Sensoren für Fahrerassistenzsysteme Von Komfort- zu Sicherheitssystemen Sensors for Driver Assistant Systems - From Comfort to Safety Systems

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sensoren für Fahrerassistenzsysteme Von Komfort- zu Sicherheitssystemen Sensors for Driver Assistant Systems - From Comfort to Safety Systems"

Transkript

1 15 Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik Sensoren für Fahrerassistenzsysteme Sensors for Driver Assistant Systems - From Comfort to Safety Systems Dipl-Ing Jürgen Seuss Hella KGaA, Lippstadt Jürgen Seuss, Leiter Produktkoordination Fahrerassistenzsysteme Aachen, Fig 1

2 2 15 Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik 2006 Definitionen Lidar Front Kamera Fusion 24 GHz 2 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 2 Komfortsystem Ein Fahrerassistenzsystem, das den Fahrer in der normalen Fahraufgabe unterstützt Sicherheitssystem Ein Fahrerassistenzsystem, das den Fahrer in kritischen Fahraufgaben unterstützt oder das autark eingreift um Unfallfolgen zu vermindern 3 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 3

3 15 Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik Definitionen Lidar Front Kamera Fusion 24 GHz 4 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 4 Hella LIDAR Sensor Measurement Range 150m (200m) Azimuth Angle 16 /12 (16x1 /12x1 ) Distance Resolution 01 m Distance Accuracy +/- 1% Velocity Resolution Velocity Accuracy 01 km/h +/- 1km/h 5 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 5

4 4 15 Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik 2006 Hella LIDAR Sensor 12/16 Channel x 3Targets: Distance [01m] Amplitude [4Bit] Charackteristic [1Bit] Channel Object list: Distance [01m] V Track [01km/h] A Track [001m/s²] Longitudinal Control (ACC) Rohsignal- Analyse Vorfilterung Tracking PreCrash Max 48 Objects: Lifetime [14] Channel [015] Distance [01m] Amplitude [4Bit] V Object [01 km/h] Build tracks (max 25) from objects - Calculate lane prediction - Select relevant track for ACC - Data for Range of Sight - Traffic Situation recognition 6 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 6 Hella LIDAR Sensor 25 Collision Mitigation Precrash Phase Postcrash Phase Distance [m] t w Warning Rel Velocity [km/h] t CM Autonomous Braking t CR Crash (Contact Sensor) time Brake Criterion Steering Criterion 7 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 7

5 15 Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik Definitionen Lidar Front Kamera Fusion 24 GHz 8 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 8 Hella Frontkamera Kamera Winkel (H x V): 46 x 30 Auflösung: 768 x 488 Pixel Type: CMOS monochrom Auflösung lateral (50m) 0,07 m Zykluszeit 40 ms 9 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 9

6 6 15 Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik 2006 Hella Frontkamera Front Camera Fernlicht Assistent (HBA) Dynamische Hell-Dunkel Grenze Verkehrszeichenerkennung Lane Departure Warning (LDW) / Heading Control (HC) Lane Departure Warning & Adaptive Cruise Control (LDW+) NightVision I NightVision II 10 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 10 Definitionen Lidar Front Kamera Fusion 24 GHz 11 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 11

7 15 Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik LIDAR Multi-Beam (NIR 905 nm) Time-of-flight, Mehrzielfähigkeit pro Kanal 16 Kanäle horizontal angeordnet Applikation: ACC, Objektdetektion Sensor Integration: Fahrzeug-Frontbereich / Windschutzscheibe Integration 12 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 12 HDR CMOS-Bildsensor Bildsignalverarbeitung 1-Box, 2-Box (Trennung Kamerakopf und ECU) Applikation: LDW, Fahrspurdetektion, Verkehrszeichenerkennung, NightVision, Sensor Integration: Windschutzscheibe Integration 13 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 13

8 8 15 Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik 2006 IDIS Bildsensorik 150 m 16 horiz Öffnungswinkel 5070 m (Fahrspur, Objekte) 45 horiz Öffnungswinkel Komplementäre Fusionsbereiche Redundanter Fusionsbereich 14 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 14 SRR SRR LIDAR proprietär proprietär proprietär data acquisition preprocessing data acquisition preprocessing data acquisition preprocessing appl specific postprocessing (raw) target interface (raw) target interface (raw) target interface fusion tracking object interface object interface object interface appl specific postprocessing history/ adaptable FIFO appl specific postprocessing bidirectional connection sensor type/id time stamp measurements variances sensor types/ids time stamp estimations variances appl spec interface appl spec interface appl spec interface HMI controller legend: signal processing variants/ parameter sets 15 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 15

9 15 Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik Definitionen Lidar Front Kamera Fusion 24 GHz 16 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 16 Basis Frequenz Bandbreite Zyklus Zeit Messreichweite 24 GHz (K-Band) 100 MHz (76 MHz) 36 ms 075 m 55 m Field of View Azimuth ±50 ± 70 Angle of Integration ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 17

10 10 15 Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik 2006 Target Detection Track Generation Object Generation Reliable Detection and Warning by Closing Vehicle Detection! Closing Vehicle Zone Blind Spot Zone 70 m 55 m Subject vehicle speed range: 30 km/h to 250 km/h Evaluated relative velocity: -10 km/h to +100 km/h 18 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 18 Rear End Collision Parking Support Door Monitoring 19 ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 19

11 15 Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik Active Light Assistant Intelligent NightVision II Dyn Cut-Off Line Assistent LBA FLA Pred Pred DBL AHL NightVision I Light-based Driver Assistant Systems Camera-Based Applications Traffic Sign Recognition LDW / Heading Control Lateral-Assistant Radar-Based Applications SWA Long Range SWA Stop&Go Assistant ACC+ IDIS Stop&Go urban- Assistant ACC Low Range ACC IDIS Lidar-Based Applications Pedestrian Detection Collision- Mitigation Precrash Longitudinal-Assistant Ultrasonic -Based Applications Electronic Park Assist RVC Intelligent RVC Park-Assistant ConfidentialThe Contents may only be passed on, used or made known with our express permission All rights reserved Fig 20

InnoSenT Innovative Sensor Technology

InnoSenT Innovative Sensor Technology InnoSenT Innovative Sensor Technology Wettbewerbsfaktor Innovation Thilo Lenhard thilo.lenhard@innosent.de 1 Die Firma InnoSenT GmbH Standort: Donnersdorf, Unterfranken (Entwicklung und Produktion) Gründungsjahr:

Mehr

Sinnvolle Technik, Zubehör und Ausstattungsmerkmale für ein sicheres Kraftfahrzeug

Sinnvolle Technik, Zubehör und Ausstattungsmerkmale für ein sicheres Kraftfahrzeug Sinnvolle Technik, Zubehör und Ausstattungsmerkmale für ein sicheres Kraftfahrzeug Dr.-Ing. Oliver Brockmann ob@brockmann-gruppe.de Neuwied, 28.10.2010 Einführung Inhaltsübersicht» Fahrzeugsicherheit im

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Vortrag EAS 2007 Ausschnitt aus den Seminarunterlagen. Basiswissen über Fahrerassistenzsysteme V3.0

Vortrag EAS 2007 Ausschnitt aus den Seminarunterlagen. Basiswissen über Fahrerassistenzsysteme V3.0 Vortrag EAS 2007 Ausschnitt aus den Seminarunterlagen Basiswissen über Fahrerassistenzsysteme V3.0 Dr. Karl de Molina FTronik GmbH Dornach, Januar 2010 Seminar 2010: Basiswissen Fahrerassistenzsysteme

Mehr

Die Navigationskonferenz 2015

Die Navigationskonferenz 2015 Die Navigationskonferenz 2015 Automatisiertes Fahren Einführungsstrategie und Handlungsbedarfe Marko Gustke Stuttgart, 14.09.2015 Zukunft der individuellen Mobilität Die AI befindet sich in einer Transformationsphase

Mehr

Fahrerassistenzsysteme und Umfeldwahrnehmung

Fahrerassistenzsysteme und Umfeldwahrnehmung Fahrerassistenzsysteme und Umfeldwahrnehmung Ansprechpartner: Fahrzeug Funktionen: Udo Wehner +49 371 2373-4130 Entwicklung Aktive Sicherheit: Karsten Schulze +49 371 2373-4135 Entwicklung Fahrerassistenz:

Mehr

Einflüsse von Fahrerassistenzsystemen auf das Unfallgeschehen

Einflüsse von Fahrerassistenzsystemen auf das Unfallgeschehen Einflüsse von Fahrerassistenzsystemen auf das Unfallgeschehen Prof. Dr.-Ing. Klaus Langwieder (International Safety Consulting) Prof. Dr. Jens-Peter Kreiß M. Sc. Tobias Zangmeister (Institut für Mathematische

Mehr

Telemetrie-Messtechnik Schnorrenberg

Telemetrie-Messtechnik Schnorrenberg Telemetrie-Messtechnik Schnorrenberg MTP Mehrkanal Telemetrie für rotierende Applikationen, programmierbar,16 Bit Auflösung 2 bis 64 Kanäle Signal Bandbreite 0-24kHz Übertragungsraten bis 5Mbit/s Anchlüsse:

Mehr

Einführung des Automatisierten Fahrens

Einführung des Automatisierten Fahrens Einführung des Automatisierten Fahrens DVR Presseseminar Bonn, 25. November 2014 Dr. Arne Bartels Konzernforschung Einführungs-Szenario für Automatische Fahrfunktionen 2 Teilautomatisiert 1 Assistiert

Mehr

FAHRZEUGSICHERHEIT 2.0 - VON DER ENTSTEHUNG EINES UNFALLS BIS ZUR RETTUNG. 06.07.2013 KLAUS KOMPASS BMW GROUP LEITER FAHRZEUGSICHERHEIT

FAHRZEUGSICHERHEIT 2.0 - VON DER ENTSTEHUNG EINES UNFALLS BIS ZUR RETTUNG. 06.07.2013 KLAUS KOMPASS BMW GROUP LEITER FAHRZEUGSICHERHEIT FAHRZEUGSICHERHEIT 2.0 - VON DER ENTSTEHUNG EINES UNFALLS BIS ZUR RETTUNG. 06.07.2013 KLAUS KOMPASS BMW GROUP LEITER FAHRZEUGSICHERHEIT 50 JAHRE FAHRZEUGSICHERHEIT. GESAMTHAFTE BETRACHTUNG. normale Fahrt

Mehr

WE ENGINEER THE FUTURE PRÄSENTATION ZUM GESCHÄFTSJAHR 2014

WE ENGINEER THE FUTURE PRÄSENTATION ZUM GESCHÄFTSJAHR 2014 WE ENGINEER THE FUTURE PRÄSENTATION ZUM GESCHÄFTSJAHR 2014 ENGINEERING THE FUTURE Gemeinsam Produkte von morgen entwickeln VISION Our innovation and excellence are your success. Führender Sensorik-Anbieter

Mehr

Electronic Tow Bar Automating Agricultural Machines

Electronic Tow Bar Automating Agricultural Machines Electronic Tow Bar Automating Agricultural Machines Research Project EDAUG Dipl.-Ing. B. Jahnke Vector Congress, 26.11.2014, Institutsleiter: Prof. Dr.-Ing. Marcus Geimer KIT Universität des Landes Baden-Württemberg

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

MHG - Modular Humidity Generator

MHG - Modular Humidity Generator MHG - Modular Humidity Generator Humidity Control Kontrollierte Luftfeuchtigkeit To provide reliable and reproducible results, an increasing number of analytical test methods require controlled environmental

Mehr

MODELLING AND CONTROLLING THE STEERING FORCE FEEDBACK USING SIMULINK AND xpc TARGET

MODELLING AND CONTROLLING THE STEERING FORCE FEEDBACK USING SIMULINK AND xpc TARGET MODELLING AND CONTROLLING THE STEERING FORCE FEEDBACK USING SIMULINK AND xpc TARGET Dipl.-Ing. M. Brünger-Koch, 05/06/09 Model-Based Design Conference 2005 1 Agenda 1. Introduction Company and institute

Mehr

Mobile JENCOLOR Evaluation Kits with Windows 8 Smart PC for Color Measurement Applications

Mobile JENCOLOR Evaluation Kits with Windows 8 Smart PC for Color Measurement Applications Mobile JENCOLOR Evaluation Kits with Windows 8 Smart PC for Color Measurement Applications Paul-Gerald Dittrich, Fred Grunert, Dietrich Hofmann MAZeT GmbH Firmenpräsentation Version xx 1 Content 1. Mobile

Mehr

Ibeo Laserscanner Der Multi-Applikations-Sensor

Ibeo Laserscanner Der Multi-Applikations-Sensor Ibeo Laserscanner Der Multi-Applikations-Sensor Braunschweiger Verkehrskolloquium 02.03.2006 www.ibeo-as.com A member of the SICK Group Einführung Die Firma Ibeo Wurzeln: Autonomes Fahren Laserscanner

Mehr

Leica Zeno GIS Lösungen für die mobile GIS Datenerfassung

Leica Zeno GIS Lösungen für die mobile GIS Datenerfassung Leica Zeno GIS Lösungen für die mobile GIS Datenerfassung Leica GIS Produkte Geschichte GS50 GG02plus GG03 GS20 Zeno10/15 CS25 Zeno 5 CS25GNSS 2011 strictly confidential 2 Leica GIS Produkte Die richtige

Mehr

Applying Pléiades in the ASAP project HighSens

Applying Pléiades in the ASAP project HighSens Applying Pléiades in the ASAP project HighSens Highly versatile, new satellite Sensor applications for the Austrian market and International Development (Contract number: 833435) Dr. Eva Haas, GeoVille

Mehr

PRESSMAPPE: eurofot: die acht zu testenden Systeme. www.eurofot ip.eu

PRESSMAPPE: eurofot: die acht zu testenden Systeme. www.eurofot ip.eu PRESSMAPPE: eurofot: die acht zu testenden Systeme www.eurofot ip.eu eurofot: die acht zu testenden Systeme Adaptive Cruise Control Das System Adaptive Cruise Control (ACC) oder Adaptive Geschwindigkeitsregelung

Mehr

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8 Password Management Password Management Guide MF-POS 8 MF-POS8 Einleitung Dieses Dokument beschreibt die Passwortverwaltung des Kassensystems MF-POS 8. Dabei wird zwischen einem Kellner und einem Verwaltungsbenutzer

Mehr

Produkte. Fahrsimulator-Baureihen Dr. Karl de Molina, FTronik GmbH. SafetyExpo 2007 Aschaffenburg, im März 2007. FTronik - Produkte / 1

Produkte. Fahrsimulator-Baureihen Dr. Karl de Molina, FTronik GmbH. SafetyExpo 2007 Aschaffenburg, im März 2007. FTronik - Produkte / 1 Produkte Fahrsimulator-Baureihen Dr. Karl de Molina, FTronik GmbH SafetyExpo 2007 Aschaffenburg, im März 2007 FTronik - Produkte / 1 Inhaltsverzeichnis Motivation und Zielsetzung Produktfamilien Fahrsimulatoren

Mehr

Mehr als nur Kennzeichenerkennung

Mehr als nur Kennzeichenerkennung Mehr als nur Kennzeichenerkennung euromicron bietet optimale Lösungen für die Bereiche. Parken Flughäfen Multi-Store Park & Ride Hotel Garagen Einkaufszentren Messen Zufahrtskontrolle Recyclinghöfe LKW

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Schnelle 3D Farbbilderfassung / High Speed 3D Color Imaging

Schnelle 3D Farbbilderfassung / High Speed 3D Color Imaging Schnelle 3D Farbbilderfassung / High Speed 3D Color Imaging Über Chromasens / About Chromasens Spezielle Anforderungen an Genauigkeit, Geschwindigkeit und Auflösung erfordern individuelle Systemlösungen.

Mehr

Das Wizard of Oz Fahrzeug Rapid Prototyping und Usability Testing von zukünftigen Fahrerassistenzsystemen

Das Wizard of Oz Fahrzeug Rapid Prototyping und Usability Testing von zukünftigen Fahrerassistenzsystemen Das Wizard of Oz Fahrzeug Rapid Prototyping und Usability Testing von zukünftigen Fahrerassistenzsystemen Dr. Miklós Kiss, Gerrit Schmidt, Eckhard Babbel Fragen an des Forschungswerkzeug Welche Assistenzfunktionen

Mehr

miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit :

miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit : miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit : 4 x MIDI Input Port, 4 LEDs für MIDI In Signale 1 x MIDI Output Port MIDI USB Port, auch für USB Power Adapter Power LED und LOGO LEDs Hochwertiges Aluminium Gehäuse

Mehr

Project Diesel Reloaded

Project Diesel Reloaded Project Diesel Reloaded Diesel Reloaded A Holistic Approach to Electric Mobility Motivation: Manage complexity of functions Optimal interconnection Project aims: Holistic approach to electric mobility

Mehr

Zukünftige Fahrerinformationssysteme im Kraftfahrzeug Der Beitrag des Human Machine Interfaces (HMI) zur informatorischen Fahrerassistenz

Zukünftige Fahrerinformationssysteme im Kraftfahrzeug Der Beitrag des Human Machine Interfaces (HMI) zur informatorischen Fahrerassistenz Zukünftige Fahrerinformationssysteme im Kraftfahrzeug Der Beitrag des Human Machine Interfaces (HMI) zur informatorischen Fahrerassistenz Dr. Heinz-Bernhard Abel, Guido Meier-Arendt, Siemens VDO AG, Babenhausen

Mehr

Zukünftige Konzepte zur Optimierung von Trajektorien Drei Ansätze

Zukünftige Konzepte zur Optimierung von Trajektorien Drei Ansätze Zukünftige Konzepte zur Optimierung von Trajektorien Drei Ansätze DGLR L6.1 Workshop: Bestimmung optimaler Trajektorien im Air Traffic Management, 23.04.2013 Dr. Matthias Poppe, DFS 1.) CATO Decision Support

Mehr

Vehicle Models as a virtual Testbench for Control Systems including Networks

Vehicle Models as a virtual Testbench for Control Systems including Networks Vehicle Models as a virtual Testbench for Control Systems including Networks Prof. Dr. -Ing. Volker Dorsch Dipl.-Ing. (FH) Bernd Winnemuth Chart 1 Proceeding Mechanical vehicle model - Multibody simulation

Mehr

Description of version PASO MD2

Description of version PASO MD2 Deutscher Text folgt nach dem englischen Text ----------------------------------------------------------------------- English text Description of version PASO MD2 Version 2.1.0.2 (25.11.2015) - Error with

Mehr

Shock pulse measurement principle

Shock pulse measurement principle Shock pulse measurement principle a [m/s²] 4.0 3.5 3.0 Roller bearing signals in 36 khz range Natural sensor frequency = 36 khz 2.5 2.0 1.5 1.0 0.5 0.0-0.5-1.0-1.5-2.0-2.5-3.0-3.5-4.0 350 360 370 380 390

Mehr

Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung

Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung BWB (German Federal Procurement Office) Bundesamt für Department Land Kampf (Land Armament) Project Group K41: Artillery, Mortars and Ammunition K 41 - Mortar Lightweight 120mm Mortar WIESEL 2, air transportable

Mehr

e2v Zeilenkameras Monochrom Farbe

e2v Zeilenkameras Monochrom Farbe e2v Zeilenkameras Monochrom Farbe Auflösungen 512 bis 16.384 Pixel/Zeile Zeilenfrequenzen bis zu 210 khz CCD- und CMOS-Sensoren Single- und Multi-Line, GigE Vision, CoaXPress Telefon 0 8142 / 4 90 45 Fax

Mehr

predicts their driving performance?

predicts their driving performance? Does older driver s psychophysical fitness predicts their driving performance? Dr. Tina Gehlert Head of Traffic Behaviour / Traffic Psychology, Accident Research Department, German Insurance Association

Mehr

3D-Bildverarbeitung in Fahrerassistenzsystemen

3D-Bildverarbeitung in Fahrerassistenzsystemen 3D-Bildverarbeitung in Fahrerassistenzsystemen Go-3D Konferenz, 27.08.2008 Rostock Dr.-Ing. Harald Winter Hella Aglaia Mobile Vision GmbH, Berlin 3D-Bildverarbeitung in Fahrerassistenzsystemen Inhalt Vorstellung

Mehr

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE ZUTRITTSKONTROLLE ACCESS CONTROL SMPX.xx SMPX.xG ZK2000SF Kommunikation über ISDN oder TCP/IP Intelligenter ler Individuelle Rechteverwaltung Verwaltung von 150.000 Personen Communication via ISDN or TCP/IP

Mehr

Dreiphasenumsteller Typ KDV Threephase Tap Changer Type KDV

Dreiphasenumsteller Typ KDV Threephase Tap Changer Type KDV Dreiphasenumsteller Typ KDV Threephase Tap Type KDV Dreieck-Schaltung Geräte Nr. E58-S Delta diagram Unit-No. E58-S Features: Drive from either end. 2.5 589 996 165 Umsteller Typ KDV Tap s Type KDV Dreiphasenumsteller

Mehr

Kameras retten Leben Sensorlösungen für zukünftige Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme in Fahrzeugen

Kameras retten Leben Sensorlösungen für zukünftige Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme in Fahrzeugen Kameras retten Leben Sensorlösungen für zukünftige Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme in Fahrzeugen Automotive-Innovationsforum 2014 September 2014 Innovationsforum 2014/ KOSTAL / 17.9.2014 Folie

Mehr

EtherNet/IP Topology and Engineering MPx06/07/08VRS

EtherNet/IP Topology and Engineering MPx06/07/08VRS EtherNet/IP Topology and Engineering MPx06/07/08VRS 3 1. Engineering via free EtherNet/IPTM-Port of a device on Bus from MPx07V10 2. Engineering via optional Industrial-Ethernet-Switch 3. Engineering via

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Kollisionsvermeidung im Längsverkehr die Vision vom unfallfreien Fahren rückt näher

Kollisionsvermeidung im Längsverkehr die Vision vom unfallfreien Fahren rückt näher Kollisionsvermeidung im Längsverkehr die Vision vom unfallfreien Fahren rückt näher M. Stämpfle 1, W. Branz 2 In den letzten Jahren stehen Fahrerassistenzsysteme zunehmend im Fokus intensiver Forschungsaktivitäten

Mehr

Steuergeräte-Update an BMW F-Modellen Achtung:

Steuergeräte-Update an BMW F-Modellen Achtung: Steuergeräte-Update an BMW F-Modellen Achtung: Bei Verbindungsabbrüchen beim Flashen oder durch fehlerhaftes Vorgehen können Schäden an den Steuergeräten entstehen. Jegliche Haftung für mittelbare und

Mehr

4.) Geben Sie im Feld Adresse die IP Adresse des TDC Controllers ein. Die Standard Adresse lautet 192.168.1.50.

4.) Geben Sie im Feld Adresse die IP Adresse des TDC Controllers ein. Die Standard Adresse lautet 192.168.1.50. Netzwerk: 1.) Kopieren Sie die Datei C30remote.exe von der Installations CD auf ihre Festplatte. 2.) Starten Sie die Datei C30remote.exe auf ihrer Festplatte. 3.) Wählen Sie aus dem Menü Verbindung den

Mehr

Ein modellbasiertes, vollautomatisiertes Varianten- Management System für Airbag Steuereinheiten. Dipl.-Ing Samuel Konnerth

Ein modellbasiertes, vollautomatisiertes Varianten- Management System für Airbag Steuereinheiten. Dipl.-Ing Samuel Konnerth Ein modellbasiertes, vollautomatisiertes Varianten- Management System für Airbag Steuereinheiten Dipl.-Ing Samuel Konnerth Agenda 1. Einleitung: Bosch 2. Überblick Airbag Steuergerät 3. Variantenproblem

Mehr

Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights -

Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights - FINO 2011 Conference May 11 th 2011, Hamburg, Germany Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights - Dipl.-Geoök. Stefan Müller, Dipl.-Ing Joachim Schwabe Content 1. FINO

Mehr

Wirelss 2020 Das taktile Internet. Echtzeitfähige Car-to-Car Kommunikation

Wirelss 2020 Das taktile Internet. Echtzeitfähige Car-to-Car Kommunikation Wirelss 2020 Das taktile Internet Echtzeitfähige Car-to-Car Kommunikation Frank Hofmann Robert Bosch GmbH Fr Forschung und Vorausentwicklung Hildesheim 1 Inhalt Motivation Verkehrssituation Nutzen von

Mehr

Lokalisierung als eine Schlüsseltechnologie zukünftiger Fahrerassistenzsysteme

Lokalisierung als eine Schlüsseltechnologie zukünftiger Fahrerassistenzsysteme zukünftiger Fahrerassistenzsysteme Prof. Gerd Wanielik, Norman Mattern Professur für Nachrichtentechnik Technische Universität Chemnitz Agenda Professur für Nachrichtentechnik Fahrerassistenzsysteme Stand

Mehr

ENTWICKLUNG EINER HARDWARE-UNTERSTÜTZTEN CMOS-BILDSENSOR BASIERTEN PRÄSENZDETEKTION

ENTWICKLUNG EINER HARDWARE-UNTERSTÜTZTEN CMOS-BILDSENSOR BASIERTEN PRÄSENZDETEKTION ENTWICKLUNG EINER HARDWARE-UNTERSTÜTZTEN CMOS-BILDSENSOR BASIERTEN PRÄSENZDETEKTION ITG-Fachgruppentreffen, Dresden, 12. Oktober 2012 Jens Döge und Peter Reichel, Fraunhofer IIS/EAS Dresden Fraunhofer

Mehr

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation Technische Dokumentation PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211 IEF Werner GmbH Wendelhofstr. 6 78120 Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/925-100 www.ief-werner.de

Mehr

Automotive Safety: Driving or being driven? ESV conference

Automotive Safety: Driving or being driven? ESV conference Automotive Safety: Driving or being driven? ESV conference Stuttgart, June 15 th 2009 Bernd Bohr 1 1 Safety as top priority examples of driving factors 2 Active and passive safety systems markets today

Mehr

IAS Ringvorlesung 21.11.2013

IAS Ringvorlesung 21.11.2013 IAS Ringvorlesung 21.11.2013 Hochautomatisiertes Fahren Status Quo und Zukunftsvisionen Dipl.-Ing. Marian Zeyen Kooperationsprojekt Hochautomatisiertes Fahren Vorstellung Dipl.-Ing. Marian Zeyen Geboren:

Mehr

Information & Montageanleitung Information & Mounting instructions lassic Performance Premium 90 mm Module Halogen H7 12V ES / 1BL 009 999-... LES / EE 1ML 009 999-... US / SAE 1BL 009 999-... 24V ES /

Mehr

Adaptive Cruise Control

Adaptive Cruise Control Adaptive Cruise Control Im Autonome Fahrzeuge Seminar Marc-Andre Genzel Joaquin Rivera Padron (joahking@yahoo.com) Freie Universität Berlin, SoSe 05 Inhalt - Ziel: Unfälle zu vermeiden. - Mittel: Advanced

Mehr

EXPLORATION VON GEOSPATIALEN AUTOMOTIVE-DATEN VISUALISIERUNG VON FAHRZEUG-SENSORDATEN

EXPLORATION VON GEOSPATIALEN AUTOMOTIVE-DATEN VISUALISIERUNG VON FAHRZEUG-SENSORDATEN Isabella Eckel, BMW Group Dr. Christian Winkler, mgm technology partners GmbH EXPLORATION VON GEOSPATIALEN AUTOMOTIVE-DATEN VISUALISIERUNG VON FAHRZEUG-SENSORDATEN WISSENSEXTRAKTION AUS FAHRZEUG-SENSORDATEN

Mehr

Multirotor UAVs Anwendungen zur Geodatengewinnung

Multirotor UAVs Anwendungen zur Geodatengewinnung Anwendungen zur Geodatengewinnung Inhalt Überblick AscTec Geschichte, Produkte, Technik AscTec Falcon Möglichkeiten und Anwendungen Bisherige Projekte zur Geodatengewinnung Ausblick Folie 2 Ascending Technologies

Mehr

Arbeitsschutz-Management-System im Hella-Konzern

Arbeitsschutz-Management-System im Hella-Konzern Arbeitsschutz-Management-System im Hella-Konzern 15.03.2010 - DGUV-Symposium, Aquino Hotel, Berlin Dipl.-Ing. Thomas Siekmann Hauptsicherheitsingenieur Inhalt Der Hella-Konzern Arbeitsschutz-Management

Mehr

Sensors Monitoring Systems

Sensors Monitoring Systems Sensors Monitoring Systems Dr.E.Horn GmbH Im Vogelsang 1 71101 Schönaich Germany Tel: +49 7031 6302-0 info@dr-horn.org DK 002629 Rev: 2 01.07.2015 1 /14 Absolut-Drehgeber Absolut-Encoder EGD50.5X und EGD50.7X

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

Application Express: Stand der Dinge und Ausblick auf Version 5.0

<Insert Picture Here> Application Express: Stand der Dinge und Ausblick auf Version 5.0 Application Express: Stand der Dinge und Ausblick auf Version 5.0 Oliver Zandner ORACLE Deutschland B.V. & Co KG Was erwartet Sie in diesem Vortrag? 1. Was ist APEX? Wozu ist es gut?

Mehr

POLDIRAD Measurements

POLDIRAD Measurements POLDIRAD Measurements Martin Hagen and Hartmut Höller Jens Reimann, Lothar Oswald, Hermann Scheffold, DLR Oberpfaffenhofen Polarization Doppler Radar POLDIRAD 1986 installed as the first fully polarimetric

Mehr

Moderne 3D-Kameratechnik zur Absicherung von Aufzugstüren

Moderne 3D-Kameratechnik zur Absicherung von Aufzugstüren Moderne 3D-Kameratechnik zur Absicherung von Aufzugstüren Dr. Daniel Lippuner AG Landquart, Schweiz Inhalt Problemstellung und Lösung Time-of-Flight (TOF) Technologie Entstehungsgeschichte 3D-Kamera -Sensoren

Mehr

Wozu dient ein Logikanalysator?

Wozu dient ein Logikanalysator? Wozu dient ein Logikanalysator? Beispiel: Microcontroller Microcontroller kommen vor in Haushaltsgeräten (Waschmaschine,...) in Fahrzeugen (ABS, Motorsteuerung, Radio,...) in Computern (Tastatur, Festplatte,

Mehr

Motivation und Handlungsbedarf für Automatisiertes Fahren

Motivation und Handlungsbedarf für Automatisiertes Fahren Motivation und Handlungsbedarf für Automatisiertes Fahren DVR-Kolloquium Automatisiertes Fahren Bonn, 11.12.2013 Hans-Thomas Ebner, Leiter der Abteilung Technik für den VDA AK Automatisiertes Fahren Automatisiertes

Mehr

Workflows, Ansprüche und Grenzen der GNSS- Datenerfassung im Feld

Workflows, Ansprüche und Grenzen der GNSS- Datenerfassung im Feld Workflows, Ansprüche und Grenzen der GNSS- Datenerfassung im Feld Alexander Fischer Senior Application Engineer Asset Collection & GIS 1 Leica Zeno GIS Agenda Erfassung im Feld VS Erfassung im Office Validierung

Mehr

3. Erfassung und Verarbeitung von Sensordaten

3. Erfassung und Verarbeitung von Sensordaten 3. Erfassung und Verarbeitung von Sensordaten Lernziele 3. Erfassung und Verarbeitung von Sensordaten Lernziele: Typische in mobilen Geräten enthaltene Sensorarten kennen, Daten von solchen Sensoren empfangen

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

PROZESSANALYTIK PROCESS ANALYSIS

PROZESSANALYTIK PROCESS ANALYSIS Leistungskatalog / Services PROZESSANALYTIK PROCESS ANALYSIS Fachbereich / Division Seite / Page PROZESSANALYTIK / PROCESS ANALYSIS 2 5 Prozessanalytik Labview 8.1 Programmierumgebung Sprache: G LabVIEW

Mehr

Video Line Array Highest Resolution CCTV

Video Line Array Highest Resolution CCTV Schille Informationssysteme GmbH Video Line Array Highest Resolution CCTV SiDOC20120817-001 Disadvantages of high resolution cameras High costs Low frame rates Failure results in large surveillance gaps

Mehr

JENOPTIK. Geschwindigkeitsmessungen mit Lasertechnologie. Referent: Wolfgang Seidel

JENOPTIK. Geschwindigkeitsmessungen mit Lasertechnologie. Referent: Wolfgang Seidel JENOPTIK Geschwindigkeitsmessungen mit Lasertechnologie Referent: Wolfgang Seidel Jenoptik-Konzern Überblick Konzernstruktur Corporate Center Laser & Materialbearbeitung Optische Systeme Industrielle Messtechnik

Mehr

CAViT - Kurzvorstellung

CAViT - Kurzvorstellung CAViT - Kurzvorstellung Auswertung von Versuchs- und Simulationsdaten Martin Liebscher, März 2015 Copyright SCALE GmbH; Disclosure to third parties only in consultation with SCALE Einordnung / Motivation

Mehr

Deutsch: REPARATURANWEISUNG

Deutsch: REPARATURANWEISUNG DE: Diese Anweisung ist in zwei Sprachen verfügbar. ENG: This instruction is available in two languages. Deutsch: REPARATURANWEISUNG English: REPAIR INSTRUCTION Dok.-Nr. RA L4.00-00 Sprachen-2-Deckblatt

Mehr

Preis EUR 20.250,00¹

Preis EUR 20.250,00¹ Ausstattung: Civic 1.8 ivtec AT S Preis EUR 20.250,00¹ Technik 6GangSchaltgetriebe mit Schaltanzeige Auto Stop (Start/StopFunktion, deaktivierbar) 5GangAutomatikgetriebe mit Schaltanzeige, sequenzieller

Mehr

Westenberg Wind Tunnels

Westenberg Wind Tunnels MiniAir20 Hand measurement device for flow, humidity and temperature The hand measurement device MiniAir20 is used for the acquisition of temperature, relative humidity, revolution and flow velocity such

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 DE EN Anschluss an die Gebäudeleittechnik Die Hygienespülung verfügt über zwei Schnittstellen: Schnittstelle RS485 Digitale Schnittstelle

Mehr

Level of service estimation at traffic signals based on innovative traffic data services and collection techniques

Level of service estimation at traffic signals based on innovative traffic data services and collection techniques Level of service estimation at traffic signals based on innovative traffic data services and collection techniques Authors: Steffen Axer, Jannis Rohde, Bernhard Friedrich Network-wide LOS estimation at

Mehr

Ausstattung: Civic Tourer - 1.6 i-dtec Lifestyle. Preis EUR 27.570,00¹

Ausstattung: Civic Tourer - 1.6 i-dtec Lifestyle. Preis EUR 27.570,00¹ Preis EUR 27.570,00¹ Technik 6GangSchaltgetriebe mit Schaltanzeige Auto Stop (Start/StopFunktion, deaktivierbar) 5GangAutomatikgetriebe mit Schaltanzeige, sequenzieller Schaltung und Schaltwippen am Lenkrad

Mehr

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine 5. Braunschweiger Symposium 20./21. Februar 2008 Dipl.-Ing. T. Mauk Dr. phil. nat. D. Kraft

Mehr

EIN R ENNWAGEN FÜR DIE STRASSE

EIN R ENNWAGEN FÜR DIE STRASSE Der neue Civic Type R wurde mit Spannung erwartet. Nun übertrifft er die kühnsten Träume: Er ist kraftvoller, schneller, stärker. Hondas Rennsport Know-how ermöglichte die Entwicklung eines reinrassigen

Mehr

Sampling Rate / Sample rate. Modulation (gem. DVB-Standard) Modulation (DVB standard) 16 QAM 256 QAM QPSK, 16 QAM, 64 QAM

Sampling Rate / Sample rate. Modulation (gem. DVB-Standard) Modulation (DVB standard) 16 QAM 256 QAM QPSK, 16 QAM, 64 QAM -Modulatoren modulators 1x in oder DVB-T Modulator zur Umsetzung eines -Signals in einen Kanal (QAM) oder in einen DVB-T Kanal (COFDM). Die Ausgangsmodulation kann über das Menü eingestellt werden. Der

Mehr

Important information. Migration made easy. Migration leicht gemacht. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/panel-innovation

Important information. Migration made easy. Migration leicht gemacht. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/panel-innovation Important information Migration made easy. Migration leicht gemacht. SIMATIC HMI Panels siemens.com/panel-innovation Das Totally Integrated Automation Portal (TIA Portal) ist das wegweisende, durchgängige

Mehr

Project Innotruck Part of Diesel Reloaded Gernot Spiegelberg

Project Innotruck Part of Diesel Reloaded Gernot Spiegelberg Project Innotruck Part of Diesel Reloaded Gernot Spiegelberg Technische Universität München Prof. Alois Knoll, Prof. Markus Lienkamp, Prof. Gernot Spiegelberg Dipl.-Ing. Claudia Buitkamp, Ljubo Merčep

Mehr

Active Test - Workshop on handling and stability assessment procedures. Supplier support and simulation procedures Albert Lutz Robert Bosch GmbH

Active Test - Workshop on handling and stability assessment procedures. Supplier support and simulation procedures Albert Lutz Robert Bosch GmbH Active Test - Workshop on handling and stability assessment procedures Applus Idiada Headquarters, Santa Olivia, February, 7 th and 8th, 2012 Supplier support and simulation procedures Albert Lutz Robert

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Contact 1600 QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA. www.sonybiz.net CHANGING THE WAY

Contact 1600 QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA. www.sonybiz.net CHANGING THE WAY Contact 1600 CHANGING THE WAY QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG BUSINESS GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA COMMUNICATES www.sonybiz.net GB Getting started STEP 1 Turning

Mehr

Fertigungstest von Geräten und

Fertigungstest von Geräten und Fertigungstest von Geräten und Funkmodulen enabled by EnOcean Thomas Rieder PROBARE know.how@probare.biz INHALT EnOcean Technologie Einige Grundlagen Dolphin ASIC Energieautark und zweiwegefähig PRO900/910

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

VIBRONET System implementation /2

VIBRONET System implementation /2 Master No. String No. Mux Mux Mux No. Sensor No. Mux Mux Mux Mux Master Mux Mux Mux Mux System implementation /1 Process control Internal expert / Firewall TCP /IP OTN / LAN / WAN TCP / IP Telephone net

Mehr

Simulation of a Battery Electric Vehicle

Simulation of a Battery Electric Vehicle Simulation of a Battery Electric Vehicle M. Auer, T. Kuthada, N. Widdecke, J. Wiedemann IVK/FKFS University of Stuttgart 1 2.1.214 Markus Auer Agenda Motivation Thermal Management for BEV Simulation Model

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

Analyse von Videobildern

Analyse von Videobildern Analyse von Videobildern Fahrerassistenzsysteme Mit Videobildern realisierbar Fernlichtassistent Adaptive Cruise Control (Abstandsregeltempomat) Abbiegeassistent Spurhalteassistent (Lane Departure Warning)

Mehr

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com z/os Explorer Agenda Introduction and Background Why do you want z/os Explorer? What does z/os Explorer do? z/os Resource Management

Mehr

Daimler. Patent Portfolio PRE-SAFE.

Daimler. Patent Portfolio PRE-SAFE. Daimler. Patent Portfolio PRE-SAFE. Licensing Patent Portfolio PRE-SAFE Patent Portfolio PRE-SAFE Potentially hazardous driving situations such as skidding, emergency brakings or sudden obstacle avoidance

Mehr

Presentation of a diagnostic tool for hybrid and module testing

Presentation of a diagnostic tool for hybrid and module testing Presentation of a diagnostic tool for hybrid and module testing RWTH Aachen III. Physikalisches Institut B M.Axer, F.Beißel, C.Camps, V.Commichau, G.Flügge, K.Hangarter, J.Mnich, P.Schorn, R.Schulte, W.

Mehr

DIGICONTROL-Gerätedatenblatt W-WLZ www.gfr.de. Anwendung. Schnittstellen 1xS0-Impulsausgang nach DIN 43 864, 1xM-Bus nach DIN 13757-2, -3

DIGICONTROL-Gerätedatenblatt W-WLZ www.gfr.de. Anwendung. Schnittstellen 1xS0-Impulsausgang nach DIN 43 864, 1xM-Bus nach DIN 13757-2, -3 DIGICONTROL-Gerätedatenblatt W-WLZ www.gfr.de [ 83175] Kategorie: Energiezähler Elektronischer Wirkenergiezähler DIGICONTROL W-WLZ Abbildung: W-WLZ Anwendung Der Elektronische Wirkenergiezähler dient für

Mehr

SOLAMAGIC S1 1400W 2000W

SOLAMAGIC S1 1400W 2000W SOLAMAGIC S1 1400W 2000W SOLAMAGIC S1 1400W CT Ausführung version mit Kippschalter with toggle switch 1x 1400 Watt watts Wand, Decke, Stativ wall, ceiling, tripod 230 V / IP 44 1x SOLAMAGIC S1 mit Bügel

Mehr

Ausstattung: CR-V - 1.6 i-dtec 4WD Lifestyle

Ausstattung: CR-V - 1.6 i-dtec 4WD Lifestyle Technik 6GangSchaltgetriebe mit Schaltanzeige 5Gang Automatikgetriebe (mit Schaltwippen am Lenkrad) 9Gang Automatikgetriebe (mit Wahlhebel und Schaltwippen am Lenkrad) Auto Stop (Start/StopFunktion, deaktivierbar)

Mehr