Information auf den Punkt gebracht. CIB Statusbericht und zukünftige Entwicklungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Information auf den Punkt gebracht. CIB Statusbericht und zukünftige Entwicklungen"

Transkript

1 CIB Statusbericht und zukünftige Entwicklungen Dr. U. Risch OCLC Informationstag 2014

2 CIB Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheksdaten bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) von HeBIS (Konsortialführer) BVB KOBV als Projekt beantragt im Zuge der Ausschreibung Neuausrichtung überregionaler Informationsservices Offizieller Projektstart am

3 Rahmenbedingungen für eine Neuorientierung Bibliotheken: Sparzwang UND Veränderungsdruck Perspektivwechsel: was brauchen unsere Nutzer Bibliotheken: Bibliothekarische Regelwerke werden international (RDA, Verbundweite Einführung in Deutschland voraussichtlich 2015, DNB/JSC, EURIG). Systemanbieter: Führende Hersteller von Bibliothekssoftware agieren international und bieten zukünftig (nur noch) cloudbasierte Systemumgebungen an. (Ex Libris Alma; OCLC WorldShare Management Services) Mehr als 80% der Bibliotheken in Deutschland sind Kunden dieser Systemanbieter. 3

4 Bibliothekssysteme heute Global OCLC WorldCat OCLC WorldShare Plattform ExLibris Alma ProQuest Intota Kuali NN HeBIS, BVB, GBV, SWB, (KOBV) National GND, ZDB (Normdaten) Regional (Verbund) Verbundkatalog der Betrieb von fünf funktional gleichen Fernleihe Recherche Hintergrundsystemen (Katalogisierungsdatenbanken) ist unwirtschaftlich was alle gleich machen, kann zentralisiert werden Bibliothek Integriertes Lokalsystem 4

5 Projekt CIB: Ziele Ziel: Neuausrichtungen der Bibliotheken als Partner von Bildung, Lehre und Forschung Erstens: Die Katalogisierung findet zukünftig nicht mehr in regionalen Verbund daten banken statt, sondern in einer international ausgerichteten Umgebung nach inter nationalem Regelwerk. Zweitens: Die heute in Form von Lokalsystemen erbrachten Funktionen können weit gehend in cloudbasierte Systeme verlagert werden. Drittens: Ein nationales Datenfenster in Form von physischen Ausspeicherungen muss schon aus Gründen der Datensicherung erstellt werden. 5

6 offene Infrastruktur CIB arbeitet an einer offenen Infrastruktur: Pluralität von Katalogisierungsplattformen soll erhalten bleiben. Katalogisierung erfolgt in wählbaren, jedoch miteinander synchronisierten, internationalen Plattformen. Bibliotheken können Lokalsysteme/ Lokalsystemfunktionen frei wählen. es bestehen keine Vorgaben hinsichtlich Endnutzeranwendungen (z.b. Recherche) Eine nationale Katalogisierungsplattform ist heute weder zeitgemäß noch effizient. 7

7 Herausforderungen Effizienz Daten- und Nutzungsqualität Herstellerunabhängigkeit Schutz personenbezogener Daten 8

8 Effizienz Die Cloud ist ein Wirtschaftskonzept ein Geschäftsmodell für die Informatik-Wirtschaft: o o Auf Nachfrageseite: Reduzierung des Eigenleistungsanteils / der Fertigungstiefe durch Zukauf externer Leistungen Auf Angebotsseite: Kostengünstigere Produktion (Skaleneffekte, Nutzung komparativer Kostenvorteile) in einer arbeitsteiligen, internationalen Wirtschaft In der industriellen Produktion seit Jahrzenten alltägliche Praxis. AG Bibliothekarisches Verbundsystem der KMK, DFG, dt. Verbünde stellen im Oktober 2013 fest, dass der Weg in die Cloud als das gemeinsame Ziel aller Teilnehmer [ ] begrüßt und bestätigt wird. Lizenzkosten/TCOs für die einzelne Bibliothek? Effizienz der Infrastruktur Einheitlicher Deutscher Datenraum? 9

9 Cloud für Bibliotheksdaten? Ex Libris OCLC Pro Quest Kuali Foundation Alma WorldShare Platform Intota Kuali OLE (Open Source) Neue Systemumgebungen sind bereits verfügbar basieren zum Teil auf integrierten, international ausgerichteten Datendiensten (WorldCat, Alma Network Zone). bieten in naher Zukunft den gesamten Funktionsumfang herkömmlicher Lokalsysteme an. Hersteller wie OCLC/ExLibris bieten die Möglichkeit, kundenspezifischer Erweiterungen der Cloud-Dienste ( App Gallery ). 10

10 Einheitlicher deutscher Datenraum Information auf Synchronisation der Metadaten deutscher Bibliotheken - es entsteht ein deutscher Datenraum deutscher Datenraum Alma WorldCat 11

11 Einheitlicher deutscher Datenraum Information auf OCLC Number (OCN) als gemeinsamer, plattformübergreifender Identifikator. Deduplizierung findet im OCLC WorldCat statt. Einheitlicher deutscher Datenraum Alma WorldCat 12

12 Einheitlicher deutscher Datenraum Information auf Der einheitliche deutsche Datenraum ist virtuell verfügbar in Alma als German Network Zone verfügbar in WorldShare als eine Teilmenge des WorldCat Alma WorldCat 13

13 Einheitlicher deutscher Datenraum OCLC und ExLibris sichern zu, dass die Plattformsynchronisation keine weiteren Kosten für deutsche Bibliotheken verursacht. ӿ ӿ ÖBs?, Bibliotheken ohne Katalogisierung in einer internat. Plattform? 14

14 Einheitlicher deutscher Datenraum Information auf Einheitlicher deutscher Datenraum German Network Alma Zone WorldCat prototypische Realisierung durch die CIB-Konsortialpartner Datenmodelle der Plattformen Sync Record Policy 15

15 Daten- und Nutzungsqualität Daten- und Bearbeitungsqualität Verknüpfung mit Normdaten ist eine Errungenschaften des deutschen Bibliothekswesens. o o o o Integration von GND, ZDB in die Plattformen Synchronisation zwischen GND und Plattformen Versorgungsschnittstelle zur Lieferung von Daten an die ZDB Integration der Nutzung der GND in den Katalogisierungsworkflow 16

16 Herstellerunabhängigkeit Abhängigkeitsverhältnisse sind unvermeidlich - und bestehen heute schon! Kontrolle der Daten und Exit- Optionen sichern! Das Nationale Datenfenster sichert den Datenbestand, ist aber keine eigenständige Katalogisierungsplattform. Wechsel zwischen den internationalen Plattformen soll ebenso möglich sein wie Dienste aus verschiedenen Plattformen/Systemen 17

17 Herstellerunabhängigkeit In schriftlichen Kooperationsverträgen mit OCLC und Ex Libris wurde festgehalten, - GND und ZDB in die Plattformen zu integrieren - die Plattformen zu synchronisieren - angemessene Organisationsformen für Durchführung und Steuerung des Projekts zu schaffen 18

18 Datenschutz Keine personenbezogenen Daten in einer Plattform, die nicht vollständig europäischen Datenschutzbestimmungen unterliegt! In jedem Verbund des CIB-Konsortiums werden derzeit Gespräche mit den Datenschutzbeauftragten geführt. vertragliche Ausgestaltung der Auftragsdatenverarbeitung Problem: Zugriffe von außerhalb des europäischen Rechtsraumes! 19

19 Bibliothekssysteme im Übergang Global OCLC WorldCat OCLC WorldShare Plattform ExLibris Alma ProQuest Intota Kuali NN National GND, ZDB (Normdaten) Nationales Datenfenster Regional (Verbund) Verbundkatalog Recherche Fernleihe Bibliothek Integriertes Lokalsystem 20

20 CIB Projektstand: Projektkommunikation CIB-Beirat konstituierte sich am , Forum der Bibliotheken Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme als Forum der Verbünde Die AGV wird das Vorhaben konstruktiv begleiten. (Beschluss der AGV vom April 2013) (Fast alle) Vertreter der deutschen Bibliotheksverbünde in der AG der Verbundsysteme unterstützen den Aufbau eines Einheitlichen deutschen Datenraums (AGV November 2013) 21

21 CIB Projektstand Zwischenbilanz Dienste aus der Cloud sind als Option unstrittig. Übergang zur konkreten Ausgestaltung Aufbau eines Einheitlichen deutschen Datenraums über Plattformsynchronisation o technisch geklärt o kostenfrei o wird von (fast) allen Verbünden unterstützt weitere, politische Absicherung notwendig Integration GND, ZDB in Plattformen konzeptionell fortgeschritten 22

22 Nächste Schritte Integration von GND und ZDB in die internationalen Plattformen Umsetzung der High Level Spezifikation zu GND und ZDB, bewährte Katalogisierungspraxis weitgehend erhalten High Level Spezifikationen zu Daten-/Nutzungsqualität in den Plattformen Prototyp Plattformsynchronisation Klärung rechtlicher/vertraglicher Fragestellungen der Cloud-Nutzung Daueraufgabe: umfassende Information der (Fach-)Öffentlichkeit über Projektergebnisse 23

23 Projektziele Projektziele der ersten Projektphase: internationale Katalogisierungsplattformen stehen für den Übergang in den Routinebetrieb zur Verfügung Synchronisation zumindest der Plattformen von OCLC und ExLibris ist funktionsfähig Normdaten, Zeitschriftendatenbank, Fremddaten und Kataloganreicherungen sind eingebunden das nationale Datenfenster ist betriebsbereit die in der zweiten Projektphase als Pilotanwender agierenden Bibliotheken stehen fest. 24

24 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 25

Über internationale Plattformen, Synchronisation und deutschen Datenraum: Das Projekt Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheksdaten (CIB)

Über internationale Plattformen, Synchronisation und deutschen Datenraum: Das Projekt Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheksdaten (CIB) Über internationale Plattformen, Synchronisation und deutschen Datenraum: Das Projekt Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheksdaten (CIB) Dr. Thorsten Koch, KOBV Fortschritt? Am 25. Mai 1961 verkündete

Mehr

Wünsch dir was! Die ideale Erschließung mit einem zentralen Katalogisierungssystem. Perspektiven aus der Sicht der hbz-verbunddatenbank

Wünsch dir was! Die ideale Erschließung mit einem zentralen Katalogisierungssystem. Perspektiven aus der Sicht der hbz-verbunddatenbank Wünsch dir was! Die ideale Erschließung mit einem zentralen Katalogisierungssystem Perspektiven aus der Sicht der hbz-verbunddatenbank Günter Hupfer, hbz Bibliographische Metadaten Die Daten werden sichtbarer

Mehr

CIB- MythBusters. Ein Werkstattbericht aus der CIB-AG Technical Aspects of the Platform Synchronization. Dr. Mathias Kratzer, BVB-Verbundzentrale

CIB- MythBusters. Ein Werkstattbericht aus der CIB-AG Technical Aspects of the Platform Synchronization. Dr. Mathias Kratzer, BVB-Verbundzentrale CIB- MythBusters Ein Werkstattbericht aus der CIB-AG Technical Aspects of the Platform Synchronization Dr. Mathias Kratzer, BVB-Verbundzentrale Mythos Nr. 1: Plattform-Synchronisation? Darauf lassen sich

Mehr

Lokalsysteme in der Cloud Architektur der nächsten Generation

Lokalsysteme in der Cloud Architektur der nächsten Generation Neue Strukturen und Anforderungen im wissenschaftlichen Bibliothekswesen Lokalsysteme in der Cloud Architektur der nächsten Generation Reiner Diedrichs Verbundzentrale des GBV (VZG) 101. Deutscher Bibliothekartag

Mehr

SISIS-ASP im BVB: Auslauf- oder Zukunftsmodell?

SISIS-ASP im BVB: Auslauf- oder Zukunftsmodell? SISIS-ASP im BVB: Auslauf- oder? von Robert Scheuerl (BVB/A) Seite 1 Aktuelle Entwicklungen Softwareentwicklungsstrategien Cloud-Lösungen WMS von OCLC ALMA von Ex Libris Herkömmliche Systeme ALEPH, Alephino,

Mehr

Lokale Bibliothekssysteme: Zukunftsperspektiven

Lokale Bibliothekssysteme: Zukunftsperspektiven Lokale Bibliothekssysteme: von Robert Scheuerl (BVB/A) Seite 1 Blick in die Glaskugel Zukunft der Lokalsysteme? Zukunft der Verbünde? Zukunft der Bibliotheken? Zukunft der Verbundkatalogsysteme? Seite

Mehr

Bibliotheksmanagementsysteme - zukünftige Entwicklungen und Möglichkeiten -

Bibliotheksmanagementsysteme - zukünftige Entwicklungen und Möglichkeiten - 2.02 Die Zukunft der lokalen Such- und Bibliothekssysteme Bibliotheksmanagementsysteme - zukünftige Entwicklungen und Möglichkeiten - Kirstin Kemner-Heek Verbundzentrale des GBV (VZG) Fachhochschule Köln

Mehr

Bibliotheksmanagementsysteme der neuen Generation

Bibliotheksmanagementsysteme der neuen Generation Bibliotheksmanagementsysteme der neuen Generation -Ein Ausblick - Kirstin Kemner-Heek Verbundzentrale des GBV (VZG) AK Bibliotheken und Informationseinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft 14. Jahrestagung,

Mehr

Bibliothekssysteme und Bibliotheksdienstleistungen in einer globalisierten Welt - Weiterentwicklung des OPAC. Herausforderungen aus Sicht des GBV

Bibliothekssysteme und Bibliotheksdienstleistungen in einer globalisierten Welt - Weiterentwicklung des OPAC. Herausforderungen aus Sicht des GBV Bibliothekssysteme und Bibliotheksdienstleistungen in einer globalisierten Welt - Weiterentwicklung des OPAC und von Dienstleistungen für Bibliotheken - Herausforderungen aus Sicht des GBV 9. Benutzertreffen

Mehr

Frühjahrstagung der DBV-Sektion 4 29./30. April 2014 in Berlin Dr. Andreas Degkwitz Direktor der UB der Humboldt-Universität

Frühjahrstagung der DBV-Sektion 4 29./30. April 2014 in Berlin Dr. Andreas Degkwitz Direktor der UB der Humboldt-Universität Frühjahrstagung der DBV-Sektion 4 29./30. April 2014 in Berlin Dr. Andreas Degkwitz Direktor der UB der Humboldt-Universität Lokales Hosting SaaS / Cloud Einbindung in Dateninfrastruktur Chancen und Risiken

Mehr

Ein Beitrag von BSZ, GBV und hbz

Ein Beitrag von BSZ, GBV und hbz DOI 10.1515/bd-2014-0029 Bibliotheksdienst 2014; 48(3-4): 217 224 Themen Reiner Diedrichs, Silke Schomburg und Volker Conradt Die Neuausrichtung überregionaler Verbundsysteme die Zukunft der Bibliotheksinfrastruktur

Mehr

Software as a Service: Herausforderungen bei der Einführung des Bibliothekssystems Alma in der Freien Universität Berlin

Software as a Service: Herausforderungen bei der Einführung des Bibliothekssystems Alma in der Freien Universität Berlin Software as a Service: Herausforderungen bei der Einführung des Bibliothekssystems Alma in der Freien Universität Berlin Jiří Kende 104. Deutscher Bibliothekartag, Nürnberg Universitätsbibliothek Zentraler

Mehr

DFG-Ausschreibung "Neuausrichtung überregionaler Informationsservices" Themenfeld 1: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale Systeme Projektantrag

DFG-Ausschreibung Neuausrichtung überregionaler Informationsservices Themenfeld 1: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale Systeme Projektantrag DFG-Ausschreibung "Neuausrichtung überregionaler Informationsservices" Themenfeld 1: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale Systeme Projektantrag 2 DFG-Ausschreibung Bibliotheksdateninfrastruktur und

Mehr

- Neues Verbundsystem des BVB -

- Neues Verbundsystem des BVB - BIBLIOTHEKSKONGRESS LEIPZIG 2004 - Neues Verbundsystem des BVB - J. Kunz, BVB 31.03.2004 HEUTIGE SITUATION BVB Verbundsystem BVB-KAT - Eigenentwicklung unter BS2000 mit DB-System ADABAS - Bibliogr. und

Mehr

GBV Workshop Zukunft der lokalen Bibliothekssysteme. OCLC WorldShare Management Services. Norbert Weinberger. Geschäftsführer, OCLC GmbH.

GBV Workshop Zukunft der lokalen Bibliothekssysteme. OCLC WorldShare Management Services. Norbert Weinberger. Geschäftsführer, OCLC GmbH. GBV Workshop Zukunft der lokalen Bibliothekssysteme GBV Workshop März 2012 OCLC WorldShare Management Services Norbert Weinberger Geschäftsführer, OCLC GmbH Übersicht Herausforderungen für Bibliotheken

Mehr

Sachstand BVB für AG Verbundsysteme

Sachstand BVB für AG Verbundsysteme Sachstand BVB für AG Verbundsysteme April 2014 1. Allgemeines Das vom Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS), dem Bibliotheksverbund Bayern (BVB) und dem Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg

Mehr

Fakten und Perspektiven 2013. Jahresbericht. Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen

Fakten und Perspektiven 2013. Jahresbericht. Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen Fakten und Perspektiven 2013. Jahresbericht. Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen Inhaltsverzeichnis 3 Grußwort 4 Vorwort 6 Im Fokus 8 Der Sprung in die Cloud Next Generation- Systeme

Mehr

OLE Evaluierungsprojekt von hbz und GBV Projektstand. Roswitha Schweitzer Kuali OLE Workshop, Köln, 15.01.2015

OLE Evaluierungsprojekt von hbz und GBV Projektstand. Roswitha Schweitzer Kuali OLE Workshop, Köln, 15.01.2015 OLE Evaluierungsprojekt von hbz und GBV Projektstand Roswitha Schweitzer Kuali OLE Workshop, Köln, 15.01.2015 Ausgangslage und Motivation Aktuelle Systeme am Ende ihres Lebenszyklus Ablösekonzepte erforderlich

Mehr

Timm-Martin Siewert Senior Solution Consultant Pre-Sales Europe

Timm-Martin Siewert Senior Solution Consultant Pre-Sales Europe Timm-Martin Siewert Senior Solution Consultant Pre-Sales Europe Die Probleme unserer Kunden - Interviews Betrieb der unterschiedlichen Systeme vor Ort ist Zeit -und Kosten-intensiv Komplizierte Arbeitsabläufe

Mehr

OCLC WorldShare - die Bibliotheks-Service-Plattform. Norbert Weinberger. Geschäftsführer, OCLC GmbH. OCLC Informationstag in Frankfurt

OCLC WorldShare - die Bibliotheks-Service-Plattform. Norbert Weinberger. Geschäftsführer, OCLC GmbH. OCLC Informationstag in Frankfurt OCLC Informationstag in Frankfurt OCLC WorldShare - die Bibliotheks-Service-Plattform Norbert Weinberger Geschäftsführer, OCLC GmbH Übersicht Herausforderungen für Bibliotheken eine Analyse Strategische

Mehr

Kuali OLE Bibliotheksmanagementsystem der neuen Generation GBV-Infotag, 02. Juni 2015. hbz/vzg-evaluierungsprojekt - Projektstand Kirstin Kemner-Heek

Kuali OLE Bibliotheksmanagementsystem der neuen Generation GBV-Infotag, 02. Juni 2015. hbz/vzg-evaluierungsprojekt - Projektstand Kirstin Kemner-Heek Kuali OLE Bibliotheksmanagementsystem der neuen Generation GBV-Infotag, 02. Juni 2015 hbz/vzg-evaluierungsprojekt - Projektstand Kirstin Kemner-Heek Ausgangslage und Motivation Aktuelle Systeme am Ende

Mehr

Antrag zur Ausschreibung Neuausrichtung überregionaler Informationsservices im Themenfeld 1. Projektvorhaben libos

Antrag zur Ausschreibung Neuausrichtung überregionaler Informationsservices im Themenfeld 1. Projektvorhaben libos Antrag zur Ausschreibung Neuausrichtung überregionaler Informationsservices im Themenfeld 1 Themenfeld 1: Bibliotheksdateninfrastruktur und lokale Systeme Projektvorhaben libos 1. Allgemeine Angaben Neuantrag

Mehr

Die Evaluierung der Verbundsysteme

Die Evaluierung der Verbundsysteme Dr. Silke Schomburg (hbz), Jürgen Kett (DNB) Die Evaluierung der Verbundsysteme Stand der Planungen in den Verbünden DFG-Ausschreibung T1 Neuausrichtung überregionaler Informationsservices 2 Sektion IV:

Mehr

Cloud oder Nebel? Was macht die Vision für eine neue it-struktur der Bibliotheken?

Cloud oder Nebel? Was macht die Vision für eine neue it-struktur der Bibliotheken? Neubauer FaCHBeitrÄGe 507 Cloud oder Nebel? Was macht die Vision für eine neue it-struktur der Bibliotheken? Wer Visionen hat, soll zum Arzt. (Altkanzler Helmut Schmidt) Karl Wilhelm Neubauer Der Autor

Mehr

Kuali OLE Open Library Environment Sachstand der Evaluation Kirstin Kemner-Heek, VZG Dr. Silke Schomburg, hbz

Kuali OLE Open Library Environment Sachstand der Evaluation Kirstin Kemner-Heek, VZG Dr. Silke Schomburg, hbz Kuali OLE Open Library Environment Sachstand der Evaluation Kirstin Kemner-Heek, VZG Dr. Silke Schomburg, hbz Frühjahrssitzung DBV, Sektion 4, Darmstadt 28.04.2015 KualiOLE Kurzprofil OLE Open Library

Mehr

Metadaten-Management im SWB-Verbund für E-Books durch das BSZ Konstanz. Volker Conradt

Metadaten-Management im SWB-Verbund für E-Books durch das BSZ Konstanz. Volker Conradt Metadaten-Management im SWB-Verbund für E-Books durch das BSZ Konstanz Volker Conradt Institution Das ist ein Dienstleister für wissenschaftliche und öffentliche Bibliotheken, Archive und Museen ist eine

Mehr

"Revolutioniert MARC 21 die Katalogisierung im deutschsprachigen Raum?" MARC 21 Stephani Scholz (hbz)

Revolutioniert MARC 21 die Katalogisierung im deutschsprachigen Raum? MARC 21 Stephani Scholz (hbz) "Revolutioniert MARC 21 die Katalogisierung im deutschsprachigen Raum?" MARC 21 Stephani Scholz (hbz) 98. Deutscher Bibliothekartag, 02.-05.06.2009 Inhalte Hintergründe, Motivation Grundlagen Datenformate

Mehr

OCLC Web-Scale Management Services

OCLC Web-Scale Management Services Magdeburg 7. September 2011 OCLC Web-Scale Management Services GBV Verbundkonferenz http://www.oclc.org/info/gbv11 Das Problem A growing disconnect exists between the strategic priorities of academic libraries

Mehr

Berlin geht in die Cloud Die Welt der API s. Robert Porth (TU Berlin) Michael Voss (HU Berlin)

Berlin geht in die Cloud Die Welt der API s. Robert Porth (TU Berlin) Michael Voss (HU Berlin) Berlin geht in die Cloud Die Welt der API s Robert Porth (TU Berlin) Michael Voss (HU Berlin) UB der HU Berlin einschichages Bibliothekssystem 11 Zweigbibliotheken - Grimm- Zentrum Zweigbibliothek mit

Mehr

Bibliotheksdienstleistungen und

Bibliotheksdienstleistungen und Bibliotheksdienstleistungen und Innovationen Kongress BIS Konstanz 13.09.2012 Dr. Marion Mallmann-Biehler Das www.bsz-bw.de ist ein IT-Dienstleister für wissenschaftliche und öffentliche Bibliotheken,

Mehr

Sarah Hartmann. Von der Formalerschließung zum Metadatenmanagement II. 1 RDA, MARC und Co. Österreichischer Bibliothekartag 2011

Sarah Hartmann. Von der Formalerschließung zum Metadatenmanagement II. 1 RDA, MARC und Co. Österreichischer Bibliothekartag 2011 Sarah Hartmann RDA, MARC und Co. Von der Formalerschließung zum Metadatenmanagement II 1 RDA, MARC und Co. Österreichischer Bibliothekartag 2011 Von der Formalerschließung - Beschreibung von Bibliotheksmaterialien

Mehr

Die Deutsche Nationalbibliografie in der Linked Data Cloud

Die Deutsche Nationalbibliografie in der Linked Data Cloud Sarah Hartmann, Julia Hauser Die Deutsche Nationalbibliografie in der Linked Data Cloud 1 Die Deutsche Nationalbibliografie in der Linked Data Cloud 101. Bibliothekartag, 24. Mai 2012 Die Nationalbibliografie

Mehr

Renate Behrens Bericht aus der 66. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 9. April 2014 in Frankfurt am Main Stand: April 2014

Renate Behrens Bericht aus der 66. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 9. April 2014 in Frankfurt am Main Stand: April 2014 Bibliotheksdienst 2014; 48(8-9): 591 606 Aus den Verbänden Open Access Renate Behrens Bericht aus der 66. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 9. April 2014 in Frankfurt am Main Stand:

Mehr

Aus der 57. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 4. und 5. November 2009 in Köln Renate Behrens-Neumann

Aus der 57. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 4. und 5. November 2009 in Köln Renate Behrens-Neumann Aus der 57. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 4. und 5. November 2009 in Köln Renate Behrens-Neumann Am 4. und 5. November 2009 fand die 57. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme

Mehr

Verbundübergreifende Online-Fernleihe: der zentrale Fernleihserver

Verbundübergreifende Online-Fernleihe: der zentrale Fernleihserver Verbundübergreifende Online-Fernleihe: ZFL Verbundübergreifende Online-Fernleihe: der zentrale Fernleihserver Technische Aspekte Organisatorisch/rechtliche Aspekte 29.03.2004 Dr. Berthold Gillitzer, BSB

Mehr

Freie und vernetzte Daten:

Freie und vernetzte Daten: Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz beim RISM-OPAC KoFIM-Kolloquium an der Staatsbibliothek zu Berlin, 6. Oktober 2014 Jürgen Diet, Bayerische Staatsbibliothek

Mehr

Konzeption und Angebot zukünftiger Bibliotheksmanagementsysteme:

Konzeption und Angebot zukünftiger Bibliotheksmanagementsysteme: Kölner Arbeitspapiere zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft Band 64 Konzeption und Angebot zukünftiger Bibliotheksmanagementsysteme: Bestandsaufnahme und Analyse Kirstin Kemner-Heek April 2012

Mehr

Empfehlungen zur Zukunft des bibliothekarischen Verbundsystems in Deutschland

Empfehlungen zur Zukunft des bibliothekarischen Verbundsystems in Deutschland wr wissenschaftsrat Drs 10463-11 Berlin 28 01 2011 Empfehlungen zur Zukunft des bibliothekarischen Verbundsystems in Deutschland inhalt Vorbemerkung 5 Einleitung: Verbünde in einer sich wandelnden Informationslandschaft

Mehr

Sektion 4 im Deutschen Bibliotheksverband e.v. Protokoll der Frühjahrssitzung 2014

Sektion 4 im Deutschen Bibliotheksverband e.v. Protokoll der Frühjahrssitzung 2014 Sektion 4 im Deutschen Bibliotheksverband e.v. Ort und Zeit Sitzungsleitung Protokoll Sektion 4 im Deutschen Bibliotheksverband e. V. Protokoll der Frühjahrssitzung 2014 Hochschule für Technik und Wirtschaft

Mehr

Strategische Allianz BVB / KOBV

Strategische Allianz BVB / KOBV Strategische Allianz BVB / KOBV Monika Kuberek, Stv. Leiterin der Verbundzentrale des KOBV Jürgen Kunz, Leiter der Verbundzentrale des BVB 97. Deutscher Bibliothekartag Mannheim 1 Strategiediskussion im

Mehr

Ein neues Bibliotheksmanagementsystem für wissenschaftliche Bibliotheken? Eine Evaluation von GBV und hbz

Ein neues Bibliotheksmanagementsystem für wissenschaftliche Bibliotheken? Eine Evaluation von GBV und hbz Ein neues Bibliotheksmanagementsystem für wissenschaftliche Bibliotheken? Eine Evaluation von GBV und hbz Kirstin Kemner-Heek (GBV) Roswitha Schweitzer (hbz) 5. Kongress Bibliothek & Information Deutschland,

Mehr

Allgemeines. Sachstandsbericht GBV VZG 67. Sitzung AG der Verbundsysteme 18./19.11.2014 Seite 1

Allgemeines. Sachstandsbericht GBV VZG 67. Sitzung AG der Verbundsysteme 18./19.11.2014 Seite 1 Allgemeines 103. Bibliothekartag in Bremen Auf dem 103. Bibliothekartag in Bremen vom 3. 6. Juni 2014 war die VZG wieder mit dem bewährten Gemeinschaftsstand von BSZ, DNB, GBV, HeBIS, und ZDB vertreten.

Mehr

Linked Open Data und Semantic Web. Volker Conradt

Linked Open Data und Semantic Web. Volker Conradt Linked Open Data und Semantic Web Volker Conradt Inhalt 0. BSZ (Bibliotheksservice Zentrum Baden Württemberg) 1. Definitionen Open Data Linked Open Data Semantic Web 2. Datennutzung Motivat tion / Warum?

Mehr

Bericht aus dem Hochschulbibliothekszentrum (hbz)

Bericht aus dem Hochschulbibliothekszentrum (hbz) Bericht aus dem Hochschulbibliothekszentrum (hbz) Stand Januar 2010 Köln, 29. Januar 2010 Liebe Kolleginnen und Kollegen, einer Anregung aus der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsbibliotheken folgend,

Mehr

CLOUDCYCLE Ferner integriert der Broker neue Konzepte zur geographischen Eingrenzung der Nutzung von Cloud-Diensten und assoziierter Daten.

CLOUDCYCLE Ferner integriert der Broker neue Konzepte zur geographischen Eingrenzung der Nutzung von Cloud-Diensten und assoziierter Daten. TRusted Ecosystem for Standardized and Open cloud-based Resources Das Vorhaben hat den Aufbau eines Cloud-Ecosystems zum Ziel, welches exemplarisch für den Anwendungsbereich der Patientenversorgung im

Mehr

Zusammenarbeit der Verbundsysteme

Zusammenarbeit der Verbundsysteme Aus der 60. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 13. und 14. April 2011 in Berlin Renate Behrens-Neumann Am 13. und 14. April 2011 fand die 60. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme

Mehr

Positionspapier zur Weiterentwicklung der Bibliotheksverbünde als Teil einer überregionalen Informationsinfrastruktur

Positionspapier zur Weiterentwicklung der Bibliotheksverbünde als Teil einer überregionalen Informationsinfrastruktur 0BKurzfassung Positionspapier zur Weiterentwicklung der Bibliotheksverbünde als Teil einer überregionalen Informationsinfrastruktur Ausschuss für wissenschaftliche Bibliotheken und Informationssysteme

Mehr

E-Books und PDA in den deutschen Verbünden. Volker Conradt

E-Books und PDA in den deutschen Verbünden. Volker Conradt E-Books und PDA in den deutschen Verbünden Volker Conradt Motivation 1 Gemeinsamer Bibliotheksverbund Hochschulbibliothekszentrum Bibliotheksservice- Zentrum Warum beschäftigen sich die Verbundzentralen

Mehr

Werktitel der Musik in der Gemeinsamen Normdatei (GND)

Werktitel der Musik in der Gemeinsamen Normdatei (GND) Daniela Trunk Werktitel der Musik in der Gemeinsamen Normdatei (GND) AIBM-Jahrestagung 2013 Werktitel der Musik in der GND 13. September 2013 Projekt Gemeinsame Normdatei (GND) Projekt von 2009 bis April

Mehr

Das Open Source Bibliothekssystem Kuali OLE 104. Deutscher Bibliothekartag, Nürnberg, 27.05.2015

Das Open Source Bibliothekssystem Kuali OLE 104. Deutscher Bibliothekartag, Nürnberg, 27.05.2015 Das Open Source Bibliothekssystem Kuali OLE 104. Deutscher Bibliothekartag, Nürnberg, 27.05.2015 Ergebnisse der gemeinsamen Evaluation durch GBV und hbz Kirstin Kemner-Heek und Roswitha Schweitzer Dieser

Mehr

KURZ NOTIERT. Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheksdaten

KURZ NOTIERT. Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheksdaten 194 KURZ NOTIERT KURZ NOTIERT Deutsche Digitale Bibliothek Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheksdaten Reynaldo Paganelli Pleuser -Etiketten mit Sicherheit! Pleuser -Etiketten gibt es jetzt mit einer

Mehr

Zusammenarbeit der Verbundsysteme

Zusammenarbeit der Verbundsysteme Aus der 59. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 3. und 4. November 2010 in Göttingen Renate Behrens-Neumann Am 3. und 4. November 2010 fand die 59. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der

Mehr

Medienserver. "Die attraktive Alternative zum eigenen Server-Hosting!" Stephani Scholz und Hermann Kronenberg

Medienserver. Die attraktive Alternative zum eigenen Server-Hosting! Stephani Scholz und Hermann Kronenberg Medienserver "Die attraktive Alternative zum eigenen Server-Hosting!" Stephani Scholz und Hermann Kronenberg 95. Deutscher Bibliothekartag, Dresden, 21. - 24. März 2006 Inhalte Produkt Ziele... Software

Mehr

Virtualisierung des Bibliothekssystems Aleph 500. ITEK Präsentation 10.02.2010 Uwe Sujata

Virtualisierung des Bibliothekssystems Aleph 500. ITEK Präsentation 10.02.2010 Uwe Sujata Virtualisierung des Bibliothekssystems Aleph 500 ITEK Präsentation 10.02.2010 Uwe Sujata Agenda 1. Ausgangslage 2. Ziele 3. Meilensteine 4. Projektverlauf 5. Systemdesign 6. Abgleich DLV / OLA 7. Risiken

Mehr

Integration des Open Source-Systems Kuali OLE in die DigiBib

Integration des Open Source-Systems Kuali OLE in die DigiBib Integration des Open Source-Systems Kuali OLE in die DigiBib Bernhard Assmann und Roswitha Schweitzer 12. DigiBib-Anwendertreffen für wissenschaftliche Bibliotheken, Köln, 11.03.2015 Kuali OLE - Kurzprofil

Mehr

aéìíëåüé== cçêëåüìåöëöéãéáåëåü~ñí=

aéìíëåüé== cçêëåüìåöëöéãéáåëåü~ñí= aéìíëåüé== cçêëåüìåöëöéãéáåëåü~ñí= fåñçêã~íáçåëã~å~öéãéåí ^ìëëåüêéáäìåö=łkéì~ìëêáåüíìåö=ωäéêêéöáçå~äéê=fåñçêã~íáçåëëéêîáåéë = ENRKNMKOMNOF= I. Hintergrund Die wissenschaftliche Forschung in Deutschland

Mehr

Bekannte Fehler / Offene Punkte Online- Versorgungsschnittstelle

Bekannte Fehler / Offene Punkte Online- Versorgungsschnittstelle Spezifikation Bekannte Fehler / Offene Punkte Online- Versorgungsschnittstelle Version: 1.0 Zuletzt aktualisiert: 31.03.2009 Kontakt E-Mail: versorgung@hbz-nrw.de Impressum 2006 Hochschulbibliothekszentrum

Mehr

Linked Open Data und Culturegraph

Linked Open Data und Culturegraph Linked Open Data und Culturegraph... als Bausteine der zukünftigen Informationsinfrastruktur der Verbundsysteme R. Altenhöner (DNB), J. Kett (DNB), S. Schomburg (hbz) Altenhöner, Kett, Schomburg LOD und

Mehr

Perspektiven der Langzeitarchivierung an der Bayerischen Staatsbibliothek. Dr. Astrid Schoger, 09.06.2011, 100. Bibliothekartag, Berlin

Perspektiven der Langzeitarchivierung an der Bayerischen Staatsbibliothek. Dr. Astrid Schoger, 09.06.2011, 100. Bibliothekartag, Berlin Praxis und Perspektiven der Langzeitarchivierung i an der Bayerischen Staatsbibliothek Dr. Astrid Schoger, 09.06.2011, 100. Bibliothekartag, Berlin Agenda Langzeitarchivierung als Aufgabe der BSB Praxis

Mehr

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Willy Müller /ch/open - 5.4.2012 Sie alle sind Cloud-Nutzer 2 3 Cloud-Computing als Weiterentwicklung von SOA Business process as a Service Software as a

Mehr

Aus der 58. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 21. und 22. April 2010 in Zürich Renate Behrens-Neumann

Aus der 58. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 21. und 22. April 2010 in Zürich Renate Behrens-Neumann Aus der 58. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 21. und 22. April 2010 in Zürich Renate Behrens-Neumann Am 21. und 22. April 2010 fand die 58. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme

Mehr

Zusammenarbeit der Verbundsysteme

Zusammenarbeit der Verbundsysteme Aus der 61. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 23. und 24. November 2011 in Frankfurt am Main Renate Behrens-Neumann Am 23. und 24. November 2011 fand die 61. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Archivrechte bei Datenbanken und ejournals. Zukunft der digitalen Bestandeserhaltung?

Archivrechte bei Datenbanken und ejournals. Zukunft der digitalen Bestandeserhaltung? Digitale Bibliotheken und Recht Tagung 2011 der Vereinigung der juristischen Bibliotheken der Schweiz Bern, 23. Juni 2011 Archivrechte bei Datenbanken und ejournals. Zukunft der digitalen Bestandeserhaltung?

Mehr

Die Internet-Dienste des KOBV

Die Internet-Dienste des KOBV Die Internet-Dienste des KOBV Monika Kuberek KOBV-Zentrale im Konrad-Zuse Zuse-Zentrum Zentrum für Informationstechnik Berlin ZIB) 7. InetBib-Tagung, Frankfurt am Main, 12.-14.11.2003 14.11.2003 Übersicht

Mehr

Informationstechnologie in Bibliotheken I

Informationstechnologie in Bibliotheken I Vorlesung Informationstechnologie in Bibliotheken I Teil 1 LV F02 / 1F21 Sommersemester Achim O Die Themen der Vorlesung im Überblick 1. Allgemeine funktionale Anforderungen an Integrierte Bibliothekssysteme

Mehr

1. Sitzung AG-(Verbundsystem)Migration 16. September 2004

1. Sitzung AG-(Verbundsystem)Migration 16. September 2004 1. Sitzung AG-(Verbundsystem)Migration 16. September 2004 Volker Conradt Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg () Tagesordnung 1. Begrüßung Volker Conradt 2. Informationen zum Stand der Migration,

Mehr

Integriertes Suchen an der WWU Münster

Integriertes Suchen an der WWU Münster Integrierte Bereitstellung, einheitlicher Zugang und individuelle Verteilung Workshop Lokaler Suchraum am 17. Februar 2011 an der UB Dortmund Jörg Lorenz, ULB Münster, 17.02.2011 2 Worum es geht: Realisierung

Mehr

Die Anreicherung der B3Kat-Echtdatenbank mit RVK-Notationen. Prof. Magnus Pfeffer pfeffer@hdm-stuttgart.de

Die Anreicherung der B3Kat-Echtdatenbank mit RVK-Notationen. Prof. Magnus Pfeffer pfeffer@hdm-stuttgart.de Die Anreicherung der B3Kat-Echtdatenbank mit RVK-Notationen Prof. Magnus Pfeffer pfeffer@hdm-stuttgart.de Übersicht Grundidee Experimentelle Umsetzung und Projekt B3Kat Aktueller Stand Ausblick 11.11.2014

Mehr

BSZ-Newsletter 01 / 2015 vom 09.07.2015

BSZ-Newsletter 01 / 2015 vom 09.07.2015 BSZ-Newsletter 01 / 2015 vom 09.07.2015 (pdf-version unter http://www.bsz-bw.de/publikationen/newsletter/index.html) 1. TERMINE 2. SWB-VERBUNDSYSTEM 3. BIBLIOTHEKSSYSTEME 4. MARE - MUSEEN, ARCHIVE UND

Mehr

Sarah Hartmann. Webformular für die GND

Sarah Hartmann. Webformular für die GND Sarah Hartmann Webformular für die GND 1 Inhalt Ziele und Motivation Vorgehensweise im Projekt Anforderungen und Spezifikation Realisierung (Stand der Dinge) Testphase Ausblick und Herausforderungen 2

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

Service-Partner für Bibliotheken

Service-Partner für Bibliotheken Service-Partner für Bibliotheken Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme Impressum Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme Deutsche Nationalbibliothek Arbeitsstelle für Standardisierung Adickesallee 1 60322

Mehr

Aus der 50. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 24. und 25. April 2006 in Berlin Susanne Oehlschläger

Aus der 50. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 24. und 25. April 2006 in Berlin Susanne Oehlschläger Aus der 50. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 24. und 25. April 2006 in Berlin Susanne Oehlschläger Am 24. und 25. April 2006 hat die Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme auf Einladung

Mehr

Die Fraktion der SPD hat folgende Kleine Anfrage an den Senat gerichtet.

Die Fraktion der SPD hat folgende Kleine Anfrage an den Senat gerichtet. Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der SPD vom 10.2.2015 Die Fraktion der SPD hat folgende Kleine Anfrage an den Senat gerichtet. Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Cloud

Mehr

Kommission für Erschließung und Metadaten des Bibliotheksverbundes Bayern (KEM)

Kommission für Erschließung und Metadaten des Bibliotheksverbundes Bayern (KEM) Kommission für Erschließung und Metadaten des Bibliotheksverbundes Bayern (KEM) Arbeitsgruppe Sacherschließung (AGSE) 1. Sitzung der Amtsperiode 2011-2013 am 14.07.2011, BSB München, 10.30-16.30 Uhr Protokoll

Mehr

Identity Management & Cloud-Dienste bei der GWDG. Konzepte und Realisierungsmöglichkeiten. Herbsttreffen ZKI AK Verzeichnisdienste Christof Pohl

Identity Management & Cloud-Dienste bei der GWDG. Konzepte und Realisierungsmöglichkeiten. Herbsttreffen ZKI AK Verzeichnisdienste Christof Pohl Identity Management & Cloud-Dienste bei der GWDG Konzepte und Realisierungsmöglichkeiten Herbsttreffen ZKI AK Verzeichnisdienste Christof Pohl Agenda MetaDir IDM Cloud-Dienste Herausforderungen & Ziele

Mehr

Einführung Neues Verbundsystem Kurzer Bericht zum Stand (06.09.2005) Volker Conradt Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ)

Einführung Neues Verbundsystem Kurzer Bericht zum Stand (06.09.2005) Volker Conradt Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ) Einführung Neues Verbundsystem Kurzer Bericht zum Stand (06.09.2005) Volker Conradt Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ) Übersicht Informationen zur OCLC-PICA Recherchedatenbank Kurzer Bericht

Mehr

Warum Ihre Bibliothek auf Ex Libris Alma wechseln sollte. Eine Ex Libris Alma Lösungsbeschreibung

Warum Ihre Bibliothek auf Ex Libris Alma wechseln sollte. Eine Ex Libris Alma Lösungsbeschreibung Warum Ihre Bibliothek auf Ex Libris Alma wechseln sollte Eine Ex Libris Alma Lösungsbeschreibung Warum Ihre Bibliothek auf Ex Libris Alma wechseln sollte Um die sich verändernden Bedürfnisse der Nutzer

Mehr

23. Sitzung des Standardisierungsausschusses

23. Sitzung des Standardisierungsausschusses Arbeitsstelle für Standardisierung 23. Oktober 2013 23. Sitzung des Standardisierungsausschusses Dienstag, 18. Juni 2013, 11:15 bis 14:00 Uhr Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main, Raum 404 Teilnehmerinnen

Mehr

Deutsches Museum Digital

Deutsches Museum Digital Deutsches Museum Digital Georg Hohmann dhmuc München, 16.06.2014 Gliederung Ausgangslage Zukunftsinitiative Deutsches Museum Digital Ziele und Maßnahmen Technische Umsetzung Ausblick München, 16.06.2014

Mehr

Discovery Tools. Mitgliederversammlung des vbnw. Die neue Generation der Suche. Ato Ruppert, UB Freiburg 18. Oktober 2011 Hamm (Westfalen)

Discovery Tools. Mitgliederversammlung des vbnw. Die neue Generation der Suche. Ato Ruppert, UB Freiburg 18. Oktober 2011 Hamm (Westfalen) Discovery Tools Die neue Generation der Suche Ato Ruppert, UB Freiburg 18. Oktober 2011 Hamm (Westfalen) Mitgliederversammlung des vbnw Ausgangssituation: Viele Angebote für die Nutzer Beispiel: Web-Seiten

Mehr

ELCA Forum 2014 Sollten Sie Ihr kollaboratives Intranet in die Cloud bringen?

ELCA Forum 2014 Sollten Sie Ihr kollaboratives Intranet in die Cloud bringen? ELCA Forum 2014 Sollten Sie Ihr kollaboratives Intranet in die Cloud bringen? Dominique Hügli, Manager SharePoint & ECM Jean-Jacques Pittet, Senior Business Consultant September 2014 REFERENTEN Dominique

Mehr

Deutscher Bibliotheksverband - Landesverband Thüringen

Deutscher Bibliotheksverband - Landesverband Thüringen Deutscher Bibliotheksverband - Landesverband Thüringen Fortbildungsprogramm 2014 Organisation und Anmeldung Interessenten melden sich bitte bei der Universitätsbibliothek Ilmenau - Sekretariat - Postfach

Mehr

Sichere kommunale Cloud für Verwaltungen und Schulen. Dirk Schweikart, regio it gmbh, 09.04.2014

Sichere kommunale Cloud für Verwaltungen und Schulen. Dirk Schweikart, regio it gmbh, 09.04.2014 Sichere kommunale Cloud für Verwaltungen und Schulen Dirk Schweikart, regio it gmbh, 09.04.2014 1 1 Erwartungen der Nutzer Mobiles Arbeiten gewinnt immer mehr an Bedeutung. Orts- und Geräteunabhängiger

Mehr

VZG Verbundzentrale. Jahresbericht 2012

VZG Verbundzentrale. Jahresbericht 2012 Verbundzentrale Jahresbericht 2012 Vorwort 3 Allgemeine Entwicklungen 4 Datenbanken 6 Gemeinsamer Verbundkatalog (GVK)...6 GVK-PLUS...6 Regionalkataloge (RK)...7 Bibliotheksspezifische Fachkataloge...7

Mehr

Verbundübergreifende Kataloganreicherung. Themenkreis Verbundarbeit im Aufbruch. Christof.Mainberger@bsz-bw.de

Verbundübergreifende Kataloganreicherung. Themenkreis Verbundarbeit im Aufbruch. Christof.Mainberger@bsz-bw.de Verbundübergreifende Kataloganreicherung Themenkreis Verbundarbeit im Aufbruch Christof.Mainberger@bsz-bw.de Kataloganreicherung im Online-Katalog kann jede Ergänzung des Bibliothekskatalogs sein z.b.:

Mehr

ProSyst Das Unternehmen

ProSyst Das Unternehmen EU Forschungsförderung in der Praxis 1 ProSyst Das Unternehmen EineführendeFirma füriotend2end Middleware, die auf Standards basiert Gegründet 1997 in Köln, Deutschland Privatbesitz, profitabel seit 2004

Mehr

Ökosystem: E-Content

Ökosystem: E-Content Ökosystem: E-Content 2) Produktion z.b. Verlage, Institutionen mit Bildungsauftrag, OER, Usergenerated content, Stiftungen, Verbände, Bundesämter, Firmen 1) Bildungsmonitoring, -steuerung & -planung z.b.

Mehr

VZG Verbundzentrale. Jahresbericht 2008

VZG Verbundzentrale. Jahresbericht 2008 VZG Verbundzentrale Jahresbericht 2008 Impressum Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (VZG) Platz der Göttinger Sieben 1 37073 Göttingen Tel.: 0551/39-5207 Fax: 0551/39-13980 E-Mail: gbv@gbv.de

Mehr

Geschafft! Das RVK-Projekt der HLB Fulda ein Erfahrungsbericht. Dr. Marianne Riethmüller, RVK-Workshop / Fulda, 1. Oktober 2014

Geschafft! Das RVK-Projekt der HLB Fulda ein Erfahrungsbericht. Dr. Marianne Riethmüller, RVK-Workshop / Fulda, 1. Oktober 2014 Geschafft! Das RVK-Projekt der HLB Fulda ein Erfahrungsbericht Dr. Marianne Riethmüller, RVK-Workshop / Fulda, 1. Oktober 2014 Meilensteine Entscheidung Projektbeteiligte Projektplanung Projektablauf Projektdauer

Mehr

c) Schnittstelle Aleph-Replikation: Erweiterungen für Aleph-Lokalsysteme / Zentrale Titelumlenkungen

c) Schnittstelle Aleph-Replikation: Erweiterungen für Aleph-Lokalsysteme / Zentrale Titelumlenkungen Newsletter 2011/3: April bis August (Stand: 15.08.2011) 1. Verbund a) AG Verbundsysteme Im Juli übernahm das hbz den Vorsitz in der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme (AG Verbundsysteme). Die Mitglieder

Mehr

BIBLIOTHECAplus für Öffentliche Bibliotheken über 5000 Medien

BIBLIOTHECAplus für Öffentliche Bibliotheken über 5000 Medien BIBLIOTHECAplus für Öffentliche Bibliotheken über 5000 Medien Erfolgreichste Software, die am häufigsten eingesetzt wird Stand 21.3.2013 Professionell arbeitende Bibliotheken in Österreich setzen auf BIBLIOTHECAplus!

Mehr

DFG-Antrag libos: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale Systeme

DFG-Antrag libos: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale Systeme 1. SWB-Verbundsystem 2. Bibliothekssysteme 3. MARE - Museen, Archive und Repositorien 4. Veranstaltungen / Publikationen 1. SWB-Verbundsystem DFG-Antrag libos: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale

Mehr

Cloud Computing und SaaS - Transparenz und Sicherheit durch das EuroCloud SaaS Gütesiegel

Cloud Computing und SaaS - Transparenz und Sicherheit durch das EuroCloud SaaS Gütesiegel Cloud Computing und SaaS - Transparenz und Sicherheit durch das EuroCloud SaaS Gütesiegel Andreas Weiss Direktor EuroCloud Deutschland www.eurocloud.de Netzwerken auf Europäisch. + = 29.04.2010 EuroCloud

Mehr

Langzeitarchivierung von Netzpublikationen Das DFG-Projekt BABS an der Bayerischen Staatsbibliothek

Langzeitarchivierung von Netzpublikationen Das DFG-Projekt BABS an der Bayerischen Staatsbibliothek Langzeitarchivierung von Netzpublikationen Das DFG-Projekt BABS an der Bayerischen Staatsbibliothek nestor, Frankfurt a. M., 19. Juni 2006 Ref. Digitale Bibliothek 1 Elektronische Dokumente in der BSB

Mehr

Neues von der Einführung des Discovery Service Primo im Bibliotheksverbund Bayern

Neues von der Einführung des Discovery Service Primo im Bibliotheksverbund Bayern Neues von der Einführung des Discovery Service Primo im Bibliotheksverbund Bayern Dr. Fabian Franke, fabian.franke@uni-bamberg.de Matthias Groß, gross@bsb-muenchen.de Der Weg zum Discovery System im Bibliotheksverbund

Mehr

am: dem: von-bis: Ort: Protokoll: erstellt am: Donnerstag 16.09.2004 10:30 16:30 UB Stuttgart Janka 21.12.04 HSB Weingarten (Vertr.

am: dem: von-bis: Ort: Protokoll: erstellt am: Donnerstag 16.09.2004 10:30 16:30 UB Stuttgart Janka 21.12.04 HSB Weingarten (Vertr. am: dem: von-bis: Ort: Protokoll: erstellt am: Donnerstag 16.09.2004 10:30 16:30 UB Stuttgart Janka 21.12.04 1. Sitzung der AG-(Verbundsystem)Migration Teilnehmer: Brigitte Herrmann Ursula Hoffmann Katharina

Mehr

Die virtuelle Forschungsumgebung WissKI Museumsdokumentation im Semantic Web. Georg Hohmann Germanisches Nationalmuseum g.hohmann@gnm.

Die virtuelle Forschungsumgebung WissKI Museumsdokumentation im Semantic Web. Georg Hohmann Germanisches Nationalmuseum g.hohmann@gnm. Die virtuelle Forschungsumgebung WissKI Museumsdokumentation im Semantic Web Georg Hohmann Germanisches Nationalmuseum g.hohmann@gnm.de WissKI Das Projekt WissKI = Abk. Wissenschaftliche KommunikationsInfrastruktur

Mehr

Lokalsystem in der BSZ-Cloud IBS BW. Thomas Walter BSZ-Kolloquium, 30. September 2014

Lokalsystem in der BSZ-Cloud IBS BW. Thomas Walter BSZ-Kolloquium, 30. September 2014 Lokalsystem in der BSZ-Cloud IBS BW Thomas Walter BSZ-Kolloquium, 30. September 2014 Vorteile von Cloud-Lösungen dynamische Zuordnung von Ressourcen Ressourcenfragen werden zum Cloud-Betreiber verlagert

Mehr

Cloud Computing. Oliver Berthold und Katharina Wiatr, Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit. Dozenten

Cloud Computing. Oliver Berthold und Katharina Wiatr, Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit. Dozenten Cloud Computing Oliver Berthold und Katharina Wiatr, Berliner Beauftragter für 02.06.2015 1 Dozenten Katharina Wiatr Referentin für Beschäftigtendatenschutz (030) 13889 205; wiatr@datenschutz-berlin.de

Mehr