COLLECTION. Installation. Märklin 00/H0 Jahresversion Version 5. Die Datenbank für Sammler

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "COLLECTION. Installation. Märklin 00/H0 Jahresversion 2006. Version 5. Die Datenbank für Sammler"

Transkript

1 Die Datenbank für Sammler COLLECTION Version 5 Installation Märklin 00/H0 Jahresversion 2006 Stand: Juli 2006

2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 VORWORT...3 Hinweise:...4 Hinweise für Anwender, die ein Update von märklin ARCHIV durchführen...5 Lieferumfang der Collection CD/DVD...6 NEU bzw. Erstinstallation von Collection Jahresversion UPDATE-Installation (allgemein)...10 UPDATE-Installation auf Basis von COLLECTION ab Version UPDATE-Installation auf Basis einer älteren Collection- Version (vor 2002)...14 Deinstallation von Collection...17 Hinweise zum Datenabgleich bei Update-Installationen 17 Neuerungen in der Jahresversion Packungen...18 Berichte über automatische Daten-Änderungen durch Update...19 Werkzeugleiste...20 Vergleichsmodelle...21 Seite 2

3 VORWORT Die nachfolgende Anleitung beschreibt die Erst-Installation die Installation auf Basis einer bestehenden Collection-Version (= Update-Installation). Vorgehen für Update auf Basis märklin ARCHIV Das komplette Collection-Handbuch ist auf der CD im Verzeichnis Handbuch unter dem Name Handbuch 2006.pdf abgelegt bzw. kann innerhalb Collection über Hilfe Handbuch aufgerufen werden. Bei Fragen und Anregungen steht die INFOLINE gerne Rede und Antwort: Telefon: +49 (0) Zeiten: Montags 20:00-21:00 Uhr FAX: +49 (0) Die Collection-Installation unterscheiden zwischen einer Update- Installation und einer Erstinstallation. Während des Installations-Vorgangs werden Sie gefragt, welche dieser Optionen Sie wünschen. Falls Sie bereits eine Version von COLLECTION installiert hatten, wählen Sie bei der nachfolgenden Installation unbedingt Update-Installation. Andernfalls sind Datenverluste wahrscheinlich! COLLECTION Seite 3

4 Hinweise: Um eine fehlerfreie Darstellung der Collection-Oberfläche zu gewährleisten, sollten Sie in Windows ihre Darstellung auf kleine Schriftarten stellen. Stellen Sie sicher, daß Sie einen Microsoft-Internet-Explorer ab Version 4.01 SP2 installiert haben! Ein Update erhalten Sie kostenlos zum Download im Internet unter oder fragen Sie Ihren Computerhändler. Sollten Sie keine Möglichkeit besitzen Ihr Betriebssystem direkt über das Internet zu aktualisieren, finden Sie den InternetExplorer 5.5 auf der Collection-DVD im Verzeichnis IE55. 1 Abhängig davon, ob Sie Collection zum ersten mal installieren, oder bereits eine Vorgängerversion auf Ihrem PC installierte ist, müssen Sie während des Installationsverlaufes abweichende Schritte durchführen! Bitte lesen Sie sich die nachfolgenden Kapitel über die verschiedenen Installations-Varianten genau durch, und wählen Sie dann jene Installations-Variante, welche auf Ihren Fall zutrifft: A. Neu-Installation B. Update-Installation auf Basis der Jahresversion ab 2002 C. Update-Installation auf Basis einer älteren Collection-Version (vor 2002) 1 Bitte haben Sie Verständnis, daß wir für die Installation bzw. Aktualisierung Ihres Computers bzw. Betriebssystems keinen Support leisten können. Dies gilt auch für die Installation des InternetExplorers. Seite 4

5 Hinweise für Anwender, die ein Update von märklin ARCHIV durchführen Ein direktes Update von märklin ARCHIV auf Collection ist nicht möglich. Um Ihre in ARCHIV eingegebenen Daten in Collection weiter verwenden zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor: - führen Sie in ARCHIV eine DATENSICHERUNG durch: DATEI DATENBANK SICHERN - Installieren Sie COLLECTION (Neuinstallation!) Die Installation darf auf keinen Fall in das ARCHIV- Verzeichnis erfolgen! - Starten Sie Collection - Führen Sie in Collection eine RÜCKSICHERUNG durch: DATEI DATENBANK LADEN. Die Funktionen DATENBANK SICHERN/LADEN sind im Handbuch detailliert beschrieben. Während des Einspielens der Daten wird eine Datenbank-Konvertierung durchgeführt. Diese kann, abhängig von Datenbankgröße, einige Zeit dauern. Überprüfen Sie, ob der Datenbank-Import fehlerfrei durchgeführt wurde. Sollten Sie keine Fehler feststellen, können Sie ARCHIV de-installieren. COLLECTION Seite 5

6 Lieferumfang der Collection CD/DVD Nachfolgend sind die Verzeichnisse der Collection CD/DVD und deren Inhalte beschrieben: \ Hauptverzeichnis der CD/DVD enthält SETUP.EXE \Bilder24 Collection Abbildungen für die normale Abbildung \BilderGR Collection Abbildungen für die vergrößerte Abbildung * \Handbuch Enthält das aktuelle Handbuch und die Instal. Anleitung als PDF \Neu Enthält die Installationsdateien für die Neuinstallation \Update Enthält die Installationsdateien für das Update neuer Versionen \Upd_old Enthält die Installationsdateien für das Update älterer Versionen \IE55 Enthält den Microsoft Internet- Explorer 5.5 ** \Reader Acrobat Reader zum Öffnen des Handbuches * Aus Platzgründen enthält die Collection CD nicht alle vergrößerte Abbildungen. ** Auf der Collection CD ist der Microsoft InternetExplorer nicht enthalten. Die auf der CD/DVD enthaltenen Text-Dokumente (Handbuch, Installations-Anleitung ) benötigen zum Betrachten den Adobe Acrobat Reader. Sollte dieser auf Ihrem Rechner nicht installiert sein, können Sie ihn aus dem Verzeichnis Reader installieren. Seite 6

7 A NEU bzw. Erstinstallation von Collection Jahresversion 2006 Führen Sie die folgende Installation nur durch, wenn Sie KEINE Collection-Version auf Ihrem Rechner installiert haben. Legen Sie die Collection-CD/DVD in Ihr CD/DVD-ROM Laufwerk ein. Danach starten Sie das Setup-Programm, indem Sie folgende Schritte ausführen: Wählen Sie im Menü START die Funktion Ausführen. Danach geben Sie den Laufwerksbuchstaben Ihres CD/DVD-ROM-Laufwerks ein (z.b. D:\ ), gefolgt vom Befehl setup.exe ein. (z.b. d:\setup.exe) Im nachfolgenden Fenster wählen Sie den ersten Punkt NEU-Installation. Und bestätigen Sie mit OK.. Die Installation wird vorbereitet. Bitte lesen Sie sich den folgend Dialog durch und bestätigen Sie mit Weiter. COLLECTION Seite 7

8 Das Installations-Programm schlägt Ihnen ein Zielverzeichnis vor. (1) Wir empfehlen, diesen zu übernehmen. Sollten Sie einen anderen Ordner wünschen, können sie mit Blättern einen neuen Pfad auswählen. Bestätigen Sie mit Weiter. Wählen Sie eine Programm- Manager-Gruppe (2) in der Collection installiert werden soll. (Sie können hier die Vorgabe Collection übernehmen). Betätigen Sie dann Weiter. Den folgenden Dialog (3) können Sie mit Weiter bestätigen. Die benötigten Dateien werden kopiert. (4) Nach Beendigung des Kopiervorganges drücken Sie Weiter. Betätigen Sie Fertigstellen (5) um das Setup-Programm zu verlassen. (4) (1) (2) (3) Sie können das Programm nun über start/programme oder über das Desktop-Icon starten. (5) Seite 8

9 Ist das Datenbank-Update abgeschlossen, wird Collection automatisch gestartet. Nach dem ersten Starten von Collection werden Sie gefragt, ob Sie die auf der Collection-CD/DVD gelieferten Bilder auf Ihre lokale Festplatte kopieren wollen. Wenn Sie dies wünschen, wählen Sie JA. Im folgenden Dialog können Sie wählen, ob Sie die Abbildungen in Normalund/oder in Vergrößerung auf Ihre Festplatte kopieren wollen. Bitte beachten Sie, dass Sie auf Ihrer Festplatte noch genügend freien Speicherplatz zur Verfügung haben. Sie können nun den Ordner auf Ihrer Festplatte wählen, in den die Bilder gespeichert werden sollen. Nachdem die Bilder kopiert wurden, kann Collection verwendet werden. COLLECTION Seite 9

10 UPDATE-Installation (allgemein) Sollten Sie bereits eine Version von Collection auf Ihrem Computer installiert haben, müssen Sie eine Update-Installation durchführen. Hierbei haben Sie, abhängig von der bereits installierten Collection- Version, zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Update-Installation auf Basis von COLLECTION ab 2002 (= Jahresversion 2002, 2003, 2004 bzw. Jahresversion 2005) Update-Installation auf Basis einer älteren Collection Version. (vor Jahresversion 2002) Es gibt mehrere Möglichkeiten festzustellen, welche Version Sie bereits installiert haben: 1. Die Collection-Version ist auf der CD aufgedruckt. 2. In der Titel-Leiste des Collection-Programmfensters (von... bis..., wobei bis der Jahresversion entspricht) 3. Im Hilfe -> Info Dialog (ab Jahresversion 2002 Bugfix 4) Das Bild zeigt Ihnen die Programm- Titelleiste und den Info-Dialog am Beispiel der Jahresversion Seite 10

11 B UPDATE-Installation auf Basis von COLLECTION ab Version 2002 Führen Sie die folgende Installation nur durch, wenn Sie die Collection Jahresversion ab Jahresversion 2002 auf Ihrem Rechner installiert haben! Legen Sie die Collection-CD/DVD in Ihr CD/DVD-ROM Laufwerk ein. Danach starten Sie das Setup-Programm, indem Sie folgende Schritte ausführen: Wählen Sie im Menü START die Funktion Ausführen. Danach geben Sie den Laufwerksbuchstaben Ihres CD- DVD-ROM-Laufwerks ein (z.b. D:\ ), gefolgt vom Befehl setup.exe ein. (z.b. d:\setup.exe) Im nachfolgenden Fenster wählen Sie den zweiten Punkt Update-Installation auf Basis Collection ab Jahresversion Und bestätigen Sie mit OK.. Das Update wird vorbereitet. Bitte lesen Sie sich den folgend Dialog durch und bestätigen Sie mit Weiter. COLLECTION Seite 11

12 Das Installations-Programm versucht nun den Installations-Pfad der bereits installierten Collection-Version zu ermitteln. Der ermittelte Installations-Pfad wird Ihnen in einem Dialog (1) angezeigt. Prüfen Sie bitte, ob der angezeigte Pfad dem Ihrer installierten Collection- Version entspricht. (1) Sollte dies der Fall sein, bestätigen Sie mit JA (empfohlen). Sollte der angezeigte Pfad nicht korrekt sein, oder sie wollen selbst das Update-Verzeichnis wählen, betätigen Sie NEIN und folgen den Anweisungen des Installations- Programms. Nach der Wahl des Ziel- Verzeichnisses kehren Sie wieder zum Dialog (1) zurück. Das folgende Fenster (2) können Sie mit Weiter bestätigen. Die benötigten Dateien werden kopiert. (3) Nach Beendigung des Kopiervorganges drücken Sie Weiter. (3) (2) (4) Das Collection-Update wurde nun vollständig auf Ihren Rechner installiert (4) Betätigen Sie Fertigstellen um das Setup-Programm zu verlassen Seite 12

13 Starten Sie nun Collection über Start/Programme oder das Desktop-Icon um abschließend Ihre Daten zu aktualisieren. Beim ersten Start von Collection erscheint folgender Dialog. Um Ihre Daten abzugleichen, bestätigen sie mit JA. Ist das Datenbank-Update abgeschlossen, wird Collection automatisch gestartet. Nach dem ersten Starten von Collection werden Sie gefragt, ob Sie die auf der Collection-CD/DVD gelieferten Bilder auf Ihre lokale Festplatte kopieren wollen. Wenn Sie dies wünschen, wählen Sie JA. Im folgenden Dialog können Sie wählen, ob Sie die Abbildungen in Normalund/oder in Vergrößerung auf Ihre Festplatte kopieren wollen. Bitte beachten Sie, dass Sie auf Ihrer Festplatte noch genügend freien Speicherplatz zur Verfügung haben. Sie können nun den Ordner auf Ihrer Festplatte wählen, in den die Bilder gespeichert werden sollen. Nachdem die Bilder kopiert wurden, kann Collection verwendet werden. COLLECTION Seite 13

14 C UPDATE-Installation auf Basis einer älteren Collection-Version (vor 2002) Führen Sie die folgende Installation nur durch, wenn Sie die Collection in einer Version VOR Jahresversion 2002 auf Ihrem Rechner installiert haben! Legen Sie die Collection-CD/DVD in Ihr CD/DVD-ROM Laufwerk ein. Danach starten Sie das Setup-Programm, indem Sie folgende Schritte ausführen: Wählen Sie im Menü START die Funktion Ausführen. Danach geben Sie den Laufwerksbuchstaben Ihres CD- DVD-ROM-Laufwerks ein (z.b. D:\ ), gefolgt vom Befehl setup.exe ein. (z.b. d:\setup.exe) Im nachfolgenden Fenster wählen Sie den dritten Punkt Update-Installation auf Basis einer älteren Collection-Version. Und bestätigen Sie mit OK.. Das Update wird vorbereitet. Bitte lesen Sie sich den folgend Dialog durch und bestätigen Sie mit Weiter. Seite 14

15 Das Installations-Programm versucht nun den Installations-Pfad der bereits installierten Collection-Version zu ermitteln. Der ermittelte Installations-Pfad wird Ihnen in einem Dialog (1) angezeigt. Prüfen Sie bitte, ob der angezeigte Pfad dem Ihrer installierten Collection- Version entspricht. (1) Sollte dies der Fall sein, bestätigen Sie mit JA (empfohlen). Sollte der angezeigte Pfad nicht korrekt sein, oder sie wollen selbst das Update-Verzeichnis wählen, betätigen Sie NEIN und folgen den Anweisungen des Installations- Programms. Nach der Wahl des Ziel- Verzeichnisses kehren Sie wieder zum Dialog (1) zurück. Das folgende Fenster (2) können Sie mit Weiter bestätigen. Die benötigten Dateien werden kopiert. (3) Nach Beendigung des Kopiervorganges drücken Sie Weiter. (3) (2) (4) Das Collection-Update wurde nun vollständig auf Ihren Rechner installiert (4) Betätigen Sie Fertigstellen um das Setup-Programm zu verlassen. COLLECTION Seite 15

16 Starten Sie nun Collection über Start/Programme oder das Desktop-Icon um abschließend Ihre Daten zu aktualisieren. Beim ersten Start von Collection erscheint folgender Dialog. Um Ihre Daten abzugleichen, bestätigen sie mit JA. Ist das Datenbank-Update abgeschlossen, wird Collection automatisch gestartet. Nach dem ersten Starten von Collection werden Sie gefragt, ob Sie die auf der Collection-CD/DVD gelieferten Bilder auf Ihre lokale Festplatte kopieren wollen. Wenn Sie dies wünschen, wählen Sie JA. Im folgenden Dialog können Sie wählen, ob Sie die Abbildungen in Normalund/oder in Vergrößerung auf Ihre Festplatte kopieren wollen. Bitte beachten Sie, dass Sie auf Ihrer Festplatte noch genügend freien Speicherplatz zur Verfügung haben. Sie können nun den Ordner auf Ihrer Festplatte wählen, in den die Bilder gespeichert werden sollen. Nachdem die Bilder kopiert wurden, kann Collection verwendet werden. Seite 16

17 Deinstallation von Collection Um Collection von Ihrem Rechner zu löschen gehen Sie wie folgt vor: Wechseln Sie über START PROGRAMME COLLECTION zum Programm Collection Märklin H0 Uninstall Folgen Sie den Anweisungen des Programms. Dieses Programm entfernt Collection von Ihrem PC. Hinweise zum Datenabgleich bei Update-Installationen Im Rahmen der Datenpflege wurden die Varianten einiger bestehender Artikel geändert bzw. gelöscht. Sollte darum bei einem von Ihnen in WUNSCHMODELL / SAMM- LUNG / VERKÄUFE übernommenen Artikel kein Bild mehr angezeigt werden, schauen Sie bitte in Sortiment nach, ob diese Variante in SAMMLUNG noch existiert oder unter einer anderen Nummer geführt wird. Sollte Collection während der Update-Installation eine solche Variante entdeckt haben, erhalten Sie eine Meldung und die betroffenen Artikel/Varianten werden in der Datei geaenderte_varianten.txt in Ihrem Collection-Verzeichnis vermerkt. Die Jahresversion 2006 bietet die Möglichkeit, alle Änderungen in einem übersichtlichen Bericht anzuzeigen. Wählen Sie hierzu Auswertungen - Bericht über automatische Daten-Änderungen durch Update (siehe auch Neuerungen in der Jahrsversion 2006 ) COLLECTION Seite 17

18 Neuerungen in der Jahresversion 2006 Packungen Um Packungen möglichst übersichtlich in Collection abzubilden, wurden den normalen Artikel- und Variantenbeschreibungen eine Teilansicht der Packung hinzugefügt*. Diese Teilansicht besitzt immer die Varianten-Nummer 1. Sie umfasst eine Übersichts-Abbildung aller zur Packung gehörenden Artikel, sowie eine Beschreibung des Packungsinhaltes. Die einzelnen Artikel (= Packungsinhalt) beginnen mit Variante 2, und enthalten die Einzelabbildung, sowie die Beschreibung des Artikels. 1 * z.z. nur für Zug-, Lokomotiv und Ergänzungs-Packungen verfügbar Seite 18

19 Berichte über automatische Daten-Änderungen durch Update Menüpunkt Auswertungen Die mit Collection in Sortiment gelieferten Daten unterliegen einer ständigen Aktualisierung und werden fortlaufend erweitert. Wahrscheinlich haben Sie Artikel aus Sortiment in eines der Verwaltungsregister übernommen. Um auch die Daten in den Verwaltungsregistern aktuell zu halten, wird bei jedem Programm-Update automatisch ein Abgleich der in den Verwaltungsregistern enthaltenen Daten mit den aktuellen Daten in Sortiment durchgeführt. Änderungen werden ggf. automatisch durchgeführt und protokolliert. Um sich alle während des Updates in den Verwaltungsregistern durchgeführten Änderungen anzeigen zu lassen, wählen Sie diesen Menüpunkt. Auch wenn Sie die Datensicherung einer älteren Collection-Version in eine aktuelle Collection-Version einspielen, wird ein Daten- Abgleich durchgeführt. Im oberen Teil des Fensters sind alle bisher durchgeführten und protokollierten Updates und Daten- Rücksicherungen aufgeführt. Wählen Sie hier die gewünschte Update/Daten-Rücksicherung. Im unteren Teil des Fensters können Sie den Umfang des Berichtes bestimmen. Alle Berichte sind nach den Verwaltungsregistern unterteilt: 1. Wunschmodelle 2. Sammlung 3. Verkäufe Einzelne Artikel können daher mehrmals in den Berichten aufgeführt werden. COLLECTION Seite 19

20 Werkzeugleiste Die Werkzeugleiste enthält programmspezifische Symbole zur Anwenderführung: Schalter zum aktivieren- und deaktivieren der Abfrage beim Registerwechsel Berichterstellung für das aktuelle Register Bestätigt die Eingabe des Verkaufspreises in Sortiment. Das MEMO-Feld zeigt die letzten 10 aufgerufenen Artikel an. Sie springen zum gewünschten Artikel, indem Sie die entsprechende Artikel-Nr. anklicken. Vordefinierte Gruppenfilter Öffnet den Suchen-Dialog, bzw. deaktiviert einen gewählten (Gruppen-) Filter Diese Bedienelemente sind denen eines Video- bzw. Kassettenrecorders nachempfunden. Sie können schrittweise auf- oder absteigend durch die Artikel blättern und zum ersten bzw. letzten Artikel springen. Von innen nach außen: einen Artikel vor/zurück, zehn Artikel vor/zurück erster/letzter Artikel. Bilder auf Festplatte kopieren (Einstellungen -> Profileinstellungen -> Bilder-Verzeichniss) Der Knopf Bilder auf Festplatte kopieren unterstützt Sie dabei, alle Abbildungen von der Collection CD/DVD auf Ihre Festplatte zu kopieren. Folgen Sie hierzu den Anweisungen auf Ihrem Bildschirm. Der Vorgang kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Achten Sie darauf, daß Ihnen genügend Speicherplatz auf Ihrer Festplatte zur Verfügung steht! Seite 20

21 Vergleichsmodelle Zur schnelleren Navigation und besseren Übersicht innerhalb der Vergleichsmodelle, steht Ihnen der Button Vergleichsmodelle- Übersicht zur Verfügung. Er befindet sich links, in der Vergleichsmodell-Leiste. Bei Betätigung dieses Buttons erscheint ein Auswahlfenster, welches Ihnen alle Vergleichsmodelle zum aktuell angezeigten Artikel auflistet. Wählen Sie im linken Teil des Fensters eine Vgl-Modell- Nummer, und betätigen Sie den Knopf gewähltes Vgl.- Modell. Das gewählte Vergleichsmodell wird Ihnen im Collection-Programmfenster als Vgl-Modell-Abbildung angezeigt. Durch Betätigen der Knöpfe vorheriges und nächstes können Sie sich das vorherige oder nächste Vergleichsmodell anzeigen lassen. Zum Schliessen des Dialogs wählen Sie Abbrechen. Das Fenster wird geschlossen, und Sie befinden sich wieder im Collection-Programmfenster. Der zuletzt gewählte Vergleichs-Artikel wird ihnen als Vergleichsmodell in der rechten Hälfte des Collection- Fensters angezeigt. Um sich alle Artikel- und Variantendaten zum gewählten Vergleichsmodell direkt anzeigen zu lassen, wählen Sie den Knopf gewähltes Vgl- Modell als Artikel aufrufen. Das Vergleichsmodell-Fenster wird hierbei geschlossen, und der gewählte Vergleichsartikel wird als Artikel im Collection-Fenster angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, sich alle Vergleichsmodelle als COLLECTION Seite 21

22 Bilder-Übersicht anzeigen zu lassen. Hierfür wählen Sie den gleichnamigen Knopf. Sie haben hierbei die Wahl, sich nur die Abbildungen der ersten Variante der Vergleichsartikel, oder die Abbildungen aller Varianten der Vergleichsmodelle anzeigen zu lassen. Wählen Sie in der angezeigten Vgl-Modell-Übersicht den gewünschten Vergleichsartikel durch einen einfachen Klick auf die entsprechende Abbildung und drücken Sie OK. Das Fenster wird geschlossen, und das gewählte Vergleichsmodell als Artikel im Collection-Fenster angezeigt. Die Bildübersicht sowie das Vergleichsmodell-Fenster werden geschlossen. Seite 22

COLLECTION. Installation und Neuerungen. Märklin 00/H0 Jahresversion 2009. Version 7. Die Datenbank für Sammler

COLLECTION. Installation und Neuerungen. Märklin 00/H0 Jahresversion 2009. Version 7. Die Datenbank für Sammler Die Datenbank für Sammler COLLECTION Version 7 Installation und Neuerungen Märklin 00/H0 Jahresversion 2009 Stand: April 2009 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 VORWORT... 3 Hinweise für Anwender,

Mehr

COLLECTION. Installation. Märklin 00/H0 Jahresversion 2005. Version 4.9. Die Datenbank für Sammler

COLLECTION. Installation. Märklin 00/H0 Jahresversion 2005. Version 4.9. Die Datenbank für Sammler Die Datenbank für Sammler COLLECTION Version 4.9 Installation Märklin 00/H0 Jahresversion 2005 Stand: Juni 2005 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 VORWORT...3 Hinweise:...4 Lieferumfang der Collection

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Installation...1 1.1 Installation unter Windows 2000/XP...1 1.2 Installation unter Windows Vista...1 2 Wichtige Hinweise...1 2.1

Mehr

I. Travel Master CRM Installieren

I. Travel Master CRM Installieren I. Travel Master CRM Installieren Allgemeiner Hinweis: Alle Benutzer müssen auf das Verzeichnis, in das die Anwendung installiert wird, ausreichend Rechte besitzen (Schreibrechte oder Vollzugriff). Öffnen

Mehr

- Technische Beschreibungen MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1

- Technische Beschreibungen MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1 Inhalt MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1 VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE INSTALLATION VON MIDOSAXML... 1 INSTALLATION VON MIDOSAXML... 1 Java Installation... 1 Installation des Microsoft XML Parsers...

Mehr

E-Cinema Central. VPN-Client Installation

E-Cinema Central. VPN-Client Installation E-Cinema Central VPN-Client Installation Inhaltsverzeichnis Seite 1 Einleitung... 3 1.1 Über diese Anleitung... 3 1.2 Voraussetzungen... 3 1.3 Hilfeleistung... 3 2 Vorbereitung Installation... 4 3 Installation

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur Avantgarde www.avantgarde-vs.de Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur ING.-BÜRO JOACHIM NÜß Kremser Straße 25 D-78052 Villingen-Schwenningen Copyright: 2010 ING.-BÜRO JOACHIM

Mehr

BitDisk 7 Version 7.02

BitDisk 7 Version 7.02 1 BitDisk 7 Version 7.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 QuickTerm West GmbH Aachenerstrasse 1315 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 915 910 http://www.bitdisk.de info@bitdisk.de

Mehr

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren Was wird installiert? Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren In dieser Datei wird die Erstinstallation aller Komponenten von Teledat 150 PCI in Windows 95 beschrieben. Verfügen Sie bereits über eine

Mehr

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Bevor Sie die Platte zum ersten Mal benutzen können, muss sie noch partitioniert und formatiert werden! Vorher zeigt sich die Festplatte

Mehr

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7.

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7. Hier finden Sie von der Firma GriCom Wilhelmshaven eine, um ein Backup Ihres Computers / Ihrer Festplatten zu erstellen und dieses Backup bei Bedarf zur Wiederherstellung zu nutzen. Diese Bedienerführung

Mehr

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Inhalt 1. Vorbedingungen... 4 2. Installation... 5 2.1. Umstellung von Datenspooler Version A.03.09 auf Datenspooler-Version

Mehr

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013 WICHTIGE INFORMATIONEN Bitte unbedingt vollständig lesen! RadarOpus Live Update 1.38 ab 22. November 2013 verfügbar Bitte installieren Sie diese Version bis spätestens 2. Dezember 2013 Sehr geehrte RadarOpus

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Stand: 1.10.2010 1 Inhaltsverzeichnis Systemanforderungen...3 Installation auf Windows-Plattformen starten...3 Installationsschritte...3 Lizenzabkommen...3 Alte UniWahl4 Installation

Mehr

Anleitung für den Ausdruckservice unter Windows. (Die u.g. Schritte sind für pdf Dateien und Bilder nicht nötig.) Diese Anleitung und die Screenshots richten sich nach dem Betriebssystem Windows 2000.

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Installationsanleitung Um Bistro-Cash benutzen zu können, muss auf dem PC-System (Windows 2000 oder Windows XP), wo die Kassensoftware zum Einsatz kommen soll,

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Update Version 2.0... 1 1.1 Vor der Installation... 1 1.2 Installation des Updates... 1 2 Installation... 4 2.1 Installation unter

Mehr

E-Book. Transfer Tool

E-Book. Transfer Tool E-Book Transfer Tool 1. Installationsanleitung E-Book Transfer Tool 1. Schritt Verbinden Sie den SD-Card-Reader mit dem USB-Anschluss Ihres PCs. 2. Schritt Stecken Sie die MicroSD-Karte (sie enthält die

Mehr

Update und Konfiguraton mit dem ANTLOG Konfigurations-Assistenten

Update und Konfiguraton mit dem ANTLOG Konfigurations-Assistenten Update und Konfiguraton mit dem ANTLOG Konfigurations-Assistenten Der Konfigurations-Assistent wurde entwickelt, um die unterschiedlichen ANTLOG-Anwendungen auf den verschiedensten Umgebungen automatisiert

Mehr

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO Dieser Leitfaden erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann weder die im Programm integrierte Hilfe, noch das im Installationsverzeichnis befindliche Handbuch

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.1, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-forchheim.de/sfirm) 2. Starten Sie nochmals

Mehr

Anleitung zur Lizenzaktualisierung. Plancal nova 7.x

Anleitung zur Lizenzaktualisierung. Plancal nova 7.x Anleitung zur Lizenzaktualisierung Plancal nova 7.x - 1/7-18-11-2011 Inhalt: 1. Update Lizenzserver 2. Aktualisierung der Lizenz für den nova-floating-server 3. Aktualisierung der Lizenz für den lokalen

Mehr

Für Windows 7 Stand: 21.01.2013

Für Windows 7 Stand: 21.01.2013 Für Windows 7 Stand: 21.01.2013 1 Überblick Alle F.A.S.T. Messgeräte verfügen über dieselbe USB-Seriell Hardware, welche einen Com- Port zur Kommunikation im System zur Verfügung stellt. Daher kann bei

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite

USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite 1/17 Inhalt Anmerkungen 3 Treiberinstallation der ebro USB-Gerätetreiber 3 Schritt 1: Starten des Installationsprogramms 3 Schritt 2: Ausführung

Mehr

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit Ihrem neuen X-PRO-USB-Interface. Ihr Hacker-Team

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit Ihrem neuen X-PRO-USB-Interface. Ihr Hacker-Team Installationsanleitung Hacker X-PRO-USB-Controller V2 Software + Interface Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für das X-PRO-USB-V2-Interface aus unserem Sortiment entschieden haben. Sie

Mehr

AdmiCash-Wiederherstellung auf einem neuen PC oder Betriebssystem

AdmiCash-Wiederherstellung auf einem neuen PC oder Betriebssystem AdmiCash-Wiederherstellung auf einem neuen PC oder Betriebssystem Sobald Sie vor dem Wechsel Ihres Betriebssystems oder Computers stehen, stellt sich die Frage, wie Ihre AdmiCash - Installation mit allen

Mehr

Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal

Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal Copyright 2009 by Kirschenmann Datentechnik Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis...2 2. Systemvoraussetzungen...3

Mehr

Updatebeschreibung»GaLaOffice 2«Version 2.6.02 Stand: Februar 2013

Updatebeschreibung»GaLaOffice 2«Version 2.6.02 Stand: Februar 2013 Updatebeschreibung»GaLaOffice 2«Version 2.6.02 Stand: Februar 2013 Hinweise: Vor dem Einspielen eines Updates schließen Sie alle geöffneten»galaoffice 2«- Programmteile. Falls Sie das Programm im Netzwerk

Mehr

Information zum SQL Server: Installieren und deinstallieren. (Stand: September 2012)

Information zum SQL Server: Installieren und deinstallieren. (Stand: September 2012) Information zum SQL Server: Installieren und deinstallieren (Stand: September 2012) Um pulsmagic nutzen zu können, wird eine SQL-Server-Datenbank benötigt. Im Rahmen der Installation von pulsmagic wird

Mehr

Schnellstart. RemusLAB. CAEMAX Technologie GmbH. Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de

Schnellstart. RemusLAB. CAEMAX Technologie GmbH. Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de Schnellstart RemusLAB CAEMAX Technologie GmbH Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de D-80992 München Telefax: 089 61 30 49-57 www.caemax.de Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Allgemein...3

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen Anleitung zum Upgrade auf 3.x + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu 3.x, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter. 2. Starten Sie nochmals

Mehr

Anwendertreffen 25./26. Februar. cadwork update

Anwendertreffen 25./26. Februar. cadwork update cadwork update Um Ihnen einen möglichst schnellen Zugang zu den aktuellsten Programmversionen zu ermöglichen liegen Update-Dateien für Sie im Internet bereit. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Dateien aus

Mehr

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Für die Betriebssysteme Windows XP, Vista und Windows 7 (32 und 64-bit) stellen wir

Mehr

Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung

Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung www.vdo.com Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung Continental Trading GmbH Heinrich-Hertz-Straße 45 D-78052 Villingen-Schwenningen VDO eine Marke des Continental-Konzerns Downloadkey-Update Version

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden,

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden, WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008 Sehr geehrte Kunden, vielen Dank, dass Sie sich für Arcon Eleco entschieden haben. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige Informationen zur Installation

Mehr

Installationsanleitung WSCAD Elektrohandwerk

Installationsanleitung WSCAD Elektrohandwerk Firmenzentrale Dieselstraße 4 85232 Bergkirchen 08131 / 3627-98 08131 / 3627 52 sales@wscad.com Niederlassung West (Akademie) Lehnstraße 17 52146 Würselen 02405 / 450 798-0 02405 / 450 798-99 Installationsanleitung

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel

Anleitung für einen Rechnerwechsel Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Grundsätzliches für alle Installationsarten ACHTUNG: Prüfen Sie vor der Installation die aktuellen Systemanforderungen für die neue BANKETTprofi Version.

Mehr

Aktualisierung einer früheren CHIPDRIVE Time Recording Version auf CHIPDRIVE Time Recording 7.0

Aktualisierung einer früheren CHIPDRIVE Time Recording Version auf CHIPDRIVE Time Recording 7.0 Aktualisierung einer früheren CHIPDRIVE Time Recording Version auf CHIPDRIVE Time Recording 7.0 Diese Anleitung beschreibt, wie Sie Ihre Zeiterfassungs-Software von einer früheren Version auf die Version

Mehr

Anhang zum Handbuch. Netzwerk

Anhang zum Handbuch. Netzwerk Anhang zum Handbuch Netzwerk Penn Elcom GmbH - Januar 2012 Der Penn Elcom CaseDesigner ist ab der Version 1.0.0.6 komplett netzwerkfähig. Die nachfolgende Kurzanleitung zeigt die einfache Installation

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

RECOMAX 8.0 INSTALLATION

RECOMAX 8.0 INSTALLATION RECOMAX 8.0 INSTALLATION INHALT Seite 1. EINFÜHRUNG 03 2. WILLKOMMENSANZEIGE 04 3. LIZENZBESTIMMUNGEN 04 4. BESTÄTIGUNG DES ZIELPFADES 04 5. STARTEN DES KOPIERVORGANGS 04 6. KOPIERSTATUS 05 7. RECOMAX-GRUNDKONFIGURATION

Mehr

Seite 1. Installation KS-Fitness

Seite 1. Installation KS-Fitness Seite 1 Installation KS-Fitness Inhaltsangabe Inhaltsangabe... 2 Vorwort... 3 Technische Hinweise... 4 Installation von KS-Fibu und KS-Fitness... 5 Verknüpfung mit bereits vorhandener Datenbank...15 Seite

Mehr

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Sie würden gerne Windows 7 installieren, aber Ihr PC besitzt weder ein internes noch externes DVD- Laufwerk? In dieser Anleitung zeigen

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Die folgende Installationsanleitung setzt einen Server mit der Linux-Musterlösung (hier: Bielefeld) und Windowsclients (Windows2000,

Mehr

Für Kunden die Ihre bestehende Installation der Top DVD Betrachtungs-Software der früheren DVD Produkte weiterhin verwenden wollen

Für Kunden die Ihre bestehende Installation der Top DVD Betrachtungs-Software der früheren DVD Produkte weiterhin verwenden wollen Detaillierte Anleitung für Kunden der neuen TopMaps Produkte Für Kunden die Ihre bestehende Installation der Top DVD Betrachtungs-Software der früheren DVD Produkte weiterhin verwenden wollen Teil 1: Einbinden

Mehr

2. Es ist nicht möglich, zwei Versionen von ArCon auf Vista-Rechnern zu installieren. Grund hierfür ist die Vista-Benutzerkonten-Steuerung.

2. Es ist nicht möglich, zwei Versionen von ArCon auf Vista-Rechnern zu installieren. Grund hierfür ist die Vista-Benutzerkonten-Steuerung. WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2009 Sehr geehrte Kunden, vielen Dank, dass Sie sich für ArCon Eleco entschieden haben. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige Informationen zur Installation

Mehr

Handbuch. SIS-Handball Setup

Handbuch. SIS-Handball Setup Handbuch SIS-Handball Setup GateCom Informationstechnologie GmbH Am Glockenturm 6 26203 Wardenburg Tel. 04407 / 3141430 Fax: 04407 / 3141439 E-Mail: info@gatecom.de Support: www.gatecom.de/wiki I. Installation

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

Installation SAP-GUI-PATCH unter Windows Vista

Installation SAP-GUI-PATCH unter Windows Vista 1 von 13 Dokumentation Stand: Oktober 2007 Aareon AG Dateiname: M:\MaS\Web\content\blue eagle\kundenbereich\online-patch-hilfe Installation SAP-GUI-Patches.doc 2 von 13 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2

Mehr

Anleitung zur Installation Lexware professional

Anleitung zur Installation Lexware professional Anleitung zur Installation Lexware professional Diese Anleitung gliedert sich in zwei Arbeitsschritte: 1. Die Installation des Lexware-Programms auf dem Server 2. Die Client-Installation (das Netsetup)

Mehr

Software-Schutz Server Aktivierung

Software-Schutz Server Aktivierung Software-Schutz Server Aktivierung Anstelle eines Hardlock-Server-Dongles (parallel, USB) kann Ihre moveit@iss+ Netzwerkinstallation nun auch per Software-Schutz Server lizenziert werden. Dabei wird Ihre

Mehr

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. Updateanleitung. ELBA-business Netzwerkinstallation 5.3.3 auf 5.3.4

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. Updateanleitung. ELBA-business Netzwerkinstallation 5.3.3 auf 5.3.4 Updateanleitung ELBA-business Netzwerkinstallation 5.3.3 auf 5.3.4 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines zum Update...3 2. Starten des Netzwerkupdates...3 2.1 Update ELBA 5.3.3 auf ELBA 5.3.4... 3

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Jack Plus Update V 1.0

Jack Plus Update V 1.0 Update V 1.0 2 Einleitung Diese Anleitung begleitet Sie Schritt für Schritt durch das Update Ihrer Backoffice Software Jack auf die aktuellee Version Jack Plus X8.01 bereits installierten Sollten Sie Fragen

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die

Mehr

Installation im Netzwerk

Installation im Netzwerk Durchführung der Netzwerk bzw. Mehrplatzinstallation Bitte gehen Sie bei der Installation wie folgt vor: Bitte wählen sie einen Rechner aus, der als Datenbankserver eingesetzt werden soll. Dieser PC sollte

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr

Installationsanleitung für Oracle V10g und ICdoc

Installationsanleitung für Oracle V10g und ICdoc Installationsanleitung für Oracle V10g und ICdoc Allgemeines... 2 Installation von Oracle V10g... 3 Schritt 1: Installation der Datenbankumgebung mit leerer Datenbank... 3 Schritt 2: Initialisieren der

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Naim-Streamingplayer Update auf Firmware-Version 3.22

Naim-Streamingplayer Update auf Firmware-Version 3.22 Naim-Streamingplayer Update auf Firmware-Version 3.22 Die Firmware-Version 3.22 enthält folgende Neuerungen der Firmware-Version 3.21 sowie die Behebung eines Fehlers, der bei einer Gapless-Wiedergabe

Mehr

Technical Note 0101 ewon

Technical Note 0101 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0101 ewon ebuddy - 1 - Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Electronic Banking Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Profi cash 10 Installation und erste Schritte Legen Sie bitte die CD ein. Sollte die CD nicht von alleine

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 5.00

Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 5.00 Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 5.00 Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzungen... 3 2. Update 5.00... 4 3. Clientupdate... 19 Seite 2 von 21 1. Voraussetzungen Eine ElsaWin 4.10

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011

Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011 Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011 1. Starten Sie QuickSteuer Deluxe 2010. Rufen Sie anschließend über den Menüpunkt /Extras/Reisekosten Rechner den QuickSteuer Deluxe 2010 Reisekosten-Rechner,

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software Unternehmer Suite Professional und Mittelstand / Lohn & Gehalt Professional / Buchhaltung Professional Thema Netzwerkinstallation Version/Datum V 15.0.5107

Mehr

Installation der USB-Treiber in Windows

Installation der USB-Treiber in Windows Installation der USB-Treiber in Windows Die in diesem Benutzerhandbuch enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Soweit nicht anders angegeben, sind die in den Beispielen

Mehr

CINEMA 4D RELEASE 10. Installationsanleitung 3D FOR THE REAL WORLD

CINEMA 4D RELEASE 10. Installationsanleitung 3D FOR THE REAL WORLD CINEMA 4D RELEASE 10 3D FOR THE REAL WORLD Installationsanleitung 1 Die Installation von CINEMA 4D Release 10 1. Vor der Installation Bevor Sie das Programm installieren, beachten Sie bitte folgendes:

Mehr

Installationsbeschreibung Import / ATLAS / PV Zollsystem für die EDV-Abteilung

Installationsbeschreibung Import / ATLAS / PV Zollsystem für die EDV-Abteilung Seite 1/11 Installationsbeschreibung Import / ATLAS / PV Zollsystem für die EDV-Abteilung 1. WICHTIGE HINWEISE Anbei erhalten Sie das Import /PV ATLAS NCTS Update Version V8.4.1 Build: 404, welches Sie

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung Gehr Dispo SP

Anleitung zur Aktualisierung Gehr Dispo SP Sehr geehrte Kunden, auf den nachfolgenden Seiten erhalten Sie eine detaillierte Beschreibung zur Aktualisierung Ihrer Programmlizenz Gehr Dispo SP auf die aktuelle Version 5.3. Falls Sie schon längere

Mehr

Installation älterer Programmversionen unter Windows 7

Installation älterer Programmversionen unter Windows 7 Installation älterer Programmversionen unter Windows 7 Obwohl nicht explizit gekennzeichnet, sind alle MAGIX Produkte mit einer 15 im Namen, sowie MAGIX Video Pro X 1.5, Filme auf DVD 8 und Fotos auf CD

Mehr

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III Hinweise zur Installation Bitte holen Sie zuerst die aktuelle PC CADDIE Version. So wird anschliessend das Telefonsystem installiert: ISDN-Voice III CD einspielen

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Update von XBRL Publisher 1.7.1 auf XBRL Publisher 1.7.2

Update von XBRL Publisher 1.7.1 auf XBRL Publisher 1.7.2 27.03.2015 Update von XBRL Publisher 1.7.1 auf XBRL Publisher 1.7.2 Die folgenden Hinweise gelten für die Programmvarianten XBRL Publisher Desktop, XBRL Publisher Client-Server und XBRL Publisher Web-Server.

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

Anleitung für Klassenlehrkräfte zur

Anleitung für Klassenlehrkräfte zur Seite 1/17!!! WICHTIG!!! Es wird JEDER Klassenlehrkraft empfohlen, die Reihenfolge der Erste Schritte Anleitung genau und vollständig einzuhalten. Meine Kundennummer: Meine Schulnummer: Mein Passwort:

Mehr

Problem crazytrickler unter Windows 8:

Problem crazytrickler unter Windows 8: Problem crazytrickler unter Windows 8: Für die Kommunikation mit dem PC ist im crazytrickler der Chip PL2303HXA/XA zuständig. Er wird unter Windows 8 nicht mehr vom Hersteller Prolific unterstützt. Geräte

Mehr

Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura

Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura Hinweis zur MSDE: Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura Vor Beginn der Installationsarbeiten ist daher die MSDE 2000A von der Microsoft Download-Seite herunter

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr