Lehrgang Energiebeauftragter

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lehrgang Energiebeauftragter"

Transkript

1 Lehrgang Energiebeauftragter Energie 3- und 5-tägige Ausbildung zur Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz DI Dr. Plas DI Dr. Benke Prof. DI Dr. Bruck Dr. Isensee Dr. Proidl E-Control GmbH Dr. Sander, LL.M., MBA DI Dr. Frühmann DI Dr. Kuras power solution GmbH NH Rechts- anwälte Wien DENKSTATT e7 Energie Markt Analyse GmbH Kommunalkredit Austria AG Ingenieurkonsulent für technische Physik KFE Klinik Facility- Management GmbH Basismodule April 2013, Wien Oktober 2013, Wien Praxismodule Juni 2013, Wien Dezember 2013, Wien Von den Besten lernen.

2 Kosten senken durch Energiemanag Der Lehrgang Energie beauftragter Ziel der Europäischen Union ist es, den Energieverbrauch zu senken und Energieverschwendung zu vermeiden. Diesbezüglich hat sich die EU verpfl ichtet, Zielvorgaben bis zum Jahr 2020 ( Ziele) einzuhalten. Um diese Ziele in Österreich zu erreichen, müssen Unternehmen Energieeffi zienzmaßnahmen setzen und diese auch dokumentieren. Somit ergibt sich für jeden Betrieb die Notwendigkeit, den innerbetrieblichen Energiehaushalt darzustellen. Im Rahmen der Ausbildung zum Energiebeauftragten erfahren Sie, welche relevanten Daten in Ihrem Unternehmen zu erheben sind und wie Sie diese analysieren. Neben einem umfassenden Grundwissen zum Energierecht, Energiemanagement und zur Energietechnik vertiefen Sie Ihr Verständnis wie Sie die Energieeffi zienz im Unternehmen steigern und somit Energiekosten senken können. Konzept Ziel ist es, Ihnen in drei Tagen grundlegende Kenntnisse im Energierecht, Energiemanagement und der Energietechnik zu vermitteln. Die zwei Praxisworkshops Implementierung eines EMS und Energieeffi zienz in der Planungsphase dienen zur Erweiterung Ihres Wissens im Bereich des innerbetrieblichen Energiemanagements. Ausbildung zum Energiebauftragten Basismodule Workshops Allgemeine Grundlagen Energietechnik schriftliche Prüfung Energiemanagement Implementierung eines EMS Energieeffi zienz in der Planungsphase betreute Projektarbeit Teilnehmerkreis Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten an jeder Betriebsstätte Zukünftige Energiebeauftragte, Umweltbeauftragte MitarbeiterInnen des Qualitäts-, Umwelt-, Energie- und HSE-Managements PlanerInnen, ZiviltechnikerInnen, IngenieurInnen BetriebsleiterInnen, ProduktionsleiterInnen Facility-ManagerInnen LeiterInnen und MitarbeiterInnen in Rechtsabteilungen RechtsanwältInnen, UmweltjuristInnen BehördenvertreterInnen 2

3 ement Basismodule Allgemeine Grundlagen DI Dr. Kuras, Dr. Proidl, Dr. Sander, LL.M., MBA» Übersicht der Energieeffi zienzrichtlinie Der gesetzliche Rahmen der europäischen Klima- und Energiepolitik Die europäischen Zielsetzungen Energieeffi zienzrichtlinie aus 2006 Die neue Energieeffi zienzrichtlinie Die Umsetzung der Energieeffi zienzrichtlinien in nationales Recht Anforderungen an Behörden, Unternehmen, EVUs» Energieeffi zienz Rechtliche Grundlagen Umsetzung europäischer Vorgaben in Bundes- und Landesrecht Energieeffi zienz durch die Hintertür Anforderungen des Bau- und Anlagenrechts Energieeffi zienz und Umweltrecht Haftungsfallen für einen Energiebeauftragten» Wirtschaftlichkeitsrechnungen in der Energiewirtschaft Wesentliche Methoden Beispiele aus der Energietechnik April Oktober Uhr Energiemanagement DI Dr. Plas, DI Dr. Benke, DI Dr. Frühmann» Aufbau eines Energiemanagementsystems Der Plan Do Check Act Kreislauf von ISO Managementsystemen Aufbau eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001:2011 (EnMS) Integration eines EnMS in ein vorhandenes Managementsystem wie ISO 9001, 14001, EMAS, OHSAS Besonderheiten des EnMS innerhalb der ISO Norm» Energieverbrauchsmonitoring und Energiekennzahlen» Energiedatenmanagement Datenbeschaffung Wahl der Bezugsgrößen Analyse des Lastgangs für Strom und Wärme Verbrauchsmonitoring» Förderungsangebot für betriebliche Umweltprojekte im Bereich der Energieeffi zienz und der Anwendung erneuerbarer Energieträger Umweltförderung im Inland Klima- und Energiefonds klima:aktiv mobil Anschlussförderungen der Bundesländer Energietechnik Prof. DI Dr. Bruck, DI Dr. Kuras» Energieeffi ziente Gebäude Optimierungsziele Optimierungsstrategien Kompaktheit Heizlast Kühllast Heizung Warmwasser Kühlung Klimatisierung» Optimierung elektrischer Antriebe, Kraftwärmekopplung, Lüftung Neue Technologien Verbesserung von Bestandsanlagen» Abstimmung der Aktivitäten für den Umsetzungsteil Erarbeitung eines Maßnahmekatalogs für die Optimierung im Unternehmen 3

4 Energie Energie Praxismodule Implementierung eines Energiemanagementsystems Dr. Isensee, DI Dr. Kuras» Fallbeispiel Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf Aufbau und Inhalt eines EnMS-Handbuchs Energiepolitik Energiemanagement-Team Energiebericht Energieaspekte Energieeffi zienzmaßnahmen Rechtskataster Kommunikation und Motivation Controlling 03. Juni Dezember Uhr Energieeffizienz in der Planungsphase Prof. DI Dr. Bruck, DI Dr. Kuras» Fallbeispiel ASFINAG, Zentrale Innsbruck Energieeffi zienzkriterien Einsparpotenziale Projektmanagement Kosten Bauphysik Haustechnik Monitoring 04. Juni Dezember Uhr Prüfung und Zertifikat Nach dem Besuche der 3-tägigen Basismodule legen die Teilnehmer eine schriftliche Prüfung ab. Die Teilnehmer der 5-tägigen Ausbildung erarbeiten im Anschluss an den Lehrgang zusätzlich noch eine Projektarbeit in Form eines einfachen Energiekonzeptes. Bei erfolgreicher Absolvierung erhalten die Teilnehmer ein von der Wirtschaft anerkanntes Lehrgangszertifi kat. 4

5 Energie Energie Von den Besten lernen. Experten aus der Energiewirtschaft Dr. Harald Proidl Seit 2007 bei der E-Control in der Abteilung Ökoenergie und Energieeffi zienz tätig und seit 2011 Leiter der Abteilung; 2007 beim VEÖ und bei der Österreichischen Energieagentur beschäftigt. Dr. Peter Sander, LL.M., MBA Rechtsanwalt; seit 2007 bei der Kanzlei NH Niederhuber Hager Rechtsanwälte; Spezialisierung: Anlagengenehmigungen mit Schwerpunkt Energiewirtschaft, Industrie, Infrastrukturprojekte, Umweltverträglichkeitsprüfungen und Emissionshandel; davor: Fiebinger, Polak, Leon & Partner Rechtsanwälte GmbH; Fachhochschul-Lektor für öffentliches Wirtschaftsrecht an der FH Wien. DI Dr. Christian Plas Geschäftsführer der denkstatt GmbH: Gründung 1993 mit Standorten in Wien, Bratislava, Budapest, Sofi a und Temesvar; Schwerpunkt der Arbeiten im Bereich Corporate Sustainability für Industrie, Finanzdienstleister und Energieversorger; Mitglied des umweltpolitischen, des energiepolitischen und des gesellschaftspolitischen Ausschusses der IV sowie mehrerer Arbeitskreise und Experten gruppen in den Bereichen Nachhaltige Entwicklung, Energie und Finanzen; Lehrverpfl ichtungen zu Nachhaltiger Entwicklung und Umweltmanagement. DI Dr. Georg Benke Beschäftigt sich seit 1991 mit Fragen der Raumwärme & des Gebäudemanagements, Hauptaugenmerk auf effi zienterem Einsatz von Energie (wobei er sich hier zumeist über die Verbrauchsanalyse der Fragestellung nähert), Verfasser von Leitfäden zum Thema Brennwertkessel und Umwälzpumpen; seit Oktober 2007 Mitarbeiter der e7 Energie Markt Analyse GmbH. DI Dr. Klaus Frühmann Seit 2006 Abteilungsleiter für den Bereich Klima und Umwelt in der Kommunalkredit Austria AG, verantwortlich für die Abwicklung zahlreicher betrieblicher Förderungsprogramme im Umweltbereich (Umweltförderung im Inland, Klima- und Energiefonds, klima:aktiv mobil); seit 2003 als Technischer Consultant in der Kommunalkredit Public Consulting; Studium der Technischen Physik an der TU Wien; Universitätsassistent am Institut für Meteorologie und Physik der Universität für Bodenkultur Wien; Forschungsaufenthalte in USA, Kanada und Finnland. Prof. DI Dr. Manfred Bruck Ingenieurkonsulent für technische Physik (ruhende Befugnis); allgemein beeideter und gerichtlich zertifi zierter Sachverständiger (Fachgebiete: Technische Physik; Bauphysik; Heizungs-, Lüftungs- & Klimaanlagen); Lehrtätigkeit u.a. an der WU Wien, der FH Campus Wien und der Donau-Universität Krems. Dr. Friedrich Isensee Seit 2004 Leiter Prozesssteuerung / Qualitätsmanagement / Energiemanagement in der KFE Klinik Facility- Management GmbH im Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf; Geschäftsführer der Clinitec Betriebstechnik GmbH in Berlin mit Schwerpunkt technischer Dienstleistungen in der Charité; selbständig mit Büro für Planung und Bauleitung technischer Anlagen in Krankenhäusern sowie für ingenieurtechnische Dienstleistungen und Projektmanagement. Fachliche Leitung DI Dr. Roland Kuras Eigentümer und Geschäftsführer der power solution GmbH; davor Geschäfts führer und Vertriebsleiter der EnBW Austria Energievertriebsges.mbH, Geschäftsführer der TechSET technische Beratung, Planung, Umsetzung GmbH; seit 2011 Mitglied der Energieregulierungskommission; wissenschaftliche Tätigkeiten an der TU Wien LAK NÖ und Siemens AG. 5

6 Energie Umfassende Ausbildung im Überblick Frühbucher-Bonus! 150, (5-tägig) 100, (3-tägig) bis Lehrgang Energiebeauftragter Frühjahr Herbst Ort Uhrzeit Gebühr exkl. USt. Ausbildung zum Energiebauftragten (5-tägig) 3 Basis- und 2 Praxismodule Ausbildung zum Energiebauftragten Stellvertreter (3-tägig) 3 Basismodule Wien , Wien , Allgemeine Grundlagen Wien Basis Praxis Energiemanagement Wien Energietechnik Wien Implementierung eines Energiemanagementsystems Wien Energieeffi zienz in der Planungsphase Wien Ich bestelle die Seminarunterlage(n) zu 20 % des Seminarbeitrags da ich an der Teilnahme verhindert bin. DVR Nr.: Gleich anmelden! offi oder TEILNEHMER/IN Name / Vorname / Titel Aufgabenbereich / Abteilung / Tel. 2. TEILNEHMER/IN Name / Vorname / Titel l Aufgabenbereich / Abteilung / Tel. 3. TEILNEHMER/IN Name / Vorname / Titel l Aufgabenbereich / Abteilung / Tel. FIRMA Branche/ Firma Adresse Tel./Fax Datum Unterschrift Ich bin einverstanden, dass meine Daten elektronisch ge speichert werden und ich per Fax/ über weitere Veranstaltungen informiert werde. Als Gerichtsstand wird Wien vereinbart. Veranstaltungsort Wien ARS Seminarzentrum, Schallautzerstraße 2 4, 1010 Wien Gebühr/Ermäßigungen Gesamt: 1.950, exkl. USt (Bei Buchung des gesamten Lehrgangs) 3-tägig: 1.350, exkl. USt (3-tägig) Frühbucher: 150, exkl. USt (Bei Buchung des gesamten Lehrgangs) 100, exkl. USt (3-tägig) 10 % (per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens 30 % (per TN) ab 10 TeilnehmerInnen eines Unternehmens 20 %* für RA-KonzipientInnen, WT-Berufsanw., NO-KandidatInnen *Ermäßigungen nur gegen Vorlage von Legitimation/Bescheid. Ermäßigungen sind nicht addierbar und werden vom Rechnungs-Bruttobetrag in Abzug gebracht! Gebühren verstehen sich inkl. Seminarunterlagen, Betreuung der Projektarbeit, Prüfung, ARS-Lehrgangs-Zertifi kat, Rahmenprogramm. An jedem Seminartag Begrüßungskaffee, Erfrischungsgetränke, Mittagessen. Exkl. 20 % USt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eintreffens und nach Maßgabe freier Plätze berücksichtigt. Wir ersuchen Sie, nach Erhalt der Rechnung die Teilnahmegebühr bis zum Seminartermin zu überweisen. Seminarunterlagen können nicht retourniert werden! Wir haben Verständnis, wenn sich Ihre Pläne ändern. Storno: Bei Stornierungen ab 14 Tage vor Seminarbeginn werden 50 % des Seminar betrages, bei Stornierungen oder Nicht erscheinen am Veranstaltungstag wird die volle Gebühr in Rechnung gestellt. Bei jeder Stornierung beträgt die Bearbeitungsgebühr 40,. Bei einer Um buchung auf einen Folgetermin bleibt die ursprüngliche Rechnung inkl. der Fälligkeit gültig. Zusätzlich wird eine Gebühr von 20, exkl. USt. (ausgenommen am Seminartag: 15 % Aufschlag) in Rechnung gestellt. Stornierungen können ausschließlich schriftlich entgegen genommen werden! Selbst ver ständlich können Sie jedoch gerne eine Ersatzperson nominieren. Die Veranstalter behalten sich vor, Seminare aus wichtigen Gründen zu verschieben sowie Programmänderungen vorzunehmen. ARS-Team Inhalt / Konzeption: Mag. Wolfgang Fehr, MAS Projektorganisation: : Christina Gerstner

Lehrgang Energiebeauftragter

Lehrgang Energiebeauftragter Lehrgang Energiebeauftragter Energie 3- und 5-tägige Ausbildung zur Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz DI Dr. Plas DI Dr. Benke Prof. DI Dr. Bruck Dr. Isensee Dr. Proidl E-Control GmbH Dr. Sander,

Mehr

Lehrgang Energiebeauftragter

Lehrgang Energiebeauftragter Lehrgang Energiebeauftragter Energie Ausbildung kompakt in 4 Tagen Energierecht, Management, Kostenmanagement, Technik Dr. Proidl MMag. Suchanek DI Kircher S. Humenberger, MSc DI Dr. Kuras Prof. DI Dr.

Mehr

Lehrgang Energiebeauftragter

Lehrgang Energiebeauftragter Lehrgang Energiebeauftragter Energie Ausbildung kompakt in 4 Tagen Energierecht, Management, Kostenmanagement, Technik Mag. Walbert-Satek MMag. Suchanek DI Kircher S. Humenberger, MSc DI Dr. Kuras Prof.

Mehr

Lehrgang Office- Management

Lehrgang Office- Management Lehrgang Office- Management Kompetenz & Know-how kompakt in 3 Tagen Einmaliger Themenmix zur sofortigen Anwendung Univ.-Lekt. Mag. Dr. Cerwinka, MSc Coaching & Kommunikation e.u. Mag. Schranz Coaching

Mehr

Webinarreihe Bausteine eines Energie- managementsystems

Webinarreihe Bausteine eines Energie- managementsystems E-Learning by ARS Webinarreihe Bausteine eines Energie- managementsystems 9 Webinare Begleitung beim Aufbau eines EMS nach ISO 50001 DI Dr. Kuras Dauer 6 Monate power solution Gmb bh S. Humenberger, MSc

Mehr

Drücken Sie die Energie-Spartaste! kebox - Fotolia.com. Berufsbegleitende Weiterbildung zum. EnergieManager (IHK)

Drücken Sie die Energie-Spartaste! kebox - Fotolia.com. Berufsbegleitende Weiterbildung zum. EnergieManager (IHK) Drücken Sie die Energie-Spartaste! kebox - Fotolia.com Berufsbegleitende Weiterbildung zum EnergieManager (IHK) Berufsbegleitende Weiterbildung Herausforderung Zunehmend steigende Energiekosten belasten

Mehr

Lehrgang Die ersten 100 Tage als Führungskraft

Lehrgang Die ersten 100 Tage als Führungskraft Lehrgang Die ersten 100 Tage als Führungskraft Kompetenzaufbau für neue Führungskräfte Entwickelt aus dem Erfolgsseminar Vom MA zur FK Dr. Pichler Mag. Pichler H. Wiepurger o. Univ.-Prof. Dr. Mayrhofer

Mehr

Energiemanagement - Seminar 1

Energiemanagement - Seminar 1 Das Know-how. Energiemanagement - Seminar 1 Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Controlling- Akademie

Controlling- Akademie Controlling- Akademie Vom Basis- zum Spezialwissen in 8 Tagen mit anerkanntem ARS-Zertifikat Mag. Diregger Mag. (FH) Matzka Dkffr. Bandszus-Sommer Mag. Lavaulx-Vrecourt Mag. (FH) Meidlinger, CFA DI Dr.

Mehr

Lehrgang Projektmanagement

Lehrgang Projektmanagement Lehrgang Projektmanagement Projekte professionell zum Erfolg führen Mag. Diregger Bausteine für Ihre Praxis management training & beratung die f u a g eitun r e b ignet e or e V g r g zu ierun z i Auch

Mehr

EnergieManager/-in (IHK) European Energy Manager Lehrgangsort: Bielefeld

EnergieManager/-in (IHK) European Energy Manager Lehrgangsort: Bielefeld EnergieManager/-in (IHK) European Energy Manager Lehrgangsort: Bielefeld Ansprechpartner: IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH Elsa-Brändström-Str. 1-3 33602 Bielefeld Ina Konstanty Uwe Lammersmann Telefon:

Mehr

Jahrestagung. ... Aktuelle Marktentwicklungen, Vertrags gestaltungen. ars.at. & das Bankgeheimniss in Leasinggeschäften

Jahrestagung. ... Aktuelle Marktentwicklungen, Vertrags gestaltungen. ars.at. & das Bankgeheimniss in Leasinggeschäften Jahrestagung Leasing... Aktuelle Marktentwicklungen, Vertrags gestaltungen & das Bankgeheimniss in Leasinggeschäften Mag. (FH) Steinmann Generalsekretär VÖL Mag. Wolfbauer Finanzmarktexperte Interfi des

Mehr

Seminarreihe Projektmanagement

Seminarreihe Projektmanagement Seminarreihe Projektmanagement Projekte professionell zum Erfolg führen ü management training & beratung 7 einzeln buchbare Bausteine für Ihre individuelle Schwerpunktsetzung Mag. Diregger Einzelseminare

Mehr

Energiemanagement und Energiemanagementsysteme

Energiemanagement und Energiemanagementsysteme Energiemanagement und Energiemanagementsysteme Energiekosten senken - Unternehmenserfolg nachhaltig steigern Energiemanagement und Energiemanagementsysteme Durch die kontinuierliche Verbesserung und die

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Strategische Kompetenz 2015/16 Erfolgreich durch Kooperationen Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kooperationen erfolgreich

Mehr

Lehrgang Top-Assistenz

Lehrgang Top-Assistenz Lehrgang Top-Assistenz In Modulen zu mehr Kompetenz & Know-how im Office-Management Univ.-Lekt. Mag. Dr. Cerwinka, MSc Mag. Schranz Coaching & Kommunikation e.u. Coaching & Kommunikation.. März 08, Wien

Mehr

Jahrestagung. ... inkl. der neuesten Entwicklungen. im Vergaberecht. ars.at

Jahrestagung. ... inkl. der neuesten Entwicklungen. im Vergaberecht. ars.at Jahrestagung... inkl. der neuesten Entwicklungen im Mag. Reisner Richter Bundesverwaltungsgericht Mag. Scherzer Siemens AG Österreich Risikominimierung im öffentlichen Beschaffungswesen Aktuelle Rechtsprechung

Mehr

Seminarreihe Basiswissen RECHT. für Nicht-Juristen. 4 Schwerpunkte / auch getrennt buchbar! Bürgerliches Recht Unternehmensrecht

Seminarreihe Basiswissen RECHT. für Nicht-Juristen. 4 Schwerpunkte / auch getrennt buchbar! Bürgerliches Recht Unternehmensrecht Seminarreihe Basiswissen RECHT Hon.-Prof. Dr. Bydlinski für Nicht-Juristen Dr. Potyka 4 Schwerpunkte / auch getrennt buchbar! BM für Justiz BM für Justiz Univ.-Prof. Dr. Perner Univ.-Prof. Dr. Spitzer

Mehr

Jahrestagung Vergaberecht

Jahrestagung Vergaberecht ... inkl. Stream Bau & IT Dr. Fruhmann Leiter des Referats V/8/a Bundeskanzleramt RA Mag. Harrer Expertin für Vergabe-, Bau- & Zivilrecht Harrer Schneider RAe GmbH Dr. Fink Selbständiger Rechtsanwalt in

Mehr

Jahrestagung Bilanzbuchhalter

Jahrestagung Bilanzbuchhalter Jahrestagung Bilanzbuchhalter 2013... KöSt ö Richtlinien 2013 und SEPA-Einführung ü im Fokus! GL Dr. Melhardt Leiter USt-Abteilung BM für Finanzen HR Steiner Verrechnungspreis-Experte Mag. Feckter Umsatzsteuer-

Mehr

Jahrestagung. Arbeitssicherheit. ... Aktuelle Informationen. & Neuerungen. ars.at

Jahrestagung. Arbeitssicherheit. ... Aktuelle Informationen. & Neuerungen. ars.at Jahrestagung DI Rauter Abt. Technischer Arbeitnehmerschutz Zentral- Arbeitsinspektorat... Aktuelle Informationen & Neuerungen Ing. Huber voestalpine Steel Division Dr. Strauß Geschäftsführung TÜV NORD

Mehr

Seminarreihe Befähigungsprüfung Immobilien-Makler

Seminarreihe Befähigungsprüfung Immobilien-Makler Seminarreihe Befähigungsprüfung Doz. (FH) Mag. Kothbauer online haus- verwaltung Immobilien-Makler 5 Seminare zur Vorbereitung auf die Konzessionsprüfung! Konzessionsprü M. Klinger, B.A. Allgem. beeid.

Mehr

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude Energiemanagement INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte Industrie Gewerbe und Gebäude » Ein Energiemanagement zahlt sich schon nach kurzer Zeit aus. «Energieeffizienzanalysen Energiemanagement

Mehr

Lehrgang. PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) PM-Lehrgang IPMA /pma Level C (5-Tage + ½ Tag Einzelcoaching)

Lehrgang. PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) PM-Lehrgang IPMA /pma Level C (5-Tage + ½ Tag Einzelcoaching) Lehrgang PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) In diesem intensiven Lehrgang werden die Projektmanagement Grundlagen nach IPMA/pma vermittelt inkl. Zertifizierungsvorbereitung pma Level-D. ab EUR 1.100,-

Mehr

& GesbR-Reformgesetz. Mag. Fritz. Richterin, Referentin. BM für Justiz. Dr. Potyka Stv. Abteilungsleiter. BM für Justiz. Mag.

& GesbR-Reformgesetz. Mag. Fritz. Richterin, Referentin. BM für Justiz. Dr. Potyka Stv. Abteilungsleiter. BM für Justiz. Mag. Jahrestagung Dr. Barth Abteilungsleiter BMJ Familienrecht Ä ErbRÄ ErbRÄG 2015, F... ErbRÄG 2015, FMedRÄG 2015 & GesbR-Reformgesetz Dr. Pesendorfer Richter LG für ZRS Wien/ BMJ Dr. Fucik Abteilungsleiter

Mehr

Projektarbeit REFA-Ingenieur

Projektarbeit REFA-Ingenieur Das Know-how. Projektarbeit REFA-Ingenieur Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE.

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. IMMOBILIENBEWERTUNG Grundlagen und Verfahren zur Erstellung eines Liegenschaftsbewertungsgutachtens KOMPAKTLEHRGANG www.bfi -tirol.at IMMOBILIENBEWERTUNG KOMPAKTLEHRGANG Grundlagen

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr

ENERGIEMANAGEMENTSYSTEM (EMS) Was braucht mein Betrieb?

ENERGIEMANAGEMENTSYSTEM (EMS) Was braucht mein Betrieb? ENERGIEMANAGEMENTSYSTEM (EMS) Was braucht mein Betrieb? Gabriele Brandl KEC Produkt-Portfolio BERATUNG Managementsysteme - Qualität (ISO/ TS 16949, ISO 9001), - Umwelt (ISO 14001, EMAS) - Sicherheit (SCC,

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

Jahrestagung Vergaberecht

Jahrestagung Vergaberecht ... inkl. Stream Bau & IT Dr. Fruhmann Leiter des Referats V/8/a Bundeskanzleramt RA Prof. Dr. Breitenfeld Rechtsanwalt in Wien DDI Mag. Schmied Ziviltechniker Sachverständiger Mag. Pointner, MAS Bundesbeschaffung

Mehr

Kompetenz-Anforderungen für Umwelt- und Energiemanagement - Überblick über Angebote zur Weiterbildung DI Johannes Fechner

Kompetenz-Anforderungen für Umwelt- und Energiemanagement - Überblick über Angebote zur Weiterbildung DI Johannes Fechner Kompetenz-Anforderungen für Umwelt- und Energiemanagement - Überblick über Angebote zur Weiterbildung DI Johannes Fechner Johannes Fechner klima:aktiv Bildungskoordinator klima:aktiv ist eine Initiative

Mehr

Seminarreihe Zukunft Produktionsbetriebe Industrie 4.0

Seminarreihe Zukunft Produktionsbetriebe Industrie 4.0 Seminarreihe Zukunft Produktionsbetriebe Industrie 4.0 Vision oder Realität? 8 Seminare für die unternehmerische Fitness! Strategie als Schlüssel für die Zukunft von Produktionsbetrieben Innovations- &

Mehr

LEHRGANG ÖGNB-GÜTESIEGEL FÜR WOHNGEBÄUDE

LEHRGANG ÖGNB-GÜTESIEGEL FÜR WOHNGEBÄUDE LEHRGANG ÖGNB-GÜTESIEGEL FÜR WOHNGEBÄUDE Ein Weiterbildungsangebot der ÖSTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR NACHHALTIGES BAUEN (ÖGNB) in Kooperation mit dem Energieinstitut Vorarlberg, der Donauuniversität

Mehr

Jahrestagung. ... Private Enforcement, Settlements. und aktuellste Judikatur. ars.at. 22. 23. April 2015, Wien 25. 26.

Jahrestagung. ... Private Enforcement, Settlements. und aktuellste Judikatur. ars.at. 22. 23. April 2015, Wien 25. 26. Jahrestagung Kartellrecht... Private Enforcement, Settlements und aktuellste Judikatur Gen.-Dir. Dr. Thanner Generaldirektor BWB Mag. Paulus Richter Bundesverwaltungsgericht Dr. Mair, MBA Bundeskartellanwalt

Mehr

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken Intensivseminar Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken 9. Oktober 2014, Berlin Veranstalter: innos Sperlich GmbH Schiffbauerdamm 12 Praxisnahe

Mehr

VdS-Bildungszentrum Prozesse optimieren, Risiken beherrschen.

VdS-Bildungszentrum Prozesse optimieren, Risiken beherrschen. VdS- Prozesse optimieren, Risiken beherrschen. Modulares Intensivseminar mit Zertifikat Ausbildung zum Risikomanagement- Beauftragten in Kooperation mit Know-how, das die Existenz Ihres Unternehmens schützt.

Mehr

Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten?

Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten? Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten? TÜV NORD Energiemanagement Tag, 13. September 2012, Museum für Energiegeschichte, Hannover Oliver Fink Produktmanager

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

KDZ-Lehrgang: Beteiligungsmanagement

KDZ-Lehrgang: Beteiligungsmanagement KDZ-Lehrgang KDZ-Lehrgang: Beteiligungsmanagement 20209PB Mai September 2013, Linz (Hotel Steigenberger) Lehrgangsbeschreibung Verwaltungsreformen wie auch die finanzielle Situation von Bund, Ländern,

Mehr

Certified Projektmanager Service (ISS) Professionelle Leitung von Projekten im Service Machen Sie die Theorie in Ihrer eigenen Fallstudie zur Praxis

Certified Projektmanager Service (ISS) Professionelle Leitung von Projekten im Service Machen Sie die Theorie in Ihrer eigenen Fallstudie zur Praxis Certified Projektmanager Service (ISS) Professionelle Leitung von Projekten im Service Machen Sie die Theorie in Ihrer eigenen Fallstudie zur Praxis Ein Teilnehmer berichtet: Mein Aufgabenbereich erstreckt

Mehr

Energiecontrolling im Hotel

Energiecontrolling im Hotel dezem-seminar Energiecontrolling im Hotel Energiecontrolling ist der grundlegende Baustein in jedem wirkungsvollen Energiemanagementsystem. Überblick Im Rahmen eines eintägigen Seminars erhalten Sie Informationen

Mehr

Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken. Programm Sommer 2013

Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken. Programm Sommer 2013 Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken Programm Sommer 2013 Grundlagen, Anwendung und Kommunikation Ihres Engagements im Klimaschutz Die ClimatePartner Academy ist für viele Unternehmen

Mehr

ENERGIEMANAGER IHK EUROPEAN ENERGYMANAGER START: JANUAR 2016. Fachkraft für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement

ENERGIEMANAGER IHK EUROPEAN ENERGYMANAGER START: JANUAR 2016. Fachkraft für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement Wirtschaft. Technik. Zukunft. START: JANUAR 2016 ENERGIEMANAGER IHK EUROPEAN ENERGYMANAGER Fachkraft für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement www.ihk-akademie-schwaben.de EFFIZIENTE

Mehr

IFRS- Akademie. zum ARS Certified IFRS-Specialist. IFRS sicher anwenden mit zahlreichen Praxisbeispielen

IFRS- Akademie. zum ARS Certified IFRS-Specialist. IFRS sicher anwenden mit zahlreichen Praxisbeispielen IFRS- Akademie zum ARS Certified IFRS-Specialist IFRS sicher anwenden mit zahlreichen Praxisbeispielen Prof. (FH) Dr. Egger Mag. (FH) Heck Mag. Eiter Wirtschaftsprüfer & Steuerberater RSM BDO Austria 09.

Mehr

Energieaudit oder Energiemanagementsystem? Eine Entscheidungshilfe

Energieaudit oder Energiemanagementsystem? Eine Entscheidungshilfe Energieaudit oder Energiemanagementsystem? Eine Entscheidungshilfe Juni Die Bewertung hängt von der unternehmensspezifischen Energiesituation des Unternehmens und seiner Ziele ab. Bewertung der Alternativen

Mehr

Modul 1: Immobilienbewertung. Modul 2: Immobilienfinanzierung. Grundlagen Mustergutachten Honorarrichtlinien für SV

Modul 1: Immobilienbewertung. Modul 2: Immobilienfinanzierung. Grundlagen Mustergutachten Honorarrichtlinien für SV Bank und Immobilienmanagement Seminare Modul 1: Immobilienbewertung Grundlagen Mustergutachten Honorarrichtlinien für SV Modul 2: Immobilienfinanzierung HIKrG 2016 Kreditwürdigkeitsprüfung Mustercheckliste

Mehr

Infoveranstaltung: Energieaudit Pflicht für alle Nicht-KMU S. 21. April 2015 Infoveranstaltung Energieaudit Kreisverwaltung Groß-Gerau

Infoveranstaltung: Energieaudit Pflicht für alle Nicht-KMU S. 21. April 2015 Infoveranstaltung Energieaudit Kreisverwaltung Groß-Gerau 21. April 2015 Infoveranstaltung Energieaudit Kreisverwaltung Groß-Gerau Zahlen, die zählen Anzahl unserer Mitarbeiter Anzahl Erst-Zertifizierungen von Unternehmen nach ISO 9001, ISO 14001, ISO 50001,

Mehr

Seminarreihe zu Klimaschutz und klimaneutralem Drucken. Programm Herbst 2013

Seminarreihe zu Klimaschutz und klimaneutralem Drucken. Programm Herbst 2013 Seminarreihe zu Klimaschutz und klimaneutralem Drucken Programm Herbst 2013 Grundlagen, Anwendung und Kommunikation Ihres Engagements im Klimaschutz Die ClimatePartner Academy ist für viele Unternehmen

Mehr

Controller/Betriebswirt für IE - Repetitorium/Projektpräsentation - Repetitorium/Projektarbeit/-thesis

Controller/Betriebswirt für IE - Repetitorium/Projektpräsentation - Repetitorium/Projektarbeit/-thesis Das Know-how. Controller/Betriebswirt für IE - Repetitorium/Projektpräsentation - Repetitorium/Projektarbeit/-thesis Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen

Mehr

Klimaneutralität als Erfolgsfaktor für Einkauf und Vertrieb. Programm Winter/Frühjahr 2014

Klimaneutralität als Erfolgsfaktor für Einkauf und Vertrieb. Programm Winter/Frühjahr 2014 Klimaneutralität als Erfolgsfaktor für Einkauf und Vertrieb Programm Winter/Frühjahr 2014 Grundlagen, Anwendung und Kommunikation Ihres Engagements im Klimaschutz Die ClimatePartner Academy ist für viele

Mehr

TÜV NORD Akademie. Ihr Kompass im Facility Management

TÜV NORD Akademie. Ihr Kompass im Facility Management TÜV NORD Akademie Ihr Kompass im Facility Management Facility Management Basiswissen Grundlagen für die Objektbewirtschaftung Ihr Nutzen Den Seminarteilnehmer wird ein Grundwissen für die Objektbewirtschaftung

Mehr

Qualitätsmanagement. Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how.

Qualitätsmanagement. Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. Das Know-how. Qualitätsmanagement Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus www.refa.de

Mehr

Seminarreihe Zukunft Produktionsbetriebe Industrie 4.0

Seminarreihe Zukunft Produktionsbetriebe Industrie 4.0 Seminarreihe Zukunft Produktionsbetriebe Industrie 4.0 Vision oder Realität? 8 Seminare für die unternehmerische Fitness! Strategie als Schlüssel für die Zukunft von Produktionsbetrieben Innovations- &

Mehr

Technische Akademie Schwaben

Technische Akademie Schwaben www.technische-akademie-schwaben.de Technische Akademie Schwaben Start: Januar 2015 EnergieManager IHK European EnergyManager Effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement EnergieManager

Mehr

ALBA Energiemanagement Team, Leistungen, Erfolge. Berlin, 2015 www.alba-energiemanagement.de

ALBA Energiemanagement Team, Leistungen, Erfolge. Berlin, 2015 www.alba-energiemanagement.de ALBA Energiemanagement Team, Leistungen, Erfolge Berlin, 2015 www.alba-energiemanagement.de Energiemanagement Kurzporträt Über uns Das ALBA Energiemanagement-Team besteht seit dem Jahr 2011 und ist Teil

Mehr

Business Process Management und Six Sigma

Business Process Management und Six Sigma GFT Academy Business Process Management und Six Sigma 09.06.2006, Hamburg GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F +49 40 35550-270 solutions@gft.com www.gft.com/solutions

Mehr

Jahrestagung Beenden von. Arbeitsverhältnissen... Im Fokus von. Arbeitsrecht & Human Resources. ars.at

Jahrestagung Beenden von. Arbeitsverhältnissen... Im Fokus von. Arbeitsrecht & Human Resources. ars.at Jahrestagung Beenden von o. Univ.-Prof. Dr. Schrank Arbeitsrechts- Experte ehem. Universität Wien Arbeitsverhältnissen... Im Fokus von Arbeitsrecht & Human Resources RA Dr. Maier, LL.M. Rechtsanwalt &

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Personalcontrolling im Versicherungsunternehmen - Instrumente und Methoden -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Personalcontrolling im Versicherungsunternehmen - Instrumente und Methoden - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Online Metering TEChnologies

Online Metering TEChnologies Online Metering TEChnologies Ing. Ernst Primas Ing. Mag. Peter Ostermann www.omtec.at Wien, 01/2008 omtec - we make energy visible omtec 2008 1 Unsere Mission Die omtec Energiemanagement GmbH wurde von

Mehr

IN ALL THINGS SUCCESS DEPENDS ON PREVIOUS PREPARATION. [CONFUCIUS]

IN ALL THINGS SUCCESS DEPENDS ON PREVIOUS PREPARATION. [CONFUCIUS] IN ALL THINGS SUCCESS DEPENDS ON PREVIOUS PREPARATION. [CONFUCIUS] PROJEKT MANAGEMENT ANALYSE LÖSUNGEN UMSETZUNG TRAINING UNSER LEISTUNGSSPEKTRUM PROJEKTINITIIERUNG PROJEKTPLANUNG PROJEKTCONTROLLING PROJEKTABSCHLUSS»

Mehr

Arbeitsrecht für Schulen in freier Trägerschaft

Arbeitsrecht für Schulen in freier Trägerschaft Fachseminar: Arbeitsrecht für Schulen in freier Trägerschaft 27.05.2013 10.00-16.00 Uhr Veranstaltungsort: im Raum Düsseldorf Arbeitsrecht behandelte Themen: I. Anforderungen an Arbeitsverhältnisse an

Mehr

Inhouse-Seminar: Informationsbewirtschaftung im Data Warehouse mit dem ETL-Tool PowerCenter -4 Tage

Inhouse-Seminar: Informationsbewirtschaftung im Data Warehouse mit dem ETL-Tool PowerCenter -4 Tage Inhouse-Seminar: Informationsbewirtschaftung im Data Warehouse mit dem ETL-Tool PowerCenter -4 Tage Ein Inhouse-Seminar der DWH academy Informationsbewirtschaftung im Data Warehouse mit dem ETL-Tool PowerCenter

Mehr

KURZLEHRGANG BAUPROJEKTMANAGEMENT FEBRUAR 2014, INNSBRUCK

KURZLEHRGANG BAUPROJEKTMANAGEMENT FEBRUAR 2014, INNSBRUCK KURZLEHRGANG BAUPROJEKTMANAGEMENT FEBRUAR 2014, INNSBRUCK BauProjektManagement Man sollte Noten lesen können, um im Orchester eine wichtige Geige zu spielen. BauProjektManagement kann man als Arbeitsansatz

Mehr

Gesund führen in Zeiten der Überlastung

Gesund führen in Zeiten der Überlastung Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Gesund führen in Zeiten der Überlastung 2015 Tuttlingen I Berlin I Bochum Programm Als Führungskraft sind Sie häufig hohen Stressbelastungen

Mehr

TAGUNG ÜBER ENERGIEEFFIZIENZ DURCH AUTOMATION. EdA 2015. Sponsorenmappe

TAGUNG ÜBER ENERGIEEFFIZIENZ DURCH AUTOMATION. EdA 2015. Sponsorenmappe TAGUNG ÜBER ENERGIEEFFIZIENZ DURCH AUTOMATION EdA 2015 Sponsorenmappe Allgemeine Informationen Datum: 23. April 2015 Uhrzeit: 09:00-17:00 Uhr Ort: Hotel Mercure Wien Westbahnhof Adresse: Felberstraße 4,

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen PROGRAMM zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, jeder Mensch, jede Forschungseinrichtung

Mehr

Bedenken Sie bitte, dass die Anmeldung für das ANNA+Cie Programm ausschließlich über das entsendende Unternehmen erfolgen kann.

Bedenken Sie bitte, dass die Anmeldung für das ANNA+Cie Programm ausschließlich über das entsendende Unternehmen erfolgen kann. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Executive Development Programm ANNA+Cie. Gespannt erwarten wir Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, sowie einen CV und freuen uns, Sie persönlich kennen

Mehr

Lehrgang. PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) PM-Lehrgang IPMA /pma Level C (5-Tage + ½ Tag Einzelcoaching)

Lehrgang. PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) PM-Lehrgang IPMA /pma Level C (5-Tage + ½ Tag Einzelcoaching) Lehrgang PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) In diesem intensiven Lehrgang werden die Projektmanagement Grundlagen nach IPMA/pma vermittelt inkl. Zertifizierungsvorbereitung pma Level-D. ab EUR 1.100,-

Mehr

Schlankes Riskmanagement für KMU

Schlankes Riskmanagement für KMU Praxis-Seminar Schlankes Riskmanagement für KMU Erfolgsfaktoren für die richtigen Entscheide 1-Tagesseminar: Donnerstag, 30. September 2010 So betreiben Sie eine effiziente Risikobeurteilung für ein effektives

Mehr

Innovationsmanagement - Kompakt

Innovationsmanagement - Kompakt Seminar Innovationsmanagement - Kompakt 19.03.2015 in Düsseldorf Seminarnummer 60115 29.04.2015 in München Seminarnummer 60215 25.06.2015 in Düsseldorf Seminarnummer 60315 21.09.2015 in Hamburg Seminarnummer

Mehr

BFC FÜHRUNGSLEHRGANG 2016:

BFC FÜHRUNGSLEHRGANG 2016: BFC FÜHRUNGSLEHRGANG 2016: Speziell für Frauen und Männer mit hohem Potenzial für eine Fach- oder Führungskarriere die leistungsstark und karriereorientiert sind die bereit sind in ihre berufliche Zukunft

Mehr

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG in Kooperation mit bueroszene.ch Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMIN 13.-15. Juli 2016 Veranstaltungsort: CAMPUS SURSEE Seminarzentrum Leidenbergstrasse

Mehr

WORKSHOP UNTERNEHMENS ARCHITEKTUR FÜR START UP s 2 Termine: 13. und 20.10.2012 / NÖ / Helenental bei Baden

WORKSHOP UNTERNEHMENS ARCHITEKTUR FÜR START UP s 2 Termine: 13. und 20.10.2012 / NÖ / Helenental bei Baden WORKSHOP UNTERNEHMENS ARCHITEKTUR FÜR START UP s 2 Termine: 13. und 20.10.2012 / NÖ / Helenental bei Baden WORKSHOP UNTERNEHMENS - ARCHITEKTUR für START UP S Am 13. und 20.10.2012 / Helenental bei Baden

Mehr

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von 14./15. Februar 2005 in der Kolping-Akademie, Ingolstadt Ein Praxisseminar nebst Workshop für Geschäftsführer und Mitarbeiter

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo. Matthias Hintz meroo.de 1 6 Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines Der Anmeldung zu meinen Veranstaltungen (Seminare,

Mehr

Jahrestagung Geldwäsche

Jahrestagung Geldwäsche Jahrestagung Geldwäsche ä... TOPAKTUELL: 4. Geldwäsche-Richtlinie Geldwä Mag. Wieser Referent BM für Finanzen Dr. Kodada Abteilungsleiter Finanzmarktaufsicht Neue Steuerinformationen und Geldwäsche Sanktionen-Update

Mehr

Zeitmanagement für den Klinikalltag Ordnung beginnt im Kopf

Zeitmanagement für den Klinikalltag Ordnung beginnt im Kopf Programm Zeitmanagement für den Klinikalltag Ordnung beginnt im Kopf 16. Mai 2014 Tuttlingen 21. November 2014 Bochum Programm Es gibt Diebe, die von den Gesetzen nicht bestraft werden und doch dem Menschen

Mehr

Produktinformation zum Thema EN 16001:2009

Produktinformation zum Thema EN 16001:2009 Produktinformation zum Thema EN 16001:2009 Die EN 16001:2009 beschreibt die Anforderungen an ein Energiemanagementsystem (EnMS), das für eine stetige und systematische Verbesserung der energetischen Leistung

Mehr

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1 lädt zum Spezialseminar des auf der Pack & in Salzburg zum selben Preis wie in Wien! Personenzertifizierung zum MODUL 1 Praxisbezogene Anwendung der Errichtungsbestimmungen Dokumentation der elektrischen

Mehr

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Die con energy akademie Die Energiewirtschaft ist ein dynamischer Markt Strategie, Planung und Umsetzung von Projekten müssen hohe und sich ständig

Mehr

Führungskompetenz. Coaching: Schlüssel zu Ihrem Führungserfolg 2016/17. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz. Coaching: Schlüssel zu Ihrem Führungserfolg 2016/17. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz Coaching: Schlüssel zu Ihrem Führungserfolg 2016/17 Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Coaching ist

Mehr

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von 28. Februar / 01. März 2005 bei der IHK Nordschwarzwald Ein Praxisseminar nebst Workshop für Geschäftsführer und Mitarbeiter

Mehr

Projektmanagement. Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how.

Projektmanagement. Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. Das Know-how. Projektmanagement Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus www.refa.de

Mehr

Die perfekte Produktion

Die perfekte Produktion www.mpdvcampus.de Persönliche Einladung zum Managementforum Die perfekte Produktion Bausteine zur systematischen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit 29. Januar 2015 BMW-Welt München 03. Februar 2015 Autostadt

Mehr

Train the Trainer - Die Incoterms 2010

Train the Trainer - Die Incoterms 2010 Zertifizierungs-Seminar von ICC Germany für Trainer / Seminarleiter / Referenten am 4. März 2016 Wer als Dozent Seminare zu den Incoterms 2010 anbieten möchte, benötigt dafür die Qualifizierung als zertifizierter

Mehr

Betriebsrat Große Aufgaben erfordern eine konstruktive Zusammenarbeit. ARS Jahrestagung. Von den Besten lernen.

Betriebsrat Große Aufgaben erfordern eine konstruktive Zusammenarbeit. ARS Jahrestagung. Von den Besten lernen. Betriebsrat 2011 Große Aufgaben erfordern eine konstruktive Zusammenarbeit ARS Jahrestagung mit Mag. Achitz Österreichischer Gewerkschaftsbund Univ.-Prof. Dr. Mazal Universität Wien Dr. Tritremmel Industriellenvereinigung

Mehr

Entsendung von Mitarbeitern Australien und Neuseeland

Entsendung von Mitarbeitern Australien und Neuseeland Entsendung von Mitarbeitern Australien und Neuseeland Seminarprogramm 09.00 Uhr Begrüssung 09.05 Uhr Mitarbeitereinsatz in Ozeanien - Optionen: Visum versus Arbeitserlaubnis Business Sponsorships Nominierungen

Mehr

Rückblick erste Ausschreibung und Abwicklung zweite Ausschreibung NER300-Förderprogramm

Rückblick erste Ausschreibung und Abwicklung zweite Ausschreibung NER300-Förderprogramm Rückblick erste Ausschreibung und Abwicklung zweite Ausschreibung NER300-Förderprogramm Andrea Stockinger 16.4.2013 1 Inhalt Rückblick erste Ausschreibung Projektkategorien unter NER300 Bestimmung der

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Austrian Energy Agency

Austrian Energy Agency Austrian Energy Agency EM2010 - Energiemanagement für Österreich Bisherige Umsetzung der EN 16001 in 100 Unternehmen Julia Gsellmann Austrian Energy Agency 13/10/10 Seite 1 EM-Checks in Unternehmen Ziel:

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

Energiemanagement. Claudia Nauta, DGQ-Produktmanagerin. Claudia Nauta

Energiemanagement. Claudia Nauta, DGQ-Produktmanagerin. Claudia Nauta Energiemanagement Sie sind Fach- oder Führungskraft und haben die Aufgabe, ein Energiemanagementsystem einzuführen oder zu verbessern? Dann sind diese Lehrgänge und Prüfungen für Sie bestens geeignet.

Mehr

Fachtagung Reisekosten & Travel-Management... inkl. der aktuellen Entwicklungen in Abrechnung und Praxis. ars.at

Fachtagung Reisekosten & Travel-Management... inkl. der aktuellen Entwicklungen in Abrechnung und Praxis. ars.at Fachtagung Reisekosten & StB Ing. Mag. Patka Lohnsteuer- Experte Steuer & Service GmbH Travel-Management... inkl. der aktuellen Entwicklungen in Abrechnung und Praxis RR ADir. Hofbauer Lohnsteuer- Experte

Mehr

12. 13. Februar, München 2. 3. Juli, Berlin 3. 4. September, Bonn 17. 18. Dezember, Nürnberg

12. 13. Februar, München 2. 3. Juli, Berlin 3. 4. September, Bonn 17. 18. Dezember, Nürnberg Vergabe von Webanwendungen: IT-Sicherheitsanforderungen als Auftragnehmer erfüllen Seminar für Auftragnehmer der öffentlichen Verwaltung: Wie kann man IT-Sicherheitsanforderungen nach BSI-Leitfaden in

Mehr

Energieeffizienz. e-control. e-system. e-consult. c-service.

Energieeffizienz. e-control. e-system. e-consult. c-service. Energieeffizienz. e-control. e-system. e-consult. c-service. Maßnahmen und Produkte zur Steigerung der Energieeffizienz gewinnen zunehmend an Bedeutung. Maßgeblich sind hierfür der Aufbau eines Energiemanagementsystems

Mehr

Als Team zum Ziel. Wir begleiten Sie von der Idee bis zur Umsetzung

Als Team zum Ziel. Wir begleiten Sie von der Idee bis zur Umsetzung Als Team zum Ziel Wir begleiten Sie von der Idee bis zur Umsetzung Als zuverlässiger Partner beraten wir Sie bei der Einführung integrierter Managementsysteme Inhaltsverzeichnis Wer wir sind Kontakt Was

Mehr