Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen"

Transkript

1 Statistisches Bundesamt Beiheft zur Fachserie 18 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Private Konsumausgaben und Verfügbares Einkommen 2. Vierteljahr 2015 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Stand: August 2015 Erschienen am 17. September 2015 Artikelnummer: Ihr Kontakt zu uns: Telefon: +49 (0) 611 / Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2015 Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

2 INHALT Vorbemerkung... Methodische Erläuterungen, Literaturhinweise... Schaubild: Private Konsumausgaben Tabellenteil 1 Lange Reihen ab 1970 Konsum: 1.1 in jeweiligen Preisen preisbereinigt, verkettet... 9 Konsumausgaben der privaten Haushalte im Inland: 1.3 nach Verwendungszwecken in jeweiligen Preisen nach Verwendungszwecken preisbereinigt Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte und seine Verwendung Arbeitnehmerentgelt, Löhne und Gehälter (Inländer) Masseneinkommen und verfügbares Einkommen der privaten Haushalte Tabellen für Deutschland ab 1991 Konsum: 2.1 in jeweiligen Preisen preisbereinigt Konsumausgaben der privaten Haushalte im Inland: 2.3 nach Verwendungszwecken in jeweiligen Preisen nach Verwendungszwecken, preisbereinigt Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte und seine Verwendung Arbeitnehmerentgelt, Löhne und Gehälter (Inländer) Masseneinkommen und verfügbares Einkommen der privaten Haushalte Verfügbares Einkommen und Konsumausgaben der privaten Haushalte - preisbereinigt Konsumausgaben der privaten Haushalte im Inland: 2.9 nach Lieferbereichen nach Verwendungszwecken und nach Dauerhaftigkeit der Güter in jeweiligen Preisen nach Verwendungszwecken und nach Dauerhaftigkeit der Güter preisbereinigt nach Lieferbereichen in jeweiligen Preisen und nach Anteil der Lieferbereiche an den Konsumausgaben der privaten Haushalte im Inland nach Verwendungszwecken und nach Anteil an den Konsumausgaben der privaten Haushalte im Inland und am verfügbaren Einkommen der privaten Haushalte nach ausgewählten Verwendungszwecken und nach Dauerhaftigkeit der Güter in jeweiligen Preisen nach ausgewählten Verwendungszwecken und nach Dauerhaftigkeit der Güter - preisbereinigt Sortimentstabelle Lieferbereich - Verwendungszweck in jeweiligen Preisen Private Konsumausgaben mit und ohne Aufteilung von FISIM Ergebnisse nach Census X-12-ARIMA Konsum: 3.1 in jeweiligen Preisen preisbereinigt Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte und seine Verwendung Private Konsumausgaben nach Dauerhaftigkeit der Güter Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben

3 4 Ergebnisse nach BV4.1 Konsum: 4.1 in jeweiligen Preisen preisbereinigt Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte und seine Verwendung Private Konsumausgaben im internationalen Vergleich Private Konsumausgaben: 5.1 in jeweiligen Preisen in jeweiligen Preisen - Veränderung gegenüber dem Vorjahr in Prozent Anteil am Bruttoinlandsprodukt in jeweiligen Preisen Anteil der Länder an den EU-Ländern insgesamt in jeweiligen Preisen in jeweiligen Preisen je Einwohner in jeweiligen Preisen je Einwohner (Deutschland = 100) preisbereinigt, je Einwohner (Deutschland = 100) preisbereinigt, verkettete Volumen - Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % Konsumausgaben der privaten Haushalte im Inland: 5.9 nach Verwendungszwecken in jeweiligen Preisen Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben 3

4 Vorbemerkung Neben der Erstberechnung des zweiten Quartals 2015 hat das Statistische Bundesamt die bisher veröffentlichten Ergebnisse der letzten vier Jahre (ab 2011) wie jedes Jahr im August überarbeitet und revidiert. Im Rahmen dieser turnusmäßigen Jahresrechnung wurden auch die Ergebnisse der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR) für alle Zeitreihen ab 1991 aktualisiert. Durch die Neuberechnungen kann es zu Änderungen in allen Zeitreihen kommen. Für das Bruttoinlandsprodukt ergibt sich lediglich eine geringfügige Niveauerhöhung um maximal 0,1%; die Veränderungsraten bleiben davon in den meisten Fällen unberührt. In dieser Ausgabe werden lange Zeitreihen von 1970 bis 2013 mit Jahresergebnissen der deutschen Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen nachgewiesen. Die Angaben von 1970 bis 1991 beziehen sich auf das frühere Bundesgebiet, die Angaben ab 1991 auf Deutschland. Diese langen Reihen weisen in 1991 einen zusätzlichen Bruch auf, da im Rahmen der umfassenden VGR-Revision 2014 lediglich bis 1991 (und nicht bis 1970) zurückgerechnet wurde. Daher sind die Angaben vor 1991 mit den Angaben ab 1991 methodisch nicht voll vergleichbar. Folglich basieren auch lediglich alle Angaben ab 1991 auf der aktuellen Methodik des Europäischen Systems Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG 2010). Die Angaben für die Jahre 1970 bis 1991 basieren dagegen noch auf der alten Methodik des ESVG Dies gilt insbesondere für die Tabellen nach Wirtschaftsbereichen: Die Angaben für 1970 bis 1991 beziehen sich auf die alte Klassifikation der Wirtschaftszweige WZ2003, die Angaben ab 1991 dagegen auf die neue Klassifikation der Wirtschaftszweige WZ2008. Detaillierte Ergebnisse für das frühere Bundesgebiet werden im Beiheft - Private Konsumausgaben Früheres Bundesgebiet 1970 bis veröffentlicht. Weitere Ergebnisse und Informationen zu den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen sind im Internet unter zu finden. Einen ausführlichen Qualitätsbericht über die Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen finden Sie im Internet auf unter Publikationen/Qualitätsberichte. Gebietsstand Die Angaben für Deutschland beziehen sich auf die Bundesrepublik Deutschland nach dem Gebietsstand seit dem Zeichenerklärung = nichts vorhanden oder weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle / = keine Angaben, da Zahlenwert nicht sicher genug. = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten... = Angabe fällt später an x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll : = nicht vorhanden (Tabellen von Eurostat) 4 Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben

5 Methodische Erläuterungen Preisbereinigung Die preisbereinigten Ergebnisse für die Privaten Konsumausgaben werden auf der Grundlage einer jährlich wechselnden Preisbasis (Vorjahrespreisbasis) nachgewiesen. Für den Nachweis eines preisbereinigten Ergebnisses für das Verfügbare Einkommen wird dagegen in der Regel der Verbraucherpreisindex verwendet. Die Verbraucherpreisindizes werden nach der Laspeyres-Formel berechnet. Das bedeutet, dass die aus dem gegenwärtigen Basisjahr 2010 stammenden Wägungszahlen bis zur Umstellung der Indizes auf ein neues Basisjahr unverändert bleiben. Ein Vergleich der Veränderungsraten der Preisindizes auf Basis der Verbraucherpreise und der Vorjahrespreise zeigt, dass in der Regel die Veränderungsrate auf Basis der Vorjahrespreise geringer ist. Die Privaten Konsumausgaben und das Verfügbare Einkommen beinhalten die Finanzserviceleistung, indirekte Messung (FISIM), die nicht Bestandteil des Verbraucherpreises ist. Saisonbereinigung Allgemeiner Überblick Unter Saisonbereinigung wird die Herausrechnung von saisonalen und kalenderbedingten Schwankungen aus den Ursprungswerten verstanden. Die dazu nötige Zerlegung von Zeitreihen in einzelne Komponenten, die jede für sich betrachtet besser analysiert werden können als die Reihe der Ursprungswerte, ist ein schwieriges theoretisches Problem. Bei der Zerlegung ökonomischer Zeitreihen wird von der Vorstellung ausgegangen, dass sich die Reihen aus verschiedenen Komponenten zusammensetzen, die auf unterschiedlichen Einflüssen basieren. Allgemein wird zwischen längerfristigen, saisonalen, kalendarischen und irregulären Einflüssen unterschieden. Dementsprechend wird die Reihe in Trend-, Saison- und Restkomponenten zerlegt, viele Verfahren trennen auch noch den Kalendereinfluss. Die Auswirkungen der langfristigen, saisonalen und anderen Einflüsse sind nicht unmittelbar beobachtbar, weshalb es keine objektiv "richtige" Zeitreihenzerlegung geben kann. Die konkrete Komponentenzerlegung mittels eines Analyseverfahrens muss immer von Annahmen über Struktur und Eigenschaften der verschiedenen Einflussgrößen sowie deren Zusammenwirken ausgehen. Diese Annahmen unterscheiden sich von Verfahren zu Verfahren. Darüber hinaus setzen die Verfahren der Zeitreihenzerlegung auch unterschiedliche Schwerpunkte im Hinblick auf die gewünschten Eigenschaften der Ergebnisse, wie beispielsweise die Stabilität der Ergebnisse. Aus diesen Gründen werden die unterschiedlichen Verfahren zur Zeitreihenzerlegung in keinem Fall allen Anforderungen an derartige Verfahren gerecht. Letztendlich muss der Nutzer selbst entscheiden, welches der vorhandenen Verfahren seine Ansprüche an die Zeitreihenanalyse am besten erfüllt. In diesem Beiheft werden die Ergebnisse der Saison- bzw. Saison- und Kalenderbereinigung nach den Methoden Census X-12-ARIMA und BV4.1 dargestellt. Census X-12-ARIMA Census X-12-ARIMA ist das international bekannteste Verfahren zur Saisonbereinigung von Zeitreihen. Deshalb übermittelt das Statistische Bundesamt im Rahmen seiner internationalen Lieferverpflichtungen mit Census X-12-ARIMA ermittelte saison- bzw. saisonund kalenderbereinigte Ergebnisse an das Statistische Amt der Europäischen Gemeinschaften (Eurostat). Die Ermittlung der mit Census X-12-ARIMA bereinigten Ergebnisse wird partnerschaftlich sowie nach arbeitsteiligen Grundsätzen vom Statistischen Bundesamt und von der Deutschen Bundesbank durchgeführt. Die Festlegung der Steuerparameter des Verfahrens erfolgt reihenspezifisch auf der Basis verschiedener statistischer Kriterien. Dabei wird versucht, verfügbaren Zusatzinformationen wirtschaftlicher und klimatischer Art Rechnung zu tragen. Bei den meisten vierteljährlichen Zeitreihen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen ist festzustellen, dass die saisonalen und die irregulären Schwankungen proportional mit dem Reihenniveau zusammenhängen. Zur sachgerechten Analyse solcher Reihen ist beim Census X-12-ARIMA-Verfahren die Anwendung der multiplikativen Verfahrensvariante erforderlich. Bei Zeitreihen, bei denen kein proportionaler Zusammenhang dieser Schwankungen mit dem Reihenniveau beobachtet werden kann, wird die additive Verfahrensvariante verwendet. Die Nachvollziehbarkeit der mit Census X-12-ARIMA saison- bzw. saison- und kalenderbereinigten Ergebnisse ist gewährleistet: Die jeweils aktuelle PC-Version des Census-Verfahrens X-12-ARIMA kann von allen Interessierten kostenlos aus dem Internet ( abgerufen werden. Auf Anfrage teilt das Statistische Bundesamt die bei der Saisonbereinigung verwendeten reihenspezifischen Steuerungsoptionen für das Census Verfahren sowie die Ableitungsregeln für indirekt bereinigte Zeitreihen mit. Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben 5

6 BV4.1 Als zweites Verfahren zur Saisonbereinigung wird für die in diesem Beiheft präsentierten Ergebnisse BV4.1 (Berliner Verfahren, Version 4.1) verwendet. BV4.1 ist eine methodische Weiterentwicklung des Verfahrens BV4, einem Verfahren, das sich viele Jahre im Statistischen Bundesamt bewährt hat. Durch die Verwendung von BV4.1 verbessert sich gegenüber der Analyse mit BV4 insbesondere die Herausrechnung kalenderbedingter Einflüsse. Grundsätzlich erfordert das Verfahren BV4.1 keine manuellen reihenspezifischen Festlegungen von Verfahrensparametern, um qualitativ hochwertige Saisonbereinigungsergebnisse zu erstellen. Deshalb ist die Nachvollziehbarkeit der Analyseergebnisse bei BV4.1 automatisch gewährleistet. Aufgrund der Flexibilität des methodischen Ansatzes können bei BV4.1 alle Zeitreihen im Rahmen eines additiven Zeitreihenmodells analysiert werden. Interessenten stellt das Statistische Bundesamt eine anwenderfreundliche PC-Version des Verfahrens kostenfrei zur Verfügung Unterschiede zwischen Census X-12-ARIMA und BV4.1 Die Ergebnisse der beiden Verfahren unterscheiden sich vor allem dadurch, dass BV4.1 gegenüber Census X-12-ARIMA einen ruhigeren Trendverlauf, eine flexiblere Saisonkomponente, weniger irreguläre saisonbereinigte Werte und häufig geringere Restwerte ermittelt. Literaturhinweise zum Census-Verfahren: Findley, David F.; Monsell, Brian C.; Bell, William R.; Otto, Mark C. und Chen, Bor-Chung: New Capabilities and Methods of the X-12-ARIMA Seasonal-Adjustment Program, Journal of Business & Economic Statistics, Vol. 16, April 1998, S Kirchner, Robert: Auswirkungen des neuen Saisonbereinigungsverfahrens Census X-12-ARIMA auf die aktuelle Wirtschaftsanalyse in Deutschland, Diskussionspapier 7/99 der Volkswirtschaftlichen Forschungsgruppe der Deutschen Bundesbank, Frankfurt am Main zum Berliner Verfahren: Nullau, B., Heiler, S., Wäsch, P., Meisner, B., Filip, D.: Das Berliner Verfahren. Ein Beitrag zur Zeitreihenanalyse, DIW-Beiträge zur Strukturforschung, Heft 7, Berlin Nourney, M.: "Methodische Probleme der Zeitreihenanalyse", Allgemeines Statistisches Archiv 2/1976, S Nourney, M.: "Methode der Zeitreihenanalyse", Wirtschaft und Statistik 1/1973, S Nourney, M.: "Umstellung der Zeitreihenanalyse", Wirtschaft und Statistik 11/1983, S Speth, H.-Th.: "Komponentenzerlegung und Saisonbereinigung ökonomischer Zeitreihen mit dem Verfahren BV4.1", Methodenberichte, Heft 3/ Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben

7 Schaubild: Private Konsumausgaben FS18_R13_2010-Q1.xls Veränderung gegenüber dem entsprechenden Vierteljahr des Vorjahres in % (Ursprungswerte) Veränderung gegenüber dem Vorquartal in % (saison- und kalenderbereinigte Werte nach Census X-12-ARIMA) Veränderung gegenüber dem Vorquartal in % (saison- und kalenderbereinigte Werte nach BV4.1) Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben 7

8 1 Lange Reihen 1.1 Konsum in jeweiligen Preisen Jahr Konsumausgaben (Ausgabenkonzept) Konsum (Verbrauchskonzept) Nachrichtlich Insgesamt Private Konsumausgaben Konsumausgaben des Staates Private (Sp.2+5 oder Kollektivkonsum priv. Organisationen ohne zusammen Individualkonsum (Sp.2+6) ausgaben je darunter: Individual- Konsum- Sp.7+8) private zusammen Haushalte (Sp.5 6) Erwerbszweck konsum Einwohner 1) Früheres Bundesgebiet Ergebnisse der VGR-Revision 2005 Mrd. EUR EUR ,33 195,19 192,58 2,61 55,14 24,57 219,76 30, ,79 217,45 214,27 3,18 65,34 29,40 246,85 35, ,46 239,76 235,99 3,77 72,70 33,39 273,15 39, ,00 264,90 260,26 4,64 84,10 39,11 304,01 44, ,67 285,58 280,38 5,20 98,09 46,37 331,95 51, ,92 312,38 306,88 5,50 108,54 52,71 365,09 55, ,74 338,05 331,96 6,09 114,69 57,07 395,12 57, ,96 361,98 355,42 6,56 121,98 61,42 423,40 60, ,14 382,26 375,12 7,14 130,88 65,71 447,97 65, ,84 417,31 409,22 8,09 141,53 71,25 488,56 70, ,03 452,10 443,02 9,08 154,93 78,16 530,26 76, ,54 478,07 468,26 9,81 166,47 83,71 561,78 82, ,06 497,15 486,60 10,55 170,91 85,25 582,40 85, ,37 520,05 508,76 11,29 176,32 87,96 608,01 88, ,60 543,48 531,36 12,12 183,12 93,16 636,64 89, ,70 561,99 548,79 13,20 190,71 97,34 659,33 93, ,10 577,32 562,89 14,43 199,78 101,99 679,31 97, ,61 597,26 582,07 15,19 207,35 105,67 702,93 101, ,54 624,50 608,52 15,98 216,04 111,67 736,17 104, ,36 668,31 651,24 17,07 220,05 111,38 779,69 108, ,01 717,21 698,47 18,74 234,80 120,29 837,50 114, ,42 770,50 751,72 18,78 251,92 137,60 908,10 114, Deutschland Ergebnisse der VGR-Revision 2014 Mrd. EUR EUR ,70 890,69 869,63 21,06 293,01 165, ,61 127, ,06 958,46 934,77 23,69 322,60 185, ,85 137, , ,41 975,18 25,24 334,15 191, ,50 143, , , ,50 27,05 348,93 203, ,77 145, , , ,01 28,61 363,56 215, ,39 147, , , ,37 26,39 373,80 223, ,41 150, , , ,46 27,77 374,43 223, ,21 150, , , ,53 28,66 379,27 227, ,53 151, , , ,00 30,83 390,63 232, ,54 157, , , ,41 32,02 395,03 239, ,99 155, , , ,67 32,68 404,65 247, ,99 157, , , ,54 34,01 416,01 254, ,84 161, , , ,41 35,47 420,79 259, ,18 161, , , ,15 35,90 418,95 256, ,54 162, , , ,53 35,02 423,00 262, ,56 160, , , ,31 35,53 430,40 267, ,58 162, , , ,90 36,00 439,74 276, ,85 162, , , ,12 36,62 457,57 288, ,74 169, , , ,16 37,88 481,21 304, ,81 176, , , ,99 39,29 493,34 314, ,15 178, , , ,01 41,53 505,69 323, ,25 181, , , ,42 43,41 522,71 333, ,58 188, , , ,45 45,25 541,94 349, ,97 192, , , ,02 48,15 564,05 366, ,47 197, ) Bis vollständige Zeitreihen der laufenden Bevölkerungsstatistik auf Basis des Zensus 2011 vorliegen (Ergebnis zum Stichtag 9. Mai 2011: Einwohner), werden in den VGR weiterhin die auf Grundlage früherer Zählungen ermittelten Daten der Bevölkerungsfortschreibung nachgewiesen. 8 Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben

9 1 Lange Reihen 1.2 Konsum preisbereinigt, verkettet Jahr Insgesamt zusammen Konsumausgaben (Ausgabenkonzept) Private Konsumausgaben Konsumausgaben des Staates private Haushalte private Organisationen ohne Erwerbszweck zusammen darunter: Individual-konsum Konsum (Verbrauchskonzept) Individual-konsum Kollektivkonsum Früheres Bundesgebiet Ergebnisse der VGR-Revision 2005 Kettenindex (1991=100) ,40 55,73 56,05 41,20 58,31 53,76 55,45 64, ,61 58,79 59,12 43,57 62,03 55,93 58,40 69, ,74 61,94 62,25 48,09 65,08 58,33 61,46 73, ,02 63,71 63,97 52,17 69,10 61,79 63,45 78, ,80 63,59 63,86 51,83 72,95 64,65 63,73 83, ,38 65,96 66,24 53,82 76,22 68,22 66,27 86, ,92 68,78 69,05 57,34 77,84 70,92 69,07 86, ,55 71,71 72,00 59,22 79,48 72,86 71,86 87, ,29 74,28 74,55 62,65 82,78 74,95 74,36 92, ,91 76,69 76,93 66,77 86,07 77,97 76,86 96, ,49 77,84 78,09 67,68 89,06 80,40 78,19 99, ,21 77,55 77,79 67,75 93,14 83,35 78,36 105, ,38 76,77 76,92 70,37 92,17 81,42 77,42 105, ,13 77,85 77,95 73,50 91,74 80,97 78,29 105, ,56 79,37 79,42 77,28 92,85 83,78 79,99 104, ,88 80,84 80,81 82,19 93,61 85,00 81,43 104, ,58 83,93 83,84 88,04 94,95 86,70 84,33 105, ,01 86,92 86,81 91,76 95,54 87,15 86,95 105, ,10 89,23 89,08 95,69 96,94 90,12 89,36 105, ,66 91,94 91,72 101,14 94,88 86,40 91,10 105, ,06 95,82 95,60 104,93 96,79 89,94 94,93 105, ,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100,00 Deutschland Ergebnisse der VGR-Revision 2014 Kettenindex (2010=100) ,55 81,63 82,13 64,77 73,56 66,96 78,98 84, ,56 84,28 84,67 70,52 77,54 71,57 81,99 87, ,06 84,82 85,14 73,71 77,93 71,93 82,50 87, ,95 86,51 86,75 77,85 80,37 75,30 84,49 88, ,67 88,22 88,39 81,88 82,13 78,26 86,43 88, ,96 89,26 89,62 76,34 84,09 80,82 87,76 89, ,66 89,96 90,24 80,04 84,80 82,11 88,57 89, ,96 91,09 91,31 83,21 86,55 84,14 89,86 90, ,94 93,42 93,55 88,51 87,55 84,57 91,85 92, ,72 95,40 95,50 91,57 88,74 86,53 93,83 92, ,97 96,94 97,08 91,93 89,20 87,19 95,21 92, ,70 96,19 96,25 93,67 90,27 88,13 94,76 93, ,91 96,30 96,37 93,82 90,76 89,26 95,06 93, ,26 97,03 97,10 94,56 90,04 87,98 95,43 93, ,68 97,43 97,53 93,94 90,48 89,14 95,97 92, ,98 98,89 98,99 95,14 91,35 89,83 97,29 93, ,32 98,89 98,97 95,75 92,69 92,06 97,68 93, ,56 99,48 99,55 96,90 95,83 95,30 98,74 96, ,40 99,63 99,64 99,32 98,72 98,27 99,38 99, ,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100, ,24 101,35 101,33 102,04 100,94 101,48 101,37 99, ,29 102,32 102,25 104,77 102,21 102,61 102,37 101, ,98 102,98 102,89 105,92 103,00 103,69 103,10 101, ,15 103,94 103,77 109,94 104,76 106,10 104,33 102,38 Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben 9

10 1 Lange Reihen 1.3 Konsumausgaben der privaten Haushalte im Inland nach Verwendungszwecken in jeweiligen Preisen Mrd. EUR Jahr Insgesamt Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren Bekleidung und Schuhe Wohnung, Wasser, Strom, Gas u.a. Brennstoffe Einrichtungsgegenstände, Geräte für den Haushalt Freizeit, Unterhaltung und Kultur Verkehr, Nachrichtenübermittlung Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen Übrige Verwendungszwecke 1) Früheres Bundesgebiet Ergebnisse der VGR-Revision ,29 46,88 18,58 33,66 17,91 23,94 18,10 9,32 22, ,23 50,48 20,81 36,83 20,32 27,07 20,09 10,27 26, ,18 54,98 23,24 40,61 22,69 29,80 22,31 11,33 28, ,08 59,62 24,73 46,64 24,44 31,54 24,30 12,31 32, ,59 62,04 26,44 51,81 26,35 32,47 26,57 13,47 36, ,10 65,99 28,70 57,35 28,36 38,29 28,74 14,78 38, ,15 70,52 30,27 63,19 30,43 43,22 30,83 16,15 41, ,44 74,47 32,78 66,63 33,22 48,04 33,06 17,75 42, ,20 77,83 34,26 71,20 35,32 51,81 35,25 18,78 42, ,93 81,39 36,15 80,16 37,30 55,57 37,78 20,09 51, ,89 88,40 39,18 86,84 39,72 57,53 39,40 20,46 60, ,08 93,12 40,25 94,59 40,53 61,06 41,24 22,29 64, ,20 97,29 40,02 102,06 40,06 63,17 42,43 23,12 68, ,40 99,41 41,34 107,99 41,67 68,40 44,02 24,13 72, ,96 101,34 42,75 115,96 42,82 71,73 45,86 26,03 76, ,79 102,44 44,41 123,08 42,88 74,78 47,77 27,49 77, ,40 103,69 46,29 123,16 44,28 78,15 50,08 29,10 77, ,28 105,25 48,09 125,30 46,84 83,23 52,48 31,13 77, ,27 107,37 48,72 128,07 49,47 87,10 55,65 33,26 86, ,16 113,89 50,43 134,36 52,83 95,56 58,49 36,38 98, ,20 123,83 56,68 142,72 58,43 107,27 65,67 39,95 108, ,01 131,33 62,79 152,37 65,00 126,55 71,94 43,52 114,51 Deutschland Ergebnisse der VGR-Revision ,85 151,22 66,95 163,21 69,75 146,80 80,09 45,39 134, ,12 157,33 70,66 180,02 75,58 154,21 85,24 48,20 146, ,74 157,82 70,30 203,12 78,39 148,75 87,78 50,95 158, ,63 160,36 68,96 218,23 80,06 157,84 90,49 53,09 161, ,58 163,66 67,14 231,60 82,11 163,26 92,87 53,87 167, ,29 163,90 68,24 242,79 82,28 172,53 96,33 53,74 166, ,79 163,08 68,10 251,80 83,44 175,27 100,18 54,78 170, ,94 164,76 67,96 255,19 85,21 179,54 104,18 55,38 172, ,53 165,73 67,87 260,59 85,18 186,63 109,24 56,75 181, ,71 167,63 68,16 268,89 89,48 191,52 114,35 60,11 184, ,35 173,70 68,21 280,88 90,06 200,43 117,42 60,39 193, ,71 174,86 67,65 283,42 85,60 204,13 114,89 58,49 199, ,46 172,33 64,89 291,72 86,46 206,60 115,64 58,34 212, ,15 175,81 64,77 297,59 85,14 213,67 118,10 59,06 218, ,47 179,98 65,52 307,27 84,20 218,21 118,74 60,40 224, ,26 181,89 66,64 317,60 89,53 226,82 120,02 62,35 229, ,27 185,08 69,11 318,60 87,82 223,95 125,75 65,48 238, ,24 188,50 67,61 334,03 84,86 230,63 131,08 67,04 239, ,43 186,53 65,39 333,82 82,70 232,01 131,53 65,83 242, ,88 185,81 66,73 341,73 89,87 227,76 133,36 68,36 259, ,51 188,51 68,94 346,47 93,14 247,25 136,82 71,22 266, ,99 193,06 71,38 355,93 97,68 250,13 137,95 73,34 271, ,51 198,03 72,00 365,28 98,47 249,89 139,77 75,42 276, ,23 202,22 73,45 365,53 100,23 253,97 142,51 79,39 284,92 1) Gesundheitspflege, Bildungswesen, Körperpflege, persönliche Gebrauchsgegenstände, Dienstleistungen sozialer Einrichtungen, Versicherungs- und Finanzdienstleistungen, sonstige Dienstleistungen. 10 Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben

11 1 Lange Reihen 1.4 Konsumausgaben der privaten Haushalte im Inland nach Verwendungszwecken - preisbereinigt Jahr Insgesamt Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren Bekleidung und Schuhe Wohnung, Wasser, Strom, Gas u.a. Brennstoffe Einrichtungsgegenstände, Geräte für den Haushalt Freizeit, Unterhaltung und Kultur Verkehr, Nachrichtenübermittlung Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen Übrige Verwendungszwecke 1) Früheres Bundesgebiet Ergebnisse der VGR-Revision 2005 Kettenindex (1991=100) ,90 67,37 64,86 53,41 54,04 46,14 45,91 52,77 45, ,62 69,89 68,67 55,14 58,60 48,65 48,90 54,81 48, ,50 72,37 72,40 57,85 63,19 50,05 52,48 56,84 51, ,76 73,01 71,40 61,04 65,72 49,01 54,76 57,89 53, ,71 72,26 70,94 63,00 65,72 45,45 56,13 59,58 54, ,00 73,16 73,49 65,36 67,14 50,66 57,52 61,57 56, ,71 75,14 75,03 68,39 70,43 54,80 59,16 64,44 59, ,36 75,33 77,48 70,23 74,78 59,67 62,21 67,27 62, ,77 78,14 77,22 73,09 77,55 62,60 64,94 67,42 65, ,92 80,56 77,94 75,90 79,17 63,97 67,30 68,75 68, ,01 83,98 79,94 77,40 79,66 62,22 67,83 66,56 70, ,97 84,67 78,31 78,78 76,71 60,46 68,54 68,06 71, ,29 83,20 74,75 80,37 72,55 60,49 68,02 66,93 71, ,50 82,82 75,18 82,45 73,38 63,35 68,58 67,25 73, ,22 83,40 76,11 85,57 73,93 64,91 69,89 70,76 75, ,68 83,75 77,41 88,32 72,91 66,12 71,75 73,51 77, ,30 84,32 79,31 90,86 74,29 72,22 74,21 76,00 79, ,04 86,39 81,45 92,85 77,66 76,09 77,23 79,68 82, ,31 88,15 81,55 93,70 81,14 78,52 81,25 83,60 86, ,18 91,45 83,32 95,00 85,27 81,95 84,65 89,46 88, ,16 96,73 92,34 97,67 92,42 89,44 92,87 95,39 94, ,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100,00 Deutschland Ergebnisse der VGR-Revision 2014 Kettenindex (2010=100) ,05 108,35 111,89 78,79 93,86 87,54 61,40 96,90 63, ,15 109,76 114,96 81,23 98,83 87,83 63,37 98,05 66, ,29 108,86 111,35 85,12 100,11 81,86 63,74 98,69 68, ,50 109,32 107,86 87,18 100,40 84,32 64,53 100,60 70, ,95 110,87 104,20 89,42 101,53 86,16 65,38 100,34 72, ,27 110,54 105,12 91,35 100,72 89,18 67,27 98,89 74, ,03 108,50 104,48 92,46 101,51 90,15 68,25 99,57 76, ,19 108,32 103,84 93,02 102,79 92,62 70,69 99,07 78, ,32 109,63 103,39 93,64 102,27 95,99 74,23 100,31 82, ,23 110,96 103,80 94,13 107,30 96,33 78,43 105,10 85, ,94 111,04 103,06 96,30 106,99 100,35 80,17 103,75 87, ,02 110,08 101,63 96,27 100,64 100,13 78,28 96,85 89, ,75 107,23 98,27 97,53 101,19 99,51 79,96 95,86 88, ,43 108,12 98,82 97,93 99,69 101,15 82,78 96,38 88, ,07 108,72 101,92 98,54 98,88 101,04 84,20 97,78 88, ,77 107,61 104,21 99,24 105,18 103,59 86,29 99,64 91, ,64 105,74 106,70 97,72 101,90 99,67 91,57 101,89 93, ,13 102,32 103,59 99,38 97,09 100,48 97,33 101,81 95, ,41 101,55 98,86 98,86 92,87 105,46 97,98 97,80 96, ,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100,00 100, ,30 98,93 101,35 98,74 102,50 104,55 103,21 102,81 101, ,07 98,16 102,19 99,55 106,21 103,40 103,80 103,74 104, ,56 97,42 102,08 100,12 105,48 103,90 103,54 104,30 106, ,48 98,11 103,18 99,18 106,39 105,99 104,78 107,44 108,32 1) Gesundheitspflege, Bildungswesen, Körperpflege, persönliche Gebrauchsgegenstände, Dienstleistungen sozialer Einrichtungen, Versicherungs- und Finanzdienstleistungen, sonstige Dienstleistungen. Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben 11

12 1 Lange Reihen 1.5 Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte*) und seine Verwendung Jahr Verfügbares Einkommen Ausgabenkonzept Verbrauchskonzept Verfügbares Einkommen 1) Private Konsumausgaben Individualkonsum 2) Zunahme betrieblicher Versorgungsansprüche Bezugsgröße für die Sparquote (Sp.1+5) Sparen (Sp.6 2 oder 3 4+5) Sparquote (Sp.7 in % von 6) Verfügbares Einkommen (Ausgabenkonzept) je Einwohner 3) Früheres Bundesgebiet Ergebnisse der VGR-Revision 2005 Mrd. EUR % EUR ,88 452,10 591,04 530,26 7,67 520,55 68,45 13, ,30 478,07 630,01 561,78 6,61 552,91 74,84 13, ,91 497,15 649,16 582,40 6,73 570,64 73,49 12, ,86 520,05 666,82 608,01 7,50 586,36 66,31 11, ,56 543,48 700,72 636,64 8,36 615,92 72,44 11, ,32 561,99 726,66 659,33 7,23 636,55 74,56 11, ,00 577,32 754,99 679,31 6,93 659,93 82,61 12, ,61 597,26 782,28 702,93 7,78 684,39 87,13 12, ,91 624,50 822,58 736,17 7,44 718,35 93,85 13, ,74 668,31 868,12 779,69 7,23 763,97 95,66 12, ,78 717,21 942,07 837,50 9,17 830,95 113,74 13, ,23 770, ,83 908,10 9,55 890,78 120,28 13, Deutschland Ergebnisse der VGR-Revision 2014 Mrd. EUR % EUR ,47 890, , ,61 15, ,61 128,93 12, ,60 958, , ,85 17, ,99 136,53 12, , , , ,50 14, ,90 135,48 11, , , , ,77 15, ,42 132,87 11, , , , ,39 17, ,92 132,31 11, , , , ,41 15, ,71 128,94 10, , , , ,21 16, ,45 126,22 10, , , , ,53 18, ,43 126,24 10, , , , ,54 17, ,89 123,06 9, , , , ,99 28, ,07 119,65 9, , , , ,99 23, ,49 133,14 9, , , , ,84 23, ,38 133,83 9, , , , ,18 23, ,07 144,19 10, , , , ,54 23, ,54 146,49 10, , , , ,56 26, ,79 149,24 10, , , , ,58 33, ,59 152,75 10, , , , ,85 36, ,96 158,06 10, , , , ,74 41, ,62 165,88 10, , , , ,81 44, ,21 156,17 10, , , , ,15 44, ,36 160,08 10, , , , ,25 45, ,69 158,16 9, , , , ,58 47, ,36 156,53 9, , , , ,97 48, ,82 157,12 9, , , , ,47 49, ,74 167,58 9, *) Einschl. privater Organisationen ohne Erwerbszweck. 1) Verfügbares Einkommen (Ausgabenkonzept) zuzüglich soziale Sachleistungen des Staates (entsprechen den Konsumausgaben des Staates für den Individualverbrauch). 2) Private Konsumausgaben zuzüglich der Konsumausgaben des Staates für den Individualverbrauch. 3) Bis vollständige Zeitreihen der laufenden Bevölkerungsstatistik auf Basis des Zensus 2011 vorliegen (Ergebnis zum Stichtag 9. Mai 2011: Einwohner), werden in den VGR weiterhin die auf Grundlage früherer Zählungen ermittelten Daten der Bevölkerungsfortschreibung nachgewiesen. 12 Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben

13 1 Lange Reihen 1.6 Arbeitnehmerentgelt, Löhne und Gehälter (Inländer) *) Abzüge der Arbeitnehmer Nachrichtlich Jahr Lohnsteuer Arbeitnehmerentgelt Sozialbeiträge der Arbeitgeber Bruttolöhne und -gehälter (Sp.1 2) insgesamt (Sp.5+6) Sozialbeiträge Arbeitnehmerentgelt Nettolöhne und -gehälter (Sp.3 4) Bruttolöhne und -gehälter Nettolöhne und -gehälter monatlich je Arbeitnehmer Früheres Bundesgebiet Ergebnisse der VGR-Revision 2005 Mrd. EUR EUR ,05 26,64 158,41 36,16 16,88 19,28 122, ,92 30,91 179,01 42,46 18,98 23,48 136, ,63 35,35 197,28 46,08 21,39 24,69 151, ,60 41,74 222,86 57,22 25,17 32,05 165, ,69 47,42 245,27 65,10 27,58 37,52 180, ,96 51,62 254,34 66,81 30,07 36,74 187, ,72 57,81 272,91 75,98 34,20 41,78 196, ,99 61,56 293,43 83,76 37,06 46,70 209, ,98 66,37 312,61 87,01 39,59 47,42 225, ,29 72,41 337,88 92,71 42,71 50,00 245, ,90 79,20 366,70 104,02 46,53 57,49 262, ,76 83,06 384,70 109,50 49,78 59,72 275, ,76 86,97 395,79 114,85 52,30 62,55 280, ,53 90,46 403,07 119,10 53,95 65,15 283, ,84 95,50 417,34 126,15 56,83 69,32 291, ,48 99,27 434,21 134,45 60,00 74,45 299, ,74 104,58 457,16 140,27 63,53 76,74 316, ,27 109,30 477,97 149,18 66,13 83,05 328, ,81 113,66 498,15 154,10 69,42 84,68 344, ,87 118,12 521,75 164,35 72,68 91,67 357, ,96 127,49 562,47 167,16 77,98 89,18 395, ,41 138,23 609,18 192,14 86,28 105,86 417, Deutschland Ergebnisse der VGR-Revision 2014 Mrd. EUR EUR ,75 154,17 702,58 211,83 99,03 112,80 490, ,75 167,39 761,36 237,50 108,81 128,69 523, ,55 169,78 780,77 242,05 112,98 129,07 538, ,54 181,96 793,58 255,16 120,54 134,62 538, ,68 192,22 818,47 275,81 125,68 150,14 542, ,83 192,92 826,91 277,21 129,91 147,31 549, ,16 199,10 825,06 283,73 135,67 148,06 541, ,82 203,75 842,07 288,61 137,59 151,02 553, ,96 208,43 867,52 294,41 139,55 154,86 573, ,39 219,45 897,94 297,36 141,92 155,44 600, ,33 219,53 914,80 296,10 143,94 152,16 618, ,86 219,94 921,92 299,97 146,60 153,38 621, ,60 223,12 920,49 305,12 150,72 154,39 615, ,15 220,79 925,36 296,84 150,91 145,93 628, ,02 219,93 924,09 296,71 153,48 143,23 627, ,38 226,32 938,05 307,35 159,27 148,08 630, ,19 227,88 969,31 320,37 162,70 157,67 648, ,65 233, ,09 337,28 169,54 167,74 670, ,67 237, ,55 336,95 174,33 162,62 672, ,81 244, ,04 336,87 179,97 156,90 702, ,73 251, ,65 359,25 190,97 168,28 729, ,52 258, ,45 375,67 197,49 178,18 757, ,77 262, ,29 388,58 201,71 186,88 779, ,29 271, ,67 405,59 209,33 196,26 808, *) Ab 2009 besteht Krankenversicherungspflicht für alle Arbeitnehmer und Selbstständigen. Die Privaten Krankenversicherungen werden ab 2009 den Sozialschutzsystemen zugeordnet. Die Beiträge an die Privaten Krankenversicherungsunternehmen werden ab diesem Zeitpunkt als Sozialbeiträge gebucht und führen somit zu niedrigeren Brutto- sowie Nettolöhnen und -gehältern. Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben 13

14 1 Lange Reihen 1.7 Masseneinkommen und verfügbares Einkommen der privaten Haushalte *) Mrd. EUR Jahr Nettolöhne und -gehälter der Sozialversicherung Monetäre Sozialleistungen der Gebietskörperschaften 1) der Arbeitgeber und privater Sicherungssysteme Abgaben auf soziale Leistungen, verbrauchsnahe Steuern Masseneinkommen (Sp ) Betriebsüberschuss/ Selbstständigeneinkommen, Vermögenseinkommen Weitere empfangene abzüglich geleistete Transfers Verfügbares Einkommen (Sp.6+7+8) Früheres Bundesgebiet Ergebnisse der VGR-Revision ,68 86,24 22,53 27,76 18,00 381,21 160,38 28,71 512, ,20 93,13 24,87 29,60 20,49 402,31 171,06 27,07 546, ,94 100,50 25,50 30,90 22,88 414,96 174,96 26,01 563, ,97 101,93 25,52 31,94 22,58 420,78 183,43 25,35 578, ,19 103,58 25,56 32,59 23,84 429,08 203,82 25,34 607, ,76 105,91 26,07 34,47 25,18 441,03 214,25 25,96 629, ,89 108,59 28,14 36,77 27,00 463,39 216,31 26,70 653, ,79 114,03 29,52 38,77 27,67 483,44 220,15 26,98 676, ,05 120,52 29,93 40,53 28,75 506,28 233,45 28,82 710, ,40 125,11 31,53 42,37 30,90 525,51 263,10 31,87 756, ,31 132,07 32,58 45,12 31,66 573,42 279,75 31,39 821, ,04 133,34 31,97 46,85 33,45 595,75 318,98 33,50 881,23 Deutschland Ergebnisse der VGR-Revision ,75 171,63 39,51 47,73 40,14 709,48 333,64 38, , ,87 193,90 44,49 51,63 46,02 767,85 350,06 40, , ,72 213,59 47,97 53,99 52,76 801,51 362,34 42, , ,42 222,81 51,43 55,46 57,65 810,48 390,54 42, , ,65 236,94 54,01 54,01 64,70 822,92 402,90 35, , ,70 249,89 55,63 59,59 71,32 843,49 403,10 34, , ,32 254,38 57,59 61,56 73,03 841,81 420,38 30, , ,46 257,33 57,38 63,55 72,65 859,07 426,64 36, , ,12 263,06 59,17 70,16 72,82 892,68 430,23 42, , ,58 268,38 53,13 71,05 69,90 923,23 427,96 51, , ,70 277,94 55,18 75,79 71,95 955,67 455,84 51, , ,95 287,27 59,46 76,78 76,00 969,46 442,18 44, , ,37 293,62 63,34 78,50 77,23 973,60 467,06 39, , ,51 291,84 67,36 79,89 80,59 987,02 478,83 39, , ,38 286,27 73,42 81,73 80,84 987,95 506,54 42, , ,71 279,64 76,20 83,13 80,07 989,60 546,54 53, , ,94 274,42 73,45 85,73 77, ,32 565,86 64, , ,81 275,46 73,17 89,04 79, ,05 587,29 75, , ,60 289,29 78,22 106,13 90, ,75 541,97 72, , ,17 290,31 79,07 109,36 91, ,88 540,86 69, , ,40 287,74 74,29 112,34 91, ,42 563,86 67, , ,78 291,48 73,49 115,78 91, ,08 569,20 73, , ,70 297,03 74,88 120,17 93, ,23 570,74 77, , ,08 304,91 76,33 124,32 95, ,84 569,69 77, ,09 *) Einschl. privater Organisationen ohne Erwerbszweck. 1) Einschl. der übrigen Welt. 14 Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben

15 2 Tabellen für Deutschland ab Konsum in jeweiligen Preisen Konsumausgaben (Ausgabenkonzept) Konsum (Verbrauchskonzept) Nachrichtlich Jahr, Vierteljahr Insgesamt (Sp.2+4 oder 6+7) Private Konsumausgaben zusammen darunter: private Haushalte Konsumausgaben des Staates zusammen Individualkonsum (Sp.2+5) darunter: Individualkonsum Kollektivkonsum (Sp.4 5) Private Konsumausgaben je Einwohner 1) Mrd. EUR EUR , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , Vj 479, , , ,554 79, ,361 43, Vj 496, , , ,197 79, ,723 43, Vj 503, , , ,493 79, ,030 43, Vj 521, , , ,447 84, ,140 51, Vj 496, , , ,152 81, ,198 44, Vj 508, , , ,163 82, ,930 44, Vj 516, , , ,921 82, ,215 45, Vj 535, , , ,474 87, ,234 53, Vj 504, , , ,441 85, ,743 46, Vj 520, , , ,119 85, ,991 45, Vj 532, , , ,256 86, ,774 46, Vj 547, , , ,122 92, ,466 54, Vj 516, , , ,458 89, ,664 47, Vj 532, , , ,978 89, ,436 47, Vj 543, , , ,683 90, ,809 48, Vj 562, , , ,927 96, ,561 55, Vj 532, , , ,698 91, ,001 50, Vj 548, , , ,000 91, ,268 50, Veränderung gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum in % ,2 3,4 3,3 2,5 2,8 3,3 2,0 3, ,8 2,6 2,5 3,4 3,1 2,7 3,8 2, ,3 1,9 1,8 3,7 4,7 2,4 2,0 1, ,5 1,9 1,8 4,1 4,9 2,4 2,6 1, Vj 3,4 4,0 4,0 1,7 2,9 3,8 0,5 4,1 2.Vj 3,4 3,4 3,3 3,3 3,3 3,4 3,3 3,4 3.Vj 3,2 3,5 3,5 2,2 2,7 3,4 1,4 3,5 4.Vj 2,7 2,7 2,6 2,8 2,3 2,7 3,5 2, Vj 3,5 3,7 3,6 2,9 3,2 3,6 2,4 3,6 2.Vj 2,6 2,4 2,4 3,2 3,1 2,5 3,5 2,2 3.Vj 2,4 2,1 2,0 3,6 3,0 2,2 4,7 1,9 4.Vj 2,6 2,2 2,1 3,7 3,1 2,4 4,6 2, Vj 1,5 0,6 0,5 4,2 4,0 1,2 4,5 0,4 2.Vj 2,3 2,0 1,9 3,1 4,2 2,4 1,2 1,8 3.Vj 3,2 2,9 2,8 4,2 5,3 3,3 2,1 2,6 4.Vj 2,3 2,0 1,9 3,3 5,1 2,5 0,4 1, Vj 2,5 2,1 1,9 3,8 4,9 2,6 1,8 1,7 2.Vj 2,4 1,7 1,5 4,5 4,7 2,2 4,1 1,3 3.Vj 2,1 1,5 1,4 4,1 4,7 2,1 2,9 1,2 4.Vj 2,8 2,3 2,2 4,0 5,2 2,9 1,9 2, Vj 3,0 2,7 2,7 3,8 2,4 2,6 6,5 2,2 2.Vj 2,9 2,7 2,6 3,7 2,5 2,6 5,9 2,1 1) Bis vollständige Zeitreihen der laufenden Bevölkerungsstatistik auf Basis des Zensus 2011 vorliegen (Ergebnis zum Stichtag 9. Mai 2011: Einwohner), werden in den VGR weiterhin die auf Grundlage früherer Zählungen ermittelten Daten der Bevölkerungsfortschreibung nachgewiesen. Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben 15

16 2 Tabellen für Deutschland ab Konsum, preisbereinigt Konsumausgaben (Ausgabenkonzept) Konsum (Verbrauchskonzept) Jahr, Vierteljahr Insgesamt Private Konsumausgaben zusammen darunter: private Haushalte Konsumausgaben des Staates zusammen darunter: Individualkonsum Individualkonsum Kollektivkonsum Kettenindex (2010 = 100) ,24 101,35 101,33 100,94 101,48 101,37 99, ,29 102,32 102,25 102,21 102,61 102,37 101, ,98 102,98 102,89 103,00 103,69 103,10 101, ,15 103,94 103,77 104,76 106,10 104,33 102, Vj 98,22 97,44 97,32 100,51 102,37 98,33 97,22 2.Vj 100,58 100,99 100,98 99,37 101,12 101,02 96,28 3.Vj 102,28 103,01 103,07 100,13 101,74 102,79 97,29 4.Vj 103,88 103,93 103,93 103,74 100,69 103,35 109, Vj 99,84 99,29 99,14 101,46 103,99 100,12 97,02 2.Vj 101,57 101,94 101,87 100,49 102,25 102,00 97,39 3.Vj 103,00 103,45 103,44 101,71 103,02 103,37 99,41 4.Vj 104,75 104,61 104,55 105,19 101,17 104,00 112, Vj 99,70 98,62 98,42 102,84 104,56 99,68 99,82 2.Vj 102,15 102,62 102,54 100,79 102,92 102,67 97,05 3.Vj 104,46 105,11 105,11 102,58 104,34 104,97 99,48 4.Vj 105,63 105,56 105,50 105,82 102,95 105,10 110, Vj 100,74 99,61 99,30 104,01 106,59 100,87 99,43 2.Vj 103,12 103,28 103,09 102,66 104,94 103,58 98,62 3.Vj 105,29 105,61 105,51 104,38 106,70 105,80 100,27 4.Vj 107,46 107,28 107,17 107,97 106,16 107,08 111, Vj 103,03 101,86 101,61 106,40 107,34 102,86 104,73 2.Vj 105,01 105,14 104,95 104,65 105,25 105,16 103,60 Veränderung gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum in % ,2 1,3 1,3 0,9 1,5 1,4 0, ,0 1,0 0,9 1,3 1,1 1,0 1, ,7 0,6 0,6 0,8 1,1 0,7 0, ,1 0,9 0,9 1,7 2,3 1,2 0, Vj 1,3 1,6 1,6 0,4 1,7 1,7 2,1 2.Vj 1,4 1,3 1,3 1,5 1,7 1,4 1,2 3.Vj 1,4 1,7 1,7 0,6 1,4 1,7 0,8 4.Vj 0,9 0,7 0,7 1,2 1,1 0,8 1, Vj 1,6 1,9 1,9 0,9 1,6 1,8 0,2 2.Vj 1,0 0,9 0,9 1,1 1,1 1,0 1,2 3.Vj 0,7 0,4 0,4 1,6 1,3 0,6 2,2 4.Vj 0,8 0,7 0,6 1,4 0,5 0,6 2, Vj 0,1 0,7 0,7 1,4 0,5 0,4 2,9 2.Vj 0,6 0,7 0,7 0,3 0,7 0,7 0,3 3.Vj 1,4 1,6 1,6 0,9 1,3 1,5 0,1 4.Vj 0,8 0,9 0,9 0,6 1,8 1,1 1, Vj 1,0 1,0 0,9 1,1 1,9 1,2 0,4 2.Vj 0,9 0,6 0,5 1,9 2,0 0,9 1,6 3.Vj 0,8 0,5 0,4 1,8 2,3 0,8 0,8 4.Vj 1,7 1,6 1,6 2,0 3,1 1,9 0, Vj 2,3 2,3 2,3 2,3 0,7 2,0 5,3 2.Vj 1,8 1,8 1,8 1,9 0,3 1,5 5,0 16 Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben

17 2 Tabellen für Deutschland ab Konsumausgaben der privaten Haushalte im Inland nach Verwendungszwecken in jeweiligen Preisen Jahr, Vierteljahr Insgesamt Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren Bekleidung und Schuhe Wohnung, Wasser, Strom, Gas u.a. Brennstoffe Einrichtungsgegenstände, Geräte für den Haushalt Freizeit, Unterhaltung und Kultur Verkehr, Nachrichtenübermittlung Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen Übrige Verwendungszwecke 1) Mrd. EUR , ,505 68, ,466 93, , ,823 71, , , ,055 71, ,926 97, , ,947 73, , , ,033 72, ,278 98, , ,766 75, , , ,219 73, , , , ,511 79, , Vj 341,356 44,067 15,122 88,595 21,998 58,738 32,413 15,438 64,985 2.Vj 353,728 47,560 17,412 83,790 22,725 64,357 33,487 18,503 65,894 3.Vj 354,766 47,559 16,844 84,489 22,800 63,268 33,796 19,356 66,654 4.Vj 368,660 49,319 19,560 89,592 25,614 60,884 37,127 17,925 68, Vj 353,053 45,513 16,379 90,876 23,674 60,337 33,210 16,140 66,924 2.Vj 362,042 48,820 17,601 86,836 23,784 65,303 33,838 18,957 66,903 3.Vj 360,333 48,032 17,346 85,928 23,620 64,086 33,758 19,913 67,650 4.Vj 375,557 50,690 20,055 92,286 26,597 60,399 37,141 18,333 70, Vj 354,585 45,978 16,145 94,572 23,590 57,707 33,000 16,297 67,296 2.Vj 369,006 49,640 18,016 89,158 24,201 65,942 34,429 19,453 68,167 3.Vj 370,159 50,192 17,805 88,222 23,934 65,068 34,742 20,688 69,508 4.Vj 381,761 52,223 20,035 93,326 26,743 61,173 37,595 18,979 71, Vj 361,293 46,584 16,857 93,380 23,958 59,605 33,874 17,349 69,686 2.Vj 374,335 51,788 18,410 88,819 24,517 65,732 34,951 20,379 69,739 3.Vj 376,548 50,767 17,947 89,423 24,330 65,938 35,259 21,568 71,316 4.Vj 390,053 53,080 20,235 93,912 27,427 62,695 38,427 20,095 74, Vj 371,136 47,799 17,289 95,418 24,937 60,506 34,867 18,216 72,104 2.Vj 384,183 52,759 18,932 90,446 25,291 67,328 35,900 21,635 71,892 Veränderung gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum in % ,3 1,4 3,3 1,4 3,6 8,6 2,6 4,2 2, ,3 2,4 3,5 2,7 4,9 1,2 0,8 3,0 2, ,7 2,6 0,9 2,6 0,8 0,1 1,3 2,8 1, ,8 2,1 2,0 0,1 1,8 1,6 2,0 5,3 3, Vj 4,0 1,0 2,9 1,5 4,2 13,0 2,8 4,3 2,7 2.Vj 3,3 1,5 7,1 0,9 3,6 7,0 3,0 4,9 3,1 3.Vj 3,3 1,9 0,9 2,1 3,6 8,2 2,6 2,9 2,5 4.Vj 2,7 1,3 2,4 1,1 3,3 6,6 2,1 4,8 2, Vj 3,4 3,3 8,3 2,6 7,6 2,7 2,5 4,5 3,0 2.Vj 2,4 2,6 1,1 3,6 4,7 1,5 1,0 2,5 1,5 3.Vj 1,6 1,0 3,0 1,7 3,6 1,3 0,1 2,9 1,5 4.Vj 1,9 2,8 2,5 3,0 3,8 0,8 0,0 2,3 2, Vj 0,4 1,0 1,4 4,1 0,4 4,4 0,6 1,0 0,6 2.Vj 1,9 1,7 2,4 2,7 1,8 1,0 1,7 2,6 1,9 3.Vj 2,7 4,5 2,6 2,7 1,3 1,5 2,9 3,9 2,7 4.Vj 1,7 3,0 0,1 1,1 0,5 1,3 1,2 3,5 2, Vj 1,9 1,3 4,4 1,3 1,6 3,3 2,6 6,5 3,6 2.Vj 1,4 4,3 2,2 0,4 1,3 0,3 1,5 4,8 2,3 3.Vj 1,7 1,1 0,8 1,4 1,7 1,3 1,5 4,3 2,6 4.Vj 2,2 1,6 1,0 0,6 2,6 2,5 2,2 5,9 3, Vj 2,7 2,6 2,6 2,2 4,1 1,5 2,9 5,0 3,5 2.Vj 2,6 1,9 2,8 1,8 3,2 2,4 2,7 6,2 3,1 1) Gesundheitspflege, Bildungswesen, Körperpflege, persönliche Gebrauchsgegenstände, Dienstleistungen sozialer Einrichtungen, Versicherungs- und Finanzdienstleistungen, sonstige Dienstleistungen. Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben 17

18 2 Tabellen für Deutschland ab Konsumausgaben der privaten Haushalte im Inland nach Verwendungszwecken, preisbereinigt Jahr, Vierteljahr Insgesamt Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren Bekleidung und Schuhe Wohnung, Wasser, Strom, Gas u.a. Brennstoffe Einrichtungsgegenstände, Geräte für den Haushalt Freizeit, Unterhaltung und Kultur Verkehr, Nachrichtenübermittlung Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen Übrige Verwendungszwecke 1) Kettenindex (2010 = 100) ,30 98,93 101,35 98,74 102,50 104,55 103,21 102,81 101, ,07 98,16 102,19 99,55 106,21 103,40 103,80 103,74 104, ,56 97,42 102,08 100,12 105,48 103,90 103,54 104,30 106, ,48 98,11 103,18 99,18 106,39 105,99 104,78 107,44 108, Vj 98,15 93,49 90,85 101,64 97,17 100,60 97,59 89,87 99,40 2.Vj 101,05 99,96 102,43 95,91 99,78 108,79 100,76 107,40 100,36 3.Vj 101,21 99,60 100,58 96,18 100,16 106,34 102,03 111,25 101,96 4.Vj 104,78 102,65 111,53 101,22 112,91 102,49 112,47 102,72 105, Vj 99,80 93,34 95,38 102,01 103,86 100,42 100,36 92,20 102,42 2.Vj 101,96 99,36 100,63 97,45 103,24 108,03 101,93 107,67 102,78 3.Vj 101,32 97,77 101,60 96,13 102,25 105,07 101,39 112,11 104,18 4.Vj 105,22 102,17 111,12 102,59 115,51 100,07 111,53 102,96 107, Vj 99,06 91,61 92,89 103,96 101,89 96,05 99,13 91,13 103,38 2.Vj 102,61 97,62 101,70 97,96 103,46 109,70 102,13 108,00 104,77 3.Vj 102,74 98,33 103,28 96,55 101,92 107,59 102,29 113,92 107,26 4.Vj 105,83 102,10 110,45 102,03 114,65 102,27 110,59 104,15 110, Vj 99,84 90,34 95,87 101,63 102,33 99,95 99,67 94,86 106,02 2.Vj 103,07 100,48 103,38 96,33 103,90 109,30 102,89 110,80 106,03 3.Vj 103,51 98,43 102,58 96,82 102,71 109,05 103,54 116,24 108,40 4.Vj 107,50 103,19 110,86 101,96 116,61 105,68 113,00 107,86 112, Vj 102,36 92,35 98,18 103,68 105,77 102,80 102,52 97,13 108,90 2.Vj 105,06 101,03 105,83 97,71 105,97 112,40 105,42 114,37 108,17 Veränderung gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum in % ,3 1,1 1,3 1,3 2,5 4,5 3,2 2,8 1, ,8 0,8 0,8 0,8 3,6 1,1 0,6 0,9 2, ,5 0,8 0,1 0,6 0,7 0,5 0,3 0,5 2, ,9 0,7 1,1 0,9 0,9 2,0 1,2 3,0 1, Vj 1,7 1,0 2,0 1,6 3,1 7,5 3,3 3,4 1,2 2.Vj 1,4 0,8 5,5 1,3 2,3 3,7 3,1 3,7 1,3 3.Vj 1,4 0,8 1,3 0,2 2,3 4,2 3,4 1,3 1,9 4.Vj 0,7 1,8 0,4 1,9 2,3 3,0 3,0 3,0 2, Vj 1,7 0,2 5,0 0,4 6,9 0,2 2,8 2,6 3,0 2.Vj 0,9 0,6 1,8 1,6 3,5 0,7 1,2 0,3 2,4 3.Vj 0,1 1,8 1,0 0,1 2,1 1,2 0,6 0,8 2,2 4.Vj 0,4 0,5 0,4 1,4 2,3 2,4 0,8 0,2 2, Vj 0,7 1,9 2,6 1,9 1,9 4,4 1,2 1,2 0,9 2.Vj 0,6 1,8 1,1 0,5 0,2 1,5 0,2 0,3 1,9 3.Vj 1,4 0,6 1,7 0,4 0,3 2,4 0,9 1,6 3,0 4.Vj 0,6 0,1 0,6 0,5 0,7 2,2 0,8 1,2 2, Vj 0,8 1,4 3,2 2,2 0,4 4,1 0,5 4,1 2,6 2.Vj 0,4 2,9 1,7 1,7 0,4 0,4 0,7 2,6 1,2 3.Vj 0,7 0,1 0,7 0,3 0,8 1,4 1,2 2,0 1,1 4.Vj 1,6 1,1 0,4 0,1 1,7 3,3 2,2 3,6 1, Vj 2,5 2,2 2,4 2,0 3,4 2,9 2,9 2,4 2,7 2.Vj 1,9 0,5 2,4 1,4 2,0 2,8 2,5 3,2 2,0 1) Gesundheitspflege, Bildungswesen, Körperpflege, persönliche Gebrauchsgegenstände, Dienstleistungen sozialer Einrichtungen, Versicherungs- und Finanzdienstleistungen, sonstige Dienstleistungen. 18 Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben

19 2 Tabellen für Deutschland ab Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte *) und seine Verwendung Jahr, Vierteljahr Verfügbares Einkommen Ausgabenkonzept Verbrauchskonzept Verfügbares Einkommen 1) Private Konsumausgaben Individualkonsum 2) Zunahme betrieblicher Versorgungsansprüche Bezugsgröße für die Sparquote (Sp.1+5) Sparen (Sp.6 2 oder 3 4+5) Sparquote (Sp.7 in % von 6) Verfügbares Einkommen (Ausgabenkonzept) je Einwohner 3) Mrd. EUR % EUR , , , ,254 45, , ,159 9, , , , ,577 47, , ,534 9, , , , ,974 48, , ,118 9, , , , ,470 49, , ,575 9, Vj 398, , , ,361 10, ,888 52,794 12, Vj 399, , , ,723 11, ,812 37,890 9, Vj 402, , , ,030 11, ,240 33,915 8, Vj 406, , , ,140 11, ,752 33,560 8, Vj 413, , , ,198 11, ,086 54,719 12, Vj 406, , , ,930 11, ,928 37,240 8, Vj 408, , , ,215 11, ,834 32,703 7, Vj 413, , , ,234 12, ,515 31,872 7, Vj 414, , , ,743 11, ,899 53,265 12, Vj 414, , , ,991 11, ,835 37,508 8, Vj 421, , , ,774 11, ,163 33,862 7, Vj 421, , , ,466 12, ,925 32,483 7, Vj 423, , , ,664 12, ,087 55,732 12, Vj 423, , , ,436 12, ,548 39,776 9, Vj 428, , , ,809 12, ,618 35,364 8, Vj 434, , , ,561 12, ,486 36,703 8, Vj 436, , , ,001 12, ,881 58,364 13, Vj 435, , , ,268 12, ,997 41,636 9, Veränderung gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum in % ,0 3,4 3,0 3,3 1,6 2,9 1,2 X 3, ,1 2,6 2,3 2,7 5,5 2,2 1,0 X 2, ,8 1,9 2,3 2,4 0,3 1,7 0,4 X 1, ,3 1,9 2,7 2,4 3,3 2,3 6,7 X 2, Vj 3,1 4,0 3,1 3,8 2,4 3,1 2,9 X 3,1 2.Vj 3,1 3,4 3,1 3,4 1,6 3,1 0,1 X 3,1 3.Vj 3,2 3,5 3,1 3,4 1,4 3,2 0,7 X 3,2 4.Vj 2,5 2,7 2,5 2,7 1,0 2,5 0,2 X 2, Vj 3,6 3,7 3,6 3,6 5,9 3,7 3,6 X 3,5 2.Vj 1,9 2,4 2,1 2,5 6,0 2,0 1,7 X 1,7 3.Vj 1,5 2,1 1,7 2,2 5,7 1,6 3,6 X 1,3 4.Vj 1,5 2,2 1,8 2,4 4,5 1,6 5,0 X 1, Vj 0,2 0,6 0,8 1,2 0,6 0,2 2,7 X 0,0 2.Vj 1,9 2,0 2,3 2,4 0,4 1,9 0,7 X 1,7 3.Vj 3,0 2,9 3,4 3,3 0,1 2,9 3,5 X 2,8 4.Vj 2,0 2,0 2,6 2,5 0,2 2,0 1,9 X 1, Vj 2,4 2,1 2,8 2,6 3,3 2,4 4,6 X 2,0 2.Vj 2,0 1,7 2,5 2,2 3,3 2,0 6,0 X 1,7 3.Vj 1,7 1,5 2,2 2,1 3,2 1,7 4,4 X 1,4 4.Vj 3,1 2,3 3,5 2,9 3,3 3,1 13,0 X 2, Vj 3,0 2,7 2,9 2,6 1,8 2,9 4,7 X 2,5 2.Vj 2,9 2,7 2,8 2,6 2,0 2,9 4,7 X 2,3 *) Einschl. privater Organisationen ohne Erwerbszweck. 1) Verfügbares Einkommen (Ausgabenkonzept) zuzüglich soziale Sachleistungen des Staates (entsprechen den Konsumausgaben des Staates für den Individualverbrauch). 2) Private Konsumausgaben zuzüglich der Konsumausgaben des Staates für den Individualverbrauch. 3) Bis vollständige Zeitreihen der laufenden Bevölkerungsstatistik auf Basis des Zensus 2011 vorliegen (Ergebnis zum Stichtag 9. Mai 2011: Einwohner), werden in den VGR weiterhin die auf Grundlage früherer Zählungen ermittelten Daten der Bevölkerungsfortschreibung nachgewiesen. Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben 19

20 2 Tabellen für Deutschland ab Arbeitnehmerentgelt, Löhne und Gehälter (Inländer) *) Jahr, Vierteljahr Lohnsteuer Arbeitnehmerentgelt Sozialbeiträge der Arbeitgeber Bruttolöhne und -gehälter (Sp.1 2) insgesamt (Sp.5+6) Abzüge der Arbeitnehmer Sozialbeiträge Nettolöhne und -gehälter (Sp.3 4) Arbeitnehmerentgelt Nachrichtlich Bruttolöhne und -gehälter Nettolöhne und -gehälter monatlich je Arbeitnehmer Mrd. EUR EUR , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , Vj 312,758 59, ,103 83,237 44,818 38, , Vj 327,791 62, ,791 91,542 47,505 44, , Vj 330,483 61, ,930 84,904 46,783 38, , Vj 368,695 67, ,825 99,568 51,867 47, , Vj 324,376 61, ,192 86,748 46,473 40, , Vj 341,116 63, ,317 95,703 49,260 46, , Vj 343,265 63, ,908 89,019 48,354 40, , Vj 382,765 69, , ,200 53,403 50, , Vj 334,166 62, ,820 89,807 47,557 42, , Vj 350,050 64, ,264 98,858 50,159 48, , Vj 352,878 64, ,581 91,793 49,311 42, , Vj 393,680 71, , ,126 54,680 53, , Vj 347,290 64, ,676 94,027 49,401 44, , Vj 363,453 66, , ,958 52,041 50, , Vj 366,159 66, ,678 95,746 51,105 44, , Vj 408,388 73, , ,860 56,780 56, , Vj 359,080 66, ,507 98,524 51,074 47, , Vj 377,365 69, , ,322 53,892 54, , Veränderung gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum in % ,4 2,6 4,8 6,6 6,1 7,3 3,9 3,0 3,5 2, ,9 2,8 4,1 4,6 3,4 5,9 3,9 2,5 2,8 2, ,8 1,7 3,1 3,4 2,1 4,9 2,9 1,8 2,1 1, ,8 3,5 3,9 4,4 3,8 5,0 3,6 2,7 2,7 2, Vj 4,5 2,7 4,9 6,5 6,3 6,8 4,1 3,1 3,5 2,7 2.Vj 4,9 3,0 5,4 8,3 6,5 10,2 4,0 3,6 4,0 2,7 3.Vj 4,2 2,6 4,5 6,7 6,0 7,5 3,6 2,8 3,2 2,2 4.Vj 3,9 2,0 4,3 5,2 5,6 4,8 3,9 2,7 3,1 2, Vj 3,7 2,6 4,0 4,2 3,7 4,8 3,9 2,3 2,6 2,5 2.Vj 4,1 2,9 4,3 4,5 3,7 5,5 4,2 2,7 3,0 2,9 3.Vj 3,9 2,9 4,1 4,8 3,4 6,7 3,7 2,6 2,8 2,5 4.Vj 3,8 2,7 4,1 4,7 3,0 6,5 3,8 2,6 2,8 2, Vj 3,0 1,9 3,3 3,5 2,3 4,9 3,2 1,9 2,2 2,1 2.Vj 2,6 1,5 2,9 3,3 1,8 4,9 2,6 1,7 1,9 1,7 3.Vj 2,8 1,5 3,1 3,1 2,0 4,5 3,1 1,8 2,1 2,1 4.Vj 2,9 1,9 3,1 3,8 2,4 5,2 2,7 1,9 2,1 1, Vj 3,9 3,6 4,0 4,7 3,9 5,6 3,6 2,8 2,9 2,5 2.Vj 3,8 3,4 3,9 4,1 3,8 4,6 3,8 2,5 2,7 2,5 3.Vj 3,8 3,4 3,8 4,3 3,6 5,1 3,6 2,5 2,6 2,4 4.Vj 3,7 3,5 3,8 4,4 3,8 4,9 3,5 2,6 2,7 2, Vj 3,4 3,0 3,5 4,8 3,4 6,3 2,8 2,5 2,6 2,0 2.Vj 3,8 3,3 4,0 5,2 3,6 6,9 3,3 3,1 3,2 2,5 *) Ab 2009 besteht Krankenversicherungspflicht für alle Arbeitnehmer und Selbstständigen. Die Privaten Krankenversicherungen werden ab dem 1.Vj 2009 den Sozialschutzsystemen zugeordnet. Die Beiträge an die Privaten Krankenversicherungsunternehmen werden ab diesem Zeitpunkt als Sozialbeiträge gebucht und führen somit zu niedrigeren Brutto- sowie Nettolöhnen und -gehältern. 20 Statistisches Bundesamt, VGR - Private Konsumausgaben

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Statistisches Bundesamt Beiheft zur Fachserie 18 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Private Konsumausgaben und Verfügbares Einkommen 3. Vierteljahr 2017 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Stand: November

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Statistisches Besamt Fachserie 18 Reihe 1.1 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Inlandsproduktberechnung Erste esergebnisse 2016 Erscheinungsfolge: jährlich Stand: Januar 2017 Erschienen am 12. Januar

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Statistisches Besamt Fachserie 18 Reihe 1.2 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Inlandsproduktsberechnung esergebnisse 3. 2016 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Stand: November 2016 Erschienen am 24.11.2016

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Statistisches Bundesamt liche Gesamtrechnungen Sektorkonten Jahresergebnisse ab 1991 Stand: August 2015 1991 bis 2014 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 1. Septermber 2015 Artikelnummer: 5812105149004

Mehr

DEUTSCHE WIRTSCHAFT. 3. Quartal Statistisches Bundesamt. Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt, verkettet 6,0 4,0 -2,0 -4,0 -6,0 -8,0 2,0

DEUTSCHE WIRTSCHAFT. 3. Quartal Statistisches Bundesamt. Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt, verkettet 6,0 4,0 -2,0 -4,0 -6,0 -8,0 2,0 DEUTSCHE WIRTSCHAFT 3. Quartal 211 Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt, verkettet 6, 4, 2,, -2, Veränderung zum Vorjahresquartal 2,5,5-4, -6, -8, Veränderung zumvorquartal Q1 Q2 Q3 Q4 Q1 Q2 Q3 Q4 Q1 Q2

Mehr

Starke deutsche Konjunktur im Spannungsfeld zwischen GroKo und Trump

Starke deutsche Konjunktur im Spannungsfeld zwischen GroKo und Trump Timo Wollmershäuser* ifo Konjunkturprognose Frühjahr 2018: Starke deutsche Konjunktur im Spannungsfeld zwischen GroKo und Trump Das starke Wachstum der deutschen Wirtschaft setzt sich zunächst fort. Für

Mehr

Deutsche Wirtschaft. 3. Vierteljahr Statistisches Bundesamt. Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,verkettet Veränderungzum Vorjahresquartal % 4

Deutsche Wirtschaft. 3. Vierteljahr Statistisches Bundesamt. Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,verkettet Veränderungzum Vorjahresquartal % 4 Deutsche Wirtschaft 3. Vierteljahr 2016 Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,verkettet Veränderungzum Vorjahresquartal % 4 Veränderungzum Vorquartal 3 2 1,5 1 0-1 -2 0,2 Q1 Q2 Q3 Q4 Q1 Q2 Q3 Q4 Q1 Q2 Q3

Mehr

Preise. Oktober 2015. Statistisches Bundesamt. Harmonisierte Verbraucherpreisindizes

Preise. Oktober 2015. Statistisches Bundesamt. Harmonisierte Verbraucherpreisindizes Statistisches Besamt Preise Harmonisierte Verbraucherpreisindizes 2015 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 12.11.2015 Artikelnummer: 5611201151104 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt Telefon:

Mehr

Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % gegenüber November 2011

Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % gegenüber November 2011 Pressemitteilung vom 12. Dezember 2012 436/12 Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % November 2011 Inflationsrate trotz steigender Nahrungsmittelpreise leicht abgeschwächt K o r r e k t u r a m E n d

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Statistisches Bundesamt Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Arbeitsunterlage Investitionen 1. Vierteljahr 2016 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen am 30. Mai 2016 Artikelnummer: 5811108163214

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein August 2013

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein August 2013 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 8 /13 SH Korrektur Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Herausgegeben

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 7 /13 SH Korrektur Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Herausgegeben

Mehr

Deutsche Wirtschaft 2016

Deutsche Wirtschaft 2016 Deutsche Wirtschaft 2016 Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,Veränderung gegenüberdemvorjahrin% Durchschnitt 2005-2015 6 4 2 +1,4 +1,9 0-2 -4-6 2005 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 2016 Statistisches Bundesamt

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Bremen Statistische Berichte Ausgegeben im Juni 2013 ISSN 1430-4457 PI 1 - j / 12, Ausgabe 1 Statistisches Landesamt Bremen An der Weide 14-16 28195 Bremen Bruttoinlandsprodukt,

Mehr

Deutsche Wirtschaft 2017

Deutsche Wirtschaft 2017 Deutsche Wirtschaft 2017 Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,Veränderung gegenüber dem Vorjahr in% Durchschnitt 2006-2016 % 6 4 2 0 +1,3 2,2-2 -4-6 2006 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 2017 Statistisches

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD P I 1 (4) - vj 3/12 H 20. Dezember 2012 Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 3. Quartal 2012

Mehr

Saisonbereinigte Wirtschaftszahlen. Februar 2015. Statistisches Beiheft 4 zum Monatsbericht

Saisonbereinigte Wirtschaftszahlen. Februar 2015. Statistisches Beiheft 4 zum Monatsbericht Statistisches Beiheft 4 zum Monatsbericht 2 Deutsche Bundesbank Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Das Beiheft Saisonbereinigte Wirtschafts zahlen erscheint monatlich im Selbstverlag der

Mehr

STATISTISCHER BERICHT P I 1 - j / 14 Ausgabe 1. Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt

STATISTISCHER BERICHT P I 1 - j / 14 Ausgabe 1. Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt STATISTISCHER BERICHT P I 1 - j / 14 Ausgabe 1 Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt 1997 bis 2014 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter

Mehr

Verbraucherpreisindex

Verbraucherpreisindex STATISTISCHES LANDESAMT 2011 2014 Verbraucherpreisindex LANDWIRTSCHAFTSin ZÄHLUNG Rheinland-Pfalz 2010 Vorläufige Ergebnisse Verbraucherpreisindex Die Veränderung des Verbraucherpreisindex misst die durchschnittliche

Mehr

Saisonbereinigte Wirtschaftszahlen. Januar 2015. Statistisches Beiheft 4 zum Monatsbericht

Saisonbereinigte Wirtschaftszahlen. Januar 2015. Statistisches Beiheft 4 zum Monatsbericht Statistisches Beiheft 4 zum Monatsbericht 2 Deutsche Bundesbank Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Das Beiheft Saisonbereinigte Wirtschafts zahlen erscheint monatlich im Selbstverlag der

Mehr

Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich

Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Statistisches Bundesamt Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Ausgewählte Ergebnisse für:, Wirtschafts- und Buchprüfung und Steuerberatung;, Unternehmens- und Public-Relations-Beratung 26 Erscheinungsfolge:

Mehr

EINKOMMEN IN DEN VGR KONZEPTE UND AUSSAGEKRAFT

EINKOMMEN IN DEN VGR KONZEPTE UND AUSSAGEKRAFT EINKOMMEN IN DEN VGR KONZEPTE UND AUSSAGEKRAFT Norbert Schwarz Statistisches Bundesamt Berliner VGR-Kolloquium 2017 am 22./23. Juni Statistisches Bundesamt, D202 Gliederung 1. Gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge

Mehr

Warenkorb 1995. Konsumausgaben im Ost-West-Vergleich: Folie Ausgaben für den privaten Konsum, Dtld. 2003, Zahlenbilder 291 137

Warenkorb 1995. Konsumausgaben im Ost-West-Vergleich: Folie Ausgaben für den privaten Konsum, Dtld. 2003, Zahlenbilder 291 137 1.3.2 Der Warenkorb Aus dem Angebot an Gütern und Dienstleistungen werden etwa 750 ausgewählt, die den gesamten Verbrauch der privaten Haushalte sowie die Preisentwicklung der Güter repräsentieren. Diese

Mehr

Sektorale und gesamtwirtschaftliche Vermögensbilanzen Statistisches Bundesamt

Sektorale und gesamtwirtschaftliche Vermögensbilanzen Statistisches Bundesamt Sektorale und gesamtwirtschaftliche Vermögensbilanzen 1999-2015 Statistisches Bundesamt Herausgeber (Sachvermögen): Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Sektorale und gesamtwirtschaftliche Vermögensbilanzen

Sektorale und gesamtwirtschaftliche Vermögensbilanzen Sektorale und gesamtwirtschaftliche Vermögensbilanzen 1999-2016 Statistisches Bundesamt Herausgeber (Sachvermögen): Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Preise. Juni 2012. Statistisches Bundesamt. Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung. Fachserie 17 Reihe 9.1

Preise. Juni 2012. Statistisches Bundesamt. Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung. Fachserie 17 Reihe 9.1 Statistisches Bundesamt Fachserie 17 Reihe 9.1 Preise Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung Juni 2012 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 29.06.2012 Artikelnummer: 2170910121064 Weitere

Mehr

Jährliche Preissteigerungsraten 1963-2006

Jährliche Preissteigerungsraten 1963-2006 Jährliche Preissteigerungsraten 1963-2006 Durchschnitt 2006 2005 2004 2003 2002 2001 2000 1999 1998 1997 1996 1995 1994 1993 1992 1991 1990 1989 1988 1987 1986 1985 1984 1983 1982 1981 1980 1979 1978 1977

Mehr

Das vereinigte Deutschland 1990 bis heute

Das vereinigte Deutschland 1990 bis heute Falter / Extra Das vereinigte Deutschland 1990 bis heute 1 Wirtschafts- und Strukturdaten nach Bundesländern Ausländische Bevölkerung 2013 * Anteil in Prozent Arbeitslose 2013 ** Quote in Prozent bezogen

Mehr

Deutsche Wirtschaft im Jahr 2007 mit robustem Wachstum

Deutsche Wirtschaft im Jahr 2007 mit robustem Wachstum Pressemitteilung vom 15. Januar 2008 15/08 Deutsche Wirtschaft im Jahr 2007 mit robustem Wachstum Kurzfassung WIESBADEN Die deutsche Wirtschaft ist im Jahr 2007 erneut kräftig gewachsen. Um 2,5% war das

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Absatz von Tabakwaren. Fachserie 14 Reihe 9.1.1

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Absatz von Tabakwaren. Fachserie 14 Reihe 9.1.1 Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 911 Finanzen und Steuern Absatz von Tabakwaren 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 19 Januar 2015 Artikelnummer: 2140911147004 Ihr Kontakt zu uns:

Mehr

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014 2005Q1 2005Q2 2005Q3 2005Q4 2006Q1 2006Q2 2006Q3 2006Q4 2007Q1 2007Q2 2007Q3 2007Q4 2008Q1 2008Q2 2008Q3 2008Q4 2009Q1 2009Q2 2009Q3 2009Q4 2010Q1 2010Q2 2010Q3 2010Q4 2011Q1 2011Q2 2011Q3 2011Q4 2012Q1

Mehr

Preise im Januar 2009

Preise im Januar 2009 Preise im Januar 29 Der Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte wird gegenwärtig auf das neue Basisjahr 25 umgestellt. Wie bei früheren Indexumstellungen ist damit eine Neuberechnung aller Ergebnisse

Mehr

Dienstleistungen. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung. Statistisches Bundesamt

Dienstleistungen. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung. Statistisches Bundesamt Dienstleistungen Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung 2008 Statistisches Bundesamt Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de

Mehr

Preise. Mai 2015. Statistisches Bundesamt. Verbraucherpreisindizes für Deutschland. Lange Reihen ab 1948

Preise. Mai 2015. Statistisches Bundesamt. Verbraucherpreisindizes für Deutschland. Lange Reihen ab 1948 Statistisches Besamt Preise Verbraucherpreisindizes für Deutschland Lange Reihen ab 1948 Mai 2015 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 16.06.2015 Artikelnummer: 5611103151054 Ihr Kontakt zu uns:

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein April 2017

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein April 2017 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 04/17 SH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Herausgegeben am:

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Mai 2017

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Mai 2017 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 05/17 SH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Herausgegeben am:

Mehr

Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013

Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Der Bundeswahlleiter Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Heft 4 Wahlbeteiligung und Stimmabgabe der und nach Altersgruppen Informationen des Bundeswahlleiters Herausgeber: Der Bundeswahlleiter,

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 6 - j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Verfügbares Einkommen und Primäreinkommen der privaten Haushalte in den kreisfreien Städten und Landkreisen im

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Juli 2014

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Juli 2014 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 07/14 SH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Herausgegeben am:

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Juni 2015

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Juni 2015 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 06/15 SH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Herausgegeben am:

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg März 2016

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg März 2016 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 03/16 HH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Herausgegeben am: 15. Juli

Mehr

Konsum in den VGR Konzeption und Aussagekraft

Konsum in den VGR Konzeption und Aussagekraft Konsum in den VGR Konzeption und Aussagekraft SOEB Werkstattgespräch 1: Konsummuster - Differenzierung und Ungleichheit am 18./19. Februar 2010 in Göttingen Norbert Schwarz, Statistisches Bundesamt Folie

Mehr

Dienstleistungen. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung. Statistisches Bundesamt

Dienstleistungen. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung. Statistisches Bundesamt Dienstleistungen Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung 2011 Statistisches Bundesamt Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg April 2016

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg April 2016 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 04/16 HH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Herausgegeben am: 8. November

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Januar 2017

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Januar 2017 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 1/17 HH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Herausgegeben am: 7. November

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Artikel-Nr. 4163 13001 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen P I 6 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-29 26 04.03.2016 Das Verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in den Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg August 2016

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg August 2016 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 08/16 HH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Herausgegeben am: 15. Juni

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte L II 2 - vj 1/2006 Kommunale Finanzen im 1. Vierteljahr 2006 Entwicklung ausgewählter kommunaler Finanzdaten im Saarland Veränderung 1. Quartal 2005 gegenüber 1. Quartal 2006 in Prozent

Mehr

5. Makroökonomische Konsumhypothesen (2): Effektiveinkommenshypothesen

5. Makroökonomische Konsumhypothesen (2): Effektiveinkommenshypothesen Gliederung der Vorlesung 1. Gegenstand, Zweck und Grundlagen der Konsumforschung 2. Die Entwicklung des Konsums privater Haushalte im Zeitverlauf 3. Privater Konsum im gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Energie- und E IV - j Tätige Personen, geleistete Arbeitsstunden, Bruttolöhne und -gehälter in Mecklenburg-Vorpommern 28 Bestell-Nr.: E413 28 Herausgabe: 23. April 29 Printausgabe:

Mehr

P I - j / 09. Einkommen der privaten Haushalte in Thüringen 1999 bis 2009 nach Kreisen. Bestell - Nr

P I - j / 09. Einkommen der privaten Haushalte in Thüringen 1999 bis 2009 nach Kreisen. Bestell - Nr P I - j / 09 Einkommen der privaten Haushalte in Thüringen 1999 bis 2009 nach Kreisen Bestell - Nr. 15 203 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als

Mehr

Rechtspflege. Stand: 20.02.2015. Statistisches Bundesamt

Rechtspflege. Stand: 20.02.2015. Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Rechtspflege Strafverfolgung I.2 Lange Reihen über verurteilte Deutsche und Ausländer nach Art der Straftat, Altersklassen und Geschlecht ( ) Stand: 20.02.2015 Erscheinungsfolge:

Mehr

Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel Nordrhein-Westfalens. September 2002. Messzahlen. Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW

Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel Nordrhein-Westfalens. September 2002. Messzahlen. Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel Nordrhein-Westfalens September 2002 Messzahlen Bestell-Nr G 11 3 2002 09 (Kennziffer G I m 9/02) Herausgegeben

Mehr

3-Seiten-Rechnung. Sachsen-Anhalt ist als Koordinierungsland zuständig für die Berechnung der Konsumausgaben und des Sparens der privaten

3-Seiten-Rechnung. Sachsen-Anhalt ist als Koordinierungsland zuständig für die Berechnung der Konsumausgaben und des Sparens der privaten 15 Antje Bornträger Die Sachsen-Anhalt ist als Koordinierungsland zuständig für die Berechnung der Konsumausgaben und des Sparens der privaten Haushalte. Vorbemerkungen Bei den wirtschaftlichen Tätigkeiten,

Mehr

Einnahmen und Ausgaben im Freistaat Sachsen

Einnahmen und Ausgaben im Freistaat Sachsen Einnahmen und Ausgaben im Freistaat Sachsen Ergebnisse des Mikrozensus Bevölkerung des Freistaates Sachsen 2014 nach ausgewählten Altersgruppen, überwiegendem Lebensunterhalt und Geschlecht Bevölkerung

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen TOP 3 Bericht des Statistischen Bundesamts Nationale VGR 44. Tagung des AK VGR der Länder Kamenz 25. und 26. April 2011 Statistisches Bundesamt Gliederung 1. Laufende

Mehr

Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung

Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung Statistisches Bundesamt Fachserie 17 Reihe 9.1 Preise Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung März 2009 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 03.04.2009 Artikelnummer: 2170910091034 Fachliche

Mehr

P I - j / 09. Einkommen der privaten Haushalte in Thüringen 1999 bis 2009 nach Kreisen. Bestell - Nr

P I - j / 09. Einkommen der privaten Haushalte in Thüringen 1999 bis 2009 nach Kreisen. Bestell - Nr P I - j / 09 Einkommen der privaten Haushalte in Thüringen 1999 bis 2009 nach Kreisen Bestell - Nr. 15 203 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 2 m 04/18 Verbraucherpreisindex im Land Berlin April 2018 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 2 m 04/18 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen im

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 2 m 01/18 Verbraucherpreisindex im Land Berlin Januar 2018 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 2 m 01/18 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen im

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 2 m 03/16 Verbraucherpreisindex im Land Berlin März 2016 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 2 m 03/16 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen im

Mehr

Einkommen in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR)

Einkommen in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR) Kolloquium Einkommen in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR) Indikator (nicht nur) für die Rentenanpassung 3. Januar 2013 Sabine Quaiser - Referat 46 2 An den verschiedensten Stellen des Wirtschafts-

Mehr

L II 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 30.06.2015

L II 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 30.06.2015 Artikel-Nr. 39 14001 Finanzen und Steuern L II 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 30.06.2015 Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Kassenstatistik 2014 Die vierteljährliche kommunale Kassenstatistik

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Artikel-Nr. 4163 14001 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen P I 6 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-29 26 01.12.2016 Das Verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in den Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs

Mehr

4.1.1 Primäreinkommen der privaten Haushalte (einschl. privater Organisationen ohne Erwerbszweck)

4.1.1 Primäreinkommen der privaten Haushalte (einschl. privater Organisationen ohne Erwerbszweck) 4 Primäre und Sekundäre Einkommensverteilung 4.1 Primäre Einkommensverteilung Koordinierungsland: Mecklenburg-Vorpommern Das Primäreinkommen ist das Einkommen, das gebietsansässige Einheiten (also auch

Mehr

Übung 2 - Die Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

Übung 2 - Die Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung Universität Ulm 89069 Ulm Germany Dipl.-Math. oec. Daniel Siepe Institut für Wirtschaftspolitik Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften Ludwig-Erhard-Stiftungsprofessur Wintersemester 2010/11

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Statistisches Bundesamt Fachserie Reihe.2 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Wanderungen 204 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 8. März 206, Qualitätsbericht aktualisiert am 4.02.207 Artikelnummer:

Mehr

S O Z I A L B U D G E T

S O Z I A L B U D G E T S O Z I A L B U D G E T 2 0 1 4 S O Z I A L B U D G E T 2 0 1 4 I n h a l t Seite Hauptergebnisse 2014... 6 Zeitreihen - Sozialleistungen insgesamt 1960 bis 2014 (Tabelle I-1)... 8 - Leistungen nach Institutionen

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Verdienste und Arbeitskosten Verdienstindizes für Erbbauzinsberechnungen 4. Vierteljahr 2017 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen am 23.03.2018 Artikelnummer: 5623207173244

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Dezember 2012

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Dezember 2012 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 12/12 HH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Herausgegeben am: 2. September

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 2 m 04/18 Verbraucherpreisindex im Land Brandenburg April 2018 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 2 m 04/18 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 2 m 03/18 Verbraucherpreisindex im Land Brandenburg März 2018 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 2 m 03/18 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 2 m 01/18 Verbraucherpreisindex im Land Brandenburg Januar 2018 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 2 m 01/18 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 2 m 01/17 Verbraucherpreisindex im Land Brandenburg Januar 2017 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 2 m 01/17 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen

Mehr

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen:

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Informationen zum Teilindex Markt- und Meinungsforschung (WZ 73.2) Stand: Juli 2011 Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung können Sie direkt beim

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Statistisches Bundesamt Fachserie Reihe.2 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Wanderungen 205 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 3.0.207, Qualitätsbericht aktualisiert am 4.02.207 Artikelnummer: 2002057004

Mehr

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen:

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Informationen zum Preisindex Güterbeförderung im Straßenverkehr (WZ 2008: 49.4) Stand: Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 20. Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen:

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Informationen zum Preisindex Wirtschaftsprüfung (WZ 2008: 69.20.1) Praxen Wirtschaftsprüferinnen und -prüfern, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Stand: Erscheinungsfolge:

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Inhaltsverzeichnis

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Inhaltsverzeichnis Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Inhaltsverzeichnis 21 Vorbemerkungen... 520 Tabellen... 524 21.01 Entstehung Verwendung des Bruttoinlandsprodukts in jeweiligen Preisen 2009 bis 2013... 524 21.02

Mehr

Zweites Berliner VGR-Kolloquium 09. 10. Juni 2009

Zweites Berliner VGR-Kolloquium 09. 10. Juni 2009 Zweites Berliner VGR-Kolloquium 09. 10. Juni 2009 Input-Output-Rechnung des Statistischen Bundesamtes: Tabellen, Integration in die Inlandsproduktsberechnung und Analysen Statistisches Bundesamt, III C

Mehr

STATISTISCHER BERICHT P I 1 - j / 13 Ausgabe 1. Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt

STATISTISCHER BERICHT P I 1 - j / 13 Ausgabe 1. Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt STATISTISCHER BERICHT P I 1 - j / 13 Ausgabe 1 Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt 1996 bis 2013 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter

Mehr

Statistischer Bericht Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N. Thüringer Landesamt für Statistik

Statistischer Bericht Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N. Thüringer Landesamt für Statistik Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N Statistischer Bericht L III j / 14 Schulden des Landes und der kommunalen Körperschaften in Thüringen am 31.12.2014 Vorabergebnisse BestellNr. 11 300 Thüringer Landesamt

Mehr

Daten zu Geburten, Kinderlosigkeit und Familien

Daten zu Geburten, Kinderlosigkeit und Familien Statistisches Bundesamt Daten zu Geburten, losigkeit und Familien Ergebnisse des Mikrozensus 2012 Tabellen zur Pressekonferenz am 07. November 2013 in Berlin 2012 Erscheinungsfolge: einmalig Erschienen

Mehr

Freie Berufe in Bayern im vergleichenden Zahlenbild

Freie Berufe in Bayern im vergleichenden Zahlenbild Freie Berufe in Bayern im vergleichenden Zahlenbild Erwerbstätige und Selbstständige in Freien Berufen in Bayern im Vergleich mit anderen Wirtschaftsbereichen im Jahr 2004 Dr. Willi Oberlander Kerstin

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4 Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 4 Finanzen und Steuern Steuerhaushalt 2013 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 8. Mai 2014 Artikelnummer: 2140400137004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Artikel-Nr. 4165 14001 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen P I 5 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-24 74 31.05.2016 Entstehung, Verteilung und Verwendung des Bruttoinlandsprodukts 2000 bis 2014 Der vorliegende

Mehr

Statistikplattform Bodensee Private Ausgaben

Statistikplattform Bodensee Private Ausgaben Statistikplattform Bodensee Private Ausgaben bearbeitet von Rolf Sonderegger sonderegger@twi-kreuzlingen.ch TWI Christian Adam adam@twi-kreuzlingen.ch TWI EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFT Gefördert aus dem Europäischen

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Statistisches Bundesamt Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Wichtige Zusammenhänge im Überblick 2014 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Stand: Februar 2015 Erschienen am 25.02.2015 Artikelnummer: 0310100

Mehr

Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik

Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik Memorandum 29 Von der Krise in den Absturz? Stabilisierung, Umbau, Demokratisierung Grafiken Gestaltung: SAFRAN WORKS, Frankfurt Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik

Mehr

Deutschland erlebte 2009 stärkste Rezession der Nachkriegszeit

Deutschland erlebte 2009 stärkste Rezession der Nachkriegszeit Pressemitteilung vom 13. Januar 2010 12/10 Deutschland erlebte 2009 stärkste Rezession der Nachkriegszeit Kurzfassung WIESBADEN Die deutsche Wirtschaft ist im Jahr 2009 zum ersten Mal seit sechs Jahren

Mehr

LEITLINIEN (2014/647/EU)

LEITLINIEN (2014/647/EU) 6.9.2014 L 267/9 LEITLINIEN LEITLINIE R EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK vom 3. Juni 2014 zur Änderung der Leitlinie EZB/2013/23 über staatliche Finanzstatistiken (EZB/2014/21) (2014/647/EU) DAS DIREKTORIUM R

Mehr

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich Pressemitteilung vom 13. Mai 2009 179/09 2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich WIESBADEN Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) verdienten vollzeitbeschäftigte

Mehr

Korrektur in Tabelle 1: Zeile Bildungswesen

Korrektur in Tabelle 1: Zeile Bildungswesen Pressemitteilung vom 14. Mai 2014 166/14 Korrektur in Tabelle 1: Zeile Bildungswesen Verbraucherpreise April 2014: + 1,3 % April 2013 Inflationsrate zieht leicht an WIESBADEN Die Verbraucherpreise in Deutschland

Mehr

und Verbrauchsstichprobe 2008

und Verbrauchsstichprobe 2008 Marcel Goldmann, Bettina Koreng Einnahmen und Ausgaben sächsischer Privathaushalte ausgewählte Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Vorbemerkungen Im Zeitraum von Januar bis Dezember

Mehr

b) In 12 Geschäften wird das Produkt zu 550 Euro oder mehr angeboten. 12/20=0,6 60 %. c) d) e) Boxplot:

b) In 12 Geschäften wird das Produkt zu 550 Euro oder mehr angeboten. 12/20=0,6 60 %. c) d) e) Boxplot: FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT PROF. DR. ROLF HÜPEN STATISTIK I, WS 2009/10 Aufgabe 1: Bei einer Preiserhebung in Bochum und Umgebung ergab sich für den etikettierten Verkaufspreis eines bestimmten

Mehr

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen:

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Informationen zum Preisindex Unternehmensberatung (WZ 2008: 70.22) Stand: Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 20. Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Preise. Dezember Statistisches Bundesamt. Harmonisierte Verbraucherpreisindizes

Preise. Dezember Statistisches Bundesamt. Harmonisierte Verbraucherpreisindizes Statistisches Besamt Preise Harmonisierte Verbraucherpreisindizes 2017 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 16.01.2018 Artikelnummer: 5611201171124 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt Telefon:

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD N I 5-4j/06 H 11. Dezember 2008 Verdienste der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Ergebnisse der Verdienststrukturerhebung

Mehr

Einzelwirtschaftliche Produktionskonten

Einzelwirtschaftliche Produktionskonten Institut für Ökonomische Bildung, Prof. G. J. Krol Einzelwirtschaftliche Produktionskonten Literaturgrundlage: Frenkel, M.; K. D. John (2003): Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung, 5.Auflage, München. Konto

Mehr

WIRTSCHAFTSLAGE UND PROGNOSE

WIRTSCHAFTSLAGE UND PROGNOSE WIRTSCHAFTSLAGE UND PROGNOSE Juni INHALTSÜBERSICHT Seite Textteil 1 Tabellenteil Wirtschaftswachstum, Bruttoinlandsprodukt 2 Internationale Wachstumsaussichten 3 Konsumausgaben 4 Investitionstätigkeit

Mehr