Veröffentlichungsliste Wissenschaftliche Publikationen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Veröffentlichungsliste Wissenschaftliche Publikationen"

Transkript

1 Prof. (FH) Dr. Florian Buchner Dipl.-Math. Univ., M.P.H. postgrad. Professur für Gesundheitsökonomie an der Fachhochschule Kärnten Veröffentlichungsliste Wissenschaftliche Publikationen I. Beiträge in Zeitschriften mit externem Review-Verfahren II. III. IV. Bücher und Buchbeiträge Abstracts zu Vorträgen und Postern auf Konferenzen mit externem Review-Verfahren Beiträge in Zeitschriften ohne externes Review-Verfahren V. Diskussionspapiere

2 I. Beiträge in Zeitschriften mit externem Review-Verfahren Buchner, Florian/Goepffarth, Dirk/Wasem, Jürgen (2013): The new risk adjustment formula in Germany: Implementation and first experiences. Health Policy, Heft 109, Seiten van de Ven, Wynand P.M.M/ Beck, Konstantin/Buchner, Florian/Schokkaert, Erik/Schut, F.T. (Erik)/Shmueli, Amir/ Wasem, Jürgen (2013): Preconditions for efficiency and affordability in competitive healthcare markets: are they fulfilled in Belgium, Germany, Israel, the Netherlands and Switzerland? Health Policy, Heft 109, Seiten van Kleef, Richard C./Beck, Konstantin/Buchner, Florian (2010): Risk type concentration and efficiency incentives: A challenge for the risk adjustment formula. The Geneva Papers on Risk and Insurance, 35. Jg., Seiten Buchner, Florian /Wasem, Jürgen (2009): Die Einführung des Gesundheitsfonds im deutschen Gesundheitssystem: Mehr freier Wettbewerb oder mehr zentrale Regulierung? Soziale Sicherheit, 62. Jg., Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2006): Steeping of health expenditure profiles. The Geneva Papers on Risk and Insurance, 31. Jg., Heft 4, Seiten Behrend, Corinne/Buchner, Florian/Happich Michael/Holle, Rolf/Reitmeier, Peter/Wasem, Jürgen (2006): Risk-adjusted capitation payments: How well do Principal inpatient diagnosis-based models work in the German situation? Results from a large data set. The European Journal of Health Economics, 8. Jg., Heft 1, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2003): Needs for further refinement: Risk adjustment in the German health insurance system. Health Policy, Heft 65, Seiten Van de Veen, Wynand P.M.M./Beck, Konstantin/Buchner, Florian/Chernichovsky, Dov/Gardiol, Lucien/Holly, Alberto/Lamers, Leida M./Schokkaert, Erik/Shmueli, Amir/Spycer, Stefan/Van de Voorde, Carine/van Vliet, Rene C.J.A./Wasem, Jürgen/Zmora, Irith (2003): Risk adjustment and risk selection on the sickness fund insurance market in five European countries. Health Policy, Heft 65, Seiten Buchner, Florian/Wildner, Manfred/Brunner, Anne (2001): Health rights dimensions are part of a valid evaluation of health insurance programs in rural Guatemala. Critical Public Health, 11. Jg., Heft 4, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2000): Zur Berücksichtigung von Morbidität in den Vergütungen von Managed-Care-Organisationen in den USA - Erfahrungen für die Vergütung der integrierten Versorgung in Deutschland. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement, 5. Jg., Heft 3, Seiten

3 Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2000): Wettbewerb zwischen Krankenversicherungsträgern als Steuerungsinstrument der Gesundheitsversorgung - eine internationale Perspektive. Zeitschrift für Sozialreform, 46. Jg., Heft 4, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2000): Versteilerung der alters- und geschlechtsspezifischen Ausgabenprofile von Krankenversicherern. Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, 89. Jg., Heft 2/3, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (1999): Morbidität und der Ausgleich von Risiken - was kann die USA uns lehren? Arbeit und Soziales, 53. Jg., Heft 11-12, Seiten Jacobs, Klaus/Reschke, Peter/Dudey, Stefan/Ryll, Andreas/Cassel, Dieter/Janßen, Johannes/Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (2000): Zur Wirkung des Risikostrukturausgleichs in der gesetzlichen Krankenversicherung - Eine Untersuchung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. Arbeit und Sozialpolitik, 54. Jg., Seiten

4 II. Bücher und Buchbeiträge Buchner, Florian/Göpffarth, Dirk (2014): Risikostrukturausgleich als technischer Kern der Solidarischen Wettbewerbsordnung. In Cassel, Dieter/Jacobs, Klaus/ Vauth, Christoph/Zerth, Jürgen (Hrsg.): Solidarische Wettbewerbsordnung Genese, Umsetzung und Perspektiven einer Konzeption zur wettbewerblichen Gestaltung der Gesetzlichen Krankenversicherung. medhochzwei Verlag, Heidelberg, Seiten Buchner, Florian/Farrenkopf, Nina/Matusiewicz, David/Schillo, Sonja/Staudt, Susanne/Wasem, Jürgen (2013): Gesetzliche Krankenversicherung. In Wasem, Jürgen/ Staudt, Susanne/ Matusiewicz, David (Hrsg.): Medizinmanagement. MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, Seiten Wasem, Jürgen/Buchner, Florian/Lux, Gerald/Weegen, Lennart/ Walendzik, Anke (2013): Ambulante ärztliche Vergütung in einem einheitlichen Versicherungsmarkt: Kompensation ärztlicher Einkommensverluste in der Konvergenz? Nomos-Verlag, Baden-Baden. Wasem, Jürgen/Göpffarth, Dirk/Buchner, Florian (2010): Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds für Verwaltungskosten ist eine Reform notwendig? In Göpffarth, Dirk /Greß, Stefan/Jacobs, Klaus/Wasem, Jürgen (Hrsg.): Jahrbuch Risikostrukturausgleich 2009/2010: Von der Selektion zur Manipulation? Medhochzwei-Verlag, Heidelberg, Seiten Buchner, Florian/Greß, Stefan/Wasem, Jürgen (2010): Finanzmanagement in Krankenversicherungen. In Busse, Reinhard/Schreyögg, Jonas/Tiemann, Oliver (Hrsg.): Management im Gesundheitswesen. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, Seiten In 3. Auflage erschienen als Buchner, Florian/ Wasem, Jürgen(2012): Finanzmanagement in Krankenversicherungen. In: Busse, Reinhard/Schreyögg, Joas/Stagardt, Tom (Hrsg.): Management im Gesundheitswesen. Springer-Verlag, Heidelberg, Buchner, Florian/Deppisch, Rebecca/Wasem, Jürgen (2007): Umverteilungseffekte in der Finanzierung von Gesundheitsleistungen. In Henke, Klaus-Dirk (Hrsg.): Themenheft zur Gesundheitsökonomie, Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik. Bd. 227, Heft 5/6, Seiten Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (2006): Risikostrukturausgleich in einem GKV- System mit Pauschalprämien. In Göpffarth, Dirk /Greß, Stefan/Jacobs, Klaus/Wasem, Jürgen (Hrsg.): Jahrbuch Risikostrukturausgleich Jahre Kassenwahlfreiheit. Asgard, St. Augustin, Seiten Wasem, Jürgen/Behrend, Corinne/Buchner, Florian (2004): Der Risikostrukturausgleich in der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung. In Beck, Konstantin (Hrsg.): Reformstau beim Risikoausgleich, Internationale Erfahrungen und konkrete Lösungen für die Schweiz. Multi Reflex, Luzern, Seiten

5 Greß, Stefan/Buchner, Florian/Wasem, Jürgen/Hessel, Franz (2004): Grundbegriffe, Fragestellungen und Vorgehensweisen in der gesundheitsökonomischen Analyse. In Vogel, Heiner/Wasem, Jürgen (Hrsg.): Gesundheitsökonomie in der Psychotherapie und Psychatrie. Schattauer. Stuttgart, Seiten Buchner Florian/Hessel, Franz/Greß, Stefan/Wasem, Jürgen (2002): Gesundheitsökonomische Aspekte des hohen Alters und der demographischen Entwicklung. In Deutsches Zentrum für Altersfragen (Hrsg.): Expertisen zum Vierten Altenbericht der Bundesregierung. Band II: Ökonomische Perspektiven auf das hohe Alter. Hannover, Seiten Hessel, Franz/Wasem, Jürgen/Buchner, Florian/Greß, Stefan (2001): Gesundheitsökonomie Eine Einführung in Themenbereiche, Methoden und Einsatzgebiete. In Kolip, Petra: Einführung in die Gesundheitswissenschaften. Juventa, Weinheim, Seiten Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (2006): Auf dem Weg zum morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich. In Häussler Bertram/Nolting Hans-Dieter/Reschke Peter (Hrsg.): Wissenschaftlich fundierte Weiterentwicklung des Gesundheitssystems in Deutschland Der Beitrag von Wilhelm F. Schräder. IGES, Berlin, Seiten Buchner, Florian (2002): Versteilerung von Ausgabenprofilen in der Krankenversicherung. Nomos-Verlag, Baden-Baden. Jacobs, Klaus /Reschke, Peter /Cassel, Dieter /Wasem, Jürgen /Buchner, Florian /Dudey, Stefan/Janßen, Johannes /Ryll, Andreas /Steffen, Susanne /Storz Phillipp (2002): Zur Wirkung des Risikostrukturausgleichs in der gesetzlichen Krankenversicherung, Eine Untersuchung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. Nomos-Verlag, Baden-Baden. Buchner, Florian/Ryll, Andreas/Wasem, Jürgen (2002): Periodenbezogene Vergütungssysteme: Die risikoadjustierte Kopfpauschalvergütung. In Wille, Eberhard (Hrsg.): Anreizkompatible Vergütungssysteme im Gesundheitswesen, Nomos-Verlag, Baden-Baden, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (1999): Verteilung und Verteilungspolitik im Gesundheitswesen. In Igl, Gerhard/Naegele, Gerhard: Perspektiven der sozialstaatlichen Umverteilung im Gesundheitswesen. Oldenbourg Verlag, München, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (1999): Ergänzung des Risikostrukturausgleichs um eine Morbiditätskomponente? In Deutsche Gesellschaft für Public Health (Hrsg.): Public-Health-Forschung in Deutschland. Verlag Hans Huber, Bern, Seiten Birkner, Barbara/Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (1999): Wirtschaftswissenschaftliche Zugänge zu den Gesundheitswissenschaften. In Hurrelmann, Karl: Gesundheitswissenschaften, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, Seiten

6 Wasem, Jürgen/Buchner Florian (1997): Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik. Studientext für das Weiterbildende Fernstudium Angewandte Gesundheitswissenschaften. Fachhochschule Magdeburg und Universität Bielefeld. Bielefeld, 1. Auflage 1997, bis 9. aktualisierte Auflage 2006; seitdem Studientext für den Masterstudiengang Master of Health Administration.

7 III. Abstracts zu Vorträgen und Postern auf Konferenzen mit externem Review-Verfahren Datlinger-Kofler, Sonja/Buchner, Florian (2014): Disease Prevention Activities In The Harmful Living Environment Of A "Slum The Health And Community Center Of Villa 21-24, Buenos Aires As An Example, ISQua s (International Society for Quality in Health Care) 31st International Conference Quality and Safety along the Health and Social Care Continuum, Oktober 2014, Rio de Janeiro, Brasilien. (accepted) Buchner, Florian/Schillo, Sonja/Wasem Jürgen (2014): Regression trees in the German risk adjustment formula, 10th Worldcongress in Health Economics Economics in the Age of Longevity, Juli 2014, Dublin, Ireland. Walendzik, Anke/Buchner, Florian/Lux, Gerald/Weegan, Lennart/Wasem Jürgen (2014): Einführung eines einheitlichen ambulanten Vergütungssystems in Deutschland Modelle für den Systemübergang, 6 te Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (DGGÖ) Ökonomie und Management von Krankheiten, 17./18. März 2014, München, Deutschland. Buchner, Florian/Schillo, Sonja/Wasem Jürgen (2014): Regressionsbäume: Konsequenzen für den Risikostrukturausgleich, 6 te Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (DGGÖ) Ökonomie und Management von Krankheiten, 17./18. März 2014, München, Deutschland. Buchner, Florian (2013): Technische Probleme beim Ausgleich von Risikostrukturen in der sozialen Krankenversicherung, 7. Forschungsforum der Österreichischen Fachhochschulen, 3. April 2013, Dornbirn, Österreich. Buchner, Florian (2013): Zwei Jahrzehnte Wettbewerb in der sozialen Krankenversicherung Rückblick, Status quo und Ausblick. In Fachhochschulstudiengänge Vorarlberg (Hrsg.): Tagungsband des 7. Forschungsforums der österreichischen Fachhochschulen, Seiten Buchner, Florian (2012): The new system of risk adjustment in the German health insurance system. How does it work? 9 th ECHE (European Conference on Health Economics), Juli 2012, Zürich, Schweiz. van de Ven, Wynand P.M.M./Beck, Konstantin/Buchner, Florian/Schokkaert, Erik/Schut, F.T. (Erik)/Shmueli, Amir/Wasem Jürgen (2012): Preconditions to achieve efficiency and affordability in competitive healthcare markets: are they fulfilled in Belgium, Germany, Israel, the Netherlands and Switzerland? 9 th ECHE, Juli 2012, Zürich, Schweiz.

8 Buchner, Florian (2012): Interregionale Solidarität und regionale Selbstverantwortung in der sozialen Krankenversicherung: ein 4-Länder-Vergleich. Tagungsband für das 6 te Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen 2012, Seiten Buchner, Florian (2011): Risk equalization and incentives at the aggregate level: the case of region. 8 th ihea (international Health Economics Association) World Congress Transforming Health & Economics, Juli 2011, Toronto, Kanada. Beck, Konstantin/van Kleef, Richard C./Buchner, Florian (2011): Does Risk Equalization Sufficiently Maintain Incentives for Efficiency?. 8 th ihea World Congress Transforming Health & Economics, Juli 2011, Toronto, Kanada. van de Ven, Wynand P.M.M./Beck, Konstantin/Buchner, Florian/Schokkaert, Erik/Schut, F.T. (Erik)/Shmueli, Amir/Wasem Jürgen (2011): Preconditions to achieve efficiency and affordability in competitive healthcare markets: are they fulfilled in Belgium, Germany, Israel, the Netherlands and Switzerland?. 8 th ihea World Congress Transforming Health & Economics, Juli 2011, Toronto, Kanada. Göpffarth, Dirk/Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (2011): Why do some health insurers perform financially well under the new health fund in Germany whereas others do not? First results for the year Poster, 8 th ihea World Congress Transforming Health & Economics, Juli 2011, Toronto, Kanada. Buchner, Florian (2011): Regionale Solidarität: Prämiendifferenzierung und Risikoadjustierung - ein 4-Ländervergleich. 3 te Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (DGGÖ) Finanzierung des Gesundheitswesens Effizienz und Gerechtigkeit, 21./22. März 2011, Bayreuth, Deutschland. Buchner, Florian/van Kleef, Richard C./Beck, Konstantin (2011): Effizienzanreize bei einer Konzentration von Risikotypen: Eine Herausforderung für die Risikoadjustierungsformel. 3 te Jahrestagung der DGGÖ Finanzierung des Gesundheitswesens Effizienz und Gerechtigkeit, 21./22. März 2011 Bayreuth, Deutschland. Göpffarth, Dirk/Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (2011): Berücksichtigung von Verwaltungskosten bei den Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds Konzeptionelle Überlegungen und empirische Überprüfung anhand des Jahresausgleichs te Jahrestagung der DGGÖ Finanzierung des Gesundheitswesens Effizienz und Gerechtigkeit, 21./22. März 2011 Bayreuth, Deutschland. Buchner, Florian/Göpffarth, Dirk/Wasem, Jürgen (2010): Regional transfers in the German health care financing system by different risk adjustment models. 8 th ECHE Connecting Health and Economics, Juli 2010, Helsinki, Finnland, (Tagungsband Seite 127).

9 Buchner, Florian (2010): Region als Komponente im Wettbewerb der sozialen Krankenversicherung. In Fachhochschulstudiengänge Burgenland (Hrsg.): Tagungsband des 4. Forschungsforums der österreichischen Fachhochschulen, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2010): Regionale Transfers durch Risikoadjustierung bei der Finanzierung der Leistungsausgaben. 2 te DGGÖ- Jahreskonferenz Money meets Medicine, 1./2. März 2010, Berlin, Deutschland. Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2009): Remuneration of Health Care providers and interregional transfers. Poster, 7 th ihea World Congress Harmonizing Health and Economics, Juli 2009, Beijing, China, (Tagungsband Seite 23). Buchner, Florian/Wasem, Jürgen/ Lux, Gerald/Manouguian, Maral-Sonja/Schillo, Sonja (2009): Die Regionaldimension in der Gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland. In Fachhochschule Technikum Kärnten (Hrsg.): Tagungsband des 3 ten Forschungsforums der österreichischen Fachhochschulen, Spittal/Drau, Seiten Buchner Florian/Ryll, Andreas/Wasem, Jürgen (2009): Vergütung ärztlicher Leistungen auf der Grundlage von Kopfpauschalen? 1 te DGGÖ-Jahreskonferenz 2009, 23./24. März 2009, Hannover, Deutschland. Buchner Florian/Wasem Jürgen (2007): Regionale Verteilungseffekte der Gesundheitsreform Jahrestagung der Gesellschaften DGepi, GMDS, DGSMP, DGMS Medizin und Gesellschaft 2007, (Abstractband, Seite 431), September 2007, Augsburg, Deutschland. Buchner, Florian/Rodrig, Svenja/Wiesemann, Hans-Olaf (2005): Steeping of health expenditure profiles and the costs of dying. In: Investing in Health 5 th World Conference of ihea, Juli 2005, Barcelona, Spanien, (Tagungsband Seite 41). Behrend, Corinne/ Reitmeier, Peter/ Holle, Rolf/ Buchner, Florian/ Wasem, Jürgen (2004): Health-Based Risk Adjustment in Germany: How well do models using hospital in-formation perform? 5 th ECHE, London September In: Applied Health Economics and Health Policy Jg. 3, Heft 1 (Suppl.), Seite 11. Aidelsburger, Pamela/Wasem, Jürgen/Sroczynski, Gabi/Hessel, Franz/Buchner, Florian/Wong JB/Rossol, Siegbert/Siebert, Uwe (2004): German Hepatitis C Economic Database Methodological Approach and Data Assessment. 9 th Biennial meeting of the European Society of Medical Decision Making, Juni 2004, Rotterdam, Niederlande, (Tagungsband Seite 76). Aidelsburger, Pamela/Wasem, Jürgen/Sroczynski, Gabi/Hessel, Franz/Buchner, Florian/Wong JB/Rossol S/Siebert, Uwe (2003): Struktur und Inhalt der German Hepatitis C Economic Database: Ein Instrument der German Hepatitis C Model Group (GEHMO). GMDS-Jahrestagung In Inform Biom Epidemiol Med Biol 34(3), 2003, Seiten

10 Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2003): Cost of Dying and Age dependent Health Expenditure Breaking Down of a Complex Correlation. In Global Health Economics: Bridging Research and Reforms 4 th ihea World Congress, Juni 2003, San Francisco, USA, (Tagungsband Seiten ). Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (2003): Risk Adjustment in a capital funded system with flat rate contributions. In Global Health Economics: Bridging Research and Reforms 4 th ihea World Congress, Juni 15 th 18 th, 2003, San Francisco, USA, (Tagungsband Seite 109). Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2001): The steeping of expenditure profiles. In: The economics of Health, Within and Beyond Health Care, 3 rd ihea World Congress, Juli 2001, York, UK (27A041 - Tagungsband Seite 54) (1. Preis im Poster-Wettbewerb). Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2001): Evaluation of the German Risk Adjustment Mechanism. In: The Economics of Health, Within and Beyond Health Care, 3 rd ihea World Congress, Juli 2001, York, Großbritannien (Tagungsband Seite 85).

11 IV. Beiträge in Zeitschriften ohne externes Review-Verfahren Buchner, Florian (2011): Fairer Ausgleich bei Verwaltungskosten. Gesundheit und Gesellschaft. 14. Jg., Heft 2, Seiten Janig, Herbert/Stitzel, Andrea/Buchner, Florian (2008): Pflegeversicherung im Vergleich: Deutschland und Japan. Soziale Sicherheit, 61. Jg., Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (1999): Gesundheitsreform 2000 und die Beziehungen zwischen GKV und PKV. Gesellschaftspolitische Kommentare, 51. Jg., September, Seiten Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (1999): Über das Ziel hinausgeschossen. Gesundheit und Gesellschaft, 2 Jg., Heft 5, Seiten 47,48. Buchner, Florian/Güther, Bernd/von der Heyde, Christian/ Müller, Udo/Wasem, Jürgen (1999): Methodische Aspekte des Risikostrukturausgleichs auf dem Prüfstand. Die Krankenversicherung, 51. Jg., Juli/August, Seiten V. Diskussionspapiere Wasem, Jürgen/Buchner, Florian/ Wille, Eberhard (2008): Umsetzung und empirische Abschätzung der Übergangsregelungen zur Einführung des Gesundheitsfonds ( 272 SGB V). Diskussionsbeitrag aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Universität Duisburg-Essen Campus Essen Nr Wasem, Jürgen/Buchner, Florian/Lux, Gerald/Manouguian, Maral-Sonja/Schillo, Sonja (2007): Die Regionaldimension in der Gesetzlichen Krankenversicherung vor dem Hintergrund des GKV-WSG. Gutachten im Auftrag des Landes Baden- Württemberg, Diskussionsbeitrag aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, Nr Behrend, Corinne/Buchner, Florian/Happich Michael/Holle, Rolf/Reitmeier, Peter/Wasem, Jürgen (2004): Risk-adjusted capitation payments: How well do Principal inpatient diagnosis-based models work in the German situation? Results from a large data set. Diskussionsbeitrag aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, Nr Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2000): Versteilerung der alters- und geschlechtsspezifischen Ausgabenprofile von Krankenversicherern. Diskussionspapier Nr. 1/2000, Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.

Veröffentlichungsliste Wissenschaftliche Publikationen

Veröffentlichungsliste Wissenschaftliche Publikationen Prof. (FH) Dr. Florian Buchner Dipl.-Math. Univ., M.P.H. postgrad. Professur für Gesundheitsökonomie an der Fachhochschule Kärnten Veröffentlichungsliste Wissenschaftliche Publikationen I. Beiträge in

Mehr

Prof. Dr. Bernhard Langer. Schriftenverzeichnis (Stand: 01.01.2015) Monographien

Prof. Dr. Bernhard Langer. Schriftenverzeichnis (Stand: 01.01.2015) Monographien Prof. Dr. Bernhard Langer Schriftenverzeichnis (Stand: 01.01.2015) Monographien Langer, B. (2005): Steuerungsmöglichkeiten des GKV- Arzneimittelmarktes Selbstbeteiligungen unter besonderer Berücksichtigung

Mehr

Gesundheitsökonomie. Karl W. Lauterbach Stephanie Stock Helmut Brunner. Lehrbuch für Mediziner und andere Gesundheitsberufe.

Gesundheitsökonomie. Karl W. Lauterbach Stephanie Stock Helmut Brunner. Lehrbuch für Mediziner und andere Gesundheitsberufe. Karl W. Lauterbach Stephanie Stock Helmut Brunner Herausgeber Gesundheitsökonomie Lehrbuch für Mediziner und andere Gesundheitsberufe Verlag Hans Huber 5 Inhalt Vorwort 9 Teil 1: Ethik und Ökonomie in

Mehr

Systembeschreibungen nach Standards der World Health Organization (WHO):

Systembeschreibungen nach Standards der World Health Organization (WHO): Direktlinks zum Vorlesungsskript Gesundheitssysteme und Internationales Management SoSe 2014 Homepage des Lehrstuhls http://www.hem.bwl.uni-muenchen.de Pkt: Literaturhinweise: Systembeschreibungen nach

Mehr

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Monika Mischke, Claus Wendt Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Literatur / Quellen: Reibling, Nadine und

Mehr

Zurich Open Repository and Archive

Zurich Open Repository and Archive University of Zurich Zurich Open Repository and Archive Winterthurerstr. 190 CH-8057 Zurich http://www.zora.uzh.ch Year: 2007 Auswirkungen eines Hochrisikopools auf die Risikoselektion im Schweizer Krankenversicherungs-Wettbewerb:

Mehr

Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG

Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG Ausgaben Entwicklung der Gesundheitsausgaben in Österreich in % des Bruttosozialproduktes 10 8 6 4 2 0 1971 1973 1975 1977 1979 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987

Mehr

Managed Care. Michael Wiechmann. Grundlagen, internationale Erfahrungen und Umsetzung im deutschen Gesundheitswesen. Deutscher Universitäts-Verlag

Managed Care. Michael Wiechmann. Grundlagen, internationale Erfahrungen und Umsetzung im deutschen Gesundheitswesen. Deutscher Universitäts-Verlag Michael Wiechmann Managed Care Grundlagen, internationale Erfahrungen und Umsetzung im deutschen Gesundheitswesen Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf Funck Deutscher Universitäts-Verlag XI

Mehr

Modellierung des Gesundheitssystems/ Wesentliche Akteure und Reformen in europäischen Ländern

Modellierung des Gesundheitssystems/ Wesentliche Akteure und Reformen in europäischen Ländern Management im Gesundheitswesen Krankenversicherung und Leistungsanbieter Modellierung des Gesundheitssystems/ Wesentliche Akteure und Reformen in europäischen Ländern Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH

Mehr

Abb. 1: Struktur der Krankenversicherung in Deutschland 2003

Abb. 1: Struktur der Krankenversicherung in Deutschland 2003 Abb. 1: Struktur der Krankenversicherung in Deutschland 2003 Quelle: Statistisches Bundesamt 2004, entnommen aus Bundeszentrale für Politische Bildung, http://www.bpb.de/wissen/s4vgr2,,0,krankenversicherungsschutz_der_bev%f6lkerung.html

Mehr

Direktlinks zum Vorlesungsskript Gesundheitssysteme und Internationales Management SoSe 2015

Direktlinks zum Vorlesungsskript Gesundheitssysteme und Internationales Management SoSe 2015 Direktlinks zum Vorlesungsskript Gesundheitssysteme und Internationales Management SoSe 2015 Homepage des Lehrstuhls http://www.hem.bwl.uni-muenchen.de Pkt: Literaturhinweise: Systembeschreibungen nach

Mehr

Die Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs

Die Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs Die Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs ab dem Jahr 2009 von Jürgen Wasem* Abstract Zeitgleich mit der Einführung des Gesundheitsfonds zum 1. Januar 2009 soll auch der neue Risikostrukturausgleich

Mehr

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Publikationsverzeichnis Publikationen in peer-reviewed Journals Dahl, H., Lux, G., Matusiewicz, D., Wasem, J. (2014): Bundesweite Zahnärztestudie zu Grundmotiven und Zukunftsvisionen niederlassungsberechtigter

Mehr

How does the Institute for quality and efficiency in health care work?

How does the Institute for quality and efficiency in health care work? Health Care for all Creating Effective and Dynamic Structures How does the Institute for quality and efficiency in health care work? Peter T. Sawicki; Institute for Quality and Efficiency in Health Care.

Mehr

DWG-Lunch-Workshop. 10. Dezember 2015. Prof. Dr. Katharina Janus

DWG-Lunch-Workshop. 10. Dezember 2015. Prof. Dr. Katharina Janus DWG-Lunch-Workshop 10. Dezember 2015 Prof. Dr. Katharina Janus Direktor, Center for Healthcare Management, Deutschland, und Columbia University New York 1 Agenda Ziel: Wie sieht das optimale multimodale,

Mehr

WM(0) Wissenschaftliches Institut der AOK

WM(0) Wissenschaftliches Institut der AOK Klaus Jacobs Sabine Schulze (Hrsg.) Die Krankenversicherung der Zukunft Anforderungen an ein leistungsfa'higes System WM(0) Wissenschaftliches Institut der AOK Inhalt Vorwort 9 1 GKV/PKV im Vergleich -

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

Gesundheitspauschale, Bürgerversicherung & Co.: Worüber reden die Parteien beim Thema Gesundheitsreform? Reinhard Busse, Prof. Dr. med.

Gesundheitspauschale, Bürgerversicherung & Co.: Worüber reden die Parteien beim Thema Gesundheitsreform? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. Gesundheitspauschale, Bürgerversicherung & Co.: Worüber reden die Parteien beim Thema Gesundheitsreform? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität

Mehr

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management The European Centre of Expertise for the Health Care Industry Langzeitarchivierung

Mehr

Dr. med. Pamela Aidelsburger, MPH. Publikationsliste

Dr. med. Pamela Aidelsburger, MPH. Publikationsliste Dr. med. Pamela Aidelsburger, MPH Publikationsliste Promotionsarbeit Aidelsburger P. (1999) Die elastisch stabile intramedulläre Schienung an kindlichen Femurschaft- und Unterarmschaftfrakturen. Buchbeiträge

Mehr

Internationale Gesundheitssysteme

Internationale Gesundheitssysteme Einführung in das Management im Gesundheitswesen Internationale Gesundheitssysteme Miriam Blümel FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating Centre for Health Systems

Mehr

Internationale Reformtrends in der europäischen Gesundheitspolitik Die Niederlande und Deutschland auf dem Weg zur Konvergenz?

Internationale Reformtrends in der europäischen Gesundheitspolitik Die Niederlande und Deutschland auf dem Weg zur Konvergenz? Prof. Dr. Stefan Greß Internationale Reformtrends in der europäischen Gesundheitspolitik Die Niederlande und Deutschland auf dem Weg zur Konvergenz? Vortrag beim Workshop der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft

Mehr

Qualitätsinstitute im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH

Qualitätsinstitute im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Qualitätsinstitute im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin, BerlinHECOR - Gesundheitsökonomisches Zentrum Berlin

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Survey on Health, Ageing and Retirement in Europe SHARE: Konzeption und ausgewählte Befunde

Survey on Health, Ageing and Retirement in Europe SHARE: Konzeption und ausgewählte Befunde Survey on Health, Ageing and Retirement in Europe SHARE: Konzeption und ausgewählte Befunde DGGG Fachtagung Altern in der Kommune: Strategien, Vernetzung, Kooperation und Ressourcen Gemeinsame DGGG Jahrestagung

Mehr

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Lüneburg, Juni 23/24, 2005 Joachim Müller Sustainable Management of Higher Education

Mehr

Auf dem Weg zur Konvergenz? Krankenversicherung in Deutschland und den Niederlanden

Auf dem Weg zur Konvergenz? Krankenversicherung in Deutschland und den Niederlanden Auf dem Weg zur Konvergenz? Krankenversicherung in Deutschland und den Niederlanden Prof. Dr. Stefan Greß Hochschule Fulda Studienreise Stichting Penta Healthcare College 10. Oktober 2007 Berlin Einleitende

Mehr

Nomos. aus der Perspektive des deutschen Gesundheitssystems. Beiträge zum Gesundheitsmanagement 20. Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung

Nomos. aus der Perspektive des deutschen Gesundheitssystems. Beiträge zum Gesundheitsmanagement 20. Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung Beiträge zum Gesundheitsmanagement 20 Thomas Zimmermann Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung aus der Perspektive des deutschen Gesundheitssystems Status quo, Bestimmungsgründe und Entwicklungspotenziale

Mehr

Empirische Ansätze zur Evaluation von Qualitätsindikatoren

Empirische Ansätze zur Evaluation von Qualitätsindikatoren Die Folien sind nur in Verbindung mit dem mündlichen Vortrag zu verwenden. Stand: 7.10.2015 Empirische Ansätze zur Evaluation von Qualitätsindikatoren Prof. Dr. med. Jürgen Stausberg Arzt für Medizinische

Mehr

Eine Bestandsaufnahme nach dem ersten Jahr Morbi-RSA

Eine Bestandsaufnahme nach dem ersten Jahr Morbi-RSA Eine Bestandsaufnahme nach dem ersten Jahr Warum braucht man einen? Hat der seine Ziel erreicht? Haben sich die Befürchtungen bestätigt? Welchen Anpassungsbedarf gibt es? 1 15 Darum braucht man einen!

Mehr

CURRICULUM VITAE DR. ANSGAR WÜBKER KONTAKT BERUFSERFAHRUNG AUSBILDUNG PROJEKTE. Laufend

CURRICULUM VITAE DR. ANSGAR WÜBKER KONTAKT BERUFSERFAHRUNG AUSBILDUNG PROJEKTE. Laufend CURRICULUM VITAE DR. ANSGAR WÜBKER KONTAKT RWI Gesundheit Hohenzollernstraße 1-3 45128 Essen Tel.: +49 201 81 49-242 Fax: +49 201 81 49-200 ansgar.wuebker@rwi-essen.de BERUFSERFAHRUNG seit 2014 RWI, stellv.

Mehr

Bedeutung der Gesundheitsökonomie für die Gesundheitswirtschaft

Bedeutung der Gesundheitsökonomie für die Gesundheitswirtschaft Prof. Dr. Jonas Schreyögg Bedeutung der Gesundheitsökonomie für die Gesundheitswirtschaft Lehrstuhl für Management im Gesundheitswesen Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hamburg

Mehr

Arbeitsbericht 2004. Universität Duisburg-Essen Campus Essen. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Fachgebiet Statistik

Arbeitsbericht 2004. Universität Duisburg-Essen Campus Essen. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Fachgebiet Statistik Arbeitsbericht 2004 Universität Duisburg-Essen Campus Essen Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Fachgebiet Statistik Prof. Dr. P. von der Lippe Universitätsstr. 12 45117 Essen http://www.vwl.uni-essen.de/dt/stat/

Mehr

Kostenreduktion durch Prävention?

Kostenreduktion durch Prävention? Gesundheitsökonomische Aspekte der Prävention: Kostenreduktion durch Prävention? Nadja Chernyak, Andrea Icks Jahrestagung DGSMP September 2012 Agenda Spart Prävention Kosten? Ist Prävention ökonomisch

Mehr

Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades doctor rerum politicarum (Dr. rer. pol.)

Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades doctor rerum politicarum (Dr. rer. pol.) Die Gesundheitssysteme Deutschlands, Großbritanniens, Schwedens, der Niederlande sowie der USA im internationalen Vergleich - Eine komparative Institutionenanalyse im Hinblick auf eine grundsätzliche Reform

Mehr

Regional Distribution of Physicians: the Role of Comprehensive Private Health Insurance in Germany

Regional Distribution of Physicians: the Role of Comprehensive Private Health Insurance in Germany Regional Distribution of Physicians: the Role of Comprehensive Private Health Insurance in Germany Daten gewinnen, Wissen nutzen für die Praxis von Prävention und Versorgung, 23.-25. September Regensburg

Mehr

im internationalen Gesundheitssystemvergleich und europäische Gesundheitspolitik

im internationalen Gesundheitssystemvergleich und europäische Gesundheitspolitik Health Care Management Martin Schölkopf Holger Presse! Das Gesundheitswesen im internationalen Vergleich Gesundheitssystemvergleich und europäische Gesundheitspolitik 2., aktualisierte und erweiterte Auflage

Mehr

Fachhandbuch für Q03 - Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem, Öffentliche Gesundheitspflege (9. FS)

Fachhandbuch für Q03 - Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem, Öffentliche Gesundheitspflege (9. FS) Fachhandbuch für Q03 - Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem, Öffentliche Gesundheitspflege (9. FS) Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht über die Unterrichtsveranstaltungen... 2 1.1. Vorlesung... 2 1.2. Praktikum...

Mehr

Organisation der Seminars und Einführung in die Gesamtthematik. Ordnungspolitische Gestaltungsalternativen der Gesundheitsversorgung

Organisation der Seminars und Einführung in die Gesamtthematik. Ordnungspolitische Gestaltungsalternativen der Gesundheitsversorgung Fakultät für Betriebswirtschaftslehre Mercator School of Management Universität Duisburg-Essen 47048 Duisburg Dr. Katrin Nihalani Lotharstraße 65, LB 147 Fon (0203)379-2759 Fa x (0203)379-1781 katrin.nihalani@uni-due.de

Mehr

Die Regionaldimension in der Gesetzlichen Krankenversicherung. vor dem Hintergrund des GKV-WSG

Die Regionaldimension in der Gesetzlichen Krankenversicherung. vor dem Hintergrund des GKV-WSG Die Regionaldimension in der Gesetzlichen Krankenversicherung vor dem Hintergrund des GKV-WSG Gutachten für das Land Baden-Württemberg Z u s a m m e n f a s s u n g d e r z e n t r a l e n E r g e b n

Mehr

Gesundheitsökonomie. Strukturen - Methoden - Praxisbeispiele. Bearbeitet von Leonhard Hajen, Harald Schumacher, Holger Paetow

Gesundheitsökonomie. Strukturen - Methoden - Praxisbeispiele. Bearbeitet von Leonhard Hajen, Harald Schumacher, Holger Paetow Gesundheitsökonomie Strukturen - Methoden - Praxisbeispiele Bearbeitet von Leonhard Hajen, Harald Schumacher, Holger Paetow 7., überarbeitete Auflage 2013. Taschenbuch. 314 S. Paperback ISBN 978 3 17 023089

Mehr

Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre

Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre WHO Regional Office for Europe Workshop Public Health Systems and their Effect on Local Economic and Social Development Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre Venice,

Mehr

Finanzierung und Qualität im Gesundheitswesen zwei Seiten der gleichen Medaille?

Finanzierung und Qualität im Gesundheitswesen zwei Seiten der gleichen Medaille? Finanzierung und Qualität im Gesundheitswesen zwei Seiten der gleichen Medaille? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating

Mehr

Teil I Ordnungspolitik... 7 1 Wissenschaftliche Beratung der Gesundheitspolitik: Ansatzpunkte, Erfolge und Misserfolge eine Bestandsaufnahme

Teil I Ordnungspolitik... 7 1 Wissenschaftliche Beratung der Gesundheitspolitik: Ansatzpunkte, Erfolge und Misserfolge eine Bestandsaufnahme Vorwort Herbert Rebscher als Mensch und Unternehmer.... IX Einführung der Herausgeber... XI Ein kleines ABC der Sozialpolitik (Blüm)... 1 Teil I Ordnungspolitik... 7 1 Wissenschaftliche Beratung der Gesundheitspolitik:

Mehr

Medizinmanagement. Grundlagen und Praxis. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. Jürgen Wasem Susanne Staudt David Matusiewicz (Hrsg.

Medizinmanagement. Grundlagen und Praxis. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. Jürgen Wasem Susanne Staudt David Matusiewicz (Hrsg. Jürgen Wasem Susanne Staudt David Matusiewicz (Hrsg.) Medizinmanagement Grundlagen und Praxis mit Beiträgen von Janine Biermann Barbara Buchberger Florian Buchner Helmut Dahl Nina Farrenkopf Axel Focke

Mehr

Finanzentwicklung der sozialen Pflegeversicherung

Finanzentwicklung der sozialen Pflegeversicherung Beiträge zum Gesundheitsmanagement 40 Finanzentwicklung der sozialen Pflegeversicherung Modellrechnungen unter Berücksichtigung demografischer, ökonomischer, gesundheitlicher und sozialrechtlicher Rahmenbedingungen

Mehr

Wettbewerbsfähigkeit im Gesundheitswesen: Die 7 Todsünden. Prof Thomas Zeltner VR Präsident KPT

Wettbewerbsfähigkeit im Gesundheitswesen: Die 7 Todsünden. Prof Thomas Zeltner VR Präsident KPT Wettbewerbsfähigkeit im Gesundheitswesen: Die 7 Todsünden Prof Thomas Zeltner VR Präsident KPT WDA, St. Gallen, 28. August 2013 Wettbewerbsfähigkeit im Gesundheitswesen Todsünde 1: FEHLENDE TRANSPARENZ

Mehr

Gesundheitspolitik im internationalen Vergleich Reformmodelle und Reformerfahrungen in den Niederlanden

Gesundheitspolitik im internationalen Vergleich Reformmodelle und Reformerfahrungen in den Niederlanden Gesundheitspolitische Gesundheitspolitische Tagung Tagung der der Konrad-Adenauer-Stiftung Konrad-Adenauer-Stiftung Wie Wie viel viel Staat Staat braucht braucht meine meine Gesundheit? Gesundheit? Zukunftsoptionen

Mehr

Kommunikation in Politik und Wirtschaft 9. Dennis Maelzer. Politik gut beraten? Lernprozesse in deutschen Gesundheitsreformen.

Kommunikation in Politik und Wirtschaft 9. Dennis Maelzer. Politik gut beraten? Lernprozesse in deutschen Gesundheitsreformen. Kommunikation in Politik und Wirtschaft 9 Dennis Maelzer Politik gut beraten? Lernprozesse in deutschen Gesundheitsreformen Nomos Schriftenreihe Kommunikation in Politik und Wirtschaft herausgegeben von

Mehr

Wie wird grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung bezahlt?? Brigitte van der Zanden Healthacross, 14 Dezember 2010

Wie wird grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung bezahlt?? Brigitte van der Zanden Healthacross, 14 Dezember 2010 Wie wird grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung bezahlt?? Brigitte van der Zanden Healthacross, 14 Dezember 2010 Einleitung Directive Grenzüberschreitende Strömen Wie wird das bezahlt? Herausforderungen

Mehr

Ringversuche in der Molekularbiologie - Humangenetik -

Ringversuche in der Molekularbiologie - Humangenetik - Ringversuche in der Molekularbiologie - Humangenetik - Clemens Müller-Reible Institut für Humangenetik Universität Würzburg Professionelle Regulierung Facharzt für Humangenetik seit 1991 (BÄT) (äquivalente

Mehr

Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting regional data on water and health

Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting regional data on water and health Regional workshop on linkages with other existing monitoring and reporting mechanisms related to water and health; Geneva, 3 July 2014 Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting

Mehr

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person Zur Person * 30.September 1981 in Aachen Auf der W ersch 10 52146 W ürselen Telefon: 02405/4221623 Mobil: 0157/76669618 Email: h.mueller@fs.de Familienstand verheiratet und ortsungebunden Staatsangehörigkeit:

Mehr

Ambulanter Sektor II: Leistungsmanagement und Beurteilung im internationalen Vergleich

Ambulanter Sektor II: Leistungsmanagement und Beurteilung im internationalen Vergleich Management im Gesundheitswesen Krankenversicherung und Leistungsanbieter Ambulanter Sektor II: Leistungsmanagement und Beurteilung im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG

Mehr

Finanzierung und Qualität im Gesundheitswesen zwei Seiten der gleichen Medaille?

Finanzierung und Qualität im Gesundheitswesen zwei Seiten der gleichen Medaille? Finanzierung und Qualität im Gesundheitswesen zwei Seiten der gleichen Medaille? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating

Mehr

Ineffizienzen im Schweizer Gesundheitssystem Stossrichtungen für Verbesserungen!

Ineffizienzen im Schweizer Gesundheitssystem Stossrichtungen für Verbesserungen! Bern, 4. Dezember 2012 Dr. Rolf Iten Akademien der Wissenschaften Schweiz Ineffizienzen im Schweizer Gesundheitssystem Stossrichtungen für Verbesserungen Judith Trageser, Anna Vettori und Rolf Iten INFRAS

Mehr

Sieben Thesen zu Generationengerechtigkeit und Krankenversicherung

Sieben Thesen zu Generationengerechtigkeit und Krankenversicherung Jahrestagung 2003 2003 des des FNA FNA GENERATIONENGERECHTIGKEIT Sieben Thesen zu Generationengerechtigkeit und Krankenversicherung Prof. Dr. Jürgen Wasem Alfried Krupp von Bohlen und Halbach- Stiftungslehrstuhl

Mehr

Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung. Erfahrungen aus Deutschland - unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Leitlinien

Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung. Erfahrungen aus Deutschland - unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Leitlinien Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung Erfahrungen aus Deutschland - unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Leitlinien Prof. Dr. Günter Ollenschläger Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin,

Mehr

1. Anwendungspotentiale der flexiblen Planung zur Bewertung von Organisationen eine kritische

1. Anwendungspotentiale der flexiblen Planung zur Bewertung von Organisationen eine kritische Grundlagenliteratur für die Themen 1 6: Eisenführ, F.; Weber, M.; Langer, T. (2010): Rationales Entscheiden, 5. überarb. u. erw. Aufl., Springer Verlag: Berlin [u.a.], S. 19 37. Laux, H.; Gillenkirch,

Mehr

Kommunale Gesundheitspolitik und Präferenzen der Bürgerinnen und Bürger im internationalen Vergleich

Kommunale Gesundheitspolitik und Präferenzen der Bürgerinnen und Bürger im internationalen Vergleich Kommunale Gesundheitspolitik und Präferenzen der Bürgerinnen und Bürger im internationalen Vergleich Prof. Dr. Claus Wendt Lehrstuhl für Soziologie der Gesundheit und des Gesundheitssystems wendt@soziologie.uni-siegen.de

Mehr

Prof. Dr. Stefan Greß. Schriftenverzeichnis (Stand 16. August 2013)

Prof. Dr. Stefan Greß. Schriftenverzeichnis (Stand 16. August 2013) Prof. Dr. Stefan Greß Schriftenverzeichnis (Stand 16. August 2013) I. Beiträge in Zeitschriften mit externem Reviewverfahren 1. Groenewegen P, Greß S Die Auswirkungen der wettbewerbsorientierten Reformen

Mehr

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus The silent killer Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus und KHK Diabetiker leiden häufig an KHK

Mehr

JONAS SCHREYÖGG PH.D.

JONAS SCHREYÖGG PH.D. JONAS SCHREYÖGG PH.D. T : 030/314-28240 F : 030/314-28433 Email: jonas.schreyoegg@tu-berlin.de born in Nürnberg, Germany Academic Education 01/01 12/03 Ph.D. in Economics at the Berlin University of Technology

Mehr

WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE

WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE AUS DEM TECTUM VERLAG Reihe Wirtschaftswissenschaften Band 73 Susanne Dreier Die vertragsärztliche Vergütung in Deutschland auf dem Prüfstand Tectum Verlag Susanne Dreier Die

Mehr

Ist unsere Gesundheit noch bezahlbar? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH

Ist unsere Gesundheit noch bezahlbar? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Ist unsere Gesundheit noch bezahlbar? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating Centre for Health Systems Research and

Mehr

Pav for Performance (P4P) im Gesundheitswesen - Ein Ansatz zur Verbesseruns der Gesundheitsversorsuns?

Pav for Performance (P4P) im Gesundheitswesen - Ein Ansatz zur Verbesseruns der Gesundheitsversorsuns? Schriften zur Gesundheitsökonomie 14 Pav for Performance (P4P) im Gesundheitswesen - Ein Ansatz zur Verbesseruns der Gesundheitsversorsuns? Martin Emmert Inlialtsverzeiclinis Inhaltsverzeichnis Inlialtsverzeiclinis

Mehr

Elisabeth im im Dialog. Gesundheitspolitik

Elisabeth im im Dialog. Gesundheitspolitik Elisabeth im im Dialog 21. 21. September 2004 2004 Gesundheitspolitik Prof. Dr. Jürgen Wasem Alfried Krupp von Bohlen und Halbach- Stiftungslehrstuhl für Medizinmanagement Universität Duisburg-Essen, Campus

Mehr

PEG Kompetenzzentrum Public Management und E-Government

PEG Kompetenzzentrum Public Management und E-Government Berner University Fachhochschule of Applied Sciences Bern Competence Center Public Management & E-Government PEG Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von IT Governance und IT Service Management im Krankenhaus

Mehr

Implicit Public Debt in Social Security and elsewhere or What you see is less than what you have

Implicit Public Debt in Social Security and elsewhere or What you see is less than what you have Implicit Public Debt in Social Security and elsewhere or What you see is less than what you have Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen Albert-Ludwigs-University Freiburg, Germany University of Bergen, Norway Lecture

Mehr

Consultant Profile. Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96 / 70 68 450 Mobile: (+49) 1 73 / 85 45 564 Klaus.Stulle@Profil-M.

Consultant Profile. Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96 / 70 68 450 Mobile: (+49) 1 73 / 85 45 564 Klaus.Stulle@Profil-M. Consultant Profile Prof. Dr. Klaus P. Stulle (formerly Hering) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

Health Care System AUSTRIA

Health Care System AUSTRIA Health Care System AUSTRIA Dr. Markus Schwarz Institut für Public Health der PMU Christian Doppler Klinik, Salzburg ma.schwarz@aon.at Health Care System Austria - Outline History Health Status in Austria

Mehr

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts INSTITUT FÜR ETHIK, GESCHICHTE UND THEORIE DER MEDIZIN Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts Individualisierte Gesundheitsversorgung: Ethische, rechtliche und ökonomische Implikationen

Mehr

Wettbewerb im Gesundheitswesen im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH

Wettbewerb im Gesundheitswesen im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Wettbewerb im Gesundheitswesen im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating Centre for Health

Mehr

Zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Gesundheitswirtschaft

Zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Gesundheitswirtschaft Zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Gesundheitswirtschaft Klaus-Dirk Henke 1. Vorliegende Berechnungen 1. Die Eckwerte zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Gesundheitswirtschaft sind in der gesundheitspolitischen

Mehr

Neue Wege in den Ruhestand? Zur tariflichen und betrieblichen Regulierung des vorzeitigen Erwerbsausstiegs Düsseldorf: Hans Böckler Stiftung, 2014

Neue Wege in den Ruhestand? Zur tariflichen und betrieblichen Regulierung des vorzeitigen Erwerbsausstiegs Düsseldorf: Hans Böckler Stiftung, 2014 Dipl.-Pol. M.A. Otto-Friedrich-Universität Bamberg Professur für Arbeitswissenschaft D-96045 Bamberg Tel.: ++49 (0)951 / 863-3154 (d.) E-Mail: norbert.froehler@uni-bamberg.de (1) Monographien Der Übergang

Mehr

Risiko- / Versicherungsökonomie und Gesundheitsökonomie an der Leibniz Universität Hannover

Risiko- / Versicherungsökonomie und Gesundheitsökonomie an der Leibniz Universität Hannover Risiko- / Versicherungsökonomie und Gesundheitsökonomie an der Leibniz Universität Hannover Agenda Wer sind wir? Was machen wir? Was sind die Themen von morgen? Ernst Zinsser 1952 Prof. Dr. J.-M. Graf

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Oskar Meggeneder (Hrsg.) Gesundheitswesens. Was sagt die Wissenschaft dazu? A Mabuse-Verlag Frankfurt am Main

Oskar Meggeneder (Hrsg.) Gesundheitswesens. Was sagt die Wissenschaft dazu? A Mabuse-Verlag Frankfurt am Main V Oskar Meggeneder (Hrsg.) Reformbedarf und Reformwirklichkeit des osterreichischen Gesundheitswesens Was sagt die Wissenschaft dazu? A 241908 Mabuse-Verlag Frankfurt am Main Inhaltsverzeichnis Vorwort

Mehr

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Dr. Thomas Deelmann Kontakt: thomas.deelmann@telekom.de 1. Treffen GI Arbeitskreis IV-Beratung Ilmenau, 20. Februar 2009 IT als Einstiegspunkt

Mehr

HIV-Behandlung: Die gesundheitsökonomische Perspektive

HIV-Behandlung: Die gesundheitsökonomische Perspektive Deutsches Ärzteforum im im Hauptstadtkongress HIV: HIV: Qualität Qualität der der medizinnischen Behandlung und und Management der der Versorgungsstruktur HIV-Behandlung: Die gesundheitsökonomische Perspektive

Mehr

Die Krankenversicherung zwischen Solidaritätsversprechen und Klientelpolitik

Die Krankenversicherung zwischen Solidaritätsversprechen und Klientelpolitik Abteilung 1: Gesundheitssysteme, Gesundheitspolitik und Gesundheitssoziologie Prof. Dr. Dr. Thomas Gerlinger Die Krankenversicherung zwischen Solidaritätsversprechen und Klientelpolitik IG Metall Bezirk

Mehr

Masterstudiengang Gesundheitsökonomie (M. Sc.) Prof. Dr. Jörg Schlüchtermann, Studiengangmoderator

Masterstudiengang Gesundheitsökonomie (M. Sc.) Prof. Dr. Jörg Schlüchtermann, Studiengangmoderator Masterstudiengang Gesundheitsökonomie (M. Sc.) Prof. Dr. Jörg Schlüchtermann, Studiengangmoderator 14.10.2015 1 Herzlich Willkommen im Masterstudiengang Gesundheitsökonomie in Bayreuth WS 2015.1-1. Jahrgang

Mehr

Lehrstuhl für Versicherungswirtschaft. Profilfach. Prof. Dr. Jörg. Schiller. Weitere Informationen auf unserer Lehrstuhl-Homepage

Lehrstuhl für Versicherungswirtschaft. Profilfach. Prof. Dr. Jörg. Schiller. Weitere Informationen auf unserer Lehrstuhl-Homepage Lehrstuhl für Versicherungswirtschaft und Sozialsysteme Profilfach Krankenversicherungssysteme Prof. Dr. Jörg Schiller j.schiller@uni-hohe hohe enheim.de Weitere Informationen auf unserer Lehrstuhl-Homepage

Mehr

Gesundheitspolitik und Politikberatung

Gesundheitspolitik und Politikberatung Falko Brede Gesundheitspolitik und Politikberatung Eine vergleichende Analyse deutscher und kanadischer Erfahrungen Deutscher Universitäts-Verlag VII Danksagung Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Internationale Lösungsansätze

Internationale Lösungsansätze Künftige Anforderungen an Finanzierung und Vergütung im Gesundheitswesen Verbreiterung der Finanzierungsbasis: Internationale Lösungsansätze Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen,

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Prof. Dr. Volker Ulrich

Prof. Dr. Volker Ulrich Prof. Dr. Volker Ulrich Lehrstuhlinhaber Kontaktdaten Raum: Telefon: Fax: E-Mail: Sprechstun de: 2.32 (RW II) +49 (0)921-55 6300 +49 (0)921-55 6302 volker.ulrich@ unibayreuth.de nach Vereinbarung Kontaktdaten

Mehr

of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic

of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic Process control of the equalopportunities work at the University of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic 1 Framework conditions of the equal opportunities work

Mehr

Bibliothek des Departments für Medizinische Biometrie und Medizinische Informatik: interne Zeitschriftenliste Stand 03.08.

Bibliothek des Departments für Medizinische Biometrie und Medizinische Informatik: interne Zeitschriftenliste Stand 03.08. Bibliothek des Departments für Medizinische Biometrie und Medizinische Informatik: interne Zeitschriftenliste Stand 03.08.2015 / Mo ab 2014: 17 print-abos + 1 gratis, ab 2015: 13 Print Abos 26 e-only-abos,

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

WiPo-Seminar SS 2014. Gesundheitspolitik vor dem Hintergrund des demographischen Wandels. 1. Themen

WiPo-Seminar SS 2014. Gesundheitspolitik vor dem Hintergrund des demographischen Wandels. 1. Themen WiPo-Seminar SS 2014 Gesundheitspolitik vor dem Hintergrund des demographischen Wandels Dr. Sascha Wolf 1. Themen 1. 2. 3. 4. 5. Generationenbilanzen Die Nachhaltigkeit der Sozialversicherungen und der

Mehr

Die Lehre als Dienstleistung

Die Lehre als Dienstleistung Hannes Rothe Professur Gersch Department Wirtschaftsinformatik Fachbereich Wirtschaftswissenschaft Die Lehre als Dienstleistung Was wir vom (Lern-) Service Engineering lernen können Workshop, 30. Oktober2013

Mehr

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Stand: Januar 2015 Michler, A. F. und H. J. Thieme (1991), Währungsreformen: Zur institutionellen Absicherung monetärer Prozesse, in: Hartwig, K.-H.

Mehr

Digitalisierung der Wirtschaft BI & Big Data Herausforderungen und Potenziale

Digitalisierung der Wirtschaft BI & Big Data Herausforderungen und Potenziale Big Data im Gesundheitswesen - 8. Symposium der Gesundheitswirtschaft Digitalisierung der Wirtschaft BI & Big Data Herausforderungen und Potenziale Steinbeis Unternehmerforum 17.06.2016, Stuttgart Prof.

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries STATISTICS - RISE worldwide 206 Total number of scholarship holders: 228 male 03 female 25 55% Gender distribution 45% male female Top hosting countries Number of sholarship holders Number of project offers

Mehr

5. TOLL, CH.: Investitionstheoretische Unternehmensbewertung bei Vorliegen verhandelbarer Zahlungsmodalitäten, Wiesbaden 2011.

5. TOLL, CH.: Investitionstheoretische Unternehmensbewertung bei Vorliegen verhandelbarer Zahlungsmodalitäten, Wiesbaden 2011. Dipl-Kfm. Dr. rer. pol. Christian Toll Schriftenverzeichnis 1. Bücher HERING, TH., TOLL, CH.: BWL-Klausuren, 1. 1. Auflage, München 2010 (erschienen September 2009), Nachdruck 2010. 2. 2. Auflage 2011

Mehr