Ergebnisse nach Wahlkreisen. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt. Ergebnisse nach Städten und Gemeinden im Kreis Borken

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ergebnisse nach Wahlkreisen. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt. Ergebnisse nach Städten und Gemeinden im Kreis Borken"

Transkript

1 B U N D E S T A G S W A H L A M 2 2. S E P T E M B E R Endgültige Ergebnisse für den Kreis Borken Ergebnisse nach Wahlkreisen Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt Ergebnisse nach Städten und Gemeinden im Kreis Borken

2 - 2 - HERAUSGEBER: KREIS BORKEN DER LANDRAT BURLOER STR BORKEN INTERNET: REDAKTION: BEARBEITUNG: DRUCK: 15 STABSSTELLE MARKUS WYDERA TELEFON: 02861/ TELEFAX: / ZIMMER: 2113 (FLUR 1A) EIGENDRUCK BORKEN IM SEPTEMBER 2013

3 - 3 - INHALTSVERZEICHNIS INHALT SEITE ABGRENZUNG DER BUNDESTAGSWAHLKREISE 124 UND BEVÖLKERUNGSSTRUKTUR IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN IN DEN WAHLKREISEN 124 UND ERGEBNISSE DER NACH WAHLKREISEN TABELLE: ERSTSTIMMEN IN DEN WAHLKREISEN 124 UND 126 UND VERGLEICHSERGEBNISSE GRAFIKEN: DER BUNDESTAGSWAHL TABELLEN: ZWEITSTIMMEN IN DEN WAHLKREISEN UND VERGLEICHSERGEBNISSE DER BUNDESTAGSWAHL 2009 WAHLKREIS 124 (STEINFURT I - BORKEN I)... 8 WAHLKREIS 126 (BORKEN II)... 9 GRAFIK: ZWEITSTIMMENANTEILE DER PARTEIEN IN DEN WAHLKREISEN 124 UND GRAFIK: GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN ZWEITSTIMMEN IN DEN WAHLKREISEN 124 UND 126 TABELLE: IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL ERGEBNISSE DER FÜR DEN KREIS BORKEN TABELLE: ERSTSTIMMEN IM KREIS BORKEN UND VERGLEICHSERGEBNISSE GRAFIK: DER BUNDESTAGSWAHL ZWEITSTIMMEN IM KREIS BORKEN UND VERGLEICHSERGEBNISSE DER BUNDESTAGSWAHL GRAFIKEN: ZWEITSTIMMENANTEILE DER PARTEIEN IM KREIS BORKEN GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN ZWEITSTIMMEN IM KREIS BORKEN IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL ENTWICKLUNG DER ZWEITSTIMMENANTEILE IM KREIS BORKEN BEI BUNDESTAGSWAHLEN SEIT ERGEBNISSE DER NACH STÄDTEN UND GEMEINDEN IM KREIS BORKEN TABELLEN: ERSTSTIMMEN IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN ZWEITSTIMMEN IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN ZWEITSTIMMEN IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL VERGLEICHSERGEBNISSE DER BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER GRAFIKEN: ZWEITSTIMMENANTEILE UND GEWINNE / VERLUSTE IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL 2009 C D U S P D F D P GRÜNE DIE LINKE PIRATEN A F D WAHLBETEILIGUNG AM 22. SEPTEMBER 2013 IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL

4 - 4 - ABGRENZUNG DER BUNDESTAGSWAHLKREISE 124 UND 126

5 - 5 - BEVÖLKERUNGSSTRUKTUR IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN IN DEN WAHLKREISEN 124 UND 126 Bevölkerung am auf Basis des Zensus 2011 Altersstruktur davon Bevölkerungs- am Zensus-Stichtag insgesamt männlich weiblich Deutsche Ausländer dichte unter 18 Jahre 18 bis 65 Jahre über 65 Jahre Anzahl Anzahl Anzahl Anzahl Anzahl Einw./km² % % % W a h l k r e i s S t e i n f u r t I - B o r k e n I (tlw.) Ahaus ,1 22,0 62,3 15,7 Gronau ,4 20,3 62,0 17,7 Heek ,8 23,7 61,6 14,6 Legden ,2 21,3 62,4 16,2 Schöppingen ,7 21,0 64,3 14,7 W a h l k r e i s B o r k e n I I Bocholt ,3 18,3 62,1 19,6 Borken ,0 19,3 62,8 17,9 Gescher ,9 19,9 63,5 16,6 Heiden ,8 20,3 62,4 17,3 Isselburg ,8 19,6 62,2 18,0 Raesfeld ,6 19,1 65,5 15,4 Reken ,9 18,9 63,6 17,7 Rhede ,5 20,2 63,6 16,3 Stadtlohn ,2 21,9 61,4 16,7 Südlohn ,4 20,4 62,3 17,4 Velen ,6 21,0 63,3 15,7 Vreden ,9 21,6 61,9 16,6 Kreis Borken ,0 20,1 62,5 17,3

6 - 6 - E R S T S T I M M E N IN DEN WAHLKREISEN 124 UND 126 UND VERGLEICHSERGEBNISSE DER BUNDESTAGSWAHL 2009 Wahlkreis 124 : Steinfurt I Borken I 1) Wahlkreis 126 : Borken II 2) Bundestagswahl am 22. September 2013 Bundestagswahl am 27. September 2009 Bundestagswahl am 22. September 2013 Bundestagswahl am 27. September 2009 Bewerberin / Bewerberin / Bewerberin / Bewerberin / Anzahl % Anzahl % Anzahl % Bewerber Bewerber Bewerber Bewerber Anzahl % Wahlberechtigte x x x x Wähler/ -innen x x x x Wahlbeteiligung x 73,3 x 71,7 x 76,2 x 75,1 Ungültige Erststimmen , , , ,0 Gültige Erststimmen , , , ,0 davon CDU Spahn, Jens ,0 Spahn, Jens ,5 Röring, Johannes ,4 Röring, Johannes ,2 SPD Arndt-Brauer, Ingrid ,9 Arndt-Brauer, Ingrid ,2 Schulte, Ursula ,1 Pries, Christoph ,5 FDP Bögel-Hoyer, Claudia ,8 Bögel, Claudia ,4 Schneider, Kevin ,3 Polch, Winfried ,6 GRÜNE Winterfeldt, Jörg, Dr ,1 Eisele, Dietmar ,2 Büning, Frank ,4 Artmeyer, Ludwig ,6 DIE LINKE Brandt, Robert ,8 Jäger, Ulf ,9 Breuer, Heidi ,0 Rath, Martin ,4 PIRATEN van den Berg, Wiebke , Kerkhoff, Siegfried , NPD Pohl, Markus , Maier, Sascha Andre ,7 AfD Seifen, Helmut , Heitmann, Alfred , Gewählt wurde: Spahn, Jens (CDU) Spahn, Jens (CDU) Röring, Johannes (CDU) Röring, Johannes (CDU) 1) bei der Bundestagswahl 2009 entsprach dieser Wahlkreis dem Wahlkreis Nr. 125; 2) bei der Bundestagswahl 2009 entsprach dieser Wahlkreis dem Wahlkreis Nr. 127; Abgrenzung der Wahlkreise siehe Karte S. 4 x Tabellenfach gesperrt, da Aussage nicht sinnvoll

7 - 7 - E R S T S T I M M E N IN DEN WAHLKREISEN 124 UND 126 UND VERGLEICHSERGEBNISSE DER BUNDESTAGSWAHL 2009 B u n d e s t a g s w a h l Wahlkreis 124 (Steinfurt I - Borken I) B u n d e s t a g s w a h l Wahlkreis 126 (Borken II) 3,8% 2,2% 2,2% 3,0% 2,0% 1,9% 5,1% 2,8% Spahn, Jens (CDU) Arndt-Brauer, Ingrid (SPD) 6,4% 2,3% Röring, Johannes (CDU) Schulte, Ursula (SPD) Bögel-Hoyer, Claudia (FDP) Schneider, Kevin (FDP) Winterfeldt, Jörg, Dr. (GRÜNE) Büning, Frank (GRÜNE) 31,9% Brandt, Robert (DIE LINKE) van den Berg, Wiebke (PIRATEN) 27,1% Breuer, Heidi (DIE LINKE) Kerkhoff, Siegfried (PIRATEN) Seifen, Helmut (AfD) Heitmann, Alfred (AfD) 52,0% B u n d e s t a g s w a h l Wahlkreis 125 (Steinfurt I - Borken I) 57,4% B u n d e s t a g s w a h l Wahlkreis 127 (Borken II) 6,2% 5,9% 0,9% 44,5% Spahn, Jens (CDU) 6,6% 4,4% 0,7% Röring, Johannes (CDU) 12,4% Arndt-Brauer, Ingrid (SPD) Bögel, Claudia (FDP) 8,6% Pries, Christoph (SPD) Polch, Winfried (FDP) Eisele, Dietmar (GRÜNE) Artmeyer, Ludwig (GRÜNE) Jäger, Ulf (DIE LINKE) Rath, Martin (DIE LINKE) Pohl, Markus (NPD) 25,5% Maier, Sascha Andre (NPD) 30,2% 54,2%

8 - 8 - Z W E I T S T I M M E N IM WAHLKREIS S T E I N F U R T I - B O R K E N I - UND VERGLEICHSERGEBNISSE DER BUNDESTAGSWAHL 2009 W a h l k r e i s (Steinfurt I - Borken I) 1) Bundestagswahl am 22. September 2013 Bundestagswahl am 27. September 2009 Anzahl % Anzahl % Wahlberechtigte x x Wähler/ -innen x x Wahlbeteiligung x 73,3 x 71,7 Ungültige Zweitstimmen , ,0 Gültige Zweitstimmen , ,0 davon CDU , ,6 SPD , ,5 FDP , ,7 GRÜNE , ,7 DIE LINKE , ,5 PIRATEN , ,6 NPD 943 0, ,7 REP 123 0, ,1 Bündnis 21/RRP 2) 54 0, ,2 Volksabstimmung 152 0,1 67 0,0 ÖDP 155 0, ,1 MLPD 20 0,0 16 0,0 BüSo 16 0,0 20 0,0 PSG 24 0,0 20 0,0 AfD , BIG 40 0, pro Deutschland 146 0, DIE RECHTE 28 0, FREIE WÄHLER 282 0, Partei der Nichtwähler 130 0, PARTEI DER VERNUNFT 90 0, Die PARTEI 434 0, Die Tierschutzpartei ,4 FAMILIE ,5 ZENTRUM ,1 DVU ,0 RENTNER ,3 1) bei der Bundestagswahl 2009 entsprach dieser Wahlkreis dem Wahlkreis Nr. 125; Abgrenzung des Wahlkreises siehe Karte S. 4; 2) Bezeichnung bei der Bundestagswahl 2009: RRP; x Tabellenfach gesperrt, da Aussage nicht sinnvoll

9 - 9 - Z W E I T S T I M M E N IM WAHLKREIS B O R K E N I I - UND VERGLEICHSERGEBNISSE DER BUNDESTAGSWAHL 2009 W a h l k r e i s (Borken II) 1) Bundestagswahl am 22. September 2013 Bundestagswahl am 27. September 2009 Anzahl % Anzahl % Wahlberechtigte x x Wähler/ -innen x x Wahlbeteiligung x 76,2 x 75,1 Ungültige Zweitstimmen , ,8 Gültige Zweitstimmen , ,0 davon CDU , ,8 SPD , ,1 FDP , ,5 GRÜNE , ,4 DIE LINKE , ,9 PIRATEN , ,2 NPD 948 0, ,5 REP 103 0, ,1 Bündnis 21/RRP 2) 61 0, ,1 Volksabstimmung 182 0,1 73 0,0 ÖDP 167 0,1 94 0,1 MLPD 17 0,0 17 0,0 BüSo 17 0,0 12 0,0 PSG 22 0,0 13 0,0 AfD , BIG 22 0, pro Deutschland 170 0, DIE RECHTE 12 0, FREIE WÄHLER 248 0, Partei der Nichtwähler 117 0, PARTEI DER VERNUNFT 78 0, Die PARTEI 352 0, Die Tierschutzpartei ,4 FAMILIE ,4 ZENTRUM ,1 DVU ,0 RENTNER ,2 1) bei der Bundestagswahl 2009 entsprach dieser Wahlkreis dem Wahlkreis Nr. 127; Abgrenzung des Wahlkreises siehe Karte S. 4; 2) Bezeichnung bei der Bundestagswahl 2009: RRP; x Tabellenfach gesperrt, da Aussage nicht sinnvoll

10 -10,6-11,2-1,6-1,3-2,1-1,3 0,3 0,4 2,2 2,3 3,6 3,4 8,2 7,7 1,9 1,6 5,1 6,1 4,4 2,8 1,8 5,3 3,6 2,7 1,7 6,1 25,5 28,1 49,8 53,5 BUNDESTAGSWAHL Z W E I T S T I M M E N A N T E I L E DER PARTEIEN IN DEN WAHLKREISEN 124 UND ,0 55,0 50,0 45,0 40,0 35,0 30,0 25,0 20,0 15,0 10,0 5,0 0,0 Wahlkreis: Zweitstimmenanteil in % Wahlkreis Steinfurt I - Borken I Wahlkreis Borken II C D U S P D F D P GRÜNE DIE LINKE PIRATEN AfD Sonstige GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN Z W E I T S T I M M E N IN DEN WAHLKREISEN 124 UND 126 IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL ,0 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 0,0-2,0-4,0-6,0-8,0-10,0-12,0 Prozentpunkte Wahlkreis Steinfurt I - Borken I Wahlkreis Borken II -14,0 Wahlkreis: C D U S P D F D P GRÜNE DIE LINKE PIRATEN Sonstige

11 GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN Z W E I T S T I M M E N IN DEN WAHLKREISEN 124 UND 126 IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL 2009 Z w e i t s t i m m e n : Gewinne / Verluste Wahlkreis ) Steinfurt I Borken I Wahlkreis ) Borken II Anzahl Prozentpunkte Anzahl Prozentpunkte Wahlberechtigte +787 x x Wähler/ -innen x x Wahlbeteiligung x +1,6 x +1,1 Ungültige Zweitstimmen , Gültige Zweitstimmen x x davon CDU , ,7 SPD , ,4 FDP , ,2 GRÜNE , ,3 DIE LINKE , ,3 PIRATEN , ,4 NPD -50-0, ,1 REP Bündnis 21/RRP 3) , ,1 Volksabstimmung , ,1 ÖDP MLPD BüSo PSG AfD BIG pro Deutschland DIE RECHTE FREIE WÄHLER Partei der Nichtwähler PARTEI DER VERNUNFT Die PARTEI Die Tierschutzpartei FAMILIE ZENTRUM DVU RENTNER ) bei der Bundestagswahl 2009 entsprach dieser Wahlkreis dem Wahlkreis Nr. 125; 2) bei der Bundestagswahl 2009 entsprach dieser Wahlkreis dem Wahlkreis Nr. 127; Abgrenzung des Wahlkreises siehe Karte S. 4; 3) Bezeichnung bei der Bundestagswahl 2009: RRP; x Tabellenfach gesperrt, da Aussage nicht sinnvoll

12 E R S T S T I M M E N IM KREIS BORKEN UND VERGLEICHSERGEBNISSE DER BUNDESTAGSWAHL 2009 Erststimmen im Kreis Borken 1) Bundestagswahl am 22.September 2013 Bundestagswahl am 27. September 2009 Bewerberin / Bewerber (WK 124 / WK 126) Anzahl % Bewerberin / Bewerber (WK 125 / WK 127) Anzahl % Wahlberechtigte x x x x Wähler/ -innen x x x x Wahlbeteiligung x x 74,9 x x 73,6 Ungültige Erststimmen x ,0 x ,2 Gültige Erststimmen x ,0 x ,0 davon CDU SPD FDP GRÜNE DIE LINKE PIRATEN NPD AfD Spahn Röring Arndt-Brauer Schulte Bögel-Hoyer Schneider Winterfeldt Büning Brandt Breuer van den Berg Kerkhoff Seifen Heitmann , , , , , , ,1 Spahn Röring Arndt-Brauer Pries Bögel Polch Eisele Artmeyer Jäger Rath Pohl Maier , , , , , ,8 1) zusammengerechnetes Ergebnis der Erststimmen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken aus den Wahlkreisen 124 und 126 (Bundestagswahl 2013) bzw. aus den Wahlkreisen 125 und 127 (Bundestagswahl 2009) x Tabellenfach gesperrt, da Aussage nicht sinnvoll B u n d e s t a g s w a h l Kreis Borken B u n d e s t a g s w a h l Kreis Borken 27,8% 2,4% 5,9% 3,2% 2,1% 2,1% Spahn / Röring (CDU) Arndt-Brauer / Schulte (SPD) Bögel-Hoyer / Schneider (FDP) Winterfeldt / Büning (GRÜNE) Brandt / Breuer (DIE LINKE) van den Berg / Kerkhoff (PIRATEN) 10,0% 6,6% 4,9% 0,8% Spahn / Röring (CDU) Arndt-Brauer / Pries (SPD) Bögel / Polch (FDP) Eisele / Artmeyer (GRÜNE) Jäger / Rath (DIE LINKE) 56,6% Seifen / Heitmann (AfD) 25,8% 51,8% Pohl / Maier (NPD)

13 Z W E I T S T I M M E N IM KREIS BORKEN UND VERGLEICHSERGEBNISSE DER BUNDESTAGSWAHL 2009 Zweitstimmen im Kreis Borken 1) Bundestagswahl am 22. September 2013 Bundestagswahl am 27. September 2009 Anzahl % Anzahl % Wahlberechtigte x x Wähler/ -innen x x Wahlbeteiligung x 74,9 x 73,6 Ungültige Zweitstimmen , ,9 Gültige Zweitstimmen , ,0 davon CDU , ,4 SPD , ,9 FDP , ,5 GRÜNE , ,3 DIE LINKE , ,4 PIRATEN , ,3 NPD , ,6 REP 147 0, ,1 Bündnis 21/RRP 2) 80 0, ,1 Volksabstimmung 243 0,1 99 0,0 ÖDP 206 0, ,1 MLPD 26 0,0 24 0,0 BüSo 21 0,0 19 0,0 PSG 31 0,0 24 0,0 AfD , BIG 39 0, pro Deutschland 230 0, DIE RECHTE 20 0, FREIE WÄHLER 309 0, Partei der Nichtwähler 169 0, PARTEI DER VERNUNFT 100 0, Die PARTEI 514 0, Die Tierschutzpartei ,4 FAMILIE ,4 ZENTRUM ,1 DVU ,0 RENTNER ,2 1) zusammengerechnetes Ergebnis der Zweitstimmen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken aus den Wahlkreisen 124 und 126 (Bundestagswahl 2013) bzw. aus den Wahlkreisen 125 und 127 (Bundestagswahl 2009); 2) Bezeichnung bei der Bundestagswahl 2009: RRP x Tabellenfach gesperrt, da Aussage nicht sinnvoll

14 Z W E I T S T I M M E N A N T E I L E DER PARTEIEN IM KREIS BORKEN 60,0 55,0 50,0 45,0 40,0 35,0 30,0 25,0 20,0 15,0 10,0 5,0 0,0 Zweitstimmenanteil in % 53,4 25,7 5,2 5,8 3,8 1,7 2,8 1,6 C D U S P D F D P GRÜNE DIE LINKE PIRATEN AfD Sonstige GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN Z W E I T S T I M M E N IM KREIS BORKEN IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL ,0 8,0 6,0 4,0 2,0 0,0-2,0-4,0-6,0-8,0-10,0-12,0-14,0 Prozentpunkte 8,0 3,8 2,2 0,4-1,5-1,6-11,3 C D U S P D F D P GRÜNE DIE LINKE PIRATEN Sonstige

15 BUNDESTAGSWAHL ENTWICKLUNG DER Z W E I T S T I M M E N A N T E I L E IM KREIS BORKEN BEI BUNDESTAGSWAHLEN SEIT Zweitstimmenanteil in % ,4 % C D U ,7 % S P D ,8 % 5,2 % 3,8 % GRÜNE F D P DIE LINKE

16 E R S T S T I M M E N IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Gebiet Wahlberechtigte Wähler/- innen Wahlbeteiligung in % Von den gültigen Erststimmen entfielen auf CDU SPD FDP GRÜNE DIE LINKE PIRATEN AfD Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Ahaus , , , , , , , ,0 Bocholt , , , , , , , ,0 Borken , , , , , , , ,9 Gescher , , , , , , , ,0 Gronau , , , , , , , ,5 Heek , , , , , ,2 99 2,1 82 1,7 Heiden , , ,7 89 1, , ,2 97 1, ,1 Isselburg , , , , , , ,8 96 1,6 Legden , , , , , ,0 79 2,0 52 1,3 Raesfeld , , , , , , , ,2 Reken , , , , , , , ,4 Rhede , , , , , , , ,8 Schöppingen , , , , , ,3 83 2,3 86 2,3 Stadtlohn , , , , , , , ,9 Südlohn , , , , , ,3 97 1,9 77 1,5 Velen , , , , , , , ,2 Vreden , , , , , , , ,1 Kreis Borken , , , , , , , ,1 gültige Erststimmen Nordrhein- 1) , , , , , , , ,8 Westfalen 1) Vorläufiges Ergebnis für Nordrhein-Westfalen insgesamt; Quelle:

17 Z W E I T S T I M M E N IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Gebiet Wahlberechtigte Wähler/- innen Wahlbeteiligung in % Von den gültigen Zweitstimmen entfielen auf CDU SPD FDP GRÜNE DIE LINKE PIRATEN Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Ahaus , , , , , , ,8 Bocholt , , , , , , ,5 Borken , , , , , , ,6 Gescher , , , , , , ,7 Gronau , , , , , , ,0 Heek , , , , , ,7 71 1,5 Heiden , , , , , ,0 83 1,6 Isselburg , , , , , ,5 91 1,5 Legden , , , , , ,6 66 1,7 Raesfeld , , , , , , ,6 Reken , , , , , , ,7 Rhede , , , , , , ,5 Schöppingen , , , , , ,3 72 2,0 Stadtlohn , , , , , , ,9 Südlohn , , , , , ,4 87 1,7 Velen , , , , , , ,6 Vreden , , , , , , ,9 Kreis Borken , , , , , , ,7 gültige Zweitstimmen Nordrhein- 1) , , , , , , ,2 Westfalen 1) Vorläufiges Ergebnis für Nordrhein-Westfalen insgesamt; Quelle:

18 Z W E I T S T I M M E N IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Von den gültigen Zweitstimmen entfielen auf Gebiet NPD REP Bündnis 21 / RRP Volksabstimmung ÖDP MLPD BüSo PSG Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Ahaus 125 0,6 12 0,1 7 0,0 25 0,1 19 0,1 2 0,0 2 0,0 7 0,0 Bocholt 263 0,6 25 0,1 11 0,0 60 0,1 36 0,1 9 0,0 5 0,0 8 0,0 Borken 142 0,6 19 0,1 7 0,0 29 0,1 29 0,1 1 0,0 3 0,0 2 0,0 Gescher 62 0,6 8 0,1 3 0,0 11 0,1 8 0,1 1 0,0 0 0,0 2 0,0 Gronau 164 0,8 22 0,1 8 0,0 31 0,1 11 0,1 4 0,0 1 0,0 1 0,0 Heek 23 0,5 5 0,1 0 0,0 1 0,0 4 0,1 2 0,0 1 0,0 1 0,0 Heiden 27 0,5 4 0,1 2 0,0 2 0,0 5 0,1 0 0,0 0 0,0 2 0,0 Isselburg 37 0,6 1 0,0 6 0,1 9 0,2 6 0,1 1 0,0 2 0,0 2 0,0 Legden 26 0,7 2 0,1 4 0,1 1 0,0 5 0,1 1 0,0 0 0,0 0 0,0 Raesfeld 53 0,8 4 0,1 1 0,0 7 0,1 13 0,2 1 0,0 0 0,0 0 0,0 Reken 75 0,9 11 0,1 6 0,1 11 0,1 15 0,2 1 0,0 1 0,0 1 0,0 Rhede 63 0,5 6 0,1 5 0,0 15 0,1 17 0,1 1 0,0 4 0,0 2 0,0 Schöppingen 15 0,4 3 0,1 0 0,0 3 0,1 0 0,0 0 0,0 0 0,0 0 0,0 Stadtlohn 79 0,7 6 0,1 5 0,0 20 0,2 12 0,1 0 0,0 1 0,0 2 0,0 Südlohn 32 0,6 3 0,1 0 0,0 1 0,0 3 0,1 0 0,0 0 0,0 0 0,0 Velen 55 0,7 11 0,1 5 0,1 8 0,1 6 0,1 0 0,0 0 0,0 0 0,0 Vreden 60 0,5 5 0,0 10 0,1 9 0,1 17 0,1 2 0,0 1 0,0 1 0,0 Kreis Borken , ,1 80 0, , ,1 26 0,0 21 0,0 31 0,0 Nordrhein- 1) , , , , , , , ,0 Westfalen 1) Vorläufiges Ergebnis für Nordrhein-Westfalen insgesamt; Quelle:

19 Z W E I T S T I M M E N IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Von den gültigen Zweitstimmen entfielen auf Gebiet AfD BIG pro Deutschland DIE RECHTE FREIE WÄHLER Partei der Nichtwähler PARTEI DER VERNUNFT Die PARTEI Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Ahaus 552 2,6 8 0,0 28 0,1 2 0,0 25 0,1 18 0,1 11 0,1 55 0,3 Bocholt ,8 5 0,0 56 0,1 3 0,0 55 0,1 36 0,1 18 0,0 87 0,2 Borken 645 2,7 4 0,0 20 0,1 4 0,0 51 0,2 23 0,1 4 0,0 49 0,2 Gescher 307 3,1 1 0,0 11 0,1 0 0,0 13 0,1 12 0,1 7 0,1 25 0,3 Gronau 803 3,8 8 0,0 24 0,1 5 0,0 17 0,1 21 0,1 6 0,0 69 0,3 Heek 106 2,2 1 0,0 3 0,1 1 0,0 4 0,1 3 0,1 1 0,0 19 0,4 Heiden 138 2,7 0 0,0 2 0,0 0 0,0 11 0,2 3 0,1 7 0,1 5 0,1 Isselburg 119 2,0 2 0,0 8 0,1 0 0,0 5 0,1 7 0,1 4 0,1 13 0,2 Legden 80 2,0 0 0,0 2 0,1 0 0,0 6 0,2 4 0,1 0 0,0 9 0,2 Raesfeld 218 3,1 0 0,0 3 0,0 0 0,0 19 0,3 6 0,1 3 0,0 17 0,2 Reken 302 3,6 0 0,0 14 0,2 2 0,0 17 0,2 2 0,0 6 0,1 24 0,3 Rhede 274 2,3 1 0,0 15 0,1 1 0,0 16 0,1 12 0,1 9 0,1 19 0,2 Schöppingen 92 2,5 0 0,0 3 0,1 0 0,0 9 0,2 6 0,2 4 0,1 10 0,3 Stadtlohn 309 2,6 6 0,1 17 0,1 0 0,0 19 0,2 2 0,0 4 0,0 32 0,3 Südlohn 129 2,4 1 0,0 2 0,0 0 0,0 5 0,1 1 0,0 2 0,0 10 0,2 Velen 203 2,6 1 0,0 10 0,1 1 0,0 20 0,3 6 0,1 6 0,1 21 0,3 Vreden 267 2,1 1 0,0 12 0,1 1 0,0 17 0,1 7 0,1 8 0,1 50 0,4 Kreis Borken ,8 39 0, ,1 20 0, , , , ,3 Nordrhein- 1) , , , , , , , ,4 Westfalen 1) Vorläufiges Ergebnis für Nordrhein-Westfalen insgesamt; Quelle:

20 GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN Z W E I T S T I M M E N IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL 2009 Gebiet Wähler/ - innen Wahlberechtigte Wahlbeteiligung CDU SPD FDP GRÜNE DIE LINKE PIRATEN Sonstige absolut absolut % 1) absolut absolut % 1) absolut % 1) absolut % 1) absolut % 1) absolut % 1) absolut % 1) absolut % 1) Ahaus , , , , , , , ,1 Bocholt , , , , , , , ,5 Borken , , , , , , , ,2 Gescher , , , , , , , ,7 Gronau , , , , , , , ,8 Heek , , , , , , ,6 Heiden , , , , , , , ,2 Isselburg , , , , , , , ,7 Legden , , , , , , , ,6 Raesfeld , , , , , , , ,5 Reken , , , , , , , ,8 Rhede , , , , , , , ,4 Schöppingen , , , , , , , ,5 Stadtlohn , , , , , , , ,2 Südlohn , , , ,0-4 -0, , , ,9 Velen , , , , , , , ,1 Vreden , , , , , , , ,6 Kreis Borken , , , , , , , ,2 gültige Zweitstimmen Nordrhein- 2) , , , , , , , ,5 Westfalen 1) Prozentpunkte; 2) Vorläufiges Ergebnis für Nordrhein-Westfalen insgesamt; Quelle:

21 BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER 2009 VERGLEICHSERGEBNISSE DER BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER 2009 ( - E R S T S T I M M E N - ) IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Gebiet Wahlberechtigte Wähler/- innen Wahlbeteiligung in % gültige Erststimmen Von den gültigen Erststimmen entfielen auf SPD CDU FDP GRÜNE DIE LINKE NPD Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Ahaus , , , , , , ,8 Bocholt , , , , , , ,8 Borken , , , , , , ,7 Gescher , , , , , ,4 78 0,8 Gronau , , , , , , ,2 Heek , , , , , ,8 30 0,6 Heiden , , , , , ,2 28 0,6 Isselburg , , , , , ,4 29 0,5 Legden , , , , , ,9 25 0,7 Raesfeld , , , , , ,1 45 0,7 Reken , , , , , ,4 71 0,9 Rhede , , , , , ,4 61 0,5 Schöppingen , , , , , ,4 55 1,5 Stadtlohn , , , , , ,6 79 0,7 Südlohn , , , , , ,0 33 0,6 Velen , , , , , ,5 57 0,8 Vreden , , , , , ,5 87 0,7 Kreis Borken , , , , , , ,8 Nordrhein- Westfalen , , , , , , ,2

22 BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER 2009 VERGLEICHSERGEBNISSE DER BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER 2009 ( - Z W E I T S T I M M E N - ) IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Gebiet Wahlberechtigte Wähler/- innen Wahlbeteiligung in % gültige Zweitstimmen Von den gültigen Zweitstimmen entfielen auf SPD CDU FDP GRÜNE DIE LINKE NPD Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Ahaus , , , , , , ,6 80 0,4 Bocholt , , , , , , , ,3 Borken , , , , , , , ,5 Gescher , , , , , ,9 59 0,6 39 0,4 Gronau , , , , , , ,0 89 0,4 Heek , , , , , ,3 22 0,5 16 0,3 Heiden , , , , , ,6 18 0,4 27 0,5 Isselburg , , , , , ,4 33 0,6 31 0,5 Legden , , , , , ,4 23 0,6 10 0,3 Raesfeld , , , , , ,1 21 0,3 39 0,6 Reken , , , , , ,8 56 0,7 46 0,6 Rhede , , , , , ,8 48 0,4 37 0,3 Schöppingen , , , , , ,9 38 1,0 17 0,5 Stadtlohn , , , , , ,7 64 0,5 45 0,4 Südlohn , , , , , ,4 24 0,5 17 0,3 Velen , , , , , ,9 41 0,6 33 0,4 Vreden , , , , , ,0 68 0,5 43 0,3 Kreis Borken , , , , , , , ,4 Die Tierschutzpartei Nordrhein- Westfalen , , , , , , , ,6

23 BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER 2009 VERGLEICHSERGEBNISSE DER BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER 2009 ( - Z W E I T S T I M M E N - ) IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Gebiet FAMILIE REP Von den gültigen Zweitstimmen entfielen auf MLPD PSG ZENTRUM BüSo DVU ödp PIRATEN RRP RENTNER Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Ahaus 100 0,5 25 0,1 11 0,1 5 0,0 2 0,0 15 0,1 3 0,0 12 0,1 20 0, ,5 20 0,1 35 0,2 Bocholt 117 0,3 48 0,1 22 0,1 7 0,0 5 0,0 29 0,1 0 0,0 9 0,0 17 0, ,3 26 0,1 94 0,2 Borken 104 0,5 28 0,1 9 0,0 0 0,0 0 0,0 13 0,1 3 0,0 10 0,0 14 0, ,1 19 0,1 58 0,3 Gescher 43 0,5 15 0,2 0 0,0 0 0,0 0 0,0 10 0,1 1 0,0 4 0,0 6 0, ,3 5 0,1 19 0,2 Gronau 84 0,4 33 0,2 9 0,0 2 0,0 9 0,0 19 0,1 3 0,0 12 0,1 14 0, ,4 42 0,2 64 0,3 Heek 26 0,6 7 0,1 3 0,1 0 0,0 0 0,0 2 0,0 1 0,0 1 0,0 2 0,0 69 1,5 4 0,1 10 0,2 Heiden 21 0,4 6 0,1 3 0,1 0 0,0 0 0,0 1 0,0 0 0,0 2 0,0 3 0,1 66 1,3 6 0,1 10 0,2 Isselburg 19 0,3 7 0,1 2 0,0 1 0,0 1 0,0 3 0,1 2 0,0 2 0,0 3 0,1 69 1,2 6 0,1 10 0,2 Legden 10 0,3 3 0,1 1 0,0 0 0,0 0 0,0 1 0,0 0 0,0 1 0,0 4 0,1 41 1,1 8 0,2 11 0,3 Raesfeld 44 0,6 11 0,2 3 0,0 1 0,0 1 0,0 8 0,1 0 0,0 8 0,1 5 0,1 99 1,4 6 0,1 20 0,3 Reken 48 0,6 21 0,3 6 0,1 3 0,0 3 0,0 5 0,1 1 0,0 6 0,1 7 0,1 97 1,2 6 0,1 30 0,4 Rhede 38 0,3 8 0,1 2 0,0 1 0,0 1 0,0 8 0,1 0 0,0 0 0,0 9 0, ,0 8 0,1 14 0,1 Schöppingen 10 0,3 4 0,1 2 0,1 0 0,0 0 0,0 2 0,1 0 0,0 0 0,0 2 0,1 43 1,2 8 0,2 4 0,1 Stadtlohn 64 0,5 11 0,1 12 0,1 1 0,0 1 0,0 16 0,1 1 0,0 4 0,0 6 0, ,3 7 0,1 25 0,2 Südlohn 27 0,5 4 0,1 1 0,0 0 0,0 0 0,0 1 0,0 1 0,0 2 0,0 4 0,1 49 1,0 0 0,0 8 0,2 Velen 38 0,5 15 0,2 6 0,1 1 0,0 0 0,0 4 0,1 2 0,0 1 0,0 7 0,1 85 1,1 3 0,0 27 0,4 Vreden 62 0,5 14 0,1 7 0,1 2 0,0 1 0,0 5 0,0 1 0,0 8 0,1 13 0, ,4 8 0,1 29 0,2 Kreis Borken 855 0, ,1 99 0,0 24 0,0 24 0, ,1 19 0,0 82 0, , , , ,2 Volksabstimmung Nordrhein- Westfalen , , , , , , , , , , , ,4

24 CDU ZWEITSTIMMENANTEILE IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Ahaus Bocholt Borken Gescher Gronau Heek Heiden Isselburg Legden Raesfeld Reken Rhede Schöppingen Stadtlohn Südlohn Velen Vreden Kreis Borken Land NRW 39,8 54,6 49,9 55,0 50,2 46,4 56,5 47,7 59,7 57,5 55,7 52,8 59,8 55,2 61,1 56,2 56,7 53,4 64,6 0 % 5 % 10 % 15 % 20 % 25 % 30 % 35 % 40 % 45 % 50 % 55 % 60 % 65 % 70 % CDU GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN ZWEITSTIMMEN IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL 2009 Ahaus Bocholt Borken Gescher Gronau Heek Heiden Isselburg Legden Raesfeld Reken Rhede Schöppingen Stadtlohn Südlohn Velen Vreden Kreis Borken Land NRW 5,3 9,1 7,3 8,6 7,6 9,8 7,4 7,0 10,3 6,9 8,3 7,4 7,3 9,3 8,6 7,5 8,0 8,0 6,7 Prozentpunkte

25 SPD ZWEITSTIMMENANTEILE IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Ahaus Bocholt Borken Gescher Gronau Heek Heiden Isselburg Legden Raesfeld Reken Rhede Schöppingen Stadtlohn Südlohn Velen Vreden Kreis Borken Land NRW 24,2 29,5 23,1 27,5 31,5 19,4 24,0 32,2 19,9 21,9 22,4 26,4 19,6 23,3 19,5 22,9 23,3 25,7 31,9 0 % 5 % 10 % 15 % 20 % 25 % 30 % 35 % 40 % 45 % 50 % 55 % 60 % 65 % 70 % SPD GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN ZWEITSTIMMEN IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL 2009 Ahaus Bocholt Borken Gescher Gronau Heek Heiden Isselburg Legden Raesfeld Reken Rhede Schöppingen Stadtlohn Südlohn Velen Vreden Kreis Borken Land NRW 4,1 2,3 3,2 4,5 5,8 1,8 4,7 2,1 2,6 4,9 4,1 4,4 4,4 4,0 4,0 5,2 3,6 3,8 3,4 Prozentpunkte

26 FDP ZWEITSTIMMENANTEILE IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Ahaus Bocholt Borken Gescher Gronau Heek Heiden Isselburg Legden Raesfeld Reken Rhede Schöppingen Stadtlohn Südlohn Velen Vreden Kreis Borken Land NRW 5,7 4,6 6,1 4,9 4,7 4,3 5,0 4,7 5,6 5,1 5,1 4,1 5,4 6,6 6,5 5,8 5,6 5,2 5,2 0 % 5 % 10 % 15 % 20 % 25 % 30 % 35 % 40 % 45 % 50 % 55 % 60 % 65 % 70 % FDP GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN ZWEITSTIMMEN IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL 2009 Ahaus Bocholt Borken Gescher Gronau Heek Heiden Isselburg Legden Raesfeld Reken Rhede Schöppingen Stadtlohn Südlohn Velen Vreden Kreis Borken Land NRW -14,0-11,3-10,4-11,6-9,9-11,1-10,7-10,6-9,3-12,6-10,4-12,1-11,7-11,4-13,0-11,8-11,8-11,3-9,7 Prozentpunkte

27 GRÜNE ZWEITSTIMMENANTEILE IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Ahaus Bocholt Borken Gescher Gronau Heek Heiden Isselburg Legden Raesfeld Reken Rhede Schöppingen Stadtlohn Südlohn Velen Vreden Kreis Borken Land NRW 5,8 6,0 6,3 6,8 4,5 3,8 5,7 5,6 5,9 5,8 5,7 7,8 5,9 5,4 5,2 5,7 5,8 5,8 8,0 0 % 5 % 10 % 15 % 20 % 25 % 30 % 35 % 40 % 45 % 50 % 55 % 60 % 65 % 70 % GRÜNE GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN ZWEITSTIMMEN IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL 2009 Ahaus Bocholt Borken Gescher Gronau Heek Heiden Isselburg Legden Raesfeld Reken Rhede Schöppingen Stadtlohn Südlohn Velen Vreden Kreis Borken Land NRW -2,5-1,0-1,1-2,2-1,8-1,0-2,4-0,9-1,9-1,2-1,3-2,7-1,0-0,6-0,2-1,9-0,9-1,5-2,1 Prozentpunkte

28 DIE LINKE ZWEITSTIMMENANTEILE IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Ahaus Bocholt Borken Gescher Gronau Heek Heiden Isselburg Legden Raesfeld Reken Rhede Schöppingen Stadtlohn Südlohn Velen Vreden Kreis Borken Land NRW 3,6 4,0 3,7 4,1 5,2 2,7 3,0 4,5 3,6 3,2 3,5 3,4 3,3 3,3 2,4 3,3 3,2 3,8 6,1 0 % 5 % 10 % 15 % 20 % 25 % 30 % 35 % 40 % 45 % 50 % 55 % 60 % 65 % 70 % DIE LINKE GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN ZWEITSTIMMEN IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL 2009 Ahaus Bocholt Borken Gescher Gronau Heek Heiden Isselburg Legden Raesfeld Reken Rhede Schöppingen Stadtlohn Südlohn Velen Vreden Kreis Borken Land NRW -4,0-1,8-1,0-1,7-0,8-1,6-1,6-0,9-0,8-2,9-2,3-0,4-1,6-1,4-2,0-1,6-0,8-1,6-2,3 Prozentpunkte

29 PIRATEN ZWEITSTIMMENANTEILE IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN SOWIE GEWINNE / VERLUSTE BEI DEN ZWEITSTIMMEN IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL 2009 Ahaus 1,8 Ahaus 0,3 Bocholt 1,5 Bocholt 0,2 Borken 1,6 Borken 0,5 Gescher 1,7 Gescher 0,4 Gronau 2,0 Gronau 0,6 Heek 1,5 Heek 0,0 Heiden 1,6 Heiden 0,3 Isselburg 1,5 Isselburg 0,3 Legden 1,7 Legden 0,6 Raesfeld 1,6 Raesfeld 0,2 Reken 1,7 Reken 0,5 Rhede 1,5 Rhede 0,5 Schöppingen 2,0 Schöppingen 0,8 Stadtlohn 1,9 Stadtlohn 0,6 Südlohn 1,7 Südlohn 0,7 Velen 1,6 Velen 0,5 Vreden 1,9 Vreden 0,5 Kreis Borken 1,7 Kreis Borken 0,4 Land NRW 2,2 Land NRW 0,5 0 % 5 % 10 % 15 % 20 % 25 % Prozentpunkte AFD ZWEITSTIMMENANTEILE IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN Ahaus Bocholt Borken Gescher Gronau Heek Heiden Isselburg Legden Raesfeld Reken Rhede Schöppingen Stadtlohn Südlohn Velen Vreden Kreis Borken Land NRW 2,6 2,8 2,7 3,1 3,8 2,2 2,7 2,0 2,0 3,1 3,6 2,3 2,5 2,6 2,4 2,6 2,1 2,8 3,9 0 % 5 % 10 % 15 % 20 % 25 % Kein Gewinne-/Verluste-Vergleich zur Bundestags- wahl 2009, da die Partei in 2013 erstmalig zur Wahl angetreten ist.

30 WAHLBETEILIGUNG IN DEN STÄDTEN UND GEMEINDEN DES KREISES BORKEN IM VERGLEICH ZUR BUNDESTAGSWAHL 2009 Raesfeld Heiden Rhede Südlohn Heek Stadtlohn Schöppingen Velen Legden Vreden Gescher Ahaus Borken Reken Isselburg Bocholt Gronau 65,1 % 80,7 % 80,0 % 79,6 % 78,9 % 78,5 % 78,1 % 78,0 % 77,8 % 77,5 % 76,8 % 75,9 % 75,4 % 75,0 % 75,0 % 74,9 % 74,1 % Kreis Borken 74,9 % 0 % 10 % 20 % 30 % 40 % 50 % 60 % 70 % 80 % 90 % Bundestagswahl am 27. September 2009 Bundestagswahl am 22. September 2013

31

32 KREIS BORKEN STÄDTE UND GEMEINDEN

BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER Ergebnisse nach Wahlkreisen. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt

BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER Ergebnisse nach Wahlkreisen. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER 2009 ENDGÜLTIGE ERGEBNISSE KREIS BORKEN Ergebnisse nach Wahlkreisen Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt Ergebnisse nach Städten und Gemeinden im Kreis Borken Kreis

Mehr

BUNDESTAGSWAHL AM 18. SEPTEMBER Ergebnisse nach Wahlkreisen. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt

BUNDESTAGSWAHL AM 18. SEPTEMBER Ergebnisse nach Wahlkreisen. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt BUNDESTAGSWAHL AM 18. SEPTEMBER 2005 ENDGÜLTIGE ERGEBNISSE Ergebnisse nach Wahlkreisen Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt Ergebnisse nach Städten und Gemeinden im Kreis Borken Kreis Borken, 15 Büro

Mehr

RÜCKBLICK AUF DIE BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER 1998 IM KREIS BORKEN ERGEBNISSE FÜR DEN WAHLKREIS 96 BORKEN II

RÜCKBLICK AUF DIE BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER 1998 IM KREIS BORKEN ERGEBNISSE FÜR DEN WAHLKREIS 96 BORKEN II RÜCKBLICK AUF DIE BUNDESTAGSWAHL AM 27. SEPTEMBER 1998 IM ERGEBNISSE FÜR DEN WAHLKREIS 96 BORKEN II UMGERECHNETE ERGEBNISSE FÜR DIE NEU GEBILDETEN WAHLKREISE 125 STEINFURT I - BORKEN I UND 127 BORKEN II

Mehr

LANDTAGSWAHL am 14. Mai 2000

LANDTAGSWAHL am 14. Mai 2000 LANDTAGSWAHL am 14. Mai 2000 - Endgültige Ergebnisse Kreis Borken - Ergebnisse nach Wahlkreisen Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt Ergebnisse nach Städten und Gemeinden im Kreis Borken Kreis Borken,

Mehr

LANDTAGSWAHL. am 22. Mai Endgültige Ergebnisse Kreis Borken. Ergebnisse nach Wahlkreisen. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt

LANDTAGSWAHL. am 22. Mai Endgültige Ergebnisse Kreis Borken. Ergebnisse nach Wahlkreisen. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt LANDTAGSWAHL am 22. Mai 2005 Endgültige Ergebnisse Kreis Borken Ergebnisse nach Wahlkreisen Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt Ergebnisse nach Städten und Gemeinden im Kreis Borken - 2 - Landtagswahl

Mehr

E U R O P A W A H L A M 25. M A I Endgültige Ergebnisse für den Kreis Borken. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt

E U R O P A W A H L A M 25. M A I Endgültige Ergebnisse für den Kreis Borken. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt E U R O P A W A H L A M 25. M A I 2014 Endgültige Ergebnisse für den Kreis Ergebnisse für den Kreis insgesamt Ergebnisse nach Städten und Gemeinden im Kreis - 2 - HERAUSGEBER: KREIS BORKEN DER LANDRAT

Mehr

- 1 - Geografische Angaben

- 1 - Geografische Angaben - 1 - Geografische Angaben Geografische Lage: von 6 23 12 bis 7 16 28 östlicher Länge von Greenwich von 51 43 44 bis 52 14 35 nördlicher Breite Maximale Nord-Süd-Ausdehnung Maximale West-Ost-Ausdehnung

Mehr

Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013

Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Der Bundeswahlleiter Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Heft 4 Wahlbeteiligung und Stimmabgabe der und nach Altersgruppen Informationen des Bundeswahlleiters Herausgeber: Der Bundeswahlleiter,

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1/7 2/7 3/7 4/7 5/7 6/X Legende stimme zu stimme nicht zu neutral CDU / CSU Christlich Demokratische Union Deutschlands / Christlich-Soziale Union in Bayern e.v. SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Mehr

- 1 - Geografische Angaben

- 1 - Geografische Angaben - 1 - Geografische Angaben Geografische Lage: von 6 23 12 bis 7 16 28 östlicher Länge von Greenwich von 51 43 44 bis 52 14 35 nördlicher Breite Maximale Nord-Süd-Ausdehnung Maximale West-Ost-Ausdehnung

Mehr

V7 Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am

V7 Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am 118 V7 Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am Teil: 1 / Seite: 1 118 Wahlberechtigte Wählerinnen/Wähler ohne Sperrverm. lt. Wähl. Verz. nach Par. 25 Abs. 2 BWO

Mehr

Kreis Borken Zweiter Nahverkehrsplan

Kreis Borken Zweiter Nahverkehrsplan Gronau Karte 7 Qualitätsebenen regionaler Verkehr Zentralörtliche Gliederung Oberzentrum Kreisstadt Heek Mittelzentrum Ahaus Schöppingen Grundzentrum Verwaltungssitz Vreden Legden Qualitätsebenen Korridor

Mehr

- 1 - Inhaltsverzeichnis. Entwicklung des Wohnungsbestandes und der fertiggestellten Wohngebäude und Wohnungen im Kreis Borken seit

- 1 - Inhaltsverzeichnis. Entwicklung des Wohnungsbestandes und der fertiggestellten Wohngebäude und Wohnungen im Kreis Borken seit - 1 - Inhaltsverzeichnis Entwicklung des Wohnungsbestandes und der fertiggestellten Wohngebäude und im seit 1997... 2 Bestand an Wohngebäuden am 31.12.2017... 3 Bestand an in Wohn- und Nichtwohngebäuden

Mehr

Bericht des Landeswahlleiters. zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09. Wahl zum 17. Deutschen Bundestag. am 27.

Bericht des Landeswahlleiters. zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09. Wahl zum 17. Deutschen Bundestag. am 27. Bundestagswahl 2009 Bericht des Landeswahlleiters zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09 Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis

Mehr

- 1 - Inhaltsverzeichnis

- 1 - Inhaltsverzeichnis - 1 - Inhaltsverzeichnis ergänzt Finanzen der Gemeinden und Gemeindeverbände im Kreis Borken in 2014 im Vergleich zum Regierungsbezirk Münster und Nordrhein-Westfalen... 2 Finanzen der Gemeinden und Gemeindeverbände

Mehr

SCHWERBEHINDERTE MENSCHEN IM KREIS BORKEN 2009

SCHWERBEHINDERTE MENSCHEN IM KREIS BORKEN 2009 KREIS BORKEN Stabsstelle - 1 - Borken, im Dezember 2010 SCHWERBEHINDERTE MENSCHEN IM KREIS BORKEN 2009 AUSWERTUNG DER IT.NRW-DATEN Eine Bundesstatistik verpflichtet dazu, alle zwei Jahre zum Stichtag 31.

Mehr

Ergebnis. Bundestagswahl. am In den 18. Deutschen Bundestag (Wahlperiode ) wurden am gewählt:

Ergebnis. Bundestagswahl. am In den 18. Deutschen Bundestag (Wahlperiode ) wurden am gewählt: . Ergebnis der am.0.0 In den. Deutschen Bundestag (Wahlperiode 0-0) wurden am.0.0 gewählt: Wahlkreis Spahn, Hindenburgallee CDU Steinfurt I - Borken I Jens Ahaus postalisch erreichbar unter: Büro Jens

Mehr

16 Wahlen. Statistikamt Nord Statistisches Jahrbuch Schleswig-Holstein 2014/

16 Wahlen. Statistikamt Nord Statistisches Jahrbuch Schleswig-Holstein 2014/ 16 Wahlen Statistikamt Nord Statistisches Jahrbuch Schleswig-Holstein 2014/2015 247 16 Wahlen 1 Wahlergebnisse in Schleswig-Holstein 1971-2014 Wahltag Wahlberechtigte Von den gültigen Stimmen 1 entfielen

Mehr

Kölner Statistische Nachrichten 1/2018 Statistisches Jahrbuch 2017, 94. Jahrgang. Seite 245. Kapitel 8: Politische Verhältnisse

Kölner Statistische Nachrichten 1/2018 Statistisches Jahrbuch 2017, 94. Jahrgang. Seite 245. Kapitel 8: Politische Verhältnisse Seite 245 Kapitel 8: Politische Verhältnisse Seite 246 Nr. Titel Seite Verzeichnis der Tabellen Überblick... 248 801 Kommunalwahl in Köln am 25. Mai 2014 und 30. August 2009... 249 802 Ergebnisse der Kommunalwahlen

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt

Amtliches Bekanntmachungsblatt Amtliches Bekanntmachungsblatt - Amtsblatt des Märkischen Kreises- Nr. 20 Nachtrag Ausgegeben in Lüdenscheid am 18.05.2017 Jahrgang 2017 Inhaltsverzeichnis 18.05.2017 Märkischer Kreis Feststellung der

Mehr

INFORMATIONEN DER STATISTIKSTELLE

INFORMATIONEN DER STATISTIKSTELLE INFORMATIONEN DER STATISTIKSTELLE Bundestagswahl 2013 Wahlergebnisse für Remscheid Herausgeber und Bearbeitung: Stadt Remscheid Die Oberbürgermeisterin Statistikstelle Friedhelm Possardt, Tel.: (02191)

Mehr

Bundestagswahl 22.09:2013 Erst- und Zweitstimmen Gemeinde Obertrubach

Bundestagswahl 22.09:2013 Erst- und Zweitstimmen Gemeinde Obertrubach Wahlbezirk: Stimmbereichtigt: : Briefwähler: Gesamt: Wahlbeteiligung ohne Briefwahl: Gültige Erststimmen: Une Erststimmen: Gültige Zweitstimmen: Une Zweitstimmen: Erststimme Zweitstimme Koschyk, Hartmut

Mehr

Kölner Statistische Nachrichten - 1/2015 Seite 219 Statistisches Jahrbuch 2015, 92. Jahrgang. Kapitel 8: Politische Verhältnisse

Kölner Statistische Nachrichten - 1/2015 Seite 219 Statistisches Jahrbuch 2015, 92. Jahrgang. Kapitel 8: Politische Verhältnisse Kölner Statistische Nachrichten - 1/2015 Seite 219 Kapitel 8: Politische Verhältnisse Kölner Statistische Nachrichten - 1/2015 Seite 220 Nr. Titel Seite Verzeichnis der Tabellen Überblick 221 801 Kommunalwahl

Mehr

Bundestagswahl Erststimme

Bundestagswahl Erststimme CDU Bundestagswahl 2017 - Erststimme SPD GRÜNE VOLKSABSTIMMUNG Wahlbe- Wähler Wahlbe- Wähler Wahlbe- gültige gültige Wahlbezirke rechtigte teiligung teiligung Elisabeth Winkelmeier-Becker Sebastian Hartmann

Mehr

Wahlen. Inhaltsverzeichnis. Vorbemerkungen Tabellen Wahlen

Wahlen. Inhaltsverzeichnis. Vorbemerkungen Tabellen Wahlen Inhaltsverzeichnis 03 Vorbemerkungen... 94 Tabellen... 96 03.01 Europawahl am 7. Juni 2009 03.01 03.01Wahlberechtigte, Wähler und Stimmen... 96 03.02 03.02Wahlberechtigte, Wahlbeteiligung und gültige Stimmen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 1-4.6 4j / 09 Bundestagswahl 2009 im Land Berlin Statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis nach Bundestagswahlkreisen Bundestagswahlkreis 81 Berlin-Charlottenburg -

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 1-4.8 4j / 09 Bundestagswahl 2009 im Land Berlin Statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis nach Bundestagswahlkreisen Bundestagswahlkreis 83 Berlin-Neukölln 76 Berlin-Mitte

Mehr

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am Wahlkreis: 39 V7 Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am 4.9.17 Wahlkreis: 39 Teil: 1 / Seite: 1 Wahlberechtigte Wählerinnen/Wähler lt. Wähl. Verz. ohne Sperrverm.

Mehr

Wahl Der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland am 25. Mai 2014

Wahl Der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland am 25. Mai 2014 Der Bundeswahlleiter Wahl Der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland am 25. Mai 2014 Heft 4 Wahlbeteiligung und Stimmabgabe der und nach Altersgruppen Statistisches

Mehr

DIE LANDESWAHLLEITERIN DES LANDES SCHLESWIG-HOLSTEIN

DIE LANDESWAHLLEITERIN DES LANDES SCHLESWIG-HOLSTEIN DIE LANDESWAHLLEITERIN DES LANDES SCHLESWIG-HOLSTEIN Kiel, 08.06.2009 Europawahl in Schleswig-Holstein am 7. Juni 2009 Vorläufiges Ergebnis Landesergebnisse Verteilung der gültigen Stimmen auf die Wahlvorschläge

Mehr

St. Andernach Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse. der Wahl zum Deutschen Bundestag. am

St. Andernach Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse. der Wahl zum Deutschen Bundestag. am 1 / 8 berechtigte Wähler Laut Wählerverz. Erststimmen insge- Verbandsgemeinde nach darunter ohne mit samt 25(2) insgesamt mit - Sperrv. Sperrv. A1+A2+A ungültige gültige CDU SPD FDP Briefwahlergebnis BWO

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1/6 2/6 3/6 4/6 5/6 Legende stimme zu stimme nicht zu neutral SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands GRÜNE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP Freie Demokratische

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 2. Es sollen EU-weite gemeinsame Bürgerentscheide eingeführt 8. Edward Snowden soll in einem EU-Mitgliedsstaat Asyl gewährt 9. EU-Bürger sollen Sozialleistungen nur von ihrem Heimatland empfangen direkt

Mehr

Wahlen in Berlin 2011

Wahlen in Berlin 2011 Wahlen in Berlin 2011 Bericht der Landeswahlleiterin zugleich Statistischer Bericht B VII 2-2 5j / 11 Wahlen in Berlin am 18. September 2011 statistik Berlin Brandenburg Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen

Mehr

Wahlen in Berlin 2011

Wahlen in Berlin 2011 Wahlen in Berlin 2011 Bericht der Landeswahlleiterin zugleich Statistischer Bericht B VII 2-3 5j / 11 Wahlen in Berlin am 18. September 2011 statistik Berlin Brandenburg Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen

Mehr

Infos zur Bundestagswahl vom

Infos zur Bundestagswahl vom Infos zur Bundestagswahl vom 24.09.2017 Wahlkreis Kulmbach - Landkreis Bamberg - Gemeinde Oberhaid - Wahlbezirk "Staffelbach (0005)" - Wahlbezirk "Briefwahl II (0012)" Wahlberechtigte Staffelbach: 633

Mehr

Auszug. aus dem Demographiebericht für den Kreis Borken. zum Themenfeld. Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Auszug. aus dem Demographiebericht für den Kreis Borken. zum Themenfeld. Wirtschaft und Arbeitsmarkt Auszug aus dem Demographiebericht 2009 für den Kreis Borken zum Themenfeld Wirtschaft und Arbeitsmarkt 1 Kreis Borken Reg.Bez. Münster 2. Wirtschaft und Arbeitsmarkt Wirtschaftlich erfolgreiche Regionen

Mehr

AMTSBLATT. Jahrgang 39/2012 Dienstag, 22. Mai 2012 Nr. 21 INHALTSVERZEICHNIS. Rhein-Erft-Kreis. 99 Bekanntmachung 2-6

AMTSBLATT. Jahrgang 39/2012 Dienstag, 22. Mai 2012 Nr. 21 INHALTSVERZEICHNIS. Rhein-Erft-Kreis. 99 Bekanntmachung 2-6 AMTSBLATT Jahrgang 39/2012 Dienstag, 22. Mai 2012 Nr. 21 INHALTSVERZEICHNIS Seite Rhein-Erft-Kreis 99 Bekanntmachung 2-6 Landtagswahl am 13. Mai 2012 Bekanntmachung der endgültigen Wahlergebnisse der Landtagswahl

Mehr

V7 Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am

V7 Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am Wahlkreis: 238 V7 Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am 24.09.2017 Wahlkreis: 238 Teil: 1 / Seite: 1 Wahlberechtigte Wählerinnen/Wähler ohne Sperrverm. lt. Wähl.

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Havelland

Amtsblatt für den Landkreis Havelland Amtsblatt für den Landkreis Havelland Jahrgang 20 Rathenow, 2013-10-22 Nr. 28 Inhaltsverzeichnis Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses zur Bundestagswahl am 22. September 2013 im Wahlkreis 60

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 2-1 5j / 14 Landtagswahlen 2014 im Land Brandenburg statistik Berlin Brandenburg Vorwahldaten, Strukturdaten Korrigierte Fassung Impressum Statistischer Bericht B VII 2-1 5j

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 1/5 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 2/5 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 3/5 12.

Mehr

Wahlen Inhaltsverzeichnis

Wahlen Inhaltsverzeichnis Wahlen Inhaltsverzeichnis 03 Europawahl Europawahl am 25. Mai 2014 Vorbemerkungen... 104 Tabellen... 108 03.01 Wahlberechtigte, Wähler und Stimmen im Vergleich zur Vorwahl... 108 03.02 Wahlberechtigte,

Mehr

NRW Landtagswahl 2012 Ergebnisse im Rhein-Kreis Neuss

NRW Landtagswahl 2012 Ergebnisse im Rhein-Kreis Neuss NRW Landtagswahl 2012 Ergebnisse im Rhein-Kreis Neuss WAHLKREISERGEBNISSE WAHLKREIS 44: ERSTSTIMME 110.089 Wahlberechtigte, 63.786 Wähler, 57,9% Wahlbeteiligung, 62.921 gültige Stimmen Partei Stimmen Anteil

Mehr

16 Wahlen. Statistikamt Nord Statistisches Jahrbuch Schleswig-Holstein 2018/

16 Wahlen. Statistikamt Nord Statistisches Jahrbuch Schleswig-Holstein 2018/ 16 Wahlen Statistikamt Nord Statistisches Jahrbuch Schleswig-Holstein 2018/2019 291 16 Wahlen 1 Wahlergebnisse in Schleswig-Holstein 1971-2017 Wahltag Wahlberechtigte Von den gültigen Stimmen 1 entfielen

Mehr

Schnellmeldung. Europawahl. Wahlvorschlag Stimmen %

Schnellmeldung. Europawahl. Wahlvorschlag Stimmen % Schnellmeldung für die Europawahl am 25.05.2014 Wernau (Neckar) Wahlkreis: 001 AGS: 08116072 Wernau (Neckar) Bezirk: 001-01 bis 900-02 Wahlberechtigte: 8.836 Wähler: 4.661 Wahlbeteiligung: 52,75 % % Ungültige

Mehr

- 1 - Inhaltsverzeichnis. Aktueller Bevölkerungsstand in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken Fortschreibung auf Basis des Zensus

- 1 - Inhaltsverzeichnis. Aktueller Bevölkerungsstand in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken Fortschreibung auf Basis des Zensus - 1 - Inhaltsverzeichnis NEU Aktueller Bevölkerungsstand in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011... 3 NEU NEU Bevölkerungsentwicklung in den Städten und

Mehr

B VII 1-4j/17 (2) Fachauskünfte: (0711) SPD GRÜNE FDP AfD DIE LINKE Sonstige

B VII 1-4j/17 (2) Fachauskünfte: (0711) SPD GRÜNE FDP AfD DIE LINKE Sonstige Artikel-Nr. 4212 17001 Wahlen B VII 1-4j/17 (2) Fachauskünfte: (0711) 641-28 34 30.11.2017 Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 in Baden-Württemberg anteile

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 2-2.3 5j / 11 Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 18. September 2011 statistik Berlin Brandenburg Vorläufiges Ergebnis nach Bezirken Bezirk Pankow 12 03 05 04 01 02 11 10

Mehr

Statistik über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Statistik der Sozialhilfe nach dem 3.

Statistik über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Statistik der Sozialhilfe nach dem 3. Statistik über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Statistik der Sozialhilfe nach dem 3. Kapitel SGB XII 2011 Herausgeber: Kreis Borken Der Landrat Fachbereich

Mehr

Bundestagswahl am Wahlergebnis für die Gemeinde Uttenweiler

Bundestagswahl am Wahlergebnis für die Gemeinde Uttenweiler Wahlergebnis für die Gemeinde Uttenweiler Wahlberechtigte ohne Sperrvermerk "W" 2230 Wahlberechtigte mit Sperrvermerk "W" 468 Wahlberechtigte insgesamt 2698 Wähler 2267 Wahlbeteiligung 84% Gültige Erststimmen

Mehr

Wahlkreis 79 (Coesfeld I Borken III) Benachrichtigung über eine öffentliche Zustellung ,

Wahlkreis 79 (Coesfeld I Borken III) Benachrichtigung über eine öffentliche Zustellung , AMTSBLATT für den Kreis Borken Herausgeber: Der Landrat des Kreises Borken Jahrgang: 43 Ausgabe: 16/2017 Datum: 30.05.2017 Datum Inhalt Seite 22.05.2017 Bekanntmachung des Ergebnisses der Landtagswahl

Mehr

Landtagswahl 15. Oktober 2017

Landtagswahl 15. Oktober 2017 Wahlkreis 1 - Braunschweig-Nord 41,8 Wahlkreis 1 - Braunschweig-Nord Erststimmen Direkt gewählt: Dr. Christos Pantazis (SPD) 28,6 13,0 +1,8 6,1 6,0 +3,8 +2,4 4,6 +4,6-6,6-3,4 Hackenberg (CDU) Dr. Pantazis

Mehr

Bundestagswahl 2017 in Köln

Bundestagswahl 2017 in Köln Bundestagswahl 2017 in Köln Tabellen und Karten zum amtlichen Ergebnis Inhalt Seite Tabelle 1 Amtliches Endergebnis der Bundestagswahl 2017 in Köln (Erst- und Zweitstimme) 3 Tabelle 2 Amtliches Zweitstimmenergebnis

Mehr

Direktion Verkehr. Jahrespressekonferenz Verkehrsunfallentwicklung Februar Kreispolizeibehörde Borken

Direktion Verkehr. Jahrespressekonferenz Verkehrsunfallentwicklung Februar Kreispolizeibehörde Borken D-46325 Direktion Verkehr 23. Februar 2018 Jahrespressekonferenz Verkehrsunfallentwicklung 2017 D-46325 Verkehrsunfallstatistik 2017 D-46325 Verkehrsunfallstatistik 2017 Unfallzahlen leicht gestiegen (+238)

Mehr

Zusammenfassung und Besonderheiten Ergebnisse der LINKEN zur Bundestags- und Landtagswahl am

Zusammenfassung und Besonderheiten Ergebnisse der LINKEN zur Bundestags- und Landtagswahl am Zusammenfassung und Besonderheiten Ergebnisse der LINKEN zur Bundestags- und Landtagswahl am 27.09.2009 1. Zusammenfassende Übersicht 1.1. Bundestagswahl BTW 2009 Wahlkreis 004 (Rendsburg-Eckernförde)

Mehr

Statistik über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Statistik der Sozialhilfe nach dem 3. und 5.

Statistik über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Statistik der Sozialhilfe nach dem 3. und 5. Statistik über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Statistik der Sozialhilfe nach dem 3. und 5. Kapitel SGB XII 2007 Herausgeber: Kreis Borken Der Landrat

Mehr

03 Wahlen. Klaus Eppele Fotolia.com

03 Wahlen. Klaus Eppele Fotolia.com 03 Wahlen Klaus Eppele Fotolia.com Wahlen Inhaltsverzeichnis 03 Europawahl Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl Vorbemerkungen 110 Tabellen 114 Europawahl am 25. Mai 2014 03.01 Wahlberechtigte, Wähler

Mehr

Bundestagswahl Endgültige Ergebnisse. Inhaltsverzeichnis. 1. Vorbemerkung Wahlbeteiligung Ergebnisse für die Gesamtstadt Ratingen 7

Bundestagswahl Endgültige Ergebnisse. Inhaltsverzeichnis. 1. Vorbemerkung Wahlbeteiligung Ergebnisse für die Gesamtstadt Ratingen 7 Bundestagswahl 2013 Endgültige Ergebnisse Inhaltsverzeichnis Seite 1. Vorbemerkung 3 2. Wahlbeteiligung 6 3. Ergebnisse für die Gesamtstadt Ratingen 7 4. Ergebnisse in den Gemeindewahlbezirken 12 5. Wahlausgang

Mehr

Statistik über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Statistik der Sozialhilfe nach dem 3.

Statistik über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Statistik der Sozialhilfe nach dem 3. Statistik über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Statistik der Sozialhilfe nach dem 3. Kapitel SGB XII 2012 Herausgeber: Kreis Borken Der Landrat Fachbereich

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Europawahl in Schleswig-Holstein am 25. Mai 2014 STATISTIKAMT NORD

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Europawahl in Schleswig-Holstein am 25. Mai 2014 STATISTIKAMT NORD Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Europawahl in Schleswig-Holstein am 25. Mai 2014 STATISTIKAMT NORD Impressum Europawahl in Schleswig-Holstein am 25. Mai 2014 ISSN 2198-557X Herausgeber:

Mehr

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Europäischen Parlament am 25. Mai 2014

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Europäischen Parlament am 25. Mai 2014 Teil A Anlage 26 (zu 65 Abs. 3, 68 Abs. 6, 69 Abs. 1 und 4, Laut Wählerverzeichnis ohne Sperrvermerk "W" (Wahlschein) mit Sperrvermerk "W" (Wahlschein) Wahlberechtigte Wähler nach 24 Abs. 2 EuWO insgesamt

Mehr

Statistik über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Statistik der Sozialhilfe nach dem 3.

Statistik über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Statistik der Sozialhilfe nach dem 3. Statistik über die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII und Statistik der Sozialhilfe nach dem 3. Kapitel SGB XII 2013 Herausgeber: Kreis Borken Der Landrat Fachbereich

Mehr

SCHULAMT FÜR DEN KREIS BORKEN Stand:

SCHULAMT FÜR DEN KREIS BORKEN Stand: Schulfachliche Aufsicht Generalist Integration : Michael Ballmann : (0 28 61) 82 13 36 @: m.ballmann@kreis-borken.de Kommunales Integrationszentrum Fachberaterin Integration : Sandra Schulz-Kügler : (0

Mehr

Europawahl in Thüringen am 25. Mai 2014

Europawahl in Thüringen am 25. Mai 2014 Zahlen Daten Fakten Europawahl in Thüringen am 25. Mai 2014 Repräsentative Wahlstatistik für und nach Altersgruppen Der Landeswahlleiter www.wahlen.thueringen.de Zeichenerklärung - nichts vorhanden (genau

Mehr

Schnellmeldung. Bundestagswahl. Wahlvorschlag. % Zweitstimmen. für die. am Vaihingen an der Enz. Erststimmen.

Schnellmeldung. Bundestagswahl. Wahlvorschlag. % Zweitstimmen. für die. am Vaihingen an der Enz. Erststimmen. Schnellmeldung für die Bundestagswahl am 24.09.2017 Vaihingen an der Enz Wahlkreis: 265 Ludwigsburg AGS: 08118073 Vaihingen an der Enz Wahlbezirk(e): 010-01 bis 900-03 Wahlberechtigte (A): 20.245 Wähler

Mehr

1401 Oberbürgermeisterwahlen 2013

1401 Oberbürgermeisterwahlen 2013 1401 Oberbürgermeisterwahlen 2013 Oberbürgermeisterwahl Oberbürgermeisterneuwahl Wahlkennziffern / Kandidaten / Parteien am 27.01.2013 am 17.02.2013 absolut Prozent absolut Prozent Wahlberechtigte 434

Mehr

03 Wahlen. Klaus Eppele - Fotolia.com

03 Wahlen. Klaus Eppele - Fotolia.com Klaus Eppele - Fotolia.com Inhaltsverzeichnis Europawahl Bundestagswahl Wahl zum Abgeordnetenhaus Vorbemerkungen 100 Tabellen 106 Europawahl am 25. Mai 2014.01 Wahlberechtigte, Wähler und Stimmen im Vergleich

Mehr

- 1 - Inhaltsverzeichnis

- 1 - Inhaltsverzeichnis - 1 - Inhaltsverzeichnis Finanzen der Gemeinden und Gemeindeverbände im Kreis Borken in 2016 im Vergleich zum Regierungsbezirk Münster und Nordrhein-Westfalen... 2 Finanzen der Gemeinden und Gemeindeverbände

Mehr

B VII 5 - j/14 (2) Fachauskünfte: (0711)

B VII 5 - j/14 (2) Fachauskünfte: (0711) Artikel-Nr. 4282 14001 Wahlen B VII 5 - j/14 (2) Fachauskünfte: (0711) 641-28 34 13.11.2014 Endgültige Ergebnisse der Wahl zum Europäischen Parlament in Baden-Württemberg am 25. Mai 2014 Die achte Direktwahl

Mehr

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am 27. September 2009 Anlage 30 (zu 72 Abs. 3, 75 Abs. 6, 76 Abs. 1 und 6, 77 Abs. 1, 78 Abs. 4 BWO) ohne Sperrvermerk Laut

Mehr

Zusammenstellung der vorläufigen Ergebnisse der Wahl zum Niedersächsischen Landtag am 20. Januar 2013

Zusammenstellung der vorläufigen Ergebnisse der Wahl zum Niedersächsischen Landtag am 20. Januar 2013 Zusammenstellung der vorläufigen Ergebnisse der Wahl zum Niedersächsischen Landtag am 20. Januar 2013 Söhlde B7 ohne Sperrvermerk "W" (Wahlschein) Laut Wählerverzeichnis mit Sperrvermerk "W" (Wahlschein)

Mehr

SCHULAMT FÜR DEN KREIS BORKEN Stand:

SCHULAMT FÜR DEN KREIS BORKEN Stand: B e r a t u n g s s t e l l e n d e s S c h u l a m t e s f ü r d e n K r e i s B o r k e n i m K r e i s B o r k e n Schulfachliche Aufsicht: Sachbearbeiterin im Schulamt: Judith Hüttmeier Schulrätin

Mehr

Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September 2017

Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September 2017 Wahlkreis 159 Wahl zum Deutschen Bundestag Vorläufiges Endergebnis Wahlberechtigte: 232.636 Wähler: 182.847 78,60% Nr. Partei Erststimmen Zweitstimmen Bewerber Stimmen Prozent Stimmen Prozent 1 CDU Lämmel,

Mehr

Informationen zur Wählerpotenzial-Analyse

Informationen zur Wählerpotenzial-Analyse Dipl.-Inform. Matthias Moehl Mittelweg 41a 20148 Hamburg e-mail: matthias.moehl@election.de fon 040 / 44 85 17 mobil 0171 / 477 47 86 Informationen zur Wählerpotenzial-Analyse Wähler motivieren und hinzugewinnen

Mehr

Partei: CDU SPD GRÜNE mehrere Parteien gleich stark

Partei: CDU SPD GRÜNE mehrere Parteien gleich stark Wahlbezirke nach der Partei mit dem höchsten Stimmenanteil (Zweitstimmen) bei der Bundestagswahl am 18.09.2005 im Wahlkreis 275 Heidelberg (ohne Briefwahl) Partei: CDU SPD GRÜNE mehrere Parteien gleich

Mehr

II. Europawahl Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahlen

II. Europawahl Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahlen . Wahlen Die Ergebnisse der letzten Europawahl (2014), Bundestagswahl (2013), Landtagswahl (2014) und Kommunalwahlen (2014) wurden in der Ausgabe 2014 des Statistischen Jahrbuches Thüringen bereits veröffentlicht.

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Havelland

Amtsblatt für den Landkreis Havelland Amtsblatt für den Landkreis Havelland Jahrgang 16 Rathenow, 2009-10-19 Nr. 23 Inhaltsverzeichnis Wahlergebnis der Wahl des 17. Deutschen Bundestages am 27. September 2009 im Bundestagswahlkreis 57 (Prignitz-Ostprignitz-

Mehr

Ergebnis. Landtagswahl. am 13. Mai In den Landtag NRW (Wahlperiode ) wurden am 13. Mai 2012 gewählt:

Ergebnis. Landtagswahl. am 13. Mai In den Landtag NRW (Wahlperiode ) wurden am 13. Mai 2012 gewählt: Landtagswahl. Ergebnis der Landtagswahl am. Mai 0 In den Landtag NRW (Wahlperiode 0-0) wurden am. Mai 0 gewählt: Wahlkreis Schulze Föckg, Sellen CDU Stefurt I Christa Stefurt Wahlkreis Laumann, Saerbecker

Mehr

Gesamtergebnis. Ergebnis der Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September Kennbuchstabe A1 A2. Wahlberechtigte 3011 mit Wahlschein 604

Gesamtergebnis. Ergebnis der Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September Kennbuchstabe A1 A2. Wahlberechtigte 3011 mit Wahlschein 604 Gesamtergebnis zum Deutschen undestag am 24. September 2017 A1 A2 Wahlberechtigte 3011 mit Wahlschein 604 Wähler (Urnen- und riefwahl) 2506 C Ungültige Erststimmen 28 E Ungültige Zweitstimmen 17 D Gültige

Mehr

report Mainz - Islam in Deutschland

report Mainz - Islam in Deutschland Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von Infratest dimap im Auftrag von report Mainz Berlin, 8. Oktober 2010 67.10.113326 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit:

Mehr

Sachsen-AnhaltTREND März 2016 Eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag der ARD

Sachsen-AnhaltTREND März 2016 Eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag der ARD Eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag der ARD Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung im Bundesland (Deutsche ab 18 Jahren) Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl / Randomstichprobe

Mehr

INFORMATION STATISTIKSTELLE. Bundestagswahl Wahlergebnisse für. Remscheid. im Wahlkreis 104 STADT REMSCHEID

INFORMATION STATISTIKSTELLE. Bundestagswahl Wahlergebnisse für. Remscheid. im Wahlkreis 104 STADT REMSCHEID INFORMATION STATISTIKSTELLE Bundestagswahl 2009 Wahlergebnisse für Remscheid im Wahlkreis 104 STADT REMSCHEID Stadt Remscheid - Die Oberbürgermeisterin -Statistikstelle Herausgeber und Bearbeitung: Stadt

Mehr

WahlREPORT. Bundestagswahl

WahlREPORT. Bundestagswahl WahlREPORT Bundestagswahl Eine Analyse der Wahl vom 22. September 2013 infratest dimap gehört zu den leistungsstärksten Meinungsforschungsinstituten in Deutschland auf dem Feld der Wahl- und Politikforschung.

Mehr

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2013

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2013 Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2013 Roland Richter Die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag führte zu einem historischen Ergebnis: Erstmals in der Geschichte des Deutschen Bundestages ist die FDP nicht

Mehr

Bundestagswahl 2017: Die amtlichen Münchner Endergebnisse

Bundestagswahl 2017: Die amtlichen Münchner Endergebnisse Wahlen Münchner Statistik, 3. Quartalsheft, Jahrgang 207 Bundestagswahl 207: Die amtlichen Münchner Endergebnisse Texte, Tabellen und Grafiken: Sibel Aydemir 78,5% Wahlbeteiligung 7,3 Prozentpunkte mehr

Mehr

VII. Wahlen. Inhaltsverzeichnis. 1 Wahlen. Zweitstimmen bei der Wahl zum Deutschen Bundestag in Berlin am 18. September 2005

VII. Wahlen. Inhaltsverzeichnis. 1 Wahlen. Zweitstimmen bei der Wahl zum Deutschen Bundestag in Berlin am 18. September 2005 Statistisches Jahrbuch Berlin 2007 175 Wahlen Inhaltsverzeichnis 176 Vorbemerkungen 178 Grafiken 180 Tabellen 1 Wahlen 1 180 Wahlberechtigte und Wahlbeteiligung 1925 bis 2006 1 181 Berliner Abgeordnete

Mehr

BUNDESTAGSWAHL 2013 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen

BUNDESTAGSWAHL 2013 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik BUNDESTAGSWAHL 2013 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen Heft 1 www.it.nrw.de Bundestagswahl 2013 1. Ergebnisse früherer

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B VII 1-5 4 j/13 Wahlbeteiligung und Wahlentscheidung bei der Bundestagswahl in Hessen am 22. September 2013 Ergebnisse der repräsentativen

Mehr

Bundestagswahl in Heidelberg 24. September 2017 Amtliches Endergebnis

Bundestagswahl in Heidelberg 24. September 2017 Amtliches Endergebnis Bundestagswahl in Heidelberg 24. September 2017 Amtliches Endergebnis P:\Amt12\Projekte\Wahlen\BUWAHL2017\Präsentation\Kurzbericht\BuW17_Titel 2.docx Bundestagswahl 2017 Erststimmen Endergebnis nach 332

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 2-4.12 5j / 11 Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis nach Bezirken Bezirk Reinickendorf

Mehr

zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09 Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 Endgültiges Ergebnis SPDCDULNK GRNFDP 57

zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09 Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 Endgültiges Ergebnis SPDCDULNK GRNFDP 57 Bundestagswahl 2009 Wahlbericht zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09 Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis Brandenburg Direktmandate

Mehr

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am 27. September 2009

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am 27. September 2009 Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am 27. September 2009 Anlage 30 (zu 72 Abs. 3, 75 Abs. 6, 76 Abs. 1 und 6, 77 Abs. 1, 78 Abs. 4 BWO) Kreis: Wahlkreis: 57 Land:

Mehr

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag

Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag Zusammenstellung der endgültigen Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September 2017 Wahlberechtigte Wähler/-innen Laut Wählerverzeichnis ohne Sperrvermerk W" (Wahlschein) mit Sperrvermerk

Mehr

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 24. Mai 2017 Nr. 22/2017. INHALT Datum Titel Seite

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 24. Mai 2017 Nr. 22/2017. INHALT Datum Titel Seite 166 AMTSBLATT Ausgegeben in Steinfurt am 24. Mai 2017 Nr. 22/2017 Lfd. Nr. INHALT Datum Titel Seite 101 23.05.2017 Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses der Landtagswahl am 14.05.2017 in den Wahlkreisen

Mehr

Bundestagswahl am

Bundestagswahl am Bundestagswahl am 27.09.2009 Seite II Stadt Düren Bundestagswahl am 27.09.2009 Informationen und Ergebnisse Inhalt Die Übersicht - Tabelle aller Dürener Wahlbezirke und Wahllokale Die Wahl im Überblick

Mehr

Wahlen Wahlberechtigte und Wahlbeteiligung 1925 bis 2006

Wahlen Wahlberechtigte und Wahlbeteiligung 1925 bis 2006 Inhaltsverzeichnis 03 Vorbemerkungen... 90 Tabellen... 94 03.01 Wahlberechtigte und Wahlbeteiligung 1925 bis 2006... 94 03.02 Berliner Abgeordnete 1990 bis 2006 nach Geschlecht und Parteien... 95 03.03

Mehr

Bericht des Landeswahlleiters. zugleich Statistischer Bericht B VII 1-2 4j / 09. Wahl zum 17. Deutschen Bundestag. am 27.

Bericht des Landeswahlleiters. zugleich Statistischer Bericht B VII 1-2 4j / 09. Wahl zum 17. Deutschen Bundestag. am 27. Bundestagswahl 2009 Bericht des Landeswahlleiters zugleich Statistischer Bericht B VII 1-2 4j / 09 Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 statistik Berlin Brandenburg Vorläufiges Ergebnis

Mehr