Polen-Tag 2013 Wachstumsperspektiven für oö. Unternehmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Polen-Tag 2013 Wachstumsperspektiven für oö. Unternehmen"

Transkript

1 PROGRAMM, Julius-Raab-Saal, Hessenplatz 3, 4020 Linz Musikalische Einleitung Klezmer Reloaded feat. Agata Pisko 10:00 Uhr Eröffnung KommR Dr. Rudolf Trauner, Präsident der S.E. Mag. Artur Lorkowski, Botschafter der Republik Polen Anmeldung und Rückfragen: Abteilung Wirtschaftspolitik und Außenhandel W: wko.at/ooe/moel T: (Frau Sarah Wögerer) M: Kosten: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Keynote Standort Polen Perspektiven einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit Staatssekretärin Mag. Ilona Antoniszyn-Klik, Wirtschaftsministerium der Republik Polen Chancen der oö. Wirtschaft am polnischen Markt Expertengespräch 11:45 Uhr wko_einladung_polen_2013.indd 2-3 Dr. Elisabeth Bierma, Prokuristin SANO Transportgeräte GmbH Mag. Jerzy Jedrzejewski, Botschaftsrat der Botschaft der Republik Polen in Wien Dr. Ernst Kopp, Wirtschaftsdelegierter AußenwirtschaftsCenter Warschau Mag. Ulrike Rabmer-Koller, WKOÖ Vizepräsidentin und Geschäftsführerin der Rabmer Gruppe Mag. Eveline Pupeter-Fellner, Geschäftsführerin Emporia Telecom GmbH & Co.KG Dr. Heinrich Schaller, Generaldirektor Raiffeisenlandesbank OÖ Hinweis: Von Dezember 2013 findet für oberösterreichische Unternehmen eine Marktsondierungsreise Polen für Einsteiger nach Schlesien statt. Nähere Infos unter: wko.at/awo/pl In Kooperation mit: Wachstumsperspektiven für oö. Unternehmen Mittwoch, 04. Dezember 2013, ab 10:00 Uhr Mit Fachsymposium Schlesien und Internationaler Business-Börse Mittagsimbiss :25

2 Viele Chancen auf Markt in Polen KommR Dr. Rudolf Trauner Präsident WKOÖ Dr. Christian Hofer Direktor WKOÖ Polen ist bereits der drittgrößte Handelspartner der heimischen Wirtschaft in Mittel- und Osteuropa. Im Jahr 2012 betrug das Handelsvolumen mit Polen rund 6 Mrd. Euro und die österreichischen Direktinvestitionen erreichten mit knapp 5 Mrd. Euro einen neuen Rekordwert. Knapp 30 % der österreichischen Exporte kommen aus Oberösterreich. Gerade für die oberösterreichische Wirtschaft gibt es viele Gründe, den großen polnischen Markt sehr genau ins Visier zu nehmen: optimale Einstiegs- und Geschäftschancen durch hohe Wachstumsraten, interessante Kooperationsangebote der polnischen Betriebe, ausgezeichnete Investitionspotenziale, qualifizierte und motivierte Fachkräfte, gut ausgestattete EU-Fördertöpfe und vor allem auch die geographische Nähe zu Südpolen. Informieren Sie sich am über aktuelle Möglichkeiten am polnischen Markt Fuß zu fassen, Marktanteile auszubauen, Kooperationspartner zu finden und profunde Einblicke in die polnische Wirtschaft zu bekommen. Namhafte Persönlichkeiten geben Ihnen mit ihren Erfahrungen Orientierung. Es freut uns ganz besonders, dass mit Frau Staatssekretärin Mag. Ilona Antoniszyn-Klik eine ausgewiesene Österreich-Expertin über die Perspektiven einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit berichten wird. Nutzen Sie auch die Einzelberatungen und die Business-Börse für die Umsetzung gezielter Exportaktivi täten Ihres Unternehmens! Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

3 PROGRAMM, Julius-Raab-Saal, Hessenplatz 3, 4020 Linz Musikalische Begrüßung Klezmer Reloaded feat. Agata Pisko 10:00 Uhr Eröffnung KommR Dr. Rudolf Trauner, Präsident der S.E. Mag. Artur Lorkowski, Botschafter der Republik Polen Anmeldung und Rückfragen: Abteilung Wirtschaftspolitik und Außenhandel W: wko.at/ooe/moel T: (Frau Sarah Wögerer) M: Kosten: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Keynote Standort Polen Perspektiven einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit Staatssekretärin Mag. Ilona Antoniszyn-Klik, Wirtschaftsministerium der Republik Polen Chancen der oö. Wirtschaft am polnischen Markt Expertengespräch 11:45 Uhr wko_einladung_polen_2013.indd 2-3 Dr. Elisabeth Bierma, Prokuristin SANO Transportgeräte GmbH Mag. Jerzy Jedrzejewski, Botschaftsrat der Botschaft der Republik Polen in Wien Dr. Ernst Kopp, Wirtschaftsdelegierter AußenwirtschaftsCenter Warschau Mag. Ulrike Rabmer-Koller, WKOÖ-Vizepräsidentin und Geschäftsführerin der Rabmer Gruppe Mag. Eveline Pupeter-Fellner, Geschäftsführerin Emporia Telecom GmbH & Co.KG Dr. Heinrich Schaller, Generaldirektor Raiffeisenlandesbank OÖ Hinweis: Von Dezember 2013 findet für oberösterreichische Unternehmen eine Marktsondierungsreise Polen für Einsteiger nach Schlesien statt. Nähere Infos unter: wko.at/awo/pl In Kooperation mit: Wachstumsperspektiven für oö. Unternehmen Mittwoch, 04. Dezember 2013, ab 10:00 Uhr Mit Fachsymposium Schlesien und Internationaler Business-Börse Mittagsimbiss :25

4 Fachsymposium Schlesien Attraktiver Markt für oberösterreichische Unternehmen 13:00 bis 14:30 Uhr Oberösterreich und Schlesien sind wirtschaftlich starke Regionen. Im Symposium zeigen Experten interessante Ansätze für eine kooperative Realisierung von Projektchancen vor allem im Umwelttechnikbereich auf. Wolfgang Aschenwald, Vorstandsdirektor-Stv. der Raiffeisenlandesbank OÖ Dr. Ernst Kopp, Wirtschaftsdelegierter AußenwirtschaftsCenter Warschau Małgorzata Mańka-Szulik, Bürgermeisterin der Stadt Zabrze Ing. Horst Müller, Geschäftsführer Müller Abfallprojekte GmbH Mag. Elmar Paireder, Cluster-Manager Umwelttechnikcluster OÖ Friedrich Wick, MBA und Mag. Heinz Pascher, Oberösterreichische-Oberschlesische Wirtschaftsplattform Tomasz Zjawiony, Vizepräsident der Handels- und Industriekammer Kattowitz ganztägig Internationale Business-Börse für Unternehmen aus Oberösterreich und Polen Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit und knüpfen Sie im Rahmen des Polen-Tages Geschäftskontakte mit polnischen Unternehmen unter anderem aus dem GreenEvo-Programm. Detailinfos unter wko.at/ooe/moel ganztägig Für Einzelberatungen stehen Ihnen zur Verfügung: Mag. Susanne Graffonara, MBA, Sales Manager Trade und Export Finance der Raiffeisenlandesbank OÖ Dr. Ernst Kopp, Wirtschaftsdelegierter AußenwirtschaftsCenter Warschau Mag. Robert Leitner, Leiter Enterprise Europe Network und Förderlobby EU+ Sabine Schinagl, MIB, Förderberaterin go-international Nähere Informationen zum Polen-Tag, den Einzelberatungen und den Profilen der polnischen Unternehmen: wko.at/ooe/moel

5 ANMELDEFAX Mittwoch, 04. Dezember 2013 Hessenplatz 3, 4020 Linz Ich nehme an der Hauptveranstaltung von 10:00-11:45 Uhr teil Name Firma Adresse Ich nehme am Fachsymposium Schlesien von 13:00-14:30 Uhr teil Ich interessiere mich für eine Einzelberatung die Internationale Business-Börse und bitte um Kontaktaufnahme Meine Begleitperson Anmeldung bitte bis Montag, 2. Dezember 2013 per online Anmeldeformular unter wko.at/ooe/moel, per Mail an oder telefonisch unter

6 PROGRAMM, Julius-Raab-Saal, Hessenplatz 3, 4020 Linz Musikalische Einleitung Klezmer Reloaded feat. Agata Pisko 10:00 Uhr Eröffnung KommR Dr. Rudolf Trauner, Präsident der S.E. Mag. Artur Lorkowski, Botschafter der Republik Polen Anmeldung und Rückfragen: Abteilung Wirtschaftspolitik und Außenhandel W: wko.at/ooe/moel T: (Frau Sarah Wögerer) M: Kosten: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Keynote Standort Polen Perspektiven einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit Staatssekretärin Mag. Ilona Antoniszyn-Klik, Wirtschaftsministerium der Republik Polen Chancen der oö. Wirtschaft am polnischen Markt Expertengespräch 11:45 Uhr wko_einladung_polen_2013.indd 2-3 Dr. Elisabeth Bierma, Prokuristin SANO Transportgeräte GmbH Mag. Jerzy Jedrzejewski, Botschaftsrat der Botschaft der Republik Polen in Wien Dr. Ernst Kopp, Wirtschaftsdelegierter AußenwirtschaftsCenter Warschau Mag. Ulrike Rabmer-Koller, WKOÖ Vizepräsidentin und Geschäftsführerin der Rabmer Gruppe Mag. Eveline Pupeter-Fellner, Geschäftsführerin Emporia Telecom GmbH & Co.KG Dr. Heinrich Schaller, Generaldirektor Raiffeisenlandesbank OÖ Hinweis: Von Dezember 2013 findet für oberösterreichische Unternehmen eine Marktsondierungsreise Polen für Einsteiger nach Schlesien statt. Nähere Infos unter: wko.at/awo/pl In Kooperation mit: Wachstumsperspektiven für oö. Unternehmen Mittwoch, 04. Dezember 2013, ab 10:00 Uhr Mit Fachsymposium Schlesien und Internationaler Business-Börse Mittagsimbiss :25

START-UP DAY 2014 LEINEN LOS! start-up day. DURCHSTARTEN. Informieren und Netzwerken. Donnerstag, 16. Oktober 2014, ab 15:00 UHR, WKOÖ

START-UP DAY 2014 LEINEN LOS! start-up day. DURCHSTARTEN. Informieren und Netzwerken. Donnerstag, 16. Oktober 2014, ab 15:00 UHR, WKOÖ LEINEN LOS! beim ersten start-up day START-UP DAY 2014 DURCHSTARTEN. Informieren und Netzwerken. Donnerstag, 16. Oktober 2014, ab 15:00 UHR, WKOÖ LEINEN LOS beim 1. Start-Up Day! Für den Erfolg eines jungen

Mehr

Den Export im Visier Oberösterreichische Unternehmen weltweit erfolgreich! Hansi Müller im Business-Talk

Den Export im Visier Oberösterreichische Unternehmen weltweit erfolgreich! Hansi Müller im Business-Talk Den Export im Visier Oberösterreichische Unternehmen weltweit erfolgreich! Heimische Produkte und Dienstleistungen sind weltweit gefragt wie nie zuvor. Mit hoher Qualität und exzellenten Innovationen punkten

Mehr

BEWERBUNG KÄRNTNER EXPORT-CHAMPIONS 2015. 1. Juli 2015. Verleihung am

BEWERBUNG KÄRNTNER EXPORT-CHAMPIONS 2015. 1. Juli 2015. Verleihung am BEWERBUNG Verleihung am 1. Juli 2015 2015 KÄRNTNER EXPORT-CHAMPIONS 2015 1 0. J A H R E MEET THE WORLD SAVE THE DATE! Mittwoch, 1. Juli 2015 Wirtschaftskammer Kärnten, WIFI, Großer Saal Europaplatz 1,

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

14. PROGRAMM MAI 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN

14. PROGRAMM MAI 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN MAI 2014 14. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 14. MAI 2014, 17:00 BIS 20:30 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN é KEY NOTE WATCHADO Jeder Mensch hat eine Story. Ein Start-Up aus

Mehr

06. EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE MÄRZ 2013 6. MÄRZ 2013, 17:00 BIS 20:00 HOTEL LINDNER, RENNWEG 12, 1030 WIEN

06. EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE MÄRZ 2013 6. MÄRZ 2013, 17:00 BIS 20:00 HOTEL LINDNER, RENNWEG 12, 1030 WIEN MÄRZ 2013 06. EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE 6. MÄRZ 2013, 17:00 BIS 20:00 HOTEL LINDNER, RENNWEG 12, 1030 WIEN é KEY NOTE: Sieg und Niederlage Erfahrungen aus der Militärgeschichte und ihr Nutzen in der Geschäftswelt

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17. // antworten DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. #4 FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.00 Uhr, Berlin ANTWORTEN»Antworten«, das gesellschaftspolitische Forum

Mehr

Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz

Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Der steigende Kosten- und Effizienzdruck

Mehr

SAP für den Stahlhandel

SAP für den Stahlhandel Persönliche Einladung Partner 29. April 2009 SAP Niederlassung, Ratingen Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, der Stahlhandel ist in einer Phase des Wandels. Die anhaltende Konsolidierung in der Branche

Mehr

wk /oœ sparte.industrie INDUSTRIE TAG 2011 Fredmund Malik Neue Zeiten brauchen neues Denken Dienstag 24. Mai 2011 13.00 Uhr Design Center Linz

wk /oœ sparte.industrie INDUSTRIE TAG 2011 Fredmund Malik Neue Zeiten brauchen neues Denken Dienstag 24. Mai 2011 13.00 Uhr Design Center Linz wk /oœ sparte.industrie INDUSTRIE TAG 2011 Fredmund Malik Neue Zeiten brauchen neues Denken Dienstag 24. Mai 2011 13.00 Uhr Design Center Linz wk /oœ sparte.industrie Neue Zeiten brauchen neues Denken

Mehr

Expert Network Kreativwirtschaft. Globale Perspektiven für die Österreichische Kreativwirtschaft

Expert Network Kreativwirtschaft. Globale Perspektiven für die Österreichische Kreativwirtschaft Expert Network Kreativwirtschaft Globale Perspektiven für die Österreichische Kreativwirtschaft Globale Perspektiven für die Österreichische Kreativwirtschaft 14:15 Begrüßung & Einleitung Gerin Trautenberger,

Mehr

Long-term Care. Aktiv Altern und Betreuung Widerspruch oder Zukunftsszenario? 10. Nov. 2011 Cityhotel D&C St. Pölten

Long-term Care. Aktiv Altern und Betreuung Widerspruch oder Zukunftsszenario? 10. Nov. 2011 Cityhotel D&C St. Pölten Long-term Care Aktiv Altern und Betreuung Widerspruch oder Zukunftsszenario? 10. Nov. 2011 Cityhotel D&C St. Pölten Eine Veranstaltung der In Kooperation mit Thema und Zielsetzung Langzeitbetreuung wird

Mehr

EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE

EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE MÄRZ 2011 9. 9. MÄRZ 2011, 17:00 BIS 20:00 HOTEL LINDNER, RENNWEG 12, 1030 WIEN CIRCLE THEMA: Service 2 Sales, Contact Center wird Vertriebseinheit Um neue Kundengruppen zu erreichen,

Mehr

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung PROGRAMM Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung Ergebniskonferenz zum Projekt VETnet des DIHK und der Deutschen Auslandshandelskammern und Delegationen der Deutschen Wirtschaft 9. Juni 2015

Mehr

Verwaltungspreise des Bundeskanzleramtes vergeben

Verwaltungspreise des Bundeskanzleramtes vergeben Verwaltungspreise des Bundeskanzleramtes vergeben Das Bundeskanzleramt hat einen groß angelegten Verwaltungspreis ins Leben gerufen, der auch heuer wieder gemeinsam mit der Raiffeisen-Landesbank Oberösterreich

Mehr

Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus

Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Investitionsziel Polen Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Polen ein europäisches Phänomen? Es scheint, als schaffe Polen

Mehr

CALLCENTERCIRCLE MAI 2011. 4. MAI 2011, 17:00 bis 20:00 Hotel Lindner, Rennweg 12, 1030 Wien

CALLCENTERCIRCLE MAI 2011. 4. MAI 2011, 17:00 bis 20:00 Hotel Lindner, Rennweg 12, 1030 Wien Einladung CALLCENTERCIRCLE MAI 2011 4. 4. MAI 2011, 17:00 bis 20:00 Hotel Lindner, Rennweg 12, 1030 Wien CIRCLE THEMA: Listen to your customers and learn. Die Welt verändert sich: Durch die stärker werdende

Mehr

SSIB. Mittwoch, 19. November 2014 im Radisson blu airport. www.ssib.ch. Der wichtigste Aussenhandelsanlass der Deutschschweizer. bis 15.10.

SSIB. Mittwoch, 19. November 2014 im Radisson blu airport. www.ssib.ch. Der wichtigste Aussenhandelsanlass der Deutschschweizer. bis 15.10. 7. Zollsymposium Schweiz EU Mittwoch, 19. November 2014 im Radisson blu airport Der wichtigste Aussenhandelsanlass der Deutschschweizer Handelskammern Frühbucher Rabatt bis 15.10.2014 Ein Unternehmen der

Mehr

imfokus IRAN steirische Wirtschaftsmission

imfokus IRAN steirische Wirtschaftsmission imfokus IRAN steirische Wirtschaftsmission 30. Jänner 04. Februar 2016 Tabriz, Teheran Einladung, Programmentwurf und Anmeldung ICS, ein Unternehmen von: 1 Information Anmeldeschluss: 16. Dezember 2015

Mehr

Unternehmens erfolg im digitalen Zeitalter

Unternehmens erfolg im digitalen Zeitalter MC-Jahrestagung 2016 Dienstag, 28. Juni 2016 Ostarrichi-Kulturhof Neuhofen/Ybbs SMARTES WACHSTUM Unternehmens erfolg im digitalen Zeitalter Von den aktuellen Trends profitieren! in Kooperation mit: Editorial

Mehr

Programm. Arbeitsrecht in Polen. Ziel der Schulung: 1 Tag/18.04.2013 10.00 17.00 Uhr. Zielgruppe:

Programm. Arbeitsrecht in Polen. Ziel der Schulung: 1 Tag/18.04.2013 10.00 17.00 Uhr. Zielgruppe: Programm Arbeitsrecht in Polen 1 Tag/18.04.2013 10.00 17.00 Uhr Unsere Partner: Ziel der Schulung: Das Seminar vermittelt vertiefte Kenntnisse in wesentliche Gebiete des polnischen Arbeitsrechts, insbesondere

Mehr

19. September 2015, Altes Rathaus, Linz Herz und Lunge - aktuelle Trends in Prävention, Therapie und Diagnostik

19. September 2015, Altes Rathaus, Linz Herz und Lunge - aktuelle Trends in Prävention, Therapie und Diagnostik 19. September 2015, Altes Rathaus, Linz Herz und Lunge - aktuelle Trends in Prävention, Therapie und Diagnostik Vorwort Sehr geehrte interessierte Kolleginnen und Kollegen, falls Sie erwarten, beim 12.

Mehr

12. EINLADUNG MÄRZ 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN

12. EINLADUNG MÄRZ 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN MÄRZ 2014 12. EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE 12. MÄRZ 2014, 17:00 BIS 20:00 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN é KEY NOTE Sind Kunden bereit für Service zu bezahlen? Die Service

Mehr

Die Zukunft gestalten - Wegbereiter für die Produktion von morgen

Die Zukunft gestalten - Wegbereiter für die Produktion von morgen Die Zukunft gestalten - Wegbereiter für die Produktion von morgen Symposium Industrie 4.0 / Konferenz der Nationalen Clusterplattform Österreich - 7. und 8. Oktober 2015, Linz AUSGABE: 1/2010 0100110101000011

Mehr

BAUHERREN-FOREN. Der Weg zum lebenszyklusorientierten Hochbau EINE VERANSTALTUNG DER SIE SIND... IN KOOPERATION MIT SIE MÖCHTEN WISSEN,...

BAUHERREN-FOREN. Der Weg zum lebenszyklusorientierten Hochbau EINE VERANSTALTUNG DER SIE SIND... IN KOOPERATION MIT SIE MÖCHTEN WISSEN,... BAUHERREN-FOREN EINE VERANSTALTUNG DER Der Weg zum lebenszyklusorientierten Hochbau SIE SIND......verantwortlich für Bauprojekte und deren Bewirtschaftung im Bereich der öffentlichen Hand und in privaten

Mehr

ÖGHD SYMPOSIUM: Medizinstudium neu und Turnus: Gemeinsamer Ausbildungsauftrag von Lehrkrankenhäusern und Medizinischen Universitäten

ÖGHD SYMPOSIUM: Medizinstudium neu und Turnus: Gemeinsamer Ausbildungsauftrag von Lehrkrankenhäusern und Medizinischen Universitäten VORWORT ÖGHD SYMPOSIUM: Medizinstudium neu und Turnus: Gemeinsamer Ausbildungsauftrag von Lehrkrankenhäusern und Medizinischen Universitäten 10. und 11. Juni 2005 Ärztekammer f. OÖ, Linz Dieses Symposium

Mehr

Einladung. zur 1. Kommunalservicemesse. Gesundheit und Alter. Bildung und Kinderbetreuung. Energie und Wohnen Khevenhüllerstraße.

Einladung. zur 1. Kommunalservicemesse. Gesundheit und Alter. Bildung und Kinderbetreuung. Energie und Wohnen Khevenhüllerstraße. Nahversorgung Gesundheit und Alter Bildung und Kinderbetreuung Energie und Wohnen Khevenhüllerstraße Vereine, Freizeit, Kultur und Reisen Sicherheit Verkehr Arbeit und Wirtschaft Real- Treuhand Goethestraße

Mehr

ViadrinaTransfer 2/2014

ViadrinaTransfer 2/2014 ViadrinaTransfer 2/2014 Werte Leserinnen und Leser, am 5 November findet bereits zum 10 Mal die Job- und Praktikumsmesse viadukt an der statt Die viadukt bietet Arbeitgebern hervorragende Gelegenheiten,

Mehr

Einladung zur Veranstaltung Argentinien, Kolumbien und Venezuela: Attraktive Märkte für deutsche Unternehmen am 14. Mai 2012 in Kassel

Einladung zur Veranstaltung Argentinien, Kolumbien und Venezuela: Attraktive Märkte für deutsche Unternehmen am 14. Mai 2012 in Kassel Ihr Ansprechpartner: An die Geschäftsleitung der am Auslands- Tel. 0561 7891-280 geschäft interessierten Unternehmen Fax 0561 7891-290 Seiten 3 Kassel, 2012-04-03 Einladung zur Veranstaltung Argentinien,

Mehr

Die ständige Vertretung des BVMW in Süd und Westpolen. Polen eine Erfolgsstory

Die ständige Vertretung des BVMW in Süd und Westpolen. Polen eine Erfolgsstory Die ständige Vertretung des BVMW in Süd und Westpolen Polen eine Erfolgsstory 1 Inhaltsverzeichnis Unser Unternehmen S.3 Wer wir sind und was wir für Sie tun können Wirtschaft in Polen S.9 Ihre Chance

Mehr

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Deine Chance für die Zukunft! Liebe Lehrlinge! Ein höherer Bildungsabschluss bietet jedem und jeder von euch bessere Berufschancen. Durch die Teilnahme am Projekt»Berufsmatura:

Mehr

Stand der polnisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen im Jahr 2015

Stand der polnisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen im Jahr 2015 Stand der polnisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen im Jahr 2015 Abteilung für Handel und Investitionen der Botschaft der Republik Polen Katarzyna Rzeźniczek, MBA, Botschaftsrätin Jeleinia Góra, 19. November

Mehr

AUSSEN WIRTSCHAFT WIRTSCHAFTSMISSION KATAR UND VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE

AUSSEN WIRTSCHAFT WIRTSCHAFTSMISSION KATAR UND VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE AUSSEN WIRTSCHAFT WIRTSCHAFTSMISSION KATAR UND VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE Samstag, 6.12. Mittwoch, 10.12.2014 PROGRAMM Ort: Doha Abu Dhabi I Dubai gefördert im Rahmen von einer Förderinitiative des Bundesministeriums

Mehr

Recht so? symposium: legal Compliance. Mittwoch, 23. Juni 2010 Messe Wels, Messezentrum Neu

Recht so? symposium: legal Compliance. Mittwoch, 23. Juni 2010 Messe Wels, Messezentrum Neu Recht so? symposium: legal Compliance Mittwoch, 23. Juni 2010 Messe Wels, Messezentrum Neu Anlässlich der easy Fairs FERTIGUNG & INSTAND HALTUNG Mit freundlicher Unterstützung von: symposium: legal compliance

Mehr

. Medieninformation. Frühlingserwachen in Ebensee. Generaldirektor Dr. Josef Stockinger. Michael Buchegger. Oberösterreichische Versicherung AG:

. Medieninformation. Frühlingserwachen in Ebensee. Generaldirektor Dr. Josef Stockinger. Michael Buchegger. Oberösterreichische Versicherung AG: . Medieninformation Ebensee, 17. April 2013 Oberösterreichische Versicherung AG: Frühlingserwachen in Ebensee Die Oberösterreichische Versicherung freut sich über die Partnerschaft mit der Versicherungsagentur

Mehr

EINLADUNG GOLF IN AUSTRIA 3. ÖSTERREICHISCHE GOLFTAGE

EINLADUNG GOLF IN AUSTRIA 3. ÖSTERREICHISCHE GOLFTAGE EINLADUNG GOLF IN AUSTRIA 3. ÖSTERREICHISCHE GOLFTAGE Liebe Freunde und Partner von Golf in Austria! Wir laden Sie herzlich zum 3. Österreichischen Golfsymposium ein! Seit 22 Jahren arbeitet Golf in Austria

Mehr

Recht in Russland. Aktuelle und zukünftige Investitions- und Finanzierungsbedingungen. Fachkonferenz

Recht in Russland. Aktuelle und zukünftige Investitions- und Finanzierungsbedingungen. Fachkonferenz Fachkonferenz Aktuelle und zukünftige Investitions- und Finanzierungsbedingungen Expertenwissen für Ihren Erfolg im Russlandgeschäft Dienstag, 23. September 2008, Handels- und Wirtschaftsbüro Botschaft

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

Einladung zur Roadshow. SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008

Einladung zur Roadshow. SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008 Einladung zur Roadshow SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008 Roadshow: Highlights aus unserer Fondspalette Skandinavisch gut international erfolgreich, lautet das Motto von SEB

Mehr

Burn Out Kongress Linz. 1 Darstellung der Projektumsetzung im Berichtszeitraum ( Ist ) Fehler! Textmarke nicht definiert.

Burn Out Kongress Linz. 1 Darstellung der Projektumsetzung im Berichtszeitraum ( Ist ) Fehler! Textmarke nicht definiert. Projekttitel: Projekttitel Psychosoziale Gesundheit im Berufsleben Burn Out Kongress Linz Projektträger/in IGuS Institut für Gesundheits und Sozialkompetenz Projektnummer 1933 Berichtszeitraum 1. 7. 2010

Mehr

Standortfaktor Logistik: Innovative Lösungen bringen Wettbewerbsfähigkeit

Standortfaktor Logistik: Innovative Lösungen bringen Wettbewerbsfähigkeit I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts-Landesrat Mag. Wolfgang SCHNECKENREITHER Vize-Präsident Zentralverband Spedition & Logistik WKOÖ Fachgruppenobmann-Stv. Geschäftsführer

Mehr

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz Ger. L501 ALTENDORFER Irene Mag. SPF-L 1. LEITNER Hermann Mag. 2. NIEDERWIMMER Alexander Mag. Dr. 3. STEININGER Markus Dr. 1. HIRNSPERGER Christina Mag. Dr.

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Direktionen der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik - Kolleg für Sozialpädagogik,

Mehr

Österreichs Internationalisierungs-Agentur AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Österreichs Internationalisierungs-Agentur AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA Österreichs Internationalisierungs-Agentur AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA die Internationalisierungs-Agentur der Österreichischen Wirtschaft Wir informieren Wir vernetzen Wir beraten

Mehr

moti Die OÖ Partnervermittler

moti Die OÖ Partnervermittler moti 1. DIE OÖ Partnervermittler Herzlich willkommen Liebe und Partnerschaft sind Themen unserer Zeit. Viele suchen nach der Frau oder dem Mann fürs Leben. Dabei ist in Großstädten bereits jeder zweite

Mehr

SO WEHREN SIE ANGRIFFE AB! SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN!

SO WEHREN SIE ANGRIFFE AB! SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN! SO WEHREN SIE ANGRIFFE AB! SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN! Einladung zum CEO-Briefing Internationale Wirtschaftsund Industriespionage Mi, 30.09.2015 Haus der Industrie Schwarzenbergplatz 4 1030 Wien WIRTSCHAFTS-

Mehr

Pressemappe. Bartelt Familienunternehmen seit 1936

Pressemappe. Bartelt Familienunternehmen seit 1936 Pressemappe Bartelt Familienunternehmen seit 1936 Die Firma Bartelt ist eine der führenden Labor-Komplettausstatter in Österreich und wurde vor knapp 80 Jahren, im Jahr 1936 damals noch als Glasinstrumenten-Fertigung

Mehr

Fakten versus Vorurteil Brandschutz im Holzbau

Fakten versus Vorurteil Brandschutz im Holzbau Linz 3 Luzern 6 Berlin 7 London 9 Fakten versus Vorurteil Brandschutz im Holzbau Brandschutzabend, Donnerstag, 13. November 2008 Fachseminar Brandschutz im Holzbau, Freitag, 14. November 2008 Forte Fortbildungszentrum,

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Reportage. symposium: legal Compliance. Mittwoch, 23. Juni 2010 Messe Wels, Messezentrum Neu

Reportage. symposium: legal Compliance. Mittwoch, 23. Juni 2010 Messe Wels, Messezentrum Neu Reportage symposium: legal Compliance Mittwoch, 23. Juni 2010 Messe Wels, Messezentrum Neu Anlässlich der easy Fairs FERTIGUNG & INSTAND HALTUNG Mit freundlicher Unterstützung von: CLUSTERLAND OBERÖSTERREICH

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor SIGL und Leiter AMS Oberösterreich Dr. Roman OBROVSKI am 19. März 2007 zum Thema "Fachkräfte aus dem Potenzial von Migrant/innen"

Mehr

11. Mai 2015 Nachmittag (14:00 17:00 Uhr)

11. Mai 2015 Nachmittag (14:00 17:00 Uhr) 11. Mai 2015 Nachmittag (14:00 17:00 Uhr) 14:00 14:30 Uhr: Begrüßung und Eröffnung Ing. Johann Nestlang (Vorsitzender der ARGE der Krankenhausmanager des Burgenlandes); Nikolaus Koller, MAS, MBA (Präsident

Mehr

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein,

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, ÖSTERREICH und DeuTSCHLAND 19.-20.10.2010 Congress centrum alpbach In Kooperation mit Herbert-Batliner-Europainstitut Stiftung universität hildesheim

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

Arena der Zürcher Berufsbildung: Wie bilden Betriebe erfolgreich aus?

Arena der Zürcher Berufsbildung: Wie bilden Betriebe erfolgreich aus? Kantonale Lehrstellenkonferenz 2013 Arena der Zürcher Berufsbildung: Wie bilden Betriebe erfolgreich aus? Mittwoch, 17. April 2013 Messe Zürich, Halle 7 Sehr geehrte Berufsbildnerinnen und Berufsbildner

Mehr

Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin

Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin Tagungsprogramm Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. BfV/ASW Sicherheitstagung

Mehr

Neue Globale EDI-Nachrichten in der automobilen Lieferkette

Neue Globale EDI-Nachrichten in der automobilen Lieferkette Neue Globale EDI-Nachrichten in der automobilen Lieferkette Roadshow Wolfsburg, Ingolstadt Juni 2014 2 Dr. Ulrich Eichhorn Geschäftsführer Verband der Automobilindustrie (VDA) in Kooperation mit den Unternehmen

Mehr

MARKTSONDIERUNGSREISE ARCHITEKTUR UND BAUWIRTSCHAFT IM VEREINIGTEN KÖNIGREICH MARKT, TRENDS UND IDEENAUSTAUSCH

MARKTSONDIERUNGSREISE ARCHITEKTUR UND BAUWIRTSCHAFT IM VEREINIGTEN KÖNIGREICH MARKT, TRENDS UND IDEENAUSTAUSCH MARKTSONDIERUNGSREISE ARCHITEKTUR UND BAUWIRTSCHAFT IM VEREINIGTEN KÖNIGREICH MARKT, TRENDS UND IDEENAUSTAUSCH Sonntag - Mittwoch, 01.-04.03.2015 PROGRAMM (Stand vom 28.11.14) Ort: London DER GROSSTEIL

Mehr

Swiss Pavilion an der Mach-Tool 2015. Mit Schweizer Innovationskraft in neue Märkte

Swiss Pavilion an der Mach-Tool 2015. Mit Schweizer Innovationskraft in neue Märkte Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen Polen, Poznan, 9. 12. Juni 2015 Mit Schweizer Innovationskraft in neue Märkte Einladung zur Teilnahme am Swiss Pavilion Schweizer Gemeinschaftsstand Organisatoren:

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts-Landesrat Dr. Rudolf Trauner Präsident Wirtschaftskammer Oberösterreich Generaldirektor Dr. Ludwig Scharinger Obmann der Sparte

Mehr

PerfectHair.ch-Shop. Medieninformation

PerfectHair.ch-Shop. Medieninformation Medieninformation PerfectHair.ch-Shop 1 Mediencommuniqué... 2 2 Facts & Figures PerfectHair.ch... 3 3 Die Köpfe hinter PerfectHair.ch... 4 4 Die Produkte bei PerfectHair.ch... 6 5 Bilder des ersten PerfectHair.ch-Shops...

Mehr

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur teilt mit Erlass vom 20.1.2014, BMUKK-16.700/0001-II/2e/2014, Folgendes mit:

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur teilt mit Erlass vom 20.1.2014, BMUKK-16.700/0001-II/2e/2014, Folgendes mit: LANDESSCHULRAT FÜR OBERÖSTERREICH A - 4040 LINZ, SONNENSTEINSTRASSE 20 Direktionen der berufsbildenden mittleren und höheren Schulen in O b e r ö s t e r r e i c h Bearbeiter : Hr. SCHÖLLHAMMER Tel: 0732

Mehr

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee.

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Dr. Jeckyll und Mr. Hyde. Harold und Maude. Dass unkonventionelle Paare nicht nur in Hollywood Erfolg haben, bewies die Veranstaltung Technik trifft Recht in

Mehr

Chemical Logistics Cooperation in Central and Eastern Europe. 2. ChemLog Konferenz. 15 April 2010 in Leuna

Chemical Logistics Cooperation in Central and Eastern Europe. 2. ChemLog Konferenz. 15 April 2010 in Leuna cce Kongress und Tagungszentrum ChemLog ist ein Europäisches Kooperationsprojekt zwischen Regionen, Chemieindustrie und Forschungsinstitutionen aus Deutschland, Polen, Tschechien, der Slowakei, Ungarn,

Mehr

21. Oktober 2010 STW ServiceCenter, Bad Hersfeld

21. Oktober 2010 STW ServiceCenter, Bad Hersfeld 21. Oktober 2010 STW ServiceCenter, Bad Hersfeld Agenda Der Vormittag Agenda Der Nachmittag TopOrg 2010 Begrüßung und Keynote Referent: Dipl.-Ing. Stefan Wagner Geschäftsführer STW Datentechnik GmbH &

Mehr

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN IM FOKUS AUFGABEN UND PERSPEKTIVEN DER UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN AN ÖFFENTLICHEN UNIVERSITÄTEN IN ÖSTERREICH

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN IM FOKUS AUFGABEN UND PERSPEKTIVEN DER UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN AN ÖFFENTLICHEN UNIVERSITÄTEN IN ÖSTERREICH UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN IM FOKUS AUFGABEN UND PERSPEKTIVEN DER UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN AN ÖFFENTLICHEN UNIVERSITÄTEN IN ÖSTERREICH Schriften der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare

Mehr

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Wir sind Ihr Karriere- Partner! Heute und auf lange Sicht!

Mehr

EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015

EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015 EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015 Einladung Anlässlich des 25. Gründungs-Jubiläums des Österreichischen Baustoff-Recycling Verbandes laden wir Sie herzlich ein, die Feierlichkeiten mit uns in Wien

Mehr

China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West

China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West swiss business hub china China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West Sponsored by Ab China: Die erfolgsversprechende Herausforderung?

Mehr

IHK/AHK-Aktionstage am 10. und 11. Juni 2010

IHK/AHK-Aktionstage am 10. und 11. Juni 2010 International Industrie- und Handelskammer 24100 Kiel Ihr Ansprechpartner Oya Eker E-Mail eker@kiel.ihk.de Telefon (0431) 5194-208 Fax (0431) 5194-508 12.05.2010 Einladung IHK/AHK-Aktionstage am 10. und

Mehr

Sponsionen der FH Gesundheitsberufe OÖ - über 250 frisch gebackene akademische Gesundheitsprofis!

Sponsionen der FH Gesundheitsberufe OÖ - über 250 frisch gebackene akademische Gesundheitsprofis! Pressemitteilung 9.10.2015 Sponsionen der FH Gesundheitsberufe OÖ - über 250 frisch gebackene akademische Gesundheitsprofis! Linz. Steyr. Wels. Dieser Tage erhielten über 250 Absolventinnen und Absolventen

Mehr

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 WIRTSCHAFTSBUND DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN www.ooe-wb.at/la TEMPOMACHER FÜR DIE WIRTSCHAFT VORWORT Die oberösterreichischen Unternehmen

Mehr

Cross-Mentoring-Programm "Reach Up": Lehrlinge schauen über den Tellerrand ihres Berufs und ihres Unternehmens

Cross-Mentoring-Programm Reach Up: Lehrlinge schauen über den Tellerrand ihres Berufs und ihres Unternehmens I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts-Landesrat Mag. Ulrike RABMER-KOLLER Obfrau Firmenausbildungsverbund OÖ, Vizepräsidentin Wirtschaftskammer OÖ Ing. Dipl.-Wi.-Ing.

Mehr

AUSSEN WIRTSCHAFTS TAG

AUSSEN WIRTSCHAFTS TAG AUSSEN WIRTSCHAFTS TAG der Agrar- und Ernährungswirtschaft 17. Juni 2010, Berlin Klaus Grimmel Deutsche Botschaft Warschau Wirtschaftsdienst, Referent für Landwirtschaft und Umwelt 01 Deutsche Botschaft

Mehr

Nürnberger Restrukturierungskonferenz 19./20. November 2015

Nürnberger Restrukturierungskonferenz 19./20. November 2015 NÜRNBERGER RESTRUKTURIERUNGS KONFERENZ 19./20. NOVEMBER 2015 Nürnberger Restrukturierungskonferenz 19./20. November 2015 ZUSAMMENKOMMEN IST EIN BEGINN, ZUSAMMENBLEIBEN EIN FORTSCHRITT, ZUSAMMENARBEITEN

Mehr

Enterprise Risk Management

Enterprise Risk Management EINLADUNG Enterprise Risk Management Kompaktseminar aus der Praxis für die Praxis.proquest riskmanagement gmbh DAS PROGRAMM Kurzreferate mit anschließender Diskussion 9.00 9.25 Uhr Begrüßung und Einführung

Mehr

Europa am Fluss Europa im Fluss

Europa am Fluss Europa im Fluss Europa am Fluss Europa im Fluss Europe by the river Europe in the stream Einladung zur Initial-Konferenz des EUROPEAN DANUBE FORUM SPITZ Eine ganzjährige Arbeitskreis-, Symposien- und Fachkongress-Initiative

Mehr

3. Berliner Symposium zur Gerichtlichen Mediation: Gerichtliche Mediation quo vadis?

3. Berliner Symposium zur Gerichtlichen Mediation: Gerichtliche Mediation quo vadis? Die Rechtsanwaltskammer Berlin Der Präsident des Landgerichts Berlin Die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Master-Studiengang Mediation / Institut für Konfliktmanagement laden ein zum 3. Berliner

Mehr

work-life-balance + Väterkarenz Wo liegt der Nutzen für Unternehmen?

work-life-balance + Väterkarenz Wo liegt der Nutzen für Unternehmen? Einladung work-life-balance + Väterkarenz Wo liegt der Nutzen für Unternehmen? Praxisbeispiele und Diskussion mit ExpertInnen aus der Wirtschaft Montag, 14. Juni 2004, 18.00 Uhr, WIFI Steiermark, Graz

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Strategische Kompetenz 2015/16 Erfolgreich durch Kooperationen Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kooperationen erfolgreich

Mehr

Alles unternehmen, damit Sie erfolgreich starten.

Alles unternehmen, damit Sie erfolgreich starten. Alles unternehmen, damit Sie erfolgreich starten. Gründung Nachfolge Gründlich beraten, erfolgreich starten Gründer-Info Ohne Voranmeldung informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch über elementare

Mehr

Kommunikation und Zusammenarbeit durch Web 2.0 im und zwischen Unternehmen = Enterprise 2.0

Kommunikation und Zusammenarbeit durch Web 2.0 im und zwischen Unternehmen = Enterprise 2.0 Kommunikation und Zusammenarbeit durch Web 2.0 im und zwischen Unternehmen = Enterprise 2.0 Mag. Alexandra Wögerbauer-Flicker alexandra.woegerbauer@bmoe.at 1 Alexandra Wögerbauer-Flicker Technologie Internetentwicklung

Mehr

Ein Verband für Nachbarschaftsbeziehungen

Ein Verband für Nachbarschaftsbeziehungen Ein Verband für Nachbarschaftsbeziehungen Ärztemangel, überarbeitetes Pflegepersonal, Mangel an Nachwuchskräften im Gesundheitswesen, steigende Kosten für die Versorgung alter Menschen und die in beiden

Mehr

Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum!

Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum! Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum! 25 Jahre B.A.U.M. Österreich Zukunftsfähig Wirtschaften - Sustainable Leadership Unternehmergespräche: Strategien für Zukunftsfähigkeit Martin Much& Romana Wellischowitsch

Mehr

Expansionsziel Russland: Riskantes Abenteuer oder lohnende Investition? Eine Veranstaltung in Kooperation mit

Expansionsziel Russland: Riskantes Abenteuer oder lohnende Investition? Eine Veranstaltung in Kooperation mit Expansionsziel Russland: Riskantes Abenteuer oder lohnende Investition? Eine Veranstaltung in Kooperation mit Expansionsziel Russland Riskantes Abenteuer oder lohnende Investition? Russland wurde von der

Mehr

ViT A LES. BERLIN 2012 Sport und Gesundheit für die Hauptstadt Konferenz am 27. September 2012

ViT A LES. BERLIN 2012 Sport und Gesundheit für die Hauptstadt Konferenz am 27. September 2012 OLYMPIASTADION BERLIN Bitte begeben Sie sich zum Osttor unter den olympischen Ringen. Von dort werden Sie zum Konferenzort geleitet. Kostenfreie Parkplätze finden Sie auf dem Olympischen Platz vor dem

Mehr

Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs 29. KEBÖ-STATISTIK (Arbeitsjahr 2013/14)

Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs 29. KEBÖ-STATISTIK (Arbeitsjahr 2013/14) 29. KEBÖ-STATISTIK (Arbeitsjahr 2013/14) ARGE BHÖ Arbeitsgemeinschaft Bildungshäuser Österreich Tel.: 0664/256 48 28 Fax.: 0463/58 50 2119 E-Mail: filzmoser@arge-bildungshaeuser.at Internet: www.arge-bildungshaeuser.at

Mehr

Energielösungen nach Maß. von unseren Energiesparprofis

Energielösungen nach Maß. von unseren Energiesparprofis Energielösungen nach Maß von unseren Energiesparprofis Klaus Dorninger MBA Ing. Dr. Gerhard Zettler Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde! Die OÖ. Gas-Wärme GmbH, eine Tochtergesellschaft der OÖ. Ferngas

Mehr

Repräsentanz der Saarländischen Wirtschaft in Polen. Infoveranstaltung Polen in der IHK Saarland 05.03.2015

Repräsentanz der Saarländischen Wirtschaft in Polen. Infoveranstaltung Polen in der IHK Saarland 05.03.2015 Infoveranstaltung Polen in der IHK Saarland 05.03.2015 Repräsentanz der Saarländischen Wirtschaft in Polen Darstellung von Möglichkeiten der Unterstützung von saarländischen Unternehmen auf dem polnischen

Mehr

EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können!

EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können! PLENOS EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können! Vortragender: Dr. Wolfgang Immerschitt Geschäftsführender Gesellschafter Plenos Agentur für Kommunikation, Buchautor und

Mehr

15. EINLADUNG MAI 2013 AUSTRIA TREND HOTEL SAVOYEN VIENNA RENNWEG 16, 1030 WIEN. KEY NOTE: Das Manuel Horeth Prinzip Meine Mentale Macht

15. EINLADUNG MAI 2013 AUSTRIA TREND HOTEL SAVOYEN VIENNA RENNWEG 16, 1030 WIEN. KEY NOTE: Das Manuel Horeth Prinzip Meine Mentale Macht MAI 2013 15. EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE 15. MAI 2013, 17:00 BIS 20:00 AUSTRIA TREND HOTEL SAVOYEN VIENNA RENNWEG 16, 1030 WIEN é KEY NOTE: Das Manuel Horeth Prinzip Meine Mentale Macht Eine Veranstaltung

Mehr

Oberösterreichs beliebtester Musikmix für unterwegs!

Oberösterreichs beliebtester Musikmix für unterwegs! www.liferadio.at Oberösterreichs beliebtester Musikmix für unterwegs! 77 % * Reichweite bis Deggendorf Schärding 102,6 MHz 100 100,5 unserer hörer Lichtenberg 100,5 MHz 100,5 MHz Linz Braunau 106,5 MHz

Mehr

Information zum Pressegespräch

Information zum Pressegespräch Information zum Pressegespräch Neuer wissenschaftlicher Leiter (Dean) für die LIMAK Austrian Business School Donnerstag, 26. August 2010, 09:00 Uhr OÖ. Presseclub Ihre Gesprächspartner: Dr. Franz Gasselsberger

Mehr

_ Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- A9-13/28-15 28.09.2015

_ Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- A9-13/28-15 28.09.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Verwaltungspersonal der Bundesschulen in Oberösterreich, des Landesschulrates für Oberösterreich und der Bildungsregionen Bearbeiter: Hr. Mag. Riedl Tel: 0732 / 7071-3392

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

TARIF KALKULATOR GAS LIEFERANTEN. Die folgende Liste beinhaltet alle im Tarifkalkulator registrierten Lieferanten. Name. CE Gas Marketing & Trading AG

TARIF KALKULATOR GAS LIEFERANTEN. Die folgende Liste beinhaltet alle im Tarifkalkulator registrierten Lieferanten. Name. CE Gas Marketing & Trading AG Seite: 1/5 Die folgende Liste beinhaltet alle im Tarifkalkulator registrierten Lieferanten. Name Kontaktinformationen Unternehmenslabeling CE Gas Marketing & Trading AG Adresse: Tegetthoffstrasse 7 Ansprechpartner:

Mehr

HOCHSCHULFORUM. Halle 14, Stand H77. Dienstag, 10. Februar 2009

HOCHSCHULFORUM. Halle 14, Stand H77. Dienstag, 10. Februar 2009 HOCHSCHULFORUM Halle 14, Stand H77 Dienstag, 10. Februar 2009 Weiterbildung für Weiterbildner - Der berufsbegleitende Master-Fernstudiengang Erwachsenenbildung an der TU Kaiserslautern Susanne Müller Zeitgemäß

Mehr