgGeDoc. 5 Speicher Sie die Datebak. 6 Öffe Sie AssetCeter, ud zeige Sie de Bildschirm der Arte a. 7 Vergewisser Sie sich, dass im Feld Ebefalls erstelle mit Fahrzeuge der eue Aufzählugswert erscheit. 8 Vergewisser Sie sich, dass für alle, i der Tabelle der Fahrzeuge (amcar) erstellte Elemete ei etsprechedes Elemet i der Tabelle der Ausrüstugselemete (amportfolio) erstellt wurde. 9 Stelle Sie sicher, dass für jedes erstellte Ausrüstugselemet ei etsprechedes Elemet i der Tabelle der Fahrzeuge (amcar) erstellt wurde. AssetCeter Verwaltug 39

40 Spezifische Verküpfug I bestimmte Fälle ist die Zieltabelle icht vorher festgelegt, soder i eiem Feld der Ausgagstabelle agegebe. Wir spreche i diesem Fall vo eier spezifische Verküpfug. Eie derartige Verküpfug mit dem Kardialcharakter 1 verfügt über keie umgekehrte Verküpfug. Beispiel für de Fall eier Verküpfug zwische der Historietabelle ud der Zieltabelle: Abbildug 2.3. Verküpfug zwische der Historietabelle ud der Zieltabelle Beschreibug der Idizes I diesem Abschitt werde die Idizes der Datebak beschriebe. Idetifizierug der Idizes Eimaligkeit der Feldwerte eies Idex i eier Tabelle Idetifizierug der Idizes Ei Idex wird mithilfe der folgede Elemete beschriebe: Ei "SQL-Name" ("SQL ame"). Der Name edet auf Id. Die SQL-Name der AssetCeter-Tabelle sid alle im Lieferumfag vo AssetCeter ethaltee Sprache gemei. Eie "Bezeichug" ("Label"). Eie "Beschreibug" ("Descriptio"). Eimaligkeit der Feldwerte eies Idex i eier Tabelle Über das Idexzeiche köe Sie festlege, ob i eier Tabelle mehr als ei -Uplet vo Werte vorhade sei darf. 40 AssetCeter Verwaltug

41 I AssetCeter Database Admiistrator ist das Idexzeiche a seiem Symbol erkebar, das auf seier like Seite erscheit: Kei Symbol: Keie Auflage. : Das aus Idexfelder bestehede -Uplet darf ur eimal i der Tabelle vorkomme. : Das aus Idexfelder bestehede -Uplet darf ur eimal i der Tabelle vorkomme. Eie Ausahme bildet der Wert "NULL", der mehrmals vorkomme darf. Beispiel: I der Tabelle Kotexthilfe (SQL-Name: amhelp) setzt sich der Idex "Help_TableNameFiel" aus folgede Felder zusamme: Tabelle (SQL-Name: TableName) Feld (SQL-Name: FieldName) Dieser Idex ist "eideutig oder Null". Das bedeutet, dass es keie Hilfe gibt, die zwei Mal auf ei Feld i derselbe Tabelle verweist. Es besteht jedoch durchaus die Möglichkeit, dass Sie mehr als eie Datesatz fide, i dem für alle Felder der Wert "NULL" erscheit. AssetCeter Verwaltug 41

42 42 AssetCeter Verwaltug

43 3 Alege, Äder ud Lösche vo AssetCeter-Datebake I diesem Kapitel werde folgede Vorgäge beschriebe: Alege vo AssetCeter-Datebake: 1 Aforder eier Lizezdatei [Seite 43] 2 Eie leere Datebakhülle mithilfe des DBMS alege [Seite 45] 3 Verbidug mit AssetCeter aufbaue [Seite 56] 4 Datebakstruktur mit AssetCeter Database Admiistrator erstelle [Seite 58] Äder vo bestimmte Parameter eier AssetCeter-Datebak: Lizez äder [Seite 62] Sprache für die Azeige auf AssetCeter-Cliets [Seite 62] DBMS bei laufedem Betrieb äder [Seite 66] Lösche eier AssetCeter-Datebak: AssetCeter-Datebak lösche [Seite 67] Aforder eier Lizezdatei Die Liste der verfügbare Fuktioe ergibt sich aus de jeweils erworbee Lizezrechte. Über die Lizez wird Folgedes festgelegt: Azahl der autorisierte Beutzer AssetCeter Verwaltug 43

44 Maximale Azahl der erstellbare Vermögesgegestäde ud Hauptvermöge Verwedbares DBMS Aktivierte Fuktioe Ihre Rechte sid i der vo HP gelieferte Lizezdatei licese.cfg gespeichert. Diese Datei wird lediglich ei eiziges Mal i die Datebak eigefügt ud muss icht auf de Recher der eizele Beutzer deklariert werde. Das Eifüge der Lizezdatei erfolgt im Schritt Datebakstruktur mit AssetCeter Database Admiistrator erstelle [Seite 58]. Die Lizeze erhalte Sie direkt bei HP. Wede Sie sich a de techische Support, ud frage Sie ach Ihrem Asprechparter. Dabei werde Sie ach eier Reihe vo Iformatioe gefragt, die Sie folgedermaße i Erfahrug brige: 1 Lege Sie fest, auf welchem Recher die AssetCeter Server-Istaz zur regelmäßige Prüfug der Lizezdatei ausgeführt werde soll. Für diese Recher wird die Aktio Präsezsigal des Datebakservers (UpdateToke) aktiviert (Meü Extras/ Module kofiguriere. Dabei sollte möglichst immer der gleiche Recher verwedet werde, da jeder Wechsel eie Äderug der Lizezdatei ach sich zieht. 2 Stelle Sie die MAC-Adresse der eizele Netzkarte dieses Rechers fest. Amerkug: Um die MAC-Adresse eier Netzkarte zu ermittel, führe Sie AssetCeter Server auf dem etsprechede Recher aus, wähle das Meü Hilfe/ Ifo zu ud klicke auf die Schaltfläche Mehr. Eie Datebakverbidug ist dazu icht erforderlich. WARNUNG: We AssetCeter Server uter Widows 95 ausgeführt wird, ka die Mac-Adresse der Netzwerkkarte ur korrekt ermittelt werde, we das Protokoll NetBEUI istalliert ist. Amerkug: Es ist empfehleswert, AssetCeter Server auf eiem Recher mit gute Atwortzeite für das DBMS auszuführe. 44 AssetCeter Verwaltug

45 Eie leere Datebakhülle mithilfe des DBMS alege Vorbemerkuge ud Empfehluge Die ordugsgemäße Eirichtug eier Datebak ist keie leichte Aufgabe, da kokrete Ketisse im Bereich der Datebakverwaltug erforderlich sid. Eie detaillierte Beschreibug sämtlicher Aspekte der Eirichtug vo Datebake würde de Rahme dieses Hadbuchs überschreite, ud daher sollte Sie bei Bedarf eie DBMS-Dokumetatio zu Rate ziehe. Im vorliegede Hadbuch fide Sie allerdigs zusätzliche Iformatioe, die für eie Datebakverwalter mit fudierte Ketisse vo grudlegeder Bedeutug sid. WARNUNG: We Sie mit dem Umgag Ihres DBMS icht sehr gut vertraut sid, sollte Sie ubedigt die Uterstützug eies spezialisierte Beraters i Aspruch ehme. Die Art der Alage ud Parametrierug der Datebak wirkt sich direkt auf die Sicherheit der Date, die Leistug der AssetCeter-Software ud die Erweiterugsfähigkeit Ihrer Architektur aus. Für die ordugsgemäße Alage eier Datebak habe Sie uter Berücksichtigug zahlreicher Faktore die Wahl zwische verschiedee Möglichkeite: Die Plattform, auf der das DBMS istalliert ist. Die i Ihrem Uterehme geltede Regel Die vo Ihe verwedete Tools zur Datebakverwaltug We zahlreiche Beutzer gleichzeitig die Möglichkeit zum Zugriff auf die Datebak erhalte solle, empfiehlt sich eie Optimierug der DBMS-Leistug (auf der Ebee der Zähler ud der Keugsgeerierug). Diese Operatioe müsse vom Datebakverwalter vorgeomme werde, der sich dazu mit dem techische Support vo HP i Verbidug setze sollte, um alle wichtige Aweisuge diesbezüglich azuforder. Es ist ratsam, das DBMS auf eiem Server zu istalliere, der zahlreiche Dieste beherbergt (z. B. eiem Domäe- oder DHCP-Cotroller, eiem DNS-Server oder eiem Nachrichtediestserver). AssetCeter Verwaltug 45

46 Amerkug: Die achfolgede Beispiele ud die dafür verwedete Größeorduge etspreche de gägige Stadardwerte bei der Verwedug der DBMS-spezifische Grafiktools zur Datebakverwaltug (es sid Tools vo Dritthersteller vorhade). Datebakserver kofiguriere Wähle Sie stadardmäßig eie Kofiguratio vom Typ RAID 10. We dies icht möglich ist oder der Server mehrere RAID-Plattecluster umfasst, köe Sie die Datebake auf mehrere Speicherplatte oder Platte-Cluster verteile. Uter Verwedug des DBMS erstelle Sie dazu Datedateie auf verschiedee logische Dateträger sowie verschiedee Dateigruppe. Um de reibugslose Eisatz des DBMS zu gewährleiste, muss die Schreibud Lesebelastug gleichmäßig auf sämtliche Festplatte verteilt werde. We die Festplatte icht mit derselbe Geschwidigkeit arbeite, sollte die Idizes auf de schellste Platte abgelegt werde. RAID 0 bietet die eifachste Möglichkeit zur Verteilug der Ei-/Ausgäge auf mehrere Festplatte. Zu Ihrer Iformatio: Die Messuge zum Leistugsvergleich für de MS SQL Server wurde auf Recher mit mehrere GB RAM ud mehrere RAID 10-Cluster ausgeführt. Verwede Sie systematisch RAID 1 ud RAID 10 für die Festplatte mit Protokolldateie (.log), icht RAID 5. RAID 5 eiget sich für de Fall, dass die Date auf mehr als 6 Festplatte gespeichert sid. Allerdigs liegt die dabei erzielte Leistug uter derjeige bei eier Verwedug vo RAID 10. Datebak auf DBMS-Ebee alege Amerkug: Der hier verwedete Begriff Datebak etspricht der Bezeichug database i Verbidug mit Microsoft SQL Server, Sybase Adaptive Server ud UDB DB2 sowie schema i Verbidug mit Oracle. Schritte zum Alege der Datebak mit dem DBMS Zum Alege eier Datebak sid mehrere Schritte erforderlich: 46 AssetCeter Verwaltug

47 1 Erstelle ud Reserviere des Speicherplatzes für die Datebak. 2 Erstelle des DBMS-Logis für die Datebak. 3 Zuorde vo Rechte ud Beutzerlogis. Für das DBMS ist ei Logi ausreiched. Es köe jedoch auch weitere DBMS-Logis für die Verbiduge vo AssetCeter defiiert werde. I diesem Fall müsse Sie für jede Tabelle der AssetCeter-Datebak Bearbeitugsberechtiguge erteile. Im Folgede werde diese Schritte für alle uterstützte DBMS beschriebe. Weitere Hiweise Die AssetCeter-Datebak setzt sich aus folgede Elemete zusamme (Näherugswert): 370 Tabelle 1600 Idizes TIPP: Der Wert für de Parameter, über de die Azahl der offee Objekte festgelegt wird, muss groß geug gewählt werde, um die azulegede Datebake mit AssetCeter Database Admiistrator zu verwalte. Dazu ei Beispiel uter Sybase Adaptive Server: Die Azahl der offee Objekte wird durch de Parameter umber of ope objects der i sp_cofigure gespeicherte Prozedur agegebe. Oracle Tabelle 3.1. Wichtige Serverparameter zum Alege eier Oracle-Istaz Parameter Zeichesatz db_block_size Empfohleer Wert Für Sprache mit lateiischer Schrift (Deutsch, Eglisch, Frazösisch, Italieisch, Spaisch usw.) wird der Zeichesatz WE8ISO8859P15 empfohle. I Verbidug mit bestimmte Oracle-Versioe ka dieser Parameter ach Alage der Datebak icht mehr bearbeitet werde. Dieser Parameter wird i Byte agegebe. Empfohle wird der Wert I Verbidug mit bestimmte Oracle-Versioe ka dieser Parameter ach Alage der Datebak icht mehr bearbeitet werde. AssetCeter Verwaltug 47

48 Parameter db_block_buffers shared_pool_size log_buffer processes dml_locks ope_cursors optimizer_mode Empfohleer Wert Größe des Datebak-Cachespeichers Diese Zahl wird i db_block_size-eiheite agegebe. Beispiel zur Eirichtug eies Cache mit 200 MB: db_block_buffers = we db_block_size = 8192 db_block_buffers = we db_block_size = 2048 Für eie mittelgroße Server sollte 20 bis 25% des Gesamtspeicherplatzes als Datebakcache reserviert werde. We mehrere Beutzer gleichzeitig auf das System zugreife, sollte dieser Wert etspreched agepasst werde. Der Datebakcache ka i diesem Fall gerigfügig verkleiert werde, so dass im Serverspeicher kei Swappig erfolgt bis Byte für Oracle 8.0.x je ach Beutzerzahl (10 bis 50). We der Cliet auf eiem Multi-Thread-Server (MTS) istalliert wird, muss diesem Parameter ei wesetlich höherer Wert zugeordet werde (dasselbe gilt für de Parameter large_pool_size mit Oracle 8i). Dieser Parameter wird i Byte agegebe. Sie sollte de Wert wähle. <Azahl der gleichzeitig agemeldete Beutzer> + <Azahl de r Oracle-Systemprozesse>. Für max. 10 Beutzer ist der Wert 50 aehmbar. Dieser Parameter ist i Übereistimmug mit de mit der Oracle-Lizez bereitstehede Rechte zu defiiere. 500 <Azahl der gleichzeitig agemeldete Beutzer> * Max[30; <M aximale Azahl der gleichzeitig aktualisierte Datesätze>] Verwede Sie beim erste Import de Modus RULE ud aschließed, ach Abschluss des Imports ud der Berechug der tabelle- ud idexspezifische Statistike, de Modus FIRST_ROWS oder ALL_ROWS (es hadelt sich hierbei um eie Fuktio vo AssetCeter Server). 48 AssetCeter Verwaltug

49 Parameter sort_area_size sort_area_retaied_size Empfohleer Wert Auf Nicht-MTS-Server verweist der Parameter sort_area_size auf die Azahl der Bytes, die im Speicher für die speicherbasierte Sortieroperatioe reserviert werde. sort_area_retaied_size etspricht dem ach Abschluss der speicherbasierte Sortieroperatio weiterhi besetzte Speicher. Sie köe zuächst de Wert verwede ud diese da erhöhe, we sich dies währed des Betriebs als erforderlich erweise sollte. Auf eiem MTS-Server erfolgt die Speicherzuweisug für Sortieruge global für sämtliche Multiplex-Beutzerverbiduge. Die Sortieraktioe werde im gleiche Speicherbereich vorgeomme. Wähle Sie zuächst de Wert * <Azahl der gleichzeitig agemeldete Beutzer> ud erhöhe Sie ih, we sich dies währed des Betriebs als otwedig erweise sollte. Prüfuge, die vor dem Alege der Datebak mit AssetCeter durchzuführe sid 1 Positioiere Sie sich auf dem Oracle-Server. 2 Stelle Sie mithilfe eies der Oracle-Diestprogramme (z. B. Database Expader, Storage Maager oder DBA Studio) sicher, dass i de Tablespaces ausreiched freier Speicherplatz für die Eirichtug eier AssetCeter-Datebak zur Verfügug steht. Beispiel: Sie istalliere AssetCeter i eiem eizige Tablespace, für das die Klausel Storage die Werte INITIAL 10K,NEXT 10K aufweist: I diesem Fall sollte Sie 150 MB für eie kleiere Datebak ud 450 MB für eie Datebak mit 5000 Vermögesgegestäde vorsehe. 3 Für die rollback segmets müsse umfagreiche Erweiterugsmöglichkeite vorhade sei. Sie sollte für jeweils 4 gleichzeitig agemeldete Beutzer ei rollback segmet eiplae. Jedes rollback segmet muss sich dabei auf etwa 25 MB erweiter lasse. Der Wert für iitial ud ext ka im Bereich zwische 256 KB (5 MB für optimal) ud 10 MB (20 MB für optimal) liege. Diese Werte sid als Ahaltspukte azusehe ud köe i Übereistimmug mit Ihre Uterehmesregel ud der Größe der AssetCeter-Datebak bedarfsgerecht agepasst werde. 4 Kofiguriere Sie die Oracle-Istaz so, dass sie für die Datebak weigstes 30 MB Cachespeicher verwedet. Microsoft SQL Server Server vom Typ Microsoft SQL Server 7.0 oder 2000 vorbereite Die Vorbereitug des SQL-Servers erfolgt uter Verwedug des Diestprogramms Microsoft SQL Eterprise Maager. AssetCeter Verwaltug 49

50 Tabelle 3.2. Wichtige Parameter auf Server- ud Datebakebee Parameter max server memory auto create statistics auto update statistics Stadardwerte OS memory Wert, der sich beim Alege der Datebak im Datebakmodell befidet. Wert, der sich beim Alege der Datebak im Datebakmodell befidet. Empfohleer Wert Reserviere Sie OS-Speicher für de OS-Kerel ud die Prozesse (zwische 128 ud 256 MB für Widows 2000). Das System darf kei Swappig durchführe. Datebakparameter, der für alle AssetCeter-Datebake aktiviert werde muss. Datebakparameter, der für alle AssetCeter-Datebake aktiviert werde muss. Vorgehesweise beim Alege der Datebak Microsoft SQL Server Lege Sie eie Datebak uter Verwedug eies beliebige Names ud eier Datedatei a, die eie ausreichede Umfag für die Eirichtug eier AssetCeter-Datebak aufweist (mid. 150 MB bei DATA für eie kleiere AssetCeter-Datebak ud 20 MB bei LOG). 2 Weise Sie im Detailfester des Logis die Berechtiguge für de Aufbau eier Datebakverbidug zu. TIPP: Im Zweifelsfall sollte Sie dem Logi User die Idetität Database Ower zuweise. 3 Rufe Sie die Eigeschafte der Datebak auf ud ehme Sie folgede Eistelluge vor: Registerkarte Permissios: Weise Sie de gewüschte Logis die jeweils erforderliche Berechtiguge zu (mid. Create Table ud Create Stored Procedures). Registerkarte Optios: Aktiviere Sie das Kotrollkästche Trucate Log o Checkpoit, we die Protokolldateie icht gespeichert werde solle. We Sie die Protokolldateie beibehalte möchte, müsse Sie eie Prozedur eirichte, durch die eie Sättigug des Speicherbereichs vermiede wird. 4 Stelle Sie sicher, dass der Bereich der Datebak tempdb (temporärer Speicherbereich) mid. 20 MB aufweist. 50 AssetCeter Verwaltug

51 Datebakoptioe kofiguriere Die achfolged aufgeführte Datebakoptioe sollte verwedet werde, um eie Überlastug der Protokolldatei (truc. log o chkpt) zu vermeide ud die Erstellug des Skripts zur Tabelleerstellug mit SQL Query Aalyzer zu ermögliche (ANSI ull default): Sp_dboptio <dbame>,'truc. log o chkpt', true Sp_dboptio <dbame>,'ansi ull default', true Sp_dboptio <dbame>,'auto create statistics', true Sp_dboptio <dbame>,'auto update statitics', true Aktuelle Serverkofiguratio wiederherstelle Die aktuelle Serverkofiguratio ka uter Verwedug der folgede SQL-Abfrage, beispielsweise durch Ausführe uter SQL Query Aalyzer wiederhergestellt werde: Sp_cofigure Wiederherstelle der aktuelle Kofiguratio (Größe des zugeteilte Speichers usw.) Select Wiederherstelle der Serverversio Sp_helpsort Wiederherstelle der vo de Idizes physisch verwedete Sortierreihefolge Cliets vorbereite Istalliere Sie die SQL Server Cliet-Schichte (SQL Server ODBC-Treiber) auf jedem Cliet. AssetCeter Verwaltug 51

52 Sybase Adaptive Server Tabelle 3.3. Wichtige Parameter auf Serverebee Parameter memory procedure cache maximum etwork packet size default etwork packet size additioal etmem extet i/o buffers tempdb Stadardwerte MB Empfohleer Wert Dieser Parameter bestimmt die Gesamtgröße des Cachespeichers (Cache isbesodere für Date ud gespeicherte Prozedure). Der Wert wird i Blöcke zu je 2 KB ausgedrückt. Bei eiem Server mit 512 MB RAM erweist sich ei Cachespeicher vo 384 MB als ausreiched (das ergibt de Wert für diese Parameter). Cachespeicher, der dem Speicher vo Parsig ud SQL-Abfrage zugeteilt ist. Dieser Parameter wird i % ausgedrückt. Er sollte parallel zu eier Vergrößerug des Cachespeichers reduziert werde. Bei eiem Cachespeicher vo 384 MB sollte dieser Parameter mit eiem Wert zwische 3% ud 10% defiiert werde <Azahl der Beutzerverbiduge> * 3 * (<Maximale Größe der Netzpakete> - <Sta dardgröße der Netzpakete>) (<Speicher> / 8 Mo +1) * 10 Midestes 20 MB. Dieser Wert ka, falls erforderlich, erhöht werde. Vorgehesweise beim Alege der Datebak 1 Positioiere Sie sich auf dem Server Sybase Adaptive Server. 2 Starte Sie z. B. das Programm Sybase Cetral. 3 Reserviere Sie geüged Speicherplatz (database device) für die Eirichtug eier Sybase-Datebak (mid. 150 MB für eie kleiere AssetCeter-Datebak). 4 Lege Sie eie Sybase-Datebak mit eiem Segmet DATA vo mid. 150 MB a (für eie kleiere Datebak). Aktiviere Sie im Aschluss a die Eirichtug das Kotrollkästche Trucate Log o Checkpoit i de Datebakoptioe. We Sie LOG verwede, reserviere Sie für die Protokolle etwa 20 MB, ob i eiem separate Segmet oder durch Hizufüge zum Segmet DATA. 52 AssetCeter Verwaltug

53 5 Stelle Sie sicher, dass der Bereich der Datebak tempdb (temporärer Speicherbereich) mid. 20 MB aufweist. 6 Kofiguriere Sie Sybase für die Verwedug vo midestes 30 MB Cachespeicher. Sie sollte diese Parameter auf eie maximale Wert im Vergleich zu dem auf dem Server verfügbare Speicher eistelle. Dadurch lässt sich die Leistug erheblich steiger, solage der Server kei Swappig durchführt. Lockig-Modus ach dem Alege der Datebak mit AssetCeter We Sie mit der Versio 11.9 arbeite, sollte Sie sich ubedigt die Fuktio Data Oly Lockig zu Nutze mache, isbesodere die Optio Row-Level Lockig, durch die Koflikte reduziert werde. Zum Ausführe dieser Aufgabe muss der Datebakverwalter sämtliche AssetCeter-Tabelle ach dere Erstellug eu kofiguriere (für jede Tabelle: alter table <table> lock datarows). Sollte Sie bei Abfrage i umfagreiche Tabelle, wie z. B. die Historieud Kommetartabelle, eie Leistugsabfall feststelle, da defiiere Sie für diese Tabelle spezifische Cachespeicher. Bei aschließede Abfrage i diese Tabelle werde die Date aus de adere Tabelle im Cachespeicher icht mehr vo de Date aus de umfagreiche Tabelle überschriebe. Die positive Auswirkuge auf de Ausgleich ud die Stabilisierug des Leistugsiveaus sid deutlich spürbar. We Sie ohe weiteres auf die Date aus Ihre Abfrage zugreife möchte, köe Sie mithilfe der Software AssetCeter Server oder der SQL-Skripte Statistike für die Tabelle alege. DB2 UDB Die achstehede Iformatioe sid ach der Parametrierug des DBMS ud vor dem Alege der AssetCeter-Datebak im DBMS zu berücksichtige. Die aufgeführte Operatioe müsse durchgeführt werde, damit ei reibugsloser Betrieb vo AssetCeter mit DB2 UDB gewährleistet werde ka. Die agegebee Befehle etspreche der Sytax des Commad Lie Ceter vo DB2 UDB. Passe Sie die Befehle a, we Sie mit eier der folgede Lösuge arbeite: DOS-Sitzug Commad Ceter vo DB2 UDB Datebak auf dem Server alege Sie sollte die Datebak-Egie durch de Datebakadmiistrator eistelle lasse. Dabei empfiehlt es sich, die Parameter APPLHEAPSZ ud AssetCeter Verwaltug 53

54 APP_CTL_HEAP_SZ der Datebak mithilfe der folgede SQL-Befehle zu erhöhe: CREATE DATABASE <Name der Datebak> update database cofiguratio for <Name der Datebak> usig APPLHEAPSZ 2048 update database cofiguratio for <Name der Datebak> usig APP_CTL_HE AP_SZ 2048 update database cofiguratio for <Name der Datebak>; usig DBHEAP update database cofiguratio for <Name der Datebak>; usig LOGFILSIZ 500 update database cofiguratio for <Name der Datebak>; usig DFT_QUERY OPT 2 We Sie die Archivierugsfuktio i der AssetCeter-Datebak verwede möchte, muss die DB2-Datebak 8K-Seite verwalte. Eie DB2-Datebak uterstützt stadardmäßig jedoch ur 4K-Seite. Um die Archivierugsfuktio zu uterstütze, müsse Sie eie Tablespace vom Typ SYSTEM ud eie Tablespace vom Typ REGULAR mit 8K erstelle. Ei Beispiel: CREATE Bufferpool ACBP DEFERRED SIZE 250 PAGESIZE 8 K ; CREATE REGULAR TABLESPACE ACTS PAGESIZE 8 K MANAGED BY SYSTEM USING ( 'F:\DB2\ACTS' ) EXTENTSIZE 16 OVERHEAD 10.5 PREFETCHSIZE 16 TRANSFERRAT E 0.33 BUFFERPOOL ACBP; CREATE SYSTEM TEMPORARY TABLESPACE ACTMPTS PAGESIZE 8 K MANAGED BY SY STEM USING ('F:\DB2\ACTMPTS' ) EXTENTSIZE 16 OVERHEAD 10.5 PREFETCHSIZ E 16 TRANSFERRATE 0.33 BUFFERPOOL ACBP; Cliets vorbereite Istalliere Sie zuächst die DB2 Cliet-Schichte (DB2 Cli). Die Erstellug eier ODBC-Quelle für die DB2-Verbidug ist icht erforderlich. We Sie jedoch für eie adere Awedug eie ODBC-Quelle agebe müsse, achte Sie darauf, dass diese de Typ system data source ud icht de Typ user data source aufweist. Über diese Zugriffstyp (user data source) werde bestimmte zetrale Optimieruge aulliert. Ahad der achfolgede Befehle ka die Verbidug ohe Zugriff auf eie ODBC-Quelle erstellt werde: CATALOG TCPIP NODE CATALOG DATABASE db2icrt 54 AssetCeter Verwaltug

55 Beispiel Ihre Datebak-Egie befidet sich auf eiem Widows-Server mit der Bezeichug CALIFORNIUM, die Datebak wurde i der Istaz INST_1 agelegt (DB2 führt eie parallele Verwaltug mehrerer Istaze durch) ud weist de Name SAMPLE auf. Nachfolged fide Sie die vor dem Zugriff auf die Datebak auszuführede Befehle (uter DB2 Commad Lie Processor): CATALOG TCPIP NODE MyNode REMOTE CALIFORNIUM SERVER REMOTE_INSTANCE INST_1 SYSTEM CALIFORNIUM OSTYPE NT Aschließed: CATALOG DATABASE SAMPLE AS SAMPLE AT NODE MyNode Da über die Stadardbefehlszeile: db2icrt MyNode MSDE Amerkug: MSDE wird ur im Rahme der Verwedug vo Demo-Datebake uterstützt. Zum Erstelle eier leere Datebakhülle gehe Sie wie folgt vor: 1 Vergewisser Sie sich, dass der Widows-Diest der MSDE-Istaz gestartet wurde (Diest MSSQL$ASSETCENTER für die zusamme mit AssetCeter istallierte Istaz). 2 Öffe Sie ei DOS-Befehlsfester. 3 Führe Sie die folgede Befehle aus: a Gebe Sie de Startbefehl des SQL-Editors für die jeweils verwedete MSDE-Istaz ei. Sytax: osql -S <Name des MSDE-Servers>\<Name der MSDE-Istaz> -U <Keug des Beutzers> -P <Kewort des Beutzers> Beispiel für die mit AssetCeter istallierte MSDE-Istaz: b c osql -S (local)\assetcenter -U sa -P saacpassword Führe Sie folgede Befehl aus: go Gebe Sie de Befehl zum Alege eier eue Datebak ei. Sytax: AssetCeter Verwaltug 55

56 create database <Name der Datebak> Beispiel: d create database ACTest01 Führe Sie folgede Befehl aus: go 4 Beede Sie de SQL-Editor (Exit). 5 Schließe Sie das DOS-Fester (Exit). DBMS-Logi erstelle Sämtliche AssetCeter-Beutzer köe mit demselbe DBMS-Logi arbeite. I diesem Fall erfolgt die Verwaltug der Zugriffsrechte i AssetCeter über die Beutzerprofile. AssetCeter ka jedoch auch für eie Verwedug verschiedeer DBMS-Logis mit jeweils begrezte Zugriffsrechte für die Datebak parametriert werde. Dadurch lässt sich der Zugriff auf die Datebak mithilfe exterer Tools kotrolliere. Auf die Verwedug mehrerer Logis wird hier icht eigegage. Beispiel für Oracle Defiiere Sie ei Oracle-Logi, dass weigstes über die Berechtiguge CONNECT, RESOURCE ud CREATE SESSION verfügt. We Sie bereits eie AssetCeter Oracle-Datebak agelegt habe, müsse Sie ei eues Oracle-Schema für die Aufahme der eue Datebak erstelle. Beispiel für ei Oracle SQL-Skript zur Erstellug eies Schemas: coect create user AssetCeter idetified by <password> default tablespace <asset > temporary tablespace <temporary_data> profile default; grat coect, resource, create sessio to AssetCeter; Verbidug mit AssetCeter aufbaue Zur Deklaratio eier Verbidug mit eier leere Datebakhülle führe Sie folgede Schritte aus: 1 Starte Sie AssetCeter. 2 AssetCeter zeigt das Fester Datebakverbidug a. Schließe Sie dieses Fester, ohe eie Verbidug zur Datebak aufzubaue (Schaltfläche Abbreche). 56 AssetCeter Verwaltug

57 3 Zeige Sie die Liste der Verbiduge a Datei/ Verbiduge bearbeite. 4 Zeige Sie die Seite zum Erstelle eier eue Verbidug a (Schaltfläche Neu). 5 Gebe Sie detaillierte Iformatioe zur Verbidug ei. 6 Erstelle Sie die Verbidug (Schaltfläche Erstelle). Für de Aufbau eier Verbidug mit eier MSDE-Datebak hilfreiche Iformatioe [Seite 57] 7 Zu diesem Zeitpukt köe Sie die Verbidug och icht teste (Schaltfläche Teste), da die Datebakstruktur och icht erstellt wurde. 8 Baue Sie zu diesem Zeitpukt och keie Verbidug auf (Schaltfläche Öffe), da die Datebakstruktur och icht erstellt wurde. 9 Schließe Sie alle Fester. 10 Beede Sie AssetCeter. Amerkug: Beim Erstelle der Verbidug uter Widows XP müsse Sie über Schreibrechte verfüge, um die Verbidug deklariere zu köe. Für de Aufbau eier Verbidug mit eier MSDE-Datebak hilfreiche Iformatioe Gebe Sie i de folgede Felder die erforderliche Date ei: Feld Name Egie Datequelle Datebak Beutzer Kewort Wert <Name Ihrer Wahl> Microsoft SQL Server ACDemo50fr (SQL Server) <Name der mit dem SQL-Editor vo MSDE erstellte leere Datebakhülle> MSDE [Seite 55] sa saacpassword AssetCeter Verwaltug 57

58 Feld Eigetümer Wert <Lasse Sie dieses Feld leer> Datebakstruktur mit AssetCeter Database Admiistrator erstelle Im Folgede wird AssetCeter Database Admiistrator verwedet, um die Struktur der AssetCeter-Datebak i der mithilfe des DBMS agelegte Datebakhülle zu erstelle. Diese Struktur basiert auf eier Datebakbeschreibugsdatei, die zusamme mit AssetCeter istalliert wurde. Gehe Sie zum Erstelle der Datebakstruktur wie folgt vor: 1 Starte Sie AssetCeter Database Admiistrator. 2 Öffe Sie die Datebakbeschreibugsdatei: a Zeige Sie das Fester Öffe (Meü Datei/ Öffe) a. b c d Wähle Sie die Optio Datebakbeschreibugsdatei öffe - eue Datebak alege. Validiere Sie die Optio (Schaltfläche OK). Wähle Sie die Datei gbbase.xml (im Uterorder cofig des Istallatiosorders vo AssetCeter. Der vollstädige Pfadame lautet im Allgemeie C:\Program Files\HP OpeView\AssetCeter 5.00 xx\cofig). e Öffe Sie die Datei (Schaltfläche Öffe). 3 Starte Sie de Assistete zum Alege der Datebakstruktur (Meü Aktioe/ Datebak alege). 4 Gebe Sie die Date auf de Seite des Assistete wie folgt ei (steuer Sie die Seite mithilfe der Schaltfläche Weiter ud Zurück a): Seite SQL-Skript geeriere/ Datebak alege: Felder Datebak Wert Wähle Sie die Verbidug mit der leere Datebakhülle, die Sie zuvor mithilfe vo AssetCeter agelegt habe. Verbidug mit AssetCeter aufbaue [Seite 56] 58 AssetCeter Verwaltug

59 Felder Erstellug Erweiterte Erstellugsoptioe verwede Wert Datebak alege: Wähle Sie diese Optio, we Sie eie Datebak mithilfe des Skripts zum Erstelle eier stadardmäßige SQL-Datebak alege möchte. SQL-Skript geeriere: Wähle Sie diese Optio, we Sie ei Skript zum Erstelle eier stadardmäßige SQL-Datebak geeriere ud das Skript aschließed äder möchte. I diesem Fall gilt Folgedes: 1 Beede Sie de Assistete zum Alege eier Datebak, der lediglich eie SQL- Skriptdatei erstellt. 2 Äder Sie das SQL-Skript. 3 Führe Sie de Assistete zum Alege eier Datebak ereut aus, ud wähle Sie die Optio Datebak mithilfe eies Skripts alege. Datebak mithilfe eies Skripts alege: Wähle Sie diese Optio, we Sie eie Datebak mithilfe eies SQL-Skripts alege möchte, das über die Optio SQL-Skript geeriere erstellt ud vo Ihe geädert wurde. Wähle Sie diese Optio, we Sie die Tablespaces der Tabelle, Idizes ud LOBs defiiere müsse. Seite Erstellugsoptioe: Amerkug: Die Tablespaces (Speicherbereiche) müsse zuvor mithilfe des DBMS erstellt worde sei. Seite Skript wähle: Felder Datei Wert Gebe Sie de vollstädige Pfad der zu erstellede SQL-Skriptdatei ei. AssetCeter Verwaltug 59

60 Felder Trezeiche Wert Wähle Sie die Trezeiche für die SQL-Befehle: /: für eie Oracle-Datebak GO: für alle adere Datebake Alle adere Trezeiche: uter der Voraussetzug, dass es sich um eie gültiges Trezeiche hadelt (beispielsweise ;). Sie köe atürlich auch ei eigees Trezeiche, wie z. B. <MeiTrezeiche> defiiere, doch lässt sich das Skript zum Alege der Datebak da icht mehr ausführe. Seite Erstellugsparameter: Felder Erstellugsskript Kewort Bestätigug Lizezdatei Wert Gebe Sie de vollstädige Pfad der zu verwedede SQL-Skriptdatei ei. Dem Logi des Admiistrators zuzuordedes Kewort. Amerkug: Der Admiistrator eier AssetCeter- Datebak etspricht eiem Datesatz i der Tabelle der Abteiluge ud Persoe (amempldept), i der für das Feld Name (Name) der Wert Admi erscheit. Das Logi für die Verbidug mit der Datebak wird im Feld Beutzerame (UserLogi) gespeichert. Das Admiistrator-Logi lautet Admi. Bestätige Sie de im Feld Kewort eigegebee Wert. Wähle Sie die Lizezdatei licese.cfg, die Ihe zusamme mit AssetCeter zur Verfügug gestellt wurde. Aforder eier Lizezdatei [Seite 43]. Seite Systemdate erstelle: 60 AssetCeter Verwaltug

61 Felder Zeitzoe verwede Server Date Kotexthilfe verwede Wert Wähle Sie diese Optio, um die Uterschiede bei de Zeitzoe des SGBD-Servers ud der Datumsfelder i der Datebak ud de Asset- Ceter-Cliets verwalte zu köe. Hadbuch Verwedug erweiterter Fuktioe, Kapitel Zeitzoe. Wähle Sie die Zeitzoe des SGBD-Servers der AssetCeter-Datebak. Es hadelt sich dabei um die Zeitzoe, die beispielsweise über die Widows-Systemsteuerug des Servers defiiert wurde. Wähle Sie die Zeitzoe, die für die Azeige der i der Datebak gespeicherte Datumsagabe verwedet werde soll. Wähle Sie diese Optio zum Eifüge der Iformatioe, die die Felder ud Verküpfuge der Datebak beschreibe. Seite Zu importierede Date: Felder Verfügbare Date Import bei Fehler uterbreche Protokolldatei Wert Wähle Sie die i die Datebak zu importierede Beispieldate oder Geschäftsdate. Für eie Betriebsdatebak empfehle wir Folgedes: Wähle Sie die geschäftsspezifische Date der Module, die Sie verwede möchte. Wähle Sie keie Beispieldate. Amerkug: Die Date, die Sie beim Alege der Datebak icht importiere, köe ohe weiteres zu eiem spätere Zeitpukt importiert werde. Wähle Sie diese Optio, we der Import beim Auftrete eies Fehlers uterbroche werde soll. Vollstädiger Name der Datei, i der alle währed des Imports durchgeführte Operatioe sowie sämtliche Fehler ud Hiweise gespeichert werde solle. 5 Führe Sie die mithilfe des Assistete defiierte Aufgabe durch (Schaltfläche Fertig stelle). AssetCeter Verwaltug 61

62 Lizez äder I de folgede Fälle müsse Sie die Lizezdatei Ihrer Datebak äder: We Sie die Netzwerkkarte auf dem Arbeitsplatzsystem auswechsel, auf dem AssetCeter Server ausgeführt wird. We Ihre Lizez abläuft. We Sie eue Rechte erworbe habe. AssetCeter Database Admiistrator ermöglicht die Durchführug dieser Äderug, ohe dass Sie dazu die Verbidug zur Datebak tree müsse. Lizez mithilfe vo AssetCeter Database Admiistrator wechsel 1 Starte Sie AssetCeter Database Admiistrator. 2 Stelle Sie eie Verbidug mit der Datebak her, dere Lizez gewechselt werde soll. 3 Wähle Sie das Meü Aktioe/ Lizezdatei bearbeite. 4 Wähle Sie die eue Lizezdatei auf dem Bildschirm, der daraufhi agezeigt wird. Sprache für die Azeige auf AssetCeter-Cliets Allgemeie Kozepte Eiige Objekte der AssetCeter-Datebak liege i mehrere Sprache vor ( Azeigesprache je ach Art der Objekte [Seite 64]). Um die mehrsprachige Objekte eier AssetCeter-Datebak auf eier Arbeitsstatio abrufe zu köe, gehe Sie wie folgt vor: 1 Gebe Sie die Parameter für diese Sprache i die Datebak ei ( Parameter eier Sprache hizufüge [Seite 63]). 2 Istalliere Sie eie AssetCeter-Cliet auf dem Recher, ud wähle Sie dabei die gleiche Sprache; die mehrsprachige Objekte der Datebak erscheie daraufhi automatisch i der Sprache des Cliets ( Bestimmte Sprache auf der AssetCeter-Clietebee azeige [Seite 63]). Es werde ebesoviele Sprache uterstützt wie Sprache für die AssetCeter-Programme vorliege. So köe Sie beispielsweise gleichzeitig mit eiem eglische ud eiem frazösische Cliet auf Ihre Datebak zugreife. 62 AssetCeter Verwaltug

63 Parameter eier Sprache hizufüge Die Datebake werde vo AssetCeter Database Admiistrator uter Berücksichtigug der Parameter erstellt, die der AssetCeter Database Admiistrator-Sprache etspreche. Um die Parameter aderer Sprache hizuzufüge, gehe Sie wie folgt vor: 1 Lege Sie fest, welche Sprache Sie uterstütze möchte. 2 Istalliere Sie AssetCeter i de Sprache, die zusätzlich uterstützt werde solle. TIPP: Sie köe sich auf die Istallatio vo AssetCeter Database Admiistrator beschräke. 3 Starte Sie AssetCeter Database Admiistrator i der Sprache Ihrer Wahl. 4 Öffe Sie die Datebak (Datei/ Öffe/ Vorhadee Datebak öffe). 5 Gehe Sie für jede Sprache vor wie folgt: 1 Wähle Sie das Meü Aktioe/ Sprache i Datebak eifüge. 2 Wähle Sie de Order, i dem AssetCeter istalliert ist, i der gewüschte Sprache. Ei Beispiel: C:\Program Files\HP OpeView\AssetCeter 5.00 xx-eglisch 3 Klicke Sie auf OK, um die Wahl zu bestätige. WARNUNG: We Sie die Parameter eier bereits vorhadee Sprache hizufüge, werde alle bis dahi vorgeommee Apassuge überschriebe, eischließlich der Apassuge, die sich auf die hizugefügte Objekte beziehe. Bestimmte Sprache auf der AssetCeter-Clietebee azeige Sobald die Parameter eier Sprache i der AssetCeter-Datebak vom Admiistrator hizugefügt wurde, gehe Sie wie folgt vor: 1 Istalliere Sie eie AssetCeter-Cliet uter Widows i der gewüschte Sprache. 2 Starte Sie de AssetCeter-Cliet. 3 Baue Sie eie Verbidug mit der Datebak auf. AssetCeter Verwaltug 63

64 Die mehrsprachige Objekte der Datebak werde automatisch i der Sprache des Cliets agezeigt. Amerkug: Auf AssetCeter-Cliets lasse sich die mehrsprachige Objekte ur i eier Sprache azeige: der Sprache des Cliets. Azeigesprache je ach Art der Objekte Die Azeigesprache eies Objekts ergibt sich aus der Art des Objekts: Tabelle 3.4. AssetCeter-Cliets uter Widows - Azeigesprache je ach Art eies Objekts Art des Objekts u u u Bezeichug ud Beschreibug der Tabelle, Felder, Verküpfuge ud des Idexes Bezeichug des Bildschirms Bezeichug der Seite Wert der Systemaufzählug Kotexthilfe des Felds oder der Verküpfug I der Datebak gespeicherte Date Tipps des Tages Meldug des Programms Speicherug des Objekttextes Datebak Datebak Datebak Cliet-Programm Azeigesprache ach AssetCeter-Cliet Sprache des AssetCeter-Cliets, der mit der Datebak verbude ist Sprache, i der der Beutzer die Date eigibt AssetCeter Database Admiistrator-Programmsprache, die zur Erstellug der Datebak verwedet wird Sprache des AssetCeter-Cliets, der mit der Datebak verbude ist Für eiige Datesätze der Datebak sid zusätzliche Iformatioe erforderlich 64 AssetCeter Verwaltug

65 Tabelle 3.5. AssetCeter-Cliets uter Widows - Azeigesprache je ach Datesatztyp Datesatztyp Crystal-Berichte Formulare Aktioe ud Assistete Abfrage Demo-Datebake Workflow-Modelle Olie-Hilfe Dokumetatio Kommetar Sie köe eie Bericht ohe Rücksicht auf die Sprache azeige, i der er erstellt wurde. Die Bezeichuge erscheie jedoch i der Sprache, i der der Bericht erstellt wurde. We die im Bericht erscheiede Bezeichuge auch i adere Sprache verfügbar sei solle, müsse Sie de Bericht kopiere ud übersetze. Für die Formulare gilt das Gleiche wie für die Berichte. Für die Aktioe ud Assistete gilt das Gleiche wie für die Berichte. Abfrage sid spracheuabhägig. Demo-Datebake sid eisprachig (Sprache der AssetCeter-Istallatio) Sie köe die Parameter aderer Sprache auf dieselbe Weise hizufüge, wie Sie es vo der Betriebsdatebak gewoht sid. Sie köe ei Workflow-Modell uabhägig vo der Sprache auslöse, i der es erstellt wurde. Die Bezeichuge erscheie i der Sprache, i der das Modell erstellt wurde. Das Dupliziere eies Workflow-Modells ist icht möglich, de dabei würde auch die Istaze kopiert. Die Olie-Hilfe ka ur i eier Sprache verwedet werde. Die Stadardsprache etspricht der Sprache des Cliets, der auf dem Recher des Beutzers istalliert ist. Bei der Istallatio vo AssetCeter auf eiem Cliet werde die pdf-dateie ur i der Sprache istalliert, die Sie bei der Istallatio defiiert habe. We Sie die pdf-dateie i adere Sprache azeige möchte, kopiere Sie die etsprechede Dateie vo de Recher, auf dee Sie sie istalliert habe. AssetCeter Verwaltug 65

66 DBMS bei laufedem Betrieb äder AssetCeter ermöglicht Ihe das Äder des Datebakverwaltugssystems, we sich dies für de Betrieb der AssetCeter-Datebak als otwedig erweise sollte. Um das Datebakverwaltugssystem zu äder, müsse Sie zuächst die Struktur ud de Ihalt der Datebak aus eiem bestehede DBMS exportiere ud aschließed i ei eues DBMS importiere. WARNUNG: Die Versioe der Datebake müsse dabei idetisch sei. So köe Sie beispielsweise keie Export eier Datebak der Versio 3.x i eie Datebak der Versio 5.0 vorehme. Im Folgede sid die eizele Schritte aufgeführt: 1 Erstelle der Exportdateie der Datebak im bestehede DBMS. 2 Erstelle eier leere Datebakhülle für das eue DBMS. 3 Deklariere der Verbidug zur leere Datebakhülle. 4 Wiederherstelle der Exportdateie i der eu erstellte Datebakhülle. Amerkug: Die Schritte 2 ud 3 werde i diesem Abschitt icht beschriebe. Weitere Iformatioe fide Sie i folgede Abschitte: Eie leere Datebakhülle mithilfe des DBMS alege [Seite 45], Verbidug mit AssetCeter aufbaue [Seite 56], Datebakstruktur mit AssetCeter Database Admiistrator erstelle [Seite 58]. Datebakstruktur mit de etsprechede Date exportiere Gehe Sie zum Exportiere wie folgt vor: 1 Starte Sie AssetCeter Database Admiistrator. 2 Öffe Sie die AssetCeter-Datebak (Meü Öffe/ Vorhadee Datebak öffe). 3 Wähle Sie Aktioe/ Datebakstruktur ud -date exportiere. 4 Gebe Sie de Name des Exports ei, ud klicke Sie auf Speicher. AssetCeter Database Admiistrator geeriert die Exportdateie. 66 AssetCeter Verwaltug

67 Amerkug: Der Export der Datebak besteht aus mehrere automatisch ikremetierte Dateie. Diese Dateie weise das Format xxx01.ar, xx02.ar, xxx03.ar usw. auf, wobei xxx dem Name des Exports etspricht. Struktur ud Date eier Datebak importiere Nach dem Erstelle des Exports, der leere Datebakhülle ud der etsprechede Deklaratioe müsse Sie die exportierte Dateie importiere. Dazu gehe Sie wie folgt vor: 1 Verwede Sie das Meü Aktioe/ Datebakstruktur ud -date importiere. 2 Wähle Sie i dem daraufhi erscheiede Dialogfeld die zuvor erstellte leere Datebakhülle. 3 Wähle Sie die erste Datei des Exports (xxx01.ar), der vo AssetCeter Database Admiistrator geeriert wurde. AssetCeter Database Admiistrator importiert die Exportdateie i die eue Datebak. AssetCeter-Datebak lösche Aus Sicherheitsgrüde gibt es i AssetCeter keie Befehl für das Lösche vo Datebake. Sie müsse diese Schritt außerhalb vo AssetCeter durchführe. Das Lösche eier AssetCeter-Datebak erfolgt i mehrere Arbeitsschritte: 1 Lösche der Datebak: Verwede Sie das DBMS-Tool zur Datebakverwaltug. Beispiel für Sybase Adaptive Server: SQL Server Maager Beispiel für Microsoft SQL Server 7.0: Microsoft SQL Eterprise Maager Beispiel für Oracle: User Maager Oracle Bei der Verwedug vo MSDE: 1 Vergewisser Sie sich, dass der Widows-Diest der MSDE-Istaz gestartet wurde (Diest MSSQL$ASSETCENTER für die zusamme mit AssetCeter istallierte Istaz). 2 Öffe Sie ei DOS-Befehlsfester. 3 Führe Sie die folgede Befehle aus: AssetCeter Verwaltug 67

68 a Gebe Sie de Startbefehl des SQL-Editors für die jeweils verwedete MSDE-Istaz ei. Sytax: osql -S <Name des MSDE-Servers>\<Name der MSDE-Istaz> -U <Ke ug des Beutzers> -P <Kewort des Beutzers> Beispiel für die mit AssetCeter istallierte MSDE-Istaz: b c osql -S (local)\assetcenter -U sa -P saacpassword Führe Sie folgede Befehl aus: go Gebe Sie de Befehl zum Tree eier Datebak ei. Sytax: exec sp_detach_db '<Name der Datebak>', 'false' Beispiel: d e exec sp_detach_db 'ACBase', 'false' Führe Sie folgede Befehl aus: go Lösche Sie die Datebakdateie mit der Erweiterug.mbf ud.log. 2 Lösche der i AssetCeter defiierte Verbiduge auf alle Cliets. 3 Microsoft SQL Server: Lösche der ODBC-Verbiduge auf alle Cliets. 68 AssetCeter Verwaltug

69 4 Erstellug der Beschreibugsdatei i der Datebak Bei der Extraktio vo Date mit AssetCeter Database Admiistrator köe sowohl der Datetyp als auch das Extraktiosformat agegebe werde. Für de Zugriff auf die Beschreibug der AssetCeter-Datebakstruktur stehe Ihe mehrere Möglichkeite zur Verfügug: u Die Dateie database.txt ud tables.txt: Sie ethalte die vollstädige Datebakstruktur ud befide sich im Uterorder doc\ifos des AssetCeter-Istallatiosorders. Amerkug: Die i diese Dateie beschriebee Struktur etspricht der Stadardstruktur der Datebak. Vo Ihe evetuell vorgeommee Apassuge erscheie hier icht. We diese Datebakapassuge i de Dateie aufgeführt werde solle, müsse Sie eie Verbidug zur Datebak herstelle ud das Programm AssetCeter Database Admiistrator verwede. Das Programm AssetCeter Database Admiistrator: Dieses Programm diet zur freie Erstellug vo Dateie zur Beschreibug der AssetCeter-Datebak (Tabelle, Felder, Verküpfuge ud Idex). Das Programm greift auf folgede Elemete zurück: Die AssetCeter-Datebakbeschreibugsdatei (Dateie vom Typ gbbase*.*) oder eie Verbidug mit eier AssetCeter-Datebak. AssetCeter Verwaltug 69

70 Ei Modell (Erweiterug:.tpl), das die zu geerierede Iformatioe beschreibt. Stadardmodelle werde vo Peregrie Systems mitgeliefert. Sie köe aber auch eigee Modelle erstelle. Über etsprechede Modelle köe Dateie im Format.rtf oder.html erstellt werde. Amerkug: Eie der stadardmäßig im AssetCeter-Lieferumfag ethaltee Dateie, dbdict.tpl, ermöglicht es, alle Apassugsiformatioe (zu Merkmale, berechete Felder, Kofiguratiosskripte usw.) der Datebak i eie Stadardtextdatei zu exportiere. I Verbidug mit eiem "Source Cotrol"-Programm behalte Sie mithilfe dieser Datei eie Überblick über die Apassuge der Datebak. Das Programm AssetCeter. Der Zugriff auf diese Fuktio erfolgt über das Meü Aktioe/ Modelle, das i mehrere Utermeüs uterteilt ist: Über die Meüoptio Order wähle gebe Sie a, i welchem Order AssetCeter Database Admiistrator ach Beschreibugsmodelle suche soll. Die Suche erstreckt sich über die gesamte Orderstruktur ab dem gewählte Order. Über die Meüoptio Liste auffrische wird die Suche ach Beschreibugsdateie ab dem beim letzte Orderwechsel agegebee Order eu gestartet. Die übrige Utermeüs stelle die Beschreibugsmodelle dar, die AssetCeter Database Admiistrator i dem Verzeichis gefude hat. Zum Ausführe eies Beschreibugsmodells wähle Sie eifach de im Meü agezeigte Name. Amerkug: We AssetCeter Database Admiistrator bei der Ausführug eies Beschreibugsmodells auf eie Variable trifft, dere Wert i dem Modell icht äher beschriebe ist, erscheit ei Fester zum Bearbeite dieses Werts. 70 AssetCeter Verwaltug

71 Eiführug Die itere Struktur eier Datebak ka als hierarchische Sammlug vo Objekte agezeigt werde: eie Datebak ethält die Tabelle, die ihrerseits Felder, Verküpfuge, Idizes usw. ethalte. Bei der Extraktio wird diese Struktur durchlaufe, wobei die gewüschte Iformatioe i der passede Form "herausgezoge" werde. Die vo AssetCeter Database Admiistrator eigesetzte Extraktiosverfahre (Ihalt ud Form) werde i Dateie beschriebe, die Modelle geat werde. Dabei hadelt es sich um kleie Programme, dere Sytax für alle, die ei weig Programmiererfahrug habe, leicht verstädlich ist. I de folgede Abschitte des vorliegede Kapitels wird diese Sytax erläutert. Parameter zur Beschreibug der Datebak Die Parameter zur Beschreibug der Datebak laute wie folgt: Istace DATABASE Property P1- Collectio TABLES as TABLE Collectio CALCFIELDS as CALCFIELDDESC Collectio FEATURES as FEATPDESC Collectio PARAMS as FEATPARAMDESC Collectio CLASSES as FEATCLASSDESC Collectio SCREENS as VIEW Istace TABLE Property P1- Collectio FIELDS as FIELD Collectio LINKS as LINK Collectio INDEXES as INDEX Collectio RELEVANTSCRIPT as SCRIPT Collectio PROCESSES as BGPROC Collectio FEATURES as FEATPARAMDESC Object O1- as <Name der Istaz> Istace FIELD Property P1- Collectio DEFVALDEPENDENCIES as DEFVALSCRIPT Collectio SYSENUMVALUES as SYSENUMVALUE Object O1- as <Name der Istaz> Istace LINK Property P1- Object O1- as <Name der Istaz> Istace INDEX AssetCeter Verwaltug 71

72 Property P1- Collectio FIELDSINDEX as FIELD Object O1- as <Name der Istaz> Istace SCRIPT Property P1- Collectio REFERENCEDFIELD as SCRIPTFIELD Collectio REFERENCEDSTORAGEFIELDS as STRING Object O1- as <Name der Istaz> Istace FEATDESC Collectio PARAMS as FEATPARAMDESC Object O1- as <Name der Istaz> Istace FEATPARAMDESC Property P1- Object O1- as <Name der Istaz> Istace FEATCLASSDESC Property P1- Object O1- as <Name der Istaz> Istace CALCFIELDDESC Property P1- Object O1- as <Name der Istaz> Istace VIEW Property P1- Collectio PAGES as PAGE Collectio FIELDSINLISTCONFIG as PAGEITEM Object O1- as <Name der Istaz> Istace PAGE Property P1- Collectio FIELDS as PAGEITEM Object O1- as <Name der Istaz> Istace PAGEITEM Property P1- Object O1- as <Name der Istaz> Istace SYSENUMVALUE Property P1- Object O1- as <Name der Istaz> Istace STRING Property P1- Object O1- as <Name der Istaz> Istace SCRIPTFIELD Property P1- Object O1- as <Name der Istaz> Global Values Property P1-72 AssetCeter Verwaltug

73 Durch die Beschreibug der Struktur eier AssetCeter-Datebak lege Sie gleichzeitig die achstehede Istaze fest ("Istace"): Database: Datebak Table: Tabelle der Datebak Field: Felder der Tabelle Lik: Verküpfuge der Tabelle Idex: Idex der Tabelle Script: Skripte zur Berechug der Feldwerte Jede Istaz lässt sich mit de achstehede Iformatioe beschreibe: Property: Eigeschaft der Istaz Beispiel: Istace Table Property SqlName Die Eigeschaft "SqlName" etspricht dem SQL-Name der Tabelle. Collectio: Mehrere Elemete, die zusamme eie der Kompoete der Istaz darstelle. Beispiel: Istace Idex Collectio FieldsIdex as Field Ei Idex (eie der Kompoete der Istaz "Idex") wird mithilfe mehrerer Felder (Sammlug "FieldsIdex") defiiert. Jedes eizele Feld ist ei Elemet der Istaz "Field". Object: Bestimmte Kompoete eier Istaz. Beispiel: Istace Lik Object SrcField as Field Eie Verküpfug (eie der Kompoete der Istaz "Lik") wird mithilfe eies Ausgagsfelds defiiert (Objekt "SrcField"). Dieses Feld ist eie Kompoete der Istaz "Field". Sytax der Beschreibugsmodelle AssetCeter Database Admiistrator greift beim Extrahiere vo Iformatioe, bei ihrer Bearbeitug ud Darstellug auf Modelle zurück. Die Dateie müsse i folgedem Format vorliege: Typ: Text Zeichesatz: ANSI AssetCeter Verwaltug 73

74 Erweiterug:.tpl Auf de folgede Seite wird die Sytax der Modelle beschriebe: Feste Texte Kommetare Adere Modelle berücksichtige Kompoete durchsuche, sortiere ud filter Bediguge $if...$else...$elseif...$edif I de Beschreibugsmodelle verwedbare Fuktioe Werte eier Eigeschaft mithilfe eier im Modell defiierte Fuktio bearbeite Markierug am Ede des Abschitts lösche Azahl der durchsuchte Kompoete zähle Globale Variable auf der Ebee eies Modells defiiere Feste Texte Alle Beschreibugsstrigs, die icht mit dem Zeiche "$" begie ud icht Teil eier Fuktio sid, werde vo AssetCeter Database Admiistrator umittelbar geeriert. Amerkug: Um das Zeiche "$" auszugebe, muss das Modell de Beschreibugsstrig "$$" ethalte. Beispiel: Das Modell: List of tables. SQL NAME $$ Ergebis der Geerierug: List of tables. SQL NAME $ Kommetare Zeile, die vo AssetCeter Database Admiistrator igoriert werde solle ud das Modell kommetiere, müsse mit dem Zeiche $, gefolgt vo eiem Leerzeiche begie. Beispiel: 74 AssetCeter Verwaltug

75 $ Dies ist eie Kommetarzeile Adere Modelle berücksichtige We Sie ei exteres Modell i eiem Modell berücksichtige möchte, müsse Sie folgede Sytax verwede: $iclude "<vollstädiger Pfad zum eizuschließede Modell>" Beispiel: $iclude "e:\modelle\dbscript.tpl" Mit diesem Beispiel lege Sie dauerhaft die Fuktioe i eiem Referezmodell fest, die vo de adere Modelle, i dee das Referezmodell ethalte ist, verwedet werde köe. Kompoete durchsuche, sortiere ud filter Allgemeie Sytax $for [<Name der Sammlug> *] [alias <Name des Alias>] [sort (<Name der e rste Eigeschaft> (ASC DESC) [, <Name der ächste Eigeschaft> (ASC DESC )])] [<Filterbedigug>]... $edfor Kompoete eier Sammlug mit "$for...$edfor" durchsuche Zum iterative Durchsuche der Kompoete eier Sammlug verwede Sie folgede Sytax: $for <Name der Sammlug>... $for <Utersammlug>... $edfor $edfor Beispiel: $for Tables... $for Fields... $edfor $edfor Dabei müsse Sie ubedigt die Hierarchie zwische de Sammluge eihalte. Beispiele: 1 Die Sammlug "Fields"utersteht der Sammlug "Tables". AssetCeter Verwaltug 75

76 2 Die Sammlug "FieldsIdex" utersteht der Sammlug "Idexes". Sie köe de <Name der Sammlug> durch das Zeiche * ersetze. Mit diesem Zeiche werde alle Sammluge der aktuelle Istaz aufgerufe. Beispiel: $for Tables... $for * $(SqlName)... $edfor $edfor Mit dieser Sytax erhalte Sie de SQL-Name aller Sammluge der Istaz "Table", also: "Fields", "Liks" ud "Idexes". Edergebis mit "sort" sortiere Zum Sortiere der Kompoete eier Sammlug verwede Sie die achstehede Sytax: $for <Sammlug> sort (<Name der erste Eigeschaft> (ASC DESC) [, <Name de r ächste Eigeschaft> (ASC DESC)])]... $edfor Mit: 1 ASC: aufsteigede, alphaumerische Reihefolge 2 DESC: absteigede, alphaumerische Reihefolge Beispiel: $for Tables sort (SqlName ASC)... $for Fields sort (Usertype DESC, UserTypeFormat ASC, SqlName ASC)... $edfor $edfor Eigeschafte vo Elemete eier Sammlug oder eies Objekts abfrage Zum Abfrage der Eigeschafte vo Elemete eier Sammlug oder eies Objekts verwede Sie die achstehede Sytax: $for <Sammlug>... $([<Name oder Alias der Sammlug>.][<Name des Objekts>.]<Eigeschaft>... $edfor 76 AssetCeter Verwaltug

77 Amerkug: Der <Name oder Alias der Sammlug> ist icht erforderlich, we die Eigeschaft auf der Ebee der Schleife "$for... $edfor" der Sammlug abgerufe wird. Beispiel: $for Tables $for Fields $(Tables.SqlName) $(SqlName) $edfor $for Liks $(Tables.SqlName) $(SqlName) $(Reverselik.SqlName) $edfor $edfor Ei Alias mit "alias" zuorde Zu diesem Zeitpukt habe die Alias-Name och keie spezifische Verwedug. Ihalt der Sammlug mit "filter" filter Zum Filter der Kompoete eier Sammlug verwede Sie die achstehede Sytax: $for <Sammlug> filter <Filterbedigug>... $edfor Die Filterbedigug wird i BASIC ausgedrückt. Beispiel: $for tables filter $Left($SqlName, 1) = "p"... $edfor Mit dieser Sytax werde ur Tabelle zurückbehalte, dere SQL-Name (SqlName) mit dem Buchstabe "p" begit. Bediguge $if...$else...$elseif...$edif Sie köe eie Bedigug auf eie Eigeschaft awede, um eie Kompoete zurückzubehalte. Sytax $if <Testbedigug>... AssetCeter Verwaltug 77

78 $elseif <Testbedigug>... $else <Testbedigug>... $edif Die Testbediguge köe mithilfe vo BASIC-Formel, i der Form "$script...$edscript" defiierte Fuktioe ud mithilfe vo Istazeigeschafte ausgedrückt werde. Beispiel: $for Liks $if $(typed) = 0 $(Tables.SqlName) $(SqlName) $(SrcField.SqlName) $(DstTable.SqlName) $else $(Tables.SqlName) $(SqlName) $(SrcField.SqlName) $edif $edfor I de Beschreibugsmodelle verwedbare Fuktioe AssetCeter Database Admiistrator bietet eie Reihe vo vordefiierte Fuktioe, die i de Modelle verwedet werde köe. ValueOf(<strProperty> as Strig) as Strig Alterative Notatio zum Aufrufe des Werts für die Eigeschaft Property. Property muss i Großbuchstabe geschriebe werde. Beispiel: $ValueOf("PRIMARYKEY") Diese Fuktio führt zu demselbe Ergebis wie die folgede Fuktio: $(PrimaryKey) SetProperty(<strProperty> as Strig, <strvalue> as Strig, <ivaluetype> as Iteger) as Strig Mit dieser Fuktio erstelle Sie die globale Variable mit dem Name Property ud dem Typ ValueType für das Modell. Property muss i Großbuchstabe geschriebe werde. Beispiele: I = SetProperty("NEWPROPERTY", "2", VarType(2)) Mit dieser Fuktio erstelle Sie die globale Variable mit dem Name NEWPROPERTY für das Modell. Die Variable erhält de umerische Wert 2 ud weist eie Rückgabewert I vpm "0" auf, we die Variable ordugsgemäß erstellt wurde. I = SetProperty("NEWPROPERTY", "Test", VarType("Test")) 78 AssetCeter Verwaltug

79 Mit dieser Fuktio erstelle Sie die globale Variable mit dem Name NEWPROPERTY für das Modell. Die Variable erhält de Textwert Test ud weist eie Rückgabewert I vo "0" auf, we die Variable ordugsgemäß erstellt wurde. Exist(<strProperty> as Strig) as Iteger Test zum Prüfe des Vorhadeseis der Variable Property auf der Ebee des Modells. Beispiel: Exist("NEWPROPERTY") Mit dieser Fuktio wird je ach Vorhadesei der Eigeschaft der umerische Wert 1 oder 0 ausgegebe. LogError(<strErrorCode> as Strig, <strmessage> as Strig) as Strig Mit dieser Fuktio werde der Code ErrorCode ud die Fehlermeldug Message zurückgegebe. Beispiel: LogError(1, "Die Eigeschaft existiert icht") Mit dieser Fuktio wird i de vorgegebee Situatioe eie ASCII-Fehlermeldug geeriert. SetOutput(<strFile> as Strig) as Strig Mit dieser Fuktio lege Sie die Datei fest, i der die Ergebisse erscheie solle. Die hier festgelegte Datei hat Vorrag vor der Datei, die i der Befehlszeile agegebe wird. Beispiele: SetOutput("e:\exportdb\sortie.txt") Über diese Fuktio speicher Sie das Ergebis i der Datei "e:\exportdb\ausgabe.txt". SetOutput("") Mit dieser Fuktio zeige Sie das Ergebis auf dem Bildschirm a. CollectioCreate(<strName> as Strig) as Iteger Mit dieser Fuktio defiiere Sie eie eue Sammlug vo Elemete i der Datebak. Bei dem Name der zu erstellede Sammlug ka es sich ur um eie i der Datebak gültige Sammlug hadelt, wie z. B. "Fields" oder "Tables". Diese Fuktio sowie die achfolged aufgeführte Fuktioe diee im Allgemeie zum Durchsuche der Kompoete eier Sammlug ud köe damit die proprietäre Sytax "$For...$Next" ersetze. AssetCeter Verwaltug 79

80 Beispiel: CollectioNext() as ItegerCollectioCreate("Fields") Die Fuktio gibt de Wert "0" zurück, we die Sammlug erstellt ist. Alle adere Werte etspreche eiem eideutig erkebare Feldercode. CollectioNext() as Iteger Mit dieser Fuktio wird über die Fuktio "CollectioCreate()" eie Iteratio mit der zuvor defiierte Sammlug durchgeführt. Beispiel: CollectioNext() Die Fuktio gibt de Wert "0" zurück, we die Iteratio ohe weiteres durchführbar war. Jeder adere Rückgabewert etspricht eiem Fehler. Die Fuktio gibt ebefalls eie Fehler zurück, we sie das letzte Elemet eier Sammlug erreicht hat. CollectioName() as Strig Mit dieser Fuktio gebe Sie de Name der Sammlug zurück, die Sie zuvor mithilfe der Fuktio "CollectioCreate()" festgelegt habe. Beispiel: strname=collectioname() CollectioIsFirst() as Iteger Mit dieser Fuktio köe Sie sich vergewisser, ob es sich bei dem Elemet der Sammlug, auf das das Programm zeigt, um das erste Elemet hadelt. Beispiel: CollectioIsFirst() Diese Fuktio gibt de Wert "1" zurück, we es sich bei dem Elemet um das erste Elemet der Sammlug hadelt. Asoste erscheit eie "0". CollectioIsLast() as Iteger Mit dieser Fuktio köe Sie sich vergewisser, ob es sich bei dem Elemet der Sammlug, auf das das Programm zeigt, um das letzte Elemet hadelt. Beispiel: CollectioIsLast() Diese Fuktio gibt de Wert "1" zurück, we es sich bei dem Elemet um das letzte Elemet der Sammlug hadelt. Asoste erscheit eie "0". 80 AssetCeter Verwaltug

81 CollectioCurretIdex() as Iteger Diese Fuktio gibt die Idexummer des Elemets der Sammlug zurück, auf die das Programm zeigt. Die Sammlug muss jedoch zuvor über die Fuktio "CollectioCreate()" erstellt worde sei. Beispiel: Number=CollectioCurretIdex() CollectioCout() as Iteger Diese Fuktio gibt die Azahl der Elemete zurück, die i der aktuelle Sammlug ethalte sid, die zuvor mithilfe der Fuktio "CollectioCreate()" festgelegt wurde. Beispiel: icollec=collectiocout() Werte eier Eigeschaft mithilfe eier im Modell defiierte Fuktio bearbeite Fuktioe mit "<Fuktio>" verwede Sie köe Fuktioe defiiere ud die Werte der Eigeschafte etspreched bearbeite. Sytax zum Arbeite mit der Fuktio: $<Fuktio>($(<Eigeschaft 1>,...,<Eigeschaft >)) Beispiele: $StrType($(Type)) $Duplicates($(Duplicates), $(NullValues)) Fuktioe mit "$script...$edscript" defiiere Die Fuktioe werde i eiem BASIC-Block defiiert ud durch die Markieruge "$script" ud "$edscript" abgegrezt: $script... Fuctio... Ed Fuctio... $edscript Die Fuktioe weise die achstehede Sytax auf: Fuctio <Name der Fuktio> ({ByVal ByRef} [<Name der Eigabevariable> as <Eigabeformat> ]*) as <Ausgabeformat> AssetCeter Verwaltug 81

82 ... Ed Fuctio Fuktioe köe mithilfe vo BASIC-Formel ud Istazeigeschafte ausgedrückt werde. Amerkug: Die i der Deklaratio eier Fuktio verwedete Variable werde icht stadardmäßig kotrolliert. So köe Sie eie Variable verwede, ohe sie zu deklariere, was bei der Ausführug des Skripts allerdigs zu Fehler führe ka. We Sie dieses Verhalte äder ud die Deklaratio ud Gültigkeit der Variable kotrolliere möchte, füge Sie die folgede Zeile am Afag eies Basic-Blocks der Fuktio ei (umittelbar im Aschluss a $script): Optio Explicit Beispiele: Fuctio ReturYesNo(ByVal ivalue as Iteger) as Strig if ivalue = 1 the ReturYesNo = "Yes" else ReturYesNo = "No" ed if Ed Fuctio Fuctio StrType(ByVal ivalue as Iteger) as Strig select case ivalue case 1: StrType = "Iteger (8 bit)" case 2: StrType = "Iteger (16 bit)" case 3: StrType = "Iteger (32 bit)" case 4: StrType = "Floatig poit umber" case 5: StrType = "Double-precisio umber" case 6: StrType = "Text" case 7: StrType = "Date ad time" case 9: StrType = "Biary field" case 10: StrType = "Date" case 11: StrType = "Time" case 12: StrType = "Log text field" case else Dim strerror as Strig strerror = "Type " + CStr(iValue) + " udefied" strtype = LogError(1, strerror) Ed select Ed Fuctio 82 AssetCeter Verwaltug

83 Markierug am Ede des Abschitts lösche Es ka durchaus vorkomme, dass Sie eie Iformatio zu eier Zeile hizufüge müsse, obwohl die Fuktio, die die Zeile geeriert, am Afag der Zeile begie muss. I diesem Fall köe Sie die achstehede Zeichefolge am Ede der Zeile eifüge: $ocr die vor der Fuktio erscheit. Beispiel:... $for Idexes $(Tables.Sqlame) $(Sqlame) $ocr for FieldsIdex $if $(Islast) = 1 $(Sqlame) $else $(Sqlame)$ocr $ocr $edif $edfor... Sie erhalte das folgede Ergebis:... amproduct Prod_BradModel Brad, Model amproduct Prod_CatalogRef CatalogRef amproduct Prod_lCategIdBrad lcategid, Brad, Model Azahl der durchsuchte Kompoete zähle Verwede Sie die achstehede Sytax zum Zähle der Kompoete, die bereits durchsucht wurde, ud zwar uter Berücksichtigug evetuell vorhadeer Filter: $for <Sammlug> filter <Filterbedigug> $(cout)... $edfor Globale Variable auf der Ebee eies Modells defiiere Verwede Sie die achstehede Sytax, um eie globale Variable zu defiiere: $<Name der Variable> = <BASIC-Formel> Beispiele: AssetCeter Verwaltug 83

84 $A = 1 $Var = "Text" $A = $(A) + 1 $Form = Left($(Var), 2) Iformatioe zu bestimmte Parameter zur Beschreibug der Datebak I diesem Kapitel fide Sie Iformatioe zu de folgede Beschreibugsparameter: Istaz Database Istaz Table Istaz Field Istaz Lik Istaz Idex Istaz Script Istaz FeatDesc Istaz FeatParamDesc Istaz FeatClassDesc Istaz CalcFieldDesc Istaz View Istaz Page Istaz PageItem Istaz SysEumValue Istaz Strig Istaz ScriptField Globale Variable 84 AssetCeter Verwaltug

85 Istaz Database Eigeschafte Tabelle 4.1. Eigeschafte der Istaz Database Name der Eigeschaft LogiName LogiId TableCout Coected Coectio AppIfo AppVersio AppBuild AppLaguage DbbVersio Beschreibug Name des Logis, das Sie zum Zugreife auf die Datebak verwede. Keug des Logis, das Sie für de Zugriff auf die Datebak verwede. Gesamtazahl der Tabelle i der Datebak. I diesem Feld köe zwei verschiedee Werte erscheie: 1: AssetCeter Database Admiistrator wurde i Zusammehag mit eier Verbidug ausgeführt. 0: AssetCeter Database Admiistrator wurde i Zusammehag mit eier Beschreibugsdatei der Datebak ausgeführt. Name der AssetCeter-Verbidug, die zum Zugriff auf die Datebak verwedet wurde. Iformatioe zu AssetCeter. Nummer der AssetCeter-Versio. Nummer der AssetCeter-Kompilatio. Für AssetCeter verwedete Sprache. Nummer der Versio der Datebakstruktur. Verbidug erforderlich Ja Ja Nei Nei Ja Nei Nei Nei Nei Nei Istaz Table Eigeschafte Tabelle 4.2. Eigeschafte der Istaz Table Name der Eigeschaft Create Beschreibug Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: Das Logi verfügt über die Berechtigug zum Erstelle vo Elemete i dieser Tabelle. 0: Das Logi ist icht berechtigt, Erstelluge i dieser Tabelle vorzuehme. Verbidug erforderlich Ja AssetCeter Verwaltug 85

86 Name der Eigeschaft Delete ComputeStrig IteralName Label Desc SqlName FieldCout LikCout IdexCout IsFirst IsLast Cout CurretIdex System HasFeatureValueTable IsFeatureValueTable Beschreibug Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: Das Logi verfügt über die Berechtigug zum Lösche vo Elemete i dieser Tabelle. 0: Das Logi ist icht berechtigt, Elemete i dieser Tabelle zu lösche. Beschreibugsstrig i der Tabelle. Iterer Name Iformatioe, die für de Beutzer ohe Iteresse sid. Bezeichug. Beschreibug SQL-Name Gesamtazahl der Felder i der Tabelle. Gesamtazahl der Verküpfuge i der Tabelle. Gesamtazahl der Idizes i der Tabelle. Diese Eigeschaft weist uter Berücksichtigug des Filters ud der Sortierreihefolge darauf hi, ob sich das Elemet am Afag der Sammlug befidet: 0: Nei 1: Ja Diese Eigeschaft weist uter Berücksichtigug des Filters ud der Sortierreihefolge darauf hi, ob sich das Elemet am Ede der Sammlug befidet: 0: Nei 1: Ja Zählt die i der Sammlug durchsuchte Elemete uter Berücksichtigug des Filters. Zeigt die Positio des Elemets i der Sammlug a ud berücksichtigt dabei de Filter ud die Sortierreihefolge. Zeigt a, ob es sich bei dem Objekt um ei (icht modifizierbares) Systemobjekt hadelt: 0: Nei 1: Ja Gibt a, ob die Tabelle über eie Tabelle mit zugeordete Merkmalwerte verfügt: 0: Nei 1: Ja Gibt a, ob es sich bei der Tabelle um eie Tabelle mit Merkmalwerte hadelt: 0: Nei 1: Ja Verbidug erforderlich Ja Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei 86 AssetCeter Verwaltug

87 Name der Eigeschaft HasMemoField Beschreibug Gibt a, ob die Tabelle ei Feld vom Typ Log text field aufweist: 0: Nei 1: Ja Verbidug erforderlich Nei Objekte Tabelle 4.3. Objekte der Istaz Table Name des Objekts MaiIdex as Idex PrimaryKey as Field FeatureValueTable as Table FVSourceTable as Table IsValidScript as Script RelevatScript as Script Base as Database Beschreibug Hauptidex Hauptschlüssel Tabelle, i der die Werte der Merkmale gespeichert sid. Tabelle mit de Werte der Ausgagsmerkmale Gültigkeitsskript Relevazskript Beschriebee Datebak Istaz Field Eigeschafte Tabelle 4.4. Eigeschafte der Istaz Field Name der Eigeschaft Update Beschreibug Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: Das Logi verfügt über die Berechtigug zum Aktualisiere des Felds. 0: Das Logi verfügt icht über die Berechtigug zum Aktualisiere des Felds. Verbidug erforderlich Ja AssetCeter Verwaltug 87

88 Name der Eigeschaft Write Read UserType Type UserTypeFormat Size ReadOly Historized Beschreibug Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: Das Logi verfügt über die Berechtigug zum Erstelle vo Elemete i diesem Feld. 0: Das Logi verfügt icht über die Berechtigug zum Erstelle vo Elemete i diesem Feld. Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: Das Logi verfügt über die Berechtigug zum Lese vo Elemete i diesem Feld. 0: Das Logi verfügt icht über die Berechtigug zum Lese vo Elemete i diesem Feld. Stadardmäßig etspricht das Eigabe- ud Azeigeformat der Eigeschaft "Type". Die Eigeschaft "UserType" lässt Sie bei eier Kotrolle das Eigabe- ud Azeigeformat agebe. Speicherformat Zusätzliche Iformatioe zum Parameter UserType. Maximale Größe der Werte i de Felder, ausgedrückt i der Azahl der Zeiche. Veräderbarkeit des Felds, ud zwar ohe Rücksicht auf die Nutzugsberechtiguge der Perso, die die Verbidug zur Datebak hergestellt hat. Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: Das Feld ka grudsätzlich icht vom Beutzer verädert werde. 0: Das Feld ka vom Beutzer verädert werde, sofer er über die etsprechede Zugriffsberechtiguge verfügt. Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: Die Agabe i diesem Feld werde archiviert. 0: Die Agabe i diesem Feld werde icht archiviert. Verbidug erforderlich Ja Ja Nei Nei Nei Nei Nei Nei 88 AssetCeter Verwaltug

89 Name der Eigeschaft ForeigKey PrimaryKey IteralName Label Desc SqlName LogHelpCommet LogHelpSample LogHelpWarig LogHelpDesc LogHelpCommetNoHTML- Tag LogHelpSampleNoHTMLTag LogHelpWarigNoHTML- Tag LogHelpDescNoHTMLTag System EmptyODup Beschreibug Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: I diesem Feld erscheit ei Fremdschlüssel. 0: I diesem Feld erscheit kei Fremdschlüssel. Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: I diesem Feld erscheit ei Hauptschlüssel. 0: I diesem Feld erscheit kei Hauptschlüssel. Iterer Name Iformatioe, die für de Beutzer ohe Iteresse sid. Bezeichug des Felds, wie es beispielsweise i de Detailbildschirme erscheit. Beschreibug SQL-Name Kommetar zum Nutze des Felds. Beispiele für Werte, die i dem Feld erscheie köe. Wichtige Iformatioe zum Feld. Feldbeschreibug Kommetar zum Nutze des Felds (HTML- Tags sid davo ausgeschlosse). Beispiele für Werte, die i dem Feld erscheie köe (HTML-Tags sid davo ausgeschlosse). Wichtige Iformatioe zum Feld (HTML-Tags sid davo ausgeschlosse). Feldbeschreibug (HTML-Tags sid davo ausgeschlosse). Zeigt a, ob es sich bei dem Objekt um ei (icht modifizierbares) Systemobjekt hadelt: 0: Nei 1: Ja Gibt a, ob der Stadardwert im Fall eier Duplikatio ereut agewedet wird. 0: Nei 1: Ja Verbidug erforderlich Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei AssetCeter Verwaltug 89

90 Name der Eigeschaft FieldCase Positive Beschreibug Zeigt das Verhalte i Bezug auf die Großud Kleischreibug für das Feld a: 0: Keie Äderug der Eigabe 1: I Großbuchstabe geäderte Eigabe 2: I Kleibuchstabe geäderte Eigabe 3: I Smartcase geäderte Eigabe Gibt a, ob i Felder vom Typ Numerisch ei positiver Wert erscheit. 0: Nei 1: Ja Verbidug erforderlich Nei Nei Objekte Tabelle 4.5. Objekte der Istaz Field Name des Objekts Base as Database Table as Table MadatoryScript as Script DefaultScript as Script ReadOlyScript as Script HistoryScript as Script RelevatScript as Script Beschreibug Beschriebee Datebak Tabelle, zu der das Feld gehört. Berechugsskript i Bezug auf die obligatorische Eigabe i eiem Feld. Berechugsskript i Bezug auf de Stadardwert i eiem Feld. Berechugsskript des schreibgeschützte Zeiches des Felds. Berechugsskript zur Historieerstellug des Feldwerts. Berechugsskript i Bezug auf die Relevaz des Felds. Werte für die Eigeschaft "Type" Tabelle 4.6. Werte für die Eigeschaft "Type" Gespeicherter Wert Agezeigter Wert Iteger (8 bit) Iteger (16 bit) Iteger (32 bit) Floatig poit umber Double-precisio umber Bedeutug Gaze Zahl vo -128 bis Gaze Zahl vo bis Gaze Zahl vo bis Gleitkommazahl mit 4 Byte. Gleitkommazahl mit 8 Byte. 90 AssetCeter Verwaltug

91 Gespeicherter Wert Agezeigter Wert Text Date ad time Biary field Date Time Log text field Bedeutug Text, i dem sämtliche Zeiche verwedet werde köe. Datum ud Uhrzeit. Feld, das beispielsweise zum Speicher vo Bilder ud Formulare verwedet wird. Der Größe dieses Felds sid keie Greze gesetzt. Nur das Datum (ohe Uhrzeit). Nur die Uhrzeit (ohe Datum) Textfeld vo variabler Läge. Werte für die Eigeschaft "UserType" Tabelle 4.7. Werte für die Eigeschaft "UserType" Gespeicherter Wert Agezeigter Wert Default Number Boolea (Yes/No) Moetary Date Date ad time Time System itemized list Custom itemized list Feature value Percetage Duratio Table or field SQL ame Basic script Werte für die Eigeschaft "UserTypeFormat" Diese Eigeschaft ist besoders hilfreich, we für die Eigeschaft "UserType" eier der achstehede Werte erscheit: "Custom Itemized list": Verweist auf de Name der Aufzählug, die dem Feld zugeordet ist. "System Itemized list": Verweist auf die Liste der i der Aufzählug erscheiede Werte. "Duratio": Defiiert das Azeigeformat. "Table or field SQL ame": Die Eigeschaft ethält de SQL-Name des Felds, i dem der SQL-Name der Tabelle gespeichert ist, i der sich das Feld befidet, i dem das beschriebee Feld defiiert ist. AssetCeter Verwaltug 91

92 Istaz Lik Eigeschafte Tabelle 4.8. Eigeschafte eier Istaz vom Typ Lik Name der Eigeschaft Update Write Read Type UserType Typed Beschreibug Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: Das Logi verfügt über die Berechtigug zum Aktualisiere der Verküpfug. 0: Das Logi verfügt icht über die Berechtigug zum Aktualisiere der Verküpfug. Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: Das Logi verfügt über die Berechtigug zum Erstelle vo Elemete für die Verküpfug. 0: Das Logi verfügt icht über die Berechtigug zum Erstelle vo Elemete für die Verküpfug. Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: Das Logi verfügt über die Berechtigug zum Lese vo Elemete der Verküpfug. 0: Das Logi verfügt icht über die Berechtigug zum Lese vo Elemete der Verküpfug. Typ der Verküpfug. Über die Verküpfug verwaltete Iformatioe. Diese Eigeschaft besagt, ob die Zieltabelle der Verküpfug im Voraus festgelegt ist oder icht. We das icht der Fall ist, wird der SQL-Name der Tabelle i eiem der Felder des Datesatzes gespeichert. 1: Die Zieltabelle wird icht im Voraus festgelegt. 0: Die Zieltabelle wird im Voraus festgelegt. Verbidug erforderlich Ja Ja Ja Nei Nei Nei 92 AssetCeter Verwaltug

93 Name der Eigeschaft Historized Cardiality IteralName Label Desc SqlName System LogHelpCommet LogHelpSample LogHelpWarig LogHelpDesc LogHelpCommetNoHTML- Tag LogHelpSampleNoHTMLTag LogHelpWarigNoHTML- Tag LogHelpDescNoHTMLTag Objekte Beschreibug Für diese Eigeschaft köe zwei Werte erscheie: 1: Die Verküpfug wird archiviert. 0: Die Verküpfug wird icht archiviert. Kardialcharakter der Verküpfug. Iterer Name Iformatioe, die für de Beutzer ohe Iteresse sid. Bezeichug. Beschreibug SQL-Name Zeigt a, ob es sich bei dem Objekt um ei (icht modifizierbares) Systemobjekt hadelt: 0: Nei 1: Ja Kommetar zum Nutze der Verküpfug. Beispiele für Werte, die für die Verküpfug erscheie köe. Wichtige Iformatioe zur Verküpfug. Beschreibug der Verküpfug Kommetar zum Nutze der Verküpfug (HTML-Tags sid davo ausgeschlosse). Beispiele für Werte, die i der Verküpfug erscheie köe (HTML-Tags sid davo ausgeschlosse). Wichtige Iformatioe zur Verküpfug (HTML-Tags sid davo ausgeschlosse). Beschreibug der Verküpfug (HTML-Tags sid davo ausgeschlosse). Verbidug erforderlich Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Nei Tabelle 4.9. Objekte der Istaz Lik Name des Objekts Base as Database SrcField as Field SrcTable as Table DstTable as Table DstField as Field RelTable as Table RelSrcField as Field RelDstField as Field Beschreibug Beschriebee Datebak Ausgagsfeld Ausgagstabelle Zieltabelle Zielfeld Relatiostabelle Ausgagsfeld der Relatiostabelle Zielfeld der Relatiostabelle AssetCeter Verwaltug 93

94 Name des Objekts TypeField as Field ReverseLik as Lik HistoryScript as Script RelevatScript as Script Beschreibug We die Zieltabelle eier Verküpfug icht vorher festgelegt ist, verweist diese Eigeschaft auf das Feld, i dem der SQL-Name der Zieltabelle eigegebe ist. Umkehrte Verküpfug Berechugsskript zur Historisierug des Verküpfugswerts. Berechugsskript i Bezug auf die Relevaz der Verküpfug. Werte für die Eigeschaft "Type" Tabelle Werte für die Eigeschaft "Type" Gespeicherter Wert Agezeigter Wert Normal Ow Defie Neutral Copy Owcopy Werte für die Eigeschaft "UserType" Tabelle Werte für die Eigeschaft "UserType" Gespeicherter Wert Agezeigter Wert Normal Commet Image History Feature values Vo AssetCeter Server agezeigter etsprecheder Wert Normal Kommetar Bild Historie Merkmalwert 94 AssetCeter Verwaltug

95 Istaz Idex Eigeschafte Tabelle Eigeschafte der Istaz Idex Name der Eigeschaft Duplicates NullValues IteralName Label Desc SqlName System Beschreibug Diese Eigeschaft weist darauf hi, ob der Idex mehr als eimal de Wert "NULL" ageomme hat. 1: Sie köe mehrere Datesätze erstelle, bei dee i der Gruppe der Idexfelder derselbe Wert erscheit. 0: Sie köe icht mehrere Datesätze erstelle, bei dee i der Gruppe der Idexfelder derselbe Wert erscheit. Diese Eigeschaft ist ur sivoll, we für die Eigeschaft "Duplicates" der Wert "No" erscheit. Die Eigeschaft gibt a, ob der Idex de Wert "NULL" mehrmals aehme ka (Für de Idex erscheit der Wert "NULL", we i alle Felder, aus dee sich der Idex zusammesetzt, der Wert "NULL" steht). 1: Sie köe mehrere Datesätze erstelle, i dee für de Idex der Wert NULL erscheit. 0: Sie köe icht mehrere Datesätze erstelle, i dee für de Idex der Wert NULL erscheit. Iterer Name Iformatioe, die für de Beutzer ohe Iteresse sid. Bezeichug, wie sie auf de Detailbildschirme erscheit. Beschreibug SQL-Name Zeigt a, ob es sich bei dem Objekt um ei (icht modifizierbares) Systemobjekt hadelt: 0: Nei 1: Ja Objekte Tabelle Objekte der Istaz Idex Name des Objekts Base as Database Table as Table Beschreibug Beschriebee Datebak Tabelle, zu der der Idex gehört. AssetCeter Verwaltug 95

96 Istaz Script Eigeschafte Tabelle Eigeschafte der Istaz Script Name der Eigeschaft CalcMode ScriptType Source VbReturType Beschreibug Diese Eigeschaft weist daraufhi, ob es sich bei dem Wert im Feld um ei "Ja" bzw. ei "Nei" hadelt, oder ob eier dieser beide Werte vo eiem Skript ermittelt wird. Für diese Eigeschaft ka eier der folgede Werte erscheie: 0: Nei 1: Ja 2: Skript Typ der Iformatioe, die über das Skript verwaltet werde köe. Für diese Eigeschaft ka eier der folgede Werte erscheie: 1: Obligatorische Eigabe i diesem Feld. 2: Stadardmäßige Azeige eies Merkmals i eier Tabelle. 3: Verfügbarkeit eies Merkmals i eier Tabelle. 4: Erstellug eier Historie für ei Feld. 5: Stadardwert für ei Feld. 6: Zeiche für Zur Vererbug (SQL-Name: bforiheritace) eies Merkmals i eier Tabelle. Skript zur Berechug des Werts des Felds, wie es auf der Beutzeroberfläche erscheit. Skript zur Berechug des Werts des Felds, wie es i der Datebak gespeichert wird. Typ der Folge, wie sie vom Skript berechet wird: Iteger: Gaze Zahle vo bis Log: Gaze Zahle vo bis Double: Gleitkommazahl vo 8 Byte. Strig: Text, für de alle Zeiche akzeptiert werde. Date: Nur Datum (keie Uhrzeit). 96 AssetCeter Verwaltug

97 Name der Eigeschaft ReferecedStorageFieldCout Beschreibug Azahl der im Skript ausgewiesee Felder. Objekte Tabelle Objekte der Istaz Script Name des Objekts Table as Table Field as Field Beschreibug Tabelle, zu der das Feld gehört, desse Wert mithilfe eies Skripts berechet wird. Feld, desse Wert mithilfe eies Skripts berechet wird. Istaz FeatDesc Amerkug: Die Verbidug zur Datebak ist für die Verwedug dieser Istaz ubedigt erforderlich. Eigeschafte Tabelle Eigeschafte der Istaz FeatDesc Name der Eigeschaft System Label Desc SQLName Uit Type MiValue Beschreibug Zeigt a, ob es sich bei dem Objekt um ei (icht modifizierbares) Systemobjekt hadelt: 0: Nei 1: Ja Bezeichug des Merkmals Beschreibug SQL-Name Eiheit des Merkmals Typ der Eigabe für das Merkmal Für die Eigabe des Merkmalwerts verwedete Aufzählug. Diese Eigeschaft ist ur da sivoll, we es sich bei dem Typ der Eigeschaft um eie Aufzählug hadelt. Vom Merkmal überommeer miimaler Wert (Typ ausschließlich umerisch). AssetCeter Verwaltug 97

98 Name der Eigeschaft MaxValue IsCosolidated HasClass Beschreibug Vom Merkmal überommeer maximaler Wert (Typ ausschließlich umerisch). Zeigt a, ob das Merkmal durch Kosolidierug berechet wird: 0: Nei 1: Ja Zeigt a, ob das Merkmal eier Merkmalklasse zugeordet ist: 0: Nei 1: Ja Objekte Tabelle Objekte der Istaz FeatDesc Name des Objekts Class as FeatClassDesc Beschreibug Klasse des Merkmals Istaz FeatParamDesc Amerkug: Die Verbidug zur Datebak ist für die Verwedug dieser Istaz ubedigt erforderlich. Eigeschafte Tabelle Eigeschafte der Istaz FeatParamDesc Name der Eigeschaft LogHelpCommet LogHelpSample LogHelpWarig LogHelpDesc LogHelpCommetNoHTMLTag LogHelpSampleNoHTMLTag Beschreibug Kommetar zum Nutze des Felds. Beispiele für Werte, die i dem Feld erscheie köe. Wichtige Iformatioe zum Feld. Beschreibug des Felds Kommetar zum Nutze des Felds (HTML- Tags sid davo ausgeschlosse). Beispiele für Werte, die i dem Feld erscheie köe (HTML-Tags sid davo ausgeschlosse). 98 AssetCeter Verwaltug

99 Name der Eigeschaft LogHelpWarigNoHTMLTag LogHelpDescNoHTMLTag LikFilter IsIherited CreatioHistorized Write Read Update Beschreibug Wichtige Iformatioe zum Feld (HTML-Tags sid davo ausgeschlosse). Feldbeschreibug (HTML-Tags sid davo ausgeschlosse). AQL-Bedigug des Filters (Merkmal vom Typ Verküpfug) Zeigt a, ob das Merkmal im Rahme der Vererbug verwedet wird: 0: Nei 1: Ja Bei der Erstellug des Hauptdatesatzes erstellte Historiezeile. Diese Eigeschaft ka folgede Werte überehme: 0: Das Logi verfügt über Schreibrechte für das Merkmal 1: Das Logi weist keie Schreibrechte auf Diese Eigeschaft ka folgede Werte überehme: 0: Das Logi verfügt über Leserechte 1: Das Logi weist keie Leserechte auf Diese Eigeschaft ka folgede Werte überehme: 0: Das Logi verfügt über die Rechte zum Aktualisiere des Merkmals 1: Das Logi weist keie Aktualisierugsrechte auf Objekte Tabelle Objekte der Istaz FeatParamDesc Name des Objekts DefaultScript as Script MadatoryScript as Script AvailableScript as Script HistoryScript as Script ForceDisplayScript as Script Table as Table Feature as FeatDesc Beschreibug Skript für de Stadardwert des Merkmals. Skript für die obligatorische Eigabe des Merkmals. Skript für die Verfügbarkeit des Merkmals. Skript für die Historieerstellug i Bezug auf das Merkmal. Skript zur Stadardazeige des Merkmals Tabelle, auf die sich der Parameter Merkmal bezieht. Dem Merkmalparameter zugeordetes Merkmal. AssetCeter Verwaltug 99

100 Name des Objekts ValueField as Field Beschreibug Feld, i dem der Wert des Merkmals gespeichert wird (fval, ValStrig oder dtval). Istaz FeatClassDesc Amerkug: Die Verbidug zur Datebak ist für die Verwedug dieser Istaz ubedigt erforderlich. Eigeschafte Tabelle Eigeschafte der Istaz FeatClassDesc Name der Eigeschaft FullName Name HasParet Beschreibug Kompletter Name der Eigeschafteklasse Name der Merkmalklasse Zeigt a, ob die Merkmalklasse eie übergeordete Klasse aufweist: 0: Nei 1: Ja Objekte Tabelle Objekte der Istaz FeatParamDesc Name des Objekts ParetClass as FeatClassDesc Beschreibug Übergeordete Merkmalklasse Istaz CalcFieldDesc Amerkug: Die Verbidug zur Datebak ist für die Verwedug dieser Istaz ubedigt erforderlich. 100 AssetCeter Verwaltug

101 Eigeschafte Tabelle Eigeschafte der Istaz CalcFieldDesc Name der Eigeschaft Label Desc SQLName UserType Type IsVisible Beschreibug Bezeichug des berechete Felds Beschreibug SQL-Name Berechugsskript des berechete Felds Typ des Ergebisses, das vom berechete Feld zurückgegebee wird. Typ des berechete Felds Zeigt a, ob das berechete Feld stadardmäßig agezeigt wird: 0: Nei 1: Ja Objekte Tabelle Objekte der Istaz CalcFieldDesc Name des Objekts Table as Table Script as Script Beschreibug Tabelle, der das berechete Feld zugeordet ist. Berechugsskript des berechete Skripts. Istaz View Eigeschafte Tabelle Eigeschafte der Istaz View Name der Eigeschaft IteralName System Beschreibug Iterer Name Iformatioe, die für de Beutzer ohe Iteresse sid. Zeigt a, ob es sich bei dem Objekt um ei (icht modifizierbares) Systemobjekt hadelt: 0: Nei 1: Ja AssetCeter Verwaltug 101

102 Name der Eigeschaft Label Desc SQLName FucDomai HasSystemPage HasNotebook ScreeFilter CaptioList CaptioDetail Beschreibug Bezeichug des Bildschirms Beschreibug SQL-Name Dem Bildschirm zugeordeter Fuktiosbereich. Zeigt a, ob auf dem Bildschirm städig agezeigte Iformatioe zu sehe sid (Azeige oberhalb der Registerkarte): 0: Nei 1: Ja Zeigt a, ob der Bildschirm über Registerkarte verfügt: 0: Nei 1: Ja Systemfilter des Bildschirms Titel der Bildschirmliste Titel des Bildschirms Objekte Tabelle Objekte der Istaz View Name des Objekts Table as Table SysPage as Page Beschreibug Tabelle mit dem Bildschirm Azeigeleiste über de Registerkarte eies Bildschirms. Istaz Page Eigeschafte Tabelle Eigeschafte der Istaz Page Name der Eigeschaft IteralName System Beschreibug Iterer Name Iformatioe, die für de Beutzer ohe Iteresse sid. Zeigt a, ob es sich bei dem Objekt um ei (icht modifizierbares) Systemobjekt hadelt: 0: Nei 1: Ja 102 AssetCeter Verwaltug

103 Name der Eigeschaft Label SQLName Beschreibug Bezeichug der Seite Beschreibug SQL-Name Istaz PageItem Eigeschafte Tabelle Eigeschafte der Istaz PageItem Name der Eigeschaft IsVerticalSplit IsHorizotalSplit FrameLabel SQLName IsField IsLik IsFeature IsCalcField BaseType Beschreibug Gibt a, ob es sich bei dem Objekt um eie vertikale Treliie für die Seite hadelt: 0: Nei 1: Ja Gibt a, ob es sich bei dem Objekt um eie horizotale Treliie für die Seite hadelt: 0: Nei 1: Ja Bezeichug des Rahmes SQL-Name Gibt a, ob es sich bei dem Objekt um ei Feld der Seite hadelt: 0: Nei 1: Ja Gibt a, ob es sich bei dem Objekt um eie Verküpfug hadelt: 0: Nei 1: Ja Gibt a, ob es sich bei dem Objekt um ei Merkmal hadelt: 0: Nei 1: Ja Gibt a, ob es sich bei dem Objekt um ei berechetes Feld hadelt: 0: Nei 1: Ja We es sich bei dem Objekt um ei Feld hadelt, der Typ des Felds. AssetCeter Verwaltug 103

104 Objekte Tabelle Objekte der Istaz PageItem Name des Objekts Field As Field Lik as Lik FeatParam as FeatParamDesc CalcField as CalcFieldDesc Beschreibug Auf der Seite ethaltees Feld Auf der Seite ethaltee Verküpfug Merkmale auf der Seite Auf der Seite erscheiedes berechetes Feld Istaz SysEumValue Eigeschafte Tabelle Eigeschafte der Istaz SysEumValue Name der Eigeschaft StrigValue NumValue Beschreibug Textwert der Systemaufzählug Numerischer Wert der Systemaufzählug Istaz Strig Eigeschafte Tabelle Eigeschafte der Istaz Strig Name der Eigeschaft Value Beschreibug Wert des Strigs Istaz ScriptField Eigeschafte Tabelle Eigeschafte der Istaz ScriptField Name der Eigeschaft Name Beschreibug Name des im Skript ausgewiesee Felds. 104 AssetCeter Verwaltug

105 Globale Variable Tabelle Globale Variable Name der Variable Userlogi Time Date Dbb.Fullame Dbb.Shortame Dbb.Path Dbb.Name Dbb.Ext Template.Fullame Template.Shortame Template.Path Template.Name Template.Ext Beschreibug Logi, mit dem Sie die Verbidug zur Datebak hergestellt habe. Uhrzeit, zu der Sie AssetCeter Database Admiistrator ausgeführt habe. Datum, a dem Sie AssetCeter Database Admiistrator ausgeführt habe. Vollstädiger Pfad der Datei, die zur Beschreibug der Datebak verwedet wird. Name der zur Beschreibug der Datebak verwedete Datei, ohe Erweiterug. Pfad der zur Beschreibug der Datebak verwedete Datei. Name der zur Beschreibug der Datebak verwedete Datei, mit Erweiterug. Erweiterug der zur Beschreibug der Datebak verwedete Datei. Vollstädiger Pfad des Modells, das zur Beschreibug der Datebak verwedet wird. Name des zur Beschreibug der Datebak verwedete Modells, ohe Erweiterug. Pfad des zur Beschreibug der Datebak verwedete Modells. Name des zur Beschreibug der Datebak verwedete Modells, mit Erweiterug. Erweiterug des zur Beschreibug der Datebak verwedete Modells. AssetCeter Verwaltug 105

106 106 AssetCeter Verwaltug

107 5 Diagose ud Reparatur vo Datebake Das Meü Aktioe/ Diagostik / Datebak repariere ermöglicht es, eie vorhadee AssetCeter-Datebak auf ihre Itegrität zu prüfe. Die Meüoptio ist ur verfügbar, we eie Verbidug mit der Datebak aufgebaut wurde. Feld Zu aalys. Tabelle: Wähle Sie (Alle Tabelle), um die gesamte Datebak zu aalysiere ud zu repariere. Feld Protokolldatei: Über dieses Feld köe Sie eie Protokolldatei mit eier Diagose Ihrer Datebak speicher. Sie habe die Wahl zwische zwei Optioe: Nur aalysiere: Die Datebak wird vo AssetCeter Database Admiistrator lediglich geprüft. Evetuell vorhadee Probleme werde icht repariert. Repariere: Die Datebak wird vo AssetCeter Database Admiistrator geprüft, ud es werde ggf. Reparature durchgeführt. We Sie auf die Schaltfläche Starte klicke, werde Sie vo AssetCeter Database Admiistrator aufgefordert, eie Protokolldatei zu wähle, i der die Diagose- bzw. Reparaturvorgäge aufgezeichet werde. Bei der Diagose werde die Ergebisse der eizele Prüfuge i Form vo Symbole dargestellt. besagt, dass der Test erfolgreich durchgeführt wurde. besagt, dass der Test fehlgeschlage ist, die Datebak jedoch weiterhi verwedet werde ka. AssetCeter Verwaltug 107

108 besagt, dass der Test fehlgeschlage ist ud die Datebak möglicherweise icht mehr verwedet werde ka. 108 AssetCeter Verwaltug

109 6 Aktualisierug der Datebakstruktur AssetCeter Database Admiistrator ermöglicht das Kovertiere eier Datebak vo eier bestehede Versio i eie eue Versio, ohe dass dazu das Durchführe eier Migratio erforderlich wäre. Weitere Iformatioe zur Kovertierug eier AssetCeter-Datebak fide Sie im Hadbuch Migratio. AssetCeter Verwaltug 109

110 110 AssetCeter Verwaltug

111 7 ODBC-Zugriff auf die Datebak I diesem Kapitel wird erklärt, wie Sie beim Lesezugriff auf die AssetCeter-Datebak mit extere Programme uter Verwedug des speziell für AssetCeter etwickelte ODBC-Treibers vorgehe. Amerkug: Der ODBC-Treiber vo AssetCeter ermöglicht lediglich eie Lesezugriff auf die Datebak. Allgemeie Fuktiosweise des Zugriffs auf die AssetCeter-Datebak Istallatio des ODBC-Treibers Das Istallatiosprogramm vo AssetCeter istalliert de ODBC-Treiber i de beide folgede Fälle: We Sie diese Möglichkeit bei der Istallatio wähle. We der Treiber für adere, bereits istallierte Elemete erforderlich ist. Der ODBC-Treiber heißt HP OpeView AssetCeter Driver. Adbc.dll wird i de Widows-Order "system32" kopiert. AssetCeter Verwaltug 111

112 Amerkug: Der ODBC-Treiber ist für alle AssetCeter-Sprache ud verwedete DBMS idetisch. Vorteile des ODBC-Treibers Dieser Treiber sollte verwedet werde, we Sie die Berichte der Datebak mithilfe exterer Programme, wie z. B. Crystal Reports, bearbeite. Amerkug: Die Verwedug dieses Treibers ist icht obligatorisch. Sie köe durchaus direkt auf die AssetCeter-Datebak zugreife, we Ihre Software zur Bearbeitug der Berichte gleichzeitig das DBMS der Datebak verwalte ka. Vorteile des Zugriffs auf die Datebak mithilfe des ODBC-Treibers: Tabelle 7.1. Vorteile des ODBC-Treibers Sicherheit beim Zugriff auf die AssetCeter-Datebak Verbidugsparameter des DBMS Auswahl der Verbidug, die für de Zugriff auf die Asset- Ceter-Datebak erforderlich ist Zugriff mit ODBC-Treiber Zum Bearbeite eies Berichts sid ei Logi ud ei Asset- Ceter-Kewort für de Zugriff auf die Datebak erforderlich. Die dem Logi zugeordete Beutzerprofile (Nutzugsberechtiguge ud Zugriffsbeschräkuge) werde berücksichtigt. Für de Zugriff auf die Datebak ist die Ketis der für das DBMS erforderliche Verbidugsparameter icht otwedig. Der Beutzer des Berichts wählt die geeigete Verbidug. Zugriff ohe ODBC-Treiber Zum Bearbeite der Berichte wird ach de vom DBMS geforderte Zugriffsparameter gefragt. Diese Parameter weise keie Verbidug zu de AssetCeter-Beutzerprofile auf. Für de Zugriff auf die Datebak ist die Ketis der für das DBMS erforderliche Verbidugsparameter otwedig. Der Beutzer greift direkt auf die Datebak zu, ohe die AssetCeter-Verbidug zu verwede. 112 AssetCeter Verwaltug

113 Verküpfug zwische der DBMS-Egie ud dem Bericht Zugriff mit ODBC-Treiber Der Bericht ist uabhägig vo der DBMS-Egie der Datebak. We Sie das DBMS der Datebak äder, müsse Sie icht gleichzeitig die Berichte äder. Zugriff ohe ODBC-Treiber Der Bericht ist abhägig vo der DBMS-Egie der Datebak. We Sie das DBMS der Datebak äder, müsse Sie die Berichte apasse. Date, die mit dem ODBC-Treiber verfügbar werde Der ODBC-Treiber ermöglicht die Azeige der folgede Iformatioe: Tabelle Stadardfelder Berechete Felder Merkmale Alle Objekte sid ahad ihres SQL-Names idetifizierbar. Amerkug: Die Verküpfuge sid icht sichtbar ud müsse vo Ihe selbst durch die Defiitio der Beziehuge wiederhergestellt werde. ODBC-Verbidug wähle Bei der Istallatio des ODBC-Treibers wird eie ODBC-Stadardverbidug mit dem Name AssetCeter Databases erstellt. Diese Verbidug ka weder geädert och gelöscht werde. Für de Zugriff auf die AssetCeter-Datebak köe Sie zwei verschiedee ODBC-Type verwede: Die Stadardverbidug AssetCeter Databases Eie beutzerspezifische Verbidug Vorteile der Stadardverbidug AssetCeter Databases Durch die Verwedug dieser Verbidug wird die Erstellug eier beutzerspezifische ODBC-Verbidug überflüssig. I diesem Fall sid Sie icht auf de ODBC-Admiistrator agewiese. Die AssetCeter-Verbidug, die Sie verwede möchte, wird bei der Erstellug ud der aschließede Verwedug des Berichts ausgewählt. Diese Auswahl erfolgt im Fester der AssetCeter-Stadardverbidug. AssetCeter Verwaltug 113

114 Persöliche ODBC-Verbiduge erstelle 1 Starte Sie de ODBC-Admiistrator. 2 Wähle Sie de HP OpeView-Treiber AssetCeter Driver, um eie eue Verbidug herstelle. 3 Schließe Sie die Erstellug der ODBC-Verbidug wie gewoht ab. Beispiel - Crystal Reports-Berichte mithilfe des ODBC-Treibers erstelle Starte Sie Crystal Reports. Öffe Sie eie eue Bericht. Gebe Sie a, dass der Bericht Date vom Typ "SQL/ODBC" ethält. Wähle Sie die ODBC-Verbidug AssetCeter Databases. Es erscheit das Fester mit de AssetCeter-Stadardverbiduge. Wähle Sie die geeigete AssetCeter-Verbidug, ud gebe Sie das Logi sowie das zugeordete Kewort ei, das zur Erstellug des Berichts erforderlich ist. Erstelle Sie de Bericht wie gewoht. 114 AssetCeter Verwaltug

115 8 Archivierug Mit der Archivierug köe Sie alle Date, die i der Datebak icht mehr ubedigt beötigt werde, a eiem geeigete Speicherort ablege. Bei Bedarf lasse sich aschließed bestimmte Date ud die zugeordete Datesätze wiederfide, was sich als Vorteil erweise ka. Ei Beispiel: Archivierug eies Datesatzes, der eiem aus der Ausrüstug etferte, aber weiterhi i der Buchhaltug geführte Computer zugeordet ist. Archivierug aktiviere WARNUNG: Bevor Sie mit DB2-Datebake arbeite köe, müsse Sie 8K umfassede Tablespaces erstelle. DB2 UDB [Seite 53] Die Archivierug ka vor oder ach der Erstellug der Datebak aktiviert werde. I beide Fälle ist die Vorgehesweise bei der Aktivierug idetisch. We Sie die Archivierug vor der Erstellug eier Datebak aktiviere, köe Sie eie spezifische Tablespace (Name eies logische Bereichs zum Speicher der Date) für die archivierte Date im Feld Archiv auf dem Bildschirm zur Erstellug der Datebak defiiere. Diese Optio steht icht für vorhadee Datebake zur Verfügug. AssetCeter Verwaltug 115

116 Die Archivierug wird i AssetCeter Database Admiistrator über das Meü Datebak/ Archivierug aktiviere aktiviert. Bei der Aktivierug laufe folgede Vorgäge i der Datebak ab: Für jede Tabelle i der Datebak wird eie Archivierugstabelle erstellt. Diese Tabelle dupliziert die Struktur der Stadardtabelle ud trägt de folgede SQL-Name: ar<name der Stadardtabelle> WARNUNG: Für die achstehed aufgeführte Tabelle wird keie Archivierugstabelle erstellt. Das Archiviere der i diese Tabelle ethaltee Datesätze ist demetspreched icht möglich: SysBlob, amaccessrestr, amactio, amcfaql, amcfscript, amcalcfield, amf eatmemo, amfeatparam, amfeatscript, amfeature, amfeatureclass, amfucri ght, amhelp, amhelpmemo, amimage, amlogislot, amoptio, amprofile, ams yscofig, amuserright, amviewdef, amfucdomai Die Archivierugstabelle, also die duplizierte ud mit eiem Präfix gekezeichete Tabelle werde i AssetCeter Database Admiistrator icht agezeigt. Die Struktur dieser Tabelle ist mit der Struktur der Stadardtabelle idetisch, ud darf daher weder bearbeitet och geädert werde. Die Äderug eier Tabelle führt automatisch zu eier symmetrische Äderug der zugordete Archivierugstabelle. Amerkug: We die Archivierug vor der Erstellug der Datebak aktiviert wurde, sid die Archivierugstabelle i dem Tablespace residet, der auf dem Bildschirm zur Erstellug der Datebak im Feld Archiv agegebe wurde. Für jede Fremdschlüssel der archivierte Tabelle werde i der Stadardtabelle (ud der etsprechede Archivierugstabelle) folgede Felder erstellt: ar<sql-name des Fremdschlüssels> I diesem Feld wird der Wert der archivierte Datesatzkeug gespeichert. arstr<sql-name des Fremdschlüssels ohe Typkeug> I diesem Feld wird der Beschreibugsstrig des archivierte Datesatzes gespeichert. 116 AssetCeter Verwaltug

117 Amerkug: Je ach de Felder ka die Typkeug wie folgt aussehe: l: Feld vom Typ Iteger (32 bit) i: Feld vom Typ Iteger d: Feld vom Typ Double-precisio umber str: Feld vom Typ Text dt: Feld vom Typ Date ad time b: Feld vom Typ Boolea (Yes/No) Es wird eie zusätzliche Verbidug (<Name der ursprügliche Verbidug> - Mit Archivierug) mit der Datebak aufgebaut. Nach dem Aktiviere der Fuktio ist die Datebak zur Archivierug bereit. Grudlage der Archivierug Bei der Archivierug lasse sich a de Datesätze vier verschiedee Vorgäge durchführe: Archierug: Verschiebe eier Reihe vo Datesätze i die etsprechede Archivierugstabelle. Dabei werde die Datesätze aus der Stadardtabelle gelöscht. Die archivierte Date überschreibe außerdem die zuletzt archivierte Versio. Sicherugskopie (Backup): Kopiere eier Reihe vo Datesätze i die etsprechede Archivierugstabelle. Dabei werde die Datesätze icht aus der Stadardtabelle gelöscht. Bereiigug (Purge): Lösche eier Reihe vo Datesätze aus de Stadard- oder de Archivierugstabelle. Wiederherstellug: Wiederherstelle eier Reihe vo Datesätze aus de Archivierugstabelle i die Stadardtabelle. WARNUNG: Datesätze, die im Rahme eier Bereiigug aus de Archivierugstabelle gelöscht wurde, lasse sich uter keie Umstäde wiederherstelle. Die obe beschriebee Vorgäge werde mithilfe vo Erweiteruge der uter AssetCeter verfügbare AQL-Sprache implemetiert. Der achstehede Tabelle sid die für die verschiedee Vorgäge zu verwedede Sytax sowie AssetCeter Verwaltug 117

118 die Tabelle zu etehme, mit dee die eizele Vorgäge ausgeführt werde köe. Operatioe Archivierug Sicherugskopie Purge Wiederherstellug AQL-Sytax ARCHIVE FROM <Clause FROM> WHERE <Clause WHERE>) BACKUP FROM <Clause FROM> WHERE <Clause WHERE>) PURGE FROM <Clause FROM> W HERE <Clause WHERE>) RESTORE FROM <Clause FROM> WHERE <Clause WHERE>) Verfügbar Stadardtabelle Stadardtabelle Stadardtabelle ud Archivierugstabelle Archivierugstabelle Amerkug: Weitere Iformatioe zur AQL-Sytax ud zu FROM- ud WHERE-Klausel fide Sie im Hadbuch Verwedug erweiterter Fuktioe, Kapitel AQL-Abfrage. Archivierte Date darstelle Eifache Verküpfuge (Kardialität vo 1-) der archivierte Datesätze erscheie auf de Detailbildschirme grau uterlegt. Beispiel Beispiel für die Archivierug vo Date Im folgede Beispielszeario wird die Archivierug vo abgeschlossee Beschaffugsaforderuge beschriebe, die seit mehr als 90 Tage icht mehr geädert wurde. Es geht also um das Archiviere vo Datesätze aus der Tabelle amrequest, i der bestimmte Felder spezifische Werte aufweise: Feld dtlastmodif mit eiem Datum, das mehr als 90 Tage zurückliegt. Feld sestatus mit eiem Wert vo AssetCeter Verwaltug

119 Amerkug: Jeder Wert eier Systemaufzählug ist eier gaze Zahl zugeordet. I userem Beispiel ist die gaze Zahl 41 dem Wert Abgeschlosse zugeordet. We Sie mehr über die Etsprechuge vom Typ Wert - Gaze Zahl erfahre möchte, positioiere Sie de Mauszeiger auf dem etsprechede Feld ud drücke gleichzeitig die Umschalttaste ud F1. Daraufhi erscheit die Kotexthilfe mit weitere Iformatioe. Wir erstelle eie Aktio, die i der Tabelle amrequest verfügbar ist ud eie AQL-Archivierugsabfrage für die Datesätze durchführt, die de zuvor defiierte Kriterie etspreche (die i der WHERE-Klausel der Abfrage festgelegt wurde): 1 Wähle Sie das Meü Extras/ Aktioe/ Bearbeite, ud erstelle Sie eie eue Aktio mit eiem Mausklick auf Neu. 2 Wähle Sie eie Name für die Aktio ud die Tabelle Aforderuge (amrequest) als Kotext. Die Aktio etspricht dem Typ Skript. Amerkug: Die Defiitio des Felds Kotext ist icht obligatorisch. We die Aktio i regelmäßige Abstäde vo eiem Workflow ausgeführt werde soll, sollte Sie es auf keie Fall defiiere. 3 Gebe Sie i der Registerkarte Skript folgedes Skript ei: RetVal = amdbexecaql("archive FROM amrequest WHERE dtlastmodif < AddDay s(getdate(), -90) AND sestatus = 41") Amerkug: Über die Fuktio amdbexecaql wird eie Abfrage i der Datebak durchgeführt. Weitere Iformatioe zur dieser Fuktio fide Sie im Hadbuch Programmer's Referece. 4 Validiere Sie die Erstellug der Aktio. 5 Rufe Sie die Aktio über eie Workflow auf oder starte Sie sie über de Bildschirm der Beschaffugsaforderuge. Um die Fuktiostüchtigkeit der Archivierug zu prüfe, gehe Sie wie folgt vor: 1 Öffe Sie de Bildschirm mit de Beschaffugsaforderuge über das Meü Beschaffug/ Aforderuge. AssetCeter Verwaltug 119

120 2 Klicke Sie mit der rechte Maustaste auf die Liste mit de Beschaffugsaforderuge, ud wähle Sie im Kotextmeü die zuvor erstellte Aktio. Die de abgeschlossee Beschaffugsaforderuge etsprechede ud seit 90 Tage icht mehr geäderte Datesätze werde archiviert ud aus der Liste gelöscht. We sie jedoch och i adere Datesätze geführt werde, erscheie sie im Datesatzdetail grau uterlegt. Die Fuktio ermöglicht das Azeige des archivierte Datesatzes i der Archivdatebak, sofer Sie über ei Admiistratorprofil verfüge. Beispiel für die Wiederherstellug vo Date Um eie versehetlich archivierte Aforderug wiederherzustelle, gehe Sie wie folgt vor: 1 Baue Sie eie Verbidug mit der Datebak auf, ud verwede Sie dazu die Verbidug mit der Archivierug. 2 Wähle Sie das Meü Extras/ Aktioe/ Bearbeite, ud erstelle Sie eie eue Aktio mit eiem Mausklick auf Neu. 3 Wähle Sie eie Name für die Aktio ud die Tabelle arrequest, also die Archivierugstabelle, die der Tabelle amrequest) etspricht, als Kotext. Die Aktio etspricht dem Typ Skript. Amerkug: Die Defiitio des Felds Kotext ist icht obligatorisch. We die Aktio i regelmäßige Abstäde vo eiem Workflow durchgeführt werde soll, sollte Sie es auf keie Fall defiiere. 4 Gebe Sie i der Registerkarte Skript folgedes Skript ei: RetVal = amdbexecaql("restore FROM arrequest WHERE lreqid="&[lreqid]) Amerkug: Über die Fuktio amdbexecaql wird eie Abfrage i der Datebak durchgeführt. Weitere Iformatioe zur dieser Fuktio fide Sie im Hadbuch Programmer's Referece. 5 Validiere Sie die Erstellug der Aktio. 6 Öffe Sie de Bildschirm mit de archivierte Beschaffugsaforderuge (arrequest) über die Liste der Bildschirme (Verwaltug/ Bildschirmliste), ud wähle Sie die archivierte Aforderug. 120 AssetCeter Verwaltug

121 7 Klicke Sie mit der rechte Maustaste, ud wähle Sie die zuvor erstellte Aktio. Der Datesatz wird aus der Archivierugstabelle gelöscht ud erscheit ereut i der Datebak mit de Lebeddate. Verküpfte Datesätze bearbeite Bei Archivierugsvorgäge ist die Bearbeitug der Datesätze, die mit de archivierte Datesätze verbude sid, vom Typ der Verküpfug zwische de verschiedee Datesätze abhägig. I der achstehede Tabelle wird das Verhalte bei der Archivierug uter Berücksichtigug der Verküpfugstype beschriebe. Typ der Verküpfug OWN DEFINE oder NORMAL Bearbeitug Bei der Archivierug werde alle mit eiem archivierte Datesatz verküpfte Datesätze gleichermaße behadelt. We Sie eie Datesatz archiviere, werde alle verküpfte Datesätze ebefalls archiviert. Beim Lösche eies Datesatzes werde alle verküpfte Datesätze ebefalls gelöscht. Beispielsweise wird ei Vermögesgegestad zusamme mit de ihm utergeordete Vermögesgegestäde archiviert, kopiert, wiederhergestellt oder gelöscht. Die Fremdschlüssel der verküpfte Datesätze werde auf 0 zurückgesetzt. Die Archivierugsfelder (arl<name>id ud arstr<name>) werde mit der Keug des archivierte Datesatzes ud dem etsprechede Beschreibugsstrig eigegebe. We Sie beispielsweise eie Aufwadszeile archiviere, wird der etsprechede Fremdschlüssel des Vermögesdatesatzes, der mit dieser Aufwadszeile verküpft ist, auf 0 zurückgesetzt. Beispiel für eie Archivierug bei Vorhadesei vo Merkmale Im Folgede wird die Archivierug uter Berücksichtigug vo Merkmale beschriebe. Ageomme, der Datesatz A weist das Merkmal C (ud icht de Typ Verküpfug) auf: Beim Archiviere des Datesatzes A wird auch das Merkmal C archiviert. AssetCeter Verwaltug 121

122 Beim Archiviere vo C wird die Verküpfug zwische dem Datesatz A ud dem Merkmal C abgebroche, ud das Merkmale erscheit icht mehr im Detail des Datesatzes. Diese Verküpfug wird i eiem der beide folgede Fälle wiederhergestellt: 1 A wird aschließed archiviert. I diesem Fall wird die Verküpfug zwische A ud C i de archivierte Date wiederhergestellt. 2 C wird wiederhergestellt. I diesem Fall wird die Verküpfug zwische A ud C i der Datebak wiederhergestellt. Ageomme, dem Datesatz A ist ei Merkmal, C, vom Typ Verküpfug, zugeordet, das auf eie adere Datesatz, D, zeigt: Beim Archiviere vo A wird auch C archiviert. D wird icht automatisch archiviert. Beim Archiviere vo C wird die Verküpfug zwische A ud C sowie die Verküpfug zwische C ud D abgebroche. Das Merkmal wird im Datesatzdetail A icht mehr agezeigt. Die Itegrität der Verküpfug A, C ud D wird i de beide folgede Fälle wiederhergestellt: 1 A ud D werde aschließed archiviert. I diesem Fall wird die Verküpfug zwische A, C ud D i de archivierte Date wiederhergestellt. 2 C wird wiederhergestellt. I diesem Fall wird die Verküpfug zwische A, C ud D i der Datebak wiederhergestellt. Beim Archiviere vo D wird die Verküpfug zwische C ud D abgebroche. Die Itegrität der Verküpfug zwische A, C ud D wird i eiem der beide folgede Fälle wiederhergestellt: 1 A wird archiviert. I diesem Fall wird die Verküpfug zwische A, C ud D i de archivierte Date wiederhergestellt. 2 D wird wiederhergestellt. I diesem Fall wird die Verküpfug zwische A, C ud D i der Datebak wiederhergestellt. Archivierug deaktiviere Sie köe die Archivierug jederzeit deaktiviere. Bei eier Deaktivierug wird davo ausgegage, dass Sie diese Optio zuvor aktiviert habe, ud dass die Datebak geädert wurde, um die für die Archivierug bestimmte zusätzliche Tabelle aufzuehme. Archivierug deaktiviere Um die Archivierug zu deaktiviere, deaktiviere Sie die Optio Datebak/ Archivierug aktiviere. 122 AssetCeter Verwaltug

123 WARNUNG: Durch das Deaktiviere der Archivierug werde sowohl die Archivierugstabelle als auch sämtliche archivierte Date gelöscht. AssetCeter Verwaltug 123

124 124 AssetCeter Verwaltug

125 9 Deormalisierug Die AssetCeter-Datebak arbeitet i hohem Maße mit Normalisieruge. Mit dieser Datebakeigeschaft werde Redudaze ud uötige Abhägigkeite zwische de Tabelle beseitigt, um jederzeit über eie fuktioelle ud ratioelle relatioale Datebak zu verfüge. Bei eier Deormalisierug geschieht geau das Gegeteil. Ei Wert wird a verschiedee Stelle eigegebe, so dass Redudaze etstehe, um eie Beschleuigug bei der Bearbeitug ud der Extrahierug vo Date ud i der Folge auch eie Leistugssteigerug zu erziele. Wa muss ei Wert deormalisiert werde? I diesem Zusammehag gibt es keie absolute Regel, soder vielmehr eie Reihe vo Faktore, a dee Sie erkee köe, ob eie Deormalisierug Ihrer Datebak sivoll ist: Das i Ihrer Datebak gespeicherte Datevolume. I Datebake mit eiem gerige oder mittlere Datevolume bietet die Deormalisierug keie etscheidede Vorteile. I bestimmte Fälle ka sie sogar zu eier Beeiträchtigug der Datebakleistug führe. So ist es beispielsweise möglich, dass die Deormalisierug ei starkes Asteige des Tabelleumfags zur Folge hat; die Date lasse sich da zwar scheller extrahiere, doch immt die Aktualisierug der Datesätze mehr Zeit i Aspruch. AssetCeter Verwaltug 125

126 Wichtige Abfrage ud die erwartete Atwortzeit. We Ihre Abfrage Date betreffe, die auf mehrere Tabelle verteilt sid, ud/oder we Berechuge für eie oder mehrere Spalte durchgeführt werde, bevor die Abfrage eie Atwort zurückgebe, ka sich eie Deormalisierug der vo de Abfrage verwedete Werte als sivoll erweise. Die Leistug. We Sie mit der Leistug der Awedug zufriede sid, ist eie Deormalisierug überflüssig. Das Prizip der Deormalisisierug i AssetCeter Im Rahme der Deormalisierug komme theoretisch verschiedee Techike zur Awedug. AssetCeter ermöglicht allerdigs ur die Verwedug der Spaltedeormalisierug. Eie Spalte, i diesem Fall ei Feld, ist i mehrere Tabelle ethalte, um zu verhider, dass beim Ausführe vo Abfrage Relatioe zwische de Tabelle erstellt werde. Nehme wir beispielsweise de Fall der Erstellug eies Berichts, i dem die Abweseheite vo Mitarbeiter aufgeführt sid. Der Bericht muss i regelmäßige Abstäde geeriert werde. Die meiste für die Erstellug erforderliche Date sid i der Tabelle der Abweseheite gespeichert. Ei besoders hilfreiches Elemet, ämlich die -Adresse des Vorgesetze, ist jedoch i eier adere Tabelle, der Tabelle der Mitarbeiter, abgelegt. Es ka sich also durchaus als sivoll erweise, diese Iformatio zu deormalisiere, um die Erstellug eier Relatio zwische de beide Tabelle beim Geeriere des Berichts zu vermeide. Mit der Deormalisierug des Werts wird das Feld i der Tabelle der Abweseheite dupliziert. Bei diesem Vorgag werde die potezielle Risike der herkömmliche Deormalisierug, also das Speicher redudater Date, deutlich. AssetCeter sorgt automatisch für die Itegrität der deormalisierte Date, so dass dieses Risiko icht mehr besteht. Gaz allgemei hadelt es sich bei der Deormalisierug eies Werts um eie für de Beutzer trasparete Vorgag. Der duplizierte Wert erscheit grudsätzlich icht auf de Detailbildschirme, ud die Regel zum Schreibe vo AQL-Abfrage bleibe gleich. AssetCeter erket automatisch die Präsez eies deormalisierte Werts ud vereifacht die Abfrage. Amerkug: Die im Rahme der Deormalisierug erstellte Felder köe allerdigs i AssetCeter Database Admiistrator eigesehe werde. Ihrem SQL-Name ist das Präfix df voragestellt. De Verküpfuge ist das Präfix l voragestellt. 126 AssetCeter Verwaltug

127 Werte deormalisiere Sobald Sie festgestellt habe, dass eie Deormalisierug der Datebak sivoll ist, köe Sie sie uter Verwedug vo AssetCeter Database Admiistrator durchführe: 1 Baue Sie i AssetCeter Database Admiistrator eie Verbidug mit Ihrer Datebak auf. 2 Wähle Sie die Zieltabelle für das deormalisierte Feld bzw. die Verküpfug, ud wähle Sie das Meü Datebak/ Deormalisierug hizufüge. Es erscheit ei Bildschirm, auf dem Sie das zu deormalisierede Feld auswähle köe: Amerkug: We Sie das Kotrollkästche Idex für das Deormalisierugsfeld erstelle markiere, werde die Sortiervorgäge für diese Wert beschleuigt. Klicke Sie auf Erstelle. 3 Speicher Sie die Äderuge, ud folge Sie de Aweisuge des Assistete zum Aktualisiere der Datebak (Auswahl eier Protokolldatei für die Vorgäge, ggf. Auswahl eier Kofiguratiosdatei usw.), ud klicke Sie auf Fertig stelle. 4 Das deormalisierte Feld bzw. die deormalisierte Verküpfug ist jetzt aktiv ud wird automatisch vo de Abfrage verwedet, sofer der Kotext dies zulässt. Beispiel Kehre wir zum Beispiel des Berichts zurück, i dem die Abweseheite vo Mitarbeiter aufgeführt sid. Eie Deormalisierug des Felds mit der -Adresse des Abteilugsleiters ist sivoll, da der Bericht mit de dari ethaltee Date regelmäßig geeriert werde muss. Es geht also um die Deormalisierug des Remote-Felds Maager. . Gehe Sie dazu vor wie folgt: 1 Wähle Sie uter AssetCeter Database Admiistrator die Tabelle der Abweseheite (amabsece), ud wähle Sie das Meü Datebak/ Deormalisierug hizufüge. AssetCeter Verwaltug 127

128 2 Wähle Sie i der Dropdow-Liste des daraufhi erscheiede Bildschirms das Remote-Feld Maager. . I dieser Liste sid die Felder ud Verküpfuge ethalte, die der Tabelle der Abweseheite zugeordet sid. Sie ermöglicht die Auswahl der zu eier Verküpfug gehörede Remote-Felder. I userem Beispiel müsse Sie die Verküpfug Veratwortl. eiblede, ud da das zugeordete Feld wähle. 3 Klicke Sie auf Erstelle. Es erscheit ei eues Feld mit dem Präfix df i der Tabelle der Abweseheite. Wähle Sie das Meü Datei/ Datebakstruktur speicher, um die Äderuge zu bestätige. AssetCeter Database Admiistrator zeigt eie Assistete zum Speicher der Datebakstruktur a. 4 Klicke Sie auf Weiter, ud wähle Sie eie Order zum Speicher der Protokolldatei. 5 Klicke Sie auf Weiter. Auf der u folgede Seite des Assistete werde Sie zur Auswahl der fakultative Kovertierugsdatei aufgefordert. Diese Seite ist für Deormalisieruge icht relevat. 6 Klicke Sie auf Fertig stelle. Der Assistet zeigt die aktive Vorgäge a ud iformiert Sie über die erfolgreiche Äderug der Datebak. Die Abfrage, die das Geeriere des Berichts ermögliche, greife auf das deormalisierte Feld zurück ud vermeide damit das Erstelle eier Relatio zwische der Tabelle der Abweseheite ud der Tabelle der Mitarbeiter. 128 AssetCeter Verwaltug

129 10 Import I diesem Kapitel wird der Import vo Date mit AssetCeter erläutert. Der Import eier eizele Textdatei erfolgt über das Meü Datei/ Import, Optio Textdatei importiere. Der Import mehrerer Textdateie oder eier Datebak erfolgt über das Meü Datei/ Import, Optio Datebak importiere. Abbildug Auswahl des Importtyps AssetCeter Verwaltug 129

130 Fuktiosprizip des Dateimports AssetCeter ermöglicht eiem Admiistrator de Import vo Date i die AssetCeter-Datebak aus: eier eizele Textdatei aus mehrere Textdateie aus eier komplette Datebak Date mithilfe eizeler Textdateie importiere Die Textdatei ist eier Tabelle i der AssetCeter-Datebak zugeordet. Der Admiistrator ordet jedes Feld der Textdatei eiem Feld i der Datebak zu. Die Felder gehöre zu eier Tabelle oder eier verküpfte Tabelle. Amerkug: Der ISO-Code der i der Textdatei verwedete Zeiche muss mit dem i der Awedug AssetCeter gespeicherte Code idetisch sei. Date mithilfe mehrerer Textdateie importiere Jede Textdatei ist eier Tabelle der AssetCeter-Datebak zugeordet. Der Admiistrator ordet jedes Feld der Textdatei eiem Feld i der Datebak zu. Die Felder gehöre zu eier Tabelle oder eier verküpfte Tabelle. Date mithilfe eier vollstädige Datebak importiere Sie habe die Möglichkeit, eie ODBC-Datebak zu importiere: Der Admiistrator ordet jede Tabelle der Ausgagsdatebak eier Tabelle der Zieldatebak zu. Der Admiistrator ordet jedes Feld der Ausgagstabelle eiem Feld der Zieldatebak zu. Die Felder gehöre zu eier zugeordete Tabelle oder eiem verküpfte Feld. Sie köe Datesätze i der AssetCeter-Datebak hizufüge oder äder. Das Lösche eies Datesatzes aus der AssetCeter-Datebak ist jedoch icht möglich. Sämtliche, die Dateübertragug betreffede Iformatioe köe i Form eies Skripts gespeichert werde. Damit ist der ereute Import vo Date zu eiem spätere Zeitpukt möglich, ohe dass Sie die Importparameter ei zweites Mal defiiere müsste. 130 AssetCeter Verwaltug

131 Weiterhi lässt Sie das Importmodul die Verwaltug vo Fehlermelduge eirichte ud bietet Ihe die Möglichkeit, das Ergebis der ausgeführte Vorgäge i eier Protokolldatei festzuhalte. Amerkug: Hiweis zum Schutz der Datebak: Der Zugriff auf das Meü Datei/ Import ist dem AssetCeter-Admiistrator vorbehalte (Logi "Admi" oder Beutzer mit admiistrative Rechte). Für alle adere Beutzer erscheit das Meü grau uterlegt. Der Zugriff auf die Datebak ist damit geschützt. Numerische Date importiere Hiweis zum Import vo umerische Date: Jedes umerische Feld muss uter Berücksichtigug eies aerkate Stadards formatiert werde. Die i der Widows-Systemsteuerug defiierte Optioe, wie z. B. Ziffer, fehlede Leerstelle oder als Trezeiche für Dezimalstelle defiierte Pukte spiele dabei keie Rolle. Die umerische Felder müsse auch als umerische Felder importiert werde. Das hat de Vorteil, dass Zahle uabhägig vo de i der Widows-Systemsteuerug gewählte Optioe ud uabhägig vo der Arbeitsstatio importiert werde köe, die de Import ausführt. Empfehluge Im Folgede fide Sie eiige Empfehluge, die Sie beim Import vo Date i die AssetCeter-Datebak beachte sollte: Stadardwerte für obligatorische Felder Das Importmodul trägt dem obligatorische Charakter, de Sie gegebeefalls für bestimmte Felder defiiert habe, keie Rechug. Aus diesem Grud ist es empfehleswert, de obligatorische Felder eie Stadardwert zuzuorde, damit sie beim Import icht leer bleibe. Der i de importiere Dateie ethaltee Wert hat Vorrag vor dem für das Feld geltede Stadardwert. Verwedug der "Idetifizierugsschlüssel" als Abstimmugsschlüssel vermeide Wir empfehle Ihe, die "Idetifizierugsschlüssel" der Tabelle icht als Abstimmugsschlüssel zu verwede, we Sie die zuvor exportierte Date ereut importiere wolle. Die etsprechede Idetifizierugsschlüssel sid AssetCeter Verwaltug 131

132 icht fest defiiert ud köe geädert werde. Aus diesem Grud ist die Verwedug vo Schlüssel mit "uveräderliche" Werte vorzuziehe. Dazu zählt beispielsweise der itere Code vo Vermögesgegestäde. AssetCeter-Datebak speicher Beim Import vo Date ka es i de Date, die bereits i der AssetCeter-Datebak gespeichert sid, zu tiefgreifede Äderuge komme. Sie sollte daher vor dem Start eies Imports eie Sicherugskopie alege. Gleichzeitige Zugriff mehrerer Beutzer auf die AssetCeter-Datebak vermeide Wir rate Ihe driged davo ab, mehrere Importe gleichzeitig auf verschiedee Recher durchzuführe oder AssetCeter währed des Imports auf eiem adere Recher zu verwede. Auflage, die beim Import vo Date i ei Feld zu beachte sid Beim Import vo Date i die AssetCeter-Datebak prüft das Importmodul, ob die importierte Date mit der Struktur der Datebak kompatibel sid. Sollte bestimmte Felder oder Verküpfuge der importierte Date icht mit der Struktur der Datebak kompatibel sei, ka es zu folgede Ergebisse komme: Der Datesatz wird vollstädig abgeleht Der Wert ist uvollstädig Das Feld bleibt uverädert erhalte Wir empfehle Ihe daher, auf die Kompatibilität der Date mit der Struktur der Datebak zu achte, um Zurückweisuge zu vermeide. Dabei sid zwei Situatioe zu uterscheide: Sie importiere die Date eier strukturierte Datebak: We das Ausgags- ud das Zielfeld dem gleiche Typ etspricht (z. B. Ausgagsdatum ud Zieldatum), ud die Felder kompatibel sid (z. B. Ausgagsdatum + -uhrzeit ud Zieldatum), müsse Sie keie Auflage beachte. We das Ausgagsfeld dem Typ "Text" etspricht ud der Typ des Zielfelds präzise defiiert ist, müsse Sie die Auflage des Zielfelds beachte. Sie importiere die Date eier Textdatei: 132 AssetCeter Verwaltug

133 u Sie müsse die Auflage des Zielfelds berücksichtige. Wert der Eigeschaft "UserType" im Zielfeld Wert etspricht Default Number oder Moetary Boolea (Yes/No) Date System itemized list Auflage Sie müsse das über die Eigeschaft defiierte Format "Type" respektiere. Im Ausgagsfeld muss eie Zahl erscheie. We das Ausgagsfeld aus eier strukturierte Datebak stammt, ud das Feld dem Typ "Number" oder "Moetary" etspricht, gibt es keie Auflage. We das Ausgagsfeld dem Typ "Text" etspricht, müsse Sie eie Zahl eigebe. Verwede Sie eie Pukt (.) zum Tree vo Dezimalstelle, ud gebe Sie keie Zeiche zur Abgrezug vo Tausederstelle ei. Im Ausgagsfeld muss der Wert "1" (für "Ja"), bzw. "0" (für "Nei") erscheie. We das Ausgagsfeld aus eier strukturierte Datebak stammt, ud das Feld dem Typ "Date" oder "Date ad time" etspricht, gibt es keie Auflage. We das Ausgagsfeld dem Typ "Text" etspricht, müsse Sie folgede Auflage beachte: Die Reihefolge bei der Eigabe vo Moat, Tag ud Jahr muss für alle Datesätze idetisch sei. Die Reihefolge wird zum Zeitpukt des Imports defiiert. Sie müsse grudsätzlich eie Tag, eie Moat ud ei Jahr eigebe. Zum Tree vo Tage, Moate ud Jahre müsse Sie i alle Datesätze dasselbe Trezeiche verwede. Die Defiitio des Trezeiches erfolgt zum Zeitpukt des Imports. Sie dürfe ur eie der Aufzählugswerte eigebe, da die Zeile asoste icht importiert wird. Ei Aufzählugselemet ka ahad des agezeigte Werts oder der i der Datebak gespeicherte Azahl idetifiziert werde. Beispiel Ei Beispiel: Die Aufzählug lautet "Ja 1 Nei 0". Sie köe de Wert "Ja" oder de Wert "1" importiere ud erhalte das gleiche Ergebis. We Sie das Feld leer lasse, ordet das Importmodul dem Feld de Wert "0" zu. Es ist empfehleswert, die gespeicherte umerische Werte zu verwede, da sie vo eier AssetCeter-Versio zur ächste im Vergleich zu Felder vom Typ "Text" icht geädert werde ud zudem vo de ladessprachliche Versioe der Software uabhägig sid. AssetCeter Verwaltug 133

134 Wert etspricht Custom itemized list Percetage Duratio Table or field SQL ame Auflage Der Wert für das Feld wird i eier vom Beutzer apassbare Aufzählug ausgewählt. Sie köe da im Importmodul eie der Werte der Aufzählug eigebe. We es sich um eie "offee" Aufzählug hadelt, köe Sie eie beliebige Wert eigebe, der da der Aufzählug hizugefügt wird. Bei de importierte Werte muss es sich um de Prozetsatz mit oder ohe das Prozetzeiche (%) hadel (also: "10" oder "10%"). We es sich bei der Eigeschaft UserType um de Typ "Duratio" hadelt, müsse Sie die für die Eigeschafte "UserType" ud "User- TypeFormat" defiierte Auflage berücksichtige. Sie habe die Möglichkeit, jede beliebige alphaumerische Wert zu importiere. We dieser Wert jedoch icht dem SQL-Name eies Felds oder eier gültige Tabelle etspricht, laufe Sie Gefahr, die Datebak zu beschädige. Wert der Eigeschaft "Type" im Zielfeld We die Eigeschaft "UserType" de Wert "Default" aufweist, müsse Sie die Auflage respektiere, die mit dieser Eigeschaft verküpft sid. Soderfall: Wert etspricht Date ad time Auflage We das Ausgagsfeld aus eier strukturierte Datebak stammt, ud der Typ des Felds "Date ad time" oder "Date" etspricht, gibt es keie Auflage. We das Ausgagsfeld dem Typ "Text" etspricht, müsse Sie die Auflage respektiere, die über die Eigeschaft "UserType" defiiert werde, we die Eigeschaft UserType dem Typ "Date" oder "Date ad time" etspricht. Wert der adere Eigeschafte des Zielfelds Eigeschaft MadatoryType Size Hat Wert Yes Ist ausgefüllt Auflage We das Zielfeld leer ist, werde die Datesätze, die vom Importmodul ormalerweise hizugefügt bzw. geädert werde, weder hizugefügt och geädert. Die Werte überlager Zielfelder werde beim Import abgeschitte. 134 AssetCeter Verwaltug

135 Eigeschaft ReadOly Hat Wert Yes Auflage Der Import eies Werts i ei Feld mit dieser Eigeschaft ist icht möglich. Feld "dtlastmodif" (SQL-Name) Dieses Feld wird aktualisiert, sobald ei Datesatz i der AssetCeter-Datebak erstellt oder geädert wird. Dabei spielt es keie Rolle, ob die Erstellug bzw. Äderug des Datesatzes über die Beutzeroberfläche oder de Dateimport durchgeführt wurde. Der Wert verweist auf das Datum, a dem die Erstellug bzw. Äderug des Datesatzes stattgefude hat. Der i dieses Feld importierte Wert hat Vorrag vor dem tatsächliche Importdatum. Textdateie oder ODBC-Datebak importiere I diesem Abschitt wird das Importiere eier oder mehrerer Textdateie bzw. eier ODBC-Datebak i die AssetCeter-Datebak beschriebe: Der Import eier eizele Textdatei erfolgt über das Meü Datei/ Import, Optio Textdatei importiere. Der Import mehrerer Textdateie erfolgt über das Meü Datei/ Import, Optio Datebak importiere, Registerkarte Text. Der Import eier ODBC-Datebak erfolgt über das Meü Datei/ Import, Optio Datebak importiere, Registerkarte ODBC. Vorbereitug des Imports vo Textdateie Begie Sie mit der Vorbereitug der Dateie, i dee die zu importierede Date gespeichert sid. Diese Dateie müsse de achstehede Bediguge etspreche: Jede Spalte muss eiem Feld etspreche. Jede Zeile muss eiem Datesatz etspreche. Zu Afag der Datei köe Sie gegebeefalls die Name der Felder azeige. We Sie die Name der Felder icht direkt i die Datei eigebe, köe Sie dies zum Zeitpukt des Imports achhole. Am Dateiafag köe Sie vor der Zeile mit de Feldame bis zu 99 Kommetarzeile eigebe, die beim Import icht berücksichtigt werde, we das Feld Erste Importzeile etspreched ausgefüllt wird. De Kommetarzeile muss kei besoderes Zeiche voragestellt werde. AssetCeter Verwaltug 135

136 Bei der Erstellug der Datei köe Sie etweder de Zeichesatz OEM DOS (DOS) oder ANSI (Widows) verwede. Die Spalte köe etweder eie feste oder eie variable Breite aufweise ud mit eiem beliebige Trezeiche voeiader abgegrezt werde. Die Abgrezug des Ihalts der Felder ka mit eiem Zeiche Ihrer Wahl erfolge. Die Felder müsse eiem der achfolged aufgeführte Type etspreche. Numerisch Beschreibugsstrig Datum Datum + Uhrzeit Die importierte Werte müsse die für die AssetCeter-Datebak geltede Bediguge respektiere. Dazu gehöre beispielsweise das Eigabeformat, der Feldtyp, der Verküpfugstyp ud der Idextyp. Sie köe alle Zeiche mit Ausahme der Zeiche verwede, die zum Abgreze vo Text diee. Das Eifüge eies Trezeiches i eiem Textstrig ist icht möglich. Für die Iformatioe vom Typ "Date", "Date ud time" ud "Duratio" gelte dieselbe Bediguge wie bei der direkte Eigabe i die Software. Wir empfehle Ihe, für jede Zielhaupttabelle eie Textdatei zu erstelle. We die ursprügliche Date i eier Datebak ethalte sid, dere Egie vom Importmodul icht verwaltet werde ka, müsse Sie sie zuächst i eie Textdatei extrahiere. We die Datebak vo AssetCeter erkat wird, ka der Import direkt über das Meü Datei/ Import, Optio Datebak importiere erfolge. Schritt 1 - Auswahl der zu importierede Textdatei bzw. der ODBC-Datebak Import eier eizele Textdatei 1 Verwede Sie das Meü Datei/ Import. 2 Wähle Sie die Optio Textdatei importiere. 3 AssetCeter fordert Sie auf, die Positio der strukturierte Textdatei azugebe, die die zu importierede Date ethält. Import vo mehrere Textdateie Gehe Sie zum Auswähle der Textdateie, die Sie zuvor uter Berücksichtigug der vorgegebee Bediguge erstellt habe, wie folgt vor: 1 Verwede Sie das Meü Datei/ Import, Optio Datebak importiere, Registerkarte Text. 136 AssetCeter Verwaltug

137 2 Klicke Sie auf die Schaltfläche Öffe. 3 Im Importmodul verwede Sie das Meü Datei/ Datei hizufüge. Gebe Sie acheiader die Name der Textdateie a, die Sie hizufüge möchte. Import eier ODBC-Datebak Die Auswahl der Ausgagsdatebak erfolgt über das Meü Datei/ Import, Optio Datebak importiere. AssetCeter ermöglicht de Import eier ODBC-Datebak über die Registerkarte ODBC. 1 Idetifiziere Sie die Datequelle, de Beutzer ud das Kewort. Das Symbol ermöglicht die direkte Erstellug eier ODBC-Quelle, ohe dass Sie dazu die Widows-Systemsteuerug ud da die ODBC-Kofiguratio aufrufe müsste. 2 Klicke Sie auf die Schaltfläche Öffe. Schritt 2 - Beschreibug des Parsigs der zu importierede Dateie bzw. Tabelle WICHTIG: We die Datei aus Felder gleicher Breite besteht, wird bei diesem Schritt ur ei eiziger Bildschirm agezeigt. Besteht die Datei jedoch aus Felder, die durch ei Trezeiche voeiader abgegrezt sid, besteht dieser Schritt aus zwei Bildschirme. Import eier eizele Textdatei Sobald Sie, wie uter Schritt 1 beschriebe, eie Textdatei ausgewählt habe, werde Sie vo AssetCeter automatisch zur Beschreibug des Parsigs aufgefordert. Import vo mehrere Textdateie Sobald Sie eie Datei, wie uter Schritt 1 beschriebe, hizugefügt habe, werde Sie vo AssetCeter automatisch zur Beschreibug des Parsigs aufgefordert. Sie habe die Wahl, diese Beschreibug sofort eizugebe oder durch Klicke auf die Schaltfläche OK, auf eie spätere Zeitpukt zu verschiebe. We Sie sich bereits auf dem Hauptbildschirm des Importmoduls befide ud de Bildschirm zur Beschreibug der Importdatei ereut aufrufe möchte, gehe Sie wie folgt vor: AssetCeter Verwaltug 137

138 Doppelklicke Sie auf die Ausgagsdatei, oder Verwede Sie ach der Auswahl der Ausgagsdatei das Meü Bearbeite/ Eigeschafte. Die Liste der Textdateie befidet sich i der Spalte "Ausgagstabelle" auf dem Hauptbildschirm des Importmoduls. Import eier ODBC-Datebak Sobald Sie die Datebak wie uter Schritt 1 beschriebe geöffet habe, köe Sie die Beschreibug der Tabelle über de Hauptbildschirm des Importmoduls eisehe: Doppelklicke Sie dazu auf die Ausgagstabelle, oder Verwede Sie ach der Auswahl der Ausgagstabelle das Meü Bearbeite/ Eigeschafte. Die Liste der Textdateie befidet sich i der Spalte "Ausgagstabelle" auf dem Hauptbildschirm des Importmoduls. Erster Bildschirm Zeichecodierug Gebe Sie i diesem Feld a, ob der Text im Format ANSI, OEM(DOS), UTF-8, UNICODE oder Lati-1 vorliegt. Erste Importzeile Gebe Sie hier die Nummer der Zeile a, die de Afag der zu importierede Date kezeichet. Die Zeile vor dieser Nummer werde vom Importmodul icht berücksichtigt. We Ihr Dokumet eie Zeile mit dem Name der Felder ethält ud sich diese Zeile direkt vor der erste, zu importierede Zeile befidet, gebe Sie i diesem Feld die Nummer der Zeile mit de Feldame a. Mit AssetCeter habe Sie die Möglichkeit, bis zu 100 Zeile am Afag der Datei uberücksichtigt zu lasse. Erste Importzeile mit Spalteame We die erste zu importierede Zeile de Name der Felder ud damit der Spalte ethält, sollte Sie dieses Kotrollkästche markiere. Sie erspare sich damit die Zuordug vo Spalteame zu eiem spätere Zeitpukt. Ethält Ihre Datei jedoch keie Feldame, ist ei Markiere dieses Kästches icht erforderlich. 138 AssetCeter Verwaltug

139 Trezeiche Markiere Sie dieses Optiosfeld, we die Werte der Felder durch Trezeiche voeiader abgegrezt sid. Die Defiitio des Trezeiches erfolgt auf dem achstehed beschriebee Importbildschirm. Feste Breite Markiere Sie dieses Optiosfeld, we alle Werte eies bestimmte Felds die gleiche Breite aufweise ud dies i sämtliche Felder. AssetCeter bietet automatisch sekrechte Trestriche a. We Sie eie Trestrich verschiebe möchte, wähle Sie de Strich mithilfe der Maus im Bereich der Datesätze ud ziehe ih auf die gewüschte Positio. Das Markiere des Trestrichs im Titelbereich ist jedoch icht möglich. Um eie Trestrich zu lösche, wähle Sie de Strich mit der Maus ud ziehe ih a eie Stelle außerhalb der Tabelle. We Sie eie Trestrich hizufüge wolle, klicke Sie mit der Maus im Bereich mit de Datesätze auf die Positio, a der Sie de Strich eifüge wolle. Amerkug: I der utere Hälfte des Bildschirms erscheit eie Vorschau der zu importierede Date mit maximal 25 Zeile. AssetCeter Verwaltug 139

140 Evetuell erscheieder zweiter Bildschirm Der zweite Bildschirm erscheit uter folgede Bediguge: 1 Sie lege fest, dass die Werte der Felder durch ei Trezeiche voeiader abgegrezt sid. 2 Sie klicke auf Weiter. Spaltetrezeiche Gebe Sie das Zeiche ei, mit dem die Werte zweier aufeiader folgeder Felder getret werde solle. Wir empfehle, ei Semikolo (;) als Trezeiche zu verwede. We Sie das Kotrollkästche Aufeiader folgede idetische Trezeiche = ei Zeiche markiere, trägt AssetCeter zwei aufeiader folgede Trezeiche icht Rechug ud erstellt keie leere Spalte. We Sie eie leere Spalte erstelle möchte, müsse Sie Markierug dieses Kotrollkästches aufhebe ud i der Textdatei zwei aufeiader folgede Trezeiche verwede. Strigbegrezug Gebe Sie hier das Zeiche ei, mit dem Sie Text eigreze wolle. AssetCeter löscht daraufhi vor der Übertragug des jeweilige Felds i die Datebak alle evetuell überflüssige Zeiche. Eie Spaltebegrezug zwische zwei Zeichefolgebegrezuge wird vo AssetCeter als Text agesehe. Die Defiitio eier Zeichefolgebegrezug verpflichtet Sie keieswegs, alle Werte grudsätzlich mit diesem Zeiche zu tree. Sobald Sie jedoch de Afag eier Zeichefolge mit eier Strigbegrezug gekezeichet habe, müsse Sie dieses Zeiche auch a das Ede der Zeichefolge setze. Der Import eier Strigbegrezug als Wert ist icht möglich. 140 AssetCeter Verwaltug

141 Schritt 3 - Beschreibug der zu importierede Felder Import eier eizele Textdatei Sobald Sie das uter Schritt 2 beschriebee Parsig vorgeomme habe, klicke Sie auf die Schaltfläche Weiter, um de Bildschirm zur Beschreibug der Felder aufzurufe, aus dee sich die Datei zusammesetzt. Import vo mehrere Textdateie Sobald Sie das uter Schritt 2 beschriebee Parsig vorgeomme habe, klicke Sie auf die Schaltfläche Weiter, um de Bildschirm zur Beschreibug der Felder aufzurufe, aus dee sich die Datei zusammesetzt. Im Hauptfester des Importmoduls erfolgt der Zugriff auf diese Bildschirm etweder durch eie Doppelklick auf die Ausgagsdatei oder über das Meü Bearbeite/ Eigeschafte. Dazu muss die Ausgagsdatei markiert sei, ud Sie müsse je ach Parsig ei oder zweimal auf die Schaltfläche Weiter geklickt habe. Import eier ODBC-Datebak Sobald Sie die Datebak, wie uter Schritt 1 beschriebe, ausgewählt habe, köe Sie die Beschreibug der eizele Tabelle auf dem Hauptbildschirm des Importmoduls azeige. Dazu klicke Sie etweder auf die Ausgagstabelle oder Sie markiere diese Tabelle ud rufe das Meü Bearbeite/ Eigeschafte auf. Die Liste der Ausgagstabelle befidet sich i der Spalte der Ausgagstabelle auf dem Hauptbildschirm des Importmoduls. Wähle Sie i der Tabelle die Spalte, dere Parameter Sie defiiere möchte, mit eiem Mausklick auf eie beliebige Stelle der Spalte. Nummer I diesem Feld erscheit die Nummer der ausgewählte Spalte. We Sie beim Ausführe vo Schritt 2 das Kotrollkästche Erste Importzeile mit Spalteame icht markiert habe, köe Sie die Spalteummer direkt hier eigebe ud müsse icht mehr auf eie Spalte i der Tabelle klicke. Name I diesem Feld erscheit der Name der Spalte ud damit der Feldame. 1 We Sie beim Ausführe vo Schritt 2 das Kotrollkästche Erste Importzeile mit Spalteame markiert habe, ist eie Äderug des Spalteames icht möglich. AssetCeter Verwaltug 141

142 2 We das Kästche icht markiert wurde, verwede Sie etweder de Stadardame oder gebe eie Name Ihrer Wahl ei. Dieser Name erleichtert die Idetifizierug der Spalte bei de achfolgede Schritte. Typ Gebe Sie hier de Typ des zu importierede Felds a. AssetCeter bietet Ihe die Wahl zwische de achstehede Formate: Numerisch: Alle Zeiche müsse umerisch sei. Trifft AssetCeter auf eie icht umerische Wert, erhält das Feld de Wert "0". Zeichekette: Mit Ausahme der als Textbegrezug defiierte Zeiche köe Sie alle übrige Zeiche verwede. Datum: Beim Import werde ur die i der Rubrik "Datumformat" defiierte Formate des Typs Datum berücksichtigt. Trifft AssetCeter im Verlauf des Imports auf adere Formate, erhält das Feld de Wert Null. Datumformat We Sie für das Feld de Typ "Datum" festgelegt habe, fordert Sie AssetCeter zur Defiitio eies Trezeiches zwische dem Tag, dem Moat ud dem Jahr auf. Zusätzlich müsse Sie die Reihefolge defiiere, i der die drei Agabe erscheie solle. Zusätzlich zu diese beide Parameter köe Sie die Date mit deselbe Möglichkeite azeige, wie dies bei ihrer Eigabe i AssetCeter der Fall war. 142 AssetCeter Verwaltug

143 Amerkug: I der Tabelle erscheie maximal 25 Zeile der zu importierede Datei. Schritt 4 - Zuordug der zu importierede Felder zu de Felder der AssetCeter-Datebak Import eier eizele Textdatei Sobald Sie die Ausgagsfelder, wie uter Schritt 3 erläutert, beschriebe habe, klicke Sie auf die Schaltfläche Weiter. Es erscheit der Bildschirm, auf dem Sie die Zuordug der Ausgagsfelder zu de Felder der AssetCeter-Datebak durchführe. 1 Verwede Sie das Feld "Zieltabelle", um die Textdatei eier Tabelle der AssetCeter-Datebak zuzuorde. 2 Orde Sie aschließed die Felder der zu importierede Textdatei (i der Tabelle der "Ausgagsfelder") eiem Feld der AssetCeter-Datebak zu (die Felder der Zieltabelle ud der verküpfte Tabelle befide sich i der rechte Liste, uter dem Feld "Zieltabelle"). Import vo mehrere Textdateie 1 Sobald Sie die Ausgagsfelder, wie uter Schritt 3 erläutert, beschriebe habe, klicke Sie auf OK, um zum Hauptbildschirm des Importmoduls zurückzukehre. 2 Orde Sie die eizele Textdateie eier Zieltabelle zu. 3 Orde Sie aschließed bei jedem Paar (Textdatei ud Zieltabelle) i der rechte Tabelle die Felder der Textdatei eiem Feld der AssetCeter-Datebak zu. Doppelklicke Sie dazu auf das Paar oder markiere Sie es, ud verwede Sie das Meü Bearbeite/ Eigeschafte. Import eier ODBC-Datebak 1 Sobald Sie die Ausgagsfelder, wie uter Schritt 3 erläutert, beschriebe habe, klicke Sie auf OK um zum Hauptbildschirm des Importmoduls zurückzukehre. 2 Orde Sie jeder Ausgagstabelle eie Zieltabelle zu. 3 Orde Sie aschließed bei jedem Paar (Textdatei ud Zieltabelle) i der rechte Tabelle die Felder der Textdatei eiem Feld der AssetCeter-Datebak zu: Doppelklicke Sie dazu auf das Paar oder AssetCeter Verwaltug 143

144 markiere Sie es, ud verwede Sie das Meü Bearbeite/ Eigeschafte. Schritt 5 - Zuordug der eizele Textdateie bzw. Ausgagstabelle zu eier Zieltabelle Amerkug: Dieser Abschitt ist ur da vo Nutze, we Sie mehrere Textdateie oder ODBC-Datebake importiere. Zuordug der eizele Textdateie oder Ausgagstabelle zu eier Zieltabelle Klicke Sie auf die Datei bzw. die Ausgagstabelle (Spalte "Ausgagstabelle") ud auf die etsprechede Zieltabelle (Spalte "Zieltabelle"), ud ehme Sie da Folgedes vor: Verwede Sie das Meü Bearbeite/ Zuorde oder Klicke Sie auf das Symbol oder Verwede Sie das Meü Bearbeite/ Nach Name zuorde: AssetCeter führt automatisch eie Zuordug der Dateie bzw. Tabelle gleiche Names durch. Dabei wird der techische Feldame verwedet. Verwede Sie das Meü Bearbeite/ Dissoziiere oder das Symbol, um die Zuordug eier Datei bzw. Ausgagstabelle zu eier Zieltabelle aufzuhebe. Azeige der Struktur der AssetCeter-Datebak Doppelklicke Sie auf die Zieltabelle i der Spalte "Zieltabelle" oder wähle Sie die Zieltabelle mit der Maus, ud verwede Sie das Meü Bearbeite/ Eigeschafte. AssetCeter zeigt die Liste der Felder, ihre Typ ud ihre Läge a. Schritt 6 - Zuordug der zu importierede Felder zu de Felder der AssetCeter-Datebak Ausgagsfelder I dieser Bildschirmhälfte erscheie die Name, die Sie de Spalte, wie uter Schritt 3 (Textdateie) beschriebe, zugeordet habe, oder die Kurzbeschreibug der Felder (AssetCeter-Datebak). 144 AssetCeter Verwaltug

145 Zieltabelle Import eier eizele Textdatei Wähle Sie die Zielhaupttabelle, i die Sie die Iformatioe übertrage wolle. AssetCeter zeigt daraufhi die Struktur dieser Tabelle a, die sich aus direkte ud aus verküpfte Felder zusammesetzt. Import vo mehrere Textdateie oder eier ODBC-Datebak AssetCeter zeigt die Struktur der Zieltabelle a, die der Datei bzw. der Ausgagstabelle zugeordet ist (direkte ud verküpfte Felder). Ausgagsfelder ud Zielfelder zuorde Sie verfüge über die achstehede Möglichkeite: Ziehe Sie das "Ausgagsfeld" mit der Maus auf das "Zielfeld", um die Zuordug vorzuehme. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, zuächst das "Ausgagsfeld" ud da das "Zielfeld" zu wähle, um die beide Felder aschließed durch Klicke auf das Symbol eiader zuzuorde. Zum Aufhebe eier Zuordug klicke Sie zuächst auf das Paar Ausgagsfeld ud Zielfeld ud da auf das Symbol. Das Symbol ermöglicht eie automatische Zuordug vo Ausgagsfelder zu Zielfelder, sofer Sie deselbe Name trage. Bei der Zuordug wird der techische Name des Felds verwedet. Dieser Name ist i der Datebakstruktur sichtbar. Zusätzlich berechete Felder i der Ausgagsdatei hizufüge AssetCeter bietet Ihe die Möglichkeit, zusätzliche Felder zu Ihrer Ausgagsdatei hizuzufüge. Diese Felder sid jedoch icht direkt auf dem Bildschirm itegriert, soder befide sich im Speicher. Verwede Sie die Symbole, ud, um diese Felder hizuzufüge, zu lösche oder azuzeige. De Kriterie etsprechede Datesätze suche Sie habe die Möglichkeit, ei oder mehrere Paare vom Typ Ausgagsfeld-Zielfeld zu wähle, um ahad dieser Felder die Kriterie zur Idetifikatio vo Datesätze festzulege. Mit diese Kriterie köe Sie da Datesätze i Tabelle idetifiziere. We Sie mehrere Kriterie defiiere, komme bei der Idetifizierug vo Datesätze sämtliche Kriterie zur Awedug. Wähle Sie als Kriterium zu defiierede Paare (Ausgagsfeld, Zielfeld), ud klicke Sie auf die Schaltfläche. Aktivierte Schaltfläche werde heller, wie AssetCeter Verwaltug 145

146 gedrückte Taste dargestellt. Das kleie Symbol liks ebe dem Zielfeld oder der Zielverküpfug erscheit wie folgt:. AssetCeter importiert acheiader die eizele Zeile der Ausgagsdatei ud geht dabei wie folgt vor: AssetCeter sucht i der AssetCeter-Datebak ach eiem Datesatz mit idetische Kriterie. Ist ei solcher Datesatz vorhade, ädert AssetCeter de Datesatz uter Berücksichtigug der i der Textdatei ethaltee Iformatioe. Liege mehrere Datesätze mit deselbe Kriterie vor, hält die Software bei dem erste Datesatz a ud lässt die übrige Datesätze uberücksichtigt. Demetspreched ist ubedigt auf die richtige Auswahl der Kriterie zu achte. Liegt kei dem Kriterium etsprecheder Datesatz vor, erstellt AssetCeter eie eue Datesatz i der Datebak. Amerkug: Wir empfehle Ihe, die "ID"-Felder der Tabelle icht als Abstimmugsschlüssel zu verwede, we Sie die zuvor exportierte Date ereut importiere wolle. Die etsprechede Idetifizierugsschlüssel sid icht fest defiiert ud köe geädert werde. Aus diesem Grud ist die Verwedug vo Schlüssel mit "uveräderliche" Werte vorzuziehe. Dazu zählt beispielsweise der itere Code vo Vermögesgegestäde. Parameter für die Erstellug verküpfter Datesätze defiiere Sie möchte eie Datei importiere, dere Date i eie Reihe uterschiedlicher Tabelle importiert werde solle. Das ist beispielsweise bei eier Datei der Fall, die Persoe ud dere Ausrüstugselemete ethält. Wähle Sie hierzu die Hauptzieltabelle (i userem Beispiel die Tabelle der Persoe), ud gebe Sie über die Verküpfuge die übrige Tabelle a (i diesem Beispiel die Tabelle der Stadorte) i die die Date importiert werde solle. AssetCeter lässt Sie die Parameter defiiere, die bei der Erstellug vo Datesätze i der verküpfte Tabelle gelte solle, sofer der Datesatz zum Zeitpukt des Imports icht existiert. Die Defiitio dieser Parameter erfolgt mithilfe des Symbols, wobei das Symbol ur zusamme mit de Verküpfuge, icht jedoch zusamme mit de Felder der verküpfte Tabelle verwedet werde ka. Verküpfuge werde mit de Symbole ud gekezeichet. Gehe Sie zum Azeige des Bildschirms ud Defiiere der Parameter wie folgt vor: 146 AssetCeter Verwaltug

147 1 Orde Sie das zu importierede Feld dem Feld i der verküpfte Tabelle zu. 2 Klicke Sie auf die etsprechede Verküpfug. 3 Klicke Sie auf das Symbol. We ei Datesatz mithilfe der eigegebee Kriterie gefude wird, ädert die Software gegebeefalls die Iformatioe dieses Datesatzes. Datesatz erstelle Der Datesatz wird erstellt, sofer mithilfe der Idetifizierugsschlüssel kei etsprecheder Datesatz i der Datebak gefude wurde. Datesatz icht erstelle Der Datesatz wird icht erstellt, auch we mithilfe der Idetifizierugsschlüssel kei etsprecheder Datesatz i der Datebak gefude wurde. Fehler azeige AssetCeter zeigt eie Fehler a, we der Datesatz i der Datebak mithilfe der Idetifizierugsschlüssel icht gefude wurde. Nur bereits verküpfte Datesätze berücksichtige ( ) We Sie das Symbol (Heftzwecke) ebe eie Verküpfug setze, berücksichtigt das Importmodul ur die Datesätze, die bereits mit dem Hauptdatesatz verküpft sid. Beispiel Sie importiere eie Liste mit Persoe ud de Ausrüstugselemete, die diese Persoe beutze. Die Zieltabelle ist die Tabelle der Abteiluge ud Persoe. Sie orde der Verküpfug mit der Vermögestabelle eie Heftzwecke zu. Für jedes Ausrüstugselemet, das ur eier Perso i der Ausgagsdatei zugeordet ist, trägt das Importmodul der Gesamtheit der vo AssetCeter Verwaltug 147

148 der Perso beutzte Ausrüstugselemete Rechug (Registerkarte Ausrüstug im Persoedetail). Im Fall eier Verküpfug vom Typ "Ow" wird die Heftzwecke automatisch plaziert ud lässt sich icht mehr etfere. Bei Verküpfuge vom Typ "Ow" werde die verküpfte Datesätze automatisch gelöscht, sobald der etsprechede Hauptdatesatz gelöscht wird. Die Verküpfug Perso/ Schuluge ist ei Beispiel für eie solche Verküpfug: We Sie eie Perso lösche, etfere Sie damit gleichzeitig alle Schuluge, die dieser Perso zugeordet sid. Je ach Verküpfug hat die Heftzwecke uterschiedliche Auswirkuge: We es sich bei der Zieltabelle um die Tabelle der Ausrüstugselemete hadelt, ud Sie die Heftzwecke der Verküpfug "Beutzer" zuorde, sucht das Importmodul ur die mit de Ausrüstugselemete verküpfte Beutzer. Da es für ei Ausrüstugselemet ur jeweils eie Beutzer gibt, besteht die Möglichkeit, eie Beutzer zu äder oder zu erstelle, ohe dass dazu die Idetifizierug des Beutzers mit eiem Idetifizierugsschlüssel erforderlich wäre. Das ist auch da vo Nutze, we Sie de Wert eies Merkmals für ei bestimmtes Ausrüstugselemet äder möchte. We es sich bei der Zieltabelle um die Tabelle der Abteiluge ud Persoe hadelt, ud Sie die Heftzwecke der Verküpfug "Ausrüstugselemete" zuorde, sucht das Importmodul ur die mit der Perso verküpfte Ausrüstugselemete. We Sie i diesem Fall die Ausrüstugselemete eies Beutzers äder oder erstelle möchte, beötige Sie ubedigt die Idetifizierugsschlüssel der Gegestäde. Sie köe evetuell weiger präzise sei, als beim Vorhadesei eier Heftzwecke. 148 AssetCeter Verwaltug

149 Amerkug: Bei de Verküpfuge zwische Datesätze sid drei verschiedee Type zu uterscheide. Die Verküpfuge vom Typ. Beispiel: Ei Ausrüstugselemet ka ur mit eiem Stadort verküpft sei; ei Stadort ka mit mehrere Ausrüstugselemete verküpft sei. Die Verküpfuge vom Typ 1. Beispiel: Ei Ausrüstugselemet ka ur mit eiem eizige Kommetar verküpft sei; ei Kommetar ka ur mit eiem eizige Ausrüstugselemet verküpft sei. Die Verküpfuge vom Typ -. Beispiel: Ei Katalog ka mit mehrere Firme verküpft sei; eie Firma ka mit mehrere Kataloge verküpft sei. I der Baumstruktur der Zieltabelle verwedete Symbole Der auf das Symbol folgede Name etspricht eier Tabelle (großes Symbol) oder eiem Feld (kleies Symbol). Der auf das Symbol folgede Name etspricht eier Tabelle, die mit eier übergeordete Tabelle verküpft ist. Über das Detail eies Datesatzes aus der übergeordete Tabelle ka ur jeweils ei eiziger Datesatz der verküpfte Tabelle gewählt werde. Diese Art vo Verküpfug etspricht eiem Feld, desse Wert mithilfe eies "Auswahlfesters" oder eier "Dropdow-Liste" defiiert werde ka. Der auf das Symbol folgede Name etspricht eier Tabelle, die mit eier übergeordete Tabelle verküpft ist. Über das Detail eies Datesatzes aus der übergeordete Tabelle köe mehrere Datesätze der verküpfte AssetCeter Verwaltug 149

150 Tabelle gewählt werde. Diese Art vo Verküpfug etspricht eier Liste vo Datesätze, die sich i eier Registerkarte des Datesatzdetails der übergeordete Tabelle befidet. Bei diesem Symbol hadelt es sich um eie "Heftzwecke". Eie Heftzwecke ka ur eier Verküpfug zugeordet werde, die auf eie Tabelle verweist, i der ei Feld eiem der zu importierede Felder zugeordet ist. We eie Heftzwecke gesetzt wurde, sucht das Importmodul ur i de Datesätze, die mit dem Datesatz verküpft sid, ud demetspreched mit eier Heftzwecke versehe sid. Der Eisatz vo "Heftzwecke" wird über die Optioe gesteuert, die Sie durch Klicke auf das Symbol abrufe. Schritt 7 - Zuordug zusätzlicher berecheter Felder zur Ausgagsdatei AssetCeter bietet Ihe die Möglichkeit, zusätzliche Felder zu Ihrer Ausgagsdatei hizuzufüge. Diese Felder sid jedoch icht direkt auf dem Bildschirm itegriert, soder befide sich im Speicher. Verwede Sie die Symbole, ud, um diese Felder hizuzufüge, zu lösche oder azuzeige. Name Gebe Sie dem eue Feld eie Name. Feldtyp Gebe Sie die Struktur a, die für das eue Feld gelte soll. Der Bildschirm passt sich dem vo Ihe gewählte Typ a. 150 AssetCeter Verwaltug

151 Verkettug We Sie diese Modus wähle, köe Sie mehrere Felder der Ausgagsdatei kombiiere. Wähle Sie acheiader die etsprechede Felder. Defiiere Sie für die Abgrezug der eizele Felder ei beliebiges Zeiche. Dabei ist die Verwedug des Zeiches völlig ausreiched. Beispiel: "Feld1" ud "Feld2" Feste Extraktio Dieser Modus lässt Sie eie Teil eies Felds aus eier Textdatei extrahiere: 1 Wähle Sie das "Ausgagsfeld", auch "Hauptfeld" geat. 2 Nehme Sie die erforderliche Eigabe im Feld Azahl icht verwedeter Zeiche vor. Diese Zeiche werde vo AssetCeter icht berücksichtigt. 3 Gebe Sie im Feld Azahl verwedeter Zeiche die gewüschte Zahl ei. AssetCeter übergeht zuächst die icht zu verwedede Zeiche ud berücksichtigt aschließed die hier festgelegte Azahl vo Zeiche. 4 Markiere Sie das Kotrollkästche Extraktio am Feldede begie, we AssetCeter die Aalyse am Feldede begie soll. Dabei werde zuächst die icht zu verwedede Zeiche übergage. Aschließed werde die zu verwedede Zeiche ab dem Feldede extrahiert. Beispiel: 1 Azahl icht verwedeter Zeiche: 3 2 Azahl verwedeter Zeiche: 5 3 Wert des Felds i der Ausgagsdatei: "REFIMP05A18500" 4 I die Datebak importierter Wert: "IMP05", we das Kotrollkästche Extraktio am Feldede begie icht markiert wurde, ud "05A18", we das Kästche aktiviert wurde. Begrezte Extraktio Dieser Modus lässt Sie eie Teil eies Felds aus eier Ausgagsdatei extrahiere: 1 Wähle Sie das "Ausgagsfeld", auch "Hauptfeld" geat. 2 Gebe Sie die Trezeiche a, die ierhalb der Werte des Hauptfelds verwedet werde. 3 Gebe Sie die Azahl der icht verwedete Trezeiche a. AssetCeter berücksichtigt alle Iformatioe, die im Aschluss a diese Zeiche erscheie. 4 Gebe Sie die Azahl der verwedete Trezeiche a: AssetCeter berücksichtigt die Date, die zwische dem Afag des zu berücksichtigede Texts ud dem Trezeiche erscheie, das auf das letzte zu beachtede Trezeiche folgt. AssetCeter Verwaltug 151

152 5 Markiere Sie das Kotrollkästche Extraktio am Feldede begie, we AssetCeter die "Azahl der icht verwedete Trezeiche" ud die "Azahl der verwedete Trezeiche" am Feldede berücksichtige soll. Beispiel: 1 Trezeiche: / 2 Azahl icht verwedeter Trezeiche: 2 3 Azahl verwedeter Trezeiche: 3 4 Wert des Felds i der Ausgagsdatei: "1/2/3/4/5/6/7/8/9" 5 I die Datebak importierter Wert: "3/4/5/6", we das Kotrollkästche Extraktio am Feldede begie icht markiert wurde, ud "4/5/6/7", we das Kästche aktiviert wurde. Fester Wert Dieser Modus ermöglicht die Azeige der achstehede Kombiatioe: Mit eiem (") voeiader abgegrezte Zeichefolge. Variable. Es hadelt sich hierbei um Variable, die zusamme mit de Stadardwerte der Felder AmLogiName(), AmDate(), AmCouter() verwedet werde. Baumstruktur Dieser Modus lässt Sie eie Baumstruktur ahad eies eizige Felds der Ausgagsdatei wiederherstelle. 1 Wähle Sie das "Ausgagsfeld", auch "Hauptfeld" geat. 2 Gebe Sie die "Trezeiche" a, die zwische de Nebefelder des Felds verwedet werde solle. AssetCeter teilt das Ausgagsfeld i ebeso viele Nebewerte auf, wie durch ei Trezeiche voeiader abgegrezte Zeichefolge vorhade sid. Aschließed wird für jede der hierarchisch geordete Nebewerte ei Datesatz erstellt. Beispiel: 1 Sie erstelle eie Textdatei, die die Spalte "Name" ethält. I eier der Zeile der Datei erscheit der Wert "Niederlassug Deutschlad/Vertriebsleitug/Marketigleitug". 2 Sie kofiguriere das Importmodul durch Erstelle eies Formelfelds vom Typ "Baumstruktur" (das Trezeiche ist "/"). Der Name des Felds lautet "FormelFeld". Zusätzlich erstelle Sie ei Formelfeld des Typs "Fester Wert" (Wert = "1"), das Sie dem Feld Abteilug (SQL-Name: bdepartmet) zuorde, um festzulege, dass Abteiluge ud keie Persoe erstellt werde. 152 AssetCeter Verwaltug

153 3 Sie orde dem Feld Name (SQL-Name: Name) der Tabelle der Persoe de Wert "FormelFeld" zu. 4 Starte Sie die Importdatei. 5 Ergebis: Es werde 3 hierarchisch geordete Abteiluge erstellt: "Niederlassug Deutschlad", "Vertriebsleitug" ud "Marketigabteilug". Datei Dieser Modus ermöglicht das Importiere eier Datei i die Datebak. Der Modus ist besoders ützlich beim Importiere vo Bilder bzw. lage Texte. Sie köe die Dateie ur i Felder importiere, die eiem der achstehede Type etspreche: Log text field Biary field Die importierte Dateie köe i eiem der achstehede Formate erscheie: ANSI-Text Bilder (Sie köe alle vo AssetCeter uterstützte Bildformate importiere.) Gebe Sie i der Formel zur Berechug des Felds das Ausgagsfeld a, das de vollstädige Pfad (Pfad, Name ud Erweiterug) der zu importierede Datei ethält. Stadardmäßig etspricht der Pfad dem aktuelle Verzeichis. Skript I diesem Modus köe Sie eie Wert mithilfe eies BASIC-Skripts bereche. Das Skript ka sich auf importierte Ausgagsfelder beziehe. Zum Bearbeite eies Berechugsskripts gebe Sie das Skript direkt ei oder verwede eie Assistete durch Klicke auf die Schaltfläche. Das Skript ka sich icht auf Felder der Datebak beziehe. Test Amerkug: Dieses Feld wird ur agezeigt, we es sich bei dem Typ der Feldformel um eie "Feste Extraktio" oder "Begrezte Extraktio" hadelt. Gebe Sie eie Wert i ei Feld Ihrer Wahl ei. AssetCeter Verwaltug 153

154 Ergebis Amerkug: Dieses Feld wird ur agezeigt, we es sich bei dem Typ der Feldformel um "Feste Extraktio" oder "Begrezte Extraktio" hadelt. I diesem Feld erscheit der Testwert des simulierte Importergebisses. Schritt 8 - Soderfälle beim Import Import vo Abteiluge ud Persoe Beim Import vo Datesätze aus der Tabelle der Abteiluge ud Persoe müsse Sie uter Umstäde festlege, ob es sich bei dem importierte Datesatz um eie Perso oder eie Abteilug hadelt. Zu diesem Zweck steht Ihe das Feld Abteilug (SQL-Name: bdepartmet) zur Verfügug. I diesem Feld erscheit eie "1" we es sich um eie Abteilug hadelt ud eie "0", we es sich um eie Perso hadelt. Stadardmäßig geht das Importmodul vo eier "0" aus. Wir empfehle Ihe, beim Import eie Formel vom Typ "Fester Wert" mit dem Wert "1" zu erstelle, ud sie dem Feld Abteilug zuzuorde, we das importierte Elemet eie Abteilug ist. Amerkug: Das Importmodul geht davo aus, dass der importierte Datesatz eie Abteilug ist, we dieser Datesatz über eie utergeordete Datesatz i der Tabelle der Abteiluge ud Persoe verfügt. Persoe weise keie utergeordete Datesätze auf. Import vo Dokumete Zum Importiere vo Dokumete i die AssetCeter-Tabelle der Dokumete müsse Sie dem Feld Tabelle (SQL-Name: DocObjTable) dieser Tabelle das zu importierede Feld zuorde. Das Feld Tabelle muss dabei auf de SQL-Name der Tabelle verweise, mit der das Dokumet verküpft ist. Schritt 9 - Awedugsbeispiele für Idetifizierugsschlüssel Im Folgede erkläre wir Ihe, wie AssetCeter die Wahl der Schlüssel iterpretiert: 154 AssetCeter Verwaltug

155 Beispiel 1: Ei verküpftes Feld als Schlüssel für die Haupttabelle verwede Im achstehede Beispiel wird das Lager ahad vo zwei Hauptschlüssel idetifiziert: Lager.Name: Das Feld wird als Schlüssel defiiert ud ist i der Haupttabelle ethalte. Stadort.Name: Das verküpfte Feld wird als Schlüssel für die Tabelle mit de Stadorte defiiert ud die Verküpfug wird als Idetifizierugsschlüssel defiiert. I demselbe Beispiel wird der Stadort als Hauptschlüssel agegebe: u Stadort.Name: Das Feld wird als Schlüssel der Tabelle mit de Stadorte defiiert. AssetCeter Verwaltug 155

156 Beispiel 2: Ei Feld als Schlüssel eier verküpfte Tabelle defiiere, ohe dass das Feld auf der Ebee der Haupttabelle als Schlüssel diet I diesem Beispiel wird das Lager ahad eies Schlüssels idetifiziert: Lager.Name: Das Feld wird als Schlüssel defiiert ud ist i der Haupttabelle ethalte. Die Verküpfug diet icht als Schlüssel. Im obige Beispiel wird der Stadort ahad eies Schlüssels idetifiziert: u Stadort.Name: Das Feld wird als Hauptschlüssel defiiert. Schlussfolgerug Es ist durchaus möglich, bestimmte Schlüssel für die Haupttabelle festzulege, ud davo uabhägig adere Schlüssel für die mit der Haupttabelle verküpfte Tabelle zu defiiere. Das bedeutet, dass Sie ohe weiteres Date mithilfe eier eizige Textdatei i mehrere Tabelle importiere köe. We Sie ei Feld eier verküpfte Tabelle als Schlüssel der Haupttabelle defiiere wolle, müsse Sie sowohl das Feld der verküpfte Tabelle als auch die Verküpfug wähle. Wähle Sie keie Verküpfug, kommt der Schlüssel ur für die verküpfte Tabelle zur Awedug. 156 AssetCeter Verwaltug

157 Beispiel 3: Kriterie defiiere, mit dee die Merkmalwerte der i der Datebak ethaltee Datesätze aktualisiert werde köe We Sie de Wert des Merkmals eies Datesatzes mit eiem bestimmte Wert aktualisiere möchte, müsse Sie i der Datebak ei Paar vom Typ Datesatz-Merkmal suche ud diesem Paar eie eue Wert zuorde. Sollte ei solches Paar icht vorhade sei, greift AssetCeter auf die Optioe zurück, die gegebeefalls über das Symbol auf der Ebee der Verküpfug zum Erstelle eies verküpfte Datesatzes defiiert wurde. Dabei stehe zwei Methode zur Auswahl: Erste Methode ahad eies Beispiels aus der Tabelle der Vermögesgegestäde 1 Mit dem Schlüssel wird der zu äderde Vermögesgegestad idetifiziert. 2 Das Symbol ebe der Verküpfug weist darauf hi, dass ur die Merkmale des Gegestads gesucht werde. 3 Der Schlüssel besagt, dass das Paar Merkmal-Wert ahad des Merkmals idetifiziert wird. 4 Der Schlüssel weist darauf hi, dass das Merkmal ahad des Names idetifiziert wird. 5 Der eue Wert erscheit im Feld. AssetCeter Verwaltug 157

158 Zweite Methode 1 Das Paar (, ) verweist auf das dem Vermögesgegestad zugeordete Merkmal. 2 Der Schlüssel verweist auf de Feldschlüssel der Verküpfug. 3 Der Schlüssel verweist auf de Feldschlüssel der Verküpfug. 4 Der eue Wert erscheit im Feld. Beispiel 4: De Ihalt eies verküpfte Datesatzes äder, für de kei Abstimmugsschlüssel vorliegt Beispiel Sie möchte das Präfix der Kategorie äder, die mit eiem bestimmte Vermögesgegestad verküpft ist. I Ihrer Importdatei befidet sich kei Schlüssel, mit dem die Kategorie idetifiziert werde ka. Sie verfüge 158 AssetCeter Verwaltug

159 lediglich über die Iformatio, dass es sich um eie mit eiem bestimmte Gegestad verküpfte Kategorie hadelt. 1 Der Schlüssel verweist auf de Vermögesgegestad. 2 Das Symbol bei besagt, dass ur ach de Modelle gesucht werde soll, die bereits mit dem Gegestad verküpft sid. 3 Das Feld lässt Sie dem Feld Präfix (SQL-Name: Prefix) der Kategorie eie eue Wert zuorde. Amerkug: Leistugsfähigkeit: Um die Leistugsfähigkeit des Imports zu optimiere, empfehle wir Ihe, die Schlüssel uter de Felder auszuwähle, die de Idex der Tabelle darstelle. Warug: Ei Reihe vo Idizes setze sich aus mehrere Felder zusamme. Schritt 10 - Übertragugsparameter Import eier eizele Textdatei Sobald Sie die Ausgagsfelder, wie i Schritt 5 beschriebe, de Felder der Datebak zugeordet habe, klicke Sie auf die Schaltfläche Weiter, um das Fester zur Kofiguratio der Dateübertragug azuzeige. Import vo mehrere Textdateie oder eier ODBC-Datebak Verwede Sie das Meü Bearbeite/ Optioe auf dem Hauptbildschirm des Importmoduls. AssetCeter Verwaltug 159

160 Rahme "Fehler verwalte" Wähle Sie die zur Verwaltug vo Fehler geeigete Optio: Import bei Fehler uterbreche Der Import wird umittelbar ach dem Auftrete eies Fehlers uterbroche. Jede importierte Zeile bestätige Das Importmodul fordert Sie auf, beim Import jede Zeile eizel zu bestätige. Sobald ei Fehler i der Zeile erkat wird, sei es i der Haupttabelle oder i eier der verküpfte Tabelle, wird der Import der gesamte Zeile aulliert. Die Software stellt de Zustad der Datebak vor dem Import dieser Zeile wieder her. Zeilegruppe bestätige Das Importmodul bearbeitet beim Import gaze Zeilegruppe. Die Defiitio der Azahl der Zeile i diese Gruppe bleibt Ihe überlasse. Sobald ei Fehler i der Gruppe erkat wird, sei es i der Haupttabelle oder i eier der verküpfte Tabelle, wird der Import sämtlicher i der Gruppe ethaltee Zeile abgebroche. Die Software stellt de Zustad der Datebak vor dem Import dieser Zeilegruppe wieder her. Die Itegrität der Datebak ist dadurch gewährleistet. Rahme "Protokoll" Wähle Sie die Vorgäge, die i der Protokolldatei aufgeführt werde solle: Fehler Hizufüge ud Aktualisiere Gebe Sie de Name ud de Pfad der Protokolldatei a. Sollte diese Datei icht vorhade sei, ka sie vo AssetCeter erstellt werde. Gebe Sie eie beliebige Erweiterug a. Wir empfehle Ihe die Verwedug der Erweiterug.log. WARNUNG: Das Importmodul ka keie Verzeichisse erstelle. Die Protokolldatei ethält uter aderem die achstehede Iformatioe: Uhrzeit des protokollierte Vorgags Beschreibug des protokollierte Vorgags Fehler Die Protokolldatei wird beim Import überschriebe. 160 AssetCeter Verwaltug

161 Schritt 11 - Dateübertragug Sie köe de Import ach jedem der auf de vorhergehede Seite beschriebee Schritte starte, sofer ausreiched Iformatioe vorliege. Klicke Sie hierfür auf die Schaltfläche Importiere. Verhalte auf der Ebee der Datesätze AssetCeter führt eie zeileweise Import der Date uter Berücksichtigug der i der Datei geltede Reihefolge durch. AssetCeter ka die Date aus eier eizele Zeile i uterschiedliche Tabelle importiere. We der Import eies Teils der Zeile icht möglich ist, wird der fehlede Teil gegebeefalls vo AssetCeter erstellt. AssetCeter sucht i der AssetCeter-Datebak ach Datesätze, dere Idetifizierugsschlüssel idetische Werte aufweise. Liegt ei solcher Datesatz vor, ädert AssetCeter diese Datesatz uter Berücksichtigug der i der Textdatei ethaltee Iformatioe. Liegt kei Datesatz vor, desse Idetifizierugsschlüssel idetische Werte aufweise, erstellt AssetCeter eie eue Datesatz i der Datebak. Gebe Sie keie Schlüssel a, fügt das Importmodul die importierte Datesätze hizu, sofer die vorgegebee Werte die eideutige Kezeichug der Datebakfelder icht beeiträchtige. Ohe Idetifizierugsschlüssel ist die Aktualisierug der Datesätze durch das Importmodul icht möglich. Das Importmodul macht keie Uterschied zwische dem Import vo Hauptelemete ud dem Import vo verküpfte Elemete. Verhalte auf der Ebee der Felder Das Steuer der obligatorische Eigabe ist über das Importmodul icht möglich. Das bedeutet, dass Sie die Felder, dere Eigabe obligatorisch ist, beim Import der Date mauell prüfe müsse. Trifft das Importmodul bei eiem Feld vom Typ "System itemized list" auf eie Fehler, wird der Import der etsprechede Zeile abgeleht. Trifft das Importmodul auf eie Wert, der och i keier Stadardaufzählug geführt wird, importiert das Modul die Zeile ud fügt de eue Wert i der Aufzählug hizu, sofer sie "offe" ist. Ist die Aufzählug jedoch "geschlosse", wird der Import der Zeile abgebroche. Überschreitet der Wert eies Felds die maximale Läge, wird das Ede des Werts abgeschitte. Die Felder, dere Werte i der Textdatei icht vorhade sid, lösche de i der Datebak für das etsprechede Feld vorhadee Wert. Führt der Import eier Zeile zur Erstellug eies eue Datesatzes, fügt AssetCeter de Stadardwert der Felder ei, die i der Textdatei bzw. der AssetCeter Verwaltug 161

162 Ausgagstabelle icht i Form eier Spalte vorhade sid. We eie Spalte vorhade, jedoch kei Wert agegebe ist, fügt AssetCeter keie Stadardwert ei, soder importiert de leere Wert. Importskripte speicher ud ausführe Ei Importskript besteht aus eier Reihe vo Importparameter, die uter eiem bestimmte Name gespeichert wurde. Importskripte ermögliche das wiederholte Durchführe eies Imports uter ähliche Bediguge, ohe dass Sie deshalb die Parameter jedes Mal eu defiiere müsste. Das bedeutet, daß Sie durch die Verwedug vo Skripte viel Zeit spare köe. Skripte werde i folgede Situatioe sivoll eigesetzt: Wiederholtes Ausführe eies Imports, bis er Ihre Wüsche etspreched abgelaufe ist. Ei Äderug der ursprügliche Datei zwische de eizele Versuche ist ohe weiteres möglich. Regelmäßiges Aktualisiere der Datebak, beispielsweise der Tabelle der Persoe ahad eier Datei der Persoalabteilug. AssetCeter lässt Sie Skripte speicher ud aschließed ausführe. Skripte speicher Import eier eizele Textdatei 1 Verwede Sie das Meü Datei/ Import, um de Import eier Textdatei zu wähle. 2 Defiiere Sie die Importparameter, also Name ud Stadort der Datei, Struktur der Datei usw. 3 Dabei köe Sie jederzeit auf die Schaltfläche Speicher klicke. AssetCeter gibt Ihe daraufhi die Möglichkeit, die etsprechede Bediguge i Form eier Skriptdatei zu speicher. Import eier Datebak bzw. mehrerer Textdateie 1 Verwede Sie das Meü Datei/ Import, um de Import eier Datebak zu wähle. 2 Defiiere Sie die Importparameter, also Stadort der Datebak bzw. Textdateie, die Zuordug vo Felder usw. 3 Dabei habe Sie jederzeit die Möglichkeit, die etsprechede Bediguge i Form eier Skriptdatei über das Meü Datei/ Speicher oder Datei/ Speicher uter zu speicher. 162 AssetCeter Verwaltug

163 Skripte äder Import eier eizele Textdatei 1 Verwede Sie das Meü Datei/ Import. 2 Wähle Sie de Import eier Textdatei. 3 Zeige Sie im Fester "Datedatei öffe" i der Dropdow-Liste im Feld "Typ" de Wert "Importskript (*.scr)" a. 4 Öffe Sie das Skript. 5 Äder Sie die Importparameter, z. B. de Name ud de Stadort der Datedatei, die Struktur dieser Datei usw.). 6 Dabei köe Sie jederzeit auf die Schaltfläche Speicher klicke. AssetCeter gibt Ihe damit die Möglichkeit, die eue Bediguge zu speicher. Import eier Datebak bzw. mehrerer Textdateie 1 Verwede Sie das Meü Datei/ Import, um de Import eier Datebak zu wähle. 2 Gebe Sie die erforderliche Iformatioe auf der Registerkarte ODBC oder Text ei. Klicke Sie auf Öffe. 3 Öffe Sie das Skript über das Meü Datei/ Skript öffe. 4 Äder Sie die Importparameter, z. B. de Stadort der Datebak bzw. der Textdateie, die Zuordug zwische Felder usw.). 5 Dabei köe Sie jederzeit die eue Bediguge über das Meü Datei/ Speicher oder Datei/ Speicher uter speicher. Ei eues Skript verfasse, währed Sie die Importbediguge defiiere Import eier eizele Textdatei Klicke Sie auf die Schaltfläche Schließe ud fahre Sie fort, wie beim Speicher eies eue Skripts. Import eier Datebak bzw. mehrerer Textdateie Verwede Sie das Meü Datei/ Neues Skript. AssetCeter lässt Sie die aktuelle Parameter vor dem Lösche i Form eies Skripts speicher. Skript ausführe Gehe Sie zum Ausführe eies bereits bestehede Skripts wie folgt vor: 1 Verwede Sie das Meü Datei/ Import. AssetCeter Verwaltug 163

164 2 Klicke Sie auf das Symbol. 3 Gebe Sie de vollstädige Name der Skriptdatei a. 4 Gebe Sie das Kewort ei, das der ODBC-Quelle zugeordet ist. 5 Starte Sie de Import. Sie köe jedoch auch wie beim Äder eies Skripts vorgehe ud de Import über die Bildschirme zur Defiitio der Importparameter starte. Importskript über eie 32 Bit-Eigabeaufforderug ausführe Prizip Um ei DOS-Programm "olie" ausführe zu köe, müsse Sie zuvor mithilfe des Widows-Importmoduls ei Importskript erstellt habe. Aschließed köe Sie de Importbefehl mithilfe des Programms amimpl.exe etweder mauell oder automatisch, beispielsweise über eie Batch-Datei, ausführe. Das Programm Bi2 befidet sich im AssetCeter-Istallatiosorder ud ka ur i eier 32 Bit-Umgebug ausgeführt werde. Sytax amimpl [-verbose] [-? h H] -src:<cx> [-srcpass:<password>] -dst:<cx> [-dstlogi:<logi>] [-dstpass:<password>] [-log:<file>] -verbose: Azeige vo Melduge im Verlauf des Imports, stadardmäßig aktiv -?, -h oder -H: Azeige der Hilfe über das Programm -src: Dieser Parameter zeigt uterschiedliche Iformatioe a: Pfad ud Name des auszuführede Importskripts Name der Verbidug der isgesamt zu importierede AssetCeter-Datebak, wie er im Meü Datei/ Verbiduge bearbeite) erscheit. Name der AssetCeter-Datebak ohe Verbidug: [<NameDerEgie>;<StadortDerDatebak>;<Beutzer>;<Kewort>] I diesem Fall gebe Sie die Iformatioe i de achstehede Felder wie folgt ei <>: 164 AssetCeter Verwaltug

165 NameDerEgie StadortDerDatebak Beutzer Kewort Oracle Oracle NameDesServers Name des Kotos Kewort des Kotos MS SQL Server (MSDE) ODBC NameDerDatequelle Name des MS SQL Server-Beutzers Kewort des MS SQL Server-Beutzers Sybase SQL Server Sybase NameDesServers.Name- DerDatebak Name des Kotos Kewort des Kotos -srcpass: Kewort der zu importierede Ausgagsdatebak. Im Fall eier AssetCeter-Datebak hadelt es sich um das Kewort des Kotos "Admi". -dst: Name der Verbidug zur AssetCeter-Datebak, i die die Date importiert werde solle. Der Name steht im Feld Name des Meüs Datei/ Verbiduge bearbeite). -dstlogi: Logi des Admiistrators der AssetCeter-Datebak, i die die Date importiert werde solle ("Admi" oder AssetCeter-Beutzer mit de etsprechede Zugriffsberechtiguge). -dstpass: Kewort, das dem i "dstlogi" agegebee Logi zugeordet ist. -log: Vollstädiger Pfad zur Datei mit der Importhistorie. Amerkug: We die Zeichefolge zwische de Klammer <> Leerstelle aufweise, müsse Sie die Folge i Aführugszeiche setze ("). Beispiel: amimpl32 -verbose -src:perso.scr -srcpass:kewort -dst:allgdatebak -ds tlogi:gerald -dstpass:kewort -log:"meie Protokolldatei.txt" AssetCeter Verwaltug 165

166 166 AssetCeter Verwaltug

167 11 Kotrolle des Zugriffs auf die Datebak I diesem Kapitel wird die Verwaltug vo Zugriffe der Beutzer auf die AssetCeter-Datebak beschriebe. Amerkug: Die Erteilug vo Nutzugsberechtiguge ist dem Admiistrator vorbehalte. Der Zugriff auf die Liste der Beutzerprofile erfolgt über die Verküpfug Verwaltug/ Rechte/ Beutzerprofile des Navigators. Die Liste der Nutzugsberechtiguge wird über die Verküpfug Verwaltug/ Rechte/ Nutzugsberechtiguge des Navigators aufgerufe. Die Liste der Zugriffsbeschräkuge wird über die Verküpfug Verwaltug/ Rechte/ Zugriffsbeschräkuge des Navigators aufgerufe. Die Liste der Fuktiosberechtiguge wird über die Verküpfug Verwaltug/ Rechte/ Fuktiosberechtiguge des Navigators aufgerufe. Nutze ud Fuktiosweise der Zugriffsverwaltug AssetCeter ist eie Software, die vo mehrere Beutzer gleichzeitig verwedet werde ka: die Datebak ka also "gemeisam geutzt" werde. AssetCeter Verwaltug 167

168 Bei der Verwaltug der Beutzerzugriffe auf die AssetCeter-Datebak sid zwei Aufgabe zu uterscheide: 1 Sie müsse zuächst für jede Beutzer die Date festlege, auf die er zugreife darf, sowie die Bediguge, uter dee der Zugriff möglich sei soll. 2 Zusätzlich müsse Sie die Verbiduge verwalte, die die Beutzer zur Datebak herstelle, ud dabei de jeweilige AssetCeter-Lizeztyp berücksichtige. Zugriffsbediguge für die eizele Beutzer defiiere Die Beutzer müsse icht otwedigerweise die gleiche Abfrage ud Äderuge i der Datebak vorehme köe. Die Aufgabe der eizele Mitarbeiter ergebe sich vielmehr aus Ihrer Fuktio ud der Orgaisatio des Uterehmes. So ka ei Mitarbeiter beispielsweise für die Erstellug vo Vermögesgegestäde veratwortlich sei, währed ei aderer mit der Lagerverwaltug betraut ist, die Itervetiosblätter bearbeitet usw. Eie Perso, die auf AssetCeter zugreife möchte, muss achstehede Bediguge erfülle: Sie muss i der Tabelle der Abteiluge ud Persoe geführt werde. Das Logi der Perso muss defiiert worde sei (Tabelle der Abteiluge ud Persoe, Registerkarte Profil). Der Admiistrator muss der Perso ei "Beutzerprofil" zugeordet habe, oder die Perso als Admiistrator defiiere. Ei Beutzerprofil setzt sich aus Nutzugsberechtiguge, Fuktiosberechtiguge ud Zugriffsbeschräkuge zusamme. Eie Nutzugsberechtigug, eie Fuktiosberechtigug oder eie Zugriffsbeschräkug ka mehrere Beutzerprofile zugeordet sei. Ei Beutzerprofil darf mehrere Beutzer zugeteilt werde. Ei Beutzer darf jedoch ur ei Beutzerprofil habe. Vo Beutzer hergestellte Verbiduge verwalte Mit eier AssetCeter-Lizez verfüge Sie i jedem Fall über eie eigeschräkte Azahl vo Verbiduge zur Datebak, die etweder über die "gleichzeitige Beutzer" oder die "deklarierte Beutzer" festgelegt ist. AssetCeter ordet jedem verbudee Beutzer eie Logi-Scheibe zu. Die Logi-Scheibe werde vo AssetCeter automatisch verwaltet. Sie köe jedoch auch vom AssetCeter-Admiistrator verwaltet werde. 168 AssetCeter Verwaltug

169 Sicherheit ud Zuverlässigkeit der Date gewährleiste Sie müsse die Sicherheit auf drei verschiedee Ebee kotrolliere, um de Schutz Ihrer Date zu gewährleiste, ud sicherzustelle, dass die Iformatioe durch Ubefugte weder eigesehe, och geädert oder gelöscht werde: Defiiere Sie de Zugriff der Beutzer auf das Netz. Defiiere Sie das AssetCeter-Beutzerprofil. Lege Sie regelmäßig Sicherugskopie der Datebak a. Defiitioe i Bezug auf die Zugriffsverwaltug I diesem Abschitt erkläre wir die Grudlage der Zugriffsverwaltug: Defiitio eies Beutzerprofils Defiitio eier Nutzugsberechtigug Defiitio eier Fuktiosberechtigug Defiitio eier Zugriffsbeschräkug Defiitio eies Beutzerprofils Ei Beutzerprofil defiiert eie Reihe vo Berechtiguge für de Zugriff auf Tabelle ud Felder sowie Zugriffsbeschräkuge für bestimmte Datesätze dieser Tabelle. Die Profile werde AssetCeter-Beutzer zugeordet. Sie köe beispielsweise folgede Profile defiiere: u Defiiere eies "Buchhalterprofils", mit dem der Beutzer ur auf die Kostestelle, die Budgets ud die Aufwadszeile zugreife ka. Defiitio eier Nutzugsberechtigug Eie Nutzugsberechtigug ist ei Bestadteil des AssetCeter-Beutzerprofils. Die Nutzugsberechtiguge beziehe sich auf die Tabelle ud Felder vo AssetCeter, ud icht ur auf bestimmte Datesätze. Als Admiistrator köe Sie de verschiedee Beutzer die jeweils erforderliche Berechtiguge zum Lese ud Schreibe vo Elemete i de AssetCeter-Tabelle erteile. AssetCeter Verwaltug 169

170 Defiitio eier Fuktiosberechtigug Eie Fuktiosberechtigug ist ei Bestadteil des AssetCeter-Beutzerprofils. Fuktiosberechtiguge gelte für bestimmte Fuktiosgruppe (Beschaffug, Verkabelug usw.) ud stütze sich dabei auf Fuktiosbereiche. Der Admiistrator hat dadurch die Möglichkeit, eiem Beutzer ur die Berechtiguge zu erteile, die für seie Tätigkeit erforderlich sid, ihm also Zugriff zu de AssetCeter-Fuktioe zu gewähre, die für ih direkt vo Iteresse sid. Defiitio eier Zugriffsbeschräkug Eie Zugriffsbeschräkug ist ei Bestadteil des AssetCeter-Beutzerprofils ud etspricht eiem Filter für die Datesätze eier Tabelle. Sie köe eie Zugriffsbeschräkug beispielsweise so eirichte, dass ei Techiker ur auf die Vermögesgegestäde seier Abteilug zugreife ka. Die Beschräkuge beziehe sich sowohl auf de Lese- als auch auf de Schreibzugriff (Hizufüge oder Äder) vo Datesätze. Zugriffsbediguge defiiere I diesem Abschitt wird das Defiiere vo Zugriffsbediguge erklärt: Beutzerprofile defiiere Nutzugsberechtiguge defiiere Fuktiosberechtiguge defiiere Zugriffsbeschräkuge defiiere Nach der Defiitio werde die Zugriffsbediguge de AssetCeter-Beutzer zugeordet. Beutzerprofile defiiere Die Defiitio der Beutzerprofile erfolgt über das Meü Verwaltug/ Beutzerprofile. Zu jedem Beutzerprofil gehöre die achstehede Elemete: Die Berechtiguge für de Lese- ud Schreibzugriff auf bestimmte Felder ud Tabelle der Datebak. Die Beschräkuge für de Lese- ud Schreibzugriff auf die Datesätze eier bestimmte Tabelle. Ei Techiker ka beispielsweise ur die Ausrüstugsgegestäde des Stadorts eisehe, a dem er arbeitet, oder 170 AssetCeter Verwaltug

171 ur die Gegestäde der Beutzergruppe, für dere Support er veratwortlich ist. Gaz allgemei ka gesagt werde, dass ei Beutzerprofil eier Fuktio ud de damit eihergehede Aufgabe agepasst sei muss. Nutzugsberechtiguge defiiere Beim Verwalte vo Nutzugsberechtiguge habe Sie die Wahl zwische zwei Möglichkeite: Über das Meü Verwaltug/ Nutzugsberechtiguge Durch Klicke auf die Schaltfläche rechts ebe der Liste der Nutzugsberechtiguge im Beutzerprofildetail (Meü Verwaltug/ Beutzerprofile) Über eie Nutzugsberechtigug lege Sie die Zugriffsmöglichkeite auf die Tabelle ud Felder der Datebak fest. Wir empfehle Ihe, eie Nutzugsberechtigug pro Tabelle zu erstelle, um dort die Berechtiguge für die direkte ud verküpfte Felder der Tabelle festzulege. Dabei besteht die Möglichkeit, für jede Tabelle der Datebak mehrere Zugriffsebee azugebe. Beispiel: Stadardbuchhaltug Erweiterte Buchhaltug Abfrageberechtigte Mitarbeiter Wartug Sostige Aschließed köe Sie die verschiedee Nutzugsberechtiguge zum Erstelle vo Beutzerprofile verwede: Buchhalter Wartugstechiker Lehrlig Sostige Nutzugsberechtiguge bearbeite Die Datebakstruktur besteht aus Tabelle, die i eier Baumstruktur ageordet sid. Für jede Tabelle ist eie Liste mit tabellespezifische Felder ud Merkmale defiiert ud eie Liste mit Felder ud Merkmale, die aus verküpfte Tabelle abgerufe werde. Daher müsse Sie für Tabelle, Felder ud Merkmale jeweils spezifische Berechtiguge defiiere. Das Nutzugsberechtigugsdetail ist wie achstehed beschriebe aufgebaut: AssetCeter Verwaltug 171

172 Die Berechtiguge werde i eier Spalte agezeigt. Bei Aktivierug des Filters Nur berechtigte Tabelle köe Sie ur die Tabelle azeige, für die Nutzugsberechtiguge defiiert sid. We Sie eie Kote wähle (Tabelle, Felder, Verküpfuge, Merkmale usw.), wählt AssetCeter automatisch alle Zweige der Baumstruktur, so dass der Admiistrator die Nutzugsberechtigug für de gesamte Kote bearbeite ka. Für eie übergeordete Kote gilt: Ei kleies "r" weist darauf hi, dass für bestimmte Elemete dieses Kotes die Berechtigug für eie Schreibzugriff vorliegt. Ei großes "R" weist darauf hi, dass für alle Elemete dieses Kotes die Berechtigug für eie Schreibzugriff vorliegt Ei kleies "i" weist darauf hi, dass für bestimmte Elemete dieses Kotes die Berechtigug für eie Erstellug vorliegt. Ei großes "I" weist darauf hi, dass für alle Elemete dieses Kotes die Berechtigug für eie Erstellug vorliegt. Ei kleies "u" weist darauf hi, dass für bestimmte Elemete dieses Kotes die Berechtigug für eie Aktualisierug vorliegt. Ei großes "U" weist darauf hi, dass für alle Elemete dieses Kotes die Berechtigug für eie Aktualisierug vorliegt. Die Baumstruktur uterstützt die Mehrfachauswahl. Demetspreched köe Sie die Nutzugsberechtiguge durch Druck auf die "Umschalt-" bzw. die "Strg-Taste" i Verbidug mit eiem Mausklick für mehrere Elemete gleichzeitig bearbeite. 172 AssetCeter Verwaltug

173 Amerkug: Damit ei Beutzer eie Registerkarte eisehe ka, dere Azeige vo bestimmte Bediguge abhägig ist, muss er weigstes über die Berechtigug für eie Lesezugriff auf das Feld verfüge, über die die Azeige der Registerkarte gesteuert wird. Ei Beispiel: We ei Beutzer icht über die Berechtigug für de Lesezugriff auf das Feld Zahlugsart (SQL-Name: sepaytype) auf der Registerkarte Allgemei im Detailfester des Vertrags verfügt, da ka er auch icht die Registerkarte Zahlugsrate ud Kredite im Detailfester des Vertrags eisehe, da die Azeige dieser Registerkarte vo dem Wert im Feld Zahlugsart abhägig ist. Fuktiosberechtiguge defiiere Beim Verwalte vo Fuktiosberechtiguge habe Sie die Wahl zwische zwei Möglichkeite: Über das Meü Verwaltug/ Fuktiosberechtiguge. Durch Klicke auf die Schaltfläche rechts ebe der Liste der Fuktiosberechtiguge im Beutzerprofildetail (Meü Verwaltug/ Beutzerprofile). Auf dem Bildschirm zur Bearbeitug vo Fuktiosberechtiguge erscheit eie komplette, hierarchisch aufgebaute Liste der vom Beutzer defiierte AssetCeter-Fuktiosbereiche. Eie Fuktiosberechtigug defiiert die Fuktiosbereiche eier Awedug (Spalte Elemet), für die ei Beutzer ggf. über eie Berechtigug verfügt. Beispiel I Bezug auf de Fuktiosbereich der Beschaffuge hat die für die Fakturierug veratwortliche Perso Zugag zu de Lieferaterechuge, ka jedoch icht auf die Reservieruge zugreife. Logik der Fuktiosberechtiguge Jeder Fuktiosbereich (Spalte Elemet) setzt sich aus mehrere Elemete zusamme, dee ei Recht zugewiese ist (Bewilligt, Abgeleht, Wert des überg. Elemets). Die Fuktiosbereiche überehme de Stadardwert des Rechts (Feld Stadardm. bewilligt (bdefault)), der für sämtliche aufgelistete Elemete defiiert wurde (die Bereiche ud ihre Elemete). AssetCeter Verwaltug 173

174 Jedes Elemet eies Fuktiosbereichs überimmt de Wert des Rechts, das für das übergeordete Elemet gilt (Feld Wert des überg. Elemets ist aktiviert). Jeder Fuktiosbereich ka eie adere Wert für das Recht aufweise, als im Feld Stadardwert agegebe ist. I diesem Fall wird dieser Wert vo de Elemete i diese Bereiche überomme (Feld Wert des überg. Elemets im bewilligte Bereich). Jedes Elemet eies Bereichs ka eie adere, als de für de jeweilige Bereich gültige Wert aufweise. I diesem Fall wird der Wert eies jede Elemets im Feld Bewilligt oder Abgeleht defiiert. Ei Beispiel: Damit die Elemete eies Fuktiosbereichs de Wert Abgeleht aufweise, müsse folgede Bediguge erfüllt sei: Das Feld Stadardwert ist icht ausgewählt Der Fuktiosbereich muss de Wert Wert des überg. Elemets aufweise. Sämtliche Elemete des Bereichs müsse de Wert Wert des überg. Elemets aufweise. oder Das Feld Stadardwert ist ausgewählt. Der Fuktiosbereich muss de Wert Abgeleht aufweise. Sämtliche Elemete des Bereichs müsse de Wert Wert des überg. Elemets aufweise. oder Das Feld Stadardwert ist icht ausgewählt. Der Fuktiosbereich muss de Wert Abgeleht aufweise. Sämtliche Elemete des Bereichs müsse de Wert Wert des überg. Elemets aufweise. Zugriffsbeschräkuge defiiere Beim Verwalte vo Zugriffsbeschräkuge habe Sie die Wahl zwische zwei Möglichkeite: Über das Meü Verwaltug/ Zugriffsbeschräkuge. Durch Klicke auf die Schaltfläche rechts ebe der Liste der Zugriffsbeschräkuge im Beutzerprofildetail (Meü Verwaltug/ Beutzerprofile). I der Zugriffsbeschräkug werde die spezifische Datesätze aufgeführt, auf die der Beutzer i de Tabelle der Datebak zugreife ud die er veräder ka. 174 AssetCeter Verwaltug

175 Abbildug Zugriffsbeschräkuge - Beutzerprofile Sie köe de Lese- bzw. Schreibzugriff auf die Datesätze uter Verwedug vo Kriterie eischräke, wie sie auch bei Abfrage verwedet werde. Nachstehed fide Sie eiige Beispiele: Modelle oder Marke vo Vermögesgegestäde Abteiluge oder Stadorte Versicherugsverträge Durch die Kombiatio vo Nutzugsberechtiguge ud Zugriffsbeschräkuge erstelle Sie die Beutzerprofile. Eiige Beispiele: Wartugstechiker für de Stadort Hamburg Leiter der Beschaffugsabteilug Sostige Zugriffsbeschräkuge bearbeite Wähle Sie die Tabelle, für die Sie eie Zugriffsbeschräkug defiiere möchte, ud lege Sie da die Beschräkuge für de Lese- oder Schreibzugriff fest. Die Defiitio der Beschräkuge erfolgt mithilfe des AssetCeter-Abfrageeditors. Lese Der Beutzer ka alle Datesätze azeige, die de über de Abfrageeditor defiierte Kriterie etspreche. Die Azeige der übrige Datesätze ist icht möglich. Schreibe Der Beutzer ka das Feld eies bereits erstellte Datesatzes äder. AssetCeter Verwaltug 175

176 WARNUNG: Sie müsse grudsätzlich eie Nutzugsberechtigug erstelle, da diese Erstellug vo AssetCeter icht systematisch durchgeführt wird. Schreibprüfug Über dieses Feld köe Sie die Bediguge für die Schreibprüfug defiiere. Die Verwedug des Felds ergibt sich aus der Fuktio des im Feld Schreibe eigegebee AQL-Skripts. Beispiel für eie Schreibprüfug Gebe Sie im Feld Schreibe (SQL-Name: WriteCod) das folgede Skript ei: seassigmet=1 We Sie sich für die Schreibprüfug Vor alle Äderuge etscheide, köe Sie ei lagerhaltiges Elemet äder oder lösche. We Sie sich für die Schreibprüfug Nach jeder Äderug etscheide, köe Sie ei lagerhaltiges Elemet eifüge ud äder. We Sie sich für eie Schreibprüfug vom Typ Systematisch etscheide, köe Sie ei lagerhaltiges Elemet eifüge oder äder, jedoch icht lösche. Stadardwerte vo Felder ud Verküpfuge Bei der Berechug vo Stadardwerte wird der Zugriffsbeschräkug vo Felder ud Verküpfuge keie Rechug getrage. Sie dürfe sich also ur auf Felder ud Verküpfuge beziehe, die vo alle Beutzer eigesehe werde köe. AssetCeter-Beutzer defiiere Gehe Sie zum Defiiere eies eue Beutzers wie folgt vor: 1 Erstelle Sie de Beutzer i der Tabelle der Abteiluge ud Persoe. 2 Setze Sie de Cursor auf die Registerkarte Profil im Persoedetail. 3 Gebe Sie de Beutzerame (Logi) ud das etsprechede Kewort ei. Der Beutzerame ist der Name, uter dem der Beutzer die Datebak öffet. Dabei ka es sich um eie beliebige Zeichefolge hadel. 176 AssetCeter Verwaltug

177 Amerkug: We Sie kei Kewort eigebe, etspricht das Kewort automatisch dem Beutzerame. Sobald der Beutzer die Datebak uter seiem Beutzerame geöffet hat, ka er sei Kewort äder. TIPP: We Sie die Verwaltug der Kewörter eiem LDAP-Server überlasse, wird das i der AssetCeter-Datebak eigegebee Kewort icht berücksichtigt, ausgeomme für de Beutzer Admi. 4 Gebe Sie im Feld Zugriffstyp (SQL-Name: selogiclass) die erforderliche Iformatioe ei. Im folgede Absatz werde die etsprechede Optioe ausführlich beschriebe. 5 Wähle Sie im Persoedetail auf der Registerkarte Profil im Feld Profil (SQL-Name: Profile) ei Beutzerprofil. Je achdem, ob der eue Beutzer admiistrative Rechte erhalte soll oder icht, müsse Sie uterschiedliche Prozedure befolge. Admiistrator der Datebak defiiere Markiere Sie das Kotrollkästche Admiistrative Rechte (SQL-Name: badmiright) auf der Registerkarte Profil im Persoedetail. Damit erhält die Perso alle Berechtiguge für die Datesätze aller Tabelle der AssetCeter-Datebak sowie für die Datebakkofiguratio. Amerkug: I der Tabelle der Abteiluge ud Persoe gibt es eie stadardmäßig vordefiierte Admiistrator: Es hadelt sich dabei um de Datesatz mit dem Beutzerame "Admi". Bei der erste Istallatio vo AssetCeter ist der Zugriff auf die AssetCeter-Datebak für alle verwaltugstechische Vorgäge ur uter diesem Beutzerame möglich. Aus Sicherheitsgrüde lässt sich der Logi-Datesatz "Admi" icht lösche. Sollte sich der Zugriff auf die Datebak uter eiem adere Beutzerame mit admiistrative Rechte als umöglich erweise, bietet dieser Beutzerame de eizige Ausweg. AssetCeter Verwaltug 177

178 Verbiduge vo Beutzer verwalte I diesem Abschitt wird die Verwaltug vo Verbiduge erklärt, die Beutzer zur Datebak herstelle. Drei Type des Zugriffs auf die Datebak AssetCeter defiiert drei Type des Zugriffs auf die Datebak. Die Defiitio des eiem Beutzerprofil zugeordete Zugriffstyps erfolgt auf der Registerkarte Profil im Detailfester eier Perso. Über die Zugriffstype werde die Verbiduge verwaltet, die über die Webud Widows-Cliets vo AssetCeter oder über AssetCeter API hergestellt werde. Amerkug: Die Zugriffstype trage de Verbiduge, die über AssetCeter Export, AssetCeter Server oder AssetCeter Database Admiistrator hergestellt werde, keie Rechug. Tabelle Drei Type des Zugriffs auf die Datebak Zugriffstyp Azahl der Logis, die Sie erstelle köe Azahl der Datebakverbiduge, die gleichzeitig hergestellt werde köe Möglichkeit, mit eiem Logi mehrere Verbiduge gleichzeitig herzustelle Beutzerugebude Ubegrezt Durch die Lizez begrezt Zwar erlaubt, aber icht empfohle, da mit jeder eue Verbidug die Azahl der verbleibede freie Verbiduge sikt Beutzergebude Durch die Lizez begrezt Ubegrezt Nicht erlaubt Bedarf Ubegrezt Durch die Lizez begrezt Zwar erlaubt, aber icht empfohle, da mit jeder eue Verbidug die Azahl der verbleibede freie Verbiduge sikt 178 AssetCeter Verwaltug

179 Zugriffstyp Zugriff auf die Tabelle Beutzerugebude Ubeschräkt Beutzergebude Ubeschräkt Bedarf Mit Beschräkuge ( folgede Tabelle). Sie köe diese Beschräkuge zwar icht aufhebe, jedoch über das Beutzerprofil weitere Zugriffsbeschräkuge hizufüge. We Sie eie Bedarfsbeutzer erstelle, müsse Sie ihm wie bei de adere Zugriffstype die geeigete Nutzugsud Fuktiosrechte zuweise. Amerkug: Der Zugriffstyp für de Beutzer mit dem Logi "Admi" ist Beutzergebude. Die Lizez des Admiistrators wird icht vo der Azahl der zulässige Beutzer abgezoge. Ei Beutzer, für de der Zugriffstyp Bei Bedarf festgelegt wurde, hat keie Zugriff auf die achstehede Tabelle: Tabelle Zugriffstyp Bei Bedarf - Für de Schreib- ud Lesezugriff verfügbare Tabelle Bezeichug der Tabelle Verbidugstype Kommetare Verbiduge Zähler Dokumete Aufwadszeile Eigeschafte (Aufwadszeile) Historie Bilder Wissesarchiv Logi-Scheibe Nachrichte Ersetztes Vermöge SQL-Name der Tabelle amcxtype amcommet amcoectio amcouter amdocumet amexpeselie amfvexpeselie amhistory amimage amkowlbase amlogislot ammail amrelastreplreq AssetCeter Verwaltug 179

180 Bezeichug der Tabelle Relatio der kosolidierte Merkmale Relatio Kataloge - Kudefirme Relatio Kataloge - Distributorefirme Relatio zwische Softwarezähler ud Lizez Relatio zwische Softwarezähler ud Softwareistallatio Zuweisuge der Perso Verküpfug Gruppe/Perso Relatio Verträge - Persoegruppe Zuweisuge des Vertrags Zuweisuge des Stadorts Zuweisuge des Ausrüstugselemets Zuweisuge der Aforderug Relatio Stadorte - Bearbeitugspläe Relatio Driglichkeite - Bearbeitugspläe Relatio Vermöge - Alage Profile zugeordete Fuktiosberechtiguge Relatio Stadorte - Persoegruppe Relatio - Problemtype - Persoegruppe Ausgelöste Workflow-Waruge Bestimmtes Vermöge / Prorata ach Kredit Verküpfug Kreditrate/Aufwadszeile Kompatibilität zwische Modelle Zuweisuge Verküpfug Aktuelle Mitteiluge/Persoegruppe Relatio Aforderugszeile - Agebotszeile Vo der Aforderug betroffee Ausrüstugselemete Ausrüstugselemete, die vo der Perso oder Abteilug verwedet werde Profile zugeordete Rechte Zugriffsbeschräkuge für Profile Relatio Modelle - Steckplätze Verküpfug Lieferat/Zahlugskartetyp Relatio Stadorte - Verteiler Ausgelöste Helpdesk-Waruge Relatio Workflow-Aktivitäte - Aktioe Mit der Itervetio verbudees Ausrüstugselemet Kofiguratioe ud Beutzereistelluge Uterlagehistorie Ausgelöste Workflow-Waruge Workflow-Ereigisse Workflow-Istaze Basiselemet eier Workflow-Istaz Workflow-Aufgabe SQL-Name der Tabelle amrelcalcfeat amrelcatalogcliets amrelcatalogsuppliers amrelcoutlic amrelcoutsoft amrelempletitl amrelemplgrp amrelemplgrpctr amreletitlcotract amreletitlloc amreletitlportf amreletitlreq amrelescschloca amrelescschsev amrelfixedasset amrelfrprofile amrelgrploca amrelgrppbclass amrelitemalarmtrig amrelloaastsel amrelloapayexpli amrelmodelcompat amrelmodeletitl amrelnewsgrp amrelpordreq amrelportfreql amrelportfusers amrelprofileright amrelrestrprofile amrelslottypemodel amrelsupppcardtype amreltermloc amreltickalarmtrig amrelwfactivact amrelwoitems amsyscofig amtickethistlie amwfactivalarm amwfevet amwfistace amwfoccurevet amwfworkitem 180 AssetCeter Verwaltug

181 Tabelle Zugriffstyp Bei Bedarf - Für de Schreib- ud Lesezugriff uter bestimmte Bediguge verfügbare Tabelle Bezeichug der Tabelle Aforderugszeile Aforderuge Itervetioe Support-Uterlage SQL-Name der Tabelle amreqlie amrequest amworkorder amticket Bediguge Request.Requester=CurretUser OR Request.Requester.Supervisor=CurretUser Requester=CurretUser OR Requester.Supervisor=CurretUser Requester=CurretUser OR Requester.Supervisor=CurretUser OR Techicia=CurretUser Cotact=CurretUser OR Cotact.Supervisor=CurretUser Tabelle Zugriffstyp Bei Bedarf - Nur für de Lesezugriff verfügbare Tabelle Bezeichug der Tabelle Zugriffsbeschräkuge Aktioe Aktiosmemos Marke Budgetstelle Budgets Kataloge Produkte Refereze des Katalogs Firme Computer Kotakte Rechugspositioe Kostestelle Lad Währuge Abteiluge ud Persoe Persoegruppe Fuktiosbereiche Fuktiosberechtiguge Kotexthilfe Hilfekommetar Aufzähluge Aufzählugswerte Stadorte Modelle Modellports SQL-Name der Tabelle amaccessrestr amactio amactiomemo ambrad ambudgceter ambudget amcatalog amcatproduct amcatref amcompay amcomputer amcotact amcostcategory amcostceter amcoutry amcurrecy amempldept amemplgroup amfucdomai amfucright amhelp amhelpmemo amitemizedlist amitemlistval amlocatio ammodel ammodelport AssetCeter Verwaltug 181

182 Bezeichug der Tabelle Modellsteckplätze Bildschirme Arte Aktuelle Mitteiluge Keworthistorie Ports Ausrüstugselemete Problemarte Beutzerprofile Projekte Abfrage Relatio Rechugspositioe - Budgetkategorie Driglichkeit Ersatz Steckplatztype Softwareistallatioe oder -utzuge Softwarezähler Statistike Lager Steuerformel Verwaltugsbereiche Steuersätze Steuerarte Zeitzoe Schuluge Eiheite Nutzugsberechtiguge Asichte Workflow-Aktivitäte Workflow-Rolle Workflow-Modelle Workflow-Übergäge Beutzerauswahl SQL-Name der Tabelle ammodelslot ammoitor amnature amnews ampasswordhist amport amportfolio amproblemclass amprofile amproject amquery amrelccatclass amseverity amslot amslottype amsoftistall amsoftliccouter amstatistic amstock amtaxformula amtaxjuris amtaxrate amtaxtype amtimezoe amtraiig amuit amuserright amviewdef amwfactivity amwforgrole amwfscheme amwftrasitio amwfuserchoice Tabelle Zugriffstyp Bei Bedarf - Für de Lesezugriff uter bestimmte Bediguge verfügbare Tabelle Bezeichug der Tabelle Vermöge SQL-Name der Tabelle amasset Bediguge PortfolioItem.User=CurretUser OR PortfolioItem.User.Supervisor=CurretUser 182 AssetCeter Verwaltug

183 Gültigkeitsdauer der Verbidug Sie köe defiiere, wie lage eie bestimmte Verbidug gültig ist. Die Defiitio dieser Gültigkeit erfolgt im Detail eier Perso, Registerkarte Profil, Rahme Zeitgestützte Zugriffskotrolle. Die Dauer der Gültigkeit wird mithilfe der i de Felder Gültig ab ud Gültig bis eigegebee Date festgelegt. Dabei köe Sie de vorgegebee Date eie lokale Kaleder zuorde (Feld Kaleder). Fuktiosweise vo Logi-Scheibe Sobald ei Beutzer die Verbidug zur Datebak über AssetCeter oder AssetCeter Web herstellt, ordet AssetCeter dem Beutzer eie Logi-Scheibe zu. Solage der Beutzer mit der Datebak verbude ist, wird die Logi-Scheibe vo AssetCeter regelmäßig aktualisiert. Die Häufigkeit der Aktualisierug wird über die Optio Aktualisierugsitervall für Logi-Scheibe (Miute) im Abschitt "Zugriffskotrolle" der Tabelle defiiert, die Sie über das Meü Verwaltug/ Datebakoptioe aufrufe. Stadardmäßig erfolgt die Aktualisierug alle 5 Miute. Sobald der Beutzer die Verbidug zur Datebak tret, wird die Logi-Scheibe gelöscht. Detailfester eier Logi-Scheibe Ei AssetCeter-Admiistrator ka die Logi-Scheibe über das Meü Verwaltug/ Logi-Scheibe azeige. Eie Logi-Scheibe setzt sich aus folgede Elemete zusamme: Dem Name der Awedug, auf die der Beutzer mithilfe der Scheibe zugreife ka, i userem Fall also AssetCeter. Dem Beutzerame. Dem Logi-Typ (SQL-Name: selogiclass) des Beutzers. Logi-Scheibe lösche Logi-Scheibe lasse sich auf verschiedee Weise lösche: Mauell über die Schaltfläche Lösche auf dem Bildschirm zur Verwaltug vo Logi-Scheibe. Automatisch beim uvorhergesehee Beede der Awedug. Automatisch im Fall der Iaktivität des Beutzers. AssetCeter Verwaltug 183

184 Logi-Scheibe mauell lösche Der Admiistrator mit dem Logi "Admi" ka das Tree der Verbidug eies AssetCeter-Beutzers erzwige. Zu diesem Zweck gehe Sie wie folgt vor: 1 Zeige Sie über das Meü Verwaltug/ Logi-Scheibe de etsprechede Bildschirm a. 2 Wähle Sie die Logi-Scheibe. 3 Klicke Sie auf die Schaltfläche Lösche. Amerkug: Nur der Admiistrator mit dem Logi "Admi" ka die Logi-Scheibe auf diese Weise lösche. Die übrige AssetCeter-Admiistratore sid icht zum Lösche berechtigt. Uvorhergesehees Beede der Awedug erkee Es ka vorkomme, dass die Awedug, die eie Logi-Scheibe verwedet, abrupt beedet wird (Abstürze des Betriebssystems, Netzproblem usw.). Der Beutzer hat die Verbidug zur Datebak icht auf die übliche Weise, also beispielsweise über das Meü Datei/ Vo Datebak tree tree köe. Die Logi-Scheibe existiert da immer och, ka aber icht mehr verwedet werde. Demetspreched erfolgt der Zugriff auf die Datebak ach dem Prizip des beutzerugebudee Zugriffs ud die Azahl der gleichzeitige Beutzer wird um 1 reduziert. AssetCeter behebt dieses Problem, idem das Programm regelmäßig ach ugeutzte Logi-Scheibe sucht, um sie für eie eue Verbidug eizusetze. Beim Erkee ugeutzter Logi-Scheibe geht AssetCeter wie folgt vor: 1 AssetCeter sucht das Datum, a dem die Scheibe zum letzte Mal geädert wurde. 2 We die Zeitspae seit der letzte Äderug doppelt so lag ist wird die Häufigkeit, mit der die Logi-Scheibe aktualisiert werde, betrachtet AssetCeter die Scheibe als icht mehr beutzt ud wiederverwedbar. Auch der Admiistrator mit dem Logi "Admi" ka dieses Problem behebe, idem er die ugeutzte Logi-Scheibe löscht. Da die Logi-Scheibe im Verlauf der Verbidug zur Datebak regelmäßig aktualisiert werde, lasse sich die ugeutzte Datesätze der Tabelle mit de Logi-Scheibe ohe weiteres lösche: 1 Zeige Sie mithilfe eies Abfragefilters alle Datesätze der Tabelle mit de Logi-Scheibe a, für die im Feld Äderugsdt. (SQL-Name: dtlastmodif) ei Datum erscheit, das vor eiem bestimmte Datum liegt. 184 AssetCeter Verwaltug

185 Amerkug: Das Feld Äderugsdt. (SQL-Name: dtlastmodif) ist im Detailfester der Datesätze icht sichtbar. 2 Wähle ud lösche Sie die Datesätze. Verbiduge iaktiver Beutzer tree AssetCeter ermöglicht es, beutzerugebudee Verbiduge ach eier bestimmte Iaktivitätszeitspae automatisch zu tree. Das Tree erfolgt über die Tabelle, die Sie über das Meü Verwaltug/ Datebakoptioe azeige. 1 Die Optio Autom. Verbidugsabbau aktiviere des Abschitts "Zugriffskotrolle" lässt Sie festlege, ob Sie die automatische Treug der Verbidug aktiviere möchte oder icht. 2 We Sie sich für die automatische Treug etscheide, müsse Sie i der Optio Autom. Verbidugsabbaufrist (Sekude) des Abschitts "Zugriffskotrolle" die Zeitdauer agebe, ach dere Ablauf die Verbidug des Beutzers getret werde soll. WARNUNG: Die Äderug wird erst wirksam, we die Datebakverbidug getret ud eu hergestellt wird. Amerkug: Bei Eisatz vo AssetCeter oder eier frühere Versio gilt die automatische Verbidugstreug für alle Beutzer. Kewörter verwalte I diesem Abschitt wird die Verwaltug vo Kewörter mit AssetCeter beschriebe. Das Kewort, mit dem der Zugriff vo Beutzer auf die AssetCeter-Datebak kotrolliert wird, ka auf verschiedee Weise gespeichert werde: Direkt i der AssetCeter-Datebak I eiem extere LDAP-Verzeichis Uter Verwedug der Widows NT-Sicherheit AssetCeter Verwaltug 185

186 Die Verwaltug der Kewörter fällt i de Aufgabebereich des AssetCeter-Admiistrators. Beutzerkewörter defiiere Um die Kewörter für die Persoe erstelle zu köe, die möglicherweise eie Verbidug zur Datebak herstelle möchte, müsse Sie die Verbidug zur jeweilige AssetCeter-Datebak als Admiistrator aufbaue. Jeder der i der Tabelle der Abteiluge ud Persoe (amempldept) gespeicherte Persoe ka ei Kewort zugeordet werde. Dieses Kewort ist i der Registerkarte Profil defiiert. Die Erstellug des Keworts erfolgt im Rahme Kewortverwaltug. Aschließed wird diesem Kewort das Beutzerprofil (Rahme Profil) sowie eie Gültigkeitsdauer (Rahme Zeitgestützte Zugriffskotrolle) zugeordet. Beutzerprofil defiiere Bevor Sie eiem Beutzer ei Kewort für de Aufbau eier Verbidug zur Datebak zuweise köe, müsse Sie ei Beutzerprofil erstelle. Das Beutzerprofil wird mithilfe folgeder Felder defiiert: Logi-Typ: Weitere Iformatioe zu diesem Feld fide Sie im Abschitt Verbiduge vo Beutzer verwalte [Seite 178]. Status des Beutzerkotos: Aktiv, Gesperrt oder Deaktiviert. Aktiv: Der Beutzer ka eie Verbidug zur Datebak herstelle. Gesperrt: Der Beutzer hat vorübergehed keie Zugriff auf die Datebak, we er beispielsweise drei Mal acheiader ei falsches Kewort eigegebe hat. Der Zugriff wird ach füfzeh Miute wieder freigegebe. Deaktiviert: Der Beutzer ka keie Verbidug zur Datebak aufbaue. Aktio bei Verbidug: Bei der Herstellug eier Verbidug ausgeführte Aktio. Kewort ud Gültigkeit der Verbidug Die Gültigkeitsdauer eier Verbidug hat Vorrag vor dem Status des Beutzerkotos (Aktiv, Gesperrt oder Deaktiviert). We die Gültigkeitsdauer abgelaufe ud das Beutzerkoto aktiv ist, ka der jeweilige Beutzer keie Verbidug mehr aufbaue. Weitere Iformatioe zur Defiitio der Gültigkeitsdauer eier Verbidug fide Sie im Kapitel Gültigkeitsdauer der Verbidug [Seite 183]. 186 AssetCeter Verwaltug

187 Kewort defiiere Zur Defiitio des Beutzerkeworts werde folgede Felder verwedet: Beutzerame: Gebe Sie de Name des Beutzers ei. Dieser Name muss icht ubedigt mit dem Name der Perso übereistimme. Kewort Das Kewort ka je ach de ausgewählte Optioe vom Admiistrator oder dem aktuelle Beutzer geädert werde. Dem Kewort sid folgede Optioe zugeordet: Äderug erzwige: Diese Optio zwigt de Beutzer, sei Kewort bei der ächste Herstellug eier Verbidug zur Datebak zu äder. Nicht äderbar: Diese Optio hidert de aktuelle Beutzer dara, sei Kewort zu äder. Das Kewort ka ur vom Admiistrator geädert werde. Läuft ie ab: We diese Optio aktiviert ist, läuft das Kewort ie ab. Ablaufdatum: Über diese Optio köe Sie ei Datum defiiere, a dem die Gültigkeit des Keworts ablaufe soll. Die stadardmäßige Gültigkeit des Keworts ist auf der Ebee der Datebakoptioe defiiert (Meü Verwaltug/ Datebakoptioe). Weitere Iformatioe zu de Datebakoptioe zur Verwaltug vo Kewörter fide Sie i diesem Hadbuch im Kapitel Kewörter verwalte [Seite 185]. Optioe zur Verwaltug vo Kewörter Regel zur Verwaltug vo Kewörter Sie müsse die Reihefolge der Defiitio vo Kewortparameter eihalte: 1 Erstelle oder Äder der dem Kewort zugeordete Skriptbibliothek (sofer Sie die im Lieferumfag stadardmäßig ethaltee Bibliothek icht verwede möchte). 2 Festlege der Kewortoptioe über de Assistete zum Kofiguriere vo Kewörter. 3 Defiiere der Datebakoptioe Assistet zum Kofiguriere vo Kewörter Der Zugriff auf de Assistete zum Kofiguriere vo Kewörter erfolgt über das Meü Extras/ Aktioe. Über diese Assistete köe Sie die kewortspezifische Datebakoptioe (Dauer der Kewortgültigkeit, Warug vor dem Ablaufe des Keworts) ud die vo der Skriptbibliothek aufgerufee Optioe (Midestläge des Keworts, Midestazahl uterschiedlicher Zeiche) defiiere. AssetCeter Verwaltug 187

188 I dem Assistete sid vordefiierte Werte ethalte. Diese Werte sid i der Tabelle der Datebakoptioe gespeichert ud köe geädert werde. Der Assistet lädt lediglich die i de Datebakoptioe defiierte Skriptbibliothek ud speichert die Werte, die i die Tabelle der Optioe eigegebe werde. Datebakoptioe Der Admiistrator muss die Parameter zur Verwaltug vo Kewörter festlege. Die Defiitio der Parameter erfolgt über das Meü Verwaltug/ Datebakoptioe, Abschitt Kewörter. Dauer der Gültigkeit vo Kewörter (i Tage) Erstellug eier Keworthistorie: Die Kewörter eies jede Beutzers werde i der Datebak gespeichert, ud ei Beutzer ka ei Kewort icht mehrmals beutze. Warug vor dem Ablaufe vo Kewörter (Frist i Tage). De Kewörter zugeordete Bibliothek. Diese Optioe sid mit de Werte verküpft, die mit dem Assistete zum Kofiguriere vo Kewörter defiiert wurde. Eiem Kewort zugeordete Bibliothek Die für die Eigabe vo Kewörter geltede Regel sid i eier Skriptbibliothek defiiert. Die im Lieferumfag der Datebak ethaltee Bibliothek heißt PasswordLib; diese Bibliothek ka geädert werde (Meü Verwaltug/ Skriptbibliotheke). WICHTIG: Die i der Skriptbibliothek ethaltee Basic-Fuktio muss de gleiche Name trage wie die Bibliothek selbst. Das im Lieferumfag stadardmäßig ethaltee Skript ermöglicht das Aufstelle folgeder Regel für jede Beutzer, der sei Kewort speichert: Das Kewort muss eie Midestläge aufweise. Das Kewort darf ei Zeiche icht mehrmals ethalte. Der Name des Beutzers darf icht im Kewort verwedet werde. Soderfall des Logis Admi Das Kewort des Logis Admi wird grudsätzlich i der AssetCeter-Datebak gespeichert, ohe dass es dabei eie Rolle spiele würde, ob die Kewörter der übrige Beutzer i der AssetCeter-Datebak oder i eiem LDAP-Verzeichis gespeichert werde. 188 AssetCeter Verwaltug

189 WARNUNG: Vermeide Sie Verwechsluge zwische dem Logi Admi ud eiem Beutzer, dem Sie admiistrative Rechte zugewiese habe. Fuktiosweise des Logis Admi Der Datesatz mit dem Logi Admi ist vo besoderer Bedeutug: 1 Bei der Erstistallatio vo AssetCeter ist der Zugriff auf die AssetCeter-Datebak zum Ausführe vo Verwaltugsaufgabe ur uter diesem Logi möglich. 2 Aschließed köe Sie die admiistrative Rechte auch adere Datesätze i der Tabelle der Abteiluge ud Persoe zuorde. Der Datesatz mit dem Logi Admi ka icht gelöscht werde. Er bildet daher de eizige Ausweg i dem Fall, i dem die Herstellug eier Verbidug uter eiem adere Logi mit admiistrative Rechte icht möglich ist. Damit ist das Kewort, das dem Logi Admi zugeordet ist, besoders wichtig, de es erlaubt de Zugriff auf sämtliche Fuktioe der AssetCeter-Datebak. WARNUNG: We Sie das Kewort des Logis Admi vergesse, ist die Verwaltug der AssetCeter-Datebak icht mehr möglich, we die adere Datesätze der Tabelle mit de Abteiluge ud Persoe mit de etsprechede admiistrative Rechte beschädigt sid. WARNUNG: Das Kewort des Logis Admi ermöglicht das Ausführe sämtlicher Fuktioe ud de ueigeschräkte Zugag zu sämtliche, i der Datebak ethaltee Iformatioe. Ubefugte sollte daher uter keie Umstäde i de Besitz dieses Keworts gelage. Kewort des Logis Admi äder Eie Äderug des Keworts für das Logi Admi ist möglich, sofer Sie sich beim Öffe der Datebak als Admiistrator (Admi) agemeldet ud das Meü Extras/ Kewort äder aufgerufe habe. AssetCeter Verwaltug 189

190 Kewort des Logis Admi verlore We Sie das Kewort trotz aller im Folgede geate Vorsichtsmaßahme verlore habe, lässt es sich mithilfe vo AssetCeter icht wiederherstelle. Es bleibt Ihe da ichts aderes übrig, als sich a de HP-Support zu wede. Lösug 1: Speicher der Kewörter i der AssetCeter-Datebak Erstellug des Keworts Das Kewort wird im Feld Kewort (SQL-Name: LogiPassword) gespeichert. Äderug des Keworts Äderug des Keworts durch de Beutzer Jeder AssetCeter-Beutzer ka sei Kewort äder, idem er die Datebak uter seiem Logi öffet ud de Befehl Extras/ Kewort äder wählt. Äderug des Keworts durch ei Admiistrator Ei Admiistrator ka die Beutzerkewörter auf der Registerkarte Profil im Detailfester der Persoe äder. Das alte Kewort wird mit dem eue Kewort überschriebe. Verlust des Keworts Kewörter erscheie i AssetCeter icht im Klartext. We ei AssetCeter-Beutzer sei Kewort verliert, muss der Admiistrator auf dem Bildschirm mit de Persoedetails ud dort auf der Registerkarte Profil ei eues Kewort eigebe. Dabei wird das vorhadee Kewort überschriebe. Lösug 2: Speicher der Kewörter i eiem LDAP-Verzeichis Wisseswertes über LDAP LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) ist ei Protokoll zur Abfrage vo Verzeichisse. Eie Reihe vo Nachrichtesystemserver, wie z. B. Microsoft Exchage, verwede dieses Protokoll zum Bereitstelle vo Verzeichisse. 190 AssetCeter Verwaltug

191 Allgemeie Kozepte zum Speicher vo Kewörter i eiem LDAP-Verzeichis We Ihr Uterehme die Kewörter seier Mitarbeiter zetral über ei LDAP-Verzeichis verwaltet, ka sich die Verwedug dieses Verzeichisses zur Kotrolle des Zugriffs auf die AssetCeter-Datebak als hilfreich erweise. Sie profitiere auf diese Weise vo de Fuktioe zur Verwaltug vo Kewörter, die im LDAP-Verzeichis ethalte sid, beispielsweise: Regelmäßige obligatorische Äderug Kotrolle der Azahl der Zeiche ud des Formats usw. Verwedug eies LDAP-Verzeichisses vorbereite 1 Vergewisser Sie sich, dass das LDAP-Verzeichis alle AssetCeter-Beutzer zur Verfügug steht. 2 Erstelle Sie die AssetCeter-Beutzer im LDAP-Verzeichis, ud weise Sie Ihe jeweils ei Logi ud ei Kewort zu. 3 Deaktiviere Sie de Zugriff Aoym auf das LDAP-Verzeichis. 4 Starte Sie AssetCeter. 5 Stelle Sie eie Verbidug zur Betriebsdatebak her (Meü Datei/ Mit Datebak verbide). 6 Zeige Sie die Optioe der Datebak (Meü Verwaltug/ Datebakoptioe) a. 7 Defiiere Sie die Optioe im Abschitt LDAP-Authetifizierug. 8 Erstelle oder äder Sie die Beutzer i der Tabelle der Persoe (SQL-Name: amempldept) durch etsprechede Eigabe i der Registerkarte Profil. Achte Sie dabei isbesodere auf die Eigabe i folgede Felder: Beutzerame (SQL-Name: UserLogi): Hier gebe Sie das Logi ei, das zum Herstelle eier Verbidug mit der AssetCeter-Datebak verwedet werde soll. Nehme Sie die Eigabe i dem Feld vor, i dem das etsprechede LDAP-Logi gespeichert wird, sofer es sich vo dem im Feld UserLogi eigegebee Logi uterscheidet. Beispiele für das LDAP-Logi: Microsoft Exchage: CN=<Keug>, CN=<NAME DER DOMÄNE> oder DC=<NAME DER DOMÄNE>, CN=<Keug> Lotus Domio: <Vorame> <Name>/<NAME DER DOMÄNE> AssetCeter Verwaltug 191

192 TIPP: Sie köe das LDAP-Verzeichis uter Verwedug vo Coect-It importiere. 9 Vergewisser Sie sich, dass die LDAP-DLLs auf de AssetCeter-Beutzerstatioe istalliert sid. Das ist der Fall, we Sie bei der Istallatio des AssetCeter-Cliets die Optio Vollstädige Istallatio ausgewählt habe. Das ist ebefalls der Fall, we Sie die Optio Beutzerdefiierte Istallatio, ud da LDAP-Authetifizierug gewählt habe. Das ist icht der Fall, we sie die Optio Stadardistallatio gewählt habe. 10 Forder Sie die Beutzer auf, die Verbidug zur Datebak ereut herzustelle, damit die eue Optioe vo de AssetCeter-Cliets berücksichtigt werde. LDAP-Verbidug mit der AssetCeter-Datebak Sobald Sie die LDAP-Authetifizierug i der AssetCeter-Datebak eigerichtet habe, köe die Beutzer zum Herstelle der Verbidug wie folgt vorgehe: 1 Sie starte AssetCeter. 2 Sie stelle eie Verbidug zur Betriebsdatebak her (Meü Datei/ Mit Datebak verbide): Logi: Das Logi erscheit i der Tabelle der Persoe (SQL-Name: amempldept), Feld Beutzerame (SQL-Name: UserLogi) des Beutzerdetails. AssetCeter sucht im LDAP-Verzeichis ach dem Logi ud greift dabei auf die im Meü Verwaltug/ Datebakoptioe defiierte Parameter zu. Kewort: Microsoft Exchage: Widows-Kewort. Lotus Domio: Auf der Ebee vo Domio defiiertes Iteret-Kewort. Die Gültigkeit des Keworts wird über de LDAP-Server kotrolliert. Gesicherte Verbidug (SSL) mit dem LDAP-Server I AssetCeter stehe zwei Optioe zur Sicherug des Zugriffs auf LDAP-Server zur Verfügug. 192 AssetCeter Verwaltug

193 1 LDAPCertFile: Für diese Optio ist ur ei eiziger OpeLDAP-Server erforderlich, ud die Optio greift auf ei eiziges Authetifizierugszertifikat zurück. Um diese Optio zu aktiviere, muss die Datei LDAPCertFile auf eie Textdatei zeige, i der ei Zertifikat im Format PEM mit folgeder Sytax ethalte ist: -----BEGIN CERTIFICATE (CA certificate i base64 ecodig) END CERTIFICATE LDAPCertDir: Für diese etwas komplexere Optio sid mehrere OpeLDAP-Server erforderlich, ud die Optio greift auf ebesoviele Authetifizierugszertifikate zurück wie Server vorhade sid. Amerkug: Diese Optio wird häufiger für Coect-It verwedet. Um diese Optio aktiviere zu köe, muss die Datei LDAPCertDir auf ei Verzeichis mit Zertifikate zeige, dere Name uter Berücksichtigug des Hash-Codes erstellt wurde. Jede Datei im Verzeichis muss dem Format PEM etspreche ud das Objekt jedes eizele Zertifikats ethalte. Verwede Sie de Befehl c_rehash, um die Hash-Code-Fuktio im aktuelle Verzeichis zu aktiviere ud die Verküpfuge uter UNIX zu erstelle. WARNUNG: Um eie gesicherte Verbidug zum LDAP-Server eirichte zu köe, müsse Sie vor dem Aufbaue eier Verbidug alle Arbeitsplatzsysteme parametriere. AssetCeter Verwaltug 193

194 194 AssetCeter Verwaltug

195 12 AssetCeter Server I diesem Kapitel werde die Verwaltug vo Fälligkeite (Waruge, Bewilligug vo Beschaffugsaforderuge, Lagerbestellpukt usw.) sowie die automatische Ausführug vo Aktioe (Sede vo Erierugsmelduge usw.) erläutert. Der Admiistrator verwaltet die Überwachug vo Fälligkeite ud das automatische Auslöse vo Aktioe mithilfe eies vo AssetCeter uabhägige Programms: AssetCeter Server. Allgemeie Fuktiosweise vo AssetCeter Server AssetCeter umfasst ei System zur Überwachug vo Fälligkeite ud zum automatische Auslöse vo Aktioe. Dieses AssetCeter Server geate Programm fuktioiert uabhägig vo AssetCeter. AssetCeter Server überwacht automatisch alle Fälligkeite i der vorgegebee Datebak: Waruge (z. B. Ablaufdatum eies Vertrags) Bewilligug vo Beschaffugsaforderuge Bestellpukte der eizele Lagerzeile Notwedigkeit der Berechug vo Zahluge für Verträge ud Vermögesgegestäde Notwedigkeit der Berechug vo Verlustwerte für Leasigverträge AssetCeter Verwaltug 195

196 Notwedigkeit der Umlage vo Aufwadszeile, die Kostestelle zugeordet sid Prüfug vo Historiezeile Mit dem Workflow eihergehede Fälligkeite Suche ach eue Workflow-Gruppe Ausführug vo Workflow-Regel Überprüfug vo Zeitzoe Sofer dies durch die Fälligkeite gerechtfertigt ist, führt AssetCeter Server die etsprechede Aktioe aus, wie z. B. das Sede vo Erierugsmelduge i der AssetCeter-Datebak über das itere Nachrichtesystem. Sofer erforderlich, berechet der Server die Zahluge für die Verträge, die Verlustwerte für die Leasigverträge, u. a.... WARNUNG: We Sie AssetCeter Server beede, werde alle Fuktioe zum Überwache ud automatische Auslöse vo Aktioe, die icht als Diest gestartet wurde, uterbroche. AssetCeter Server ka auf mehrere Arbeitsstatioe gestartet werde. Die zu überwachede Fälligkeite ud die auszuführede Aufgabe lasse sich so auf verschiedee AssetCeter Server-Programme verteile, was zu eier Leistugssteigerug vo AssetCeter Server führt. Amerkug: Sie müsse darauf achte, dass die eizele AssetCeter Server-Aufgabe ur vo jeweils eier AssetCeter Server-Istaz ausgeführt wird. Sie köe dasselbe Logi zur Herstellug der Verbidug zur Datebak verwede, sofer das Logi über admiistrative Rechte verfügt. AssetCeter Server ausführe Empfehluge AssetCeter Server greift sehr häufig auf die Datebak zu, die sich i der Regel im Netzwerk befidet. We Ihe eie Arbeitsstatio zur Verfügug steht, die mit eier Übertragugsleitug für eie hohe Datedurchsatz ausgestattet ist, 196 AssetCeter Verwaltug

197 sollte Sie AssetCeter Server auf diesem Recher ausführe. Die Überwachug erfolgt stets für alle Beutzer. We Sie ur über Verbiduge mit gerigem Datedurchsatz auf die Datebak zugreife köe ud Ihr Server uter Widows läuft, köe Sie AssetCeter Server auch direkt auf dem Server ausführe. Äderug der Datebakstruktur We Sie die Datebakstruktur mithilfe vo AssetCeter Database Admiistrator oder über das Kotextmeü ud die Optio Objekt kofiguriere äder, müsse Sie die Verbidug zwische AssetCeter Server ud der Datebak tree ud aschließed wieder herstelle. AssetCeter Server ausführe AssetCeter Server mauell ausführe Starte Sie AssetCeter Server. Das Programm gehört zu de Programme des Meüs Start bzw. zur AssetCeter-Programmgruppe. WARNUNG: We Sie die Verbidug zwische dem AssetCeter Server ud der Datebak tree, werde sämtliche Fuktioe zum Überwache ud zum automatische Auslöse vo Aktioe uterbroche. AssetCeter zeigt eie Warmeldug a, we Sie die Verbidug zur Datebak wiederherstelle, um Sie darauf hizuweise, dass AssetCeter Server seit mehr als eier Stude icht mehr auf die Datebak zugegriffe hat. AssetCeter Server automatisch als Diest ausführe So starte Sie AssetCeter Server als Diest: 1 Starte Sie AssetCeter Server mauell. 2 Wähle Sie die Verbidug zu Ihrer Datebak, ud markiere Sie die Optio Verbidug im Diestmodus betreibe. 3 Beede Sie AssetCeter Server. 4 Wähle Sie de AssetCeter Server-Diest i der Widows-Systemsteuerug, ud defiiere Sie eie automatische Start. Über ei DOS-Fester starte Mithilfe des folgede Befehls köe Sie de Start vo AssetCeter Server automatisiere: AssetCeter Verwaltug 197

198 amsrv -cx:<name der Verbidug> -logi:<logi> -password:<kewort des Lo gis> WARNUNG: Das Logi gehört zu eiem AssetCeter-Admiistrator (etweder "Admi" oder das Logi eies Beutzers, der über die etsprechede admiistrative Rechte für die Datebak verfügt). Die i Klammer (<>) gesetzte Zeichefolge dürfe keie Leerstelle aufweise. Beispiel: amsrv -cx:base -logi:gerald -password:kewort Der Befehl ka i eie Batch-Datei eigefügt werde. AssetCeter Server uter Widows ausführe Verbidug zwische AssetCeter Server ud eier Datebak herstelle Nur ei Admiistrator ka die Verbidug zu eier Datebak über AssetCeter Server herstelle. Dabei ka es sich um de Beutzer des Logis "Admi" oder um eie Beutzer mit admiistrative Rechte hadel. Die Eigabe vo Logi ud Kewort ist obligatorisch. Markiere Sie das Kotrollkästche Verbidug im Diestmodus betreibe, we die Verbidug für AssetCeter Server (im Sie vo NT) als Stadardverbidug diee soll. Wähle Sie eie der achstehede Vorgehesweise zum Herstelle eier Verbidug zwische AssetCeter Server ud eier Datebak: Verwede Sie das Meü Datei/ Mit Datebak verbide. Verwede Sie das Symbol. Verbidug zwische AssetCeter Server ud eier Datebak tree Wähle Sie eie der achstehede Vorgehesweise zum Tree eier Verbidug zwische AssetCeter Server ud eier Datebak: Verwede Sie das Meü Datei/ Vo Datebak tree. Verwede Sie das Symbol. AssetCeter Server uter Uix ausführe Je ach dem verwedete Uix-Typ müsse Sie eie Parametrierug der Dateie zur Kofiguratio des Systems vorehme, um das ausführbare 198 AssetCeter Verwaltug

199 Programm amsrvl beim Starte des Computers aktiviere zu köe. Im Folgede sid die Argumete des ausführbare Programms aufgeführt: -webadmi, um das Modul AssetCeter Server über das Web zu verwalte -cx: <Name der Verbidug> -logi: <Name des Beutzers> -password: <Kewort> Die Optioe der Kofiguratio (Stadarddatebak, abhöreder Webport usw.) müsse zuvor i der Datei amsrvcf.ii agepasst worde sei. Ablageort der Datei: Hadbuch AssetCeter - Istallatio ud Aktualisierug, Kapitel.ii- ud.cfg-dateie. Weitere Iformatioe zur Kompatibilität ud Istallatio vo AssetCeter uter Uix fide Sie im Hadbuch Istallatio ud Aktualisierug. Die itegrierte Sicherheit vo Widows 2000 oder XP oder Server 2003 verwede Bei Verwedug der itegrierte Sicherheit vo Widows (uified logi) werde die AssetCeter-Sicherheitsiformatioe mit dee des Widows Beutzer-Maagers sychroisiert. Das hat folgede Auswirkuge: Die Liste der im Beutzer-Maager deklarierte Persoe wird automatisch i die AssetCeter-Datebak importiert. Die Felder Logi ud Kewort müsse vo de Beutzer beim Herstelle der Verbidug mit der Datebak icht ausgefüllt werde. Allgemeie Fuktiosweise Die Sychroisierug vo AssetCeter ud dem Beutzer-Maager wird vo eiem Coect-It-Szeario durchgeführt. Die Programmierug ud Auslösug des Coect-It-Szearios erfolgt durch AssetCeter Server. Die Persoe der AssetCeter-Datebak werde ahad der folgede Felder vo Coect-It ermittelt: Name (Name) Vorame (FirstName) Logi (UserLogi) Eie Beutzerameldug über die NT-Sicherheit bei der AssetCeter-Datebak ist möglich, we die folgede Elemete die gleiche Werte aufweise: Das Feld SID (Keug) des AssetCeter-Beutzers etspricht dem Widows-Logi. AssetCeter Verwaltug 199

200 Die dem Logi zugeordete Widows-SID Grudlegede Schritte bei der Systemeirichtug Im Folgede werde die grudlegede Schritte der Systemeirichtug kurz vorgestellt. Jeder Schritt wird a späterer Stelle ausführlich erläutert. 1 Beutzer ud Gruppe im Widows-Beutzer-Maager erstelle Ziel: Vorbereitug der i AssetCeter zu übertragede Date 2 AssetCeter Server ud Coect-It kofiguriere Ziel: Beizubehaltede NT-Domäe festlege ud Übertragug plae 3 AssetCeter Server-Modul NT-Beutzer zu Datebak hizufüge sowie ggf. erstellte Module auslöse Ziel: Erstmalige Übertragug der Date ud Test der Logis 4 Persoebeschreibug i der AssetCeter-Datebak vervollstädige 5 Automatische Start der AssetCeter Server-Module aktiviere Schritt 1: Beutzer ud Gruppe im Widows-Beutzer-Maager erstelle Folgede Felder müsse ausgefüllt werde: Beutzer: Feld Vollstädiger Name: TIPP: Bei der Erstellug vo Persoe i der AssetCeter-Datebak sucht AssetCeter Server im Wert des Felds Vollstädiger Name des Beutzer-Maagers ach der erste Leerstelle vo liks. Alle Zeiche liks vo dieser Leerstelle diee zur Erstellug des Felds Vorame, alle Zeiche rechts davo mache das Feld Name aus. Ist keie Leerstelle vorhade, wird ur das Feld Name ausgefüllt. Bei der Eigabe vo mehrteilige Vorame sollte daher kei Leerzeiche, soder z. B. ei Bidestrich verwedet werde. Das Feld Beschreibug: Das Feld diet zum Ausfülle des Felds Kommetar (SQL-Name: Commet) i der AssetCeter-Datebak. Für die Gruppe: Name Das Feld diet zum Ausfülle des Felds Name (SQL-Name: Name) i der AssetCeter-Datebak. 200 AssetCeter Verwaltug

201 Schritt 2: AssetCeter Server ud Coect-It kofiguriere Modul NT-Beutzer zu Datebak hizufüge (SQL-Name: AddUser) [Seite 212] Schritt 3: Aktualisierugsvorgag zum erste Mal auslöse 1 Wähle Sie das Meü Aktioe/ Starte. 2 Markiere Sie das zur Aufgabe NT-Beutzer zu Datebak hizufüge gehörede Kotrollkästche. 3 Klicke Sie auf die Schaltfläche OK. Die Aktualisierug wird vo AssetCeter gestartet. Amerkug: We die Azahl der vo diesem Vorgag betroffee Beutzer die Azahl der vo der Lizez autorisierte, gebudee Logis übersteigt, deklariert AssetCeter Server Bedarfszugriffe für die Beutzer. Schritt 4: Persoebeschreibug i der AssetCeter-Datebak vervollstädige Ihre Datebak ethält u eie Perso pro i der gewählte Domäe ermitteltem NT-Beutzer. Das etsprechede Logi weist folgede Sytax auf: [Domäe]\[Beutzer] Die erstellte Persoe besitze kei gültiges Kewort. Amerkug: Es ist ratsam, im Aschluss a diese Vorgag zu prüfe, ob alle i der Tabelle der Abteiluge ud Persoe erstellte Datesätze eiem AssetCeter-Beutzer etspreche. Weiterhi müsse Sie de Wert des Felds Kewort ereut eigebe. Schritt 5: Automatische Start der AssetCeter Server-Module aktiviere 1 Wähle Sie das Meü Extras/ Module kofiguriere. 2 Wähle Sie das Modul NT-Beutzer zu Datebak hizufüge. 3 Fülle Sie die Felder im Bereich Prüfug im Abstad vo aus. 4 Markiere Sie das Kotrollkästche Aktiviert. 5 Klicke Sie auf Äder. AssetCeter Verwaltug 201

202 Verbidug mit AssetCeter herstelle Nach Ausführug des vorstehed beschriebee Vorgags köe die NT-Beutzer direkt auf AssetCeter zugreife. Bei der Herstellug der erste Verbidug müsse Sie dazu lediglich das Kotrollkästche Itergrierte NT-Sicherheit verwede markiere ud aschließed auf Öffe klicke. Bei alle weitere Verbiduge werde keie Authetifizierugsagabe verlagt. We ei Beutzer eie Ameldug uter eiem adere Logi durchführe möchte, muss er das Verbidugsfeld über das Meü Datei/ Mit Datebak verbide aufrufe. Techische Agabe Uterstützte Umgebuge Widows-Domäe: Active Directory vo Widows 2000 ud Widows Server 2003 werde uterstützt. Widows-Cliets: Widows 2000, XP ud Server 2003 werde uterstützt, Widows ME, 95 ud 98 jedoch icht. Vo AssetCeter bei der Erstellug/ Bearbeitug vo Persoe agewedete Regel Das AssetCeter-Logi wird durch Verkettug des Domäe-Names ud des Widows-Beutzerames erstellt. Es weist folgede Sytax auf: <Name der Domäe>\<Name des Beutzers>. Alle achstehed aufgeführte Felder diee als Abstimmugsschlüssel für die Persoe der AssetCeter-Datebak: Name (Name) Vorame (FirstName) Logi (UserLogi) Beim Import wird eie Perso ur da erstellt, we der Abstimmugsschlüssel och icht i der Datebak vorhade ist. I diesem Fall werde alle Felder des Coect-It-Szearios ausgefüllt. Ist bereits ei Datesatz mit dem Abstimmugsschlüssel vorhade, werde alle Felder des Coect-It-Szearios mit Ausahme der Felder, die de Abstimmugsschlüssel darstelle, aktualisiert. 202 AssetCeter Verwaltug

203 Amerkug: Dem Feld Kewort wird ei Soderzeiche zugewiese, das de Beutzerzugriff auf die AssetCeter-Datebak verhidert, we er icht über das automatische Logi erfolgt. Für Persoe, die ihre Ameldug über ei mauelles Logi durchführe solle, muss dieses Feld daher ubedigt mauell ausgefüllt werde. Dies gilt isbesodere da, we die Ameldug auf eiem adere Recher durchgeführt werde soll. Wie bereits agesproche, ethält AssetCeter eie Idex, der aus de Werte des Felds Strichcode gebildet wird. Dieser Idex muss eideutig sei. Außerdem müsse Sie sicherstelle, dass das Feld Strichcode für jede Perso eie adere Wert aufweist. Nur so köe verschiedee Persoe gleiche Names ud Vorames erstellt werde. Verwede Sie dazu das vo AssetCeter istallierte Skript zur Berechug des Stadardwerts. AssetCeter Server beede We AssetCeter Server jedoch die Verbidug getret hat, weil eier der Zugriffe auf die Datebak mit eiem Fehler zurückgegebe wurde, der eiem Verbidugsfehler gleichkommt, versucht AssetCeter Server i regelmäßige Abstäde ereut auf die Datebak zuzugreife. Diese Häufigkeit wird i de allgemeie Überwachugsoptioe festgelegt. Wiederherstellugsversuche werde jedoch ur da durchgeführt, we midestes eie Verbidug korrekt hergestellt werde kote. AssetCeter Server ud das Nachrichtesystem Die Arbeitsstatioe, auf dee AssetCeter Server istalliert ist, müsse über ei fuktiosfähiges Nachrichtesystem verfüge. Die Beutzer der vo diese Arbeitsstatioe verwedete Logis müsse ordugsgemäß i der Datebak kofiguriert sei, um Nachrichte über dieses Nachrichtesystem sede zu köe. AssetCeter Verwaltug 203

204 Hauptbildschirm vo AssetCeter Server Der Hauptbildschirm zeigt alle vo AssetCeter Server geerierte Ereigisse a. Er ermöglicht überdies de Zugriff auf die Meüs ud Symbole des Programms: Tabelle Meüs ud Symbole des Programms: Symbol Meü Datei/ Mit Datebak verbide Datei/ Vo Datebak tree Aktioe/ Starte Aktioe/ Liste leere Aktioe/ Mit Nachrichtesystem verbide Fuktio Aufbaue der Verbidug zur Datebak. Tree der Verbidug zur Datebak. Aktiviere der eizele Agete zur Überwachug der Fälligkeite. Lösche aller Melduge des Hauptbildschirms. Versuch des Aufbaus der Verbidug zum extere Nachrichtesystem Diese Schaltfläche wird abgebledet, we die Verbidug hergestellt wurde. Ist der Verbidugsaufbau gescheitert, ka die Schaltfläche aktiviert werde. Teste Sie die Verbidug, idem Sie auf die Schaltfläche klicke. 204 AssetCeter Verwaltug

205 We die Ereigisliste zu umfagreich wird, lässt sie sich über das Meü Aktioe/ Liste leere lösche. Allgemeie Überwachugsoptioe vo AssetCeter Server Der Zugriff auf die allgemeie Optioe für die Überwachug erfolgt über das Meü Extras/ Protokoll kofiguriere. Über diese Optioe lege Sie die allgemeie Fuktiosweise vo AssetCeter Server fest. Rahme Verbidugsitervall, Feld Datebak Dieses Feld kommt zur Awedug, we AssetCeter Server eie Fehlermeldug beim Versuch der Herstellug eier Verbidug zur Datebak erhält, obwohl er bereits mit der Datebak verbude ist. I diesem Fall betrachtet AssetCeter Server die Verbidug zur Datebak als uterbroche ud führt keie Kotrolle mehr durch. AssetCeter Server versucht die Verbidug zur Datebak wiederherzustelle ud zwar mit der im Feld Datebak (Rahme Verbidugsitervall) festgelegte Häufigkeit. Die Kotrolle werde wiederaufgeomme, sobald AssetCeter Server die Verbidug wiederherstelle kote. Für das Eigabeformat gilt i diesem Feld der Typ "Dauer". Rahme Verbidugsitervall, Feld Nachrichtesystem We es i eiem extere Nachrichtesystem zu eiem Fehler kommt, stoppt AssetCeter Server das Sede exterer Nachrichte. AssetCeter Server versucht, die Verbidug mit dem extere Nachrichtesystem wiederherzustelle, ud das mit der i diesem Feld agegebee Häufigkeit. Für das Eigabeformat gilt i diesem Feld der Typ "Dauer". Protokolldatei Datei Diese Datei speichert die im Hauptfester vo AssetCeter Server agezeigte Melduge. AssetCeter Verwaltug 205

206 Max. Größe Dieses Feld defiiert de maximale Umfag der Datei zum Speicher der Melduge vo AssetCeter Server. Bei Erreiche der festgelegte Größe werde die jeweils älteste Melduge beim Speicher euer Melduge ach ud ach gelöscht. Zeitzoe Im Rahme Zeitzoe des Kofiguratiosbildschirms kofiguriere Sie de Test, de Sie ausführe möchte: Zeitzoe des Datebakservers prüfe Ortszeit mit Serverzeit vergleiche Bei beide Tests wird die Uhrzeit des Datebakservers mit der Uhrzeit der Arbeitsstatio vergliche, auf der AssetCeter Server istalliert ist. Dabei ist zu beachte, dass die Abweichug zwische de beide Uhrzeite wird folgt ausgedrückt wird: [( * 30 Miute) + m], wobei m eiem Wert zwische -15 Miute ud + 15 Miute etspricht. I beide Fälle We die Abweichug m 5 Miute überschreitet, bietet AssetCeter Server die Aktualisierug der lokale Uhrzeit der Arbeitsstatio a, auf der der Server istalliert ist. We Sie diese Aktualisierug ablehe, weil Sie beispielsweise davo überzeugt sid, dass die Uhrzeit des Servers berichtigt werde muss, wird die Herstellug der Verbidug abgeleht. Die Verbidug lässt sich ereut herstelle, we die Abweichug zwische de beide Uhrzeite 5 Miute icht überschreitet. Das ka der Fall sei, we die Uhrzeit des Datebakservers oder die Uhrzeit der Arbeitsstatio, auf der AssetCeter Server istalliert ist, oder beide Uhrzeite aktualisiert wurde. Besoderheit der Optio Zeitzoe des Datebakservers prüfe Die Iformatioe zu der Zeitzoe des Servers werde gegebeefalls i der Tabelle der AssetCeter-Optioe aktualisiert, we die Zahl ( * 30 Miute) icht der Zeitzoe des Servers etspricht. Dazu muss die Arbeitsstatio, auf der AssetCeter Server läuft, über die geaue Uhrzeit sowie die Fuktio zum Umschalte vo der Sommer- auf die Witerzeit verfüge. Besoderheit der Optio Ortszeit mit Serverzeit vergleiche Sie rufe die Zeitzoe, die zum erfolgreiche Ausführe vo AssetCeter itere Operatioe erforderlich sid, auf der Ebee des Servers ab. 206 AssetCeter Verwaltug

207 Amerkug: Ohe Rücksicht auf die Optio, die Sie auswähle, werde die Tests bei der Herstellug der Verbidug vo AssetCeter Server mit der Datebak ausgeführt, ud zwar mit der Häufigkeit, die im Fester Module kofiguriere vo AssetCeter Server (Meü Extras/ Module kofiguriere festgelegt ist. Vo AssetCeter Server überwachte Module kofiguriere Eiführug Die Kofiguratio ud Azeige der Module, die vo AssetCeter Server überwacht werde, erfolgt über das Meü Extras/ Module kofiguriere. Das u agezeigte Fester ethält die Liste der Module ud ermöglicht die Eistellug folgeder Elemete für die eizele Module: Modul aktiv oder iaktiv Auszuführede Modulaufgabe Die Häufigkeit, mit der das Modul gestartet wird TIPP: Die Module köe auf mehrere Recher ausgeführt werde, we auf jedem dieser Recher eie Sitzug vo AssetCeter Server ausgeführt wird. Auf diese Weise ka die Leistug erhöht werde. Stelle Sie sicher, dass ei Modul ur jeweils auf eiem Recher aktiv ist. I de folgede Abschitte werde die vo AssetCeter Server verwaltete Module erläutert. Sie sid i AssetCeter Server durch eie Beschreibug ud eie Name gekezeichet. Zeitpukte der Prüfug durch AssetCeter Server Gehe Sie zum Festlege eies Prüfugszeitpukts für ei Modul wie folgt vor: 1 Wähle Sie das Meü Extras/ Module kofiguriere. 2 Wähle Sie das Modul, desse Prüfzeitpukt festgelegt werde soll. AssetCeter Verwaltug 207

208 3 Gebe Sie die erforderliche Iformatioe auf der erste Registerkarte im Bereich Prüfug im Abstad vo ei. 4 Sofer otwedig, erstelle Sie zusätzliche Uterregisterkarte ud gebe die etsprechede Iformatioe ei. Klicke Sie dazu mit der rechte Maustaste auf de Bereich mit de Name der Uterregisterkarte ud wähle Sie i dem daraufhi erscheiede Kotextmeü die Optio Regel hizufüge. I eier Uterregisterkarte defiiere Sie die Regel, mit der die Tage ud Uhrzeite der Überwachug festgelegt werde. Tabelle Frequez (Tage) - Überwachug Wert des Felds Tage "Täglich" "Tag der Woche" "Tag des Jahres:" "Am erste" "Am zweite" "Am dritte" "Am vierte" "Am vorletzte" "Am letzte" Die Überwachug erfolgt i de achstehed aufgeführte Abstäde Jede Tag im Jahr, ohe Ausahme. A jedem Wochetag, der i der Aufzählug rechts ebe dem Feld Tage ausgewählt wurde. Beispiel Jede Motag A eiem Tag oder eier Auswahl vo Tage. Die Defiitio erfolgt über die Kotrollkästche Tag, Moat ud Jahr. Beispiel Am 20. Juli Am Wochetag, der über das Kotrollkästche Tag ud für Moate ud Jahre über das Kotrollkästche Moat ud Jahr defiiert wurde. Beispiele "Am erste" Freitag eies jede Moats "Am zweite" Motag des Moats September "Am vorletzte" Mittwoch des Moats November "Am letzte" Diestag eies jede Moats im Jahr 2000 Überwachugsuhrzeite Regelmäßig I Abhägigkeit vo der Uhrzeit köe Sie zwei verschiedee Häufigkeite zur Überwachug eies Moduls festlege. 208 AssetCeter Verwaltug

209 Die Überwachugshäufigkeit I Periode gilt für Zeiträume, die Sie auf zwei verschiedee Weise erstelle köe: Grafisch mithilfe des Reglers. Drücke Sie die like Maustaste, ud erstelle Sie de Zeitraum durch Drag & Drop mit der Maus. Gebe Sie die Werte direkt im Feld rechts ebe dem Regler ei. Die Sytax für eie Zeitraum lautet wie folgt: <Uhrzeit für de Afag des Zeitraums> - <Uhrzeit für das Ede des Zeit raums> Bei diese Agabe wird das Format für die Eigabe vo AssetCeter-Uhrzeite berücksichtigt. We Sie mehrere Zeiträume erstelle wolle, müsse Sie die Agabe mit eiem Semikolo ";" voeiader tree. Die Überwachugshäufigkeit Außerhalb vo Periode gilt außerhalb der vo Ihe defiierte Zeiträume. Beispiel: Aufzählug Im rechte Feld gebe Sie die Uhrzeite ei, zu dee eie Überwachug stattfide soll. Bei diese Agabe wird das Format für die Eigabe vo AssetCeter-Uhrzeite berücksichtigt. Die Uhrzeite sid durch ei Semikolo ";" voeiader getret. Beispiel: Vorschau Sie köe eie Vorschau folgeder Elemete azeige: Regel zur Defiitio der Prüfzeitpukte eies Moduls, ud zwar im Feld Vorschau der Uterregisterkarte zur Beschreibug der Regel. Sämtliche Regel bezüglich eies Moduls auf der Uterregisterkarte Vorschau der Registerkarte Module kofiguriere ach Auswahl eies Moduls. AssetCeter Verwaltug 209

210 Modul NT-Domäecomputer zu Datebak hizufüge (AddCpu) AssetCeter-Server ermöglicht es, de Abruf der i eier NT-Domäe deklarierte Computer zu programmiere. Die zu aalysierede Domäe wird im Coect-It-Szeario addcpu.sc agegebe. Vor der Aktivierug des Moduls NT-Domäecomputer zu Datebak hizufüge müsse Sie prüfe, ob die folgede Parameter korrekt sid: Parameter des AssetCeter Server-Moduls NT-Domäecomputer zu Datebak hizufüge Parameter des Coect-It-Szearios addcpu.sc (im Coect-It-Istallatiosorder, Uterorder sceario\tsec\tac40 Parameter des Moduls NT-Domäecomputer zu Datebak hizufüge (Feld Beutzerdate) Es gelte folgede Stadardparameter: "$coectit_exedir$/coitsvc.exe" -oce -wpplog '$coectit_exedir$/../sce ario/tsec/tac$versio$/addcpu.sc' -dc:assetceter.server=$cx$ -dc:assetceter.login=$logi$ -dc:assetceter.textpassword=$pwd Hiweise zu bestimmte Parameter dieser Zeile: $coectit_exedir$ gibt de Pfad zum Programm coitsvc.exe a, das im Widows-Registry eigetrage ist. Dieser Parameter sollte icht geädert werde. -oce gibt a, dass coitsvc.exe eimal ausgeführt werde muss (über das Coect-It-Steuerprogramm Eimal). Dieser Parameter sollte icht geädert werde, da die Programmierug i AssetCeter Server erfolgt. -wpplog diet zum Geeriere eies Ausführugsprotokolls für ei Szeario i eiem vo AssetCeter Server lesbare Format. $coectit_exedir$/../sceario/tsec/tac40/addcpu.sc ist der Zugriffspfad auf das zu verwedede Coect-It-Szeario. We Sie ei aderes Szeario verwede möchte, müsse Sie diese Parameter etspreched bearbeite. -d:assetceter.server=$cx$ -d:assetceter.login=$logi$ -d:assetceter.textpassword=$pwd$ gibt de Name der AssetCeter-Verbidug a, die vo AssetCeter Server geöffet wurde, sowie das dabei verwedete Logi ud Kewort. Diese Parameter überschreibe die im Szeario addcpu.sc des AssetCeter-Coectors defiierte Werte. Diese Parameter sollte icht geädert werde. 210 AssetCeter Verwaltug

211 Parameter des Coect-It-Szearios addcpu.sc So bearbeite Sie das Szeario addcpu.sc: 1 Führe Sie de Coect-It-Szearieeditor aus. 2 Öffe Sie das Szeario addcpu.sc, das sich im Uterorder sceario\tsec\tac40 des Coect-It-Istallatiosorders befidet. 3 Wähle Sie im Fester Szeariemodell de Coector NT-Sicherheit, idem Sie im Feld NT-Sicherheit auf die Titelleiste klicke. 4 Wähle Sie das Meü Kompoete/ Kofiguriere. 5 Klicke Sie auf Weiter. 6 Gebe Sie de Name der Domäe, dere Recher importiert werde solle, i das Feld Domäe/ ei. WARNUNG: Folgede Computer köe abgerufe werde: Die Recher der Domäe, mit der der AssetCeter Server-Beutzer verbude ist. Die Recher der vertraueswürdige (trusted) Domäe der Domäe, mit der der AssetCeter Server-Beutzer verbude ist. TIPP: So ermittel Sie, ob ei Recher importiert wird: 1 Führe Sie auf dem AssetCeter Server-Recher de Widows-Explorer aus. 2 Zeige Sie die Netzwerkumgebug a. 3 AssetCeter Server ka die Date aller agezeigte Recher abrufe. Um zu erfahre, welche Date i die AssetCeter-Datebak eigetrage werde, sehe Sie sich das Szeario addcpu.sc im Detail a. Beispielsweise wird das Ausführugsdatum des Moduls ud die Uhrzeit 00:00 i das Feld Nächste Ivetur (dtnextsca) der Tabelle der Computer (amcomputer) eigesetzt. Die Fuktiosweise des Coectors NT-Sicherheit ist im Coect-It-Beutzerhadbuch (User's Guide), Kapitel Applicatio coectors, Abschitt NT Security coector beschriebe. Die Fuktiosweise des Coectors AssetCeter ist im Coect-It-Beutzerhadbuch (User's Guide), Kapitel Peregrie Systems coectors, Abschitt Asset Maagemet coector beschriebe. AssetCeter Verwaltug 211

212 Modul NT-Beutzer zu Datebak hizufüge (SQL-Name: AddUser) AssetCeter Server ermöglicht das Programmiere des Abrufs der i eier NT-Domäe deklarierte Beutzer. Dieser Vorgag diet hauptsächlich dazu, die Tabelle der Persoe (amempldept) mit Date azureicher, die für die Verbidug mit eier AssetCeter-Datebak erforderlich sid, i der die itergrierte NT-Sicherheit agewedet wird. Die zu aalysierede Domäe wird im Coect-It-Szeario adduser.sc agegebe. Vor der Aktivierug des Moduls NT-Beutzer zu Datebak hizufüge müsse Sie prüfe, ob die folgede Parameter korrekt sid: Parameter des AssetCeter Server-Moduls NT-Beutzer zu Datebak hizufüge Parameter des Coect-It-Szearios adduser.sc (im Coect-It-Istallatiosorder, Uterorder sceario\tsec\tac40 Parameter des Moduls NT-Beutzer zu Datebak hizufüge (Feld Beutzerdate) Es gelte folgede Stadardparameter: "$coectit_exedir$/coitsvc.exe" -oce -wpplog '$coectit_exedir$/../sce ario/tsec/tac$versio$/adduser.sc' -dc:assetceter.server=$cx$ -dc:assetceter.login=$logi$ -dc:assetceter.textpassword=$pwd$ Hiweise zu bestimmte Parameter dieser Zeile: $coectit_exedir$ gibt de Pfad zum Programm coitsvc.exe a, das im Widows-Registry eigetrage ist. Dieser Parameter sollte icht geädert werde. -oce gibt a, dass coitsvc.exe eimal ausgeführt werde muss (über das Coect-It-Steuerprogramm Eimal). Dieser Parameter sollte icht geädert werde, da die Programmierug i AssetCeter Server erfolgt. -wpplog diet zum Geeriere eies Ausführugsprotokolls für ei Szeario i eiem vo AssetCeter Server lesbare Format. $coectit_exedir$/../sceario/tsec/tac40/adduser.sc ist der Zugriffspfad auf das zu verwedede Coect-It-Szeario. We Sie ei aderes Szeario verwede möchte, müsse Sie diese Parameter etspreched bearbeite. -d:assetceter.server=$cx$ -d:assetceter.login=$logi$ -d:assetceter.textpassword=$pwd$ gibt de Name der AssetCeter-Verbidug a, die vo AssetCeter Server geöffet wurde, sowie das dabei verwedete Logi ud Kewort. 212 AssetCeter Verwaltug

213 Diese Parameter überschreibe die im Szeario adduser.sc des AssetCeter-Coectors defiierte Werte. Diese Parameter sollte icht geädert werde. Parameter des Coect-It-Szearios addcpu.sc So bearbeite Sie das Szeario adduser.sc: 1 Führe Sie de Coect-It-Szearieeditor aus. 2 Öffe Sie das Szeario adduser.sc, das sich im Uterorder sceario\tsec\tac40 des Coect-It-Istallatiosorders befidet. 3 Wähle Sie im Fester Szeariemodell de Coector NT-Sicherheit, idem Sie im Feld NT-Sicherheit auf die Titelleiste klicke. 4 Wähle Sie das Meü Kompoete/ Kofiguriere. 5 Klicke Sie auf Weiter. 6 Gebe Sie de Name der Domäe, dere Recher importiert werde solle, i das Feld Domäe/ ei. TIPP: We Sie mehrere Domäe durchsuche möchte, sollte Sie pro Domäe ei Coect-It-Szeario ud etspreched viele AssetCeter Server-Module erstelle. WARNUNG: Folgede Beutzer köe abgerufe werde: Die Beutzer der Domäe, mit der der AssetCeter Server-Beutzer verbude ist. Die Beutzer der vertraueswürdige Domäe der Domäe, mit der der AssetCeter Server-Beutzer verbude ist. AssetCeter Verwaltug 213

214 TIPP: So ermittel Sie, ob ei Recher importiert wird: 1 Führe Sie auf dem AssetCeter Server-Recher de Widows-Explorer aus. 2 Gebe Sie eie Order frei. 3 Lege Sie die Freigabeberechtiguge fest. 4 Füge Sie de Berechtiguge Beutzer hizu. 5 AssetCeter Server ka die Date aller agezeigte Beutzer abrufe. Um zu erfahre, welche Date i die AssetCeter-Datebak eigetrage werde, sehe Sie sich das Szeario adduser.sc im Detail a. Die Fuktiosweise des Coectors NT-Sicherheit ist im Coect-It-Beutzerhadbuch (User's Guide), Kapitel Applicatio coectors, Abschitt NT Security coector beschriebe. Die Fuktiosweise des Coectors AssetCeter ist im Coect-It-Beutzerhadbuch (User's Guide), Kapitel Peregrie Systems coectors, Abschitt Asset Maagemet coector beschriebe. Modul Miet-/Leasigrate bereche (Ret) Das Modul Miet-/Leasigrate bereche überimmt die Geerierug bzw. Neuberechug der Aufwadszeile: Zahlug vo Vertragsrate Rückzahlug vo Kredite Im Modul Miet-/Leasigrate bereche werde folgede Parameter festgelegt: Die Azahl der Tage für de Zeitraum, i dem die Aufwadszeile für regelmäßig zu zahlede Vertragsrate geeriert werde. Die Regelmäßigkeit, mit der das Modul ausgeführt wird. Fuktiosweise Zahluge AssetCeter Server prüft i regelmäßige Abstäde, ob eue Aufwadszeile zu geeriere oder eu zu bereche sid ud führt gegebeefalls die Geerierug bzw. ereute Berechug durch. Nach der Kotrolle ud der Geerierug der Aufwadszeile für die regelmäßige Zahluge speichert AssetCeter Server das Datum der letzte 214 AssetCeter Verwaltug

215 Parameter oder aktuelle Aufwadszeile der Zahlug im Feld Neuberechug der Aufwadszeile ab (SQL-Name: drecalcul). We die Zahluge auf die Vermögesgegestäde verteilt oder agerechet werde, ädert AssetCeter Server das Feld Neuberechug der Aufwadszeile ab (SQL-Name: drecalcul) auf de Uterregisterkarte für die Zahluge der Registerkarte Beschaffug im Vermögesdetail. We die Zahluge icht auf die Vermögesgegestäde verteilt oder agerechet werde, ädert AssetCeter Server das Feld Neuberechug der Aufwadszeile ab (SQL-Name: drecalcul) auf de Uterregisterkarte für die Zahluge auf der Registerkarte Zahlugsrate im Vertragsdetail. AssetCeter Server berechet folglich icht jedes Mal sämtliche Aufwadszeile: Die eier regelmäßige Zahlug zugeordete voraussichtliche Aufwadszeile werde grudsätzlich eu berechet. Die Neuberechug der vergagee ud aktuelle, mit regelmäßige Zahluge verbudee Aufwadszeile ist abhägig vo dem für jede Zahlug defiierte Feld Neuberechug der Aufwadszeile ab (SQL-Name: drecalcul), i dem das Datum festgelegt wird, a dem eie ereute Berechug erfolge soll. Der Leasigehmer ka das Neuberechugsdatum der icht voraussichtliche Aufwadszeile im Feld Neuberechug der Aufwadszeile ab (SQL-Name: drecalcul) bearbeite. Auf diese Weise köe die Aufwadszeile beispielsweise bei Äderug eies Steuersatzes eu berechet werde. Rückzahlug vo Kredite AssetCeter Server prüft i de vorgegegee Itervalle, ob die Aufwadszeile für sämtliche Tabelle mit Rückzahluge vo Kredite geeriert oder eu berechet werde müsse. Amerkug: Dieser Abschitt wird ur im Rahme vo Ratezahluge berücksichtigt; Kredite sid i diesem Zusammehag icht betroffe. Das Feld Beutzerdate diet zum Festlege der Parameter, die zur Berechug der Zahluge heragezoge werde. Es weist folgede Sytax auf: <Dauer>T AssetCeter Verwaltug 215

216 Mit der Dauer wird die Azahl der Tage festgelegt, für die die Berechug vorgeomme wird. Ei Beispiel: We Sie die Berechug der Zahluge für eie Periode vo 90 Tage durchführe möchte, müsse Sie a dieser Stelle folgede Wert eigebe: 90T Amerkug: Die maximale Azahl der pro Trasaktio auszuführede Berechuge wird im Eitrag UserData der Kofiguratiosdatei amsrv.ii agegebe. Ablageort der Datei: Hadbuch AssetCeter - Istallatio ud Aktualisierug, Kapitel.ii- ud.cfg-dateie. AssetCeter Server geeriert die voraussichtliche Aufwadszeile für eie bestimmte Periode. We Sie keie Aufwadszeile geeriere wolle, gebe Sie eifach eie Null i dieses Feld ei. Beispiel Zur Veraschaulichug soll folgede Kofiguratio diee: Der Vertrag läuft vom bis zum Die Zahlug ist am 1. eies jede Moats fällig. AssetCeter Server prüft die Zahluge alle zwei Moate ud geeriert die voraussichtliche Zahluge für die ächste zwölf Moate. Am wird AssetCeter Server zum erste Mal gestartet. Folgedes wird geeriert: Die Zahluge vom bis zum Die aktuelle Zahlug vom Die voraussichtliche Zahluge vom bis zum Im Aschluss a diese Berechuge erscheit im Feld Neuberechug ab (SQL-Name: drecalcul) das Datum der letzte icht voraussichtliche Aufwadszeile, also der AssetCeter Server führt im Hitergrud weitere Aufgabe durch. 2 Moate später, am , geeriert der Server Folgedes: Die voraussichtliche Zahluge vom bis zum Die vergagee ud aktuelle Zahluge, dere Fälligkeit ach dem im Feld Neuberechug ab (SQL-Name: drecalcul) erscheiede Datum liege, also die Zahluge vom bis zum AssetCeter Verwaltug

217 Modul Verlustwerte für Verträge bereche (LostVal) AssetCeter Server berechet die Verlustwerte für Miet- ud Leasigverträge regelmäßig eu, für die im Vertragsdetail auf der Registerkarte Leasig im Feld Berechug (SQL-Name: selossvalcalcmode) die Methode Für alle Periode agegebe wurde. Auf diese Weise köe Verlustwerte aktualisiert werde, die ahad vo Regel ermittelt werde, die zwische zwei Zugriffe vo AssetCeter Server auf die Datebak geädert wurde. Modul Vermöge, Verbrauchsgüter usw. für empfagee Elemete erstelle (Delivery) Voraussetzuge Dieses Modul ka ur ausgeführt werde, achdem Sie folgede Vorgäge durchgeführt habe: Starte Sie AssetCeter. Wähle Sie das Meü Verwaltug/ Datebakoptioe. Wähle Sie die Optio Beschaffug/ Empfagee Elemete vo AssetCeter Server erstelle lasse Weise Sie der Optio de Wert Ja zu. Aufgabe des Moduls Das Modul verarbeitet die Datesätze i der Tabelle Empfagee Elemete (SOL-Name: amitemreceived) ud erstellt die empfagee Elemete (Vermögesgegestäde, Verbrauch usw.) i de etsprechede Tabelle. Si ud Zweck dieser Vorgehesweise Durch die Ausführug dieser Aufgabe durch AssetCeter Server astelle vo AssetCeter werde die Leistuge der Cliets, über die der Auftragsempfag erfolgt, erhöht. Ausführugshäufigkeit We die Beutzer schell auf die empfagee Elemete i de etsprechede Tabelle zugreife solle, wird empfohle, das Modul mehrmals pro Tag auszuführe. Modul Workflow-Regel für eie Ausführugsgruppe ausführe (WkGroup*) Sobald eie Ausführugsgruppe für Workflow-Modelle ermittelt wird (z. B. ADMIN), wedet AssetCeter Server die gültige Workflow-Regel a. AssetCeter Verwaltug 217

218 Workflow-Waruge der Ausführugsgruppe überwache AssetCeter Server überwacht die Fälligkeite der Workflow-Istaze, die der Ausführugsgruppe zugeordet sid. Die Fälligkeite, die AssetCeter Server beim Auslöse eier Aktivität überwache soll, werde auf der Registerkarte Waruge im Detailfester der Workflow-Aktivität festgelegt. Die Defiitio der Fälligkeite erfolgt über die Friste für die auszuführede Aufgabe. Amerkug: Für die Fälligkeite der Workflow-Modelle werde die Arbeitstage berücksichtigt. Diese Tage werde i de Kaleder auf der Registerkarte Zeitlimit im Aktivitätedetail defiiert. Bei der Berechug der Fälligkeite werde die Friste i gearbeitete Stude umgerechet. Ereigisse des Typs Regelmäßig verarbeite AssetCeter Server löst Ereigisse dieses Typs mit der Häufigkeit aus, die auf der Registerkarte Parameter im Detailfester eies Ereigisses vom Typ Regelmäßig festgelegt wurde, sofer die etsprechede Aktivierugsbediguge erfüllt sid. Die Rolle, die AssetCeter Server dabei spielt, ergibt sich aus der Bearbeitugsart des Ereigisses, die auf der Registerkarte Allgemei im Ereigisdetail festgelegt wurde: Ereigis speicher ud vom Server bearbeite: Sobald das Ereigis stattfidet, wird es vo AssetCeter Server i der Tabelle mit dem SQL-Name "wkoccurevt" gespeichert. Aschließed aktiviert AssetCeter Server de Übergag mit der Überwachugshäufigkeit, die auf der Ebee des AssetCeter Server-Kofiguratiosfesters festgelegt wurde. Ereigis speicher ud umittelbar bearbeite: Sobald das Ereigis stattfidet, wird es vo AssetCeter Server i der Tabelle mit dem SQL-Name "wkoccurevt" gespeichert, ud der Übergag wird aktiviert. Ereigis umittelbar bearbeite, icht speicher: Sobald das Ereigis stattfidet, wird der Übergag vo AssetCeter Server aktiviert. Übergäge aktiviere AssetCeter Server aktiviert die Übergäge für Ereigisse mit der Häufigkeit, die im AssetCeter Server-Kofiguratiosfester agegebe wurde. Das betrifft: Ereigisse vom Typ System 218 AssetCeter Verwaltug

219 Ereigisse vom Typ Bei Datebakäderug ud Regelmäßig, für die der Bearbeitugsmodus Ereigis speicher ud vo Server bearbeite gilt Ausführug vo Aufgabe AssetCeter Server führt die Aufgabe durch, die vo Aktivitäte des Typs Automatische Aktio oder Test / Skript ausgehe. Davo ausgeomme sid evetuell die Aufgabe, die vo Aktivitäte ausgehe, für die das Kotrollkästche Aktioe umittelbar ausführe (SQL-Name: bexecimmediately) markiert wurde. Die Häufigkeit, mit der AssetCeter Server prüft, ob Aufgabe auszuführe sid, um sie da durchzuführe, ist dem Bildschirm zur Kofiguratio vo AssetCeter Server zu etehme. Im Fall eier Aufgabe, die aus eier Aktivität vom Typ Automatische Aktio oder Test / Skript heraus etstade ist, ud für die das Kotrollkästche Aktioe umittelbar ausführe (SQL-Name: bexecimmediately) markiert ist, geschieht Folgedes: Die Aufgabe wird vo AssetCeter Server durchgeführt, we AssetCeter Server de Übergag aktiviert, der zur Erstellug der Aufgabe führt. I diesem Fall führt AssetCeter Server die Aufgabe aus, sobald der Übergag, der zu ihrer Erstellug geführt hat, aktiviert wird. Asoste führt die AssetCeter Cliet-Statio die Aufgabe aus. Modul Tabellestatistike aktualisiere (Stats) Mit diesem Modul werde die Datebakstatistike aktualisiert. Diese Statistike werde vo alle DBMS verwede, die vo AssetCeter uterstützt werde, um die SQL-Abfragepläe zu optimiere. We die Statistike icht dem aktuelle Stad etspreche, ist das DBMS auch icht mehr i der Lage, die für eie effiziete Bearbeitug verwedete Idizes zu verwede. Es wird empfohle, das Modul eimal pro Woche zu starte. Bei umfagreiche Datebakäderuge ist es ratsam, das Modul jede Nacht auszuführe. Modul Tabelle der Eigabeereigisse lösche (SQL-Name: PurgeEvetITable) Dieses Modul diet zum Lösche der Datesätze i der Tabelle der Eigabeereigisse (SQL-Name: amiputevet) i Abhägigkeit vo de i de folgede Felder ethaltee Date: Feld Status (SQL-Name: sestatus) i der Tabelle der Eigabeereigisse (SQL-Name: amiputevet) AssetCeter Verwaltug 219

220 Feld Lösche (SQL-Name: seremoveflag) i der Tabelle der Eigabeereigisse (SQL-Name: amiput Evet) Für die Optio Ereigisverwaltug/ Ablauffrist für Eigabeereigisse (Stude) defiierte Ablauffrist (Meü Verwaltug/ Datebakoptioe vo AssetCeter) Modul Tabelle der Ausgabeereigisse lösche (PurgeEvetOutTable) Dieses Modul diet zum Lösche der Datesätze i der Tabelle der Eigabeereigisse (SQL-Name: amiputevet) i Abhägigkeit vo de i de folgede Felder ethaltee Date: Feld Status (SQL-Name: sestatus) i der Tabelle der Ausgabeereigisse (SQL-Name: amoutputevet) Feld Lösche (SQL-Name: seremoveflag) i der Tabelle der Ausgabeereigisse (SQL-Name: amoutputevet) Für die Optio Ereigisverwaltug/ Ablauffrist für Ausgabeereigisse (Stude) defiierte Ablauffrist (Meü Verwaltug/ Datebakoptioe vo AssetCeter) Modul Neue Workflow-Ausführugsgruppe suche (WorkflowFider) AssetCeter Server prüft die Erstellug vo eue Workflow-Ausführugsgruppe. Erket AssetCeter Server eie eue Ausführugsgruppe G für Workflow-Modelle, erstellt das Programm ei eues Überwachugsmodul vom Typ Workflow-Regel für Ausführugsgruppe 'G' ausführe. Dieser Mechaismus bietet folgede Vorteile: Sie köe spezifische Uhrzeite für die eizele Ausführugsgruppe der Workflow-Modelle defiiere. Die verschiedee Ausführugsgruppe der Workflow-Modelle köe vo uterschiedliche AssetCeter Server-Programme überwacht werde. Modul Präsezsigal des Datebakservers (UpdateToke) AssetCeter Server sedet regelmäßig ei Sigal a de Datebakserver, um seie Präsez azuzeige. We der Datebakserver mehr als eie Stude lag kei Sigal vo AssetCeter Server empfägt, wird eie Meldug agezeigt, sobald ei AssetCeter-Beutzer eie Verbidug mit der Datebak herstellt. 220 AssetCeter Verwaltug

221 Die Meldug besagt, dass AssetCeter Server seit über eier Stude icht mehr gestartet wurde, ud die Überwachugsfuktioe damit uterbroche wurde. We der Datebakserver seit mehr als eier Woche kei Sigal vo AssetCeter Server empfage hat, ist die Herstellug eier Datebakverbidug icht mehr möglich. Modul Aufwadszeile auf Kostestelle umlege (CostCeter) AssetCeter Server verwaltet die Umlage vo Aufwadszeile auf Kostestelle. Allgemeie Fuktiosweise AssetCeter Server sucht ach umzulegede Aufwadszeile, d. h. Aufwadszeile, für die das Feld Umlagestatus (SQL-Name: sesplitstatus) de Wert Nicht umgelegt aufweist. Stadardmäßig müsse alle Aufwadszeile umgelegt werde, ud zwar uabhägig vo ihrem Status (Feld Status (SQL-Name: sestatus) eier Aufwadszeile). AssetCeter Server führt die Umlage der Aufwadszeile durch. Dabei geschieht Folgedes: I der übergeordete Aufwadszeile wird eie Soll-Aufwadszeile erstellt, die der umgelegte Zeile etspricht. Die Umlage der Aufwadszeile auf die Kostestelle erfolgt uter Berücksichtigug der vorgegebee Prozetsätze. Stadardmäßig erhalte sie de Wert Nicht umgelegt. Soderfall: Lösches eier Kostestelle verwalte Kostestelle, die Aufwadszeile ethalte, köe ur gelöscht werde, we zuvor die Optio Erweitertes Lösche zulasse im Meü Bearbeite/ Optioe aktiviert wurde. Ist diese Optio aktiviert, bietet Ihe AssetCeter drei verschiedee Möglichkeite: Alle miteiader verküpfte Datesätze lösche Die Verküpfug zwische de Datesätze aufhebe Die verküpfte Datesätze adere Datesätze zuorde Die Vorgehesweise ergibt sich aus der vo Ihe gewählte Optio: Alle miteiader verküpfte Datesätze lösche We Sie eie Kostestelle lösche, löscht AssetCeter folgede Elemete: Die Aufwadszeile der gelöschte Kostestelle AssetCeter Verwaltug 221

222 Die Aufwadszeile, die bei der Umlage des Aufwads der gelöschte Kostestelle erstellt wurde Ei AssetCeter-Aget ädert das Feld Umlagestatus (SQL-Name: sesplitstatus). Der Status zeigt daraufhi a, dass auf der Ebee der Aufwadszeile, die vor dem Umlagezyklus geeriert wurde ud bei dere Umlage die Aufwadszeile der gelöschte Kostestelle geeriert wurde, och keie Umlage stattgefude hat, auch we evetuell vorläufige Umlage vorliege. We AssetCeter Server auf Aufwadszeile trifft, die och icht umgelegt wurde, jedoch bereits zur Geerierug vo Aufwadszeile geführt habe, werde alle aus der Umlage stammede Aufwadszeile gelöscht. Damit löscht AssetCeter Server alle Aufwadszeile, dere Umlage zur Geerierug vo Aufwadszeile der gelöschte Kostestelle geführt hat. Aschließed führt AssetCeter Server die Umlage der och icht umgelegte Aufwadszeile durch. Weiterhi werde alle Aufwadszeile, dere Umlage zur Geerierug vo Aufwadszeile i der gelöschte Kostestelle geführt hat, uter Berücksichtigug der eue Parameter och eimal berechet. Verbudee Datesätze tree Aus dem Aufhebe der Verküpfug zwische de Datesätze ergebe sich folgede Kosequeze: Die Aufwadszeile der gelöschte Kostestelle sid keier adere Kostestelle mehr zugeordet. Die Aufwadszeile, dere Umlage zur Geerierug der Aufwadszeile i der gelöschte Kostestelle geführt hat, werde ereut umgelegt. Die Aufwadszeile, die aus der Umlage der Aufwadszeile der gelöschte Kostestelle stamme, bleibe uverädert. Verbudee Datesätze eiem adere Datesatz zuorde I diesem Fall wähle Sie eie adere Kostestelle X, die a die Stelle der gelöschte Kostestelle tritt: Die Aufwadszeile der gelöschte Kostestelle werde der Kostestelle X zugeordet. Die Aufwadszeile, dere Umlage zur Geerierug vo Aufwadszeile i der gelöschte Kostestelle geführt habe, werde ereut umgelegt. Die Kostestelle X gilt daraufhi als eue Zielkostestelle. Die Aufwadszeile, die aus der Umlage vo Aufwadszeile der gelöschte Kostestelle stamme, werde gelöscht, ud die Aufwadszeile der Kostestelle X werde umgelegt. 222 AssetCeter Verwaltug

223 Modul Zeitzoe des Datebakservers prüfe (TimeZoe) Dieses Modul prüft die Abweichuge zwische der Ortszeit der Server ud der Ortszeit der Cliets ud wird eigesetzt, we Sie für die Cliets eie Zeitzoe defiiert habe (Meü Verwaltug/ Zeitzoe). Modul Waruge prüfe (Alarm) Liste der überwachte Waruge Auf der Ebee eies Vermögesgegestads Der Server überwacht achstehede Fälligkeite: Das Reservierugseddatum eies Vermögesgegestads: Dieses Datum erscheit im Feld Ede (SQL-Name: dted) auf der Registerkarte Ausrüstug/ Reservieruge im Vermögesdetail. Das Garatieablaufdatum eies Vermögesgegestads: Feld Garatieablauf (SQL-Name: dwarred) auf der Registerkarte Wartug im Vermögesdetail. Das Eddatum eies Miet- bzw. Leasigvertrags oder eies Kredits für eie Vermögesgegestad: Diese Warug ka ur defiiert werde, we für die Beschaffugsart des Gegestads im Feld Beschaffug (SQL-Name: seacqumethod) auf der Registerkarte Beschaffug des Vermögesdetails der Wert Leasig, Etleihug oder Kredit erscheit. Auf der Uterregisterkarte Plaug der Registerkarte Beschaffug erscheit das Feld Eddatum (SQL-Name: dedacqu). Das Eddatum der Zahluge für eie Vermögesgegestad: Die Waruge köe de Eddate für die Gültigkeit der Zahluge zugeordet werde, die i de Bereiche Plaug der Uterregisterkarte der Registerkarte Beschaffug mit der Beschreibug der Zahluge erscheie. Auf der Ebee eies Verbrauchsguts AssetCeter Server überwacht das Eddatum für die Reservierug eies Verbrauchsguts: Dieses Datum erscheit im Feld Ede (SQL-Name: dreserved) im Verbrauchsgutreservierugsdetail. Sie köe wie folgt auf dieses Detailfester zugreife: 1 Starte Sie AssetCeter. 2 Rufe Sie das Meü Beschaffug/ Aforderuge auf. 3 Wähle Sie die Beschaffugsaforderug, i der die Reservierug des Verbrauchsguts ethalte ist. 4 Zeige Sie die Zusammesetzug des Verbrauchsguts a. AssetCeter Verwaltug 223

224 5 Zeige Sie die Aforderugszeile a, die dem Verbrauchsgut etspricht. 6 Zeige Sie die Registerkarte Reservieruge der Aforderugszeile a. Sie zeigt die Verbrauchsgutreservieruge a. 7 Zeige Sie das Reservierugsdetail a. Das geprüfte Feld ist Eddatum (SQL-Name: dted). Auf der Ebee eies Projekts AssetCeter Server überwacht das Eddatum eies Projekts: Feld Ede (SQL-Name: ded) auf der Registerkarte Allgemei im Projektdetail. Auf der Ebee eies Vertrags Der Server überwacht achstehede Fälligkeite: Ablaufdatum des Vertrags: Feld Bis (SQL-Name: ded) auf der Registerkarte Allgemei im Vertragsdetail. Es hadelt sich um eie Vertrag vom Typ (SQL-Name: setype) Leasigvertrag oder Rahmevertrag: Die Waruge köe de Beachrichtigugsdate der mögliche Optioe zum Vertragsablauf zugeordet werde. Diese Date erscheie rechts ebe de Felder Beach.-Frist - Kauf, Beach.-Frist - Verläg. oder Beach.-Frist-Rückgabe auf de Uterregisterkarte mit der Beschreibug der mögliche Vertragsabläufe: Verlägerug, Kauf, Rückgabe. Es hadelt sich um eie Vertrag vom Typ (SQL-Name: setype) Leasigvertrag: Die Waruge köe de Eddate für die Gültigkeit der Zahluge zugeordet sei, die i de Bereiche Plaug der Uterregisterkarte der Registerkarte Zahlugsrate mit der Beschreibug der Zahluge erscheie. Auf der Ebee eier Beschaffugsaforderug We im Feld Beschaffug (SQL-Name: seacqumethod) der Registerkarte Fiazierug des Aforderugsdetails für die Beschaffugsart der Aforderug der Wert Leasig, Etleihug oder Kredit erscheit, köe Sie eie Warug defiiere, die dem Eddatum des Miet- bzw. Leasigvertrags oder dem Ablaufdatum des Kredits zugeordet ist (Feld Bis auf der Registerkarte Fiazierug im Beschaffugsaforderugsdetail). Das gleiche gilt für die Agebote ud Aufträge. Verhalte eier zweistufige Warug beim Auslöse eier Aktio auf der erste Stufe Bei eier Warug, die i 2 Ebee aufgegliedert ist, ergibt sich die Aktio auf der zweite Ebee aus der Aktio auf der erste Ebee. We die Warug auf der erste Ebee eie adere Aktio auslöst, als das Sede eier Nachricht über das itere Nachrichtesystem vo 224 AssetCeter Verwaltug

225 AssetCeter, beispielsweise das Sede eier Nachricht über das extere Nachrichtesystem, wird die Warug auf der zweite Ebee weiterhi zum vorgegebee Zeitpukt ausgelöst. We die Warug auf der erste Ebee eie Nachricht über das Nachrichtesystem vo AssetCeter a eie Gruppe vo AssetCeter-Beutzer sedet, wird die auf der zweite Ebee defiierte Aktio erst ausgeführt, we weigstes ei Empfäger die Nachricht gelese hat. Modul Periodische Rückbelastugszeile auslöse (CbkTimer) Dieses Modul diet zum Auslöse der Regel vo Rückbelastugssysteme. Amerkug: Rückbelastugsregel diee zum Automatisiere der Erstellug vo Aufwadszeile für Rückbelastuge. AssetCeter Server prüft i de auf der Ebee des Moduls Periodische Rückbelastugszeile auslöse defiierte Regel, ob die Steuerug der Rückbelastugsregel überprüft werde muss. Dazu wird der Wert im Feld Letzte Ausführug der Regel (dtlastexec) der Rückbelastugssysteme mit der Häufigkeit der Ausführug der Steuerug vergliche. Nach dem Ausführe eier Rückbelastugsregel speichert AssetCeter Server das Datum der letzte Ausführug im Feld Letzte Ausführug der Regel (dtlastexec). We eie Aufwadszeile icht geeriert werde ka, erstellt AssetCeter Server ei Rückbelastugsereigis. Sie köe die Liste der Rückbelastugsereigisse i der Registerkarte Ereigisse der Rückbelastugssysteme azeige ud dort die Ursache idetifiziere, die eie Erstellug der Aufwadszeile verhidert hat. Um die Parameter für das Modul Periodische Rückbelastugszeile auslöse zu defiiere, wähle Sie die Optio Aktiviert ud gebe die erforderliche Date im Kaleder zum Auslöse des Moduls ei. Das Feld Beutzerdate muss leer bleibe. Modul Datesätze mit Null-ID überprüfe (NullRecords) Dieses Modul prüft die Itegrität vo Datesätze, dere Hauptschlüssel Null ist. AssetCeter Verwaltug 225

226 Datesätze dieser Art werde beim Alege der Datebak automatisch i alle Tabelle erstellt. Sie diee AssetCeter zur Ausführug bestimmter Verwaltugsaufgabe, die für de Beutzer trasparet sid. Das Modul prüft, ob die Datesätze och vorhade sid, ud erstellt sie ggf. eu. Um die Datebakitegrität zu gewährleiste, wird empfohle, das Modul midestes eimal pro Tag auszuführe. Modul Historiezeile prüfe (History) Die eiem Datesatz zugeordete Historiezeile bleibe mituter beim Lösche des Datesatzes aus der Datebak erhalte. AssetCeter Server sucht ach solche Historiezeile, um sie zu lösche. Modul Lager prüfe (Stock) AssetCeter Server überwacht die Bestellpukte der Lagerzeile. Dabei werde die Lagerregel, die auf der Registerkarte Verwalte des Lagerdetails defiiert sid, für jedes Lager berücksichtigt. Für jede Lagerregel, die sich auf ei bestimmtes Modell bezieht, geschieht Folgedes: AssetCeter Server berechet die tatsächlich verfügbare Artikelmege über das Feld Zuordug im Ausrüstugselemetdetail. Sobald die im Feld Bestellpukt (SQL-Name: lreordlevel) des Lagerregeldetails agegebee Mege uterschritte wird, erstellt AssetCeter Server automatisch eie Beschaffugsaforderug: Die Parameter dieser Aforderug befide sich auf de Registerkarte Autom. Aforderug ud Verwaltug im Lagerdetail. I der Beschaffugsaforderug wird die Bestellmege festgelegt (Feld Bestellmege (SQL-Name: lqtytoorder) im Lagerregeldetail). Solage die Aforderug icht vollstädig empfage wurde, wird die Lagerregel, die zur Geerierug der Aforderug geführt hat, vo AssetCeter Server icht überprüft. Das bedeutet, dass keie eue Aforderug gesedet wird. Sobald die Aforderug vollstädig empfage wurde, führt AssetCeter Server folgede Vorgäge durch: Apassug der Lagerbestäde Lösche der Date aus dem Feld Aforderugszeile (SQL-Name: ReqLie) im Lagerregeldetail 226 AssetCeter Verwaltug

227 Ereute Aktivierug der Bestadsverwaltugsregel Modul Geplate Aufgabe der Softwareverteilug erstelle (SWDCTask) Dieses Modul ermöglicht das Programmiere der Übertragug vo geplate, mithilfe vo AssetCeter erstellte Aufgabe a das Softwareverteilugsprogramm. Die Übertragug der Aufgabe erfolgt über das Coect-It-Szeario LDStarTasks.sc. Vor der Aktivierug des Moduls Geplate Aufgabe der Softwareverteilug erstelle müsse Sie prüfe, ob die folgede Parameter korrekt sid: Parameter des AssetCeter Server-Moduls Geplate Aufgabe der Softwareverteilug erstelle Parameter des Coect-It-Szearios LDStarTasks.sc (im Coect-It-Istallatiosorder, Uterorder sceario\ldskws). Sid alle Parameter korrekt eigestellt, gehe Sie wie folgt vor: Zeige Sie das Detail des Moduls Geplate Aufgabe der Softwareverteilug erstelle a. Wähle Sie die Optio Aktiviert. Fülle Sie die Felder im Bereich Prüfug im Abstad vo aus. Parameter des Moduls Geplate Aufgabe der Softwareverteilug erstelle (Feld Beutzerdate) Es gelte folgede Stadardparameter: "$coectit_exedir$/coitsvc.exe" -oce -wpplog '$coectit_exedir$/../sce ario/ldskws/ldstartasks.sc' -dc:'asset Maagemet.SERVER'=$cx$ -dc:'asset Maagemet.LOGIN'=$logi$ - dc:'asset Maagemet.TEXTPASSWORD'=$pwd$ Hiweise zu bestimmte Parameter dieser Zeile: $coectit_exedir$ speichert de Pfad des Programms coitsvc.exe, der im Widows-Registry ethalte ist. Dieser Parameter sollte icht geädert werde. -oce gibt a, dass coitsvc.exe eimal ausgeführt werde muss (über das Coect-It-Steuerprogramm Eimal). Dieser Parameter sollte icht geädert werde, da die Programmierug über AssetCeter Server erfolgt. -wpplog diet zum Geeriere eies Ausführugsprotokolls für ei Szeario i eiem vo AssetCeter Server lesbare Format. $coectit_exedir$/../sceario/tsec/tac40/adduser.sc ist der Zugriffspfad auf das zu verwedede Coect-It -Szeario. AssetCeter Verwaltug 227

228 We Sie ei aderes Coect-It-Szeario verwede möchte, müsse Sie diese Parameter etspreched bearbeite. -dc:'asset Maagemet.SERVER'=$cx$ -dc:'asset Maagemet.LOGIN'=$logi$ -dc:'asset Maagemet.TEXTPASSWORD'=$pwd$ gibt de Name der AssetCeter-Verbidug a, die vo AssetCeter Server geöffet wurde, sowie das dabei verwedete Logi ud Kewort. Diese Parameter überschreibe die im Szeario LDStarTasks.sc des AssetCeter-Coectors defiierte Werte. Dieser Parameter sollte icht geädert werde. Parameter des Coect-It-Szearios LDStarTasks.sc So bearbeite Sie das Szeario LDStarTasks.sc: 1 Führe Sie de Coect-It-Szearieeditor aus. 2 Öffe Sie das Szeario LDStarTasks.sc, das sich im Uterorder sceario\ldskws des Coect-It-Istallatiosorders befidet. 3 Wähle Sie im Fester Szeariemodell de Coector LANDesk Web Service, idem Sie im Feld LANDesk Web Service auf die Titelleiste klicke. 4 Wähle Sie das Meü Kompoete/ Kofiguriere. 5 Klicke Sie auf Weiter. 6 Gebe Sie i de Felder auf der Seite Specify WSDL die erforderliche Werte ei: WSDL adresse: des Servers>/mbsdkservice/msgsdk.asmx?wsdl. Ei Beispiel: Domai\Logi: MYSERVER\admiistrator 7 Klicke Sie auf Weiter. Um zu erfahre, welche Date i die AssetCeter-Datebak eigetrage werde, sehe Sie sich das Szeario LDStarTasks.sc im Detail a. Modul Datebak für Pakete ud Softwareverteilugsmethode aktualisiere (SWDRepro) Dieses Modul ermöglicht das Programmiere des Imports der AssetCeter-Datebak für Pakete ud Softwareverteilugsmethode, die mithilfe des Softwareverteilugsprogramms erstellt wurde (hizufüge ud aktualisiere, aber icht lösche). Der Import erfolgt über das Coect-It-Szeario LDUpdateRepository.sc. 228 AssetCeter Verwaltug

229 Vor der Aktivierug des Moduls Datebak für Pakete ud Softwareverteilugsmethode aktualisiere müsse Sie prüfe, ob die folgede Parameter korrekt sid: Parameter des AssetCeter Server-Moduls Datebak für Pakete ud Softwareverteilugsmethode aktualisiere Parameter des Coect-It-Szearios LDUpdateRepository.sc (im Coect-It-Istallatiosorder, Uterorder sceario\ldskws). Sid alle Parameter korrekt eigestellt, gehe Sie wie folgt vor: Zeige Sie das Detail des Moduls Datebak für Pakete ud Softwareverteilugsmethode aktualisiere a. Wähle Sie die Optio Aktiviert. Fülle Sie die Felder im Bereich Prüfug im Abstad vo aus. Parameter des Moduls Datebak für Pakete ud Softwareverteilugsmethode aktualisiere (Feld Beutzerdate) Es gelte folgede Stadardparameter: "$coectit_exedir$/coitsvc.exe" -oce -wpplog '$coectit_exedir$/../sce ario/ldskws/ldupdaterepository.sc' -dc:'asset Maagemet.SERVER'=$cx$ -dc:'asset Maagemet.LOGIN'=$logi$ - dc:'asset Maagemet.TEXTPASSWORD'=$pwd$ Hiweise zu bestimmte Parameter dieser Zeile: $coectit_exedir$ speichert de Pfad des Programms coitsvc.exe, der im Widows-Registry ethalte ist. Dieser Parameter sollte icht geädert werde. -oce gibt a, dass coitsvc.exe eimal ausgeführt werde muss (über das Coect-It-Steuerprogramm Eimal). Dieser Parameter sollte icht geädert werde, da die Programmierug über AssetCeter Server erfolgt. -wpplog diet zum Geeriere eies Ausführugsprotokolls für ei Szeario i eiem vo AssetCeter Server lesbare Format. $coectit_exedir$/../sceario/ldskws/ldupdaterepository.sc ist der Zugriffspfad auf das zu verwedede Coect-It-Szeario. We Sie ei aderes Coect-It-Szeario verwede möchte, müsse Sie diese Parameter etspreched bearbeite. -dc:'asset Maagemet.SERVER'=$cx$ -dc:'asset Maagemet.LOGIN'=$logi$ -dc:'asset Maagemet.TEXTPASSWORD'=$pwd$ gibt de Name der AssetCeter-Verbidug a, die vo AssetCeter Server geöffet wurde, sowie das dabei verwedete Logi ud Kewort. Diese Parameter überschreibe die im Szeario LDUpdateRepository.sc des AssetCeter-Coectors defiierte Werte. AssetCeter Verwaltug 229

230 Dieser Parameter sollte icht geädert werde. Parameter des Coect-It-Szearios LDUpdateRepository.sc So bearbeite Sie das Szeario LDUpdateRepository.sc: 1 Führe Sie de Coect-It-Szearieeditor aus. 2 Öffe Sie das Szeario LDUpdateRepository.sc, das sich im Uterorder sceario\ldskws des Coect-It-Istallatiosorders befidet. 3 Wähle Sie im Fester Szeariemodell de Coector LANDesk Web Service, idem Sie im Feld LANDesk Web Service auf die Titelleiste klicke. 4 Wähle Sie das Meü Kompoete/ Kofiguriere. 5 Klicke Sie auf Weiter. 6 Wähle Sie de Bearbeitugsmodus (Lese oder Schreibe). 7 Klicke Sie auf Weiter. 8 Wähle Sie Ihr Verbidugsprotokoll. Stadardmäßig wird das Protokoll Lokale oder veretzte Dateie verwedet. 9 Klicke Sie auf Weiter. 10 Gebe Sie im Feld Orderame de Speicherort der Dateie bzw. des Sca-Orders a. Um zu erfahre, welche Date i die AssetCeter-Datebak eigetrage werde, sehe Sie sich das Szeario LDUpdateRepository.sc im Detail a. Modul Ergebisse der geplate Aufgabe der Softwareverteilug aktualisiere (SWDUTask) Dieses Modul ermöglicht de Import der AssetCeter-Datebak mit de Ergebisse der vom Softwareverteilugsprogramm ausgeführte geplate Aufgabe. Die Übertragug der Aufgabe erfolgt über das Coect-It-Szeario LDUpdateTask.sc. Vor der Aktivierug des Moduls Ergebisse der geplate Aufgabe der Softwareverteilug aktualisiere müsse Sie prüfe, ob die folgede Parameter korrekt sid: Parameter des AssetCeter Server-Moduls Ergebisse der geplate Aufgabe der Softwareverteilug aktualisiere Parameter des Coect-It-Szearios LDUpdateTask.sc (im Coect-It-Istallatiosorder, Uterorder sceario\ldskws). Sid alle Parameter korrekt eigestellt, gehe Sie wie folgt vor: Zeige Sie das Detail des Moduls Ergebisse der geplate Aufgabe der Softwareverteilug aktualisiere a. 230 AssetCeter Verwaltug

231 Wähle Sie die Optio Aktiviert. Fülle Sie die Felder im Bereich Prüfug im Abstad vo aus. Parameter des Moduls Ergebisse der geplate Aufgabe der Softwareverteilug aktualisiere (Feld Beutzerdate) Es gelte folgede Stadardparameter: "$coectit_exedir$/coitsvc.exe" -oce -wpplog '$coectit_exedir$/../sce ario/ldskws/ldupdatetask.sc' -dc:'asset Maagemet.SERVER'=$cx$ -dc:'asset Maagemet.LOGIN'=$logi$ - dc:'asset Maagemet.TEXTPASSWORD'=$pwd$ Hiweise zu bestimmte Parameter dieser Zeile: $coectit_exedir$ speichert de Pfad des Programms coitsvc.exe, der im Widows-Registry ethalte ist. Dieser Parameter sollte icht geädert werde. -oce gibt a, dass coitsvc.exe eimal ausgeführt werde muss (über das Coect-It-Steuerprogramm Eimal). Dieser Parameter sollte icht geädert werde, da die Programmierug über AssetCeter Server erfolgt. -wpplog diet zum Geeriere eies Ausführugsprotokolls für ei Szeario i eiem vo AssetCeter Server lesbare Format. $coectit_exedir$/../sceario/ldskws/ldupdatetask.sc ist der Zugriffspfad auf das zu verwedede Coect-It-Szeario. We Sie ei aderes Coect-It-Szeario verwede möchte, müsse Sie diese Parameter etspreched bearbeite. -dc:'asset Maagemet.SERVER'=$cx$ -dc:'asset Maagemet.LOGIN'=$logi$ -dc:'asset Maagemet.TEXTPASSWORD'=$pwd$ gibt de Name der AssetCeter-Verbidug a, die vo AssetCeter Server geöffet wurde, sowie das dabei verwedete Logi ud Kewort. Diese Parameter überschreibe die im Szeario LDUpdateTask.sc des AssetCeter-Coectors defiierte Werte. Dieser Parameter sollte icht geädert werde. Parameter des Coect-It-Szearios LDUpdateTask.sc So bearbeite Sie das Szeario LDUpdateTask.sc: 1 Führe Sie de Coect-It-Szearieeditor aus. 2 Öffe Sie das Szeario LDUpdateTask.sc, das sich im Uterorder sceario\ldskws des Coect-It-Istallatiosorders befidet. 3 Wähle Sie im Fester Szeariemodell de Coector LANDesk Web Service, idem Sie im Feld LANDesk Web Service auf die Titelleiste klicke. AssetCeter Verwaltug 231

232 4 Wähle Sie das Meü Kompoete/ Kofiguriere. 5 Klicke Sie auf Weiter. 6 Wähle Sie de Bearbeitugsmodus (Lese oder Schreibe). 7 Klicke Sie auf Weiter. 8 Wähle Sie Ihr Verbidugsprotokoll. Stadardmäßig wird das Protokoll Lokale oder veretzte Dateie verwedet. 9 Klicke Sie auf Weiter. 10 Gebe Sie im Feld Orderame de Speicherort der Dateie bzw. des Sca-Orders a. Um zu erfahre, welche Date i die AssetCeter-Datebak eigetrage werde, sehe Sie sich das Szeario LDUpdateTask.sc im Detail a. Modul Datebak uter Verwedug der Ergebisse der Eterprise Discovery-Ivetur aktualisiere (EdAc) Dieses Moduls ermöglicht de Import der AssetCeter-Datebak mit der vom Softwareverteilugsprogramm durchgeführte Ivetur. Der Import erfolgt über das Coect-It-Szeario edac.sc. Vor der Aktivierug des Moduls Datebak uter Verwedug der Ergebisse der Eterprise Discovery-Ivetur aktualisiere müsse Sie prüfe, ob die folgede Parameter korrekt sid: Parameter des AssetCeter Server-Moduls Datebak uter Verwedug der Ergebisse der Eterprise Discovery-Ivetur aktualisiere Parameter des Coect-It-Szearios edac.sc (im Coect-It-Istallatiosorder, Uterorder sceario\ed\ed2ac<nummer der AssetCeter>-Versio. Sid alle Parameter korrekt eigestellt, gehe Sie wie folgt vor: Zeige Sie das Detail des Moduls Datebak uter Verwedug der Ergebisse der Eterprise Discovery-Ivetur aktualisiere a. Wähle Sie die Optio Aktiviert. Fülle Sie die Felder im Bereich Prüfug im Abstad vo aus. Parameter des Moduls Datebak uter Verwedug der Ergebisse der Eterprise Discovery-Ivetur aktualisiere (Feld Beutzerdate) Es gelte folgede Stadardparameter: "$coectit_exedir$/coitsvc.exe" -oce -wpplog '$coectit_exedir$/../sce ario/ed/ed2ac$versio$/edac.sc' -dc:'asset Maagemet.SERVER'=$cx$ -dc:'asset Maagemet.LOGIN'=$logi$ - dc:'asset Maagemet.TEXTPASSWORD'=$pwd$ Hiweise zu bestimmte Parameter dieser Zeile: 232 AssetCeter Verwaltug

233 $coectit_exedir$ speichert de Pfad des Programms coitsvc.exe, der im Widows-Registry ethalte ist. Dieser Parameter sollte icht geädert werde. -oce gibt a, dass coitsvc.exe eimal ausgeführt werde muss (über das Coect-It-Steuerprogramm Eimal). Dieser Parameter sollte icht geädert werde, da die Programmierug über AssetCeter Server erfolgt. -wpplog diet zum Geeriere eies Ausführugsprotokolls für ei Szeario i eiem vo AssetCeter Server lesbare Format. $coectit_exedir$/../sceario/ed/ed2ac$versio$/edac.sc ist der Zugriffspfad auf das zu verwedede Coect-It-Szeario. We Sie ei aderes Coect-It-Szeario verwede möchte, müsse Sie diese Parameter etspreched bearbeite. -dc:'asset Maagemet.SERVER'=$cx$ -dc:'asset Maagemet.LOGIN'=$logi$ -dc:'asset Maagemet.TEXTPASSWORD'=$pwd$ gibt de Name der AssetCeter-Verbidug a, die vo AssetCeter Server geöffet wurde, sowie das dabei verwedete Logi ud Kewort. Diese Parameter überschreibe die im Szearios edac.sc des AssetCeter-Coectors defiierte Werte. Dieser Parameter sollte icht geädert werde. Parameter des Coect-It-Szearios edac.sc So bearbeite Sie das Szeario edac.sc: 1 Führe Sie de Coect-It-Szearieeditor aus. 2 Öffe Sie das Szeario edac.sc, das sich im Uterorder ed/ed2ac<nummer der AssetCeter>-Versio des Coect-It-Istallatiosorders befidet. 3 Wähle Sie im Fester Szeariemodell de Coector Eterprise Discovery, idem Sie im Feld Eterprise Discovery auf die Titelleiste klicke. 4 Wähle Sie das Meü Kompoete/ Kofiguriere. 5 Fülle Sie die Felder auf de Seite des Assistete aus. 6 Klicke Sie auf Fertig stelle, um die Eigabe zu bestätige. Um zu erfahre, welche Date i die AssetCeter-Datebak eigetrage werde, sehe Sie sich das Szeario edac.sc im Detail a. AssetCeter Verwaltug 233

234 Überwachug durch AssetCeter Server umittelbar starte Über das Meü Aktioe/ Starte vo AssetCeter Server köe Sie die Überwachug umittelbar auslöse, ud zwar ohe Rücksicht auf die i de Optioe defiierte Zeiträume. Markiere Sie die etsprechede Kotrollkästche. AssetCeter Server über das Web verwalte Das AssetCeter-Istallatiosprogramm für Widows istalliert AssetCeter Server als NT-Diest. Zum Verwalte vo Fälligkeite köe Sie demetspreched folgede Programme starte: Die grafische Oberfläche vo AssetCeter Server De AssetCeter Server-NT-Diest We Sie AssetCeter Server als NT-Diest starte, köe Sie seie Fuktiosweise über das Web steuer. Auf de folgede Seite fide Sie Iformatioe zu de achstehede Pukte: AssetCeter Server als NT-Diest starte Über das WEB auf AssetCeter Server zugreife AssetCeter Server-Diest über das WEB steuer AssetCeter Server als NT-Diest starte Gehe Sie bei der Istallatio vo AssetCeter wie folgt vor: AssetCeter Server wird als icht gestarteter Diest istalliert. Der Zugriff auf de AssetCeter Server-Diest über das Web ist icht aktiv. 234 AssetCeter Verwaltug

235 Amerkug: Vor der Istallatio des AssetCeter Server-Diestes ist es ratsam, ei Beutzerkoto uter Widows NT auf dem Istallatiosrecher eizurichte. Istalliere Sie AssetCeter Server aschließed mit diesem Koto. Beachte Sie dabei, dass das Koto die zum Starte vo AssetCeter Server sowie zum Herstelle eier Verbidug mit der Datebak-Egie erforderliche Rechte aufweise muss. 1 Erstelle Sie ei Beutzerkoto uter Widows (auf dem Recher, auf dem dieser Diest istalliert werde soll). Dieses Koto muss über die zum Starte des AssetCeter Server-Diestes erforderliche Rechte verfüge. Die mit diesem Koto verbudee Umgebug muss die Verwedug der DBMS-Clietschichte ermögliche, die auf der Arbeitsstatio mit dem AssetCeter Server-Diest istalliert sid. A dieser Stelle möchte wir dara erier, dass das lokale Systemkoto stadardmäßig ur auf die Variable der Systemumgebug zugreift. 2 Istalliere Sie de Diest AssetCeter Server uter diesem Koto. Zugriff auf de AssetCeter Server-Diest über das Web aktiviere Gehe Sie zum Aktiviere des Webzugriffs wie folgt vor: Wähle Sie eie Verbidug mit der Datebak. Wähle Sie die Optio Verbidug im Diestmodus betreibe. Darüber hiaus habe Sie folgede Möglichkeite: Öffe Sie die Datei AmSrvcf.ii. Ablageort der Datei: Hadbuch AssetCeter - Istallatio ud Aktualisierug, Kapitel.ii- ud.cfg-dateie. Äder Sie im Abschitt [GLOBAL] de Wert für de Schlüssel "WebAdmi": We WebAdmi = 1, ist der Webzugriff aktiv. We WebAdmi = 0, ist der Webzugriff icht aktiv. Prüfe Sie im Abschitt [GLOBAL] de Wert, der vom AssetCeter Server-Diest für de TCP/IP-Port verwedet wird. Dieser Wert, der im Schlüssel "WebPort" gespeichert ist, ist stadardmäßig 82. Äder Sie ih, we der Port bereits vo eiem adere Programm verwedet wird. AssetCeter Verwaltug 235

236 WICHTIG: Aus Sicherheitsgrüde, die mit dem Betriebssystem zusammehäge, muss der uter Uix verwedete Wert für de Port größer sei als AssetCeter Server-Diest starte Gehe Sie zum Starte des AssetCeter Server-NT-Diestes wie folgt vor: 1 Klicke Sie i der Systemsteuerug auf das Symbol für die Dieste. 2 Wähle Sie de Diest AssetCeter Server. Gehe Sie zum umittelbare Starte des Diestes wie folgt vor: u Klicke Sie auf die Schaltfläche Start. Es ist icht ratsam, die Startparameter für de AssetCeter Server-Diest im Feld Startparameter eizugebe. Gehe Sie zur Eigabe der Startparameter für AssetCeter Server wie folgt vor: 1 Klicke Sie auf die Schaltfläche Starte. 2 Lege Sie eie der folgede Parameter für de Start des Diestes fest: Automatisch: Der Diest wird bei jedem Start vo Widows automatisch aktiviert. Mauell: Der Diest muss im Fester zur Verwaltug vo NT-Dieste durch Klicke auf die Schaltfläche Start mauell gestartet werde. Deaktiviert: Der NT-Diest ka icht gestartet werde. Über das Web auf AssetCeter Server zugreife Amerkug: Warug: We Sie über das Web auf de AssetCeter Server zugreife möchte, müsse Sie de Diest zuvor gestartet habe. Gehe Sie zum Zugreife auf de AssetCeter Server-Diest wie folgt vor: 1 Starte Sie de vo Ihe verwedete Webbrowser. 2 Gebe Sie die Adresse des Rechers ei, auf dem der AssetCeter Server-Diest gestartet wurde, gefolgt vo dem TCP/IP-Port, der vo dem AssetCeter Server-Diest auf diesem Recher verwedet wird. Die Recheradresse ud der Port werde durch eie Doppelpukt (:) abgetret. Beispieladresse: "http://colombo.taltek.com:82" 236 AssetCeter Verwaltug

237 "http://laguardia.taltek.com:800" Alterativ köe Sie auch die TCP/IP-Adresse des Rechers, auf dem der AssetCeter Server-Diest gestartet wurde, gefolgt vom Wert des Ports eigebe. Beispiel: " :82" 3 Sie greife auf eie Willkommesseite zu. Klicke Sie auf dieser Seite auf die Schaltfläche Verbidug. 4 Es erscheit ei Fester, mit dem der Zugriff auf AssetCeter Server autorisiert wird. Gebe Sie achstehede Iformatioe ei: 1 Eie "UserName": I diesem Fall "WebAdmi". 2 Das Kewort, das dem Beutzerame "WebAdmi" zugeordet ist. Stadardmäßig ist dieses Kewort leer. AssetCeter Server-Diest über das Web steuer I diesem Abschitt werde die Meüs beschriebe, die Ihe ach der Herstellug eier Verbidug mit dem AssetCeter Server-Diest zur Verfügug stehe. Verbidug mit euer Datebak Dieses Meü bietet Ihe folgede Möglichkeite: Sie köe eie Verbidug zur AssetCeter-Datebak mauell herstelle. We Sie möchte, dass der AssetCeter Server-Diest bei jedem Start automatisch eie Verbidug zur AssetCeter-Datebak herstellt, gehe Sie wie folgt vor: 1 Markiere Sie das Kotrollkästche Verbide bei Start. 2 Gebe Sie de Name der Datebakverbidug ei, die der AssetCeter Server-Diest automatisch herstelle muss. 3 Gebe Sie de Logi-Name ud das Kewort ei. Amerkug: Sie köe die automatische Verbidug des AssetCeter Server-Diestes auch über de Schlüssel "AutoLogi" im Abschitt "Database" der Datei AmSrvcf.ii programmiere. AutoLogi = 0: Die automatische Verbidug ist möglich. AutoLogi = 1: Die automatische Verbidug ist icht möglich. Ablageort der Datei: Hadbuch AssetCeter - Istallatio ud Aktualisierug, Kapitel.ii- ud.cfg-dateie. AssetCeter Verwaltug 237

238 Serverstatus Über dieses Meü zeige Sie die letzte 100 Melduge des AssetCeter Server-Protokolls a. Sie ähel de Melduge, die auf der grafische Beutzeroberfläche vo AssetCeter Server erscheie. Klicke Sie auf die Schaltfläche Lösche, um die agezeigte Melduge zu lösche. Amerkug: Die maximale Azahl vo Melduge, die auf dem Bildschirm erscheie köe, ist festgelegt, ud ka icht verädert werde. Kofiguriere Über dieses Meü defiiere Sie die Module, die überwacht werde solle. Amerkug: Die Zeitpukte für die Prüfug der Module köe icht über das Web defiiert werde. Verwede Sie zu diesem Zweck das Meü Extras/ Module kofiguriere der grafische Beutzeroberfläche vo AssetCeter Server. Starte Wähle Sie dieses Meü, um bestimmte Kotrolle umittelbar auslöse zu köe. WebAdmi-Kewort Verwede Sie dieses Meü, um das Kewort vo "WebAdmi" zu äder. Stadardmäßig ist das Kewort leer. Verlasse Klicke Sie auf diese Befehl, um die Verbidug mit dem AssetCeter Server-Diest zu tree. 238 AssetCeter Verwaltug

239 Amerkug: Im Fall der Iaktivität steht Ihe eie Optio zum automatische Tree der Verbidug zur Verfügug. Diese Optio wird i der Datei AmSrvcf.ii im Abschitt [SESSION] über de Schlüssel "TimeOut" defiiert. Stadardmäßig gilt für diese Optio der Wert 10 Miute. Ablageort der Datei: Hadbuch AssetCeter - Istallatio ud Aktualisierug, Kapitel.ii- ud.cfg-dateie. AssetCeter Verwaltug 239

240 240 AssetCeter Verwaltug

241 13 Nachrichtesystem I AssetCeter habe Sie die Möglichkeit, zwei Arte vo Nachrichte zu verwalte: Nachrichte, die vo AssetCeter über das itere Nachrichtesystem a die AssetCeter Datebak gesedet werde. Nachrichte, die i AssetCeter erstellt ud a das extere Nachrichtesystem des Abseders weitergeleitet werde. I diesem Kapitel werde die verschiedee Kofiguratioe beschriebe, die für die Verwedug des Nachrichtesystems je ach dem verwedete Protokoll erforderlich sid. Allgemeie Fuktiosweise des Nachrichtesystems AssetCeter uterstützt folgede Protokolle zum Sede vo Nachrichte: AM (AssetCeter) SMTP MAPI VIM Beim Nachrichteempfag werde Nachrichte des Typs AM (AssetCeter) uterstützt. AssetCeter Verwaltug 241

242 Abbildug Nachrichtesystem - Allgemeie Fuktiosweise Weitere Iformatioe zum Sede, Abfrage ud Empfage vo Nachrichte fide Sie im Hadbuch Verwedug erweiterter Fuktioe, Abschitt Nachrichtesystem. AssetCeter für die Verwedug vo Nachrichtesysteme kofiguriere Die Kofiguratio vo AssetCeter wird durch das eigesetzte Protokoll bestimmt. Zum Sede vo Nachrichte über AssetCeter oder AssetCeter Server a extere Nachrichtesysteme gehe Sie wie folgt vor: Sie fülle die etsprechede Felder des Persoedetails aus. Sie fülle bestimmte Felder eier Aktio aus. Sie kofiguriere ud aktiviere AssetCeter Server. Sie lege die Häufigkeit fest, mit der ach eue Nachrichte gesucht wird. Die Häufigkeit wird über das Meü Bearbeite/ Optioe, Kategorie Nachrichte agegebe. 242 AssetCeter Verwaltug

243 WARNUNG: Bei der Verwedug vo AssetCeter köe Sie ur mit dem aktuelle Nachrichtesystemprotokoll arbeite. Nur das Protokoll des itere Nachrichtesystems vo AssetCeter (AM) ka i Verbidug mit eiem adere Protokoll eigesetzt werde. Mehrere Empfäger Für das Sede vo Nachrichte a mehrere Empfäger gilt, uabhägig vom eigesetzte Protokoll, folgede Sytax: Ei Beispiel: SMTP-Protokoll Persoedetail Um eie Nachricht sede zu köe, muss AssetCeter sowohl das Koto des Seders (Tabelle der Abteiluge ud Persoe, Registerkarte Nachrichtesystem) als auch die Adresse des Empfägerachrichtesystems (i eier Aktio agegebe) kee. Das Sederkoto wird mithilfe folgeder Felder agegebe: Koto (SQL-Name: MailLogi): Für das Koto gilt folgede Sytax: SMTP:[Name] AssetCeter Verwaltug 243

244 Kewort (SQL-Name: MailPassword): Dieses Feld darf leer bleibe, es sei de, für Ihre SMTP-Server ist ei Logi erforderlich. Für das Feld auf der Registerkarte Allgemei gilt folgede Sytax: Der Empfäger wird durch das Feld A (SQL-Name: MsgTo) im Detail vo Aktioe des Typs Nachricht agegebe. Im Feld A wird die Adresse wie folgt agegebe (ebeso Felder Cc ud Bcc): 244 AssetCeter Verwaltug

245 Die Adresse ka auch über eie berechete Zeichefolge agegebe werde. I diesem Beispiel wird der Ihalt des Felds auf der Registerkarte Allgemei im Persoedetail i das Feld A eigetrage. Eie Kopie geht a de Admiistrator. Datei wi.ii (Widows) bzw. mail.ii (Uix) Um das Nachrichtesystem i AssetCeter verwede zu köe, müsse Sie die folgede Befehlszeile hizufüge: Uter Widows i der Datei wi.ii Uter UNIX durch Erstelle der Datei mail.ii [mail] SMTP=1 SMTPserver=[Serverame] =[adresse des der Domäe] displayame=[vollstädiger Beutzerame] Beispiel [mail] SMTP=1 SMTPserver=mail.prg.com displayame=steve Blaie Ablageort der Dateie: Hadbuch AssetCeter - Istallatio ud Aktualisierug, Kapitel.ii- ud.cfg-dateie. AssetCeter Verwaltug 245

246 MAPI-Protokoll Persoedetail Um eie Nachricht sede zu köe, muss AssetCeter sowohl das Koto des Seders (Tabelle der Abteiluge ud Persoe, Registerkarte Nachrichtesystem) als auch die Adresse des Empfägerachrichtesystems (i eier Aktio agegebe) kee. Das Sederprofil wird mithilfe folgeder Felder agegebe: Koto (SQL-Name: MailLogi): Für das Feld gilt folgede Sytax: MAPI:[Name des Beutzerprofils] Ihr Beutzerprofil köe Sie azeige, idem Sie die Widows-Systemsteuerug ud dort de Abschitt öffe ud auf die Schaltfläche Profile azeige klicke. Kewort (SQL-Name: MailPassword): Gebe Sie hier Ihr Kewort für das Nachrichtesystem ei. Für das Feld auf der Registerkarte Allgemei gilt folgede Sytax: 246 AssetCeter Verwaltug

247 MAPI:[Name des Postfachs] Der Empfäger wird durch das Feld A (SQL-Name: MsgTo) im Detail vo Aktioe des Typs Nachricht agegebe. Im Feld A wird die Adresse wie folgt agegebe (ebeso Felder Cc ud Bcc): MAPI:[Name des Postfachs] Die Adresse ka auch über eie berechete Zeichefolge agegebe werde. I diesem Beispiel wird der Ihalt des Felds auf der Registerkarte Allgemei im Persoedetail i das Feld A eigetrage. AssetCeter Verwaltug 247

248 Datei wi.ii (Widows) bzw. mail.ii (Uix) Füge Sie dem Abschitt [mail] die folgede Zeile hizu: Uter Widows i der Datei wi.ii Uter UNIX durch Erstelle der Datei mail.ii MAPI=1 MAPIX=1 Ablageort der Dateie: Hadbuch AssetCeter - Istallatio ud Aktualisierug, Kapitel.ii- ud.cfg-dateie. VIM-Protokoll Persoedetail Um eie Nachricht sede zu köe, muss AssetCeter sowohl das Koto des Seders (Tabelle der Abteiluge ud Persoe, Registerkarte Nachrichtesystem) als auch die Adresse des Empfägerachrichtesystems (i eier Aktio agegebe) kee. Das Sederkoto wird mithilfe folgeder Felder agegebe: Koto (SQL-Name: MailLogi): Für das Koto gilt folgede Sytax: VIM:[Name/Domäe] Kewort (SQL-Name: MailPassword): Gebe Sie hier Ihr Kewort für das Nachrichtesystem ei. 248 AssetCeter Verwaltug

249 Für das Feld (SQL-Name: ) auf der Registerkarte Allgemei gilt folgede Sytax: VIM:[Name/Domäe] Der Empfäger wird durch das Feld A im Detail vo Aktioe des Typs Nachricht agegebe. Im Feld A wird die Adresse wie folgt agegebe (ebeso Felder Cc ud Bcc): VIM:[Name/Domäe] AssetCeter Verwaltug 249

250 I diesem Beispiel wird der Ihalt des Felds auf der Registerkarte Allgemei im Persoedetail i das Feld A eigetrage. Eie Kopie geht a de Admiistrator. Widows-Kofiguratio Sie müsse de Widows-Pfad kofiguriere, damit AssetCeter das VIM-Protokoll geeriere ka. Widows 2000 Notiere Sie sich de Zugriffspfad zur Datei vim32.dll. Klicke Sie mit der rechte Maustaste auf Ihrem Desktop auf das Symbol "Arbeitsplatz", um die Eigeschafte Ihres Computers zu bearbeite. Klicke Sie auf der Registerkarte Erweitert auf die Schaltfläche Umgebugsvariable. Bearbeite Sie im Bereich Umgebugsvariable die Variable Path, ud füge Sie de Lotus Notes-Pfad hizu. Widows NT4 Notiere Sie sich de Zugriffspfad zur Datei vim32.dll des Lotus-Verzeichisses. Klicke Sie mit der rechte Maustaste auf Ihrem Desktop auf das Symbol "Arbeitsplatz", um die Eigeschafte Ihres Computers zu bearbeite. Bearbeite Sie im Bereich Umgebugsvariable die Variable Path, ud füge Sie de Lotus Notes-Zugriffspfad hizu. Widows 95, 98, ME Notiere Sie sich de Zugriffspfad zur Datei vim32.dll des Lotus-Verzeichisses. Ermittel Sie de Ablageort der Datei autoexec.bat im Stammorder Ihrer Festplatte, ud bearbeite Sie sie wie folgt. Füge Sie folgede Aweisug hizu: SET PATH=[Lotus Notes-Pfad] Gebe Sie weiterhi de Zugriffspfad zur Datei vim32 Ihres Lotus Notes-Verzeichisses a. Datei wi.ii (Widows) bzw. mail.ii (Uix) Füge Sie dem Abschitt [mail] die folgede Zeile hizu: Uter Widows i der Datei wi.ii Uter UNIX durch Erstelle der Datei mail.ii 250 AssetCeter Verwaltug

251 SMI=1 Ablageort der Dateie: Hadbuch AssetCeter - Istallatio ud Aktualsierug, Kapitel.ii- ud.cfg-dateie. AM-Protokoll Um eie itere Nachricht sede zu köe, muss der Seder i der Tabelle der Abteiluge ud Persoe eigetrage sei ud ei Logi besitze. Das Logi eier Perso wird i der Tabelle der Abteiluge ud Persoe (Registerkarte Profil) agegebe. Außerdem müsse Sie das Feld auf der Registerkarte Allgemei des Persoedetails uter Berücksichtigug folgeder Sytax ausfülle: AM:[Logi der Perso] Die Adresse des Empfägerachrichtesystems (i eier Aktio des Typs Nachrichtesystem agegebe) muss eigetrage werde. u Im Feld A wird die Adresse wie folgt agegebe (ebeso Felder Cc ud Bcc): AM:[Logi des Empfägers] AssetCeter Verwaltug 251

252 Die Adresse ka auch über eie berechete Zeichefolge agegebe werde. I diesem Beispiel wird der Ihalt des Felds auf der Registerkarte Allgemei im Persoedetail i das Feld A eigetrage. Probleme bei der Herstellug eier Verbidug We das Sede eier Nachricht fehlschlägt, erhält der Admiistrator eie Nachricht mit eiem Hiweis auf das Problem. Verbidug zum Nachrichtesystem prüfe 1 Starte Sie AssetCeter Server. 2 Stelle Sie die Verbidug zu eier Datebak her. 3 Klicke Sie auf. Beim Auftrete eies Problems durchzuführeder Test 1 Erstelle Sie eie eue Aktio der Art (SQL-Name: seactiotype) Nachricht mit eiem bestimmte Empfäger. 2 Starte Sie die Aktio über das Meü Extras/ Aktioe. 252 AssetCeter Verwaltug

253 3 Vergewisser Sie sich, dass der Empfäger die Nachricht empfage hat, ud dass der "Router" keie Fehlermeldug (Empfäger ubekat) a Ihr Nachrichtesystem gesedet hat. 4 Lese Sie die Fehlermeldug. Fehlermelduge ud Maßahme zur Fehlerbehebug "Verbidug mit eiem 'XXX'-Nachrichtesystem: Es wurde kei Nachrichtesystem agegebe. Prüfe Sie das Präfix des Nachrichtesystemkotos auf der Registerkarte 'Nachrichtesystem' im Persoedetail." Sie müsse das Präfix im Feld Koto (SQL-Name: MailLogi) auf der Registerkarte Nachrichtesystem des Persoedetails wie folgt defiiere: "MAPI": We Sie ei dem Stadard MAPI etsprechedes Nachrichtesystem verwede (Microsoft Outlook, Microsoft Exchage usw.) "VIM": We Sie ei dem Stadard VIM etsprechedes Nachrichtesystem verwede (Lotus Notes, CCMail usw.) "SMTP": We Sie ei dem Stadard SMTP (Iteret-Stadard) etsprechedes Nachrichtesystem verwede "Verbidug zu Nachrichtesystem 'XXX' umöglich." Dem Feld Koto auf der Registerkarte Nachrichtesystem im Persoedetail ist zwar das Präfix "MAPI:" oder "VIM:" ordugsgemäß voragestellt, doch wurde der Kotoame falsch agegebe. Überprüfe Sie die Eigabe. "Nachrichtesystem-Koto 'VIM': Kewort vorgeschriebe (darf icht leer sei)." We Sie ei VIM-Nachrichtesystem verwede, müsse Sie im Feld Kewort (SQL-Name: MailPassword) im Bereich "Nachrichtesystem" auf der Registerkarte Nachrichtesystem im Persoedetail ei Kewort eigebe. Diese Eigabe ist obligatorisch. "Nachrichtesystem-Koto 'XXX': Kewort icht korrekt." Im Feld Kewort des Bereichs Nachrichtesystem auf der Registerkarte Nachrichtesystem im Persoedetail steht ei falsches Kewort. "Nachricht a 'XXX' icht gesedet: Nachrichtesystem icht verfügbar." Der Fehler ist auf die Datei wi.ii zurückzuführe. Damit AssetCeter korrekt mit Nachrichtesysteme verwedet werde ka, die dem Stadard MAPI etspreche, muss die Datei wi.ii im Abschitt "[Mail]" folgede Zeile ethalte: MAPI=1 MAPIX=1 AssetCeter Verwaltug 253

254 Damit AssetCeter korrekt mit Nachrichtesysteme verwedet werde ka, die dem Stadard VIM etspreche, muss die Datei wi.ii im Abschitt "[Mail]" folgede Zeile ethalte: SMI=1 Damit AssetCeter korrekt mit Nachrichtesysteme verwedet werde ka, die dem Stadard SMTP etspreche, muss die Datei wi.ii im Abschitt "[Mail]" folgede Zeile ethalte: SMTP=1 SMTPServer=<Server für ausgehede Nachrichte> Die Eigabe der achstehede Zeile ist optioal: SMTPPort=<Nummer des Serverports für ausgehede Nachrichte> (stadardmäßig 25) SMTPTimeOut=<Dauer, ach der die Herstellug der Verbidug als fehlgeschlage betrachtet wird> (stadardmäßig 20 Sekude) Diese Zeile müsse icht ubedigt alle gleichzeitig i der Datei wi.ii erscheie. Sollte eie dieser Zeile icht vorhade sei oder de Wert 0 aufweise, müsse Sie die Fuktiosweise des etsprechede Nachrichtesystems überprüfe. Verwede Sie dazu ei Programm wie Microsoft Iteret Mail für MAPI bzw. Lotus Notes für VIM. We das Nachrichtesystem keie Fehler aufweist, ud der obe beschriebee Fall zutrifft, köe Sie de Abschitt "[Mail]" i der Datei wi.ii wie vorstehed beschriebe äder. WARNUNG: Warug: We für de MAPI-Stadard eie 1 ud icht MAPIX erscheit, ist das Nachrichtesystem möglicherweise icht mit dem erweiterte MAPI-Stadard kompatibel. Überprüfe Sie die Kompatibilität. AssetCeter ka ur fehlerfrei fuktioiere, we das Nachrichtesystem mit dem erweiterte MAPI-Stadard icht kompatibel ist. "Fehler beim Öffe eier VIM-Sitzug. VIM: Kewort erforderlich." Für Nachrichtesysteme vom Typ "VIM" ist grudsätzlich ei Kewort erforderlich. Füge Sie es Ihrem Nachrichtesystem hizu, ud gebe Sie es i AssetCeter im Feld Kewort (SQL-Name: MailPassword) auf der Registerkarte Nachrichtesystem im Persoedetail ei. "Fehler beim Öffe eier VIM-Sitzug. VIM: Kewort icht korrekt." Das Kewort ist ugültig. Äder Sie die Agabe im Feld Kewort auf der Registerkarte Nachrichtesystem im Persoedetail. "Recherkofiguratio ugültig." 254 AssetCeter Verwaltug

255 Das VIM-Protokoll ruft die mit dem Name ud dem Stadort verbudee Date aus der Lotus Notes-Datei otes.ii ab. We diese Date falsch sid, ka die Nachricht icht gesedet werde. Bearbeite Sie die Datei, idem Sie die Parameter etspreched äder. AssetCeter Verwaltug 255

256 256 AssetCeter Verwaltug

257 14 Apassug der Bildschirme zur grafische Darstellug vo Plauge Allgemeie Kozepte Eie Seite mit der grafische Darstellug eier Plaug ka zu verschiedee Elemete hizugefügt werde: Mithilfe vo AssetCeter Database Admiistrator zum Detail eier Tabelle Mithilfe vo AssetCeter zu eiem Assistete Das ist jedoch ur möglich, we Sie weigstes über folgede Iformatioe verfüge: Ei Feld, das eie Begi speichert (ur Datum oder Datum ud Uhrzeit) Ei Feld, das ei Ede speichert (ur Datum oder Datum ud Uhrzeit) Fuktiosweise der Seite zur grafische Darstellug vo Plauge apasse Die Optioe zur Defiitio der Fuktiosweise der Seite zur grafische Darstellug vo Plauge befide sich im Meü Bearbeite/ Optioe, Optiosgruppe Azeige/ Grafische Darstellug der Plauge. AssetCeter Verwaltug 257

258 Amerkug: Die Azeige vo Samstage ud Sotage als arbeitsfreie Tage ka icht geädert werde. Seite zur grafische Darstellug vo Plauge zu eier Tabelle hizufüge Seite zur grafische Darstellug vo Plauge zu eier Tabelle hizufüge Mithilfe vo AssetCeter Database Admiistrator köe Sie eie Seite zur grafische Darstellug vo Plauge eiem Detailfester hizufüge: 1 Starte Sie AssetCeter Database Admiistrator. 2 Stelle Sie eie Verbidug zu der Datebak her, die Sie äder möchte (Meü Datei/ Öffe, Optio Vorhadee Datebak öffe). 3 Wähle Sie die Tabelle, die geädert werde soll. 4 Zeige Sie die Seite der Tabelle a (Meü Azeige/ Seite). 5 Füge Sie eie Seite hizu (Schaltfläche Neu). 6 Gebe Sie die erforderliche Date i de Felder der Registerkarte Allgemei ei. 7 Zeige Sie die Registerkarte Ihalt a. 8 Defiiere Sie ei eues Feld i der Bearbeitugszoe, ud gebe Sie dazu eie Zeichefolge mit folgeder Sytax ei: PlaerViewer-[A] StartDate=[B] EdDate=[C] StartBefore=[D] EdBefore=[ E] StartAfter=[F] EdAfter=[G] ItemColor=[H] GeerateColors=[I] Complet edates=[j] LieLabel=[K] ItemLabel=[L] Progress=[M] Sytax: Referez: Sytax zur Defiitio der Parameter für die Seite zur grafische Darstellug der Plauge [Seite 265]. 9 Füge Sie das eu defiierte Feld hizu (Schaltfläche ). 10 Speicher Sie die Seite (Schaltfläche Erstelle). 11 Zeige Sie die Details der Tabelle a (Meü Azeige/ Bildschirme). 12 Wähle Sie das Detail, zu dem Sie die zuvor erstellte Seite hizufüge möchte. 13 Zeige Sie die Registerkarte Seite a. 258 AssetCeter Verwaltug

259 14 Übertrage Sie die zuvor erstellte Seite mit der Liste der verfügbare Seite i die Liste der Seite des Details (Schaltfläche ), ud positioiere Sie sie a der gewüschte Stelle zwische de adere Seite. 15 Speicher Sie das so defiierte Detail (Schaltfläche Äder). 16 Speicher Sie die Äderuge i der Datebak (Meü Datei/ Datebakstruktur aktualisiere). TIPP: We das Feld Kovertierugsdatei agezeigt werde sollte, gebe Sie keie Date ei. Awedugsbeispiel 1 Starte Sie AssetCeter Database Admiistrator. 2 Stelle Sie die Verbidug zur Demo-Datebak her (Meü Datei/ Öffe, Optio Vorhadee Datebak öffe). 3 Wähle Sie die Tabelle Itervetioe (SQL-Name: amworkorder). 4 Zeige Sie die Seite der Tabelle a (Meü Azeige/ Seite). 5 Füge Sie eie Seite hizu (Schaltfläche Neu). 6 Fülle Sie auf der Registerkarte Allgemei folgede Felder aus: Feld SQL-Name Bezeichug Wert pg.e_cours I Arbeit 7 Zeige Sie die Registerkarte Ihalt a. 8 Defiiere Sie ei eues Feld i der Bearbeitugszoe, ud gebe Sie dazu folgede Zeichefolge ei: PlaerViewer-lWorkOrderId StartDate=dtActualFixStart EdDate=dtActualF ixed EdBefore=dtSchedFixed StartBefore=dtSchedFixStart ItemColor=lTech Id GeerateColors=true CompleteDates=true LieLabel=self ItemLabel=Titl e Die Werte der so defiierte Parameter habe folgede Bedeutug: Parameter PlaerViewer StartDate EdDate Wert lworkorderid dtactualfixstart dtactualfixed Bedeutug Bei de Ereigisse hadelt es sich um die Itervetioe. Der Begi der Ereigisse wird über das Feld Tats. Begi defiiert. Das Ede der Ereigisse wird über das Feld Tats. Ede defiiert. AssetCeter Verwaltug 259

260 Parameter EdBefore StartBefore GeerateColors ItemColor CompleteDates LieLabel ItemLabel Wert dtschedfixed dtschedfixstart true ltechid true self Title Bedeutug We ei Ereigis zu dem über das Feld Gepl. Ede defiierte Datum och icht abgeschlosse ist, erscheie der etsprechede Kreis ud das Viereck i Rot. We ei Ereigis zu dem über das Feld Gepl. Begi defiierte Datum och icht begoe wurde, erscheie der etsprechede Kreis ud das Viereck i Rot. Das Rechteck, das je ach dem im Feld Techiker erscheiede Wert uterschiedliche Ereigisse darstellt, erscheit i zyklisch wechselde Farbe. We die Felder Tats. Begi (SQL-Name: dtactualfix- Start) oder Gepl. Ede (SQL-Name: dtactualfixed) leer sid, wird der jeweilige Wert durch das aktuelle Datum ud die aktuelle Uhrzeit ersetzt. Der Beschreibugsstrig der Tabelle Itervetioe (SQL- Name: amworkorder) diet zum Idetifiziere der Ereigisse i der Liste auf der like Seite des Festers. Der Wert des Felds Bezeichug wird im Rechteck agezeigt, mit dem die Ereigisse i der Liste werde. dargestellt 9 Füge Sie das eu defiierte Feld hizu (Schaltfläche ). 10 Speicher Sie die Seite (Schaltfläche Erstelle). 11 Zeige Sie die Details der Tabelle a (Meü Azeige/ Bildschirme). 12 Wähle Sie das Detail des SQL-Names sysamworkorder. 13 Zeige Sie die Registerkarte Seite a. 14 Übertrage Sie die Seite I Arbeit der Liste mit de verfügbare Seite i die Liste mit de Details (Schaltfläche ), ud positioiere Sie sie a der gewüschte Stelle zwische de adere Seite. 15 Speicher Sie das so defiierte Detail (Schaltfläche Äder). 16 Speicher Sie die Äderuge i der Datebak (Meü Datei/ Datebakstruktur aktualisiere). TIPP: We das Feld Kovertierugsdatei agezeigt werde sollte, gebe Sie keie Date ei. 17 Starte Sie AssetCeter. 18 Stelle Sie eie Verbidug zur Demo-Datebak her (Meü Datei/ Mit Datebak verbide. 260 AssetCeter Verwaltug

261 WARNUNG: We Sie bereits mit der Demo-Datebak verbude sid, müsse Sie die Verbidug tree ud da wieder aufbaue. 19 Zeige Sie die Liste der Itervetioe a (Meü Ausrüstug/ Itervetioe). 20 Erstelle Sie 2 Itervetioe, ud gebe Sie dazu die erforderliche Date i de achstehed aufgeführte Felder ei: Registerkarte Allgemei Allgemei Protokollierug/ Techiker Protokollierug/ Kaleder Protokollierug/ Kaleder Protokollierug/ Kaleder Protokollierug/ Kaleder Bezeichug des Felds Itervetiosummer Beachr.dt. Typ Bezeichug Techiker Gepl. Begi Gepl. Ede Tats. Begi Tats. Ede SQL-Name des Felds WONo dtnotif setype Title Kotakt dtschedfix- Start dtschedfixed dtactualfix- Start dtactualfixed Wert für Itervetio 1 CP3 19. Juli :00:00 Itere Wartug Aalyse des Problems Bevorzugte Techiker wähle 20. Juli :00: Juli :00: Juli :00: Juli :00:00 Wert für Itervetio 2 CP4 19. Juli :00:00 Itere Wartug Reparatur Adere Techiker wähle 21. Juli :00: Juli :00: Juli :00:00 21 Wähle Sie gleichzeitig CP3 ud CP4. 22 Wähle Sie die Registerkarte I Arbeit. 23 Verwede Sie de Regler Skala sowie die Schaltfläche ud zum Azeige der gesamte Periode, die vo der Itervetio CP3 ud dem Begi der Itervetio CP4 abgedeckt wird: AssetCeter Verwaltug 261

262 Abbildug Grafische Darstellug der Plauge - Beispiel mit Itervetioe Itervetio CP3: Der Tats. Begi liegt vor dem Gepl. Begi, obwohl der Gepl. Begi über de Parameter StartBefore defiiert wurde. Aus diesem Grud erscheie der Kreis ud das Viereck i Grü. Itervetio CP3: Das Tats. Ede liegt icht vor dem Gepl. Ede, obwohl das Gepl. Ede über de Parameter EdBefore defiiert wurde. Aus diesem Grud erscheie der Kreis ud das Viereck i Rot. Itervetio CP4: Der Tats. Begi liegt icht vor dem Gepl. Begi, obwohl der Gepl. Begi über de Parameter StartBefore. defiiert wurde. Aus diesem Grud erscheie der Kreis ud das Viereck i Rot. Itervetio CP4: Das Tats. Ede wird icht agegebe. Der Wert wird durch das Tagesdatum ersetzt, da für de Parameter CompleteDates der Wert true gilt. Aus diesem Grud wird das Rechteck bis zum Tagesdatum verlägert. Itervetio CP3: Das Tagesdatum liegt icht vor dem Gepl. Ede, obwohl das Gepl. Ede über de Parameter EdBefore defiiert wurde. 262 AssetCeter Verwaltug

HP OpenView AssetCenter

HP OpenView AssetCenter HP OpeView AssetCeter Softwareversio: 5.01 Hiweise zur Versio Artikelummer: T4111-91003 Erscheiugsdatum der Dokumetatio: March, 2007 Erscheiugsdatum der Software: March, 2007 Juristische Hiweise Garatie

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Wiederkehrende XML-Inhalte in Adobe InDesign importieren

Wiederkehrende XML-Inhalte in Adobe InDesign importieren Wiederkehrede XML-Ihalte i Adobe IDesig importiere Dieses Tutorial soll als Quick & Dirty -Kurzaleitug demostriere, wie wiederkehrede XML-Ihalte (z. B. aus Datebake) i Adobe IDesig importiert ud formatiert

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

BILANZ. Bilanzbericht

BILANZ. Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 03 2 Itegratio i das AGENDA-System... 04 3 Highlights... 05 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 05 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 06

Mehr

BILANZ Bilanzbericht

BILANZ Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 5 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 6 3.3

Mehr

AVANTI Neuerungen. Inhalt. I. Neuerungen Version 16. 1. Pin Funktion. 2. Status für Nachtragspositionen. 3. DBD Baupreise EFB

AVANTI Neuerungen. Inhalt. I. Neuerungen Version 16. 1. Pin Funktion. 2. Status für Nachtragspositionen. 3. DBD Baupreise EFB Neueruge Software Techologie GmbH 67433 Neustadt / Weistraße Ihalt I. Neueruge Versio 16 3 1. Pi Fuktio 3 2. Status für Nachtragspositioe 5 3. DBD Baupreise EFB 6 4. Programm Eistiegs Assistet 8 5. Voreistellugs-Assistet

Mehr

Statistik mit Excel 2013. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S

Statistik mit Excel 2013. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S Statistik mit Excel 2013 Peter Wies Theme-Special 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S 3 Statistik mit Excel 2013 - Theme-Special 3 Statistische Maßzahle I diesem Kapitel erfahre Sie wie Sie Date klassifiziere

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX 1741 Switzerlad Idex Series 1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX Reglemet Versio vom 01.07.2015 1741 Switzerlad Equal Weighted Idex 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Eileitug 3 2 Idex Spezifikatioe 4 3 Idex Uiversum

Mehr

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES Der Problematik der alphabetische Codes liege Suchprobleme zugrude, dere Lösug dem iformatiostheoretische Problem der Fidug eies (optimale) alphabetische Codes gleich

Mehr

[ Installation medisign Signaturkarten ] 10-2009

[ Installation medisign Signaturkarten ] 10-2009 Awederiformatio [ Istallatio medisig Sigaturkarte ] 10-2009 medisig earztausweis medisig epsychotherapeuteausweis medisig ZOD Card medisig Card Impressum Herausgeber: medisig GmbH Sitz der Gesellschaft:

Mehr

Benutzerhandbuch packetalarm SSL VPN Client. Copyright 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.1x.xx

Benutzerhandbuch packetalarm SSL VPN Client. Copyright 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.1x.xx Beutzerhadbuch packetalarm SSL VPN Cliet Copyright 2010 Fukwerk Eterprise Commuicatios GmbH Versio 1.1x.xx Ziel ud Zweck Haftug Marke Copyright Richtliie ud Norme Dieses Dokumet ist Teil des Beutzerhadbuchs

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

HANDBUCH Fettschichtsensor FAU-104

HANDBUCH Fettschichtsensor FAU-104 PROZESSAUTOMATION HANDBUCH Fettschichtsesor FAU-104 ISO9001 Es gelte die Allgemeie Lieferbediguge für Erzeugisse ud Leistuge der Elektroidustrie, herausgegebe vom Zetralverbad Elektroidustrie (ZVEI) e.v.

Mehr

Arbeitsplätze in SAP R/3 Modul PP

Arbeitsplätze in SAP R/3 Modul PP Arbeitsplätze i SAP R/3 Modul PP Was ist ei Arbeitsplatz? Der Stadort eier Aktioseiheit, sowie dere kokrete räumliche Gestaltug Was ist eie Aktioseiheit? kleiste produktive Eiheit i eiem Produktiosprozess,

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

VAIO-Link Kundenservice Broschüre

VAIO-Link Kundenservice Broschüre VAIO-Lik Kudeservice Broschüre Wir widme us jedem eizele Kude mit der gebührede Aufmerksamkeit, mit großer Achtug ud Respekt. Wir hoffe damit, de Erwartuge jedes Eizele a das VAIO-Lik Kudeservice-Zetrum

Mehr

Projektübergreifende Geschäftssteuerung mit

Projektübergreifende Geschäftssteuerung mit Projektübergreifede Geschäftssteuerug mit Der globale Wettbewerb zwigt Uterehme, die strategische Vorgabe immer scheller ud präziser i operative Maßahme umzusetze, um die kurzfristige Ergebiserwartug ud

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3 FIBU Kosterechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Variable oder fixe Kostestelleverteilug... 4 2.2 Mehrstufiges Umlageverfahre... 5 2.3 Kosolidierugsebee für die Wertekotrolle...

Mehr

Page-Rank: Markov-Ketten als Grundlage für Suchmaschinen im Internet

Page-Rank: Markov-Ketten als Grundlage für Suchmaschinen im Internet Humboldt-Uiversität zu Berli Istitut für Iformatik Logik i der Iformatik Prof. Dr. Nicole Schweikardt Page-Rak: Markov-Kette als Grudlage für Suchmaschie im Iteret Skript zum gleichamige Kapitel der im

Mehr

Titelseite. Avid ISIS Client-Hilfe

Titelseite. Avid ISIS Client-Hilfe Titelseite Avid ISIS Cliet-Hilfe Ihalt Kapitel 1 Setup ud Istallatio vo Avid ISIS Cliet Maager.................. 5 Itel PRO/1000-Netzwerkadapter- ud -Treiberistallatio...........................................................

Mehr

Joomla. VHS Trittau. Dozent: Arne Wempen

Joomla. VHS Trittau. Dozent: Arne Wempen Joomla VHS Trittau Dozet: Are Wempe Grudlage Herkömmliche Website-Erstellug HTML-Programmierug auf PC Hochlade der Datei auf Webspace Test Äderug Hochlade Test Are Wempe Grudlage Herkömmliche Website-Erstellug

Mehr

AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2. Datenfluß und Programmablauf 2. Vorbedingung 3. Nachbedingung 3. Schleifeninvariante 3

AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2. Datenfluß und Programmablauf 2. Vorbedingung 3. Nachbedingung 3. Schleifeninvariante 3 INHALTSVERZEICHNIS AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2 Datefluß ud Programmablauf 2 Vorbedigug 3 Nachbedigug 3 Schleifeivariate 3 KONSTRUKTION 4 ALTERNATIVE ENTWURFSMÖGLICHKEITEN 5 EFFEKTIVE

Mehr

FB Informatik/Mathematik Grundlagen der Datenverarbeitung Wirtschaftsingenieurwesen Einführung in EXCEL. Start mit Doppelklick auf das Excel - Icon

FB Informatik/Mathematik Grundlagen der Datenverarbeitung Wirtschaftsingenieurwesen Einführung in EXCEL. Start mit Doppelklick auf das Excel - Icon FB Iformatik/Mathematik Grudlage der Dateverarbeitug Wirtschaftsigeieurwese Eiführug i EXCEL Start mit Doppelklick auf das Excel - Ico EXC 1. Es ist ei Arbeitsblatt ach dem folgede Muster zu erarbeite.

Mehr

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen Attributame Beschreibug Name des Lerobjekts Autor/e Zielgruppe Vorwisse Lerziel Beschreibug Dauer der Bearbeitug Keywords Orgaisatorische Strukture ud Stammdate i ERP-Systeme FH Vorarlberg: Gasser Wirtschaftsiformatik

Mehr

CLIÉ Benutzerhandbuch PEG-T675C

CLIÉ Benutzerhandbuch PEG-T675C CLIÉ PEG-T675C Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug dieser Software uterliegt

Mehr

Qualitätskennzahlen für IT-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung Lösungsansätze zur Beschreibung von Metriken nach V-Modell XT

Qualitätskennzahlen für IT-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung Lösungsansätze zur Beschreibung von Metriken nach V-Modell XT Qualitätskezahle für IT-Verfahre i der öffetliche Verwaltug Lösugsasätze zur Vo Stefa Bregezer Der Autor arbeitet im Bereich Softwaretest ud beschäftigt sich als Qualitätsbeauftragter mit Theme zu Qualitätssicherug

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement CRM Kude- ud Lieferatemaagemet Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Schelle ud eifache Ersteirichtug... 5 3.2 Zetrales Kotakterfassugsfester...

Mehr

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung)

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) 3 Die Außefiazierug durch Fremdkapital (Kreditfiazierug) 3.1 Die Charakteristika ud Forme der Kreditfiazierug Aufgabe 3.1: Idealtypische Eigeschafte vo Eige- ud Fremdkapital Stelle Sie die idealtypische

Mehr

Die Forschungsdatenbank zu Inschriften/Scans/Bildern im. Institut für Urchristentum und Antike

Die Forschungsdatenbank zu Inschriften/Scans/Bildern im. Institut für Urchristentum und Antike Gebhard Dettmar Istitut für Urchristetum ud Atike www2.hu-berli.de/ura Die Forschugsdatebak zu Ischrifte/Scas/Bilder im Istitut für Urchristetum ud Atike Eie Etwurfsdokumetatio zum Datebaketwurf ach dem

Mehr

SAmAs Newsletter. Inhalt:

SAmAs Newsletter. Inhalt: Ihalt: Ausgabe I / 11 SAmAs Newsletter Software für Arbeitsmedizi ud Arbeitssicherheit TITeLTHemA Datesicherheit i SAmAs S. 1 ArBeITSmeDIZIN S. 2 Abrechug - Spezifische Leistugsregel festlege Allgemeie

Mehr

Titelseite. Avid ISIS Client-Handbuch

Titelseite. Avid ISIS Client-Handbuch Titelseite Avid ISIS Cliet-Hadbuch Ihalt Kapitel 1 Setup ud Istallatio vo Avid ISIS Cliet Maager.................. 5 Itel PRO/1000-Board- ud Treiber-Istallatio................................ 5 Itel PRO/1000-Steckplatzaordug....................................

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook-Computer PCG-F801

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook-Computer PCG-F801 Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook-computer PCG-F801 2 Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook-computer HIWEIS Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

Lernhilfe in Form eines ebooks

Lernhilfe in Form eines ebooks Ziseszisrechug Lerhilfe i Form eies ebooks apitel Thema Seite 1 Vorwort ud Eiführug 2 2 Theorie der Ziseszisrechug 5 3 Beispiele ud Beispielrechuge 12 4 Testaufgabe mit Lösuge 18 Zis-Ziseszis.de 212 Seite

Mehr

Höhere Finanzmathematik. Sehr ausführliches Themenheft (d. h. mit Theorie) Aber auch mit vielen Trainingsaufgaben

Höhere Finanzmathematik. Sehr ausführliches Themenheft (d. h. mit Theorie) Aber auch mit vielen Trainingsaufgaben Expoetielles Wachstum Höhere Fiazmathematik Sehr ausführliches Themeheft (d. h. mit Theorie) Aber auch mit viele Traiigsaufgabe Es hadelt sich um eie Awedug vo Expoetialfuktioe (Wachstumsfuktioe) Datei

Mehr

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll Zollabwicklug Logistik-Lösuge exportkotrolle Zollmaagemet Über 20 Jahre erfahrug mit Softwarelösuge für außewirtschaft, versad ud Zoll Format SoFtware Service GmbH Max Plack-Straße 25 D-63303 Dreieich

Mehr

Methodische Grundlagen der Kostenkalkulation

Methodische Grundlagen der Kostenkalkulation Methodische Grudlage der Kostekalkulatio Plaugsebee Gebrauchsgüter Die i der ladwirtschaftliche Produktio eigesetzte Produktiosmittel werde i Gebrauchsgüter ud Verbrauchsgüter uterteilt. Zu de Gebrauchsgüter

Mehr

CLIÉ Handheld Benutzerhandbuch

CLIÉ Handheld Benutzerhandbuch CLIÉ Hadheld Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug dieser Software uterliegt

Mehr

PowerPoint- Führerschein

PowerPoint- Führerschein PowerPoit- Führerschei PowerPoit 2010 vo Reate Gayer Vorwort Das Programm PowerPoit ist ei beliebtes ud vielseitiges Präsetatiosmedium. Wie Ihalte überzeuged ud spaed präsetiert werde köe, zeigt der PowerPoit-Führerschei

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offee-Poste- Buchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechugsprüfug i der Buchugserfassug... 4 2.2 Sammelbuchug... 5 2.3 Zahlugslauf aus offee Poste eilese... 6

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook-Computer PCG-SR21K

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook-Computer PCG-SR21K Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook-computer PCG-SR21K Bitte ubedigt zuerst lese Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum

Mehr

Fachartikel CVM-NET4+ Erfüllt die Energieeffizienz- Richtlinie. Neuer Multikanal-Leistungs- und Verbrauchsanalyser Aktuelle Situation

Fachartikel CVM-NET4+ Erfüllt die Energieeffizienz- Richtlinie. Neuer Multikanal-Leistungs- und Verbrauchsanalyser Aktuelle Situation 1 Joatha Azañó Fachartikel Abteilug Eergiemaagemet ud etzqualität CVM-ET4+ Erfüllt die Eergieeffiziez- Richtliie euer Multikaal-Leistugs- ud Verbrauchsaalyser Aktuelle Situatio Die gegewärtige Richtliie

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

HS Auftragsmanager. Sicherheit in allen Auftragslagen so haben Sie stets den Durchblick.

HS Auftragsmanager. Sicherheit in allen Auftragslagen so haben Sie stets den Durchblick. HS Auftragsmaager Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Sicherheit i alle Auftragslage so habe Sie stets de Durchblick. 2 HS Auftragsmaager HS Auftragsmaager: eimal erfasse, immer

Mehr

2 Vollständige Induktion

2 Vollständige Induktion 8 I. Zahle, Kovergez ud Stetigkeit Vollstädige Iduktio Aufgabe: 1. Bereche Sie 1+3, 1+3+5 ud 1+3+5+7, leite Sie eie allgemeie Formel für 1+3+ +( 3)+( 1) her ud versuche Sie, diese zu beweise.. Eizu5% ZiseproJahragelegtes

Mehr

Hinweise zur Software auf Ihrem Sony Notebook PCG-GRX415MP

Hinweise zur Software auf Ihrem Sony Notebook PCG-GRX415MP Hiweise zur Software auf Ihrem Soy otebook PCG-GRX415MP Bitte ubedigt zuerst lese Hiweise zur Software auf Ihrem Soy otebook Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum

Mehr

Schnellkurs für Einsteiger

Schnellkurs für Einsteiger R Schellkurs für Eisteiger (c) 2007 by! Autor: Adreas Esser Ihalt Vorwort 3 1 Bevor Sie afage 5 Maske 6 Hilfe 7 Tastekürzel 8 Vorgabedokumet ud Ausgagspositio 10 2 Raumplaug 11 Grudriss 12 Wäde 18 Türe

Mehr

Hinweise zur Software. Serie PCG-FX900

Hinweise zur Software. Serie PCG-FX900 Serie PCG-FX900 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug dieser Software uterliegt

Mehr

Schnurloses digitales DECT-Telefon mit Anrufbeantworter Cordless digital DECT telephone with answering machine

Schnurloses digitales DECT-Telefon mit Anrufbeantworter Cordless digital DECT telephone with answering machine Schurloses digitales DECT-Telefo mit Arufbeatworter Cordless digital DECT telephoe with aswerig machie Bedieugsaleitug Operatig Istructios DECT3800 2 DECT3800 Bedieugsaleitug 3 Operatig Istructios 51 2

Mehr

HP Media Center PC Erste Schritte

HP Media Center PC Erste Schritte HP Media Ceter PC Erste Schritte Die für HP-Produkte ud -Diestleistuge geltede Gewährleistuge sid i de ausdrückliche Hiweise für die jeweilige Produkte ud Diestleistuge beschriebe. Keie der i dieser Dokumetatio

Mehr

2 Organisationseinheiten und -strukturen

2 Organisationseinheiten und -strukturen 2 Orgaisatioseiheite ud -strukture 2. Eiführug Verkaufsorgaisatio (SD) Vertriebsweg (SD) Sparte (LO) Verkaufsbüro (SD) Verkäufergruppe (SD) Madat Buchugskreis (FI) Kreditkotrollbereich (FI) Werk (LO) Versadstelle

Mehr

Entwurf von Datenbanken (Normalisierung)

Entwurf von Datenbanken (Normalisierung) Grudlage MS-Access97 Exkurs Datebake-Theorie 1/6 Etwurf vo Datebake (Normalisierug) Bevor ma mit der Implemetierug eier Datebak i eiem real existierede Datebaksystem begit, ist es otwedig, die Datebak

Mehr

Die 10 wichtigsten Gründe

Die 10 wichtigsten Gründe Die 10 wichtigste Grüde AutoCAD Architecture Das bessere AutoCAD für Architekte ud Plaer Mit AutoCAD vertraute Nutzer köe AutoCAD Architecture sofort beutze, um Dokumetatioe, Zeich uge ud Bauteilliste

Mehr

Leitfaden zu den Zertifikate-Indizes. Discount-Index Outperformance-Index Bonus-Index Kapitalschutz-Index Aktienanleihen-Index

Leitfaden zu den Zertifikate-Indizes. Discount-Index Outperformance-Index Bonus-Index Kapitalschutz-Index Aktienanleihen-Index Leitfade zu de Zertifikate-Idizes Discout-Idex Outerformace-Idex Bous-Idex Kaitalschutz-Idex Aktiealeihe-Idex Fassug vom 22.02.2011 Versiosübersicht Versios- ID 1.00 1.10 1.20 1.30 Datum 28.02.2009 28.04.2009

Mehr

5 Datenbank der Gewinnungsstellen mineralischer Rohstoffe

5 Datenbank der Gewinnungsstellen mineralischer Rohstoffe 5 Datebak der Gewiugsstelle mieralischer Rohstoffe 5.1 FIS Rohstoffe Derzeit werde i Bade-Württemberg i 610 Betriebe folgede mieralische Rohstoffe gewoe: Kies ud Sad, Quarzsad, Tostei, To ud Lehm, Kalkstei,

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

Dash Port 2 Docking-Station Gebrauchsanweisung

Dash Port 2 Docking-Station Gebrauchsanweisung Gebrauchsaweisug DOK.-NUMMER Dash Port 2 Dockig-Statio Gebrauchsaweisug Eileitug Zu Ihrer Sicherheit Die Dockig-Statio ist ei Gehäuse zum rasche Verbide ud Etfere eies Dash Patiete-Moitors. Durch sie ka

Mehr

Elektronisches Handbuch. Elektronisc hes Handbuch OpenLimit SignCubes 2.8.0.4. OpenLimit CC Sign 2.8

Elektronisches Handbuch. Elektronisc hes Handbuch OpenLimit SignCubes 2.8.0.4. OpenLimit CC Sign 2.8 Elektroisches Hadbuch Elektroisc hes Hadbuch OpeLimit SigCubes 2.8.0.4 OpeLimit CC Sig 2.8 Versio 1.0 Stad: 01.10.2014 Hadbuch OpeLimit CC Sig 2.8 Copyright OpeLimit SigCubes AG 2014 Diese Dokumetatio

Mehr

SQL. Grundlagen und Datenbankdesign. Elmar Fuchs. 2. Ausgabe, April 2012 SQL

SQL. Grundlagen und Datenbankdesign. Elmar Fuchs. 2. Ausgabe, April 2012 SQL SQL Elmar Fuchs 2. Ausgabe, April 202 Grudlage ud Datebakdesig SQL 3 SQL - Grudlage ud Datebakdesig 3 Der Datebaketwurf I diesem Kapitel erfahre Sie wie sich der Datebak-Lebeszyklus vollzieht welche Etwurfsphase

Mehr

186.813 Algorithmen und Datenstrukturen 1 VU 6.0 1. Übungstest SS 2012 26. April 2012

186.813 Algorithmen und Datenstrukturen 1 VU 6.0 1. Übungstest SS 2012 26. April 2012 Techische Uiversität Wie Istitut für Computergraphik ud Algorithme Arbeitsbereich für Algorithme ud Datestrukture 186.813 Algorithme ud Datestrukture 1 VU 6.0 1. Übugstest SS 2012 26. April 2012 Mache

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony VAIO Desktop PCV-RX1

Hinweise zur Software in Ihrem Sony VAIO Desktop PCV-RX1 Hiweise zur Software i Ihrem Soy VAIO Desktop PCV-RX1 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert

Mehr

ANLAG Anlagenbuchführung

ANLAG Anlagenbuchführung ANLAG Alagebuchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Alagegüter aus der Buchugserfassug überehme... 5 3.2 Zugag oder Vortrag... 7

Mehr

Klausur in 13.1 Thema: Datenbanken (Bearbeitungszeit: 90 Minuten)

Klausur in 13.1 Thema: Datenbanken (Bearbeitungszeit: 90 Minuten) Klausur i 13.1 Thema: Datebake (Bearbeitugszeit: 90 Miute) Iformatik 13 Name: Nachame, Vorame Hiweis: Speicher Sie regelmäßig Ihre Arbeit i eier Word-Datei mit dem Name klausur1_nachame.doc aber icht auf

Mehr

LV "Grundlagen der Informatik" Programmierung in C (Teil 2)

LV Grundlagen der Informatik Programmierung in C (Teil 2) Aufgabekomplex: Programmiere i C (Teil vo ) (Strukturierte Datetype: Felder, Strukture, Zeiger; Fuktioe mit Parameterübergabe; Dateiarbeit) Hiweis: Alle mit * gekezeichete Aufgabe sid zum zusätzliche Übe

Mehr

SPIRIT Neuerungen Version 2009. Inhalt. I. Hinweis zu den Neuerungen. II. Bauteil Generator. III. IFC Export. IV. Collada TM Schnittstelle

SPIRIT Neuerungen Version 2009. Inhalt. I. Hinweis zu den Neuerungen. II. Bauteil Generator. III. IFC Export. IV. Collada TM Schnittstelle Neueruge Versio 2009 Software Techologie GmbH 67433 Neustadt / Weistraße Ihalt I. Hiweis zu de Neueruge II. Bauteil Geerator III. IFC Export IV. Collada TM Schittstelle V. Fassadegeerierug VI. Mehrschalige

Mehr

Termin vereinbaren. Patient abrufen. Befund erstellen. Befund lesen

Termin vereinbaren. Patient abrufen. Befund erstellen. Befund lesen Grphische Repräsettio vo Iterktiosusdrücke Christi Heilei, Abt. DBIS Jui 1997 1. Eileitug Dieser Bericht stellt eie eifche grphische Nottio für Iterktiosusdrücke vor, wie sie i de Berichte Grudlge vo Iterktiosusdrücke

Mehr

Hinweise zur Software. PCG-GRV Serie

Hinweise zur Software. PCG-GRV Serie PCG-GRV Serie Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug dieser Software uterliegt

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony VAIO Desktop PCV-LX1

Hinweise zur Software in Ihrem Sony VAIO Desktop PCV-LX1 Hiweise zur Software i Ihrem Soy VAIO Desktop PCV-LX1 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert

Mehr

Informatik II Dynamische Programmierung

Informatik II Dynamische Programmierung lausthal Iformatik II Dyamische Programmierug. Zachma lausthal Uiversity, ermay zach@i.tu-clausthal.de Zweite Techik für de Algorithmeetwurf Zum Name: "Dyamische " hat ichts mit "Dyamik" zu tu, soder mit

Mehr

Beachten Sie bitte, dass für den zweiten Teil der Klausur etwa 80 Minuten Bearbeitungszeit erforderlich

Beachten Sie bitte, dass für den zweiten Teil der Klausur etwa 80 Minuten Bearbeitungszeit erforderlich Studiegag Wirtschaftsigeieurwese Schwerpukt Idustrial Maagemet ad Egieerig Art der Leistug Prüfugsleistug Klausur-Kez. WI-IME- P-048 Datum 8..004 Bei jeder Aufgabe ist ebe der Lösug auch der Lösugsweg

Mehr

IWW Studienprogramm. Aufbaustudium. Gründungscontrolling. Lösungshinweise zur 3. Musterklausur

IWW Studienprogramm. Aufbaustudium. Gründungscontrolling. Lösungshinweise zur 3. Musterklausur Istitut für Wirtschaftswisseschaftliche Forschug ud Weiterbildug GmbH Istitut a der FerUiversität i Hage IWW Studieprogramm Aufbaustudium Grüdugscotrollig Lösugshiweise zur 3. Musterklausur Lösugshiweise

Mehr

Vorlesung Informationssysteme

Vorlesung Informationssysteme Saarbrücke, 2.05.205 Iformatio Systems Group Vorlesug Iformatiossysteme Vertiefug Kapitel 4: Vo (E)ER is Relatioemodell Erik Buchma (buchma@cs.ui-saarlad.de) Foto: M. Strauch Aus de Videos wisse Sie......welche

Mehr

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen PARTNERIN DER WIRTSCHAFT GEMEINSAM STARTEN IHR ERSTER MITARBEITER ERSTMALS DIENSTNEHMER ANMELDEN DIE E-SERVICES DER OÖGKK BEITRAGSGRUPPE ERMITTELN ELDA DAS ELEKTRONISCHE DATENAUSTAUSCHSYSTEM KRANKENSTANDSBESCHEINIGUNG

Mehr

Kapitel 6: Statistische Qualitätskontrolle

Kapitel 6: Statistische Qualitätskontrolle Kapitel 6: Statistische Qualitätskotrolle 6. Allgemeies Für die Qualitätskotrolle i eiem Uterehme (produzieredes Gewerbe, Diestleistugsuterehme, ) gibt es verschiedee Möglichkeite. Statistische Prozesskotrolle

Mehr

upslabelmanager Jan Honsberg jan@honsberg.net http://www.intelligense.de

upslabelmanager Jan Honsberg jan@honsberg.net http://www.intelligense.de Ja Hosberg ja@hosberg.et http://www.itelligese.de upslabelmaager 1 Eileitug...2 2 geerelle Fuktiosweise...2 3 Istallatio...3 4 Die Awedug...4 5 Fuktiosweise im Detail...6 5.1 Befehlscodes...6 5.2 Beleg...7

Mehr

AssetCenter 4.3 Verwaltung

AssetCenter 4.3 Verwaltung Peregrine AssetCenter 4.3 Verwaltung PART NUMBER DAC-432-DE19 AssetCenter ' Copyright 2004 Peregrine Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind Eigentum

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Swiss Life EuropaRente 2007 die Indexpolice! (aktienindizierte Rentenversicherung) (Tranche 2007E)

Allgemeine Bedingungen für Swiss Life EuropaRente 2007 die Indexpolice! (aktienindizierte Rentenversicherung) (Tranche 2007E) Allgemeie Bediguge für Swiss Life EuropaRete 2007 die Idexpolice! (aktieidizierte Reteversicherug) (Trache 2007E) Sehr geehrte Kudi, sehr geehrter Kude, 1 Welche Leistuge werde erbracht? die folgede Bediguge

Mehr

DCP Manufaktur - Digital Cinema Mastering

DCP Manufaktur - Digital Cinema Mastering DCP Maufaktur Sebastia Böhm ud Alexis Michaltsis GbR PREISLISTE (Stad: 05.02.2014) Alle Preise sid Nettopreise i EURO, zzgl. 19% MwSt. Mit Erscheie eier eue Preisliste verliere die hier agegebee Preise

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

Sichtweise. Es bietet die Voraussetzung für moderne Managementmethoden und erlaubt eine differenzierte Kostenanalyse. Realisierung

Sichtweise. Es bietet die Voraussetzung für moderne Managementmethoden und erlaubt eine differenzierte Kostenanalyse. Realisierung KELLER Die Methode KPM uterstützt das Spitalmaagemet bei der Prozessoptimierug ud damit bei Kostesekuge. Die Keller Uterehmesberatug bietet diese erprobte Methode auch i der Schweiz a. Motivatio IN FORMATIV

Mehr

B. Sachliche und geschäftsverteilungsmäßige Zuständigkeit des Familiengerichts 1

B. Sachliche und geschäftsverteilungsmäßige Zuständigkeit des Familiengerichts 1 Reemers Publishig Services GmbH O:/DAV/Boer_Hadbuch_Familierecht/3d/av.1059.p0001.3d from 12.05.2010 09:52:38 B. Sachliche ud geschäftsverteilugsmäßige Zustädigkeit des Familiegerichts 1 Beispiel 1: Beim

Mehr

AUF ERFOLG PROGRAMMIERT: ECO!Manager die Software für das Facility Management. PROFESSIONAL ECO!Manager

AUF ERFOLG PROGRAMMIERT: ECO!Manager die Software für das Facility Management. PROFESSIONAL ECO!Manager AUF ERFOLG PROGRAMMIERT: ECO!Maager die Software für das Facility Maagemet. PROFESSIONAL ECO!Maager Wisse, was läuft: ECO!Maager. Für komplexe Aufgabe ud Tätigkeite i Diestleistugsbereiche ist zeitgemäße

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook PCG-FX101/PCG-FX103/PCG-FX105K/ PCG-FX108K/PCG-FX109K Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum vo

Mehr

Rappen für Kenner Webanwendungen mit Eclipse RAP

Rappen für Kenner Webanwendungen mit Eclipse RAP Rappe für Keer Webaweduge mit Eclipse RAP Mafred Borzechowski mail@borzechowski.de www.borzechowski.de Rappe für Keer Mafred Borzechowski Copyright 2011 EDV-Beratug Mafred Borzechowski 1 Theme Eistieg

Mehr

Gruppe 108: Janina Bär Christian Hörr Robert Rex

Gruppe 108: Janina Bär Christian Hörr Robert Rex TEHNIHE UNIVEITÄT HEMNITZ FAULTÄT FÜ INFOMATI Hardwarepraktikum im W /3 Versuch 3 equetielle ysteme I Gruppe 8: aia Bär hristia Hörr obert ex hemitz, 7. November Hardwarepraktikum equetielle ysteme I Aufgabe

Mehr

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen LOHN KUG, ATZ, Pfädug, Darlehe ud Bescheiigugswese Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Elektroischer AAG-Erstattugs-Atrag... 4 2.2 Elektroische EEL-Bescheiigug... 5 2.3 Kurzarbeitergeld...

Mehr

n 1,n 2,n 3,...,n k in der Stichprobe auftreten. Für die absolute Häufigkeit können wir auch die relative Häufigkeit einsetzen:

n 1,n 2,n 3,...,n k in der Stichprobe auftreten. Für die absolute Häufigkeit können wir auch die relative Häufigkeit einsetzen: 61 6.2 Grudlage der mathematische Statistik 6.2.1 Eiführug i die mathematische Statistik I der mathematische Statistik behadel wir Masseerscheiuge. Wir habe es deshalb im Regelfall mit eier große Zahl

Mehr

Handelsrecht 16. Auflage 2016. Skripten. Alpmann/Braasch. Alpmann Schmidt

Handelsrecht 16. Auflage 2016. Skripten. Alpmann/Braasch. Alpmann Schmidt S Skripte Alpma/Braasch Hadelsrecht 16. Auflage 2016 Alpma Schmidt Überblick Überblick Das Hadelsrecht ist das besodere Privatrecht der Kaufleute. Es diet de Aforderuge des Wirtschaftsverkehrs, für de

Mehr

2.4 Konfliktmanagement

2.4 Konfliktmanagement 2.4 Kofliktmaagemet Koflikte gibt es bei us icht!, möchte jedes Apotheketeam vo sich behaupte. Koflikte im Apotheketeam werde gere verleuget. Sie werde igoriert ud uter de Tisch gekehrt. Ihe soll so weig

Mehr

Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematik Studiegag Betriebswirtschaft Fach Wirtschaftsmathematik Art der Leistug Studieleistug Klausur-Kz. BW-WMT-S1 040508 Datum 08.05.004 Bezüglich der Afertigug Ihrer Arbeit sid folgede Hiweise verbidlich: Verwede

Mehr