brennpunkt kmu Im brennpunkt AGILITA Dokumente in SAP Geschäftsprozesse integrieren SAP Business ByDesign - ERP aus der Cloud

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "brennpunkt kmu Im brennpunkt AGILITA Dokumente in SAP Geschäftsprozesse integrieren SAP Business ByDesign - ERP aus der Cloud"

Transkript

1 AGILITA brennpunkt kmu Ausgabe 01 - Februar 2012 Freie Fahrt - ELO ECM Gesamteinführung bei NSNW Enterprise goes Mobile Sybase SAP Business ByDesign - ERP aus der Cloud MITMACHEN, GEWINNEN & SPIELEN Gewinnen Sie ein Poker Kartenspiel Set Im brennpunkt Dokumente in SAP Geschäftsprozesse integrieren

2 Editorial Editorial Inhaltsverzeichnis Editorial 1 Effizienter arbeiten eine nutzenstiftende Verbindung zwischen der ERP Welt und den täglichen Dokumenten. In Zusammenarbeit mit der Firma actiware konnten wir in den vergangenen Monaten eine Lösung bauen, die Ihre tägliche Arbeit mit Ihrem ERP System effizienter macht: der BLP (Business Logic Provider) für SAP. Dies ist das Brennpunktthema dieser Ausgabe Dokumente in SAP Geschäftsprozesse integrieren. Hier zeigen wir Ihnen erste Informationen zu dem brandneuen Produkt. Live können Sie sich dann am 31. Januar 2012 am BusinessBreakfast in Kloten davon überzeugen lassen, dass Sie in der Prozesseffizienz zulegen können. Brennpunktthema Geschäftsprozessmanagement Lösungen ERP - SAP Business ByDesign Aktuelles/Kunden ELO ECM bei NSNW Einführungen von SAP bei KMU Allgemeines Enterprise goes Mobile - Sybase News & Gewinnspiel in 2 Minuten Impressum Thematisch dazu passend ein Artikel zum BLP bei der NSNW: Der Projektbericht zeigt auf, wie der BLP bei NSNW zum Einsatz kommt und wie eine ERP Integration hier mit Navision begeistern kann. SAP Business by Design (ByD) ist auch in dieser Ausgabe wieder ein Thema. Dieses Mal mit der Vorgehensmethodik bei der Einführung einer solchen Cloud Lösung. Lassen Sie sich zu einer Testfahrt einladen! Herausgeber / Verantwortlicher AGILITA AG Althardstrasse 80 CH 8105 Regensdorf Tel.: Fax: AGILITA AG ist ein Schwesterunternehmen der ABILITA AG Zudem wollen wir Ihnen noch einen Einblick in die jüngste Akquisition der SAP geben: die Mobility Lösung Sybase. Hier können Sie sich einen Überblick zum Thema und den Nutzenpotenzialen verschaffen. Viel Spass bei unserem Wettbewerb! Gerne zeigen wir Ihnen die in dieser Ausgabe vorgestellten Produkte auch in einem persönlichen Gespräch rufen Sie uns an! Freundliche Grüsse Redaktion / Inhalt / Layout Druck AGILITA AG Aysun Önaktug Althardstrasse 80 CH 8105 Regensdorf Tel.: Digital Druckcenter Langenthal AG Bahnhofstrasse 8 CH 4901 Langenthal Tel.: Sandra Völler Geschäftsführerin AGILITA

3 Brennpunktthema Dokumente in SAP Geschäftsprozesse integrieren Arbeitsabläufe im Unternehmen werden heute weitest gehend digital gesteuert, der»workflow«lebt von Informationen innerhalb der IT-Systeme. Leider gibt es noch eine Schnittstelle zum»real life«, die Organisationen das Leben schwer macht: Elektronisch und auf Papier vorhandene Dokumente. Betrachtet man Unternehmensprozesse ganzheitlich, wird schnell deutlich: neben der digitalen IT-Welt existiert ein Paralleluniversum, das auf Papier oder elektronischen Dokumenten beruht. Und dieses Universum ist nicht klein: Verträge werden ausgedruckt und unterzeichnet, Rechnungen per Post empfangen, einem Prozess zugehörende Dokumente auf dem Dateiserver gespeichert. Somit werden täglich tausende Dokumente, die allesamt wichtige Informationen enthalten und meist einem Prozess zugeordnet werden können, lose und teilweise nicht wieder auffindbar abgespeichert. Soll das Dokument dann wiedergefunden werden, wird der mühselige und aufwendige Gang zum Archivschrank in welchem die Papiere aufbewahrt werden, oder die Suche auf dem Fileserver unumgänglich. Wenn die Suche überhaupt erfolgreich sein sollte, wurde meist viel Zeit investiert. Im schlimmsten Fall, bei einer nicht erfolgreichen Suche, wird das Dokument nochmals neu erstellt. Die Betonung liegt auf»sollten«, denn die Praxis sieht meist anders aus: über die traditionelle Postverteilung der Papierdokumente kann es je nach Grösse des Unternehmens bisweilen Stunden oder gar Tage dauern, bis ein Dokument endlich beim richtigen Empfänger angekommen ist. Dann muss diese Person sich mit der Erfassung der Daten und Integration in die elektronischen Verarbeitungsabläufe kümmern. Manuelle Erfassung ist jedoch der Schrecken aller digitalen Workflows: langsam, fehleranfällig und nicht wirklich produktiv. Liegt das Dokument bereits elektronisch vor, wird es via weiterversandt und/oder auf den Fileserver abgelegt, ohne das vielfach wirklich klar ist, zu welchem Prozess dieses Dokument zugeordnet werden kann. Nach einiger Zeit herrscht Unklarheit, welche Version des Dokumentes nun die aktuellste ist, wo es gespeichert ist und wer es bearbeitet hat. All die obengenannten Problemstellungen führen in Ihrem Unternehmen zu diesen Folgen: Hohe Prozesskosten da hohe Aufwendungen Tiefe Abwicklungsqualität Wenig Transparenz Schlechte Wiederauffindbarkeit der Dokumente Platzbedarf für die Archivierung von Papier Automatisierung der Geschäftsprozesse Dokumente müssen in den Geschäftsprozess eingebracht, bearbeitet und schliesslich entsprechend der diversen Vorschriften über einen längeren Zeitraum (mindestens zehn Jahre) archiviert werden. Kein Wunder also, dass Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) seit Jahren auf dem Vormarsch sind, um Dokumente bereits zu Beginn des Lebenszyklus an den Geschäftsprozess zu binden. Die grosse Kunst der Einfachheit Desktop Produktivität Eine wesentliche Anforderung an eine DMS-/ECM Lösung ist die Einfachheit der Nutzung. Unterschiedliche Anwenderrollen müssen beim Aufbau des Systems berücksichtigt werden. Arbeitet ein Anwender die meiste Zeit innerhalb seiner ERP Lösung, dann sollen ihm die Dokumente auch in dieser angezeigt werden. Arbeitet ein Anwender viel in Office Programmen, sollen darin die notwendigen Funktionen für die Anzeige und Bearbeitung von Dokumenten zur Verfügung stehen. Wie verknüpft man das Dokument mit dem Prozess? Ins gleiche Thema gehört die Dokumentenablage. Muss ein Anwender mehrere Minuten seiner kostbaren Zeit investieren, um ein Dokument zu einem Geschäftsprozess abzulegen (z.b. über das ERP System oder einer Verschlagwortungsmaske im DMS), macht er es nicht, oder nur mit grossem Widerwillen. b r e n n p u n k t k m u Ausgabe 01 - Februar

4 Eine effiziente vorgangsbezogene Ablage bzw. Dokumentenverarbeitung für die jeweiligen Benutzer gehört zu den wichtigsten Herausforderungen in einem DMS-/ECM-Projekt. Wichtig ist, dass die Stammdaten möglichst automatisch mit dem Dokument abgelegt werden und die Anwender nur wenige manuelle Informationen ausfüllen müssen. Finden, nicht suchen! Diese Zuordnung zu Geschäftsprozessen erhöht das erfolgreiche Wiederfinden des Dokumentes ungemein und bietet die Möglichkeit, verschiedene Sichten auf dasselbe Dokument bilden zu können. So kann beispielsweise eine Rechnung für die Sicht der Buchhaltung nach Rechnungsdatum abgelegt werden, dasselbe Dokument für die Projektleiter nach Projekt dargestellt. Es ist jedoch effektiv nur einmal physisch im DMS vorhanden. Im weiteren Verlauf dieses Artikels möchte ich Ihnen einen Weg aufzeigen, der insbesondere durch die Einfachheit der Nutzung und des Faktors Integration in den Desktop des Anwenders auffällt. Mit dem Ziel, die Abläufe rund um Dokumente zu verbessern und zu vereinfachen. Die Lösung BLP für SAP BLP für SAP (BLP4SAP) ist die umfassende Lösungssuite zur ganzheitlichen Dokumentenintegration. BLP bedeutet ausgeschrieben Business Logic Provider und stellt auf einzigartige Weise die Umsetzung der Service Orientierter Architektur (SOA) in einem ECM-Projekt sicher. Geschäftsapplikationen werden dabei zu einem nahtlosen unternehmensübergreifenden Prozess verzahnt. Dokumente integrieren: Ganz einfach! Die einfache Handhabung des BLP4SAP ermöglicht automatisch im Hintergrund oder per Knopfdruck im Anwenderdialog die ganzheitliche Speicherung der Geschäftsdokumente im ECM System in Verbindung mit SAP: Verarbeitung von Ausdrucken mit dem Output Manager Ablage und Ablaufsteuerung von gescannten Dokumenten aus dem Posteingang Barcode-Erkennung von Scan-Dokumenten Speicherung von Dokumenten aus Microsoft Word und Excel Ablage von s aus Microsoft Outlook Ablage von Dateien direkt aus dem Dateisystem Mit minimalem Aufwand wird die komplette Dokumentenverarbeitung durch die zentrale Einstellung geregelt. Der Anwender-Arbeitsplatz Mit folgendem Screenshot möchte ich aufzeigen, wie eine Integration des BLP4SAP möglich ist. Neben dem SAP Gui stehen dem Anwender verschiedene Widgets zur Verfügung, die er nach Belieben aktivieren kann. Der Business Logic Provider steht nun endlich auch allen SAP ERP Kunden zur Verfügung. Das Konzept ist überzeugend: ECM-relevante Prozesse (wie Klassifizierung, Indizierung, Strukturaufbau, Rechtevergabe und Workflow-Start) und die Schritte rund um die Verarbeitung von Dokumenten (z. B. Druckdatenverarbeitung, Barcode-Erkennung, Ablage aus Word, Excel, Outlook oder dem File-System) werden regelbasiert über zentrale Services vorgenommen. Unternehmen arbeiten in einem einheitlichen System statt mit unzähligen, desintegrierten Schnittstellen und ihren jeweils unterschiedlichen Definitionen und fragmentierten Prozessen. Diese Regelwerke können mit einem Projektdesigner grafisch modelliert werden. Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden! AGILITABusinessBreakfast Thema: Dokumentenintegration in ERP Prozesse Erhöhen Sie Ihre Business Produktivität 31. Januar 2012, Radisson Blu Flughafen Zürich! Jetzt: Agenda und Anmeldung unter

5 Brennpunktthema Screenshot aus SAP GUI: BLP Komponente 1: BLP4SAP bewegt sich jederzeit mit derjenigen Maske mit, in der sich der SAP Anwender aktuell befindet. Im Beispiel hat der Anwender die Debitorenkarte geöffnet, alle BLP BLP4SAP Elemente erkennen dies und zeigen unterschiedliche Informationen an. 2: Der Anwender kann direkt für den im Beispiel ausgewählten Debitor verschiedene Aktionen ausführen: Dokument aus Vorlage mit vorausgefüllten Debitorenstammdaten erstellen an Debitor schreiben Barcodelabel ausdrucken Im DMS nach Dokumenten zu diesem Debitor suchen 3: Zu dem in SAP ausgewählten Debitor werden live alle Dokumente die im DMS abgelegt sind angezeigt. 4: Möchte der Anwender ein weiteres Dokument zu diesem Debitor ablegen, zieht er per Drag & Drop das Dokument, , Bild, etc. auf die sogenannte Dropzone. Das Element wird automatisch im DMS zu diesem Debitor inklusive Verschlagwortung abgelegt. Eine manuelle Verschlagwortung ist nicht notwendig. Die Highlights des BLP auf einen Blick Einzigartige Technologie, bei der die Business Logik frei konfigurierbar in Templates verwaltet werden Automatische Verarbeitung von Druckausgaben Branchenstandardkonfigurationen und Best Practice Ansätze Einfache Ablage und Zuordnung von s und Office Dokumenten Leistungsfähige automatisierte Belegeingangsverarbeitung Automatisiertes Erstellen von Aktenstrukturen Der Nutzen für Ihr Unternehmen Einfacher Zugriff und Anzeige auf dem Prozess zugehörende Dokumente Sie arbeiten weiterhin in Ihrer gewohnten Systemumgebung Erhöhung der Desktop-Produktivität Ihrer Anwender Dynamische Anzeige von Dokumenten Prozesse werden ganzheitlich integriert Autor: Christian Calabró, ECM Leiter, AGILITA b r e n n p u n k t k m u Ausgabe 01 - Februar

6 SAP Business ByDesign Die ERP Lösung aus der Cloud Work Flow Engine Rollen basierend Kollaboration intuitives User Interface Skalierbarkeit, dies nur einige Schlagworte, die im Zusammenhang mit Anforderungen an eine moderne ERP Lösung auftauchen. All diesen Aspekten wurde bei der Entwicklung des neuesten und als Software as a Service verfügbaren SAP ERP Systems in überzeugender Art Rechnung getragen. Dies durfte man erwarten, sind doch in diesen Disziplinen in den letzten Jahren von Mitbewerbern neue Standards gesetzt worden, die es mindestens zu erreichen galt. Darüber hinaus verfügt aber SAP Business ByDesign (SAP ByD) über erstaunliche Features, die die Verkürzung von Einführungszeiten und die griffige Beschreibung des Leistungsumfanges und damit der Deliverables ermöglichen. Ziel dieser Werkzeuge ist es, die Einführungskosten zu senken und durch präzise Beschreibung der Deliverables für den Kunden und den Dienstleister erfüllungsrelevante und finanzielle Risiken zu minimieren. Diese Effekte werden nicht durch die die xte neue Methodik in wissenschaftlicher Papierform sondern durch direkt ins Produkt eingebaute Funktionalitäten erreicht. Die Kaskade der Wirkung dieser Features sei nachstehend übersichtsmässig kurz geschildert: Das Scoping: Der Kunde und Einführungspartner definieren interaktiv in SAP Business ByDesign den Funktionsumfang. Damit wird auf einer übergeordneten Stufe (Modul / Funktionalität) der Systemumfang beschrieben und direkt im Produkt eingestellt. Nicht beanspruchte Komponenten werden ausgeblendet / sind nicht ersichtlich. Das Resultat des Scoping wird in einem durch das System generierten Bericht festgehalten. Ein Auszug nachstehend: Das Einrichten der Organisationsstruktur: Interaktiv im System werden die Organisationsstruktur aufgebaut und dem Mitarbeiter Funktionen / ausführbare Aktivitäten zugewiesen. Damit wird generisch die Rolle des Mitarbeiters und seine Zugriffsberechtigungen erstellt. Auszug funktionelle Beschreibung des Scopings Bedarfspläne und Prognosen Mit der Funktion Bedarfspläne und Prognosen können Sie Ihre Prognosebedarfe anlegen. Diese Prognosen berücksichtigen den historischen Bedarf und verschiedene Prognosemethoden. Zusätzlich ermöglichen sie Ihnen die manuelle oder automatische Berechnung oder Freigabe von Rollierungsprognosen. Berechnete Prognose Die Option Berechnete Prognose ermöglicht Ihnen die Berechnung von Prognosebedarfen mithilfe von Prognosemethoden und auf der Grundlage von Historiendaten. Die Prognosen werden mit derselben Periodenlogik in der Beschaffungsplanung verteilt. Manuelle Erfassung von Prognosen Mit der Option Manuelle Erfassung von Prognosen können Sie Prognosebedarfe manuell eingeben. Nachdem Prognosebedarfe angelegt wurden, werden diese automatisch für die Beschaffungsplanung freigeben.

7 Lösungen Das Einrichten der Organisationsstruktur Interaktiv im System werden die Organisationsstruktur aufgebaut und dem Mitarbeiter Funktionen / ausführbare Aktivitäten zugewiesen. Damit wird generisch die Rolle des Mitarbeiters und seine Zugriffsberechtigungen erstellt. Detailkonfigurierung der Aktivitäten Hier wird in einem weiteren Schritt wiederum interaktiv die Voraussetzung für das Detailcustomizing geschaffen. So steuert zum Beispiel die Beantwortung der Frage möchten Sie Servicepartner verwalten die Parametrierung der Funktionalitäten die benötigt werden, um externe Ressourcen in Serviceaufträge einzubinden. Screenshot Organisationsstruktur aus SAP ByD: Organisationsstruktur Screenshot Bearbeitung aus Aktivitäten SAP ByD: Bearbeitung Projektumfang SAP Business ByDesign ist eine funktionell sehr vollständige Lösung für den Mittelstand. Das Mietmodell und der damit verbundene Betrieb der Lösung out of the Cloud erfüllen modernste Ansprüche. Ein für Kunden und Partner gleichermassen äusserst gewichtiger Vorteil liegt in der dem Produkt innewohnenden interaktiven methodischen Unterstützung, die in dieser Art einzigartig sein dürfte und als Projektbeschleuniger signifikante Kostenreduktionen gegenüber klassischen Einführungen zur Folge haben wird.! Jetzt: Agenda und Anmeldung unter Die ERP Lösung aus der Cloud Interaktive Testfahrt Fordern Sie Ihre eigene interaktive Testfahrt auf der Basis der SAP Business ByDesign Best Practice Szenarien bei uns an. Dazu brauchen wir nur Ihre Adresse und die Information, ob Sie sich für die Produktions-, Handeloder Dienstleistungstestfahrt interessieren. Anfordern unter SAP Business ByDesign ERP anders: Leicht einzuführen, ohne Ansprüche im Betrieb - mit überzeugendem Preis-/Leistungsverhältnis Veranstaltung am 15. Februar 2012 ENTER Computer Museum Solothurn Autor: Andreas Grossenbacher, Verantwortlicher SAP BusinessByDesign, AGILITA b r e n n p u n k t k m u Ausgabe 01 - Februar

8 Freie Bahn bei der erfolgreichen ELO Gesamteinführung bei NSNW Verschneite Strassen waren zu Beginn des Winters 2010/2011 anzutreffen, als mit der NSNW (Nationalstrassen Nordwestschweiz) das Projekt ECM Einführung gestartet wurde. Die meisten Mitarbeiter der NSNW waren zu diesem Zeitpunkt stark damit beschäftigt, die Strassen in der Nordwestschweiz frühmorgens vom Schnee und Eis zu befreien, damit die Autofahrer sicher an ihr Ziel gelangen. Ein kleines schlagkräftiges Projektteam definierte im warmen Büro die ersten Schritte des Projekts. Zielsetzungen Primäres Ziel des ECM Projekts war, den bestehenden Fileserver abzulösen um das Datenchaos, endgültig in den Griff zu kriegen. Folgende Ziele sollten erreicht werden: Konsequente Prozesssicht Eliminieren der redundanten Dokumente Klare Strukturen und Definition Reduktion der Suchzeiten Arbeiten mit richtiger Dokumentenversion Kleine Schritte Schnelle Erfolgserlebnisse Um die Lösung ELOenterprise kennenzulernen sowie erste Erfahrungen zu sammeln wurde entschieden, zwei Projekteinheiten schnellstmöglich umzusetzen. Somit wurden bereits im Frühling 2011 die elektronischen Unfallakten und die Fahrzeugakten realisiert und in Betrieb genommen. Dokumentenanalyse und Prozesssicht Die ersten Erfahrungen mit ELO waren sehr positiv und der Weg war frei für die Dokumentenanalyse. Die genutzten Dokumente innerhalb der NSNW wurden erfasst, klassifiziert und, um das Ziel der konsequenten Prozesssicht zu erreichen, den Geschäftsprozessen zugewiesen. Mit diesem Schritt wurde konzeptionell genau den zu Beginn des Projektes definierten Zielen entsprochen. ELOenterprise mit ELO BLP Ein gutes Team Ein wichtiges Ziel der NSNW war, dass die Anwender Dokumente möglichst automatisiert und gut unterstützt in ELOenterprise ablegen können. Um dieses Ziel zu erreichen hat sich die NSNW entschieden, die Komponente ELO BLP (Business Logic Provider) einzusetzen. Diese verbindet auf einzigartige Weise das ELOenterprise System mit dem ERP System Dynamics NAV (und weiteren ERP Systemen). Stammdaten werden direkt aus dem ERP für die Ablage von Dokumenten verwendet und unterstützten durch die einfache Handhabung die Anwender optimal bei der Ablage. Freie Fahrt Ambitioniertes Ziel der NSNW ist es, bis im Frühjahr 2012 dem bestehenden Fileserver den Stecker ziehen zu können. Danach sind weitere Themen wie elektronischer Rechnungseingang, Vertragsmanagement oder Archivierung angedacht umzusetzen. Erich Altermatt, Leiter Dienste (Mitglied der Geschäftsleitung) Durch die konsequente Verfolgung der definierten Projektziele kann bereits kurz nach der Einführung von ELOenterprise von einem Erfolg des Projektes gesprochen werden. Dokumente werden nun nach klar definierten Strukturen in einem System abgelegt. Dieses unterstützt die Benutzer bei der Ablage der Dokumente und verhindert dass Dateien mehrfach abgelegt werden. Die Suche nach Dateien geht wesentlich effizienter vonstatten. Über die NSNW Die NSNW mit 180 Mitarbeitenden sorgt für sichere und verfügbare Strassen in der Region Nordwestschweiz. Ihr Revier sind die Hochleistungsstrassen, wie zum Beispiel die Autobahnen. Hier sorgen sie für eine gute und sichere Befahrbarkeit: Im Auftrag der öffentlichen Hand und zu Gunsten der Strassenbenutzer. Autor: Christian Calabró, ECM Leiter, AGILITA

9 Aktuelles / Kunden Drei Firmen, ein Entscheid: SAP Business All-in-One von AGILITA Hamilton AG Die Hamilton AG in Brüttisellen ZH ist ein Handelsunternehmen mit rund 15 Mitarbeitern, welches heute in zweiter Generation durch die Schwestern Patricia und Marsha Hamilton geführt wird. Seit 1985 handelt das Unternehmen mit Motoren und hat einen internationalen Ruf für Know-how, Qualität und Innovation, insbesondere im Zusammenhang mit umweltfreundlichen Diesel-Verbrennungsmotoren. Per 1. April 2012 führt Hamilton SAP Business All-in-One ein. Ausschlaggebend für den Entscheid für SAP waren die breiten Anforderungen, welche das Unternehmen an eine ERP-Lösung stellt. Neben klassischen Prozessen wie Einkauf, Verkauf und Buchhaltung werden die Telefonanlage, ein Dokumentenmanagement-System, Lieferantenbestellungen (oftmals grössere Unternehmen, welche SAP einsetzen) sowie Barcode- Erfassungs-Geräte mit SAP verbunden. Die im Standard vorhandenen Schnittstellen und die Fülle an Standard- Prozessen, welche SAP mitbringt, haben die Schwestern Hamilton überzeugt. createch ag Die Createch AG wurde am 10. April 1995 in Langenthal BE gegründet. Createch ist ein klassischer Lohnfertiger, welcher in den Bereichen Präzisionslaserschneiden, Präzisionslaserschweissen, Präzisionslaserbohren sowie Materialabtragen zu Hause ist. Die rund 30 Mitarbeiter erbringen ihre Dienstleistungen in erster Linie für Unternehmen der Medizintechnik, welche höchste Qualitätsansprüche haben. Durch das starke Wachstum in den letzten Jahren konnte das bisherige Gebäude verdoppelt werden. Das Resultat des Umbaus darf sich zeigen lassen. Createch präsentiert sich heute als top modernes Unternehmen. Um auch im Bereich ERP top modern zu sein, hat sich Createch entschieden SAP Business All-in-One einzuführen. In einer ersten Phase wird per 1. Januar 2012 die Finanz- und die Lohnbuchhaltung eingeführt. Gleich anschliessend erfolgt per 1. April 2012 die Umsetzung der logistischen Prozesse. Für René Affentranger, Gründer und Geschäftsleiter waren die vielen vorhandenen Standard-Prozesse sowie das integrierte Qualitätsmanagement innerhalb SAP für seinen Entscheid ausschlaggebend. Gerade in Zusammenarbeit mit Unternehmen der Medizintechnik werden sehr hohe Qualitätserwartungen an Createch gestellt. Die Ansprüche beziehen sich dabei nicht nur an Produkte und Dienstleistungen sondern auch an die Arbeitsabläufe und die dafür eingesetzten Hilfsmittel. ALGRA AG Mit 50 Jahren Erfahrung in der Aluminium-Verarbeitung und seit 1979 auch in der Tastaturenbranche tätig, zählt die ALGRA AG zu den weltweit führenden Herstellern von Schildern, Fronten und Tastaturen. Diese jahrzehntelange Erfahrung steckt in jedem Produkt, das in Merenschwand AG mit rund 85 Mitarbeitern entwickelt und produziert wird. Die neuste Produktentwicklung ist der Dynapic Wireless. Aus der Betätigung eines Tasters wird per Energy-Harvesting genügend Energie gewonnen, um eine Schaltinformation drahtlos an einen Empfänger zu senden und dies ohne Strom, ohne Batterie und ohne Verbindungskabel. Nach gründlicher Evaluation hat sich ALGRA entschieden per 1. Januar 2012 SAP Business All-in-One einzuführen. Die Branchenkompetenz von AGILITA und die viefältigen Möglichkeiten der Lösung haben den Ausschlag für den Entscheid gegeben, erwähnt Dieter Matter, CEO der ALGRA. Nur SAP Business All-in-One konnte das umfassende Pflichtenheft im gewünschten Umfang abdecken. Erfahren Sie mehr zu den drei Firmen und zu den jeweiligen Einführungen von SAP Business All-in-One nach GoLive unter Autor: Felix Puhm, Sales Executive, AGILITA b r e n n p u n k t k m u Ausgabe 01 - Februar

10 Enterprise goes Mobile Mobile Lösungen zur Wertsteigerung von Unternehmen Der kürzlich verstorbene Apple- Gründer Steve Jobs präsentierte 2001 der Weltöffentlichkeit mit dem ipod 3000 Songs in der Hosentasche. Nun 10 Jahre später im Jahr 2011 können wir nicht nur 3000 Songs auf einem ipod sondern auch den Zugriff auf ein ganzes Unternehmen auf einem Smartphone oder Tablet mit uns nehmen. Der Markt der mobilen Geräte und der Download von Anwendungen, kurz Apps genannt, wächst rasend schnell. Apple hatte im Januar 2011 die Marke von 10 Milliarden App-Downloads geknackt. Mittlerweile können die Konkurrenten von Apple wie Google, Microsoft und RIM Blackberry entsprechende eigene Apps und eigene Stores anbieten. Waren es anfangs nur Consumer-Apps wie Spiele, Routenplaner, Wettervorhersagen usw., sind nun auch Enterprise-Apps für die Unternehmenssteuerung und -führung erhältlich. Derzeit (Stand November 2011) kann man 21 Apps von SAP beziehen (z.b.: SAP CRM Sales, SAP Workfow, SAP Field Services). Die Kopplung von Unternehmens- bzw. Geschäftsprozessen mit mobilen Geräten bietet zahlreiche Vorteile in Flexibilität, Ortsunabhängigkeit und Geschwindigkeit. Hat man früher mobile Lösungen in Unternehmen nur für bestimmte Geschäftsprozesse mit Speziallösungen entwickelt, die nur auf einer bestimmten Hardware und Betriebssystem liefen, so kann man heute alle Geschäftsprozesse unabhängig von Hardware und Betriebssystem liefern. Standard & Rapid Application Development mit der Sybase Unwired Platform Die Realisierung einer mobilen Unternehmensanwendung muss zunächst den Konflikt zwischen den End-User- und der Unternehmens-Anforderungen lösen. Der End-User wünscht sich eine einfache Bedienung, freie Auswahl des Geräts (Device) und freie Auswahl einer App bzw. mehrerer Apps. Das Unternehmen dagegen interessiert die Sicherheit, das Device und App- Management, das Entwicklungswerkzeug, die Gesamtkosten der Verteilung (TCD = Total Cost of Deployment), der TCO (Total Cost of Ownership) und die Vielfalt der Devices und der Backends. Sybase liefert mit der SUP nun eine leistungsstarke Entwicklungsumgebung für mobile Unternehmensanwendungen, die folgendes leistet: Mit der Übernahme von Sybase durch SAP im Jahr 2010 bietet SAP nun auch wegweisende Technologien und Werkzeuge an, um Unternehmen mobil und kabellos mit Anwendungen laufen zu lassen. Musste man bis vor kurzem eine App, die auf Apple IOS, RIM Blackberry und Windows Mobile laufen sollte, dreimal neu entwickeln, kann dies nun mit der Sybase Unwired Platform (SUP) in einer Entwicklung erfolgen. Damit muss man nicht mehr mehrere Plattform-SDKs (SDK = Software Development Kit) und Programmiersprachen beherrschen, um eine App für mehrere Plattformen von Smartphones und Tablets zu produzieren. Entwicklungsumgebung SUP in Eclipse

11 Allgemeines Die Entwicklung mobiler Anwendungen beschleunigen Mit einer integrierten 4GL-Tool-Umgebung lassen sich Entwicklungen schneller realisieren. Alle Werkzeuge sind dabei mit gängigen Entwicklungswerkzeugen (IDEs) wie Eclipse kompatibel, so dass auf vorhandene Kenntnisse und Vorgehensweisen aufgebaut werden kann. Verschiedene Arten von mobilen Endgeräten unterstützen Auf der Plattform wird eine App einziges Mal entworfen und für verschiedene Endgeräte und Betriebssysteme bereitgestellt. Backend Daten auf mobile Endgeräte bringen Mit der SUP können eine Vielzahl von Unternehmensanwendungen eingebunden werden. Dazu gehören alle Anwendungen, die Datenbanken, eine serviceorientierte Architektur (SOA) oder Webdienste nutzen. i-phone Oberfläche_SUP Workflow: Anlegen einer Bestellung Höchste Sicherheit und konsequente Verwaltung von Daten und Endgeräten durchsetzen Durch vollständige Integration in Afaria, einer weiteren Sybase-Lösung zum Verwalten und Absichern mobiler Endgeräte, erhält man eine einheitliche Administrationskonsole zur zentralen Verwaltung der Smartphones und Tablets sowie der darauf gespeicherten Daten und Anwendungen. Eine zukunftssichere Investition in mobile Unternehmensanwendungen tätigen Durch die flexible und offene Infrastruktur kann man zeitnah reagieren, wenn sich Datenquellen und Gerätetypen im Unternehmen ändern. Hatte Steve Jobs mit Apple den MP3-Player, das Mobiltelefon und sogar das Tablet neu erfunden, so können mit der Sybase Unwired Platform die Entwicklung von Unternehmensanwendungen revolutioniert und neu erfunden werden. Sybase Wer ist die Firma Sybase Sybase Inc. ist ein Anbieter für von Unternehmens- und Mobilitätssoftware für das Management, die Analyse und Mobilisierung von Informationen. Die in 1984 gegründete Firma ist seit 2010 ein hundertprozentiges SAP-Unternehmen. Die Geschäftsstrategie von Sybase ist das Unwired Enterprise. Sybase-Kunden sollen ihre Unternehmen drahtlos gestalten können und unternehmenswichtige Informationen zwischen Rechenzentren und Endgeräten austauschen und der richtigen Person zustellen können jederzeit und überall. [1] Quelle Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/sybase) Autor: Joachim Englert, Senior Berater, AGILITA b r e n n p u n k t k m u Ausgabe 01 - Februar

12 Januar AGILITA ELO Breakfast Event Radisson Blu/Zürich Kloten Thema: Dokumentenintegration in Ihr ERP Februar Business ByDesign Event ENTER Computer Museum/Solothurn DER NEWS WELT IN März SAP zum Anfassen ENTER Computer Museum/Solothurn Dienstleister Forum GDI, Rüschlikon April Elektronischer Rechnungseingang Radisson Blu/Zürich Kloten Mai ECM Forum Swiss Hotel / Oerlikon topsoft Messehalle / Oerlikon Details zu den Events: Ersetzen Sie das fehlende Wort. SAP Business ByDesign - Die ERP Lösung aus der... AGILITA - WMD International Partner of the Year Am diesjährigen WMD User Forum in Hamburg hat die AGILITA die Auszeichnung International Partner of the Year 2011 erhalten. Die Preisübergabe fand an der Abendveranstaltung in einem Eventlokal direkt an der Elbe statt. Die Vergabe der Awards in 10 verschiedenen Kategorien war der Höhepunkt eines glanzvollen Abends. "Wir sind hocherfreut und stolz, diese Auszeichnung zu erhalten. Dieser Preis motiviert uns noch mehr, das Thema SAP integrierter elektronischer Rechnungseingang mit dem Produkt xflow voranzutreiben und unseren Kunden aufzuzeigen, welchen Nutzen mit einer solchen Lösung erzielt werden kann." Christian Calabrò & Richard Rabus, ECM Team AGILITA Lösung (finden Sie in diesem Heft) Firma Name/Vorname Position Adresse Telefon/ Ein Poker Kartenspiel von Giorgio Fedon SAP auf gutem Wege SAP sieht sich mit der verfolgten Strategie auf gutem Wege und radikale Änderungen sind nicht angesagt. Das Unternehmen will im Kerngeschäft, Business-Software für KMU und grosse Firmen, schneller als die Konkurrenz Neuerungen bringen und will in drei relativ neuen Märkten Fuss fassen. Bei Business-Applikationen auf mobilen Geräten, bei In-Memory- Computing mit SAP Hana und bei Cloud-Computing mit der Online-Lösung 'Business ByDesign'. Die grössten Hoffnungen setzt man bei SAP auf In-Memory-Computing und die Datenbank-Appliance Hana. Nachdem man Hana bei innovationsfreudigen SAP-Kunden untergebracht hat, wird nun in der nächsten Phase, Hana in grossen Mengen verkauft werden. Senden Sie das Lösungswort per mit Ihrer Anschrift an: oder faxen Sie und diese Seite mit der richtigen Antwort an AGILITA, Fax Einsendeschluss ist der (Eingang bei AGILITA AG ist massgebend). Zur Teilnahme sind alle berechtigt, unter Ausschluss der Mitarbeiter von AGILITA AG und der Schwestergesellschaften sowie der beauftragten Agenturen. Es besteht kein Zwang zum Abschluss eines Rechtsgeschäfts. Bei allfälligen Auslegungsfragen und Streitigkeiten, namentlich über die Gewinnzuteilung, entscheidet AGILITA AG endgültig. Über das Gewinnspiel wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Die Preise werden nicht in bar ausbezahlt. Sämtliche Daten der Teilnehmer können von AGILITA AG zu Marketingzwecken verwendet werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

AGILITABusinessBreakfast. Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden im Computer-Museum Solothurn!

AGILITABusinessBreakfast. Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden im Computer-Museum Solothurn! Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden im Computer-Museum Solothurn! AGILITABusinessBreakfast Thema: Elektronische Rechnungseingangsverarbeitung mit WMD xflow Invoice - Vollständig in SAP integriert.

Mehr

ERP Forum 2015 07.-08. Oktober 2015, Wiesbaden. ERP Forum 2015 Driving the Digital Enterprise

ERP Forum 2015 07.-08. Oktober 2015, Wiesbaden. ERP Forum 2015 Driving the Digital Enterprise ERP Forum 2015 07.-08. Oktober 2015, Wiesbaden Integriertes Informationsmanagement (ERP / ECM und DMS) Herbert Hanisch Consultant Sales, ACTIWARE GmbH Integriertes Informationsmanagement Über ACTIWARE

Mehr

AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio. ECM-Tag, Baden 12. November 2013. Für Sie in Bewegung

AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio. ECM-Tag, Baden 12. November 2013. Für Sie in Bewegung AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio ECM-Tag, Baden 12. November 2013 Für Sie in Bewegung AGILITA stellt sich vor Schwesterfirma als SAP Service-Partner ABILITA AG, 8105 Regensdorf Standorte: Althardstrasse

Mehr

ELO Produktvergleich

ELO Produktvergleich ELO Produktvergleich ELOoffice ELOprofessional ELOenterprise ELO DMS Desktop ELO Produktvergleich Die passende Lösung...... für jeden Anspruch Enterprise-Content-Management(ECM)- sowie Dokumentenmanagement(DMS)-Lösungen

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

Mehr Business-Logik für Leiter Geschäftslösungen

Mehr Business-Logik für Leiter Geschäftslösungen Mehr Business-Logik für bestehende Geschäftslösungen Petra Dietz Produktmanager ELO BLP & BC p.dietz@elo.com Martin Feiert Leiter Geschäftslösungen m.feiert@elo.com ECM Definition Enterprise Alle Privilegierten

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

ELO Kundenreferenz. Eura Mobil. Eine flexible Unternehmenskultur braucht eine flexible Lösung. Schnelles und transparentes Arbeiten

ELO Kundenreferenz. Eura Mobil. Eine flexible Unternehmenskultur braucht eine flexible Lösung. Schnelles und transparentes Arbeiten ELO Kundenreferenz Eura Mobil >> Schnelles und transparentes Arbeiten Eine flexible Unternehmenskultur braucht eine flexible Lösung Mit der Einführung von ELOprofessional hat die Sysdat für Eura Mobil

Mehr

Auftrags- und Projektabwicklung mit ELO BLP und ELO BC: Suchen, Erstellen, Ablegen und ERP-Integration ganz einfach

Auftrags- und Projektabwicklung mit ELO BLP und ELO BC: Suchen, Erstellen, Ablegen und ERP-Integration ganz einfach ELOECM Fachkongress2013 Auftrags- und Projektabwicklung mit ELO BLP und ELO BC: Suchen, Erstellen, Ablegen und ERP-Integration ganz einfach Carsten Manlik / ACTIWARE GmbH Sales Consultant Carsten.manlik@actiware.de

Mehr

Herzlich Willkommen zum Webcast. Dokumentenmanagement - Microsoft Dynamics NAV-Integration mit ecspand

Herzlich Willkommen zum Webcast. Dokumentenmanagement - Microsoft Dynamics NAV-Integration mit ecspand Herzlich Willkommen zum Webcast Dokumentenmanagement - Microsoft Dynamics NAV-Integration mit ecspand Navigate GmbH Systeme und Consulting www.navigate-online.de 1 Ihr Referent Elisabeth Fischer Vertriebsbeauftragte

Mehr

Enterprise Content Management

Enterprise Content Management Kontaktinformationen: Martin Böhn Michael Schiklang Maximilian Gantner BARC-Software-Evaluation Enterprise Content Management Ansprechpartner: Herr Thomas Albrecht Telefon: +49 711 80 60 89-0 Systeme für

Mehr

smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3

smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3 smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3 smartdox connect for ax besteht aus den von edoc entwickelten Komponenten smartdox ax ecm extension und smartdox content

Mehr

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint Inhalt Dezember 2013 Seite 2 Neue Dienstleistung: MS SharePoint Seite 4 Schulungen von Quentia: Individuell und nach Maß Seite 5 Digitale Dokumenten-Verarbeitung mit NSI AutoStore Die Quentia wünscht Ihnen

Mehr

DIGITALISIEREN SIE IHR ARCHIV MIT HP PLATZSPAREND UND RECHTSKONFORM

DIGITALISIEREN SIE IHR ARCHIV MIT HP PLATZSPAREND UND RECHTSKONFORM DIGITALISIEREN SIE IHR ARCHIV MIT HP PLATZSPAREND UND RECHTSKONFORM VERGESSEN SIE DAS ALTE ARCHIV ...IHR NEUES ARCHIV KANN MEHR! EINFACH, KOSTENGUNSTIG, SICHER UND RECHTSKONFORM Die Menge der im Unternehmen

Mehr

pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse

pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse mit SAP 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden die Lösung pro.s.app personnel

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

ELO Business Logic Provider

ELO Business Logic Provider ECM-Anbindung by Design Das Modul ELO Business Logic Provider (BLP) macht die Arbeit von Unternehmen einfacher. Denn Geschäftsapplikationen werden mit ihm nahtlos zu einem unternehmensübergreifenden Prozess

Mehr

Fit for Mobile! dashface - Vertrieb

Fit for Mobile! dashface - Vertrieb Fit for Mobile! dashface - Vertrieb Was ist dashface? dashface mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PC s und Smartphones zur Verfügung,

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

Collaboratives Arbeiten mit SharePoint und dem neuen ELO WEB-Client Nils Mosbach & Stefan Pfeil

Collaboratives Arbeiten mit SharePoint und dem neuen ELO WEB-Client Nils Mosbach & Stefan Pfeil und dem neuen ELO WEB-Client Nils Mosbach & Stefan Pfeil Leiter Lösungsentwicklung Leiter Business Development n.mosbach@elo.com s.pfeil@elo.com im Verbund A G E N D A Livepräsentation Module Zusammenspiel

Mehr

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 MÜNSTER 10.04.2013 SAP Mobile Platform best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 E info@bpc.ag W www.bpc.ag Seite 1 18.04.2013 Agenda Einleitung

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Februar 2012 THE NEXT GENERATION DMS Mit neuen Ideen, innovativen Lösungen und dem Produkt CIB doxima

Mehr

Sven Launspach, Geschäfstführer. Scopevisio Abrechnung & Finanzen Abbildung dezentraler Geschäftsstrukturen in der Cloud

Sven Launspach, Geschäfstführer. Scopevisio Abrechnung & Finanzen Abbildung dezentraler Geschäftsstrukturen in der Cloud Sven Launspach, Geschäfstführer Scopevisio Abrechnung & Finanzen Abbildung dezentraler Geschäftsstrukturen in der Cloud Silvia Bürmann, Geschäftsführerin Scopevisio Sales & Consulting GmbH Scopevisio Sales&

Mehr

ABACUS ARCHIVIERUNG / ABASCAN

ABACUS ARCHIVIERUNG / ABASCAN ABACUS ARCHIVIERUNG / ABASCAN ARCHIVIERUNG UND ABASCAN Digitale Archivierung Lieferanten- und Kundenrechnungen, Auftragsbestätigungen, Bestellungen, Korrespondenz und viele andere Dokumente füllen ganze

Mehr

brennpunkt kmu Im brennpunkt ERP aus der Cloud. Einführung in 8 Wochen. AGILITA Mobiles Arbeiten in der ECM-Welt ECM Mobiles Arbeiten

brennpunkt kmu Im brennpunkt ERP aus der Cloud. Einführung in 8 Wochen. AGILITA Mobiles Arbeiten in der ECM-Welt ECM Mobiles Arbeiten AGILITA brennpunkt kmu Ausgabe 01 - Januar 2013 Mobiles Arbeiten in der ECM-Welt Im brennpunkt ERP aus der Cloud. Einführung in 8 Wochen. SAP HANA für den Mittelstand Vielfältige Möglichkeiten der Lösung

Mehr

ELO BLP for MS Dynamics AX

ELO BLP for MS Dynamics AX ELO BLP for MS Dynamics AX Informations- und Dokumentenmanagement einfach. Umfassendes, durchgängiges und gleichzeitig einfach anwendbares Informations- und Dokumentenmanagement ist für Unternehmen eine

Mehr

eevolution DMS Dokumenten Management & Office Produktivität Dipl. Ing. Jens Hampl

eevolution DMS Dokumenten Management & Office Produktivität Dipl. Ing. Jens Hampl eevolution DMS Dokumenten Management & Office Produktivität Dipl. Ing. Jens Hampl Dokumenten Management auch Dokumenten Verwaltungssystem DMS bezeichnet die datenbankgestützte Verwaltung elektronischer

Mehr

Bringen Sie frischen Wind in Ihr Vertragsmanagement mit Microsoft SharePoint

Bringen Sie frischen Wind in Ihr Vertragsmanagement mit Microsoft SharePoint Bringen Sie frischen Wind in Ihr Vertragsmanagement mit Microsoft SharePoint Berührungspunkte zu Verträgen ziehen sich durch nahezu alle Abteilungen eines Unternehmens und betreffen nicht nur den Einkauf

Mehr

Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld. Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung.

Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld. Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung. firstaudit DIGITALE CHECKLISTEN Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung. Die neue Checklisten-App firstaudit optimiert Ihren Workflow.

Mehr

ELO Produktvergleich

ELO Produktvergleich ELO Produktvergleich ELOoffice ELOprofessional ELOenterprise ELO DMS Desktop ELO Produktvergleich Die passende Lösung...... für jeden Anspruch Enterprise-Content-Management(ECM)- sowie Dokumentenmanagement(DMS)-Lösungen

Mehr

d.3 Rechnungsworkflow Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop

d.3 Rechnungsworkflow Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop Das Produkt digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu absoluter Transparenz in den

Mehr

ArchiveConnect ELO4NAV Vorgangsbezogene Aktenstrukturen

ArchiveConnect ELO4NAV Vorgangsbezogene Aktenstrukturen Vorgangsbezogene Aktenstrukturen Leistungsmerkmale Erweitern Sie Ihre Microsoft Dynamics NAV-Lösung mit den umfangreichen Funktionalitäten der DMS-Lösung ELO ECM-Suite. integriert die ELO ECM-Suite tief

Mehr

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10. Mobility im Unternehmenseinsatz Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.Oktober 2012 Woran denken Sie, wenn Sie mobile Apps hören? Persönliche productivity

Mehr

ELO Business Logic Provider

ELO Business Logic Provider ELO Business Logic Provider Informations- und Dokumentenmanagement einfach. Umfassendes, durchgängiges und gleichzeitig einfach anwendbares Informations- und Dokumentenmanagement ist für Unternehmen eine

Mehr

pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP

pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden die Lösung pro.s.app personnel

Mehr

Mehr Power für Ihre Prozesse

Mehr Power für Ihre Prozesse >> ELO Business Solution für ERP-Anwendungen Mehr Power für Ihre Prozesse der Integrationsbaustein für ERP-orientierte Prozesslösungen Der (BLP) ermöglicht die leistungsfähige Anbindung verschiedenster

Mehr

Die Schweizer sind Weltmeister...

Die Schweizer sind Weltmeister... Nefos GmBH 07.03.2013 Die Schweizer sind Weltmeister... 2 ...im App-Download! Jeder Schweizer hat im Schnitt 19 kostenpflichtige Apps auf seinem Smartphone! 3 Top Mobile Trends In two years, 20% of sales

Mehr

Fit for Mobile! dashface - Kundendienst

Fit for Mobile! dashface - Kundendienst Fit for Mobile! dashface - Kundendienst Was ist dashface? dashface mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PC s und Smartphones zur

Mehr

ECM Funktionalitäten in Microsoft Dynamics AX - Unabhängig vom ECM System

ECM Funktionalitäten in Microsoft Dynamics AX - Unabhängig vom ECM System ECM Funktionalitäten in Microsoft Dynamics AX - Unabhängig vom ECM System Seite 1 von 19 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Abbildungsverzeichnis 3 1 einfach. integrativ. unabhängig. 4 2 Anbindung

Mehr

Dokumenten- und Informationsmanagement ganzheitlich gelöst! eevolution & Microsoft SharePoint mit ACTIWARE: Live!

Dokumenten- und Informationsmanagement ganzheitlich gelöst! eevolution & Microsoft SharePoint mit ACTIWARE: Live! Dokumenten- und Informationsmanagement ganzheitlich gelöst! eevolution & Microsoft SharePoint mit ACTIWARE: Live! Folie 1 SharePoint. HTTP://WWW.ACTIWARE.DE Plattform für alle Unternehmensinhalte (Dokumente,

Mehr

Microsoft SharePoint. share it, do it! www.klockwork.at

Microsoft SharePoint. share it, do it! www.klockwork.at Microsoft SharePoint share it, do it! www.klockwork.at Share it do it! Das Wissen steckt vor allem in den Köpfen unserer Mitarbeiter. Deshalb ermutigen wir sie, ihr Wissen aufzuzeichnen und zu teilen.

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook CONNECT to Outlook für DW6 ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit CONNECT to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie

Mehr

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Sven Körner Christian Rodrian Dusan Saric April 2010 Inhalt 1 Herausforderung Kundenkommunikation... 3 2 Hintergrund... 3 3

Mehr

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG Mit ecspand von d.velop konnten alle gewünschten Anforderungen für das Vertragsmanagement und die Eingangsrechnungsverarbeitung erfüllt werden. Integrierte SharePoint-Lösungen

Mehr

mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs.

mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs. mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs. Für geschäftskritische Entscheidungen spielt es heute keine Rolle mehr, ob Sie in Ihrem Büro am Schreibtisch sitzen, mit dem Auto zu

Mehr

Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+:

Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+: Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+: Das Erstellen, Verteilen, Ablegen, Sammeln und Suchen von Dokumenten verbraucht einen großen

Mehr

Microsoft Dynamics Mobile Solutions

Microsoft Dynamics Mobile Solutions Microsoft Dynamics Mobile Solutions ERP und CRM jederzeit und überall Michael Meyer Technologieberater Dynamics AX Microsoft Deutschland GmbH Was ist Microsoft Dynamics? Supply Chain Management Finance

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

rechnungsmanager for ELO Die Lösung für Ihre Eingangsrechnungen

rechnungsmanager for ELO Die Lösung für Ihre Eingangsrechnungen rechnungsmanager for ELO rechnungsmanager for ELO Schnell, einfach, nachvollziehbar Eingangsrechnungen zu managen, bedeutet meist viel Arbeit und Zeit. Mit dem rechnungsmanager for ELO steht jetzt eine

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

ELO for Mobile Devices

ELO for Mobile Devices ELO for Mobile Devices ELO 9 for Mobile Devices für Android, ios und BlackBerry 10 Erreichbarkeit und schnelle Reaktionszeiten sind wichtige Erfolgsfaktoren für moderne Unternehmen. Wer effizient agieren

Mehr

Herzlich Willkommen zum regionalen ELO ECM Fachkongress

Herzlich Willkommen zum regionalen ELO ECM Fachkongress Herzlich Willkommen zum regionalen ELO ECM Fachkongress Stefan Fischer Niederlassungsleiter Ost S.Fischer@elo.com Marcus Svitak Vertriebsbereichsleiter Ost M.Svitak@elo.com Axel Dumke Pre-Sales Consultant

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Mehr Power für Ihre Prozesse

Mehr Power für Ihre Prozesse >> ELO Business Solution für inforcom Mehr Power für Ihre Prozesse für inforcom Der (BLP) ermöglicht die leistungsfähige Anbindung von inforcom an die ELO Enterprise Content Management (ECM) Plattform.

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Connect to Outlook Product Info Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit Connect to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

digital business solution Vertragsmanagement

digital business solution Vertragsmanagement digital business solution Vertragsmanagement 1 Digitales Vertragsmanagement Marke d.velop ermöglicht den transparenten Überblick über alle aktiven Verträge, Fristen und Laufzeiten über den gesamten Vertragslebenszyklus

Mehr

ELO ECM Suite 9. The Next Generation

ELO ECM Suite 9. The Next Generation The Next Generation Die nachfolgenden Seiten sollen Ihnen einen ersten Überblick über die neue ELO ECM Suite 9 und ihre zahlreichen Möglichkeiten geben, wie Sie damit Ihre Geschäftsprozesse optimieren.

Mehr

CONNECT to Outlook ProductInfo

CONNECT to Outlook ProductInfo CONNECT to Outlook ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit CONNECT to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Connect to Outlook ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit Connect to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

Viele Unternehmen haben in den vergangenen Jahren Lieferantenmanagement-Konzepte umgesetzt.

Viele Unternehmen haben in den vergangenen Jahren Lieferantenmanagement-Konzepte umgesetzt. Strategisches Geschäftspartnermanagement mit Microsoft SharePoint Viele Unternehmen haben in den vergangenen Jahren Lieferantenmanagement-Konzepte umgesetzt. Diese beinhalten eine vereinheitlichte Betrachtungsweise

Mehr

DOKUMENTENMANAGEMENT MIT ELO > PROFESSIONAL 9 GESUCHT, GEFUNDEN

DOKUMENTENMANAGEMENT MIT ELO > PROFESSIONAL 9 GESUCHT, GEFUNDEN Lösungsbeschreibung DOKUMENTENMANAGEMENT MIT ELO > PROFESSIONAL 9 GESUCHT, GEFUNDEN IT's for you. ELO 9 MEHR EFFIZIENZ FÜR IHRE GESCHÄFTSPROZESSE 01 Intelligentes Informationsmanagement ist heute zu einem

Mehr

Mobile Enterprise Application Platforms

Mobile Enterprise Application Platforms Mobile Enterprise Application Platforms 17. April 2013 Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit Prof. Dr. Volker Wiemann volker.wiemann@fh bielefeld.de +49 (0) 521/106 389 Problem 0. Ausgangslage Blackberry

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Mobile Lösungen mit ELO for Smartphone

Mobile Lösungen mit ELO for Smartphone Mobile Lösungen mit ELO for Smartphone Mit der ELO for Smartphone-Lösung unterwegs informieren, freigeben und Management- Entscheidungen treffen Petra Dietz, ELO Digital Office GmbH Produktmanager p.dietz@elo.com

Mehr

M b o i b l i e l e S a S l a e l s e s f or o S A S P P E R E P P m i m t i S b y a b s a e s e U nw n ir i ed e d P l P a l t a for o m

M b o i b l i e l e S a S l a e l s e s f or o S A S P P E R E P P m i m t i S b y a b s a e s e U nw n ir i ed e d P l P a l t a for o m Mobile Sales for SAP ERP mit Sybase Unwired Platform Jordi Candel Agenda msc mobile Sybase Unwired Platform Mobile Sales for SAP ERP Referenz Simba Dickie Group Fragen und Antworten Über msc mobile Montreal

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

Mehr Power für Ihre Prozesse

Mehr Power für Ihre Prozesse >> ELO Business Logic Provider for ELO Business Solution für Microsoft Dynamics NAV Mehr Power für Ihre Prozesse ELO Business Logic Provider für Microsoft Dynamics NAV Der ELO Business Logic Provider (BLP)

Mehr

SAP CRM Infotag. Ablösung einer CRM-Lösung mit SAP Cloud for Customer in einem Monat

SAP CRM Infotag. Ablösung einer CRM-Lösung mit SAP Cloud for Customer in einem Monat SAP CRM Infotag Ablösung einer CRM-Lösung mit SAP Cloud for Customer in einem Monat Erich Hofer, Associate Partner Christian Putsche, Senior Developer 5. November 2014 Agenda Ausgangslage, Rahmenbedingungen

Mehr

Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten.

Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten. nscale nscale Mobile Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten. nscale Navigator nscale Office nscale Mobile nscale Web nscale Cockpit nscale Explorer nscale Mobile Informationen einsehen

Mehr

Die COMLINE AG präsentiert. Enterprise Mobility Introductional Guide

Die COMLINE AG präsentiert. Enterprise Mobility Introductional Guide Die COMLINE AG präsentiert Enterprise Mobility Introductional Guide April 2013 Agenda COMLINE Enterprise Mobility Mission Leistungsportfolio Eckdaten Methodik Ausgangssituation Herausforderung / Problemstellung

Mehr

Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner

Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner von Microsoft Name: Funktion/Bereich: Uwe Bergmann Geschäftsführer Organisation: COSMO CONSULT

Mehr

Mehr Performance, weniger Kosten Mobilisierung mit SAP UI5. Antonino Fragapane, 21. Mai 2014 SAP Forum 2014, Basel

Mehr Performance, weniger Kosten Mobilisierung mit SAP UI5. Antonino Fragapane, 21. Mai 2014 SAP Forum 2014, Basel Mehr Performance, weniger Kosten Mobilisierung mit SAP UI5 Antonino Fragapane, 21. Mai 2014 SAP Forum 2014, Basel 21/05/20 14 Vorstellung Swisscom Der Geschäftsbereich Enterprise Customers von Swisscom

Mehr

ELO Archivierungssoftware. arbeitet jetzt Hand in Hand mit der ELO Archivierungssoftware.

ELO Archivierungssoftware. arbeitet jetzt Hand in Hand mit der ELO Archivierungssoftware. ELO Archivierungssoftware arbeitet jetzt Hand in Hand mit der ELO Archivierungssoftware. 1 ELO Dokumenten Management System Revisionssichere Archivierung von Daten Sichere und strukturierte Ablage von

Mehr

Digital Office. Warum DMS Warum MuP Warum ELO MuP Consulting. DMS optimierte Geschäftsprozesse. Firmenwissen auf einen Klick

Digital Office. Warum DMS Warum MuP Warum ELO MuP Consulting. DMS optimierte Geschäftsprozesse. Firmenwissen auf einen Klick DMS optimierte Geschäftsprozesse Firmenwissen auf einen Klick WARUM ein DMS/ECM Die Harmonisierung und Beschleunigung von Informationsprozessen sind in Zukunft die entscheidenden Erfolgsfaktoren im Wettbewerb.

Mehr

ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer

ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer ARCHIBUS User Meeting 12.+13.5.2015 in München 2009 ARCHIBUS, Inc. All rights reserved. Was machen mobile App s so Interessant? Vorteil Mobile Platform & Apps 3

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

1Ralph Schock RM NEO REPORTING

1Ralph Schock RM NEO REPORTING 1Ralph Schock RM NEO REPORTING Bereit für den Erfolg Business Intelligence Lösungen Bessere Entscheidungen Wir wollen alle Mitarbeiter in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen schneller zu treffen

Mehr

Mit Dokumenten-Management erfolgreich organisieren und archivieren Sachkenntnis

Mit Dokumenten-Management erfolgreich organisieren und archivieren Sachkenntnis Steigauf Seite 2 Mit Dokumenten-Management erfolgreich organisieren und archivieren Sachkenntnis In der auf Effizienz ausgelegten Produktion und Logistik sind Begriffe wie Automatisierung und Optimierung

Mehr

apprime Fullservice Agentur - State of the Art App Development Mobile Strategy Mobile Concepts App Development

apprime Fullservice Agentur - State of the Art App Development Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art App Development Mobile Strategy Mobile Concepts App Development WER SIND WIR Fullservice Agentur - Mobile Strategie und App Entwicklung Die GmbH ist ein im Jahr 2011

Mehr

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld Erstes Symposium für neue IT in Leipzig 27. September 2013 Michael Rentzsch Informatik DV GmbH michael.rentzsch@informatik-dv.com +49.341.462586920 IT-Trend: Mobile Mobile might be one of the most interesting

Mehr

manus DMS Dokumenten- & Workflowmanagement Archivierung, Dokumenten- & Workflowmanagement

manus DMS Dokumenten- & Workflowmanagement Archivierung, Dokumenten- & Workflowmanagement manus DMS Dokumenten- & Workflowmanagement Archivierung, Dokumenten- & Workflowmanagement Archivierung, DAS KONZEPT Informationen sind ein kostbares Gut. Sie sind der Motor strategischer Entscheidungen,

Mehr

Digitale Dokumenten- und Archivlösungen. Dokumentenmanagement - Archivlösung. [accantum] [accantum]

Digitale Dokumenten- und Archivlösungen. Dokumentenmanagement - Archivlösung. [accantum] [accantum] Dokumentenmanagement - Archivlösung [accantum] Elektronische Dokumente sind aus unserem geschäftlichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Der Einsatz von Dokumentenmanagement- und Archivierungslösungen selbst

Mehr

Business Power For Your Workplace

Business Power For Your Workplace 1 Business Power For Your Workplace ELO DMS Desktop ELO DMS Desktop Dokumenten-Management-Power für Ihren Arbeitsplatz MS Word MS Excel ELO DMS- Funktionalität MS Powerpoint MS Outlook MS Explorer Dank

Mehr

apprime Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art Development

apprime Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art Development Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art Development WER SIND WIR Fullservice Agentur - Mobile Strategie und App Entwicklung Die GmbH ist ein im Jahr 2011

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN Die Tendenz, mobile Endgeräte als Marketing- Plattform zu nutzen ist steigend. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.v. (BVDW) erwarten Beschäftigte

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung mit SAP ERP 1 Diese speziell für SAP entwickelte Lösung digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu

Mehr

Marcus Svitak Vertriebsbereichsleiter Ost. m.svitak@elo.com

Marcus Svitak Vertriebsbereichsleiter Ost. m.svitak@elo.com Geschäftsprozessoptimierung mit ELO ECM-Technologien Marcus Svitak Vertriebsbereichsleiter Ost m.svitak@elo.com 1 Agenda ELO der führende ECM-Hersteller Herausforderung ECM/DMS ECM-Lösungen, insbesondere

Mehr

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen GESCHÄFTSPROZESSE Ihr Weg zum digitalen Unternehmen INNEO-Lösungen auf Basis von Microsoft SharePoint machen s möglich! GESCHÄFTSPROZESSE Digitalisieren Sie Ihre Geschäftsprozesse mit INNEO INNEO ist Ihr

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Flexibilität und Mobilität mit der Business Applikation Panasonic UC Pro. Ultimative Konnektivität Jederzeit und Überall

Flexibilität und Mobilität mit der Business Applikation Panasonic UC Pro. Ultimative Konnektivität Jederzeit und Überall Flexibilität und Mobilität mit der Business Applikation Panasonic UC Pro Ultimative Konnektivität Jederzeit und Überall UC Pro eine Vielzahl an großartigen Möglichkeiten Präsenz-Management Standort/Status

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen Eine neutrale Marktbetrachtung ENTERPRISE MOBILITY Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG VORSTELLUNG Danijel Stanic Consultant & System

Mehr

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 Software Testing Automatisiert Manuell 100% 70% 1 Überwiegender Teil der Testing Tools fokusiert auf automatisiertes Testen Microsoft

Mehr

EGELI INFORMATIK AG. Prozesse visualisieren und automatisieren. Raffaele Sorra. Projektleitung und Beratung

EGELI INFORMATIK AG. Prozesse visualisieren und automatisieren. Raffaele Sorra. Projektleitung und Beratung Raffaele Sorra Projektleitung und Beratung T +41 71 221 12 27 raffaele.sorra@egeli.com EGELI INFORMATIK AG Prozesse visualisieren und automatisieren Agenda PROZESSE VISUALISIEREN UND AUTOMATISIEREN Kurzvorstellung

Mehr

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 STRATEGISCHE ZIELE Terminumfrage, Termine und Aufgaben in GEDYS IntraWare 8.web Unabhängig vom E Mail und Kalendersystem Termine auch für Kunden Ablösung der

Mehr

[accantum] Document Manager

[accantum] Document Manager [accantum] Document Manager Professionelle automatische Verarbeitung digitaler Belege. Multifunktionale Schnittstelle für vollständiges Output (COLD) und Input (Scan)- Management unter einheitlicher grafischer

Mehr