3 Rhythmus und Schädel: Messungen, Hypothesen und Studien... 51

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3 Rhythmus und Schädel: Messungen, Hypothesen und Studien... 51"

Transkript

1 14 Inhaltsverzeichnis Widmung Vorwort zur 7. Auflage... 9 Danksagungen Vorwort zur 4. Auflage Geleitworte... 8 Einleitung Grundlagen der Osteopathie im kranialen Bereich Geschichte der kraniosakralen Osteopathie Beginn der Osteopathie Grundlagen der Osteopathie Die osteopathische Behandlung integriert alle vorher genannten Punkte Salutogenese und Osteopathie Prinzipien der Osteopathie Der Körper ist eine Einheit als dynamische Interaktion von Körper, Geist, Seele Der Organismus verfügt über eigene selbstregulative und heilende Kräfte Struktur und Funktion beeinflussen sich wechselseitig Beginn kranialer Ansätze in der Osteopathie Kraniale Ansätze in der Chiropraktik Sutherlands Odyssee Weitere Entwicklung der Osteopathie im kranialen Bereich Grundlagen der Osteopathie im kranialen Bereich Primäre Respiration Primär respiratorischer Mechanismus (PRM) Inhärente, eigenständige Motilität von Gehirn und Rückenmark Intrasuturale und intraossale Mobilität der kranialen Knochen Fluktuation der zerebrospinalen Flüssigkeit Mobilität der intrakranialen und intraspinalen Membranen Unwillkürliche Mobilität des Os sacrum zwischen den Ossa ilii Rhythmus des PRM Frequenzen des PRM-Rhythmus Rhythmus und Schädel: Messungen, Hypothesen und Studien Messungen des kraniosakralen Rhythmus Frühe Forschungen Erklärungsansätze für den Rhythmus des PRM Rhythmische Bewegung der Ventrikel Rhythmische Bewegung des Gehirns Embryologische Bewegungsimpulse Einfluss des PRM auf die Lungenatmung Druckausgleichsmodell nach Upledger Atemrhythmus, Herzrhythmus, vasomotorische Wellen Muskuläre Einflüsse Rhythmus als Funktion des neuromuskulären Systems Lymphpumpe Gewebe-Druck-Modell (Tissue-Pressure- Modell) nach Norton Entrainment-Modell nach McPartland und Mein Lokale Venomotion nach Farasyn und Vanderschueren Physiologische Basis von CRI und PRM nach Moskalenko, Frymann, Kravchenko und Weinstein Tensegrity-Modell Primäre Respiration nach Crisera Traube-Hering-Mayer-Oszillation (THM- Oszillation) und der kraniale rhythmische Impuls (CRI) nach Nelson, Glonek, Sergueff Zervikale sympathische Nervenstimulation vermindert den zerebralen Blutfluss Rhythmus von außerhalb führt zu Resonanzen im Organismus Retikulärer Rhythmus und CRI Fazit

2 Inhaltsverzeichnis Wissenschaftliche Untersuchungen zum Einfluss kranial-somatischer Dysfunktionen auf die kindliche Entwicklung Fazit Untersuchungen zur Wirkung kraniosakraler Techniken Fazit Palpations-Reliabilitäts-Studien Fazit Der Schädel Deskriptive Anatomie des Kopfskeletts Calvaria/Schädeldach, Desmokranium Basis cranii/schädelbasis, Chondrokranium Platte Knochen des Schädeldaches Gesichtsschädel, Viszerokranium Anatomie, Ossifikation und Verbindungen der einzelnen Schädelknochen, des Os sacrum und des Os coccygis Os occipitale/hinterhauptbein Begrenzung Anteile Pars basilaris Partes laterales (condylares) Squama occipitalis Morphologie des Os occipitale nach Rohen Ossifikation Muskuläre Verbindungen Ligamentäre und membranöse Verbindungen Fasziale Verbindungen Intra- und extrakraniale Membranen Beziehungen zu Hirnnerven und Zerebrum Gefäßverbindungen Os sphenoidale/keilbein Begrenzung Anteile Korpus Ala minor Ala major Proc. pterygoideus Morphologie des Os sphenoidale nach Rohen Ossifikation Hauptwachstumsphasen des Os sphenoidale, postnatal Muskuläre Verbindungen Ligamentäre Verbindungen Fasziale Verbindungen Intrakraniale Membranen Beziehungen zu Hirnnerven und Zerebrum Verbindungen zum endokrinen System Gefäßverbindungen Os ethmoidale/siebbein Begrenzung Anteile Lamina cribrosa Lamina perpendicularis Labyrinthus ethmoidalis Morphologie Os ethmoidale Ossifikation Intrakraniale Membranen Beziehungen zu Hirnnerven Gefäßverbindungen Vomer/Pflugscharbein Begrenzung Anteile Ossifikation Os frontale/stirnbein Begrenzung Anteile Facies externa Facies interna Sinus frontalis/stirnhöhle Morphologie des Os frontale Ossifikation Muskuläre Verbindungen Fasziale Verbindungen Intrakraniale Membranen Beziehungen zu Hirnnerven und Zerebrum Gefäßverbindungen Os temporale/schläfenbein Begrenzung Anteile Pars squamosa Pars mastoidea Pars petrosa Pars tympanica Ränder Morphologie des Os temporale nach Rohen Ossifikation Muskuläre Verbindungen Ligamentäre Verbindungen Fasziale Verbindungen Intrakraniale Membranen Beziehungen zu Hirnnerven und Zerebrum Gefäßverbindungen Os parietale/scheitelbein Begrenzung Anteile Facies externa

3 16 Inhaltsverzeichnis Facies interna Ränder Winkel Morphologie des Os parietale und des Schädeldaches nach Rohen Ossifikation Muskuläre Verbindungen Fasziale Verbindungen Intrakraniale Membranen Beziehungen zu Hirnnerven und Zerebrum Gefäßverbindungen Maxilla/Oberkiefer Begrenzung Anteile Korpus Proc. frontalis Proc. zygomaticus Proc. palatinus Proc. alveolaris Morphologie der Maxilla nach Rohen Ossifikation Muskuläre Verbindungen Fasziale Verbindungen Beziehungen zu Hirnnerven Gefäßverbindungen Os palatinum/gaumenbein Begrenzung Anteile Lamina horizontalis Lamina perpendicularis Ossifikation Muskuläre Verbindungen Fasziale Verbindungen Beziehungen zu Hirnnerven Gefäßverbindungen Os zygomaticum/jochbein Begrenzung Anteile Flächen Winkel Ränder Morphologie des Os zygomaticum nach Rohen Ossifikation Muskuläre Verbindungen Fasziale Verbindungen Beziehungen zu Hirnnerven Mandibula/Unterkiefer Begrenzung Anteile Korpus Ramus mandibulae Morphologie der Mandibula nach Rohen Ossifikation Muskuläre Verbindungen Ligamentäre Verbindungen Fasziale Verbindungen Beziehungen zu Hirnnerven Gefäßverbindungen Beziehungen zu Weichteilen Os nasale/nasenbein Begrenzung Anteile Ossifikation Os lacrimale/tränenbein Begrenzung Anteile Ossifikation Concha nasalis inferior Verbindungen Anteile Ossifikation Os hyoideum/zungenbein Anteile Ossifikation Muskuläre Verbindungen Ligamentäre Verbindungen Fasziale Verbindungen Beziehungen zum Endokrinum Os sacrum/kreuzbein Begrenzung Anteile Oberseite Unterseite Facies pelvina Facies dorsalis Pars lateralis Ossifikation Muskuläre Verbindungen Ligamentäre Verbindungen Intraspinale Verbindungen Nervale Verbindungen Gefäßverbindungen Beziehungen zu Weichteilen Os coccygis/steißbein Ossifikation Muskuläre Verbindungen Ligamentäre Verbindungen Nervale Verbindungen Beziehungen zu Weichteilen

4 Inhaltsverzeichnis 17 6 Suturen Aufbau, Form und Dysfunktion der Suturen Aufbau der Suturen Suturen und Nerven Funktion der Suturen Dysfunktion der Suturen Synchondrosen, Syndesmosen und Formen der Suturen Übung zur Palpation der Suturen Bregma Sutura coronalis Sutura sagittalis, Vertex, Lambda Asterion Sutura lambdoidea Sutura occipitomastoidea Sutura parietomastoidea Sutura squamosa Sutura sphenosquamosa Sutura frontozygomatica Sutura sphenofrontalis Sutura sphenoparietalis Pterion Art. temporomandibularis Sutura temporozygomatica Sutura zygomaticomaxillaris Sutura frontonasalis, Sutura frontomaxillaris, Sutura frontolacrimalis Sutura internasalis, Sutura nasomaxillaris Sutura lacrimomaxillaris Sutura intermaxillaris Sutura metopica Sutura palatina transversa Sutura palatina mediana der Maxilla und des Os palatinum Suturale Verbindungen der Schädelknochen Os occipitale Os sphenoidale Os ethmoidale Vomer Os frontale Os temporale Os parietale Maxilla Os palatinum Os zygomaticum Mandibula Os nasale Hirn- und Rückenmarkshäute Wachstumsdynamiken der Dura nach Blechschmidt Intrakraniales Membransystem Pia mater (weiche Hirnhaut) Arachnoidea (Spinngewebehaut) Dura mater (harte Hirnhaut) Horizontales und vertikales Duralsystem Extrakraniales Membransystem Pia mater spinalis Arachnoidea spinalis Dura mater spinalis Gefäßversorgung der Meningen Intrakranial Intraspinal Innervation der Meningen Intrakranial Intraspinal Aufgaben des Duralmembransystems Reziproke Spannungsmembran Sutherland-Fulcrum Fünfzackiger Durastern Offene Fragestellungen Vaskularisation und Lymphabflüsse des Schädels Arterielles System A. carotis externa A. carotis interna A. vertebralis A. basilaris Circulus arteriosus cerebri Willisii Arterien des Großhirns Arterien des Kleinhirns Arterien der Meningen Venöses System Sinus venosi durales Median gelegene venöse Blutleiter Lateral gelegene venöse Blutleiter Venöse Verbindungen Venöse Thermoregulation Schmerzempfindung der Sinus durales und der Hirnvenen

5 18 Inhaltsverzeichnis 8.3 Lymphatisches System Funktion des Lymphsystems Faktoren für Stauungen des Lymphsystems Lymphgefäße im Gehirn Lymphabflusswege des Kopfes und Halses Primo-Gefäßsystem Anatomie und Physiologie der Hirnventrikel und des Liquor cerebrospinalis Liquorräume Innere Liquorräume (Ventrikel), intrakranial Äußere Liquorräume, intrakranial Äußere Liquorräume der Wirbelsäule Physiologie des Liquor cerebrospinalis Zusammensetzung und ph-wert Liquorproduktion Rückresorption des Liquor cerebrospinalis Interstitielle Flüssigkeit (ISF) und glymphatisches System Regulation und funktionelle Einheit Perivaskuläre Drainagefunktion Liquorzirkulation Liquorpulsationen als Resultat venöser Einflüsse Liquorpulsationen als Resultat venöser und arterieller Einflüsse Liquorpulsationen als Resultat arterieller Einflüsse Kardiovaskuläre, respiratorische und vasomotorische Einflüsse auf die Liquorpulsation Ursprünge der Liquorpulsationen in thalamischen Nuklei und im Kleinhirn Verlauf des Liquorflusses Weitere Einflüsse auf die Hydrodynamik des Liquor cerebrospinalis Hormonelle Einflüsse Vegetative Einflüsse Liquor und Lymphflüssigkeit Glymphatisches System: Austausch zwischen Liquor cerebrospinalis und interstitieller Flüssigkeit Wechselbeziehung zwischen LCS und der interstitiellen Flüssigkeit (ISF) Schlaf und Liquor cerebrospinalis Immunprivileg des ZNS Blut-Hirn-Schranke mit speziellem Fokus auf die Perizyten Liquor und Spinalnerv Periphere LCS-Ausstrombahn als Erklärung für Berührungs- bzw. Schmerzüberempfindlichkeit? Pathologische Störungen des Liquor cerebrospinalis Aufgaben des Liquor cerebrospinalis Fazit Biomechanische und entwicklungsdynamische Betrachtungen zur Schädelknochenmobilität/-flexibilität Faktoren der Schädelknochenmobilität Biegsamkeit bzw. Flexibilität jedes einzelnen Knochens Mobilität in den Suturen Beweglichkeit der Dura Außerkraniale Spannungsverhältnisse der Faszien, Sehnen und Bänder Analogie des Schädels zur Wirbelsäule Offene Fragen Biomechanische Betrachtungen zur Schädelknochenmobilität/-flexibilität (inklusive weiterer Körperanteile) Inspiratorische Phase Exspiratorische Phase Beziehungen der Schädelknochen zueinander Hirnhemisphären Reziproke Spannungsmembran Adaptation der in den Medianen gelegenen Schädelknochen Adaptation der paarigen Schädelknochen Adaptation der Gesichtsknochen Adaptation des Os sacrum und Os coccygis Bewegung weiterer Körperstrukturen Entwicklungsdynamische Betrachtungen zur Schädelknochenmobilität/-flexibilität Os occipitale Os sphenoidale Os ethmoidale Vomer Os temporale

6 Inhaltsverzeichnis Os frontale Os parietale Maxilla Os palatinum Os zygomaticum Os lacrimale Mandibula Weitere Betrachtungen Praxis der Palpation Methodik der Palpation Die Praxis des Palpierens Günstige Bedingungen schaffen Vorbereitung des Therapeuten Vorbereitung des Patienten Arbeitshaltung Position der Finger Kontaktaufnahme Fokus der Aufmerksamkeit im Brustbereich Intention, Energie, Fokus, Resonanz Interpretation des Wahrgenommenen Hinweis Einige Tipps für den Anfang Übungen zur Schulung des Palpationsempfindens Diagnoseprinzipien Anamnese Erblich bedingte oder epigenetisch übertragene Einflüsse Einflüsse während der Schwangerschaft Anzahl und Verlauf der vorherigen Schwangerschaften Geburtsvorgang Dauer der Geburt Begebenheiten bei der Geburt Erscheinung und Verhalten des Neugeborenen Funktionsstörungen Entwicklung des Kindes Schwere Krankheiten in der Kindheit Schwere Erkrankungen im Erwachsenenalter Störungen am Schädel Traumata Symptom- und Schmerzcharakter sowie deren Lokalisation Status praesens/erhebung der momentanen Symptome Aktivitäten des Patienten Psychischer Status, soziales Umfeld, Familienanamnese Bisher durchgeführte Therapien Umstände, die eine Krankheit aufrechterhalten Inspektion Gestik Schädelform Schädelform im kranialen Modell Palpation Palpation bioenergetischer Felder Hörtest nach Barral Thermische Diagnose nach Barral Palpation der Form (nach Magoun) Palpatorische Befunde an der Sutur nach Pick Abnorme Empfindungen und Schmerz in der Region der Sutur nach Pick Palpation einzelner Strukturmerkmale Palpation der Gewebedichte Palpation der Gewebeelastizität Lokaler Druckschmerz Palpation inhärenter rhythmischer adaptiver Spannungsvariation Palpation der Beweglichkeit Ungerichtete Palpation inhärenter Faszienspannungen Palpatorische Differenzialdiagnostik I Unterscheidung der Ebene der Dysfunktion Palpatorische Differenzialdiagnostik II Befundung von Wechselwirkungen und Prioritäten Diagnostik der Dura Palpation der Fluidabewegungen Erspüren der räumlichen Organisation Behandlungsprinzipien Zu beachtende Faktoren bei der Behandlung Allgemeine Hinweise Kontraindikationen Aufmerksamkeit in der Palpation Fokus der Aufmerksamkeit Verlagerung der Aufmerksamkeit Behandlungsschritte und Fulcrum Bedeutung der Stille in der Behandlung Manuelle Regression, Erinnern Spezielle Behandlungsprinzipien

7 20 Inhaltsverzeichnis 13.7 Haltung Ansatz der Balanced Tension Point of Balanced Membranous Tension (PBMT) Bedeutung der Ligamente/Membranen Einstellen eines PBMT Einstellen eines lokalen, regionalen und globalen Point of Balanced Tension (PBT) Dynamic Balanced Tension (DBT) Kompression/Dekompression Biomechanischer Ansatz Vitalistische Ansätze Entgegengesetzte physiologische Bewegung Vitalistischer Ansatz Intraossale Behandlung Recoil-Techniken Low Thrust Balanced Fluid Tension (BFT) nach Jealous Balanced Electrodynamic Tension (BET) Weitere Methoden zum Erreichen einer Balanced Tension Kontraindikationen Übertreibung (Exaggeration) Biomechanischer Ansatz Schematische Darstellung der Technik Vitalistischer Ansatz Direkte Technik Indikationen Kontraindikationen Schematische Darstellung der Technik Vitalistischer Ansatz Auseinanderziehen (Disengagement) Indikation Biomechanischer Ansatz Vitalistische Ansätze Spontanes Disengagement Viele-Hände-Technik (Multiple Hand Technique) Unterstützung der Selbstheilungskräfte Unterstützung durch Fluidimpulse Unterstützung durch die pulmonale Atmung Unterstützung durch das myofasziale System Ausgleich des autonomen Nervensystems Osteopathische herzfokussierte Palpation Osteopathischer Felt Sense Schmetterlingsumarmung Neutraler Zustand des Patienten nach Jealous Weitere Behandlungsansätze Komplexe Wellenformen nach Abehsera Behandlung der Felder nicht physikalischer Energie Erspüren der Gesundheit des Patienten I Erspüren der Gesundheit des Patienten II Zusätzliche Behandlungshinweise Behandlungssequenz und Behandlungsreaktionen Sequenz der Behandlung Behandlungsreaktionen Behandlungskomplikationen Mögliche Ursachen für Behandlungskomplikationen Deutliche Besserung oder Auflösung der Beschwerden Beschwerdefreies oder beschwerdeärmeres Intervall Passagere Verschlimmerung Passagere Verschlimmerung ohne Besserung Passagere Verschlimmerung und Regressionsphänomene mit Besserung Distanzreaktion Sofortige Beschwerdefreiheit Sofortige Beschwerdefreiheit mit unmittelbarer Rückkehr der Symptomatik Spätreaktion Merkmale eines Prozesses in Richtung Gesundheit Dauer und Häufigkeit der Behandlungen Reharmonisierende Griffe

8 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Kopf- und Sakrumpalpation Kopfpalpation Schädeldachhaltung nach Sutherland Okzipitosphenoidale Palpation nach Becker Okzipitosphenoidale Palpation nach Upledger Sphenookzipitale Palpation nach Magoun Frontookzipitale Palpation nach Sutherland Kopf- und Sakrumpalpation Gleichzeitige Palpation am Schädel und am Sakrum Sakrumpalpation Palpation am Os sacrum Anatomie und Behandlung transversaler Diaphragmen Funktion der Faszien Beeinflussung der Fließeigenschaft von Hyaluronsäure im Bereich der Faszien durch manuelle Techniken Feder- und Stoßdämpfermodell Fasziale Organisation Funktionelle Dreiecke Diaphragmale Begrenzung Unteres funktionelles Dreieck Mittleres funktionelles Dreieck Oberes funktionelles Dreieck Anatomie der Diaphragmen Beckendiaphragma Thorakolumbales Diaphragma (Zwerchfell) Zervikothorakales Diaphragma Halsfaszien Zentrale Sehne Kopffaszien Os hyoideum Kraniozervikales Diaphragma (Atlantookzipitalgelenk) Weitere transversal verlaufende Strukturen Behandlung der Diaphragmen Behandlungsprinzipien Unwinding-Technik Faszientechnik nach Becker Technik für die Beckendiaphragmen Technik für das thorakolumbale Diaphragma Alternative Technik für das thorakolumbale Diaphragma und die unteren Rippen Technik für das zervikothorakale Diaphragma I Technik für das zervikothorakale Diaphragma II Alternative: Recoil-Technik für den oberen Thoraxbereich Techniken für die Halsfaszien Befunderhebung im Bereich der Halsfaszien Allgemeine Technik für die Halsfaszien Technik zur Spannungslösung des Platysmas Technik zur Spannungslösung des Platysmas, Variante Spannungslösung der Galea aponeurotica Testung der supra- und retrohyoidalen Muskulatur Technik zur Spannungslösung der suprahyoidalen Muskulatur Technik zur Spannungslösung der Lamina superficialis nach Buset Technik für die Lösung der Lamina media (praetrachealis) und der viszeralen Loge Technik zur Spannungslösung der interpterygoidalen Aponeurose Technik zur Spannungslösung der Lamina thyropericardia Technik zur Spannungslösung des vaskulären Kompartments Technik für die Lösung der vorderen Halsmuskulatur und der viszeralen Loge gegenüber der Lamina praevertebralis nach Buset Technik für die Lösung der anterioren Anteile der Lamina profunda (Lamina praetrachealis) Technik für die prävertebralen Muskeln (M. rectus capitis anterior, M. longus capitis, M. longus colli) Techniken für das Os hyoideum Grundpositionen Strukturelle Manipulation Funktionelle Ausführung Biomechanische Ausführung: indirekte und direkte Technik Suprahyoidale Muskulatur M. mylohyoideus M. digastricus (Venter anterior) M. digastricus (Venter posterior) M. stylohyoideus/lig. stylohyoideum Technik für den M. omohyoideus Os hyoideum Skapula Os hyoideum Cartilago thyroidea Os hyoideum Sternum (Herz) Techniken für das Atlantookzipitalgelenk Technik für das Atlantookzipitalgelenk Alternative Technik I Alternative Technik II Fahrstuhltechnik

9 22 Inhaltsverzeichnis 16.8 Allgemeine Technik zum Ausgleich der Schädel-, Thorax-, Bauch- und Beckenaktivität Ausgleich der Schädel-, Thorax-, Bauch- und Beckenaktivität Technik zur Harmonisierung des Beckenbodens, des Zwerchfells und des intrakranialen Diaphragmas Test für das intrakraniale Diaphragma Technik für das intrakraniale Diaphragma Beckenbodentest Beckenbodentechnik Anatomie und Behandlung der Sakralgelenke Anatomie und Dysfunktion Iliosakralgelenk Dysfunktionen am Sakrum Okzipitosakraler Einfluss Sakrookzipitaler Einfluss Sakrum-Becken-Beziehung Zentrale Faszienkette des Körpers Sakrum-Thorax-Beziehung Intraossale Dysfunktion Muskuläre Dysfunktionen Beziehung zwischen Sakrum und Organen Neurologische Beziehungen Vaskuläre Verbindungen Weitere Einflüsse Kompressionen Behandlung des lumbosakralen Gelenks Dekompression des lumbosakralen Übergangs Alternative Technik für die L 5/S 1- Dekompression I Alternative Technik für die L 5/S 1- Dekompression II (nach Frymann) Alternative Technik für die L 5/S 1- Dekompression III Alternative Technik für die L 5/S 1- Dekompression IV Testung und Behandlung des iliosakralen Gelenks Testung der Iliosakralgelenke Befreiung des Iliosakralgelenks Alternative Technik für die Befreiung des Iliosakralgelenks Behandlung des sakrokokzygealen Gelenks Befreiung des sakrokokzygealen Gelenks Techniken zur Verbesserung der Zirkulation Behandlung der Arterien Einleitung Übersicht der Arterien im Gehirn Allgemeiner Behandlungsansatz Technik für die A. carotis communis in Anlehnung an Barral, modifiziert Technik für die A. carotis interna in Anlehnung an Barral, modifiziert Technik für die A. carotis externa in Anlehnung an Barral Technik für die A. vertebralis nach Barral Technik für die A. basilaris Technik für die A. occipitalis Technik für das Trigonum caroticum Technik für die A. cerebri anterior Technik für die A. cerebri media Technik für die A. cerebri posterior Behandlung des Venensystems Einleitung Allgemeiner Behandlungsansatz Technik für die V. jugularis interna Technik für die V. jugularis externa Technik für die V. jugularis anterior Technik für die V. facialis Technik für die V. ophthalmica superior Technik für die V. ophthalmica inferior Technik für die V. occipitalis Technik für den Plexus venosus vertebralis Technik für den Plexus basilaris und Sinus marginalis Sinus-venosus-Techniken Allgemeiner Behandlungsansatz Technik für den Confluens sinuum nach Frymann Technik für den Sinus occipitalis Technik für den Sinus transversus und Sinus rectus nach Frymann Technik für den Sinus sagittalis superior nach Frymann Technik für den Sinus sigmoideus Technik für den Sinus petrosus inferior Technik für den Sinus petrosus superior Technik für den Sinus cavernosus Techniken für die Vv. emissariae in Anlehnung an J.P. Barral Behandlung des Lymphsystems Lymphgefäße im Gehirn und allgemeiner Behandlungsansatz Durale Techniken, Sinus-venosus-Techniken, Drainage zervikaler Lymphknoten, Nackentechniken, LCS-Pulsationen

10 Inhaltsverzeichnis Spannungslösung im zervikothorakalen Diaphragma Recoil-Technik am oberen zervikothorakalen Übergang Lösen faszialer Spannungen Lösen von Zwerchfellspannungen (= primäre lymphatische Pumpe) Verbesserung des Lymphabflusses in inneren Organen Lymphatische Pumpe im Brustbereich Lymphatische Pumpe im Bauchbereich Lymphatische Pumpe der Füße Drainage der tiefen zervikalen Lymphgefäße Pumptechnik am Kranium nach Bjornaes Technik zur Lymphflussverbesserung im Kopfbereich Selbsthilfetechnik zur Anregung des Lymphflusses Ansatz zur Behandlung von Primo-Gefäßen im Kopf-Nacken-Bereich Funktionsstörungen der Schädelbasis Mögliche Ursachen für Störungen an der Schädelbasis Schädeltraumata Hypertone Spannungen der Nackenmuskeln Intrakraniale Spannungen der Dura Suturale Restriktion der Schädelknochen Unfälle und Stürze auf das Os sacrum oder Os coccygis Viszerale Dysfunktion Muskuloskelettale Dysfunktion Dysfunktionen der Synchondrosis sphenoocipitalis (SSB) Übersicht Flexionsdysfunktion Extensionsdysfunktion Torsionsdysfunktion Lateralflexion-Rotation (LFR) Superior Vertical Strain Inferior Vertical Strain Lateral Strain Kompression der SSB Übersicht der Dysfunktionen der SSB Mögliche Folgen von SSB-Dysfunktionen Quadranteneinteilung Fasziale und muskuläre Einflüsse bei SSB- Dysfunktionen Flexionsdysfunktion Extensionsdysfunktion Torsion (z. B. rechts) Lateralflexion-Rotation (LFR) Superior Vertical Strain, Os sphenoidale in Flexion Inferior Vertical Strain, Os sphenoidale in Extension Tabellen zu Flexion, Torsion und Lateralflexion-Rotation der SSB Palpation und Behandlung der Synchondrosis sphenooccipitalis (SSB) Palpation der Inspirations- und Exspirationsphase Bewegungstestung der SSB Korrektur der SSB-Dysfunktion Beschreibung der Palpationserfahrungen auf Höhe der SSB Klassische Behandlungsprinzipien für die Region der SSB Wiederholte Testung Unterstützung der Selbstheilungskräfte Weitere Hinweise Palpation und Behandlung der SSB Schädeldachhaltung Okzipitosphenoidale Schädelhaltung Sphenookzipitale Schädelhaltung Frontookzipitale Schädelhaltung

11 24 Inhaltsverzeichnis 21 Behandlung der Suturen V-Spread-Technik Lokalisierung der exakten Fingerposition Testung einer Sutur Befreiung der Sutur Weiterführende Techniken Auseinanderziehen, rhythmische Mobilisierung, Low Thrust, Recoil, Balancing Übersicht Bregma Lambda Pterion Asterion Sutura coronalis (links) Sutura sagittalis Sutura lambdoidea (rechts) Sutura occipitomastoidea (rechts) Synchondrosis petrooccipitalis (Sutura petrooccipitalis) und Sutura petrojugularis (rechts) Sutura parietomastoidea (links) Sutura parietosquamosa (links) Sutura sphenosquamosa Pivot-Technik Synchondrosis sphenopetrosa Sutura temporozygomatica, sphenosquamosa, parietosquamosa (links) Allgemeine Lösung der Suturen der Maxilla und der Ossa zygomaticum, nasale, frontale und ethmoidale (links) Behandlung der kraniosakralen Dura Allgemeine Vorgehensweise Behandlung der intrakranialen Dura Übersicht Os-frontale-Spread-Technik Os-frontale-Hebetechnik Alternative Handhaltung für die Hebetechnik des Os frontale I Alternative Haltetechnik für die Hebetechnik des Os frontale II, frontookzipitale Schädelhaltung Os-parietale-Spread-Technik Os-parietale-Hebetechnik SSB-Kompression SSB-Dekompression Innenrotation des Os temporale Ohrzugtechnik Kombination der anteroposterioren und transversalen Entspannung Spezifische Testung und Behandlung der Falx cerebri und Falx cerebelli Spezifische Testung und Behandlung des Tentorium cerebelli Behandlung der extrakranialen Dura Duralschlauchzug Duralschlauchzug von kranial Duralschlauchzug von kaudal Behandlung der Duralmembran über den N. ischiadicus nach Barral Behandlung der Duralmembran über den Plexus brachialis nach Barral, modifiziert Duralröhrenschaukel nach Sutherland Alternative Technik Dynamic Balanced Tension (DBT) der Dura mater spinalis Lig. craniale durae matris spinalis Dura mater spinalis und subokzipitale Muskeln Dura mater spinalis und Lig. nuchae Dura mater spinalis und Ligg. interspinalia durae matris Dura mater spinalis und Ligg. flava Dura mater spinalis und Lig. denticulatum Lig. longitudinale posterius und meningovertebrale Ligamente Duralscheiden der Spinalnerven Behandlung der Vaskularisation Venöse Drainage der hochzervikalen Region nach Barral, leicht modifiziert Behandlung der Innervation der Dura mater spinalis Fluider Körper Palpation Eine kurze Zeitreise der Elritze ( Timetour Of The Minnow ) in die fluide Entstehungsdynamik des Bulbus oculi Osteopathische Zugänge zur Drainage des LCS und des Gehirns Sinus-venosus-Technik nach Frymann und Liem Ausgleich des autonomen Nervensystems CV-4-Techniken Spezifische Behandlung der Falx cerebri/ cerebelli und des Tentorium cerebelli Pumptechnik am Kranium nach Bjornaes

12 Inhaltsverzeichnis Techniken für das Atlantookzipitalgelenk Lymphatische Drainagetechniken Allgemeine Drainage der Nase Drainagetechnik für den N. olfactorius Ohrzugtechnik Drainagetechnik für den N. opticus Drainagetechnik für den N. vestibulocochlearis Drainage der Hirnnerven IX, X, XI Drainage der oberen Zervikalnerven und -scheiden Fluktuation des Liquor cerebrospinalis Palpatorische Annäherung Palpatorischer Zugang zu LCS-Dynamiken Longitudinale Fluktuation nach Jealous Stillpunktinduktion Stillpunktinduktion an den Füßen Stillpunktinduktion am Os sacrum Fluktuationstechniken Longitudinale Fluktuation Kompression des 4. Ventrikels (CV-4-Technik) Erweiterung des 4. Ventrikels (EV-4-Technik) Ignition-System und Kompression des 3. Ventrikels (CV-3-Technik) Kompression des 3. Ventrikels (CV-3-Technik) Kompression der Seitenventrikel Beruhigung des PRM-Rhythmus Beruhigung über die Rotationstechnik der Ossa temporalia Beruhigung über das Os sacrum Beschleunigung des PRM-Rhythmus Beschleunigung über die Rotationstechnik der Ossa temporalia Beschleunigung über das Os sacrum Wiederbelebungstechnik, Vater-Tom-Technik Transversale Fluktuation Wirkung und Indikationen Pussy-Foot-Technik Dynamisierende Pussy-Foot-Technik Beruhigende Pussy-Foot-Technik Alternative Technik für die laterale Fluktuation Kombination longitudinaler und transversaler Fluktuationsinduktion Schräge Fluktuationstechnik Wirkung und Indikationen Anteroposteriore Rotationstechnik der Ossa temporalia (Finger-im-Ohr-Technik) Selbstbehandlung Palpatorische Annäherung an die Zisternen Palpatorische Annäherung an die Cisterna ambiens Palpatorische Annäherung an die Cisterna chiasmatica Palpatorische Annäherung an die Cisterna cerebellomedullaris Palpatorische Annäherung an die Cisterna pontomedullaris Palpatorische Annäherung an Hirnstrukturen Schädel und Gehirnentwicklung Gehirnasymmetrie Allgemeine Annäherung an Hirnregionen Zerebrum und Cortex cerebri Übersicht und Lage Funktion Palpatorische Annäherung an die Region der Großhirnhemisphären Lobus frontalis Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Lobus frontalis Lobus temporalis Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Lobus temporalis Lobus parietalis Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Lobus parietalis Lobus occipitalis Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Lobus occipitalis Primäre und sekundäre motorische Zentren Primärer motorischer Kortex (M1) Supplementär motorischer Kortex Prämotorischer Kortex Frontales Augenfeld (Area 8) Präfrontaler Kortex Posteriorer parietaler Kortex

13 26 Inhaltsverzeichnis Palpatorische Annäherung an die Region des prämotorischen und primären motorischen Kortex (M1) Primäre und sekundäre somatosensorische Zentren Primärer somatosensorischer Kortex Sekundärer somatosensorischer Kortex Palpatorische Annäherung an die Region des primären und sekundären somatosensorischen Kortex (M1) Broca- und Wernicke-Region Lage und Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Broca- und Wernicke-Region Sulcus lateralis Lage und Funktion Palpatorische Annäherung an die Region des Sulcus lateralis Sulcus centralis Lage und Funktion Palpatorische Annäherung an die Region des Sulcus centralis Sulci parietooccipitalis und calcarinus Lage und Funktion Palpatorische Annäherung an die Region des Sulcus parietooccipitalis Palpatorische Annäherung an die Region des Sulcus calcarinus Insula Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region der Insula Klaustrum Lage Funktion Palpatorische Annäherung an die Region des Klaustrums Corpora mamillaria Lage Funktion Palpatorische Annäherung an die Region der Corpora mamillaria Kommissurenbahnen Lage Palpatorische Annäherung an die Region der Commissura anterior Assoziationsbahnen Projektionsbahnen Capsula interna und Corona radiata Lage Funktion Störungen Behandlung der Capsula interna und der Corona radiata nach Chikly Corpus callosum Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Corpus callosum Indusium griseum Lage Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Indusium griseum Gyrus dentatus Lage und Funktion Störungen Basalganglien des Großhirns Lage Funktion Störungen Striatum Lage Funktion Störungen Nucleus caudatus Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Nucleus caudatus Putamen Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Putamens Pallidum Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Pallidums

14 Inhaltsverzeichnis Nucleus accumbens Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Nucleus accumbens Septum pellucidum und Nuclei septales Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Septum pellucidum und der Nuclei septales Nucleus subthalamicus Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Nucleus subthalamicus Substantia nigra Lage Funktion Störungen Nucleus ruber Lage Funktion Störungen Limbisches System Übersicht Lage Funktion Bestandteile Störungen Gyrus cinguli Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Gyrus cinguli Hippocampus Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Hippocampus Amygdala Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region der Amygdala Fornix Lage Funktion des Fornix Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Hippocampus und der Fornix Dienzephalon Lage Bestandteile Epiphyse (Zirbeldrüse, Glandula pinealis) Lage Funktion Arterielle Versorgung und Innervation Störungen Palpatorische Annäherung an die Region der Epiphyse Behandlungsmethodik Thalamus Lage Funktion Störungen Thalamuskerne Palpatorische Annäherung an die Region des Thalamus Hypothalamus Lage Funktion Störungen Hypothalamuskerne Palpatorische Annäherung an die Region des Hypothalamus Hypophyse Lage Funktion Arterielle Versorgung, venöse Drainage und Innervation Störungen Palpatorische Annäherung an die Region der Hypophyse Harmonisierung von Neuro- und Adenohypophyse Behandlungsmethodik Mesenzephalon Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Mesenzephalons Striae longitudinales medialis und lateralis.. 596

15 28 Inhaltsverzeichnis Locus coeruleus Lage Funktion Störungen Palpatorische Annäherung an die Region des Locus coeruleus Decussatio pyramidum Lage Funktion Schädigung Zerebellum Lage Funktion Störungen Behandlung des Zerebellums nach Bruno Chikly Palpatorische Annäherung an die Region der Nuclei fastigii, globosus, emboliformis, dentatus Hirnstamm Lage Bestandteile Störungen des Hirnstamms Palpatorische Annäherung an die Region des Hirnstamms Gefäße des Gehirns Anhang 25 Einige Indikationen für Osteopathie im kraniosakralen Bereich Akute fieberhafte Infektionen Chronische Schmerzen Apoplex Chronische Sinusitis Asthma bronchiale Skoliosen Bissanomalien und Störungen des Kiefergelenks, kraniomandibuläre Dysfunktion (CMD) Depressionen Hypophysäre Störungen Hyperaktivität des Kindes/Lernstörungen Kinder und Neugeborene Migräne und Kopfschmerzen Chronische Mittelohrentzündungen Psychosomatische Leiden und viszerale Funktionsstörungen Pylorospasmus bei Kleinkindern Störungen des N. vagus Störungen des Sehapparates Glaukom Katarakt Kurzsichtigkeit Latenter Strabismus, Heterophorie Nystagmus Weitsichtigkeit Tinnitus und Schwerhörigkeit Tortikollis Verstauchungen, Verrenkungen und Frakturen Zerebrale ischämische Anfälle Weitere Indikationen Schleudertrauma

16 Inhaltsverzeichnis Tabellen zur segmentalen Integration Hirnnerven Entwicklung und Verknöcherung der kranialen und sakralen Knochen Osteopathie Schule Deutschland (OSD) Glossar Sachverzeichnis