GELDWERT REPORT. 22 Rentenfonds Der Markt für Staatsanleihen. 24 Fondsporträt Was ist drin? Eine Analyse des Fonds Deka-Immobilien- Global.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GELDWERT REPORT. 22 Rentenfonds Der Markt für Staatsanleihen. 24 Fondsporträt Was ist drin? Eine Analyse des Fonds Deka-Immobilien- Global."

Transkript

1 17 GELDWERT REPORT 88 FONDS IM DETIL auch im Web: Hoch hinaus: Der deutsche ktienindex markierte zwischenzeitlich neue Rekordstände. FONDSÜBERBLICK per 31. Mai 2015 THEMEN TBELLEN Foto: Shaffer Smith/Gettyimages 19 ktienfonds Investment-Konferenz in Hongkong: Ein nalyst berichtet über Chinas Wachstum. 21 Dekapedia Was ist eine Dividendenrendite und wie wird sie ermittelt? Dekapedia erklärt. 22 Rentenfonds Der Markt für Staatsanleihen brach im pril ein die Zinsen sprangen hoch. 24 Fondsporträt Was ist drin? Eine nalyse des Fonds Deka-Immobilien- Global. 18 ktienfonds 22 Renten- und Liquiditätsfonds 25 Vermögensverwaltende Fonds 27 Offene Immobilienfonds 28 Mischfonds und sonstige Fonds

2 18 GELDWERT Report KTIENFONDS Im laufenden Jahr zeigten die ktienmärkte in alle nur erdenklichen Richtungen: erst aufwärts, dann seitwärts und schließlich auch etwas abwärts. Das Jahr 2015 startete furios, eine Börsenrally katapultierte den Dax bis Mitte pril auf knapp Punkte ein Plus von mehr als 40 Prozent seit den Tiefständen im Oktober ngetrieben wurden die ktien vom schwachen Euro, dem günstigen Öl und den Nullzinsen. Doch dann drehte die Richtung bei der Währung und den Zinsen, und der deutsche Leitindex setzte zu einer Korrektur der zwischenzeitlich recht hoch bewerteten ktienkurse an. Hinzu kam die sich zuspitzende Schuldenkrise in Griechenland, die für Verunsicherung und Zurückhaltung unter den Marktteilnehmern sorgte. nfang Juni fiel der Dax sogar wieder unter die Marke von Punkten. Für Finanzmärkte ist es typisch, dass auf starke Kursbewegungen in die eine Richtung kräftige, aber meist nur kürzere Gegenbewegungen folgen. RÜCKNHME- nteilwert in usgabeaufschlag BETRCHTUNGSZEITRUM 3 Jahre 5 Jahre RENDITE STRT- DTUM rideka CF DE ,33 5,26 9,3 14,1 25,1 15,4 21,3 75,1 73,1 6, Deka-Convergencektien CF LU ,30 3,75 4,8 20,4 13,5 4,5 2,3 5,9 8,3 10, Deka-DividendenStrategie CF () DE000DK2CDS0 163,74 3,75 5,4* 4,3 22,9 14,9 27,6 80,3 14, Deka-Europa ktien Spezial CF () LU ,54 3,75 10,7* 18,6 23,9 22, KONTINUIERLICH ERFOLGREICH Deka-Europa ktien Spezial für seine Performance ausgezeichnet. Laufende Kosten Deka-Europa ktien Spezial CF: 1,45 Prozent. Die laufenden Kosten fielen im Geschäftsjahr an, das im Oktober 2014 endete. Jahr für Jahr denvergleichsindex zu übertreffen, ist eine Herausforderung. Sven Björn Thießen, verantwortlich für Deka-Europa ktien Spezial, hat diese ufgabe gemeistert: Seit 2010 schnitt der von ihm gemanagte Fonds in allen Kalenderjahren besser ab als der MSCI Europe TR. Das wurde im Rahmen der e-fundresearch.com- nalyse Europas ktienfonds: Die konstantesten Outperformer ermittelt, in der sich Deka-Europa ktien Spezial als einer von nur acht Fonds behaupten konnte. Fondsmanager Thießen: Der Fonds ist für Kunden attraktiv, die nicht vorrangig Risiken reduzieren, sondern eher die Chancen am ktienmarkt nutzen wollen. Daher lautet unsere Strategie, ein Mehr an Rendite erzielen, ohne dass die Risiken überduchschnittlich steigen. Das ist uns in unterschiedlichen Marktphasen gelungen. Deka-EuropaPotential CF DE ,21 3,75 14,8 11,4 20,8 22,5 25,1 85,3 95,4 7, Deka-EuropaSelect CF DE ,54 3,75 15,8 5,2 25,0 12,1 28,1 79,4 104,4 2, Deka-EuropaValue CF LU ,86 3,75 13,0 8,1 26,1 16,9 19,4 76,0 89,7 3, Deka-EuroStocks CF LU ,34 3,75 11,5 26,8 28,3 18,1 16,5 76,6 49,5 0, DekaFonds CF DE ,25 5,26 17,5 16,5 31,6 17,0 16,1 78,9 84,9 9, Deka-Global Convergencektien CF LU ,49 3,75 13,1 5,3 21,5 8,1 21,7 35,9 16,2 4, Deka-GlobalChampions CF DE000DK0ECU8 151,81 3,75 1,0 3,3 15,9 7,6 29,8 61,9 75,2 5, DekaLux-BioTech CF LU ,82 3,75 8,4 27,1 37,4 24,9 86,2 219,6 356,5 26, * Netto-Wertentwicklung im Rumpfjahr; Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

3 19 KTIENFONDS RÜCKNHME- nteilwert in usgabeaufschlag BETRCHTUNGSZEITRUM 3 Jahre 5 Jahre RENDITE STRT- DTUM DekaLux-Deutschland TF () LU ,06 0,00 23,9 18,6 30,5 17,4 14,7 75,5 77,0 7, DekaLux-Europa TF () LU ,46 0,00 13,3 13,6 23,2 14,5 18,6 67,2 63,7 4, DekaLux-GlobalResources CF LU ,45 3,75 10,4 15,5 1,6 6,1 2,7 1,6 1,7 3, WCHSTUM IN CHIN LHMT Die niedrigeren Wachstumsraten in China wirken sich negativ auf die Rohstoffnachfrage aus. lexander Scholl, Fondsmanager DekaLux-GlobalResources Herr Scholl, Ende März waren Sie Gast auf der sian Investment Conference in Hongkong. Was haben Sie dort gemacht? Die Konferenz zählt zu den wichtigsten Investorentreffen im asiatisch-pazifischen Raum. Wir haben Unternehmer getroffen, mit Politikern und Experten aus der Industrie diskutiert und uns über nlagemöglichkeiten ausgetauscht. Worüber wurde denn diskutiert? Beispielsweise über die schleppende Nachfrage nach Eisenerz, Kohle und Stahl. Der Grund: In China wird weniger gebaut und dadurch dürften die Wachstumsraten niedriger ausfallen als bisher erwartet. Welche Gründe gibt es für Chinas Schwäche? Eine wichtige Rolle spielt der Kampf gegen Korruption viele Bereiche werden nun stärker reguliert. Zudem wurden in der Vergangenheit Gelder für Infrastrukturprojekte und Immobilien verschwendet, die zu einer hohen Verschuldung geführt haben. Beides hemmt in China die Bereitschaft, neue Projekte anzugehen. Dieser Rückgang soll zwar nach den Vorstellungen der chinesischen Regierung durch steigende usgaben im privaten Konsum ausgeglichen werden, aber in Summe ist das nicht kompensierbar. Und wie wirkt sich das auf die Weltwirtschaft aus, wenn eines der Zugpferde lahmt? Die Wachstumsraten Chinas sind zwar nach wie vor recht hoch, aber bezüglich der Weltwirtschaft richten wir uns etwas vorsichtiger aus. Im DekaLux-GlobalResources haben wir uns gegenüber Unternehmen, die Eisenerz produzieren, ein wenig zurückhaltender positioniert. Wenn das Wachstum sich in Grenzen hält, erwarten Sie auch keine Preissprünge beim Öl? Nein, das ist die gute Nachricht für utofahrer. China sorgt für rund zehn Prozent der Nachfrage. Und wenn das Wachstum schwächelt, dürften die Benzinpreise nicht stark steigen. DekaLux-Japan CF LU ,06 5,26 11,0 6,9 19,9 1,1 42,8 73,0 73,4 1, COMEBCK Der lange verschmähte Nikkei- Index in Japan hat sich in den vergangenen Jahren verdoppelt. Eine wichtige Rolle spielt die lockere Notenbankpolitik. Laufende Kosten DekaLux-Japan CF: 1,50 Prozent. Die laufenden Kosten fielen im Geschäftsjahr an, das im September 2014 endete. Quelle Grafik: Bloomberg In den späten 1980er Jahren galt Japans Börse als Zukunftsmarkt, aber dann setzte eine zermürbende Baisse ein, die den ktienindex Nikkei 225 über zwei Jahrzehnte belastete und das Interesse an diesem asiatischen Markt stark verringerte. Inzwischen erlebt Japan ein Comeback, denn der Indexstand hat sich in den vergangenen Jahren verdoppelt. Er bewegt sich inzwischen wieder bei Punkten und kann mit internationaler Konkurrenz mithalten. Patrick Schwahn, Fondsmanager DekaLux- Japan, nennt drei Gründe: Der schwache Yen sorgt für kräftig steigende Unternehmensgewinne, japanische Unternehmen agieren heute aktionärsfreundlicher sowie profitorientierter und japanische Pensionsfonds kaufen in großem Stil heimische ktien. NIKKEI ÜBER FÜNF JHRE IM VERGLEICH ZU DX UND DOW JONES IN % Nikkei Dax Dow Jones Foto: DekaBank DekaLux-MidCap TF () LU ,84 0,00 20,9 12,1 19,4 20,5 24,2 78,8 90,0 4, DekaLux-PharmaTech CF LU ,66 3,75 4,3 10,9 27,9 15,7 50,0 122,0 166,5 16, Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

4 20 GELDWERT Report KTIENFONDS RÜCKNHME- nteilwert in usgabeaufschlag BETRCHTUNGSZEITRUM 3 Jahre 5 Jahre RENDITE STRT- DTUM DekaLuxTeam-ktien sien CF LU ,71 5,26 3,6 7,7 13,4 2,9 26,3 47,3 48,3 2, DekaLuxTeam-EmergingMarkets LU ,88 5,26 6,1 2,6 8,8 3,2 22,2 28,6 39,9 4, DekaLuxTeam-GlobalSelect CF LU ,98 3,75 1,2 2,2 20,7 9,7 32,6 75,7 88,6 9, DekaLux-US TF LU ,93 0,00 2,7 10,5 18,6 9,8 37,2 78,6 102,8 5, Deka-MegaTrends CF DE ,70 3,75 5,3 1,9 22,3 12,5 32,6 82,4 95,5 3, Deka-Nachhaltigkeit ktien CF () LU ,61 3,75 2,4* 19,5 10,9 27,5 68,9 17, Deka-Schweiz DE ,36 3,25 27,9 14,0 27,4 22,7 30,8 104,6 132,4 11, SWISS MDE Deka-Schweiz konnte sich bei den Lipper Fund wards 2015 als bester Fonds im Segment ktienfonds Schweiz durchsetzen. Matthias Bussemer, Fondsmanager Deka-Schweiz Laufende Kosten Deka-Schweiz: 1,42 Prozent. Die laufenden Kosten fielen im Geschäftsjahr an, das im Dezember 2014 endete. Herr Bussemer, Deka-Schweiz wurde wiederholt ausgezeichnet, zuletzt bei den Lipper Fund wards im Segment ktienfonds Schweiz. Worauf führen Sie den Erfolg zurück? Der Schweizer Markt ist übersichtlich, für den Fonds kommen rund 100 bis 120 Unternehmen infrage. Daher spielen Kenntnisse über die Firmen eine große Rolle. Diese bringe ich mit, denn ich bin seit 1997 für den Fonds tätig. Wenn Sie nach Firmen schauen, welche Bereiche haben Sie derzeit besonders im Blickfeld? Die Healthcare-Branche sieht spannend aus, auch die Maschinenbauer gefallen mir gut, weil sie sehr innovativ sind. Grundsätzlich sind für mich Unternehmen interessant, die neue Geschäftsfelder bearbeiten und dadurch eine zusätzliche Dynamik entwickeln können. Mitte Januar hat aber die Schweizer Notenbank (SNB) überraschend die heimische Währung vom Euro entkoppelt. Das ist doch für Exportwerte ein Nackenschlag, oder? uf den ersten Blick muss man dies eindeutig bejahen. Ich war am Tag der Entscheidung auf einer Konferenz in der Schweiz und habe vor Ort miterlebt, dass einige kleinere Unternehmen, die nicht im usland produzieren lassen, wirklich überrascht und geschockt waren. Die börsennotierten Firmen waren hingegen vorbereitet und haben auch schnell Maßnahmen ergriffen. Eines darf man nicht vergessen: Letztlich hat die SNB nur eine Entscheidung aus dem Jahr 2012 zurückgenommen, denn zuvor gab es ja auch keine Kopplung an den Euro. Welche Maßnahmen wurden denn ergriffen? Die Firmen haben die Produktion noch stärker ins usland verlagert und sogar Mehrarbeit eingeführt, um die Produktivität zu steigern. Selbst Vorstandsgehälter wurden gekürzt, um Kosten zu sparen. In Deutschland wären solche Maßnahmen sicherlich nicht so einfach umzusetzen. Und wie schätzen Sie den Schweizer ktienmarkt insgesamt ein? ufgrund der extrem hohen Gewichtung von Nestlé, Novartis oder Roche ist die defensive Qualität sehr hoch. Das ist zugleich eine stabilere Basis als mit ktien, die sehr stark von der Konjunktur abhängen. Insgesamt stimmt meiner nsicht nach die Perspektive der Schweizer Unternehmen, und ich habe noch viele Ideen, die ich für den Fonds umsetzen möchte. DekaSpezial CF DE ,20 5,26 1,3 1,5 20,6 11,3 31,7 76,8 91,2 5, Deka-Technologie CF DE ,77 3,75 0,8 9,8 16,7 11,7 40,0 82,5 106,3 3, Deka-TeleMedien TF DE ,07 0,00 10,8 10,7 23,1 17,6 34,5 94,6 138,5 5, Deka-UmweltInvest CF DE000DK0ECS2 110,03 3,75 5,4 18,4 20,6 13,9 25,7 72,7 54,2 1, Foto: Frank Reinhold; Infografik: KD1 * Netto-Wertentwicklung im Rumpfjahr; Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

5 21 Dekapedia GELDWERT WS IST DIE DIVIDENDENRENDITE? Je näher die Spar- und nleihezinsen dem Nullpunkt sind, desto stärker schauen nleger auf Dividenden. Denn mit den Gewinnausschüttungen der ktiengesellschaften sind noch jährliche Erträge von 2, 3 oder mehr Prozent möglich. Dekapedia erklärt an einem fiktiven Beispiel, wie diese Dividendenrenditen entstehen. 1 Die Fleiss G produziert und verkauft Waren, die sich zu einem Jahresumsatz von acht Milliarden Euro summieren. 5 Wenn die ktie bei 100 Euro notiert und die Gewinnausschüttung 2,50 Euro beträgt, ergibt sich eine Dividendenrendite von 2,5 Prozent. 2 Von diesen Erlösen werden Personal, Lieferanten etc. bezahlt. Es bleibt ein Gewinn, der versteuert wird. Das Ergebnis nach Steuern beträgt 500 Millionen Euro. 6 Bei der jährlichen Hauptversammlung wird die Höhe der Dividende abgesegnet. m Tag darauf fließt das Geld an die ktionäre. Wenn Fonds Dividenden zufließen, werden sie thesauriert oder regelmäßig an die Fondsanleger ausgeschüttet Mio. Dividende Mio. ktien 4 2,50 Dividende/ ktie 5 DIVIDENDEN- RENDITE 2,5 % ktien Millionen Euro des Gewinns will die Fleiss G als Dividende an die ktionäre verteilen, die usschüttungsquote beträgt also 50 Prozent. 100 Millionen ktien des Unternehmens sind im Umlauf, für jeden nteilschein sollen daher 2,50 Euro Dividende ausgezahlt werden EURO GELDNLGE WELCHE ERTRÄGE ERHLTEN SPRER JÄHRLICH? Durchschnittswerte Dax, RDax und Rex Dividenden im Dax Zinsen Unternehmensanleihe Zinsen Bundesanleihe Quelle: Bloomberg; Stand: NICHT JEDES UNTERNEHMEN ZHLT DIE FLEISS G LIEBER EXPNDIEREN KEINE KONTINUITÄT Fast 90 Prozent der Unternehmen aus Dax, Mdax, Sdax und Tecdax haben für das Geschäftsjahr 2014 Dividenden gezahlt. Viele Gesellschaften schütten festgelegte Quoten ihres Gewinns aus. Denn die ktionäre wissen eine transparente Dividendenpolitik und kalkulierbare Erträge zu schätzen. Es gibt ktiengesellschaften, die keine Dividenden ausschütten, obwohl sie profitabel arbeiten. Meist handelt es sich um aufstrebende Unternehmen, die Gewinne lieber investieren, um ihre Marktposition zu festigen und weiter auszubauen. nleger kaufen diese ktien dann in der Hoffnung auf Kurszuwächse. Einige Gs zahlen unregelmäßig Dividenden. Zu Kürzungen oder usfällen kommt es vor allem, wenn das Geschäft unter einer schwachen Konjunktur leidet. Betroffen sind meist zyklische Branchen. Stahlkonzernen fällt es z. B. wegen der schwankenden Nachfrage schwer, Dividenden stabil zu halten.

6 22 GELDWERT Report RENTEN- UND LIQUIDITÄTSFONDS m Markt für Staatsanleihen brachen die Kurse im pril dramatisch ein. Die seit Jahren andauernde Talfahrt der Zinsen ist damit gestoppt. Offen ist, ob es sich um eine Korrektur oder eine Trendwende handelt. Wenn alle glauben, dass sich der Markt nur noch in eine Richtung bewegen kann, ist die Trendwende oft schon ganz nah. Das zeigt auch die Entwicklung am Rentenmarkt. ls Mitte pril die Renditen für zehnjährige Bundesanleihen unter 0,1 Prozent fielen, schien es eine ausgemachte Sache zu sein, dass die Zinsen erst wieder steigen, wenn die EZB ihr nkaufprogramm von Staatsanleihen der Eurostaaten beenden würde. Was dann passierte, ist bisher beispiellos in der Geschichte deutscher nleihen: Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere stieg innerhalb eines Monats auf 0,7 Prozent das ist zwar immer noch ein moderates Niveau, dennoch hat das Tempo des nstiegs auch die meisten Experten überrascht. RÜCKNHME- nteilwert in usgabeaufschlag BETRCHTUNGSZEITRUM 3 Jahre 5 Jahre RENDITE STRT- DTUM Deka Bund + S Finanz: 1-3 TF DE ,92 0,00 1,3 2,1 1,0 0,9 0,8 2,6 1,9 2, Deka Bund + S Finanz: 3-7 TF DE ,08 0,00 1,5 7,2 0,3 0,0 0,4 0,1 5,7 3, Deka Bund + S Finanz: 7-15 TF DE ,31 0,00 1,0 17,1 0,0 2,0 6,9 9,0 26,4 5, Deka-BasisStrategie Renten CF LU ,93 2,00 1,1 5,4 7,0 2,8 2,5 12,7 17,4 3, Deka-ConvergenceRenten CF LU ,16 3,75 0,7 0,3 11,5 1,2 5,9 19,5 23,5 6, Deka-CorporateBond Euro CF LU ,22 3,00 0,2 3,5 9,2 4,2 1,8 15,9 23,3 3, Deka-CorporateBond High Yield Euro CF LU ,14 3,00 10,6 1,2 17,3 8,8 3,2 31,7 48,3 4, Deka-Euro RentenPlus CF DE000DK ,99 3,00 2,8 5,8 0,3 1,0 4,3 5,7 12,0 1, Deka-EuropaBond TF DE ,76 0,00 1,8 8,4 6,7 3,1 8,5 19,4 31,8 5, Deka-Global ConvergenceRenten CF LU ,58 3,75 0,6 7,8 8,7 1,2 5,1 12,8 27,0 5, Deka-Liquidität: EURO TF DE ,44 0,00 0,7 1,0 0,3 0,1 0,1 0,5 2,1 2, Deka-LiquiditätsPlan CF LU ,41 0,50 0,1 1,0 0,4 0,3 0,1 0,8 2,4 1, DekaLux-Bond LU ,66 3,00 1,6 11,0 6,0 4,3 8,7 20,1 35,0 6, DekaLuxTeam-EM Bond CF LU ,21 3,75 7,5 5,1 9,5 3,8 0,0 13,6 33,2 4, Deka-Nachhaltigkeit Renten CF () LU ,44 2,50 0,4* 14,6 8,8 6,4 32,7 9, Deka-Renten: Euro 1-3 CF () LU ,18 2,50 2,3 2,6 3,5 1,7 1,7 7,1 10,0 3, * Netto-Wertentwicklung im Rumpfjahr; Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

7 23 RENTEN- UND LIQUIDITÄTSFONDS RÜCKNHME- nteilwert in usgabeaufschlag BETRCHTUNGSZEITRUM 3 Jahre 5 Jahre RENDITE STRT- DTUM Deka-Renten: Euro 3-7 CF () LU ,17 3,00 3,0 5,4 7,0 3,8 3,7 15,2 21,3 4, USGEZEICHNET Laufende Kosten Deka-Renten: Euro 3-7 CF (): 0,93 Prozent. Die laufenden Kosten fielen im Geschäftsjahr an, das im September 2014 endete. Quelle: Lipper Fund wards Platz 10 Jahre Lipper Fund wards: Deka-Renten: Euro 3-7 CF belegte in der Kategorie Europäische Rentenfonds mittlerer Laufzeit über einen Zeitraum von zehn Jahren Platz eins und verwies bereits zum dritten Mal in fünf Jahren die Konkurrenz auf die Plätze. Der Fonds investiert schwerpunktmäßig in festverzinsliche Wertpapiere aus dem Euroland mit Restlaufzeiten von 3 bis 7 Jahren. Deka-RentenReal DE000DK0YK1 41,66 3,00 0,1 5,3 1,3 0,3 0,4 0,6 9,2 2, DekaRent-international CF DE ,09 3,00 6,6 17,6 3,5 0,2 15,4 11,6 26,3 6, DekaTresor DE ,31 2,50 2,5 3,8 2,6 1,6 1,6 5,9 9,8 4, Deka-Wandelanleihen CF LU ,29 3,00 7,8 7,9 14,7 12,2 11,4 43,3 46,5 5, TRENDS RECHT- ZEITIG ERKENNEN Deka-Wandelanleihen ist sowohl kurz- als auch langfristig erfolgreich. ndrei Pashko, Fondsmanager Deka-Wandelanleihen Laufende Kosten Deka-Wandelanleihen CF: 1,07 Prozent. Die laufenden Kosten fielen im Geschäftsjahr an, das im September 2014 endete. 1 Quelle: uro-usgabe (Heft 02/2015) Herr Pashko, was kann sich der nleger unter einer Wandelanleihe vorstellen? Wandelanleihen sind eine Mischform aus ktien und nleihen mit einer vereinbarten Laufzeit, an deren Ende ein Recht auf Rückzahlung besteht. Zudem hat der Käufer einer Wandelanleihe die Möglichkeit, die nleihe gemäß den vertraglichen Bedingungen in eine bestimmte nzahl von ktien des Unternehmens zu wandeln. Sehen Sie Vorteile gegenüber ktien? Wandelanleihen sind etwas defensiver als die reine ktienanlage. Für den nleger ist es positiv, dass diese nleihen häufig stärker an Kurssteigerungen von ktien partizipieren als sie unter deren Kursrückgängen leiden. Wie sieht die nlagestrategie des von Ihnen gemanagten Fonds Deka-Wandelanleihen aus? Der Fonds investiert in europäische und US- Wandelanleihen mit Schwerpunkt auf europäischen Papieren. Bei der uswahl verfolgen wir einen fundamentalen nsatz. ktuell suchen wir in attraktiven Branchen nach Unternehmen kleiner bis mittlerer Größe. Bei den Euro Fund wards belegte der Fonds über den Betrachtungszeitraum von einem Jahr und zehn Jahren den ersten Platz. Worauf führen Sie den nlageerfolg zurück? Insgesamt geht es darum, die Trends rechtzeitig zu erkennen. Das ist uns zuletzt gelungen, indem wir beispielsweise die Bereiche Immobilien, Technologie und Gesundheitswesen höher gewichtet haben. Für den langfristigen Erfolg ist entscheidend, in schwächeren Phasen wie der Finanzkrise zurückhaltend zu agieren, um das Risiko zu reduzieren, und in guten Börsenzeiten aktiv zu sein. RenditDeka CF DE ,39 3,00 3,0 7,3 7,5 4,5 5,7 18,7 27,3 6, Foto: Frank Reinhold FLEXIBEL UND BREIT GESTREUT Deka-RentenStrategie Global legt weltweit in nleihemärkte an. Laufende Kosten Deka-RentenStrategie Global CF: 0,94 Prozent. Bei den an dieser Stelle ausgewiesenen Kosten handelt es sich um eine Kostenschätzung. Quelle: uro; usgabe 02/2015 Einer für alles lautet das Motto des neuen Fonds Deka-RentenStrategie Global, der weltweit in sämtliche gängige nleiheformen investieren kann. Dazu zählen Investments in Staats-, Unternehmens-, Hochzins- oder Schwellenländeranleihen ebenso wie Pfandbriefe, Nachrangoder Wandelanleihen. Das Fondsmanagement kümmert sich aktiv um die npassung des Portfolios und setzt bewusst auch auf nleihen, die stärker schwanken als traditionelle Rentenanlagen aus dem Euroraum. Mindestens 50 Prozent der investierten Gelder lauten auf Euro oder sind gegenüber dem Euro abgesichert. Der Fonds ist für risikobereitere Kunden geeignet, die eine hochflexible Beimischung zu einem defensiven Rentenfonds suchen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

8 24 GELDWERT Fondsporträt DEK-IMMOBILIENGLOBL Warum nicht Miete als Rendite? Regelmäßige Einkünfte und die handfeste Substanz sprechen für Immobilien als Kapitalanlage. Besonders interessant ist ein Investment über Offene Immobilienfonds. Denn damit streuen nleger nicht nur breit, sie ersparen sich auch Widrigkeiten und Mühen, mit denen sich Besitzer einer eigenen Immobilie häufig plagen. Vielfalt statt viel Mühe Flexible usrichtung Büro Handel Logistik Hotel Der 3,6 Milliarden Euro schwere Deka-Immobilien- Global ist in weltweit 33 Gewerbeimmobilien investiert. Bürogebäude haben den größten nteil. Quelle: DekaBank; Stand: Offene Immobilienfonds investieren vom Büro bis zum Hotel in unterschiedliche Gewerbeimmobilien. Zwar können sich Wertschwankungen negativ auf die nlage auswirken, jedoch ist das Schwankungsrisiko geringer als bei einer Direktanlage etwa in ein Haus oder eine Eigentumswohnung. Zudem ersparen die Fondsmanager den nlegern die mühsame Suche nach der optimalen Lage, dem passenden Objekt und den richtigen Mietern. Europa 49,6 % merika 20,7 % sien/pazifik 29,7 % MI 2014 US 20 % Groß britannien 11 % Singapur 10 % WERTENTWICKLUNG IN % Japan 8 % Frankreich Wachstumsstarke Länder wie US und Singapur sind im Portfolio prominent vertreten. 8 % Quelle: DekaBank; Stand: Der Chart zeigt die Entwicklung des Fonds seit uflegung Ende Die jährlichen Daten über die vergangenen 5 Jahre finden Sie auf Seite 27. Quelle: DekaBank; Stand: Weltweit auf der Suche Europäische Standorte wie Deutschland und Großbritannien gelten als solide, doch sollten nleger andere Länder nicht außer cht lassen. Die US-Wirtschaft ist auf Wachstumskurs, was für eine anziehende Nachfrage nach Mietflächen sorgt. uch sien sagen Wirtschaftsexperten für die kommenden Jahre eine dynamische Entwicklung voraus. Deka-Immobilien- Global ist daher eine ideale Ergänzung zu den europäisch ausgerichteten Fonds WestInvest InterSelect und Deka-ImmobilienEuropa. Lupenreine Bilanz Die Immobilienmärkte unterliegen Zyklen: Mal steigen, mal fallen die Preise und Mieten. Dabei treten regionale Unterschiede auf. Das Fondsmanagement passt das Portfolio an diese zyklischen Bewegungen in der Welt an. Seit Beginn des Geschäftsjahres am 1. Oktober 2014 hat der Fonds drei Immobilien veräußert und fünf neue Objekte erworben unter anderem ein Hotel und Einzelhandelsflächen in New York. Weitere nkäufe in Mexiko und Neuseeland unterstreichen das aktive Management. Besonderes ugenmerk legt die Deka Immobilien auf Nachhaltigkeit. Über zwei Drittel der Objekte in Deka- ImmobilienGlobal sind zum Beispiel von LEED oder BREEM zertifiziert. Europa Die Fondsmanager nutzen günstige Gelegenheiten für n- und Verkäufe. In jüngster Zeit haben sie für Deka-ImmobilienGlobal verstärkt amerikanische Liegenschaften erworben. Konditionen merika MI 2015 sien/pazifik 41,3 % 27,9 % 30,8 % Quelle: DekaBank; Stand: ISIN DE usgabeaufschlag 5,26 % Laufende Kosten 0,92 %* Darin enthalten: Verwaltungsvergütung 0,85 % p.a.** Depotbankgebühr: 0,05 % p.a. * Die hier angegebenen laufenden Kosten fielen im Geschäftsjahr des Fonds an, das im September 2014 endete. Sie können von Jahr zu Jahr schwanken und enthalten weder Kosten für den n- und Verkauf (Transaktionskosten) noch Bewirtschaftungskosten für Immobilien. ** b 01. Juli 2015 ist die Verwaltungsvergütung auf 20 % des nlageerfolges (vor Fondskosten) begrenzt, beträgt aber mindestens 0,65 % p.a. und maximal 1,05 % p.a. des Fondsvermögens. Die Verwaltungsvergütung enthält bei in Deutschland aufgelegten Fonds eine Vertriebsprovision. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

9 25 VERMÖGENSVER- WLTENDE FONDS Die Konjunktur in den US hat sich zuletzt etwas eingetrübt europäische ktien könnten daher künftig eher im Fokus stehen. Der europäische ktienmarkt hat in den ersten Monaten des Jahres von starken Mittelzuflüssen US-amerikanischer Investoren profitiert, beschreibt Frank Hagenstein, Chefanlagestratege der Deka-Gruppe die Entwicklung an den Finanzmärkten. Nachdem sich US-Werte in den vergangenen Jahren zumeist besser entwickelt hatten als europäische ktien, könnte sich der Trend nun umkehren. Das wäre eine nachvollziehbare Entwicklung angesichts zuletzt schwächerer Konjunkturdaten in den US und eines starken US-Dollars, der die Gewinnerwartungen der US-Unternehmen deutlich belasten dürfte. RÜCKNHME- nteilwert in usgabeaufschlag BETRCHTUNGSZEITRUM 3 Jahre 5 Jahre RENDITE Basisinvestment STRT- DTUM Deka-Basisnlage 20 DE000DK2CFP1 106,39 2,00 2,0* 2,7 0,7 3,2 6,7 2, Deka-Basisnlage 40 DE000DK2CFQ9 111,82 3,00 3,2* 5,0 1,4 5,7 12,5 3, Deka-Basisnlage 60 DE000DK2CFR7 120,70 4,00 5,3* 9,9 3,0 8,8 23,2 6, Deka-Basisnlage 100 DE000DK2CFT3 158,99 5,00 8,4* 17,5 10,5 27,6 65,7 16, DekaSelect: Nachhaltigkeit DE000DK1CJS9 116,46 3,75 2,3 4,3 5,0 1,9 6,3 13,7 10,3 2, DEFENSIVE USRICHTUNG Zu den Basisanlagen bei Deka- Select: Nachhaltigkeit zählen breit positionierte Fonds, die für eine geringe Schwankung im Portfolio sorgen sollen. Laufende Kosten DekaSelect: Nachhaltigkeit: 2,23 Prozent. Die laufenden Kosten fielen im Geschäftsjahr an, das im Dezember 2014 endete. Nachhaltigkeit ist ein globales Thema mit zahlreichen Facetten, so dass es sinnvoll ist, einen verbindlichen Handlungsrahmen festzulegen. Die DekaBank orientiert sich an folgender Definition: Nachhaltige Investments sind Geldanlagen, bei denen über ökonomische Faktoren hinweg auch soziale und ökologische Kriterien berücksichtigt werden. Zu den Investments von DekaSelect: Nach haltigkeit zählen Nachhaltigkeits- und Ethik-Fonds, die zum Beispiel in Klimaschutz, Solarenergie und Mikro finanz (siehe Grafik rechts) investieren. ls eine Besonderheit gilt die sicherheitsorientierte nlagestrategie. Ein spezielles Management der Risiken soll Verluste auf maximal 10 Prozent p.a. begrenzen und ab einem nlagezeitraum von 6 Jahren vermeiden, erläutert Jürgen Schäfer aus dem Vermögensmanagement-Team. Eine Garantie kann es hierauf nicht geben, aber die Strategie ist darauf ausgerichtet, durch die breite Streuung eine möglichst geringe Schwankung im Portfolio zu erzielen, was insbesondere defensive Sparkassenkunden zu schätzen wissen. WELCHE THEMEN WERDEN IN EINEM NCHHLTIGKEITSFONDS BERÜCKSICHTIGT? Solarenergie Gesundheit Klimaschutz Umwelttechnologie Windkraft Mikrofinanz Bildung Wasser Quelle: DekaBank; Stand * Netto-Wertentwicklung im Rumpfjahr; Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

10 26 GELDWERT Report VERMÖGENS VER- WLTENDE FONDS RÜCKNHME- nteilwert in usgabeaufschlag BETRCHTUNGSZEITRUM 3 Jahre 5 Jahre RENDITE STRT- DTUM DekaStruktur: ErtragPlus LU ,63 2,00 1,9 3,8 4,5 2,2 4,3 11,4 11,3 2, DekaStruktur: Wachstum LU ,45 2,00 5,1 8,4 7,2 2,7 6,5 17,2 15,0 1, DekaStruktur: Chance LU ,09 2,00 4,1 5,9 10,4 9,2 22,7 47,9 47,7 2, DekaStruktur: 2 ErtragPlus LU ,96 2,00 1,8 3,9 4,5 2,2 4,3 11,4 11,2 1, DekaStruktur: 2 Wachstum LU ,65 2,00 5,1 8,5 7,2 2,6 6,5 17,2 15,0 0, DekaStruktur: 2 Chance LU ,35 2,00 4,2 5,7 10,0 9,2 22,9 47,5 47,8 0, DekaStruktur: 2 ChancePlus LU ,81 2,00 6,3 6,8 16,9 6,7 32,3 65,1 66,9 0, DekaStruktur: 3 ErtragPlus LU ,68 2,00 1,9 3,7 4,5 2,2 4,2 11,3 11,4 1, DekaStruktur: 3 Wachstum LU ,85 2,00 5,0 8,3 7,2 2,7 6,4 17,1 15,0 1, DekaStruktur: 3 Chance LU ,50 2,00 4,1 5,7 10,0 9,2 22,6 47,3 47,5 1, DekaStruktur: 3 ChancePlus LU ,11 2,00 6,5 6,1 16,9 6,7 32,2 64,9 68,1 2, DekaStruktur: 4 Ertrag LU ,78 2,00 0,3 0,6 3,7 1,7 3,3 8,9 11,6 2, DekaStruktur: 4 ErtragPlus LU ,22 2,00 2,1 3,8 4,5 2,2 4,2 11,3 11,6 1, DekaStruktur: 4 Wachstum LU ,26 2,00 5,1 8,5 7,2 2,7 6,4 17,2 14,9 2, DekaStruktur: 4 Chance LU ,16 2,00 4,0 5,7 10,0 9,2 22,7 47,3 47,4 5, DekaStruktur: 4 ChancePlus LU ,54 2,00 6,5 6,3 16,7 6,7 32,3 64,7 67,7 7, DekaStruktur: 5 Ertrag DE000DK1CJL4 107,26 2,00 0,5 0,6 3,7 1,9 3,3 9,1 11,4 2, DekaStruktur: 5 ErtragPlus DE000DK1CJM2 109,81 2,00 1,8 3,8 4,3 2,1 4,2 11,0 10,9 2, DekaStruktur: 5 Wachstum DE000DK1CJN0 120,10 2,00 4,8 8,4 7,0 2,5 6,4 16,7 14,2 3, DekaStruktur: 5 Chance DE000DK1CJP5 165,14 2,00 3,9 5,6 10,0 8,9 22,5 46,6 46,6 8, DekaStruktur: 5 ChancePlus DE000DK1CJQ3 223,32 2,00 6,4 6,5 17,2 6,5 32,5 65,3 67,7 13, Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

11 27 OFFENE IMMOBILIENFONDS Das Investmentklima auf den Immobilienmärkten bleibt durch das Niedrigzinsumfeld freundlich auch wenn der Preisdruck in Europa aufgrund der großen Nachfrage institutioneller Investoren zunimmt. Das nach wie vor sehr niedrige Zinsumfeld sorgt unverändert für ein freundliches Investitionsklima auf den Immobilienmärkten. Etwas getrübt wird das positive Umfeld im Büroinvestmentmarkt allerdings durch die starke Nachfrage nach Gewerbeimmobilien. Dadurch steigen die Preise und es wird schwieriger, Objekte mit attraktiven Mietrenditen zu erwerben. Die Experten der DekaBank erwarten, dass sich diese Tendenz bis Ende 2016 fortsetzt. Bei den n- und Verkäufen hat die Deka Immobilien unter anderem für Deka-ImmobilienEuropa das Le Méridien- Hotel in München zu einem Kaufpreis von 158 Millionen Euro erstanden und andererseits ein Bürohaus im schwedischen Solna bei Stockholm verkauft. In den US wurde im Rahmen eines Joint Ventures das Marriott Hotel East Side in New York City für 270 Millionen US-Dollar erworben. Das Hotel wird in Deka- ImmobilienGlobal eingebracht. RÜCKNHME- nteilwert in usgabeaufschlag BETRCHTUNGSZEITRUM 3 Jahre 5 Jahre RENDITE STRT- DTUM Deka-ImmobilienEuropa DE ,63 5,26 2,6 2,1 2,5 2,1 2,1 6,9 11,9 3, Deka-ImmobilienGlobal DE ,86 5,26 3,5 3,0 1,9 2,2 2,3 6,5 11,5 3, WestInvest InterSelect DE ,73 5,50 3,5 1,9 1,0 2,4 2,1 5,6 9,6 3, Impressum Herausgeber: DekaBank, Mainzer Landstr. 16, Frankfurt Verlag: Deutscher Sparkassen Verlag GmbH (DSV), m Wallgraben 115, Stuttgart Chefredakteur: Olivier Löffler (V. i. S. d. P.) Verantwortlicher Redakteur: Daniel Evensen rt Director: Joachim Leutgen Chefin vom Dienst: Helene dam Redaktion: Sina Gebhardt, Wiete Herold, Volker Tietz Grafik/Infografiken: KD1 Designagentur, Köln nzeigen: Thomas Beyer, Tel / , Verantwortlicher Redakteur: Volker Tietz Druck: Stark Druck GmbH & Co. KG, Pforzheim Erscheinungsweise: dreimal jährlich bonnementverwaltung: bo-service-team, Tel Der Jahrespreis für ein Inland-bonnement beträgt 9,00, der Heftpreis 3,00 (inkl. Zustellgebühr und Mehrwertsteuer). Kündigungen sind jährlich mit einer Frist von sechs Wochen möglich. Der bschluss eines Jahresabonnements bedarf der Schriftform. Daneben wird fondsmagazin auf Veranlassung von Unternehmen der Deka-Gruppe oder von Sparkassen ausgewählten Kunden zugesandt. Den Bezugspreis übernimmt in diesem Fall das veranlassende Unternehmen. rtikel-nr ISSN ls Kundenmagazin der DekaBank Deutsche Girozentrale geben die fondsbezogenen Beiträge die Einschätzungen des Herausgebers der DekaBank wieder, fokussieren die hauseigenen Produkte und können werbliche ussagen enthalten. Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und bbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit usnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung des Verlags strafbar. rtikel, die mit Namen oder Signets des Verfassers gekennzeichnet sind, stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Texte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Trotz sorgfältiger uswahl der Quellen kann für die Richtigkeit des Inhalts keine Haftung übernommen werden. Die ngaben dienen der Information und sind keine ufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. nfragen an die Redaktion: Fax: 0711/ Postanschrift: fondsmagazin Leserservice, m Wallgraben 115, Stuttgart klimaneutral gedruckt Zertifikatsnummer: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

12 28 GELDWERT Report MISCHFONDS UND SONSTIGE FONDS ktien, nleihen und weitere nlagen in nur einem Portfolio das macht es nlegern einfach. Sie investieren gerne in Mischfonds. Mischfonds können in unterschiedliche nlageklassen investieren: In konservativen Fondslösungen befinden sich schwerpunktmäßig risikoärmere, festverzinsliche Wertpapiere, bei einer chancenreichen usrichtung steigt der ktienanteil. Für nahezu jeden nlegertyp können gemischte Portfolios somit eine passende Lösung bieten. Das macht die nlageklasse beliebt: Laut Fondsverband BVI verzeichneten Mischfonds im ersten Quartal 2015 unter allen Fondsgattungen die stärksten Mittelzuflüsse. Mit 13,5 Milliarden Euro lagen sie mehr als doppelt so hoch wie im entsprechenden Vorjahreszeitraum. RÜCKNHME- nteilwert in usgabeaufschlag BETRCHTUNGSZEITRUM 3 Jahre 5 Jahre RENDITE STRT- DTUM Deka-Commodities CF () LU ,94 3,75 26,5 23,7 2,9 6,6 24,9 22,2 22,1 6, Deka-Deutschland Balance CF DE000DK2CFB1 114,52 3,00 1,7* 2,5 3,6 6,5 13,0 5, Deka-Euroland Balance CF DE ,93 3,00 2,6 7,4 3,1 3,3 5,8 12,7 21,5 4, Deka-Nachhaltigkeit Balance CF () LU ,37 3,00 1,5* 6,4 2,4 7,1 16,8 5, Deka-Sachwerte CF DE000DK0EC83 105,58 3,00 1,1* 2,4 2,0 2, ERFOLGREICH NPSSEN Deka-Sachwerte reagiert zeitnah auf Änderungen am Kapitalmarkt. Liquidität Gold ktien nleihen Immobilien FLEXIBLE NPSSUNG DER NLGEKLSSEN IN % Flexibel auf Marktänderungen reagieren, das erwarten nleger von einem aktiven Fondsmanagement. Wie npassungen in der Praxis aussehen können, zeigt die Grafik. Beim Mischfonds Deka-Sachwerte wurde zum Beispiel der ktienanteil im dritten Quartal 2014 wegen eines schwachen Marktumfelds gesenkt, um diese Quote später wieder sukzessive zu erhöhen. 40 Laufende Kosten Deka-Sachwerte CF: 1,27 Prozent. Die laufenden Kosten fielen im Geschäftsjahr an, das im Dezember 2014 endete. Quelle: DekaBank; Stand: /12 10/12 01/13 04/13 07/13 10/13 01/14 04/14 07/14 10/14 01/15 04/15 Deka-Wertkonzept CF (T) DE000DK14U ,50 3,00 3,3 0,4 3,4 0,1 0,2 3,8 3,0 2, Deka-Wertkonzept defensiv CF (T) DE000DK2CC59 102,61 3,00 3,6* 0,8 2,9 0,0 0,7 3,6 0, Deka-Wertkonzept offensiv CF (T) DE000DK2CC34 108,02 3,00 1,6* 0,6 5,9 0,7 1,8 8,5 1, lle Daten zu Deka-Investmentfonds finden Sie auch im Web unter * Netto-Wertentwicklung im Rumpfjahr; Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

24 Fondsporträt Deka-RentenStrategie Global kann in alle gängigen Anleiheformen weltweit investieren.

24 Fondsporträt Deka-RentenStrategie Global kann in alle gängigen Anleiheformen weltweit investieren. 17 Geldwert Report 88 Fonds im Detail auch im Web: www.deka.de Börsencrash und bwertung der Währung Yuan: In China kam es zu dramatischen Entwicklungen. Fondsüberblick per 30. September 2015 Themen Tabellen

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage.

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Dachfonds Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Für jeden Anleger die passende Lösung. D 510 000 129 / 75T / m Stand: 04.12 Deka Investment GmbH Mainzer Landstraße 16 60325

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

GECAM AG Asset Management

GECAM AG Asset Management GECAM AG Asset Management Multimedia-Konferenz Wangen, 16.06.2010 Helmut Knestel Asset Management Daniel Zindstein Asset Management 1 Agenda: Aktueller Marktüberblick DANIEL ZINDSTEIN Positionierung und

Mehr

GECAM AG Portfoliomanagement

GECAM AG Portfoliomanagement GECAM AG Portfoliomanagement Live-Online-Vortrag für Kunden Aktueller Marktüberblick Positionierung und Entwicklung GECAM Adviser Funds Helmut Knestel Fondsmanager Wangen, 18.08.2010 1 Konjunktur Deutschland

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

Deka-Wertkonzept-Produkte Kurzpräsentation für Kunden. August 2011

Deka-Wertkonzept-Produkte Kurzpräsentation für Kunden. August 2011 Deka-Wertkonzept-Produkte Kurzpräsentation für Kunden August 2011 Deka-Wertkonzept-Produkte Drei Fonds stellen sich vor Schnelle Veränderung an den Märkten Richtig und flexibel investieren Hoher Nutzen

Mehr

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1 Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des Bankhaus Bauer Premium Select 31. Dezember 2011 1 Die Anlagepolitik des Bankhaus Bauer Premium Select 2 Die Anlagepolitik des Premium Select genügend Freiraum

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

86 FONDS. FONDSÜBERBLICK per 31. Dezember 2013 IM DETAIL. auch im Web: www.deka.de TABELLEN THEMEN. 18 GELDWERT Report GELDWERT REPORT

86 FONDS. FONDSÜBERBLICK per 31. Dezember 2013 IM DETAIL. auch im Web: www.deka.de TABELLEN THEMEN. 18 GELDWERT Report GELDWERT REPORT 18 GELDWERT Report GELDWERT REPORT 86 FONDS IM DETAIL auch im Web: www.deka.de FONDSÜBERBLICK per 31. Dezember 2013 THEMEN 19 Aktienfonds 22 Dekapedia 25 Fondsporträt 28 Immobilienfonds Warum europäische

Mehr

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 01/2015 VRG 14 / Sub-VG 2 (ehem. VRG 14) Stand 31.03.2015 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers 1. Quartal 2015 Der Start der Anleihekäufe

Mehr

Monega Ertrag. by avicee.com

Monega Ertrag. by avicee.com by avicee.com Monega Ertrag Der Monega Ertrag (WKN 532108) ist ein Dachfonds, der bis 100% in Rentenfonds mit einer hohen Bonität investiert. Je nach Marktsituation und um auch von den Aktienmärkten zu

Mehr

Charts zur Marktentwicklung. September 2012

Charts zur Marktentwicklung. September 2012 Charts zur Marktentwicklung September 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand 31.07.2012 Nominalzins und Inflationsrate

Mehr

88 FONDS. FONDSÜBERBLICK per 31. Dezember 2014 IM DETAIL. auch im Web: www.deka.de TABELLEN THEMEN GELDWERT REPORT

88 FONDS. FONDSÜBERBLICK per 31. Dezember 2014 IM DETAIL. auch im Web: www.deka.de TABELLEN THEMEN GELDWERT REPORT 17 GELDWERT REPORT 88 FONDS IM DETAIL auch im Web: www.deka.de Drei Bohrarbeiter auf dem Weg nach unten ein symbolisches Bild Im vierten Quartal hat sich der Ölpreis der Sorte Brent fast halbiert. FONDSÜBERBLICK

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

Haspa AktivPlan: die Fonds.

Haspa AktivPlan: die Fonds. Haspa AktivPlan: die Fonds. Zur Auswahl stehen bis auf weiteres die folgenden Dach- und Einzelfonds: Haspa MultiInvest: Haspa MultiInvest Wachstum Haspa MultiInvest Chance Haspa MultiInvest Chance+ Anlageschwerpunkt:

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Neues Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE Ihr Basisinvestment im Depot Die Phaidros Funds nehmen Ihnen die komplizierte Verteilung des Vermögens über verschiedene Anlageklassen ab. Sie nutzen

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen.

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. SV WERTKONZEPT Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de SV Wertkonzept die neue Anlagestrategie.

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Wie können Sie in Zeiten historisch niedriger Zinsen und hoher Aktienkurse und Immobilienpreise Privatvermögen noch rentabel und täglich

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds Die exklusive Dachfondsstrategie Santander Select Fonds Auf Erfolgskurs gehen: Santander Select Fonds. 100 % objektiv nur die leistungs starken Fonds kommen mit an Bord. Die Santander Select Fonds sind

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Deka-Treasury Total Return

Deka-Treasury Total Return Anforderungen aus Sicht des Anlegers Eine für den risikobewussten Anleger attraktive Investitionsmöglichkeit zeichnet sich aus durch: die Möglichkeit flexibel auf globale Investitionschancen zu reagieren

Mehr

Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan.

Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan. Mit Kapitalschutz* + Förderung + Renditechancen Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan. *Garantie auf eingezahlte Beiträge und Zulagen zu Beginn der Auszahlungsphase.

Mehr

Aktien schneiden am besten ab

Aktien schneiden am besten ab Veröffentlicht als Gastkommentar (26. Mai 2015) bei und 12.000 Dax-Punkte sind nicht das Ende Aktien schneiden am besten ab Ein Gastbeitrag von Carsten Riehemann Trotz Rekordniveaus bleiben Aktien unter

Mehr

Wie investieren große Stiftungen?

Wie investieren große Stiftungen? Wie investieren große Stiftungen? Lösungsmöglichkeiten für kleinere und mittlere Stiftungen Dr. Harald Lohre, Deka Investment GmbH Deutscher Stiftungstag 2014 Hamburg, 21. Mai 2014 Lösungsmöglichkeiten

Mehr

Prüfung Basiswissen Finanzmarkt und Börsenprodukte. Musterfragenkatalog. Stand: Juli 2015

Prüfung Basiswissen Finanzmarkt und Börsenprodukte. Musterfragenkatalog. Stand: Juli 2015 Prüfung Basiswissen Finanzmarkt und Börsenprodukte Musterfragenkatalog Stand: Juli 2015 1 1 Überblick über den deutschen Finanzmarkt 1.1 Welche ussage ist richtig?. Die Börse dezentralisiert den Handel

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem WAS SIE ÜBER DEN FRANKLIN TEMPLETON GLOBAL

Mehr

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune.

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. <FONDS MIT WERT- SICHERUNGSKONZEPT> Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. VB 1 und VOLKSBANK-SMILE Der VB 1 und der VOLKSBANK-SMILE sind neuartige Fondsprodukte mit schlagkräftigen Vorteilen.

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Anlagestrategie Depot Oeco-First

Anlagestrategie Depot Oeco-First Anlagestrategie Depot Oeco-First Das Depot eignet sich für dynamische Investoren, die überdurchschnittliche Wertentwicklungschancen suchen und dabei zeitweise hohe Wertschwankungen und ggf. auch erhebliche

Mehr

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert 8 Fonds für individuelle e Von rendite- bis wertzuwachsorientiert PPS Vermögenspolice bietet Ihnen je nach Ihrer Anlagementalität die Wahl zwischen 8 Fonds. In einem individuellen Gespräch beraten wir

Mehr

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Sutor PrivatbankBuch Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Das Sutor PrivatbankBuch ist der einfachste und sicherste Weg, Ihr Geld am Kapitalmarkt anzulegen. Schon ab 50 EUR Anlagesumme pro Monat

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Vertreterversammlung der Volksbank Lindenberg eg. Schuldenkrise in Europa. Lindenberg, 8. Juni 2011

Vertreterversammlung der Volksbank Lindenberg eg. Schuldenkrise in Europa. Lindenberg, 8. Juni 2011 Vertreterversammlung der Volksbank Lindenberg eg Schuldenkrise in Europa kommt nun n die große Inflation? Lindenberg, 8. Juni 2011 Staatsschulden und kein Ende Staatsverschuldung in Prozent des Bruttoinlandsprodukts

Mehr

Monega Germany. by avicee.com

Monega Germany. by avicee.com by avicee.com Monega Germany Der Monega Germany (WKN 532103) ist ein Aktienfonds, der in seinem Fondsvermögen die Aktien der 30 größten deutschen Unternehmen versammelt. So bilden die Schwergewichte Siemens,

Mehr

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten.

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Eigentlich würde man ja gern anlegen Aber in jeder Lebenslage finden sich Gründe, warum es leider

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011 Deka-Deutschland Balance Kundenhandout Oktober 2011 1 In Deutschlands Zukunft investieren Die Rahmenbedingungen stimmen Geographische Lage Deutschland profitiert von der zentralen Lage. Diese macht das

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 13: Dezember 2010. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 13: Dezember 2010. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 13: Dezember 2010 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Deutsche Aktien sind ein Schlager 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

DWS Zinseinkommen Update Oliver Eichmann, Fondsmanager. April 2012

DWS Zinseinkommen Update Oliver Eichmann, Fondsmanager. April 2012 Update Oliver Eichmann, Fondsmanager April 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand: Ende Dezember 2011 Anlageziel

Mehr

STARS. Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser

STARS. Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Fondsmanager Markus Kaiser ist bereits seit mehr als 15 Jahren in der Vermögensverwaltung tätig und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz. Er zählt zu den erfolgreichsten Dachfonds-Pionieren in Deutschland

Mehr

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Vermögensverwaltung Swisscanto Vermögensverwaltung einfach und professionell Unsere Vermögensverwaltung ist die einfache Lösung.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Nettomittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt waren im Februar 215 änhlich hoch, wie der 3-Jahres-Rekord vom Januar 215; sie betrugen insgesamt 1,4 Milliarden

Mehr

Fondsüberblick 18. Juli 2012

Fondsüberblick 18. Juli 2012 Fondsüberblick 18. Juli 2012 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Aktien; 68,91% Global Chance Aktien abgesichert; 8,86% Renten; 8,94% Liquidität; 4,23% Gold; 3,64%

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

DWS Sachwerte Damit sind Sie auch bei Inflation gut aufgestellt.

DWS Sachwerte Damit sind Sie auch bei Inflation gut aufgestellt. Damit sind Sie auch bei Inflation gut aufgestellt. *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle: BVI. Stand: 31.12.2009. Oliver Kahn, Deutschlands

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet 4-2011 Juni/Juli/ August 18. Jahrgang Deutschland Euro 4.50 Österreich Euro 5,10 www.meingeld.org Wirtschaft Offene Investmentfonds Immobilien Versicherungen Investment neue Rubrik Offene Investmentfonds

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds 14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds Mischfonds sind eine bewährte und beliebte Anlagekategorie. Eine relativ junge Historie haben dagegen solche Produkte, die sich auf Aktien und

Mehr

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung Stammdaten ISIN / WKN LU0093503810 / 989694 Fondsgesellschaft Fondsmanager Vertriebszulassung Schwerpunkt Produktart Fondsdomizil BlackRock Asset Management Deutschland

Mehr

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Anlegerinformation der AmpegaGerling Investment AmpegaGerling Geldmarkt-/Rentenfonds: Aktuelle Chance -Risiko Profile Ertrag Gerling Global Rentenfonds KAPITALFONDS

Mehr

Die Fondspalette. Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic 18.09.2014. Stand : 18.09.2014. Seite 1 von 5

Die Fondspalette. Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic 18.09.2014. Stand : 18.09.2014. Seite 1 von 5 Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic Seite 1 von 5 Dachfonds AT0000A0HR31 VB Premium-Evolution 25 Max.25% Aktienfonds erworben, wobei der Anteil der Veranlagungen mit Aktienrisiko

Mehr

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds.

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds. AL Trust FONDS n Aktienfonds n Dachfonds n Renten- und Geldmarktfonds Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. Was Sie auch vorhaben. Mit uns erreichen

Mehr

Monega Zins ProAktiv. by avicee.com

Monega Zins ProAktiv. by avicee.com by avicee.com Monega Zins ProAktiv Der Monega Zins ProAktiv (WKN 532109) ist ein Dachfonds und investiert in das gesamte Spektrum fest verzinslicher Wertpapiere. Dabei gehören klassische Staatsanleihen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt erreichten im Juli 214 mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro einen neuen 1-Jahres-Rekord, seit Jahresbeginn

Mehr

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen.

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen. Erstes Halbjahr 2012 mit zufriedenstellendem Ergebnis Wirtschaftliches Ergebnis von 313,8 Mio. Euro erzielt Harte Kernkapitalquote wieder auf 11,7 Prozent gesteigert Deka-Vermögenskonzept und Deka-BasisAnlage

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs I

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs I Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 02/2015 VRG 14 / Sub-VG 2 (ehem. VRG 14) Stand 30.06.2015 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers I 1. Quartal 2015 Der Start der Anleihekäufe

Mehr

Investment spezial. Juni 2007. Rolle der Garantien. Inhalt. Rolle der Garantien. Marktdaten zum 31.05.2007. Sparbuchverzinsung und Inflation

Investment spezial. Juni 2007. Rolle der Garantien. Inhalt. Rolle der Garantien. Marktdaten zum 31.05.2007. Sparbuchverzinsung und Inflation Juni 2007 Rolle der Garantien Inhalt Rolle der Garantien Marktdaten zum 31.05.2007 Sparbuchverzinsung und Inflation Fonds-Einblicke: Kulturelle Unterschiede in der Kapitalanlage werden besonders beim Thema

Mehr

DWS Top Portfolio Balance Mit Flexibilität zum Ziel

DWS Top Portfolio Balance Mit Flexibilität zum Ziel Deutsche Asset & Wealth Management DWS Top Portfolio Balance Mit Flexibilität zum Ziel *Die DWS/DB AWM Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Wertpapier-Publikumsfonds.

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29. August 2011 USA versus Euroland Krisenbarometer Interbankenmarkt Vergleich der Interbankengeldmärkte Spread zwischen

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Kaufmanns Casino ARTUR WUNDERLE DER F INANZ BERATER

Kaufmanns Casino ARTUR WUNDERLE DER F INANZ BERATER Herzlich willkommen im Kaufmanns Casino ARTUR WUNDERLE DER F INANZ BERATER Das Thema 2 Unser Referent Andreas Rau staatl. gepr. Betriebswirt CeFM, EFA Prokurist Andreas Rau (36) ist seit Juli 2007 als

Mehr

Investmenttipps 2011

Investmenttipps 2011 Investmenttipps 2011 Mag. Herbert Autengruber Aktien seit März 2009: Aufwärts Börsen seit März 2009: Aufwärts zwei besondere Merkmale: 1. Emerging Markets: Wirtschaft und Aktien steigen deutlicher als

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Erfolg mit Vermögen Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Copyright by Copyright by TrendConcept: Das Unternehmen und der Investmentansatz Unternehmen Unabhängiger

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Uwe Müller e. K. Uwe Müller, Ruomser Str. 1, 7231 Geislingen Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Anlageempfehlung Uwe Müller e. K. Uwe Müller Ruomser Str. 1 7231 Geislingen Ansprechpartner

Mehr

Monega Chance. by avicee.com

Monega Chance. by avicee.com by avicee.com Monega Chance Der Monega Chance (WKN 532107) ist ein Dachfonds, der ausschließlich in reine Aktienfonds investiert. Den Anlageschwerpunkt bildet der asiatische Raum. Die rohstoffreichen Länder

Mehr

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International TEIL 1 Warum Allradantrieb für s Depot? Die vier Phasen des globalen Wirtschaftszyklus Inflation

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Einlagen bei Sparkassen sind sicher

Einlagen bei Sparkassen sind sicher S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband Einlagen bei Sparkassen sind sicher Information für Kunden der Sparkassen Fragen und Antworten zu den Störungen auf den internationalen Finanzmärkten

Mehr

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013 Cost-Average-Effekt Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge Januar 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52 60313 Frankfurt am Main Ansprechpartner/Initiator: Michael Huber, mhu@vzde.com,

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern.

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern. Große FX-Bewegung steht bevor Wellenreiter-Kolumne vom 07. Mai 2014 FX steht für Foreign Exchange. Der Währungsmarkt stellt mit einem handelstäglichen Volumen von 5,3 Billionen US-Dollar den größten Finanzmarkt

Mehr

2014/2015: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen. für Sparen 3- und Freizügigkeitskonten

2014/2015: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen. für Sparen 3- und Freizügigkeitskonten 2014/2015: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen für Sparen 3- und Freizügigkeitskonten Rückblick 2014 Die noch im Vorjahr erfolgte Kommunikation durch die US-Notenbank Fed, die Käufe von Staatsobligationen

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13)

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Kurzfassung: Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Das Comeback des US-Dollar, kurzfristig unterbrochen durch die Entscheidung der US- Notenbank die Reduzierung der Anleihekäufe nicht

Mehr