Sanierung der Sickingensporthalle hat begonnen -IGS-Zweckverband investiert 4 Millionen Euronierungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sanierung der Sickingensporthalle hat begonnen -IGS-Zweckverband investiert 4 Millionen Euronierungen"

Transkript

1 Cyan Magenta Gelb Black Redaktionsschluss: für die Ausgabe Nr. 15 / 2012 Mittwoch, 4. April Uhr Nr. 13 Jahrgang 2012 Donnerstag, 29. März 2012 Am Donnerstag vergangener Woche machte sich der Verbandsvorsteher des IGS-Zweckverbandes Landstuhl und Schuldezernent Dr. Peter Degenhardt zusammen mit dem Architekten Alexander Blanz ein Bild vom Beginn der Sanierungsarbeiten der Sickingensporthalle Landstuhl. Bei der umfangreichen und dringend notwendigen Sanierung erhält die in die Jahre gekommene Sickingensporthalle u. a. eine Komplettsanierung der Außenhülle zur Reduzierung der Energieverbräuche, eine Dämmung von Dach und Wänden sowie eine Erneuerung aller Fensterflächen. Die Heizung und Lüftung, der Hallenboden, der Prallschutz sowie die elektr. Anlagen werden ebenfalls komplett erneuert und der Eingangsbereich wird mit Verteilerküche, Garderobenbereich, Speisen- und Getränkeausgabe, WC-Anlage und Lagerräume neu gestaltet. Die Halle wird außerdem einen barrierefreien Zugang erhalten, alle Ebenen werden über einen Aufzug erreichbar sein und auch der Umkleidebereich mit Duschen und WC-Anlagen werden barrierefrei zugängig sein. Weiterhin werden in der Halle Räume für die Schulsozialarbeit sowie für das Programm Job-Fux geschaffen. So wird den Schulen, Vereinen und Organisationen der Verbandsgemeinde Landstuhl nach Abschluss der Sa- Sanierung der Sickingensporthalle hat begonnen -IGS-Zweckverband investiert 4 Millionen Euronierungen eine moderne und den Bedürfnissen der heutigen Zeit entsprechende Sporthalle auf dem neue sten Stand der Technik zur Verfügung stehen. Dr. Degenhardt zeigte sich zufrieden mit dem Fortschritt der Arbeiten und hofft auf einen reibungslosen und termingerechten Ablauf der aufwendigen Sanierungsmaßnahme. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

2 Seite 2 Verbandsgemeinde Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung Montag - Mittwoch v Uhr u Uhr Donnerstag von Uhr durchgehend geöffnet. Freitag von Uhr Telefon - Nr Öffnungszeiten des Sozialamtes Montag - Mittwoch, Freitag von Uhr, nachmittags geschlossen Donnerstag von Uhr durchgehend Öffnungszeiten des Dienstgebäudes Alte Rentei, Kirchenstraße 41 (alle Bereiche der Verbandsgemeinde Landstuhl) Montag Mittwoch, Freitag von Uhr bis Uhr, nachmittags geschlossen. Donnerstag von Uhr bis Uhr durchgehend Sprechstunden des Schiedsmanns nach Vereinbarung über Telefon / Sprechstunden der Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde Landstuhl Vera Lang Jeden 3. Mittwoch im Monat, 14 bis 15 Uhr, Rathaus, Kaiserstr. 49, Landstuhl, Zimmer 127 (1. OG.) Tel / oder nach Vereinbarung, Tel / Seniorengymnastik In der Mehrzweckhalle in Kindsbach findet jeweils montags von bis Uhr die Seniorengymnastik des Deutschen Roten Kreuzes statt. Hierzu sind alle älteren Damen und Herren recht herzlich eingeladen. Notrufe Polizei Feuerwehr Krankentransport Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Öffnungszeiten CUBO Montag bis Donnerstag: Uhr Freitag bis Samstag: Uhr Sonn- und Feiertage: Uhr Tel / , Freizeitbad Azur 06371/71500 Schernauer Straße, Ramstein-Miesenbach Öffnungszeiten Wintersaison 2011/12 Hallenbad: Herbst-, Winter-, Osterferien: Montag Uhr Uhr Dienstag bis Freitag Uhr Uhr Samstag Uhr Uhr Sonntag u. Feiertage Uhr Uhr Sauna Mo. gemischte Sauna Uhr Di. Damensauna Uhr Mi. gemischte Sauna Uhr Do. Herrensauna Uhr Fr. gemischte Sauna Uhr Sa. gemischte Sauna Uhr So./ Feiertag gemischte Sauna Uhr Kassenschluss 1 Stunde vor Schließung des Bades Pflege- und Beratungsdienste Ökum. Sozialstation Westpfalz e.v. - AHZ: Ambulante Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, med. Behandlungspflege, Pflegeberatung, hauswirtschaftl. Versorgung u. Essen auf Rädern: Pflegedienstleitung: Tel /62177, rund um die Uhr, auch an Sonn- u. Feiertagen! Geschäftsstelle, Bruchwiesenstr. 43 (Eing. Daimlerstr.), Landstuhl: Mo - Fr: Uhr, Tel / , Fax: / Beratungs- u. Koordinierungsstelle: Tel / Ehrenamtlicher Besuchsdienst in der Verbandsgemeinde Landstuhl: Ansprechpartner: Frau Helga Ulrich, Sprechzeiten: donnerstags, Uhr im Bürgerhaus, Landstuhl, Hauptstr. 1, Clubraum 2a, 2. OG, Tel.: / Auskünfte erteilt auch die Leitstelle Älterwerden der Kreisverwaltung Kaiserslautern, Tel.: / Betreuungsvereine: Beratung über Betreuungsgesetz (Vormundschaften Pflegschaft Betreuung): AWO Kreisverband e.v. Landstuhl, Tel / DRK-Betreuungsverein Landstuhl, Hr. Schwarz, Tel / Behindertenhilfe Westpfalz e.v. Landstuhl, Am Rothenborn. Andrea Grünewald, Tel / Privater Kranken-, Kurzzeit-, Tages- und Nachtpflegedienst: Bet- tingers Ambulanter Pflege-Service, Franz Bettinger, Tel / od. Mobilfunktel.: 01 72/ MediCur ambulanter Pflegedienst, Tel / Pflegedienstleitung: Gisela Schroeder, Mobilfunk: 01 79/ Schwangeren- und Familienberatungsstelle des Sozialdienst katholischer Frauen, Kaiserstraße 56, Landstuhl, Tel: , Öffnungszeiten: Mo. Fr.: Uhr, Mo. Mi.: Uhr, Do.: Uhr. Beratung und Hilfe in persönlichen, rechtlichen und finanziellen Fragen vor, während und nach einer Schwangerschaft. Schwangerschaftsberatung im Internet: Jeden 2. u. 4. Mittwoch im Monat Außensprechstunde im Mehrgenerationenhaus Ramstein. Zu diesen Zeiten ist auch der Babyladen geöffnet. Schuldnerberatung und Armutsprävention Tel: Evangelische-Katholische Telefonseelsorge rund um die Uhr gebührenfrei vertraulich, Tel / u. 0800/ Diakonisches Werk Pfalz, Hauptstr. 5, Landstuhl: unsere Beratungsangebote in Landstuhl: Allgemeine Sozial- u. Lebensberatung, Schwangeren- u. Schwangerenkonfliktberatung (staatl. anerk.), Vermittlung u. Antragstellung auf finanz. Hilfsangebote z. B. Stiftung Familie in Not, Mutter u. Kind sowie weitere Hilfsfonds, Tel.: , Sprechstunden: Di v Uhr u Uhr u. nach tel. Vereinb. Vermittlung v. Erholungs- u. Kurmaßnahmen: Tel / Schuldner- u. Verbraucherinsolvenzberatung (staatl. anerkannt): Tel / , Suchtberatung: Tel. 0631/ Interventionsstell gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen: Tel. 0631/ Alle Beratungsangebote sind kostenlos u. stehen allen Ratsuchenden offen. Info-Abende für werdende Eltern: Das Team der Gynäkologie um Chefärztin Dr. M. Mader bietet Informationen über Geburtsvorbereitungs- u. Kreißsaalangebote sowie für die Zeit nach der Geburt. Termin: Jeden 3. Do. im Monat um Uhr. Treffpunkt: St. Johannes- Krankenhaus, Nardinistr. 30, Pforte. Beratung des sozialpsychiatrischen Dienstes der Kreisverwaltung Kaiserslautern: Jeden 1. u. 3. Dienstag im Monat kostenlose u. vertraul. Beratung im Rathaus in Landstuhl. Die Sprechstunden finden in der Zeit v Uhr im Zimmer-Nr. 120, Tel / , statt. Der sozialpsychiatrische Dienst informiert u. berät bei Fragen im Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen,Suchtmittelabhängigkeit, Selbsthilfegruppen, Betreuungen (früher Pflegschaft). Außerdem Die Verbandsgemeinde Landstuhl im Internet So finden Sie uns im Internet: -Adressen der Verbandsgemeindeverwaltung in allen Angelegenheiten: Direkter Kontakt Bürgermeister Klaus Grumer: 1. Beigeordneter Dr. Peter Degenhardt: Geschäftsführender Beamter Karl Straßer: Amtsblatt, Aufgabenbereich Öffentlichkeitsarbeit Thorsten Wilhelm: Einwohnermeldeamt: Standesamt: Gewerbeamt: Bauamt: Aufgrund der Vielzahl der am Markt erhältlichen Programme bitten wir -Anhänge ausschließlich in den Formaten Word (doc), Excel (xls), jpg, gif oder Adobe-PDF an uns zu senden. Verbandsgemeindewerke/Stadtwerke Landstuhl So finden Sie uns im Internet: -adresse in allen Angelegenheiten: Bereitschaftsdienst d. Verbandsgemeindewerke u.stadtwerke Landstuhl Wasserversorgung/Abwasserentsorgung in der Verbandsgemeinde Landstuhl, Gasversorgung in der Sickingenstadt Landstuhl und der Ortsgemeinde Kindsbach, Tel.-Nr / Weitere Bereitschaftsdienste Bereitschaftsdienst der Pfalzwerke AG Energieversorgung Strom für die Verbandsgemeinde Landstuhl: Netzteam Hauptstuhl, Tel.-Nr.: / Gas für die Gemeinden Bann und Hauptstuhl: Tel.-Nr.: 08 00/ Bereitschaftsdienst der Stadtwerke Homburg GmbH Bei Störungen in der Erdgasversorgung für die Gemeinde Mittelbrunn: Stadtwerke Homburg GmbH - Netzleitwarte, Rufbereitschaft Tel.-Nr.: / Der Telefonanschluss ist 24 Std. besetzt.

3 Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 3 Tierärztlicher Notfalldienst für Kleintiere der Tierarztpraxen in Landstuhl und Ramstein Am 31.3./1.4. MV Dr. CSFR Schilling-Knapp, Kaiserstr. 60, Landstuhl, Tel.: / Tierärztlicher Notfalldienst für Großtiere Dieser ist bei jd. Haustierarzt tel. auf Anrufbeantworter zu erfragen. Impressum: Das Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl erscheint donnerstags in der Sickingenstadt Landstuhl sowie in den Ortsgemeinden Bann, Hauptstuhl, Kindsbach, Mittelbrunn und Oberarnbach; Zustellung kostenlos in alle Haushalte durch Boten. Herausgeber und verantwortlich für den amtlichen Teil: Verbandsgemeindeverwaltung Landstuhl, Kaiserstraße 49, Landstuhl, Telefon / 830, Telefax 06371/83101, Redaktion: Aufgabenbereich Öffentlichkeitsarbeit, Hr. Thorsten Wilhelm. Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge im nichtamtlichen Teil: freitags, Uhr bei der Verbandsgemeindeverwaltung Landstuhl. Bei allen nichtamtlichen Beiträgen muss der/die Verantwortliche klar erkennbar sein, welche/r auch für den Inhalt haftet. Druck, Verlag, Vertrieb sowie verantwortlich für den nichtamtlichen Teil: Paqué- Druck u. Verlag - GmbH Landstuhler Straße 22, Ramstein-Miesenbach, Telefon / , Telefax / , e - Mail: Verantwortlich für Anzeigen: Christel Schröer Anzeigenpreisliste Nr. 4 vom 1. Januar Für den Inhalt der Anzeige ist ausschließlich der Auftraggeber verantwortlich. Anzeigenannahmeschluss: dienstags, Uhr Für Druckfehler keine Haftung. Für nicht veröffentlichte oder nicht rechtzeitig veröffentlichte Anzeigen und nichtamtliche Texte wird kein Schadenersatz geleistet. Dies gilt auch bei Nichterscheinen des Amtsblattes in Fällen höherer Gewalt oder bei Störung des Arbeitsfriedens. erreichen Sie den sozialpsychiatrischen Dienst Mo.-Fr. in Kaiserslautern unter der Tel.-Nr / Polizeiladen Beratungszentrum Polizei, Eisenbahnstr. 51, Kaiserslautern, Tel / , Web: Öffnungszeiten: Mo.-Mi Uhr, Do.-Fr Uhr, Sa Uhr. SPOTS Jugendhaus Pauluskirche, Sonnenstr. 10, Landstuhl, Tel.: / , Internet: Schulkindbetreuung, Offene Angebote (Sport, Kreativ, etc.) für Kinder und Jugendliche, Tanzangebote, u.v.m. Auskunft erteilt Dipl.-Sozialpädagoge (FH) Oliver Quartier. Reha-Westpfalz: Praxisgemeinschaft für Ergotherapie u. Logopädie: Behandl. v. Kindern, Jugendlichen u. Erwachsenen, therapeutische Versorgung n. Schlaganfall, Hirnverletzungen, Am Alten Markt 2, Landstuhl, Tel / , Fax / Mobile Dienste im Gemeinschaftswerk für Menschen mit Behinderungen GmbH: Familienentlastende Angebote, Assistenz, Gruppenangebote, Pflegeberatung, Ergotherapie, Logopädie, Ambulantes Wohnen, Freizeitangebote, Beratung für Menschen mit Behinderungen, Am Rothenborn, Landstuhl, Tel / 934-0, Fax: / VdK-Ortsverband Landstuhl: Die VdK-Sprech- u. Beratungsstunde findet am 1. Mittwoch monatlich, v Uhr im Bürgerhaus, statt. Seelsorge u. Lebensberatung: Ein christlicher Beratungsdienst von Treffpunkt Seelsorge e.v. Terminvereinbarung: Tel Mo: Uhr, Mi: 9-12 Uhr. Jugendraum Quo Vadis, Am Rathaus 12, Landstuhl, Tel.: 06371/60016, Internet: Offene Freizeitangebote an den Öffnungszeiten: Di. bis. Do Uhr, Fr Uhr. Sport-AG: Fr Uhr in der Sporthalle der BBS. Der Dipl.-Sozialarbeiter (FH) Tobias Comperl leitet den Jugendraum Quo Vadis. Er berät und unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene bei Arbeitsplatzsuche und Bewerbungen, hilft bei Fragen zur Schuldenregulierung und der allgemeinen Alltagsbewältigung. STK B Sozialtherapeutische Kette, Gemeinnützige Betreuungsgesellschaft mbh, Betreutes Wohnen im westl. Landkreis Kaiserslautern (6 Plätze). Ansprechpartner: Hr. Neu, Lindenstr. 15, Landstuhl, Tel / (Mo. u. Di. ganztätig, Mi. nur vormittags) Sozialstation des Deutschen Roten Kreuzes: Mo - Do 8-17 Uhr, Fr Uhr, Pflegedienstleitung Frau Schmitt, Tel / oder / , Pflegenotruf nach Dienstschluss: / ; Beratungs- u. Koordinierungsstelle, Herr Konietzko, Tel / oder / , Wohn- u. Dienstleistungszentrum (Kurzzeitpflege, Langzeitpflege, Tagespflege, Betreutes Wohnen) Mo - Do Uhr, Fr 8-15 Uhr. Heimleitung Herr Mischler, Tel / DRK Seniorenzentrum Queidersbach, Pirminiusstr. 5a: Kurzzeit- Langzeitpflege, Betreutes Wohnen, Beratungs- u. Koordinierungszentrum, Mo-Fr Uhr, Tel.-Nr Drogen-Info-Telefon des Pfalzklinikums f. Psychiatrie u. Neurologie Legale Drogen (Alkohol, Medikamente usw.) Illegale Drogen (Haschisch, Heroin usw.) Mo, Mi, Fr Uhr oder über Anrufbeantworter. Hotline Ess-Störungen des Pfalzinstituts Klinik für Kinder- u. Jugendpsychiatrie, Psychosomatik u. Psychotherapie Mo bis Do Uhr oder über Anrufbeantworter. Caritasverband Allgem. Lebens- u. Sozialberatung Landstuhl, Kaiserstr. 56 (i. d. Räumen d. SKF Landstuhl). Telef. Terminvereinbarung unter / oder / (AB), Sozial- u. Integrationsberatung des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt dienstags, nach Vereinbarung, unter Tel / Anonyme Alkoholiker Landstuhl, evangelisches Gemeindehaus, Vordere Fröhnstr. 5, Landstuhl; Treffen: Mo Uhr. Info: / u / Schwangeren-Beratungsstelle Donum Vitae : Schwangerschaftskonfliktberatung - Schwangerensozialberatung Sexualpädagogik und -beratung - Familien- u. Paarberatung, Am Feuerwehrturm 6 in Landstuhl, Tel / Öffnungszeiten: Mo/Di/Fr 8-12 u Uhr, Mi/Do 9-12 u Uhr Caritas Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung, Engelsgasse 1, Kaiserslautern, Tel / Sprechstunde des Beirates für Migration und Integration des Landkreises Kaiserslautern: Jeden 1. Donnerstag im Monat in der Kreisverwaltung Kaiserslautern, in der Zeit von Uhr bis Uhr. Als Ansprechpartner im Bereich der Verbandsgemeinde Landstuhl steht Beiratsmitglied, Herr Sofronius Spytalimakis unter der Tel.- Nr / zur Verfügung. Kontakt- u. Beratungsstelle Querbeet : Landstuhler Str. 8A, Ramstein (Mehrgenerationenhaus), Telefon: / , Fax: / , Öffnungszeiten: Mo Fr von 9 12 Uhr Das aus verschiedenen Tätigkeitsfeldern bestehende Beraterteam bietet eine kostenlose und vertrauliche Beratung an. Weitere Informationen unter: (Stichwort: Querbeet) Notfalldienst Notfalldienst der Zahnärzte Sprechzeiten: Sa. v Uhr, Sonn- u. Feiertag v Uhr. Kreis Landstuhl: Am 31.3./1.4. Dr. Michael Lautenschläger, Marktstr. 4, Ramstein, Tel.: / Notfalldienst der Augenärzte Kusel/Landstuhl/Kaiserslautern Der augenärztliche Notdienst Kusel/Landstuhl ist mit dem Notdienst Kaiserslautern zusammengeschlossen. Zu erfragen: Tel / Ärztlicher Notfalldienst für die Bereiche der VG Landstuhl, VG Ramstein-Miesenbach, Reichenbach-Steegen, Bruchmühlbach-Miesau, Martinshöhe und Queidersbach Zuständig ist die Ärztliche Notdienst-Zentrale auf dem Gelände des St.-Johannis-Krankenhauses Landstuhl (in der ehem. Caféteria), Tel.: / Dienstzeiten: Mo., Di. u. Do. 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr; Mi. 13 Uhr Do. 7 Uhr, Fr. 18 Uhr Mo. 7 Uhr, Vorabende von Feiertagen 20 Uhr bis Folgetag 7 Uhr; Heiligabend u. Silvester ab 7 Uhr. Unter der folgenden Service-Telefonnnummer wird Ihnen die diensthabenden Apotheken in Ihrem Postleitzahlenbereich genannt! (Im Internet aus dem deutschen Festnetz (0,14 /Min.) und aus dem Mobilfunknetz (max. 0,42 / Min.): Postleitzahl des Standortes (zum Beispiel bei einem Standort in Hauptstuhl od. bei einem Standort in Kindsbach ) Abfrage der dienstbereiten Notdienst-Apotheke im Internet: Mit der Option Kalender können dort auch für jeden beliebigen Ort die Notdienstapotheken der kommenden 14 Tage abgezeigt und ausgedruckt werden. Die Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz weist jedoch darauf hin, dass nur für den Tag des Ausdruckes eine absolute Aktualität gewährleistet werden kann.

4 Seite 4 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Apotheken-Notdienstplan vom bis (Landstuhl Umkreis: 10 km) Die Dienstbereitschaft beginnt am genannten Tag jew. um 8.30 Uhr. Stand: Die nachstehenden Daten sind tagesaktuell und unterliegen einem ständigen Änderungsservice! Den tagesaktuellen Notdienstplan finden Sie, wie oben beschrieben, unter den Service- Telefonnummern bzw. unter im Internet. Do., 29.3.: Markt-Apotheke, Kottweiler Str. 1, Miesenbach, Tel.: 06371/50809 od Fr., 30.3.: Markt-Apotheke, Am Alten Markt 7, Landstuhl, Tel.: 06371/ Sa., 31.3.: Moor-Apotheke, St. Wendeler Str. 15, Bruchmühlbach- Miesau, Tel.: / So., 1.4.: Mühlbach-Apotheke, Kaiserstr. 73d, Bruchmühlbach-Miesau, Tel.: / und Vital-Apotheke im Mediceum, Kaiserstr. 171, Landstuhl, Tel.: / Mo., 2.4.: Felsen-Apotheke, Eisenbahnstr. 20, Kindsbach, Tel.: 06371/18258 und Sonnen-Apotheke, Kaiserstr. 99, Bruchmühlbach-Miesau, Tel.: / Di., 3.4.: Höhen-Apotheke, Hauptstr. 43a, Queidersbach, Tel.: 06371/3324. Mi., 4.4.: Löwen-Apotheke, Landstuhler Str. 25a, Ramstein, Tel.: 06371/50201 und Mühlbach-Apotheke, Kaiserstr. 73d, Bruchmühlbach-Miesau, Tel.: / Do., 5.4.: Avie-Apotheke von Sickingen, Hauptstr. 96, Bechhofen, Tel / und Moor-Apotheke, St. Wendeler Str. 15, Bruchmühlbach-Miesau, Tel.: / Fr., 6.4.: Burg-Apotheke, Hauptstr. 27, Landstuhl, Tel.: / Verbandsgemeinde Landstuhl Amtsblatt - Online Die Online-Ausgabe des amtlichen Teils des Amtsblattes der Verbandsgemeinde Landstuhl finden Sie im Internet unter: Klicken Sie auf der Startseite unter AKTU- ELL auf Amtsblatt. Die gewünschte Ausgabe können Sie dann zum Lesen als PDF-Datei auf Ihren PC herunterladen. Archivanfragen nach älteren Ausgaben richten Sie bitte an die Amtsblatt-Redaktion. Verbandsgemeinde Amtliche Bekanntmachungen Öffentliche Bekanntmachung über die Bestellung des stellvertretenden Werkleiters des Eigenbetriebes Verbandsgemeindewerke Landstuhl Gemäß 5 der Eigenbetriebs- und Anstaltsverordnung Rheinland- Pfalz (EigAnVO) geben wir hiermit bekannt, dass mit Zustimmung der Werksausschüsse für den Betriebszweig Wasserversorgung und den Betriebszweig Abwasserbeseitigung der Verbandsgemeinde Landstuhl vom 15. März 2012 Herr Dipl.-Ing. (FH) Jörg Bernheine zum stellvertretenden Werkleiter des Eigenbetriebes Verbandsgemeindewerke Landstuhl mit Wirkung zum 19. März 2012 bestellt wurde. Gemäß den Betriebssatzungen für die Verbandsgemeindewerke Landstuhl im Betriebszweig Wasserversorgung (Wasserwerk) und im Betriebszweig Abwasserbeseitigung (Kanalwerk) sowie der Betriebssatzung für die Stadtwerke Landstuhl ist er als Stellvertreter der Werkleitung zur Vertretung befugt und zur Zeichnung beauftragt. Landstuhl, den gez. Klaus Grumer, Bürgermeister Redaktionsschluss wird vorverlegt Wegen der Osterfeiertage muss der Redaktionsschluss für die Ausgabe Nr. 15/2012 des Amtsblattes der Verbandsgemeinde Landstuhl, welches am Donnerstag, den erscheint, auf Mittwoch, 04. April 2012, Uhr, vorverlegt werden. Veranstaltungshinweise, die im nichtamtlichen Teil dieser Ausgabe erscheinen sollen, müssen spätestens bis zu diesem Zeitpunkt vorliegen. Wir bitten hierfür um Verständnis. Die Redaktion Sonstige Bekanntgaben u. Mitteilungen Agentur für Arbeit Kaiserslautern und die Geschäftsstellen schließen am 05. April 2012 bereits um 16 Uhr Geänderte Öffnungszeiten am Gründonnerstag Die Agentur für Arbeit Kaiserslautern und deren Geschäftsstellen in Kirchheimbolanden, Kusel, Landstuhl und Rockenhausen schließen am Gründonnerstag, 05. April 2012, bereits um 16 Uhr. Ab Dienstag, 10. April 2012, sind die Dienststellen der Agentur für Arbeit wieder zu den bekannten Öffnungszeiten zu erreichen. ADD verfügt ein Sammlungsverbot gegen Sicher-Stark-Stiftung e.v. in Rheinland-Pfalz Trier/Rheinland-Pfalz Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) landesweite Spendenaufsicht in Rheinland-Pfalz hat dem Verein Sicher-Stark-Stiftung e.v. mit Sitz in Euskirchen/ Nordrhein-Westfalen mit sofort vollziehbarer Verbotsverfügung Spendensammlungen und öffentliche Aufrufe zu Geldspenden in Rheinland-Pfalz untersagt. Der Verein kann noch Rechtsmittel gegen die Verbotsverfügung einlegen. Der Verein Sicher-Stark-Stiftung ruft öffentlich zu Geldspenden unter anderem zur Förderung von Präventionskursen an Grundschulen (zum Beispiel Sicher-Stark-Kurse) auf. Trotz mehrfacher Aufforderungen der ADD seit August 2011 ist der Verein seinen gesetzlichen Auskunfts- und Vorlagepflichten im sammlungsrechtlichen Verfahren nicht vollständig nachgekommen. Der Verein verweigert Auskünfte über die Verwendung von Spenden- und Fördergeldern und macht keine ausreichenden Angaben über Werbe- und Verwaltungskosten, sodass eine zweckentsprechende Verwendung der Spendengelder nicht sichergestellt ist. Sollten in Rheinland-Pfalz weiterhin Spendenaufrufe im Namen Sicher-Stark-Stiftung e.v. festgestellt werden, bittet die ADD um sofortige Mitteilung. Jugendsammelwoche 2012 vom 25. April bis 04. Mai 2012 Jedes Jahr werden junge Menschen aktiv, um Geld für Jugendarbeit zu sammeln für eigene Aktivitäten und für Projekte anderer Kinder und Jugendlicher. Auch dieses Jahr soll wieder gesammelt werden und dafür brauchen wir Ihre/Eure Hilfe! Jugendarbeit wird überall in Rheinland-Pfalz durch ehrenamtliche Tätigkeit getragen und organisiert. Dieses große Engagement braucht Unterstützung, auch finanziell. Daher machen viele Jugendgruppen mit und sammeln an den unterschiedlichsten Orten zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten. Die Hälfte des gesammelten Geldes darf die sammelnde Jugendgruppe behalten. Damit kann alles finanziert werden, was für die Jugendgruppe wichtig ist, ob der Gruppenraum renoviert oder neu ausgestattet wird, ob Materialien, Spiele oder ein neuer Computer angeschafft werden sollen, oder auch der nächste Gruppenausflug bezahlt werden muss. Die andere Hälfte wird an den Landesjugendring überwiesen. Hiermit werden u. a Projekte der Mitgliedsverbände und des Landesjugendringes, z. B. im Rahmen der Behindertenarbeit und der Entwicklungshilfe unterstützt. An der Sammlung dürfen sich alle Jugendgruppen in Rheinland- Pfalz beteiligen, unabhängig von einer Mitgliedschaft im Landesjugendring. Gesammelt werden darf bei Privatpersonen, in Gewerbegebieten, bei Banken, nach dem Gottesdienst vor der Kirche, in den Fußgängerzonen u. s. w. Die Jugendsammelwoche ist durch den Sammlungsbescheid der Aufsichts-und Dienstleistungsdirektion Trier vom , Aktenzeichen 15/750-2/23 genehmigt und wird in ihrer Durchführung behördlich überwacht. Wie in den vergangenen Jahren hat auch in diesem Jahr Ministerpräsident Kurt Beck die Schirmherrschaft übernommen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Verbandsgemeindeverwaltung Landstuhl, Frau Künstler, Zimmer Nr. 006, Tel.: /

5 Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 5 Bildnachlese Vernissage Körperlandschaften der Fotografenmeisterin Christine Klein im CUBO

6 Seite 6 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Amphibien laichen ab Aktuell beginnen die Amphibien wieder mit dem Ablaichen und suchen dafür Feuchtflächen auf. Insbesondere ist der kleine Büdenbachweiher unterhalb des Heidenfelsens ihr Ziel. Um das Ablaichen in dem Feuchtbiotop nicht zu stören, bittet das Forstamt alle Hundebesitzer ihre Vierbeiner dort nicht schwimmen zu lassen. Entsprechende Hinweisschilder sind aufgestellt. gez. Günter Benkel, Revierleiter Integrationsbeauftragter des Landkreises Kaiserslautern Der Integrationsbeauftragte des Landkreises, Herr Hüseyin Kocak, ist der direkte Ansprechpartner für Integration und Migration im Landkreis. Sollten Sie Fragen oder ein Anliegen bezüglich der integrationspolitischen Themen haben, können Sie unter folgenden Kontaktdaten mit Herrn Kocak einen Gesprächstermin vereinbaren. Kreisverwaltung Kaiserslautern, Lauterstraße 8, Kaiserslautern, Mobil: , Fax: Aktionstag der Info-Hotline der Finanzämter: Steuerliche Behandlung von Photovoltaikanlagen in privaten Haushalten Wer eine Photovoltaikanlage in sein privates Wohnhaus einbauen möchte oder eingebaut hat, kann die Kosten hierfür steuerlich berücksichtigen. Jedoch entstehen auch steuerliche Pflichten, die beachtet werden müssen. Welche Steuerformulare abgegeben werden müssen, ab welchen Einkünften aus der Stromerzeugung sogar Gewerbesteuer anfällt und was eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung ist, beantworten fachkundige Finanzbeamte im Rahmen eines Aktionstags der Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter am Donnerstag, 5. April In der Zeit von 8:00 bis 17:00 Uhr werden unter der Rufnummer (9 Cent pro Minute aus dem Festnetz und maximal 42 Cent pro Minute mobil) Fragen rund um das Thema Steuern und Fotovoltaikanlagen beantwortet. Ab 13:00 Uhr steht zudem Steuerberater Knut Heinz aus Koblenz, Mitglied der Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz, für steuerliche Einzelfälle zur Verfügung. Aktuelle Themen rund um Steuern und Finanzen werden auch über Twitter unter rlpfinanznews veröffentlicht. Die Vordrucke für die Steuererklärung gibt es in allen Finanzämtern, im Internet unter oder zur elektronischen Übermittlung der Steuererklärung unter Polizeibericht Auslobung durch die Staatsanwaltschaft Zweibrücken Am wurde ein Vergehen der strafbaren Sachbeschädigung gemäß 303 des Strafgesetzbuches durch Bemalen mit sog. Graffiti in der Bahnstraße 124 a in Landstuhl an einer kirchlichen Einrichtung der Rheinland-Baptist-Church festgestellt: 1. Ein nicht näher definierter Tag in schwarzer Farbe, Breite 0,7 m, Höhe 0,6 m. 2. Eine Comicfigur (Batman) in grün/schwarzer/grauer und blauer Farbe, Breite 2,00 m, Höhe 2,00 m. 3. Ein ebenfalls nicht näher definierbarer Tag mit den Buchstaben RULO in grün/schwarzer/grauer und blauer Farbe, sowie darunter ein jeweils kleiner Tag mit den Buchstaben Rack und OH und RA in blau. Die Schadenssumme beträgt mindestens Euro. Anhaltspunkte für die konkrete Tatzeit liegen nicht vor. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat sowie zur Täterermittlung führen, hat der Leitende Oberstaatsanwalt Zweibrücken eine Belohnung in Höhe von Euro ausgesetzt. Die Auslobung gilt auch für Hinweise auf andere Fälle der strafbaren Sachbeschädigung durch Graffiti, sofern der durch sie verursachte Schaden 50 Euro übersteigt. Über die Zuerkennung und ggf. Verteilung der Belohnung an Berechtigte wird unter Ausschluss des Rechtswegs entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamtinnen oder Beamte bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört. Ebenfalls ausgeschlossen sind unmittelbar durch die Tat geschädigte Personen. Mitteilungen nehmen entgegen: Polizeiinspektion, Bahnstraße 18, Landstuhl und alle Polizeidienststellen sowie die Staatsanwaltschaft. Parkendes Auto beschädigt Landstuhl. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Torfstraße wurde gestern Nachmittag ein Auto beschädigt. Der Verursacher flüchtete ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der PKW, ein roter Hyundai, war gegen Uhr für eine Viertelstunde abgestellt. Vermutlich beim Ausparken stieß der unbekannte Autofahrer gegen die Heckstoßstange und verursachte Schäden in Höhe von etwa 500 Euro. Hinweise zur Aufklärung der Verkehrsunfallflucht bitte an die Polizei in Landstuhl. Navigationsgerät gestohlen Landstuhl. Aus einem unverschlossenen Fahrzeug ließ ein bis jetzt noch unbekannter Täter ein Navigationsgerät, eine Digitalkamera und einen MP3-Player mitgehen. Das Auto, ein blauer Ford, war am , Uhr, am Alten Markt zum Parken abgestellt worden. Als sein Besitzer am nächsten Tag, gegen Uhr, wieder zu seinem Wagen kam, stellte er den Diebstahl fest. Tatrelevante Hinweise bitte an die Polizei in Landstuhl. Verkehrsunfall mit Flucht Landstuhl. Am Sonntagabend, gegen Uhr, parkte ein Autofahrer seinen silbernen VW-Golf-Kombi in der Lilienstraße. Als er gegen Uhr zu seinem Wagen zurückkam, bemerkte er einen Unfallschaden. Ein Autofahrer war an seine hintere Stoßstange gefahren und hat einen Schaden von etwa 300 Euro verursacht. Anschließend fuhr er einfach davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Landstuhl zu melden. Wer hat in den beschriebenen Fällen tatrelevante Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landstuhl, Bahnstr. 18, Landstuhl, Telefon: / ; Fax: / , Notruf: Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Ein niedriger U-Wert allein reicht nicht aus Wer sich schon einmal mit den Themen Hausneubau oder umfassende Altbausanierung beschäftigt hat, weiß wahrscheinlich, dass der so genannte U-Wert (Wärmedurchgangswert) eine Aussage darüber macht, wie viel Energie durch ein Bauteil wie eine Außenwand, ein Dach oder ein Fenster nach außen verloren geht. Je kleiner dieser U-Wert ist, umso weniger Wärme dringt durch die Fläche nach draußen. Deshalb werben viele Anbieter von Bauund Dämmstoffen, aber auch Fertighaushersteller mit niedrigen U- Werten für ihre Produkte. Neben diesem U-Wert spielen aber noch andere Faktoren wie eine kompakte Bauweise, eine luftdichte Ausführung der gesamten Gebäudehülle und der richtige Einbau von Dämmstoffen oder Fenstern eine wichtige Rolle bei der Energiebilanz eines Hauses. Darum sind eine sinnvolle Planung und eine genaue Ausführung sowohl beim Neubau als auch bei der Altbaurenovierung sehr wichtig, um die durch niedrige U-Werte geweckten Erwartungen an die Energieeinsparung nicht zu enttäuschen. Alle Details, die für eine effektive Energieeinsparung im Haus wichtig sind, erläutern gerne die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.v. in einem persönlichen Gespräch nach telefonischer Voranmeldung. Der Energieberater hat jeden Mittwoch Sprechstunde: Am Vormittag in der Verbraucherberatungsstelle Kaiserslautern in der Fackelstr. 22 und am Nachmittag in der Umweltberatung Kaiserslautern, Rathaus Nord, Lauterstr. 2. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter: 06 31/ Bürger und ihre Umwelt Müllabfuhrverlegungen wegen Karfreitag und Ostermontag Seit diesem Jahr gelten neue, einheitliche Regelungen für die Verlegungen der Müllabfuhr in Wochen mit Feiertagen. Fällt der Abfuhrtermin auf einen Feiertag, so verschiebt sich

7 Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 7 diese Abfuhr sowie alle in dieser Woche auf den Feiertag folgenden Abfuhren immer um ein bis zwei Tage nach hinten. Folglich kann auch samstags nachgefahren werden. Diese Regelung gilt für alle Abfallarten. Vorverlegungen finden nicht mehr statt. Mülltermine Gemeinde Bann Montag 02. Apr. 12 Restmüll, gelber Sack Gemeinde Hauptstuhl Donnerstag 05. Apr. 12 Restmüll, gelber Sack Gemeinde Kindsbach Samstag 07. Apr. 12 Biotonne, Papier Sickingenstadt Landstuhl Mittwoch 04. Apr.. 12 Restmüll, gelber Sack Sickingenstadt Landstuhl -Stadtteil Atzel- Montag 02. Apr. 12 Restmüll, gelber Sack Sickingenstadt Landstuhl -Stadtteil Melkerei- Montag 02. Apr. 12 Restmüll, gelber Sack Gemeinde Mittelbrunn Montag 02. Apr. 12 Restmüll, gelber Sack Gemeinde Oberarnbach Montag 02. Apr. 12 Restmüll, gelber Sack Zu Beginn der Aufführung stellen die vier Schauspieler ihre Rollen vor und erläutern die Hintergründe der Entstehung des Tagebuchs. Es soll keine Spannung entstehen, das Schicksal der Anne Frank ist bekannt, ein Entrinnen vor dem Terror der Nazis unmöglich. Reduziert auf wenige Requisiten und eine einfache Kulisse im Hintergrund gelingt es den Akteuren dennoch, die Stimmung im Versteck der Familie Frank spürbar zu machen. Der Personenkreis ist gegenüber dem Tagebuch verkleinert worden. Wir erleben das Bangen und Hoffen von Anne, ihren Eltern und Peter van Daan, dem jugendlichen Freund Annes, der sich mit seiner Familie ebenfalls versteckt hält. Das Stück bleibt textlich eng am Original der damals 14-Jährigen. Auf der Bühne sehen die Zuschauer eine lebensfrohe und zu Späßen aufgelegte Anne Frank. Ein junges Mädchen mit Fragen und Erwartungen an ihr Leben. Sie glaubt bis zuletzt an ihre Sehnsüchte und Träume, macht Pläne für die Zeit nach dem Krieg. Eine schwer zu ertragende Spannung baut sich auf, denn der Zuschauer weiß, dass sich diese Hoffnungen niemals erfüllen werden. Die eingespielten Originalaufnahmen von Meldungen über die Siege der Wehrmacht und nächtliche Fliegerangriffe oder Nachrichten über Massenerschießungen und Vernichtungslager lassen Schlimmes erahnen. Kurz vor Ende des Krieges wird die Familie verraten und deportiert. Alle sterben, nur Otto Frank, der Vater, überlebt und veröffentlicht nach dem Willen seiner Tochter das Tagebuch. Das Tagebuch der Anne Frank bewegende Aufführung im Lichthof der IGS Am Nanstein und Realschule plus Landstuhl Das Forumtheater aus Wien gastierte im Lichthof mit einer gelungenen Bühnenadaption des Tagesbuchs der Anne Frank. Die 10. Klassen der auslaufenden Realschule plus und die 10. Klasse der Realschule plus aus Queidersbach sahen eine beeindruckende Vorstellung aus dem dunkelsten Kapitel der deutschen Vergangenheit. Das Stück ist gerade zu Ende gegangen. Die letzten Sätze sind gesprochen. Für einen Moment herrscht absolute Stille im Lichthof der Schule. Dann erst setzt der Beifall ein. Die Schülerinnen und Schüler sowie die anwesenden Lehrkräfte sind sichtlich berührt von der Vorstellung der Wiener Theatergruppe. Am Ende bleibt die bittere Erkenntnis, dass die Ideologie der Nationalsozialisten diesen und vielen anderen Menschen ihre Chance auf Leben geraubt hat. Wir werden gemahnt zur kritischen Betrachtung mit aktuellen Tendenzen in unserer Gesellschaft. So endet das Stück mit dem letzten Satz Otto Franks: Wer sich nicht mit den Schrecken der Vergangenheit auseinandersetzen will, ist dazu verdammt, sie noch einmal zu durchleiden! Klasse 9d übergibt Unterschriftenliste gegen Rechts IGS am Nanstein und Realschule Plus beim FCK Eine Unterschriftenliste gegen Rechtsextremismus übergab die Klasse R9d der IGS am Nanstein und Realschule Plus Landstuhl mit ihrem Klassenleiter Uli Herzel dem Teammanager des FCK, Marco Haber. Nach den antisemitischen Beleidigungen gegenüber dem israelischen FCK-Spieler Itay Shechter nahm dies Herr Herzel, der an der Schule zugleich das Projekt Schule gegen Rassismus

8 Seite 8 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Ortsbürgermeister Arnold Germann Sprechstunden mittwochs von Uhr oder nach Vereinbarung Telefon und Fax: Gemeindehaus: / Privat: /12580 Gemeinde Bann im Internet: Öffnungszeiten des Jugendtreffs Bann Montag von bis Uhr Mittwoch von bis Uhr Alle Jugendliche ab 12 Jahren sind herzlich willkommen. Schule mit Courage leitet, zum Anlass, eine Aktion gegen Rechts ins Leben zu rufen. So entstand die Idee, eine Unterschriftenliste zu erstellen, in der deutlich gemacht wurde, dass diese Tat ein Angriff auf die Menschenwürde des Fußballers darstellt und von der Schulgemeinschaft auf das Schärfste zu verurteilen ist. Insgesamt konnten 640 Unterschriften gesammelt werden, durch die sich die Schüler und das Kollegium von jeglichem rechtsextremistischem Denken und Handeln distanzieren. Im Rahmen eines Besuches der Ausstellung Tatort Stadion2, die aktuell in der Karlsberg-Fanhalle Nord im Fritz-Walter-Stadion zu sehen ist, wurde die Liste am 23. März im Beisein des FCK-Fanbeauftragten, Erwin Ress, dem FCK übergeben. Nach einer Führung durch die Ausstellung, die durch Herrn Ress geleitet wurde, nahm Teammanager Marco Haber die Unterschriften entgegen. Er bedankte sich und versicherte, dass Shechter von der großen Solidarität, die ihm nach dem Vorfall von der Öffentlichkeit entgegen gebracht wurde, sehr beeindruckt sei. Leider konnte der Spieler wegen eines Trainingstermins bei der Übergabe nicht persönlich anwesend sein. Die Schüler nehmen die Aktion zum Anlass, am Thema Rechtsextremismus weiter zu arbeiten, indem sie am Schülerwettbewerb gerechte-sache.de des Bundesjustizministeriums teilnehmen werden. Die Integrierte Gesamtschule am Nanstein und Realschule plus Landstuhl sucht ab sofort eine Pädagogische Fachkraft für die Ganztagsschule Wir erwarten: - Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen - hohes Maß an sozialer Kompetenz - Eigeninitiative und Flexibilität - Identifikation mit den Zielen und Anforderungen unserer Ganztagsschule Arbeitszeit und Bezahlung: Montag - Donnerstag 14:00-16:00 Uhr, zum neuen Schuljahr kann die Arbeitszeit aufgestockt werden. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag der Länder. Ein Teil Ihrer Arbeitszeit soll in ein selbstständig gestaltetes Projekt (v.a. aus den Bereichen Theater, PC, Gartenbau,...) münden. Gerne nehmen wir Ihre Vorschläge bei einer Bewerbung an die Integrierte Gesamtschule Am Nanstein und Realschule plus, Konrad-Adenauer- Straße 10, Landstuhl entgegen. Sonstige Bekanntgaben u. Mitteilungen Deutsch-französische Partnerschaftstage geplant Der Partnerschaftsausschuss der Gemeinde Bann hat sich vergangene Woche getroffen, um die anstehenden deutsch-französischen Partnerschaftstage über Pfingsten vorzuplanen. Die französischen Gäste werden am Freitag, den anreisen. Über die Feiertage ist wieder ein unterhaltsames Programm zusammen mit unseren französischen Freunden vorgesehen. Abreise ist am Pfingstmontagmorgen. Die Freunde und Familien der Partnerschaft sind jetzt schon aufgerufen, sich für die Aufnahme der französischen Gäste beim Ortsbürgermeister zu melden. Sprechstunden Ortsbürgermeister Knut Böhlke Sprechstunden dienstags von bis Uhr und nach Vereinbarung im Büro neben dem Sitzungssaal, Marktstr. 21, Tel / Gemeinde Kindsbach im Internet: Schüler- und Seniorentisch der Gemeinde Kindsbach Montag Freitag in der Zeit von Uhr im Pfarrheim St. Michael; Anmeldung von Montag bis Freitag unter: 0173/ Öffnungszeiten des Jugend- und Kindertreff / Ju.Ki.T Montag 15 Uhr - 17 Uhr Kidstreff für 6-10 Jährige 17 Uhr - 19 Uhr Mädchentreff für Mädchen ab 10 Jahre Mittwoch 17 Uhr - 19 Uhr Jugendtreff ab 10 Jahre Freitag 17 Uhr - 21 Uhr Jugendtreff ab 12 Jahre Der Jugendtreff Kindsbach ist in den Osterferien von Mo. 02. April bis Fr. 13. April geschlossen! Krabbeltreff im Jugendtreff Kindsbach Mittwochs vormittags, Uhr Öffnungszeiten der Grünabfall-Sammelstelle der Gemeinde Kindsbach Mittwoch, bis Uhr, Donnerstag, bis Uhr Freitag, bis Uhr Samstag, bis Uhr.

9 Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 9 Amtliche Bekanntmachungen Einladung zur Versammlung der Jagdgenossenschaft Die Jagdgenossinnen und Jagdgenossen der Jagdgenossenschaft des gemeinschaftlichen Jagdbezirkes Kindsbach werden hiermit zu der am Dienstag, den 17. April 2012, 18:30 Uhr im Sitzungssaal der Gemeinde Kindsbach im Gemeindehaus in Kindsbach, Markstr. 21, Kindsbach stafffindenden Versammlung eingeladen. Der Jagdgenossenschaft gehören alle Grundstückseigentümer der Gemeinde Kindsbach an. Eigentümer von Grundstücken, auf denen die Jagd ruht oder die Jagd nicht ausgeübt werden darf, sind nicht Mitglieder der Jagdgenossenschaft. Die Jagdgenossinnen und Jagdgenossen haben zu Beginn der Genossenschaftsversammlung die von ihnen eingebrachte Grundfläche durch Grundbuchauszüge, Urkunden etc. nachzuweisen. Beschlüsse der Jagdgenossenschaftsversammlung bedürfen sowohl der Mehrheit der anwesenden und vertretenen Jagdgenossinnen und Jagdgenossen, als auch der Mehrheit der bei der Beschlussfassung vertretenen Grundstücksfläche ( 9 Abs. 3 Bundesjagdgesetz). Die Versammlung ist nicht öffentlich und ohne Rücksicht auf die Zahl der vertretenen Stimmen beschlussfähig. Tagesordnung 1. Jahresrechnung für das Jagdjahr 2009/ /2011 und 2011/2012 mit Entlastung des Jagdvorstandes 2. Wahl des Jagdvorstandes 3. Erlass einer neuer Satzung 4. Verwendung des Reinerlöses aus dem Jagdjahr 2012/ Wünsche und Anregungen Kindsbach, den 21. März 2012 gez. Marcus Günther, Jagdvorsteher Sonstige Bekanntgaben u. Mitteilungen Gesundes Essen besonders wichtig auch für die Zähne Im Rahmen unseres Projektes Gesunde Ernährung besuchte uns der Kindsbacher Zahnarzt, Dr. Schwitalla, in der Kita, wo er uns vieles über die richtige Zahnpflege und gesundes Essen erklärte. Richtig spannend wurde es, als wir einige Tage später seine Praxis besichtigen durften. Da wurden die Wackelzähne der Kinder auf dem Bildschirm gezeigt, wir probierten aus, wie der Stuhl funktioniert und lernten die verschiedenen Instrumente, wie z. B. den Bohrer oder den Mundsauger kennen. Zum Abschluss freuten sich die Kinder über eine Urkunde, die sie als Zahnputzexperten auszeichnete und ein Zahnputzset. Ein herzliches Dankeschön von den Kindern und Erzieherinnen an Dr. Schwitalla, der uns bei unserem Projekt so toll unterstützt hat. (Kita) Jugendfeuerwehr Kindsbach Die Übungen der Jugendfeuerwehr Kindsbach finden immer freitags, von Uhr bis Uhr, an der Feuerwache in Kindsbach statt. Willkommen sind alle Jugendliche von 9 bis 16 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos. Vorschulkinder auf Trommelreise Am machten sich die Vorschulkinder der katholischen Kita St. Elisabeth aus Kindsbach auf den Weg nach Homburg. Schon die Zugfahrt und der Spaziergang durch die Stadt waren ein tolles Erlebnis, bei dem es viel zu entdecken gab. Im Saalbau angekommen warteten viele Helfer von Misereor auf uns, denn die Solibrot-Trommelreise ist ein Teil der diesjährigen Misereor-Aktion im Bistum Speyer. Herbert Adam begrüßte insgesamt ca. 400 Kinder aus verschiedenen Kitas der Diözese Speyer.Zusammen mit Markus Hoffmeister begaben sich die Kinder auf eine Reise nach Afrika. Dabei lernten sie einiges über das Land Afrika und über die Solibrot-Aktion der Diözese. Vor allem wurde fest getrommelt und gesungen, so dass der Saal bebte. Für jedes Kind stand dafür eine afrikanische Trommel bereit! Auch das anschließende Teilen des Brotes blieb für viele noch lange im Gedächtnis. Zum Abschluss erhielt jeder eine Tasche mit einem Brötchen und einem Infobrief um am Abend zu Hause gemeinsam das Brot zu teilen und dazu zu beten. Nach einem Zwischenstopp auf dem Spielplatz machte sich die Truppe aus Kindsbach mit vielen neuen Eindrücken auf den Heimweg. Ältester Bürger wird 98 Jahre Seinen 98. Geburtstag feierte vor kurzem Andreas Kochte. Er ist damit der älteste Bürger von Kindsbach. Herr Kochte erfreut sich insgesamt guter Gesundheit. Mit seiner Familie, zu der auch seine zwei Katzen gehören, und mit Literatur verbringt der Jubilar seine Zeit. Ortsbürgermeister Knut Böhlke gratulierte für die Gemeinde Kindsbach und freute sich, mit einem so erfahrenen Geburtstagskind über Geschichte und Zeitgeschehen zu plaudern. Heidenfels-Grundschule Kindsbach Ganztagsbetreuung bis Uhr Infos unter Tel.: /62114 (12 bis 13 Uhr), Hr. Kiebel, Schulleiter

10 Seite 10 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Sprechstunde: Stadtbürgermeister Klaus Grumer nach Vereinbarung Stadtbücherei der Sickingenstadt Landstuhl Bücher aller Fachrichtungen, Zeitschriften, Kassetten, CDs, CD-ROMs Fernleihe Klassenführungen (mittwochs morgens) nach Absprache mit Frau Graf Kontakt: Telefon: / Fax: / Internet: Bilder (Gemälde, Zeichnungen und Drucke) Kontakt: Telefon: / , Fax: / Internet: landstuhl.de Anschrift Stadtbücherei u. Artothek: Hauptstr. 3a, Landstuhl Öffnungszeiten: Dienstag: Uhr Freitag: Uhr Mittwoch: Uhr Freitag: Uhr Donnerstag: Uhr Samstag: Uhr Tourist-Information Sickingen-Tourismus Hauptstr. 3a (Bürgerhaus), Landstuhl Tel.-Nr / /495311, Fax: / / Internet: Öffnungszeiten 1. Oktober bis 31. März Montag Freitag Uhr Samstag Uhr 1. April bis 30. September Montag Uhr Dienstag Freitag Uhr Samstag Uhr Amtliche Bekanntmachungen Vollzug der Straßenverkehrsordnung (StVO) hier: Einrichtung von zwei Parkständen mit Parkzeitbeschränkung auf 30 Minuten auf dem Martin Butzer-Platz in der Sickingenstadt Landstuhl Die Verbandsgemeindeverwaltung trifft als zuständige Straßenverkehrsbehörde auf Grund der 44, 45, 46 und 47 der StVO in der Fassung vom 16.November 1970 (BGBl. I S. 1565, berichtigt 1971 S. 38) zuletzt geändert 1. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1737) in Verbindung mit 5 Abs.1 der Landesverordnung über die Zuständigkeiten nach dem Straßenverkehrsgesetz, der Straßenverkehrsordnung und der Straßenverkehrszulassungsordnung vom 12. März 1987 (GVBl. S. 46), in der derzeit gültigen Fassung, folgende straßenverkehrspolizeiliche ANORDNUNG 1. Auf dem Martin-Butzer-Platz vor der Zehntenscheune werden im nordöstlichen Teil zwei zusätzliche Parkstände angeordnet. Die höchstzulässige Parkdauer wird auf 30 Minuten beschränkt. 2. Die ausgewiesenen Parkplätze dienen den Besuchern der Tourist-Information Sickingen-Tourismus. 3. Es sind die amtlichen Verkehrszeichen (Parkplatz-Anfang) aufzustellen. Darüber hinaus werden Zusatzzeichen mit der Parkzeitbeschränkung 30 Minuten und für Besucher der Tourist-Information Sickingen Tourismus h angebracht. Entsprechende Markierungen werden auf dem Boden vorgenommen. 4. Die Kosten für die Beschaffung, Aufstellung Unterhaltung und Entfernung der Verkehrszeichen obliegt gem. 5 b Straßenverkehrsgesetz (StVG) dem Träger der Straßenbaulast (Sickingenstadt Landstuhl). 5. Die Anordnung wird mit Aufstellung der Verkehrszeichen wirksam. Gründe Um den Besuchern einen sicheren und nahen Zugang zur Tourist- Information Sickingen Tourismus zu gewährleisten, ist es notwendig entsprechende Parkstände auszuweisen. In Vertretung: gez. Dr. Degenhardt, 1. Beigeordneter Sonstige Bekanntgaben u. Mitteilungen Osterferien in der Stadtbücherei und Artothek Landstuhl Ab Karsamstag, 07. April 2012 bis einschließlich Samstag, 14. April 2012 sind die Stadtbücherei und die Artothek der Sickingenstadt Landstuhl geschlossen. Wir öffnen wieder am Dienstag, 17. April Teilweise Vollsperrung / Vordere Fröhnstraße in Landstuhl Vom bis wird die Vordere Fröhnstraße von Einmündung Nikolaus-von-Weis-Straße bis Einmündung Zur Fröhn für den Fahrzeugverkehr auf Grund von Tiefbauarbeiten voll gesperrt. Landstuhl, den Verbandsgemeindeverwaltung Landstuhl -Ordnungsverwaltung- Verkehrsbeeinträchtigungen in der Hauptstraße In der Hauptstraße in Landstuhl wird es in der Zeit vom bis auf Grund von Pflasterarbeiten im Gehwegbereich zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Der Fahrzeugverkehr wird über den zurzeit noch bestehenden Parkstreifen geführt. Landstuhl, den Verbandsgemeindeverwaltung Landstuhl Ordnungsverwaltung Osterhasen auf dem Wochenmarkt Am Freitag, dem 30. März 2012, kommen wieder zwei Riesen- Osterhasen auf den Wochenmarkt in der Sickingenstadt Landstuhl. In der Zeit von Uhr bis Uhr werden sie Ostereier an die Kinder und Erwachsenen verteilen. Die ganze Aktion wird musikalisch vom Sickinger Drehorgelmusikant Herbert Göttel umrahmt, der sich über jede Spende zugunsten der Elterniniative krebskranker Kinder freut. Attraktiv Aktuell Ansprechend Wochenmarkt in der Sickingenstadt Landstuhl Wochenmarkt wird wegen Karfreitag vorverlegt Wegen des Karfreitages (06.04.) wird der Wochenmarkt auf Gründonnerstag, den vorverlegt. Damit ist gewährleistet, dass die Marktbesucherinnen und -besucher ihre Ostereinkäufe wie gewohnt auf dem Wochenmarkt tätigen können. Die Marktbeschikker wünschen ihren Kundinnen und Kunden auf diesem Weg ein frohes Osterfest. Wochenmarkt in der Sickingenstadt Landstuhl Aktuell Ansprechend Attraktiv

11 Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 11 Kinder von 7 bis 10 Jahren mittwochs von 16 bis Uhr, statt. Angebote für Jugendliche gibt s an jedem Montag, 17 bis Uhr und mittwochs, bis 19 Uhr. Weitere Infos unter Paula Rixen feiert 100. Geburtstag Am vergangenen Montag feierte Paula Rixen aus Landstuhl bei bester Gesundheit ihren 100. Geburtstag. Neben Familie, Freunden und Bekannten gratulierten auch Bürgermeister Klaus Grumer und Kreisbeigeordneter Dr. Walter Altherr zu diesem besonderen Ehrentag und überreichten Frau Rixen im Namen der Verbandsgemeinde und der Sickingenstadt Landstuhl sowie des Landkreises Kaiserslautern ein Präsent. Paula Rixen wurde in Fockenberg-Limbach geboren, wo sie auch ihre Kindheit verbrachte. Nach der Schulzeit kam sie mit 17 Jahren in die Sickingenstadt Landstuhl, wo sie als Kindermädchen eine Anstellung fand. Nach dem Krieg eröffnete Paula Rixen einen Heißmangelbetrieb, den sie bis 1973 führte. Im Anschluss daran engagierte sich die rüstige Rentnerin fast 30 Jahre im Altenwerk der kath. Pfarrei St. Andreas, in dem sie bis 2007 auch als Vorsitzende fungierte. Paula Rixen nimmt auch heute noch aktiv am Gemeindeleben teil und engagiert sich u. a. in der kath. Frauengemeinschaft. Bürgermeister Grumer und Kreisbeigeordneter Dr. Altherr wünschten alles erdenklich Gute für die Zukunft, viel Gesundheit und noch viele schöne Jahre im Kreise ihrer Familie, Freunde und Bekannten. Freundeskreis spendet Spiegelwand für Tanzgruppen Der Freundes- und Förderkreis für das Jugendhaus SPOTS, Pauluskirche Landstuhl-Atzel, hat für die Tanzgruppen der Einrichtung eine acht Meter breite Spiegelwand angeschafft. Im Rahmen eines Freundestreffens haben Boris Bohr, Ernst Hechler und Pfarrer Rüdiger Hofmann die Anschaffung im Beisein von Beiratsmitglied Dr. Peter Degenhardt offiziell übergeben. Ballettmeisterin Lidija Mejder zeigte sich mit Oliver Quartier und Carina Willems vom Jugendhaus hoch erfreut über die Spende, in der sich die jungen Damen nun selbst sehen und korrigieren können, so Mejder. Mit vier Tänzen, von Flamenco bis Cha-Cha-Cha, bedankten sich die Tänzerinnen für das Engagement der Förderer. Bohr überreichte nach anhaltendem Beifall der Gäste einen Blumenstrauß an die Tanzlehrerin und lud für den Vorstand der Spots-Freunde zu einem gemeinsamen Imbiss ein. Tanzkurse für 5 7-Jährige finden montags von 16 bis 17 Uhr, für Olympia Kleine Helden in der KiTa St. Markus Vom 22. Februar bis zum 06. März, verwandelte sich die KiTa St. Markus zum Olympia-Schauplatz. Im Rahmen eines Sportprojektes unter dem Motto: Die Olympischen Spiele 2012 Kleine Helden lernte die Gruppe Schlaufüchse innerhalb von vier Tagen einiges zum Thema Olympia und Sport: Sie gestalteten Olympiaflaggen, machten die ersten Erfahrungen mit den Bundesjugendspielen und trainierten mit Bewegungsparcours für das Abschlussturnier am letzten Projekttag. Am Turniertag besuchte Sabum Kim Herzog (Taekwondocenter Ramstein) die KiTa zur Siegerehrung. Alle Kinder erhielten voller Stolz eine Urkunde und Medallie überreicht. Dies war das Abschlussprojekt von Lion Hilzensauer für die Ausbildung zum Sozialassistent. Wohnheim und Tagesförderstätte der Reha-Westpfalz wieder in Betrieb Die Freude über die gelungene grundlegende Sanierung des Wohnheims und der Tagesförderstätte der Reha-Westpfalz, Landstuhl, steht ihnen ins Gesicht geschrieben: Christine Bohrer, Vorsitzende des Heimbeirates und Tatjana Helmbrecht vom Beirat der Tagesförderstätte sind voll des Lobs. Bei der offiziellen Inbetriebnahme des Gebäudes zogen die beiden Frauen ein positives Fazit. Der zweite Aufzug, die freundlichen Zimmer, die modernisierten Sanitäranlagen sind nur einige der Neuerungen, über die sich die Bewohner des Wohnheims, die Besucher der Tagesförderstätte und die Reha-Mitarbeiter freuen können. Gemeinsam mit der stellvertretenden Einrichtungsleiterin Ingrid Haus berichteten Christine Bohrer und Tatjana Helmbrecht den Gästen der Feier von ihren Erfahrungen. 6,5 Millionen Euro investierte das Gemeinschaftswerk für Menschen mit Behinderungen, Träger der Reha-Westpfalz, in die Maßnahme, resümiert Geschäftsführer Karl-Hermann Seyl in seiner Begrüßung. 67 Prozent habe das Gemeinschaftswerk aus Eigenmitteln bestritten ein immenser Kraftakt, der nachhaltig der Verbesserung der Lebensqualität diene. Die Maßnahme sei begleitet worden von konstruktiven Diskussionen mit dem Mainzer Sozialministerium und dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung. Gleichzeitig seien die Gebietskörperschaften über das Kuratorium in die Überlegungen eingebunden gewesen. Funktionale räumliche Neustrukturierungen, dringend notwendige gebäudetechnische und brandschutztechnische Maßnahmen sowie die Verbesserung der vorher völlig unzureichenden energetischen Bilanz seien das Ergebnis der umfangreichen Maßnahme. Das Gemeinschaftswerk stelle sich seit vielen Jahren erfolgreich den gesellschaftlichen Herausforderungen, lobte Staatssekretärin Jacqueline Kraege vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie. Richtungsweisend sei die Arbeit des Gemeinschaftswerkes vor allem im Bereich der Teilhabe am Arbeitsleben: Sie sind ein Motor der Entwicklung, so Kraege. Auch er begleite die Tätigkeit des Gemeinschaftswerkes seit vielen Jahren, sagte Landrat Paul Junker. Mit Herz, Verstand und großer Hingabe schaffe das Gemeinschaftswerk mit seinen Mitarbeitern mehr Menschlichkeit in der Region. Glückwünsche zum

12 Seite 12 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Umbau überbrachte ebenfalls Verbandsbürgermeister Klaus Grumer. Das Gemeinschaftswerk sei mit Stadt und Verbandsgemeinde Landstuhl eng verbunden. Schön, dass Sie an Landstuhl festgehalten haben, so Grumer. Diese große Verbundenheit hob auch Reha-Leiter Martin Phieler hervor. Immer wieder könne er die große Solidarität erfahren, welche die Kommune dem Gemeinschaftswerk und seinen Menschen entgegenbringe. Es ist nicht immer nur das Geld, was zählt. Wohnheimleiterin Manuela Wiesweg und Tagesförderstättenleiter Walter Mühlhölzer berichteten von ihren positiven Erfahrungen in den sanierten Räumlichkeiten. Besucher und Bewohner profitierten von den Ergebnissen der Maßnahme. Das gelte auch für die Mitarbeiter, ergänzte Uwe Schwan, Vorsitzender der Gesamtmitarbeitervertretung. Auftakt der Feierstunde war die Andacht und Segnung durch Domkapitular Karl-Ludwig Hundemer und Oberkirchenrat Manfred Sutter. Für den richtigen Ton sorgten Carpe Diem Unerhört, die Band der Tagesförderstätte der Reha-Westpfalz, die als musikalische Botschafter weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt sind. Seit 1984 betreibt die Reha-Westpfalz ein Wohnheim für 56 Personen mit schweren und schwersten mehrfachen Behinderungen. Im Wohnheimgebäude und seit 1993 in einem neu errichteten benachbarten Bau befindet sich eine Tagesförderstätte mit rund 100 Plätzen. Das Wohnheim verfügt nach dem Umbau über 22 Einzelund 17 Doppelzimmer. Bislang standen 22 Doppelzimmer und zwölf Einzelzimmer zur Verfügung. Das Wohnangebot richtet sich an erwachsene Personen in vier Gruppen und an Kinder und Jugendliche in einer Gruppe. Während der gut zweijährigen Umbauphase lebten 31 Männer und Frauen im Haus im Westrich in Kusel, ebenfalls eine Einrichtung des Gemeinschafswerks für Menschen mit Behinderungen GmbH. Eine Gruppe sowie die Kindergruppe waren auch während der Bauphase im Hause geblieben und waren dort mehrfach umgezogen. Das habe eine ganz besondere Herausforderung dargestellt, berichteten Architekt Linus Hofrichter und Bauleiter Martin Kerbeck. Das Gemeinschaftswerk für Menschen mit Behinderungen GmbH wurde 1968 vom Caritasverband für die Diözese Speyer und der Evangelischen Heimstiftung Pfalz ins Leben gerufen. Es bietet seitdem im Bereich der Pfalz gezielte Unterstützung, Begleitung, Förderung und Beschäftigung für Menschen mit Behinderungen. (Reha) (Beachten Sie hierzu bitte auch die Bildnachlese auf den Seiten 13 bis 15) I. 4 Beigeordnete Die Gemeinde hat zwei ehrenamtliche Beigeordnete. II. Diese Satzung tritt am in Kraft. Oberarnbach, den gez. Eckel, Ortsbürgermeister Hinweis: Gemäß 24 Absatz 6 der Gemeindeordnung wird auf folgendes hingewiesen: Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften dieses Gesetzes oder auf Grund dieses Gesetzes zustande gekommen sind, gelten ein Jahr nach der Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen. Dies gilt nicht, wenn 1. die Bestimmung über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, oder 2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschriften gegenüber der Gemeindeverwaltung unter Bezeichnung des Sachverhaltes, der Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat. Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 geltend gemacht, so kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen. Landstuhl, den gez. Grumer, Bürgermeister Öffnungszeiten des Jugendtreffs Oberarnbach Dienstag von bis Uhr Für Kinder und Jugendliche von 6 12 Jahren Sprechstunde: Ortsbürgermeister Dr. Altherr nach Vereinbarung Sprechstunde: Ortsbürgermeister Arno Eckel nach Vereinbarung Monatlicher Seniorennachmittag in der Gemeinde Oberarnbach jeden 1. Dienstag im Monat um Uhr in der Arnbachhalle Nächster Termin: 3. April 2012 Ruftaxilinie 2585 für Oberarnbach von Wallhalben über Oberarnbach nach Landstuhl Bahnhof und umgekehrt Tel.: 01 70/ , Anmeldung spätestens 1 Stunde vor Fahrtbeginn Sprechstunde: Ortsbürgermeister Wolfgang Siegrist dienstags von Uhr im Bürgerhaus, Bahnhofstr. 15a Geschwindigkeitskontrollen in der Sickingenstadt Landstuhl Die Sickingenstadt Landstuhl misst die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer in der kommenden Woche in folgenden Straßen: Berliner Straße und Luitpoldstraße. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, ihre Geschwindigkeit und ihre Fahrweise den örtlichen Gegebenheiten anzupassen! Nichtamtlicher Teil Amtliche Bekanntmachungen 1. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Ortsgemeinde Oberarnbach vom Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Oberarnbach hat aufgrund der 24 und 25 der Gemeindeordnung von Rheinland-Pfalz (GemO) in der derzeit gültigen Fassung folgende Änderung beschlossen: Die Hauptsatzung der Ortsgemeinde Oberarnbach vom wird wie folgt geändert:

13 Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 13 Wiederinbetriebnahme des Wohnheims und der Tagesförderstätte der Reha- Westpfalz

14 Seite 14 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012

15 Nr. 13 Donnerstag, 29. März 2012 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 15 Bildnachlese

Hier trifft man sich!

Hier trifft man sich! AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 10 Jahrgang 2014 Mittwoch, 5. März 2014 Hier trifft man sich! Stadthalle Kultur- und Kongresszentrum der Sickingenstadt Landstuhl Amadeus, Amadeus - 14.03.2014,

Mehr

Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen

Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Donnersbergkreis Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen Ökum. Sozialstation, Dannenfelser Straße 40 b 67292 Kirchheimbolanden,

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 11 Jahrgang 2013 Mittwoch, 13. März 2013 Vereinsverzeichnis der Verbandsgemeinde wird aktualisiert Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr verehrte Damen

Mehr

Dienstjubiläen. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Dienstjubiläen. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Cyan Magenta Gelb Black Nr. 07 Jahrgang 2010 Donnerstag, 18. Februar 2010 Im Rahmen einer kleinen Feierstunde gratulierte Bürgermeister Klaus Grumer am Montag vergangener Woche den Beschäftigten der Verbandsgemeinde

Mehr

Nr. 19 Jahrgang 2011 Donnerstag, 12. Mai 2011 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Nr. 19 Jahrgang 2011 Donnerstag, 12. Mai 2011 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Cyan Magenta Gelb Black Nr. 19 Jahrgang 2011 Donnerstag, 12. Mai 2011 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Seite 2 Verbandsgemeinde Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung

Mehr

Cyan Magenta Gelb Black. Donnerstag, 28. Oktober 2010. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Cyan Magenta Gelb Black. Donnerstag, 28. Oktober 2010. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Cyan Magenta Gelb Black uss: chl onss 0 / 201 r. 44 010 N e sgab 8. Okt. 2 ie Au 2 für d erstag, Uhr n 0 n 0. Do 12 ti k Reda Nr. 43 Jahrgang 2010 Donnerstag, 28. Oktober 2010 Erscheint wöchentlich - Zustellung

Mehr

Cyan Magenta Gelb Black

Cyan Magenta Gelb Black Cyan Magenta Gelb Black Redaktionsschluss: für die Ausgabe Nr. 51/52, 2011 Freitag, 16. Dezember 2011 10.00 Uhr Nr. 49 Jahrgang 2011 Donnerstag, 8. Dezember 2011 15. Weihnachtsmarkt vor der Stadthalle

Mehr

Kinder - Ferienprogramm 2012

Kinder - Ferienprogramm 2012 Cyan Magenta Gelb Black Redaktionsschluss: für die Ausgabe Nr. 18 / 2012 Donnerstag, 26. April 2012 12.00 Uhr Nr. 16 Jahrgang 2012 Donnerstag, 19. April 2012 Kinder - Ferienprogramm 2012 Liebe Mitbürgerinnen

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 44 Jahrgang 2014 Mittwoch, 29. Oktober 2014 An die Vorsitzenden der Vereine und Organisationen in der Verbandsgemeinde Landstuhl Sehr geehrte Damen und

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl DORFFEST THE GOLDEN OLDIES Der FC Rot-Weiss Oberarnbach freut sich auf ihren Besuch

der Verbandsgemeinde landstuhl DORFFEST THE GOLDEN OLDIES Der FC Rot-Weiss Oberarnbach freut sich auf ihren Besuch AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 33 Jahrgang 2015 Mittwoch, 12. August 2015 DORFFEST Samstag, 15.08.2015 19.00 Uhr Unterhaltungsmusik mit 21.00 Uhr Barbetrieb THE GOLDEN OLDIES Sonntag,

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 48 Jahrgang 2013 Mittwoch, 27. November 2013 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl

Mehr

Kerb 2015. Bännjer. der Verbandsgemeinde landstuhl. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Kerb 2015. Bännjer. der Verbandsgemeinde landstuhl. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 39 Jahrgang 2015 Mittwoch, 23. September 2015 Bännjer Kerb 2015 Ein Teil der Straußbuwe 2014 mit dem Ortsbürgermeister Stephan Mees Liebe Bännjer/innen,

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 15 Jahrgang 2014 Mittwoch, 9. April 2014 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 12 Jahrgang 2014 Mittwoch, 19. März 2014 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl

Mehr

Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Cyan Magenta Gelb Black Redaktionsschluss: für die Ausgabe Nr. 24 2011 Donnerstag, 9. Juni 2011 12.00 Uhr Nr. 23 Jahrgang 2011 Donnerstag, 9. Juni 2011 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle

Mehr

Öffnungszeiten der Bereitschaftsdienstzentralen ab 1. April 2014

Öffnungszeiten der Bereitschaftsdienstzentralen ab 1. April 2014 Bereitschaftsdienste 50/2015 Feuer/Notruf 112 Wehrleiter Roland Sommerfeld 06504/ 1421 Stellvertreter Marko Haink 06504/954580 Stellvertreter Ralf Mattes 0176/72593298 Polizei Notruf 110 Polizeiinspektion

Mehr

Erweiterung des Betreuungsangebotes wird gut angenommen

Erweiterung des Betreuungsangebotes wird gut angenommen Cyan Magenta Gelb Black Nr. 09 Jahrgang 2010 Donnerstag, 4. März 2010 Unser Bild zeigt von links: Betreuerin Marion Straßer, stellvertr. Fachbereichsleiterin Brigitte Wilhelm, Schulleiterin Sandra Blümel,

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 8 Jahrgang 2014 Mittwoch, 19. Februar 2014 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl Fasenacht 2013 in Hauptstuhl Am Sonntag, Hauptstuhl den 10. Februar 2013

der Verbandsgemeinde landstuhl Fasenacht 2013 in Hauptstuhl Am Sonntag, Hauptstuhl den 10. Februar 2013 AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 4 Jahrgang 2013 Mittwoch, 23. Januar 2013 Fasenacht 2013 in Hauptstuhl Fasenacht 2013 in Hauptstuhl Am Sonntag, den 10. Februar 2013 Dritter Fasenachtsumzug

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 3 vom 30.01.2004 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 23.01.04 Bekanntmachung über die überörtliche Prüfung der Haushalts-

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 17 vom 07.05.2004 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 29.04.04 Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Kirchheimbolanden

Mehr

Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Cyan Magenta Gelb Black Redaktionsschluss: für die Ausgabe Nr. 44, 2011 Donnerstag, 27. Oktober 2011 16.00 Uhr Nr. 43 Jahrgang 2011 Donnerstag, 27. Oktober 2011 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos

Mehr

Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Cyan Magenta Gelb Black Redaktionsschluss: für die Ausgabe Nr. 13 / 2010 Donnerstag, 1. April 2010 12.00 Uhr Nr. 12 Jahrgang 2010 Donnerstag, 25. März 2010 Grußwort zur Sickingenmesse Die Fördergemeinschaft

Mehr

Eltern brauchen Hilfe

Eltern brauchen Hilfe Institutionelle Hilfen für Eltern& Kinder Kindeswohlgefährdung Kind braucht Hilfe Eltern brauchen Hilfe Kind Eltern Eltern brauchen bracuhen Hilfe HilfeHilfe IV Caritas Suchtberatung Nes offene Sprechzeit:

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 35 Jahrgang 2014 Mittwoch, 27. August 2014 Kindsbacher Kerwe 2014 Liebe Kindsbacherinnen und Kindsbacher, verehrte Gäste, am kommenden Wochenende findet

Mehr

S a t z u n g der Jagdgenossenschaft Pleidelsheim. 1 Name und Sitz

S a t z u n g der Jagdgenossenschaft Pleidelsheim. 1 Name und Sitz Auf Grund 6 Abs.2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 1.Juni 1996 (GBl.1996, 369) und 1 der Verordnung des Ministeriums Ländlicher Raum zur Durchführung des Landesjagdgesetzes

Mehr

Grußwort. Sehr geehrte Damen und Herren, Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Grußwort. Sehr geehrte Damen und Herren, Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Nr. 15 Jahrgang 2012 Donnerstag, 12. April 2012 Grußwort Die Fördergemeinschaft Sickingenstadt Landstuhl e. V. veranstaltet am kommenden Wochenende, in Kooperation mit dem Werbering Ramstein-Miesenbach

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 6 Jahrgang 2014 Mittwoch, 5. Februar 2014 Seniorenfasenacht für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger der Verbandsgemeinde Landstuhl Die Verbandsgemeinde

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl Fahrzeugausstellung und Übungsvorführungen Feuerwache Landstuhl, Beginn 9.00 Uhr www.feuerwehr-landstuhl.

der Verbandsgemeinde landstuhl Fahrzeugausstellung und Übungsvorführungen Feuerwache Landstuhl, Beginn 9.00 Uhr www.feuerwehr-landstuhl. AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 38 Jahrgang 2014 Mittwoch, 17. September 2014 Vorführung Rettungshundestaffel Fahrzeugausstellung und Übungsvorführungen Rundfahrten mit der Bimmelbahn

Mehr

Satzung der Jagdgenossenschaft

Satzung der Jagdgenossenschaft Satzung der Jagdgenossenschaft 1 Name und Sitz Die Jagdgenossenschaft führt den Namen Jagdgenossenschaft Völkersbach und hat ihren Sitz in Malsch. 2 Mitgliedschaft 1. Mitglieder der Jagdgenossenschaft

Mehr

Beratung und Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern

Beratung und Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern Beratung und Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern Fachbereich Jugend (Jugendamt) des Landkreises Emsland Meppen, Ordeniederung 1 (Kreishaus), Tel.: 05931 44-0 Papenburg-Aschendorf, Große Straße 32

Mehr

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Pflege Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Beratung Langen Dreieich Begegnungszentrum Haltestelle der Stadt Langen, Information und Beratung Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle

Mehr

Wichtige Hotline-Nummern:

Wichtige Hotline-Nummern: Notdienst Polizei Nummer: 110 Feuerwehr und Notdienst Nummer: 112 Apotheken-Notdienst Nummer: 11833 (über Auskunft der Telekom: 1,49 Euro/Minute für Erstanruf, bei Weiterleitung zum Apothekennotdienst

Mehr

27.JULI. im NaturerlebnisBad Landstuhl. von 11 bis 21 Uhr. der Verbandsgemeinde landstuhl

27.JULI. im NaturerlebnisBad Landstuhl. von 11 bis 21 Uhr. der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 27 Jahrgang 2013 Mittwoch, 3. Juli 2013 im NaturerlebnisBad Landstuhl 27.JULI von 11 bis 21 Uhr BeachvolleyballCup Spiel und Spaß in und ums Wasser Aquarobic

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 28 vom 17.07.2009 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 13.07.09 Bekanntmachung über die Haushaltssatzung der 332 Ortsgemeinde

Mehr

Eltern brauchen Hilfe. für Eltern & Kinder. Institutionelle Hilfen. Kind braucht Hilfe. Kindeswohlgefährdung

Eltern brauchen Hilfe. für Eltern & Kinder. Institutionelle Hilfen. Kind braucht Hilfe. Kindeswohlgefährdung Institutionelle Hilfen für Eltern & Kinder Eltern brauchen Hilfe Kind braucht Hilfe Kindeswohlgefährdung Caritas Erziehungsberatung Tel. 09771 / 61160 emotionale Probleme Allgemeiner Sozialdienst (Jugendamt)

Mehr

Schülerarbeiten des 56. Europäischen Wettbewerbes werden im Rathaus präsentiert

Schülerarbeiten des 56. Europäischen Wettbewerbes werden im Rathaus präsentiert Cyan Magenta Gelb Black Nr. 03 Jahrgang 2010 Donnerstag, 21. Januar 2010 Schülerarbeiten des 56. Europäischen Wettbewerbes werden im Rathaus präsentiert Auch die Schülerarbeiten des 56. Europäischen Wettbewerbes

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Satzung der Jagdgenossenschaft. S a t z u n g

Satzung der Jagdgenossenschaft. S a t z u n g Satzung der Jagdgenossenschaft Auf Grund von 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 01. Juni 1996 (GBl. 1996, S. 369), zuletzt geändert durch Gesetz vom 11. Oktober

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Anlaufstellen. für Jugendliche und. für Jugendliche und junge Erwachsene. junge Erwachsene im Landkreis. im Landkreis.

Anlaufstellen. für Jugendliche und. für Jugendliche und junge Erwachsene. junge Erwachsene im Landkreis. im Landkreis. Beratungs und Anlaufstellen Anlaufstellen für Jugendliche und für Jugendliche und junge Erwachsene junge Erwachsene im Landkreis im Landkreis Mainz-Bingen Mainz-Bingen Vorwort Im bieten zahlreiche Beratungsstellen

Mehr

Satzung der Jagdgenossenschaft Nordheim

Satzung der Jagdgenossenschaft Nordheim Satzung der Jagdgenossenschaft Nordheim Auf Grund 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 1. Juni 1996 (GBI. 1996,369) und 1 der Verordnung des Ministeriums Ländlicher

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Jahr 2014 vom 28.05.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Jahr 2014 vom 28.05.2014 Die Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Haushaltsjahr 2014 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Die Haushaltssatzung hat folgenden Wortlaut: Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen

Mehr

Kreissparkasse Kaiserslautern

Kreissparkasse Kaiserslautern Inhaltsverzeichnis: Seite Filialdirektion Kaiserslautern 4 Geschäftsstelle Alsenborn 5 Geschäftsstelle Bann 6 Geschäftsstelle Bruchmühlbach 7 Filialdirektion Enkenbach-Alsenborn 8 Geschäftsstelle Erfenbach

Mehr

Beratung und Hilfe. Beratung und Hilfe

Beratung und Hilfe. Beratung und Hilfe 38 In Stadt und Landkreis steht Ihnen ein breites Spektrum an Beratungs- und Unterstützungsangeboten zur Verfügung, welche meist kostenlos sind. Bereits bei dem Wunsch eine Familie zu gründen sind die

Mehr

STADT STEINHEIM AN DER MURR KREIS LUDWIGSBURG

STADT STEINHEIM AN DER MURR KREIS LUDWIGSBURG STADT STEINHEIM AN DER MURR KREIS LUDWIGSBURG SATZUNG DER JAGDGENOSSENSCHAFT der Stadt Steinheim an der Murr vom 21. März 2002 Satzung der Jagdgenossenschaft Steinheim I 7 SATZUNG DER JAGDGENOSSENSCHAFT

Mehr

seelischen Problemen

seelischen Problemen Angebote im Kreis Groß-Gerau Beratung und Information im Kreis Groß-Gerau Wer hilft bei seelischen Problemen TIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINF INFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUN

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 3 Jahrgang 2014 Mittwoch, 15. Januar 2014 SSC Landstuhl gewinnt das Hallenfußball-Turnier der Verbandsgemeinde Landstuhl 2014 Die Mannschaft des Sickingen-Sport-Club

Mehr

Beratungsangebote. Familienbüro Bad Bramstedt Koordination: therapiehilfe e.v.

Beratungsangebote. Familienbüro Bad Bramstedt Koordination: therapiehilfe e.v. Institution Ambulante Betreuung im eigenen Wohnraum ATP Ambulante und teilstationäre psychiatrische Versorgung im Kreis Segeberg ATS Ambulante und teilstationäre Suchthilfe Träger: Landesverein für Innere

Mehr

Frohe Ostern 2014. der Verbandsgemeinde landstuhl

Frohe Ostern 2014. der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 16 Jahrgang 2014 Mittwoch, 16. April 2014 Frohe Ostern 2014 wünschen wir allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie allen Einwohnern der Verbandsgemeinde

Mehr

Satzung der Jagdgenossenschaft Blumberg. Satzung

Satzung der Jagdgenossenschaft Blumberg. Satzung Ortsrecht der Stadt Blumberg Satzung der Jagdgenossenschaft Blumberg Auf Grund 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 1. Juni 1996 (GBI. 1996, 369) und 1 der Verordnung

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 19 Jahrgang 2015 Mittwoch, 6. Mai 2015 Tag der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger der Verbandsgemeinde Landstuhl am Samstag, dem 30. Mai 2015 Liebe Mitbürgerinnen

Mehr

S A T Z U N G. 1 Name und Sitz. Die Jagdgenossenschaft führt den Namen "Jagdgenossenschaft Bad Rappenau" und hat ihren Sitz in Bad Rappenau.

S A T Z U N G. 1 Name und Sitz. Die Jagdgenossenschaft führt den Namen Jagdgenossenschaft Bad Rappenau und hat ihren Sitz in Bad Rappenau. 787/1 Auf Grund 6 Abs. 2 Landesjagdgesetzes (LJagdG) in der Bekanntmachung vom 01. Juni 1996 (GBI. 1996, 369) und 1 der Verordnung des Ministeriums Ländlicher Raum zur Durchführung des Landesjagdgesetzes

Mehr

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch 1 Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Wegweiser bietet Ihnen Informationen für Ihren Start in Waldkirch. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 47 Jahrgang 2013 Mittwoch, 20. November 2013 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl

Mehr

Jagdgenossenschaft Niedereschach Schwarzwald-Baar-Kreis

Jagdgenossenschaft Niedereschach Schwarzwald-Baar-Kreis Jagdgenossenschaft Niedereschach Schwarzwald-Baar-Kreis Aufgrund 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 01. Juni 1996 (GBl. 1996, 369) und 1 der Verordnung des Ministeriums

Mehr

S o z i a l a t l a s

S o z i a l a t l a s S o z i a l a t l a s Emailverzeichnis Übersicht der sozialen Beratungsstellen und Hilfsangebote im Dekanat Waldeck (Korbach, Bad Arolsen, Bad Wildungen) Herausgeber: Caritasverband Brilon e. V. Westwall

Mehr

Beratungsstellen. Talstr. 67 97318 Kitzingen 09321 / 92 69 816. Arbeiterwohlfahrt Kreisverband

Beratungsstellen. Talstr. 67 97318 Kitzingen 09321 / 92 69 816. Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Talstr. 67 09321 / 92 69 816 Bayerisches Rotes Kreuz Schmiedelstr. 3 09321 / 21 03-0 Caritasverband für den Landkreis Kitzingen Diakonisches Werk Kitzingen KASA Kirchliche

Mehr

S a t z u n g INHALT: 1 Name und Sitz. 2 Mitgliedschaft. 3 Aufgaben. 4 Organe. 5 Versammlung der Mitglieder

S a t z u n g INHALT: 1 Name und Sitz. 2 Mitgliedschaft. 3 Aufgaben. 4 Organe. 5 Versammlung der Mitglieder S a t z u n g INHALT: 1 Name und Sitz 2 Mitgliedschaft 3 Aufgaben 4 Organe 5 Versammlung der Mitglieder 6 Stimmrecht und Beschlussfassung der Mitglieder 7 Sitzungsniederschrift 8 Aufgaben der Versammlung

Mehr

Jagdgenossenschaft Graben-Neudorf

Jagdgenossenschaft Graben-Neudorf Jagdgenossenschaft Graben-Neudorf Aufgrund 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 01. Juni 1996 (GBl. 1996, 369) und 1 der Verordnung des Ministeriums Ländlicher Raum

Mehr

Psychologische Beratung. Handreichung Psychologische Beratung im Anne-Jakobi-Haus

Psychologische Beratung. Handreichung Psychologische Beratung im Anne-Jakobi-Haus Psychologische Beratung Handreichung Psychologische Beratung im Anne-Jakobi-Haus Der persönliche als auch der pädagogische Alltag birgt viele schöne Erfahrungen, Überraschungen, manchmal Fragen, manchmal

Mehr

Adressen auf einen Blick. Flüchtlinge im Landkreis Wesermarsch

Adressen auf einen Blick. Flüchtlinge im Landkreis Wesermarsch Adressen auf einen Blick Flüchtlinge im Landkreis Wesermarsch Sammlung hilfreicher Adressen auf Grundlage von Recherche und Abfragen durch die Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe des Landkreises

Mehr

Gemeinde: Schutterwald Landkreis: Ortenaukreis. Satzung der Jagdgenossenschaft Schutterwald Ost

Gemeinde: Schutterwald Landkreis: Ortenaukreis. Satzung der Jagdgenossenschaft Schutterwald Ost Gemeinde: Schutterwald Landkreis: Ortenaukreis Satzung der Jagdgenossenschaft Schutterwald Ost Auf Grund von 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Fassung vom 01. Juni 1996 (GBl. S. 369), und 1 der

Mehr

Satzung der Jagdgenossenschaft Ölbronn-Dürrn

Satzung der Jagdgenossenschaft Ölbronn-Dürrn Gemeinde Ölbronn-Dürrn Az. 787.15 Enzkreis Satzung der Jagdgenossenschaft Ölbronn-Dürrn Auf Grund von 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LjagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 1. Juni 1996 (GBl. S. 369),

Mehr

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Familie, Jugend und Soziales Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Vorwort und Ihre Ansprechpartner im Überblick Stephan Kuns Andrea Kohlmeyer Jana George Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Caritas in Deutschland Aufgaben, Aufbau und Finanzierung. pflegen begleiten unterstützen beraten

Caritas in Deutschland Aufgaben, Aufbau und Finanzierung. pflegen begleiten unterstützen beraten Caritas ist... Nächstenliebe Caritas steht für eine offene, unvoreingenommene und wohlwollende Grundhaltung gegenüber anderen Menschen. Organisierte Hilfe Die Dienste und der Caritas bieten professionelle

Mehr

SATZUNG. 1 Name und Sitz. Die Jagdgenossenschaft führt den Namen "Jagdgenossenschaft Massenbachhausen" und hat ihren Sitz in 74252 Massenbachhausen.

SATZUNG. 1 Name und Sitz. Die Jagdgenossenschaft führt den Namen Jagdgenossenschaft Massenbachhausen und hat ihren Sitz in 74252 Massenbachhausen. Auf Grund 6 Abs.2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 1.Juni 1996 (GBl.1996, 369) und 1 der Verordnung des Ministeriums Ländlicher Raum zur Durchführung des Landesjagdgesetzes

Mehr

Grosse Kreisstadt Emmendingen

Grosse Kreisstadt Emmendingen Grosse Kreisstadt Emmendingen Aufgrund 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 01. Juni 1996 (BGl. 1996, 369) und 1 der Verordnung des Ministeriums Ländlicher Raum zur

Mehr

Satzung. des Betriebes Freizeitbad Hückeswagen vom 05.01.2006. in der Fassung der 1. Nachtrags vom 29.11.2011, gültig ab 01.01.

Satzung. des Betriebes Freizeitbad Hückeswagen vom 05.01.2006. in der Fassung der 1. Nachtrags vom 29.11.2011, gültig ab 01.01. Satzung VI o des Betriebes Freizeitbad Hückeswagen vom 05.01.2006 in der Fassung der 1. Nachtrags vom 29.11.2011, gültig ab 01.01.2012 Aufgrund der 7 und 114 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen

Mehr

Betriebssatzung der Gemeinde Nordwalde für die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Abwasserwerk der Gemeinde Nordwalde

Betriebssatzung der Gemeinde Nordwalde für die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Abwasserwerk der Gemeinde Nordwalde Betriebssatzung der Gemeinde Nordwalde für die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Abwasserwerk der Gemeinde Nordwalde vom 17. Oktober 2006 1 Aufgrund der 7 und 114 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen

Mehr

Selbsthilfegruppen. Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe. Stadt UnterschleiSSheim

Selbsthilfegruppen. Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe. Stadt UnterschleiSSheim Selbsthilfegruppen Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe Stadt UnterschleiSSheim Aktivierungsgruppe Demenz des AWO Begegnungszentrums Für an Demenz Erkrankte, die noch gruppenfähig sind jeden Donnerstag von

Mehr

Satzung der Jagdgenossenschaft Bretten

Satzung der Jagdgenossenschaft Bretten Große Kreisstadt Bretten Satzung der Jagdgenossenschaft Bretten Auf Grund von 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 01. Juni 1996 (GBl. 1996, S. 369), zuletzt geändert

Mehr

Satzung für die Jagdgenossenschaft Ingersheim

Satzung für die Jagdgenossenschaft Ingersheim Satzung für die Jagdgenossenschaft Ingersheim Auf Grund von 6 Abs.2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 1. Juni 1996 (GBl. 1996, 369) und 1 der Verordnung des Ministeriums

Mehr

Die Jugendsammelwoche Für alle ein Gewinn.

Die Jugendsammelwoche Für alle ein Gewinn. Die Jugendsammelwoche Für alle ein Gewinn. Hessens Jugend sammelt. Einmal im Jahr gehen junge Menschen in Hessen von Haus zu Haus und sammeln bei der Jugendsammelwoche für ihre eigenen Anliegen. Für die

Mehr

Satzung der Jagdgenossenschaft Edingen-Neckarhausen

Satzung der Jagdgenossenschaft Edingen-Neckarhausen Satzung der Jagdgenossenschaft Edingen-Neckarhausen Auf Grund 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 1. Juni 1996 (GBl. 1996, 369) und 1 der Verordnung des Ministeriums

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde Zugleich amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Nortorf, des Schulverbandes Nortorf der Gemeinden Bargstedt, Bokel, Borgdorf-Seedorf, Brammer, Dätgen, Eisendorf, Ellerdorf, Emkendorf, Gnutz, Groß Vollstedt,

Mehr

Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015

Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015 Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland- Pfalz in der Fassung

Mehr

Gesundheit / Soziales

Gesundheit / Soziales Gesundheit / Soziales HalleWestfalen hat ein modern und medizinisch gut ausgestattetes Krankenhaus, dessen Fortbestand durch eine Fusion mit den Städt. Kliniken Bielefeld gesichert werden konnte. Eine

Mehr

Integrationsbeauftragte. Alexandra v. Bose

Integrationsbeauftragte. Alexandra v. Bose sbeauftragte Alexandra v. Bose Asylanträge in RLP Zahlen und Fakten Quelle: http://mifkjf.rlp.de/fileadmin/mifkjf/aktuelles/landeskonferenz.pdf Trauma, Flucht, Migration Schätzungen zufolge leiden ca.

Mehr

Dienstvertrag Verein / Arzt (m./w.)

Dienstvertrag Verein / Arzt (m./w.) Dienstvertrag Verein / Arzt (m./w.) Dienstvertrag zwischen dem Ärztebereitschaft Saarburg Konz Hochwald Obermosel e.v., Graf Siegfried Str. 115, 54439 Saarburg, vertreten durch dessen Vorsitzenden Dr.

Mehr

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015 AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Auskunft und Beratung in Erziehungsund Lebensfragen im Landkreis Emsland

Auskunft und Beratung in Erziehungsund Lebensfragen im Landkreis Emsland Auskunft und Beratung in Erziehungsund Lebensfragen im Landkreis Emsland Beratung und Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern Fachbereich Jugend des Landkreises Emsland Meppen, Ordeniederung 1 (Kreishaus),

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl Wahlaufruf

der Verbandsgemeinde landstuhl Wahlaufruf AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 23 Jahrgang 2014 Mittwoch, 04.06.2014 Wahlaufruf zur Stichwahl des Stadtbürgermeisters am 08. Juni 2014 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, am Pfingstsonntag,

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

I. Abschnitt Stellung und Aufgaben des Vereins

I. Abschnitt Stellung und Aufgaben des Vereins Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr I. Abschnitt Stellung und Aufgaben des Vereins (1) Der Verein führt den Namen "Conpart e.v." (2) Der Verein hat seinen Sitz in Bremen und ist dort im Vereinsregister

Mehr

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Familie, Jugend und Soziales Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Vorwort und Ihre Ansprechpartner im Überblick Stephan Kuns Maria Joecks Andrea Kohlmeyer Carsten Wirth Sehr geehrte

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Landau in der Pfalz für das Haushaltsjahr 2011

Haushaltssatzung der Stadt Landau in der Pfalz für das Haushaltsjahr 2011 Haushaltssatzung der Stadt Landau in der Pfalz für das Haushaltsjahr 2011 Der Stadtrat hat auf Grund der 95 ff der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz vom 31.01.1994 (GVBl. S 153), zuletzt geändert durch

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de A m t l i c h e N a c h r i c h t e

Mehr

Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft. 1 Name und Sitz

Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft. 1 Name und Sitz Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft 1 Name und Sitz (1) Die Gesellschaft ist eine Partnerschaft im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes. Der

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser

Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser Unsere Stadtwerke Stadtwerke Bad Dürkheim GmbH Salinenstraße 36 67098 Bad Dürkheim www.sw-duerkheim.de KUNDEN-Informations-Zentrum Unser

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Nr. 12 Jahrgang 2015 ausgegeben am 29.10.2015 Seite 1 Inhalt 17/2015 Bekanntmachung des Jahresabschlusses der Stadt Lichtenau zum 31.12.2014 18/2015 Bezirksregierung Detmold:

Mehr

Jagdgenossenschaft Oberderdingen. Entwurf

Jagdgenossenschaft Oberderdingen. Entwurf Jagdgenossenschaft Oberderdingen Entwurf Gemeinde Oberderdingen Landkreis Karlsruhe Aufgrund 6 Abs.2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 1. Juni 1996 (GBl. 1996, 369), zuletzt

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt:

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt: AMTSBLATT Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69 Inhalt: 1. Bekanntmachung der Tagesordnung einer öffentlichen/ nicht öffentlichen Sitzung des Kreisausschusses des Landkreises Mayen-Koblenz am 16.03.2015

Mehr

5. Rosenmontagsparty - Open Air

5. Rosenmontagsparty - Open Air AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 7 Jahrgang 2015 Mittwoch, 11.02.15 Carnevals- und Unterhaltungsverein Landstuhl e.v. Einladung zur 5. Rosenmontagsparty - Open Air des CUVL und der Sickingenstadt

Mehr