IT-Virtualisierung und Cloud Computing

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT-Virtualisierung und Cloud Computing"

Transkript

1 IT-Virtualisierung und Cloud Computing Erfolgreicher Ausbau von Virtualisierungslösungen, Aufbau von private Clouds, Sicherheits- und Compliance-Aspekte bei der Nutzung von SaaS und public Cloud Services Hilton Berlin Durch die fortschreitende Virtualisierung von IT-Infrastrukturen und Services rückt der Aufbau von unternehmensinternen private Cloud Services und eine spätere Erweiterung für die Nutzung von public Cloud Angeboten in greifbare Nähe. Nur wer sich dieser Herausforderung aktiv stellt, wird bereit sein für die wachsenden Herausforderungen der nahen Zukunft. 14. & 15. September 2010 Auf dem zweitägigen Fachforum werden u.a. folgende Themen diskutiert: Aufbau, Ausbau und Weiterentwicklung von virtualisierten Systemen und IT-Landschaften Architekturplanung und Schnittstellen rund um virtualisierte Systeme und Services Effektiver Einsatz von Virtualisierungslösungen in der IT- Infrastrukturkonsolidierung, in der Storage und Client Virtualisierung Ganzheitlich integriertes Management und Administration für virtuelle Infrastrukturen Wie und für welche Zwecke sich geschlossene, unternehmensinterne Cloud Services in der Praxis realisieren lassen Frühbucherrabatt 10 %: bei Buchung bis Online Partners: Kooperationspartner: Referenten: Dr. Ralph Hintemann Senior Researcher Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gemeinnützige GmbH Dr.-Ing. Thomas Koch Director Global Head Java Application Platform CREDIT SUISSE AG Ralf Knobloch Abteilungsleiter IT-Infrastruktur Sevices Deutsche Post AG Achim Manz-Bothe IT-Architekt, Deutsche Rentenversicherung Nord Ost West Informationstechnik GmbH Marco Schommer IT Strategie EnBW Holding Gerhard Ratzenböck CTO IT-Infrastruktur Management Energie AG Oberösterreich Mathias Dalheimer Leiter Distributed Technologies Fraunhofer Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM) Axel Junghans Head of Global Client Management Heidelberger Druckmaschinen AG Volker Wannke Leiter Datenmanagement KKB Konsortium Kölner Beschäftigungsträger GmbH Dr. Wilfried Lyhs Direktor IT-Management (CIO) Lurgi GmbH Markus Windeck Informationstechnologie Niederrheinwerke Viersen GmbH Rolf Hansmann Head Common Service Technologies Sanofi-Aventis Deutschland GmbH Bernd Manzke Gruppenleiter Systementwicklung Windows Sparda Datenverarbeitung eg Horst Bräuner IT-Leiter Stadt Schwäbisch Hall Prof. Dr. Odej Kao Direktor des IT-Dienstleistungszentrums tubit Fakultät für Informatik und Elektrotechnik Technische Universität Berlin Dr. Dieter Ackermann Hauptabteilungsleiter EDV- Systementwicklung Volkswohl Bund Lebensversicherung a.g. conferences

2 Referenten CV Dr. Ralph Hintemann ist Senior Researcher am Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit. Außerdem hat er einen Lehrauftrag an der Universität Oldenburg. Im Mittelpunkt seiner Forschungstätigkeit stehen künftige Entwicklungen bei Informations- und Kommunikationstechnologien. Dr. Hintemann studierte Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften an der RWTH Aachen und war dort von 1991 bis 2000 als wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Schwerpunkt in der Innovations- und Umweltforschung beschäftigt. Im Jahr 2000 promovierte er am Institut für Wirtschaftswissenschaften der RWTH Aachen. Von 2001 bis 2009 arbeitete er auf verschiedenen technologischen Gebieten beim Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.v. BITKOM in Berlin, zuletzt als Bereichsleiter IT-Infrastruktur & Digital Office und als Leiter Business Excellence. Achim Manz-Bothe absolvierte eine Ausbildung im Bereich Sozialversicherungen wechselte er in die Datenverarbeitung. Dabei beschäftigte er sich mit verschiedenen Systeme, vom Großrechner (Siemens BS 1000), über UNIX bis zu MS Windows. Von war er verantwortlich für die gesamte Systemtechnik. Seit ist Achim Manz-Bothe verantwortlich für das IT-Architekturmanagement (EAM). Bernd Manzke war nach seinem Studium der Physik in Erlangen u.a. in den IT- Abteilungen der VIAG Interkom und Consors tätig, seit 2001 befasst er sich bei der Sparda-Datenverarbeitung eg mit der Konzeption der Windows-basierten Server-und Client-Infrastruktur, Software- Paketierung, Datensicherungskonzepten und IT-Sicherheitsthematiken. Seit 2005 be schäftigt er sich intensiv mit Virtualisierungslösungen auf Basis VMware, deren Implementierung und der Integration in vorhandene betriebliche Abläufe. Markus Windeck ist seit 1998 bei der Niederrheinwerke Viersen GmbH beschäftigt und befasst sich unter anderem mit den Bereichen ERP System, Virtualisierung und Projektarbeiten in jeglicher Funktion erlangt er den Titel "Betriebswirt (VWA)" entschloss sich Herr Windeck ein 2. Teilzeitstudium zu absolvieren. Der Abschluss Bachelor of Science wird bei der Hochschule für Ökonomie und Management in Neuss angestrebt. Aktuell wird das 6. und vermutlich letzte Semester besucht. Axel Junghans Over the past seven years Axel Junghans has been responsible for developing, designing and aligning the Heidelberg workplace environment to have a workplace lifecycle established globally so that Heidelberg has been able to consequently reduce TCO and provide a stat of the art environment at the same time. In addition he is responsible for designing and implementing the global organization and developing the process from implementation to running services for the newly designed business service area in Wiesloch. Prior his assignment Axel was responsible for Local Support Wiesloch and BI application support. He has been working for Heidelberg for more than 19 years in different IT related areas. Axel Junghans is a graduate of the university of applied science Mannheim with an industrial engineer and the university of applied science Ludwigshafen with a graduate in business administration. Dr. Dieter Ackermann leitet seit 1995 die Hauptabteilung Anwendungsentwicklung bei den Volkswohl Bund Versicherungen. Neben dieser Tätigkeit ist er seit Mitte 2002 auch Geschäftsführer der VDG Versicherungswirtschaftlicher Datendienst GmbH, an der 10 Versicherungsunternehmen und ein Finanzdienstleister als Gesellschafter beteiligt sind, und seit 2006 Normungsausschussvorsitzender des BiPRO e.v. Nach einem Studium der Informatik und Betriebswirtschaft in Kiel und der anschließenden Promotion in Informatik begann er 1991 als Berater im Versicherungsbereich bei Mummert Consulting übernahm er Führungsverantwortung in der IT der Volkswohl Bund Versicherungen. Dr. rer. nat. Wilfried Lyhs ist seit 2006 CIO bei der Lurgi GmbH in Frankfurt. Nach einem Studium und einer Promotion in Physik arbeitete er bis 1987 als Leiter von experimentellen Forschungsgruppen an der RWTH Aachen. In mehreren Positionen in der Industrie war Dr. Wilfried Lyhs für die Entwicklung von Software zur Simulation von technischen Prozessen und der automatischen Steuerung von Lagersystemen verantwortlich. Nach einer Phase der selbständigen Beratungstätigkeit im Umfeld Modellierung und Optimierung von Geschäftsprozessen wechselte er in seine jetzige Funktion bei der Lurgi GmbH. Er hat sich während seiner beruflichen Karriere mit der Entwicklung und Einführung von innovativen Verfahren insbesondere in und vermittels der Informationstechnik beschäftigt. Eine umfangreiche Liste von Veröffentlichungen gibt hierzu nähere Informationen. Mathias Dalheimer hat an der Technischen Universität Kaiserslautern Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Informatik studiert. Seit 2003 arbeitet er am Fraunhofer ITWM. Er leitet diverse Projekte in den Bereichen Grid- und Cloud Computing sowie intelligenter Stromnetze. In Zusammenarbeit mit Kunden entwirft er maßgeschneiderte Lösungen für hochskalierende Infrastrukturen. Rolf Hansmann joined Hoechst 1967 as a lab technician he moved to IS as a trainer for host applications (TSO, GDDM) he was appointed to the head of the newly created PC group for the R&D department. His first large scale global implementation was the Prisma/Isis chemical database used up to today to manage all chemical entities of the company. Since this project Rolf Hansmann is working international Rolf Hansmann moved to infrastructure and took over responsibilities in the Frankfurt organization. Based in this organization he took over the responsibility for the global NT (Domain) environment of Hoechst/HMR/Aventis. With his experience in this area, he became the project lead for all RPR/HMR activities on the NT domain infrastructure for the merger he joined the global team in the role of the Windows NT responsible and took over the system and the global client environment. With the sanofi-aventis merger 2005 he became Head of Common Service Technologies, responsible for Active Directory, , and Team Collaboration services globally. In his role he is responsible for the implementation of new technologies in the Directory, Communication, Groupware and Workflow areas. His interest is mainly the infrastructure and application layer to support business communication and collaboration. Horst Bräuner ist Dipl. Verw. Wirt (FH), Inhaber mehrerer IT-Zertifizierungen und leitet die EDV bei der Stadt Schwäbisch Hall. Er ist Autor mehrerer Buchbeiträge und hält weltweit Vorträge zum Thema Umstieg auf offene Systeme.

3 Referenten CV Ralf Knobloch hat von 1985 bis 1990 an der TU Dresden Elektrotechnik mit vertiefter Informatik studiert. Er verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung. Stationen seines beruflichen Werdeganges sind u.a. Entwicklungsingenieur bei Siemens Nixdorf mit Schwerpunkt Hard- und Softwareentwicklung für Geldautomaten, Systemingenieur mit besonderen Aufgaben beim Mitteldeutschen Rundfunk mit Schwerpunkt der Digitalisierung von Hörfunk- und Fernsehproduktion, IT Berater bei einem mittelständischen Unternehmen mit dem Schwerpunkt Systemmanagement und Automatisierung in Rechenzentren. Seit 1998 ist Herr Knobloch in verschiedenen IT Managementpositionen bei der Deutschen Post DHL tätig. Er verantwortet im Unternehmensbereich BRIEF die operative Steuerung des outgesourcten IT Betriebes einschließlich des Betriebsüberganges von mehr als 250 IT Anwendungen aus Entwicklung und Wartung in den IT Betrieb. Dies umfasst ebenfalls die Verantwortung von IT-Plattformen. Prof. Dr. Odej Kao ist Lehrstuhlinhaber für Betrieb komplexer IT-Systeme an der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik an der TU Berlin und gleichzeitig Direktor des IT-Zentrums tubit, das die Studierenden und Mitarbeiter der TU Berlin mit IT-Diensten versorgt. Von 2002 bis 2006 war er Professor für Betriebssysteme und Verteilte Systeme an der Universität Paderborn. Außerdem war er geschäftsführender Leiter des Hochleistungsrechenzentrums PC2. Sein Studium, Promotion und Habilitation schloss er an der TU Clausthal ab. Professor Kao ist Autor von mehr als 200 Beiträgen zu Themen wie Cluster Computing, Grid Computing, Peer2Peer Netzwerke, SOA, Data Management und Cloud Computing. Er ist Mitglied zahlreicher internationaler Programmkomitees und Gutachtergremien und hat bereits große EU Projekte koordiniert und durchgeführt. Die Forschungsinteressen von Professor Kao umfassen die Gebiete On-Demand Computing, Data Management, Virtualisierung, Identity Management und Service Provisioning. Volker Wannke Schon während seines Studiums der Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie entwickelte Volker Wannke computerunterstützte psychologische Testverfahren und Datenbanklösungen. Seit 2001 ist er im Konsortium Kölner Beschäftigungsträger für die Bereitstellung und Weiterentwicklung der eingesetzten Informationsstruktur verantwortlich. Zu seinem Aufgabengebiet gehört, neben der Motivation und Schulung der Mitarbeiter, auch die Bereitstellung von Kennzahlen im Rahmen der statischen Evaluation und des Controllings. Dr.-Ing. Thomas Koch ist im Range eines Directors global verantwortlich für die Java Application Platform (JAP) der Credit Suisse AG in Zürich. Auf der JAP werden über 230 Applikationen betrieben, einschließlich der Online- Bank und des zentralen CRM Portals. Thomas Koch hat über 20 Jahre Erfahrung in der IT Industrie mit einem Themenschwerpunkt auf verteilte Applikationen. Bevor er zur Credit Suisse kam, arbeitete er als Berater für objekt-orientierte verteilte Systeme mit Schwerpunkt CORBA Infrastrukturen. Nach Erwerb des Diploms in Elektrotechnik an der Ruhr-Universität Bochum promovierte er im gleichen Fach am Lehrstuhl Datenverarbeitung an der Fernuniversität Hagen.

4 Tag 1 Dienstag, 14. September 2009 Buchungsinformation: Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Empfang mit Kaffee und Tee Begrüßung durch marcus evans und den Vorsitzenden STRATEGIEN UND KONZEPTE FÜR DIE WEITERENTWICKLUNG VON VIRTUALISIERTEN IT-UMGEBUNGEN Case Study: TCO als Auswahlkriterium zur Virtualisierung der Endgeräteinfrastruktur TCO Bewertung der Virtualisierungstechnologien: Applikations Virtualisierung, Hosted Virtual Clients, Server based Computing, WEB Standards zur Quantifizierung des Nutzens Benchmarking Ableitung der EnBW Ausprägung auf Basis spezifischer Anforderungen der Applikationen Standorte Anwender Security Marco Schommer IT Strategie EnBW Holding Case Study: Virtualisierung Die Lösung zur Senkung des Energieverbrauchs der Rechenzentren in Deutschland? Welches Ausmaß an Servervirtualisierung ist in den kommenden Jahren zu erwarten? Welche weiteren Trends beeinflussen die Strukturen der Rechenzentren in Deutschland? Wie wird sich die IT-Ausstattung und die Infrastruktur in Rechenzentren durch Virtualisierung verändern? Wie wirkt sich der Einsatz von Virtualisierung auf den Energieverbrauch aus? Dr. Ralph Hintemann Senior Researcher Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Kaffee- und Teepause Case Study: Ganzheitliches WorkPlaceManagement für physische und virtuelle Umgebungen (gwpm) Zu verwaltende Infrastruktur (Unternehmens-/Kundenprofil, An- /Herausforderungen) Architekturmodell gwpm Technologische Basis heute (fat client, VDI, Terminal Server, Anwendungsvirtualisierung,...) Technologische Basis morgen... Fazit Achim Manz-Bothe IT-Architekt, Deutsche Rentenversicherung Nord Ost West Informationstechnik GmbH Case Study: Server- und Desktop-Virtualisierung ein Erfahrungsbericht Servervirtualisierung: Ursache und Wirkung Stolpersteine auf dem Weg in die virtuelle Welt Organisation, Betrieb, Monitoring: Business as usual? Projekt virtueller Desktop: Architektur, Betrieb, Erfahrungen Bernd Manzke Gruppenleiter Systementwicklung Windows Sparda Datenverarbeitung eg Mittagspause VERSCHIEDENE ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN UND DIE UMSETZUNG IN DER PRAXIS Case Study: Virtualisierung mit Citrix XenServer Ausgangssituation und Ziele bei den Niederrheinwerken Die Umsetzung der Ziele mit dem Citrix XenServer Wichtige Features des Citrix XenServers DataCore und Storage Systeme Aktuelles Konzept (Schaubild) Virtualisierung der Terminalserver Citrix Provisioning Server Verwendete Systeme und Lizenzen Fazit Markus Windeck Informationstechnologie Niederrheinwerke Viersen GmbH Case Study: Client und Applikation Virtualisierung, Auswahl von Lösungen, Planung und Vorgehensweise bei der Umsetzung Virtualisierungsansätze im Client Umfeld Client Applications Virtualisierung in der Praxis, Case Study Heidelberg Kosten und Nutzen Erfolgsfaktoren für die Projektumsetzung Zukunft der Client Umgebung ein Hybrid Ansatz Axel Junghans Director IT Business Services Heidelberger Druckmaschinen AG Kaffee- und Teepause Case Study: Braucht SaaS Standards? BiPRO-Normen als Service- Schnittstelle zwischen Makler und Versicherungsunternehmen Das Problem bei der technischen Anbindung eines Maklers an ein Versicherungsunternehmen Welche Services braucht ein Makler? Wo liegt der Nutzen beim Versicherungsunternehmen? Die BiPRO-Normen als Lösung Die technische Realisierung der Makleranbindung beim Volkswohl Bund Wo geht es hin? Dr. Dieter Ackermann Hauptabteilungsleiter EDV-Systementwicklung Volkswohl Bund Lebensversicherung a.g. VON DER VIRTUALISIERUNG ZUM CLOUD COMPUTING Passt Cloud Computing zu meiner Infrastruktur? Kosten, Nutzen, Use Cases Einleitung in das Thema Cloud Computing, Systematisierung von Cloud Computing-Diensten, Herkunft der Technologien Demonstration einer Anwendung direkt bei Amazon EC2: Monte- Carlo Simulation von Finanzderivaten (in mehreren Schritten es wird eine Anwendung direkt während des Vortrags bei Amazon deployed und genutzt) Systematischer Kostenvergleich von Inhouse-Lösungen mit Cloud Computing-Lösungen anhand einer erweiterten TCO-Betrachtung Überblick über Lizenzmanagement in Cloud Computing-Umgebungen Mathias Dalheimer Leiter Distributed Technologies im Competence Center for High- Performance Computing, Fraunhofer Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM) Case Study: Cloud Computing und Virtualisierung: Hype oder die IT-Zukunft Definitionen: Eine persönliche Sicht auf das Thema Cloud Computing Sicherheit und CIA (confidentiality, integrity, authentication) Einsatzmöglichkeiten von Cloud Computing in der pharmazeutischen Industrie Der gesunde Menschenverstand und der Mix von IT Solutions für große Firmen Rolf Hansmann Head Common Service Technologies Sanofi-Aventis Deutschland GmbH Abschließende Worte des Vorsitzenden marcus evans lädt ein: Informelle Gesprächsrunde bei Sektempfang zum Ideenaustausch und Ausklang des ersten Tages. Dabei werden Ihnen Referenten der Konferenz für Ihre individuellen Fragen zur Verfügung stehen.

5 Tag 2 Mittwoch, 15. September 2009 Buchungsinformation: Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Empfang mit Kaffee und Tee Begrüßung durch den Vorsitzenden VON DER VIRTUALISIERUNG ZUM CLOUD COMPUTING Case Study: Die Energie AG auf dem Weg zum Private Cloud Computing Begriffsbestimmungen Virtualisierung Cloud Computing Virtualisierung als Voraussetzung Ganzheitlicher Architekturmodellansatz Services im virtuellen Rechenzentrum Problemfelder Sicherheit, Vertrauen, Wie kommen die Daten in die Cloud Was bringt Cloud Computing in der Praxis ( services, Energieeffizienz) Gerhard Ratzenböck CTO IT-Infrastruktur Management Energie AG Oberösterreich Case Study: Status und Ausblick zum Cloud Computing im Unternehmensbereich BRIEF der Deutschen Post DHL Verständnis und Definition des Cloud Computing bei Deutsche Post DHL Kurze Darstellung der umgesetzten Herangehensweise an das Thema Cloud Computing incl. Zielszenario und notwendiger Eingangs- Voraussetzungen und Einführungsumsetzung Konkrete Erfahrungen und Einsatzbeispiele Zukünftiger Ausblick zum weiteren Einsatz des Cloud Computing im Unternehmensbereich BRIEF bei Deutsche Post DHL Ralf Knobloch Abteilungsleiter IT Transitionmanagement, UB BRIEF Deutsche Post DHL Kaffee- und Teepause Case Study: Eine Private Cloud für Engineering Applikationen Virtualisierung im Bereich Client-Applikationen und Tape-Libraries Virtualisierung von hochverfügbarem Speicher, transparente Verlagerung von ungenutzten Daten Aufbau von Xen-basierten "Private Application Clouds" Erfahrungen im weltweiten Cloud-Betrieb Dr. Wilfried Lyhs Direktor IT-Management (CIO) Lurgi GmbH Case Study: Über den Wolken? Cloud Computing auf OpenSource Basis OpenSource (OSS) als Wegbereiter Der OpenSource-Stack der LiSoG e.v. Die Cloud als Herausforderung OpenSource in der Cloud Die OSS-Cloud bei der Stadt Schwäbisch Hall Beispiel: Daten für die Ewigkeit Horst Bräuner IT-Leiter Stadt Schwäbisch Mittagspause Case Study: Cloud Computing Forschungsherausforderungen und Anwendungen Initiativen zu Cloud Computing Aktuelle Forschungsfragen Open Source Lösungen Case Study: Berlin Cloud Infrastructure Case Study: Data management on the Cloud Prof. Dr. Odej Kao Direktor des IT-Dienstleistungs-zentrums tubit Fakultät für Informatik und Elektrotechnik Technische Universität Berlin Case Study: Java Infrastruktur Services auf Basis einer private cloud platform Java virtual machines versus virtuelle Server: Die Kombination bringt den Erfolg. Konzept und Umsetzung eines Java Infrastruktur Services als private cloud platform Einsparpotentiale und aktuelle Größenordnung des Ausbaus Lessons learned und Ausblick Dr.-Ing. Thomas Koch Director Global Head Java Application Platform CREDIT SUISSE AG Kaffee- und Teepause Case Study: Wechselnde Wolken in Köln Sonnige Aussichten bei der Auslagerung einer systemkritischen Businessapplikation als Cloud-Lösung Vorstellung der eingesetzten Lösung Erfahrungen: Vor- und Nachteile Besonderheiten bei einem Providerwechsel im Umfeld einer geschäftskritischen Anwendung Spannungsfeld oder gegenseitige Bereicherung: Verschiedene Anbieter für die Cloud-Lösung und Business-Applikation Ausblick Volker Wannke Leiter Datenmanagement KKB Konsortium Kölner Beschäftigungsträger GmbH Zusammenfassende Worte des Vorsitzenden Ende der Konferenz Wir danken allen Personen und Firmen für die Unterstützung bei der Recherche und Konzeption dieser marcus evans Konferenz. Insbesondere möchten wir uns bei den Referenten für ihre Beiträge bedanken. Fred Erhardt Senior Conference Producer, IT Division marcus evans (Germany) Ltd. Zielgruppe Mitglieder des Vorstands und der Geschäftsführung, Leiter und verantwortliche Mitarbeiter der Abteilungen: IT-Infrastruktur IT-Operations IT-Betrieb Rechenzentrum IT-Systems Engineering IT-Archtitektur Storage Client Management aus Unternehmen aller Branchen

6 IT-Virtualisierung und Cloud Computing ANMELDUNG Bitte in BLOCKSCHRIFT ausfüllen Die Kopfleiste bitte nicht entfernen oder verdecken. Sie enthält wichtige Informationen. Buchungsinformation: Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Code brain BL927 VERANSTALTUNG: IT-VIRTUALISIERUNG UND CLOUD COMPUTING DATUM, ORT: TEILNEHMER: 1.) Name Position 2.) Name 14. & 15. SEPTEMBER 2010, HILTON BERLIN BITTE FAXEN SIE DIE AUSGEFÜLLTE VERBINDLICHE ANMELDUNG ZU: AN FAX NR.: +49 (0) Hotelbuchungen: Ihre Zimmerreservierung im Tagungshotel, zu günstigen Konditionen, nimmt die Agentur Easy Event GmbH gerne entgegen. Tel.: +49 (0) Hotel: Der Teilnahmebetrag beinhaltet nicht die Kosten der Unterbringung. Die Adresse des Tagungsortes lautet: Hilton Berlin, Mohrenstraße 30, Berlin, Germany Tel.: +49 (0) Veranstaltungsmodalitäten: Wenn Sie 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kein Schreiben mit den Veranstaltungsinformationen erhalten, kontaktieren Sie bitte den Veranstaltungskoordinator unter marcus evans Tel.: +49 (0) / -214 Position Unternehmen Adresse PLZ Ort Ihre Darstellung auf der Veranstaltung: Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Unternehmen auf unserer Veranstaltung zu präsentieren. Wir stimmen gern ein individuelles Sponsorenpaket (z.b. Mittagessen, Abendveranstaltungen etc.) mit Ihnen ab. Stellen Sie Ihr Unternehmen als Lösungsanbieter einem breiten Fachpublikum vor. Nähere Informationen erhalten Sie von: Anastasios Cafaltis, marcus evans sponsorship, Tel.: +49 (0) Tel. Unterschrift Fax Themenvorschläge: Bitte teilen Sie uns Ihre Themenvorschläge für zukünftige Konferenzen mit: Diese Buchung ist ohne Unterschrift ungültig. Der Unterzeichnende muss berechtigt sein, im Namen des Vertragspartners zu unterzeichnen. marcus evans: Marcus Evans (Germany) Ltd. Conference Division Unter den Linden 21, D Berlin, Germany Frühbucher bis % Rabatt Teilnahmebetrag 2 Tage Konferenz + Online Dokumentation Euro zzgl. MwSt. Online Konferenzdokumentation Euro 799 zzgl. MwSt. Software- / Beratungsunternehmen 2 Tage Konferenz + Online Dokumentation Euro zzgl. MwSt. Online Dokumentation Euro 799 zzgl. MwSt. Die MwSt. beträgt 19 %. Der Teilnahmebetrag enthält 24 % Servicegebühr. Zahlungsweise Bitte belasten Sie meine: MasterCard VISA AmEx Diners Club Karteninhaber Adresse Kartennummer CVV Nummer Unterschrift gültig bis Geschäftsbedingungen 1. Der Teilnahmebetrag beinhaltet die Online Dokumentation, Mittagessen und Getränke. 2. Zahlungsbedingungen: Nach dem Ausfüllen und Rücksenden des Anmeldungsformulars muss der vollständige Betrag fünf Tage nach Rechnungszugang beglichen werden. Die Zahlung muss vor Veranstaltungsbeginn eingehen. Die Zahlung muss in Euro erfolgen. 3. Stornierung /Vertretung: Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers jederzeit und ohne zusätzliche Kosten möglich. Alle Buchungen enthalten eine 50%ige Stornierungsgebühr nach Eingang eines unterschriebenen Anmeldeformulars bei marcus evans (wie oben definiert). Stornierungen müssen in schriftlicher Form, per oder Fax sechs (6) Wochen vor Veranstaltungsbeginn eingehen, um eine Gutschrift für zukünftige marcus evans Veranstaltungen zu erhalten. Danach ist der volle Teilnahmebetrag gemäß Rechnung zu zahlen. Eine Nicht-Zahlung und eine Nicht-Teilnahme bedeuten keine Stornierung. Mit dem Unterschreiben dieses Vertrages stimmt der Kunde zu, dass im Falle von Streitigkeiten oder einer Stornierung marcus evans nicht in der Lage ist, seine Verluste mit weniger als 50% des Gesamtvertragswertes zu begleichen. Wenn marcus evans, aus unvorhersehbaren Gründen beschließt, die Veranstaltung abzusagen oder zu verschieben, ist marcus evans nicht haftbar für die Erstattung von Flug-, Hotel- oder anderen Reisekosten, die dem Kunden entstanden sind. 4. Copyrechte etc.: Alle intellektuellen Eigentumsrechte an allen Materialien, die von marcus evans in Zusammenhang mit dieser Veranstaltung produziert oder verbreitet werden, sind ausdrücklich reserviert und jegliche unerlaubte Vervielfältigung, Publikation oder Verbreitung ist untersagt. 5. Datenschutz: Der Kunde bestätigt, dass er marcus evans gebeten und zugestimmt hat, dass seine Kundendaten in der Datenbank der Unternehmen der marcus evans-gruppe gespeichert werden. Diese Daten werden von Unternehmender marcus evans-gruppe genutzt und an ausgewählte Dritte weitergeleitet, um den Kunden über Produkte und Dienstleistungen zu informieren, die für den Kunden von Interesse sein können. Wünscht der Kunde keine weitere Zusendung derartiger Informationen, wird er gebeten, sich dies bezüglich an das örtliche marcus evans-büro zu wenden oder eine zu schreiben an Telefonanrufe können zu Trainingszwecken und aus Sicherheitsgründen aufgezeichnet werden. 6. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um dem angegebenen Programmpaket zu entsprechen, behält sich marcus evans das Recht vor, das Veranstaltungsdatum, Veranstaltungsinhalte oder den Veranstaltungsort zu ändern. In dem Fall, dass marcus evans die Veranstaltung aus wichtigen Gründen endgültig absagt (einschließlich, aber nicht ausschließlich aus Gründen höherer Gewalt) und vorausgesetzt, dass die Veranstaltung nicht auf einen späteren Zeitraum verschoben wurde, erhält der Kunde eine Gutschrift über den für diese Veranstaltung bezahlten Betrag, mit einer Gültigkeitsdauer von einem Jahr für eine andere marcus evans Veranstaltung in Europa. Es werden keine Rückerstattungen in bar oder Alternativangebote erfolgen. 7. Geltendes Recht: Dieser Vertrag soll reguliert und ausgelegt werden nach dem Law of England und die Parteien unterwerfen sich der ausschließlichen Rechtssprechung der English Courts in London. Jedoch ist nur marcus evans berechtigt, auf dieses Recht zu verzichten und sich der Rechtssprechung der Gerichte zu unterwerfen, in dem sich die Geschäftsstelle des Kunden befindet. marcus evans ist im englischen Handelsregister als Gesellschaft mit beschränkter Haftung eingetragen. conferences

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter Persönliche Daten Name, Vorname OB Geburtsjahr 1962 Position Senior IT-Projektleiter Ausbildung Technische Hochschule Hannover / Elektrotechnik Fremdsprachen Englisch EDV Erfahrung seit 1986 Branchenerfahrung

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Microsoft Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? MICROSOFT DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Telefónica

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

Management der virtuellen Server erfolgt meist nicht nach den Anforderungen der Unternehmen, sondern nach dem Bedarf der IT

Management der virtuellen Server erfolgt meist nicht nach den Anforderungen der Unternehmen, sondern nach dem Bedarf der IT E-Interview mit Herrn Dr. Materna: Experten Interview Management der virtuellen Server erfolgt meist nicht nach den Anforderungen der Unternehmen, sondern nach dem Bedarf der IT Titel des E-Interviews:

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Microsoft Azure Fundamentals MOC 10979

Microsoft Azure Fundamentals MOC 10979 Microsoft Azure Fundamentals MOC 10979 In dem Kurs Microsoft Azure Fundamentals (MOC 10979) erhalten Sie praktische Anleitungen und Praxiserfahrung in der Implementierung von Microsoft Azure. Ihnen werden

Mehr

Vision: ICT Services aus der Fabrik

Vision: ICT Services aus der Fabrik Vision: ICT Services aus der Fabrik Der Weg zur elastischen ICT-Infrastruktur Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Unsere Vision Wir planen und implementieren für

Mehr

Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren.

Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren. Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren. ÜBER UNS Gründung: 2000 in Aachen, Deutschland Gründer: Thomas Wiegand Geschäftsführer: David Bergstein Heutiger Standort: Stolberg, Deutschland Partnerschaften:

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes auf der Überholspur in der Public Cloud dank Open Source Open Cloud Day, 19. Juni 2012, Universität Bern

geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes auf der Überholspur in der Public Cloud dank Open Source Open Cloud Day, 19. Juni 2012, Universität Bern Agenda Das Gesetzlicher Auftrag «geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes» Umsetzung mit Cloud Computing und Open Source SW Fazit geo.admin.ch: das Geoportal des Bundes auf der Überholspur in der Public

Mehr

Executive Information. «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware»

Executive Information. «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware» Executive Information «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware» «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware» Hintergrund Ein SAP-Datacenter muss sich heute zahlreichen Herausforderungen

Mehr

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand?

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand? Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt HTW Aalen Wirtschaftsinformatik Überblick Was ist Cloud-Computing und wieso ist es für Unternehmen wichtig? Wie können Unternehmen mit Hilfe einer Cloud- Computing-Strategie

Mehr

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 Einleitung IT Service Management (ITSM) bezeichnet die Gesamtheit von Maßnahmen und Methoden, die nötig sind, um die bestmögliche Unterstützung

Mehr

Geschützte Webinfrastruktur in der Public Cloud

Geschützte Webinfrastruktur in der Public Cloud MEET SWISS INFOSEC! 28. Juni 2011, Radisson BLU Hotel Zürich Flughafen Erfahrungen von swisstopo, stv. Leiter BGDI Webinfrastruktur, Wabern 1 Geoinformationsgesetz und Cloud Computing ein Traumpaar? Geoinformationsgesetz

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn (Schweiz) AG

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn (Schweiz) AG E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n D e s k t o p - V i r t u a l i s i e r u n g a u s s t ra t e g i s c h e r S i c h t : T e c h n o l o g i e A n b i e t e r M ö g l i c h ke i t e n - K o s t

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn Systemhaus GmbH

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn Systemhaus GmbH E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n D e s k t o p - V i r t u a l i s i e r u n g a u s s t ra t e g i s c h e r S i c h t : T e c h n o l o g i e A n b i e t e r M ö g l i c h ke i t e n - K o s t

Mehr

Carano Workshop Virtualisierung

Carano Workshop Virtualisierung Carano Workshop Virtualisierung am 13. Oktober 2008 mit Stefan Ring, DNS Andrea Meister, Carano Jürgen Schwarz, IBM Matthias von Tippelskirch, Carano Ziel des Virtualisierungs Workshops Wie sieht der Markt

Mehr

VMware Anlass Virtualisierungsupdate

VMware Anlass Virtualisierungsupdate VMware Anlass Virtualisierungsupdate 08:30 08:45 Begrüssung Einleitung 08:45 09:05 VMware News from VMware Partner Exchange 2012 09:05 09:20 Cloud?! 09:20 09:40 vcenter Operations 09:40 10:00 Veeam Backup

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento. Referent: Boris Lokschin, CEO

Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento. Referent: Boris Lokschin, CEO Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento Referent: Boris Lokschin, CEO Agenda Über symmetrics Unsere Schwerpunkte Cloud Computing Hype oder Realität? Warum Cloud Computing? Warum Cloud für

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Agenda qskills Security Summit 10. Oktober 2011, Nürnberg

Agenda qskills Security Summit 10. Oktober 2011, Nürnberg 9:00 9:25 Anmeldung 9:25 9:35 Begrüßung 9:35 10:35 Das neue Spionageabwehrkonzept der Deutschen Telekom AG Formen der Wirtschafts- und Konkurrenzspionage Herausforderungen im Hinblick auf die Spionage-Abwehr

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud > Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud Vortrag CeBIT Power Stage, 07. März 2013 Gernot Rückziegel, Leiter CTO, Lufthansa Systems 22. März 2013 >Agenda > Ein Blick auf den deutschen Cloud-Markt >

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

(Oracle) BPM in der Cloud

(Oracle) BPM in der Cloud ti&m seminare (Oracle) BPM in der Cloud Integration, Chancen und Risiken Alexander Knauer Architect ti&m AG Version 1.0 28. Januar 2013 ti&m AG Buckhauserstrasse 24 CH-8048 Zürich Belpstrasse 39 CH-3007

Mehr

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall Holger Bewart Citrix Sales Consultant Führend bei sicherem Zugriff Erweitert zu App Networking Erweitert zu Virtual

Mehr

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 1 Übersicht - Wer sind wir? - Was sind unsere Aufgaben? - Hosting - Anforderungen - Entscheidung

Mehr

pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016

pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016 pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016 Einleitung Alle Geschäftsprozesse sind heute abhängig von der Verfügbarkeit der IT Services. Ein Teil- oder auch Komplettausfall der notwendigen

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter.

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter. 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

Blick in die Zukunft anhand von... SAP Business ByDesign einfach umfassend flexibel. Rainer Zinow SAP AG 4. Dezember 2008

Blick in die Zukunft anhand von... SAP Business ByDesign einfach umfassend flexibel. Rainer Zinow SAP AG 4. Dezember 2008 Blick in die Zukunft anhand von... SAP Business ByDesign einfach umfassend flexibel. Rainer Zinow SAP AG 4. Dezember 2008 Software-as-a-Service und die zugrundeliegenden technologischen Innovationen Anwendungen

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Oracle Fusion Middleware Ordnung im Ganzen Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Begriffe & Ordnung Fusion Middleware Wann, was, warum Beispiel für

Mehr

Services aus der Cloud

Services aus der Cloud Services aus der Cloud Chancen und Wege für mein Unternehmen Mario Kretzschmar T-Systems Multimedia Solutions GmbH Kurzprofil der T-Systems MMS. Deutschlands Internetagentur Nummer 1*. Eigenständige, innovative

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch Die flexible und kosteneffiziente IT-Lösung in der entec cloud Verzichten Sie in Zukunft auf Investitionen in lokale Infrastruktur:

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI SOFTLINE. BEI UNS SIND SIE GUT AUFGEHOBEN.

HERZLICH WILLKOMMEN BEI SOFTLINE. BEI UNS SIND SIE GUT AUFGEHOBEN. HERZLICH WILLKOMMEN BEI SOFTLINE. BEI UNS SIND SIE GUT AUFGEHOBEN. Thomas Reinoso // Key Account Manager, Softline Solutions GmbH AGENDA DIE NEUE WELT DES END-USER COMPUTING IN DER PRAXIS VMware View 09:30

Mehr

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit Strategie-Seminar Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012 in Kooperation mit Graduate School Rhein-Neckar Julius-Hatry-Str. 1 68163 Mannheim www.gsrn.de Telefon:

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen 17. 18. Juni 2014, Berlin 9. 10. Dezember 2014, Düsseldorf Cyber-Sicherheit bei Cloud

Mehr

Innovationsmanagement - Kompakt

Innovationsmanagement - Kompakt Seminar Innovationsmanagement - Kompakt 19.03.2015 in Düsseldorf Seminarnummer 60115 29.04.2015 in München Seminarnummer 60215 25.06.2015 in Düsseldorf Seminarnummer 60315 21.09.2015 in Hamburg Seminarnummer

Mehr

Lebenslauf Rudolf Brandner

Lebenslauf Rudolf Brandner Lebenslauf Rudolf Brandner Rudolf Brandner ist ein unabhängiger Berater der unter der Marke ECbRB (Enterprise Consulting by Rudolf Brandner) tätig ist. Rudolf Brandner ist ein vertraulicher Berater für

Mehr

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider - IBM Cloud Computing März, 2011 Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider Juerg P. Stoll Channel Development Executive for Cloud IMT ALPS juerg.stoll@ch.ibm.com +41 79 414 3554 1 2010 IBM

Mehr

15. IT-Fachtagung. Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV. 20./21. März 2012 im Dorint Hotel am Heumarkt Köln

15. IT-Fachtagung. Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV. 20./21. März 2012 im Dorint Hotel am Heumarkt Köln Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. 15. IT-Fachtagung Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV 20./21. März 2012 im Dorint Hotel am Heumarkt Köln 15. IT-Fachtagung Betriebswirtschaft

Mehr

"Es werde Cloud" - sprach Microsoft

Es werde Cloud - sprach Microsoft "Es werde Cloud" - sprach Microsoft Verschiedene Lösungsszenarien für das Cloud Betriebsmodell mit Schwerpunkt auf der Produktfamilie Microsoft System Center 2012 und dem Microsoft Windows Server 2012

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

Swiss Networking Day 2014

Swiss Networking Day 2014 Swiss Networking Day 2014 Industrialization of IT: Optimal OPEX Reduction Marco Bollhalder, CEO ITRIS Enterprise AG Hochschule Luzern 8. Mai 2014 Agenda Industrialization of IT: OPEX Reduction Was bedeutet

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

2015 Projektleiter mit Gesamtverantwortung IT bei der Einführung eines neuen Korrespondenz-Systems bei einem Grosskunden im Versicherungsbereich.

2015 Projektleiter mit Gesamtverantwortung IT bei der Einführung eines neuen Korrespondenz-Systems bei einem Grosskunden im Versicherungsbereich. Name Rinaldo Andenmatten Geburtsdatum 27. März 1970 Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch Ausbildung Dipl. Ing. FH Funktion Projektleiter Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung Kurzbeschrieb Herr

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Das Data Center - fit für heute und morgen

Das Data Center - fit für heute und morgen Das Data Center - fit für heute und morgen Bewertung der aktuellen Anforderungen Das Data Center steht heute vor neuen Anforderungen. Virtualisierte Server- und Storage-Landschaften stellen enorme Anforderungen

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium Dr. Hannes Pfneiszl Bereichsleiter Business Customers Raiffeisen Informatik GmbH Thema der Präsentation Vertraulichkeitsstufe

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT Enzianstr. 2 82319 Starnberg Phone +49 (0) 8151 444 39 62 Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT M & C MANAGEMENT & CONSULT Consulting Projekt Management Interim Management Management Solution Provider

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Einleitung zur Vorlesung Unternehmensweite IT Architekturen. Hans-Peter Hoidn Marcel Schlatter Kai Schwidder

Einleitung zur Vorlesung Unternehmensweite IT Architekturen. Hans-Peter Hoidn Marcel Schlatter Kai Schwidder IT Enterprise Architecture Einleitung zur Vorlesung Unternehmensweite IT Architekturen Hans-Peter Hoidn Marcel Schlatter Kai Schwidder Generelles 17 September 2007 Introduction 2 Allgemeines Enterprise

Mehr

MOC 10324A: Implementierung und Administration der Microsoft Desktop-Virtualisierung

MOC 10324A: Implementierung und Administration der Microsoft Desktop-Virtualisierung MOC 10324A: Implementierung und Administration der Microsoft Desktop-Virtualisierung Kompakt-Intensiv-Training Das Training "MOC 10324A: Implementierung und Administration der Microsoft Desktop-Virtualisierung"

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

Innovationsmanagement für Dienstleistungsunternehmen

Innovationsmanagement für Dienstleistungsunternehmen Seminar Innovationsmanagement für Dienstleistungsunternehmen 17.02. 18.02.2014 in München Seminarnummer 62114 09.04. 10.04.2014 in Düsseldorf Seminarnummer 62214 25.06. 26.06.2014 in München Seminarnummer

Mehr

Kursprogramm 2013. GPB Consulting GmbH Beuthstr. 8, 10117 Berlin Telefon (030) 390 481 12 Telefax (030) 390 481 47 kundenberatung@gpb-consulting.

Kursprogramm 2013. GPB Consulting GmbH Beuthstr. 8, 10117 Berlin Telefon (030) 390 481 12 Telefax (030) 390 481 47 kundenberatung@gpb-consulting. Kursprogramm 2013 GPB Consulting GmbH Beuthstr. 8, 10117 Berlin Telefon (030) 390 481 12 Telefax (030) 390 481 47 kundenberatung@gpb-consulting.de Seminare und Termine 2013 im Überblick Microsoft Zertifizierung

Mehr

Authentication as a Service (AaaS)

Authentication as a Service (AaaS) Authentication as a Service (AaaS) Abendseminar «Innovative Alternativen zum Passwort» 26.10.2010, Hotel Novotel, Zürich Anton Virtic CEO, Clavid AG Information Security Society Switzerland 1 Agenda Cloud

Mehr

R im Enterprise-Modus

R im Enterprise-Modus R im Enterprise-Modus Skalierbarkeit, Support und unternehmensweiter Einsatz Dr. Eike Nicklas HMS Konferenz 2014 Was ist R? R is a free software environment for statistical computing and graphics - www.r-project.org

Mehr

Ergosign UX 2014. Ausgewählte Kurse für den Erfolg Ihrer digitalen Produkte

Ergosign UX 2014. Ausgewählte Kurse für den Erfolg Ihrer digitalen Produkte Ergosign UX 2014 Ausgewählte Kurse für den Erfolg Ihrer digitalen Produkte www.ergosign.de www.ergosign.ch Die Idee Eine positive User Experience (UX) ist der wichtigste Erfolgsfaktor für digitale Produkte.

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam IT-Trends in Industrie und ÖV René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam 2 IT Trends für 2014 Agenda Change Management größter Trend? IT Trends 2014 und folgend von Cloud bis Virtualisierung

Mehr

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering Azure und die Cloud Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda Was heißt Cloud? IaaS? PaaS? SaaS? Woraus besteht

Mehr

Sicht eines Technikbegeisterten

Sicht eines Technikbegeisterten Cloud und Mobile Apps Quo Vadis? Bernhard Bauer Institut für Software und Systems Engineering Universität Augsburg Oder... IT Arbeitsplatz der Zukunft Sicht eines Technikbegeisterten IT Arbeitsplatz der

Mehr

Connect Your Independent HP Business Technology Community

Connect Your Independent HP Business Technology Community Connect Your Independent HP Business Technology Community Dr. Clemens Wermelskirchen Vorstandsmitglied Connect Deutschland Agenda Vorstellung Was ist Connect? Special Interest Groups IT-Symposium 2009

Mehr

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Dipl.-Ing. Ansgar H. Licher Geschäftsführer LWsystems GmbH & Co. KG 23.04.12 Folie 1 LWsystems. Das linux-systemhaus.com Open Source IT Solutions Mail- und Groupwarelösungen,

Mehr

HP User Society. Wir bewirken mehr. DECUS München e.v.

HP User Society. Wir bewirken mehr. DECUS München e.v. DECUS München e.v. Reden Sie mit. 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. + 2005 DECUS München e.v. The information contained herein is subject to change without notice Wir bewirken mehr. Größte

Mehr

Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010

Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010 Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010 DI Thomas Gradauer, Head of Presales-Consulting Raiffeisen Informatik ITSM-Beratung Raiffeisen BANK AVAL 16.10.2009 1 Agenda Raiffeisen Informatik Medienspiegel

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Workshop. Die Wolken lichten sich. Cloud Computing"-Lösungen rechtssicher realisieren

Workshop. Die Wolken lichten sich. Cloud Computing-Lösungen rechtssicher realisieren mit:, Dr. Undine von Diemar, LL.M. (Michigan), Worum es geht Cloud Computing" ist als ein sehr erfolgreiches Geschäftsmodell für die Nutzung von IT- Infrastruktur über das Internet in aller Munde: Virtuelle,

Mehr

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an IT Profis, wie z. B. Server, Netzwerk und Systems Engineers. Systemintegratoren, System Administratoren

Mehr

Hybrid-Szenarien in der Virtualisierung

Hybrid-Szenarien in der Virtualisierung Hybrid-Szenarien in der Virtualisierung Gemeinsame Nutzung von On Premise und Cloud-Lösungen Thorsten Podzimek, SAC GmbH Netzwerke Serversysteme Client-Service Groupware Darmstadt 29.09.2015 Status Quo

Mehr

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Name: Sandra Ebinger Funktion/Bereich: Geschäftsführung Organisation: NetAcad GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Kennen Sie die Herausforderungen der Zukunft? VDE Rhein-Main e.v. Arbeitsgemeinschaft IK Thomas Kochanek Montag, den 24.10.2011 Sicherheit und Datenschutz in der

Mehr

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Executive Information Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: IBM Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? IBM DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Panasonic Europe

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

SOA Was ist geblieben nach dem Hype?

SOA Was ist geblieben nach dem Hype? FACHKONFERENZ SOA Was ist geblieben nach dem Hype? www.softwareforen.de/goto/soa2009 KÖLN, 2. 3. DEZEMBER 2009 MIT VORTRÄGEN VON MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DURCH VERANSTALTUNGSBESCHREIBUNG Das Paradigma

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Linux Server in der eigenen Cloud

Linux Server in der eigenen Cloud SÜD IT AG World of IT Linux Server in der eigenen Cloud Infrastructure as a Service (IaaS) Michael Hojnacki, ProtoSoft AG Quellen: SUSE Cloud 4 Präsentation (Thore Bahr) Diverse Veröffentlichungen Stahlgruberring

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr