VDZ. 2. VDZ Dialogmarketing-tag. Abomarketing 3.0: Trends Geschäftsmodelle Visionen : : : : : :

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VDZ. 2. VDZ Dialogmarketing-tag. Abomarketing 3.0: Trends Geschäftsmodelle Visionen : : : : : :"

Transkript

1 VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger 2. VDZ Dialogmarketing-tag Abomarketing 3.0 Trends Geschäftsmodelle Visionen s Weltweite Trends im Direktmarketing Aktuelle Rechtslage Status quo Aussichten Social Media zur Bindung und Gewinnung von Lesern Erfolgreiche Formen der Opt-in Generierung Tests im Direktmarketing Testfelder und Testfallen Nationale und internationale Best Cases Hamburg August 2010 Partner Medienpartner

2 Abomarketing 3.0 Trends Geschäftsmodelle Visionen Wer in Deutschland erfolgreich werben will, setzt auf den Dialog mit dem Kunden. Dem Dialog Marketing Monitor der Deutschen Post zufolge investierten Unternehmen im vergangenen Jahr 30 Milliarden Euro in Dialogmedien. Auch wenn die Entwicklung parallel zur allgemeinen wirtschaftlichen Situation leicht rückläufig ist, betrug der Anteil von Dialogmarketingmedien an den Werbeaufwendungen 37 Prozent, der für Medien mit Dialogmarketing-Elementen 26 Prozent. Dialogmarketing ist offenkundig ein immer stärkerer Schlüssel für den Vertriebserfolg auch für die Zeitschriftenverleger. Für sie sind die Vertriebserlöse in Zeiten zurückgehender Anzeigenvolumina zusehends wichtiger geworden. Dabei hilft das Abonnement den Zeitschriften als bedeutendster Vertriebskanal. Gerade auch die Zeitschriftenverlage profitieren von der Stärke und Dynamik des Dialogmarketings, die sich in immer neueren Innovationen und Weiterentwicklungen zeigt. Das Dialogmarketing bedient sich einer Vielzahl von Kommunikationskanälen, was den Dialog mit dem Kunden so effektiv macht. Wie aber entwickelt sich das Direktmarketing weiter, wie viel Potential hat es noch, wo liegen neue Chancen, wo aber auch vor allem juristische Grenzen? Das sind die Themen, mit denen sich der zweite VDZ-Dialogmarketing-Tag vom August 2010 in Hamburg beschäftigt. Die große Resonanz auf den Start des ersten VDZ-Dialogmarketing-Tages im vergangenen Jahr ermutigte den VDZ zur Fortsetzung des neuen Dialogmarketing-Tages. Anerkannte und interessante Experten haben sich angesagt, um die wichtigsten fachlichen Entwicklungen, Strategien und Trends im In- und Ausland, die Marktherausforderungen und mögliche Lösungsansätze im Direktkundenmarketing vorzustellen. Dazu gehören erfolgreiche mobile Dialogmarketingstrategien, die Marco Koeder von CyberMedia unter dem Titel Mobile Success Stories from Asia vorstellt, oder Best Cases von Experten aus vier Verlagen. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion unter dem Titel Abo-Marketing 3.0 stellen sich u.a. Vertriebsexperten wie Dr. Olaf Conrad von DPV perspektiv-strategischen Fragen. Spiegel-Verlagschef Ove Saffe wird mit seiner Keynote auf das Programm des zweiten Tages einstimmen. Insgesamt treten 20 Referenten aus Praxis und Wissenschaft auf. Darüber hinaus bietet dieses neue Forum für Direktvertrieb den Teilnehmern viele Gelegenheiten zum Networking, unter anderem mit einer Abendveranstaltung. wer teilnehmen sollte Der VDZ Dialogmarketing-Tag richtet sich gleichermaßen an Verlagsleiter, Fach- und Führungskräfte im Vertriebsmarketing, Vertriebsmitarbeiter von Verlagen und Nationalvertriebsunternehmen sowie Werbeleiter und Online-Verantwortliche. Partner Medienpartner Organisation und Durchführung VDZ Zeitschriften Akademie

3 DAS PROGRAMM Mittwoch, 25. August 2010 > Uhr Dialogmarketing im digitalen Zeitalter Aussichten und Risiken Ludwig von Jagow, Geschäftsführer Vertrieb, VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger > Uhr Globale Dialogmarketing-Trends Chancen und Grenzen der Neukundengewinnung Prof. Dr. Ralf Kreutzer, Professor für Marketing, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin > Uhr Case Asia Mobile Success Stories from Asia Erfolgreiche mobile Dialogmarketingstrategien Marco Koeder, Executive Director, CyberMedia > Uhr Social Media Kampagnen zur Bindung und Gewinnung von Lesern Dr. Stefan Hassels, Leiter Marketing und Vertrieb, Rheinischer Merkur Lukas Dopstadt, Social Value > Uhr Kaffeepause > Uhr Dialog-und Databasemarketing im Versandhandel Frank Ecker, Marketing Manager Database & Controlling, LANDS END > Uhr Direktmarketing auf den Punkt gebracht Aktuelle Rechtslage Status quo Aussichten Dr. Reinhard Gaertner, Rechtsanwalt, Taylor Wessing > Uhr Keynote zur Podiumsdiskussion Abomarketing 3.0 Hermann Schmidt, Jahreszeiten Verlag > Uhr Podiumsdiskussion Abomarketing 3.0 Dr. Olaf Conrad DPV Deutscher Pressevertrieb Michael Fischer, Stv. Verlagsgeschäftsführer, Vertrieb BILD-Gruppe und Zeitschriften, Axel Springer Gisbert Komlóssy intan media-service Thomas Mäling, Leitung Dialog Marketing & Services/ Mitglied der Geschäftsführung, Burda Direct Michael Plasse, Stv. Leiter Vertriebsmarketing und Leiter Direktmarketing, SPIEGEL-Verlag Moderation Hermann Schmidt, Jahreszeiten Verlag Donnerstag, 26. August 2010 > Uhr Keynote Zukunftsperspektiven im Direktmarketing Ove Saffe, Geschäftsführer SPIEGEL-Verlag und manager magazin Verlagsgesellschaft > Uhr Tests im Direktmarketing Testfelder und Testfallen Markus Schöberl, Geschäftsführer ZZ Kurier, Vertrieb BILD- Gruppe und Zeitschriften, Axel Springer > Uhr Erfolgreiche Formen der Opt-in-Generierung Welche Formulierungen und Anreize wirken aktivierend? Gabriele Laurich, Senior Consultant, Silvia Mühlbach, Senior Consultant, > Uhr Kaffeepause > Uhr Best Cases Case Kundenbindungsprogramm MeinPlus Eva Meyer-Thorns, Leitung Customer Relationship Management, Bauer Vertriebs KG/Bauer Media Group Case Kaiser-Karte WM 2010 Crossmediale Ergebnisse Alexander Nitzsche, Leiter CRM, Vertrieb BILD-Gruppe und Zeitschriften, Axel Springer Case Kündigerprognose und -vermeidung bei Gruner + Jahr Pascal Treiber, Leiter Database Marketing & Statistik, DPV Direct > Uhr Zusammenfassung des Tages Michael Geffken, Leipzig School of Media > Uhr Ende der Veranstaltung > Uhr Networking Dinner

4 Die Referenten Dr. Olaf Conrad DPV Deutscher Pressevertrieb Redaktion der Stadtzeitschrift Szene Hamburg und anschließend Vertriebsleiter der Szene Hamburg. Seit 11 im Verlagshaus Gruner + Jahr; u.a. Trainee, Vertriebsleiter und Werbeleiter. Von 1 an Mitglied der Verlagsleitung stern, bis 12/2004 als Verlagsleiter stern, Verlagsleiter art, Geschäftsführer der Neon Magazin GmbH tätig. In 2005 Stv. Fachbereichsleiter im Bereich DPV Deutscher Pressevertrieb und ab 2006 Geschäftsführer DPV Gruner + Jahr. Seit 5/2007 Gesamtgeschäftsführer DPV und Mitglied der Geschäftsführung G+J-Deutschland. Lukas Dopstadt Social Value Lukas Dopstadt ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Social Value GmbH für eine bessere Gesellschaft, die seit 2008 virale CSR-und Sponsoringkampagnen konzeptioniert und organisiert. Seit 2003 berät er Unternehmen, insbesondere Zeitungen und Zeitschriften, im viralen Marketing. (Vorher war Lukas Dopstadt auf Agentur- wie Unternehmensseite in der Aktionärsbetreuung börsennotierter Unternehmen, u.a. der SolarWorld AG, tätig.) Frank Ecker Marketing Manager Database & Controlling, LANDS END Frank Ecker, 42, ist seit 2001 als Marketing Manager verantwortlich für den Bereich Database & Controlling (Central Europe) des US Versandhändlers Lands End mit Sitz in Mettlach/ Saar (www.landsend.de). Vorherige Stationen, nach einem Studium der Wirtschaftsinformatik, waren die Verlagsgruppe Saarbrücker Zeitung mit den Schwerpunktthemen Database- und Mikromarketing sowie ein deutscher Hersteller und Distributor (VAD) von Netzwerktechnologie-/infrastruktur im Bereich BtoB Marketing. Michael Fischer Stv. Verlagsgeschäftsführer, Vertrieb BILD-Gruppe und Zeitschriften, Axel Springer Michael Fischer startete seine berufliche Laufbahn 12 als Trainee bei Gruner + Jahr Berlin und war danach in verschiedenen Positionen innerhalb des Verlagshauses tätig. 18 ging er als Verlagsleiter Vertrieb zur Saarbrücker Zeitung, bevor er 2002 als Gesamtvertriebsleiter Zeitschriften und Geschäftsführer der ZZ-Kurier Vertriebs GmbH zur Axel Springer AG nach Hamburg wechselte. Dort ist er seit Januar 2008 als stellvertretender Verlagsgeschäftsführer verantwortlich für den Vertrieb BILD-Gruppe und Zeitschriften. Dr. Reinhard Gaertner Rechtsanwalt, Taylor Wessing Reinhard Gaertner hat sich auf die Beratung von Unternehmen der Medien- und IT-Branche spezialisiert. Er berät diese Unternehmen zu allen wesentlichen Rechtsfragen in Zusammenhang mit der operativen Geschäftstätigkeit. Hierzu gehören insbesondere die Bereiche Urheberrecht, gewerblicher Rechtsschutz, das Vertriebs- sowie Äußerungsrecht (Gegendarstellung, Unterlassung, Widerruf und Geldentschädigung). Reinhard Gaertner ist Mitglied im Rechtsausschuss des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) sowie der Arbeitsgemeinschaft der Verlagsjustitiare. Er hält regelmäßig Vorträge auf Seminaren und Konferenzen zu medienrechtlichen Fragestellungen und hat in diesem Bereich mehrere Fachbeiträge in juristischen Zeitschriften verfasst. Reinhard Gaertner ist Lehrbeauftragter für Medienrecht an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Fachgebiet Kommunikationswissenschaft und Medienforschung. Dr. Stefan Hassels Leiter Marketing und Vertrieb, Rheinischer Merkur Der promovierte Volkswirt verantwortet seit 2006 das Marketing und seit 2008 auch den Vertrieb der überregionalen Wochenzeitung Rheinischer Merkur, wo er u.a. das Jugendmagazin Mercury initiierte. Vorher zeichnete sich Dr. Stefan Hassels u.a. als Marketingleiter der Versum.de AG für eine der größten deutschen Anzeigenkampagnen für ein Internetportal verantwortlich. Ludwig von Jagow Geschäftsführer Vertrieb, VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.v. Ludwig von Jagow, Jahrgang 168, ist seit 2001 Leiter und seit 2008 Geschäftsführer des Fachbereichs Vertrieb Publikumszeitschriften im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger VDZ in Berlin. Er hat seine Tätigkeit beim VDZ im Jahr 1 als Assistent der Geschäftsführung begonnen, nachdem er seit Anfang 18 unmittelbar nach Abschluss des zweiten juristischen Staatsexamens als Rechtsanwalt in einer überörtlichen Rechtsanwaltskanzlei in Berlin tätig war. Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit waren das Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht und Baurecht. Marco Koeder Executive Director, CyberMedia Marco Koeder ist Geschäftsführer der CyberMedia K.K., eine der führenden Agenturen für Mobil- und Webkommunikation in Japan. Zu seinen Hauptaufgaben zählt die Entwicklung und Umsetzung von digitalen Strategien für globale Marken im japanischen Markt. Besonders im Bereich interactive und mobile ist Marco Koeder Vorreiter für die globalen digitalen Strategien von Marken wie Lufthansa, Renault, Nikon. Als Experte und Berater, der sich sehr gut mit den beiden Seiten von Strategie und Umsetzung auskennt, hat er eine Reihe von Publikationen und Artikeln verfasst, die sich mit der japanischen Mobil- und Onlineindustrie befassen, und er hält regelmäßig Vorträge und Seminare vor japanischen und internationalen Entscheidern zum Thema mobile und digitale Zukunft. Vor kurzem hat er sein Buch The Six Immutable Laws of Mobile Business A Manual for the Future Success of the Global Mobile Industry abgeschlossen, welches Anfang 2010 bei Wiley Publishing erschien. Marco Koeder ist ebenfalls als freier Berater für mehrere globale Firmen im Bereich Telekommunikation und digitale Inhalte tätig. Gisbert Komlóssy intan media-service Gisbert Komlóssy, 5, ist Medienprofi durch und durch 177 gründet er sein erstes Unternehmen im Bereich Abonnentenmarketing. Seit 181 widmet er sich als Gründer und geschäftsführender Gesellschafter voll und ganz der intan group, die er bis heute zu einem führenden Fullservice-Dienstleister für Medien- und Direct-Marketing ausbaut steht ganz im Zeichen der Erschließung neuer Kommunikationskanäle und Zielgruppenpotentiale im Rahmen seiner umfassenden Vertriebsoffensive. Prof. Dr. Ralf Kreutzer Professor für Marketing, Hochschule für Wirtschaft und Recht (Berlin) Prof. Dr. Ralf T. Kreutzer, geboren am in Baden- Baden, Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim mit Abschluss Dipl.-Kfm. (Schwerpunkte Marketing, Organisation, Psychologie) Dissertation zum Thema Global Marketing/Konzeption eines länderübergreifenden Marketing am Lehrstuhl von Prof. Dr. H. Raffée, Universität Mannheim AZ Direct Marketing Bertelsmann GmbH, Gütersloh, Projektmanager Database-Marketing, dann Abteilungsleiter Database-Marketing und regio Select und Leiter Ausland und regio Select-Prokura Kunden Club GmbH des Volkswagen Konzerns, Braunschweig. Marketingleiter (4 Monate), anschließend Geschäftsführer Sprecher der Geschäftsführung der Deutschen Post Direkt GmbH, Bonn Dozententätigkeit am Siegfried- Vögele-Institut, Königstein, Teil der beruflichen Tätigkeit innerhalb des Post- Konzerns. Seit Professor für Marketing an der Fachhochschule für Wirtschaft, jetzt Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin. Gabriele Laurich Senior Consultant, Banklehre und Studium der Betriebswirtschaftslehre. Mehrjährige berufliche Tätigkeit in verschiedenen Banken, danach mehrjährige berufliche Tätigkeit in verschiedenen Marktforschungs-Unternehmen. Seit 17 Dozentin an der Akademie für Marketing-Kommunikation Frankfurt. Zwischen 18 und 2007 selbstständige Beraterin im Bereich Qualitative Marktforschung. Ab 2007 Senior Consultant im. Beratung bei der konzeptionellen und gestalterischen Optimierung von Dialog-Maßnahmen, Analyse von Dialogmarketing- Aktivitäten und Fachdozentin der Siegfried Vögele Dialog Methode.

5 Die Referenten Thomas Mäling Leitung Dialog Marketing & Services/Mitglied der Geschäftsführung, Burda Direct Thomas Mäling führt als Mitglied der Geschäftsleitung die Bereiche Dialogmarketing, Customer Service und Media Sales der Burda Direct Group seit Januar Zuvor war er als Vice President CRM bei Sky Deutschland für alle Marketing- und Sales Maßnahmen im Kundenbestand, den Customer Service und die CRM Systeme des Pay TV Senders verantwortlich. Bei der Walt Disney Company hatte er in Jahren verschiedene Führungspositionen im Lizenzbereich Publishing für Bücher, Zeitschriften, Sammeleditionen und multimediale Lernprogramme in Europa und weltweit inne. Seine Direktmarketing Karriere begann bei Bertelsmann. Dort verantwortete er die Bereiche Neukundengewinnung und Kundenbindung im Clubgeschäft. Nach seinem BWL Studium an der Universität zu Köln und begann seine berufliche Laufbahn bei einer Strategieberatung mit Schwerpunkt Marketing und Vertrieb. Eva Meyer-Thorns Leitung Customer Relationship Management, Bauer Vertriebs KG/ Bauer Media Group Eva Meyer-Thorns verantwortet seit 2005 das CRM im Bereich Abonnement in der Bauer Vertriebs KG. Dies umfasst das strategische, operative und analytische Bestandskundenmarketing. Zusätzlich übernahm sie 2008 die Verantwortung für ein umfassendes Qualitätsmanagement im Bestandskundenbereich und die Personalentwicklung im Kundenservice der Bauer Vertriebs KG. Vor ihrem Einstieg bei Bauer 2003 war Sie als Manager Relationship Marketing bei AOL Deutschland tätig. Silvia Mühlbach Senior Consultant, Studium der Amerikanistik, Germanistik, Buchwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre Tätigkeit im Marketing unterschiedlicher Verlage, wie Deutscher Fachverlag, hussmedien, Deutscher Anwaltverlag, Verlag Dr. Otto Schmidt. Ab 2006 Senior Consultant im. Beratung aller Verlagssegmente, Fach-, Publikums- und Zeitungsverlagen, im Bereich Dialogmarketing entlang des Kundenlebenszyklus. Konzeptentwicklung und Umsetzung von Neukundengewinnungs-, Kundenbindungs- und Rückgewinnungsmaßnahmen. Alexander Nitzsche Leiter CRM, Vertrieb BILD Gruppe Zeitschriften, Axel Springer Alexander Nitzsche leitet den Bereich CRM im Direktgeschäft des Vertrieb BILD Gruppe Zeitschriften. Seit 18 war er in verschiedenen Funktionen im CRM, Direktmarketing und Vertrieb für Internetunternehmen (monster.de) und Verlage (ZEIT, Handelsblatt) tätig und wechselte 2008 zur Axel Springer AG. Markus Schöberl Geschäftsführer ZZ Kurier, Vertrieb BILD-Gruppe und Zeitschriften, Axel Springer 17 Berufseinstieg im Direktmarketing des Otto Versand, später leitende Funktionen im Abomarketing der Financial Times Deutschland und anschließend im Abomarketing Zeitschriften der Axel Springer AG. Seit 3 Jahren Geschäftsführer der Axel Springer Tochter ZZ Kurier GmbH. Tests im Dialogmarketing haben mich als Thema von Anfang an interessiert und 2004 erschien in Folge dessen mein Buch Tests im Direktmarketing. Pascal Treiber Leiter Database Marketing & Statistik, DPV Direct geb. 16 seit 2005 Leiter Database Marketing & Statistik bei Gruner + Jahr AG & Co KG / DPV Direct GmbH Projektleiter Database Marketing bei Gruner + Jahr AG & Co KG Consultant (Schwerpunkt Data Mining) bei Hirschleber & Partner Softwaretechnologien GmbH 16 Abschluss Diplom- Wirtschaftsinformatiker an der Universität Paderborn. Moderation der Veranstaltung Michael Geffken Leipzig School of Media Redakteur verschiedener Zeitungen und Zeitschriften; u.a. als Chefredakteur der Fachzeitschrift werben & verkaufen und als Korrespondent der WirtschaftsWoche in München sowie als Korrespondent in den USA. Geffken ist Dozent an der Deutschen Journalistenschule in München. Michael Geffken ist Herausgeber vom Großen Handbuch Werbung und vom Handlexikon Public Affairs sowie Autor zahlreicher Fachbücher und Fachartikel zu Themen aus den Bereichen Journalismus, Kommunikation und Marketing. Er ist Träger des Deutschen Wirtschaftsfilmpreises Von 2006 bis 2010 war Michael Geffken Leiter der Journalistenfortbildung der VDZ Zeitschriften Akademie. Hermann Schmidt Jahreszeiten Verlag geb. 14 in Eckelshausen / Lahn Buchhändler Werbe- und Verkaufsleiter Verlag Moritz Diesterweg, Frankfurt am Main Geschäftsführer in der Ganske Verlagsgruppe (LESERKREIS DAHEIM bis 17, ab 17 JAHRESZEITEN VERLAG) Mitglied im Vorstand des VDZ-Publikumszeitschriften, Sprecher AMV Arbeitskreis Mittelständischer Verlage. Michael P. Plasse Stv. Leiter Vertriebsmarketing und Leiter Direktmarketing, SPIEGEL-Verlag Michael Plasse, Jahrgang 172, studierte nach einer Ausbildung zum Verlagskaufmann Betriebswirtschaftslehre in Hamburg und München. Im Rahmen eines Fördervertrags absolvierte er parallel bei Gruner + Jahr den Generalisten-Traineeumlauf. Nach unterschiedlichen Stationen bei Gruner + Jahr wechselte er 2004 als Vertriebsleiter manager magazin zum SPIEGEL-Verlag. Seit 2006 ist er dort als stellvertretender Leiter Vertriebsmarketing und Leiter Direktmarketing tätig. Ove Saffe SPIEGEL-Verlag und manager magazin Verlagsgesellschaft Ove Saffe wurde am 28. Februar 161 in Buchholz/Nordheide geboren. Er begann seine Laufbahn im Anzeigenbereich des Bauer Verlags und war dort später Anzeigenleiter für die Wohnzeitschriften, nachdem er bis 13 Anzeigenleiter der Titel Tempo und Prinz im Jahreszeiten Verlag war. 16 wechselte Ove Saffe zum SPIEGEL-Verlag, wo er zunächst stellvertretender Leiter des Anzeigenmarketings und dann Vertriebsleiter wurde. Saffe ging 2000 als Verlagsleiter der Berliner Zeitung und des Berliner Kurier zu Gruner + Jahr und wurde 2003 Geschäftsführer des Berliner Verlags wurde er zum Verlagsgeschäftsführer Stern/Geo/Art berufen. Seit 15. September 2008 ist er Geschäftsführer des SPIEGEL-Verlags und der manager magazin Verlagsgesellschaft. Der Pressevertrieb im VDZ Der Pressevertrieb über die verschiedenen Vertriebskanäle ist eine der wesentlichen Ertragssäulen für Publikumszeitschriften. Im VDZ werden alle den Pressevertrieb betreffenden gemeinsamen Themen der Publikumszeitschriftenverlage durch den Fachbereich Vertrieb betreut. Maßgebliches VDZ-Gremium ist der vom Vorstand des Fachverbandes Die Publikumszeitschriften eingesetzte Arbeitskreis PRESSEMARKT VERTRIEB (PMV). Diesem Arbeitskreis gehören die für den Pressevertrieb verantwortlichen Vertreter großer, mittlerer und kleinerer Verlagshäuser an. Somit ist eine Abbildung der unterschiedlichen Interessen im Vertriebsmarkt gewährleistet, was Grundvoraussetzung für eine effektive Verbandsarbeit für den Pressevertrieb ist. Weitere Informationen zur Arbeit des VDZ-Fachbereichs Vertrieb im Fachverband Die Publikumszeitschriften erhalten Sie auf der Website des VDZ

6 termin und ort 25. August 2010, bis Uhr 26. August 2010, 0.30 bis Uhr Konditionen Tagungsbeitrag für VDZ-Mitglieder für andere Teilnehmer 60,00 (zzgl. MwSt.) 80,00 (zzgl. MwSt.) Empire Riverside Hotel Bernhard-Nocht-Straße Hamburg Tel Fax Der Tagungsbeitrag enthält die Pausen- und Tagungsgetränke/-speisen sowie die Teilnahme an der Abendveranstaltung. Teilnehmerabsagen sind bis drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Die Veranstaltung wird von der VDZ Zeitschriften Akademie GmbH im Auftrag des VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.v. organisiert und durchgeführt. Neben den genannten Bedingungen gelten ansonsten die Allgemeinem Geschäftsbedingungen der VDZ Zeitschriften Akademie GmbH, abrufbar unter Kontakt Bettina Heiroth VDZ Zeitschriften Akademie GmbH Haus der Presse Markgrafenstraße Berlin Tel Fax Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Über die VDZ Akademie Seit 13 leistet die VDZ Akademie des Verband Deutscher Zeitschriftenverleger einen wesentlichen Beitrag zur Aus- und Weiterbildung in der Verlagsbranche. Nach dem Grundsatz Aus der Praxis für die Praxis geben Experten aus der Verlags- und Medienbranche ihr Wissen in jährlich rund 70 Veranstaltungen an ca Teilnehmer weiter. FAXANMELDUNG (für weitere Teilnehmer Anmeldebogen bitte kopieren) an Fax-Nr oder per Post. Online-Anmeldung unter Ja, ich nehme teil Abomarketing 3.0 Trends Geschäftsmodelle Visionen vom August 2010 Bitte informieren Sie mich über Ausstellungs-/Sponsoringmöglichkeiten. Bitte senden Sie mir die Publikation VDZ Mediendienstleister 200/10 kostenfrei zu. Bitte senden Sie mir den HTML-Newsletter der VDZ Zeitschriften Akademie zu. Bitte senden Sie mir den HTML-Newsletter des Verband Deutscher Zeitschriftenverleger zu. Vorname Name Abteilung Firma Verlag Das Angebot der VDZ Akademie umfasst alle relevanten Bereiche des Verlagsgeschäfts wie Straße Hausnummer Anzeigen Vertrieb Redaktion Digitale Medien Personal-, Rechts- oder Steuerfragen Internationales PLZ Land Ort Weitere Informationen unter Telefon Fax Mobil Datum Unterschrift

VDZ. 3. VDZ Dialogmarketing-tag. Die Zukunft des Dialogmarketing: Prognosen Praxis Potentiale

VDZ. 3. VDZ Dialogmarketing-tag. Die Zukunft des Dialogmarketing: Prognosen Praxis Potentiale VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger 3. VDZ Dialogmarketing-tag Die Zukunft des Dialogmarketing: Prognosen Praxis Potentiale : Nationale und internationale Best Cases : Usability von Abo-Gewinnungs-Sites

Mehr

VDZ. 1. VDZ Dialogmarketing-tag. Die Zukunft des Dialogmarketings : : : :

VDZ. 1. VDZ Dialogmarketing-tag. Die Zukunft des Dialogmarketings : : : : VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger 1. VDZ Dialogmarketing-tag Die Zukunft des Dialogmarketings Erfolgreiche Wege der Kundengewinnung Weltweite Trends im Direktmarketing Best Cases Was ist noch

Mehr

VDZ. 4. VDZ Dialogmarketing-tag. Die Zukunft des Dialogmarketing: Prognosen Praxis Potentiale

VDZ. 4. VDZ Dialogmarketing-tag. Die Zukunft des Dialogmarketing: Prognosen Praxis Potentiale VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger 4. VDZ Dialogmarketing-tag Die Zukunft des Dialogmarketing: Prognosen Praxis Potentiale :: Nationale und internationale Best Cases :: Wie Verlage nachhaltig

Mehr

VDZ. 5. VDZ Dialogmarketing-tag. Die Zukunft des Dialogmarketing: Prognosen Praxis Potentiale

VDZ. 5. VDZ Dialogmarketing-tag. Die Zukunft des Dialogmarketing: Prognosen Praxis Potentiale VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger 5. VDZ Dialogmarketing-tag Die Zukunft des Dialogmarketing: Prognosen Praxis Potentiale :: Nationale und europäische Trends im Dialogmarketing :: Best cases

Mehr

web 2.0 Mach mit! Die Zukunft hat begonnen Web 2.0 für Betriebsräte www.igbce-bws.de @ Twitter Facebook Rss-Feed Flickr Xing

web 2.0 Mach mit! Die Zukunft hat begonnen Web 2.0 für Betriebsräte www.igbce-bws.de @ Twitter Facebook Rss-Feed Flickr Xing web 2.0 Mach mit! www.igbce-bws.de @ Twitter Facebook Rss-Feed Flickr Xing Die Zukunft hat begonnen Web 2.0 für Betriebsräte 20. 21. Oktober 2011 Die Zukunft hat begonnen Web 2.0 für Betriebsräte Die ersten

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München perspektiven mittelstand Die diskussionsreihe der f.a.z. #3 WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERSFÄHIGKEIT? So lautet die Kernfrage der Diskussionsreihe»PERSPEKTIVEN

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Social Media 2013. expertenforum: Hamburg, 19. Februar 2013 Workshop: Hamburg, 20. Februar 2013. Stefan Rühling Vogel Business Media

Social Media 2013. expertenforum: Hamburg, 19. Februar 2013 Workshop: Hamburg, 20. Februar 2013. Stefan Rühling Vogel Business Media Verlage in Bewegung: Social Media 2013 Wie das soziale Netz Verlagen nützt. expertenforum: Hamburg, 19. Februar 2013 Workshop: Hamburg, 20. Februar 2013 Stefan Rühling Vogel Business Media Ibrahim Evsan

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900!

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900! deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 9. Juni 2015 11. Juni 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main >LAST CALL Anmeldung jetzt

Mehr

WETTBEWERBSVORTEIL WEBVIDEO ERFOLGSFAKTOREN FÜR CONTENT UND VERMARKTUNG. STEFAN HUBER CEO & Gründer how2 AG, München

WETTBEWERBSVORTEIL WEBVIDEO ERFOLGSFAKTOREN FÜR CONTENT UND VERMARKTUNG. STEFAN HUBER CEO & Gründer how2 AG, München STEFAN HUBER CEO & Gründer how2 AG, München RALF KLASSEN Gründer One TVMag, Hamburg BERND MEIDEL Leiter Operations Vogel Business Media, Würzburg CHRISTIAN VOLLMERT Gründer & Geschäftsführer luna-park,

Mehr

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Kundenbindung: Transparenz macht erfolgreich. Kunden erfolgreich in den Mittelpunkt stellen

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Kundenbindung: Transparenz macht erfolgreich. Kunden erfolgreich in den Mittelpunkt stellen Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-ABENDGESPRÄCH Aktives CRM in der Verlagspraxis Kundenbindung: Transparenz macht erfolgreich Kunden erfolgreich in den Mittelpunkt stellen CRM Vier

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung

Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung Dr. Rolf Hollander Jahrgang: 1951 Vorstandsvorsitzender 1976 Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Universität

Mehr

Anhang zur Pressemitteilung: Neuorganisation G+J Deutschland in Communities of Interest. vom 10. September 2013

Anhang zur Pressemitteilung: Neuorganisation G+J Deutschland in Communities of Interest. vom 10. September 2013 Anhang zur Pressemitteilung: Neuorganisation G+J Deutschland in Communities of Interest vom 10. September 2013 1. Organigramm Communities of Interest 2. Organigramm Communities of Interest mit Publisher

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

Wettbewerbsvorteil Webvideo Erfolgsfaktoren für Content und Vermarktung. Bernd Meidel Leiter Operations Vogel Business Media, Würzburg.

Wettbewerbsvorteil Webvideo Erfolgsfaktoren für Content und Vermarktung. Bernd Meidel Leiter Operations Vogel Business Media, Würzburg. Uwe schnepf Geschäftsführer nacamar GmbH Düsseldorf Till uhrig Leiter Videoredaktion G+J Corporate Editors, Hamburg Bernd Meidel Leiter Operations Vogel Business Media, Würzburg stefan huber CEO & Gründer

Mehr

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung zum Business-Frühstück für Familienunternehmen 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der

Mehr

Das Markenakrobaten Team: 60 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing, Sales und PR

Das Markenakrobaten Team: 60 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing, Sales und PR move your brand Das Markenakrobaten Team: 60 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing, Sales und PR Mag. Eva Mandl Geschäftsführung Himmelhoch studierte Kommunikationswissenschaft und Ethnologie in Wien. Sie

Mehr

Vertrieb 360 Zertifizierte/r Vertriebsmanager/in

Vertrieb 360 Zertifizierte/r Vertriebsmanager/in Vertrieb 360 Zertifizierte/r Vertriebsmanager/in Warum ein Zertifikat? Die Digitalisierung verändert die Vertriebswelt der Verlage total. Uns geht es darum, die Leistungsträger noch besser zu machen. Hans-Joachim

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Informationen zu TOP 6 Hauptversammlung

Informationen zu TOP 6 Hauptversammlung Informationen zu TOP 6 Hauptversammlung 2015 Informationen zu TOP 6 1 DVB Bank SE Sitz: Frankfurt am Main Wertpapierkennnummer: 804 550 ISIN: DE0008045501 Ordentliche Hauptversammlung am Donnerstag, 25.

Mehr

Netzwerk-Tag Sachsen Von den Großen Lernen

Netzwerk-Tag Sachsen Von den Großen Lernen präsentieren Netzwerk-Tag Sachsen Von den Großen Lernen Sky/2014 DFL/M.Hangst 25. Juni 2015 in der Stadthalle Chemnitz Referenten von: Von den GroSSen Lernen Praxisbeispiele von erfolgreichen Unternehmen

Mehr

Mit Webinaren Geld verdienen?

Mit Webinaren Geld verdienen? Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-ABENDGESPRÄCH Mit Webinaren Geld verdienen? Online-Seminare als Geschäftsmodell für Verlage Für wen sich Webinare eignen Wie Sie Webinare richtig

Mehr

WILLKOMMEN im Grebenhain! Donnerstag, 22.05.2014 14 18 Uhr alternativ Freitag, 23.05.2014 9 13 Uhr

WILLKOMMEN im Grebenhain! Donnerstag, 22.05.2014 14 18 Uhr alternativ Freitag, 23.05.2014 9 13 Uhr WILLKOMMEN im Grebenhain! Donnerstag, 22.05.2014 14 18 Uhr alternativ Freitag, 23.05.2014 9 13 Uhr Was Sie erwartet Insight STI Group Die Idee hinter dem Insight-Center Kathrin Bönsel, Leitung Insight-Center

Mehr

EINL ADUNG. »Effiziente Kunden-Kommunikation via Web-to-Print Unternehmenskommunikation der Zukunft.« Marketing Prozess Controlling MANAGEMENTEXKURS

EINL ADUNG. »Effiziente Kunden-Kommunikation via Web-to-Print Unternehmenskommunikation der Zukunft.« Marketing Prozess Controlling MANAGEMENTEXKURS Der erfolgreiche Entscheider-Event geht in die 2. Runde! Veranstalter Offizieller Medienpartner EINL ADUNG MANAGEMENTEXKURS Marketing Prozess Controlling Kostenreduktion und Prozessoptimierung im B2B/B2C-Marketing:»Effiziente

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

3DSE Management Summit 2012

3DSE Management Summit 2012 3DSE Management Summit 2012 Profitable Innovation Wachstum durch Innovation Datum: Freitag, 22. Juni 2012 Wo: Kaufmanns Casino, Odeonsplatz 6, Eingang Galeriestraße, 80539 München Freitag, 22. Juni 2012

Mehr

FRANK HERMES. Marken- und Kommunikationsberater. Eigendarstellung. Johnsallee 53 20148 Hamburg 0172/9551779. hermes@frankhermes.

FRANK HERMES. Marken- und Kommunikationsberater. Eigendarstellung. Johnsallee 53 20148 Hamburg 0172/9551779. hermes@frankhermes. FRANK HERMES Marken- und Kommunikationsberater Eigendarstellung Johnsallee 53 20148 Hamburg 0172/9551779 hermes@frankhermes.biz Profil. Frank Hermes Dipl. Kommunikationswirt 8 Jahre Markenstratege und

Mehr

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung zum K-Kapital Berater, Trainer Was ist durch diese Ausbildung anders oder neu als bisher? In immer enger werdenden Märkten, durch steigende Anforderungen an

Mehr

Häufige Fragen zum Berufseinstieg bei Hubert Burda Media

Häufige Fragen zum Berufseinstieg bei Hubert Burda Media Häufige Fragen zum Berufseinstieg bei Hubert Burda Media Ihre Bewerbung bei Hubert Burda Media Sind die Stellenangebote noch aktuell? Ja, die Angebote in der Rubrik Stellenangebote sind stets aktuell.

Mehr

Akquise ist keine Krise Akquise sichert Ihr wirtschaftliches Überleben

Akquise ist keine Krise Akquise sichert Ihr wirtschaftliches Überleben Training & Seminar Akquise ist keine Krise Neukunden gewinnen mit System 10. + 11. Dezember 2009 Mallinckrodtstr. 320 44147 Dortmund Das Thema Unternehmen leben nicht von dem was sie produzieren, sondern

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Strategien für das digitale Business. Firmenporträt Referenzen Trends & Themen

Strategien für das digitale Business. Firmenporträt Referenzen Trends & Themen Strategien für das digitale Business Firmenporträt Referenzen Trends & Themen Kurzprofil smart digits GmbH Daten & Fakten Unternehmerisch ausgerichtete Beratungsund Beteiligungsgesellschaft Hintergrund:

Mehr

Unternehmergeschichten

Unternehmergeschichten Unternehmergeschichten Sozial. Innovativ. Erfolgreich. Dienstag, 27. Mai 2014, 17:30 Uhr Stiftung Pfennigparade, München Veranstalter Unternehmer Edition Veranstaltungspartner Unternehmergeschichten Sozial.

Mehr

Informationen 1. s.ub Thementag

Informationen 1. s.ub Thementag Informationen 1. s.ub Thementag XX Am 2. Oktober 2015 veranstaltet die s.ub GmbH aus Essen ihren ersten Thementag. Die Veranstaltung wird sich rund um Krisenfrüherkennung und Risikomanagement drehen. Bei

Mehr

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 19./20. November 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main Initiatoren Ide eschäf ZIELGRUPPE

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

Geplant im Fachbereich Vertrieb

Geplant im Fachbereich Vertrieb Unsere Inhouse Seminare 2016 1 Geplant im Fachbereich Vertrieb Wo geht es lang? Was macht die Konkurrenz? Welche Trends setzen sich durch? Die Formel für Wettbewerbsfähigkeit lautet Orientierung und Wissen.

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de Sponsoring-Informationen Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de Key Facts Die Termine: 05. Mai 2015 in Hamburg, Empire Riverside Hotel 12. Mai 2015 in Frankfurt, Dorint

Mehr

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken Intensivseminar Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken 9. Oktober 2014, Berlin Veranstalter: innos Sperlich GmbH Schiffbauerdamm 12 Praxisnahe

Mehr

Seminar-Angebot Augmented Reality für Marketing und Vertrieb

Seminar-Angebot Augmented Reality für Marketing und Vertrieb Seminar-Angebot Augmented Reality für Marketing und Vertrieb Arrival of Next Generation Marketing Erfolgreich Kunden gewinnen und binden Marken und Shops in der Nähe werden gefunden und bewertet Print

Mehr

EXIT FORUM. Strategien & Gestaltungen für Unternehmer und Investoren. Ausstieg aus einer Unternehmensbeteiligung

EXIT FORUM. Strategien & Gestaltungen für Unternehmer und Investoren. Ausstieg aus einer Unternehmensbeteiligung Eine gemeinsame Veranstaltung von Konferenzzentrum der WTS AG mit den Erfahrungen und dem Wissen der Experten: Lothar Härteis, Steuerberater, Vorstand und Niederlassungsleiter, WTS AG, München Falk Müller-Veerse,

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Christoph Vilanek Nach Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums an der Leopold-Franzens- Universität in Innsbruck begann Christoph Vilanek seine berufliche Karriere beim Verlag Time-Life International.

Mehr

Spezialisierungsmodul Digital Business Transformation Marketing Vertrieb Social Media

Spezialisierungsmodul Digital Business Transformation Marketing Vertrieb Social Media Spezialisierungsmodul Digital Business Transformation Marketing Vertrieb Social Media Digitale Verkaufs- und Marketingprozesse effizient und erfolgreich umsetzen Die Bedeutung der digitalen Transformation

Mehr

Online Media Marketing eine neue Wissenschaft?

Online Media Marketing eine neue Wissenschaft? Dr. Klausjürgen Heinrich, : Online Media Marketing eine neue Wissenschaft? Vortrag im Rahmen des Praxisforums Dialog-Marketing Werbeplanung.at-Summit 12 Digital-Marketing-Conference & Expo Wien, 13. Juli

Mehr

Jahresevent 2013: mbusiness. 12. September 2013 PROGRAMM

Jahresevent 2013: mbusiness. 12. September 2013 PROGRAMM Jahresevent 2013: mbusiness 12. September 2013 PROGRAMM PROGRAMM Datum/Ort 12. September 2013 / ETH, Rämistrasse 101, 8006 Zürich, Hauptgebäude HG E 7 und Foyer E-Süd 14:00 14:15 Eintreffen der Gäste 14:15

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Betriebswirtschaftliche Kompetenz im Versicherungsunternehmen für Nicht-Betriebswirte

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Betriebswirtschaftliche Kompetenz im Versicherungsunternehmen für Nicht-Betriebswirte Fachseminare für die Versicherungswirtschaft im Versicherungsunternehmen für Nicht-Betriebswirte PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können!

EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können! PLENOS EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können! Vortragender: Dr. Wolfgang Immerschitt Geschäftsführender Gesellschafter Plenos Agentur für Kommunikation, Buchautor und

Mehr

VITA THOMAS KLEIN FACHAUTOR SOCIAL MEDIA EXPERTE DOZENT. Am Gerichtshaus 52-45259 Essen - Tel. (01 51) 255 055 11 - tk@sentimeo.com - www.sentimeo.

VITA THOMAS KLEIN FACHAUTOR SOCIAL MEDIA EXPERTE DOZENT. Am Gerichtshaus 52-45259 Essen - Tel. (01 51) 255 055 11 - tk@sentimeo.com - www.sentimeo. VITA THOMAS KLEIN Am Gerichtshaus 52-45259 Essen - Tel. (01 51) 255 055 11 - tk@sentimeo.com - www.sentimeo.com FACHAUTOR SOCIAL MEDIA EXPERTE DOZENT THOMAS KLEIN BERUFSERFAHRUNG Geburtsdatum 29.06.1973

Mehr

Dialogmarketing 2013: 27. September 2012 in Frankfurt am Main Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Dialogmarketing 2013: 27. September 2012 in Frankfurt am Main Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Ein Produkt des Dialogmarketing 2013: 27. September 2012 in Frankfurt am Main Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Dialogmarketing 2013 27. September 2012

Mehr

DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor

DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor perspektiven mittelstand DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. #4 INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERBSFÄHIGKEIT?

Mehr

»Unternehmenskommunikation 2015: ökologisch-regionaler Einheitsbrei für die iphone-generation?«

»Unternehmenskommunikation 2015: ökologisch-regionaler Einheitsbrei für die iphone-generation?« Seminar»Unternehmenskommunikation 2015: ökologisch-regionaler Einheitsbrei für die iphone-generation?«berlin, 09. Mai 2012 Einladung Veranstaltungsort: IDEE UND HINTERGRUND DER VERANSTALTUNG Facebook,

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS Freitag, den 07. September 2012, ab 13.30 Uhr STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierungsund

Mehr

Einladung. solution Forum Sales Force Management. Bonusmodelle in der Assekuranz 11. Mai 2016 Helsana Versicherung, Dübendorf

Einladung. solution Forum Sales Force Management. Bonusmodelle in der Assekuranz 11. Mai 2016 Helsana Versicherung, Dübendorf Einladung solution Forum Sales Force Management Bonusmodelle in der Assekuranz 11. Mai 2016 Helsana Versicherung, Dübendorf Solution Forum Sales Force Management (SFM) In den vergangenen Jahren haben wir

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 07.-08. März 2017 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit Strategie-Seminar Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012 in Kooperation mit Graduate School Rhein-Neckar Julius-Hatry-Str. 1 68163 Mannheim www.gsrn.de Telefon:

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Die perfekte Produktion

Die perfekte Produktion www.mpdvcampus.de Persönliche Einladung zum Managementforum Die perfekte Produktion Bausteine zur systematischen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit 29. Januar 2015 BMW-Welt München 03. Februar 2015 Autostadt

Mehr

Die Mitarbeiterzeitschrift auf dem Prüfstand: Redaktionskonzept und Gestaltung

Die Mitarbeiterzeitschrift auf dem Prüfstand: Redaktionskonzept und Gestaltung Eine Veranstaltung von Schick + Partner Die Mitarbeiterzeitschrift auf dem Prüfstand: Redaktionskonzept und Gestaltung In vielen Unternehmen macht das Intranet der Mitarbeiterzeitschrift die Rolle des

Mehr

28.06.2014 CAMPUS WESTEND GOETHE-UNIVERSITÄT FRANKFURT AM MAIN JETZT DABEI SEIN!

28.06.2014 CAMPUS WESTEND GOETHE-UNIVERSITÄT FRANKFURT AM MAIN JETZT DABEI SEIN! 28.06.2014 CAMPUS WESTEND GOETHE-UNIVERSITÄT FRANKFURT AM MAIN JETZT DABEI SEIN! LZ KARRIERETAG Am 28.06.2014 starten Sie durch: Auf dem LZ Karrieretag, der Recruiting-Veranstaltung speziell für die Konsumgüterbranche,

Mehr

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung:

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: 25. Juni 2014, Essen Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: Inhaber, Geschäftsführer und Vertriebs- und Marketingverantwortliche

Mehr

Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer?

Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer? eisqforum Dienstleistersteuerung Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer?! 21./22. Mai 2014 Königstein/Taunus Medienpartner: Beim eisqforum profitieren Experten von Experten Eine

Mehr

Düsseldorf: Mittwoch, 07. November 2012 InterContinental Hotel, Königsallee 59, 40215 Düsseldorf

Düsseldorf: Mittwoch, 07. November 2012 InterContinental Hotel, Königsallee 59, 40215 Düsseldorf Düsseldorf: Mittwoch, 07. November 2012 InterContinental Hotel, Königsallee 59, 40215 Düsseldorf Köln: Freitag, 09. November 2012 Hyatt Regency Hotel, Kennedy-Ufer 2a, 50679 Köln München: Mittwoch, 14.

Mehr

Referentenprofil Dr. Marco Olavarria

Referentenprofil Dr. Marco Olavarria Referentenprofil Dr. Marco Olavarria Persönliche Daten und Ausbildung Geboren 1967 in den USA Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin mit den Schwerpunkten Management, Organisation

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Paid Content & expertenforum: Hamburg, 11. Mai 2011 Workshop: Hamburg, 12. Mai 2011. Nick Blunden The Economist Online (UK)

Paid Content & expertenforum: Hamburg, 11. Mai 2011 Workshop: Hamburg, 12. Mai 2011. Nick Blunden The Economist Online (UK) Paid Content & Paid Services 2011! All Around: Pricing Publishing Payment expertenforum: Hamburg, 11. Mai 2011 Workshop: Hamburg, 12. Mai 2011 Nick Blunden The Economist Online (UK) Matthias Büchs RTL

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

DAS MAGAZIN FÜR MARKETING VERKAUF MEDIA MEDIEN MEDIA INFORMATION. www.a3verlag.com AUF DEN INHALT KOMMT ES AN. istockphoto/claude Dagenais

DAS MAGAZIN FÜR MARKETING VERKAUF MEDIA MEDIEN MEDIA INFORMATION. www.a3verlag.com AUF DEN INHALT KOMMT ES AN. istockphoto/claude Dagenais DAS MAGAZIN FÜR MARKETING VERKAUF MEDIA MEDIEN MEDIA INFORMATION 2012 www.a3verlag.com AUF DEN INHALT KOMMT ES AN istockphoto/claude Dagenais MEDIADATEN Gültig bis 31. 12. 2012 DAS MAGAZIN FÜR MARKETING

Mehr

Steuern fest im Griff!

Steuern fest im Griff! Recht & Steuern Steuern fest im Griff! Aktuelles Steuerwissen für Ihre tägliche Arbeit SEMINARE Umsatzsteuer Update Aktuell informiert im Umsatzsteuerrecht 2015/2016 Die Organschaft in der Praxis Steueroptimale

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

E-Learning-Kurs:»Vertriebsstrategien für Führung und Verkauf«

E-Learning-Kurs:»Vertriebsstrategien für Führung und Verkauf« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Vertriebsstrategien für Führung und Verkauf«Als Leiter im Verkauf sind Sie dafür verantwortlich, ob die Verkaufsziele Ihres

Mehr

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 9. - 10. Juni 2015 9. Juni, 9.30 Uhr 10. Juni, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage

Mehr

WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN

WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN CHANGE: WIR SIND AUF DEM WEG 4 Herausforderungen, die Marken und Medien nachhaltig verändern werden WERBUNG IST TOT. ES LEBE DER CONTENT. Billions Global

Mehr

PRESSEINFORMATION. Vertrieb ist Teil des Marketing...

PRESSEINFORMATION. Vertrieb ist Teil des Marketing... Vertrieb ist Teil des Marketing... und nicht umgekehrt, meint Martin Böhm, Professor für Marketing des in Deutschland neuen Advanced Management Program der IE Business School, laut Bloomberg und Financial

Mehr

Benchmarking im Forderungsmanagement

Benchmarking im Forderungsmanagement neues SemInAR Benchmarking im 12. November 2015 in Berlin 3. Dezember 2015 in Düsseldorf Steuern Sie Ihr Forderungs- und Inkassomanagement effizienter und erfolgreicher durch Benchmarking im! Themen B2C-

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 und Autoren Dr. Daniel Junk Dr. Daniel Junk ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Partner der ausschließlich im nationalen und internationalen Privaten Baurecht, Vergaberecht

Mehr

DIFI - Forum für Innovationsmanagement Zuständigkeiten und Abläufe bei der Erstellung der Innovationsstrategie (Innovation Strategy Implementation)

DIFI - Forum für Innovationsmanagement Zuständigkeiten und Abläufe bei der Erstellung der Innovationsstrategie (Innovation Strategy Implementation) DIFI - Forum für Innovationsmanagement Zuständigkeiten und Abläufe bei der Erstellung der Innovationsstrategie (Innovation Strategy Implementation) 12. November 2015 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

Wie man Post Merger Integration richtig macht

Wie man Post Merger Integration richtig macht Wie man Post Merger Integration richtig macht Themen Welcher M&A-Typ ist Ihr Unternehmen, und welche PMI-Kompetenzen müssen Sie haben? Wie gestalten Sie entsprechend Ihrem M&A-Typ Post Merger Integration?

Mehr

Lebenslauf Dr. Regina Schwab

Lebenslauf Dr. Regina Schwab Lebenslauf Dr. Regina Schwab Diplom - Volkswirtin Curriculum Vitae Werdegang PERSÖNLICHE ANGABEN Name: geboren: Nationalität: Dr. Regina Daniela Schwab 13.07.1974 in Freiburg deutsch BERUFLICHE STATIONEN

Mehr

Kombination aus spannenden Themen,. namhaften Referenten, anschaulichen Praxisbeispielen, war wirklich klasse!.

Kombination aus spannenden Themen,. namhaften Referenten, anschaulichen Praxisbeispielen, war wirklich klasse!. Akademie ZERTIFIKATSKURS EXPERTE IM PRESSEVERTRIEB Kombination aus spannenden Themen,. namhaften Referenten, anschaulichen Praxisbeispielen, war wirklich klasse!. Eine gute Plattform für Anja Füller, Konradin

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

Seminar Erfolgreich eine religiöse (Kloster-) Buch- und Kunsthandlung führen

Seminar Erfolgreich eine religiöse (Kloster-) Buch- und Kunsthandlung führen Seminar Erfolgreich eine religiöse (Kloster-) Buch- und Kunsthandlung führen Seminar vom 30. Juni bis 2. Juli 2015 in St. Hildegard bei Rüdesheim Gästehaus der Abtei St. Hildegard Klosterweg 1, 65385 Rüdesheim

Mehr

EXIT THIS WAY SYMPOSIUM Kreative Exit-Strategien für Unternehmer und Investoren

EXIT THIS WAY SYMPOSIUM Kreative Exit-Strategien für Unternehmer und Investoren EXIT THIS WAY SYMPOSIUM Kreative Exit-Strategien für Unternehmer und Investoren Mittwoch, 17.10.2012 17:00 Uhr 20:10 Uhr Rosenheimer Str. 145 i München mit den Erfahrungen und dem Wissen der Experten:

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 13. November 2014 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Erfolgreiche Verhandlungsführung für vertriebs- und kundenorientierte Mitarbeiter:

Erfolgreiche Verhandlungsführung für vertriebs- und kundenorientierte Mitarbeiter: Informationen zum Workshop Erfolgreiche Verhandlungsführung für vertriebs- und kundenorientierte Mitarbeiter: Langfristige Kundenbeziehungen auf- und ausbauen Hintergrund Als leitender Mitarbeiter einer

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

Muss ich wirklich alles können? Spezialisierung vs. Bauchladen. Diplom- Journalist (FH) Timo Stoppacher Köln,14.4.14

Muss ich wirklich alles können? Spezialisierung vs. Bauchladen. Diplom- Journalist (FH) Timo Stoppacher Köln,14.4.14 Muss ich wirklich alles können? Spezialisierung vs. Bauchladen Diplom- Journalist (FH) Timo Stoppacher Köln,14.4.14 Google weiß alles Timo Stoppacher * Freier Journalist, Schwerpunkt Technik * Chefredakteur

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Kapitalanlage und Asset-Liability-Management im Versicherungsunternehmen

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Kapitalanlage und Asset-Liability-Management im Versicherungsunternehmen Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Der-Lektüre-Tip.de. Werk

Der-Lektüre-Tip.de. Werk Der-Lektüre-Tip.de Axel Gierspeck, Dirk J. Lamprecht, David Chantraine, Andreas Koch, Michael Multhaupt Unternehmen Europa Grenzüberschreitende Unternehmensansiedlung zwischen Belgien und Deutschland unter

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr