Mag. (FH) Harald Horvath, RMB HERZLICH WILLKOMMEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mag. (FH) Harald Horvath, RMB HERZLICH WILLKOMMEN"

Transkript

1 Mag. (FH) Harald Horvath, RMB HERZLICH WILLKOMMEN

2 Europainformation & Koordination Das Regionalmanagement Burgenland Programmverantwortliche Landesstelle Monitoring Europainformation Mag. (FH) Harald Horvath, RMB

3 EU-Förderungen im Burgenland Zeitraum EU-Förderperiode Fördervolumen EFRE+ ESF Fördervolumen ELER Ziel Mio. 132 Mio. * Phasing Out 236 Mio. 462 Mio Übergangsregion Burgenland 103 Mio. 441 Mio Quelle: RMB Monitoring * nur EAGFL Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ) 39,4 Mio. _ Mag. (FH) Harald Horvath, RMB

4 Übergangsregion Burgenland EU NATIONAL GESAMT EFRE 47,0 13,7 60,7 ESF 25,3 16,9 42,2 Summe 72,3 30,6 102,9 Beträge in Mio. Mag. (FH) Harald Horvath, RMB

5 Das wird vom EFRE gefördert: 1. Forschung, Technologie & Innovation Ausbau von Infrastruktur und Netzwerken Einrichtung von Forschungszentren und Stellen zum Technologietransfer im Umfeld der Fachhochschulen mittelfristig ausgerichtete Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekte ENERGETIKUM gefördert wurden (Abt. 7): Projektstudie ,-- (Projektträger: Fachhochschule Burgenland GmbH) Bau des Energetikums ,-- (Projektträger: Forschung Burgenland GmbH) Mag. (FH) Harald Horvath, RMB

6 Das wird vom EFRE gefördert: 1. Forschung, Technologie & Innovation Investitionen in innovative Projekte für bessere Produkte und Dienstleistungen Produktinnovationen LAGO 26 gefördert wurden (WIBAG): Projekt-/Designstudie und Überleitung zur Serienproduktion ,29 (Projektträger: Championships Yachting GmbH Hans Spitzauer) Internationalisierung Teilnahme an Messen ,50 (Projektträger: Championships Yachting GmbH Hans Spitzauer) Mag. (FH) Harald Horvath, RMB

7 Das wird vom EFRE gefördert: 1. Forschung, Technologie & Innovation Investitionen in Hinblick auf neue Technologien ENERCON gefördert wurden (ERP-Fonds): Errichtung eines Betonkomponentenwerkes für Windkraftwerke ,10 (Projektträger: Windenergiekomponentenfertigung Austria GmbH und Burgenländische Erneuerbare Energien GmbH) Mag. (FH) Harald Horvath, RMB

8 Das wird vom EFRE gefördert: 1. Forschung, Technologie & Innovation betriebliche Projekte im Bereich der Forschung und Entwicklung rmdata gefördert wurden (FFG): Geospatial Inventory Entwicklung eines durchgängigen, workflowunterstützenden, GIS-basierenden Anlagenmanagement Werkzeugs Mag. (FH) Harald Horvath, RMB

9 Das wird vom EFRE gefördert: 2. Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen innovative Investitionsprojekte auch im Tourismus Erweiterung und Modernisierung von Produktionsanlagen sowie Betriebsausstattungen 3. Verringerung der CO 2 -Emissionen in allen Branchen der Wirtschaft betriebliche Investitionen in erneuerbare Energieträger und Energieeffizienz innovative Umweltinvestitionen Mag. (FH) Harald Horvath, RMB

10 Fachveranstaltungen der KMU-Roadshow Beschäftigung, Wettbewerbsfähigkeit und KMU Für Unternehmen, die das Potential ihres Unternehmens und/oder ihrer Mitarbeiter optimieren möchten Uhr Vinatrium, Deutschkreutz Umwelt und erneuerbare Energien Für Unternehmen, die in den Bereichen Energie, Klimaschutz investieren möchten Uhr Vila Vita (Energieturm), Pamhagen Mag. (FH) Harald Horvath, RMB

11

12 KMU Roadshow Energetikum Pinkafeld 16. April 2016

13 Die Ausgangssituation EFRE ,76% 69% 3,1% 84 56,9 Mio 74% 49% 13

14 Der Österreichvergleich 2590_file1.pdf 14

15 Und 2025? So sieht die Zukunft aus Burgenland nachhaltig zukunftsfit machen! Klare FTI Positionierung Nachhaltige Energie Nachhaltige Lebensqualität Intelligente Prozesse, Technologien, Produkte Vernetzung regional international auch räumlich Positives Klima für Innovationen in Wirtschaft, Bildung und Kultur 15

16 Eine Strategie benötigt Schwerpunkte Bewusstsein für FTI Humanressourcen Forschungsinfrastruktur Services für Vorgründer/ Gründer/KMU/ Industrie FTI Koordination.und Rahmenbedingungen 16

17 Umsetzung der FTI Strategie 17

18 FTI Burgenland GmbH Gründung im Juli 2013 Aufnahme des operativen Betriebs im Jänner 2015 Umsetzung des Arbeitsprogramms Weiterentwicklung der Strategie Beratung der Landesregierung Schaffung von Synergien zwischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und öffentlichen Stellen 18

19 Ausgaben für F&E in Österreich 19

20 Entwicklung der F&E Ausgaben 20

21 Entwicklung der F&E Ausgaben 21

22 Warum burgenländische Unternehmen unterdurchschnittlich F&E betreiben? Starker KMU-Fokus Fehlende Institutionen und Tradition Geld verdienen kommt vor Geld ausgeben Wir können uns teures F&E-Personal nicht leisten Es ist alles sehr kompliziert -insbesondere das Förderwesen u.v.m. 22

23 Services für Vorgründer/ Gründer/KMU/ Industrie Ausrichtung der Förderleistungen des Landes inkl. spezialisierte FTI-Förderberatung Innovationsberatung für Unternehmen Aufbau eines FTI-Netzwerks Etablierung eines FTI-Leuchtturmevents Öffnung österr. Clusterinitiativen für burgenländische Unternehmen 23

24 Innovation durch Kooperation Kooperation der Elektronik Industrie im Süden Österreichs Gemeinsame Veranstaltungen und Nutzung der Serviceleistungen des Mikro Elektronik Clusters me2c für alle burgenländischen Unternehmen ME2C Clusterforum "Geheimnis LED-Innovationszyklus" am , 15:00-19:00 bei Tridonic Jennersdorf Anmeldung Mailingliste: 24

25 Ein kleiner Punkt als Mitte der Kugel: Warum es das Burgenland schafft! 25

26 FTI-Strategie Burgenland 2025 Packen wir es an!

27

28 Ihre Förderstellen Mag. (FH) Harald Horvath, RMB

29

30 F & E & I 2 Förderaktionen Beihilfen für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben primär Anschlussförderung zu FFG Projekten Umsetzung von Innovativen Projekten Eigenständige Förderaktion

31 Umsetzung von Innovativen Projekten Zielsetzung Initiierung von mehr Innovations- und Entwicklungstätigkeit bis hin zu regelmäßiger Forschungstätigkeit im Unternehmen Hebung des Innovationspotenzials burgenländischer Unternehmen Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Anregung von wirtschaftlichem Wachstum Förderung der Zusammenarbeit mit externen Forschungseinrichtungen Sicherung und Schaffung qualifizierter Arbeitsplätze

32 Förderbare Maßnahmen Produkt- oder Dienstleistungsinnovationen Entwicklung eines Produktes oder einer Dienstleistung, deren wesentliche Komponenten entweder neu oder hinsichtlich ihrer grundlegenden Merkmale (technische Grundzüge, integrierte Software, Verwendungseigenschaften, Bedienungsfreundlichkeit, Verfügbarkeit) merklich gegenüber dem State of the Art verbessert sind. Prozess- und Verfahrensinnovationen Neue oder merklich verbesserte Fertigungs- oder Verfahrenstechniken sowie neue oder merklich verbesserte Verfahren zur Erbringung von Dienstleistungen und zum Vertrieb von Produkten. Das Resultat soll sich merklich auf Produktionsniveau, Produkt- oder Dienstleistungsqualität auswirken.

33 Förderbare Kosten und Förderhöhe Förderbare Kosten Personalkosten Gemeinkosten Unternehmerlohn Externe Leistungen und Kosten Sonstige Betriebskosten Art und Ausmaß der Förderung Die Förderung erfolgt durch Gewährung eines verlorenen Zuschusses in Höhe von 15 % bis max. 50 % der förderbaren Projektkosten

34 Ansprechpersonen Claudia Kugler, MBA Wirtschaftsservice Burgenland AG Marktstraße 3, 7000 Eisenstadt Tel.: Daniela Kulovits Wirtschaftsservice Burgenland AG Marktstraße 3, 7000 Eisenstadt Tel.:

35

36 FFG-FÖRDERUNGEN FÜR F&E-PROJEKTE Harald Polak 16. April 2015

37 FFG-ECKDATEN Rechtsform: GmbH, Gründung: 1. September 2004 Eigentümer: Republik Österreich, vertreten durch BMVIT, BMWFW Leistungen Mio. Zusagen an Förderung 232,1 VZÄ MitarbeiterInnen Projekte 2014: Projekte mit Beteiligungen Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

38 BASISPROGRAMME: INNOVATIONSBASIS STÄRKEN 16. April 2015

39 BASISPROGRAMME DER FFG Grundsätzliches Offen für alle Themen, Unternehmens- und Projektgrößen (Experimentelle Entwicklung) Laufende Antragstellung (inkl. Nachreichungsmöglichkeiten) Single Firm Projekte auch für GU Regelmäßige Förderentscheidungen (7 x / Jahr plus BRIDGE, Frontrunner, Markt.Start etc.) Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

40 INSTRUMENTE IM ÜBERBLICK BRIDGE Frühphase BRIDGE 1 Basisprogramm F&E-Einzelprojekt Markteinführungsprojekt Feasibility Projektvorbereitung Innovationsscheck Anwendungsnähe / Markt Industrielle Forschung Wissenschaftstransfer Projekteinstieg Experimentelle Entwicklung Verwertung Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

41 KMU-PAKET: FAHRPLAN ZUR INNOVATION *) keine Parallelförderung möglich Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

42 FFG WIRKUNGSMONITORING WIRKUNG DER FÖRDERUNG 1 Fördereuro für Forschung und Entwicklung bringt zusätzlich 10,7 Umsatzeuro / Lizenzerlöse 498 abgeschlossene F&E-Projekte aus 2009 schaffen und sichern (1.193 neue) Arbeitsplätze Quelle: KMU Forschung Austria Downlowad: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

43 F&E-Projekt Basisprogramm Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

44 F&E-PROJEKT BASISPROGRAMM Zielsetzung Förderung von Produkt-, Verfahrens- und Dienstleistungsentwicklungen (F&E-Projekt) Einzelprojektförderung für Unternehmen ohne Kooperationsverpflichtung Kooperation jedoch möglich Förderung aller Unternehmens- und Projektgrößen keine Einschränkung bezgl. Forschungsthema kontinuierliche Förderungsentscheidungen bei laufend möglicher Einreichung Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

45 F&E-PROJEKT BASISPROGRAMM Voraussetzung ein wirtschaftlich umsetzbares F&E-Projekt mit gehobenem Innovationsgrad (technologische Neuheit) und entsprechendem Schwierigkeitsgrad (technologisches Entwicklungsrisiko) und hohem Verwertungspotential (Marktaussichten) eine genaue Projektbeschreibung mit detailliertem Arbeits- und Kostenplan die Kosten-/Nutzeneinschätzung, Projektgröße und die Zielerreichung müssen realistisch sein Restfinanzierung durch Unternehmen (wirtschaftliche Leistungsfähigkeit) Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

46 F&E-PROJEKT BASISPROGRAMM Förderungskriterien im Detail Qualität des Vorhabens Innovationsgehalt Schwierigkeit der Entwicklung (Risiko) Nutzen und Lösungsansatz Umwelt Ökonomisches Potenzial und Verwertung Markterfahrung Marktaussichten (Potenzial) Verwertung Eignung der FörderwerberInnen/ Projektbe-teiligten technische Durchführbarkeit finanzielle Durchführbarkeit Management und Unternehmensorganisation Relevanz des Vorhabens in Bezug auf das Programm Additionalität auf Projektebene Additionalität auf Unternehmensebene (Know-How-Zuwachs, F&E-Dynamik) Volkswirtschaftliche Effekte Soziale Aspekte Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

47 FFG FINANZIERUNGSMIX >> Stand: Jänner 2015 Finanzierung gem. EU-Fördergrenzen (Experimentelle Entwicklung) - bis 50 % oder - bis 70 % bei Start-up oder Bundesländerförderung Zuschüsse Kleinunternehmen (< 50MA) bis zu 45% (+ 60 %) * Mittelunternehmen (< 250 MA) bis zu 35% (+ 50 %) * Großunternehmen (> 250 MA bis zu 25 % (+ 40 %) * *) Kooperation: mind. 1 KMU oder grenzüberschreitend oder Unternehmen mit Forschungseinrichtung (nicht im Subauftrag und Recht zur Veröffentlichung); Details siehe AGVO (Allg. Gruppenfreistellungsverordnung) Darlehen/Kredit Zinsbegünstigte Darlehen (dzt. 0,75 %) oder Haftungen für Bankkredite + Kreditkostenzuschuss Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

48 FÖRDERKOOPERATIONEN DER FFG >> Zusammenarbeit Bund + Land OÖ NÖ Wien Vbg T Sbg Ktn St B Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

49 ELEKTRONISCHE EINREICHUNG VON PROJEKTANTRÄGEN https://ecall.ffg.at Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

50 FFG-WEGWEISER Ihr persönliches Förderupdate zu geeigneten Förderungsangeboten erhalten Sie über den FFG-WEGWEISER Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

51 KONTAKT Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbh (FFG) Basisprogramme 1090 Wien, Sensengasse 1 Tel +43 (0) Fax +43 (0) Internet: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Sensengasse Wien

52

53 Förderungsinstrumente im Lebenszyklus (Auszug)

54 Förderungsinstrumente im Lebenszyklus (Auszug)

55 Neuigkeiten ERP-Tech jetzt auch förderfähig: Investitionen in hochwertige Forschungsinfrastruktur (de minimis) Investive Projekte von GU in Richtung Industrie 4.0 und/oder ressourceneffizienter Produktionsmethoden (de minimis) Eigenes Prozessinnovationsprogramm in Diskussion Teilweise jetzt auch mit KPC kombinierbar ProTrans wird ProTrans - 4.0

56 Innovationsförderungen Neuigkeiten von ERP-Tech, protrans und Co. Förderungsfähige Kosten (Auswahl) ProTrans für Konzepterstellung bis hin zur Implementierung (immaterielle Investitionen) Industrie 4.0 für Investitionen in I4.0-spezifische Anlagen ERP-Technologie (bzw. Regional- oder KMU) Kredit für die spätere Phase des Innovationsprozesses Intensive Kooperation mit den Bundesländern (zb: Innovations- und Wachstumsprogramm für die OÖ Wirtschaft IWW)

57 Industrie 4.0 Österreichs Zukunft als Produktionsstandort sichern Förderungsfähige Kosten (Auswahl) Kosten für Informations- und Kommunikationstechnologie, zb. Netzwerkarchitektur, Datenbanken, Kommunikationseinrichtungen Sensorik, Aktorik, CPPS Spezielle Komponenten zur Kommunikation von Maschinen und Produkten Avancierte Steuerungseinrichtungen Art und Ausmaß der Förderung: Zuschuss bis max. TEUR 500 (Nationalstiftung)

58 Voraussetzungen Voraussetzungen Vorhandensein eines funktionierenden Betriebsdatenerfassungssystems Vorhandensein eines funktionierenden Prozessleitsystems Vorhandensein eines funktionierenden Unternehmensleitsystems Vorhandensein eines funktionierenden Produktionsplanungssystems Vorhandensein eines aussagekräftigen Implementationsplanes Vorgeschichte Vorförderung durch zb FFG (Fabrik der Zukunft o.ä.) Vorförderung durch ProTrans Teilnahme an Clustern, Qualifizierungsverbünden etc.

59 Zielsetzung Wesentliche Vertiefung der horizontalen Datenintegration über die gesamten Wertschöpfungsnetzwerke Erhöhung der Datenintegrität über die gesamte Wertschöpfungskette Verbesserung der vertikalen Integration und vernetzte Produktionssysteme Informationsherleitung aus den gewonnenen Daten und Verwendung der Daten für Analyse, Steuerungsprozesse etc. Neue Arbeits- und Geschäftsmodelle Einführung bzw. Ausweitung des Einsatzes Cyber-Physikalischer Produktionssysteme (CPPS)

60 Bewertungsdimensionen 1/2 Organisationskonzepte Arbeitsorganisation Produktionsorganisation Produktionsmanagement/-controlling Automatisierung und Robotik Industrieroboter für Fertigungsprozesse Industrieroboter für Handhabungsprozesse Flexible Fertigungszellen Personalentwicklung Qualifikationsanforderungen Weiterbildungskonzept Personalaufwand für die Einführung, Prozessintegration und Weiterbildung

61 Bewertungsdimensionen 2/2 Digitale Fabrik Softwaresystem zur Produktionsplanung und -steuerung (ERP-System) Echtzeit-nahes Produktionsleitsystem Digitaler Austausch von Dispositionsdaten mit Zulieferern bzw. Kunden Product-Lifecycle-Management-Systeme (PLM) Techniken zur Automatisierung und Steuerung der internen Logistik Technologien für die sichere Mensch-Maschine-Kooperation Mobile/drahtlose Geräte für die Programmierung und Bedienung der Anlagen Digitale Systeme zur Bereitstellung von Zeichnungen oder Arbeitsplänen

62 protrans 4.0 Zielgruppe: Innovative KMU Förderbare Projekte: Stärkung der Innovationskraft und Hebung der FEI- Leistung durch den Einsatz von Methoden des unternehmensinternen Innovations- und Wissensmanagements, Konzeptuelle Arbeiten Prozess-, Produkt- und Verfahrens- oder DL Innovationen Erschließung neuer Märkte. (Konzepte) Besonderes Augenmerk auf Industrie 4.0 Art und Ausmaß der Förderung: Zuschuss bis max. TEUR 300 Konzept/Umsetzungsphase

63 ERP-Technologieprogramm Förderbare Projekte Forschungs-/Entwicklungsprojekte mit dem Ziel, neue/wesentlich verbesserte Produkte, Produktionsverfahren, Dienstleistungen einzuführen Projekte zur Prototypenerstellung Pilot-/Demonstrationsanlagen, Versuchsanlagen Förderbare Kosten Personalkosten Laboreinrichtungen Beratungs-/Dienstleistungskosten Sachkosten für Pilot-/Demonstrationsanlagen, Prototypen, Forschungsinfrastruktur Finanzierungsvolumen EUR ,- bis zu EUR ,-

64 ERP-Technologieprogramm Förderbare Projekte: F&E: neue oder wesentlich verbesserter Produkte, Produktionsverfahren oder Dienstleistungen Investive Projekte von GU: wesentliche Verbesserung der innerbetrieblichen Prozesse (Prozessinnovationen, Industrie 4.0) [unter De-minimis]) Prototypen, Pilot- oder Demonstrationsanlagen Forschungsinfrastruktur (unter De-minimis) Art und Ausmaß der Förderung: Zinsgünstige Kredite bis max. EUR 7,5 Mio. (Laufzeiten 3-5/3-5 Jahre; Zinsen aktuell: 0,5%/0,75%) Barwerte von 2,17 3,72 %

65 Wichtig!!! Einreichung IMMER vor Projektstart (rechtlich bindende Willensäußerung) ERP-Tech Förderung in aller Regel zeitlich NACH FFG Förderung (Ausnahme Projekte zum Thema hochwertige Forschungsinfrastruktur) Kombinierbar mit aws Garantien Jetzt auch kombinierbar mit Umweltförderungen Achtung: de minimis Grenzen ab sofort über den gesamten Unternehmensverbund kumuliert betrachtet Reichhaltiges Serviceangebot auch für etablierte Unternehmen vorhanden Auch Beteiligungen über aws Beteiligungsmanagement möglich (Gründerfonds, Business Angel Fonds, Mittelstandsfonds)

66 Kontakt zur aws Ing. Gerhard Urban Hochtechnologieförderungen austria wirtschaftsservice Walcherstraße 11A 1020 Wien tel: +43 (1) fax: +43 (1)

67

68

Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag

Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag Mag. Monika Vcelouch, 21.Juni 2004 Der FFF ist eine wichtige Institution der Innovationsförderung in Österreich. Entwicklung Grundlagen-Angewandtforschung

Mehr

erp-fonds Neuigkeiten von aws und ERP-Fonds

erp-fonds Neuigkeiten von aws und ERP-Fonds erp-fonds Neuigkeiten von aws und ERP-Fonds Mag. Ines C.M. Paska 21. Mai 2015 Wachstum und Innovation konsequent fördern 2 Finanzierungsleistung 2014 1-12M Gesamt: 740 Mio. aws-garantien 157 Mio. [21 %]

Mehr

Der Fahrplan zum innovativen Unternehmen. Karin Ruzak 25. Juni 2014

Der Fahrplan zum innovativen Unternehmen. Karin Ruzak 25. Juni 2014 Der Fahrplan zum innovativen Unternehmen Karin Ruzak 25. Juni 2014 INSTRUMENTE IM ÜBERBLICK BRIDGE Frühphase BRIDGE 1 Basisprogramm F&E-Einzelprojekt Markteinführungsprojekt Feasibility Projektvorbereitung

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice ECO Förderungsupdate/ aws-förderungen Umwelt, Klima und Energie UKE Graz 21.09.2010 Inhaltsverzeichnis 1. Austria Wirtschaftsservice (aws) - Wer wir sind 2. Leistungsdaten 3.

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Die Wachstums- und Innovationsförderungen der aws Mag. Christine Micheler Grambach, 10.11.2009 Forschung ist nicht alles.. Nur rund 4% der Unternehmen der Sachgüterproduktion

Mehr

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung Rolle der aws im Bereich Umwelt Ansprechpartner für alle Partnerorganisationen (KPC, FFG, ÖGUT, ADA, Klimafonds usw.) und Ministerien

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice aws-förderungen im Rahmen der Konjunkturpakete Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart Graz 09.09.09 aws Förderbank für den Mittelstand Bank des Bundes für Wirtschaftsförderungen Ziele:

Mehr

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Wolf Theiss, Wien 25.11.2014 Gesetzlich definierte Ziele und Aufgaben 2 des Austria Wirtschaftsservice Gesetz Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung

Mehr

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009)

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) Was ist die aws/ austria wirtschaftsservice? BMF BM f. Verkehr, Innovation u. Technologie Republik Österreich

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes.

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Die aws Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

19.11.2013 Die aws 1

19.11.2013 Die aws 1 Die aws 1 Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

Herzlich Willkommen! Aktuelle Wirtschaftsperspektiven Konjunktur- & Förderpakte

Herzlich Willkommen! Aktuelle Wirtschaftsperspektiven Konjunktur- & Förderpakte Herzlich Willkommen! Aktuelle Wirtschaftsperspektiven Konjunktur- & Förderpakte RLB als Bankpartner für KMU Das Unternehmer Jahresgespräch Was steckt im Konjunkturpaket? Information Kommunikation Motivation

Mehr

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs Heinz Millonig, Förderungsberater Wien Mai 2011 Inhaltsverzeichnis wer wir sind / warum gibt es die aws warum Wirtschaftsförderung Förderungsinstrumente

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds. Programmperiode 2007-2013

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds. Programmperiode 2007-2013 Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Programmperiode 2007-2013 NÖ Schwerpunkte Nationale Fördergebiete Förderungen des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds (Auszug) Investitionsförderung

Mehr

aws erp-technologieprogramm

aws erp-technologieprogramm aws erp-technologieprogramm Ziele Im Rahmen des aws erp-technologieprogramms werden FEI-Projekte (FEI = Forschung, Entwicklung und Innovation), insbesondere Projekte zur Forschungsüberleitung im Sinne

Mehr

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Themen Das aws-konjunkturpaket Die wichtigsten Förderungen für KMU Seite 2 Das Konjunkturpaket aws Teil 1. Mehr erp-kredite

Mehr

Industrie 4.0. Österreichs Zukunft als Produktionsstandort sichern

Industrie 4.0. Österreichs Zukunft als Produktionsstandort sichern Industrie 4.0 Österreichs Zukunft als Produktionsstandort sichern Programmdokument gemäß Punkt 3.2.1. der aws-richtlinie für Förderungen aus Mitteln der Nationalstiftung für Forschung, Technologie und

Mehr

FÖRDERINFO BURGENLAND. GastgeberInnen, ReferentInnen und ExpertInnen

FÖRDERINFO BURGENLAND. GastgeberInnen, ReferentInnen und ExpertInnen FÖRDERINFO BURGENLAND GastgeberInnen, ReferentInnen und ExpertInnen Regionalmanagement Burgenland Technologiezentrum Eisenstadt, Marktstraße 3 7000 Eisenstadt URL: www.rmb.at Koordination der EU-Regionalförderung

Mehr

Wirtschaftsförderung in Niederösterreich

Wirtschaftsförderung in Niederösterreich Wirtschaftsförderung in Niederösterreich Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Wirtschaft, Tourismus, Technologie Mag. Florian Riess, MBA, M.E.S. 09. September 2013 Wirtschaftsförderung in Niederösterreich

Mehr

Die Förderung im Überblick:

Die Förderung im Überblick: Die Förderung im Überblick: Die Investitionszuwachsprämie soll jenen Betrag, der über dem Durchschnitt der Investitionstätigkeit der letzten drei Geschäftsjahre liegt, mit einem Zuschuss von 10 Prozent

Mehr

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes.

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Die aws Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Schwerpunkt Gründerfonds und Business Angel Fonds 2013 05 07 aws Bernhard Sagmeister Wer wir sind Profil der austria wirtschaftsservice GmbH (aws) Eigentümer 100 % Republik Österreich

Mehr

Investitionen TOP. Basis. Basis & TOP. Geänderte Modalitäten und Höchstgrenzen. Kredite bis 400.000 Max. 40% der förderbaren Kosten

Investitionen TOP. Basis. Basis & TOP. Geänderte Modalitäten und Höchstgrenzen. Kredite bis 400.000 Max. 40% der förderbaren Kosten Investitionen Basis & TOP Geänderte Modalitäten und Höchstgrenzen Basis TOP Kredite bis 400.000 Max. 40% der förderbaren Kosten Laufzeiten: Bis 100.000 6 Jahre (5+1) Bis 400.000 Maschinen >75% 6 Jahre

Mehr

Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt

Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt aws - Schwerpunktsetzungen Neuerungen seit 1.7.2014 bei Garantien und Zuschüssen ERP-Kredite Die aws-eigenkapitalinitiativen Tipps 2 Eigentümer Auftraggeber

Mehr

aws erp-kredit Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws erp-kredit Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws erp-kredit Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Mit guten Investitionen zu besseren Konditionen Sie wollen in die Zukunft investieren und für einen Investitionskredit

Mehr

Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt

Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt Neuerungen bei den Förderungen der aws Inhalt aws - Schwerpunktsetzungen Neuerungen seit 1.7.2014 bei Garantien und Zuschüssen ERP-Kredite Die aws-eigenkapitalinitiativen Tipps 2 Innovation leitet unser

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber erp-kredite und aws-garantien Wirksame Förderungen für Ihre Investitionen Die Herausforderungen aus Kundensicht Die Anforderungen für Kredite

Mehr

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Erfolgreich gründen in starker Partnerschaft Sie wollen Ihr eigenes Unternehmen gründen? Sie

Mehr

Fast Forward for you. Wie Banken denken. Dr. Manfred Seyringer, Export- und Investitionsfinanzierung

Fast Forward for you. Wie Banken denken. Dr. Manfred Seyringer, Export- und Investitionsfinanzierung Fast Forward for you Wie Banken denken Dr. Manfred Seyringer, Export- und Investitionsfinanzierung Graz, 28.9.2011 Ökologische Nachhaltigkeit in der Bank Austria Am 25.5.2011 wurde die Bank Austria als

Mehr

Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus. Siegfried Loicht 12.12.2013

Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus. Siegfried Loicht 12.12.2013 Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus Siegfried Loicht 12.12.2013 Fördersummen für die Wirtschaft In den hauptsächlich für Wirtschaftsunternehmen interessanten Säulen 2 (LEIT und KETS) und 3 (Societal

Mehr

Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008

Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008 Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008 Herzlich Willkommen! Erste Bank in jeder Beziehung zählen die Menschen Überblick über die heutige Präsentation - Ablauf - Wie komme

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian Inhaltsverzeichnis h i Wer wir sind Leistungsdaten Was und wie fördert die aws? Ausgewählte Produkte der aws für Kleine und Mittlere Unternehmen

Mehr

Finanzierung mit Eigenkapital i2 Die Börse für Business Angels

Finanzierung mit Eigenkapital i2 Die Börse für Business Angels Eigenkapitalförderungen Finanzierung mit Eigenkapital i2 Die Börse für Business Angels www.business-angels.at App für Investoren http://i2.awsg.at Basis für Fremdkapital aws Double Equity Haftung Alternative

Mehr

Die KMU-Technologie- und Technologietransferprogramme des ERP-Fonds. Wolfram Anderle, ERP-Fonds 9. Oktober 2003

Die KMU-Technologie- und Technologietransferprogramme des ERP-Fonds. Wolfram Anderle, ERP-Fonds 9. Oktober 2003 Die KMU-Technologie- und Technologietransferprogramme des ERP-Fonds Wolfram Anderle, ERP-Fonds 9. Oktober 2003 Rahmenbedingungen EU-Wettbewerbsrecht 10 Max. Förderbarwert 10 Sensible Bereiche 10 Additionalitätsprinzip

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

i2 Die Börse für Business Angels & Eigenkapitalförderungen der aws

i2 Die Börse für Business Angels & Eigenkapitalförderungen der aws i2 Die Börse für Business Angels & Eigenkapitalförderungen der aws Mag. Bernd Litzka b.litzka@awsg.at 01 501 75 463 Programmanager business angels matching service, start up financing, technology and innovation,

Mehr

LEGAL ACT (Arts. 157(3), 175(1), 156) Gemeinsame Ziele Gesamtbudget (3,6 Mrd ) & Instrumente & Tech. Unterstützung. ICT Policy Support.

LEGAL ACT (Arts. 157(3), 175(1), 156) Gemeinsame Ziele Gesamtbudget (3,6 Mrd ) & Instrumente & Tech. Unterstützung. ICT Policy Support. STRAT.AT plus: FP7, CIP EU-Strukturfonds in Österreich EU und Innovation - CIP (2007-2013) Josef Mandl, BMWA 9. April 2008, ÖROK LEGAL ACT (Arts. 157(3), 175(1), 156) Gemeinsame Ziele Gesamtbudget (3,6

Mehr

Finanzinstrumentein H2020 ( Access to risk finance ) und COSME

Finanzinstrumentein H2020 ( Access to risk finance ) und COSME Finanzinstrumentein H2020 ( Access to risk finance ) und COSME Marcus Bidmon 03.02.2014 COSME: UNTERSTÜTZUNG IN ENGER VERBINDUNG MIT HORIZON 2020 COSME = Programm zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin. Investitionsbank Berlin. Finanzierungen für die Startphase!

Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin. Investitionsbank Berlin. Finanzierungen für die Startphase! Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin Investitionsbank Berlin Finanzierungen für die Startphase! Ronald Freier Kundenberatung Wirtschaftsförderung 01. April 2014 Agenda 1. Investitionsbank

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice ERP-Kredite: zinsgünstiges Kapital für Wachstum und Innovation Dr. Georg Silber - austria wirtschaftsservice Wachsende und innovative Unternehmen brauchen gute MitarbeiterInnen,

Mehr

Die Instrumente der aws zur Unterstützung österreichischer Investoren

Die Instrumente der aws zur Unterstützung österreichischer Investoren Die Instrumente der aws zur Unterstützung österreichischer Investoren Monika Bednarik-Belan 11.06.07 Internationalisierung Unterstützung österreichischer Unternehmen bei der Vorbereitung und Umsetzung

Mehr

Schlüsseltechnologien als Chancen für die österreichische Wirtschaft

Schlüsseltechnologien als Chancen für die österreichische Wirtschaft Schlüsseltechnologien als Chancen für die österreichische Wirtschaft 5. Österreichische Clusterkonferenz St. Pölten, 24. Oktober 2013 Mag. Ulrike Rabmer-Koller Schlüsseltechnologien - KETs Tradition in

Mehr

Tourismus-Förderung BMWFJ/ÖHT

Tourismus-Förderung BMWFJ/ÖHT Tourismus-Förderung BMWFJ/ÖHT Salzburg, 25. Jänner 2012 Mag. Heimo Thaler TOURISMUSFÖRDERUNG RDERUNG 1. TOP-Tourismus-Aktion (Jungunternehmer, TOP-Tourismus-Aktion Investitionsförderung) 2. ERP-Aktionen

Mehr

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank Die österreichische Förderbank AWS die neue Fördereinrichtung des Bundes Mag. Matthias Bischof Inhaltsübersicht Ausgangssituation Ziele der Reform Involvierte Organisationen Eckpunkte der Reform Neuausrichtung

Mehr

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Pressekonferenz von Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und AWS-Geschäftsführer Dr. Peter Takacs am 10. Dezember

Mehr

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Mag. Alexander Stockinger Förder-Service WKO Oberösterreich 04. Mai 2010 Schwierigkeiten bei der Unternehmensgründung Abwicklung rechtlicher oder administrativer

Mehr

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Kurt Burtscher FFG Bereich Europäische und Internationale Programme Innovation Relay Centre Austria

Mehr

ERP-Förderungen im Überblick. Dr. Georg Silber

ERP-Förderungen im Überblick. Dr. Georg Silber ERP-Förderungen im Überblick Dr. Georg Silber ERP-Förderungen im Überblick Programme, Fallbeispiele, Verfahren Dr. Georg Silber Leiter Investitionsförderungen ERP-Fonds stv. Leiter KMU und Gründer aws

Mehr

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Inhalt 1. Was fördern wird 2. Jungunternehmer Voraussetzungen 3. Arten der Jungunternehmerförderungen 4. Beispiel

Mehr

KMU < 500 Mitarbeiter. große. x nur im Verbund

KMU < 500 Mitarbeiter. große. x nur im Verbund Innovation, Technologie, Wissenschaft Übersicht zu Finanzierungsangeboten für Forschung und Entwicklung in innovativen Unternehmen * Anmerkung: Bitte beachten Sie über die nachstehend genannten Förderprogramme

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Wachstumsförderung und -finanzierung Die Möglichkeiten der aws für die Finanzierung von Investitionen und Betriebsmittel Dipl.-Ing. Karin Kofler - austria wirtschaftsservice

Mehr

Beteiligungs- und Haftungsprogramme der Steirischen Wirtschaftsförderung

Beteiligungs- und Haftungsprogramme der Steirischen Wirtschaftsförderung Beteiligungs- und Haftungsprogramme der Steirischen Wirtschaftsförderung 29. April 2010 Steiermärkische Sparkasse Programme Teil!Haben Viel!Versprechend Stille Beteiligung für Innovationsprojekte Venture

Mehr

Finanzierung für Hightech Unternehmen in Österreich. auftraggeber. leistungen der aws. Bildung, Wissenschaft, Kultur. Austrian Business Agency

Finanzierung für Hightech Unternehmen in Österreich. auftraggeber. leistungen der aws. Bildung, Wissenschaft, Kultur. Austrian Business Agency Finanzierung für Hightech Unternehmen in Österreich w-fforte Im Fokus: Förderprogramme 4.10.2006 auftraggeber Bundeskanzleramt & Ministerien Bildung, Wissenschaft, Kultur Finanzen Landesverteidigung Land-

Mehr

Vorstellung des. Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand - ZIM

Vorstellung des. Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand - ZIM Vorstellung des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand - ZIM Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) Z I M Modul 1 ZIM-KOOP FuE-Kooperationen zwischen Unternehmen und mit Forschungseinrichtungen

Mehr

Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen?

Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen? Durchblick im Förderdschungel Welche Förderung gibt es für Ihr Unternehmen? 2. Oktober 2012 Dr. Heike Müller, Förderservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Der Förderdschungel ist groß Land AMS EU Bund

Mehr

Investitionsbank Berlin - Finanzierungsmöglichkeiten - Förderunterstützungen. 02. Juni 2015 Christian Krüger

Investitionsbank Berlin - Finanzierungsmöglichkeiten - Förderunterstützungen. 02. Juni 2015 Christian Krüger Investitionsbank Berlin - Finanzierungsmöglichkeiten - Förderunterstützungen 02. Juni 2015 Christian Krüger Investitionsbank Berlin Förderbank des Landes Berlin Wirtschafts- und Immobilienförderung Darlehensbasierte,

Mehr

Evaluierungspläne der FFG Förderungen

Evaluierungspläne der FFG Förderungen Evaluierungspläne der FFG Förderungen DeGEval AK Strukturpolitik 20.3.2014 Sabine Mayer MISSION STATEMENT Die FFG ist die zentrale Organisation für die Förderung und Finanzierung von Forschung, Entwicklung

Mehr

Förderkooperation FFG Land OÖ Jahresbericht 2014 Jahresvergleich 2006-2014

Förderkooperation FFG Land OÖ Jahresbericht 2014 Jahresvergleich 2006-2014 Subbeilage zu Beilage 1449/2015 Förderkooperation FFG Land OÖ Jahresbericht 2014 Jahresvergleich 2006-2014 Jahresbericht 2014 FFG/OÖ Seite 1 von 23 Inhaltsverzeichnis Die Förderkooperation: Land Oberösterreich

Mehr

Mangelware Geld, Unternehmer sowieso. 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr

Mangelware Geld, Unternehmer sowieso. 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr Mangelware Geld, Unternehmer sowieso 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr KMU-Maßnahmenpaket Burgenland Die WiBAG präsentiert gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Burgenland

Mehr

Strukturwandel der österreichischen Wirtschaft - Ziele und Maßnahmen

Strukturwandel der österreichischen Wirtschaft - Ziele und Maßnahmen Strukturwandel der österreichischen Wirtschaft - Ziele und Maßnahmen Pressekonferenz mit Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny Mittelstands-Offensive Motto

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg

Unternehmensförderung in Brandenburg Platz für Foto Unternehmensförderung in Brandenburg Cash & Coffee Carsta Matthes, Potsdam, 21. November 2013 Agenda ILB Profil und Zahlen Förderung von Unternehmen - Überblick Zuschussprogramme GRW-G Förderung

Mehr

ERP-Regionalprogramm. erp-richtlinie 1. Jänner 2008. Wachstum und zur Sicherung der Beschäftigung in der Region wesentliche Bewertungskriterien.

ERP-Regionalprogramm. erp-richtlinie 1. Jänner 2008. Wachstum und zur Sicherung der Beschäftigung in der Region wesentliche Bewertungskriterien. erp-richtlinie 1. Jänner 2008 ERP-Regionalprogramm Ziele Der Schwerpunkt der Förderung liegt bei der Unterstützung von technologisch anspruchsvollen, strukturverbessernden Projekten in benachteiligten

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 21.04.08 ERP-Kredite Beteiligungskapital Business Angels Services Tecma Tecnet Zuschüsse Gründungs-/Nachfolgebonus Jungunternehmerförderung Unternehmensdynamik

Mehr

Wissenstransferzentren und IPR-Verwertung. Mag. Daniela Kopriva Urbas, Abt. V/I DI Peter Schintlmeister, Abt. C1/9

Wissenstransferzentren und IPR-Verwertung. Mag. Daniela Kopriva Urbas, Abt. V/I DI Peter Schintlmeister, Abt. C1/9 Wissenstransferzentren und IPR-Verwertung Mag. Daniela Kopriva Urbas, Abt. V/I DI Peter Schintlmeister, Abt. C1/9 Programmstruktur Wissenstranferzentren und IPR- Verwertung Modul 1: Modul 2: Patentförderung

Mehr

Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer

Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer Finanzforum Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 31. März 2010 Marcel Gallé Betreuung Gewerbekunden Agenda 1. Produktfamilien

Mehr

Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes

Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes Ursula Kotschi Effektive Produktionsprozesse mit IT - KMU auf dem Weg zu Industrie 4.0 29.08.2013 Förderberatung Forschung und Innovation des

Mehr

Cluster und Leitmarktpolitik in Nordrhein-Westfalen

Cluster und Leitmarktpolitik in Nordrhein-Westfalen Cluster und Leitmarktpolitik in Nordrhein-Westfalen Cluster und Clusterorganisationen Cluster sind geografische Konzentrationen miteinander verbundener Unternehmen und Institutionen in einem bestimmten

Mehr

13:45-14:30 Fördermöglichkeiten für EUREKA Cluster-Projekte in Österreich (K. Ruzak, G. Niklfeld, O. Hartmann)

13:45-14:30 Fördermöglichkeiten für EUREKA Cluster-Projekte in Österreich (K. Ruzak, G. Niklfeld, O. Hartmann) AGENDA 11:00 11:15 Begrüßung (K. Zimmermann, A. Höglinger) 11:15-11:30 Einführung (O. Hartmann) 11:30-12:00 EUREKA Cluster ITEA3 (R. Haggenmüller) 12:00-12:45 Überblick: Weitere EUREKA IKT-Aktivitäten

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09 Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 30.04.09 Eigentümer Generalversammlung Sozialpartner Entsendung Bestellung Beauftragte Aufsichtsrat der aws austria wirtschaftsservice 2 ERP-Kredite

Mehr

Roman Sodoma, RMB HERZLICH WILLKOMMEN

Roman Sodoma, RMB HERZLICH WILLKOMMEN Roman Sodoma, RMB HERZLICH WILLKOMMEN Europainformation & Koordination Das Regionalmanagement Burgenland Programmverantwortliche Landesstelle Monitoring Europainformation Roman Sodoma, RMB EU-Förderungen

Mehr

Fördermaßnahmen Austria Wirtschaftsservice (AWS)

Fördermaßnahmen Austria Wirtschaftsservice (AWS) Fördermaßnahmen Austria Wirtschaftsservice (AWS) - 1 - Ich will... Expandieren Fördermaßnahme Maximale Fördersumme pro Einreichfristen bzw. Kontakt-/Förderstelle, Unternehmen/Projekt Projektdauer Ansprechpartner

Mehr

Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie

Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie Förderung von innovativen Investitionsprojekten wirtschaftlich erfolgreicher Unternehmen Bernd Meister, MBA -

Mehr

KMU Förderung 16.6.2009 IV Salzburg Mag. Ferdinand Steger

KMU Förderung 16.6.2009 IV Salzburg Mag. Ferdinand Steger KMU Förderung 16.6.2009 IV Salzburg Mag. Ferdinand Steger Innovationsservice, Faberstrasse 18, 5027 Salzburg Telefon: 0662/8888-436, office@innovationsservice.at www.innovationsservice.at Vorbereitung-

Mehr

Interreg Italien-Österreich 2014-2020: Konsultation des Fachpublikums

Interreg Italien-Österreich 2014-2020: Konsultation des Fachpublikums Seite 1 Interreg Italien-Österreich 2014-2020: Konsultation des Fachpublikums Im Hinblick auf den Programmierungszeitraum 2014-2020 hat das Programm Interreg Italien-Österreich begonnen, eine Strategie

Mehr

Fördermöglichkeiten und Finanzierungshürden

Fördermöglichkeiten und Finanzierungshürden Fördermöglichkeiten und Finanzierungshürden Winfried Schaffer (Sachverständiger für Immobilienfinanzierungen) M-Vena Energieagentur in Mecklenburg-Vorpommern GmbH Rostock Agenda Fördermöglichkeiten 1.

Mehr

Gründerförderungen ein guter Start ins Unternehmerleben

Gründerförderungen ein guter Start ins Unternehmerleben Gründerförderungen ein guter Start ins Unternehmerleben Überblick Das Förderreferat Allgemeines zum Thema Förderungen Gründungsförderungen mit Schwerpunkt Wien Förderungen der aws Tipps Das Förderreferat

Mehr

Förderungen neu - KMUs als Gewinner? Dr. Manfred Seyringer, Export- und Investitionsfinanzierung

Förderungen neu - KMUs als Gewinner? Dr. Manfred Seyringer, Export- und Investitionsfinanzierung Förderungen neu - KMUs als Gewinner? Dr. Manfred Seyringer, Export- und Investitionsfinanzierung Wien, 11.6.2015 The changing environment - Basel ІІІ und seine Auswirkungen BASEL III Mögliche Konsequenzen

Mehr

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START START Gründerfonds vation konsequent fördern! aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Start up Start up Wachstum Internation Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründerfonds

Mehr

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes.

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien sowie durch die begleitenden Beratungsmaßnahmen

Mehr

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Mag. Bettina Kronfuß s Gründer Center / Sparkasse OÖ 20. September 2007 1 Finanzierung / Grundlagen Rechtzeitige Planung / Vorbereitung à ist Eigenkapital

Mehr

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Für kleine und mittlere Unternehmen ziel sicher finanzieren Unser Ziel: Die heimische Wirtschaft stärken. Klein- und Mittelunternehmen (KMU) sind ein entscheidender Motor

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsens Wirtschaft. Jens Chr. Schröder, heute in Uelzen 11.07.2007

NBank Engagement für Niedersachsens Wirtschaft. Jens Chr. Schröder, heute in Uelzen 11.07.2007 NBank Engagement für Niedersachsens Wirtschaft Jens Chr. Schröder, heute in Uelzen 11.07.2007 NBank Ausrichtung Beratung und Förderung aus einer Hand Regionale Verankerung Günstige Refinanzierung Einbindung

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung

Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH Dipl.-Ing. Wilhelm Coprian Dipl.-Kfm. Holger Gebauer Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH I. Einführung ÜBERSICHT 1. Innovationsbegriff

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. Mag. Gerhard Schiefer Wirtschaftskammer Steiermark, März 2009 INHALT - Tourismusförderung ÖHT -

Mehr

Fördergeschäft in der ILB. Fachkonferenz Zukunftsbranchen und Wirtschaftsförderung in Brandenburg Potsdam, 2.7.2007

Fördergeschäft in der ILB. Fachkonferenz Zukunftsbranchen und Wirtschaftsförderung in Brandenburg Potsdam, 2.7.2007 Fördergeschäft in der ILB Fachkonferenz Zukunftsbranchen und Wirtschaftsförderung in Brandenburg Potsdam, 2.7.2007 Themen Förder-/Eigengeschäft 2006 Aktuelle Entwicklungen Bausteine für Unternehmensförderung

Mehr

Rückblick erste Ausschreibung und Abwicklung zweite Ausschreibung NER300-Förderprogramm

Rückblick erste Ausschreibung und Abwicklung zweite Ausschreibung NER300-Förderprogramm Rückblick erste Ausschreibung und Abwicklung zweite Ausschreibung NER300-Förderprogramm Andrea Stockinger 16.4.2013 1 Inhalt Rückblick erste Ausschreibung Projektkategorien unter NER300 Bestimmung der

Mehr

kwf-programm»investitionsförderungen«im Rahmen der kwf-rahmenrichtlinie beziehungsweise nach der»de-minimis«-regel

kwf-programm»investitionsförderungen«im Rahmen der kwf-rahmenrichtlinie beziehungsweise nach der»de-minimis«-regel kwf-programm»investitionsförderungen«im Rahmen der kwf-rahmenrichtlinie beziehungsweise nach der»de-minimis«-regel Seite 1 11 Version 2.0-14 16 06 2015 Wie lautet die Zielsetzung? Entwicklung und Wachstum

Mehr

Ländliche Entwicklung EK-Vorschläge, aktueller Stand und Bezug zu Tourismus

Ländliche Entwicklung EK-Vorschläge, aktueller Stand und Bezug zu Tourismus Ländliche Entwicklung EK-Vorschläge, aktueller Stand und Bezug zu Tourismus BMWFJ-Fachveranstaltutung Tourismus 2014+ Wien, 11. Oktober 2012 Markus Hopfner Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft,

Mehr

Unterstützung beim Aufbau von Konsortien

Unterstützung beim Aufbau von Konsortien Unterstützung beim Aufbau von Konsortien Berlin, 20.06.2012 Lutz Hübner, TSB Innovationsagentur Berlin GmbH Inhaltsverzeichnis Die TSB-Gruppe Gründe für Wissenschaft und Wirtschaft zur Beteiligung an europäischen

Mehr

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 12967/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 12967/AB XXIV. GP Eingelangt am 04.02.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 NBank Engagement für Niedersachsen Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung

Mehr

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin 06. Juni 2012 Leslie Jakstat Endspurt 06. Juni 2012 Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der IBB 2 Förderkredite - Überblick

Mehr

Investitionen in Wachstum und Beschäftigung - Wien

Investitionen in Wachstum und Beschäftigung - Wien Investitionen in Wachstum und Beschäftigung - Wien Strukturfondsperiode 2014 2020 Magistratsabteilung 27 Dezernat Urbanistik Dezernat Urbanistik Finanzaufteilung - Wien Technische Hilfe 6% Revitalisierung

Mehr

INFO HOUR Förderungen für Tourismusbetriebe

INFO HOUR Förderungen für Tourismusbetriebe INFO HOUR Förderungen für Tourismusbetriebe Neue Richtlinien seit 1.Juli 2014 8.10.2014 / Wolfgang Kleemann Tourismusförderung des Bundes Richtlinienstruktur TOP-Tourismus-Impuls-Förderung 2014 2020 mit

Mehr

bb.netz kleine und mittlere Unternehmen nutzen E-Business

bb.netz kleine und mittlere Unternehmen nutzen E-Business bb.netz kleine und mittlere Unternehmen nutzen E-Business Eine Maßnahme im Rahmen der Brandenburger InformationsStrategie 2006 1 Programmstrategie Die innovative Maßnahme Brandenburgs beinhaltet drei Aktionsfelder

Mehr

ERP-Förderungen im Überblick. Dr. Georg Silber

ERP-Förderungen im Überblick. Dr. Georg Silber ERP-Förderungen im Überblick Dr. Georg Silber Dr. Georg Silber Förderung und Finanzierung Wachstumsförderung und Finanzierung Leiter Prokurist austria wirtschaftsservice A-1030 Wien, Ungargasse 37 www.awsg.at

Mehr

Reach out for New Dimensions. Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte. Sabine Herlitschka

Reach out for New Dimensions. Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte. Sabine Herlitschka Reach out for New Dimensions Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte Page 1 Sabine Herlitschka Worum geht s Nächste Schritte Begleitende Services für Einreichungen im 7. RP Ziele für das 7. RP

Mehr

Das Konzept der EU Gemeinschaftsinitiative Leader

Das Konzept der EU Gemeinschaftsinitiative Leader Vorlesung Ökonomie der regionalen Ressourcen VO Nr. 731.119 SS 2011 Mainstreaming des Leader Ansatzes Thomas Dax c/o Bundesanstalt für Bergbauernfragen 01/ 504 88 69 0 thomas.dax@babf.bmlfuw.gv.at Das

Mehr