Publikationen aus dem Jahr 2013 der Professoren und Professorinnen der HWR Berlin des. Fachbereichs 2 Duales Studium Wirtschaft Technik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Publikationen aus dem Jahr 2013 der Professoren und Professorinnen der HWR Berlin des. Fachbereichs 2 Duales Studium Wirtschaft Technik"

Transkript

1 Publikationen aus dem Jahr 2013 der Professoren und Professorinnen der HWR Berlin des Fachbereichs 1 Wirtschaftswissenschaften Fachbereichs 2 Duales Studium Wirtschaft Technik Fachbereichs 3 Allgemeine Verwaltung Fachbereichs 4 Rechtspflege Fachbereichs 5 Polizei und Sicherheitsmanagement Seitenzahl 1 von 64

2 Fachbereich 1 Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Katja Andresen Sultanow, E.; Brockmann, C.; Pratt, R.; Andresen, K. (2013). Integrate Enterprise Systems to our Hyperconnected World: Anything, Anywhere, Anytime through architectural design. Proceedings of the19th Americas Conference on Information Systems, AMCIS 2013, August 15-17, 2013, Chicago, Illinois. ***: AIS Electronic Library. S Print-ISBN: Prof. Dr. Agnes Aschfalk-Evertz Aschfalk-Evertz, A.; Rüttler, O. (2013). Goodwill Impairment Testing according to IFRS in the United Kingdom. An empirical analysis of the discount rates used by the thirty largest FTSE 100 companies. Berlin: Hochschule für Wirtschaft und Recht. (=Working Paper - IMB Institute of Management Berlin 75). Print-ISSN: Aschfalk-Evertz, A. (2013). Restrukturierungsrückstellungen -- Die Abbildung in den Jahresabschlüssen der DAX 30-Unternehmen. In: Praxis der Internationalen Rechnungslegung - PiR. H. 1/2013. S Print-ISSN: Prof. Dr. Carsten Baumgarth Baumgarth, C.; Lohrisch, N.; Kaluza, M. (2013). Arts push Business -- Welchen Nutzen hat Kunst für Unternehmen tatsächlich?. Die Kunst des Möglichen - Management mit Kunst. Jahrbuch für Kulturmanagement Bielefeld: transcript Verlag. S Print-ISBN: Urde, M.; Baumgarth, C.; Merrilees, B. (2013). Brand orientation and market orientation: From alternatives to synergy. In: Journal of Business Research. Bd. 66. H. 1/2013. S Print-ISSN: DOI: /j.jbusres Baumgarth, C.; Merrilees, B.; Urde, M. (2013). Brand orientation: Past, present, and future. In: Journal of Marketing Management. Bd. 29. H. 9-10/2013. S Print-ISSN: X DOI: / X Baumgarth, C. (2013). CSR-Marke-Darstellung eines neuen Markenmodells und fallstudiengestützte Evaluation. In: Baumgarth, C.; Boltz, D. (Hrsg.). Impulse für die Markenpraxis und Markenforschung. Tagungsbund der internationalen Konferenz "Der Markentag 2011". Wiesbaden: Springer Gabler Verlag. (=Research). S Print-ISBN: Online-ISBN: Seitenzahl 2 von 64

3 Baumgarth, C. (2013). Der Vertrieb ist die größte Macht. In: Werben & Verkaufen - W&V. H. 8/2013. S Print-ISSN: Baumgarth, C. (2013). Discover B-to-B-Brand Value -- Was sagen die "harten" Fakten?. In: GWA; FAZ (Hrsg.). GWA Profi Frankfurt a. Main: Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA. S Print-ISBN: Baumgarth, C.; Kaluza, M.; Lohrisch, N. (2013). Holistisches Kulturbranding. In: Public Marketing. Bd. 5. H. 9/2013. S Print-ISSN: Baumgarth, C.; Boltz, D. (Hrsg.). (2013). Impulse für die Markenpraxis und Markenforschung. Tagungsbund der internationalen Konferenz "Der Markentag 2011". (=Research). Wiesbaden: Springer Gabler Verlag. Print-ISBN: Online-ISBN: Baumgarth, C. (2013). Kunst in der Markenführung: Antagonisten oder symbiotische Partner der B2B-Markenführung. In: B2B -- Das Magazin für B2B-Marken. H. 2/2013. S Print-ISSN: Kastner, O.; Baumgarth, C. (2013). Pop-up-Stores im Modebereich. In: German Council Magazin. Bd. 17. H. 2/2013. S Print-ISSN: Baumgarth, C. (2013). Vom Frosch zum Prinzen. In: newbusiness. H. 22/2013. S Print-ISSN: Baumgarth, C. (2013). Welchen Wert haben B2B-Marken. In: marconomy. H. 05 / S Print-ISSN: Prof. Dr. Sigrid Betzelt Bothfeld, S.; Betzelt, S. (2013). How do activation policies affect social citizenship? The issue of autonomy. In: Ramia, G.; Farnsworth, K.; Irving, Z. (Hrsg.). Social Policy Review 25. Analysis and debate in social policy. Bristol - UK: Policy Press. (=Social Policy Review 25). S Print-ISBN: Seitenzahl 3 von 64

4 Prof. Dr. Marcus Birkenkrahe Gunnholtz, J.; Birkenkrahe, M. (2013). Bit-wise learning: a didactical-methodological design and evaluation concept for a mobile learning pilot project in junior enterprises. In: International Journal of Innovation in Education. Bd. 2. H. 1/2013. S Print-ISSN: X Online-ISSN: DOI: /IJIIE Birkenkrahe, M.; Patel, S.; Quade, S. (2013). Innovative uses of collaborative platforms and social media tools. In: IJKIE - International Journal of knowledge, Innovation and Entrepreneurship. Bd. 1. H. 1-2/2013. S Print-ISSN: Online-ISSN: Birkenkrahe, M. (2013). Mit Identität spielen(d) lernen? -- "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" im virtuellen Klassenzimmer. In: Polenz, P.; Oppermann, A. (Hrsg.). Exzellenz - Pakt - Lehre. 13. Jahrestagung des Arbeitskreises Evaluation und Qualitätssicherung Berliner und Brandenburger Hochschulen ( Mai 2012). Bielefeld: UVW - Universitäts Verlag Weber. (=Qualität - Evaluation - Akkreditierung 6). S. 1-6 Print-ISBN: Prof. Dr. Dirk-Mario Boltz Boltz, D.; Tabino, O. (2013). Netzwerkanalyse zum Thema Markenführung im deutschsprachigen Web. Die BrandWeb-Map zeigt: Eine Marken-Community existiert nicht. In: transfer Werbeforschung & Praxis. H. 04/2013. S Print-ISSN: X Boltz, D.; Baumgarth, C. (2013). Trends in der Markenführung und Markenforschung: Ergebnisse einer Expertenstudie. In: Baumgarth, C.; Boltz, D. (Hrsg.). Impulse für die Markenpraxis und Markenforschung. Tagungsbund der internationalen Konferenz "Der Markentag 2011". Wiesbaden: Springer Gabler Verlag. (=Research). S Print-ISBN: Online-ISBN: Prof. Dr. Frank Brand Brand, F. (2013). Komplexe Systeme. Neue Ansätze und zahlreiche Beispiele. München: Oldenbourg Verlag. Print-ISBN: Seitenzahl 4 von 64

5 Prof. Dr. Gert Bruche Bruche, G.; Wallner, B. (2013). Dragons and Tigers Hunting in Germany: Chinese and Indian Acquisitions of German Firms (=BGM Research). Berlin: BGM Associates. Print-ISBN: Bruche, G.; Wäldchen, D. (2013). Racing to the top? Catch-up strategies of Chinese and Indian independent car manufacturers. In: International Journal of Automotive Technology and Management. Bd. 13. H. 1/2013. S Print-ISSN: Online-ISSN: DOI: /IJATM Prof. Dr. Otto von Campenhausen Campenhausen, O.; Liebelt, J.; Sommerfeld, D. (2013). Der mündliche Kurzvortrag. Prüfung 2013/ überarbeitete Auflage. (=Die Steuerberaterprüfung 5). Stuttgart: Schäffer- Poeschel Verlag. Print-ISBN: Prof. Dr. Joachim R. Daduna Daduna, J. (2013). Controlling in der Distributionslogistik. In: Pepels, W. (Hrsg.). Erfolgsfaktor Marketing-Controlling. Beschaffung, Kommunikation und Vertrieb effizient steuern. 2. überarbeitete Auflage. Düsseldorf: Symposion Publishing. S Print-ISBN: Daduna, J. (2013). Short Sea Shipping als Kernelement multimodaler Ladungsverkehre im Ostseeraum. In: Maximzew, I.; Nikitina, T. (Hrsg.). Die Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise für Russland und EU <russisch>. St. Petersburg: Staatliche Universität für Wirtschaft und Finanzen (FINEC). S Print-ISBN: Daduna, J. (2013). Short sea shipping and river-sea shipping in the multi-modal transport of containers. In: International Journal of Industrial Engineering - Theory, Applications and Practice. Bd. 20. H. 1-2/2013. S Online-ISSN: X Prof. Dr. Christoph Dörrenbächer Olischer, F.; Dörrenbächer, C. (2013). Concession Bargaining in the Airline Industry: Ryanair's Policy of Route Relocation and Withdrawal. Berlin: Hochschule für Wirtschaft und Recht. (=Working Paper - IMB Institute of Management Berlin 73). Print-ISSN: Seitenzahl 5 von 64

6 Gammelgaard, J.; Dörrenbächer, C. (2013). Introduction. In: Gammelgaard, J.; Dörrenbächer, C. (Hrsg.). The Global Brewery Industry. Markets, Strategies and Rivalries. Cheltenham (UK), Northampton, MA (USA): Edward Elgar Publishing Ltd. (=New Horizons in International Business Series). S Print-ISBN: Geppert, M.; Dörrenbächer, C.; Gammelgaard, J.; Taplin, I. (2013). Managerial risk-taking in international acquisitions in the brewery industry: Institutional and ownership influences compared. In: British Journal of Management. Bd. 24. H. 3/2013. S Online-ISSN: DOI: /j x Dörrenbächer, C.; Zaby, A. (2013). Post-acquisition resource redeployment and synergy creation: the case of Heineken's large acquisitions Scottish & Newcastle and FEMSA. In: Gammelgaard, J.; Dörrenbächer, C. (Hrsg.). The Global Brewery Industry. Markets, Strategies and Rivalries. Cheltenham (UK), Northampton, MA (USA): Edward Elgar Publishing Ltd. (=New Horizons in International Business Series). S Print-ISBN: Dörrenbächer, C.; McDonald, F.; Gammelgaard, J.; Tüselmann, H.; Stephan, A. (2013). Staffing Foreign Subsidiaries with Parent Country Nationals or Host Country Nationals? Insights from European Subsidiaries. Berlin: Hochschule für Wirtschaft und Recht. (=Working Paper - IMB Institute of Management Berlin 74). Print-ISSN: Dörrenbächer, C.; Becker-Ritterspach, F.; Gammelgaard, J.; Geppert, M. (2013). Subsidiary Initiative-taking in Multinational Corporations. The Role of Issue-selling Tactics. In: Drori, G.; Lierer, M.; Walgenbach, P. (Hrsg.). Global Themes and Local Variations in Organization and Management: Perspectives on Glocalization. London: Routledge Chapman & Hall. S Print-ISBN: Dörrenbächer, C.; Geppert, M. (2013). The dark side of the moon: Power and politics in the multinational Corporation. In: The European Financial Review. H /2013. S Print-ISSN: Taplin, I.; Gammelgaard, J.; Dörrenbächer, C.; Geppert, M. (2013). The demise of Anheuser-Busch: arrogance, hubris and strategic weakness in the face of intense internationalization. In: Gammelgaard, J.; Dörrenbächer, C. (Hrsg.). The Global Brewery Industry. Markets, Strategies and Rivalries. Cheltenham (UK), Northampton, MA (USA): Edward Elgar Publishing Ltd. (=New Horizons in International Business Series). S Print-ISBN: Gammelgaard, J.; Dörrenbächer, C. (Hrsg.). (2013). The Global Brewery Industry. Markets, Strategies and Rivalries. (=New Horizons in International Business Series). Cheltenham (UK), Northampton, MA (USA): Edward Elgar Publishing Ltd. Print-ISBN: Seitenzahl 6 von 64

7 Prof. Dr. Martina Eberl Eberl, M. (2013). Neue Formen der Führung. In: Jironet, K.; Starren, H. (Hrsg.). Leadership. Inspirationen zur Weiterentwicklung des eigenen Führungsstils. Berlin: Knowledge&Trends. S Print-ISBN: Prof. Dr. Sandy Eggert Eggert, S.; Stritzel, M.; Schröder, E. (2013). Besonderheiten von Cloud-ERP-Systemen. In: ERP-Management. H. 4/2013. S Print-ISSN: Eggert, S. (2013). ERP Add-ons. In: ERP-Management. H. 3/2013. S Print-ISSN: Gronau, N.; Eggert, S. (Hrsg.). (2013). ERP Marktüberblick. 109 Systeme im Vergleich. (=ERP Marktüberblick). Berlin: GITO Verlag. Print-ISBN: Eggert, S.; Stritzel, M. (2013). Internationalisierung im ERP-Markt. In: ERP-Management. H. 4/2013. S Print-ISSN: Eggert, S.; Stritzel, M. (2013). Marktüberblick mit 109 ERP-Systemen. In: ERP- Management. H. 3/2013. S Print-ISSN: Eggert, S.; Stritzel, M. (2013). Marktüberblick mit 109 ERP-Systemen. In: Gronau, N.; Eggert, S. (Hrsg.). ERP Marktüberblick. 109 Systeme im Vergleich. Berlin: GITO Verlag. (=ERP Marktüberblick). S Print-ISBN: Eggert, S. (2013). Wie komme ich zum richtigen System?. In: ERP-Management. H. 3/2013. S. 3-3 Print-ISSN: Prof. Dr. Michael Faustino Bauer Faustino Bauer, M.; Dabrowska, D.; Magura, M.; Nelles, A.; Willnecker, M. (2013). Competitive Intelligence und Social Media. Butzbach: Deutsches Competitive Intelligence Forum (DCIF) e.v.. Print-ISBN: Seitenzahl 7 von 64

8 Prof. Dr. Birgit Felden Felden, B. (2013). "Mit der Family Business-SWOT Familienunternehmen analysieren" - Ergänzung zur klassischen SWOT-Analyse -. In: NWB Betriebswirtschaftliche Beratung. H. 11/2013. S Print-ISSN: Felden, B. (2013). "Mit der Family Business Governance Familienunternehmen erfolgreich managen" - Grundlagen und Rahmenbedingungen schaffen -. In: NWB Betriebswirtschaftliche Beratung. H. 6/2013. S Print-ISSN: Felden, B.; Mellinghoff, S. (2013). Aktuelle Instrumente der Mittelstandsfinanzierung - Teil 1. In: Finanzierung im Mittelstand. H. 3/2013. S Print-ISSN: Felden, B.; Mellinghoff, S. (2013). Aktuelle Instrumente der Mittelstandsfinanzierung - Teil 2. In: Finanzierung im Mittelstand. H. 4/2013. S Print-ISSN: Felden, B.; Wirtz, M. (2013). Beiratsfunktionen im Mittelstand. Fallstudie: Sieben Schritte zum erfolgreichen Beirat. In: ZCG - Zeitschrift für Corporate Governance. H. 1/2013. S Print-ISSN: Felden, B. (2013). Controlling in Familienunternehmen - Ergebnisse einer empirischen Untersuchung -. In: Der Betrieb. H. 11/2013. S Print-ISSN: Felden, B. (2013). Familienunternehmen managen heißt Unternehmerfamilien managen. In: Schlüter, H.; Hoffmann, K. (Hrsg.). Jahrbuch Accounting, Taxation & Law (ATL) Dortmund: International School of Management. (=ISM-Schriftenreihe 24). S Print-ISBN: Felden, B. (2013). Family Business-SWOT und Family Business-MAP. In: Betriebswirtschaft im Blickpunkt. H. 1/2013. S Print-ISSN: Felden, B.; Wirtz, M. (2013). Managementbeurteilungen in Familienunternehmen -- geht das?. In: Die Wirtschaft zwischen Alb und Bodensee, IHK Ulm. H. 2/2013. S Print-ISSN: Felden, B.; Pickhardt, J. (2013). Nachfolgemanagement: Wenn der Wunsch nach Fortführung die Innovationskraft lähmt. In: Der Betrieb Spezial. H. 42. S. 7-8 Print-ISSN: Seitenzahl 8 von 64

9 Felden, B.; Wirtz, M. (2013). Reibungslose Staffelübergabe. In: Betriebswirtschaftliche Blätter - online. H S. 1-2 Print-ISSN: Felden, B. (2013). Sind KMU eigentlich innovativ? - Potenziale nutzen, die weit mehr als Forschung und Technik umfassen -. In: Finanzen & Steuern. H. 3/2013. S Print-ISSN: Felden, B.; Wirtz, M. (2013). Stiftungsberatung für Familienunternehmen als Consultingaufgabe. In: Der Betrieb Spezial. H. 23. S Print-ISSN: Felden, B. (Hrsg.). (2013). Unternehmensnachfolge in Berlin (=Edition EMF 6). Dollerup, Berlin: Flying Kiwi Media GmbH. Print-ISBN: Felden, B. (2013). Unternehmerfamilien managen. Erfolgsfaktor oder notwendiges Übel?. In: Bilanzen im Mittelstand. H. 1/2013. S Print-ISSN: Prof. Dr. Ingo Fischer Fischer, I. (2013). HR Business Partnering. In: Das Wirtschaftsstudium - WISU. H. 12/2013. S Print-ISSN: Prof. Dr. Claudia Gather Gather, C.; Schürmann, L. (2013). "Jetzt reicht's. Dann machen wir eben unseren eigenen Pflegedienst auf." Selbständige in der Pflegebranche -- Unternehmertum zwischen Fürsorge und Markt. In: Feministische Studien. Bd. 31. H. 2/2013. S Print-ISSN: Gather, C. (2013). "Unsere Luftschlösser haben U-Bahn-Anschluss." Anders Wirtschaften in Frauenprojekten, was ist daraus geworden?. In: Feministische Studien. H. 1/2013. S Print-ISSN: Biermann, I.; Gather, C.; Schürmann, L.; Ulbricht, S.; Zipprian, H. (2013). Prekäre männliche Selbständigkeit und Geschlechterverhältnisse. In: Ebbers, I.; Halbfas, B.; Rastetter, D. (Hrsg.). Gender und ökonomischer Wandel. Marburg: Metropolis Verlag. (=Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft 25). S Print-ISBN: Gather, C.; Othmer, R.; Senghaas-Knobloch, E. (2013). Sorgenverhältnisse. Einleitung. In: Feministische Studien. Bd. 31. H. 2/2013. S Print-ISSN: Seitenzahl 9 von 64

10 Prof. Dr. Mario Glowik Glowik, M.; Bruhs, S. (2013). B-2-B Netzwerke. In: Hofbauer, G.; Pattloch, A.; Stumpf, M. (Hrsg.). Marketing in Forschung und Praxis. Berlin: uni-edition. S Print-ISBN: Prof. Dr. Anja Grothe Grothe, A.; Rogall, H. (2013). Brennpunkt Nachhaltigkeitsmanagement. In: Rogall, H.; Binswanger, H.; Ekardt, F.; Grothe, A.; et, a. (Hrsg.). Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2013/2014 Im Brennpunkt: Nachhaltigkeitsmanagement. Marburg: Metropolis Verlag. (=Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 3). S Print-ISBN: Grothe, A. (2013). Kompetenzmessung und -entwicklung in Organisationen als Beitrag der Ressourceneffizienz. In: Klinke, S.; Rohn, H. (Hrsg.). RessourcenKultur. Baden-Baden: Nomos Verlag. (=Nachhaltige Entwicklung 4). S Print-ISBN: Prof. Dr. Thomas Gruber Rieg, R.; Gruber, T.; Reißig-Thust, S. (2013). Der Bilstroller im Mittelstand -- Controlling und Bilanzierung in einer Hand. In: Controlling & Management Review. Bd. 57. H. 8/2013. S Print-ISSN: Online-ISSN: DOI: /s z Gruber, T. (2013). Der neue Standardentwurf zur IFRS Leasingbilanzierung -- konzeptionell oder pragmatisch?. In: Der Betrieb - DB. H. 40/2013. S Print-ISSN: Prof. Dr. Frank Habermann Gunnholtz, J.; Quade, S.; Habermann, F.; Birkenkrahe, M. (2013). Free Tools for Project Management -- An Organizational Approach for Small and Medium Sized Enterprizes. In: Guralnick, D. (Hrsg.). Proceedings of the Sixth International Conference on E-Learning in the Workplace, New York, NY, USA, June 12-14, New York: ICELW. S. 1-7 Print-ISBN: Habermann, F. (2013). Hybrides Projektmanagement - agile und klassische Vorgehensmodelle im Zusammenspiel. In: HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik. Bd. 50. H S Print-ISSN: Seitenzahl 10 von 64

11 Prof. Dr. Sabine Haller Haller, S. (2013). Dienstleistungsmärkte zielgruppenorientiert bearbeiten. In: Pepels, W. (Hrsg.). Marktsegmentierung, Methoden zur erfolgreichen Marktbearbeitung. 3. überarbeitete Auflage. Düsseldorf: Symposion Publishing. S Print-ISBN: Prof. Dr. Eckhard Hein Dullien, S.; Hein, E.; van Treeck, T. (2013). Editorial: The State of Economics after the Crisis, Papers and Proceedings of the Research Network Macroeconomics and Macroeconomic Policies (FMM). In: European Journal of Economics and Economic Policies: Intervention. Bd. 10. H. 2/2013. S Print-ISSN: Hein, E. (2013). Finance-dominated capitalism and income distribution: Implications for shared prosperity. In: Palley, T.; Horn, G. (Hrsg.). Restoring Shared Prosperity. A Policy Agenda from Leading Keynesian Economists. ***: CreateSpace Independent Publishing Platform. S Print-ISBN: Hein, E. (2013). Finance-dominated capitalism and re-distribution of income: a Kaleckian perspective. In: Cambridge Journal of Economics. H. advanced access S DOI: /cje/bet038 Hein, E. (2013). Finance-dominated capitalism and redistribution of income -- a Kaleckian perspective. Annandale on Hudson, NY: Levy Economics Institute of Bard College. (=Working Paper 746). Print-ISSN: X Hein, E. (2013). Finance-dominated capitalism, re-distribution and the financial and economic crises: a European perspective. In: Dejuán, O.; Febrero, E.; Uxó, J. (Hrsg.). Post- Keynesian Views of the Crisis and its Remedies. Abingdon: Routledge. (=Routledge Critical Studies in Finance and Stability). S Print-ISBN: Hein, E.; Mundt, M. (2013). Financialisation, the financial and economic crisis, and the requirements and potentials for wage-led recovery. In: Lavoie, M.; Stockhammer, E. (Hrsg.). Wage-led Growth. An Equitable Strategy for Economic Recovery. Basingstoke: Palgrave Macmillan. (=Advances in Labour Studies). S Print-ISBN: Hein, E.; Truger, A. (2013). Fiscal policy and rebalancing in the Euro area: A critique of the German debt brake from a Post-Keynesian perspective. Annandale on Hudson, NY: Levy Economics Institute of Bard College. (=Working Paper 776). Print-ISSN: X Seitenzahl 11 von 64

12 Hein, E.; Truger, A. (2013). Future fiscal and debt policies: Germany in the context of the European Monetary Union. Berlin: Hochschule für Wirtschaft und Recht. (=Working Paper - Institute for International Political Economy Berlin 24). Print-ISSN: Hein, E. (2013). On the importance of the retention ratio in a Kaleckian distribution and growth model with debt accumulation -- a comment on Sasaki and Fujita (2012). In: Metroeconomica. Bd. 64. H. 1/2013. S Print-ISSN: X Detzer, D.; Dodig, N.; Evans, T.; Hein, E.; Herr, H. (2013). The German Financial System. ***: Financialisation, Economy, Society & Sustainable development - FESSUD. (=FESSUD Studies in Financial Systems 3). Print-ISSN: Prof. Dr. Christoph Hermann Lehndorff, S.; Hermann, C. (2013). Arbeitszeit. In: Hirsch-Kreinsen, H.; Minssen, H. (Hrsg.). Lexikon der Arbeits- und Industriesoziologie. Berlin: edition sigma. S Print-ISBN: Hermann, C. (2013). Crisis, Structural Reform and the Dismantling of the European Social! Model(s). Berlin: Hochschule für Wirtschaft und Recht. (=Working Paper - Institute for International Political Economy Berlin 26/2013). Print-ISSN: Hermann, C. (2013). Die Finanzkrise und ihre Auswirkungen auf Sozialstaaten und Arbeitsbeziehungen. In: WISO. Wirtschafts- und sozialpolitische Zeitschrift. Bd. 36. H. 1/2013. S Print-ISSN: Hermann, C.; Hinrichs, K.; Brosig, M. (2013). Die Finanzkrise und ihre Auswirkungen auf Sozialstaaten und Arbeitsbeziehungen. In: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien (Hrsg.). Sozialer Aderlass in Europa -- Arbeit und soziale Sicherung unter Druck. Wien: Kammer für Arbeiter und Angestellte, Abt. Sozialpolitik. (=Sozialpolitik in Diskussion 14). S Print-ISBN: Hermann, C. (2013). Ende des europäischen Sozialmodells. In: Luxemburg. Gesellschaftsanalyse und linke Praxis. H. 1/2013. S Print-ISSN: Busch, K.; Hermann, C.; Hinrichs, K.; Schulten, T. (2013). Euro Crisis, Austerity Policy and the European Social Model. How Crisis Policies in Southern Europe Threaten the EU's Social Dimension. (=International Policy Analysis). Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung. Print-ISBN: Seitenzahl 12 von 64

13 Hermann, C. (2013). Neoliberalism and the Surge in Working Hours. In: Karaagac, B. (Hrsg.). Accumulations, Crises, Struggles. Capital and Labour in Contemporary Capitalism. Münster: LIT Verlag. (=Politik, Gemeinschaft und Gesellschaft in einer globalisierten Welt 15). S Print-ISBN: Hermann, C. (2013). Structural Adjustment and Neoliberal Convergence: The Impact of the Crisis and Austerity Measures on European Social Models. In: Intereconomics. Review of European Economic Policy. Bd. 48. H. 2/2013. S Print-ISSN: Online-ISSN: X Prof. Dr. Hansjörg Herr Herr, H. (2013). Financial Liberalisation, Deregulated Labour Markets and New Asset Market- Driven Capitalism. In: Bhowmik, S. (Hrsg.). The State of Labour. The Global Financial Crisis and Its Impact. New Delhi: Routledge India. S Print-ISBN: Herr, H. (2013). Keynesianismus. In: Wullweber, J.; Graf, A.; Behrens, M. (Hrsg.). Theorien der Internationalen Politischen Ökonomie. Wiesbaden: Springer VS Verlag. (=Globale Politische Ökonomie). S Print-ISBN: Online-ISBN: Herr, H.; Sonat, Z. (2013). Neoliberal unshared growth regime of Turkey in the post-2001 period. Geneva: International Labour Organization. (=Global Labour University Working Paper 19). Print-ISSN: Online-ISSN: Heine, M.; Herr, H. (2013). Volkswirtschaftslehre. Paradigmenorientierte Einführung in die Mikro und Makroökonomie. 4. überarbeitete Auflage. München: Oldenbourg Verlag. Print-ISBN: Prof. Dr. Monika Huesmann Huesmann, M. (2013). Stärken und Schwächen des E-Recruitment. In: Bröckermann, R.; Pepels, W. (Hrsg.). Das neue Personalmarketing -- Employee Relationship Management als moderner Erfolgstreiber. 2. überarbeitete Auflage. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag. (=Band 1: Handbuch Personalgewinnung). S Print-ISBN: Seitenzahl 13 von 64

14 Prof. Dr. Dmitry Ivanov Ivanov, D.; Sokolov, B.; Käschel, J. (2013). Adaptation-based supply chain resilience. In: Eßig, M.; Hülsmann, M.; Kern, E.; Klein-Schmeink, S. (Hrsg.). Supply Chain Safety Management. Achieving Security and Robustness in Logistics. Berlin, Heidelberg: Springer Verlag. (=Lecture Notes in Logistics). S Print-ISBN: Online-ISBN: Ivanov, D.; Sokolov, B.; Dolgui, A.; Solovyeva, I. (2013). Application of control theoretic tools to supply chain event management. In: Bakhtadze, N.; Chernyshov, K.; Dolgui, A.; Lototsky, V. (Hrsg.). Proceedings of the 7th IFAC Conference on Manufacturing Modelling, Management, and Control, MIM'13, June 19-21, 2013, St. Petersburg, Russia. ***: International Federation of Automatic Control. S Print-ISBN: Ivanov, D.; Sokolov, B. (2013). Control and system-theoretic identification of the supply chain dynamics domain for planning, analysis, and adaptation of performance under uncertainty. In: European Journal of Operational Research. Bd H. 2/2013. S Print-ISSN: DOI: Ivanov, D.; Sokolov, B.; Pavlov, A. (2013). Dual problem formulation and its application to optimal re-design of an integrated production-distribution network with structure dynamics and ripple effect considerations. In: International Journal of Production Research. Bd. 51. H. 18/2013. S Print-ISSN: Online-ISSN: X DOI: / Ivanov, D.; Sokolov, B. (2013). Dynamic coordinated scheduling in the supply chain under a process modernization. In: International Journal of Production Research. Bd. 51. H. 9/2013. S Print-ISSN: Online-ISSN: X DOI: Ivanov, D.; Dolgui, A. (2013). Editorial to Special Issue on Intelligent Information and Product Technologies for Supply Chain Integration. In: International Journal of Integrated Supply Management. Bd. 8. H /2013. S. 1-4 Print-ISSN: Online-ISSN: Seitenzahl 14 von 64

15 Zakharov, V.; Krylatov, A.; Ivanov, D. (2013). Equilibrium traffic flow assignment in case of two navigation providers. In: Camarinha-Matos, L.; Scherer, R. (Hrsg.). Collaborative Systems for Reindustrialization. 14th IFIP WG 5.5 Working Conference on Virtual Enterprises, PRO-VE 2013, Dresden, Germany, September 30 - October 2, 2013, Proceedings. Berlin, Heidelberg: Springer Verlag. (=IFIP Advances in Information and Communication Technology 408). S Print-ISBN: Online-ISBN: Ivanov, D.; Sokolov, B.; Kaeschel, J. (2013). Integrated dynamic analysis of supply chain economic and environmental sustainability. In: Thoben, K.; et, a. (Hrsg.). Product Lifecycle Management: Collaborative value creation. Proceedings of the 7th International Conference on Product Lifecycle Management. London: Inderscience. S Print-ISBN: Ivanov, D.; Dolgui, A.; Sokolov, B. (2013). Multi-disciplinary analysis of interfaces "Supply Chain Event Management - RFID - Control Theory". In: International Journal of Integrated Supply Management. Bd. 8. H /2013. S Print-ISSN: Online-ISSN: DOI: /IJISM Ivanov, D.; Pavlov, A.; Sokolov, B. (2013). Optimal distribution (re)planning in a centralized multi-stage supply network under conditions of the ripple effect and structure dynamics. In: European Journal of Operational Research. H. online 20 February S. 1-2 Print-ISSN: DOI: Ivanov, D.; Sokolov, B.; Potryasaev, S.; Zelentsov, V.; Brovkina, O. (2013). Structure Adaptation Of Models Describing Scheduling Processes In Complex Technical-Organizational System (CTOS). In: Rekdalsbakken, W.; Bye, R.; Zhang, H. (Hrsg.). Proceedings of the 27th European Conference on Modelling and Simulation, ECMS 2013, May 27-30, 2013, Ålesund, Norway. ***: European Council for Modelling and Simulation. S Print-ISBN: Ivanov, D.; Sokolov, B.; Hartl, R.; Pavlov, A. (2013). Structure dynamics control-based integration of aggregate distribution and dynamic transportation planning. In: Bakhtadze, N.; Chernyshov, K.; Dolgui, A.; Lototsky, V. (Hrsg.). Proceedings of the 7th IFAC Conference on Manufacturing Modelling, Management, and Control, MIM'13, June 19-21, 2013, St. Petersburg, Russia. ***: International Federation of Automatic Control. S Print-ISBN: Ivanov, D.; Teich, T.; Sokolov, B. (2013). Task re-allocation in temporary production networks. In: International Journal of Integrated Supply Management. Bd. 8. H /2013. S Print-ISSN: Online-ISSN: DOI: /IJISM Seitenzahl 15 von 64

16 Prof. Dr. Madeleine Janke Erfkamp, M.; Janke, M. (2013). Mögliche Auswirkungen der EU-Regulierungsentwürfe zur Abschlussprüfung auf deutsche Unternehmen - eine empirische Analyse. In: Die Wirtschaftsprüfung - WPg. H. 6/2012. S Print-ISSN: Prof. Dr. Beate Jochimsen Jochimsen, B. (2013). Brüssel scheut das Bauernopfer. In: Campuszeitung (der Heinrich- Böll-Stiftung) vom S. 3-3 Print-ISSN: Bönke, T.; Jochimsen, B.; Schröder, C. (2013). Fiscal federalism and tax administration -- evidence from Germany. Berlin: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung - DIW. (=DIW Discussion Paper 1307). Print-ISSN: Online-ISSN: Jochimsen, B.; Thomasius, S. (2013). The perfect finance minister: Whom to appoint as finance minister to balance the budget?. In: European Journal of Political Economy. H. online: 11 Nov S DOI: Jochimsen, B.; Wagner, G. (2013). Wohlstandsmessung: Mehr Konsens als Dissens im Bundestag. In: Wochenbericht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung - DIW. Bd. 80. H. 24/2013. S Print-ISSN: Prof. Dr. Stefan Klinski Klinski, S. (2013). Finanzielle Anreize zur energetischen Gebäudesanierung. In: Pöschk, J. (Hrsg.). Energieeffizienz in Gebäuden. Jahrbuch Berlin: VME - Verlag. S Print-ISBN: Bürger, V.; Hermann, A.; Keimeyer, F.; Brunn, C.; Haus, D.; Menge, J.; Klinski, S. (2013). Konzepte für die Beseitigung rechtlicher Hemmnisse des Klimaschutzes im Gebäudebereich. Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt. (=Climate Change 11/2013). Print-ISSN: Bürger, V.; Klinski, S. (2013). State-budget-independent support instruments for promoting energy refurbishment measures in the German buildings sector. In: Energy and Environment. Bd. 24. H. 1-2/2013. S Print-ISSN: X DOI: / X Seitenzahl 16 von 64

17 Prof. Dr. Beate Klutmann Klutmann, B. (2013). Führung: Übungen für das Training mit Führungskräften. 2. überarbeitete Auflage. Hamburg: Windmühle Verlag. Print-ISBN: Prof. Dr. Ralf T. Kreutzer Kreutzer, R. (2013). Der stille Angriff. In: direkt marketing. H. 2/2013. S Print-ISSN: Kreutzer, R. (2013). Digitaler Darwinismus -- der stille Angriff auf Ihr Geschäftsmodell und Ihre Marke. In: Der Betriebswirt. H. 2/2013. S Print-ISSN: Kreutzer, R.; Land, K. (2013). Digitaler Darwinismus. Der stille Angriff auf Ihr Geschäftsmodell und Ihre Marke. Wiesbaden: Springer Gabler Verlag. Print-ISBN: Online-ISBN: Kreutzer, R. (2013). Erfolgreiches Dialog-Marketing im Einzelhandel. In: Riekhof, H. (Hrsg.). Retail Business: Perspektiven, Strategien, Erfolgsmuster. 3. überarbeitete Auflage. Wiesbaden: Springer Gabler Verlag. S Print-ISBN: Kreutzer, R. (2013). Global Marketing Strategy of one of the World s Leaders in Printing Technology - Heidelberger Druckmaschinen: a case study. In: Egashira, S. (Hrsg.). Globalism and Regional Economy. London: Routledge. (=Routledge Studies in the Modern World Economy). S Print-ISBN: Kreutzer, R. (2013). Konzepte und Instrumente des Dialog-Marketings. In: Speth, R. (Hrsg.). Grassroots-Campaigning. Wiesbaden: Springer VS Verlag. S Print-ISBN: Online-ISBN: Kreutzer, R. (2013). Praxisorientiertes Marketing, Grundlagen - Instrumente - Fallbeispiele. 4. überarbeitete Auflage. Wiesbaden: Springer Gabler Verlag. Print-ISBN: Kreutzer, R. (2013). Revolution -- Auswirkungen auf das Marketing. In: Deutscher Dialogmarketing Verband e.v. (Hrsg.). Dialogmarketing Perspektiven 2012/2013, Tagungsband 7. wissenschaftlicher interdisziplinärer Kongress für Dialogmarketing. Wiesbaden: Springer Gabler Verlag. S Print-ISBN: Online-ISBN: Seitenzahl 17 von 64

18 Kreutzer, R. (2013). ZMOT "Zero-Moment-of-Truth" -- Die neue Herausforderung in der Onund Offline-Kommunikation. In: Hofbauer, G.; Pattloch, A.; Stumpf, M. (Hrsg.). Marketing in Forschung und Praxis. Berlin: uni-edition. S Print-ISBN: Prof. Dr. Martin Kronauer Kronauer, M. (2013). Atypische Beschäftigung. In: Hirsch-Kreinsen, H.; Minssen, H. (Hrsg.). Lexikon der Arbeits- und Industriesoziologie. Berlin: edition sigma. S Print-ISBN: Kronauer, M.; Siebel, W. (2013). Einleitung: Die Aktualität der Polarisierungsthese für die Stadtforschung. In: Kronauer, M.; Siebel, W. (Hrsg.). Polarisierte Städte. Soziale Ungleichheit als Herausforderung für die Stadtpolitik. Frankfurt a. Main, New York: Campus Verlag. S Print-ISBN: Kronauer, M. (2013). Kann "Inklusion" eine Kategorie kritischer Gesellschaftsanalyse sein? Überlegungen im Anschluss an Peter Brückners Ausführungen zur "sozialen Integration". In: Bruder, K.; Bialluch, C.; Lemke, B. (Hrsg.). Sozialpsychologie des Kapitalismus -- heute. Zur Aktualität Peter Brückners. Gießen: Psychosozial-Verlag. (=Forschung Psychosozial). S Print-ISBN: Kronauer, M.; Siebel, W. (Hrsg.). (2013). Polarisierte Städte. Soziale Ungleichheit als Herausforderung für die Stadtpolitik. Frankfurt a. Main, New York: Campus Verlag. Print-ISBN: Kronauer, M. (2013). Robert Castel In: Das Argument. H S. 7-8 Print-ISSN: Kronauer, M. (2013). Soziologische Anmerkungen zu zwei Debatten über Inklusion und Exklusion. In: Burtscher, R.; Ditschek, E.; Ackermann, K.; Kil, M.; Kronauer, M. (Hrsg.). Zugänge zu Inklusion. Erwachsenenbildung, Behindertenpädagogik und Soziologie im Dialog. Bielefeld: Bertelsmann Verlag. (=Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung). S Print-ISBN: Kronauer, M.; Siebel, W. (2013). Wie könnte es weitergehen? Perspektiven der Stadtsoziologie. In: Kronauer, M.; Siebel, W.; Walther, U. (Hrsg.). Polarisierte Städte. Soziale Ungleichheit als Herausforderung für die Stadtpolitik. Frankfurt a. Main, New York: Campus Verlag. S Print-ISBN: Burtscher, R.; Ditschek, E.; Ackermann, K.; Kil, M.; Kronauer, M. (Hrsg.). (2013). Zugänge zu Inklusion. Erwachsenenbildung, Behindertenpädagogik und Soziologie im Dialog. (=Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung). Bielefeld: Bertelsmann Verlag. Print-ISBN: Seitenzahl 18 von 64

19 Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter Lehmann-Richter, A. (2013). 131 Auflösungsgründe. In: Häublein, M.; Hoffmann-Theinert, R. (Hrsg.). Beck'scher Online-Kommentar HGB. München: C.H. Beck Verlag. (=2). S Print-ISBN: Lehmann-Richter, A. (2013). Abonnementvertrag. In: Graf von Westphalen, F.; Thüsing, G. (Hrsg.). Vertragsrecht und AGB-Klauselwerke. München: C.H. Beck Verlag. (=33. Ergänzung). S Print-ISBN: Lehmann-Richter, A. (2013). Ahndung des WEG-Verwalters wegen Ordnungswidrigkeiten - TrinkwV, EnEV und EichG. In: Zeitschrift für Wohnungseigentumsrecht - ZWE. Bd. 14. H. 10/2013. S Print-ISSN: Lehmann-Richter, A. (2013). Änderungsvorbehalt im Prämienprogramm "Miles and More". In: Neue Juristische Wochenschrift - NJW. H. 20/2013. S Print-ISSN: Lehmann-Richter, A. (2013). Das BGH-Heizkörper-Urteil: Kritik und Konsequenzen. In: Zeitschrift für Wohnungseigentumsrecht - ZWE. Bd. 14. H. 3/2013. S Print-ISSN: Häublein, M.; Lehmann-Richter, A. (2013). Der Verwaltungsbeirat. In: Köhler, W. (Hrsg.). Anwaltshandbuch Wohnungseigentumsrecht. 3. überarbeitete Auflage. Köln: Verlag Dr. Otto Schmidt. S Print-ISBN: Lehmann-Richter, A. (2013). Die Schadenshaftung des Gläubigers bei der beschränkten Räumung neuen Rechts. In: Neue Zeitschrift für Miet- und Wohnungsrecht - NZM. Bd. 16. H. 8/2013. S Print-ISSN: X Lehmann-Richter, A. (2013). Die vorzeitige Rückgabe der Wohnung (Betriebskosten, Miete, Schönheitsreparaturen, Kaution und Haftung). In: Deutscher Mieterbund (Hrsg.). Weimarer Immobilienrechtstage. Dokumentation Berlin: DMB-Verlag. S Print-ISBN: Lehmann-Richter, A. (2013). Duldungspflichten des Mieters bei Baumaßnahmen in der Wohnungseigentumsanlage. In: Wohnungswirtschaft- und Mietrecht - WuM. H. 2/2013. S Print-ISSN: Lehmann-Richter, A. (2013). Einleitung Räumungsvollstreckung. In: Blank, H. (Hrsg.). Mietrecht. Großkommentar des Wohn- und Gewerberaummietrechts. 11. überarbeitete Auflage. München: C.H. Beck Verlag. S Print-ISBN: Seitenzahl 19 von 64

20 Lehmann-Richter, A. (2013). Energieeinsparung und Gewährleistungsrechte des Mieters. In: Evangelischer Bundesverband für Immobilienwesen (Hrsg.). Energiewende -- Motor der Mietrechtsänderungen. Fragen der gesetzlichen Neuregelungen. München: C.H. Beck Verlag. (=Partner im Gespräch 95). S Print-ISBN: Lehmann-Richter, A. (2013). Hunde- und Katzehaltungsverbot in AGB. In: Immobilien- und Mietrecht - IMR. S Print-ISSN: Lehmann-Richter, A. (2013). Kaution: Haftungsausschluss zugunsten des früheren Vermieters. In: Immobilien- und Mietrecht - IMR. S Print-ISSN: Lehmann-Richter, A. (2013). Klagen wegen Modernisierung; Mieteranträge auf einstweilige Verfügungen Teil I. In: Börstinghaus, U. (Hrsg.). Mietrecht. Münchener Prozessformularbuch. 4. überarbeitete Auflage. München: C.H. Beck Verlag. S Print-ISBN: Lehmann-Richter, A. (2013). Klagen wegen Modernisierung; Mieteranträge auf einstweilige Verfügungen Teil II. In: Börstinghaus, U. (Hrsg.). Mietrecht. Münchener Prozessformularbuch. 4. überarbeitete Auflage. München: C.H. Beck Verlag. S Print-ISBN: Lehmann-Richter, A. (2013). Kommentierung von 712, 721, 765a, 794a, 885, 885a ZPO. In: Blank, H. (Hrsg.). Mietrecht. Großkommentar des Wohn- und Gewerberaummietrechts. 11. überarbeitete Auflage. München: C.H. Beck Verlag. S Print-ISBN: Lehmann-Richter, A. (2013). Kündigung wegen "geschäftlichen" Eigenbedarfs. In: Immobilien- und Mietrecht - IMR. S. 3-3 Print-ISSN: Lehmann-Richter, A. (2013). Kündigung wegen Strafanzeige gegen Vermieter?. In: Immobilien- und Mietrecht - IMR. S Print-ISSN: Lehmann-Richter, A. (2013). Maßgeblicher Zeitpunkt für die Beurteilung des Härtegrundes "zu erwartende Mieterhöhung" nach 559 Abs. 4 BGB. In: Wohnungswirtschaft- und Mietrecht - WuM. H. 9/2013. S Print-ISSN: Lehmann-Richter, A. (2013). Mieterschutz als Wahlkampfthema. In: Neue Zeitschrift für Miet- und Wohnungsrecht - NZM. Bd. 16. H. 15/2013. S Print-ISSN: X Seitenzahl 20 von 64

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Andreas Möller amoeller@uni-lueneburg.de umweltinformatik.uni-lueneburg.de Stefan Schaltegger schaltegger@uni-lueneburgde www.uni-lueneburg.de/csm

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Masterstudium Wirtschaftspädagogik Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht.

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und 1420 Handelsrecht 5501-090 Recht I: Zivilrecht I 5501-140 Recht 2: Wirtschaftsrecht 5510-080 Recht

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Universitätslehrganges Professional

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen MPO /11 MPO 1 Advanced Analytics Advanced Analytics - Supply Chain Advanced Energy Economics Advanced Energy Economics Advanced

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Anlage 1 PO - Master VWL

Anlage 1 PO - Master VWL MA-WW-WINF-1250 D-WW-WINF-1250 Aktuelle Themen der Informationssysteme in Industrie und Handel MA-WP-NTLL MA-WW-ERG-2610 D-WW-ERG-2610 BA-WW-BWL-1504 D-WW-WIWI-1504 BA-WW-BWL-2409 D-WW-WINF-2409 BA-WW-ERG-1201

Mehr

Mitglieder. Gründungsmitglieder. Prof. Dr. Birgit Felden

Mitglieder. Gründungsmitglieder. Prof. Dr. Birgit Felden Mitglieder Gründungsmitglieder Prof. Dr. Birgit Felden seit 2006 Professorin für Betriebswirtschaft, insbesondere Management KMU und Unternehmensnachfolge und Leiterin des Studiengangs Unternehmensgründung

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy Betriebswirtschaftslehre (BWL) Business Studies Pflichtfächer Compulsory Subjects Betriebsstatistik Buchführung und Bilanzierung Datenverarbeitung Finanz- und Investitionswirtschaft Französisch Grundlagen

Mehr

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016).

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Achtung: Die Tatsache, dass diese Kurse bereits angerechnet

Mehr

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Prof. Dr. Michael Woywode und Dozenten Universität Mannheim Projektförderung

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Altenberger Straße 69, 4040 Linz Citizenship: Austria. Mag. rer. soc. oec. (Master degree in Social and Economic Sciences),

Altenberger Straße 69, 4040 Linz Citizenship: Austria. Mag. rer. soc. oec. (Master degree in Social and Economic Sciences), Curriculum Vitae Bernhard Gärtner (last update: June 20, 2016) Contact Information Personal Information Institute of Management Control & Consulting Altenberger Straße 69, 4040 Linz Austria Date of birth:

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß den 24 Abs 5 und 6, 22 Abs 1 sowie

Mehr

Anlage 1 PO - Bachelor WIPAED

Anlage 1 PO - Bachelor WIPAED BA-WW-WP-2609 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-BWL-0211 D-WW-WIWI-0211 BA-WW-BWL-0213 D-WW-WIWI-0213 BA-WW-BWL-0215 D-WW-WIWI-0215 BA-WW-BWL-0216 D-WW-WIWI-0216 BA-WW-BWL-0217 D-WW-WIWI-0217

Mehr

Publikationen aus dem Jahr 2012 der Professoren und Professorinnen der HWR Berlin des. Fachbereichs 1 Wirtschaftswissenschaften

Publikationen aus dem Jahr 2012 der Professoren und Professorinnen der HWR Berlin des. Fachbereichs 1 Wirtschaftswissenschaften Publikationen aus dem Jahr 2012 der Professoren und Professorinnen der HWR Berlin des Fachbereichs 1 Wirtschaftswissenschaften Fachbereichs 2 Duales Studium Wirtschaft Technik Fachbereichs 3 Allgemeine

Mehr

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015*

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Advanced Computational : Linear and Non-linear Systems of Equations, Approimations, Simulations Advanced Mathematics for Finance Advanced Managerial Accounting

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Positivliste für Module

Positivliste für Module Prüfungsamt Positivliste für Module Erwerb eines Leistungsnachweises über ein nicht-mathematisches Mastermodul (10 ECTS) im Studiengang Master of Science in Mathematik Im Rahmen des Masterstudiengangs

Mehr

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Stand: Januar 2015 Michler, A. F. und H. J. Thieme (1991), Währungsreformen: Zur institutionellen Absicherung monetärer Prozesse, in: Hartwig, K.-H.

Mehr

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Inhalt BSc Betriebsökonomie Vollzeit... 7 Semester 1... 7 Semester 2... 7 Semester 3... 8 Semester 4... 8 Semester 5... 9 Semester 6... 9

Mehr

Anlage 1 PO - Bachelor WIWI

Anlage 1 PO - Bachelor WIWI BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0211 D-WW-WIWI-0211 BA-WW-BWL-0213 D-WW-WIWI-0213 BA-WW-BWL-0215 D-WW-WIWI-0215

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Logistik als Erfolgspotenzial The power of logistics

Logistik als Erfolgspotenzial The power of logistics Martin Göbl Andreas Froschmayer Logistik als Erfolgspotenzial The power of logistics Von der Strategie zum logistischen Businessplan From strategy to logistics business plan Deutsch - Englisch German -

Mehr

Publikationen aus dem Jahr 2014 der Professoren und Professorinnen der HWR Berlin des. Fachbereichs 2 Duales Studium Wirtschaft Technik

Publikationen aus dem Jahr 2014 der Professoren und Professorinnen der HWR Berlin des. Fachbereichs 2 Duales Studium Wirtschaft Technik Publikationen aus dem Jahr 2014 der Professoren und Professorinnen der HWR Berlin des Fachbereichs 1 Wirtschaftswissenschaften Fachbereichs 2 Duales Studium Wirtschaft Technik Fachbereichs 3 Allgemeine

Mehr

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät. Einzelveranstaltungen

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät. Einzelveranstaltungen Einzelveranstaltungen Veranstaltung Anzahl Bewertungen Gesamtbewertung Causal Inference with Directed Graphs 9 1,0 Selected Issues in Information Systems I/II - IT Strategy & Governance 12 1,0 Economics,

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Verlauf und Ursachen der Schuldenkrise im Euroraum Torsten Niechoj

Verlauf und Ursachen der Schuldenkrise im Euroraum Torsten Niechoj Verlauf und Ursachen der Schuldenkrise im Euroraum Torsten Niechoj Überblick: o Insolvenzangst warum? o Entwicklung der Krise o Drei Ursachen: Nationale Probleme Finanzmarktkrise Währungsunion und Wachstumsmodelle

Mehr

Institute of Management Berlin (IMB)

Institute of Management Berlin (IMB) Institute of Berlin (IMB) MBA General Dual Award. Studienjahr US sws LP. Studienjahr US sws LP LV 8570 0 LV 8570 Strategic Financial Analysis Dynamics of Strategy IV: Business Simulation Game LV 857 Global

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Lüneburg, Juni 23/24, 2005 Joachim Müller Sustainable Management of Higher Education

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2015 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... II Grundlegender Masterbereich... 1 Advanced Topics of Health Care & Public... 2 Banking

Mehr

Modulliste - Anlage 1 PO

Modulliste - Anlage 1 PO BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0201 D-WW-WIWI-0201 BA-WW-BWL-0202 D-WW-WIWI-0202 BA-WW-BWL-0203 D-WW-WIWI-0203

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Außenhandelstheorie und -politik (Vorlesung & Übung) Wintersemester 2013/14

Außenhandelstheorie und -politik (Vorlesung & Übung) Wintersemester 2013/14 Außenhandelstheorie und -politik (Vorlesung & Übung) Gesamtzahl Prüfungen: 54 Bestandene Prüfungen: 43 Bestehensquote: 79,6% A 4 1,7 B 18 2,7 C 10 3,3 D 11 4,0 E 0-1 2 3 6 6 3 2 1 Gesamtzahl Prüfungen:

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2015-26.01.2015 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2014/15 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 05.01.2015-26.01.2015

Mehr

3. Fritz, W.: Determinanten der Produktinnovation, in: Die Unternehmung 40, 1986, Nr. 2, S. 134-147.

3. Fritz, W.: Determinanten der Produktinnovation, in: Die Unternehmung 40, 1986, Nr. 2, S. 134-147. Abhandlungen in Fachzeitschriften 1. Fritz, W.: Der vergleichende Warentest als Herausforderung für das strategische Marketing, in: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 37, 1985,

Mehr

Themenvorschläge für Abschlussarbeiten (Bachelor- oder Masterarbeiten) an der Juniorprofessur für Controlling

Themenvorschläge für Abschlussarbeiten (Bachelor- oder Masterarbeiten) an der Juniorprofessur für Controlling UHH Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften von-melle-park 9 20146 Hamburg An die Studierenden im Fachbereich Sozialökonomie 04.11.2015 Prof. Dr. Lucia Bellora-Bienengräber Fakultät für Wirtschafts-

Mehr

Zürcher Handelskammer, 08.04.2015 Corporate Responsibility - Chance oder Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit

Zürcher Handelskammer, 08.04.2015 Corporate Responsibility - Chance oder Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit Zürcher Handelskammer, 08.04.2015 Corporate Responsibility - Chance oder Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit Building Competence. Crossing Borders. Herbert Winistörfer winh@zhaw.ch Agenda Corporate Responsibility

Mehr

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule vom 11. März 2013 wird wie folgt geändert:

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule vom 11. März 2013 wird wie folgt geändert: Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg vom 19. Dezember 2014 Auf Grund von Art. 13 Abs.

Mehr

Vorstellung Anwendungsfächer im BSc- Studiengang Technische Kybernetik

Vorstellung Anwendungsfächer im BSc- Studiengang Technische Kybernetik Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung, Denkendorf Zentrum für Management Research Prof. Dr. Thomas Fischer Vorstellung Anwendungsfächer im BSc- Studiengang Technische Kybernetik Wirtschaftswissenschaften

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor" bei einem Auslandssemester Donnerstag, 1. Oktober 2015 SEITE 1 VON 34 Bangkok (Thammasat University)

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen.

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen. Prüfungsordnung im Bachelor-Studiengang International Business Management (Bachelor of Arts) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Prüfungsordnung IBMAN

Mehr

GEWISOLA-ÖGA-Ranking und Rating der besten 160 Zeitschriften, geordnet nach GEWISOLA/ÖGA-JOURQUAL-Indexwert

GEWISOLA-ÖGA-Ranking und Rating der besten 160 Zeitschriften, geordnet nach GEWISOLA/ÖGA-JOURQUAL-Indexwert GEWISOLA-ÖGA-Ranking und der best 160 Zeitschrift, geordnet nach GEWISOLA/ÖGA-JOURQUAL- 1 American Economic Review 92 8,95 A+ 2 Journal of Econometrics 31 8,48 A+ 3 The Economic Journal 41 8,36 A+ 4 American

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2016-25.01.2016 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen. PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2015/16 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 04.01.-25.01.2016

Mehr

CSR im deutschen Mittelstand:

CSR im deutschen Mittelstand: CSR im deutschen Mittelstand: Von Philanthropie zu Innovation Impuls-Vortrag zur Veranstaltung CSR Erfolgsfaktor für den Mittelstand Welthungerhilfe, Frankfurt, Commerzbank, 17.10. 2013 Dr. Erik Hansen

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 21.05.2013-24.06.2013 PRÜFUNGSZEITRAUM SOMMERSEMESTER 2013 für den 1. und 2. sabschnitt vom 21.05.2013-24.06.2013 (en, die ggf. vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden, haben gesonderte

Mehr

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Der Einsatz von Persönlichkeitsinstrumenten am Beispiel des MBTI Cynthia Bleck / Hannover, 12. Februar 2009 Überblick People Excellence bei Siemens

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

PRÜFUNGSRASTER JOINT MASTER PROGRAM GLOBAL BUSINESS KANADA / TAIWAN (ab )

PRÜFUNGSRASTER JOINT MASTER PROGRAM GLOBAL BUSINESS KANADA / TAIWAN (ab ) Matrikelnummer Studienkennzahl K 066 978 PRÜFUNGSRASTER JOINT MASTER PROGRAM GLOBAL BUSINESS KANADA / TAIWAN (ab 1.10.2015) Daten der/des Studierenden Vor- und Familienname Telefonnummer E-Mail Pflichtfächer/-module

Mehr

Six Degrees of Separation Besondere Strukturen in Transportnetzwerken

Six Degrees of Separation Besondere Strukturen in Transportnetzwerken Six Degrees of Separation Besondere Strukturen in Transportnetzwerken Bachelor- und Masterseminar im SoSe 14 Jun.-Prof. Dr. Anne Lange DB Schenker Stiftungsjuniorprofessur Fachgebiet Multimodalität und

Mehr

Courses in English of the Faculty of Business Management and Economics, winter semester 2012/2013

Courses in English of the Faculty of Business Management and Economics, winter semester 2012/2013 s in English of the Faculty of Business Management and Economics, winter semester 2012/2013 Language code Note Entrepreneurship Lecture Raum 414 Tue, 4-6 pm Prof. Dr. Wagner Bachelor Engl. 1058110 Entrepreneurship

Mehr

WS 1991/92, ab 01. Dezember 1991: AG zur Vorlesung 'Geldtheorie' (Grundstudium) AG zur Vorlesung 'Konjunkturtheorie' (Hauptstudium)

WS 1991/92, ab 01. Dezember 1991: AG zur Vorlesung 'Geldtheorie' (Grundstudium) AG zur Vorlesung 'Konjunkturtheorie' (Hauptstudium) Lehrtätigkeit: AG = Arbeitsgemeinschaft, SWS = Semesterwochenstunden WS 1991/92, ab 01. Dezember 1991: AG zur Vorlesung 'Geldtheorie' (Grundstudium) AG zur Vorlesung 'Konjunkturtheorie' SS 1992 (Ruhr-Universität

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Veranstaltungen im Bachelor BWL: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe Buchführung 6 LP WiSe Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Einführung in das Marketing 6 LP WiSe

Mehr

Redundanz und Rationalität

Redundanz und Rationalität Redundanz und Rationalität Digitale Redundanz und ökonomisches Gleichgewicht - Vortrag zur Berlinux 2005 Matthias Bärwolff Fachgebiet Informatik und Gesellschaft Technische Universität Berlin http://ig.cs.tu-berlin.de

Mehr

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec.

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec. Lebenslauf Olivia Wagner Weinhartstraße 1a 6020 Mobile.: + (43) 0676 62 59 694 E-Mail.: olivia.wagner@uibk.ac.at Homepage.: http://www.uibk.ac.at/smt/tourism/ - 0 Lebenslauf Zur Person Olivia Katharina

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 299 Telefax: (+49) 21 96 / 70

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 02.01.2014-27.01.2014 PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2013/14 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 02.01.2014-27.01.2014 (Prüfungen, die bereits vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden,

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Anerkennungen ausländischer Studienleistungen

Anerkennungen ausländischer Studienleistungen Anerkennungen ausländischer Studienleistungen Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt erkennt die folgenden Kurse ausländischer Hochschulen, sofern Sie während des Auslandsstudiums abgelegten wurden und kein Studiumsabschluss

Mehr

How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam

How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam Jürgen Kretschmann University of Applied Sciences Georg Agricola in Bochum, Germany Nguyen

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Geschäftstelle VWL Von-Melle-Park 5 D-20146 Hamburg

Geschäftstelle VWL Von-Melle-Park 5 D-20146 Hamburg LEBENSLAUF ZUR PERSON Name Adresse Michael Paetz Universität Hamburg Geschäftstelle VWL Von-Melle-Park 5 D-20146 Hamburg Telefon ++49-(0)40-42838-5561 E-Mail michael.paetz@wiso.uni-hamburg.de Staatsangehörigkeit

Mehr

Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall

Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall Internationale Hochschule Private Fachhochschule Staatliche Anerkennung durch das Wissenschaftsministerium NRW im Juli 2009 vom Wissenschaftsrat

Mehr

Horizont 2020: Das KMU-Instrument

Horizont 2020: Das KMU-Instrument Horizont 2020: Das KMU-Instrument Neuer Ansatz der EU zur Förderung von Innovation in KMU Dr. Uwe Schüssler Bayern Innovativ GmbH Nationale Kontaktstelle KMU für Bayern 19.11.2013 2013 Bayern Innovativ

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

connecting the world and Switzerland in science, education, art, and innovation

connecting the world and Switzerland in science, education, art, and innovation connecting the world and Switzerland in science, education, art, and innovation 23 Januar 2014 Internationales Forschungsmarketing Best Practice Workshop Bonn 2 3 Übersicht 1. swissnex: Die Organisation

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2.

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2. Prof. Dr. Niels Olaf Angermüller Veröffentlichungen - Länderrisiken unter Basel III Finanzkrise ohne Konsequenzen?, erscheint demnächst in Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (zusammen mit Thomas Ramke).

Mehr

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Demografic Agency for the economy in Lower Saxony Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Collaborative project of: Governmental aid: Content 1.

Mehr

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Chris Schmidt - istockphoto Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Lecongrès, 24. Oktober 2014 Dr. Benno Bunse Geschäftsführer Germany Trade and Invest Agenda

Mehr

ATTACHMENT: Module groups and associated modules degree course BSc Business Information Technology Full Time / Part Time Foundation ECTS-Credits Communication 1 4 Communication 2 4 Communication 3 4 Communication

Mehr