Marketing Handout Marketing & Facebook Trends 2014, Perspektive Personaltrainer Software: Mehr Mitglieder durch Mitgliederverwaltung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Marketing Handout Marketing & Facebook Trends 2014, Perspektive Personaltrainer Software: Mehr Mitglieder durch Mitgliederverwaltung"

Transkript

1 Marketing Handout Marketing & Facebook Trends 2014, Perspektive Personaltrainer Software: Mehr Mitglieder durch Mitgliederverwaltung So geht kostenloses WLAN für Mitglieder Sonderbeitrag im Heft!

2 Marketing Trends 2014 von Bernhard Augustin Digitales Marketing ist den Kinderschuhen entwachsen. Kunden erwarten Marketing als Teil ihres Lifestyles. Kampfsportschulen die sich dieser Herausforderung stellen werden sich durchsetzen. Wir müssen Marketing als übergeordnete Managementaufgabe verstehen. Die gesamte Struktur muss auf erlebnisorientiertes Marketing ausgerichtet werden. Hier in Auszügen 5 Trends zu diesem Thema. Trend 1 Die Ausrichtung bestimmt die Kundenzufriedenheit Der Kunde der Sportler der Konsument, egal wie wir ihn nennen, möchte sich mit unseren Produkten identifizieren. In einer Zeit, in der alte Werte wieder sexy werden, ist es entscheidend, dass wir diese auch kommunizieren. Je genauer, man spricht in der Werbebranche auch von granular, nach aussen kommuniziert wird, umso exakter treffen ODER verfehlen wir auch das Kundeninteresse. Deshalb ist es sehr wichtig, sich über folgende Fragen im Klaren zu sein: (C) Fotolia_ _XL Was macht unsere Firma/Schule/Vereine aus? Welche Produkte haben wir? Welche Kunden möchten wir haben? Welche Eigenschaften hat unser Kunde? Welche Gefühle wollen wir vermitteln? Wie wecken wir diese Gefühle? Welche Kommunikationskanäle sind hier geeignet? Emotionen sind der Schlüssel zum Erfolg. Hier spielen Service und Wohlfühlqualität eine wesentliche Rolle. > Dauerhafte Kundenbindung hat immer etwas mit Gesamtzufriedenheit zu tun. Wir denken hier bitte an die Bleiberate.

3 Trend 2 Marketing ist technisch, und bleibt es auch Marketing Engineering nennen es Konzerne es geht um die zunehmende Vernetzung zwischen IT und Marketing. Unternehmen nutzen hierzu Multichannel Marketing Tools, CRM Software und viele Spezialisten. Was tun wenn man das nicht hat? Dann sollte man einen klaren Kopf bewahren. Begreifen wir den Kunden als Element im Customer Lifecycle, sprich im Kunden Lebenszyklus, dann verstehen wir schon mal das meiste. Welche Stationen durchlebt ein typischer Kunde? Hier eine kleine Zusammenfassung: Mensch mit eigenem Leben, der unsere Produkte nicht kennt Interessent, der unsere Produkte kennenlernen will überzeugter Interessent Kunde glücklicher Kunde oder Kunde, der uns verlassen möchte Kunde, der kündigen will Kunde, der gekündigt hat ehemaliger Kunde Dies sind 8 Stationen, die ein typischer Kunde durchläuft. In jeder Phase haben wir einen anderen Zugriff auf den Kunden. Wir können unterschiedlich auf ihn einwirken. Immer ist jedoch der Fall, dass wir eine Kommunikation mit dem Kunden halten wollen. Selbst ein ehemaliger Kunde soll uns wohlgesinnt sein, damit er uns im Idealfall weiterempfiehlt, zumindest jedoch nicht negativ berichtet. Optimiert für Suchmaschinen Kriterien erfüllt? Jetzt Eintragen! 8 Stationen machen das ganze aber auch bereits sehr komplex. Wir müssen uns darüber klar sein, WAS wir kommunizieren. Ganz klar ist auch, dass sich viele Unternehmer und Schulleiter noch keine Gedanken über diese Thematik gemacht haben. Hier empfehle ich Software, wie MATOOL, die diese Prozesse messbar macht. Große Konzerne vernetzen diese Phasen zusätzlich noch mit allen verfügbaren Werbekanälen und versuchen diese Elemente möglichst effektiv zu nutzen. Hier sehen wir auch die Bedeutung von Suchmaschinen optimierten, modernen Internetseiten, die technisch wie optisch auf dem aktuellen Stand und für alle mobilen Endgeräte geeignet sein sollten. > < Eine Initiative professioneller Schulen: PLZ Ort Kampfkunst-Schule Berlin Mewis-Dojo Berlin Detmold Sport Akademie Dr. Lee Detmold Duisburg Kampfkunst- und Charakterschulen Richter Moers Kampfkunst- und Charakterschulen Richter Willich Kampfkunst- und Charakterschulen Richter Münster Kampfkunstschule Münster Thies Trier Dragon Kampfsport Trier Alzey Martial Arts Center Drexler (Alzey) G.-Odernheim Martial Arts Center Drexler (Gau-Odernheim) Frankfurt Kick-Point Frankfurt Bad Vilbel Kick-Point Bad Vilbel Hanau Kampfkunstcenter Hanau Gelnhausen Kampfkunstcenter Gelnhausen Groß Gerau Kick-Point Gross-Gerau Gernsheim Kick-Point Gernsheim Raunheim Kick-Point Raunheim Ramstein TAEKWON-DO CENTER Ramstein Rudersberg Taekwondo Schuster Rudersberg München - U. Kampfkunstschule Schinhammer München Rosenheim KwonRo Sportschule Rosenheim Sachsenkam Taekwondo Schule Fichtner Miesbach München - H. Kampfsport Club Haar e.v Viechtach Kampfkunstschule Karate Geiger

4 Trend 3 Kunden wollen individuell angesprochen werden Ein Mensch ist ein individuelles Wesen. Er will am liebsten mit dem Namen angesprochen werden und möchte, dass wir seine Bedürfnisse kennen. Dadurch entsteht Sicherheit und Vertrauen. Dies macht ihn zu einem glücklichen Kunden. Ganz ehrlich - Wie weit sind wir als Unternehmer oftmals von dieser Ideallösung entfernt? Wir lassen 5000 Flyer produzieren und verteilen diese an die Kunden. Bei einer zu erwartenden Rückläuferquote von gerade mal 0,15 %. Dieser Ansatz war 1960 sehr erfolgreich. Damals hatten wir aber auch keinen hohen Wettbewerb werden wir damit nicht erfolgreich sein. Gleiches gilt für Zeitungsanzeigen (in Tageszeitungen). Jeder kennt das. Die sind teuer und bringen nichts mehr. Ganz zu schweigen von Telefonbucheinträgen. Also worin liegt dann die Lösung? Kunden erwarten einen komplett individualisierten Dialog entlang des Customer Lifecycles Puhhh. Na das ist ja einfach. Oder? Womit wir zumindest einmal starten sollten, ist eine Internetseite, die unsere Produkte in einer perfekt abgestimmten Gefühlswelt präsentiert. Bilder, Texte, Layout und Videos sollen eine klare Aussenwirkung erzeugen. Natürlich polarisiert das und wir werden potentielle Kunden dadurch verlieren Aber wir gewinnen genaue die Kunden, die wir haben wollen. Nämlich diejenigen, denen unser Produkt gefällt und deshalb bereit sind, hierfür gutes Geld zu zahlen. Komfort ist wichtig. Machen wir es unseren Kunden einfach. Guter Service, funktionierende Formulare und schnelle Antworten, damit heben wir uns über die breite Masse der Dienstleister erfolgreich hervor. Trend 4 Multi Display Strategie Bringen wir es auf den Punkt. Je nachdem wo man sich gerade befindet, hat man andere Vorstellungen und Empfindungen. Abends auf der Couch lese ich mir gerne auch mal einen Text durch. Die Wartezeit stehend in der S-Bahn verbringe ich eventuell lieber mit ein paar bunten Bildern. Fernsehwerbung funktioniert anders als ein Eintrag auf wikipedia. Das eine unterhält. Das andere informiert. (C) Fotolia_ _M

5 Wir sollten uns klar sein, WO der Kunde WELCHE Botschaft von uns empfängt und WIE er im Idealfall darauf reagiert. Nutzen wir also Facebook und dessen Möglichkeiten. Es gibt hier ein paar Kleinigkeiten zu beachten, um die Privatsphäre seiner Kunden nicht zu verletzen. Dies sind in der Regel Feinheiten, die die hervorstechenden Vorteile der sozialen Medien kaum schmälern. Mehr dazu auch in meinem Beitrag Webseiten, sowie Datenschutz auf Wie bereits in Seminaren über Facebook Marketing zu erfahren war, kann man hier die Zielgruppe sehr gut und perfekt erreichen. Auch dazu findet man Infos auf meiner Internetseite. Jetzt prüfen! Erreicht Ihre Schule die Eintragungs-Kritierien? > < Das Verzeichnis der führenden Kampfsportschulen Trend 5 Wirtschaftlichkeitsanalyse des digitalen Marketings Das ist ein Thema, welches man ebenfalls als Gesamtsystem betrachten muss. Wie und wo geben wir am meisten Geld aus? Und was kommt dabei rum? Das sind die Kernfragen, die man sich stellen sollte. Man merkt schnell, dass man einzelne Maßnahmen nicht mit einer Erfolgssumme beziffern kann. Woran liegt das? Wirtschaftliche Wirkungszusammenhänge und Funktionsketten sind es, die man betrachten muss. Wie spielen welche Faktoren eine Rolle. Wozu führt eine teure Google Kampagne und weshalb verliere ich immer an der gleichen Stelle die Kunden? Was ist auf Facebook erfolgreich oder ist zumindest oberflächlich erfolgreich? Was ist die 90/9/1 Regel in sozialen Netzwerken? Ist diese noch aktuell oder schon lange überholt? All diese Themen sind Teil eines fundierten Online Marketingkonzepts. Ein solches Konzept ist die Basis funktionierenden Marketings. Alle Zahlen müssen auf den Tisch. Woher kommen meine Kunden? Wie kann ich das messen? Sind Kunden aus Onlinemarketing Maßnahmen auch glückliche Bestandskunden oder habe ich hier eine hohe Fluktuation? Nutzen wir die Möglichkeiten unserer Zeit! Vor allem die sozialen Medien! Für Fragen bin ich gerne erreichbar: Bernhard Augustin Leiter der KWON Academy Inhaber augustin company, spezialisiert auf Kampfsport Marketing

6 Der Diplom-Kaufmann Marco Gatzsch ist Experte für die Verwaltung von Kampfsportschulen und steht federführend hinter der Verwaltungssoftware MATOOL. Er betreibt 3 erfolgreiche Kampfsportschulen und gibt Seminare zur Optimierung von Geschäftsprozessen mit Softwareunterstützung. - Mehr Mitglieder! Immer wieder geht es auf Seminaren, Fortbildungen und Gesprächen unter Kollegen um dieses Thema. Letztlich steht dahinter der Wunsch nach mehr Umsatz und in letzter Konsequenz das Streben nach mehr Gewinn, wobei Gewinn sich nicht unbedingt im Kontostand wiederspiegeln muss, sondern auch ein Mehr an Freizeit für den Schulleiter bedeuten kann. Meist ist man sich sofort einig, dass mehr Mitglieder durch ein besseres und immer professionelleres Marketing realisiert werden können. Entsprechend gut sind viele Kampfsport-Schulen aufgestellt und am Markt unterwegs, ja stehen schon oft an ihren Wachstumsgrenzen. Gewinn berechnet sich jedoch aus zwei Größen, einerseits Umsatz, andererseits aber auch Kosten und diese werden oft vernachlässigt. Kosten sind einerseits offensichtliche Kosten, die unmittelbar erkennbar sind, wenn die Rechnung des Lieferanten reinkommt. Interessant sind aber vor allem die versteckten Kosten die entstehen wenn Prozesse in einer Schule ablaufen. Hier steckt enormes Potenzial und Risiko für das Unternehmen. Dies kann das Zünglein an der Waage sein, wenn es darum geht vom Amateur zum Profi zu werden. Nicht umsonst gibt es Schulen die regelrecht brummen, obwohl der Betreiber auch nichts anderes macht als guten Unterricht. Woran liegt das? Kosten sind manchmal nicht auf den ersten Blick erkennbar, denn sie resultieren zunächst aus einem Mehr an Zeiteinsatz den ein schlecht gestalteter Prozess verschlingt, dabei ist es völlig unerheblich, ob man als Schulleiter die Arbeit selbst erledigt oder an Mitarbeiter delegiert. Wie es schon so schön heißt ist Zeit Geld. D.h. lässt der Schulleiter anstehende Arbeiten von Mitarbeitern durchführen, so muss er das auch bezahlen. Die Lösung dafür besteht für manche Schulleiter darin, Arbeiten selbst zu erledigen, was nicht selten in Stundensätzen von unter 10 EUR resultiert. Hier muss sich natürlich jeder selbst fragen, für wie viel Geld er arbeiten mag. Ansätze für eine Optimierung Der Schulleiter sollte sich Überblick verschaffen über die Prozesse, die in seinem Unternehmen laufen. Es gilt den Blindflug zu verlassen und sich bis ins Detail darüber im Klaren zu sein, was wo mit welchem Aufwand passiert. Nur so lassen sich Engpässe in Geschäftsprozessen erkennen und beseitigen. Dazu gehören vor allem Kennzahlen wie z.b. Anzahl der Neuinteressenten pro Monat, Anzahl der Vertragsschlüsse, Anzahl der Kündigungen, Abschlussquote pro Monate, Verweildauer der Mitglieder, Umsatz, etc.

7 Bei der Etablierung von neuen Prozessen, oder der Optimierung bestehender ist der Schulleiter gut beraten wenn er versucht der Geschäftssystematik erfolgreicher Schulen zu folgen. Eine praxisbewährte Software wie MATOOL, die von den erfolgreichen Schulen in Deutschland eingesetzt wird, ist dafür die beste Basis, da sie bereits optimierte Geschäftsprozesse beinhaltet und den Schulleiter entsprechend führt. Eine auf die Bedürfnisse einer professionellen Kampfsportschule ausgerichtete Software bringt ein enormes Zeitersparnispotenzial mit sich. Investiert man die beim Schulleiter oder auch beim Mitarbeiter frei werdende Zeit in die Gewinnung neuer Mitglieder kann sich das in den Mitgliederzahlen deutlich bemerkbar machen. Schnell sind 1-2h pro Woche zusammen, je nach Größe der Schule. Hochgerechnet auf ein Geschäftsjahr sind das mehrere Arbeitswochen, die sehr sinnvoll anderweitig eingesetzt werden können. Ein Prozess der besonderer Aufmerksamkeit bedarf ist die Mitgliedergewinnung. Wie wird aus dem Interessenten- ein Mitglied? Dieser Prozess ist aus zwei Blickwinkeln interessant. Zum einen kann man sehr viel Aufwand treiben und Zeit investieren, zum anderen entscheidet der Prozess über die Abschlussquote, also den Anteil an Neukunden pro 100 Interessenten. Eine Optimierung bedeutet weniger Aufwand, mehr Mitglieder. Das klingt äußerst erstrebenswert und ist mit sauberen Strukturen, softwaregestützt machbar. Ob und in wie weit Optimierungspotenzial besteht kann man sich schnell selbst beantworten, indem man sich fragt wie viele Anrufe, s, Empfehlungen, etc. auf dem manchmal langen Weg zum Probetraining auf der Strecke bleiben. Wird nur ein einziger Kontakt gelegentlich vergessen besteht Handlungsbedarf. Jede verhinderte Kündigung bedeutet ein Mitglied mehr und bei Laufzeitverträgen, die sich z.b. um 6 Monate verlängern ist das auch richtig lukrativ. Auch mit dem besten Kampfsportunterricht ist man nicht vor Kündigungen gefeit. Darüberhinaus gibt es zahlreiche Gründe, warum Mitglieder kündigen, es gilt aber auf jeden Fall den Zeitpunkt der Kündigung maximal hinauszuzögern und die Mitgliederkommunikation entsprechend aufzubauen. Stichwort Karteileichen. Mitglieder die mehr als 60 Tage nicht mehr im Unterricht waren haben mit großer Wahrscheinlichkeit innerlich gekündigt, es nur noch nicht ausgesprochen. Jetzt ist es besonders wichtig diese aus jedweder Kommunikation herauszuhalten und sie nicht an den Vollzug der Kündigung z.b. mit einem ständigen Newsletter immer wieder zu erinnern. Man kann sogar schon im Vorfeld aktiv werden und es gar nicht erst soweit kommen lassen, indem man zu Mitgliedern, die in ihrer Trainingshäufigkeit nachlassen, Kontakt aufnimmt und sie entsprechend zu motivieren versucht. Entscheidend für diese Ansätze ist natürlich, dass man überhaupt weiß wer wann im Unterricht war und wie lang das letzte Training her ist. Das kann man sehr aufwendig mit Teilnahmelisten realisieren oder mit Hilfe eines Mitglieder-Checkin Systems wie es z.b. die Verwaltungssoftware MATOOL bietet. Es ist immer eine Frage des eigenen Anspruchs wie weit man in die Optimierung gehen möchte. Doch wenn die eingangs genannten mehr Mitglieder das Ziel sind, ist es Zeit genauer hinzusehen und den eigenen Erfolg nicht dem Zufall zu überlassen.

8 Was ist freefii? Mit dem freefii gratis WLAN und dem eingebauten Werbeeffekt wird Ihr Facebook und Online Marketing zum Selbstläufer. Der Kunde nutzt Ihr gratis WLAN, in dem er ein Gefällt mir auf Ihrer Facebook Seite hinterlässt. Damit spricht er eine persönliche Empfehlung und Vertrauen gegenüber Ihrer Sportschule aus. Kommt der Kunde das nächste Mal wieder, so veröffentlicht er eine Nachricht, die an alle seine Freunde verschickt wird. Das Beste daran ist - Sie können den Inhalt dieser Nachricht frei bestimmen. Abmahnsicherheit Ihre Kunden nutzen das kostenfreie unnd Sie müssen sich trotzdem keine Sorgen um Abmahnungen machen, da freefii die Haftung für Sie übernimmt. Durch das integrierte freefii Routing wird eine geschützte Verbindung. Somit tritt die IP-Adresse Ihres Internetanschlusses niemals in Erscheinung und Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen. Welchen Nutzen hat freefii? Durch freefii und Facebook erreichen Sie eine höhere Kundenbindung, denn freefii bietet: Service durch gratis WLAN für Kunden und wartende Begleiter Kostenloser und direkter Kanal zu Kunden durch die Facebook Seite Teilen Sie Kurse und Events an größeres Publikum Präsentieren Sie Ihre Siege und Erfolge Lassen Sie Ihre Kunden die Erfolge Ihrer Sportschule teilen freefii unterstützt Sie bei der Neukundengewinnung Für die Neukundengewinnung spielen die Gefällt mir Angaben auf Ihrer Facebook Seite eine ganz wichtige Rolle. Potentielle Neukunden sehen Freunde, denen Ihre Facebook Seite gefällt Bestandskunden empfehlen Sie durch persönliche freefii Nachrichten an Freunde weiter Ihre Kunden teilen Ihre Veröffentlichungen auf Facebook Eine hohe Anzahl an Gefällt mir Angaben bildet ein gigantisches Vertrauenspotential Geheimtipps für Facebook Marketing Durch Facebook Plugins können Sie die Vorteile Ihrer Facebook Seite auf die Homepage übertragen. Besuchen potenzielle Neukunden Ihre Seite, so sehen diese durch das Facebook Plugin Gesichter von Ihren Freunden Sie können Neuigkeiten bequem auf der Facebook Seite veröffentlichen und automatisch auf der Homepage anzeigen Sammeln Sie neue Gefällt mir Angaben auch durch Ihre Homepage Der Inhalt Ihrer Beiträge ist ganz entscheidend für die Reichweite in sozialen Netzwerken. Hierzu haben wir folgende Tipps: Veröffentlichen Sie Emotionen, Preise und Siege Teilen Sie interessante Beiträge (z.b. von Meisterschaften) Events veröffentlichen Fitnesstipps

9 Warum freefii? gratis WLAN für Ihre Kunden ab sofort empfehlen Ihre Kunden Sie weiter Steigerung des Bekanntheitsgrades gezielte Ansprache der Bestandskunden via Facebook Abmahnsicherheit Das Marketingkonzept der Zukunft! Kostenloses WLAN für Ihre Kunden - ohne Angst vor Abmahnungen. Erfahren Sie mehr auf: TRENDPRODUKT DES JAHRES 2014 KATEGORIE: MARKETING

10

11

12 Die nächste KWON Academy ist bereits in Planung. Alle Infos auf unserer Facebook Seite: Werde jetzt Fan! Herausgeber: augustin company Bernhard Augustin Stegen 5a Übersee kostenlose Veröffentlichung

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

7 klassische Fehler beim XING-Marketing

7 klassische Fehler beim XING-Marketing Social Media ist in aller Munde und immer mehr Menschen nutzen große Plattformen wie Facebook oder XING auch für den gewerblichen Bereich und setzen hier aktiv Maßnahmen für Marketing und Vertrieb um.

Mehr

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde,

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde, Ihre komplette lokale Marketing & Werbung Lösung MOBILE COUPONS effektiv für Neukundengewinnung und Kundenbindung. Coupons sind zeitlos und immer beliebt. Meistens als Rabattangebote mit Deals wie z.b.:

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

78% 21% der neuen Webseitenbesucher kamen über Facebook. neue Mitarbeitende durch Facebook. des Gesamtumsatz kommen von Facebook

78% 21% der neuen Webseitenbesucher kamen über Facebook. neue Mitarbeitende durch Facebook. des Gesamtumsatz kommen von Facebook Fincallorca 2006 wurde Fincallorca von den Unternehmern Ralf zur Linde und Julian Grupp gegründet. Das Unternehmen, mit Standorten in Bielefeld und Berlin, ist mittlerweile der führende Reiseanbieter für

Mehr

Google AdWords Seminar

Google AdWords Seminar Google AdWords Seminar Kampagnen optimieren Erfolge messen! Mittwoch, den 30.09.2015 IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern WIV GmbH seit 1999 Clamecystraße 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de info@wiv-gmbh.de

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

So erstellen Sie Ihren Business Avatar

So erstellen Sie Ihren Business Avatar HTTP://WWW.BERND-ZBORSCHIL.COM So erstellen Sie Ihren Business Avatar Bernd Zborschil 05/2015 Inhalt So erstellen Sie Ihren Business Avatar...2 Sammeln Sie Informationen über Ihren Business Avatar...3

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden

Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden Wissen, was bewegt Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden mit strategischem Online Marketing Fakten Silver Media Gründung: 2007 Größe: 36 Mitarbeiter Standort: Fürth Leistungen: Leadgenerierung, E-Mail

Mehr

Erfolgreiches Online-Marketing. Ihre Vorteile und Ziele der modernen Kommunikation

Erfolgreiches Online-Marketing. Ihre Vorteile und Ziele der modernen Kommunikation Ihre Vorteile und Ziele der modernen Kommunikation 23.04.2014 Dozentenvorstellung Katja Raasch Leitung Produktberatung, Praxiswerkstatt, Trainerin Schlütersche Verlagsgesellschaft mbh & Co. KG Mailto:raasch@schluetersche.de

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Die Grundlage für den Betrieb eines erfolgreichen Online Shops ist zu allererst, dass dieser technisch einwandfrei funktioniert.

Die Grundlage für den Betrieb eines erfolgreichen Online Shops ist zu allererst, dass dieser technisch einwandfrei funktioniert. Als Shop-Betreiber sind Sie ständig mit einer Fülle von neuen Herausforderungen konfrontiert. Wachsender Wettbewerb und laufend neue Anforderungen an das digitale Marketing machen eine ganzheitliche Online

Mehr

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie CONTENT MARKETING In 4 Schritten zur effizienten Strategie Durch die Verbreitung von relevantem, qualitativ gutem Content über Ihre eigene Internetpräsenz hinaus können Sie den Traffic auf Ihrer Webseite

Mehr

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Termine: Jeweils Dienstag 22.09.15 29.09.15 06.10.15 13.10.15 Uhrzeit: 18:00 bis 21:15 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause) Kosten: jeweils 49,- (Bitte am

Mehr

Viele Wege führen zu Ihren Kunden und werden von Ihnen (noch) nicht begangen!

Viele Wege führen zu Ihren Kunden und werden von Ihnen (noch) nicht begangen! Michael Friedrich Herzlich Willkommen, als neugieriger Hausverwaltung dürfen wir Ihnen gratulieren. Sie haben eine gute Entscheidung getroffen und sind vielen Ihrer Kollegen einen Schritt voraus. Denn

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

Die erfolgreiche Gründung einer Praxis.

Die erfolgreiche Gründung einer Praxis. Die erfolgreiche Gründung einer Praxis. Die Eröffnung der Arztpraxis. einer Logo und Marke Ansprache Patienten und Sorgen Sie dafür, dass man Sie kennt. Viele Dinge sind zu erledigen, bevor eine Arztpraxis

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als John

Mehr

Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment

Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment Name: Nico Zorn Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Saphiron GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen!

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen! Starten Sie mit Ihrer Homepage oder Ihrem E-SHOP richtig durch! 1&1 Erfolgs- Check-Heft Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt alles aus einer Hand. Sie haben eine 1&1 Homepage oder einen 1&1 E-Shop.

Mehr

WIV GmbH seit 1999. Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de. Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22

WIV GmbH seit 1999. Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de. Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22 Google AdWords Kampagnen optimieren Erfolge messen Wer sind wir? WIV GmbH seit 1999 Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22 Geschäftsführer:

Mehr

WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS?

WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS? WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS? A-SIGN GmbH Full service in E-Commerce & Online Marketing Office Zürich: Flüelastrasse 27 CH-8047 Zürich T +41 44 440 11 00 Office Bodensee:

Mehr

Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins

Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Gabriel Beck Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Die Nutzerzahlen von Facebook steigen unaufhörlich (siehe Nutzerzahlen bei facebook Marketing)-

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Hallo! Hello! Salut! Individuelle E-Mail Begrüßungsserie für Berlitz Deutschland GmbH E-Mail Marketing hat sich bei der Berlitz Deutschland GmbH zu einer

Mehr

Was macht eine erfolgreiche Website aus?

Was macht eine erfolgreiche Website aus? Was macht eine erfolgreiche Website aus? Zürich - 10.07.2013 - Apérido Lars Messmer - comsolit AG Seite 1 / 33 Über mich Lars Messmer: comsolit AG: Tätigkeit: Geschäftsführer comsolit AG Internetagentur

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

Social Media Tourismus (IST)

Social Media Tourismus (IST) Leseprobe Social Media Tourismus (IST) Studienheft Chancen und Risiken des Web 2.0 Autor Odette Landmeier Odette Landmeier ist Dipl.-Kauffrau [FH] und absolvierte zudem noch den Masterstudiengang Management

Mehr

Was unterscheidet schlemmerinfo von anderen Angeboten?

Was unterscheidet schlemmerinfo von anderen Angeboten? Was ist schlemmerinfo? Schlemmerinfo ist ein tagesaktueller Restaurantführer im Internet. Er verbindet die klassische Gastronomie mit der Online-Welt und bietet Ihnen die Möglichkeit sowohl Einheimische

Mehr

Gehört und verstanden werden.

Gehört und verstanden werden. Gehört und verstanden werden. The bad News. Nichts Neues Keine Garantien Marcom macht nicht den Unterschied trägt aber dazu bei 1 Erfahrungen. Wirkung erzielen. Mehrwert schaffen Nutzen stiften Branding

Mehr

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden.

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreicher Vertrieb für Gründer: Jetzt brauchen Sie erst mal Kunden! Gründer sind meist Experten

Mehr

Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert. Dunja Riehemann 12.11.2010

Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert. Dunja Riehemann 12.11.2010 Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert Dunja Riehemann 12.11.2010 Agenda Das Unternehmen Netviewer Gesamtmarketingstrategie Kommunikationsziele Kampagnenansatz und-maßnahmen Marketinginstrumente

Mehr

Social Media der neue Treiber im E-Mail-Marketing?

Social Media der neue Treiber im E-Mail-Marketing? Social Media der neue Treiber im E-Mail-Marketing? Twitter, Facebook, Youtube und Co sind in aller Munde und Computer. Der Hype um das Thema Social Media ist groß - zu Recht? Was können die sozialen Kanäle

Mehr

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Wie Sie Besucher auf Ihre Webseite locken, die hochgradig an Ihrem Angebot interessiert sind 2014 David Unzicker, alle Rechte vorbehalten Hallo, mein Name ist David Unzicker

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als

Mehr

Angebote schreiben und nachfassen

Angebote schreiben und nachfassen Angebote schreiben und nachfassen Von der Anfrage zum Auftrag Thomas Stahl Marketing- und Verkaufstrainer Von der Anfrage zum Auftrag Wie Sie überzeugende Angebote erstellen und wirkungsvoll nachfassen

Mehr

Facebook oder Corporate Blog?

Facebook oder Corporate Blog? August 2013 Facebook oder Corporate Blog? von Tilo Hensel Corporate Blogs haben an Popularität verloren Mit der steigenden Popularität der Social Networks allen voran Facebook hat sich das Hauptaugenmerk

Mehr

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten?

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? 10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? office@.net 1 Martin Sternsberger Nach langjähriger, leitender Tätigkeit in dem österr. High-Tech- Unternehmen SkiData AG, Gründung der AGENTUR.NET und Aufbau

Mehr

Saastal Marketing AG Ausbildung

Saastal Marketing AG Ausbildung Saastal Marketing AG Ausbildung SMAG Training ACADEMY DER LEISTUNGSTRÄGER/KUNDE IM FOKUS LEISTUNGSTRÄGER AN ERSTER STELLE DEN KUNDEN RELEVANT AUF DEN KUNDEN FOKUSSIERT ERGEBNIS-GETRIEBENE STRATEGIE PERSONALISIERT

Mehr

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Ihr Online Marketing Fahrplan Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Am Puls der Zeit bleiben TREND Das Käuferverhalten ändert sich hin zu: Käufer suchen

Mehr

Soziale Medien & SEO Pakete: Charakteristika

Soziale Medien & SEO Pakete: Charakteristika Soziale Medien & SEO Pakete: Charakteristika Account Management Wir bieten einen persönlichen Account-Manager, der während unserer Öffnungszeiten per Telefon, E-Mail und Skype erreichbar ist, um Ihnen

Mehr

Suchmaschinenmarketing AGOMA

Suchmaschinenmarketing AGOMA Suchmaschinenmarketing AGOMA agoma.de Augsburger Str. 670 Obertürkheim Tel: 0711 25 85 8888 Fax: 0711 25 85 888 99 Email: kontakt@agoma.de http://www.agoma.de Google Adwords Werbung - Mehr Umsatz und Gewinn

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

Der Weg zur Zielgruppe

Der Weg zur Zielgruppe MentoringIHK Köln Der Weg zur Zielgruppe Michael Schwengers kleine republik Agentur für Öffentlichkeit kleine republik Agentur für Öffentlichkeit gegründet im Juli 2010 Zielgruppe: NPOs und nachhaltig

Mehr

Performance Optimierung im Multichannel-Marketing 76. Roundtable Münchner UnternehmerKreis IT

Performance Optimierung im Multichannel-Marketing 76. Roundtable Münchner UnternehmerKreis IT Performance Optimierung im Multichannel-Marketing 76. Roundtable Münchner UnternehmerKreis IT München, 23.04.2015 2015 by brainbirds Agenda 1 Digital Marketing Überblick 2 Marketing Kanäle verstehen 3

Mehr

Das bietet Schäfer WebService

Das bietet Schäfer WebService Das bietet Schäfer WebService Experte für mobiles Webdesign und Newsletter-Marketing Viele Webdesigner sind hervorragende Programmierer und erstellen Webseiten nach dieser Priorität. Ob die meisten Besucher

Mehr

Internet-Ratgeber 2015. Web-Facts: Aktuelle Zahlen aus dem Web! Kostenloser Web-Check: Ist Ihre Webseite fit für 2015?

Internet-Ratgeber 2015. Web-Facts: Aktuelle Zahlen aus dem Web! Kostenloser Web-Check: Ist Ihre Webseite fit für 2015? Internet-Ratgeber 2015 Web-Facts: Aktuelle Zahlen aus dem Web! Kostenloser Web-Check: Ist Ihre Webseite fit für 2015? 30 % Ihrer Neukunden suchen Sie im Internet Dies Zahl ist erstaunlich. Über 830.000

Mehr

Medienwerkstatt für Kommunen, Schulen und freie Träger der Jugendhilfe. esberger@i-gelb.com

Medienwerkstatt für Kommunen, Schulen und freie Träger der Jugendhilfe. esberger@i-gelb.com Medienwerkstatt für Kommunen, Schulen und freie Träger der Jugendhilfe esberger@i-gelb.com Grundlagen Online Kommunikation Webseite als Grundlage Online-Maßnahmen Ständige Optimierung Blogs, Pressebereich,

Mehr

Digitaler Vertriebsassistent FAQs

Digitaler Vertriebsassistent FAQs Digitaler Vertriebsassistent FAQs Warum den Digitalen Vertriebsassistenten nutzen? Gleichgültig über welche Kontakte Sie Ihren Umsatz und Gewinn im B2B-Geschäftsbereich bisher generiert haben, wird das

Mehr

Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing.

Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing. Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing. Mittels effizienter Lead-Kampagnen gewinnen wir Neukunden, Abonnenten und Geschäftskontakte. Seit unserer Gründung

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Mit dem Akquisepaket erhalte ich mehr Aufträge von Privatkunden. Inzwischen mache ich 20% meines Jahresumsatzes damit." Olaf Ringeisen, Malermeister aus Northeim

Mehr

Virtual Roundtable Online-Marketing: Instrumente, Bedeutung, Entwicklungen.

Virtual Roundtable Online-Marketing: Instrumente, Bedeutung, Entwicklungen. 1 Virtual Roundtable Online-Marketing: Instrumente, Bedeutung, Entwicklungen. E-Interview mit: Torsten Schwarz Inhaber Absolit Consulting, Geschäftsführer marketing-börse GmbH Kurzeinführung in das Titel-Thema:

Mehr

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur WERBEAGENTUR Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur Wir sind Company Lifting ein Team von Marketingexperten, Grafikern und Webdesignern mit fundierter Erfahrung und vielen Ideen. Wir nehmen jeden Auftrag

Mehr

Modul 4 etourism Grundlagen

Modul 4 etourism Grundlagen EuRegio etourism Forum 2007 Modul 4 etourism Grundlagen CRM - Das Management von Beziehungen - überall Autor: Steffen Konrath, Süddeutsche Zeitung Ticketing GmbH, Mitglied IADAS Agenda Warum wir Beziehungen

Mehr

Google AdWords. Kampagnenoptimierung: Keywords, Ziele und Erfolgsmessung

Google AdWords. Kampagnenoptimierung: Keywords, Ziele und Erfolgsmessung Google AdWords Kampagnenoptimierung: Keywords, Ziele und Erfolgsmessung Wer sind wir? WIV GmbH seit 1999 Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de Tel.: 06051 9711-0 Fax:

Mehr

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil II. Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil II. Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation Social Media Monitoring Den Kunden zuhören Teil II Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation 4. Social Media Kommunikation als Marktforschungstool DVR: 0438804 August 2015 Zu keinem Zeitpunkt

Mehr

In 6 Schritten zu Ihren Wunschkunden! Den Akquise-Leitfaden als PDF erhalten Sie auf: http://www.akquise-leitfaden.de Legen Sie los!

In 6 Schritten zu Ihren Wunschkunden! Den Akquise-Leitfaden als PDF erhalten Sie auf: http://www.akquise-leitfaden.de Legen Sie los! 20. September 2014 Expertentipps für Ihre erfolgreiche Akquise und Vertriebs-Strategie Formulieren Sie eindeutig den Kundennutzen und die Spezialisierung. Überlegen Sie genau, welche Zielgruppe Sie ansprechen

Mehr

MultiChannelMarketing

MultiChannelMarketing MultiChannelMarketing INTELIGENTE KAMPAGNEN UND ABLÄUFE AUF MEHREREN MEDIENKANÄLEN VEREINT Mehr Erfolg durch System & auswertbare Workflows Nutzen Sie unser Wissen.um Ihre Prozesse und Aufgaben schneller

Mehr

Leitfaden zum Social-Media-Start

Leitfaden zum Social-Media-Start Leitfaden zum Social-Media-Start für kleine und mittelständische Unternehmen Pia Lauck, Mai 2012 Leitfaden zum Social-Media-Start Pia Lauck S.2 Social Media Einstieg für KLM Social Media ist in aller Munde.

Mehr

ONLINE MARKETING SOLUTIONS AG marketing meets vision

ONLINE MARKETING SOLUTIONS AG marketing meets vision ONLINE MARKETING SOLUTIONS AG marketing meets vision WAS UNS AUSMACHT Einer der führenden deutschen Anbieter im Bereich Online-Marketing Messbare Methoden und transparente Online-Dienstleistungen Erfahrung

Mehr

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen!

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Curt Leuch Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Verlag: LeuchMedia.de 3. Auflage: 12/2013 Alle Angaben zu diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch

Mehr

Ihre Leistungen bzw. Ihr Produkt. Ihre Ausrichtung auf den Markt. Kapitel 1: Die Marketing-2.0-Strategie

Ihre Leistungen bzw. Ihr Produkt. Ihre Ausrichtung auf den Markt. Kapitel 1: Die Marketing-2.0-Strategie Auf welche limbischen Belohnungs-Systeme sprechen Ihre Idealkunden an? (Was limbische Belohnungs-Systeme sind, erfahren Sie entweder im Glossar oder in Kapitel 3.) Lassen sich Ihre Idealkunden am ehesten

Mehr

DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH

DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH FOLIE 1 MESSBAR MEHR ERFOLG DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH Performance Marketing 27. August 2012 FOLIE 2 WEIL ES MEHR ALS EIN BACKLINK IST! FOLIE 3 PERFORMANCE-MARKETING (ENGL.: PERFORMANCE: LEISTUNG) IST

Mehr

Aktivwerben, Umsatz steigern

Aktivwerben, Umsatz steigern Aktivwerben, Umsatz steigern Erfolgreiche Strategien für das Handwerk Martin Stadler Direktor Marketing Saint-Gobain Glass Aktiv werben, Umsatz steigern Aktiv werben, Umsatz steigern.markt, Marke, Marketing.

Mehr

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt?

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Donnerstag, 31. Mai 2012 Toocan GmbH Tobias Görgen Inhaber & Geschäftsführer Social Media Monitoring & Management Gegründet 2010

Mehr

Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM

Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM Viele Unternehmen nutzen CRM für sich, um ihre Kundennähe zu verbessern und Ihr Geschäft auszubauen. Dieser Kurzvortrag zeigt die Ziele und strategischen

Mehr

Starke Werbung. Für jedes Budget

Starke Werbung. Für jedes Budget Starke Werbung Für jedes Budget www.c-images.de VOLLE KRAFT VORAUS Als Full Service Agentur arbeitet creative images für Sie mit viel frischem Wind innovative Ansätze und zugkräftige Kommunikationsstrategien

Mehr

Netzblicke - IHK für München & Oberbayern

Netzblicke - IHK für München & Oberbayern Online-Marketing-Ziele definieren und messbar machen 23.07.2015 www.embis.de 2 1 Es ist wichtig, die Gründe und Ziele genau zu kennen, warum Sie im Internet präsent sein und Online Marketing betreiben

Mehr

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten?

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? 10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? Hinweis! Diese Präsentation ist nur für Ihre eigenen, persönliche Verwendung im Rahmen des Vortrags gedacht. Eine Weitergabe oder gar Veröffentlichung ist

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

Suchmaschinenoptimierung - Der effiziente Weg zur Zielgruppe

Suchmaschinenoptimierung - Der effiziente Weg zur Zielgruppe Suchmaschinenoptimierung - Der effiziente Weg zur Zielgruppe Inhalt 1. Was ist Suchmaschinenoptimierung? - Definition - Zielsetzung 2. Funktionsweise - Inhalt und Struktur - Eingehende Links 3. Case Studies

Mehr

DER ONLINESHOP FÜR PROFI-FOTOGRAFEN

DER ONLINESHOP FÜR PROFI-FOTOGRAFEN DER ONLINESHOP FÜR PROFI-FOTOGRAFEN EINFACH BESONDERS 1200 Fotostudios haben wir bereits von portraitbox begeistert IHRE KUNDEN WERDEN AUGEN MACHEN portraitbox ist das Original bereits seit dem Jahr 2006

Mehr

Zwischen Katzenbildern und Selfies

Zwischen Katzenbildern und Selfies Zwischen Katzenbildern und Selfies Zur effektiven Nutzung von Social Media für Hostels Referent: Eno Thiemann physalis. Kommunikation & Design. eno@physalis-design.de Welche Menschen sind eigentlich online?

Mehr

Internetauftritt für mittelständische Unternehmen. Referentin: Patricia Kastner (Geschäftsführerin CONTENTSERV GmbH)

Internetauftritt für mittelständische Unternehmen. Referentin: Patricia Kastner (Geschäftsführerin CONTENTSERV GmbH) Internetauftritt für mittelständische Unternehmen Referentin: Patricia Kastner (Geschäftsführerin CONTENTSERV GmbH) Agenda Thema CONTENTSERV Kurzvorstellung Der passende Internetauftritt in Abhängigkeit

Mehr

Groß werden ist mehr als nur wachsen!

Groß werden ist mehr als nur wachsen! Groß werden ist mehr als nur wachsen! Gezielter Einsatz von online-marketing & Suchmaschinenoptimierung zur Neukundengewinnung bei B2B-Unternehmen. Verlassen Sie eingefahrene Gleise! Das klassische wir

Mehr

Weil ich meine Werbung selbst steuern und optimieren kann jederzeit, überall!

Weil ich meine Werbung selbst steuern und optimieren kann jederzeit, überall! Service Center Online. Weil ich meine Werbung selbst steuern und optimieren kann jederzeit, überall Neu: SCO-Online Shop Entdecken Sie jetzt unsere Online Marketing Services und bestellen Sie ganz einfach

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops ---> www.b2bseminare.de/marconomy Seminare und Workshops für Marketing, Kommunikation und Vertrieb Jetzt buchen! www.vogel.de Erfolgsfaktor Wissen! Die marconomy-akademie bietet für 2015 wieder eine große

Mehr

Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten!

Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten! Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten! BIEG Hessen: Internet Trends 2015, 28. Januar 2015 Dr. Sabine Holicki, cki.kommunikationsmanagement Buzzwords 2015 Definition Buzzword : ein oft

Mehr

WOM! Die neue Empfehlungsgesellschaft.

WOM! Die neue Empfehlungsgesellschaft. WOM! Die neue Empfehlungsgesellschaft. Mundpropaganda-Marketing (WOM) Web 2.0 = das größte, täglich wachsende Empfehlungsnetzwerk, das es je gab. geprägt durch die massenhafte Verbreitung so genannter

Mehr

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN MAKLERHOMEPAGE.NET Info Broschüre IN EXKLUSIVER KOOPERATION MIT: WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN maklerhomepage.net WARNUNG! EINE PROFESSIONELLE MAKLER HOMEPAGE ERHÖHT IHR VERTRIEBSPOTENZIAL! IN GUTER

Mehr

Vortrag: Internet Marketing - Referent: Dirk Wrana

Vortrag: Internet Marketing - Referent: Dirk Wrana Werbeformen des Internet Marketings E-Mail Marketing Social Media Marketing Display Marketing Internetpräsenz Affiliate Marketing Suchmaschinen Marketing Suchmaschinen Marketing ca. 90% ca. 2,5% ca. 2%

Mehr

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012 Studie ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Fakten 24 Prozent der befragten Unternehmen verzichten auf Offlinewerbung 97 Prozent setzen E-Mail, Search oder Social Media ein Social Media-Marketing

Mehr

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING.

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. WEB.... SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. ÜBER UNS WEB SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG MARKETING Webdesign und Suchmaschinenoptimierung sind zwei Komponenten, die sich hervorragend ergänzen und maßgeblich

Mehr

BERUF & SOZIALE NETZWERKE

BERUF & SOZIALE NETZWERKE KOSTENLOSE BASISAUSWERTUNG MAI 2011 BERUF & SOZIALE NETZWERKE Eine Befragung der in Kooperation mit personalmarketing2null unter 200 ausgewählten Studenten aus dem Netzwerk von www.studenten-meinung.de

Mehr

Wie werde ich reich im Internet!

Wie werde ich reich im Internet! Das E-Book zu: Wie werde ich reich im Internet! mit E-Books INHALT: Seite 3 Seite 4-8 Seite 9-10 Seite 11-12 Einleitung Das kleine 1 mal 1 der Ebooks Ansichten der Ebook Millionäre Aber jetzt mal ehrlich!

Mehr

Mehr Umsatz, mehr Erfolg...

Mehr Umsatz, mehr Erfolg... kreatividee Mehr Umsatz, mehr Erfolg... Wenn Sie etwas zu verkaufen haben... kreatividee Sie möchten mehr als bisher verkaufen? Ein Produkt haben Sie bereits. Oder eine Dienstleistung, die Sie anbieten.

Mehr

5 Tipps zum Unternehmensblog

5 Tipps zum Unternehmensblog 5 Tipps zum Unternehmensblog Ein Unternehmensblog kann der Homepage Traffic und somit Neukunden und Leads bringen und dadurch das Online Marketing unterstützen. Wann sich eine Investition lohnt, und was

Mehr

Facebook Werbung Eine Schrittfür-Schritt-Anleitung

Facebook Werbung Eine Schrittfür-Schritt-Anleitung Facebook Werbung Eine Schrittfür-Schritt-Anleitung Willst du Besuche über Facebook? Facebook ist die besucherstärkste Seite und hat viel Potential. Egal ob du Produkte verkaufst, als Affiliate tätig bist

Mehr

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Roland Ballacchino Es dauert zwanzig Jahre, sich eine Reputation zu erwerben und fünf Minuten, sie zu verlieren. Wenn man das im Auge behält, handelt

Mehr

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v.

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. Erfolgreiches Online Marketing für Ihr Unternehmen Internetwerbung boomt nach wie vor Massive Zuwächse im Bereich Online-Marketing: Im Jahr 2011 13,2 % Steigerung Im Jahr 2012

Mehr

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung!

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Online-Scheidung bei Scheidung.de - Das sollten Sie wissen! 1. Wie funktioniert die Online-Scheidung bei Scheidung.de? Die Online-Scheidung

Mehr

Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen

Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen Begleitmaterial zum Workshop Auf Facebook kannst du dich mit deinen Freunden austauschen.

Mehr

Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm

Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm Dokumentarfilm Messefilm Event-Dokus Podcast Videos Bewegte

Mehr

Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten. Ein Workshop für BPW-Glarus

Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten. Ein Workshop für BPW-Glarus Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten Ein Workshop für BPW-Glarus Inhalt Vom Kundenwert und Kundenpotential Grundlagen des Kundenbeziehungsmarketings. Treue und zufriedene Kunden sind die Lebensader jedes

Mehr