Schutz mobiler Geräte im Unternehmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schutz mobiler Geräte im Unternehmen"

Transkript

1 Whitepaper Schutz mobiler Geräte im Unternehmen Be Ready for What s Next.

2 Schutz mobiler Geräte im Unternehmen Der Smartphone-Markt gibt richtig Gas: Nach aktuellen Schätzungen des Branchenverbands BITKOM [1] wächst der ITK-Markt in diesem Jahr weltweit um 4,8 Prozent. Besonderen Anteil daran haben mobile Kommunikationsgeräte vornehmlich Smartphones. Hier sagen die Experten eine satte Steigerung von 11,5 Prozent voraus. Mittlerweile haben die Smartphone-Verkäufe auch den PC-Absatz überholt. Interessant dabei ist, dass Smartphones sowohl für den Einsatz in Unternehmen als auch für Privatnutzer immer beliebter werden. Die Folge: Unternehmen, die von sich aus in Smartphones noch keine Business-Notwendigkeit sehen, werden von den Mitarbeitern und deren privaten Smartphone- Erfahrungen dazu gebracht, die praktischen Geräte auch für Firmenzwecke einzusetzen. In vielen Firmen haben Mitarbeiter auch aus Motivationsgründen die freie Wahl bei der Nutzung von Endgeräten. Im Jahr 2010 wurden nach BITKOM-Angaben allein in Deutschland 8,2 Millionen Smartphones verkauft 2009 waren es nur 5,6 Millionen. Jedes dritte 2010 in Deutschland verkaufte Gerät war ein Smartphone [2]. In Deutschland sollen in diesem Jahr 10 Millionen Smartphones über den Ladentisch gehen. Weltweit prognostiziert die europäische Informationstechnik-Organisation EITO für 2011 einen Mobiltelefon- Verkauf von 1,4 Milliarden Geräten. Dynamischer Smartphone-Markt Wirft man einen genauen Blick auf den Smartphone-Markt, fällt auf, dass es bisher kein Betriebssystem gibt, das ähnlich stark dominiert wie etwa Windows auf Computern. Mehrere Anbieter liegen gut im Rennen und holen sich ordentliche Stücke vom Smartphone-Kuchen, wie die jüngste Marktanalyse von Canalys [3] zeigt. Vom zuletzt verstärkten Marktwachstum profitiert vor allem die Android-Plattform durch ihre Fülle unterschiedlicher Geräte im gesamten Preisspektrum. Mit 33,3 Millionen Android-Smartphones sichert sich Google hier einen Marktanteil von 32,9 Prozent und ist damit Marktführer. Den zweiten Platz nimmt aber nicht Apple mit seinen allgegenwärtigen iphones ein. Geräte mit Symbian landen mit einem Marktanteil von 30,6 Prozent (31 Millionen Geräte) knapp hinter Google und deutlich vor Apple. Erst dann kommt das iphone- Betriebssystem ios mit 16,2 Millionen Geräten und einem Marktanteil von nur 16 Prozent. Dahinter folgen die im Business-Umfeld besonders beliebten Blackberrys mit einem Marktanteil von 14,4 Prozent. Schlusslicht ist Microsoft mit seinen im Markt befindlichen Windows-Betriebssystemen, die insgesamt 3,1 Prozent Marktanteil besitzen. Der Smartphone-Markt ist auch für Analysten eine Heraus forderung, denn Prognosen gestalten sich hierfür als sehr schwierig. Blickt man nur ein Jahr zurück, lag lediglich der ios-marktanteil ähnlich hoch, nämlich bei 16,3 Prozent. Die Blackberrys belegten im Vorjahr noch ein Fünftel des Marktes. Der jetzige Spitzenreiter Android dümpelte bei 8,7 Prozent im hinteren Bereich herum knapp vor Windows Mobile mit damals 7,2 Prozent. Marktführer war vor einem Jahr noch Symbian und das sehr deutlich mit einem Marktanteil von 44,4 Prozent.

3 Im Business-Markt sind die Smartphone-Verhältnisse derzeit aber noch etwas anders, wie eine aktuelle Umfrage von Forbes Insights zeigt [4]: So nutzen 87 Prozent der Führungskräfte in amerikanischen Unternehmen einen Laptop. 82 Prozent besitzen zusätzlich dazu auch ein Smartphone. Mit 28 Prozent gibt es auch viele Doppelbesitzer, die neben der klassischen Unternehmensmail-Maschine Blackberry auch noch ein Mobilgerät auf Android-Basis oder ein iphone besitzen. Mehr als die Hälfte der Befragten sieht das Smartphone als das bevorzugte Kommunikationsgerät an. Windows Mobile 3,1% RIM (BlackBerry) 14,4% ios 16,0% Android 32,9% Symbian 30,6% Smartphone-Schutz ist Pflicht Doch warum sollte man als Unternehmen Smartphones in der Security-Strategie berücksichtigen? Die einfache Antwort: Werfen Sie einen Blick auf die vielfältigen Einsatzgebiete von Smartphones und Sie werden schnell feststellen, wie schützenswert die mobilen Plattformen sind. Die häufigste Aufgabe, die Smartphones in Unternehmen erledigen, ist der Zugriff auf Kommunikationssysteme allen voran natürlich Anrufe und s, aber auch zunehmend andere Messaging-Systeme samt Terminverwaltung und umfangreichem Zugriff auf Kontaktdatenbanken. Hier muss die Vertraulichkeit sensibler Firmendaten gewahrt werden. So sollten Dritte keinen Einblick in Geschäftsmails bekommen und natürlich auch keinen Zugriff auf Kunden- oder Lieferantendaten haben.

4 Anrufe s Messaging Systeme Terminplanung VPN-Zugriff Kontaktdatenbank Social-Media- Dienste ERP-Systeme Einen Schritt weiter geht der komplette Zugriff aufs Firmennetz: Hier wählen sich Mitarbeiter meist über eine VPN-Verbindung ins Unternehmensnetzwerk ein und können dann auf Dateien sowie Business-Applikationen zugreifen etwa ERP-Systeme. Klar ist, dass man als Unternehmen hier verhindern muss, dass Unberechtigte auf Firmeninterna zugreifen, Daten abzweigen und Anwendungen manipulieren. Eine Schutzstrategie für Server, Arbeitsplatz-PCs und andere IT-Komponenten ist in Unternehmen seit Jahren ein bekanntes Thema. Der Schutz betrieblich genutzter Smartphones gehört leider heute noch nicht fest zum Sicherheitsplan. Mit Blick auf die oben genannten Smartphone-Einsatzgebiete sollten Sie dies in Ihrem Unternehmen ändern. Smartphone (73)

5 Die perfekte Schutzstrategie Es gibt im Grunde drei Szenarien, vor denen Sie Smart phones schützen sollten. Am häufigsten dürfte aktuell Fall 1 eintreten: der Verlust oder Diebstahl eines Smartphones. Laut BITKOM-Untersuchungen ist das Mobiltelefon schon 10 Millionen Deutschen abhanden gekommen [5]. Fall 2 ist ähnlich gelagert wie Fall 1: Eine fremde Person erhält kompletten Zugriff auf das mobile Gerät. Nur ist dieser Zugriff nicht permanent, sondern auf eine eher kurze Zeitspanne beschränkt. Beliebtes Beispiel: Ein Mitarbeiter lässt in der Mittagspause sein Smartphone am Schreibtisch liegen, und ein Kollege oder eine fremde Person kriegt das Gerät in die Finger. Auch hier droht Missbrauch von Firmeninformationen durch unerlaubten Zugriff. Fall 3 fasst dann alle weiteren Angriffsszenarien zusammen etwa spezielle Malware für mobile Geräte, SMS-Angriffe oder gezielter Datendiebstahl über präparierte s oder Internetseiten. Die Besonderheit dabei ist, dass die Angreifer das Gerät nicht wirklich in der Hand haben. Verlust durch... Diebstahl Stress Vergessen Liegenlassen Fremdzugriff durch... Kollegen dritte Personen Familie Malware Viren SMS-Angriffe gezielter Datendiebstahl So schützen Sie sich bei Verlust oder Diebstahl Geht das Smartphone verloren oder wird es gestohlen, dann hält eine dritte Person das Gerät in den Händen. Handelt es sich nicht um einen ehrlichen Finder, dann hat diese Person jetzt alle Zeit der Welt, sich Zugang zu den gespeicherten Informationen auf dem Smartphone zu verschaffen. Zu den wertvollen Daten gehören aber nicht nur explizite Datensätze auf dem Mobilgerät, sondern auch Zugangsdaten zum Firmennetz oder den Kommunikationsdiensten. Sind VPN- und Mail-Server-Passwort bereits abgespeichert, dann reicht ein Fingertipp auf die passende App aus, und schon hat ein Datendieb Zugriff. Schutz- Software wie Kaspersky Endpoint Security 8 für Smartphones verhindert bei Verlust des Smartphones durch eine spezielle Anti-Diebstahl-Funktion den Zugriff Fremder. Das Smartphone kann dann sogar nach dem Verlust noch aus der Ferne über eine Management-Software gesperrt werden. Zusätzlich können Geräte mit GPS-Empfänger über den die meisten Business-Smartphones ohnehin verfügen geortet werden. Alternativ können Sie auch zu noch härteren Mitteln greifen und über einen Löschbefehl das Gerät komplett in den Auslieferungszustand zurücksetzen. So hat man zwar den finanziellen Schaden des verlorenen Geräts zu tragen (was für die meisten Firmen vertretbar ist), doch dafür fallen die sensiblen Firmendaten nicht in die Hände Dritter.

6 Ein professioneller Dieb wird schnellstmöglich einige Maßnahmen ergreifen, um nicht entlarvt zu werden. So dürfte der SIM-Kartentausch eine der ersten Aktionen sein. Doch auch dafür präsentiert Endpoint Security eine passende Lösung: Die Funktion SIM-Watch hat auch dann das Gerät noch via Management-Software im Griff, wenn die SIM-Karte getauscht wurde. Sogar die neue Mobilfunknummer wird automatisch per SMS zum rechtmäßigen Besitzer geschickt. Doch was passiert, wenn man das Smartphone nicht mehr rechtzeitig sperren konnte? Für diesen Zweck hilft ein altbekanntes Mittel, das sich beim Notebook-Datenschutz schon seit Jahren bewährt hat: Verschlüsselung. Dateien, Ordner und Speicherkarten können mit Kaspersky Endpoint Security unknackbar verschlüsselt werden. Zugriff auf die Daten erhält man nur mit dem richtigen Passwort. So schützen Sie sich vor Angriffen Die ideale Schutz-Software für mobile Geräte: Zugriffssperre Verschlüsselung Schutz der Privatsphäre Over the Air -Management Unterstützung von Richtlinien Multi-Plattform-Support Das Malware-Problem auf mobilen Plattformen wird oft belächelt, denn einem Vergleich mit der aktuellen Situation unter Windows hält es rein von den Bedrohungszahlen her nicht stand. Es gibt zwar auch Schädlinge für diverse mobile Plattformen etwa Trojaner, die SMS an Premium-Dienste schicken und so den Smartphone-Besitzer ab zocken. Von großen Virenausbrüchen ist aber bisher nichts zu sehen. Doch Vorsicht: Mit steigender Verbreitung werden Smartphones und Tablets eine interessante Zielgruppe für Malware-Schreiber. Außerdem muss es auch nicht immer ein medienwirksamer Virenangriff sein. Sicherheitsexperten beobachten seit Jahren eine Professionalisierung der Malware-Szene. Qualität geht vor Quantität, und wenn jemand an den Daten auf den Smartphones Ihrer Außendienstler interessiert ist, dann ist ein gezielter Angriff eine realistische Gefahr. Tipp: Sorgen Sie mit einem mobilen Virenschutz vor. Kaspersky Endpoint Security 8 für Smartphones schützt mobile Geräte in Echtzeit, bietet On-Access-Scans und überprüft komplette Geräte nach Zeitplan auf Malware. Sie haben die Möglichkeit, Datendieben keinen Vorsprung zu gönnen, so dass große Gefahr erst gar nicht entstehen kann. Zusätzlich zur mobilen Schutzlösung ist ein Anti-Spam-Modul wichtig. Die Funktion sollte sich nicht nur auf s beschränken, sondern auch SMS und Anrufe umfassen.

7 Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen Natürlich helfen eine Zugriffssperre und Verschlüsselung, wenn das Smartphone einmal unbeaufsichtigt am Schreibtisch liegt. Clevere Schutz-Software hat hier allerdings auch noch andere Tricks zu bieten. So ist es etwa nützlich, durch zusätzliche Einträge die Privatsphäre zu schützen. Beispielsweise bietet Kaspersky Endpoint Security 8 für Smartphones die Möglichkeit, einzelne Kontaktdetails zu verbergen und Anruflisten sowie SMS zu verstecken. Simple Smartphone-Sicherheit Smartphones können viel, und die Bedrohungen sind vielfältig. Gut, dass der Schutz der mobilen Alleskönner ganz einfach funktioniert. Bei der Auswahl der geeigneten Schutz-Software für Smartphones sollten Unternehmen auf folgende Punkte achten: Managementfunktion Ein Smartphone lässt sich problemlos zu Fuß konfigurieren. Ab fünf Geräten wird es lästig ab zehn ist es nicht mehr wirtschaftlich, ohne eine zentrale Management-Oberfläche zu arbeiten, die mobile Geräte jederzeit für Wartungszwecke zugänglich macht. Genau die bietet Kaspersky Endpoint Security 8 für Smartphones. Die IT-Mitarbeiter behalten jederzeit die volle Kontrolle über die Geräte, denn die Administration funktioniert auch aus der Ferne. So lassen sich gezielt und einfach Updates sowie neue Programme verteilen. Beachten Sie bei der Auswahl der geeigneten mobilen Security-Suite auch, dass sich Kaspersky Endpoint Security neben der Verwaltung durch das Kaspersky Administration Kit nahtlos in bestehende Management-Umgebungen für mobile Geräte integrieren lässt etwa in Microsofts Mobile Device Manager oder Sybase Afaria. Richtlinien Wer darf im Netzwerk was? Policys sind nicht nur aus Compliance-Gesichtspunkten nicht mehr aus Unternehmen wegzudenken sie sind auch ein Muss für die nahtlose und sichere Smartphone-Einbindung. Kaspersky Endpoint Security erlaubt deshalb die Zuweisung von Richtlinien an verschiedene Benutzergruppen natürlich auch over-the-air. So können Administratoren bequem die Antiviren-Einstellungen anpassen und zum Beispiel festlegen, welche Dateitypen auf dem Smartphone nach Malware durchsucht werden sollen und welche nicht. Und natürlich lässt sich die Anti-Diebstahl-Funktion bis ins Detail konfigurieren. Wollen Sie die Inhalte gestohlener Smartphones aus der Ferne löschen? Dann können Sie dies per Richtlinie festlegen. Auch für die Verschlüsselung halten die IT-Mitarbeiter sämtliche Fäden in der Hand. Denn welche Ordner zwingend verschlüsselt werden müssen, wird ebenfalls über eine Richtlinie festgelegt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Mitarbeiter sich dabei um gar nichts kümmern müssen das Smartphone ist perfekt konfiguriert. Für die Administration steht unterm Strich eine große Zeitersparnis auf der Ertragsseite. Denn schließlich müssen die Smartphones zur Anpassung der Sicherheitseinstellungen nicht eingesammelt, an einen PC angedockt oder ins Firmennetzwerk geklemmt werden.

8 Alle eingesetzten Plattformen Machen Sie bei der Smartphone-Sicherheit keine Kompromisse. Die eingesetzte Schutz-Software muss alle vorhandenen Mobilplattformen in Ihrem Unternehmen unterstützen. Kaspersky Endpoint Security 8 für Smartphones unterstützt derzeit Blackberry, Windows Mobile, Android und Symbian. Damit deckt die Kaspersky-Lösung rund 85 Prozent des kompletten Smartphone-Markts ab. Sie müssen keinen negativen Einfluss auf die Performance Ihrer mobilen Geräte befürchten, denn die Schutz-Software von Kaspersky Lab kommt mit extrem wenigen Ressourcen aus. Über Kaspersky Lab Kaspersky Lab ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung von Schutz vor Viren, Spyware, Adware, Spam und Hacker-Angriffen. Mit über 15 Jahren Erfahrung in der Bekämpfung von Bedrohungen aus dem Internet verfügt Kaspersky Lab über umfassendes Know-how. Dies ermöglicht Produkte auf höchstem technischen Niveau mit innovativen Technologien. Damit bieten wir unseren Kunden jederzeit den bestmöglichen Schutz vor Gefahren aus dem Internet und können so effektiv auf Trends in der Malware-Entwicklung reagieren. Ein wichtiger Vorteil für unsere Dienstleistungen und Produkte. Kunden von Kaspersky Lab haben Zugriff auf eine Vielzahl von zusätzlichen Dienstleistungen. So erhalten Sie stündliche Updates der Antiviren-Datenbanken und haben Zugriff auf eine der weltweit größten Antiviren-Datenbanken. Kaspersky Lab bietet seinen Kunden zudem rund um die Uhr technische Unterstützung in mehreren Sprachen. Die Qualität der Produkte von Kaspersky Lab ist durch führende Hard- und Software-Hersteller bestätigt, darunter Microsoft, IBM, Intel, Cisco Systems, Red Hat, Citrix Systems, und Novell. Als erstes Unternehmen entwickelte Kaspersky Lab bedeutende Technologien, die heute selbst bei zahlreichen Antiviren-Programmen anderer Hersteller als Programm-Kern einen unverzichtbaren Bestandteil bilden. So vertrauen bereits über 300 Millionen Anwender unseren Innovationen, etwa der heuristischen Analyse zur Ent deckung und Entschärfung noch unbekannter Viren, den Micro-Updates für die Bedrohungs- Datenbanken und dem ersten umfassenden Virenschutz für Unix/Linux-Systeme. Die Antiviren-Technologien von Kaspersky Lab bieten eine hohe Erkennungsrate verschiedener Schadprogramme bei minimalen Fehlalarmen und garantieren somit einen effektiven Schutz Ihrer Computer und vertraulichen Daten. Eine Besonderheit der Programme von Kaspersky Lab ist die Virenprüfung archivierter und gepackter Dateien verschiedenster Formate. Die heuristische Analyse, das Intrusion Prevention System (IPS) und der Behavior Blocker ermöglichen zudem einen proaktiven Schutz vor neuen, noch unbekannten Viren. Die Antiviren- Datenbank und der Programmkern werden durch stündliche Updates aktuell gehalten.

9 Kaspersky Endpoint Security für Smartphones Kaspersky Endpoint Security für Smartphones schützt vertrauliche Daten auf Unternehmens-Smartphones vor unautorisiertem Zugriff bei Verlust oder Diebstahl. Neueste Technologien halten zudem mobile Malware und Spam fern. Funktionen Schutz Ihrer Daten bei Verlust des Smartphones Sperren des Smartphones per SMS Löschen der Daten per SMS Zusendung der neuen Nummer bei Wechsel der SIM-Karte Ortung des Gerätes per GPS Flexible Steuerung und Administration Echtzeit-Virenschutz mit Over-the-Air-Updates Anti-Spam für Anrufe und SMS Verschlüsselung wichtiger Daten Schutz der Privatsphäre Zentrale Verwaltung Systemanforderungen Unterstützte Smartphone-Betriebssysteme Symbian S60 Version (nur Nokia) Windows Mobile Version BlackBerry Version Android Management-Systeme Kaspersky Administration Kit 8.0 (ab Version ) Microsoft System Center Mobile Device Manager 2008 SP1 Sybase Afaria 6.5

10 [1] [2] [3] [4] [5] Kaspersky Labs GmbH Despag-Straße Ingolstadt Deutschland Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) b

Whitepaper. Schutz mobiler Geräte im Unternehmen. www.kaspersky.com/de

Whitepaper. Schutz mobiler Geräte im Unternehmen. www.kaspersky.com/de Whitepaper Schutz mobiler Geräte im Unternehmen www.kaspersky.com/de Schutz mobiler Geräte im Unternehmen Schutz mobiler Geräte im Unternehmen Smartphone-Schutz ist Pflicht Der Smartphone-Markt gibt richtig

Mehr

IT-Sicherheit auf Dienstreise

IT-Sicherheit auf Dienstreise Fast Facts: Im Durchschnitt sind rund ein Drittel der Mitarbeiter in Unternehmen regelmäßig auf Dienstreise unterwegs. Doch nur eines von drei Unternehmen ist durch Security-Richtlinien und andere Maßnahmen

Mehr

Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke

Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke Kaspersky Open Space Security steht für den zuverlässigen Schutz von Firmen- Netzwerken, die immer mehr zu offenen Systemen mit ständig wechselnden

Mehr

[Produktinformationen zu Kaspersky Anti-Virus Business-Optimal]

[Produktinformationen zu Kaspersky Anti-Virus Business-Optimal] IT-Services & Solutions Ing.-Büro WIUME [Produktinformationen zu Kaspersky Anti-Virus Business-Optimal] Produktinformationen zu Kaspersky Anti-Virus Business-Optimal by Ing.-Büro WIUME / Kaspersky Lab

Mehr

Aspekte der Datensicherheit bei mobilen Lösungen Mobile im Business, aber sicher!

Aspekte der Datensicherheit bei mobilen Lösungen Mobile im Business, aber sicher! Aspekte der Datensicherheit bei mobilen Lösungen Mobile im Business, aber sicher! Veranstaltung: Mobile B2B, IHK Köln, 18.10.2011 Referent: Dr. Kurt Brand Geschäftsführer Pallas GmbH Pallas GmbH Hermülheimer

Mehr

Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke

Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke Kaspersky Open Space Security steht für den zuverlässigen Schutz von Firmen- Netzwerken, die immer mehr zu offenen Systemen mit ständig wechselnden

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze

Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze Die Lösungen der Kaspersky Open Space Security schützen alle Typen von Netzknoten

Mehr

Smartphone-Sicherheit

Smartphone-Sicherheit Smartphone-Sicherheit Fokus: Verschlüsselung Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Peter Teufl Wien, 15.03.2012 Inhalt EGIZ Themen Smartphone

Mehr

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Was ist

Mehr

WISO Internet Security 2016

WISO Internet Security 2016 WISO Internet Security 2016 Jahresversion - Laufzeit 365 Tage Optimale Sicherheit im Internet > Sicher. Automatischer Schutz vor Onlinebedrohungen > Schnell & Einfach. Übersichtliche und leicht bedienbare

Mehr

KASPERSKY ANTI-MALWARE PROTECTION SYSTEM BE READY FOR WHAT S NEXT. Kaspersky Open Space Security

KASPERSKY ANTI-MALWARE PROTECTION SYSTEM BE READY FOR WHAT S NEXT. Kaspersky Open Space Security KASPERSKY ANTI-MALWARE PROTECTION SYSTEM BE READY FOR WHAT S NEXT Kaspersky Open Space Security Cyber-Angriffe sind allgegenwärtig. Tag für Tag vereitelt die Technologie von Kaspersky Lab knapp 3 Millionen

Mehr

BYOD: Sicherer Zugriff auf das Unternehmensnetz und Verwaltung der Mobiles

BYOD: Sicherer Zugriff auf das Unternehmensnetz und Verwaltung der Mobiles Pallas Security Colloquium BYOD: Sicherer Zugriff auf das Unternehmensnetz und Verwaltung der Mobiles 16.10.2013 Referent: Stephan Sachweh Geschäftsführer Pallas GmbH Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a

Mehr

KASPERSKY ANTI-MALWARE PROTECTION SYSTEM BE READY FOR WHAT S NEXT. Kaspersky Open Space Security

KASPERSKY ANTI-MALWARE PROTECTION SYSTEM BE READY FOR WHAT S NEXT. Kaspersky Open Space Security KASPERSKY ANTI-MALWARE PROTECTION SYSTEM BE READY FOR WHAT S NEXT Open Space Security Cyber-Angriffe sind allgegenwärtig. Tag für Tag vereitelt die Technologie von Lab knapp 3 Millionen Angriffe auf unsere

Mehr

AV-TEST. Sicherheitslage Android

AV-TEST. Sicherheitslage Android AV-TEST Sicherheitslage Android Sicherheitslage Android 1 SICHERHEITSLAGE ANDROID MEHR ALS 30 IT-SPEZIALISTEN MEHR ALS 15 JAHRE EXPERTISE IM BEREICH ANTIVIREN-FORSCHUNG UNTERNEHMENSGRÜNDUNG 2004 EINE DER

Mehr

Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de. Mobile Security - Eine Marktübersicht

Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de. Mobile Security - Eine Marktübersicht Mobile Security Eine Marktübersicht Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de Über AV-TEST 25 Angestellte in Magdeburg und Leipzig Testlabor mit 100 PCs, 500 TB Test-Daten

Mehr

Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT

Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT Inhalt Approved Copy Template (ACT)... 2 Produktübersicht... 2 [Produktname]... 2 [Alleinstellungsmerkmal]... 2 [Kurzbeschreibung]... 2 [Werbezeile

Mehr

BEST-PRACTICE-LEITFADEN: VERWALTUNG MOBILER GERÄTE UND MOBILE SECURITY

BEST-PRACTICE-LEITFADEN: VERWALTUNG MOBILER GERÄTE UND MOBILE SECURITY BEST-PRACTICE-LEITFADEN: VERWALTUNG MOBILER GERÄTE UND MOBILE SECURITY With Kaspersky, now you can. kaspersky.de/business-security Be Ready for What s Next INHALT 1. BETRIEB RUND UM DIE UHR...2 Page 2.

Mehr

Matthias Wörner gepr. IT-Sachverständiger

Matthias Wörner gepr. IT-Sachverständiger Matthias Wörner gepr. IT-Sachverständiger CTO und 100% Anteilseigner Inhaber der IT-Securityfirma Thomas Krauss Initiator und Mitgründer des Netzwerk Prävention IT- Kriminalität mit schriftlicher Genehmigung

Mehr

ESET Produkte und Technologien. Thomas Uhlemann ESET Chief Education Manager

ESET Produkte und Technologien. Thomas Uhlemann ESET Chief Education Manager ESET Produkte und Technologien Thomas Uhlemann ESET Chief Education Manager Wer ist ESET? Globales Hauptquartier in Bratislava, Slowakei 2. Büro in San Diego, USA 3. Büro in Singapur seit 2010 Sales, Distribution

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen Eine neutrale Marktbetrachtung ENTERPRISE MOBILITY Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG VORSTELLUNG Danijel Stanic Consultant & System

Mehr

Sicherheit für Mobilgeräte

Sicherheit für Mobilgeräte Sicherheit für Mobilgeräte Praktische Tipps, die Ihnen verraten, wie Sie Ihr Mobilgerät und auf ihm gespeicherte Daten sichern Luft, Wasser, Nahrung... Mobilgeräte Mobilgeräte sind längst zum integralen

Mehr

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer Sichere Mobilität für Unternehmen Mario Winter Senior Sales Engineer Neue Herausforderungen Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Formfaktor Smartphone BYOD Bring Your Own

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

Tobit David.fx damit kriegen Sie Information, Kommunikation und Organisation in Ihrem Unternehmen in den Griff.

Tobit David.fx damit kriegen Sie Information, Kommunikation und Organisation in Ihrem Unternehmen in den Griff. Tobit David.fx damit kriegen Sie Information, Kommunikation und Organisation in Ihrem Unternehmen in den Griff. Wie sieht denn die Ist-Situation in Ihrem Unternehmen aus? E-Mail, Fax, SMS, Anrufbeantworter

Mehr

Whitepaper. Kaspersky Open Space Security Kaspersky Small Office Security. www.kaspersky.com/de

Whitepaper. Kaspersky Open Space Security Kaspersky Small Office Security. www.kaspersky.com/de Whitepaper Kaspersky Open Space Security www.kaspersky.com/de E-Health IT-Schutz ist mehr als Investitionsschutz Wer an der renommierten Stanford University Medizin studiert, kriegt zum Studienbeginn von

Mehr

Kooperation zwischen Nokia und Microsoft Ismail, Demirezen, Fritz

Kooperation zwischen Nokia und Microsoft Ismail, Demirezen, Fritz Kooperation zwischen Nokia und Microsoft Ismail, Demirezen, Fritz 28.04.2011 Technologie- und Marketing-Management in IT-/TIMES-Märkten 1 Ausgangssituation Nokia 2010: Umsatz 42,44 Mrd. Dollar, Gewinn

Mehr

Schnell, effizient, benutzerfreundlich: So geht Virenschutz heute.

Schnell, effizient, benutzerfreundlich: So geht Virenschutz heute. Schnell, effizient, benutzerfreundlich: So geht Virenschutz heute. Benötigen Sie weiteren Schutz für Ihre Rechner und Smartphones? ESET bietet ein breites Angebot von Sicherheitslösungen für unterschiedliche

Mehr

Keine Kompromisse. Optimaler Schutz für Desktops und Laptops CLIENT SECURITY

Keine Kompromisse. Optimaler Schutz für Desktops und Laptops CLIENT SECURITY Keine Kompromisse Optimaler Schutz für Desktops und Laptops CLIENT SECURITY Aktuelle Software ist der Schlüssel zur Sicherheit 83 % [1] der Top-Ten-Malware hätten mit aktueller Software vermieden werden

Mehr

MOBILE MALWARE REPORT

MOBILE MALWARE REPORT TRUST IN MOBILE MALWARE REPORT GEFAHRENBERICHT: H2/2014 INHALTE Auf einen Blick 03-03 Prognosen und Trends 04-04 Aktuelle Lage: Täglich 4.500 neue Android-Schaddateien 05-05 Drittanbieter App-Stores 06-07

Mehr

G DATA MOBILE MALWARE REPORT

G DATA MOBILE MALWARE REPORT G DATA MOBILE MALWARE REPORT GEFAHRENBERICHT: Q3/2015 1 INHALTE Auf einen Blick 03-03 Prognosen und Trends 03-03 Aktuelle Lage: Täglich fast 6.400 neue Android-Schaddateien 04-04 Was sind Hacking-Tools?

Mehr

Symantec Mobile Computing

Symantec Mobile Computing Symantec Mobile Computing Zwischen einfacher Bedienung und sicherem Geschäftseinsatz Roland Knöchel Senior Sales Representative Endpoint Management & Mobility Google: Audi & Mobile Die Mobile Revolution

Mehr

Mobile Endgeräte - Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren

Mobile Endgeräte - Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren Mobile Endgeräte - Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren Enrico Mahl Information Technology Specialist Infinigate Deutschland GmbH ema@infinigate.de 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones& Tabletserweitern

Mehr

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Das Szenario 2 Früher Auf USB-Sticks Auf Netzlaufwerken Auf CDs/DVDs Auf Laptops & PCs 3 Jetzt Im Cloud Storage

Mehr

PREISGEKRÖNTER SCHUTZ FÜR IHREN PC UND IHRE DIGITALE IDENTITÄT

PREISGEKRÖNTER SCHUTZ FÜR IHREN PC UND IHRE DIGITALE IDENTITÄT 1 PREISGEKRÖNTER SCHUTZ FÜR IHREN PC UND IHRE DIGITALE IDENTITÄT PCs sind noch immer die gefährdetsten Angriffsziele 3 von 4 Nutzern halten PCs immer noch für unsicher 2 Quelle: Kaspersky Lab Ihre persönlichen

Mehr

EDV-Service-Germany. Handy schützen

EDV-Service-Germany. Handy schützen Handy schützen Um sein Handy zu schützen muß man nicht unbedingt viel Geld investieren. Vieles geht schon mit den mitgelieferten Bordmitteln des Betriebssystems. Da viele Menschen, gerade die jüngeren,

Mehr

Vodafone Protect powered by McAfee

Vodafone Protect powered by McAfee powered by McAfee Einfach A1. A1.net/protect Mit A1 Go! M und A1 Go! L nutzen Sie Vodafone Protect Premium kostenlos! Sicherheit von Vodafone für Ihr Android-Smartphone Handy verloren? Kein Problem! Mit

Mehr

www.eset.de Bewährt. Sicher.

www.eset.de Bewährt. Sicher. www.eset.de Bewährt. Sicher. Starke Authentifizierung zum Schutz Ihrer Netzwerkzugänge und -daten ESET Secure Authentication bietet eine starke zusätzliche Authentifizierungsmöglichkeit für Remotezugriffe

Mehr

IT-SICHERHEIT UND MOBILE SECURITY

IT-SICHERHEIT UND MOBILE SECURITY IT-SICHERHEIT UND MOBILE SECURITY Grundlagen und Erfahrungen Dr.-Ing. Rainer Ulrich, Gruppenleiter IT SECURITY Schäubles Handy bei Einbruch gestohlen Bei Wolfgang Schäuble ist eingebrochen worden. Die

Mehr

G DATA MOBILE MALWARE REPORT GEFAHRENBERICHT: Q1/2015

G DATA MOBILE MALWARE REPORT GEFAHRENBERICHT: Q1/2015 G DATA MOBILE MALWARE REPORT GEFAHRENBERICHT: Q1/2015 INHALTE Auf einen Blick 03-03 Prognosen und Trends 03-03 Aktuelle Lage: Täglich 4.900 neue Android-Schaddateien 04-04 Die Hälfte der Android-Malware

Mehr

DocuWare Mobile ProductInfo 1

DocuWare Mobile ProductInfo 1 DocuWare Mobile ProductInfo Dokumenten-Management mobil Mit DocuWare Mobile greifen Sie direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet auf ein DocuWare-Archiv zu. Sie können Dokumente laden, auf dem Bildschirm

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Ein Überblick über die neue Herausforderung in der IT Mobile Device Management Seite 1 von 6 Was ist Mobile Device Management? Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend

Mehr

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Bring Your Own Device Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Bring Your Own Device Definition

Mehr

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Fast Facts: Der optimale Weg für IT-Security im Unternehmen erfordert, dass Sicherheit bei allen Prozessen ein Thema ist Oft wird Sicherheit aber aus Zeit- und Budgetgründen zunächst zurückgestellt Sicherheitsüberlegungen

Mehr

Grundlegende Sicherheitseinstellungen ios

Grundlegende Sicherheitseinstellungen ios Grundlegende Sicherheitseinstellungen ios Ausgewählte Konfigurationsmöglichkeiten für Ihre Privatsphäre und Sicherheit beim iphone FH JOANNEUM Jänner, 2016! KMU GOES MOBILE! 1 /! 6 Sicherheitstipps für

Mehr

ubitexx Smartphones einfach sicher betreiben Dominik Dudy, Key Account Manager

ubitexx Smartphones einfach sicher betreiben Dominik Dudy, Key Account Manager ubitexx Smartphones einfach sicher betreiben Dominik Dudy, Key Account Manager Vielfalt! Blackberry, Windows Mobile, Symbian, ios für iphone/ipad, Android. Zulassung / Einführung mehrerer Betriebssysteme

Mehr

>Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen

>Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen >Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen >Agenda Eigenschaften und Besonderheiten Sicherheitsrisiken und Bedrohungen Lösungsvarianten Grenzen des Mobile Device

Mehr

Endpunkt-Sicherheit für die Öffentliche Verwaltung

Endpunkt-Sicherheit für die Öffentliche Verwaltung Endpunkt-Sicherheit für die Öffentliche Verwaltung Effizienter Staat Kai Pohle Major Account Manager Bundes und Landesbehörden 22. April 2008 Agenda Endpunkt- Sicherheitslösung Übersicht Sicherheitsprobleme

Mehr

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint Überblick Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Tablets

Mehr

mobile Geschäftsanwendungen

mobile Geschäftsanwendungen Virenschutz & mobile Geschäftsanwendungen Roman Binder Security Consultant, Sophos GmbH Agenda Die Angreifer Aktuelle Bedrohungen Malware-Trends Die Zukunft Schutzmaßnahmen Die Angreifer Professionalisierung

Mehr

CYBER SECURITY@DEUTSCHE TELEKOM DR. MARKUS SCHMALL

CYBER SECURITY@DEUTSCHE TELEKOM DR. MARKUS SCHMALL CYBER SECURITY@DEUTSCHE TELEKOM DR. MARKUS SCHMALL BEISPIELE WELTWEIT ERFOLGREICHER CYBER-ANGRIFFER JEDES UNTERNEHMEN IST EIN MÖGLICHES OPFER Diverse Rechner von internen Softwareentwicklern wurden infiziert

Mehr

SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN, WO AUCH IMMER SIE SICH BEFINDEN. Protection Service for Business

SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN, WO AUCH IMMER SIE SICH BEFINDEN. Protection Service for Business SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN, WO AUCH IMMER SIE SICH BEFINDEN Protection Service for Business WIR LEBEN IN EINER MOBILEN WELT WLAN Fußgänger Heute verwenden wir mehr Geräte und nutzen mehr Verbindungen

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Effizienz Flexibilität und Agilität Kosten senken Betriebsaufwand Konsolidierung Mobilität und Zeit für sich

Effizienz Flexibilität und Agilität Kosten senken Betriebsaufwand Konsolidierung Mobilität und Zeit für sich Geschäft Effizienz Flexibilität und Agilität Kosten senken Betriebsaufwand Konsolidierung Mobilität und Zeit für sich Technologie Virtualisierung Mobile Geräte Consumerization und soziale Medien Cloud-Dienste

Mehr

COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden

COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden Michael Reibold, Geschäftsführer 3. COSYNUS Partner Roadshow 2011 Silber-Sponsor 3. COSYNUS Partner Roadshow 2011 Bronze-Sponsoren

Mehr

DIE NEUE LÖSUNG KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION FÜR VIRTUALISIERTE VMWARE-, MICROSOFT- UND CITRIX- UMGEBUNGEN

DIE NEUE LÖSUNG KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION FÜR VIRTUALISIERTE VMWARE-, MICROSOFT- UND CITRIX- UMGEBUNGEN DIE NEUE LÖSUNG KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION FÜR VIRTUALISIERTE VMWARE-, MICROSOFT- UND CITRIX- UMGEBUNGEN April 2014 SICHERHEIT IN VIRTUALISIERTEN UMGEBUNGEN: WAHR ODER FALSCH?? FALSCH VIRTUALISIERTE

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Sichere Freigabe und Kommunikation

Sichere Freigabe und Kommunikation Sichere Freigabe und Kommunikation F-SECURE PROTECTION FOR SERVERS, EMAIL AND COLLABORATION Die Bedeutung von Sicherheit Die meisten Malware-Angriffe nutzen Softwareschwachstellen aus, um an ihr Ziel zu

Mehr

Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland. Sortimentsvorschlag für Händler. Viktor Riemer Oktober 2011

Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland. Sortimentsvorschlag für Händler. Viktor Riemer Oktober 2011 Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland Sortimentsvorschlag für Händler Viktor Riemer Oktober 2011 1 Bei den Kaufplänen haben Smartphones Handys bereits überholt 2010:

Mehr

Die neue KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS

Die neue KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS Die neue KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS 1 Erfolgsfaktoren und ihre Auswirkungen auf die IT AGILITÄT Kurze Reaktionszeiten, Flexibilität 66 % der Unternehmen sehen Agilität als Erfolgsfaktor EFFIZIENZ

Mehr

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Fast Facts: Unternehmen sind mit einer Reihe von potenziellen Bedrohungen konfrontiert, etwa Naturkatastrophen oder Industriespionage Am stärksten wachsen jedoch die Cyberbedrohungen Der Artikel bietet

Mehr

Installation der IKARUS mobile.security

Installation der IKARUS mobile.security Installation der IKARUS mobile.security Über IKARUS mobile.security IKARUS Security Software GmbH ist ein österreichischer Pionier der Softwareindustrie mit Schwerpunkt auf AntiVirus und Content-Security.

Mehr

Sind Ihre Anwendungen auf mobilen Endgeräten sicher? Karsten Sohr Technologie-Zentrum Informatik Universität Bremen

Sind Ihre Anwendungen auf mobilen Endgeräten sicher? Karsten Sohr Technologie-Zentrum Informatik Universität Bremen Sind Ihre Anwendungen auf mobilen Endgeräten sicher? Karsten Sohr Technologie-Zentrum Informatik Universität Bremen Inhalt Motivation allgemeine Bedrohungen für mobile Endgeräte bösartige Anwendungen für

Mehr

ESET. Technologien und Produkte. Patrick Karacic Support, Schulung, Projektbetreuung DATSEC Data Security e. K.

ESET. Technologien und Produkte. Patrick Karacic Support, Schulung, Projektbetreuung DATSEC Data Security e. K. ESET Technologien und Produkte Patrick Karacic Support, Schulung, Projektbetreuung DATSEC Data Security e. K. Wer ist ESET? ESET, spol. s r.o. & Patrick Karacic DATSEC Data Security e. K. ESET, spol. s

Mehr

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Fast Facts: Der aktuelle IT-Schutzstatus vieler Unternehmen lässt zu wünschen übrig In 30 Prozent der Unternehmen fehlt es schon an den Grundlagen, denn dort ist nicht einmal der Malware-Schutz komplett

Mehr

Auf meinem PC stellen Viren nichts auf den Kopf! Benjamin Ohneseit, Privatanwender. Die Avira Sicherheitslösungen. für Privatanwender und Home-Office

Auf meinem PC stellen Viren nichts auf den Kopf! Benjamin Ohneseit, Privatanwender. Die Avira Sicherheitslösungen. für Privatanwender und Home-Office Auf meinem PC stellen Viren nichts auf den Kopf! Benjamin Ohneseit, Privatanwender Die Avira Sicherheitslösungen für Privatanwender und Home-Office Menschen möchten sicher sein. Computer auch. Mit der

Mehr

SMARTPHONES. Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl

SMARTPHONES. Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl SMARTPHONES Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl A-SIT/Smartphones iphone security analysis (Q1 2010) Blackberry security analysis (Q1 2010) Qualifizierte Signaturen und Smartphones

Mehr

Prävention von Datenverlust durch einen sicheren Corporate Container. Dominic Schmidt-Rieche, Enterprise Account Executive

Prävention von Datenverlust durch einen sicheren Corporate Container. Dominic Schmidt-Rieche, Enterprise Account Executive Prävention von Datenverlust durch einen sicheren Corporate Container Dominic Schmidt-Rieche, Enterprise Account Executive Gegenwärtige und zukünftige Mobillandschaft Die Anzahl der Mobiltelefone wird bis

Mehr

04.06.2013. Mobile Business. SmartPhones&Tablets: Sicherer Datenzugriff von unterwegs?

04.06.2013. Mobile Business. SmartPhones&Tablets: Sicherer Datenzugriff von unterwegs? 04.06.2013 Mobile Business SmartPhones&Tablets: Sicherer Datenzugriff von unterwegs? Kurze Vorstellung Mobile Geräte: Herausforderungen Mobile Geräte: Sicherheit Realisierungsbeispiel Fragen & Antworten

Mehr

NEW NETWORKING Industrie 4.0: die AUMA Support App und AUMA Cloud

NEW NETWORKING Industrie 4.0: die AUMA Support App und AUMA Cloud NEW NETWORKING Industrie 4.0: die AUMA Support App und AUMA Cloud Treiber Industrie 4.0 die AUMA Support App Die Digitalisierung wird die Industrie tiefgreifend verändern. Vierpunktnull ist die Zahl der

Mehr

BlackBerry Device Service

BlackBerry Device Service 1 28. Juni 2012 Cosynus Workshop 27.6.2012 BlackBerry Device Service direkte Exchange Active Sync Aktivierung Installation des BlackBerry Fusion BlackBerry Device Server (BDS) 28. Juni 2012 2 Mobile Fusion

Mehr

Basiswissen. Verschlüsselung und Bildschirmsperre

Basiswissen. Verschlüsselung und Bildschirmsperre Basiswissen Verschlüsselung und Bildschirmsperre Der Speicher des Smartphones/Tablets ist vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Dies kann durch Verschlüsselung oder äquivalente Verfahren realisiert werden.

Mehr

Sicher(lich) ebanking

Sicher(lich) ebanking Sicher(lich) ebanking Maja Krecov ebanking Service Beratung Zürcher Kantonalbank Geschäftshaus Hard D 8005 Zürich Postfach, 8010 Zürich Inhaltsverzeichnis o Wann ist man infiziert? o Was wollen die Hacker

Mehr

ESET FÜR HEIMANWENDER. Die weite Online-Welt erwartet Sie mit Sicherheit.

ESET FÜR HEIMANWENDER. Die weite Online-Welt erwartet Sie mit Sicherheit. ESET FÜR HEIMANWENDER Die weite Online-Welt erwartet Sie mit Sicherheit. ESET ist ein globales Unternehmen, das in 180 Ländern rund um die Welt vertreten ist. Inzwischen vertrauen uns mehr als 100 Millionen

Mehr

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Überblick Symantec Protection Suite Small Business Edition ist eine benutzerfreundliche, kostengünstige Sicherheits-

Mehr

Mobile Plattformen auf welches Pferd soll man setzen? Referent: Dipl. Ing. (FH) Wolfram Herzog

Mobile Plattformen auf welches Pferd soll man setzen? Referent: Dipl. Ing. (FH) Wolfram Herzog Mobile Plattformen auf welches Pferd soll man setzen? Referent: Dipl. Ing. (FH) Wolfram Herzog SIC! Software GmbH Die Experten 1988: für Start mobile als Yellow Software Computing seit 1988GmbH Kompetenz

Mehr

SICHERER GESCHÄFTSBETRIEB - GANZ GLEICH, WAS AUF SIE ZUKOMMT. Protection Service for Business

SICHERER GESCHÄFTSBETRIEB - GANZ GLEICH, WAS AUF SIE ZUKOMMT. Protection Service for Business SICHERER GESCHÄFTSBETRIEB - GANZ GLEICH, WAS AUF SIE ZUKOMMT Protection Service for Business DIE WELT IST MOBIL WLAN Die Anzahl der Endgeräte und der Verbindungen ist heute größer als jemals zuvor. Wählen

Mehr

Cyber SECURITY@Deutsche Telekom Thomas Tschersich, SVP Group Cyber- and Datasecurity

Cyber SECURITY@Deutsche Telekom Thomas Tschersich, SVP Group Cyber- and Datasecurity Cyber SECURITY@Deutsche Telekom Thomas Tschersich, SVP Group Cyber- and Datasecurity BEISPIELE WELTWEIT ERFOLGREICHER CYBER- ANGRIFFE JEDES UNTERNEHMEN IST EIN MÖGLICHES OPFER Diverse Rechner von internen

Mehr

Enterprise Mobile Management

Enterprise Mobile Management Enterprise Mobile Management Security, Compliance, Provisioning, Reporting Sergej Straub IT Security System Engineer Persönliches Beschäftigung seit 10 Jahren, DTS IT-Security Team Schwerpunkte Datensicherheit

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION SCHUTZ FÜR SERVER, DESKTOPS & RECHENZENTREN Joachim Gay Senior Technical Sales Engineer Kaspersky Lab EXPONENTIELLER ANSTIEG VON MALWARE 200K Neue Bedrohungen pro

Mehr

ebusiness-lotse Magdeburg c/o tti Magdeburg GmbH

ebusiness-lotse Magdeburg c/o tti Magdeburg GmbH Smartphones im Allta ag - Was ist mit IT-Sicherheit und Datenschutz? ebusiness-lotse Magdeburg c/o tti Magdeburg GmbH im ekompetenz-netzwerk für Unte ernehmen Roland Hallau, Projektleiter Datenschutzbeauftragter

Mehr

Hochproduktiv arbeiten. Jederzeit auf allen Geräten. Whitepaper. BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1

Hochproduktiv arbeiten. Jederzeit auf allen Geräten. Whitepaper. BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1 Hochproduktiv arbeiten Jederzeit auf allen Geräten Whitepaper BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1 2 Hochproduktiv arbeiten jederzeit auf allen Geräten Laut einer aktuellen Umfrage

Mehr

mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs.

mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs. mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs. Für geschäftskritische Entscheidungen spielt es heute keine Rolle mehr, ob Sie in Ihrem Büro am Schreibtisch sitzen, mit dem Auto zu

Mehr

Empfohlene Sicherheitsmaßnahmen aus Sicht eines Betreibers. Wien, 26.2.2015

Empfohlene Sicherheitsmaßnahmen aus Sicht eines Betreibers. Wien, 26.2.2015 Empfohlene Sicherheitsmaßnahmen aus Sicht eines Betreibers Wien, 26.2.2015 Smartphones. Ihr Smartphone ist ein vollwertiger Computer. Ihr Smartphone enthält interessante Daten Ihren Wohnort (z.b. in der

Mehr

Mobile Device Management. Die MSH MDM-Cloud

Mobile Device Management. Die MSH MDM-Cloud Mobile Device Management Die MSH MDM-Cloud MSH 2012 Mobile Device Überblick Fakten ios und Android dominieren den Markt Symbian und RIM werden schwächer Ausblick ios und Android werden stark bleiben Windows

Mehr

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Private Cloud Synchronisation Online-Zusammenarbeit Backup / Versionierung Web Zugriff Mobiler Zugriff LDAP / Active Directory Federated

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Mobile Device Management 11 Vorwort und Einleitung 11

Inhaltsverzeichnis. Mobile Device Management 11 Vorwort und Einleitung 11 Inhaltsverzeichnis Mobile Device Management 11 Vorwort und Einleitung 11 1 Mobile Device Management Eine Übersicht 13 1.1 Mobile Endgeräte 13 1.2 Smartphones, Pads und Tablet-Computer 14 1.3 Betriebssysteme

Mehr

Mobile: Die Königsfrage

Mobile: Die Königsfrage Mobile: Die Königsfrage - Native App,Mobile Website oder doch Responsive Design? - Native App oder Mobile Website? Wer am Boom der mobilen Anwendungen teilhaben möchte, hat im Prinzip zwei Möglichkeiten:

Mehr

10.15 Frühstückspause

10.15 Frühstückspause 9:00 Begrüßung und Vorstellung der Agenda 9:15 10.15 Datenschutz, Compliance und Informationssicherheit: Wie halten Sie es mit Ihren Daten? Aktuelle Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Thomas

Mehr

Cisco ProtectLink Endpoint

Cisco ProtectLink Endpoint Cisco ProtectLink Endpoint Kostengünstige Daten- und Benutzersicherheit Wenn der Geschäftsbetrieb erste Priorität hat, bleibt keine Zeit für die Lösung von Sicherheitsproblemen, ständiges Patchen und Bereinigen

Mehr

DocuWare Mobile ProductInfo 1

DocuWare Mobile ProductInfo 1 DocuWare Mobile ProductInfo Dokumentenmanagement mobil Mit DocuWare Mobile greifen Sie direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet auf ein DocuWare-Archiv zu. Sie können Dokumente laden, auf dem Bildschirm

Mehr

Coming soon! Jetzt schon vorbestellen!

Coming soon! Jetzt schon vorbestellen! Coming soon! Jetzt schon vorbestellen! Angebote ab 01.03.2016 bei uns erhältlich IT-Schulungen Bei uns werden Sie nicht mit überflüssigen Informationen vollgestopft, Individuelle IT-Schulungen sondern

Mehr

DAS INTELLIGENTE KOMPLETTPAKET

DAS INTELLIGENTE KOMPLETTPAKET PRINT MEETS WEB DAS INTELLIGENTE KOMPLETTPAKET Jetzt 17% sparen! Im neuen Silber-Paket beziehen Sie 8 Ausgaben TecChannel Compact versandkostenfrei, profitieren zusätzlich durch exklusiven Premium Content

Mehr

Mobiles Internet mit Smartphone oder Tablet.

Mobiles Internet mit Smartphone oder Tablet. Mobiles Internet mit Smartphone oder Tablet. Teil1 Das Ziel des Vortrages ist, der etwas älteren Generation einen Überblick über die Computerentwicklung Smartphone/iPhone und Tablet/iPad zu geben. Begonnen

Mehr

Malware. Von Viren, Würmern, Hackern und Trojanern und wie man sich vor ihnen schützt. von Eugene Kaspersky. 1. Auflage. Hanser München 2008

Malware. Von Viren, Würmern, Hackern und Trojanern und wie man sich vor ihnen schützt. von Eugene Kaspersky. 1. Auflage. Hanser München 2008 Malware Von Viren, Würmern, Hackern und Trojanern und wie man sich vor ihnen schützt von Eugene Kaspersky 1. Auflage Hanser München 2008 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41500 3

Mehr

Optimaler Schutz für PC, Mac und Smartphone

Optimaler Schutz für PC, Mac und Smartphone Optimaler Schutz für PC, Mac und Smartphone Anti-Virus 2011 Seiten 04 05 Vergleich der Produkte zum Schutz von PCs Internet Security 2011 Seiten 06 07 Funktionsvergleich PURE Total Security Seiten 08 09

Mehr

Rund um Sorglos. Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office. [Datum einfügen]

Rund um Sorglos. Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office. [Datum einfügen] Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office [Datum einfügen] Ingeringweg 49 8720 Knittelfeld, Telefon: 03512/20900 Fax: 03512/20900-15 E- Mail: jebner@icte.biz Web:

Mehr

Die Avira Sicherheitslösungen

Die Avira Sicherheitslösungen Welche Viren? Über 70 Millionen Anwender weltweit Die Avira Sicherheitslösungen für Privatanwender und Home-Office * Quelle: Cowen and Company 12/2008 Mit der Sicherheit persönlicher Daten auf dem Privat-PC

Mehr