Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise!"

Transkript

1 Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise!

2 What s new in FME 2014! Ein Überblick über die Neuerungen Christian Dahmen con terra GmbH

3 Übersicht Einführung FME Technologie Neuerungen > FME Technologie > Formate und Transformer > FME Workbench und FME Data Inspector > FME Server

4 Safe Software Inc. Sitz in Vancouver, British Columbia, Kanada Gegründet 1993 von Don Murray und Dale Lutz Fokus liegt auf FME Technologie 100 Mitarbeiter

5 FME Technologie Daten konvertieren Daten transformieren Daten verteilen und weitergeben Daten integrieren und harmonisieren Datenqualität sichern

6 Daten konvertieren Mehr als 300 unterstützte (Geo-) Datenquellen > Autodesk, Esri, Google, IBM, Informatica, Intergraph, MapInfo, Microsoft, Oracle, Smallworld, u.a.

7 Daten transformieren Dateneigenschaften und -inhalte bearbeiten (Attribute) Geometrien verändern, ersetzen und erzeugen Datenmodelle zusammenführen (Schema-Mapping) Koordinaten transformieren

8 FME Produktlinien

9 FME Desktop FME Workbench FME Data Inspector 32 und 64 Bit FME Quick Translator FME Plug- In API FME Objects API FME Extensions

10 FME Workbench Zentrale Applikation für das Erstellen von Prozessen zur Transformation von (Geo-) Daten

11 FME Data Inspector Applikation zur formatunabhängigen Visualisierung mit 2D- und 3D-Ansicht

12 FME Server Bringt FME Technologie ins Web! > Verteilen und managen von Daten und Prozessen > Flexible Datentransformation > Echtzeitinformationen empfangen und senden Kommunikation und Interaktion mit dem FME Server erfolgt über Web Services > Integration in Unternehmens-IT und Geschäftsprozesse

13 Dienste Service Name Data Download Service Data Streaming Service Job Submitter Service KML Network Service Catalog Service Data Upload Service Token Service Web Connection (SOAP) Service REST Service OGC Web Feature Service (WFS) OGC Web Map Service (WMS) Notification Service Kategorie Transformationsdienste Utility Service OGC Dienste Echtzeitdaten verarbeiten

14 Rollen/ Akteure Autor Definiert und veröffentlicht FME Prozesse Administrator Verwaltet FME Server Anwender Konsumiert Daten/ Dienste Entwickler Integriert den FME Server in die IT- Infrastruktur

15 Prozess in der FME Workbench erstellen Erstellung und Konfiguration des fachlichen Prozesses (Workspace) erfolgt im FME Desktop > Formate > Transformer > Parameter (offengelegte Nutzerparameter)

16 Auf dem FME Server publizieren in drei Schritten Publikation des Workspaces auf dem FME Server > Ablage in einem Server-Repository (Verzeichnis) > Auswahl und Konfiguration der Dienstetypen > Hochladen der Ressourcen (Quelldaten)

17 Einen Prozess Server-seitig ausführen Ausführen eines Prozesses über > Weboberfläche (manuell) > Ereignisse (events) > Schnittstellen (z.b. REST) > Zeitgesteuert (scheduling)

18 Übersicht Einführung FME Technologie Neuerungen > FME Technologie > Formate und Transformer > FME Workbench und FME Data Inspector > FME Server

19 Splashscreen

20 FME Technologie

21 Aktuelle Themen Big Data Daten laden und exportieren Daten analysieren Datenabfragen durchführen Raumbezug herstellen Cloud-Based Mapping Unterstützung für Online-Dienste wie ArcGIS Online oder Google Maps Engine Web Services Integration von Webdiensten wie Zapier oder WFS 2.0

22 Weitere aktuelle Themen Automatisierung & Workflowmanagement > Automatische Generierung, Logging, autom. Prozessabläufe XML, GML und JSON > Anwendungsschema-basiertes Lesen und Schreiben von GML-Daten 3D & Building Information Modeling (BIM) - Integration (Geo-) Datenvalidierung und -Reparatur Punktwolken und Rasterdaten Non-Spatial -Daten

23 FME Produktlinien

24 FME Workbench auf dem Mac

25 Betriebssysteme FME Desktop für Mac und Linux haben den Status einer Technical Preview. > 64-Bit Applikationen

26 Formate und Transformer

27 Formate & Transformer

28 Formate - Verwendungsmuster

29 CAD <-> GIS Datenaustausch zwischen CAD- und GIS-Systemen ist das klassische Einsatzszenario für FME CAD-System > Primär grafikorientiert (Zeichnung/ Plan) > Kein Objektmodell, keine Relationen > Keine Topologie GIS-System > Objektmodell (Eigenschaften, Geometrie) > Objektrelationen > Topologie > Datenbank-gestützt > Analyse

30 Neuerungen Stetige Weiterentwicklungen und eine Vielzahl von nützlichen Neuerungen und Anpassungen > Formatattribute > Parameter Aktualisierung von Datenformaten > AutoCAD Version 2014 > ArcGIS Version 10.2.x > Esri Geodatabase API Version 1.3 > MapInfo Professional 12.0 > Intergraph GeoMedia Professional 2013

31 3D & BIM 3D-Entwicklungen begannen mit der Version FME 2006 > Erweiterung des internen FME Geometriemodells um Solids und Surfaces > Erste Formate: CityGML, VRML Anwendungsszenarien > Formatkonvertierungen > Zusammenführen von 2D-, 3D-, non-spatial, Raster- und Point Cloud-Daten > Erzeugen von 3D-Modellen aus 2D-Geobasisdaten > Generierung von Gelände- und Oberflächenmodellen > Automatisches Texturieren > BIM <-> GIS-Datenintegration

32 Neuerungen Neue Formate > Autodesk Revit Reader > Trimble Sketchup > Virtual Reality Modeling Language (VRML 97) Reader > X3D Writer (seit FME 2013) Aktualisierte Formate > Autodesk AutoCAD Civil 3D Version 2013 > CityGML-Unterstützung für beliebige ADEs, Implizite Geometrien > Industry Foundation Classes (IFC)

33 Punktwolken

34 Punktwolken Formate > ASCII XYZ -> beliebige Textformate (PointCloudXYZ Reader/ Writer) > ASTM E57 > ASPRS LAS/ LAZ (Version 1.4) und ArcGIS LAS datasets > Oracle Spatial > PointTools > RIEGL Laser Scan Database (RDB) > TerraSolid TerraScan > Z+F LaserControl ZFS Mehr als 20 Transformer > Extraktion von Punktwolken-Eigenschaften > Komponentenbearbeitung > Geometrische Operationen

35 Neuerungen Interne PointCloud-Infrastruktur wurde vollständig überarbeitet > Von LAS-Format ähnlicher Struktur zu E57-Struktur Flexiblere Möglichkeiten im Umgang mit Komponenten > Beliebige Komponenten definieren (Name, Wert und Typ) > PointCloudComponentAdder Copier KeeperRemover Renamer - TypeCoercer PointCloudStatisticsCalculator, PointCloudExpressionEvaluator und PointCloudFilter PointCloudExtractor und PointCloudReplacer > Speichern und Ersetzen der PointCloud als Attribut Scaler und Offsetter wirken nun auch auf PointCloud Komponenten

36 Rasterdaten Mehr als 50 Rasterdatenformate > (GIS) Formate Defacto-Standards Non-GIS: TIFF, GeoTIFF, BMP, PNG, MrSID, JPG, JPEG2000, GIF > GIS Formate: Esri ASCII & Binary Grid, Oracle Spatial GeoRaster > Remote Sensing: ER Mapper ECW / ERS, ERDAS IMAGINE, ERDAS RAW Mehr als 50 Rastertransformer > Extraktion von Raster-Eigenschaften > Vektor-Raster / Raster-Vektor-Konvertierungen > Kanal- und Palettenbearbeitung > Zellwert-Operatoren > Geometrische Operatoren

37 Neuerungen Formate > Google WebP Formate (Aktualisierungen) > AutoCAD DWG/DXF und RealDWG (Unterstützung für Rasterdaten) > Esri Geodatabase (Unterstützung für Raster Catalog) > JPEG (Unterstützung für Exif-Dateien; Exchangeable image file format) Transformer > MapnikRasterizer > RasterAspectCalculator > RasterSlopeCalculator

38 Non-spatial Nicht-raumbezogene Daten Zusammenführen von Geschäftsdaten und geographischen Daten Räumliche Zusammenhänge verstehen Formate > Excel, Textdateien (CSV), Datenbanken Aufgaben > Geokodieren, Daten zusammenführen und anreichern Transformer > Filter und Tester > Mapper > AttributePivoter

39 XML, GML und JSON XML und GML als Austauschformate zwischen Anwendungen JSON als das Webformat (Esri-JSON, GeoJSON) XML, GML und JSON werden in FME sehr ähnlich verarbeitet > Transformer-Konzepte sind nahezu identisch (Flattener, Extractor, Templater, Updater, Validator)

40 Neuerungen AIXM 5.1 Writer INSPIRE (Reader und Writer) GML Writer > Schema-basiertes Schreiben (XSD-Schemadatei)

41 Datenbanken Das Lesen und Schreiben von Daten in Datenbanken ist ebenfalls ein häufiges Einsatzszenario für FME Daten können geschrieben, aktualisiert und gelöscht werden Datenbanken > Geodatabase > Microsoft SQL Server > Oracle > PostGresSQL > SQLite Datenbank-Transformer > SQLCreator/ Executor, Joiner,

42 Neuerungen Postgres und PostGIS (Reader/ Writer) > SQL Begin und End Parameter Oracle > Index-Erstellung für non-spatial Spalten IBM Informix > FME 64-Bit Version Transformer > DatabaseUpdater > DatabaseDeleter

43 Cloud Formate (Auswahl) > ArcGIS Online Feature Service > Amazon DynamoDB > Amazon Redshift (Tech Preview) > Google Cloud SQL Spatial/ Non-spatial > Google Maps Engine (GME) Tables > Windows Azure SQL Database Spatial/ Non-spatial Transformer > S3Uploader, S3Downloader > SNSSender > SQSReceiver, SQSSender > WebSocketSender, WebSocketReceiver

44 Unzählige Erweiterungen und Verbesserungen bei Formaten und Transformern

45 FME Workbench und FME Data Inspector

46 FME Workbench

47 FME Workbench Beschriftungen (Tabellen, Hyperlinks, Gestaltung) Konsistente Benennung der Ein- und Ausgabe-Ports Neue, dynamische Ports Transformer-Symbole Zwei Selektionsmodi Anpassungen bei der Hilfe

48 FME Workbench

49

50 NULL FME unterscheidet nun zwischen > Empty Es ist kein Attributwert vorhanden ( leerer String ). > Missing Das Attribut existiert nicht. > NULL Der Wert des Attributs ist <null>. Wesentliche Vorteile > Beim Einlesen werden Attribute ohne Wert nicht länger als Feature ohne betreffendes Attribut eingelesen, sondern als Attribut mit dem Wert NULL. > Beim Schreiben werden Attribute mit NULL-Wert auch als NULL-Wert in das Feld eingetragen.

51 NULL Ausgewählte Reader und Writer (z.b. Oracle, SQL Server, CSV, Access) unterstützen NULL-Werte. > Vollständige Liste siehe FMEpedia.com Transformer mit NULL-Unterstützung (Auswahl) > AttributeClassifier > AttributeCreator > AttributeValueMapper > NullAttributeMapper > SQLCreator/Executor > Tester (Transformer-Gruppe)

52 NULL im FME Data Inspector

53 FME Data Inspector Neue Hintergrundkarten (MapBox & MapQuest) Distanzen messen Kopieren von Koordinaten in die Zwischenablage (im 2D-Modus) Sortieren und Filtern in der Tabellenansicht Export von Daten aus der geöffneten Ansicht > Save Data As > Save Selected Data As

54 FME Server

55 Verwaltung von Ressourcen (bisher) Daten und Ressourcen, die für den FME Server nicht erreichbar sind. Ressourcen/ Daten hochladen zum Server > temporär und gebunden an einen Workspace X

56 Verwaltung von Ressourcen (in FME Server 2014) Neues, zentrales Datencenter für > Backup, Daten, Logs und temporäre Daten > Zielordner für Ergebnisdaten Daten zum FME Server hochladen > Über Dialog hochladen (Browse) > Per Drag & Drop im Browser* > Beim Workspace publizieren *Chrome Browser unterstützt das Hochladen ganzer Ordner

57 Verwaltung von Ressourcen Beim Publizieren des Workspaces in der FME Workbench können Ressourcen hochgeladen werden > In ein Repository > Als geteilte Ressource (shared resource)

58 Directory Watcher Directory Watcher ist als Protokoll des Notification Service realisiert > Publication - Topic - Subscription - Pattern Beim Hinzufügen einer Datei in ein Verzeichnis wird ein Ereignis ausgelöst, z.b. > Workspace wird gestartet > Benachrichtigung Das Verzeichnis kann dabei auf dem Server liegen oder auf ein Netzlaufwerk verweisen (UNC-Pfade).

59 Scheduling (Neuerungen) Automatischer Prozessstart > Zu vordefinierten Zeiten > In bestimmten Intervallen Neu: Topics to Publish to on > Wenn Prozessdurchlauf erfolgreich oder fehlgeschlagen > Z.B. automatische über erfolgreiche Ausführung des Prozesses

60 Migration, Backup und Upgrade Backup/ Migration kann über die Nutzeroberfläche des Servers ausgeführt werden Automatisches und manuelles Backup Komponenten des Backups > Repositories > Notifications > Schedules > Security > Services Zusätzliche manuelle Sicherung von FME Server Konfigurationsdateien

61 Weitere Neuerungen Windows Authentifizierung > Single-Sign-On FMEServerJobSubmitter > Verschachtelung von Prozessen ist möglich, so dass nur eine Engine belegt wird. REST API > Erweiterte, feingranulare API > Überarbeitete Dokumentation > Alte REST API kann weiterhin genutzt werden Echtzeitprotokollierung > Logfiles einsehbar während ein Job läuft > Monitoring von Notifications

62 Stay Up-to-date with Nøthing!

Neuerungen in FME 2015. Ein Überblick

Neuerungen in FME 2015. Ein Überblick Neuerungen in FME 2015 Ein Überblick Releasezyklus FME 2015.0 FME 2015.1 FME 2015.2 FME 2015.3 Januar April Formate und Transformer Neue Formate (Auswahl) Esri ArcGIS Server Feature Service Reader CartoDB

Mehr

Spatial ETL als Schlüssel zur Smart City

Spatial ETL als Schlüssel zur Smart City Spatial ETL als Schlüssel zur Smart City Geotag Münsterland 2013, 15. Mai 2013 Christian Dahmen Consultant Spatial ETL/ FME Smart City smart mobility Information and Communication Technologies (ICT) smart

Mehr

Tipps & Tricks. Neues, Nützliches und Praktisches. Christian Dahmen con terra GmbH

Tipps & Tricks. Neues, Nützliches und Praktisches. Christian Dahmen con terra GmbH Tipps & Tricks Neues, Nützliches und Praktisches Christian Dahmen con terra GmbH 1 Qualitätssicherung von Geodaten Qualitätssicherung von Geodaten Mit FME lassen sich einfache und komplexe Prüfroutinen

Mehr

Next Generation Cloud

Next Generation Cloud Next Generation Cloud Building Blocks In Zukunft wird es darum gehen, aus der Summe der Teile Anwendungen (Apps) zu generieren, die Mehrwerte zu schaffen App besteht aus Integration von > Funktionen, z.b.

Mehr

FME Server und die eierlegende Wollmilchsau

FME Server und die eierlegende Wollmilchsau FME Server und die eierlegende Wollmilchsau TYDAC AG Flavio Hendry dipl. Ing. ETH - Geschäftsführer FME - Die beste Charakterisierung "I even put in a pizza once, and out came Italian Sausage!" Robert

Mehr

ArcGIS for INSPIRE. Lars Schmitz. ESRI Deutschland GmbH, Kranzberg. Unterstützt von:

ArcGIS for INSPIRE. Lars Schmitz. ESRI Deutschland GmbH, Kranzberg. Unterstützt von: ArcGIS for INSPIRE Lars Schmitz ESRI Deutschland GmbH, Kranzberg Unterstützt von: Was ist ArcGIS for INSPIRE? + ArcGIS for INSPIRE bietet eine vollständige Lösung für INSPIRE auf Basis von ArcGIS + ArcGIS

Mehr

FME Desktop. Data in Motion

FME Desktop. Data in Motion FME Desktop Data in Motion Übersicht Reporting Ausführen, Debuggen, Inspizieren, Profilen Neuigkeiten bei Datenbanken Reporting Move Your Data Analysis Organized Reporting in FME Tabellenkalkulationen

Mehr

INSPIRE-konforme Dienste publizieren und nutzen - Mit der ArcGIS Plattform für Organisationen

INSPIRE-konforme Dienste publizieren und nutzen - Mit der ArcGIS Plattform für Organisationen INSPIRE-konforme Dienste publizieren und nutzen - Mit der ArcGIS Plattform für Organisationen Stephan Künster, Ralf Hackmann Esri Deutschland GmbH con terra GmbH 3. September 2014, Essen 3 2014 Esri Deutschland

Mehr

Verarbeitung und Austausch von 3D-Daten mit Spatial ETL-Technologie

Verarbeitung und Austausch von 3D-Daten mit Spatial ETL-Technologie Verarbeitung und Austausch von 3D-Daten mit Spatial ETL-Technologie Christian Dahmen, con terra GmbH 09. November 2011, Bonn con terra GmbH Spin-off der Universität Münster, Institut für Geoinformatik

Mehr

Arbeiten mit amtlichen und offenen Daten - NAS. Move Your Official Data Organized

Arbeiten mit amtlichen und offenen Daten - NAS. Move Your Official Data Organized Arbeiten mit amtlichen und offenen Daten - NAS Move Your Official Data Organized FME im Kontext von amtlichen Daten Überblick NAS Datenverarbeitung NAS Reader NAS schreiben Lösungsangebot: NAS2SHP-Template

Mehr

26. März 2015, Zürich-Altstetten. S. Keller, HSR Rapperswil

26. März 2015, Zürich-Altstetten. S. Keller, HSR Rapperswil 3.3 Interlis: Sprache und Werkzeuge ff. 26. März 2015, Zürich-Altstetten S. Keller, HSR Rapperswil Interlis Modelle, Testdaten, Werkzeuge www.interlis.ch Interlis 1 SN 612030:1998-11 Interlis 2.3 SN 612031:2006-05

Mehr

Einführung in Geodatenbanken, Zusatzfolien

Einführung in Geodatenbanken, Zusatzfolien Einführung in Geodatenbanken, Zusatzfolien Stefan Wiesmeier, AUG, Unibasel (stefan.wiesmeier@unibas.ch) Inhalt: ab 2-5 Dateiformate Webservices ab 2-10 Übersicht DBMS mit Spatial Extension GIS Funktionen

Mehr

13. GeoMedia Anwendertreffen 8. Intergraph Forum Süd 19.05.2015. Dr. Uwe Jasnoch

13. GeoMedia Anwendertreffen 8. Intergraph Forum Süd 19.05.2015. Dr. Uwe Jasnoch 13. GeoMedia Anwendertreffen 8. Intergraph Forum Süd 19.05.2015 Dr. Uwe Jasnoch Neuigkeiten bei GeoMedia Lizenzmodell Datenserver Verbessertes GUI Verbesserungen im Rasterdaten Umfeld Das neue Datenfenster

Mehr

und Konverter-Software

und Konverter-Software 3.2 Update zu GIS-Formaten und Konverter-Software Angaben der SW- Hersteller/Produzenten ESRI ArcGIS 10 DXF, GML, KML, WFS und WMS Interlis via FME WPS und WMTS geplant in ArcGIS 10.1 Weiterführende Erweiterung

Mehr

Fragebogen: Anforderungen an Geodaten

Fragebogen: Anforderungen an Geodaten Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wir sind Partner in einem von der Europäischen Union ko-finanzierten Projekt zum Monitoring von Schutzgütern und Landnutzung in Europa (Changehabitats2). Die

Mehr

ArcGIS for Server: Administration und Neuerungen in 10.2

ArcGIS for Server: Administration und Neuerungen in 10.2 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany ArcGIS for Server: Administration und Neuerungen in 10.2 Matthias Schenker, Marcel Frehner Map Cache Status Windows and

Mehr

Remedy-Day 2013. Innovative ITSM Lösungen von NTT Data. Machen wir es uns besser, schöner und leichter. Thomas Rupp Alexander Lyer Lukas Máté

Remedy-Day 2013. Innovative ITSM Lösungen von NTT Data. Machen wir es uns besser, schöner und leichter. Thomas Rupp Alexander Lyer Lukas Máté Remedy-Day 2013 Innovative ITSM Lösungen von NTT Data Machen wir es uns besser, schöner und leichter Thomas Rupp Alexander Lyer Lukas Máté Copyright 2012 NTT DATA Corporation GTW Generischer Ticket Workflow

Mehr

Geodatenverarbeitung - Sich das Leben einfacher machen - Christian Däubler 10.6.2013

Geodatenverarbeitung - Sich das Leben einfacher machen - Christian Däubler 10.6.2013 Geodatenverarbeitung - Sich das Leben einfacher machen - Christian Däubler 10.6.2013 1 Übersicht 1) Geodaten in der Landesverwaltung 2) Geodatenverarbeitung Wie geht s einfacher? 3) Datenmanagement mit

Mehr

gvsig - Aktuelles im Überblick José Canalejo Ruth Schönbuchner

gvsig - Aktuelles im Überblick José Canalejo Ruth Schönbuchner gvsig - Aktuelles im Überblick gvsig Aktuelles im Überblick Gliederung INTERGEO 07 bis 08 - ein Jahr danach In Entwicklung Neuerungen ab gvsig 2.0 Links gvsig - ein Jahr danach gvsig jetzt auch auf Deutsch

Mehr

7. UNIGIS-Tag Schweiz 2013

7. UNIGIS-Tag Schweiz 2013 7. UNIGIS-Tag Schweiz 2013 Workshop 3: Schöne Karten erstellen und in der GIS Cloud veröffentlichen Inhaltsüberblick Einführung Vorstellung verschiedener Werkzeuge TileMill CartoCSS Datenimport-/Export

Mehr

ArcGIS Online. 2012 Esri Deutschland GmbH

ArcGIS Online. 2012 Esri Deutschland GmbH ArcGIS Online 1 2012 Esri Deutschland GmbH ArcGIS Online im ArcGIS System 2 2012 Esri Deutschland GmbH Ausprägungen von ArcGIS Online + ArcGIS Online (anonymer Zugriff) > Freigegebene Webkarten & Apps

Mehr

INSPIRE@EC - Aufbau eines internen Geoportals für die Europäische Kommission

INSPIRE@EC - Aufbau eines internen Geoportals für die Europäische Kommission con terra Gesellschaft für Angewandte Informationstechnologie mbh INSPIRE@EC - Aufbau eines internen Geoportals für die Europäische Kommission Antje Hünerkoch Text Inhalt Hintergrund: INSPIRE Direktive

Mehr

Leistungsvermögen moderner Geodatenserver am Beispiel von Oracle 10g

Leistungsvermögen moderner Geodatenserver am Beispiel von Oracle 10g Leistungsvermögen moderner Geodatenserver am Beispiel von Oracle 10g 7. Seminar "GIS & INTERNET" 16. September 2004 Hochschule der Bundeswehr Neubiberg Page 1 1 Dr. Klaus Gamerdinger Senior Consultant

Mehr

Intergraph Geospatial 2014 Download, Installation und Lizenzierung

Intergraph Geospatial 2014 Download, Installation und Lizenzierung Intergraph Geospatial 2014 Download, Installation und Lizenzierung Allgemeines... 1 Download der Software... 1 Installation... 5 Lizensierung... 6 Allgemeines Um die Version 2014 der Intergraph Geospatial

Mehr

Power Portfolio 2015 Release. Producer Suite - Informationen zu Download, Installation und Lizenzierung. Jänner 2015

Power Portfolio 2015 Release. Producer Suite - Informationen zu Download, Installation und Lizenzierung. Jänner 2015 Power Portfolio 2015 Release Producer Suite - Informationen zu Download, Installation und Lizenzierung Jänner 2015 GRID-IT Gesellschaft für angewandte Geoinformatik mbh 1 Power Portfolio 2015 Producer

Mehr

Software Engineering and Project Management

Software Engineering and Project Management SE Smallworld Translator Ein must have für jeden GE Smallworld Anwender Der SE Smallworld Translator ermöglicht folgende Anforderungen zu einem unschlagbaren Preis/Leistungsverhältnis: Projektierung Analyse

Mehr

MGE Datenanbindung in GeoMedia

MGE Datenanbindung in GeoMedia TIPPS & TRICKS MGE Datenanbindung in GeoMedia 10. September 2002 / AHU INTERGRAPH (Schweiz) AG Neumattstrasse 24, CH 8953 Dietikon Tel: 043 322 46 46 Fax: 043 322 46 10 HOTLINE: Telefon: 043 322 46 00

Mehr

ArcSDE best practices

ArcSDE best practices ArcSDE best practices Gerhard Trichtl SynerGIS Informationssysteme GmbH Wien/Innsbruck, Österreich Überlegungen vor der Installation Welche Daten werden geladen? Raster- und/oder Vektordaten Welche Ressourcen

Mehr

Portal for ArcGIS - Eine Einführung

Portal for ArcGIS - Eine Einführung 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Portal for ArcGIS - Eine Einführung Dr. Gerd van de Sand Dr. Markus Hoffmann Einsatz Portal for ArcGIS Agenda ArcGIS Plattform

Mehr

disy GISterm Die offene GIS-Alternative

disy GISterm Die offene GIS-Alternative disy GISterm Die offene GIS-Alternative Dr. Wassilios Kazakos Leiter Geschäftsentwicklung kazakos@disy.net +49 721 1600660 www.disy.net + disy Informationssysteme ++ Erbprinzenstraße 4 12 ++ D-76133 Karlsruhe

Mehr

Basis-/GIS-Technologie. Decision Support Infrastructure

Basis-/GIS-Technologie. Decision Support Infrastructure Basis-/GIS-Technologie im Vorhaben Decision Support Infrastructure Universitätsclub Bonn http://www.integrative-stadtentwicklung.de Dr.-Ing. Fragestellung Wie wollen wir in der Zukunft arbeiten? Zeitgleiches

Mehr

CITRA-Forum. Nutzen Sie das Potential all Ihrer Daten: Geodata Warehouse mit der Oracle Plattform. CITRA-Forum im Schloß 2009

CITRA-Forum. Nutzen Sie das Potential all Ihrer Daten: Geodata Warehouse mit der Oracle Plattform. CITRA-Forum im Schloß 2009 Nutzen Sie das Potential all Ihrer Daten: Geodata Warehouse mit der Oracle Plattform im Schloß 2009 Sinzig, 15.09.2009 Carsten Czarski, Oracle Deutschland GmbH Agenda Geodaten gestern, heute, morgen Geo-DWH

Mehr

gvsig - Aktuelle Entwicklungen: 3D, Raster Analyse und mobiles gvsig

gvsig - Aktuelle Entwicklungen: 3D, Raster Analyse und mobiles gvsig gvsig - Aktuelle Entwicklungen: 3D, Raster Analyse und mobiles gvsig Miguel Montesinos mmontesinos@prodevelop.es Salvador Bayarri Salvador.Bayarri@iver.es Victor Olaya volaya@unex.es José Canalejo canalejo_jos@gva.es

Mehr

Mobile Backend in der

Mobile Backend in der Mobile Backend in der Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Kontext Auth Back-Office Mobile Users Push Data Website DevOps Social Networks Logic Others TFS online Windows Azure Mobile

Mehr

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG ALM mit Visual Studio Online Philip Gossweiler Noser Engineering AG Was ist Visual Studio Online? Visual Studio Online hiess bis November 2013 Team Foundation Service Kernstück von Visual Studio Online

Mehr

Aktivitäten rund um das 3D-Stadtmodell von Zürich

Aktivitäten rund um das 3D-Stadtmodell von Zürich Aktivitäten rund um das 3D-Stadtmodell von Zürich Workshop 3D-Stadtmodelle Bonn, 5. November 2014 Pascal Peter, Christian Dahmen, con terra GmbH Quelle: / Inhaltsverzeichnis Eckdaten Inhalt 3D-Stadtmodell

Mehr

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221 Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich Thomas Wächtler 39221 Inhalt 1. Einführung 2. Architektur SQL Server 2005 1. SQLOS 2. Relational Engine 3. Protocol Layer 3. Services 1. Replication 2. Reporting

Mehr

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt Einführung FTP WebDeploy WebDAV Anleitungen FTP Windows Mac WebDeploy Windows WebDAV Windows Mac Einführung FTP Haben Sie einen Zugang per FTP gewählt,

Mehr

FME Server comme plateforme d échanges de données raster multi-temporelles chez MeteoSuisse

FME Server comme plateforme d échanges de données raster multi-temporelles chez MeteoSuisse FME Server comme plateforme d échanges de données raster multi-temporelles chez MeteoSuisse FME Server als multidimensionale Rasterdatendrehscheibe bei MeteoSchweiz Estelle Grüter, Meteoschweiz. Estelle.Grueter@meteoswiss.ch

Mehr

CITRA-ConfigCenter, Geodata-Warehouse, CITRA-ExportCenter & Geodatenshop Aufbau einer GDI mit CITRA Tools

CITRA-ConfigCenter, Geodata-Warehouse, CITRA-ExportCenter & Geodatenshop Aufbau einer GDI mit CITRA Tools CITRA-ConfigCenter, Geodata-Warehouse, CITRA-ExportCenter & Geodatenshop Aufbau einer GDI mit CITRA Tools CITRA Forum Sinzig 16.09.2009 Markus Lindner, CISS TDI GmbH CITRA-Forum Agenda Einführung GDI Fazit

Mehr

Neues in ArcGIS 9.3. 5. ESRI-Anwendertreffen Baden-Württemberg. Andreas Mack. Technischer Support / Schulung Kranzberg. 2008 ESRI Geoinformatik GmbH

Neues in ArcGIS 9.3. 5. ESRI-Anwendertreffen Baden-Württemberg. Andreas Mack. Technischer Support / Schulung Kranzberg. 2008 ESRI Geoinformatik GmbH 5. ESRI-Anwendertreffen Baden-Württemberg Andreas Mack Technischer Support / Schulung Kranzberg Die Themen im Überblick Allgemeines ArcGIS Desktop ArcGIS Extensions ArcGIS Server Evolution statt Revolution

Mehr

GeoMedia 6.1.7: WMS. OGC WMS Daten in der GeoMedia Welt

GeoMedia 6.1.7: WMS. OGC WMS Daten in der GeoMedia Welt GeoMedia 6.1.7: WMS OGC WMS Daten in der GeoMedia Welt Tipps & Tricks September 2010 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 WMS Daten anhängen... 3 Ausgangslage... 3 WMS Verbindung erstellen...

Mehr

Erfolgreich arbeiten mit ArcGIS Online

Erfolgreich arbeiten mit ArcGIS Online 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Erfolgreich arbeiten mit ArcGIS Online Jörg Moosmeier, Deutschland Philipp Marty, Schweiz ArcGIS unterstützt verschiedene

Mehr

Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2

Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2 Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2 Inhalt: Überblick Daten Import & Export Import von RTF Dateien Import von Spreadsheet Daten Export als RTF und HTML DOORS Repository In-Export

Mehr

9. Aktuelle Geo-Server und -Clients

9. Aktuelle Geo-Server und -Clients 9. Aktuelle Geo-Server und -Clients 9.1 Klassifikationsmerkmale 9.2 Server 9.3 Clients 9.4 Zusammenfassung aus: http://www.conterra.de/de/ Spatial Databases und GISe, Kap.9/ K.N., S.T. / SomSem 2009 706

Mehr

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren Objekte, die Sie physikalisch besitzen, Elemente, die Sie draussen auf der Strasse sehen - oder vielleicht sogar sich selbst als 3D Modell in

Mehr

Webbasierte Darstellung statistischer Daten im Raum

Webbasierte Darstellung statistischer Daten im Raum Webbasierte Darstellung statistischer Daten im Raum Christian Hörmann ESRI Deutschland GmbH 14. Oktober 2010 Statistische Woche München 1 ESRI Deutschland GmbH 2010 2 ESRI Deutschland GmbH 2010 +GIS und

Mehr

Topographische und touristische Daten aus der Cloud auf die App Web Apps in ArcGIS Online

Topographische und touristische Daten aus der Cloud auf die App Web Apps in ArcGIS Online Topographische und touristische Daten aus der Cloud auf die App Web Apps in ArcGIS Online Hubert Fünfer Kundentag 2015 23.06.2015 Kundentag 2015 - Topographische und Touristische Daten in der Cloud auf

Mehr

InGeoForum Oracle Maps Workshop

InGeoForum Oracle Maps Workshop InGeoForum Oracle Maps Workshop Darmstadt Mai 2008 Bildquelle: Ulrich Otte - Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH Oracle Mapviewer basierte GIS-Auskunft Petra Freutel Mettenmeier GmbH Ausgangssituation

Mehr

Aufbau eines webbasierten Netzinformationssystems mit CAD und freier Software

Aufbau eines webbasierten Netzinformationssystems mit CAD und freier Software Aufbau eines webbasierten Netzinformationssystems mit CAD und freier Software Olaf Knopp Die WhereGroup Dienstleister in den Bereichen WebGIS, GDI, Kataster, Datenbanken mit Freier Software rund 20 Mitarbeiter

Mehr

AS-Call / Ecotalk Online-Meetings Anleitung & Systemvoraussetzungen, 2015

AS-Call / Ecotalk Online-Meetings Anleitung & Systemvoraussetzungen, 2015 AS-Call / Ecotalk Online-Meetings Anleitung & Systemvoraussetzungen, 2015 Anleitung für Webkonferenzen - Die wichtigsten Infos auf einen Blick Online-Meetings, Online-Beratungen und Webinare Der Weg zur

Mehr

ZCB Kurzanleitung zum Schnellstart

ZCB Kurzanleitung zum Schnellstart ZCB Kurzanleitung zum Schnellstart Version 4.2 Zmanda, Inc. Inhalt Einführung... 2 ZCB installieren... 2 Sicherungsvorgang Übersicht... 4 Ein Sicherungsset erstellen... 4 Was möchten Sie sichern?... 5

Mehr

Mobile Backend in. Cloud. Azure Mobile Services / Websites / Active Directory /

Mobile Backend in. Cloud. Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Mobile Backend in Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Einführung Wachstum / Marktanalyse Quelle: Gartner 2012 2500 Mobile Internet Benutzer Desktop Internet Benutzer Internet Benutzer

Mehr

Workshop: ArcGIS Online for Personal Use, ArcGIS Online for Organizations

Workshop: ArcGIS Online for Personal Use, ArcGIS Online for Organizations Workshop: ArcGIS Online for Personal Use, ArcGIS Online for Organizations Falko Martin Esri Deutschland GmbH 28. Juni 2012, 9. Esri Anwendertreffen, Stuttgart Inhalt + ArcGIS Online eine neue Komponente

Mehr

ISTEC.MIP Messdaten-Integrations-Plattform

ISTEC.MIP Messdaten-Integrations-Plattform ISTEC.MIP Messdaten-Integrations-Plattform Dr.-Ing. Carsten Folie 1 ISTEC Firmenprofil unabhängiges Software- und Systemhaus seit 1982 erfolgreich am Markt ca. 60 festangestellte Mitarbeiter (Informatiker,

Mehr

Integration Services - Dienstarchitektur

Integration Services - Dienstarchitektur Integration Services - Dienstarchitektur Integration Services - Dienstarchitektur Dieser Artikel solle dabei unterstützen, Integration Services in Microsoft SQL Server be sser zu verstehen und damit die

Mehr

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Der Datenaustausch mit Fachplanern und selbst mit der Baustelle erfordert immer kürzere Übermittlungszeiten. Häufig werden DWGs per e-mail,

Mehr

GIS in der Cloud: Beispiele von ESRI und con terra

GIS in der Cloud: Beispiele von ESRI und con terra GIS in der Cloud: Beispiele von ESRI und con terra Dr. Matthias Bluhm ESRI Deutschland GmbH 9. März 2011, Darmstadt 2 ESRI Deutschland GmbH, 2011 GmbH 2010 ESRI Unternehmensgruppe (in Deutschland und der

Mehr

Leiter CC Integration Oracle Deutschland GmbH NL Hamburg

Leiter CC Integration Oracle Deutschland GmbH NL Hamburg +DQV9LHKPDQQ Leiter CC Integration Oracle Deutschland GmbH NL Hamburg 6WDWXVXQG9LVLRQ]XU *HRGDWHQKDOWXQJ 8. Workshop Kommunale Geoinformationsssteme, Darmstadt, 03.03.2004 5DXPEH]RJHQH'DWHQ... stellen

Mehr

Informationen nutzbar machen.

Informationen nutzbar machen. Informationen nutzbar machen. UniDataGroup.de Ein Produkt der UniDataGroup GmbH Informationen nutzbar machen Die Schnittstelle für Ihre Datenbanken UniDataGroup GmbH Mehrumer Straße 8 c - d 31319 Sehnde

Mehr

Integration von Web Feature Services (WFS) in ArcGIS

Integration von Web Feature Services (WFS) in ArcGIS Prof. Dipl.-Ing. Rainer Kettemann Labor für Geoinformatik Integration von Web Feature Services (WFS) in ArcGIS Fakultät Vermessung, Mathematik und Informatik Schellingstraße 24, 70174 Stuttgart www.geoinformatik.hft-stuttgart.de

Mehr

Jeffrey Bohn For Your Eyes Only PPI Roadshow 2015

Jeffrey Bohn For Your Eyes Only PPI Roadshow 2015 Let s Get Visual! Komplexe Diagramme mit IBM RAVE Jeffrey Bohn For Your Eyes Only PPI Roadshow 2015 Agenda Der Wert von Datenvisualisierungen RAVE Was ist RAVE? Vorteile von RAVE für IBM Cognos IBM RAVE

Mehr

ModelBuilder und Editieren Bewährte Konzepte und neue Möglichkeiten. Gregor Radlmair

ModelBuilder und Editieren Bewährte Konzepte und neue Möglichkeiten. Gregor Radlmair ModelBuilder und Editieren Bewährte Konzepte und neue Möglichkeiten Gregor Radlmair 1 ESRI Deutschland GmbH 2010 Inhalt + Möglichkeiten zum Editieren ein Überblick + Bewährte Editier-Konzepte in der Geodatabase

Mehr

Business Intelligence mit MS SharePoint Server

Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server erleichtert es den Entscheidungsträgern, auf Informationen jederzeit

Mehr

Installationsanleitung für den Online-Backup Client

Installationsanleitung für den Online-Backup Client Installationsanleitung für den Online-Backup Client Inhalt Download und Installation... 2 Login... 4 Konfiguration... 5 Erste Vollsicherung ausführen... 7 Webinterface... 7 FAQ Bitte beachten sie folgende

Mehr

Workbooster File Exchanger Command Line Tool

Workbooster File Exchanger Command Line Tool Thema Technische Benutzerdokumentation - WBFileExchanger Workbooster File Exchanger Command Line Tool Letzte Anpassung 18. Januar 2014 Status / Version Finale Version - V 1.1 Summary Erstellung Diese technische

Mehr

Hochschul- und Studentenprojekte mit GeoMedia

Hochschul- und Studentenprojekte mit GeoMedia Hochschul- und Studentenprojekte mit GeoMedia Studiengänge: B. Eng. Vermessung und Geoinformatik, M.Eng. Vermessung sowie M.Sc. Photogrammetry and Geoinformatics Hochschule für Technik Stuttgart Visualisierung

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit List & Label 16. List & Label Windows Azure. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit List & Label 16. List & Label Windows Azure. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit List & Label 16 List & Label Windows Azure List & Label Windows Azure - 2 - Inhalt Softwarevoraussetzungen 3 Schritt 1: Neues Projekt

Mehr

Version 4.1. securitymanager. What's New?

Version 4.1. securitymanager. What's New? Version 4.1 securitymanager What's New? 1 Neue Features der Version 4.1 3 2 Neue Features der Version 4.0 6 3 Neue Features der Version 3.2 7 4 Neue Features der Version 3.1.1 8 5 Neue Features der Version

Mehr

4D v11 SQL Release 6 (11.6) ADDENDUM

4D v11 SQL Release 6 (11.6) ADDENDUM ADDENDUM Willkommen zu Release 6 von 4D v11 SQL. Dieses Dokument beschreibt die neuen Funktionalitäten und Änderungen der Version. Erweiterte Verschlüsselungsmöglichkeiten Release 6 von 4D v11 SQL erweitert

Mehr

ArcGIS.com / ArcGIS Online ist eine neue Plattform für ArcGIS

ArcGIS.com / ArcGIS Online ist eine neue Plattform für ArcGIS ArcGIS.com / ArcGIS Online ist eine neue Plattform für ArcGIS Esri veröffentlicht eine neue Version von ArcGIS Online, der offenen Cloud-Plattform. Intelligente Web Maps sind das Medium, um die eigene

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr

Intergraph-Forum 2008. Herzlich Willkommen. Intergraph-Forum 2008 Intergraph-Anwenderkonferenz Österreich. 18. September 2008 Wien.

Intergraph-Forum 2008. Herzlich Willkommen. Intergraph-Forum 2008 Intergraph-Anwenderkonferenz Österreich. 18. September 2008 Wien. Herzlich Willkommen Intergraph-Anwenderkonferenz Österreich 18. September 2008 Wien Produkt- und Technologieupdate Georg Hammerer Geschäftsführer Intergraph Ges.m.b.H. (Österreich) 18. September 2008 Wien

Mehr

Version 4.4. security.manager. Systemvoraussetzungen

Version 4.4. security.manager. Systemvoraussetzungen Version 4.4 security.manager Systemvoraussetzungen Version 4.4 Urheberschutz Der rechtmäßige Erwerb der con terra Softwareprodukte und der zugehörigen Dokumente berechtigt den Lizenznehmer zur Nutzung

Mehr

Esri Tracking Server. Dr. Peter Saiger-Bonnas Esri Deutschland GmbH. 14. November 2012, Zürich

Esri Tracking Server. Dr. Peter Saiger-Bonnas Esri Deutschland GmbH. 14. November 2012, Zürich Esri Tracking Server Dr. Peter Saiger-Bonnas Esri Deutschland GmbH 14. November 2012, Zürich Tracking Server Raum- Zeitliche Daten Darstellung, Aufzeichnung und Analyse Tracking Server ArcGIS Desktop Tracking

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

AFS / OpenAFS. Bastian Steinert. Robert Schuppenies. Präsentiert von. Und

AFS / OpenAFS. Bastian Steinert. Robert Schuppenies. Präsentiert von. Und AFS / OpenAFS Präsentiert von Bastian Steinert Und obert Schuppenies Agenda AFS Verteilte Dateisysteme, allg. Aufbau Sicherheit und Zugriffsrechte Installation Demo Vergleich zu anderen DFs Diskussion

Mehr

VCM Solution Software

VCM Solution Software VCM Solution Software Die BORUFA VCM Solution ist ein umfangreiches Werkzeug für virtuelles Content Management basierend auf hochauflösenden vollsphärischen Bildern, 360 Videos und Punktwolken. In der

Mehr

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr.

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. Installation und Konfiguration Version 1.4 Stand 21.11.2013 TimeMachine Dokument: install.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor

Mehr

Web Data Mining. Albert Weichselbraun

Web Data Mining. Albert Weichselbraun Web Data Mining Albert Weichselbraun Vienna University of Economics and Business Department of Information Systems and Operations Augasse 2-6, 1090 Vienna albert.weichselbraun@wu.ac.at May 2011 Agenda

Mehr

Mapbender3 Workshop. Christian Wygoda. FOSSGIS Dessau 2012

Mapbender3 Workshop. Christian Wygoda. FOSSGIS Dessau 2012 Mapbender3 Workshop Christian Wygoda FOSSGIS Dessau 2012 Christian Wygoda Mapbender3 Developer Team PSC (Project Steering Commitee) WhereGroup Bonn http:///www.wheregroup.com Mapbender3 Einführung in Mapbender

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Lutz Fröhlich. PostgreSQL 9. Praxisbuch für Administratoren und Entwickler. ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1

Inhaltsverzeichnis. Lutz Fröhlich. PostgreSQL 9. Praxisbuch für Administratoren und Entwickler. ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1 Inhaltsverzeichnis Lutz Fröhlich PostgreSQL 9 Praxisbuch für Administratoren und Entwickler ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1 ISBN (E-Book): 978-3-446-42932-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

MySQL Queries on "Nmap Results"

MySQL Queries on Nmap Results MySQL Queries on "Nmap Results" SQL Abfragen auf Nmap Ergebnisse Ivan Bütler 31. August 2009 Wer den Portscanner "NMAP" häufig benutzt weiss, dass die Auswertung von grossen Scans mit vielen C- oder sogar

Mehr

Managed VPSv3 Was ist neu?

Managed VPSv3 Was ist neu? Managed VPSv3 Was ist neu? Copyright 2006 VERIO Europe Seite 1 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 Inhalt 3 2 WAS IST NEU? 4 2.1 Speicherplatz 4 2.2 Betriebssystem 4 2.3 Dateisystem 4 2.4 Wichtige Services 5 2.5 Programme

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Manueller Import von Dateien

Manueller Import von Dateien PhPepperShop Enterprise Datum: 22. Mai 2015 Version: 1.2 Manueller Import von Dateien Importe/Exporte Business Connector Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Manueller Import von Dateien im Caller...3

Mehr

Anwendungsübergreifendes Geodatenmanagement mit novafactory

Anwendungsübergreifendes Geodatenmanagement mit novafactory Anwendungsübergreifendes Geodatenmanagement mit novafactory Jens Opitz, M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH InGeoForum, 18.05.2011 Agenda Geodaten und Geodateninfrastruktur Workflow einer GDI novafactory

Mehr

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH Erstellung von Webseiten mit dem TYPO3-CMS der HHU Düsseldorf ZIM Zentrum für Informations- und Medientechnologie ZIM - TYPO3-Team HHU Düsseldorf Ansprechpartner ZIM Dr. Sebastian

Mehr

Entwicklung eines 3D-Geoinformationssystems für Gefahrensituationen im In- und Outdoorbereich im Rahmen von WALK

Entwicklung eines 3D-Geoinformationssystems für Gefahrensituationen im In- und Outdoorbereich im Rahmen von WALK Entwicklung eines 3D-Geoinformationssystems für Gefahrensituationen im In- und Outdoorbereich im Rahmen von WALK Mariusz Baldowski Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Dept. Informatik mariusz.baldowski@haw-hamburg.de

Mehr

Neues von Esri und zu ArcGIS 10.x

Neues von Esri und zu ArcGIS 10.x Neues von Esri und zu ArcGIS 10.x Heiko Claußing Esri Deutschland GmbH 10. Mai 2012, Hannover Esri Anwendertreffen Esri Unternehmensgruppe + 100% Fokus auf > GIS-Technologie > GIS-Lösungen + über 410 Mitarbeiter

Mehr

Datenaustausch mit Autodesk 360

Datenaustausch mit Autodesk 360 Datenaustausch mit Autodesk 360 Autodesk 360 ist eine kostenfreie Web Plattform, die es Anwendern ermöglicht jegliche Art von Daten in der Cloud bereitzustellen und anderen Personen zugänglich zu machen.

Mehr

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i Fortsetzung der Seiten in der 8. Auflage 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 32.4.1 Anpassen von Menüs Die Menüs können um folgende Typen von Optionen

Mehr

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3 Typo 3 installieren Bevor Sie Typo3 installieren, müssen Sie folgende Informationen beachten: Typo3 benötigt eine leere Datenbank. Mit Ihrem Abonnement verfügen Sie über eine einzige Datenbank. Sie können

Mehr

Datenhaltung für Android. Model First

Datenhaltung für Android. Model First Datenhaltung für Android Model First Frederik Götz, Johannes Tysiak 26.05.2011 Unser Ziel! 26.05.2011 Datenhaltung in Android - Model First» Frederik Götz, Johannes Tysiak 2 Agenda Android Quickstart Datenhaltung

Mehr

Leistungsbereich Geoviewer. Beispiel Integration des Kartenviewers

Leistungsbereich Geoviewer. Beispiel Integration des Kartenviewers Leistungsbereich Geoviewer Beispiel Integration des Kartenviewers Leistungsbereich Geoviewer Agenda Kartenviewerintegrationen GeoBAK 1.0 Kartenviewer der GeoBAK 2.0 Voraussetzungen für die Nutzung Leistungen

Mehr

Storebox Guide Endnutzer-Portal

Storebox Guide Endnutzer-Portal Storebox Guide Swisscom Storebox Guide 1/20 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Über das Storebox Portal... 3 3 Grundlegende Arbeitsschritte mit Dateien... 5 3.1 Dateien suchen... 5 3.2 Dateien auswählen...

Mehr

KURZANLEITUNG DUPLICITY MIT CLOUD OBJECT STORAGE

KURZANLEITUNG DUPLICITY MIT CLOUD OBJECT STORAGE KURZANLEITUNG DUPLICITY MIT CLOUD OBJECT STORAGE Version 1.12 01.07.2014 SEITE _ 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung...Seite 03 2. Einrichtung des Systems...Seite 04 3. Erzeugen eines Backup-Skripts...Seite

Mehr

Readme-Datei zu Autodesk MapGuide Enterprise 2010 Update 1

Readme-Datei zu Autodesk MapGuide Enterprise 2010 Update 1 Readme-Datei zu Autodesk MapGuide Enterprise 2010 Update 1 1 Danke, dass Sie Autodesk MapGuide Enterprise 2010 Update 1 heruntergeladen haben. Diese Readme-Datei enthält die neuesten Informationen bezüglich

Mehr

Das MDI-DE Portal Neue Anforderungen und Ideen

Das MDI-DE Portal Neue Anforderungen und Ideen Das MDI-DE Portal Neue Anforderungen und Ideen MDI-DE Abschlussworkshop 26.04.2013, Hamburg Thomas Wojaczek, con terra Inhalte MDI-DE Portal Der Status Quo Neuerungen Phase III Neue Anforderungen und Ideen

Mehr

Erstellung und Betrieb von (GEONIS) Apps im Enterprise-Umfeld für Web und Mobile

Erstellung und Betrieb von (GEONIS) Apps im Enterprise-Umfeld für Web und Mobile map.apps Erstellung und Betrieb von (GEONIS) Apps im Enterprise-Umfeld für Web und Mobile Christoph Uhlenküken, con terra GmbH Geocom User Conference Deutschland 24.02.2015 map.apps - Kern Eigenschaften

Mehr