ANSYS CONFERENCE & 28. CADFEM USERS MEETING. Programm November 2010, Aachen, Eurogress

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ANSYS CONFERENCE & 28. CADFEM USERS MEETING. Programm. www.usersmeeting.com. 3. 5. November 2010, Aachen, Eurogress"

Transkript

1 ANSYS CONFERENCE & 28. CADFEM USERS MEETING Mit freundlicher Unterstützung von: November 2010, Aachen, Eurogress Programm

2 ANSYS Conference & 28. CADFEM Users Meeting Inhalt Content Willkommen in Aachen Welcome to Aachen Medizin & Biomechanik Ein Kompaktseminar am Mittwoch Nachmittag und eine ganztägige Vortragssession am Donnerstag vermitteln Ihnen einen Überblick über den aktuellen Stand der Simulation im medizinischen und klinischen Bereich. Seiten 10 und 16 Effizienz Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Simulation Ansoft Application Seminar Zeit Im Rahmen des 6. CAE-Forums am Donnerstag geben Praktiker aus der Industrie Einblick in wirtschaftliche Aspekte, die für den konsequenten Einsatz der Simulation in der Produktentwicklung sprechen. Seite 18 Dieser ganztägige eigenständige Konferenzteil am Donnerstag richtet sich unmittelbar an Nutzer der Ansoft Produkte und beschäftigt sich mit den Schwerpunkten Hochfrequenztechnik und Signalintegrität. Seite 20 Keynote-Vortragende und Plenarsitzungen Keynote-Lecturers and Plenary Sessions Die Veranstaltung im Überblick Conference Overview Sessions und Vorträge am Mittwoch Sessions and Presentations on Wednesday Sessions und Vorträge am Donnerstag Sessions and Presentations on Thursday 6. CAE-Forum th CAE-Forum Ansoft Application Seminar Ansoft Application Seminar Kompaktseminare am Freitag Compact Seminars on Friday Sessionleiter Session Chairs Sponsoren der Veranstaltung Conference Sponsors Das Eurogress Aachen im Überblick Eurogress Aachen Overview Fachausstellung Exhibition Get Together in der Ausstellung am Mittwoch Abend: Jahre CADFEM und 40 Jahre ANSYS Get Together in the Exhibition on Wednesday Evening: 25 Years of CADFEM and 40 Years of ANSYS Abendveranstaltung am Donnerstag Conference Social on Thursday Evening Organisation und Service Organization and Service Aachen Informationen und Stadtplan The City of Aachen Information and City Map Bus-Transfers Bus Shuttle Service Hardware-Angebot A Special Conference Hardware-Offer Veranstalter Organizers Notizen Notes 2

3 Smart Simulation for Smart Products Willkommen in Aachen! ANSYS Conference & 28. CADFEM Users Meeting November 2010, Aachen, Eurogress Herzlich Willkommen in Aachen! Im Namen der Mitarbeiter von CADFEM und ANSYS Germany begrüßen wir Sie sehr herzlich zu unserer gemeinsamen ANSYS Conference & 28. CADFEM Users Meeting hier im Eurogress in Aachen. Das Jahr 2010 ist aus der Sicht von CADFEM und von ANSYS ein ganz besonderes: Im nach wie vor jungen und wachsenden CAE-Markt können sowohl CADFEM als auch ANSYS bereits bemerkenswerte Jubiläen feiern, was wir dann auch sehr gerne gemeinsam mit Ihnen hier in Aachen tun möchten: Die CADFEM GmbH ist heuer 25 Jahre, ANSYS gar schon 40 Jahre jung geworden! Eine kleine Auswahl an Meilensteinen aus den Unternehmensgeschichten finden Sie im Foyer vor dem Raum Brüssel in der Sonderausstellung 25 Jahre CADFEM und 40 Jahre ANSYS. Aber es gibt noch weitere runde CAE-Geburtstage in diesem Jahr: Vor genau 50 Jahren prägte Professor Ray W. Clough (der selbst in diesem Jahr 90 wurde) den Begriff Finite Element Method, vor 20 Jahren entstand in Holzkirchen eine Firma namens Advanced Scientific Computing, aus der später ANSYS Germany hervorging, vor 15 Jahren wurde die CADFEM (Suisse) AG gegründet und vor 5 Jahren die CADFEM (Austria) GmbH. Es gibt in Aachen aber nicht nur viel zu feiern, sondern vor allem auch viel zu erfahren! Nach den Plenarvorträgen am Mittwoch Vormittag ist der erste Tag der Veranstaltung geprägt von Neuheiten rund um ANSYS und ANSYS Workbench. Experten von ANSYS und von CADFEM zeigen Ihnen, was Sie in der kommenden Version ANSYS 13 erwartet und welche weiteren Entwicklungsschritte geplant sind. Der Donnerstag steht dann ganz im Zeichen der Präsentationen von Ihnen, den Anwendern. Die 14 parallelen Vortragsstränge deuten an, welches Spektrum an Anwendungsgebieten von ANSYS heute abgedeckt wird. Da bietet es sich an, neben dem eigenen Fachgebiet auch einen Blick auf andere Berechnungsdisziplinen von ANSYS zu werfen, und vor allem auch, komplementäre Tools wie LS-DYNA (Crash, Metallumformung), optislang (Robust Design), DIGIMAT (Materialdesign und Brücke zum Spritzguss), AnyBody (muskuloskelettale Analyse) oder Diffpack (Differentialgleichungen für Spezialberechnungen) kennenzulernen. Im 6. CAE- Forum dreht sich die Diskussion der Simulationsexperten um die Wirtschaftlichkeit. Am Freitag haben Sie dann die Wahl, aus einer Vielzahl an Kompaktseminaren Tipps & Tricks für die tägliche Simulationsarbeit mitzunehmen. Abgerundet wird die Veranstaltung durch weitere sehr lohnende Beiträge im Abschlussplenum. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, sich mit den Mitarbeitern von CADFEM und ANSYS und vielen anderen Anwendern auszutauschen. An allen drei Tagen bietet Ihnen zudem die begleitende Fachausstellung die Möglichkeit, sich über Produkte und Dienstleistungen unserer Partnerfirmen zu informieren. Wir danken allen ausstellenden Unternehmen und freuen uns besonders, dass erneut HP, Intel und Microsoft als Hauptsponsoren gewonnen werden konnten. Wir wünschen Ihnen einen schönen und erkenntnisreichen Aufenthalt in Aachen! Christoph Müller CADFEM GmbH, Grafing Günter Müller CADFEM International GmbH, Grafing Georg Scheuerer ANSYS Germany GmbH, Otterfing Jürgen Vogt CADFEM GmbH, Grafing Erke Wang CADFEM GmbH, Grafing Smart Engineering Simulation We also welcome our international guests to the ANSYS Conference & 28th CADFEM Users Meeting here in Aachen. Even though German simulation is the focus, the conference languages are German and English. All lectures and presentations with English titles will be held in English, and those with German titles will largely use English slides. Due to the large number of parallel sessions and workshops, please note that simultaneous translation will not be offered. The most important information in this brochure is also translated into English. However, please feel free to contact the CADFEM or ANSYS Germany staff if you have any questions or need assistance. Have a pleasant stay in Aachen! Hinweis Wir werden anlässlich des Jubiläumsjahres einen Film über die Veranstaltung drehen und auch Fotos machen, um einige Eindrücke dauerhaft festzuhalten. Deshalb werden während der Konferenz und auch beim Rahmenprogramm ein Filmteam und ein Fotograf unterwegs sein. Falls Sie nicht gefilmt beziehungsweise fotografiert werden möchten, achten Sie bitte besonders auf das Filmteam sowie den Fotografen und meiden Sie die Drehkulissen. (Wenn Sie es für notwendig erachten, informieren Sie das Filmteam beziehungsweise den Fotografen oder das CADFEM und ANSYS Team darüber, dass Sie nicht gefilmt und fotografiert werden wollen.) Note On the occasion of the anniversaries a film team and a photographer will tape some impressions of the conference. If you do not wish to be filmed or photographed, please avoid being in the sceneries, or inform the film team or the CADFEM and ANSYS staff in advance. 3

4 Keynote-Vortragende / Keynote Lecturers Keynote-Vortragende in den Plenarsitzungen und in den Anwendersessions Jean-Daniel Beley Productmanager ANSYS France, Villeurbanne Rigid and Flexible Body Dynamics Using ANSYS 13.0 Vortragssession Mehr-Körper-Simulation, Donnerstag, 4. November :20 17:20 Uhr, Brüssel-Saal Joseph C. Fairbanks Jr. Vice President Worldwide Sales & Support, ANSYS, Inc., Canonsburg, USA ANSYS Corporate Vision and Strategy Eröffnungsplenum, Mittwoch, 3. November :00 12:20 Uhr, Europa-Saal Prof. Dr.-Ing Marius Geller Projektleiter Maschinenbau-Informatik, Fachbereich Maschinenbau, Fachhochschule Dortmund Transiente Gleitlagersimulation mit Fluid-Struktur-Wechselwirkung sowie integrierter Dampfund Gaskavitation Vortragssession Multiphysik/Fluid- Struktur-Interaktion (FSI), Donnerstag, 4. November :20 17:00 Uhr, Raum K 5/6 Hasselt Dr. rer. nat. Herbert Güttler Geschäftsführer, MicroConsult Engineering GmbH, Bernstadt Results with ANSYS Mechanical on a 128 Core HPC Cluster Vortragssession HPC High Performance Computing, Donnerstag, 4. November :00 14:40 Uhr, Raum K 4 Maastricht Dr.-Ing. Torsten Hauck Senior Member of Technical Staff, Freescale Halbleiter Deutschland GmbH, München ANSYS Tool Chain Modeling and Simulation Flow Vortragssession Elektromagnetik/ Elektromechanik Elektronik und Leistungselektronik, Donnerstag, 4. November :00 14:20 Uhr, Raum K 7 Eifel Rolf Klamann Director PLM Simulation, Test & Versuch, Continental Teves AG & Co. ohg, Frankfurt a. M. Megatrends in der Automobilindustrie neue Herausforderungen in der Bauteil- und Elektroniksimulation Eröffnungsplenum, Mittwoch, 3. November :00 12:20 Uhr, Europa-Saal Dr. med. Lazlo Kovacs Leitender Oberarzt Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie, Klinikum rechts der Isar Technische Universität München Klinischer Nutzen der FEM Vortragssession Biomechanik I, Donnerstag, 4. November :40 09:00 Uhr, Berlin-Saal 1 Dr. Andreas Kratzer Dozent am Lehrstuhl für Physik, Technische Universität München Bildung ohne Grenzen Forschungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler an der TU München Abschlussplenum, Freitag, 5. November :00 14:15 Uhr, Europa-Saal Dr. rer. nat. Zlatko Penzar CAE Principal Expert, Continental Automotive AG, Schwalbach Megatrends in der Automobilindustrie neue Herausforderungen in der Bauteil- und Elektroniksimulation Eröffnungsplenum, Mittwoch, 3. November :00 12:20 Uhr, Europa-Saal Marius Rosu, Ph.D. Electromechanical Productmanager, ANSYS, Inc., Pittsburgh, USA ANSYS System Design Solution on Electro Mechanics Vortragssession Elektromagnetik/ Elektromechanik Elektrische Antriebe, Donnerstag, 4. November :00 11:20 Uhr, Raum K 7 Eifel Dr.-Ing. Jürgen Rudolph Advisor Integrity Concepts, Fatigue and Design Codes, AREVA NP GmbH, Erlangen Praxis des Betriebsfestigkeitsnachweises in der Kraftwerkstechnik Vortragssession Strukturmechanik II Betriebsfestigkeit & Bruchmechanik, Donnerstag, 4. November :40 09:20 Uhr, Brüssel-Saal Dr. John A. Swanson Gründer von ANSYS, Swanson Analysis Systems, The Villages, USA ANSYS Beginning: What Did We Do Right? Eröffnungsplenum, Mittwoch, 3. November :00 12:20 Uhr, Europa-Saal Evolution of Solvers Recent and Current Research Vortragssession Strukturmechanik l Statik/Dynamik, Donnerstag, 4. November :40 09:20 Uhr, Europa-Saal 4

5 Smart Simulation for Smart Products Plenarsitzungen / Plenary Sessions Eröffnungsplenum Europa-Saal Europe Hall Abschlussplenum Europa-Saal Europe Hall Mittwoch, 3. November 2010, 10:00 12:20 Uhr Open Plenary Session on Wednesday, 10:00 12:20 h Freitag, 5. November 2010, 13:00 14:15 Uhr Closing Plenary Session on Friday, 13:00 14:15 h Begrüßung Dr.-Ing. Günter Müller, CADFEM International GmbH, Grafing, Christoph Müller, Dr.-Ing. Jürgen Vogt, Erke Wang, CADFEM GmbH, Grafing, Dr.-Ing. Georg Scheuerer, ANSYS Germany GmbH, Otterfing ANSYS Corporate Vision and Strategy Joseph C. Fairbanks Jr., Vice President, Worldwide Sales and Support, ANSYS, Inc., Canonsburg, USA ANSYS Beginning: What Did We Do Right? Dr. John Swanson, Swanson Analysis Services, Inc., The Villages, USA Advanced Lithium-Ion-Batteries in E-Mobility Prof. Dr. Werner Tillmetz, Vorstand am Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung, Ulm Megatrends in der Automobilindustrie neue Herausforderungen in der Bauteilund Elektroniksimulation Rolf Klamann, Continental Teves AG & Co. ohg, Frankfurt Dr. rer. nat. Zlatko Penzar, Continental Automotive GmbH, Schwalbach Wenn das Optimum nicht optimal ist... Die Simulationsstrategien des Robust Design Prof. Dr.-Ing. Sandro Wartzack, Universität Erlangen-Nürnberg Accelerating Innovation with ANSYS through an Intelligent, Converged Infrastructure Jeremy Purches, HPC Engineering Segment Manager EMEA, Hewlett-Packard Ltd., Bristol, United Kingdom Stephan Gillich, Director HPC and Workstations EMEA, Intel GmbH, Feldkirchen Technical Computing Improving our Ability to Understand the World Bill Hilf, General Manager Technical Computing, Microsoft Corp., Redmond, WA, USA Europa beginnt in Aachen Prof. Dr. Max Kerner, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen Bildung ohne Grenzen Forschungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler an der TU München Dr. Andreas Kratzer, Technische Universität München Preisverleihung an Schüler und Studenten Schlussworte Dr.-Ing. Günter Müller, CADFEM International GmbH, Grafing Christoph Müller, Dr.-Ing. Jürgen Vogt, Erke Wang, CADFEM GmbH, Grafing, Dr.-Ing. Georg Scheuerer, ANSYS Germany GmbH, Otterfing Prof. Dr. Max Kerner Historiker; u.a. ehemaliger Direktor des Historischen Instituts an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen Europa beginnt in Aachen Abschlussplenum, Freitag, 5. November :00 14:15 Uhr, Europa-Saal Grußwort des ANSYS User Club e.v. Hermann-Josef Tumbrink, ANSYS User Club e.v., Bad Neuenahr-Ahrweiler Prof. Dr. Werner Tillmetz Vorstandsmitglied und Leiter des Geschäftsbereiches Elektrochemische Energietechnologien, ZSW Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff- Forschung, Ulm Advanced Lithium-Ion-Batteries in E-Mobility Eröffnungsplenum, Mittwoch, 3. November :00 12:20 Uhr, Europa-Saal Prof. Dr.-Ing. Sando Wartzack Inhaber des Lehrstuhls für Konstruktionstechnik, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Wenn das Optimum nicht optimal ist... Die Simulationsstrategien des Robust Design Eröffnungsplenum, Mittwoch, 3. November :00 12:20 Uhr, Europa-Saal Dr. Andreas Winistörfer Geschäftsführer Carbo-Link GmbH, Fehraltorf, Schweiz Alinghi V: A Composite Truss Structure! Vortragssession Materialdesign Composites, Donnerstag, 4. November :00 14:20 Uhr, Lissabon-Saal 2 Isheng Yeh Senior Software Developer, LSTC Livermore Software Technology Corporation, Livermore, USA New Developments in LS-DYNA Vortragssession Explizite Strukturmechanik Crash/Impact, Donnerstag, 4. November :00 09:40 Uhr, Lissabon-Saal 1 14:00 14:20 Uhr, Lissabon-Saal 1 5

6 Konferenz-Programm Übersicht Mittwoch, / Wednesday, November 3, :00 12:20 Mittagessen 14:00 15:40 Europa-Saal / Europe Hall ERÖFFNUNGSPLENUM AM MITTWOCH, DEN 3. NOVEMBER 2010 VON 10:00 BIS 12:20 UHR / OPENING PLENARY SESSION ON WEDNESDAY 10:00 ANSYS Workbench Plenum Europa-Saal SMART SIMULATION FOR SMART PRODUCTS Kaffeepause 16:20 17:40 ANSYS FEM ANSYS CFD ANSYS EM Biomechanik Ausbildung Kaffeepause 18:20 20:00 Europa-Saal ANSYS FEM / MECHANICAL EXPLICIT Europa-Saal ANSYS FEM / MECHANICAL IMPLICIT Berlin-Saal 3 ANSYS CFD Berlin-Saal 3 ANSYS CFD Berlin-Saal 2 ANSYS EM Berlin-Saal 2 ANSYS EM Berlin-Saal 1 KOMPAKTSEMINAR BIOMECHANIK Biomechanik Berlin-Saal 1 KOMPAKTSEMINAR BIOMECHANIK Raum K 8 Reims WORKSHOP AUS- UND WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR BERECHNUNGSINGENIEURE Ausbildung Raum K 8 Reims WORKSHOP AUS- UND WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR BERECHNUNGSINGENIEURE ab 20:00 Get Together in der Ausstellung / Das Jahr der Jubiläen: 25 Jahre CADFEM und 40 Jahre ANSYS / Get Together in the Exhibition / 25 Years of CADFEM and 40 Years of ANSYS Seite 8 / page 8 Seite 9 / page 9 Seite 9 / page 9 Seite 10 / page 10 Seite 10 / page 10 Donnerstag, / Thursday, November 4, :40 10:20 Strömungsmechanik I Berlin-Saal 3 AUTOMOBILE ANWENDUNGEN Strömungsmechanik II Berlin-Saal 2 MEHRPHASEN- STRÖMUNGEN Akustik Raum K 4 Maastricht AKUSTIK I Strukturmechanik I Europa-Saal STATIK / DYNAMIK I Strukturmechanik II Brüssel-Saal BETRIEBSFESTIGKEIT & BRUCHMECHANIK I Explizite Strukturmechanik Lissabon-Saal 1 CRASH / IMPACT I Kaffeepause 11:00 12:40 Berlin-Saal 3 LUFTFÜHRUNG & KLIMATISIERUNG Berlin-Saal 2 ENERGIE- & KRAFT- WERKSTECHNIK I Raum K 4 Maastricht AKUSTIK II Europa-Saal STATIK / DYNAMIK II Brüssel-Saal BETRIEBSFESTIGKEIT & BRUCHMECHANIK II Lissabon-Saal 1 CRASH / IMPACT II Mittagessen 14:00 15:40 Berlin-Saal 3 MATERIAL- & PROZESSTECHNIK I Berlin-Saal 2 ENERGIE- & KRAFT- WERKSTECHNIK II HPC Raum K 4 Maastricht HIGH PERFORMANCE COMPUTING Europa-Saal STATIK / DYNAMIK III Brüssel-Saal OPTIMIERUNG UND ROBUST DESIGN Lissabon-Saal 1 CRASH / IMPACT III Kaffeepause 16:20 18:00 Berlin-Saal 3 MATERIAL- & PROZESSTECHNIK II Berlin-Saal 2 MULTIDISZIPLINÄRE ANWENDUNGEN Batterie Raum K 4 Maastricht KOMPAKTSEMINAR BATTERIE Europa-Saal STATIK / DYNAMIK IV Brüssel-Saal MEHR-KÖRPER- SIMULATION Lissabon-Saal 1 CRASH / IMPACT IV ab 19:00 Abendveranstaltung / Social Event Seite 12 / page 12 Seite 13 / page 13 Seite 13 / page 13 Seite 14 / page 14 Seite 14 / page 14 Seite 15 / page 15 Freitag, Am Freitag finden Kompaktseminare zu unterschiedlichen Themen statt. Siehe Seiten / Friday, November 5, 2010 Compact Seminars 09:00 10:40 14 parallele Kompaktseminare aus verschiedenen Anwendungsbereichen Kaffeepause 11:00 12:40 14 parallele Kompaktseminare aus verschiedenen Anwendungsbereichen Kaffeepause 13:00 14:15 ab 14:15 Europa-Saal / Europe Hall ABSCHLUSSPLENUM AM FREITAG, DEN 5. NOVEMBER 2010 VON 13:00 BIS 14:15 UHR / CLOSING PLENARY SESSION ON FRIDAY 13:00 14:15 Mittagessen, Kommunikation und Ausklang ( Birds of a feather ) / Lunch, Networking and Conclusion ( Birds of a feather ) Seite / page Legende: = Pausen = Kompaktseminare/Workshops = Anwendungsübergreifende Themen = Strömungsmechanik = Strukturmechanik/Mul 6

7 Smart Simulation for Smart Products Conference Overview 12:20 h 10:00 12:20 Mittagessen 14:00 15:40 Kaffeepause 16:20 17:40 Kaffeepause 18:20 20:00 ab 20:00 Material & Materialdesign Lissabon-Saal 2 MATERIAL Lissabon-Saal 2 KUNSTSTOFF Lissabon-Saal 2 COMPOSITES I Lissabon-Saal 2 COMPOSITES II Bauwesen / Civil Engineering Raum K 3 Lüttich SIMULATION IM BAUWESEN I Raum K 3 Lüttich SIMULATION IM BAUWESEN II ANSYS Programmierung Raum K 3 Lüttich PROGRAMMIERUNG IN ANSYS Raum K 3 Lüttich PROGRAMMIERUNG IN ANSYS Prozesssimulation Raum K 8 Reims PROZESS- SIMULATION I Raum K 8 Reims PROZESS- SIMULATION II Werkzeugmaschinen Raum K 8 Reims WERKZEUG- MASCHINEN I Raum K 8 Reims WERKZEUG- MASCHINEN II Multiphysik Raum K 5/6 Hasselt ELEKTRONIK / THERMISCHES MANAGEMENT ELEKTRONIK Raum K 5/6 Hasselt UND GEKOPPELTE LEISTUNGS- ELEKTRONIK FELDBERECHNUNGEN Raum K 5/6 Hasselt ELEKTRONIK / ENERGIE Raum K 5/6 Hasselt FLUID-STRUKTUR- INTERAKTION Elektromagnetik / Elektromechanik Raum K 7 Eifel ELEKTRISCHE ANTRIEBE I Raum K 7 Eifel ELEKTRISCHE ANTRIEBE II Raum K 7 Eifel ELEKTRONIK UND LEISTUNGS- ELEKTRONIK Arbeitskreis Elektromechanik Raum K 7 Eifel ANSYS / ANSOFT Biomechanik Berlin-Saal 1 BIOMECHANIK Ganztägig Seite 16 / page CAE-Forum Amsterdam-Saal WIRTSCHAFTLICH- KEITSBETRACHTUNG VON SIMULATION Dauer: 08:40 12:40 Seite 18 / page 18 Ansoft Application Seminar Luxemburg-Saal ANSOFT Ganztägig Seite 20 / page 20 ANSYS User Club e.v. Amsterdam-Saal ANSYS USER CLUB E.V. MEETING Dauer: 14:00 15:40 Seite 18 / page 18 08:40 10:20 Kaffeepause 11:00 12:40 Mittagessen 14:00 15:40 Kaffeepause 16:20 18:00 ab 19:00 Seite 15 / page 15 Seite 17 / page 17 Seite 17 / page 17 Seite 19 / page 19 Seite 19 / page 19 see page :00 10:40 Kaffeepause 11:00 12:40 Kaffeepause h 13:00 14:15 ab 14:15 tiphysik = Explizite Strukturmechanik = Materialdesign = Biomechanik 7

8 Mittwoch, 3. November 2010 Mittwoch, 3. November 2010 Wednesday, November 3, :00 12:20 Uhr Eröffnungsplenum 12:20 14:00 Uhr Mittagessen 14:00 15:40 Uhr ANSYS Workbench Plenum 15:40 16:20 Uhr Kaffeepause in der Ausstellung 16:20 17:40 Uhr 5 parallele Vortragssessions 17:40 18:20 Uhr Kaffeepause in der Ausstellung 18:20 20:00 Uhr 4 parallele Vortragssessions 10:00 12:20 ERÖFFNUNGS- PLENUM 12:20 14:00 Eröffnungsplenum Begrüßung G. Müller (CADFEM International GmbH, Grafing), C. Müller, J. Vogt, E. Wang (CADFEM GmbH, Grafing), G. Scheuerer (ANSYS Germany GmbH, Otterfing) ANSYS Corporate Vision and Strategy J. C. Fairbanks (ANSYS, Inc., Canonsburg, PA, USA) ANSYS Beginning: What Did We Do Right? J. Swanson (Swanson Analysis Services, Inc., The Villages, FL, USA) Advanced Lithium-Ion-Batteries in E-Mobility W. Tillmetz (ZSW Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung Baden-Württemberg, Ulm) Megatrends in der Automobilindustrie neue Herausforderungen in der Bauteil- und Elektroniksimulation R. Klamann (Continental Teves AG & Co. ohg, Frankfurt), Z. Penzar (Continental Automotive GmbH, Schwalbach) Wenn das Optimum nicht optimal ist... Die Simulationsstrategien des Robust Design S. Wartzack (Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen) Accelerating Innovation with ANSYS Through an Intelligent, Converged Infrastructure J. Purches (Hewlett-Packard Ltd., Bristol, United Kingdom) S. Gillich (Intel GmbH, Feldkirchen) Grußwort des ANSYS User Club e.v. H. Tumbrink (ANSYS User Club e.v., Bad Neuenahr-Ahrweiler) ANSYS Workbench Plenum SMART SIMULATION FOR SMART PRODUCTS Europe Hall Europa-Saal 20:00 22:30 Uhr Get Together in der Ausstellung 14:00 14:20 ANSYS Products Update and Technology Directions D. Choudhury (ANSYS, Inc., Lebanon, NH, USA) 14:20 14:40 14:40 15:00 15:00 15:20 15:20 15:40 Workbench Platform Update S. Gilmore (ANSYS, Inc., Canonsburg, PA, USA) 15:40 16:20 ANSYS FEM ANSYS FEM / MECHANICAL EXPLICIT 16:20 16:40 16:40 17:00 17:00 17:20 17:20 17:40 17:40 18:20 18:20 18:40 Recent Developments in ANSYS Explicit Dynamics R. Clegg (ANSYS Horsham, Horsham, United Kingdom) Explosions, Fracture and Fragmentation Using ANSYS AUTODYN R. Clegg (ANSYS Horsham, Horsham, United Kingdom) ANSYS Explicit STR and LS-DYNA Export Functionalities from an Application Point of View M. Hörmann (CADFEM GmbH, Grafing) ANSYS FEM / MECHANICAL IMPLICIT ANSYS Mechanical Technology G. Bhashyam (ANSYS, Inc., Canonsburg, PA, USA) Europe Hall Europa-Saal 18:40 19:00 19:00 19:20 ANSYS Revision 13.0 Update E. Wang (CADFEM GmbH, Grafing) 19:20 19:40 19:40 20:00 ab 20:00 Uhr Get Together in der Ausstellung / Get Together in the Exhibition 8 Falls nicht anders gekennzeichnet, werden Vorträge mit englischem Titel in englischer Sprache gehalten. Die Präsentationsunterlagen sind überwiegend in englischer Sprache verfasst. Änderungen vorbehalten. Vorträge vorbehaltlich Freigaben. / Presentations with English titles will be held in English. Transparencies will be predominantly in English. Program subject to change. Lectures pending release permission.

9 Smart Simulation for Smart Products 10:00 12:20 ERÖFFNUNGS- PLENUM Eröffnungsplenum Europe Hall Europa-Saal 10:00 12:20 ERÖFFNUNGS- PLENUM Eröffnungsplenum Europe Hall Europa-Saal Mittwoch, 3. November :20 14:00 12:20 14:00 15:40 16:20 ANSYS CFD 15:40 16:20 ANSYS EM ANSYS CFD ANSYS EM 16:20 16:40 16:40 17:00 17:00 17:20 17:20 17:40 17:40 18:20 18:20 18:40 CFD Geometry & Meshing 13.0 H. Grotjans (ANSYS Germany GmbH, Otterfing) ANSYS CFD 13.0 Update J. Stokes (ANSYS Germany GmbH, Otterfing) ANSYS CFD ANSYS CFD Workbench Framework: Scripting, Customization, Process Automation J. Einzinger (ANSYS Germany GmbH, Otterfing) Berlin Hall 3 Berlin-Saal 3 16:20 16:40 16:40 17:00 17:00 17:20 17:20 17:40 17:40 18:20 18:20 18:40 Road Map M. Rosu (ANSYS, Inc., PA, Pittsburgh, USA) ANSYS EM ANSYS Solutions Low Frequency M. Hanke, J. Otto (CADFEM GmbH, Berlin, Grafing) Berlin Hall 2 Berlin-Saal 2 18:40 19:00 Automotive Industry Enhancements W. Bauer (ANSYS Germany GmbH, Otterfing) 18:40 19:00 19:00 19:20 19:00 19:20 19:20 19:40 Turbomachinery Modeling & Applications A. Braune, I. Zimmermann (ANSYS Germany GmbH, Otterfing) 19:20 19:40 ANSYS Solutions High Frequency L. Williams (ANSYS, Inc., Irvine, CA, USA) 19:40 20:00 19:40 20:00 ab 20:00 Uhr ab 20:00 Uhr Get Together in der Ausstellung / Get Together in the Exhibition Get Together in der Ausstellung / Get Together in the Exhibition Falls nicht anders gekennzeichnet, werden Vorträge mit englischem Titel in englischer Sprache gehalten. Die Präsentationsunterlagen sind überwiegend in englischer Sprache verfasst. Änderungen vorbehalten. Vorträge vorbehaltlich Freigaben. / Presentations with English titles will be held in English. Transparencies will be predominantly in English. Program subject to change. Lectures pending release permission. 9

10 Mittwoch, 3. November :00 12:20 ERÖFFNUNGS- PLENUM Eröffnungsplenum Europe Hall Europa-Saal 10:00 12:20 ERÖFFNUNGS- PLENUM Eröffnungsplenum Europe Hall Europa-Saal 12:20 14:00 12:20 14:00 15:40 16:20 Biomechanik 15:40 16:20 Ausbildung von Berechnungsingenieuren 16:20 17:40 17:40 18:20 KOMPAKTSEMINAR BIOMECHANIK A. Nolte (CADFEM GmbH, Grafing) Trotz modernster medizinischer Forschung kommt es immer noch zum Versagen von Implantaten und Prothesen. Die dadurch verzögerte Heilung führt zu hohen Betreuungskosten und unzufriedenen und verunsicherten Patienten. Die konstruktive Auslegung von Implantaten ist nicht einfach, da Faktoren wie Position im Körper, Größe des Implantates und insbesondere die auf das Implantat wirkenden Kräfte nicht genau bestimmbar sind und von Patient zu Patient variieren. Das Kompaktseminar Biomechanik vermittelt einen Überblick über die patienten-individuelle Finite Element Simulation (FEM) in prothetischen Anwendungen. Aufgezeigt wird der gesamte Workflow von patienten-individueller Geometrieerstellung auf Basis von bildgebenden Verfahren (CT/MRT) über Bestimmung von realistischen auf das Implantat wirkenden Kräften mit anschließender Festigkeitsberechnung mit der FEM. Dabei stehen die Methoden und deren jeweiligen Umsetzung im Vordergrund. Vorgestellt werden die Programme Mimics, AnyBody und ANSYS die sowohl technisch als auch hinsichtlich ihrer Verbreitung zu den führenden Softwareprodukten zählen. Berlin Hall 1 Berlin-Saal 1 16:20 17:40 17:40 18:20 18:20 20:00 WORKSHOP AUS- UND WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR BERECHNUNGSINGENIEURE R. Steinbuch (Hochschule Reutlingen) Erfahrungsaustausch, Vorstellen von Problembereichen, Anforderungen und Voraussetzungen, Diskussion möglicher Lösungsansätze. Kurze einführende Statements sowie moderiertes Gruppengespräch. Diskussion von Ausbildungszielen und möglichen Kooperationen. WORKSHOP AUS- UND WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR BERECHNUNGSINGENIEURE Schwerpunkte, Interessenkreise, Lösungsansätze und Arbeitsstrukturen. Room K 8 Reims Raum K 8 Reims 18:20 20:00 ab 20:00 Uhr ab 20:00 Uhr Get Together in der Ausstellung / Get Together in the Exhibition Get Together in der Ausstellung / Get Together in the Exhibition 10 Falls nicht anders gekennzeichnet, werden Vorträge mit englischem Titel in englischer Sprache gehalten. Die Präsentationsunterlagen sind überwiegend in englischer Sprache verfasst. Änderungen vorbehalten. Vorträge vorbehaltlich Freigaben. / Presentations with English titles will be held in English. Transparencies will be predominantly in English. Program subject to change. Lectures pending release permission.

11 Smart Simulation for Smart Products Get Together in der Ausstellung am Mittwoch Abend: 25 Jahre CADFEM und 40 Jahre ANSYS Feiern Sie mit uns! 25 Jahre CADFEM Mittwoch, 3. November 2010 Die CADFEM GmbH feiert in diesem Jahr das erste Vierteljahrhundert ihres Bestehens. Auch ANSYS begeht 2010 ein besonderes Jubiläum und wird 40 Jahre jung. 1985: Home Office Günter Müller Feiern Sie mit uns diese runden Geburtstage im Rahmen des Get Togethers am Mittwoch Abend in der Fachausstellung. Innerhalb der Ausstellung werden auch Meilensteine und besondere Erinnerungsstücke aus den Firmengeschichten zu sehen sein. Get Together in the Exhibition on Wednesday Evening: 25 Years of CADFEM and 40 Years of ANSYS Celebrate with us! 2010: CADFEM Zentrale Grafing b. München 40 Jahre ANSYS This year, CADFEM GmbH celebrates its 25 th, and ANSYS its 40 th anniversary. Celebrate with us at the Get Together reception on Wednesday evening in the exhibition and take a look at some exciting company milestones in the integrated special anniversary area. Get Together 1970: Home Office John Swanson Mittwoch, 3. November 2010, 20:00 22:30 Uhr Wednesday, November 3, 2010, 20:00 22:30 h 2010: Headquarters ANSYS, Inc., Canonsburg 11

12 Donnerstag, 4. November 2010 Donnerstag, 4. November 2010 Thursday, November 4, :40 10:20 Uhr 14 parallele Vortragssessions 10:20 11:00 Uhr Kaffeepause in der Ausstellung 11:00 12:40 Uhr 12:40 14:00 Uhr Mittagessen 14:00 15:40 Uhr 14 parallele Vortragssessions 14 parallele Vortragssessions 08:40 09:00 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 Strömungsmechanik I AUTOMOBILE ANWENDUNGEN The ANSYS EKM Experience A Step Forward in Managing CFD Data Across Locations M. Lehmann (MANN+HUMMEL GmbH, Ludwigsburg) Simulation der Strömung in nasslaufenden Lamellenkupplungen M. Rudloff (Volkswagen AG, Wolfsburg) Messverfahren und Simulationsmodell zur Ermittlung der zeitlichen und örtlichen Verteilung der Verdunstungsemissionen im Luftansaugsystem von Ottomotoren C. Spengler, C. Merten (Universität Stuttgart) Large-Eddy-Simulation der Diesel-Zylinderinnenströmung mit ANSYS CFX Konzept zur Durchführung und Bewertung E. Brußies (Robert Bosch GmbH, Schillerhöhe) Simulation of In-Cylinder Flows in Spark-Ignition High Performance Engines with ANSYS CFX S. Toninel, M. Kuntz, T. Frank (ANSYS Germany GmbH, Otterfing), G. Bianchi (Università di Bologna, Italy), S. di Piazza, M. Rosso (Ducati Motor Holding SpA, Bologna, Italy) LUFTFÜHRUNG & KLIMATISIERUNG Berlin Hall 3 Berlin-Saal 3 15:40 16:20 Uhr Kaffeepause in der Ausstellung 11:00 11:20 Topologie-Optimierung luftführender Kunststoffbauteile mit Tosca Fluid und ANSYS Fluent S. Kunze (MANN+HUMMEL GmbH, Ludwigsburg) 16:20 18:00 Uhr ab 19:00 Uhr 13 parallele Vortragssessions Abendveranstaltung 11:20 11:40 Skalenauflösende Strömungssimulation in der Mischkammer von Passagierflugzeugen W. Hassler (FH Joanneum GmbH, Graz, Austria) 11:40 12:00 Numerical Investigation on a Hot Jet in Cross Flow B. Duda (Airbus Operations SAS, Toulouse, France) 12:00 12:20 Simulation of the Flow Inside a Facility for Sewage Sludge Drying J. Hesse (CFX Berlin Software GmbH, Berlin) 12:20 12:40 Optimierung eines Serverraums M. Lanfrit (ANSYS Germany GmbH, Darmstadt) 12:40 14:00 MATERIAL- & PROZESSTECHNIK I 14:00 14:20 Numerische Berechnung der Öffnungscharakteristik von Sicherheitsventilen D. Moncalvo, B. Jörgensen (Leser GmbH & Co. KG, Hamburg) 14:20 14:40 Einfluss der Fluidmechanik auf die thermomechanische Belastung eines Bandschwebeofens W. Lenz, R. Bölling, H. Pfeifer (RWTH Aachen) 14:40 15:00 Transient 3D Numerical Simulation of Directly Coupled Mould Filling and Solidification in Investment Casting of A356 Using the VOF Multi-Phase Approach E. Subasic, R. Hubert, T. Ivanov, A. Bührig-Polaczek (RWTH Aachen) 15:00 15:20 Simulation of the Flow Inside a Facility for Sewage Sludge Drying B. Bosc-Bierne (CFX Berlin Software GmbH, Berlin) 15:20 15:40 CFD-Simulation in der Textiltechnik P. Jungbecker, T. Klietzing, G. Seide, T. Gries (RWTH Aachen) 15:40 16:20 MATERIAL- & PROZESSTECHNIK II 16:20 16:40 Einfluss der Elementabnutzung auf die Mischqualität im gleichlaufenden Doppelschneckenextruder C. Wurnitsch (Borealis & Polyolefine GmbH, Linz, Austria) 16:40 17:00 CFD-gestützte Optimierung und Regelung von Feuerungsprozessen M. Schumacher, M. Weng (aixprocess PartG, Aachen), U. Küssel, D. Abel (RWTH Aachen) 17:00 17:20 Optimierte Verbrennungssimulation am Beispiel TECLAM Brenner R. Löffler (ANSYS Germany GmbH, Darmstadt) 17:20 17:40 Numerical Simulation of Multicomponent Diffusion with ANSYS CFX E. Preuss (Technische Universität Berlin), A. Spille-Kohoff (CFX Berlin Software GmbH, Berlin) 17:40 18:00 Elektromechanisches Rühren einer Aluminiumschmelze Koppelung FLUENT Maxwell A. Buchholz (Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Bonn) ab 19:00 Uhr Abendveranstaltung / Social Event 12 Falls nicht anders gekennzeichnet, werden Vorträge mit englischem Titel in englischer Sprache gehalten. Die Präsentationsunterlagen sind überwiegend in englischer Sprache verfasst. Änderungen vorbehalten. Vorträge vorbehaltlich Freigaben. / Presentations with English titles will be held in English. Transparencies will be predominantly in English. Program subject to change. Lectures pending release permission.

13 Smart Simulation for Smart Products Strömungsmechanik II Akustik MEHRPHASENSTRÖMUNGEN AKUSTIK I 08:40 09:00 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 11:00 11:20 11:20 11:40 11:40 12:00 12:00 12:20 Freifahrt- und Propulsionsberechnungen am Containerschiffsmodell KCS M. Greve (Technische Universität Hamburg-Harbug) Global Sensitivity Analysis of Nozzle Design Parameters J. Shi, I. Krotow (Continental Automotive GmbH, Regensburg), J. Einzinger (ANSYS Germany GmbH, Otterfing), J. Will (Dynardo GmbH, Weimar) Numerische Simulation von Zerstäuberdüsen P. Renze (BASF SE, Ludwigshafen) Development of an Open Spray Model for the FLUENT Framework P. Pischke (RWTH Aachen) CFD-Simulation der Mehrphasenströmung auf Kolonnenböden P. Klanatsky, C. Heschl (Fachhochschulstudiengänge Burgenland GmbH, Pinkafeld, Austria), G. Gronald (AE&E Austria GmbH & Co. KG, Raaba/Graz, Austria), C. Weiß (Montanuniversität Leoben, Austria) ENERGIE- & KRAFTWERKSTECHNIK I Application of ANSYS CFD to Improve Performance and Environmental Safety of Power Equipment V. Balakin, B. Firsov, A. Khokhlov, A. Kuznetsov, I. Dergunov (PJSC EMAlliance, Moscow, Russia) Multidisziplinäre Simulation von Hochdruck-Turbinen Komponenten B. Nouri (Technische Universität Cottbus, Rolls-Royce Deutschland Ltd. & Co. KG, Dahlewitz) Simulation of a Heat-Recovery Steam Generator with ANSYS CFX U. Salecker (CFX Berlin Software GmbH, Berlin) Numerische Untersuchung der Nassdampfströmung in einer dreistufigen ND-Dampfturbine J. Starzmann (Universtität Stuttgart) Berlin Hall 2 Berlin-Saal 2 08:40 09:00 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 11:00 11:20 11:20 11:40 11:40 12:00 12:00 12:20 Some Observations and Remarks on Damping in Structural Vibration R. Steinbuch (Hochschule Reutlingen) Berechnung der Eigenfrequenzen an eingetauchten Komponenten unter Berücksichtigung einer Fluid-Struktur-Kopplung M. Stadtaus (EKATO Rühr- und Mischtechnik GmbH, Schopfheim) Modellierung hydrodynamischer Zusatzmassen moderner Schiffsentwürfe mittels Akustik-FLUID30 Elementen K. Werner (Flensburger Schiffbau-Gesellschaft mbh & Co. KG, Flensburg) A Hybrid FEM-SEA Approach for Fluid-Structure Interaction in Acoustics W. Xiao, M. Buchschmid, G. Müller (Technische Universität München) Break-Squeal Analysis in ANSYS and Parameter Studies in optislang A. Veiz (Dynardo GmbH, Weimar) AKUSTIK II Hochauflösende Berechnung der Schallabstrahlung von Eisenbahnrädern mit WAON C. Klotz (Technische Universität Dresden) Schallabstrahlung von Kunststoffbauteilen M. Meiler, H. Landes (SIMetris GmbH, Erlangen) Geräuschoptimierung von Elektromotoren unter Berücksichtigung von Luftschall A. Pevestorf (Brose GmbH & Co. KG, Würzburg) Modellierung der Ausbreitung niederfrequenter Ultraschallwellen im zylindrisch anisotropen Werkstoff Holz und die Anwendung auf die zerstörungsfreie Prüfung von Brettschichtholz C. Stritzke, G. Dill-Langer (Universität Stuttgart) Room K 4 Maastricht Raum K 4 Maastricht Donnerstag, 4. November :20 12:40 Innovative Turbomachines for CO2-Free Power Plants B. Schoeneberg, U. Salecker (CFX Berlin Software, Berlin), T. Polkas (MAN Diesel & Turbo SE, Oberhausen), U. Rockstroh (MAN Diesel & Turbo SE, Berlin) 12:20 12:40 Simulation der Schallausbreitung und Lärmreduktion mit ANSYS und ACTRAN S. Peters, M. Moosrainer (CADFEM GmbH, Grafing) 12:40 14:00 14:00 14:20 14:20 14:40 14:40 15:00 ENERGIE- & KRAFTWERKSTECHNIK II CFD for the Hydropower Industry T. Hahm (FE2 Fluid & Energy Engineering GmbH & Co. KG, Hamburg) Physical Modeling and CFD Simulation of Wave Slamming on Offshore Wind Turbine Structures A. Hildebrandt (Leibniz Universität Hannover) 12:40 14:00 14:00 14:20 14:20 14:40 14:40 15:00 HPC HIGH PERFORMANCE COMPUTING (HPC) Results with ANSYS Mechanical on a 128 Core HPC Cluster H. Güttler (MicroConsult Engineering GmbH, Bernstadt) Technical Computing bei Microsoft mehr als nur HPC W. Dreyer (Microsoft Deutschland GmbH, Unterschleißheim) Raum K 4 Maastricht 15:00 15:20 Advances in the Simulation of Boiling Steam-Water Flow through Fuel Assembly Subchannels and Rod Bundles T. Frank, C. Lifante, F. Reiterer (ANSYS Germany GmbH, Otterfing) 15:00 15:20 15:20 15:40 Experiments and Numerical Simulations of Horizontal Two-Phase Flow Regimes Using an Interfacial Area Density Model T. Höhne (Forschungszentrum Dresden Rossendorf e. V., Dresden) 15:20 15:40 Visualisierung von numerischen Simulationsergebnissen Status und Ausblick M. Zimmermann (Visenso GmbH, Stuttgart) 15:40 16:20 16:20 16:40 16:40 17:00 17:00 17:20 17:20 17:40 17:40 18:00 MULTIDISZIPLINÄRE ANWENDUNGEN Validation of CFD-Simulations for a Supersonic Combustion Chamber Using ANSYS CFX S. Fuhrmann (Technische Universität München) Aerodynamics Simulation of the Detachable Head Section in the Emergency Rescue System of the Advance Spacecraft A. Feoktistov (S.P. Korolev Rocket and Space Corporation Energy, Korolev, Russia) Scale-Adaptive Simulation of Cavitating Flow in a Centrifugal Plastic Pump G. Treutz (Munsch Chemiepumpen GmbH, Ransbach-Baumbach) The Influence of Rising Solid Concentrations on the Separation of Suspension Flows in a Conical Disc Stack Separator E. Popp, H. Sauter (Mahle Filtersysteme GmbH, Stuttgart), M. Piesche (Universität Stuttgart) Studie zur internen Kopplung fluidinduzierter Gefäßoszillationen in FLUENT 12.1 C. Wuppermann (RWTH Aachen) 15:40 16:20 16:20 18:00 Batterie KOMPAKTSEMINAR BATTERIE Electrothermal Simulation of a Battery Pack for HEV/EV L. Kostetzer, E. Rudnyi (CADFEM GmbH, Grafing) High power energy storage systems are necessary for the new generation of hybrid/electric vehicles. Lithium ion batteries have the advantage of high energy density, good aging characteristics and high efficiency, but at the same time in order to guarantee a safe and efficient operation, a battery management system must be used. In this workshop we start with ANSYS Workbench and consider how an efficient thermal model of a battery pack can be developed there by means of one-dimensional CFD elements. Then we present model reduction to develop automatically a compact thermal model for use at system level simulation. In the second part of the workshop we consider electrical models of a battery in Simplorer, starting from highly accurate physical model and going to impedance and empirical battery models. Finally we couple in Simplorer an electrical battery model with the reduced thermal model and perform efficient electrothermal simulation that can be further employed during the development of the battery management system. Raum K 4 Maastricht ab 19:00 Uhr ab 19:00 Uhr Abendveranstaltung / Social Event Abendveranstaltung / Social Event Falls nicht anders gekennzeichnet, werden Vorträge mit englischem Titel in englischer Sprache gehalten. Die Präsentationsunterlagen sind überwiegend in englischer Sprache verfasst. Änderungen vorbehalten. Vorträge vorbehaltlich Freigaben. / Presentations with English titles will be held in English. Transparencies will be predominantly in English. Program subject to change. Lectures pending release permission. 13

14 Strukturmechanik I Strukturmechanik II STATIK / DYNAMIK I BETRIEBSFESTIGKEIT & BRUCHMECHANIK I 08:40 09:00 Evolution of Solvers Recent and Current Research J. Swanson (Swanson Analysis Services, Inc., The Villages, FL, USA) 08:40 09:00 Praxis des Betriebsfestigkeitsnachweises in der Kraftwerkstechnik J. Rudolph, S. Bergholz (AREVA NP GmbH, Erlangen) 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 Geometrisch und materiell nichtlineare Analysen bei der Entwicklung und Auslegung von Schwefelsäurekonvertern D. Cachero (Outotec GmbH, Oberursel), M. Seitz (CADFEM GmbH, Stuttgart) Traglastberechnung im Maschinenraumbereich eines 3900 TEU Containerschiffes C. Robert (Germanischer Llyod, Hamburg) Interconnection of Rules Based CAD Idealization for Ship Structures to ANSYS M. Bohm (TKMS Blohm + Voss Nordseewerke GmbH, Hamburg) STATIK / DYNAMIK II Europe Hall Europa-Saal 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 Numerical Investigations of Opening and Closure of Short Cracks Under Thermal Cyclic Loading K. Bauerbach (Technische Universität Darmstadt) Untersuchung des bruchmechanischen Verhaltens von Verbindungen an Materialgrenzflächen in LED-Bauteilen T. Bleicher (Osram Opto Semiconductors GmbH, Regensburg) Anwendung eines viskoplastischen Materialmodells zur Ermittlung der Beanspruchung und Abschätzung der Lebensdauer von thermomechanisch beanspruchten Bauteilen und Apparaten P. Günther, C. Löw, C. Merten (Universität Stuttgart) BETRIEBSFESTIGKEIT & BRUCHMECHANIK II Brüssel Hall Brüssel-Saal Donnerstag, 4. November :00 11:20 11:20 11:40 11:40 12:00 12:00 12:20 Auslegung von kerntechnischen Komponenten infolge dynamischer Beanspruchung T. Ung My (Babcock Noell GmbH, Würzburg) Auslegung von Containment Linern im Kernkraftwerksbau N. Anders (Babcock Noell GmbH, Würzburg) Assessment of the Seismic Resistance of Tanks with Fluid V. Salajka (Brno University of Technology, Czech Republic) Closing the Data Gap Between Simulation and Modal Test with Virtualized Testing for an Improved FE Model Update J. Sauer (Polytec GmbH, Waldbronn) 11:00 11:20 11:20 11:40 11:40 12:00 12:00 12:20 Investigation into Intrinsic Parameters of Virtual Crack Closure Technique and Material Forces K. Özenc, M. Kaliske (Technische Universität Dresden), G. Lin, G. Bhashyam (ANSYS Inc., Canonsburg, PA, USA) Berechnung und Festigkeitsbewertung von Schweißkonstruktionen unter besonderer Berücksichtigung von schwingender Beanspruchung am Beispiel einer Wickelmaschine J. Krieger (Isatec GmbH, Aachen) Willkürliche Schwingungen an einer MG-Bremse Vergleich von Berechnung und Typentest S. Montua (Faiveley Transport Witten GmbH, Witten) Numerische Simulation des Wälzkontaktes bei spaltprofilierten Bauteilen I. Karin, J. Hößbacher, C. el Dsoki, V. Landersheim (Technische Universität Darmstadt), H. Kaufmann, H. Hanselka (Fraunhofer Institut LBF, Darmstadt) 12:20 12:40 Building Simulation Reports Efficiently T. Alstad, T. Hansen (Ceetron AS, Trondheim, Norway) 12:20 12:40 Rissfortschrittsberechnung mit ANSYS ncode DesignLife S. Vervoort (Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH, Ismaning) 12:40 14:00 STATIK / DYNAMIK III 12:40 14:00 OPTIMIERUNG UND ROBUST DESIGN 14:00 14:20 Auslegung einer Wärmepumpenverrohrung H. Meienberg (V-ZUG AG, Zug, Switzerland) 14:00 14:20 Geometrieoptimierung eines Radialkompressorlaufrades mit gekoppelter CFD- und FEM-Analyse unter Einsatz der Goal Driven Optimization in der ANSYS Workbench M. Geller, A. Rybacki (Fachhochschule Dortmund) 14:20 14:40 Simulation der Eigenspannungsentwicklung beim Abschrecken von Ritzelwelle aus 42CrMo4 mittels Spraykühlung Z. Yu (Leibniz Universität Hannover) 14:20 14:40 Optimization with ANSYS and optislang on a HPC-Cluster H. Mai (MicroConsult Engineering GmbH, Bernstadt) 14:40 15:00 Einfluss der Temperaturführung auf die Eigenspannungen in sprühkompaktierten Rohren aus Ni-Basislegierungen R. Ristau (Universität Bremen) 14:40 15:00 Optmierung und Robustheitsbewertung mit ANSYS Workbench und Simplorer M. Kellermeyer (CADFEM GmbH, Grafing) 15:00 15:20 FEA Problems at the Photon Beamlines A. Trapp (European XFEL GmbH, Hamburg) 15:00 15:20 Optimierung der Blechhalterkraftverteilung beim Tiefziehen unter Verwendung von Faltenkriterien C. Blaich, K. Wurster, M. Liewald (Universität Stuttgart) 15:20 15:40 Design of a Droop Nose / High Lift Device for Aircraft M. Kintscher (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.v., Braunschweig) 15:20 15:40 Multikriterielle Optimierung von Aluminiumtragstrukturen für Solarmodule J. Friedrich (Technische Universität Dresden) 15:40 16:20 STATIK / DYNAMIK IV 15:40 16:20 MEHR-KÖRPER-SIMULATION 16:20 16:40 Parametrisierte Simulationsumgebung zur rotordynamischen Simulation von Ventilatoren W. Laufer, D. Demme (ebm-papst St. Georgen GmbH & Co. KG, St. Georgen) 16:20 16:40 Rigid and Flexible Body Dynamics Using ANSYS 13.0 J.-D. Beley (ANSYS France SAS Immeuble Einstein, Villeurbanne, France) 16:40 17:00 Mechatronisches Gesamtmodell einer Galileo Bodenantenne L. Breyer, J.-R. Hadji Minaglou, S. Maas, A. Zürbes (University of Luxembourg, Luxembourg) 16:40 17:00 17:00 17:20 Simulation aktiver Systeme mit der FEM J. Thiel, H. Atzrodt, S. Herold (Fraunhofer Institut LBF, Darmstadt) 17:00 17:20 17:20 17:40 Verbesserungsansätze in der Entwicklung und Validierung hoch dynamisch belasteter Leichtbaukomponenten im Umfeld der Zulieferindustrie G. Gruber, S. Wartzack (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) 17:20 17:40 Analyse und Optimierung des Schwingungssverhaltens gekoppelter 3-Walzen-Systeme mit Hilfe impliziter und expliziter Simulationsprogramme C. Sippl (MAN Nutzfahrzeuge AG, Nürnberg) 17:40 18:00 Global Local Structural Optimization of Transportation Aircraft Wings P. Ciampa, B. Nagel (Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt e.v., Hamburg), M. van Tooren (Delft University of Technology, The Netherlands) 17:40 18:00 Anwendung der ANSYS-ADAMS-Schnittstelle in Workbench J. Li (CADFEM GmbH, Hannover) ab 19:00 Uhr ab 19:00 Uhr Abendveranstaltung / Social Event Abendveranstaltung / Social Event 14 Falls nicht anders gekennzeichnet, werden Vorträge mit englischem Titel in englischer Sprache gehalten. Die Präsentationsunterlagen sind überwiegend in englischer Sprache verfasst. Änderungen vorbehalten. Vorträge vorbehaltlich Freigaben. / Presentations with English titles will be held in English. Transparencies will be predominantly in English. Program subject to change. Lectures pending release permission.

15 Smart Simulation for Smart Products Explizite Strukturmechanik Material & Materialdesign CRASH / IMPACT I MATERIAL 08:40 09:00 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 LS-DYNA Aktueller Stand und neue Trends aus Anwendersicht U. Stelzmann (CADFEM GmbH, Chemnitz) New Developments in LS-DYNA Part 1 I. Yeh (Livermore Software Technology Corp., Livermore, CA, USA) Multi-Scale Modeling of Impact and Failure of Reinforced Plastic Parts with DIGIMAT & LS-DYNA R. Assaker, A. Depouhon (e-xstream engineering, Louvain-la-Neuve, Belgium) Mechanism-Based Modeling of Failure and Damage in Thick Multi-Layered Composite Structures T. Schütz (Adam Opel GmbH, Rüsselsheim), M. Chatiri (CADFEM GmbH, Grafing), A. Matzenmiller (Universität Kassel) CRASH / IMPACT II Lissabon Hall 1 Lissabon-Saal 1 08:40 09:00 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 M.M.I. Confident Design: A better Use of Polyamide Glass Fiber Reinforced Materials with Digimat and Workbench 12 O. Moulinjeune (Rhodia, Saint-Fons Cedex, France) Kontiniumsschädigungsmechanik mit ANSYS-USERMAT: Numerische Implementierung und Anwendung in der Lebensdauerberechnung von Raketenbrennkammern W. Schwarz (Astrium GmbH BU Space Transportation, Ottobrunn) Generierung und Nutzung von Werkstoffdaten U. Diekmann, M. Zier (Metatech GmbH, Kamen) Homogenisierungsmethoden für zellulare Verbundwerkstoffe im linear-elastischen Bereich S. Diel, O. Huber (Hochschule Landshut) Incremental Variational Inelasticity with ANSYS: Principles and Implementation Issues S. Dimitrov (CADFEM GmbH, Grafing) KUNSTSTOFF Lissabon Hall 2 Lissabon-Saal 2 11:00 11:20 11:20 11:40 11:40 12:00 12:00 12:20 New Features in LS-PrePost 3.1 and the Demonstration of its Geometry Engine P. Ho (Livermore Software Technology Corp., Livermore, CA, USA) Computer Modeling of the Railway Track Structure Railway Vehicle Interaction M. Mrózek, Z. Cada (Brno University of Technology, Czech Republic) The Response of a Removable Noise Damping Wall to the Impact of Motorcar P. Hradil (Brno University of Technology, Czech Republic) 11:00 11:20 11:20 11:40 11:40 12:00 12:00 12:20 Material Testing and Calibration for Non-Linear ANSYS Simulations H. Lobo (DatapointLabs, Ithaca, NY, USA) Übertragung der mit der Spritzgießsimulation ermittelten Orientierungen an ANSYS P. Filz (simcon kunststofftechnische Software GmbH, Würselen) Multi-Scale Modeling of Reinforced Plastics Parts under a Quasi-Static Loading with DIGIMAT to ANSYS Interface R. Assaker, T. Malo (e-xstream engineering, Louvain-la-Neuve, Belgium) Modellierung des Trägermaterials eines Kommutators mit der Software Digimat M. Egerland (Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Würzburg) Donnerstag, 4. November :20 12:40 Transport Test Simulation of a Cooker D. Neumayer (Bosch-Siemens-Hausgeräte GmbH, Traunreut), C. Kattamuri (CADFEM India, Hyderabad, India) 12:20 12:40 Vom Granulat zur FEM: Kunststoffe in der Struktursimulation F. Kunkel, F. Becker (Deutsches Kunststoff-Institut, Darmstadt) 12:40 14:00 CRASH / IMPACT III 12:40 14:00 COMPOSITES I 14:00 14:20 New Developments in LS-DYNA - Part 2 I. Yeh (Livermore Software Technology Corp., Livermore, CA, USA) 14:00 14:20 Alinghi V: A Composite Truss Structure! A. Winistörfer (Carbo-Link GmbH, Fehraltorf, Switzerland) 14:20 14:40 Composite Preprocessing for LS-DYNA Using ANSYS Composite PrepPost M. Hörmann (CADFEM GmbH, Grafing) 14:20 14:40 Rotorblattentwicklung bei PowerWind Prozessgestaltung und Laminatmodellierung mit ANSYS Composite PrepPost R. Krimmel (PowerWind GmbH, Hamburg) 14:40 15:00 Kollision von Schiffen mit Offshore-Plattformen J. Huth (Overdick GmbH & Co. KG, Hamburg) 14:40 15:00 Investigation of 3D Stress Condition for Ultra Thick Laminates Using ANSYS Composite PrepPost W. Machunze (EADS Deutschland GmbH, Ottobrunn) 15:00 15:20 Parameter Identification of Damage Parameters of LS-DYNA GURSON Material Model from a Tensile Test J. Will (Dynardo GmbH, Weimar) 15:00 15:20 Comparision Simulation and Reality Frontsplitter KTM X-BOW Street T. Marko (KTM Technologies Salzburg, Austria) 15:20 15:40 Simulation of the Nuclear Fuel Assembly Droptest with LS-DYNA P. Petkevich, V. Abramov, V. Yuremenko, V. Piminov, V. Makarov, A. Afanasiev (EDO Gidropress, Podolsk, Russia) 15:20 15:40 Produktentwicklung und ANSYS Composite PrepPost-unterstütze Auslegung eines Rettungsgeräts aus Faserverbundwerkstoffen J. Stoff, R. Paulig (Fachhochschule Rosenheim) 15:40 16:20 CRASH / IMPACT IV 15:40 16:20 COMPOSITES II 16:20 16:40 FE basierte Simulation von Fußgänger-Fahrzeug-Kollisionen zur Sensorauslegung im Falle aktiver Schutzvorrichtungen E. Marx (IEE S.A. ZAE Weiergewan, Contern, Luxembourg) 16:20 16:40 Berechnung der Vorderradaufhängung eines Elektrorollers aus Faser-Kunststoff-Verbunden in ANSYS Composite PrepPost M. Spahr, T. Sandner (Georg-Simon-Ohm Hochschule, Nürnberg) 16:40 17:00 16:40 17:00 FiberSIM and ANSYS ACP: The Benefits of Integrated Composites Design and Analysis O. Guillermin (VISTAGY, Inc., Waltham, MA, USA) 17:00 17:20 Modellierung und Simulation von lokalen Verstärkungen aus thermoplastischen Faserverbundkunststoffen für belastungegerechte Leichtbaustrukturen im Automobil L. Ickert, L. Eckstein, K. Seidel, H. Murnisya (RWTH Aachen) 17:00 17:20 Recent Developments in ANSYS Composite PrepPost Version 13.0 M. Wintermantel (EVEN AG, Zürich, Switzerland) 17:20 17:40 Berechnung des Setzens einer Schließringbolzenverbindung D. Horstkott (Gebr. Titgemeyer GmbH & Co. KG, Osnabrück) 17:20 17:40 Nichtlineare Multiskalenmodellierung von Verbundwerkstoffen M. Nossek (Fraunhofer Institut EMI, Freiburg) 17:40 18:00 Versagensmodellierung von Punkt- und Laserschweissverbindungen in der Crashsimulation S. Sommer (Fraunhofer Institut IWM, Freiburg) 17:40 18:00 Geometry Preprocessor for Textile Reinforced Composites for ANSYS Y. Kyosev (Hochschule Niederrhein, Mönchengladbach), W. Renkens (Renkens Consulting GmbH & Co. KG, Aachen) ab 19:00 Uhr ab 19:00 Uhr Abendveranstaltung / Social Event Abendveranstaltung / Social Event Falls nicht anders gekennzeichnet, werden Vorträge mit englischem Titel in englischer Sprache gehalten. Die Präsentationsunterlagen sind überwiegend in englischer Sprache verfasst. Änderungen vorbehalten. Vorträge vorbehaltlich Freigaben. / Presentations with English titles will be held in English. Transparencies will be predominantly in English. Program subject to change. Lectures pending release permission. 15

16 Donnerstag, 4. November 2010 Biomechanik Simulation von Kopf bis Fuß In Zeiten einer immer schneller fortschreitenden technologischen Entwicklung, die immer komplexere Aufgabenstellungen zu lösen vermag, ist eine verstärkte interdisziplinäre Zusammenarbeit an der Tagesordnung. Dies gilt insbesondere für den medizinischen Bereich, in dem neue Erkenntnisse aus den Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Physik, Informatik, Biomechanik und Computertechnologie zur Lösung komplexer, fachübergreifender medizinischer Fragestellungen integriert werden. Dass hier Bedarf vorhanden ist, zeigt beispielsweise ein Blick auf die Situation von Patienten mit Implantaten, die etwa nach Knochenbrüchen versorgt werden oder einen Hüftgelenkersatz erhalten haben. Trotz intensiver medizinischer Forschung kann es zu Komplikationen wie schlechte Einheilung oder in Einzelfällen auch zu Versagen kommen. Dies führt zu höheren Betreuungskosten und verunsicherten Patienten. Zwar ist eine biomechanisch günstige Planung von Implantaten nicht einfach, da Faktoren wie Position im Körper, Größe des Implantates und insbesondere die auf das Implantat wirkenden Kräfte nicht genau bestimmbar sind und von Patient zu Patient variieren. Jedoch können mit Hilfe der patienten-individuellen Simulation auf Basis der FEM die prothetischen Anwendungen immer weiter optimiert werden. Der hier zu berücksichtigende Workflow umfasst sowohl die patienten-individuelle Geometrieerstellung auf Basis von bildgebenden Verfahren (CT/MRT) als auch die Festigkeitsberechnung mit FEM-Software sowie die Bestimmung von realistischen, auf das Implantat wirkenden Kräften. 08:40 09:00 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 11:00 11:20 11:20 11:40 11:40 12:00 12:00 12:20 12:20 12:40 12:40 14:00 14:00 14:20 14:20 14:40 Biomechanik BIOMECHANIK I Klinischer Nutzen der FEM L. Kovacs (Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München) Modellerstellung der weiblichen Brust für die FEM-Simulation auf der Basis von MRT-Daten H. Lebsack, C. Kober (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg), S. Raith, M. Pecher, M. Eder, L. Kovacs (Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München), C. Müller, H. Pathak (CADFEM GmbH, Grafing) FEM Simulation von Prothesenschäften ein Vergleich von optimalen und suboptimalen Formen M. Meingast, A. Volf (CADFEM GmbH, Grafing), L. Kovacs, M. Eder (Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München) Die Deformation von Weichgewebe der Brust Vergleich der FEM Simulation und Versuch an 21 Probandinnen S. Raith, L. Kober, M. Eder (Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München), H. Pathak (CADFEM GmbH, Grafing), C. Kober (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg) Modelling of Individual Muscular Lines of Action for Finite Element Simulation C. Kober (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg), B.-I. Berg-Börner, S. Berg, H.-F. Zeilhofer (Universitätsspital Basel, Switzerland), M. Sturmat, M. Böl (TU Braunschweig), L. Gallo (Universität Zürich, Switzerland), R. Sader (Universität Frankfurt) BIOMECHANIK II Steifigkeitsuntersuchung von Wirbelkörpern mit ANSYS N. Babel (Hochschule Esslingen) Numerische Simulationen zum Tragverhalten des menschlichen Brustkorbs C. Könke (Bauhaus Universität Weimar) FE Simulation and Analysis of Shoulder Implants with Bone Remodeling W. Pomwenger (Fachhochschule Salzburg GmbH, Austria) Guided Surgery in Maxillofacial Field Using Automatized 3D FEA for Minimal Invasive Osteotomy L. Bonitz (Klinikum Dortmund GmbH, Dortmund), C. Müller (CADFEM GmbH, Grafing), N. BenSalah (Materialise GmbH, Oberpfaffenhofen), C. Kober (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg), L. Kovacs (Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München), R. Sader (Universität Frankfurt), H.F. Zeilhofer (Universitätsspital Basel, Switzerland) Open book Verletzungen des Beckenrings Biomechanischer Bruchversuch versus FE-Computersimulation J. Böhme, C. Josten (Universitätsklinikum Leipzig AÖR), U. Lingslebe, V. Slowik (Forschungs- u. Transferzentrum Leipzig e.v., Leipzig) BIOMECHANIK III Computer Aided Surgery (CAS) for Abdominal Aortic Aneurysm (AAA) T. Marchal, A. Dumenil, P. Louat, M. Rochette (ANSYS Belgium S.A., Wavre, Belgium) Gekoppelte CFD-FEM Simulation eines blutdurchströmten Gefäßes mit einem Stent K. Hilbert (Technische Universität Kaiserslautern) Berlin Hall 1 Berlin-Saal 1 Die Fokussierung auf eine patienten-individuelle Simulation wird durch die Hightech-Strategie 2020 für Deutschland bestätigt, die im Juli 2010 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung vorgestellt wurde. Dort heißt es: Die Individualisierung der Medizin kann nicht nur wirksamere Therapien mit weniger belastenden Nebenwirkungen für Patientinnen und Patienten ermöglichen, sondern auch Potenziale für eine bessere Gesundheitsversorgung erschließen und zu neuen Geschäftsmodellen für Unternehmen führen. Deshalb soll eine umfassende Forschungsstrategie zur individualisierten Medizin mit dem Fokus auf den Patientennutzen und von neuen Konzepten der Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung entwickelt werden. Einen Überblick über aktuelle Beispiele bietet die Vortragssession Biomechanik, bei der Praktiker ihre Projekte und Ergebnisse vorstellen. 14:40 15:00 15:00 15:20 15:20 15:40 15:40 16:20 16:20 16:40 16:40 17:00 Computer Modelling of Flow, Shape and Tissue Stress/Strain in Intracranial Aneurysm D. Sweeney (IDAC Ireland Ltd., Dublin, Ireland) User Materialgesetze in ANSYS für die Stentberechnung: NiTiNol und Hyperelastische Materialien nach Prof. Holzapfel A. Fritsch (Hochschule München), W. Rust (Fachhochschule Hannover), S. Dimitrov (CADFEM GmbH, Grafing) Freies Tool zur Steifigkeitsberechnung knöcherner Strukturen aus klinischen Bilddaten Entwicklung, Validierung und Erprobung von FEA4DICOM U. Simon, M. Helmer, F. Hauser, D. Lechler, F. Niemeyer, T. Wehner, U. Wolfram, O. Marti (Ulmer Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen, Universität Ulm) ANYBODY USERS SESSION / KOPPLUNG ANYBODY UND ANSYS Die Prozesskette: Von Mimics über AnyBody zu ANSYS S. Dendorfer (AnyBody Technology A/S, Aalborg, Denmark) AnyCapture An Option for Joining of Motion Capture Data and AnyBody S. Klasen (Fraunhofer Institut IPA, Stuttgart) Bitte beachten Sie auch das Kompaktseminar Biomechanik am Mittwoch, 3. November 2010 ab 16:20 Uhr. 17:00 17:20 17:20 17:40 Motion Capture Daten für AnyBody: C3D Importfunktion A. Nolte (CADFEM GmbH, Grafing) Hinweis für Ärzte: Fortbildungspunkte sind beantragt In Kooperation mit: Computer Aided Plastic Surgery (CAPS), Klinikum rechts der Isar der TU München 17:40 18:00 ab 19:00 Uhr Abendveranstaltung / Social Event 16 Falls nicht anders gekennzeichnet, werden Vorträge mit englischem Titel in englischer Sprache gehalten. Die Präsentationsunterlagen sind überwiegend in englischer Sprache verfasst. Änderungen vorbehalten. Vorträge vorbehaltlich Freigaben. / Presentations with English titles will be held in English. Transparencies will be predominantly in English. Program subject to change. Lectures pending release permission.

17 Smart Simulation for Smart Products Bauwesen / Civil Engineering Prozesssimulation SIMULATION IM BAUWESEN I PROZESSIMULATION I 08:40 09:00 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 11:00 11:20 11:20 11:40 11:40 12:00 12:00 12:20 12:20 12:40 12:40 14:00 14:00 14:20 14:20 14:40 14:40 15:00 15:00 15:20 15:20 15:40 15:40 16:20 16:20 16:40 Untersuchung der Eignung von Ankerschienensystemen unter Erdbebeneinwirkungen J. Park (RWTH Aachen) Untersuchung flüssigkeitsgefüllter zylindrischer Tankbauwerke unter seismischer Belastung R. Albert, B. Holtschoppen (RWTH Aachen) Post-Tensioning of Historical Masonry Towers against Seismic Loading S. Sperbeck (GRS Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit mbh, Berlin), A. Preciado-Quiroz, E. Bazrafshan, H. Budelmann (Technische Universität Braunschweig) Verifikation von Materialmodellen zur Simulation von Baustoffen und Boden bei Lagerstörfällen W. Völzer, R. Gartz (GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbh, Essen), M. Grosse, T. Seider (Dynardo GmbH, Weimar) Nichtlineare Analyse der Gebrauchstauglichkeit und Tragfähigkeit von Brücken und weitspannenden Dachtragwerken aus Stahlbeton R. Schlegel, P. Vymlatil (Dynardo GmbH, Weimar) SIMULATION IM BAUWESEN II Optimierung von Baustoffeigenschaften durch CAE-basierte Produktentwicklung R. Schlegel (Dynardo GmbH, Weimar) Berechnung des Tragverhaltens von stählernen Überbauträgern einer Bahnsteigbrücke unter Naturbrandbeanspruchung M. Stamm, J. Zehfuß (hppberlin Ingenieure für Brandschutz GmbH, Berlin, Hamburg) Einfluss des Überbindemaßes auf die Schubtragfähigkeit von Wänden aus großformatigen Kalksandsteinblöcken S. Sperbeck (GRS Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit mbh, Berlin), S. Ledderboge, H. Budelmann, E. Gunkler (Technische Universität Braunschweig) Probabilistic Design of Adhesively Bonded FRP and Timber Joints T. Tannert (Fachhochschule Bern, Switzerland) Makroskopische Simulation des Materialverhaltens von Holz in ANSYS M. Grosse (Dynardo GmbH, Weimar) ANSYS Programmierung PROGRAMMIERUNG IN ANSYS Programming in ANSYS Classic J. Swanson (Swanson Analysis Services, Inc., The Villages, FL, USA) PROGRAMMIERUNG IN ANSYS ANSYS Workbench Scritping, External Connection, and SDK in ANSYS 13.0 S. Gilmore (ANSYS, Inc., Canonsburg, PA, USA) Room K 3 Lüttich Raum K 3 Lüttich Room K 3 Lüttich Raum K 3 Lüttich 08:40 09:00 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 11:00 11:20 11:20 11:40 11:40 12:00 12:00 12:20 12:20 12:40 12:40 14:00 14:00 14:20 14:20 14:40 14:40 15:00 15:00 15:20 15:20 15:40 15:40 16:20 16:20 16:40 Modeling and Simulation of Laser Welding During Manufacturing Strategies, Possibilities, and Limitations T. Böhme (ThyssenKrupp Steel Europe AG, Duisburg) Implementierung von Wärmequellen für Laserstrahl- und Laser- Hybridschweißungen in ANSYS M. Gebhardt (BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin) Kennlinien zur Festlegung der erfoderlichen räumlichen und zeitlichen Diskretisierung bei der thermomechanischen Schweisssimulation G. Genchev, N. Doynov, V. Michailov (BTU Cottbus) Kopplung von FE-Modellen zur anforderungsgerechten Simulation von Strahlschmelzprozessen T. Krol (iwb Anwenderzentrum Augsburg Technische Universität München) PROZESSSIMULATION II Implementation of a Damage Model for Continuous Casting Process M. Pereira (ThyssenKrupp Steel Europe, Duisburg) Material und Prozesssimulation für das 3D-Drucken I. Kellner (iwb Anwenderzentrum Augsburg Technische Universität München) Finite Elemente Simulation der Entstehung von Randwellen am Beispiel einer elektrolytischen Verzinkungsanlage K. Göhler (ThyssenKrupp Steel Europe, Duisburg) Numerical Simulations of the Continuous Casting of Steel Influenced by Electromagnetic Fields M. Barna (Johannes-Kepler-Universität Linz, Austria) Finite Elemente Simulation eines Gießwalzprozesses unter besonderer Berücksichtigung der Neuvernetzung beim Warmwalzen A. Berheide (ThyssenKrupp Steel Europe AG, Duisburg) Werkzeugmaschinen WERKZEUGMASCHINEN I Berechnung von Werkzeugmaschinen in der ANSYS Umgebung R. Rossetti (CADFEM (Suisse) AG, Lausanne, Switzerland) Topology Optimization of a Machine Module with the Finite Element Method under Consideration of Static and Dynamic Loads H. Altstädter (Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen) FE-basierte Stabilitätskartegenerierung in ANSYS F. Kumala (CADFEM GmbH, Stuttgart) Thermische Simulation von Werkzeugmaschinen C. Richter (Technische Universität Chemnitz) WERKZEUGMASCHINEN II State-of-the-Art Methoden der Simlation von Werkzeugmaschinen R. Rossetti (CADFEM (Suisse) AG, Lausanne, Switzerland) Room K 8 Reims Raum K 8 Reims Room K 8 Reims Raum K 8 Reims Donnerstag, 4. November :40 17:00 16:40 17:00 Nonlinear Modelling of Rolling Bearings M. Bakir (Hochschule Esslingen) 17:00 17:20 17:00 17:20 Integrierte mechatronische Simulation von Werkzeugmaschinen P. Maglie (ETH Zürich, Switzerland) 17:20 17:40 17:20 17:40 17:40 18:00 ab 19:00 Uhr 17:40 18:00 ab 19:00 Uhr Konstruktionsbegleitende Berechnung in Maschinenbau und Automatisierungstechnik: Nichtlineare Simulation von verschraubten Systemen aus Fertigungsteilen und Fremdkomponenten in der Praxis S. Kerpe (Simuleering GmbH, Ostelsheim) Abendveranstaltung / Social Event Abendveranstaltung / Social Event Falls nicht anders gekennzeichnet, werden Vorträge mit englischem Titel in englischer Sprache gehalten. Die Präsentationsunterlagen sind überwiegend in englischer Sprache verfasst. Änderungen vorbehalten. Vorträge vorbehaltlich Freigaben. / Presentations with English titles will be held in English. Transparencies will be predominantly in English. Program subject to change. Lectures pending release permission. 17

18 Donnerstag, 4. November CAE-Forum Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Simulation Das von CADFEM seit 2007 zweimal im Jahr angebotene CAE-Forum bietet eine Plattform für Verantwortliche aus der Industrie, Wirtschaft und Politik, um sich über zukünftige Entwicklungen und deren wirtschaftliche Nutzung auf dem Gebiet des CAE auszutauschen. Auf der diesjährigen ANSYS Conference & CADFEM Users Meeting wird sich das 6. CAE-Forum rund um das Thema Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Simulation und damit unter anderem um folgende Fragen drehen: Gibt es objektive Messgrößen, um die Wirtschaftlichkeit nachzuweisen? Wie kann der Nutzen der Simulation erhöht werden? Welche Erfahrungen konnten bei abgeschlossenen Projekten gesammelt werden? Welche harten Fakten können das Management vom Nutzen überzeugen? Impulsvorträge von Herrn Seggewiß (Kolbenschmidt Pierburg), Herrn Klamann (Continental), Herrn Stark (Bauknecht) und Herrn Grathwohl (Liebherr) werden den Einstieg in die Diskussion erleichtern. Hintergrund Befürworter von Simulationsanwendungen können auf eine Fülle von Argumenten verweisen: unter anderem auf die Verkürzung von Entwicklungszeiten, die Steigerung der Innovationsfähigkeit, die Reduktion von Herstellkosten, die Einsparung von Ressourcen, die Erzielung höherer Qualität sowie eine schnelle Überprüfung der Erfüllung von immer strengeren Normen. Bei der Realisierung von Simulationsprojekten zur Optimierung der Produktentwicklung müssen jedoch auch hier immer Aufwand und Nutzen gegenübergestellt werden. Eine grundlegende Voraussetzung für eine wirtschaftlich effiziente Einführung von Simulationsanwendungen ist eine strategische Entscheidung des Managements. Denn ein solches Projekt führt meist zu veränderten Prozessen, weil beispielsweise mehr Entwicklungsaufwand in einer frühen Phase der Produktentstehung notwendig ist, um in späteren Phasen das entsprechende Nutzenpotenzial ausschöpfen zu können. Außerdem müssen die Projektmanager umfassende Erfahrungen mit Simulationsanwendungen vorweisen, um Planung, Strukturierung und Durchführung realistisch absichern zu können. 08:40 12:40 12:40 14:00 14:00 15:00 15:00 15:40 15:40 16:20 6. CAE-Forum WIRTSCHAFTLICHKEITSBETRACHTUNG VON SIMULATION Moderation: Dr.-Ing. Ulrich Breitling (ehemals MAN Nutzfahrzeuge AG) Dr.-Ing. Werner Dirschmid (Consulting) Dr.-Ing. Gerhard Heeß (ehemals Robert Bosch GmbH) Dieter Hummel (Astrium Space Transportation GmbH) Prof. Dr.-Ing. Sandro Wartzack (Universität Erlangen-Nürnberg) Impulsvorträge: Auch Simulation muss sich rechnen Kann der Entwicklungsbeitrag in Simultaneous Engineering -Prozessen einer Einzeldisziplin zugeordnet werden? Peter Seggewiß Leiter Simulation & Quality Tools Kolbenschmidt Pierburg AG, Neuss Simulation in der Auto- und Raupenkranentwicklung Thomas Grathwohl Diplomingenieur und seit 25 Jahren Berechnungsingenieur und FE-Spezialist bei Liebherr-Werk Ehingen GmbH, Ehingen/Donau Megatrends in der Automobilindustrie als Ursache neuer Herausforderungen im Simulationsbereich Rolf Klamann Director of PLM Simulation, Test & Verification, Industrialization Automotive IT CC Product Lifecycle Management A IT PLM S STI Continental Teves AG & Co. ohg, Frankfurt Was ist der Mehrwert von Simulation based design für Bauknecht Thomas Stark Simulation Based Design Lead Fabric Care Bauknecht Hausgeräte GmbH, Schorndorf ANSYS User Club e.v. ANSYS USER CLUB E.V. MEETING ANSYS: Fragen, Antworten und Entwicklungswünsche W. Feickert (Huß & Feickert GbR mbh, Liederbach) H. Tumbrink (ANSYS User Club e.v., Bad Neuenahr) Dieses Kompaktseminar wird als Diskussionsforum veranstaltet. Es wendet sich an Anwender von ANSYS. In der Diskussion mit Mitarbeitern von ANSYS und CADFEM können Wünsche an bestehende und zukünftige Programm-Releases geäußert werden. Es wird Raum gegeben für positive Rückmeldungen zu bestehenden Features, die Äußerung konstruktiver Kritik und das Einbringen neuer Ideen und Wünsche. Es besteht damit die Möglichkeit auf zukünftige Programmentwicklungen Einfluss zu nehmen. Mit dem Seminar wird an die alte Tradition angeknüpft, bei der der ANSYS User Club Wünsche der Anwender beim CADFEM Users Meeting vorbrachte. ANSYS User Club e.v. H. Tumbrink (ANSYS User Club e.v., Bad Neuenahr) Amsterdam Hall Amsterdam-Saal Amsterdam Hall Amsterdam-Saal Bezüglich der Simulation wird in vielen Firmen immer noch eine Milchmädchen-Rechnung durchgeführt, die ihren Fokus nicht auf die Gesamtwirtschaftlichkeit richtet und folglich die Akzeptanz der Simulation nicht fördert. Aber Produkte sind heute und erst recht in der Zukunft nur dann konkurrenzfähig, wenn sie den sich ändernden Marktanforderungen möglichst schnell angepasst werden können. Hier bieten die Simulationsanwendungen im Zusammenhang mit virtuellen Prototypen vielfältige Vorteile gegenüber der Durchführung von Tests mit realen Prototypen. Dazu sind aber nicht nur die technischen Voraussetzungen zu schaffen, sondern auch die beteiligten Mitarbeiter müssen in die Planungen eingebunden und entsprechend ausgebildet werden. ab 19:00 Uhr Abendveranstaltung / Social Event 18 Falls nicht anders gekennzeichnet, werden Vorträge mit englischem Titel in englischer Sprache gehalten. Die Präsentationsunterlagen sind überwiegend in englischer Sprache verfasst. Änderungen vorbehalten. Vorträge vorbehaltlich Freigaben. / Presentations with English titles will be held in English. Transparencies will be predominantly in English. Program subject to change. Lectures pending release permission.

19 Smart Simulation for Smart Products Multiphysik Elektromagnetik / Elektromechanik ELEKTRONIK / THERMISCHES MANAGEMENT ELEKTRISCHE ANTRIEBE I 08:40 09:00 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 11:00 11:20 11:20 11:40 11:40 12:00 12:00 12:20 Multi-Scale Modeling of Conjugate Heat and Mass Transfer in Interlayer-Cooled 3D-Chip Stacks T. Brunschwiler, S. Paredes, B. Michel (IBM Research GmbH, Zürich, Switzerland), G. Töral (EPFL Lausanne, Switzerland), R. Bender (ANSYS Germany GmbH, Otterfing), S. Peters (CADFEM GmbH, Grafing) Thermische und elektrothermische Simulation von den Leistungsleiterbahnen F. Hillenmayer (Continental Automotive GmbH, Regensburg) Thermische Berechnung von Leistungshalbleiter-Modulen A. Wintrich (SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG, Nürnberg) Simulation des Reibschweißens von Titanlegierungen J. Sorina-Müller (Friedrich-Schiller-Universtität Jena) GEKOPPELTE FELDBERECHNUNGEN Gekoppelte 3D-FEM Berechnung zur Abhängigkeit des Lastgeräusches eines Transformators von dessen Stufenschalterstellung N. Hassel (Siemens AG, Nürnberg) Modellierung von Elektrodenfallgebieten mithilfe einer nichtlinearen Spannungs-Stromdichte-Kennlinie J. Riß (Technische Universität Braunschweig) Ansätze zur Simulation des Elektro-Spinnings W. Rust (Fachhochschule Hannover) Simulations in Ultra-High-Field Magnetic Resonance Imaging H. Landes (SIMetris GmbH, Erlangen), P. Dietz, A. Krug, A. Stein (Siemens AG, Erlangen) Room K 5/6 Hasselt Raum K 5/6 Hasselt 08:40 09:00 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 11:00 11:20 11:20 11:40 11:40 12:00 12:00 12:20 Development of New Auxiliary Drives Used in Automobile Trends and Requirements on CAE Programs G. Ombach (Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Würzburg) Simulation des Kommutierungsvorgangs eines bürstenbehafteten DC Motors mit ANSYS EMAG J. Xu (Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Würzburg) Dreidimensionale transient-thermische Analyse eines Lineardirektantriebs mit MAXWELL und ANSYS M. Ulmer, W. Schinköthe, C. Brenner (Universität Stuttgart) ELEKTRISCHE ANTRIEBE II ANSYS System Design Solution on Electro Mechanics M. Rosu (ANSYS, Inc., PA, Pittsburgh, USA) Ansätze zur Analyse der Energiebilanz von Elektrofahrzeugen E. Hessel, H.-J. Klein (Hella KGaA Hueck & Co, Lippstadt), J. Haase (Fraunhofer Institut IIS, Dresden) Electromagnetic Simulation of Brushless Motor Using ANSYS and MAXWELL Software J. Junak (Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Würzburg) Design Optimization of Pole Piece in IPM Synchronous Motor to Obtain a Trapezoidal EMF Waveform G. Sawczuk (Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Würzburg) Room K 7 Eifel Raum K 7 Eifel Donnerstag, 4. November :20 12:40 Mikromechanische und phänomenologische Simulation des nichtlinearen piezoelektrischen Verhaltens T. Steinkopff (Siemens AG, Erlangen) 12:20 12:40 Method for the Calculation of Radial Flux and Cross Slot Flux Losses in Synchronous Generators M. Hackbart (Siemens AG, Erfurt) 12:40 14:00 ELEKTRONIK / ENERGIE 12:40 14:00 ELEKTRONIK UND LEISTUNGSELEKTRONIK 14:00 14:20 Entwicklung eines thermischen Batteriemodells unter Einbezug latenter Wärmespeicher G. Herschold (qpunkt GmbH, Graz, Austria) 14:00 14:20 ANSYS Tool Chain Modeling and Simulation Flow T. Hauck (Freescale Halbleiter Deutschland GmbH, München) 14:20 14:40 14:20 14:40 Multiscale Modeling of Microelectronic Components I. Schmadlak (Freescale Halbleiter Deutschland GmbH, München) 14:40 15:00 Lebensdauervorhersage von Solarreceivern Teil I: Modellierung des Werkstoffs und der Schädigung P. v. Hartrott (Fraunhofer Institut IWM, Freiburg) 14:40 15:00 Multi-disziplinäre Entwicklung von Elektronikprodukten mit Simplorer und System C F. Voit (Siemens AG, Erlangen) 15:00 15:20 Lebensdauervorhersage von Solarreceivern Teil II: Vorhersage der Lebensdauer und Optimierung des Solarreceivers R. Uhlig (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.v., Stuttgart) 15:00 15:20 Ist die Rücklaufleistung in DC-DC-Stellern gleich der Blindleistung? R. Jaschke (Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr Hamburg) 15:20 15:40 Bauteil- und Prozessoptimierung von Windenergieanlagen mit TOSCA Structure und ANSYS F. Heinrich (FE-Design GmbH, Karlsruhe) 15:20 15:40 Multiphysics System Simulation for Large Power Inverter Designs M. Rosu (ANSYS, Inc., PA, Pittsburgh, USA) 15:40 16:20 FLUID-STRUKTUR-INTERAKTION 15:40 16:20 Arbeitskreis Elektromechanik 16:20 16:40 16:40 17:00 17:00 17:20 17:20 17:40 17:40 18:00 ab 19:00 Uhr Transiente Gleitlagersimulation mit Fluid-Struktur-Wechselwirkung sowie integrierter Dampf- und Gaskavitation M. Geller, I. Razgani, N. Kluck (Fachhochschule Dortmund) Modellierung und Simulation eines inversöffnenden Ventils mit Hilfe der ANSYS Workbench 12.0 M. Zimmermann, F. Rieg (Universität Bayreuth) FSI-Analyse autoadaptiver Profile für Strömungsleitflächen M. Siewert, M. Dienst, H.-D. Kleinschrodt (Beuth Hochschule für Technik Berlin) Berechnung des Verformungsverhaltens von Triebwerkskomponenten A. Jan (Beuth Hochschule für Technik Berlin) Abendveranstaltung / Social Event 16:20 18:00 ab 19:00 Uhr ARBEITSKREIS ELEKTROMECHANIK (ANSYS/ANSOFT) M. Ulmer (Universität Stuttgart) Im Rahmen des Expertentreffens werden aktuelle Fragestellungen rund um das Thema elektromechanische Simulationen behandelt. Ziel des Arbeitskreises ist es, den Stand aktueller technischer Lösungen zu erörtern und Anregungen für künftige Entwicklungen an die Entwickler zu geben. Organisatorisches: Gemeinsame Internetplattform Austausch zu Konferenzen / Fachtagungen und Seminaren Technischer Schwerpunkt: Skintiefenvernetzung mit ANSYS oder MAXWELL zur Berechnung von Wirbelstromaufgaben Kopplungsmöglichkeiten zwischen MAXWELL und ANSYS für elektromechanische Aufgabenstellungen Messtechnische Erfassung von magnetischen Materialkenndaten Abendveranstaltung / Social Event Room K 7 Eifel Raum K 7 Eifel Falls nicht anders gekennzeichnet, werden Vorträge mit englischem Titel in englischer Sprache gehalten. Die Präsentationsunterlagen sind überwiegend in englischer Sprache verfasst. Änderungen vorbehalten. Vorträge vorbehaltlich Freigaben. / Presentations with English titles will be held in English. Transparencies will be predominantly in English. Program subject to change. Lectures pending release permission. 19

20 Donnerstag, 4. November 2010 Ansoft Application Seminar ANSYS strives to offer its customers the best technology in a user-friendly interface that is suited to solve the most challenging design and simulation tasks. Meeting these objectives requires intense research and development efforts focused on solver algorithms, design automation and user interface. The Ansoft application seminar will highlight the culmination of recent developments in these areas. Some of the highlights that will be presented are: Signal Integrity, Power Integrity and Electromagnetic Compatibility Fast algorithms such as QuickEye, VerifEye to determine very small bit error rates Implementation of IBIS-AMI to realize a flexible SI Design flow that protects vendor IP. Integration of HSPICE and HFSS Solvers in a single environment using Solver on Demand Technology. Latest developments in combined Power Integrity, Signal Integrity and Electromagnetic Compatibility of complex printed circuit boards and packages. HFSS Version 13 Efficient and accurate full-wave transient solver based on the discontinuous Galerkin time domain method. Hybrid Finite Element /Integral Equation Full-wave Electromagnetic Analysis. Enhanced multiprocessing for post processing and mesh generation. Advanced parametric studies and optimization using distributed computing. 09:00 09:20 09:20 09:40 09:40 10:00 10:00 10:20 10:20 11:00 11:00 11:20 11:20 11:40 11:40 12:00 12:00 12:20 12:20 12:40 12:40 14:00 14:00 14:20 14:20 14:40 Ansoft Application Seminar ANSOFT APPLICATION SEMINAR New Features and Roadmaps L. Williams (ANSYS, Inc., Irvine, CA, USA) Entwurf und Optimierung von Reflectarray-Antennen mit Designer PlanarE S. Dieter (Universität Ulm) Das Via: Lagenwechsel oder Antennenstruktur N. Dirks (Dirks Corporate Consulting, Herrsching) ANSOFT APPLICATION SEMINAR Feldsimulation verteilter Netzwerke zur Erzeugung von Mikroplasmen bei 2,45 GHz S. Holtrup, H. Heuermann (Fachhochschule Aachen) Comprehensive Analysis of Transmit Performance for an 8-Element Loop MRI RF Coil at 300 MHz M. Kozlov (Max Planck Institut, Leipzig) The Short Range Wireless Communication Channel Methodology M. Laudien (ANSYS, Otterfing) HFSS 13 Hybrid Finite Element-Boundary Integral Method for Efficient Simulation of Radiation and Scattering Problems D. Crawford (ANSYS, Otterfing) Coupled Electromagnetic and Thermal/Mechanical Simulation in ANSYS Workbench M. Vogel (ANSYS, Inc., Canonsburg, CA, USA) ANSOFT APPLICATION SEMINAR Entwurf und Analyse integrierter Antennen und Filter für drahtlose Kommunikationsanwendungen F. Ohnimus (Fraunhofer Institut IZM, Berlin) HFSS for ECAD: Package Modeling, MMIC and on-die Extraction A. Michel (ANSYS, France) Luxemburg Hall Luxemburg-Saal 14:40 15:00 Transient Finite Element Simulation for Ground Penetrating Radar and RCS D. Crawford (ANSYS, Otterfing) 15:00 15:20 Transient Full-Wave Electromagnetic Analysis in HFSS Version 13 M. Vogel (ANSYS, Inc., Canonsburg, CA, USA) 15:20 15:40 15:40 16:20 ANSOFT APPLICATION SEMINAR 16:20 16:40 SIwave PI Advisor for Power Integrity Optimization D. Crawford (ANSYS, Otterfing) 16:40 17:00 Discussion 17:00 17:20 17:20 17:40 17:40 18:00 ab 19:00 Uhr Abendveranstaltung / Social Event 20 Falls nicht anders gekennzeichnet, werden Vorträge mit englischem Titel in englischer Sprache gehalten. Die Präsentationsunterlagen sind überwiegend in englischer Sprache verfasst. Änderungen vorbehalten. Vorträge vorbehaltlich Freigaben. / Presentations with English titles will be held in English. Transparencies will be predominantly in English. Program subject to change. Lectures pending release permission.

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS 10 Jahre CIDEON Software Anwendertreffen CIDEON SOFTWARE ANWENDERTREFFEN / USER GROUP MEETING CIDEON SOFTWARE GMBH & CO. KG 19. - 20.05.2014 ANWENDERTREFFEN USER GROUP MEETING SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

Mehr

& 29. CADFEM USERS MEETING 2011

& 29. CADFEM USERS MEETING 2011 www.usersmeeting.com ANSYS CONFERENCE & 29. CADFEM USERS MEETING 2011 Mit freundlicher Unterstützung von: 19. 21. Oktober 2011, Stuttgart, ICS Internationales Congresscenter Stuttgart Programm www.usersmeeting.com

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds

Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds 3rd JUQUEEN Porting and Tuning Workshop Jülich, 2-4 February 2015 Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds Tobias Schruff, Roy M. Frings,

Mehr

Inhalt. CADFEM & ANSYS Numerische Simulationen: Wie und warum? Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench

Inhalt. CADFEM & ANSYS Numerische Simulationen: Wie und warum? Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench Henrik Nordborg CADFEM (Suisse) AG Inhalt CADFEM & ANSYS Numerische Simulationen: Wie und warum? Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench Prinzip

Mehr

ANSYS CONFERENCE & 27. CADFEM USERS MEETING. Einladung & Call For Papers. www.usersmeeting.com. 18. 20. November 2009, Congress Center Leipzig

ANSYS CONFERENCE & 27. CADFEM USERS MEETING. Einladung & Call For Papers. www.usersmeeting.com. 18. 20. November 2009, Congress Center Leipzig www.usersmeeting.com ANSYS CONFERENCE & 27. CADFEM USERS MEETING Strömungsmechanik Strukturmechanik Multiphysik Elektromagnetik Schaltungen & Systeme Materialdesign Biomechanik Anwendervorträge Software-Neuheiten

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Technical Thermodynamics

Technical Thermodynamics Technical Thermodynamics Chapter 1: Introduction, some nomenclature, table of contents Prof. Dr.-Ing. habil. Egon Hassel University of Rostock, Germany Faculty of Mechanical Engineering and Ship Building

Mehr

ANSYS CONFERENCE & 27. CADFEM USERS MEETING. Programm. www.usersmeeting.com. 18. 20. November 2009, Congress Center Leipzig

ANSYS CONFERENCE & 27. CADFEM USERS MEETING. Programm. www.usersmeeting.com. 18. 20. November 2009, Congress Center Leipzig www.usersmeeting.com ANSYS CONFERENCE & 27. CADFEM USERS MEETING Mit freundlicher Unterstützung von: Medienpartner: www.plm-it-business.de 18. 20. November 2009, Congress Center Leipzig Programm www.usersmeeting.com

Mehr

Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie

Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie Eckardt Niederauer Business Page 1 Manager CAE & Felix Mühlhoff shipdesign mühlhoff Siemens Organisation Vier Sektoren arbeiten an den

Mehr

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Michael Monsberger AIT Austrian Institute of Technology Themenüberblick (2 Panels) Geothermie Oberflächennahe

Mehr

30. CADFEM USERS MEETING 2012

30. CADFEM USERS MEETING 2012 www.usersmeeting.com ANSYS CONFERENCE & 30. CADFEM USERS MEETING 2012 Die Fachkonferenz zur numerischen Simulation Mit freundlicher Unterstützung von: 24. 26. Oktober 2012, Kongress Palais Kassel Programm

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Company Presentation. Version Feb. 2, 2015. Gemfony scientific UG (haftungsbeschränkt) contact@gemfony.eu http://www.gemfony.eu

Company Presentation. Version Feb. 2, 2015. Gemfony scientific UG (haftungsbeschränkt) contact@gemfony.eu http://www.gemfony.eu Company Presentation Version Feb. 2, 2015 Gemfony scientific UG (haftungsbeschränkt) contact@gemfony.eu http://www.gemfony.eu Who we are Gemfony scientific A spin-off from Karlsruhe Institute of Technology

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

CAE in der Cloud. - Vorteile & Probleme - Wolfgang Gentzsch & Burak Yenier ISC @ CeBIT, 19. März 2015

CAE in der Cloud. - Vorteile & Probleme - Wolfgang Gentzsch & Burak Yenier ISC @ CeBIT, 19. März 2015 CAE in der Cloud - Vorteile & Probleme - Wolfgang Gentzsch & Burak Yenier ISC @ CeBIT, 19. März 2015 CAE in der Cloud - Vorteile & Probleme - Wolfgang Gentzsch & Burak Yenier ISC @ CeBIT, 19. März 2015

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 18 August 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 8. September ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Produkte, Service und Wissen aus einer Hand

Produkte, Service und Wissen aus einer Hand Produkte, Service und Wissen aus einer Hand Denn Simulation ist mehr als Software Software und IT-Lösungen CADFEM liefert ein vollständiges Programm an CAE-Software und Hardware führender Anbieter von

Mehr

Geometrieoptimierung eines Radialkompressorlaufrades mit Hilfe automatisierter Optimierungsmethoden

Geometrieoptimierung eines Radialkompressorlaufrades mit Hilfe automatisierter Optimierungsmethoden Geometrieoptimierung eines Radialkompressorlaufrades mit Hilfe automatisierter Optimierungsmethoden Prof. Dr.-Ing. Marius Geller, M.Eng. Dipl.-Ing. Christoph Schemmann Fachhochschule Dortmund, Dortmund,

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine 5. Braunschweiger Symposium 20./21. Februar 2008 Dipl.-Ing. T. Mauk Dr. phil. nat. D. Kraft

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

on Software Development Design

on Software Development Design Werner Mellis A Systematic on Software Development Design Folie 1 von 22 How to describe software development? dimensions of software development organizational division of labor coordination process formalization

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Background for Hybrid Processing

Background for Hybrid Processing Background for Hybrid Processing Hans Uszkoreit Foundations of LST WS 04/05 Scope Classical Areas of Computational Linguistics: computational morphology, computational syntax computational semantics computational

Mehr

Studienkomitee A2 Transformers. Martin A. Stössl Siemens AG Österreich Transformers Weiz

Studienkomitee A2 Transformers. Martin A. Stössl Siemens AG Österreich Transformers Weiz Studienkomitee A2 Transformers Martin A. Stössl Siemens AG Österreich Transformers Weiz A2 Working Groups - Themenschwerpunkte 1. Zuverlässigkeit A2.37 Tx reliability survey A2.40 Copper sulphide long-term

Mehr

3D City Model Berlin Spatial Data Infrastructure Berlin: The 3D City Model ERDF Project Strategic Goal 3D City Model Berlin Strategic Goal Use of 3D City Model for: City and Urban Planning, Political Issues

Mehr

Auslegung und Dimensionierung eines Rotorkopf- Sterns in Composite-Solidbauweise

Auslegung und Dimensionierung eines Rotorkopf- Sterns in Composite-Solidbauweise Auslegung und Dimensionierung eines Rotorkopf- Sterns in Composite-Solidbauweise EVEN AG Technoparkstrasse 1 8005 Zurich Switzerland Name: Phone: Fax: Mail: Web: Dr. René Roos +41 44 500 93 60 +41 44 500

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor Abstract The thesis on hand deals with customer satisfaction at the example of a building subcontractor. Due to the problems in the building branch, it is nowadays necessary to act customer oriented. Customer

Mehr

M. EDER, *H. PATHAK, *C. MÜLLER, M. PECHER, M. SETTELS, L. KOVACS,**C. Kober, **H. Lebsack

M. EDER, *H. PATHAK, *C. MÜLLER, M. PECHER, M. SETTELS, L. KOVACS,**C. Kober, **H. Lebsack FEM Simulationinderin Brustchirugie M. EDER, *H. PATHAK, *C. MÜLLER, M. PECHER, M. SETTELS, L. KOVACS,**C. Kober, **H. Lebsack Forschungsgruppe CAPS - Computer Aided Plastic Surgery Leitung: PD Dr. med.

Mehr

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW GeoDH Kurs und Workshop Geothermische Fernwärme - eine saubere und zukunftsfähige Wärmeversorgung Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 in der Stadthalle Troisdorf, Seminarraum

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG

SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG ACUM Zürich 2015 SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG Henrik Nordborg Mit herzlichem Dank an: Alain Schubiger, Marc Pfander, Simon Boller, IET Cornelia Steffen, IPEK

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers Bead Optimization with respect to acoustical behavior - o.prof.dr.-ing.dr.h.c.a.albers Institute of Product Development University of Karlsruhe (TH) 2007 Alle Rechte beim Karlsruhe. Jede Institute of Product

Mehr

ANSYS CONFERENCE & 25. CADFEM USERS MEETING. 21. 23. November 2007, Internationales Congress Center Dresden CONVERGE

ANSYS CONFERENCE & 25. CADFEM USERS MEETING. 21. 23. November 2007, Internationales Congress Center Dresden CONVERGE ANSYS CONFERENCE & 25. CADFEM USERS MEETING Mit freundlicher Unterstützung von: 21. 23. November 2007, Internationales Congress Center Dresden P R O G R A M M www.usersmeeting.com ANSYS Conference & 25.

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional Virtual Sensors

Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional Virtual Sensors Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional s Evangelos Pournaras, Iza Moise, Dirk Helbing (Anpassung im Folienmaster: Menü «Ansicht» à «Folienmaster») ((Vorname Nachname))

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

Integration by Design

Integration by Design Integration by Design EINE neue Plattform FÜR ALLE Cloud Workloads EuroCloud Deutschland Conference 2012 Uwe Kopf IBM Deutschland GmbH 2011 IBM Corporation Die Mehrheit der CEO/CIO sehen Komplexität und

Mehr

DEMAT GmbH Company Profile

DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile - one of the most renowned trade fair organisers in Germany - since 1994 organiser of the World Fair EuroMold in Frankfurt / Main - constantly developing

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität 29. Juni 2011 Siemens AG 2011. All rights reserved. Page 1 Das Projekt @ SPE hat zum Ziel ein ganzheitliches Ausbildungskonzept zu entwickeln

Mehr

Bloomberg-University Schulungen in München

Bloomberg-University Schulungen in München Bloomberg-University Schulungen in München -Stand: 03.11.2014- Alle Schulungen finden in der Maximilianstraße 2a in 80539 München statt. (Angaben bitte selbstständig am Bloomberg-Terminal auf Richtigkeit

Mehr

Cloud Architektur Workshop

Cloud Architektur Workshop Cloud Architektur Workshop Ein Angebot von IBM Software Services for Cloud & Smarter Infrastructure Agenda 1. Überblick Cloud Architektur Workshop 2. In 12 Schritten bis zur Cloud 3. Workshop Vorgehensmodell

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

In situ SEM as a tool for investigating micro and nanoscale processes in materials research

In situ SEM as a tool for investigating micro and nanoscale processes in materials research In situ SEM as a tool for investigating micro and nanoscale processes in materials research Reiner Mönig Institut for Materials Research II Electrical Mechanical Heating Electrochemical Experiments Projektbüro

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro Technical Training www.andritz.com/training-hydro 02 Technical Training Training Center Vienna Modern Infrastructure Success guaranteed Unsere Trainer verfügen über langjähriges Produkt- und Prozessknowhow.

Mehr

www.fh-kl.de Aktueller Einsatz von HyperWorks in der Lehre an der FH Kaiserslautern Prof. Dr.-Ing. Matthias R. Leiner

www.fh-kl.de Aktueller Einsatz von HyperWorks in der Lehre an der FH Kaiserslautern Prof. Dr.-Ing. Matthias R. Leiner Aktueller Einsatz von HyperWorks in der Lehre an der FH Kaiserslautern Prof. Dr.-Ing. Matthias R. Leiner Kompetenzzentrum für Mechatronische Systeme (KMS) Technische Mechanik, Mehrkörpersysteme, Mathematik

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

creative Factory GmbH

creative Factory GmbH Micro compact car smart gmbh smart forfour series w454 Visualization Embeded into the design team of MCC Smart our team was responsible for Class-A surface modelling and for setup of the visible interior

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

I T - S y m p o s i u m 2 0 1 3 Steigenberger Hotel Bad Homburg und GS Hewlett-Packard Bad Homburg (Workshops)

I T - S y m p o s i u m 2 0 1 3 Steigenberger Hotel Bad Homburg und GS Hewlett-Packard Bad Homburg (Workshops) I T - S y m p o s i u m 2 0 1 3 Steigenberger Hotel Bad Homburg und GS Hewlett-Packard Bad Homburg (Workshops) vent Sponsor: Sponsoren und Aussteller: http://www.connect-community.de/vents/symposium2013/program.pdf

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Entwurf, Konzept- und Angebotsentwicklung auch für Nicht-CAD-Experten mit SpaceClaim und CADENAS PARTcommunity

Entwurf, Konzept- und Angebotsentwicklung auch für Nicht-CAD-Experten mit SpaceClaim und CADENAS PARTcommunity Entwurf, Konzept- und Angebotsentwicklung auch für Nicht-CAD-Experten mit SpaceClaim und CADENAS PARTcommunity Detlev Mohr, Senior Technical Consultant Copyright 2012 Die Firma SpaceClaim Gründer Pioniere

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Introducing PAThWay Structured and methodical performance engineering Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Technical University of Munich Overview Tuning Challenges

Mehr

Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering,

Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering, Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering, Manfred Broy Lehrstuhl für Software & Systems Engineering Technische Universität München Institut für Informatik ISO 26262 Functional

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

NIALM for Smart Buildings LoReMA Load Recognition Monitoring and Acting

NIALM for Smart Buildings LoReMA Load Recognition Monitoring and Acting NIALM for Smart Buildings LoReMA Load Recognition Monitoring and Acting 1st International Workshop on Non-Intrusive Load Monitoring Carnegie Mellon University, Pittsburgh, PA May 7th, 2012 Stephan Tomek

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Vernetzungsforum Emobility R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Elektromobilität funktioniert Im ehome-projekt der E.ON benutzen die Teilnehmer ihr Elektrofahrzeug

Mehr

DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 10. CADFEM AUSTRIA USERS MEETING 29. 30. APRIL 2015, WIEN

DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 10. CADFEM AUSTRIA USERS MEETING 29. 30. APRIL 2015, WIEN DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 10. CADFEM AUSTRIA USERS MEETING 29. 30. APRIL 2015, WIEN SIE SIND HERZLICH EINGELADEN, AN DER GRÖSSTEN FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION

Mehr

DIGICOMP OPEN TUESDAY AKTUELLE STANDARDS UND TRENDS IN DER AGILEN SOFTWARE ENTWICKLUNG. Michael Palotas 7. April 2015 1 GRIDFUSION

DIGICOMP OPEN TUESDAY AKTUELLE STANDARDS UND TRENDS IN DER AGILEN SOFTWARE ENTWICKLUNG. Michael Palotas 7. April 2015 1 GRIDFUSION DIGICOMP OPEN TUESDAY AKTUELLE STANDARDS UND TRENDS IN DER AGILEN SOFTWARE ENTWICKLUNG Michael Palotas 7. April 2015 1 GRIDFUSION IHR REFERENT Gridfusion Software Solutions Kontakt: Michael Palotas Gerbiweg

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Business Process Management von Cloud und Mobile Computing BPMday 2013 Köln, 13. November 2013 Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Safe Harbor Statement The

Mehr

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Adam Stambulski Project Manager Viessmann R&D Center Wroclaw Dr. Moritz Gomm Business Development Manager Zühlke Engineering

Mehr

Data Analysis and Simulation of Auto-ID enabled Food Supply Chains based on EPCIS Standard

Data Analysis and Simulation of Auto-ID enabled Food Supply Chains based on EPCIS Standard Data Analysis and Simulation of Auto-ID enabled Food Supply Chains based on EPCIS Standard Rui Wang Technical University of Munich 15. Aug. 2011 fml Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik Prof.

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration AGENDA Das Program der nächsten Minuten... 1 2 3 4 Was sind die derzeitigen Megatrends? Unified

Mehr