Einkauf, Lager, Logistik und Export Professionalität im Supply Chain Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einkauf, Lager, Logistik und Export Professionalität im Supply Chain Management"

Transkript

1 Einkauf, Lager, Logistik und Export Professionalität im Supply Chain Management 2014/2015 WIFI Steiermark

2 Alle Infoabende AUF EINEN BLICK Informationsabend Lehrgang Einkauf An diesem Informationsabend erfahren Sie alle näheren Details über den Einkäufer-Lehrgang. 2 Std. kostenlos Lehrbeauftragter: DI (FH) Gerhard Orthaber WIFI Obersteiermark K Di WIFI Graz K Mi Informationsabend Diplomlehrgang Einkaufsmanagement An diesem Informationsabend erfahren Sie alle näheren Details über den Diplomlehrgang Einkaufsmanagement und können so fundiert über Ihren Besuch entscheiden. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich zu diesem kostenlosen Informationsabend anzumelden. 2 Std. kostenlos Lehrbeauftragter: DI (FH) Gerhard Orthaber WIFI Graz K Do Informationsabend Lehrgang Lagerwirtschaft An diesem Informationsabend erfahren Sie alle näheren Details über den Lehrgang Lagerwirtschaft und können so fundiert über Ihren Besuch entscheiden. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich zu diesem kostenlosen Informationsabend anzumelden. 2 Std. kostenlos Lehrbeauftragter: Ernst Kurzmann, MBA WIFI Graz K Do WIFI Obersteiermark K Fr Informationsabend Logistiklehrgang An diesem Informationsabend erfahren Sie alle näheren Details über den Logistiklehrgang und können so fundiert über Ihren Besuch entscheiden. 2 Std. kostenlos Lehrbeauftragter: Ernst Kurzmann, MBA WIFI Graz K Di Informationsabend Exportlehrgang An diesem Informationsabend erfahren Sie alle näheren Details zum Exportlehrgang und können so fundiert über Ihren Besuch entscheiden. Lehrbeauftragter: Ernst Kurzmann, MBA 2 Std. kostenlos WIFI Graz K Di Informationsabend Supply Chain und Export Management Erfahren Sie am Informationsabend alle Inhalte des Diplomlehrgangs Supply Chain und Export Management. Weiters lernen sie die Lehrgangsleitung kennen und haben die Möglichkeit, im Anschluss an den Informationsabend Ihre persönlichen Fragen zu stellen. Der Besuch des Informationsabends ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten. 2 Std. kostenlos Lehrbeauftragter: Ernst Kurzmann, MBA WIFI Graz K Do

3 Inhaltsverzeichnis LEHRGANG Einkauf 4 DIPLOMLEHRGANG Einkaufsmanagement 6 SEMINARE Einkauf 8 LEHRGANG Lagerwirtschaft 10 DIPLOMLEHRGANG Logistik 12 DIPLOMLEHRGANG Export DIPLOMLEHRGANG Supply Chain- und Exportmanagement

4 LEHRGANG Einkauf ZEUGNIS LEHRGANG EINKAUF Prüfung Strategische Beschaffung 16 Stunden EDV im Einkauf Zoll Grundlagen des Auslandverkehrs Recht und Zahlungsverkehr 16 Stunden Qualität und Umwelt im Einkauf Im Einkauf liegt Gewinn Die Wertbeiträge des Einkaufs für den Unternehmenserfolg und die Standortsicherung sind spätestens seit dem real wirksamen globalen Wettbewerb unumstritten. Ein professioneller Einkauf verbessert direkt messbar die Unternehmensergebnisse. Ein gut organisierter Einkaufsbereich kann mit seiner Leistung große Sparpotenziale für das Unternehmen ausschöpfen und damit einen entscheidenden Erfolgsbeitrag zur Wettbewerbssicherung liefern. Ihr Nutzen Sie gewinnen einen Wettbewerbsvorteil und stärken Ihren Unternehmenserfolg nachhaltig, indem Sie: die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge des einkäuferischen Handelns erkennen Ihre Persönlichkeit für kompetente, zielstrebige Gesprächsführung entwickeln praxisnahes und anwendbares Praxiswissen für den Beschaffungsbereich erlangen vom Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus anderen Wirtschaftszweigen profitieren Einkaufsabwicklung 16 Stunden Verhandlungsführung 16 Stunden Beschaffungsplanung 16 Stunden Analysemethoden der Beschaffung 16 Stunden Grundlagen der Beschaffung 4 Die Zielgruppe Diese Ausbildung richtet sich an Einkäufer, die sich umfassende Grundkenntnisse aus dem Bereich der Beschaffung aneignen wollen. Der Lehrgang ist auch eine ideale Ergänzung zu einer kaufmännischen oder technischen Ausbildung. Als Vorkenntnisse sind berufliche Erfahrungen im Einkauf oder in der Materialwirtschaft dienlich aber nicht zwingend vorausgesetzt. Der Lehrgang richtet sich auch an Umsteiger aus den Bereichen Verkauf, Produktion, Lager, Arbeitsvorbereitung udgl.

5 Weitere en Information ng zum Lehrga am erhalten Sie sinformation abend Informationsabend Lehrgang Einkauf An diesem Informationsabend erfahren Sie alle näheren Details über den Einkäufer-Lehrgang. 2 Std. kostenlos Lehrbeauftragter: DI (FH) Gerhard Orthaber WIFI Obersteiermark K Di WIFI Graz K Mi Die Vortragenden schöpfen aus einem großen Repertoire an Fachwissen und langjähriger Erfahrung Unsere Teilnehmergruppe am Einkäufer-Lehrgang bestand zum Großteil aus operativen Einkäuferinnen und Einkäufern, viele davon aus kleineren Unternehmen, berichtet Julia Finning, dazu kamen Studienabsolventen sowie Personen, die sich beruflich neu orientieren wollten. Die Gruppengröße war ideal und ermöglichte ständige Interaktion mit den Trainern und den Austausch untereinander. Im Klartext bedeutet das: Man erhält auf jede Frage eine Antwort, das ist sehr wertvoll. Als Julia Finning in den strategischen Einkauf von Siemens wechselte, war klar, dass sie wie alle Kolleginnen und Kollegen in der Abteilung bisher den Einkäufer-Lehrgang am WIFI besuchen würde: Trotz Studiums kannte ich viele Fachtermini und einige BasisMethoden noch nicht am WIFI bekommt man das am Silbertablett serviert und kann es sofort praktisch einsetzen, freut sich die international tätige Einkäuferin. Dass man für Projektarbeit und Diplomprüfung natürlich trotzdem einiges tun muss, setzt sie voraus. Lehrgang Einkauf Der Stellenwert des Einkaufs in Industrie, Handel und Gewerbe hat eine sehr hohe Bedeutung, denn einen sehr großen Kostenanteil verantwortet der Einkauf. Ziel der Ausbildung ist es, ein umfassendes und praxisnahes Wissen zu vermitteln, um die täglichen operativen EinkaufsAufgaben besser erledigen zu können. 128 Std. monatliche Teilzahlung: 4 x 538,oder einmalig 2.050,- bei Veranstaltungsbeginn WIFI Obersteiermark K Fr Sa WIFI Graz K Fr Sa Prüfung Lehrgang Einkauf Diese Prüfung ist für die Absolventen des Lehrgangs Einkauf zugänglich. Sie besteht aus der Erstellung einer Facharbeit sowie einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung. Mit der positiven Ablegung dieser Prüfung wird ein Zeugnis verliehen. 16 Std. 290,WIFI Obersteiermark K schriftliche Prüfung: Do mündliche Prüfung: Fr ab WIFI Graz K schriftliche Prüfung: Di mündliche Prüfung: Fr ab Sa ab 8.00 Julia Finning BA hat ein betriebswirtschaftliches Studium absolviert, war Prozessmanagerin und ist heute strategische Einkäuferin im Transformatorenwerk der Siemens AG Österreich in Weiz: Bei uns in der Abteilung hat jeder Neue den Einkäufer-Lehrgang am WIFI absolviert, um sich Fachtermini und jenes Fachwissen anzueignen, das man während des Studiums in der Form nicht behandelt aber im Job praktisch täglich braucht. Die Ausbildung ist auch deshalb so wertvoll, sagt sie, weil die Vortragenden aus einem großen Repertoire an Fachwissen und eigener Erfahrung schöpfen. Selbst das Thema Recht wird von einem Juristen mit mehrjähriger Einkaufserfahrung vorgestellt, dadurch können Knackpunkte in der Vertragsgestaltung praxisnah demonstriert werden. Das ist ausgesprochen spannend ebenso wie meine Verantwortung als strategische Einkäuferin. Der WIFI-Lehrgang ist wirklich exakt für Einkäufer gemacht! 5

6 DIPLOMLEHRGANG Einkaufsmanagement DIPLOM EINKAUFSMANAGER Prüfung Beschaffungslogistik E-Procurement BWL für Einkäufer Einkaufscontrolling Einkauf langfristig ausrichten Der Einkauf ist oft von Tagesgeschäften dominiert. Die Herausforderungen im Qualitäts- und Umweltdenken, steigende Zukaufsanteile durch Outsourcing und Reduktion der Fertigungstiefe, veränderte Beschaffungsmärkte, neue Technologien und Kooperationen kennzeichnen jedoch auch die Praxis. Diese Themen sind meist nur dann integrierbar, wenn man den Einkauf langfristig und strategisch ausrichtet. Ihr Nutzen Sie erkennen für Ihr Unternehmen jene Umfeldfaktoren, die den Einkauf wesentlich beeinflussen. Damit lässt sich die strategische Arbeit im Einkauf ausrichten, und diese Faktoren bleiben langfristig steuerbar. So gewinnen Sie einen Wettbewerbsvorteil und stärken Ihren Unternehmenserfolg nachhaltig. Präsentationstechnik 4 Stunden Mitarbeiterführung Die Zielgruppe Die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang setzt eine mehrjährige Einkaufspraxis voraus und richtet sich an Führungskräfte aus der Materialwirtschaft, Einkaufs-Teamleiter mit technischem oder kaufmännischem Hintergrund, Chefs von mittelständischen Unternehmen sowie an Absolventen des EinkäuferLehrgangs. Lieferantenmanagement Weitere en Information ng zum Lehrga am erhalten Sie sinformation abend Global Sourcing Verhandlungsführung Projektcoaching Projekteinkauf Projektmanagement Informationsabend Diplomlehrgang Einkaufsmanagement An diesem Informationsabend erfahren Sie alle näheren Details über den Diplomlehrgang Einkaufsmanagement und können so fundiert über Ihren Besuch entscheiden. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich zu diesem kostenlosen Informationsabend anzumelden. 2 Std. kostenlos Lehrbeauftragter: DI (FH) Gerhard Orthaber WIFI Graz K do Recht und Vertragstechnik 6 Strategische Beschaffung

7 Diplomlehrgang Einkaufsmanagement Der Diplomlehrgang Einkaufsmanagement widmet sich Themen, die über das operative Tagesgeschäft hinausgehen. Die globale Ausrichtung orientiert sich an die Anbindung des Einkaufs an die Wertschöpfungskette im Unternehmen und an die langfristige Ausrichtung und Absicherung der Versorgung. Der vorliegende Lehrgang aktualisiert und vertieft praxisnah Fachwissen für den Einkauf. Schwerpunktmäßig widmet er sich den Anforderungen an die persönlichen Managementkompetenzen zur Bewältigung der stetig wachsenden Herausforderungen im strategischen Beschaffungsmanagement. 104 Std. monatliche Teilzahlung: 3 x 590,oder einmalig 1.700,- bei Veranstaltungsbeginn WIFI Graz K Fr Sa Prüfung Einkaufsmanagement Diese Prüfung ist für die Absolventen des Diplomlehrgangs Einkaufsmanagement zugänglich. Sie besteht aus der Erstellung einer Facharbeit sowie einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung. Mit der positiven Ablegung dieser Prüfung werden ein Zeugnis und ein Diplom verliehen. 16 Std. Der EinkaufsmanagementLehrgang stellt eine fundierte fachliche Bereicherung dar. In unserer Firma wird großer Wert auf Weiterbildung gelegt. Als meine Kollegin und ich das Angebot bekamen, Einkaufsmanagement am WIFI zu besuchen, sagten wir sofort zu. Der Lehrgang war unglaublich spannend und interessant! Claudia Edelsbrunner hat bereits einige Ausbildungen am WIFI absolviert und weiß, dass WIFI-Zertifikate bei den Unternehmen einen hohen Stellenwert genießen: Sie kenne fast niemanden, der nicht wenigstens einmal eine Weiterbildung am WIFI gebucht hätte, sagt sie und erklärt: Das Institut verfügt über ein super Team an Lehrbeauftragten, von denen viele führende Positionen in der Wirtschaft einnehmen und ihr Wissen mit Leidenschaft weitergeben. Im Einkaufsmanagement-Lehrgang wurde unser vorhandenes Know-how aufgefrischt, gefestigt und in strategischer Richtung weiter ausgebaut. 290,- Lehrbeauftragter: DI (FH) Gerhard Orthaber WIFI Graz K Mo Fr Claudia Edelsbrunner hat Großhandelskauffrau und Mechanikerin gelernt und am WIFI Berufsmatura gemacht. Heute ist sie im Einkauf der Ventrex Automotive GmbH, einem international tätigen Zulieferer für die Automobilindustrie, tätig. Durch die vielen Fragen und den regen Austausch unter den Teilnehmern erfuhr man, wie in anderen Firmen gearbeitet wird und konnte Vergleiche mit dem eigenen Unternehmen ziehen bzw. Verbesserungspotenziale ausloten. Das betraf z. B. Themen wie Verhandlungsführung, strategische Lieferantensuche, E-Procurement, C-Teile-Management oder Supply Chain Management. Auch das entstandene Netzwerk ist sehr wertvoll. Ich bin davon überzeugt und weiß es aus eigener Erfahrung: Der WIFI-Lehrgang stellt für alle, die im Einkauf tätig sind oder eine solche Position anstreben, eine fundierte, fachliche Bereicherung dar! 7

8 SEMINARE Einkauf Einkäufertraining Verhandlungsführung im Einkauf Das Fundament zur Gewinnerzielung im Unternehmen wird oft schon in der Beschaffung gelegt. Das Seminar zeigt Ihnen, wie Sie die betriebliche Einkaufszielsetzung klären und eine ausbalancierte Lieferantenpolitik verfolgen. Durch zahlreiche Anregungen, praktische Erfahrungsaustausch und Rollenspiele gewinnen Sie vor allem mehr Spielraum und Sicherheit in der Verhandlungsführung. Die Inhalte sind: Grundsätze für die Zusammenarbeit mit Lieferanten Lieferantenprofil, Angebotsanalyse und Kaufkriterien Vor- und Nachteile von Stammlieferanten Wirksame Verhandlungsvorbereitung Einzelgespräche und Teamverhandlungen Die Phasen der Kaufverhandlung und ihre Schwerpunkte Bedarfs- und Nutzenanalyse, Fragetechnik, Einwandtechnik Reizwort Preis Häufig gebrauchte Argumentationsfiguren und wie man ihnen begegnet Verhaltensweisen bei Lieferschwierigkeiten 16 Std. 350,- Lehrbeauftragter: Dr. Peter Vyskovsky WIFI Graz K Mi Do WIFI Graz K Mi Do Einkäufertraining Einkaufen mit Gewinn Diese Ausbildung richtet sich an Einkäufer, die sich grundlegendes Wissen aus dem Bereich der Beschaffung aneignen möchten. Betriebswirtschaftliches Wissen und Vertrautheit mit dem aktuellen Instrumentarium der Materialwirtschaft sind für Einkäufer Voraussetzung für die erfolgreiche Bewältigung des Rollenwandels vom Bestellabwickler zum Gewinn-Manager. Die wesentlichen Inhalte sind dabei Beschaffungsstrategie, Bedarfsplanung und Preisverhandlung. 16 Std. 350,- Lehrbeauftragter: Dr. Peter Vyskovsky WIFI Graz K Mi Do WIFI Graz K Di Mi

9 Der König der Wertschöpfungskette Univ.-Lektor Ernst Kurzmann, MBA ist als Unternehmensberater und Wirtschaftstrainer in den Fachgebieten Exportwirtschaft, Logistik und Supply Chain Management tätig. Er hat als Lehrgangsleiter die Lager- und Logistik-Ausbildung am WIFI völlig neu konzipiert und empfiehlt sie einerseits für qualifizierte Sachbearbeiter bzw. Disponenten und Nachwuchsführungskräfte im Unternehmen. Es wird für manche schwierig Wertschöpfungsketten Supply Chains stehen zukünftig untereinander in Konkurrenz. Unternehmungen, die über die leistungsfähigere Supply Chain verfügen machen das Rennen. Die einzelnen Unternehmungen müssen in dieser globalen Umbruchphase ihre neue Rolle finden. Wer dies nicht vermag wird es schwer haben, sehr schwer. Die neuen Werkzeuge des Supply Chain Managements SCM machen gesamte Lieferketten, Liefernetzwerke und Wertschöpfungsketten in ihrer unternehmerischen Ausrichtung transparent. Das einzelne Unternehmen mit seinen teilweise vermeintlichen Wertschöpfungsbeiträgen wird radikal offengelegt. Wer in diesen Netzwerken keine Risiken übernehmen will, muss neue Rollen finden, die diese Lücken schließen. Denn eines ist schon klar: Unternehmergewinne sind immer das Ergebnis der Übernahme von Risiken und Unsicherheiten. Besuchen Sie die kostenfreien Informationsabende! Diese Unsicherheiten können die Einführung innovativer Produkte, bahnbrechender Produktionsverfahren oder auch die Eroberung neuer und unbekannter Märkte sein. Der kalkulatorische Unternehmerlohn zeigt ihnen unmissverständlich an, wie weit Sie Ihre Unternehmerrolle überhaupt (noch) wahrnehmen. Wer dies nicht verstanden hat, wird mit aller Härte bestraft. Alles wird transparent Das Supply Chain Management trägt dazu bei, dass diese neu zu findenden Rollen transparent werden. Diese nüchterne Transparenz zeigt Ihnen unmissverständlich, wo mögliche neue Wertschöpfungsbeiträge von jedem einzelnen Unternehmen innerhalb des Netzwerks zu leisten sind. Aber wer dirigiert diese komplexen Lieferketten, wer zieht an den Stricken der Netze? Sind es schon wieder die bösen großen Konzerne? Sind es Verschwörungen, die irgendwo in Manhattan eingefädelt werden? Der König entscheidet Zu unserer großen Überraschung ist es der wohl kleinste am Ende der Wertschöpfungskette. Er sucht sich neue Lieferketten und Wertschöpfungsnetze, wenn nicht wir als Unternehmer dazu bereit oder imstande sind. Er ist der König, er ist der vorgibt was zu geschehen hat. Es ist der globale Konsument. 9

10 LEHRGANG Lagerwirtschaft ZEUGNIS LAGERFACHARBEITER Prüfung Kaufmännische Grundlagen Lagerkennzahlen 4 Stunden Verpackungsentsorgung 4 Stunden Logistiksoftware 4 Stunden Versand und Dokumente Verladung Verpackung 4 Stunden Lager als Drehscheibe im Unternehmen Das Lager vom Unternehmen ist die Drehscheibe des Materialflusses. Vor allem die Beschaffungs- und Bestandspolitik eines Unternehmens stellt immer höhere Anforderungen an die Qualität des Lagers und seiner Verwalter. Gerade in Bezug auf Zeit- und Kostenverschwendungen kann man mit Know-how und richtigem Einsatz große Optimierungspotenziale für ein Unternehmen ableiten. Ihr Nutzen Sie erwerben eine umfassende Qualifikation für die effiziente Durchführung der tagtäglichen operativen Lagerarbeit. Sie lernen die Grundlagen der Lagerorganisation kennen und bekommen einen Einblick in die Tätigkeiten im Lagerbereich für Industrie und Gewerbebetriebe. Sie wissen, was unbedingt beachtet werden muss, welche Lagerorte welche Besonderheiten aufweisen, welche Organisationsaufgaben ein Lagerverwalter wahrnimmt, wie man von der Einlagerung bis zur Auslagerung vorgehen muss. Die Zielgruppe Zielgruppe für diese Ausbildung sind Personen, die in Zukunft Lageraufgaben übernehmen werden, sowie jene, die bereits im Lagerbereich arbeiten und ihr einschlägiges Wissen ausbauen und festigen wollen. Für Neueinsteiger sind Vorkenntnisse NICHT erforderlich. Spedition und Transport Weitere en Information ng a zum Lehrg am erhalten Sie sinformation abend Kommissionierung Innerbetrieblicher Transport 4 Stunden Güterbearbeitung 4 Stunden Güterlagerung Informationsabend Lehrgang Lagerwirtschaft An diesem Informationsabend erfahren Sie alle näheren Details über den Lehrgang Lagerwirtschaft und können so fundiert über Ihren Besuch entscheiden. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich zu diesem kostenlosen Informationsabend anzumelden. 2 Std. Warenannahme 4 Stunden 10 Einführung Lager 4 Stunden kostenlos Lehrbeauftragter: Ernst Kurzmann, MBA WIFI Graz K Do WIFI Obersteiermark K Fr

11 Lehrgang Lagerwirtschaft Der Lehrgang Lagerwirtschaft hat das Ziel, Sie in praxisnaher Form für eine qualifizierte und selbstständige Lagerarbeit auszubilden. Er vermittelt Kenntnisse, um ein Lager selbstständig und effizient führen zu können. Der Schwerpunkt der Ausbildung ist es, die Mitwirkung der Lagerwirtschaft in der gesamten Materialflusskette sowie die Aufgaben und Funktionen des Lagers im Rahmen der Materialwirtschaft aufzuzeigen. 80 Std. monatliche Teilzahlung 4 x 368,oder einmalig 1.400,bei Veranstaltungsbeginn WIFI Graz K Di Do WIFI Obersteiermark K Fr Sa Habe vor allem vom professionellen Hintergrund-Know-how und den Fachausdrücken der Lagerwirtschaft profitiert Vor ca. 16 Jahren hat Horst Holzer bei Internorm in der Produktion begonnen heute leitet er in Lannach die Fertigungslogistik: Technik und Organisation liegen mir sehr, berichtet er, ich bin einerseits ein Zahlenmensch, kommuniziere aber auch gerne. Nach dem WIFI-Lagerwirtschaft-Lehrgang kann ich mit Fug und Recht sagen, dass wir auch durch den regen Austausch unter den Logistikleitern unserer zahlreichen Internorm-Niederlassungen weit fortgeschritten sind. Ich habe dennoch viele interessante Ideen und Anregungen aus der Ausbildung mitgenommen, die ich in die Diskussion einbringen werde. Prüfung Lagerwirtschaft Diese Prüfung ist für die Absolventen des Lehrgangs Lagerwirtschaft zugänglich. Sie besteht aus einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung. Mit der positiven Ablegung wird ein Zeugnis verliehen. 12 Std. 290,WIFI Graz K Di Do WIFI Obersteiermark K schriftliche Prüfung: Fr mündliche Prüfung: Fr ab 8.00 Horst Holzer ist Leiter der Fertigungslogistik der Internorm Niederlassung Lannach, das Team besteht aus 26 Leuten in Lager und Entsorgung plus vier Disponenten: Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer im WIFI Lehrgang Lagerwirtschaft verfügten bereits über Erfahrung im Lagerbereich. Daher war auch der Austausch untereinander quer über alle Unternehmensgrößen hinweg sehr anregend und wertvoll. Profitiert habe er vor allem vom professionellen Hintergrund-Know-how über Lagerwirtschaft und von den Fachausdrücken, meint er. Und dass er aufbauend auf sein neues Wissen auch den Logistik-Lehrgang besuchen wolle: Unsere Firma fördert das persönliche Engagement ihrer Mitarbeiter wer will, hat die Möglichkeit, sich weiter zu bilden. Jetzt kenne ich mich in der Lagerwirtschaft aus und bin neugierig auf das, was noch kommt. Meine Erfahrung mit dem WIFI war sehr positiv: Die Vortragenden sind hervorragend. Auch der Austausch unter den Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Branchen vom Logistik-Dienstleister über kleine Unternehmen bis zum Flugzeugbauer und Autokonzern ist sehr wertvoll. Es macht mir jetzt schon Freude, wenn ich an den nächsten Lehrgang denke! 11

12 DIPLOMLEHRGANG Logistik DIPLOM LOGISTIKMANAGER Prüfung Case Studies für Logistiker Logistik ist ein Leistungsfeld Der Materialfluss ist ein wesentlicher Bestandteil vieler Unternehmen. Von der Beschaffung bis zum Vertrieb stützen sich alle unternehmerischen Tätigkeiten auf die Grundsätze der Materialwirtschaft und Logistik. Sämtliche Aktivitäten in Verbindung mit dem Materialfluss beeinflussen direkt die Kosten- und Ertragssituation. Viel zu häufig wird Logistik einzig als notwendiger Kostenfaktor gesehen. Sieht man Logistik jedoch als Leistungsfeld an, so ergeben sich neue Ansätze zur Optimierung. Logistikvertragsgestaltung und Outsourcing Logistiksoftware Produktionslogistik Logistikcontrolling/SCM Ihr Nutzen Als Logistikmanager sind Sie in der Lage, in allen Bereichen der Logistik erfolgreich tätig zu sein. Dies gilt sowohl für Industrie- und Handelsunternehmen als auch für logistische Dienstleistungsunternehmen. Sie sind damit befähigt, im Bereich der Logistik Führungspositionen einzunehmen, weil Sie die Materialflusskette als Ganzes sehen können, die Zusammenhänge und Engstellen der Logistik kennen, durch praxisbezogenes Logistik-Fachwissen neue Lösungen entwickeln können, vernetzt denken und handeln können. Lagerlogistik Spedition und Transport Versicherung und Verpackung Logistikcockpit Die Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an Personen, die Interesse an einer fundierten und praxisnahen LogistikAusbildung haben, im Bereich der Logistik arbeiten oder gearbeitet haben, mit dem Ziel, sich für höherwertige Positionen auf dem Gebiet des Logistikmanagements zu qualifizieren. Im Besonderen sind dies Mitarbeiter aus Industrie, Handel und Gewerbe, die die enormen Leistungsund Kostenpotenziale der Logistik für das eigene Unternehmen bestmöglich nutzen wollen. Dynamische Disposition Weitere en Information ng zum Lehrga am erhalten Sie sinformation abend Auftragsabwicklung und -management Verkauf und Distribution Material Management Informationsabend Logistiklehrgang An diesem Informationsabend erfahren Sie alle näheren Details über den Logistiklehrgang und können so fundiert über Ihren Besuch entscheiden. 2 Std. 12 Grundlagen Logistik kostenlos Lehrbeauftragter: Ernst Kurzmann, MBA WIFI Graz K Di

13 Logistiklehrgang Die zunehmende Internationalisierung der Wirtschaft und neue Geschäftsmodelle erfordern vernetztes Denken und Umsetzen. Die Zusammenarbeit von vielen Partnern entlang der Wertschöpfungskette, verlangt gerade vom Beschaffungsprozess und der Materialflusskette effektives und gleichzeitig kostenbewusstes Vorgehen. Hier ist die Logistik als integrierte Planung, Organisation, Steuerung, Abwicklung und Kontrolle des gesamten Material- und Warenflusses mit den damit verbundenen Informationsflüssen sehr gefordert. Der Logistiklehrgang greift alle diese relevanten Themen auf und vermittelt auf einem umsetzungsorientierten und auch anspruchsvollen Niveau jene Fähigkeiten, um unternehmensübergreifend in führender Position neue kreative Logistiklösungen zu finden und auszuarbeiten. 196 Std. monatliche Teilzahlung 9 x 443,oder einmalig 3.800,bei Veranstaltungsbeginn WIFI Graz K Fr Sa Der Logistiklehrgang ist auch deshalb so spannend, weil er auf aktuelle Beispiele aufbaut und damit am Puls der Zeit ist Logistik fasziniert Thomas Pöttler. Je mehr man weiß, desto mehr versteht man, so seine Erfahrung. Begeistert berichtet der zielstrebige junge Mann von den zahlreichen Case Studies aus seinem WIFI-Logistiklehrgang: Wenn ich heute an den Lebensmittelhandel denke, sehe ich den immensen Logistikaufwand dahinter, die perfekte Organisation und Vernetzung vom Hersteller bis zum Endverbraucher. Da ist wie im Baumarktbereich auch jedes Detail aufeinander abgestimmt und ganz genau fixiert. In der Automobilindustrie, der Kür in Sachen Logistik, ist das Montageband sogar minutengenau mit der Teileanlieferung getaktet! Als Endverbraucher weiß und sieht man das alles nicht aber mit dem Hintergrundwissen aus dem WIFILogistiklehrgang empfindet man tiefen Respekt. Prüfung Logistiklehrgang Diese Prüfung ist für die Absolventen des Logistiklehrgangs zugänglich. Sie besteht aus der Erstellung einer Facharbeit sowie einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung. Mit der positiven Ablegung werden ein Zeugnis und ein Diplom verliehen. 12 Std. 290,WIFI Graz K schriftliche Prüfung: Di mündliche Prüfung: Fr Thomas Pöttler ist gelernter GWH-Installateur und hat mit 25 Jahren eine weitere Lehre als Betriebslogistikkaufmann abgeschlossen. Heute ist er Lagerlogistiker im Versandbereich und Absolvent des WIFILogistiklehrgangs: Ich interessiere mich auf jeden Fall dafür, meine Weiterbildung fortzuführen und am WIFI eventuell sogar eine Ausbildung mit akademischem Abschluss zu machen. Das geht jetzt ja auch ohne Matura! Nach der Lehre zum Betriebslogistikkaufmann sah der Obersteirer den Logistiklehrgang als weiterführende Chance für sich: Die Theorie ist so eng mit dem Praxiswissen der Vortragenden verknüpft, dass sie für jeden total gut verständlich ist. Dazu kommen viele Gruppenarbeiten und offene Gesprächsrunden, in die alle ihre eigenen Erfahrungen einbringen und diskutieren können. Man kann auch Situationen aus dem Unternehmen zur Debatte stellen und gemeinsam mit den Lehrbeauftragten konkrete Lösungsansätze herausarbeiten. Das macht die Ausbildung extrem spannend, weil sie immer am Puls der Zeit ist. Dabei bekommt man unweigerlich Lust auf Mehr mehr vom WIFI. 13

14 DIPLOMLEHRGANG Export DIPLOM EXPORTKAUFMANN Prüfung Case Studies Rahmenbedinungen des Außenhandels Fremdwährungsmanagement 6 Stunden Exportkalkulation Cross Cultural Management 6 Stunden Spedition und Transport Marketing & Vertrieb im Außenhandel Transportversicherung und Exportverpackung Gute Geschäfte machen Die neuesten Ergebnisse zeigen uns, dass bereits mehr als die Hälfte aller österreichischen Geschäfte im Ausland abgewickelt werden. Neue Märkte jenseits der Grenze zu erschließen oder Exportaktivitäten zu setzen, sind nahezu unabdingbare Wege für Wirtschaftswachstum. Die Freude über einen Käufer im Ausland ist immer begründet, jedoch gilt es, die Ware erst zum Abnehmer zu bringen. Dann gilt es, Fragen wie Export durch den Verkäufer oder Import durch den Käufer? zu klären. Der Lehrgang Exportkaufmann/-frau wendet sich an Personen, die mit der kaufmännischen Abwicklung von Auslandsgeschäften betreut sind. Die Herausforderungen sind vielfältig, und jedes Land bringt meist eigene Bestimmungen ein. Hier ist Fachwissen besonders gefragt, um die praktische Abwicklung möglichst friktionsfrei gestalten zu können. Der Profit Der Lehrgang baut neben den fachlichen Inputs auf unterschiedlichen Fallbeispielen und den Praxisfällen auf. Nach Absolvierung der Ausbildung werden Sie den unterschiedlichen Herausforderungen in der Exportabwicklung begegnen können, Exportgeschäfte abwickeln können, Quellen für die Unterstützung im Export kennen lernen, vertragsrechtliche Themen sicher gestalten können, Zahlungskonditionen aufsetzen können, Zahlungen absichern können, interkulturelle Kompetenz erworben haben. Auftragsabwicklung und Logistik 20 Stunden Zollwesen und Steuern im Außenhandel Internationales Vertragsrecht Außenhandelsfinanzierung Weitere en Information ng zum Lehrga am erhalten Sie sinformation abend Informationsabend Exportlehrgang An diesem Informationsabend erfahren Sie alle näheren Details zum Exportlehrgang und können so fundiert über Ihren Besuch entscheiden. Lehrbeauftragter: Ernst Kurzmann, MBA 14 2 Std. kostenlos WIFI Graz K Di

15 Exportlehrgang Der Exportlehrgang richtet sich an Mitarbeiter aus den Bereichen Export, Import und Transit (Auftragsabwicklung, Vertrieb, Einkauf, Logistik, Spedition, Beratung, Banken und Versicherungen). Sowohl auf der Ebene der Sachbearbeitung als auch auf der Führungsebene wird eine kompakte und umfassende Ausbildung geboten. Für eine erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang sind Vorkenntnisse aus dem Export bzw. aus der Transportwirtschaft notwendig. 168 Std. monatliche Teilzahlung: 7 x 523,oder einmalig 3.490,- bei Veranstaltungsbeginn WIFI Graz K Fr Sa Exportlehrgang: Gutes Zeitmodell, super organisiert und strukturiert! Der Exportlehrgang am WIFI ist auf das Praxiswissen der Trainerexperten und viele Case Studies aufgebaut. Neben theoretischen Inputs wurden Problemlösungen in Kleingruppen erarbeitet, erzählt Mag. Elisabeth Knoller: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer z. B. aus dem Verkauf oder Versand brachten ihre beruflichen Erfahrungen und Anliegen mit ein. Es gab aber auch Kurskollegen, die künftig in den Export gehen wollten und Quereinsteigerinnen wie mich mit an Bord. Dieser rege Austausch untereinander und die verschiedenen Blickwinkel machten den Lehrgang zusätzlich wertvoll und spannend. Prüfung Exportlehrgang Diese Prüfung ist für die Absolventen des Exportlehrgangs zugänglich und schließt mit Zeugnis und Diplom ab. 12 Std. 250,WIFI Graz K schriftliche Prüfung: Mo Di mündliche Prüfung: Fr Mag. Elisabeth Knoller hat Sozial- und Integrationspädagogik sowie Anglistik und Amerikanistik studiert. Heute ist sie in der Wirtschaftskammer Kärnten, Abteilung Außenwirtschaft und EU, tätig: Der Exportlehrgang am WIFI Steiermark verhalf mir als Quereinsteigerin zu einem professionellen Überblick, welche Bereiche im Außenhandel alle zusammen spielen und wie diese miteinander vernetzt sind. Auf dieser Basis kann ich unseren Exporteuren ein noch besseres, weil durch Hintergrundwissen zusätzlich fundiertes, Informationsservice bieten. Ob Transportlogistik, internationales Vertragsrecht, Zahlungsabsicherungsmöglichkeiten, Marketing Für mich war es wichtig, mir einen Gesamtüberblick zum Thema anzueignen, zu sehen, wie alles miteinander vernetzt ist und zusammen spielt, so die gebürtige Villacherin, die für die WIFI-Ausbildung alle zwei Wochen für zwei Tage (Freitag-Samstag) nach Graz pendelte: Gutes Zeitmodell, super organisiert und strukturiert, so ihr Kommentar zum WIFI-Exportlehrgang, ich habe mein Ziel, unsere Firmen durch zusätzliches Hintergrundwissen noch professioneller unterstützen und mein Informationsnetzwerk zur Beantwortung punktueller Fragen weiter ausbauen zu können, erreicht. 15

16 DIPLOMLEHRGANG Supply Chain- und Export Management DIPLOM SUPPLY CHAIN UND EXPORT MANAGEMENT Prüfung Selbstmanagement und Leadership Kontraktlogistik und Outsourcing Exportmanagement Kernmodul IV Exportmanagement Kernmodul III Supply Chain Management Kernmodul II 6 Stunden Risikomanagement Supply Chain Management Kernmodul I 6 Stunden Strategisches Management Change Management 6 Stunden Modulares (9 Module an 6 Wochenenden) Management-Programm zum diplomierten Exportmanager bzw. Supply Chain Manager (WIFI-Diplom). Klares Ziel des Management-Programms ist die unmittelbare Nutzung des erworbenen Wissens. Als Manager erhalten Sie einen vertieften Einblick in alle Funktionen einer internationalen Supply Chain und ihre Auswirkungen auf die jeweiligen Geschäftsbereiche. Das erworbene Wissen soll einerseits eine mögliche strategische Neuausrichtung des Unternehmens oder von Unternehmensteilen veranlassen. Die enormen Leistungs- und Kostenpotenziale innerhalb der internationalen Supply Chain sollen andererseits auch operativ gehoben werden. Zielgruppe Nachwuchsführungskräfte, Führungskräfte und UnternehmerInnen aus Industrie, Handel und Dienstleistung, die unmittelbar oder mittelbar mit Exportwirtschaft, Supply Chain Management (SCM), Logistik und verwandten Gebieten zu tun haben (z. B. Führungskräfte in den verschiedensten Bereichen und Abteilungen, selbstständige Unternehmer und Consultants, Disponenten, Exportreferenten, Vertriebsmanager, die die enormen Leistungs- und Kostenpotenziale des SCM und der internationalen Wirtschaft für das Unternehmen bestmöglich nutzen wollen und dabei sich selbst und das Unternehmen wettbewerbsfähig machen). Trainer Die Management Trainer des Programms sind ausschließlich ausgewiesene Know-how-Träger in den jeweiligen Fachgebieten bzw. Führungsbereichen. Sie verfügen über langjährige wirtschaftliche Führungserfahrung und Theorie. Es werden ausschließlich hochkarätige Vortragende eingesetzt, die den Erfolg in der Wirtschaft nachweislich erzielt haben. Weitere en Information ng zum Lehrga am erhalten Sie sinformation abend 16

17 Informationsabend Supply Chain und Export Management Erfahren Sie am Informationsabend alle Inhalte des Diplomlehrgangs Supply Chain und Export Management. Weiters lernen sie die Lehrgangsleitung kennen und haben die Möglichkeit, im Anschluss an den Informationsabend Ihre persönlichen Fragen zu stellen. Der Besuch des Informationsabends ist kostenlos, aus organisatorischen gründen wird um Anmeldung gebeten. 2 Std. kostenlos Lehrbeauftragter: Ernst Kurzmann, MBA Supply Chain und Export Management Vertiefen und erweitern Sie Ihr Wissen in alle Funktionen einer internationalen Supply Chain und deren Auswirkung auf die einzelnen Geschäftsbereiche im modular aufgebauten Diplomlehrgang Supply Chain und Export Management. 84 Std. monatliche Teilzahlung: 5 x 460,oder einmalig 2.200,- bei Veranstaltungsbeginn WIFI Graz K Fr Sa WIFI Graz K Do AKADEMISCHE AUSBILDUNGEN Auf direktem Weg zum akademischen Abschluss.. Informationsabend zu den akademischen Ausbildungen: Montag, um Uhr am WIFI Graz en Besuch n Sie de en os kostenl tionsa Inform d! ab en akademisch In Kooperation mit unseren Partnern: 17

18 Erfolg ist kein Zufall. Gestalten Sie die Zukunft Ihres Unternehmens! Entwicklung heißt in Bewegung bleiben So wie Entwicklung ein natürlicher Prozess im Leben ist, verändern sich auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Die Antwort auf diese Tatsache kann nur die eigene Weiterentwicklung sein. Unternehmensentwicklung ist eine wesentliche Aufgabe der Unternehmensführung und setzt am Kern des Unternehmens an, nämlich am Personal was Menschen wissen, können und wollen an der Organisation wie Menschen zusammenarbeiten an den Zielen wonach Menschen gemeinsam streben Services Firmeninternes Training Wir bieten für Sie... Umsetzungsbegleitung Potenzialanalyse 18 Unser Angebot für Sie Firmeninterne Trainings Potenzialanalyse Umsetzungsbegleitung Services Kompetenz durch Vernetzung und Vielfalt Durch die Vernetzung innerhalb der Wirtschaft, aber auch darüber hinaus, schaffen wir einen Mehrwert für Sie und Ihr Unternehmen. Diese Vernetzung wird nicht zuletzt durch die Vielfalt an Trainern und Beratern in unserem Pool abgebildet. Partnerschaftlich zusammenarbeiten Auf der Basis von Vielfalt und Vernetzung bringen unsere Angebote Problemlösungsorientierung, Handlungskompetenz und Innovationsfähigkeit in Ihr Unternehmen. Sie können die Zukunft abwarten. Sie können Ihre Zukunft aber auch gestalten. Wir sind Ihr Partner. DAS TEAM DER WIFI-Unternehmensentwicklung HEISST SIE HERZLICH WILLKOMMEN! Mag. David Schütze, MBA Teamleiter Telefon 0316/ Aniko Hochegger Office Management Wir lassen Ihnen gerne unsere detaillierte Spezialbroschüre WIFI Unternehmensentwicklung zukommen. Oder Sie informieren sich auf

19 Unser Team IST GERNE FÜR SIE DA! Das WIFI Team BETRIEBSWIRTSCHAFT/MANAGEMENT WIFI Graz Körblergasse , A-8021 Graz Telefon Mag. David Schütze, MBA, Teamleiter Stefan Partl, Bereichsleiter Sandra Fischer, Officemanagement WIFI Obersteiermark Leobnerstraße 94, 8712 Niklasdorf Telefon DI (FH) Erich Wolff, Teamleiter Bettina Klinkan, Officemanagement UNSERE ALLGEMEINEN Geschäftsbedingungen Anmelderichtlinien Wir haben bei unseren Veranstaltungen begrenzte Teilnehmerzahlen, daher erfolgt die Reservierung der Teilnehmerplätze in der Reihenfolge der Anmeldeeingänge. Bei Nichterscheinen am ersten Kurstag können wir Ihren Teilnehmerplatz an einen weiteren Interessenten vergeben. Anmeldeschluss ist jeweils 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Nicht nur schriftliche, sondern auch mündliche, fernmündliche Anmeldungen sowie Anmeldungen per Fax und sind für den Anmelder rechtsverbindlich. Zahlungsbedingungen Die Teilnahmegebühr überweisen Sie bitte umgehend nach Erhalt der Rechnung. Die Teilnahmegebühren sind im Sinne des Umsatzsteuergesetzes 1994 MwSt.-frei und steuerlich absetzbar. Bei Versäumnis von Zahlungsfristen behalten wir uns, abgesehen von der Möglichkeit der gerichtlichen Geltendmachung, auch die außergerichtliche Geltendmachung unserer Forderungen durch einen Anwalt oder durch ein Inkassobüro vor. Wir sind berechtigt, die dabei zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendigen und angemessenen Kosten in Rechnung zu stellen. Stornogebühr Im Falle einer Verhinderung ist eine schriftliche Stornierung erforderlich. Diese ist bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenlos. Nach dieser Frist wird eine Stornogebühr in Höhe von 50 Prozent der Teilnahmegebühr, bei Nichterscheinen zur Veranstaltung die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Die Nominierung eines Ersatzteilnehmers ist möglich. Teilnahmebestätigungen werden nur ausgestellt, sofern Sie 75 Prozent der Veranstaltungsdauer anwesend waren. Prüfungen Der Ablauf der WIFI-Prüfungen ist durch die jeweils gültige Prüfungsordnung bestimmt. Nach bestandener Prüfung wird ein Zeugnis ausgestellt. Programm-, Preisänderungen Aufgrund der langfristigen Planung sind organisatorisch bedingte Programmänderungen möglich. Beim Großteil der angebotenen Veranstaltungen ist ein Teilnehmer-Minimum gefordert. Wird dieses unterschritten, kann die Veranstaltung abgesagt werden. Bei Kursabsagen oder Terminverschiebungen können wir keinen Ersatz für entstandene Aufwendungen leisten. Auch behalten wir uns eine Erhöhung der angeführten Preise nach einer 2-Monatsfrist vor. Hinweis im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes Im Sinne einer leichteren Lesbarkeit sind die verwendeten Begriffe, Bezeichnungen und Funktionstitel häufig nur in einer geschlechtsspezifischen Formulierung ausgeführt. Selbstverständlich stehen alle Veranstaltungen beiden Geschlechtern gleichermaßen offen. Impressum: Medieninhaber (Verleger): Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Steiermark, Körblergasse 111, 8021 Graz Koordination/Produktion: So. Werbeagentur Sonnleitner, Seiersberg Fotos: Peter Melbinger, Graz, Hannes Loske, Seiersberg, Fotolia Druck: Dorrong, Graz Vorbehaltlich Satz- und Druckfehler 19

20 WEITERE Broschüren und Folder können Sie beim WIFI-Kundenservice kostenlos anfordern: Telefon Mail Web Die WIFI-Job BÖRSE das Karriereportal des WIFI Steiermark für attraktive Jobangebote: Immer aktuell auf Facebook facebook.com/wifi.stmk

Einkauf, Lager, Logistik und Export Professionalität im Supply Chain Management

Einkauf, Lager, Logistik und Export Professionalität im Supply Chain Management Einkauf, Lager, Logistik und Export Professionalität im Supply Chain Management 2015/2016 www.stmk.wifi.at/supplychain WIFI Steiermark Alle Infoabende AUF EINEN BLICK Bildungsinformation Lehrgang Einkauf

Mehr

WIFI Exportlehrgang WIFI Logistiklehrgang

WIFI Exportlehrgang WIFI Logistiklehrgang WIFI Exportlehrgang WIFI Logistiklehrgang 2012/2013 WIFI Steiermark EXPORTLEHRGANG DIPLOM EXPORTKAUFMANN Prüfung Case Studies 22 Stunden Spedition und Transport im Exportgeschäft Internationales Vertragsrecht

Mehr

WIFI Apple und ipad Seminare

WIFI Apple und ipad Seminare WIFI Apple und ipad Seminare 2015/16 wwwstmkwifiat/apple WIFI Steiermark Apple und ipad SEMINARE Sie haben sich für einen Mac oder ein ipad entschieden und wollen das Maximum aus Ihrem neuen Apple Gerät

Mehr

WIFI Business Management Verantwortungsvolles Know-how für die Unternehmensführung

WIFI Business Management Verantwortungsvolles Know-how für die Unternehmensführung WIFI Business Management Verantwortungsvolles Know-how für die Unternehmensführung 2013/2014 www.stmk.wifi.at/management WIFI Steiermark Business Management LEHRGANG DIPLOM BUSINESS MANAGER Projektpräsentation

Mehr

Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG

Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG Kursleiterin: Lisa Ressi, MSc Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester Kompaktkurs: Wurde bis dato

Mehr

PersonenbetreuerIn Qualitätsausbildung zum freien Gewerbe

PersonenbetreuerIn Qualitätsausbildung zum freien Gewerbe PersonenbetreuerIn Qualitätsausbildung zum freien Gewerbe Kursleiter: LfGK Bernhard Adelsberger, MBA Studium Gesundheits- und Sozialmanagement Akad. Lehrer für Gesundheits- und Krankenpflege Sonderausbildung

Mehr

berufsbegleitend Ziel dieses Master-Lehrganges ist die Vermittlung von Kompetenzen, welche es den Absolventinnen/Absolventenermöglicht,

berufsbegleitend Ziel dieses Master-Lehrganges ist die Vermittlung von Kompetenzen, welche es den Absolventinnen/Absolventenermöglicht, Masterlehrgang-Upgrade Führungsaufgaben in Einrichtungen des Gesundheits-und Sozialwesens Gehobenes Pflegemanagement gem. 14aFHStG unter Anrechnung der Sonderausbildung für Führungsaufgaben gem. 72 GuKG

Mehr

Masterlehrgang Führungsaufgaben in Einrichtungen des Gesundheits-und Sozialwesens Gehobenes Pflegemanagement gem. 14a FHStG berufsbegleitend

Masterlehrgang Führungsaufgaben in Einrichtungen des Gesundheits-und Sozialwesens Gehobenes Pflegemanagement gem. 14a FHStG berufsbegleitend Masterlehrgang Führungsaufgaben in Einrichtungen des Gesundheits-und Sozialwesens Gehobenes Pflegemanagement gem. 14a FHStG berufsbegleitend Ausbildungsziel Durch die Kooperation der FH-Kärnten, Standort

Mehr

WIFI Business Management Verantwortungsvolles Know-how für die Unternehmensführung

WIFI Business Management Verantwortungsvolles Know-how für die Unternehmensführung WIFI Business Management Verantwortungsvolles Know-how für die Unternehmensführung 2012/2013 WIFI Steiermark BUSINESS MANAGEMENT-LEHRGANG DIPLOM BUSINESS MANAGER Projektpräsentation 8 Stunden Human Resources

Mehr

WIFI Mentales Training

WIFI Mentales Training WIFI Mentales Training 2012/2013 WIFI Steiermark MENTALES TRAINING DIPLOMIERTER MENTALTRAINER Ausbildung zum diplomierten Mentaltrainer 58 Stunden MENTALES TRAINING Wir sind, was wir denken! Grundlehrgang

Mehr

Weiterbildung zum basalen und mittleren Pflegemanagement gem. 64 GuKG (WB 10)

Weiterbildung zum basalen und mittleren Pflegemanagement gem. 64 GuKG (WB 10) Weiterbildung zum basalen und mittleren Pflegemanagement gem. 64 GuKG berufsbegleitend Durch diese Weiterbildung werden Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege auf die Leitung

Mehr

Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche

Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche campus managementakademie für druck und medien gmbh campus C Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche persönlichkeit strategie marketing finanzen führungskompetenz

Mehr

B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern

B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern Ein offenes Trainingsangebot von intercultures Stuttgart, 25.02.2015, 9-17 Uhr Interaktiver Workshop zu Business-Verhandlungen mit chinesischen Partnern Warum

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen

Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen Investieren Sie in Ihren Karriere-Aufschwung www.wifiwien.at/finanzakademie www.facebook.com/wifi-finanzakademie WIFI Wien

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Perspektiven, die bewegen.

Perspektiven, die bewegen. Perspektiven, die bewegen. 02 Man muß seine Segel in den unendlichen Wind stellen. Dann erst werden wir spüren, welcher Fahrt wir fähig sind. Alfred Delp (1907-1945) 03 Arbeitgeber duisport Ob Azubi, Student,

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

B.O.T.H. Beratung Outsourcing Training Hunting

B.O.T.H. Beratung Outsourcing Training Hunting B.O.T.H. Beratung Outsourcing Training Hunting Herzlich Willkommen bei Verkaufs-Prinzip.de die Umsatzstrategie. Was genau erwartet Sie? Verkaufs-Prinzip.de steht für qualifizierte Neukundengewinnung, kompetentes

Mehr

Training und Schulungen

Training und Schulungen I. Einkäufer-Basisschulung: Modul 1 (PCEKM1): - EK-Organisation, Struktur, Aufgaben - Gliederung und Behandlung der Artikelstruktur - Lieferantenmanagement und -struktur, Anforderungen - Supply Chain,

Mehr

Master of Advanced Studies in International Management

Master of Advanced Studies in International Management BEILAGE zum Mitteilungsblatt 22. Stück 2003/2004 MAS Master of Advanced Studies in International Management 1(10) Master of Advanced Studies in International Management 1 Zielsetzung des Universitätslehrgangs

Mehr

Ausbildung in der Pflegehilfe PH 12 gem. 82 GuKG, berufsbegleitend

Ausbildung in der Pflegehilfe PH 12 gem. 82 GuKG, berufsbegleitend Ausbildung in der Pflegehilfe PH 12 gem. 82 GuKG, berufsbegleitend Die Ausbildung in der Pflegehilfe umfasst eine theoretische und praktische Ausbildung in der Dauer von insgesamt 1600 Stunden. Ausbildungsziele:

Mehr

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND MASTERSTUDIUM S BERUFSBEGLEITEND FACTS 3 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen, die erst während des Masterstudiums

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Logistik. Inhalt. Ausgabe 2015 1 / 5

Logistik. Inhalt. Ausgabe 2015 1 / 5 Logistik wird definiert als Planung, Organisation, Steuerung, Abwicklung und Kontrolle des gesamten Material- und Warenflusses mit den damit verbundenen Informationsflüssen. Logistik beginnt bei Absatzplanung,

Mehr

Extended Supply Chain Management by GMP. zuverlässig, flexibel und 100% transparent

Extended Supply Chain Management by GMP. zuverlässig, flexibel und 100% transparent Extended Supply Chain Management by GMP zuverlässig, flexibel und 100% transparent Es funktioniert irgendwie Globale Wertschöpfungsketten, ständig zunehmende Komplexität der Prozesse, fehlende Kooperation

Mehr

UNIVERSITÄTSLEHRGANG. Ressourcenmanagement und Verwertungstechnik TECHNOLOGIEAKADEMIE. BERUFSBEGLEITENDE WEITERBILDUNG

UNIVERSITÄTSLEHRGANG. Ressourcenmanagement und Verwertungstechnik TECHNOLOGIEAKADEMIE. BERUFSBEGLEITENDE WEITERBILDUNG UNIVERSITÄTSLEHRGANG Ressourcenmanagement und Verwertungstechnik TECHNOLOGIEAKADEMIE. BERUFSBEGLEITENDE WEITERBILDUNG Herausforderung Ressourcenmanagement Die Verfügbarkeit von Ressourcen stellt heutzutage

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)

Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P) Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P) Das S&P Unternehmerforum führt die Ausbildung zum Zertifizierten GmbH-Geschäftsführer (S&P) durch. Durch hochkarätige Referenten aus der Praxis bietet dieses zertifizierte

Mehr

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen Weiterbildung am ZEW Foto: istockphoto Expertenseminar Unternehmensplanspiel Mission BWL Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen 6. März 2013, Mannheim Weitere Informationen:

Mehr

Lehrgang Aussenhandelsleiter/in. www.aussenwirtschaft.biz

Lehrgang Aussenhandelsleiter/in. www.aussenwirtschaft.biz Lehrgang Aussenhandelsleiter/in www.aussenwirtschaft.biz Aussenhandelsleiter in der Praxis Im Berufsalltag sind eidg. dipl. Aussenhandelsleiter in der Lage,...... alle Aspekte des internationalen Geschäfts

Mehr

Universitätslehrgang für Export- und internationales Management CURRICULUM

Universitätslehrgang für Export- und internationales Management CURRICULUM Universitätslehrgang für Export- und internationales Management CURRICULUM Johannes Kepler Universität Linz Curriculum Universitätslehrgang für Export- und internationales Management - 1 - Artikel 1 QUALIFIKATIONSPROFIL

Mehr

Profilgruppe. Supply Chain Management

Profilgruppe. Supply Chain Management Profilgruppe Supply Chain Management Stand: Juni 2015 Inhaltliche Darstellung: Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Supply Chain Management und Management Science Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre,

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management»

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Impulsseminar für Mitglieder von Aufsichtsorganen «Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Lehrstuhl für Logistikmanagement Universität St.Gallen (LOG-HSG), Schweiz Kommunikations- und Wirtschaftsberatung

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen Das IPML Weiterbildungsprogramm Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von Lagerbeständen 1 Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von

Mehr

TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung. Merkblatt Lagermanager (TÜV ) (AT) Merkblatt Personalqualifikation. Lagermanager (TÜV )

TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung. Merkblatt Lagermanager (TÜV ) (AT) Merkblatt Personalqualifikation. Lagermanager (TÜV ) TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung Merkblatt Lagermanager (TÜV ) (AT) Merkblatt Personalqualifikation Lagermanager (TÜV ) Merkblatt Lagermanager (TÜV ) (AT) Seite 2 von 8 Seiten Lagermanager (TÜV

Mehr

Offenes Weiterbildungsseminar für DHBW-Studierende - die Führungskräfte von Morgen -

Offenes Weiterbildungsseminar für DHBW-Studierende - die Führungskräfte von Morgen - Offenes Weiterbildungsseminar für DHBW-Studierende - die Führungskräfte von Morgen - Vier Schlüssel zum beruflichen Erfolg Wir legen Wert auf eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten! oder Wir

Mehr

AUSBILDUNG LEHRE. Die Vorarlberger IT-Werkstatt. Operated by

AUSBILDUNG LEHRE. Die Vorarlberger IT-Werkstatt. Operated by AUSBILDUNG LEHRE Die Vorarlberger IT-Werkstatt Operated by Ein Berufsbild im Wandel Mit der zunehmenden Komplexität der IT-Systeme und Technologien hat sich auch der Tätigkeitsbereich des IT-Technikers

Mehr

Partnercollege. Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit

Partnercollege. Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit 2015 Partnercollege Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind. Sehr geehrte Vertriebspartnerinnen, Sehr geehrte Vertriebspartner,

Mehr

Interkulturelles Management

Interkulturelles Management = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Interkulturelles Management Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Managementwissen für die Servicepraxis Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 89 174 112 000 Fax: +43 1 89 174 312 000 E-Mail: office.meidling@vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

Führungsfachfrau / mann mit eidg. Fachausweis

Führungsfachfrau / mann mit eidg. Fachausweis Führungsfachfrau / mann mit eidg. Fachausweis Modul «Leadership» KLICKEN Inhalt KURSINHALT NUTZEN ORGANISATION LEHRGÄNGE INFORMATIONEN LEHRGANG «LEADERSHIP» Voraussetzungen Zielgruppe Methoden Module Teilnehmerzahl

Mehr

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen:

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen: INTENSIV-SEMINAR AUSBILDUNG DER AUSBILDER - NACH NEUER AEVO SIE WOLLEN IM RAHMEN DER BETRIEBLICHEN AUSBILDUNG ALS AUSBILDER(IN) TÄTIG WERDEN? Dazu brauchen Sie vielfältiges pädagogisches, methodisches

Mehr

Business Management Schwerpunkt: Logistik und Supply Chain Management

Business Management Schwerpunkt: Logistik und Supply Chain Management Business Management Schwerpunkt: Logistik und Supply Chain Management Bitte beachten Sie folgende Voraussetzungen: Voraussetzungen (für alle drei Module) Supply Chain Management lässt sich als die konsequente

Mehr

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015. Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben)

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015. Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015 Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) In diesem Seminar wird an sechs regelmäßig aufeinander

Mehr

EINLADUNG Lehrgang zur Ausbildung von Controllern in Klein- und Mittelbetrieben

EINLADUNG Lehrgang zur Ausbildung von Controllern in Klein- und Mittelbetrieben EINLADUNG Lehrgang zur Ausbildung von Controllern in Klein- und Mittelbetrieben Der 3. Controller-Lehrgang beginnt am 16. April 2010 im Seehotel Hafnersee, zu dem wir Sie herzlich einladen. Was ist Controlling?

Mehr

Karriere in der Logistik Trainee bei Kühne + Nagel

Karriere in der Logistik Trainee bei Kühne + Nagel Karriere in der Logistik Trainee bei Kühne + Nagel SEEFRACHT LUFTFRACHT LANDVERKEHR KONTRAKTLOGISTIK Wir vernetzen die Welt mit innovativen Logistiklösungen. Kühne + Nagel Tradition seit 125 Jahren Kühne

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen 1 Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Motivation Unter

Mehr

EUREM V Steiermark. Lehrgang für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement

EUREM V Steiermark. Lehrgang für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement EUREM V Steiermark Lehrgang für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement Eine Initiative des WIFI-Steiermark in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Österreich www.stmk.wifi.at

Mehr

Logistik Logistik II Fallstudientermine zu Logistik II Informations-, Identifikations- und Automatisierungstechnologien in der Logistik I

Logistik Logistik II Fallstudientermine zu Logistik II Informations-, Identifikations- und Automatisierungstechnologien in der Logistik I Logistik Logistik II 0832 L 011, Integrierte LV (VL mit UE), 2.0 SWS Di, wöchentl, 14:00-16:00, 08.10.2013-15.02.2014, H 1012, Straube Planung logistischer Systeme; Elemente und Systeme inner- und außerbetrieblicher

Mehr

SIAB Cabs Supply Chain Management

SIAB Cabs Supply Chain Management Herzliche Willkommen zum heutigen Webseminar: SIAB Cabs Supply Chain Management 27.02.2015, 11:00 11:30 Stefan Lampl, Thomas Grasser, SIAB Business Solutions GmbH Agenda Webseminar SIAB Cabs 1 2 3 4 5

Mehr

Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains

Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains M A N A G E M E N T T A L K Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains Datum I Ort 24. MAI 2016 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten STEFAN GÄCHTER Leiter

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

Beschaffung, Verkehr & Logistik

Beschaffung, Verkehr & Logistik Beschaffung, Verkehr & Logistik Prof. Dr. Reinhard Holzkämper holzkaemper@wi.fh-flensburg.de Der rote Faden Was ist Beschaffung, Verkehr und Logistik? Was sind die Anforderungen der Wirtschaft? Wo arbeitet

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

Rechtsberatung für kleine und mittel- ständische Unternehmen des In- und Auslands

Rechtsberatung für kleine und mittel- ständische Unternehmen des In- und Auslands Rechtsberatung für kleine und mittel- ständische Unternehmen des In- und Auslands Über meine Kanzlei Meine Kanzlei hat es sich zum Ziel gesetzt, rechtliche Probleme kleiner und mittelständischer - auch

Mehr

WIFI Coaching-Lehrgang

WIFI Coaching-Lehrgang WIFI Coaching-Lehrgang 2012/2013 WIFI Steiermark COACHING-LEHRGANG DIPLOM ZUM SYSTEMISCHEN COACH Diplomarbeit, Lehr- und Lerncoaching Peergroup-Arbeit, Supervision Praxisdemonstration und Fachgespräch

Mehr

BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN.

BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN. BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN. Kein Weg zu weit. Pünktlich am Ziel. Dieses Versprechen Tag für Tag umzusetzen, ist anspruchsvoll. Das Spannende an der Aufgabe ist besonders die Vielfalt der Anforderungen

Mehr

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools)

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 1 (Planung, Methoden, Tools) Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen an, welche einen

Mehr

Lieferantenmanagement/-audit

Lieferantenmanagement/-audit Das Know-how. Lieferantenmanagement/-audit Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

"Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie 4.0"

Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie 4.0 1 Rede von Minister Dr. Nils Schmid MdL anlässlich der Fachkonferenz "Digitalisierung und Industrie 4.0 - Wie verändert sich unsere Arbeitswelt?" "Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie

Mehr

Lehrgang Lean Production Experte

Lehrgang Lean Production Experte Lehrgang Lean Production Experte 5S Arbeitsplatzorganisation Visualisierung Problemlösungstechnik Produktivitätssteigerung am Arbeitsplatz Produktionssysteme Produktivitätssteigerung am Arbeitsplatz Ansprechpartner:

Mehr

SPEZIALSEMINARE SELBSTPRÄSENTATION

SPEZIALSEMINARE SELBSTPRÄSENTATION MODUL I Lassen Sie sich nicht stressen - Zeitmanagement im Berufsalltag Dieses Seminar vermittelt Methoden, die Ihnen helfen werden, Ihre Zeit erfolgreicher und zielorientierter zu planen. Erfolgreiches

Mehr

Modulübersicht. A. Grundlagen des SCM B. SCM Planung. D. Führungs- und Sozialkompetenzen. E. SCM Fallstudien C.5. C.3. C.6. C.4. C.2. C.1.

Modulübersicht. A. Grundlagen des SCM B. SCM Planung. D. Führungs- und Sozialkompetenzen. E. SCM Fallstudien C.5. C.3. C.6. C.4. C.2. C.1. Modulübersicht Die berufliche Weiterbildung Supply Chain Management erstreckt sich über zwei Semester und gliedert sich in fünf Blöcke A. bis E. Das Programm startet einführend mit A. Grundlagen des SCM

Mehr

Bachelor Business Administration VALUE NETWORK & PROCESS MANAGEMENT (VNP)

Bachelor Business Administration VALUE NETWORK & PROCESS MANAGEMENT (VNP) Studium Vertiefung Bachelor Business Administration (VNP) Prof. Bruno R. Waser Informations Veranstaltung für Interessierte BSc BA Studium Hochschule Luzern Wirtschaft Value Network & Process Management

Mehr

SPEZIALWISSEN FÜR DIE DRUCK- UND MEDIENINDUSTRIE Noch erfolgreicher im Vertrieb!

SPEZIALWISSEN FÜR DIE DRUCK- UND MEDIENINDUSTRIE Noch erfolgreicher im Vertrieb! SPEZIALWISSEN FÜR DIE DRUCK- UND MEDIENINDUSTRIE Noch erfolgreicher im Vertrieb! DARUM SOLLTEN SIE DIESE FORTBILDUNG BESUCHEN! Verkäufer im Druck- und Medienbereich sind häufig exzellente Fachleute, aber

Mehr

BMÖ Inhouse Modulprogamm

BMÖ Inhouse Modulprogamm Neu im Programm der BMÖ-Akademie! Firmeninterne Weiterbildung BMÖ Inhouse Modulprogamm Erfahrungsbasiert und in Modulen strukturiert! Programm- Angebot 2012/13 Für Ihren Vorsprung in Einkauf, Materialwirtschaft

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

Dienstleistungsportfolio

Dienstleistungsportfolio Dienstleistungsportfolio Die klassischen Grenzen zwischen einzelnen Ingenieur- und Informatikbereichen werden immer mehr aufgehoben. Im Vordergrund steht ein durchgängiger effizienter Entwicklungsprozess.

Mehr

INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER

INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER www.thoutberger.com - info@thoutberger.com - 052 335 40 22 INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER SPEZIALIST FÜR SUPPLY CHAIN STRATEGIE UND GLOBAL SOURCING 1. AUSGABE PROFESSIONAL PEOPLE Aktuelles zum Thema Supply

Mehr

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche 1. Wie sehe ich mich? 2. Wie finde ich Möglichkeiten? 3. Wie überzeuge ich? 1 Die Wirtschafts- und

Mehr

WINSULTING von Gehrke econ: ein wirksames Instrument für Ihren wirtschaftlichen Erfolg.

WINSULTING von Gehrke econ: ein wirksames Instrument für Ihren wirtschaftlichen Erfolg. WINSULTING von Gehrke econ: ein wirksames Instrument für Ihren wirtschaftlichen Erfolg. Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Unternehmensberatung Vier vernetzte Disziplinen unter einem Dach:

Mehr

Leadership für Frauen in Führungspositionen

Leadership für Frauen in Führungspositionen SEITE 1 Leadership für Frauen in Führungspositionen www.ak-vorarlberg.at Die Berufsreifeprüfung am AK-Bildungscenter. SEITE 2 SEITE 3 Leadership für Frauen in Führungspositionen Die Präsenz von Frauen

Mehr

Gemeinsam auf Erfolgskurs

Gemeinsam auf Erfolgskurs Gemeinsam auf Erfolgskurs Wir suchen nicht den kurzfristigen Erfolg, sondern liefern den Beweis, dass sich ein Unternehmen profitabel entwickelt. Profitables Wach stum für eine erfolgreiche Zukunft Das

Mehr

Marketingleiter (m/w) für ein führendes metallverarbeitendes Unternehmen

Marketingleiter (m/w) für ein führendes metallverarbeitendes Unternehmen Stellenprofil Marketingleiter (m/w) für ein führendes metallverarbeitendes Unternehmen Das Unternehmen Wir suchen für unseren Auftraggeber, ein marktführendes metallverarbeitendes Unternehmen, zum nächstmöglichen

Mehr

Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Interimsmanagement. Coaching und Training. Spezialist für Produktion und Logistik

Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Interimsmanagement. Coaching und Training. Spezialist für Produktion und Logistik Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Spezialist für Produktion und Logistik Interimsmanagement Menschen, Abteilungen und Unternehmen nachhaltig befähigen, den KVP (kontinuierlichen Verbesserungsprozess)

Mehr

Institut für Management Leading you to success

Institut für Management Leading you to success Institut für Management Leading you to success Eine akademisch fundierte praxisbezogene Ausbildung für Führungskräfte und Betriebsnachfolger ist das Studium der Betriebswirtschaft mit dem Abschluss Bachelor

Mehr

Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen.

Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen. Wir machen das Training. Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen. AKZENTUIERT PRAXISNAH ENGAGIERT Vom Wissen zum Können DYNAMISCH ORGANISIERT SYNERGETISCH 2 APEDOS Training APEDOS Training 3 Führung

Mehr

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen.

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen. L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r Beratung Konzeption Realisierung Schulung Service PROBAS-Softwaremodule Die Details kennen heißt das Ganze sehen. Flexibilität

Mehr

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin b u s i n e s s & d e s i g n * b A C H e L O R, V O L L Z e i T Valentina Potmesil, ndu studentin d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. b e s T i m m e s i e. * in Planung Wirtschaft und Gestaltung

Mehr

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Rechnungswesen VSK Sachbearbeiterin Rechnungswesen VSK

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Rechnungswesen VSK Sachbearbeiterin Rechnungswesen VSK Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Rechnungswesen VSK Sachbearbeiterin Rechnungswesen VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss VSK Ausgabe 2014 VSK Verband Schweizerischer

Mehr

MSc Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in

MSc Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in AKADEMISCHE AUSBILDUNGEN Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in Berufsbegleitender Mix von Praxis und aktuellem wissenschaftlichem Wissen www.stmk.wifi.at/akademisch WIFI Steiermark Wir

Mehr

STRASSENTRANSPORT-DISPONENT / IN CARFÜHRER / IN REISELEITER / IN BETRIEBSLEITER / IN IM STRASSENTRANSPORT

STRASSENTRANSPORT-DISPONENT / IN CARFÜHRER / IN REISELEITER / IN BETRIEBSLEITER / IN IM STRASSENTRANSPORT WER STEIGT ALS NÄCHSTES AUF? STRASSENTRANSPORT-DISPONENT / IN CARFÜHRER / IN REISELEITER / IN BETRIEBSLEITER / IN IM STRASSENTRANSPORT SIE SIND DER WEGBEREITER. Als Strassentransport-Disponent/in sind

Mehr

bildet ihren vorteil Personalverrechner/In

bildet ihren vorteil Personalverrechner/In Diese Angebotsvielfalt bildet ihren vorteil Diplomausbildung Personalverrechner/In inkl. BMD-Lohn kompetenzen für eine sichere zukunft In dieser Diplomausbildung erwerben Sie das grundlegende Wissen und

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1

DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE PENTAIR TECHNICAL SOLUTIONS WWW.PENTAIRPROTECT.COM VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS! WIR SIND DER FÜHRENDE GLOBALE ANBIETER FÜR DEN SCHUTZ UND

Mehr

Interkulturelle Handlungskompetenz und Durchsetzungsvermögen für weibliche Führungskräfte Am 15. und 16. Mai 2014 in Heidelberg

Interkulturelle Handlungskompetenz und Durchsetzungsvermögen für weibliche Führungskräfte Am 15. und 16. Mai 2014 in Heidelberg Interkulturelle Handlungskompetenz und Durchsetzungsvermögen Am 15. und 16. Mai 2014 in Heidelberg Dieser Workshop richtet sich an alle weiblichen Führungskräfte, die ihre eigene interkulturelle Handlungskompetenz

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter 1 ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Motivation Der Erfolg einer ERP-Einführung hängt in

Mehr

Risikomanagement für öffentliche Verwaltungen

Risikomanagement für öffentliche Verwaltungen Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Risikomanagement für öffentliche Verwaltungen 29. Februar 1. März 2016, Hamburg 2. 3. November 2016, Bonn www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Konfliktmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Konfliktmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Konfliktmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

Die richtige Laufbahn macht den Unterschied MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR ERIKS. Know-how macht den Unterschied

Die richtige Laufbahn macht den Unterschied MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR ERIKS. Know-how macht den Unterschied Die richtige Laufbahn macht den Unterschied MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR Know-how macht den Unterschied ERIKS Ihre Chance bei ERIKS. ERIKS ist die führende technische Handelsgruppe

Mehr

Do it yourself! - Basic Business Development

Do it yourself! - Basic Business Development Do it yourself! - Basic Business Development Sehr geehrter Interessent, sehr geehrte Interessentin, vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Seminarangebot Do it yourself!. Im Folgenden finden Sie detaillierte

Mehr

Verzahnte kaufmännische Qualifizierung mit Schwerpunkt EDV

Verzahnte kaufmännische Qualifizierung mit Schwerpunkt EDV Berufsförderungswerk Oberhausen Industriekaufleute Kaufleute im Groß- und Außenhandel Bürokaufleute Verzahnte kaufmännische Qualifizierung mit Schwerpunkt EDV Herausgeber Berufsförderungswerk Oberhausen

Mehr