STATISTISCHES AMT MECKLENBURG - VORPOMMERN

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "STATISTISCHES AMT MECKLENBURG - VORPOMMERN"

Transkript

1 STATISTISCHES AMT MECKLENBURG - VORPOMMERN Statement zur Pressekonferenz am 31. Mai 2013 Ergebnisse des Zensus Es gilt das gesprochene Wort - Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Ergebnisse des Zensus Bevölkerung Einwohnerzahl Altersstruktur Staatsangehörigkeit und Migrationshintergrund Familienstand Religion Bildung Höchster Schulabschluss Höchster Berufsabschluss Erwerbstätigkeit 8 3. Ergebnisse des Zensus Gebäude- und Wohnungszählung 12

2 Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren, Ziel des erstmals registergestützt durchgeführten Zensus 2011 war die Gewinnung grundlegender Bevölkerungs- und Wohnungsdaten in einer für die Bevölkerung möglichst belastungsarmen und effizienten Weise, ohne bei der Qualität der Ergebnisse Abstriche hinnehmen zu müssen. Statistisch ausgewertet wurden deshalb in der öffentlichen Verwaltung bereits vorhandene Register wie das Einwohnermelderegister oder Daten der Bundesagentur für Arbeit. Ergänzend wurden zum Zensusstichtag am 9. Mai 2011 rund 10 Prozent der Bevölkerung durch Interviewerinnen und Interviewer befragt und alle Eigentümer und Eigentümerinnen von Wohnraum schriftlich um Auskunft gebeten. Bundesweit war damit von den Befragungen zum Zensus 2011 nur ein Drittel der Bevölkerung betroffen. Ich bedanke mich bei allen Auskunft Gebenden, den landesweit rund Erhebungsbeauftragten koordiniert von den Mitarbeitern der 36 Kommunalen Erhebungsstellen sowie den bis zu 50 Mitarbeitern des Projekts Zensus für ihre Mitarbeit, ihren unermüdlichen persönlichen Einsatz und ihr großes Engagement bei der Durchführung des Zensus Am heutigen Tag werden nun die ersten Ergebnisse des Zensus 2011 für bestimmte Merkmale der Bevölkerung und der Gebäude- bzw. Wohnungszählung veröffentlicht.

3 Ergebnisse des Zensus Bevölkerung 2.1 Einwohnerzahl Am Zensusstichtag 9. Mai 2011 lebten Personen in. Im Vergleich dazu zählte die Bundesrepublik zum gleichen Zeitpunkt Einwohner. Damit stellt 2 Prozent der Einwohner s. Die Bevölkerungsdichte betrug 69 Personen/Quadratkilometer, im Bundesdurchschnitt waren es dagegen zirka 225 Einwohner/Quadratkilometer. Die Differenz zwischen den fortgeschriebenen Ergebnissen des Zensus 2011 und der bisherigen Fortschreibung der Bevölkerung betrug am Personen (- 1,7 Prozent) in und - 1,5 Millionen Personen (- 1,9 Prozent) im gesamten Bundesgebiet. Auffällig ist, dass bei der deutschen Bevölkerung in mit - 1,0 Prozent der Anteil eine relative geringe Abweichung zur Bevölkerungsfortschreibung zu verzeichnen ist ( Personen). Die Abweichung der ausländischen Bevölkerung lag hingegen bei - 39,4 Prozent, das sind Personen weniger als bisher fortgeschrieben. In Bezug auf die Landkreise und kreisfreien Städte ist erkennbar, dass sich durch die Unterfassung bzw. Überfassung der amtlichen Fortschreibung die Einwohnerzahl wie folgt verändert hat. Veränderung der Bevölkerungszahl zum auf Basis Zensus gegenüber der Fortschreibung Kreisfreie Stadt/Landkreis/ Große kreisangehörige Stadt absolut Greifswald Stralsund Neubrandenburg Wismar Rostock, Hansestadt Landkreis Rostock Ludwigslust-Parchim Vorpommern-Greifswald Nordwestmecklenburg Schwerin, Landeshauptstadt Mecklenburgische Seenplatte Vorpommern-Rügen Anzahl Von den am 31. Mai 2013 existierenden 780 Gemeinden haben 550 Gemeinden weniger Einwohner als bisher angenommen. In 13 Gemeinden gab es keine Abweichungen zur bisherigen Fortschreibung und 217 Gemeinden haben nach den Zensusergebnissen eine höhere Einwohnerzahl.

4 - 4 - Gemeinde Kreis Bevölkerung am 9. Mai 2011 Anteil an Bevölkerung MV insgesamt in Prozent Die 15 größten Gemeinden Rostock, Hansestadt Kreisfreie Stadt Rostock ,44 Schwerin, Landeshauptstadt Kreisfreie Stadt Schwerin ,67 Neubrandenburg, Stadt Mecklenburgische Seenplatte ,98 Stralsund, Hansestadt Vorpommern-Rügen ,52 Greifswald, Hansestadt Vorpommern-Greifswald ,44 Wismar, Hansestadt Nordwestmecklenburg ,64 Güstrow, Stadt Landkreis Rostock ,79 Waren (Müritz), Stadt Mecklenburgische Seenplatte ,31 Neustrelitz, Stadt Mecklenburgische Seenplatte ,27 Parchim, Stadt Ludwigslust-Parchim ,08 Ribnitz-Damgarten, Stadt Vorpommern-Rügen ,94 Bergen auf Rügen, Stadt Vorpommern-Rügen ,86 Anklam, Stadt Vorpommern-Greifswald ,81 Wolgast, Stadt Vorpommern-Greifswald ,78 Ludwigslust, Stadt Ludwigslust-Parchim ,74 Zusammen ,29 Die 15 kleinsten Gemeinden Zülow Ludwigslust-Parchim 160 0,01 Wahlstorf Ludwigslust-Parchim 158 0,01 Glienke Mecklenburgische Seenplatte 157 0,01 Penzin Landkreis Rostock 149 0,01 Buchholz Mecklenburgische Seenplatte 144 0,01 Hugoldsdorf Vorpommern-Rügen 143 0,01 Kieve Mecklenburgische Seenplatte 142 0,01 Genzkow Mecklenburgische Seenplatte 138 0,01 Stubbendorf Landkreis Rostock 135 0,01 Groß Kelle Mecklenburgische Seenplatte 123 0,01 Beseritz Mecklenburgische Seenplatte 123 0,01 Hohenbollentin Mecklenburgische Seenplatte 123 0,01 Voigtsdorf Mecklenburgische Seenplatte 114 0,01 Grabow-Below Mecklenburgische Seenplatte 113 0,01 Neu Gaarz Mecklenburgische Seenplatte 101 0,01 Zusammen , Altersstruktur Am 9. Mai 2011 waren 13,4 Prozent der Bevölkerung s unter 18 Jahren und 22,1 Prozent über 65 Jahre alt. Im Vergleich dazu hatte in der Bundesrepublik zirka jeder Sechste (16,4 Prozent) noch nicht die Volljährigkeit erreicht, während etwa jeder Fünfte (20,6 Prozent) über 65 Jahre alt war. Nach den vorliegenden Zensusergebnissen ist keine gravierende Änderung in der Altersstruktur der Bevölkerung des Landes zu verzeichnen.

5 - 5 - Bevölkerung nach Altersgruppen % 27,0 28, ,4 16,4 14,2 14,2 23,3 22,1 20,4 20, unter und älter Altersgruppen von... bis unter... Jahren 100 Frauen standen... Männer gegenüber 140 Geschlechterverhältnis nach Altersgruppen Insgesamt unter und älter Altersgruppen von... bis unter... Jahren 2.3 Staatsangehörigkeit und Migrationshintergrund Staatsangehörigkeit/ Migrationshintergrund Insgesamt Davon im Alter von bis unter Jahren unter und älter Bevölkerung insgesamt Deutsche Ausländer Personen mit Migrationshintergrund In wurden am 9. Mai Personen (98,3 Prozent) mit deutscher und Personen (1,7 Prozent) mit nicht-deutscher Staatsangehörigkeit gezählt. Fast zwei Drittel der ausländischen Bevölkerung war im Alter von 18 bis unter 50 Jahren. Im Vergleich dazu nahm die deutsche Bevölkerung in dieser Altersgruppe nur rund 40 Prozent ein. Insgesamt hatten zirka 3,7 Prozent der Bevölkerung einen Migrationshintergrund. Als Personen mit Migrationshintergrund werden alle zugewanderten und nicht zugewanderten Ausländer sowie alle nach 1955 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik zugewanderten Deutschen und alle Deutschen mit zumindest einem nach 1955 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik zugewanderten Elternteil definiert. Ausländer sind Personen, die nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Im bundesweiten Durchschnitt lag der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund bei 18,9 Prozent.

6 Familienstand In waren am Zensusstichtag 45,0 Prozent der Bevölkerung verheiratet bzw. lebten in einer Lebenspartnerschaft. Der Anteil der ledigen Personen betrug 39,1 Prozent. Demgegenüber waren 7,8 Prozent geschieden bzw. ihre Lebenspartnerschaft war aufgehoben, weitere 8,1 Prozent waren verwitwet bzw. der Lebenspartner verstorben. Im Vergleich dazu waren in der Bundesrepublik 45,5 Prozent verheiratet und 40,2 Prozent ledig. Bevölkerung nach Familienstand Verwitwet/ Lebenspartner verstorben (8,1 %) Geschieden/ Lebenspartnerschaft aufgehoben (7,8 %) Ledig (39,1 %) Verheiratet/ Lebenspartnerschaft (45,0 %) 2.5 Religion % Bevölkerung nach Religionszugehörigkeit 79, ,8 30,3 17,5 38,8 0 3,4 Römisch-katholische Kirche (öffentlich-rechtlich) Evangelische Kirche (öffentlich-rechtlich) Sonstige, keine, ohne Angabe Von den 1,6 Millionen Einwohnern s bekannten sich zum evangelischen und zum katholischen Glauben. 1,3 Millionen Einwohner gehörten zum Zensusstichtag einer anderen Religion/Weltanschauung an oder waren nicht religiös bzw. haben keine Angaben gemacht.

7 Bildung Höchster Schulabschluss Der Anteil der Personen ohne Schulabschluss bzw. mit Haupt-/Volksschulabschluss war in wesentlich geringer als in insgesamt. Am Zensusstichtag 9. Mai 2011 besaßen 5,5 Prozent der Personen ab 15 Jahren in keinen Schulabschluss, 25,5 Prozent einen Haupt- bzw. Volksschulabschluss, 45,4 Prozent einen Realschul- bzw. vergleichbaren Abschluss (mittlere Reife, Polytechnische Oberschule) und 23,6 Prozent die Hoch- bzw. Fachhochschulreife. Im bundesweiten Vergleich ergaben sich in Bezug auf den Schulabschluss abweichende Ergebnisse. Von den Personen ab 15 Jahren, die am 9. Mai 2011 in lebten, hatten 6,8 Prozent keinen Schulabschluss. Weitere 35,9 Prozent hatten einen Haupt- oder Volksschulabschluss erworben und 28,9 Prozent einen Realschul- oder gleichwertigen Abschluss. 28,3 Prozent besaßen einen Hoch- bzw. Fachhochschulabschluss. Personen ab 15 Jahren nach höchstem Schulabschluss Höchster Schulabschluss Hochschul-/Fachhochschulreife (Abitur/Fachabitur) 23,6 28,3 Mittlere Reife oder gleichwertiger Abschluss 28,9 45,4 Haupt-/Volksschulabschluss 25,5 35,9 Ohne Schulabschluss 5,5 6, % Höchster Berufsabschluss Am Stichtag besaßen 17,2 Prozent der Einwohner s, die 15 Jahre und älter waren, keinen beruflichen Abschluss; 67,7 Prozent hatten einen Abschluss einer beruflichen Ausbildung von mindestens 1 Jahr vorzuweisen und 15,1 Prozent hatten bis zu diesem Zeitpunkt einen Hochschulabschluss erworben.

8 % Personen ab 15 Jahren nach höchstem Berufsabschluss 67,7 58, , ,1 15,1 17, Hochschulabschluss Abschluss einer beruflichen Ausbildung von mindestens 1Jahr Ohne beruflichen Ausbildungsabschluss 2.7 Erwerbstätigkeit In waren am Zensusstichtag Menschen erwerbstätig, darunter waren Frauen (47,6 Prozent). Von den Erwerbstätigen waren Personen 65 Jahre und älter. Die Anzahl der Erwerbslosen betrug Personen. Die Erwerbstätigenquote (Anteil der Erwerbstätigen im Alter von 15 bis 75 Jahren an der Bevölkerung im gleichen Alter) betrug 61,6 Prozent und lag damit unter dem Bundesdurchschnitt von 64,5 Prozent. Erwerbstätige nach Altersgruppen 65 und älter (2,2 %) unter 18 (0,5 %) (19,6 %) (31,5 %) (46,2 %) Altersgruppen von... bis unter... Jahren

9 Ergebnisse des Zensus Gebäude- und Wohnungszählung Anzahl Gebäude Anzahl Wohnungen Gebäude mit Wohnraum Wohngebäude Sonstige Gebäude mit Wohnraum Wohngebäude (ohne Wohnheime) Wohnheime Bewohnte Unterkünfte wie auch Diplomatenwohnungen/Wohnungen ausländischer Streitkräfte sowie gewerblich genutzte Wohnungen werden in der Auswertung nicht berücksichtigt. Im Ergebnis der Gebäude- und Wohnungszählung wurden für Gebäude mit Wohnraum gezählt. In diesen Gebäuden befanden sich Wohnungen, die zu Wohnzwecken genutzt wurden bzw. leer standen (Diplomatenwohnungen bzw. Wohnungen ausländischer Streitkräfte sowie gewerblich genutzte Wohnungen sind nicht enthalten und werden in der Auswertung nicht berücksichtigt). Damit befanden sich durchschnittlich 2,3 Wohnungen in einem Gebäude. 83,9 Prozent der Gebäude mit Wohnraum befanden sich im Besitz von Privatpersonen. Dieser Wert entsprach dem Bundesdurchschnitt. Historisch bedingt war der Anteil des Eigentums der Kommunen und ihrer kommunalen Wohnungsunternehmen mit 5,3 Prozent deutlich höher als in insgesamt. Hier konzentrierten sich 20 Prozent des Wohnungsbestandes s. Dagegen lag der Anteil der Gebäude, die Gemeinschaften von Wohnungseigentümern gehören, mit 5,7 Prozent deutlich unter dem Durchschnitt s. Gebäude mit Wohnraum nach ausgewählten Eigentumsformen Kommune oder kommunales Wohnungsunternehmen (5,3 %) Gemeinschaft von Wohnungseigentümern (5,7 %) 1,7 % 9,6 % Privatpersonen (83,9 %) 84,1 %

10 Etwa 66,3 Prozent der Gebäude mit Wohnraum wurden vor 1990 gebaut, während zirka 33,7 Prozent nach der Wiedervereinigung errichtet wurden. Dagegen wurden in der gesamten Bundesrepublik 76,5 Prozent der Gebäude mit Wohnraum vor 1990 erbaut und 23,5 Prozent danach. Baujahresklassen von bis unter Gebäude mit Wohnraum Anzahl % Anzahl % Vor , , , , , , und später , ,5 Durch die Gebäude- und Wohnungszählung wurden Wohnungen erfasst. Damit standen den Einwohnern s bezogen auf jeweils Einwohner 553 Wohnungen zur Verfügung. Nach wie vor ist der größte Teil des Wohnungsbestandes, wie auch in anderen Teilen s, vermietet. Der Anteil der Mietwohnungen am gesamten Wohnungsbestand betrug 58,0 Prozent. Von den fast Wohnungen waren am Stichtag Wohnungen (35,7 Prozent) von den Eigentümern selbst bewohnt. Die Leerstandsquote betrug 6,3 Prozent % Ausgewählte Kennzahlen für Wohnungen in Gebäuden mit Wohnraum 58,0 52,3 43,2 35, ,3 4,5 0 Anteil des selbst genutzten Wohneigentums Leerstandsquote Anteil der vermieteten Wohnungen (auch mietfrei) Die Gebäude- und Wohnungszählung hat eine durchschnittliche Wohnungsgröße von 78,4 Quadratmetern in ergeben. Diese liegt damit rund 12 Quadratmeter unter dem Durchschnittswert für. Durchschnittlich befanden sich in einer Wohnung 3,9 Räume.

Bevölkerung nach Schul- und Berufsabschluss

Bevölkerung nach Schul- und Berufsabschluss 80.219.695 Personen 13,4 86,6 6,8 35,9 28,9 28,3 26,6 58,3 15,1 MÄNNER 39.153.540 Männer 14,1 85,9 6,8 36,0 26,6 30,6 22,6 59,8 17,7 FRAUEN 41.066.140 Frauen 12,8 87,2 6,8 35,9 31,1 26,2 30,5 56,9 12,6

Mehr

Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL ZENSUSERGEBNISSE 2011. Bevölkerungsstruktur in Karlsruhe

Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL ZENSUSERGEBNISSE 2011. Bevölkerungsstruktur in Karlsruhe Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL ZENSUSERGEBNISSE 2011 Bevölkerungsstruktur in Karlsruhe 2 STATISTIK AKTUELL - ZENSUSERGEBNISSE 2011 IMPRESSUM Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung

Mehr

Statistische Hefte Zensus 2011

Statistische Hefte Zensus 2011 Statistische Hefte Zensus 2011 Zensusheft 3/2013, Teil 1 Bevölkerung der kreisfreien Städte und kreise vom 9. Mai 2011 in Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Inhalt Zensus 2011 Bevölkerung der

Mehr

MIGRATIONSHINTERGRUND

MIGRATIONSHINTERGRUND MIGRATIONSHINTERGRUND Jede bzw. jeder Sechste hat Bevölkerung 2010 mit Bevölkerungsgruppe Bevölkerung 1.000 Anteil in % Menschen ohne 3.258 81,3 Menschen mit im engeren Sinne 1) 747 18,7 Zugew anderte

Mehr

Statistische Hefte Zensus 2011

Statistische Hefte Zensus 2011 Statistische Hefte Zensus 2011 Zensusheft 1/2014, Teil 1 Bevölkerung der kreisfreien Städte und Landkreise vom 9. Mai 2011 in Mecklenburg-Vorpommern - endgültige Ergebnisse - Mecklenburg-Vorpommern Inhalt

Mehr

Bevölkerung Gemeinde Grimmen, Stadt am 9. Mai 2011

Bevölkerung Gemeinde Grimmen, Stadt am 9. Mai 2011 Bevölkerung Gemeinde Grimmen, Stadt am 9. Mai 2011 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode... 4 4 4 Tabellen 1.1 Bevölkerung nach Geschlecht und weiteren demografischen Strukturmerkmalen

Mehr

Bevölkerung Kreisfreie Stadt Remscheid, Stadt am 9. Mai 2011

Bevölkerung Kreisfreie Stadt Remscheid, Stadt am 9. Mai 2011 Bevölkerung Kreisfreie Stadt Remscheid, Stadt am 9. Mai 2011 Seite 2 von 28 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode... 4 4 4 Tabellen 1.1 Bevölkerung nach Geschlecht und weiteren

Mehr

Zensus Ausgewählte Ergebnisse zu Bevölkerung, Gebäude und Wohnungen

Zensus Ausgewählte Ergebnisse zu Bevölkerung, Gebäude und Wohnungen Zensus 2011 - Ausgewählte Ergebnisse zu Bevölkerung, Gebäude und Wohnungen 5. Dresdner Flächennutzungssymposium Gabriele Köster Referatsleiterin Dresden, 6. Juni 2013 Agenda 1. Amtliche Einwohnerzahl 2.

Mehr

Zensus 2011. Kinder in Deutschland. 12,5 Millionen Kinder.

Zensus 2011. Kinder in Deutschland. 12,5 Millionen Kinder. in Deutschland In dieser Veröffentlichung werden die unter 18-jährigen betrachtet, die am Zensusstichtag 9. Mai 2011 gemeinsam mit mind. einem Elternteil (auch Stief- und/oder Adoptiveltern) in einem privaten

Mehr

Zensus 2011. Bevölkerung am 09. Mai 2011 im Land Sachsen-Anhalt SACHSEN-ANHALT. Statistisches Landesamt

Zensus 2011. Bevölkerung am 09. Mai 2011 im Land Sachsen-Anhalt SACHSEN-ANHALT. Statistisches Landesamt Zensus 2011 Bevölkerung am 09. Mai 2011 im Land Sachsen-Anhalt SACHSEN-ANHALT Statistisches Landesamt Zensus 2011 Bevölkerung am 09. Mai 2011 im Land Sachsen-Anhalt Zu beziehen durch das Statistische Landesamt

Mehr

Bevölkerung Gemeinde Oranienburg, Stadt am 9. Mai 2011

Bevölkerung Gemeinde Oranienburg, Stadt am 9. Mai 2011 Bevölkerung Gemeinde Oranienburg, Stadt am 9. Mai 2011 Seite 2 von 28 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode... 4 4 4 Tabellen 1.1 Bevölkerung nach Geschlecht und weiteren demografischen

Mehr

Bevölkerung Gemeinde Fulda, Stadt am 9. Mai 2011

Bevölkerung Gemeinde Fulda, Stadt am 9. Mai 2011 Bevölkerung Gemeinde Fulda, Stadt am 9. Mai 2011 Seite 2 von 28 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode... 4 4 4 Tabellen 1.1 Bevölkerung nach Geschlecht und weiteren demografischen

Mehr

Die Ergebnisse des Zensus 2011

Die Ergebnisse des Zensus 2011 Die Ergebnisse des Zensus 2011 Pressekonferenz Helmut Eppmann Pinneberg, 31. Mai 2013 Gliederung 1 Zensus 2011 Veröffentlichung der Ergebnisse 2 Ergebnisse der Bevölkerungszahlen 2.1 Einwohnerzahlen der

Mehr

Bevölkerung Gemeinde Wermelskirchen, Stadt am 9. Mai 2011

Bevölkerung Gemeinde Wermelskirchen, Stadt am 9. Mai 2011 Bevölkerung Gemeinde Wermelskirchen, Stadt am 9. Mai 2011 Seite 2 von 28 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode... 4 4 4 Tabellen 1.1 Bevölkerung nach Geschlecht und weiteren

Mehr

Bevölkerung Gemeinde Kirchlengern am 9. Mai 2011

Bevölkerung Gemeinde Kirchlengern am 9. Mai 2011 Bevölkerung Gemeinde Kirchlengern am 9. Mai 2011 Seite 2 von 28 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode... 4 4 4 Tabellen 1.1 Bevölkerung nach Geschlecht und weiteren demografischen

Mehr

Bildungsstand der Bevölkerung

Bildungsstand der Bevölkerung Bildungsstand der Bevölkerung 15-jährige 15-jährige und und ältere ältere Bevölkerung nach nach allgemeinem und nach beruflichem, 2012 2012 50,0% 35,6% Lehre/Berufsausbildung Hauptschulabschluss im dualen

Mehr

Bevölkerung +DPEXUJ %H]LUN HambuUJ 0LWWH am 9. Mai 2011

Bevölkerung +DPEXUJ %H]LUN HambuUJ 0LWWH am 9. Mai 2011 Bevölkerung Hambu am 9. Mai 2011 Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Rechtliche Grundlagen... 2 Methode... 3 Tabellen 1.1 Bevölkerung nach Geschlecht und weiteren demografischen Strukturmerkmalen sowie

Mehr

Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL ZENSUSERGEBNISSE Gebäude und Wohnungen in Karlsruhe

Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL ZENSUSERGEBNISSE Gebäude und Wohnungen in Karlsruhe Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung STATISTIK AKTUELL ZENSUSERGEBNISSE 2011 Gebäude und Wohnungen in Karlsruhe 2 STATISTIK AKTUELL - ZENSUSERGEBNISSE GEBÄUDE UND WOHNUNGEN 2011 IMPRESSUM Stadt Karlsruhe

Mehr

Bevölkerung nach demografischen Strukturmerkmalen

Bevölkerung nach demografischen Strukturmerkmalen BEVÖLKERUNG 80.219.695 Personen 5,0 8,4 11,1 6,0 11,8 16,6 20,4 11,3 9,3 unter 5 6 bis 14 15 bis 24 25 bis 29 30 bis 39 40 bis 49 50 bis 64 65 bis 74 75 und älter 51,2 48,8 Frauen Männer 92,3 7,7 Deutsche

Mehr

zensus 2011 Ausgewählte Ergebnisse Statistisches Bundesamt Tabellenband zur Pressekonferenz am 31. Mai 2013 in Berlin

zensus 2011 Ausgewählte Ergebnisse Statistisches Bundesamt Tabellenband zur Pressekonferenz am 31. Mai 2013 in Berlin zensus 2011 Ausgewählte Ergebnisse Tabellenband zur Pressekonferenz am 31. Mai 2013 in Berlin Statistisches Bundesamt zensus 2011 Ausgewählte Ergebnisse Statistisches Bundesamt Herausgeber: Statistisches

Mehr

Die Einwohner Niedersachsens Erste Ergebnisse des ZENSUS 2011 zur Bevölkerung im Überblick

Die Einwohner Niedersachsens Erste Ergebnisse des ZENSUS 2011 zur Bevölkerung im Überblick Christian Rehmer (Tel. 0511 9898-1008) Die Einwohner Niedersachsens Erste Ergebnisse des ZENSUS 2011 zur Bevölkerung im Überblick Am 31.05.2013 veröffentlichten das Statistische Bundesamt und die Statistischen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Henning Foerster, Fraktion DIE LINKE Strukturelle Zusammensetzung von geringfügiger Beschäftigung

Mehr

Sarai Kahle (Statistisches Landesamt Bremen) und Otto Püschel (LSN)

Sarai Kahle (Statistisches Landesamt Bremen) und Otto Püschel (LSN) Sarai Kahle (Statistisches Landesamt Bremen) 0421 361-81259 und Otto Püschel (LSN) 0511 9898-1021 Die Bremen- Ausgewählte Ergebnisse des Zensus 2011 Organisation und Abgrenzung der Bremen- Die Bremen-

Mehr

Bevölkerung Gemeinde Werben (Elbe), Hansestadt am 9. Mai 2011

Bevölkerung Gemeinde Werben (Elbe), Hansestadt am 9. Mai 2011 Bevölkerung Gemeinde Werben (Elbe), Hansestadt am 9. Mai 2011 Seite 2 von 16 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode... 4 4 4 Tabellen 1.1 Bevölkerung nach Geschlecht und weiteren

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Bevölkerungsstand Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern A I - j Bevölkerung nach Alter Geschlecht in Mecklenburg-Vorpommern 2004 Teil 1 - Kreisergebnisse Bestell-Nr.: A133K

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4439 6. Wahlperiode 25.09.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4439 6. Wahlperiode 25.09.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4439 6. Wahlperiode 25.09.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Udo Pastörs, Fraktion der NPD Selbständige und erwerbstätige Hilfebedürftige mit Einkommen aus

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Wohnungswesen F I - j Bestand an Wohngebäuden und Wohnungen (Fortschreibung) in Mecklenburg-Vorpommern 2005 Bestell-Nr.: F243 2005 00 Herausgabe: 1. September 2006 Printausgabe: EUR

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Schulabschlüsse an n und ANTWORT der Landesregierung Vorbemerkung

Mehr

Logo statistisches Amt Muster Bevölkerung große Gemeinde Mustergroßstadt am 9. Mai 2011

Logo statistisches Amt Muster Bevölkerung große Gemeinde Mustergroßstadt am 9. Mai 2011 Bevölkerung Gemeinde große großstadt am 9. Mai 2011 Zensus 9. Mai 2011 großstadt (große Gemeinde) Seite 2 von 28 Zensus 9. Mai 2011 großstadt (große Gemeinde) Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche

Mehr

Zensus 2011 Hessen hat gezählt

Zensus 2011 Hessen hat gezählt Zensus 2011 Hessen hat gezählt Pressekonferenz im Hessischen Landtag 31. Mai 2013, Wiesbaden Agenda 1. Zensus 2011 Bestandsaufnahme 24 Jahre nach der letzten Volkszählung 2. Bevölkerung in Hessen Einwohnerzahl

Mehr

Die Einwohner Niedersachsens Erste Ergebnisse des ZENSUS 2011 zur Bevölkerung im Überblick

Die Einwohner Niedersachsens Erste Ergebnisse des ZENSUS 2011 zur Bevölkerung im Überblick Christian Rehmer (Tel. 0511 9898-1008) Die Einwohner Niedersachsens Erste Ergebnisse des ZENSUS 2011 zur Bevölkerung im Überblick Am 31.05.2013 veröffentlichten das Statistische Bundesamt und die Statistischen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Wohnungswesen Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern F I - j Bestand an Wohngebäuden und Wohnungen (Fortschreibung) in Mecklenburg-Vorpommern 2004 Bestell-Nr.: F243 2004 00

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Rechtspflege B VI - j Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2010 Bestell-Nr.: A223 2010 00 Herausgabe: 12. Juli 2011 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Bevölkerung Gemeinde Salzatal am 9. Mai 2011

Bevölkerung Gemeinde Salzatal am 9. Mai 2011 Bevölkerung Gemeinde Salzatal am 9. Mai 2011 Seite 2 von 28 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode... 4 4 4 Tabellen 1.1 Bevölkerung nach Geschlecht und weiteren demografischen

Mehr

Bevölkerung mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung 2012

Bevölkerung mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung 2012 Statistische Übersicht inkl. dem Vergleich zwischen und zur (Aus-)Bildungssituation von jungen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund 1 in den Bundesländern nach dem Mikrozensus Erstellt im Rahmen

Mehr

PRESSEKONFERENZ. Zur Veröffentlichung der Ergebnisse des Zensus Ausführungen von Herrn Günter Krombholz

PRESSEKONFERENZ. Zur Veröffentlichung der Ergebnisse des Zensus Ausführungen von Herrn Günter Krombholz PRESSEKONFERENZ Zur Veröffentlichung der Ergebnisse des Zensus 2011 Ausführungen von Herrn Günter Krombholz Präsident des Thüringer Landesamtes für Statistik 31.05.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Ergebnisse

Mehr

Inhaltliches Potenzial der Daten zum Wohnungsmarkt

Inhaltliches Potenzial der Daten zum Wohnungsmarkt Landeshauptstadt Stuttgart Statistisches Amt Lucas Jacobi 4. Februar 2015 1 Inhaltliches Potenzial der Daten zum Wohnungsmarkt Nach dem Zensus 2011: Wie können die Städte mit den Daten umgehen? Praxisworkshop

Mehr

Pressekonferenz Zensus 2011 Fakten zur Bevölkerung in Deutschland

Pressekonferenz Zensus 2011 Fakten zur Bevölkerung in Deutschland Seite 1 Pressekonferenz Zensus 2011 Fakten zur Bevölkerung in Deutschland am 31. Mai 2013 in Berlin Statement von Präsident Roderich Egeler Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrte Damen und Herren, nach

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode Nachstehende Fragen beziehen sich unter anderem auf die Drucksache 6/1839.

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode Nachstehende Fragen beziehen sich unter anderem auf die Drucksache 6/1839. LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3540 6. Wahlperiode 06.01.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Tino Müller, Fraktion der NPD Betreiber von Gemeinschaftsunterkünften für Asylbewerber und ANTWORT

Mehr

Zensus 2011: Prozentuale Abweichungen der neuen Einwohnerzahlen von den bisherigen Einwohnerzahlen am nach Kreisen

Zensus 2011: Prozentuale Abweichungen der neuen Einwohnerzahlen von den bisherigen Einwohnerzahlen am nach Kreisen Wittmund Zensus 0: Prozentuale Abweichungen der neuen Einwohnerzahlen von den bisherigen Einwohnerzahlen am..0 nach Kreisen Abweichungen der fortgeschriebenen Einwohnerzahlen am..0 auf Basis des Zensus

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Rechtspflege B VI - j Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2009 Bestell-Nr.: A223 2009 00 Herausgabe: 5. Juli 2010 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Zensus 2011: Gebäude- und Wohnungszählung. zensus Von Daniel Krämer. III Statistisches Quartalsheft Saarland 7

Zensus 2011: Gebäude- und Wohnungszählung. zensus Von Daniel Krämer. III Statistisches Quartalsheft Saarland 7 Zensus 2011: Gebäude- und Wohnungszählung Von Daniel Krämer Die Gebäude- und Wohnungszählung (GWZ) ist die umfassendste Erhebung im Rahmen des Zensus 2011. Sie wurde von den statistischen Ämtern der Länder

Mehr

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E 26. Juni 2012 Schulnetzplanung Die Landesregierung orientiert auf die schrittweise

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt

Hessisches Statistisches Landesamt Hessisches Statistisches Landesamt Stichwort Zensus 2011 Zensus 2011 Die Europäische Union hat für 2011 eine gemeinschaftsweite Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung den Zensus 2011 angeordnet. Auch die

Mehr

statistik Bevölkerung mit Migrationshintergrund in Baden-Württemberg

statistik Bevölkerung mit Migrationshintergrund in Baden-Württemberg statistik Ausgabe 2012 Bevölkerung mit Migrationshintergrund in Baden-Württemberg Nach den Ergebnissen des Mikrozensus lebten in Deutschland im Jahr 2010 knapp 16 Mill. Menschen mit Migrationshintergrund.

Mehr

Bevölkerung und Haushalte. Gemeindeverband Neubukow, Stadt am 9. Mai 2011

Bevölkerung und Haushalte. Gemeindeverband Neubukow, Stadt am 9. Mai 2011 Bevölkerung und Haushalte Gemeindeverband am 9. Mai 2011 Ergebnisse des Zensus 2011 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode... 4 4 5 Tabellen 1.1 Bevölkerung nach Geschlecht

Mehr

ohne berufsqualifizierenden Bildungsabschluss ohne Schulabschluss 3,8 Bevölkerung 9,2 7,4 10,9 1,6 1,8 1,4 insgesamt Männer Frauen

ohne berufsqualifizierenden Bildungsabschluss ohne Schulabschluss 3,8 Bevölkerung 9,2 7,4 10,9 1,6 1,8 1,4 insgesamt Männer Frauen Anteil der 25- bis unter 65-jährigen Bevölkerung* ohne Schulabschluss bzw. ohne berufsqualifizierenden Bildungsabschluss an der gleichaltrigen Bevölkerung in Prozent, 2011 ohne berufsqualifizierenden Bildungsabschluss

Mehr

Erste Ergebnisse für Bayern. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung. Mit Bayern rechnen.

Erste Ergebnisse für Bayern. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung. Mit Bayern rechnen. Erste Ergebnisse für Bayern Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Mit Bayern rechnen. Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen Impressum

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode Zentrale Realschulprüfungen der Schuljahre 2001/2002 bis 2004/2005

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode Zentrale Realschulprüfungen der Schuljahre 2001/2002 bis 2004/2005 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/2065 4. Wahlperiode 07.02.2006 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Kerstin Fiedler-Wilhelm, Fraktion der CDU Zentrale Realschulprüfungen der Schuljahre 2001/2002

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Zensus 2011 Gebäude und Wohnungen

Hessisches Statistisches Landesamt. Zensus 2011 Gebäude und Wohnungen Hessisches Statistisches Landesamt Zensus 2011 Gebäude und Wohnungen Ausgabe 2014 Methodische Hinweise Der Zensus 2011 ist eine Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung. Dabei werden soweit möglich

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/299 7. Wahlperiode 16.03.2017 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Christel Weißig, Fraktion der AfD Dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern

Bayerisches Staatsministerium des Innern Bayerisches Staatsministerium des Innern Rede des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium des Innern, Gerhard Eck anlässlich der Pressekonferenz zur Vorstellung erster Ergebnisse Zensus 2011 am

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Rechtspflege B VI - j Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2016 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: A223 2016 00 2. August 2017 EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches Amt

Mehr

Erste Ergebnisse des Zensus 2011 in Rheinland-Pfalz

Erste Ergebnisse des Zensus 2011 in Rheinland-Pfalz Erste Ergebnisse des Zensus 2011 in Rheinland-Pfalz Pressekonferenz am in Mainz Staatsminister Roger Lewentz und Jörg Berres Präsident des Statistischen Landesamtes Zensus 2011 Ziele Feststellung amtlicher

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Bautätigkeit F II - m Baugenehmigungen in Mecklenburg-Vorpommern Bestell-Nr.: F213 2010 03 Herausgabe: 14. Juni 2010 Printausgabe: EUR 4,00 Herausgeber: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

Stichtag 9. Mai 2011: Start des Zensus 2011 die moderne Volkszählung

Stichtag 9. Mai 2011: Start des Zensus 2011 die moderne Volkszählung Stichtag 9. Mai 2011: Start des Zensus 2011 die moderne Volkszählung Frau Prof. Dr. Ulrike Rockmann Amt für Statistik Berlin-Brandenburg Projekt Zensus 2011 Pressekonferenz Berlin, 4. Mai 2011 Was ist

Mehr

Zensus 2011: Endgültige Zahlen vorgestellt

Zensus 2011: Endgültige Zahlen vorgestellt Nachrichten 295 Zensus 2011: Endgültige Zahlen vorgestellt Im Mai 2011 startete bundesweit der Zensus 2011, bei dem in Bayern rund 545 000 Haushalte im Rahmen einer Stichprobe befragt und rund 3,4 Millionen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Bautätigkeit F II - m Baugenehmigungen in Mecklenburg-Vorpommern Bestell-Nr.: F213 2012 12 Herausgabe: 16. Mai 2013 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURGVORPOMMERN Drucksache 7/486 7. Wahlperiode 12.06.2017 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Christel Weißig, Fraktion der AfD Obdachlosenheime/Nachtasyl und ANTWORT der Landesregierung Vorbemerkung

Mehr

Schwerin. Sassnitz. Vorpommern-Rügen. RBB Hauptstandort. Stralsund Ribnitz-Damgarten. RBB Außenstelle. Bad Doberan Rostock. Greifswald Wolgast

Schwerin. Sassnitz. Vorpommern-Rügen. RBB Hauptstandort. Stralsund Ribnitz-Damgarten. RBB Außenstelle. Bad Doberan Rostock. Greifswald Wolgast Schulnetzplanung für die beruflichen Schulen bis 2017/2018 Orientierungsgrundlage (Stand: 02.04.2015) Sassnitz RBB Hauptstandort RBB Außenstelle Vorpommern-Rügen Stralsund Ribnitz-Damgarten Bad Doberan

Mehr

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Greifswald Bad Doberan Greifswald Grevesmühlen Ribnitz Rostock Rügen Stralsund Wismar Wolgast Rostock Greifswald Lagerstraße 7, 18055 Rostock, Telefon: 0381 4969-270,

Mehr

Umgang mit Zensusdaten in den Kommunen und kleinräumige Auswertungspotenziale

Umgang mit Zensusdaten in den Kommunen und kleinräumige Auswertungspotenziale Landeshauptstadt Stuttgart Statistisches Amt Lucas Jacobi 12. Juni 2014 1 Umgang mit Zensusdaten in den Kommunen und kleinräumige Auswertungspotenziale 6. Dresdner Flächennutzungssymposium 12. Juni 2014

Mehr

Das Beratungs- und Hilfenetz in Mecklenburg-Vorpommern

Das Beratungs- und Hilfenetz in Mecklenburg-Vorpommern Das Beratungs- und Hilfenetz in Mecklenburg-Vorpommern Hilfe bei häuslicher und sexualisierter Gewalt Hansestadt Rostock, Landkreis Rostock Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt und Stalking Rostock

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Rechtspflege B VI - j Strafvollzug in Mecklenburg-Vorpommern Teil 2 - Strafgefangene und Verwahrte in den Justizvollzugsanstalten 2016 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: B6632 2016

Mehr

Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug

Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug 1 Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug - 1 - Gründung des Initiativkreises Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug Am 16. Januar 2003 gründeten 16 Stadtwerke und regionale Gasversorgungsunternehmen

Mehr

Info ZENSUS Informationen zum Ablauf der Befragungen

Info ZENSUS Informationen zum Ablauf der Befragungen Info ZENSUS 2011 Informationen zum Ablauf der Befragungen Information zum Zensus 2011 Nutzen und Ziele des Zensus 2011 Die Ergebnisse des Zensus 2011 sind Grundlage für vielfältige Analysen, Planungen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Bautätigkeit F II m Baugenehmigungen in MecklenburgVorpommern Januar 2013 BestellNr: F213 2013 01 Herausgabe: 12 August 2013 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches Amt

Mehr

Erste Datenanalysen Verband Deutscher Städtestatistiker 50. Jahrestagung der AG Süd Mannheim,

Erste Datenanalysen Verband Deutscher Städtestatistiker 50. Jahrestagung der AG Süd Mannheim, Erste Datenanalysen Verband Deutscher Städtestatistiker 50. Jahrestagung der AG Süd Mannheim, 27.06.2013 1. Ergebnisse Bevölkerung Agenda 2. Ergebnisse Gebäude- und Wohnungszählung 3. Ausblick Veröffentlichungstermin

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3350 6. Wahlperiode 21.11.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Beschäftigung und Vergütung von ntinnen und

Mehr

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung 6. Oktober 015 Schulnetzplanung für die beruflichen Schulen bis 017/018 Orientierungsgrundlage (Stand:

Mehr

Bevölkerung und Haushalte. Gemeinde Karstädt am 9. Mai 2011

Bevölkerung und Haushalte. Gemeinde Karstädt am 9. Mai 2011 Bevölkerung und Haushalte Gemeinde Karstädt am 9. Mai 2011 Ergebnisse des Zensus 2011 Seite 2 von 28 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode... 4 4 5 Tabellen 1.1 Bevölkerung

Mehr

Bevölkerung und Haushalte. Gemeinde Alterkülz am 9. Mai 2011

Bevölkerung und Haushalte. Gemeinde Alterkülz am 9. Mai 2011 Bevölkerung und Haushalte Gemeinde Alterkülz am 9. Mai 2011 Ergebnisse des Zensus 2011 Seite 2 von 28 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode... 4 4 5 Tabellen 1.1 Bevölkerung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1596 6. Wahlperiode 13.03.2013 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ausschreibung der Betreibung von Gemeinschaftsunterkünften

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Rechtspflege B VI - j Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2015 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: A223 2015 00 23. Januar 2017 EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Adresse der. 17489 Greifswald Friedrich-Loeffler-Str. 8. 17033 Neubrandenburg Fr.-Engels-Ring 53. Neubrandenburg Ziegelbergstraße 16

Adresse der. 17489 Greifswald Friedrich-Loeffler-Str. 8. 17033 Neubrandenburg Fr.-Engels-Ring 53. Neubrandenburg Ziegelbergstraße 16 1/5 Anerkannte n nach 305 Abs. 1 1 1 Caritasverband für das Stadtcaritas Greifswald 2 Hansestadt Greifswald Sozialamt 3 Stadt Neubrandenburg Fachbereich Soziales, Wohnen und Gesundheit 17489 Greifswald

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Mecklenburg-Vorpommern 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Rechtspflege B VI - j Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2007 Bestell-Nr.: A223 2007 00 Herausgabe: 16. Juli 2008 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Rechtspflege B VI - j Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2006 Bestell-Nr.: A223 2006 00 Herausgabe: 30. August 2007 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt Wiesbaden, 29. Juli 2010 Pressekonferenz Alleinerziehende in Deutschland Ergebnisse des Mikrozensus 2009 am 29. Juli 2010 in Berlin Statement von Präsident Roderich Egeler Es gilt das gesprochene Wort

Mehr

Vorbemerkungen 3. Erläuterungen Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen und Geschlecht 6

Vorbemerkungen 3. Erläuterungen Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen und Geschlecht 6 Zwenkau, Stadt Inhalt Vorbemerkungen 3 Erläuterungen 5 Tabellen 1. Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen und Geschlecht 6 2. Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen, Altersgruppen und

Mehr

Vorbemerkungen 3. Erläuterungen Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen und Geschlecht 6

Vorbemerkungen 3. Erläuterungen Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen und Geschlecht 6 Niesky, Stadt Inhalt Vorbemerkungen 3 Erläuterungen 5 Tabellen 1. Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen und Geschlecht 6 2. Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen, Altersgruppen und Geschlecht

Mehr

Königstein/Sächs. Schw., Stadt

Königstein/Sächs. Schw., Stadt Königstein/Sächs. Schw., Stadt Inhalt Vorbemerkungen 3 Erläuterungen 5 Tabellen 1. Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen und Geschlecht 6 2. Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen, Altersgruppen

Mehr

Zensus 2011 Erhebungsdurchführung

Zensus 2011 Erhebungsdurchführung Zensus 2011 Erhebungsdurchführung Wie kommen die Bürger mit dem Zensus 2011 in Berührung? Wolfgang Hüning, Information und Technik Hintergrundgespräch Köln, 31. August 2010 Gliederung 1. Wer erhebt die

Mehr

Servicestellen für Rehabilitation

Servicestellen für Rehabilitation Servicestellen für Rehabilitation Bad Doberan AOK Mecklenburg-Vorpommern Mollistraße 10 Tel.: 01802 590590-4915 / 4927 18209 Bad Doberan Fax: 01802 590591-4915 / 4927 E-Mail: anke.wagner@mv.aok.de veronika.saborowski@mv.aok.de

Mehr

Vorbemerkungen 3. Erläuterungen Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen und Geschlecht 6

Vorbemerkungen 3. Erläuterungen Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen und Geschlecht 6 Weinböhla Inhalt Vorbemerkungen 3 Erläuterungen 5 Tabellen 1. Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen und Geschlecht 6 2. Bevölkerung nach demografischen Grundmerkmalen, Altersgruppen und Geschlecht

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/46 6. Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/46 6. Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/46 6. Wahlperiode 27.10.2011 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Dr. Hikmat Al-Sabty, Fraktion DIE LINKE Unterbringung von Asylbewerberinnen/Asylbewerbern und ehemaligen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Natürliche Bevölkerungsbewegung A II - j Natürliche Bevölkerungsbewegung in Mecklenburg-Vorpommern 2006 (endgültige Ergebnisse) Bestell-Nr.: A213J 2006 00 Herausgabe: 3. September

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2002 Statistische Berichte Bestell-Nr.: A223 2002 00 B VI - j Zeichenerklärungen und Abkürzungen - nichts

Mehr

Vorbemerkungen 3. Erläuterungen 4. 1. Haushalte und Personen nach ausgewählten haushaltsstatistischen Merkmalen 7

Vorbemerkungen 3. Erläuterungen 4. 1. Haushalte und Personen nach ausgewählten haushaltsstatistischen Merkmalen 7 Görlitz, Stadt Inhalt Vorbemerkungen 3 Erläuterungen 4 Tabellen 1. Haushalte und Personen nach ausgewählten haushaltsstatistischen en 7 2. Familien und Personen nach ausgewählten familienstatistischen

Mehr

Zensus Kompakt Ergebnisse des Zensus 2011

Zensus Kompakt Ergebnisse des Zensus 2011 Zensus Kompakt Ergebnisse des Zensus 2011 Zensus Kompakt Ergebnisse des Zensus 2011 Ausgabe 2013 Impressum Herausgeber: Statistische Ämter des Bundes und der Länder Herstellung und Redaktion: Statistisches

Mehr

Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014. Der Arbeitsmarkt in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014. Der Arbeitsmarkt in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014 Der Arbeitsmarkt in Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Impressum Herausgeber: Zentrale Arbeitsmarktberichterstattung

Mehr

Gebäude und Wohnungen sowie Wohnverhältnisse der Haushalte. Landkreis Vorpommern-Greifswald am 9. Mai 2011

Gebäude und Wohnungen sowie Wohnverhältnisse der Haushalte. Landkreis Vorpommern-Greifswald am 9. Mai 2011 Gebäude und Wohnungen sowie Wohnverhältnisse der Haushalte Landkreis Vorpommern-Greifswald am 9. Mai 2011 Ergebnisse des Zensus 2011 9 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode...

Mehr

Die Metropolregion-Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg

Die Metropolregion-Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg Kerstin Wendler (Tel. 0511 9898-1139) Die Metropolregion- Ausgewählte erste Ergebnisse des Zensus 2011 Was ist eine Metropolregion? Bereits seit 1992 werden Agglomerationen mit internationaler bzw. großräumiger

Mehr

Bedeutung der deutschen Seehäfen für den Landkreis Bad Doberan

Bedeutung der deutschen Seehäfen für den Landkreis Bad Doberan Bedeutung der deutschen für den Landkreis Bad Doberan Seewärtiger Außenhandel des Landkreises Bad Doberan über deutsche Entwicklung über deutsche in Mio. Euro vs. in Euro 6% 225,2 5% 153,3 47 95% 94% 20102030

Mehr

Leben und Arbeiten in Baden-Württemberg. Ergebnisse des Mikrozensus 2013

Leben und Arbeiten in Baden-Württemberg. Ergebnisse des Mikrozensus 2013 2014 Leben und Arbeiten in Baden-Württemberg Ergebnisse des Mikrozensus 2013 So erreichen Sie uns: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg Böblinger Straße 68 70199 Stuttgart Telefon 0711/ 641-0 Telefax

Mehr

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Wiesbaden, 9. Mai 2011 Pressekonferenz Zensus 2011 heute ist Zensusstichtag am 9. Mai 2011 in Berlin Statement von Präsident Roderich Egeler Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrte

Mehr

Zensus 2011 Seniorenhaushalte

Zensus 2011 Seniorenhaushalte Statistisch gesehen... Zensus 2011 Jeder dritte Haushalt in Sachsen-Anhalt war ein Seniorenhaushalt Rund 556 000 der knapp 2,3 Millionen Einwohner des Landes Sachsen-Anhalt waren am Zensus- Stichtag (9.

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/3867 5. Wahlperiode 12.11.2010 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Stefan Köster, Fraktion der NPD Asylbewerber in Mecklenburg-Vorpommern und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Drucksache 5/6463 07.08.2013 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Leukefeld (DIE LINKE) und A n t w o r t des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2874 6. Wahlperiode 29.04.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Dr. Hikmat Al-Sabty, Fraktion DIE LINKE Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr