NetVault : Backup Integrierte Plugins

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NetVault : Backup Integrierte Plugins"

Transkript

1 NetVault : Backup Integrierte Plugins Version 8.5 Version: 8.5Produktnummer: NVG DE-01 Benutzerhandbuch NVG DE-01 05/07/10

2 Copyright NetVault: Backup-Benutzerhandbuch zu den integrierten Plugins Software Copyright 2010 BakBone Software Dokumentation Copyright 2010 BakBone Software Dieses Softwareprodukt ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Der Verkauf und die Weitergabe dieses Produkts dient der Nutzung durch den Erstkäufer und unterliegt den Bedingungen der Lizenzvereinbarung. Alle in diesem Dokument erwähnten Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Das NetVault: Backup-Benutzerhandbuch zu den integrierten Plugins ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung von BakBone Software weder als Ganzes noch in Teilen kopiert, fotokopiert, reproduziert, übersetzt, auf ein elektronisches Medium übertragen oder in ein maschinenlesbares Format gebracht werden. DIESES DOKUMENT WIRD OHNE MÄNGELGEWÄHR UND OHNE GARANTIE JEDWEDER ART BEREITGESTELLT, EINSCHLIESSLICH, JEDOCH NICHT BESCHRÄNKT AUF DIE KONKLUDENTE GEWÄHRLEISTUNG DER HANDELSÜBLICHEN ODER ZUFRIEDEN STELLENDEN QUALITÄT, DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DRITTER UND DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. DIESES DOKUMENT KANN INHALTLICHE UND TYPOGRAFISCHE FEHLER ENTHALTEN. DIE ENTHALTENEN INFORMATIONEN WERDEN REGELMÄSSIG AKTUALISIERT UND IN NEUEN AUSGABEN DIESES DOKUMENTS VERÖFFENTLICHT. BAKBONE SOFTWARE BEHÄLT SICH DAS RECHT VOR, AN DEN IN DIESEM DOKUMENT BESCHRIEBENEN PRODUKTEN UND SOFTWAREKOMPONENTEN JEDERZEIT ÄNDERUNGEN VORZUNEHMEN BakBone, BakBone Software, NetVault, Application Plugin Module, BakBone logo, Integrated Data Protection, SmartDisk, Asempra, FASTRecover, ColdSpark und Spark Engine sind Marken oder registrierte Marken von BakBone Software, Inc. in den Vereinigten Staaten und/oder in anderen Ländern. Alle anderen Marken, Produkte oder Servicenamen ob Marken, eingetragene Marken oder Servicemarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer und werden zur Benennung derer Produkte und Services verwendet. BakBone Software 9540 Towne Centre Drive, Suite 100 San Diego, California

3 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Einführung 5 NetVault: Backup Integrierte Plugins Auf einen Blick... 5 Informationen zu diesem Dokument... 6 Zielgruppe... 7 Empfohlene weiterführende Literatur... 7 Technischer Support... 7 Aktualisierungen der Dokumentation... 7 Kapitel 2: Consolidate Incremental Backups Plugin 9 Verfügbare Konsolidierungsmethoden für Backups... 9 Konsolidieren inkrementeller Backups mithilfe von Backupjobs Auswählen der Daten für das Backup Einstellen von Backupoptionen Abschließen und Senden eines Jobs...11 Konsolidieren inkrementeller Backups mithilfe von Backupsätzen Erstellen einer Policy für Backupkonsolidierungen Wiederherstellen eines konsolidierten Speichersatzes Kapitel 3: Data Copy Plugin 15 Verfügbare Methoden zum Kopieren von Daten Erstellen von Datenkopien mithilfe von Backupjobs Auswählen der Daten für das Backup Einstellen des Datenkopiertyps Einstellen von Backupoptionen Abschließen und Senden eines Jobs...19 Erstellen von Datenkopien mithilfe von Backupsätzen Erstellen einer Policy für Datenkopien Wiederherstellen einer Datenkopie... 22

4 4 Inhaltsverzeichnis Kapitel 4: NetVault Databases Plugin 23 Konfigurieren von Standardeinstellungen...23 Durchführen von Backups der NVDB Auswählen der Daten für das Backup Einstellen von Backupoptionen Abschließen und Senden eines Jobs...26 Wiederherstellen eines NVDB-Backups Voraussetzungen Auswählen der Daten für einen Restore Einstellen von Restoreoptionen Abschließen und Senden eines Jobs...29 Kapitel 5: Raw Device Plugin 31 Konfigurieren von Standardeinstellungen...31 Sichern von Raw-Geräten Voraussetzungen Auswählen der Daten für das Backup Einstellen von Backupoptionen Abschließen und Senden eines Jobs...34 Wiederherstellen eines Raw-Gerätebackups Voraussetzungen Auswählen der Daten für einen Restore Abschließen und Senden eines Jobs...35 Verschieben von Daten auf einen anderen Datenträger / eine andere Partition...36 Wiederherstellen von Daten auf einem anderen heterogenen Client Voraussetzungen Restorevorgang... 37

5 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch 5 Kapitel 1: EINFÜHRUNG In diesem Kapitel erhalten Sie eine Übersicht über die in NetVault: Backup integrierten Plugins. Die Informationen in diesem Kapitel sind in folgende Themen untergliedert: NetVault: Backup Integrierte Plugins Auf einen Blick Informationen zu diesem Dokument Zielgruppe Empfohlene weiterführende Literatur Technischer Support Aktualisierungen der Dokumentation NetVault: Backup Integrierte Plugins Auf einen Blick Die Standardinstallation von NetVault: Backup (NVBU) Software für Server und heterogene Clients umfasst folgende integrierte Plugins: File System Plugin Das File System Plugin stärkt das Vertrauen in die Wiederherstellbarkeit kritischer Systemdaten und macht das Verfassen komplexer Backup- und Restore-Skripts überflüssig. Das Plugin bietet eine zentrale Konsole, mit der flexible Backup-Policies eingerichtet, konfiguriert und erstellt werden können, die mehrere Wiederherstellungsszenarien berücksichtigen. Unterstützt werden volle, inkrementelle und differenzielle Backups. So können Sie eine maßgeschneiderte Strategie wählen oder die Volumenschattenkopie-Dienste (VSS) nutzen, um garantiert konsistente Backups zu erstellen. Eine granulare Kontrolle von Restores verkürzt Ausfallzeiten und verbessert die unterbrechungsfreien Betriebszeiten. Sie können Daten somit schnell und zuverlässig ohne große Interaktionen wiederherstellen.

6 6 Kapitel 1 Einführung Inkrementelle Backups zusammenführen Das Consolidate Incremental Backups Plugin macht das häufige Ausführen von Vollbackups überflüssig, und ermöglicht die Erstellung zusammengefasster Speichersätze aus vollen und inkrementellen Backups ohne tatsächlich ein Vollbackup durchzuführen. Dieser zusammengesetzte Speichersatz dient als Grundlage für künftige inkrementelle Backups. So können Sie zum Beispiel nach einem ersten Vollbackup in der Folge von Montag bis Freitag inkrementelle oder differenzielle Backups planen. Für Samstag planen Sie dann einen Konsolidierungsjob, der als Grundlage für die inkrementellen oder differenziellen Backups der kommenden Woche dient. Das Consolidate Incremental Backups Plugin sichert die Daten nicht wirklich, es fügt lediglich die vorhandenen Speichersätze zu einem Satz zusammen. Data Copy Plugin Das Data Copy Plugin ermöglicht eine standortferne Aufbewahrung und Disk Staging. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, Jobs zum Kopieren oder Migrieren von Backups zu geeigneten Zeiten mit geringer Auslastung zu planen und so das Zeitfenster für Backups zu verkürzen. Sie können Kopierjobs eigenständig ausführen oder sie zum regelmäßigen Kopieren oder Migrieren von Backups in eine Backup-Policy integrieren. Das Data Copy Plugin sichert die Daten nicht wirklich, es erstellt lediglich Kopien von vorhandenen Speichersätzen. NVBU Databases Plugin Das NetVault Databases Plugin schützt Ihren NVBU-Server und ermöglicht die Sicherung kritischer Systemdaten, was für die Wiederherstellung eines funktionierenden NVBU-Servers im Falle eines Systemausfalls entscheidend ist. Raw Device Plugin Das Raw Device Plugin schützt physische Laufwerke, indem es Ihnen die Sicherung und Wiederherstellung von Master Boot Record (MBR), Systempartitionen und individuellen Benutzerpartitionen über eine intuitive grafische Benutzeroberfläche ohne Skripting ermöglicht Informationen zu diesem Dokument In diesem Kapitel wird die Verwendung der integrierten NVBU-Plugins beschrieben. Es enthält umfassende Informationen zum Consolidate Incremental Backups Plugin, Data Copy Plugin, NetVault Databases Plugin und Raw Device Plugin. Diese Handbuch enthält keine Verwendungsinformationen zum File System Plugin. Weitere Informationen zum File System Plugin finden Sie im NetVault: Backup-Benutzerhandbuch zu File System Plugin.

7 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch Zielgruppe Dieses Handbuch richtet sich an Backupadministratoren und andere technische Mitarbeiter, die für den Entwurf und die Implementierung einer Backupstrategie für die Organisation zuständig sind. Es wird vorausgesetzt, dass umfangreiche Kenntnisse im Hinblick auf die Betriebssysteme, auf denen der NVBU Server und die Clients laufen, vorhanden sind Empfohlene weiterführende Literatur NetVault: Backup-Installationshandbuch: Dieses Handbuch beschäftigt sich detailliert mit der Installation der Software für NVBU-Server und Clients. NetVault: Backup-Administratorhandbuch: Dieses Handbuch erklärt den Umgang mit NVBU und liefert umfassende Informationen zu allen Features und Funktionen von NVBU. NetVault: Backup-Konfigurationshandbuch: Dieses Handbuch erklärt, wie Sie die Voreinstellungen und Standardeinstellungen für NVBU ändern können. NetVault: Backup Command Line Interface Reference Guide Dieses Handbuch enthält detaillierte Beschreibungen der Befehlszeilendienstprogramme. Sie können diese Handbücher unter folgender Adresse von der BakBone-Website herunterladen: Technischer Support BakBone Software ist stets bestrebt, NetVault-Kunden freundlich und kompetent zu beraten. Unsere hochqualifizierten Mitarbeiter beantworten gerne Ihre Fragen und bieten Lösungsvorschläge für Probleme sowie allgemeine Hilfe an, um Sie nach dem Kauf Ihres NetVault-Produkts bestmöglich zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: Aktualisierungen der Dokumentation Informationen zu den neuesten Aktualisierungen der Dokumentation finden Sie in der BakBone Software Knowledge Base. Den BakBone Knowledge Base-Artikel zu den integrierten Plugins v8.5 finden Sie hier:

8 8 Kapitel 1 Einführung

9 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch 9 Kapitel 2: CONSOLIDATE INCREMENTAL BACKUPS PLUGIN In diesem Kapitel wird die Verwendung des Consolidate Incremental Backups Plugin beschrieben. Die Informationen in diesem Kapitel sind in folgende Themen untergliedert: Verfügbare Konsolidierungsmethoden für Backups Konsolidieren inkrementeller Backups mithilfe von Backupjobs Auswählen der Daten für das Backup Einstellen von Backupoptionen Abschließen und Senden eines Jobs Konsolidieren inkrementeller Backups mithilfe von Backupsätzen Erstellen einer Policy für Backupkonsolidierungen Wiederherstellen eines konsolidierten Speichersatzes Verfügbare Konsolidierungsmethoden für Backups Das Consolidate Incremental Backups Plugin stellt folgende Methoden zur Konsolidierung inkrementeller Backups, die mit dem File System Plugin erstellt wurden, zur Verfügung: Backupjob Mit der Konsolidierungsmethode "Backupjob" können Sie inkrementelle Backups bis zu einem bestimmten Backupjob konsolidieren. Diese Methode empfiehlt sich zum Durchführen von Ad-hoc-Konsolidierungsjobs. Zum Beispiel bevor Sie Ihren Backup-Zeitplan ändern oder Medien, die inkrementelle Backups enthalten wiederverwenden, oder ein Archiv erstellen. Backupsatz Mithilfe der Methode "Backupsatz" können Sie alle inkrementellen Backups bis zum letzten verfügbaren Speichersatz einer Backupserie konsolidieren. Diese Methode können Sie nur verwenden, wenn die Backups mithilfe eines Auswahlsatzes erstellt werden. Diese Methode empfiehlt sich zum Durchführen regelmäßiger Konsolidierungsjobs. Eine Backupkonsolidierungspolicy wird mit dieser Methode erstellt.

10 10 Kapitel 2 Consolidate Incremental Backups Plugin Wichtig: BakBone empfiehlt, dass Sie für inkrementelle Backups, die mithilfe des Consolidated Incremental Backup Plugin auf NVSD konsolidiert werden, die Option Deduplizierung aktivieren deaktivieren. Dadurch wird der unnötige Mehraufwand zur Wiederauffüllung deduplizierter inkrementeller Backups während der Konsolidierung eliminiert. Das resultierende konsolidierte Vollbackup, kann immer noch dedupliziert werden Konsolidieren inkrementeller Backups mithilfe von Backupjobs Das Konsolidieren von inkrementeller Backups mit der Backupjobmethode kann in folgende Schritte untergliedert werden: Auswählen der Daten für das Backup Einstellen von Backupoptionen Abschließen und Senden eines Jobs Wichtig: Backupkonsolidierungsjobs können nur über den NVBU-Server definiert und gesendet werden Auswählen der Daten für das Backup So wählen Sie die Daten für ein Backup aus: 1. Klicken Sie auf der Symbolleiste oder auf dem Ausschnitt Große Schaltflächen auf Sichern, um das Fenster NVBU-Backup zu öffnen. Alternativ können Sie auch im Menü Vorgänge auf Sichern klicken. 2. Öffnen Sie auf der Registerkarte Auswahl den Koten des NVBU-Servers oder des heterogenen Client. Um auf der Registerkarte Auswahl einen Knoten zu öffnen, können Sie eine der folgenden Methoden verwenden: Doppelklicken Sie auf den Knoten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten, und wählen Sie Öffnen aus.

11 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch Suchen Sie in der Liste der Plugins den Knoten Inkrementelle Backups konsolidieren, und öffnen Sie ihn. Abbildung 2-1: Datenauswahl für die Backupjobmethode 4. Öffnen Sie den Knoten Backupjobs. 5. Öffnen Sie den NVBU-Client, dessen Backups Sie konsolidieren möchten. 6. Wählen Sie aus der Liste der Backupjobs das inkrementelle Backup bis zu dem die gesicherten Daten konsolidiert werden sollen Einstellen von Backupoptionen Abbildung 2-2: Backupoptionen für das Consolidate Incremental Backups Plugin Klicken Sie auf die Registerkarte Backupoptionen, und nehmen Sie folgende Einstellungen vor: Konsolidierung auf Client ausführen: Standardmäßig wird der Datenkopierjob auf dem NVBU-Server ausgeführt. Um diese Einstellung zu übersteuern und den Job auf einem anderen NVBU-Client auszuführen, wählen Sie aus der Liste Konsolidierung auf Client ausführen den Zielclient aus Abschließen und Senden eines Jobs So stellen Sie einen Backupjob fertig und senden ihn: 1. Klicken Sie nacheinander auf die Registerkarten Zeitplan, Quelle, Ziel und Erweiterte Optionen, und nehmen Sie die erforderlichen Einstellungen vor. Diese Optionen sind für alle NVBU-Plugins gleich. Weitere Informationen zur Konfiguration dieser Optionen finden Sie im NetVault: Backup- Administratorhandbuch.

12 12 Kapitel 2 Consolidate Incremental Backups Plugin 2. Geben Sie einen Titel für den Job in das Feld Jobtitel rechts oben im Fenster NVBU-Restore ein. Geben Sie einen aussagekräftigen Titel ein, der Ihnen die Identifikation des Jobs zur Fortschrittsüberwachung und zum Wiederherstellen von Daten erleichtert. 3. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Senden. Alternativ können Sie auch im Menü Akzeptieren auf Backup senden klicken. Um den Fortschritt des Jobs zu überwachen, öffnen Sie das Fenster NVBU- Jobs oder NVBU-Logs. Weitere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie im NetVault: Backup-Administratorhandbuch Konsolidieren inkrementeller Backups mithilfe von Backupsätzen Abbildung 2-3: Datenauswahl für die Backupsatzmethode So konsolidieren Sie ein inkrementelles Backup mithilfe von Backupsätzen: 1. Klicken Sie auf der Symbolleiste oder auf dem Ausschnitt Große Schaltflächen auf Sichern, um das Fenster NVBU-Backup zu öffnen. Alternativ können Sie auch im Menü Vorgänge auf Sichern klicken. 2. Öffnen Sie auf der Registerkarte Auswahl den Knoten des NVBU-Servers oder Clients. Um auf der Registerkarte Auswahl einen Knoten zu öffnen, können Sie eine der folgenden Methoden verwenden: Doppelklicken Sie auf den Knoten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten, und wählen Sie Öffnen aus. 3. Suchen Sie in der Liste der Plugins den Knoten Inkrementelle Backups konsolidieren, und öffnen Sie ihn. 4. Öffnen Sie den Knoten Backupsätze. 5. Öffnen Sie den NVBU-Client, dessen inkrementelle Backups Sie konsolidieren möchten. 6. Wählen Sie in der Liste der Auswahlsätze denjenigen aus, der zum Erstellen der Backupserie verwendet wurde.

13 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch Standardmäßig wird der Konsolidierungsjob auf dem NVBU-Server ausgeführt. Um diese Einstellung zu übersteuern und den Job auf einem anderen NVBU-Client auszuführen, klicken Sie auf die Registerkarte Backupoptionen. Wählen Sie in der Liste Konsolidierung auf Client ausführen den Zielclient aus. 8. Stellen Sie den Job fertig, und senden Sie ihn. Einzelheiten finden Sie im Abschließen und Senden eines Jobs auf Seite Erstellen einer Policy für Backupkonsolidierungen Das folgende Beispiel beschreibt das Erstellen einer Policy, um Backupkonsolidierungsjobs auf drei Clients (Client-1, Client-2 und Client-3) auszuführen. Der Job konsolidiert volle und inkrementelle Backups, die mit dem File System Plugin erstellt wurden. Eine entsprechende Clientgruppe namens Gruppe1, mit drei Mitgliedern (Client-1, Client-2 und Client-3) ist bereits vorhanden. Der Backupauswahlsatz, der zum Erstellen des vollen und inkrementellen Backups verwendet wurde heißt TstBackupSelectionSet. Der Konsolidierungsjob ist für Samstag Vormittag 11 Uhr geplant. 1. Sie können auch im Menü Administration auf Policyverwaltung klicken. 2. Klicken Sie auf der Symbolleiste auf Neue Policy, um das Fenster NVBU- Policyeditor zu öffnen. Alternativ können Sie auch im Menü Datei auf Neue Policy klicken. 3. Geben Sie im Feld Policy einen Namen für die Richtlinie ein. 4. Geben Sie im Feld Jobname eine Bezeichnung für den Auftrag ein. 5. Klicken Sie auf Sätze verwalten, um das Fenster NVBU-Satzverwaltung zu öffnen. 6. Erstellen Sie die erforderlichen Auswahlsätze wie im Folgenden beschrieben: a. Klicken Sie auf die Registerkarte Backupoptionen. Speichern Sie die Standardauswahl für den Parameter Konsolidierung auf Client ausführen unter ConsolidationOptionSet. b. Klicken Sie auf die Registerkarte Zeitplan. Konfigurieren Sie die Zeitplanoptionen so, dass der Job jeden Samstag um 11 Uhr ausgeführt wird, und speichern Sie die Auswahl unter ConsolidationScheduleSet. c. Klicken Sie auf die Registerkarte Quelle. Stellen Sie die Optionen für Quelllaufwerk und Medien ein, und speichern Sie die Auswahl unter ConsolidationSourceSet. d. Klicken Sie auf die Registerkarte Ziel. Stellen Sie die Optionen für Ziellaufwerk und Medien ein, und speichern Sie die Auswahl unter ConsolidationTargetSet.

14 14 Kapitel 2 Consolidate Incremental Backups Plugin e. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweiterte Optionen. Nehmen Sie die erforderlichen Einstellungen vor, und speichern Sie die Auswahl unter ConsolidationAdvOptionsSet. 7. Nehmen Sie im Fenster NVBU-Policyeditor folgende Einstellungen vor: a. Wählen Sie aus der Liste Auswahl TstBackupSelectionSet. b. Wählen Sie aus der Liste Auswahloptionen ConsolidationOptionsSet. c. Wählen Sie aus der Liste Quelle ConsolidationSourceSet. d. Wählen Sie aus der Liste Ziel ConsolidationTargetSet. e. Wählen Sie aus der Liste Zeitplan ConsolidationScheduleSet. f. Wählen Sie aus der Liste Erweiterte Optionen ConsolidationAdvOptionsSet. 8. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Clients hinzufügen. Sie können auch im Menü Policy auf Clients hinzufügen/entfernen klicken. 9. Wählen Sie im Fenster NVBU-Policyclientverwaltung unter Verfügbar (Available) Gruppe1 aus, und klicken Sie auf den Pfeil nach links. 10.Klicken Sie in der Symbolleiste des Fensters NVBU-Policyeditor auf Policy speichern. Sie können auch im Menü Datei auf Policy speichern klicken Wiederherstellen eines konsolidierten Speichersatzes NVBU unterscheidet nicht zwischen einem ursprünglichen Vollbackup und einem konsolidierten Speichersatz. Sie können beide verwenden, um die Daten wiederherzustellen. Das Vorgehen ist dasselbe und hängt vom Plugin ab, mit dem der ursprüngliche Speichersatz erstellt wurde. Weitere Anweisungen zum Wiederherstellen von Daten finden Sie im relevanten Abschnitt des NetVault: Backup-Benutzerhandbuchs zu File System Plugin.

15 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch 15 Kapitel 3: DATA COPY PLUGIN In diesem Kapitel wird die Verwendung des Data Copy Plugin beschrieben. Die Informationen in diesem Kapitel sind in folgende Themen untergliedert: Verfügbare Methoden zum Kopieren von Daten Erstellen von Datenkopien mithilfe von Backupjobs Auswählen der Daten für das Backup Einstellen des Datenkopiertyps Einstellen von Backupoptionen Abschließen und Senden eines Jobs Erstellen von Datenkopien mithilfe von Backupsätzen Erstellen einer Policy für Datenkopien Wiederherstellen einer Datenkopie Verfügbare Methoden zum Kopieren von Daten Das Data Copy Plugin bietet folgende Möglichkeiten zum Erstellen von Kopien von Backup-Speichersätzen: Backupjob Mithilfe der Backupjobmethode können Sie eine Kopie eines bestimmten Speichersatzes erstellen. Diese Methode empfiehlt sich zum Durchführen von Ad-hoc-Jobs zum Kopieren eines Speichersatzes. Backupsatz Mithilfe der Backupsatzmethode können Sie eine Kopie des letzten Speichersatzes einer Backupserie erstellen. Diese Methode können Sie nur verwenden, wenn die Backups mithilfe eines Auswahlsatzes erstellt werden. Diese Methode empfiehlt sich zum Durchführen regelmäßiger Datenkopierjobs. Zusammen mit dieser Methode wird eine Policy für Datenkopien erstellt Erstellen von Datenkopien mithilfe von Backupjobs Das Kopieren eines ausgewählten Speichersatzes mit der Backupmethode kann in folgende Schritte untergliedert werden: Auswählen der Daten für das Backup

16 16 Kapitel 3 Data Copy Plugin Einstellen des Datenkopiertyps Einstellen von Backupoptionen Abschließen und Senden eines Jobs Wichtig: Datenkopierjobs können nur über den NVBU-Server definiert und gesendet werden Auswählen der Daten für das Backup Abbildung 3-1: Datenauswahl für die Backupjobmethode So erstellen Sie eine Kopie des ausgewählten Speichersatzes: 1. Klicken Sie auf der Symbolleiste oder auf dem Ausschnitt Große Schaltflächen auf Sichern, um das Fenster NVBU-Backup zu öffnen. Alternativ können Sie auch im Menü Vorgänge auf Sichern klicken. 2. Öffnen Sie auf der Registerkarte Auswahl den Knoten des NVBU-Servers. Um auf der Registerkarte Auswahl einen Knoten zu öffnen, können Sie eine der folgenden Methoden verwenden: Doppelklicken Sie auf den Knoten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten, und wählen Sie Öffnen aus. 3. Suchen Sie in der Liste der Plugins Data Copy, und öffnen Sie den Knoten, um folgende Knoten einzublenden: Backups Backupsätze 4. Öffnen Sie den Knoten Backups. 5. Öffnen Sie den Knoten des Plugins, mit dem der Speichersatz erstellt wurde. 6. Wählen Sie den Speichersatz aus, den Sie kopieren oder migrieren möchten.

17 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch Einstellen des Datenkopiertyps Abbildung 3-2: Backupoptionen für das Data Copy Plugin Klicken Sie auf die Registerkarte Backupoptionen. Wählen Sie unter Datenkopien eine der folgenden Optionen: Volles Backup kopieren, um eine neue, unabhängige Kopie der Daten zu erhalten: Dieser Kopiertyp wird zum Erstellen von Kopien zur Aufbewahrung außerhalb des Standorts verwendet. Er entfernt die Links zwischen dem vollen und den inkrementellen Backups. Darüber hinaus können Sie für die Kopie einen neuen Aufbewahrungszeitraum festlegen. Er kann nur für Vollbackups eingesetzt werden. Wenn Sie Datenkopien von Backups erstellen, wird das Backup in Segmente unterteilt, die auf das Backup-Ziellaufwerk kopiert werden. Während des Restore, stellt NVBU nur entweder die primäre oder die sekundäre Kopie wieder her. Backupsegmente der primären und sekundären Kopie sind nicht austauschbar. Das ermöglicht die Verschlüsselung der Datenkopie bzw. sekundären Kopie, während die primäre Kopie unverschlüsselt bleibt. Backupsatzname des Originalbackups verwenden: Standardmäßig weist das Data Copy Plugin der unabhängigen Kopie einen neuen Speichersatznamen zu. Dieser Name leitet sich vom Jobtitel ab. Um diese Standardeinstellung zu übersteuern und den Namen des Originalspeichersatzes für die Kopie zu verwenden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Backupsatzname des Originalbackups verwenden.

18 18 Kapitel 3 Data Copy Plugin Backup duplizieren: Dieser Kopiertyp wird empfohlen, wenn Sie den Speichersatz auf ein anderes Medium migrieren möchten. Die auf diese Art kopierten Speichersätze haben mit dem Original den Namen und Referenz gemeinsam. Sie können zum Kopieren von vollen und inkrementellen Backups verwendet werden. Beim Duplizieren eines Backups wird die Kopie in Segmente unterteilt, die auf Backuplaufwerken gespeichert werden. Beim Restore sind Segmente der primären und sekundären Kopie austauschbar. Das primäre Backup kann nicht entschlüsselt und die sekundäre Kopie nicht verschlüsselt werden, weil unverschlüsselte und verschlüsselte Segmente während des Restore nicht vermischt werden können. Die Kopien von inkrementellen Backups benötigen während des Restore das Original-Vollbackup. Im Fenster "Restore" wird für das Original und die Kopie nur ein Speichersatz angezeigt. Streams dürfen Medien gemeinsam nutzen: Zusammen mit dieser Option können Sie das Kontrollkästchen Streams dürfen Medien gemeinsam nutzen aktivieren, um während der Datenkopie mehrere Datenströme in einen sequenziellen Datenstrom zu konvertieren und ihn auf dasselbe Medium zu schreiben. Dies reduziert die Anzahl der Medien, die für Datenkopien benötigt werden. Andernfalls würde jeder Strom auf ein eigenes Medium geschrieben Einstellen von Backupoptionen Nehmen Sie auf der Registerkarte Backupoptionen folgende Einstellungen vor: Migrieren: Um die Daten zu migrieren anstatt eine zusätzliche Kopie zu erstellen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Migrieren. Das Data Copy Plugin löscht nach Abschluss des Jobs die Speichersatzinformationen des Originalbackups. Lebensdauer des Backups: Um die Aufbewahrungsdauer für die Kopie einzustellen, konfigurieren Sie die folgenden Parameter unter Lebensdauer des Backups. Mit Lebensdauer des Originals: Um die Aufbewahrungsdauer des Originalspeichersatzes zu verwenden, wählen Sie Mit Lebensdauer des Originals. "Backuplebensdauer" auf der Registerkarte "Erweiterte Optionen" verwenden: Um für die Kopie eine andere Aufbewahrungsdauer festzulegen, wählen Sie "Backuplebensdauer" auf der Registerkarte "Erweiterte Optionen" verwenden. Stellen Sie dann auf der Registerkarte Erweiterte Optionen die Aufbewahrungsdauer ein. Weitere Informationen zur Konfiguration dieser Optionen finden Sie im NetVault: Backup-Administratorhandbuch. Datenkopien ausführen auf Client: Standardmäßig wird der Datenkopierjob auf dem NVBU-Server ausgeführt. Um den Job auf einem anderen Client auszuführen, wählen Sie in der Liste Datenkopien ausführen auf Client den Client aus.

19 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch Abschließen und Senden eines Jobs So stellen Sie einen Backupjob fertig und senden ihn: 1. Klicken Sie nacheinander auf die Registerkarten Zeitplan, Quelle, Ziel und Erweiterte Optionen, und nehmen Sie die erforderlichen Einstellungen vor. Diese Optionen sind für alle NVBU-Plugins gleich. Weitere Informationen zur Konfiguration dieser Optionen finden Sie im NetVault: Backup- Administratorhandbuch. Wichtig: Die Option Verschlüsselung aktivieren auf der Registerkarte Erweiterte Optionen funktioniert nur mit der Datenkopiermethode Volles Backup kopieren, um eine neue, unabhängige Kopie der Daten zu erhalten. Wenn der Originalspeichersatz verschlüsselt ist, erstellt die Datenkopie automatisch einen verschlüsselten Speichersatz, ob das Kontrollkästchen Verschlüsselung aktivieren aktiviert ist oder nicht. Deshalb ist diese Option nur sinnvoll, wenn Sie eine verschlüsselte Kopie eines unverschlüsselten Speichersatzes erstellen möchten. Verschlüsselte Speichersätze werden nicht erneut verschlüsselt, wenn das Kontrollkästchen Verschlüsselung aktivieren für eine Kopie aktiviert ist. Um Daten von solchen Kopien wiederherzustellen, müssen Sie den Verschlüsselungsschlüssel des Originalspeichersatzes verwenden. 2. Geben Sie einen Titel für den Job in das Feld Jobtitel rechts oben im Fenster NVBU-Restore ein. Geben Sie einen aussagekräftigen Titel ein, der Ihnen die Identifikation des Jobs zur Fortschrittsüberwachung und zum Wiederherstellen von Daten erleichtert. 3. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Senden. Alternativ können Sie auch im Menü Akzeptieren auf Backup senden klicken. Um den Fortschritt des Jobs zu überwachen, öffnen Sie das Fenster NVBU- Jobs oder NVBU-Logs. Weitere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie im NetVault: Backup-Administratorhandbuch Erstellen von Datenkopien mithilfe von Backupsätzen So erstellen Sie eine Kopie mithilfe von Backupsätzen: 1. Klicken Sie auf der Symbolleiste oder auf dem Ausschnitt Große Schaltflächen auf Sichern, um das Fenster NVBU-Backup zu öffnen. Alternativ können Sie auch im Menü Vorgänge auf Sichern klicken. 2. Öffnen Sie auf der Registerkarte Auswahl den Knoten des NVBU-Servers. Um auf der Registerkarte Auswahl einen Knoten zu öffnen, können Sie eine der folgenden Methoden verwenden: Doppelklicken Sie auf den Knoten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten, und wählen Sie Öffnen aus.

20 20 Kapitel 3 Data Copy Plugin 3. Suchen Sie in der Liste der Plugins Data Copy, und öffnen Sie den Knoten, um folgende Knoten einzublenden: Abbildung 3-3: Datenauswahl für die Backupsatzmethode Backups Backupsätze 4. Öffnen Sie den Knoten Backupsätze. 5. Öffnen Sie den Knoten des Plugins, mit dem der Speichersatz erstellt wurde. 6. Wählen Sie den Auswahlsatz. 7. Wählen Sie den Datenkopiertyp. Einzelheiten finden Sie unter Einstellen des Datenkopiertyps auf Seite Wählen Sie unter Kopiertyp den Speichersatztyp aus: Letztes volles Backup eines Satzes automatisch abrufen: Wählen Sie diese Option, um das letzte Vollbackup zu kopieren, das mit dem ausgewählten Speichersatz erstellt wurde. Diese Option kann verwendet werden, wenn Ihre Backupstrategie nur Vollbackups vorsieht, oder wenn Sie nur Vollbackups kopieren möchten. Hinweis: Die Option Letztes volles Backup eines Satzes automatisch abrufen ist nicht mit Backups kompatibel, die mithilfe des NetWare Thin Client Plugin erstellt wurden. Das Data Copy Plugin zielt immer auf das letzte Backup ab, egal ob voll oder inkrementell. Das Data Copy Plugin kann nicht zwischen dem NDMP-Vollbackup (Level 0) und den inkrementellen Backups (Level 1-9) unterscheiden. Für das Data Copy Plugin erscheinen NDMP-Backups aller Level als Vollbackup. Wenn Sie also versuchen, den letzten Backupsatz zu kopieren, und Sie die Optionen Volles Backup kopieren, um eine neue, unabhängige Kopie der Daten zu erhalten und Letztes volles Backup eines Satzes automatisch abrufen ausgewählt haben, erstellt das Data Copy Plugin trotzdem eine Kopie des letzten Backups (beliebiges Level). Es wird kein Level-0-Backup mit dem gewählten Auswahlsatz erstellt.

21 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch 21 Unabhängig vom Typ den aktuellsten Satz eines Jobs verwenden (Use a Set s Most Recent Job Regardless of Type Option): Wählen Sie diese Option, um den aktuellsten Speichersatz zu kopieren, egal ob es sich um ein volles oder inkrementelles Backup handelt. Diese Option ist empfehlenswert, wenn Ihre Backupstrategie sowohl volle als auch inkrementelle Backups umfasst und Sie regelmäßig Kopien anfertigen möchten. 9. Konfigurieren Sie die Backupoptionen. Einzelheiten finden Sie unter Einstellen von Backupoptionen auf Seite Stellen Sie den Job fertig, und senden Sie ihn. Einzelheiten finden Sie unter Abschließen und Senden eines Jobs auf Seite Erstellen einer Policy für Datenkopien Das folgende Beispiel beschreibt das Erstellen einer Policy, um einen Datenkopierjob auf drei Clients (Client-1, Client-2 und Client-3) auszuführen. Der Job erstellt Kopien von vollen und inkrementellen Backups, die mit dem File System Plugin erstellt wurden. Eine entsprechende Clientgruppe namens Gruppe1, mit drei Mitgliedern (Client-1, Client-2 und Client-3) ist bereits vorhanden. Der Backupauswahlsatz, der zum Erstellen des ursprünglichen vollen / inkrementellen Backups verwendet wurde heißt TstBackupSelectionSet. Der Datenkopierjob ist täglich um 22 Uhr nachts geplant. 1. Sie können auch im Menü Administration auf Policyverwaltung klicken. 2. Klicken Sie auf der Symbolleiste auf Neue Policy, um das Fenster NetVault- Policyeditor zu öffnen. Alternativ können Sie auch im Menü Datei auf Neue Policy klicken. 3. Geben Sie im Feld Policy einen Namen für die Richtlinie ein. 4. Geben Sie im Feld Jobname eine Bezeichnung für den Auftrag ein. 5. Klicken Sie auf Sätze verwalten, um das Fenster NVBU-Satzverwaltung zu öffnen. 6. So erstellen Sie die erforderlichen Auswahlsätze: a. Klicken Sie auf die Registerkarte Backupoptionen, und aktivieren Sie folgende Optionen: Backup duplizieren Streams dürfen Medien gemeinsam nutzen Unabhängig vom Typ den aktuellsten Satz eines Jobs verwenden (Use a Set s Most Recent Job Regardless of Type) Mit Lebensdauer des Originals Speichern Sie die Auswahl unter DatCopyOptionsSet.

22 22 Kapitel 3 Data Copy Plugin b. Klicken Sie auf die Registerkarte Zeitplan, und erstellen Sie einen Satz, um den Job täglich um 22 Uhr abends auszuführen. Speichern Sie diesen Satz unter DataCopyScheduleSet. c. Klicken Sie auf die Registerkarte Quelle. Stellen Sie die Optionen für Quelllaufwerk und Medien ein, und speichern Sie die Auswahl unter DataCopySourceSet. d. Klicken Sie auf die Registerkarte Ziel, und stellen Sie die Optionen für Ziellaufwerk und Medien ein. Speichern Sie die Auswahl unter DatCopyTargetSet. e. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweiterte Optionen, und nehmen Sie die erforderlichen Einstellungen vor. Speichern Sie diesen Satz unter DataCopyAdvOptionsSet. 7. Nehmen Sie im Fenster NVBU-Policyeditor folgende Einstellungen vor: a. Wählen Sie aus der Liste Auswahl TstBackupSelectionSet. b. Wählen Sie aus der Liste Quelle DataCopySourceSet. c. Wählen Sie aus der Liste Auswahloptionen DatCopyOptionsSet. d. Wählen Sie aus der Liste Ziel DataCopyTargetSet. e. Wählen Sie aus der Liste Zeitplan DataCopyScheduleSet. f. Wählen Sie aus der Liste Erweiterte Optionen DataCopyAdvOptionsSet. 8. Klicken Sie auf der Symbolleiste auf Clients hinzufügen oder im Menü Policy auf Clients hinzufügen/entfernen. Dadurch wird das Fenster NVBU- Policyclientverwaltung geöffnet. 9. Wählen Sie unter Verfügbar (Available) Gruppe1, und klicken Sie auf den Pfeil nach links. 10.Klicken Sie in der Symbolleiste des Fensters NVBU-Policyeditor auf Policy speichern. Sie können auch im Menü Datei auf Policy speichern klicken Wiederherstellen einer Datenkopie NVBU unterscheidet nicht zwischen einem ursprünglichen Speichersatz und seinen Kopien. Sie können alle verwenden, um die Daten wiederherzustellen. Das Vorgehen ist dasselbe und hängt vom Plugin ab, mit dem der ursprüngliche Speichersatz erstellt wurde. Weitere Anweisungen zum Wiederherstellen von Daten finden Sie im relevanten Abschnitt dieses Handbuchs oder im NetVault: Backup APM/Plugin-Benutzerhandbuch.

23 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch 23 Kapitel 4: NETVAULT DATABASES PLUGIN In diesem Kapitel wird die Verwendung des NetVault Database Plugin beschrieben. Die Informationen in diesem Kapitel sind in folgende Themen untergliedert: Konfigurieren von Standardeinstellungen Durchführen von Backups der NVDB Auswählen der Daten für das Backup Einstellen von Backupoptionen Abschließen und Senden eines Jobs Wiederherstellen eines NVDB-Backups Voraussetzungen Auswählen der Daten für einen Restore Einstellen von Restoreoptionen Abschließen und Senden eines Jobs Konfigurieren von Standardeinstellungen Das NetVault Databases (NVDB) Plugin umfasst einen Database Integrity Checker, die den Platz auf dem Speichermedium für die Datenbank, die Logs und die Berichte prüft, sofern dies während der Sicherung der NVDB aktiviert ist. Es protokolliert eine Warnung, wenn der freie Platz auf dem Speichergerät (Laufwerk oder Partition), auf dem sich diese Verzeichnisse befinden, unter die festgelegten Werte sinkt. Standardmäßig sind diese Untergrenzen auf folgende Werte festgelegt: Datenbankspeicher: 20 % der Größe der NVDB Logspeicher: 10 % der Gesamtgröße aller vorhandener Logdateien Berichtsspeicher: 10% der Gesamtgröße der Berichtsdatenbank So ändern Sie diese Standardwerte: 1. Öffnen Sie das Fenster Konfigurieren mit einer der folgenden Methoden: Mit NVBU Configurator: Starten Sie NVBU Configurator. Klicken Sie auf die Registerkarte Plugin-Optionen und dann auf die Unterregisterkarte NetVault Database Backup. Mit dem Remotekonfigurator: Öffnen Sie auf dem NVBU-Server das Fenster NVBU-Clientverwaltung. Klicken Sie unter Clients mit der rechten Maustaste auf den NVBU-Server, und wählen Sie Konfigurieren. Klicken Sie im Remotekonfigurator auf die Registerkarte Plugin-Optionen und dann auf die Unterregisterkarte NetVault Database Backup.

24 24 Kapitel 4 NetVault Databases Plugin Abbildung 4-1: Fenster "Konfigurieren" des NetVault Databases Plugin Mit NVBU Console: Öffnen Sie das Fenster NVBU-Backup und dann den Knoten des NVBU-Servers. Klicken Sie in der Liste der Plugins mit der rechten Maustaste auf NetVault Databases, und wählen Sie Konfigurieren. 2. Konfigurieren Sie die folgenden Parameter: Minimum freien Speichers im Datenbanksgerät vor dem Warnungsereignis: Dieser Parameter legt fest, wie viel freier Speicherplatz auf dem Laufwerk bzw. der Partition, auf dem/der sich das Verzeichnis db befindet, verfügbar sein muss. Er wird in Prozent der Gesamtgröße der NVDB angegeben. Standardmäßig ist dieser Parameter auf 20 % der NVDB-Größe festgelegt. Um die Mindestspeicheranforderung für das Verzeichnis db zu ändern, geben Sie den neuen Prozentwert in dieses Feld ein oder wählen ihn aus. Minimum freien Speichers im Protokollsgerät vor dem Warnungsereignis: Dieser Parameter legt fest, wie viel freier Speicherplatz auf dem Laufwerk bzw. der Partition, auf dem/der sich das Verzeichnis logs befindet, verfügbar sein muss. Er wird in Prozent der Gesamtgröße aller NVBU-Systemlogs angegeben. Standardmäßig ist dieser Parameter auf 10% der Größe der Logdatei festgelegt. Um die Mindestspeicheranforderung für das Verzeichnis logs zu ändern, geben Sie den neuen Prozentwert in dieses Feld ein oder wählen ihn aus. Minimum freien Speichers im Berichtsgerät vor dem Warnungsereignis: Dieser Parameter legt fest, wie viel freier Speicherplatz auf dem Laufwerk bzw. der Partition, auf dem/der sich das Verzeichnis reports befindet, verfügbar sein muss. Er wird in Prozent der Gesamtgröße der Berichtsdatenbank angegeben. Um die Mindestspeicheranforderung für das Verzeichnis reports zu ändern, geben Sie den neuen Prozentwert in dieses Feld ein oder wählen ihn aus. 3. Klicken Sie auf Übernehmen, um die neuen Einstellungen zu übernehmen, und auf OK, um das Fenster zu schließen.

25 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch Durchführen von Backups der NVDB NVDB ist das zentrale Repository für NVBU-Server und Konfigurationsdateien. Um Ihren NVBU-Server zu schützen, müssen Sie die NVDB regelmäßig sichern. Mithilfe eines NVDB-Backups können Sie einen NVBU-Server im Notfall wiederherstellen. BakBone empfiehlt Ihnen tägliche Backups der NVDB nach Abschluss aller Jobs zu planen, und dafür bestimmte Medien oder Mediengruppen zu verwenden. Das Verfahren zur Sicherung der NVDB kann in die folgenden Schritte untergliedert werden: Auswählen der Daten für das Backup Einstellen von Backupoptionen Abschließen und Senden eines Jobs Hinweis: NVDB kann nur gesichert werden, wenn keine weiteren Jobs ausgeführt werden Auswählen der Daten für das Backup Abbildung 4-2: Datenauswahl für das Backup der NVDB So wählen Sie die Daten für ein Backup aus: 1. Klicken Sie auf der Symbolleiste oder auf dem Ausschnitt Große Schaltflächen auf Sichern, um das Fenster NVBU-Backup zu öffnen. Alternativ können Sie auch im Menü Vorgänge auf Sichern klicken. 2. Öffnen Sie auf der Registerkarte Auswahl den Knoten des NVBU-Servers. Um auf der Registerkarte Auswahl einen Knoten zu öffnen, können Sie eine der folgenden Methoden verwenden: Doppelklicken Sie auf den Knoten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten, und wählen Sie Öffnen aus. 3. Suchen Sie in der Liste der Plugins NetVault Databases, und öffnen Sie den Knoten. 4. Öffnen Sie den Knoten NetVault Database.

26 26 Kapitel 4 NetVault Databases Plugin Einstellen von Backupoptionen Abbildung 4-3: Backupoptionen für das NetVault Databases Plugin Klicken Sie auf die Registerkarte Backupoptionen, und nehmen Sie folgende Einstellungen vor: Prüfen der Datenbanktabellen vor der Sicherung: Das NetVault Databases Plugin umfasst einen Database Integrity Checker, der die Integrität von Struktur, Objekten und Referenzen der Zeitplaner- und Mediendatenbanken prüft. Wenn bei der Prüfung Inkonsistenzen oder Fehler entdeckt werden, wird eine Warnung oder ein Fehler protokolliert. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Prüfen der Datenbanktabellen vor der Sicherung aktiviert ist, wenn Sie den Database Integrity Checker vor dem NVDB-Backup ausführen. Kompaktieren der Datenbanktabellen nach Sicherung: Das NetVault Databases Plugin umfasst auch ein Hilfsprogramm zur Datenbankkompaktierung, das den ungenutzten Speicherplatz, der durch routinemäßige Datenbankaktualisierungen und Löschungen entsteht, wieder freigibt. Darüber hinaus entfernt es inkonsistente und fehlerhafte Datensätze. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Kompaktieren der Datenbanktabellen nach Sicherung, um die Datenbank während der Sicherung der NVDB zu kompaktieren. Wichtig: Wenn Sie einen NVSD-Gerät löschen, entfernt die Datenbankkompaktierung bei der Sicherung der NVDB sämtliche Informationen, die sich auf Backups beziehen, die auf der NVSD gespeichert sind. Um diese Backups verwenden zu können, müssen Sie dem NVBU-Server das NVSD-Gerät mit dem Namen des NVBU-Computers hinzufügen und es scannen, um die Backups zu importieren. Wenn Sie das NVSD nicht verwenden, die Backupinformationen in der NVDB aber dennoch beibehalten möchten, verwenden Sie die Option Offline anstatt das NVSD-Gerät zu entfernen Abschließen und Senden eines Jobs So stellen Sie einen Backupjob fertig und senden ihn: 1. Klicken Sie nacheinander auf die Registerkarten Zeitplan, Ziel und Erweiterte Optionen, und nehmen Sie die erforderlichen Einstellungen vor. Diese Optionen sind für alle NVBU-Plugins gleich. Weitere Informationen zur Konfiguration dieser Optionen finden Sie im NetVault: Backup-Administratorhandbuch.

27 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch Geben Sie einen Titel für den Job in das Feld Jobtitel rechts oben im Fenster NVBU-Restore ein. Geben Sie einen aussagekräftigen Titel ein, der Ihnen die Identifikation des Jobs zur Fortschrittsüberwachung und zum Wiederherstellen von Daten erleichtert. 3. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Senden. Alternativ können Sie auch im Menü Akzeptieren auf Backup senden klicken. Um den Fortschritt des Jobs zu überwachen, öffnen Sie das Fenster NVBU- Jobs oder NVBU-Logs. Weitere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie im NetVault: Backup-Administratorhandbuch Wiederherstellen eines NVDB-Backups Ein Restore der NVDB ist in folgenden Situationen erforderlich: Notfallwiederherstellung des NVBU-Servers Migration der NVBU-Einstellungen auf ein neues physisches System Migration von Systemeinstellungen während eines NVBU-Upgrades Das Verfahren zur Wiederherstellung eines NVDB-Backups kann in die folgenden Schritte untergliedert werden: Voraussetzungen Auswählen der Daten für einen Restore Einstellen von Restoreoptionen Abschließen und Senden eines Jobs Voraussetzungen Führen Sie folgende Aufgaben aus, bevor Sie mit dem Restore beginnen: 1. Installieren Sie die NVBU-Server- oder Clientsoftware auf dem Zielcomputer. Die Version der NVBU-Software muss mit der des Original-NVBU-Servers identisch oder neuer sein. 2. Fügen Sie dem NVBU-Server ein Backupgerät hinzu, entweder mithilfe des Assistenten für die Automatische Gerätekonfiguration oder manuell. Einzelheiten finden Sie im NetVault: Backup-Administratorhandbuch. 3. Laden Sie das NVDB-Backupmedium. In der neuen NVBU-Domain, wird das Medium als fremd gemeldet. Um das Medium zu durchsuchen und den Inhalt zu laden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk, das das Medium enthält, und wählen Sie Scannen.

28 28 Kapitel 4 NetVault Databases Plugin Auswählen der Daten für einen Restore Abbildung 4-4: Datenauswahl für den Restore der NVDB 1. Klicken Sie auf Wiederherstellen in der Symbolleiste oder im Bereich Große Schaltflächen, um das Fenster NVBU-Restore zu öffnen. Alternativ können Sie auch im Menü Vorgänge auf Wiederherstellen klicken. 2. Öffnen Sie auf der Registerkarte Auswahl den Knoten des NVBU-Servers. Um auf der Registerkarte Auswahl einen Knoten zu öffnen, können Sie eine der folgenden Methoden verwenden: Doppelklicken Sie auf den Knoten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten, und wählen Sie Öffnen aus. 3. Öffnen Sie in der Liste der Plugins den Knoten NetVault Databases, um alle Speichersätze anzuzeigen, die mit diesem Plugin generiert wurden. 4. Öffnen Sie in der Liste der Speichersätze den letzten Speichersatz. 5. Wählen Sie die Daten entsprechend der folgenden Beschreibung aus: a. Wählen Sie alle Komponenten im Zielspeichersatz aus. b. Um die historischen Benachrichtigungen wiederherzustellen, öffnen Sie den Knoten Benachrichtigung. Wählen Sie den Knoten Globale Benachrichtigung, um die Benachrichtigungen wiederherzustellen, die mit den globalen Benachrichtigungsmethoden erstellt wurden. Wählen Sie den Knoten Bedienermeldungen, um die Logs mit den Bedienermeldungen wiederherzustellen. Wenn Sie die historischen Benachrichtigungen nicht wiederherstellen möchten, überspringen Sie diesen Schritt.

29 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch 29 c. Um die historischen vordefinierten und benutzerdefinierten Berichte wiederherzustellen, öffnen Sie den Knoten Berichte. Wählen Sie die erforderlichen Berichtstypen aus. Wenn Sie keine historischen Berichte wiederherstellen möchten, überspringen Sie diesen Schritt Einstellen von Restoreoptionen Abbildung 4-5: Restoreoptionen für das NetVault Databases Plugin Klicken Sie auf die Registerkarte Restoreoptionen, und nehmen Sie folgende Einstellungen vor: Berichtsdatenbanktabellen vor dem Restore leeren: Um vorhandene Daten in der Berichtdatenbank zu löschen, muss das Kontrollkästchen Berichtsdatenbanktabellen vor dem Restore leeren aktiviert sein. Wenn Sie die vorhandenen Daten in dieser Datenbank beibehalten möchten, deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen Abschließen und Senden eines Jobs So stellen Sie einen Restorejob fertig und senden ihn: 1. Geben Sie einen Titel für den Job in das Feld Jobtitel rechts oben im Fenster NVBU-Restore ein. 2. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Senden. Alternativ können Sie auch im Menü Akzeptieren auf Restore senden klicken. 3. Schließen Sie die GUI. Überwachen Sie den Jobfortschritt nicht, während dieser ausgeführt wird. Wichtig: Der NVBU-Dienst stoppt, wenn der Restore abgeschlossen ist. Sie müssen den Dienst mit NVBU Configurator oder über die Befehlszeilenschnittstelle (CLI) manuell neu starten.

30 30 Kapitel 4 NetVault Databases Plugin

31 NetVault: Backup Integrierte Plugins Benutzerhandbuch 31 Kapitel 5: RAW DEVICE PLUGIN In diesem Kapitel wird die Verwendung des Raw Device Plugin beschrieben. Die Informationen in diesem Kapitel sind in folgende Themen untergliedert: Konfigurieren von Standardeinstellungen Sichern von Raw-Geräten Voraussetzungen Auswählen der Daten für das Backup Einstellen von Backupoptionen Abschließen und Senden eines Jobs Wiederherstellen eines Raw-Gerätebackups Voraussetzungen Auswählen der Daten für einen Restore Abschließen und Senden eines Jobs Verschieben von Daten auf einen anderen Datenträger / eine andere Partition Wiederherstellen von Daten auf einem anderen heterogenen Client Voraussetzungen Restorevorgang Konfigurieren von Standardeinstellungen Das Raw Device Plugin unterstützt zwar unter Windows 256 Datenträger, das Fenster NVBU-Backup zeigt jedoch auf der Registerkarte Auswahl standardmäßig nur 64 Datenträger an. So zeigen Sie auf der Registerkarte Auswahl mehr als 64 Datenträger an: 1. Öffnen Sie eine neue Textdatei. 2. Geben Sie in diese Datei folgenden Abschnitt ein: [Browse] Maximum Disks= Speichern Sie diese Datei unter nvraw.cfg im Verzeichnis.../config (... bezeichnet dabei das Installationsverzeichnis von NVBU).

32 32 Kapitel 5 Raw Device Plugin Sichern von Raw-Geräten Das Verfahren zur Sicherung eines Raw-Geräts kann in die folgenden Schritte untergliedert werden: Voraussetzungen Führen Sie folgende Aufgaben aus, bevor Sie fortfahren: Heben Sie auf Linux-/UNIX-Plattformen die Bereitstellung des Dateisystems auf dem Ziellaufwerk auf. Stellen Sie unter Windows sicher, dass das Ziellaufwerk nicht verwendet wird. Stellen Sie unter Windows sicher, das die Datenträgerverwaltung nicht läuft und alle Explorer-Fenster geschlossen sind. Wichtig: Das Raw Device Plugin kann nicht zur Sicherung von GPT (GUID- Partitionstabelle)-Partitionen verwendet werden. Unterstützt werden nur MBR (Master Boot Record)-Partitionen Auswählen der Daten für das Backup So wählen Sie die Daten für ein Backup aus: 1. Klicken Sie auf der Symbolleiste oder auf dem Ausschnitt Große Schaltflächen auf Sichern, um das Fenster NVBU-Backup zu öffnen. Alternativ können Sie auch im Menü Vorgänge auf Sichern klicken. 2. Öffnen Sie auf der Registerkarte Auswahl den Knoten des NVBU-Servers oder Clients. Um auf der Registerkarte Auswahl einen Knoten zu öffnen, können Sie eine der folgenden Methoden verwenden: Doppelklicken Sie auf den Knoten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten, und wählen Sie Öffnen aus. 3. Suchen Sie in der Liste der Plugins Raw Device, und öffnen Sie den Knoten. 4. Wählen Sie die Daten entsprechend der folgenden Beschreibung aus: a. Linux/UNIX 1.Öffnen Sie den Knoten des root-verzeichnisses. 2.Öffnen Sie den Knoten /dev in der Verzeichnisstruktur. 3.Wählen Sie das Ziellaufwerk aus. 4.Wählen Sie die Gerätedatei der Zielpartition aus.

Installationsanleitung für den Online-Backup Client

Installationsanleitung für den Online-Backup Client Installationsanleitung für den Online-Backup Client Inhalt Download und Installation... 2 Login... 4 Konfiguration... 5 Erste Vollsicherung ausführen... 7 Webinterface... 7 FAQ Bitte beachten sie folgende

Mehr

Dell NetVault Backup 10.0.1. Benutzerhandbuch für integrierte Plug-ins

Dell NetVault Backup 10.0.1. Benutzerhandbuch für integrierte Plug-ins Dell NetVault Backup 10.0.1 2014 Dell Inc. ALLE RECHTE VORBEHALTEN. Dieses Handbuch enthält urheberrechtlich geschützte Informationen. Die im vorliegenden Handbuch beschriebene Software unterliegt den

Mehr

Schnellstartanleitung. Version R9. Deutsch

Schnellstartanleitung. Version R9. Deutsch Verwenden der StorageCraft-Wiederherste llungsumgebung Schnellstartanleitung Version R9 Deutsch März 19, 2015 Agreement The purchase and use of all Software and Services is subject to the Agreement as

Mehr

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 5.0 10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch eine

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper)

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper) Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10 Technische Informationen (White Paper) Inhaltsverzeichnis 1. Über dieses Dokument... 3 2. Überblick... 3 3. Upgrade Verfahren... 4

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Mac OS

Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Mac OS 11. März 2009, Version 1.0 Installationsanleitung für Mac OS X Verwaltungsdirektion Informatikdienste Installationsanleitung für Mac OS Inhaltsverzeichnis...1 Installation... 1 Voraussetzungen...1 Version

Mehr

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation VOR DER INSTALLATION IST FOLGENDES ZU BEACHTEN: Dieses Dokument beinhaltet Informationen zur Installation von WorldShip von einer WorldShip DVD. Sie können die Installation von WorldShip auch über das

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

NetVault : Backup File System Plugin

NetVault : Backup File System Plugin NetVault : Backup File System Plugin Version 7.5 Version: 7.5Produktnummer: NVG-128-7.5-DE-01 Benutzerhandbuch NVG-128-7.5-DE-01 05/07/10 Copyright NetVault: Backup-Benutzerhandbuch zu File System Plugin

Mehr

FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch

FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch Stand: 26.02.2009 Copyright BYTEC GmbH 2009 Seite 1 von 19 /ofc/lcl/usr/lbrecht/slssrv/bytec_unterlagen/tivoli/tivoli-anleitung-final.odt FSC Storagebird Tivoli

Mehr

Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client

Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client Geschäftshaus Pilatushof Grabenhofstrasse 4 6010 Kriens Version 1.1 28.04.2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 4 2 Voraussetzungen 4 3 Installation 5

Mehr

Motion Computing Tablet PC

Motion Computing Tablet PC Motion Computing Tablet PC TRUSTED PLATFORM MODULE (TPM)-AKTIVIERUNG Benutzerhandbuch Trusted Platform Module-Aktivierung Mit den Infineon Security Platform-Tools und dem integrierten Trusted Computing

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Netzwerkübersicht... 3 3. Konfiguration...

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

10.3.1.6 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows XP

10.3.1.6 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows XP 5.0 10.3.1.6 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie Daten sichern. Sie werden auch eine Wiederherstellung

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

VMware Schutz mit NovaBACKUP BE Virtual

VMware Schutz mit NovaBACKUP BE Virtual VMware Schutz mit NovaBACKUP BE Virtual Anforderungen, Konfiguration und Restore-Anleitung Ein Leitfaden (September 2011) Inhalt Inhalt... 1 Einleitung... 2 Zusammenfassung... 3 Konfiguration von NovaBACKUP...

Mehr

Zmanda Cloud Backup 4

Zmanda Cloud Backup 4 Zmanda Cloud Backup 4 Kurzanleitung zum Schnellstart Zmanda Inc. Inhalt Einführung... 2 ZCB installieren... 2 Sicherungsset Übersicht... 4 Ein Sicherungsset erstellen... 5 Konfiguration eines Sicherungssets...

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

bla bla Guard Benutzeranleitung

bla bla Guard Benutzeranleitung bla bla Guard Benutzeranleitung Guard Guard: Benutzeranleitung Veröffentlicht Mittwoch, 03. September 2014 Version 1.0 Copyright 2006-2014 OPEN-XCHANGE Inc. Dieses Werk ist geistiges Eigentum der Open-Xchange

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3 BENUTZERHANDBUCH Phoenix FirstWare Vault Version 1.3 Copyright Copyright 2002-2003 von Phoenix Technologies Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne die schriftliche Genehmigung

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup airbackup airbackup ist eine komfortable, externe Datensicherungslösung, welche verschiedene Funktionen zur Sicherung, sowie im Falle eines Datenverlustes,

Mehr

bla bla Guard Benutzeranleitung

bla bla Guard Benutzeranleitung bla bla Guard Benutzeranleitung Guard Guard: Benutzeranleitung Veröffentlicht Dienstag, 13. Januar 2015 Version 1.2 Copyright 2006-2015 OPEN-XCHANGE Inc. Dieses Werk ist geistiges Eigentum der Open-Xchange

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Das Verfahren läuft in folgenden Schritten ab: Erstellen der Datenquelle Erstellen eines Textdokuments Einfügen

Mehr

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

SCOoffice Address Book. Installationshandbuch

SCOoffice Address Book. Installationshandbuch SCOoffice Address Book Installationshandbuch Rev. 1.1 4. Dez. 2002 SCOoffice Address Book Installationshandbuch Einleitung Das SCOoffice Address Book ist ein äußerst leistungsfähiger LDAP-Client für Microsoft

Mehr

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7.

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7. Hier finden Sie von der Firma GriCom Wilhelmshaven eine, um ein Backup Ihres Computers / Ihrer Festplatten zu erstellen und dieses Backup bei Bedarf zur Wiederherstellung zu nutzen. Diese Bedienerführung

Mehr

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners Diese Kurzanleitung hilft Ihnen bei der Installation und den ersten Schritten mit IRIScan Express 3. Dieses Produkt wird mit der Software Readiris Pro 12 geliefert. Ausführliche Informationen über den

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Alinof Key s Benutzerhandbuch

Alinof Key s Benutzerhandbuch Alinof Key s Benutzerhandbuch Version 3.0 Copyright 2010-2014 by Alinof Software GmbH Page 1/ Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Systemvoraussetzungen für Mac... 3 Login... 4 Änderung des Passworts...

Mehr

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung CycloAgent v2 Bedienungsanleitung Inhalt Einleitung...2 Aktuelle MioShare-Desktopsoftware deinstallieren...2 CycloAgent installieren...4 Anmelden...8 Ihr Gerät registrieren...9 Registrierung Ihres Gerätes

Mehr

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard)

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Das E-Mail-Programm Outlook Express von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Verschlüsselungsprotokolls S/MIME (Secure/MIME)

Mehr

Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung

Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung - Das Datenbankverzeichnis von Advolux... 2 2. Die Datensicherung... 2 2.1 Advolux im lokalen Modus... 2 2.1.1 Manuelles

Mehr

Berechtigungsgruppen und Zeitzonen

Berechtigungsgruppen und Zeitzonen Berechtigungsgruppen und Zeitzonen Übersicht Berechtigungsgruppen sind ein Kernelement von Net2. Jede Gruppe definiert die Beziehung zwischen den Türen des Systems und den Zeiten, zu denen Benutzer durch

Mehr

Corporate Modeler. Installationshandbuch. Corporate Exchange DP4. Datenmigration von einer früheren Version

Corporate Modeler. Installationshandbuch. Corporate Exchange DP4. Datenmigration von einer früheren Version Corporate Modeler Installationshandbuch Corporate Exchange DP4 Datenmigration von einer früheren Version Hilfedokument für den fortgeschrittenen Benutzer - Inhalt HILFEDOKUMENT FÜR DEN FORTGESCHRITTENEN

Mehr

10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista

10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista 5.0 10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Canon uniflow-drucker

Canon uniflow-drucker Canon uniflow-drucker Installation unter MacOS 10.7 und höher zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 22 Inhaltsverzeichnis Installation des iprint-clients:... 3 Installation

Mehr

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard 1 von 6 102013 18:09 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.07.2012 Zusammenfassung: Hier erfahren Sie, wie Sie einen KPI (Key Performance Indicator) mithilfe des PerformancePoint Dashboard Designer in SharePoint

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

WORKSHOP VEEAM ENDPOINT BACKUP FREE

WORKSHOP VEEAM ENDPOINT BACKUP FREE WORKSHOP VEEAM ENDPOINT BACKUP FREE Haftungsausschluss Ich kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Garantie übernehmen. Auch für Fehler oder Schäden die aus den Übungen entstehen, übernehme ich keine

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz)

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz) IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (inzelplatzlizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Modeler Text Analytics Version 15 mit einer inzelplatzlizenz.

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Die Soforthilfe bei gelöschten Dateien! für Windows 95(OSR2)/98/ME/NT4/2000/XP

Die Soforthilfe bei gelöschten Dateien! für Windows 95(OSR2)/98/ME/NT4/2000/XP Die Soforthilfe bei gelöschten Dateien! für Windows 95(OSR2)/98/ME/NT4/2000/XP GRUNDSÄTZLICHES ZU DATENRETTUNGS-SOFTWARE 1 EINFÜHRUNG 2 Gelöschte Verzeichnisse: 2 Datei Fragmentierung: 2 Gelöschte Dateien:

Mehr

Backup Premium Kurzleitfaden

Backup Premium Kurzleitfaden Info Memeo Backup Premium bietet viele fortschrittliche automatische Backup-Funktionen und ist großartig für Benutzer von Digitalkameras und für Anwender, die bis zu 50.000 Dateien mit Backups sichern

Mehr

Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade

Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade...4 Upgrade von QPS 8.1.x auf Quark Publishing Platform 11.0...5 Upgrade

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch SOPHOS ENDPOINT SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/3539581

Ihr Benutzerhandbuch SOPHOS ENDPOINT SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/3539581 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SOPHOS ENDPOINT SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die SOPHOS ENDPOINT

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

Inkrementelles Backup

Inkrementelles Backup Inkrementelles Backup Im Gegensatz zu einer kompletten Sicherung aller Daten werden bei einer inkrementellen Sicherung immer nur die Dateien gesichert, die seit der letzten inkrementellen Sicherung neu

Mehr

Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows Acronis Backup & Recovery 10 Workstation

Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows Acronis Backup & Recovery 10 Workstation Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows Acronis Backup & Recovery 10 Workstation Schnellstartanleitung 1 Über dieses Dokument Dieses Dokument beschreibt, wie Sie die folgenden Editionen von Acronis

Mehr

ATB Ausbildung technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck Inhaltsverzeichnis DOKUMENTATION SERVER INSTALLATION MIT WINDOWS 2000...1 Was ist ein Server...1 Aufbau des aprentas Servers...1 Materialliste:...1 Ablauf der Installation:...1 Die Installation:...1 Server

Mehr

Samsung Drive Manager-FAQs

Samsung Drive Manager-FAQs Samsung Drive Manager-FAQs Installation F: Meine externe Samsung-Festplatte ist angeschlossen, aber nichts passiert. A: Ü berprüfen Sie die USB-Kabelverbindung. Wenn Ihre externe Samsung-Festplatte richtig

Mehr

ASUS PC Probe II. PC Probe II Installieren. PC Probe II starten. PC Probe II verwenden

ASUS PC Probe II. PC Probe II Installieren. PC Probe II starten. PC Probe II verwenden ASUS PC Probe II Das Programm PC Probe II überwacht die wichtigsten Komponenten des Computers und informiert Sie, falls Probleme entdeckt werden. PC Probe II erkennt unter anderem die Lüfterdrehzahlen,

Mehr

MailUtilities: Remote Deployment - Einführung

MailUtilities: Remote Deployment - Einführung MailUtilities: Remote Deployment - Einführung Zielsetzung Die Aufgabe von Remote Deployment adressiert zwei Szenarien: 1. Konfiguration der MailUtilities von einer Workstation aus, damit man das Control

Mehr

NiceMemMaster Anwenderhandbuch

NiceMemMaster Anwenderhandbuch NiceMemMaster Anwenderhandbuch Deutsche Version Rev-1112 2012 Euro Plus d.o.o. Alle Rechte vorbehalten. Euro Plus d.o.o. Poslovna cona A 2 SI-4208 Šenčur, Slovenia tel.: +386 4 280 50 00 fax: +386 4 233

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2009 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation in den USA. Hewlett-Packard ( HP

Mehr

Datenträgerverwaltung

Datenträgerverwaltung Datenträgerverwaltung Datenträgerverwaltung 1/9 Datenträgerverwaltung Inhaltsverzeichnis Vorgangsweise...2 Umwandeln einer Basisfestplatte in eine Dynamische Festplatte... 2 Spiegelung erstellen... 4 Partitionen

Mehr

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947 Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox und Design, CentreWare, ColorQube

Mehr

Zugriff auf die elektronischen Datenbanken

Zugriff auf die elektronischen Datenbanken Zugriff auf die elektronischen Datenbanken Anleitung Version 2013.1 Beschreibung der Dienstleistung VSnet stellt seinen Mitgliedern einen Zugang auf elektronische Datenbanken zur Verfügung. Nur die Mitglieder

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern Windows XP in fünf Schritten absichern Inhalt: 1. Firewall Aktivierung 2. Anwendung eines Anti-Virus Scanner 3. Aktivierung der automatischen Updates 4. Erstellen eines Backup 5. Setzen von sicheren Passwörtern

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 1 Willkommen zum estos XMPP Proxy... 4 1.1 WAN Einstellungen... 4 1.2 LAN Einstellungen... 5 1.3 Konfiguration des Zertifikats... 6 1.4 Diagnose... 6 1.5 Proxy Dienst... 7

Mehr

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013 WICHTIGE INFORMATIONEN Bitte unbedingt vollständig lesen! RadarOpus Live Update 1.38 ab 22. November 2013 verfügbar Bitte installieren Sie diese Version bis spätestens 2. Dezember 2013 Sehr geehrte RadarOpus

Mehr

Dateien in der Nero Cloud sichern mit Nero BackItUp

Dateien in der Nero Cloud sichern mit Nero BackItUp Dateien in der Nero Cloud sichern mit Nero BackItUp Das vorliegende Tutorial und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum der Nero AG. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Tutorial enthält

Mehr

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird.

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird. Der Admin-Bereich im Backend Achtung: Diese Anleitung gibt nur einen groben Überblick über die häufigsten Aufgaben im Backend-Bereich. Sollten Sie sich nicht sicher sein, was genau Sie gerade tun, dann

Mehr

UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent

UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent UC4 Software, Inc. UC4: Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent Von Jack Ireton Dokumentennummer: RAHV-062011-de *** Copyright UC4 und das UC4-Logo

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

Acer erecovery Management

Acer erecovery Management Acer erecovery Management Acer erecovery Management verfügt über eine schnelle, zuverlässige und sichere Methode zur Wiederherstellung Ihres Computers von einem Abbild, das in einer versteckten Partition

Mehr

Kaseya 2. Schnellstartanleitung. Versión 7.0. Deutsch

Kaseya 2. Schnellstartanleitung. Versión 7.0. Deutsch Kaseya 2 Using ShadowControl ImageManager for Offsite Replication Schnellstartanleitung Versión 7.0 Deutsch September 15, 2014 Agreement The purchase and use of all Software and Services is subject to

Mehr

Acrolinx IQ. Verbindung mit einer externen Terminologiedatenbank herstellen 2.7

Acrolinx IQ. Verbindung mit einer externen Terminologiedatenbank herstellen 2.7 Acrolinx IQ Verbindung mit einer externen Terminologiedatenbank herstellen 2.7 2 Inhalt Einleitung 3 Über diesen Leitfaden...3 Verbinden mit externen Terminologiedatenbanken 4 Erstellen von Sicherungen

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

IBM SPSS Text Analytics for Surveys - Installationsanweisungen (Netzwerk-Lizenz)

IBM SPSS Text Analytics for Surveys - Installationsanweisungen (Netzwerk-Lizenz) IBM SPSS Text Analytics for Surveys - Installationsanweisungen (Netzwerk-Lizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Text Analytics for Surveys Version 4.0.1 mit einer Netzwerklizenz.

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / combit address manager. SQL Server Backup mit SQLBackupAndFTP

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / combit address manager. SQL Server Backup mit SQLBackupAndFTP combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager / combit address manager SQL Server Backup mit SQLBackupAndFTP - 2 - Inhalt Einleitung 3 Installation 3 Ersteinrichtung

Mehr

bhv ist ein eingetragenes Warenzeichen der bhv Publishing GmbH. Andere erwähnte Produktnamen sind teilweise Warenzeichen der entsprechenden

bhv ist ein eingetragenes Warenzeichen der bhv Publishing GmbH. Andere erwähnte Produktnamen sind teilweise Warenzeichen der entsprechenden Defrag X3 Handbuch Lizenzbedingungen Die vorliegende Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, bleiben

Mehr

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Access 2013 Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Grundlagen für Anwender ACC2013 2 Access 2013 - Grundlagen für Anwender 2 Mit Datenbanken arbeiten In diesem Kapitel erfahren Sie was

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

Backup der Progress Datenbank

Backup der Progress Datenbank Backup der Progress Datenbank Zeitplandienst (AT): Beachten Sie bitte: Die folgenden Aktionen können nur direkt am Server, vollzogen werden. Mit Progress 9.1 gibt es keine Möglichkeit über die Clients,

Mehr

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Sabre Red Workspace Basisinstallation inkl. Merlin Kurzreferenz ERSTE SCHRITTE Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Dateien

Mehr

März 2012. Funktionsweise von Eye-Fi Flussdiagramm-Übersicht

März 2012. Funktionsweise von Eye-Fi Flussdiagramm-Übersicht März 2012 Funktionsweise von Eye-Fi Flussdiagramm-Übersicht 2012 Visioneer, Inc. (ein Xerox-Markenlizenznehmer) Alle Rechte vorbehalten. XEROX, XEROX sowie Design und DocToMe sind eingetragene Marken der

Mehr

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM Kurzanleitung für Benutzer Diese Kurzanleitung unterstützt Sie bei der Installation und den ersten Schritten mit Readiris TM 15. Ausführliche Informationen zum vollen Funktionsumfang von Readiris TM finden

Mehr

Net at Work Mail Gateway 9.2 Anbindung an digiseal server 2.0. enqsig enqsig CS Large File Transfer

Net at Work Mail Gateway 9.2 Anbindung an digiseal server 2.0. enqsig enqsig CS Large File Transfer Net at Work Mail Gateway 9.2 Anbindung an digiseal server 2.0 enqsig enqsig CS Large File Transfer Impressum Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch und die darin beschriebenen Programme sind urheberrechtlich

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud

Anleitung Quickline Personal Cloud Anleitung Quickline Personal Cloud für Windows Phone Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einstieg 3 So verwenden Sie die Anwendung 4 Verwalten der Inhalte 4 Manuelles Hinzufügen von Inhalten 4 Anzeigen

Mehr