Weniger Steuern mehr Geld! Ausgabe

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weniger Steuern mehr Geld! Ausgabe 2 2015"

Transkript

1 blickpunktsteuern Weniger Steuern mehr Geld! TIPP IMMOBILIENBESITZER Grundsteuererlass bei vermieteten Objekten EDITORIAL Stichtag 31. März 2015 Zahlen Sie zu viel Steuern? Die Frage würde wohl fast jeder mit einem klaren Ja beantworten. Bei der Grundsteuer haben Sie tatsächlich auch das Recht, die zu viel gezahlten Steuern zurückzufordern. Welche Voraussetzungen dazu erfüllt sein müssen, haben wir für Sie zusammengestellt. Wann ist ein Erlass möglich? Die Erstattung der Grundsteuer kann als eine Art Entschädigung gesehen werden. Wenn Sie durch den Ausfall von Mietzahlungen wesentliche finanzielle Einschnitte zu verzeichnen hatten, können Sie sich die Steuer erstatten lassen. Um eine solche wesentliche Ertragsminderung zu ermitteln, müssen Sie die Jahresrohmiete 2014 und die Vorjahres-Miete gegenüberstellen. Bei einer Minderung der Mieteinnahmen von mehr als 50 Prozent werden Ihnen 25 Prozent der gezahlten Grundsteuer erlassen. Bei einem Totalausfall der Miete, sprich einer Ertragsminderung von 100 Prozent, beträgt der Erlass der Grundsteuer 50 Prozent. Liebe Steuer-Sparer, der frühe Vogel fängt den Wurm. Das gilt auch für Ihre Steuererklärung. Denn je eher Sie diese abgeben, desto schneller können Sie mit einer Erstattung zuviel gezahlter Steuern rechnen. Welche Unterlagen Sie beim Finanzamt einreichen müssen, zeigt Ihnen die Checkliste zur Steuererklärung In unserer aktuellen Ausgabe lesen Sie außerdem: Grundsteuererlass bei vermieteten Objekten Einspruchsempfehlung des Monats Einspruch gegen Steuerbescheid Mehr Tipps rund um Ihre Steuer finden Sie wie gewohnt auf www. steuernsparen.de. Herzliche Grüße Ihre Melanie Baumiller

2 blickpunktsteuern 2 TIPP IMMOBILIENBESITZER Selbst Schuld am Ausfall? Keine Chance beim Fiskus Liegt bei Ihnen ein drastischer Mietrückgang vor, dürfen Sie dafür nicht verantwortlich sein. Haben Sie zum Beispiel die Wohnung zu einem extrem überteuerten Mietpreis angeboten oder erst gar nicht nach Mietern gesucht, bekommen Sie keinerlei Steuern zurück. Auch unterlassene Renovierungsarbeiten, die potentielle Mieter abschrecken könnten, dürfen nicht vorliegen. Keine Schuld an der verminderten Miete haben Sie, wenn diese auf äußere Einflüsse wie Hochwasser, Erdbeben, Sturmschäden oder andere Naturkatastrophen zurück zu führen ist. Aber auch wenn das Vermietungsobjekt aufgrund des strukturschwachen Umlandes nicht vermietet ist, können Sie den Grundsteuererlass beantragen. Leerstand Stand die Wohnung längere Zeit leer, so müssen Sie nachweisen, dass Sie sich ernsthaft und nachhaltig um eine neue Vermietung bemüht haben. Dies kann durch Vorlage von geschalteten Anzeigen in Zeitungen sowie im Internet erfolgen, aber auch durch Aufträge an Makler. Die Immobilie müssen Sie außerdem zu einer marktgerechten Miete angeboten haben. WICHTIG Oftmals lehnen Gemeinden Erlass-Anträge ab. Begründung: Der Immobilienbesitzer hätte keine Mieten unterhalb des Marktniveaus angeboten und habe somit Schuld am Leerstand. Doch weder Rechtsprechung noch Gesetz verlangen diese Bedingung. Die Uhr tickt Handeln Sie so schnell wie möglich und schieben Sie die Antragstellung nicht auf die lange Bank. Denn der Antrag auf den Erlass der Grundsteuer ist streng fristgebunden. Das Schreiben muss allerspätestens am 31. März 2015 im Briefkasten Ihrer Gemeinde liegen. Eine Fristverlängerung, wie Sie sie von der jährlichen Einkommensteuer kennen, gibt es hier nicht. TIPP Um den Abgabe-Termin einzuhalten, reicht es aus, wenn Sie nur das unterschriebene Antragsschreiben einreichen. Nachweise und Begründungen können Sie später abgeben. Wo beantragen Sie den Erlass? Das Antrags-Schreiben richten Sie an die Behörde, die den Grundsteuer-Bescheid erlassen hat. In den meisten Fällen ist dies die Gemeinde, in der die Immobilie liegt. In den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen ist hingegen das Finanzamt zuständig. Jahresrohmiete was ist das überhaupt? Als Jahresrohmiete wird die Bruttokaltmiete bezeichnet, also die Miete einschließlich der so genannten kalten Betriebskosten wie Umlagen und sonstige Leistungen des Mieters. Dazu zählen: Kaltmiete Baukostenzuschüsse Mietvorauszahlungen Miete für die Benutzung von Möbeln oder weiteren Gegenständen, die zum vermieteten Objekt gehören Umlagekosten Weitere Leistungen die vom Mieter zu bezahlen sind Laufenden Betriebskosten des Objektes Grundsteuer und alle weiteren Gebühren der Gemeinde Hinweis: Auch wenn ein Teil der Kosten nicht auf den Mieter umlegbar ist, so gehört dieser doch zur Jahresrohmiete. Nicht zur Jahresrohmiete gehören hingegen Kosten für: Energiebetrieb der Wohnung (Heizung, Warmwasser, Brennstoffversorgung) Kosten die nicht unmittelbar zur Raumnutzung gehören Fahrstuhl Untermietzuschläge WICHTIG Grundlage der Berechnung ist die Sollmiete Mietausfälle werden nicht berücksichtigt. TIPP Die Adresse der zuständigen Gemeinde oder Finanzbehörde können Sie auch hier nachschlagen.

3 blickpunktsteuern TIPP IMMOBILIENBESITZER Wie berechnet sich der Steuer-Erlass? BEISPIEL 1 Ihre Immobilie stand aufgrund eines Sturmschadens seit Beginn des Jahres 2014 leer. Im Vorjahr betrug die Jahresrohmiete noch Durch den Totalausfall der Miete können Sie sich die hälftige Grundsteuer erstatten lassen. BEISPIEL 2 Nur bei bebauten Grundstücken Sie hatten Mieteinbußen aus einem unbebauten Grundstück? Beispielsweise von einem Parkplatz oder Lagergrundstück? Hier können Sie leider keinen ErlassAntrag stellen. Ihre Meinung ist uns wichtig! Anfang 2014 haben Sie mit Mieteinnahmen von gerechnet. Doch Ihr Mieter kündigte im Januar. Nach seinem Auszug im März stand die Wohnung leer für den Rest des Jahres. Obwohl Sie diverse Anzeigen in Internet und Zeitung geschaltet hatten, ließ sich kein neuer Mieter finden. Die tatsächlich erhaltene Miete in 2014 betrug somit Da der Mietausfall über 50 Prozent beträgt, können Sie einen Erlass von 25 Prozent der Grundsteuer beantragen. Helfen Sie mit blickpunkt Steuern zu verbessern. > jetzt bewerten To Do Liste 1. Rechnen Sie aus, mit welcher Jahresrohmiete Sie Anfang 2014 realistisch rechnen konnten. Wu s s t e n S i e s c h o n, dass? 2. Berechnen Sie die Miete, die Sie tatsächlich in 2014 eingenommen haben. 3. Beträgt die tatsächliche Miete weniger als 50 Prozent der geschätzten Miete? Tragen Sie die von Ihnen nicht zu vertretenden Gründe zusammen und legen Sie glaubhafte Nachweise bei. 4. Stellen Sie den Antrag auf Grundsteuererlass bis spätestens 31.März Kinderbetreuung bar bezahlen Minijobber, die die Kinderbetreuung übernehmen, können auch bar bezahlt werden. Grundsätzlich sind Kinderbetreuungskosten nur mit Vorlage von Rechnung und Überweisungsbeleg abzugsfähig. Doch bei Minijobbern drückt der Fiskus ein Auge zu und erkennt die Zahlung steuermindert an, wenn lediglich eine Rechnung vorliegt (Urteil des Finanzgericht Niedersachsen, Aktenzeichen 3 K 12356/12). in 2012 durch die Jagd- und Fischereisteuer 12,8 Millionen eingenommen wurden? So wird in rund 360 Jagdbezirken 20 Prozent Steuer auf den Jagdwert erhoben. 3

4 blickpunktsteuern Weniger Steuern mehr Geld! 4 TIPP ALLE STEUERZAHLER Checkliste zur Steuererklärung 2014 Neues Jahr neue Steuererklärung. Bis 31. Mai 2015 sollten Sie diese beim Finanzamt einreichen falls Sie zur Abgabe verpflichtet sind. Bis dahin heißt es: Steuer-Unterlagen sammeln, sichten und für die Steuererklärung verwerten. Welche Unterlagen Sie zur Erstellung brauchen, welche Sie der Steuererklärung beilegen müssen und welche dem Finanzamt bereits vorliegen mit unserer Checkliste haben Sie alles im Blick. Welche Unterlagen müssen Sie einreichen? Sonderausgaben Spendenquittungen Beiträge an politische Parteien Nachweis der Behinderung (im Erstjahr bzw. bei Änderung) Unternehmerische Tätigkeit Unterlagen über die Gewinnermittlung, soweit sie nicht elektronisch übermittelt wurden Kapitaleinkünfte Steuerbescheinigung über anrechenbare Kapitalertragsteuer, nur wenn eine Überprüfung des Steuereinbehalts für bestimmte Kapitalerträge oder die Günstigerprüfung beantragt wird. Steuerbescheinigung über Kapitalerträge, für die keine Kirchensteuer einbehalten wurde, obwohl eine Kirchensteuerpflicht besteht Bescheinigung über anrechenbare ausländische Steuern Vermögenswirksame Leistungen Bescheinigung über vermögenswirksame Leistungen Unterhaltsleistungen Nachweise der Unterhaltsbedürftigkeit Wenn aufgrund besonderer Lebensumstände Aufwendungen entstanden sind, wird eine Belegeinreichung gemeinsam mit Ihrer Steuererklärung empfohlen. Dies ist beispielsweise bei beruflich bedingten Umzugsaufwendungen, der Begründung einer doppelten Haushaltsführung oder der Einrichtung eines häuslichen Arbeitszimmers der Fall und vermeidet Rückfragen. Verkaufs-Moderator gewerblich tätig Fernsehmoderatoren, die in Verkaufssendungen Produkte nach Vorgabe Ihres Auftraggebers präsentieren, üben eine gewerbliche Tätigkeit aus. Die Vorzüge der freiberuflichen Tätigkeit können sie nicht nutzen (Urteil des BFH, Aktenzeichen VIII R 5/12).

5 blickpunktsteuern 5 TIPP ALLE STEUERZAHLER Welche Unterlagen liegen dem Finanzamt bereits vor? Lohnsteuerbescheinigung Rentenbezugsmitteilung und Leistungsmitteilung verschiedener Renten Leistungsmitteilung der Agentur für Arbeit Krankengeldbescheinigung oder Mutterschaftsgeldbescheinigung Elterngeldbescheinigung Übergangsgeldbescheinigung Mitteilung der Banken über steuerfrei gutgeschriebene Kapitalerträge oder unentgeltliche Depotübertragungen Kapitalertragsteuerbescheinigung bei Auszahlung privater Lebens- und Rentenversicherungen Versicherungsbescheinigung der Krankenversicherungen Mitteilung über Beiträge zu Rürup-Verträgen Mitteilung über Zulagen und Eigenbeiträgen bei Riester-Verträgen. Welche Unterlagen müssen Sie für Rückfragen bereithalten? Bestattungskosten für den geschiedenen Ehepartner kein Unterhalt Kosten für die Beerdigung des geschiedenen unterhaltsberechtigten Ehepartners können nicht als Unterhaltsleistungen bei den Sonderausgaben abgesetzt werden (Urteil des Bundesfinanzhof, Aktenzeichen X R 26/12). Wir empfehlen Ihnen, folgende Belege bis zur Bestandskraft des Steuerbescheides für die Erledigung von Rückfragen durch das Finanzamt griffbereit zu halten: Sonderausgaben Außergewöhnliche Belastungen/ Krankheitskosten Kosten für Ihre eigene Aus- und Weiterbildung in einem nicht ausgeübten Beruf (Fahrtkosten, Teilnahmebestätigung, Fachliteratur, Verpflegung) Unterhaltszahlungen an Ihren geschiedenen Ehegatten Medikamente Praxisgebühren Brille Orthopädische Hilfsmittel Zahnersatz Krankenhausaufenthalt Krankenhausbehandlungen Kurkosten Heilpraktiker Krankengymnastik Fahrten zum Arzt, ins Krankenhaus, zur Apotheke usw. (0,30 Euro pro Kilometer) Sie können nur Kosten absetzen, die Sie tatsächlich auch bezahlt haben. Erstattungen von Krankenkassen, Arbeitgeber oder der Beihilfe sind davon abzuziehen. steuersparen-app: Jetzt auch für Android! Entdecken Sie Ihre Sparmöglichkeiten! Einfach, übersichtlich und kostenlos. Mit exklusiven Vorteilen für die Nutzer eines Steuer-Spar-Vertrags. Einfach downloaden!

6 blickpunktsteuern 6 TIPP ALLE STEUERZAHLER Einspruchs-Generator Andere außergewöhnliche Belastungen Haushaltsnahe Dienstleistungen Handwerkerleistungen Für Renovierung, Modernisierung oder Erhaltungsmaßnahmen rund um Haus und Wohnung Vorsorgeaufwendungen, Versicherungen Nachweis über Behinderung (Behindertenausweis, Bescheinigung vom Versorgungsamt) Belege über den Unterhalt an Angehörige (Zahlungsnachweise, Nachweis von Einkünften der Angehörigen) Prozesskosten (Scheidung, Zivil-, Straf-,Verwaltung) Beerdigungskosten Gartenpflegearbeiten (z. B. Rasenmähen, Winterdienst, Heckenschneiden) Reinigung der Wohnung (z. B. durch selbständigen Dienstleister oder Angestelle einer Dienstleistungsagentur) Pflege von Angehörigen (z. B. durch Pflegedienste) Nebenkostenabrechnung (z. B. Hausmeister, Hausreinigung, Schornsteinfeger, Gartenpflegearbeiten) Reparatur, Wartung und Austausch von Heizungen, Gas,- Wasser,- Elektroinstallation Schönheitsreparaturen (z. B. Streichen und Lackieren von Türen, Fenstern, Wandschränken, Heizkörpern und rohren Arbeiten an Innen- und Außenwänden, Fassade, Dach, Garagen usw. Reparaturen von Gegenständen vor Ort (z. B. Wasch,- Spülmaschine, Herd, Fernseher) Reparatur und Austausch von Türen, Fenstern, Bodenbelägen Pflasterarbeiten Ein- oder Ausbau der Einbauküche Modernisierung des Badezimmers Wichtig: Fügen Sie den Überweisungsbeleg hinzu. Barzahlungen akzeptiert das Finanzamt nicht. Private Krankenversicherung/Pflegeversicherung Zusatzbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung Freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung Unfallversicherung Risikolebensversicherung Haftpflichtversicherung Zahnzusatzversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Lebensversicherung ohne Kapitalwahlrecht (erste Beitragszahlung vor dem ) Lebensversicherung mit Kapitalwahlrecht (erste Beitragszahlung vor dem ) Auslandskrankenversicherung Ihr Steuerbescheid ist nicht korrekt? Kein Problem. Erstellen Sie kostenlos, einfach und schnell mit dem Einspruchs-Generator den passenden Einspruch für das Finanzamt. So einfach kommen Sie zu Ihrem guten Recht.

7 blickpunktsteuern 7 TIPP ALLE STEUERZAHLER Kinder Angestelltenverhältnis Werbungskosten aus dem Angestelltenverhältnis Ausbildungsvertrag Schulbescheinigung/Studienbescheinigung Wehrdienst-/Zivildienstbescheinigung Private Krankenversicherung Nachweis bei auswärtiger Unterbringung (Mietvertrag, Mietzahlungen) Bafög-Bescheid Schulgeld für Privatschulen und anerkannte Ersatzschulen Nachweis über Kinderbetreuungskosten Lohnsteuerbescheinigung Bescheide über Lohnersatzleistungen Abfindungs- und Auflösungsvertrag Vertragsunterlagen über Entschädigungen Beiträge zur Berufsverbänden (z. B. Gewerkschaft) Fortbildungskosten (z. B. Kursgebühren, Verpflegungskosten, Fahrtkosten) Arbeitsmittel (z. B. Büro-/Computerbedarf, Werkzeug, Berufsbekleidung) Fachliteratur, Fachzeitschriften Typische Arbeitskleidung und ihre Reinigung Aufwendungen für das Arbeitszimmer (Mietvertrag, Miete, Stromkosten, Möbel etc.) Reisekostenaufstellung Bescheinigungen Arbeitgeber über Erstattungen von Reisekosten Umzugskosten Bewerbungskosten (z. B. Porto-, Fahrtkosten, Bewerbungsmappen) Berufshaftpflicht/Arbeitsrechtsschutzversicherung Doppelte Haushaltsführung (z. B. Angaben Zeitraum, Mietvertrag Zweitwohnung, Zahlungsnachweise, Umzugskosten, Fahrtkosten) Fahrtkosten, Telefonkosten Steuerberatungskosten (Steuersoftware sowie Literatur) Belege über berufsbedingte Prozesskosten Steuererklärung per Fax Die Einkommensteuererklärung kann auch per Fax wirksam an das Finanzamt übermittelt werden (Urteil des Bundesfinanzhofs, Aktenzeichen VI R 82/13). WISO Gehaltsrechner Jetzt brandaktuell für Ihr Gehaltsgespräch 2015: Der kostenlose Gehaltsrechner von WISO! Einfach herunterladen!

8 blickpunktsteuern 8 TIPP ALLE STEUERZAHLER Vermietete Objekte Aufstellung der erhaltenen Mieten und Nebenkosten Gezahlte oder erstattete Nebenkosten des Mieters Öffentliche Zuschüsse Beteiligung an vermieteten Objekten Bei neuem Objekt: notarieller Kaufvertrag bzw. Schenkungsurkunde Anschrift des Anwesen, Jahr der Fertigstellung bzw. des Erwerbs, Immobilienart Notargebühren, Gerichtskosten Miet- und Pachtverträge Grundsteuer Angaben zur Finanzierung (Darlehensverträge) Werbungskosten: Wussten Sie schon, dass? es in Deutschland derzeit 648 Finanzämter gibt? Welches davon für Sie zuständig ist, erfahren Sie hier. Steuern sparen kann man lernen Sonstige Einkünfte Schuldzinsen Bankgebühren Renten und dauernde Lasten Reparaturaufwendungen Grundsteuer, Straßenreinigung, Müllabfuhr Wasser- und Stromkosten Heizungskosten Schornsteinreinigung Hausversicherungen Treppenreinigung Fahrstuhlkosten Hausverwaltungskosten Fahrten zum vermieteten Objekt, zur WEG-Versammlung Erhaltene Unterhaltsleistungen Immobilienverkauf Aktienverkauf mit unseren Online-Schulungen. In den Steuer-Webinaren zeigen wir Ihnen, was Sie wissen müssen. Und wie Sie die Tipps in der WISO oder tax Steuer-Software praktisch anwenden, um das Optimum aus Ihrer Steuererklärung herauszuholen. Wie Sie Handwerkerleistungen bestmöglich absetzen oder die Steuererklärung mit ELSTER abgeben - wir bringen Sie auf den aktuellen Stand. So macht Steuern sparen Spaß.

9 blickpunktsteuern 9 TIPP IMMOBILIENBESITZER Die Einspruchsempfehlung des Monats (inklusive Mustereinspruch zum Download) Im blickpunkt Steuern berichten wir über anhängige Steuerstreite. Diese sollen Ihnen als Musterverfahren dienen. Es geht dabei um bares Geld! Sie haben ein ähnliches Problem mit dem Finanzamt? Dann legen Sie Einspruch ein. Beantragen Sie unter Verweis auf das Musterverfahren die eigene Verfahrensruhe. Nur so können Sie bei einer positiven Entscheidung profitieren und in den Genuss der Steuererstattung gelangen. Betroffene Steuerpflichtige: Einspruchsgrund: Vermieter Abzugsfähigkeit des Disagios Anhängiges Verfahren: Bundesfinanzhof, Aktenzeichen IX R 38/14 Hintergrund zum Sachverhalt Die Frage, in welchem Jahr Vermieter Werbungskosten steuermindernd ansetzen dürfen, kann grundsätzlich mit dem sogenannten Abflussprinzip beantwortet werden. Danach sind Ausgaben in dem Kalenderjahr abzusetzen, in dem sie geleistet wurden. Von diesem Grundsatz gibt es jedoch Ausnahmen: So bestimmt 11 Abs. 2 S. 3 und 4 des Einkommensteuergesetzes (EStG), dass im Voraus gezahlte Nutzungsüberlassungen für mehr als fünf Jahre auf den Zeitraum zu verteilen sind. Dies gilt auch für ein Disagio. Lediglich wenn ein marktübliches Disagio vorliegt, kann die Zinsvorauszahlung im Zahlungszeitpunkt als Werbungskosten angesetzt werden. Soweit die gesetzlichen Regelungen. Verwaltungsanweisungen haben keine Allgemeingeltung Im Ergebnis wird damit über die Jahre hinweg zwar auch das gesamte Disagio steuermindernd berücksichtigt. Eine höhere Steuerminderung kann jedoch meist durch den sofortigen Abzug des Disagios erreicht werden. Da ein BMF-Schreiben jedoch keinen Gesetzescharakter hat, ist durchaus fraglich, ob nicht auch noch andere Disagios als marktüblich bezeichnet werden können. Ganz allgemein muss der Bundesfinanzhof daher nun klären, was marktüblich ist und was nicht. Im konkreten Einzelfall geht es dabei um ein Disagio von zehn Prozent bei einer zehnjährigen Zinsbindung. Betroffene, deren Disagio in den Augen der Finanzverwaltung nicht als marktüblich gilt und die dennoch den sofortigen Werbungskostenabzug anstreben, sollten sich an das Musterverfahren anhängen. Hier gelangen Sie zum Download des Mustereinspruchs bzw. Musterantrags: Geben Sie dazu auf im Suchfeld den Code CW 0215 ein. Definition des marktüblichen Disagios Das Gesetz selbst definiert im Weiteren jedoch nicht, wann ein Disagio als marktüblich anzusehen ist und wann nicht. Dies geschieht ausschließlich im Rahmen des BMF-Schreibens vom Darin wird als Vereinfachungsregel festgelegt, dass ein Disagio nur dann marktüblich ist, wenn es fünf Prozent des Darlehensbetrages nicht übersteigt und das Darlehen mindestens eine Laufzeit von fünf Jahren hat. In allen anderen Fällen hingegen will der Fiskus den sofortigen Werbungskostenabzug bei Zahlung nicht zulassen und das Disagio auf den Zinsfestschreibungszeitraum oder bei dessen Fehlen auf die Laufzeit des Darlehens verteilen. Fahrstuhl als außergewöhnliche Belastung absetzbar Kosten für den Einbau eines Fahrstuhls können als außergewöhnliche Belastungen abgezogen werden. Vorausgesetzt, der Einbau eines Treppenlifts ist baurechtlich nicht möglich und es besteht eine medizinische Notwendigkeit (Urteil des Finanzgericht Köln, Aktenzeichen 14 K 2517/12).

10 blickpunktsteuern 10 AKTUELLES ALLE STEUERZAHLER IMPRESSUM Feedback Einspruch gegen Steuerbescheid Jetzt doch: Einfache zulässig Gute Nachrichten für Steuerzahler: Auch die Finanzbehörden müssen nun mit der Zeit gehen und Einsprüche per einfacher annehmen. Ohne Signatur nicht wirksam? Wie wir in der November-Ausgabe des blickpunkt Steuern berichteten, lehnte das Hessische Finanzgericht einen Einspruch ab, der mittels einfacher gestellt wurde. Es fehle an der qualifizierten elektronischen Signatur und sei daher nicht formwirksam. Folge: der Einspruch sei nicht innerhalb der Einspruchsfrist eingelegt und wurde deshalb nicht berücksichtigt (Aktenzeichen 8 K 1658/13). Gegen diese Entscheidung wurde Revision vor dem Bundesfinanzhof eingelegt (Aktenzeichen III R 26/14). Einfache ausreichend Nun hat das Bundesfinanzministerium zum Urteil des FG Hessen Folgendes erklärt: Die obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder vertreten die Auffassung, dass ein Einspruch auch durch einfache eingelegt werden kann. Bestätigt werde diese Auffassung durch das E-Government-Gesetz aus Hiernach sei ein Einspruch schriftlich oder elektronisch einzureichen oder zur Niederschrift zu erklären. Wie in anderen Vorschriften und in anderen Verfahrensordnungen erfasse das Begriffspaar schriftlich oder elektronisch auch einfache Formen elektronischer Kommunikation (BT-Drucksache 18/3215 vom , Seite 36). Weitere Erleichterungen geplant Um weitere Unklarheiten zu beseitigen, ist ein Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens geplant. Der Entwurf wird zurzeit durch das Bundesfinanzministerium zusammen mit den obersten Finanzbehörden der Länder erarbeitet um weitere Maßnahmen zur Erleichterung der elektronischen Kommunikation mit den Finanzbehörden zu treffen. Wir Steuerzahler dürfen auf weitere Erleichterungen hoffen. Arbeitszimmer eines Schulleiters absetzbar Schulleiter mit Dienstzimmer können ein häusliches Arbeitszimmer von der Steuer absetzen, vorausgesetzt es besteht eine Unterrichtsverpflichtung. Grund: Der schulische Raum wird grundsätzlich nur für die Verwaltungstätigkeit, nicht aber für die Lehrtätigkeit (Vor- und Nachbereitung) zur Verfügung gestellt. So können Kosten bis zu geltend gemacht werden. (Urteil des Finanzgericht Sachsen, Aktenzeichen 8 K 636/14) VORSCHAU Das erwartet Sie in Ausgabe 3/2015 Alle Steuerzahler: Einspruchsempfehlung des Monats Alle Steuerzahler: Wenn die Versicherung für jemand anderes gezahlt wird Herausgeber Buhl Tax Service GmbH Am Siebertsweiher 3/ Neunkirchen Geschäftsführer: Peter Glowick, Peter Schmitz Amtsgericht Siegen, HRB 9049 Vertrieb Buhl Data Service GmbH Am Siebertsweiher 3/ Neunkirchen Redaktion Melanie Baumiller Peter Schmitz Redaktionsschluss Erscheinungsweise 12-mal jährlich Abo-Service Telefon: / Telefax: / Bezugsbedingungen Jahresabonnement 30, (inkl. MwSt.). Versand per mit Link zu PDF- Dokument. Die Zahlung erfolgt im Voraus, die Bezugsdauer verlängert sich jeweils um ein Jahr. Sie können den Bezug jederzeit ohne Angabe von Gründen abbestellen. Eine Mitteilung an den Abo-Service genügt. Geld für bereits gezahlte aber noch nicht gelieferte Ausgaben erhalten Sie dann umgehend zurück. Für Kunden mit Verträgen zu Buhl-Steuerprogrammen übernimmt Buhl Data Service die Kosten. Hinweise Alle Beiträge sind nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und erstellt worden. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität kann jedoch keinerlei Haftung übernommen werden. Nachdruck, Übersetzung und Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung. Für zugesandte Manuskripte, Bildmaterial und Zuschriften wird keinerlei Gewähr übernommen. Für die vollständige oder teilweise Veröffentlichung in Blickpunktsteuern oder die Verwertung in jeglicher digitalisierter Form wird das Einverständnis vorausgesetzt. Bildnachweis fotolia.com

Kosten für Ihre eigene Aus- und Weiterbildung in einem nicht ausgeübten Beruf (Fahrtkosten, Teilnahmebestätigung, Fachliteratur, Verpflegung)

Kosten für Ihre eigene Aus- und Weiterbildung in einem nicht ausgeübten Beruf (Fahrtkosten, Teilnahmebestätigung, Fachliteratur, Verpflegung) Welche Unterlagen müssen Sie einreichen? Sonderausgaben Spendenquittungen Beiträge an politische Parteien Nachweis der Behinderung (im Erstjahr bzw. bei Änderung) Kapitaleinkünfte Steuerbescheinigung über

Mehr

Kanzlei Klaus Bartholomäi Steuerberater

Kanzlei Klaus Bartholomäi Steuerberater Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014 Kanzlei 1. Allgemeine Angaben Name, Vorname Straße, PLZ, Ort Veränderungen gegenüber dem Vorjahr? (weiter zu 2.) Steuernummer IdNr.: 1.Steuerpflichtiger 2.

Mehr

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung 2012

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung 2012 Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung 2012 Mit dieser Checkliste möchten wir Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern.

Mehr

Checkliste zur Einkommensteuererklärung Erforderliche Belege

Checkliste zur Einkommensteuererklärung Erforderliche Belege Checkliste zur Einkommensteuererklärung Erforderliche Belege ja nein erledigt 1. Allgemeine Angaben 1.1 Persönliche Stammdaten Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daten (Konfession, Adresse,

Mehr

Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die liegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern und zur optimalen Vorbereitung

Mehr

Einkommensteuererklärung/ erforderliche Belege

Einkommensteuererklärung/ erforderliche Belege Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung durch uns als Steuerberater

Mehr

Bitte stellen Sie uns - soweit vorhanden - insbesondere die folgenden Unterlagen und Informationen zur Verfügung:

Bitte stellen Sie uns - soweit vorhanden - insbesondere die folgenden Unterlagen und Informationen zur Verfügung: Mantelbogen Steuerbescheide Einkommensteuerbescheid des Vorjahres Bescheid über die Vorauszahlungen zur Einkommensteuer Bescheid über die gesonderte Feststellung von Verlusten aus dem Vorjahr allgemeine

Mehr

Checkliste für benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung

Checkliste für benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung Checkliste für benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung NAME: DATUM: Diese Checkliste soll Ihnen helfen möglichst alle Ihre Unterlagen vollständig bei uns einreichen zu können. Außerdem hilft

Mehr

Sommerzeit gleich Erklärungszeit!

Sommerzeit gleich Erklärungszeit! Tipp des Monats Juni 2010 Sommerzeit gleich Erklärungszeit! Steuerklärung 2009 In den ersten Bundesländern haben nun die Sommerferien angefangen, in Südafrika läuft die Fußball Weltmeisterschaft, die Urlaube

Mehr

Mandanten-Checkliste für die Einkommensteuererklärung

Mandanten-Checkliste für die Einkommensteuererklärung Diese Checkliste beinhaltet eine Aufstellung der Unterlagen, die von Ihnen jeweils nach Ablauf eines Jahres zur Fertigstellung der benötigt werden. Die relevanten Sachverhalte und die zu beachtenden Kriterien

Mehr

BELEGE ZUR ERSTELLUNG IHRER EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG

BELEGE ZUR ERSTELLUNG IHRER EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG BELEGE ZUR ERSTELLUNG IHRER EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG Die vorliegenden Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern und zur

Mehr

Steuerberater Telefon 0202 25512-0

Steuerberater Telefon 0202 25512-0 Herrn/Frau Max Mustermann Musterstr. 5 12345 Musterstadt Datum: 31.12.2013 BearbeiterIn: Xaver Schlaumeier Erforderliche Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Sehr geehrte(r) Frau/Herr,

Mehr

Mustercheckliste zur Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen

Mustercheckliste zur Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen Uwe Hesse Steuerberater 01.05.2009 Kämpchenstr. 55 45468 Mülheim an der Ruhr Tel: 0208 / 941 3922 Mustercheckliste zur Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen Allgemeine Angaben Persönliche Stammdaten

Mehr

Benötigte Belege und Angaben für die Einkommensteuererklärung

Benötigte Belege und Angaben für die Einkommensteuererklärung Benötigte Belege und Angaben für die Einkommensteuererklärung Zur Erstellung Ihrer Steuererklärung benötigen wir folgende Unterlagen und Angaben: 1. Mantelbogen Steuernummer: persönliche Steuer- Identifikationsnummer:

Mehr

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuer-Erklärung

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuer-Erklärung Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuer-Erklärung Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, die vorliegende Checkliste soll die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der

Mehr

Einkommensteuerinformationen

Einkommensteuerinformationen Einkommensteuerinformationen Checkliste für benötigte Unterlagen Mantelbogen: Änderungen der persönlichen Daten (Steuernummer, pers. steuerliche Identifikations- Nummer, Bankverbindung, Religionszugehörigkeit)

Mehr

Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern. Leider

Mehr

Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014

Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014 Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014 Allgemeines 1. Abgabefristen Grundsätzlich ist die Einkommensteuererklärung jährlich bis zum 31. Mai des Folgejahres beim Finanzamt einzureichen. Für das Jahr

Mehr

Checkliste zur Einkommensteuererklärung

Checkliste zur Einkommensteuererklärung Checkliste zur Einkommensteuererklärung Grunddaten Steuerpflichtige(r ) Name, Vorname: Ehegatte Name, Vorname: verheiratet seit: verwitwet seit: geschieden seit: dauernd getrennt lebend seit: Kind (1)

Mehr

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern und zur

Mehr

Checkliste. zur Einkommensteuererklärung 2014. Allgemeine Angaben und Unterlagen

Checkliste. zur Einkommensteuererklärung 2014. Allgemeine Angaben und Unterlagen Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014 Allgemeine Angaben und Unterlagen Einkommensteuerbescheid 2013 Steuerbescheide für Erb- und Schenkungsfälle in 2014 Kopie der Einkommensteuererklärung 2013

Mehr

Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung

Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung Mantelbogen: o Änderungen der persönlichen Daten (Steuernummer, steuerliche Identifikations- Nummer, Bankverbindung,

Mehr

Lohnsteuer-Beratungs-Verein e.v. Lohnsteuerhilfeverein. Checkliste. Hinweise und Tipps vor dem Beratungsgespräch

Lohnsteuer-Beratungs-Verein e.v. Lohnsteuerhilfeverein. Checkliste. Hinweise und Tipps vor dem Beratungsgespräch Lohnsteuer-Beratungs-Verein e.v. Lohnsteuerhilfeverein Checkliste Hinweise und Tipps vor dem Beratungsgespräch Ihre Checkliste Hinweise und Tipps vor dem Beratungsgespräch Für die Bearbeitung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mehr

Notwendige Belege für die Einkommensteuerberatung 2011

Notwendige Belege für die Einkommensteuerberatung 2011 Notwendige Belege für die Einkommensteuerberatung 2011 Merkblatt Inhalt 1 Allgemeine Angaben 2 Einkünfte 3 Einkünfte aus Kapitalvermögen 4 Miet-/Pachteinnahmen 5 Haben Sie weitere Einnahmen? 6 Kinder 7

Mehr

Fragebogen Finanzamt zur Anmeldung einer gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit oder zur Gründung einer Kapitalgesellschaft

Fragebogen Finanzamt zur Anmeldung einer gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit oder zur Gründung einer Kapitalgesellschaft Grundsätzlich (sofern vorhanden) den letzten Steuer- sowie Vorauszahlungsbescheid Steuer-Nummer sämtliche Lohnsteuerbescheinigungen und ggf. Lohnsteuerkarten Versicherungsunterlagen Aufstellung gezahlter

Mehr

Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege. Einkommensteuererklärung, erforderliche Belege

Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege. Einkommensteuererklärung, erforderliche Belege Einkommensteuererklärung, erforderliche Belege CDW Steuerberatungsgesellschaft mbh Rathenausstr. 25 42277 Wuppertal Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Sehr geehrte(r) Frau/Herr, die vorliegende

Mehr

Notwendige Belege für die Einkommensteuerberatung 2011

Notwendige Belege für die Einkommensteuerberatung 2011 Wir haben unsere Beiträge nach bestem Wissen ausgewählt. Für die Richtigkeit des Inhalts übernehmen wir jedoch keine Haftung. Die Information kann insbesondere kein individuelles Beratungsgespräch ersetzen.

Mehr

EINKOMMENSTEUER CHECKLISTE

EINKOMMENSTEUER CHECKLISTE EINKOMMENSTEUER CHECKLISTE Wir kümmern uns um Ihre Steuern für das Jahr Sie halten unsere Steuer Checkliste in den Händen. Wir bitten Sie, diesen auszufüllen und unterschrieben mit den notwendigen Belegen

Mehr

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern und zur

Mehr

CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG.... Name, Vorname

CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG.... Name, Vorname CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG... Name, Vorname Checkliste für Ihre Einkommensteuererklärung Vorbemerkung Zur Vorbereitung der Steuererklärung biete ich Ihnen diese umfassende Checkliste an,

Mehr

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Persönliche Daten Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Familienname: Vorname (Steuerpflichtiger/ Ehemann): Religion: Beruf: Straße, Hausnummer: PLZ: Ort: Telefonnummer : Emails Adresse:

Mehr

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung. (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner)

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung. (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Fach 1: Persönliche Angaben (siehe Seite 4) - Nachweise bezüglich

Mehr

Karl-Heinz Rausch + Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbh, Siemensstraße 23, 63768 Hösbach

Karl-Heinz Rausch + Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbh, Siemensstraße 23, 63768 Hösbach Karl-Heinz Rausch + Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbh, Siemensstraße 23, 63768 Hösbach Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung

Mehr

MARTIN NERADT D IP L O M - B E T R I E B S W I R T S T E U E R B E R A T E R. Benötigte Unterlagen zur Einkommensteuererklärung

MARTIN NERADT D IP L O M - B E T R I E B S W I R T S T E U E R B E R A T E R. Benötigte Unterlagen zur Einkommensteuererklärung Die nachstehenden Aufstellungen wurden aus Gründen der Übersichtlichkeit nur für die Sachverhalte erstellt, die in einer Einkommensteuererklärung regelmäßig vorkommen. Sie erhebt keinerlei Anspruch auf

Mehr

Mandanten Information

Mandanten Information Hinweise zur Einkommensteuererklärung Um die Bearbeitung Ihrer persönlichen Einkommensteuererklärung möglichst optimal und effizient zu gestalten erhalten Sie nachstehend einige Hinweise und Fragestellung

Mehr

CHECKLISTE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG

CHECKLISTE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG CHECKLISTE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG Die nachfolgende Liste soll Ihnen eine Hilfestellung geben, uns die benötigten Unterlagen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung bereitzustellen. Bitte beachten

Mehr

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung Seite 1 Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Fach 1: Persönliche Angaben (siehe Seite 4) Nachweise bezüglich

Mehr

Checkliste Steuererklärung vorbereiten

Checkliste Steuererklärung vorbereiten Checkliste Steuererklärung vorbereiten STAND 05.11.2014 Einfach. Gut. Organisiert Jetzt downloaden! Jetzt kostenlos downloaden! Deine Premium Scanner App organize.me GmbH Du brauchst Hilfe bei der Vorbereitung

Mehr

Familienname: Vorname: Geburtsdatum: Religion: PLZ: Ort: Telefon: E-Mail: Ehegatte: Familienname: Vorname: (Falls abweichend) Geburtsdatum: Religion:

Familienname: Vorname: Geburtsdatum: Religion: PLZ: Ort: Telefon: E-Mail: Ehegatte: Familienname: Vorname: (Falls abweichend) Geburtsdatum: Religion: Persönliche Daten: Familienname: Vorname: Geburtsdatum: Religion: Beruf: Straße, Hausnr.: PLZ: Ort: Telefon: E-Mail: Ehegatte: Familienname: Vorname: (Falls abweichend) Geburtsdatum: Religion: Beruf: verheiratet

Mehr

Checkliste für die Einkommensteuererklärung (ohne VuV)

Checkliste für die Einkommensteuererklärung (ohne VuV) Checkliste für die Einkommensteuererklärung (ohne VuV) Bei wiederholter Anfertigung der ESt-Erklärung durch unser Steuerbüro bitte nur die Änderungen eintragen! Mandanten- Nr.: A. Allgemeine Angaben Name:

Mehr

CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG 2015

CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG 2015 CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG 2015 2 Checkliste für Ihre Einkommensteuererklärung 2015 Achtung: Die nachstehende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Unterlagen für Ihre Steuererklärung 2015

Mehr

Checkliste zur Einkommensteuerberatung

Checkliste zur Einkommensteuerberatung Checkliste zur Einkommensteuerberatung Allgemeine Angaben Bei Neuaufnahmen: Steuer- ID aller Familienmitglieder, letzter Steuerbescheid / Steuererklärung in Kopie Aktuelle Bankverbindung: IBAN Nummer Bei

Mehr

Checkliste für die Einkommensteuererklärung

Checkliste für die Einkommensteuererklärung Checkliste für die Einkommensteuererklärung Name Benutzungshinweis: Diese Checkliste soll helfen, die für die jährliche Einkommensteuererklärung notwendigen Unterlagen zusammenzustellen und hierbei nichts

Mehr

Kommen Sie zu uns und bringen Sie uns Ihre Unterlagen für Ihre Einkommensteuererklärung!

Kommen Sie zu uns und bringen Sie uns Ihre Unterlagen für Ihre Einkommensteuererklärung! Kommen Sie zu uns und bringen Sie uns Ihre Unterlagen für Ihre Einkommensteuererklärung! Damit Sie nichts vergessen und wir prüfen können, was wir benötigen, haben wir eine Liste beigelegt. Bitte machen

Mehr

Frank Kutz SteuerBerater Kompetenz aus einer Hand, individuell und persönlich

Frank Kutz SteuerBerater Kompetenz aus einer Hand, individuell und persönlich Die vorliegende soll Ihnen und uns als Hilfestellung und Gedankenstütze für die Erstellung der Einkommensteuererklärung dienen. Anhand der Liste können Sie sich orientieren, welche Belege Sie für eine

Mehr

Checkliste Einkommensteuer

Checkliste Einkommensteuer Persönliche Stammdaten ja nein erledigt entfällt Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daten (Konfession, Adresse, Beruf, Familienstand, Bankverbindung, Kinder etc.) ergeben? Wenn ja, fordern

Mehr

CHECKLISTE ZUR EINKOMMENSTEUER- ERKLÄRUNG

CHECKLISTE ZUR EINKOMMENSTEUER- ERKLÄRUNG CHECKLISTE ZUR EINKOMMENSTEUER- ERKLÄRUNG Sie suchen einen Ansprechpartner für Ihre steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen? Als erfahrener Steuerberater unterstütze ich Sie ebenso professionell wie individuell.

Mehr

Checkliste Einkommensteuererklärung

Checkliste Einkommensteuererklärung 1 Checkliste Einkommensteuererklärung Die folgende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Unterlagen und Belege, die zur Fertigung Ihrer Steuererklärung benötigt werden, zu ordnen und vollständig bei uns einzureichen.

Mehr

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 2009

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 2009 Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 2009 Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern und

Mehr

Einkommensteuer, Erforderliche Belege

Einkommensteuer, Erforderliche Belege Dr. Reitz & Reitz WP / StB / CPA Freisinger Str. 19 85764 Oberschleißheim Tel. (089) 315882-0 Fax (089) 315882-29 www.reitz-steuerkanzlei.de kanzlei@rrs-tax.de Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mehr

Mandatsaufnahme - Privatperson ZMSD-Nr.: Fragebogen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mandatsaufnahme - Privatperson ZMSD-Nr.: Fragebogen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Mandatsaufnahme - Privatperson ZMSD-Nr.: Fragebogen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 1. Angaben zum Steuerpflichtigen: Titel/Akad. Grad: Nachname/Vorname: Straße, Hausnr.: PLZ, Ort: Bundesland:

Mehr

Checkliste zur Steuererklärung 2015. Ihr Weg durch den Steuer-Dschungel. Welche Belege müssen in die Steuererklärung? Checkliste zum Ausdrucken

Checkliste zur Steuererklärung 2015. Ihr Weg durch den Steuer-Dschungel. Welche Belege müssen in die Steuererklärung? Checkliste zum Ausdrucken Weniger Steuern mehr Geld! 216 AKTUELLES ALLE STEUERZAHLER E D I T O R I A L Liebe Steuer-Sparer, satte 1.400 Euro Steuererstattung! Soviel bekommen Nutzer der WISO-Software im Durchschnitt vom Fiskus

Mehr

Immobilien und Steuern. Albstraße 8 72581 Dettingen/Erms www.steuerberaterhw.de

Immobilien und Steuern. Albstraße 8 72581 Dettingen/Erms www.steuerberaterhw.de Albstraße 8 72581 Dettingen/Erms www.steuerberaterhw.de Inhaltsverzeichnis Erwerb von Immobilien Nutzung von Immobilien Veräußerung von Immobilien Sonderthemen Erwerb von Immobilien Grunderwerbsteuer Eigennutzung

Mehr

Haushaltsnahe Dienstleistungen, Steuerberatungskosten, Einkommensteuervorauszahlungen. 2

Haushaltsnahe Dienstleistungen, Steuerberatungskosten, Einkommensteuervorauszahlungen. 2 Einkommensteuererklärung 2013 Inhaltsverzeichnis Fach Spenden 1 Haushaltsnahe Dienstleistungen, Steuerberatungskosten, Einkommensteuervorauszahlungen. 2 Aussergewöhnliche Belastungen: Krankheitskosten,

Mehr

Einkommensteuer, Erforderliche Belege 2010. Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege. Name. Anschrift

Einkommensteuer, Erforderliche Belege 2010. Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege. Name. Anschrift Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege Name Anschrift Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die

Mehr

Allgemeine Angaben und Unterlagen: Ehegatte:

Allgemeine Angaben und Unterlagen: Ehegatte: Allgemeine Angaben und Unterlagen: Name: Vorname: Straße: PLZ/ Ort: Geburtstag: Religionszugehörigkeit: Familienstand: seit dem: Bank: Konto Nr (IBAN).: BLZ (BIC): Identifikationsnummer: _ Ehegatte: Name

Mehr

Erstellung der Einkommensteuererklärung 2009

Erstellung der Einkommensteuererklärung 2009 Erstellung der Einkommensteuererklärung 2009 1 Mantelbogen 1.1 Persönliche Daten ID-Nr. Steuer-Nr.: Familienstand Religionszugehörigkeit ID-Nr. Steuer-Nr.: Seit: Datum keine Veranlagungsform Gütergemeinschaft

Mehr

Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege

Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege Allgemeine Angaben Persönliche Stammdaten Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daten (Konfession, Adresse, Beruf, Familienstand, Bankverbindung,

Mehr

Was müssen Sie tun, um Ihre Steuererklärung über crewtax.de zu erstellen:

Was müssen Sie tun, um Ihre Steuererklärung über crewtax.de zu erstellen: Was müssen Sie tun, um Ihre Steuererklärung über crewtax.de zu erstellen: Laden Sie sich diese kostenlose Checkliste runter und drucken Sie diese aus Bearbeiten Sie die Checkliste, soweit Ihnen das möglich

Mehr

Checkliste Notwendige Angaben und Unterlagen für Ihre Steuererklärung

Checkliste Notwendige Angaben und Unterlagen für Ihre Steuererklärung Lohnsteuerhilfeverein Abakus e.v. Friedrichstr. 14 74564 Crailsheim Checkliste Notwendige Angaben und Unterlagen für Ihre Steuererklärung E-Mail: kohr@lohnsteuerhilfe-abakus.de Telefon: 07951/25942 Fax:

Mehr

Checkliste zur Vorbereitung der Unterlagen zur Einkommensteuererklärung. 1. Sonderausgaben. 2. Außergewöhnliche Belastungen

Checkliste zur Vorbereitung der Unterlagen zur Einkommensteuererklärung. 1. Sonderausgaben. 2. Außergewöhnliche Belastungen Checkliste zur Vorbereitung der Unterlagen zur Einkommensteuererklärung 1. Sonderausgaben / Beiträge zur Kranken-, Pflege-, privaten Renten-, Unfall- und Haftpflichtversicherung (private Haftpflicht, Kfz-

Mehr

Einkommensteuer, Erforderliche Belege. Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege. Steuerkanzlei Danny Hähner I Yorckstraße 9 I 09130 Chemnitz

Einkommensteuer, Erforderliche Belege. Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege. Steuerkanzlei Danny Hähner I Yorckstraße 9 I 09130 Chemnitz Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege Steuerkanzlei Danny Hähner I Yorckstraße 9 I 09130 Chemnitz Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Sehr geehrte Damen und Herren, die vorliegende

Mehr

Die 5 besten Steuertipps

Die 5 besten Steuertipps Die 5 besten Steuertipps Steuertipp 1 Gute Verbindung Nutzen Arbeitnehmer ihren privaten Telefon-und Internet-Anschluss auch beruflich, können sie das Finanzamt an den Kosten beteiligen. Sie können, ohne

Mehr

Checkliste "Einkommensteuererklärung" Inhalte. 1. Allgemeine Angaben. 2. Kinder. 3. Sonderausgaben. 4. Außergewöhnliche Belastungen

Checkliste Einkommensteuererklärung Inhalte. 1. Allgemeine Angaben. 2. Kinder. 3. Sonderausgaben. 4. Außergewöhnliche Belastungen Checkliste "Einkommensteuererklärung" Inhalte 1. Allgemeine Angaben 2. Kinder 3. Sonderausgaben 4. Außergewöhnliche Belastungen 5. Haushaltsnahe Dienste und Handwerkerleistungen 6. Einkünfte aus nichtselbständiger

Mehr

Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 2015

Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 2015 A: Bitte ergänzen Sie zunächst die folgenden persönlichen Angaben. I. Steuerpflichtiger / Ehemann - Vollständige Adresse - ausgeübter Beruf - Tätigkeitsbeschreibung (wo befindet sich die erste Tätigkeitsstätte?)

Mehr

Checkliste Vorbereitung auf den Termin beim Steuerberater

Checkliste Vorbereitung auf den Termin beim Steuerberater Werner-von-Siemens-Str. 16 24837 Schleswig Tel. 0 46 21 95 54-0 Fax 0 46 21 95 54-44 E-Mail: info@whk-schleswig.de Checkliste Vorbereitung auf den Termin beim Steuerberater Allgemeine Angaben zu meinem

Mehr

Checkliste Einkommensteuer 2014 Zu Ihrer Unterstützung

Checkliste Einkommensteuer 2014 Zu Ihrer Unterstützung Persönliche Stammdaten ja nein Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daten ergeben? (Konfession, Adresse, Beruf, Familienstand, Bankverbindung, Kinder etc.) Wenn ja, fordern Sie bitte den

Mehr

Diplom-Finanzwirt (FH) RONNY LESSMANN. Steuerberater

Diplom-Finanzwirt (FH) RONNY LESSMANN. Steuerberater Diplom-Finanzwirt (FH) RONNY LESSMANN Steuerberater K an zl ei an schrift 14712 Rathenow Steinstraße 40 Unterlagen zur Einkommensteuererklärung Kommunikation Fon (03385) 51 77 58 Fax (03385) 51 77 59 Funk

Mehr

Inanspruchnahme der Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen, Handwerkerleistungen und für Pflege- und Betreuungsleistungen

Inanspruchnahme der Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen, Handwerkerleistungen und für Pflege- und Betreuungsleistungen Inanspruchnahme der Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen, Handwerkerleistungen und für Pflege- und Betreuungsleistungen Die Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen und für Handwerkerleistungen

Mehr

Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege 2011

Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege 2011 Einkommensteuer, Erforderliche Belege 2011 Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege 2011 Name Anschrift Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 2011 Die vorliegende Checkliste soll Ihnen

Mehr

Unterlagensammlung für die Einkommensteuererklärung

Unterlagensammlung für die Einkommensteuererklärung Unterlagensammlung für die Einkommensteuererklärung Mandanten-Ablageor dner für die Einko mmensteuererklärung Diese Aufste llung dient der einfachen und damit zeitspare nden Sammlung der Unterlagen, die

Mehr

NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUR EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG

NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUR EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG STEFAN LEUKART S T E U E R B E R A T E R NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUR EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG Unsere Auflistung soll Ihnen eine erste Orientierung über die benötigten Unterlagen zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mehr

Haushaltsnahe Dienstleistungen

Haushaltsnahe Dienstleistungen Mandanten- Informationsservice Haushaltsnahe Dienstleistungen Steuerbonus für Handwerkerleistungen in Privathaushalten Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung. Seite 1 Die gesetzliche Grundlage

Mehr

Checkliste Einkommensteuererklärung für das Jahr. & Neuaufnahme eines Mandanten (Privatperson)

Checkliste Einkommensteuererklärung für das Jahr. & Neuaufnahme eines Mandanten (Privatperson) Tanja Kotowski S T E U E R B E R A T E R I N Mandant: Mandantennr.: Sachbearbeiter: Checkliste Einkommensteuererklärung für das Jahr & Neuaufnahme eines Mandanten (Privatperson) bei Neuaufnahme bitte Ausfüllen:

Mehr

Der Leitfaden soll Ihnen helfen, den Pendelordner ordnungsgemäß zu führen. 2. Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit (Arbeitslohn) (Ehemann)

Der Leitfaden soll Ihnen helfen, den Pendelordner ordnungsgemäß zu führen. 2. Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit (Arbeitslohn) (Ehemann) Mandantenleitfaden Einkommensteuer Dieser Pendelordner soll Ihnen helfen, steuerlich relevante Unterlagen zu sammeln und die Erstellung der jährlichen Einkommensteuer zu vereinfachen. Wir hoffen damit

Mehr

Haushaltsnahe Dienstleistungen 1

Haushaltsnahe Dienstleistungen 1 Haushaltsnahe Dienstleistungen 1 Vielfältige Steuervergünstigungen nebeneinander Haushaltshilfe in geringfügiger Beschäftigung Haushaltsscheckverfahren: 10 % der Kosten bis 5 100 EUR, höchstens 510 EUR

Mehr

Lohnsteuerhilfeverein KonWerl e.v., Zur Bergkapelle 12, 58739 Wickede Email: info@guenstige-steuererklaerung.de

Lohnsteuerhilfeverein KonWerl e.v., Zur Bergkapelle 12, 58739 Wickede Email: info@guenstige-steuererklaerung.de Lohnsteuerhilfeverein KonWerl e.v., Zur Bergkapelle 12, 58739 Wickede Email: info@guenstige-steuererklaerung.de Steuercheckliste Folgende Unterlagen werden für Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mehr

CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG

CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG Bertl + Schwarz Steuerberater PartGmbB Clermont-Ferrand-Allee 36 93049 Regensburg 0941/6309146-0 mail@michael-bertl.de www.michael-bertl.de 2 Persönliche Stammdaten

Mehr

Notwendige Belege für Ihre Einkommensteuerberatung 2012

Notwendige Belege für Ihre Einkommensteuerberatung 2012 Notwendige Belege für Ihre Einkommensteuerberatung 2012 Inhalt 1 Allgemeine Angaben 2 Einkünfte 3 Einkünfte aus Kapitalvermögen 4 Miet-/Pachteinnahmen 5 Haben Sie weitere Einnahmen? 6 Kinder 7 Werbungskosten

Mehr

Antrag Paket PRIVAT. pareton GmbH Reitschulstraße 1 8 74379 Ingersheim Telefon: +49 71 42 46954-31 service@pareton.de www.pareton.

Antrag Paket PRIVAT. pareton GmbH Reitschulstraße 1 8 74379 Ingersheim Telefon: +49 71 42 46954-31 service@pareton.de www.pareton. Antrag Paket PRIVAT (Angaben sind Optional. Betrag wird von pareton gemäß der Kostentabelle und den AGB ermittelt und Ihnen mitgeteilt) Jahres- Gesamteinkünfte bis 25.000 Gebühr 49,- pareton GmbH Reitschulstraße

Mehr

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung MANTELBOGEN Sonderausgaben Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Wurden Renten bezahlt oder Unterhaltsleistungen erbracht? Wurden Teile Ihrer Rente im Rahmen des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs

Mehr

ElsterFormular. Die elektronische Steuererklärung ELSTER bietet Ihnen Vorteile, die Sie nutzen sollten. www.elster.de. Stand: Januar 2011

ElsterFormular. Die elektronische Steuererklärung ELSTER bietet Ihnen Vorteile, die Sie nutzen sollten. www.elster.de. Stand: Januar 2011 ElsterFormular Die elektronische Steuererklärung ELSTER bietet Ihnen Vorteile, die Sie nutzen sollten. Stand: Januar 2011 www.elster.de Allgemeines Die kostenlose Software Elster Formular der Finanzverwaltung

Mehr

Steuerermäßigung durch Handwerkerleistungen

Steuerermäßigung durch Handwerkerleistungen INHALT 1. Allgemeines 2. Grundsätzliches 3. Beispielhafte Aufzählung 4. Aufwendungen dürfen keine Betriebsausgaben oder Werbungskosten sein 5. Gebäudesanierungsprogramm 6. Begünstigte Aufwendungen 7. Maximale

Mehr

Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung für das Jahr 2013

Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung für das Jahr 2013 Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung für das Jahr 2013 Angaben Bemerkungen bzw. Ja/Nein Nachweise einreichen A. Allgemeine Angaben Name Vorname Straße PLZ, Ort Geburtsdatum Identifikationsnummer

Mehr

Steuererklärungscheckliste Nachweispflichten ggü. Finanzamt

Steuererklärungscheckliste Nachweispflichten ggü. Finanzamt Steuererklärungscheckliste Nachweispflichten ggü. Finanzamt erstellt durch: K a n z l e i B r i n k m a n n GbR Rechtsanwälte Diplom-Finanzwirte Steuerberater Medizinrecht Münster Düsseldorf Steuerrecht

Mehr

Aufwendungen für haushaltsnahe Dienste, Pflegeleistungen und Handwerkerarbeiten

Aufwendungen für haushaltsnahe Dienste, Pflegeleistungen und Handwerkerarbeiten Verbesserte Abzugsmöglichkeiten Aufwendungen für haushaltsnahe Dienste, Pflegeleistungen und Handwerkerarbeiten Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen, Pflegeleistungen und Handwerkerarbeiten

Mehr

Themen- Info. Haushaltsnahe Dienstleistungen. Inhalt. 13. April 2010. I. Allgemeines II. Was sind haushaltsnahe Dienstleistungen?

Themen- Info. Haushaltsnahe Dienstleistungen. Inhalt. 13. April 2010. I. Allgemeines II. Was sind haushaltsnahe Dienstleistungen? Themen- Info Ihr Ansprechpartner: (0871) 9 24 24-24 kanzlei@koniarski-stb.de 13. April 2010 Haushaltsnahe Dienstleistungen Inhalt I. Allgemeines II. Was sind haushaltsnahe Dienstleistungen? III. Welche

Mehr

Einkommensteuer-Erklärung Checkliste für benötigte Unterlagen und Informationen

Einkommensteuer-Erklärung Checkliste für benötigte Unterlagen und Informationen Einkommensteuer-Erklärung Checkliste für benötigte Unterlagen und Informationen Allgemein letzter Einkommensteuerbescheid (sofern er nicht bereits vorliegt) Mantelbogen: Persönliche Daten : Steuernummer

Mehr

der infoservice für kunden des Jobcenters dortmund ihre BetrieBskostenaBreChnung

der infoservice für kunden des Jobcenters dortmund ihre BetrieBskostenaBreChnung argumente der infoservice für kunden des Jobcenters dortmund ihre BetrieBskostenaBreChnung Was gehört zu den Betriebskosten? 1x im Jahr ist es soweit. Ihr Vermieter erstellt eine Jahresabrechnung für die

Mehr

Ihr Referent: Steuerberater Wolfgang Helbig

Ihr Referent: Steuerberater Wolfgang Helbig Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungen und für die Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen für Vermieter, Mieter und Wohnungseigentümer. Zusätzliche Verpflichtungen

Mehr

In welcher der folgenden Zeilen sind die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuererklärung richtig zugeordnet?

In welcher der folgenden Zeilen sind die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuererklärung richtig zugeordnet? 1. Aufgabe In welcher der folgenden Zeilen sind die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuererklärung richtig zugeordnet? Werbungskosten Vorsorgeaufwendungen Andere Sonderausgaben 1. Aufwendungen für

Mehr

Die folgende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Unterlagen für die Steuererklärung zusammen zu stellen.

Die folgende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Unterlagen für die Steuererklärung zusammen zu stellen. Checkliste für die Erstellung der Einkommensteuererklärung ohne Einkünften aus Vermietung und Verpachtung, selbständiger und/oder gewerblicher Tätigkeit Die folgende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre

Mehr

Diplom-Kaufmann Wolfgang Dittrich Wirtschaftsprüfer Steuerberater Fachberater für Internationales Steuerrecht www.muenster-stb.de

Diplom-Kaufmann Wolfgang Dittrich Wirtschaftsprüfer Steuerberater Fachberater für Internationales Steuerrecht www.muenster-stb.de Diplom-Kaufmann Wolfgang Dittrich Wirtschaftsprüfer Steuerberater Fachberater für Internationales Steuerrecht www.muenster-stb.de Steuern sparen mit Studium und Ausbildung Eine gute Ausbildung ist häufig

Mehr

Pflicht zur elektronischen Übermittlung von Steuererklärungen Einzureichende Belege zur Einkommensteuererklärung ab dem Veranlagungszeitraum 2011

Pflicht zur elektronischen Übermittlung von Steuererklärungen Einzureichende Belege zur Einkommensteuererklärung ab dem Veranlagungszeitraum 2011 Per E-Mail: IVA2@bmf.bund.de Bundesministerium der Finanzen Herrn Ministerialdirektor Michael Sell Leiter der Steuerabteilung Wilhelmstraße 97 10117 Berlin Aktenzeichen Telefon Telefax E-Mail Datum NP/Me

Mehr

61 ESt Einzelveranlagung von Ehegatten und Lebenspartnern

61 ESt Einzelveranlagung von Ehegatten und Lebenspartnern 61 ESt Einzelveranlagung von Ehegatten und Lebenspartnern EStG 26, 26a, 33a Abs. 2, 33b, 35a Ab Veranlagungszeitraum 2013 haben Ehegatten und Lebenspartner neben der Zusammenveranlagung die Möglichkeit,

Mehr

Steuer 2016 für Unternehmer, Selbstständige und Existenzgründer

Steuer 2016 für Unternehmer, Selbstständige und Existenzgründer Haufe Steuerratgeber 03602 Steuer 2016 für Unternehmer, Selbstständige und Existenzgründer Bearbeitet von Willi Dittmann, Dieter Haderer, Rüdiger Happe 1. Auflage 2015. Taschenbuch. ca. 576 S. Paperback

Mehr

Steuer-Checkliste. Lohnsteuerhilfeverein OWL e.v. Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit (Arbeitnehmer):

Steuer-Checkliste. Lohnsteuerhilfeverein OWL e.v. Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit (Arbeitnehmer): Steuer-Checkliste Lohnsteuerhilfeverein OWL e.v. Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit (Arbeitnehmer): - Lohnsteuerbescheinigung(en) - Bescheinigung über Lohnersatzleistungen: -Arbeitslosengeld

Mehr

Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2015 Zum Ausfüllen durch den Mandanten

Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2015 Zum Ausfüllen durch den Mandanten Kommentierte Checkliste 3 2016 Nr. 1022 Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2015 Zum Ausfüllen durch den Mandanten Inhalt 1. Stammdaten 2. Kinder 3. Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse, haushaltsnahe

Mehr

Dirk Gurn Dipl. Betriebswirt Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Landwirtschaftliche Buchstelle

Dirk Gurn Dipl. Betriebswirt Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Landwirtschaftliche Buchstelle Abgeltungsteuer bei Ehegatten-Darlehen Bei einem Darlehensvertrag unter Eheleuten unterliegen die Zinseinnahmen des darlehensgewährenden Ehegatten nicht dem Abgeltungsteuersatz von 25 %, wenn sein darlehensnehmender

Mehr

Einkommensteuererklärung, erforderliche Belege 2013

Einkommensteuererklärung, erforderliche Belege 2013 Einkommensteuer, Erforderliche Belege 2013 Allgemeine Angaben Persönliche Stammdaten Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daten (Konfession, Adresse, Beruf, Familienstand, Bankverbindung,

Mehr