Seminarübersicht NÖ LANDESKLINIKEN-HOLDING ZENTRALE SEMINARÜBERSICHT BILDUNGSPROGRAMM nach Veranstaltungsorten* Datum Titel Seite

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminarübersicht NÖ LANDESKLINIKEN-HOLDING ZENTRALE SEMINARÜBERSICHT BILDUNGSPROGRAMM 2016. nach Veranstaltungsorten* Datum Titel Seite"

Transkript

1 Seminarübersicht nach Veranstaltungsorten* NÖ LANDESKLINIKEN-HOLDING ZENTRALE Microsoft Excel-Einführung Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Microsoft Word-Einführung Microsoft Excel-Aufbau Wirkungsvolle Kommunikation mit PatientInnen und Angehörigen EKG: Grundlagen des EKG EKG: Herzrhythmusstörungen / Infarkt-EKG Bausteine für Führungskräfte SAP MM Beschaffung und Stationsversorgung Der informierte Patient und seine Angehörigen Microsoft Power-Point; kompakt Projektmanagement Nützliche Elemente für den Arbeitsalltag Basismaßnahmen der Ersten Hilfe für nicht-med. Personal Diagnostische Pfade in der Hämatologie , 04. u English for hospital Konstruktiv Feedback geben SAP IS-H Sonderklasse- und BVA-Verrechnung Ebola, MERS & Co Controlling in der NÖ Landeskliniken-Holding Allergeninformation: Unterweisung lt. gesetzlicher Vorgaben Generationenmanagement SAP MM Statistiken und Auswertungen Teambesprechungen als Werkzeug gestalten / u. 10./ English for the office SAP IS-H GKK Kommunikation und NÖGUS Meldung Microsoft Word-Aufbau Notarzt-Refresher An einem Strang ziehen interdisz. Zusammenarbeit im Klinikalltag Grundlagen der Microsoft-Lizenzierung Klinisches Seminar für Turnusärztinnen und Turnusärzte Grundlagen und Neuerungen im Dienstrecht Psychologie in der Palliative Care Integrierte Psychosomatik im Akut-Krankenhaus SAP MM GHT- Stationsanforderung Statistik im Gesundheitsbereich; Statistik Kommunikation für Lehrlinge SAP IS-H Auswertung, Statistiken und Stammdatenlisten Emotionale Übergriffe meistern Statistik im Gesundheitsbereich; Quant. Forschungsmethoden Personalcontrolling Projektmanagement - Dynamiken erkennen und steuern SAP FI Effektives Arbeiten in SAP 104 *Änderungen vorbehalten 253

2 NÖ LANDESKLINIKEN-HOLDING ZENTRALE Zurück in den Job/Karenzmanagement SAP VPM Co-kreative Meetings Sicheres Arbeiten im OP Einführung in das Gesundheitswesen u Beziehungsmanagement am Arbeitsplatz Critical-Incident-Reporting-System Nutzen und Vorraussetzungen Umgang mit schwierigen PatientInnen und Angehörigen Professionelles Beschwerdemanagement SAP IS-H Rechnungslegung in der PatientInnenbuchhaltung Hygienisch-technische Aspekte im Umgang mit Gefäßkatheter Bedeutung der Menschenrechte für Menschen mit Behinderung Rechtschreibung und professioneller Schriftverkehr Qualitätsmanagement Ausbildung TQM ManagerIn Opferschutz und Gewaltprävention Microsoft Power-Point, Modul Microsoft Power-Point; Modul Weiterbildung für Security-AnsprechpartnerInnen EKG: Grundlagen des EKG EKG: Herzrhythmusstörungen / Infarkt-EKG Einführung in den Umgang mit gehörlosen PatientInnen Microsoft Power-Point, Modul Controlling in der NÖ Landeskliniken-Holding SAP IS-H Auswertung, Statistiken und Stammdatenlisten Rollenklarheit, Motivation und Entscheidungskompetenz Steuerliche Fragestellungen bei öffentlichen Krankenanstalten , Notarztkurs gem. 40 ÄrzteG 27 u Notfallpsychologie und Krisenintervention SAP FI Effektives Arbeiten in SAP PatienInnenrechte Teambesprechungen als Werkzeug gestalten; Vertiefungstag SAP MM Beschaffung für Küchen- und Technikwerke Steuerliche Fragestellungen bei öffentlichen Krankenanstalten SAP MM Statistiken und Auswertungen Emotionale Übergriffe meistern Vertiefung SAP IS-H Sonderklasse- und BVA-Verrechnung Ebola, MERS & Co Infektionen und mechanische Schutzkleidung Erfolgreiche Kommunikation durch Mgt. des eigenen Sprechens Gesprächsführung und Argumentation SAP IS-H GKK Kommunikation und NÖGUS Meldung SAP MM GHT- Stationsanforderung Notarzt-Refresher

3 NÖ LANDESKLINIKEN-HOLDING ZENTRALE SAP MM Vorratsinventur Grundlagen der Teamarbeit Vergaberecht Basismaßnahmen der Ersten Hilfe für nicht-med. Personal Bausteine für Führungskräfte Microsoft Excel Spezialthemen und Coaching LKF-Schulung für Codierbeauftragte innerhalb der Ärzteschaft LKF-Schulung für Codierbeauf. innerhalb des kaufm. Bereichs SAP CO Microsoft Outlook Fahrtüchtigkeitsuntersuchungen nach 5 StVO InDesign-Schulung Erfolgreiches Führen von MitarbeiterInnengesprächen SAP IS-H Rechnungslegung in der PatientInnenbuchhaltung Emotionale Stärke und soziale Intelligenz SAP AA Anlagenbuchhaltung SAP MM Vorratsinventur Microsoft Word Spezialthemen und Coaching SAP CO SAP AA Anlagenbuchhaltung

4 REGION MOSTVIERTEL Landesklinikum Amstetten Umgang mit Demenz und psychischen Verhaltensauffälligkeiten Microsoft Excel-Einführung; Modul Dekubitusprophylaxe - Wissen am neuesten Stand Microsoft Excel-Einführung; Modul Pflegeberichte professionell schreiben Ganzheitliche Begleitung zu einem menschenwürdigen Sterben Microsoft Excel-Aufbau; Modul Kommunikation Abt.helferInnen, Hol-/Bringdienst, Reinigungspers Microsoft Excel-Aufbau; Modul Microsoft Outlook; Modul Microsoft Outlook; Modul Erfolgreiches Führen von MitarbeiterInnengesprächen EKG: Grundlagen des EKG EKG: Herzrhythmusstörungen / Infarkt-EKG Der Umgang mit schwierigen Personen oder Situationen Generationenmanagement Zeit- und Selbstmanagement - Effektiver Umgang mit meiner Zeit Klinisches Seminar für Turnusärztinnen und Turnusärzte 22 Landesklinikum Mauer Gesprächsführung und Argumentation u Sturzprävention und Sturzrehabilitation Heben und Tragen in der Gesundheits- und Krankenpflege Deeskalation, Notwehr und Selbstschutz Einführung in das Skills-Training / u. 06./ Kinaesthetics; Grundkurs Therapie und Management bei Schluckstörungen Wirk-RHETORIK Erfolg mit Wortgewandtheit Konstruktiver Umgang mit anderen Kulturen Gutes Gedächtnis Fit im Kopf Konfliktbewältigung im Klinikalltag Umgang mit Demenz und psychischen Verhaltensauffälligkeiten Gewaltfreie Kommunikation leben Crafta Konzept Einführung 37 Landesklinikum Melk Die Balanced Scorecard als strategisches Steuerungsinstrument Ausbildung zur Brandschutzgruppe Verfassen von Stellungnahmen und Gedächtnisprotokollen Computer Basics: Grundkenntnisse und Windows Strategisches Controlling in der Praxis

5 REGION MOSTVIERTEL Landesklinikum Scheibbs Validation nach Naomi Feil Grenzen setzen und Konflikte vermeiden Einführungsseminar Aromapflege Schulung für Hygiene-Kontaktpersonen Reinigungsprozesse im Klinikum und rückenschonendes Arbeiten Eigenmotivation und Selbstmanagement Die Pflegehilfe als Mitglied des Pflegeteams 48 Landesklinikum Waidhofen/Ybbs PPR NÖ Personalmanagement in der Erwachsenenpflege Beruf und Mensch im Wandel Stationsleitungsstellvertretung Teammitglied oder Führungskraft Grundlagen und Neuerungen im Dienstrecht Moderne Wundversorgung 55 REGION NÖ MITTE Universitätsklinikum Krems Grenzen setzen und Konflikte vermeiden Computer Basics: Grundkenntnisse und Windows Pflegeberichte professionell schreiben Erfolgreiches Führen von MitarbeiterInnengesprächen Ausdauertraining und Sport bei Schlaganfall Deeskalation, Notwehr und Selbstschutz Systemisch-kybernetische Beratung in der Sozialarbeit Gipstechniken Refresher Stillen und Stillberatung Ernährungsdefizite frühzeitig erkennen Laparoskopische Chirurgie Teil Professionell sensibel sein Strahlenschutz Grundausbildung; Grundausbildung Laparoskopische Chirurgie Teil Resilienz: Was Menschen Kraft und Handlungsspielraum gibt Strahlenschutz Grundausbildung; Spezielle Ausbildung Stationsleitungsstellvertretung Teammitglied oder Führungskraft Microsoft Excel-Aufbau; Modul Rechtsfragen im Ambulanzbereich Microsoft Excel-Aufbau; Modul GuKG: Grundzüge Neuerungen Perspektiven

6 REGION NÖ MITTE Universitätsklinikum Krems Laparoskopische Chirurgie Teil Ganzheitliche Begleitung zu einem menschenwürdigen Sterben Leben mit Gesetzen für Hebammen / u. 08./ Kinaesthetics; Grundkurs Laparoskopische Chirurgie Teil PPR NÖ Personalmanagement in der Erwachsenenpflege Microsoft Word-Einführung; Modul Laparoskopische Chirurgie Teil Konfliktbewältigung im Klinikalltag Klinisches Seminar für Turnusärztinnen und Turnusärzte Laparoskopische Chirurgie Teil Dekubitusprophylaxe Wissen am neuesten Stand Klinisches Seminar für TurnusärztInnen, Fach HNO 22 Landesklinikum Lilienfeld Humor im Klinikalltag 169 Universitätsklinikum St. Pölten Körpersprache und authentische Kommunikation Stationsleitungsstellvertretung Teammitglied oder Führungskraft Pathologie für die Praxis Ausbildung zur / zum BrandschutzwartIn Elektrotherapie Praxisanleitung und Kommunikation Arbeitszeitregelungen in Krankenanstalten Sicheres Arbeiten mit Zytostatika in Theorie und Praxis Überbringen von schlechten Nachrichten Klinisches Seminar für TurnusärztInnen; Fach HNO Gegen die innere Uhr wenn die Nacht zum Tag wird Klinisches Seminar für TurnusärztInnen; Fach Dermatologie Pflegeprozess und Pflegediagnostik Ataxie Untersuchung und Behandlung Der Umgang mit schwierigen Personen oder Situationen Neuro-Developmental-Treatment (NDT) Konzept Grundkurs Speisenzusammenstellung und Hygiene im Küchenbereich u Atemtherapie-Workshop Von der Kollegin/Vom Kollegen zum/zur Vorgesetzten Heben und Tragen in der Gesundheits- und Krankenpflege Umgang mit hörgeschädigten PatientInnen Humor im Klinikalltag Rechtl. Rahmenbedingungen für die interdisz. Zusammenarbeit Schmerzmanagement

7 REGION NÖ MITTE 12./ u. 21./ Kinaesthetics; Aufbaukurs Hautschutz in der täglichen Pflege Aspekte der PatientInnensicherheit im OP Psychoonkologie in Theorie und Praxis Pflegeberichte professionell schreiben Teams motiviert und effektiv führen Ausbildung zur Brandschutzgruppe Medizinproduktegesetz und Medizinprodukte-Betreiberverordnung Schulung für Hygiene-Kontaktpersonen Familie und Beruf ein Hut oder 2 Paar Schuhe? Pflegerecht kompakt 132 GuKPS St. Pölten Von Fall zu Fall - Arbeiten mit Fallbeispielen Manuelle Therapie: Halswirbelsäule und Schulter u Medizinische Terminologie Allg. Terminologie I+II Medizinische Terminologie Modul Arzneimittelkunde Medizinische Terminologie Modul Innere Medizin Medizinische Terminologie Modul Chirurgie Myofasziale Triggerpunkt-Therapie Medizinische Terminologie Modul Sonstige Fächer Mulligan Konzept Modul Neurorehabilitation: Spezifische neurologische Krankheitsbilder Einsatz von Lernportfolios 186 Universitätsklinikum Tulln u Psychologisches Diagnostizieren im psychiatrischen Kontext Aspekte der PatientInnensicherheit im OP Körpersprache und authentische Kommunikation Ganzheitliche Begleitung zu einem menschenwürdigen Sterben Einführung in das Skills-Training Tracheostoma und Kanülenmanagement Umgang mit schwierigen PatientInnen und Angehörigen Der informierte Patient und seine Angehörigen Umgang mit Demenz und psychischen Verhaltensauffälligkeiten

8 THERMENREGION Landesklinikum Hochegg 08./ u. 10./ Kinaesthetics; Grundkurs u Sturzprävention und Sturzrehabilitation Was in Zukunft auf uns zukommt Die Pflegehilfe als Mitglied des Pflegeteams Neuro-Developmental-Treatment (NDT) Konzept Aufbaukurs / u Basale Stimulation in der Pflege Ausbildung zur Brandschutzgruppe GuKG: Grundzüge Neuerungen Perspektiven 131 Landesklinikum Mödling Umgang mit Demenz und psychischen Verhaltensauffälligkeiten Rechtsfragen im Ambulanzbereich Arbeitszeitregelungen in Krankenanstalten 133 Landesklinikum Neunkirchen Schulung für Hygiene-Kontaktpersonen Tracheostoma und Kanülenmanagement Ganzheitliche Begleitung zu einem menschenwürdigen Sterben Ausbildung zur Brandschutzwartin / zum Brandschutzwart Dekubitusprophylaxe Wissen am neuesten Stand Deeskalation, Notwehr und Selbstschutz 197 Landesklinikum Wr. Neustadt Pflegeberichte professionell schreiben Neuro-Developmental-Treatment (NDT) Grundkurs Erfolgreiches Führen von MitarbeiterInnengesprächen Schmerzmanagement Computer Basics: Grundkenntnisse und Windows Individualisierte, familienzentrierte Betreuung von Frühgeborenen u Zeitmanagement im Büro Strahlenschutz Fortbildung Ausbildung zum / zur Flugplatzbetriebs- und EinsatzleiterIn Microsoft Excel-Einführung Gutes Gedächtnis - Fit im Kopf Ausbildung zur Brandschutzwartin / zum Brandschutzwart Schwierige Situationen im Kreißsaal Resilienz: Was Menschen Kraft und Handlungsspielraum gibt Microsoft Excel-Aufbau u Klinisches Seminar für TurnusärztInnen; Fach Dermatologie Konstruktiver Umgang mit anderen Kulturen Praxisanleitung und Kommunikation

9 THERMENREGION Klinisches Seminar für Turnusärztinnen und Turnusärzte Microsoft Word-Aufbau; Modul PPR NÖ Personalmanagement in der Erwachsenenpflege Microsoft Word-Aufbau; Modul 2 99 REGION WALDVIERTEL Landesklinikum Allentsteig Einführungsseminar Aromapflege 49 Landesklinikum Gmünd Gesundes Arbeiten eigene Ressourcen nutzen Die Pflegehilfe als Mitglied des Pflegeteams Zugriffs-, Kontroll-, Festhalte- und Transporttechniken Pflegerecht kompakt Umgang mit Demenz und psychischen Verhaltensauffälligkeiten Emotionale Stärke und soziale Intelligenz Mentale Stärke und Motivation im Job GuKG: Grundzüge Neuerungen Perspektiven Therapie und Management bei Schluckstörungen Validation nach Naomi Feil Kommunikation Abt.helferInnen, Hol-/Bringdienst, Reinigungsper Ausbildung zur Brandschutzgruppe 123 Landesklinikum Horn Resilienz: Was Menschen Kraft und Handlungsspielraum gibt Gesprächsführung und Argumentation Erfolgreiches Führen von MitarbeiterInnengesprächen Hautschutz in der täglichen Pflege u. 14./ Basale Stimulation in der Pflege (3-tägig) u Sturzprävention und Sturzrehabilitation 62 Landesklinikum Waidhofen/Thaya Pflegeberichte professionell schreiben Gegen die innere Uhr wenn die Nacht zum Tag wird

10 REGION WALDVIERTEL Landesklinikum Zwettl Stationsleitungsstellvertretung - Teammitglied oder Führungskraft Erfolgreiche Kommunikation durch Mgt. des eigenen Sprechens PPR NÖ Personalmanagement in der Erwachsenenpflege Microsoft Excel-Einführung; Modul Psychoonkologie in Theorie und Praxis Microsoft Excel-Einführung; Modul Schwierige Situationen im Kreißsaal Praxisanleitung und Kommunikation Beruf und Mensch im Wandel Microsoft Word-Einführung; Modul PflegehelferInnen im Pflegeprozess Computer Basics: Grundkenntnisse und Windows Konstruktiv Feedback geben Klinisches Seminar für Turnusärztinnen und Turnusärzte Moderne Wundversorgung 55 REGION WEINVIERTEL Landesklinikum Hollabrunn Der Umgang mit schwierigen Personen oder Situationen Kritik-Beschwerde-Drohung-Attacke Pflegeberichte professionell schreiben Gesundes Arbeiten eigene Ressourcen nutzen Deeskalation, Notwehr und Selbstschutz 197 Landesklinikum Korneuburg Der Umgang mit schwierigen Personen oder Situationen 198 Landesklinikum Mistelbach Konfliktbewältigung im Klinikalltag PPR NÖ Personalmanagement in der Erwachsenenpflege / u. 20./ Kinaesthetics; Grundkurs Psychoonkologie in Theorie und Praxis PflegehelferInnen im Pflegeprozess Eigenmotivation und Selbstmanagement Älter werden im Beruf Umgang mit Demenz und psychischen Verhaltensauffälligkeiten An einem Strang ziehen interdisziplinäre Zusammenarbeit Erfolgreiches Führen von MitarbeiterInnengesprächen

11 REGION WEINVIERTEL Wirk-RHETORIK Erfolg mit Wortgewandtheit Strahlenschutz - Fortbildung / u. 23./ Kinaesthetics; Grundkurs Klinisches Seminar für Turnusärztinnen und Turnusärzte

Datum Titel Veranstaltungsort Seite

Datum Titel Veranstaltungsort Seite Seminarübersicht nach Terminen* JÄNNER FEBRUAR 08. 09.02.2016 Gesundes Arbeiten eigene Ressourcen nutzen LK Gmünd 203 08./09.02. u. 10./11.03.2016 Kinaesthetics; Grundkurs LK Hochegg 73 09.02.2016 Microsoft

Mehr

Datum Titel Veranstaltungsort Seite

Datum Titel Veranstaltungsort Seite Seminarübersicht nach Terminen* JÄNNER 13.01.2015 Ausbildung zur/zum BrandschutzwartIn LK Waidhofen/Ybbs 113 15./16.01.u.26./27.02.2015 Kinaesthetics Grundkurs LK Waidhofen/Ybbs 59 20. 21.01.2015 Gesprächsführung

Mehr

Inhaltsverzeichnis Bildungskatalog 2016

Inhaltsverzeichnis Bildungskatalog 2016 Inhaltsverzeichnis Bildungskatalog 2016 MEDIZIN/PFLEGE Medizin Klinsches Seminar für TurnusärztInnen, Basisausbildung lt. Ärzteausbildung 2015 22 Medizin Klinisches Seminar für TurnusärztInnen Fach Dermatologie

Mehr

Seminarübersicht NÖ LANDESKLINIKEN-HOLDING ZENTRALE SEMINARÜBERSICHT BILDUNGSPROGRAMM 2015. nach Veranstaltungsorten* Datum Titel Seite

Seminarübersicht NÖ LANDESKLINIKEN-HOLDING ZENTRALE SEMINARÜBERSICHT BILDUNGSPROGRAMM 2015. nach Veranstaltungsorten* Datum Titel Seite Seminarübersicht nach Veranstaltungsorten* NÖ LANDESKLINIKEN-HOLDING ZENTRALE 21.01.2015 Microsoft Excel-Einführung 80 29.01.2015 Microsoft Word-Einführung 85 10.02.2015 Microsoft Excel-Aufbau 81 12.02.2015

Mehr

Seminarübersicht NÖ LANDESKLINIKEN-HOLDING ZENTRALE SEMINARÜBERSICHT BILDUNGSPROGRAMM 2014. nach Veranstaltungsorten* Datum Titel Seite

Seminarübersicht NÖ LANDESKLINIKEN-HOLDING ZENTRALE SEMINARÜBERSICHT BILDUNGSPROGRAMM 2014. nach Veranstaltungsorten* Datum Titel Seite Seminarübersicht nach Veranstaltungsorten* NÖ LANDESKLINIKEN-HOLDING ZENTRALE 17.02.2014 20.02.2014 Qualitätsmanagement TQM-ManagerIn 136 18.02.2014 Musiktherapie in der interdisziplinären Neuro-Rehabilitation

Mehr

Seminarübersicht Bildungskatalog 2013

Seminarübersicht Bildungskatalog 2013 Seminarübersicht Bildungskatalog 2013 MEDIZIN/PFLEGE Atemtherapie - Workshop 22 Basale Stimulation in der Kinderkrankenpflege 23 Basale Stimulation in der Pflege Grundkurs 24 Basale Stimulation in der

Mehr

Seminarübersicht Bildungskatalog 2012

Seminarübersicht Bildungskatalog 2012 Seminarübersicht Bildungskatalog 2012 MEDIZIN/PFLEGE Arbeit mit Eltern auf neonatologischen Stationen - Vortrag 22 Arbeit mit Eltern auf neonatologischen Stationen 23 Atemtherapie 24 Auf dem Weg mit Kranken

Mehr

Turnus in NÖ. Studium abgeschlossen! Was nun? Infoveranstaltung TurnusärztInnen AKH Wien, 03. Juli 2013

Turnus in NÖ. Studium abgeschlossen! Was nun? Infoveranstaltung TurnusärztInnen AKH Wien, 03. Juli 2013 Studium abgeschlossen! Was nun? - Turnus in NÖ Infoveranstaltung TurnusärztInnen AKH Wien, 03. Juli 2013 Isabella Haselsteiner, NÖ Landeskliniken-Holding / Abteilung Recht und Personal Die NÖ Landeskliniken-Holding!

Mehr

Inhaltsverzeichnis Bildungskatalog 2015

Inhaltsverzeichnis Bildungskatalog 2015 Inhaltsverzeichnis Bildungskatalog 2015 MEDIZIN/PFLEGE Medizin Fahrtüchtigkeitsuntersuchungen gem. 5 StVO 22 Medizin Klinisches Seminar für Turnusärztinnen und -ärzte - Dermatologie 23 Medizin Klinisches

Mehr

Karriere in NÖ - Turnus in den NÖ Landeskliniken

Karriere in NÖ - Turnus in den NÖ Landeskliniken - für die NÖ Landeskliniken - - Karriere in NÖ - Turnus in den NÖ Landeskliniken Mag. Isabella Haselsteiner & Mag. (FH) Kristina Starkl DocJobs Karrieretage - Albert Schweitzer Haus Wien, 25. Mai 2013

Mehr

Datum Titel Kategorie Seite

Datum Titel Kategorie Seite Seminarübersicht nach Terminen* Jänner 14.01.2013 15.01.2013 Medizinische Simulation Medizin/Pflege 42 14.01.2013 15.01.2013 Achtsamkeitsbasiertes Stressmanagement Persönlichkeit 186 16.01.2013 Medizinische

Mehr

Unser Angebot für Ihre Zukunft. Das Bildungsprogramm der NÖ Landeskliniken-Holding. www.holding.lknoe.at

Unser Angebot für Ihre Zukunft. Das Bildungsprogramm der NÖ Landeskliniken-Holding. www.holding.lknoe.at Unser Angebot für Ihre Zukunft 2014 Das Bildungsprogramm der NÖ Landeskliniken-Holding www.holding.lknoe.at VORWORT LH Dr. Erwin Pröll LR Mag. Karl Wilfing Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Mitarbeiterinnen

Mehr

Seminarkalender 2012 Alle Kurse und Seminare im Überblick

Seminarkalender 2012 Alle Kurse und Seminare im Überblick GESUNDHEITSFÖRDERUNG UND PRÄVENTION Seminarkalender 2012 JANUAR 2012 10.01. Personaleinsatzplanung mit SP-Expert 70 4 12.01. Notfälle in Alteneinrichtungen 128 3 12.01. DRG-Update 51 3 2 24.01. Partnerschaft

Mehr

Unser Angebot für Ihre Zukunft. Das Bildungsprogramm der NÖ Landeskliniken-Holding. www.holding.lknoe.at

Unser Angebot für Ihre Zukunft. Das Bildungsprogramm der NÖ Landeskliniken-Holding. www.holding.lknoe.at Unser Angebot für Ihre Zukunft 2015 Das Bildungsprogramm der NÖ Landeskliniken-Holding www.holding.lknoe.at VORWORT LH Dr. Erwin Pröll LR Mag. Karl Wilfing Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Mitarbeiterinnen

Mehr

terminkalender Beginn Veranstaltung Seite

terminkalender Beginn Veranstaltung Seite Januar 12.01.15 Führen mit Zielen 72 14.01.15 Normfortbildung - Pflichtunterweisung, Grundkurs 13 14.01.15 EKG-Einführung 25 14.01.15 Statistik I, Grundlagen und Datenanalysen unter Verwendung von SPSS

Mehr

terminkalender Beginn Veranstaltung Seite

terminkalender Beginn Veranstaltung Seite Januar 12.01.16 Führen mit Zielen 70 20.01.16 Normfortbildung - Pflichtunterweisung, Grundkurs 12 21.01.16 EKG-Einführung 24 22.01.16 Berliner Sichtungsalgorithmus -innerklinische Sichtung bei Großschadensereignissen

Mehr

Unser Angebot für Ihre Zukunft. Das Bildungsprogramm der NÖ Landeskliniken-Holding. www.holding.lknoe.at

Unser Angebot für Ihre Zukunft. Das Bildungsprogramm der NÖ Landeskliniken-Holding. www.holding.lknoe.at Unser Angebot für Ihre Zukunft 2013 Das Bildungsprogramm der NÖ Landeskliniken-Holding www.holding.lknoe.at Vorwort LH Dr. Erwin Pröll LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe

Mehr

NEU. Mi 17.30-22.00. Mo 17.30-22.00. Mi 17.30-22.00. Di 17.30-22.00. Mo 17.30-22.00. Do 17.30-22.00 NEU. Di 17.30-22.00. Do 17.30-22.

NEU. Mi 17.30-22.00. Mo 17.30-22.00. Mi 17.30-22.00. Di 17.30-22.00. Mo 17.30-22.00. Do 17.30-22.00 NEU. Di 17.30-22.00. Do 17.30-22. Nähere Informationen unter T 02742 890-2000 Buchhaltung/Bilanzbuchhaltung Praxisseminar Berufsrecht Praxisseminar Umsatzsteuer Sie vertiefen anhand von praktischen Beispielen umsatzsteuerrechtliches Wissen

Mehr

LOGBUCH BASISAUSBILDUNG. Universitätsklinikum Krems

LOGBUCH BASISAUSBILDUNG. Universitätsklinikum Krems LOGBUCH BASISAUSBILDUNG Universitätsklinikum Krems Vorwort Sehr geehrte Jungmedizinerin, sehr geehrter Jungmediziner! Wir freuen uns, Sie in der NÖ Landeskliniken-Holding begrüßen zu dürfen. Sie als Mitarbeiterin/Mitarbeiter

Mehr

R e f e r e n z l i s t e

R e f e r e n z l i s t e R e f e r e n z l i s t e Inhalt Österreich... 4 OBERÖSTERREICH... 4 Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Wels... 4 Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Grieskirchen... 4 A. ö. Krankenhaus St. Josef Braunau

Mehr

Mobile Akademie. 1. Pflege und Gesundheit 2. Hauswirtschaft und Ernährung 3. Management und EDV 4. Soziale Arbeit

Mobile Akademie. 1. Pflege und Gesundheit 2. Hauswirtschaft und Ernährung 3. Management und EDV 4. Soziale Arbeit 1. Pflege und Gesundheit 2. Hauswirtschaft und Ernährung 3. Management und EDV 4. Soziale Arbeit Die Mobile Akademie Sie haben Qualifizierungsbedarfe festgestellt? Sie wünschen sich für Ihre Einrichtung

Mehr

E l k e J o n e k B e u t l e r

E l k e J o n e k B e u t l e r Seite 1/5 1.) Supervisionsangebot für Medizinische Berufe a.) Einzelsupervision Supervision bietet die Möglichkeit spezifische Themen und Situationen, die im Berufsalltag immer wieder auftreten, näher

Mehr

Referenzen Gesundheit

Referenzen Gesundheit ORIENTIERUNG Referenzen Gesundheit Gesundheitszentrum MED22 Headquarter Niederösterreichische Landeskliniken Klinikum Klagenfurt Krankenhaus Hietzing Krankenhaus Wien Nord Landeskrankenhaus Wolfsberg Niederösterreichische

Mehr

Inhalte der Fortbildungen von August 2015 Juli 2016. Datum Inhalt Seite

Inhalte der Fortbildungen von August 2015 Juli 2016. Datum Inhalt Seite www.bildungszentrum-st-hildegard.de Email: info@bzsth.de Telefon: 0541-326-7700 oder - 7708 Inhalte der Fortbildungen von August 2015 Juli 2016 Datum Inhalt Seite 2.Hlbj.2015 Do. 11.06., 18.06., 10.09.15

Mehr

Pflegehilfe- Ausbildung

Pflegehilfe- Ausbildung Pflegehilfe- Ausbildung nach Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes 1997 INHALT: Dauer Ausbildungsstandorte Voraussetzungen / Aufnahmebedingungen Kosten Berufsbild Aufgabenbereich Ziele der Ausbildung

Mehr

Inhouse-Schulungen maßgeschneidert und effektiv

Inhouse-Schulungen maßgeschneidert und effektiv Herzlich Willkommen Inhouse-Schulungen maßgeschneidert und effektiv Praxisnahe Seminare für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen 1 Um bei den steigenden Anforderungen

Mehr

Erfolgreich führen. Führungskräfteweiterbildung für Chef- und Oberärzte in Krankenhäusern

Erfolgreich führen. Führungskräfteweiterbildung für Chef- und Oberärzte in Krankenhäusern Erfolgreich führen Führungskräfteweiterbildung für Chef- und Oberärzte in Krankenhäusern Mitarbeiter sind Kunden. Entwickeln Sie gemeinsame Ziele! wolfgang schmidt geschäftsführer mitglied im DBVC als

Mehr

Fortbildungsprogramm 2016

Fortbildungsprogramm 2016 Fortbildungsprogramm 2016 Stand Mai 2015 Anmeldungen ab Mitte August 2015 via Intranet möglich! 2 Ansprechpersonen Personal- und Organisationsentwicklung (PEOE) Doris Jäggi (DJ) Leiterin PEOE 062 838 4138

Mehr

Training, Coaching & Consulting Neue Wege in der Pflege. DGKP Christian Luksch Geronto.at

Training, Coaching & Consulting Neue Wege in der Pflege. DGKP Christian Luksch Geronto.at Training, Coaching & Consulting Neue Wege in der Pflege DGKP Christian Luksch Geronto.at Pflege: Definition nach Roper Pflege umschreibt all jene Tätigkeiten, die ein von Krankheit bedrohter oder betroffener

Mehr

FÜHREN IN ZEITEN DER VERÄNDERUNG

FÜHREN IN ZEITEN DER VERÄNDERUNG Institut für Theologische und Pastorale Fortbildung Freising in Kooperation mit FÜHREN IN ZEITEN DER VERÄNDERUNG motivieren überzeugen gestalten Führungskräfte tragen Verantwortung für die Lebendigkeit

Mehr

APOLLONIA 2020 STATISTIK KARIESPROPHYLAXE. DMFT gemischt in den Bezirken

APOLLONIA 2020 STATISTIK KARIESPROPHYLAXE. DMFT gemischt in den Bezirken APOLLONIA 2020 STATISTIK KARIESPROPHYLAXE AKTION 2013/2014 DMFT gemischt in den Bezirken Legende:

Mehr

IBB. Preise und Termine. IBB Institut für Berufliche Bildung AG. WEITERmitBILDUNG. Offene Seminare, Online-Seminare und Inhouse-Projekte

IBB. Preise und Termine. IBB Institut für Berufliche Bildung AG. WEITERmitBILDUNG. Offene Seminare, Online-Seminare und Inhouse-Projekte Preise und Termine Seminare 2015/2016 Preise und Termine Institut für Berufliche Bildung AG Preise und Termine Führungskompetenz Seite 6 Seite 7 Selbstführung als Erfolgsfaktor Veranstaltungsnummer: FK-S-146

Mehr

Inhouse-Training. Unser Themenkatalog. für Ihre interne Fortbildung DFA. Landesverband der Inneren Mission e.v. www.dfa-hamburg.de.

Inhouse-Training. Unser Themenkatalog. für Ihre interne Fortbildung DFA. Landesverband der Inneren Mission e.v. www.dfa-hamburg.de. DFA Landesverband der Inneren Mission e.v. in Theorie und Praxis Inhouse-Training Unser Themenkatalog für Ihre interne Fortbildung www.dfa-hamburg.de Was wir für Sie tun können Fortbildung bringt weiter.

Mehr

Fortbildungen für den Sekretariatsbereich. Office-Net am 15.11.2013

Fortbildungen für den Sekretariatsbereich. Office-Net am 15.11.2013 Fortbildungen für den Sekretariatsbereich Office-Net am 15.11.2013 Fortbildungen English Fit for Office uniinternes Programm Fortbildungsangebot Frauencomputerschule HVSV Zentrale Forbildung/ HVSV HüW

Mehr

Module der Weiterbildung Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung gem. AVPflewoqG. Themenbereich / Inhalt

Module der Weiterbildung Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung gem. AVPflewoqG. Themenbereich / Inhalt Module der Weiterbildung Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung gem. AVPflewoqG Themenbereich / Inhalt Stunden Modul A: Gerontopsychiatrische Betreuungsqualifikation 216 Std. A 1: Medizinisch-pflegerische

Mehr

Altenpflegemesse Nürnberg

Altenpflegemesse Nürnberg Diakonisches Werk Erlangen e.v. Diakonie AKTIV ggmbh Unser Rahmenhandbuch Diakonie Siegel Pflege Nr. Termin Uhrzeit F 2.3.4.1 Fortbildungsprogramm Pflege Diakonie Erlangen 2009 Std. Ist- Anmeldung per

Mehr

Kleinregionentag 2007 Niederösterreich

Kleinregionentag 2007 Niederösterreich Demographischer Wandel Räumliche Muster und interkommunale Handlungsfelder Kleinregionentag 2007 Niederösterreich Department für Raumentwicklung Infrastruktur- und Umweltplanung ÖROK Veränderung der Wohnbevölkerung

Mehr

minare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare C

minare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare C minare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare Coaching Beratung Seminare C Seminare 2015 Zu wissen wie schafft Vertrauen in die eigene Handlungskompetenz und bildet

Mehr

BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz

BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz 26.11.2013 div. sonst. Logos BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz Gedankenreise: Quelle: Google Emotionen Angst Schock Verzweiflung Unsicherheit Familie Kinder Existenzängste Statistik

Mehr

Verlautbarungsblatt. der. Agrar Markt Austria. für den Bereich. pflanzliche Erzeugnisse. A-1200 Wien, Dresdner Straße 70

Verlautbarungsblatt. der. Agrar Markt Austria. für den Bereich. pflanzliche Erzeugnisse. A-1200 Wien, Dresdner Straße 70 P.b.b. Verlagspostamt 1200 Wien 380170W95U Verlautbarungsblatt der Agrar Markt Austria für den Bereich pflanzliche Erzeugnisse A-1200 Wien, Dresdner Straße 70 Gemäß des 32 des AMA-Gesetzes 1992 (BGBl.

Mehr

Leitfaden zur Verwendung

Leitfaden zur Verwendung Leitfaden zur Verwendung unserer Plattformen Waidhofen/ Thaya Gmünd Horn Neusiedl am See Hollabrunn Mistelbach Eisenstadt Zwettl Krems Mattersburg Korneuburg Tulln Oberpullendorf Melk St. Pölten Wien &

Mehr

Zerfikatslehrgang: Orthologe - Fachkra für den Sanitätsfachhandel Anwendungsberater/in im wachsenden Healthcare- und Homecare-Markt

Zerfikatslehrgang: Orthologe - Fachkra für den Sanitätsfachhandel Anwendungsberater/in im wachsenden Healthcare- und Homecare-Markt Zerfikatslehrgang: Orthologe - Fachkra für den Sanitätsfachhandel Anwendungsberater/in im wachsenden Healthcare- und Homecare-Markt Buchungscode HO100 Wir qualifizieren Sie modular in den Kernthemen Management,

Mehr

Interkulturelle Personal- und Organisationsentwicklung

Interkulturelle Personal- und Organisationsentwicklung Sicher arbeiten Sie auch mit Migranten/innen zusammen oder betreuen ausländische Bewohner/innen und Patient/innen. Wir zeigen Ihnen, welche Wege es für eine gute Zusammenarbeit und Betreuung gibt! Fortbildungsangebote

Mehr

Januar. 26.01.-30.01. Palliative Care Kurs: Qualifizierungskurs für Pflegende. 24.02.-26.02. Qualifizierung FEM :Freiheitsentziehende Maßnahmen (3)

Januar. 26.01.-30.01. Palliative Care Kurs: Qualifizierungskurs für Pflegende. 24.02.-26.02. Qualifizierung FEM :Freiheitsentziehende Maßnahmen (3) JAHRESÜBERSICHT 2015 Januar 26.01.-30.01. Praxisanleitung Weiterbildung 26.01.-30.01. Palliative Care Kurs: Qualifizierungskurs für Pflegende 27.01.-29.01. Qualifizierung FEM: Freiheitsentziehende Maßnahmen

Mehr

Weiterbildung zum. Wachkomatherapeuten (DGpW)

Weiterbildung zum. Wachkomatherapeuten (DGpW) Weiterbildung zum Wachkomatherapeuten (DGpW) Start der Weiterbildung im Herbst 2012 Stand: Februar 2012 Änderungen vorbehalten Das Wichtigste in Kürze Umfang der Ausbildung: 350 Stunden, davon 240 Stunden

Mehr

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft für New Public Management IfV NRW

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft für New Public Management IfV NRW Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft für New Public IfV NRW Freitag, 6. Februar 2015 Betriebswirtschaft für New Public SEITE 1 VON 23 Fach: Beschaffung und Vergaberecht 3110-1581

Mehr

Weiterbildungsangebote

Weiterbildungsangebote Telefon: 8 88 37 68 Telefon: 8 88 37 66 Unterrichtszeiten: Vollzeit = 8 Unterrichtsstunden, Mo-Fr: 8:30 5:30 Uhr Einzelcoaching! Teilzeit = 6 Unterrichtsstunden, Mo-Fr: 8:30 3:30 Uhr Mo-Fr: 3:45 8:45 Uhr

Mehr

Inhalte der Fortbildungen von Juli 2014 Juli 2015. Datum Inhalt Seite

Inhalte der Fortbildungen von Juli 2014 Juli 2015. Datum Inhalt Seite www.bildungszentrum-st-hildegard.de Email: info@bzsth.de Telefon: 0541-326-7700 oder - 7708 Inhalte der Fortbildungen von Juli 2014 Juli 2015 Datum Inhalt Seite Fachliche Kompetenz - Pflegepraxis Pflegen

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

Mobilität und mobilitätseinschränkende Erkrankungen -Parkinson 25.02.2016 9:00 16:00 Uhr 97,00

Mobilität und mobilitätseinschränkende Erkrankungen -Parkinson 25.02.2016 9:00 16:00 Uhr 97,00 Unsere Seminare 2016 im Überblick Vor Ihnen liegt druckfrisch der Seminarkalender 2016. Mit unseren Tages- und Abendveranstaltungen bieten wir Ihnen in den Bereichen Management und Organisation, Pflege,

Mehr

Aktuelle Kursangebote 2014 im Überblick

Aktuelle Kursangebote 2014 im Überblick Aktuelle Kursangebote 2014 im Überblick Geschäfts-Englisch/ -Französisch PC-Kurse Führungskräfte-Schulungen Stil und Etikette Rehaspezifische Qualifizierung für die berufliche Bildung Steuerungs- und Elektrotechnik

Mehr

Fuhrpark in den NÖ Landeskliniken

Fuhrpark in den NÖ Landeskliniken Bericht 2/2010 St. Pölten, im Mai 2010 NÖ Landesrechnungshof 3109 St. Pölten, Tor zum Landhaus Wiener Straße 54 / Stg.A Tel: (02742) 9005-12620 Fax: (02742) 9005-15740 E-Mail: post.lrh@noel.gv.at Homepage:

Mehr

Besonderheiten des Psychologiestudiums an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien:

Besonderheiten des Psychologiestudiums an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien: Besonderheiten des Psychologiestudiums an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien: Modul Theorie: Integratives Fachverständnis Der Studienplan führt kultur- und naturwissenschaftliche Paradigmen der Psychologie

Mehr

philosophie einer idee kompetenz und qualität psychologische servicestelle

philosophie einer idee kompetenz und qualität psychologische servicestelle philosophie einer idee kompetenz und qualität psychologische servicestelle psychologie zur strategie psychologische beratung Informieren Sie sich über die Psychologische Servicestelle durch Klicken auf

Mehr

OFFENE SEMINARE 2015. Kommunikation ist alles! Auf ein Wort

OFFENE SEMINARE 2015. Kommunikation ist alles! Auf ein Wort OFFENE SEMINARE 2015 Kommunikation ist alles! Auf ein Wort IHR ERFOLG STEHT BEI UNS IM MITTELPUNKT! I.P.U. DAS HERMANNSEN-CONCEPT-ERFOLGSREZEPT INPUT CHANCEN ERKENNEN Vortrag Einzelarbeiten Gruppenarbeiten

Mehr

Weiterbildung zum systemischen Business-Coach Schwerpunkt Projektcoaching

Weiterbildung zum systemischen Business-Coach Schwerpunkt Projektcoaching Weiterbildung zum systemischen Business-Coach Schwerpunkt Projektcoaching Die Ausbildung zum Projektcoach versetzt Sie in die Lage als professionelle systemische Coaches auch in der Rolle als Führungskraft

Mehr

GÄNSERNDORF Hans Kudlichgasse 11 02282-60233-20 Montag 2230 Gänserndorf 17.00 19.00 Uhr u.n.v. Vom BMSG geförderte Familienberatungsstellen

GÄNSERNDORF Hans Kudlichgasse 11 02282-60233-20 Montag 2230 Gänserndorf 17.00 19.00 Uhr u.n.v. Vom BMSG geförderte Familienberatungsstellen Vom BMSG geförderte Familienberatungsstellen N I E D E R Ö S T E R R E I C H NÖ HILFSWERK Ferstlergasse 4 02742/249-1500 WR.NEUSTADT Gröhrmühlgasse 32 02622/86574/16 2700 Wr.Neustadt 17.00-19.00 Uhr Stand

Mehr

Text Anlage IMMOBILIEN

Text Anlage IMMOBILIEN Kurztitel Arbeitsmarktservicegesetz Kundmachungsorgan BGBl. Nr. 313/1994 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 139/1997 /Artikel/Anlage Anl. 1 Inkrafttretensdatum 30.12.1997 Text Anlage IMMOBILIEN Bestand

Mehr

Rechtliche Aspekte der komplementären Pflege Professionalität auf neuen Wegen

Rechtliche Aspekte der komplementären Pflege Professionalität auf neuen Wegen Rechtliche Aspekte der komplementären Pflege Professionalität auf neuen Wegen Mag. Dr. Christian Gepart Rechtsanwalt Diplom in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege Komplementäre Pflege? Anwendung

Mehr

1/2013. Weiterbildungsangebot in Pflege

1/2013. Weiterbildungsangebot in Pflege 1/2013 Weiterbildungsangebot in Pflege Informationsveranstaltungen zu unserem Weiterbildungsangebot Daten Mittwoch 23. Januar 2013 16.30 18.00 Uhr Dienstag 12. Februar 2013 16.30 18.30 Uhr* Dienstag 19.

Mehr

Genehmigung einer beruflichen Fortbildung

Genehmigung einer beruflichen Fortbildung ORGANISATORISCHES GENEHMIGUNG FORTBILDUNG Genehmigung einer beruflichen Fortbildung für MitarbeiterInnen in den NÖ Landeskliniken 8 ORGANISATORISCHES SEMINARORGANISATION Informationen rund um die Seminarorganisation

Mehr

Entwicklung ausgewählter Kennzahlen in den NÖ Landeskliniken

Entwicklung ausgewählter Kennzahlen in den NÖ Landeskliniken Entwicklung ausgewählter Kennzahlen in den NÖ Landeskliniken Bericht 2 2013 Landesrechnungshof Niederösterreich Entwicklung ausgewählter Kennzahlen in den NÖ Landeskliniken Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung

Mehr

PROFIL. Anke Stockhausen. Name. Beruf. Geburtsdatum. Nationalität. Anschrift. Telefon. Mobil. E-Mail. Homepage. Anke Stockhausen

PROFIL. Anke Stockhausen. Name. Beruf. Geburtsdatum. Nationalität. Anschrift. Telefon. Mobil. E-Mail. Homepage. Anke Stockhausen Trainerin, Moderatorin, Coach 09.06.1970 deutsch Georgstraße 2a, 45468 Mülheim an der Ruhr +49 (0)208-377 02 64 +49 (0)1573-946 91 09 info@tatsaechlich-lernen.de www.tatsaechlich-lernen.de Name Beruf Geburtsdatum

Mehr

Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben. Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart

Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben. Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart Klinischer Direktor Prof. Dr. Claude Krier Klinikum Stuttgart - das leistungsfähige Gesundheitszentrum

Mehr

Innerbetriebliche Fortbildungen 2016. Wer aufhört, besser zu werden hat aufgegeben, gut zu sein. (Philip Rosenthal).

Innerbetriebliche Fortbildungen 2016. Wer aufhört, besser zu werden hat aufgegeben, gut zu sein. (Philip Rosenthal). DIAKOMED Diakoniekrankenhaus Chemnitzer Land ggmbh Limbacher Str. 19b 09232 Hartmannsdorf Wer aufhört, besser zu werden hat aufgegeben, gut zu sein. (Philip Rosenthal). Innerbetriebliche Fortbildungen

Mehr

Infomappe. Weiterbildung zum Atmungstherapeuten (DGpW) 20.10.2014 bis 18.03.2016. Deutsche Gesellschaft für pflegerische Weiterbildung br

Infomappe. Weiterbildung zum Atmungstherapeuten (DGpW) 20.10.2014 bis 18.03.2016. Deutsche Gesellschaft für pflegerische Weiterbildung br Infomappe Weiterbildung zum Atmungstherapeuten (DGpW) 20.10.2014 bis 18.03.2016 Stand: Juni 2013 Änderungen vorbehalten Umfang der Ausbildung: 720 Stunden, davon 360 Stunden theoretischer Unterricht 240

Mehr

Kursdaten 2015 - Auf einen Blick von A bis Z

Kursdaten 2015 - Auf einen Blick von A bis Z Kursdaten 2015 - Auf einen Blick von A bis Z Thema Kurs Zeit Dauer Kosten 10-Fingersystem in 6 Std. Grundkurs mit Übungen Access 2007 Grundkurs Kurs für Anwenderinnen und Anwender Acrobat Professional

Mehr

MASTERSTUDIUM NEUROREHABILITATIONSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM

MASTERSTUDIUM NEUROREHABILITATIONSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM MASTERSTUDIUM NEUROREHABILITATIONSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM MASTERSTUDIUM NEURO- REHABILITATIONSWISSENSCHAFTEN KURZ UND BÜNDIG Studienart: Berufsbegleitendes Studium Dauer: 6 Semester ECTS:

Mehr

Berufsfortbildungswerk des DGB GmbH Kaufmännisches Bildungszentrum

Berufsfortbildungswerk des DGB GmbH Kaufmännisches Bildungszentrum Berufsfortbildungswerk des DGB GmbH Kaufmännisches Bildungszentrum 57462 Olpe Ansprechpartnerin: Frau Bellenberg E-Mail: bellenberg.christine@bfw.de, kbz.olpe@bfw.de Mobil: 0175 1842647 Telefon: 02761

Mehr

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Amstetten Seite 1 von 8 Krankenhausstraße 12, 3300 Amstetten Tel.: 07472/604-5752 Fax: DW-5759

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Amstetten Seite 1 von 8 Krankenhausstraße 12, 3300 Amstetten Tel.: 07472/604-5752 Fax: DW-5759 Fortbildung Pflege bei Nierenersatztherapie Peritonealdialyse 18. 19. Jän. 2012 14. 16. Feb. 2012 Dauer insgesamt 40 Stunden Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Amstetten Seite 1 von 8

Mehr

Weiterbildungssituation in Deutschland

Weiterbildungssituation in Deutschland Weiterbildungssituation in Deutschland PD.Dr.med. Parwis Fotuhi Leiter HELIOS Akademie Entwicklung Medizinstudenten Quelle: Stat. Bundesamt 2005 Entwicklung Medizinstudenten 60000 50000 40000 30000 20000

Mehr

Modulverzeichnis Bachelorstudiengang Soziale Arbeit in Humandiensten (BA SAH) (ab WS 09/10)

Modulverzeichnis Bachelorstudiengang Soziale Arbeit in Humandiensten (BA SAH) (ab WS 09/10) Modulverzeichnis Bachelorstudiengang Soziale Arbeit in Humandiensten (BA SAH) (ab WS 09/10) = Credit Points P = Pflichtmodul WP = Wahlpflichtmodul W = Wahlmodul Empirie / Methodik (20 ) EM-1 Propädeutica

Mehr

MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA)

MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA) MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA) MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE * KURZ UND BÜNDIG Studienart: Vollzeitstudium

Mehr

SEMINAR & COACHING INSTITUT FÜR FACH-& FÜHRUNGSKRÄFTE. Sie wirken angespannt und nervös und können sich oft nicht richtig konzentrieren?

SEMINAR & COACHING INSTITUT FÜR FACH-& FÜHRUNGSKRÄFTE. Sie wirken angespannt und nervös und können sich oft nicht richtig konzentrieren? 1 Coaching: Führungskräfte-Werkstatt Unternehmer Führungskräfte Politiker Selbstständige Rechtsanwälte Ärzte & Ihre Mitarbeiter 6-Tages-Seminar max. 5 Teilnehmer Die Problemwelt der Führungskraft Sie fühlen

Mehr

Personal Coaching. Zertifizierte Ausbildung in Soft-Skill-Kompetenzen. Diakon Jörg Schiebel. Dozent. Veranstalterin

Personal Coaching. Zertifizierte Ausbildung in Soft-Skill-Kompetenzen. Diakon Jörg Schiebel. Dozent. Veranstalterin Personal Coaching Zertifizierte Ausbildung in Soft-Skill-Kompetenzen www.abw-coaching-freiburg.de Inhalt Coaching liegt im Trend. Ursprünglich handelte es sich um die Beratung von Top- Managern und -Managerinnen.

Mehr

Traumasensible Fachpflege

Traumasensible Fachpflege Traumasensible Fachpflege Interdisziplinärer Lehrgang für MitarbeiterInnen im Gesundheits- und Pflegebereich in Kooperation mit ötpz Österreichisches Traumapädagogikzentrum Traumasensible Fachpflege Ziel

Mehr

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Das Angebot JOBFIT fürs Office macht Sie fit für ein modernes Office Management durch umfangreiche

Mehr

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Das Angebot JOBFIT fürs Office macht Sie fit für ein modernes Office Management durch umfangreiche

Mehr

Care Teams in der SRFT

Care Teams in der SRFT Care Teams in der SRFT Diabetesberatung und -behandlung Behandlung chronischer Wunden Ethische Beratung Palliative Care Alkohol Care Teams bringen hochspezialisiertes, interprofessionelles Fachwissen im

Mehr

E01... und täglich grüßt das KIS

E01... und täglich grüßt das KIS Krankenhausinformationssystem (KIS)... 36 Formulare und Vorlagen........ 39 MS Excel - Grundkurs und Refresher.... 40 MS Excel - Aufbaukurs......... 42 Sicher surfen im Internet........ 43 MS Outlook...........

Mehr

Train the Trainer. Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a.

Train the Trainer. Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a. Train the Trainer Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a. Für Trainer/innen und Kursleitende in Organisationen sowie Fachspezialisten/-innen

Mehr

Führen im Klinikalltag Fortbildungen für Pflegekräfte im mittleren Management

Führen im Klinikalltag Fortbildungen für Pflegekräfte im mittleren Management Führen im Klinikalltag Fortbildungen für Pflegekräfte im mittleren Management Konzeption und Durchführung: Philipp Andresen - Diplom-Psychologe Institut für Unternehmensgesundheit Fortbildungsangebote

Mehr

Seminare - 0800-0620620

Seminare - 0800-0620620 Seminare - 0800-0620620 Termine ab Monat Juni Seminartitel Beginn Ort Web-Seite C 17 Strategie und Taktik der Verhandlungsführung 02.06.2012 Berlin http://www.seminarboerse.de/seminar_druck.php?sid=1525939

Mehr

Vertrauen verbindet. TheraConcept GbR Ohligser Str. 37 42781 Haan info@theraconcept.de Fon 02129 348 41-0 www.theraconcept.de Fax 02129 348 41-19

Vertrauen verbindet. TheraConcept GbR Ohligser Str. 37 42781 Haan info@theraconcept.de Fon 02129 348 41-0 www.theraconcept.de Fax 02129 348 41-19 Vertrauen verbindet. TheraConcept GbR Ohligser Str. 37 42781 Haan info@theraconcept.de Fon 02129 348 41-0 www.theraconcept.de Fax 02129 348 41-19 Vertrauen verbindet Im Bergsport steht das Seil für Stabilität,

Mehr

ARBÖ-Verkehrsjuristen Niederösterreich

ARBÖ-Verkehrsjuristen Niederösterreich ARBÖ-Verkehrsjuristen Niederösterreich RECHTSBERATUNG LO Niederösterreich 2514 Traiskirchen, Wiener Str. 64 Tel. 050 123 2300 Fax: 050 123 2300 22 PZ Neunkirchen 2620 Neunkirchen Am Spitz 7 Tel. 050 123

Mehr

Bildungsangebot 2016 für FunktionärInnen der Raiffeisen-Bankengruppe Niederösterreich-Wien

Bildungsangebot 2016 für FunktionärInnen der Raiffeisen-Bankengruppe Niederösterreich-Wien Raiffeisen Meine Ausbildung Bildungsangebot 2016 für FunktionärInnen der Raiffeisen-Bankengruppe Niederösterreich-Wien Funktionärsausbildung nach der Bildungsrichtlinie Tiefer gehen, mehr verstehen Ausbildungsprogramm

Mehr

Terminübersicht. 20.01. 2.06 Neu: Vortragsreihe: Die Finanzen der Universität und das Budgetmodell Februar

Terminübersicht. 20.01. 2.06 Neu: Vortragsreihe: Die Finanzen der Universität und das Budgetmodell Februar Januar 20.. 2.06 Neu: Vortragsreihe: Die Finanzen der Universität und das Budgetmodell Februar 03.. 17.03. (Di) 7.07 New: Brush up! Your English 05.. (1. Termin) 12. Neu: Rechercheworkshop zum verhaltenswissenschaftlichen

Mehr

Mehr Unternehmenserfolg und Motivation mit dem S&P 360 -Feedback

Mehr Unternehmenserfolg und Motivation mit dem S&P 360 -Feedback S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Mehr Unternehmenserfolg und Motivation mit dem S&P

Mehr

Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager

Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager Die heutigen Herausforderungen an das Projektmanagement In unserer heutigen dynamischen Umwelt sehen wir uns vielfältigen Herausforderungen gegenüber.

Mehr

Berufsbild Gesundheitsund Krankenpfleger/in

Berufsbild Gesundheitsund Krankenpfleger/in Berufsbild Gesundheitsund Krankenpfleger/in Ausbildung Arbeitsfelder Karriere 1 Ein Unternehmen der Kath. St. - Johannes-Gesellschaft Dortmund ggmbh Sie mögen den Kontakt mit Menschen? sind bereit, sich

Mehr

IHR ERFOLG STEHT BEI UNS IM MITTELPUNKT! I.P.U. DAS HERMANNSEN-CONCEPT-ERFOLGSREZEPT OFFENE SEMINARE 2016 CHANCEN ERKENNEN

IHR ERFOLG STEHT BEI UNS IM MITTELPUNKT! I.P.U. DAS HERMANNSEN-CONCEPT-ERFOLGSREZEPT OFFENE SEMINARE 2016 CHANCEN ERKENNEN OFFENE SEMINARE 2016 Kommunikation ist alles! Auf ein Wort IHR ERFOLG STEHT BEI UNS IM MITTELPUNKT! I.P.U. DAS HERMANNSEN-CONCEPT-ERFOLGSREZEPT INPUT CHANCEN ERKENNEN Vortrag Einzelarbeiten Gruppenarbeiten

Mehr

PflegeBildung. Jahresprogramm 2011

PflegeBildung. Jahresprogramm 2011 PflegeBildung Jahresprogramm 2011 I. Einstiegsqualifizierungen Pflege II. Staatlich anerkannte Ausbildungen in der Altenpflege (einjährig / dreijährig) III. Weiterbildungen für besondere Aufgaben Anpassungsorientierte

Mehr

Weiterbildungsangebot

Weiterbildungsangebot UniversitätsSpital Zürich Weiterbildungsangebot Januar Dezember 2015 Für Fachpersonen externer Institutionen Sehr geehrte Mitarbeiterin, sehr geehrter Mitarbeiter, sehr geehrte Damen und Herren Die Abteilung

Mehr

WWW.DGFP.DE/AKADEMIE DGFP-AKADEMIE DGFP-AUSBILDUNGEN UND MODULARE VERANSTALTUNGEN

WWW.DGFP.DE/AKADEMIE DGFP-AKADEMIE DGFP-AUSBILDUNGEN UND MODULARE VERANSTALTUNGEN WWW.DGFP.DE/AKADEMIE DGFP-AKADEMIE DGFP-AUSBILDUNGEN UND MODULARE VERANSTALTUNGEN 2 DGFP-AUSBILDUNGEN UND MODULARE VERANSTALTUNGEN DGFP-Ausbildungen DGFP-Ausbildung HR Businesspartner........................

Mehr

Immobilienertragsteuer Buchungsrelevante Daten

Immobilienertragsteuer Buchungsrelevante Daten Bundesministerium für Finanzen Seite 1 von 9 Immobilienertragsteuer Buchungsrelevante Daten ALLGEMEINES - FAELLIGKEIT: Fälligkeitstag - ERFNR: Erfassungsnummer (nur bei AA 113). - BEZ_ZAHL: Interner Bezug

Mehr

Demenz die Ver-rückte Welt im Alter *

Demenz die Ver-rückte Welt im Alter * N R. 1 Demenz die Ver-rückte Welt im Alter * I Einführung in das Thema Demenz II Das Verhalten und die Gefühlswelt Demenzerkrankter III Die 10-Minuten Aktivierung IV Auswahl, Anwendung und Auswertung von

Mehr

Projektmanagement. Modulare Ausbildung

Projektmanagement. Modulare Ausbildung Projektmanagement Modulare Ausbildung Projektmanagement-Ausbildung Projektmanagement ist eine der grundlegenden Disziplinen in der modernen Arbeitswelt. Dazu gehören unterschiedliche Aspekte, wie Projekte

Mehr

Ist Ergebnisqualität nur ein ärztlicher Auftrag oder auch Managementaufgabe?

Ist Ergebnisqualität nur ein ärztlicher Auftrag oder auch Managementaufgabe? Potsdam, 16. September 2008 Qualitätsmessung und Qualitätsmanagement mit Routinedaten (QMR) Ist Ergebnisqualität nur ein ärztlicher Auftrag oder auch Managementaufgabe? Michael Heberer Mitglied der Spitalleitung

Mehr

Ausbildung zum. Coach im Gesundheitsbereich

Ausbildung zum. Coach im Gesundheitsbereich Ausbildung zum Coach im Gesundheitsbereich - für TeamleiterInnen, BereichsleiterInnen, ErstverkäuferInnen für MitarbeiterInnen, die Kollegen auf dem gemeinsamen erfolgreichen Unternehmensweg zielgerichtet,

Mehr

Adresse. KrückenConsulting Wendt & Huber GbR. Adresse Berlin: Fregestrasse 77, 12159 Berlin. Telefon Berlin: 030 / 275 82-550

Adresse. KrückenConsulting Wendt & Huber GbR. Adresse Berlin: Fregestrasse 77, 12159 Berlin. Telefon Berlin: 030 / 275 82-550 Adresse Name KrückenConsulting Wendt & Huber GbR Adresse Berlin: Fregestrasse 77, 12159 Berlin Telefon Berlin: 030 / 275 82-550 Fax: Berlin: 030 / 275 82 551 Homepage Ihre Ansprechpartner für medizinische

Mehr