Informationen zum Studierendenaustausch mit Partnerhochschulen in Übersee 2015 /2016. Hochschulebene Fachbereichsebene

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen zum Studierendenaustausch mit Partnerhochschulen in Übersee 2015 /2016. Hochschulebene Fachbereichsebene"

Transkript

1 Informationen zum Studierendenaustausch mit Partnerhochschulen in Übersee Hochschulebene Fachbereichsebene 2015 /2016 Akademisches Auslandsamt StudiOS Studierenden Information Osnabrück

2 Akademisches Auslandsamt StudiOS- Studierenden Information Osnabrück Neuer Graben 27, Osnabrück Info-Point und Info-Line des StudiOS: Im zentralen Info-Point der Studierenden Information Osnabrück werden erste Fragen beantwortet. Bei Bedarf wird dort dann an die zuständigen Beraterinnen und Berater weitervermittelt. Telefonisch gibt die Info-Line ( ) Auskunft. Montag - Donnerstag: Freitag: 9:00-16:00 Uhr 9:00-14:00 Uhr Studium im Ausland, R. 19/E08 Beate Teutloff Telefon: Telefax: Persönliche Beratung mit Termin: (Terminvergabe am Info-Point) Dienstag: 10:00-12:00 Uhr Persönliche Beratung ohne Termin: Montag u. Mittwoch: 14:00-15:30 Uhr Donnerstag: 10:00-12:00 Uhr Informationsveranstaltungen: siehe Aushang Praktikum im Ausland, Raum 19/E06 Verena Blum Telefon: Telefax: Persönliche Beratung ohne Termin: Montag u. Mittwoch: 14:00-15:30 Uhr Dienstag u. Donnerstag: 10:00-12:00 Uhr Infoveranstaltungen/Workshops: siehe Aushang Stand: August 2014

3 Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort 1 A. Partnerschaften auf Hochschulebene Allgemeine Hinweise zum Aufenthalt an Partneruniversitäten in Übersee 2 AMERIKA - University of Southern Indiana, Evansville/USA 5 - Washburn University, Topeka/USA 6 - State University of New York, College at Oswego/USA 7 - Baldwin-Wallace University, Berea/USA 8 - University of South Florida, Tampa/USA 9 - University of Mississippi, Oxford/USA 10 - San Diego State University, San Diego/USA 11 - California State University Monterey Bay/USA 12 - Gannon University, Erie/USA 13 - Colorado School of Mines, Golden/USA 14 - University of Regina/Kanada 15 - University of Victoria/Kanada 16 - Alle Universitäten in Québec/Kanada 17 - Universidad de Costa Rica, San José/Costa Rica 18 - Universidad Nacional de Costa Rica, San José/C.R Universidad Católica de Costa Rica, San José/C.R Universidad Santa Paula, San José, Costa Rica 21 - Universidad del Norte, Barranquilla/Kolumbien 22 - Pontificia Universidad Javeriana, Bogotá/Kolumbien 23 - Universidad de Guadalajara/Mexiko 24 - Universidad del Claustro de Sor Juana/Mexiko 25 - Universidad Adolfo Ibañez/Chile 26 - Pontificia Universidad Católica, Santiago/Chile 27 - Universidad Católica de Buenos Aires/Argentinien 28 - Pontificia Universidad Católica do Rio Grande do Sul (PUCRS), Porto Alegre/Brasilien 29

4 AUSTRALIEN/NEUSEELAND - Central Queensland University, Rockhampton/Australien 30 - University of Tasmania/Australien 31 - Griffith University, Brisbane/Australien 32 ASIEN - Sichuan International Studies University/VR China 33 - Foreign Language Institute Tianjin/VR China 34 - Hefei University/VR China 35 - Anhui University/VR China 36 - Hitotsubashi University, Tokyo/Japan 37 - Chuo University, Tokyo/Japan 38 - Yokohama National University, Yokohama/Japan 39 - Hiroshima University/Japan 40 - Kyung Hee University, Seoul/Südkorea 41 - Ewha Womans University, Seoul/Südkorea 42 - Kyonggi University, Suwon/Südkorea 43 - Doon University, Uttarakhand/Indien 44 AFRIKA - Nelson Mandela Metropolitan University Port Elizabeth/Südafrika 45 B. Weitere Hochschulpartnerschaften und Austauschmöglichkeiten in der Zukunft 46 C. Partnerschaften auf Fachbereichsebene Allgemeine Hinweise 47 AFRIKA 49 AMERIKA 49 ASIEN 50

5 Vorwort Die Broschüre soll einen ersten Überblick über die Möglichkeiten, einen Studienaufenthalt an einer ausländischen Partnerhochschule in Übersee zu verbringen, geben. Es wird hierbei zwischen fächerunabhängigen vertraglichen Kooperationen auf Hochschulebene sowie zwischen vertraglichen Kooperationen auf Fachbereichsebene unterschieden. Für die Abwicklung des Studentenaustausches innerhalb von Kooperationen auf Hochschulebene ist das Akademische Auslandsamt zuständig; die Ansprechpartner für die Kooperationen auf Fachbereichsebene finden Sie in der tabellarischen Übersicht auf Seite Neben den in dieser Broschüre dargestellten Möglichkeiten für einen Studienaufenthalt an einer Partnerhochschule in Übersee informiert die Broschüre Informationen zum Studierendenaustausch 2015/16 mit Partnerhochschulen in Europa über die Möglichkeiten, einen Studienaufenthalt an einer europäischen Partnerhochschule zu absolvieren. Das Akademische Auslandsamt informiert Sie gerne über die Förderungsmöglichkeiten für einen Studienaufenthalt im Ausland. Auf die vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) herausgegebene und im Sekretariat des Akademischen Auslandsamtes vorrätige Broschüre Studium, Forschung und Lehre im Ausland Förderungsmöglichkeiten für Deutsche 2015/16 ( sowie auf Sonderausschreibungen, die an der Anschlagtafel des Akademischen Auslandsamtes veröffentlicht werden, wird verwiesen. Ebenso kann mit Hilfe der Stipendiendatenbank des DAAD (www.daad.de) eine eigenständige Recherche zu Stipendienmöglichkeiten betrieben werden. Überdies erhalten Sie im Auslandsamt u. a. Beratung und Informationen über Praktika sowie über eine Tätigkeit als Fremdsprachenassistent/in im Ausland ( und zur Finanzierung eines Auslandsstudiums mit Auslands-BAföG. 1

6 A. Partnerschaften auf Hochschulebene Allgemeine Hinweise zum Aufenthalt an Partneruniversitäten in Amerika, Australien/Neuseeland, Afrika und Asien Austauschabkommen Auf der Grundlage einer partnerschaftlichen Vereinbarung bieten die Partneruniversitäten und die Universität Osnabrück die Möglichkeit, einen Studienaufenthalt an der jeweiligen Gastuniversität im Rahmen einer jeweils vereinbarten Austauschquote zu verbringen. Die Austauschquote wird durch eine spezielle Finanzierungsmodalität bedingt: Die ausländischen Studierenden zahlen während ihres Aufenthaltes in Osnabrück an der Heimatuniversität die Studiengebühren fort; dadurch können in der Regel im gleichen Umfang Osnabrücker Austauschstudierende von diesen Gebühren befreit werden. Darüber hinaus können an dem Austausch jedoch unter Umständen auch Studierende teilnehmen, die die Studiengebühren selbst (z. B. mit Hilfe von Auslands-BAföG) finanzieren. Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Reise, Krankenversicherung, Visagebühren und den persönlichen Bedarf sind von den Studierenden selbst zu tragen. Die Austauschstudentinnen/-studenten werden an den Gasthochschulen voll immatrikuliert. Antrag auf Beurlaubung An der Universität Osnabrück sollte für den Zeitraum des Auslandsaufenthaltes ein Antrag auf Beurlaubung gestellt werden. Ist der Auslandsaufenthalt für ein volles Jahr geplant oder wird er nachträglich verlängert, muss die übliche Rückmeldung an der Universität Osnabrück allerdings erfolgen. Nähere Auskünfte erteilt das Studierendensekretariat. Krankenversicherung Bei einer Beurlaubung bleibt die Immatrikulation in Osnabrück bestehen; somit sind die Studierenden weiterhin in der Bundesrepublik Deutschland krankenversichert. Allerdings wird die deutsche gesetz- 2

7 liche Krankenversicherung in den o. a. Ländern nicht anerkannt, so dass eine zusätzliche private Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden muss. Auskünfte über deutsche Anbieter erteilen die Krankenkassen; meistens bieten auch die ausländischen Partnerhochschulen ein zum Teil verpflichtend abzuschließendes - studentisches Versicherungsprogramm an. Studentenvisum Die Studierenden sind verpflichtet, ihr Studentenvisum ordnungsgemäß zu beantragen und nicht ohne gültiges Studentenvisum in das jeweilige Land einzureisen. Unterkunft Die ausländische Gasthochschule wird in der Regel bei der Beschaffung von Unterkünften behilflich sein. Finanzierung Für Lebensunterhalt und Unterkunft muss je nach Gastland mit unterschiedlichen Kosten gerechnet werden. Die Studiengebühren werden in der Regel für alle im Rahmen des Austauschprogramms vermittelten Studierenden erlassen. BAföG-Empfängerinnen/Empfänger können Leistungen zur Finanzierung des Aufenthaltes erhalten. In der Regel wird zusätzlich zur Grundförderung ein monatlicher Auslandszuschlag gewährt; auch Reisekosten und ggf. Studiengebühren (bis max ) werden übernommen. Bewerbungsunterlagen - Online-Bewerbung: Ein Papierausdruck der Online-Bewerbung ist zusammen mit den folgenden Unterlagen einzureichen - Bewerbungsformular inkl. Foto - Kurzgutachten eines/einer Dozenten/Dozentin - Aufstellung bisher besuchter Veranstaltungen ( Transcript ) - Zeugnis über den Stand der Sprachkenntnisse des Gastlandes; falls erforderlich: Ergebnis des Test of English as a Foreign Language (TOEFL) Alle Unterlagen sind 2fach in englischer Fassung und ausgefüllt per PC im Akademischen Auslandsamt einzureichen; Formulare sind dort erhältlich und stehen im Internet zum Herunterladen zur Verfügung (http://www.uni-osnabrueck.de/ studium/studium_und_praktikum_im_ausland/austauschprogramme/ partneruniversitaeten.html). 3

8 Besondere Hinweise Sollte die Anzahl der Bewerbungen die Anzahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze übersteigen, entscheidet eine Auswahlkommission über die Annahme der Bewerbungen. Für diese Entscheidung werden vor allem folgende Kriterien herangezogen: Akademische Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers, ihr/sein Studienvorhaben - dessen Vorbereitung und Durchführbarkeit, Sprachkenntnisse. Es wird vorsorglich darauf hingewiesen, dass das Recht der endgültigen Zulassung bei der jeweiligen Gastuniversität liegt. Ein Rechtsanspruch auf Vermittlung eines Studienplatzes bzw. Zulassung in einem bestimmten Fach oder auf einem bestimmten Studienniveau besteht nicht. Weitere Infos In der Infothek des Akademischen Auslandsamtes (Raum 19/E12) können Vorlesungsverzeichnisse, soweit von den Partneruniversitäten zur Verfügung gestellt, etc. der Partnerhochschulen eingesehen und ausgeliehen werden. Broschüren etc. zum Auslandsstudium liegen vor Raum 19/E08 (Wartezone) zur Mitnahme bereit. 4

9 UNIVERSITY OF SOUTHERN INDIANA IN EVANSVILLE, INDIANA (USA) Die 1965 gegründete öffentliche Hochschule bietet mit ihren rund 300 Lehrenden für ihre ca Studierenden diverse Studiengänge überwiegend im undergraduate-bereich an, die mit einem Bachelor Degree abgeschlossen werden. Master-Programme werden im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Liberal Arts, Nursing und Health Administration sowie in der Erziehungswissenschaft angeboten. Evansville ( Einwohner) liegt an der Südwestspitze des Bundesstaates Indiana am Ohio-River. Semestertermine fall semester: spring semester: Ende August bis Mitte Dezember Anfang Januar bis Mitte Mai alle, sofern diese von der University of Southern Indiana angeboten werden. ca. 5, halbjährig/ganzjährig Bewerbungsunterlagen ; zusätzlich: TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte, bei Bewerbungsschluss einzureichen) Kosten/Finanzierung Unterbringung Studentenwohnheime auf dem Campus Besondere Hinweise Über den Austausch hinaus können einige weitere Studierende gegen Zahlung einer reduzierten Studiengebühr ( instate fees ) vermittelt werden. 5

10 WASHBURN UNIVERSITY, KANSAS (USA) Die 1865 gegründete öffentliche Washburn University bietet sowohl Bachelor- wie auch Master-Programme in 5 Fakultäten (College of Arts and Sciences, Schools of Applied Studies, Business, Law and Nursing) an und hat knapp Studierende. Die Universität befindet sich in Topeka, der Hauptstadt von Kansas. fall semester: Ende August bis Mitte Dezember spring semester: Anfang Januar bis Mitte Mai alle, sofern sie von der Washburn University angeboten werden. 1 2, halbjährig/ganzjährig zusätzlich: TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte, bei Bewerbungsschluss einzureichen) Unterbringung Studentenwohnheime auf dem Campus 6

11 STATE UNIVERSITY OF NEW YORK, COLLEGE AT OSWEGO (USA) Das 1861 als "Teachers College" gegründete, seit 1948 staatlich unterstütztes College mit 4-jährigen Studiengängen bietet u.a. seit 1992 in einigen Studiengängen ein "Master's Degree" an. Oswego ( Einwohner) liegt im nördlichen Teil des Bundesstaates New York. fall semester: Ende August bis Mitte Dezember spring semester: Anfang Januar bis Mitte Mai alle, sofern diese von der SUNY Oswego angeboten werden ca. 5, halbjährig/ganzjährig zusätzlich: TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte, bei Bewerbungsschluss einzureichen) Studentenwohnheime auf dem Campus Besondere Hinweise: Über den Austausch hinaus können einige weitere Studierende gegen Zahlung von Studiengebühren (ca. US$ 4.000) vermittelt werden. 7

12 BALDWIN-WALLACE UNIVERSITY, BEREA (USA) Die 1845 gegründete private Baldwin-Wallace University mit heute ca Studierenden befindet sich in Berea, Ohio (ca Einwohner) und ist etwa 20 Minuten von Cleveland entfernt. Es wird ein breit gefächertes Studienprogramm in den Geistes- und Naturwissenschaften angeboten. fall semester: Ende August bis Dezember spring semester: Januar bis Mai alle, sofern diese von der BW-University angeboten werden ca. 2-3, halbjährig/ganzjährig zusätzlich: TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte, bei Bewerbungsschluss einzureichen) Studentenwohnheime auf dem Campus 8

13 UNIVERSITY OF SOUTH FLORIDA, TAMPA (USA) Die 1960 gegründete University of South Florida ist eine staatliche Universität im Bundesstaat Florida. Sie bietet für ihre mehr als Studierenden über 200 verschiedene undergraduate and graduate programs an. fall semester: Ende August bis Dezember spring semester: Januar bis Mai alle, sofern diese von der USF angeboten werden ca. 2, halbjährig/ganzjährig zusätzlich: TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte, bei Bewerbungsschluss einzureichen) Studentenwohnheime auf dem Campus 9

14 UNIVERSITY OF MISSISSIPPI, OXFORD (USA) OIe Miss ist eine im Jahre 1848 gegründete staatliche Hochschule mit ca Studierenden und liegt in Oxford, nahe Memphis/TN. Es wird ein breit gefächertes Studienprogramm in insgesamt 10 Fachbereichen angeboten. fall semester: Ende August bis Mitte Dezember spring semester: Anfang Januar bis Mai alle, sofern sie von der University of Mississippi angeboten werden ca. 5-6, halbjährig/ganzjährig siehe allg. Hinweise zusätzlich: TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte, bei Bewerbungsschluss einzureichen) Studentenwohnheime auf dem Campus oder Apartments off campus Besondere Hinweise: Wegen des Ungleichgewichts im bisherigen Studierendenaustausch können nur noch Studierende gegen Zahlung von (reduzierten) Studiengebühren (ca US$) akzeptiert werden. 10

15 SAN DIEGO STATE UNIVERSITY, SAN DIEGO (USA) Die SDSU wurde vor mehr als 100 Jahren gegründet und ist mit mehr als Studierenden die größte Hochschule in der Region San Diego. Die SDSU bietet ein breites Studienangebot im Bachelorund Master-Bereich an. fall semester: Ende August bis Mitte Dezember spring semester: Anfang Januar bis Mai (vorbehaltlich der Verlängerung des Abkommens) alle, sofern sie von der San Diego State University angeboten werden ca. 1-2, halbjährig/ganzjährig siehe allg. Hinweise zusätzlich: TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte, bei Bewerbungsschluss einzureichen) ; Unterkunftskosten sehr hoch Durchschnittlich 50 % der Austauschstudierenden können in Studentenwohnheimen auf dem Campus untergebracht werden (ca US$ pro Semester). Privatunterkünfte off campus kosten ca. 500 bis US$ pro Monat. 11

16 CALIFORNIA STATE UNIVERSITY MONTEREY BAY (USA) Die 1995 gegründete staatliche Universität mit ca Studierenden befindet sich ca. 1,5 Fahrstunden südlich von San Francisco. Die CSUMB bietet 23 Bachelor- und 8 Masterstudiengänge an (Schwerpunkte u. a. Business, Computer Science). fall semester: Ende August bis Mitte Dezember spring semester: Anfang Januar bis Mai alle, sofern sie von der CSUMB angeboten werden ca. 2-3, halbjährig/ganzjährig siehe allg. Hinweise zusätzlich: TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte, bei Bewerbungsschluss einzureichen) Studentenwohnheime auf dem Campus Besondere Hinweise: Über den Austausch hinaus können einige weitere Studierende gegen Zahlung von (reduzierten) Studiengebühren (ca. US$ pro Semester) vermittelt werden. 12

17 GANNON UNIVERSITY, ERIE (USA) Die 1925 gegründete Gannon University ist eine private Universität (ca Studierende) mit katholischer Tradition im Bundesstaat Pennsylvania und liegt am Lake Erie, ca. 2 Fahrstunden von Cleveland, Buffalo und Pittsburgh entfernt. Es werden Bachelor- und Master-Studiengänge in 3 Colleges (Engineering and Business, Humanities, Education and Social Sciences sowie Health Professions and Sciences) angeboten. fall semester: Ende August bis Mitte Dezember spring semester: Anfang Januar bis Mai alle, sofern diese von der Gannon University angeboten werden ca. 1-2, halbjährig/ganzjährig zusätzlich: TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte, bei Bewerbungsschluss einzureichen). Studentenwohnheime auf dem Campus 13

18 COLORADO SCHOOL OF MINES, GOLDEN (USA) Die 1874 gegründete Colorado School of Mines ist eine öffentliche Universität mit ca Studierenden in Golden/Colorado, ca. 15 km westlich von Denver. Es wird ein überwiegend aber nicht ausschließlich - technisch ausgerichtetes Studienprogramm (Bachelor/Master) angeboten. fall semester: spring semester: Ende August bis Mitte Dezember Anfang Januar bis Mai alle, sofern diese von der Colorado School of Mines angeboten werden ca. 2-3, halbjährig/ganzjährig zusätzlich: TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte, bei Bewerbungsschluss einzureichen). Studentenwohnheime auf dem Campus 14

19 UNIVERSITY OF REGINA, SASKATCHEWAN (KANADA) Junge (im Jahre 1974 gegründete) moderne Universität in Saskatchewan mit ca Studierenden und einem breiten Studienangebot in insgesamt 10 Fachbereichen. Regina ist eine sehr grüne Stadt mit knapp Einwohnern. fall semester: Anfang September bis Mitte Dezember winter semester: Anfang Januar bis April alle, sofern sie von der University of Regina angeboten werden ca. 3, halbjährig/ganzjährig siehe allg. Hinweise zusätzlich: TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte, bei Bewerbungsschluss einzureichen) ; zusätzlich: Programmgebühr CAD$ 100 Studentenwohnheime auf dem Campus, Kosten: CAD$ pro Semester. Besondere Hinweise: Es können nur Kurse im Bachelor-Programm besucht werden. Über den Austausch hinaus können einige weitere Studierende gegen Zahlung von Studiengebühren (ca CAD$ pro Semester) vermittelt werden. 15

20 UNIVERSITY OF VICTORIA (KANADA) Die 1963 gegründete staatliche Universität in Vancouver Island (British Columbia) zählt zu den bedeutendsten kanadischen Universitäten. Es studieren dort ca Studierende in 10 Fachbereichen. fall semester: September bis Dezember winter semester: Januar bis April alle, sofern sie von der University of Victoria angeboten werden ca. 2, halbjährig/ganzjährig siehe allg. Hinweise zusätzlich: TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte, bei Bewerbungsschluss einzureichen) Studentenwohnheime auf dem Campus 16

21 ALLE UNIVERSITÄTEN IN QUÉBEC (KANADA) Université Bishop s, Université Concordia, Université Laval, Université McGill, Université de Montréal, Ecole des Hautes Etudes Commerciales, Université de Sherbrooke, Université de Québec) 1. Semester: Ende August bis Januar 2. Semester: Januar bis April Studentenaustauschabkommen zwischen der Rektorenkonferenz Québec (CREPUQ) und der Universität Osnabrück alle, sofern diese an den Hochschulen in Québec angeboten werden ca. 5 (Es sind gesonderte Bewerbungsunterla-gen einzureichen, die im Akademischen Auslandsamt erhältlich sind) Studentenwohnheime oder Privatunterbringung Besondere Hinweise: Die Unterrichtssprache an den folgenden Universitäten ist Englisch: Bishop s University, McGill University, Concordia University. Wegen des starken Bewerberaufkommens sind die Vermittlungschancen für diese Universitäten jedoch sehr gering. (Homepage der Rektorenkonferenz Québec mit Links zu den einzelnen Hochschulen) 17

22 UNIVERSIDAD DE COSTA RICA, SAN JOSÉ Die Universidad de Costa Rica ist mit mehr als Studierenden die größte öffentliche Hochschule in San José. Es wird ein breites Fächerspektrum, vor allem in den Sozial- und Geisteswissenschaften, angeboten. 1. Semester: Februar bis Juni/Juli 2. Semester: Mitte Juli bis Ende Nov./Dez. alle, sofern diese an der Universidad de Costa Rica angeboten werden ca. 2, halbjährig/ganzjährig (Es sind zusätzliche Bewerbungsunterlagen einzureichen, die im Akademischen Auslandsamt erhältlich sind) Studentenwohnheime oder Privatunterbringung 18

23 UNIVERSIDAD NACIONAL DE COSTA RICA, SAN JOSÉ 1973 gegründete große öffentliche Universität mit Hauptsitz in San José und mehreren regionalen Standorten. Es wird ein umfangreiches Studienprogramm in den Geistes-, Sozial-, Naturund Gesundheitswissenschaften angeboten. 1. Semester: Februar bis Juni/Juli 2. Semester: Mitte Juli bis Ende Nov./Dez. alle, sofern diese von der UNA angeboten werden ca. 1-2, halbjährig/ganzjährig (Es sind zusätzliche Bewerbungsunterlagen einzureichen, die im Akademischen Auslandsamt erhältlich sind) Studentenwohnheime oder Privatunterbringung 19

24 UNIVERSIDAD CATÓLICA DE COSTA RICA, SAN JOSÉ Die 1993 gegründete private katholische Universität bietet Studienprogramme in den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie in den Geistes-, Natur- und Erziehungswissenschaften und in der Theologie an. Hauptsitz ist in San José. 1. Semester: Februar bis Juni/Juli 2. Semester: Mitte Juli bis Ende Nov./Dez. alle, sofern diese von der U Católica de Costa Rica angeboten werden ca.1-2, halbjährig/ganzjährig (Es sind zusätzliche Bewerbungsunterlagen einzureichen, die im Akademischen Auslandsamt erhältlich sind) Studentenwohnheime oder Privatunterbringung 20

25 UNIVERSIDAD SANTA PAULA, SAN JOSÉ Kleinere moderne Universität in San José mit einem auf die Gesundheitswissenschaften beschränkten Studienangebot. 1. Semester: Februar bis Juni/Juli 2. Semester: Mitte Juli bis Ende Nov./Dez. alle, sofern diese von der U Santa Paula angeboten werden ca. 1-2, halbjährig/ganzjährig (Es sind zusätzliche Bewerbungsunterlagen einzureichen, die im Akademischen Auslandsamt erhältlich sind) Studentenwohnheime oder Privatunterbringung 21

26 UNIVERSIDAD DEL NORTE, BARRANQUILLA (KOLUMBIEN) Die private Universidad del Norte befindet sich in der Industrie- und Hafenstadt Barranquilla im Norden des Landes und hat ca Studierende. Es wird ein interessantes Studienprogramm in den Natur- und Geisteswissenschaften sowie in den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften angeboten. 1. Semester: Februar bis Juni 2. Semester: August bis Dezember alle, sofern diese von der Universidad del Norte angeboten werden ca. 3-4, halbjährig/ganzjährig (Es sind zusätzliche Bewerbungsunterlagen einzureichen, die im Akademischen Auslandsamt erhältlich sind) Studentenwohnheime oder Privatunterbringung 22

27 PONTIFICIA UNIVERSIDAD JAVERIANA, BOGOTÁ (KOLUMBIEN) Die Universidad Javeriana ist eine private Hochschule, wurde 1623 gegründet und hat ca Studierende. Sie ist damit eine der ältesten und traditionsreichsten kolumbianischen Universitäten und bietet ein breites Fächerspektum in 18 Fakultäten an. Der Unicampus liegt in der Nähe des Stadtzentrums und umfasst 45 Gebäude. 1. Semester: Februar bis Juni 2. Semester: August bis Dezember alle, sofern diese von der Universidad Javeriana angeboten werden ca. 3, halbjährig/ganzjährig (Es sind zusätzliche Bewerbungsunterlagen einzureichen, die im Akademischen Auslandsamt erhältlich sind) Studentenwohnheime oder Privatunterbringung 23

28 UNIVERSIDAD DE GUADALAJARA (MEXIKO) Die Universidad de Guadalajara ist die zweitgrößte (ca Studierende) Universität Mexikos mit einer 200-jährigen Tradition. Es wird ein breites Fächerspektrum an mehreren Standorten angeboten. Wintersemester: ca. Ende August bis Ende Januar Sommersemester: ca. Februar bis Ende Juni alle, sofern diese von der Universidad de Guadalajara angeboten werden ca. 3-5; halbjährig/ganzjährig (zusätzlich: Online-Bewerbung; nähere Hinweise im Akademischen Auslandsamt) - International Student House (EZ, TV, Bad, Frühstück): ca. 250 US$ pro Monat - in mexikanischen Familien (Unterkunft, Vollpension): ca. 500 US$ pro Monat 24

29 UNIVERSIDAD DEL CLAUSTRO DE SOR JUANA (MEXIKO) Die Universidad del Claustro de Sor Juana ist eine kleine private Universität mit ca Studierenden im historischen Teil von Mexiko City mit einem guten Studienangebot überwiegend im geisteswissenschaftlichen Bereich. Wintersemester: ca. Ende August bis Ende Januar Sommersemester: ca. Februar bis Ende Juni alle, sofern diese von der Universidad del Claustro de Sor Juana angeboten werden ca. 1-2; halbjährig/ganzjährig Studentenwohnheime oder Privatunterbringung 25

30 UNIVERSIDAD ADOLFO IBAÑEZ (CHILE) Die 1953 gegründete Universität besteht aus vier Standorten (Hauptsitz: Viña del Mar). Es werden interessante Lehrveranstaltungen hauptsächlich im Bereich der Geistes- und Wirtschaftswissenschaften angeboten. 1. Semester: März bis Juli 2. Semester: August bis Dezember (vorbehaltlich der Verlängerung) alle, sofern diese von der Universidad Adolfo Ibañez angeboten werden ca. 8, halbjährig/ganzjährig (Es sind zusätzliche Bewerbungsunterlagen einzureichen, die im Akademischen Auslandsamt erhältlich sind) Die Universität ist bei der Vermittlung von Unterkünften (Privatunterbringung) behilflich. Besondere Hinweise: Osnabrücker Studierende können entweder in Viña del Mar (Bachelor-Kurse) oder in Santiago (Bachelor- und Masterkurse) studieren (bei Bewerbung anzugeben). 26

31 PONTIFICA UNIVERSIDAD CATÓLICA, SANTIAGO (CHILE) Die 1888 gegründete staatlich anerkannte katholische Universität wird als eine der besten Universitäten Chiles eingestuft. Die Universität verteilt sich auf vier Standorte, drei davon befinden sich in Santiago. An der PUC Chile studieren knapp Studierende. Es wird ein umfangreiches Studienangebot in den Geistes-, Natursowie Rechts- und Wirtschaftswissenschaften angeboten. 1. Semester: März bis Juli 2. Semester: August bis Dezember alle, sofern diese von der PUC Chile angeboten werden ca. 2, halbjährig/ganzjährig (Es sind zusätzliche Bewerbungsunterlagen einzureichen, die im Akademischen Auslandsamt erhältlich sind) Studentenwohnheime oder Privatunterbringung 27

32 UNIVERSIDAD CATÓLICA DE BUENOS AIRES (ARGENTINIEN) Die 1958 gegründete private Universität in katholischer Trägerschaft mit Hauptsitz in Buenos Aires und knapp Studierenden zählt zu den besten Privatuniversitäten Lateinamerikas. Es wird ein umfangreiches Studienprogramm in den Geistes- und Naturwissenschaften sowie in den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften angeboten. 1. Semester: März bis Juli 2. Semester: August bis Dezember alle, sofern diese von der UCA angeboten werden. ca. 2-3, halbjährig/ganzjährig (Es sind zusätzliche Bewerbungsunterlagen einzureichen, die im Akademischen Auslandsamt erhältlich sind) Die Universität ist bei der Vermittlung von Unterkünften (Privatunterbringung) behilflich. Besondere Hinweise: Falls kein Nachweis über Spanischkenntnisse auf dem Niveau C1 erbracht werden kann, sind (kostenpflichtige) Spanischkurse während des Studienaufenthaltes verpflichtend. 28

33 PONTIFICA UNIVERSIDAD CATÓLICA DO RIO GRANDE DO SUL (PUCRS), PORTO ALEGRE (BRASILIEN) Die PUCRS im Süden Brasiliens wurde 1948 gegründet und ist heute mit ca Studierenden die größte brasilianische Privatuniversität. Das Fächerangebot ist sehr umfangreich und umfasst geistes-, natur-, rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Studienprogramme. 1. Semester: März bis Juli 2. Semester: August bis Dezember alle, sofern diese von der PUCRS angeboten werden ca. 2-3, halbjährig/ganzjährig (Es sind zusätzliche Bewerbungsunterlagen einzureichen, die im Akademischen Auslandsamt erhältlich sind) Studentenwohnheime auf dem Campus oder Privatunterbringung Besondere Hinweise: Gute Portugiesisch-Kenntnisse sind erforderlich. 29

34 CENTRAL QUEENSLAND UNIVERSITY (ROCKHAMPTON, QUEENSLAND) 1. Semester: ca. Ende Februar bis Juni 2. Semester: ca. Mitte Juli bis November Austauschabkommen alle, sofern diese an der CQU angeboten werden keine Begrenzung. Zusätzlich ist ein gesondertes Bewerbungsformular auszufüllen, welches im Akademischen Auslandsamt erhältlich ist. TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte) ist erforderlich. Studentenwohnheime Besondere Hinweise: Es müssen Studiengebühren in Höhe von derzeit ca. Austr. $ pro Semester gezahlt werden! 30

35 UNIVERSITY OF TASMANIA (AUSTRALIEN) Die UTAS mit ihren Standorten in Hobart und Launceston ist eine der ältesten Universitäten Australiens und befindet sich auf der Insel Tasmanien. Es studieren dort ca Studierende. Sehr gutes Studienangebot, vor allem in der Faculty of Science, Engineering and Technology. 1. Semester: ca. Februar bis Juni 2. Semester: ca. Mitte Juli bis Ende November Austauschabkommen alle, sofern diese von der University of Tasmania angeboten werden. keine Begrenzung ; zusätzlich ist ein gesondertes Bewerbungsformular auszufüllen, welches im Akademischen Auslandsamt erhältlich ist. TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte) erforderlich. Eine Befreiung von den Studiengebühren (ca. Austr. $ für 4 Kurse) kann nicht erfolgen. Studentenwohnheime Besondere Hinweise: Die University of Tasmania gewährt einen Reisekostenzuschuss in Höhe von einmalig Euro 500 für alle Nicht-BaföG-Empfänger/innen, die in der Faculty of Science, Engineering and Technology studieren. 31

36 GRIFFITH UNIVERSITY, BRISBANE (AUSTRALIEN) Die Griffith University wurde 1971 gegründet und verfügt über 5 Standorte in und um Brisbane/Queensland. Heute studieren dort insgesamt mehr als Studierende. Es wird ein breit gefächertes Studienprogramm angeboten. 1. Semester: ca. Februar bis Juni 2. Semester: ca. Mitte Juli bis Ende November Austauschabkommen alle, sofern diese von der Griffith University angeboten werden. keine Begrenzung ; zusätzlich ist ein gesondertes Bewerbungsformular auszufüllen, welches im Akademischen Auslandsamt erhältlich ist. TOEFL-Sprachtest (mind. 80 Punkte) erforderlich. Eine Befreiung von den Studiengebühren (ca. Austr. $ 6.700) kann nicht erfolgen. Studentenwohnheime 32

Tickets and Check-In:

Tickets and Check-In: Vorbereiten auf Internationale Aufgaben? Starten ab Karlsruhe! Tickets and Check-In: Akademisches Auslandsamt Adenauerring 2 (ehem. Kinderklinik) 76131 Karlsruhe Tel.: 0721-608 - 4911 email: info@aaa.kit.edu

Mehr

Studium in Übersee. Internationales - International Students Office. Cornelia Stoll Referentin Überseeprogramme

Studium in Übersee. Internationales - International Students Office. Cornelia Stoll Referentin Überseeprogramme Studium in Übersee Internationales - Überblick Vorüberlegungen Übersee-Austauschprogramme des IStO Wohin? Wie? Finanzierung? Andere Wege ins Ausland Fakultät BE MUNDUS VDAC auf eigene Faust 2 Gründe für

Mehr

International studieren - Austauschmöglichkeiten und mehr. Infoveranstaltung 30. November 2010

International studieren - Austauschmöglichkeiten und mehr. Infoveranstaltung 30. November 2010 International studieren - Austauschmöglichkeiten und mehr. Infoveranstaltung 30. November 2010 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Jan Christian Schinke Übersicht 1. Indigu-Zertifikat 2. Allgemeine Hinweise

Mehr

Waseda University Tokyo, JAPAN

Waseda University Tokyo, JAPAN Waseda University Die Waseda Universität stellt im kommenden Studienjahr einen gebührenfreien Studienplatz für eine/n Studierende/n der Universität Trier (alle Fächer) zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld Akademisches Auslandsamt Daniela Haubrich Geb. 9924, Zimmer 037 Tel.: (06782) 17 1843 Fax: (06782) 17 1691 E-Mail:

Mehr

Internationale Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Internationale Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Internationale Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Italienisches Doppelabschlussprogramm BA Wirtschaftswissenschaften (Neapel) Europaweit: ERASMUS+ Weltweit: China, Mexiko, Russland,

Mehr

Studium und Praktikum im Ausland. Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office

Studium und Praktikum im Ausland. Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office Studium und Praktikum im Ausland Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office Information Auf den Webseiten der Universitäten oder Fachhochschulen kann man sich vorab über Partnerhochschulen und

Mehr

Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland

Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland Akademisches Auslandsamt / Interkulturelles Forum Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland AOR in Henrike Schön, Leiterin des AAA/IF Sabine Franke, Akademische Mitarbeiterin Stand:

Mehr

Informationen zum Auslandssemester Info-Mails 2. Semester Bachelor BWL

Informationen zum Auslandssemester Info-Mails 2. Semester Bachelor BWL Informationen zum Auslandssemester Info-Mails 2. Semester Bachelor BWL Übersicht Info-Mails im 2. Semester Bachelor BWL 1. Info-Mail: Ansprechpartner Auslandssemester und Übersicht Zeitablauf 2. Info-Mail:

Mehr

Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts

Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts Auslandsstudium während w des Mannheimer Masters? Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts Inhalte: Grundsätzliche Überlegungen Optionen und Alternativen Bewerbungstermine Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD

Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD Universität zu Köln Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD Herzlich Willkommen! Abteilung 93 Internationale Mobilität Matthias Kirste 09.07.2015 1. Was wird gefördert? Semesteraufenthalte zum SS 2016 (i.d.r.

Mehr

Austauschplätze zum Studium an einer US-Partnerhochschule 2011/12

Austauschplätze zum Studium an einer US-Partnerhochschule 2011/12 1. Programm-Beschreibung Austauschplätze zum Studium an einer US-Partnerhochschule 2011/12 Die Universität Erlangen-Nürnberg wählt jährlich mehrere deutsche Studierende zum Studium an einer US-Partnerhochschule

Mehr

VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK

VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK Stand: 30.07.2015 Die endgültige Liste wird zum 30.09.2015 online gestellt. Bitte gleichen Sie eine

Mehr

Office International Relations, Joana Rosenkranz

Office International Relations, Joana Rosenkranz Herzlich willkommen bei der Universität Groningen! Hartelijk welkom bij de Universiteit Groningen! Welcome at the University Groningen! 2/10/2009 1 Office International Relations, Joana Rosenkranz 2/10/2009

Mehr

FAQ für die Messe Situation

FAQ für die Messe Situation FAQ für die Messe Situation Welche Fächer können an der Universität Stuttgart studiert werden? Gibt es englischsprachige Studiengänge? Welche Bewerbungsunterlagen müssen für ein Austauschstudium an der

Mehr

Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM

Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM Der Doppelabschluss Studenten der MSM haben die Möglichkeit, im Rahmen ihres Studiums durch einen

Mehr

ERASMUS-Studium und -Praktikum. Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A

ERASMUS-Studium und -Praktikum. Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A ERASMUS-Studium und -Praktikum Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A ERASMUS Studium und Praktikum Bildungsprogramm der EU: Lifelong Learning Programme Förderung von 1.) Studienaufenthalten

Mehr

Auslandssemester wo und wie

Auslandssemester wo und wie Auslandssemester wo und wie Als free mover oder an eine Partnerhochschule? In Europa oder in Übersee? Freiwillig oder integriert? Als reguläres Semester oder als Urlaubssemester? 1 Semester oder 2 Semester?

Mehr

Austauschplätze in Asien, Russland & Libanon

Austauschplätze in Asien, Russland & Libanon Nanjing Osaka Seoul St. Petersburg Taipeh Austauschplätze in Asien, Russland & Libanon Julia Schneider, Auslandsstudienberatung 21. Oktober 2014 Programm 1. Universitätsweite Kooperationen was ist das?

Mehr

Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika. 27.10.2015 Folie 1

Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika. 27.10.2015 Folie 1 Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika 27.10.2015 Folie 1 Wege ins Ausland Austauschstudium (Exchange) mit Studiengebührenerlass Hessen-Programme mit Studiengebührenerlass

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in Australien und Neuseeland - Handout

www.horizon-messe.de Studieren in Australien und Neuseeland - Handout www.horizon-messe.de Studieren in Australien und Neuseeland - Handout INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das australische/neuseeländische Hochschulsystem Australische/Neuseeländische

Mehr

Auslandsstudium/ Auslandspraktikum International Business 2015/ 2016. 25.11.2014 Auslandssemester / Auslandspraktikum IB 1

Auslandsstudium/ Auslandspraktikum International Business 2015/ 2016. 25.11.2014 Auslandssemester / Auslandspraktikum IB 1 Auslandsstudium/ Auslandspraktikum International Business 2015/ 2016 25.11.2014 Auslandssemester / Auslandspraktikum IB 1 Suchen, lesen und fragen: Suchen: Welches Land, welche Hochschule? Lesen: Homepage

Mehr

Internationale Angebote an der DHBW, Campus Heilbronn

Internationale Angebote an der DHBW, Campus Heilbronn Internationale Angebote an der DHBW, Campus Heilbronn Informationsveranstaltung am 18. März 2014 Prof. Dr. Thorsten Krings, Sandra Ostermeier, M. A. Akademisches Auslandsamt am Campus Heilbronn DHBW -

Mehr

(vom 6. April 2009) 1. Der Universitätsrat beschliesst: A. Allgemeine Bestimmungen

(vom 6. April 2009) 1. Der Universitätsrat beschliesst: A. Allgemeine Bestimmungen Double Degree Master-Studiengänge Rahmenverordnung 45.45.7 Rahmenverordnung für die Double Degree Master-Studiengänge der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich und der ausländischen

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in Österreich -Handout-

www.horizon-messe.de Studieren in Österreich -Handout- www.horizon-messe.de Studieren in Österreich -Handout- INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das österreichische Hochschulsystem Österreichische Hochschulen im internationalen Vergleich

Mehr

International Relations Center. Wege ins Ausland. Dipl.-Volksw. Sophie Wohlhage

International Relations Center. Wege ins Ausland. Dipl.-Volksw. Sophie Wohlhage International Relations Center Wege ins Ausland International Relations Center (IRC) der Fakultät Aufgaben Betreuung unserer Outgoings (Sophie Wohlhage) Betreuung der Incomings am Fachbereich (Sarah J.

Mehr

Infoveranstaltung Studium und Praktikum im Ausland

Infoveranstaltung Studium und Praktikum im Ausland Infoveranstaltung Studium und Praktikum im Ausland Ablauf Vor dem Auslandsaufenthalt: Gründe & Vorausplanung Programme & Bewerbung Finanzierungsmöglichkeiten Information & Beratung 2 Gründe für studienbezogene

Mehr

歡 歡 Добропожаловать نرحب

歡 歡 Добропожаловать نرحب Willkommen Welcome Bienvenue Bienvenidos Benvenuti 歡 歡 Добропожаловать نرحب Fürjedendas Richtige- International Business an der MBS Elvira Stephenson, MBA Langjährige Erfahrung in Internationalem Management

Mehr

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich (RWF UZH) bietet Double Degree Masterstudiengänge mit folgenden Partnerfakultäten an:

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich (RWF UZH) bietet Double Degree Masterstudiengänge mit folgenden Partnerfakultäten an: Rechtswissenschaftliche Fakultät Informationsblatt zum Bewerbungsverfahren um einen Studienplatz in einem der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich I Grundlagen Grundlage dieses Merkblatts

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout-

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das Schweizer Hochschulsystem Schweizer Hochschulen im internationalen Vergleich Die Auswahl

Mehr

Akademisches Auslandsamt AAA...RAUS GEHT. Wege in die Welt mit Universitätspartnerschaften

Akademisches Auslandsamt AAA...RAUS GEHT. Wege in die Welt mit Universitätspartnerschaften 1 Akademisches Auslandsamt AAA...RAUS GEHT Wege in die Welt mit Universitätspartnerschaften 2 Inhaltsverzeichnis Seite Wussten Sie schon, dass... 3 Die bilateralen Vereinbarungen der Universität Leipzig

Mehr

BA- Studierende aller Fakultäten. CEF Englisch Stufe B2, ansonsten TOEFL. http://www.beloit.edu. Internationales Büro

BA- Studierende aller Fakultäten. CEF Englisch Stufe B2, ansonsten TOEFL. http://www.beloit.edu. Internationales Büro AUSTAUSCHPROGRAMME UND STIPENDIEN (außer ERASMUS) Studienjahr 2015/16 Stand: 27.01.2015 Im Rahmen ihrer Kooperationsvereinbarungen bietet die Universität Erfurt für 2015/16 Austauschplätze und ggf. Stipendien

Mehr

Studiengang BWL M.Sc.

Studiengang BWL M.Sc. Auslandssemester Studiengang BWL M.Sc. Akademisches Auslandsamt Fachhochschule Brandenburg Christina Strom 1. Vorüberlegungen Wohin? Europa (ERASMUS) oder außerhalb? Welche Hochschulen und Masterprogramme

Mehr

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Informationsveranstaltung Auslandssemester Internationales Wirtschaftsingenieurwesen

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Informationsveranstaltung Auslandssemester Internationales Wirtschaftsingenieurwesen Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen Informationsveranstaltung Auslandssemester Internationales Wirtschaftsingenieurwesen Prof. Dr. Christian Faber 20.05.2015 Version 2 Wohin soll s gehen?

Mehr

MSTA Master of Science Summer Term Abroad

MSTA Master of Science Summer Term Abroad MSTA Master of Science Summer Term Abroad Informationen zum Auslandsstudium im Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre mit der Vertiefungslinie International Business Administration Das MSTA-Programm

Mehr

Informationsveranstaltung zum Auslandsaufenthalt/Anglistik & Amerikanistik Wann: 24. April 2013, 13-14 Uhr

Informationsveranstaltung zum Auslandsaufenthalt/Anglistik & Amerikanistik Wann: 24. April 2013, 13-14 Uhr Informationsveranstaltung zum Auslandsaufenthalt/Anglistik & Amerikanistik Wann: 24. April 2013, 13-14 Uhr Ansprechpartner: Dr. Christoph Singer, J4.144 csinger@mail.uni-paderborn.de Information zum Auslandsstudium

Mehr

Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4

Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4 Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4, M.Sc. IM wissenschaftliche Mitarbeiterin Internationalisation Team FB4 Raum A114 vhausmann@uni-koblenz.de http://www.uni-koblenz-landau.de/koblenz/fb4/studierende/auslandsstudium

Mehr

Studium im Ausland. Gruppenberatung für M.Sc.-Studierende der Fakultät A Akademisches Auslandsamt Dr. Christine Donat

Studium im Ausland. Gruppenberatung für M.Sc.-Studierende der Fakultät A Akademisches Auslandsamt Dr. Christine Donat Studium im Ausland Gruppenberatung für M.Sc.-Studierende der Fakultät A Akademisches Auslandsamt Dr. Christine Donat weitere Informationen: Franziska Schenk Termine nach Vereinbarung E-Mail: schenk@zentrale.uni-hohenheim.de

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für studienbezogene Auslandsaufenthalte. Alexander Haridi TU Darmstadt, 09. Juni 2015

Finanzierungsmöglichkeiten für studienbezogene Auslandsaufenthalte. Alexander Haridi TU Darmstadt, 09. Juni 2015 Finanzierungsmöglichkeiten für studienbezogene Auslandsaufenthalte Alexander Haridi TU Darmstadt, 09. Juni 2015 Zu meiner Person Alexander Haridi Leiter des Referats Informationen zum Studium im Ausland

Mehr

CDHAW / MDHK Informationsveranstaltung

CDHAW / MDHK Informationsveranstaltung CDHAW / MDHK Informationsveranstaltung Deutsches Hochschulkonsortium für Internationale Kooperation (DHIK) CDHAW Gliederung CDHAW Die Möglichkeiten Programmübersicht Teilnahmevoraussetzungen Die Bewerbung

Mehr

Studieren im Ausland Fakultätsinformationen

Studieren im Ausland Fakultätsinformationen Studieren im Ausland Fakultätsinformationen 22.06.2015 G. Matzke, FKI Was? Auslandsaufenthalte während des Studiums Welche Möglichkeiten gibt es? Studiensemester 1-2 Semester * Praxissemester Projektarbeit

Mehr

Austauschprogramme der TUM Weltweit beste Verbindungen

Austauschprogramme der TUM Weltweit beste Verbindungen Austauschprogramme der TUM Weltweit beste Verbindungen Infoveranstaltung Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Sommersemester 2013 TUM International Office Technische Universität München

Mehr

Studium im Ausland Informationen für Studierende der Bildungswissenschaften - Bewerbung für das Auslandssemester im Wintersemester 2015/16

Studium im Ausland Informationen für Studierende der Bildungswissenschaften - Bewerbung für das Auslandssemester im Wintersemester 2015/16 Studium im Ausland Informationen für Studierende der Bildungswissenschaften - Bewerbung für das Auslandssemester im Wintersemester 2015/16 21. November 2014 Seite 1 Agenda 1. Allgemeine Information 2.

Mehr

Studieren in Europa Informationen zum ERASMUS-Programm (für Sozialwissenschaftler)

Studieren in Europa Informationen zum ERASMUS-Programm (für Sozialwissenschaftler) Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Studieren in Europa Informationen zum ERASMUS-Programm (für Sozialwissenschaftler) Inhalt 1. Warum ins Ausland 2. Was ist ERASMUS 3.

Mehr

Studieren im Ausland 2015/2016. Nordamerika, Australien, Neuseeland & spanisch Lateinamerika

Studieren im Ausland 2015/2016. Nordamerika, Australien, Neuseeland & spanisch Lateinamerika Studieren im Ausland 2015/2016 Referat für Internationale Beziehungen International Relations Office Nordamerika, Australien, Neuseeland & spanisch Lateinamerika Inhaltsverzeichnis 1. Warum ein Auslandsaufenthalt?...

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

Ist es Pflicht für die DHBW-Studenten, ein Auslandssemester im Ausland zu verbringen?

Ist es Pflicht für die DHBW-Studenten, ein Auslandssemester im Ausland zu verbringen? AUSLANDSSEMESTER F A Q FIRMEN ALLGEMEINE FRAGEN ZU AUSLANDSAUFENTHALTEN Ist es Pflicht für die DHBW-Studenten, ein Auslandssemester im Ausland zu verbringen? Nein. Die DHBW-Studenten sind nicht verpflichtet,

Mehr

2. Kostenpflichtige Auslandssemester an Partnerhochschulen im europäischen Ausland im Master

2. Kostenpflichtige Auslandssemester an Partnerhochschulen im europäischen Ausland im Master Fachbereich Wirtschaft Leitfaden zum Auslandssemester im Master Internationales Management Anforderungen Pflicht für alle Studierenden mit einem ersten deutschen Hochschulabschluss und ohne Pflichtauslandssemester

Mehr

Studium und Praktikum in Kanada

Studium und Praktikum in Kanada Studium und Praktikum in Kanada 1 Geographic Map of Arctic Ocean Beaufort Sea Baffin Bay Yukon Territory Whitehorse Northwest Territories Great Bear Lake Pacific Ocean Great Slave Lake Yellowknife Nunavut

Mehr

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren S1 USC - Australien S2 Vorbereitunsphase 1. Allgemeine Info s einholen 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen 4. Organisieren S3 Allg. Informationseinholung Auslandssemester an Partnerhochschulen

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012

Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012 Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012 Falls nicht anders vermerkt, müssen alle Anträge in dreifacher, vollständiger Ausfertigung (ein Original, zwei Kopien) mit jeweils drei Passbildern

Mehr

Abt. I - Studierendenservice. Dual Degree Programme an der TU Berlin

Abt. I - Studierendenservice. Dual Degree Programme an der TU Berlin Dual Degree Programme an der TU Berlin Inhalt 1. Definition: Dual Degree vs. Joint Degree 2. Statistik 3. Voraussetzungen für den Aufbau von DD 4. Vertragsbestandteile und Klärungsbedarf 5. Gestaltung

Mehr

Lehrstuhl Professor Dr. Schank

Lehrstuhl Professor Dr. Schank Auslandsaufenthalte an chinesischen Partnerhochschulen Lehrstuhl Professor Dr. Schank Studium und Voraussetzungen für eine Bewerbung an der DUFE Bachelor und Masterstudierende der VWL und der BWL Vor der

Mehr

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet.

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet. SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG AUSLANDSSEMESTER Zu dem Abenteuer Auslandsstudium gehört, dass Sie nicht jede Einzelheit bis ins Detail planen können. Das ist normal und auch gut so. Trotzdem können Sie

Mehr

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

1. Studium in China (in der Volksrepublik, auf Taiwan, in Hongkong) Hauke Neddermann, hauke.neddermann@fu-berlin.de

1. Studium in China (in der Volksrepublik, auf Taiwan, in Hongkong) Hauke Neddermann, hauke.neddermann@fu-berlin.de Gliederung 1. Studium in China (in der Volksrepublik, auf Taiwan, in Hongkong) Hauke Neddermann, hauke.neddermann@fu-berlin.de 2. Praktikum in China (in der Volksrepublik, auf Taiwan, in Hongkong) Izabella

Mehr

ISAP in den Wirtschaftswissenschaften. Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Münster

ISAP in den Wirtschaftswissenschaften. Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Münster ISAP in den Wirtschaftswissenschaften Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Münster Berlin, 23. September 2013 Überblick Kurzprofil der Fakultät ISAP-Projekte des Fachbereichs Anrechnung

Mehr

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de ZIB Med Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln Stabsstelle des Dekanats Fakultätsbeauftragter: Univ.-Prof. Dr. H. Pfister Leitung: Dr. Benjamin Köckemann

Mehr

Ein Theoriesemester im Ausland

Ein Theoriesemester im Ausland Ein Theoriesemester im Ausland Überblick Teil I Orientierung/Wegweiser Vorgehensweise, Informationsquellen und Zulassungskriterien Teil II - Informationen zur Zielregion Überblick Partnerhochschulen, Kennzeichen/Merkmale

Mehr

ISAP-Austauschprogramm

ISAP-Austauschprogramm ISAP-Austauschprogramm Abteilung Volkswirtschaftslehre Universität Mannheim Department of Economics Yale University Dr. Sandro Holzheimer Center Manager Center for Doctoral Studies in Economics (CDSE)

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN zur INFOVERANSTALTUNG Studium im romanischsprachigen Ausland

HERZLICH WILLKOMMEN zur INFOVERANSTALTUNG Studium im romanischsprachigen Ausland HERZLICH WILLKOMMEN zur INFOVERANSTALTUNG Studium im romanischsprachigen Ausland Obligatorisches Auslandssemester für Studierende der Studiengänge BA Wirtschaftsromanistik / Spanisch und BA Wirtschaftsromanistik

Mehr

Informationen zum Auslandssemester Masterstudiengang BWL

Informationen zum Auslandssemester Masterstudiengang BWL Informationen zum Auslandssemester Masterstudiengang BWL S. 1 Stand Oktober 2013 Liebe Studierende, im Rahmen Ihres Studiums haben Sie die Möglichkeit, ein Auslandssemester zu absolvieren, in einigen Fällen

Mehr

Australien 2006. Studieren an der Queensland University of Technology. Daniel Hohmann

Australien 2006. Studieren an der Queensland University of Technology. Daniel Hohmann Australien 2006 Studieren an der Queensland University of Technology Daniel Hohmann Gliederung Einleitung Informationen über Australien Informationen über die QUT Planung Vorbereitung Visum Versicherung

Mehr

Willkommen an der Universität Mannheim! Dipl.-Psych. Tina Penga 04.09.12 www.sowi.uni-mannheim.de Seite 1

Willkommen an der Universität Mannheim! Dipl.-Psych. Tina Penga 04.09.12 www.sowi.uni-mannheim.de Seite 1 Willkommen an der Universität Mannheim! Dipl.-Psych. Tina Penga 04.09.12 www.sowi.uni-mannheim.de Seite 1 Universität Mannheim Gegründet im Jahr 1907 5 Fakultäten Schwerpunkt in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Mehr

Sales Engineering and Product Management

Sales Engineering and Product Management Sales Engineering and Product Management Master of Science (1-Fach-Studiengang) Homepage: http://www.sepm.rub.de Deutschsprachiger Studiengang Zentrale Studienberatung Studienbeginn W+S: Zum Wintersemester

Mehr

Bewerbung für die Überseeprogramme Nordhalbkugel (außer Japan)

Bewerbung für die Überseeprogramme Nordhalbkugel (außer Japan) Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Bewerbung für die Überseeprogramme Nordhalbkugel (außer Japan) Anne-Kathrin Kaiser Austauschstudium in Nordamerika und Asien: Bewerben

Mehr

Informationsveranstaltung zum ERASMUS-Programm des Fachbereich IV. M.Sc. Lukas Morbe ERASMUS-Beauftragter des FB IV -Wirtschaftswissenschaften

Informationsveranstaltung zum ERASMUS-Programm des Fachbereich IV. M.Sc. Lukas Morbe ERASMUS-Beauftragter des FB IV -Wirtschaftswissenschaften Informationsveranstaltung zum ERASMUS-Programm des Fachbereich IV Auslandserfahrung brauch ich das? Vorteile eines Auslandsaufenthalts während des Studiums im FB IV Leistungen aus dem Auslandsstudium können

Mehr

Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung

Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung Informationen zu dem Lehramtsbezogenen Masterstudiengang an der Universität Augsburg Stand: 24. Oktober 2014

Mehr

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT Planung, Vorbereitung, Durchführung ÜBER MICH Jan Schacht Fakultät III, Medien - Information - Design Bachelor of Arts Informationsmanagement

Mehr

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden Hinweise für die PROMOS-Stipendienbewerbung Der FernUniversität in Hagen stehen im Rahmen des BMBF / DAAD-geförderten PROMOS- Stipendienprogramms

Mehr

Info-Veranstaltung: Studieren in Spanien / Lateinamerika

Info-Veranstaltung: Studieren in Spanien / Lateinamerika Info-Veranstaltung: Studieren in Spanien / Lateinamerika Bei Fragen zu Spanien: miralles@uni. @uni.leuphana leuphana.de motschmann@uni. @uni.leuphana leuphana.de Bei Fragen zu Lateinamerika: rieckmann@uni.

Mehr

Notenumrechnung Auslandsstudium

Notenumrechnung Auslandsstudium Gemeinsame Kommission Wirtschaftsingenieurwesen Notenumrechnung Auslandsstudium Die folgenden Tabellen geben einen Überblick über die Umrechnung von Noten aus Notensystemen ausländischer Hochschulen in

Mehr

Pädagogische Hochschule Weingarten Seite 2. Inhaltsverzeichnis. 1. Allgemeines 3

Pädagogische Hochschule Weingarten Seite 2. Inhaltsverzeichnis. 1. Allgemeines 3 Stand: März 2011 Pädagogische Hochschule Weingarten Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 3 1.1 Wer muss zahlen? 3 1.2 Wie hoch ist die Studiengebühr? 3 1.3 Zu welchem Zeitpunkt muss ich die Gebühr

Mehr

Studienführer China, Japan. China. FB Mathematik TU Darmstadt. Mathematik-Bibliothek TU Darmstadt / FB 4. DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst

Studienführer China, Japan. China. FB Mathematik TU Darmstadt. Mathematik-Bibliothek TU Darmstadt / FB 4. DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst Studienführer China, Japan China oo FB Mathematik TU Darmstadt 58381314 Mathematik-Bibliothek TU Darmstadt / FB 4 DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst INHALT EINLEITUNG 11 I JAPAN 13 1 Bildungswesen

Mehr

International Office Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Fahnenbergplatz D-79085 Freiburg. Studium in Singapur

International Office Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Fahnenbergplatz D-79085 Freiburg. Studium in Singapur International Office Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Fahnenbergplatz D-79085 Freiburg Studium in Singapur Informationen und Hinweise für Studierende Bildquelle: http://www.emulateme.com/ Stand: März

Mehr

Studienführer Frankreich. Frankreich oo n. FB Mathematik TU Darmstadt. TU Darmstadt / FB 4. Deutscher Akademischer Austauschdienst

Studienführer Frankreich. Frankreich oo n. FB Mathematik TU Darmstadt. TU Darmstadt / FB 4. Deutscher Akademischer Austauschdienst Studienführer Frankreich Frankreich oo n FB Mathematik TU Darmstadt TU Darmstadt / FB 4 Deutscher Akademischer Austauschdienst INHALT EINLEITUNG I AUSLANDSSTUDIUM: WANN, WO, WIE LANGE? 9 1 Voll-oder Teilstudium

Mehr

ISAP Austauschprogramm RWTH Aachen UC Davis

ISAP Austauschprogramm RWTH Aachen UC Davis ISAP Austauschprogramm RWTH Aachen Informationsveranstaltung 04.12.2008 Dipl.-Ing. Johannes Jung Lehrstuhl für Technische Thermodynamik Gliederung Studium aus 2 Wer soll sich bewerben? Maschinenbau Diplom

Mehr

Summer Schools weltweit, Stand: Februar 2014

Summer Schools weltweit, Stand: Februar 2014 Summer Schools weltweit, Stand: Februar 2014 Wichtige Information: Die folgende Auflistung ist nicht als Empfehlung, sondern lediglich als Informationsquelle zu verstehen. Das Dokument wird kontinuierlich

Mehr

Informationsveranstaltung. International Program und Auslandsstudium

Informationsveranstaltung. International Program und Auslandsstudium Informationsveranstaltung International Program und Auslandsstudium Internationale Ausrichtung des Studiums Das IBW-Studium bereitet Sie gezielt auf eine internationale Karriere vor: Ausbildung in mindestens

Mehr

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München. Exchange Student Application Form 4

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München. Exchange Student Application Form 4 ERASMUS-Programm Zusatzinformationen: http://eu.daad.de/eu/index.html Einführung 1 Teilnehmer 2 Ziele 2 Dauer 2 Partner 2 Studieren im Ausland 2 Praktikum im Ausland 3 Studenten aus dem Ausland 3 Anmeldeformular

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Master of Law (MLaw) Double Degree

Master of Law (MLaw) Double Degree Universität Zürich Rechtswissenschaftliche Fakultät [RS 4.3.2.1.1] Studienordnung Master of Law (MLaw) Double Degree Für die Double Degree Master-Studiengänge der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management)

Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management) Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management) Ende der Bewerbungsfrist ist der 15.07.2015 Bei der Frist handelt es sich

Mehr

Auslandsstudium 2015/2016 an Partnerhochschulen der htw saar

Auslandsstudium 2015/2016 an Partnerhochschulen der htw saar 3 Auslandsstudium 2015/2016 an Partnerhochschulen der htw saar Informationsveranstaltung für Studierende der WIWI-Fakultät 26. November 2014 Campus St. Ingbert Doris Kollmann Director International Office

Mehr

Informationen zum Zulassungsverfahren für den Bachelorstudiengang. International Business Management (B.A.)

Informationen zum Zulassungsverfahren für den Bachelorstudiengang. International Business Management (B.A.) Informationen zum Zulassungsverfahren für den Bachelorstudiengang International Business Management (B.A.) Die Zulassung für den Bachelorstudiengang International Business Management (IBMAN) basiert auf

Mehr

PROMOVIEREN IM AUSLAND. Organisation und Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes während der Promotion

PROMOVIEREN IM AUSLAND. Organisation und Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes während der Promotion PROMOVIEREN IM AUSLAND Organisation und Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes während der Promotion A U S L A N D S A U F E N T H A L T WARUM INS AUSLAND? DURCH EINEN AUSLANDSAUFENTHALT KÖNNEN SIE Frühzeitige

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

DAAD/OSI-Programm Balkan

DAAD/OSI-Programm Balkan DAAD/OSI-Programm Balkan Ziel Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Open Society Foundations (OSF) führen ein gemeinsames Stipendienprogramm für Graduierte der Fachbereiche Geistes-,

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Education Made in Germany. Master of Business Administration. Internationales Personalmanagement (M.B.A.)

Education Made in Germany. Master of Business Administration. Internationales Personalmanagement (M.B.A.) Education Made in Germany Master of Business Administration Internationales Personalmanagement (M.B.A.) Studienort Hof ist eine kleine Stadt im nördlichen Teil Bayerns, mitten im Herzen von Europa liegend.

Mehr

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges Australien University of Wollongong Master of Strategic Marketing Australien Queensland University of Technology Australien Business School /Master of Science Australien

Mehr

Hinweise zur Bewerbung

Hinweise zur Bewerbung Hinweise zur Bewerbung 1. Bewerbungsverfahren 2. Bewerbungsunterlagen 3. Online Bewerbung 4. Bewerbungsvoraussetzungen & Teilnahmebedingungen 5. Kurswahl und Anrechnung 6. Restplätze Bewerbungsverfahren

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende. Donnerstag, 16. Oktober 2014

Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende. Donnerstag, 16. Oktober 2014 Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende Donnerstag, 16. Oktober 2014 Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende 1. Studienabschlussbeihilfe 2. DAAD-Preis für Internationale

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Antrag auf Feststellung der besonderen Eignung für den Master-Studiengang Betriebswirtschaftslehre

Antrag auf Feststellung der besonderen Eignung für den Master-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Technische Universität Dresden Fakultät Wirtschaftswissenschaften Antrag auf Feststellung der besonderen Eignung für den Master-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Bewerbungsnummer (aus Online-Bewerbung):

Mehr