Working for. your. future. ...wherever. you are

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Working for. your. future. ...wherever. you are"

Transkript

1 GDPdU

2 Working for your future...wherever you are

3 Das Finanzamt versteht mehr von Ihrer elektronischen Buchhaltung als Sie glauben... Die deutsche Finanzverwaltung hat sich darauf eingestellt, die zunehmend elektronisch geführte Buchhaltung der Steuerpflichtigen auch elektronisch zu prüfen. Mit Hilfe der Prüfsoftware IDEA, der elektronischen Lohnsteueranmeldung und der Umsatzsteuervoranmeldung via Elster hat das elektronische Zeitalter auch in der Finanzverwaltung längst begonnen. Die ca Steuerprüfer kennen alle Auswertungsmöglichkeiten, die in den in Deutschland üblichen, ca unterschiedlichen Buchhaltungssystemen, vorhanden sind. Insbesondere wurden und werden die Prüfer auf SAP R/3-Systeme geschult. Darüber hinaus stehen der Finanzverwaltung spezielle Datenbanken zur Verfügung, die sie bei einer Außenprüfung nutzen können. Darum sollten Sie vorbereitet sein, wenn die Finanzverwaltung Ihre Buchführung und Aufzeichnungen elektronisch prüfen will. Steuerpflichtige müssen der Finanzverwaltung seit einen Datenzugriff auf ihre Buchführungssysteme ermöglichen. Um dem Nachdruck zu verleihen, hat der Gesetzgeber mit dem Jahressteuergesetz 2009 erstmals Sanktionen festgelegt, falls der Steuerpflichtige dieser Forderung nicht nachkommt. Die Sanktionen können von Euro bis Euro reichen. Gleichzeitig gibt es auch keinen Prüfungsaufschub mehr. Die Finanzbehörde wird zwangsläufig Ihr komplettes DV System elektronisch prüfen, auch wenn Sie nicht darauf vorbereitet sind. Nur die rechtzeitige Umsetzung der Anforderungen nach GoBS und GDPdU* gibt Ihnen Sicherheit und schützt Sie vor unliebsamen Überraschungen. * GoBS: Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme GDPdU: Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen

4 Dienstleistungen im Bereich GoBS/GDPdU Dienstleistungen im Bereich GoBS/GDPdU.... Steuerliche Beratung bei der Einführung einer GDPdU-Lösung Analysephase Erstellen einer Übersicht der eingesetzten DV-Verfahren Klassifizierung der DV-Verfahren nach ihrer Steuerrelevanz Erstellung eines branchen- und unternehmensspezifischen Datenfeldkatalogs mit Klassifizierung der Datenfelder nach ihrer Steuerrelevanz Qualitätssicherung der erstellten Datenfeldkataloge in Zusammenarbeit mit Ihrem Rechnungswesen und/oder Ihrer Steuerabteilung Konzeptphase/Lösungen für verschiedene Zugriffsarten Z1 - unmittelbarer Zugriff auf Ihr Produktivsystem Z2 - mittelbarer Zugriff auf Ihr Produktivsystem Z3 - Datenträgerüberlassung aus Ihrem Produktivsystem oder bei bereits ausgelagerten, originär digital erzeugten steuerrelevanten Daten Umsetzungsphase Testen der Lösungen für Z1 und Z3 Erstellen oder Anpassen Ihrer Dokumentation als Nachweis für die Umsetzung der GDPdU-Anforderungen (Aufbewahrungsrichtlinie) Steuerliche Beratung bei vorhandener GDPdU - Lösung Einführung des elektronischen Geschäftsverkehrs EDI (Electronic Data Interchange) Stilllegungsarchivierungen von DV-Systemen Steuerliche Außenprüfungen Health-Check des Systems, Auswertung einschließlich Handlungsempfehlungen Steuerliche Beratung bei geplanter Verlagerung der Buchhaltung ins Ausland

5 Unser Beratungskonzept... Unser GoBS/GDPdU -Team hat seine langjährigen Erfahrungen in Konzernsteuerabteilungen und internationalen Beratungsunternehmen gewonnen. In den Projekten beherrschen wir Steuerexperten außerdem die Sprache der IT. Unsere guten Kontakte zu den maßgeblichen Wirtschaftsverbänden wie dem BDI kommen Ihnen ebenso zugute, wie die zu den führenden Software-Anwendergruppen in Deutschland, z. B. der deutschsprachigen SAP-Anwender-Gruppe e. V. (DSAG). Durch die Zusammenarbeit Ihrer und unserer Experten ergeben sich für Sie konkrete Kosteneinsparungen, wenn es um die Umsetzung der Vorschriften zur GoBS und GDPdU in Ihrem Unternehmen geht. Durch die Kenntnisse und Erfahrungen aus der Umsetzung der Vorschriften zum Datenzugriff können darüber hinaus wertvolle Erkenntnisse für Ihre Prozeß- und Verfahrenslandschaft gesammelt und damit auch für andere geschäftspolitische Entscheidungen genutzt werden (z. B. elektronische Archivierung, Stillegung von DV-Verfahren, Verlagerung der elektronischen Buchhaltung). Das Thema GoBS/GDPdU wird in Zukunft bei jeder informationstechnologischen Veränderung eine wichtige Rolle spielen. Aber auch jede strukturelle Veränderung im Unternehmen, wie Zuoder Verkäufe von Unternehmensteilen oder Tochtergesellschaften, erfordert die Beachtung der GoBS und GDPdU. Wir unterstützen Sie in diesen Fragestellungen, daß Sie die damit verknüpften speziellen gesetzlichen Anforderungen immer erfüllen.

6 Kontakte... Herbert Metze Thomas-Wimmer-Ring München Tel. +49 (89) Fax +49 (89) Henning Burlein Thomas-Wimmer-Ring München Tel. +49 (89) Fax +49 (89) by WTS Aktiengesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

7

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung --------------- Die digitale Betriebsprüfung - das gläserne Unternehmen?

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung --------------- Die digitale Betriebsprüfung - das gläserne Unternehmen? Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung --------------- Die digitale Betriebsprüfung - das gläserne Unternehmen? Grundsätze des Datenzugriffs und der Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU

Mehr

Umsatzsteuerberatung

Umsatzsteuerberatung Umsatzsteuerberatung Working for your future...wherever you are Beratung schafft Mehrwert... Die fortschreitende Komplexität der Wirtschaftsbeziehungen sowie die zunehmende Formalisierung des Umsatzsteuerrechts

Mehr

Digitale Betriebsprüfung

Digitale Betriebsprüfung Digitale Betriebsprüfung 1 Digitale Betriebsprüfung Warum digitale Betriebsprüfung: Die digitale Betriebsprüfung ergänzt die bisherige Form der Betriebsprüfung. Seit dem 01.01.2002 sind alle Unternehmen,

Mehr

Digitale Betriebsprüfung

Digitale Betriebsprüfung Veranstaltungsreihe 2008 Zu Gast bei: ecomm Berlin Digitale Betriebsprüfung GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen) Matthias Krüger Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions S.M. Hartmann GmbH 82008 Unterhaching Prager Straße 7 www.smhsoftware.de S.M. Hartmann GmbH IT Solutions Software für den modernen Handel Modul IDEA-Schnittstelle gemäß GDPdU Version V5.0 Funktionsüberblick

Mehr

Fragebogen für das Abschlussgespräch

Fragebogen für das Abschlussgespräch Fragebogen für das Abschlussgespräch Einleitung und rechtliche Grundlagen Durch die Änderung der Abgabenordnung (AO) in den 146, 147, 200 wird den Finanzbehörden erstmals ausdrücklich das Recht eingeräumt,

Mehr

Guide Agentursoftware

Guide Agentursoftware Guide Agentursoftware Fachbeitrag zum Thema Digitale, GDPdU konforme Archivierung Was die GDPdU für Ihr Unternehmen bedeuten und was eine digitale Archivierungslösung können sollte Autor: Ulrich Koch ARA

Mehr

Steuerliche Buchführungs-und. und Aufzeichnungspflichten. Anforderungen an Kassensysteme

Steuerliche Buchführungs-und. und Aufzeichnungspflichten. Anforderungen an Kassensysteme Steuerliche Buchführungs-und und Aufzeichnungspflichten Anforderungen an Kassensysteme 2 Gesetzliche Grundlagen Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) 10.Oktober1961-BVerfG-Beschluss2BvL1/59,BVerfGE13S.153

Mehr

DIE LOHNSTEUER-AUßENPRÜFUNG

DIE LOHNSTEUER-AUßENPRÜFUNG DIE LOHNSTEUER-AUßENPRÜFUNG Anspruch und Wirklichkeit in der Praxis Winfried Ayl Finanzamt Trier, 26.01.2011 Die Lohnsteuer-Außenprüfung 26. Januar 2011 Folie 1 Rechtsgrundlagen 193 bis 207 AO und 42 f

Mehr

4 Die digitale Betriebsprüfung

4 Die digitale Betriebsprüfung Seit dem 01.01.2002 können die Prüfungsdienste der Finanzämter auf Buchhaltungen, die durch EDV erstellt wurden, digital zugreifen. Das bedeutet: Für Prüfungszwecke wird die Finanzbuchhaltung nicht mehr

Mehr

Heißt digitale Steuerprüfung immer gleich gläsernes Unternehmen?

Heißt digitale Steuerprüfung immer gleich gläsernes Unternehmen? Heißt digitale Steuerprüfung immer gleich gläsernes Unternehmen? Referent: Dipl.-Ök. Sebastian Schott Ledvinka Schott und Volmer GbR 18. November 2008 Thema: Heißt digitale Steuerprüfung immer gleich gläsernes

Mehr

1. Aufbewahrungsfristen für Personalakten

1. Aufbewahrungsfristen für Personalakten Aufbewahrungsfristen für Personalakten X AUFBEWAHRUNG, ARCHIVIERUNG, BEWEIS- VERWERTBARKEIT, ORDNUNGSMÄßIGKEIT 1. Aufbewahrungsfristen für Personalakten Ein allgemeiner Rahmen für die Dauer der Personalaktenführung

Mehr

Elektronische Rechnungsstellung und digitale Betriebsprüfung

Elektronische Rechnungsstellung und digitale Betriebsprüfung Elektronische Rechnungsstellung und digitale Betriebsprüfung von Peter Eller Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche

Mehr

Dieses Merkblatt informiert Sie über die Grundlagen der digitalen Steuerprüfung.

Dieses Merkblatt informiert Sie über die Grundlagen der digitalen Steuerprüfung. MERKBLATT Recht und Steuern DIE DIGITALE STEUERPRÜFUNG WIE KANN MAN SICH VORBEREITEN? Dieses Merkblatt informiert Sie über die Grundlagen der digitalen Steuerprüfung. Inhalt: Digitale Steuerprüfung...

Mehr

für den Steuerpflichtigen

für den Steuerpflichtigen Bedeutung der elektronischen Steuerprüfung für den Steuerpflichtigen IHK Osnabrück 8. Juni 2006 Dipl.-Informatiker Gerhard Schmidt Compario, Berlin 1 Bedeutung der elektronischen Steuerprüfung Wo stehen

Mehr

Digitale Betriebsprüfung

Digitale Betriebsprüfung ecomm- Veranstaltungsreihe 2007 Digitale Betriebsprüfung GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen) Klaus Pooch Geschäftsführer connect consulting OHG 08.11.2007 connect

Mehr

Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) (BMF-Schreiben vom 16. Juli 2001 - IV D 2 - S 0316-136/01 -)

Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) (BMF-Schreiben vom 16. Juli 2001 - IV D 2 - S 0316-136/01 -) Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) (BMF-Schreiben vom 16. Juli 2001 - IV D 2 - S 0316-136/01 -) Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten

Mehr

Zertifizierte Archivierung: Dauerhaft und sicher Daten lagern und den Zugriff sicherstellen

Zertifizierte Archivierung: Dauerhaft und sicher Daten lagern und den Zugriff sicherstellen Zertifizierte Archivierung: Dauerhaft und sicher Daten lagern und den Zugriff sicherstellen Torsten Kaden Senior Consultant 2 Agenda 1. Unternehmen 2. Entstehung elektronischer Daten 3. Sicherung 4. Gesetzliche

Mehr

Fragen und Antworten zum Datenzugriffsrecht der Finanzverwaltung

Fragen und Antworten zum Datenzugriffsrecht der Finanzverwaltung BMF Referat IV A 7 Stand: 1. Februar 2005 Fragen und Antworten zum Datenzugriffsrecht der Finanzverwaltung Die folgende Übersicht enthält Fragen, zu denen die Finanzverwaltung bislang Stellung genommen

Mehr

IHK-Steuerforum am 03.09.2015. Betriebsprüfung 4.0, wenn der Betriebsprüfer mit dem Laptop zur Prüfung erscheint

IHK-Steuerforum am 03.09.2015. Betriebsprüfung 4.0, wenn der Betriebsprüfer mit dem Laptop zur Prüfung erscheint IHK-Steuerforum am 03.09.2015 Betriebsprüfung 4.0, wenn der Betriebsprüfer mit dem Laptop zur Prüfung erscheint Ansprechpartner Doris Zur Mühlen Diplom-Betriebswirtin Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin

Mehr

Wir begrüßen Sie herzlich zum Workshop. Digitale Archivierung im Rahmen der GoBD

Wir begrüßen Sie herzlich zum Workshop. Digitale Archivierung im Rahmen der GoBD Wir begrüßen Sie herzlich zum Workshop Digitale Archivierung im Rahmen der GoBD 1 Ihre Referenten Harald Hensle Frank Behrens In Kooperation mit: Stb. Oliver Frank 2 Agenda GoBD seit 01.01.2015 (Frank

Mehr

Fragen und Antworten zum Datenzugriffsrecht der Finanzverwaltung

Fragen und Antworten zum Datenzugriffsrecht der Finanzverwaltung BMF Referat IV D 2 Stand: 1. Juli 2002 Fragen und Antworten zum Datenzugriffsrecht der Finanzverwaltung Die folgende Übersicht enthält eine Vielzahl von Fragen, zu denen die Finanzverwaltung bislang Stellung

Mehr

GDPdU Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen

GDPdU Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU-Workshop 2002 Bernhard Lindgens, Bundesministerium der Finanzen, Bonn: GDPdU Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit

Mehr

PKF FASSELT SCHLAGE 1

PKF FASSELT SCHLAGE 1 PKF FASSELT SCHLAGE 1 Merkblatt zur Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung Die rechtlichen Grundsätze zur Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung ergeben sich aus der Abgabenordnung (AO). Hier insbesondere

Mehr

WBH Wirtschaftsberatung GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Hannover K U R Z T E S T A T

WBH Wirtschaftsberatung GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Hannover K U R Z T E S T A T Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Hannover K U R Z T E S T A T über die Softwarezertifizierung des Programms tacoss.etrade Tacoss Software GmbH Tarp Inhaltsverzeichnis Seite 1.

Mehr

Global Expatriate Services

Global Expatriate Services Global Expatriate Services Kontakte... Heidi Mennen Thomas-Wimmer-Ring 1-3 80539 München Tel. +49 (0) 89-286 46-126 Fax +49 (0) 89-286 46-110 heidi.mennen@wts.de Dirk Keppler Peter-Müller-Straße 18 40468

Mehr

Die GDPdU. und ihre praktischen Auswirkungen auf die Datenhaltung in den Unternehmen

Die GDPdU. und ihre praktischen Auswirkungen auf die Datenhaltung in den Unternehmen Die GDPdU und ihre praktischen Auswirkungen auf die Datenhaltung in den Unternehmen Mit BMF-Schreiben vom 16. Juli 2001 an die Finanzverwaltungen der Länder wurden die Bestimmungen der GDPdU (Grundsätze

Mehr

E-Mail: Archivieren, Beweissichern, Filtern Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis

E-Mail: Archivieren, Beweissichern, Filtern Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis E-Mail: Archivieren, Beweissichern, Filtern Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis Geschäftsprozesse werden zunehmend durch E-Mail-Kommunikation abgewickelt. E-Mail- Dokumente sind nach den Grundsätzen des Handelsrechts

Mehr

Erfassung der Buchungen Kassenbuch Buchungsverarbeitung Auswertungen: BWA, GuV, Bilanz, GDPdU-Schnittstelle

Erfassung der Buchungen Kassenbuch Buchungsverarbeitung Auswertungen: BWA, GuV, Bilanz, GDPdU-Schnittstelle Erfassung der Buchungen Kassenbuch Buchungsverarbeitung Auswertungen: BWA, GuV, Bilanz, GDPdU-Schnittstelle Datev-Export Statistiken: OP-Liste, USt-Voranmeldung, Zusammenfassende Meldung, Verpackungsverordnung,

Mehr

Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen

Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen - Pflichten und Anforderungen an kleine und mittlere Unternehmen Teil 1: Die steuerrechtliche Betrachtung Dipl.-Kfm. StB Hartmut Befeldt befeldt@gws-steuerberatung.de www.gws-steuerberatung.de Tel.: 02941/76270

Mehr

Seminar digitale Betriebsprüfung und Verfahrensdokumentation

Seminar digitale Betriebsprüfung und Verfahrensdokumentation Seminar digitale Betriebsprüfung und Verfahrensdokumentation 1 [ ] 1. Ablauf einer digitalen Betriebsprüfung 2. Die neuen. Gesetzliche 4. 5. Wichtige Softwarekomponenten 6. Offizielle Prüfsoftware 7. Beschreibungsstandard

Mehr

Fragen und Antworten zum Datenzugriffsrecht der Finanzverwaltung

Fragen und Antworten zum Datenzugriffsrecht der Finanzverwaltung BMF Stand: 22. Januar 2009 Referat IV A 4 Fragen und Antworten zum Datenzugriffsrecht der Finanzverwaltung Die folgende Übersicht enthält Fragen, zu denen die Finanzverwaltung bislang Stellung genommen

Mehr

Der gläserne Unternehmer im Fokus des Staates

Der gläserne Unternehmer im Fokus des Staates IT_kom am 18. September 2008 in Mainz Sven Liebeck, dubois it-consulting gmbh Produktion Vertrieb IT- / TK- Systeme Einkauf Verwaltung Informationssicherheit Informationssicherheit gehört zu den wichtigsten

Mehr

Die Schleupen GDPdU-Lösung

Die Schleupen GDPdU-Lösung LEISTUNGSBESCHREIBUNG Software SCHLEUPEN AG 2003 Die Schleupen GDPdU-Lösung Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen Inhalt A Direktzugriff der Finanzverwaltung - Rechtliche

Mehr

Aktuelle Vorschriften für digitale Kassensysteme was Sie für die Betriebsprüfung beachten sollten

Aktuelle Vorschriften für digitale Kassensysteme was Sie für die Betriebsprüfung beachten sollten "GDPdU und raus bist Du?" Aktuelle Vorschriften für digitale Kassensysteme was Sie für die Betriebsprüfung beachten sollten Es kann teuer für Sie werden, wenn Ihre Buchführung mit Ihrem digitalen Kassensystem

Mehr

Emails gesetzeskonform archivieren - das DSPemail-Archiv

Emails gesetzeskonform archivieren - das DSPemail-Archiv Emails gesetzeskonform archivieren - das DSPemail-Archiv IHK Potsdam Jens Lietzmann 18.05.2006 SIDATO über SIDATO secure operations Über 15 Jahre Erfahrung in der Telekommunikation, Internet und der Sicherung

Mehr

Jahresabschluss der Buchhaltung im ReNoStar

Jahresabschluss der Buchhaltung im ReNoStar Jahresabschluss der Buchhaltung im ReNoStar Inhalt: Buchhaltungsarchiv... 2 Daten erzeugen... 4 Listenerstellung... 8 Verbuchen des Jahresjournals... 9 Durchführung von Eröffnungsbuchungen... 10 Buchhaltungsabschluss

Mehr

Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis

Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis Die Rechnung ist Kernelement des Mehrwertsteuersystems in Europa, denn sie gilt als Beleg für das Recht des Käufers zum Vorsteuerabzug. Der wachsende

Mehr

Digitale Betriebsprüfung

Digitale Betriebsprüfung FRIEBE - PRINZ + PARTNER, Lüdenscheid, 24. Mai 2005 Bernhard Lindgens Bundesamt für Finanzen, Bonn: Digitale Betriebsprüfung - Rechtliche Grundlagen - Aktuelle Entwicklungen - Vorbereitungsmaßnahmen Rechtliche

Mehr

Rechtliche Hintergründe und steuerliche Aspekte der digitalen Rechnung (GdPdU)

Rechtliche Hintergründe und steuerliche Aspekte der digitalen Rechnung (GdPdU) Tax & Risk Advisory Services Rechtliche Hintergründe und steuerliche Aspekte der digitalen Rechnung (GdPdU) Klaus Keller Steuerberater 1 Agenda Elektronische Rechnung und Steuern Rechnungsrichtlinie der

Mehr

Wir begrüßen Sie herzlich zur. Lexware vor Ort. Informationsveranstaltung 2015. Ihre Referenten heute - Uschi Heger Heinz Heger

Wir begrüßen Sie herzlich zur. Lexware vor Ort. Informationsveranstaltung 2015. Ihre Referenten heute - Uschi Heger Heinz Heger Wir begrüßen Sie herzlich zur Lexware vor Ort Informationsveranstaltung 2015 Ihre Referenten heute - Uschi Heger Heinz Heger ebh edv beratung heger 74592 Kirchberg / Jagst Buchenstr. 41 Telefon 07954 921

Mehr

Ausgangsituation Problemstellung

Ausgangsituation Problemstellung Ausgangsituation Um die technische Umsetzbarkeit und Zumutbarkeit der Anforderungen der GDPdU an die Steuerpflichtigen entwickelte sich seit der Veröffentlichung im Juli 2001 eine intensive Diskussion

Mehr

Digitale Betriebsprüfungen sind Normalität. von Peter Rösch CMC/BDU, Haar bei München

Digitale Betriebsprüfungen sind Normalität. von Peter Rösch CMC/BDU, Haar bei München von Peter Rösch CMC/BDU, Haar bei München Die überwiegende Anzahl der Betriebsprüfungen in mittelständischen und größeren Unternehmen erfolgt heute bereits digital. So können die Betriebsprüfer direkt

Mehr

Bereitstellen der Buchungsdaten für das Finanzamt (GDPdU) Arbeiten mit CIPKOM

Bereitstellen der Buchungsdaten für das Finanzamt (GDPdU) Arbeiten mit CIPKOM Bereitstellen der Buchungsdaten für das Finanzamt (GDPdU) Arbeiten mit CIPKOM Anleitung 11_0 152 Stand: April 2012 Impressum Herausgeber Bayerischer Jugendring Körperschaft des öffentlichen Rechts (K.d.ö.R.)

Mehr

Digitale Betriebsprüfung Anforderungen und Gestaltungsbedarf

Digitale Betriebsprüfung Anforderungen und Gestaltungsbedarf Digitale Betriebsprüfung Anforderungen und Gestaltungsbedarf Teil 1: Anforderungen Rechtsgrundlagen im Überblick GoBS GDPdU-Erlass GDPdU-Compliance Risiken Teil 2: Gestaltungsbedarf Ablauf Vorbereitung

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren

Sehr geehrte Damen und Herren Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) Sehr geehrte Damen und Herren das Schlagwort GoBD

Mehr

Neue Rechtslage zur digitalen Archivierung Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU vom 16.07.

Neue Rechtslage zur digitalen Archivierung Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU vom 16.07. Neue Rechtslage zur digitalen Archivierung Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU vom 16.07.2001 ELO Digital Office GmbH - Leitzstraße 54-70469 Stuttgart 1 Ziel der

Mehr

Infoniqa GDPdU - Center

Infoniqa GDPdU - Center Infniqa GDPdU - Center GDPdU-Center? Was ist das eigentlich? Das GDPdU-Center bietet die Möglichkeit, die Vrgaben der Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfung digitaler Unterlagen zu erfüllen und gleichzeitig

Mehr

GDPdU und raus bist Du? Stand 12.07.2012

GDPdU und raus bist Du? Stand 12.07.2012 GDPdU und raus bist Du? Stand 12.07.2012 Aktuelle Vorschriften für digitale Kassensysteme was Sie für die Betriebsprüfung beachten sollten Es kann teuer für Sie werden, wenn Ihre Buchführung mit Ihrem

Mehr

Elektronische Betriebsprüfung mit IDEA

Elektronische Betriebsprüfung mit IDEA Elektronische Betriebsprüfung mit IDEA Ein Vortrag der Referenten: Thomas Bücher, Steuerberater Stefan Janoschek, Geschäftsführer Seite 1 Rechtliche Grundlagen 147 Abs. 6 AO Grundsätze zum Datenzugriff

Mehr

Vorwort 6. Teil I: Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

Vorwort 6. Teil I: Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen Inhaltsverzeichnis Vorwort 6 Teil I: Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen Überblick 8 Woraus ergeben sich Aufbewahrungspflichten? 8 Wer ist für die Einhaltung der jeweiligen Pflichten verantwortlich? 9

Mehr

Über digitale Betriebsprüfung in Theorie und Praxis

Über digitale Betriebsprüfung in Theorie und Praxis Über digitale Betriebsprüfung in Teil 1: Theorie Rechtsgrundlagen im Überblick GDPdU-Erlass GoBS Teil 2: Praxis Grundsätzliche Überlegungen zum Einsatz von Analysesoftware Vorstellung der Software IDEA

Mehr

Hinweise zum Jahresabschluss 2005

Hinweise zum Jahresabschluss 2005 Hinweise zum Jahresabschluss 2005 ...Hi nweise zum Jahresabschluss 2005 Inhalt: Hinweise zur Datensicherung...3 Hinweise zum Jahresabschluss in der Finanzbuchhaltung 2005...4 Vorbereitungen...4 Jahres-Reorganisation...4

Mehr

Verlagerung der Buchführung ins Ausland Gesetzliche Rahmenbedingungen

Verlagerung der Buchführung ins Ausland Gesetzliche Rahmenbedingungen Verlagerung der Buchführung ins Ausland Gesetzliche Rahmenbedingungen Dirk Blaurock Dirk Blaurock IT Consulting Pinneberg bei Hamburg Schlüsselworte: Business Outsourcing, Verlagerung, Buchhaltung, Oracle

Mehr

Pape & Partner Gesetzliche Grundlagen zur digitalen Betriebsprüfung

Pape & Partner Gesetzliche Grundlagen zur digitalen Betriebsprüfung Pape & Partner Gesetzliche Grundlagen zur digitalen Betriebsprüfung Arthur Pape Irene Umschlag Vorstellung Wirtschaftsprüfer Steuerberater Dipl. Kfm. Arthur Pape Wirtschaftsprüfer Steuerberater geschäftsführender

Mehr

GDP4U. Intelligente Ideen für Finanzinstitute

GDP4U. Intelligente Ideen für Finanzinstitute GDP4U Intelligente Ideen für Finanzinstitute --> GDP4U Die Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU 147 Abs. 6 AO) verpflichten Finanzinstitute, den Finanzbehörden den

Mehr

Elektronische Archivierung ist seit Beginn des Jahres 2002 Pflicht! Inhaltsverzeichnis

Elektronische Archivierung ist seit Beginn des Jahres 2002 Pflicht! Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Änderung der Abgabenordnung (AO) 146, 147)...2 Wie kann das Bundesministerium die Gesetzesänderung begründen?...2 Was beinhaltet die neue Verordnung?...2 Welche Neuerung hat sich hinsichtlich

Mehr

E-Mailarchivierung für den Mittelstand

E-Mailarchivierung für den Mittelstand E-Mailarchivierung für den Mittelstand SaaS-Lösung von PIRONET NDH PIRONET NDH Datacenter GmbH 1 E-Mailarchivierung Agenda: E-Mailarchivierung warum? Wer muss archivieren? Welche E-Mails sind zu archivieren?

Mehr

MICROSOFT SHAREPOINT 2013

MICROSOFT SHAREPOINT 2013 MICROSOFT SHAREPOINT 2013 Lösungsansätze zur Realisierung der Anforderungen der Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) AGENDA 01 Microsoft SharePoint 2013 eine Übersicht

Mehr

Ignorieren, Abwarten, Bagatellisieren - eine riskante Einstellung, besonders für Steuerberater

Ignorieren, Abwarten, Bagatellisieren - eine riskante Einstellung, besonders für Steuerberater Seite 1 von 5 Ignorieren, Abwarten, Bagatellisieren - eine riskante Einstellung, besonders für Steuerberater Autor: Gerhard Schmidt gerhard.schmidt@elektronische-steuerpruefung.de 7. März 2003 Seit dem

Mehr

Funktionen für Deutschland

Funktionen für Deutschland Funktionen für Deutschland Microsoft Corporation Veröffentlicht: November 2006 Microsoft Dynamics ist eine Produktlinie aus integrierten und anpassbaren Unternehmensverwaltungslösungen, mit der Ihnen und

Mehr

Sozietät Franz & Näther Steuerberater Rechtsanwalt/FA für Steuerrecht

Sozietät Franz & Näther Steuerberater Rechtsanwalt/FA für Steuerrecht Prenzlauer Allee 39 / Marienburger Str.1, 10405 Berlin Telefon: 030 / 44 36 99 0, Fax: 030 / 44 36 99 24, Email: mail@ franz-naether.de Internet: www.franz-naether.de Informationen zu den Grundsätzen zur

Mehr

Zwischen den Stühlen: Datenschutz, IT-Sicherheit und Aufbewahrungspflichten

Zwischen den Stühlen: Datenschutz, IT-Sicherheit und Aufbewahrungspflichten Zwischen den Stühlen: Datenschutz, IT-Sicherheit und Aufbewahrungspflichten Die Email-Falle RA Thomas Brehm Hamburg Aus der Vortragsreihe der Systemhaus for you GmbH Heidenkampsweg 66 20097 Hamburg Bei

Mehr

Working for. your. future. ...wherever. you are

Working for. your. future. ...wherever. you are Real Estate Working for your future...wherever you are Schon beim Einstieg an den Ausstieg denken... Immobilien sind fester Bestandteil jedes gut strukturierten Portfolios. Für den Erfolg sind drei Voraussetzungen

Mehr

Bundesministerium der Finanzen Herrn Ministerialdirigent Dr. Hans-Ulrich Misera Unterabteilungsleiter IV A. 11016 Berlin

Bundesministerium der Finanzen Herrn Ministerialdirigent Dr. Hans-Ulrich Misera Unterabteilungsleiter IV A. 11016 Berlin Bundesministerium der Finanzen Herrn Ministerialdirigent Dr. Hans-Ulrich Misera Unterabteilungsleiter IV A 11016 Berlin vorab per E-Mail: ulrich.misera@bmf.bund.de Walldorf, 02.09.2013 Stellungnahme zum

Mehr

Automatischer Abschluss von Abrechnungsnummern

Automatischer Abschluss von Abrechnungsnummern Automatischer Abschluss von Abrechnungsnummern Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1251 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Umsatzsteuer-Voranmeldung 3.2. Dauerfristverlängerung

Mehr

Rechnungswesen leicht gemacht

Rechnungswesen leicht gemacht Rechnungswesen leicht gemacht betreuung und Beratung edfibu macht es möglich Die Finanzbuchhaltung ist Basis des betrieblichen Rechnungswesens und muss den Anforderungen der Gesetzgebung sowie der Banken

Mehr

Digitale Betriebsprufung

Digitale Betriebsprufung Ralph Kruger / Bernd Schult Rainer Vedder Digitale Betriebsprufung GDPdU in der Praxis - Grundsatze zum Datenzugriff und zur Prufbarkeit digitaler Unterlagen GABLER Inhaltsiibersicht Vorwort 5 Abkiirzungsverzeichnis

Mehr

Kolloquium zur Erreichung des akademischen Grades eines Diplomvon Wirtschaftsinformatikers (FH) zum Thema

Kolloquium zur Erreichung des akademischen Grades eines Diplomvon Wirtschaftsinformatikers (FH) zum Thema Kolloquium zur Erreichung des akademischen Grades eines Diplom- zum Thema Konzept zur Gewährleistung des Datenzugriffs im Rahmen von Außenprüfungen für die Berliner Verkehrsbetriebe von FHTW Berlin, Fachbereich

Mehr

3. Auflage (Stand: Dezember 2006)

3. Auflage (Stand: Dezember 2006) Leitfaden zum elektronischen Datenzugriff der Finanzverwaltung Steuerrechtliche Anforderungen und Technologien zu Datenaufbewahrung 3. Auflage (Stand: Dezember 2006) Impressum Herausgeber: BITKOM Bundesverband

Mehr

GDPdU Vorbereitung für die digitale Betriebsprüfung

GDPdU Vorbereitung für die digitale Betriebsprüfung Vorbereitung für die digitale Betriebsprüfung CONSULTEC Dr. Ernst GmbH Fon +49 40/533 242-0 www.consultec.de CON- SULTEC Nachdem das Bundesministerium für Finanzen (BMF) 2001 mit seinen Grundsätzen für

Mehr

Elektronisches Dokumentenmanagement. Änderungen ab 2002

Elektronisches Dokumentenmanagement. Änderungen ab 2002 Elektronisches Dokumentenmanagement Änderungen ab 2002 Dr. Mathias Philipp Dortmund 24. Januar 2002 1. Einleitung 2. Datenzugriff durch die Finanzverwaltung 2.1 Rechtliche Änderungen 2.2 Auslegung der

Mehr

Fragen und Antworten zur GDPdU

Fragen und Antworten zur GDPdU Fragen und Antworten zur GDPdU DWB Dr. Dietmar Weiß Beratung Römerstrasse 5 71144 Steinenbronn Tel. 07157/53 96 63 Fax 07157/53 96 65 E-Mail: gdpdu@dr-weiss.com Web: www.dr-weiss.com Fragen und Antworten

Mehr

- GoBD - BMF-Schreiben vom 14.11.2014

- GoBD - BMF-Schreiben vom 14.11.2014 Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff - GoBD - BMF-Schreiben vom 14.11.2014 Patrick Mersch GoBD

Mehr

erechnung Uwe K. Franz aus steuerlicher und rechtlicher Sicht Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Cornea Franz Rechtsanwälte

erechnung Uwe K. Franz aus steuerlicher und rechtlicher Sicht Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Cornea Franz Rechtsanwälte erechnung aus steuerlicher und rechtlicher Sicht Uwe K. Franz Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Cornea Franz Rechtsanwälte 1 Bedeutung der Rechnung

Mehr

Aufbewahrung digitaler Unterlagen bei Bargeschäften; Entwurf eines BMF-Schreibens

Aufbewahrung digitaler Unterlagen bei Bargeschäften; Entwurf eines BMF-Schreibens Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin

Mehr

Compliance Management

Compliance Management Compliance Management DSRI Oldenburg, 16.03.2007 Dietmar Kalkbrenner Leiter Prozess- und Projektmanagement arxes NCC AG 1 28.03.2007 arxes Network Communication Consulting AG Die Blickrichtung Der Ängstliche

Mehr

IDEA als Instrument der digitalen Betriebs- und Jahresabschlussprüfung

IDEA als Instrument der digitalen Betriebs- und Jahresabschlussprüfung IDEA als Instrument der digitalen Betriebs- und Jahresabschlussprüfung Dipl.-Kfm. Gero Hübenthal Wirtschaftsprüfer Steuerberater Vortragsgliederung (1) IDEA Die Prüfungssoftware der Finanzverwaltung (2)

Mehr

Erhöhte Anforderungen für Unternehmen!?

Erhöhte Anforderungen für Unternehmen!? Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff GoBD Erhöhte Anforderungen für Unternehmen!? 23. Juni 2015

Mehr

Checkliste: Sind Sie fit für den Datenzugriff der Finanzverwaltung?

Checkliste: Sind Sie fit für den Datenzugriff der Finanzverwaltung? Checkliste: Sind Sie fit für den Datenzugriff der Finanzverwaltung? Zusammengestellt von Ahrens & Behrent Agentur für Kommunikation GmbH unter fachlicher Mitwirkung von Bernhard Lindgens vom Bundesamt

Mehr

Fragenkatalog des BMF zum Datenzugriffsrecht der Finanzverwaltung

Fragenkatalog des BMF zum Datenzugriffsrecht der Finanzverwaltung Fragenkatalog des BMF zum Datenzugriffsrecht der Finanzverwaltung 1 von Rechtsanwalt Dr. jur. Jörg Burkhard Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Strafrecht, Wiesbaden BMF Referat IV D 2 Stand: 22.

Mehr

Digitale Betriebsprüfung. Fragen und Kommentare zu Vorgaben der Finanzverwaltung. Roger Odenthal

Digitale Betriebsprüfung. Fragen und Kommentare zu Vorgaben der Finanzverwaltung. Roger Odenthal Digitale Betriebsprüfung Fragen und Kommentare zu der Finanzverwaltung Roger Odenthal Roger Odenthal, Windmühlenstraße 159-161, 51063 Köln, Tel. 0221-4921403, Fax 0221-4921404, E-Mail info@roger-odenthal.de

Mehr

RECHTSANWALTSKANZLEI ROHNER Medienrecht Urheberrecht Internetrecht Arbeitsrecht

RECHTSANWALTSKANZLEI ROHNER Medienrecht Urheberrecht Internetrecht Arbeitsrecht Rechtliche Rahmenbedingungen im Bereich der elektronischen Rechnung und Archivierung Vortrag im Rahmen der Abendveranstaltung Datensicherung und Archivierung 4. Februar 2015, 19.00 21.00 Uhr in der Handwerkskammer

Mehr

Digitale Steuerprüfung: Umfang, Rechtsgrundlagen und Risiken der elektronischen Betriebsprüfung

Digitale Steuerprüfung: Umfang, Rechtsgrundlagen und Risiken der elektronischen Betriebsprüfung Digitale Steuerprüfung: Umfang, Rechtsgrundlagen und Risiken der elektronischen Betriebsprüfung Vortragsveranstaltung E-Business on tour auf der Messe itprofits am 14/15.4.2005 Referent: WP/StB Rainer

Mehr

Überblick über existierende Vorschriften, Gesetze und Normen

Überblick über existierende Vorschriften, Gesetze und Normen 5 Überblick über existierende Vorschriften, Gesetze und Normen Als Reaktion auf die ansteigende Anzahl der bekannt werdenden Fälle skandalöser Betriebsführungen, hat der Gesetzgeber eine Fülle von neuen

Mehr

Untersuchung der Konformität des Systems OSS/32 zur Abgabenordnung (AO)

Untersuchung der Konformität des Systems OSS/32 zur Abgabenordnung (AO) UNICOM EDV SERVI CE&ENTWICKLUNGS GMBH Untersuchung der Konformität des Systems OSS/32 zur Abgabenordnung (AO) UNICOM EDV Service & Entwicklung GmbH Walther Str. 51 D-51069 Köln Telefon +49 (0) 221/637

Mehr

Vortrag. Elektronische Rechnungslegung

Vortrag. Elektronische Rechnungslegung Vortrag 29. November 2007 ecomm Berlin Dag Klimas Ihr Vortragender Jahrgang 1961 Werdegang Ausbildung Bankkaufmann Weiterbildung Bankfachwirt Ausbildereignung Kommunikationstrainer und Berater... Basisinformationen

Mehr

Auszüge aus der GoBS. GoBS (Grundsätze ordnungsgemäßer DV-gestützter Buchführungssysteme)

Auszüge aus der GoBS. GoBS (Grundsätze ordnungsgemäßer DV-gestützter Buchführungssysteme) Zielsetzung Ziel der Verfahrensdokumentation ist es, den ganzheitlichen Prozess von der Entstehung bis zur Archivierung von Information aus organisatorischer und technischer Sicht zu beschreiben. Dieser

Mehr

Rechts- und datenschutzkonforme E-Mail-Archivierung

Rechts- und datenschutzkonforme E-Mail-Archivierung Rechts- und datenschutzkonforme E-Mail-Archivierung Referent Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Stüber Geschäftsführer pitcom GmbH Konsortium: Agenda Der juristische Hintergrund (in Deutschland) Was muss wie lange

Mehr

Rechts- und datenschutzkonforme E-Mail-Archivierung

Rechts- und datenschutzkonforme E-Mail-Archivierung Rechts- und datenschutzkonforme E-Mail-Archivierung Referent Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Stüber Geschäftsführer pitcom GmbH Konsortium: Agenda Der juristische Hintergrund (in Deutschland) Was muss wie lange

Mehr

Rechtssichere E-Mail - Kommunikation

Rechtssichere E-Mail - Kommunikation ebusiness-lotse Magdeburg c/o tti Magdeburg GmbH im ekompetenz-netzwerk für Unternehmen Roland Hallau, Projektleiter Datenschutzbeauftragter (TÜV), IT-Grundschutz-Experte (TÜV) Agenda Pflichtangaben gesetzliche

Mehr

DIGITALE BETRIEBSPRÜFUNG

DIGITALE BETRIEBSPRÜFUNG Digitalen Betriebsprüfungen entspannt entgegensehen! DIGITALE BETRIEBSPRÜFUNG EDV von ADV die intelligente Wahl. ADV Digitale Betriebsprüfung Vorwort Seit dem 01.01.2002 ist die Finanzbehörde nach 147

Mehr

Grenzüberschreitendes E-Invoicing von / nach CH

Grenzüberschreitendes E-Invoicing von / nach CH Grenzüberschreitendes E-Invoicing von / nach CH Fokus auf der elektronischen Signatur eberhard@keyon.ch V1.0 2010 by keyon (www.keyon.ch) Agenda Über Keyon Gesetzliche Grundlagen Merkmale der grenzüberschreitenden

Mehr

Archivierung : Historie und rechtliche Rahmenbedingungen. Prof. Dr. Wolfgang Riggert FH Flensburg

Archivierung : Historie und rechtliche Rahmenbedingungen. Prof. Dr. Wolfgang Riggert FH Flensburg Archivierung : Historie und rechtliche Rahmenbedingungen Prof. Dr. Wolfgang Riggert FH Flensburg Gliederung Historischer Überblick : Definition, Abgrenzung, Funktionen und Vergleich Rechtliche Rahmenbedingungen

Mehr

Elektronische Betriebsprüfung. Wenn sich der Betriebsprüfer mit dem Laptop ankündigt.

Elektronische Betriebsprüfung. Wenn sich der Betriebsprüfer mit dem Laptop ankündigt. Elektronische Betriebsprüfung Wenn sich der Betriebsprüfer mit dem Laptop ankündigt. Überblick Worum geht es? Welche Daten sind betroffen? Zugriffsarten Aufgaben und Pflichten von Unternehmen Ablauf der

Mehr

Kommentar von Dr. Ulrich Kampffmeyer, Project Consult. IDEA-Beschreibungsstandard setzt sich durch

Kommentar von Dr. Ulrich Kampffmeyer, Project Consult. IDEA-Beschreibungsstandard setzt sich durch Kommentar von Dr. Ulrich Kampffmeyer, Project Consult IDEA-Beschreibungsstandard setzt sich durch Die gute Nachricht zu den GDPdU vorweg, der IDEA-Beschreibungsstandard setzt sich offenbar durch. In einer

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Praxisbuch IT-Dokumentation

Inhaltsverzeichnis. Praxisbuch IT-Dokumentation Inhaltsverzeichnis zu Praxisbuch IT-Dokumentation von Georg und Manuela Reiss ISBN (Buch): 978-3-446-43780-7 ISBN (E-Book): 978-3-446-43833-0 Weitere Informationen und Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43780-7

Mehr

PLUSBOX 100. Bedienungsanleitung

PLUSBOX 100. Bedienungsanleitung PLUSBOX 100 Bedienungsanleitung Version 0.011 2011 Einleitung Die Plus-Box 100 wird mit den Multidata Kassensystemen verbunden um somit zu gewährleisten, dass alle Umsatzrelevanten Daten ordnungsgemäß

Mehr

Martin Gansen. Dipl. Betriebswirt Steuerberater 66763 Dillingen, Frankfurter Straße 35 Telefon 06831 73666 Email: info@mgansen.de

Martin Gansen. Dipl. Betriebswirt Steuerberater 66763 Dillingen, Frankfurter Straße 35 Telefon 06831 73666 Email: info@mgansen.de Martin Gansen Dipl. Betriebswirt Steuerberater 66763 Dillingen, Frankfurter Straße 35 Telefon 06831 73666 Email: info@mgansen.de MANDANTENINFORMATION Einführung der GoBD ab 1. 1. 2015 Stand 15. Januar

Mehr

Änderung der gesetzlichen Vorgaben zur Aufbewahrung kaufmännischer Unterlagen - Aktualisierte Stellungnahme -

Änderung der gesetzlichen Vorgaben zur Aufbewahrung kaufmännischer Unterlagen - Aktualisierte Stellungnahme - Änderung der gesetzlichen Vorgaben zur Aufbewahrung kaufmännischer Unterlagen - Aktualisierte Stellungnahme - Jürgen Biffar, Vorstand DocuWare AG, Germering Stand: 30. August 2002 Zum 1. Januar 2002 trat

Mehr