Das internationale Anwaltsnetzwerk

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das internationale Anwaltsnetzwerk"

Transkript

1 Das internationale Anwaltsnetzwerk Titel des Beitrages: Rechtliche und kulturelle Unterschiede zwischen Dänemark und Deutschland Stand: 7/2007 Verfasser: Rechtsanwalt Christian Sagawe Kanzlei: Sagawe & Klages, Hamburg Adresse: ABC-Straße Hamburg Tel.: 040/ Fax: 040/ Internet:

2 - 2 - Inhaltsverzeichnis 1. Wissenswertes für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Dänemark 3 2. Handel 3 3. Unternehmensformen 4 4. Handelsregister 5 5. Öffentliche Register 6 6. Bankgeheimnis 7 7. Steuern Personensteuer Körperschaftsteuer Umsatzsteuer Fahrzeugsteuer 8 8. Warenabsatz 9 9. Arbeitsrecht Rechtsanwälte Gerichte Forderungsbeitreibung Grundbesitz Ferienhäuser Keine Notare Ehrlichkeit Persönlicher Umgang 14

3 Wissenswertes für eine erfolgreichen Zusammenarbeit mit Dänemark Unser nördliches Nachbarland ist vielen in erster Linie als Urlaubsland bekannt. Dänemark hat aber mehr zu bieten als Sandstrände und rote Würstchen (røde pølser). Tatsächlich hat sich Dänemark in den letzten Jahrzehnten von einem recht rückständigen Agrarland in ein Land mit zukunftsweisender Hochtechnologie entwickelt, ohne die landwirtschaftliche Produktion zu vernachlässigen. Die rechtlichen und wirtschaftlichen Unterschiede zwischen Deutschland und Dänemark nehmen allein aufgrund der Angleichungen der Europäischen Union immer weiter ab. Trotz aller Übereinstimmungen bestehen jedoch nach wie vor einige markante Unterschiede, die zu erheblichen Verwerfungen zwischen Deutschen und Dänen führen können. Um vermeidbare - oftmals ganz unbeabsichtigte - Fehler zu verhindern, sollen diese Unterschiede nachstehend näher beleuchtet werden. Außerdem sollen auch einige der zahlreichen kulturellen Unterschiede, deren Bedeutung für eine konfliktfreie Zusammenarbeit gar nicht hoch genug eingeschätzt werden können, beschrieben werden. 2. Handel Deutschland ist für Dänemark das weitaus wichtigste Absatzgebiet: Knapp 20% des gesamten dänischen Warenexports geht nach Deutschland. Umgekehrt hat Dänemark mit seinen etwas über 5,4 Mio. Einwohnern natürlich bei weitem nicht die gleiche Bedeutung für Deutschland. Gleichwohl bietet Dänemark eine Reihe von häufig unterschätzten Exportmöglichkeiten. Bei der Absicherung der Ausfuhr verlassen sich die meisten deutschen Unternehmen auf die ihnen geläufigen Sicherheiten, also in der Regel die Vereinbarung eines Eigentumsvorbehalts. Dabei wird zum einen übersehen, dass die hierzulande üblichen Formulierungen eines erweiterten Eigentumsvorbehalts (der gilt, bis sämtliche Verbindlichkeiten getilgt sind) oder eines verlängerten Eigentumsvorbehalts (der auch die Verarbeitung umfasst) in Dänemark schlicht unwirksam sind und von der Rechtsprechung nicht anerkannt werden. Zum anderen wird übersehen, dass der einfache Eigentumsvorbehalt zwar nach dänischem Recht durchaus wirksam vereinbart werden kann, allerdings nur zwischen den

4 - 4 - Kaufvertragsparteien. Das hat höchst unerfreuliche Folgen im Falle des Konkurses des dänischen Käufers, wenn sich die gelieferten Waren bereits in Dänemark befinden: Der dänische Konkursverwalter wird nämlich die Herausgabe der unbezahlten Ware verweigern, da der Eigentumsvorbehalt nach dänischem dinglichen Recht eben keine Drittwirkung entfaltet. Andere Länder, andere Sitten! Um dies zu verhindern, müsste die Lieferung in ein vom Lager des Käufers gesondertes (Konsignations-)Lager vereinbart werden, dessen Bestand zumindest monatlich von einem unabhängigen Dritten überprüft werden müsste; dies ist ein Aufwand, der in der Regel nicht getrieben wird. Aus diesem Grund sind Exporteure gut beraten, auf anderweitige Sicherungen (z.b. Abschluss einer Warenkreditversicherung) auszuweichen. Daneben sollte der potentielle Käufer und seine wirtschaftliche Stellung vor Vertragsabschluss sorgfältig untersucht werden. Dies ist in Dänemark einfacher und zuverlässiger möglich als in Deutschland, wie nachfolgend beschrieben werden soll. 3. Unternehmensformen In Dänemark gibt es im Großen und Ganzen die gleichen Gesellschaftsformen wie in Deutschland, allerdings mit einigen Abweichungen. Die weitaus häufigste Gesellschaftsform ist die ApS (anpartsselskabet), die der GmbH entspricht und mit einem Mindeststammkapital von ,00 DKK (1,00 Euro = 7,43 DKK) ausgestattet sein muss (das ApS-Gesetz in deutscher Sprache ist unter abrufbar). Der deutschen Aktiengesellschaft entspricht die A/S (aktieselskabet), deren Mindeststammkapital ,00 DKK beträgt (das A/S-Gesetz in deutscher Übersetzung findet sich unter Für beide Gesellschaftsformen gilt, dass sie von Gesetzes wegen über einen Aufsichtsrat (bestyrelse) verfügen müssen. Der dänische Aufsichtsrat ist dabei nicht nur Kontrollorgan, sondern gleichzeitig übergeordnetes Leitungsorgan, das auch die Gesellschaft nach außen vertritt. Es ist deshalb nur konsequent, dass die dänischen Geschäftsführer und Vor-

5 - 5 - stände (direktør bzw. administrerende direktør) in der Regel im Aufsichtsrat vertreten sind. Die nach unserem Verständnis strenge Trennung zwischen Geschäftsführung einerseits und Kontrolle andererseits ist in Dänemark unbekannt. Die früher für beide Gesellschaftsformen zwingende Prüfungspflicht der Jahresabschlüsse durch einen vereidigten Buchprüfer (registreret revisor) oder Wirtschaftsprüfer (statsautoriseret revisor) ist inzwischen gelockert worden. Das Gesetz über den Jahresabschluss (entsprechend dem Dritten Buch des Handelsgesetzbuchs, HGB) mit den näheren Informationen dazu findet sich in deutscher Übersetzung online unter Der deutschen BGB-Gesellschaft entspricht die dänische I/S (interessentselskabet), die sich häufig bei Grundbesitzgesellschaften findet. Schließlich gibt es auch die K/S (kommanditselskabet), mit der deutschen Kommanditgesellschaft vergleichbar, allerdings seltener in der Form der GmbH & Co. KG, also mit einer ApS als Komplementärin. 4. Handelsregister Alle im zentralen Handelsregister eingetragenen Unternehmen haben eine Unternehmensnummer (Central Virksomheds Register - CVR-Nummer), die auf dem Briefpapier und auf Rechnungen angegeben sein muss. Da Unternehmen auch unter sogenannten Beinamen ("binavne") auftreten dürfen, sollte stets auf die richtige CVR-Nummer geachtet werden. Alle Unternehmen sind verpflichtet, ihre geprüften Jahresabschlüsse innerhalb eines Monats nach Feststellung, spätestens sechs Monate nach Ende des Geschäftsjahres beim zentralen dänischen Handelsregister (Erhvers- og Selskabsstyrelse - offizieller Name "Handels- und Gesellschaftsamt", einzureichen. Geschieht dies nicht, erhalten alle Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats Bußgeldbescheide. Wird der Abschluss innerhalb der Nachfrist dann immer noch nicht eingereicht, wird die Gesellschaft ohne viel Federlesens im Register gestrichen.

6 - 6 - Dementsprechend stehen über das Handelsregister stets die aktuellen Jahresabschlüsse der Unternehmen (mit größenabhängigen Erleichterungen) zur Verfügung. Diese Informationen können und sollten eingehend genutzt werden, um sich Einblick in die ökonomische Situation eines Vertragspartners oder Konkurrenten zu verschaffen. Sowohl die aktuellen Handelsregisterauszüge wie auch die Jahresabschlüsse können online unter bezogen werden. Man gibt unter "Virksomhedsnavn" (= Gesellschaftsname) den Namen der gesuchten Gesellschaft ein und erhält sofort kostenlos die Adresse, Branche und ungefähre Zahl der Mitarbeiter. Für 32,00 DKK lässt sich der vollständige Handelsregisterauszug abrufen, für 37,00 DKK der letzte eingereichte Jahresabschluss (beides kann per Kreditkarte bezahlt werden). 5. Öffentliche Register Generell gilt, dass in Dänemark so zahlreiche Informationen in öffentlich zugänglichen Registern verfügbar sind, dass es deutschen Datenschützern den Angstschweiß auf die Stirn treiben würde. So sind z. B. eingehende Informationen über sämtliche Grundstücke (Größe, Bebauung, Bauqualität, steuerlicher Schätzwert) einschließlich Luftfotografie des Anwesens im Internet unter für jedermann abrufbar. Grundbücher sind öffentlich ohne Nachweis eines rechtlichen Interesses zugänglich, sogar online unter https://www.ois.dk/. Jeder Däne erhält nach seiner Geburt eine so genannte Personenkennziffer, deren erste sechs Ziffern das Geburtsdatum und deren letzte vier Ziffern eine laufende Nummer enthalten, die männliche Bevölkerung gerade, die weibliche Bevölkerung ungerade. Ausländer erhalten ebenfalls eine Personennummer, sobald sie in Dänemark ansässig werden. Unter dieser Personennummer werden sämtliche persönlichen Informationen in den verschiedenen Registern gespeichert; Querverweise der Datenbanken sind dadurch ohne Mühe möglich und werden mutmaßlich auch gezogen. Für Dänen ein natürlicher Vorgang, für Deutsche ein Eingriff in das Persönlichkeitsrecht.

7 Bankgeheimnis Ein Bankgeheimnis in unserem Sinne gibt es in Dänemark nicht. Im Gegenteil: Die Banken sind berechtigt und verpflichtet, sämtliche Zinseinnahmen und Kontobewegungen ihrer Kunden zum Jahresende automatisiert in elektronisch lesbarer Form dem zuständigen Finanzamt (http://www.skat.dk/ ) mitzuteilen. Da auch alle Arbeitgeber verpflichtet sind, die Löhne ihrer Mitarbeiter zu berichten, wird die Einkommensteuererklärung für Arbeitnehmer vom Finanzamt fix und fertig vorbereitet. Nur wenn wider Erwarten Änderungen oder Ergänzungen erforderlich sein sollten, kann und sollte der Steuerbürger dies mitteilen; dies geschieht in der Regel über das Telefon, aber nicht gesprochen, sondern eingetastet. 7. Steuern Die Systematik und Gestaltung der steuerlichen Belastung weicht erheblich vom deutschen Standard ab Personensteuer Die persönliche Steuerbelastung in Dänemark ist hoch. Es bestehen nur außerordentlich geringe Freibeträge. Schon ab einem Jahreseinkommen von DKK (Wert für 2007), also umgerechnet ca Euro, ist der Spitzensteuersatz ("Topskat") von 59,8% fällig. Der Splittingvorteil ist in Dänemark unbekannt. Eheleute werden jeder für sich nach dem jeweiligen Einkommen besteuert. Ein Lichtblick ist jedoch, dass 50% der Zinsaufwendungen für Darlehen jeder Art (also auch Privatdarlehen) steuerlich abgesetzt werden können. Der auf den ersten Blick extrem hohe Steuersatz relativiert sich allerdings dadurch, dass in diesem Betrag sowohl Krankenversicherung wie auch Arbeitslosenversicherung, Pflegeversicherung und Rentenversicherung enthalten sind. Vergleicht man also ein dänisches Durchschnittseinkommen mit einem deutschen Durchschnittseinkommen, bei dem ehrlicherweise die 50% der Sozialversicherung, die der Arbeitgeber trägt, hinzugerechnet

8 - 8 - werden, ist der Unterschied nicht mehr so prägnant. Die Auffassung vieler Dänen, zusammen mit den Schweden der höchsten Steuerbelastung der Welt ausgesetzt zu sein, ist nicht ganz zutreffend. Eine Ausnahme von der hohen Einkommensteuer gibt es für ausländische hoch qualifizierte Arbeitnehmer, die vorübergehend (nicht mehr als 3 Jahre) in Dänemark tätig sind: Sie bezahlen nur eine pauschale Einkommensteuer und Sozialabgaben von insgesamt 32%, können aber umgekehrt keine weiteren Abzüge geltend machen. Informationen in englischer Sprache finden sich dazu unter Körperschaftsteuer So hoch die Steuerbelastung der natürlichen Personen ist, so niedrig ist immer im Verhältnis zum deutschen Niveau die Körperschaftsteuer, die bei 30 % liegt Umsatzsteuer Die Umsatzsteuer in Dänemark beträgt 25 %. Allein aufgrund dieses Satzes ist das generelle Preisniveau in Dänemark in vielen Bereichen deutlich höher als in Deutschland. Daneben gibt es einige Regelungen, die die wirtschaftliche Gesamtbelastung weiter erhöhen, wie zum Beispiele das Verbot, Umsatzsteuer auf Fahrzeuge oder Benzin als Vorsteuer geltend machen zu können Fahrzeugsteuer Insgesamt ist Dänemark ein eher fahrzeug-unfreundliches Land; es mag sein, das dies darauf zurückzuführen ist, dass das Land keine eigene Autoproduktion besitzt und Autos deshalb als Luxus angesehen werden. Extrem ist die Steuerbelastung nämlich im Bereich der Personenfahrzeuge: Hier wird auf den Netto-Preis des Herstellers eine 180 %ige (!) so genannte Gewichtsabgabe gezahlt (die mit dem Gewicht nichts zu tun hat), bevor 25 % Umsatzsteuer hinzugerechnet werden. Fahrzeugpreise liegen daher in Dänemark im Bereich des Dreifachen dessen, was vergleichbare Fahrzeuge hierzulande kosten.

9 - 9 - Diese Steuerbelastung wird flankiert von dem Verbot für alle in Dänemark ansässigen Personen, ein nicht in Dänemark zugelassenes Fahrzeug zu führen, mit Ausnahme von ausländischen Mietfahrzeugen für die Dauer von maximal 24 Stunden. Im Falle eines Verstoßes wird die oben genannte Abgabe sofort fällig, das Fahrzeug wird eingezogen bis zur Zahlung der Abgabe. Das Resultat ist nicht weiter verwunderlich: Das Durchschnittsalter der dänischen Fahrzeuge ist höher als in sämtlichen anderen europäischen Ländern. Daneben werden durchweg billigere Fahrzeuge gefahren, und die Fahrzeugdichte in Dänemark ist abgesehen von Kopenhagen für jeden ausländischen Besucher und Benutzer der dänischen Straßen erfreulich eher niedrig. Um überhaupt Fahrzeuge in Dänemark absetzen zu können, haben sich die Fahrzeughersteller in der Vergangenheit genötigt gesehen, Fahrzeuge in Dänemark zu besonders niedrigen Nettopreisen anzubieten. Dies wiederum hat zu Re-Importen von Fahrzeugen in andere europäische Staaten geführt, die die Hersteller ohne Erfolg unterbinden wollten. Die Folge ist jetzt, dass jetzt auch in Dänemark das Nettopreisniveau auf der Höhe der umliegenden Länder angepasst wird. Einzige Ausnahme von der Zusatzbesteuerung sind Fahrzeuge zum gewerblichen Gebrauch, mit denen höchstens zwei Personen befördert werden dürfen; für diese entfällt die Zusatzabgabe. Zur Kennzeichnung erhalten diese Fahrzeuge gelbe Nummernschilder (statt der üblichen weißen). 8. Warenabsatz In der Regel wird es schwer sein, von Deutschland aus im Wege des Postordersystems nennenswerte Umsätze zu erzielen. Wer einen ernsthaften Vertrieb in Dänemark anstrebt, wird sich zumindest der Hilfe von Handelsvertretern bedienen. Das Handelsvertreterrecht stimmt aufgrund der entsprechenden EU-Richtlinie mit dem deutschen Recht weitgehend überein. Eine wichtige Abweichung ist allerdings, dass nachvertragliche Wettbewerbsklauseln auch ohne Entschädigung als wirksam angesehen werden. Auch wurden Abfindungen für Vertragshändler in analoger Anwendung des Handelsvertreterrechts bis-

10 her noch nicht zugesprochen. Insgesamt gibt es nur wenige veröffentlichte Gerichtsurteile über Abfindungen; die meisten Auseinandersetzungen werden frühzeitig verglichen. Eine andere effektive Absatzmöglichkeit wären Vertragshändler, die die Waren oder Dienstleistungen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung anbieten. Noch mehr Wirkung versprechen Tochtergesellschaften in der Form der ApS oder A/S, die dem Markt anhaltende Bemühungen signalisieren. Dabei kommt auch die Möglichkeit infrage, eine eingesessene Gesellschaft und damit Marktanteile zu kaufen. Eine damit möglicherweise verbundene Umstrukturierung lässt sich in Dänemark weitaus einfacher und kostengünstiger durchführen, als dies hierzulande der Fall wäre. Zwar gibt es auch in Dänemark (wiederum auf der entsprechenden EU-Richtlinie beruhend) eine dem 613a BGB entsprechende Regelung, die die Kündigung eines Arbeitsvertrags aufgrund eines Betriebsübergangs untersagt. Da Kündigungen aber generell nicht einem Begründungszwang unterliegen, wie ihn das Kündigungsschutzgesetz vorsieht, können Firmensanierungen und Neustrukturierungen ohne große Kostenrisiken und zahlreiche Kündigungsstreitigkeiten durchgeführt werden. 9. Arbeitsrecht Dänemark ist ein Land mit einer im europäischen Vergleich traditionell niedrigen Arbeitslosenquote. Dies verwundert auf den ersten Blick, da es eben ein dem deutschen Kündigungsschutzgesetz vergleichbares Gesetz nicht gibt. Kündigungen sind im Wesentlichen ohne nähere Begründung möglich (allerdings für Angestellte mit deutlich längerer Kündigungsfrist als hierzulande, in der Regel drei Monate). Das System gleicht dem amerikanischen "hire and fire", allerdings mit umfassender sozialer Absicherung für Arbeitslose. Der Arbeitsmarkt ist flexibel; Arbeitnehmer wissen, dass sie sich anpassen und fortbilden müssen. 10. Rechtsanwälte Es gibt ca Rechtsanwälte in Dänemark, Advokaten genannt (übrigens sind das deutlich weniger, als es Rechtsanwälte allein in Hamburg gibt). Soweit dänisches Recht zur Anwendung kommen kann, sollten Vereinbarungen mit einer gewissen Tragweite vor

11 Unterzeichnung unbedingt durchgesehen und geprüft werden. Viele Advokaten sprechen leidlich deutsch oder englisch; über die Expertise, auch die juristische Fachsprache des anderen Landes zu beherrschen und die Unterschiede der Rechtssysteme zu kennen, verfügen allerdings naturgemäß nur wenige. Eine der deutschen Vergütungsverordnung (RVG) vergleichbare Regelung gibt es nicht. Die weitaus meisten Advokaten rechnen nach der in Anspruch genommenen Zeit ab; die Stundensätze schwanken zwischen ca. 150 Euro (auf dem Land) und 350 Euro (in großen Kanzleien in Kopenhagen). 11. Gerichte Es gibt drei Instanzen: die Amtsgerichte (byret), zwei Landgerichte in Kopenhagen (Østre Landsret) und Viborg (Vestre Landsret) und das Höchste Gericht (Højesteret) in Kopenhagen. Für Handelssachen besteht daneben die Option, das See- und Handelsgericht (Sø- og Handelsret) in Kopenhagen anzurufen, das aufgrund seiner raschen und guten Urteile über ein besonderes Renommee verfügt. Eine Aufteilung der Gerichtszweige (Arbeitsrecht, Sozialrecht, Verwaltungsrecht etc.) ist in Dänemark unbekannt. Insgesamt wird wesentlich weniger prozessiert; dies wird zum einen mit dem dänischen Naturell, nach Möglichkeit eine Einigung zu finden, zusammenhängen, zum anderen aber auch mit Dauer und Kosten eines Rechtsstreits. In diesem Zusammenhang ist wichtig zu wissen, dass der obsiegenden Partei zwar ein vom Richter frei geschätzter Kostenersatz im Urteil zugebilligt wird, dieser Betrag aber in der Regel weit unter den tatsächlichen Anwaltskosten liegt - ein nicht unwichtiger Beitrag zur Streitvermeidung. 12. Forderungsbeitreibung Ein gerichtliches Mahnverfahren gibt es nicht. Werden unstreitige Forderungen eingeklagt, sind die Klagschriften jedoch sehr kurz (kaum zwei Seiten) und ein Versäumnisurteil wird durch einen kurzen gerichtlichen Zusatz auf der Klagschrift ausgefertigt. Die eigentliche Beitreibung erfolgt auch durch Gerichtsvollzieher (pantefoget); eine Pfändung von Arbeitseinkommen ist unzulässig und ausschließlich dem Staat vorbehalten.

12 "Schlechte Zahler" werden von der privaten RKI (http://www.rki.dk/ ) erfasst, deren Informationen sowohl deren Mitgliedern als auch Außenstehenden (gegen Zahlung von DKK) zur Verfügung steht. 13. Grundbesitz Der Erwerb von Grundbesitz in Dänemark ist entgegen weit verbreiteter Auffassung grundsätzlich frei, unterliegt allerdings einigen Beschränkungen. Gar kein Problem bereitet der Erwerb von Gewerbegrundstücken oder Mietshäusern zur Wohnungsvermietung. Dies steht allen offen, auch Ausländern oder ausländischen Gesellschaften. Der Erwerb eines Einfamilienhauses ist mit der Auflage verknüpft, entweder zu vermieten oder soweit es sich um ein landwirtschaftliches Anwesen handelt selbst zu bewohnen, da für landwirtschaftliche Grundstücke eine persönliche Wohnverpflichtung ("bopælspligt") besteht. 14. Ferienhäuser Ganz besondere Regelungen gibt es allerdings für die dänischen Sommerhäuser, die bei den deutschen Urlaubern so beliebt sind. Um zu verhindern, dass weite Landstriche insbesondere an der dänischen Nordseeküste im Sommer unbewohnt bleiben, ist der Verkauf von Sommerhäusern nur unter besonderen Voraussetzungen erlaubt. Dies ist aber nicht, wie weithin angenommen, an die Nationalität des Käufers geknüpft (dies wäre ja auch ganz offensichtlich EU-widrig), sondern daran, dass der Käufer zumindest fünf Jahre seines Lebens steuerpflichtig in Dänemark gewohnt hat. Mit anderen Worten: es steht jedem der Erwerb eines dänischen Sommerhauses frei, sobald er im dänischen Einwohnermelderegister ("folkeregister") fünf Jahre lang gemeldet war und in dieser Zeit seine Steuern abgeführt hat. Diese fünf Jahre müssen nicht einmal an einem Stück in Dänemark verbracht werden. Das Recht, ein Sommerhaus zu erwerben, bleibt auch bestehen, wenn man später seinen Wohnsitz in das Ausland verlegt. Mehr als zwei Sommerhäuser darf aber niemand besitzen.

13 Diese Sonderregeln hat sich Dänemark als Ausnahmetatbestände im Maastrichtvertrag von den übrigen EU-Staaten bestätigen lassen. Es ist nicht abzusehen, dass diese Regeln geändert werden. Alle Umgehungsversuche (Kauf eines Sommerhauses durch eine Kapitalgesellschaft, langfristige Mietverträge etc.) werden durch das dänische Sommerhausgesetz effektiv unterbunden. 15. Keine Notare Dänemark kennt kein Notarsystem. Um gleichwohl den ausländischen Anforderungen an diese Förmlichkeit entgegenzukommen, nehmen die Amtsrichter die Funktion eines so genannten "Notarius Publicus" wahr und beglaubigen Erklärungen und Unterschriften. Diese dänischen Beglaubigungen sind öffentliche Urkunden und bedürfen in Deutschland aufgrund von Staatsverträgen aus den Jahren 1910 und 1933, wieder in Kraft gesetzt durch diplomatischen Notenwechsel im Jahr 1953, keiner zusätzlichen Legalisation, Apostille oder ähnlichen Förmlichkeit. Gesellschaftsanteile, Aktien oder Grundstücke werden grundsätzlich privatschriftlich oder teilweise auch nur aufgrund mündlicher Vereinbarung veräußert. Wer sein Haus verkauft, braucht dazu nicht einmal mehr einen Rechtsanwalt. Es ist nicht selten so, dass schlicht der Grundstücksmakler, der den Kauf vermittelt hat, das entsprechende Formular ausgefüllt an das Grundbuchamt schickt, worauf das Eigentum dann umgeschrieben wird. 16. Ehrlichkeit Aus deutscher Sicht mag man bei so wenig Förmlichkeit befürchten, dass dadurch dem Betrug Tür und Tor geöffnet werden. Ein Däne wird da eher verwundert mit dem Kopf schütteln und erklären, dass man so etwas doch nicht mache. In der Tat gibt es keinen in der Öffentlichkeit wahrnehmbaren systematischen Schwindel oder Fälschungen, die das System eigentlich ermöglichen würde. Dänemark ist nicht nur einer der Spitzenreiter in der fehlenden Anfälligkeit für Bestechlichkeit (9,5 von 10 möglichen Punkten, gegenüber 8,0 für Deutschland, vgl. sondern insgesamt geprägt von der Grundhaltung, mit dem

14 Gegenüber und Geschäftspartner ehrlich umzugehen. Dies mag damit zusammenhängen, dass Dänemark eben ein vergleichsweise kleines Land ist, in dem man sich kennt, und ein Betrüger nicht lange sein Unwesen treiben könnte. Dieses Grundvertrauen bringen Dänen in der Regel mit, wenn sie im Ausland handeln, und nicht selten sind ihre Erfahrungen dann sehr rasch sehr negativ. Fast jeder Däne kann Geschichten berichten, die, wenn nicht ihm selbst, dann doch einem Nachbarn oder Freund widerfahren sind und illustrieren, wie die dänische Gutgläubigkeit von Deutschen ausgenutzt wurde. In der Tat ist es nicht selten vorgekommen, dass sich Dänen auf mündliche Vereinbarungen verlassen haben, an die sich ihr deutscher Vertragspartner später vor Gericht beim besten Willen nicht mehr erinnern konnte, aber der Deutsche auf die klein gedruckten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) auf der Rückseite des Vertrags verweisen konnte, die der Däne nicht einmal wahrgenommen hat. Dies hat dazu geführt, dass sich viele Dänen als "dumme Dänen" apostrophiert sehen, was wiederum im Verhältnis zu Deutschen nicht selten zu einer Übervorsicht geführt hat. Sie befürchten, dass der deutsche Geschäftspartner sie übervorteilen könnte und verzichten lieber auf einen Vertragsabschluß, als weitere schlechte Erfahrungen mit deutschen Vertragspartnern zu sammeln. 17. Persönlicher Umgang Für den Umgang mit Dänen ist es wichtig zu wissen, dass die zukünftigen Vertragspartner nicht nur über die Vertragsbedingungen einig werden sollten, sondern auch persönliches Vertrauen in die wechselseitige Zuverlässigkeit entstehen lassen. Aber bedenken Sie, wenn Sie ihr dänischer Gesprächspartner gleich im ersten Gespräch duzt, dass das nicht zugleich bedeutet, dass er meint, in Ihnen einen Freund fürs Leben gefunden zu haben. Das Duzen bedeutet für Dänen nichts. Gesiezt wird in Dänemark nur die Königin, sehr alte und respektable Personen oder in förmlichen Anwaltsschreiben. Es würde keinem Dänen einfallen, einen Polizisten oder andere Autoritäten, und sei es auch ein Minister, zu siezen.

15 Das trägt insgesamt zu einem sehr entspannten Umgang miteinander bei, bei dem der Gesprächspartner ernst genommen wird, egal, welche Position und hierarchische Stellung er innehaben sollte. Deutsche machen mitunter kuriose Fehler und ziehen aus persönlichen Gesten, die in Dänemark selbstverständlich sind, falsche Schlussfolgerungen: Der Däne, der einem anderen Dänen in einer Besprechung Kaffee einschenkt, bringt damit nicht zum Ausdruck, dass er ein Untergebener ist; es bricht einem dänischen Chef keinen Zacken aus der Krone, einen Mitarbeiter zu bedienen. Insgesamt sind der Unternehmensaufbau und die Führungsmethoden in den beiden Ländern meist sehr unterschiedlich. Dänische Hierarchien sind sehr flach, häufig kaum wahrnehmbar. Entschieden wird auf rationaler Grundlage nach gemeinsamer Diskussion. Mitarbeiter (auch Sekretärinnen) haben große Bereiche, in denen sie eigenverantwortlich tätig sind. Deutsche Strukturen werden in Dänemark als einengend und bevormundend empfunden. Insgesamt sollte den kulturellen Unterschieden mindestens ebenso viel Aufmerksamkeit geschenkt werden, wie den rechtlichen und wirtschaftlichen. Nur dann wird ein deutschdänisches Vorhaben langfristig Erfolg haben können. Christian Sagawe, Rechtsanwalt, Hamburg 2007

Gründung einer AG in Polen

Gründung einer AG in Polen KOZLOWSKI Rechts- und Steuerberatung Ul. Wawelska 1/2 70-505 Szczecin POLEN http://ra-kozlowski.com/ mail@ra-kozlowski.com Gründung einer AG in Polen Die polnische Aktiengesellschaft (spółka akcyjna, kurz

Mehr

Sp.zo.o. - die polnische GmbH die GmbH-Gründung in Polen. von Rechtsanwalt Andreas Martin - Kanzlei Stettin (seit 2005)

Sp.zo.o. - die polnische GmbH die GmbH-Gründung in Polen. von Rechtsanwalt Andreas Martin - Kanzlei Stettin (seit 2005) Sp.zo.o. - die polnische GmbH die GmbH-Gründung in Polen von Rechtsanwalt Andreas Martin - Kanzlei Stettin (seit 2005) Kanzlei Stettin (Zentrum)- Wojska Polskiego 31/3-70-473 Stettin Tel: DE 039754 52884

Mehr

Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens

Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens zwischen der Polly & Bob UG (haftungsbeschränkt), Wühlischstr. 12, 10245 Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg

Mehr

Entscheidungsparameter für die Rechtsformwahl. Rechtsanwalt Dr. Fritz Westhelle Fachanwalt für Insolvenz- u. Arbeitsrecht

Entscheidungsparameter für die Rechtsformwahl. Rechtsanwalt Dr. Fritz Westhelle Fachanwalt für Insolvenz- u. Arbeitsrecht Entscheidungsparameter für die Rechtsformwahl Rechtsanwalt Dr. Fritz Westhelle Fachanwalt für Insolvenz- u. Arbeitsrecht 1. Haftung 2. Gewinn- bzw. Verlustbeteiligung 3. Entnahmerechte 4. Leitungsbefugnis

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Offene Handelsgesellschaft (ohg)

Offene Handelsgesellschaft (ohg) Offene Handelsgesellschaft (ohg) I. Allgemeine Informationen Die ohg ist eine Gesellschaftsform, deren Zweck auf den Betrieb eines Handelsgewerbes unter gemeinschaftlicher Firma gerichtet ist und bei der

Mehr

Merkblatt und Fragebogen für Arbeitnehmer bei Kündigung durch den Arbeitgeber

Merkblatt und Fragebogen für Arbeitnehmer bei Kündigung durch den Arbeitgeber Merkblatt und Fragebogen für Arbeitnehmer bei Kündigung durch den Arbeitgeber Sie haben von Ihrem Arbeitgeber die ordentliche oder fristlose Kündigung erhalten. Der Verlust des Arbeitsplatzes ist ein gravierender

Mehr

MANDAT aktuell APRIL 2013. Die Aprilnummer bringt: Anzahlungen für die Einkommenssteuer Krankenkassenabgaben Übersehen Sie nicht Wichtige Termine

MANDAT aktuell APRIL 2013. Die Aprilnummer bringt: Anzahlungen für die Einkommenssteuer Krankenkassenabgaben Übersehen Sie nicht Wichtige Termine Aktuelle Informationen auf dem Gebiet Steuern, Recht und Wirtschaft MANDAT aktuell Die Aprilnummer bringt: Anzahlungen für die Einkommenssteuer Krankenkassenabgaben Übersehen Sie nicht Wichtige Termine

Mehr

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Zwischen Herrn Muster, Musterstrasse 5, PLZ Musterort nachfolgend Darlehensgeber genannt und Herrn

Mehr

Schlichtungsgesuch betreffend Streitigkeiten aus Arbeitsvertrag

Schlichtungsgesuch betreffend Streitigkeiten aus Arbeitsvertrag Einschreiben Schlichtungsbehörde Nidwalden Rathausplatz 9 Postfach 1244 6371 Stans Ort und Datum Schlichtungsgesuch betreffend Streitigkeiten aus Arbeitsvertrag Klagende Partei Name Vorname Geburtsdatum

Mehr

Dänisches Arbeitsrecht - Einblicke und aktuelles Thema Jobklauseln. Adv.fm. Hilda Marie Sveistrup LL.M. (Berlin) Bang + Regnarsen www.br-law.

Dänisches Arbeitsrecht - Einblicke und aktuelles Thema Jobklauseln. Adv.fm. Hilda Marie Sveistrup LL.M. (Berlin) Bang + Regnarsen www.br-law. Dänisches Arbeitsrecht - Einblicke und aktuelles Thema Jobklauseln Adv.fm. Hilda Marie Sveistrup LL.M. (Berlin) Bang + Regnarsen www.br-law.com Berlin Kopenhagen Hamburg Einhalt Inhalt Das dänische Arbeitsmarktsystem

Mehr

Sign oder nicht Sign das ist keine Frage Rechtliche Grundlagen der elektronischen Signatur

Sign oder nicht Sign das ist keine Frage Rechtliche Grundlagen der elektronischen Signatur Sign oder nicht Sign das ist keine Frage Rechtliche Grundlagen der elektronischen Signatur mag. iur. Maria Winkler Forum SuisseID vom 26.08.2014 Themen Gesetzliche Formvorschriften und die Bedeutung der

Mehr

Mustervertrag Arbeitsrecht: Wettbewerbsverbot, nachvertraglich

Mustervertrag Arbeitsrecht: Wettbewerbsverbot, nachvertraglich Arbeitsrecht: Wettbewerbsverbot, nachvertraglich Quelle: Jürgen Leske Immer auf der sicheren Seite Von unserer Fachredaktion geprüft Die Inhalte dieses Downloads sind nach bestem Wissen und gründlicher

Mehr

Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen

Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen 2010 Bank-Verlag Medien GmbH 41.550 (03/10) I Ausfertigung für die Bank Interne Angaben der Bank/Ablagehinweise Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen Hiermit beantrage(n)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen (mit gesetzlichen Verbraucherinformationen) 1. Geltungsbereich und Kundenkreis 1.1 Unsere Angebote, Verträge, Lieferungen und Leistungen aufgrund von Bestellungen unserer

Mehr

Ausschluss der Sachmängelhaftung beim Verkauf durch eine Privatperson

Ausschluss der Sachmängelhaftung beim Verkauf durch eine Privatperson Ausschluss der Sachmängelhaftung beim Verkauf durch eine Privatperson Aus gegebenem Anlass wollen wir nochmals auf die ganz offensichtlich nur wenig bekannte Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm vom

Mehr

Übersicht AGB Courierfusion

Übersicht AGB Courierfusion Übersicht AGB Courierfusion 1. Vorbemerkungen / Gegenstand des Vertrags 2. Zustandekommen des Vertrags 3. Leistungspflichten / Testphase 4. Allgemeine Sorgfaltspflichten des Nutzers 5. Systemnutzung /

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen noon mediengestaltung Thomas Bartl Multimedia-Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen noon mediengestaltung Thomas Bartl Multimedia-Dienstleistungen Allgemeine Geschäftsbedingungen noon mediengestaltung Thomas Bartl Multimedia-Dienstleistungen Stand vom 15.05.2005 Erstellt von: WWW http://noon.at/ E-Mail office@noon.at Tel. +43-650-808 13 03 Alle Rechte

Mehr

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) Muster-Widerrufsformular (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) -An Fa. Minimaus, Almestr. 1, 33649 Bielefeld, Fax: 05241-687174,

Mehr

K a u f v e r t r a g. I. Vorbemerkung

K a u f v e r t r a g. I. Vorbemerkung K a u f v e r t r a g Zwischen KEE/REM Photovoltaikanlagen GmbH, Sauerwiesen 2, 67661 Kaiserslautern, vertreten durch ihren unterzeichnenden einzelvertretungsberechtigten Geschäftsführer, - nachfolgend

Mehr

Offenlegung von Abschlussunterlagen. I. Größenklassen und Offenlegungspflichten

Offenlegung von Abschlussunterlagen. I. Größenklassen und Offenlegungspflichten Offenlegung von Abschlussunterlagen I. Größenklassen und Offenlegungspflichten Der Umfang der offenzulegenden Abschlussunterlagen hängt von der Größenklasse eines offenlegungspflichtigen Unternehmens ab.

Mehr

Fragen und Antworten zur GmbH und zu Personengesellschaften

Fragen und Antworten zur GmbH und zu Personengesellschaften Rechtsformenvergleich: Merkblatt Fragen und Antworten zur GmbH und zu Personengesellschaften Inhalt 1 Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) 1.1 Fragen und Antworten zu den gesetzlichen 1.2 Fragen

Mehr

Arbeitsrecht Newsletter 09/2007 Schwerpunkt: Kündigung von Arbeitsverhältnissen Teil I

Arbeitsrecht Newsletter 09/2007 Schwerpunkt: Kündigung von Arbeitsverhältnissen Teil I Arbeitsrecht Newsletter 09/2007 Schwerpunkt: Kündigung von Arbeitsverhältnissen Teil I Liebe Leserin, lieber Leser, die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses ist meist mit einer längeren Vorgeschichte

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 19. November 2008 Vorusso, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 19. November 2008 Vorusso, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 30/08 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 19. November 2008 Vorusso, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle - 2 - Der VIII. Zivilsenat

Mehr

Gründung einer GmbH in Polen

Gründung einer GmbH in Polen KOZLOWSKI Rechts- und Steuerberatung Ul. Wawelska 1/2 70-505 Szczecin POLEN http://ra-kozlowski.com/ mail@ra-kozlowski.com Gründung einer GmbH in Polen Die polnische Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Mehr

Alles Rechtens Befristete Arbeitsverträge (08.01.2015)

Alles Rechtens Befristete Arbeitsverträge (08.01.2015) Alles Rechtens Befristete Arbeitsverträge (08.01.2015) Inwieweit sind befristete Arbeitsverträge zulässig? Die Befristung eines Arbeitsverhältnisses ist zulässig, wenn ein sachlicher Grund gegeben ist.

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting 1 Allgemeines Der Auftraggeber im Nachfolgenden AG genannt hat die AGBG s gelesen und zur Kenntnis genommen und anerkannt.

Mehr

Entscheidung des Amtsgerichtes Brühl, Aktz. 21 C 612/05 vom 12.04.2006. 14 Abs. 2 S. 2, Abs. 3 Nr. 1 UStG, 242 BGB. (incl. Volltext der Entscheidung)

Entscheidung des Amtsgerichtes Brühl, Aktz. 21 C 612/05 vom 12.04.2006. 14 Abs. 2 S. 2, Abs. 3 Nr. 1 UStG, 242 BGB. (incl. Volltext der Entscheidung) Ist in AGB s die Übermittlung von Rechnungen per E-Mail vereinbart, muss auf elektronischem Weg eine qualifiziert signierte elektronische Rechnung übermittelt werden. Ein einseitiger Wechsel zurück auf

Mehr

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 )

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Muster des Monats: Belastungsvollmacht 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Um dem Käufer die Möglichkeit der Fremdfinanzierung des Kaufpreises zu geben, erteilt Verkäufer dem Käufer V o l l m a c h t, den verkauften

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Huth Sport Marketing GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Huth Sport Marketing GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Huth Sport Marketing GmbH Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden Bestandteil eines jeden mit uns abgeschlossenen Lehrgangsvertrags. Abweichungen bedürfen

Mehr

(6) Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

(6) Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") des Bröhan- Museums, Schloßstraße 1a, 14059 Berlin (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für

Mehr

Honorarrahmenvertrag für freiberuflich selbständig tätige Dozenten Freie Musikschulen / Musikinstitute

Honorarrahmenvertrag für freiberuflich selbständig tätige Dozenten Freie Musikschulen / Musikinstitute Honorarrahmenvertrag für freiberuflich selbständig tätige Dozenten Freie Musikschulen / Musikinstitute Der DTKV e.v. stellt diesen Honorarrahmenvertrag in Absprache mit dem zur Verfügung. Zum Honorarrahmenvertrag

Mehr

AKTUELL: EU-FREIZÜGIGKEIT AB 01.05.2011 SOWIE PFLICHTEN DES ARBEITGEBERS

AKTUELL: EU-FREIZÜGIGKEIT AB 01.05.2011 SOWIE PFLICHTEN DES ARBEITGEBERS AKTUELL: EU-FREIZÜGIGKEIT AB 01.05.2011 SOWIE PFLICHTEN DES ARBEITGEBERS Bezüglich der neuen EU-Freizügigkeit ab dem 01.05.2011 (wahrscheinlich relevant für polnische und tschechische Arbeitnehmer) stellen

Mehr

K A U F V E R T R A G

K A U F V E R T R A G Entwurf vom 29.04.2015 Musterkaufvertrag: K A U F V E R T R A G Zwischen Ruhender Nachlass nach Roman Herbert Gerner geb. am 10.03.1935, gest. am 17.06.2013 liechtensteinischer Staatsangehöriger unverheiratet

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Generali Online Akademie

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Generali Online Akademie Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Generali Online Akademie 1 VORBEMERKUNG Die Generali Online Akademie wird von der Generali Versicherung AG, Adenauerring 7, 81737 München, betrieben

Mehr

Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924

Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924 Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924 eska GmbH Abt. Onlineshop Schulzegasse 1 09337 Hohenstein-Ernstthal Tel.: +49 (0)3723-6685610 Fax: +49 (0)3723-42924 info@eska24h-shop.de www.eska24h-shop.de

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hamburger Edition HIS Verlagsgesellschaft mbh Stand 20.01.2016

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hamburger Edition HIS Verlagsgesellschaft mbh Stand 20.01.2016 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Stand 20.01.2016 1 Geltungsbereich Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden:»AGB«) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der (im Folgenden:

Mehr

Der Geschäftsführer als Verbraucher -- Anwendung der AGB-Kontrolle auf Dienstverträge

Der Geschäftsführer als Verbraucher -- Anwendung der AGB-Kontrolle auf Dienstverträge 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 Prof. Dr. Björn Gaul, Rechtsanwalt und Fachanwalt

Mehr

Offenlegung von Abschlussunterlagen. I. Größenklassen und Offenlegungspflichten

Offenlegung von Abschlussunterlagen. I. Größenklassen und Offenlegungspflichten Offenlegung von Abschlussunterlagen I. Größenklassen und Offenlegungspflichten Der Umfang der offenzulegenden Abschlussunterlagen hängt von der Größenklasse eines offenlegungspflichtigen Unternehmens ab.

Mehr

ÜBERSETZUNG. Geschäftsverzeichnisnr. 2434. Urteil Nr. 74/2003 vom 28. Mai 2003 U R T E I L S A U S Z U G

ÜBERSETZUNG. Geschäftsverzeichnisnr. 2434. Urteil Nr. 74/2003 vom 28. Mai 2003 U R T E I L S A U S Z U G ÜBERSETZUNG Geschäftsverzeichnisnr. 2434 Urteil Nr. 74/2003 vom 28. Mai 2003 U R T E I L S A U S Z U G In Sachen: Präjudizielle Fragen in bezug auf die Artikel 40, 41 und 42 der durch den königlichen Erlaß

Mehr

AGB für den. Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen. Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für den. Verkauf gebrauchter Fahrzeuge.

AGB für den. Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen. Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für den. Verkauf gebrauchter Fahrzeuge. AGB für den Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen 1. Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für den Verkauf gebrauchter Fahrzeuge. 2. 1. Die Übertragung von Rechten und Pflichten aus dem Kaufvertrag

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den STILL-Online-Shop

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den STILL-Online-Shop Allgemeine Geschäftsbedingungen für den STILL-Online-Shop 1 GELTUNG/VERTRAGSABSCHLUSS Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen über den STILL Hubwagen-Online-Shop.

Mehr

Der Betrieb von Tankstellen

Der Betrieb von Tankstellen Der Betrieb von Tankstellen Was Sie vor dem Vertragsabschluss klären sollten Allgemeines Erwerben Sie Branchenkenntnisse! 1. Welche Branchenkenntnisse haben Sie? Haben Sie kaufmännische Vorkenntnisse?

Mehr

zwischen - nachstehend Mandant genannt - und VPMED - nachstehend Steuerberater genannt -

zwischen - nachstehend Mandant genannt - und VPMED - nachstehend Steuerberater genannt - Vereinbarung über die Teilnahme am Verfahren der DATEV eg zur Einreichung von Jahresabschlussdaten beim Betreiber des elektronischen Bundesanzeigers nach dem Gesetz über elektronische Handelsregister und

Mehr

Informationen zum Grundstücks kaufvertrag

Informationen zum Grundstücks kaufvertrag Informationen zum Grundstücks kaufvertrag Die Aufgabe des Notars 2 + 3 Deshalb sieht das Gesetz eine Vielzahl von Regelungen vor, die teilweise schwer verständlich sind. Weil es um hohe Werte und komplizierte

Mehr

Sponsoringvertrag zwischen

Sponsoringvertrag zwischen Sponsoringvertrag zwischen Goethe Universität Frankfurt vertreten durch die Präsidentin, Theodor W. Adorno Platz 1, 60323 Frankfurt Verantwortlicher Einrichtungsleiter Professor Dr. nachfolgend Universität

Mehr

Muster eines Aufhebungsvertrages

Muster eines Aufhebungsvertrages Muster eines Aufhebungsvertrages Aufhebungsvertrag *) (Bei Anwendung des Musters ist zu prüfen, welche Vertragsbestimmungen übernommen werden wollen. Gegebenenfalls sind Anpassungen und Ergänzungen zu

Mehr

Entscheidungsparameter für die Rechtsformwahl. Dipl. Kfm. Jörg Bringmann Wirtschaftsprüfer/Steuerberater

Entscheidungsparameter für die Rechtsformwahl. Dipl. Kfm. Jörg Bringmann Wirtschaftsprüfer/Steuerberater Entscheidungsparameter für die Rechtsformwahl Dipl. Kfm. Jörg Bringmann Wirtschaftsprüfer/Steuerberater 1. Haftung Entscheidungsparameter für die Rechtsformwahl 2. Gewinn- bzw. Verlustbeteiligung 3. Entnahmerechte

Mehr

Mitteilung Änderung der Registerdaten

Mitteilung Änderung der Registerdaten IHK Heilbronn-Franken Finanzvermittler Ferdinand-Braun-Str. 20 74074 Heilbronn Mitteilung Änderung der Registerdaten Dieses Formular nur verwenden, wenn Sie bereits im Register eingetragen sind und diese

Mehr

Der ohne sachlichen Grund befristete Arbeitsvertrag

Der ohne sachlichen Grund befristete Arbeitsvertrag Der ohne sachlichen Grund befristete Arbeitsvertrag 1. Allgemeines Die Befristung von Arbeitsverträgen ist im Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) geregelt. Zu unterscheiden sind Befristungen des Arbeitsverhältnisses

Mehr

erworben hat oder nach Vertragsinhalt und -dauer die theoretische Möglichkeit zum Aufbau einer gesetzlichen Altersrente besteht.

erworben hat oder nach Vertragsinhalt und -dauer die theoretische Möglichkeit zum Aufbau einer gesetzlichen Altersrente besteht. 138 Arbeitsvertrag Beendigung des ARBEITSverhältnisses Meist wird das Arbeitsverhältnis bei Erreichen des Regelrentenalters oder durch Kündigung beendet. Arbeitsverträge enthalten deshalb entsprechende

Mehr

Bürgerliches Gesetzbuch

Bürgerliches Gesetzbuch BGB: 13, 14, 312, 312a, 312f; 355-359 Bürgerliches Gesetzbuch Bekanntmachung der Neufassung des Bürgerlichen Gesetzbuchs (Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil I Nr.2, Seite 42 vom 8.01.2002) 13 ) Verbraucher

Mehr

Gründung einer offenen Handelsgesellschaft (OHG)

Gründung einer offenen Handelsgesellschaft (OHG) Gründung einer offenen Handelsgesellschaft (OHG) Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover I. Allgemeines Die offene Handelsgesellschaft (OHG) ist eine Personengesellschaft, deren Zweck auf

Mehr

Sicherung einer Abfindung bei Insolvenz

Sicherung einer Abfindung bei Insolvenz www.bepefo.de - Information Arbeitsrecht (Nr. 079/2007) Sicherung einer Abfindung bei Insolvenz Das Landesarbeitsgericht (LAG) Köln entschied: Fällt ein Arbeitgeber in Insolvenz, bevor er die im Rahmen

Mehr

Unternehmerische Tätigkeit in Österreich Relevante Aspekte des österreichischen Rechts

Unternehmerische Tätigkeit in Österreich Relevante Aspekte des österreichischen Rechts Unternehmerische Tätigkeit in Österreich Relevante Aspekte des österreichischen Rechts Ronald Frankl Head of Corporate, M&A and Capital Markets München, 19.9.2013 Head of Corporate, M&A and Capital Markets

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der experia internet solutions e.k. (Stand 03/2015)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der experia internet solutions e.k. (Stand 03/2015) Allgemeine Geschäftsbedingungen der experia internet solutions e.k. (Stand 03/2015) 1 Allgemeine Bedingungen 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den gesamten Geschäftsverkehr der experia

Mehr

1&1 Vertriebspartner Bestätigung des Umsatzsteuer-Status

1&1 Vertriebspartner Bestätigung des Umsatzsteuer-Status 1&1 Vertriebspartner Bestätigung des Umsatzsteuer-Status Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular zurück an 1&1 Telecom GmbH Elgendorfer Strasse 57 D-56410 Montabaur Faxnummer 0800 10 13 038 1&1 Vertriebspartner-ID

Mehr

Bodenseestraße 11 D-88048 Friedrichshafen (Ailingen neben der OMV-Tankstelle)

Bodenseestraße 11 D-88048 Friedrichshafen (Ailingen neben der OMV-Tankstelle) Bodenseestraße 11 D-88048 Friedrichshafen (Ailingen neben der OMV-Tankstelle) 07541-60060 Fax 07541-600666 www.kuschel.de e-mail: kanzlei@kuschel.de Mitglied der Güterstand und Zugewinn Inhalt: Einführung

Mehr

Handelsgesetzbuch (HGB), 10. Mai 1897

Handelsgesetzbuch (HGB), 10. Mai 1897 3. Buch "Handelsbücher" 2. Abschnitt "Ergänzende Vorschriften für Kapitalgesellschaften (Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien und Gesellschaften mit beschränkter Haftung) sowie bestimmte

Mehr

MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG

MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG Muster für einen Aufhebungsvertrag Seite: 1 von 5 MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG für Arbeitsverhältnisse Vorwort: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Vorlage lediglich der Orientierung dient. Die beispielhaften

Mehr

MC Management Consultants Sàrl. Fragen und Antworten zur Sarl. 1. Wird zur Gründung einer Sàrl ein Notar benötigt?

MC Management Consultants Sàrl. Fragen und Antworten zur Sarl. 1. Wird zur Gründung einer Sàrl ein Notar benötigt? Fragen und Antworten zur Sarl K (Stand: 01.06.2008) 1. Wird zur Gründung einer Sàrl ein Notar benötigt? Nein, dies ist in Frankreich nicht erforderlich. Die Gründung einer Sàrl kann u.a. durch Dienstleister,

Mehr

Muster eines. Aufhebungsvertrages

Muster eines. Aufhebungsvertrages Muster eines Aufhebungsvertrages Stand: Januar 2015 Vorwort Der Unternehmer schließt im Laufe seiner Geschäftstätigkeit eine Vielzahl von Verträgen ab. Um eine Orientierungshilfe zu bieten, stellen die

Mehr

ÄNDERUNGSVERTRAG. zum BEHERRSCHUNGS UND GEWINNÄBFÜHRUNGSVERTRÄG

ÄNDERUNGSVERTRAG. zum BEHERRSCHUNGS UND GEWINNÄBFÜHRUNGSVERTRÄG ÄNDERUNGSVERTRAG zum BEHERRSCHUNGS UND GEWINNÄBFÜHRUNGSVERTRÄG zwischen der Infineon Technologies Finance GmbH, Neubiberg - IFTF" - und der Infineon Technologies AG, Neubiberg - Infineon" - ( Änderungsvertrag")

Mehr

Verordnung des Präsidenten des Ministerrates. vom 7. April 2004

Verordnung des Präsidenten des Ministerrates. vom 7. April 2004 Verordnung des Präsidenten des Ministerrates vom 7. April 2004 über die Art der Unterlagen zur Bestätigung der Erfüllung von Voraussetzungen zur Teilnahme am öffentlichen Vergabeverfahren, die durch den

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 7. März 2007 Ermel Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 7. März 2007 Ermel Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 86/06 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 7. März 2007 Ermel Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja

Mehr

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag )

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag ) AWL Willenserklärungen = Person erklärt ihren Willen und schließt ein Rechtsgeschäft ab (mündlich, schriftlich, schlüssiges Handeln) a) einseitige Rechtsgeschäfte (z.b.: Testament, Kündigung, Vollmacht)

Mehr

Aufhebung und Neuabschluss des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags. zwischen der. Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart, und der

Aufhebung und Neuabschluss des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags. zwischen der. Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart, und der Aufhebung und Neuabschluss des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart, und der Daimler Financial Services AG, Siemensstr. 7, 70469 Stuttgart

Mehr

Steuerrecht für Schiedsrichter

Steuerrecht für Schiedsrichter 1 Zur Person Berufsleben: Abitur Ausbildung im Bereich der Steuerberatung Abschluss zum Diplom-Kaufmann (FH) Bestellung zum Steuerberater, eigene Kanzlei Vereinsleben: Seit 1996 aktiver Fußballer im SV

Mehr

Gewerberaummietvertrag "Objekt..."

Gewerberaummietvertrag Objekt... 1 Gewerberaummietvertrag "Objekt..." Zwischen (Vermieter) und (Mieter) wird folgender Gewerberaummietvertrag geschlossen: 1 Mieträume (1) Vermietet wird das Grundstück bzw die Gewerbefläche "Hochofenstr.

Mehr

Host-Providing-Vertrag

Host-Providing-Vertrag Host-Providing-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung

Mehr

Obergericht des Kantons Zürich

Obergericht des Kantons Zürich Obergericht des Kantons Zürich Geschäfts-Nr. VU060028/U K R E I S S C H R E I B E N der Verwaltungskommission des Obergerichts an die Kammern des Obergerichts, das Handelsgericht, das Geschworenengericht,

Mehr

SchiedsamtsZeitung 42. Jahrgang 1971, Heft 02 Online-Archiv Seite 21-25 -Organ des BDS

SchiedsamtsZeitung 42. Jahrgang 1971, Heft 02 Online-Archiv Seite 21-25 -Organ des BDS Fragen zum Grundbuch Von Justizoberamtmann a. D. Karl Drischler, Lüneburg Es ist Winter, eine stille Zeit auch für die Landwirtschaft. Die Männer sitzen im Dorfkrug und verplaudern einige Stunden in gemütlicher

Mehr

Verordnung über Gebühren in Handels-, Partnerschafts- und Genossenschaftsregistersachen (Handelsregistergebührenverordnung - HRegGebV)

Verordnung über Gebühren in Handels-, Partnerschafts- und Genossenschaftsregistersachen (Handelsregistergebührenverordnung - HRegGebV) Verordnung über Gebühren in Handels-, Partnerschafts- und Genossenschaftsregistersachen (Handelsregistergebührenverordnung - HRegGebV) HRegGebV Ausfertigungsdatum: 30.09.2004 Vollzitat: "Handelsregistergebührenverordnung

Mehr

Für alle, die Immobilien im Kopf haben.

Für alle, die Immobilien im Kopf haben. Für alle, die Immobilien im Kopf haben. Zur Beratung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit. 1. Kundenbezogene Unterlagen Einkommen letzte drei Gehaltsabrechnungen Mieteingänge sonstige Einkommen Kopie

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

UStG 1993 1 Abs. 1 Buchst. a Richtlinie 77/388/EWG Art. 5 Abs. 8, Art. 6 Abs. 5 UStG 1993 15 Abs. 1 Nr. 1, 2 Abs. 1

UStG 1993 1 Abs. 1 Buchst. a Richtlinie 77/388/EWG Art. 5 Abs. 8, Art. 6 Abs. 5 UStG 1993 15 Abs. 1 Nr. 1, 2 Abs. 1 BUNDESFINANZHOF Eine zur Gründung einer Kapitalgesellschaft errichtete Personengesellschaft (sog. Vorgründungsgesellschaft), die nach Gründung der Kapitalgesellschaft die bezogenen Leistungen in einem

Mehr

Newsletter Arbeitsrecht 07/09. Schwerpunkt: Kündigungsschutz leitender Angestellter

Newsletter Arbeitsrecht 07/09. Schwerpunkt: Kündigungsschutz leitender Angestellter Newsletter Arbeitsrecht 07/09 Schwerpunkt: Kündigungsschutz leitender Angestellter Liebe Leserinnen, liebe Leser, es ist schön, im Rahmen des Berufslebens in einem Unternehmen die Beförderungsstufen nach

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

Vortrag Jahreshauptversammlung Privatvermieter Verband Tipps zum Beherbergungsvertrag

Vortrag Jahreshauptversammlung Privatvermieter Verband Tipps zum Beherbergungsvertrag Vortrag Jahreshauptversammlung Privatvermieter Verband Tipps zum Beherbergungsvertrag Mag. Sabine Pinggera Inhalt VERTRAG/ANGEBOT Allgemeine Geschäftsbedingungen Stornobestimmungen lt. AGB Buchungsplattformen

Mehr

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen:

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen: success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo- Präambel Die jeweiligen Vertragspartner haben die Absicht, auf

Mehr

V. Die Abweichungen vom Sachenrecht

V. Die Abweichungen vom Sachenrecht V. Die Abweichungen vom Sachenrecht 1. Gutglaubensschutz nach 366 f. HGB a) Gutgläubiger Eigentumserwerb nach 929 ff. BGB (Schema) Einigung Übergabe/Übergabesurrogat Verfügungsbefugnis des Veräußerers:

Mehr

Immobilienerwerb und Finanzierung in Norwegen. Deutsch Nordische Juristenvereinigung 15.10.06 - Advokat (H) Stein Hegdal

Immobilienerwerb und Finanzierung in Norwegen. Deutsch Nordische Juristenvereinigung 15.10.06 - Advokat (H) Stein Hegdal Immobilienerwerb und Finanzierung in Norwegen Deutsch Nordische Juristenvereinigung 15.10.06 - Advokat (H) Stein Hegdal Immobilienerwerb Aus der Sicht des Investors Etwas über den Markt Praktischer Vorgang

Mehr

1.4.1 Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) Folie Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

1.4.1 Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) Folie Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) 1.4 Die Kapitalgesellschaften 1.4.1 Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) Folie Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) Die GmbH wird von einer Person oder mehreren Personen gegründet.

Mehr

Handels- und Gesellschaftsrecht I

Handels- und Gesellschaftsrecht I 1 Dr. Ulf Müller WS 07 / 08 Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht - zivilrechtliche Abteilung - Handels- und Gesellschaftsrecht I für Nebenfachstudierende 1. Teil: Handelsrecht

Mehr

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs zwischen der Bioraum GmbH und ihren Kunden bieten

Mehr

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Urkundenrolle für _*** Nummer *** Verhandelt Vor Notar/Notarin *** Anschrift: handelnd e r s c h i e n : a) im Namen der im Handelsregister des Amtsgerichtes

Mehr

DG-Verlag -Muster- Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit

DG-Verlag -Muster- Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit Bürgschaft Ausfallbürgschaft (enge Zweckerklärung) Für bankinterne Bearbeitung, bitte bei Schriftwechsel angeben. Bürge (Name, Anschrift, Geburtsdatum) Bank Der Bürge übernimmt gegenüber der Bank folgende

Mehr

Eine Sportveranstaltung planen was hat das mit Steuerrecht zu tun?

Eine Sportveranstaltung planen was hat das mit Steuerrecht zu tun? Eine Sportveranstaltung planen was hat das mit Steuerrecht zu tun? Seminar in Kienbaum 27.10.2007 Themen 1. Einleitung Steuerrechtskenntnisse unentbehrlich für eine professionelle BSG- oder Verbandsführung

Mehr

Allgemeinen Verkaufsbedingungen

Allgemeinen Verkaufsbedingungen Diese Allgemeinen gelten für alle Käufe von Kinepolis-Produkten, die über die Website erfolgen und die keinen gewerblichen Zwecken dienen. Käufe für gewerbliche Zwecke unterliegen den für gewerbliche Kunden.

Mehr

Ich-AG oder Überbrückungsgeld?

Ich-AG oder Überbrückungsgeld? Informationen für Existenzgründer oder? Ausgabe 1 Juli 2003 Mit diesem Faltblatt geben wir Ihnen Informationen zur sogenannten. In der Tabelle auf dieser Seite werden und direkt miteinander verglichen.

Mehr

Übersetzung aus der englischen Sprache

Übersetzung aus der englischen Sprache Übersetzung aus der englischen Sprache Richtlinie zur Beilegung von Streitigkeiten betreffend Registrierungsvoraussetzungen für.tirol Domains (Eligibility Requirements Dispute Resolution Policy/ERDRP)

Mehr

12. JUNI 2014. zwischen. und

12. JUNI 2014. zwischen. und Entwurf f vom 24.April 2014 12. JUNI 2014 ÄNDERUNGSVEREINBARUNG zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag vom 16. November 2004 zwischen SPLENDID MEDIEN AG und POLYBAND MEDIEN GMBHH Änderungen\Polyband\Final\01929-13

Mehr

Die Limited sowie weitere Haftungsbeschränkungen

Die Limited sowie weitere Haftungsbeschränkungen Wolfgang Graf von Hardenberg Die Limited sowie weitere Haftungsbeschränkungen in Europa (SE) 1. Auflage Arameus S.R.L. Regensburg Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek

Mehr

Unverbindliches Muster für Allgemeine Auftragsbedingungen für Übersetzer Stand: Oktober 2008

Unverbindliches Muster für Allgemeine Auftragsbedingungen für Übersetzer Stand: Oktober 2008 Unverbindliches Muster für Allgemeine Auftragsbedingungen für Übersetzer Stand: Oktober 2008 Hinweise: Die nachfolgenden Allgemeinen Auftragsbedingungen für Übersetzer sind ein unverbindliches Muster.

Mehr

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang.

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang. Allgemeine Geschäftsbedingungen Suchmaschinenoptimierung I. Allgemeines 1. Die RP Digital GmbH bzw. die im Auftrag von RP Digital tätigen Subunternehmer erbringen für den Auftraggeber Dienstleistungen

Mehr

Urteil IM NAMEN DES VOLKES. Dr. Liste Anwalt, Rechtsanwalt 55, 44793 Bochum - Kläger u. Widerbeklagter -

Urteil IM NAMEN DES VOLKES. Dr. Liste Anwalt, Rechtsanwalt 55, 44793 Bochum - Kläger u. Widerbeklagter - Amtsgericht Hamburg Az.: 18b C 389/11 Verkündet am 11.09.2012 Roggenkamp, JHSekrin Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Urteil IM NAMEN DES VOLKES In dem Rechtsstreit Dr. Liste Anwalt, Rechtsanwalt 55, 44793

Mehr

Vor- und Nachteile der GmbH

Vor- und Nachteile der GmbH GmbH oder Limited? GmbH oder Limited? Diese Frage stellen sich viele Existenzgründerinnen und gründer, die durch die Rechtsform ihres Unternehmens ihre Haftung beschränken wollen. Hierzulande rühren spezialisierte

Mehr

Webhosting Service-Vertrag

Webhosting Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr