Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken Grundseminar (9-tägig) 2. Praxisseminar (4-tägig)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken 2010 1. Grundseminar (9-tägig) 2. Praxisseminar (4-tägig)"

Transkript

1 Ingenieurakademie West e. V. Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW Anmeldung zu allen Seminaren in schriftlicher Form mit beiliegendem A n- melde formular oder formlos (Postweg, per Fax oder Die Veranstaltungen sind im Rahmen der Fortbildungsverpflichtung der Ingenieurkammer- Bau NRW anerkannt. Weitere Informationen zu diesen und anderen Seminaren finden Sie im Jahresprogramm 2010 und im Internet unter Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken Grundseminar (9-tägig) 2. Praxisseminar (4-tägig) Weiterführende Themen 3. Aktuelle Themen der Immobilienwertermittlung 4. Gutachter in der Zwangsversteigerung 5. Immobilienökonomie 6. Bautechnik für Immobilienbewertung 7. Immobilienmanagement 8. Workshop Renditeobjekte Spezialimmobilien 9. Sachkundenachweis Teilnehmer Ingenieure und Architekten, die gutachterlich tätig sind oder werden wollen, öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige auf dem Sachgebiet Bewertung, Immobiliensachverständige, Mitarbeiter in Liegenschaftsämtern, Gutachterausschüssen für Grundstückswerte sowie kommunalen Bewertungsstellen, Mitarbeiter und Bewertungssachverständige der Kreditinstitute Carlsplatz Telefon Telefax

2 1. Bewertung Grundstücken Grundseminar (9-tägig) Die Seminarreihe richtet sich an sachverständige Ingenieure, die gutachterlich tätig sind bzw. werden wollen oder eine öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen anstreben. Das Seminar behandelt die für Sachverständige notwendigen Themen und vermittelt erforderliche Kenntnisse. Eine Teilnahme ist aber keine formelle Bestellungsvoraussetzung i. S. d. Sachverständigenordnung (SVO IK-Bau NRW). Das Seminar ist auch auch keine Ausbildung zum öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen dieses Sachgebietes. Termine Grundseminar (9-tägig) 02. März 09. und 10. März 13. und 14. April 04. und 05. Mai und 08. und 09. Juni 2010 Lehrgangsinhalte Einführung in die Zusammenhänge in der Wertermittlung / Vorstellung eines Gutachtens Liegenschaftsrecht (BGB, GBO, Kataster usw.), Informationsquellen Erforderliche Daten zur Wertermittlung Handwerkszeug I: Normen, Flächen, Rauminhalte, Indexzahlen Handwerkszeug II: Rechnen mit Indexzahlen, Aufzinsen, Abzinsen, Kapitalisieren, Verrenten Einführung in das Bauplanungs- und Bauordnungsrecht Wertermittlungsvorschriften und Wertermittlung unbebauter Grundstücke Grundstücksbezogene Rechte und Belastungen Vergleichswertverfahren, Sachwertverfahren, Ertragswertverfahren Mieten- und Pachten Wohnungs- und Teileigentum, Erbbaurecht Steuerliche Bewertung Beleihungswerte Normalherstellungskosten (NHK) Eigentumsrechtliche Maßnahmen Technische Kenntnisse für die Beurteilung möglicher wertbeeinflussender Umstände Auswirkungen von Baumängeln und -schäden auf den Verkehrswert Bodenordnung Umlegung, Sanierung, Entwicklung Seminarnummer Zeiteinheiten 72 Fachliche Leitung Euro Mitglieder IK-Bau NRW Euro Nichtmitglieder Assessor Dipl.-Ing. Karl-Heinz Bedorf Dipl.-Ing. Horst Herrmann Vermessungsassessorin Dr.-Ing. Dagmar Joeris Dipl. Finanzwirt Wolfgang Kohl Dipl.-Ing. Hans-Theo Kühbach Bauassessor Dipl.-Ing. Wolfgang Peitz Dipl.-Ing. Christoph Roth Dipl.-Ing. Herbert Steinwarz Foto Titelseite Änderungen vorbehalten

3 2. Bewertung Grundstücken Praxisseminar (4-tägig) Das Praxisseminar dient als zweite Stufe zur Einarbeitung in die Tätigkeit der Sachverständigen Grundstücken und als praktische Erweiterung der im Grundseminar erworbenen theoretischen Grundkenntnisse. Insofern werden diese Kenntnisse hier als bekannt vorausgesetzt. Der Schwerpunkt des Praxisseminars ist die Vermittlung solcher Inhalte, die zur praktischen Erstellung von Gutachten notwendig sind. Dazu zählt u. a. die Informationsbeschaffung für Wertgutachten, die Umsetzung dieser Informationen in wertrelevante Sachverhalte, die sachgerechte Nutzung von Tabellenwerken. Alle Praxisbeispiele werden besprochen, erläutert und vertieft. Zur Vorbereitung auf das Seminar wird den Teilnehmern das dazu gehörige Datenmaterial jeweils ca. 2 Wochen vorher zugesandt mit der Bitte, die Fälle bereits auszuarbeiten. Die Teilnehmer werden gebeten, zu allen Veranstaltungstagen die einschlägigen Tabellenwerke sowie einen Taschenrechner mitzubringen. Lehrgangsinhalte 1. Unbebaute Grundstücke 2. Sachwertverfahren 3. Ertragswertverfahren 4. Eigentumswohnung 5. Erbbaurecht 6. Dienstbarkeiten, Reallasten, Baulasten 7. Mietgutachten / Pachtgutachten Termine Seminarnummer Praxisseminar (4-tägig) 01. September 30. September 03. November und 23. November 2010 Zeiteinheiten 32 Fachliche Leitung 500 Euro Mitglieder IK-Bau NRW 650 Euro Nichtmitglieder Assessor Dipl.-Ing. Karl-Heinz Bedorf Vermessungsassessorin Dr.-Ing. Dagmar Joeris Dipl.-Ing. Hans-Theo Kühbach Dipl.-Ing. Christoph Roth Änderungen vorbehalten

4 3. Aktuelle Themen der Immobilienwertermittlung Die Welt verändert sich, damit auch Märkte und Rahmenbedingungen. Veränderungen auf dem Immobilienmarkt sind selbstverständlich Wert beeinflussend und müssen zu Anpassungen in den Denkweisen und Regelwerken der Immobilienwertermittlung führen. Nach Jahren der eher geringen Neuerungen tut sich Einiges. Die Bedeutung von Immobilien als Sicherheiten und damit auch der Korrektheit der Wertermittlung bleibt. Der Referent ist als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Vorsitzenden der Gutachterausschüsse in NRW sowie Vorsitzender des Arbeitskreises Wertermittlung des Deutschen Städtetages in aktuelle Entwicklungen eingebunden und wird die Teilnehmer auf dem Laufenden halten. Dieses Seminar ist im Programm der Ingenieurakademie West seit dem Jahr 2009 und soll jährlich über Neuerungen im Bereich der Immobilienwertermittlung unterrichten. Geplante Themen NHK 2005 wie geht es weiter?; ImmoWertV; Grundzüge der steuerlichen Bewertung nach BewG für Verkehrswertermittler; Wertausgleich nach 25 Bodenschutzgesetz; Umgang mit Bodenrichtwertzonen Termin 29. April Uhr Seminarnummer Zeiteinheiten 5 Referent 140 Euro Mitglieder IK-Bau NRW 170 Euro Nichtmitglieder Vermessungsdirektor Dipl.-Ing. Wolfgang Schaar 4. Der Gutachter in der Zwangsversteigerung Das Seminar gibt einen Überblick über die Zwangsversteigerung im Licht der Bewertung inkl. der spezifischen Bewertungsbesonderheiten- Abt. II des Grundbuches. Zwischen der Verkehrswertermittlung und den Ergebnissen (Zuschlägen) in der Zwangsversteigerung gibt es ein enormes Spannungsfeld, welches untersucht und diskutiert werden soll. Welche Rolle spielt der Gutachter hierbei? Themen 1. Aufbau des Grundbuches 2. Numerus Clausus der dinglichen Rechte 3. Rangverhältnisse 4. Wohnungs- und Teileigentum vs. ideelle Miteigentumsanteile 5. Wann droht die Versteigerung? 6. Immobilienbewertung in der Versteigerung 7. 5/10 und 7/10-Grenze in der Realität 8. Besonderheiten der Verkehrswertermittlung in der Versteigerung 9. Spannungsfeld Gericht vs. Gutachter vs. Bank 10. Expertenschätzung vs. Gerichtsgutachten Was belegen die Fakten? Termin 20. Mai Uhr Seminarnummer Zeiteinheiten Euro Mitglieder IK-Bau NRW 210 Euro Nichtmitglieder Dipl.-Rechtspfleger Rainer Gisder

5 5. Immobilienökonomie. Markt Bewertung Investment (2-tägig) Wirtschaftliche Kenntnisse werden sowohl in der Immobilienberatung und -bewertung als auch im täglichen Bau (-träger)geschäft immer wichtiger. Das über-den-tellerrand-schauen wird zur Pflicht. Begriffe wie Liquidität und Rentabilität sowie die Anwendung angelsächsischer Verfahren zur Immobilienbewertung und Investitionsrechnung halten immer mehr Einzug in die Welt der Ingenieure und Architekten. Dieses Seminar soll vor allen Dingen Nicht-Ökonomen einen Überblick über die immobilienwirtschaftlichen Zusammenhänge geben. Themen 1. Immobilieninvestment 2. Liquidität und Rentabilität 3. Wertermittlung nach angelsächsischem Standard 4. Wirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse bei der Bewertung von Immobilien 6. Bautechnik für Immobilienbewertung - Auswirkungen der Sanierung von Immobilien auf die Immobilienbewertung (2-tägig) Beim Kauf von Immobilien werden zur Zeit in der Regel unsanierte Häuser verkauft. Dabei ist zu entscheiden, ob wertmindernde Instandhaltungs- oder Modernisierungsdefizite vorhanden sind und ob diese im Rahmen der normalen Instandhaltungskostenansätze Berücksichtigung finden. Bei der Wertermittlung ist auch der Stand des energetischen Niveaus zu berücksichtigen. Das Seminar gibt einen Überblick über den technischen Stand von Immobilien sowie deren Auswirkung auf den Energieausweis. Weiterhin werden aus technischer Sicht Schäden und Mängel aufgezeigt, die vorhanden sein und /oder bei Sanierungen und Modernisierungen entstehen können und damit langfristig den Wert einer Immobilie beeinflussen. Abschließend sollen Möglichkeiten der Erkennung und Bewertung dieser Schäden vor Ort dargestellt werden. Termine 16. und 17. Juni 2010 Seminarnummer Zeiteinheiten Euro Mitglieder IK-Bau NRW 370 Euro Nichtmitglieder Dipl.-Ing. MBA Horst Irmler Vermessungsassessorin Dr.-Ing. Dagmar Joeris Termine 16. und 17. September 2010 Seminarnummer Zeiteinheiten Euro Mitglieder IK-Bau NRW 370 Euro Nichtmitglieder Bauassessor Dipl.-Ing. Wolfgang Peitz Dipl.-Ing. MBA Horst Irmler

6 7. Asset Management / Immobilienmanagement Werkzeug der Beurteilung von zukünftigen Werteentwicklungen Die Immobilie ist essenzieller Bestandteil des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Alltags. Das größte Gesamtvermögen sowohl von privaten Haushalten, als auch von Unternehmen und der öffentlichen Hand bilden die Immobilien. Im Hinblick auf den internationalen und regionalen Standortwettbewerb sowie der Finanzkrise sind gravierende Marktveränderungen entstanden. Diese führten zu sinkenden Immobilienrenditen und Leerständen bei Gewerbe- und Wohnimmobilien. Um auf diese vorhandenen Marktveränderungen erfolgreich zu reagieren, bedarf es eines komplexen und strategischen Asset Management. Dieses Seminar gibt einen Überblick und Hilfestellungen über mögliche Werkzeuge, um Grundstücke analysieren und deren möglichen Potentiale in der zukünftigen Veränderung erkennen zu können. Als besonders Werkzeug wird dabei die Multifaktorenanalyse in Theorie und Praxis vorgestellt. 8. Workshop Renditeobjekte. Ertragswertverfahren für Fortgeschrittene Spezialimmobilien Exoten (2-tägig) Renditeorientierte Immobilien werden zur Ermittlung des Verkehrs- bzw. Beleihungswertes üblicherweise unter Heranziehung des Ertragswertverfahrens taxiert. Die korrekte Anwendung dieses Verfahrens bedingt die genaue Kenntnis von Art und Einfluss der einzelnen Eingangsgrößen. Daher wird zunächst das erforderliche Grundlagenwissen vertieft, bevor im Anschluss auf spezielle Immobilienarten eingegangen wird. Das Seminar dient der Wissenserweiterung und dem Erfahrungsaustausch sowohl von Einsteigern mit Grundkenntnissen (z.b. Besuchern des Grundseminars) als auch dem fortgeschrittenen Praktiker. Ein wesentlicher Teil des Seminars wird anhand von praktischen Beispielen mit entsprechender Diskussion abgehalten. Es ist auch Seminarzeit vorgesehen zur Besprechung von aktuellen Fallbeispielen aus der Praxis. Termin 07. Oktober Uhr Seminarnummer Zeiteinheiten Euro Mitglieder IK-Bau NRW 210 Euro Nichtmitglieder Assessor Dipl.-Ing. Karl-Heinz Bedorf Dipl.-Ing. MBA Horst Irmler Termine 25. und 26. November 2010 Seminarnummer Zeiteinheiten Euro Mitglieder IK-Bau NRW 370 Euro Nichtmitglieder Vermessungsassessorin Dr.-Ing. Dagmar Joeris Dipl.-Ing. Heinz Peter Röhrig

7 9. Bewertung Grundstücken/Sachkundenachweis. Vorbereitung auf die Überprüfung der besonderen Sachkunde in der Wertermittlung Übungsbeispiele / Gruppenarbeit Die Sachverständigenordnung der Ingenieurkammer - Bau NRW fordert für die öffentliche Bestellung und Vereidigung u.a. die besondere Sachkunde ( 3 Abs. 2 Ziff. 4 SVO). Im 4 SVO ist festgelegt, dass zur Beurteilung der besonderen Fachkunde u. a. ein Fachgremium eingeschaltet werden kann. Gemäß den 4 und 5 der Verfahrensordnung für die Bestellung von Sachverständigen (VBestSV) erfolgt die Überprüfung in der Regel durch eine schriftliche Ausarbeitung sowie ein Fachgespräch. Anhand eines realistischen Beispielfachgespräches erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, ihren Kenntnisstand unter Stress zu überprüfen. In kleinen Arbeitsgruppen von max. 3 Personen je Gruppe beurteilen die Teilnehmer zum Schluss ihre eigene, besondere Sachkunde. Termin 08. Dezember Uhr Seminarnummer Teilnehmerzahl maximal 15 Zeiteinheiten 8 Referent 160 Euro Mitglieder IK-Bau NRW 210 Euro Nichtmitglieder Dipl.-Ing. Horst Herrmann Assessor Dipl.-Ing. Karl-Heinz Bedorf Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur, öbuv Sachverständiger Grundstücken (IHK Aachen), Alsdorf Head of Property Sales Management der HypoVereinsbank AG UniCredit Group, Sachverständiger Grundstücken Dipl.-Rechtspfleger Rainer Gisder AG Leverkusen Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur, öbuv Sachverständiger Grundstücken (IK-Bau NRW), Ratingen Dipl.-Ing. Horst Herrmann Beratender Ingenieur, Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur, öbuv Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken sowie Mieten und Pachten (IHK Köln), Leverkusen Dipl.-Ing. MBA Horst Irmler A & I GmbH, Neukirchen-Vluyn Vermessungsassessorin Dr.-Ing. Dagmar Joeris Sachverständige für Grundstücksbewertungen, Bad Kreuznach Dipl. Finanzwirt Wolfgang Kohl Mettmann Dipl.-Ing. Hans-Theo Kühbach Vermessungsingenieur VDV, Sachverständiger von Grundstücken und Gebäuden, Bergisch Gladbach Bauassessor Dipl.-Ing. Wolfgang Peitz öbuv Sachverständiger für Bauschäden und Bauphysik (IHK Aachen), Aachen Dipl.-Ing. Heinz Peter Röhrig Vermessungsassessor, öbuv Sachverständiger Grundstücken (IHK Wuppertal- Solingen-Remscheid), Solingen Dipl.-Ing. Chistoph Roth Beratender Ingenieur, öbuv Sachverständiger Grundstücken sowie Mieten und Pachten (IHK Köln), Leverkusen Vermessungsdirektor Dipl.-Ing. Wolfgang Schaar Vors. des Gutachterausschusses der Stadt Essen, stellv. Vors. des Oberen Gutachterausschusses für das Land NRW Dipl.-Ing. Herbert Steinwarz Stadtvermessungsdirektor, Leiter der Geschäftsstelle Gutachterausschuss der Stadt Bonn, Bonn

8 Ingenieurakademie West e. V. Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW Hiermit melde ich mich verbindlich zu folgendem Seminar an: Seminarnummer Termin Seminar Rechnungsanschrift Name, Vorname, akad. Grad Firma und Position Straße PLZ/Ort Anmeldekarte Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken 2010 Mitgliedsnummer bei der IK-Bau NRW, AK NW oder einer anderen Ingenieurkammer Telefonnummer (tagsüber) 1. Grundseminar (9-tägig) 2. Praxisseminar (4-tägig) Datum, Unterschrift Es gelten die Teilnahmebedingungen der Ingenieurakademie West e.v. Weiterführende Themen 3. Aktuelle Themen der Immobilienwertermittlung 4. Gutachter in der Zwangsversteigerung 5. Immobilienökonomie 6. Bautechnik für Immobilienbewertung 7. Immobilienmanagement 8. Workshop Renditeobjekte Spezialimmobilien 9. Sachkundenachweis Carlsplatz 21 Ingenieurakademie West e.v. bitte ausreichend frankieren

Lehrgang Sachverständige(r) für Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken

Lehrgang Sachverständige(r) für Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken Lehrgang Sachverständige(r) für Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken Der Lehrgang umfasst insgesamt 16 Tage und dient dem Einstieg in die Sachverständigentätigkeit im Sachgebiet Bewertung

Mehr

IfKb Architekten- und Ingenieurrecht

IfKb Architekten- und Ingenieurrecht IfKb Architekten- und Ingenieurrecht Einfluss des Bauzustandes auf die Wertermittlung von Immobilien Im zunehmenden Maße muss bei der Verkehrswertermittlung festgestellt werden, dass der Bauzustand von

Mehr

IfKb Sachverständigen- und Gutachterwesen

IfKb Sachverständigen- und Gutachterwesen IfKb Sachverständigen- und Gutachterwesen Anwenderseminar zur Sachwertrichtlinie (SW-RL + NHK 2010) zum Umgang mit 13 Ungereimtheiten u.a.m Seit dem 18.10.2012 ist die somit nicht mehr ganz neue Richtlinie

Mehr

Christian Fuchs. Christian Fuchs. Für Ihre Sicherheit. Immobilienbewertung

Christian Fuchs. Christian Fuchs. Für Ihre Sicherheit. Immobilienbewertung Christian Fuchs Von der Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger Christian Fuchs Von der Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger

Mehr

IMMOBILIENBEWERTUNG. Deshalb bauen Sie auf das Urteil eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen!

IMMOBILIENBEWERTUNG. Deshalb bauen Sie auf das Urteil eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen! IMMOBILIENBEWERTUNG Sie wollen eine Immobilie kaufen oder verkaufen? Sie benötigen ein Immobiliengutachten für betriebliche Zwecke? Sie wollen wissen was ihre Immobilie wert ist? Sie benötigen für Ihre

Mehr

LEISTUNGEN. Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung. Rainer Maria Löckener Dipl.-Betriebswirt (FH)

LEISTUNGEN. Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung. Rainer Maria Löckener Dipl.-Betriebswirt (FH) Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung LEISTUNGEN Rainer Maria Löckener Dipl.-Betriebswirt (FH) Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Immobilienbewertung Nordbayern Wittelsbacherstraße

Mehr

Auswirkung von Modernisierungen auf die Immobilienbewertung

Auswirkung von Modernisierungen auf die Immobilienbewertung Auswirkung von Modernisierungen auf die Immobilienbewertung Dr. Armin Hartmann MRICS Chartered Surveyor Mitglied im Prüfungsboard der RICS EBZ, Instandhaltung / Modernisierung 2010 Definition: Unter Modernisierung

Mehr

Abkürzungsverzeichnis (mit Hinweis zur Seitennummerierung) Teil 1: Grundlagen der Wertermittlung. Teil 1: Grundlagen der Wertermittlung (Fortsetzung)

Abkürzungsverzeichnis (mit Hinweis zur Seitennummerierung) Teil 1: Grundlagen der Wertermittlung. Teil 1: Grundlagen der Wertermittlung (Fortsetzung) Band 5 (Übersicht) Band 5 Titelblatt Kontrollblatt Vorwort Autorenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis (mit Hinweis zur Seitennummerierung) Literaturverzeichnis Teil 1: Grundlagen der Wertermittlung Band

Mehr

Antrag auf Erstattung eines Verkehrswertgutachtens

Antrag auf Erstattung eines Verkehrswertgutachtens Antragsteller/-in: Zuname, Vorname Anschrift Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort Telefon (tagsüber) Stadt Ravensburg Technisches Rathaus Stadtplanungsamt Geschäftsstelle des Gutachterausschusses Salamanderweg

Mehr

Antrag auf Erstellung eines Verkehrswertgutachtens

Antrag auf Erstellung eines Verkehrswertgutachtens Antragsteller/in: Name, Vorname Anschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) Telefon (tagsüber) Fax (freiwillige Angabe) Mail (freiwillige Angabe) Stadtbauamt Wangen im Allgäu Geschäftsstelle des

Mehr

Immobilienwerte als Besteuerungsgrundlage - ermittelt wofür, von wem und wie?

Immobilienwerte als Besteuerungsgrundlage - ermittelt wofür, von wem und wie? 8. Immobilienwerte als Besteuerungsgrundlage - ermittelt wofür, von wem und wie? Dipl.-Ing., Architekt von der IHK München und Oberbayern öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Bewertung

Mehr

Erfahrung und Weitsicht. SÜDWESTBANK Immobilien.

Erfahrung und Weitsicht. SÜDWESTBANK Immobilien. Immobilien Erfahrung und Weitsicht. SÜDWESTBANK Immobilien. Solides Fundament. Ob Kauf, Verkauf oder Finanzierung: Bei einer Immobilie müssen vielfältige Faktoren berücksichtigt werden. Unsere Spezialisten

Mehr

ANTRAG für die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger der IHK Lahn-Dill

ANTRAG für die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger der IHK Lahn-Dill ANTRAG für die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger der IHK Lahn-Dill I.Angaben zum Sachgebiet: Genaue Bezeichnung des Sachgebietes, für das Sie öffentlich bestellt werden wollen.

Mehr

Unser Sachverstand für Ihre Sicherheit

Unser Sachverstand für Ihre Sicherheit DEISEN IMMOBILIENBEWERTUNG Martinsstraße 13 55116 Mainz T 06131 240409-0 F 06131 240409-9 info@deisen.com www.deisen.com Inhaber MRICS, Dipl.-Ing. (FH) Dirk Deisen Unser Sachverstand für Ihre Sicherheit

Mehr

Wertermittlungsrecht in Deutschland. Workshop am 01.03.2012 03 in Belgrad. Gutachtenerstellung, wer für wen? Form und Inhalt

Wertermittlungsrecht in Deutschland. Workshop am 01.03.2012 03 in Belgrad. Gutachtenerstellung, wer für wen? Form und Inhalt Wertermittlungsrecht in Deutschland Workshop am 01.03.2012 03 in Belgrad. Gutachtenerstellung, wer für wen? Form und Inhalt Zur Person: Name: Hans-Peter Link; Deutschland Ausbildung: Beratender Ingenieur

Mehr

Immobilienbewertung. Sachverständigenbüro Schopohl Bauschäden & Immobilienbewertung. Walkenhausweg 2 59556 Lippstadt. Galksiepen 8 59602 Rüthen

Immobilienbewertung. Sachverständigenbüro Schopohl Bauschäden & Immobilienbewertung. Walkenhausweg 2 59556 Lippstadt. Galksiepen 8 59602 Rüthen Immobilienbewertung Ein Buch mit sieben Siegeln? Nadine Dauk, geprüfte Sachverständige für Immobilienbewertung (GIS Akademie) Sachverständigenbüro Schopohl Bauschäden & Immobilienbewertung Walkenhausweg

Mehr

Profi-Handbuch. Wertermittlung von Immobilien

Profi-Handbuch. Wertermittlung von Immobilien Wilfried Mannek Profi-Handbuch i Wertermittlung von Immobilien Vergleichswert, Ertragswert, Sachwert Hilfen für Kauf, Verkauf, Erbfolge und Steuer Gutachten kontrollieren und professionell erstellen 5.,

Mehr

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

Herzlich Willkommen. c h o w a l t e r p l a n:w e r t ss a c h v e r s t ä n d i g e n k a n z l e i h a m b u r g

Herzlich Willkommen. c h o w a l t e r p l a n:w e r t ss a c h v e r s t ä n d i g e n k a n z l e i h a m b u r g Herzlich Willkommen c h o w a l t e r p l a n:w e r t ss a c h v e r s t ä n d i g e n k a n z l e i h a m b u r g w e r t - e n e r g i e - b e r a t u n g Wertgutachten gibt es viele Sie entscheiden

Mehr

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Düren

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Düren Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte Dienstleistungen und Produkte rund um den Immobilienmarkt Gutachterausschuss für Grundstückswerte Gutachterausschuss Der Gutachterausschuss ist ein Gremium ehrenamtlicher,

Mehr

Wolfgang Crimmann. Der Beleihungswert

Wolfgang Crimmann. Der Beleihungswert Wolfgang Crimmann Der Beleihungswert Vorwort 5 Abkürzungsverzeichnis 15 Einleitung und Zielsetzung 17 1 Immobilienvermögen und Immobilienbewertung 19 1.1 Geschäftsfelder rund um die Immobilie 19 1.2 Bedeutung

Mehr

Studie. Energieeffizienz der Gebäude ein Hauptaspekt der Nachhaltigkeit. Fachgruppe Energie und Umwelt des HypZert e. V. Stand: November 2010

Studie. Energieeffizienz der Gebäude ein Hauptaspekt der Nachhaltigkeit. Fachgruppe Energie und Umwelt des HypZert e. V. Stand: November 2010 Studie Energieeffizienz der Gebäude ein Hauptaspekt der Nachhaltigkeit Fachgruppe Energie und Umwelt des HypZert e. V. Stand: November 2010 HypZert e. V. Georgenstraße 21, 10117 Berlin www.valuers-corner.de

Mehr

Antrag auf Erstellung eines Gutachtens

Antrag auf Erstellung eines Gutachtens Antrag auf Erstellung eines Gutachtens Gutachterausschuss für Grundstückswerte Telefon: (0861) 58-283 im Landratsamt Traunstein Fax: (0861) 58-641 Papst-Benedikt-XVI.-Platz E-Mail: Ursula.Schust@traunstein.bayern

Mehr

Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.v.

Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.v. TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.v. (VDE) Maschinenbau, Produktion und Fahrzeugtechnik Tribologie

Mehr

BVS: Der Energieausweis gut gemeint und doch nicht nützlich

BVS: Der Energieausweis gut gemeint und doch nicht nützlich PRESSEMITTEILUNG BVS: Der Energieausweis gut gemeint und doch nicht nützlich Der Energieausweis verspricht mehr Transparenz für den Verbraucher. Doch was als gute Idee eingeführt wurde, weist in der Praxis

Mehr

Verkehrswertermittlung von Grundstücken in der steuerlichen Praxis

Verkehrswertermittlung von Grundstücken in der steuerlichen Praxis Verkehrswertermittlung von Grundstücken in der steuerlichen Praxis Veranstaltungsort: 06. Oktober 2015 in Nürnberg 08. Oktober 2015 in München Dipl.-Finanzwirt (FH) Stephan Blum Bw. (VWA), Staatlich geprüfter

Mehr

Immobilienbewertung: Verkehrswertermittlung im Vergleich zur Immobilienbewertung nach BewG

Immobilienbewertung: Verkehrswertermittlung im Vergleich zur Immobilienbewertung nach BewG Immobilienbewertung: Verkehrswertermittlung im Vergleich zur Immobilienbewertung nach BewG Dipl.-Ing. Dipl.-Immobilien-Ök. Jürgen Jacoby Inhaltsverzeichnis 1 Volltext Immobilienbewertung gem. BewG und

Mehr

Die häufigsten Fragen zum Sachverständigenwesen

Die häufigsten Fragen zum Sachverständigenwesen Die häufigsten Fragen zum Sachverständigenwesen Was ist ein Sachverständiger oder Gutachter? Ein Sachverständiger ist eine unabhängige, unparteiische sowie integere Person, die auf einem oder mehreren

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Sachverständigenwesen (FAQ s)

Häufig gestellte Fragen zum Sachverständigenwesen (FAQ s) Ein Merkblatt Ihrer IHK Häufig gestellte Fragen zum Sachverständigenwesen (FAQ s) Allgemeiner Hinweis Grundsätzlich ist die Bezeichnung Sachverständiger in Deutschland rechtlich nicht geschützt. Um gezielt

Mehr

1. Woche. 1. Tag 31.08.2006 Dr.-Ing. Hans-Georg Tillmann

1. Woche. 1. Tag 31.08.2006 Dr.-Ing. Hans-Georg Tillmann Vorbereitungsseminar zur Erlangung der besonderen Fachkunde im Bestellungsgebiet Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken Das nachfolgende Konzept gliedert sich in drei Wochenblöcke mit

Mehr

Immobilienbewertung im Bankwesen. Die Beleihungswertermittlung in Theorie und Praxis

Immobilienbewertung im Bankwesen. Die Beleihungswertermittlung in Theorie und Praxis Immobilienbewertung im Bankwesen Die Beleihungswertermittlung in Theorie und Praxis Barthels Hof in Leipzig Webers Hof in Leipzig Romanushaus in Leipzig Wertermittlungsrichtlinien und Verordnungen Verkehrswert

Mehr

Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis

Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Einstiegskurse Lehrgang Basiskompetenz Vertiefungslehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienbewertung

Mehr

SACHVERSTÄNDIGEN AKADEMIE AACHEN GmbH

SACHVERSTÄNDIGEN AKADEMIE AACHEN GmbH SACHVERSTÄNDIGEN AKADEMIE AACHEN GmbH Sitz: AACHEN Büro: Prämienstraße 1 52445 TITZ-AMELN : 02463-996672 : 02463-996674 Email: info@sv-akademie.de Datum 7. Juli 2011 Sehr geehrter Kunde / Interessent der

Mehr

Kurzgutachten - Merkblatt

Kurzgutachten - Merkblatt Kurzgutachten - Merkblatt Ihr Kostenvorteil für eine qualifizierte Immobilienbewertung 089 2034 0993 harald.huber@ 1 Ihr Kostenvorteil. Bei Bedarf kann das Kurzgutachten erweitert werden Beauftragung Kurzgutachten

Mehr

IHK-Zertifikat Immobilien- und Grundstücksbewertung

IHK-Zertifikat Immobilien- und Grundstücksbewertung inkl. Übernachtung und Vollpension IHK-Akademie München.Westerham kompetenz für ihren erfolg IHK-Zertifikat Immobilien- und Grundstücksbewertung für Makler 23. bis 28. Juli 2012 oder 19. bis 24. November

Mehr

Ingenieurbüro S c h l ü t e r. www. ingenieurbuero-schlueter.de

Ingenieurbüro S c h l ü t e r. www. ingenieurbuero-schlueter.de Ingenieurbüro S c h l ü t e r www. ingenieurbuero-schlueter.de Architekt In meiner Eigenschaft als Dipl.-Ing.(FH) Architekt übernehme ich sämtliche Planungs- und Bauleitungsaufgaben für Sie. Ihre Vorstellungen

Mehr

F R A G E B O G E N. Anlage zum Antrag auf öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger durch die Handelskammer Bremen

F R A G E B O G E N. Anlage zum Antrag auf öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger durch die Handelskammer Bremen F R A G E B O G E N Anlage zum Antrag auf öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger durch die Handelskammer Bremen Name, Vorname: Beantragtes Sachgebiet: 1. Sind Sie schon einmal von

Mehr

MELCHERS SEMINARE. Einführung in die HOAI 2013 mit Tipps für die Vertragsgestaltung

MELCHERS SEMINARE. Einführung in die HOAI 2013 mit Tipps für die Vertragsgestaltung MELCHERS SEMINARE Architektentag 2013 Einführung in die HOAI 2013 mit Tipps für die Vertragsgestaltung FREITAG 11. OKTOBER 2013 10.00 15.45 UHR HEIDELBERG IM BREITSPIEL 21 HOAI EINFÜHRUNG TIPPS ZUR VERTR

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

DIA. Beleihungswertgutachter/in (DIA) 2. Aufbaustudiengang. Vorbereitung auf die Zertifizierung zum/zur

DIA. Beleihungswertgutachter/in (DIA) 2. Aufbaustudiengang. Vorbereitung auf die Zertifizierung zum/zur DIA Deutsche Immobilien-Akademie an der Universität Freiburg GmbH 2. Aufbaustudiengang Vorbereitung auf die Zertifizierung zum/zur Beleihungswertgutachter/in (DIA) Immobilienbewertung im Umfeld und für

Mehr

IMMOBILIEN-SEMINARE 2014/2015. Neuer Job, neue Möglichkeiten! Vorsprung durch Information, Schulung und Coaching

IMMOBILIEN-SEMINARE 2014/2015. Neuer Job, neue Möglichkeiten! Vorsprung durch Information, Schulung und Coaching IMMOBILIEN-SEMINARE 2014/2015 Neuer Job, neue Möglichkeiten! Vorsprung durch Information, Schulung und Coaching IMMOBILIEN-SEMINARE Wollten Sie schon immer mehr über Immobilien wissen? Vielleicht Wohnungen

Mehr

Praktische und juristische Aspekte der Untersuchung von Trinkwasser- Installationen (Aus Sicht des Ingenieurs.)

Praktische und juristische Aspekte der Untersuchung von Trinkwasser- Installationen (Aus Sicht des Ingenieurs.) Praktische und juristische Aspekte der Untersuchung von Trinkwasser- Installationen (Aus Sicht des Ingenieurs.) Hygieneinspektionsstelle für Trinkwassersysteme akkreditierte Inspektionsstelle nach DIN

Mehr

Autorenverzeichnis. Autorenverzeichnis

Autorenverzeichnis. Autorenverzeichnis Autorenverzeichnis Autorenverzeichnis Dr.-Ing. Hans Otto Sprengnetter, Sinzig/Rhein Studium des Vermessungswesens (FH), Geodäsiestudium mit Vertiefung Städtebau (Univ.), Hochschullehrer an den Universitäten

Mehr

Eine Baufinanzierung dient dem Erwerb von Immobilien.

Eine Baufinanzierung dient dem Erwerb von Immobilien. Eine Baufinanzierung dient dem Erwerb von Immobilien. Damit ist sie eine Form der langfristigen Kapitalanlage und dient zugleich der kurzfristig beginnenden Nutzung von Wohneigentum. 2011 Wolters Kluwer

Mehr

Wer ist Sachverständiger? Wie werde ich Sachverständiger? Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige. Zertifizierte Sachverständige

Wer ist Sachverständiger? Wie werde ich Sachverständiger? Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige. Zertifizierte Sachverständige Wer ist Sachverständiger? Wie werde ich Sachverständiger? Die Bezeichnung Sachverständiger ist in Deutschland nicht geschützt. Jeder darf sich Sachverständiger nennen, sofern er nicht gegen die Regeln

Mehr

Unser Know-how. für Ihre Immobilie Centra - Der Profi für Immobilienverwaltung. - Ihr Eigentum in guten Händen. Partner der S Kreissparkasse Heinsberg

Unser Know-how. für Ihre Immobilie Centra - Der Profi für Immobilienverwaltung. - Ihr Eigentum in guten Händen. Partner der S Kreissparkasse Heinsberg Unser Know-how Professionelle für Ihr Eigentum. Verwaltung für Ihre Immobilie Centra - Der Profi für Immobilienverwaltung. Partner der S Kreissparkasse Heinsberg - Ihr Eigentum in guten Händen Vertrauen

Mehr

Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG

Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG Kursleiterin: Lisa Ressi, MSc Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester Kompaktkurs: Wurde bis dato

Mehr

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA SCHULUNGSANGEBOT KAVIA ISS Software GmbH Innovate. Solve. Succeed. INHALT Gruppenschulungen Grundlagenschulung I Einführung in KAVIA Grundlagenschulung II Auswertungen und Kursverwaltung Zusammenspiel

Mehr

Grundlagen im Überblick

Grundlagen im Überblick Valjevo Serbien, 10.05.2012 Stärkung des kommunalen Landmanagements in Serbien Beleihungswertermittlung für Banken Grundlagen im Überblick Referentin Dipl.-Ing. Vermessungsassessorin Carla Seidel MRICS

Mehr

11. erfolgreiche Durchführung

11. erfolgreiche Durchführung Universität St.Gallen Vorabend-Reihe unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Leibfried, MBA, CPA 11. erfolgreiche Durchführung Fit in International Financial Reporting Standards IFRS Swiss GAAP FER Beginn:

Mehr

Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken

Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken Kompakt-Ausbildung 2013 Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (degib) Fachliche Leitung: Dr. Goetz Sommer Ausbildungsort: Frankfurt a. M. 06. 08. Juni 2013 Block 1:

Mehr

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart Seminar USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

Mehr

IHR IMMOBILIEN EXPERTE

IHR IMMOBILIEN EXPERTE IHR IMMOBILIEN EXPERTE www.bremer-haus.de IM LANDKREIS OLDENBURG HUDE GANDERKESEE DELMENHORST IM LANDKREIS VERDEN OYTEN ACHIM GRASBERG markettools BEWERTEN VERKAUFEN VERMIETEN RALF JÄGER Beratung & Verkauf

Mehr

Seminarprogramm Technik 1/2011

Seminarprogramm Technik 1/2011 Seminarprogramm Technik 1/2011 1151 Seite 1 / 15 1 Vorwort Sehr geehrter Leser, wir freuen uns, Ihnen auf den folgenden Seiten mehrere Seminare zur Weiterbildungen anbieten zu können. Unser Ziel ist eine

Mehr

Zertifizierter Ärzte- und Zahnärzteberater

Zertifizierter Ärzte- und Zahnärzteberater 5-tägiger Fachexperten-Lehrgang in Kooperation mit 10 % Ermäßigung auf die Lehrgangsgebühr für Partner! Zertifizierter Ärzte- und Zahnärzteberater (IFU / ISM ggmbh) Lehrgang für die Finanzdienstleistungsbranche

Mehr

Dipl. Bau Ingenieur (FH) Alexander Herrmann

Dipl. Bau Ingenieur (FH) Alexander Herrmann Für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten. Im Jäckle 19 72108 Rottenburg a. N. Telefon 07472/9364901 Fax 07472/9364904 Internet: E-Mail: http://www.hd-wert.de a.herrmann@hd-wert.de.

Mehr

Energieeffizienz im Gebäudebestand. Fachseminare für Energieberater und Handwerksbetriebe. Dezember 2013

Energieeffizienz im Gebäudebestand. Fachseminare für Energieberater und Handwerksbetriebe. Dezember 2013 Energieeffizienz im Gebäudebestand Fachseminare für Energieberater und Handwerksbetriebe Dezember 2013 in Kooperation mit Klimaschutzagentur Mittelweser e. V. und den Kreishandwerkerschaften Diepholz/Nienburg

Mehr

Kursbeschreibung Ausbildung zum internen betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Kursbeschreibung Ausbildung zum internen betrieblichen Datenschutzbeauftragten Kursbeschreibung Ausbildung zum internen betrieblichen Datenschutzbeauftragten In dieser fünftägigen Ausbildungsreihe werden vertiefte Kenntnisse zum Datenschutzrecht vermittelt. Es werden alle Kenntnisse

Mehr

DIA. Beleihungswertermittlung. Aufbau- Studiengang. Kurs 4 08.05. 13.05.2017. Freiburg i. Br.

DIA. Beleihungswertermittlung. Aufbau- Studiengang. Kurs 4 08.05. 13.05.2017. Freiburg i. Br. DIA Deutsche Immobilien-Akademie an der Universität Freiburg GmbH Aufbau- Studiengang Beleihungswertermittlung Immobilienbewertung im Umfeld und für Kreditinstitute mit Vorbereitung auf die Zertifizierung

Mehr

Immobilienbewertung. Vortrag für Haus- und Grund am 28. November 2013

Immobilienbewertung. Vortrag für Haus- und Grund am 28. November 2013 Immobilienbewertung November 2013 1 Inhalt Anlässe für eine Verkehrswertschätzung Begrifflichkeiten Wahl der Wertermittlungsverfahren Beispiel für eine Sachwertermittlung Beispiel für eine Ertragswertermittlung

Mehr

Ziel- und Kennzahlensystem für die öffentliche Verwaltung

Ziel- und Kennzahlensystem für die öffentliche Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Ziel- und Kennzahlensystem für die öffentliche Verwaltung 12. 13. September 2013, Bonn Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare des Behörden Spiegel Die Nutzung

Mehr

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 UNTERNEHMEN FINANZIELL STABILISIEREN In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner 2015 Änderungen

Mehr

Vorwort 11. Einleitung 13

Vorwort 11. Einleitung 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Einleitung 13 1 Vorarbeiten und Informationsbeschaffung 19 1.1 Das Grundstück und sein Wert 19 1.1.1 Begriff des Grundstücks 19 1.1.2 Stufen der Baulandentwicklung 20 1.1.3

Mehr

Regina Koch. Immobilienbewertung leicht gemacht. interna. Ihr persönlicher Experte

Regina Koch. Immobilienbewertung leicht gemacht. interna. Ihr persönlicher Experte Regina Koch Immobilienbewertung leicht gemacht interna Ihr persönlicher Experte Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1 Verkehrswerte bestimmen 13 Interesse am Grundstückswert 13 Gutachten als Preisempfehlung

Mehr

9. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 21. bis 22. November 2014 Bochum

9. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 21. bis 22. November 2014 Bochum FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 9. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 21. bis 22. November 2014 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Rechtliche Grundlagen der Wertermittlung - 21./22.01.2011 Verkehrswertgutachten Qualitätsstandards und Mindestanforderungen 1

Rechtliche Grundlagen der Wertermittlung - 21./22.01.2011 Verkehrswertgutachten Qualitätsstandards und Mindestanforderungen 1 Verkehrswertgutachten Qualitätsstandards und Mindestanforderungen 1 Anmerkung in Teil I des Gutachtens: "Für das Grundstück besteht ein Mitbenutzungsrecht an der Durchfahrt auf dem Grundstück Schildstraße

Mehr

Informationen IMMOINVEST. Eine Investition die sich wirklich lohnt!!! Kontakt:

Informationen IMMOINVEST. Eine Investition die sich wirklich lohnt!!! Kontakt: Informationen zu IMMOINVEST Eine Investition die sich wirklich lohnt!!! Immobilienmarkt Mit Sicherheit ist in den vergangenen Jahren mehr über Immobilien berichtet worden als Jahrzehnte davor. Nun ist

Mehr

Seminar. Zeit- und Selbstmanagement. Die Erfolgsstrategie für effizientes Arbeiten: systargo ActionManagement

Seminar. Zeit- und Selbstmanagement. Die Erfolgsstrategie für effizientes Arbeiten: systargo ActionManagement Seminar Zeit- und Selbstmanagement Die Erfolgsstrategie für effizientes Arbeiten: systargo ActionManagement Ein anderer Ansatz im Zeit- und Selbstmanagement: ActionManagement Vielleicht haben Sie schon

Mehr

1. Hiermit bewerbe ich mich um die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger des Handwerks: Name:... Vorname:...

1. Hiermit bewerbe ich mich um die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger des Handwerks: Name:... Vorname:... Bewerbungsbogen für Sachverständige Bitte zurücksenden an: Handwerkskammer Lübeck Abtlg.2.1.3 Breite Str. 10-12 23552 Lübeck 1. Hiermit bewerbe ich mich um die öffentliche Bestellung und Vereidigung als

Mehr

ARCHITEKTENKAMMER SACHSEN

ARCHITEKTENKAMMER SACHSEN ARCHITEKTENKAMMER SACHSEN Antrag auf erneute öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger nach dem Sächsischen Architektengesetz (SächsArchG) vom 02.04.2014 (SächsGVBl. Nr. 6/2014 vom 30.04.2014,

Mehr

Informationen für Enteignungsbetroffene

Informationen für Enteignungsbetroffene 1 Informationen für Enteignungsbetroffene Sie sind Eigentümer, Pächter oder haben ein anderes Recht (z. B. Nießbrauchrecht, Erbbaurecht) an einem Grundstück, das von Planungen zum Wohle der Allgemeinheit

Mehr

PRAXIS FÜR PRAKTIKER. VDAB-QM-Handbuches. Auf Basis des. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg

PRAXIS FÜR PRAKTIKER. VDAB-QM-Handbuches. Auf Basis des. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg Auf Basis des VDAB-QM-Handbuches PRAXIS FÜR PRAKTIKER Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e. V. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg In Zusammenarbeit und mit freundlicher Unterstützung

Mehr

Claim Management im Bau und Anlagenbau Mit Nachforderungen erfolgreich umgehen Minimieren von Auftragsrisiken

Claim Management im Bau und Anlagenbau Mit Nachforderungen erfolgreich umgehen Minimieren von Auftragsrisiken Claim Management im Bau und Anlagenbau Mit Nachforderungen erfolgreich umgehen Minimieren von Auftragsrisiken Die Auseinandersetzung mit Claims, Vertragsstrafen und anderen Vertragsfragen gewinnt im Rahmen

Mehr

Aufbauseminar für Führungskräfte Heikle Punkte fair und klar ansprechen Feedback-, Kritik- oder Konliktgespräche führen 14. September 2015 in Nottwil

Aufbauseminar für Führungskräfte Heikle Punkte fair und klar ansprechen Feedback-, Kritik- oder Konliktgespräche führen 14. September 2015 in Nottwil Kommunikationsseminare 2015 Basisseminar Umgang mit unfreundlichen und aggressiven Kunden und Bürgern 4. Mai 2015 in Zürich Aufbauseminar für Führungskräfte Heikle Punkte fair und klar ansprechen Feedback-,

Mehr

2. Die Erhebung dieser Angaben und die Bewertung der Angemessenheit erfolgen mittels des vorliegenden Kundenfragebogens.

2. Die Erhebung dieser Angaben und die Bewertung der Angemessenheit erfolgen mittels des vorliegenden Kundenfragebogens. WpHG-Bogen, Angaben gemäß Abs. 5 Wertpapierhandelsgesetz für Kunden bzw. deren gesetzliche Vertreter oder Bevollmächtigte; Grundsätze für die Auswertung von Kundenangaben Vorname, Nachname Ausweisnummer.

Mehr

Bestellformular: Gedruckte Publikationen

Bestellformular: Gedruckte Publikationen Bestellformular: Gedruckte Publikationen Bitte tragen Sie in der rechten Spalte jeweils die Anzahl der Fax 089 419434-20 bestellten Broschüren ein. Liefer-/Rechnungsanschrift siehe Seite 6. E-Mail: info@bayika.de

Mehr

Marktorientierte Immobilienbewertung

Marktorientierte Immobilienbewertung Marktorientierte Immobilienbewertung Grundriss für die Praxis von Hauke Petersen, Dipl.-Ing. Jürgen Schnoor, Wolfgang Seitz 9., überarbeitete Auflage Boorberg Stuttgart/München 2015 Verlag C.H. Beck im

Mehr

Was machen eigentlich die Gutachterausschüsse?

Was machen eigentlich die Gutachterausschüsse? Von Bodenrichtwerten, Kaufpreissammlungen und Liegenschaftszinssätzen tzen Was machen eigentlich die Gutachterausschüsse? sse? Referent: Dipl.-Ing. (FH) Helmut Thiele MRICS Vorsitzender des Gutachterausschusses

Mehr

Praktische Führungskompetenz:

Praktische Führungskompetenz: FÜHRUNGSKOMPETENZ Praxisseminar Praktische Führungskompetenz: Vom roten Tuch zum roten Faden 12. 13. März 2014, Bonn Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare des Behörden Spiegel Die Nutzung neuer Lernwege

Mehr

Immobilienwertermittlungsverordnung: ImmoWertV

Immobilienwertermittlungsverordnung: ImmoWertV Gelbe Erläuterungsbücher Immobilienwertermittlungsverordnung: ImmoWertV von Dr. P. Zimmermann 1. Auflage Immobilienwertermittlungsverordnung: ImmoWertV Zimmermann schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Zulassungsvoraussetzungen bisheriges Normatives Dokument SK-PG. Zulassungsvoraussetzungen DIAZert.

Zulassungsvoraussetzungen bisheriges Normatives Dokument SK-PG. Zulassungsvoraussetzungen DIAZert. Synopse des neuen Zertifizierungsprogramms der DIAZert zum bisherigen Normativen Dokument 25.07.2006 des Sektorkomitees PG der Trägergemeinschaft für Akkreditierung, Quelle kann durch anklicken geöffnet

Mehr

Qualifizierung zur/m Qualitätsbeauftragte/n

Qualifizierung zur/m Qualitätsbeauftragte/n Berufsbegleitende Weiterbildung Qualifizierung zur/m Qualitätsbeauftragte/n 2013 Der Träger ist staatlich anerkannt und zertifiziert nach ERWIN-STAUSS-INSTITUT Bildungsinstitut für Gesundheit und Pflege

Mehr

Weiterbildung PRAXIS FÜR PRAKTIKER

Weiterbildung PRAXIS FÜR PRAKTIKER PRAXIS FÜR PRAKTIKER Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg Ziel der Weiterbildung Arbeitsbedingte Erkrankungen sowie Arbeitsunfälle verursachen in Unternehmen heute Schäden in ungeahnter Höhe und

Mehr

der regionale Immobilienmarkt 2008 / 2009

der regionale Immobilienmarkt 2008 / 2009 der regionale Immobilienmarkt 28 / 29 Rückblick Perspektiven Trends Veranstaltung der National-Bank am 8.September 29 Unternehmensprofil Frank Müller MRICS (Member of the Royal Institution of Chartered

Mehr

Finanzierung intensiv. Juni 2015 bis Juli 2015

Finanzierung intensiv. Juni 2015 bis Juli 2015 Finanzierung intensiv Juni 2015 bis Juli 2015 Ziel Als Unternehmer sind Sie stets interessiert, die Finanzstruktur Ihres Unternehmens sicher und wirtschaftlich unabhängig zu gestalten. Stabile und langfristige

Mehr

Innovationen machen! Zertifikatslehrgang. Führungskultur im Innovationsmanagement (IHK) Führung als Schlüssel zum Markterfolg

Innovationen machen! Zertifikatslehrgang. Führungskultur im Innovationsmanagement (IHK) Führung als Schlüssel zum Markterfolg Innovationen machen! Zertifikatslehrgang Führungskultur im Innovationsmanagement (IHK) Führung als Schlüssel zum Markterfolg Zielgruppe Fach- und Führungskräfte mit unternehmerischer Verantwortung. Ingenieure,

Mehr

Modul 1: Immobilienbewertung. Modul 2: Immobilienfinanzierung. Grundlagen Mustergutachten Honorarrichtlinien für SV

Modul 1: Immobilienbewertung. Modul 2: Immobilienfinanzierung. Grundlagen Mustergutachten Honorarrichtlinien für SV Bank und Immobilienmanagement Seminare Modul 1: Immobilienbewertung Grundlagen Mustergutachten Honorarrichtlinien für SV Modul 2: Immobilienfinanzierung HIKrG 2016 Kreditwürdigkeitsprüfung Mustercheckliste

Mehr

Mietrecht: Best Practice

Mietrecht: Best Practice Mietrecht: Best Practice (Wiederholung vom Juli 2015) Donnerstag, 11. Februar 2016 Park Hyatt, Zürich Sachbearbeiterkurse mit SVIT-Zertifikat Lehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Lehrgang

Mehr

Anforderungen an Wertgutachten

Anforderungen an Wertgutachten DIAZert - Zertifizierungsstelle der DIA Consulting AG Eisenbahnstraße 56 D 79098 Freiburg Tel. 0761 211069-46 Fax 0761 211069-99 zertifizierung@dia-consulting.de Anforderungen an Wertgutachten Entspricht

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Strategische Kompetenz 2015/16 Erfolgreich durch Kooperationen Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kooperationen erfolgreich

Mehr

Ausbildung zum KMU Fachberater Sanierung

Ausbildung zum KMU Fachberater Sanierung Ausbildung zum KMU Fachberater Sanierung Sie sind Berater für die Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen aus Handel, Handwerk und Dienstleistung. Ihre Ziele Sie möchten als verantwortungsbewusster

Mehr

- kurze Vorstellung -

- kurze Vorstellung - 7. Die neue Richtlinie zur Ermittlung des Sachwerts Sachwertrichtlinie (SW-RL) vom 05.09.2012 - kurze Vorstellung - Dipl.-Ing., Architekt von der IHK München und Oberbayern öffentlich bestellter und vereidigter

Mehr

Das Basisseminar für die Sachverständigenausbildung des ING Kolleg (GmbH)

Das Basisseminar für die Sachverständigenausbildung des ING Kolleg (GmbH) Das Basisseminar für die Sachverständigenausbildung des ING Kolleg (GmbH) Ihr Weiterbildungspartner Die ING Kolleg GmbH ist auf die Weiterbildung und Qualifizierung von Experten und Sachverständigen spezialisiert.

Mehr

ALLES HAT SEINEN WERT

ALLES HAT SEINEN WERT Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e. V. ALLES HAT SEINEN WERT Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure in der Wertermittlung www.bdvi.de GRUNDSTÜCKSKOMPETENZ + WERTERMITTLUNG = WERTERMITTLUNGPLUS

Mehr

Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v.

Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. LAG-Info-Tag Recht 02/2012 Teil 1: Behandlungsfehler passieren

Mehr

ERFA-Gruppe Standortmarketing und Wirtschaftsförderung. Ein praxisorientiertes Angebot für Führungskräfte

ERFA-Gruppe Standortmarketing und Wirtschaftsförderung. Ein praxisorientiertes Angebot für Führungskräfte ERFA-Gruppe Standortmarketing und Wirtschaftsförderung Ein praxisorientiertes Angebot für Führungskräfte Ziele und Inhalt Mit der ERFA-Gruppe Standortmarketing und Wirtschaftsförderung wird Führungskräften,

Mehr

Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie in unseren Büros in Köln und Gütersloh.

Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie in unseren Büros in Köln und Gütersloh. für Arbeitsvermittler/innen, Fallmanager/innen, Persönliche Ansprechpartner/innen, Teamleiter/innen und Führungskräfte, Mitarbeiter/innen aus Teams, Projekten und Arbeitsgruppen Veranstaltungsorte: Köln

Mehr

Sehr geehrter Kunde / Interessent der Sachverständigen Akademie Aachen,

Sehr geehrter Kunde / Interessent der Sachverständigen Akademie Aachen, SACHVERSTÄNDIGEN AKADEMIE AACHEN GmbH Sitz: AACHEN Büro: Prämienstraße 1 52445 TITZ-AMELN : 02463-996672 : 02463-996674 Email: info@sv-akademie.de Datum 2. März 2010 Bauschadens- und Sachverständigenpraxis

Mehr

Schulungen der ASPE-Akademie 2014

Schulungen der ASPE-Akademie 2014 Schulungen der ASPE-Akademie 2014 Ab 2014 bieten wir folgende drei Schulungspakete an: 1. Newcomer Startschulung für Neu-Einsteiger im Artenschutz Dieser Kurs richtet sich an Einsteiger, Wiedereinsteiger

Mehr

1. Bayreuther Krankenhausforum

1. Bayreuther Krankenhausforum 24.01.2013 1. Universität Bayreuther Bayreuth Krankenhausforum 1. B Kosten & Finanzierung Prozesse & Produktivität Fachkräftemangel & Diversität 1. Bayreuther Krankenhausforum Einladung Vorwort Prof. Dr.

Mehr