Social Impact Bonds - Vertrags- und Transaktionsstrukturen sowie eingebettete Optionen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Social Impact Bonds - Vertrags- und Transaktionsstrukturen sowie eingebettete Optionen"

Transkript

1 Social Impact Bonds - Vertrags- und Transaktionsstrukturen sowie eingebettete Optionen Working Paper Nr. 02/2015 Univ.-Prof. Dr. Henry Schäfer B.Sc. Denise Höchstötter Stuttgart, im Juli 2015 ISSN

2

3 III Zusammenfassung Die Integration von Migranten, die Qualifizierung von Kindern mit Lernschwächen oder die Resozialisierung wiederholt straffällig gewordener Jugendlicher sind Beispiele von immer neuen gesellschaftlichen Herausforderungen. In vielen Ländern fehlen hierzu "staatliche Auffangnetze". Aber auch in Deutschland, einem der letzten verbliebenen Sozialstaaten in der Welt, tut man sich immer schwerer, hier die passenden Leistungen anzubieten. Kreativität und Innovation werden in diesem System aber kaum finanziert. Hier soll der Social Impact Bond Abhilfe schaffen. Kurz gesagt, zahlt der staatliche Träger von Sozialmaßnahmen an private Geldgeber das von ihnen überlassene Kapital nebst Zinsen, sofern ein bestimmter vorher festgelegter Mindesterfolg mit den finanzierten Sozialleistungen vom Kapitalnehmer nachgewiesen wird. Wird das Ziel nicht erreicht, müssen die Anleger mit Ertragseinbußen rechnen oder völlig auf eine Rendite verzichten. Das Prinzip soll die Effizienz in der Umsetzung von Sozialleistungen erhöhen und zu innovativen Leistungsangeboten anregen. Social Impact Bonds haben mit einer herkömmlichen Anleihe wie beispielsweise einer Bundesanleihe nichts gemeinsam. Es handelt sich vielmehr um eine öffentlich-private Partnerschaft und ist für Anleger nicht auf den ersten Blick zu durchschauen. Es sind komplexe Vertragsgebilde mit vielen darin eingebundenen Parteien, die unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Chancen und Risiken von Social Impact Bonds haben darüber hinaus hohe Ähnlichkeiten mit Derivaten, vor allem Optionen. Dies ist das Ergebnis einer Analyse von 14 in den USA und Großbritannien eingeführten Social Impact Bonds. Ans Tageslicht gefördert wurden vielversprechende neue, unterschiedliche Ansätze um vor allem die Wirksamkeit von Sozialleistungen bei den adressierten Zielgruppen zu erhöhen. Trotz aller Vielfalt gelang es, zwei Obergruppen von Social Impact Bonds auszumachen, worunter verschiedene am Finanzmarkt vorfindbare Bonds eingeordnet werden konnten. Im nächsten Schritt wurde erhoben, auf welche Chancen und Risiken sich Anleger beim Erwerb solcher Bonds einlassen. Die Analyse förderte etliche versteckte Eigenschaften zu Tage, die exotischen Derivaten aus dem Optionsbereich ähneln. Vor allem wurden Strukturen entdeckt, die auf eine enge Verwandtschaft von Social Impact Bonds zu sog. Digitaloptionen schließen lassen.

4 IV Bei solchen Optionen gewinnt der Anleger entweder einen bestimmten Geldbetrag oder verliert seinen Einsatz (zumindest teilweise). Ferner wurde deutlich, dass Social Impact Bonds ganz spezielle Risikoquellen haben, wenn die unter dem Dach des Bonds arbeitenden Partner wie die öffentliche Hand einzelne Sozialdienstleister, Datenmanager etc. nicht optimal miteinander zusammenarbeiten. Abstract Social Impact Bonds have emerged out of nowhere when some years ago in Great Britain a prototype, the Peterborough prison bond, was constructed and attracted a lot of awareness in financial markets as well as in many public authorities of other countries. Currently the number of new Social Impact Bonds around the world has increased in only a few years to more than 60 and their growth rates are above average. Thus the financing of social services in several countries is experiencing new perspectives by the issuance of such bonds. Beside the very general attributes of such bonds as financial instruments that pay a return to investors depending on the success of the financed social enterprise or project, little is known about their conventional parameters of a capital market theoretical based valuation, i.e. return and risks. The working paper tackles some of these aspects and is organized two folded: In the first part the very nature of Social Impact Bonds as representatives of impact investing related financial contracts is clarified and serves as a basis for a following systematic categorization. On a sample of 14 in the US and the UK issued Social Impact Bonds two general categories are derived, that can serve as frames for differently modified prototypes. The analysis uncovers that Social Impact Bonds represent a very complex nexus of contracts between very different parties like public authorities, social services providers, investors and enablers. The different individual goals of each of these parties, special information sets available for each of them and intransparencies among them can create very special behavioral risks. This part of the analysis demonstrates that Social Impact Bonds have nothing in common with bonds in the manner of straight bonds or related types, which usually can be found in capital markets. Social

5 V Impact Bonds stand much closer to public private partnerships than to traditional lender-borrower relationships. As Social Impact Bonds pay due to the success of the financed social activity they at first glance seem to incorporate contingent claim related components. If the financed project works well with respect to the predetermined impact parameters and quantitative targets, the investor can expect a payment of earnings. If the project fails to achieve the targets, the investor bears in parts the loss as his earnings out of the bond will be cut or in extreme completely omitted. Such a construction in many of the analyzed bonds in practice inspires assumptions of a derivative related structure of such bonds. The second part of the paper picks up the idea of a contingent claim related financial instrument. It is analyzed how Social Impact Bonds can be understood as financial instruments with embedded options. The analysis uncovered option related structures inside a Social Impact Bonds consisting of very special features. Contrary to the plain vanilla world of financial options Social Impact Bonds differ in two aspects: 1. Social Impact Bonds operate in a setting of cash flow streams that are generated by a real project and not by a financial instrument. That brings such bonds closer to real options as they also operate with non-financial underlyings as they refer to future cash flow streams of real investment projects. Each single Social Impact Bond requires a careful individual analysis of its option structures and their classification compared to financial options. 2. A first classification by analyzing the UK Peterborough Prison Bonds unveiled structures of exotic options and among them predominantly digital options. Referring to the before clarified contractual relationships among the parties of a Social Impact Bond and the embodied informational and behavioral uncertainties, the different nature of stochastic compared to plain vanilla financial options is demonstrated. As it is explained in the paper, the stochastic processes of the generated cash flow in a Social Impact Bond and yet one of the most important value driver of an option is dominated by behavioral uncertainty and only to a very minor part influenced by the usual stochastic processes of financial market based

6 VI prices. The normal distribution function of stochastic processes therefore seems to be inadequate to determine the risky part of a Social Impact Bond's value. The results of the working paper should to be understood as a kick off of following analysis that attempt to evaluate single Social Impact Bonds according to their special nature as contingent claims in a real project and related cash flow setting. A growing body of politicians, social service providers and representatives of the civil society favor Social Impact Bonds as innovative instruments to overcome financial shortages in public budgets or to gain more efficiency in the supply of social services. In some countries like the US and the UK the issuance of Social Impact Bonds gains momentum and identifies many new fields for their operations. Investors are often foundations that are willing to cover first losses of financed social ventures. At the moment they are not demanding a rational based evaluation of such bonds according to the standard principles of capital market theory based modeling. But time seems to be ripe to formulate adequate valuation methods to make risk and return inside a Social Impact Bonds transparent and to calculate the fair values of such bonds. As could be observed in the past in other segments of financial markets such a progress stimulates the evolution of new financial instruments and make markets more liquid.

7 VII Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis... VIII Tabellenverzeichnis... VIII Anhangsverzeichnis... VIII Abkürzungsverzeichnis... IX 1. Ausgangspunkt Impact Investings, Social Impact Investings und Verortungen Impact Investings Abgrenzung gegenüber Philanthropie Abgrenzung gegenüber SRI Unterschiede zu Green Bonds und Climate Bonds Social Impact Investings Social Impact Bonds als derzeit innovativste Form von Impact Investings Social Impact Bonds als Finanzierungskonzept für soziale Projekte Prinzip des wirkungsorientierten Investierens in Form eines SIB Analyse potenzieller Strukturen von Social Impact Bonds Cluster 1: SPV zentrierter SIB Cluster 2: Dienstleister-Modell Zwischenfazit SIBs als Finanzinnovationen und eigene Asset-Klasse SIB - eine Finanzinnovation? SIBs - eine eigenständige Asset-Klasse? Ansätze zur optionspreistheoretischen Bewertung eines SIB Charakteristika einer Finanzoption als Bewertungsinstrument Besonderheiten eines SIB im stochastischen Zahlungsprozess Analogien eines SIB zur Optionspreisbetrachtung Fazit und Ausblick Anhang... V Literaturverzeichnis... XII

8 VIII Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Grundstruktur des Social Impact Investings... 2 Abbildung 2: Impact Investings in Abhängigkeit von ihrer Wirkungsweise... 4 Abbildung 3: Einteilung von Geldanlagen... 5 Abbildung 4: Unterscheidungen von Geldanlagen und Philanthropie... 6 Abbildung 5: Vorgehensweise bei SRI... 8 Abbildung 6: Vorgehensweise in Social Impact Investings Abbildung 7: Investitionsobjekte in Social Impact Investings Abbildung 8: Leistungsmodell und Effizienzmodell Abbildung 9: Wirkungsmodell eines SIB Abbildung 10: Strukturbild von Cluster 1 - SIBs Abbildung 11: Strukturbild von Cluster 2 - SIBs Abbildung 12: Veränderung der Entscheidungsstruktur durch SIBs Abbildung 13: Gewinn- und Verlustprofil einer Call Option Abbildung 14: Gewinn- und Verlustprofil einer Put Option Abbildung 15: Zahlungsprofil der Drittpartei Abbildung 16: Gewinn- und Verlustprofil eines Investors Abbildung 17: Klassifikationen von exotischen Optionen Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Grundsätzliche Rechte und Pflichten in Optionspositionen Tabelle 2: Einflussfaktoren im Zahlungsprozess Tabelle 3: Zusammenhang zwischen Finanz- und SIB-Optionen Anhangsverzeichnis Anhang 1: Chancen und Risiken durch einen SIB... V Anhang 2: Charakteristika ausgewählter SIBs am Markt... VII Anhang 3: Strukturbild SIB Cluster 1... VIII Anhang 4: Strukturbild SIB Cluster 2... X Anhang 5: Strukturbild IAAM SIB... XI

9 IX Abkürzungsverzeichnis A AUS BEL C DIB(s) GER IAAM IRIS N NGO(s) Wert des Basisobjekts Australien Belgien Wert einer Call Option Development Impact Bond(s) Germany "It s all about me" Impact Reporting & Investment Standards Anzahl Nichtregierungsorganisation(en) OECD Organisation für wirtschaftliche Zusammen arbeit und Entwicklung OTC Over The Counter P PbR PPP SBB SIB(s) SRI SPV t UK US X z Wert einer Put Option Payment by Result Public Private Partnership Social Benefit Bond Social Impact Bond(s) Socially Responsible Investment Special Purpose Vehicle Zeit United Kingdom United States Ausführungspreis risikoloser Zinssatz

10

11 1 1. Ausgangspunkt Social Impact Bonds stellen eine noch sehr neue Form der Finanzierung von Sozialvorhaben dar, bei der eine enge vertragliche Koppelung von Zins- und Kapitalrückzahlung vom Zustandekommen der zu Beginn der Finanzierung vom Kapitalnehmer zugesagten Wirkung besteht. Insofern sind Social Impact Bonds (SIBs) eine Teilmenge der sog. Social Impact Investings, die in Deutschland auch als wirkungsorientiertes Investieren verstanden werden. 1 Zwecksetzungen von überlassenem Kapital an Dritte, um damit wirtschaften zu können, sind in vielen Finanzinstrumenten als Vertragsbestandteil anzutreffen. So bestehen Formen von Bankkrediten, deren Verwendung für die im Kreditvertrag vorgesehenen Zwecke durch den Kreditnehmer vertraglich bestimmt ist (z.b. ein Hypothekardarlehen zur Finanzierung einer genau bezeichneten Immobilie). Davon zu unterscheiden ist die wirkungsbezogene Bereitstellung von Kapital. Hier kommt es neben der Zwecksetzung zusätzlich zur Vorgabe einer Wirkung der mit dem Kapital ermöglichten Investition oder Maßnahme. Diese Koppelung und die Integration in die Vertragsbedingungen des Finanzinstruments sind die prägenden Elemente von Social Impact Bonds und von Impact Investings generell. Kennzeichnend für Social Impact Investings ist auch, dass sie Investitionen in Unternehmen, Projekten, Organisationen und Fonds mit dem ausdrücklichen Ziel umfassen, neben der finanziellen Rendite auch eine vorgegebene soziale und/-oder ökologische Wirkung zu erreichen. 2 Eine weitere Besonderheit ist die gezielte Investition in eine marktbasierte Lösung zu einer Problemsituation, über deren Impact gesellschaftliche Probleme proaktiv überwältigt oder gemildert werden können. 3 Abbildung 1 stellt im Überblick die Grundstruktur des Social Impact Investings dar. 1 Vgl. NAB, Vgl. GIIN, Vgl. Johnson/Lee, 2013, S. 10; vgl. O Donohoe u.a., 2010, S. 5

12 2 Abbildung 1: Grundstruktur des Social Impact Investings Investing Mobilisierung von Anlagekapital in Form von Fremd- und/oder Eigenkapital tendenziell eher nicht börsennotiert Social Business für Unternehmen mit dem Ziel bei bestimmten Personen(kreisen) unternehmerisch positive Wirkungen zu entfalten unterscheidet sich von konventionellen und nachhaltigen Anlagen ( Schrotflintenprinzip ) positive Sozial- / Umweltwirkungen zu erzielen müssen ausdrücklich Bestandteil der Geschäftsstrategie sein und ihre Wirkungen müssen gemessen werden können mit beabsichtigtem Kapitalrückfluss im Minimum die Rückzahlung des eingesetzten Kapitals (Nominalwert) mit erwarteter Rendite (>< Marktrenditen) Geldanlagen, mit der Absicht getätigt, zusätzlich zu einem finanziellen Ertrag positive Wirkungen zu erzielen! Quelle: Eigene Darstellung Kernidee des wirkungsorientierten Investierens bzw. des Impact Investings ist also der Einsatz von privatem Finanzkapital, welches auf messbare positive gesellschaftliche Wirkungen abzielt und Anlegern gleichzeitig die Möglichkeit einer finanziellen Rendite bietet. Im Prinzip sind derartige Anleger an einer Form von Investitionslenkung interessiert, indem sie die Zwecksetzung des von ihnen überlassenen Kapitals (das Investment ) nicht nur vorgeben, sondern zusätzlich den Eintritt der geforderten Zwecksetzung (den Impact ) überprüfen und u. U. daran Governance-Regeln ausrichten Impact Investings, Social Impact Investings und Verortungen Social Impact Bonds (SIBs) sind demnach in den Kontext des Social Impact Investings einzuordnen, das wiederum eine Teilmenge von Impact Investings darstellt. Zur Standortbestimmung von SIBs sollen im Folgenden die Beziehungen zwischen diesen Kategorien, ihre Bezüge und Unterschiede zu konventionellen Investments sowie zu den Nachbarn von Impact Investings, den Socially Responsible Investments (SRI) durchgeführt werden. 4 Vgl. Schäfer, 2014

13 3 2.1 Impact Investings Für Impact Investings bezeichnen sechs Kernelemente deren eigenständige Charakteristika und lassen eine entsprechende Einordnung real existierender Finanzinstrumente zu: 1. Absicht: Der Investor hat die erkennbare Absicht, eine positive soziale und/-oder ökologische Wirkung zu erzielen. 2. Renditeerwartung: Das Investment sollte zumindest den Kapitalerhalt ermöglichen und im besten Fall eine finanzielle Rendite erwirtschaften. 3. Spektrum an Renditeerwartungen und Anlageklassen: Die Ertragsraten von Impact Investments können sowohl unter marktüblichen Renditen liegen als auch marktübliche, risikobereinigte Renditen erreichen. 4. Wirkungsmessung: Der Investor erfasst und berichtet über die soziale und/-oder ökologische Wirkung der Investments. 5. Projektfokus: Impact Investings beziehen sich i.d.r. auf konkrete einzelne Projekte oder Unternehmen, die meist ausschließlich spezielle Produkte oder Dienstleistungen anbieten, die aus dem Umwelt- und Sozialbereich stammen. 6. Netzwerkcharakter: Die beteiligten Parteien reichen über das klassische Kapitalgeber- und Kapitalnehmergeflecht hinaus, indem weitere Parteien wie Berater, staatliche Stellen etc. involviert sind. Daraus ergeben sich besondere Kontrakt-, Transaktions- und Risikostrukturen. Zentral für Impact Investings sind demnach die mit der Kapitalüberlassung (Input) verkoppelten Wirkungsvorgaben, -kontrollen und -rückwirkungen, die das finanzierte Investitionsvorhaben auslöst. Abbildung 2 stellt dar, dass im Hinblick auf die Wirkungsweisen in Output, Outcome und Impact unterschieden wird.

14 4 Abbildung 2: Impact Investings in Abhängigkeit von ihrer Wirkungsweise Quelle: Eckert/Schäfer, 2015, S. 21 Aufbauend auf diesem Kerngedanken können Impact Investings in zwei Ausprägungen unterschieden werden: 5 Impact Investings im engen (eigentlichen) Sinne: Hierbei wird vom Kapitalnehmer verlangt, dass er mit dem Kapital so wirtschaftet, wie es ihm vom Investor durch einen vorab festgelegten Kranz qualitativer und quantitativer Zwecksetzungen aus dem Sozial- oder Umweltbereich vorgegeben wird. Häufig erfolgt die Kapitalüberlassung in Form von Private Equity, Venture Capital, Mezzanine Capital oder Social Impact Bonds. Vertraglich verkoppelt sind damit, dass Output, Outcome oder Impact (regelmäßig) nachgewiesen werden. Abhängig vom finanziellen und wirkungsbezogenen Ergebnis können weitere Rechte und Pflichten für die Kapitalnehmerseite vertraglich verknüpft sein (z.b. ob und in welchem Umfang eine nächste Kapitaltranche bereitgestellt wird). Speziell gesetzte 5 Vgl. Schäfer/Bauer, In der Praxis findet sich in Bezug auf die nachfolgende Einteilung auch die Unterscheidung in Investieren mit "Hard Impact" (entspricht etwa Impact Investings i.e.s.) und "Low Impact" (vergleichbar mit Impact Investings i.w.s.). Vgl. Finance in Motion, 2014, S. 8.

15 5 Governance-Regeln und u.u. die Möglichkeit der Partizipation von Investoren in der Geschäftsführung (z.b. durch Business Angels) oder bei der Erzielung des Impacts im Rahmen der Wirtschaftsaktivität (sog. Social Angels) können Vertragsbestandteile sein. Impact Investings im weiteren Sinne (Themeninvestments): Hier steht weniger der finale Impact einer Kapitalüberlassung im Vordergrund als der Output oder Outcome der gesellschaftlichen oder umweltbezogenen Aktivität des Kapitalnehmers. Ein Beispiel ist die Ausgabe von Anteilen an einem Investmentfonds, der mit dem Ausgabeerlös die Finanzierung von Mikrofinanzinstituten betreibt, die ihrerseits an Kleinstunternehmern in Schwellen- und Entwicklungsländern Mikrokredite vergeben. Dieses weitergefasste Verständnis von SII ist einem speziellen Typ der nachhaltigen Geldanlagen, den Themeninvestments, sehr ähnlich. Sie fokussieren auf eine ökologische und/oder soziale Zwecksetzung und bei ihnen fehlt ebenfalls das explizite Setzen eines vorherigen und zu erreichenden Impacts, den es im Umwelt- oder Sozialbereich zu erreichen gilt. Abbildung 3: Einteilung von Geldanlagen Quelle: Eigene Darstellung in Anlehnung an NAB, 2014, S. 23; Asset Allocation Working Group, 2014, S. 7, OECD, 2015, S. 13.

16 6 Abbildung 3 klassifiziert zur Veranschaulichung die Einteilung und Bandbreite von Ausprägungen der Geldanlagen über rein finanzielle bis rein nicht-monetär, an einer erzielbaren Wirkung ausgerichtete Anlageparameter. 6 Im letztgenannten Fall besteht keine Anlage mehr, da der Ausfall des Kapitals von vornherein einkalkuliert oder gar beabsichtigt ist, was das Spendenwesen kennzeichnet. 2.2 Abgrenzung gegenüber Philanthropie Impact Investings können über den reinen Bereich von Kapitalanlagen hinaus auch verortet werden in der Mitte eines sog. Impact-Kontinuums zwischen dem Spendenwesen einerseits und nachhaltigen Geldanlagen andererseits, bei denen zusätzlich zu Rendite und Risiko ökologische, soziale und/oder Governance-Kriterien in die Investmententscheidung einfließen Es handelt sich im zuletzt genannten Fall um Socially Responsible Investments (SRI). 7 Abbildung 4: Unterscheidungen von Geldanlagen und Philanthropie + Social Return Venture Philanthropy oder Philanthrocapitalism : - Konzepte des Venture Capitals - Fokus auf messbare Wirkungen; vorgegebene Wirkungs-Benchmarks - Traditonelle Philantropie 100% Venture Philanthropy 50% 30% keine Wirkungsmessung, über Effizienz meist wenig bekannt SRI < 3% < 10% < 20% Finanzperformanz Geldmarktanlagen Anleihen, AKtien - Finanz-, Human-, Sozialkapital - langfristige Finanzierung - Finanzierung von Hilfe zur Selbsthilfe (z.b. Mikrokredite) - Private Equity, Hedge Funds, + Legende: - Anlagen ohne Nachhaltigkeit traditionelle Philanthropie New Philanthropy Quelle: Eigene Darstellung 6 Vgl. Johnson/Lee, 2013, S. 10; vgl. O Donohoe u.a., 2010, S. 5 7 Vgl. Eurosif, 2010, S. 8

17 7 So unterliegt das Spendenwesen ähnlich wie Impact Investings nichtfinanziellen Motiven. Es folgt einer Einbahnstraßen-Logik, da der Geldtransfer zum Begünstigten absichtlich unwiederbringlich erfolgt und keinerlei Gläubiger- oder Eigentümeransprüche vom Spender erworben werden. 8 Spender gehen also im Gegensatz zu einem Investment von vornherein davon aus, dass das überlassene Kapital verloren geht und auch keine weiteren Zahlungen an sie zurück erfolgen. Üblicherweise verlangt ein Spender auch keinen Nachweis über Erfolg oder Misserfolg der Spende im Hinblick auf die Zielerreichung des eingesetzten Zwecks (also Impact). Philanthropie kann als sog. Venture Philanthropy als Katalysator für Impact Investings fungieren, indem z.b. First Loss-Funktionen ausgeübt werden (s. Abbildung 4). 2.3 Abgrenzung gegenüber SRI Im Gegensatz zu Philanthropie ist der Zweck von SRI und ähnlich gelagerten Anlageprinzipien darauf ausgerichtet, bei i.d.r. For-Profit-Unternehmen ein sozialverantwortliches Verhalten und Beiträge zu einer nachhaltigen Entwicklung zu bewirken. Anlageobjekte sind meist Aktien und Anleihen von global operierenden Unternehmen. Sie lassen sich charakterisieren durch eine hohe Marktkapitalisierung, komplexen netzwerkartigen Wertschöpfungsketten, umfassenden Produktangeboten, nicht selten marktbeherrschenden Positionen und sind häufig Ziel von aktivistischen Nichtregierungsorganisationen (NGOs). Typischerweise wird mit Blick auf Impact bei SRI vom Investor weder ein spezielles Ziel, z.b. Reduktion des CO 2 -Austoßes um einen bestimmten Prozentsatz vorgegeben, noch wird die Erreichung eines Impacts überprüft. Dadurch werden keine weitergehenden Maßnahmen an die Überlassung von Kapital geknüpft. Sofern keine aktiven Gläubiger- oder Eigentümerrechte im Zuge des Investments zur Impacterzielung ausgeübt werden, beschränkt sich bei SRI der Bezug zum Impact auf die Einschätzung der Nachhaltigkeitsleistung durch entsprechende Ratings 9 (s. zur Vorgehensweise exemplarisch Abbildung 5). 8 Vgl. Oehri u.a., 2010, S Vgl. Schäfer 2009

18 8 Abbildung 5: Vorgehensweise bei SRI Ausgangspunkt: Aktienmarktindex Beispiel: FTSE All World Index Governance Umwelt Beispiele zugrunde gelegter Kriterienquellen: Transparency International EMAS, CDP Erstfilter z.b. für Ausschlusskriterien Allgemeine Nachhaltigkeitskriterien Raster mit bis zu ~ einzelnen Indikatoren & Gewichten Soziales ILO Guidelines, SA 8000 Absolut Relativ Nachhaltige Geldanlagen Universum (z.b. FTSE4GOOD) Kombination Auswahlmethoden: z.b. Ausschluss von Umweltsündern oder Integration von im Umweltmanagement führenden Unternehmen Auswahl von Unternehmen, die relativ wenig verschmutzen Auswahl von im Umweltschutz führenden Unternehmen, nur der harmlosesten Umweltverschmutzer Quelle: Eigene Darstellung 2.4 Unterschiede zu Green Bonds und Climate Bonds Eine aktuelle Spielart von SRI in Form von Themeninvestments stellen Green Bonds und Climate Bonds dar. Es handelt sich dabei um Fremdkapitalinstrumente zur Deckung des langfristigen Finanzierungsbedarfs für klimafreundliche Projekte: 10 Bonds or debt securities specifically issued to finance environmental protection, sustainability or specific climate mitigation and adaptation measures. 11 Internationale Finanzinstitutionen gelten als Anleiheemittenten zu den Pionieren und wurden insbesondere auf Drängen von nachhaltig orientierten Investoren aktiv (z.b. Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung). Bereits davor existierten verwandte Formen wie Kommunalanleihen insbesondere in den USA und Norwegen, die die aufgebrachten Finanzmittel z.b. zur Gebäudesanierung oder zur Finanzierung erneuerbarer Energien verwenden. 10 Vgl. Löffler u.a Kidney/Oliver 2014

19 9 Seit November 2013 erscheinen an den Finanzmärkten Bonds, die als sog. Corporate Self-Labelled von Unternehmen aus verschiedenen Branchen (vor allem der Versorgungs-, Immobilien- und Automobilwirtschaft) emittiert werden. Auch hierbei wird Investoren in Aussicht gestellt, dass mit den Emissionserlösen verschiedene, aus dem Nachhaltigkeitsbereich stammende Verwendungen erfolgen. 12 Derartige Anleihen konnten bisher eine hohe Wachstumsdynamik aufgrund ihrer großen Beliebtheit bei solchen Investoren erzielen, die eine hohe Neigung zu festverzinslichen Anlagen haben. Obwohl der Markt für Green Bonds und Climate Bonds noch im Aufbau ist, existieren erste von Bankenseite initiierte Prinzipien, die vor allem einer gewisse Verlässlichkeit für Investoren im Hinblick auf die Verwendung der Emissionserlöse, der Projektevaluation und - auswahl, dem Reporting etc. zum Ziel haben. Sie werden in den Green Bond Principles 2014 dokumentiert. 13 Ihre Nähe zu Impact Investings erhalten solche Anleihen dann, wenn im voraus in Aussicht gestellte Zwecksetzungen der aufgebrachten Mittel, Wirkungsversprechen und -messungen seitens der Emittenten integrale Bestandteile der Wertpapierbedingungen sind. So verspricht der Unilever Green Sustainability Bond, die Emissionserlöse ausschließlich zur Finanzierung von Projekten zum Bau oder zur Sanierung von Unilever-Fabriken zu verwenden, die bestimmte Kriterien erfüllen, u.a. Reduzierung des CO 2 -Ausstoßes, des Wasserverbrauchs und der Müllerzeugung um 30% bzw. 50% bei Gebäudesanierungen oder - neubauten, die mit den Emissionserlösen der Anleihe finanziert werden. 14 Insofern können nach dem derzeitigen Stand der Entwicklung von Green und Climate Bonds Anhaltspunkte für eine strukturelle Nähe zu nachhaltigen Geldanlagen und hier insbesondere von Impact Investings vorliegen. 2.5 Social Impact Investings Social Impact Investings bewegt sich definitorisch in direkter Linie mit den für Impact Investings in Abschnitt 2.1 dargelegten Bahnen. In Deutschland wurde 12 Vgl. Löffler u.a. 2014, Bisbey Vgl. Myles u.a Vgl. DVN GL 2014

20 10 durch den Bericht Wirkungsorientiertes Investieren: Neue Finanzierungsquellen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen des deutschen National Advisory Boards (NAB) im Rahmen des Social Impact Investing Task Force (SIITC) im Herbst 2014 der Begriff des wirkungsorientierten Investierens als Verständnis von Social Impact Investings in Deutschland geprägt. 15 Prägend ist für Social Impact Investings, dass es für sozial-motivierte Organisationen eine neue Finanzierungsquelle für innovative Lösungsansätze erschließen kann, für die es aufgrund sozialer und sozio-demographischer Trends einen wachsenden Bedarf gibt. Während in diesem sich entwickelnden Markt weiterhin Debatten um die genaue definitorische Ausweisung stattfinden, bietet die von dem Global Impact Investing Network (GIIN) entwickelte Best Practice-Beschreibung von Social Impact Investings eine erste Orientierung. 16 Hiernach handelt es sich bei Social Impact Investings um Investitionen in Unternehmen, Organisationen und/oder Fonds mit der expliziten Absicht, neben einer finanziellen Rendite, eine soziale und/-oder ökologische Wirkung zu erreichen. Zentrales Merkmal von Social Impact Investings ist daher die Zielvorgabe, Messung und eventuell daran gekoppelt eine bestimmte Teilhabe des Anlegers an Erfolgen oder Misserfolgen der finanzierten Sozialprojekte. Prägend ist für das Social Impact Investings, dass der Anleger die klare Absicht hat, eine positive soziale und/-oder ökologische Wirkung zu erzielen. Finanziell gesehen sollten diese Investments zumindest den Kapitalerhalt ermöglichen und im besten Fall eine finanzielle Rendite erwirtschaften. Hinsichtlich der Ertragsraten von Impact Investments können diese sowohl unter marktüblichen Renditen liegen, als auch marktübliche, risikobereinigte Renditen erreichen. 17 Aus Abbildung 6 wird (im Vergleich zu Abbildung 5) deutlich, was Social Impact Investings speziell kennzeichnet. 15 Es handelt sich dabei um eine Bestandsaufnahme und Konzeptskizze, aus der Ansatzpunkte und Herausforderungen für eine ergänzende private Finanzierung von Sozialdienstleistungen für die Zukunft hervor gehen. Eine Erhöhung der Innovation, der Prävention und Skalierbarkeit solcher Leistungen steht dabei im Fokus (vgl. NAB 2014, S. 14). 16 GIIN ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in den USA. Ziel der Organisation ist es, die Reichweite und Effektivität von Impact Investments zu stärken. Mitglieder des global aufgestellten Netzwerks sind Investoren und Intermediäre im Impact Investments Markt sowie andere Organisationen, die sich in ihrer Arbeit mit dem Thema Impact Investments auseinandersetzen. GIIN erhält finanzielle Unterstützung durch die Rockefeller Philanthropy Advisors. 17 Vgl. Schäfer/Bauer, 2014, S

Mission Investing in den USA und Europa

Mission Investing in den USA und Europa Mission Investing in den USA und Europa Vortrag anlässlich der Veranstaltung des Bundesverbands Deutscher Stiftungen Finanzanlagen im Einklang mit dem Stiftungszweck. Mission Related Investing in Germany

Mehr

Impact Investing: Sozioökologische Auswirkungen von Anlageentscheidungen messbar machen

Impact Investing: Sozioökologische Auswirkungen von Anlageentscheidungen messbar machen Impact Investing: Sozioökologische Auswirkungen von Anlageentscheidungen messbar machen RobecoSAM Sustainability Conference Martina Erlwein Frankfurt am Main, 20. Juni 2013 Einordnung der wichtigsten Begriffe

Mehr

Die nachhaltige Investmentrevolution

Die nachhaltige Investmentrevolution Joachim H. Böttcher, Christian Klasen, Sandy Röder Die nachhaltige Investmentrevolution Neue Entwicklungen, Motive und Trends aus Sicht institutioneller Investoren A 257342 Verlag Dr. Kovac Hamburg 2009

Mehr

Universität Passau. Masterarbeit

Universität Passau. Masterarbeit Universität Passau Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth Is there a venture capital bias? Linking private equity investment decisions to the economy

Mehr

Nachhaltige Geldanlagen: Lassen sich Renditeerwartungen mit. Verantwortung kombinieren?

Nachhaltige Geldanlagen: Lassen sich Renditeerwartungen mit. Verantwortung kombinieren? Nachhaltige Geldanlagen: Lassen sich Renditeerwartungen mit Verantwortung kombinieren? Wiebke Kuhne, Dipl. Betriebswirtin (BA) Ravensburger Industriegespräche 2011 19. November 2011 Nachhaltige Geldanlagen

Mehr

Geschäftsmodelle im Asset Management Was sind die Erfolgsfaktoren?

Geschäftsmodelle im Asset Management Was sind die Erfolgsfaktoren? Geschäftsmodelle im Asset Management Was sind die Erfolgsfaktoren?. November 0 Interne und externe Vier Schlüsseltrends beeinflussen die Wahl des Geschäftsmodells. Der zunehmende Fokus auf das Preis-/Leistungsverhältnis

Mehr

IFRIC Draft Interpretation D3 Determing whether an Arrangement contains a Lease

IFRIC Draft Interpretation D3 Determing whether an Arrangement contains a Lease IFRIC Draft Interpretation D3 Determing whether an Arrangement contains a Lease Liesel Knorr Düsseldorf, 16. März 2004-1- DRSC e.v/öffentliche Diskussion/16.03.2004 Überblick 1. Hintergrund des Interpretationsentwurfs

Mehr

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Andreas Möller amoeller@uni-lueneburg.de umweltinformatik.uni-lueneburg.de Stefan Schaltegger schaltegger@uni-lueneburgde www.uni-lueneburg.de/csm

Mehr

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte)

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) 1/4 - Aktiva Programmelement Verfahrensmethode Zeit Punkte Aktiva Füllen Sie die Leerstellen aus 5' 1.5 Die Aktiven zeigen die Herkunft der Vermögensgegenstände

Mehr

Für eine nachhaltige Zukunft

Für eine nachhaltige Zukunft Für eine nachhaltige Zukunft Corporate Responsibility Übersicht 2014 Wir sind stolz auf die Rolle, die wir im weltweiten Finanzsystem spielen und wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Geschäfte so verantwortungsvoll

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013! !

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ  Zu mehr Nachhaltigkeit   CSC Jahrestagung Frankfurt, 18. Januar 2013! ! übersicht Struktur:" Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013 " " - Hintergrund oekom research" - oekom Corporate Rating" - "Motive und Auswirkungen

Mehr

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Member of the Board of Management, Finance and Organization Economic development of key sales regions 2007 to [GDP in % compared with previous year] USA

Mehr

Verbindungen wirken. CSR und soziale Kooperationen. Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen

Verbindungen wirken. CSR und soziale Kooperationen. Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen Verbindungen wirken CSR und soziale Kooperationen Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen 12. November 2013, Rotes Rathaus Berlin Geschäftsmodelle regionaler Mittler

Mehr

Die Änderungen der Anlagestrategie des RL-With-Profits-Fonds

Die Änderungen der Anlagestrategie des RL-With-Profits-Fonds Die Änderungen der Anlagestrategie des RL-With-Profits-Fonds Für Inhaber von Policen im RL-Teilfonds (Deutschland) 1 Teil A Einführung Diese Broschüre erklärt die Änderungen, die wir zum 1. Januar 2010

Mehr

wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger

wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger Neue Anlageform: Social Trading Beobachten Sie die besten Trader und Vermögensverwalter Erzielen Sie die gleiche Wertentwicklung Für jedes

Mehr

Wer? Wie? Was? Reporting-Trends in Österreich

Wer? Wie? Was? Reporting-Trends in Österreich Wer? Wie? Was? Reporting-Trends in Österreich C.I.R.A. Jahreskonferenz 2015 Mag. Brigitte Frey 14. Oktober 2015 Agenda Entwicklung der Finanzberichterstattung Status und Herausforderungen in der Berichterstattung

Mehr

Was ist ein Social Impact Bond? Eine Übersicht in 10 Folien

Was ist ein Social Impact Bond? Eine Übersicht in 10 Folien Was ist ein Social Impact Bond? Eine Übersicht in 10 Folien Was ist ein Social Impact Bond? 2 1. Ein Social Impact Bond (SIB) ist ein wirkungsorientiertes Finanzierungsinstrument für den sozialen Sektor

Mehr

Abschlussklausur des Kurses Portfoliomanagement

Abschlussklausur des Kurses Portfoliomanagement Universität Hohenheim Wintersemester 2010/2011 Lehrstuhl für Bankwirtschaft und Finanzdienstleistungen Kurs Portfoliomanagement Seite 1 von 3 19.01.2011 Abschlussklausur des Kurses Portfoliomanagement

Mehr

Nachhaltig Investieren 2.0

Nachhaltig Investieren 2.0 Nachhaltig Investieren 2.0 Pierin Menzli, Leiter Nachhaltiges Investment Research Bank J. Safra Sarasin 8. Oktober 2015 12.10.2015 1 Agenda Bank J. Safra Sarasin und Nachhaltigkeit Trends - Nachhaltigkeit

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

www.pwc.at PwC Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare

www.pwc.at PwC Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare www.pwc.at Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare Inhalt Die Ergebnisse Die Evolution Die Revolution Was bedeutet das für Sie? 2 Die Ergebnisse 3 Status Quo Weltweit gilt es, neue Finanzierungsquellen

Mehr

Stiftungsmanagement: Professionalisierungstendenzen bei Vermögensanlagen

Stiftungsmanagement: Professionalisierungstendenzen bei Vermögensanlagen Stiftungsmanagement: Professionalisierungstendenzen bei Vermögensanlagen Dr. Robert Münscher 1. Stiftungsforum Westfalen, Studie Anlageverhalten Bielefeld, der Top-200 13.03.2013 Stiftungen: Interne Expertise,

Mehr

1. Einleitung. 1.1. Ausgangssituation

1. Einleitung. 1.1. Ausgangssituation 1. Einleitung In der vorliegenden Arbeit wird untersucht, welche Faktoren den erfolgreichen Ausgang eines Supply-Chain-Projektes zwischen zwei Projektpartnern beeinflussen. Dazu werden zum einen mögliche

Mehr

Überblick über SRI und ESG Investments. Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research

Überblick über SRI und ESG Investments. Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research Überblick über SRI und ESG Investments Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research Geschichte des nachhaltigen Investierens Geschichte des nachhaltigen Investierens 1969 Die Regierung der USA erlässt den

Mehr

Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer?

Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer? Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer? Hintergrund Nachhaltigkeit ist ein Begriff, bei dem die eindeutige Definition fehlt. Dies führt im Zusammenhang mit nachhaltigen

Mehr

Socially Responsible Investments (SRI) in Deutschland - Stellungnahme

Socially Responsible Investments (SRI) in Deutschland - Stellungnahme 1 Socially Responsible Investments (SRI) in Deutschland - Stellungnahme Univ.-Prof. Dr. Henry Schäfer Stellungnahme anlässlich der Sitzung der Arbeitsgruppe 6 des nationalen CSR-Forums am 12. Oktober 2009

Mehr

Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink, Baker & Harrison

Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink, Baker & Harrison Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink, Baker & Harrison BAKER & HARRISON Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink Senior Translator Finance

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Grundlagen der Gründungsfinanzierung

Grundlagen der Gründungsfinanzierung Klaus Nathusius 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Grundlagen der Gründungsfinanzierung Instrumente

Mehr

Masterarbeit. Bankenaufsichtsreform Basel 3

Masterarbeit. Bankenaufsichtsreform Basel 3 Universität Passau Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth Masterarbeit Aktuelle Aspekte der KMU Finanzierung unter Berücksichtigung regionaler Disparitäten

Mehr

Die richtigen Dinge tun

Die richtigen Dinge tun Die richtigen Dinge tun Einführung von Projekt Portfolio Management im DLR Rüdiger Süß, DLR Frankfurt, 2015 Sep. 25 Agenda DLR Theorie & Standards Definition Standards Praxis im DLR Umsetzung Erfahrungen

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 13. Juli 2009, 13.00-14.00 Name, Vorname Anmerkungen: 1. Bei den Rechenaufgaben ist die allgemeine Formel zur Berechnung der

Mehr

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Wien, April 2014 Status quo in Österreich Ca. 1/3 der befragten österreichischen Unternehmen haben bereits Interimsmanager beauftragt. Jene Unternehmen,

Mehr

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Info-Veranstaltung am 13. November im HWK-Bildungszentrum Weitere alternative Finanzierungsformen Leasing Mezzanine Finanzierung Business Angels/

Mehr

Lessons learned VC Investment Erfahrungen

Lessons learned VC Investment Erfahrungen Lessons learned VC Investment Erfahrungen Venture Capital Club München, 24.10.2007 Bernd Seibel General Partner Agenda Key TVM Capital information Investorenkreis Gesellschafterkreis Investment Konditionen

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

Börsen in Theorie und Praxis. Börsenwelt:

Börsen in Theorie und Praxis. Börsenwelt: Börsen in Theorie und Praxis Börsenwelt: Einführung Aktienanalyse 29. Oktober 2010 1 Die Risiken der Aktienanlage KAPITALMARKT ist ein RISIKO- und KAPITALMARKT Überlassung von KAPITAL geht stets einher

Mehr

Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I

Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I - Investment Banking, Zins- und Devisenmärkte - Universität Wintersemester 2007/2008 Internationale Finanzmärkte Gliederungsübersicht I: Systematik der internationalen

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG First Sensor AG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 25. November 2011 Veröffentlichung gemäß 26 Abs.

Mehr

Impulse für wirkungsvolles Stiftungsvermögen: MISSION INVESTING. Vorstellung der Stiftungsstudie Mission Investing im deutschen Stiftungssektor

Impulse für wirkungsvolles Stiftungsvermögen: MISSION INVESTING. Vorstellung der Stiftungsstudie Mission Investing im deutschen Stiftungssektor Impulse für wirkungsvolles Stiftungsvermögen: MISSION INVESTING Vorstellung der Stiftungsstudie Mission Investing im deutschen Stiftungssektor am 20. Juni 2012 im Rahmen des Stiftungstages in Erfurt von

Mehr

Methoden der Bewertung und Messung der Nachhaltigkeit von ethischen, sozialen und ökologischen Kapitalanlagen

Methoden der Bewertung und Messung der Nachhaltigkeit von ethischen, sozialen und ökologischen Kapitalanlagen Oliver Foltin Methoden der Bewertung und Messung der Nachhaltigkeit von ethischen, sozialen und ökologischen Kapitalanlagen Am Beispiel des Anlageverhaltens der Kirchen in Deutschland Metropolis-Verlag

Mehr

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence? Das IBM Leistungsversprechen zum Führungsinformationssystems IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennen lernen. Sie unser Partner Gegenseitiges Kennen lernen Ihr

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Socially Responsible Investments

Socially Responsible Investments Ingeborg Schumacher-Hummel Socially Responsible Investments Pensionskassen als aktive Aktionäre Deutscher Universitäts-Verlag Inhaltsverzeichnis IX 1 EINLEITUNG 1 1.1 PROBLEMSITUATION: KONTEXT DER ARBEIT

Mehr

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012 Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE Bochum, 3. Oktober 2012 Unsicherheit an den Märkten und der Weltwirtschaft drücken den deutschen M&A-Markt Transaktionsentwicklung in

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Performance Indicators (EFPI) Kunstgriff oder Fehlgriff?

Performance Indicators (EFPI) Kunstgriff oder Fehlgriff? Forum EnviComm Nachhaltigkeit und Strategie CSR in den Finanzmärkten 26. -27. Mai 2008, Haus der Wirtschaft, Stuttgart CSR-Messung mittels Extra-Financial Performance Indicators (EFPI) Kunstgriff oder

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Michael Helm Wirtschaftsprüfer Steuerberater 8. und 9. Mai 2008 www.salans.de Übersicht 1. Unternehmensfinanzierung aber wie? 2. Vor- und Nachteile

Mehr

Masterarbeit-Themen. Das Asset Management von Gewerkschaften unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeit - theoretische Analyse und empirische Erhebung

Masterarbeit-Themen. Das Asset Management von Gewerkschaften unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeit - theoretische Analyse und empirische Erhebung Betriebswirtschaftliches Institut Abteilung III Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft Prof. Dr. Henry Schäfer Masterarbeit-Themen Vorbemerkung: Wir möchten alle Interessenten dazu

Mehr

Hat die Diversifizierung in der Krise versagt?

Hat die Diversifizierung in der Krise versagt? Hat die Diversifizierung in der Krise versagt? Verband unabhängiger Vermögensverwalter Offenbach, 16. Juni 2009 Jürgen Raeke, Geschäftsführer Berenberg Private Capital GmbH Darum geht es Prognosen, Truthähne

Mehr

- Übersetzung des Opinion Letters der Globalview Advisors LLC aus der englischen Sprache

- Übersetzung des Opinion Letters der Globalview Advisors LLC aus der englischen Sprache - Übersetzung des Opinion Letters der Globalview Advisors LLC aus der englischen Sprache Globalview Advisors LLC Financial Valuation and Advisory Services Irvine / Boston / London 1900 McArthur Boulevard,

Mehr

Umweltfokussiertes Supply Chain Management

Umweltfokussiertes Supply Chain Management Peggy Sommer Umweltfokussiertes Supply Chain Management Am Beispiel des Lebensmittelsektors Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Matthias Kramer Deutscher Universitäts-Verlag IX INHALTSVERZEICHNIS Geleitwort

Mehr

Nachhaltiges Investment als Lösung des Wachstumsproblems?

Nachhaltiges Investment als Lösung des Wachstumsproblems? Nachhaltiges Investment als Lösung des Wachstumsproblems? Markus Henn Mitglied AG Finanzmärkte und Steuern von Attac Deutschland Projektreferent Finanzmärkte, Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung WEED

Mehr

A New Class of Equity Style Indices

A New Class of Equity Style Indices A New Class of Equity Style Indices Niklas Wagner and Elisabeth Stocker Munich, December 18, 2008 Allianz IDS GmbH Overview I. The Project II. III. IV. The Data Universe The Style Indices Performance V.

Mehr

Anforderungen an Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik

Anforderungen an Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik Das Konzept der Planetary Boundaries Anforderungen an Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik Moritz Remig Institute for Advanced Sustainability Studies e.v. IASS Potsdam Institute for Advanced Sustainability

Mehr

Frankfurt am Main. Referent MUSTAFA ASHRATI

Frankfurt am Main. Referent MUSTAFA ASHRATI Frankfurt am Main Referent MUSTAFA ASHRATI Inhalt Was ist Islamic Banking? Finanzprodukte Potenzial in Deutschland Fragen + Antworten 9. Mai 2009 Mustafa Ashrati 2 Was ist Islamic Banking? Unter Islamic

Mehr

Übersicht. Zinskurve Technische Rückstellung. Martin Hahn 2

Übersicht. Zinskurve Technische Rückstellung. Martin Hahn 2 QIS 6 LTG Maßnahmen Übersicht Extrapolation der maßgeblichen risikofreien Zinskurve Volatility Adjustment (Volatilitätsanpassung) Matching Adjustment (Matching-Anpassung) Transitional Measures (Übergangsbestimmungen)

Mehr

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Disclaimer IMPORTANT LEGAL NOTICE This presentation does not constitute or form part of, and should not be construed as, an offer or invitation

Mehr

Messung und Bewertung der Flexibilität im Rahmen der Balanced Scorecard

Messung und Bewertung der Flexibilität im Rahmen der Balanced Scorecard Messung und Bewertung der Flexibilität im Rahmen der Balanced Scorecard Freie wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung des akademischen Grades Diplom-Kaufmann an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen

Mehr

Developing the business case for investing in corporate health and workplace partnership indicators and instruments Input

Developing the business case for investing in corporate health and workplace partnership indicators and instruments Input Developing the business case for investing in corporate health and workplace partnership indicators and instruments Input Holger Pfaff Head of the department for Medical Sociology at the Institute of Occupational

Mehr

32. Fachtagung der Vermessungsverwaltungen, Trient 2015

32. Fachtagung der Vermessungsverwaltungen, Trient 2015 32. Fachtagung der Vermessungsverwaltungen, Trient 2015 Taxation of immovable property Dipl.-Ing. Hubert Plainer Content Definitions Legal principles Taxation of immovable properties Non built-up areas

Mehr

Der Fristentransformationserfolg aus der passiven Steuerung

Der Fristentransformationserfolg aus der passiven Steuerung Der Fristentransformationserfolg aus der passiven Steuerung Die Einführung einer barwertigen Zinsbuchsteuerung ist zwangsläufig mit der Frage nach dem zukünftigen Managementstil verbunden. Die Kreditinstitute

Mehr

Kundeninformation. Überlegungen zur Strukturierung der Obligationenanlagen. PPCmetrics AG Financial Consulting, Controlling & Research

Kundeninformation. Überlegungen zur Strukturierung der Obligationenanlagen. PPCmetrics AG Financial Consulting, Controlling & Research Kundeninformation Überlegungen zur Strukturierung der Obligationenanlagen PPCmetrics AG Financial Consulting, Controlling & Research Zürich, 8. August 2011 Inhalt Warum Obligationen? Problemstellung: Risiken

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

Unternehmensverantwortung wirkt! Aber wie?

Unternehmensverantwortung wirkt! Aber wie? Unternehmensverantwortung wirkt! Aber wie? Herzlich Willkommen zum Workshop Die Wirkung von CR am Beispiel von Unilever Unternehmenspräsentation: Katja Wagner, Unilever Sustainability Management Wissenschaftlicher

Mehr

Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A054. Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A056

Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A054. Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A056 Gewinn- und Verlustrechnung der Banken - Profit and loss account of banks Liste der Variablen - List of Variables Codes Beschreibung Description A000 Aufwendungen insgesamt Total charges A010 Zinsaufwendungen

Mehr

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX VII Inhaltsverzeichnis Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX 1. Einleitung 1 1.1 Ausgangslage: Veränderte Rahmenbedingungen für

Mehr

Session 5: Corporate Responsibility mit Wirkung Ansätze zur Messung unternehmerischer Verantwortung

Session 5: Corporate Responsibility mit Wirkung Ansätze zur Messung unternehmerischer Verantwortung Session 5: Corporate Responsibility mit Wirkung Ansätze zur Messung unternehmerischer Verantwortung Dr. Anne Fries und Prof. Dr. Dr. Alexander Brink (concern GmbH) 5. Jahreskonferenz Unternehmen für die

Mehr

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Fahrplan: Einstieg: Was sind ethische/nachhaltige Geldanlagen? Was hat das mit Entwicklungspolitik

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Universität Passau. Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth. Seminararbeit

Universität Passau. Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth. Seminararbeit Universität Passau Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth Seminararbeit "E-Recruiting und die Nutzung von Social Media zur Rekrutierung von externen

Mehr

Vom Versprechen zur Wirkung

Vom Versprechen zur Wirkung Vom Versprechen zur Wirkung Impact Monitoring Framework für Offene Daten Dr. Marcus M. Dapp Digital Sustainable Commons ETH Zurich Uni Bern OKF Germany 4. OGD DACHLI»openX«, Wien, 2015 06 24 Das Open Data

Mehr

dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain

dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain Monika Kraus-Wildegger 04.04.2008 1 CSR in der Supply Chain. Unternehmensrisiken der Zukunft Regulatorische Vorgaben und

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Investieren mit Impact

Investieren mit Impact 1 Investieren mit Impact 2 Wie Sie aus Ihrem Vermögen finanzielle und gesellschaftliche Rendite holen können. 3 Alterung: 19,2% der belgischen Bevölkerung werden 2020 älter als 65 sein (heute sind das

Mehr

Praxis-Leitfaden. Corporate Finance

Praxis-Leitfaden. Corporate Finance Praxis-Leitfaden Corporate Finance Vorwort Liebe Leserin, lieber Leser Corporate Finance steht stellvertretend für»unternehmenstransaktionen«. Darunter fallen Mergers & Acquisitions (sog. M&A-Transaktionen),

Mehr

Cancer Charity Support Fund. Gutes tun. Für sich und für andere.

Cancer Charity Support Fund. Gutes tun. Für sich und für andere. Cancer Charity Support Fund Gutes tun. Für sich und für andere. Investieren Sie in den Cancer Charity Support Fund. Ihre Anlage trägt dazu bei, wichtige Projekte im Kampf gegen den Krebs zu finanzieren.

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 21. August 2014 Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem

Mehr

German Taxation of Islamic Finance (Sukuk)

German Taxation of Islamic Finance (Sukuk) German Taxation of Islamic Finance (Sukuk) Andreas Patzner BaFin Conference on Islamic Finance May 2012 Contents Particulars Slides Islamic Financial Instruments 2 Sukuk (Islamic Bond) 3 Sukuk (Islamic

Mehr

Inhalt. IAS 32 Finanzinstrumente: Darstellung

Inhalt. IAS 32 Finanzinstrumente: Darstellung Inhalt 1. Ziele des Standards im Überblick... 2 2. Definitionen... 3 3. Anwendungsbereich... 5 4. Negativabgrenzung... 6 5. Wesentliche Inhalte... 7 6. Beispiel... 8 www.boeckler.de August 2014 1/8 1.

Mehr

Was sind Social Impact Bonds?

Was sind Social Impact Bonds? September 2013 Wirkungsorientierte Finanzierung für gesellschaftliche Herausforderungen Was sind Social Impact Bonds? Definition, Strukturen, Marktentwicklung von Melinda Weber mit Stephanie Petrick Erstellt

Mehr

Atif Askar. Performance-Messung bei Venture Capital-Fonds

Atif Askar. Performance-Messung bei Venture Capital-Fonds Atif Askar Performance-Messung bei Venture Capital-Fonds Atif Askar Performance-Messung bei Venture Capital-Fonds Tectum Verlag Atif Askar Performance-Messung bei Venture Capital-Fonds Zugl.: Bamberg,

Mehr

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse Process flow Remarks Role Documents, data, tool input, output Important: Involve as many PZU as possible PZO Start Use appropriate templates for the process documentation Define purpose and scope Define

Mehr

VALORA Ausdehnung Marktabdeckung «Kiosk» Schweiz 10. November 2014

VALORA Ausdehnung Marktabdeckung «Kiosk» Schweiz 10. November 2014 VALORA Ausdehnung Marktabdeckung «Kiosk» Schweiz 10. November 2014 Agenda 1 Highlights der Transaktion 2 Das Unternehmen «Naville» 3 Finanzierung 10. November 2014 Valora Holding AG Akquisition Naville

Mehr

Johannes Förster johannes.foerster@ufz.de Helmholtz Zentrum für Umweltforschung UFZ

Johannes Förster johannes.foerster@ufz.de Helmholtz Zentrum für Umweltforschung UFZ Johannes Förster johannes.foerster@ufz.de Helmholtz Zentrum für Umweltforschung UFZ Workshop oikos international Leipzig, 29. November 2012 Was ist Green Economy? Eine Grüne Ökonomie/Wirtschaft menschliches

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Kapitel 8 Total Cost of Ownership (TCO) und Return on Investment (ROI) in BPM Projekten

Kapitel 8 Total Cost of Ownership (TCO) und Return on Investment (ROI) in BPM Projekten Kapitel 8 Total Cost of Ownership (TCO) und Return on Investment (ROI) in BPM Projekten Unternehmensstrukturen und Prozesse HS 2013 Prof. Dr. Jana Köhler jana.koehler@hslu.ch Agenda Welche Änderungen bewirkt

Mehr

Investitionsentscheidungen institutioneller Investoren für Private-Equity- Gesellschaften

Investitionsentscheidungen institutioneller Investoren für Private-Equity- Gesellschaften Entrepreneurship 1 Investitionsentscheidungen institutioneller Investoren für Private-Equity- Gesellschaften Bearbeitet von Dr. Markus Freiburg 1. Auflage 2012 2012. Buch. 244 S. Hardcover ISBN 978 3 631

Mehr

Intelligente Vermögensverwaltung nach Mass.

Intelligente Vermögensverwaltung nach Mass. Intelligente Vermögensverwaltung nach Mass. Willkommen Wer Werte schaffen will, muss Werte haben. Es freut uns, dass Sie sich für Reuss Private interessieren. Wir sind ein unternehmerisch geführter unabhängiger

Mehr