nessbase Projekte Über Projekte I

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "nessbase Projekte Über Projekte I"

Transkript

1 nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte ist eine Erweiterung für nessbase, die es ermöglicht, eine Projekt Verwaltung zu führen. Diese Erweiterung besteht aus der Formular Datei und Externals, die die Kalkulation u.ä. ermöglichen. Formular Datei Wie im Handbuch zu nessbase beschrieben definiert die Formular Datei die Daten, Layouts u.ä.. Externals Die Externals definieren Funktionen, die speziell für die Projekt Verwaltung benötigt werden, wie z.b. die Kalkulation. Im zweiten Teil werden Sie in die einzelnen Teile der Projekt Verwaltung eingeführt. Installation und Programm Start entnehmen Sie bitte dem Handbuch zu nessbase. nessbase Projekte 1

2 Über Projekte II Nach Öffnen/Neuanlegen der Daten Datei und Öffnen der Formular Datei sehen Sie das übliche Haupt Menü von nessbase und das zusätzliche Stammdaten und Daten Menü. Stammdaten Menü In diesem Menü befinden sich die Funktionen für die Stammdaten Verwaltung. Stammdaten Menü Adressen Mitarbeiter Kostenstellen Positionen verwaltet die Adressen mit Ansprechpartnern und Kontakten. verwaltet die Mitarbeiter Daten mit den Mitarbeiter Kosten der Projekte/Kostenstellen. verwaltet die Kostenstellen Daten mit den Jahreskosten. verwaltet die Positionen Daten. Daten Menü In diesem Menü befinden sich die Funktionen für die Daten Verwaltung. 2 nessbase Projekte

3 Daten Menü Projekte Zeiterfassung Kalkulation Übersicht verwaltet die Projekt Daten mit den Projekt Aufgaben/ Kosten der Kostenstellen. verwaltet die Zeiterfassung Daten. verwaltet die Kalkulation Daten mit den Kalkulation Positionen. ermöglicht die Suche nach Adressen Kurzname, Ansprechpartner Name bzw. Projekt Nummer und zeigt die gefundenen Adressen, Ansprechpartner, Kontakte, Projekte und Kalkulationen an. Jeder dieser Funktionen (außer der Übersicht) ruft eine Ausgabe Liste der betreffenden Daten auf, wo Sie die Daten wie in dem Handbuch zu nessbase beschrieben bearbeiten können. Im Folgendem wird für jede Funktion die Ausgabe Liste, ggf. die Optionen und zum Schluß der Eingabe Dialog beschrieben. nessbase Projekte 3

4 Adressen Liste Die Ausgabe Liste zeigt die vorhandenen Adressen in einer Liste an. Adressen Liste Übrigens: Wenn die Option-Taste beim Aufruf von Bearbeiten-Kopieren gedrückt wurde, dann wird die Anschrift der ausgewählten Adresse in die Zwischenablage kopiert (passend für die Sichtfenster- Anschrift z.b. eines Briefes). Anschließend können Sie diese Anschrift in ein Dokument eines anderen Programms einfügen. Optionen Menü bei Adressen In der Ausgabe Liste sind folgende Optionen verfügbar: Adressen Optionen Ansprechpartner Kontakte zeigt nach Abfrage des Such Dialogs die Ansprechpartner an. zeigt nach Abfrage des Such Dialogs die Kontakte an. Adressen Eingabe In dem Eingabe Dialog können Sie die Daten einer Adresse einsehen/bearbeiten. 4 nessbase Projekte

5 Adressen Eingabe, Seite 1 Mit Fragezeichen kann die Auswahlliste der Branchen bzw. Länder aufgerufen werden (s. Abb. ). Über das Einblendmenü kann der Status der Adresse (Kunde, Lieferant usw.) eingestellt werden (s. Abb. ). Mit 2 können Sie die 2. Seite der Eingabe einsehen. nessbase Projekte 5

6 Adressen Eingabe, Seite 2 Auf der 2. Seite können in der eingebbaren Liste die Ansprechpartner und Kontakte festgehalten werden. Optionen Menü bei Adressen Eingabe In dem Eingabe Dialog sind folgende Optionen verfügbar: Adressen Optionen Dokument öffnet das in Kontakte angegebene Dokument. 6 nessbase Projekte

7 Branchen und Länder Auswahlliste Adressen Status Einblendmenü nessbase Projekte 7

8 Adressen Ansprechpartner Eingabe In der Adressen Ansprechpartner Eingabe kann mit Fragezeichen die Auswahlliste der Ansprechpartner Positionen aufgerufen werden (s. Abb. ). Adressen Kontakt Eingabe In der Adressen Kontakte Eingabe kann mit Fragezeichen die Auswahlliste der Mitarbeiter aufgerufen werden (s. Abb. ). Über das Einblendmenü kann die Art des Kontaktes festgehalten werden (s. Abb. ). Bei schriftlichen Kontakten kann eine Dokument Referenz durch Anklicken von Auswählen angegeben werden. (Einsehen des Dokuments s. Optionen) 8 nessbase Projekte

9 Ansprechpartner Positionen Auswahlliste Mitarbeiter Auswahlliste Adressen Kontaktart Einblendmenü Mitarbeiter Liste Die Ausgabe Liste zeigt die vorhandenen Mitarbeiter in einer Liste an. nessbase Projekte 9

10 Mitarbeiter Liste Optionen Menü bei Mitarbeiter In der Ausgabe Liste sind folgende Optionen verfügbar: Mitarbeiter Optionen Mitarbeiter Kosten druckt die Mitarbeiter Kosten der Kostenstellen/ Projekte aus. Übrigens: Wenn die Option-Taste beim Aufruf gedrückt wurde erscheint der Such Dialog zur Kosten Auswahl. Mitarbeiter Eingabe In dem Eingabe Dialog können Sie die Daten eines Mitarbeiters einsehen/bearbeiten. 10 nessbase Projekte

11 Mitarbeiter Eingabe, Seite 1 Mit 2 können Sie die 2. Seite der Eingabe einsehen. Mitarbeiter Eingabe, Seite 2 Über das Einblendmenü kann der Status der MitarbeiterIn (angestellt, freiberuflich usw.) eingestellt werden (s. Abb. ). Mit Fragezeichen kann die Auswahlliste der Kostenstellen aufgerufen werden (s. Abb. ). Übrigens: Die hier eingegebene Stamm Kostenstelle wird bei der Zeiterfassung-Eingabe als Vorschlag eingetragen. nessbase Projekte 11

12 Wichtig! _ Der Stundensatz ist Voraussetzung für die Berechnung der Kosten bei der Abrechnung der Zeiterfassungen. _ Spezielle Stundensätze legt fest, ob bei der Berechnung der Kosten der Stundensatz der Arbeit berücksichtigt werden soll. In der eingebbaren Liste können die Arbeiten (Projekte/Kostenstellen der Mitarbeiter mit speziellen Stundensätzen und Sollzeiten) festgehalten werden. (Die Istzeiten und kosten werden durch die Abrechnung der Zeiterfassung eingetragen.) Kostenstellen Auswahlliste Mitarbeiter Status Einblendmenü 12 nessbase Projekte

13 Mitarbeiter Arbeiten Eingabe In der Mitarbeiter Arbeiten Eingabe kann mit Fragezeichen die Auswahlliste der Projekte und Kostenstellen aufgerufen werden. Bei angekreuztem Stundensatz kann der spezielle Stundensatz für diese Arbeit festgelegt werden. Wichtig! _ Der spezielle Stundensatz wird nur berücksichtigt, wenn in der Mitarbeiter Eingabe die Nutzung der speziellen Stundensätze angekreuzt ist. _ Kostenstellen Liste Die Ausgabe Liste zeigt die vorhandenen Kostenstellen in einer Liste an. Kostenstellen Liste Optionen Menü bei Kostenstellen In der Ausgabe Liste sind folgende Optionen verfügbar: nessbase Projekte 13

14 Kostenstellen Optionen Jahreskosten Projekt Kosten Mitarbeiter Kosten druckt die Jahreskosten der Kostenstellen aus. druckt die Projekt Kosten der Kostenstellen aus. druckt die Mitarbeiter Kosten der Kostenstellen/Projekte aus. Übrigens: Wenn die Option-Taste beim Aufruf gedrückt wurde erscheint der Such Dialog zur Kosten Auswahl. Kostenstellen Eingabe In dem Eingabe Dialog können Sie die Daten einer Kostenstelle einsehen/bearbeiten. Kostenstellen Eingabe (Die Stunden und Kosten werden durch die Abrechnung der Zeiterfassung eingetragen.) Positionen Liste Die Ausgabe Liste zeigt die vorhandenen Positionen in einer Liste an. 14 nessbase Projekte

15 Positionen Liste Positionen Eingabe In dem Eingabe Dialog können Sie die Daten einer Position einsehen/bearbeiten. Positionen Eingabe Mit Fragezeichen kann die Auswahlliste der Kategorien, Einheiten bzw. Lieferanten aufgerufen werden (s. Abb. ). nessbase Projekte 15

16 Kategorien, Einheiten und Lieferanten Auswahlliste 16 nessbase Projekte

17 Projekte Liste Die Ausgabe Liste zeigt die vorhandenen Projekte in einer Liste an. Projekte Liste Optionen Menü bei Projekte In der Ausgabe Liste sind folgende Optionen verfügbar: Projekte Optionen Projekt Kosten Mitarbeiter Kosten Auswerten druckt die Kostenstellen-Kosten der Projekte aus. druckt die Mitarbeiter-Kosten der Projekte aus. druckt die Auswertung der Projekte (Angebote, Aufträge, Rechnungen, Interne Kosten und Gewinn/Verlust) aus. Übrigens: Wenn die Option-Taste beim Aufruf gedrückt wurde erscheint der Such Dialog zur Kosten Auswahl. Projekte Eingabe In dem Eingabe Dialog können Sie die Daten eines Projektes einsehen/bearbeiten. nessbase Projekte 17

18 Projekt Eingabe, Seite 1 Mit Fragezeichen kann die Auswahlliste der Kategorien (s. Abb. ), Leiter bzw. Kunden aufgerufen werden. Mit 2 können Sie die 2. Seite der Eingabe einsehen. Projekt Eingabe, Seite 2 Auf der 2. Seite können in der eingebbaren Liste die Aufgaben/Kostenstellen mit den Sollzeiten festgehalten werden. (Die Istzeiten und kosten werden durch die Abrechnung der Zeiterfassung eingetragen.) Mit 3 können Sie die 3. Seite der Eingabe einsehen. 18 nessbase Projekte

19 Projekt Eingabe, Seite 3 Auf der 3. Seite können die Kalkulationen des Projektes eingesehen werden. (Der Gewinn/Verlust ist inklusive der auf der 2. Seite angezeigten Aufgaben Kosten.) Kategorien Auswahlliste Projekt Aufgaben Eingabe nessbase Projekte 19

20 Mit Fragezeichen kann die Auswahlliste der Kostenstellen aufgerufen werden. Zeiterfassung Liste Die Ausgabe Liste zeigt die vorhandenen Zeiterfassungen in einer Liste an. Zeiterfassung Liste Optionen Menü bei Zeiterfassung In der Ausgabe Liste sind folgende Optionen verfügbar: Zeiterfassung Optionen Duplizieren Abrechnen Stornieren dupliziert nach Abfrage die ausgewählte Zeiterfassung. trägt nach Bestätigung in den Mitarbeiter Kosten, Kostenstellen und Projekt Aufgaben die Stunden und Kosten (abhängig von dem Stundensatz, s. Mitarbeiter) der angezeigten Zeiterfassungen ein. trägt nach Bestätigung die Stunden und Kosten der angezeigten Zeiterfassungen wieder aus. Anschließend kann die Zeiterfassung bearbeitet und dann erneut abgerechnet werden. Zeiterfassung Duplizieren Abfrage In der Abfrage können Sie die Daten der Zeiterfassung verändern: 20 nessbase Projekte

21 Zeiterfassung Duplizieren Abfrage Nach der Bestätigung wird die Zeiterfassung mit den geänderten Daten dupliziert. Zeiterfassung Eingabe In dem Eingabe Dialog können Sie die Daten einer Zeiterfassung einsehen/bearbeiten. Zeiterfassung Eingabe Mit Fragezeichen kann die Auswahlliste der Mitarbeiter, Projekte (s. Abb. ) und Kostenstellen aufgerufen werden. nessbase Projekte 21

22 Nach Änderung des Mitarbeiters wird automatisch die Stamm-Kostenstelle aus den Stammdaten eingetragen. (Wenn nicht bereits eine andere Kostenstelle eingetragen wurde.) Die Stunden werden nach Eingabe von Start und Ende automatisch errechnet, können aber auch direkt (ohne Eingabe von Start und Ende) eingegeben werden. Übrigens: Bereits abgerechnete Zeiterfassung können nicht verändert werden. Sie müssen vorher erst storniert werden. Projekt Auswahlliste Kalkulation Liste Die Ausgabe Liste zeigt die vorhandenen Kalkulationen in einer Liste an. Kalkulation Liste 22 nessbase Projekte

23 Optionen Menü bei Kalkulation Liste In der Ausgabe Liste sind folgende Optionen verfügbar: Kalkulation Liste Optionen Muster duplizieren Auswahl duplizieren Auftrag vergeben dupliziert nach Auswahl einer Muster Kalkulation und Duplizieren Abfrage die Kalkulation. dupliziert nach Abfrage die ausgewählte Kalkulation. legt nach Auswahl einer Position (des ausgewählten Angebotes) und Auftrag Vergabe Abfrage den Auftrag an. Kalkulation Duplizieren Abfrage In der Abfrage können Sie die Grunddaten der Kalkulation verändern: Kalkulation Duplizieren Abfrage nessbase Projekte 23

24 Übrigens: Sie müssen mindestens die Kalkulation Nummer verändern, da diese Nummer eindeutig sein muß. (Ansonsten bekommen Sie eine Fehlermeldung.) Nach der Bestätigung wird die Kalkulation mit den geänderten Grunddaten und allen oder den ausgewählten Positionen dupliziert. "Muster Texte setzen" lädt dabei die Mustertexte der entsprechenden Kalkulation Art und setzt sie in die Kalkulation ein. Ggf. wird anschließend der Eingabe Dialog der duplizierten Kalkulation geöffnet. Übrigens: Sie sollten häufig vorkommende Kalkulationen als Muster Kalkulation (ohne Projekt, Datum und Kunden Angabe) speichern und dann bei Bedarf duplizieren. Auftrag Vergabe Abfrage In der Abfrage können Sie die Grunddaten des Auftrages verändern: Auftrag Vergabe Abfrage Mit Fragezeichen kann die Auswahlliste der Lieferanten aufgerufen werden. 24 nessbase Projekte

25 Übrigens: Sie müssen mindestens die Auftrag Nummer eingeben, da diese Nummer eindeutig sein muß. (Ansonsten bekommen Sie eine Fehlermeldung.) Nach der Bestätigung wird der Auftrag mit den geänderten Grunddaten und der ausgewählten Position angelegt. Kalkulation Eingabe In dem Eingabe Dialog können Sie die Daten einer Kalkulation einsehen/bearbeiten. Kalkulation Eingabe, Seite 1 Mit Fragezeichen kann die Auswahlliste der Projekte, Mitarbeiter und Kunden/Lieferanten aufgerufen werden. Über das Einblendmenü kann die Art der Kalkulation (Planung, Angebot usw.) eingestellt werden (s. Abb. ). Mit 2 können Sie die 2. Seite der Eingabe einsehen. nessbase Projekte 25

26 Kalkulation Eingabe, Seite 2 Auf der 2. Seite können in der eingebbaren Liste die Kalkulation Positionen festgehalten werden. Der Bruttobetrag wird nach Änderung der Mehrwertsteuer automatisch errechnet. Kalkulation Positionen Eingabe 26 nessbase Projekte

27 Mit Fragezeichen kann die Auswahlliste der Positionen aufgerufen werden (s. Abb....). Nach Änderung der Position wird automatisch der Einzelpreis aus den Stammdaten eingetragen. Der Gesamtpreis wird automatisch nach Änderung der Menge oder des Einzelpreises neu errechnet. Kalkulation Art Einblendmenü Positionen Auswahlliste Ablage Drucken Spezielle Menüpunkte bei Kalkulation Eingabe In dem Eingabe Dialog sind folgende spezielle Menüpunkte verfügbar: druckt die Kalkulation mit oder ohne Positionen aufbereitet aus. Bearbeiten Berechnen berechnet den Netto und Bruttobetrag. nessbase Projekte 27

28 Übrigens: Beim Ausdruck wird der Netto- und Bruttobetrag automatisch neu berechnet. Sie brauchen also vorher nicht extra "Berechnen" aufrufen. Übersicht Die Übersicht ermöglicht die Suche nach Adressen Kurzname, Ansprechpartner Name, bzw. Projekt Nummer und zeigt die gefundenen Adressen, Ansprechpartner, Kontakte, Projekte und Kalkulationen in Listen an. Übersicht Wählen Sie ggf. in dem Einblendmenü aus, ob Sie nach Adressen Kurzname, Ansprechpartner Name oder Projekte Nummer suchen wollen. Geben Sie anschließend den Suchwert ein. Nach Bestätigung durch Anzeigen werden die Adressen, Ansprechpartner, Kontakte, Projekte und Kalkulationen in den Dateien gesucht und anschließend in den Listen angezeigt. 28 nessbase Projekte

29 Suchfeld Einblendmenü nessbase Projekte 29

30 30 nessbase Projekte

FlowFact Alle Versionen

FlowFact Alle Versionen Training FlowFact Alle Versionen Stand: 29.09.2005 Brief schreiben, ablegen, ändern Die FlowFact Word-Einbindung macht es möglich, direkt von FlowFact heraus Dokumente zu erzeugen, die automatisch über

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10.

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10. 1 Inhalt Allgemeines 3 Module von Veloport 3 Arbeiten mit den Auswahldialogen 5 Anlegen von Lieferanten für die Online-Bestellung 6 Laufrad-Konfigurator 7 Seite Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata 1 Inhaltsverzeichnis 1. Login und Logout... 3 2. Kalender/Buchungen auswählen... 5 3. Betreuer... 7 3.1 Buchung anlegen... 7 3.2 Betreuer zuordnen... 8 3.3 Notiz

Mehr

Anleitung für die Grundeinstellungen Kanzleiorganisation Standort und Mitarbeiter

Anleitung für die Grundeinstellungen Kanzleiorganisation Standort und Mitarbeiter Anleitung für die Grundeinstellungen Kanzleiorganisation Standort und Mitarbeiter Zu jedem Modul in Advoware können Sie eine Vielzahl an Grundeinstellungen vornehmen. Wir wollen Ihnen mit dieser Anleitung

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM-Warenwirtschaft - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM - Wawi Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Schreiben und Verwalten von

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Vorlagen benutzen und ändern

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Vorlagen benutzen und ändern Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Vorlagen benutzen und ändern Dateiname: ecdl_p2_02_03_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation

Mehr

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände ACS Data Systems AG Jahresabschluss- rechnung und Rückstände (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen

Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen Autor: Max Schultheis Version: 1.2 Stand: 2014.04.04 Inhalt 1. Beantragung der benötigten Berechtigung... 1 2. Installation... 1 3. Login... 1 4. Noteneintragung...

Mehr

Quickstart AVIOBusiness. 2007 GMConcept Informatic GmbH

Quickstart AVIOBusiness. 2007 GMConcept Informatic GmbH 2007 GMConcept Informatic GmbH Quickstart AVIOBusiness Installation Der Installer startet automatisch beim Einlegen der CD in das Laufwerk (sollte der Installer nicht automatisch starten, dann starten

Mehr

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH Leitfaden zur Anlage einer 04.04.2013 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des RWE smanagements...3 2 Eingabe der Benutzerdaten...4 3 Erfassen der...5 4 Neue...6 4.1 Allgemeine Daten...7 4.2 Beschreibung...7

Mehr

ANLEITUNG FÜR PUNKT- WERTÄNDERUNGEN IM DS-WIN-PLUS

ANLEITUNG FÜR PUNKT- WERTÄNDERUNGEN IM DS-WIN-PLUS ANLEITUNG FÜR PUNKT- WERTÄNDERUNGEN IM DS-WIN-PLUS Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 986. Inhaltsverzeichnis. Punktwerteingabe im DS-Win-Plus.. Allgemeines.2. Punktwerteingabe für Kons, IP/FU, PA und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ersatzteilwesen PROGRAMMDOKUMENTATION SPCM

Inhaltsverzeichnis. Ersatzteilwesen PROGRAMMDOKUMENTATION SPCM Inhaltsverzeichnis 1. Ersatzteilbestellung... 2 1.1 Direkte Eingabe von ET-Nummern... 4 1.2 Bestellung über Match-Code... 6 1.3 Auftragsbezogene Ersatzteilbestellung... 12 Schritt 1 Ändern des WFM Datums

Mehr

Funktionsbeschreibung mais WWS online

Funktionsbeschreibung mais WWS online Funktionsbeschreibung mais WWS online mais WWS online stellt folgende Funktionen zur Verfügung: 1 Pflege der Stammdaten 1.1 Warengruppen Anlegen und Bearbeiten von Warengruppen Die Warengruppen werden

Mehr

ULDA-BH11E. Excel-Anwendung-Buchhaltung

ULDA-BH11E. Excel-Anwendung-Buchhaltung Excel-Anwendung-Buchhaltung ULDA-BH11E 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe im Blatt Eingabe 6. das Blatt Kunden 7. das

Mehr

Serviceanforderung online

Serviceanforderung online Serviceanforderung online Eine online-service-anforderung kann über einen Web-Browser oder direkt über das cosymed-programm gestellt werden. Das cosymed-programm verwendet die gleichen Webseiten, die auch

Mehr

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S.

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S. Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für Dauner Str. 12, D-41236 Mönchengladbach, Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Verwendbar für... 3 3. Aufgabe... 3

Mehr

TempusCapio Erste Schritte

TempusCapio Erste Schritte TempusCapio Erste Schritte 1. Anlegen eines Friedhofs Klicken Sie unter dem Reiter Friedhöfe auf Bearbeiten um die Daten Ihres Friedhofes anzupassen. Einen weiteren zusätzlichen Friedhof können Sie bei

Mehr

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Anleitung Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-Adressen Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Adressen Das Beispiel Sie möchten für den Versand eines Newletters per E-Mail eine Liste der in mention

Mehr

Programmteil Zeiterfassung für Projekt und Mitarbeiter

Programmteil Zeiterfassung für Projekt und Mitarbeiter Programmteil Zeiterfassung für Projekt und Mitarbeiter Version: 2.01 Datum: 24.02.2004 Modul: Projektverwaltung, Zeiterfassung Programmaufruf: Stammdaten Grunddaten Lohnarten Stammdaten Mitarbeiter Belege

Mehr

Anleitungen zu Inside FHNW

Anleitungen zu Inside FHNW Anleitungen zu Inside FHNW Jasmin Kämpf, Sabina Tschanz und Caroline Weibel, elearning.aps@fhnw.ch Version 1.0 20.8.14 Zürich, August 2014 1 Inhaltsverzeichnis 1. Anleitung Inside FHNW Gruppe eröffnen

Mehr

Programm registrieren 3 Zeiteingabe 4 Gleittag 5

Programm registrieren 3 Zeiteingabe 4 Gleittag 5 Inhaltsverzeichnis Zeiterfassung Hauptübersicht 1 Programm registrieren 3 Zeiteingabe 4 Gleittag 5 Zeitformular 6 Programmhinweis 9 Hauptübersicht Sie arbeiten mit einer unregistrierten Version, die nur

Mehr

ClubWebMan Veranstaltungskalender

ClubWebMan Veranstaltungskalender ClubWebMan Veranstaltungskalender Terminverwaltung geeignet für TYPO3 Version 4. bis 4.7 Die Arbeitsschritte A. Kategorien anlegen B. Veranstaltungsort und Veranstalter anlegen B. Veranstaltungsort anlegen

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Inhalt. meliarts. 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen...

Inhalt. meliarts. 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen... Inhalt 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen... 4 Seite 1 von 7 meliarts 1. Allgemeine Informationen meliarts ist eine Implementierung

Mehr

How to do? Projekte - Zeiterfassung

How to do? Projekte - Zeiterfassung How to do? Projekte - Zeiterfassung Stand: Version 4.0.1, 18.03.2009 1. EINLEITUNG...3 2. PROJEKTE UND STAMMDATEN...4 2.1 Projekte... 4 2.2 Projektmitarbeiter... 5 2.3 Tätigkeiten... 6 2.4 Unterprojekte...

Mehr

Verwaltung des Inventars

Verwaltung des Inventars ACS Data Systems AG Verwaltung des Inventars (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. INVENTARVERWALTUNG...

Mehr

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Access 2013 Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Grundlagen für Anwender ACC2013 2 Access 2013 - Grundlagen für Anwender 2 Mit Datenbanken arbeiten In diesem Kapitel erfahren Sie was

Mehr

Projektabrechnung. Version: 1.08 Datum: 27.08.2003-08-28

Projektabrechnung. Version: 1.08 Datum: 27.08.2003-08-28 Projektabrechnung Version: 1.08 Datum: 27.08.2003-08-28 Projekt Programmaufruf: Belege Rechnung - F4 Neu-Beleg übernehmen - Projekt übernehmen Grundvoraussetzung: In allen Belegen muß die eindeutige Projektnummer

Mehr

Newssystem für den eigenen Lehrstuhl einrichten

Newssystem für den eigenen Lehrstuhl einrichten Newssystem für den eigenen Lehrstuhl einrichten Zunächst muss unterhalb des Lehrstuhlordners (im Beispiel Schulpädagogik) ein Neuer Ordner config angelegt werden: Der Dateiname des neuen Ordners sollte

Mehr

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar NH-Schuldenverwaltung 2015 1 Neuerungen 2015 Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar Fortan ist es möglich unter dem Menüpunkt Listen nahezu alle Auswertungen der Einzelpunkte auch nach Excel

Mehr

für Apple Macintosh. nessbase

für Apple Macintosh. nessbase für Apple Macintosh. nessbase Zur Beachtung Das Programm und die Bezeichnung nessbase sowie diese Bedienungsanleitung sind urheberrechtlich geschützt. Teilweises oder vollständiges Kopieren, Vervielfältigen,

Mehr

Handbuch für das Cimatron Helpdesk. Cimatron Helpdesk

Handbuch für das Cimatron Helpdesk. Cimatron Helpdesk Handbuch für das Cimatron Helpdesk Cimatron Helpdesk Inhaltsverzeichnis 1 Wichtige Hinweise... 1 2 Das Cimatron Helpdesk... 2 2.1 Login... 2 2.2 Startseite... 2 2.3 Navigationsleiste... 3 2.4 Erzeuge Ticket...

Mehr

Bearbeitungshinweis zu den Profilblätter. Anlage zum Leitfaden

Bearbeitungshinweis zu den Profilblätter. Anlage zum Leitfaden Bearbeitungshinweis zu den Profilblätter Anlage zum Leitfaden Inhaltsverzeichnis Unterschiede der einzelnen Dokumenttypen... 3 Formulare mit Linien-Felder... 3 Formular mit Eingabefelder in Klammern...

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep

teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep 1. Erstellen Sie ein neues Rechnungsformular Mit book n keep können Sie nun Ihre eigenen

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Kommunikations-Management

Kommunikations-Management Tutorial: Wie kann ich E-Mails schreiben? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory E-Mails schreiben können. In myfactory können Sie jederzeit schnell und einfach E-Mails verfassen egal

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Bedienung von BlueJ. Klassenanzeige

Bedienung von BlueJ. Klassenanzeige Im Folgenden werden wichtige Funktionen für den Einsatz von BlueJ im Unterricht beschrieben. Hierbei wird auf den Umgang mit Projekten, Klassen und Objekten eingegangen. Abgeschlossen wird dieses Dokument

Mehr

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account)

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Aufrufen des Anmeldefensters Geben sie in die Adresszeile ihres Internet-Browsers die Adresse (http://www.quid4bid.com) ein. Sie können entweder auf die

Mehr

Schritt 1. Schritt 2 1.2 TUTORIALS. Vorbemerkung:

Schritt 1. Schritt 2 1.2 TUTORIALS. Vorbemerkung: 1.2 TUTORIALS Vorbemerkung: Um Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit GEFOS zu erleichtern, haben wir an dieser Stelle einige immer wiederkehrende Anwendungen beispielhaft vorgeführt. THEMEN: - Wie erstelle

Mehr

Depotbezogen in der Depotübersicht, indem Sie auf die Zahl der ungelesenen Dokumente in der Kopfspalte der Depotübersicht klicken.

Depotbezogen in der Depotübersicht, indem Sie auf die Zahl der ungelesenen Dokumente in der Kopfspalte der Depotübersicht klicken. Postbox FAQ/Hilfe Wie rufe ich die Postbox auf? Nach dem Einloggen in Ihren persönlichen Transaktionsbereich können Sie die Postbox an 3 unterschiedlichen Stellen aufrufen. Depotbezogen in der Depotübersicht,

Mehr

ActivityTools for MS CRM 2013

ActivityTools for MS CRM 2013 ActivityTools for MS CRM 2013 Version 6.10 April 2014 Benutzerhandbuch (Wie man ActivityTools für MS CRM 2013 benutzt) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung geändert werden. "Microsoft"

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Inhaltsverzeichnis 1. Login 1 2. Slotkalender 2 3. Slotbuchung 3 4. Gebuchten Slot verschieben oder bearbeiten 4 5. Stammdaten zu Fahrzeugen und Fahrern

Mehr

Adressverwaltung. Adressen erfassen

Adressverwaltung. Adressen erfassen Adressverwaltung Löschen ohne Nachfrage Ja/Nein Duplizieren beim Erfassen Ja/Nein Notizen Ja/Nein Gruppen Ja/Nein Externe Objekte Ja/Nein Adressen erfassen Um eine neue Adresse zu erfassen benutzen Sie

Mehr

Microsoft Access 2013 Navigationsformular (Musterlösung)

Microsoft Access 2013 Navigationsformular (Musterlösung) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Access 2013 Navigationsformular (Musterlösung) Musterlösung zum Navigationsformular (Access 2013) Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung...

Mehr

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1 2. Erfassen der Informationen für Überweiserbrief 2 2.1. Anlegen der Überweiseradressen 2 2.2.

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

Benutzerhandbuch. Cubera Solutions GmbH. General-Wille Strasse 96. 8706 Feldmeilen. www.cubera.ch. info@cubera.ch. Version 1.0

Benutzerhandbuch. Cubera Solutions GmbH. General-Wille Strasse 96. 8706 Feldmeilen. www.cubera.ch. info@cubera.ch. Version 1.0 Benutzerhandbuch General-Wille Strasse 96 8706 Feldmeilen info@cubera.ch Version 1.0 Stand Juli 2014 1 Inhaltsverzeichnis 1 Download...4 1.1 Technische Daten 1.2 Adobe Reader 2 Installation...4 3 Kundenregister

Mehr

Eine Kundendatenbank erstellen

Eine Kundendatenbank erstellen Eine Kundendatenbank erstellen Situation Sie möchten Ihre Kundendaten künftig effektiver mit Hilfe eines Datenbankprogramms verwalten. 1. Starten Sie das Programm Microsoft Access 2000. Start -> Programme

Mehr

Folgeanleitung für Fachlehrer

Folgeanleitung für Fachlehrer 1. Das richtige Halbjahr einstellen Folgeanleitung für Fachlehrer Stellen sie bitte zunächst das richtige Schul- und Halbjahr ein. Ist das korrekte Schul- und Halbjahr eingestellt, leuchtet die Fläche

Mehr

RGS Schulinventar Version 1

RGS Schulinventar Version 1 Benutzerhandbuch RGS Schulinventar Version 1 Ein Programm zur Inventarverwaltung in Schulen und ähnlichen Einrichtungen. Inhalt Installation Programm starten Inventar anlegen oder öffnen Programm anpassen

Mehr

HIGHLIGHTS VON PLATO VERSION 2015: PLATO Standard

HIGHLIGHTS VON PLATO VERSION 2015: PLATO Standard HIGHLIGHTS VON PLATO VERSION 2015: PLATO Standard Bestehendes Dossier kopieren Bestehende Dossiers können via Kontextmenü kopiert Wahlweise können Quickcodes/Stichwörter, Dossier-Preise, Dossier-Adressen

Mehr

Umstellung auf das Mobile-TAN-Verfahren in der VR-NetWorld Software

Umstellung auf das Mobile-TAN-Verfahren in der VR-NetWorld Software Umstellung auf das Mobile-TAN-Verfahren in der VR-NetWorld Software WICHTIG! Bevor Sie die Umstellung auf das Mobile-TAN-Verfahren in der Software VR-Networld vornehmen können, muß die Umstellung/Aktivierung

Mehr

Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011

Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011 Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011 1. Starten Sie QuickSteuer Deluxe 2010. Rufen Sie anschließend über den Menüpunkt /Extras/Reisekosten Rechner den QuickSteuer Deluxe 2010 Reisekosten-Rechner,

Mehr

INFOLOGIS AG EXZELLENT IN DER UMSETZUNG VON UNTERNEHMENSSTRATEGIEN. Aufbau einer Project Wiki

INFOLOGIS AG EXZELLENT IN DER UMSETZUNG VON UNTERNEHMENSSTRATEGIEN. Aufbau einer Project Wiki INFOLOGIS AG EXZELLENT IN DER UMSETZUNG VON UNTERNEHMENSSTRATEGIEN. Aufbau einer Project Wiki Allgemein Project WIKI Das optimale Know-How-Tool für Ihr Projekt. Wissen, Templates und Dokumente auf Knopfdruck.

Mehr

Fakturierung. (Schritt für Schritt Anleitung) Inhalt

Fakturierung. (Schritt für Schritt Anleitung) Inhalt Fakturierung. (Schritt für Schritt Anleitung) [Dokument: L201410-1227 / v1.0 vom 09.01.2015] Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Einrichtungsarbeiten... 2 2.1. Einleitung... 2 2.2. Ermittlung Fakturperiode...

Mehr

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Allgemeine Einstellungen Überprüfen Sie zunächst die aktuelle Programmversion über die Menüpunkte? Über VR-NetWorld. Damit Sie alle SEPA-Funktionen

Mehr

TopKontor - Kurzleitfaden

TopKontor - Kurzleitfaden KURZLEITFADEN ANMELDUNG UND BENUTZER Im ersten Schritt können Sie anhand des Benutzers die Rechtevergabe steuern. Dazu ist nach der Installation der Benutzer ADMINISTRATOR sichtbar. Dieser Benutzer hat

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Dokument Excel-Anlagen

Dokument Excel-Anlagen 1. Arbeiten mit Excel-Anlagen in den neuen Steuerprogrammen von Schleupen.CS plus 1.1. Allgemeines In allen Steuerprogrammen von Schleupen.CS plus besteht die Möglichkeit, Excel-Anlagen anzulegen. Alle

Mehr

Meldescheinwesen. Version 4

Meldescheinwesen. Version 4 Meldescheinwesen Version 4 Stand Juli 04 TOPMeldeschein Inhaltsverzeichnis 1. TOPMS 1.1 Beenden 2. Meldescheine 2.1 Erfassen Meldescheine 2.2 Ausgabe Meldescheine 2.3 Kontrolle Meldescheine 2.4 Zusätze

Mehr

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9 Hilfe bei Adobe Reader Internet Explorer 8 und 9 1. Öffnen Sie Internet Explorer und wählen Sie Extras > Add-Ons verwalten. 2. Wählen Sie unter Add-On-Typen die Option Symbolleisten und Erweiterungen aus.

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Anleitung Software-Plattform Stammdaten Schlachtung/Zerlegung und Verarbeitung

Anleitung Software-Plattform Stammdaten Schlachtung/Zerlegung und Verarbeitung Stammdaten Schlachtung/Zerlegung und Verarbeitung Inhaltsverzeichnis 1 Login in die Software-Plattform... 3 1.1 Haben Sie Ihr Passwort vergessen?... 3 1.2 Passwort ändern... 4 2 Stammdaten... 4 2.1 Menüpunkt

Mehr

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 2. Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 3. Meine Konten...8 3.1. Konten...8 3.1.1. Kontenübersicht...8 3.1.2.

Mehr

Stand: 26.09.2012. Dokumentenverwaltung Modulbeschreibung

Stand: 26.09.2012. Dokumentenverwaltung Modulbeschreibung Seite 1 Inhalt Allgemein...3 Installation...3 So nutzen Sie die...4 Dokumente an andere INKS-Benutzer melden...7 Dokumentenliste ausdrucken...9 Konfiguration der... 10 Seite 2 Allgemein Die bietet Ihnen

Mehr

Zusammenfassung der Änderungen in der Ausgabe 2013

Zusammenfassung der Änderungen in der Ausgabe 2013 Zusammenfassung der Änderungen in der 1 Einleitung... 2 2 Patientenkartei... 3 2.1 Registerkarte Allgemein... 3 2.1.1 Mitgliedsnummer... 3 2.1.2 Erster Kontakt... 3 2.2 Registerkarte Abrechnung... 4 2.2.1

Mehr

Handbuch Einnahmenüberschussrechnung 6. Auflage 2009

Handbuch Einnahmenüberschussrechnung 6. Auflage 2009 Handbuch Einnahmenüberschussrechnung 6. Auflage 2009 Steuersoft GmbH Das in diesem Handbuch beschriebene Software-Programm wird auf Basis eines Lizenzvertrages geliefert. Das Kopieren der Software auf

Mehr

Anleitung zum. TaxSy-Kassenbuch

Anleitung zum. TaxSy-Kassenbuch Anleitung zum TaxSy-Kassenbuch Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Neuanlage Kassenbuch... 4 Erfassung Daten... 10 Auswertungen... 14 Datenexport... 15 Installation 1. Bitte entpacken Sie die Datei "setup_taxsy.zip"

Mehr

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Nach dem Start erscheint folgender Bildschirm: Dies sehen das Hauptmenü der Kasse. Von hier haben Sie zugriff auf folgende Module: + Kunden anlegen / ändern

Mehr

Handbuch zum Excel Formular Editor

Handbuch zum Excel Formular Editor Handbuch zum Excel Formular Editor Mit diesem Programm können Sie die Zellen von ihrer Excel Datei automatisch befüllen lassen. Die Daten können aus der Coffee Datenbank, oder einer weiteren Excel Datendatei

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

CVR Seniorentreff vom 04. und 05.02.03 Serienbriefe/Seriendruck. Serienbriefe / Seriendruck

CVR Seniorentreff vom 04. und 05.02.03 Serienbriefe/Seriendruck. Serienbriefe / Seriendruck Serienbriefe / Seriendruck Mit Hilfe des Seriendruck-Managers lassen sich Serienbriefe, Adressetiketten, oder Briefumschläge relativ einfach erstellen. Der Seriendruck-Manager hilft dabei, die Adressdaten

Mehr

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Nachrichten anlegen und bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet-

Mehr

LobuOnline. Kurzanleitung

LobuOnline. Kurzanleitung LobuOnline Kurzanleitung I. Laden Sie LobuOnline 15.x unter www.abs-rz.de/lobu-online_download.html im Bereich Download herunter. Speichern Sie die Installationsdatei LobuOnline- 15.x.exe am besten auf

Mehr

Seriendruck mit der Codex-Software

Seriendruck mit der Codex-Software Seriendruck mit der Codex-Software Erstellen der Seriendruck-Datei in Windach Sie können aus der Adressverwaltung von Windach eine sogenannte Seriendruck-Datei erstellen, mit der Sie im Word entweder mit

Mehr

Meldewesen Plus. TIPP: Nach Möglichkeit sollten Sie vor dem Erstellen von Etiketten die Vorlagen dupliziert haben!

Meldewesen Plus. TIPP: Nach Möglichkeit sollten Sie vor dem Erstellen von Etiketten die Vorlagen dupliziert haben! Meldewesen Plus Etikettendruck Bitte prüfen Sie vor Erstellung der Etiketten die Seiteneinstellungen unter: Datei - Seitenformat: Wichtig ist, dass bei den ersten 4 Feldern 0cm und links 0,499cm steht.

Mehr

VR-NetWorld Software - Umstellung Dauerlastschriften

VR-NetWorld Software - Umstellung Dauerlastschriften > SEPA-Umstellung VR-NetWorld Software - Umstellung Dauerlastschriften Sie haben bereits mit der VR-NetWorld-Software Ihre Dauerlastschriften erstellt und verwaltet, und möchten diese nun in das SEPA-Lastschriften-Verfahren

Mehr

PeDaS Personal Data Safe. - Bedienungsanleitung -

PeDaS Personal Data Safe. - Bedienungsanleitung - PeDaS Personal Data Safe - Bedienungsanleitung - PeDaS Bedienungsanleitung v1.0 1/12 OWITA GmbH 2008 1 Initialisierung einer neuen SmartCard Starten Sie die PeDaS-Anwendung, nachdem Sie eine neue noch

Mehr

Handbuch Teil 10 Auswertungen

Handbuch Teil 10 Auswertungen Handbuch Teil 10 Inhaltsverzeichnis 10... 3 10.1 BIZS... 3 10.1.1 Serienbrief... 8 10.1.2 Serienmail... 9 10 10.1 BIZS Um mit, BIZS arbeiten zu können müssen Sie zunächst einmal sicherstellen, dass in

Mehr

Ablaufbeschreibung für die Lademittelkonten

Ablaufbeschreibung für die Lademittelkonten Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für die Dauner Str. 12, D-41236 Mönchengladbach, Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Verwendbar für:... 2 3. Aufgabe...

Mehr

Folgeanleitung für Klassenlehrer

Folgeanleitung für Klassenlehrer Folgeanleitung für Klassenlehrer 1. Das richtige Halbjahr einstellen Stellen sie bitte zunächst das richtige Schul- und Halbjahr ein. Ist das korrekte Schul- und Halbjahr eingestellt, leuchtet die Fläche

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013 Kurssystem Günter Stubbe Datum: 19. August 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Benutzer 7 2.1 Registrierung............................. 7 2.2 Login..................................

Mehr

Zur Bestätigung wird je nach Anmeldung (Benutzer oder Administrator) eine Meldung angezeigt:

Zur Bestätigung wird je nach Anmeldung (Benutzer oder Administrator) eine Meldung angezeigt: K U R Z A N L E I T U N G D A S R Z L WE B - P O R T A L D E R R Z L N E W S L E T T E R ( I N F O - M A I L ) RZL Software GmbH Riedauer Straße 15 4910 Ried im Innkreis Version: 11. Juni 2012 / mw Bitte

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

7.11 Besprechungen planen und organisieren

7.11 Besprechungen planen und organisieren 7. Effektive Zeitplanung und Organisation von Aufgaben 7.11 Besprechungen planen und organisieren Wie bereits zu Beginn des Kapitels erwähnt, nehmen im Gegensatz zu einem normalen Termin mehrere Teilnehmer

Mehr

Die Erinnerungsfunktion in DokuExpert.net

Die Erinnerungsfunktion in DokuExpert.net in DokuExpert.net buchner documentation GmbH Lise-Meitner-Straße 1-7 D-24223 Schwentinental Tel 04307/81190 Fax 04307/811999 www.buchner.de Inhaltsverzeichnis 1. SINN UND ZWECK...3 2. ERINNERUNGEN ANLEGEN...3

Mehr

In der grafischen Darstellungen wie Raumbelegungsplan, Referentenbelegung usw. können Sie Ihre eigenen Farben und Einträge darstellen.

In der grafischen Darstellungen wie Raumbelegungsplan, Referentenbelegung usw. können Sie Ihre eigenen Farben und Einträge darstellen. Seite 1 von 10 1. FARBEINSTELLUNGEN DER SEMINARE In der grafischen Darstellungen wie Raumbelegungsplan, Referentenbelegung usw. können Sie Ihre eigenen Farben und Einträge darstellen. WICHTIG: diese Farbeinstellungen

Mehr

Anschriftenprüfung Datei Check Schritt für Schritt - Bedienungsanleitung

Anschriftenprüfung Datei Check Schritt für Schritt - Bedienungsanleitung Hinweis: Die unterstrichenen Begriffe weisen auf die Punkte hin, die Sie während der Durchführung anklicken müssen. 1. Registrierung Um registrierter Datei-Check Anwender zu werden, füllen Sie bitte das

Mehr

1. Willkommen bei employment:app

1. Willkommen bei employment:app 1. Willkommen bei employment:app Dieser Guide soll Ihnen einen Überblick über die Funktionen von employment:app verschaffen und die wichtigsten Optionen und Einstellungen näher erläutern. Wir starten mit

Mehr

BricsCAD System Variablen

BricsCAD System Variablen BricsCAD System Variablen System Variable und Benutzer Einstellungen Der Dialog Einstellungen (Internetverbindung erforderlich) BricsCAD sucht in den Variablen Namen, Titeln und/oder Hilfe-Texten. Anzeigen

Mehr

transfer.net Erste Schritte mit transfer.net

transfer.net Erste Schritte mit transfer.net Erste Schritte mit transfer.net Der transfer.net Speed Guide zeigt Ihnen in 12 kurzen Schritten anschaulich alles Wichtige vom Erwerb und Registrierung bis zur allgemeinen Nutzung von transfer.net. Es

Mehr

Online-Ansichten und Export Statistik

Online-Ansichten und Export Statistik ACS Data Systems AG Online-Ansichten und Export Statistik (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Option Barverkaufsrechnung (Art. )

Option Barverkaufsrechnung (Art. ) Option Barverkaufsrechnung (Art. ) Die Übersicht der Barverkaufsrechnung ist in 3 Gruppen geteilt. 1 = Adressen und Zahlungsoptionen 2 = Summierung aller Beträge / Rechnungswerte 3 = Positionen, Leistungen

Mehr

HILFE F1 Allgemeine Feldinformation ANWENDERHILFE SHIFT +F1 spezifische Feld-Hilfe

HILFE F1 Allgemeine Feldinformation ANWENDERHILFE SHIFT +F1 spezifische Feld-Hilfe Kurzanleitung Einleitung: Nachfolgende Dokumentation beschreibt nicht die komplette Anwendung des Programms, sondern nur die relevanten Funktionen und den erhobenen und geschulten Programmablauf. Funktionstasten:

Mehr