Social Impact Bonds - Vertrags- und Transaktionsstrukturen sowie eingebettete Optionen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Social Impact Bonds - Vertrags- und Transaktionsstrukturen sowie eingebettete Optionen"

Transkript

1 Social Impact Bonds - Vertrags- und Transaktionsstrukturen sowie eingebettete Optionen Working Paper Nr. 02/2015 Univ.-Prof. Dr. Henry Schäfer B.Sc. Denise Höchstötter Stuttgart, im Juli 2015 ISSN

2

3 III Zusammenfassung Die Integration von Migranten, die Qualifizierung von Kindern mit Lernschwächen oder die Resozialisierung wiederholt straffällig gewordener Jugendlicher sind Beispiele von immer neuen gesellschaftlichen Herausforderungen. In vielen Ländern fehlen hierzu "staatliche Auffangnetze". Aber auch in Deutschland, einem der letzten verbliebenen Sozialstaaten in der Welt, tut man sich immer schwerer, hier die passenden Leistungen anzubieten. Kreativität und Innovation werden in diesem System aber kaum finanziert. Hier soll der Social Impact Bond Abhilfe schaffen. Kurz gesagt, zahlt der staatliche Träger von Sozialmaßnahmen an private Geldgeber das von ihnen überlassene Kapital nebst Zinsen, sofern ein bestimmter vorher festgelegter Mindesterfolg mit den finanzierten Sozialleistungen vom Kapitalnehmer nachgewiesen wird. Wird das Ziel nicht erreicht, müssen die Anleger mit Ertragseinbußen rechnen oder völlig auf eine Rendite verzichten. Das Prinzip soll die Effizienz in der Umsetzung von Sozialleistungen erhöhen und zu innovativen Leistungsangeboten anregen. Social Impact Bonds haben mit einer herkömmlichen Anleihe wie beispielsweise einer Bundesanleihe nichts gemeinsam. Es handelt sich vielmehr um eine öffentlich-private Partnerschaft und ist für Anleger nicht auf den ersten Blick zu durchschauen. Es sind komplexe Vertragsgebilde mit vielen darin eingebundenen Parteien, die unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Chancen und Risiken von Social Impact Bonds haben darüber hinaus hohe Ähnlichkeiten mit Derivaten, vor allem Optionen. Dies ist das Ergebnis einer Analyse von 14 in den USA und Großbritannien eingeführten Social Impact Bonds. Ans Tageslicht gefördert wurden vielversprechende neue, unterschiedliche Ansätze um vor allem die Wirksamkeit von Sozialleistungen bei den adressierten Zielgruppen zu erhöhen. Trotz aller Vielfalt gelang es, zwei Obergruppen von Social Impact Bonds auszumachen, worunter verschiedene am Finanzmarkt vorfindbare Bonds eingeordnet werden konnten. Im nächsten Schritt wurde erhoben, auf welche Chancen und Risiken sich Anleger beim Erwerb solcher Bonds einlassen. Die Analyse förderte etliche versteckte Eigenschaften zu Tage, die exotischen Derivaten aus dem Optionsbereich ähneln. Vor allem wurden Strukturen entdeckt, die auf eine enge Verwandtschaft von Social Impact Bonds zu sog. Digitaloptionen schließen lassen.

4 IV Bei solchen Optionen gewinnt der Anleger entweder einen bestimmten Geldbetrag oder verliert seinen Einsatz (zumindest teilweise). Ferner wurde deutlich, dass Social Impact Bonds ganz spezielle Risikoquellen haben, wenn die unter dem Dach des Bonds arbeitenden Partner wie die öffentliche Hand einzelne Sozialdienstleister, Datenmanager etc. nicht optimal miteinander zusammenarbeiten. Abstract Social Impact Bonds have emerged out of nowhere when some years ago in Great Britain a prototype, the Peterborough prison bond, was constructed and attracted a lot of awareness in financial markets as well as in many public authorities of other countries. Currently the number of new Social Impact Bonds around the world has increased in only a few years to more than 60 and their growth rates are above average. Thus the financing of social services in several countries is experiencing new perspectives by the issuance of such bonds. Beside the very general attributes of such bonds as financial instruments that pay a return to investors depending on the success of the financed social enterprise or project, little is known about their conventional parameters of a capital market theoretical based valuation, i.e. return and risks. The working paper tackles some of these aspects and is organized two folded: In the first part the very nature of Social Impact Bonds as representatives of impact investing related financial contracts is clarified and serves as a basis for a following systematic categorization. On a sample of 14 in the US and the UK issued Social Impact Bonds two general categories are derived, that can serve as frames for differently modified prototypes. The analysis uncovers that Social Impact Bonds represent a very complex nexus of contracts between very different parties like public authorities, social services providers, investors and enablers. The different individual goals of each of these parties, special information sets available for each of them and intransparencies among them can create very special behavioral risks. This part of the analysis demonstrates that Social Impact Bonds have nothing in common with bonds in the manner of straight bonds or related types, which usually can be found in capital markets. Social

5 V Impact Bonds stand much closer to public private partnerships than to traditional lender-borrower relationships. As Social Impact Bonds pay due to the success of the financed social activity they at first glance seem to incorporate contingent claim related components. If the financed project works well with respect to the predetermined impact parameters and quantitative targets, the investor can expect a payment of earnings. If the project fails to achieve the targets, the investor bears in parts the loss as his earnings out of the bond will be cut or in extreme completely omitted. Such a construction in many of the analyzed bonds in practice inspires assumptions of a derivative related structure of such bonds. The second part of the paper picks up the idea of a contingent claim related financial instrument. It is analyzed how Social Impact Bonds can be understood as financial instruments with embedded options. The analysis uncovered option related structures inside a Social Impact Bonds consisting of very special features. Contrary to the plain vanilla world of financial options Social Impact Bonds differ in two aspects: 1. Social Impact Bonds operate in a setting of cash flow streams that are generated by a real project and not by a financial instrument. That brings such bonds closer to real options as they also operate with non-financial underlyings as they refer to future cash flow streams of real investment projects. Each single Social Impact Bond requires a careful individual analysis of its option structures and their classification compared to financial options. 2. A first classification by analyzing the UK Peterborough Prison Bonds unveiled structures of exotic options and among them predominantly digital options. Referring to the before clarified contractual relationships among the parties of a Social Impact Bond and the embodied informational and behavioral uncertainties, the different nature of stochastic compared to plain vanilla financial options is demonstrated. As it is explained in the paper, the stochastic processes of the generated cash flow in a Social Impact Bond and yet one of the most important value driver of an option is dominated by behavioral uncertainty and only to a very minor part influenced by the usual stochastic processes of financial market based

6 VI prices. The normal distribution function of stochastic processes therefore seems to be inadequate to determine the risky part of a Social Impact Bond's value. The results of the working paper should to be understood as a kick off of following analysis that attempt to evaluate single Social Impact Bonds according to their special nature as contingent claims in a real project and related cash flow setting. A growing body of politicians, social service providers and representatives of the civil society favor Social Impact Bonds as innovative instruments to overcome financial shortages in public budgets or to gain more efficiency in the supply of social services. In some countries like the US and the UK the issuance of Social Impact Bonds gains momentum and identifies many new fields for their operations. Investors are often foundations that are willing to cover first losses of financed social ventures. At the moment they are not demanding a rational based evaluation of such bonds according to the standard principles of capital market theory based modeling. But time seems to be ripe to formulate adequate valuation methods to make risk and return inside a Social Impact Bonds transparent and to calculate the fair values of such bonds. As could be observed in the past in other segments of financial markets such a progress stimulates the evolution of new financial instruments and make markets more liquid.

7 VII Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis... VIII Tabellenverzeichnis... VIII Anhangsverzeichnis... VIII Abkürzungsverzeichnis... IX 1. Ausgangspunkt Impact Investings, Social Impact Investings und Verortungen Impact Investings Abgrenzung gegenüber Philanthropie Abgrenzung gegenüber SRI Unterschiede zu Green Bonds und Climate Bonds Social Impact Investings Social Impact Bonds als derzeit innovativste Form von Impact Investings Social Impact Bonds als Finanzierungskonzept für soziale Projekte Prinzip des wirkungsorientierten Investierens in Form eines SIB Analyse potenzieller Strukturen von Social Impact Bonds Cluster 1: SPV zentrierter SIB Cluster 2: Dienstleister-Modell Zwischenfazit SIBs als Finanzinnovationen und eigene Asset-Klasse SIB - eine Finanzinnovation? SIBs - eine eigenständige Asset-Klasse? Ansätze zur optionspreistheoretischen Bewertung eines SIB Charakteristika einer Finanzoption als Bewertungsinstrument Besonderheiten eines SIB im stochastischen Zahlungsprozess Analogien eines SIB zur Optionspreisbetrachtung Fazit und Ausblick Anhang... V Literaturverzeichnis... XII

8 VIII Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Grundstruktur des Social Impact Investings... 2 Abbildung 2: Impact Investings in Abhängigkeit von ihrer Wirkungsweise... 4 Abbildung 3: Einteilung von Geldanlagen... 5 Abbildung 4: Unterscheidungen von Geldanlagen und Philanthropie... 6 Abbildung 5: Vorgehensweise bei SRI... 8 Abbildung 6: Vorgehensweise in Social Impact Investings Abbildung 7: Investitionsobjekte in Social Impact Investings Abbildung 8: Leistungsmodell und Effizienzmodell Abbildung 9: Wirkungsmodell eines SIB Abbildung 10: Strukturbild von Cluster 1 - SIBs Abbildung 11: Strukturbild von Cluster 2 - SIBs Abbildung 12: Veränderung der Entscheidungsstruktur durch SIBs Abbildung 13: Gewinn- und Verlustprofil einer Call Option Abbildung 14: Gewinn- und Verlustprofil einer Put Option Abbildung 15: Zahlungsprofil der Drittpartei Abbildung 16: Gewinn- und Verlustprofil eines Investors Abbildung 17: Klassifikationen von exotischen Optionen Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Grundsätzliche Rechte und Pflichten in Optionspositionen Tabelle 2: Einflussfaktoren im Zahlungsprozess Tabelle 3: Zusammenhang zwischen Finanz- und SIB-Optionen Anhangsverzeichnis Anhang 1: Chancen und Risiken durch einen SIB... V Anhang 2: Charakteristika ausgewählter SIBs am Markt... VII Anhang 3: Strukturbild SIB Cluster 1... VIII Anhang 4: Strukturbild SIB Cluster 2... X Anhang 5: Strukturbild IAAM SIB... XI

9 IX Abkürzungsverzeichnis A AUS BEL C DIB(s) GER IAAM IRIS N NGO(s) Wert des Basisobjekts Australien Belgien Wert einer Call Option Development Impact Bond(s) Germany "It s all about me" Impact Reporting & Investment Standards Anzahl Nichtregierungsorganisation(en) OECD Organisation für wirtschaftliche Zusammen arbeit und Entwicklung OTC Over The Counter P PbR PPP SBB SIB(s) SRI SPV t UK US X z Wert einer Put Option Payment by Result Public Private Partnership Social Benefit Bond Social Impact Bond(s) Socially Responsible Investment Special Purpose Vehicle Zeit United Kingdom United States Ausführungspreis risikoloser Zinssatz

10

11 1 1. Ausgangspunkt Social Impact Bonds stellen eine noch sehr neue Form der Finanzierung von Sozialvorhaben dar, bei der eine enge vertragliche Koppelung von Zins- und Kapitalrückzahlung vom Zustandekommen der zu Beginn der Finanzierung vom Kapitalnehmer zugesagten Wirkung besteht. Insofern sind Social Impact Bonds (SIBs) eine Teilmenge der sog. Social Impact Investings, die in Deutschland auch als wirkungsorientiertes Investieren verstanden werden. 1 Zwecksetzungen von überlassenem Kapital an Dritte, um damit wirtschaften zu können, sind in vielen Finanzinstrumenten als Vertragsbestandteil anzutreffen. So bestehen Formen von Bankkrediten, deren Verwendung für die im Kreditvertrag vorgesehenen Zwecke durch den Kreditnehmer vertraglich bestimmt ist (z.b. ein Hypothekardarlehen zur Finanzierung einer genau bezeichneten Immobilie). Davon zu unterscheiden ist die wirkungsbezogene Bereitstellung von Kapital. Hier kommt es neben der Zwecksetzung zusätzlich zur Vorgabe einer Wirkung der mit dem Kapital ermöglichten Investition oder Maßnahme. Diese Koppelung und die Integration in die Vertragsbedingungen des Finanzinstruments sind die prägenden Elemente von Social Impact Bonds und von Impact Investings generell. Kennzeichnend für Social Impact Investings ist auch, dass sie Investitionen in Unternehmen, Projekten, Organisationen und Fonds mit dem ausdrücklichen Ziel umfassen, neben der finanziellen Rendite auch eine vorgegebene soziale und/-oder ökologische Wirkung zu erreichen. 2 Eine weitere Besonderheit ist die gezielte Investition in eine marktbasierte Lösung zu einer Problemsituation, über deren Impact gesellschaftliche Probleme proaktiv überwältigt oder gemildert werden können. 3 Abbildung 1 stellt im Überblick die Grundstruktur des Social Impact Investings dar. 1 Vgl. NAB, Vgl. GIIN, Vgl. Johnson/Lee, 2013, S. 10; vgl. O Donohoe u.a., 2010, S. 5

12 2 Abbildung 1: Grundstruktur des Social Impact Investings Investing Mobilisierung von Anlagekapital in Form von Fremd- und/oder Eigenkapital tendenziell eher nicht börsennotiert Social Business für Unternehmen mit dem Ziel bei bestimmten Personen(kreisen) unternehmerisch positive Wirkungen zu entfalten unterscheidet sich von konventionellen und nachhaltigen Anlagen ( Schrotflintenprinzip ) positive Sozial- / Umweltwirkungen zu erzielen müssen ausdrücklich Bestandteil der Geschäftsstrategie sein und ihre Wirkungen müssen gemessen werden können mit beabsichtigtem Kapitalrückfluss im Minimum die Rückzahlung des eingesetzten Kapitals (Nominalwert) mit erwarteter Rendite (>< Marktrenditen) Geldanlagen, mit der Absicht getätigt, zusätzlich zu einem finanziellen Ertrag positive Wirkungen zu erzielen! Quelle: Eigene Darstellung Kernidee des wirkungsorientierten Investierens bzw. des Impact Investings ist also der Einsatz von privatem Finanzkapital, welches auf messbare positive gesellschaftliche Wirkungen abzielt und Anlegern gleichzeitig die Möglichkeit einer finanziellen Rendite bietet. Im Prinzip sind derartige Anleger an einer Form von Investitionslenkung interessiert, indem sie die Zwecksetzung des von ihnen überlassenen Kapitals (das Investment ) nicht nur vorgeben, sondern zusätzlich den Eintritt der geforderten Zwecksetzung (den Impact ) überprüfen und u. U. daran Governance-Regeln ausrichten Impact Investings, Social Impact Investings und Verortungen Social Impact Bonds (SIBs) sind demnach in den Kontext des Social Impact Investings einzuordnen, das wiederum eine Teilmenge von Impact Investings darstellt. Zur Standortbestimmung von SIBs sollen im Folgenden die Beziehungen zwischen diesen Kategorien, ihre Bezüge und Unterschiede zu konventionellen Investments sowie zu den Nachbarn von Impact Investings, den Socially Responsible Investments (SRI) durchgeführt werden. 4 Vgl. Schäfer, 2014

13 3 2.1 Impact Investings Für Impact Investings bezeichnen sechs Kernelemente deren eigenständige Charakteristika und lassen eine entsprechende Einordnung real existierender Finanzinstrumente zu: 1. Absicht: Der Investor hat die erkennbare Absicht, eine positive soziale und/-oder ökologische Wirkung zu erzielen. 2. Renditeerwartung: Das Investment sollte zumindest den Kapitalerhalt ermöglichen und im besten Fall eine finanzielle Rendite erwirtschaften. 3. Spektrum an Renditeerwartungen und Anlageklassen: Die Ertragsraten von Impact Investments können sowohl unter marktüblichen Renditen liegen als auch marktübliche, risikobereinigte Renditen erreichen. 4. Wirkungsmessung: Der Investor erfasst und berichtet über die soziale und/-oder ökologische Wirkung der Investments. 5. Projektfokus: Impact Investings beziehen sich i.d.r. auf konkrete einzelne Projekte oder Unternehmen, die meist ausschließlich spezielle Produkte oder Dienstleistungen anbieten, die aus dem Umwelt- und Sozialbereich stammen. 6. Netzwerkcharakter: Die beteiligten Parteien reichen über das klassische Kapitalgeber- und Kapitalnehmergeflecht hinaus, indem weitere Parteien wie Berater, staatliche Stellen etc. involviert sind. Daraus ergeben sich besondere Kontrakt-, Transaktions- und Risikostrukturen. Zentral für Impact Investings sind demnach die mit der Kapitalüberlassung (Input) verkoppelten Wirkungsvorgaben, -kontrollen und -rückwirkungen, die das finanzierte Investitionsvorhaben auslöst. Abbildung 2 stellt dar, dass im Hinblick auf die Wirkungsweisen in Output, Outcome und Impact unterschieden wird.

14 4 Abbildung 2: Impact Investings in Abhängigkeit von ihrer Wirkungsweise Quelle: Eckert/Schäfer, 2015, S. 21 Aufbauend auf diesem Kerngedanken können Impact Investings in zwei Ausprägungen unterschieden werden: 5 Impact Investings im engen (eigentlichen) Sinne: Hierbei wird vom Kapitalnehmer verlangt, dass er mit dem Kapital so wirtschaftet, wie es ihm vom Investor durch einen vorab festgelegten Kranz qualitativer und quantitativer Zwecksetzungen aus dem Sozial- oder Umweltbereich vorgegeben wird. Häufig erfolgt die Kapitalüberlassung in Form von Private Equity, Venture Capital, Mezzanine Capital oder Social Impact Bonds. Vertraglich verkoppelt sind damit, dass Output, Outcome oder Impact (regelmäßig) nachgewiesen werden. Abhängig vom finanziellen und wirkungsbezogenen Ergebnis können weitere Rechte und Pflichten für die Kapitalnehmerseite vertraglich verknüpft sein (z.b. ob und in welchem Umfang eine nächste Kapitaltranche bereitgestellt wird). Speziell gesetzte 5 Vgl. Schäfer/Bauer, In der Praxis findet sich in Bezug auf die nachfolgende Einteilung auch die Unterscheidung in Investieren mit "Hard Impact" (entspricht etwa Impact Investings i.e.s.) und "Low Impact" (vergleichbar mit Impact Investings i.w.s.). Vgl. Finance in Motion, 2014, S. 8.

15 5 Governance-Regeln und u.u. die Möglichkeit der Partizipation von Investoren in der Geschäftsführung (z.b. durch Business Angels) oder bei der Erzielung des Impacts im Rahmen der Wirtschaftsaktivität (sog. Social Angels) können Vertragsbestandteile sein. Impact Investings im weiteren Sinne (Themeninvestments): Hier steht weniger der finale Impact einer Kapitalüberlassung im Vordergrund als der Output oder Outcome der gesellschaftlichen oder umweltbezogenen Aktivität des Kapitalnehmers. Ein Beispiel ist die Ausgabe von Anteilen an einem Investmentfonds, der mit dem Ausgabeerlös die Finanzierung von Mikrofinanzinstituten betreibt, die ihrerseits an Kleinstunternehmern in Schwellen- und Entwicklungsländern Mikrokredite vergeben. Dieses weitergefasste Verständnis von SII ist einem speziellen Typ der nachhaltigen Geldanlagen, den Themeninvestments, sehr ähnlich. Sie fokussieren auf eine ökologische und/oder soziale Zwecksetzung und bei ihnen fehlt ebenfalls das explizite Setzen eines vorherigen und zu erreichenden Impacts, den es im Umwelt- oder Sozialbereich zu erreichen gilt. Abbildung 3: Einteilung von Geldanlagen Quelle: Eigene Darstellung in Anlehnung an NAB, 2014, S. 23; Asset Allocation Working Group, 2014, S. 7, OECD, 2015, S. 13.

16 6 Abbildung 3 klassifiziert zur Veranschaulichung die Einteilung und Bandbreite von Ausprägungen der Geldanlagen über rein finanzielle bis rein nicht-monetär, an einer erzielbaren Wirkung ausgerichtete Anlageparameter. 6 Im letztgenannten Fall besteht keine Anlage mehr, da der Ausfall des Kapitals von vornherein einkalkuliert oder gar beabsichtigt ist, was das Spendenwesen kennzeichnet. 2.2 Abgrenzung gegenüber Philanthropie Impact Investings können über den reinen Bereich von Kapitalanlagen hinaus auch verortet werden in der Mitte eines sog. Impact-Kontinuums zwischen dem Spendenwesen einerseits und nachhaltigen Geldanlagen andererseits, bei denen zusätzlich zu Rendite und Risiko ökologische, soziale und/oder Governance-Kriterien in die Investmententscheidung einfließen Es handelt sich im zuletzt genannten Fall um Socially Responsible Investments (SRI). 7 Abbildung 4: Unterscheidungen von Geldanlagen und Philanthropie + Social Return Venture Philanthropy oder Philanthrocapitalism : - Konzepte des Venture Capitals - Fokus auf messbare Wirkungen; vorgegebene Wirkungs-Benchmarks - Traditonelle Philantropie 100% Venture Philanthropy 50% 30% keine Wirkungsmessung, über Effizienz meist wenig bekannt SRI < 3% < 10% < 20% Finanzperformanz Geldmarktanlagen Anleihen, AKtien - Finanz-, Human-, Sozialkapital - langfristige Finanzierung - Finanzierung von Hilfe zur Selbsthilfe (z.b. Mikrokredite) - Private Equity, Hedge Funds, + Legende: - Anlagen ohne Nachhaltigkeit traditionelle Philanthropie New Philanthropy Quelle: Eigene Darstellung 6 Vgl. Johnson/Lee, 2013, S. 10; vgl. O Donohoe u.a., 2010, S. 5 7 Vgl. Eurosif, 2010, S. 8

17 7 So unterliegt das Spendenwesen ähnlich wie Impact Investings nichtfinanziellen Motiven. Es folgt einer Einbahnstraßen-Logik, da der Geldtransfer zum Begünstigten absichtlich unwiederbringlich erfolgt und keinerlei Gläubiger- oder Eigentümeransprüche vom Spender erworben werden. 8 Spender gehen also im Gegensatz zu einem Investment von vornherein davon aus, dass das überlassene Kapital verloren geht und auch keine weiteren Zahlungen an sie zurück erfolgen. Üblicherweise verlangt ein Spender auch keinen Nachweis über Erfolg oder Misserfolg der Spende im Hinblick auf die Zielerreichung des eingesetzten Zwecks (also Impact). Philanthropie kann als sog. Venture Philanthropy als Katalysator für Impact Investings fungieren, indem z.b. First Loss-Funktionen ausgeübt werden (s. Abbildung 4). 2.3 Abgrenzung gegenüber SRI Im Gegensatz zu Philanthropie ist der Zweck von SRI und ähnlich gelagerten Anlageprinzipien darauf ausgerichtet, bei i.d.r. For-Profit-Unternehmen ein sozialverantwortliches Verhalten und Beiträge zu einer nachhaltigen Entwicklung zu bewirken. Anlageobjekte sind meist Aktien und Anleihen von global operierenden Unternehmen. Sie lassen sich charakterisieren durch eine hohe Marktkapitalisierung, komplexen netzwerkartigen Wertschöpfungsketten, umfassenden Produktangeboten, nicht selten marktbeherrschenden Positionen und sind häufig Ziel von aktivistischen Nichtregierungsorganisationen (NGOs). Typischerweise wird mit Blick auf Impact bei SRI vom Investor weder ein spezielles Ziel, z.b. Reduktion des CO 2 -Austoßes um einen bestimmten Prozentsatz vorgegeben, noch wird die Erreichung eines Impacts überprüft. Dadurch werden keine weitergehenden Maßnahmen an die Überlassung von Kapital geknüpft. Sofern keine aktiven Gläubiger- oder Eigentümerrechte im Zuge des Investments zur Impacterzielung ausgeübt werden, beschränkt sich bei SRI der Bezug zum Impact auf die Einschätzung der Nachhaltigkeitsleistung durch entsprechende Ratings 9 (s. zur Vorgehensweise exemplarisch Abbildung 5). 8 Vgl. Oehri u.a., 2010, S Vgl. Schäfer 2009

18 8 Abbildung 5: Vorgehensweise bei SRI Ausgangspunkt: Aktienmarktindex Beispiel: FTSE All World Index Governance Umwelt Beispiele zugrunde gelegter Kriterienquellen: Transparency International EMAS, CDP Erstfilter z.b. für Ausschlusskriterien Allgemeine Nachhaltigkeitskriterien Raster mit bis zu ~ einzelnen Indikatoren & Gewichten Soziales ILO Guidelines, SA 8000 Absolut Relativ Nachhaltige Geldanlagen Universum (z.b. FTSE4GOOD) Kombination Auswahlmethoden: z.b. Ausschluss von Umweltsündern oder Integration von im Umweltmanagement führenden Unternehmen Auswahl von Unternehmen, die relativ wenig verschmutzen Auswahl von im Umweltschutz führenden Unternehmen, nur der harmlosesten Umweltverschmutzer Quelle: Eigene Darstellung 2.4 Unterschiede zu Green Bonds und Climate Bonds Eine aktuelle Spielart von SRI in Form von Themeninvestments stellen Green Bonds und Climate Bonds dar. Es handelt sich dabei um Fremdkapitalinstrumente zur Deckung des langfristigen Finanzierungsbedarfs für klimafreundliche Projekte: 10 Bonds or debt securities specifically issued to finance environmental protection, sustainability or specific climate mitigation and adaptation measures. 11 Internationale Finanzinstitutionen gelten als Anleiheemittenten zu den Pionieren und wurden insbesondere auf Drängen von nachhaltig orientierten Investoren aktiv (z.b. Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung). Bereits davor existierten verwandte Formen wie Kommunalanleihen insbesondere in den USA und Norwegen, die die aufgebrachten Finanzmittel z.b. zur Gebäudesanierung oder zur Finanzierung erneuerbarer Energien verwenden. 10 Vgl. Löffler u.a Kidney/Oliver 2014

19 9 Seit November 2013 erscheinen an den Finanzmärkten Bonds, die als sog. Corporate Self-Labelled von Unternehmen aus verschiedenen Branchen (vor allem der Versorgungs-, Immobilien- und Automobilwirtschaft) emittiert werden. Auch hierbei wird Investoren in Aussicht gestellt, dass mit den Emissionserlösen verschiedene, aus dem Nachhaltigkeitsbereich stammende Verwendungen erfolgen. 12 Derartige Anleihen konnten bisher eine hohe Wachstumsdynamik aufgrund ihrer großen Beliebtheit bei solchen Investoren erzielen, die eine hohe Neigung zu festverzinslichen Anlagen haben. Obwohl der Markt für Green Bonds und Climate Bonds noch im Aufbau ist, existieren erste von Bankenseite initiierte Prinzipien, die vor allem einer gewisse Verlässlichkeit für Investoren im Hinblick auf die Verwendung der Emissionserlöse, der Projektevaluation und - auswahl, dem Reporting etc. zum Ziel haben. Sie werden in den Green Bond Principles 2014 dokumentiert. 13 Ihre Nähe zu Impact Investings erhalten solche Anleihen dann, wenn im voraus in Aussicht gestellte Zwecksetzungen der aufgebrachten Mittel, Wirkungsversprechen und -messungen seitens der Emittenten integrale Bestandteile der Wertpapierbedingungen sind. So verspricht der Unilever Green Sustainability Bond, die Emissionserlöse ausschließlich zur Finanzierung von Projekten zum Bau oder zur Sanierung von Unilever-Fabriken zu verwenden, die bestimmte Kriterien erfüllen, u.a. Reduzierung des CO 2 -Ausstoßes, des Wasserverbrauchs und der Müllerzeugung um 30% bzw. 50% bei Gebäudesanierungen oder - neubauten, die mit den Emissionserlösen der Anleihe finanziert werden. 14 Insofern können nach dem derzeitigen Stand der Entwicklung von Green und Climate Bonds Anhaltspunkte für eine strukturelle Nähe zu nachhaltigen Geldanlagen und hier insbesondere von Impact Investings vorliegen. 2.5 Social Impact Investings Social Impact Investings bewegt sich definitorisch in direkter Linie mit den für Impact Investings in Abschnitt 2.1 dargelegten Bahnen. In Deutschland wurde 12 Vgl. Löffler u.a. 2014, Bisbey Vgl. Myles u.a Vgl. DVN GL 2014

20 10 durch den Bericht Wirkungsorientiertes Investieren: Neue Finanzierungsquellen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen des deutschen National Advisory Boards (NAB) im Rahmen des Social Impact Investing Task Force (SIITC) im Herbst 2014 der Begriff des wirkungsorientierten Investierens als Verständnis von Social Impact Investings in Deutschland geprägt. 15 Prägend ist für Social Impact Investings, dass es für sozial-motivierte Organisationen eine neue Finanzierungsquelle für innovative Lösungsansätze erschließen kann, für die es aufgrund sozialer und sozio-demographischer Trends einen wachsenden Bedarf gibt. Während in diesem sich entwickelnden Markt weiterhin Debatten um die genaue definitorische Ausweisung stattfinden, bietet die von dem Global Impact Investing Network (GIIN) entwickelte Best Practice-Beschreibung von Social Impact Investings eine erste Orientierung. 16 Hiernach handelt es sich bei Social Impact Investings um Investitionen in Unternehmen, Organisationen und/oder Fonds mit der expliziten Absicht, neben einer finanziellen Rendite, eine soziale und/-oder ökologische Wirkung zu erreichen. Zentrales Merkmal von Social Impact Investings ist daher die Zielvorgabe, Messung und eventuell daran gekoppelt eine bestimmte Teilhabe des Anlegers an Erfolgen oder Misserfolgen der finanzierten Sozialprojekte. Prägend ist für das Social Impact Investings, dass der Anleger die klare Absicht hat, eine positive soziale und/-oder ökologische Wirkung zu erzielen. Finanziell gesehen sollten diese Investments zumindest den Kapitalerhalt ermöglichen und im besten Fall eine finanzielle Rendite erwirtschaften. Hinsichtlich der Ertragsraten von Impact Investments können diese sowohl unter marktüblichen Renditen liegen, als auch marktübliche, risikobereinigte Renditen erreichen. 17 Aus Abbildung 6 wird (im Vergleich zu Abbildung 5) deutlich, was Social Impact Investings speziell kennzeichnet. 15 Es handelt sich dabei um eine Bestandsaufnahme und Konzeptskizze, aus der Ansatzpunkte und Herausforderungen für eine ergänzende private Finanzierung von Sozialdienstleistungen für die Zukunft hervor gehen. Eine Erhöhung der Innovation, der Prävention und Skalierbarkeit solcher Leistungen steht dabei im Fokus (vgl. NAB 2014, S. 14). 16 GIIN ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in den USA. Ziel der Organisation ist es, die Reichweite und Effektivität von Impact Investments zu stärken. Mitglieder des global aufgestellten Netzwerks sind Investoren und Intermediäre im Impact Investments Markt sowie andere Organisationen, die sich in ihrer Arbeit mit dem Thema Impact Investments auseinandersetzen. GIIN erhält finanzielle Unterstützung durch die Rockefeller Philanthropy Advisors. 17 Vgl. Schäfer/Bauer, 2014, S

Mission Investing in den USA und Europa

Mission Investing in den USA und Europa Mission Investing in den USA und Europa Vortrag anlässlich der Veranstaltung des Bundesverbands Deutscher Stiftungen Finanzanlagen im Einklang mit dem Stiftungszweck. Mission Related Investing in Germany

Mehr

Impact Investing: Sozioökologische Auswirkungen von Anlageentscheidungen messbar machen

Impact Investing: Sozioökologische Auswirkungen von Anlageentscheidungen messbar machen Impact Investing: Sozioökologische Auswirkungen von Anlageentscheidungen messbar machen RobecoSAM Sustainability Conference Martina Erlwein Frankfurt am Main, 20. Juni 2013 Einordnung der wichtigsten Begriffe

Mehr

Die nachhaltige Investmentrevolution

Die nachhaltige Investmentrevolution Joachim H. Böttcher, Christian Klasen, Sandy Röder Die nachhaltige Investmentrevolution Neue Entwicklungen, Motive und Trends aus Sicht institutioneller Investoren A 257342 Verlag Dr. Kovac Hamburg 2009

Mehr

Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer?

Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer? Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer? Hintergrund Nachhaltigkeit ist ein Begriff, bei dem die eindeutige Definition fehlt. Dies führt im Zusammenhang mit nachhaltigen

Mehr

Für eine nachhaltige Zukunft

Für eine nachhaltige Zukunft Für eine nachhaltige Zukunft Corporate Responsibility Übersicht 2014 Wir sind stolz auf die Rolle, die wir im weltweiten Finanzsystem spielen und wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Geschäfte so verantwortungsvoll

Mehr

Verbindungen wirken. CSR und soziale Kooperationen. Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen

Verbindungen wirken. CSR und soziale Kooperationen. Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen Verbindungen wirken CSR und soziale Kooperationen Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen 12. November 2013, Rotes Rathaus Berlin Geschäftsmodelle regionaler Mittler

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Socially Responsible Investments (SRI) in Deutschland - Stellungnahme

Socially Responsible Investments (SRI) in Deutschland - Stellungnahme 1 Socially Responsible Investments (SRI) in Deutschland - Stellungnahme Univ.-Prof. Dr. Henry Schäfer Stellungnahme anlässlich der Sitzung der Arbeitsgruppe 6 des nationalen CSR-Forums am 12. Oktober 2009

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Überblick über SRI und ESG Investments. Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research

Überblick über SRI und ESG Investments. Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research Überblick über SRI und ESG Investments Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research Geschichte des nachhaltigen Investierens Geschichte des nachhaltigen Investierens 1969 Die Regierung der USA erlässt den

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Was sind Social Impact Bonds?

Was sind Social Impact Bonds? Was sind Social Impact Bonds? Definition, Strukturen, Marktentwicklung Wirkungsorientierte Finanzierung für gesellschaftliche Herausforderungen von Melinda Weber mit Stephanie Petrick Was sind Social Impact

Mehr

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013! !

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ  Zu mehr Nachhaltigkeit   CSC Jahrestagung Frankfurt, 18. Januar 2013! ! übersicht Struktur:" Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013 " " - Hintergrund oekom research" - oekom Corporate Rating" - "Motive und Auswirkungen

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Was sind Social Impact Bonds?

Was sind Social Impact Bonds? September 2013 Wirkungsorientierte Finanzierung für gesellschaftliche Herausforderungen Was sind Social Impact Bonds? Definition, Strukturen, Marktentwicklung von Melinda Weber mit Stephanie Petrick Erstellt

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

Banking on values nachhaltige Banken

Banking on values nachhaltige Banken Ethik-Forum 17. November 2011 Banking on values nachhaltige Banken Eric Nussbaumer, VR-Präsident ABS Die Bank - ein ganz normales Unternehmen? Eine Bank ist ein Kreditinstitut (Einlagegeschäft und Kreditgeschäft)

Mehr

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Wien, April 2014 Status quo in Österreich Ca. 1/3 der befragten österreichischen Unternehmen haben bereits Interimsmanager beauftragt. Jene Unternehmen,

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 15. Dezember 2010, 19.00-20.00 Uhr Name, Vorname Matrikel-Nr. Anmerkungen: 1. Diese Klausur enthält inklusive Deckblatt 8 Seiten.

Mehr

1. Einleitung. 1.1. Ausgangssituation

1. Einleitung. 1.1. Ausgangssituation 1. Einleitung In der vorliegenden Arbeit wird untersucht, welche Faktoren den erfolgreichen Ausgang eines Supply-Chain-Projektes zwischen zwei Projektpartnern beeinflussen. Dazu werden zum einen mögliche

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink, Baker & Harrison

Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink, Baker & Harrison Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink, Baker & Harrison BAKER & HARRISON Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink Senior Translator Finance

Mehr

How to Venture Capital

How to Venture Capital How to Venture Capital Fragen die beantwortet werden: Was genau ist Venture Capital eigentlich? Was sind die Bedingungen mit denen ich leben muss, wenn ich einen Investor/VC beteilige? Und wie genau läuft

Mehr

S T I F T U N G E N IMPACT INVESTING EINE NEUE(RE) FORM GUTES ZU BEWIRKEN

S T I F T U N G E N IMPACT INVESTING EINE NEUE(RE) FORM GUTES ZU BEWIRKEN S T I F T U N G E N N º 7 IMPACT INVESTING EINE NEUE(RE) FORM GUTES ZU BEWIRKEN Impact Investing ist der Name für ein Wachstumsthema des 21. Jahrhunderts, dessen Potential kontinuierlich steigt und für

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Stefanie Hiß, Friedrich-Schiller-Universität Jena. Institutioneller Wandel in Deutschland

Stefanie Hiß, Friedrich-Schiller-Universität Jena. Institutioneller Wandel in Deutschland Stefanie Hiß, Friedrich-Schiller-Universität Jena Institutioneller Wandel in Deutschland Gesellschaftliche h Verantwortung t von Unternehmen (CSR) und Sozial Verantwortliches Investieren (SRI) als neue

Mehr

Mission Investing in der Praxis

Mission Investing in der Praxis Consulting Rating & Controlling Research Education Mission Investing in der Praxis Wirkung, Ertrag und Risiken Oliver Oehri, Founding Partner, CSSP AG / yoursri.com Dominik Pfoster, Mitglied der Geschäftsleitung,

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 21. August 2014 Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem

Mehr

IT-basierte Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten. Diplomarbeit

IT-basierte Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten. Diplomarbeit IT-basierte Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten Diplomarbeit zur Erlangung des Grades eines Diplom-Ökonomen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover vorgelegt von

Mehr

Group and Session Management for Collaborative Applications

Group and Session Management for Collaborative Applications Diss. ETH No. 12075 Group and Session Management for Collaborative Applications A dissertation submitted to the SWISS FEDERAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY ZÜRICH for the degree of Doctor of Technical Seiences

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

FINAL MODULE. Finanz- und Anlageexperten. Copyright 2014, AZEK

FINAL MODULE. Finanz- und Anlageexperten. Copyright 2014, AZEK FINAL MODULE Finanz- und Anlageexperten Copyright 2014, AZEK AZEK, Feldstrasse 80, 8180 Bülach, T +41 44 872 35 35, F +41 44 872 35 32, info@azek.ch, www.azek.ch Inhaltsverzeichnis 1. Module zweites Semester...

Mehr

CR - AUSSER SPESEN NICHTS GEWESEN? Prof. Dr. Alexander Bassen Universität Hamburg

CR - AUSSER SPESEN NICHTS GEWESEN? Prof. Dr. Alexander Bassen Universität Hamburg CR - AUSSER SPESEN NICHTS GEWESEN? Prof. Dr. Alexander Bassen Universität Hamburg Prof. Dr. Alexander Bassen 2 DEN PUDDING AN DIE WAND NAGELN Sustainability refers to the long term maintenance of systems

Mehr

Wechselkursabsicherung

Wechselkursabsicherung STRATEGY IN PRACTICE Wechselkursabsicherung Von Nathan Lacaze und Philipp Meyer-Brauns, PhD Juni 2015 Währungsschwankungen können bedeutsamen Einfluss auf den Ertrag ausländischer Kapitalanlagen haben,

Mehr

Was ist darunter zu verstehen? Wie kann es umgesetzt werden?

Was ist darunter zu verstehen? Wie kann es umgesetzt werden? Was ist darunter zu verstehen? Wie kann es umgesetzt werden? Tagung «Stiftungszweck und Anlagepolitik» 18. Juni 2015, Volkshaus Zürich Tizian M. Fritz, MSc Center for Philanthropy Studies (CEPS) Inhaltsübersicht

Mehr

Social Impact Investment - Chancen für bilanzwirksame Sparprodukte

Social Impact Investment - Chancen für bilanzwirksame Sparprodukte Social Impact Investment - Chancen für bilanzwirksame Sparprodukte BMBF/BMUB Konferenz Green Economy Berlin, 18.11.2014 Energiewende ist ein andauernder Prozess in einer Green Economy Handlungsbedarf für

Mehr

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Fahrplan: Einstieg: Was sind ethische/nachhaltige Geldanlagen? Was hat das mit Entwicklungspolitik

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I

Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I - Investment Banking, Zins- und Devisenmärkte - Universität Wintersemester 2007/2008 Internationale Finanzmärkte Gliederungsübersicht I: Systematik der internationalen

Mehr

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Michael Helm Wirtschaftsprüfer Steuerberater 8. und 9. Mai 2008 www.salans.de Übersicht 1. Unternehmensfinanzierung aber wie? 2. Vor- und Nachteile

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

IFRS 9: Neue Regelungen für Finanzinstrumente

IFRS 9: Neue Regelungen für Finanzinstrumente IFRS 9: Neue Regelungen für Finanzinstrumente Rechnungslegung Versicherungen UpDate 2010 23. November 2010 / Thomas Smrekar Änderung des IAS 39 in Folge der Finanzmarktkrise - Vermeidung prozyklischer

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

1 Medien-Service der Commerzbank Oktober 2011

1 Medien-Service der Commerzbank Oktober 2011 1 Medien-Service der Commerzbank Oktober 2011 NEWSLETTER Sehr geehrte Damen und Herren, bei sehr vermögenden Menschen in Deutschland besteht laut einer aktuellen Umfrage ein großes Interesse daran, künftig

Mehr

Data Loss Prevention (DLP) Überlegungen zum praktischen Einsatz

Data Loss Prevention (DLP) Überlegungen zum praktischen Einsatz Heinz Johner, IBM Schweiz AG 30. November 2009 Data Loss Prevention (DLP) Überlegungen zum praktischen Einsatz Agenda, Inhalt Begriff und Definition Umfang einer DLP-Lösung Schutz-Szenarien Typische Fragestellungen

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Mission Investing - Wenn der Kapitalstock mehr bewegt. Gerhard Bissinger. Berlin 21.3.2013. Stifter und 1.Vorsitzender

Mission Investing - Wenn der Kapitalstock mehr bewegt. Gerhard Bissinger. Berlin 21.3.2013. Stifter und 1.Vorsitzender Mission Investing - Wenn der Kapitalstock mehr bewegt Berlin 21.3.2013 Gerhard Bissinger Stifter und 1.Vorsitzender Palstek 33 Im Kontor S 21129 Hamburg Tel.0175 4178101 Gerhard.Bissinger@Social-Business-Stiftung.org

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER BZW. AUSFÜHRUNGSPLÄTZE

2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER BZW. AUSFÜHRUNGSPLÄTZE BEST EXECUTION POLICY DER WALLBERG INVEST S.A. INHALTSVERZEICHNIS: 1 ZIELSETZUNG 2 GEWICHTUNG DER FAKTOREN 2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 2.2 Gewichtung der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER

Mehr

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Info-Veranstaltung am 13. November im HWK-Bildungszentrum Weitere alternative Finanzierungsformen Leasing Mezzanine Finanzierung Business Angels/

Mehr

Leitlinien. Leitlinien zu Schlüsselbegriffen der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD) 13.08.

Leitlinien. Leitlinien zu Schlüsselbegriffen der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD) 13.08. Leitlinien Leitlinien zu Schlüsselbegriffen der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD) 13.08.2013 ESMA/2013/611 Datum: 13.08.2013 ESMA/2013/611 Inhalt I. Anwendungsbereich 3

Mehr

Reform der Verrechnungspreisregularien. 4. Februar 2015

Reform der Verrechnungspreisregularien. 4. Februar 2015 Reform der Verrechnungspreisregularien 4. Februar 2015 Auf welche Steuern werden die neue Regeln angewendet? Körperschaftsteuer und Umsatzsteuer? 2015 private AG Deloitte & Touche USC 2 Auf welche Geschäftsvorfälle

Mehr

Private Equity. Private Equity

Private Equity. Private Equity Private Equity Vermögen von von Private-Equity-Fonds und und Volumen Volumen von Private-Equity-Deals von in absoluten in absoluten Zahlen, Zahlen, weltweit 2003 bis bis 2008 2008 Mrd. US-Dollar 2.400

Mehr

STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT!

STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT! STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT Lagerstelle: Beratung und Verwaltung: V-Bank AG München Ingo Asalla GmbH WIE WIR INVESTIEREN Wir investieren in Fonds, die:¹ einen Track Record von 3 Jahren aufweisen. deren

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Optimal Portfolio Construction. and Active Portfolio Management. Including Alternative Investments

Optimal Portfolio Construction. and Active Portfolio Management. Including Alternative Investments Diss. ETH No. 16514 Optimal Portfolio Construction and Active Portfolio Management Including Alternative Investments A dissertation submitted to the SWISS FEDERAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY ZURICH for the

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

facit concept Unser Angebot zur Effizienzmessung von Kampagnen

facit concept Unser Angebot zur Effizienzmessung von Kampagnen facit concept Unser Angebot zur Effizienzmessung von Kampagnen Status Quo Aktuelle Herausforderungen im Kampagnenmanagement. Performancebasierte Vergütung Effie Marketing- Accountability Herausforderungen

Mehr

Sustainability vs. Integrated Reporting die Rolle von IR. Ralf Frank, DVFA

Sustainability vs. Integrated Reporting die Rolle von IR. Ralf Frank, DVFA Sustainability vs. Integrated Reporting die Rolle von IR Ralf Frank, DVFA Sustainability vs. Integrated Reporting die Rolle von IR Ralf Frank, DVFA IR 2013 Frankfurt/Main 24. Januar 2013 Deutsche Vereinigung

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Finanzmathematik... was ist das?

Finanzmathematik... was ist das? Finanzmathematik... was ist das? The core of the subject matter of mathematical finance concerns questions of pricing of financial derivatives such as options and hedging covering oneself against all eventualities.

Mehr

Masterarbeit. Bankenaufsichtsreform Basel 3

Masterarbeit. Bankenaufsichtsreform Basel 3 Universität Passau Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth Masterarbeit Aktuelle Aspekte der KMU Finanzierung unter Berücksichtigung regionaler Disparitäten

Mehr

Spin-offs Geld für alle? Matthias Hölling, Technology Manager, Spin-offs

Spin-offs Geld für alle? Matthias Hölling, Technology Manager, Spin-offs ETH transfer Linking Science and Business Spin-offs Geld für alle? Matthias Hölling, Technology Manager, Spin-offs Wird in Spin-off Firmen geforscht? Was ist angewandte, industrielle Forschung und was

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

selbst verständlich certainly

selbst verständlich certainly selbst verständlich certainly Messe Gastronomie, Hannover selbst verständlich Selbstverständlich ist in der Gastronomie ein geflügeltes Wort. Das Kassensystem Matrix POS ist intuitiv in der Bedienung und

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Vermögensverwaltung: Intern, Extern oder Beides?

Vermögensverwaltung: Intern, Extern oder Beides? Vermögensverwaltung: Intern, Extern oder Beides? Referat an Fachtagung zum Thema Outsourcing PPCmetrics AG Dr. Andreas Reichlin, Partner Zürich, 3. April 2014 In- vs. Outsourcing Eine ständige Debatte

Mehr

Nachhaltigkeit und Performance (k)ein Widerspruch?

Nachhaltigkeit und Performance (k)ein Widerspruch? Prof. Dr. Claudia B. Wöhle Finanzmanagement und Finanzdienstleistungen Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Universität Salzburg Nachhaltigkeit und Performance (k)ein Widerspruch? Impact Forum

Mehr

3. BvD Transfer Pricing Day BEPS und die Auswirkungen auf das operationale Verrechnungspreis-Management

3. BvD Transfer Pricing Day BEPS und die Auswirkungen auf das operationale Verrechnungspreis-Management 3. BvD Transfer Pricing Day BEPS und die Auswirkungen auf das operationale Verrechnungspreis-Management Agenda Einführung Operationales Verrechnungspreis- Management Was bedeutet BEPS für Unternehmen?

Mehr

ITIL V3. Service Mehrwert für den Kunden. Ing. Martin Pscheidl, MBA, MSc cert. ITIL Expert. SolveDirect Service Management

ITIL V3. Service Mehrwert für den Kunden. Ing. Martin Pscheidl, MBA, MSc cert. ITIL Expert. SolveDirect Service Management ITIL V3 Ing. Martin Pscheidl, MBA, MSc cert. ITIL Expert SolveDirect Service Management martin.pscheidl@solvedirect.com Service Mehrwert für den Kunden mit Unterstützung von 1 Wie Service für den Kunden

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf?

Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf? Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf? Andreas Rieder UNIVERSITÄT KARLSRUHE (TH) Institut für Wissenschaftliches Rechnen und

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Abschlussklausur der Vorlesung Bank I, II:

Abschlussklausur der Vorlesung Bank I, II: Seite 1 von 23 Name: Matrikelnummer: Abschlussklausur der Vorlesung Bank I, II: Bankmanagement und Theory of Banking Hinweise: o Bitte schreiben Sie Ihren Namen und Ihre Matrikelnummer auf die Klausur

Mehr

Frankfurt am Main. Referent MUSTAFA ASHRATI

Frankfurt am Main. Referent MUSTAFA ASHRATI Frankfurt am Main Referent MUSTAFA ASHRATI Inhalt Was ist Islamic Banking? Finanzprodukte Potenzial in Deutschland Fragen + Antworten 9. Mai 2009 Mustafa Ashrati 2 Was ist Islamic Banking? Unter Islamic

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Private Banking. Prof. Dr. Markus Rudolf (Hg.)

Private Banking. Prof. Dr. Markus Rudolf (Hg.) Prof. Dr. Markus Rudolf (Hg.) Private Banking Unter Mitarbeit von: Dipl.-Volksw. Dipl.-Math. Katrin Baedorf, Dipl.-Kfm. Marc Engelbrecht # Dipl.-Kfm. Carsten Hörn, Prof. Dr. Deborah Knirsch, Dipl.-Kfm.

Mehr

Crowdfunding Substitut oder Komplement zur Business Angel Finanzierung?

Crowdfunding Substitut oder Komplement zur Business Angel Finanzierung? E-Mail: unternehmensfuehrung@uni-trier.de www.unternehmensführung.uni-trier.de Crowdfunding Substitut oder Komplement zur Business Angel Finanzierung? Forschungssymposium Business Angels Investment Berlin,

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014

Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014 Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014 corpfina Corporate Finance Trends in Westeuropa Seite 1 Westeuropa: Zahl der Syndizierten

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development A framework for decision-making Dr. David N. Bresch, david_bresch@swissre.com, Andreas Spiegel, andreas_spiegel@swissre.com Klimaanpassung

Mehr

Private Equity und Hedge Funds

Private Equity und Hedge Funds 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Private Equity und Hedge Funds Alternative Anlagekategorien im Überblick

Mehr

ITIL & TOGAF die Doppelspitze für IT Governance

ITIL & TOGAF die Doppelspitze für IT Governance 1 ITIL Day 2014 ITIL & TOGAF die Doppelspitze für IT Governance Referenten: Arif Chughtai, Matthias Gessenay 2 Referenten Arif Chughtai mail@arifchughtai.org www.arifchughtai.org Matthias Gessenay matthias.gessenay@corporatesoftware.ch

Mehr

(Prüfungs-)Aufgaben zum Thema Scheduling

(Prüfungs-)Aufgaben zum Thema Scheduling (Prüfungs-)Aufgaben zum Thema Scheduling 1) Geben Sie die beiden wichtigsten Kriterien bei der Wahl der Größe des Quantums beim Round-Robin-Scheduling an. 2) In welchen Situationen und von welchen (Betriebssystem-)Routinen

Mehr

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 Reinhard Bernsteiner MCiT Management, Communication & IT MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK Universitätsstraße 15 www.mci.edu

Mehr

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen EUR/01/C/F/RF-84801 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen

Mehr

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors Private Debt Funds Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors 22. 23. Mai, Munich Private Equity Training 2014 DC Placement Advisors Unabhängiger Placement Agent

Mehr

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert 8 Fonds für individuelle e Von rendite- bis wertzuwachsorientiert PPS Vermögenspolice bietet Ihnen je nach Ihrer Anlagementalität die Wahl zwischen 8 Fonds. In einem individuellen Gespräch beraten wir

Mehr

Die Ökonomie von Glücksspielen

Die Ökonomie von Glücksspielen Die Ökonomie von Glücksspielen Teil II: Risiko, Unsicherheit, EVF-Model Dr. Ingo Fiedler 09.04.2013 Organisatorisches Keine Verschiebung der Veranstaltung Eventuell: Beginn bereits um 16Uhr? Erinnerung:

Mehr

Corporate Financing. Außenfinanzierung. Innenfinanzierung. Praxisbezug: CoRe

Corporate Financing. Außenfinanzierung. Innenfinanzierung. Praxisbezug: CoRe 2006 Martin Grabsch Corporate Financing : Liegt immer dann vor, wenn finanzielle Mittel nicht durch den betrieblichen Umsatzprozess generiert werden Beschaffungsquellen: Geldmarkt Kapitalmarkt : Formen

Mehr