International School Kreuzlingen Konstanz. Passion for learning and success

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "International School Kreuzlingen Konstanz. Passion for learning and success"

Transkript

1 International School Kreuzlingen Konstanz Passion for learning and success

2 Die Internationale Schule Kreuzlingen Konstanz Die Region Kreuzlingen erstreckt sich zwischen dem Seerücken und dem Bodensee, die Stadt Kreuzlingen liegt im Zentrum dieser Region und profitiert von der nahegelegenen Grenze zu Deutschland. Für in- und ausländische Führungskräfte spielt das Angebot einer international ausgerichteten Ausbildung bei der Wahl des Lebensmittelpunkts eine wesentliche Rolle. Durch die International School Kreuzlingen Konstanz (ISKK) wird die Region für viele Familien noch attraktiver. Die ISKK wird von der SBW Haus des Lernens, welche zur Basler Bildungsgruppe gehört, als Bildungsträger geführt. Die SBW bietet seit 1980 eine qualitativ hochwertige Schulbildung an und führt derzeit 18 Schulen, davon fünf internationale Schulen in der Schweiz und in Deutschland. Ziel und Vision: Die ISKK möchte Kinder dazu befähigen, unabhängige, forschende und respektvolle Weltbürger zu werden, die Spass am lebenslangen Lernen und am Erfolg haben und die sich später positiv in die Gesellschaft einbringen werden. Konzept: Die ISKK ist eine englischsprachige Ganztagesschule, die international anerkannte Ausbildungsprogramme für Kinder bzw. Schüler ab drei Jahren anbietet. Der Lehrplan beinhaltet zum einen die Philosophie der SBW Haus des Lernens und orientiert sich zum anderen an den Anforderungen des Primary Years- und Diploma Programmes der International Baccalaureate Organisation und am IGCSE-Programm der Universität Cambridge. Bei den internationalen SBW-Schulen werden die IB-Programme sowohl auf der Primarschulstufe (Primary Years Programme: PYP) für Lernpartner von 3 bis 11 Jahren als auch auf der Sekundarschulstufe (Diploma-Programm: DP) für 16- bis 18-Jährige umgesetzt. An der ISKK beenden die Schülerinnen und Schüler ihre Sekundarschulzeit (nach dem 10. Schuljahr) mit den IGCSE-Prüfungen (International General Certificate of Secondary Education, Cambridge University, Grossbritannien), wobei sechs bis sieben Fächer geprüft werden. Die ISKK ist von IB akkreditiert um das Primary Years Programme anzubieten und von der Universität Cambridge als Test- Center für die IGCSE- und GCE-Prüfungen. Im Jahre 2012 hat die ISKK den Kandidatenstatus für das IB Diploma Programme erreicht. IB ist eine Non-Profit-Organisation die anspruchsvolle Ausbildungen und strenge Bewertungskriterien für Schulen entwickelt. Derzeit besuchen mehr als eine Million Kinder und Jugendliche IB-Schulen in 146 Ländern. Die Organisation erhebt den Anspruch, junge Menschen durch eine umfassende Ausbildung in einem interkulturellen Umfeld zu befähigen, für eine bessere, sozialere und verständnisvollere Welt einzustehen. The International School of Kreuzlingen Konstanz The Kreuzlingen region extends between Seerücken and Lake Constance, with the town of Kreuzlingen at the centre. The International School Kreuzlingen Konstanz (ISKK) is located close to the shore of Lake Constance and benefits greatly from its unique border location. For many Swiss/German as well as foreign executives, the availability of a school geared towards international standards is essential when choosing a base to relocate to. Thanks to the ISKK the region is becoming ever more attractive for many families. ISKK is managed by SBW Haus des Lernens, an educational management company that is part of Basler Bildungsgruppe. SBW has been offering high-quality education since 1980 and currently manages 18 schools including five international schools in Switzerland and Germany. Mission and Vision: Our mission, at the International School of Kreuzlingen Konstanz, is to empower learners to fulfill their individual potential academically, socially and emotionally. We aim to guide and support our learning partners to become responsible and internationally-minded individuals who will make a positive contribution to society. Concept: ISKK is an all-day, English-medium school that offers children from the age of three onwards an internationally recognised education. The pedagogical concept of ISKK is based on the philosophy of SBW Haus des Lernens as well as on the mandatory requirements of the International Baccalaureate Organisation s Primary Years and Diploma Programmes and on the University of Cambridge s IGCSE programme. Within the SBW International Schools, IB Programmes are implemented at both the Primary school level (Primary Years Programme: PYP) for 3 to 11 year olds and at the secondary school level (the Diploma Programme: DP) for 16 to 18 year olds. At ISKK, students complete their secondary school programme (end of Year 10) by taking IGCSE examinations (International General Certificate of Secondary Education, Cambridge University, UK) in 6 7 subjects. ISKK is accredited by the IB to offer the Primary Years Programme and by the University of Cambridge to serve as an examination centre for both IGCSE and GCE A level examinations. In 2012, ISKK achieved the status of Candidate school to offer the IB Diploma Programme. IB is a non-profit organisation that develops challenging education programmes and rigorous assessment. Currently, more than one million children and adolescents attend 3,645 IB schools in 146 countries. The organisation claims that by offering young people a comprehensive education in an intercultural setting, it enables them to make this world a better, more social and more understanding place.

3 Attraktiver Standort der ISKK Mit einer Einwohnerzahl von rund 20'000 ist Kreuzlingen die grösste Schweizer Stadt in der Bodensee-Region. Die besondere Lage an der Grenze macht Kreuzlingen zu einem idealen Ausgangspunkt für Ausflüge in die ganze Bodensee- Region und ist gleichzeitig ein Freizeitparadies sondergleichen für sportliche Aktivitäten wie Radfahren, Schwimmen, Rollerbladen und Wandern. Der Name Kreuzlingen stammt von Augustinerstift «crucelin», welches im Jahr 1125 von Bischof Ulrich I. vor den Toren der mächtigen Bischofsstadt Konstanz gegründet wurde. Kreuzlingen erlebte seine volle Blüte aber erst im frühen 19. Jahrhundert durch den Zusammenschluss der Gemeinden Egelshofen, Kurzrickenbach und Emmishofen. wangyangcn/istockphoto Kreuzlingen und seine Umgebung gehören zu den am schnellsten wachsenden Regionen des Kantons Thurgau. In wirtschaftlicher Hinsicht hat Kreuzlingen einiges zu bieten, insbesondere eine Reihe von hochqualifizierten Arbeitsstellen in Industrie, Handel und Gewerbe sowie in der Erziehung und in der Forschung. Die Region verfügt über eine ausgezeichnete Anbindung an den Verkehr und hat auch einiges zu bieten in Sachen Tourismus und Kultur. Die ISKK ist auf zwei nahegelegene Schulanlagen verteilt, die nur wenige Fussminuten voneinander entfernt sind. Die Primarschule ist in einer wunderschönen, charmanten Villa untergebracht und bietet unseren jüngsten Schülern eine sichere und familiäre Umgebung. Die Sekundarschule befindet sich in einer neuen Schulanlage; sie bietet unseren älteren Schülern eine besonders grosszügige Lernumgebung. Attractive location of ISKK With a population of around 20,000, Kreuzlingen is the biggest Swiss town in the Lake Constance area. The unique border location makes it an ideal starting point for excursions into the whole area around the Lake and is a paradise for recreational activities such as cycling, swimming, skating or hiking. The town of Kreuzlingen got its name from the Augustinian monastery crucelin, founded by Bishop Ulrich I. of Constance at the gates of the powerful bishop city in the year 1125, whilst the modern city was finally formed in the early 19th century: the product of a fusion of the municipalities of Egelshofen, Kurzrickenbach and Emmishofen. Kreuzlingen and its surroundings are among the fastest growing regions in the Canton of Thurgau. As a business location it offers several advantages; a range of high-quality jobs in industry, commerce, education and research, an excellent traffic network as well as tourist and cultural venues and events. ISKK Fakten Die ISKK ist eine englischsprachige internationale Ganztagesschule von 8.00 bis Uhr für Kinder von 3 bis 5 Jahren (Vorschule/Early Years Programme) sowie für Schüler von 6 bis 11 Jahren (Primarschulstufe/Primary Years Programme) und für Schüler von 11 bis 16 Jahren (Sekundarschulstufe/Secondary School und IGCSE-Programm). Die ISKK arbeitet nach international anerkannten Programmen und Qualifikationen und bietet auf der Primarschulstufe das an, während die Sekundarschulstufe sowohl bezüglich der CIE (Cambridge International Examinations) als auch in Bezug auf das IB Diploma Programme als «candidate school» anerkannt ist. Unterrichtssprache ist Englisch mit Schwerpunkt auf Deutsch und Französisch. Somit bietet die ISKK drei obligatorische Sprachen an, die hier bis zur zehnten Klasse unterrichtet und mit dem Cambridge-Diplom IGCSE, der weltweit anerkannten Qualifizierung für 14- bis 16-Jährige, abgeschlossen werden. International qualifizierte Lehrkräfte fördern in Lerngruppen mit individueller Betreuung und Coaching ein selbstmotiviertes forschendes Lernen. Die Leistungsanforderungen sind abgestimmt auf die Anforderungen anderer internationaler und öffentlicher Schulen. Die ISKK ist eine vom Kanton Thurgau anerkannte Privatschule. Trägerin der ISKK ist die SBW Haus des Lernens, die als Teil der Basler Bildungsgruppe neben einer Vielzahl von Schweizer Bildungsangeboten auch erfolgreiche internationale Schulen in der Schweiz und in Deutschland führt. Thurgau Tourismus ISKK is located on two campuses, just a couple of minutes walk from each other. The Primary Years is located in a beautiful, charming villa, providing a safe and caring environment for our younger children. The secondary school is located in a new facility, offering a spacious learning environment. ISKK facts ISKK is an English-medium, international, all-day school from 8 am until 5 pm for 3 to 5 year olds (Early Years Programme), 6 to 11 year olds (Primary Years Programme) and 11 to 16 year olds (Secondary School and IGCSE Programmes). ISKK with internationally recognised programmes and qualifications for primary education whilst the secondary school is both a Cambridge International Examinations (CIE) accredited school and candidate school for the IB Diploma Programme. Language of instruction is English, with an emphasis on German and French languages. Hence ISKK offers three compulsory languages until grade ten, leading to a world-recognised qualification in all three of them: IGCSE in English, French and German. Focus on autonomous learning and early research in groups with individual coaching and mentoring from internationally qualified staff. Benchmarking of performance requirements with other international and state schools. Authorised Private School by the Canton of Thurgau. The educational management company of ISKK is SBW Haus des Lernens, a company that, apart from providing a variety of educational offers in Switzerland, manages successful international schools in Switzerland and Germany as part of Basler Bildungsgruppe.

4 Das Curriculum Programm der Primarstufe (für 3- bis 11-Jährige inklusive eines Vorschulprogramms für 3- bis 5-Jährige): IB PYP Der Lehrplan für unsere Primarschulstufe orientiert sich an dem International Baccalaureate Primary Years Programme und bereitet Schüler auf ein aktives lebenslanges forschendes Lernen vor. Ziel des International Baccalaureate ist es, die Kinder zu aufmerksamen, kenntnisreichen und rücksichtsvollen Menschen auszubilden. Das Primary Years Programme ist direkt auf das Kind ausgerichtet und spricht sowohl seine Gefühle als auch seinen Verstand an. Es geht dabei um Eigenschaften und Charakterzüge, die den Kindern zu einer international ausgerichteten Perspektive verhelfen. Alle Fächer, ausser den Sprachen, werden in englischer Sprache unterrichtet. Programm der Sekundarstufe (für 11- bis 16-Jährige inklusive IGCSE-Programm für 14- bis 16-Jährige) Das Programm der Sekundarstufe besteht aus zwei Teilen. Während den ersten drei Jahren basiert der Unterricht auf dem schülerorientierten Erkunden und Erfragen der Welt. In den folgenden zwei Jahren bereiten sich die Schüler auf die internationalen Prüfungen der Universität Cambridge vor. Diese Prüfungen legen sie am Ende des 10. Schuljahres extern ab. Die Schüler werden in sechs IGCSE-Fächern geprüft, in den Sprachen Englisch, Deutsch und Französisch, in den Naturwissenschaften (Chemie, Physik und Biologie in einer kombinierten Prüfung) sowie in Wirtschaft und in Mathematik. Für die Fächer Sport und Musik gibt es keine Prüfungen. International Baccalaureate Diploma Programme (für 16- bis 18/19-Jährige): IB DP In den letzten beiden Jahren an der ISKK bereiten sich die Schüler auf das International Baccalaureate Diploma Programme vor, welches ihnen den Zutritt zu den weltweit führenden Universitäten ermöglicht. Dabei werden für das Bestehen der Abschlussprüfungen und zum Erwerb des IB Diploma hohe Anforderungen an die Motivation der Schüler gestellt. Denn drei Fächer setzen das höchste Leisungsniveau voraus, während drei andere Fächer von denen zwei aus den drei Sprachen Englisch, Französisch oder Deutsch ausgewählt werden müssen auf dem Standardniveau geprüft werden. Mathematik ist obligatorisch für alle Schüler; dazu kommen mindestens je ein Fach aus den Natur- (Chemie oder Biologie) und aus den Sozialwissenschaften (Wirtschaft oder Psychologie). Zusätzlich zu diesen sechs Prüfungen müssen die Schüler eine Facharbeit von Wörtern zur Wissenstheorie sowie eine umfangreiche Diplomarbeit (4 000 Wörter) mit freier Themenwahl verfassen. Die dritte und letzte Komponente des IB Diploma Programme, CAS (Creativity, Action and Service), umfasst Aktivitäten in den Bereichen Kreativität, Handeln und Dienst an der Gemeinschaft. Das IB Diploma entspricht dem deutschen Abitur oder der schweizer Matura. IB Lernerprofil: Hinterfragen Gut gebildet sein Durchdacht agieren Kommunikativ sein Grundsätzen treu bleiben Offen sein Sozial handeln Risikofreudig sein Ausgeglichen sein Reflektieren The curriculum Primary Years Programme (for 3 to 11 year olds, including an Early Years Programme for the 3 to 5 year olds): IB PYP The curriculum for our Primary Years Programme (PYP) is based on the International Baccalaureate Primary Years Programme and prepares students for active, life-long and research-based learning. The goal of the International Baccalaureate is to educate children and turn them into inquisitive, knowledgeable and compassionate human beings. The PYP is child-centred and designed to provide emotional and intellectual stimulation. It is also about the qualities and characteristics that students need to develop in order to become internationally-minded. All subjects apart from languages are taught in English. Secondary school programme (for 11 to 16 year olds, including the IGCSE programme for students aged 14 to 16) The secondary school programme is divided into two sections. During the first three years, learning is based on questioning, researching and child-centered global inquiry. In the subsequent two years, the students engage in more academic work, prescribed by University of Cambridge International Examinations and are examined externally at the end of Grade ten. The following six IGCSE subjects are offered: three languages (English, German and French), Combined Science (chemistry, physics, and biology), Economics and Mathematics. Physical education and music are non-examination subjects. International Baccalaureate Diploma Programme (for 16 to 18/19 year olds): IB DP During their last two years with us, students prepare themselves for the International Baccalaureate Diploma Programme which is recognised by leading universities worldwide. They are expected to show high levels of motivation in order to pass the final examinations and obtain their IB Diploma. They are examined in three subjects at higher level and three at standard level, of which, two have to be languages chosen from English, French or German. Mathematics is compulsory for all students and all must study at least one experimental science (Chemistry or Biology) and one social science (Economics or Psychology). In addition to these six subjects, students have to write a 1,600-word TOK (Theory of Knowledge) paper as well as an Extended Essay of 4,000 words in a field of their choice. CAS (Creativity, Action and Service) is the third core component of the IB Diploma Programme. The IB Diploma is recognised as being equivalent to the German Abitur and the Swiss Matura. IB-Learner Profile: Inquirers Knowledgeable Thinkers Communicators Principled Open-minded Caring Risk-taker Balanced Reflective

5 Mehrwert eines internationalen Schulangebots auf höchstem Niveau! Das Team der ISKK unterstützt internationale und lokale Familien dabei, eine für die individuelle Lebenssituation passende Lösung zu finden. Die internationalen Familien können sich mit Hilfe der ISKK in den neuen Lebensraum einleben und finden dadurch schnell sozialen Anschluss. Lokale Eltern sichern ihren Kindern aufgrund des innovativen Bildungsprogramms und des Unterrichts in englischer, deutscher und französischer Sprache einen zusätzlichen Vorteil gegenüber Schülern der öffentlichen Schulen und dadurch bessere Chancen bei der zukünftigen Teilnahme an einem internationalen Arbeitsmarkt. Vorteile für die Zukunft Ihres Kindes Internationale Ausrichtung in einem sicheren und liebevollen Umfeld Pädagogisches Konzept der SBW Haus des Lernens: Selbständiges, zielorientiertes, auf die individuellen Fähigkeiten, Interessen und Bedürfnisse abgestimmtes Lernen Ganztagesangebot, das den Anforderungen der heutigen Arbeitswelt entspricht Englisch- und deutschsprachiges Umfeld zur optimalen bilingualen Förderung Französisch ab der vierten Klasse, obligatorisch bis zur 10. Klasse Einstieg zu jedem Zeitpunkt des Schuljahres möglich Unterstützung beim Wechsel zum und vom öffentlichen Schulsystem Aktivitäten zur Integration in die lokale Gemeinschaft International anerkannte Ausbildung und Abschlüsse «Engagierte und gutausgebildete Lehrkräfte, sehr unterstützende Eltern und global und sozial denkende und handelnde Schüler; so würde ich die ISKK beschreiben; als eine kleine Schule mit einem grossen Herz.» Sanjay Teeluck, Schulleiter The ISKK team supports local and overseas families to find a suitable solution for their individual life situation. With the assistance of ISKK, families who need to relocate find it easier to settle in their new surroundings and establish social contacts. Thanks to the innovative educational programmes and lessons taught in English, German and French, parents ensure that their children receive an added advantage over students educated at local schools, thereby leading to better opportunities when they enter the international employment market. Benefit from an international education of the highest standard! Advantages for the future of your child International-mindedness in a safe and caring environment Pedagogical concept of SBW Haus des Lernens: independent, goal-orientated learning tailored to individual abilities, interests and requirements All-day schooling meeting the demands of today s working environment English and German speaking environment to ensure the best possible bilingual education French is offered from year four and is compulsory until year ten Flexibility of being able to start at any time during the school year Support to facilitate a change from or to the state school system Activities to integrate in the local community Internationally recognised education and qualifications Committed and dedicated teachers, very supportive parents and globally aware and caring students that s how I would describe ISKK a small school with a big heart. Sanjay Teeluck, Head of School

6 ISKK: Die richtige Wahl für moderne, global agierende Unternehmen und Institutionen Auch dank der International School Kreuzlingen Konstanz gilt Kreuzlingen als attraktiver Wirtschaftsstandort für ausländische Spitzenkräfte und Spezialisten. Bei der Wahl des Arbeitsortes spielt das Angebot einer international ausgerichteten Ausbildung eine wichtige Rolle. Topmanager und gefragte Fachkräfte ebenso wie international ausgerichtete Eltern treffen Entscheidungen bei der Wahl des Arbeitsplatzes zunehmend auch mit Blick auf die optimale Ausbildung ihrer Kinder. Generell kommen internationale Schulen Familien entgegen, die ihren Standort häufig wechseln und auf ein Schulsystem angewiesen sind, das hinsichtlich des Lehrplans und der Schulsprache Englisch international vergleichbar ist und dessen Abschlüsse in jedem Land anerkannt sind. Das System der ISKK eignet sich optimal sowohl als Vorbereitung auf die bevorstehende Entsendung von Mitarbeitern als auch für international interessierte und orientierte Familien, die ihren Kindern die besten Zukunftschancen sichern möchten. Vorteile für Arbeitgeber Ausbildung, die den Anforderungen des 21. Jahrhunderts entspricht Mitarbeiterbindung durch Bereitstellung eines Schulplatzes Ganztagesangebot von 8.00 bis Uhr, das den Anforderungen der heutigen Arbeitswelt entspricht Hohe Attraktivität für ausländische oder aus dem Ausland zurückkehrende schweizer/deutsche Mitarbeiter aufgrund des englischsprachigen Umfelds und der internationalen Curricula Beste Vorbereitung auf die Entsendung von Mitarbeitenden Lokales und regionales Netzwerk mit Organisationen aus Wirtschaft und Politik Anspruchsvolles internationales Schulkonzept, das die wachsenden Ansprüche an ausländische Führungskräfte und deren Familien erfüllt «Ich bin sehr beeindruckt davon, wie die ISKK das Interesse und die Motivation für den Unterricht fördert und wie die Schüler lernen, ihre Lernerfahrungen praktisch umzusetzen.» Sigurd Vater und Vizepräsident eines Pharmaunternehmens STEEX/istockphoto ISKK: the perfect choice for today s globalised corporations and institutions. Many top executives and specialists from abroad see Kreuzlingen-Konstanz as an attractive base to live and work. When choosing a place of work, the availability of educational facilities that offer an international education plays an important part. Top managers and sought after specialists, as well as internationally minded parents, increasingly consider what is best for their children in educational terms when choosing a place of work. In general, International Schools are aimed at families who often re-locate and are dependent on a school system that can provide a consistent educational platform, with English language and an academic result that is recognised across the world. The system of ISKK is ideally suited both for employees who are preparing for their imminent posting abroad and for internationally interested and orientated families who want to secure the best possible future opportunities for their children. Advantages for employers Education that meets the demands of the 21st century Employee loyalty by providing a place at school All-day school from 8 am to 5 pm meeting today s workplace requirements Very attractive for foreign staff or Swiss/German employees returning from a posting abroad due to the English environment and the international curricula Ideal preparation for employees who are to be posted abroad Local and regional network with organisations from the world of business and politics Fulfils the growing demand of top foreign management by providing a high level international schooling for their families «Ich bewundere vor allem das Bildungssystem mit seiner Idee des gelenkten Forschens sowie die familiäre Atmosphäre mit dieser Vielzahl verschiedener Nationalitäten!» Uli Mutter einer Schülerin im Alter von neun Jahren I am very impressed by the way ISKK stimulates the children to have a very strong interest and motivation for learning and how the school teaches them to apply these learning experiences to the world around them. Sigurd Parent and Vice President in a Pharmaceutical company I particularly like the educational system with the Units of Inquiry, the family atmosphere and the variety of nationalities! Uli mother of a 9-year old girl

7 Wir freuen uns auf Sie! We are looking forward to meeting you! IS Kreuzlingen Konstanz (IB World School) IGCSE IB Diploma Programme (Candidate School) Sanjay Teeluck Schulleiter Head of School Hauptstrasse 27 CH-8280 Kreuzlingen +41 (0) Für weitere Informationen: For additional information: (International Baccalaureate Organisation) Weitere SBW Internationale Schulen in der Schweiz und in Deutschland SBW International Schools in Switzerland and Germany IS St.Gallen (IB World School) IS Rheinfelden (IB Candidate School) IS Neustadt (IB World School) IGCSE IB Diploma Programme IS Ruhr (IB World School) IGCSE IB Diploma Programme (Candidate School) Sehr gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung We would be delighted to inform you personally about our school Stand 02/2014

International School Neustadt. Passion for learning and success

International School Neustadt. Passion for learning and success International School Neustadt Passion for learning and success Die Internationale Schule Neustadt Die International School Neustadt (ISN) befindet sich im Zentrum der Pfalz in der bezaubernden Stadt Neustadt

Mehr

NEW Bilingual Curriculum English and German. International School St.Gallen. Passion for learning and success

NEW Bilingual Curriculum English and German. International School St.Gallen. Passion for learning and success NEW Bilingual Curriculum English and German International School St.Gallen Passion for learning and success Die Internationale Schule in St.Gallen St. Gallen ist der Hauptort des gleichnamigen Kantons

Mehr

Die Internationale Schule in Essen

Die Internationale Schule in Essen Die Internationale Schule in Essen Die Stadt Essen ist eine der größten Städte Deutschlands und die zentrale und pulsierende Mitte der Metropole Ruhr. International vernetzte Unternehmen haben hier ihren

Mehr

Get ready for global living: International School Ruhr. Angebot für Unternehmen Corporate offer

Get ready for global living: International School Ruhr. Angebot für Unternehmen Corporate offer Get ready for global living: International School Ruhr Angebot für Unternehmen Corporate offer Essen macht internationale Schule. Dank der International School Ruhr gilt Essen als attraktiver Wirtschaftsstandort

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS GLEICHSTELLUNGSBÜRO FAMILIENSERVICE FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS DIE ANGEBOTE DES FAMILIENSERVICE IM ÜBERBLICK Der Familienservice des Gleichstellungsbüros bietet Angehörigen und Studierenden

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Tutoren für internationale Ferienkurse in Radolfzell am Bodensee

Tutoren für internationale Ferienkurse in Radolfzell am Bodensee Tutoren für internationale Ferienkurse in am Bodensee Das sucht für die Sommermonate 2014 engagierte, flexible und belastbare Betreuer Während der Sommermonate organisieren wir internationale Ferienkurse

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Equipment for ball playing

Equipment for ball playing pila1 82 pila2 83 sphaera 84 Ballspielanlagen Equipment for ball ing Mit den stilum-spielgeräten für Sand, Wasser und Luft punkten Sie in jeder Altersgruppe. So lässt unser Sandbagger tollo die Herzen

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK Chargers Batteries ELEKTRONIK Batterieund Ladetechnik Unternehmen Die Fey Elektronik GmbH wurde im Jahre 1991 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem der größten Distributoren im Bereich Batterieund

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal -

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - 29th TF-CSIRT Meeting in Hamburg 25. January 2010 Marcus Pattloch (cert@dfn.de) How do we deal with the ever growing workload? 29th

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können.

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Ihre Au Pair Vermittlung für Namibia und Afrika Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Natürlich kann ein Fragebogen

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 Introduction of Inter-Product-Spreads as part of the T7 Release 2.5 Dear Trading Participants, With this customer information EEX Power Derivatives would like to inform

Mehr

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development Diss. ETH No. 22473 Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development A thesis submitted to attain the degree of DOCTOR OF SCIENCES of ETH ZURICH (Dr. sc. ETH Zurich) presented

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Vormittag. Warum gerade Moodle? Ralf Hilgenstock. Whats new? Moodle 1.8 und 1.9 André Krüger, Ralf Hilgenstock

Vormittag. Warum gerade Moodle? Ralf Hilgenstock. Whats new? Moodle 1.8 und 1.9 André Krüger, Ralf Hilgenstock Vormittag Warum gerade Moodle? Ralf Hilgenstock Whats new? Moodle 1.8 und 1.9 André Krüger, Ralf Hilgenstock Moodle als Projektplattform Holger Nauendorff MoOdalis Bildungsprozesse rund um Moodle gestalten

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Investors in People Best Practise in England Yvette Etcell LLB Business Development & HR Gavin Jones Ltd., UK Osnabrücker Baubetriebstage 2012 Die Seminarunterlagen

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707 1) Zusammenfassung der relevanten Part-M Paragraphen und AMC M.A.707 Airworthiness review staff (a) To be approved to carry out reviews, an approved continuing management organisation shall have appropriate

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA German-Indian Management Studies: ein deutsch-indischer Studiengang Prof. Dr. Thomas Meuche, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Weiterbildung

Mehr

Bewerbung für einen Au Pair-Aufenthalt in Namibia oder Südafrika Application for an au pair stay in Namibia or South Africa

Bewerbung für einen Au Pair-Aufenthalt in Namibia oder Südafrika Application for an au pair stay in Namibia or South Africa Namibian and Southern African Au Pair Agency Gutes Foto Picture Bewerbung für einen Au Pair-Aufenthalt in Namibia oder Südafrika Application for an au pair stay in Namibia or South Africa Persönliche Angaben

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

MOOCs. Campus 2.0? Massive Open Online Courses. E-Learning-Tag 22.Oktober 2013. Prof. Dr. med. Thomas Kamradt thomas.kamradt@med.uni-jena.

MOOCs. Campus 2.0? Massive Open Online Courses. E-Learning-Tag 22.Oktober 2013. Prof. Dr. med. Thomas Kamradt thomas.kamradt@med.uni-jena. E-Learning-Tag 22.Oktober 2013 MOOCs Massive Open Online Courses Campus 2.0? Prof. Dr. med. Thomas Kamradt thomas.kamradt@med.uni-jena.de MOOCs: Übersicht 1) Was sind & wie funktionieren MOOCs? 2) Wer

Mehr

Einführung in die Robotik Einführung. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 23. 10.

Einführung in die Robotik Einführung. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 23. 10. Einführung in die Robotik Einführung Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 23. 10. 2012 Was ist ein Roboter? Was ist ein Roboter? Jeder hat

Mehr

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012 Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Programme in 2012 BFI OÖ Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe 1 al Migrants Beginners Lateral entrants University Access Vocational Educated People

Mehr

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Willy Müller - Open Cloud Day 19.6.2012 2 Plug and Cloud? 3 The plug tower BPaaS Software SaaS Platform PaaS Storage/ Computing IaaS Internet Power grid 4

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

Winters Hotel Company

Winters Hotel Company Winters Hotel Company Unsere 3- und 4-Sterne-Hotels zeichnet das aus, was perfekte Stadthotels ausmachen: zentral, hochwertig, modern mit breitem Businessangebot. In bester Innenstadtlage bieten wir Geschäfts-

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13 M.A.S.T.E.R. Conference International Members Meeting NETWORK-Lipolysis & NETWORK-Globalhealth MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses Berlin, September

Mehr

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email:

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email: GAPP 2015 / 2016 German American Partnership Program Student Information Form recent passport photo (please glue photo on application form, do not staple it!) 1. Personal data First name and family name:

Mehr

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008 Evangelische Hochschule Ludwigsburg Protestant University of Applied Sciences International Office Paulusweg 6 71638 Ludwigsburg Germany Dr. Melinda Madew m.madew@eh-ludwigsburg.de 07141-9745280 Christina

Mehr

It's just a laboratory, it is not your life.

It's just a laboratory, it is not your life. It's just a laboratory, it is not your life. Stressors and starting points for health promoting interventions in medical school from the students perspective: a qualitative study. 20.04.2015 Thomas Kötter,

Mehr

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 DIe fachmesse Der eventindustrie THE TRADE SHOW FOR THE EVENTS INDUSTRy messe WestfALenhALLen DortmunD WWW.BOE-MESSE.DE DAs event

Mehr

Bewerbungsbogen / Application Form

Bewerbungsbogen / Application Form Kennenlernstipendium für Promotionsinteressenten / Get-To-Know Stipend for PhD Applicants im Rahmen des DAAD-Projekts / DAAD Project IP@WWU International Promovieren an der WWU/ International PhD Study

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Handel der Zukunft Future Commerce

Handel der Zukunft Future Commerce Handel der Zukunft Future Commerce mobile media & communication lab Das m²c-lab der FH Aachen leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für individuelle und innovative Lösungen im Bereich der mobilen

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Wien, April 2014 Status quo in Österreich Ca. 1/3 der befragten österreichischen Unternehmen haben bereits Interimsmanager beauftragt. Jene Unternehmen,

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Aufnahmeuntersuchung für Koi

Aufnahmeuntersuchung für Koi Aufnahmeuntersuchung für Koi Datum des Untersuchs: Date of examination: 1. Angaben zur Praxis / Tierarzt Vet details Name des Tierarztes Name of Vet Name der Praxis Name of practice Adresse Address Beruf

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters)

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters) Anlage 3 zum TRE Gastwissenschaftler und Proliferationsrisiken Logo der Botschaft Gz: BC Fragebogen zur Prüfung von Antragstellern zu post-graduierten Studien- oder Forschungsaufenthalten im Bundesgebiet

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr