Checkliste für die Migration von Anwendungen. auf Windows7

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Checkliste für die Migration von Anwendungen. auf Windows7"

Transkript

1 Checkliste für die Migration von Anwendungen auf Windows 7 Checkliste für die Migration von Anwendungen auf Windows7 Beschleunigen Sie die Planung der Migration auf Windows 7.

2 2 Ganz gleich, ob ein neues Projekt zur Migration auf Microsoft Windows 7 anläuft oder ein bestehendes Projekt fortgeführt wird: Ein Prozess, der ein Unternehmen mit detaillierten Einzelschritten auf die Migration vorbereitet, ist immer eine wertvolle Unterstützung. Die nachfolgende Checkliste bietet eine Anleitung für den Prozess zur Migration auf Windows 7. Sie wurde von Citrix AppDNA erstellt, dabei floss das Kunden- Feedback aus Hunderten von Migrationen und Service Pack- Projekten ein. Die Checkliste bietet darauf basierende Empfehlungen für die Schritte Identifizierung, Modellierung, Automatisierung und Management von Projekten. Damit können Unternehmen Zeit und Kosten sparen und Risiken minimieren. Die Softwareplattform Citrix AppDNA bietet Entscheidungshilfen für die Anwendungsmigration, das Anwendungsmanagement und das langfristige Anwendungsportfolio. Identifizierung 1. Prüfung des Anwendungsportfolios Identifizierung der Anwendungen im Unternehmen Zuweisung von Anwendungen zu Benutzern und Geschäftsbereichen Feststellung, wie eine Anwendung genutzt wird Ermittlung von Anwendungsverantwortlichen, Gruppen und Endgeräten Feststellung des Speicherorts von Anwendungen (Quell-Binärdateien und Anwendungspakete) Nutzung aller Datenquellen, um Informationen zu den einzelnen Anwendungen zu sammeln (AppDNA-Software wird in Microsoft System Center Configuration Manager und Active Directory integriert) Erstellung einer vorläufigen Liste aller Anwendungen im Unternehmen Modellierung 2. Konsequente Rationalisierung Aussortieren von nicht mehr genutzten Anwendungen Konsolidierung doppelt vorhandener Anwendungen Optimierung der Kosten für Anwendungslizenzen Kommunikation mit Geschäftsbereichen über ungenutzte Anwendungen Konsolidierung älterer Versionen und Erstellung eines übergreifenden Anwendungsstandards im gesamten Unternehmen Erstellung einer optimierten Liste über erforderliche Software Priorisierung: Kern-, geschäftskritische, optionale Anwendungen Jede zu diesem Zeitpunkt ausgemusterte Anwendung bietet allein bei den Migrationskosten ein Einsparungspotenzial von über EUR.

3 3 3. Skalierung des Projekts Ermittlung des Umfangs des Migrationsprojekts: Zeit, Kosten, Fachkenntnisse der Mitarbeiter, Risiko für das Unternehmen Schätzung der benötigten Arbeitstage und tatsächlichen Kosten pro Phase und für die Migration insgesamt Garantierte Einbeziehung eines Budgetierungs-Tools in den Migrationsplanungsprozess Nutzung des Werkzeugs der AppDNA-Plattform zur Aufwandsberechnung, um den Projektumfang genau zu ermitteln Maximierung der Effizienz bei der Ressourcenzuweisung Hochqualifizierte technische Mitarbeiter anspruchsvolle Aufgaben Technische Mitarbeiter mit Grundkenntnissen/externe technische Mitarbeiter Projekte mit kurzen Laufzeiten Ggf. Hinzuziehung von Citrix-Beratern oder CitrixReady-Partnern zu Beratungszwecken 4. Ermittlung des Migrationsprojektumfangs Entscheidung über die Zielplattform: Beschlüsse zu Virtualisierung, 64-Bit- und serverbasierter Datenverarbeitung, Sicherheitseinstellungen, GPO-Management usw. Entscheidung über strategische Bereitstellungstechnologien für Anwendungen: Selbst bei Nutzung der Desktop-Virtualisierung sollten die Auswirkungen der Darstellungsschicht berücksichtigt werden Nutzung des Kompatibilitäts-Checks für Anwendungen vor der Migration, um Eignung (Readiness) und optimale Szenarien für die strategische Desktop-Vision des Unternehmens zu ermitteln 5. Vor der Migration: Kompatibilitäts-Check für Anwendungen Feststellung, welche Anwendungen problemlos migriert werden können und welche Änderungen erfordern Mit der AppDNA-Software können Unternehmen: Effizienter arbeiten durch Ampelberichte in Rot/Gelb/Grün Detaillierte Informationen über das Anwendungsverhalten erhalten durch die Analyse von mehr als Datenpunkten und damit der DNA, die für das Anwendungsverhalten verantwortlich ist Die besten Optionen für die Anwendungsimplementierung wählen auf Grundlage des Status des Kompatibilitäts-Checks für Anwendungen Die Standard-Anwendungsimplementierung und laufende Änderungen verwalten Verglichen mit dem Zeitaufwand für manuell durchgeführte Tests kann allein dieser Schritt den Zeitbedarf der Migrationstests um 89 Prozent* reduzieren. *Kundendaten aus der Praxis vgl.

4 4 6. Individuelle Anpassung von Windows 7 an standortspezifische Regeln Erfassung des unternehmensspezifischen Basis- und vordefinierten Standard-Images (Gold Image) als Grundlage für Tests Prüfung der Anwendungskompatibilität gegen verschiedene Betriebssystemversionen, die von den Abteilungen oder Regionen verwendet werden Automatisierung 7. Erstellung eines Migrationsplans Definition der Projektphasen Definition der abzuschließenden Aufgaben für jede Phase Definition der Pilotgruppe Definition von zentralen Meilensteinen und Festlegung realistischer Zeitpläne 8. Entwicklung eines optimierten Migrationsprozesses Abbildung von Prozessen und Eliminierung von Doppelarbeiten und Problembereichen Optimierung der Prozesse mit einer (im Idealfall spezialisierten) Workflow-Methode Genaue Informationen, an welcher Stelle im Prozess Anwendungen angesiedelt sind, wer für diese verantwortlich ist und wann diese migrationsbereit sind 9. Implementierung gezielter Tests Prüfung der einzelnen Anwendungen in nur wenigen Minuten mit automatisierten Testanwendungen statt mit manuellen Tests, die Tage dauern würden Fokussierung der Prüfungsexperten auf Problembereiche Blindprüfungen sind teuer, müssen manuell durchgeführt werden und sind langwierig Gezielte Prüfungen verwenden den Kompatibilitäts-Check für Anwendungen vor der Migration um den Prüfern zu zeigen, an welchen Punkten es Schwierigkeiten gibt Verzicht auf eingeschränkte Tests, die eine Anwendung nicht vollständig überprüfen Reduzieren Sie Prüfdauer und Budgetbedarf, beseitigen Sie Engpässe bei Anwendungstests. 10. Punktgenaue, zeitsparende Problembehebung Bereitstellung aller benötigten Informationen für Application Packager und Entwickler Kommunikation von Schwierigkeiten bei der Problembehebung an Anwendungen (an ISVs), ohne dass eine geschulte Fachkraft eingreifen muss Auswahl der besten Problembehebungsoption in Abhängigkeit von standortspezifischen Regeln und Best Practices Automatisierung unkomplizierter Korrekturen (Fixes) Genaue Kenntnis der Anwendungsfehler statt kostenträchtiger Vermutungen

5 5 11. Automatisierung von Packaging und Erstellung virtueller Packages Bei nicht MSI-basierten Anwendungen: Einsatz der Anwendungskompatibilitätsplattform zur automatisierten Erstellung von MSI- und SFT-Dateien Weitergabe von Anwendungsinformationen an kommerzielle Packaging-Systeme Automatischer Aufruf von Citrix XenApp Profiler oder Microsoft App-V Sequencer, um automatisch virtuelle Packages zu erzeugen und zur Implementierung weiterzugeben Ergebnis: Schnelleres Packaging, das von Anfang an optimiert ist (und die Kosten senkt). Management 12. Verbesserung des Anwendungsmanagementprozesses Nach der Migration effizientere Routineentscheidungen über Anwendungen im Hinblick auf Patches, Service Packs und neue Anwendungen im Unternehmen Modellierung der besten Optionen für die Anwendungsbereitstellung an die Benutzer Wahl der besten Vorgehensweise ( Forward Path ), physische oder virtuelle Bereitstellung Faktenbasierte Entscheidungen bei der Einführung von Software im Unternehmen Entwicklung von Best Practice-Standards: Eine zentrale Datenbasis für das Anwendungsmanagement Schaffung der Voraussetzungen für die Einrichtung eines Anwendungs-Kompetenzzentrums zur Bereitstellung von Best Practices Weitere Informationen und Material Citrix AppDNA Über Citrix AppDNA Citrix AppDNA, eine Software für die Anwendungsmigration, hilft Unternehmen, Migrationskandidaten problemlos zu identifizieren und diese anschließend zu modellieren, zu automatisieren und zu managen. Damit beschleunigt sie die Migration, erleichtert die Virtualisierung und optimiert das Management dieser Anwendungen. AppDNA setzt ganz neue Maßstäbe für die Migration und das Management von Anwendungen: Die Software kombiniert Informationen zu Anwendungen mit äußerst präzisen Anwendungsanalysen, Problembehebungsmöglichkeiten und Kompatibilitäts- Checks. AppDNA stellt das Wissen bereit, das für fundierte Entscheidungen über Kompatibilität, Migration und Verwaltung von Anwendungen und die langfristige Gestaltung des Anwendungsportfolios benötigt wird.

6 6 Hauptsitz Europa Europäische Niederlassungen Hauptsitz Hauptsitz Pazifik Citrix Online Division Citrix Systems International GmbH Rheinweg Schaffhausen Schweiz +41 (0) Citrix Systems GmbH Am Söldnermoos Hallbergmoos / München Deutschland +49 (0) Citrix Systems, Inc. 851 West Cypress Creek Road Fort Lauderdale, FL USA +1 (800) (954) Citrix Systems Asia Pacific Pty Ltd. Suite 3201, 32nd Floor One International Finance Centre 1 Harbour View Street Central Hong Kong Hollister Avenue Santa Barbara, CA Tel: +1 (805) Über Citrix Citrix Systems, Inc. (NASDAQ:CTXS) verändert die Zusammenarbeit von Menschen, Business und IT im Zeitalter der Cloud. Mit marktführenden Cloud-, Collaboration-, Vernetzungs- und Virtualisierungstechnologien macht Citrix mobile Arbeitsweisen und Cloud- Services möglich und eröffnet Unternehmen einen leichteren und intuitiveren Zugang zur komplexen IT der Businesswelt. 75 Prozent der Internet-Nutzer kommen täglich mit Citrix-Produkten in Berührung. Das Unternehmen zählt über Handels- und Allianzpartner in über 100 Ländern und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2011 einen Jahresumsatz von 2,21 Mrd. Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Citrix und AppDNA sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von Citrix Systems, Inc. und/oder seinen Niederlassungen und sind ggf. beim US-Patentamt und bei den Markenämtern anderer Länder eingetragen. Alle anderen Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer. 0312/PDF

Tipps und Tricks für die Migration. Marc Wiegand, Technology Solution Architect (c) SoftwareONE

Tipps und Tricks für die Migration. Marc Wiegand, Technology Solution Architect (c) SoftwareONE Tipps und Tricks für die Migration Marc Wiegand, Technology Solution Architect 1 Agenda Projekt Easy Transition Ablauf der Prozesse Architektur & Produktdetails Q&A 2 Detaillierte Vorgehensweise SoftwareONE

Mehr

Eine Kosten- und ROI-Betrachtung

Eine Kosten- und ROI-Betrachtung W H I T E P A P E R IT-Kosten senken mit Citrix Presentation Server 4 Eine Kosten- und ROI-Betrachtung Kosten eindämmen und einen größeren Nutzen für das Unternehmen realisieren diese Ziele stehen heute

Mehr

Fünf Gründe: Mobile Bereitstellung von Windows- Anwendungen ist leichter als gedacht

Fünf Gründe: Mobile Bereitstellung von Windows- Anwendungen ist leichter als gedacht Fünf Gründe: Mobile Bereitstellung von Windows- Anwendungen ist leichter als gedacht 2 Betrachten Sie die folgenden drei Szenarien. Kommt Ihnen eine dieser Situationen bekannt vor? Wenn ich meine Autowerkstatt

Mehr

Windows Server 2003 End of Service

Windows Server 2003 End of Service Windows Server 2003 End of Service Herausforderungen & Migration Michael Korp Microsoft Deutschland GmbH Ende des Support für 2003, 2008, 2008 R2 Ende des Support für Windows 2003 Ende des Mainstream Support

Mehr

Citrix MetaFrame Presentation Server für UNIX

Citrix MetaFrame Presentation Server für UNIX P R O D U K T Ü B E R S I C H T Citrix MetaFrame Presentation Server für UNIX MetaFrame Presentation Server für UNIX ist der einfachste Weg, UNIX- und Java-basierte Geschäftsanwendungen unternehmensweit

Mehr

Fünf einfache Schritte zum App Store.

Fünf einfache Schritte zum App Store. Fünf einfache Schritte zum App Store. 2 Wozu ein Enterprise App Store? Unternehmen und IT durchlaufen derzeit einen einschneidenden Wandel vom PC- zum Cloud- Zeitalter. Im PC-Zeitalter gab es größtenteils

Mehr

Windows 10 für Unternehmen: Deployment

Windows 10 für Unternehmen: Deployment Windows 10 für Unternehmen: Deployment Name des Vortragenden Position des Vortragenden Hier bitte Partner- und/oder Microsoft Partner Network Logo einfügen App- und Gerätekompatibilität Unveränderte Hardwareanforderungen

Mehr

Citrix Branch Repeater

Citrix Branch Repeater Citrix Bereitstellung von Desktops und Anwendungen für Niederlassungen und mobile Anwender optimieren Vorteile Verbessert die Anwenderproduktivität und Benutzerfreundlichkeit erheblich, indem die Bereitstellung

Mehr

V-Alliance - Kundenreferenz. Timm Brochhaus sepago GmbH

V-Alliance - Kundenreferenz. Timm Brochhaus sepago GmbH V-Alliance - Kundenreferenz Timm Brochhaus sepago GmbH Wer ist die sepago GmbH? Grundlegendes Firmensitz: Köln Mitarbeiter: 53 Unternehmensbereich Professional IT Services IT Unternehmensberatung Spezialisiert

Mehr

Was wäre, wenn Sie die Produktivität Ihrer IT- Administratoren um bis zu 50 % erhöhen?

Was wäre, wenn Sie die Produktivität Ihrer IT- Administratoren um bis zu 50 % erhöhen? Was wäre, wenn Sie die Produktivität Ihrer IT- Administratoren um bis zu 50 % erhöhen? Wenn Sie die IT-Betriebskosten um die Hälfte reduzieren könnten? Können Sie sich Systeme vorstellen, die so konzipiert

Mehr

Intelligente Updateverwaltung Inventarisierung von Softwareprodukten Remoteunterstützung, mobile Endgeräte u.v.m.

Intelligente Updateverwaltung Inventarisierung von Softwareprodukten Remoteunterstützung, mobile Endgeräte u.v.m. Mit SCCM* IT-Standardaufgaben noch schneller erledigen *System Center Configuration Manager (SCCM) 2012 SCCM Software und Vollautomatische Installation von Betriebssystemen Intelligente Updateverwaltung

Mehr

Herzlich Willkommen zur IT - Messe

Herzlich Willkommen zur IT - Messe Herzlich Willkommen zur IT - Messe» Automatisiert zu Windows 7 wechseln «Udo Schüpphaus (Vertrieb) baramundi software AG IT einfach clever managen 2011 www.baramundi.de IT einfach clever managen baramundi

Mehr

Produktübersicht. Access Gateway. Einfacher und sicherer Zugriff auf Anwendungen und Ressourcen von jedem Ort. www.citrix.de

Produktübersicht. Access Gateway. Einfacher und sicherer Zugriff auf Anwendungen und Ressourcen von jedem Ort. www.citrix.de Einfacher und sicherer Zugriff auf Anwendungen und Ressourcen von jedem Ort www.citrix.de Citrix das beste SSL VPN für sicheren Remote-Zugriff auf das Citrix Delivery Center Leader: Gartner Magic Quadrant

Mehr

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1)

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) Die Neuerungen im Überblick Produktinformation Kontakt: www.visionapp.de www.visionapp.de visionapp Server Management 2008 R2 SP1: Neue Funktionen

Mehr

AdminStudio Suite DATENBLATT

AdminStudio Suite DATENBLATT DATENBLATT AdminStudio Suite Ein leistungsfähiges Fundament für den täglichen Application-Readiness-Prozess: Inventarisierung, Rationalisierung und Paketierung physischer, virtueller und mobiler sowie

Mehr

MANAGE SECURITY AT THE SPEED OF BUSINESS

MANAGE SECURITY AT THE SPEED OF BUSINESS MANAGE SECURITY AT THE SPEED OF BUSINESS www.algosec.com ALGOSEC: DIE LÖSUNG FÜR DAS SICHERHEITSMANAGEMENT AlgoSec Security Management vereinfacht, automatisiert und koordiniert die Verwaltung von Sicherheitsrichtlinien.

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

Die Application-Readiness-Plattform für Anwendungsvirtualisierung, Anwendungskompatibilität, Management mobiler Apps und Packaging

Die Application-Readiness-Plattform für Anwendungsvirtualisierung, Anwendungskompatibilität, Management mobiler Apps und Packaging DATASHEET AdminStudio Suite Die Application-Readiness-Plattform für Anwendungsvirtualisierung, Anwendungskompatibilität, Management mobiler Apps und Packaging Vorteile für Ihr Unternehmen: Beschleunigte

Mehr

tract Vertragsmanagement. Consulting. Software.

tract Vertragsmanagement. Consulting. Software. Vertragsmanagement. Consulting. Software. Vertragsmanagement tract managen Lizenzverträge verlängern Zahlungsströme nondisclosure kontrollieren Compliance Prozesse Rollen&Rechte tract contractmanagement

Mehr

DV3 - Application Lifecycle Management mit Citrix AppDNA

DV3 - Application Lifecycle Management mit Citrix AppDNA DV3 - Application Lifecycle Management mit Citrix AppDNA Laurent Strauss, Lead Systems Engineer, Citrix AppDNA Wolfgang Zimmer, Manager Systems Engineering, Citrix Systems Übersicht Haben Sie ein Projekt?

Mehr

Citrix XenServer. Produktübersicht. Citrix XenServer. Virtualisierung, Automatisierung und erweitertes Management für Rechenzentren. www.citrix.

Citrix XenServer. Produktübersicht. Citrix XenServer. Virtualisierung, Automatisierung und erweitertes Management für Rechenzentren. www.citrix. Citrix XenServer Produktübersicht Citrix XenServer Virtualisierung, Automatisierung und erweitertes Management für Rechenzentren www.citrix.de SAP Wir erwarten, mit XenServer die Gesamtkosten für die Serverinfrastruktur

Mehr

Internet Explorer 11. Verteilung und Verwaltung. Jonathan Bechtle. Education Support Centre Deutschland

Internet Explorer 11. Verteilung und Verwaltung. Jonathan Bechtle. Education Support Centre Deutschland Internet Explorer 11 Verteilung und Verwaltung Jonathan Bechtle Education Support Centre Deutschland Agenda Verteilung Vor der Installation Vorhandene Computer Teil der Windows-Bereitstellung Verwaltung

Mehr

TELEMETRIE EINER ANWENDUNG

TELEMETRIE EINER ANWENDUNG TELEMETRIE EINER ANWENDUNG VISUAL STUDIO APPLICATION INSIGHTS BORIS WEHRLE TELEMETRIE 2 TELEMETRIE WELCHE ZIELE WERDEN VERFOLGT? Erkennen von Zusammenhängen Vorausschauendes Erkennen von Problemen um rechtzeitig

Mehr

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Peter Heese Architekt Microsoft Deutschland GmbH Holger Berndt Leiter Microsoft Server Lufthansa Systems AG Lufthansa Systems Fakten & Zahlen

Mehr

IT-Industrialisierung durch IT-Automation. Quick Wins Hamburg / Köln, 2010

IT-Industrialisierung durch IT-Automation. Quick Wins Hamburg / Köln, 2010 IT-Industrialisierung durch IT-Automation Quick Wins Hamburg / Köln, 2010 Die Motivation zur IT-Automatisierung Kosten Kostensenkung durch Konsolidierung und Optimierung der Betriebsabläufe Prozesse Effiziente

Mehr

Unternehmens durch Integratives Disaster Recovery (IDR)

Unternehmens durch Integratives Disaster Recovery (IDR) Effizienter Schutz der Finanz- und Controllingdaten Ihres Effizienter Schutz der Finanz und Controllingdaten Ihres Unternehmens durch Integratives Disaster Recovery (IDR) IT DISASTER RECOVERY Sind Ihre

Mehr

Citrix MetaFrame Conferencing Manager

Citrix MetaFrame Conferencing Manager P R O D U K T Ü B E R S I C H T Citrix MetaFrame Conferencing Manager Citrix MetaFrame Conferencing Manager stellt in bestehenden MetaFrame Presentation Server-Umgebungen ein virtuelles Konferenz-Zentrum

Mehr

MIGRATIONSSZENARIEN AUF 2012 R2 ENDE DES SUPPORTS AM 14. JULI 2015. Hatim Saoudi Senior IT Consultant

MIGRATIONSSZENARIEN AUF 2012 R2 ENDE DES SUPPORTS AM 14. JULI 2015. Hatim Saoudi Senior IT Consultant we do IT better MIGRATIONSSZENARIEN AUF 2012 R2 ENDE DES SUPPORTS AM 14. JULI 2015 Hatim Saoudi Senior IT Consultant Keine neuen Sicherheitsupdates Keine neuen Patches Kein technischer Support Die Migration

Mehr

IDR - Integrative Disaster Recovery Neue Wege zur DR Planung ein Praxisbeispiel

IDR - Integrative Disaster Recovery Neue Wege zur DR Planung ein Praxisbeispiel Hier Kundenlogo einfügen NICHT SVA-Logo IDR - Integrative Disaster Recovery Neue Wege zur DR Planung ein Praxisbeispiel IT Desaster Recovery Sind Ihre Daten klassifiziert und ist die Wiederherstellung

Mehr

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter Persönliche Daten Name, Vorname OB Geburtsjahr 1962 Position Senior IT-Projektleiter Ausbildung Technische Hochschule Hannover / Elektrotechnik Fremdsprachen Englisch EDV Erfahrung seit 1986 Branchenerfahrung

Mehr

Performance-Optimierung und IT-Konsolidierung für Niederlassungen

Performance-Optimierung und IT-Konsolidierung für Niederlassungen Performance-Optimierung und IT-Konsolidierung für Niederlassungen Citrix optimiert die Bandbreitenauslastung und sorgt für die schnelle Anwendungsbereitstellung in Niederlassungen. Die Lösung ermöglicht

Mehr

Automatisierung von IT-Infrastruktur für

Automatisierung von IT-Infrastruktur für 1 Automatisierung von IT-Infrastruktur für DataCore CITRIX VMware Microsoft und viele andere Technologien Christian Huber Potsdam 2 Automatisierung hinter fast jeder Anforderung Anforderungen an die IT

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

pro.s.app document status check Bringen Sie mehr Transparenz in Ihre Dokumente

pro.s.app document status check Bringen Sie mehr Transparenz in Ihre Dokumente pro.s.app document status check Bringen Sie mehr Transparenz in Ihre Dokumente Mit dem vollständig in SAP ERP integrierten Modul pro.s.app for document status check können sämtliche mit SAP verknüpfte

Mehr

Citrix XenDesktop 3.0

Citrix XenDesktop 3.0 Produktübersicht Citrix XenDesktop 3.0 Die integrierte Lösung zur Desktop-Virtualisierung 2 Warum Desktop-Virtualisierung? Im Zuge der Globalisierung wird es immer wichtiger, die Mitarbeiter eines Unternehmens

Mehr

VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS

VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS VEDA Managed Services Prävention und Perfektion Schnell, flexibel und kostengünstig auf aktuelle Geschäftsanforderungen zu reagieren, ist das Gebot der Stunde. Dazu

Mehr

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Cloud Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Auswirkungen und Aspekte von Cloud-Lösungen verstehen Cloud-Lösungen bieten Unternehmen die Möglichkeit,

Mehr

Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser. Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT

Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser. Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT HERAUSFORDERUNG Gestiegener Wettbewerbsdruck, höhere Differenzierung im Markt, die konsequente

Mehr

DER CONFIGURATION MANAGEMENT PROZESS

DER CONFIGURATION MANAGEMENT PROZESS Mit matrix ist IT einfach! DER CONFIGURATION MANAGEMENT PROZESS als Voraussetzung für aktuelle Daten in der CMDB Christian Stilz, Project Manager PROJEKTERGEBNISSE CMDB? PROJEKTERGEBNISSE CMDB? Daten unvollständig

Mehr

generic.de QDBAddOn Produktinformationsblatt Automatisierung der NetIQ AppManager -Überwachung und Vereinfachung von bestehenden Funktionalitäten.

generic.de QDBAddOn Produktinformationsblatt Automatisierung der NetIQ AppManager -Überwachung und Vereinfachung von bestehenden Funktionalitäten. generic.de QDBAddOn Produktinformationsblatt Automatisierung der NetIQ AppManager -Überwachung und Vereinfachung von bestehenden Funktionalitäten. Produktbeschreibung generic.de QDBAddOn Die Softwarelösung

Mehr

Pools des URZ und der Fakultäten, Virtualisierung, Identity Management, Servicedesk Peter Trommer

Pools des URZ und der Fakultäten, Virtualisierung, Identity Management, Servicedesk Peter Trommer Pools des URZ und der Fakultäten, Virtualisierung, Identity Management, Servicedesk Peter Trommer URZ Abteilung PC-Service 19.04.13 Schwerpunkte der Abteilung PC-Service Technische Absicherung des Lehrbetriebes

Mehr

Projektphase 1: Schaffung der Voraussetzungen für den Start des Projektes

Projektphase 1: Schaffung der Voraussetzungen für den Start des Projektes Detaillierte Anleitung zur Gestaltung, Realisierung, Einführung und produktiven Betreibens eines Projektes / Systems zur Verbesserung und Optimierung der Organisations-, Prozess-, und Kommunikations-Abläufe

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK Im Fokus

Mehr

Jetzt verfügbar! MindManager 15 für Windows

Jetzt verfügbar! MindManager 15 für Windows Jetzt verfügbar! MindManager 15 für Windows Bei Mindjet fühlen wir uns schon seit Jahren verpflichtet, mit unseren Lösungen neue Arbeitsweisen zu erfinden und zu unterstützen, die uns allen helfen, innovativer,

Mehr

END OF SUPPORT. transtec Migrationskonzept. 14.07.2015 END OF SUPPORT für Windows Server 2003 31.12.2014 END OF LICENSE für Windows Server 2008

END OF SUPPORT. transtec Migrationskonzept. 14.07.2015 END OF SUPPORT für Windows Server 2003 31.12.2014 END OF LICENSE für Windows Server 2008 14.07.2015 END OF für Windows Server 2003 31.12.2014 END OF LICENSE für Windows Server 2008 Lebenszyklus Der Support von Microsoft Windows Server 2003 wird im Juli 2015 auslaufen. Hinzukommt, dass ab Jahresende

Mehr

digital business solution Qualitätsmanagement

digital business solution Qualitätsmanagement digital business solution Qualitätsmanagement 1 Gutes Qualitätsmanagement setzt eine durchgängige, verpflichtende, nachvollziehbare Verwaltung von Informationen im gesamten Unternehmen voraus. Daher bietet

Mehr

BlackBerry Device Service

BlackBerry Device Service 1 28. Juni 2012 Cosynus Workshop 27.6.2012 BlackBerry Device Service direkte Exchange Active Sync Aktivierung Installation des BlackBerry Fusion BlackBerry Device Server (BDS) 28. Juni 2012 2 Mobile Fusion

Mehr

VARONIS DATADVANTAGE. für Exchange

VARONIS DATADVANTAGE. für Exchange VARONIS DATADVANTAGE für Exchange VARONIS DATADVANTAGE für Exchange Funktionen und Vorteile TRANSPARENZ Bidirektionale Smart Views aller Berechtigungen für Postfächer und öffentliche Ordner sowie Überwachung

Mehr

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Executive Information Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Mehr

Steckbrief Trainingsmodul 4: Prozesse definieren und optimieren

Steckbrief Trainingsmodul 4: Prozesse definieren und optimieren Steckbrief Trainingsmodul 4: Prozesse definieren und optimieren Stand: August 2013 2013 Ploetz + Zeller GmbH Steckbrief Trainingsmodul 4: Prozesse definieren und optimieren 2 Steckbrief Trainingsmodul

Mehr

Muster-Angebotsinformation

Muster-Angebotsinformation Muster-Angebotsinformation Einsatzanalyse SAP Berechtigungs-Management & Compliance 3-Tages Proof-of-Concept Seite 1 Inhalt 1 Management Summary... 3 1.1 Technische Rahmenbedingungen... 3 1.2 Ziele der

Mehr

MOC 10324A: Implementierung und Administration der Microsoft Desktop-Virtualisierung

MOC 10324A: Implementierung und Administration der Microsoft Desktop-Virtualisierung MOC 10324A: Implementierung und Administration der Microsoft Desktop-Virtualisierung Kompakt-Intensiv-Training Das Training "MOC 10324A: Implementierung und Administration der Microsoft Desktop-Virtualisierung"

Mehr

BSI-Grundschutztag Einführung von Windows 8 in der Praxis

BSI-Grundschutztag Einführung von Windows 8 in der Praxis BSI-Grundschutztag Einführung von Windows 8 in der Praxis 03. Februar 2015 Matthias Marx arvato Systems GmbH 1 Matthias Marx arvato Solution Group IT BSI 23. Januar 2015 Agenda 1. arvato Systems 2. Bedarfsanforderungen

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Jonas Niesen Microsoft Windows Infrastructure Senior Consultant Infrastructure & Security

Jonas Niesen Microsoft Windows Infrastructure Senior Consultant Infrastructure & Security Jonas Niesen Microsoft Windows Infrastructure Senior Consultant Infrastructure & Security Florinstraße 18 56218 Mülheim-Kärlich Fon: +49 261 927 36 530 Fax: +49 261 927 36 28 IT Schwerpunkte Planung und

Mehr

Dabei galt es zunächst die installierten

Dabei galt es zunächst die installierten WINDOWS 7 MIGRATION FÜR ADAC E. V. CASE STUDY IT-BERATUNG AUF EINEN BLICK: Branche: Automobilclub Gegründet: 1903 Hauptsitz: München Mitarbeiter: ca. 3.700 Durch das Supportende für Windows XP sah sich

Mehr

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren Installation über MSI CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

GFI-Produkthandbuch. Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI MailArchiver- Archivierung

GFI-Produkthandbuch. Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI MailArchiver- Archivierung GFI-Produkthandbuch Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI MailArchiver- Archivierung Die Informationen in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken und werden in der vorliegenden

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

End-to-End Agility Sind Sie schon agil genug? Mag. Christoph Leithner c.leithner@celix.at

End-to-End Agility Sind Sie schon agil genug? Mag. Christoph Leithner c.leithner@celix.at End-to-End Agility Sind Sie schon agil genug? Mag. Christoph Leithner c.leithner@celix.at www.celix.at September 2015 celix Solutions GmbH Spezialist für Team Collaboration und IT Prozess Management Agile

Mehr

Citrix Access Essentials

Citrix Access Essentials Citrix Access Essentials Die kosteneffiziente Lösung zur zentralen Bereitstellung von unternehmenskritischen Anwendungen und Informationen Citrix Access Essentials ist die kosteneffiziente Lösung für die

Mehr

IGEL Technology GmbH 14.10.2014

IGEL Technology GmbH 14.10.2014 IGEL Technology GmbH 14.10.2014 Clevere Arbeitsplatzkonzepte, Dank IGEL Thin Clients! Benjamin Schantze Partner Account Manager Technologie Überblick IGEL Technology Benjamin Schantze Page 2 Denken Sie

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

besser vernetzt Windows Server 2008 R2 Windows Server SQL Server Windows Scripting SharePoint Hyper-V Li [The Sign of Excellence]

besser vernetzt Windows Server 2008 R2 Windows Server SQL Server Windows Scripting SharePoint Hyper-V Li [The Sign of Excellence] besser vernetzt Windows Server SQL Server Windows Scripting SharePoint Hyper-V Li Windows Server 2008 R2 Eric Tierling ISBN 978-3-8273-2907-3 1680 Seiten, 1 DVD 69,80 [D] / 71,80 [A] / sfr 115,00* Mit

Mehr

Mobilität und Cloud revolutionieren, wie wir auf Apps, Desktops und Daten zugreifen

Mobilität und Cloud revolutionieren, wie wir auf Apps, Desktops und Daten zugreifen Mobilität und Cloud revolutionieren, wie wir auf Apps, Desktops und Daten zugreifen Einheitliche App-Stores und Bereitstellung von Anwendungen und Daten auf jedem Endgerät, an jedem Ort. 2 Die Cloud verändert

Mehr

Neuigkeiten in Outpost Firewall Pro 2008

Neuigkeiten in Outpost Firewall Pro 2008 Outpost Firewall Pro 2008 Neuigkeiten Seite 1 [DE] Neuigkeiten in Outpost Firewall Pro 2008 Der Nachfolger der Outpost Firewall Pro 4.0, die neue Version, enthält eine Reihe innovativer Technologien, um

Mehr

Entwurf. Anwendungsbeginn E DIN EN 62304 (VDE 0750-101):2013-10. Anwendungsbeginn dieser Norm ist...

Entwurf. Anwendungsbeginn E DIN EN 62304 (VDE 0750-101):2013-10. Anwendungsbeginn dieser Norm ist... Anwendungsbeginn Anwendungsbeginn dieser Norm ist.... Inhalt Einführung... 13 1 Anwendungsbereich... 16 1.1 *Zweck... 16 1.2 *Anwendungsbereich... 16 1.3 Beziehung zu anderen Normen... 16 1.4 Einhaltung...

Mehr

Citrix XenDesktop 3.0

Citrix XenDesktop 3.0 Featureübersicht Citrix XenDesktop 3.0 Integrierte Lösungen zur Desktop-Virtualisierung 2 Reduzierung der Gesamtbetriebskosten für Dektops um bis zu 40% Die Verwaltung dezentralisierter Desktops ist sehr

Mehr

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren!

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Distribution Partner Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Sind die NetApp-Umgebungen Ihrer Kunden auf dem neuesten Stand der Technik? Das neue Betriebssystem von NetApp, Clustered Data ONTAP (kurz cdot),

Mehr

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 2012 baramundi software AG IT einfach clever managen Welche Anforderungen muss ein Client-Management-System

Mehr

Virtualisierungslösung vereinfacht Anwendungsbereitstellung und spart Geld

Virtualisierungslösung vereinfacht Anwendungsbereitstellung und spart Geld Microsoft Desktop Optimization Pack Kundenreferenz Virtualisierungslösung vereinfacht Anwendungsbereitstellung und spart Geld Überblick Land: Deutschland Branche: Automotive und Produktion Kundenprofil

Mehr

SOA Governance Konzepte und Best Practices

SOA Governance Konzepte und Best Practices SOA Governance Konzepte und Best Practices Gerd Schneider Senior Director SOA Marketing Software AG 2/27/2007 Agenda Überblick SOA Governance Warum SOA Governance? Kundenbeispiel SAS Airlines Technische

Mehr

"Es werde Cloud" - sprach Microsoft

Es werde Cloud - sprach Microsoft "Es werde Cloud" - sprach Microsoft Verschiedene Lösungsszenarien für das Cloud Betriebsmodell mit Schwerpunkt auf der Produktfamilie Microsoft System Center 2012 und dem Microsoft Windows Server 2012

Mehr

Neuerungen in Outpost 8.0

Neuerungen in Outpost 8.0 Neuerungen in Outpost 8.0 Sicherheitsproduktfamilie Outpost Die neue Internetsicherheits-Produktreihe Outpost 8 (Virenschutz, Firewall und Sicherheitssuite) setzt die bewährte Agnitum-Tradition ständiger

Mehr

PCs und Notebooks mit VMware Mirage erfolgreich managen

PCs und Notebooks mit VMware Mirage erfolgreich managen PCs und Notebooks mit VMware Mirage erfolgreich managen Sascha Thiede, Sr. Systems Engineer Lutz Federkeil, Sr. Systems Engineer 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Themenübersicht 1 Was ist VMware

Mehr

Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung

Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung Wie effektive Datenmanagement- Grundlagen die Entwicklung erstklassiger Produkte ermöglichen Tech-Clarity, Inc. 2012 Inhalt

Mehr

Release-Informationen

Release-Informationen Visual Rules Suite - Execution Platform Release-Informationen Version 6.1 Bosch Software Innovations Americas: Bosch Software Innovations Corp. 161 N. Clark Street Suite 3500 Chicago, Illinois 60601/USA

Mehr

Release-Informationen

Release-Informationen Visual Rules Suite - Execution Platform Release-Informationen Version 6.1 Bosch Software Innovations Americas: Bosch Software Innovations Corp. 161 N. Clark Street Suite 3500 Chicago, Illinois 60601/USA

Mehr

Die Kunst der Softwarepaketierung

Die Kunst der Softwarepaketierung Die Kunst der Softwarepaketierung RayPack Die Kunst der Softwarepaketierung Top 3 Vorteile Beschleunigte Anwendungsmigration von Projekten Bereitstellung von Anwendungen auf den Desktop mit 99% Erfolg

Mehr

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8.

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8. 00001111 Windows 8 Cloud Microsoft SQL Server 2012 Technologi 15-Jahres-Konferenz der ppedv C++ Konferenz SharePoint 2010 IT Management Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Kay Giza

Mehr

In sechs Schritten zur kontinuierlichen Application Readiness

In sechs Schritten zur kontinuierlichen Application Readiness WHITE PAPER In sechs Schritten zur kontinuierlichen Application Readiness Ein umfassender, automatisierter Ansatz für einen verlässlichen Prozess zur Erstellung und Auslieferung von Anwendungen auf beliebigen

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June Software EMEA Performance Tour 2013 Berlin, Germany 17-19 June Change & Config Management in der Praxis Daniel Barbi, Solution Architect 18.06.2013 Einführung Einführung Wer bin ich? Daniel Barbi Seit

Mehr

Vorlesung Software-Wartung Änderungs- und Konfigurationsmanagement

Vorlesung Software-Wartung Änderungs- und Konfigurationsmanagement Vorlesung Software-Wartung Änderungs- und Konfigurationsmanagement Dr. Markus Pizka Technische Universität München Institut für Informatik pizka@in.tum.de 3.3 Änderungsmanagement (CM) Evolution der Software

Mehr

IBS - Smart Repair. Risiken in Ihrem IT- oder SAP -System? IBS - Smart Repair bietet Ihnen schnelle und kostengünstige Hilfestellung!

IBS - Smart Repair. Risiken in Ihrem IT- oder SAP -System? IBS - Smart Repair bietet Ihnen schnelle und kostengünstige Hilfestellung! IBS - Smart Repair Risiken in Ihrem IT- oder SAP -System? IBS - Smart Repair bietet Ihnen schnelle und kostengünstige Hilfestellung! Festpreis (Nach individueller Bedarfsanalyse) www.ibs-schreiber.de IBS

Mehr

Manage The Cloud! Installation, Administration, Migration und Automation über eine einzige Konsole: Azure Citrix Hyper-V RDS VMware...

Manage The Cloud! Installation, Administration, Migration und Automation über eine einzige Konsole: Azure Citrix Hyper-V RDS VMware... Manage The Cloud! Installation, Administration, Migration und Automation über eine einzige Konsole: Azure Citrix Hyper-V RDS VMware... Verschiedenste Technologien von unterschiedlichen Herstellern. Also

Mehr

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1 vii 1 Cloud Computing 1 1.1 Was ist Cloud Computing?................................. 1 1.1.1 Servicemodelle der Cloud........................... 1 1.1.2 Liefermodell der Cloud............................

Mehr

Nico Lüdemann. Applikationsvirtualisierung mit Microsoft SoftGrid 4 9.. Galileo Press

Nico Lüdemann. Applikationsvirtualisierung mit Microsoft SoftGrid 4 9.. Galileo Press Nico Lüdemann Applikationsvirtualisierung mit Microsoft SoftGrid 4 9.. Galileo Press 1.1 Der Bedarf-ein universeller Antrieb 11 1.2 Die Einteilung dieses Buches 12 1.3 Das Beispielunternehmen - unsere

Mehr

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an IT Profis, wie z. B. Server, Netzwerk und Systems Engineers. Systemintegratoren, System Administratoren

Mehr

GFI-Produkthandbuch. Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI Archiver- Archivierung

GFI-Produkthandbuch. Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI Archiver- Archivierung GFI-Produkthandbuch Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI Archiver- Archivierung Die Informationen in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken und werden in der vorliegenden

Mehr

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage.

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage. Integration mit Die Integration der AristaFlow Business Process Management Suite (BPM) mit dem Enterprise Information Management System FILERO (EIMS) bildet die optimale Basis für flexible Optimierung

Mehr

Windows Server 2012 Manageability and Automation. Module 1: Standards Based Management with Windows Management Framework - Robust Automation

Windows Server 2012 Manageability and Automation. Module 1: Standards Based Management with Windows Management Framework - Robust Automation Windows Server 2012 Manageability and Automation Module 1: Standards Based Management with Windows Management Framework - Robust Automation Modulhandbuch Autor: Rose Malcolm, Content Master Veröffentlicht:

Mehr

Beschleunigung von Web- Anwendungen um das Fünffache

Beschleunigung von Web- Anwendungen um das Fünffache Beschleunigung von Web- Anwendungen um das Fünffache Citrix NetScaler ist ein universeller Controller zur Bereitstellung von Web-Applikationen, der die Performance nachhaltig steigert und so die Geschwin

Mehr

Windows 7 Integration und Migration Services. Das Ideallinie Konzept: Beschleunigen sie in unserem Windschatten

Windows 7 Integration und Migration Services. Das Ideallinie Konzept: Beschleunigen sie in unserem Windschatten Windows 7 Integration und Migration Services Das Ideallinie Konzept: Beschleunigen sie in unserem Windschatten Ihre Ausgangssituation viele Fragestellungen Integration eines IT Arbeitsplatzes in einer

Mehr

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie ihr Bausparkonto in StarMoney einrichten und nutzen können. Die Vorgehensweise und Funktionen

Mehr

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement Ihre Informationen in guten Händen. Mit Sicherheit. 4444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444 Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT ÜBERBLICK ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT Flexibilität AppSync bietet in das Produkt integrierte Replikationstechnologien von Oracle und EMC, die

Mehr

Checkliste zur qualitativen Nutzenbewertung

Checkliste zur qualitativen Nutzenbewertung Checkliste zur qualitativen Nutzenbewertung Herausgeber Pentadoc Consulting AG Messeturm Friedrich-Ebert-Anlage 49 60308 Frankfurt am Main Tel +49 (0)69 509 56-54 07 Fax +49 (0)69 509 56-55 73 E-Mail info@pentadoc.com

Mehr