ELEKTRISCHER STROMKREIS

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ELEKTRISCHER STROMKREIS"

Transkript

1 Universität Regensburg FAKULTÄT FÜR PHYSIK Arbeitsgruppe Didaktik der Physik ELEKTRISCHER STROMKREIS ZIELE DES ANFANGSUNTERRICHTS IN DER ELEKTRIZITÄTSLEHRE: Die Schüler sollen eine einfache Modellvorstellung vom elektrischen Stromkreis unter Einbeziehung eines einfachen Atommodells entwickeln. Sie sollen erkennen, dass Stromkreise (u.a.) dazu benutzt werden, elektrische Energie zu übertragen. Zudem erkennen Sie elektrische Quellen und el. Geräte als Energiewandler. Sie können mit den Wirkungen des elektrischen Stroms einfache technische Anwendungen erklären, sowie die Gefahren beim Umgang mit Elektrizität besser einschätzen. Außerdem erfahren sie, dass zur Anwendung physikalischer Gesetze in der Technik physikalische Größen und entsprechende Messverfahren benötigt werden. GRUPPE 1: EINFACHER STROMKREIS; WIRKUNGEN DES EL. STROMES; STROMANZEIGER; LEITER UND NICHTLEITER 1.1 Demonstrieren Sie in möglichst einfachen Versuchen folgende Wirkungen des el. Stromes: Wärmewirkung und als Folge davon die Leuchtwirkung magnetische Wirkung 1.2 Demonstrieren Sie, wie man eine Magnetnadel/einen kleinen Kompass dazu benutzen kann, Stromfluss anzuzeigen! Zeigen Sie, dass damit auch eine qualitative Aussage über die Stärke des el. Stromes möglich ist! 1.3 Beim Drehspulinstrument nutzt man die magnetische Wirkung zum Bau eines Stromanzeigers, den man sogar als Messgerät kalibrieren kann. Bauen Sie einen Modellversuch zum Drehspulinstrument auf! Wie kann man seine Funktionsweise im Anfangsunterricht in einem Tafelanschrieb beschreiben? Leuchtende Glühlämpchen und Leuchtdioden, sowie andere laufende Geräte zeigen an, dass elektrischer Strom fließt. Sie werden bei solcher Verwendung als Stromanzeigegeräte bezeichnet. Vorsicht! Eine Leuchtdiode nie direkt mit den Polen einer Stromquelle verbinden, da sie sonst sofort zerstört wird. Ein strombegrenzender Widerstand ( 100Ω) schützt das Bauteil vor zu hoher Leistungsaufnahme. 1.4 Zeigen Sie für folgende Materialien und Körper, dass sie den elektrischen Strom leiten: Bleistiftmine, feuchte Blumentopferde, der menschliche Körper, verunreinigtes oder salzhaltiges Wasser 1.5 Ein Stoff ist nicht unter allen Umständen ein Leiter oder ein Nichtleiter. Zeigen Sie, dass (a) Zeigen Sie, dass mit einer Kerzenflamme erhitzte Luft den elektrischen Strom leitet! Hinweis: Sie brauchen dazu ein Netzgerät mit einer Ausgangsspannung von 5 kv und ein Strommessgerät, das Ströme im μa-bereich anzeigt. Vorsicht Hochspannung! (b) Zeigen Sie mit Hilfe der Gasentladungsröhre, dass verdünnte Luft den elektrischen Strom leitet! Vorsicht, die Röhre ist teuer! Geben Sie eine Erklärung für die Leuchterscheinung! Erklären Sie den Aufbau und die Funktion einer Glimmlampe! 1.6 Bei verschiedenen Stoffen hängt es von ihrer Temperatur ab, ob sie den elektrischen Strom leiten oder nicht. Zeigen Sie, dass ein kalter Halbleiter den elektrischen Strom so gut wie nicht leitet, ein erwärmter jedoch sehr wohl! Geben Sie eine Erklärung für den Sachverhalt! Seite 1 von 6

2 Seite 2 von 6 GRUPPE 2: STROMKREISE ALS ANLAGEN ZUR ENERGIEÜBERTRAGUNG; VORUNTERRICHTLICHE VORSTELLUNGEN ZUM STROMKREIS 2.1 Analogieversuch zum elektrischen Stromkreis Das nachfolgende Experiment soll den Schüler/innen gleich zu Anfang des E-Lehre-Unterrichts zeigen, dass elektrische Anlagen zur Energieübertragung genutzt werden (außerdem werden sie noch zur Informationsübertragung genutzt). Des Weiteren soll bei den Schülerinnen und Schülern die Unterscheidung zwischen linearem Energiestrom (das was umgangssprachlich meist mit elektrischem Strom bezeichnet wird) und dem umlaufenden Ladungsstrom (das was Physiker mit elektrischem Strom meinen) angebahnt werden. Zeigen Sie in den nachfolgenden Versuchen die Analogie zwischen mechanischer Energieübertragung mittels eines umlaufenden Riemens und der Übertragung von el. Energie mittels el. Leitungen umlaufenden Ladungen auf! Aufgrund des Analogieversuchs kann man die Vermutung plausibel machen, dass auch in einem elektrischen Stromkreis etwas umläuft. Wir nennen es zunächst Elektrizität und schauen später genauer, was wir uns darunter vorstellen. 2.2 Fehlvorstellungen zum el. Stromkreis Versuche zeigen, dass ein el. Gerät nur dann funktioniert, wenn zwischen den beiden Anschlussstellen des Gerätes und den beiden Polen einer Stromquelle je eine leitende Verbindung aus Metall besteht. Was in den leitenden Verbindungen zwischen Stromquelle und Gerät vor sich geht, kann man nicht direkt beobachten. Deshalb machen sich Menschen ein Bild, eine Vorstellung von den nicht beobachtbaren Vorgängen. Physiker sprechen von Modellvorstellungen oder kurz von Modellen. Damit nicht die wildesten Fantasien entstehen, prüfen Physiker ihre Modelle immer wieder an den beobachtbaren Tatsachen. Wenn dabei ein Widerspruch auftritt, ändern sie ihre Modellvorstellung entsprechend oder lassen ein Modell ganz fallen. Laien bzw. Schüler/innen überprüfen ihre Vorstellungen in der Regel nicht. Deshalb stimmen die Laientheorien zu nicht direkt beobachtbaren Vorgängen oft nicht mit den wissenschaftlichen Modellen überein. Im Unterricht sollen sich deshalb die Schüler/innen ihrer Vorstellungen bewusst werden und von den wissenschaftlichen Modellen abweichende Modellvorstellungen zum Widerspruch geführt werden. Im Folgenden lernen Sie typische vorunterrichtliche Vorstellungen zum el. Stromkreis kennen und sollen überlegen und diskutieren, wie sie durch Experimente zum Widerspruch geführt werden können. Außerdem lernen Sie ein Stromkreislaufmodell kennen, das nicht im Widerspruch zu den Modellen der Physiker steht. (A) FEHLVORSTELLUNG VOM STROMVERBRAUCH Oft haben die Schüler/innen zwar die Vorstellung von umlaufender Elektrizität (Ladung), sie denken aber, dass der Strom in der einen Leitung zum Gerät hinfließt, dort ganz oder teilweise verbraucht wird und in der Rückleitung dann weniger Strom fließt. Führen Sie diese Vorstellung mit Hilfe eines Strommessgeräts zu einem Widerspruch! (B) GEBEN-NEHMEN-MODELL Schüler/innen haben die Vorstellung von Elektrizität von etwas Stofflichen, das von der Quelle (Batterie) gegeben wird und vom Verbraucher genommen und verbraucht wird.

3 Seite 3 von 6 Durch welchen Versuch können Sie diese Vorstellung in Frage stellen? (C) DAS EINSTOFF-VERBRAUCHS-MODELL Die Stromquelle hat etwas, und das elektrische Gerät nimmt etwas und diese Etwas strömt in den beiden Leitungen von der Quelle zum Gerät und wird dort verbraucht. Mit diesem Modell können viele Beobachtungen am el. Stromkreis erklärt werden, aber es ist nicht recht einsichtig, warum es immer zwei Leitungen sein müssen. Überlegen Sie, welchen Versuch man mit einer Batterie und einem Kleinmotor durchführen kann, dessen Ergebnis einen ernsten Widerspruch zum Einstoff-Verbrauchs-Modell darstellt! (D) Das Zweistoff-Verbrauchs-Modell Die Stromquelle hat etwas, und das elektrische Gerät nimmt etwas. Aber von den beiden Polen der Stromquelle strömt verschiedenes weg, das sich im Elektrogerät trifft und dort verbraucht wird. Überlegen Sie, welchen Versuch man mit einer Stromquelle und zwei baugleichen Lämpchen machen kann, dessen Ergebnis einen ernsten Widerspruch zum Zweistoff-Verbrauchs-Modell darstellt! 2.3 Umlaufender Strom Demonstrieren Sie, wie man mit mehreren kleinen Magnetnadeln (kleine Kompasse) zeigen kann, dass der el. Strom überall in einem el. Stromkreis die gleiche Richtung hat! Für alle: Das Stromkreismodell der Physiker Vor der Stromquelle fließt ein einziger Stoff durch die eine Leitung zum Elektrogerät hin, durch dieses hindurch, durch die andere Leitung zur Stromquelle zurück und in der Stromquelle wieder zum anderen Pol. Dabei wird der Stoff nicht verbraucht, sondern es wird ständig der gleiche Stoff im Kreis he umgeführt. Dieser Stoff wird Ladung genannt. Elektrischer Strom ist in diesem Modell also bewegte Ladung. Die Bewegung wird von der Stromquelle in Gang gehalten und vom elektrischen Gerät behindert. Überlegen Sie, wie mit diesem Modell erklärt werden kann, dass ein Kleinmotor anders herumdreht, wenn die beiden Anschlüsse der Stromquelle vertauscht werden, und dass zwei hintereinander geschaltete baugleiche Lämpchen gleich hell leuchten! Erstellen Sie eine Zeichnung, in der der Unterschied zwischen umlaufenden Ladungsstrom und linearem Energiestrom hervorgehoben wird!

4 Seite 4 von 6 GRUPPE 3: WAS BEWEGT SICH IN ELEKTR. LEITERN? - HINFÜHRUNG ZUM LADUNGSBEGRIFF Demonstrieren Sie, dass durch Reiben oder Berühren Körper elektrisch aufgeladen werden können! (z.b. Luftballon an Kleidung reiben, Schreibfolie an einer Schallplatte reiben, Kunststoffstab mit Wolle oder Fell reiben, ) Woran erkennt man, dass die geriebenen Körper geladen sind? 3.2 Zeigen Sie Versuche, die die Bildung der Hypothese von der Existenz von (mindestens) zwei Elektrizitätsarten (Ladungsarten) unterstützen! Solche Versuche können Sie z.b. mit den abgebildeten Materialien oder mit mehreren Plastiktrinkhalmen, einem Glasstab und Reibzeug machen. 3.3 Führen Sie Versuche vor, die geeignet sind zu untersuchen, ob zwei Körper gleich oder unterschiedlich aufgeladen sind! Materialien: Dielektrische Materialien, Reibzeug Geräte: Selbstgebauten Ladungsanzeiger, selbstgebauten Ladungsartenanzeiger, Glimmlampe, Ladungsmesser Wie kann man entscheiden, ob ein Körper positiv oder negativ aufgeladen ist? 3.4 Der Substanzcharakter der elektrischen Ladung Die Versuche sollen zeigen, daß Elektrizität von einem Körper auf einen anderen übertragen werden kann. Sie sollen den Substanzcharakter der Elektrizität unterstreichen. ODER a. Eine Blechdose wird zur Isolierung auf ein Hartschaumstück (z.b. Styropor) gestellt. Die negativ geladene Schallplatte wird an der Dose "abgestreift". Der Ladungszustand nach der Berührung wird untersucht. Der Versuch wird mit der geladenen Folie wiederholt. b. Reiben Sie ein Kunststoffrohr (PVC-Rohr, z.b. Elektroleerrohr) mit Reibzeug (Wollpullover, Serviette, Tempo, geeignetes Hemd) und halten Sie dann die Glimmlampe an einem Metallkontakt fest und berühren Sie mit dem anderen Metallkontakt das Rohr an verschiedenen Stellen! Formulieren Sie Ihre Beobachtung als Wenn-Dann-Beziehung! c. Streifen Sie nun mit dem (erneut geriebenen) Kunststoffrohr an einer Konduktorkugel entlang und berühren Sie dann die Konduktorkugel mit der Glimmlampe an verschiedenen Stellen! Formulieren Sie Ihr Beobachtung als Wenn-Dann-Beziehung! d. Welche Hypothese legen die Beobachtungen in den Versuchen a. und b. nahe! GRUPPE 4: HINFÜHRUNG ZUM LADUNGSBEGRIFF Ein Becherelektroskop wird geladen. Zunächst wird untersucht, ob sich der Ladungszustand ändert, wenn man den Elektroskopbecher mit einem Kunstoffstab, einem Glasstab oder einem anderen Isolator berührt. Anschließend erfolgt die Berührung mit dem Finger, einem metallischen Gegenstand, einem Holzstück, mit Papier, einer wassergetränkten Perlonschnur usw. Um welche Art von Experimenten handelt es sich bei den durchgeführten Versuchen? Formulieren Sie die Versuchsergebnisse sauber sprachlich aus! Regen die Versuchsergebnisse zu Vermutungen an?

5 Seite 5 von Streifen Sie nun mit einem Konduktor (kleine Konduktorkugel) Ladungen von einem geriebenen PVC-Stab und löffeln Sie diese auf den Boden im Inneren des Bechers. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis das Elektroskop einen deutlichen Ausschlag zeigt. (a) Entladen Sie nun den Konduktor durch Berühren mit der Hand vollständig und Berühren Sie anschließend mit ihm den Boden der Blechdose von innen. Wiederholen Sie diesen Vorgang etwa zehn Mal und beobachten Sie dabei den Elektroskopausschlag. Vergessen Sie nicht, den Koduktor vorher immer wieder zu entladen. (b) Führen Sie den Versuch wie in (a) nochmal durch, berühren Sie jetzt aber mit dem entladenen Konduktor die Außenseite des Bechers. Beobachten Sie den Elektroskopausschlag. (c) Formulieren Sie die Ergebnisse in (a) und (b) in Wenn-Dann-Sätzen! Zu welchen Vermutungen können die Ergebnisse in (a) und (b) führen? Was lässt sich aus den Versuchsergebnissen in (a) und (b) schließen? Wie kann man die Ergebnisse aus (a) und (b) erklären? Wo kann man die Ergebnisse aus (a) und (b) mit Erfahrungen aus dem Alltag und Anwendungen in der Technik in Verbindung bringen? 4.3 Influenz Überzeugen Sie sich zunächst mit Hilfe einer Glimmlampe, daß die Konduktorkugel nicht geladen ist. a. Halten Sie ein geriebenes Kunststoffrohr in die Nähe einer Konduktorkugel ohne sie zu berühren und berühren Sie dann mit der Glimmlampe in der andern Hand die Koduktorkugel. b. Entfernen Sie nun zuerst die Glimmlampe und dann das Kunststoffrohr von der Konduktorkugel. Berühren Sie dann den Konduktorkugel nochmal mit der Glimmlampe. Beschreiben und erklären Sie die Beobachtungen aus den Experimenten a. und b.! c. Überzeugen Sie sich wieder, dass die Konduktorkugel nicht geladen ist. Nähern Sie das geladene Kunststoffrohr dem Konduktor auf ca. 3cm und entferenen Sie es dann wieder. Überlegen Sie, ob die Konduktorkugel geladen ist und überprüfen Sie das mit einer Glimmlampe! Was folgern Sie aus diesem Versuch? d. Streifen Sie mit dem (neu) geladenen Kuststoffrohr an der Konduktorkugel entlang und berühren Sie diese einmal und dann noch ein zweites Mal mit der Glimmlampe! Formulieren und erklären Sie Ihre Beobachtung! Erklären Sie den wesentlichen Unterschied zwischen den Versuchen a., b. und d.! Berührung mit der Hand e. Zwei Blechdosen (Konservendosen mit abgemanteltem Papier) werden zur Isolierung jeweils auf ein Hartschaumstück (z.b. Styropor) gestellt. Man stellt die Dosen so nebeneinander, daß sie sich berühren und weist nach, daß sie ungeladen sind. Dann bringt man die Schallplatte bis auf wenige Zentimeter in die Nähe einer der beiden Dosen. Keinesfalls soll die Schallplatte die Dosen berühren. Auch darf keine Elektrizität durch Funkenüberschläge von der Platte auf die Dose übergehen. Während sich die Schallplatte dicht bei einer der beiden Dosen befindet, werden diese am Isoliersockel auseinander gezogen. Nun entfernt man die Schallplatte und weist mit dem Elektrizitätsartenzeiger (oder mit der Glimmlampe) den Ladungszustand der Dosen nach. Der Versuch wird wiederholt, wobei die Schallplatte gegen die Klarsichtfolie ausgetauscht wird.

6 Seite 6 von 6 f. Laden Sie ein Kunststoffrohr auf, streuen Sie Styroporchips (Isolator!) auf den Tisch und halten Sie das geladene Kunststoffrohr darüber. Führen Sie den Versuch noch mal mit Aluminiumschnipsel (Leiter!)l durch! Beschreiben Sie Ihre Beobachtung und erklären Sie das Phänomen! Wie wird sich ein dünner Wasserstrahl verhalten, wenn man den geladenen Kunststoffstab daneben hält? Überprüfen Sie Ihre Antwort! Dem Nordpol einer Magnetnadel wird ein elektrisch positiv geladener Körper genähert. Wie verhält sich die Magnetnadel? Was ist die Ursache? Für alle: Demonstration physikalischer Grundlagen des el. Stromkreises anhand eines Elektrophors! Studieren Sie das Handout zum Elektrophor! GRUPPE 5: GRUNDLAGEN DES MAGNETISMUS 5.1 Demonstrieren Sie in einem geeigneten Versuch, dass es magnetische, ferromagnetische und nicht magnetische Materialien gibt! 5.2 Führen Sie einen Versuch vor, der zeigt, wo die Kraftwirkung eines Stabmagneten am stärksten ist? Wie kann man das Ergebnis benutzen, um bei zwei stabförmigen Körpern zu entscheiden, welcher ein Magnet und welcher ein Ferromagnet ist? 5.3 Führen Sie Experimente vor, die darauf hinführen, dass es zwei verschiedene Magnetpole gibt! Demonstrieren Sie, wie in der Physik festgelegt wurde, welcher der beiden Pole eine Magneten der Nordpol ist! 5.4 Führen Sie mit Hilfe eines Stabmagneten und einer Magnetnadel einen Modellversuch vor, in dem das Magnetfeld der Erde plausibel gemacht wird! Demonstrieren Sie, was man unter dem Inklinationswinkel und dem Deklinationswinkel des Erdmagnetfelde versteht und messen Sie den Inklinationwinkel des Erdmagnetfeldes mit Hilfe des abgebildeten Gerätes! 5.5 Führen sie einen Modellversuch vor, der den Aufbau und die Funktion eines Weicheiseninstruments zur Strommessung demonstriert!

ELEKTRISCHE LADUNG IM ANFANGSUNTERRICHT

ELEKTRISCHE LADUNG IM ANFANGSUNTERRICHT Universität Regensburg FAKULTÄT FÜR PHYSIK Arbeitsgruppe Didaktik der Physik ELEKTRISCHE LADUNG IM ANFANGSUNTERRICHT Hinweis: Aus didaktischen Gründen wird im folgenden Text häufig der Begriff Elektrizität

Mehr

Verschiedene feste Stoffe werden auf ihre Leitfähigkeit untersucht, z.b. Metalle, Holz, Kohle, Kunststoff, Bleistiftmine.

Verschiedene feste Stoffe werden auf ihre Leitfähigkeit untersucht, z.b. Metalle, Holz, Kohle, Kunststoff, Bleistiftmine. R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 26/11/2013 Leiter und Nichtleiter Gute Leiter, schlechte Leiter, Isolatoren Prüfung der Leitfähigkeit verschiedener Stoffe Untersuchung fester Stoffe auf ihre

Mehr

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum:

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum: Kapitel II : Die Geräte im Alltag (S. 306-327) Achtung : Arbeite bei den Versuchen auf den folgenden Seiten nie mit dem Strom aus der Steckdose. Das kann lebensgefährlich sein! II.1) Ein einfacher Stromkreis

Mehr

Strukturen und Analogien im Physikunterricht der Sekundarstufe 1. Das elektrische Potenzial im Anfangsunterricht (Klasse 7 / 8)

Strukturen und Analogien im Physikunterricht der Sekundarstufe 1. Das elektrische Potenzial im Anfangsunterricht (Klasse 7 / 8) Strukturen und Analogien im Physikunterricht der Sekundarstufe 1 Das elektrische Potenzial im Anfangsunterricht (Klasse 7 / 8) Vorgaben der Standards für Klasse 8:... 7. Grundlegende physikalische Größen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt für die Klassen 5 bis 6: Magnetismus

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt für die Klassen 5 bis 6: Magnetismus Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt für die Klassen 5 bis 6: Magnetismus Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de SCHOOL-SCOUT

Mehr

Hinweise zu den Aufgaben:

Hinweise zu den Aufgaben: Versuchsworkshop: Arbeitsaufgaben Lehrerblatt Hinweise zu den Aufgaben: Blatt 1: Die Papierschnipsel werden vom Lineal angezogen.es funktioniert nicht so gut bei feuchtem Wetter. Andere Beispiele für elektrische

Mehr

Schülervorstellungen zur Elektrizitätslehre

Schülervorstellungen zur Elektrizitätslehre Schülervorstellungen zur Elektrizitätslehre StR Dr. Thomas Wilhelm Thomas Wilhelm 9.2.2007 Konkrete Schülervorstellungen Zunächst einige typische Aufgaben aus einem Schülertest. Bitte allein beantworten

Mehr

RUHENDE EL. LADUNG, BEWEGTE E. LADUNG EL. STROM

RUHENDE EL. LADUNG, BEWEGTE E. LADUNG EL. STROM Universität Regensburg FAKULTÄT FÜR PHYSIK Arbeitsgruppe Didaktik der Physik RUHENDE EL. LADUNG, BEWEGTE E. LADUNG EL. STROM Hinweis: Aus didaktischen Gründen wird im folgenden Text häufig der Begriff

Mehr

Frühjahr 2000, Thema 2, Der elektrische Widerstand

Frühjahr 2000, Thema 2, Der elektrische Widerstand Frühjahr 2000, Thema 2, Der elektrische Widerstand Referentin: Dorothee Abele Dozent: Dr. Thomas Wilhelm Datum: 01.02.2007 1) Stellen Sie ein schülergemäßes Modell für einen elektrisch leitenden bzw. nichtleitenden

Mehr

Nr. 9 Lade den Kunststoffstab auf, indem du ihn an dem Schaumstoff reibst. Streifen den Kunststoffstab am unteren metallischen Ende des Haarimitats

Nr. 9 Lade den Kunststoffstab auf, indem du ihn an dem Schaumstoff reibst. Streifen den Kunststoffstab am unteren metallischen Ende des Haarimitats Nr. 9 Lade den Kunststoffstab auf, indem du ihn an dem Schaumstoff reibst. Streifen den Kunststoffstab am unteren metallischen Ende des Haarimitats entlang. Wiederhole diesen Vorgang. Nr. 7 Streife eine

Mehr

Verbraucher. Schalter / offen

Verbraucher. Schalter / offen Elektrischer Strom Strom... treibt Maschinen an... Licht... Heizung... Kraftwerk... GEFAHR Begriffe: Stromkreis Stromquelle Schaltskizze (Schaltplan) Symbole für die Schaltskizze: Verbraucher (z. B. Glühlämpchen)

Mehr

Inhalt. Thema: Energie. Gedanke. Experiment/Spiel. Thema. Batterietests. Batterie. Batterien haben zwei Pole. Strom erzeugen

Inhalt. Thema: Energie. Gedanke. Experiment/Spiel. Thema. Batterietests. Batterie. Batterien haben zwei Pole. Strom erzeugen Inhalt Experiment/Spiel Thema Gedanke Batterietests Batterie Batterien haben zwei Pole. Experiment Elektrizität herstellen Strom erzeugen Elektrizität kann durch Bewegung erzeugt werden. Experiment Stromkreis

Mehr

Elektrische Ladung und elektrischer Strom

Elektrische Ladung und elektrischer Strom Elektrische Ladung und elektrischer Strom Es gibt positive und negative elektrische Ladungen. Elektron Atomhülle Atomkern Der Aufbau eines Atoms Alle Körper sind aus Atomen aufgebaut. Ein Atom besteht

Mehr

zu ird b i den ab i1 in in r abelle oach Li ht, 1 ind um el fr undlieh? Begründ. ng on elektri h r

zu ird b i den ab i1 in in r abelle oach Li ht, 1 ind um el fr undlieh? Begründ. ng on elektri h r 58 n,.."ir 1 ind um el fr undlieh? Begründ. kundige dich,, el h r' manind in r.- li hk iten zur 'rz u m bun nutzt. ng on elektri h r 1 ktri he Ener ' k on m n nutzen um Li ht, ärme und B n. gun zu zu ird

Mehr

Selbstlerneinheit Elektrizitätslehre

Selbstlerneinheit Elektrizitätslehre Selbstlerneinheit Elektrizitätslehre Beim Experimentieren zum Thema Elektrizität und Strom werden wir häufig Geräte aus der Sammlung benutzen. Damit andere Schülergruppen genauso wie du Spaß am Experimentieren

Mehr

*** Spass und Spannung mit Elektrizität ***

*** Spass und Spannung mit Elektrizität *** *** Spass und Spannung mit Elektrizität *** Experimentier-Anleitung Bring doch mal eine Glühlampe selber zum Leuchten! Oder stell dir deinen eigenen Elektro-Experimentier-Kasten zusammen. Was du dazu brauchst,

Mehr

Diese Energie, d.h. der elektrische Strom, kann durch bestimmte Materialien durch, andere hindern ihn am Weiterkommen.

Diese Energie, d.h. der elektrische Strom, kann durch bestimmte Materialien durch, andere hindern ihn am Weiterkommen. Spannende Theorie(n) Was wir bis jetzt wissen: In einer Batterie steckt offensichtlich Energie - was immer das auch genau ist. Wissenswertes über den Strom Was ist das? Diese Energie, d.h. der elektrische

Mehr

1. Diskutieren Sie die didaktische Bedeutung des Begriffs Modell an einem Beispiel aus der Elektrizitätslehre!

1. Diskutieren Sie die didaktische Bedeutung des Begriffs Modell an einem Beispiel aus der Elektrizitätslehre! Repetitorium der Physikdidaktik Dozent: Dr. Wilhelm 11.01.07 / WS 2006/07 Referentin: Christine Radinger Staatsexamen: Frühjahr 2006 Thema Nr. 2 Ladungen und Ströme 1. Diskutieren Sie die didaktische Bedeutung

Mehr

Im Prinzip wie ein Fotokopierer

Im Prinzip wie ein Fotokopierer Im Prinzip wie ein Fotokopierer Mit diesem Experiment kannst Du das Grundprinzip verstehen, wie ein Fotokopierer funktioniert. Du brauchst : Styropor-Kügelchen Im Bild sind welche abgebildet, die es in

Mehr

Elektrische Spannung und Stromstärke

Elektrische Spannung und Stromstärke Elektrische Spannung und Stromstärke Elektrische Spannung 1 Elektrische Spannung U Die elektrische Spannung U gibt den Unterschied der Ladungen zwischen zwei Polen an. Spannungsquellen besitzen immer zwei

Mehr

Faraday-Lampe Best.- Nr. 108.0750

Faraday-Lampe Best.- Nr. 108.0750 Faraday-Lampe Best.- Nr. 108.0750 Ein- / Ausschalter Eigenschaften Sichtbar aus über 1 km Entfernung Benötigt nie Batterien Zum Laden nur schütteln Äußerst robuste Notlampe Ideal für den Notfall im Wohnmobil,

Mehr

Einsatz im Unterricht. Material Arbeitsblatt mit Filmleiste zur Influenz und Arbeitsaufträgen Demonstrationsexperiment zur Influenz

Einsatz im Unterricht. Material Arbeitsblatt mit Filmleiste zur Influenz und Arbeitsaufträgen Demonstrationsexperiment zur Influenz 1 2 3 4 5 6 7 BSP. Filmleiste Erprobung von Josef Leisen EINSATZ Klassenstufe: 9 Schulform: Gymnasium Sozialform: Alle Sozialformen sind möglich und sinnvoll. Unterrichsthema: Elektrizitätslehre der Sekundarstufe

Mehr

4. Physiktest Kapitel 04 Der elektrische Strom Teil 1 Grundlagen Gruppe 1

4. Physiktest Kapitel 04 Der elektrische Strom Teil 1 Grundlagen Gruppe 1 4. Physiktest Kapitel 04 Der elektrische Strom Teil 1 Grundlagen Gruppe 1 1. (2) Ergänze: Bereits die alten wussten, dass man Elektrizität durch Reiben von Bernstein (griechisch ) an Wolle hervorrufen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Elektrizität und Magnetismus - einfache Experimente

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Elektrizität und Magnetismus - einfache Experimente Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Elektrizität und Magnetismus - einfache Experimente Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de 19. Elektrizität

Mehr

Kern-Hülle-Modell. Modellvorstellung. zum elektrischen Strom. Die Ladung. Die elektrische Stromstärke. Die elektrische Spannung

Kern-Hülle-Modell. Modellvorstellung. zum elektrischen Strom. Die Ladung. Die elektrische Stromstärke. Die elektrische Spannung Kern-Hülle-Modell Ein Atom ist in der Regel elektrisch neutral: das heißt, es besitzt gleich viele Elektronen in der Hülle wie positive Ladungen im Kern Modellvorstellung zum elektrischen Strom - Strom

Mehr

Strom Fachlicher Hintergrund

Strom Fachlicher Hintergrund Aspekte des fachlichen Hintergrunds dieser Versuchsreihe Was wäre unsere zivilisierte Welt ohne Elektrizität? Sie spielt in unserem Dasein eine so wesentliche Rolle, dass wir uns ein Leben ohne elektrischen

Mehr

Körper besitzt 2 Arten

Körper besitzt 2 Arten Elektrizitäts lehre Schülerversuch 1: Schallplatte und Folie Beobachtung 1: Werden Folie und Platte einander genähert, ziehen sie sich an. Schülerversuch 2: 2 Folien Beobachtung 2: Die 2 Folien stoßen

Mehr

IPN Curriculum Physik. Der elektrische Stromkreis als System

IPN Curriculum Physik. Der elektrische Stromkreis als System IPN Curriculum Physik Unterrichtseinheiten für das 7. und 8. Schuljahr Der elektrische Stromkreis als System Stromstärke Spannung Widerstand orschläge für Testaufgaben 2 3 1 Teil 1: Strom und Widerstand

Mehr

Solare Energieversorgung - Photovoltaik. 0. Station: e-car solar

Solare Energieversorgung - Photovoltaik. 0. Station: e-car solar 0. Station: e-car solar ecs Ein reines Solarauto benötigt eine sehr große Fläche, um genügend Solarleistung zu liefern. Günstiger ist die Speicherung elektrischer Energie, die an einer Solartankstelle

Mehr

Geht dir ein Licht auf?

Geht dir ein Licht auf? Geht dir ein Licht auf? Im folgenden Experiment wirst du erfahren, wie du mit einfachen Mitteln ein Lämpchen zum Leuchten bringst. Materialien - Glühlämpchen - Flachbatterie Auftrag Die folgenden Abbildungen

Mehr

Mündliche Prüfung Physik Leitfragen

Mündliche Prüfung Physik Leitfragen Mündliche Prüfung Physik Leitfragen Themengebiete: - Optik - Elektrik - Mechanik 1 Themengebiet: Optik 1 Wie lautet das Reflexionsgesetz? 2. Wie lautet das Brechungsgesetz? 3. Benenne die folgenden Linsentypen:

Mehr

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum:

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum: Kapitel II - 1 Kapitel II : Die Geräte im Alltag (S. 306-327) Achtung : Arbeite bei den Versuchen auf den folgenden Seiten nie mit dem Strom aus der Steckdose. Das kann lebensgefährlich sein! II.1) Ein

Mehr

Protokoll zu Versuch E5: Messung kleiner Widerstände / Thermoelement

Protokoll zu Versuch E5: Messung kleiner Widerstände / Thermoelement Protokoll zu Versuch E5: Messung kleiner Widerstände / Thermoelement 1. Einleitung Die Wheatstonesche Brücke ist eine Brückenschaltung zur Bestimmung von Widerständen. Dabei wird der zu messende Widerstand

Mehr

Schulversuchspraktikum WS2000/2001 Redl Günther 9655337. Elektromagnet. 7.Klasse

Schulversuchspraktikum WS2000/2001 Redl Günther 9655337. Elektromagnet. 7.Klasse Schulversuchspraktikum WS2000/2001 Redl Günther 9655337 Elektromagnet 7.Klasse Inhaltsverzeichnis: 1) Lernziele 2) Verwendete Quellen 3) Versuch nach Oersted 4) Magnetfeld eines stromdurchflossenen Leiter

Mehr

Energietransport mit Hilfe von Stromkreisen

Energietransport mit Hilfe von Stromkreisen Staatsexamen Physik (Unterrichtsfach) / Fachdidaktik Prüfungstermin Herbst 2006 Thema 2 Energietransport mit Hilfe von Stromkreisen 1. Schülervorstellungen zum Stromkreis Beschreiben Sie zwei weit verbreitete

Mehr

Infrarotaufnahmen im Physikunterricht

Infrarotaufnahmen im Physikunterricht Universität Leipzig Fakultät für Physik und Geowissenschaften Bereich Didaktik der Physik Infrarotaufnahmen im Physikunterricht Bachelorarbeit Name des Studenten: Anne Neupert Matrikelnummer: 1264832 Studiengang:

Mehr

1. Kapitel: Ohne Strom bleiben die Lichter aus

1. Kapitel: Ohne Strom bleiben die Lichter aus Elektrischer Strom 1. Kapitel: Ohne Strom bleiben die Lichter aus Hallo, ich bin s. Eure kleine Glühbirne. Mich gibt es schon seit 1879. Also seit der Zeit eurer Ururururur-Großeltern. Der hat mich zum

Mehr

Programme für Mathematik, Physik und Astronomie 22 Kleines Planetarium

Programme für Mathematik, Physik und Astronomie 22 Kleines Planetarium Programme für Mathematik, Physik und Astronomie 22 Kleines Planetarium Allgemeines, der Lauf der 1) Geben Sie folgendes Datum ein: 12.12.2000. Geografische Breite für Altdorf (47 ). Es ist Mitternacht.

Mehr

Wie funktioniert ein Lautsprecher?

Wie funktioniert ein Lautsprecher? Wie funktioniert ein Lautsprecher? Ein Lautsprecher erzeugt aus elektrischen Signalen hörbare Töne. Wenn ein Radio Musik abspielt, müssen, nachdem die Töne von Radio empfangen wurden, diese in elektrische

Mehr

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg PROTOKOLL Modul: Versuch: Physikalische Eigenschaften I. VERSUCHSZIEL Die

Mehr

Elektrostatik. Elektrische Ladung. Reiben von verschiedenen Materialien: Kräfte treten auf, die auf Umgebung wirken

Elektrostatik. Elektrische Ladung. Reiben von verschiedenen Materialien: Kräfte treten auf, die auf Umgebung wirken Elektrostatik 1. Ladungen Phänomenologie 2. Eigenschaften von Ladungen i. Arten ii. Quantisierung iii. Ladungserhaltung iv.ladungstrennung v. Ladungstransport 3. Kräfte zwischen Ladungen, quantitativ 4.

Mehr

Selbstlerneinheit Elektrizitätslehre

Selbstlerneinheit Elektrizitätslehre Selbstlerneinheit Elektrizitätslehre. Aufgaben zur Wiederholung Aufgabe 1 Skizziere den Schaltplan eines Stromkreises mit (a) einer Batterie als Spannungsquelle und einer Lampe (L) als Verbraucher. (b)

Mehr

ELEXBO A-Car-Engineering

ELEXBO A-Car-Engineering 1 Aufgabe: -Bauen Sie alle Schemas nacheinander auf und beschreiben Ihre Feststellungen. -Beschreiben Sie auch die Unterschiede zum vorherigen Schema. Bauen Sie diese elektrische Schaltung auf und beschreiben

Mehr

Schulinterner Lehrplan (Stand Juni 2015)

Schulinterner Lehrplan (Stand Juni 2015) Schulinterner Lehrplan (Stand Juni 2015) Matrix für die Planung kompetenzorientierten Unterrichts im Fach Physik Stufe 9 Themen: Werkzeuge und Maschinen erleichtern die Arbeit, Blitze und Gewitter, Elektroinstallationen

Mehr

Rund ums Fahrrad Ein Unterrichtsprojekt für den 7. Jahrgang

Rund ums Fahrrad Ein Unterrichtsprojekt für den 7. Jahrgang Fahrrad Sicherheit: Jedes Fahrrad muss verkehrssicher sein, sonst darf es nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Die meisten benutzten Fahrräder erfüllen die Kriterien der Verkehrssicherheit nicht. Beschreibe

Mehr

Energie-Träger-Stromkreis nach Prof. Dieter Plappert, Freiburg i.br.

Energie-Träger-Stromkreis nach Prof. Dieter Plappert, Freiburg i.br. Energie-Träger-Stromkreis nach Prof. Dieter Plappert, Freiburg i.br. 1. Eigenschaften Durch den analogen Aufbau von Wasserstrom- und elektrischem Stromkreis soll deren innerliche physikalische Strukturgleichheit

Mehr

Sachbericht zum Workshop Experimente für und mit Kindern gestalten vom 09.08.2013

Sachbericht zum Workshop Experimente für und mit Kindern gestalten vom 09.08.2013 Sachbericht zum Workshop Experimente für und mit Kindern gestalten vom 09.08.2013 Teilnehmerzahl: 6 Leitung: Frau Hoffmann Ort der Maßnahme: GBB mbh, Berlin-Wedding Dauer: 1 Stunde Berichtfertigstellung:

Mehr

1. Kann Glas Elektrizität leiten?

1. Kann Glas Elektrizität leiten? Die Antworten sind auf den ersten Blick kinderleicht. Wenn Sie oder Ihre Kommilitonen verschiedene Antworten haben, dann fragen Sie mich. Schicken Sie mir bitte Ihre Fragen. alexander.akselrod@hs-bochum.de

Mehr

Geologie, Physik. Mit der Veränderung von Stoffen

Geologie, Physik. Mit der Veränderung von Stoffen Fragen und Antworten für den ersten Physiktest der 2. Klasse Seite: 1 von 5 1. Nenne 7 Naturwissenschaften! Biologie, Chemie, Astronomie, Meteorologie, Mineralogie, Geologie, Physik 2. Womit beschäftigt

Mehr

Leiter und Isolatoren

Leiter und Isolatoren Leiter und Isolatoren NMG.3.3 Verschiedene Objekte untersuchen und aufgrund der elektrischen Leitfähigkeit (Stoffeigenschaft) ordnen Verschiedene Gegenstände aus unterschiedlichen Materialien Versuchsdurchführung

Mehr

Fachcurriculum Naturphänomene Klassen 5 und 6

Fachcurriculum Naturphänomene Klassen 5 und 6 Fachcurriculum Naturphänomene Klassen 5 und 6 Leitgedanken zum Kompetenzerwerb Im Fach Naturphänomene erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die beeindruckende Welt der Naturwissenschaften

Mehr

Stoffe, durch die Strom fließen kann, heißen Leiter. Stoffe, durch die er nicht fließen kann, nennt man Nichtleiter oder Isolatoren.

Stoffe, durch die Strom fließen kann, heißen Leiter. Stoffe, durch die er nicht fließen kann, nennt man Nichtleiter oder Isolatoren. Elektrizitätslehre 1 Ein elektrischer Strom fließt nur dann, wenn ein geschlossener Stromkreis vorliegt. Batterie Grundlagen Schaltzeichen für Netzgerät, Steckdose: Glühlampe Schalter Stoffe, durch die

Mehr

Einführung in die Physik II für Studierende der Naturwissenschaften und Zahnheilkunde. Sommersemester VL #2 am

Einführung in die Physik II für Studierende der Naturwissenschaften und Zahnheilkunde. Sommersemester VL #2 am Einführung in die Physik II für Studierende der Naturwissenschaften und Zahnheilkunde Sommersemester 2007 VL #2 am 24.04.2007 Vladimir Dyakonov Inhalt Elektrizitätslehre Magnetismus Wellenlehre - Optik

Mehr

1 Wiederholung einiger Grundlagen

1 Wiederholung einiger Grundlagen TUTORIAL MODELLEIGENSCHAFTEN Im vorliegenden Tutorial werden einige der bisher eingeführten Begriffe mit dem in der Elektrotechnik üblichen Modell für elektrische Netzwerke formalisiert. Außerdem soll

Mehr

Masse und Volumen von Körpern

Masse und Volumen von Körpern Masse und Volumen von Körpern Material Stahl Aluminium Blei Messing Plaste Holz Masse in g Volumen in cm³ Bestimme die Masse und das Volumen der Würfel. Masse und Volumen von Körpern Bestimme die Masse

Mehr

II. KRÄFTE ZWISCHEN ELEKTRISCH GELADENEN KÖRPERN

II. KRÄFTE ZWISCHEN ELEKTRISCH GELADENEN KÖRPERN KLASSE: DATUM: NAMEN: I. GRUNDLAGEN Schon bei den alten Griechen war bekannt, dass zwischen Bernstein und Wollfasern (oder Federn) anziehende Kräfte entstehen können, wenn der Bernstein mit einem Wolltuch

Mehr

[zur Information: die Linse a) heißt Konvex-Linse, die Linse b) heißt Konkav-Linse] Unterscheiden sich auch die Lupen voneinander? In welcher Weise?

[zur Information: die Linse a) heißt Konvex-Linse, die Linse b) heißt Konkav-Linse] Unterscheiden sich auch die Lupen voneinander? In welcher Weise? Station 1: Die Form einer Lupe Eigentlich ist eine Lupe nichts anderes als eine Glaslinse, wie du sie z.b. auch in einer Brille findest. Aber Vorsicht!! Nicht jedes Brillenglas ist auch eine Lupe. Verschiedene

Mehr

Warum benutzt man verdrillte Leitungspaare in LANs und nicht Paare mit parallel geführten Leitungen?

Warum benutzt man verdrillte Leitungspaare in LANs und nicht Paare mit parallel geführten Leitungen? Warum benutzt man verdrillte Leitungspaare in LANs und nicht Paare mit parallel geführten Leitungen? Das kann man nur verstehen, wenn man weiß, was ein magnetisches Feld ist und was das Induktionsgesetz

Mehr

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig.

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig. Freier Fall 1 Der einzige Mensch Der einzige Mensch bin ich Der einzige Mensch bin ich an deem ich versuchen kann zu beobachten wie es geht wenn man sich in ihn hineinversetzt. Ich bin der einzige Mensch

Mehr

Die Welt der Elektrizität Elektronen auf ihrer Reise durch den Stromkreis (Der einfache Stromkreis)

Die Welt der Elektrizität Elektronen auf ihrer Reise durch den Stromkreis (Der einfache Stromkreis) Die Welt der Elektrizität Elektronen auf ihrer Reise durch den Stromkreis (Der einfache Stromkreis) Aufgabentyp: Unterrichtsbeispiel mit selbstständigem Schreiben im Physikunterricht; Erarbeitung im Plenum

Mehr

ELEXBO. ELektro - EXperimentier - BOx

ELEXBO. ELektro - EXperimentier - BOx ELEXBO ELektro - EXperimentier - BOx 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung.3 Grundlagen..3 Der elektrische Strom 4 Die elektrische Spannung..6 Der Widerstand...9 Widerstand messen..10 Zusammenfassung der elektrischen

Mehr

EM-Wellen. david vajda 3. Februar 2016. Zu den Physikalischen Größen innerhalb der Elektrodynamik gehören:

EM-Wellen. david vajda 3. Februar 2016. Zu den Physikalischen Größen innerhalb der Elektrodynamik gehören: david vajda 3. Februar 2016 Zu den Physikalischen Größen innerhalb der Elektrodynamik gehören: Elektrische Stromstärke I Elektrische Spannung U Elektrischer Widerstand R Ladung Q Probeladung q Zeit t Arbeit

Mehr

4.2 Gleichstromkreise

4.2 Gleichstromkreise 4.2 Gleichstromkreise Werden Ladungen transportiert, so fließt ein elektrischer Strom I dq C It () [] I A s dt Einfachster Fall: Gleichstrom; Strom fließt in gleicher ichtung mit konstanter Stärke. I()

Mehr

Didaktik der Physik Demonstrationsexperimente WS 2006/07

Didaktik der Physik Demonstrationsexperimente WS 2006/07 Didaktik der Physik Demonstrationsexperimente WS 2006/07 Messung von Widerständen und ihre Fehler Anwendung: Körperwiderstand Hand-Hand Fröhlich Klaus 22. Dezember 2006 1. Allgemeines zu Widerständen 1.1

Mehr

Inhalt. 3. Kapitel: Das Wetter. 1. Kapitel: Körper und Sinne. 4. Kapitel: Wasser kann viel. 2. Kapitel: Pflanzen. Lehrerteil... 6. Lehrerteil...

Inhalt. 3. Kapitel: Das Wetter. 1. Kapitel: Körper und Sinne. 4. Kapitel: Wasser kann viel. 2. Kapitel: Pflanzen. Lehrerteil... 6. Lehrerteil... Inhalt 1. Kapitel: Körper und Sinne 3. Kapitel: Das Wetter Lehrerteil.................................. 6 Warum haben wir zwei Augen?................. 11 Fokus aufs Auge............................. 12

Mehr

Die Magnetkraft wirkt nur auf bestimmt Stoffe, nämlich Eisen, Nickel und Cobalt. Auf welche Stoffe wirkt die Magnetkraft?

Die Magnetkraft wirkt nur auf bestimmt Stoffe, nämlich Eisen, Nickel und Cobalt. Auf welche Stoffe wirkt die Magnetkraft? Auf welche Stoffe wirkt die Magnetkraft? Die Magnetkraft wirkt nur auf bestimmt Stoffe, nämlich Eisen, Nickel und Cobalt. Wie nennt man den Bereich, in dem die Magnetkraft wirkt? Der Bereich in dem die

Mehr

nano-forscher nano-forscher Mein Forscherbuch Name:

nano-forscher nano-forscher Mein Forscherbuch Name: Mein Forscherbuch Name: Lies dir die Anleitungen gut durch. Schreibe dann deine Vermutungen auf. Was wird bei dem Versuch passieren? Schreibe auf, was du beobachten kannst. Überlege dir eine Erklärung

Mehr

Selbstlerneinheit Elektrizitätslehre

Selbstlerneinheit Elektrizitätslehre Selbstlerneinheit Elektrizitätslehre Beim Experimentieren zum Thema Elektrizität und Strom werden wir häufig Geräte aus der Sammlung benutzen. Damit andere Schülergruppen genauso wie du Spaß am Experimentieren

Mehr

Info zum Zusammenhang von Auflösung und Genauigkeit

Info zum Zusammenhang von Auflösung und Genauigkeit Da es oft Nachfragen und Verständnisprobleme mit den oben genannten Begriffen gibt, möchten wir hier versuchen etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Nehmen wir mal an, Sie haben ein Stück Wasserrohr mit der

Mehr

Forschertagebuch. Mischen & T r e n n e n VON: PH Vorarlberg Seite 1 Hämmerle Nina. cc _ haemmerlenina

Forschertagebuch. Mischen & T r e n n e n VON: PH Vorarlberg Seite 1 Hämmerle Nina. cc _ haemmerlenina Forschertagebuch Mischen & T r e n n e n cc _ haemmerlenina VON: PH Vorarlberg Seite 1 Hämmerle Nina Materialliste Forschungsauftrag 1: - Gläser mit Wasser - Löffel - Salz, Reis, Staubzucker, Sand, Mehl,

Mehr

Wärmeleitung und thermoelektrische Effekte Versuch P2-32

Wärmeleitung und thermoelektrische Effekte Versuch P2-32 Auswertung Wärmeleitung und thermoelektrische Effekte Versuch P2-32 Iris Conradi und Melanie Hauck Gruppe Mo-02 7. Juni 2011 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Wärmeleitfähigkeit 3 2 Peltier-Kühlblock

Mehr

Schülervorstellungen und Konsequenzen für den Unterricht. V.-Prof. Dr. Martin Hopf Österr. Kompetenzzentrum für Didaktik der Physik

Schülervorstellungen und Konsequenzen für den Unterricht. V.-Prof. Dr. Martin Hopf Österr. Kompetenzzentrum für Didaktik der Physik Schülervorstellungen und Konsequenzen für den Unterricht V.-Prof. Dr. Martin Hopf Österr. Kompetenzzentrum für Didaktik der Physik Ablauf Konstruktivismus Schülervorstellungen in der Physik Konsequenzen

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

Magnetismus Name: Datum:

Magnetismus Name: Datum: Magnetismus Name: Datum: Magnetismus Laufblatt Infos zur Postenarbeit: Es gibt Pflichtposten ( ) und freiwillige Posten ( ). Die einzelnen Posten werden in Partnerarbeit durchgearbeitet. Bei jedem Posten

Mehr

Thema Nr. 2. Stromverbrauch

Thema Nr. 2. Stromverbrauch Thema Nr. 2 Stromverbrauch In einer Pressenotiz war folgende Information zu lesen: Der Stromverbrauch in den Haushalten ist in den Letzten Jahren leicht angestiegen! 1. Diskutieren Sie diese Meldung aus

Mehr

Magnetostatik. Magnetfelder

Magnetostatik. Magnetfelder Magnetostatik 1. Permanentmagnete i. Phänomenologie ii. Kräfte im Magnetfeld iii. Magnetische Feldstärke iv.erdmagnetfeld 2. Magnetfeld stationärer Ströme 3. Kräfte auf bewegte Ladungen im Magnetfeld 4.

Mehr

Grundlagen der Elektrotechnik im Überblick. Brückenkurs Physik, 5. Tag

Grundlagen der Elektrotechnik im Überblick. Brückenkurs Physik, 5. Tag Grundlagen der Elektrotechnik im Überblick Brückenkurs Physik, 5. Tag Worum geht es? Elektrische Ladung Elektrische Spannung Elektrische Stromstärke Reihen- und Parallelschaltung von Widerständen 24.09.2014

Mehr

Elektrischer Stromkreis

Elektrischer Stromkreis Staatsexamen Physikdidaktik Grundschule Herbst 2005, Thema Nr. 2: Elektrischer Stromkreis Autor: Saskia Wüst 1. Beschreiben Sie zwei Vorstellungen von Grundschulkindern, die nicht mit der physikalischen

Mehr

LÖSUNGSVORSCHLAG ZUR STAATSEXAMENSAUFGABE FRÜHJAHR 2002/ THEMA 1

LÖSUNGSVORSCHLAG ZUR STAATSEXAMENSAUFGABE FRÜHJAHR 2002/ THEMA 1 Repetitorium der Physikdidaktik WS 09/10 Dozent: Dr. Thomas Wilhelm, AR Referentin: Carolin Berthold LÖSUNGSVORSCHLAG ZUR STAATSEXAMENSAUFGABE FRÜHJAHR 2002/ THEMA 1 Präkonzepte in der Physik Schüler kommen

Mehr

... Strom macht das Leben angenehm. Der elektrische Strom erzeugt..., betreibt. ... und überträgt...

... Strom macht das Leben angenehm. Der elektrische Strom erzeugt..., betreibt. ... und überträgt... ... Strom macht das Leben angenehm Der elektrische Strom erzeugt..., betreibt... und überträgt... Wofür braucht deine Familie zu Hause Strom? Nenne viele Beispiele:......... Woher kommt unser Strom? Erzeugt

Mehr

Experimentalpraktikum zur Induktion Blatt 1

Experimentalpraktikum zur Induktion Blatt 1 Experimentalpraktikum zur Induktion Blatt 1 Vorbemerkung: Diese Ausführungen sind nicht als eine fertige, sensationell gut Unterrichtsreihe zu verstehen, sondern sie sollen ein Beitrag zur Diskussion über

Mehr

Inhaltsfelder Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Interne Ergänzungen Kraft, Druck, mechanische und innere Energie

Inhaltsfelder Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Interne Ergänzungen Kraft, Druck, mechanische und innere Energie 1 Inhaltsfelder Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Interne Ergänzungen Kraft, Druck, mechanische und innere Energie Durchschnitts- und Momentangeschwindigkeit Geschwindigkeit und Kraft

Mehr

Strom im Haushalt - Sicherheitsaspekte

Strom im Haushalt - Sicherheitsaspekte Strom im Haushalt - Sicherheitsaspekte In der Schweiz ereignen sich im Durchschnitt pro Jahr 1'000'000 Unfälle. Von allen Unfällen sind 750 Elektrounfälle. Vergleicht man die Unfälle mit Todesfolge, stellt

Mehr

Thermodynamik Wärmeempfindung

Thermodynamik Wärmeempfindung Folie 1/17 Warum fühlt sich 4 warmes wesentlich heißer an als warme? Und weshalb empfinden wir kühles wiederum kälter als kühle? 7 6 5 4 2 - -2 32 32 Folie 2/17 Wir Menschen besitzen kein Sinnesorgan für

Mehr

Von Luft und Klima. Experimente im Anfangsunterricht

Von Luft und Klima. Experimente im Anfangsunterricht Unterrichten Anfänge Klasse 2 4 Von Luft und Klima Experimente im Anfangsunterricht Abb. 1: Experimente mit Luft sind gut für den Anfangsunterricht und Kindergarten geeignet. Auch ein Protokoll führen

Mehr

Die Wanderung von Ladung

Die Wanderung von Ladung Die Wanderung von Ladung Eine lehrergesteuerte Unterrichtsstunde zum elektrischen Strom im Fach Physik Rahmen 9. Klasse mathematischer Zweig Lehrplaneinheit: 9.2 Elektrizitätslehre, bewegte elektrische

Mehr

Strom aus obst und gemuese

Strom aus obst und gemuese Strom aus obst und gemuese Durchschnittliche Dauer: 30-40 min Schwierigkeisgrad: mittel Personenanzahl: 1-2 Personen Altersgruppe: 8-14 Jahre Empfohlene Anzahl der Betreuer pro Klasse (25 Schueler): 3-4

Mehr

Spannung - Stromstärke - Widerstand

Spannung - Stromstärke - Widerstand Spannung - Stromstärke - Widerstand. (a) Es soll der Widerstand einer Glühbirne experimentell ermittelt werden. Zeichne die zugehörige Schaltskizze. (b) Die Skalen, der in diesem Versuch verwendeten Messinstrumente

Mehr

2.1.2 Durchführung drehbare Leiterschleife im homogenen Magnetfeld wird gedreht

2.1.2 Durchführung drehbare Leiterschleife im homogenen Magnetfeld wird gedreht U N S t U N S t I Wiederholung 1.1 Versuch Leiterschaukel auslenken = Ausschlag am Demomultimeter Wiederholung durch Schüler - Was passiert hier? II Hauptteil bisher primär mit Gleichstrom beschäftigt

Mehr

Elektrostatik. wie 1., ein Stab aus Glas (GS) Anziehung

Elektrostatik. wie 1., ein Stab aus Glas (GS) Anziehung Elektrostatik (Die Lehre von quasi ruhenden elektrischen Ladungen) Erstelle ein Versuchsprotokoll! Verwendete Geräte: Kunststoffstäbe (KS), von denen einer frei drehbar gelagert ist Glasstab (GS) Polyestertuch

Mehr

Daniell-Element. Eine graphische Darstellung des Daniell-Elementes finden Sie in der Abbildung 1.

Daniell-Element. Eine graphische Darstellung des Daniell-Elementes finden Sie in der Abbildung 1. Dr. Roman Flesch Physikalisch-Chemische Praktika Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie Takustr. 3, 14195 Berlin rflesch@zedat.fu-berlin.de Physikalisch-Chemische Praktika Daniell-Element 1 Grundlagen

Mehr

Experimentiersatz Elektromotor

Experimentiersatz Elektromotor Experimentiersatz Elektromotor Demonstration der Erzeugung von elektrischem Stromfluss durch Umwandlung von mechanischer Energie (Windrad) in elektrische Energie. Einführung Historisch gesehen hat die

Mehr

Physik * Jahrgangsstufe 9 * Schülerübung

Physik * Jahrgangsstufe 9 * Schülerübung Geräte: Induktion 1 Spule (400 Wdg. / 800 Wdg.), 1 Mikroamperemeter (± 50 A), 2 blaue Kabel, 2 Krokodilklemmen, 2 Stabmagnete, 1 Weicheisenkern, 1 drehbarer Magnethalter Beantworte die folgenden Fragen

Mehr

Elektrische Energie, Arbeit und Leistung

Elektrische Energie, Arbeit und Leistung Elektrische Energie, Arbeit und Leistung Wenn in einem Draht ein elektrischer Strom fließt, so erwärmt er sich. Diese Wärme kann so groß sein, dass der Draht sogar schmilzt. Aus der Thermodynamik wissen

Mehr

Forschertagebuch. Elektrische Ladung - Elektrische Energie Elektrischer Strom. Hier habe ich geforscht: PH Vorarlberg Seite 1 Wittwer Annette

Forschertagebuch. Elektrische Ladung - Elektrische Energie Elektrischer Strom. Hier habe ich geforscht: PH Vorarlberg Seite 1 Wittwer Annette Forschertagebuch Elektrische Ladung - Elektrische Energie Elektrischer Strom Abb. 2 - cc Annette Wittwer Abb. 1 - cc Annette Wittwer Abb. 3 - cc Annette Wittwer Hier habe ich geforscht: PH Vorarlberg Seite

Mehr

Klimatisiertes Handschuhfach für A4 (B5) und Andere

Klimatisiertes Handschuhfach für A4 (B5) und Andere Klimatisiertes Handschuhfach für A4 (B5) und Andere Wie ihr sicherlich wisst bietet Audi das kühlbare Handschuhfach ja schon lange als Extra für einige Modelle an. Da ich dies unbedingt auch haben wollte

Mehr

In einer Batterie steckt offensichtlich Energie - was immer das auch genau ist.

In einer Batterie steckt offensichtlich Energie - was immer das auch genau ist. Spannende Theorie(n) Wissenswertes über den Strom Was wir bis jetzt wissen In einer Batterie steckt offensichtlich Energie - was immer das auch genau ist. Diese Energie, d.h. der elektrische Strom, kann

Mehr

Schülerübungen zum elektrischen Strom und Magnetismus

Schülerübungen zum elektrischen Strom und Magnetismus Schülerübungen zum elektrischen Strom und Magnetismus Themen 1. Die Rolle des elektrischen Stroms 2. Elektrizität und Materie 3. Ladungen in Bewegung 4. Die Batterie 5. Das Volta-Element 6. Die Potenzialdifferenz

Mehr

Vokabeln nicht nur einfach leise durchlesen, sondern: ansehen à laut lesen und dadurch hören à aufschreiben

Vokabeln nicht nur einfach leise durchlesen, sondern: ansehen à laut lesen und dadurch hören à aufschreiben Vokabeln lernen: So geht s richtig! Grundsatz: Vokabeln lernen mit allen Sinnen Vokabeln nicht nur einfach leise durchlesen, sondern: ansehen à laut lesen und dadurch hören à aufschreiben Vokabelheft Am

Mehr

Elektrostatik. 4 Demonstrationsexperimente verwendete Materialien: Polyestertuch, Kunststoffstäbe (einer frei drehbar gelagert), Glasstab

Elektrostatik. 4 Demonstrationsexperimente verwendete Materialien: Polyestertuch, Kunststoffstäbe (einer frei drehbar gelagert), Glasstab Elektrostatik 4 Demonstrationsexperimente verwendete Materialien: Polyestertuch, Kunststoffstäbe (einer frei drehbar gelagert), Glasstab Beschreibe und erkläre die Exp. stichpunkartig. Ergebnis: - Es gibt

Mehr