Validierungsbericht. Intelligente Datensicherung und schneller Datenzugriff

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Validierungsbericht. Intelligente Datensicherung und schneller Datenzugriff"

Transkript

1 ESG Lab- Validierungsbericht Catalogic DPX Copy Data Services Intelligente Datensicherung und schneller Datenzugriff Von Vinny Choinski, Senior Lab Analyst, und Tony Palmer, Senior Lab Analyst September 2014

2 2 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Hintergrund... 3 Copy- Data- Lösungen von Catalogic... 4 ESG Lab- Validierung... 5 Catalogic DPX: Copy Data Services... 5 Highlights der ESG Lab- Validierung Hinweise für den Einsatz Fazit Anhang ESG Lab- Berichte Mit ESG Lab- Berichten sollen IT- Experten über Technologieprodukte für Rechenzentren für Unternehmen jeder Art und Größe geschult werden. ESG Lab- Berichte sollen jedoch nicht den Evaluierungsprozess ersetzen, durch den Kaufentscheidungen getroffen werden, sondern tiefere Einblicke in diese neuen Technologien bieten. Die Berichte verfolgen das Ziel, einige der besonders wertvollen Funktionen und Merkmale von Produkten vorzustellen und aufzuzeigen, wie mit diesen reale Kundenprobleme gelöst werden können. Außerdem werden Bereiche mit Verbesserungsbedarf beleuchtet. Die unabhängige Expertenmeinung von ESG Lab basiert auf unseren eigenen praktischen Tests sowie auf Gesprächen mit Kunden, die diese Produkte in ihren Produktionsumgebungen einsetzen. Dieser ESG Lab- Bericht wurde von Catalogic Software gefördert. Sämtliche Marken sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen. Die Informationen in dieser Publikation stammen aus Quellen, die von The Enterprise Strategy Group (ESG) als zuverlässig eingestuft werden. ESG übernimmt jedoch keinerlei Gewährleistung hinsichtlich dieser Informationen. Diese Publikation enthält unter Umständen Meinungen von ESG, die sich ändern können. Diese Publikation ist von The Enterprise Strategy Group, Inc. urheberrechtlich geschützt. Die teilweise oder vollständige Vervielfältigung oder Weitergabe dieser Publikation in gedruckter, elektronischer oder sonstiger Form an unbefugte Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung durch The Enterprise Strategy Group Inc. verstößt gegen das Urheberrecht der USA und kann zu Schadenersatzforderungen und strafrechtlicher Verfolgung führen. Bei Fragen steht Ihnen ESG Client Relations unter folgender Rufnummer zur Verfügung:

3 3 Einleitung Catalogic Software verfolgt das Ziel, Unternehmen bei der Steigerung ihrer Flexibilität und betrieblichen Effizienz zu unterstützen. Ansatz ist die Katalogisierung und der sofortige Datenzugriff für Backup, Disaster Recovery, Test- und Entwicklungsumgebungen sowie die Analyse großer Datenmengen für physische, virtuelle und Cloud- Umgebungen. Dieser ESG Lab- Bericht befasst sich mit dem Aspekt Copy Data Services der Copy- Data- Lösung von Catalogic und der zugrunde liegenden Technologie. Im Anschluss daran werden die transparente Verknüpfung mit NetApp- Snapshots und wertvolle Catalogic- Services wie die Virtualisierung und Wiederherstellung von Daten ohne Zeitverzögerung,nahezu lückenlose Datensicherung und Bare- Metal- Recovery für physische und virtuelle Server vorgestellt. Hintergrund Aufgrund steigender Datenvolumen und der Einführung neuer Technologien wie der Virtualisierung wird die Daten- und Speicherverwaltung in Unternehmen immer komplexer. Aus der ESG- Studie 2014 IT Spending Intentions Survey geht hervor, dass der verstärkte Einsatz der Servervirtualisierung, Verbesserungen bei Backup und Recovery sowie die Bewältigung des Datenwachstums seit 2010 jedes Jahr zu den zehn am häufigsten genannten IT- Prioritäten gehören. Die Servervirtualisierung wird inzwischen in fast allen großen und mittelständischen Unternehmen genutzt; 32 % der Befragten nannten den vermehrten Einsatz dieser Technologie als eine der wichtigsten IT- Prioritäten für das Jahr Dieser Trend wird sich vermutlich in den kommenden Jahren fortsetzen. Abbildung 1: Die zehn wichtigsten IT- Prioritäten für das Jahr 2014 Quelle: Enterprise Strategy Group, Quelle: ESG- Studie, 2014 IT Spending Intentions Survey, Februar 2014.

4 4 Copy- Data- Lösungen von Catalogic Mit intelligenten Copy- Data- Lösungen für den umgehenden Zugriff auf sämtliche geschäftsrelevanten Daten über sofort mountbare Snapshots trägt Catalogic Software zur Steigerung der Effizienz und Verfügbarkeit in Unternehmen bei. Catalogic unterteilt sein Angebot in zwei Hauptkategorien: Copy Data Management und Copy Data Services (siehe Abbildung 2). Abbildung 2: Copy- Data- Lösungen von Catalogic Copy Data Management hat die Aufgabe, Datenkopien vollständig zu katalogisieren und zu indexieren, um aussagefähige, verwertbare Informationen bereitzustellen. Copy Data Services nutzt die nativen Funktionen von Speicher- und Virtualisierungsplattformen, um die Sicherung und Wiederherstellung großer Datenmengen mithilfe von Snapshots, Vaults, Replizierung und Archivierung effizient und nahezu ohne Zeitverlust zu erledigen. Im Folgenden sind die Eigenschaften der Catalogic- Lösungen Copy Data Management und Copy Data Services kurz zusammengefasst: Catalogic ECX: Catalogic ECX bietet ein umfassendes Funktionsspektrum für das Copy Data Management, von Backup und Disaster Recovery über die Bereitstellung von Test- und Entwicklungsumgebungen bis hin zur Analyse großer Datenmengen. ECX liefert einen Überblick über sämtliche Datenkopien für NetApp- und VMware- Umgebungen für die erforderliche Kontrolle zur Steigerung der Unternehmensflexibilität. Durch die Katalogisierung aller Schichten von NetApp- Snapshots können Unternehmen Dateien oder andere Objekte im Rechenzentrum rasch finden, veraltete oder unerwünschte Daten identifizieren, die Einhaltung von Sicherungsvorschriften überprüfen und die entsprechenden Maßnahmen einleiten. Catalogic DPX: Catalogic DPX dient zum umfassenden, schnellen und zuverlässigen Schutz sämtlicher Unternehmensdaten in virtuellen, physischen und Cloud- Umgebungen. Unter dem Titel Copy Data Services vereint Catalogic DPX Datensicherung, Disaster Recovery und Bare- Metal- Recovery in einer Lösung und nutzt sofort mountbare Snapshots, um die Datensicherung zu vereinfachen und die Betriebskosten zu senken.

5 5 ESG Lab- Validierung Im vorliegenden Bericht werden die Test- und Analyseergebnisse für DPX Copy Data Services, Teil der Copy- Data- Lösungssuite von Catalogic, vorgestellt. Die praktische Evaluierung und die dazugehörigen Tests wurden von ESG Lab in einer NetApp- Umgebung im kalifornischen Sunnyvale durchgeführt. Catalogic DPX: Copy Data Services DPX, der Copy- Data- Service von Catalogic, vereint Backup, Disaster Recovery, Bare- Metal- Recovery und Copy Data Management in einer einzigen Lösung. DPX unterstützt block- und dateibasiertes, Image-, NDMP- und agentenloses Backup sowie physische und virtuelle Clients. Backup- Daten können auf Band- und Plattenzielen gespeichert und verwaltet werden. Bei der Entwicklung von DPX stand die Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund; alle gängigen Datensicherungsaufgaben, die Administratoren häufig ausführen, sind assistentengestützt. Darüber hinaus stehen die Vielseitigkeit (beispielsweise Recovery, Test- und Entwicklungsumgebungen, DR und Analysen), der schnelle Zugriff und die effiziente Verwaltung der gesicherten Daten im Vordergrund. Der Datenzugriff kann auf einer beliebigen Ebene (Datei, Anwendung, Volume oder Server) erfolgen. DPX ist sehr eng mit dem FAS- Speicher von NetApp verknüpft. Die moderne Snapshot- Technologie von NetApp und seine Funktionen zur Steigerung der Speichereffizienz wie Komprimierung und Deduplizierung kommen bei Catalogic Copy Data Services effizient zum Einsatz. Für NetApp- fremde Umgebungen kann die Funktion Catalogic DPX Open Storage genutzt werden. ESG Lab- Tests Zunächst wurde die Testkonfiguration geprüft und eine Übersicht über die Architectur von DPX erstellt. Wie in Abbildung 3: DPX- Testumgebung im Überblick dargestellt bestand die Testumgebung aus mit einem LAN verbundenen Clients (links), dem DPX- Server und der Managementkonsole (Mitte) und zwei NetApp Filern als Zielgeräte (rechts). Obwohl es sich bei den Clients ausschließlich um virtuelle Maschinen handelte, wurde DPX- Clientcode auf einer Windows- basierten VM installiert, um einen physischen Server in der Umgebung zu simulieren. Als Clients wurden Microsoft Exchange, SQL und SharePoint Server genutzt, um ein Rechenzentrum im Unternehmen zu simulieren. Der zweite NetApp Filer wurde genutzt, um eine Wiederherstellung an einem Remote- Standort zu simulieren. Abbildung 3: DPX- Testumgebung im Überblick

6 6 Auf dem Windows- Server mit dem DPX- Clientcode wurde ein Backup- Job auf Blockebene konfiguriert. Der Block Backup Wizard wurde gestartet und die Option zum Erstellen eines neuen Jobs ausgewählt. Es gab auch die Option, einen vorhandenen Job zu bearbeiten. Auf dem nächsten Bildschirm des Assistenten wurde der Windows- Server mit dem Hostnamen SQL als Datenquelle ausgewählt und angegeben, dass ein Backup des gesamten Servers durchgeführt werden sollte. Auf dem Windows- Server wurde eine MS SQL- Datenbank gehostet. Anschließend wurde ein Volume auf einem der NetApp Filer als Backup- Ziel ausgewählt. Auf der Registerkarte für erweiterte Backup- Optionen wurden die Standardeinstellungen beibehalten. Zum Abschluss der Konfigurierung wählten wir eine tägliche Backup- Option aus. Dann wurde der neue Backup- Job ausgeführt, um Backup- Daten für den SQL- Server in der Testumgebung zu erstellen. Zum Testen der granularen Rücksicherung wurde zunächst das zuletzt erstellte Backup- Image auf Blockebene verwendet, um zwei einfache Bitmap- Dateien von Laufwerk C: auf dem SQL- Server in einem Recovery- Verzeichnis auf dem DPX- Backup- Server wiederherzustellen. Anschließend wurde die Anwendung MS SQL gestoppt, die SQL- Daten wurden vom Produktionslaufwerk E:gelöscht und das Laufwerk wurde offline geschaltet, um einen schwerwiegenden Zwischenfall auf Anwendungsebene zu simulieren. In Abbildung 4: DPX Instant Access wird dargestellt, wie dasselbe Backup- Image und die Funktion DPX Instant Access genutzt wurden, um auf die MS SQL- Datenbank auf dem Server SQL zuzugreifen. Abbildung 4: DPX Instant Access Dazu wurde auf der Registerkarte Recovery der DPX- Benutzeroberfläche das letzte Backup für Laufwerk E: ermittelt, mit der rechten Maustaste auf dieses Backup geklickt und die Zuordnungsoption ausgewählt. Dadurch wurde ein Klonungsprozess im Speicherarray gestartet. Weniger als eine Minute später war ein iscsi- Laufwerk mit den SQL- Daten auf dem Server verfügbar. Daraufhin wurden die SQL- Services und die SQL- Managementschnittstelle auf diesem Laufwerk neu gestartet, um die korrekte Ausführung von MS SQL zu überprüfen. Nach der Überprüfung der SQL- Umgebung testete ESG Lab die Funktion zum Aufheben der Zuordnung (siehe Abbildung 4: DPX Instant Access, rechte Seite). Mit dieser Funktion wird der Bereinigungsprozess im Storage- Array initiiert. Diese Funktion kann verwendet werden, wenn die zugeordneten Daten nicht länger benötigt werden. Damit wird vermieden, dass verwaiste Snapshots oder Klone wertvolle Speicherkapazität verbrauchen.

7 7 Als Nächstes wurde Instant Virtualization (IV) getestet. Mit dieser Funktion kann eine virtuelle Maschine im Zuge der Wiederherstellung eines vollständigen Servers von einem Backup- Image in einer vorhandenen vsphere- Umgebung automatisch erstellt, konfiguriert, gestartet und ausgeführt werden. Für diesen Vorgang wurde der vorhandene Windows- Server SQL verwendet. Die Virtualisierung funktioniert übrigens sowohl für physische Server als auch für virtuelle Maschinen. Wie in Abbildung 5: Instant Virtualization (direkte Virtualisierung) dargestellt wurde die neue VM mit dem Virtualisierungsassistenten von DPX erstellt. Oben links in Abbildung 5: Instant Virtualization (direkte Virtualisierung) wird der erste Bildschirm des Konfigurationsassistenten dargestellt. Dieser Bildschirm dient zur Auswahl des VM- Namens (in der Abbildung rot umrandet), des Hostnamens, der Speichergröße, des vcenter- Servers und der Art der Virtualisierung ( Instant Virtualization oder Full Virtualization ). Für den Test wurde die Option Instant Virtualization ausgewählt, mit der die VM direkt aus dem BMR- ISO- Image (BMR = Bare Metal Recovery) erstellt werden kann, das beim Backup erstellt wird. Die so erstellte VM konnte auf dem als Backup- Ziel verwendeten Speicher- Array ausgeführt werden. Abbildung 5: Instant Virtualization (direkte Virtualisierung) Insgesamt müssen für die Virtualisierung fünf Bildschirme des Konfigurationsassistenten durchlaufen werden. Auf dem zweiten Bildschirm können die Ressourcen konfiguriert werden (z. B. ESXi- Host, Datenspeicher, iscsi- Adapter und Art des Netzwerks). Der dritte und der vierte Bildschirm dienen zur Eingabe detaillierter Daten zur Netzwerkkonfiguration und zur Auswahl des Speicherorts der Boot- Datei. Der letzte Bildschirm dient zur Überprüfung der Konfiguration und zur Fertigstellung. In der unteren rechten Ecke in Abbildung 5: Instant Virtualization (direkte Virtualisierung) sind die Angaben zu den Ressourcen der neuen virtuellen Maschine IV- SQL aus Sicht des vsphere- Clients dargestellt. Der rot umrandete Bereich in der Übersichtsdarstellung von vsphere enthält den temporären Datenspeicher, aus dem die direkt virtualisierte VM ausgeführt wird. Dieser temporäre Datenspeicher wurde im Rahmen des IV- Prozesses automatisch anhand des als Backup- Ziel verwendeten Speicherarrays erstellt. Die Wiederherstellung des kompletten SQL- Servers in der Testumgebung dauerte ungefähr zehn Minuten. Nach der Wiederherstellung wurde die IV- Maschine mithilfe von RDM LUNs aus dem NetApp- Speicher- Array ausgeführt.

8 8 Anschließend wurde die mit der Funktion Instant Virtualization erstellte VM in den Produktionsmodus übertragen. Dazu müssen die VM- Daten aus dem temporären Datenspeicher, der aus dem Backup- Image erstellt wurde und zur schnellen Aktivierung der VM für den Online- Betrieb dient, zu einem Produktionsdatenspeicher migriert werden. Für diesen Vorgang gibt es den DPX- Assistent RRP (Rapid Return to Production, schnelle Rückkehr zum Betrieb). Abbildung 6: RRP (Rapid Return to Production; schnelle Rückkehr zum Betrieb) zeigt den RRP Wizard, der für diese Aufgabe verwendet wurde. Links in der Abbildung sind die beiden Hauptschritte dargestellt. Zuerst wurde die zu verschiebende VM und danach der Zieldatenspeicher ausgewählt. Es können optionale weitere Einstellungen konfiguriert werden. Im Rahmen dieses Tests behielt ESG Lab jedoch die Standardkonfiguration bei. Die rechte Seite von Abbildung 6: RRP (Rapid Return to Production; schnelle Rückkehr zum Betrieb) zeigt den Quell- und den Zieldatenspeicher für den RRP- Job. Abbildung 6: RRP (Rapid Return to Production; schnelle Rückkehr zum Betrieb) Anschließend wurde die Funktion DPX Agentless für VMware- basierte virtuelle Maschinen getestet. Abbildung 7: Agentenlose VMware- Wiederherstellung zeigt die vier Optionen für die gezielte Wiederherstellung bestimmter Daten aus agentenlosen VMware- Backup- Jobs: Full VM Restore, Instant VM Restore, Full VMDK Restore und Instant VMDK Restore. Im Rahmen dieser Prüfung wurde die Option Instant VMDK Restore ausgewählt. Für das Backup wurde eine VM mit zwei Laufwerken (C: und E:) mit der Funktion DPX Agentless ausgewählt. Anschließend wurde das Laufwerk E: mit Instant VMDK Recovery wiederhergestellt. Dabei wurde das zugrundeliegende VMDK- Backup- Image automatisch einem iscsi- Datenträger mit der ausgewählten Ziel- VM in der vsphere- Umgebung zugeordnet. Aus dem gemounteten zugeordneten Laufwerk E: wurde ein Verzeichnis mit den zugehörigen Dateien in ein Wiederherstellungsverzeichnis in der Ziel- VM kopiert. Nach dem Kopieren wurde die Zuordnung aufgehoben.

9 9 Abbildung 7: Agentenlose VMware- Wiederherstellung Wie in Abbildung 8: Wiederherstellung von Anwendungen dargestellt wurde auch das Application Recovery- Tool getestet, das zur gezielten Wiederherstellung bestimmter Anwendungsdaten dient. Im Rahmen des Tests wurden gelöschte E- Mail- Nachrichten mit dem Tool DPX Exchange Mailbox Recovery aus einem ausgewählten älteren Backup der Exchange- Anwendung in einer laufenden Exchange- Produktionsinstanz wiederhergestellt. Abbildung 8: Wiederherstellung von Anwendungen zeigt, wie die gelöschten Nachrichten einfach markiert und zurück in den Posteingang des Benutzers gezogen wurden. Abbildung 8: Wiederherstellung von Anwendungen

10 10 Zum Schluss wurde mit dem Catalogic BMR- Assistenten ein Bare- Metal- Restore eines Windows- Servers durchgeführt. Auf der linken Seite der Abbildung 9: BMR ist der erste Schritt der automatisierten Wiederherstellung dargestellt. Mit dem Assistenten kann das neue (physische oder virtuelle) System vom BMR- ISO- Image gebootet werden,das im Rahmen des Backups erstellt wurde. Benutzer können die Netzwerkeinstellungen problemlos konfigurieren und die Systemlaufwerke aktualisieren, da sie schrittweise durch die Wiederherstellung geführt werden. Unten rechts in der Abbildung ist der benutzerfreundliche Bildschirm mit der Netzwerkkonfiguration zu sehen, der bei der Wiederherstellung des Servers verwendet wurde. Der gesamte Prozess dauerte weniger als 30 Minuten. Dieser Zeitaspekt ist entscheidend, wenn ein Administrator eine nicht betriebsbereite Umgebung schnellstmöglich wiederherstellen soll. Abbildung 9: BMR Bedeutung der Ergebnisse Bei IT- Fachleuten nimmt die Verbesserung von Backup und Recovery sowie die Verwaltung wachsender Datenmengen seit Jahren einen der vordersten Plätze ein. 2 Unternehmen möchten zudem vorhandene Datensicherungslösungen so nutzen, dass sie in Bezug auf die wachsenden Datenmengen nicht zu einem zusätzlichen Problem werden. So gibt ein Viertel aller befragten Datensicherungsexperten an, den derzeitigen Ansatz zugunsten von VMware und Snapshot- Technologie auf Speicherebene aufgeben zu wollen, wenn dadurch die Effizienz gesteigert werden kann. 3 Diese IT- Fachleute suchen speziell nach einer Lösung, die flexibel genug ist, um die Datenkopien für verschiedene geschäftliche Zwecke nutzbar zu machen und das Backup nicht mehr nur als bloße Rückversicherung zu verwenden. Die Tests von ESG Lab zeigten, dass Catalogic DPX sehr benutzerfreundlich ist. Copy- Data- Operationen ließen sich mithilfe der zahlreichen intuitiv zu bedienenden Konfigurationsassistenten denkbar einfach verwalten. Die Lösung nutzt gleichermaßen Backups auf Blockebene und Snapshots auf Speicher- und VMware- Ebene. Das Ergebnis: effiziente Datensicherung und eine flexible Verwaltung der Datenkopien. Die Lösung ist eng mit den Data ONTAP- Funktionen von NetApp verzahnt und bietet einen OST (Open Storage Transport) für NetApp- fremde Umgebungen. Durch das automatisierte Löschen nicht mehr benötigter Speicher- Snapshots dämmt DPX den Wildwuchs von Datenkopien ein. 2 Quelle: ESG- Studie, 2014 IT Spending Intentions Survey, Februar Quelle: ESG- Studie, Trends for Protecting Highly Virtualized and Private Cloud Environments, Juni 2013.

11 11 Highlights der ESG Lab- Validierung þ In den Tests von ESG Lab erwies sich DPX von Catalogic als äußerst benutzerfreundlich. Alle im Rahmen der Validierung getesteten Aufgaben konnten mithilfe der Assistenten, die im Lieferumfang der Lösung enthalten sind, durchgeführt werden. þ ESG Lab ist der Ansicht, dass sich die Benutzerfreundlichkeit von DPX gerade in Organisationen, die sich nicht den Luxus eines speziellen Administrators oder eines ganzen Teams für Backups leisten können, als besonders nützlich erweisen wird. þ ESG Lab konnte Richtlinien verwalten, Backups durchführen und von einer einzigen DPX- Verwaltungskonsole Dateien für verschiedene Betriebssysteme und Anwendungen wiederherstellen (z. B. Linux, UNIX, vsphere, Microsoft Windows, Exchange und MS SQL). þ Die Lösung unterstützt Backups auf Blockebene sowie in Umgebungen, in denen Backups auf Blockebene keine geeignete Alternative sind, auch Backups auf Dateiebene. þ Mit der Funktion DPX Instant Access konnte ESG Lab bedarfsorientierten Zugriff zu einer MS SQL- Datenbank von einem Backup- Image als sofort mountbaren Volume ohne Rekonfigurationsaufwand für den Anwendungsserver in Minutenschnelle bereitstellen. Dieser Prozess ist für verschiedene Zwecke geeignet, beispielsweise Recovery, Test- und Entwicklungsumgebungen, DR und Analysen. þ Mithilfe des Instant Virtualization- Assistenten konnte ESG Lab zudem einen Windows- Server mit einer MS SQL- Datenbank aus dem Backup eines vorhandenen Servers erstellen und bereitstellen. Anschließend konnte der SQL- Server mithilfe des RRP- Assistenten wieder vollständig in die Produktionsumgebung eingebunden werden. Hinweise für den Einsatz þ Snapshotbasierte Backups mit Catalogic DPX sind extrem schnell, da nur die Blöcke übertragen werden, die seit dem vorherigen Backup geändert wurden. Das erste vollständige Backup muss jedoch sorgfältig geplant werden, insbesondere wenn das Backupziel sich an einem Remote- Standort befindet und die verwendete WAN- Verbindung nur eine eingeschränkte Bandbreite hat. ESG Lab empfiehlt, für dieses erste Backup SnapMirror zu verwenden, um ein Backup auf einem Platten- oder Bandlaufwerk vor Ort zu erstellen. Falls erforderlich kann dieser Datenträger dann an den Remote- Standort transportiert werden. þ ESG Lab hat besonders gefallen, dass DPX eine Funktion zur automatisierten Löschung von Snapshots enthält, die für die Datensicherung nicht mehr benötigt werden. Wir sind jedoch der Ansicht, dass eine Funktion zur standardmäßigen Erkennung von Snapshots, die von DPX erstellt wurden, die Synergieeffekte einer kombinierten DPX- /ECX- Umgebung deutlich verbessern würde. Dadurch könnte ECX einfacher nach Datenkopien, die für die Datensicherung erstellt wurden, suchen und diese sortieren.

12 12 Fazit Der ESG- Studie zu geplanten IT- Investitionen im Jahr 2014 zufolge gehören der verstärkte Einsatz der Servervirtualisierung, Verbesserungen bei Backup und Recovery sowie die Bewältigung des Datenwachstums auch in diesem Jahr zu den fünf obersten Prioritäten. 4 Deshalb sind Softwarelösungen gefragt, die nicht nur große Datenmengen und komplexe physische und virtuelle Umgebungen sichern und wiederherstellen können, sondern auch effektive Tools für die diversen Anforderungen rund um den Datenzugriff enthalten. Vor diesem Hintergrund suchen IT- Verantwortliche nach Copy Data Services, d.h. Lösungen mit erweiterten Datensicherungsfunktionen und sofortigem, vielseitigem Datenzugriff, mit denen sich die modernen Speicherfunktionen in Lösungen wie NetApp FAS und VMware optimal nutzen lassen. Die Tage der massiven Investitionen in herkömmliche Infrastrukturen mit Bandlaufwerken, dedizierten Backup- Platten, Medienservern und dem physischen Transport- und Speicheraufwand von Medien als bloße Rückversicherung im Wiederherstellungsfall sind gezählt. ESG- Studien zufolge vertrauen nur acht Prozent der Befragten ausschließlich auf herkömmliche Backup- Anwendungen; 73 Prozent hingegen nutzen Snapshots auf Datenspeicher- und VM- Ebene. 5 Unternehmen, die in diesem Problemfeld eine Vorreiterrolle einnehmen, nutzen die Geschwindigkeit und Effizienz der Snapshot- Technologie für den kosteneffektiven Zugriff auf Geschäftsdaten. Catalogic DPX ist ein stabiles, ausgereiftes Produkt, das zwar seit über zehn Jahren auf dem Markt ist, aber dennoch immer noch innovativ und dynamisch ist. Die mit plattenbasierten Snapshot- Images von NetApp verknüpfte Funktion DPX Bare Metal Recovery sorgt nach einem schwerwiegenden Zwischenfall für eine einfache und zuverlässige Wiederherstellung in nur einem Schritt. Eine benutzerfreundliche, webbasierte Konsole ermöglicht die zentralisierte Verwaltung von lokalen und Remote- Installationen. Das RTO (Recovery Time Objective) wird mit Instant Virtualization nachweislich verbessert: In den Tests von ESG Lab wurde in wenigen Minuten eine komplette virtuelle Maschine auf einem neuen ESX- Host erstellt und gestartet. Instant Access trug durch Schreib- /Lesezugriff auf ein Backup- Image der SQL- Datenbank ohne Datenübertragung ebenfalls zur Verbesserung des RTO bei. Dieser Vorgang dauerte nur gut eine Minute. Durch die benutzerfreundliche Managementoberfläche und die enge Verzahnung mit NetApp und VMware können mit dieser Lösung von Catalogic in stark virtualisierten Umgebungen problemlos mehrere Kopien der wertvollen Unternehmensdaten erstellt und verwaltet werden, wodurch das RPO deutlich verbessert wird. Die Zuordnung von Speicher- und Virtualisierungsfunktionen auf niedriger Ebene zu Snapshots sowie die Erstellung von virtuellen Maschinen erfolgen automatisch, sodass die Erstellung und Wartung von Backups und Wiederherstellungen für den Administrator einfacher wird. Besonders gefiel ESG Lab die enge Verzahnung von Catalogic mit NetApp und VMware bei der plattenbasierten Datensicherung und dem Copy Data Management sowie Instant Virtualization für die schnelle Wiederherstellung und das schnelle, einfache Bare- Metal- Recovery. Alle genannten Funktionen ließen sich schnell und einfach implementieren und verwalten. Dadurch können Kunden die Betriebskosten senken, weil der Zeitaufwand für die Administration reduziert und physische Ressourcen eingespart werden. 4 Quelle: ESG- Studie, 2014 IT Spending Intentions Survey, Februar Quelle: ESG- Studie, Trends for Protecting Highly Virtualized and Private Cloud Environments, Juni 2013.

13 13 Anhang Tabelle 1: Details zur Testumgebung Catalogic Catalogic DPX Master Server Version 4.3 IBM Blade Server H VMware ESX, Version 5.1 NetApp FAS3210 NetApp Virtual FAS Server, Virtualisierung, Betriebssystem, Anwendungen Speicher Windows 2008 R2 SQL Server 2008 Data ONTAP 8.1 Data ONTAP 8.1

14 20 Asylum Street Milford, MA 01757, USA Tel: Fax: global.com

ESG Lab- Validierungsbericht

ESG Lab- Validierungsbericht ESG Lab- Validierungsbericht Catalogic ECX Copy Data Management Intelligente Katalogisierung, Verwaltung und Sicherung von Daten Von Vinny Choinski, Senior Lab Analyst, und Tony Palmer, Senior Lab Analyst

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Intelligentes Backup/Recovery für virtuelle Umgebungen

Intelligentes Backup/Recovery für virtuelle Umgebungen Intelligentes Backup/Recovery für virtuelle Umgebungen Mario Werner Sales Syncsort GmbH Calor-Emag-Straße 3 40878 Ratingen mwerner@syncsort.com Abstract: In den letzten Jahren haben sich die Situation

Mehr

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager interface:systems Frank Friebe Consultant Microsoft frank.friebe@interface-systems.de Agenda Warum Backup mit NetApp? SnapManager für Wie

Mehr

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Vollständiges Backup und Recovery für Ihre Citrix XenServer- Umgebung! Schützen Sie Ihre komplette Citrix XenServer-Umgebung mit effizienten Backups in einem

Mehr

Infrastruktur-Lösungen für PDM/PLM und mehr. 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen

Infrastruktur-Lösungen für PDM/PLM und mehr. 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen Backup heute: Hauptprobleme Operative Aspekte Gängigste technische Probleme beim Backup und Recovery: 66 % Backup-Fenster einhalten 49 % Zu langes Recovery 40 %

Mehr

Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6

Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6 Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6 Florian Jankó LYNET Kommunikation AG Vorhandene Tools

Mehr

Claus PFLEGER Systems Engineer CEMEA claus.pfleger@veeam.com

Claus PFLEGER Systems Engineer CEMEA claus.pfleger@veeam.com Claus PFLEGER Systems Engineer CEMEA claus.pfleger@veeam.com Blickwinkel Abteilungsleiter & Vorgesetzte Sicherungslösung bewährt und passend für Virtualisierung? Backupkosten? Kostenentwicklung? Gegenwert

Mehr

CloneManager Für Windows und Linux

CloneManager Für Windows und Linux bietet ein leicht zu bedienendes, automatisches Verfahren zum Klonen und Migrieren zwischen und innerhalb von physischen oder virtuellen Maschinen oder in Cloud- Umgebungen. ist eine Lösung für die Live-Migrationen

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager

Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager Windows 7 / 8 Windows Server 2008/2008 R2 Windows Server 2012 /2012 R2 Microsoft Hyper-V Exchange Server 2010/2013 Sharepoint 2010

Mehr

(früher: Double-Take Backup)

(früher: Double-Take Backup) (früher: Double-Take Backup) Eine minutengenaue Kopie aller Daten am Standort: Damit ein schlimmer Tag nicht noch schlimmer wird Double-Take RecoverNow für Windows (früher: Double-Take Backup) sichert

Mehr

VMware Schutz mit NovaBACKUP BE Virtual

VMware Schutz mit NovaBACKUP BE Virtual VMware Schutz mit NovaBACKUP BE Virtual Anforderungen, Konfiguration und Restore-Anleitung Ein Leitfaden (September 2011) Inhalt Inhalt... 1 Einleitung... 2 Zusammenfassung... 3 Konfiguration von NovaBACKUP...

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

NetApp vereinfacht das Storage Management für virtualisierte Server-Umgebungen

NetApp vereinfacht das Storage Management für virtualisierte Server-Umgebungen White Paper NetApp vereinfacht das Storage Management für virtualisierte Server-Umgebungen Von Mark Bowker Juli 2010 Dieses ESG White Paper wurde von [Unternehmen] erstellt und wird unter Lizenz von ESG

Mehr

BPN-Cloud Services. Sicher. Zuverlässig. Made in Austria. www.bpn-cloud.at

BPN-Cloud Services. Sicher. Zuverlässig. Made in Austria. www.bpn-cloud.at BPN-Cloud Services Sicher. Zuverlässig. Made in Austria. www.bpn-cloud.at Leistungen BPN Online Backup Mit einem Klick alles im Blick Über eine praktische Verwaltungskonsole können Sie den Sicherungsstatus

Mehr

INNEO Managed Services. Anton May 3. IT-Expertenforum 30.6.2011

INNEO Managed Services. Anton May 3. IT-Expertenforum 30.6.2011 Anton May 3. IT-Expertenforum 30.6.2011 setzt sich aus verschiedenen Dienstleistungsmodulen zusammen. Die Module decken folgende Bereiche ab: Istaufnahme/Inventarisierung Monitoring und IT Automation Reporting/Auditing

Mehr

Availability for the Modern Datacenter. Veeam Availability Suite v8

Availability for the Modern Datacenter. Veeam Availability Suite v8 Availability for the Modern Datacenter Veeam Availability Suite v8 - Backup und Replikation ohne Agenten für VMware und Hyper-V - Skalierbar, leistungsstark, benutzerfreundlich, preiswert High-Speed Recovery

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkomponenten...3 2 Unterstützte Betriebssysteme und Umgebungen...4 2.1 Acronis vmprotect Windows Agent... 4 2.2 Acronis vmprotect Virtual Appliance... 4 3

Mehr

Storage as a Service im DataCenter

Storage as a Service im DataCenter Storage as a Service im DataCenter Agenda Definition Storage as a Service Storage as a Service und IT-Sicherheit Anwendungsmöglichkeiten und Architektur einer Storage as a Service Lösung Datensicherung

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkomponenten... 3 2 Unterstützte Betriebssysteme und Umgebungen... 4 2.1 Acronis vmprotect 8 Windows Agent... 4 2.2 Acronis vmprotect 8 Virtual Appliance...

Mehr

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Dunkel Cloud Storage Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Was ist Dunkel Cloud Storage? Dunkel Cloud Storage (DCS) stellt Ihnen Speicherplatz nach Bedarf zur Verfügung, auf den Sie jederzeit über

Mehr

Tandberg Data s RDX QuikStation Veeam Integration Brief

Tandberg Data s RDX QuikStation Veeam Integration Brief Tandberg Data s RDX QuikStation Veeam Integration Brief RDX QuikStation ist ein Wechselplatten-basiertes Speichersystem, das die Vorteile von Bandlaufwerken, wie Kosteneffizienz, Haltbarkeit und die Möglichkeit

Mehr

Datensicherung leicht gemac

Datensicherung leicht gemac Datensicherung leicht gemac Im heutigen geschäftlichen Umfeld, in dem Unternehmen online agieren und arbeiten, hängt der Erfolg Ihres Unternehmens davon ab, ob Sie die Systeme, Anwendungen und zugehörigen

Mehr

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.1

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.1 Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.1 Die Komplettlösung für Windows Server Backup Inhalt NovaBACKUP PC, Server & Business Essentials 3 Systemanforderungen 3 Unterstütze Systeme 3 NovaBACKUP Virtual Dashboard

Mehr

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Sprecher: Jochen Pötter 1 Hinterfragen Sie den Umgang mit ihren virtuellen Maschinen Sichern Sie ihre virtuelle Umgebung? Wie schützen Sie aktuell ihre virtuelle

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

und 2003 Standard und Premium Editionen.

und 2003 Standard und Premium Editionen. Business Server Umfassende Backup- und Wiederherstellungslösung für wachsende Kleinunternehmen Überblick Symantec Backup Exec 2010 für Windows Small Business Server ist die ideale Datensicherungslösung

Mehr

ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster

ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster Schnelles und zuverlässiges Disaster Recovery, Datenschutz, System Migration und einfachere Verwaltung von Microsoft Systemen Üebersicht Nutzen / Vorteile Wie

Mehr

Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht

Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht Jens Appel (Consultant) Jens.Appel@interface-systems.de interface business GmbH Zwinglistraße 11/13

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick Die Server- und Desktop-Virtualisierung ist inzwischen weit verbreitet und hat nicht nur in großen Unternehmen Einzug gehalten. Zweifellos

Mehr

arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen

arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen Ob Sie Ihr Rechenzentrum, dezentrale Niederlassungen oder Desktop-Ressourcen sichern müssen: Sie benötigen eine Lösung, mit der Sie

Mehr

Paragon Backup & Recovery Corporate Solutions:

Paragon Backup & Recovery Corporate Solutions: Paragon Backup & Recovery Corporate Solutions: 10 Workstation Sichern und Wiederherstellen Sicherungsassistent Sicherung/Wiederherstellung in den/aus dem Backup-Container Speichern von Sicherungsarchiven

Mehr

Wie überlebt man ein Disaster?

Wie überlebt man ein Disaster? Einige Ideen und Ansätze Themenübersicht Disaster auch hier in Österreich? Kundenenvironments wohin geht die Reise? Ideen und Ansätze Lizensierung nicht vergessen! Disaster auch hier in Österreich? Überschwemmungen

Mehr

Wettbewerbsanalyse Retrospect und unsere Wettbewerber

Wettbewerbsanalyse Retrospect und unsere Wettbewerber Wettbewerbsanalyse und unsere Wettbewerber September 2013 Wettbewerbsanalyse: für Windows und unsere größten Wettbewerber Wir haben unsere Konkurrenz genau unter die Lupe genommen und überprüft, wie wir

Mehr

Ing. Alexander Kuchelbacher Artaker Computersysteme GmbH IT Infrastructure & Virtualization

Ing. Alexander Kuchelbacher Artaker Computersysteme GmbH IT Infrastructure & Virtualization Virtual Center Site Recovery Manager Wien, 17.03.2010 Ing. Alexander Kuchelbacher Artaker Computersysteme GmbH IT Infrastructure & Virtualization Kurzübersicht Die VMware-Infrastruktur ist die Basis um

Mehr

Symantec Backup Exec 2012

Symantec Backup Exec 2012 Better Backup For All Datenblatt: Backup und Disaster Recovery Überblick ist ein integriertes Produkt, das virtuelle und physische Umgebungen sichert, Backup und Disaster Recovery vereinfacht sowie Daten

Mehr

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1)

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) Die Neuerungen im Überblick Produktinformation Kontakt: www.visionapp.de www.visionapp.de visionapp Server Management 2008 R2 SP1: Neue Funktionen

Mehr

Technisches Datenblatt

Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Machen Sie sich das Leben einfacher und verdienen Sie Geld dabei... MAX Backup die schnelle, zuverlässige und sichere automatische Offsite-Backup- und Wiederherstellungslösung, die

Mehr

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam Availability Suite Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam build for Virtualization Gegründert 2006, HQ in der Schweiz, 1.860 Mitarbeiter, 157.000+ Kunden 70% der

Mehr

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern.

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern. Exchange Daten wieder ins System einfügen (Dieses Dokument basiert auf einem Artikel des msxforum) Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch

Mehr

Wettbewerbsanalyse Retrospect und unsere Wettbewerber

Wettbewerbsanalyse Retrospect und unsere Wettbewerber Wettbewerbsanalyse und unsere Wettbewerber März 2014 Wettbewerbsanalyse: für Windows und unsere größten Wettbewerber Wir haben unsere Konkurrenz genau unter die Lupe genommen und überprüft, wie wir gegen

Mehr

Macrium Reflect v6.1. The Complete Disaster Recovery Solution. http://macrium.com/

Macrium Reflect v6.1. The Complete Disaster Recovery Solution. http://macrium.com/ Macrium Reflect v6.1 Erstellt Images von Festplatten Klonen von Festplatten (u. a. Disk-to-Disk) Image basierendes Backup für physische und virtuelle Windows Betriebssysteme Granulares Backup und Wiederherstellung

Mehr

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Ihr heutiges Präsentationsteam Organisation Präsentator Torsten Kaufmann Channel

Mehr

GoVault Data Protection-Software Überblick

GoVault Data Protection-Software Überblick 1226-GoVaultSoftware-GermanTranslation-A4 13/3/08 09:16 Page 1 Das GoVault-System enthält die Windows-basierte Software GoVault Data Protection und bildet damit eine komplette Backup- und Restore-Lösung

Mehr

CA ARCserve Backup: Schutz von heterogenen NAS Umgebungen mit NDMP

CA ARCserve Backup: Schutz von heterogenen NAS Umgebungen mit NDMP WHITE PAPER: CA ARCserve Backup Network Data Management Protocol (NDMP) Network Attached Storage (NAS) Option: Integrierter Schutz für heterogene NAS-Umgebungen CA ARCserve Backup: Schutz von heterogenen

Mehr

Backup auf den zentralen TSM-Servern am RRZK

Backup auf den zentralen TSM-Servern am RRZK Backup auf den zentralen TSM-Servern am RRZK Einführung In einem früheren Artikel wurde die Archivierung auf den zentralen TSM-Servern am RRZK besprochen. Dort wurde auch auf den Unterschied zwischen Archivierung

Mehr

Wiederherstellung komplexer Systeme mit Cristie TBMR

Wiederherstellung komplexer Systeme mit Cristie TBMR Wiederherstellung komplexer Systeme mit Cristie TBMR 23. Oktober 2012 Reinhard Tillmann Warum Systemwiederherstellung? Worst-Case Szenarien: Brandschäden Wasserschäden Sabotage Naturkatastrophen Anschläge

Mehr

FLASHRECOVER SNAPSHOTS. Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung

FLASHRECOVER SNAPSHOTS. Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung FLASHRECOVER SNAPSHOTS Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung FLASHRECOVER SNAPSHOTS BIETEN EFFIZIENTE, SKALIERBARE UND LEICHT ZU VERWALTENDE SNAPSHOTS OHNE KOMPROMISSE

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

Symantec Backup Exec 2012

Symantec Backup Exec 2012 Better Backup For All Symantec Alexander Bode Principal Presales Consultant Agenda 1 Heutige IT Herausforderungen 2 Einheitlicher Schutz für Physische und Virtuelle Systeme 3 Ein Backup, Flexible Restores

Mehr

Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE

Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE V:DRIVE - Grundlage eines effizienten Speichermanagements Die Datenexplosion verlangt nach innovativem Speichermanagement Moderne Businessprozesse verlangen auf

Mehr

PDP. PI Data Protection Produkte & Lösungen im Überblick. PI Data Protection. Überlegene Leistung bei drastisch reduziertem administrativen Aufwand

PDP. PI Data Protection Produkte & Lösungen im Überblick. PI Data Protection. Überlegene Leistung bei drastisch reduziertem administrativen Aufwand Produkte & Lösungen im Überblick Überlegene Leistung bei drastisch reduziertem administrativen Aufwand ist unsere automatische Online-Datensicherungs- und -Datenwiederherstellungslösung, die einen sicheren,

Mehr

Lösungsüberblick DATENSICHERHEIT FÜR VMWARE MIT EMC NETWORKER 8.5. White Paper

Lösungsüberblick DATENSICHERHEIT FÜR VMWARE MIT EMC NETWORKER 8.5. White Paper White Paper DATENSICHERHEIT FÜR VMWARE MIT EMC NETWORKER 8.5 Lösungsüberblick Zusammenfassung In diesem White Paper wird die Integration zwischen EMC NetWorker und VMware vcenter beschrieben. Es enthält

Mehr

Installationsanleitung für den Online-Backup Client

Installationsanleitung für den Online-Backup Client Installationsanleitung für den Online-Backup Client Inhalt Download und Installation... 2 Login... 4 Konfiguration... 5 Erste Vollsicherung ausführen... 7 Webinterface... 7 FAQ Bitte beachten sie folgende

Mehr

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant Vorstellung SimpliVity Tristan P. Andres Senior IT Consultant Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Vergleiche vsan, vflash Read Cache und SimpliVity Gegründet im Jahr

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

Disaster Recovery mit BESR. Karsten Scheibel, Business Development Manager

Disaster Recovery mit BESR. Karsten Scheibel, Business Development Manager Disaster Recovery mit BESR Karsten Scheibel, Business Development Manager Erweiterung des Enterprise-Portfolios $5,93 Mrd. $5,25 Mrd. $2,6 Mrd. Peter Norton Computing $53 Mio. $530 Mio. $750 Mio. $1,07

Mehr

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1 Achim Marx 1 Überblick SCDPM 2012 SP1 Was macht der Data Protection Manager? Systemanforderungen Neuerungen Editionen Lizenzierung SCDPM und VEEAM: Better Together 2 Was macht der Data Protection Manager?

Mehr

SEP sesam Lizenzierungshilfe

SEP sesam Lizenzierungshilfe SEP sesam Lizenzierungshilfe Diese Lizenzierungshilfe gibt einen Überblick über alle verfügbaren SEP sesam Server Lizenzen, Storage Erweiterungen und Agenten für Datenbanken und Groupware Lösungen. SEP

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6 best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda NetBackup 7.0 Networker 7.6 4/26/10 Seite 2

Mehr

LÖSUNG IM ÜBERBLICK: CA ARCserve R16. Nutzung der Cloud für Business Continuity und Disaster Recovery

LÖSUNG IM ÜBERBLICK: CA ARCserve R16. Nutzung der Cloud für Business Continuity und Disaster Recovery Nutzung der Cloud für Business Continuity und Disaster Recovery Es gibt viele Gründe, warum Unternehmen heute gern Cloud Services in Anspruch nehmen ob es sich um eine private Cloud handelt, die von einem

Mehr

Sicheres Upgrade von DocuWare 5.1b auf 5.1c

Sicheres Upgrade von DocuWare 5.1b auf 5.1c Sicheres Upgrade von DocuWare 5.1b auf 5.1c 12.04.2011 1 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 3 2. Umgebungstyp DocuWare ist auf einem Server installiert... 4 2.1. Virtualisierung... 4 2.2. Hinweise zur Virtualisierung...

Mehr

Symantec NetBackup 7 Clients und Agenten

Symantec NetBackup 7 Clients und Agenten Umfassender Schutz für Unternehmen Überblick Symantec NetBackup enthält eine umfangreiche und doch einfache Auswahl an innovativen Clients und Agenten. Sie dienen dazu, die Systemleistung und Effizienz

Mehr

Acronis Backup & Recovery 11. Schnellstartanleitung

Acronis Backup & Recovery 11. Schnellstartanleitung Acronis Backup & Recovery 11 Schnellstartanleitung Gilt für folgende Editionen: Advanced Server Virtual Edition Advanced Server SBS Edition Advanced Workstation Server für Linux Server für Windows Workstation

Mehr

Die Lösung im Überblick. Geschäftskontinuität mit ReadyNAS

Die Lösung im Überblick. Geschäftskontinuität mit ReadyNAS Geschäftskontinuität mit ReadyNAS Was ist ReadyNAS ReadyNAS ist eine Familie von Netzwerkspeicherlösungen für kleine und mittelständische Unternehmen sowie für Arbeitsgruppen, Außenstellen und Home Offices.

Mehr

FESTPLATTEN MANAGER 12 / ALLE FUNKTIONEN. FM 12 Professional. Funktionen. FM 12 Server + Virtualisierungs- Add-on. Partitionierung

FESTPLATTEN MANAGER 12 / ALLE FUNKTIONEN. FM 12 Professional. Funktionen. FM 12 Server + Virtualisierungs- Add-on. Partitionierung Funktionen FM 12 Professional FM 12 Server FM 12 Server + Virtualisierungs- Add-on Partitionierung Partition erstellen Partition erstellen (Expressmodus) Partition formatieren Partition löschen Partition

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

1. Download und Installation

1. Download und Installation Im ersten Teil möchte ich gerne die kostenlose Software Comodo Backup vorstellen, die ich schon seit einigen Jahren zum gezielten Backup von Ordnern und Dateien einsetze. Diese Anleitung soll auch Leuten,

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION SCHUTZ FÜR SERVER, DESKTOPS & RECHENZENTREN Joachim Gay Senior Technical Sales Engineer Kaspersky Lab EXPONENTIELLER ANSTIEG VON MALWARE 200K Neue Bedrohungen pro

Mehr

Netzwerk-Fileservices am RUS

Netzwerk-Fileservices am RUS Netzwerk-Fileservices am RUS Markus Bader 15.09.2010 RUS AK Storage, Markus Bader, 15.09.2010 Seite 1 Fileservices am RUS Fileserver für Windows innerhalb des RUS-Active Directory Fileserver für Windows

Mehr

PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES

PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES VIRTUALISIERUNG EINES SYSTEMS AUS ZUVOR ERSTELLTER SICHERUNG 1. Virtualisierung eines Systems aus zuvor erstellter Sicherung... 2 2. Sicherung in eine virtuelle Festplatte

Mehr

Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0

Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0 Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0 Seite 1 / 6 Parallels Server für Mac 3.0 Neu Technische Daten und Beschreibung: Parallels Server-Lizenz zur Nutzung auf einem Server mit max.

Mehr

GRUNDLAGEN DER VM-DATEN- SICHERUNG

GRUNDLAGEN DER VM-DATEN- SICHERUNG GRUNDLAGEN DER VM-DATEN- SICHERUNG 2 3 INHALTSVERZEICHNIS 4 GRUNDLAGEN 12 VERSCHIEDENE BACKUP-OPTIONEN 8 VMs sind anders 18 KOMPLETTLÖSUNG 10 VMs brauchen eine andere DATENSICHERUNG 22 NÄCHSTE SCHRITTE

Mehr

Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows. Installationsanleitung

Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows. Installationsanleitung Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Installation von Acronis Backup & Recovery 10... 3 1.1. Acronis Backup & Recovery 10-Komponenten... 3 1.1.1.

Mehr

Datensicherung Genial Einfach

Datensicherung Genial Einfach Datensicherung Genial Einfach Datenspeicher Explosion Speichern von Datenkopien ist das Problem Speicher für Datenkopien 5x Produktionsdaten 2013: Kosten für Datenkopien übersteigen Kosten für Produktionsdaten

Mehr

DATA DOMAIN BACKUP-TO-DISK MIT DEDUPLIKATION

DATA DOMAIN BACKUP-TO-DISK MIT DEDUPLIKATION DATA DOMAIN BACKUP-TO-DISK MIT DEDUPLIKATION BACKUP-TO-DISK AUF EIN FESTPLATTENSYSTEM Festplatten zur Verwendung mit einer Backup-Software: z. B. EMC NetWorker DiskBackup Option Restore erfolgt von Festplatte

Mehr

Quest Software vranger Pro

Quest Software vranger Pro Quest Software vranger Pro Höchstmögliche Datensicherheit für VMware Joachim Guth Regional Sales Manager CE, Quest SVG Stefan Bösner System Consultant, Quest SVG 26. Oktober 2011 Quest hat die Lösung Simplicity

Mehr

In 15 einfachen Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und Microsoft Windows Virtual PC

In 15 einfachen Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und Microsoft Windows Virtual PC PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.com Email sales@paragon-software.com

Mehr

2006 gegründet 2008, Februar: Veeam Backup & Replication v1.0 2013, Oktober: mehr als 1.200 Mitarbeiter Beeindruckender Kundenwachstum 75.

2006 gegründet 2008, Februar: Veeam Backup & Replication v1.0 2013, Oktober: mehr als 1.200 Mitarbeiter Beeindruckender Kundenwachstum 75. 2006 gegründet 2008, Februar: Veeam Backup & Replication v1.0 2013, Oktober: mehr als 1.200 Mitarbeiter Beeindruckender Kundenwachstum 75.000+ Kunden weltweit (30. Juni 2013) +2.500 Neukunden pro Monat

Mehr

Sven Haubold. CA ARCserve r16. Channel Account Director EMEA Tel.: +49 170 8538076 Sven.Haubold@ca.com CA Deutschland GmbH. 4.

Sven Haubold. CA ARCserve r16. Channel Account Director EMEA Tel.: +49 170 8538076 Sven.Haubold@ca.com CA Deutschland GmbH. 4. CA ARCserve r16 Sven Haubold Channel Account Director EMEA Tel.: +49 170 8538076 Sven.Haubold@ca.com CA Deutschland GmbH 1 Agenda Übersicht CA ARCserve r16 CA ARCserve Backup r16 CA ARCserve D2D r16 CA

Mehr

Paradigmenwechsel. bei Backup & Recovery. Sebastian Geisler Business Solution Architect. NetApp Deutschland GmbH

Paradigmenwechsel. bei Backup & Recovery. Sebastian Geisler Business Solution Architect. NetApp Deutschland GmbH Paradigmenwechsel bei Backup & Recovery Sebastian Geisler Business Solution Architect NetApp Deutschland GmbH 1 Herausforderungen für das zukünftige Backup & Recovery? 2 Herausforderungen Backup & Recovery

Mehr

UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent

UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent UC4 Software, Inc. UC4: Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent Von Jack Ireton Dokumentennummer: RAHV-062011-de *** Copyright UC4 und das UC4-Logo

Mehr

Einblick in die VMware Infrastruktur

Einblick in die VMware Infrastruktur Einblick in die VMware Infrastruktur Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer

Mehr

4 Planung von Anwendungsund

4 Planung von Anwendungsund Einführung 4 Planung von Anwendungsund Datenbereitstellung Prüfungsanforderungen von Microsoft: Planning Application and Data Provisioning o Provision applications o Provision data Lernziele: Anwendungen

Mehr

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung Automatische, kontinuierliche und sichere Datensicherungen in der Cloud oder mit einem hybriden Modell aus Backups vor Ort und Cloud-basierten Backups. Datenblatt: Symantec.cloud Nur 21 Prozent der kleinen

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Backup unter Kontrolle behalten mit Deduplizierung geht das! Bernhard Hoedel 3. IT-Expertenforum 30.6.2011

Backup unter Kontrolle behalten mit Deduplizierung geht das! Bernhard Hoedel 3. IT-Expertenforum 30.6.2011 Backup unter Kontrolle behalten mit Deduplizierung geht das! Bernhard Hoedel 3. IT-Expertenforum 30.6.2011 INNEO IT Bernhard Hödel, Consultant bhoedel@inneo.com Telefon +49 (0) 170 4500673 Seit 10 Jahren

Mehr

Backup und Archivierung

Backup und Archivierung REGIONALES RECHENZENTRUM ERLANGEN [ RRZE ] Backup und Archivierung Systemausbildung Grundlagen und Aspekte von Betriebssystemen und System-nahen Diensten Jürgen Beier, RRZE, 17.06.2015 Inhalt Was sind

Mehr

In 12 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 11 und Microsoft Windows Virtual PC

In 12 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 11 und Microsoft Windows Virtual PC PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.com Email sales@paragon-software.com

Mehr

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B NetApp Die Fakten NetApp weltweit Starke Präsenz in DE Marktführer in DE $5B $4B Umsatz 12.000+ Angestellte $3B 150+ Büros weltweit $2B Fortune 1000 $1B NASDAQ 100 04 05 06 07 08 09 10 11 S&P 500 NetApp

Mehr

alle Ihre Daten, jederzeit Acronis Backup & Recovery 11 Was würden Sie schließlich ohne Ihre Daten tun?

alle Ihre Daten, jederzeit Acronis Backup & Recovery 11 Was würden Sie schließlich ohne Ihre Daten tun? Schütze Schützen Sie Schützen Sie Schützen Sie alle Ihre Daten, jederzeit Acronis Backup & Recovery 11 Was würden Sie schließlich ohne Ihre Daten tun? Ihre Daten sind viel mehr als nur eine Aneinanderreihung

Mehr