Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Trinkwasser Solarthermie Gas

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Trinkwasser Solarthermie Gas"

Transkript

1 Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Trinkwasser Solarthermie Gas Produktübersicht

2 Inhalt Inhaltsverzeichnis Seite verfügbar auf CD als Internet-Download als online - Anwendung 3 OVplan (auf OV-CD oder als Internet-Download) - Rohrnetzberechnung Heizung - Auslegung Flächenheizung - Rohrnetzberechnung Trinkwasser 4 OVselect (auf OV-CD oder als Internet-Download) - Ventilschnellauslegung Heizung (ohne Rohrnetzberechnung) 4 OVsol (auf OV-CD oder als Internet-Download) - Rohrnetzberechnung Solar 4 OVgas (auf OV-CD oder als Internet-Download) - Rohrnetzberechnung Gas 5 Online-Ventilauslegung Heizung (vergleichbar mit OVselect ) 5 Online Solarberechnung von Thermischen Solaranlagen mit Kollektorauslegung 5 CAD-Daten im 2 D- oder 3 D-Format 6 Oventrop CD Internet, Schulung, Hotline Oventrop ist einer der führenden Hersteller von Armaturen, Reglern und Systemen für die Haustechnik. Umfangreiche Softwareprogramme, Seminare und Schulungen zum Optimieren von Heizung, Kühlung, Trinkwasserversorgung und Solarthermie ergänzen das Angebot. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine langjährige Erfahrung in der Projektberatung und -planung. Die folgenden Seiten informieren über das umfangreiche Angebot an Oventrop Planungs hilfen. 2

3 OVplan Ovplan OVplan ist ein Programm zur Berechnung von Rohrnetzen (Heizung, Kühlung, Trinkwasser) und Flächenheizkreisen. Die Rohrnetzberechnungen erfolgen durch Erstellen eines Strangschemas mittels graphischer Eingabeoberfläche. 1 Strangschema Heizung / Kühlung (z.b. hydraulischer Abgleich von Kühldecken) 1 Rohrnetzberechnung Heizung, Kühlung Durch eine einfache und schnelle Auswahl von graphischen Heizkörper-, Rohr- und Ventilsymbolen kann in kurzer Zeit ein Strangschema erstellt und die Rohrnetzberechnung gestartet werden. - Ventilvoreinstellung für Thermostat- und Strangregulierventile sowie Sollwerte für Differenzdruckregler - Rohrdimensionen - Leistungen der Verbraucher - Pumpenförderhöhe und Volumenstrom - Leistung des Wärme- und Kälteerzeugers - Strangschema 100 Verbraucher pro Projekt möglich, geeignet zur Vorlage für eine KfW-Förderung. 2 Rohrnetzberechnung Trinkwasser Das Erstellen des Strangschemas ist vergleichbar mit der Vorgehensweise beim Strangschema Heizung. - Ventilvoreinstellwerte für die Zirkulationsventile - Rohrdimensionen - Pumpenförderhöhe und Volumenstrom - Strangschema 100 Entnahmearmaturen pro Projekt möglich. 2 Strangschema Trinkwasser 3 Auslegung Flächenheizung Auch bei der Flächenheizung steht eine einfache und bedienerfreundliche Benutzerführung im Vordergrund. Grundlage für die Berechnung ist das Oventrop Flächenheizungssystem Cofloor mit den dazugehörigen Komponenten. - Verlegeabstand - Anzahl der Kreise - Rohrlänge pro Kreis - Zuleitung - Volumenstrom über den Kreis - Druckverlust über den Kreis - Voreinstellung für die einzelnen Kreise am Verteiler Durch Übernahme der berechneten Flächenheizkreis-Verteiler in die Rohrnetzberechnung kann optional eine Auslegung der Verteilungsleitungen zu den Verteilern und der hydraulische Abgleich mittels Strangregulierventilen, vor dem Verteilern eingesetzt, erfolgen. 100 Fußbodenkreise pro Projekt möglich. 3 Strangschema Flächenheizung 3

4 OVselect OVsol OVgas OVselect OVselect ist eine Ventilschnellauslegung zur Auslegung von Thermostatventilen, Strangregulierventilen und Differenzdruckreglern. Eingabedaten sind die Wattleistung (oder der Volumenstrom) und der Differenzdruck über das Ventil zur Berechnung der Voreinstellwerte. Über die Zuordnung einer Raum- und Geschossbezeichnung können die Einstellwerte tabellarisch und übersichtlich ausgedruckt werden. Geeignet als Vorlage für eine KfW-Förderung. Ventilschnellauslegung OVselect Strangschema OVsol OVsol OVsol ist ein Programm zur hydraulischen Berechnung von solarthermischen Anlagen. Die Rohrnetzberechnung erfolgt durch Erstellung eines Strangschemas mittels grafischer Eingabeoberfläche (Erstellung des Strangschemas vergleichbar mit OVplan, s. Seite 3). Die Widerstände der Kollektoren werden in die Druckverlustberechnung einbezogen. - Auslegung der Regusol -Stationen mit Pumpenförderhöhe und Volumenstrom - Auslegung der Membran-Ausdehnungsgefäße - Rohrdimensionen - Voreinstellwerte für die Oventrop Solar- Strangregulierventile Hydrocontrol STR - Strangschema OVgas OVgas ist ein Dimensionierungsprogramm von Gasinstallationen nach TRGi 2008 und DVGW-Arbeitsblatt G617. OVgas ist geeignet für Gasinstallationen mit: - Kupferrohr, Stahlrohr mittelschwer, Stahlrohr schwer und Edelstahlrohr - einem Gaszähler (Einzelzuleitungen, Verbrauchs- und Abzweigleitungen) - Nennbelastungen bis 110 KW - Gaszähler bis G Oventrop Gasströmungswächter Typ K und M Eingabedaten OVgas 4

5 Online -Ventilauslegung Heizung Online Solarberechnung von Thermischen Solaranlagen mit Kollektorauslegung Online Ventilauslegung Heizung Die Online -Ventilauslegung ermittelt nach Eingabe der Wattleistung (oder des Volumenstroms) und des Differenzdruckes über das Ventil die Voreinstellwerte für Thermostatventile und Strangregulierventile. Die Online -Auslegung wird über die Oventrop Homepage den Menüpunkt Produkte und den Menüpunkt Online-Ventilauslegung gestartet und führt die Berechnung online durch. Das Ergebnis kann über die Seitenansicht des Internet-Browsers ausgedruckt werden. Online -Ventilauslegung Online -Solarberechnung Online -Solarberechnung von Thermischen Solaranlagen mit Kollektorauslegung Die Online -Solarberechnung führt die Berechnung des solaren Ertrages der Oventrop Röhrenkollektoren und des Oventrop Flachkollektors durch. Eine einfache Auswahl der Eingangsdaten wie Himmelsrichtung, Auswahl des Standortes, Auswahl der Kollektorfläche, Speichergröße und Dachneigung, Trinkwassertemperatur und Anzahl der Personen ermöglicht eine schnelle Information über den solaren Systemertrag und den Deckungsanteil am Gesamtenergiebedarf für Trinkwassererwärmung bzw. Trinkwassererwärmung mit Heizungsunterstützung. Die Klimadaten und die jährliche Sonnen - einstrahlung bezogen auf den gewählten Standort werden dabei in der Berechnung berücksichtigt. Alternativ kann auch ein Vorschlag für die Kollektorfläche und Speichergröße ermittelt werden. Die Online-Solarberechnung wird über die Oventrop Homepage und den Menüpunkt Software gestartet und führt die Berechnung online durch. Das Ergebnis kann über die Seitenansicht des Internet-Browsers ausgedruckt werden. CAD-Daten im 2 D- oder 3 D-Format CAD-Daten in verschiedenen Formaten wie DF, DWG, STEP und IGES in unterschiedlich wählbaren Ansichten stehen im Internet (unter zum Download zur Verfügung. CAD-Daten 5

6 Oventrop CD Internet, Schulung, Hotline Oventrop CD 2010 OV-CD 2010 OV-CD / 2010 Oventrop CD Die Oventrop CD ist die praxisgerechte Software für Planungen und Ausschreibungen in der Haustechnik. Kaufmännische und technische Aufgaben können miteinander verbunden werden. Die Bedienungsoberfläche der CD entspricht der Oventrop Homepage im Internet. Inhalte der Oventrop CD - Datenblätter - Katalog Produkte - System-Empfehlungen - Produktübersichten (Buntprospekte) - Produktzeichnungen als DF-,DWGoder Step-Datei zur Weiterverarbeitung in CAD-Systemen - Software - OVplan - OVselect - OVgas - OVsol - OVsim Simulationsprogramm - Ventildatensätze für Rohrnetzberechnungsprogramme Heizung und Sanitär - DATANORM / GAEB - Produktdatenbank EiB Ihr Nutzen: - übersichtlicher elektronischer Bildkatalog mit Datenblättern - schnelles Auffinden von Armaturen und Reglern - die Software ist kostenlos auf der Festplatte installierbar - direkte Anbindung zur Oventrop Homepage im Internet (Voraussetzung ist ein Internetzugang) - weitere interessante Inhalte und Anwendungen, wie System-Darstellungen etc. Internet Weltweit werden durch das Internet Kontakte geknüpft.informationen werden in mehr als 20 verschiedenen Sprachen angeboten. Die Oventrop Homepage ermöglicht schnell erreichbare Produktinformationen und den Download anwendungsfreundlicher Softwareprogramme. Abb.: Startseite der Oventrop Homepage Oventrop Homepage Oventrop Seminare und Schulungen Schulungen Es werden Schulungen, Einweisungen und Seminare zum Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasserversorgung durchgeführt. Kompetente Referenten erläutern aktuelle Richtlinien, Normen und Fördermöglichkeiten. Praxisnahe Beispiele zeigen, wie Oventrop Komponenten und Systeme in Heizung, Kühlung und Trinkwasser richtig ausgelegt werden. Hotline Im Außendienst und Innendienst (Technischer Service, Hotline etc.) unterstützen und beraten qualifizierte Oventrop Mitarbeiter. Technische Änderungen vorbehalten. Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier. PR 204-0/60/ /MW Technischer Service / Hotline F. W. OVENTROP GmbH & Co. KG Paul-Oventrop-Straße 1 D Olsberg Telefon ( ) 82-0 Telefax ( ) Internet

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Solarthermie Trinkwasser

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Solarthermie Trinkwasser für die bessere Energieeffizienz... Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Solarthermie Trinkwasser Produktübersicht Inhalt Inhaltsverzeichnis

Mehr

für die bessere Energieeffizienz...

für die bessere Energieeffizienz... für die bessere Energieeffizienz... Premium Armaturen + Systeme Software für die Haustechnik Heizung, Kühlung Flächenheizung Solarthermie Trinkwasser ErP-Verbundanlagen Produktübersicht Inhalt Inhaltsverzeichnis

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Der kompetente Partner für Ihre Projektplanung und Anlagenoptimierung (von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme)

Premium Armaturen + Systeme Der kompetente Partner für Ihre Projektplanung und Anlagenoptimierung (von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme) Premium Armaturen + Systeme Der kompetente Partner für Ihre Projektplanung und Anlagenoptimierung (von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme) Planerinformation Ihr System-Anbieter für Heizung, Klima, Sanitär

Mehr

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Heizung Sanitär Windows -Software. Produktübersicht

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Heizung Sanitär Windows -Software. Produktübersicht Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Heizung Sanitär Windows -Software Produktübersicht Oventrop EDV-Unterstützung Inhalt Oventrop EDV-Unterstützung Oventrop zählt mit seinem Angebot von

Mehr

Herzlich Willkommen! Danny Martin Ruhnke Oventrop GmbH & Co. KG

Herzlich Willkommen! Danny Martin Ruhnke Oventrop GmbH & Co. KG Herzlich Willkommen! Danny Martin Ruhnke Oventrop GmbH & Co. KG Produkte für effiziente, einwandfrei funktionierende Systeme Systeme für hygienische Trinkwassererwärmung und -Verteilung Optimieren von

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Absperr- und Regelarmaturen Heizen und Kühlen für den Anlagen- und Industriebau. Produktübersicht

Premium Armaturen + Systeme Absperr- und Regelarmaturen Heizen und Kühlen für den Anlagen- und Industriebau. Produktübersicht Premium Armaturen + Systeme Absperr- und Regelarmaturen Heizen und Kühlen Produktübersicht Übersicht Referenzen Messen eines Hydrocontrol VFC Grauguss-Flanschventils, DN 50 Hydrocontrol VFC Grauguss-Flanschventil,

Mehr

für die bessere Energieeffizienz...

für die bessere Energieeffizienz... Premium Armaturen + Systeme Automatisher Hydraulisher Abgleih durh Q-Teh Produktübersiht für die bessere Energieeffizienz... Einleitung Automatisher / manueller Hydraulisher Abgleih zu heiß! zu kalt! 3

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Regudis W Wohnungsstationen

Premium Armaturen + Systeme Regudis W Wohnungsstationen Premium Armaturen + Systeme Regudis W Wohnungsstationen Produktübersicht Auszeichnungen: Inhalt System-Darstellung Seite Inhalt 3 Regudis W Wohnungsstationen 4 Allgemeine technische Daten 5 Regudis W Übersicht

Mehr

Seminare Optimierung von Heizungsanlagen im Bestand und Schulung zum Softwareprogramm ZVPLAN (Einführungsschulung / Aufbauschulung)

Seminare Optimierung von Heizungsanlagen im Bestand und Schulung zum Softwareprogramm ZVPLAN (Einführungsschulung / Aufbauschulung) FACHVERBAND SANITÄR HEIZUNG KLIMA PFALZ Rundschreiben 08/2015 August 2015 KG/CR Seminare Optimierung von Heizungsanlagen im Bestand und Schulung zum Softwareprogramm ZVPLAN (Einführungsschulung / Aufbauschulung)

Mehr

Premium Armaturen + Systeme 30% BAFA-Förderung nutzen - - Heizungsoptimierung aus einer Hand. Effizienz (%) Maßnahmen 100 % 50 % Produktübersicht

Premium Armaturen + Systeme 30% BAFA-Förderung nutzen - - Heizungsoptimierung aus einer Hand. Effizienz (%) Maßnahmen 100 % 50 % Produktübersicht Premium Armaturen + Systeme 0% BAFA-Förderung nutzen - Heizungsoptimierung aus einer Hand Produktübersicht Effizienz (%) 100 % 50 % 0 % BAFA-Förderung nutzen - Heizungsoptimierung aus einer Hand Maßnahmen

Mehr

Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand

Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v. Hydraulischer Abgleich - warum???!!! Der Hydraulische

Mehr

Optimierung von Heizungsanlagen. Hydraulischer Abgleich Arbeitsweise der Software

Optimierung von Heizungsanlagen. Hydraulischer Abgleich Arbeitsweise der Software Optimierung von Heizungsanlagen Hydraulischer Abgleich Arbeitsweise der Software Wie wird die Optimierung einer Heizungsanlage durchgeführt? Datenaufnahme vor Ort: Ermittlung der optimalen Einstellungen

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen Individuelle Verbundanlagen gemäß ErP-Richtlinie

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen Individuelle Verbundanlagen gemäß ErP-Richtlinie Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen Individuelle Verbundanlagen gemäß ErP-Richtlinie Programm 2016 DEUTSCHER FACHVERBAND FÜR LUFT- UND WASSERHYGIENE

Mehr

Programm 1. Halbjahr 2010. Unsere Seminarpartner:

Programm 1. Halbjahr 2010. Unsere Seminarpartner: Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung, Trinkwasserversorgung (neu: Praxistraining Tank + Technik-Check) Umsetzen von staatlichen Förderprogrammen Programm 1. Halbjahr

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen Individuelle Verbundanlagen gemäß ErP-Richtlinie

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen Individuelle Verbundanlagen gemäß ErP-Richtlinie Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen Individuelle Verbundanlagen gemäß ErP-Richtlinie Programm 2015 DEUTSCHER FACHVERBAND FÜR LUFT- UND WASSERHYGIENE

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Modernisierung von Heizungsanlagen. Produktübersicht

Premium Armaturen + Systeme Modernisierung von Heizungsanlagen. Produktübersicht Premium Armaturen + Systeme Modernisierung von Heizungsanlagen Produktübersicht Einleitung Oventrop Produkte und Systeme ermöglichen eine bessere Energieeffizienz der Anlagentechnik in Gebäuden. Dies gilt

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen Individuelle Verbundanlagen gemäß ErP-Richtlinie

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen Individuelle Verbundanlagen gemäß ErP-Richtlinie Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen Individuelle Verbundanlagen gemäß ErP-Richtlinie Programm 2. Halbjahr 2014 DEUTSCHER FACHVERBAND FÜR LUFT-

Mehr

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Gemeinde BAD HÄRING 16. Mai 2013 Ing. Sepp Rinnhofer, Energie Tirol Was Sie erwartet. Die Kraft der Sonne Das Potential in Tirol Wärme aus der Sonne Thermische Solaranlage

Mehr

... Fachinformation Hydraulischer Abgleich von Heizungs- und Kühlanlagen. Überreicht durch:

... Fachinformation Hydraulischer Abgleich von Heizungs- und Kühlanlagen. Überreicht durch: ... Fachinformation Hydraulischer Abgleich von Heizungs- und Kühlanlagen Überreicht durch: OVENTROP GmbH & Co. KG Paul-Oventrop-Straße 1 D-59939 Olsberg Telefon (0 29 62) 82-0 Telefax (0 29 62) 8 24 00

Mehr

Herzlich Willkommen! Innovative Systeme zur Beheizung und Kühlung von Gebäuden

Herzlich Willkommen! Innovative Systeme zur Beheizung und Kühlung von Gebäuden Herzlich Willkommen! Innovative Systeme zur Beheizung und Kühlung von Gebäuden Agenda Vorstellung der Fa. Oventrop Warum ein Hydraulischer Abgleich? Deckenstrahlplatten und Kühldeckenanlagen Strangregulierventile

Mehr

90% Leitfaden zur Optimierung von Heizungsanlagen in Bestandsgebäuden Praxisgerecht zum hydraulischen Abgleich. www.waerme.danfoss.

90% Leitfaden zur Optimierung von Heizungsanlagen in Bestandsgebäuden Praxisgerecht zum hydraulischen Abgleich. www.waerme.danfoss. Leitfaden zur Optimierung von Heizungsanlagen in Bestandsgebäuden Praxisgerecht zum hydraulischen Abgleich Grundvoraussetzung für sparsames, ressourcenschonendes Heizen ist eine abgeglichene Heizungsanlage.

Mehr

1. Dynamische Energiesysteme

1. Dynamische Energiesysteme Optimierung thermischer Solaranlagen durch Simulation Dr.-Ing. Gerhard Valentin Dr. Valentin EnergieSoftware GmbH www.valentin.de Solar Energy, Tagung für Architekten und Ingenieure 1. Dynamische Energiesysteme

Mehr

GeoT*SOL basic Programm zur Auslegung und Simulation von Wärmepumpensystemen

GeoT*SOL basic Programm zur Auslegung und Simulation von Wärmepumpensystemen GeoT*SOL basic Programm zur Auslegung und Simulation von Wärmepumpensystemen Bernhard Gatzka, Valentin Software Koautor: Michael Kölling, TU Berlin Übersicht Firmenvorstellung GeoT*SOL basic Wärmepumpen

Mehr

Der hydraulische Abgleich der Heizung

Der hydraulische Abgleich der Heizung Der hydraulische Abgleich der Heizung - Warum und welchen Nutzen bringt das? - Wer verlangt ihn? Warum soll ich das machen? Meine Heizung wird doch warm! Oder kann da doch etwas sein? Bei unserm Sohn oben

Mehr

Das neue V-exact II Erkennen Sie den Unterschied?

Das neue V-exact II Erkennen Sie den Unterschied? Das neue V-exact II Erkennen Sie den Unterschied? Druckhaltung & Wasserqualität Einregulierung & Regelung Thermostatische Regelung ENGINEERING ADVANTAGE Nein? Aber Sie werden ihn erleben. Stufenlose Präzisions-Voreinstellung

Mehr

Abflusstechnik. profiplan XL. Fachplanungs-Software für die Haustechnik

Abflusstechnik. profiplan XL. Fachplanungs-Software für die Haustechnik Abflusstechnik profiplan XL Fachplanungs-Software für die Haustechnik profiplan XL ein Komplettprogramm zur Berechnung von Abwasser, Trinkwasser und Heizung profiplan XL ist eine Software der Dendrit Haustechnik-Software

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare zur Optimierung von Systemen in Heizung, Kühlung, Trinkwasserversorgung

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare zur Optimierung von Systemen in Heizung, Kühlung, Trinkwasserversorgung Premium Armaturen + Systeme Fachseminare zur Optimierung von Systemen in Heizung, Kühlung, Trinkwasserversorgung Programm 2. Halbjahr 2008 Premium Armaturen + Systeme Postfach 13 61 D-59932 Olsberg Telefon

Mehr

Regumaq X-30-B / Regumaq XZ-30-B Frischwasserstationen

Regumaq X-30-B / Regumaq XZ-30-B Frischwasserstationen Datenblatt Einsatzbereich: Die Oventrop Armaturengruppen Regumaq X-30-B und Regumaq XZ-30-B für die hygienische Trinkwassererwärmung nach dem Durchflussprinzip zum Anschluss an einen Pufferspeicher. Vorteile:

Mehr

Der hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen in der Praxis

Der hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen in der Praxis 1 Der hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen in der Praxis am Fachverband Sanitär Heizung Klima Baden-Württemberg Technischer Referent Dipl.-Ing. (FH) Jörg Knapp INHALT 2 Begriffsdefinition Rechtliche

Mehr

Der hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen in der Praxis

Der hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen in der Praxis 1 Der hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen in der Praxis am Fachverband Sanitär Heizung Klima Baden-Württemberg Technischer Referent Dipl.-Ing. (FH) Jörg Knapp INHALT 2 Begriffsdefinition Rechtliche

Mehr

Hydraulik Modernisierung im Bestand. Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V.

Hydraulik Modernisierung im Bestand. Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. Hydraulik Modernisierung im Bestand Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. Hydraulischer Abgleich warum???!!! Der Hydraulische Abgleich nach

Mehr

Viega überall im Einsatz. VKB Alber VKB Inkoferer VKB Heger PB Schroth

Viega überall im Einsatz. VKB Alber VKB Inkoferer VKB Heger PB Schroth 0 Viega überall im Einsatz VKB Alber VKB Inkoferer VKB Heger PB Schroth 1 DVGW- TRGI 2008 Arbeitsblatt G 600 Technische Regel für Gasinstallationen Planung, Erstellung, Änderung, Instandhaltung und Betrieb

Mehr

Tagesseminar Solarerträge simulieren

Tagesseminar Solarerträge simulieren Tagesseminar Solarerträge simulieren SolarZentrum Hamburg 25. Januar 2012 EMBCAMPUS Solarerträge simulieren 25. Januar 2012 Folie 1 Solarerträge simulieren Zeit Thema Referent 09.00 10.00 Uhr Förderprogramm

Mehr

Umweltschutzamt Stadt Freiburg Wahl der richtigen Heizung 22.10.2014. Johannes Dold Gebäudeenergieberater (HWK) Folie 1. u-sieben GmbH, Waldkirch

Umweltschutzamt Stadt Freiburg Wahl der richtigen Heizung 22.10.2014. Johannes Dold Gebäudeenergieberater (HWK) Folie 1. u-sieben GmbH, Waldkirch Umweltschutzamt Stadt Freiburg Wahl der richtigen Heizung 22.10.2014 Johannes Dold Gebäudeenergieberater (HWK) Folie 1 Folie 2 Energieverbrauch im Gebäudebestand Folie 3 Folie 4 Heizsysteme Brennwertheizung

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Armaturen für Trinkwasserinstallationen Aquastrom T plus Aquastrom C Aquastrom P. Produktübersicht

Premium Armaturen + Systeme Armaturen für Trinkwasserinstallationen Aquastrom T plus Aquastrom C Aquastrom P. Produktübersicht Premium Armaturen + Systeme Armaturen für Trinkwasserinstallationen Aquastrom T plus Aquastrom C Aquastrom P Produktübersicht Allgemeine Bedingungen und Vorschriften Beschreibung und Funktion System mit

Mehr

Schritt 1. Differenzdruckregler und / oder Hocheffizienzpumpe einbauen

Schritt 1. Differenzdruckregler und / oder Hocheffizienzpumpe einbauen Schritt 1 Differenzdruckregler und / oder Hocheffizienzpumpe einbauen Das Ziel: Konstanter Differenzdruck bei Teil- und Vollast. Praxisgerechte Einstellwerte am Differenzdruckregler und/oder an der Heizungsumwälzpumpe.

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Bessere Energieeffizienz Optimieren von Heizung, Kühlung, Trinkwasserversorgung

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Bessere Energieeffizienz Optimieren von Heizung, Kühlung, Trinkwasserversorgung Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Bessere Energieeffizienz Optimieren von Heizung, Kühlung, Trinkwasserversorgung Programm 1. Halbjahr 2011 Unsere Seminarpartner: Premium Armaturen + Systeme Willkommen

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Optimieren von Logistik und Geschäftsprozessen. Information. itä t

Premium Armaturen + Systeme Optimieren von Logistik und Geschäftsprozessen. Information. itä t Premium Armaturen + Systeme Optimieren von und Geschäftsprozessen Information Qu itä t Kost al en Zeit Einleitung Supply Chain / Prozesse E n d - v e r b r a u c h e r Einleitung Zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

Ratgeber. Solar Dimensionierung LHDATSOLR. Ratgeber. Alternativenergie für jedes Budget. Unser Service kann sich sehen lassen!

Ratgeber. Solar Dimensionierung LHDATSOLR. Ratgeber. Alternativenergie für jedes Budget. Unser Service kann sich sehen lassen! Ratgeber + Unser Service kann sich sehen lassen! Ratgeber Solar Dimensionierung LHDATSOLR Technische Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 2011 (C) by Alternativenergie für jedes Budget Inhalt Was spart

Mehr

Die Energie der Sonne: Licht und Wärme

Die Energie der Sonne: Licht und Wärme : Licht und Wärme 02. September 2011-13.15 Uhr - Vorhaben - Vorhaben 1 Referent: Dipl.-Ing. Roland Siemon DPI-Solar Energiespar GmbH. Rudelsburgstr. 2. 13129 Berlin info@dpi-solar.de. www.dpi-solar.de.

Mehr

Heizungstuning gering investive Maßnahmen zur Heizungsoptimierung für Mieter & Vermieter

Heizungstuning gering investive Maßnahmen zur Heizungsoptimierung für Mieter & Vermieter Heizungstuning gering investive Maßnahmen zur Heizungsoptimierung für Mieter & Vermieter 25. September 2012 im Sophienhof in Frankfurt am Main Referent: Peter Paul Thoma (Innung Sanitär, Heizung und Klima)

Mehr

Regudis W-HTF Wohnungsstationen

Regudis W-HTF Wohnungsstationen Datenblatt Ausschreibungstext: Die Oventrop Regudis W-HTF Wohnungsstationen versorgen einzelne Wohnungen mit Wärme sowie mit warmem und kaltem Trinkwasser ohne Fremdenergie. Die benötigte Heizwärme wird

Mehr

Regudis W-HTU Wohnungsstationen

Regudis W-HTU Wohnungsstationen Datenblatt Ausschreibungstext: Die Oventrop Regudis W-HTU Wohnungsstationen versorgen einzelne Wohnungen mit Wärme sowie mit warmem und kaltem Trinkwasser ohne Fremdenergie. Die benötigte Heizwärme wird

Mehr

Presse. Vitoflow Einfach, schnell und sicher zum hydraulischen Abgleich

Presse. Vitoflow Einfach, schnell und sicher zum hydraulischen Abgleich Vitoflow Einfach, schnell und sicher zum hydraulischen Abgleich Viessmann bietet als erster Hersteller ein automatisiertes Verfahren für alle Wärmeerzeuger bis 150 Kilowatt Vitoflow das automatisierte

Mehr

Anleitung SIZING TOOL

Anleitung SIZING TOOL Anleitung SIZING TOOL Berechnung gemäss - DVGW G 600 (TRGI) - ÖVGW G K21, G K61 und ÖVGW G2 - SVGW G1 a) Öffnen der Datei... 2 b) Anwendungsbeispiel... 3 c) Beispiel Dimensionierung... 4 d) GS (Gasströmungswächter)

Mehr

Überschlägiger hydraulischer Abgleich bestehender Fußbodenheizungskreise

Überschlägiger hydraulischer Abgleich bestehender Fußbodenheizungskreise Überschlägiger hydraulischer Abgleich bestehender Fußbodenheizungskreise Regelgenauigkeit und Effizienz werden nur durch ein hydraulisch abgeglichenes System erzielt Eine wichtige Voraussetzung für die

Mehr

Begeistert planen und optimieren mit Polysun, der führenden Simulations- Software für solarthermische Energiesysteme.

Begeistert planen und optimieren mit Polysun, der führenden Simulations- Software für solarthermische Energiesysteme. Begeistert planen und optimieren mit Polysun, der führenden Simulations- Software für solarthermische Energiesysteme. Mehr Umsatz dank innovativer Softwaresimulation Exakte Resultate Aussagekräftige Berichte

Mehr

Ich kann leider nicht zur Messe kommen und wünsche weitere Informationen. Bitte rufen Sie mich unter:

Ich kann leider nicht zur Messe kommen und wünsche weitere Informationen. Bitte rufen Sie mich unter: Messe- Angebot -10%* auf Software für das Elektrohandwerk: Kaufmännische Branchensoftware Kaufmann Professional Einzelplatzversion Kunden- und Lieferantenverwaltung, Angebots-, Rechnungs-, Mahnwesen, Einkaufswesen

Mehr

Mit neuer Heizung gut gerüstet in die Zukunft. Jetzt in effiziente Technik investieren und Energiekosten dauerhaft senken

Mit neuer Heizung gut gerüstet in die Zukunft. Jetzt in effiziente Technik investieren und Energiekosten dauerhaft senken Mit neuer Heizung gut gerüstet in die Zukunft Jetzt in effiziente Technik investieren und Energiekosten dauerhaft senken Modernisieren lohnt sich: Wer bislang mit dem Austausch seiner veralteten Heizungsanlage

Mehr

Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik. Forschungs- und Testzentrum für Solaranlagen (TZS) Forschungs- und Testzentrum für Solaranlagen

Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik. Forschungs- und Testzentrum für Solaranlagen (TZS) Forschungs- und Testzentrum für Solaranlagen Erfahrungen aus Feldtests am Beispiel von drei kombinierten Solarthermie-Wärmepumpenanlagen mit geothermischen Wärmequellen Dr. Anja Loose Dr.-Ing. Harald Drück (ITW) Universität Stuttgart Pfaffenwaldring

Mehr

Differenzdruckregler mit Durchflussbegrenzung Hydromat max.

Differenzdruckregler mit Durchflussbegrenzung Hydromat max. Datenblatt Ausschreibungstext: Oventrop Differenzdruckregler mit Durchflussbegrenzung, bestehend aus Stellantrieb mit Hubbegrenzung und Ventil, für den Einsatz in Heizungsanlagen oder Kühlwasserkreisläufen

Mehr

Neue KaMo-Software beschleunigt Strangauslegung enorm

Neue KaMo-Software beschleunigt Strangauslegung enorm Pressemitteilung Neue KaMo-Software beschleunigt Strangauslegung enorm KaMo, bekannt als schwäbischer Spezialist in der Verteilertechnik für Flächenheizungen und Pionier in der Frischwarmwassertechnik,

Mehr

Bedienungsanleitung Software TECEflex-Gas Version 1.3

Bedienungsanleitung Software TECEflex-Gas Version 1.3 Bedienungsanleitung Software TECEflex-Gas Version 1.3 Dimensionierung von Gasinstallationen nach TRGI 2008 und DVGW-Arbeitsblatt G 617 Die Version 1.3 ist geeignet für Gasinstallationen mit dem Verbundrohrsystem

Mehr

KSB EasySelect. Einfach gut finden.

KSB EasySelect. Einfach gut finden. KSB EasySelect. Einfach gut finden. 2 Schritt für Schritt zur besten Lösung mit KSB EasySelect. Sie suchen den schnellen und unkomplizierten Weg zur optimalen Pumpe für Ihre Anforderungen? Wir haben für

Mehr

Heizen Sie Ihr Geld nicht durch den Kamin! Karlsruhe, 14.04.2011

Heizen Sie Ihr Geld nicht durch den Kamin! Karlsruhe, 14.04.2011 Unabhängig und kompetent Heizen Sie Ihr Geld nicht durch den Kamin! Karlsruhe, 14.04.2011 Tatsache Vom Jahr 2000 bis 2020 werden mehr Rohstoffe aufgebraucht als während des gesamten 20. Jahrhunderts. Seite

Mehr

altares-symphony Software für PR- und Eventmanager

altares-symphony Software für PR- und Eventmanager altares-symphony Software für PR- und Eventmanager Public Relations Software von Profis für Profis Die webbasierte Lösung altares-symphony ist die Schaltzentrale für Ihre tägliche PR-Arbeit. Sie vereint

Mehr

Berechnungen nach DIN 1988-300 [Mai 2012] sind mit mh-sancalc ab Programmversion 4.2.0 (Stand vom 19.07.2012) möglich.

Berechnungen nach DIN 1988-300 [Mai 2012] sind mit mh-sancalc ab Programmversion 4.2.0 (Stand vom 19.07.2012) möglich. Berechnungen nach DIN 1988-300 [Mai 2012] sind mit mh-sancalc ab Programmversion 4.2.0 (Stand vom 19.07.2012) möglich. Darüber hinaus wird nach wie vor die alte Norm DIN 1988-3 unterstützt. 1. Beachten

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Regudis W Wohnungsstationen

Premium Armaturen + Systeme Regudis W Wohnungsstationen Premium Armaturen + Systeme Regudis W Wohnungsstationen Produktübersicht Auszeichnungen: Inhalt System-Darstellung Seite Inhalt 3 Regudis W Wohnungsstationen 4 Regudis W allgemeine technische Daten 5 Regudis

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Bessere Energieeffizienz in Heizung und Kühlung Optimieren von Trinkwasseranlagen

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Bessere Energieeffizienz in Heizung und Kühlung Optimieren von Trinkwasseranlagen Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Bessere Energieeffizienz in Heizung und Kühlung Optimieren von Trinkwasseranlagen Programm 1. Halbjahr 2013 Unsere Seminarpartner: InstitutfürWärme undoeltechnik

Mehr

Wasser nimmt den einfachsten Weg Grundlagen des Hydraulischen Abgleichs

Wasser nimmt den einfachsten Weg Grundlagen des Hydraulischen Abgleichs Wasser nimmt den einfachsten Weg Grundlagen des Hydraulischen Abgleichs FORUM für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.v. Verpflichtung zum Hydraulischen Abgleich Verpflichtung gemäß VOB Die Vergabe-

Mehr

Dynamischer Abgleich der Hydraulik in Heiz- und Kühlanlagen

Dynamischer Abgleich der Hydraulik in Heiz- und Kühlanlagen Dynamischer Abgleich der Hydraulik in Heiz- und Kühlanlagen Von Andreas Gasper (freier Redakteur, Fa. Technologie-Medien, Wuppertal) In einem hydraulisch abgeglichenen Heizungs- und Kühlsystem steht jedem

Mehr

Technische Richtlinie Ergänzungen, Änderungen

Technische Richtlinie Ergänzungen, Änderungen Technische Richtlinie Ergänzungen, Änderungen Ausgabe 09/2010 FERNWÄRME WIEN GmbH Forschung & Entwicklung Spittelauer Lände 45 A-1090 Wien TECHNISCHE Vorwort Bis zur Herausgabe einer neuen Ausgabe der

Mehr

Werbung auf. Ihr-BHKW.de. Anzeige im Blockheizkraftwerk-Buch

Werbung auf. Ihr-BHKW.de. Anzeige im Blockheizkraftwerk-Buch Werbung auf Ihr BHKW.de Seite 2 Seite 4 Seite 5 Anfragenservice Anzeige im Blockheizkraftwerk-Buch Bannerwerbung Seite 1 Anfragenservice für Blockheizkraftwerke Als Hersteller oder Montage-/Installationsfirma

Mehr

Optimierung der Heizungsanlage

Optimierung der Heizungsanlage Optimierung der Heizungsanlage Aktionswoche 16.-24.November Rheda - Wiedenbrück Warum die Heizung optimieren? Die Heizkosten sind deutlich angestiegen und werden voraussichtlich weiter steigen. Das rückt

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung, Trinkwasserversorgung Umsetzen von staatlichen Förderprogrammen

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung, Trinkwasserversorgung Umsetzen von staatlichen Förderprogrammen Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Optimieren von Heizung, Kühlung, Trinkwasserversorgung Umsetzen von staatlichen Förderprogrammen Programm 2. Halbjahr 2010 Unsere Seminarpartner: Premium Armaturen

Mehr

Die aktuelle Förderung Erneuerbare Wärme und Erneuerbaren Stroms. B. Weyres-Borchert SolarZentrum Hamburg. Erneuerbare Wärme

Die aktuelle Förderung Erneuerbare Wärme und Erneuerbaren Stroms. B. Weyres-Borchert SolarZentrum Hamburg. Erneuerbare Wärme Die aktuelle Förderung Erneuerbare Wärme und Erneuerbaren Stroms B. Weyres-Borchert Erneuerbare Wärme -Bund (BAFA, KfW) - Hamburg (BSU) 1 Bund (BAFA) - Solarwärme Bund (KfW) Solarwärme Erneuerbare Energie

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004

Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 Vorblatt.doc Technische Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 INHALTSVERZEICHNIS Seite 0. Vorwort...

Mehr

Reglungstechnik Einführung Seite 1 von 10

Reglungstechnik Einführung Seite 1 von 10 Reglungstechnik Einführung Seite 1 von 10 Seite A Kessel-Wasser-Temperatur-Regelung 1 B Kessel-Wasser-Temperatur-Regelung (witterungsgeführt) 3 C Vorlauf-Temperatur-Regelung (witterungsgeführt) 4 D Fußboden-Heizungs-Temperatur-Regelung

Mehr

KLAUSUR HEIZTECHNIK II SS Name: Vorname: Gesamtpunktzahl: Aufgabe 50 Punkte. 2 m. 5 m

KLAUSUR HEIZTECHNIK II SS Name: Vorname: Gesamtpunktzahl: Aufgabe 50 Punkte. 2 m. 5 m Fachhochschule Gießen-Friedberg Prof. Dr.-Ing. Boris Kruppa KLAUSUR HEIZTECHNIK II SS 2009 Fachbereich MMEW Mittwoch, 08. Juli 2009 Name: Vorname: Gesamtpunktzahl: 120 Matrikelnummer: Erreichte Punktzahl:

Mehr

Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren!

Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Die Seminare sind gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt. Maschinenbau, Produktion

Mehr

Schulungsprogramm 2011

Schulungsprogramm 2011 Vortragsveranstaltungen _ CAD im SHK-Handwerk _ Trinkwasserverordnung _ Datenschutz in Unternehmen _ Brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen in Gebäuden Teil 1 _ Sichere und normgerechte

Mehr

Modul 2: Technologien Solarthermie.

Modul 2: Technologien Solarthermie. Name Modul 2: Technologien Solarthermie. Datum, Ort 1 Solarwärmeanwendungen im Überblick. Warmwasser + Heizung Warmwasser Schwimmbad Kühlung Gewerbe Luftheizung / Klimatisierung Industrie 2 Einstrahlungswerte

Mehr

Ergebnisse der Jahressimulation. Viessmann Deutschland GmbH Presales Support Beispiel Variante 1

Ergebnisse der Jahressimulation. Viessmann Deutschland GmbH Presales Support Beispiel Variante 1 2 x Vitosol 200-F Gesamtbruttofläche: 5,02 m² Azimut: 0 Aufst.: 35 160 Liter/Tag 50 C Gaskessel - 9 9 kw Vitocell 100-B (300 l) Ergebnisse der Jahressimulation Installierte Kollektorleistung: 3,51 kw Installierte

Mehr

Techem Monitoring. Ihr Online-Service für Energie- und Wasserverbrauch in Immobilien.

Techem Monitoring. Ihr Online-Service für Energie- und Wasserverbrauch in Immobilien. SERVICEINFORMATION Techem Monitoring. Ihr Online-Service für Energie- und Wasserverbrauch in Immobilien. Verbrauchsdaten einfach analysieren. Optimierungsmöglichkeiten erkennen. Kosten und Aufwand sparen.

Mehr

Neue Chancen in der Solarthermie...

Neue Chancen in der Solarthermie... Neue Chancen in der Solarthermie...... durch innovatives Energiemanagement Vortragender: Dirk Drews Neue Chancen in der Solarthermie...... durch innovatives Energiemanagement Vortragender: Dirk Drews ++

Mehr

IFV - Duisburg. Dipl.-Ing. Heinz Sievering. Der hydraulische Abgleich

IFV - Duisburg. Dipl.-Ing. Heinz Sievering. Der hydraulische Abgleich IFV - Duisburg Dipl.-Ing. Heinz Sievering Der hydraulische Abgleich Was ist der hydraulische Abgleich? Dieser Begriff wird im Allgemeinen im Bereich der Warmwasserheizungsanlagen verwendet, gilt aber auch

Mehr

Solarthermie und/oder Photovoltaik Die Sonne effektiv nutzen für Strom und Warmwasser

Solarthermie und/oder Photovoltaik Die Sonne effektiv nutzen für Strom und Warmwasser Solarthermie und/oder Photovoltaik Die Sonne effektiv nutzen für Strom und Warmwasser Fachvortrag GETEC 1. März 2015 Thomas Kaltenbach Dipl. Phys. Energie Ing. (FH) Honorarberater vz-bw Freiburg i.br.

Mehr

Komplette Heizungsplanung in 3 Stunden?

Komplette Heizungsplanung in 3 Stunden? ? Ja! Aber nur mit echtem CAE-System möglich! Das hier abgebildete Heizungsprojekt 5 Stockwerke Netto-Nutzfläche 3.916 m² Raumvolumen 11.200 m 3 Umfassungsfläche 3.245 m² wurde komplett in drei Stunden

Mehr

Hydraulischer Abgleich in der Praxis. Die einfachste Optimierung der Heizungsanlage für mehr Komfort und Energieeinsparung

Hydraulischer Abgleich in der Praxis. Die einfachste Optimierung der Heizungsanlage für mehr Komfort und Energieeinsparung in der Praxis Die einfachste Optimierung der Heizungsanlage für mehr Komfort und Energieeinsparung Technische Definition Unter Hydraulischem Abgleich von Heizungsanlagen versteht man das Einbringen definierter

Mehr

21% 24 Stunden. Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen. www.waerme.danfoss.com

21% 24 Stunden. Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen. www.waerme.danfoss.com MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen In Deutschland gibt es rund 1 Million Häuser mit einer Fußbodenheizung, die nicht nach modernem Standard

Mehr

Planungswerkzeuge für solar-aktive Komponenten und Speicher

Planungswerkzeuge für solar-aktive Komponenten und Speicher Planungswerkzeuge für solar-aktive Komponenten und Speicher Dr.-Ing. G. Valentin Dipl.-Math. B. Gatzka Stralauer Platz 34, D-10243 Berlin Tel.: (0049-30) 58 84 39 10, Fax: (0049-30) 58 84 39 11 info@valentin.de

Mehr

Heizungsoptimierung. Aber nicht ohne Hydraulischen Abgleich! Agenda 21 Seefeld 18.03.2013

Heizungsoptimierung. Aber nicht ohne Hydraulischen Abgleich! Agenda 21 Seefeld 18.03.2013 Heizungsoptimierung Aber nicht ohne Hydraulischen Abgleich! Agenda 21 Seefeld 18.03.2013 Zur Person Hannelore Fischer aus Kaufering Selbständige Ingenieurin Dipl.Ing. Techn. Umweltschutz FIPLAN Ingenieur-GmbH

Mehr

Gas-Strömungswächter Typ GSW

Gas-Strömungswächter Typ GSW Gas-Strömungswächter Typ GSW RMA Rheinau GmbH & Co. KG Forsthausstraße 3 D-77866 Rheinau / Germany info@rma-rheinau.de www.rma-armaturen.de 1 RMA Gasströmungswächter GSW M1/ K1 M2/ K2 M3/ K3 für die Hausinstallation

Mehr

Umbau Solaranlage. Planer. Bauvorhaben. Regele KG Heizung und Sanitäre Anlagen Aue St.Lorenzen Italien

Umbau Solaranlage. Planer. Bauvorhaben. Regele KG Heizung und Sanitäre Anlagen Aue St.Lorenzen Italien Planer Regele KG Aue 13 39030 St.Lorenzen Italien Bearbeiter: Manni Telefon: 0474 474 385 Fax: 0474 474 475 Email: manni@regele.it Bauvorhaben Sanierung Solaranlage Ansprechpartner: Alex 4 x RK2500 Alpin

Mehr

Bedienungsanleitung für HYDROcomsys/WIN 2.2 (Kurzfassung)

Bedienungsanleitung für HYDROcomsys/WIN 2.2 (Kurzfassung) Bedienungsanleitung für HYDROcomsys/WIN 2.2 (Kurzfassung) Bedienungsanleitung HYDROcomsys/WIN Kurzfassung, TKZ: L8874-01-01.19, Stand: 9/98 Vorbemerkungen Diese Kurzbeschreibung unterstützt den Anwender

Mehr

SunStar HP. Innovative Vollvakuum-Solartechnik. Vollvakuum- Röhrenkollektor. Die Wärme aus Tirol.

SunStar HP. Innovative Vollvakuum-Solartechnik. Vollvakuum- Röhrenkollektor. Die Wärme aus Tirol. SunStar HP Innovative Vollvakuum-Solartechnik Vollvakuum- Röhrenkollektor Die Wärme aus Tirol Solar Öl Gas Holz Erdwärme www.olymp.at Olymp SunStar HP die Sonne stellt keine Rechnung Die einmalige Investition

Mehr

DG - Dachgeschoß DG - Ausbau DG vorhanden DG enhält konditionierte Räume

DG - Dachgeschoß DG - Ausbau DG vorhanden DG enhält konditionierte Räume Projektbezeichung Zuname Vorname Straße Ort Telefonnummer E-Mail Eingabedaten Heizwärmebedarf Grunddaten Eigentümer / Bauherr Planer / Baumeister / Baufirma (Bauträger) Gebäudeart Einfamilienhaus Wohnung

Mehr

Brauchwasserstationen zur Wasserbereitung im Durchflussprinzip und gleichzeitiger Radiatoren-, Fußboden- oder kombinierter Heizung

Brauchwasserstationen zur Wasserbereitung im Durchflussprinzip und gleichzeitiger Radiatoren-, Fußboden- oder kombinierter Heizung Wohnungs-Übergabestationen Brauchwasserstationen zur Wasserbereitung im Durchflussprinzip und gleichzeitiger Radiatoren-, Fußboden- oder kombinierter Heizung Was sind Brauchwasserstationen? Arbeitsprinzipien

Mehr

Kollektorenschaltungen Für alle Röhrenkollektoren von Weser Solar

Kollektorenschaltungen Für alle Röhrenkollektoren von Weser Solar Hilestellung zur Hydraulischen Verschaltung von unseren Vakuumröhrenkollektoren. Grundsätzlich können unsere Röhrenkollektoren bis zu einer Bruttokollektorläche von 20m² in Reihe geschaltet werden. Dabei

Mehr

Solarthermie, Erdspeicher und Wärmepumpe für hohe solare Deckungsgrade im Gewerbe

Solarthermie, Erdspeicher und Wärmepumpe für hohe solare Deckungsgrade im Gewerbe Solarthermie, Erdspeicher und Wärmepumpe für hohe solare Deckungsgrade im Gewerbe Bernd Windholz AIT - Austrian Institute of Technology GmbH Sustainable Thermal Energy Systems Giefinggasse 2, 1210 Wien,

Mehr

FlowCon Basic/Premium Innovative Systemtechnik für die moderne Heizung und Solarthermie

FlowCon Basic/Premium Innovative Systemtechnik für die moderne Heizung und Solarthermie FlowCon Basic/Premium Innovative Systemtechnik für die moderne Heizung und Solarthermie FlowCon Basic Kompakte und komplett vorgefertigte Solarstation mit optionalem Regler zur Anlagenüberwachung Die FlowCon

Mehr

Energiesysteme Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermoAura NEU. Energieeffizienz und leise Betriebsweise eine unschlagbare Kombination. Leben voller Energie

Energiesysteme Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermoAura NEU. Energieeffizienz und leise Betriebsweise eine unschlagbare Kombination. Leben voller Energie Energiesysteme Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermoAura NEU Energieeffizienz und leise Betriebsweise eine unschlagbare Kombination Leben voller Energie Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermoAura Energieeffizienz und leise

Mehr

Nachweis und Bestätigung Hydraulischer Abgleich in Heizungsanlagen im Bestand (Stand 2014/03)

Nachweis und Bestätigung Hydraulischer Abgleich in Heizungsanlagen im Bestand (Stand 2014/03) Nachweis und Bestätigung Hydraulischer Abgleich in Heizungsanlagen im Bestand (Stand 2014/03) Deckblatt mit Planungswerten und klaren, wichtigen Aussagen Rahmenbedingungen, Anforderungen und Vorgehensweise

Mehr

Übersicht staatliche Förderungen. Aktuelle Informationen zum Marktanreizprogramm 2008

Übersicht staatliche Förderungen. Aktuelle Informationen zum Marktanreizprogramm 2008 Übersicht staatliche Förderungen Aktuelle Informationen zum Marktanreizprogramm 2008 Übersicht über staatliche Förderungen Aktuelle Informationen zum Marktanreizprogramm 2008 Mit dieser Information erhalten

Mehr

Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeispiele

Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeispiele Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeisiele Inhalt Seite Ventilberechnung bei Flüssigkeiten Ventilberechnung bei Wasserdamf 5 Ventilberechnung bei Gas und Damf 7 Ventilberechnung bei Luft 9 Durchfluss

Mehr

Regudis W-HTF Wohnungsstationen mit Zirkulationsleitung

Regudis W-HTF Wohnungsstationen mit Zirkulationsleitung Datenblatt Ausschreibungstext: Die Oventrop Regudis W-HTF versorgen einzelne Wohnungen mit Wärme sowie mit warmem und kaltem Trinkwasser ohne Fremdenergie. Die benötigte Heizwärme wird durch eine zentrale

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Bessere Energieeffizienz in Heizung und Kühlung Optimieren von Trinkwasseranlagen

Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Bessere Energieeffizienz in Heizung und Kühlung Optimieren von Trinkwasseranlagen Premium Armaturen + Systeme Fachseminare: Bessere Energieeffizienz in Heizung und Kühlung Optimieren von Trinkwasseranlagen Programm 1. Halbjahr 2014 DEUTSCHER FACHVERBAND FÜR LUFT- UND WASSERHYGIENE e.v.

Mehr

Wirtschaftliche Aspekte und Fördermöglichkeiten für solarthermische Anlagen

Wirtschaftliche Aspekte und Fördermöglichkeiten für solarthermische Anlagen Wirtschaftliche Aspekte und Fördermöglichkeiten für solarthermische Anlagen Birkenfeld, 21. Oktober 2005 Roland Cornelius Dipl. Wirtsch.-Ing. (FH) Wirtschaftlichkeit Lohnt sich eine Solaranlage zur Unterstützung

Mehr

Anleitung. Online Auslegungsprogramm

Anleitung. Online Auslegungsprogramm Anleitung Online Auslegungsprogramm Erstellt von: Produktmanagement Wärme Version 1.0 Münsingen, 4. Juni 2014 Homepage Firma CTA Auf der Homepage der CTA AG / Sparte Wärme ist der Link zur Onlineversion

Mehr