Curriculum Vitae Prof. Dr. Corinna Kleinert

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Curriculum Vitae Prof. Dr. Corinna Kleinert"

Transkript

1 Curriculum Vitae Prof. Dr. Corinna Kleinert Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.v. Wilhelmsplatz 3 D Bamberg (0951) Persönliche Daten Geboren Familienstand 4. April 1968 in München Verheiratet, keine Kinder Forschungsinteressen Quantitativ orientierte Lebensverlaufsforschung mit den Schwerpunkten Geschlechterungleichheiten in Bildung und Arbeitsmarkt, Übergänge von der Schule in den Arbeitsmarkt Surveymethodologie mit dem Schwerpunkt Erhebung von Längsschnittdaten Wissenschaftlicher Werdegang Seit 2015 Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt längsschnittliche Bildungsforschung an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und am Leibniz- Institut für Bildungsverläufe e.v. (LIfBi) 2010 Visiting Fellow am Center on Inequalities and the Life Course (CIQLE), Yale University, New Haven, Connecticut, USA Wissenschaftliche und operative Leitung der Etappe 8 Erwachsenenbildung und Lebenslanges Lernen des Nationalen Bildungspanels (NEPS) Kommissarische Leitung des Forschungsbereichs Bildungs- und Erwerbsverläufe, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg Seit 2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsbereich Bildungs- und Erwerbsverläufe, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg

2 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Drittmittelprojekt Berufliche Werdegänge von Männern und Frauen in einem Versicherungskonzern am Institut für Soziologie, Ludwigs-Maximilians-Universität München Doktorandin an der Ludwigs-Maximilians-Universität München Wissenschaftliche Referentin in der Abteilung Jugend und Politik, Deutsches Jugendinstitut (DJI), München Qualifizierung 2003 Promotion zum Dr. phil. im Fach Soziologie Ludwigs-Maximilians-Universität München, Note summa cum laude Titel der Dissertation: FremdenFeindlichkeit Einstellungen junger Deutscher gegenüber Migranten. Theoretische und empirische Analysen (Gutachter: Jutta Allmendinger, Monika Jungbauer-Gans, Armin Nassehi) 1995 Studium Kommunikationswissenschaften (M.A.) Ludwigs-Maximilians-Universität München, Note 1,83 Titel der Magisterarbeit: Die Vertrautheit des Dargestellten und ihr Einfluss auf die Gewaltwahrnehmung von Fernsehbeiträgen (Gutachter: Werner Früh) Ausgewählte Fort- und Weiterbildungen 2012 Mathematical Tools for Social Scientists GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Köln (5 Tage) 2007 Medientraining mit Schwerpunkt Fernsehinterviews Inhouse-Training am IAB, Nürnberg (2 Tage) 2004 Summer School Theory and Practice in the Analysis of Longitudinal Data Programme Quantitative Methods in the Social Science of the European Science Foundation (QMSS), Southampton, Großbritannien (10 Tage) 2000 ZA-Frühjahrsseminar Causal Analysis with Latent Variables Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung (ZA), Köln (5 Tage) 1997 Essex Summer School in Social Science Data Analysis and Collection University of Essex, Großbritannien (10 Tage) Auszeichnungen und Stipendien Promotionsstipendium der Ludwig-Maximilians-Universität München 2

3 Drittmittel Occupational Sex Segregation and its Consequences for the (Re-) Production of Gender Inequalities in the German Labour Market (II), gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (mit Kathrin Leuze, Universität Hannover) Occupational Sex Segregation and its Consequences for the (Re-) Production of Gender Inequalities in the German Labour Market, gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (mit Kathrin Leuze, Universität Hannover) Wirkung von Incentives auf den Befragungserfolg bei großen CAPI-Studien in Deutschland, gefördert von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (mit Florian Janik, Thomas Kruppe, IAB) Nationales Bildungspanel (NEPS), Etappe 8: Erwachsenenbildung und lebenslanges Lernen, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung Mitarbeit bei der Antragstellung für Exzellenz und Geschlecht in Führungspositionen der Wissenschaft und Wirtschaft, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (mit Jutta Allmendinger, Hildegard Matthies, Dagmar Simon, WZB; Stefan Fuchs, IAB) New Gender Disparities at Labor Market Integration? Comparing the Transition from School to Work of Young Men and Women below Tertiary Level, gefördert durch die Jacobs-Stiftung (mit Marita Jacob, Universität Mannheim) Women in Innovation, Science and Technology (WIST), gefördert durch das 6. Rahmenprogramm der Europäischen Kommission (mit Stefan Fuchs, Juliane Achatz, IAB, Henry Etzkowitz, Liana Ranga, Universität Newcastle, Großbritannien, Vehviläinen, Marja, Universität Tampere, Finnland) Die IAB-Führungskräftestudie. Zur Beteiligung von Frauen an und zur Situation von Frauen in Führungspositionen, gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (mit Susanne Kohaut, IAB) Erhebung von Primärdaten Erhebungskonzeption und operative Leitung der Startkohorte 6 Erwachsenenbildung und lebenslanges Lernen des Nationalen Bildungspanels (NEPS) Erhebungskonzeption, Durchführung und Leitung der retrospektiven Lebensverlaufserhebung Arbeiten und Lernen im Wandel (ALWA) des IAB Mitarbeit an Erhebungskonzeption, Frageentwicklung und Durchführung der zweiten Welle des DJI-Surveys Jugend und Politik 3

4 Gremienarbeit, Beirats- und Beratungstätigkeiten Seit 2014 Mitglied des Nutzerbeirats des GESIS Leibniz Instituts für Sozialwissenschaften Mitglied des Beirats des Projektes Rekrutierung von Auszubildenden Betriebliches Rekrutierungsverhalten im Kontext des demographischen Wandels, Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) 2011 Mitglied des Programmbeirats Orientierungshilfe am Übergang Schule Hochschule der Robert Bosch Stiftung Beratung zum Hintergrundfragebogen der OECD-Studie PIAAC Mitglied des Beirats der BMBF-Initiative Forschung und Entwicklung zur Alphabetisierung/Grundbildung Erwachsener 2008 Gutachterin für das Rahmenprogramm zur Förderung der empirischen Bildungsforschung des BMBF (Projektbegutachtung) Mitglied der IAB-Arbeitsgruppe Projektbegutachtung Seit 2005 Mitglied der IAB-Arbeitsgruppe Geschlechterforschung Gutachtertätigkeiten European Sociological Review Comparative Social Research Gender, Work & Organization Zeitschrift für Arbeitsmarktforschung (ZAF) Zeitschrift für Familienforschung (ZfF) Zeitschrift für Betriebswirtschaft Die Deutsche Schule Mitgliedschaften Deutsche Gesellschaft für Soziologie (Sektion Sozialstrukturanalyse und soziale Ungleichheit und Sektion Jugendsoziologie) International Sociological Association (RC28 Social Stratification and Mobility) Transitions in Youth Network (TIY) Workshop- und Konferenzorganisation 2014 Session Organizer at the XVIII ISA World Congress of Sociology Yokohama, Japan, (mit Holger Seibert) 2013 Organisatorin des Workshops Berufe und soziale Ungleichheit Nürnberg, (mit Kathrin Leuze) 4

5 2009 Organisatorin der internationalen Fachtagung Education and the Labour Market, Nürnberg, (mit Thomas Kruppe) Lehrerfahrung August 2014 SoSe 2014 Design and Implementation of Longitudinal Surveys GESIS Summer School in Survey Methodology (5 Tage), GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Köln (mit Katrin Drasch) Bildung und Arbeitsmarkt Übung im Master Soziologie (2SWS), Ludwig-Maximilians-Universität München WiSe 2013/14 Questionnaire Construction in Retrospective Large Scale Surveys Seminar im Master Sozialökonomik (2SWS), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (mit Katrin Drasch) August 2013 SoSe 2013 Design and Implementation of Longitudinal Surveys GESIS Summer School in Survey Methodology (5 Tage), GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Köln (mit Katrin Drasch) Einführung in die Bildungssoziologie Seminar im Master Sozialökonomik (2SWS), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg WiSe 2005/06 Kolloquium: Empirische Studien zu Bildung und Beschäftigung Seminar im Diplomstudiengang Sozialwirt (2 SWS), Friedrich-Alexander- Universität Erlangen-Nürnberg (mit Hans Dietrich) Nachwuchsförderung und -betreuung Mentorin im IAB-Graduiertenprogramm Informelle Betreuung von Dissertationen von Nachwuchsforschern im Forschungsbereich E1 des IAB Themen derzeit betreuter Dissertationsvorhaben: Ann-Christin Hausmann, Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg: The development and consequences of occupational sex segregation Nancy Kracke, Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg: Ausbildungsadäquanz Erklärungen und Ursachen im Fokus sozialer Ungleichheit Malte Reichelt, Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg: Migration decisions on the German labor market. The influence of structural, company and occupational characteristics (Mentee im IAB-Graduiertenprogramm) 5

Nationales Bildungspanel - Kurzportrait

Nationales Bildungspanel - Kurzportrait Seite 1 Nationales Bildungspanel - Kurzportrait Ein nationaler Leuchtturm mit internationaler Ausstrahlung, so bezeichnete die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, das Nationale

Mehr

CURRICULUM VITAE. Alexander Schulze

CURRICULUM VITAE. Alexander Schulze Mai, 2014 CURRICULUM VITAE Alexander Schulze Adresse und Telefonnummer Privat Karlsruher Straße 23 D-69126 Heidelberg +49 (0)6221 9147806 schulal@uni-mainz.de 1 Forschungsinteressen Sozialstrukturanalyse

Mehr

Gegenwärtige Anstellung Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier

Gegenwärtige Anstellung Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier Curriculum Vitae DR. CHRISTIAN R. VOLK, (* September 23, 1979) Gegenwärtige Anstellung Seit 04/ 12 Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier Forschungs- und Lehrgebiete

Mehr

Dr. Simone Leiber Wirtschafts und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI) in der Hans Böckler Stiftung

Dr. Simone Leiber Wirtschafts und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI) in der Hans Böckler Stiftung Lebenslauf Persönliche Angaben geboren Familienstand Nationalität 28.04.1972 in Mannheim nichteheliche Lebensgemeinschaft, zwei Kinder deutsch Beruflicher Werdegang Seit 07/2004 07/2007 01/2008 und 11/2009

Mehr

Dr. Kathleen Stürmer. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Curriculum Vitae Kathleen Stürmer

Dr. Kathleen Stürmer. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Curriculum Vitae Kathleen Stürmer Dr. Kathleen Stürmer Persönliche Informationen Wissenschaftliche Assistentin (Habilitandin) Friedl Schöller Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung, TUM School of, Technische Universität

Mehr

Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr München Raum: 412 Telefon: +49 (0)

Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr München Raum: 412 Telefon: +49 (0) Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr. 6 80801 München Raum: 412 Telefon: +49 (0) 89 2180-2929 universitärer beruflicher Werdegang Seit 10/2015 wissenschaftlicher

Mehr

CURRICULUM VITAE. Dr. Bettina Kohlrausch Soziologin. geb. 4.1.1976 in Bonn Bad-Godesberg verheiratet, ein Kind (geb. 3.8.2010)

CURRICULUM VITAE. Dr. Bettina Kohlrausch Soziologin. geb. 4.1.1976 in Bonn Bad-Godesberg verheiratet, ein Kind (geb. 3.8.2010) CURRICULUM VITAE Dr. Bettina Kohlrausch Soziologin geb. 4.1.1976 in Bonn Bad-Godesberg verheiratet, ein Kind (geb. 3.8.2010) FORSCHUNGSINTERESSEN Empirische Bildungsforschung mit den Schwerpunkten Bildungsverläufe

Mehr

07/2014: Promotion an der Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Dr. rer. pol.

07/2014: Promotion an der Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Dr. rer. pol. Curriculum Vitae Dr. Matthias Dütsch Otto-Friedrich-Universität Bamberg Professur Arbeitswissenschaft D-96052 Bamberg Tel.: +49 (0)951 / 863-2691 (d.) E-mail: matthias.duetsch@uni-bamberg.de Bildungsweg

Mehr

LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN FORSCHUNGSINTERESSEN WISSENSCHAFTLICHER WERDEGANG

LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN FORSCHUNGSINTERESSEN WISSENSCHAFTLICHER WERDEGANG LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN Prof. Dr. Kathrin Franziska Leuze Calvinstr. 26 D 10557 Berlin Tel.: 0176 70043275 Email: kathrin.leuze@wzb.eu Geb. 06.10.1975 in Mühldorf am Inn, 35 Jahre alt FORSCHUNGSINTERESSEN

Mehr

U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f f

U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f f Gustav-Heinemann-Str. 48 50226 Frechen-Königsdorf Tel. : 0049 (0)221 / 478 97101 Fax :0049 (0)221 / 478 97118 Holger.Pfaff@uk-koeln.de U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f

Mehr

Prof. Dr. Edgar Grande März Lebenslauf. 12. November 1956 in Schwendi, Bundesrepublik Deutschland

Prof. Dr. Edgar Grande März Lebenslauf. 12. November 1956 in Schwendi, Bundesrepublik Deutschland Prof. Dr. Edgar Grande März 2009 Lebenslauf 1. Persönliche Daten: geb. am: Religion: 12. November 1956 in Schwendi, Bundesrepublik Deutschland römisch-katholisch Familienstand: verheiratet seit 15. Juli

Mehr

CURRICULUM VITAE DR. DORIS HOLZBERGER

CURRICULUM VITAE DR. DORIS HOLZBERGER CURRICULUM VITAE DR. DORIS HOLZBERGER PERSÖNLICHE INFORMATIONEN Wissenschaftliche Mitarbeiterin Friedl Schöller Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung, TUM School of Education, Technische

Mehr

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis Werner Ernst University of Innsbruck School of Political Science and Sociology, Department of Political Science Universitätsstraße 15 A-6020 Innsbruck, Austria E-mail: Werner.Ernst@uibk.ac.at Current Position

Mehr

Kyoko Shinozaki, Ph.D 1. Kyoko Shinozaki, Ph.D. geboren am in Amagi, Japan

Kyoko Shinozaki, Ph.D 1. Kyoko Shinozaki, Ph.D. geboren am in Amagi, Japan Kyoko Shinozaki, Ph.D 1 CURRICULUM VITAE Zur Person Kyoko Shinozaki, Ph.D. geboren am 24.1.1973 in Amagi, Japan Dienstanschrift Universität Salzburg Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie Abteilung

Mehr

2004 Kleinert, C. FremdenFeindlichkeit. Einstellungen junger Deutscher gegenüber Migranten. Opladen: VS Verlag für Sozialwissenschaften

2004 Kleinert, C. FremdenFeindlichkeit. Einstellungen junger Deutscher gegenüber Migranten. Opladen: VS Verlag für Sozialwissenschaften SCHRIFTEN UND VORTRAGSVERZEICHNIS Bücher 2007 Kleinert, C., Kohaut, S. Brader, D. & Lewerenz, J. Frauen an der Spitze. Arbeitsbedingungen und Lebenslagen weiblicher Führungskräfte. Frankfurt/Main: Campus

Mehr

KATHRIN LEUZE. Sciences (GSSS), Universität Bremen, Note: summa cum laude Marie Curie Fellowship, Dept. of Applied Social Science, University

KATHRIN LEUZE. Sciences (GSSS), Universität Bremen, Note: summa cum laude Marie Curie Fellowship, Dept. of Applied Social Science, University LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN Prof. Dr. Kathrin Franziska Leuze Karl Kunger Straße 9 D 12435 Berlin Tel.: 0176 70043275 Email: kathrin.leuze@wzb.eu Geb. 06.10.1975 in Mühldorf am Inn, 33 Jahre alt AUSBILDUNG

Mehr

CURRICULUM VITAE DORIS HOLZBERGER

CURRICULUM VITAE DORIS HOLZBERGER CURRICULUM VITAE DORIS HOLZBERGER PERSÖNLICHE INFORMATIONEN Wissenschaftliche Mitarbeiterin Friedl Schöller-Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung, TUM School of Education, Technische

Mehr

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Name: Johannes Eckert Geboren: 14. Mai 1931 Familienstand: verheiratet Akademischer und beruflicher Werdegang 1968-1997 Professor für Parasitologie, Veterinärmedizinische

Mehr

CV (Stand: 03.01.2016)

CV (Stand: 03.01.2016) DR. RER. SOC. NADINE SCHÖNECK-VOSS KEMNADER STRASSE 275 C 44797 BOCHUM TELEFON 0234 / 9 70 44 39 NSV@BIGSSS.UNI-BREMEN.DE CV (Stand: 03.01.2016) HOCHSCHULAUSBILDUNG Habilitation Promotion Universität Bremen,

Mehr

!!! Frau Dr. Ulrike Schulz

!!! Frau Dr. Ulrike Schulz Frau Dr. Ulrike Schulz Unabhängige Historikerkommission zur Aufarbeitung der Geschichte des Reichsarbeitsministeriums in der Zeit des Nationalsozialismus Humboldt- Universität zu Berlin Institut für Geschichtswissenschaften

Mehr

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person Zur Person * 30.September 1981 in Aachen Auf der W ersch 10 52146 W ürselen Telefon: 02405/4221623 Mobil: 0157/76669618 Email: h.mueller@fs.de Familienstand verheiratet und ortsungebunden Staatsangehörigkeit:

Mehr

Von Nürnberg über New York nach Abu Dhabi

Von Nürnberg über New York nach Abu Dhabi Von Nürnberg über New York nach Abu Dhabi Ob Erasmussemester, Auslandspraktikum oder Forschungsaufenthalt zahlreiche Studierende und Forschende verbringen einen Teil ihrer Studien- und Arbeitszeit im Ausland.

Mehr

Personale Informationen Geboren 1963 in Sükorea Verheiratet, 2 Töchter

Personale Informationen Geboren 1963 in Sükorea Verheiratet, 2 Töchter Prof. Dr. Yeung Ja Yang Department of Social Welfare in Kyungnam University Yeolyoung Buk16 Gil 11 Masanhappo Gu Changwon City Kyungnam 631-701 South Korea Phone: +82-55-249-2820(Office) +82-10-8755-5522(Mobile)

Mehr

MARCEL RAAB (MARCH 2015)

MARCEL RAAB (MARCH 2015) MARCEL RAAB (MARCH 2015) CONTACT WZB Berlin Social Science Center Reichpietschufer 50 10785 Berlin Phone: +49 30 25491 434 Mobile: +49 151 68183898 Mail: marcel.raab@wzb.eu RESEARCH INTERESTS Family sociology;

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

Vertreterin des akademischen Mittelbaus am Institut für Soziologie (LMU)

Vertreterin des akademischen Mittelbaus am Institut für Soziologie (LMU) München, 01. November, CV_Yvonne Berger_1 Curriculum Vitae Dipl. Soz.; Dipl. Soz.-päd. Yvonne Berger Lehrbereich für Qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung Institut für Soziologie, LMU München

Mehr

Adresse Wilhelm-Seelig-Platz Kiel Telefon Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch

Adresse Wilhelm-Seelig-Platz Kiel Telefon Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch CURRICULUM VITAE Angaben zur Person Name Geburtsdatum und -ort Familienstand Staatsangehörigkeit Eric Linhart 19. März 1976, Mannheim ledig deutsch Adresse Wilhelm-Seelig-Platz 7 24098 Kiel Telefon 0431-880

Mehr

CURRICULUM VITAE Marita Jacob

CURRICULUM VITAE Marita Jacob CURRICULUM VITAE Marita Jacob (Stand: November 2016) Dienstanschrift: Universität zu Köln Institut für Soziologie und Sozialpsychologie 50939 Köln E-mail: marita.jacob@uni-koeln.de Forschungsschwerpunkte

Mehr

CURRICULUM VITAE. Angaben zur Person. Eric Linhart. Familienstand Staatsangehörigkeit

CURRICULUM VITAE. Angaben zur Person. Eric Linhart. Familienstand Staatsangehörigkeit CURRICULUM VITAE Angaben zur Person Name Geburtsdatum und -ort Familienstand Staatsangehörigkeit Eric Linhart 19. März 1976, Mannheim ledig deutsch Adresse Wilhelm-Seelig-Platz 7 24098 Kiel Telefon 0431-880

Mehr

Lebenslauf. Prof Dr. Michael Woywode

Lebenslauf. Prof Dr. Michael Woywode Lebenslauf Prof Dr. Michael Woywode Zum Werdegang: seit Sep 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Mittelstandsforschung und Entrepreneurship sowie Direktor des Instituts für Mittelstandsforschung an der Universität

Mehr

Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009

Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009 Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009 Lfd. Nummer Titel Herausgeber Vorhandene Jahrgänge Erscheinungsweise A Journal, USA Vol 49 Nr. 4 Learning & Education, USA Vol 5 Nr. 2 Perspectives,

Mehr

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren Verzeichnis der Autorinnen und Autoren Bauer, Gerrit, Dipl.-Soz., Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Mannheim (2000-2005). Seit 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Mannheimer Zentrum

Mehr

Ausbildung Master-Studium Soziologie Universität Konstanz Bachelor-Studium Soziologie Universität Konstanz

Ausbildung Master-Studium Soziologie Universität Konstanz Bachelor-Studium Soziologie Universität Konstanz Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr. 6 80801 München Raum: 412 Email: andreas.schneck@lmu.de Telefon: +49 (0) 89 2180-2929 universitärer beruflicher

Mehr

ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN:

ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN: ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN: USA DEUTSCHLAND HAMBURG PD DR. ASTRID WONNEBERGER DR. KATJA WEIDTMANN M.A. ANGEWANDTE FAMILIENWISSENSCHAFTEN HAW HAMBURG ERSTE NATIONALE FACHTAGUNG KINDHEITS-

Mehr

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Soziologie und Demographie, Universität Rostock, Vollzeit

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Soziologie und Demographie, Universität Rostock, Vollzeit Curriculum Vitae Christian Schmitt Gegenwärtige Beschäftigung: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Soziologie und Demographie, Universität Rostock, Vollzeit Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Sozio

Mehr

CURRICULUM VITAE. Prof. Dr. Michael Zürn

CURRICULUM VITAE. Prof. Dr. Michael Zürn CURRICULUM VITAE Prof. Dr. Michael Zürn Angaben zur Person Geburtstag, -ort Familienstand Staatsangehörigkeit 14. Februar 1959, Esslingen a. N. verheiratet, 1 Kind deutsch Studienabschlüsse/Akademische

Mehr

Curriculum Vitae. Persönliche Details

Curriculum Vitae. Persönliche Details 1 Curriculum Vitae Persönliche Details Name: Thomas Schmidt Geburtsdatum: 29. Februar 1972 Adresse: Justus-Liebig-Universität Gießen Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaft Abteilung Allgemeine Psychologie

Mehr

Kristen, C. (2005): School choice and ethnic school segregation. Primary school selection in Germany, Münster: Waxmann.

Kristen, C. (2005): School choice and ethnic school segregation. Primary school selection in Germany, Münster: Waxmann. Publications Cornelia Kristen April, 2016 Single-authored book Kristen, C. (2005): School choice and ethnic school segregation. Primary school selection in Germany, Münster: Waxmann. Edited book Diehl,

Mehr

Lebenslauf. Dr. Kilian Seng Mainaustraße 190 A 78464 Konstanz. Geboren am 01.09.1981 Nationalität: Deutsch

Lebenslauf. Dr. Kilian Seng Mainaustraße 190 A 78464 Konstanz. Geboren am 01.09.1981 Nationalität: Deutsch Lebenslauf Dr. Kilian Seng Mainaustraße 190 A 78464 Konstanz Geboren am 01.09.1981 Nationalität: Deutsch Akademische Ausbildung 10.2008-05.2014 Promotion an der Leuphana Universität Lüneburg zum Thema

Mehr

Politologe Dozent an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit www.kohnpage.de ÜBERSICHT DER LEHR- UND VORTRAGSVERANSTALTUNGEN

Politologe Dozent an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit www.kohnpage.de ÜBERSICHT DER LEHR- UND VORTRAGSVERANSTALTUNGEN Karl-Heinz P. Kohn Politologe Dozent an der www.kohnpage.de ÜBERSICHT DER LEHR- UND VORTRAGSVERANSTALTUNGEN Lehrveranstaltungen in grundständigen Studiengängen Wissenschaftliche Propädeutik Arbeitsmarktpolitische

Mehr

Wissensmanagement als Faktor des Wandels in der Berufsbildungsforschung - Das Beispiel KIBB am Bundesinstitut für Berufsbildung

Wissensmanagement als Faktor des Wandels in der Berufsbildungsforschung - Das Beispiel KIBB am Bundesinstitut für Berufsbildung Wissensmanagement als Faktor des Wandels in der Berufsbildungsforschung - Das Beispiel KIBB am Bundesinstitut für Berufsbildung Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung München, 24. 26. September 2009

Mehr

LEBENSLAUF. Ursula Hoffmann-Lange

LEBENSLAUF. Ursula Hoffmann-Lange LEBENSLAUF Ursula Hoffmann-Lange 16.05.2013 Westendstraße 60 63128 Dietzenbach T. +49 6074 23226 mobil +49 170 8263796 e-mail:ursula.hoffmann-lange@uni-bamberg.de Geburtsdatum und -ort: 17. November 1943

Mehr

2. Semester SWS CP MP M 1: Aktuelle Entwicklungen und Forschungen in frühpäd. Institutionen 2 3 M 1: Soziologische Voraussetzungen für Bildung:

2. Semester SWS CP MP M 1: Aktuelle Entwicklungen und Forschungen in frühpäd. Institutionen 2 3 M 1: Soziologische Voraussetzungen für Bildung: 1 Anlage 2 Studienverlaufsplan Master Frühkindliche Bildung und Erziehung : Schwerpunkt Management 1. Semester SWS CP MP M 1: Erkenntnistheoretische und geschichtliche Grundlagen 2 3 M 1: Kulturtheorie

Mehr

Arbeitsverhältnisse und dienstliche Funktionen

Arbeitsverhältnisse und dienstliche Funktionen CURRICULUM VITAE WALTER MÜLLER Persönliche Daten 25.01.1942 geboren in Twerenegg/Menznau (Schweiz); Eltern: Walter und Elisabeth Müller-Albisser seit 1968 verheiratet mit Gislinde Müller, geb. Kümmel Adressen

Mehr

Ina Berninger. Curriculum Vitae. 07/2012 Doktor der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Dr. rer. pol.)

Ina Berninger. Curriculum Vitae. 07/2012 Doktor der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Dr. rer. pol.) Ina Berninger Curriculum Vitae Ausbildung 07/2012 Doktor der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Dr. rer. pol.) 04/2009-07/2012 Promotionsstudium (rerum politicarum) Universität zu Köln 08/2008 Diplom-Soziologin

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Lebenslauf Prof. Dr. Annette Zimmer, geb. Becker

Lebenslauf Prof. Dr. Annette Zimmer, geb. Becker Lebenslauf Prof. Dr. Annette Zimmer, geb. Becker geboren am: 5. September 1954, in: Letmathe jetzt Iserlohn, NRW Schulbildung: 1960-1964 Grundschule Letmathe 1964-1973 Gymnasium Hohenlimburg, neusprachlicher

Mehr

Curriculum Vitae Heinz Mandl

Curriculum Vitae Heinz Mandl Curriculum Vitae Heinz Mandl Professor für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie, Dr. phil., Dipl.-Psych. Ludwig-Maximilians-Universität, Institut für Pädagogische Psychologie Geburtstag: 21.

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

Curriculum Vitae. Irena Kogan

Curriculum Vitae. Irena Kogan Curriculum Vitae Irena Kogan Dienstlich Lehrstuhl für Soziologie, insbesondere Sozialstrukturanalyse Otto-Friedrich-Universität Bamberg Lichtenhaidestraße 11/3. Stock D-96045 Bamberg Tel. (+49) 0951/863-2675

Mehr

Stand: Januar 2015 1. Für das ganze Studium (Schwerpunkt Management) 61 SWS 120 CP

Stand: Januar 2015 1. Für das ganze Studium (Schwerpunkt Management) 61 SWS 120 CP Stand: Januar 2015 1 Studienverlaufsplan Master Frühkindliche Bildung und Erziehung : Schwerpunkt Management 1. Semester SWS CP MP M 1: Soziologische Voraussetzungen für Bildung 2 3 M 1: Kulturtheorie

Mehr

Curriculum Vitae Mag. Sonja Bauer-Hofmann sonja.bauer-hofmann@univie.ac.at

Curriculum Vitae Mag. Sonja Bauer-Hofmann sonja.bauer-hofmann@univie.ac.at Curriculum Vitae Mag. Sonja Bauer-Hofmann sonja.bauer-hofmann@univie.ac.at Persönliche Daten Geboren: Stbg: Familienstand: 20.02.1983 in Wien Österreich verheiratet Derzeitige Beschäftigung Seit 2012 Universitätsassistentin

Mehr

Curriculum Vitae. Fabian Ochsenfeld

Curriculum Vitae. Fabian Ochsenfeld Curriculum Vitae Fabian Ochsenfeld January 2018 Contact Details University of Erlangen-Nürnberg Chair for Empirical Economic Sociology Findelgasse 7/9 90402 Nürnberg Email: fabian.ochsenfeld@fau.de Web:

Mehr

Weiterbildungsinvestitionen und -erträge von Betrieben: Befunde aus 20 Jahren IAB-Betriebspanel

Weiterbildungsinvestitionen und -erträge von Betrieben: Befunde aus 20 Jahren IAB-Betriebspanel Weiterbildungsinvestitionen und -erträge von Betrieben: Befunde aus 20 Jahren IAB-Betriebspanel Bildungspolitische Tagung des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) zum Thema Bildungsinvestitionen

Mehr

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich I. Persönliche Daten Name: Dienstanschrift: Email: Geburtstag und -ort: Univ.-Prof. Dr. phil. Carsten Burhop, Dipl. Volkswirt Universität Wien Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts-

Mehr

Curriculum Vitae Prof. Dr. Martin Diewald

Curriculum Vitae Prof. Dr. Martin Diewald Curriculum Vitae Prof. Dr. Martin Diewald Gegenwärtige Position Professor der Soziologie Fakultät für Soziologie Universität Bielefeld und Sprecher des Sonderforschungsbereichs 882 Von Heterogenitäten

Mehr

Der Bologna-Prozess und seine Auswirkungen auf Deutschland: Chancen und Herausforderungen der Bachelor- und Masterstudiengänge

Der Bologna-Prozess und seine Auswirkungen auf Deutschland: Chancen und Herausforderungen der Bachelor- und Masterstudiengänge Der Bologna-Prozess und seine Auswirkungen auf Deutschland: Chancen und Herausforderungen der Bachelor- und Masterstudiengänge Andrea Frank Hochschulrektorenkonferenz Überblick Politische Zielsetzung und

Mehr

Dr. Andreas Haupt. Academic Councilor at the Karlsruhe Institute of Technology

Dr. Andreas Haupt. Academic Councilor at the Karlsruhe Institute of Technology Dr. Andreas Haupt Personal Data Place & Date of Birth Schmalkalden, Thuringia, 1983/09/07 Address: Karlsruhe Institute of Technology Institute of Sociology, Media and Cultural Studies Build. 20.12, Kaiserstraße

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Promovieren an der Fakultät für Betriebswirtschaft

Promovieren an der Fakultät für Betriebswirtschaft Promovieren an der Fakultät für Betriebswirtschaft Hamburg, 5. Mai 2014 Prof. Dr. Karen Gedenk Forschungsdekanin Fakultät für Betriebswirtschaft Universität Hamburg 0 Promotionsordnung Ordnung von 2010

Mehr

CURRICULUM VITAE. Beruflicher Werdegang

CURRICULUM VITAE. Beruflicher Werdegang CURRICULUM VITAE Persönliche Daten: Name: Dr. phil. Tetyana Kloubert, geb. Hryhoriychuk Familienstand: verheiratet, drei Kinder Dienstadresse: Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Vergleichende Bildungsforschung

Mehr

Curriculum Vitae. Stefanie Lannig, MSc, BA. Gesundheits- und Pflegewissenschaftlerin

Curriculum Vitae. Stefanie Lannig, MSc, BA. Gesundheits- und Pflegewissenschaftlerin Curriculum Vitae Stefanie Lannig, MSc, BA Gesundheits- und Pflegewissenschaftlerin Geburtsdatum: 12. Juni 1983 Geschäftsadresse: UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik

Mehr

Design-based research in music education

Design-based research in music education Design-based research in music education An approach to interlink research and the development of educational innovation Wilfried Aigner Institute for Music Education University of Music and Performing

Mehr

Curriculum Vitae Irena Kogan

Curriculum Vitae Irena Kogan Curriculum Vitae Irena Kogan Geboren 1973 in Nikolayev (Ukraine), israelische Staatsbürgerschaft Forschungsschwerpunkte: Integration von Zuwanderern und ethnische Schichtung, Soziale Ungleichheit, Übergang

Mehr

Yale Humboldt Consumer Law Lectures

Yale Humboldt Consumer Law Lectures Monday, June 6, 2016, 2 7 p.m. Humboldt University Berlin, Senatssaal Yale Humboldt Consumer Law Lectures Prof. Richard Brooks Professor of Law, Columbia Law School Prof. Henry B. Hansmann Professor of

Mehr

Berufsaussichten und Tätigkeitsfelder

Berufsaussichten und Tätigkeitsfelder CAREER SERVICE JOBTALK SEMINARE BERATUNG Berufsaussichten und Tätigkeitsfelder für SoziologInnen Einrichtungen + Institute national und international Verbände Berufsfelder Recherche Career Service der

Mehr

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge Lebenslauf persönliche Daten 2 Medizinische Ausbildung 2 Medizinische Weiterbildung 2 Zusätzliche Qualifikationen 3 Wissenschaftliche Erfahrungen und Akademischer Titel 3 Preise und Auszeichnungen 4 Mitgliedschaften

Mehr

Prof. Dr. Reinhard Pollak

Prof. Dr. Reinhard Pollak CURRICULUM VITAE Prof. Dr. Reinhard Pollak Current position: Head of Project Group: National Educational Panel Study at the WZB Berlin Social Science Center and Professor of Sociology at the Freie Universität

Mehr

ERGEBNISSE DER ONLINE-BEFRAGUNG DER SEKTIONSMITGLIEDER

ERGEBNISSE DER ONLINE-BEFRAGUNG DER SEKTIONSMITGLIEDER Sektion Feministische Theorie und Geschlechterforschung www.oegs.ac.at/fthg Oktober 2011 ERGEBNISSE DER ONLINE-BEFRAGUNG DER SEKTIONSMITGLIEDER Befragungszeitraum: 4. 24. Mai 2011 Rücklauf: 37 Fragebögen

Mehr

Curriculum Vitae. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Dr. Kathleen Stürmer, Dachauerstraße 201, 80637 München

Curriculum Vitae. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Dr. Kathleen Stürmer, Dachauerstraße 201, 80637 München Curriculum Vitae Persönliche Informationen Geboren am 13. August 1982 ledig Wissenschaftliche Assistentin (Habilitandin) Friedl Schöller Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung,, Technische

Mehr

Lebenslauf. Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf, LL.M. I. Angaben zur Person. II. Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

Lebenslauf. Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf, LL.M. I. Angaben zur Person. II. Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang Lebenslauf Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf, LL.M. I. Angaben zur Person Geburtsdatum: 15.6.1971 Geburtsort: Hamburg Staatsangehörigkeit: Deutsch Familienstand: Verheiratet Sprachen: Deutsch, Englisch,

Mehr

Teaching. Prof. Dr. phil. habil. Olaf Struck

Teaching. Prof. Dr. phil. habil. Olaf Struck Prof. Dr. phil. habil. Olaf Struck University of Bamberg Chair of Labour Studies Lichtenhaidestrasse 11a 96045 Bamberg, Germany Phone: +49 (0)951 / 863-2690 E-Mail: olaf.struck@uni-bamberg.de Emphasis!

Mehr

- 1 - Professorin Dr. jur. Tatjana Hörnle, M. A. (Rutgers State University of New Jersey)

- 1 - Professorin Dr. jur. Tatjana Hörnle, M. A. (Rutgers State University of New Jersey) - 1 - Professorin Dr. jur. Tatjana Hörnle, M. A. (Rutgers State University of New Jersey) Humboldt-Universität zu Berlin, Juristische Fakultät, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie

Mehr

Munich Center for Technology in Society

Munich Center for Technology in Society COST Action TU1002 Accessibility Instruments for Planning Practice in Europe Munich Center for Technology in Society Klaus Mainzer Founding Director Lehrstuhl für Philosophie und Wissenschaftstheorie Complex

Mehr

Ungenutzte Potenziale in Bildung und Ausbildung: Analysemöglichkeiten des Nationalen Bildungspanels (NEPS)

Ungenutzte Potenziale in Bildung und Ausbildung: Analysemöglichkeiten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) Ungenutzte Potenziale in Bildung und Ausbildung: Analysemöglichkeiten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) Prof. Dr. Johannes Schwarze und Andreas Jobst M.A. Hamburg, 25.11.2010 Gliederung 1. Fokus: Bildung

Mehr

CURRICULUM VITAE. Dr. Marion Fischer-Neumann. Adresse. Forschungsschwerpunkte. Wissenschaftliche Mitarbeiterin Projekt Armut über Generationen

CURRICULUM VITAE. Dr. Marion Fischer-Neumann. Adresse. Forschungsschwerpunkte. Wissenschaftliche Mitarbeiterin Projekt Armut über Generationen CURRICULUM VITAE Dr. Marion Fischer-Neumann Stand: März 2017 Adresse Wissenschaftliche Mitarbeiterin Projekt Armut über Generationen Universität Hamburg Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Mehr

Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk

Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk Curriculum Vitae Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk Arbeitsadresse ETH Zürich Abteilung für Lehr- und Lernforschung RZ H 23 Clausiusstrasse 59 8092 Zürich +41 44 632 55 67 schalk@ifv.gess.ethz.ch

Mehr

CURRICULUM VITAE. Eric Linhart Curriculum Vitae Seite 1

CURRICULUM VITAE. Eric Linhart Curriculum Vitae Seite 1 CURRICULUM VITAE Angaben zur Person Name Eric Linhart Geburtsdatum und -ort 19. März 1976, Mannheim Familienstand ledig Staatsangehörigkeit deutsch Adresse Bergheimer Str. 58, Raum 03.011 69115 Heidelberg

Mehr

Lehrveranstaltung. Veranstaltungsform. Prüfungsart 2. Sprache SWS. Seminar 2 D. European Culture: Literature MN Nachweis Nein 2 E/ D

Lehrveranstaltung. Veranstaltungsform. Prüfungsart 2. Sprache SWS. Seminar 2 D. European Culture: Literature MN Nachweis Nein 2 E/ D Bauund Bau- und Literatur European Culture: Architectural and European Culture: Architectural and European Culture: Literature Literatur European Culture: Literature Seminar 2 Interdisziplinarität Interdisciplinarity

Mehr

Forschungsinfrastrukturen leisten in den Geistes- und Sozialwissenschaften einen zunehmend wichtigeren Beitrag. Sie tragen grundlegend dazu bei, das

Forschungsinfrastrukturen leisten in den Geistes- und Sozialwissenschaften einen zunehmend wichtigeren Beitrag. Sie tragen grundlegend dazu bei, das Forschungsinfrastrukturen leisten in den Geistes- und Sozialwissenschaften einen zunehmend wichtigeren Beitrag. Sie tragen grundlegend dazu bei, das kulturelle Erbe der Menschheit zu erschließen und den

Mehr

Curriculum Vitae Prof. Dr. Doris Lewalter

Curriculum Vitae Prof. Dr. Doris Lewalter Curriculum Vitae Prof. Dr. Doris Lewalter Persönliche Informationen Fachgebiet Gymnasialpädagogik TUM School of Education Technische Universität München Schellingstraße 33 80799 München Tel.: +449.89.289.24370

Mehr

04/2013 Vertretung der W 3-Professur Internationale Beziehungen und Außenpolitik (übernommen von Prof. Dr. Hanns W. Maull) an der Universität Trier

04/2013 Vertretung der W 3-Professur Internationale Beziehungen und Außenpolitik (übernommen von Prof. Dr. Hanns W. Maull) an der Universität Trier Dr. phil. Siegfried Schieder Vertretung des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und Außenpolitik FB III Politikwissenschaft Universitätsring 15 D-54286 Trier Raum A 207a/b Tel.: +49-(0)651-201 2130/29

Mehr

Prof. Dr. Nicole Fabisch ist Professorin für Marketing und Internationales Management an der EBC Hochschule Campus Hamburg.

Prof. Dr. Nicole Fabisch ist Professorin für Marketing und Internationales Management an der EBC Hochschule Campus Hamburg. Prof. Dr. Nicole Fabisch ist Professorin für Marketing und Internationales Management an der EBC Hochschule Campus Hamburg. VITA Prof. Nicole Fabisch Berufspraxis und wissenschaftliche Tätigkeiten seit

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Hochschulrankings als Kriterium für neue soziale Ungleichheit im tertiären Bildungssystem?

Hochschulrankings als Kriterium für neue soziale Ungleichheit im tertiären Bildungssystem? I Hochschulrankings als Kriterium für neue soziale Ungleichheit im tertiären Bildungssystem? University Rankings as a new Criterion of Social Inequality in Tertiary Education? Online- Anhang / Online Appendi

Mehr

PolizistIn werden PolizistIn sein. Biographische Verläufe von PolizeibeamtInnen und Handlungspraxis im Polizeialltag.

PolizistIn werden PolizistIn sein. Biographische Verläufe von PolizeibeamtInnen und Handlungspraxis im Polizeialltag. L EBENSLAUF Miriam Schäfer, M.A. miriam.schaefer@sowi.uni-goettingen.de PROMOTIONSPROJEKT PolizistIn werden PolizistIn sein. Biographische Verläufe von PolizeibeamtInnen und Handlungspraxis im Polizeialltag.

Mehr

Prof. Dr. Tina Seidel Lebenslauf Curriculum Vitae

Prof. Dr. Tina Seidel Lebenslauf Curriculum Vitae Prof. Dr. Tina Seidel Lebenslauf Curriculum Vitae Persönliche Informationen Geboren am 03. Juni 1974 Verheiratet, 2 Söhne Friedl Schöller-Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung TUM

Mehr

Master Européen en Sciences du Travail (MEST)-Programm Informationen zum Austauschprogramm im akademischen Jahr 2014/15

Master Européen en Sciences du Travail (MEST)-Programm Informationen zum Austauschprogramm im akademischen Jahr 2014/15 THE EUROPEAN MASTERS IN LABOUR STUDIES Our network trains the young women and men who will play a key part in the economic and social future of Europe. Learn about the mechanisms that regulate Europe s

Mehr

of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic

of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic Process control of the equalopportunities work at the University of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic 1 Framework conditions of the equal opportunities work

Mehr

GEWISOLA-ÖGA Ranking und Rating der besten 160 Zeitschriften, alphabetisch geordnet

GEWISOLA-ÖGA Ranking und Rating der besten 160 Zeitschriften, alphabetisch geordnet 1 American Economic Review 92 8,95 A+ 102 Acta Agriculturae Scandinavica - 36 5,79 C Section C Food 46 Advances in Consumer Research 11 6,77 B 129 African Journal of Agricultural and 35 5,2 D Resource

Mehr

SoziologInnen in Ungarn

SoziologInnen in Ungarn SoziologInnen in Ungarn Entwicklung Soziologische Ideen und Theorien finden sich bereits in Ungarn im 19./20. Jahrhundert. Die ungarische Soziologie hat somit eine mehr oder weniger lange Tradition und

Mehr

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

Rechtsanwalt. Standort München Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch Jahrgang (0)

Rechtsanwalt. Standort München Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch Jahrgang (0) BARDEHLE PAGENBERG Team Alexander von Mühlendahl Prof. Dr. iur., J.D., LL.M. Rechtsanwalt Standort München Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch Jahrgang 1940 +49.(0)89.928 05-0 vonmuhlendahl@bardehle.de

Mehr

Lebenslauf martin ehlert April 2016. 04/2011-09/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

Lebenslauf martin ehlert April 2016. 04/2011-09/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Lebenslauf martin ehlert April 2016 Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) Abteilung Ausbildung und Arbeitsmarkt Reichpietschufer 50 10785 Berlin Tel.: +49 30 25491 381 Fax: +49 30 25491

Mehr

Dr.-Ing. Masahiko Mori

Dr.-Ing. Masahiko Mori Dr.-Ing. Masahiko Mori Geboren am 16.9.1961 Nationalität: Japanisch 6.9.2009 Vizepräsident, Japan Machine Tool Builders Association (JMTBA) Fellow, Internationale Akademie für Produktionstechnik (CIRP)

Mehr

Lebenslauf Dr. Regina Schwab

Lebenslauf Dr. Regina Schwab Lebenslauf Dr. Regina Schwab Diplom - Volkswirtin Curriculum Vitae Werdegang PERSÖNLICHE ANGABEN Name: geboren: Nationalität: Dr. Regina Daniela Schwab 13.07.1974 in Freiburg deutsch BERUFLICHE STATIONEN

Mehr

Curriculum vitae. Prof. Dr. Heike Trappe

Curriculum vitae. Prof. Dr. Heike Trappe Curriculum vitae Prof. Dr. Heike Trappe geboren 22. November 1966 Lebensgemeinschaft, 2 Kinder Forschungsinteressen Soziale Ungleichheit und Geschlecht, Lebensverlaufs-, Familien- und Arbeitsmarktforschung,

Mehr

Arne Bethmann Curriculum Vitae

Arne Bethmann Curriculum Vitae Arne Bethmann Curriculum Vitae Kirchenstraße 5 90478 Nuremberg Germany +49 (0) 176 22849999 arne.bethmann@gmx.de Education 2013 Ph.D. in Social Sciences (summa cum laude), Friedrich-Alexander-Universität,

Mehr

Verzeichnis der AutorInnen

Verzeichnis der AutorInnen Verzeichnis der AutorInnen Verzeichnis der AutorInnen BACHL, Marko, Dr. rer. soc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft (540C) der Universität Hohenheim. Studium Medien

Mehr