RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall 08.12.2009 SEITE 1"

Transkript

1 Management der funktionalen Sicherheit nach EN (VDE 0116) / IEC (VDE803) in Kraftwerksanwendungen Tagung zur IEC (VDE 0803) Dezember 2009 RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 1

2 Agenda > Einordnung der EN in die europäische Rechts- und Normentopographie und Vision > Welche Problem sind zu lösen? > Weiteres Vorgehen und ein Hinweis RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 2

3 Einordnung der EN in die europäische Rechts- und Normentopographie und Vision RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 3

4 Zusammenhang Beschaffenheitsrichtlinien im Anlagenbau zur IEC Druckgeräterichtlinie RL 97/23/EG Maschinenrichtlinie RL 2006/42/EG Seveso-II-Richtlinie RL 96/82/EG ISO Sicherheitsbericht nach Art. 9 VGB M 125* Harmonisiert zu: RL 97/23/EG RL 2006/95/EG! (VDE 0116) (VDE ) (VDE 0803) SIL ISO PL (VDE 0810) VDI/VDE 2180 RL 2006/42/EG * Derzeit in der Erstellung Management der funktionalen Sicherheit RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 4

5 Verbindung harmonisierter Normen nach Druckgeräterichtlinie zur IEC Rohrleitungen Druckbehälter Wasserrohrkessel Großwasserraumkessel 6,8, Sicherheitseinrichtungen für unbefeuerte Druckgeräte 676 Automatische Brenner mit Gebläse für gasförmige Brennstoffe 267 Ölbrenner mit Gebläse = harmonisiert zur Niederspannungsrichtlinie = harmonisiert zur Maschinenrichtlinie = harmonisiert zur Druckgeräterichtlinie * Derzeit in der Erstellung (VDE 0116) Elektrische Ausrüstung von Feuerungsanlagen IEC VGB M 125* und DIN EN entsprechen TRD RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 5

6 Sicherheitssysteme in der Druckgeräterichtlinie Schutzvorrichtungen Punkt Anhang I DGRL Ausrüstungsteil mit Sicherheitsfunktion Artikel 1 DGRL Überwachungseinrichtung Punkt b) Anhang I DGRL Einrichtungen zur unmittelbaren Druckbegrenzung Sicherheitsventile Berscheiben Gesteuerte Sicherheitseinrichtung Sonstige Begrenzungseinrichtungen Druckschalter Temperaturschalter Fluidniveauschalter Mess- und regeltechnische Schutzeinrichtung RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 6

7 Auszug aus Anhang I der DGRL für Ausrüstungsteile mit Sicherheitsfunktion > Sie müssen unter Berücksichtigung etwaiger Wartungs- und Prüfanforderungen für die Vorrichtungen so ausgelegt und gebaut sein, daß sie zuverlässig und für die vorgesehenen Betriebsbedingungen geeignet sind; > sie dürfen keine anderen Aufgaben erfüllen, es sei denn, ihre sicherheitsrelevanten Funktionen können dadurch nicht beeinträchtigt werden; > sie müssen den geeigneten Auslegungsgrundsätzen im Hinblick auf einen angemessenen und zuverlässigen Schutz entsprechen. Zu diesen Grundsätzen gehören insbesondere fehlsicheres Verhalten (fail safe), Redundanz, Verschiedenartigkeit und Selbstüberwachung. RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 7

8 Zwischenstand > Die hat Verbindung zu den wesentlichen harmonisierten Normen im Bereich der Druckgeräterichtlinie und bietet sich geradezu die bisher fehlende harmonisierte Norm für meß- und regeltechnische Schutzeinrichtungen (SRMCR) nach Druckgerätrichtlinie zu bilden. > Es ist eine Lösung für einen stärker Architektur bezogenen Ansatz zu entwickeln. Daher ist die Route 2H für diesen Anwendungsbereich nicht zielführend und abzulehnen. > Damit wäre die Technologie der IEC endgültig vollständig in den Anlagenbau in Europa mit Fachgrundnormen in Bezug auf die maßgeblichen Beschaffenheitsrichtlinien eingeführt. RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 8

9 Welche Probleme sind zu lösen? RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 9

10 Teile der Schutzeinrichtung Prozess Signal geber Schutzeinrichtung Logik PF D1 + PF D2 + PF D3 = PF D Aktor Prozess Brenner Flammenwächter Logik Gasförmiger Brennstoff Luftversorgung Ausrüstungsteil mit Sicherheitsfunktion M RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 10

11 Problem Aktoren > Es gibt kein eindeutig genormtes Verfahren um pfd-wert für mechanische, hydraulische oder pneumatische Aktoren mit kleinen Populationen zu bilden. Generische Werte führen selten zu eindeutigen Ergebnissen. RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 11

12 Lösungsansatz für Aktoren Proven in use > Durch qualitätsgesicherte Ermittlung von Ausfalldaten können Ausfallwerte gebildet werden. Erprobung in der Baumusterprüfung > Im Rahmen der Baumusterprüfung werden Belastungstests zur Ermittlung von maximal zulässigen Schaltspielen durchgeführt. Qualitätsgesicherte Konstruktion und Fertigung > Im Rahmen der Konstruktion werden alle Fehler, die die funktionale Sicherheit beeinflussen könnnen, Maßnahmen zur Beseitigung zugeordnet (Anwendung Bild 10). Die innere Architektur des Aktors wird bewertet. RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 12

13 Zulässige Bereiche der Verfahren High Demand Low Demand Erprobung in der Baumusterprüfung Qualifiziertes Proven in Use Qualitätsgesicherte Konstruktion und Fertigung RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 13

14 Weiteres Vorgehen und ein Hinweis RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 14

15 Weiteres Vorgehen > Eindeutigere Definition der Begriffe Aktor und Sicherheitsgerät in Teil 1 der EN > Favorisierung eines Architektur bezogenen Ansatzes. > Baumusterprüfverfahren in EN Teil 2 für die Aktoren entsprechend des vorher beschriebenen Ansatzes > Harmonisierung der Norm zur Druckgeräterichtlinie, um die Regelungslücke für SRMCR zu füllen. > Erstellung eines konkretisierenden Regelwerks innerhalb des VGB-Regelwerks für Kraftwerke > Beibehaltung der Architekturvorgaben in den verfahrenstechnischen Normen der EN und > Beibehaltung der Risikoanalyse in der EN 50156, damit ein harmonisiertes Alternativregelwerk zur NFPA 80 und 85 für ASME-Anlagen in Europa gegeben ist. RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 15

16 Zusammenhang Beschaffenheitsrichtlinien im Anlagenbau zur IEC Druckgeräterichtlinie RL 97/23/EG Maschinenrichtlinie RL 2006/42/EG Seveso-II-Richtlinie RL 96/82/EG ISO Sicherheitsbericht nach Art. 9 VGB M 125* Harmonisiert zu: RL 97/23/EG RL 2006/95/EG! (VDE 0116) (VDE ) (VDE 0803) SIL ISO PL (VDE 0810) VDI/VDE 2180 RL 2006/42/EG * Derzeit in der Erstellung Management der funktionalen Sicherheit RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 16

17 Maschinenrichtlinie und Schutzmaßnahmen Schutzmaßnahme Stellteile Nichttrennende Schutzeinrichtungen Bewegliche trennende Schutzeinrichtungen mit Verriegelung Feststehende trennende Schutzeinrichtungen Verriegelungseinrichtung Steuerungen und Befehlseinrichtungen Signalgeber / Stellteile Logiksystem =? Logikeinheit? gemäß Anhang IV Punkt 21 MRL Sicherheitseinrichtung =? Logikeinheit? Leistungsschalt elemente RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 17

18 Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit und lassen Sie uns gemeinsam: RWE Power Bernhard Hoffmann / TÜV Rheinland Heinz Gall SEITE 18

NEUE FASSUNG DER DIN EN (VDE 0116) FÜR FEUERUNGSANLAGEN

NEUE FASSUNG DER DIN EN (VDE 0116) FÜR FEUERUNGSANLAGEN NEUE FASSUNG DER DIN EN 50156 (VDE 0116) FÜR FEUERUNGSANLAGEN Kontaktdaten Bernhard Hoffmann RWE Power AG Energiestr. 10, 41517 Grevenbroich T: +49 2181-26-3562 bernhard.hoffmann@rwe.com AGENDA Aktueller

Mehr

Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Europäische Rechtsgrundlage für Produkte (neue Produkte)

Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Europäische Rechtsgrundlage für Produkte (neue Produkte) Europäische Rechtsgrundlage für Produkte (neue Produkte) Beschaffenheit beim erstmaligen Inverkehrbringen Beschaffenheit bei Bereitstellung, Benutzung und Umbau EU-Binnenmarkt Inverkehrbringen EU-Vertrag

Mehr

CSE Certified Safety Engineer acc. EN ISO 13849 certified by SGS-TÜV Saar

CSE Certified Safety Engineer acc. EN ISO 13849 certified by SGS-TÜV Saar CSE Certified Safety Engineer acc. EN ISO 13849 certified by SGS-TÜV Saar Seminar CSE Certified Safety Engineer acc. EN ISO 13849 / certified by SGS-TÜV Saar Von der Maschinenrichtlinie zur Funktionalen

Mehr

2. Klassifizierung von PLT-Schutzeinrichtungen gemäß VDI/VDE-Richtlinie 2180-1

2. Klassifizierung von PLT-Schutzeinrichtungen gemäß VDI/VDE-Richtlinie 2180-1 Safety Integrity Level (SIL)-Einstufungen Inhaltsübersicht 1. Einleitung 2. Klassifizierung von PLT-Schutzeinrichtungen gemäß VDI/VDE-Richtlinie 2180-1 3. Weitere Ansätze und Hilfsmittel zur Klassifizierung

Mehr

Neue Sicherheitsanforderungen für Feuerungen und deren praktische Umsetzung (EN 746 Ausgabe 2010)

Neue Sicherheitsanforderungen für Feuerungen und deren praktische Umsetzung (EN 746 Ausgabe 2010) Neue Sicherheitsanforderungen für Feuerungen und deren praktische Umsetzung (EN 746 Ausgabe 2010) Symposium Anlagensicherheit 2011 Dipl.-Ing. Rudolf PICHLER Thema (informativ) EN 746-1: : Allgemeine Sicherheitsanforderungen

Mehr

Neue Maschinenrichtlinie

Neue Maschinenrichtlinie Neue Maschinenrichtlinie Herangehensweise und Probleme eines Anbaugeräteherstellers Dr. Matthias Rothmund Gerhard Muck HORSCH Maschinen GmbH, Schwandorf VDI-Seminar Landtechnik, 5.7.2012, TUM, Weihenstephan

Mehr

Das Tor vielfältig genutzt! Nutzungsänderung von Toren. BVT - Verband Tore 40885 Ratingen

Das Tor vielfältig genutzt! Nutzungsänderung von Toren. BVT - Verband Tore 40885 Ratingen Das Tor vielfältig genutzt! Nutzungsänderung von Toren Umbau bzw. Nachrüstung 1. Normenlage Anforderungen aus der Produktnorm EN 13241-1 Anforderungen aus der EN 12635 Tore Einbau und Nutzung 2. Fallbeispiele

Mehr

Wie kommt man ohne Umwege zur sicheren Maschine?

Wie kommt man ohne Umwege zur sicheren Maschine? Wie kommt man ohne Umwege zur sicheren Maschine? Mit dem Safety Evaluation Tool erstellen Sie schnell und sicher die normenkonforme Dokumentation. Answers for industry. Safety Evaluation Tool Ohne Umwege

Mehr

Stand der Europäischen Normung für Dampfkessel

Stand der Europäischen Normung für Dampfkessel Kesselbetriebstechnik 2008 Stand der Europäischen Normung für Dampfkessel Stefan Graßmann TÜV SÜD Industrie Service GmbH Abteilung Dampfkesselanlagen Tel. +49 89 5791 2586 Fax +49 89 5791 2854 E-Mail:

Mehr

Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU Änderungen und Anforderungen. EU-Beratungsstelle der TÜV Rheinland Consulting

Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU Änderungen und Anforderungen. EU-Beratungsstelle der TÜV Rheinland Consulting Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU Änderungen und Anforderungen Stefan Rost, 24.11.2015, Leipzig 1 EU-Beratungsstelle der TÜV Rheinland Consulting TÜV Rheinland Consulting GmbH EU-Beratungsstelle Tillystrasse

Mehr

Anforderungen an moderne Steuerungssysteme für Sicherheitsaufgaben an Maschinen

Anforderungen an moderne Steuerungssysteme für Sicherheitsaufgaben an Maschinen Automation Anforderungen an moderne Steuerungssysteme für Sicherheitsaufgaben an Maschinen Anwendung der zukünftigen EN ISO 13849-1 (EN 954-1) und EN IEC 62061 1 1 Anwendungsbereiche Die EU-Maschinenrichtlinie

Mehr

CE Kennzeichnung in Kläranlagen Ing. Heinrich Seyfried

CE Kennzeichnung in Kläranlagen Ing. Heinrich Seyfried CE Kennzeichnung in Kläranlagen Ing. Heinrich Seyfried 1 / 19 1.0 Grundsätze der CE Kennzeichnung Die CE-Kennzeichnung ist immer vom Hersteller durchzuführen, sie wird nicht vergeben, wird nicht zertifiziert!

Mehr

Risikobeurteilung nach EN 14121-1

Risikobeurteilung nach EN 14121-1 Workshop Krantechnik Oelsnitz, 26.+27.10.2011 Seminar S11 Referent: Risikobeurteilung nach EN 14121-1 Marco Piesendel www.bangkran.de BANG Kransysteme GmbH & Co. KG 2 Inhalt 1 Risiken durch Krananlagen

Mehr

ProSafe-RS sicherheitsgerichtete Technik

ProSafe-RS sicherheitsgerichtete Technik ProSafe-RS sicherheitsgerichtete Technik Hochverfügbare Technologie des Yokogawa PLS Die Yokogawa-Leitsysteme CENTUM CS und CS 3000 sind bereits seit über zehn Jahren auf dem Markt und kommen in vielen

Mehr

Angaben zur Maschine Betriebsinterne Bezeichnung der Anlage

Angaben zur Maschine Betriebsinterne Bezeichnung der Anlage FSS 5, Anlage 1: Datum: 2009-03-30 Revision: 02 I. Art der Erstprüfung Wiederholungspüfung Vorgang Nr. II. Angaben zur Maschine Betriebsinterne Bezeichnung der Anlage Bezeichnung Typ Fabr.-Nr. Baujahr

Mehr

Funktionale Sicherheit IEC 61508 SIL 2

Funktionale Sicherheit IEC 61508 SIL 2 GESTRA GESTRA Steam Systems Funktionale Sicherheit IEC 61508 SIL 2 DE Deutsch Zusatzbetriebsanleitung 808908-00 für die Geräte Niveauelektrode NRG 16-40, NRG 17-40, NRG 19-40, NRG 111-40 Niveauelektrode

Mehr

Sicherheit für Maschinen und Anlagen

Sicherheit für Maschinen und Anlagen Sicherheit für Maschinen und Anlagen Mechanische Einheiten, elektronische Systeme und sicherheitsgerichtete Programmierung von P. Wratil, M. Kieviet, W. Röhrs 1. Auflage VDE Verlag 2010 Verlag C.H. Beck

Mehr

zu konzipieren und umzusetzen. Gerne unterstützen wir Sie auch persönlich sprechen Sie uns an.

zu konzipieren und umzusetzen. Gerne unterstützen wir Sie auch persönlich sprechen Sie uns an. Rexroth unterstützt Maschinen- und Anlagenhersteller mit Know-how und individueller Beratung. Der Leitfaden 10 Schritte zum Performance Level hilft Ihnen, systematisch und normgerecht Risiken zu bewerten,

Mehr

1.2 Gesamtinhaltsverzeichnis

1.2 Gesamtinhaltsverzeichnis Seite 1 1.2 1.2 1 Service und Verzeichnisse 1.1 Herausgeber- und Autorenverzeichnis 1.2 1.3 Stichwortverzeichnis 1.4 Zugang zum Internetportal und Lizenzvereinbarung 2 Rechtliche Grundlagen 2.1 Die neue

Mehr

Armaturen in der Anlagensicherheit. Funktionale Sicherheit Safety Integrity Level SIL

Armaturen in der Anlagensicherheit. Funktionale Sicherheit Safety Integrity Level SIL Armaturen in der Funktionale Sicherheit Safety Integrity Level SIL mail: karlheinz.gutmann@de.endress.com 1 Funktionale Sicherheit - ein aktuelles Thema und ein wichtiger Beitrag zur Anlagen mit einem

Mehr

Nüchtern betrachtet führt jegliche Wissenschaft lediglich zum vorläufig letzten Irrtum. (Kafka)

Nüchtern betrachtet führt jegliche Wissenschaft lediglich zum vorläufig letzten Irrtum. (Kafka) Nüchtern betrachtet führt jegliche Wissenschaft lediglich zum vorläufig letzten Irrtum. (Kafka) Funktionale Sicherheit bei baurechtlich vorgeschriebenen sicherheitstechnischen Anlagen Folie: 1 Funktionale

Mehr

protect 2016 Workshop C Wesentliche Veränderung von Maschinen Menschen verändern Maschinen 17.02.2016 Magdeburg

protect 2016 Workshop C Wesentliche Veränderung von Maschinen Menschen verändern Maschinen 17.02.2016 Magdeburg protect 2016 Workshop C Menschen verändern Maschinen Wesentliche Veränderung von Maschinen 17.02.2016 Magdeburg Fallbeispiel - Änderung an Formschäummaschine - Änderung: Ersetzen eines Mischkopfes Es entstehen

Mehr

Logikeinheiten für Sicherheitsfunktionen

Logikeinheiten für Sicherheitsfunktionen Ulrich Kessels Von: MBT Info Service Gesendet: Montag, 1. Oktober 2012 19:01 Betreff: MBT Info 01-10-2012: Logikeinheiten für Sicherheitsfunktionen maschinenbautage Köln

Mehr

WHITEPAPER ÄNDERUNGEN DER IEC 61496-1, BZW. EN 61496-1 UND DEREN AUSWIRKUNGEN AUF DEN EINSATZ BERÜHRUNGSLOS WIRKENDER SCHUTZEINRICHTUNGEN

WHITEPAPER ÄNDERUNGEN DER IEC 61496-1, BZW. EN 61496-1 UND DEREN AUSWIRKUNGEN AUF DEN EINSATZ BERÜHRUNGSLOS WIRKENDER SCHUTZEINRICHTUNGEN WHITEPAPER ÄNDERUNGEN DER IEC 61496-1, BZW. EN 61496-1 UND DEREN AUSWIRKUNGEN AUF DEN EINSATZ BERÜHRUNGSLOS WIRKENDER SCHUTZEINRICHTUNGEN 2014-11 AUTOREN Hans-Jörg Stubenrauch Manager Product Marketing

Mehr

4 Bestimmung der Sicherheits-Integritätslevels (SIL) nach EN 50156-1

4 Bestimmung der Sicherheits-Integritätslevels (SIL) nach EN 50156-1 1 Einleitung Dieses Informationsblatt enthält Empfehlungen für die Bestimmung der Sicherheits-Integritätslevels (SIL) von Sicherheitsfunktionen in Dampf-/Heisswasserkesselanlagen gemäss EN 12952 (Wasserrohrkessel)

Mehr

Fachtagung Safety in Transportation Leitfaden für die IT Sicherheit auf Grundlage IEC 62443

Fachtagung Safety in Transportation Leitfaden für die IT Sicherheit auf Grundlage IEC 62443 Fachtagung Safety in Transportation Leitfaden für die IT Sicherheit auf Grundlage IEC 62443 DKE UK 351.3.7 Hans-Hermann Bock 1 Braunschweig, 06.11.2013 Anwendungsbereich der Vornorm (1) Diese Vornorm ist

Mehr

Anwendungsbereiche der Maschinenrichtlinie in Gebäuden

Anwendungsbereiche der Maschinenrichtlinie in Gebäuden Anwendungsbereiche der Maschinenrichtlinie in Gebäuden Herstellern und Betreibern von in Gebäuden installierten Maschinen ist oft nicht bewusst, dass ihre Produkte als Maschine gemäß Maschinenrichtlinie

Mehr

LEITFADEN zur Anwendung der Maschinenrichtlinie in verfahrenstechnischen Anlagen

LEITFADEN zur Anwendung der Maschinenrichtlinie in verfahrenstechnischen Anlagen VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. LEITFADEN zur Anwendung der Maschinenrichtlinie in verfahrenstechnischen Anlagen Dezember 2012 Verantwortliches Handeln Der VCI unterstützt die weltweite Responsible-Care-Initiative

Mehr

Vorteile von Baugruppen Dipl.-Ing. Ralf Brinkmann WTT-Expo Karlsruhe, 28. September 2011

Vorteile von Baugruppen Dipl.-Ing. Ralf Brinkmann WTT-Expo Karlsruhe, 28. September 2011 Vorteile von Baugruppen Dipl.-Ing. Ralf Brinkmann WTT-Expo Karlsruhe, 28. September 2011 TÜV SÜD Industrie Service GmbH Vorteile von Baugruppen / Ralf Brinkmann / WTT-Expo, 28. September 2011 / 1 Baugruppen

Mehr

SIL-Eignung von Armaturen. Jan Schumacher

SIL-Eignung von Armaturen. Jan Schumacher SIL-Eignung von Armaturen Jan Schumacher Agenda 1 Einleitung 1.1 1.2 Funktionale Sicherheit Besonderheiten mechanischer Komponenten 2 3 4 Bestimmung der Fehlerraten Vorgehen des TÜV Rheinland Zusammenfassung

Mehr

Tagung für Betriebsräte in Lüneburg 12.11.2015. Manipulation von Schutzeinrichtungen an Maschinen. 12.11.2015-Lüneburg

Tagung für Betriebsräte in Lüneburg 12.11.2015. Manipulation von Schutzeinrichtungen an Maschinen. 12.11.2015-Lüneburg Tagung für Betriebsräte in Lüneburg 12.11.2015 Manipulation von Schutzeinrichtungen an Maschinen 12.11.2015-Lüneburg Inhalt Was ist Manipulation (Definition) Was sagen die Vorschriften? Ergebnisse einer

Mehr

FAQ 04/2015. Auswirkung der ISO 14119 auf 3SE53/3SF13 Positionsschalter. https://support.industry.siemens.com/cs/ww/de/view/109475921

FAQ 04/2015. Auswirkung der ISO 14119 auf 3SE53/3SF13 Positionsschalter. https://support.industry.siemens.com/cs/ww/de/view/109475921 FAQ 04/2015 Auswirkung der ISO 14119 auf 3SE53/3SF13 Positionsschalter mit https://support.industry.siemens.com/cs/ww/de/view/109475921 Dieser Beitrag stammt aus dem Siemens Industry Online Support. Es

Mehr

EG-Richtlinien und. Kälteanlagen. Bernhard Schrempf - KISC-KÄLTE-Information-Solution-Consulting

EG-Richtlinien und. Kälteanlagen. Bernhard Schrempf - KISC-KÄLTE-Information-Solution-Consulting EG-Richtlinien und Kälteanlagen 2012 www.kiscnet.com 1 Welche EG-Richtlinien sind in der Regel bei Kälteanlagen anzuwenden? www.kiscnet.com 2 2006/42/EG - Richtlinie über Maschinen und zur Änderung der

Mehr

Hydraulik-/Pneumatik-Antrieb Zylinder Optoelektronik Lichtschranke Subsystem SRP/CS a Elektronik Steuerung Sicherheitssteuerung Subsystem SRP/CS b Hydraulik/Pneumatik Ventile Subsystem SRP/CS c Gefahr!

Mehr

Reference Designation System for Power Plants

Reference Designation System for Power Plants Reference Designation System for Power Plants Das internationale Kennzeichnungssystem für die Kraftwerkstechnik ist die konsequente Weiterentwicklung des VGB-KKS und verfügt damit über die Merkmale des

Mehr

11. Workshop Krematorien 9. und 10. April 2014 in Bremen

11. Workshop Krematorien 9. und 10. April 2014 in Bremen 11. Workshop Krematorien 9. und 10. April 2014 in Bremen Neue Anforderungen an Brennersteuerungen für Kremationsöfen unter Berücksichtigung der neuen VDI 3891 (Stand März 2013) Rainer Janßen eneg Vertrieb

Mehr

Überblick zu den Sicherheitsnormen

Überblick zu den Sicherheitsnormen Überblick zu den Sicherheitsnormen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Panasonic Electric Works Europe AG Maschinensicherheit Die EU - Richtlinien für Maschinen- und Gerätehersteller Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Mehr

Thema: Vorgehen bei der Klassifizierung von MSR-Einrichtungen und SIL-Einstufung von Schutzeinrichtungen nach VDI/VDE 2180

Thema: Vorgehen bei der Klassifizierung von MSR-Einrichtungen und SIL-Einstufung von Schutzeinrichtungen nach VDI/VDE 2180 LUBW: Sicherheitstechnischer Erfahrungsaustausch Karlsruhe, 15./16.06.2010 Thema: Vorgehen bei der Klassifizierung von MSR-Einrichtungen und SIL-Einstufung von Schutzeinrichtungen nach VDI/VDE 2180 Referent:

Mehr

Funktionale Sicherheit von Maschinen und Anlagen

Funktionale Sicherheit von Maschinen und Anlagen Funktionale Sicherheit von Maschinen und Anlagen Umsetzung der europäischen Maschinenrichtlinie in der Praxis von Patrick Gehlen Publicis Corporate Publishing Einleitung 13 1 Die europäische Gesetzgebung

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ZE 12007 01 06

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ZE 12007 01 06 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ZE 12007 01 06 nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013 Gültigkeitsdauer: 06.05.2014 bis 05.05.2019 Ausstellungsdatum: 06.05.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG 150 Fragen und Antworten zum Selbststudium

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG 150 Fragen und Antworten zum Selbststudium QUALITY-APPS Applikationen für das Qualitätsmanagement Maschinenrichtlinie 2006/42/EG 150 Fragen und Antworten zum Selbststudium Autor: Prof. Dr. Jürgen P. Bläsing Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ist

Mehr

Prozessindustrie EN 61508 / EN 61511. VL PLT2, SS 2012 Professur für Prozessleittechnik

Prozessindustrie EN 61508 / EN 61511. VL PLT2, SS 2012 Professur für Prozessleittechnik Funktionale Sicherheit in der Prozessindustrie EN 6508 / EN 65 VL PL2, SS 202 Professur für Prozessleittechnik ik Übersicht PL-Schutzeinrichtungen Sicherheitsgrundnorm h it EN 6508 Funktionale Sicherheit

Mehr

Not-Halt oder Not-Aus? 27/03/2014. Dipl.-Ing. (FH) Ralf Mauksch

Not-Halt oder Not-Aus? 27/03/2014. Dipl.-Ing. (FH) Ralf Mauksch Not-Halt oder Not-Aus? 27/03/2014 Dipl.-Ing. (FH) Ralf Mauksch Inhalt Allgemeines Definition: Not-Halt Definition: Not-Aus Definition: Stillsetzen im Notfall Not-Halt-Beispiele Auswahlkriterien Zusammenfassung

Mehr

Auswirkungen der neuen Maschinenrichtlinie auf die sichere Steuerungstechnik

Auswirkungen der neuen Maschinenrichtlinie auf die sichere Steuerungstechnik Auswirkungen der neuen Maschinenrichtlinie auf die sichere Steuerungstechnik Matthias Wimmer, Pilz GmbH & Co KG, Ostfildern / Technisches Büro Hannover Die Industrie braucht neue Lösungsansätze bei der

Mehr

Maschinensicherheit: Abschied von der EN 954-1?

Maschinensicherheit: Abschied von der EN 954-1? Maschinensicherheit: Abschied von der EN 954-1? Sicherheit im System. Schutz für Mensch und Maschine. Frank Schmidt K.A. Schmersal GmbH, Wuppertal www.schmersal.com Der Konstrukteur, der sicherheitsbezogene

Mehr

VBG 4 und VDE 0105. Dr. G. Imgrund Deutsche Elektrotechnische Kommission im DIN und VDE (DKE) Fachbereich 2 Allgemeine Sicherheit, Errichten, Betrieb

VBG 4 und VDE 0105. Dr. G. Imgrund Deutsche Elektrotechnische Kommission im DIN und VDE (DKE) Fachbereich 2 Allgemeine Sicherheit, Errichten, Betrieb Dr. G. Imgrund Deutsche Elektrotechnische Kommission im DIN und VDE (DKE) Fachbereich 2 Allgemeine Sicherheit, Errichten, Betrieb Die Artikel 100 und 100a des EG-Vertrages dienen dem Abbau technischer

Mehr

Referent: Mathias Notheis Kontakt: Mathias.Notheis@dqs.de

Referent: Mathias Notheis Kontakt: Mathias.Notheis@dqs.de ISO/IEC 62304 Medizingeräte-Software Referent: Mathias Notheis Kontakt: Mathias.Notheis@dqs.de DQS Medizin nprodukte GmbH Übersicht Basics Wann ist ein MP Software? Markteinführung vor der 62304 alles

Mehr

Maschinensicherheit klar dokumentiert. Von der Risikobeurteilung zum Sicherheitsnachweis. Safety Risk Assessment und Safety Evaluation Tool

Maschinensicherheit klar dokumentiert. Von der Risikobeurteilung zum Sicherheitsnachweis. Safety Risk Assessment und Safety Evaluation Tool Maschinensicherheit klar dokumentiert. Von der Risikobeurteilung zum Sicherheitsnachweis. Safety Risk Assessment und Safety Evaluation Tool siemens.de/safety-integrated Auf direktem Weg zur sicheren Maschine.

Mehr

CE-Kennzeichnung von Ausrüstungsteilen mit Sicherungsfunktion und druckhaltenden Ausrüstungsteilen

CE-Kennzeichnung von Ausrüstungsteilen mit Sicherungsfunktion und druckhaltenden Ausrüstungsteilen Positionspapier Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU CE-Kennzeichnung von Ausrüstungsteilen mit Sicherungsfunktion und druckhaltenden Ausrüstungsteilen Stand: 30.05.2017 Verband Deutscher Maschinenund Anlagenbau

Mehr

Die neue EG-Maschinenrichtlinie

Die neue EG-Maschinenrichtlinie Die neue EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Dipl.-Ing. Alois Hüning Hüning, alois.huening@mmbg.de Überblick: Hüning, 06/2008 Gründe für die Novellierung & Meilensteine Gegenüberstellung: MRL 2006/42/EG

Mehr

Verordnung über sicherheitstechnisch klassierte Behälter und Rohrleitungen in Kernanlagen

Verordnung über sicherheitstechnisch klassierte Behälter und Rohrleitungen in Kernanlagen Verordnung über sicherheitstechnisch klassierte Behälter und Rohrleitungen in Kernanlagen (VBRK) 732.13 vom 9. Juni 2006 (Stand am 1. Januar 2009) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf Artikel 101

Mehr

Konformitätserklärung nach Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU

Konformitätserklärung nach Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU Konformitätserklärung nach Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU Inhaltsverzeichnis Stellventile... 2 Absperrventile... 4 Absperrklappen... 7 Sicherheitsventile... 9 Strangregulierventile... 10 Regelventile

Mehr

Maschinenrichtlinie. Umbau / verändern von bereits in Verkehr gebrachten Maschinen

Maschinenrichtlinie. Umbau / verändern von bereits in Verkehr gebrachten Maschinen Maschinenrichtlinie Umbau / verändern von bereits in Verkehr gebrachten Maschinen Agenda Vorstellung 2 Zur Person Name: Hans Dieter Deutschmann Inhaber Fa. Deutschmann Safety www.deutschmann-safety.de

Mehr

Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG 1. GPSGV. Siemens AG Alle Rechte vorbehalten.

Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG 1. GPSGV. Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG 1. GPSGV Hintergründe ganz allgemein Verbesserung / Beibehaltung des Sicherheitsniveaus Abbau von Handelshemmnissen. Gewährleistung des freien Warenverkehrs in der

Mehr

Technische Daten MANOCOMB Modell IP65

Technische Daten MANOCOMB Modell IP65 Technische Daten MANOCOMB Modell IP65 SIL VdTÜV DGR DVGW ATEX GOST MANOCOMB Präzisionsdruckschalter Modell IP65 reibungsloses Kraft-Waage-Messsystem sehr hohe Wiederholgenauigkeit hervoragende Langzeitstabilität

Mehr

FUNKTIONALE SICHERHEIT VON ELEKTRISCHEN ANLAGEN IN INDUSTRIELLEN BETRIEBSSTÄTTEN VON OTTO WALCH

FUNKTIONALE SICHERHEIT VON ELEKTRISCHEN ANLAGEN IN INDUSTRIELLEN BETRIEBSSTÄTTEN VON OTTO WALCH FUNKTIONALE SICHERHEIT VON ELEKTRISCHEN ANLAGEN IN INDUSTRIELLEN BETRIEBSSTÄTTEN VON OTTO WALCH Der störungsfreie und sichere Betrieb von industriellen Anlagen ist von großer Bedeutung, sowohl für die

Mehr

Maschinensicherheit in der EU

Maschinensicherheit in der EU Maschinensicherheit in der EU Die Maschinenrichtlinie Karlsruhe, April 2015 Fritz Zoermer TÜV SÜD Industrie Service GmbH Maschinensicherheit in der EU Die Maschinenrichtlinie Folie 1 Inhalt 1 Die Richtlinie

Mehr

Verfahrenstechnik. Rohrleitungen nach EN Allgemeine Anforderungen, Werkstoffe, Fertigung und Prüfung

Verfahrenstechnik. Rohrleitungen nach EN Allgemeine Anforderungen, Werkstoffe, Fertigung und Prüfung Verfahrenstechnik Seminar Rohrleitungen nach EN 13480 - Allgemeine Anforderungen, Werkstoffe, Fertigung und Prüfung Termin/Ort 21. 22. November 2017 in München Dipl.-Ing. Andreas Kittel, Linde AG, Geschäftsbereich

Mehr

Instandhaltertag 17.10.2013

Instandhaltertag 17.10.2013 Strenge Forum Instandhaltertag 17.10.2013 Rechtssichere Prüfung, Wartung und Dokumentation von Maschinen & Geräten aus Sicht der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) Dipl.-Ing. (FH) Ralf Tubesing,

Mehr

Wer ist was und wird wo wie genannt?

Wer ist was und wird wo wie genannt? Wer ist was und wird wo wie genannt? Das Verwirrspiel um Dichtheits- und Druckprüfungen DGZfP-Jahrestagung Rostock, 2. - 4. Mai 2005 Andreas Hecht Anlagenüberwachung / Werkstofftechnik worum geht es? warum

Mehr

Zulassungen und Zertifikate

Zulassungen und Zertifikate QUALITÄTSMANAGEMENT & QUALITÄTSSICHERUNG QUALITÄTSMANAGEMENTSYSTEM gemäß EN ISO 9001:2008 (2 (2 Alle )* 1 HERSTELLERQUALIFIKATION (ehemals GROßER EIGNUNGSNACHWEIS) GSI SLV INTEGRAL Montage (Wien) DIN 18800-7,

Mehr

Vorwort. Zusätzlich werden. die Maschinenrichtlinie bezüglich der funktionalen Sicherheit

Vorwort. Zusätzlich werden. die Maschinenrichtlinie bezüglich der funktionalen Sicherheit Vorwort 3 Vorwort Der zunehmende Einsatz von elektronischen Baugruppen und Geräten in der industriellen Automatisierung zwingt Entwickler, Konstrukteure, Projektanten und Anlagenplaner, sich intensiv mit

Mehr

Präsentation DIN-EN 81-1/A1: 2005 DIN-EN 81-2/A1: 2005 (PESSRAL) 15. Juni 2008 VI. Schwelmer Liftsymposium

Präsentation DIN-EN 81-1/A1: 2005 DIN-EN 81-2/A1: 2005 (PESSRAL) 15. Juni 2008 VI. Schwelmer Liftsymposium Präsentation DIN-EN 81-1/A1: 2005 DIN-EN 81-2/A1: 2005 (PESSRAL) 15. Juni 2008 VI. Schwelmer Liftsymposium PESSRAL: Programmable Electronic Systems in Safety Related Applications for Lifts (Programmierbare

Mehr

Die Risikobeurteilung als Basis für eine rechtskonforme Betriebsanleitung. Horst-Henning Kleiner tecteam GmbH, Dortmund

Die Risikobeurteilung als Basis für eine rechtskonforme Betriebsanleitung. Horst-Henning Kleiner tecteam GmbH, Dortmund Die Risikobeurteilung als Basis für eine rechtskonforme Betriebsanleitung Horst-Henning Kleiner tecteam GmbH, Dortmund Geräte- und Produktsicherheitsgesetz: 4 Inverkehrbringen Anleitung als Regelwerk (4)

Mehr

Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Europäische Anforderungen an den sicheren Betrieb von Aufzugsanlagen und die Umsetzung in deutsche Gesetzgebung Mai 04 Dipl.-Ing.

Mehr

Bau und Betrieb. Ausrüstungsteile mit Sicherheitsfunktion nach Druckgeräterichtlinie (DGR) 97 / 23 / EG

Bau und Betrieb. Ausrüstungsteile mit Sicherheitsfunktion nach Druckgeräterichtlinie (DGR) 97 / 23 / EG Ausrüstungsteile mit Sicherheitsfunktion nach Druckgeräterichtlinie (DGR) 97 / 23 / EG Stand der Einführung Nach eine Übergangsfrist ist ab dem 29.05.2002 die Anwendung der DGR für das Inverkehrbringen

Mehr

Die neue EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Die neue EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Die neue EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Dipl.-Ing. H.- Peter Hilse Prüfstelle für Gerätesicherheit - Servicecenter Mittelthüringen - Dez-09 TÜV Thüringen 1 Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Änderungen

Mehr

Funktionale Sicherheit. Theoretische und gesetzliche Grundlagen. www.swissts.ch

Funktionale Sicherheit. Theoretische und gesetzliche Grundlagen. www.swissts.ch Funktionale Sicherheit Theoretische und gesetzliche Grundlagen www.swissts.ch Funktionale Sicherheit: Theoretische Grundlagen Von funktionaler Sicherheit spricht man, wenn die Sicherheit von der korrekten

Mehr

Die forschungsspezifische BGI Herstellen und Betreiben von Geräten und Anlagen für Forschungszwecke BGI/GUV 5139 (DGUV Information 202-002)

Die forschungsspezifische BGI Herstellen und Betreiben von Geräten und Anlagen für Forschungszwecke BGI/GUV 5139 (DGUV Information 202-002) Die forschungsspezifische BGI Herstellen und Betreiben von Geräten und Anlagen für Forschungszwecke BGI/GUV 5139 (DGUV Information 202-002) Umsetzung und Erfahrungsbericht Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort

Mehr

: Fabrikautomation braucht Sicherheitsnormen

: Fabrikautomation braucht Sicherheitsnormen : Fabrikautomation braucht Sicherheitsnormen Rolf Schumacher Sick AG November 2009 SICK - auf einen Blick : Gegründet 1946 - über 60 Jahre Sensorerfahrung : Mehr als 5.000 Mitarbeiter weltweit : Fast 50

Mehr

Technische Angaben für

Technische Angaben für Antrag auf Bauartzulassung nach Röntgenverordnung (RöV) Technische Angaben für Basisschutzgeräte Hochschutzgeräte Vollschutzgeräte Schulröntgeneinrichtungen (nach Anl. 2 Nr. 6 RöV) (nach Anl. 2 Nr. 2 RöV)

Mehr

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse H 4135A H 4135A: Relais im Klemmengehäuse sicherheitsgerichtet, für Stromkreise bis SIL 3 nach IEC 61508 Abbildung 1: Blockschaltbild F1: max. 4 A - T, Lieferzustand: 4 A - T Die Baugruppe ist geprüft

Mehr

SAUTER Druckschalter, Druckwächter und Druckbegrenzer DSB, DSF, DSL, DSH. Sicherheitshandbuch D100237459. Original-Sicherheitshandbuch D100237459

SAUTER Druckschalter, Druckwächter und Druckbegrenzer DSB, DSF, DSL, DSH. Sicherheitshandbuch D100237459. Original-Sicherheitshandbuch D100237459 SAUTER Druckschalter, Druckwächter und Druckbegrenzer DSB, DSF, DSL, DSH Sicherheitshandbuch Original-Sicherheitshandbuch 2/22 Inhalt Inhalt 1 Geltungsbereich des Sicherheitshandbuches 5 2 Anwendungsbereich

Mehr

Biogasanlagen. Erfahrungsbericht 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 in München. Kompetenzzentrum Biogasanlagen

Biogasanlagen. Erfahrungsbericht 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 in München. Kompetenzzentrum Biogasanlagen Erfahrungsbericht 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 in München Kompetenzzentrum Biogasanlagen TÜV SÜD Industrie Service GmbH, IS-TAF-MUC Volker Schulz 5. Tag des Explosionsschutzes 2010 Seite 1 Häufigste

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-12037-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-12037-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-12037-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 24.09.2015 bis 11.03.2019 Ausstellungsdatum: 24.09.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Gasturbinenfeuerung. Teil 1: ISO 21789: Gas turbine applications safety

Gasturbinenfeuerung. Teil 1: ISO 21789: Gas turbine applications safety ISO 21789:2009-02 Gas turbine applications safety Teil 2: Risiken von Gasturbinenfeuerungen, Maßnahmen zur Reduzierung von Risiken und grundlegende Sicherheitsanforderungen an die Ausführung von Gasturbinenfeuerungen

Mehr

Software-Entwicklungsprozesse zertifizieren

Software-Entwicklungsprozesse zertifizieren VDE-MedTech Tutorial Software-Entwicklungsprozesse zertifizieren Dipl.-Ing. Michael Bothe, MBA VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH BMT 2013 im Grazer Kongress 19.09.2013, 10:00-10:30 Uhr, Konferenzraum

Mehr

CE-Kennzeichnung. Was ist CE-Kennzeichnung? Konformitätserklärung. Kurzanleitung zur Erlangung der EG-Konformitätserklärung. Anlagen.

CE-Kennzeichnung. Was ist CE-Kennzeichnung? Konformitätserklärung. Kurzanleitung zur Erlangung der EG-Konformitätserklärung. Anlagen. CE-Kennzeichnung Die Informationen sind im Rahmen des Modellvorhabens GUSS Existenzgründung gesund und sicher starten von der Handwerkskammer Wiesbaden zusammengestellt worden (Update Herbst 2006). Das

Mehr

ep Technische Dokumentation Risikobeurteilung für alle Produkte Pflicht? tekom-fachvortrag, 28.09.2012 Dipl.-Ing.(BA) Claudia Ströbele

ep Technische Dokumentation Risikobeurteilung für alle Produkte Pflicht? tekom-fachvortrag, 28.09.2012 Dipl.-Ing.(BA) Claudia Ströbele ep Technische Dokumentation Risikobeurteilung für alle Produkte Pflicht? tekom-fachvortrag, 28.09.2012 Dipl.-Ing.(BA) Claudia Ströbele Die Referentin Claudia Ströbele Diplom-Ingenieurin (BA) Maschinenbau

Mehr

Checkliste Apparatebau

Checkliste Apparatebau Anlage Standort: Werk: Gebäude / Bereich: Kennzeichnung: in Betrieb Neuplanung Anlagenteil Behälter Rohrleitung Heißwasser- / Dampferzeuger Teil mit Sicherheitsfunktion Bauteil mit drucktragendem Gehäuse

Mehr

DIN EN ISO das Jahr danach Interpretation der Norm und Erfahrungen der Prüfstelle nach 14 Monaten

DIN EN ISO das Jahr danach Interpretation der Norm und Erfahrungen der Prüfstelle nach 14 Monaten DIN EN ISO 9606-1 das Jahr danach Interpretation der Norm und Erfahrungen der Prüfstelle nach 14 Monaten TÜV NORD Stahlbau- und Druckgerätesymposium in Magdeburg. 02. Juni 2015 Einführung. Wie gehen die

Mehr

Ditec ALU48 Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren

Ditec ALU48 Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren Ditec ALU Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren DE www.entrematic.com LEIST UNGS STARK Effizienz Praktisch: Alle Vorteile des automatischen Betriebs von Schiebetüren. Energiesparend: Das

Mehr

DSL, DSH: Druckbegrenzer besonderer Bauart

DSL, DSH: Druckbegrenzer besonderer Bauart Produktdatenblatt 23.770 DSL, DSH: Druckbegrenzer besonderer Bauart Ihr Vorteil für mehr Energieeffizienz Bedarfsgerechtes Regeln und Überwachen ohne Hilfsenergie. Eigenschaften Schaltpunkt einstellbar

Mehr

Technische Regeln. für. Aufzugsanlagen. und. Anwendungsbeispiele. Ernst-A. Siekhans 20.06.2008. VI. Schwelmer Aufzugssymposium 2008

Technische Regeln. für. Aufzugsanlagen. und. Anwendungsbeispiele. Ernst-A. Siekhans 20.06.2008. VI. Schwelmer Aufzugssymposium 2008 Technische Regeln für Aufzugsanlagen und Anwendungsbeispiele 1 Gliederung Einordnung der TRBS unterhalb der BetrSichV TRBS 1001 Struktur und Anwendung der Technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS

Mehr

Methodische, softwaregestützte Risikobeurteilung

Methodische, softwaregestützte Risikobeurteilung Methodische, softwaregestützte Risikobeurteilung Ziel der Risikobeurteilung ist es, die von einem Produkt ausgehenden Gefährdungspotenziale möglichst vollständig zu erfassen und Schutzmaßnahmen gegen sie

Mehr

Seminare zur neuen Maschinenrichtlinie

Seminare zur neuen Maschinenrichtlinie Seminare zur neuen Name des Seminars Zertifizierter Experte Funktionale Sicherheit nach EN ISO 13849 (TÜV ) CE-Kennzeichnung im Maschinen-, Anlagenund Steuerungsbau Praxisnachmittag safetyplus Sicherheitsnormen

Mehr

Safety Days 2012 Funktionale Sicherheit. Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.

Safety Days 2012 Funktionale Sicherheit. Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten. Safety Days 2012 Funktionale Sicherheit Safety Days 2012 Funktionale Sicherheit Einführung Maschinenrichtlinie Risikobeurteilung, Risikominderung Funktionale Sicherheit Gesetzliche Grundlage Maschinenrichtlinie

Mehr

Sicherheitstechnische Anwenderhinweise HTP105XiT. 5 m Anschlusskabel mit M23 Gewindebuchse 88425.050

Sicherheitstechnische Anwenderhinweise HTP105XiT. 5 m Anschlusskabel mit M23 Gewindebuchse 88425.050 Anwenderhandbuch Sicherheitstechnische Anwenderhinweise HTP105XiT Teilenummer: 80860.836 Version: 2 Datum: 07.08.2013 Gültig für: HTP105XiT 81324.2xx mit folgendem Zubehör: 5 m Anschlusskabel mit M23 Gewindebuchse

Mehr

Frequenzbereich Störaussendung bis DC/10 Hz bis 7 GHz ( 18 GHz G-TEM möglich )

Frequenzbereich Störaussendung bis DC/10 Hz bis 7 GHz ( 18 GHz G-TEM möglich ) Frequenzbereich Störaussendung bis DC/10 Hz bis 7 GHz ( 18 GHz G-TEM möglich ) Frequenzbereich - Störfestigkeit 0,15 3 GHz / Maximaler Pegel 30 V/m Grundnormen - Störfestigkeit: Prüfung nach IEC 61000-4-2

Mehr

Grundlagen der Funktionalen Sicherheit. Christian Zauner

Grundlagen der Funktionalen Sicherheit. Christian Zauner Grundlagen der Funktionalen Sicherheit Christian Zauner Folie 1 Gesetzliche Sicherheitsanforderungen Die Gesellschaft allgemein, insbesondere Kunden und Nutzer haben hohe Erwartungen an die Sicherheit

Mehr

Assistenz-Systeme, Schutzeinrichtungen, Warneinrichtungen

Assistenz-Systeme, Schutzeinrichtungen, Warneinrichtungen Assistenz-Systeme, Schutzeinrichtungen, Warneinrichtungen Systeme zum Rückwärtsfahren und sicherheitstechnische Anforderungen Thomas Bömer, Branchenkonferenz Rückwärtsfahrten bei der Abfallsammlung 23.06.2016

Mehr

Steuerungs- und Schutzsysteme an industriellen Thermoprozessanlagen. Control- and protective on industrial thermal processing installations

Steuerungs- und Schutzsysteme an industriellen Thermoprozessanlagen. Control- and protective on industrial thermal processing installations Steuerungs- und Schutzsysteme an industriellen Thermoprozessanlagen Control- and protective on industrial thermal processing installations Von Klaus Kroner An die Steuerung einer Thermoprozessanlage werden

Mehr

Maschinenrichtlinie Erfahrungen der Marktüberwachung und Schnittstelle zum Arbeitsschutz

Maschinenrichtlinie Erfahrungen der Marktüberwachung und Schnittstelle zum Arbeitsschutz Maschinenrichtlinie Erfahrungen der Marktüberwachung und Schnittstelle zum Arbeitsschutz Dipl.-Ing. Ludwig Finkeldei Kongress betrieblicher Arbeits- und Gesundheitsschutz 03.September 2009 Überblick der

Mehr

Ausgewählte Normen für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze Stand: 07/12

Ausgewählte Normen für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze Stand: 07/12 Ausgewählte Normen für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze Stand: 07/12 Normen DIN DIN 4543-1: Büro-Arbeitsplätze; Flächen für Aufstellung und Benutzung von Büromöbeln; Sicherheitstechnische Anforderungen,

Mehr

Leitfaden. Entscheidungshilfen schaffen Klarheit. Funktionale Sicherheit Safety Integrity Level - SIL - Armaturen und Armaturenantriebe.

Leitfaden. Entscheidungshilfen schaffen Klarheit. Funktionale Sicherheit Safety Integrity Level - SIL - Armaturen und Armaturenantriebe. Leitfaden Funktionale Sicherheit Safety Integrity Level - SIL - Armaturen und Armaturenantriebe November 2008 Entscheidungshilfen schaffen Klarheit Verband Deutscher Maschinenund Anlagenbau e.v. Fachverband

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com PSR-SCP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 PSR-SPP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 Sicherheits-Relais für NOT-HALT- und Schutztür-Schaltungen INTERFACE Datenblatt Beschreibung Das Sicherheits-Relais PSR-...- 24DC/ESP4/2X1/1X2 kann

Mehr

CMSE. Certified Machinery Safety Expert. Zertifizierter Maschinensicherheitsexperte

CMSE. Certified Machinery Safety Expert. Zertifizierter Maschinensicherheitsexperte CMSE Certified Machinery Safety Expert Zertifizierter Maschinensicherheitsexperte CMSE 2 CMSE Certified Machinery Safety Expert CMSE Certified Machinery Safety Expert So werden Sie zertifizierter Maschinensicherheitsexperte

Mehr

EMV und CE-Konformität

EMV und CE-Konformität Suva Bereich Technik Peter Kocher www.suva.ch/certification peter.kocher@suva.ch Baumusterprüfungen von - Maschinen - Sicherheitsbauteilen - Niederspannungs-Schaltgeräten - PSA gegen Absturz Beratung zur

Mehr

Softwarevalidierung aus Anwendersicht. DGSV Kongress / Dr. B. Gallert / Fulda / 16.10.2009

Softwarevalidierung aus Anwendersicht. DGSV Kongress / Dr. B. Gallert / Fulda / 16.10.2009 Softwarevalidierung aus Anwendersicht DGSV Kongress / Dr. B. Gallert / Fulda / 16.10.2009 Softwarevalidierung aus Anwendersicht Geräte mit automatischen Prozessabläufen zur Aufbereitung von Medizinprodukten

Mehr

Sicherheitsfunktionen nach DIN EN ISO 13849-1 bei überlagerten Gefährdungen

Sicherheitsfunktionen nach DIN EN ISO 13849-1 bei überlagerten Gefährdungen Sicherheitsfunktionen nach DIN EN ISO 13849-1 bei überlagerten Gefährdungen 1 Ausgangslage Viele Jahre wurde die Sicherheit von Maschinensteuerungen durch die Anwendung der Norm DIN EN 954-1 [1] bewertet.

Mehr