Pressekonferenz zum Jahresabschluss Sparkasse Bamberg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pressekonferenz zum Jahresabschluss 2009. Sparkasse Bamberg"

Transkript

1 D i e s e L e e r s e i t e m u s s i m P D F - D o k u m e n t d u r c h d a s D e c k b l a t t e r s e t z t w e r d e n. Pressekonferenz zum Jahresabschluss 2009 Sparkasse Bamberg 0

2 I n h a l t Das Jahr 2009 der Sparkasse Bamberg in Schlagzeilen... 2 Marktposition in Zahlen und Fakten... 4 Wirtschaftsraum Bamberg Von Kreditklemme kann keine Rede sein...6 Bilanzentwicklung in 2009 Die dritte Milliarde geknackt!...7 Kundeneinlagen Gewinner in der Krise...8 Privat-Girokonten Schallmauer von durchbrochen!...8 Geldvermögensbildung Vertrauen auch zu den Verbundpartnern...9 Ausleihungen Die 300. Mio. geknackt Ertragssituation Solide Basis für die künftige Geschäftsentwicklung Wertpapiergeschäft Eine Erfolgsgeschichte geht weiter auch der zweite Bamberger Börsentag war wieder ein Magnet für alle Anleger! Auslandsgeschäft Auf uns ist Verlass unangefochten Nr. 1 in Oberfranken Existenzgründungen Klein anfangen und groß werden mit unserer Unterstützung Kommunalkundenbetreuung Wir sind die Hausbank der Kommunen Geschäftsvermittlungen für die Partner der Finanzgruppe Bausparen Neuer Schwung durch Wohn-Riester Immobilien Rekordergebnis mit 18 Mio. Vermittlungsvolumen! Versicherungen Krankenversicherung als Wachstumsmotor Leasing Erneute Steigerung bringt bestes Ergebnis Dienstleistungen und Technik für unsere Kunden Kartengeschäft SparkassenCard Bamberg ein Stückchen Heimat in der Tasche Internet-Filiale Täglich über Besucher im Internet Onlinebanking Das neue TAN-Verfahren ist da! ServiceCenter Neue Technik mehr Komfort für unsere Kunden Mobiler Außendienst für Sie einmal um die Welt Aus der Region für die Region Mitarbeiterqualität und Ausbildungskompetenz ein Wettbewerbsvorteil Regionales Engagement: Sparkasse Bamberg gut für Stiftergemeinschaft der Sparkasse Bamberg Werte stiften und Gutes tun Stiftung der Sparkasse Bamberg zur Förderung von Kunst, Kultur und Denkmalpflege Stiftungskapital auf 5 Mio. aufgestockt! Energiesparkasse Bamberg Engagement durch Umweltpakt Bayern ausgezeichnet Organe Geschäftsstellen Impressum

3 2 Das Jahr 2009 der Sparkasse Bamberg in Schlagzeilen

4 Das Jahr 2009 der Sparkasse Bamberg in Schlagzeilen 3 Milliarden Euro Bilanzsumme geknackt Sparkassen Gewinner in der Krise Wirtschafts- und Finanzforschungsinstitut ICON veröffentlichte seine repräsentative Studie Sparkasse Bamberg feiert das ste Privatgirokonto Jahre Stiftung für Kunst- Kultur Denkmalpflege ausgeschüttet / Stiftungskapital auf 5 Mio. aufgestockt Idealer Partner des Paktes Sparkasse Bamberg erhält Umweltpakt Bayern-Urkunde Marktführer in der Region Jeder zweite Bamberger ist Kunde bei der Sparkasse Sparkasse Bamberg verstärkt sich im Vorstand Stephan Kirchner zuständig für Privatkunden Erster sprechender Geldautomat für sehbehinderte Menschen Starthilfe ins Berufsleben Sparkasse gibt Bewerbungsmappe in 6. Auflage heraus Sparkasse Bamberg ist Altersvorsorge-Spezialist Bamberger setzten auf Riester und Rürup: Über Verträge vermittelt Neuer Glanz der Geschäftsstelle in Scheßlitz nach Umbau Altenburg-Stiftung Sparkasse Bamberg errichtet 30. Stiftung Netzwerken bei den Bamberger Wirtschaftstagen beliebt wie eh und je Energiesparkasse Bamberg Die 600. Photovoltaikanlage finanziert / kwh aus eigenen Anlagen versorgten 18 Einfamilienhäuser Von Kreditklemme kann keine Rede sein Sparkasse Bamberg ist und bleibt verlässlicher Partner des Mittelstands Grundschulen reden klar:text Sparkasse unterstützt Zeitungsprojekt des FT Sparkassen gehören zu den Institutionen in Deutschland, die das größte Vertrauen der Menschen genießen Forsa. Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbh

5 4 Marktposition in Zahlen und Fakten

6 Zahlen und Fakten 2009 Die Sparkasse in Zahlen in Mio. +/- ggü 2008 Bilanzsumme ,1 % Summe der Ausleihungen ,5 % Summe der Einlagen ,5 % Summe der Wertpapiere ,8 % Eigenkapital ,1 % Floor-Rating der -Finanzgruppe Dominion Bond Rating Service A (high) Juni 2009 Moody s Aa2 Dez Kunden der Sparkasse Anzahl +/- ggü 2008 Privatgirokonten ,5 % Geschäftsgirokonten ,4 % Mitarbeiter der Sparkasse Anzahl +/- ggü 2008 Angestellte davon Auszubildende Präsenz der Sparkasse Anzahl Geschäftsstellen 47 SB-Service 16 Geldautomaten 76 Engagement für die Region in Mio. Summe des Engagements 4,3 Stiftungsvermögen 5,0 Geförderte Projekte Spenden, Sponsoring, PS-Reinertrag Stiftungsausschüttungen Anzahl 748 5

7 Wirtschaftsraum Bamberg Von Kreditklemme kann keine Rede sein Das Jahr 2009 war in vielerlei Hinsicht ein besonderes Jahr. Viele der negativen Prognosen blieben in der Region Bamberg jedoch aus. Die heimische Wirtschaft als Basis des Wohlstands zeigte sich in der Krise stark. Vor allem die eigentümernah geführten Unternehmen bewiesen sowohl Können als auch Verantwortung. Aus Sicht der Sparkasse Bamberg konnte von einer Kreditklemme keine Rede sein. Im Gegenteil, die Wachstumsraten im Kreditgeschäft im Jahr 2009 kann man mit ca. 350 Mio. neuen Kredit- und Darlehenszusagen auf insgesamt 2,192 Mrd. fast schon als historisch bezeichnen. Die Stellung als größter Mittelstandsfinanzierer hat die Sparkasse Bamberg nach dem Motto Deutschland baut auf den Mittelstand. Der Mittelstand baut auf uns eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Als Marktführer bei Privatkunden, Firmen und Kommunen stand die Sparkasse Bamberg uneingeschränkt zu ihrer Verantwortung für den Wirtschaftsraum Bamberg. Sie setzt auch weiter auf die bewährten Attribute Fairness, Menschlichkeit und Nähe. Hohe Lebensqualität, ein attraktives kulturelles Umfeld und moderne Infrastruktur bilden den Rahmen für eine seit Jahren konstante Wirtschaftsentwicklung in der Region Bamberg. Kleine, mittelständisch geprägte Unternehmen als auch weltweit agierende Global Player sind für den wirtschaftlichen Erfolg maßgeblich. Die Sparkasse Bamberg engagiert sich seit Jahren in diesem Umfeld in vielfältiger Weise, zum Beispiel beim Existenzgründerpool der IGZ Bamberg GmbH (Zentrum für Innovation und neue Unternehmen), als Botschafter für Bamberg, bei der Gesundheitsregion Bamberg e. V., bei der Regionalmanagementinitiative WIR Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim GmbH und beim Forum Zukunft Oberfranken. Rund sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer stellen eine starke Kaufkraft- und Investitionsgröße im Raum Bamberg dar. Im Jahr 2009 wurden im Landkreis 187 Baugenehmigungen für den Wohnungsneubau erteilt, in der Stadt Bamberg waren es 395. Die Arbeitslosenquote in Bamberg betrug im Dezember ,3 %. Als die Lokomotive für Oberfranken ist der Wirtschaftsraum Bamberg mittlerweile ein bedeutender Partner der im Jahr 2006 gegründeten Europäischen Metropolregion Nürnberg geworden. Die Metropolregion hat im vergangenen Jahr weiterhin an Bedeutung gewonnen. Mit 3,5 Mio. Einwohnern und einem Bruttoinlandsprodukt von 110 Mrd. gehört sie zu den größten Wirtschaftsräumen in Deutschland. Von den durch die Metropolregion erzielbaren Mehrwerten wie z. B. im Tourismus oder Technologietransfer profitiert auch der Raum Bamberg. 6

8 Bilanzentwicklung in 2009 Die dritte Milliarde geknackt! Die Bilanzsumme der Sparkasse Bamberg übertraf auch im Jahr 2009 das Niveau des Vorjahres. Erstmals hat sie die Hürde von 3 Mrd. überschritten und somit einen Meilenstein gesetzt. Dabei konnten sowohl die Kredite als auch die Einlagen der Kunden überdurchschnittlich gesteigert werden. Die Bilanzsumme stieg 2009 auf Mio.. Mit diesem Zuwachs von 8,1 % liegt die Sparkasse Bamberg über dem Vergleichswert der oberfränkischen Sparkassen (0,2 %). Mit diesem Bilanzvolumen liegt sie mit der fusionierten Sparkasse Hochfranken in Oberfranken an der Spitze. Nach Kundengeschäftsvolumen (+ 5,2 %) liegt sie in Oberfranken alleine auf Platz 1. Die Entwicklung der bayerischen Sparkassen (+ 0,6 %) konnte die Sparkasse Bamberg deutlich übertreffen. Im Bayernvergleich ist sie mit diesem Zuwachs auf dem 2. Rang und beim Volumen hat sie sich auf den 15. Rang (Vorjahr 17.) verbessert. Die Sparkasse Bamberg bot besonders im Jahr nach der Finanzmarktkrise ihren Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität bei der Geldanlage. Von einer Kreditklemme kann ebenso keine Rede sein. Die Sparkasse Bamberg begleitete weiterhin alle tragfähigen Investitionen ihrer Firmenkunden und unterstützte den regionalen Wohnungsbau sowie private Investitionen. Das hohe Vertrauen ihrer Kunden in das Geschäftsmodell der Sparkassen und ihrer Geschäftspolitik führte 2009 zu einem erfreulichen Zuwachs der Kundeneinlagen in Höhe von 156 Mio. bzw. + 6,5 % auf Mio.. Die Ausreichungen im Kreditgeschäft sind 2009 deutlich angestiegen. Der Bestand erhöhte sich um 75 Mio. auf Mio. (+ 3,5 %). Bei den oberfränkischen Sparkassen (- 0,2 %) wurden mehr Kundenkredite zurückgezahlt als ausgereicht. Die bayerischen Sparkassen konnten einen soliden Zuwachs (+ 2,0 %) verzeichnen. 3,3 Mrd. Bilanzsumme 3,24 3,2 Mrd. 3,1 Mrd. 3,0 Mrd. 2,9 Mrd. 2,8 Mrd. 2,84 2,92 2,91 2,94 2,77 2,78 2,85 2,91 2,99 2,7 Mrd. 2,6 Mrd. 2,5 Mrd Sparkasse Bamberg Oberfranken Bayern Bilanzsumme (in Mrd. ) 3, ,1 % + 0,2 % + 0,6 % 7

9 Kundeneinlagen Gewinner in der Krise In Zeiten der Finanzkrise hat das Geschäftsmodell der Sparkassen als zentraler Stabilitätsanker des deutschen Bankensystems seine Bestätigung erfahren. Das bilanzwirksame Kundenanlagevolumen hat sich in 2009 insgesamt überdurchschnittlich entwickelt und ist auf Mio. angestiegen. Mit diesem Zuwachs von 6,5 % hat sich die Sparkasse Bamberg deutlich besser als die oberfränkischen Sparkassen (0,2 %) und die bayerischen Sparkassen (1,2 %) entwickelt. Das Anlageverhalten ihrer Kunden war nach dem Grundsatz Liquidität und Sicherheit vor Rentabilität geprägt, obwohl sich die Geldmarktzinsen deutlich rückläufig entwickelten. Kundeneinlagen 2,7 Mrd. 2,54 2,5 Mrd. 2,3 Mrd. 2,1 Mrd. 1,98 2,11 2,16 2,19 2,22 2,23 2,28 2,32 2,38 1,9 Mrd. 1,7 Mrd Kundeneinlagen Mio. + 6,5 % 2,537 Mrd. Privat-Girokonten Schallmauer von durchbrochen! Die Sparkasse Bamberg hat die Schallmauer von Privat-Girokonten durchbrochen. Maraike Kümmelmann aus Gaustadt ist die Besitzerin des sten Privat-Girokontos. Die Kundin erhielt als Aufmerksamkeit eine Prepaid-VisaCard mit einem Startguthaben von 100 sowie den Fahrzeugschlüssel für den Stadtflitzer der Sparkasse Bamberg für ein Wochenende. Auch Matthias Brehm aus Viereth-Trunstadt mit dem sten sowie Michael Hammerl (stellvertretend für die AG 900 Jahre Schlüsselau) mit dem sten Girokonto konnten mitfeiern. Sie erhielten eine Prepaid-VisaCard mit einem Startguthaben von jeweils 50. 8

10 Geldvermögensbildung Vertrauen auch zu den Verbundpartnern Bei der Entwicklung der Kundeneinlagen differenziert die Sparkasse Bamberg seit Jahren zwischen dem reinen bilanzwirksamen Geschäft und den Einlagen, die ihren Verbund-artnern zufließen. Der Begriff der Geldvermögensbildung spiegelt den ganzheitlichen Beratungsansatz der Bamberger Sparkasse wider. Die Geldvermögensbildung (bilanzwirksame Einlagen und Ersparnisbildung bei Verbundpartnern) der Sparer der Sparkasse stieg um 155 Mio. (Vorjahr 58 Mio. ) auf annähernd 3,4 Mrd.. Von diesem Anstieg entfielen 73 % oder 113 Mio. auf bilanzwirksame Einlagen und 27 % oder 42 Mio. auf die Verbundpartner. Mit dieser Entwicklung liegt die Sparkasse Bamberg innerhalb der bayerischen Sparkassen auf dem 6. Rang. Geldvermögensbildung Bayern + 1,70 % (+ 2,9 Mrd. auf 173 Mrd. ) Oberfranken + 1,48 % (+ 221 Mio auf 15 Mrd. ) Bamberg + 4,83 % (+ 155 Mio auf 3,4 Mrd. ) 0,0 1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 9

11 Ausleihungen Die 300. Mio. geknackt Als Marktführer im Wirtschaftsraum Bamberg steht die Sparkasse Bamberg uneingeschränkt zu ihrer Verantwortung für die Region. Das Bamberger Kreditinstitut versorgt ihre Privatkunden mit Krediten für den Wohnungsbau und private Ausgaben und ihre Firmen- und Gewerbekunden mit Investitionskrediten. Das gesamte Kundenkreditvolumen stieg wieder überdurchschnittlich um 75 Mio. (+ 3,5 %) auf Mio.. Von einer Kreditklemme kann also keine Rede sein. Dass 86 % der Kundeneinlagen wieder direkt in das Kreditgeschäft fließen, zeigt, dass das Geschäftsmodell der Sparkasse Bamberg solide auf die Region ausgerichtet ist. Kundenausleihungen 2,3 Mrd. 2,2 Mrd. 2,2 Mrd. 2,1 Mrd. 2,1 Mrd. 2,0 Mrd. 2,0 Mrd. 1,9 Mrd. 1,9 Mrd. 1,8 Mrd. 2,19 2,12 2,06 2,04 2,06 2,06 2,05 1,98 1,95 1, Kundenausleihungen + 75 Mio. + 3,5 % 2,192 Mrd. Mit dieser Entwicklung lag die Sparkasse Bamberg wieder deutlich besser als die bayerischen Sparkassen (+ 2,0 %) und Oberfranken (- 0,3 %). Im Jahr 2009 reichte die Sparkasse Bamberg erstmals an neuen Darlehen 348 Mio. aus, gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg von 79,3 Mio. bzw. 29,5 %. Gleichzeitig wurden 266 Mio. aus Finanzierungen zurückgezahlt, so dass der Darlehensbestand um 82 Mio. über dem Vorjahreswert liegt. Der Anteil der Kreditauszahlungen an Privatpersonen betrug 48 % und bei den Unternehmen 45 %. Aufgrund der antizyklischen Wirtschaftspolitik der Kommunen wurden vermehrt Kredite an die öffentliche Hand (+ 8 %)ausgereicht. Auch die Kreditauszahlungen für den Wohnungsbaubereich wurden deutlich gesteigert. So zahlte die Sparkasse Bamberg 124 Mio. an Hausbesitzer aus, dies ist ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 27 Mio.. Der Schwerpunkt der Bautätigkeit lag weiterhin in energetischen Maßnahmen. 10

12 Ertragssituation Solide Basis für die künftige Geschäftsentwicklung Das Wachstum im Kundenkreditgeschäft aus den Jahren 2008 und 2009 sowie eine konservative Ausrichtung der eigenen Vermögensanlagen trugen maßgeblich zu einem soliden Betriebsergebnis bei. Der Zinsüberschuss konnte durch die wieder normalisierten Kapitalmärkte und eine steilere Zinsstrukturkurve mit Fristentransformationsbeiträgen gesteigert werden. Unter der Erwartung der Sparkasse Bamberg blieb das Provisionsgeschäft, insbesondere im Wertpapierbereich, und führte zu einem niedrigeren ordentlichen Ertrag. Die tariflich bedingten Personalkostensteigerungen konnten mit einem geringeren Sachaufwand kompensiert werden. Per Saldo liegt der Verwaltungsaufwand auf Vorjahresniveau. Für das Kundenkreditgeschäft wurde ausreichend Vorsorge getroffen. Ein Teil der Beteiligungen der Sparkasse Bamberg an der BayernLB wurde nochmals niedriger bewertet. Die insgesamt solide Ertragslage der Sparkasse Bamberg gestattete ihr die Aufstockung des Stiftungskapitals ihrer Stiftung für Kunst, Kultur und Denkmalpflege um 350 T auf aktuell 5,0 Mio. sowie eine Erhöhung ihres regionalen Engagements. Der verbleibende Jahresüberschuss wird das Eigenkapital stärken. Damit ist die Sparkasse Bamberg weiterhin gut gerüstet, alle betriebswirtschaftlich sinnvollen Kreditanfragen zu bedienen. Zum Ergebnis 2009 im Einzelnen: Zinsüberschuss Der Zinsüberschuss einschließlich laufender Erträge aus Wertpapieren, Beteiligungen und Anteilen an verbundenen Unternehmen erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 11,5 Mio. (19,3 %) auf 71,4 Mio.. Aufgrund der stark rückläufigen Geldmarktzinsen konnten wieder Erträge aus der Fristentransformation generiert werden. Die Erträge aus den Beteiligungen sind nochmals zurückgegangen. Für die Sparkasse ergab sich eine zum Vorjahr (2,03 %) gestiegene Zinsspanne. Provisionsüberschuss Der Provisionsüberschuss ging um 0,5 Mio. auf 17,2 Mio. zurück. Der Anteil des Provisionsergebnisses an der Bruttoertragsspanne sank auf nunmehr 19,4 % wegen niedrigerer Wertpapierprovisionserlöse und geringerer Abschlüsse im Versicherungsgeschäft. Sachaufwand Der Sachaufwand ist zwar gegenüber dem Vorjahr konstant, doch einige Kostenbudgets weisen deutliche Veränderungen gegenüber dem Vorjahr auf. So wurden durch den Wechsel des EDV-Dienstleisters die Aufwendungen deutlich entlastet. Die Investitionen in ihr Geschäftsstellennetz hat die Sparkasse Bamberg hingegen deutlich erhöht. Cost-Income-Ratio Mit der Cost-Income-Ratio wird die Effizienz des operativen Geschäfts gemessen. Wie hoch ist der Aufwand an eingesetzten Mitteln, um einen Euro Ertrag zu erwirtschaften. Die höhere Bruttoertragsspanne bei konstanten Kosten reduzierte die Relation von 74,7 % auf 65,4 %. Somit hat die Sparkasse Bamberg die Trendwende erreicht. 11

13 Wertpapiergeschäft Eine Erfolgsgeschichte geht weiter auch der zweite Bamberger Börsentag war wieder ein Magnet für alle Anleger! Wie schon im Vorjahr kamen auch 2009 wieder zahlreiche interessierte Besucher zum Bamberger Börsentag der Sparkasse Bamberg Depotbestände (in T O) davon Deka-Depots (inkl. Vermögensverw.) Gesamter Wertpapierumsatz davon Aktien Das Erfolgskonzept mit Investmentfonds zahlreichen Ausstellern aus der Finanzwelt gepaart mit Renten (inkl. IHS) hochkarätigen Fachvorträgen hat sich erneut bewährt. Gerade in unruhigen Börsenzeiten sind qualifizierte Informationen unerlässlich. Welche neuen Anlageprodukte gibt es? Wohin könnten sich die Märkte entwickeln? Wie strukturiere ich meine Anlagen optimal? Wie kann ich meine Altersvorsorge optimal sicherstellen? Auf all diese Fragen gab es für die Besucher Antworten aus erster Hand. Alle Anleger und Interessierten können sich schon heute auf den dritten Bamberger Börsentag am freuen. Der Wertpapierumsatz 2009 der Sparkasse Bamberg war geprägt von der Finanzkrise und die Flucht in vermeintlich sichere Geldmarktanlagen. Viele Anleger besonnen sich auf defensive Anlagen und stellten Neuengagements in chancenreichere Investments wie Aktien und Aktienfonds zurück. Dadurch konnte sich der Anstieg der Märkte im letzten Jahr der Dax legte im Jahresverlauf 24 % zu, von seinem Tiefpunkt im März sogar 65 % bedauerlicherweise nicht in allen Kundendepots manifestieren. Kunden, die über regelmäßiges Investmentfonds-Sparen gerade während der Finanzkrise weiter investierten, kauften hingegen zu historisch niedrigen Kursen. Den häufig geäußerten Inflationsängsten begegnete die Sparkasse Bamberg mit einer breit gestreuten Sachwert-Strategie, die geeignet ist, inflationsbedingte Kaufkraftverluste abzufedern oder gänzlich auszuschalten. 12

14 Auslandsgeschäft Auf uns ist Verlass unangefochten Nr. 1 in Oberfranken Auch im Jahr nach der Finanzkrise zeigte sich das Auslandsgeschäft ihrer Kunden und damit der Sparkasse Bamberg weitgehend stabil. Teilweise wirkten Auftragspolster aus der Vergangenheit als Puffer, zum Teil wurden aber auch neue Märkte erschlossen. Die Umsätze im Bereich des internationalen Zahlungsverkehrs erreichten einen Stand von 340 Mio., während der Umfang der EU-Zahlungen auf 393 Mio. anstieg. Im dokumentären Geschäft wurden bei Geschäftsvorfällen 68 Mio. abgewickelt. Im Devisenbereich setzte sich die Tendenz aus dem Jahr 2008 fort. Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus im Euro-Raum wurden Fremdwährungsanlagen und -kredite aufgelöst und in den Euro übertragen. Die Absicherung von Währungsrisiken im kommerziellen Geschäft wurde von den mittelständischen Kunden stark nachgefragt. Das über die Sparkasse Bamberg abgewickelte Gesamtvolumen von ca Mio. verteilt auf über Transaktionen unterstreicht ihre Rolle als die Nr. 1 in Oberfranken im internationalen Geschäft der heimischen Wirtschaft. Für 2010 erwartet die Sparkasse Bamberg ein steigendes Geschäft im kommerziellen Bereich. Der Bereich Kreditund Anlagegeschäfte in Fremdwährung wird auch in 2010 weiterhin auf niedrigem Niveau verharren, da aktuell keine größeren Änderungen von der Zinsseite her zu erwarten sind. Kompetenz in Beratung und Abwicklung vor Ort in Verbindung mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe wird auch in Zukunft das Erfolgsrezept der Sparkasse Bamberg sein. 13

15 Existenzgründungen Klein anfangen und groß werden mit unserer Unterstützung Die Sparkasse ist der Ansprechpartner bei der Finanzierung von Existenzgründungen, weil die Kunden ihre nahe, faire und menschliche Sparkasse schätzen. Die Sparkasse Bamberg sieht es als ihre Aufgabe, junge Unternehmer auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit mittels einer kompetenten und umfassenden Beratung ihrer Spezialisten zu unterstützen. Auch wenn bzw. gerade weil die Mitbewerber in diesem Geschäftsfeld kaum mehr aktiv sind, leistet die Sparkasse Bamberg hier einen weiteren Beitrag zur Wirtschaftsförderung in der Stadt und im Landkreis Bamberg. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 52 Existenzgründungsvorhaben begleitet, 104 Existenzgründungsberatungen durchgeführt und in diesem Zusammenhang mitgeholfen, ca. 128 Arbeitsplätze zu schaffen. Für dieses Vorhaben wurde insgesamt rund 5,5 Mio. Gesamtkapital benötigt. Kommunalkundenbetreuung Wir sind die Hausbank der Kommunen Die Spezialbetreuung der Kommunen, der dazugehörigen Unternehmen und institutioneller Kunden bewährt sich weiterhin gut. Das Volumen der Ausleihungen und Einlagen betrug zum Jahresende 2009 über 200 Mio.. In Zeiten nach wie vor angespannter Haushalte von Städten, Märkten und Gemeinden bildet das kostenbewusste und auch ertragsorientierte Finanzmanagement den Maßstab für eine erfolgreiche Politik zum Wohle der Bürger. Bei den daraus resultierenden Veränderungen und Wandlungen, denen die kommunale Finanzwelt unterworfen ist, war und bleibt die Sparkasse Bamberg gefragter Wegbegleiter und Geschäftspartner. Im Verbund mit der Bayerischen Landesbank, der Bayerischen Landesbausparkasse, der Versicherungskammer Bayern, der DekaBank und der Bayerngrund wurden maßgeschneiderte Lösungen angeboten. 14

16 Geschäftsvermittlungen für die Partner der Finanzgruppe Bausparen Neuer Schwung durch Wohn-Riester Auch im Jahr 2009 konnte die Sparkasse Bamberg an die spitzen Bausparergebnisse der letzten Jahre anknüpfen. Mit einer Gesamtbausparsumme von Mio. (Nr. 6 in Bayern) wurden insgesamt Bausparverträge (Nr. 10 in Bayern) von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Bayerische Landesbausparkasse vermittelt. Die Sparkasse Bamberg erreichte im neu geschaffenen Wohn-Riester-Bereich im Jahr 2009 bereits eine Bausparsumme in Höhe von 14 Mio.. Dies entspricht rund 14 % des Neugeschäftes. Der Bausparmarkt wird voraussichtlich auch 2010 von der wichtigsten Förderung, die es für die Bausparkassen seit der Einführung der Eigenheimzulage Mitte der 90er Jahre gegeben hat, geprägt sein. Der Wohn- Riester wird schnell an Bedeutung gewinnen. 15

17 Immobilien Rekordergebnis mit 18 Mio. Vermittlungsvolumen! 2009 erlebte die Wirtschaft in der Bundesrepublik die stärkste Rezession ihrer Geschichte und die Immobilienumsätze im Freistaat sind um rund 10 % eingebrochen. Dem Immo- Center der Sparkasse Bamberg gelang es, im gleichen Jahr das höchste Objektvolumen seit Bestehen zu vermitteln. So hat die Sparkasse Bamberg im vergangenen Jahr ihr Ergebnis erneut um 18 % steigern können und ihre Position als unangefochtener Marktführer behauptet. Mit der Vermittlung von 90 Objekten im Wert von 18,2 Mio. erzielte sie einen Courtageumsatz von rund 860 T. Bleiben die Einflüsse auf dem Arbeitsmarkt weiterhin moderat, erwartet die Sparkasse Bamberg im laufenden Jahr leicht steigende Umsätze im Markt für Wohnimmobilien bei grundsätzlich stabilen Preisen. Die seit einigen Jahren stattfindende Differenzierung zwischen Stadt und Landkreis wird sich weiter fortsetzen. Versicherungen Krankenversicherung als Wachstumsmotor Im Versicherungsgeschäft konnten wir uns mit dem Markt entwickeln: Das Lebensversicherungsgeschäft hielt sich auf Vorjahresniveau, tendierte aber verstärkt zum Einmalbeitrag; reges Interesse unserer Kunden an der Krankenvollversicherung führte zu Steigerungen in dieser Sparte; die Sach-, Haft- und KFZ-Versicherung zeigte sich nach wie vor sehr preissensibel die Bestände wurden gehalten. Leasing Erneute Steigerung bringt bestes Ergebnis Die Sparkasse Bamberg erzielte mit einem Leasing-Volumen von 16 Mio. ihr bestes Ergebnis seit Einführung des Produkts Leasing in ihrem Institut. Die Anzahl der Verträge wuchs von 266 auf 332. Damit konnte sich die Sparkasse Bamberg von der negativen Entwicklung der deutschen Leasing-Wirtschaft im vergangenen Jahr besonders positiv absetzen. Sparkassen und Deutsche Leasing bewiesen somit auch in schwierigen Zeiten Weitblick und konnten so Marktanteile gewinnen. Dieses Resultat ist insofern beachtenswert, da sich andere Leasing-Gesellschaften aufgrund von Liquiditätsengpässen aus dem Neugeschäft zurückziehen mussten. Um weitere Potenziale zu heben, wird die Sparkasse Bamberg einen weiteren Leasing-Berater für ihr Institut einstellen. 16

18 Dienstleistungen und Technik für unsere Kunden Kartengeschäft SparkassenCard Bamberg ein Stückchen Heimat in der Tasche Debitkarten: Kreditkarten: MasterCards: VisaCards: BusinessCards: 368 Die SparkassenCard, die 2002 als Nachfolgerin der EC-Karte eingeführt wurde, hat ein neues Gesicht erhalten. Seit Mitte September 2009 ziert das Alte Rathaus die "SparkassenCard Bamberg". Das neue Motiv betont die Verbundenheit der Sparkasse Bamberg für und mit der Region. Die Karte ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob für die Bargeldversorgung am Geldautomaten, beim Bezahlen im Geschäft, zum Abholen der Kontoauszüge oder zum Aufladen von Handy-Karten, das Multitalent SparkassenCard übernimmt immer mehr Funktionen. Neu eingeführt wurde 2009 die innovative Prepaid-VisaCard. Die Karte ist immer wieder aufladbar und jeder Kunde bestimmt durch seine Einzahlung selbst seinen Verfügungsrahmen, in dem die Karte weltweit eingesetzt werden kann. Die Prepaid-VisaCard ist schon für Jugendliche ab 12 Jahren und kann mit einem eigenen Bildmotiv individuell gestaltet werden. Bei den Kreditkarten waren 2009 leichte Umsatzsteigerungen zu verzeichnen: Bereits im sechsten Jahr in Folge wurden die Kreditkarten häufiger eingesetzt. Der Umsatz stieg auf über 32 Mio.. Durchschnittlich nutzte jeder Karteninhaber seine Kreditkarte dabei 24,6-mal pro Jahr. Die BusinessCards, die Kreditkarten für den Geschäftskunden, werden immer beliebter. In vier Varianten aufgelegt, ist die richtige Karte für jedes Aufgabengebiet dabei: als Basisausstattung die Visa Business, die MasterCard Office für den Innendienst, die MasterCard Travel für den Außendienst und die MasterCard Exclusive für die Geschäftsführung. Der besondere Clou: Alle Karten können mit dem individuellen Firmenlogo ausgestattet werden. 17

19 Internet-Filiale Täglich über Besucher im Internet Mit ständig aktuellen Inhalten, neuen Funktionen und innovativen Anwendungen ist es der Sparkasse Bamberg auch 2009 wieder gelungen, dauerhaftes Interesse zu wecken und die Frequentierung ihrer Internet-Filiale nochmals deutlich zu erhöhen. Über 2,4 Mio. Besucher bedeuten ein Plus von 21,8 % oder Zugriffe mehr als im Vorjahr. Neu ist z.b. die Fördermittel-Datenbank, eine Informationsplattform für öffentliche Fördermittel. Hier können die Geschäftskunden der Sparkasse mit der Fördermittel- Suchmaschine gezielt die gesamte Bandbreite öffentlicher Gelder in Deutschland und der EU durchforsten. Beim Automarkt unter ist die Sparkasse Bamberg direkter Ansprechpartner (Postleitzahl genügt) für die Finanzierung des Wunschfahrzeugs. 68 Finanzierungswünsche kamen über diesen Weg zur Sparkasse. Insgesamt wurden Privat- und Autokredite mit einem Volumen von 1,8 Mio. angefragt. Zunehmender Beliebtheit erfreute sich das Aufladen von Handys im Internet. Diesen Service nutzten Kunden im Jahr 2009, der Zuwachs liegt bei 22,8 % oder Aufladungen mehr gegenüber dem Vorjahr. Neben den vier großen Netzbetreibern (T-Mobile, Vodafone, O2 und E-Plus) können auch verschiedene Discounter-Handys geladen werden. Die Internet-Filiale ist für ihre Kunden (und solche die es noch werden wollen) ein zunehmend wichtiger Weg zur Sparkasse Bamberg. Onlinebanking Das neue TAN-Verfahren ist da! Ende des Jahres 2009 waren knapp 39 % der Privatgirokonten der Sparkasse Bamberg und über 73 % ihrer Geschäftsgirokonten online nutzbar Privatgirokonten wurden rein online geführt, die Anzahl der Onlinebanking-Teilnehmer wuchs auf Personen an. Täglich nutzten über Kunden das Internetbanking-Angebot der Sparkasse Bamberg. Nach fast 25 Jahren hat die TAN-Liste ausgedient. Um die Zahlungen noch sicherer zu machen, bietet die Sparkasse Bamberg neu nur noch die sog. smstan an. Nachdem ein Auftrag online erfasst ist, werden die Daten an das Rechenzentrum übertragen und binnen 5 Sekunden per SMS auf das Handy des Kunden zurückgemeldet. Nach Kontrolle der Auftragsdaten in der SMS gibt der Kunde die zusätzlich übermittelte TAN ein, die aus den Auftragsdaten und dem Zeitpunkt errechnet wurde und nur für diesen Auftrag passt. 18

20 ServiceCenter Neue Technik mehr Komfort für unsere Kunden Für die Kunden übernimmt das Service-Center der Sparkasse Bamberg gerne telefonisch Aufträge (Überweisungen, Daueraufträge, Brokerage, uvm.) oder gibt eine Terminvereinbarung an den persönlichen Berater weiter. Im vergangenen Jahr riefen pro Tag durchschnittlich 637 Kunden im Service-Center an. Der Einsatz neuer Technik lässt die Service-Center-Agenten schnell und effizient auf Kundendaten zugreifen und so Wartezeiten reduzieren. Außerhalb des Schalters ist die Terminvereinbarung durch das Service-Center meist die erste Kontaktaufnahme mit den Kunden. Im Jahr 2009 wurden Kundentermine vereinbart. Ein klarer Vorteil des neuen Programms für Terminvereinbarung liegt in der papierlosen Weiterleitung der Kundendaten zwischen den Beratern und dem Service-Center. Mobiler Außendienst für Sie einmal um die Welt Seit bereits 5 Jahren steht neben dem umfangreichen Filialnetz der Sparkasse Bamberg auch der Service des mobilen Außendienstes zur Verfügung. Flexibel und unabhängig von Geschäftszeiten betreute das Außendienst-Team Kunden, welche keine Möglichkeit hatten, die Sparkassenfilialen während der Öffnungszeiten zu besuchen. Die Termine wurden mit den Kunden abgestimmt und überwiegend zu Hause vereinbart. Hierbei legte das Team im Jahr 2009 über km zurück. Im Mittelpunkt der Beratungsgespräche standen die Ziele und Wünsche der Kunden. Neben diesen gingen die Berater auf staatliche Änderungen im Finanzbereich ein. Im Rahmen der ganzheitlichen Beratung mit dem Sparkassen-Finanzkonzept wurden gemeinsam mit den Kunden individuelle Strategien erarbeitet und Lösungen für die Realisierung der Kundenwünsche vorgestellt. 19

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012.

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. 1 von 5 Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. Kulmbach, 21.02.2013 Die Sparkasse Kulmbach-Kronach ist mit der geschäftlichen Entwicklung 2012 zufrieden und informiert

Mehr

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Hohe Zuwächse in der privaten Immobilienfinanzierung 2014 Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Nürnberg (SN). Die Bilanz der Sparkasse Nürnberg für das zurückliegende Jahr fällt positiv aus: Zuwächse

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr 2014:

Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Pressegespräch vom 13. März 2015, 14.00 Uhr Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Zusammenfassung: Sparkasse konnte sich als Marktführer behaupten Solide Ertragslage auf Vorjahreshöhe Mitarbeiterbestand aufgebaut

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Ort: Sparkassengeschäftsstelle Erkner Beuststraße 23 15537 Erkner Frankfurt (Oder), 11. März 2015 Ansprechpartner: Pressesprecher Holger Swazinna

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015 Pressemitteilung Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld Lemgo, 16. Januar 2015 Horst Selbach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lemgo, blickte mit seinen Vorstandskollegen Bernd Dabrock und Klaus Drücker

Mehr

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014 Erwartungen übertroffen im Jahr 2014 19.03.2015 Gute Ergebnisse erzielt Die kann trotz historisch niedriger Zinsen auf eine erfreuliche Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 zurückblicken. Das Kundengeschäftsvolumen

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Pressemitteilung Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Unna, 18. Februar 2015 Der Vorstand der Sparkasse UnnaKamen zieht im Rahmen seines Jahrespressegespräches ein positives Fazit

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Sparkasse am Die Bilanzsumme übersteigt erstmals Mrd. Euro. Solides Wachstum im Kundengeschäft hält an! Seite 2 in Mrd. Euro Stetiger Anstieg der Bilanzsumme, Kredite und Einlagen 10,0 10,0 9,0 8,0 8,8

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse festigt führende Marktposition Kiel, 21. März 2014 Führende Marktposition gefestigt Durch ein überdurchschnittliches Wachstum im Kundengeschäft konnte

Mehr

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Solides Betriebsergebnis von 106 Mio. Euro nach Bewertung erwirtschaftet Kredite an Unternehmen und Selbstständige wachsen um 2,6 Prozent Kundeneinlagen

Mehr

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Pressemitteilung 5/2015 Paderborn /, 30. Januar 2015 erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Geschäftsentwicklung 2014 leicht über Erwartungen Die zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden.

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Ihr Vertrauen Unser Versprechen

Ihr Vertrauen Unser Versprechen Ihr Vertrauen Unser Versprechen» Gut, FAIR, MENSCHLICH, NAH bedeutet für uns kein leeres Versprechen, sondern ist gelebter Auftrag. Auf unser Engagement für die Region können Sie sich verlassen. Geschäftsbericht

Mehr

Presseinformation. MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an. s Mittelbrandenburgische. Sparkasse

Presseinformation. MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an. s Mittelbrandenburgische. Sparkasse Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs-potsdam.de www.mbs.de

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Budenheim Der Unterschied beginnt beim Namen. Sparkasse. Seite 1 Die Sparkassen in Rheinland-Pfalz auf einen Blick Auf einen Blick: Kundenkredite erstmals über 40 Mrd. Wohnungsbaukredite Wachstumstreiber

Mehr

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS weiter auf Erfolgsspur Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Größte Brandenburgs

Mehr

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs Kiel, 20. März 2015 Führende Marktposition gefestigt Das Geschäftsjahr 2014 zeichnete sich durch ein überdurchschnittliches Wachstum

Mehr

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen Presse-Information Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Eigenheime: Mehr Kreditzusagen Geldanlage:

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Frankfurt am Main, Vorläufige Zahlen, Stand März 2010 Sparkassen: Geschäftsvolumen ausgebaut Jahr 1) Bilanzsumme Kredite an Kunden Kundeneinlagen Kredite und Einlagen gesteigert 2009 1.073 642,6 751,9

Mehr

Die wichtigste Bank in der Region

Die wichtigste Bank in der Region 28. März 2014 Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Werl Die wichtigste Bank in der Region - Geschäftsentwicklung 2013 - Kreditgeschäft - Einlagen- und Wertpapiergeschäft - Dienstleistungsgeschäft - Mit

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Pressemitteilung Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Eutin, im Februar 2015 Die Sparkasse Holstein überzeugt auch

Mehr

D i e s e L e e r s e i t e m u s s i m P D F - D o k u m e n t d u r c h d a s D e c k b l a t t e r s e t z t w e r d e n.

D i e s e L e e r s e i t e m u s s i m P D F - D o k u m e n t d u r c h d a s D e c k b l a t t e r s e t z t w e r d e n. D i e s e L e e r s e i t e m u s s i m P D F - D o k u m e n t d u r c h d a s D e c k b l a t t e r s e t z t w e r d e n. Sparkasse Bamberg Fair. Menschlich. Nah. 2013 2013 war ein Bau-Jahr: Umbau Ausbau

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

s Sparkasse Germersheim-Kandel

s Sparkasse Germersheim-Kandel s Sparkasse Germersheim-Kandel Pressemitteilung Sparkasse weiter auf Erfolgskurs Ganzheitliche Beratung in allen Kanälen v.l.n.r.: Thomas Csauth, Direktor Vorstandssekretariat/Personal; Svend Larsen, Direktor

Mehr

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Deutscher Sparkassen- und Giroverband Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Eine Information der Sparkasse Hochfranken für mittelständische Unternehmen Stand: 1. August 2010 Dezentrale

Mehr

Sparkasse Merzig-Wadern

Sparkasse Merzig-Wadern Pressemitteilung Erfolgreiches Geschäftsjahr Sparkasse gut gerüstet für die Zukunft Merzig, 24. März 2015 Wir haben die notwendige Substanz erwirtschaftet, um auch in der Zukunft unsere Position als Marktführerin

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N Stabiles Wachstum und ausgezeichnetes Ergebnis VR-Bank Coburg eg mit dem Geschäftsjahr 2013 zufrieden Coburg, 25.04.2014 Die VR-Bank Coburg hat das Geschäftsjahr 2013

Mehr

s Stadtsparkasse Schwedt

s Stadtsparkasse Schwedt s Stadtsparkasse Schwedt Pressemitteilung Nr. 01/2015 vom 20. Mai 2015 Das Jahr 2014: Kreditgeschäft profitiert vom Zinstief Vorstandsvorsitzender Dietrich Klein (li.) und Vorstandsmitglied Jürgen Dybowski

Mehr

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014 Christian Potthoff Pressesprecher Baden-Württembergische Bank Kleiner Schlossplatz 11 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@BW-Bank.de www.bw-bank.de BW-Bank

Mehr

Nachhaltigkeit Gut für die Region!

Nachhaltigkeit Gut für die Region! Sparkasse Markgräflerland Nachhaltigkeit Gut für die Region! Kompaktbericht Ihrer Sparkasse Sparkassen-Finanzgruppe Der Vorstand der Sparkasse Markgräflerland (v. l. n. r.): Ulrich Feuerstein (Vorsitzender),

Mehr

S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Ihre Sparkasse in Zahlen Geschäftsjahr 2008. Sehr geehrte Kunden,

S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Ihre Sparkasse in Zahlen Geschäftsjahr 2008. Sehr geehrte Kunden, S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Ihre Sparkasse in Zahlen Geschäftsjahr 2008 Sehr geehrte Kunden, ein stürmisches Jahr 2008 liegt hinter uns. Die internationale Bankenwelt wurde von einer Finanzmarktkrise

Mehr

Übersicht: Bilanzsumme der 53 Sparkassen in Baden-Württemberg (letzte Zeile: Steigerung gegenüber Vorjahr)

Übersicht: Bilanzsumme der 53 Sparkassen in Baden-Württemberg (letzte Zeile: Steigerung gegenüber Vorjahr) PRESSEMITTEILUNG 2. Februar 2012 Sparkassen in Baden-Württemberg 2011: Deutlich mehr Kundeneinlagen Kreditvergabe ausgebaut Sparkassenpräsident Peter Schneider: Änderungen bei Basel III zwingend notwendig

Mehr

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Kreditvolumen wächst um 4,1 Prozent und knackt 40-Milliarden-Marke Jahresüberschuss leicht verbessert Netto 55.500 neue Mitglieder Bekenntnis zur Direktbank mit Filialnetz

Mehr

Sparkasse Saarbrücken: Kreditgeschäft spiegelt konjunkturellen Aufschwung wider Sparkasse Saarbrücken baut Aktivgeschäft deutlich aus Zufriedenstellendes Jahresergebnis Pressereferent Bernd Heinrichs Neumarkt

Mehr

Gegen den Trend Stadtsparkasse München erreicht bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte

Gegen den Trend Stadtsparkasse München erreicht bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte Betriebsergebnis nach Bewertung vor Veränderung der Vorsorgereserven steigt um 16 % auf 125 Mio. Euro Damit gegen den Trend bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte erreicht Cost-Income-Ratio liegt

Mehr

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen Schlagzeilen 2013 erneut ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr o Ruhiges und sehr solides Jahr trotz steigender Regulierung o Gute Entwicklung trotz anhaltendem Niedringzinsumfeld o Marktführerschaft bestätigt

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank.

Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank. Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank. Die beiden Direktoren der Sparkasse Wolfach, Günter Rauber und Ulrich Kniep äußerten sich angesichts der herausfordernden Rahmenbedingungen

Mehr

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 Uhr DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ www.hypo.at Wir schaffen mehr Wert. durch Nachhaltigkeit und Stabilität. SEHR GUTES GESCHÄFTS- JAHR 2012 Die HYPO Oberösterreich blickt

Mehr

Geschäftliche Entwicklung

Geschäftliche Entwicklung Geschäftliche Entwicklung Nachfolgend wird über die geschäftliche Entwicklung und Ertragslage der Sparkasse Neunkirchen im Jahr 2010 berichtet. Es handelt sich dabei um einen Auszug aus dem Lagebericht,

Mehr

Presseinformation. Wachstumskurs wird fortgesetzt. Sparkasse Emsland größter Finanzierer der emsländischen Wirtschaft in der Region

Presseinformation. Wachstumskurs wird fortgesetzt. Sparkasse Emsland größter Finanzierer der emsländischen Wirtschaft in der Region Presseinformation Meppen, 20. Januar 2015 Wachstumskurs wird fortgesetzt Sparkasse Emsland größter Finanzierer der emsländischen Wirtschaft in der Region Mehr Beratung, mehr Kredit- und Einlagengeschäfte

Mehr

Presseinformation. MBS auch 2009 erfolgreich. Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam. Johannes Werner präsentiert vorläufiges Jahresergebnis

Presseinformation. MBS auch 2009 erfolgreich. Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam. Johannes Werner präsentiert vorläufiges Jahresergebnis Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische Sparkasse 14459 Potsdam MBS auch 2009 erfolgreich Johannes Werner präsentiert vorläufiges Jahresergebnis Telefon: (0331) 89-121 30

Mehr

Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München. Montag, 16. März 2015

Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München. Montag, 16. März 2015 Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München Montag, 16. März 2015 Vorstandsbericht Begrüßung Geschäfts- und Ertragsentwicklung Neuerungen im Privatund Gewerbekundengeschäft Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender

Mehr

DANKE. für Ihr Vertrauen 2014. Sparkasse Beckum-Wadersloh. Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung

DANKE. für Ihr Vertrauen 2014. Sparkasse Beckum-Wadersloh. Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung DANKE für Ihr Vertrauen 2014 Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung Sparkasse Beckum-Wadersloh Persönlich. Kompetent. Nah. Engagiert für unsere Kunden Mit 174 Mitarbeiterinnen

Mehr

Wachstumskurs fortgesetzt insgesamt erneut gutes Ergebnis

Wachstumskurs fortgesetzt insgesamt erneut gutes Ergebnis 1 Wachstumskurs fortgesetzt insgesamt erneut gutes Ergebnis Wachstum in allen Marktbereichen Bedeutung für die Region weiter gestärkt perspektivenreicher Arbeitgeber verlässlicher Partner Bilanzpressekonferenz

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr

PRESSEMITTEILUNG. VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr PRESSEMITTEILUNG Bergisch Gladbach, 3. März 2015 VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr Bilanzsumme steigt um 4 Prozent auf rund 1,19 Milliarden

Mehr

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1 Geschäftsentwicklung der Sparkassen in Hessen und Thüringen Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase haben die Sparkassen in Hessen und Thüringen auch 2013 wieder ein gutes Geschäftsergebnis erzielt. Das

Mehr

Sparkasse Stade - Altes Land genießt hohes Vertrauen

Sparkasse Stade - Altes Land genießt hohes Vertrauen Seite 1 von 6 Sparkasse Stade - Altes Land genießt hohes Vertrauen Vorstand warnt vor Folgen der Finanzmarktregulierung Rückfragen beantworten: Michael Schulze Detlef Pintsch Tel.: 04141/490-191 Tel.:

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Agenda 1 Unser Geschäft 2 Unsere Kunden 3 Unsere Mitarbeiter 4 Unsere Region

Mehr

Bilanzpressekonferenz. 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes

Bilanzpressekonferenz. 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes Bilanzpressekonferenz 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes Übersicht Highlights 2010 Gesamtwirtschaftliche Rahmendaten Geschäftliche Entwicklung Alternatives Kreditportfolio

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Geschäftszahlen

Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Geschäftszahlen Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband Geschäftszahlen Zahlen & Fakten 202 2 sparkassen-finanzgruppe Sparkassen 423 Landesbank-Konzerne 7 DekaBank Landesbausparkassen 0 Öffentliche Erstversicherergruppen

Mehr

Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV)

Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Charlottenstraße 47 10117 Berlin Telefon 030. 2 02 25-1305 Telefax 030. 2 02 25-1304 gut-fuer-deutschland@dsgv.de www.gut-fuer-deutschland.de

Mehr

Haftungsverbund hat sich bewährt

Haftungsverbund hat sich bewährt Haftungsverbund hat sich bewährt Die Sparkassen-Finanzgruppe ist ein wesentlicher Stabilitätsanker am Finanzplatz Deutschland. Als öffentlich-rechtliche Unternehmen sind Sparkassen nicht vorrangig darauf

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Altötting-Mühldorf Erfolgreich die Herausforderungen gemeistert. Mühldorf, im Mai 2015

Pressemitteilung. Sparkasse Altötting-Mühldorf Erfolgreich die Herausforderungen gemeistert. Mühldorf, im Mai 2015 Pressemitteilung Sparkasse Altötting-Mühldorf Erfolgreich die Herausforderungen gemeistert Mühldorf, im Mai 2015 Zusammenfassung Erfolgreich die Herausforderungen gemeistert Ausgangslage Anhaltende Niedrigzinsphase

Mehr

Pressemitteilung. Nospa erfolgreich auf Zukunftskurs

Pressemitteilung. Nospa erfolgreich auf Zukunftskurs Pressemitteilung Nospa erfolgreich auf Zukunftskurs Jahresüberschuss 6,9 Millionen Euro Eigenkapital um rund 34 Millionen Euro aufgestockt erfolgreiche Fusion mit der Sparkasse Bredstedt hohe Zuwächse

Mehr

Geschäftsentwicklung der Vereinigten Sparkassen

Geschäftsentwicklung der Vereinigten Sparkassen Geschäftsentwicklung der Vereinigten Sparkassen Auszüge aus der Pressekonferenz über das Geschäftsjahr 2014: Direktor Josef Koch, Vorstandsvorsitzender Direktor Thomas Orbig, Vorstandsmitglied Direktor

Mehr

Provinzial NordWest steigert Jahresergebnis

Provinzial NordWest steigert Jahresergebnis 25. Juni 2012 Provinzial NordWest steigert Jahresergebnis - Stabil in turbulentem Kapitalmarktumfeld - Sicherheitsmittel gestärkt - Ertragskraft in der Schaden- und Unfallversicherung weiter über Marktschnitt

Mehr

MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN.

MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN. S Erzgebirgssparkasse MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN. Das Leistungsversprechen Ihrer Erzgebirgssparkasse. Sparkassen-Finanzgruppe Wir wollen, dass die Menschen in der Region durch

Mehr

1. Menschen in der Sparkasse Engagement führt zum Erfolg

1. Menschen in der Sparkasse Engagement führt zum Erfolg S Kreissparkasse Kelheim PRESSEINFORMATION Bilanzpressekonferenz Kreissparkasse zieht positive Bilanz für 2012: Wieder ein erfolgreiches Jahr für das größte selbständige Kreditinstitut unserer Region.

Mehr

Jahrespressekonferenz

Jahrespressekonferenz Münster, Geschäftsentwicklung der westfälisch-lippischen Sparkassen 31.12.2013 31.12.2014 Veränderung Mio. Mio. Mio. % Kundenkreditbestand 82.886 84.118 +1.231 +1,5 Kreditneugeschäft 14.445 15.068 +623

Mehr

Trotz Bilanzkonsolidierung der Kreditinstitute geringfügiges Wachstum von Einlagen und Krediten von privaten Haushalten

Trotz Bilanzkonsolidierung der Kreditinstitute geringfügiges Wachstum von Einlagen und Krediten von privaten Haushalten Trotz Bilanzkonsolidierung der Kreditinstitute geringfügiges Wachstum von Einlagen und Krediten von privaten Haushalten Wesentliche Entwicklungen im inländischen Finanzwesen Jänner bis August Norbert Schuh

Mehr

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 christian.potthoff@lbbw.de www.lbbw.de LBBW legt Zahlen

Mehr

CreditPlus steigert Gewinn deutlich

CreditPlus steigert Gewinn deutlich Pressemitteilung 05/12 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher Jahresergebnis 2011 (nach HGB): CreditPlus steigert Gewinn deutlich 2011 hat die Bank ihr Neugeschäftsvolumen mit Konsumentenkrediten

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

Die Raiffeisenbank in Zahlen

Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Eigentümer Unsere Kreditgenossenschaft zählt zum Stichtag 31.12.21 5.743 Mitglieder und um insgesamt 4 mehr als zum 31.12.29. Ersteinlagen 2 15

Mehr

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jahresbericht Mitreden, mitbestimmen, Mitglied werden! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Inhalt Vorwort des Vorstandes...4 Vorstandsnachfolge...5 Weiterbildung Mitarbeiter...6-7

Mehr

Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München

Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München Freitag, 11. April 2014 Vorstandsbericht Begrüßung Ertragsentwicklung Kredite und Firmenkunden Privatkunden Kapitalmärkte / Medialer Vertrieb Ausblick

Mehr

INVESTOR RELATIONS INFORMATION

INVESTOR RELATIONS INFORMATION 26. August 2015 DZ BANK AG Deutsche Zentral- Genossenschaftsbank Investor Relations Erstes Halbjahr 2015: DZ BANK Gruppe erzielt Vorsteuer-Ergebnis von 1,28 Milliarden Euro Jahresziel von 1,5 Milliarden

Mehr

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden s Sparkasse Regensburg Arbeitgeber Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, unseren großen Erfolg als Sparkasse Regensburg verdanken wir in erster Linie unseren

Mehr

Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion

Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion Presse-Information Nürtingen, 25. Februar 2014 Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion Nürtingen.

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

HYPO MEDIEN INFORMATION

HYPO MEDIEN INFORMATION HYPO MEDIEN INFORMATION Generaldirektor Reinhard Salhofer zieht Bilanz für 2013 HYPO Salzburg hat hohe 13,6 % Eigenmittelquote Umfrage belegt außerordentliche Kundenzufriedenheit In einem wirtschaftlich

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

Bilanzpressekonferenz 2013. 12. Juni 2014

Bilanzpressekonferenz 2013. 12. Juni 2014 Bilanzpressekonferenz 2013 12. Juni 2014 1 Ergebnisse 2013 2 Ausblick Agenda 22 Wachstumskurs vorsichtig fortgesetzt Bilanzsumme in Mio. 4.142 4.293 3.893 2011 2012 2013 in + 249 + 151 in % + 6,4 + 3,6

Mehr

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen!

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Jahresschluss-Pressekonferenz am 9. Jänner 2009 VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Die jahrzehntelange auf Sicherheit bedachte Geschäftspolitik wirkt sich aus: Die VKB- Bank

Mehr

Presseinformation 17. Februar 2014

Presseinformation 17. Februar 2014 Presseinformation 17. Februar 2014 Sparda-Bank München präsentiert Geschäftszahlen 2013 Politik muss Gefährdung der Drei-Säulen-Struktur im Kreditwesen aktiv entgegenwirken Mehr als 18.000 neue Kunden

Mehr

PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010

PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010 PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010 19. Mai 2011 GRAWE auf Erfolgskurs. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihr Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes Die Versicherung

Mehr

Sparkasse veröffentlicht Bericht über das Geschäftsjahr 2013

Sparkasse veröffentlicht Bericht über das Geschäftsjahr 2013 PRESSEMELDUNG 02.09.2014 Dr. Klaus Freyer Referent Public Relations Schloßstraße 11 07545 Gera Telefon: 03 65 / 82 20-1 51 Fax: 03 65 / 82 20-1 59 E-mail: klaus.freyer @spk-gera-greiz.de Sparkasse veröffentlicht

Mehr

Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Fürth am 16. März 2015

Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Fürth am 16. März 2015 - 1 - Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Fürth am 16. März 2015 Sparkasse überschreitet erstmalig die 3 Milliarden Euro Marke 16. März 2015 Im Geschäftsjahr 2014 konnte die Sparkasse Fürth ein überdurchschnittliches

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen.

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen. Erstes Halbjahr 2012 mit zufriedenstellendem Ergebnis Wirtschaftliches Ergebnis von 313,8 Mio. Euro erzielt Harte Kernkapitalquote wieder auf 11,7 Prozent gesteigert Deka-Vermögenskonzept und Deka-BasisAnlage

Mehr

Hauspreise 2007: Moderat, stabil, seitwärts Wohnungen etwas billiger Häuser etwas teurer

Hauspreise 2007: Moderat, stabil, seitwärts Wohnungen etwas billiger Häuser etwas teurer Hauspreise 2007: Moderat, stabil, seitwärts Wohnungen etwas billiger Häuser etwas teurer Berlin, 11. Januar 2008 Zusammenfassung Freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser aus dem Bestand blieben 2007 relativ

Mehr

Pressemitteilung. Dresdner Bank wieder profitabel. Ergebnisziele im Geschäftsjahr 2004 übertroffen. Frankfurt, 23. März 2005

Pressemitteilung. Dresdner Bank wieder profitabel. Ergebnisziele im Geschäftsjahr 2004 übertroffen. Frankfurt, 23. März 2005 Pressemitteilung Frankfurt, 23. März 2005 Dresdner Bank wieder profitabel Ergebnisziele im Geschäftsjahr 2004 übertroffen Die Dresdner Bank hat im Geschäftsjahr 2004 ein höheres Ergebnis erzielt als geplant.

Mehr

Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG Konzern. Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2012

Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG Konzern. Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2012 Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG Konzern Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2012 HALBJAHRESFINANZBERICHT I. Konzernhalbjahreslagebericht Seite 3 II. Verkürzter IFRS Halbjahreskonzernabschluss Seite 4

Mehr

Pressemitteilung. Es gilt das gesprochene Wort. Friedewald, den 11. März 2008. Wir sind auf dem richtigen Weg.

Pressemitteilung. Es gilt das gesprochene Wort. Friedewald, den 11. März 2008. Wir sind auf dem richtigen Weg. Pressemitteilung Es gilt das gesprochene Wort Friedewald, den 11. März 2008 Wir sind auf dem richtigen Weg. Dies zeigt die zufriedenstellende Geschäftsentwicklung der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg im

Mehr

Presseinformation. LBBW steigert 2013 Konzerngewinn vor Steuern Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. 20. Februar 2014

Presseinformation. LBBW steigert 2013 Konzerngewinn vor Steuern Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. 20. Februar 2014 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 christian.potthoff@lbbw.de www.lbbw.de LBBW steigert

Mehr

Deutscher Sparkassenund Giroverband. Geschäftszahlen Zahlen & Fakten 2013

Deutscher Sparkassenund Giroverband. Geschäftszahlen Zahlen & Fakten 2013 Deutscher Sparkassenund Giroverband Geschäftszahlen Zahlen & Fakten 2013 2 Sparkassen-Finanzgruppe Sparkassen 417 Landesbank-Konzerne 7 DekaBank 1 Landesbausparkassen 10 Öffentliche Erstversicherergruppen

Mehr