Für Großkunden des Volkswagen Konzerns

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Für Großkunden des Volkswagen Konzerns"

Transkript

1 Mitarbeitermotivationsmodelle Für Großkunden des Volkswagen Konzerns * Die Tochtergesellschaften der Volkswagen Financial Services AG erbringen unter der gemeinsamen Geschäftsbezeichnung Volkswagen Financial Services Bankleistungen (durch Volkswagen Bank GmbH), Leasingleistungen (durch Volkswagen Leasing GmbH), Versicherungsleistungen (durch Volkswagen Versicherung AG, Volkswagen Autoversicherung AG) und Mobilitätsleistungen (u.a. durch Volkswagen Leasing GmbH). Zusätzlich werden Versicherungsprodukte anderer Anbieter vermittelt.

2 Inhalt 1. Vorteile Mitarbeitermotivationsmodelle Seite Wer kann profitieren? Die Motivationsmodelle der Volkswagen Leasing GmbH Dienstwagen statt Gehalt (Bruttomodell) Mitarbeiterleasing (Nettomodell) Die Berechnung des geldwerten Vorteils Vorteile durch den Großkundenvertrag für Ihren Mitarbeiter Seite 6 Seite 9-11 Seite Seite back up: Seite Dienstwagenrechner Arbeitnehmer Geldwerter Vorteil (Nutzungspauschale) Entgeltumwandlung für private Kfz-Nutzung Seite 2

3 Inhalt 1. Vorteile Mitarbeitermotivationsmodelle Seite Wer kann profitieren? Die Motivationsmodelle der Volkswagen Leasing GmbH Dienstwagen statt Gehalt (Bruttomodell) Mitarbeiterleasing (Nettomodell) Die Berechnung des geldwerten Vorteils Vorteile durch den Großkundenvertrag für Ihren Mitarbeiter Seite 6 Seite 9-11 Seite Seite back up: Seite Dienstwagenrechner Arbeitnehmer Geldwerter Vorteil (Nutzungspauschale) Entgeltumwandlung für private Kfz-Nutzung Seite 3

4 Vorteile Mitarbeitermotivationsmodelle Vorteile Arbeitgeber Imagegewinn Mitarbeiterbindung Anrechnung auf Großkundenvertrag Kostenneutral Geringer administrativer Aufwand Kosten für Aufwandsentschädigung entfallen (Dienstfahrten mit Privat-PKW) Seite 4

5 Vorteile Mitarbeitermotivationsmodelle Vorteile Mitarbeiter Dienstwagen als Statussymbol Profitiert von Beschaffungskonditionen des Arbeitgebers Kein persönlicher Kapitaleinsatz Feste monatliche Kosten Kein Gebrauchtwagenrisiko Fahrspaß mit neuesten Fahrzeugmodellen Seite 5

6 Inhalt 1. Vorteile Mitarbeitermotivationsmodelle Seite Wer kann profitieren? Die Motivationsmodelle der Volkswagen Leasing GmbH Dienstwagen statt Gehalt (Bruttomodell) Mitarbeiterleasing (Nettomodell) Die Berechnung des geldwerten Vorteils Vorteile durch den Großkundenvertrag für Ihren Mitarbeiter Seite 7 Seite 9-11 Seite Seite back up: Seite Dienstwagenrechner Arbeitnehmer Geldwerter Vorteil (Nutzungspauschale) Entgeltumwandlung für private Kfz-Nutzung Seite 6

7 Wer kann profitieren? Von unseren Motivationsmodellen können Ihre Mitarbeiter profitieren, die aufgrund Ihres Arbeitsvertrages nicht Dienstwagenberechtigt sind aufgrund Ihrer Funktion keinen Anspruch auf einen Dienstwagen besitzen für eine Gehaltserhöhung vorgesehen sind bislang selbstständig ihre Fahrzeuge gekauft/geleast haben Seite 7

8 Inhalt 1. Vorteile Mitarbeitermotivationsmodelle Seite Wer kann profitieren? Die Motivationsmodelle der Volkswagen Leasing GmbH Dienstwagen statt Gehalt (Bruttomodell) Mitarbeiterleasing (Nettomodell) Die Berechnung des geldwerten Vorteils Vorteile durch den Großkundenvertrag für Ihren Mitarbeiter Seite 7 Seite 9-11 Seite Seite back up: Seite Dienstwagenrechner Arbeitnehmer Geldwerter Vorteil (Nutzungspauschale) Entgeltumwandlung für private Kfz-Nutzung Seite 8

9 Die Motivationsmodelle der Volkswagen Leasing GmbH Das Bruttomodell: Dienstwagen statt Gehalt Netto Full Service Leasingrate wird vom Brutto Gehalt abgezogen Das Nettomodell: Mitarbeiterleasing Brutto Full Service Leasingrate wird vom Netto Gehalt abgezogen Abzug oder Abzug Gehaltsabrechnung = Bruttogehalt - Sozialabgaben - Steuern - Sonstiges = Nettogehalt Seite 9

10 Dienstwagen statt Gehalt - Bruttomodell Das Bruttomodell: Dienstwagen statt Gehalt Netto Full Service Leasingrate wird vom Brutto Gehalt abgezogen positive Effekte bei Lohnsteuer.- und Sozialversicherungsabgabe auf Mitarbeiter- und Unternehmerseite möglich bitte halten Sie mit Ihrem Sozialversicherungsträger Rücksprache Möglichkeit der Kombination mit einer anstehenden Gehaltserhöhung Geldwerter Vorteil ist zu berücksichtigen Abzug Gehaltsabrechnung = Bruttogehalt - Sozialabgaben - Steuern - Sonstiges = Nettogehalt Seite 10

11 Mitarbeiterleasing - Nettomodell Gehaltsabrechnung = Bruttogehalt - Sozialabgaben Das Nettomodell: Mitarbeiterleasing Brutto Full Service Leasingrate wird vom Netto Gehalt abgezogen Einfache Handhabung, i.d.r. kein Eingriff bei Gehaltsabrechnung Geldwerter Vorteil ist zu prüfen und ggf. zu berücksichtigen Abzug - Steuern - Sonstiges = Nettogehalt Seite 11

12 Vorteile Mitarbeitermotivationsmodelle Wer kann profitieren? Die Motivationsmodelle der Volkswagen Leasing GmbH Dienstwagen statt Gehalt (Bruttomodell) Mitarbeiterleasing (Nettomodell) Die Berechnung des geldwerten Vorteils Vorteile durch den Großkundenvertrag für Ihren Mitarbeiter Seite 4-5 Seite 7 Seite 9-11 Seite Seite back up: Seite Dienstwagenrechner Arbeitnehmer Geldwerter Vorteil (Nutzungspauschale) Entgeltumwandlung für private Kfz-Nutzung Seite 12

13 Die Berechnung des geldwerten Vorteils Die private Nutzung (Nutzungswert) eines Firmenwagens durch einen Arbeitnehmer ist gemäß 8 Abs.2 S.2 EStG ivm 6 Abs. 1 Nr. 4 EStG bei diesem als geldwerter Vorteil zu versteuern 2 Beispiele: Ausgangssituation für die Ermittlung des geldwerten Vorteils Frau Müller (10km) und Herr Schmidt (40km) einfache Wegstrecke Wohnort-Arbeitsplatz Fahrzeug: Volkswagen Golf Comfortline BlueMotion Technology 1.6 l TDI 77 kw 5-Gang angenommener Bruttolistenpreis ,00 Seite 13

14 Dienstwagen statt Gehalt - Bruttomodell 2 Beispiele: Ausgangssituation für die Ermittlung des geldwerten Vorteils Frau Müller (10km) und Herr Schmidt (40km) einfache Wegstrecke Wohnort-Arbeitsplatz Fahrzeug: Volkswagen Golf Comfortline BlueMotion Technology 1.6 l TDI 77 kw 5-Gang angenommener Bruttolistenpreis ,00 Das Bruttomodell: Dienstwagen statt Gehalt 1% vom Bruttolistenpreis (BLP) +0,03% Enf.km Formel: BLP*0,03%xkm Frau Müller Herr Schmidt 262,00 262,00 78,60 314,40 =geldwerter Vorteil 340,60 576,40 Fazit Berechnung zur Ermittlung der Lohnsteuer und Sozialversicherungsabgaben wird der geldwerte Vorteil dem Bruttogehalt hinzugerechnet Ergebnis Frau Müller versteuert 340,60 Herr Schmidt versteuert 576,40 Seite 14

15 Mitarbeiterleasing - Nettomodell 376,74 monatl. Aufwand (Full-Service- Leasing-Rate) 340,60 2 Beispiele: Ausgangssituation für die Ermittlung des geldwerten Vorteils Frau Müller (10km) und Herr Schmidt (40km) einfache Wegstrecke Wohnort-Arbeitsplatz Fahrzeug: Volkswagen Golf Comfortline BlueMotion Technology 1.6 l TDI 77 kw 5-Gang angenommener Bruttolistenpreis ,00 Das Nettomodell: Mitarbeiterleasing Frau Müller berechneter geldw. Vorteil 576,40 Herr Schmidt berechneter geldw. Vorteil 199,66 von Herrn Schmidt zu versteuernder geldwerter Vorteil Fazit Prüfung ist der berechnete geldwerte Vorteil größer als die Full-Service-Leasingrate der Volkswagen Leasing GmbH, so ist die Differenz dem Bruttogehalt hinzuzurechnen und durch den Mitarbeiter zu versteuern Ergebnis Frau Müller versteuert 0,00 Herr Schmidt versteuert 199,66 Seite 15

16 Inhalt 1. Vorteile Mitarbeitermotivationsmodelle Seite Wer kann profitieren? Die Motivationsmodelle der Volkswagen Leasing GmbH Dienstwagen statt Gehalt (Bruttomodell) Mitarbeiterleasing (Nettomodell) Die Berechnung des geldwerten Vorteils Vorteile durch den Großkundenvertrag für Ihren Mitarbeiter Seite 7 Seite 9-11 Seite Seite back up: Seite Dienstwagenrechner Arbeitnehmer Geldwerter Vorteil (Nutzungspauschale) Entgeltumwandlung für private Kfz-Nutzung Seite 16

17 Vorteile durch den Großkundenvertrag für Ihren Mitarbeiter Individueller Nachlass auf Listenpreis bisher Privatkunde durch Umsetzung Motivationsmodell Großkundenkonditionen Mengennachlass gem. Großkundenvertrag Fahrzeugspezifischer Nachlass gem. Großkundenvertrag Herstellerprämie möglich Dienstleistungen zu handelsüblichen Preisen berücksichtigt Umfassende Dienstleistungen zu besonders günstigen Konditionen Seite 17

18 Vorteile durch den Großkundenvertrag für Ihren Mitarbeiter Volkswagen Golf Comfortline BlueMotion Technology 1.6 l TDI 77 kw (105 PS) 5-Gang Netto Brutto Brutto Laufzeit / Laufleistung 36 Monate / km p.a. Großkunde Leasing Einzelkunde Leasing Einzelkunde AutoCredit Listenpreis inkl. Mehr/Minderausstattung , , ,00 Treibstoff Diesel monatl. Rate 245,00 354,00 384,69 W+V / W&I 15,00 26,50 26,50 Sommerreifen werkseitig werkseitig werkseitig Jahreszeitbedingte Rädereinlagerung 6,00 7,50 7,50 ReifenPremium Winter 16,92 nicht möglich nicht möglich Winterräder - 25,00 25,00 Radzierblenden 2,10 6,25 6,25 Kfz-Steuer 13,43 8,00 8,00 mtl. Full-Service-Leasing-Rate 316,59 (376,74 brutto* informativ) 427,25 (359,03 netto informativ) 457,94 (384,82 netto informativ) optionale Dienstleistungen Tankkarte (Shell + Aral) 0,00 nicht möglich nicht möglich Notfall- und Schadenmanagement 6,90 nicht möglich nicht möglich GEZ 5, fleetcars 1,25 nicht möglich nicht möglich Elektronische Führerscheinkontrolle (efsk) 2,00 nicht möglich nicht möglich Ordnungswidrigkeiten-Service (OWI) 2,00 nicht möglich nicht möglich Seite 18

19 Inhalt 1. Vorteile Mitarbeitermotivationsmodelle Seite Wer kann profitieren? Die Motivationsmodelle der Volkswagen Leasing GmbH Dienstwagen statt Gehalt (Bruttomodell) Mitarbeiterleasing (Nettomodell) Die Berechnung des geldwerten Vorteils Vorteile durch den Großkundenvertrag für Ihren Mitarbeiter Seite 7 Seite 9-11 Seite Seite back up: Seite Dienstwagenrechner Arbeitnehmer Geldwerter Vorteil (Nutzungspauschale) Entgeltumwandlung für private Kfz-Nutzung Seite 19

20 back up Dienstwagenrechner Arbeitnehmer Berechnen Sie den finanziellen Vorteil einer Bruttogehaltsumwandlung ganz einfach für Ihre Arbeitnehmer, indem Sie unseren Dienstwagenrechner nutzen. Leasing Mitarbeitermotivation Dienstwagen statt Gehalt Dienstwagenrechner Seite 20

21 back up Geldwerter Vorteil (Nutzungspauschale) i.d.r. Berechnung nach der 1% Methode monatlich 1% des auf volle 100,00 abgerundeten Bruttolistenpreis zzgl. Entfernung Wohnung Arbeitsplatz x 0,03% des Listenpreis Fr. Müller: Angenommener Bruttolistenpreis* ,00, Einfache Wegstrecke Wohnort Arbeitsplatz 10 km: Nutzungspauschale: ,00 x 1% 262, ,00 x 10 km x 0,03% + 78,60 Gesamt = 340,60 Hr. Schmidt: Angenommener Bruttolistenpreis* ,00, Einfache Wegstrecke Wohnort Arbeitsplatz 40 km: ,00 x 1% 262, ,00 x 40 km x 0,03% + 314,40 Gesamt = 576,40 Seite 21

22 back up Entgeltumwandlung Entgeltumwandlung für private Kfz-Nutzung hilft Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuer zu sparen Verzichtet ein Arbeitnehmer auf Arbeitslohn zugunsten eines zur privaten Nutzung überlassenen Dienstwagens, kann diese Gestaltung Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuer sparen. Dies hat das BSG in einem Urteil vom festgestellt. BSG v B 12 R 5/09 R BBK 13/2010 S. 590 Praxishinweis: Das BSG hat in dem Urteil ausgeführt, dass grundsätzlich jeder Entgeltumwandlung zugunsten von Sachbezügen sozialversicherungsrechtlich und steuerlich zu folgen sei, soweit diese Entgeltumwandlung arbeitsrechtlich zulässig und wirksam sei. Eine ausdrückliche Änderung des Arbeitsvertrags, die die Finanzverwaltung beispielsweise für die Anerkennung der Entgeltumwandlung im Falle des Austauschs von Barlohn durch Essenmarken fordert ist laut Rechtsprechung also nicht erforderlich. Seite 22

Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004

Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004 1 Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004 Ermittlung des Sachbezugs bei privater Pkw-Nutzung durch Arbeitnehmer (inkl. Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte) In unserem Beispielsfall erhält der

Mehr

Die Besteuerung von E-Bikes:

Die Besteuerung von E-Bikes: Die Besteuerung von E-Bikes: Das so genannte Dienstwagenprivileg gilt ab sofort auch für Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes. Das haben die Finanzminister der Länder nun in einem Erlass rückwirkend für das

Mehr

Belohnung starker Leistungen mit Premium Mobilität.

Belohnung starker Leistungen mit Premium Mobilität. Belohnung starker Leistungen mit Premium Mobilität. Mit dem attraktiven Motivationsleasing von Sixt Leasing können Sie die Leistung ihrer Mitarbeiter jetzt noch besser sichtbar anerkennen und belohnen:

Mehr

Finanzamt Trier PRIVATE PKW-NUTZUNG. Rosita Kasel 19.01.2012. Private PKW-Nutzung 19. Januar 2012 Folie 1

Finanzamt Trier PRIVATE PKW-NUTZUNG. Rosita Kasel 19.01.2012. Private PKW-Nutzung 19. Januar 2012 Folie 1 Finanzamt Trier PRIVATE PKW-NUTZUNG Rosita Kasel 19.01.2012 Private PKW-Nutzung 19. Januar 2012 Folie 1 Private Pkw-Nutzung Inhalt: I. Gesetzliche Grundlagen II. Ermittlung des geldwerten Vorteils 1. individueller

Mehr

Das rechnet sich für Arbeitgeber. Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen

Das rechnet sich für Arbeitgeber. Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen Das rechnet sich für Arbeitgeber Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen Davon profitieren Sie und Ihre Arbeitnehmer VL belasten das Nettogehalt Ihrer Mitarbeiter Wenn Sie Ihren Mitarbeitern Vermögenswirksame

Mehr

Sportlich, praktisch, überzeugend

Sportlich, praktisch, überzeugend Sportlich, praktisch, überzeugend Fahrrad- und E-Bike-Leasing VORTEILE FÜR ARBEITGEBER Gesunde Mitarbeiter - gesundes Unternehmen Schon mal darüber nachgedacht, Ihren Mitarbeitern Dienstfahrräder anzubieten?

Mehr

Das rechnet sich für Arbeitnehmer. Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen

Das rechnet sich für Arbeitnehmer. Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen Das rechnet sich für Arbeitnehmer Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen So sparen Sie Steuern und Abgaben zugunsten Ihrer Altersvorsorge VL belasten Ihr Nettogehalt Für Vermögenswirksame Leistungen

Mehr

Eine Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens. Das Alphabet Motivationsleasing.

Eine Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens. Das Alphabet Motivationsleasing. Eine Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens. Das Alphabet Motivationsleasing. Loben Sie Ihre Mitarbeiter doch mal mit einem Firmenwagen. Motivationsleasing mit Alphabet. Kompetente und hoch motivierte

Mehr

_das firmenrad 2015. Mit dem Firmenrad als Motivations- Tool bringen Sie Ihr Unternehmen in die Pole-Position im Rennen um die besten Mitarbeiter

_das firmenrad 2015. Mit dem Firmenrad als Motivations- Tool bringen Sie Ihr Unternehmen in die Pole-Position im Rennen um die besten Mitarbeiter Mit dem Firmenrad als Motivations- Tool bringen Sie Ihr Unternehmen in die Pole-Position im Rennen um die besten Mitarbeiter Ursula von der Leyen Arbeitsministerin 09-13 _Radfahrer leben länger In einer

Mehr

1. Betriebsvermögen versus Privatvermögen

1. Betriebsvermögen versus Privatvermögen 1. Betriebsvermögen versus Privatvermögen Wird ein PKW zu mehr als 50% betrieblich genutzt, stellt es für steuerliche Zwecke sog. notwendiges Betriebsvermögen dar. Wird ein PKW hingegen lediglich zu weniger

Mehr

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit dem LVM-Pensionsfonds

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit dem LVM-Pensionsfonds Eine Information für Arbeitnehmer Betriebliche Altersversorgung mit dem LVM-Pensionsfonds Unverzichtbar und äußerst lohnend die betriebliche Altersversorgung Die gesetzliche Rentenversicherung kann Ihnen

Mehr

Das Audi Versicherungspaket für junge Fahrer.

Das Audi Versicherungspaket für junge Fahrer. Das Audi Versicherungspaket für junge Fahrer. 34,99 Euro monatlich für Kfz-Versicherung¹ Kraftstoffverbrauch des Audi A1 kombiniert zwischen 5,9 und 3,8 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert zwischen 139

Mehr

Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen

Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen AXA Lebensversicherung AG Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen über die Pensionskasse von AXA AXA Lebensversicherung AG VVU-KIS 1 Die folgenden Folien können als optionale Ergänzung in eine

Mehr

Arbeitsblatt Betriebliche Altersversorgung

Arbeitsblatt Betriebliche Altersversorgung Arbeitsblatt Betriebliche Altersversorgung Im 3-Säulen-Modell der Alterssicherung ist die betriebliche Altersversorgung die zweite Säule. Die sogenannte Betriebsrente kann vom Arbeitgeber finanziert werden

Mehr

Kfz-Kosten für Selbständige

Kfz-Kosten für Selbständige Kfz-Kosten für Selbständige Die Frage, in welcher Form Kfz-Kosten und eine typischerweise anfallende Privatnutzung steuerlich zu berücksichtigen sind und wie dies steueroptimal gestaltet werden kann, beschäftigt

Mehr

Audi ServiceKomfort für junge Gebrauchtwagen

Audi ServiceKomfort für junge Gebrauchtwagen Audi ServiceKomfort für junge Gebrauchtwagen Das Werkstatt-Serviceangebot zum monatlichen Festpreis. Jetzt für Ihren jungen Gebrauchtwagen sichern! * Die Tochtergesellschaften der Volkswagen Financial

Mehr

Die betriebliche Krankenversicherung (bkv)

Die betriebliche Krankenversicherung (bkv) Die betriebliche Krankenversicherung (bkv) Steuerliche Behandlung Stand: Oktober 2015 Steuerrechtliche Behandlung der bkv Die Leistungen aus der bkv sind für den Arbeitnehmer (AN) grundsätzlich steuerfrei

Mehr

Inhaltsübersicht. Nettolohnoptimierung durch Gehaltsumwandlung

Inhaltsübersicht. Nettolohnoptimierung durch Gehaltsumwandlung Nettolohnoptimierung durch Gehaltsumwandlung Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Grundsätzliche Regeln 2.1 Steuer- und Beitragsfreiheit 2.2 Anwendung nur für die Zukunft 2.3 Abgrenzung Barvergütung und

Mehr

Buchungen im Personalbereich

Buchungen im Personalbereich Buchungen im Personalbereich Firmenwagen & Sachbezüge 23 Der PKW und die Ein-Prozent-Regelung Das Unternehmen kauft beispielsweise ein Firmenfahrzeug für Mitarbeiter mit einem Listenpreis von 17.850,00

Mehr

Eine gesunde Investition in die Attraktivität Ihres Unternehmens. Die betriebliche Krankenversicherung

Eine gesunde Investition in die Attraktivität Ihres Unternehmens. Die betriebliche Krankenversicherung Eine gesunde Investition in die Attraktivität Ihres Unternehmens Die betriebliche Krankenversicherung Ab sofort können Sie die Attraktivität Ihres Unternehmens versichern Sicher haben Sie schon einmal

Mehr

Nettolohn-Optimierung

Nettolohn-Optimierung Nettolohn-Optimierung Durch den Einsatz von Lohn- und Gehaltsbausteinen, die vom Gesetzgeber besonders gefördert werden, kann eine Absenkung der Lohnkosten erreicht werden, sofern sie zusätzlich zum vereinbarten

Mehr

Lease2Motivate. Motivation hat Vorfahrt. in Zusammenarbeit mit

Lease2Motivate. Motivation hat Vorfahrt. in Zusammenarbeit mit Lease2Motivate Motivation hat Vorfahrt Das Upgrade für Ihre Mitarbeiter Lease2Motivate von Athlon Motivation hat Vorfahrt In Zeiten des Fachkräftemangels ist Personal wertvolles Kapital. Mitarbeiter wollen

Mehr

SubventO - Fast jeder hat Anrecht auf staatliche Förderung! Damit können Sie rechnen: Rürup-Rechner: Riester-Rechner: Entgeltumwandlung:

SubventO - Fast jeder hat Anrecht auf staatliche Förderung! Damit können Sie rechnen: Rürup-Rechner: Riester-Rechner: Entgeltumwandlung: SubventO - Fast jeder hat Anrecht auf staatliche Förderung! Unser Tool hilft Ihnen dabei, dass Ihre Klienten bei Riester, Rürup & Entgeltumwandlung keinen gesetzlichen Anspruch verschenken! Erzielen Sie

Mehr

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE _ Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE Machen Sie mehr aus Ihrem Gehalt Als Arbeitnehmer können Sie einen Teil Ihres Bruttogehalts in eine betriebliche Altersversorgung umwandeln. Netto merken Sie davon nur

Mehr

2 Arbeitgeberdarlehen über 2.600 EUR

2 Arbeitgeberdarlehen über 2.600 EUR Arbeitgeberdarlehen Dr. Constanze Oberkirch, Gudrun Leichtle, Christoph Fleige TK Lexikon Steuern 17. Juni 2015 2 Arbeitgeberdarlehen über 2.600 EUR 2.1 Steuerpflicht der Zinsvorteile HI7435187 HI7435188

Mehr

Steuerrechtliche Behandlung der bkv

Steuerrechtliche Behandlung der bkv Steuerrechtliche Behandlung der bkv Wichtige Hinweise zur AG-finanzierten betrieblichen Krankenversicherung (bkv) Stand: Januar 2015 Steuerrechtliche Behandlung der AG-finanzierten betrieblichen Krankenversicherung

Mehr

Belegschaftsrabatte richtig versteuern

Belegschaftsrabatte richtig versteuern Billiger ist nicht umsonst Belegschaftsrabatte richtig versteuern Überlässt ein Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern Waren oder Dienstleistungen kostenlos oder zu vergünstigten Konditionen, kann der Rabatt

Mehr

Talent & Performance Management

Talent & Performance Management Firmenwagen Nebenleistungsangebote wie der Firmenwagen gehören zu den typischen Leistungen für Führungskräfte. Dabei steht der emotionale Wert genauso im Vordergrund wie der finanzielle Vergleich mit einem

Mehr

Die CUP Sondermodelle im attraktiven Go-for-CUP-Paket.

Die CUP Sondermodelle im attraktiven Go-for-CUP-Paket. Volkswagen Financial Services Bank. Leasing. Versicherung. Mobilität.* Die CUP Sondermodelle im attraktiven Go-for-CUP-Paket. Das Go-for-CUP-Paket Für fast alle neuen Volkswagen Pkw. Attraktive Finanzierung

Mehr

Steuerliche Behandlung von Beiträgen und Leistungen in der Betrieblichen Unfallversicherung

Steuerliche Behandlung von Beiträgen und Leistungen in der Betrieblichen Unfallversicherung Steuerliche Behandlung von Beiträgen und Leistungen in der Betrieblichen Unfallversicherung Stand: Februar 2015 Autor: GI Underwriting Special Risks Bezug: BMF-Schreiben IV C 5 S 2332/9/100/4 vom 28.10.2009

Mehr

1% des inländischen Bruttolistenpreises des genutzten. im Zeitpunkt der Erstzulassung

1% des inländischen Bruttolistenpreises des genutzten. im Zeitpunkt der Erstzulassung 7.2 Die 1%-Methode Für die Besteuerung der Privatnutzung des Dienstwagens muss der Arbeitgeber monatlich den privaten Nutzungswert ermitteln. Dieser setzt sich wie folgt zusammen: Besteuerung der Privatnutzung

Mehr

Direktversicherung KUNDEN- BONUS! Der effiziente Weg zur Altersversorgung. Mit. www.amv.de

Direktversicherung KUNDEN- BONUS! Der effiziente Weg zur Altersversorgung. Mit. www.amv.de Direktversicherung Der effiziente Weg zur Altersversorgung Mit KUNDEN- BONUS! www.amv.de 2 Einfach und bewährt Seit dem 01. Januar 2002 hat grundsätzlich jeder Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch

Mehr

Sachverhalt Ein Arbeitnehmer, 45 Jahre alt (Steuerklasse III, kinderlos, keine Kirchensteuerpflicht),

Sachverhalt Ein Arbeitnehmer, 45 Jahre alt (Steuerklasse III, kinderlos, keine Kirchensteuerpflicht), Abfindungen 1 1 Abfindungen 1.1 Abfindung, Fünftelregelung Ein Arbeitnehmer, 45 Jahre alt (Steuerklasse III, kinderlos, keine Kirchensteuerpflicht), mit einem laufenden Monatslohn von 2.620 EUR erhält

Mehr

Das Firmenrad VORTEILE FÜR ARBEITGEBER UND ARBEITNEHMER

Das Firmenrad VORTEILE FÜR ARBEITGEBER UND ARBEITNEHMER Das Firmenrad VORTEILE FÜR ARBEITGEBER UND ARBEITNEHMER Was ist das Firmenrad? Das Konzept des Firmenwagens kennt jeder: Der Arbeitgeber kauft / finanziert / least ein Fahrzeug und überlässt es den Arbeitnehmern.

Mehr

Sachzuwendungen an Mitarbeiter und Geschäftspartner

Sachzuwendungen an Mitarbeiter und Geschäftspartner Sachzuwendungen an Mitarbeiter und Geschäftspartner Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. Sachzuwendungen (Geschenke) an Geschäftsfreunde Bis 10,00 * Streuwerbeartikel: z.b. Kugelschreiber, Taschenkalender

Mehr

Dienstwagenbesteuerung

Dienstwagenbesteuerung Verlag Dashöfer GmbH Magdalenenstraße 2 20148 Hamburg www.dashoefer.de Dienstwagenbesteuerung DIE LOHNSTEUERLICHE BEHANDLUNG BEI DER ÜBERLASSUNG VON FIRMENWAGEN AN ARBEITNEHMER (ÜBERARB. AUFLAGE) Copyright

Mehr

I. Abkürzungsverzeichnis... 8. II. Vorwort... 9. III. Gesetzliche Grundlagen... 10. IV. Dienstwagengestellung... 14

I. Abkürzungsverzeichnis... 8. II. Vorwort... 9. III. Gesetzliche Grundlagen... 10. IV. Dienstwagengestellung... 14 I. Abkürzungsverzeichnis... 8 II. Vorwort... 9 III. Gesetzliche Grundlagen... 10 1. 8 EStG - Auszug... 10 2. 6 EStG - Auszug... 11 3. 4 Abs. 5 EStG - Auszug... 12 4. 40 EStG - Pauschalierung der Lohnsteuer

Mehr

Finanzieller Schutz bei Unfällen: Ganz nach Ihrem Geschmack. Betriebliche Unfallversicherung für Firmen, Betriebe und Praxen.

Finanzieller Schutz bei Unfällen: Ganz nach Ihrem Geschmack. Betriebliche Unfallversicherung für Firmen, Betriebe und Praxen. Finanzieller Schutz bei Unfällen: Ganz nach Ihrem Geschmack. Betriebliche Unfallversicherung für Firmen, Betriebe und Praxen. Setzen Sie sich keine Grenzen. Die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung

Mehr

Mit Weitblick zum Ziel

Mit Weitblick zum Ziel Mit Weitblick zum Ziel Intelligente Lösungen zur betrieblichen Altersvorsorge 1 Fragen: Warum sollen wir uns mit dem Thema der freiwilligen betrieblichen Altersvorsorge (bav) beschäftigen, wir sind doch

Mehr

DAS SEAT4ALL-PAKET DIE ATTRAKTIVE VERSICHERUNGSPAUSCHALE BEI FINANZIERUNG ODER LEASING FÜR ALLE SEAT NEUWAGEN**.

DAS SEAT4ALL-PAKET DIE ATTRAKTIVE VERSICHERUNGSPAUSCHALE BEI FINANZIERUNG ODER LEASING FÜR ALLE SEAT NEUWAGEN**. DAS SEAT4ALL-PAKET DIE ATTRAKTIVE VERSICHERUNGSPAUSCHALE BEI FINANZIERUNG ODER LEASING FÜR ALLE SEAT NEUWAGEN**. FINANZIEREN. LEASEN. VERSICHERN. DIRECT BANKING. www.seatbank.de DAS SEAT4ALL-PAKET: GEPACKT

Mehr

Ja, ich will mein Traumbike! Aber wie kann ich bis zu 40% sparen?

Ja, ich will mein Traumbike! Aber wie kann ich bis zu 40% sparen? Ja, ich will mein Traumbike! Aber wie kann ich bis zu 40% sparen? Ja, ich will einen aktiven Beitrag zu Umweltschutz, Verkehrsverbesserung und Mitarbeitergesundheit leisten! Ihre Ansprechpartner Jasmin

Mehr

Merkblatt zur Pkw- Nutzung durch Arbeitnehmer

Merkblatt zur Pkw- Nutzung durch Arbeitnehmer Pkw Arbeitnehmer Merkblatt zur Pkw- Nutzung durch Arbeitnehmer Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINES... 2 2. FAHRTEN ZWISCHEN WOHNUNG UND ARBEIT... 2 3. BESTEUERUNG DES FIRMENWAGENS... 3 3.1. DIE 1%-REGEL...

Mehr

Mit einem Firmenfahrrad Steuern sparen

Mit einem Firmenfahrrad Steuern sparen Mit einem Firmenfahrrad Steuern sparen Arbeitgeber und Arbeitnehmer profitieren: Fahrräder und E-Bikes bis zu 30% günstiger Herzlich willkommen bei Zweirad Würdinger Ihr kompetenter Ansprechpartner rund

Mehr

Firmenwagen statt Gehaltserhöhung

Firmenwagen statt Gehaltserhöhung Athlon Car Lease Germany im Internet: Das Unternehmen Athlon Car Lease Germany präsentiert sich auf drei Websites im Internet, die verschiedene Bereiche des Unternehmens darstellen: www.athloncarlease.de

Mehr

Kennen Sie schon die "Vervielfältigungsregelungen"?

Kennen Sie schon die Vervielfältigungsregelungen? Kennen Sie schon die "Vervielfältigungsregelungen"? Wer aus einem Unternehmen ausscheidet und sich abfinden lässt, bekommt leicht den Eindruck, dass auch das Finanzamt abgefunden sein will. Arbeitnehmer

Mehr

Reisekosten ab 2014. 2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen?

Reisekosten ab 2014. 2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen? Reisekosten ab 2014 1. Allgemeines Die Reisekosten zählen zu den bedeutendsten Werbungskosten bei der Besteuerung von Arbeitnehmern. Dies gilt ab 2014 umso mehr, da der Gesetzgeber umfangreiche Änderungen

Mehr

Überlassung von Fahrrädern an Angestellte - Zusammenfassung der derzeitigen steuerrechtlichen Sichtweisen:

Überlassung von Fahrrädern an Angestellte - Zusammenfassung der derzeitigen steuerrechtlichen Sichtweisen: 1% Versteuerung bei Diensträdern - Überlassung von Fahrrädern an Angestellte - Zusammenfassung der derzeitigen steuerrechtlichen Sichtweisen: Inhalt Anwendungsbereich:... 1 Technische Unterscheidung Fahrrad,

Mehr

Tipps und Tricks rund um den Firmenwagen

Tipps und Tricks rund um den Firmenwagen Tipps und Tricks rund um den Firmenwagen 2010 Steuerkanzlei Gesierich Römerstraße 14 82205 Gilching Telefon: 08105/ 77 82-60 stb@gesierich.de Wird schwarz-gelbe Regierung wirklich die Dienstwagensteuer

Mehr

Pendlerpauschale gekippt!

Pendlerpauschale gekippt! Willkommen zum Haufe Online-Seminar Pendlerpauschale gekippt! Ihr Referent: Prof. Gerhard Geckle Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Klageführer des Musterverfahrens der Haufe Mediengruppe, Freiburg

Mehr

Die Dienstleistung Wartung & Verschleiß.

Die Dienstleistung Wartung & Verschleiß. Mit Sicherheit dauerhafte Mobilität. Die Dienstleistung Wartung & Verschleiß. die dienstleistung wartung & verschleiss Intelligent sparen. Mit unserer Dienstleistung Wartung & Verschleiß. 2 die dienstleistung

Mehr

Zuordnung eines gemischt genutzten Pkw zum Betriebs- und Unternehmensvermögen

Zuordnung eines gemischt genutzten Pkw zum Betriebs- und Unternehmensvermögen Zuordnung eines gemischt genutzten Pkw zum Betriebs- und Unternehmensvermögen Erwirbt der Unternehmer einen Pkw, den er sowohl betrieblich als auch privat nutzen wird, stellt sich oftmals die Frage nach

Mehr

Eine Information für Arbeitgeber zur betrieblichen Altersversorgung (bav) LVM-Pensionsfonds: Doppelt gut für Ihre Mitarbeiter und für Ihren Betrieb

Eine Information für Arbeitgeber zur betrieblichen Altersversorgung (bav) LVM-Pensionsfonds: Doppelt gut für Ihre Mitarbeiter und für Ihren Betrieb Eine Information für Arbeitgeber zur betrieblichen Altersversorgung (bav) LVM-Pensionsfonds: Doppelt gut für Ihre Mitarbeiter und für Ihren Betrieb Nutzen Sie die Vorteile! Betriebliche Altersversorgung

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Die gesetzliche Rente allein reicht nicht,

Mehr

Neuwagen weit unter Listenpreis Exklusiv für DEHOGA-Mitglieder. Arbeitgebermappe

Neuwagen weit unter Listenpreis Exklusiv für DEHOGA-Mitglieder. Arbeitgebermappe Arbeitgebermappe Neuwagen weit unter Listenpreis Exklusiv für DEHOGA-Mitglieder Exklusiv für DEHOGA-Mitglieder & Mitarbeiter Garantiert bester Kaufpreis Garantiert beste Leasingraten Komfortabel ausgestattet

Mehr

Dienstwagen. 1. Betriebsausgaben/ Werbungskosten. 1.1 Das Fahrzeug gehört zum steuerlichen Betriebsvermögen. 1.2 Die private Nutzung

Dienstwagen. 1. Betriebsausgaben/ Werbungskosten. 1.1 Das Fahrzeug gehört zum steuerlichen Betriebsvermögen. 1.2 Die private Nutzung Dienstwagen Sie stellen Ihren Arbeitnehmern, dazu zählt auch der Gesellschafter-Geschäftsführer, betriebliche Fahrzeuge zur Verfügung. Werden diese Fahrzeuge nur für berufliche Fahrten genutzt, müssen

Mehr

Direktversicherung/Pensionskasse in der Lohn-/Gehaltsabrechnung

Direktversicherung/Pensionskasse in der Lohn-/Gehaltsabrechnung Direktversicherung/Pensionskasse in der Lohn-/Gehaltsabrechnung 1 Allgemeines Die betriebliche Altersversorgung gehört in vielen Unternehmen zunehmend zum Alltag. Viele Arbeitnehmer nutzen ihren Rechtsanspruch

Mehr

2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen?

2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen? ï» Dok.-Nr.: 0922981 Grasmück, Volker Checkliste vom 29.07.2013 Reisekosten ab 2014 - Checkliste 1 Allgemeines 2 Checkliste 2.1 Voraussetzungen für das Vorliegen einer Auswärtstätigkeit 2.2 Prüfungspunkte

Mehr

Pensionszusage Analyse: attraktivste Nachsteuerrendite für Gesellschafter-Geschäftsführer

Pensionszusage Analyse: attraktivste Nachsteuerrendite für Gesellschafter-Geschäftsführer Pensionszusage Analyse: attraktivste Nachsteuerrendite für Gesellschafter-Geschäftsführer Betriebliche Altersversorgung Pensionszusage Attraktivste Nachsteuerrendite für Gesellschafter-Geschäftsführer

Mehr

Das Fahrtenbuch Fluch oder Segen?

Das Fahrtenbuch Fluch oder Segen? Mandanten-Info Fahrtenbuch Das Fahrtenbuch Fluch oder Segen? Steuerliche Erleichterung oder unnötiger Verwaltungsaufwand? In enger Zusammenarbeit mit Mandanten-Info Das Fahrtenbuch Fluch oder Segen? Inhalt

Mehr

4.3.2 Erstattung von Fahrtkosten mit dem Privatfahrzeug des Arbeitnehmers

4.3.2 Erstattung von Fahrtkosten mit dem Privatfahrzeug des Arbeitnehmers 4.3.2 Erstattung von Fahrtkosten mit dem Privatfahrzeug des Arbeitnehmers Sofern der Arbeitnehmer für betriebliche Fahrten ein privates Fahrzeug nutzt, kann der Arbeitgeber ihm die entstandenen Aufwendungen

Mehr

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung!

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! Ihre Leistung bestimmt Ihre Lebensqualität Sie haben eine gute Ausbildung, sind

Mehr

INFORMATIONEN DIENSTRAD

INFORMATIONEN DIENSTRAD INFORMATIONEN DIENSTRAD VORTEILE FÜR ARBEITGEBER Starten Sie durch mit dem Dienstrad für Ihre Mitarbeiter. Service und Bindung der Mitarbeiter zählen dabei ebenso zu den Vorteilen wie die aktive Förderung

Mehr

B. Arbeitnehmerbereich

B. Arbeitnehmerbereich B. Arbeitnehmerbereich I. 1. Vorbemerkungen Wird einem ArbN ein Firmenwagen zur Verfügung gestellt, so ist zu prüfen, ob ihm dieser auch zur privaten Nutzung und/oder für die Fahrten zwischen Wohnung und

Mehr

Direktversicherung. arbeitgeberfinanziert

Direktversicherung. arbeitgeberfinanziert Direktversicherung arbeitgeberfinanziert Stark im Kommen Die betriebliche Altersversorgung Mit der Direktversicherung hat der Gesetzgeber ein Instrument geschaffen, das auch mittleren und kleineren Unternehmen

Mehr

LETZTE CHANCE 29 % 34 % NACHLASS AUF NEUWAGEN* PREISVORTEIL BEI DIENSTWAGEN* Maximal möglich. Modellabhängig. Aktionsmodelle im Prospekt.

LETZTE CHANCE 29 % 34 % NACHLASS AUF NEUWAGEN* PREISVORTEIL BEI DIENSTWAGEN* Maximal möglich. Modellabhängig. Aktionsmodelle im Prospekt. LETZTE CHANCE 29 % 34 % * NACHLASS AUF NEUWAGEN* PREISVORTEIL BEI DIENSTWAGEN* Maximal möglich. Modellabhängig. Aktionsmodelle im Prospekt. 4.000 Umweltprämie noch bis 30.2.¹ +++ Finanzierung mtl. ab 79

Mehr

Wir geben Ihrem Glück den finanziellen Spielraum

Wir geben Ihrem Glück den finanziellen Spielraum Wir geben Ihrem Glück den finanziellen Spielraum Präsentation zur betrieblichen Altersvorsorge für Arbeitnehmer (Einkommensbeispiel - 2750,- Gehalt) Entgeltumwandlung Mehr Rente im Alter. Ihr gutes Recht!

Mehr

Aktiv gestalten und gewinnen. Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber

Aktiv gestalten und gewinnen. Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber Aktiv gestalten und gewinnen Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber Die betriebliche Altersversorgung gewinnt weiter an Bedeutung Alle Arbeitnehmer haben einen Rechtsanspruch auf betriebliche

Mehr

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE. Arbeitgeberinformation. bav Arbeitgeberinformation

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE. Arbeitgeberinformation. bav Arbeitgeberinformation BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE Arbeitgeberinformation Wege zur optimalen bav Betriebliche Altersversorgung ist mittlerweile ein Pflichtprogramm für jeden Arbeitgeber. Bei der Durchführung gibt es jedoch mehrere

Mehr

Entfernungspauschale 2013/2014

Entfernungspauschale 2013/2014 13 Entfernungspauschale 2013/2014 Das Bundesfinanzministerium hat im Schreiben vom 3.1.2013 (IV C 5 S 2351/ 09/10002; 2012/1170915) dazu Stellung genommen, was bei der Ermittlung der Entfernungspauschale

Mehr

BSG Urteil vom 02.03.2010 - B 12 R 5/09 R

BSG Urteil vom 02.03.2010 - B 12 R 5/09 R BSG Urteil vom 02.03.2010 - B 12 R 5/09 R Redaktion TK Lexikon Sozialversicherung 2. März 2010 BSG Urteil vom 02.03.2010 - B 12 R 5/09 R HI2351547 Entscheidungsstichwort (Thema) HI2351547_1 Sozialversicherung.

Mehr

PensionLine Direktversicherung.

PensionLine Direktversicherung. PensionLine. Betriebliche Altersversorgung. Für Ihr Unternehmen. Für Ihre Mitarbeiter. www.continentale.de Wegweiser Die richtige Richtung. betriebliche Altersversorgung mit der Continentale. Wege zur

Mehr

Betriebliche Altersversorgung. Neue Ansätze durch Matching Contribution

Betriebliche Altersversorgung. Neue Ansätze durch Matching Contribution Betriebliche Altersversorgung Neue Ansätze durch Matching Contribution Betriebliche Altersversorgung (bav) gewinnt an Bedeutung Die bav ist heute weitaus mehr als nur eine steuerlich geförderte Altersversorgung

Mehr

Stufenmodell für Herrn Mustermann

Stufenmodell für Herrn Mustermann Stufenmodell für Herrn Mustermann Ihre Situation auf einen Blick Die gesetzliche Rentenversicherung reicht heute nicht mehr aus, um den gewohnten Lebensstandard auch im Alter aufrechterhalten zu können.

Mehr

Steuerliche Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten im Unternehmen. von. im Unternehmen. in den Räumlichkeiten der. Veranstalter:

Steuerliche Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten im Unternehmen. von. im Unternehmen. in den Räumlichkeiten der. Veranstalter: Steuerliche Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten im Unternehmen Veranstalter: in den Räumlichkeiten der Kinderbetreuungskosten Kindertagesstätte öffentliche Kindertagesstätte / Tagesmutter Betriebskindertagesstätte

Mehr

Mit Vollgas ins neue Jahr. Die Grampp Aktionsmodelle.

Mit Vollgas ins neue Jahr. Die Grampp Aktionsmodelle. Mit Vollgas ins neue Jahr. Die Grampp Aktionsmodelle. nur 3,9 % effektiver Jahreszins take up 1.0, 44 kw (60 PS) Kraftstoffverbrauch, l/100 km innerorts 5,6/außerorts 3,9/kombiniert 4,5/CO 2 -Emission

Mehr

Nur per E-Mail: Oberste Finanzbehörden der Länder. nachrichtlich: Bundeszentralamt für Steuern

Nur per E-Mail: Oberste Finanzbehörden der Länder. nachrichtlich: Bundeszentralamt für Steuern Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail: Oberste Finanzbehörden der Länder nachrichtlich: Bundeszentralamt

Mehr

Das elektronische Fahrtenbuch

Das elektronische Fahrtenbuch Das elektronische Fahrtenbuch Auf Knopfdruck im Dienstwagen: Steuern sparen und Nachweispflicht erfüllen Perfekter Schutz der Privatsphäre Fast ohne Aufwand Willkommen Einfach einsteigen, Knopf drücken

Mehr

SPAR'N, RADL FAHR'N! STEUERN. Mit einem Firmenfahrrad Steuern sparen

SPAR'N, RADL FAHR'N! STEUERN. Mit einem Firmenfahrrad Steuern sparen .. einfach besser Radfahren! STEUERN SPAR'N, RADL FAHR'N! Mit einem Firmenfahrrad Steuern sparen Arbeitgeber und Arbeitnehmer profitieren: Fahrräder & E-Bikes bis zu 30 % günstiger! Um was geht es? Firmenwägen

Mehr

Das Dienstwagenprivileg. Freifahrtschein für CO 2 Schleudern?

Das Dienstwagenprivileg. Freifahrtschein für CO 2 Schleudern? Das Dienstwagenprivileg Freifahrtschein für CO 2 Schleudern? Dienstwagen sind besonders umweltschädlich PKWs stoßen in Deutschland jedes Jahr ca. 113 Millionen Tonnen CO2 aus das sind gut 14 Prozent der

Mehr

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller VBL-Informationsveranstaltung 2007 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller 30.08.2007 Seite 1 VBL Inhalt VBLklassik und die Altersvorsorge in Deutschland Fördermöglichkeiten VBL. Freiwillige Vorsorgelösungen

Mehr

Familienorientierte Personalpolitik im Unternehmen

Familienorientierte Personalpolitik im Unternehmen Familienorientierte Personalpolitik im Unternehmen DWL Die Kanzlei Steuerberater- und Wirtschaftsprüfungssozietät seit mehr als 25 Jahren Handwerk, Handel, Industrie, sonstige Dienstleister, Freiberufler,

Mehr

Ihre Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner Ihre Ansprechpartner Jasmin Hassmann, Marketing & Vertrieb Der gesellschaftliche Stellenwert des Fahrrads steigt ebenso wie das Bewusstsein für Individualmobilität. Nach meinem betriebswirtschaftlichen

Mehr

Buchungen Personalbereich

Buchungen Personalbereich Buchungen Personalbereich* Nettolohn? * Das überlässt man besten dem Steuerberater! N. Leist, Steuerfachmann anno 2008! Buchungen Personalbereich Lohnsteuerpflichtiger Arbeitslohn Lohnsteuerfreier Arbeitslohn

Mehr

BMW Financial Services Versicherungen. Motorradversicherungen Freude am Fahren. BMW MotorradVersicherungen. Durchstarten von 73 kw bis 90 kw.

BMW Financial Services Versicherungen. Motorradversicherungen Freude am Fahren. BMW MotorradVersicherungen. Durchstarten von 73 kw bis 90 kw. BMW Financial Services Versicherungen Motorradversicherungen Freude am Fahren Eine Klasse Für sich. BMW MotorradVersicherungen. Durchstarten von 73 kw bis 90 kw. MaSSgeschneidert. BMW MotorraDVERSiCHERUngen.

Mehr

Aktuelle Informationen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung für unsere Mandanten

Aktuelle Informationen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung für unsere Mandanten Aktuelle Informationen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung für unsere Mandanten Lohnsteuer 01/2010 Inhaltsverzeichnis Lohnsteuerliche Folgen aus der Absenkung des Umsatzsteuersatzes für Beherbergungsumsätze

Mehr

- Rechtsanwalt Dirk Scherzer -

- Rechtsanwalt Dirk Scherzer - Bar- oder Sachlohn, oder wie die Einladung Ihres Chefs zum ersten Punktspiel zwischen dem FC Augsburg und dem FC Bayern München steuerlich zu behandeln ist. - Rechtsanwalt Dirk Scherzer - Wer in der Vergangenheit

Mehr

Zukunftssicherung durch Gehaltsumwandlung. Bis zu 50 % Steuerersparnis! Dazu hat man Freunde.

Zukunftssicherung durch Gehaltsumwandlung. Bis zu 50 % Steuerersparnis! Dazu hat man Freunde. Bis zu 50 % Steuerersparnis! Steuerfreie Zukunftssicherung gemäß 3 (1) Zif. 15 lit. a EStG 1988 Wohnen Mobilität Vermögensaufbau Gesundheit Vorsorge/Pension Zukunftssicherung durch Gehaltsumwandlung. Dazu

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge Sparteninformation

Betriebliche Altersvorsorge Sparteninformation Seite 02/08 Zeigen Sie soziale Verantwortung Zusätzliche Altersvorsorge macht nicht nur Sinn, sondern ist für Ihre Arbeitnehmer existenziell wichtig! Seit Jahren steht fest: Die gesetzliche Rente reicht

Mehr

Informationsdienst. Betriebliche Altersversorgung Letzte Aktualisierung: Januar 2009

Informationsdienst. Betriebliche Altersversorgung Letzte Aktualisierung: Januar 2009 Betriebliche Altersversorgung Letzte Aktualisierung: Januar 2009 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Die betriebliche Altersversorgung 3 Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung 3.1 Direktzusage

Mehr

Flotte 2017 Der Branchentreff

Flotte 2017 Der Branchentreff Flotte 2017 Der Branchentreff Gerhard Nolle Themenübersicht Werkstatt-/Monteurfahrzeuge 2 1 Viele Firmen unterhalten einen Fahrzeugpool, um den Mitarbeitern für dienstliche Fahrten ein Firmenfahrzeug zu

Mehr

Muster einer Monats-Gehaltsabrechnung inkl. Entgeltumwandlung über die Pensionskasse 224 EUR mtl. (gesetzl. Krankenversichert)

Muster einer Monats-Gehaltsabrechnung inkl. Entgeltumwandlung über die Pensionskasse 224 EUR mtl. (gesetzl. Krankenversichert) inkl. Entgeltumwandlung über die Pensionskasse 224 mtl. Pensionskasse 3.63-224,00 - Pensionskassenbeitrag - Überweisung - 224,00 1 inkl. Entgeltumwandlung über die Pensionskasse 374 mtl. (224 mtl. Steuer-

Mehr

LohnShop Dienstleister für Human Resource Leistungen. Für jedes Unternehmen für jeden Mitarbeiter. - Mitarbeiter Motivation die sich auszahlt -

LohnShop Dienstleister für Human Resource Leistungen. Für jedes Unternehmen für jeden Mitarbeiter. - Mitarbeiter Motivation die sich auszahlt - LohnShop Dienstleister für Human Resource Leistungen Für jedes Unternehmen für jeden Mitarbeiter - Mitarbeiter Motivation die sich auszahlt - betriebliches Entgelt-& Versorgungsmanagement Produkte Informationen

Mehr

1 % Regelung oder Fahrtenbuch - wie Arbeitnehmer ihren Firmenwagen besteuern müssen

1 % Regelung oder Fahrtenbuch - wie Arbeitnehmer ihren Firmenwagen besteuern müssen 1 % Regelung oder Fahrtenbuch - wie Arbeitnehmer ihren Firmenwagen besteuern müssen Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Grundsätze...2 2.1. Rechtsfolgen der Überlassung an einen Arbeitnehmer...2 2.1.1

Mehr

Starke Partner. Starke Vorsorge.

Starke Partner. Starke Vorsorge. Starke Partner. Starke Vorsorge. Pressegespräch Pensionsfonds am 28. Juni 2002 in Frankfurt Björn Schütt-Alpen Geschäftsführer MetallRente GbR, Berlin Angebot MetallRente MetallDirektversicherung MetallPensionskasse

Mehr

Firmenwagen - Private PKW Nutzung Leonberg, im Juli 2010

Firmenwagen - Private PKW Nutzung Leonberg, im Juli 2010 Firmenwagen - Private PKW Nutzung Leonberg, im Juli 2010 Im folgenden gehe ich auf diverse, in Beratungsgesprächen oft gestellte Fragen zum Thema private Nutzung eines Firmenwagens durch den Unternehmer

Mehr

B ETRIEBSRENTE ZUM N ULLTARIF. Erfahrung I Kompetenz I Individualität. Mehrwert für Unternehmen und Arbeitnehmer

B ETRIEBSRENTE ZUM N ULLTARIF. Erfahrung I Kompetenz I Individualität. Mehrwert für Unternehmen und Arbeitnehmer Erfahrung I Kompetenz I Individualität B ETRIEBSRENTE ZUM N ULLTARIF Mehrwert für Unternehmen und Arbeitnehmer FIRMENINFORMATION ZUR BETRIEBLICHEN ALTERSVERSORGUNG (BAV) JEDER ARBEITNEHMER HAT EINEN GESETZLICHEN

Mehr

Lohnsteuerliche Behandlung von Leasing-(Elektro-)Fahrrädern

Lohnsteuerliche Behandlung von Leasing-(Elektro-)Fahrrädern In der jüngeren Vergangenheit haben Leasingverhältnisse von Dienst-(Elektro-)Fahrrädern, die in der Regel als Gehaltsumwandlungsmodell konzipiert sind, zugenommen. Darf sich ein Arbeitnehmer mit einem

Mehr

Betriebliche Krankenversicherung Krankenzusatzversorgung über den Arbeitgeber

Betriebliche Krankenversicherung Krankenzusatzversorgung über den Arbeitgeber Fachinformation Betriebliche Krankenversicherung Krankenzusatzversorgung über den Arbeitgeber Vorteile, Ablauf und rechtliche Behandlung Stand: September 2015 Alle Personen- und Funktionsbezeichnungen

Mehr