lokal handeln global denken Biomasse Sonne Wind

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "lokal handeln global denken Biomasse Sonne Wind"

Transkript

1 Wind Biomasse global denken lokal handeln Sonne

2 2

3 Vorwort Seite 4/5 Die ReEnergie Niederrhein AG steht für die Energiewende am Niederrhein Seite 6/7 Erneuerbare Energien haben viele Gewinner Seite 8/9 Unsere Projekte Seite 10/11 Intelligente Dienstleistung mit Zukunft Seite 12/13 3 Unsere Finanzdienstleistungen Seite 14/15 Gestalten Sie die Energiewende aktiv mit werden Sie Aktionär bei der REN AG Seite 16/17 Vorstand und Aufsichtsrat Seite 18/19

4 4 Mein Motto: Wertschöpfung in der Region stärken, weniger Energieimporte aus dem Ausland. Julia Heppner Ich will Veränderungen sehen: Bei uns am Niederrhein. Herbert Krauhausen Ein Bürgerunternehmen lebt vom Engagement Andrea Brönner

5 Für Sonne, Wind und Biomasse Unsere Idee ist die Nutzung von Sonne, Wind und Biomasse. Hier wo wir leben, am Niederrhein. Die ReEnergie Niederrhein AG (REN AG) arbeitet als nicht amerikanische Präsident Obama will sein Land in eine grünere Zukunft führen, China ist der größte globale Investor in Sachen Windenergie. Es wird über den Bau bei uns am Niederrhein. börsennotierte Aktiengesellschaft und Bürgerunternehmen an der dezentralen Versorgung der Region mit erneuerbaren Energien. Dabei setzen wir auf das Engagement der Aktionäre und der Anteilseigner an großer Sonnenkraftwerke in der Sahara nachgedacht, die auch Strom nach Europa liefern sollen. Diese teils noch visionär erscheinenden Ansätze mar- unseren Projekten. Diese investieren nicht in schwer kieren den Aufbruch in eine neue Energiezukunft. durchschaubare Finanzprodukte, sondern direkt in der Doch neue Energie braucht gleichfalls unerlässlich Region. Sie können die Veränderung in ihrem Umfeld den lokalen und regionalen Aufbruch von unten! mitverfolgen und natürlich die Unternehmenspolitik unmittelbar beeinflussen und sie können mit einer Machen Sie mit bei diesem Aufbruch von unten für Vorwort soliden Rendite rechnen. Die ReEnergie Niederrhein AG organisiert den Aufbau eines regionalen Netzwerks von Unternehmen, Hand- eine andere Energieerzeugung am Niederrhein. Werden Sie Aktionär bei der ReEnergie Niederrhein AG oder ziehen Sie andere Formen der Beteiligung in Betracht. 5 werkern, Bauern, von Bürgerinnen und Bürgern. Wir suchen die systematische Zusammenarbeit mit Kom- Wenn Sie durch die Darstellung unseres Unterneh- munen und Stadtwerken, die ihrerseits die Nutzung mens und die konkreten Angebote neugierig gewor- erneuerbarer Energien voranbringen wollen. den sind, sprechen Sie uns an. Das fossile Zeitalter neigt sich dem Ende zu. Schnell und unvermeidlich. Das ist gut, weil nur so unser Klima und damit wir selbst geschützt werden. Der Aufbruch in Richtung erneuerbarer Energien ist weltweit sichtbar. In Deutschland hat das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) einen Boom ausgelöst. Arbeitsplätze sind geschaffen und gesichert worden, eine techno- Fred Heyer logische Führerschaft konnte erreicht werden. Der Vorstand

6 6

7 Die ReEnergie Niederrhein AG steht für die Energiewende am Niederrhein. Die klimaverträgliche Sicherung der Energieversorgung ist eine der wichtigsten Aufgaben der Zukunft. Global, genauso wie regional und lokal. Die Nutzung fossiler Energieträger vor allem von Öl und Kohle ist ökologisch und auf Sicht auch ökonomisch nicht weiter zu verantworten. Der Klimawandel muss gebremst werden, wenn der Globus, wie wir ihn kennen, erhalten bleiben soll. Doch es gibt für die Zukunft eine vernünftige und bezahlbare Lösung: Erneuerbare Energien, die aus Sonne, Wind und Biomasse gewonnen werden! Daran auf lokaler und regionaler Ebene mitzuarbeiten, ist Ziel unseres Unternehmens. Zutreffend ist, dass über 75 % der gesamten verbliebenen Ölvorkommen in der politisch besonders instabilen Region des Nahen Ostens liegen. Zutreffend ist, dass die Förderung von Öl durch Tiefseebohrungen mit hohen Risiken verbunden ist, wie die Katastrophe im Golf Mexiko unter Beweis stellte. Zutreffend ist, dass sich die Ölpreise für den Endkunden allein in den letzten zehn Jahren vervierfacht haben. Diese Entwicklung zeigt, dass der historische Höhepunkt der globalen Ölförderung ( Oil-Peak ) unmittelbar bevor steht oder bereits erreicht ist. 7 Die ReEnergie Niederrhein AG arbeitet als nicht börsennotierte Aktiengesellschaft und Bürgerunternehmen mit an einer dezentralen Versorgung der Region mit erneuerbaren Energien. Als Bürgerunternehmen strebt die REN AG eine möglichst breite Beteiligung von Privatpersonen und Unternehmen an. Jeder kann an der Energiewende und dem Ausbau erneuerbarer Energien (EE) mitwirken als Aktionär und/oder direkt durch die Beteiligung an Projekten. Klaus Töpfer, früherer Direktor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) und Schirmherr der Kampagne Deutschland hat unendlich viel Energie : Heute stehen wir kurz vor einem neuen industriellen Quantensprung, bei dem die ineffiziente Nutzung fossiler Brennstoffe wie Kohle und Öl reduziert wird und alternative Energietechnologien Raum gewinnen. Moderne Energieerzeugungsanlagen sind doppelt so effizient wie vor wenigen Jahrzehnten. Alternative Energien wie Solar- und Windenergie sind längst aus den Kinderschuhen herausgewachsen und die Kosten alternativer Energieformen sinken stetig.

8 8

9 Erneuerbare Energien haben viele Gewinner. Ziel der REN AG ist die Energiewende in der Region Niederrhein voranzutreiben. In Folge dessen gewinnen viele: Die Energiekosten bleiben als Kaufkraft vor Ort, weil heimische erneuerbare Energiequellen zum Einsatz kommen und weil viele zu Energielieferanten werden können. Die ReEnergie Niederrhein AG richtet sich an alle, die erneuerbare Energien zu ihrem Vorteil nutzen wollen. Dazu zählt jeder, der im Bereich erneuerbarer Energien am Niederrhein investiert. In Gemeinschaftsanlagen, z.b. Biogasanlagen mit Nahwärmenetzen oder in so genannten Eigenanlagen, z.b. Solarkraftwerken. Gewinner sind: Das Handwerk, das durch die mit der Energiewende verbundenen Investitionen gefördert wird. Die Kommunen, die mit wachsenden Gewerbesteuereinnahmen rechnen können und zudem ökologisch vorbildlich handeln. Für sie ein klarer Imagegewinn. Die REN AG projektiert, plant, finanziert und betreibt diese Anlagen. 9 Land- und Forstwirte, die die gespeicherte Sonnenenergie in Form von Biomasse bereitstellen können und damit ein verlässliches Einkommen erzielen. Alle Abnehmer von Strom und Wärme sind eingeladen, sich zu beteiligen. Seien es Privatpersonen, Landwirte, Unternehmen oder Kommunen. Gewinnen werden nicht zuletzt die Aktionäre der REN AG. Sie können mit einer jährlichen Ausschüttung von durchschnittlich 4 % rechnen.

10 10

11 Unsere Projekte. REN Projekte zur Strom- und Wärmebereitstellung aus erneuerbaren Energien leisten schon heute einen Beitrag zur CO2-neutralen Energieversorgung der Region. fristig einer ganzen Region sicherstellen. 100% erneuerbare-energie-kommune nennen wir diese Vision, die eine völlige Unabhängigkeit von fossilen, endlichen Energiequellen anstrebt. Im Rahmen des regionalen Projekts Solar-Offensive wurden Dachflächen im Kreis Viersen mit modernsten Photovoltaik-Anlagen zur klimafreundlichen Stromerzeugung ausgestattet. Darunter Dächer der Viersener Aktienbaugesellschaft (VAB AG), der Kreisverwaltung Viersen, der Niederrheinwerke Viersen GmbH und in der Gemeinde Grefrath. Die Biogas-Anlage in Schwalmtal steht beispielhaft für ein Element dieses Vorhabens: Die gesamte Anlage versorgt sich autark. Strom für den täglichen Betrieb liefern Solarzellen, geheizt wird mit Holzpellets. Ein zukunftsträchtiges Konzept also, das zum nachhaltigen Umwelt- und Klimaschutz beiträgt und einen hohen regionalwirtschaftlichen Wert besitzt. Für die Zukunft ist die Errichtung von weiteren Bürger-Solarkraftwerken geplant. Sie können sich mit Solardarlehen daran beteiligen und mit einer jährlichen Rendite von 4 Prozent rechnen. 11 Die Gemeinschafts-Biogasanlage Schwalmtal generiert seit Inbetriebnahme im Jahr 2009 eine Strommenge von rund 5 Millionen kwh aus nachwachsenden Rohstoffen für das öffentliche Netz. Die nutzbare Abwärme versorgt über ein Nahwärmenetz öffentliche Einrichtungen in Waldniel wie Schulen, eine Sporthalle und das örtliche Solarbad. Durch eine Kombination der erneuerbaren Energiequellen Biogas, Sonnenlicht, Holz und Wind ließe sich die energetische Versorgung eines Ortes und lang-

12 12

13 Intelligente Dienstleistung mit Zukunft. Die REN AG fügt alle Bausteine zusammen, die für die erfolgreiche Umsetzung eines EE-Projekts notwendig sind. Unsere Erfahrung im Projektmanagement, unser technisches Know-how und unsere kaufmännische Kompetenz setzen wir engagiert ein. Geliefert werden keine Lösungen von der Stange, sondern maßgeschneiderte Projekte und Strategien, die sich an den Interessen und Zielvorstellungen der Partner orientieren. Wir klären, welche Standorte besonders geeignet sind, was bei der Planung eines Projekts zu beachten ist, welche Parteien und Interessen eingebunden und berücksichtigt werden müssen. Dabei bringt die REN AG Partner im Abnehmer-, Betreiber- und Finanzbereich an einen Tisch, sowie Vertreter von Handwerk und regionaler Wirtschaft. Zudem klären wir technische Details, wie Netzanschluss und Stromeinspeisung. Wir kümmern uns um Fragen des Eigentumsrechts, um Kauf- oder Pachtverträge, Antrags- und Prüfverfahren und den Umgang mit Naturschutzbelangen. REN AG im Überblick: - gegründet 2006 mit 7 Gesellschaftern - Umwandlung in AG 2010, aktuell über 80 Aktionäre mit Euro Eigenkapital - 4 Mitarbeiter - Umsatz 2009: rund 4,5 Millionen Euro - Gewinn 2009: Euro 13 Wir begleiten das Projekt in jeder Phase: Von der Beratung über die Planung und Entwicklung bis hin zur Finanzierung, Realisierung und Betriebsführung. Bei allen realisierten EE-Projekten strebt die REN AG eine Beteiligung von 25,1% an. Damit unterstreichen wir die eigene Überzeugung, wirtschaftliche und nachhaltige Investitionen auf den Weg gebracht zu haben.

14 14 Gute Gründe REN-Aktionär zu werden: Beteiligung an einer ökologischen Energiewende Rasch wachsendes Anlagevermögen in Form von Anlagen und Nahwärmenetzen Investitionssicherheit durch gesetzliche Stromeinspeiseregelungen Hohe Zuwachsraten des Marktes aufgrund der politischen Rahmenbedingungen sowie der fossilen Preisentwicklung Risikostreuung durch Investition des Aktienkapitals in Anlagen verschiedene Technologien an unterschiedlichen Standorten nicht börsennotiert Wertentwicklung der Aktie spiegelt den tatsächlichen Wert des Unternehmens wieder und ist von Trends unabhängig Bürgerunternehmen in breitem Streubesitz

15 Unsere Finanzdienstleistungen. Immer mehr Menschen wollen ökologisch und rentabel investieren. Mit dem Geld der Aktionäre und Investoren fördern wir Solar-, Biogas-, Holzenergieanlagen. Zukünftig kommen auch Windenergieanlagen hinzu. Die REN AG projektiert, finanziert und betreibt diese Anlagen. Sie investieren nicht in anonyme Fonds, sondern direkt in unsere Projekte bei uns am Niederrhein! Die REN-Aktie Mit der Zeichnung der REN-Aktie werden Sie Miteigentümer unseres Bürgerunternehmens. Damit sind Sie an allen unseren Projekten beteiligt. Der Nennwert je Aktie beträgt 100 Euro, der Ausgabepreis 130 Euro je Aktie, die Mindestzeichnungssumme je Anleger beträgt 650 Euro (entsprechend 5 Aktien). Bürgerbeteiligungsmöglichkeiten Die Projekte, insbesondere im Bereich Biogas-, Nahwärmenetze und künftig Windenergie, werden in eigenständigen Betreibergesellschaften, meist in der Rechtsform der GmbH & Co. KG, von uns entwickelt. Mit einer Beteiligung ab Euro können Sie z.b. Kommanditist bei einer solchen Betreibergesellschaft werden. Die prognostizierte IRR-Rendite liegt zwischen 6% und 9% jährlich, abhängig vom jeweiligen Projekt. Die Laufzeit beträgt 20 Jahre. Als Kommanditist werden Sie Miteigentümer der jeweiligen Betreibergesellschaft. Bürger-Darlehen Falls Sie nicht Miteigentümer der REN AG oder einer unserer Betreibergesellschaft werden möchten, bieten wir so genannte Bürger-Darlehen für Solar-, Bio-Energie- und künftig Windenergie an: Solar-Darlehen Sie stellen uns ein Darlehen ab Euro zur Verfügung und erhalten eine sonnige Rendite von garantiert min. 3,5 4 % jährlich. Je höher die jährliche Sonnenernte desto höher der jährlich Zins. Bis zu 5,5% jährlich sind möglich. Die Mindestlaufzeit des Darlehens beträgt 5 Jahre. Danach erhalten Sie Ihr eingezahltes Kapital zurück. Die Zinszahlungen werden jährlich ausgezahlt. Bio-Energie Darlehen Bei einem Darlehen ab Euro erhalten Sie eine Rendite von garantiert 4% bei einer Darlehenslaufzeit von 7 Jahren. Ab einer Laufzeit von 10 Jahren erhalten Sie nach dem 7. Jahr eine Verzinsung von 6%. Wie auch immer Sie sich entscheiden, Ihr Geld ist gut angelegt, erzielt überdurchschnittliche Renditen und unterstützt gewinnbringend den Umwelt- und Klimaschutz. 15

16 16

17 Gestalten Sie die Energiewende aktiv mit werden Sie Aktionär bei der REN AG. Informationen zur REN-Aktie Am 04. Juni 2010 wurde die Umwandlung der REN GmbH in eine AG beschlossen. Über 80 Aktionäre halten das Grundkapital von derzeit Euro. Ebenso beschlossen wurde eine Kapitalerhöhung von Euro. Damit stehen Bürgern und vor allem auch interessierten Unternehmen der Region weitere Namensaktien zur Verfügung. Die Aktie der REN AG ist eine Namensaktie und kein Inhaberpapier. Jeder Aktionär wird beim Erwerb seiner REN-Aktien namentlich im Aktienregister vermerkt. Ähnlich dem Grundbuch ist hier jeder Aktienbesitzer mit der Nummer seiner Aktien eingetragen. Für die Rechte an der REN-Aktie ist diese Eintragung im Aktienregister ausschlaggebend und nicht die Innehabung einer Aktienurkunde wie bei klassischen Inhaberpapieren. Die Aktie der REN AG notiert an keiner Börse, sondern wird im Eigenhandel vertrieben. Das Zeichnungsverfahren Sie erhalten einen Zeichnungsschein. Ausschließlich mit diesem Formular können Aktien der REN AG gezeichnet werden. Der Zeichnungsschein ist eigenhändig unterschrieben in Schriftform bei der REN AG einzureichen. Nach Annahme des Zeichnungsantrags durch die Gesellschaft ist die Zeichnungssumme binnen 30 Tagen auf das folgende Konto der Gesellschaft einzubezahlen: Volksbank Brüggen Nettetal eg, BLZ , Konto Pro Aktionär wird eine Sammelurkunde über die erworbenen Aktien ausgestellt. Jeder Aktionär hat das Recht, die Ausgabe mehrerer Aktienurkunden auf seine Kosten zu verlangen. Dieses Recht ist jedoch begrenzt darauf, dass mindestens 200 Aktien in der Urkunde zusammengefasst werden. Aus aktienrechtlichen Gründen geschieht dies erst nach Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister. 17 Hinweis: Die gemachten Darstellungen stellen kein Angebot im Sinne des IDW-Standarts oder der BaFin dar und dienen nicht als öffentlich angebotene Kapitalanlage. Chancen und Risiken des möglichen Investments sind vom potentiellen Investor bzw. von seinen Rechts- /Steuerberatern eigenverantwortlich zu prüfen. Eine Investition in die REN AG ist eine unternehmerische Beteiligung mit allen damit verbundenen Chancen und Risiken bis hin zum Totalverlust.

18 18

19 Vorstand und Aufsichtsrat. Seit vielen Jahren ist meine berufliche Arbeit am Lehrstuhl für Energietechnik der Universität Duisburg- Essen vom Leitbild der Nachhaltigkeit geprägt, d. h. Energieeinsparkonzepte, hocheffiziente Energieerzeugung und der Einsatz von erneuerbaren Energien stehen im Vordergrund. Diese Elemente für eine Energiewende sind unternehmerische Ziele der ReEnergie Niederrhein AG. Die regionale und gesellschaftliche Verankerung der Bürger-AG sind hohe Motivation für meine Arbeit im Aufsichtsrat. Kaum ein anderes Unternehmen ist damit für die Zukunft besser gerüstet. Dipl.-Phys. Ing. Othmar Verheyen Aufsichtsratvorsitzender Für mich war die Mär der preiswerten Energiegewinnung aus Kohle, Gas und Atom schon lange unhaltbar. Wer den Klimawandel und unbeherrschbare atomare Risiken ausblendete, mochte so denken. Aber wer kann das heute noch? Die Zeit ist reif für ein ökonomisches Handeln, dass die ökologische Dimension in allen Facetten mit einbezieht. Ich bin mir sicher, dass der Siegeszug der erneuerbaren Energien schon begonnen hat. In Zukunft wird man sagen: Wieso haben haben wir nicht schon früher damit angefangen? Die Vorteile einer Energiewende auf Basis erneuerbarer Energien bedeuten mehr als nur besseren Klimaschutz: Die Wertschöpfung durch Energie bleibt in der Region. Wir Bürger nehmen unsere eigenen Interessen selber in die Hand. Wir verdienen damit und wir wissen, dass sich jede Region nur mit erneuerbaren Energien stärker selbst versorgen kann und Konflikte um Rohstoffe kleiner werden. Für mich stellt sich damit u.a. der Einklang von Ökonomie und Ökologie dar. Aus diesen Gründen investiere ich selbst in erneuerbare Energien und in die ReEenergie Niederrhein AG, als transparentes Bürgerunternehmen - für den Ausbau erneuerbarer Energien in unserer Region Niederrhein. Dipl.-Betriebswirt Martin Beyel Aufsichtsrat Regionale Potentiale in Sachen Sonne, Wind und Biomasse nutzen: Das ist unsere Idee! Dipl.-Kfm. Fred Heyer Vorstand 19 Dr. Klaus van de Weyer Aufsichtsrat

20 ReEnergie Niederrhein AG Lobbericher Str Nettetal Tel Fax

Geldanlagen ökologisch sinnvoll und renditestark. Geht das?

Geldanlagen ökologisch sinnvoll und renditestark. Geht das? Geldanlagen ökologisch sinnvoll und renditestark. Geht das? Kurzvorstellung Georg Hetz Gründer UDI 60 Jahre, verheiratet, 3 Kinder 26 Jahre bei verschiedenen Banken tätig Von 1995 bis 1997 Mitbegründung

Mehr

Geldanlagen ökologisch sinnvoll und renditestark. Geht das?

Geldanlagen ökologisch sinnvoll und renditestark. Geht das? Geldanlagen ökologisch sinnvoll und renditestark. Geht das? Kurzvorstellung Georg Hetz Gründer UDI 60 Jahre, verheiratet, 3 Kinder 26 Jahre bei verschiedenen Banken tätig Von 1995 bis 1997 Mitbegründung

Mehr

Energielandschaft Morbach: Ein Weg zur energieautarken Kommune

Energielandschaft Morbach: Ein Weg zur energieautarken Kommune : Ein Weg zur energieautarken Kommune 1957-1995 1957-1995 Vorteile des Konversionsgeländes für die Energiegewinnung: - 146 ha Fläche - relativ hoher Abstand zu Orten (1.000 m) - Gelände 50 Jahre nicht

Mehr

Herzlich Willkommen. Mittelbadische Energiegenossenschaft e.g. Badische Energie von Bürgern für Bürger.

Herzlich Willkommen. Mittelbadische Energiegenossenschaft e.g. Badische Energie von Bürgern für Bürger. Herzlich Willkommen Mittelbadische Energiegenossenschaft e.g. Badische Energie von Bürgern für Bürger. Inhalt 1 Situation am Energiemarkt 2 Energieeffizienz 3 Erfolgreiche Projekte 4 Ihr Anteil bei der

Mehr

Wir elektrisieren den Kraichgau! Bürger-Energie-Genossenschaft Adersbach-Sinsheim-Kraichgau

Wir elektrisieren den Kraichgau! Bürger-Energie-Genossenschaft Adersbach-Sinsheim-Kraichgau Wir elektrisieren den Kraichgau! Bürger-Energie-Genossenschaft Adersbach-Sinsheim-Kraichgau Wer wir sind... Wir sind die Bürger-Energie-Genossenschaft im Kraichgau, mit ca. 200 Mitgliedern und über 1.000

Mehr

KLARE STRATEGIEN FÜR STADTWERKE Erfolgreiche Projekte in der Praxis

KLARE STRATEGIEN FÜR STADTWERKE Erfolgreiche Projekte in der Praxis KLARE STRATEGIEN FÜR STADTWERKE Erfolgreiche Projekte in der Praxis Recht und Steuern Finanzierung und Wirtschaftlichkeit Strategie und Umsetzung Auf dem Weg zum Gemeindewerk: Gründung einer kommunalen

Mehr

Zukunftsfähige Energieversorgung im ländlichen Raum. mit Bürgerbeteiligung und Direktbelieferung

Zukunftsfähige Energieversorgung im ländlichen Raum. mit Bürgerbeteiligung und Direktbelieferung Zukunftsfähige Energieversorgung im ländlichen Raum mit Bürgerbeteiligung und Direktbelieferung Garching, 13. Juni 2013 Dr. Thomas Banning, Vorstandsvorsitzender NATURSTROM AG Die Energieversorgung der

Mehr

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 , G ISCh ökolo tiv, A IN Nov L. BE A t ren INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 So investiert man heute: ökologisch, innovativ, rentabel. Mit gutem Gewissen gutes

Mehr

27.6.2012, Hagen, Dr. Katrin Gehles, EnergieAgentur.NRW

27.6.2012, Hagen, Dr. Katrin Gehles, EnergieAgentur.NRW Vertikale Position des Bildes: 1,55 cm von der oberen linken Ecke Höhe des Bildes: 10,46 cm Vertikale Position der Doppelscala: 11,52 cm von der oberen linken Ecke Höhe der Doppelscala: 0,95 cm Bürgerenergieanlagen

Mehr

Contracting Kongress in Stuttgart Finanzierungslösungen für Bürgerbeteiligungen

Contracting Kongress in Stuttgart Finanzierungslösungen für Bürgerbeteiligungen Contracting Kongress in Stuttgart Finanzierungslösungen für Bürgerbeteiligungen Wilfried Brzynczek Deutsche Kreditbank AG In den vergangenen 25 Jahren hat die DKB Wohnraum verbessert Zur Energiewende beigetragen

Mehr

Chancen einer Energiegenossenschaft. Dr. Petra Gruner-Bauer

Chancen einer Energiegenossenschaft. Dr. Petra Gruner-Bauer Chancen einer Energiegenossenschaft Dr. Petra Gruner-Bauer Chancen einer Energiegenossenschaft Motivation Voraussetzungen in der VG Wörrstadt Charakteristika einer Genossenschaft Realisierung Fazit Motivation

Mehr

Bürgerenergiegenossenschaft im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm eg Andreas Herschmann, Vorstandsvorsitzender

Bürgerenergiegenossenschaft im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm eg Andreas Herschmann, Vorstandsvorsitzender Bürgerenergiegenossenschaft im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm eg Andreas Herschmann, Vorstandsvorsitzender Windkraftprojektierung mit der BEG Grundlagen der Windkraftnutzung und Finanzierung durch Beteiligungsmodelle

Mehr

Mit Energie in die Zukunft

Mit Energie in die Zukunft Mit Energie in die Zukunft solarcomplex steht für die Energiewende am Bodensee Der wachsende Energiebedarf der Menschheit kann nicht aus fossil-atomaren Energien gedeckt werden. Zum einen, weil die fossilen

Mehr

Vortrag zum Akteursworkshop. Windkraft in der Region Modelle für die Bürgerbeteiligung

Vortrag zum Akteursworkshop. Windkraft in der Region Modelle für die Bürgerbeteiligung Vortrag zum Akteursworkshop Windkraft in der Region Modelle für die Bürgerbeteiligung WiLi Windpark Linach (SIVENTIS) WiRa Windpark Rappeneck (SIVENTIS) WiGo Windpark Goldboden (FEEWI) Regierungspräsidium

Mehr

Energiewende im Werra-Meißner-Kreis

Energiewende im Werra-Meißner-Kreis Energiewende im Werra-Meißner-Kreis (Hessen, Deutschland) Prof. Dr. Rainer Wallmann Dorset Symposium 20.06.2014 in Aalten (NL) Inhalt Nebenwirkungen Elemente der Energiewende Klimaschutzkonzept WMK Einleitung

Mehr

Wir liefern Strom, Gas und Visionen

Wir liefern Strom, Gas und Visionen Wir liefern Strom, Gas und Visionen Unser Ziel ist die Energiewende eine Energieversorgung aus umweltfreundlichen Quellen, ohne Kohle und Atom. Wir kämpfen für die Umwelt und begeistern möglichst viele

Mehr

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Kosten sparen mit alternativen Energie-Quellen Fossile Energie-Träger wie Kohle, Öl und Gas stehen in der Kritik, für den Klimawandel verantwortlich zu sein und werden stetig

Mehr

Ökostrom. Gruppenmitglieder: Linda Lindner, Isabelle Braun, Tobias Klaiber, Jennifer Alber. Ökostrom 0

Ökostrom. Gruppenmitglieder: Linda Lindner, Isabelle Braun, Tobias Klaiber, Jennifer Alber. Ökostrom 0 Ökostrom Gruppenmitglieder: Linda Lindner, Isabelle Braun, Tobias Klaiber, Jennifer Alber Ökostrom 0 Ökostrom Inhaltsangabe 1. Was ist Ökostrom?... 2 2. Vor- und Nachteile... 2 3. Welche Anbieter gibt

Mehr

Energiegenossenschaft

Energiegenossenschaft Vorstellung der FWR Energiegenossenschaft Barchfeld-Immelborn eg Kurze Vorstellung unserer Gemeinde Barchfeld Ort mit über 1.000-jähriger Geschichte, erste urkundliche Erwähnung 933 1893 Gründung der Barchfelder

Mehr

3 / 3. Biogasanlagen für die Landwirtschaft. Planung Realisierung Inbetriebnahme Betrieb Service

3 / 3. Biogasanlagen für die Landwirtschaft. Planung Realisierung Inbetriebnahme Betrieb Service 3 / 3 Biogasanlagen für die Landwirtschaft Planung Realisierung Inbetriebnahme Betrieb Service ++ Wegen der vielfältigen ökonomischen und ökologischen Vorteile schaffen sich viele Landwirte mit einer Biogasanlage

Mehr

Windpark Remlingen Eindrücke und Informationen

Windpark Remlingen Eindrücke und Informationen Eindrücke und Informationen Drei von insgesamt sechs Windenergieanlagen im Remlinger Wald Im Jahr 2009 hat der Wiesbadener Windprojektentwickler mit der Planung der sechs Windenergieanlagen (WEA) in der

Mehr

Solarverein Frankfurt am Main und Umgebung

Solarverein Frankfurt am Main und Umgebung Solarverein Frankfurt am Main und Umgebung Häufig gestellte Fragen zu Bürger - Solarstromanlagen...und warum sollte jemand Geld für eine Solaranlage investieren? Der Gewinn für die Umwelt steht im Vordergrund.

Mehr

Projekt: Bürgersolarpark Winsen

Projekt: Bürgersolarpark Winsen Projekt: Bürgersolarpark Winsen Foto: Beispiel Doppelhaus mit PV Anlage (Netzanschluss Dez 2012) Visieren Sie Ihre Solarrendite an! Rentabel Sicher Nachhaltig Solarstrom ist die Zukunft Die weltweite Energienutzung

Mehr

Nachhaltig investieren

Nachhaltig investieren Nachhaltig investieren In Sonne, WInd, Wasser, Erdwärme und Desertec. von Dr. Peter Fath, Anka Leiner, Beate Sander 1. Auflage Nachhaltig investieren Fath / Leiner / Sander schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Beilage zum Verkaufsprospekt Windpark Bürgerwind Freudenberger Oberland GmbH & Co. KG

Beilage zum Verkaufsprospekt Windpark Bürgerwind Freudenberger Oberland GmbH & Co. KG Beilage zum Verkaufsprospekt Windpark Bürgerwind Freudenberger Oberland GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Vorwort 4 Das Bürgerwind-Konzept 6 Der Standort unserer Windräder 7 Der Stromertrag 10 Die Kosten

Mehr

Orderschuldverschreibungen

Orderschuldverschreibungen Orderschuldverschreibungen Liebe Leserinnen, liebe Leser, Nachhaltigkeit ist in unserer heutigen Gesellschaft zu einem Schlüsselbegriff geworden, der in der Verantwortung gegenüber sich selbst, der Umwelt

Mehr

Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung

Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung Markus Sägesser, Direktor von Stadtwerk Winterthur Blue-Tech, 13. September 2012 Inhalt Stadtwerke in der Schweizer Energielandschaft

Mehr

Gliederung. 1. juwi eine starker Mittelständler. 2. Der Strommarkt im Wandel. 3. juwi Bürgerstromprojekte. 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom?

Gliederung. 1. juwi eine starker Mittelständler. 2. Der Strommarkt im Wandel. 3. juwi Bürgerstromprojekte. 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom? Gliederung 1. juwi eine starker Mittelständler 2. Der Strommarkt im Wandel 3. juwi Bürgerstromprojekte 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom? 5. Vorteile für den Bürger juwi ein starker Mittelständler Firmensitz

Mehr

Neue Finanzierungsmodelle für solarthermische Anlagen Möglichkeiten und Grenzen alternativer Finanzierungskonzepte 08. Juni 2010, TripleZ, Essen

Neue Finanzierungsmodelle für solarthermische Anlagen Möglichkeiten und Grenzen alternativer Finanzierungskonzepte 08. Juni 2010, TripleZ, Essen Neue Finanzierungsmodelle für solarthermische Anlagen Möglichkeiten und Grenzen alternativer Finanzierungskonzepte 08. Juni 2010, TripleZ, Essen Rüdiger Brechler, EnergieAgentur.NRW, Wuppertal Gliederung

Mehr

Die Pilotmaßnahme. Solar- und Sparprojekt am Aggertal-Gymnasium in Engelskirchen

Die Pilotmaßnahme. Solar- und Sparprojekt am Aggertal-Gymnasium in Engelskirchen 100.000 Watt-Solar-Initiative für Schulen in NRW- EnergieSchule 2000+ Die Pilotmaßnahme Solar- und Sparprojekt am Aggertal-Gymnasium in Engelskirchen 100.000 Watt-Solar-Initiative Pilotprojekt Aggertal-Gymnasium

Mehr

!"#$%&'()*+,+%"-+./01"1)02-1+"3+%"-*)145 61%+89&32+/-'+:&);1*1#<+)/*+!"#$%&'()*=

!#$%&'()*+,+%-+./011)02-1+3+%-*)145 61%+89&32+/-'+:&);1*1#<+)/*+!#$%&'()*= !"#$%&'()*+,+%"-+./01"1)02-1+"3+%"-*)145 61%+89&32+/-'+:&);1*1#

Mehr

Betreibermodelle für Solaranlagen und andere EE-Anlagen

Betreibermodelle für Solaranlagen und andere EE-Anlagen Betreibermodelle für Solaranlagen und andere EE-Anlagen HEADLINE PRÄSENTATIONSTITEL AUCH ZWEIZEILIG 6. Solartagung Rheinland-Pfalz Zukunft solar gestalten 09. 10.09.2010, Umwelt-Campus Birkenfeld Themen

Mehr

Beteiligungsmodelle für Kommunen und Bürger, -innen

Beteiligungsmodelle für Kommunen und Bürger, -innen Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Beteiligungsmodelle für Kommunen und Bürger, -innen Die DKB Finanzierungsexperte bei Beteiligungsprojekten Simone Lehmpfuhl Fachbereich

Mehr

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche für Windanlagen am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip KfW-Erneuerbare Energien Standard Landwirtschaftliche

Mehr

100 % grüner Strom aus Österreich.

100 % grüner Strom aus Österreich. 100 % grüner Strom aus Österreich. Für unser Warmwasser ist nur der reinste Strom gut genug. Für meinen Eiskaffee ist nur der reinste Strom gut genug. Für meine Biosemmeln ist nur der reinste Strom gut

Mehr

Herzlich Willkommen. Die richtige Heizung

Herzlich Willkommen. Die richtige Heizung Herzlich Willkommen Die richtige Heizung Moderne, innovative Heizsysteme Aktiver Klimaschutz aktive Kostenreduzierung Ihr Referent Gerd Schallenmüller ReSys AG/Paradigma Kompetenzzentrum für regenerative

Mehr

Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015. Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom

Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015. Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015 Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom Die Mainova AG Die Mainova AG ist einer der 10 größten regionalen Energieversorger in Deutschland und der größte in Hessen.

Mehr

Energielandschaft Morbach. Entwicklungschance Erneuerbare Energien praktisch umgesetzt

Energielandschaft Morbach. Entwicklungschance Erneuerbare Energien praktisch umgesetzt Energielandschaft Morbach Entwicklungschance Erneuerbare Energien praktisch umgesetzt 1957-1995 1957-1995 Gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz 1995 Vorteile des Konversionsgeländes für die Energiegewinnung:

Mehr

Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft?

Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft? erneuerbare Energien Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft? Die Ressourcen fossiler Energielieferanten wie Erdöl und Kohle werden bald erschöpft sein. Erneuerbare Energien aus z. B. aus Biomasse,

Mehr

Eine Vision setzt sich durch.

Eine Vision setzt sich durch. Eine Vision setzt sich durch. Der neue Megatrend: für uns ein alter Hut.»Afrika soll Deutschland mit Solarstrom versorgenusa will Schadstoffemissionen um 80% reduzierenbis zu 800.000 Arbeitsplätze durch

Mehr

BÜRGERBETEILIGUNG MIT BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG

BÜRGERBETEILIGUNG MIT BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 1 BÜRGERBETEILIGUNG MIT BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG THEMEN Idee und Ziele Genossenschaftsgedanke und Satzung Beispiele für Genossenschaften Strompreis und Einspeisevergütung Projekte und aktuelle Situation

Mehr

BCA OnLive 15. April 2015. Grüne Rente

BCA OnLive 15. April 2015. Grüne Rente BCA OnLive 15. April 2015 Die Anzahl der Ökostrom-Kunden steigt. Anzahl der Privat- und Gewerbekunden von Ökostrom in Deutschland in den Jahren 2005 bis 2013 Quelle: Die Daten basieren auf einer jährlich

Mehr

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Steigerung der Unabhängigkeit durch Senkung der Energiekosten. Schon heute können Solaranlagen dauerhaft günstigen Strom zwischen

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

Finanzierung kommunaler Energieprojekte aber wie? "Regional und Regenerativ! Nachhaltige Energieversorgung auf kommunaler Ebene Jena, 15.11.

Finanzierung kommunaler Energieprojekte aber wie? Regional und Regenerativ! Nachhaltige Energieversorgung auf kommunaler Ebene Jena, 15.11. Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Finanzierung kommunaler Energieprojekte aber wie? "Regional und Regenerativ! Nachhaltige Energieversorgung auf kommunaler Ebene Jena, 15.11.2011 Deutsche Kreditbank

Mehr

Stadtwerke Heidenheim AG Unternehmensgruppe: Geschäftsjahresabschluss '08 Preise niedrig, Ergebnis gut

Stadtwerke Heidenheim AG Unternehmensgruppe: Geschäftsjahresabschluss '08 Preise niedrig, Ergebnis gut Presse-Information 16. Juli 2009 Stadtwerke Heidenheim AG Unternehmensgruppe: Geschäftsjahresabschluss '08 Preise niedrig, Ergebnis gut Die 179 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Heidenheim

Mehr

Swantje Eigner-Thiel. Mobilisierungs- und Kommunikationsstrategien. potenziellen Bioenergiedörfern

Swantje Eigner-Thiel. Mobilisierungs- und Kommunikationsstrategien. potenziellen Bioenergiedörfern Swantje Eigner-Thiel Mobilisierungs- und Kommunikationsstrategien für Bewohner von potenziellen Bioenergiedörfern Schriftenreihe Fortschritt neu denken Heft 3, Göttingen 2011 Inhalt 1. Einführung S. 3

Mehr

EnergieGesellschaften

EnergieGesellschaften Kriterien für echte Bürgerbeteiligung und faire Partnerschaften in EnergieGesellschaften RegionalEnergie Kehdingen gemeinnützige GmbH Themen Bürgerbeteiligung an Energieanlagen Varianten der Beteiligung

Mehr

Erneuerbare Energien in den USA. Chancen für deutsche Unternehmen

Erneuerbare Energien in den USA. Chancen für deutsche Unternehmen Erneuerbare Energien in den USA Chancen für deutsche Unternehmen 1 Die AHK USA: Ein starkes Netzwerk nah am Kunden AHK-USA Atlanta AHK-USA Chicago AHK-USA New York AHK-USA Gesamt Hauptsitze 795 598 750

Mehr

Kompetenz für erneuerbare Energien

Kompetenz für erneuerbare Energien Kompetenz für erneuerbare Energien Sparkasse Coburg - Lichtenfels wind wasser sonne biomasse Erneuerbare Energien effizient nutzen...denn Sonne und Wind schicken keine Rechnung sonnenstrom Photovoltaikanlagen

Mehr

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien 10 mehr Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien Erneuerbare Energien bieten 10 mehr Arbeitsplätze als AKW. Atomkraft = Auslaufmodell! Photovoltaik- und Windkraftwerke umfassen mehr als die Hälfte des europäischen

Mehr

Neuer Abnehmer für Ihren Sonnenstrom.

Neuer Abnehmer für Ihren Sonnenstrom. ERNEUERBARE ENERGIEN WWK ELECTRONIC Neuer Abnehmer für Ihren Sonnenstrom. WARMWASSER BEREITUNG AUF BASIS ERNEUERBARER ENERGIEN Wir machen warmes Wasser fast für lau. erhöhen Sie ihren PV-eigenVerBraUch

Mehr

Klima- und Energie-Modellregionen KEM im Waldviertel. Finanzierung und Beteiligungsmodelle

Klima- und Energie-Modellregionen KEM im Waldviertel. Finanzierung und Beteiligungsmodelle Klima- und Energie-Modellregionen KEM im Waldviertel Finanzierung und Beteiligungsmodelle Renate Brandner-Weiß Regionale InitiativenBeteiligung - Modelle laufende Honorierung über Gewinnausschüttung, Steigerung

Mehr

Die NATURSTROM AG grüner Energieversorger, Projektentwickler und Partner für Bürger- Energie-Gesellschaften

Die NATURSTROM AG grüner Energieversorger, Projektentwickler und Partner für Bürger- Energie-Gesellschaften Die NATURSTROM AG grüner Energieversorger, Projektentwickler und Partner für Bürger- Energie-Gesellschaften Referent: Thilo Jungkunz, Geschäftsbereichsleiter Neuruppin, 06. November 2013 1 Die NATURSTROM

Mehr

Bioeffizienzdorf Hessen 2010-2012 Ein Leitprojekt des Hessischen Umweltministeriums

Bioeffizienzdorf Hessen 2010-2012 Ein Leitprojekt des Hessischen Umweltministeriums Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Bioeffizienzdorf Hessen 2010-2012 Ein Leitprojekt des Hessischen Umweltministeriums Die Erwartungen des Landes an das Projekt

Mehr

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen.

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. 30 Fast wichtiger als die Beherrschung von Analyseinstrumenten ist das tiefe Verständnis für Geschäftsmodelle

Mehr

Schwunghafter Zertifikatehandel Etikettenschwindel

Schwunghafter Zertifikatehandel Etikettenschwindel Schwunghafter Zertifikatehandel RECS gibt es seit 2002 in 15 europäischen Ländern. Es erlaubt beispielsweise großen Wasserkraftwerken, den von ihnen produzierten Ökostrom virtuell in die Bestandteile "Öko"

Mehr

Konzept der dezentralen Windwärme

Konzept der dezentralen Windwärme Konzept der dezentralen Windwärme Wärmeversorgung von Gebäuden vor dem Hintergrund der Energiewende und des Klimaschutzes Prof. Dr. Andreas Dahmke Prof. Dr. Ing. Constantin Kinias 1 Stand: 20. Februar

Mehr

Windkraftoptionen eines Stadtwerkekonsortiums für den ländlichen Raum

Windkraftoptionen eines Stadtwerkekonsortiums für den ländlichen Raum www.trianel.com Windkraftoptionen eines Stadtwerkekonsortiums für den ländlichen Raum Bad Sassendorf, 21. März 2013 Stefan Leclaire Trianel GmbH, Projektentwicklung Erneuerbare Energien Agenda Agenda +

Mehr

Investitionen in ertragsstarke Solarkraftwerke und Solarimmobilien

Investitionen in ertragsstarke Solarkraftwerke und Solarimmobilien Präsentation Investitionen in ertragsstarke Solarkraftwerke und Solarimmobilien Namensschuldverschreibung mit 7,25% Basisverzinsung EWAG ENERGIEWELT AG Inhalte 1. Die EWAG ENERGIEWELT AG 2. Namensschuldverschreibung:

Mehr

Bürgerwindparks in der kommunalen Praxis Informationsveranstaltung Gemeinde Nottuln 18. Juni 2013

Bürgerwindparks in der kommunalen Praxis Informationsveranstaltung Gemeinde Nottuln 18. Juni 2013 Bürgerwindparks in der kommunalen Praxis Informationsveranstaltung Gemeinde Nottuln 18. Juni 2013 EnergieDialog.NRW Informations- und Beratungsplattform für erneuerbare Energien Gesprächsangebot für Politik,

Mehr

Regionale Wertschöpfung bei Windprojekten Kooperationsmöglichkeiten mit juwi

Regionale Wertschöpfung bei Windprojekten Kooperationsmöglichkeiten mit juwi Regionale Wertschöpfung bei Windprojekten Kooperationsmöglichkeiten mit juwi Netzwerkkonferenz Windkraft Bioenergie-Region HOT 27. September 2012, Stauseehalle Mulfingen Dipl.Ing. Sabine Pierau juwi Wind

Mehr

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de Photovoltaik. ILIOTEC...Ihr Partner für Solaranlagen. Mit mehr als 20-jähriger Branchenerfahrung bietet Ihnen die ILIOTEC Solar GmbH alle Schritte zu Ihrer PV-Anlage aus einer Hand. Qualität kennt keine

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN UMSATZ, BESCHÄFTIGUNG, WERTSCHÖPFUNG

ERNEUERBARE ENERGIEN UMSATZ, BESCHÄFTIGUNG, WERTSCHÖPFUNG fnr.de ERNEUERBARE ENERGIEN UMSATZ, BESCHÄFTIGUNG, WERTSCHÖPFUNG Prag 26.11.2013 Dr. Hermann Hansen Entwicklung erneuerbarer Energien Deutschland Strom-Wärme-Kraftstoff Endenergieverbrauch gesamt 2012:

Mehr

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG Die Visplanum GmbH Die Visplanum GmbH bietet zukunftsweisende

Mehr

Social Impact Investment - Chancen für bilanzwirksame Sparprodukte

Social Impact Investment - Chancen für bilanzwirksame Sparprodukte Social Impact Investment - Chancen für bilanzwirksame Sparprodukte BMBF/BMUB Konferenz Green Economy Berlin, 18.11.2014 Energiewende ist ein andauernder Prozess in einer Green Economy Handlungsbedarf für

Mehr

1 Bühler. Neue, ökologische und nachhaltige Förderprojekte für Sicherheit, Sachwertsicherung und Zukunft für ALLE!

1 Bühler. Neue, ökologische und nachhaltige Förderprojekte für Sicherheit, Sachwertsicherung und Zukunft für ALLE! 1 Bühler Neue, ökologische und nachhaltige Förderprojekte für Sicherheit, Sachwertsicherung und Zukunft für ALLE! Nachrangige Förderzweckdarlehen Ein Förderzweckdarlehen mit fester Grundverzinsung ist

Mehr

SUNBRAIN Kundeninformation

SUNBRAIN Kundeninformation Mit......sicher in die Zukunft! Eine SUNBRAIN-Anlage erfüllt die ersatzweise Nachweisführung nach 6 E Wärme Gesetz für Neu- und Altbauten. SUNBRAIN Kundeninformation 1. WAS IST SUNBRAIN? Das ALLES-IN-EINEM-SYSTEM

Mehr

Wie schliessen wir die Stromversorgungslücke?

Wie schliessen wir die Stromversorgungslücke? Der Biomasse-Prozess Wie schliessen wir die Stromversorgungslücke? Ansätze Ideen Diskussionen Fakten Die Schweiz importiert aktuell mehr Strom aus dem Ausland, als sie exportiert. Mittel-bis längerfristig

Mehr

Energieeffizienz ist Verantwortung für die Zukunft!

Energieeffizienz ist Verantwortung für die Zukunft! Energieeffizienz ist Verantwortung für die Zukunft! Handeln wir jetzt für unsere Energiezukunft! LEISTUNGSUMFANG Unsere Angebote sind speziell auf öffentliche Einrichtungen sowie Gewerbebetriebe ausgelegt

Mehr

Sonnenstrom Die Energie, die vom himmel fällt. Mit Unterstützung der Stadtwerke Troisdorf GmbH. StadtSolar. troisdorf eg

Sonnenstrom Die Energie, die vom himmel fällt. Mit Unterstützung der Stadtwerke Troisdorf GmbH. StadtSolar. troisdorf eg Sonnenstrom Die Energie, die vom himmel fällt Mit Unterstützung der Stadtwerke Troisdorf GmbH StadtSolar troisdorf eg 2 Zeit zu Handeln Die Warnungen vor einem weltweiten Klimawandel durch das Verbrennen

Mehr

GROSSE DÄCHER GROSSE CHANCEN

GROSSE DÄCHER GROSSE CHANCEN GROSSE DÄCHER GROSSE CHANCEN Mit Solarenergie bares Geld verdienen und die Umwelt schonen // INHALT Mit Eisele-Photovoltaik produzieren Sie Ihren eigenen Strom, schonen die Umwelt und verdienen auch noch

Mehr

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Übersicht Die NBB im Portrait Energie smart managen Das Micro Smart Grid auf dem EUREF-Campus 18.06.2012 Micro Smart Grid Innovatives

Mehr

Energie von Bürgern. Für Bürger.

Energie von Bürgern. Für Bürger. Energie von Bürgern. Für Bürger. (Best Practice aus der Region?) Energieversorgung aus nachwachsenden Rohstoffen bzw. Abwärmenutzung und Elektroenergieerzeugung als Alternative zu fossilen Energieträgern

Mehr

Die Energiegenossenschaften als Vorreiter der Prosumer-Idee. Mit Verwaltungssoftware die Prosumeridee stärken

Die Energiegenossenschaften als Vorreiter der Prosumer-Idee. Mit Verwaltungssoftware die Prosumeridee stärken Die Energiegenossenschaften als Vorreiter der Prosumer-Idee Mit Verwaltungssoftware die Prosumeridee stärken Bausteine und Erweiterungspotenziale mit Beispielen der Friedrich-Wilhelm Raiffeisen Energie

Mehr

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick FGE-Kolloquium der RWTH Aachen 10. Juni 2010 Seite 1 Nachhaltig, unabhängig & erfolgreich Das Unternehmen 500 Kundenwachstum 569.000

Mehr

Fragen & Antworten swa Energiepartner

Fragen & Antworten swa Energiepartner Fragen & Antworten swa Energiepartner 1. Was ist das Bürgerdarlehen der Stadtwerke Augsburg Energie GmbH? Es handelt sich um ein Darlehen oder umgangssprachlich, einen Kredit, bei dem ein Bürger den Stadtwerken

Mehr

Berliner Stadtwerke Aktueller Stand

Berliner Stadtwerke Aktueller Stand Berliner Stadtwerke Aktueller Stand der Berliner Wasserbetriebe Enquete-Kommission Neue Energie für Berlin Anhörung am 4. Juni 2014 Ausgangslage für die Berliner Stadtwerke Beschluss des Berliner Abgeordnetenhauses

Mehr

Finanzierungsworkshop Nahwärmenetze Kirchzarten, 26.9.2014

Finanzierungsworkshop Nahwärmenetze Kirchzarten, 26.9.2014 Finanzierungsworkshop Nahwärmenetze Kirchzarten, 26.9.2014 Besonderheiten von Energiegenossenschaften Kooperation und aktive Einbindung von Bürgern bei lokalen Projekten im Bereich Erneuerbarer Energien»

Mehr

Gute Ideen sind einfach:

Gute Ideen sind einfach: SWE Wärme compact Gute Ideen sind einfach: Ihre neue Heizung von uns realisiert. Der Heizvorteil für Clevere. SWEWärme compact : Ihr Heizvorteil Wir investieren in Ihre neue Heizung. Eine neue Heizung

Mehr

Energie ein öffentliches Gut

Energie ein öffentliches Gut Energie ein öffentliches Gut 1 Energie - ein öffentliches Gut Öffentliche und private Güter Energieversorgung heute Alternativen Handlungsmöglichkeiten 2 öffentliche Güter Die enge wirtschaftswissenschaftliche

Mehr

Die Börse. 05b Wirtschaft Börse. Was ist eine Börse?

Die Börse. 05b Wirtschaft Börse. Was ist eine Börse? Die Börse 05b Wirtschaft Börse Was ist eine Börse? Was ist die Börse? Die Börse ist ein Markt, auf dem Aktien, Anleihen, Devisen oder bestimmte Waren gehandelt werden. Der Handel an der Börse wird nicht

Mehr

Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH

Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH Vortrag auf der Regionalkonferenz Energiewende 2020 Oldenburg,

Mehr

öglichkeiten der nergiewende

öglichkeiten der nergiewende öglichkeiten der nergiewende GSW Gold-SolarWind Strom für 150.000 Menschen Wind: 63 Windenergieanlagen 93 MW Stromertrag: 160.000.000 kwh Investition: 135 Millionen Solar: Freiland-Anlagen: 15 MWp Dach-Anlagen:

Mehr

Wegbereiter der Energiewende

Wegbereiter der Energiewende Wegbereiter der Energiewende Zertifizierung von Energieversorgungsunternehmen als wichtige Akteure der Energiewende Klaus Nürnberger Renewable Energy Business Carbon Management Service TÜV SÜD Industrie

Mehr

VC-EnergieRente. Private Altersvorsorge für Sie eine lebenswerte Zukunft. Bedingungen Aktiv Komfort HERVORRAGEND Quantum Leben AG FRV

VC-EnergieRente. Private Altersvorsorge für Sie eine lebenswerte Zukunft. Bedingungen Aktiv Komfort HERVORRAGEND Quantum Leben AG FRV VC-EnergieRente Private Altersvorsorge für Sie eine lebenswerte Zukunft Bedingungen Aktiv Komfort HERVORRAGEND Quantum Leben AG FRV Privatrente Fonds Produkt 01/2012 Rating 12/2012 Private Altersvorsorge

Mehr

Strom für Gewerbekunden. heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen.

Strom für Gewerbekunden. heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen. Strom für Gewerbekunden heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen. 2 Strom Gewerbe Stadtwerke Heidelberg Energie Wir setzen die Wirtschaft unter

Mehr

M / Ökostrom aktiv M / Ökoaktiv. Aktives Engagement für mehr Klimaschutz. M / Ökostrom

M / Ökostrom aktiv M / Ökoaktiv. Aktives Engagement für mehr Klimaschutz. M / Ökostrom M / Ökostrom aktiv M / Ökoaktiv Aktives Engagement für mehr Klimaschutz M / Ökostrom 2 M / Ökostrom aktiv, M / Ökoaktiv Aktiv für die Umwelt Kleiner Beitrag, große Wirkung Die SWM sind bundesweit Schrittmacher

Mehr

Das Verbraucherportal Verivox legt eine strengere Definition zu Grunde und rät dazu, bei der Wahl eines Ökostrom-Tarifs auf zwei Dinge zu achten:

Das Verbraucherportal Verivox legt eine strengere Definition zu Grunde und rät dazu, bei der Wahl eines Ökostrom-Tarifs auf zwei Dinge zu achten: Was ist Ökostrom? Laut dem Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) gibt es keine einheitliche Definition für Ökostrom. Der BEE spricht von Ökostrom, wenn mindestens 50 Prozent des erzeugten Stromaufkommens

Mehr

GENERALVERSAMMLUNG BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 11.04.2014

GENERALVERSAMMLUNG BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 11.04.2014 1 GENERALVERSAMMLUNG BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 11.04.2014 TAGESORDNUNG (1/2) 1. Eröffnung und Begrüßung 2. Bericht des Vorstands über das Geschäftsjahr 2013 Rückblick 2013 Aktueller Stand der Bürgersolar

Mehr

Sicherheit für Generationen

Sicherheit für Generationen Sicherheit für Generationen Unser Geschäftsmodell Sehr geehrte Damen und Herren, Mit einer Investition in Immobilien verbindet man in erster Linie Sicherheit und Stabilität. Im folgenden zeigen wir Ihnen,

Mehr

Dezentrale Energieversorgung durch BürgerInnen-Engagement am Beispiel Stromselbstversorgungs GbR

Dezentrale Energieversorgung durch BürgerInnen-Engagement am Beispiel Stromselbstversorgungs GbR Dezentrale Energieversorgung durch BürgerInnen-Engagement am Beispiel Stromselbstversorgungs GbR ÜBERSICHT - Technik BHKW - Energieeffizienz im Vergleich - Finanzierung des Projekts - Besonderheiten der

Mehr

Fördermöglichkeiten und Finanzierungshürden

Fördermöglichkeiten und Finanzierungshürden Fördermöglichkeiten und Finanzierungshürden Winfried Schaffer (Sachverständiger für Immobilienfinanzierungen) M-Vena Energieagentur in Mecklenburg-Vorpommern GmbH Rostock Agenda Fördermöglichkeiten 1.

Mehr

KfW- Förderprogramme für Erneuerbare Energien

KfW- Förderprogramme für Erneuerbare Energien KfW- Förderprogramme für Erneuerbare Energien München, den 20.06.2013 Intersolar Europe Bank aus Verantwortung Herzlich willkommen Manuela Mohr KfW Bankengruppe Referentin Palmengartenstr. 5-9 Vertrieb

Mehr

Energiesparen. beginnt mit der Wahl

Energiesparen. beginnt mit der Wahl Energiesparen beginnt mit der Wahl des richtigen Baustoffes CO2-Bilanz CO2-Emission bei der Produktion von Baustoffen Unverleimtes Vollholz, luftgetrocknet, nimmt CO2 aus der Atmosphäre auf Ziegel belastet

Mehr

Die Genossenschaft als Organisations- und Finanzierungsmodell für nachhaltige regionale Energieprojekte

Die Genossenschaft als Organisations- und Finanzierungsmodell für nachhaltige regionale Energieprojekte Die Genossenschaft als Organisations- und Finanzierungsmodell für nachhaltige regionale Energieprojekte Bernhard Brauner Genossenschaftsverband e.v. Seite 1 Genossenschaftsverband e.v. - Auftrag - Der

Mehr

Ihr Steuerberater in Luxemburg. Steuerprüfung - Wirtschaftsberatung Buchführung Gehaltsabrechung

Ihr Steuerberater in Luxemburg. Steuerprüfung - Wirtschaftsberatung Buchführung Gehaltsabrechung Ihr Steuerberater in Luxemburg Steuerprüfung - Wirtschaftsberatung Buchführung Gehaltsabrechung VEREINIGUNG DER STEUERBERATER (OEC) Eingetragenes Mitglied I. Definitionen 11. Mai 2007: Gesetz über die

Mehr

Strom aus Erneuerbaren Energien für den Kirchenkreis Hattingen-Witten

Strom aus Erneuerbaren Energien für den Kirchenkreis Hattingen-Witten Strom aus Erneuerbaren Energien für den Kirchenkreis Hattingen-Witten Konfliktfall Erneuerbare? - Energiewende und Ökostrom Evangelische Akademie Villigst - 20. November 2012 Martin Schinke - Umweltpresbyter

Mehr

Mit der Sonne Geld verdienen.

Mit der Sonne Geld verdienen. Mit der Sonne Geld verdienen. Investition in die Zukunft Wir alle kennen die Nachrichten: weltweiter Klimawandel, Anstieg der Erdtemperatur, Treibhausgase, Schmelzen der Gletscher, Kyoto-Protokoll. Auch

Mehr