Veröffentlichungsliste Wissenschaftliche Publikationen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Veröffentlichungsliste Wissenschaftliche Publikationen"

Transkript

1 Prof. (FH) Dr. Florian Buchner Dipl.-Math. Univ., M.P.H. postgrad. Professur für Gesundheitsökonomie an der Fachhochschule Kärnten Veröffentlichungsliste Wissenschaftliche Publikationen I. Beiträge in Zeitschriften mit externem Review-Verfahren II. III. IV. Bücher und Buchbeiträge Abstracts zu Vorträgen und Postern auf Konferenzen mit externem Review-Verfahren Beiträge in Zeitschriften ohne externes Review-Verfahren V. Diskussionspapiere

2 I. Beiträge in Zeitschriften mit externem Review-Verfahren Buchner, Florian/Goepffarth, Dirk/Wasem, Jürgen (2013): The new risk adjustment formula in Germany: Implementation and first experiences. Health Policy, Heft 109, Seiten van de Ven, Wynand P.M.M/ Beck, Konstantin/Buchner, Florian/Schokkaert, Erik/Schut, F.T. (Erik)/Shmueli, Amir/ Wasem, Jürgen (2013): Preconditions for efficiency and affordability in competitive healthcare markets: are they fulfilled in Belgium, Germany, Israel, the Netherlands and Switzerland? Health Policy, Heft 109, Seiten van Kleef, Richard C./Beck, Konstantin/Buchner, Florian (2010): Risk type concentration and efficiency incentives: A challenge for the risk adjustment formula. The Geneva Papers on Risk and Insurance, 35. Jg., Seiten Buchner, Florian /Wasem, Jürgen (2009): Die Einführung des Gesundheitsfonds im deutschen Gesundheitssystem: Mehr freier Wettbewerb oder mehr zentrale Regulierung? Soziale Sicherheit, 62. Jg., Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2006): Steeping of health expenditure profiles. The Geneva Papers on Risk and Insurance, 31. Jg., Heft 4, Seiten Behrend, Corinne/Buchner, Florian/Happich Michael/Holle, Rolf/Reitmeier, Peter/Wasem, Jürgen (2006): Risk-adjusted capitation payments: How well do Principal inpatient diagnosis-based models work in the German situation? Results from a large data set. The European Journal of Health Economics, 8. Jg., Heft 1, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2003): Needs for further refinement: Risk adjustment in the German health insurance system. Health Policy, Heft 65, Seiten Van de Veen, Wynand P.M.M./Beck, Konstantin/Buchner, Florian/Chernichovsky, Dov/Gardiol, Lucien/Holly, Alberto/Lamers, Leida M./Schokkaert, Erik/Shmueli, Amir/Spycer, Stefan/Van de Voorde, Carine/van Vliet, Rene C.J.A./Wasem, Jürgen/Zmora, Irith (2003): Risk adjustment and risk selection on the sickness fund insurance market in five European countries. Health Policy, Heft 65, Seiten Buchner, Florian/Wildner, Manfred/Brunner, Anne (2001): Health rights dimensions are part of a valid evaluation of health insurance programs in rural Guatemala. Critical Public Health, 11. Jg., Heft 4, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2000): Zur Berücksichtigung von Morbidität in den Vergütungen von Managed-Care-Organisationen in den USA - Erfahrungen für die Vergütung der integrierten Versorgung in Deutschland. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement, 5. Jg., Heft 3, Seiten

3 Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2000): Wettbewerb zwischen Krankenversicherungsträgern als Steuerungsinstrument der Gesundheitsversorgung - eine internationale Perspektive. Zeitschrift für Sozialreform, 46. Jg., Heft 4, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2000): Versteilerung der alters- und geschlechtsspezifischen Ausgabenprofile von Krankenversicherern. Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, 89. Jg., Heft 2/3, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (1999): Morbidität und der Ausgleich von Risiken - was kann die USA uns lehren? Arbeit und Soziales, 53. Jg., Heft 11-12, Seiten Jacobs, Klaus/Reschke, Peter/Dudey, Stefan/Ryll, Andreas/Cassel, Dieter/Janßen, Johannes/Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (2000): Zur Wirkung des Risikostrukturausgleichs in der gesetzlichen Krankenversicherung - Eine Untersuchung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. Arbeit und Sozialpolitik, 54. Jg., Seiten

4 II. Bücher und Buchbeiträge Buchner, Florian/Göpffarth, Dirk (2014): Risikostrukturausgleich als technischer Kern der Solidarischen Wettbewerbsordnung. In Cassel, Dieter/Jacobs, Klaus/ Vauth, Christoph/Zerth, Jürgen (Hrsg.): Solidarische Wettbewerbsordnung Genese, Umsetzung und Perspektiven einer Konzeption zur wettbewerblichen Gestaltung der Gesetzlichen Krankenversicherung. medhochzwei Verlag, Heidelberg, Seiten Buchner, Florian/Farrenkopf, Nina/Matusiewicz, David/Schillo, Sonja/Staudt, Susanne/Wasem, Jürgen (2013): Gesetzliche Krankenversicherung. In Wasem, Jürgen/ Staudt, Susanne/ Matusiewicz, David (Hrsg.): Medizinmanagement. MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, Seiten Wasem, Jürgen/Buchner, Florian/Lux, Gerald/Weegen, Lennart/ Walendzik, Anke (2013): Ambulante ärztliche Vergütung in einem einheitlichen Versicherungsmarkt: Kompensation ärztlicher Einkommensverluste in der Konvergenz? Nomos-Verlag, Baden-Baden. Wasem, Jürgen/Göpffarth, Dirk/Buchner, Florian (2010): Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds für Verwaltungskosten ist eine Reform notwendig? In Göpffarth, Dirk /Greß, Stefan/Jacobs, Klaus/Wasem, Jürgen (Hrsg.): Jahrbuch Risikostrukturausgleich 2009/2010: Von der Selektion zur Manipulation? Medhochzwei-Verlag, Heidelberg, Seiten Buchner, Florian/Greß, Stefan/Wasem, Jürgen (2010): Finanzmanagement in Krankenversicherungen. In Busse, Reinhard/Schreyögg, Jonas/Tiemann, Oliver (Hrsg.): Management im Gesundheitswesen. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, Seiten In 3. Auflage erschienen als Buchner, Florian/ Wasem, Jürgen(2012): Finanzmanagement in Krankenversicherungen. In: Busse, Reinhard/Schreyögg, Joas/Stagardt, Tom (Hrsg.): Management im Gesundheitswesen. Springer-Verlag, Heidelberg, Buchner, Florian/Deppisch, Rebecca/Wasem, Jürgen (2007): Umverteilungseffekte in der Finanzierung von Gesundheitsleistungen. In Henke, Klaus-Dirk (Hrsg.): Themenheft zur Gesundheitsökonomie, Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik. Bd. 227, Heft 5/6, Seiten Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (2006): Risikostrukturausgleich in einem GKV- System mit Pauschalprämien. In Göpffarth, Dirk /Greß, Stefan/Jacobs, Klaus/Wasem, Jürgen (Hrsg.): Jahrbuch Risikostrukturausgleich Jahre Kassenwahlfreiheit. Asgard, St. Augustin, Seiten Wasem, Jürgen/Behrend, Corinne/Buchner, Florian (2004): Der Risikostrukturausgleich in der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung. In Beck, Konstantin (Hrsg.): Reformstau beim Risikoausgleich, Internationale Erfahrungen und konkrete Lösungen für die Schweiz. Multi Reflex, Luzern, Seiten

5 Greß, Stefan/Buchner, Florian/Wasem, Jürgen/Hessel, Franz (2004): Grundbegriffe, Fragestellungen und Vorgehensweisen in der gesundheitsökonomischen Analyse. In Vogel, Heiner/Wasem, Jürgen (Hrsg.): Gesundheitsökonomie in der Psychotherapie und Psychatrie. Schattauer. Stuttgart, Seiten Buchner Florian/Hessel, Franz/Greß, Stefan/Wasem, Jürgen (2002): Gesundheitsökonomische Aspekte des hohen Alters und der demographischen Entwicklung. In Deutsches Zentrum für Altersfragen (Hrsg.): Expertisen zum Vierten Altenbericht der Bundesregierung. Band II: Ökonomische Perspektiven auf das hohe Alter. Hannover, Seiten Hessel, Franz/Wasem, Jürgen/Buchner, Florian/Greß, Stefan (2001): Gesundheitsökonomie Eine Einführung in Themenbereiche, Methoden und Einsatzgebiete. In Kolip, Petra: Einführung in die Gesundheitswissenschaften. Juventa, Weinheim, Seiten Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (2006): Auf dem Weg zum morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich. In Häussler Bertram/Nolting Hans-Dieter/Reschke Peter (Hrsg.): Wissenschaftlich fundierte Weiterentwicklung des Gesundheitssystems in Deutschland Der Beitrag von Wilhelm F. Schräder. IGES, Berlin, Seiten Buchner, Florian (2002): Versteilerung von Ausgabenprofilen in der Krankenversicherung. Nomos-Verlag, Baden-Baden. Jacobs, Klaus /Reschke, Peter /Cassel, Dieter /Wasem, Jürgen /Buchner, Florian /Dudey, Stefan/Janßen, Johannes /Ryll, Andreas /Steffen, Susanne /Storz Phillipp (2002): Zur Wirkung des Risikostrukturausgleichs in der gesetzlichen Krankenversicherung, Eine Untersuchung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. Nomos-Verlag, Baden-Baden. Buchner, Florian/Ryll, Andreas/Wasem, Jürgen (2002): Periodenbezogene Vergütungssysteme: Die risikoadjustierte Kopfpauschalvergütung. In Wille, Eberhard (Hrsg.): Anreizkompatible Vergütungssysteme im Gesundheitswesen, Nomos-Verlag, Baden-Baden, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (1999): Verteilung und Verteilungspolitik im Gesundheitswesen. In Igl, Gerhard/Naegele, Gerhard: Perspektiven der sozialstaatlichen Umverteilung im Gesundheitswesen. Oldenbourg Verlag, München, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (1999): Ergänzung des Risikostrukturausgleichs um eine Morbiditätskomponente? In Deutsche Gesellschaft für Public Health (Hrsg.): Public-Health-Forschung in Deutschland. Verlag Hans Huber, Bern, Seiten Birkner, Barbara/Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (1999): Wirtschaftswissenschaftliche Zugänge zu den Gesundheitswissenschaften. In Hurrelmann, Karl: Gesundheitswissenschaften, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, Seiten

6 Wasem, Jürgen/Buchner Florian (1997): Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik. Studientext für das Weiterbildende Fernstudium Angewandte Gesundheitswissenschaften. Fachhochschule Magdeburg und Universität Bielefeld. Bielefeld, 1. Auflage 1997, bis 9. aktualisierte Auflage 2006; seitdem Studientext für den Masterstudiengang Master of Health Administration.

7 III. Abstracts zu Vorträgen und Postern auf Konferenzen mit externem Review-Verfahren Datlinger-Kofler, Sonja/Buchner, Florian (2014): Disease Prevention Activities In The Harmful Living Environment Of A "Slum The Health And Community Center Of Villa 21-24, Buenos Aires As An Example, ISQua s (International Society for Quality in Health Care) 31st International Conference Quality and Safety along the Health and Social Care Continuum, Oktober 2014, Rio de Janeiro, Brasilien. (accepted) Buchner, Florian/Schillo, Sonja/Wasem Jürgen (2014): Regression trees in the German risk adjustment formula, 10th Worldcongress in Health Economics Economics in the Age of Longevity, Juli 2014, Dublin, Ireland. Walendzik, Anke/Buchner, Florian/Lux, Gerald/Weegan, Lennart/Wasem Jürgen (2014): Einführung eines einheitlichen ambulanten Vergütungssystems in Deutschland Modelle für den Systemübergang, 6 te Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (DGGÖ) Ökonomie und Management von Krankheiten, 17./18. März 2014, München, Deutschland. Buchner, Florian/Schillo, Sonja/Wasem Jürgen (2014): Regressionsbäume: Konsequenzen für den Risikostrukturausgleich, 6 te Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (DGGÖ) Ökonomie und Management von Krankheiten, 17./18. März 2014, München, Deutschland. Buchner, Florian (2013): Technische Probleme beim Ausgleich von Risikostrukturen in der sozialen Krankenversicherung, 7. Forschungsforum der Österreichischen Fachhochschulen, 3. April 2013, Dornbirn, Österreich. Buchner, Florian (2013): Zwei Jahrzehnte Wettbewerb in der sozialen Krankenversicherung Rückblick, Status quo und Ausblick. In Fachhochschulstudiengänge Vorarlberg (Hrsg.): Tagungsband des 7. Forschungsforums der österreichischen Fachhochschulen, Seiten Buchner, Florian (2012): The new system of risk adjustment in the German health insurance system. How does it work? 9 th ECHE (European Conference on Health Economics), Juli 2012, Zürich, Schweiz. van de Ven, Wynand P.M.M./Beck, Konstantin/Buchner, Florian/Schokkaert, Erik/Schut, F.T. (Erik)/Shmueli, Amir/Wasem Jürgen (2012): Preconditions to achieve efficiency and affordability in competitive healthcare markets: are they fulfilled in Belgium, Germany, Israel, the Netherlands and Switzerland? 9 th ECHE, Juli 2012, Zürich, Schweiz.

8 Buchner, Florian (2012): Interregionale Solidarität und regionale Selbstverantwortung in der sozialen Krankenversicherung: ein 4-Länder-Vergleich. Tagungsband für das 6 te Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen 2012, Seiten Buchner, Florian (2011): Risk equalization and incentives at the aggregate level: the case of region. 8 th ihea (international Health Economics Association) World Congress Transforming Health & Economics, Juli 2011, Toronto, Kanada. Beck, Konstantin/van Kleef, Richard C./Buchner, Florian (2011): Does Risk Equalization Sufficiently Maintain Incentives for Efficiency?. 8 th ihea World Congress Transforming Health & Economics, Juli 2011, Toronto, Kanada. van de Ven, Wynand P.M.M./Beck, Konstantin/Buchner, Florian/Schokkaert, Erik/Schut, F.T. (Erik)/Shmueli, Amir/Wasem Jürgen (2011): Preconditions to achieve efficiency and affordability in competitive healthcare markets: are they fulfilled in Belgium, Germany, Israel, the Netherlands and Switzerland?. 8 th ihea World Congress Transforming Health & Economics, Juli 2011, Toronto, Kanada. Göpffarth, Dirk/Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (2011): Why do some health insurers perform financially well under the new health fund in Germany whereas others do not? First results for the year Poster, 8 th ihea World Congress Transforming Health & Economics, Juli 2011, Toronto, Kanada. Buchner, Florian (2011): Regionale Solidarität: Prämiendifferenzierung und Risikoadjustierung - ein 4-Ländervergleich. 3 te Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (DGGÖ) Finanzierung des Gesundheitswesens Effizienz und Gerechtigkeit, 21./22. März 2011, Bayreuth, Deutschland. Buchner, Florian/van Kleef, Richard C./Beck, Konstantin (2011): Effizienzanreize bei einer Konzentration von Risikotypen: Eine Herausforderung für die Risikoadjustierungsformel. 3 te Jahrestagung der DGGÖ Finanzierung des Gesundheitswesens Effizienz und Gerechtigkeit, 21./22. März 2011 Bayreuth, Deutschland. Göpffarth, Dirk/Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (2011): Berücksichtigung von Verwaltungskosten bei den Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds Konzeptionelle Überlegungen und empirische Überprüfung anhand des Jahresausgleichs te Jahrestagung der DGGÖ Finanzierung des Gesundheitswesens Effizienz und Gerechtigkeit, 21./22. März 2011 Bayreuth, Deutschland. Buchner, Florian/Göpffarth, Dirk/Wasem, Jürgen (2010): Regional transfers in the German health care financing system by different risk adjustment models. 8 th ECHE Connecting Health and Economics, Juli 2010, Helsinki, Finnland, (Tagungsband Seite 127).

9 Buchner, Florian (2010): Region als Komponente im Wettbewerb der sozialen Krankenversicherung. In Fachhochschulstudiengänge Burgenland (Hrsg.): Tagungsband des 4. Forschungsforums der österreichischen Fachhochschulen, Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2010): Regionale Transfers durch Risikoadjustierung bei der Finanzierung der Leistungsausgaben. 2 te DGGÖ- Jahreskonferenz Money meets Medicine, 1./2. März 2010, Berlin, Deutschland. Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2009): Remuneration of Health Care providers and interregional transfers. Poster, 7 th ihea World Congress Harmonizing Health and Economics, Juli 2009, Beijing, China, (Tagungsband Seite 23). Buchner, Florian/Wasem, Jürgen/ Lux, Gerald/Manouguian, Maral-Sonja/Schillo, Sonja (2009): Die Regionaldimension in der Gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland. In Fachhochschule Technikum Kärnten (Hrsg.): Tagungsband des 3 ten Forschungsforums der österreichischen Fachhochschulen, Spittal/Drau, Seiten Buchner Florian/Ryll, Andreas/Wasem, Jürgen (2009): Vergütung ärztlicher Leistungen auf der Grundlage von Kopfpauschalen? 1 te DGGÖ-Jahreskonferenz 2009, 23./24. März 2009, Hannover, Deutschland. Buchner Florian/Wasem Jürgen (2007): Regionale Verteilungseffekte der Gesundheitsreform Jahrestagung der Gesellschaften DGepi, GMDS, DGSMP, DGMS Medizin und Gesellschaft 2007, (Abstractband, Seite 431), September 2007, Augsburg, Deutschland. Buchner, Florian/Rodrig, Svenja/Wiesemann, Hans-Olaf (2005): Steeping of health expenditure profiles and the costs of dying. In: Investing in Health 5 th World Conference of ihea, Juli 2005, Barcelona, Spanien, (Tagungsband Seite 41). Behrend, Corinne/ Reitmeier, Peter/ Holle, Rolf/ Buchner, Florian/ Wasem, Jürgen (2004): Health-Based Risk Adjustment in Germany: How well do models using hospital in-formation perform? 5 th ECHE, London September In: Applied Health Economics and Health Policy Jg. 3, Heft 1 (Suppl.), Seite 11. Aidelsburger, Pamela/Wasem, Jürgen/Sroczynski, Gabi/Hessel, Franz/Buchner, Florian/Wong JB/Rossol, Siegbert/Siebert, Uwe (2004): German Hepatitis C Economic Database Methodological Approach and Data Assessment. 9 th Biennial meeting of the European Society of Medical Decision Making, Juni 2004, Rotterdam, Niederlande, (Tagungsband Seite 76). Aidelsburger, Pamela/Wasem, Jürgen/Sroczynski, Gabi/Hessel, Franz/Buchner, Florian/Wong JB/Rossol S/Siebert, Uwe (2003): Struktur und Inhalt der German Hepatitis C Economic Database: Ein Instrument der German Hepatitis C Model Group (GEHMO). GMDS-Jahrestagung In Inform Biom Epidemiol Med Biol 34(3), 2003, Seiten

10 Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2003): Cost of Dying and Age dependent Health Expenditure Breaking Down of a Complex Correlation. In Global Health Economics: Bridging Research and Reforms 4 th ihea World Congress, Juni 2003, San Francisco, USA, (Tagungsband Seiten ). Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (2003): Risk Adjustment in a capital funded system with flat rate contributions. In Global Health Economics: Bridging Research and Reforms 4 th ihea World Congress, Juni 15 th 18 th, 2003, San Francisco, USA, (Tagungsband Seite 109). Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2001): The steeping of expenditure profiles. In: The economics of Health, Within and Beyond Health Care, 3 rd ihea World Congress, Juli 2001, York, UK (27A041 - Tagungsband Seite 54) (1. Preis im Poster-Wettbewerb). Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2001): Evaluation of the German Risk Adjustment Mechanism. In: The Economics of Health, Within and Beyond Health Care, 3 rd ihea World Congress, Juli 2001, York, Großbritannien (Tagungsband Seite 85).

11 IV. Beiträge in Zeitschriften ohne externes Review-Verfahren Buchner, Florian (2011): Fairer Ausgleich bei Verwaltungskosten. Gesundheit und Gesellschaft. 14. Jg., Heft 2, Seiten Janig, Herbert/Stitzel, Andrea/Buchner, Florian (2008): Pflegeversicherung im Vergleich: Deutschland und Japan. Soziale Sicherheit, 61. Jg., Seiten Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (1999): Gesundheitsreform 2000 und die Beziehungen zwischen GKV und PKV. Gesellschaftspolitische Kommentare, 51. Jg., September, Seiten Wasem, Jürgen/Buchner, Florian (1999): Über das Ziel hinausgeschossen. Gesundheit und Gesellschaft, 2 Jg., Heft 5, Seiten 47,48. Buchner, Florian/Güther, Bernd/von der Heyde, Christian/ Müller, Udo/Wasem, Jürgen (1999): Methodische Aspekte des Risikostrukturausgleichs auf dem Prüfstand. Die Krankenversicherung, 51. Jg., Juli/August, Seiten V. Diskussionspapiere Wasem, Jürgen/Buchner, Florian/ Wille, Eberhard (2008): Umsetzung und empirische Abschätzung der Übergangsregelungen zur Einführung des Gesundheitsfonds ( 272 SGB V). Diskussionsbeitrag aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Universität Duisburg-Essen Campus Essen Nr Wasem, Jürgen/Buchner, Florian/Lux, Gerald/Manouguian, Maral-Sonja/Schillo, Sonja (2007): Die Regionaldimension in der Gesetzlichen Krankenversicherung vor dem Hintergrund des GKV-WSG. Gutachten im Auftrag des Landes Baden- Württemberg, Diskussionsbeitrag aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, Nr Behrend, Corinne/Buchner, Florian/Happich Michael/Holle, Rolf/Reitmeier, Peter/Wasem, Jürgen (2004): Risk-adjusted capitation payments: How well do Principal inpatient diagnosis-based models work in the German situation? Results from a large data set. Diskussionsbeitrag aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, Nr Buchner, Florian/Wasem, Jürgen (2000): Versteilerung der alters- und geschlechtsspezifischen Ausgabenprofile von Krankenversicherern. Diskussionspapier Nr. 1/2000, Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.

Prof. Dr. Bernhard Langer. Schriftenverzeichnis (Stand: 01.01.2015) Monographien

Prof. Dr. Bernhard Langer. Schriftenverzeichnis (Stand: 01.01.2015) Monographien Prof. Dr. Bernhard Langer Schriftenverzeichnis (Stand: 01.01.2015) Monographien Langer, B. (2005): Steuerungsmöglichkeiten des GKV- Arzneimittelmarktes Selbstbeteiligungen unter besonderer Berücksichtigung

Mehr

Gesundheitsökonomie. Karl W. Lauterbach Stephanie Stock Helmut Brunner. Lehrbuch für Mediziner und andere Gesundheitsberufe.

Gesundheitsökonomie. Karl W. Lauterbach Stephanie Stock Helmut Brunner. Lehrbuch für Mediziner und andere Gesundheitsberufe. Karl W. Lauterbach Stephanie Stock Helmut Brunner Herausgeber Gesundheitsökonomie Lehrbuch für Mediziner und andere Gesundheitsberufe Verlag Hans Huber 5 Inhalt Vorwort 9 Teil 1: Ethik und Ökonomie in

Mehr

Systembeschreibungen nach Standards der World Health Organization (WHO):

Systembeschreibungen nach Standards der World Health Organization (WHO): Direktlinks zum Vorlesungsskript Gesundheitssysteme und Internationales Management SoSe 2014 Homepage des Lehrstuhls http://www.hem.bwl.uni-muenchen.de Pkt: Literaturhinweise: Systembeschreibungen nach

Mehr

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Publikationsverzeichnis Publikationen in peer-reviewed Journals Dahl, H., Lux, G., Matusiewicz, D., Wasem, J. (2014): Bundesweite Zahnärztestudie zu Grundmotiven und Zukunftsvisionen niederlassungsberechtigter

Mehr

Organisation der Seminars und Einführung in die Gesamtthematik. Ordnungspolitische Gestaltungsalternativen der Gesundheitsversorgung

Organisation der Seminars und Einführung in die Gesamtthematik. Ordnungspolitische Gestaltungsalternativen der Gesundheitsversorgung Fakultät für Betriebswirtschaftslehre Mercator School of Management Universität Duisburg-Essen 47048 Duisburg Dr. Katrin Nihalani Lotharstraße 65, LB 147 Fon (0203)379-2759 Fa x (0203)379-1781 katrin.nihalani@uni-due.de

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Qualitätsinstitute im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH

Qualitätsinstitute im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Qualitätsinstitute im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin, BerlinHECOR - Gesundheitsökonomisches Zentrum Berlin

Mehr

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Monika Mischke, Claus Wendt Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Literatur / Quellen: Reibling, Nadine und

Mehr

Dr. med. Pamela Aidelsburger, MPH. Publikationsliste

Dr. med. Pamela Aidelsburger, MPH. Publikationsliste Dr. med. Pamela Aidelsburger, MPH Publikationsliste Promotionsarbeit Aidelsburger P. (1999) Die elastisch stabile intramedulläre Schienung an kindlichen Femurschaft- und Unterarmschaftfrakturen. Buchbeiträge

Mehr

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management The European Centre of Expertise for the Health Care Industry Langzeitarchivierung

Mehr

CURRICULUM VITAE DR. ANSGAR WÜBKER KONTAKT BERUFSERFAHRUNG AUSBILDUNG PROJEKTE. Laufend

CURRICULUM VITAE DR. ANSGAR WÜBKER KONTAKT BERUFSERFAHRUNG AUSBILDUNG PROJEKTE. Laufend CURRICULUM VITAE DR. ANSGAR WÜBKER KONTAKT RWI Gesundheit Hohenzollernstraße 1-3 45128 Essen Tel.: +49 201 81 49-242 Fax: +49 201 81 49-200 ansgar.wuebker@rwi-essen.de BERUFSERFAHRUNG seit 2014 RWI, stellv.

Mehr

Die Regionaldimension in der Gesetzlichen Krankenversicherung. vor dem Hintergrund des GKV-WSG

Die Regionaldimension in der Gesetzlichen Krankenversicherung. vor dem Hintergrund des GKV-WSG Die Regionaldimension in der Gesetzlichen Krankenversicherung vor dem Hintergrund des GKV-WSG Gutachten für das Land Baden-Württemberg Z u s a m m e n f a s s u n g d e r z e n t r a l e n E r g e b n

Mehr

Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung. Erfahrungen aus Deutschland - unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Leitlinien

Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung. Erfahrungen aus Deutschland - unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Leitlinien Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung Erfahrungen aus Deutschland - unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Leitlinien Prof. Dr. Günter Ollenschläger Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin,

Mehr

Auf dem Weg zur Konvergenz? Krankenversicherung in Deutschland und den Niederlanden

Auf dem Weg zur Konvergenz? Krankenversicherung in Deutschland und den Niederlanden Auf dem Weg zur Konvergenz? Krankenversicherung in Deutschland und den Niederlanden Prof. Dr. Stefan Greß Hochschule Fulda Studienreise Stichting Penta Healthcare College 10. Oktober 2007 Berlin Einleitende

Mehr

im internationalen Gesundheitssystemvergleich und europäische Gesundheitspolitik

im internationalen Gesundheitssystemvergleich und europäische Gesundheitspolitik Health Care Management Martin Schölkopf Holger Presse! Das Gesundheitswesen im internationalen Vergleich Gesundheitssystemvergleich und europäische Gesundheitspolitik 2., aktualisierte und erweiterte Auflage

Mehr

Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting regional data on water and health

Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting regional data on water and health Regional workshop on linkages with other existing monitoring and reporting mechanisms related to water and health; Geneva, 3 July 2014 Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting

Mehr

Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades doctor rerum politicarum (Dr. rer. pol.)

Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades doctor rerum politicarum (Dr. rer. pol.) Die Gesundheitssysteme Deutschlands, Großbritanniens, Schwedens, der Niederlande sowie der USA im internationalen Vergleich - Eine komparative Institutionenanalyse im Hinblick auf eine grundsätzliche Reform

Mehr

WiPo-Seminar SS 2014. Gesundheitspolitik vor dem Hintergrund des demographischen Wandels. 1. Themen

WiPo-Seminar SS 2014. Gesundheitspolitik vor dem Hintergrund des demographischen Wandels. 1. Themen WiPo-Seminar SS 2014 Gesundheitspolitik vor dem Hintergrund des demographischen Wandels Dr. Sascha Wolf 1. Themen 1. 2. 3. 4. 5. Generationenbilanzen Die Nachhaltigkeit der Sozialversicherungen und der

Mehr

Internationale Lösungsansätze

Internationale Lösungsansätze Künftige Anforderungen an Finanzierung und Vergütung im Gesundheitswesen Verbreiterung der Finanzierungsbasis: Internationale Lösungsansätze Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen,

Mehr

Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre

Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre WHO Regional Office for Europe Workshop Public Health Systems and their Effect on Local Economic and Social Development Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre Venice,

Mehr

Fachhandbuch für Q03 - Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem, Öffentliche Gesundheitspflege (9. FS)

Fachhandbuch für Q03 - Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem, Öffentliche Gesundheitspflege (9. FS) Fachhandbuch für Q03 - Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem, Öffentliche Gesundheitspflege (9. FS) Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht über die Unterrichtsveranstaltungen... 2 1.1. Vorlesung... 2 1.2. Praktikum...

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

Wettbewerb im Gesundheitswesen im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH

Wettbewerb im Gesundheitswesen im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Wettbewerb im Gesundheitswesen im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating Centre for Health

Mehr

C urriculum vitae. Angaben zur Person. Schulausbildung. Z i vildienst. Stumpergasse 56, 1060 Wien. Telefon +43 (0)1 / 59991 141. kraus@ihs.ac.

C urriculum vitae. Angaben zur Person. Schulausbildung. Z i vildienst. Stumpergasse 56, 1060 Wien. Telefon +43 (0)1 / 59991 141. kraus@ihs.ac. ABTEILUNG ECOFIN ANGEWANDTE FORSCHUNG / DEPARTMENT ECOFIN APPLIED RESEARCH C urriculum vitae Angaben zur Person Nachname, Vorname Adresse Kraus, Markus Dr. Stumpergasse 56, 1060 Wien Telefon +43 (0)1 /

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Cluster-Management. Christoph Beer

Cluster-Management. Christoph Beer Cluster-Management Christoph Beer Topics Was ist ein Cluster Cluster-Organisationen in unserer Region Erwartungshaltung Cluster-Management am Beispiel des tcbe.ch ICT Cluster Bern, Switzerland Seite 2

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Ist unsere Gesundheit noch bezahlbar? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH

Ist unsere Gesundheit noch bezahlbar? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Ist unsere Gesundheit noch bezahlbar? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating Centre for Health Systems Research and

Mehr

JONAS SCHREYÖGG PH.D.

JONAS SCHREYÖGG PH.D. JONAS SCHREYÖGG PH.D. T : 030/314-28240 F : 030/314-28433 Email: jonas.schreyoegg@tu-berlin.de born in Nürnberg, Germany Academic Education 01/01 12/03 Ph.D. in Economics at the Berlin University of Technology

Mehr

BARMER. Gesundheitswesen aktuell 2009. Beiträge und Analysen. herausgegeben von Uwe Repschläger

BARMER. Gesundheitswesen aktuell 2009. Beiträge und Analysen. herausgegeben von Uwe Repschläger BARMER Gesundheitswesen aktuell 2009 Beiträge und Analysen herausgegeben von Uwe Repschläger Impressum BARMER Gesundheitswesen aktuell 2009 2009 BARMER Ersatzkasse, Wuppertal herausgegeben von Uwe Repschläger

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

CURRICULUM VITAE DR. ANSGAR WÜBKER CONTACT INFORMATION PROFESSIONAL EXPERIENCE EDUCATION

CURRICULUM VITAE DR. ANSGAR WÜBKER CONTACT INFORMATION PROFESSIONAL EXPERIENCE EDUCATION CURRICULUM VITAE DR. ANSGAR WÜBKER CONTACT INFORMATION RWI Health Economics Hohenzollernstr. 1-3 45128 Essen Germany Fon: +49 201 81 49-242 Fax: +49 201 81 49-200 ansgar.wuebker@rwi-essen.de PROFESSIONAL

Mehr

Health Care System AUSTRIA

Health Care System AUSTRIA Health Care System AUSTRIA Dr. Markus Schwarz Institut für Public Health der PMU Christian Doppler Klinik, Salzburg ma.schwarz@aon.at Health Care System Austria - Outline History Health Status in Austria

Mehr

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus The silent killer Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus und KHK Diabetiker leiden häufig an KHK

Mehr

Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität?

Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität? Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität? Tanja Stamm Medizinische Universität Wien, Abt. f. Rheumatologie FH Campus Wien, Department Gesundheit, Ergotherapie & Health Assisting Engineering

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Diplomarbeit. vorgelegt von. Ivan Mahnet. Matrikel Nr. 612904 13. Fachsemester. Wintersemester 2009/2010

Diplomarbeit. vorgelegt von. Ivan Mahnet. Matrikel Nr. 612904 13. Fachsemester. Wintersemester 2009/2010 Diplomarbeit Zur Erlangung des akademischen Titels Diplom-Gesundheitsökonom (FH) Dimensionierung einer Rohrpostanlage in einem Krankenhaus der Maximalversorgung vorgelegt von Ivan Mahnet Matrikel Nr. 612904

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

Finanzierung und Qualität im Gesundheitswesen zwei Seiten der gleichen Medaille?

Finanzierung und Qualität im Gesundheitswesen zwei Seiten der gleichen Medaille? Finanzierung und Qualität im Gesundheitswesen zwei Seiten der gleichen Medaille? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating

Mehr

Die Krankenversicherung zwischen Solidaritätsversprechen und Klientelpolitik

Die Krankenversicherung zwischen Solidaritätsversprechen und Klientelpolitik Abteilung 1: Gesundheitssysteme, Gesundheitspolitik und Gesundheitssoziologie Prof. Dr. Dr. Thomas Gerlinger Die Krankenversicherung zwischen Solidaritätsversprechen und Klientelpolitik IG Metall Bezirk

Mehr

PEG Kompetenzzentrum Public Management und E-Government

PEG Kompetenzzentrum Public Management und E-Government Berner University Fachhochschule of Applied Sciences Bern Competence Center Public Management & E-Government PEG Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von IT Governance und IT Service Management im Krankenhaus

Mehr

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts INSTITUT FÜR ETHIK, GESCHICHTE UND THEORIE DER MEDIZIN Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts Individualisierte Gesundheitsversorgung: Ethische, rechtliche und ökonomische Implikationen

Mehr

Viviane Scherenberg, Wolfgang Greiner: Präventive Bonusprogramme - Auf dem Weg zur Überwindung des Präventionsdilemmas, Verlag Hans Huber, Bern 2008

Viviane Scherenberg, Wolfgang Greiner: Präventive Bonusprogramme - Auf dem Weg zur Überwindung des Präventionsdilemmas, Verlag Hans Huber, Bern 2008 Scherenberg / Greiner Präventive Bonusprogramme Verlag Hans Huber Programmbereich Gesundheit Wissenschaftlicher Beirat: Felix Gutzwiller, Zürich Manfred Haubrock, Osnabrück Klaus Hurrelmann, Bielefeld

Mehr

Klinische Forschung. Klinische Forschung. Effectiveness Gap. Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin. Conclusion

Klinische Forschung. Klinische Forschung. Effectiveness Gap. Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin. Conclusion Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin Klinische Forschung 00qm\univkli\klifo2a.cdr DFG Denkschrift 1999 Aktuelles Konzept 2006 Workshop der PaulMartiniStiftung Methoden der Versorgungsforschung

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Krankenkassen im internationalen Kontext und ihre historische Entwicklung

Krankenkassen im internationalen Kontext und ihre historische Entwicklung Krankenkassen im internationalen Kontext und ihre historische Entwicklung Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating Centre

Mehr

Gesundheitsökonomie in Deutschland Entwicklung im internationalen Vergleich

Gesundheitsökonomie in Deutschland Entwicklung im internationalen Vergleich Gesundheitsökonomie in Deutschland Entwicklung im internationalen Vergleich Friedrich Breyer, Universität Konstanz Gesundheitsökonomische Forschung in Deutschland Förderbeginn für vier gesundheitsökonomische

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Ziel des weiterbildenden Master-Studiengangs ist es, Experten für Planungs- und Entscheidungsprozesse

Mehr

Prof. Dr. Volker Ulrich

Prof. Dr. Volker Ulrich Prof. Dr. Volker Ulrich Lehrstuhlinhaber Kontaktdaten Raum: Telefon: Fax: E-Mail: Sprechstun de: 2.32 (RW II) +49 (0)921-55 6300 +49 (0)921-55 6302 volker.ulrich@ unibayreuth.de nach Vereinbarung Kontaktdaten

Mehr

Interoperabilität planen, entwickeln und fördern: Werkzeuge und Strategien

Interoperabilität planen, entwickeln und fördern: Werkzeuge und Strategien SESSION 15: Vorsitz: Interoperabilität planen, entwickeln und fördern: Werkzeuge und Strategien Dr. Christof Geßner, gematik - Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte GmbH Modellbasierte

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Willy Müller - Open Cloud Day 19.6.2012 2 Plug and Cloud? 3 The plug tower BPaaS Software SaaS Platform PaaS Storage/ Computing IaaS Internet Power grid 4

Mehr

VORLESUNG 2011. Dr. med. Christian A. Ludwig, M.H.A. Universität Bern

VORLESUNG 2011. Dr. med. Christian A. Ludwig, M.H.A. Universität Bern VERSIHERUNGSMEDIZIN VORLESUNG 0 Dr. med. hristian A. Ludwig, M.H.A. Universität Bern Lernziele > Versicherungsmedizin (Insurance Medicine) gemäss dem schweizerischen Lernzielkatalog Sozial- und Präventivmedizin

Mehr

Abb. 1: Struktur der Krankenversicherung in Deutschland 2006

Abb. 1: Struktur der Krankenversicherung in Deutschland 2006 Abb. 1: Struktur der Krankenversicherung in Deutschland 2006 Quelle: Bundeszentrale für Politische Bildung, Zahlen und Fakten, Gesundheit, Krankenversicherungsschutz der Bevölkerung http://www.bpb.de/wissen/s4vgr2,0,krankenversicherungsschutz_der_bev%f6lkerung.html

Mehr

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe)

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Peter Dieter, 20. Juni 2014, omft, Frankfurt 1 AMSE Association of Medical Schools in Europe

Mehr

Ist das WHO Konzept der Health System Responsiveness geeignet um die Versorgung chronisch Kranker zu evaluieren?

Ist das WHO Konzept der Health System Responsiveness geeignet um die Versorgung chronisch Kranker zu evaluieren? Ist das WHO Konzept der Health System Responsiveness geeignet um die Versorgung chronisch Kranker zu evaluieren? Julia Röttger M.Sc., Dipl. Soz. Miriam Blümel, Sabine Fuchs M.Sc., Prof. Dr. med. Reinhard

Mehr

New Teaching Approach for HTA: Master Program in Health Technology Assessment, Evidence-based Healthcare and Decision Science

New Teaching Approach for HTA: Master Program in Health Technology Assessment, Evidence-based Healthcare and Decision Science New Teaching Approach for HTA: Master Program in Health Technology Assessment, Evidence-based Healthcare and Decision Science Geiger-Gritsch S. 1,2, Hintringer K. 1,2, Matteucci-Gothe R. 1, Schnell-Inderst

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Dr. Thomas Deelmann Kontakt: thomas.deelmann@telekom.de 1. Treffen GI Arbeitskreis IV-Beratung Ilmenau, 20. Februar 2009 IT als Einstiegspunkt

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

Priorisierung und Rationierung am Krankenbett. Ergebnisse empirischer Studien

Priorisierung und Rationierung am Krankenbett. Ergebnisse empirischer Studien Priorisierung und Rationierung am Krankenbett. Ergebnisse empirischer Studien Prof. Dr. med. Dr. phil. Daniel Strech Juniorprofessor für Medizinethik Institut für Geschichte, Ethik & Philosophie der Medizin

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Gesundheitssysteme Definitionen, Modelle und vergleichende Daten (II)

Gesundheitssysteme Definitionen, Modelle und vergleichende Daten (II) Gesundheitssysteme Definitionen, Modelle und vergleichende Daten (II) Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating Centre

Mehr

Krankenversicherungsschutz von Selbständigen Probleme und Perspektiven

Krankenversicherungsschutz von Selbständigen Probleme und Perspektiven Krankenversicherungsschutz von Selbständigen Probleme und Perspektiven Prof. Dr. Stefan Greß Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie Fachbereich Pflege und Gesundheit Vortrag bei dem Workshop Sozialversicherung

Mehr

morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich,

morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich, Der morbiditätsorientierte Risikostrukturausgleich: notwendige Funktionsbedingung für sinnvollen Wettbewerb in der GKV von Klaus Jacobs* und Sabine Schulze** Abstract In einer Krankenversicherung mit solidarischer

Mehr

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

Versorgungsmanagement ohne Zusatzbeitrag

Versorgungsmanagement ohne Zusatzbeitrag ohne Zusatzbeitrag Bosch BKK BKK/Dr. Wimmer Jan. 2014 Alle Rechte bei Bosch BKK, Gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung, auch für den Fall von Schutzrechtsanmeldungen. Jede der Bosch BKK Was ist unter

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Cluster policies (in Europe)

Cluster policies (in Europe) Cluster policies (in Europe) Udo Broll, Technische Universität Dresden, Germany Antonio Roldán-Ponce, Universidad Autónoma de Madrid, Spain & Technische Universität Dresden, Germany 2 Cluster and global

Mehr

Die niederländische Gesundheitsreform. Ein Modell für Deutschland

Die niederländische Gesundheitsreform. Ein Modell für Deutschland Die niederländische Gesundheitsreform. Ein Modell für Deutschland Dr. Andreas Gerber Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie Kriterien eines Gesundheitssystemvergleichs bzw. der Übertragbarkeit

Mehr

Rolf Rosenbrock Thomas Gerlinger. Gesundheitspolitik. Eine systematische Einführung. 3., vollständig überarbeitete Auflage. Verlag Hans Hub er

Rolf Rosenbrock Thomas Gerlinger. Gesundheitspolitik. Eine systematische Einführung. 3., vollständig überarbeitete Auflage. Verlag Hans Hub er Rolf Rosenbrock Thomas Gerlinger Gesundheitspolitik Eine systematische Einführung 3., vollständig überarbeitete Auflage Verlag Hans Hub er Inhalt Vorwort zur 3. Auflage 1. Gesundheitspolitik: Gegenstand,

Mehr

Informationssysteme im Gesundheitswesen. Institut für Medizinische Informatik

Informationssysteme im Gesundheitswesen. Institut für Medizinische Informatik Informationssysteme im Gesundheitswesen Institut für Medizinische Informatik Informationssysteme im Gesundheitswesen Organisatorisches Organisatorisches Vertiefungsmodul für Wirtschaftsinformatikstudenten

Mehr

Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung. - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät

Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung. - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät Ziele der ärztlichen Ausbildung Ziel der Ausbildung ist der wissenschaftlich und praktisch in der Medizin ausgebildete

Mehr

Wie, ich soll noch studieren...?? Weiterbildung ja gerne aber wie?

Wie, ich soll noch studieren...?? Weiterbildung ja gerne aber wie? Wie, ich soll noch studieren...?? Weiterbildung ja gerne aber wie? Bildungssystematik der Pflege in Deutschland "Psychiatrische Pflege Quo vadis" Wissenschaftliche Fachtagung BAPP / DFPP Herne 31.01.2014

Mehr

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher?

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Prof. em. Dr. med. Peter Meier-Abt, Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) Basel Erfolge von Wissenschaften und Innovationen

Mehr

Health Technology Assessment Einleitung, Geschichte, Terminologie, Nutzergruppen, Versorgungsproblematik

Health Technology Assessment Einleitung, Geschichte, Terminologie, Nutzergruppen, Versorgungsproblematik Health Technology Assessment Einleitung, Geschichte, Terminologie, Nutzergruppen, Versorgungsproblematik Dr. med H.-P. Dauben Allgemeine Einführung Was ist Health Technology Assessment? Health - Gesundheit

Mehr

One Health Risikomanagement im Öffentlichem Raum. Prof. Manfred Wildner, LGL und Dr. Angela Wirtz, Hessisches Sozialministerium Ref.

One Health Risikomanagement im Öffentlichem Raum. Prof. Manfred Wildner, LGL und Dr. Angela Wirtz, Hessisches Sozialministerium Ref. One Health Risikomanagement im Öffentlichem Raum Prof. Manfred Wildner, LGL und Dr. Angela Wirtz, Hessisches Sozialministerium Ref. V3 Phasen von Public Health - Gesundheitsmanagement im öffentlichen Raum

Mehr

Master Soziale Arbeit in internationaler Perspektive

Master Soziale Arbeit in internationaler Perspektive Master Soziale Arbeit in internationaler Perspektive Vortrag Fachtag Zukunftsvisionen für die Soziale Arbeit Etablierung der Professionalisierung der Sozialen Arbeit durch ihre Masterstudiengänge Ernst-Abbe-Fachhochschule

Mehr

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com shafaei@kntu.ac.ir -. - 1 Business Process Oriented Knowledge Management 1 -..» «.. 80 2 5 EPC PC C EPC PC C C PC EPC 3 6 ; ; ; ; ; ; 7 6 8 4 Data... 9 10 5 -

Mehr

Research Report Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen

Research Report Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publikationsserver der ZBW Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft The Open Access Publication Server of the ZBW Leibniz Information Centre for Economics Pfeil,

Mehr

Big city medicine Metropolitan Health

Big city medicine Metropolitan Health Big city medicine Metropolitan Health Global Compact City Program PD Dr. Lutz Fritsche MBA Deputy Medical Director Charité University Medicine Berlin Big cities big health challenges Metropolitan areas

Mehr

METHODEN UND INSTRUMENTE DES WISSENSMANAGEMENTS ANHAND VON WALDBAULICHEN FALLBEISPIELEN

METHODEN UND INSTRUMENTE DES WISSENSMANAGEMENTS ANHAND VON WALDBAULICHEN FALLBEISPIELEN FORSTLICHE SCHRIFTENREI E UNIVERSITÄT FÜR ODENKULTUR, WIEN Band 19 HARALD VACIK METHODEN UND INSTRUMENTE DES WISSENSMANAGEMENTS ANHAND VON WALDBAULICHEN FALLBEISPIELEN ÖSTERR. GES. F. WALDÖKOSYSTEMFORSCHUNG

Mehr

Inhalt. Executive Summary 1

Inhalt. Executive Summary 1 XI Executive Summary 1 1 Vergangenheit der Ausbildung und Zukunft der Versorgung 11 2 Szenarien einer zukünftigen Gesundheitsversorgung Faktoren der Bedarfsänderung und Folgen für das Angebot an Versorgungsleistungen

Mehr

Universität Dortmund Integrating Knowledge Discovery into Knowledge Management

Universität Dortmund Integrating Knowledge Discovery into Knowledge Management Integrating Knowledge Discovery into Knowledge Management Katharina Morik, Christian Hüppe, Klaus Unterstein Univ. Dortmund LS8 www-ai.cs.uni-dortmund.de Overview Integrating given data into a knowledge

Mehr

ICME Healthcare informiert

ICME Healthcare informiert ICME Healthcare informiert Das Bundesministerium für Gesundheit und die ICME Healthcare GmbH führten gemeinsam einen Workshop zum Thema Gesundheitssystemvergleich und mögliche Formen der Kooperation durch:

Mehr

Verbindungen wirken. CSR und soziale Kooperationen. Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen

Verbindungen wirken. CSR und soziale Kooperationen. Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen Verbindungen wirken CSR und soziale Kooperationen Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen 12. November 2013, Rotes Rathaus Berlin Geschäftsmodelle regionaler Mittler

Mehr

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Titel Bestand Standort Arbeitspapiere Institut für Wirtschaftsforschung, TH Zürich Arbeitspapiere Konjunkturforschungsstelle, ETH Zürich 1991 (Nr.

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2.

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2. Prof. Dr. Niels Olaf Angermüller Veröffentlichungen - Länderrisiken unter Basel III Finanzkrise ohne Konsequenzen?, erscheint demnächst in Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (zusammen mit Thomas Ramke).

Mehr

Prof. Dr. Stefan Greß. Die Finanzierung der GKV auf dem Prüfstand Was ist zumutbar?

Prof. Dr. Stefan Greß. Die Finanzierung der GKV auf dem Prüfstand Was ist zumutbar? Prof. Dr. Stefan Greß Die Finanzierung der GKV auf dem Prüfstand Was ist zumutbar? Vortrag bei der Plattform Gesundheit des IKK e. V. am 25. März 2010 in Berlin: Die solidarische Krankenversicherung Ladenhüter

Mehr

TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH 2014-07-22. Software als Medizinprodukt Vorsicht vor einer Sackgasse

TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH 2014-07-22. Software als Medizinprodukt Vorsicht vor einer Sackgasse TÜV Technische Überwachung Hessen Software als Medizinprodukt Vorsicht vor einer Sackgasse Werner Kexel Stellvertr. Leiter Zertifizierungsstelle - Medizinprodukte - 2014-07- 22 TÜV Technische Überwachung

Mehr

Gliederung. Disease Management in Deutschland. Hintergrund I. Hintergrund II

Gliederung. Disease Management in Deutschland. Hintergrund I. Hintergrund II Gliederung Disease Management in Deutschland Dipl. oec. troph. Rebecca H. M. Deppisch, Stiftungslehrstuhl für Medizin-Management Universität Duisburg-Essen 1. Hintergrund 2. Definition Disease Management

Mehr

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen EUR/01/C/F/RF-84801 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen

Mehr

Gendiagnostik und Versicherung

Gendiagnostik und Versicherung Jiirgen Simon in Zusammenarbeit mit Dr. Nikolaus Knoepffler und Riidiger Buyten Gendiagnostik und Versicherung Die internationale Lage im Vergleich Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter 1 Kriminalistik-Veranstaltungskalender Zeit Ort Thema / Veranstalter 19. 21.01.2015 Dubai 23. Congress of the International Academy of Legal Medicine 04.- 06.03.2015 Lippstadt- Eickelborn 30. Eickelborner

Mehr