Index. Index. 100-Tage-Phase 57, 122

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Index. Index. 100-Tage-Phase 57, 122"

Transkript

1 100-Tage-Phase 57, 122 a Akquisitionsphase Beteiligungscontrolling 247 finanzielle Aspekte 51 finanzielle Strukturierung 159 Management 143 Mindestanforderungen 51 operative Themen 153 Strategie 147 strategische Aspekte 51 Akteure Aufgaben 176 Berater 175 Beteiligungscontroller 175 Investment Committee 175 Investmentteam 175 Review Committee 175 Aktienmarkt 19 aktives Begleiten 56 Anfangsphase der Beteiligung Berichtswesen 154 Finanzcontrolling 159 Infrastrukturaufbau 122 Initiierung Maßnahmen und Projekte 122 Managementteam 143 Managementteam 123 Reporting 123 Strategie 148 Anreizsystem 55, 207 Ansprechpartner Aufgabenträger Private Equity-Controlling Akquisitionsphase 176 Anfangsphase der Beteiligung 178 Exit-Phase 181 Hauptphase der Beteiligung 180 weitere Aufgaben 181 Ausgangssituation 12 b Börsennotiertes Unternehmen 19 Balanced Scorecard 224 Bank 226 Beirat 239 Berater Beirat 192 Einsatz 150, 154, 176, 239 Bericht Fremdkapitalgeber 225 Private Equity-Investor 227 Topmanagement 221 Beteiligung 20 Beteiligungscontroller Aufgaben 175, 182 kultureller Hintergrund 182 zukünftige Rolle 183 Beteiligungscontrolling Aktivitäten 105 finanzielle Beteiligungsführung 104 Konzepte 104 normative Beteiligungsführung 104 personelle Beteiligungsführung 104 Private Equity-Gesellschaft siehe Private Equity-Controlling strategische Beteiligungsführung 104 Beteiligungskapital 19 Beteiligungsphase 247 Beteiligungsportfolio 117 Beteiligungsprozess 132 Beteiligungsverhandlungen 55 Beteiligungszyklus 247 Better Budgeting 90 Bieterprozess 164 Bieterverfahren 60 Blind-Pool-Risiko 29 Branchenkonsolidierung 58 Budgetierung Von Private-Equity-Controllern lernen. Jürgen Weber, Martina Bender, Oliver Eitelwein und Pascal Nevries Copyright 2009 WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim ISBN:

2 266 Bundesverband deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) 41 Buy & Build-Strategie 157 c Capex 223 Captive 17 Carveout 17, 23 Cash-Fokussierung 160 Cashflow 209 Chairman 192 Comps 166 Controller Aufgabenfeld 81 Begrenzung 77 Beziehung mit Manager 75 Controller-Akademie 73 Controlling siehe dort Drittblick 76 Entlastung 77 Erfolg 80 Ergänzung 77 Führungskönnen 74 Führungsunterstützung 74 Führungswollen 75 Informationsversorgung 82 Koordinationsfunktion 92 kritischer Counterpart 94 Planungs- und Kontrollaufgaben 84 Planungsfunktion 90 Rationalitätssicherungsfunktion 94 Schnittmengenbild 73 Tätigkeiten 73 Transparenzverantwortliche 82 Zusammenwirken von Controller und Manager 73 Controlling Auffassung 81 Aufgaben 246 Begriff Better Budgeting 84 Beyond Budgeting 84 Controller siehe dort Ebenen 206 Effektivität 79 Effizienz 79 Führung des Unternehmens 71 Finanzcontrolling 103 Instrumente 209, 235 Kernauffassungen 70 koordinationsbezogenes Grundverständnis 71 Merkmale 245 Mittelfristplanung 87 operative Planung 87 Planungsebenen 86 Portfoliounternehmen 205 Professionalisierung 236 Qualität 81, 251 Rationalitätssicherung der Führung 72 Risikocontrolling 232 Risikomanagement 102 Steuerung des Unternehmens 71 strategische Planung 86 Träger 246 Verständnis 209 wertorientierte Kennzahlen 99 Wertorientierung 96 Corporate Governance 43, 75, 192 Covenant Berichterstattung 225 Finanzierung 22 Headroom 161 Kontrollsystem 229 d Datarooms 128 DAX 30-Studie 12, 69, 79 Deal Flow 51 Dealstrukturen Leveraged Buyout (LBO) 33 Leveraged Management Buyout (LMBO) 33 Management Buyin (MBO) 32 Management Buyout (MBO) 32 Replacement Capital 33 Druck 199 Due Diligence 54, 222, 232 Dyadisches Vorgehen 17 e EBITDA 113 Eigenkapitaltitel 19 Eigentümerstruktur, vorherige 234 Empirie 12 Empirische Ergebnisse 107 Employment Retirement Income Security Act (ERISA) 37 Entlassung 48

3 Ersatzinvestitionen 21 European Private Equity and Venture Capital Association (EVCA) 39, 128 EVCA Reporting Guidelines 129, 248 Exit 23 Buy-Back 64 Going Public 64 IPO 66 Secondary Purchase 64 Trade Sales 64 Exit-Phase 248 Experten Beratung 197 finanzielle Strukturierung 61 f Fachbuch 243 Faktor Mensch 136, 203 Fallstudie Anreizsystem 207 Berichtswesen 228 Interims-Manager 142 Managementteam 139 Performanceabhängigkeit 172 Turnaround 168 Fallstudienerhebung 18 Finanzen Anfangsphase der Beteiligung 159 Banken 161 Cashfokussierung 160 Finanzcontrolling 159 Finanzierungsinstrumente 161 Finanzierungsstruktur 161 Hauptphase der Beteiligung 160 Kennzahlen 160 Working Capital 160 Finanzholding 109 Finanzielle Strukturierung Akquisitionsphase 159 Anti-Dilusion-Regelung 159 Banken 159 Finanzierungsstufe 158 Liquidity-Preference-Regelung 159 Finanzierungsformen Finanzinvestor 25 Managementholding 26 Strategischer Investor 25 Finanzierungsstufe Bridge 32 Buyout 32 Early Stage 31 Expansion 31 Turnaround 33 Veränderungen Controlling 234 Finanzpartner 61 Fondsvolumina 42 Formelle Interaktion Aufsichtsrat Beirat 190, 192 Berichtswesen 190, 192 Board 190, 192 Formelle Managementverantwortung 197 Fragestellungen 15 Free Cashflow 113 g Gegenwind 245 Geschäftsbereiche 224 Gesetzliche Regelungen 43 Gesetzmäßigkeit 234 Gestaltungshoheit 240 Gewinnbeteiligung 29 Going private 23 Graubereiche 226 Grundgesamtheit 16 h Haltehorizont 60 Handlungsmuster 18 Hauptphase der Beteiligung Abgleich Investitionshypothese 124 Berichtswesen 124 Exit 125 Finanzen 160 Kontrolle 125 Management 143 Operations 155 Strategie 149 Hausbankensystem 39 Headroom 161 Heuschrecke 11, 21, 248 Hidden Champion 51 Hidden targets 212 i ICV-Studie Controlling 78 Controlling-Erfolg 80 Informationsaufgabe 82 Koordinationsaufgabe 93 Rationalitätssicherung

4 268 Incentivierung Bedeutung 58 Beteiligungsprozess 142 Incentivierungssystem, s. siehe Anreizsystem Informationen 59 Informelle Interaktion 190, 193 Institut für Management und Controlling (IMC) 14 Instrumente 59 Interaktion Aktive Corporate Governance-Kultur 202 Beziehung 190 erste Führungsebene 194 Frühphasenfinanzierungen 188 Frequenz 194 Informationsaustausch 190 Initiative 194 Kommunikationskanäle 188 Kosten 189 Leiter Controlling 194 Mittler 200 offene Kommunikation 189 Offenheit 198 Phasen 193 Rolle Investmentmanager 187 Rollenverständnis 195 Team 203 ungleiche Parteien 199 Vertrauen 198 zweite und dritte Führungsebene 194 Internal Rate of Return (IRR) 113, , 163 Internationaler Controller Verein (ICV) 73 ICV-Studie siehe dort Interviewpartner 205 Interviews Beteiligungscontrolling 107, 118 Interaktion 190, 193, 195 Investitionshypothese 111 Akquisitionsphase 55, 119 Bandbreite 121 Funktion 119 Werttreiber 247 Investitionsrisiko 29 Investment Committee 175 Investment-Horizont 152 Investmenterfolg 135 j Jahresabschluss 189 Junk Bonds 37 k Kapitalanlage 247 Kapitalmarktsituation 227 Kaufpreis 53 Kennzahlen 224 Klassisches Bewertungsverfahren Buchwertmethode 134 Letzter Transaktionspreis 134 Komplementär 30 KPI-System 189 l Langfristplanung siehe strategische Planung Lernprozess 223 Leverage 61, 133, 199 Leveraged Buyout 18 Likert-Skala 136 Liquidität 21 m M&A-Aktivitäten 196 Management Ausschlusskriterium 141 Auswahl 140 Bedeutung 139 Eigenkapitalbeteiligung 140 Einschätzung 141 Headhunter 141 Incentivierung Incentivierungssystem 138 Interims-Manager 142 Netzwerk 141 Qualität 138 Reaktion bei mangelhafter Qualifikation 143 Sweet Equity 140 Unterschiedliche Vorgehensweisen 141 Management Buyout 18 Management Fee 29, 44 Managementholding 109 Market-Multiple siehe Multiple Micro Management 150 Mindestanforderungen 226 Missstand 68 Misstrauen 11

5 Multiple Auswahl 53 Beeinflussung 163 Bewertungsmodell 53 Einflussfaktor 114 Entwicklung 164 Exit 165 Kontrolle 164 Multiple-Methode 164 Rolle in Planung 163 Myopia 99 n Neueinstellung 48 o Operating Partner 192, 196 Operations Bedeutung 152 Begleitung Projekte 153 Benchmarks 157 Budgetierungsprozess 153 Budgetprozess 156 Businessplan 156 Fehlentwicklungen 153 Hinterfragen 153 Involvierung 153 Kennzahlen 155 Monatsbericht 155 Net Working Capital (NWC) Transparenz 155 Weiche Faktoren 156 Operative Aspekte 53 p Partnerschaftliches Verhältnis 196 Performance des Portfoliounternehmens 171 Personalpolitik 198 Planungshorizont 216 Portfoliocontrolling einzelne Beteiligungen 119 Gesamtportfolio 119, 128, 130 Portfolioreporting 227 Portfoliounternehmen Anpassungen 115 Aufsichtsgremien 188 EBIT-Wachstum 46 Eigenkapitalquote 47 Finanzierungsbedarf 30 Profitabilität 46 Umsatzentwicklung 45 Primärerhebung 13 Prinzipal-Agenten-Theorie 75 Private Equity aktuelles Marktgeschehen 40 Begriff 243 Beteiligung durch Eigenkapital 20 Controlling siehe Private Equity-Controlling Definition 19 Deutschland 38 Erfolg 44 Finanzierung siehe Private Equity- Finanzierung Fonds siehe Private Equity-Fonds Frist 23 Gesellschaft siehe Private Equity- Gesellschaft historische Entwicklung 34 Investition siehe Private Equity-Investition Lebensphasen 20 Markt 244 Tätigkeit 41 Transaktion 207 Transformationsbeziehung 19 Zeithorizont 22 Ziel 23 zukünftige Entwicklung 39 Private Equity-Controlling Akteure 174 Aufgaben 108, 110, 119 Aufgabenträger siehe Aufgabenträger Private Equity-Controlling Bedeutung 247 Beeinflussung der Strategie 136 Berichtswesen 128 Form des Beteiligungscontrollings 116 Funktion 116 Inhalte 111 Intensität 115, 170 Investitionsphase 118 Portfolio Management 111 Risikocontrolling 127 Spielfeld 117 Stand alone-rechnung 109 Steckbrief 129 Träger 116, 248 Veränderungen

6 270 Private Equity-Finanzierung Rahmenbedingungen 43 Trends 43 Private Equity-Fonds Arbeitsweise 20 Deutschland 41 Finanzierungsform 22 Funktionsweise 26 Großbritannien 41 Intermediär 20 Investoren 27 Kapital 41 USA 41 Zielsetzung 20 Private Equity-Gesellschaft aktiver Investor 24 Aufgabe 29 Auswahl 50 Belegschaft 21 Beratung 56 Beteiligungsabschluss 50 Branchen 52 Buy & Build-Strategie 58 Counterpart des Managements 137 Diversifikationsstrategie 130 Einfluss 52, 67 Einmischung 22 Entlohnung 29 Erfolgsquellen 244 Handlungsspielraum 22 Image 67 Investitionsprozess 49 Know-How 57 Kontaktaufnahme 51 Kontrolle 56 Lernprozess 126 Management 50 Management-Partner 63 Management-Philosophie 173 Rechtsform 30 Reputation 227 Rollenverständnis 190 schwarze Schafe 49 Sparringspartner 213 Strategieprozess 145 Tätigkeiten 49 Tätigkeitsfelder 245 Track Record 57 Trend 42 Unterstützung 62 Private Equity-Gesellschaften anglo-amerikanischer Wirtschaftsraum 116 Eingriff 115 Geschäftsmodell 109 Investmentteam 112 Private Equity-Investition Ausprägungen 30 Rendite 28 Risiko 28 Professionalisierung Beteiligungsphase 163 Informationsanforderungen 223 Strukturen 161 Prudent man-investitionsregel 36 Public Equity 25 siehe auch börsennotiertes Unternehmen q Qualität des Controllings 251 r Rechtsform GmbH & Co. KG 30 Limited Partnership 30 Reduktion des Ausfallrisikos 56 Review Committee 175 Risikoabschlag 114, 227 Risikocontrolling 232 Risikomanagement Szenarioanalysen 102 Value at Risk-Modelle 102 Rollenverständnis Berater 195 Counterpart 195 Feuerwehrmann 195 Kontrolleur 195 Manager 195 s Sarbanes-Oxley Act 75 Schriftenreihe Advanced Controlling 14, 69 Seed-Finanzierung 30 Small Business Investment Act 36 Small Business Investment Companies (SBICs) 36 Sounding boards 188 Sparringspartner 197 Spin-Off 23, 30 Stand alone-betrachtung 220

7 Standard zur Beteiligungsbewertung siehe Valuation Guidelines Start-up-Unternehmen 114 Stellenabbau 49 Strategie Bedeutung 144 Beirat 148 Beteiligungsprozess 147 Bottom-up-Prozess 146 Buy & Build-Strategie 149 direkte Beeinflussung 146 Evaluierung 147 Incentivierung 151 indirekte Beeinflussung 146 Perspektive 151 Strategieplan 149 Strategieprozess 150 Veränderung 144 Vertrauen 146 Strategische Planung, Erfolgsfaktoren 215 Synergien 59 systematisches Lernen 186 Systeme 59 t Tagesgeschäft 225 Thatcher, Margaret 38 Top talent 58 Treasurer 241 Trichterprozess 50 u Überhitzung des Marktes 43 Überzeugungstäter 59 Unternehmensgröße 234 Unternehmenskultur 190, 201 Unternehmensplanung 85 Unternehmenswert Einflussfaktoren 113 Handlungsmöglichkeiten 114 Orientierung 224 v Valuation Guidelines 134 Value Creation Plan siehe Investitionshypothese Venture Capital 24, 233 Venture Capital-Geber 159 Veränderung Abstufungen 233 Akteure 238 Anreizsystem 207 Berichtswesen 220, 250 Controllerbereich 250 Controllingverständnis 208 Einflussfaktoren 234 empirische Ergebnisse 212, , 221, 229 Intensität 231, 235 Investitionsplanung und -kontrolle 217 Mehraufwand 227 operative Planung und -kontrolle 218 Planung und Kontrolle 249 Planung und Kontrolle allgemein 210 Planungsqualität 214, 219 Position Controller 238 Professionalisierung 236 Risiko- und Finanzcontrolling 229, 250 Rolle Management 238 Steuerungssystem 250 strategische Kontrolle 211 strategische Planung 211 Umfang 231 Zielausrichtung 207 Veräußerung der Beteiligung Beteiligungserfolg 125 Feed-forward 126 Lernprozess 125 Verbindung Wissenschaft und Praxis 12 Vertrauen 55, 190 Verzahnung 215 w Wandel der Kultur 202 Wert des Investments 133 Werteinbuße 29 Wertorientierte Steuerung siehe Wertorientiertes Managementkonzept Wertorientiertes Managementkonzept Aufwand 101 Berichtszyklen 98 CFROI 99 CVA 99 EVA 99 Haupttreiber 96 Interimskontrolle 98 Kennzahlen 98 Kernbotschaften 100 MVA 99 Probleme 101 ROCE

8 Status 101 WACC 97 Wertorientierung 220 Wertsteigerung Fonds 44 Portfoliounternehmen 44 Wertsteigerungskurve 165 Werttreiber Beeinflussung Strategie 58 Buyout 167 Early Stage 167 Erfolgsgeheimnis 244 Finanzen 112, 137, 158 finanzielle Strukturierung 61 Growth 167 Management 112, , 208 Market Timing 112, 163 Multiple Riding 112 Operations 112, 136, 152 operatives Geschäft 60 Professionalisierung 112, 161 Qualität und Incentivierung Management 57 Strategie 112, 136, 144 Systematisierung 113 Turnaround 167 Wichtigkeit 166 Wirkung 206 WHU Alumni 13 Hintergrund 12 WHU-Controllerpanel Controllership-Breite 81 Finanzcontrolling 104 Heimat 15 Mittelfristplanung 87 Monatsbericht 82, 84 Planung 86 Planungsfunktionen 91 Studie 79 Wichtigste Ergebnisse 243 Window of opportunity 55 Working Capital 223 Working Capital Management 60 z Zahlenknecht 82 Zeitschrift für Controlling und Management (ZfCM) 14 Zielgruppe 13 Zielkonflikt 216 Zielverzinsung 53 Zitationshäufigkeit 12 Zusammenarbeit 63, 248 siehe auch Interaktion 272

Von Private-Equity-Controllern lernen

Von Private-Equity-Controllern lernen Jürgen Weber, Martina Bender, Oliver Eitelwein und Pascal Nevries Von Private-Equity-Controllern lernen Wie Controller und Manager mit Finanzinvestoren erfolgreich zusammenarbeiten WILEY- VCH WILEY-VCH

Mehr

Grundsätzliche Fragen eines Management Buyouts. MBO-Kongress

Grundsätzliche Fragen eines Management Buyouts. MBO-Kongress Grundsätzliche Fragen eines Management Buyouts MBO-Kongress Herbert Seggewiß Frank Schönert 28. April 2015 Klärung der Begriffe Private Equity & Venture Capital Eigenkapital in Unternehmen deren Anteile

Mehr

Vorstellung der IBB Beteiligungsgesellschaft mbh. B!gründet Finanzierungstag am 01. April 2014. Venture Capital Kapital und Kompetenz aus einer Hand

Vorstellung der IBB Beteiligungsgesellschaft mbh. B!gründet Finanzierungstag am 01. April 2014. Venture Capital Kapital und Kompetenz aus einer Hand Venture Capital Kapital und Kompetenz aus einer Hand Vorstellung der IBB Beteiligungsgesellschaft mbh B!gründet Finanzierungstag am 01. April 2014 Rayk Reitenbach Investment Manager Kategorisierung von

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

MITTELSTANDSTAG ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND

MITTELSTANDSTAG ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND MITTELSTANDSTAG ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND Mezzaninkapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung Teil 2, Forum 8, 25. November 2004 Inhaltsverzeichnis Ablauf einer Mezzaninfinanzierung Zusammenarbeit

Mehr

Venture Capital. - funktioniert das amerikanische Erfolgsmodell? Prof. Dr. Stefan Jugel

Venture Capital. - funktioniert das amerikanische Erfolgsmodell? Prof. Dr. Stefan Jugel Venture Capital - funktioniert das amerikanische Erfolgsmodell? Prof. Dr. Stefan Jugel Prof. Dr. Stefan Jugel Themen 1. Venture Capital in den USA und in Europa 2. Rahmenbedingungen im internationalen

Mehr

Private Equity meets Interim Management

Private Equity meets Interim Management International Interim Management Meeting 2013, Wiesbaden Private Equity meets Interim Management Wiesbaden, 24. November 2013 Agenda Private Equity im Überblick 3 Mögliche Symbiose zwischen IM und PE 9

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

Die Herausforderung. Wachstum Investition Restrukturierung. Zahlungsausfälle Defensives Verhalten der Banken Basel II

Die Herausforderung. Wachstum Investition Restrukturierung. Zahlungsausfälle Defensives Verhalten der Banken Basel II Die Herausforderung Wachstum Investition Restrukturierung Zahlungsausfälle Defensives Verhalten der Banken Basel II Die Möglichkeiten Mutti Hausbank Leasing Lieferanten Factorer Forderungskäufer Eigenkapitalgeber

Mehr

Mittelstandes. Private Equity

Mittelstandes. Private Equity Alternative Finanzierungsformen des Mittelstandes Private Equity Prof. Dr. Eric Frère Gliederung - Entwicklungen und Bedeutung - Motive, Finanzierung und Ablauf - Private Equity im deutschen Mittelstand

Mehr

Club Deals. Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren. Juni 2011

Club Deals. Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren. Juni 2011 Club Deals Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren Juni 2011 Club Deals Mehrheitliche Beteiligungen als Kauf (bis 100%) oder über eine Kapitalerhöhung durch eine Gruppe von unternehmerisch

Mehr

PRIVATE EQUITY eine Heuschreckenplage? Hon. Prof. Dr. Peter Friggemann currentis GmbH, Osnabrück

PRIVATE EQUITY eine Heuschreckenplage? Hon. Prof. Dr. Peter Friggemann currentis GmbH, Osnabrück PRIVATE EQUITY eine Heuschreckenplage? Hon. Prof. Dr. Peter Friggemann currentis GmbH, Osnabrück 1 Die achte Plage: Heuschrecken Und am Morgen führte der Ostwind die Heuschrecken herbei. Und sie fraßen

Mehr

MBO-Kongress 28. April 2015

MBO-Kongress 28. April 2015 MBO-Kongress 28. April 2015 Rechtliche Gestaltung eines MBO Dr. Jörg aus der Fünten Heuking Kühn Lüer Wojtek Dr. Ernst-Albrecht von Beauvais, LL.M. Taylor Wessing Inhalt 01 > Vertragliche Dokumentation

Mehr

Vorstellung der IBB Beteiligungsgesellschaft

Vorstellung der IBB Beteiligungsgesellschaft Vorstellung der IBB Beteiligungsgesellschaft und des VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin Fördertag Berlin-Brandenburg 2011 08. Juni 2011 Rayk Reitenbach Investment Manager Venture Capital: Definition und

Mehr

MBO Möglichkeiten der Beteiligungen des Managements

MBO Möglichkeiten der Beteiligungen des Managements CORPORATE FINANCE MBO Möglichkeiten der Beteiligungen des Managements Jahrestagung der AVCO 17. April 2008, Gottwald Kranebitter ADVISORY Agenda Sweet Equity Option Kreditfinanzierung Alineare Exit Verteilung

Mehr

EIGENKAPITALFINANZIERUNG ALLGEMEIN

EIGENKAPITALFINANZIERUNG ALLGEMEIN EIGENKAPITALFINANZIERUNG ALLGEMEIN GLOBAL EQUITY PARTNERS 81 Die Grundlagen EIGENKAPITALFINANZIERUNG ALLGEMEIN EIGENKAPITALFINANZIERUNG NUTZT UNTERNEHMEN UND INVESTOREN Eigenkapital ist für Unternehmen

Mehr

vorgelegt von Jan Bomholt aus Deutschland Genehmigt auf Antrag der Herren Prof. Dr. Theodor Leuenberger und Prof. Dr.

vorgelegt von Jan Bomholt aus Deutschland Genehmigt auf Antrag der Herren Prof. Dr. Theodor Leuenberger und Prof. Dr. Business Angel Investment Portfolios Eine empirische Studie des Erfolges von Business Angel Investments aus Sicht aktiver Privatinvestoren im deutschsprachigen Raum DISSERTATION der Universität St. Gallen,

Mehr

Das Advanced-Controlling-Handbuch

Das Advanced-Controlling-Handbuch Jürgen Weber Das Advanced-Controlling-Handbuch Alle entscheidenden Konzepte, Steuerungssysteme und Instrumente rtley-vch Verlag GmbH & Co. KGaA Inhalt I Konzepte 17 1 Was machen Controller wann warum?

Mehr

Family Offices und Private Equity & Venture Capital

Family Offices und Private Equity & Venture Capital Family Offices und Private Equity & Venture Capital Ausgewählte Ergebnisse einer Marktstudie zur Private Equity-/ Venture Capital-Allokation deutscher Family Offices Prestel & Partner: 3. Family Office

Mehr

Wege zur Verwertung von Forschungsergebnissen von KMU im Bereich Öko-Innovationen. 29.01.2009 Steinbeis-Europa-Zentrum.

Wege zur Verwertung von Forschungsergebnissen von KMU im Bereich Öko-Innovationen. 29.01.2009 Steinbeis-Europa-Zentrum. Wege zur Verwertung von Forschungsergebnissen von KMU im Bereich Öko-Innovationen 29.01.2009 Steinbeis-Europa-Zentrum Manfred Peter 2009 Ausgangssituation Tolle Idee Prototyp Großes Marktpotenzial kein

Mehr

Gradus Venture GmbH. Management Consulting & Investment Management Life Sciences

Gradus Venture GmbH. Management Consulting & Investment Management Life Sciences GmbH Management Consulting & Investment Management Life Sciences In einer auf Zuwachs programmierten Welt fällt zurück, wer stehen bleibt. Es ist so, als ob man eine Rolltreppe, die nach unten geht, hinaufläuft.

Mehr

Private Equity im Mittelstand

Private Equity im Mittelstand Matthias Dill Private Equity im Mittelstand Tectum Verlag Matthias Dill Private Equity im Mittelstand Zugl.: Technische Universität Braunschweig, Univ. Diss. 2008 ISBN: 978-3-8288-9811-0 Tectum Verlag

Mehr

Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund?

Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund? C ONSTELLATION Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund? Young SECA Konferenz - 4. Juli 2012 1 Agenda 1. Über Constellation 2. Interessen der Schlüsselparteien 3. Vor- & Nachteile der Investitionstypen

Mehr

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012 Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE Bochum, 3. Oktober 2012 Unsicherheit an den Märkten und der Weltwirtschaft drücken den deutschen M&A-Markt Transaktionsentwicklung in

Mehr

Angebot MS KMU-Dienste Kurzbeschreibung Bedürfnisse des Kunden Dienstleistungen MS KMU-Dienste

Angebot MS KMU-Dienste Kurzbeschreibung Bedürfnisse des Kunden Dienstleistungen MS KMU-Dienste September 2015 / 1 1. Beratung Management- Systeme Prozess-Management Identifizieren, Gestalten, Dokumentieren, Implementieren, Steuern und Verbessern der Geschäftsprozesse Klarheit über eigene Prozesse

Mehr

Die Kunst einen Nachfolger zu finden

Die Kunst einen Nachfolger zu finden Die Kunst einen Nachfolger zu finden Unternehmensvermittlung Mergers and Acquisitions ROLF POPP PRO Consult GmbH (RPPC) Kürschnerhof 1 D-97070 Würzburg Telefon: 0049-(0)931-70 52 85-70 Internet: www.pro-consult.com

Mehr

Finanzplanung und strukturierung Modul 6

Finanzplanung und strukturierung Modul 6 Finanzplanung und strukturierung Modul 6 Sitzung am 24. November 2008 Georg-August-Universität FG Entrepreneurship & Entrepreneurial Finance Wintersemester 2008 / 2009 Kontaktinformationen: Prof. Dr. Klaus

Mehr

Mezzaninekapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung (Teil 1)

Mezzaninekapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung (Teil 1) Mezzaninekapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung (Teil 1) Mittelstandstag Österreich - Deutschland, Forum 8 25. November 2004 Dr. Dr. Roland Mittendorfer Grundvoraussetzungen für Mezzanine

Mehr

Social Investments und Venture Philanthropy. Transparenz als Kriterium für soziale Investoren

Social Investments und Venture Philanthropy. Transparenz als Kriterium für soziale Investoren Social Investments und Venture Philanthropy Transparenz als Kriterium für soziale Investoren Ein interessantes Thema für das Fundraising? Soziale Investitionen durch reiche Menschen sind ein aktuell diskutiertes

Mehr

HIGH-TECH GRÜNDERFONDS

HIGH-TECH GRÜNDERFONDS HIGH-TECH GRÜNDERFONDS Zahlen Daten Fakten 1 Date: 06.06.2016 HIGH-TECH GRÜNDERFONDS I UND II Key Facts Fonds I Gegründet 2005 Volumen 272 Mio. Investoren Fonds II Gegründet 2011 Volumen 304 Mio. Investoren

Mehr

Wirtschaft. Michael Hassmann

Wirtschaft. Michael Hassmann Wirtschaft Michael Hassmann Exit-Strategien deutscher Venture Capital Gesellschaften unter Berücksichtigung des neu eingeführten Entry Standards im Rahmen des Open Standards an der Deutschen Börse Diplomarbeit

Mehr

"Private Equity als Finanzierungsalternative in kleinen und mittleren Unternehmen"

Private Equity als Finanzierungsalternative in kleinen und mittleren Unternehmen "Private Equity als Finanzierungsalternative in kleinen und mittleren Unternehmen" Symposium des Fachbereichs Wirtschaftsrecht 14. März 2007 Prof. Dr. Thomas Heide / Prof. Dr. Ralf -M. Marquardt mit freundlicher

Mehr

Finanzierungstag für Hochschulgründer am 17. November 2009

Finanzierungstag für Hochschulgründer am 17. November 2009 Finanzierungstag für Hochschulgründer am 17. November 2009 Business Angels Gliederung 1. Business Angels im informellen 2. Investitionsziele von Business Angels 3. Anforderungen an Kapital nachfragende

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

Gemeinsam Mehrwerte schaffen. Zukunftsmarktfonds. der BayernLB Private Equity. München, 28. April 2010

Gemeinsam Mehrwerte schaffen. Zukunftsmarktfonds. der BayernLB Private Equity. München, 28. April 2010 Gemeinsam Mehrwerte schaffen Zukunftsmarktfonds der BayernLB Private Equity München, 28. April 2010 Unternehmensprofil Gesellschaft Die Beteiligungsgesellschaft der BayernLB Group für den Mittelstand Historie

Mehr

Neue Finanzierungsmöglichkeiten für österreichische KMU: Mag. Arno Langwieser, Geschäftsführer aws Mittelstandsfonds

Neue Finanzierungsmöglichkeiten für österreichische KMU: Mag. Arno Langwieser, Geschäftsführer aws Mittelstandsfonds Programm Neue Finanzierungsmöglichkeiten für österreichische KMU: Mag. Arno Langwieser, Geschäftsführer aws Mittelstandsfonds Nachhaltige Finanzierung im Jahr 2014 und darüber hinaus: Mag. Andreas Reinthaler,

Mehr

BUSINESS PARTNER STATT ZAHLENKNECHT

BUSINESS PARTNER STATT ZAHLENKNECHT UPDATE 4 CONTROLLER BUSINESS PARTNER STATT ZAHLENKNECHT Die Anforderungen an Controller haben sich in den letzten Jahren merklich gewandelt. Statt einer Konzentration auf die Aufbereitung und Analyse von

Mehr

Herausforderungen von LBO Finanzierungen

Herausforderungen von LBO Finanzierungen MBO Kongress, 28. April 2015 Herausforderungen von LBO Finanzierungen Thomas Grau Managing Director, Head of Acquisition Finance Germany Michael Barfuß Managing Partner Inhalt 1. Leverage Effekt 2. Marktteilnehmer

Mehr

Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente

Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente Sebastian Bertram, ILB, 09.06.2016 Investment Manager/ Team ICT 1. Worüber? Sebastian Bertram, ILB, 09.06.2016

Mehr

Vorwort Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Symbolverzeichnis. 1. Finanzwirtschaftliche Kennzahlen 1

Vorwort Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Symbolverzeichnis. 1. Finanzwirtschaftliche Kennzahlen 1 Vorwort Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Symbolverzeichnis V VII XIII XV XXI 1. Finanzwirtschaftliche Kennzahlen 1 1.1 Begriff und Funktionen von Kennzahlen 1 1.2 Anforderungen

Mehr

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen > Realizing Value in Private Equity < Acquisition, management and realization of direct investments in the secondary market Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen Werner Dreesbach

Mehr

Was machen erfolgreiche Technologie-Startups anders? Erfahrungsbericht eines Investors. Marvin D. Andrä

Was machen erfolgreiche Technologie-Startups anders? Erfahrungsbericht eines Investors. Marvin D. Andrä Was machen erfolgreiche Technologie-Startups anders? Erfahrungsbericht eines Investors Marvin D. Andrä High-Tech Gründerfonds Unsere Mission die Seedfinanzierungslücke schließen und Startups zur VC-Reife

Mehr

Real Case Better Budgeting. Integrierter Planungsprozess. eines internationalen. Pharmaunternehmens

Real Case Better Budgeting. Integrierter Planungsprozess. eines internationalen. Pharmaunternehmens - 1 - Real Case Better Budgeting Integrierter Planungsprozess eines internationalen Pharmaunternehmens Der Planungs- und Budgetierungsprozess bei XY Pharma setzt sich aus einem strategischen und einem

Mehr

Value Based Management

Value Based Management Value Based Management Vorlesung 1 Anwendungsbereiche, Anforderungen und Instrumente der wertorientierten Steuerung: Überblick PD. Dr. Louis Velthuis 28.10.2005 Wirtschaftswissenschaften PD. Dr. Louis

Mehr

aws-mittelstandsfonds

aws-mittelstandsfonds Gemeinsam Werte schaffen Gemeinsam Werte schaffen aws-mittelstandsfonds Nachfolge in Österreich Flexible Finanzierungsmöglichkeiten für den österreichischen Mittelstand Unternehmensnachfolge Potential

Mehr

Executive Summary. Im Auge des Sturms Die Performance von Private Equity während der Finanzkrise

Executive Summary. Im Auge des Sturms Die Performance von Private Equity während der Finanzkrise Im Auge des Sturms Die Performance von Private Equity während der Finanzkrise Executive Summary Private Equity-Transaktionen konnten in der Finanzkrise 2008 eine Überrendite gegenüber vergleichbaren Investments

Mehr

H.C.F. Private Equity Monitor 2016. Auswertung

H.C.F. Private Equity Monitor 2016. Auswertung Private Equity Monitor H.C.F. Private Equity Monitor Auswertung Private Equity Monitor Zusammenfassung Für die Studie wurden erneut 150 Private Equity Häuser / Family Offices im deutschsprachigen Raum

Mehr

Wirtschaft. Marktvolumen. Entrepreneurship. 2 Wissenschaft. 1 Innovationsgrad

Wirtschaft. Marktvolumen. Entrepreneurship. 2 Wissenschaft. 1 Innovationsgrad 5b Wirtschaft 4 Marktvolumen Entrepreneurship 5 3 2 Wissenschaft 1 Innovationsgrad Window of Opportunity Opt. Marktvolumen Innovationsgrad/ Risiko Zahl der Anbieter Konsolidierung First Mover 1 Gewinn

Mehr

100 Finanzkennzahlen. www.cometis-publishing.de

100 Finanzkennzahlen. www.cometis-publishing.de 100 Finanzkennzahlen Vorwort der Autoren Liebe Leser, die Verwendung und Interpretation von Kennzahlen gewinnt im täglichen Wirtschaftsleben zunehmend an Bedeutung. Investoren oder Kreditgeber prüfen die

Mehr

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken -

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken 1. Maßgeschneiderte Finanzierung? 2. Wachstumsstrategien 3. Wachstumsfinanzierung 4. Finanzierungsarten 5. Beteiligungsformen

Mehr

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR DEN MITTELSTAND by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 M Cap Finance by M Cap Finance 2010, all rights reserved 2 M Cap Finance Mittelstandsfonds für Deutschland Eigenkapitalstärkung

Mehr

2.3 Private-Equity Beteiligungen

2.3 Private-Equity Beteiligungen 2.3 Private-Equity Beteiligungen Die Thematik geschlossener Private-Equity Fonds ist in hohem Masse komplex. Private- Equity Beteiligungen zeichnen sich aufgrund des für Eigenkapitalinvestitionen inhärenten

Mehr

Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps

Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps PPCmetrics AG Dr. Andreas Reichlin, Partner Schaan, 6. Februar 2014 Einführung Grundlegende Überlegungen «No risk no return»

Mehr

Bachelorarbeit. Going Public. Eine mögliche Exit-Strategie von Venture Capital-Gesellschaften. Christoph Schreitl. Bachelor + Master Publishing

Bachelorarbeit. Going Public. Eine mögliche Exit-Strategie von Venture Capital-Gesellschaften. Christoph Schreitl. Bachelor + Master Publishing Bachelorarbeit Christoph Schreitl Going Public Eine mögliche Exit-Strategie von Venture Capital-Gesellschaften Bachelor + Master Publishing Christoph Schreitl Going Public: Eine mögliche Exit-Strategie

Mehr

Unternehmensprofil der. HSH Private Equity GmbH

Unternehmensprofil der. HSH Private Equity GmbH Unternehmensprofil der HSH Private Equity GmbH Agenda 1. Die HSH Nordbank AG 2. Investmentprofil 3. Investmentphilosophie 4. Portfolio und Organisation 5. HSH Private Equity Team Seite 1 HSH Nordbank AG

Mehr

Fördertag Berlin Brandenburg 2013 06.06.2013

Fördertag Berlin Brandenburg 2013 06.06.2013 Venture Capital Kapital und Kompetenz aus einer Hand Fördertag Berlin Brandenburg 2013 06.06.2013 Mischa Wetzel Teamleiter Creative Industries Venture Capital: Definition Venture Capital als Finanzierungsform

Mehr

Venture Capital in. Deutschland: Wo steht der Markt? 12. Juni 2013. Ulrike Hinrichs Geschäftsführerin

Venture Capital in. Deutschland: Wo steht der Markt? 12. Juni 2013. Ulrike Hinrichs Geschäftsführerin Venture Capital in Deutschland: Wo steht der Markt? Venture Capital-Stammtisch München 12. Juni 2013 Ulrike Hinrichs Geschäftsführerin Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) Aktuelle

Mehr

Ihr Partner für werthaltige Private Equity Investments mit hohem Potenzial.

Ihr Partner für werthaltige Private Equity Investments mit hohem Potenzial. Ihr Partner für werthaltige Private Equity Investments mit hohem Potenzial. INTELLIGENTE INVESTITION Die New Value AG wurde im Mai 2000 als Holding- Gesellschaft nach schweizerischem Recht mit Sitz in

Mehr

Gesellschaftsrecht. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++

Gesellschaftsrecht. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Gesellschaftsrecht Kanzlei des Jahres für Pharma- und Medizinprodukterecht +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Gesellschaftsrecht Die

Mehr

Inhalt. 1 Einleitung 1.1 Problemstellung I 1.2 Zielsetzung und Aufbau des Buches 2

Inhalt. 1 Einleitung 1.1 Problemstellung I 1.2 Zielsetzung und Aufbau des Buches 2 Inhalt 1 Einleitung 1.1 Problemstellung I 1.2 Zielsetzung und Aufbau des Buches 2 l Definition und Historie der Wertonentierten Unternehmensführung 3 2.1 Definition und Abgrenzung der Wertorientierten

Mehr

Die 100 wichtigsten Finanzkennzahlen

Die 100 wichtigsten Finanzkennzahlen Die 100 wichtigsten Finanzkennzahlen Vorwort der Autoren Liebe Leser, die Verwendung und Interpretation von Kennzahlen gewinnt im täglichen Wirtschaftsleben zunehmend an Bedeutung. Investoren oder Kreditgeber

Mehr

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)?

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Jahrestagung der AVCO Wien, 23. Juni 2005 Wolfgang Quantschnigg Management Buyout (MBO) was ist das? MBO Management Buyout Spezielle Form des Unternehmenskaufs/-verkaufs

Mehr

Die IBB Beteiligungsgesellschaft und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin

Die IBB Beteiligungsgesellschaft und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin Venture Capital: Kapital und Kompetenz aus einer Hand Venture Capital für Creative Industries Unternehmen: Die IBB Beteiligungsgesellschaft und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin 04.06.2015 Rayk Reitenbach

Mehr

Voraussetzungen für eine VC-Finanzierung im momentanen Marktumfeld

Voraussetzungen für eine VC-Finanzierung im momentanen Marktumfeld Voraussetzungen für eine VC-Finanzierung im momentanen Marktumfeld BPW Berlin-Brandenburg Berlin, 31. März 2010 Agenda 2 Geschäftsmodell Venture Capital Finanzierung mit Venture Capital 1 Venture Capital

Mehr

Private Equity und Hedge Funds

Private Equity und Hedge Funds 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Private Equity und Hedge Funds Alternative Anlagekategorien im Überblick

Mehr

Firmenpräsentation 10.01.2012

Firmenpräsentation 10.01.2012 Firmenpräsentation 10.01.2012 Wir können etwas für Sie tun, wenn...... Sie ein mittelständisches Hightech-Unternehmen sind aus den Branchen IT, Maschinenbau, Messtechnik, Life Sciences Sie B2B-Geschäft

Mehr

Der deutsche. Beteiligungskapitalmarkt 2013 und. Ausblick auf 2014

Der deutsche. Beteiligungskapitalmarkt 2013 und. Ausblick auf 2014 Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013 und Ausblick auf 2014 Pressekonferenz Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) Berlin, 24. Februar 2014 Matthias Kues Vorstandsvorsitzender

Mehr

it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital?

it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital? Eigenkapital it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital? Vorlesung im Rahmen des Businessplan Aufbauseminars der UnternehmerTUM am 17. Januar 2011 von Dr. Sonnfried Weber Sprecher der Geschäftsführung

Mehr

Präsentation Fonterelli GmbH & Co. KGaA. > Deutschlands erste Family Office - Aktie

Präsentation Fonterelli GmbH & Co. KGaA. > Deutschlands erste Family Office - Aktie Präsentation Fonterelli GmbH & Co. KGaA > Deutschlands erste Family Office - Aktie 1 Der Privatanleger hat normalerweise keinen Zugang zu Family Office - Investments. > Hoher Investmentbetrag für Einzelinvestment

Mehr

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Das Unterrichtsprogramm ist modulartig aufgebaut und setzt sich aus dem Kerncurriculum mit 38 ECTS, den 4 Vertiefungen

Mehr

AVCO Pressegespräch. "Aufbruchstimmung bei PE/VC" Hotel Le Meridien, 05.05.2004

AVCO Pressegespräch. Aufbruchstimmung bei PE/VC Hotel Le Meridien, 05.05.2004 AVCO Pressegespräch "Aufbruchstimmung bei PE/VC" Hotel Le Meridien, 05.05.2004 Richard Schenz, Regierungsbeauftragter für den Kapitalmarkt Gerhard Fiala (TecNet Company), Vorstandsvorsitzender AVCO Thomas

Mehr

Private Equity und Venture Capital in Österreich

Private Equity und Venture Capital in Österreich Private Equity und Venture Capital in Österreich Dr. Jürgen Marchart AVCO Austrian Private Equity and Venture Capital Organisation BITCOIN Symposium 2015 03. März 2015 Erhebung der Kennzahlen PEREP_Analytics

Mehr

Der Staat als Investor in Private Equity

Der Staat als Investor in Private Equity Der Staat als Investor in Private Equity Zur Verfassungsmäßigkeit einer Beteiligung der öffentlichen Hand an kreditfinanzierten Unternehmensübernahmen Bearbeitet von Martin Borning 1. Auflage 2012. Buch.

Mehr

Glossar. Buy-and-Build-Strategie Zukauf von mehreren Unternehmen zwecks Aufbau einer größeren Gruppe/Holding.

Glossar. Buy-and-Build-Strategie Zukauf von mehreren Unternehmen zwecks Aufbau einer größeren Gruppe/Holding. Glossar Im Folgenden werden Begriffsdefinitionen von den in der Leistungsbilanz verwendeten Fachausdrücken des Private Equity, die im Text nicht explizit erläutert werden, dargestellt. Weiterführende Definitionen

Mehr

Einführung in das Controlling

Einführung in das Controlling Einführung in das Controlling Methoden, Instrumente und IT-Unterstützung von Prof. Dr. Rudolf Fiedler Jens Graf 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Oldenbourg Verlag München Vorwort Abbildungsverzeichnis

Mehr

Private Equity ( PE ) finanzierte IPO-Kandidaten

Private Equity ( PE ) finanzierte IPO-Kandidaten Kapitalmarktresearch Private Equity ( PE ) finanzierte IPO-Kandidaten Kapitalmarktpanel, Oktober 2005 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Inhaltsverzeichnis Einleitung

Mehr

Erfolgreiche Private Equity Finanzierungen im Mittelstand

Erfolgreiche Private Equity Finanzierungen im Mittelstand Erfolgreiche Private Equity Finanzierungen im Mittelstand Buy-Out Finanzierung GmbH & Co KG Mittelstandstag Österreich-Deuschland Forum 15 25. November 2004 Agenda I. DDr. Michael Tojner, Global Equity

Mehr

Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen.

Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen. 1. Letter of Intent I. Präambel Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen. Die ABC GmbH/AG, deren

Mehr

Grundlagen der Gründungsfinanzierung

Grundlagen der Gründungsfinanzierung Klaus Nathusius 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Grundlagen der Gründungsfinanzierung Instrumente

Mehr

AIFMD in Österreich. Dr. Oliver Grabherr AVCO & GCP gamma capital partners

AIFMD in Österreich. Dr. Oliver Grabherr AVCO & GCP gamma capital partners AIFMD in Österreich AVCO & GCP gamma capital partners PE-Investments in % des BIP in 2011 Quelle: EVCA/PEREP_Analytics; Yearbook 2012 Österr. Unternehmen Österreichische Unternehmen sind nach wie vor überwiegend

Mehr

Die Private-Equity-gestützte Durchführung von Management Buy Outs

Die Private-Equity-gestützte Durchführung von Management Buy Outs Andreas Pacher Die Private-Equity-gestützte Durchführung von Management Buy Outs Private-Equity-Partnerschaft, MBO-Ablauf, Praxisbeispiele Diplomica Verlag Andreas Pacher Die Private-Equity-gestützte Durchführung

Mehr

Atif Askar. Performance-Messung bei Venture Capital-Fonds

Atif Askar. Performance-Messung bei Venture Capital-Fonds Atif Askar Performance-Messung bei Venture Capital-Fonds Atif Askar Performance-Messung bei Venture Capital-Fonds Tectum Verlag Atif Askar Performance-Messung bei Venture Capital-Fonds Zugl.: Bamberg,

Mehr

Portfoliostrategien der Private Equity Gesellschaften: Diversifizierung vs. Fokussierung

Portfoliostrategien der Private Equity Gesellschaften: Diversifizierung vs. Fokussierung Portfoliostrategien der Private Equity Gesellschaften: Diversifizierung vs. Fokussierung Nataliya Shakh Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation

Mehr

Aktuelle Trends. in der. Beteiligungsfinanzierung. Workshop Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung in Ostdeutschland Jena, 24.

Aktuelle Trends. in der. Beteiligungsfinanzierung. Workshop Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung in Ostdeutschland Jena, 24. Aktuelle Trends in der Beteiligungsfinanzierung Workshop Wagnis- und Beteiligungsfinanzierung in Ostdeutschland Jena, 24. November 2009 Attila Dahmann Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften

Mehr

Studiengang: Parameter: Abschluss: Master. Pflichtmodul: Wahlpflichtmodul: X Wahlmodul:

Studiengang: Parameter: Abschluss: Master. Pflichtmodul: Wahlpflichtmodul: X Wahlmodul: Modulbeschreibung Modulbezeichnung: Fachbereich: FB III Corporate Life Cycle and Abschluss: Master Pflichtmodul: Wahlpflichtmodul: X Wahlmodul: Studienabschnitt: Empf. Semester: Portfolio und Kapitalmarkttheorie

Mehr

Staatsnahe Venture Capital Geber: Business Angels. Roman Huber, Geschäftsführer Januar 2013

Staatsnahe Venture Capital Geber: Business Angels. Roman Huber, Geschäftsführer Januar 2013 Staatsnahe Venture Capital Geber: Leistungsfähige Partner für Business Angels Roman Huber, Geschäftsführer Januar 2013 Bayern Kapital Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung

Mehr

Anforderungen an die Eignerstrategie aus Sicht von kantonalen EVU

Anforderungen an die Eignerstrategie aus Sicht von kantonalen EVU Institut für Systemisches Management und Public Governance Anforderungen an die Eignerstrategie aus Sicht von kantonalen EVU Dr. Roger W. Sonderegger Projektleiter Public Corporate Goverance Schweizerische

Mehr

Thema: Neue institutionelle Dynamik: regionale Netzwerke und KMU-Förderung im deutschen Innovationssystem

Thema: Neue institutionelle Dynamik: regionale Netzwerke und KMU-Förderung im deutschen Innovationssystem CIRAC (Deutsches Historisches Institut) Paris 2. Tagung Thema: Neue institutionelle Dynamik: regionale Netzwerke und KMU-Förderung im deutschen Innovationssystem Referent: Prof. Dr. Michael Groß Geschäftsführer

Mehr

Aufgabenbeschreibung im Rahmen der 8. Ausschreibung - 2010 der Virtuellen Hochschule Bayern

Aufgabenbeschreibung im Rahmen der 8. Ausschreibung - 2010 der Virtuellen Hochschule Bayern Aufgabenbeschreibung im Rahmen der 8. Ausschreibung - 2010 der Virtuellen Hochschule Bayern Da es durchaus möglich sein kann, dass das Lehrangebot an den beteiligten Hochschulen unterschiedlich eingesetzt

Mehr

Private Equity. Private Equity

Private Equity. Private Equity Private Equity Vermögen von von Private-Equity-Fonds und und Volumen Volumen von Private-Equity-Deals von in absoluten in absoluten Zahlen, Zahlen, weltweit 2003 bis bis 2008 2008 Mrd. US-Dollar 2.400

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Investitionen im eigenen Unternehmen

Inhaltsverzeichnis. Investitionen im eigenen Unternehmen Inhaltsverzeichnis Kapitel 1.1 Kapitel 1 2 Finanzieren - Investieren Einleitung, Zielsetzung, Definitionen 9 Investitionen im eigenen Unternehmen 2,1 2,1.1 2,1.2 2,1.3 2,1.4 2,2 2,3 2,3.1 2,3.2 Kapitel

Mehr

Praxiswissen Controlling Grundlagen - Werkzeuge - Anwendungen

Praxiswissen Controlling Grundlagen - Werkzeuge - Anwendungen Andreas Preißner Praxiswissen Controlling Grundlagen - Werkzeuge - Anwendungen ISBN-10: 3-446-41235-2 ISBN-13: 978-3-446-41235-4 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41235-4

Mehr

Beteiligungskapital. Innovationsförderung und Innovationsfinanzierung für Potsdam Unternehmen. Thomas Krause, Potsdam, 09.

Beteiligungskapital. Innovationsförderung und Innovationsfinanzierung für Potsdam Unternehmen. Thomas Krause, Potsdam, 09. Platz für Foto Beteiligungskapital Innovationsförderung und Innovationsfinanzierung für Potsdam Unternehmen Thomas Krause, Potsdam, 09. September 2010 Bedeutung des Eigenkapitals Vorteile des Eigenkapitals:

Mehr

Private Equity eigenkapital für den mittelstand. ein leitfaden für unternehmer

Private Equity eigenkapital für den mittelstand. ein leitfaden für unternehmer Private Equity eigenkapital für den mittelstand ein leitfaden für unternehmer 3 1 private equity die rolle von eigenkapital für deutsche unternehmen Eigenkapital ist eine wesentliche Grundlage für unternehmerische

Mehr

Konsolidierung nationaler Märkte Yellow Brick Road

Konsolidierung nationaler Märkte Yellow Brick Road Konsolidierung nationaler Märkte Yellow Brick Road Directory, Gelbe Seiten und Private Equity Dr. Gerhard Weißschädel 0 Veronis Suhler Stevenson & 3i 1981 gegründet mit dem Fokus auf Investments und Beratung

Mehr

Wertorientierung im Controlling

Wertorientierung im Controlling Tagung des AK-Controlling Fachhochschule Trier Prof. Dr. Heike Langguth 2 Übersicht 1. Einleitung 2. Wertorientierung in den DAX30 Unternehmen 3. Wertorientiertes Controlling 4. Wertorientiertes Controlling

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Torsten Arnsfeld Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Agenda 1. Situationsanalyse a) Marktumfeld b) Grundpfeiler des Finanzmanagements

Mehr

exchangeba AG Unternehmenspräsentation exchangeba AG www.exchangeba.com Juni 2013, Frankfurt am Main

exchangeba AG Unternehmenspräsentation exchangeba AG www.exchangeba.com Juni 2013, Frankfurt am Main Unternehmenspräsentation Gliederung Mission und Vision USP Leistungen Vorstand und Aufsichtsrat Historie und Meilensteine Aktionärsstruktur Leistungsbilanz 1 Mission und Vision Vision Jedes finanzierbare

Mehr

Due Diligence Prüfung bei Unternehmenstransaktionen

Due Diligence Prüfung bei Unternehmenstransaktionen Michael Belian Due Diligence Prüfung bei Unternehmenstransaktionen Kritische, konzeptionelle Reflexion, Analyse und Möglichkeiten zur Fortentwicklung Verlag Dr. Kovac Hamburg 2009 Inhaltsverzeichnis 1

Mehr