Bedienungsanleitung Terminaladapter Mediatrix 1102 für Telefonie über Kabelnetze

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung Terminaladapter Mediatrix 1102 für Telefonie über Kabelnetze"

Transkript

1 Bedienungsanleitung Terminaladapter Mediatrix 1102 für Telefonie über Kabelnetze 1 Installation 1.1 Anschlüsse und Anzeigen 1.2 Inbetriebnahme des Gerätes 2 Bedienung 2.1 Zusatzdienste 2.2 Voic 2.3 Voice4Mail Pro

2 1 Installation 1.1 Anschlüsse und Anzeigen Anschluss Beschriftung Beschreibung Ansicht hinten Anzeigen vorne Ready : Gerät ist bereit In use : Telefongespräch aktiv LAN : Verb. z. Kabelmodem ist OK Power : Speisung ein/aus 1 Phone/Fax Port 1 Anschluss des analogen Telefons oder Faxgerätes 2 Phone/Fax Port 2 Anschluss des analogen Telefons oder Faxgerätes 3 Computer Anschluss des PCs oder LANs (z.b. PC, Router, Firewall, usw.) 4 Network Anschluss des Kabelmodems 5 Input Anschluss des Netzteils Anzeige Ready In Use LAN Power Beschreibung Das Mediatrix 1102 ist betriebsbereit. Die LED blinkt im Rhythmus "2sek on, 1sek off" wenn 1 Nummer aufgeschaltet ist, und leuchtet durchgehend wenn 2 Nummern aufgeschaltet sind. Eine Telefonverbindung ist aktiv (z.b. beim Abheben des Hörers oder bei einem ankommenden Anruf). Zeigt den Status des Network Ports an. Die LED leuchtet, wenn die Verbindung zum Kabelmodem in Ordnung ist und blinkt bei Aktivität. Leuchtet, wenn das Mediatrix 1102 mit Strom versorgt ist. 1.2 Inbetriebnahme des Gerätes WICHTIG: Dieser Vorgang darf erst nach der offiziellen Freigabe der Dienstleistung durch den Kabelnetzbetreiber durchgeführt werden. Schritt Beschreibung Schliessen Sie das analoge Telefon am Anschluss 1 an; ein zweiter Apparat wird am 1. Anschluss 2 angeschlossen (bei nur einem Telefon muss der Anschluss 1 benutzt werden). 2. Verbinden Sie den Anschluss 4 mit einem Ethernet Kabel mit dem Kabelmodem. Verbinden Sie den Anschluss 3 mit einem weiteren Ethernet Kabel mit dem PC oder 3. Router. 4. Nehmen Sie das Kabelmodem in Betrieb (dieser Vorgang kann ein paar Minuten dauern). Schliessen Sie das dünne Kabel des Speisegerätes am Anschluss 5 an und das 5. Stromkabel in eine Elektrizitäts-Steckdose 220V. Die automatische Konfiguration des Mediatrix 1102 beginnt. Sobald die Anzeigen Ready und Power grün leuchten und die LAN Anzeige leuchtet 6. oder blinkt (bei Datenverkehr) ist das Gerät betriebsbereit und die Installation abgeschlossen. 7. Nun ist auch der PC oder die LAN-Infrastruktur wieder betriebsbereit.

3 2 Bedienung 2.1 Zusatzdienste Name Funktion Bedienung CLIP MWI CLIR ACR Do not Disturb CFU CFB CFNR CCBS 1) CCNR 1) CW CH CH Anzeige der Nummer des Anrufenden Anzeige einer Meldung in der Voic Box Verhinderung der Anzeige der Nummer des Anrufenden beim Angerufenen Abweisen anonymer Anrufer Ruhe vor dem Telefon Anrufumleitung direkt Anrufumleitung bei besetzt Anrufumleitung wenn keine Antwort Automatischer Rückruf bei besetzt Automatischer Rückruf bei Nichtmelden Standardmässig zugeordnet. Bemerkung: Telefon muss die Funktion FSK (Frequency Shift Keying) unterstützen. Standardmässig zugeordnet. Bemerkung: Telefon muss die Funktion FSK (Frequency Shift Keying) unterstützen. Aktivieren pro Anruf : *31*<Zielrufnummer> Einschalten : *77# Ausschalten: #77# Einschalten : *26# Ausschalten: #26# Einschalten : *21*<Zielrufnummer># Ausschalten: #21# Einschalten : *67*<Zielrufnummer># Ausschalten: #67# Einschalten : *61*<Zielrufnummer># Ausschalten: #61# Einschalten : bei besetzt <Hookflash> dann *37# Ausschalten: #37# Einschalten : bei Ruf <Hookflash> *37# Ausschalten: #37# Anklopfen auf einen besetzten Einschalten : *43# Teilnehmer 2) Ausschalten: #43# Halten und Makeln Dreierkonferenz mit <Hookflash> werden Anrufe gehalten mit <Zielrufnummer> eine neue No. gewählt mit <Hookflash> 2 Makeln zwischen Gespräche mit <Hookflash> 0 beendet erstes Gespräch mit <Hookflash> 1 beendet zweites Gespräch <Hookflash> Anruf wird gehalten <Zielnummer> neue Destination <Hookflash > 3 Dreierkonferenz starten NEU: Wiederwahl des letzten Anrufers *68# NEU: NEU: Endkunden gesteuerte Sperrsets PIN-Code ändern (für die Endkunden Sperrsets) Ein: *33*0000*<Sperrset-nr># Aus: #33*0000# *99*0000*<neuer pin>*<neuer pin># <Hookflash> : R oder Taste 1) Zwischen zwei Gesprächspartnern des gleichen Kabelnetzes 2) Der Teilnehmer, auf den das Anklopfen gemacht wird, aktiviert die Funktion

4 Sperrset-Nummer: 3 Alle 090x Nummern gesperrt 4 Alle 0906x Nummern gesperrt 5 Alle interkontinentalen Nummern gesperrt (Europa zugelassen) 6 Alle interkontinentalen Nummern gesperrt, zusätzlich 090x gesperrt 7 Alle interkontinentalen Nummern gesperrt, zusätzlich 0906x gesperrt 8 Alle internationalen Nummer gesperrt (Schweiz zugelassen) 9 Alle internationalen Nummern gesperrt, zusätzlich 090x gesperrt 10 Alle internationalen Nummern gesperrt, zusätzlich 0906x gesperrt 12 Alle Nummern gesperrt, ausser Notrufnummern 14 Alle Nummern gesperrt, ausser Notrufnummern und 0800 Nummern 15 Alle teuren Destinationen gesperrt (International, Mobile, 090x)

5 2.2 Voic Ihrer Voic box ein- und ausschalten Eingabe Einschalten der Voic box (Service 21): Wenn Sie alle Anrufe sofort ohne Verzögerung umleiten wollen, *21*086(&eigene Nummer)# wählen Sie bitte die Nummer Ausschalten der sofortigen Umleitung zur Voic box #21# Einschalten der Voic box (Service 61): Wählen Sie bitte die folgende Nummer, wenn Sie nur Anrufe, die nicht innerhalb einer gewissen Zeit (ca. 25 Sekunden) *61*086(&eigene Nummer)# beantwortet werden, umleiten wollen Ausschalten der Umleitung der nicht beantworteten Anrufe zur Voic box #61# Abhören Ihrer Voic box von Ihrem Telefon aus Wählen Sie die Voic box Rufnummer und Sie werden über die Anzahl eingegangener Nachrichten informiert. Die Nachrichten werden der Reihe nach abgespielt. Während und nach dem Abhören können Sie folgende Einstellungen vornehmen: - Nachrichten wiederholen: - Nachrichten speichern: - Nachrichten löschen: - Rückruf (zum Absender der Nachricht, sofern dessen Tel-Nr. vorhanden): - Information zur Nachricht: - Nachrichten überspringen: - Weiter zur nächsten Nachricht: - Zum Menü "Einstellungen" Eingabe 086(&eigene Nummer)# # * Einstellungen der Voic box: - (1) Begrüssungsmenu - (2) Dienste einstellen - (3) Zugang einstellen - (4) Sprache einstellen - (5) Benachrichtigungen einstellen (PRO) - (6) Fax einstellen (PRO) - (*) Zurück zu den Nachrichten

6 2.3 Voice4mail pro Übersicht Der Service Voice4Mail bringt professionelle Funktionalität auch für Sie. Als bisheriger Benutzer der Basis-Sprachbox (Service Voice4Mail Basic) verfügten Sie bis anhin über die folgenden Funktionen: Direkter Zugriff auf die Sprachbox von bis zu drei verschiedenen Telefonnummern (ohne Passworteingabe) Änderung der Passwort-Einstellungen via Telefontastatur automatische Information über eingegangene Voic s per SMS Drei nationale Begrüssungstexte (ein Standardtext, zwei benutzerspezifische) Zwei internationale Begrüssungstexte (ein Standardtext, ein benutzerspezifischer) Neu finden Sie mit dem Service Voice4Mail Pro auch die folgenden Funktionen: Zugang via Portal (Abfrage der Meldungen, persönliche Einstellungen): Weiterleitung der eingehenden Sprachnachrichten an eine adresse Ihrer Wahl Faxempfang, Speicherung und Weiterleitung an eine beliebige Faxnummer oder adresse Zähler der erhaltenen SMS- und Faxnachrichten Forcierte Passwortänderung für erhöhte Zugriffssicherheit Um den Service Voice4Mail im vollen Leistungsumfang zu nutzen, konfigurieren Sie diesen auf Ihrem persönlichen Internet-Portal. Die drei Schritte zu einer sicheren Sprachbox (Voice4Mail) Um den Service sofort benutzen zu können, führen Sie folgende drei Schritte durch: 1. Mittels eigenem Telefon Passwort ändern und Internetzugang aktivieren. 2. Sprachbox mittels Internet individuell konfigurieren. 3. Anrufumleitung auf eigenem Telefonapparat programmieren. Diese drei Schritte stellen sicher, dass Ihre Sprachbox von Dritten weder abhörbar noch beeinflussbar ist. Schritt 1: Passwort ändern und Internetzugang aktivieren 1. Anruf auf Sprachbox mit der Rufnummer 086 0xx xxx xx xx (x = Ihre Nummer). Die Tastenfolge für die Passwortänderung lautet: * 3 1. Folgen Sie jeweils den Anweisungen. 2. Geben Sie das neue Passwort ein (4 Ziffern ungleich 1234) und schliessen Sie mit # ab. Wichtig: Das neue Passwort gilt auch für den Zugang zum Sprachbox-Portal! 3. Kehren Sie mit * ins Menü Einstellungen zurück. 4. Aktivieren Sie den Internetzugang. Die dazu gehörende Tastenfolge lautet: 2 3 *. Den nächsten Schritt führen Sie nun komfortabel auf dem Internet-Portal aus.

7 Schritt 2: Sprachbox via Internet konfigurieren Sobald Sie den Zugang zum Internet freigegeben haben (siehe Schritt 1), können Sie die Komfortfunktionen Ihrer Sprachbox individuell konfigurieren. Login ins persönliche Sprachbox-Portal Geben Sie im Browser die Internet-Adresse (URL) ein. Geben Sie Ihre Telefonnummer ein. Geben Sie Ihr persönliches Passwort gemäss Schritt 1 ein. Sie können später ein anderes Passwort für den Internetzugang eingeben. Sie gelangen nun zu den nachfolgend beschriebenen Menüs. Nachrichten Hier können Sie die Nachrichten auf Ihrem PC abhören oder anschauen, versenden, speichern und löschen. Sprachnachrichten werden als.wav, Fax-Nachrichten als.tif-dateien wiedergegeben. Diese können mit Standard-PC-Applikationen geöffnet und bearbeitet werden. Internet-Einstellungen Hier können Sie das Internet-Passwort (siehe Schritt 1) ändern. Das Passwort für die Sprachbox wird dadurch nicht geändert (siehe dazu Sprachbox- Einstellungen). Eingabemöglichkeit einer beliebigen E- Mailadresse für die Weiterleitung der Sprach- und Faxmeldungen.

8 Sprachbox-Einstellungen (Voic ) Das Sprachbox-Passwort für den Zugang von beliebigen Telefonnummern kann hier geändert werden (4 Ziffern ungleich 1234). Eingabe der Telefonnummern für den direkten Zugang ohne Passwort. Eingabe der Telefonnummer für SMS- Benachrichtigung Eingabe der Faxnummer für automatische Weiterleitung Schritt 3: Anrufumleitung programmieren Damit Anrufe in Ihrer Abwesenheit an Ihre Sprachbox weitergeleitet werden, muss eine Anrufumleitung auf Ihrem Telefonapparat programmiert werden. Ihre Telefonnummer (Beispiel): Ihre Sprachboxnummer: Anrufumleitung direkt Einschalten: Hörer abheben, *21* # eingeben, Bestätigung abwarten, Hörer auflegen Ausschalten der Umleitung: #21# Anrufumleitung bei besetzt wie oben, jedoch mit Kennzahl 67 Anrufumleitung wenn keine Antwort wie oben, jedoch mit Kennzahl 61 Das Bedienungshandbuch zu Ihrem Telefonapparat gibt über weitere Möglichkeiten, wie Sie eine Anrufumleitung programmieren können, Auskunft.

9 Abhören der Nachrichten Sie können die Nachrichten direkt ohne Passworteingabe von den im Internet-Portal festgelegten Telefonnummern (insgesamt 3) abhören. Wählen sie die Sprachboxnummer (z.b oder international ) Sie haben nun wie gewohnt Zugriff auf die Abhörfunktionen. Von allen anderen Telefonnummern (Schweiz und international) können Sie Nachrichten wie folgt abhören: Wählen sie die Sprachboxnummer (z.b oder international ) Nach der Begrüssung drücken Sie * geben Sie nun Ihr Sprachbox-Passwort gefolgt von # ein Sie haben nun wie gewohnt Zugriff auf die Abhörfunktionen. Die wichtigsten Tastenfunktion Nachrichten wiederholen Nachrichten speichern Nachrichten löschen Automatischer Rückruf (wenn anrufende Nummer nicht unterdrückt) zur nächsten Nachricht Taste #

10 Beispiel Nr Abhören via registrierte Telefonnummern (CH/International): Wahl CH: INT: Abhören via unregistrierte Telefonnummern (CH/International): Wahl CH: INT: (anschliessend Eingabe Telefonnummer +PIN zur Identifikation erforderlich) Fax-Menu (PRO) (1) Informationen zur Nachricht (2) Fax speichern (3) Fax löschen (4) Fax zum Drucken auswählen (5) Ausgewählte Faxnachricht drucken (9) Überspringen aller Nachrichten (#) Sprung zur nächsten Nachricht (*) Zum Menü "Einstellungen" (5)Aktuelle Faxnachrichten drucken (1) Fax-Ausdruck auf konfigurierte Nr. (2) Fax-Ausdruck auf andere Nummer (3) Fax-Ausdruck auf aktuelle Verbindung NACHRICHTEN-MENU (1) Nachricht wiederholen (2) Nachricht/Fax speichern (Fax PRO) (3) Nachricht/Fax löschen (Fax PRO) (4) Rückruf (6) Informationen zur Nachricht (9) Überspringen aller Nachrichten (#) Sprung zur nächsten Nachricht (*) Zum Menü "Einstellungen" EINSTELLUNGEN der Callbox (1) Einstellen der Begrüssungen (2) Ein- oder Ausschalten der Sprach speicherung (3) Einstellen des Zuganges (4) Auswahl der Sprache (5) Einstellen Benachrichtigung (PRO) (6) Einstellen des Faxes (PRO) (*) Zurück zu den Nachrichten Aus den folgenden Menues wird nach Drücken der *Taste das Einstellungs Menu erreicht. (1) Einstellen der Begrüssungen (1) Nationale Begrüssung (PRO) (2) Internationale Begrüssung (PRO) [PRO] (2) Ein-oder Ausschalten von Diensten (1) Sprach-Speicherung (2) Fax-Speicherung (PRO) (4) Internetzugang (PRO) (3) Einstellen des Zugangs (1) Änderung Passwort für Voice4Mail über Telefon (2) Ein- & Ausschalten Direktzugang (3) Direktzugangs-Nummer einstellen (5) Ein- & Ausschalten der Ansage des Menüs nach jeder Nachricht (6) Ein- & Ausschalten der Information zur Nachricht (4) Auswahl der Sprache (1) Deutsch (2) Französisch (3) Italienisch (4) Englisch (5) Einstellen Benachrichtigung (PRO) (1) Ein- & Ausschalten SMS- Benachrichtigung (2) SMS-Benachrichtigungsnr. Einstellen (6) Einstellung des Faxes (PRO) (1) Eingabe der Fax-Nummer, von der eingehende Faxe empfangen/ weitergeleitet werden. (2) Eingabe der Fax-Nummer, an die eingehende Faxe weitergeleitet wer-den (1)Nationale Begrüssung (1) Eingabe 1. persönlichen Begrüssung (2) Eingabe 2. persönlichen Begrüssung (3) 1. persönliche Begrüssung ändern (4) 2. persönliche Begrüssung ändern (7) Einschalten nationale Standardbegrüssung (8) Einschalten nationale Standardbegrüssung mit Nummernansage Zürck Menu Begrüssung (PRO) (2)Internationale Begrüssung(PRO) (1) Ein- oder Ausschalten internationale Begrüssung (2) Eingabe persönliche internationale Begrüssung VOICE4MAIL EIN-/AUSSCHALTEN: Anrufumleitung direkt: - Einschalten: *21*Voice4Mail Tel.-Nr.# - Ausschalten: #21# Anrufumleitungbeibesetzt: - Einschalten: *67*Voice4Mail Tel.-Nr.# - Ausschalten: #67# Anrufumleitung wenn keine Antwort: - Einschalten: *61*Voice4Mail Tel.-Nr.# - Ausschalten: #61# Beispiel: Tel.-Nr. : Voic Tel. Nr : Version 2.1/

Voice4Mail Pro: Ihr Anrufbeantworter im Netz mit starken Funktionen für alle

Voice4Mail Pro: Ihr Anrufbeantworter im Netz mit starken Funktionen für alle Übersicht Der Service Voice4Mail bringt professionelle Funktionalität auch für Sie. Als bisheriger Benutzer der Basis-Sprachbox (Service Voice4Mail Basic) verfügten Sie über die folgenden Funktionen: Direkter

Mehr

Voice4Mail Service Beschreibung der Tastenfunktionen

Voice4Mail Service Beschreibung der Tastenfunktionen Voice4Mail Service Beschreibung der Tastenfunktionen 2 Inhaltsverzeichnis 1 Voice4Mail... 3 1.1 Umschreibung... 3 2 Voice4Mail ein-/ausschalten... 3 2.1 Anrufumleitung direkt... 3 2.2 Anrufumleitung bei

Mehr

Anleitung VoicemailboxPro

Anleitung VoicemailboxPro Anleitung VoicemailboxPro ilnet ag Telefon: 081 926 27 28 Postfach Telefax: 081 926 27 29 7302 Landquart info@ilnet.ch / www.ilnet.ch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. VoicemailboxPro ein- /ausschalten

Mehr

Benutzerhandbuch Telefonie

Benutzerhandbuch Telefonie Benutzerhandbuch Telefonie www.quickline.com wwz.ch/quickline Einleitung Lieber Quickline-Kunde, liebe Quickline-Kundin Mit Quickline als Multimedia-Produkt können Sie nicht nur günstig surfen, sondern

Mehr

Festnetz-Telefonie Bedienungsanleitung

Festnetz-Telefonie Bedienungsanleitung B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Festnetz-Telefonie Bedienungsanleitung wwz.ch/quickline Inhaltsverzeichnis 1. Lieferumfang 4 2. ModemInstallation 4 3. Telefoninstallation 5 3.1 Direktanschluss /

Mehr

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung.

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Kundenservice Wenn Sie weitere Informationen zu COMBOX pro wünschen oder Fragen zur Bedienung haben, steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Im Inland wählen

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 3 1.1 Kabelmodem... 3 1.1.1 Anschluss des Kabelmodems... 3 1.1.2 Anschluss des Netzadapters... 4 1.1.3 Telefoninstallation...

Mehr

Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile.

Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile. Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile. Inhaltsverzeichnis COMBOX Ihr Anrufbeantworter COMBOX die Registrierung COMBOX ein- und ausschalten Begrüssungs- und Abwesenheitstext aufnehmen

Mehr

Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur

Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur TeleKing AG Gartenstrasse 33 4332 Stein Tel. +41 44 545 3434 Fax +41 44 545 3430 www.teleking.ch Inhaltsverzeichnis: 1 Information über dieses

Mehr

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien 1. Einführung Jede Nebenstelle der Telefonanlage kann auf Wunsch mit einem persönlichen Sprachspeicher im zentralen

Mehr

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & MAILBOX KONFIGURATION für E-Netz INHALT Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & Mailbox für E-Netz ERSTEINRICHTUNG Die & Mailbox ist Ihr Anrufbeantworter für das

Mehr

FL1 Kombi Nachrichtenbox Beschreibung

FL1 Kombi Nachrichtenbox Beschreibung FL1 Kombi Verfasser Version: V2.1 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 01. September 2014 Version 2.1 Seite 1/10 Inhaltsverzeichnis 1 Nachrichtenbox meinebox.li für FL1 Kombi... 3 2 Allgemeine

Mehr

Manual. Mehr Leistung, mehr Freude.

Manual. Mehr Leistung, mehr Freude. Manual Telefonie Internet Mehr Leistung, mehr Freude. . Ihre Sprachmailbox. Das alles bietet Ihnen die Sprachmailbox. Erstmaliges Einrichten der Sprachmailbox. So ändern Sie Ihren PIN-Code für den externen

Mehr

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66 Manual Festnetz upc.ch/support . Ihre Sprachmailbox. Das alles bietet Ihnen die Sprachmailbox. Erstmaliges Einrichten der Sprachmailbox. So ändern Sie Ihren PIN-Code für den externen Zugriff auf die Sprachmailbox.4

Mehr

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Hilfestellung bei der Einrichtung der vermittlungstechnischen Leistungsmerkmale für Ihren Telefonanschluss geben. Mit dieser erhalten Sie alle wissenswerten

Mehr

Manual Telefonie internet

Manual Telefonie internet Manual Telefonie Internet . Ihre Sprachmailbox. as alles bietet Ihnen die Sprachmailbox. Erstmaliges Einrichten der Sprachmailbox. So ändern Sie Ihren Pin-Code für den externen Zugriff auf die Sprachmailbox.4

Mehr

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 1. Anwählen des Sprachspeichers Seite 2 2. Übersicht Hauptmenü Seite 3 3. PIN Nummer ändern Seite 3 4. Namensansage und Begrüßungstext aufnehmen Seite 4 5. Aktivierung

Mehr

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses.

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Werten Sie Ihren Standard-Anschluss auf, indem Sie eine Vielzahl von komfortablen Leistungsmerkmalen nutzen, die zum Teil bereits im Anschluss inklusive

Mehr

Bequem erreichbar sein

Bequem erreichbar sein Bequem erreichbar sein Wir beraten Sie gern! Ansprechpartner in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.ewe.de/partner Kostenlose Servicehotline 0800 393 2000 (Mo. Fr. 7.00 20.00 Uhr, Sa. 8.00 16.00 Uhr) EWE

Mehr

Digital Phone. Herzliche Gratulation zu Ihrem Entschluss mit Yetnet zu telefonieren!

Digital Phone. Herzliche Gratulation zu Ihrem Entschluss mit Yetnet zu telefonieren! Digital Phone Herzliche Gratulation zu Ihrem Entschluss mit Yetnet zu telefonieren! Wir freuen uns, dass Sie sich für Yetnet Phone entschieden haben. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig

Mehr

HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil 1: Allgemeine Funktionen

HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil 1: Allgemeine Funktionen RD COM HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil : Allgemeine Funktionen Themenbereiche UMS Basic Einrichten der Voice Mailbox Anrufe auf Voice Mail umleiten Anwahl des Voice Mail Systems

Mehr

VoIP-System NXP1: Bedienungsanleitung für die Teilnehmer

VoIP-System NXP1: Bedienungsanleitung für die Teilnehmer VoIP-System NXP1: Bedienungsanleitung für die Teilnehmer iway AG Badenerstrasse 569 CH-8048 Zürich Tel. +41 43 500 1111 Fax +41 44 271 3535 www.iway.ch Dokumentversion: 1.2 NXP1 Switch Software Release:

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter im Netz

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter im Netz Bedienungsanleitung Anrufbeantworter im Netz Bedienungsanleitung Anrufbeantworter im Netz Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Version 07/06 VP 1 Einleitung 4 2 Signalisierung von Sprachnachrichten (Posteingang)

Mehr

Anleitung Web-Portal "VoiceMail"

Anleitung Web-Portal VoiceMail Anleitung Web-Portal "VoiceMail" aurax connecta ag Telefon: 081 926 27 28 Bahnhofstrasse 2 Telefax: 081 926 27 29 7130 Ilanz kns@kns.ch / www.kns.ch 1. Einführung Mit der VoicemailboxPro können Nachrichten

Mehr

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon.

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon. Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de Stand 7/2015 fernsehen. internet. telefon. Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung

Mehr

Bedienungsanleitung Business Telefonie

Bedienungsanleitung Business Telefonie Bedienungsanleitung Business Telefonie 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 4 2. COMBOX 4 2.1 Beschreibung 4 2.2 Bedienung 4 2.2.1 Kundencenter 4 3. Abgehende Rufnummer anzeigen 6 3.1 Beschreibung 6 3.2

Mehr

Ihren persönlichen Anrufbeantworter

Ihren persönlichen Anrufbeantworter Anleitung für Ihren persönlichen Anrufbeantworter 1.1 Zugang zum persönlichen Anrufbeantworter... 1 1.2 Der persönliche Anrufbeantworter ein- und ausschalten... 2 1.3 Nachrichten vom persönlichen Anrufbeantworter

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Achtung!!! Die zu wählende Rufnummern sind immer vollständig einzugeben, bevor der Hörer abgenommen bzw. die Taste betätigt wird. Eine automatische Wahl erfolgt nach 6 sec auch

Mehr

Bedienungsanleitung. für analoge Telefone an Alcatel 4400

Bedienungsanleitung. für analoge Telefone an Alcatel 4400 Bedienungsanleitung für analoge Telefone an Alcatel 4400 Inhaltsverzeichnis Version 05/05-A 1 Kommunikationsdienste Standard... 3 1.1 Internes Gespräch... 3 1.2 Externes Gespräch... 3 1.3 Weitergabe des

Mehr

ascom Ascotel Voice Mail System AVS 5150 Bedienungsanleitung

ascom Ascotel Voice Mail System AVS 5150 Bedienungsanleitung ascom Ascotel Voice Mail System AVS 5150 Bedienungsanleitung Inhalt Kurzbedienungsanleitung........................... 2 Das Bedienkonzept................................. 3 Zugang zu den Verwaltungsfunktionen...........................

Mehr

Deutsche T Telekom. T-ISDN Bedienungsanleitung.

Deutsche T Telekom. T-ISDN Bedienungsanleitung. Deutsche T Telekom T-ISDN Bedienungsanleitung. 2 > Zu dieser Anleitung Voraussetzungen Für die Bedienung der in dieser Anleitung dargestellten Leistungsmerkmale, mit Ausnahme der Fernsteuerung der Anrufweiterschaltung,

Mehr

Anrufbeantworter (Voicemailbox)

Anrufbeantworter (Voicemailbox) OpenScape Xpressions unterstützt den Anwender beim täglichen Austausch von Sprach-, und Faxnachrichten. Dabei spielt es prinzipiell keine Rolle, wo sich der Anwender gerade befindet. Durch den flexiblen

Mehr

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem Bedienungsanleitung für das integrierte Mailboxsystem Inhalt Bedienung des Mailboxsystems...2 Beschreibung:...2 Verfügbarkeit:...2 Mailboxbedienung am Systemtelefon durch Verwendung von codes...3 rogrammierung

Mehr

> T-ISDN Leitfaden. Deutsche. Ihr T-ISDN Leitfaden die Leistungen auf einen Blick.

> T-ISDN Leitfaden. Deutsche. Ihr T-ISDN Leitfaden die Leistungen auf einen Blick. > T-ISDN Leitfaden Deutsche ===T= Telekom Ihr T-ISDN Leitfaden die Leistungen auf einen Blick. Inhalt. Das Sicherheitspaket 4 PIN ändern 5 Selektive Anrufweiterschaltung 6 Fernsteuerung der Anrufweiterschaltung

Mehr

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1. Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Bedienungsanleitung eine Hilfestellung bei der Einrichtung und Bedienung Ihrer Mailbox für Ihren Telefonanschluss geben. Die Mailbox - Ihr Anrufbeantworter

Mehr

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters - Die neue Telefonanlage der Firma Siemens stellt für die Anrufbeantworter- und Faxfunktion einen eigenen Server (Produktname: Xpressions) bereit. - Über

Mehr

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6 Inhaltsverzeichnis BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 3.1 SIE HABEN EIN TELEFON AN EINEM ANALOGEN ANSCHLUSS 4 3.2. SIE HABEN

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-OpenStage 60

Bedienungsanleitung. NGN-OpenStage 60 Bedienungsanleitung NGN-OpenStage 60 Bedienungsanleitung OpenStage 60 verantwortlich: Peter Rudolph; TI 44 Version: 0.0.1 vom: 11.05.2012 Status: Gültig Aktenzeichen: Schutzstufe: Zielgruppe: ggf. eingeben

Mehr

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle shinweise Tastenbefehle allgemein Für die in dieser Anleitung angegebenen Tastenkombinationen muss Ihr Telefonapparat das Tonwahlverfahren (DTMF) unterstützen. Einige Telefonapparate erfordern die Aktivierung

Mehr

Bedienungsanleitung der Telefonanlage

Bedienungsanleitung der Telefonanlage Bedienungsanleitung der Telefonanlage Alcatel Reflexes Telefonapparate Alcatel Premium Reflexes 4020 Inhalt Funktionsübersicht... 2 Tasten: 4020 Premium Reflexes... 3 Display, Icons... 4 Kennzahlen...

Mehr

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Danke dass Sie sich für unser hochwertiges Produkt entschieden haben um Ihnen den Alltag so leicht wie möglich

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Achtung!!! Die zu wählende Rufnummern sind immer vollständig einzugeben, bevor der Hörer abgenommen bzw. die Taste betätigt wird. Eine automatische Wahl erfolgt nach 6 sec auch

Mehr

Digital Phone. Herzliche Gratulation zu Ihrem Entschluss mit Yetnet zu telefonieren!

Digital Phone. Herzliche Gratulation zu Ihrem Entschluss mit Yetnet zu telefonieren! Digital Phone Herzliche Gratulation zu Ihrem Entschluss mit Yetnet zu telefonieren! Wir freuen uns, dass Sie sich für Yetnet Phone entschieden haben. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig

Mehr

Telefonieren am PC Übersicht

Telefonieren am PC Übersicht Telefonieren am PC Übersicht Über die Bedienoberfläche der Telefonanlagen Gigaset T500 PRO und Gigaset T300 PRO haben Sie Zugang zu den Funktionen der Telefonanlage. Anmelden an der Bedienoberfläche der

Mehr

Bedienungsanleitung. DECT-Telefone Mobil 100 und Mobil 200

Bedienungsanleitung. DECT-Telefone Mobil 100 und Mobil 200 Bedienungsanleitung DECT-Telefone Mobil 100 und Mobil 200 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Version 11/05-A 1 Übersicht über Ihren Telefonapparat Mobile 100 / 200 4 1.1 Bedienelemente 5 1.2 Status-Icons

Mehr

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Mailbox im D1-Netz Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz Ihr Anrufbeantworter geht

Mehr

Beste Unterstützung. Bedienungsanleitung für den Universal-Anschluss.

Beste Unterstützung. Bedienungsanleitung für den Universal-Anschluss. Beste Unterstützung. Bedienungsanleitung für den Universal-Anschluss. Mit Bedienhinweisen zur SprachBox. Die Komfortfunktionen des Universal-Anschlusses. Was lange Zeit ISDN war, heißt heute ganz einfach

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Inhaltsverzeichnis Version 05/05 A 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

UNIVERSITÄT ZÜRICH. standard. advance plus. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300

UNIVERSITÄT ZÜRICH. standard. advance plus. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300 UNIVERSITÄT ZÜRICH Bedienungsanleitung optiset E standard advance plus Hicom 00 Bedienfeld optiset E standard, advance plus 1) 6) 2) + 7) ) 4) 1 2 4 5 6 7 8 9 * 0 # 8) 9) 5) Bedienfeld optiset E key module

Mehr

!!"!!Mobile! GSM-Codes. Dienste-Codes. Rufumleitungen

!!!!Mobile! GSM-Codes. Dienste-Codes. Rufumleitungen GSM-Codes Dienste-Codes Sie können Ihre Rufumleitungen oder Sperren auf bestimmte Dienste beschränken. So ist es möglich, zum Beispiel sämtliche eingehenden Faxe direkt auf Ihre T-Mobile Box umzuleiten.

Mehr

Kundenmappe. Peter Rauter GmbH Bahnhofstraße 11 5202 Neumarkt a. W. Telefon: 0 62 16 57 21-0 office@pr-link.at www.pr-link.at

Kundenmappe. Peter Rauter GmbH Bahnhofstraße 11 5202 Neumarkt a. W. Telefon: 0 62 16 57 21-0 office@pr-link.at www.pr-link.at Kundenmappe Seite: 2 Inhaltsverzeichnis Zugangsdaten für www.pr-link.at..................................................... Seite 3 Lieferumfang..................................................................

Mehr

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Inhaltsverzeichnis Version 09/10 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen-

Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen- Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen- Inhaltsverzeichnis: 1. Erläuterung der Tasten 2. Tasten programmieren 3. Mailbox konfigurieren 4. Mailbox abfragen (Textnachrichten/Sprachnachrichten

Mehr

htp VoIP-Webportal Stand: 20.08.2013 (Version 2.0) Funktionsübersicht

htp VoIP-Webportal Stand: 20.08.2013 (Version 2.0) Funktionsübersicht htp VoIP-Webportal Stand: 20.08.2013 (Version 2.0) Funktionsübersicht 1 Inhaltsverzeichnis 1. Startseite... 4 2. Telefonbuch... 5 "Click-to-Dial"... 5 Kontakt bearbeiten... 5 Kontakt löschen... 5 Kontakt

Mehr

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service Service Qualität wird bei uns groß geschrieben. Wenn es in seltenen Fällen doch einmal Probleme mit Ihrem BITel-Telefonanschluss geben sollte, ist unser flexibler Service um rasche Hilfe bemüht. Wir beraten

Mehr

Ascotel IntelliGate Kommunikationssysteme A150 A300 2025 2045 2065. Voice-Mail-System Ascotel IntelliGate ab I7.8 Bedienungsanleitung

Ascotel IntelliGate Kommunikationssysteme A150 A300 2025 2045 2065. Voice-Mail-System Ascotel IntelliGate ab I7.8 Bedienungsanleitung Ascotel IntelliGate Kommunikationssysteme A150 A300 2025 2045 2065 Voice-Mail-System Ascotel IntelliGate ab I7.8 Bedienungsanleitung Inhalt Zu diesem Dokument....................................................3

Mehr

Bedienungsanleitung Mailbox. Service-Hotline 01803 77 46 22 66. www.primacom.de. fernsehen. internet. telefon.

Bedienungsanleitung Mailbox. Service-Hotline 01803 77 46 22 66. www.primacom.de. fernsehen. internet. telefon. Bedienungsanleitung Mailbox Service-Hotline 01803 77 46 22 66 Mo. Sa. von 8.00 22.00 Uhr 9 ct/min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen www.primacom.de TP-PC-061-0609 fernsehen.

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

Telefon- Zusatzdienste. Was Ihr Telefonanschluss für Sie tun kann. November 2008

Telefon- Zusatzdienste. Was Ihr Telefonanschluss für Sie tun kann. November 2008 Telefon- Zusatzdienste Was Ihr Telefonanschluss für Sie tun kann. November 2008 Inhaltsverzeichnis 5 6 7 8 9 10 11 13 14 15 16 17 18 19 20 22 Was Ihr Telefonanschluss für Sie tun kann Anrufumleitung Anrufumleitung

Mehr

Alcatel Telefonapparat 4034 / 4035 Kurzanleitung

Alcatel Telefonapparat 4034 / 4035 Kurzanleitung Alcatel Telefonapparat 4034 / 4035 1 Allgemeines, 2 1.1 Zahlen 0 bis 9, Verbindung herstellen 2 1.2 Programmiertasten 2 1.3 Vier weisse Tasten 2 1.4 Gelbe Tasten 3 1.5 Eigene Voice-Mailbox von extern abfragen

Mehr

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Bedienungsanleitung KX-DT543/546 Speichern einer Nr. im Telefonbuch Pers. : 1.Nummer mit Vorwahl eingeben (z.b 00417481818) 2. Softkey-Taste "SAVE" drücken 3. Mit der Tastatur

Mehr

die sprachboxihr anrufbeantworter

die sprachboxihr anrufbeantworter die sprachboxihr anrufbeantworter Was ist die SprachBox? Die SprachBox ist Ihr persönlicher kostenfreier Anrufbeantworter im Festnetz der Telekom. Kostenfrei? Ja! Die SprachBox ist bei allen aktuellen

Mehr

KURZANLEITUNG. Telefonapparat

KURZANLEITUNG. Telefonapparat KURZANLEITUNG Telefonapparat Entdecken Sie Ihr Telefon Sie besitzen jetzt ein digitales Telefon ALCATEL 4012 REFLEXES. Ein Display und Icons zur Benutzerführung zeichnen sich durch ihre hohe Ergonomie

Mehr

FL1 Kombi Telefon-Zusatzdienste Beschreibung

FL1 Kombi Telefon-Zusatzdienste Beschreibung FL1 Kombi Verfasser Version: V2.1 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 01. September 2014 Version 2.1 Seite 1/11 Inhaltsverzeichnis 1 Telefon-Zusatzdienste FL1 Kombi... 3 2 Wie Sie auf der ganzen

Mehr

Erweiterung zur bestehenden Bedienungsanleitung für analoge Endgeräte an Siemens-Telefonanlagen

Erweiterung zur bestehenden Bedienungsanleitung für analoge Endgeräte an Siemens-Telefonanlagen Erweiterung zur bestehenden Bedienungsanleitung für analoge Endgeräte an Siemens-Telefonanlagen Die neuen Funktionen stehen allen Teilnehmern an folgenden Anlagen zur Verfügung: 428 11 xxxx Bereich Bahrenfelder

Mehr

VoIP Whitelabel FL Line Telefon-Zusatzdienste

VoIP Whitelabel FL Line Telefon-Zusatzdienste VoIP Whitelabel FL Line Verfasser Datum: 01.02.2016 Version: V1.0 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 01.03.2016 Gehört zu: Name Vertragsbestandteil: VoIP Whitelabel FL Rahmenvertrag [3a] VoIP

Mehr

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen Startseite Einstellungen Allgemein Rufumleitungen Voicemail Ruflisten Entgangene Anrufe Angenommene Anrufe Gewählte Nummern Telefonbuch Aufzeichnungen Fax Hilfe im Web Ausloggen Bedienungsanleitung der

Mehr

Leistungsbeschreibung A1 Komfortbox (LB A1 Komfortbox) 1 A1 Komfortbox basic. Allgemeines

Leistungsbeschreibung A1 Komfortbox (LB A1 Komfortbox) 1 A1 Komfortbox basic. Allgemeines Leistungsbeschreibung A1 Komfortbox (LB A1 Komfortbox) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 14. Juni 2011. Die am 1. September 2008 veröffentlichte vormalige LB KomfortBox wird ab diesem Zeitpunkt nicht

Mehr

Moni KielNET-Mailbox

Moni KielNET-Mailbox Bedienungsanleitung Moni -Mailbox Die geht für Sie ran! Wann Sie wollen, wo immer Sie sind! im Festnetz Herzlichen Glückwunsch zu Moni Ihrer persönlichen -Mailbox! Wir haben Ihre persönliche -Mailbox eingerichtet.

Mehr

Benutzung des IP-Telefonapparates snom 360/370

Benutzung des IP-Telefonapparates snom 360/370 Benutzung des IP-Telefonapparates snom 360/370 Vorbemerkungen Mit der Inbetriebnahme und Nutzung neuer Gebäude (z.b. des ehemaligen Kapuzinerklosters) werden sukzessive auch die vorhandenen Telefonapparate

Mehr

Dokumentation. HiPath 500, HiPath 2000, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000, HiPath OpenOffice ME OpenStage 60/80 OpenStage 60/80 T

Dokumentation. HiPath 500, HiPath 2000, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000, HiPath OpenOffice ME OpenStage 60/80 OpenStage 60/80 T Dokumentation HiPath 500, HiPath 2000, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000, HiPath OpenOffice ME OpenStage 60/80 OpenStage 60/80 T Kurzanleitung Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 3.0 oder höher

Bedienungsanleitung. Version 3.0 oder höher Bedienungsanleitung Version 3.0 oder höher TABLE OF CONTENTS INHALTSVERZEICHNIS BEDIENUNGSANLEITUNG... 1 Version 3.0 oder höher...1 INHALTSVERZEICHNIS... 3 1- VOICE-MAIL... 4 1.1 Erster Anruf zu Ihrer

Mehr

Kurzanleitung SNOM M3

Kurzanleitung SNOM M3 Bedienungsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Kurzanleitung SNOM M3 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme

Mehr

Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136

Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136 Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136 Erstellt März 2015, Version 31.03.2015 Anleitung für die Bedienung des Telefons Panasonic KX-UT136 Allgemeine Instruktionen und Hinweise sowie die ausführliche Beschreibung

Mehr

gut informiert Leicht zu bedienen Bedienungsanleitung für den Standard-Anschluss herausgeber Telekom Deutschland GmbH 53262 Bonn

gut informiert Leicht zu bedienen Bedienungsanleitung für den Standard-Anschluss herausgeber Telekom Deutschland GmbH 53262 Bonn gut informiert Bei Fragen erreichen Sie uns unter der kostenfreien ufnummer 0800 33 01000. Besuchen Sie uns im Telekom Shop oder im Internet unter www.telekom.de Wählen Sie die kostenfreie ufnummer 0800

Mehr

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Seite 1 von 5 Anrufumleitungen Schnell erklärt: Anrufumleitungen > Stichwort: komfortable Anruf-Weiterleitung vom Handy auf Vodafone-Mailbox oder andere Telefon-Anschlüsse > Vorteile: an einem beliebigen

Mehr

SPRACHMAILBOX. Bedienungsanleitung

SPRACHMAILBOX. Bedienungsanleitung SPRACHMAILBOX Bedienungsanleitung Bevor Sie starten Inhalt: Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die wilhelm.tel Sprachmailbox ist Ihr persönlicher Anrufbeantworter im wilhelm.tel City-Netz. Alle

Mehr

4035T. Bedienungsanleitung der Telefonanlage. Alcatel Advanced Reflexes. Alcatel Reflexes Telefonapparate

4035T. Bedienungsanleitung der Telefonanlage. Alcatel Advanced Reflexes. Alcatel Reflexes Telefonapparate Bedienungsanleitung der Telefonanlage Alcatel Reflexes Telefonapparate Alcatel Advanced Reflexes 4035T Georg Simon Ohm Inhalt Funktionsübersicht... 2 Tasten: 4035T Advanced Reflexes... 3 Display, Icons...

Mehr

Gigaset DE410 IP PRO Übersicht

Gigaset DE410 IP PRO Übersicht Gigaset DE410 IP PRO Übersicht 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 1 Freisprechtaste Lautsprecher ein-/ausschalten 2 Headset-aste Gespräch über Headset führen 3 Stummschaltetaste Mikrofon aus-/einschalten Leuchtanzeigen

Mehr

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Mailbox im E-Plus-Netz Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz 4 Vielseitig: die Funktionen 5 Einfache Bedienung 5 Individuelle Begrüßung

Mehr

iway Virtual PBX Online Konfiguration

iway Virtual PBX Online Konfiguration iway Virtual PBX Online Konfiguration Kurzanleitung zur Einrichtung und Konfiguration Ihres iway Virtual PBX Dienstes Für Fragen zum Telefonieren mit iway und den iway Diensten: Internet: www.iway.ch Allgemeine

Mehr

Folgend e Schritt e sind be i der Ersteinr ichtung n otwendi g:

Folgend e Schritt e sind be i der Ersteinr ichtung n otwendi g: Folgend e Schritt e sind be i der Ersteinr ichtung n otwendi g: ) Anruf der Mailbox unter 90988 (vom eigenen Telefon ). Wählen Sie "" Anmeldung mit Standardpaßwort "56" & dann "" wählen. ) Sie werden bei

Mehr

First. Octopus Open 830/930 Octophon Open 20 Bedienungsanleitung APRGR000-000 !"!!!!!!!!!!!!! Deutsche Telekom

First. Octopus Open 830/930 Octophon Open 20 Bedienungsanleitung APRGR000-000 !!!!!!!!!!!!!! Deutsche Telekom 3eh21002.fm Page 1 Lundi, 23. septembre 2002 4:29 16 First Octopus Open 830/930 Octophon Open 20 Bedienungsanleitung APRGR000-000 1 Deutsche Telekom!"!!!!!!!!!!!!! Wie verwenden Sie diese Anleitung? How

Mehr

Dokumentation. HiPath 8000 OpenStage 40. Kurzbedienungsanleitung. Communication for the open minded

Dokumentation. HiPath 8000 OpenStage 40. Kurzbedienungsanleitung. Communication for the open minded Dokumentation HiPath 8000 OpenStage 40 Kurzbedienungsanleitung Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications www.siemens-enterprise.de Bedienung Ihres Telefons Bedienung Ihres Telefons

Mehr

Konfiguration des eigenen TUphone-Profils über TISS

Konfiguration des eigenen TUphone-Profils über TISS Konfiguration des eigenen TUphone-Profils über TISS Mit Hilfe von TISS können Sie einige Merkmale Ihres TUphone-Profils selbstständig ändern. Steigen Sie über https://tiss.tuwien.ac.at/ ein. Validieren

Mehr

Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Stand 04/11

Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Stand 04/11 Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss Service-Telefon: 0391 587 44 44 www.mdcc.de Stand 04/11 Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung 2 2. Standardeinstellungen 2 2.1. Abweisen unbekannter Anrufer 2

Mehr

Bedienungsanleitung C300 Sprachinfoserver der PH Freiburg

Bedienungsanleitung C300 Sprachinfoserver der PH Freiburg Inhaltsverzeichnis : 1. Einstellungen: PIN-Nummer ändern Seite 2 2. Begrüßungstext aufnehmen: Seite 3 3. Aktivieren der Rufumleitung zur Sprachbox Seite 5 4. Sprachnachrichten abhören Seite 5 4.1 Sprachnachrichten

Mehr

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für D-Netz INHALT. Ersteinrichtung Nachrichten abhören Mailbox-Einstellungen Rufumleitungen Hilfe und Kontakt

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für D-Netz INHALT. Ersteinrichtung Nachrichten abhören Mailbox-Einstellungen Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & MAILBOX KONFIGURATION für D-Netz INHALT Ersteinrichtung Nachrichten abhören Mailbox-Einstellungen Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & Mailbox für D-Netz ERSTEINRICHTUNG Die & Mailbox ist Ihr Anrufbeantworter

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung

htp Voicebox Bedienungsanleitung htp Voicebox Bedienungsanleitung Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Variable Rufumleitungszeit von 10 bis 60

Mehr

Inode Telenode Business WebGUI

Inode Telenode Business WebGUI Konfigurationsanleitung Inode Telenode Business WebGUI - 1 - Inode Telenode Business Um mit Ihrem Telenode Produkt den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, steht Ihnen eine komfortable Weboberfläche

Mehr

Dokumentation. HiPath 8000 OpenStage 60/80. Kurzanleitung. Communication for the open minded. Siemens Enterprise Communications www.siemens.

Dokumentation. HiPath 8000 OpenStage 60/80. Kurzanleitung. Communication for the open minded. Siemens Enterprise Communications www.siemens. Dokumentation HiPath 8000 OpenStage 60/80 Kurzanleitung Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications www.siemens.de/open Bedienung Ihres Telefons Bedienung Ihres Telefons Funktions-

Mehr

Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise Communication Server. Alcatel 4645 Benutzerhandbuch

Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise Communication Server. Alcatel 4645 Benutzerhandbuch Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise Communication Server Alcatel 4645 Benutzerhandbuch Rechtlicher Hinweis: Alcatel, Lucent, Alcatel-Lucent und das Alcatel-Lucent Logo sind Marken von Alcatel-Lucent. Alle

Mehr

Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen

Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen Inhalt 1. Beschreibung 1.1. Anmelden 2. Funk onen 2.1. Home 2.2. Pakete 2.2.1. Internet Einstellungen 3 3 3 3 4 5 2.2.2. Telefonie Einstellungen 5 2.2.3 E Mail

Mehr

Mit den GSM-Steuercodes können Sie viele Einstellungen an Ihrem Handy im Handumdrehen vornehmen.

Mit den GSM-Steuercodes können Sie viele Einstellungen an Ihrem Handy im Handumdrehen vornehmen. GSM Steuercodes Mit den GSM-Steuercodes können Sie viele Einstellungen an Ihrem Handy im Handumdrehen vornehmen. GSM Codes sind weltweit einheitliche Steuercodes, mit denen Sie schnell und komfortabel

Mehr

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 1 - Hochschulrechenzentrum Nachrichtentechnik Systemadministrator Wolfgang Klaum Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 2 - Tägliche Nutzung des 4012 Externes Gespräch Sie möchten ein externes

Mehr

1. Einrichtung Ihrer DSL-Telefonie-Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center

1. Einrichtung Ihrer DSL-Telefonie-Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center 01 Einrichtung Ihrer DSL-Telefonie-Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center 1. Einrichtung Ihrer DSL-Telefonie-Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center Um 1&1 DLS-Telefonie nutzen zu können, können Sie sich

Mehr

TelefonServices. So funktioniert s. TelefonServices Infos: 0800 100 100 www.aon.at. Neu!

TelefonServices. So funktioniert s. TelefonServices Infos: 0800 100 100 www.aon.at. Neu! 2-000-02-200 Tipp. Das TelefonService ufnummernanzeige: Auch bei einem herkömmlichen Telefonanschluss sehen Sie mit der ufnummernanzeige die ufnummer oder den Namen des Anrufers schon beim Läuten. Infos

Mehr

====!" ==Com= Mit Bedienhinweisen zur T-NetBox. T-Net Bedienungsanleitung.

====! ==Com= Mit Bedienhinweisen zur T-NetBox. T-Net Bedienungsanleitung. ====!" ==Com= Mit Bedienhinweisen zur T-NetBox. T-Net Bedienungsanleitung. 2 Zu dieser Anleitung Die besten Voraussetzungen Um die Leistungsmerkmale im digitalen T-Net nutzen zu können, benötigen Sie ein

Mehr

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz)

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) Das Telefonmodell 9608 unterstützt das Telefonmodell 9608. Das Telefon bietet 24 programmierbare Anrufpräsentations-/Funktionstasten. Die Beschriftungen dieser Tasten

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-VoiceMail

Bedienungsanleitung. NGN-VoiceMail Bedienungsanleitung NGN-VoiceMail Bedienungsanleitung NGN-VoiceMail V002 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zugang und Oberfläche 3 2 Nachrichten 6 3 Ansagen 8 4 Rückruf 11 5 Signalisierung 14 6 PIN ändern 16 7 Allgemein

Mehr