0003 Bundesminister des Inneren 1972 Bericht der Bundesrepublik Deutschland ber die Umwelt des Menschen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "0003 Bundesminister des Inneren 1972 Bericht der Bundesrepublik Deutschland ber die Umwelt des Menschen"

Transkript

1 0001 Steinbuch Karl 1971 Mensch Technik Zukunft 0003 Bundesminister des Inneren 1972 Bericht der Bundesrepublik Deutschland ber die Umwelt des Menschen 0006 Samuelson Paul 1967 Economics An Introductory Analysis 0007 Huneryager / Heckmann 1967 Human Relations in Management 0009 Schein Edgar 1965 Organizational Psychology 0010 Rock Berufe von morgen 0011 Mag. Michael Cerveny, 1998 Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten für die Energieverwertungsagentur, Linke thermische Sanierung von Gebäuden Wienzeile 18, 1060 Wien 0012 Dipl.-Chem. Dörthe Kunellis, IdU 1998 Umweltmanagment 1997 in Österreich IdU Jahrestagung Österreich 0013 Teml Adolf 1967 Metall 0014 Vacuumschmelze AG 1964 Handbuch: Heizleiterwerkstatt 0015 Langbein-Pfanhauser Werke AG 1970 Taschenbuch für Galvanotechnik 0016 Kampschulte & Cie Tabellen und Betriebsdaten für die Galvanotechnik 0018 Arbeitskreis Schulraum im ÖISS 1999 Richtlinien für den Schulbau 0019 Atlas Copco Druckluft - Handbuch 0019 a Atlas Copco 1981 Handbuch Drucklufttechnik 0020 Pracht P Handbuch - Wasser 0022 Wietusch Hans 1970 Aggregate - Handbuch Leitfaden zur Projektierung und für den Einbau ortsfester dieselelektrischer Anlagen Seite 1 / 144

2 0023 ADir. Prügger 1999 Gefährliche Tropfen Wasserversorgung, Klimaanlagen, Eine Quelle für Legionella-Infektionen 0023a MR Dipl.-Ing. Nesvadba, Regierungsrat 2002 Gefährliche Tropfen Wasserversorgung Klimaanlagen eine ADir. Prügger Quelle für Legionella-Infektionen Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten 0024 ADir. Prügger 1999 Kunststoffrohre - Für und Wider, Gründe zur verstärkten Anwendung von Kunststoffrohren im Sanitärbereich, 0025 MR Dipl.-Ing. Nesvadba 1999 Abnahme Gebäudeleittechnik (GLT) Entwurf 0026 MR Dipl.-Ing. Nesvadba 1999 Abnahme Messen-Steuern-Regeln (MSR) Entwurf 0027 Akademischer Verein Hütte 1955 Hütte I - Des Ingenieurs Taschenbuch Theoretische Grundlagen 0028 Akademischer Verein Hütte 1954 Hütte IIa - Des Ingenieurs Taschenbuch Maschinenbau Teil A 0030 TÜV Österreich Akademie, ÖKKV 1999 Druckgeräte in Kälteanlagen Planung und Betrieb Österreichischer Kälte- und Klimatechnischer Verein 0033 Bundesamt für Gesundheit Abteilung Legionellen und Legionellose Epidemiologie und Infektionskrankheiten Sektion Bakterielle und parasitäre Erkrankungen Schweiz, Bern 0034 Sylwester Kabat 1996 Brandschutz in Baudenkmälern 0035 Walter Zemann Vorbeugender baulicher Brandschutz in Theorie und Praxis 0036 Bundesminiserium für Wirtschaftliche 1998 Richtlinie CAD - Hochbau, Heft 10a Angelegenheiten - Bundeshochbau Seite 2 / 144

3 0036 a Bundesministerium für Wirtschaftliche 1999 Richtlinie CAD-Haustechnik als Ergänzung zu den Angelegenheiten - Hochbau Richtlinien CAD-Hochbau, Heft 10b 0038 Württembergischer Ingenieurverein im VDI 1968 Werkstückhandhabung in der automatisierten Fertigung 0039 Fachverbandsausschuásitzung, Fachgruppe 1997 Klassifizierung von Hotel- und Beherbergungsbetrieben Hotellerie 0040 Beratungstelle für Stahlverwendung 1972 Stahlfibel 0043 Borrmann Carl 1963 Geschäftsgeheimnisse aktuelle Ratschläge für jeden Betrieb 0044 Borrmann Carl 1963 Geschäftsgeheimnisse 2a 150 aktuelle Ratschläge für jeden Betrieb 0047 Niepenberg Horst 1964 Erdgas 0048 Klein, Schanzlin & Becker Taschenbuch KSB 0049 Metallgesellschaft AG Chemische Oberflächenbehandlung von Metallen Abteilung TA Oberflächentechnik 0050 Wacker-Chemie GmbH. Leitfaden für den Umgang mit Chlorkohlenwasserstoffen Eigenschaften - betriebliche Anwendung - Sicherheitsmaánahmen 0051 Hilmar Engelmann 1970 Konstruktionsbeispiele 0052 VCÖ Verkehrsclub Österreich 1999 Mobilität lernen - sicher und umweltbewusst 0052 Copisarow / Danckwerts / Kurti 1970 Professional Careers for Graduate Scientists and Engineers Professionelle Karrieren für graduierte Wissenschaftler und Ingenieure - Adressen von Universitäten und Firmen 0053 Pensionsversicherungsanstalt der 1958 Das Pensionsrecht der Wirtschaftstreibenden gewerblichen Beiträge - Leistungen - Betriebsübergabe Wirtschaft Seite 3 / 144

4 0054 Plechl Pia Maria 1973 Land der Berge Die schönsten Paß- und Höhenstraßen Österreichs 0056 Hays Samuel 1966 An Outline of Statistics Grundriß der Statistik 0057 Hornby / Gtenby / Wakefield 1967 The Advanced Learners Dictionary of Current English Wörterbuch Englisch - Englisch 0058 Eckersley / Kaufmann 1967 English Commercial Practice and Correspondence A First Course for Foreign Students 0059 Steinbuch Karl 1972 Programm A. Windsperger, M. Piringer, S Ökovergleiche Leitfaden Rohre, Bodenbeläge, Fensterrahmen, Steinlechner 0061 Österreichische Volkspartei, 1971 Modell Steiermark Landespateileitung Vorschläge die Zukunft unseres Landes zu gestalten Steiermark 0062 Wechselberger Fritz 1972 Der Arzt fährt mit Medizinische Pannenhilfe des ÖAMTC 0063 Strauß Herbert Wertpapiere 0064 Arbeitsgemeinschaft Druckluft ABC der Drucklufttechnik 0065 Bundesminister des Inneren 1971 Materialienband zum Umweltprogramm der Bundesregierung Minister für Arbeit, Gesundheit und 1972 Reine Luft für morgen - Utopie oder Wirklichkeit? Soziales Ein Konzept für das Land Nordrhein-Westfahlen bis MR Dipl.-Ing. Nesvadba 1999 Abnahme Kälte Entwurf 0068 Energie Tirol 1998 Energie-Contracting Der Stern am Energiesparhimmel und wie man ihn zum Leuchten bringt Seite 4 / 144

5 0068 Wirtschaftsförderungsinstitut der 1972 Das Umweltschutzangebot in Österreich Bundeskammer der Eine Zusammenstellung der in Österreich angebotenen gewerblichen Wirtschaft Verfahren, Geräte und Produkte, die dem Umweltschutz dienen 0069 MR Dipl.-Ing. Nesvadba 1999 Abnahme Brandschutz (BRS) Entwurf 0070 MR Dipl.-Ing. Nesvadba 1999 Abnahme Sanitär (S), Entwurf 0071 MR Dipl.-Ing. Nesvadba 1999 Abnahme Arbeitnehmerschutz (ANS) 0072 MR Dipl.-Ing. Nesvadba 1999 Erläuterungen zum Abnahmepflichtenheft 0074 Mag. Harald Korschelt 1988 Werbepsychologie 0075 Xaver Peter, Sanitär- u Workshop am in Salzburg über Klassen- und Heizungstechniker, Bruchatg. 29, 6832 Wohnraumlüftung Röthis 0076 Österreichische Volkspartei Stadterneuerungskonzept Graz 0077 Borrmann Carl 1973 Erfindungswertung 0078 Zusammenstellung Büro Dr. Weiss Strohverbrennung, Hühnerkompost, Müllverbrennung 0079 MR Dipl.-Ing. Nesvadba 1999 Abnahme Heizung (H) 0080 Ing. Hieden 1999 Licht und Schatten im Klassenzimmer 0081 Mosch / Kossatz 1970 Betriebseinrichtung Entwurfsgrundlagen für Projektierung und Rekonstruierung 0081a Kossatz / Mosch 1973 Betriebseinrichtung Wissensspeicher Projektierung 0082 Hottinger Markus 1973 Bau-Handbuch 0083 Prof. ETH P Haller 1973 Anhang zum Bau- und Ingenieur-Handbuch Seite 5 / 144

6 0084 Deutscher Gewerkschaftsbund, 1972 Menschengerechte Arbeitsgestaltung Österreichischer Gewerkschaftsbund, Schweizerischer Gewerkschaftsbund 0085 MR Dipl.-Ing. Nesvadba/ADir. Prügger 1999 Ojekt-Betriebs-Betreuungsbuch (OBBB) 0086 MR Dipl.-Ing. Nesvadba 1999 Abnahme, Lüftung/Klima (L) 0087 Danfoss 1969 Automatisierung gewerblicher Kälteanlagen 0088 Danfoss 1969 Regelapparate für Kälteanlagen Instruktionssammlung 0089 Hofrat ADir. Schebesta 1999 Externe Kosten und kalkulatorische Einergiepreiszuschläge im Strom- und Wärmebereich 0090 Dipl.-Ing. Gerhard Fleischhacker 1978 Dissertation "Experimentelle Untersuchungen über Anisotherme Turbulente Freistrahlen und Darlegung einer verbesserten Berechnungsmethode" 0091 Skowronnek / Dörrbecker 1972 Pressearbeit organisieren Ein getarntes Lehrbuch für Anfänger 0092 Kizaoui Jassien 1972 Die Akustik in der Lüftungs- und Klimatechnik 0093 Grünzweig+Hartmann und Glasfaser AG 1973 Vollwärmeschutz für Ihr Haus 0094 Zeitschrift Produktion 1974 Tagung "Energie sparen im Betrieb" 0095 Dau Gerhard 1970 Bauen mit Komfort Ein Wegweiser zu Bau, Ausbau und Hauserneuerung 0096 Brockmeyer Heinz 1971 Akustik für den Lüftungs- und Klimaingenieur 0097 Bundesministerium für Gesundheit und 1970 Gesundheits- und Umweltschutzplan des Bundesministeriums für Umweltschutz Gesundheit und Umweltschutz 0098 Schaerer Fritz 1959 Klimatechnik Seite 6 / 144

7 0099 Österreichischer Staat 1973 Allgemeine Dienstnehmerschutzverordnung, Maschinenschutzvorrichtungsverordnung 0100 Österreichischer Staat 1972 Arbeitnehmerschutzgesetz 0100 a Österreichischer Staat Mai Aushangpflichtige Gesetze der österreichischen Bauwirtschaft Österreichischer Staat 1972 Verordnung über den Schutz von Dienstnehmern bei Ausführung von Bauarbeiten, Bauneben- und Bauhilfsarbeiten 0102 Carrier 1960 Leitfaden zur System-Auslegung Kühl- und Heizlastberechnung 0103 Carrier Hochdruck - Systeme 0104 Carrier 1960 Leitfaden zur System-Auslegung Luftführung Carrier 1974 System Design Manual Air Distribution Carrier 1969 System Design Manual Refrigerants, Brines, Oils Carrier 1972 System Design Manual Water Conditioning Carrier 1966 System Design Manual Refrigeration Equipment Carrier 1966 System Design Manual Auxiliary Equipment Carrier 1966 System Design Manual Systems and Applicatios Carrier 1964 System Design Manual Seite 7 / 144

8 All-Air Systems Carrier 1966 System Design Manual Air-Water Systems Carrier 1972 System Design Manual Water and Dx Systems Carrier 1966 System Design Manual Systems and Applications Carrier 1969 System Design Manual Piping Design Carrier 1972 System Design Manual Load Estimating 0105 Schirm Rolf 1971 Kürzer, knapper, präziser Der neue Mitteilungsstil moderner Führungskräfte 0106 Weise Eberhard 1973 Die Wahl der richtigen Heizungsart für Wohnhaus und Wohnung 0107 Bundesministerium für Land- und 2000 Leitfaden für die Behandlung von Elektro- und Forstwirtschaft Elektronikgeräten 0108 Starsky / Schickhofer 1972 Heizmöglichkeiten im landwirtschaftlichen Wohnhaus (Zentralheizung) 0109 Landeskammer für Land- und 1972 Wohnen und Bauen Forstwirtschaft 0110 Hartmann & Braun AG 1963 Elektrische und wärmetechnische Messungen 0112 PM Portefolio Management 1973 Anlageprobleme der Siebziger Jahre 0113 Augusta / Flader / Kugler 1972 Transportieren und Lagern 0114 Christa Jade 1967 Kleines Sekretärinnen Lexikon 0115 Humble John 1967 Ziele setzen - Gewinne steigern Seite 8 / 144

9 0116 Wieschala 1973 Sicherheit und Umweltschutz für Lackverarbeiter 0118 Herausgeber: Klaus Esser KG 1972 Gefährlicher Brandrauch - Rauabzugsberechnung nach Gebäudenutzung und Brandbelastung 0119 Herausgeber. Klaus Esser KG 1970 Wie hell ist hell? Lichttechnische Grundlagen zum Esser-Programm 0120 Deutscher Normenausschuß 1973 Baunormen Ausbau 0121 Weilenmann Gottfried 1970 Die zweckmäßige Kartei - wichtigste Nebensächlichkeit im Betrieb 0124 Hellmann Patrick 1973 Wie verärgere ich meine Mitarbeiter? Die Kunst, Mitarbeiter falsch zu behandeln 0125 Grüneberg Jürgen 1972 Service-Fibel für elektrische Antriebe 0126 Kartografie, Praha 1972 Hirts Taschenatlas 0127 ProTech Energiesysteme GmbH 1997 Presse - Ecodesign - Preisverleihung, Flüssiggaslagerung ein Ölgrabenstraße 13, Friolzheim Nachschlagwerk 0128 Ideal Standard 1972 Taschenkatalog 0129 Keller Günther 1974 Jahrbuch 1974 Kälte, Wärme, Klima 0130 Henne Erich 1972 Luftbefeuchtung Berichte aus der Kälte-, Wärme-, Klima- und Regeltechnik 0131 Fachverband Meßtechnik und 1973 Elektrische Meßgeräte für den Umweltschutz Prozeßautomatisierung im Zentralverband Schadstoffbestimmung in Luft und Wasser, Messung der Elektronischen Industrie von Lärm und schädlichen Strahlen 0133 Usemann Klaus 1972 Heizungstechnische Sprechstunde Nichtalltägliche Fragen aus der Heizungstechnik, von Fachleuten gestellt - von Fachleuten beantwortet Seite 9 / 144

10 0134 Forschungsverbund Sonnenenergie Themen 1999 Zukunftstechnologie Brennstoffzelle Allen John 1970 Aerodynamik Eine allgemeine moderne Darstellung 0137 Danz Ernst 1967 Sonnenschutz 0138 Rheinstahl AG Maschinenbau 1974 Die Sache mit dem Dampf Fragen und Antworten rund um den Dampfkessel 0139 Tiroler Röhren- und Metallwerke 1965 Gußeiserne Druckrohre und Formstücke 0140 DI Schick 1999 Muster LV, Facility-Management (von DI Hartmann) Leistungsverzeichnis zum Gebäudemanagement Raiffeisenhaus (RHW) Rechenzentrum (RIZ) Diana-Erlebnisbad (DBE) 0142 Schiedel Kaminwerke 1974 Handbuch 0142 a Schiedel Werke 1978 Schiedel Isolierkaminsysteme 0142 b Schiedel Kaminwerke 1977 Prospekte: Schiedlisolierkamin - Der exklusive Heizkörper - Lüftungsanlagen - Kaminfeuer - Müllabwurfanlagen 0142 c Schiedel Werke 1985 Schiedel-Katalog "Kaminsysteme" 0142 d Schiedel Kaminwerke GmbH, 4552 Wartberg 1996 Schiedel Kamintechnik 0143 Kliefoth / Sauter 1973 Kernreaktoren Schriftenreihe des Deutschen Atomforums, Heft Koelzer Winfried 1973 Kernenergie Hinweise Tabellen Begriffe 0145 Barfuß Walter 1974 ABC der Geschäftsgründung Eine gemeinverständliche Darstellung aller Rechtsfragen, die man vor der Gründung eines Unternehmen wissen muß Seite 10 / 144

11 0146 Deutscher Kältetechnischer Verein 1971 Kältemaschinenregeln Berechnungsunterlagen und Regeln für Leistungsversuche an Kältemaschinen und Kälteanlagen 0147 Voß Alfred 1973 Ansätze zur Gesamtanalyse des Systems Mensch - Energie - Umwelt 0148 Kollmar 1972 Multibeton Raumheizung, Band I Berechnung und Technik der Multibeton-Fußbodenheizung 0149 Kollmar 1972 Multibeton Raumheizung, Band 2 Berechnung und Technik der Multibeton-Fußbodenheizung 0150 Gert Wolfarth KG 1974 Bau + Baustoff - Handbuch mit dem aktuellen Baustoff-Lexikon 0156 Appold Hans Fachkenntnisse Zentralheizungsbauer Fachkunde - Fachrechnen - Fachzeichnen 0158 Gerhard Jüngling 1999 Landwirtschaftliche Biogasanlagen 0158a Dipl.-Ing. Dr. Katharina Hopfner-Sixt 2007 LTS 215 Landwirtschaftliche Biogasanlagen, 2. Auflage 0160 Kapp Helmut 1974 Recht und Wirtschaft der Planer Verträge und Honorare der Beratenden Ingenieure 0161 Kizaoui Jassien 1971 Der Computer in der Lüftungs- und Klimatechnik 0162 Maurin / Zötl 1964 Hydrogeologie und Verkarstung der Steiermark 0163 Zötel Josef 1968 Steirische Beiträge zur Hydrogeologie 0164 AMA-Schriftenreihe Band Die Fabrik der Zukunft Ein praktischer Ratgeber für Führungskräfte 0165 AMA-Schriftenreihe Band Die Praxis der Kostensenkung Erfahrungen und Methoden einzelner Firmen 0166 AMA-Schriftenreihe Band Die Entwicklung neuer Produkte Seite 11 / 144

12 Ihre Planung und Verwirklichung 0167 Eichborn Reinhard 1972 PR - Schlüssel zum Erfolg 0169 Hauptberatungsstelle für 1974 Jahrbuch der Wärmerrückgewinnung Elektrizitätsanwendung e.v. Heizung, Klimatisierung, Wärmerückgewinnung in Hochbau, Gewerbe und Industrie 0170 Rheinisch-Westfälisches 1978 RWE Bau-Handbuch Elektrizitätswerk AG Technischer Ausbau 0170 a Rheinisch-Westfälisches 1982 RWE Bau-Handbuch Elektrizitätswerk AG Technischer Ausbau 0171 Andreas Turk, Rudolf Sonnek 1999 Qualitäts Sicher, Qualität als Schlüssel zum Erfolg 0173 AGA-Radiatorenwerke GesmbH Taschenbuch AGA Radiatoren und Konvektoren 0174 Deutsches Kupfer - Institut 1973 Kupferrohre in der Heizungstechnik 0175 Haeder 1969 DIN ihre Begriffe! Ergänzende Erläuterungen zu den Fachausdrücken 0177 Wieser Gunter 1974 Menschengerechte Arbeitsplatzgestaltung im Betrieb Körperhaltung - Beleuchtung - Lärm - Hitze 0179 Voß Egon 1973 Industriebetriebslehre für Ingenieure 0180 Steck Bernhard 1969 Lichttechnik im Betrieb Betriebsbücher 36 2 Exemplare 0182 Roitmann 1973 Grundlagen der Brandschutz - Normierung 0184 Koppe Werner 1974 Angewandte Technik Wasser-Werkstoffe-Ventile Wasser - ein geheimnisvolles Medium? 0185 Ronner / Zötl 1974 Beispiele der Nutzung geothermaler Wässer in Ungarn und in der Slowakei Seite 12 / 144

13 0186 Flatow 1972 ABC der Elektro-Installation 0187 Hermann 1971 ABC der E - Warmwasserbereitung 0188 Böcher Klaus 1971 ABC der elektrischen Raumheizung 0189 Hauptberatungsstelle für 1968 Wärmeschutz für Bauten mit Elektroheizung Elektrizitätsanwendung e.v Hochstrasser Alfons 1974 Kosten- und Investitionsrechnung für Betrieb und Marketing 0191 KSB 1983 Energie-Einsparung durch drehzahlgeregelte Pumpen 0194 Bergmann Hans 1970 Sparen, vorsorgen, versichern Ratgeber für Versicherungsschutz 0195 Seyr / Rösch 1974 Elektroinstallation Blitzschutz Lichttechnik Ein Nachschlagewerk für die Praxis 0196 Dürrwächter 1974 Doduko Datenbuch: Kontakte und Kontaktwerkstoffe - Verbindungstechnik - Galvanotechnik - Chemische Produkte - Katalysatoren 0197 Mag. Johan FIBI, Dr. Wolfgang Jank, DI 1995 Alternative Formen der Energie, Teil 2 Photovoltaik Dr. Gerd Schauer 0198 Kirchner / Rohmert 1974 Ergonomische Leitregeln zur menschengerechten Arbeitsplatzgestaltung 0199 Dreyer Georg / Münder Egon 1971 Formelsammlung und Rechenbeispiele zur Festigkeitslehre 0200 Krist Thomas 1974 Grundwissen Umweltschutz Zahlen - Daten - Fakten - Bestimmungen 0201 Meierhans, Olesen 1999 Betonkernaktivierung, die Technologie der Zukunft Velta Kongreß Velta Kongreß 98, Velta Kongreß Feil / Edelmayer / Schnabl / Igerz 1968 Die Gesellschaft mbh. & Co, Kommanditgesellschaft im österreichischen Handels-, Steuer- und Bilanzrecht Seite 13 / 144

14 0203 Klose Dietrich 1965 Parkhäuser und Tiefgaragen 0205 Burckhard Bernhard 1975 Gasinstallation - Rohrweitenberechnung Erläuterungen und Berechnungsbeispiele 0206 Burckhard Bernhard 1975 Gasinstallation in Zeichnungen Erläuterungen und Beispiele 0208 K. Frey, J. Spitzer, W. Stanzel 1986 Kritische Erprobung von Energiesanierung an Altwohnbauten 0209 Denk, Grundler, Kögler, Stiefelmeyer 2000 Exprot - Ratgeber für Industrienahe Dienstleistungen Symposion Zukunftsfähiges Bauen Spezialseminar Passivhäuser: gebaute Praxis 0211 Klein, Schanzlin & Becker AG 1974 Kreiselpumpen Lexikon 0212 Metz Karl 1957 Geologische Karte der Steiermark Erläuterungen zur Geologischen Karte der Steiermark 0213 Internationale Handelskammer 1972 Leitsätze für Auslandsinvestitionen 0214 Baumeister Theodore 1975 Standard Handbook for Mechanical Engineers 0215 Lingelsheim-Seibickesdienst 1974 Kooperation mit Unternehmen in Staatshandelsländern Osteuropas 0216 Internationale Handelskammer 1975 Gründung von Gesellschaften Internationaler Leitfaden 0217 Internationale Handelskammer 1973 Internationale Verhaltensregeln für die Verkaufsförderungspraxis 0218 Manser 1973 Die multinationalen Unternehmen Ihre Bedeutung für die nationalen Geld- und Kapitalmärkte und die nationalen Zahlungsbilanzen 0219 Perry Robert 1975 Chemikal Engineers Handbook Seite 14 / 144

15 0220 Rosenthal / Rudman 1968 Business Letter Writing Made Simple A comprehensive guide for self-study and review course 0221 Mauthner / Sölkner 1975 Bauvorschriften für das Land Steiermark 0222 Schweizerische Vereinigung für 1974 Sonnenenergie auf dem Weg zur praktischen Nutzung Sonnenenergie 0223 Hinterhuber Hans 1975 Innovationsdynamik und Unternehmensführung 0225 Kowaczeck / Kurth / Schubert 1974 Tabellenbuch für die Gastechnik 0226 Armstead Christopher 1973 Geothermal Energy Review of research and developement 0227 Reil Dieter 1974 Bundesimmissionsschutzgesetz Gesetz zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge 0228 Reil Dieter 1974 Technische Anleitung für Reinhaltung der Luft (TALuft) 0229 Krämmer Joseph 1975 Verordnung über Arbeitsstätten 0230 Weller Wolfgang 1968 Regelung von Dampferzeugern 0231 Krebs Heinrich 1968 Rechner in industriellen Prozessen 0232 Hummitzsch Peter 1965 Zuverlässigkeit von Systemen 0233 Höhn 1966 Wörterbuch der Elektroindustrie in Deutsch - Englisch 0234 Neumann Alexis 1965 Schweißtechnisches Handbuch für Konstrukteure 0235 Knapp 1960 Ausfluß, Überfall und Durchfluß im Wasserbau Eine angewandte Hydraulik auf physikalischer Grundlage 0236 Spiegel-Verlag Rudolf Augstein KG 1973 Expandierende Märkte Band Seite 15 / 144

16 Umweltpflege und Regeneration 0237 Ausschuß für Blitzableiterbau e.v Blitzschutz und allgemeine Blitzschutz-Bestimmungen 0238 Deutscher Normenausschuß 1973 Warenkennzeichnung im Deutschen Normenausschuß Organisation, Dokumente 0240 Vollmeyer Alfred 1974 Datenerfassung und Datenübertragung Stand der Technik und praktische Anwendung in Verbindung mit der Datenverarbeitung 0241 Hahn Wilhelm 1963 Stegleitungen und ihre Verlegung 0242 Meckel Rudolf 1974 Schutzmaßnahmen gegen zu hohe Berührungsspannung 0243 Vollmeyer Alfred 1973 Stromanwendung, Elektroinstallation, Automation und Informatik im modernen Hochbau 0244 Seglitz Harri 1973 Vertriebliche Auftragbearbeitung und Disposition mit Datenverarbeitung 0246 Tschichold Jan 1960 Erfreuliche Drucksachen durch gute Typographie 0247 Wildbur Peter 1966 Warenzeichen-Design Idee und Verwirklichung 0248 Zimmermann Günther 1966 Architektur - Darstellung Ein Ratgeber für die Praxis 0250 Caliqua Wärmegesellschaften 1974 Handbuch der Heißwassertechnik 0251 Deutsche Gesellschaft für Galvanotechnik 1974 Beiträge zur Kalkulation in der galvanotechnischen e.v. Fertigung Kostenarten, Kostenstellen, Kostenträger 0252 United Nations Institute for Training 1974 International Procurement and Research A Training manual by Gösta Westring 0255 Fuisting 1974 Tabellenbuch für den Rohrleitungsbau Seite 16 / 144

17 0256 Feurich Hugo 1973 Rohrnetzberechnungen 0257 Keller Günther 1975 Jahrbuch 1975, Kälte, Wärme, Klima 0258 Kammerich-Reisholz GesmbH Handbuch für Flansche 0259 Riechert / Schwarz 1973 Erfolgreich studieren - sich qualifizieren 0260 Bruckmayer Friedrich / Lang Judith 1974 Richtlinien für die Anwendung wirtschaftlicher Schallschutzmaßnahmen im Wohnungsbau 0261 Österreichisch-Alpine 1971 Alpine-Handbuch 1971, Band II Montagegesellschaft, Wien Nachschlagewerk für Stahlverbraucher 0262 Vereinigte Österreichische Eisen- und 1974 VOEST - Alpine Handbuch 1974, Band I Stahlwerke-Alpine Nachschlagewerk für Stahlverbraucher Montan AG Wörterbuch der Industriellen Technik 1. Auflage, Deutsch - Englisch 0264 Kappler Hans 1971 Das private Schwimmbad Hallen- und Gartenbad in Wohnhaus und Hotel 0265 Fabian Dietrich Moderne Schwimmstätten der Welt Richtlinien und Beispiele für den Bau sportgerechter Anlagen 0266 Herschmann 1972 Taschenbuch für Badewasseraufbereitung 0267 Technischer Überwachungs-Verein Bayern 1975 Wassertechnik, Heizung und Lüftung in Schwimmbädern e.v Technischer Überwachungs-Verein Bayern 1975 Beaufsichtigung von Dampfkesselanlagen e.v Presse- und Informationszentrum des 1975 Umweltschutz (IV) Deutschen Das Risiko Kernenergie Bundestages Seite 17 / 144

18 0270 Döbereiner / Liegert 1975 Baurecht für Praktiker - Wie können Rechtsnachteile vermieden werden? 0271 Strahl Manfred 1975 Rechtsratgeber für Bauhandwerker Anhang: Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen 0272 Institut für gewerbliche 1973 Nutzung industrieller Abfälle Wasserwirtschaft und Recycling und umweltfreundliche Technologien als Luftreinhaltung e.v. Beitrag zum Umweltschutz 0273 Booth 1970 Dictionary of Refrigeration and Air Conditioning Wörterbuch über Kühlung und Lüftung 0274 Krippendorff Herbert 1975 Die Materialflußkosten - Die Erfassung der betrieblichen Transport- und Lagerungskosten 0275 Appold / Gaßner 1976 Lösungen zu Fachkenntnisse Sanitärinstallateure, Teil Fachzeichnen II 0276 Stettner Hermann 1962 Kälteanlagen 0277 Bundesminister der Finanzen 1955 Anweisung für den Bau von Zentralheizungs-, Lüftungsund zentralen Warmwasserbereitungsanlagen in öffentlichen Gebäuden 0278 Stahr Fritz 1976 ABC der Vertrags- und Testamentsmuster Ratschläge für die Gestaltung von Verträgen und letztwilligen Erklärungen 0279 Panzhauser Erich / Fantl Karl 1976 Sonnenhäuser - Nutzung der Sonnenenergie zur Raumheizung 0280 Philips 1975 Philips - Lichthandbuch 0281 Anna / Hartung / Kerl Fachtagung Krankenhaustechnik "Sicherheit im Krankenhaus" 0283 Karwat Hans 1975 Das Honorar des Sachverständigen Seite 18 / 144

19 Vergütung von Sachverständigenleistungen im Bereich europäischen Gemeinschaften 0284 Charles Filleux, Stefan Krummenacher, 1994 Zeitgemässe Lüftungssysteme Aktuelles Wissen und Leitfaden Dario Aiulfi, Pierre Chuard, Sulzer für die Projektierung bei Dienstleistungsgebäude Infra (Raiffeisenhaus Wien, Kälteanlage) "Gleichzeitigkeit" 0285 Degremont Gilbert 1974 Handbuch Wasseraufbereitung, Abwasserreinigung 0286 Deutscher Kältetechnischer Verein 1976 Kongreß Expoclima '76: Energieersparnis in der Klimaund Kältetechnik Europäische Fachausstellung für Kälte, Klimatisierung, Luft- und Trocknungstechnik 0288 Herbig Raymond 1975 Lärmschwerhörigkeit Nicht heilbar, aber vermeidbar 0289 Recknagel / Sprenger 1970 Taschenbuch für Heizung, Lüftung und Klimatechnik einschl. Warmwasserbereitung und Kältetechnik 0290 Stöcklein 1969 Leitbild der Technik Biblische Tradition und technischer Fortschritt 0291 Neukirchner / Schmidt / Ullmann 1975 Rohrleitungen Unterrichtswerk für den Maschinenbau 0292 Tiroler Röhren- und Metallwerke 1965 Gußeiserne Druckrohre und Formstücke 0293 Hans Göldner Kältemaschinenfabrik 1976 Handbuch für Kältemaschinen 0294 Isterling Fritz 1974 Vorbeugender Brandschutz Brandverhütung und Brandbekämpfung 0295 Collins 1966 Wörterbuch: Englisch - Deutsch Deutsch - Englisch 0298 Verein Deutscher Eisenhüttenleute 1968 IPE - Träger nach Euronorm 0299 Verband Deutscher Elektrotechniker 1975 Verzeichnis für VDE - Bestimmungen Seite 19 / 144

20 0300 Unfallverhütungsdienst der allgemeinen 1976 Sicherheits-Wegweiser: Unfallversicherungsanstalt Information für die Unfallverhütung in Betrieben 0301 Giesen / Haus der Technik 1967 Probleme der Beheizung, Belüftung und Klimatisierung großer Gebäude, Fabrikhallen und Baustellen 0302 Schweizerische, Österreichische und 1975 Handbuch für Beleuchtung Deutsche Lichttechnische Gesellschaft 0303 Nägele Energie- und Haustechnik GesmbH 1999 Massivabsorbertechnologie Kühl- und Heizenergiegewinnung aus Erde, Sonne und Luft über Konstruktive Betonbauteile ohne Umweltbelastung 0304 Fabian Dietrich 1960 Bäderbauten Summer 1976 Alles über Schwimmbadwasser 0306 Daniels Klaus 1976 Sonnenenergie Beispiele praktischer Nutzung 0309 Klaus Esser KG 1972 Gefährlicher Brandrauch Rauchabzugsberechnung nach Gebäudenutzung und Brandbelastung 0310 Klaus Esser KG 1970 Wie hell ist hell? Lichttechnische Grundlagen zum Esser-Programm 0311 Beratungsstelle für Stahlverwendung 1969 Kaltprofile 0313 Klaus Esser KG 1974 Details...Details... Baupraktische Hinweise zu Esser-Produktion 0314 König Herbert 1975 Unsichtbare Umwelt Der Mensch im Spielfeld elektromagnetischer Kräfte 0315 Bodamer Joachim 1975 Vertrauen zu sich selbst 0318 Wiesbadner Graphische Betriebe GmbH, 1976 ABC der Bitumen Drehbahn Wiesbaden Seite 20 / 144

21 0319 Günter Zimmermann 1976 Bauschäden Sammlung, Sachverhalt - Ursachen - Sanierung Band Günter Zimmmermann 1976 Bauschäden Sammlung, Sachverhalt - Ursachen - Sanierung 0321 Arbeitsgemeinschaft Druckluft 1976 ABC der Drucklufttechnik 0322 Dr.-Ing. Axel Pfeil 1975 Kirchenheizung und Denkmalschutz, Wärmebedarf - Feuchtehaushalt - Heizungssysteme 0323 Stadtbauamt - Magistrat Abt. 10/9 1974, Stadt Graz Reinhaltung der Luft, Lärmbekämpfung Techn. Sicherheitswesen (Umweltschutz) 1975, 1974, 1975, Egon Kratochvil, Michael Seifert 1996 Die Nutzung von Informationsdatenbanken 0325 Klocke / Ailt 1976 Leitfaden zur HOAI 0326 Erich Henne 1976 Luftbefeuchtung 0327 Umweltanwalt des Landes Steiermark Dr Umweltverträglichkeitsprüfung Güterumschlagzentrum Graz, Alois Oswald Standort Werndorf Nord-Neu der Österreichischen Bundesbahnen 0328 Konrad Otto 1976 Umweltpolitik der Städte, Materialien zur Umweltpolitik - der Groß- und Mittelstädte auf der Basis von Befragungen 0330 Österreichische Vereinigung für das Gas Wassermeisterschulung und Wasserfach 0332 Grassnik / Holzapfel 1976 Der schadenfreie Hochbau 0333 Neufert Ernst 1971 Styropor - Handbuch 0334 Ökosoziales Forum Österreich 1999 Zukunft der Nachhaltigkeit 0335 Teubner Studienskripten 1975 Wasserdampfdiffusion Handbuch der Bauphysik Schallschutz Seite 21 / 144

22 Jahrbuch 1977 Kälte, Wärme, Klima 0338 Gentner W. 1960/ Lufttechnik (Teil 1); a Gentner A. W. 1960/ Lufttechnik (Teil 2); b Gentner A. W. 1960/ Lufttechnik (Teil 3); Schulze 1976 Wohnen in Betonbauten 0340 Daten von Herrn Hanselmayer auf die UNI Meteorologie von Graz kopiert 0343 Klocke 1976 Das wirtschaftliche Architektur und Ingenieurbüro 0344 Thummernicht 1968 Der Sanitär-Ingenieur mit Organisations-Richtlinien für Büro und für Büro und Baustellen 0345 Thummernicht 1968 Baubuch für die Ausführung Sanitärtechnischer Einrichtungen 0346 Kittel C Zenralheizungen mit Brauchwasserbereitungen 0347 Kollmar A Die Niederdruckdampfheizung mit Rückspeiseanlage 0348 Geisler 1958 Die Praxis der Betriebsstoff- und Brennstoffuntersuchungen in der Feuerungs- und Heizungstechnik 0350 Benckiser Wassertechnik 1977 Planungsunterlagen 6905 Schriesheim Heidelberg VDI (Verein Deutscher Ingenieure) Haftung des Ingenieurs Report Seite 22 / 144

23 0352 Dr. Hohenstein, Dr. Flies Zwischenbetriebliche Zusammenarbeit richtig gestalten Prüfung haustechnischer Anlagen Heizungs- und lüftungstechnische Anlagen in Krankenhäusern 0355 Zentra, Albert Bürgle KG, 7036 Schönaich 1975 Zentra - Handbuch für den Praktiker Gaßner Appold 1976 Fachkenntnisse Sanitärinstallateure 0357 IBA Studiengemeinschaft für Integrale 1977 Selbst-Hilfe, Selbst-Bau, Selbst-Schutz Biologische Architektur Die hydrotherapeutischen techn. Einrichtungen 0359 Brünner H Der Gas- und Wasserleitungsinstallateur Österreichisches Heilbäder- und Kurortenbuch Wasser - Eine Einführung für Kesselwärter Werkstoffzerstörung und Schutzschichtenbildung in Wasserversorgungs- und Heizungsanlagen Rohre und Rohrleitungen aus Kunststoffen 0364 Beuth 1975 Arbeitsstätten - Richtlinien Normheft 100 DIN 0365 Beuth 1976 Arbeitsstätten - Richtlinien Normheft 101 DIN 0366 Beuth 1976 Arbeitsstätten - Richtlinien Normheft 102 DIN 0367 ProTech Energiesysteme GmbH 1997 Flüssiggaslagerung Lärm durch Industrie, Verkehr und haustechnische Anlagen Seite 23 / 144

24 Geschlossene Niederdruck-, Heißwasser- und Warmwasser- Heizungsanlagen 0370 Mannesmann Berechnung der Wanddicke 0371 Gentic 1967 Leichter heizen - besser wohnen Industrie - Gasfeuerung 0373 Dräger 1985 Dräger Prüfröhrchen - Taschenbuch 0373 a Dräger 1976 Dräger - Luftuntersuchung mit Langzeitprüfröhrchen 0374 Regulo 1959 Sicherheits- und Regeleinrichtungen für Gasgeräte und Gasfeuerstellen 0375 Böhler Stahl 1965 Katalog Hill A Letter Writing 0377 Kramer Waldemar 1971 Umwelt SIMRIT 1962 Metallplastik - Merkbuch 0379 ARAL ARAL Verkehrstaschenbuch 1974/ Internationale Akademie Für Bäderbau 1977 Internationale Normen, Bäderbau, Bädertechnik, Bäderbetrieb 0382 Bindhait 1974 Die Haftung des Architekten 0384 Gilli/Edler/Schaup Wärmeversorgung von Wohnbauten mit Sonnenenergie , Jahrbuch der Wärmerückgewinnung Ing. Werner Weiß 2000 Tagung Solare Raumheizung 3. März 2000, Europasaal der Wirtschaftskammer Stmk. Graz Seite 24 / 144

25 0386a Ing. Werner Weiß 2001 Tagung Solare Raumheizung 30.März 2001 im Europasaal der Wirtschaftskammer Steiermark 0387 Förderungsgemeinschaft Gutes Licht Gutes Licht zum Wohnen 0388 Friedrich 1975 Tabellenbuch Metall 0389 Weber Helmut 1976 Ausbauhandbuch 0390 Geberit GesmbH Montagehelfer Deutsches Normungsinstitut 2000 DIN-Taschenbuch 130, Heiztechnik 2, Sicherheitstechnik 0394 Krupp Handbuch der Warmwasserversorgung 0395 Wirtschaftskammer Steiermark Baurestmassen Workshop, Ökologische Betriebsberatung, 0396 Amt der Steiermärkischen Landesregierung 1977 Landesentwicklungspolitik Steiermark für Erarbeitet im Auftrag des 1976 Schadstoffarme Hausheizung mit hoher Energieausnützung Bundesministers für Forschung und Technologie 0399 b Bundesministerium für Forschung und 1978 Verzeichnis der Forschungsberichte Technologie "Meeresforschung", "Technologische Forschung und Entwicklung" "Weltraumforschung" 0401 NÖ Landesakademie Bereich Umwelt und 1998 Ökologie der Althaussanierung, Leitlinien der Förderung im Energie Hinblick auf die Optimierung von Energieverbrauch, Emissionen und optisches Erscheinungsbild 0402 DFG 1974 Maximale Arbeitsplatzkonzentrationen Kommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe 0402 a Schweizer Unfallversicherungsamt 1984 Zulässige Werte am Arbeitsplatz Seite 25 / 144

26 0402 b Bundesministerium für soziale Verwaltung 1984 Maximale Arbeitsplatzkonzentrationen Allgemeine Unfallversicherungsanstalt gesundheitschädlicher Arbeitsstoffe Gewerkschaft der Chemiearbeiter MAK - Werte Univ. Prof. Dr. Med. Mose J.R. Vorlesungen über Probleme des Umweltschutzes Vorstand des Hygieneinstitutes der UNI Graz 0405 WIFI - Dipl.Ing. Styrsky H Lüftung und Klimatisierung Grundlagen 0406 ÖISS 1977 Richtlinien für den Schulbau 0407 Fachverband der Metallindustrie Handbuch über das Konstruieren mit Aluminium Österreichs Wien Stichwort: Qualität in der Bauausführung 0410 Studiengemeinschaft für Fertigbau 1975 Bauteilkataloge 0411 Klima und Kälte Ing. Felix Bunse 0414 BMWI 1977 Energie Sparen Wärmeschutz - VO bei Gebäuden 0414 a BMWI 1977 Damit Sie Ihr Geld nicht verheizen 0415 BMWI Energie sparen beim Bauen und Wohnen 0416 Spirax sacro 1978 Leitfaden Auswahl und Einbau von Kondensatableitern Gestaltung von Dampf- und Kondensatnetzen 0417 Spirax sacro 1978 Grundlagen der Dampf- und Kondensatwirtschaft 0418 Oberösterreichischer Energiesparverband 1999 Energie Genie Das umfassende Nachschlagewerk zum Thema Bauen, Wohnen und Energiesparen 0420 ORG-DELTA 1996 Leitfaden zur Gestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen nach EU-Richtlinien Seite 26 / 144

27 0421 Univ.-Prof. Dr.-Ing. K.W. Liersch Wärmegedämmte Dächer Porf. Dr. H. Gamerith Vortrag Porf. Dr. Horst Gamerith 0422 Ideal Stelrad 1977 Taschenkatalog über Heizkessel und Radiatoren Heizung GesmbH Geologischer Führer, Flügel - Heritsch 1968 Steirische Tertiärbecken 0424 Feil - Langer 1974 Der Werkvertrag 0425 Feil - Langer 1975 Die Gewährleistung 0426 Linzer Glasspinnerei 1977 Handbuch der Wärme-, Kälte- und Schalldämmung Franz Haider AG 0426 a Linzer Glasspinnerei 1981 Tellwolle Franz Haider AG 0427 DI Michael Schubert, DI Simone Skalicki, 2000 Technischer Umweltschutz, Technische Grundlagen für die DI Florian Rieckh Dr. Gerhard Gödl Beurteilung von Bauschutt - Ablagerungen 0429 Wifi 1973 Lärm, Technik und Praxis der Bekämpfung 0430 Werner Bürck 1968 Schallmeßfibel für die Lärmbekämpfung 0431 Gilli - Schabkar - Halozan 1978 Verringerung des Energieaufwandes mit Hilfe von Wärmepumpen 0432 Bundesministerium für Land- und 1977 Richtlinien für Geordnete Mülldeponien im Interesse des Forstwirtschaft Gewässerschutzes 0433 Steiermärkische Landesregierung Jahre Fachabteilung IVc Fachabateilung IVc, Dipl.-Ing. Dr. techn. Edmund Marchner 0434 Arbeitsgemeinschaft für Volksgesundheit 1978 Desinfektion und Sterilisation 0435 TU Wien 1976 Krisenkrankenhaus Mödling Seite 27 / 144

28 0436 Forschungskreis für Geobiologie 1976 Wetter - Boden - Mensch Nr.23/ Forschungskreis für Geobiologie 1976 Wetter - Boden - Mensch Nr. 24/ Bundesministerium für Wissenschaft und 2000 Haus der Zukunft, Preisträger Auszeichnungen, Anerkennungen Verkehr Prof. Giesen 1970 Lüftung und Klimatisierung von Wohn- und Arbeitsräumen Haus der Technik 0439 a Prof. Steinmetz 1978 Erfahrung mit der Elektrowärmepumpe zur Beheizung von Haus der Technik Wohngebäuden 0440 Dr. Moog 1978 Dimensionierung von Luftführungssystemen 0441 Ashrae 1975 Ashrae Handbook 1975 Equipment 0441 a Ashrae 1976 Ashrae Handbook & Product Directory 1976 Systems 0441 b Ashrae 1977 Ashrae Handbook, Fundamentals 0441 c Ashrae 1978 Ashrae Handbook Applications 0441 d Ashrae 1979 Ashrae Handbook, Equipment 0441 e Ashrae 1980 Ashrae Handbook, Systems 0441 f Ashrae 1981 Ashrae product specification file 0441 g Ashrae 1981 Ashrae Handbook, Fundamentals 0441 h Ashrae 1983 Ashrae Handbook, Equipment 0441 i Ashrae 1984 Ashrae Handbook, Systems 0441 j Ashrae 1985 Ashrae Handbook, Fundamentals 0441 k Ashrae 1986 Ashrae Handbook, Refrigeration 0441 l Ashrae 1987 Ashrae Handbook, HVAC Systems and Applications Seite 28 / 144

29 0441 m Ashrae 1988 Ashrae Handbook, Equipment 0441 n Ashrae Handbook 1989 Ashrae Handbook, Fundamentals 0441 o Ashrae Handbook 1990 Ashrae Handbook, Refrigeration Systems and Applications 0441 p Ashrae 1991 Ashrae Handbook, HVAC Applications 0441 s Ashrae 1975 Ashrae Standard 0441 t Ashrae 1992 Ashrae Handbook, HVAC Systems and Equipment 0441 u Ashrae 1993 Ashrae Handbook, Fundamentals 0441 v Ashrae 1994 Ashrae Handbook, Refrigeration Systems and Applications 0441 w Ashrae 1995 Ashrae Handbook, HVAC Applications 0441 x Ashrae 1996 Ashrae Handbook, HVAC Systems and Equipment 0441 y Ashrae 1997 Ashrae Handbook, Fundamentals 0441 z Ashrae 1998 Ashrae Handbook, Refrigeration 0441aa American Society of Heating, 1999 Ashrae Handbook 1999, HVAC Applications Refrigerating and Air- Conditioning Engineers, Inc. 0441ab Ashrae Handbook 2001 Ashrae Handbook, Fundamentals 0441ac Ashrae Handbook 2000 Ashrae Handbook, HVAC Systems and Equipment 0441ad 2005 ASHRAE Handbook 2005 Fundamentals 0441ae ASHRAE - American Society of Heating, 2006 ASHRAE Handbook 2006 Refrigerating and Air-Conditioning Engieneers, Inc Seite 29 / 144

30 0442 ad Ashrae Handbook 2002 Refrigeration 0442ae Ashrae Handbook 2003 HVAC Applications SI Edition 0442af ASHRAE Research ASHRAE Handbook 0443 Eisenmann 1971 Leitfaden für Lackierbetrieb 0444 Eisenmann 1970 Information 0445 Wifi 1975 Gewerbe- und Industriemüll Probleme der Beseitigung 0446 Bundesverband der Deutschen Industrie 1978 Antworten auf eine Herausforderung 0447 Arbeitsverbände v. d. Österreichischen 1978 Sonderabfallplan: Bausteine der Umwelttechnologie Gesellschaft zur Reinhaltung der Luft - Örl Normgerechte Werkzeichnung Teil Stief E Luftreinhaltung 0452 Schmidt Erich 1978 Förderfibel 0452 a Schmidt Erich 1979 Förderfibel 0452 b Schmidt Erich 1979 Forschungsförderung 0453 Dr. Ospelt Fritz 1977 Ospelt, Unternehmenspolitik und Umweltschutz 0456 Klöcknerwerke AG, Duisburg 1977 Vom Erz zum Klöckner Stahl 0457 Elektrowärmepraxis Neue energiesparende Heizsysteme 0457 a Elektrowärmepraxis Energiesparende Schwimmbaderwärmung 0458 Frigen - Fibel für die Kälte- und 1978 Vom Höchst Klimatechnik Seite 30 / 144

31 0459 Hermann Schultre 1972 Umweltreport: Unser verschmutzter Planet Anweisungen für den Betrieb von Zentralheizungen-, Lüftungstechnische- und zentrale Warmwasserbereitungsanlagen CHLWD - Anlagen in öffentlichen Gebäuden 0461 Eine Information des Bundesministeriums 1978 Kernenergie und Sicherheit für Gesundheit und Umweltschutz 0463 Dr. Bauer Leopold 1960 Österreichs Energiewirtschaft 0464 Joschke Heinz K Praktisches Lehrbuch der Betriebswirtschaft 3. Auflage 0466 Blumenthal Lasser 1970 Verkaufskanonen 0467 Gartner Karl 1978 Integrierte Fassade, für Heiz- und Kühltechnik 0468 Landesverband 1977 Umweltschutzfibel 1 Hesser 0468 Landesverband Hesser 1982 Umweltschutzfibel a Landesverband 1978 Umweltschutzfibel 2 Hesser 0468 b Landesverband 1979 Umweltschutzfibel 3 Hesser 0468 c Landesverband 1980 Umweltschutzfibel 4 Hesser 0469 Weingartmann Herbert Conding 1977 Die Warmbelüftung von Werkheu im praktischen Einsatz 0470 Technische Universität Berb 1978 Seminar Systemtechnik 0471 Internationales Institut für 1975 Investition Industrieplanung Seite 31 / 144

32 0472 a Technische Universität Berlin 1976 Forschungsreihe Systemtechnik Bericht 7/ b Technische Universität Berlin 1977 Forschungsreihe Systemtechnik Bericht 9/ c Technische Universität Berlin 1977 Forschungsreihe Systemtechnik Bericht 10/ d Technische Universität Berlin 1977 Forschungsreihe Systemtechnik Bericht 11/ Forschungskreis für Geobiologie 1976 Wetter - Boden - Mensch Nr.24/ a Prof. Dr. Ing. Schulte B Vorlesungsmanuskript Lehrstuhl und Institut für Wettanalyse Praxis in der industriellen Arbeitswissenschaft 0473 b Dr. Sc. pol. Buchard H. J Vorlesungsmanuskript 0473 c Prof. Dr. Ing. Kochle H. H Vorlesungsmanuskript 0473 d Prof. Dr. Ing. Kölle H. H Vorlesungsmanuskript Institut für Luft- und Raumfahrt, TUB 0473 e Prof. Dr. Ing. Dreger Wolfgang 1978 Vorlesungsmanuskript Lehrstuhl und Institut für Maschinenwesen, Bergbau und Hüttenbetrieb 0473 f Prof. Dr. Ing. Dreger Wolfgang 1978 Vorlesungsmanuskript Lehrstuhl und Institut für Maschinenwesen, Bergbau und Hüttenbetrieb 0473 g Prof. Dr. Dierkes Meinholf 1978 Vorlesungsmanuskript 0474 Institut für Grundlagen der 1974 Entwurfshandbuch Gas- und Flüssig- Seperatoren Verfahrenstechnik, Th Graz Prof. Mar Seite 32 / 144

33 0476 Bundesministerium für Umwelt Jugend und 1999 Mach`s richtig, Der illustrierte Ratgeber für behagliches Familie Wohnen und richtiges Bauen, 0477 Dr. Müller 1972 Klimatechnik 0478 Klaus Mathoy 1985 Fachwissen für Heimwerker, Ökologisches Haus planen und bauen 0479 Forschungsverbund Sonnenenergie, D / Nachhaltigkeit und Energie Köln 99 Tel.: 0049/2203/ Projektbericht des Forschungsprojekts 1997 Ökoprofit Dornbirn Kommunale Intitiativen zur Förderung des Betrieblichen Umweltschutzes, Elisabeth Huchler und Andre Martinuzzi 0482 Dipl. Ing. Pegels H ABC der Spanntechnik 0483 Wifi, Schriftenreihe Rationalisieren 1971 Licht und Sehen 0483 a WIFI Schriftenreihe 1978 Energiesparen durch bau- und installationstechnische Maßnahmen 0483 b Wifi, Schriftenreihe Rationalisieren 1978 Energiesparen im Fremdenverkehrsbetrieb 0483 c Wifi, Schriftreihe Rationalisierung 1980 Rationeller Energieeinsatz im Unternehmen 0484 Schriftenreihe Bau- und Wohnforschung 1977 Beschaffung von Planungs-, Management- und Bundesministerium für Raumordnung, Bauleistungen Bauwesen und Städtebau 0484 a Schriftenreihe Bau- und Wohnforschung Rationalisierungskatalog, Orientierungsdaten, Bundesministerium für Raumordnung, Nachweisliste, Checkliste Bauwesen und Städtebau Seite 33 / 144

34 0484 b Schriftenreihe Bau- und Wohnforschung 1976 Neue Technologien für die Baustellen der Zukunft: Bundesministerium für Raumordnung, Hochbau Bauwesen und Städtebau 0484 c Schriftenreihe Bau- und Wohnforschung 1977 Neue Technologien für die Baustellen der Zukunft: Bundesministerium für Raumordnung, Wasserbau Bauwesen und Städtebau 0484 d Schriftenreihe Bau- und Wohnforschung 1977 Neue Technologien für die Baustellen der Zukunft: Bundesministerium für Raumordnung, Landtechnik Bauwesen und Städtebau 0484 e Schriftenreihe für Raumordnung, Bauwesen 1977 Schallschutz bei Sanierungsplanen und Städtebau, Städtebauforschung 0484 f Schriftenreihe für Raumordnung, Bauwesen 1977 Neues Wohnen in alten Häusern und Städtebau, Städtebauforschung 0484 g Schriftenreihe für Raumordnung, Bauwesen 1977 So hilft der Staat beim Heizenergiesparen und und Modernisieren in Gebäuden Städtebau, Städtebauforschung 0484 h Schriftenreihe für Raumordnung, Bauwesen 1977 Modernisierungs- und Energieeinsparungsgesetz und Städtebau, Städtebauforschung 0484 i Bundesministerium für 1977 Neue Technologien für die Baustellen der Zukunft Raumordnung, Bauwesen und Städtebau Band II: Verkehrswegebau 0484 j Bundesminister für Raumordnung, 1977 Energiesparbuch für das Eigenheim - Eine Anleitung Bauwesen und Städtebau zur Verbesserungen an Haus und Heizung - Wie es gemacht wird - was es kostet - was es bringdt 0486 Creditanstalt - Bankverein 1978 Exportieren Seite 34 / 144

35 0489 Dr. Backer Heinrich 1979 Organisationsanalyse: Verfahren und Techniken praktischer Organisationsarbeit 0490 Armstrong 1975 "The Armstrong Shimidification Handbook" 0491 Brüel und Kjaer Communuty Noise, Massurements 0491 a Brüel und Kjaer Industrial Noise Control and Hearing Testing 0491 b Brüel und Kjaer Schwingungsmessung 0491 c Brüel und Kjaer Messungen von mechanischen Schwingungen und Stößen 0492 Verband der Energieabnehmer 1978 Energietips für Einkauf und Betrieb 0493 Conrad/Schiemann/Vömel 1978 Erfolg durch methodisches Konstruieren 0493 a Conrad/Schiemann/Vömel 1978 Erfolg durch methodisches Konstruieren 0494 Dipl. Ing. Dulasy 1978 Vorausberechnung des Energieverbrauches 0495 Koss/Mahon/Leiner 1978 Energiesparen jetzt 0496 Murray Roman 1978 Geschäfte per Telefon 0497 Holzheu Harra 1973 Systematischer verkaufen 0498 Plauta Eleonore 1971 Der wirksame Werbetext 0499 Stangl Anton 1978 Verkaufen muß man können 0501 Prochazka Klaus 1978 Direkt zum Käufer 0502 Golde Roger 1978 Durchwursteln 0503 Lay Rupert 1974 Dialektik für Manager 0504 Grazer Stadtwerke 1975 Energiekonzept für die Landeshauptstadt Graz 0505 Editon - Lack 1978 Wirtschaftlichkeit des Korrosionsschutzes Seite 35 / 144

36 0506 Recknagel/Sprenger Heizungs- und Klimatechnik Qualität in der Bauwirtschaft 0508 Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima 1979 Einzelhandelsfunktion im Sanitär- und Heizungsbauerhandwerk Wasser - Kalender Atlas Copco Druckluft - Technik Installation 0510 a Atlas Copco Handbuch 0511 Ksb 1974 Kreiselpumpenlexikon 0512 Garms/Pfeifer 1977 Handbuch für den Heizungsring 0513 Dipl. Ing. Kriest Th Formeln und Tabellen der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik Liquidität - Sorgen, Ursachen und Abhilfe 0515 Dr. Krist 1973 Neue internationale Einheiten der Technik und Physik Gesetzliche SI - Einheiten System International Wärmerückgewinnung und Abwärmeverwertung 0517 Wojahn H Auslegung pneumatischer Förderanlagen 0518 Verband Chemisch Industrie, Frankfurt 1978 Umwelt und Chemie A-Z Taschenbuch für Lackierbetriebe 0520 Achema Umweltschutz 0520 Bundesministerium für Verkehr, 2001 Symposium Haus der Zukunft Innovation und Technologie Sektion V Seite 36 / 144

37 0520 a Achema Probleme der Luftreinhaltung und Lösungswege, Abfall, Recycling, Lärm 0522 Dr. Glück 1976 Druckverlusttabellen Wasserheizungsanlagen 0523 AUVA, BB, buak 1995 Sicherheit am Bau 0524 Steiermärkische Gemeindebund Steiermärkische Garagenordnung 1979, mit Kommentar 0525 Umweltakademie Institut für angewandte 1998 Umweltmanagementleitfaden für Dienstleistungsbetriebe Umweltforschung 0526 Mann/Hofer 1977 Kühlraum - Lastfaktoren 0530 N. Getoff 1977 Wasserstoff als Energieträger 0531 Grubenmann Luftaufbereitung Lx - Tafeln 0532 ASSA 1979 Regenerative Energiequellen zur Erzeugung von Niedertemperaturwärme 0533 ASSA 1979 Nutzung von Sonnenenergie im Wohnbau 0534 ASSA 1978 Rechtsfragen bei der Nutzung der Sonnenenergie und bei Verwendung von Wärmepumpen in Österreich 0535 Dr. Ing. Paech Wolfgang 1979 Heizungsberechnung mit programmierbaren Taschenrechner Sanitär - Heizung - Klima 0536 CEAG 1978 Problemlösungen Luft- und Gasreinigung, Vorträge 0538 Herausgeber: Niedersächsisches 1995 Niedrigenergie-Häuser Sozialministerium 0538 a Bergmann/Göbel/Kramer/Nosal/Stadler/Stud 1978 Energie und Landwirtschaft er/zoblmann 0538 b Landeskammer für Land- und 1980 Energiesparen und Energieerzeugen in der Steiermark Seite 37 / 144

38 Forstwirtschaft in der Steiermark 0539 Steiner Ludwig Selbstentlastung durch effektive Planungs-, Organisations- und Arbeitstechnik 0540 Bundesministerium für Wissenschaft und 1979 Energie aus Traubentrestern Forschung 0541 Österreichisch Studiengesellschaft für 1978 Möglichkeiten zur Gewinnung von Energie aus biogenen Atomenergie Rohstoffen in Österreich Dr. Schmidt/Dipl. Ing. Bauer/Dr. Cabela Bestandaufnahmen über Forschungsaktivitäten... über Biomasse in Österreich 0542 Ungarische Handelskammer 1979 Adressbuch der ungarischen Außenhandelsunternehmen 0543 Federal Press Service 1977 Austria Today and Tomorrow Solar 0544 ÖMV 1978 Sinnvoller Energieeinsatz beim Bauen und Wohnen (SEBW) 0545 Däring/Koch/Zeltner 1978 Wärmetechnische Isolierung 0546 Österreichischer Stahlbauverband Österreichisches Brandschutz - Handbuch 0547 Bundesministerium für Wissenschaft und 1979 Energiekonsum und Energiesparen im privaten Haushalt Forschung 0548 Bundesministerium für Wissenschaft und 1979 Energieforschung in Österreich, Forschung Entwicklung und Demonstration 0549 Wifi 1979 Kennzahlen - Handbücher 0550 Wifi 1979 Industrial - Design Lacke & Lösungsmittel Eigenschaften, Herstellung, Verarbeitung 0553 Presse - Taschenbuch Energiewirtschaft Seite 38 / 144

39 0554 Dipl. Ing. Dr. Schmidt/Dipl. Ing. Dr Betriebswirkungsgrade von Heizsystemen des Hausbrandes Brötzenberger TV Wien Erneuerbare Energie - Vorbild Skandinavien Exkursion österreichischer Journalisten nach Dänemark und Schweden 16. bis 20. September Dr. Varady Tobor 1979 Grundmerkmale des neuen Gesetzes über langfristige Produktionkooperation, geschäftlich - technische Zusammenarbeit und Erwerb und Überlassen materiellen Rechts auf Technologie 0557 Hochschul-Informations-System, Goseriede 1998 Energieeinsparung als Aufgabe in Hochschulen 9, Hannover 0558 e Österreichischer Verband gemeinnütziger 1979 Gibt es eine gerechte Heizkostenverrechnung? Bau-, Wohnungsund Siedlungsvereinigung 0559 Schweizerische Aktion Gemeinsinn für 1980 Energiesparen im Betrieb Energiesparen 0559 a Frederick S./Merri H Building Engineering and Systems Design 0560 Dr. Stoekheit 1973 Kunststoff Lexikon 0561 Kuchling 1969 Physikformeln und Gesetze 0563 Sandford Jonn. F Thermodynamik: Von der Dampfmaschine zum Strahltriebwerk 0564 Rumpf Hans Mechanische Verfahrenstechnik FHLT Schrauben Vademecum 0568 Gastolin 1967 Metallurgiekurs für Schweißer 0569 Schenck 1971 Grundlagen der Auswuchttechnik Seite 39 / 144

40 Fördertechnik: Mechanisch arbeitende Steigförderer Band a 1973 Fördertechnik: Strömungsförderer, Flußförderer, Lagerund Materialflusstechnik - Band The Royal Society, July Biomass for Energie 0572 Drechsler Ursula Chefentlastung durch die perfekte Sekretärin Aktuelle Arbeitsmittel und Methoden 0575 Piperek Max 1974 Psychologische Umweltvergiftung Wie schützt man sich davor? 0576 Österreichische Gesellschaft für 1979 Solar - Heizungssysteme 1979 Sonnenenergie 0577 Univ. Prof. Gilli P. V. und Partner 1979 Wärmeversorgung und Wohnbauten mit Sonnenenergie Arbeitsgemeinschaft Sonnenenergie 0578 Atlas Copco Wärmerückgewinnung bei Kompressoren Hinweise und Informationen zu den grundsätzlichen Möglichkeiten der Wärmerückgewinnung bei luft- und wassergekühlten Luftverdichtern 0579 Dissertation Dipl. Ing. Eder Wolfgang 1979 Technische und wirtschaftliche Möglichkeiten des Wärmepumpeneinsatzes in der Verfahrenstechnik Industrie 0580 Bundesministerium für Bauten und Technik 1979 Katalog für empfohlene Wärmeschutzrechenwerte von Staatlicher Hochbau Baustoffen und Baukonstruktionen 0582 Bruno Hake 1980 Ölkrisenprogramm für Hausbesitzer - warm und preiswert heizen mit alten und neuen Techniken 0583 Klapp E Apparate und Anlagetechnik 0584 Institut für Industrielehre und 1980 Produktionsplanung und -steuerung unter Einsatz der EDV Wirtschaftstechnik Seite 40 / 144

Energieeinsparung in Industrie und Gewerbe

Energieeinsparung in Industrie und Gewerbe Energieeinsparung in Industrie und Gewerbe Praktische Möglichkeiten des rationellen Energieeinsatzes in Betrieben Prof. Dr.-Ing. Martin Dehli Mit 156 Bildern, 16 Tabellen und 163 Literaturstellen Kontakt

Mehr

Die FH Erfurt - Kurzportrait

Die FH Erfurt - Kurzportrait Die FH Erfurt - Kurzportrait - Gründung am 01. Oktober 1991 in der Tradition langjähriger Erfurter Ingenieurausbildung mit zunächst 6 Fachbereichen (FB) (Architektur, Sozialwesen, Bauingenieurwesen, Gartenbau,

Mehr

Überblick DHBW Mannheim - VEM. Schwerpunkte Gebäudetechnik Nachhaltige Energiesysteme

Überblick DHBW Mannheim - VEM. Schwerpunkte Gebäudetechnik Nachhaltige Energiesysteme Schwerpunkte Gebäudetechnik Nachhaltige Energiesysteme 1 Fächerübersicht Grundlagen Vertiefung Gebäudetechnik (Versrgungs- und Energiemanagement) 2 Vertiefung Gebäudetechnik Physik Überblick DHBW Mannheim

Mehr

Berufsplanung für Ingenieure

Berufsplanung für Ingenieure Klaus Henning I Joerg E. Staufenbiel Berufsplanung für Ingenieure Mit mehr als 12.000 Stellenangeboten Inhaltsverzeichnis!!!:",.. w.i~ Karnereplanung 20 1. Karriereplanung - ein kontinuierlicher Prozess

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Seit über 40 Jahren das perfekte Klima. Mit optimaler Betriebstemperatur zu effizienten Ergebnissen.

Seit über 40 Jahren das perfekte Klima. Mit optimaler Betriebstemperatur zu effizienten Ergebnissen. Seit über 40 Jahren das perfekte Klima. Mit optimaler Betriebstemperatur zu effizienten Ergebnissen. Trenker GmbH Die Trenker GmbH ist ein erfolgreiches mittelständisches Fachunternehmen und wurde 1974

Mehr

Automationsregion FrankfurtRheinMain

Automationsregion FrankfurtRheinMain FrankfurtRheinMain FrankfurtRheinMain Die Vorteile auf einen Blick. Ob Sie den Markteinstieg in Deutschland und Europa planen, sich in der Nähe Ihrer Kunden niederlassen oder Ihre Produkte den europäischen

Mehr

Meisterhaft Nachhaltig. LIM-Stv. BM Ing. Erwin KRAMMER, MAS DI Robert ROSENBERGER, GS Bau - WKÖ

Meisterhaft Nachhaltig. LIM-Stv. BM Ing. Erwin KRAMMER, MAS DI Robert ROSENBERGER, GS Bau - WKÖ Meisterhaft Nachhaltig LIM-Stv. BM Ing. Erwin KRAMMER, MAS DI Robert ROSENBERGER, GS Bau - WKÖ 1 1 1 Ausschuss für den Planungsbereich der Baumeister 1. LIM-Stv. Gew. Arch. Bmstr. Ing. Erwin KRAMMER, MAS,

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

Energieeffizienz in Industriebau und Gewerbe ein Gesamtkonzept

Energieeffizienz in Industriebau und Gewerbe ein Gesamtkonzept Ressourceneffiziente Produktion in Industrie und Gewerbe Energieeffizienz in Industriebau und Gewerbe ein Gesamtkonzept Arch. DI Dr. Iva Kovacic Technische Universität Wien Industriebau und interdisziplinäre

Mehr

EPBD 2002/91/EC Umsetzung in NÖ

EPBD 2002/91/EC Umsetzung in NÖ EPBD 2002/91/EC Umsetzung in NÖ Dipl. HTL-Ing. Andreas Zottl; Amt der NÖ Landesregierung GBA II Richtlinie 2002/91/EG des EUROPÄISCHEN PARLAMENTES und RATES vom 16. Dezember 2002 über die Gesamtenergieeffizienz

Mehr

Gegenüberstellung Diplomstudium WIMB - Bachelor/Masterstudium WIMB

Gegenüberstellung Diplomstudium WIMB - Bachelor/Masterstudium WIMB Diplomstudium WIMB Bachelor/Masterstudium WIMB LV-Nr LV-Titel SSt Art LV-Nr LV-Titel SSt Art ECTS 1. Semester 501.011 Mathematik I M WM VT 4 VO 501.011 Mathematik I, M 4 VO 6 501.012 Mathematik I M WM

Mehr

ERDWÄRME. Gewinn. immer ein. rme Weniger Heizkosten

ERDWÄRME. Gewinn. immer ein. rme Weniger Heizkosten ERDWÄRME immer ein Gewinn Mehr Erdwärme rme Weniger Heizkosten Gründe für eine Wärmepumpe! Schwindende Ressourcen / steigende Preise! Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen Wirtschaftlichkeit / geringste

Mehr

Austrian Energy Agency

Austrian Energy Agency Austrian Energy Agency Der klima:aktiv Gebäudestandard für Dienstleistungsgebäude: Benchmarks für Krankenhäuser Mag. Dr. Susanne Geissler Austrian Energy Agency 20/06/08 Seite 1 Kurzportrait der Österreichischen

Mehr

So kann mit Geothermie zur Kühlung die Energieeffizienz bei einer hydraulischen Presse eines Maschinenbauunternehmens um 80 % reduziert werden.

So kann mit Geothermie zur Kühlung die Energieeffizienz bei einer hydraulischen Presse eines Maschinenbauunternehmens um 80 % reduziert werden. Prof. Dr.-Ing Constantin Kinias Fachbereich Maschinenwesen Das mit seinem Labor führt seit mehr als 15 Jahren betriebliche Projekte zur Optimierung der Abläufe und der Technik im Arbeitsprozess mit besonderem

Mehr

Architektur und Energie

Architektur und Energie ee concept GmbH HTWG Konstanz Energieeffizientes Bauen am Beispiel der Passivhäuser der Wohnwert Winnenden Wohnbau GmbH Spezialisiert auf Energie und Nachhaltigkeit in der Architektur Energiekonzepte für

Mehr

Erfolgreich in eine neue. Als Partner von Erneuerbare Energie Österreich.

Erfolgreich in eine neue. Als Partner von Erneuerbare Energie Österreich. Erfolgreich in eine neue Zukunft. Als Partner von Erneuerbare Energie Österreich. Innovativ und nachhaltig in die Zukunft Österreich kann seinen Energiebedarf durch erneuerbare Energiequellen decken und

Mehr

Skript / Mitschriften ALLGEMEINE ABFALLWIRTSCHAFT X X ALLGEMEINE UND ANORGANISCHE CHEMIE. Modul Klausur(en) Uebungen Praktika Belege

Skript / Mitschriften ALLGEMEINE ABFALLWIRTSCHAFT X X ALLGEMEINE UND ANORGANISCHE CHEMIE. Modul Klausur(en) Uebungen Praktika Belege Modul Klausur(en) Uebungen Praktika Belege Skript / Mitschriften ALLGEMEINE ABFALLWIRTSCHAFT ALLGEMEINE UND ANORGANISCHE CHEMIE AAOC ARBEITSSICHERHEIT ANALYTISCHE CHEMIE AUTOMATISIERUNGSSYSTEME BILANZIERUNG

Mehr

Hermann Matschiner, Markus Klätte (Hrsg.) Infrarotheizung. ein Heizsystem mit Zukunft

Hermann Matschiner, Markus Klätte (Hrsg.) Infrarotheizung. ein Heizsystem mit Zukunft Hermann Matschiner, Markus Klätte (Hrsg.) Infrarotheizung ein Heizsystem mit Zukunft ISBN 978-3-9812008-6-7 Bibliographische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese

Mehr

Rückbaukundige Personen in Österreich

Rückbaukundige Personen in Österreich Rückbaukundige Personen in Österreich (sortiert nach Postleitzahl) Die Liste der rückbaukundigen Personen dient der Information und beruht auf Meldungen der angeführten Personen und erhebt keinen Anspruch

Mehr

Modulübersicht. D U A L E H O C H S C H U L E Baden-Württemberg Studienbereich Technik. Semester (Dauer) Selbst studium.

Modulübersicht. D U A L E H O C H S C H U L E Baden-Württemberg Studienbereich Technik. Semester (Dauer) Selbst studium. D U A L E H O C H S C H U L E Baden-Württemberg Studienbereich Technik Modulübersicht Module (ggf. mit Units) Kernmodul Mathematik I T2WIW1001 Prof. Dr.-Ing. Hilmar Ehrlich Mathematik I T2WIW1001.1 Volkswirtschaftslehre

Mehr

Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen?

Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen? Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen? Quelle: www.handwerksbilder.de Werde jetzt aktiv! Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Mach aktiv mit beim Klimaschutz!

Mehr

Lerneinheit 1 Baubiologie und Bauökologie (124 A4-Seiten)

Lerneinheit 1 Baubiologie und Bauökologie (124 A4-Seiten) sübersicht Der Fernlehrgang "Baubiologie und Aspekte von Innenraumbelastungen vermittelt Architekten, Innenarchitekten, Ingenieuren im Bauwesen und Bautechnikern Grundlagenwissen zu baubiologischen und

Mehr

Maßnahmen-Workshop. Was ist konkret umsetzbar? Leoben, 13. Oktober 2011 Kammersäle, 16:00-19:00

Maßnahmen-Workshop. Was ist konkret umsetzbar? Leoben, 13. Oktober 2011 Kammersäle, 16:00-19:00 Maßnahmen-Workshop Wie leben wir 2025 in Leoben klimaschonend, umweltgerecht, energiesparend UND mit hoher Lebensqualität? Was ist konkret umsetzbar? Leoben, 13. Oktober 2011 Kammersäle, 16:00-19:00 Ablauf

Mehr

Pufferspeicher sind auch in Niedrigenergiehäusern zur Effizienzsteigerung erforderlich

Pufferspeicher sind auch in Niedrigenergiehäusern zur Effizienzsteigerung erforderlich Pufferspeicher sind auch in Niedrigenergiehäusern zur Effizienzsteigerung erforderlich Dipl.-Ing.(FH) Renate ATZINGER, 2003 Alternative Energiequellen wie die Sonne oder biogene Brennstoffe sind auf Grund

Mehr

Sustainable Buildings in Austria: Innovation, demonstration, dissemination. Nachhaltige Gebäude in Österreich: Innovation, Demonstration, Verbreitung

Sustainable Buildings in Austria: Innovation, demonstration, dissemination. Nachhaltige Gebäude in Österreich: Innovation, Demonstration, Verbreitung Sustainable Buildings in Austria: Innovation, demonstration, dissemination Nachhaltige Gebäude in Österreich: Innovation, Demonstration, Verbreitung 26. März 2014 Dr. Susanne Geissler Anforderungen an

Mehr

Smarte Energie- und Gebäudetechnik Cleantec par excellence

Smarte Energie- und Gebäudetechnik Cleantec par excellence Seite 1 Smarte Energie- und Gebäudetechnik Cleantec par excellence Prof. Dr. Hanspeter Eicher VR Präsident Dr. Eicher + Pauli AG Seite 2 Was ist smarte Gebäudetechnik?. Smarte Gebäudetechnik genügt folgenden

Mehr

Organisation des IWH. Tätigkeitsbericht des IWH 2003 105

Organisation des IWH. Tätigkeitsbericht des IWH 2003 105 Organisation Tätigkeitsbericht 2003 105 Organisationsstruktur Mitgliederversammlung Vorstandsrat Kollegium Vorstand Präsident Geschäftsführer Wissenschaftlicher Beirat Forschungsabteilungen Konjunktur

Mehr

Bilfinger Bauperformance GmbH Beraten. Planen. Steuern. Leistung steigern.

Bilfinger Bauperformance GmbH Beraten. Planen. Steuern. Leistung steigern. Bilfinger Bauperformance GmbH Beraten. Planen. Steuern. Leistung steigern. Juli 2015 Wer wir sind Beratung, Planung und Steuerung rund um die Performance von Immobilien 200 Mitarbeiter Erfahrene Spezialisten

Mehr

Zeitschriften Maschinenbau

Zeitschriften Maschinenbau Regal 12b Abhandlungen aus dem Aerodynamischen Institut der Rhein.-Westf. 1.1921-33.1998, 35.2012 Lücke [N=34] Technischen Hochschule Aachen American Scientist 43.1955 87.1999 Lücke: [N=85] Angewandte

Mehr

Intec Fachmesse für Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen und Sondermaschinenbau Messegelände Leipzig 26.02. 01.03.2013 www.messe intec.

Intec Fachmesse für Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen und Sondermaschinenbau Messegelände Leipzig 26.02. 01.03.2013 www.messe intec. Hansson Übersetzungen GmbH www.hansson.de info@hansson.de Tel. +49 (0) 35955 755950 Fax -755959 MESSEKALENDER 2013 Intec Fachmesse für Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen und Sondermaschinenbau Messegelände

Mehr

Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum. Gebäudeenergieversorgung

Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum. Gebäudeenergieversorgung Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum Gebäudeenergieversorgung Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum Gebäudeenergieversorgung von Dr. Wilhelm Althaus und

Mehr

schaller + sternagel architekten

schaller + sternagel architekten schaller + sternagel architekten schaller + sternagel architekten schaller@schaller-sternagel.de sternagel@schaller-sternagel.de www.schaller-sternagel.de www.green-x.de büro allensbach im eez zum eichelrain

Mehr

Geburtstagskongress des Wuppertal Instituts 40 % CO 2 -Einsparung können wir nur gemeinsam schaffen! Astrid Hoffmann-Kallen

Geburtstagskongress des Wuppertal Instituts 40 % CO 2 -Einsparung können wir nur gemeinsam schaffen! Astrid Hoffmann-Kallen Geburtstagskongress des Wuppertal Instituts 40 % CO 2 -Einsparung können wir nur gemeinsam schaffen! Landeshauptstadt Hannover Masterplan 100 % Klimaschutz Astrid Hoffmann-Kallen Astrid Hoffmann-Kallen

Mehr

VINCI Facilities Deutschland GmbH

VINCI Facilities Deutschland GmbH ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass die mit den im Anhang gelisteten en ein Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystem eingeführt hat und anwendet. : Gebäuden und Liegenschaften aller Art kaufmännisches

Mehr

Energieeffizienz Lebensmittelhandel

Energieeffizienz Lebensmittelhandel Unterlagen wurden für Sie zusammengestellt von zum Thema Energieeffizienz Lebensmittelhandel erstellt im Auftrag von Österreichische Energieagentur, WIFI Unternehmerservice der WKÖ & Lebensministerium

Mehr

Energielösungen nach Maß. von unseren Energiesparprofis

Energielösungen nach Maß. von unseren Energiesparprofis Energielösungen nach Maß von unseren Energiesparprofis Klaus Dorninger MBA Ing. Dr. Gerhard Zettler Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde! Die OÖ. Gas-Wärme GmbH, eine Tochtergesellschaft der OÖ. Ferngas

Mehr

Herzlich Willkommen bei Reisinger GmbH & Co. KG

Herzlich Willkommen bei Reisinger GmbH & Co. KG Herzlich Willkommen bei Reisinger GmbH & Co. KG REISINGER SONNENSTROM GmbH & Co. KG www.reisinger-anlagenbau.de Beratung, Planung und Elektroinstallation Vertrieb, Planung und Beratung von Heizungsanlagen

Mehr

Willkommen. Welcome. Bienvenue. Energieeffiziente Raumlufttechnik Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien. Prof. Dr.-Ing.

Willkommen. Welcome. Bienvenue. Energieeffiziente Raumlufttechnik Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien. Prof. Dr.-Ing. Willkommen Bienvenue Welcome Energieeffiziente Raumlufttechnik Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien in der Lüftungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christoph Kaup c.kaup@umwelt-campus.de Dipl.-Ing.

Mehr

Solar-Institut Jülich

Solar-Institut Jülich Fachhochschule Aachen Vorstand: Prof. Dr. Bernhard Hoffschmidt Prof. Dr. Klemens Schwarzer Prof. Dr. Christian Faber Schwerpunkte: Forschung und Entwicklung auf der Basis des an der Fachhochschule Aachen

Mehr

BeraterInnenschulungen im April 2015 im Rahmen des klimaaktiv Programms energieeffiziente betriebe

BeraterInnenschulungen im April 2015 im Rahmen des klimaaktiv Programms energieeffiziente betriebe BeraterInnenschulungen im April 2015 im Rahmen des klimaaktiv Programms energieeffiziente betriebe Das klimaaktiv Programm energieeffiziente betriebe veranstaltet in Kooperation mit ÖkoBusinessPlan Wien

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung Gliederung + Literatur zur Lehrveranstaltung Materialwirtschaft Logistik [4SWS] Prof. Dr.-Ing. W. Petersen Stand März 2012 MWL_4_copy_shop_Mar_ 2012.odt - a - Inhaltsverzeichnis Materialwirtschaft und

Mehr

Strom sparen im Büro

Strom sparen im Büro Strom sparen im Büro am Praxisbeispiel amsec DI Thomas Führer, AMS Engineering Softwarepark 37, A-4232 Hagenberg thomas.fuehrer@ams-engineering.com www.amsec.at a STIWA Group - Patente angemeldet. Wir

Mehr

Energieeffizienz für Vereine

Energieeffizienz für Vereine Energieeffizienz für Vereine Ing. Anton Pasteiner Energiebeauftragter beim NÖ Gebietsbauamt 3 Klostergasse 31, 3100 St.Pölten Tel.: 02742/311900-45350 E-Mail: anton.pasteiner@noel.gv.at Die Energieberatung

Mehr

Sachverständige in Österreich

Sachverständige in Österreich Sachverständige in Österreich Festschrift 100 Jahre Hauptverband der Gerichtssachverständigen herausgegeben von Vis. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Matthias Rant Präsident des Hauptverbandes der Gerichtssachverständigen

Mehr

Update im Dezember 2015:

Update im Dezember 2015: Update im Dezember 2015: + zusaetzliche Begriffe-Erklaerungen in deutsch (Lexikon; Glossar) ISBN 3000234691: CD-ROM Lexikon + Woerterbuch Kaeltetechnik Englisch- Deutsch (19800 Woerter), german- english

Mehr

WEITSICHTIGE LÖSUNGEN. Nachhaltiges Bauen. Bild: Umnutzung eines Öltanks in Helsinki Pöyry Finnland

WEITSICHTIGE LÖSUNGEN. Nachhaltiges Bauen. Bild: Umnutzung eines Öltanks in Helsinki Pöyry Finnland WEITSICHTIGE LÖSUNGEN Nachhaltiges Bauen Bild: Umnutzung eines Öltanks in Helsinki Pöyry Finnland Wir betrachten das Gebäude als Gesamtsystem und stellen die Weichen für ein gesundes Leben. Bei der Konzipierung

Mehr

Lerneinheit 1 Gebäudeenergieberater (175 Seiten)

Lerneinheit 1 Gebäudeenergieberater (175 Seiten) Berufsbegleitend richtet sich gebäudeenergieberater24 in erster Linie an Architekten und Ingenieure aller Fachrichtungen sowie Personen mit einer Meisterprüfung oder einem erfolgreichen Technikerabschluss

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Außenhandel Oberösterreich 2014. vorläufige Ergebnisse

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Außenhandel Oberösterreich 2014. vorläufige Ergebnisse Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Außenhandel Oberösterreich 2014 vorläufige Ergebnisse 33/2015 Außenhandel Oberösterreich 2014 Die regionale Außenhandelsstatistik

Mehr

Effizient & Modern Heizen alternative Heizsysteme --------------------------------------------- Gemeinde Ebreichsdorf. Ing Herbert Urbanich

Effizient & Modern Heizen alternative Heizsysteme --------------------------------------------- Gemeinde Ebreichsdorf. Ing Herbert Urbanich Effizient & Modern Heizen alternative Heizsysteme --------------------------------------------- Gemeinde Ebreichsdorf Effizient & Modern Heizen Der Weg zur neuen Heizung Anforderungen an das neue Heizsystem

Mehr

Energieeffizienz in der Auslegung von Maschinen & Anlagen

Energieeffizienz in der Auslegung von Maschinen & Anlagen Energieeffizienz in der Auslegung von Maschinen & Anlagen Rainer Züst Züst Engineering AG u.a. Geschäftsführer vom F&E-Konsortium «Sustainable Engineering Network Switzerland», welches von der KTI unterstützt

Mehr

Spannbeton - Teil 3: Bauausführung - Anwendungsregeln zu DIN EN 13670

Spannbeton - Teil 3: Bauausführung - Anwendungsregeln zu DIN EN 13670 DIN 105-100 DIN 1045-3 DIN 1045-4 Neues in "Sammlung Planen und Bauen - DVD" Stand: 04-2012 2012-01 Mauerziegel - Teil 100: Mauerziegel mit besonderen Eigenschaften 2012-03 Tragwerke aus Beton, Stahlbeton

Mehr

Einführung in die Wirtschaftsinformatik - WIN

Einführung in die Wirtschaftsinformatik - WIN Einführung in die Wirtschaftsinformatik - WIN Part 1 Übersicht zur Vorlesung und Einführung Die Inhalte der Vorlesung wurden primär auf Basis der jeweils angegebenen Literatur erstellt. Darüber hinaus

Mehr

13. Münchner Gefahrgut-Tage

13. Münchner Gefahrgut-Tage 13. Münchner Gefahrgut-Tage Münchner Gefahrgut-Tage 26. - 28. Mai 2003 Forum Hotel, München Leitung: Dipl.-Ing. Klaus Ridder Dipl.-Verw. Betriebswirt (FH) Jörg Holzhäuser Veranstalter: In Kooperation mit:

Mehr

Medienliste der Stadtbibliothek Alzenau Thema Energie sparen

Medienliste der Stadtbibliothek Alzenau Thema Energie sparen Medienliste der Stadtbibliothek Alzenau Thema Energie sparen Medien für Kinder Was ist was? Die Sonne / Energie [CD] Im Hörspiel "Sonne" erfahren wir, dass es ohne die Sonne keine Pflanzen, keine Wärme,

Mehr

Aktueller Sachstand zum Energieausweis. Energieagentur Regio Freiburg GmbH

Aktueller Sachstand zum Energieausweis. Energieagentur Regio Freiburg GmbH Seminar der badenova am 26.11.07 Aktueller Sachstand zum Energieausweis Energieagentur Regio Freiburg GmbH Dipl.-Ing. Rainer Schüle - Geschäftsführer - Energiepass für Wohngebäude warum? Quelle: Deutsche

Mehr

Literaturhinweise zum Thema Unternehmensgründung

Literaturhinweise zum Thema Unternehmensgründung 1 Literaturhinweise zum Thema Unternehmensgründung Franchise-Systeme - Gemeinsam erfolgreicher werden ISBN Print 978-3-938684-09-2 ; E-Book 978-3-938684-19-1 UVIS-Verlag, 2007, 331 Seiten, 35 Grafiken,

Mehr

Erneuerbare Energien Strom und Wärme ohne Ende. Die Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Erneuerbare Energien Strom und Wärme ohne Ende. Die Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Erneuerbare Energien Strom und Wärme ohne Ende Die Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Energietechnologien mit Zukunft Erneuerbare Energien dazu gehören Sonnenenergie,

Mehr

Energiemanagement in Kommunen: Pflicht oder Kür?

Energiemanagement in Kommunen: Pflicht oder Kür? Energiemanagement in Kommunen: Pflicht oder Kür? 12. März 2015 Referent: Claus Greiser Dipl.- Ing. Claus Greiser Alter: 52 Studium: Verfahrenstechnik Uni Karlsruhe Bei der KEA seit 16 Jahren Abteilungsleiter

Mehr

Förderungen des Landes Steiermark

Förderungen des Landes Steiermark Förderungen des Landes Steiermark 1. Direktförderung Steirischer Umweltlandesfonds FA 17A Infohotline 0316 877-3955 2. A15 - Wohnbauförderung 1. Direktförderung Steirischer Umweltlandesfonds 1.1 Biomasseförderung

Mehr

Verfasser Prof. Dr.-Ing. Franz Bischof

Verfasser Prof. Dr.-Ing. Franz Bischof Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik Im Jahr 2050 werden 6.000.000.000 Menschen in Städten leben (70% der Weltbevölkerung) TitelHAW der Präsentation - Fakultät MB/UT evtl. zweizeilig Zukunft studieren

Mehr

letzte Aktualisierung: 2010-06

letzte Aktualisierung: 2010-06 letzte Aktualisierung: 2010-06 Seite 1 1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis Gesam 1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis 1 Service und Verzeichnisse 1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis 1.2 Herausgeber und Autoren 1.3 Stichwortverzeichnis

Mehr

Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232. STO/G - Slide 1

Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232. STO/G - Slide 1 Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232 STO/G - Slide 1 Treibende Kräfte für Energieeffizienz und Klimaschutz Kyoto Protokoll, Reduktion der CO2 Emissionen (-5% im

Mehr

ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT

ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT TECHNIK ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT Master of Science in Engineering MSc, berufsbegleitendes Studium Die Möglichkeiten, Energie erneuerbar zu erzeugen und effizient einzusetzen, werden immer vielfältiger:

Mehr

Aufstellung von SHK-Fachbetrieben aus Stadt und Land Osnabrück (Engergieeffizientes Bauen)

Aufstellung von SHK-Fachbetrieben aus Stadt und Land Osnabrück (Engergieeffizientes Bauen) Aufstellung von SHK-Fachbetrieben aus Stadt und Land Osnabrück (Engergieeffizientes Bauen) Adressdaten: Fachunternehmen für: Praktische Erfahrungen: Referenzen für fertig gestellte umfangreiche Erfahrungen

Mehr

Vorstellung. Energieagentur Hohenlohekreis GmbH

Vorstellung. Energieagentur Hohenlohekreis GmbH Energieagentur Hohenlohekreis GmbH Vorstellung Energieagentur Hohenlohekreis GmbH Ralph Specht Dipl.-Ing. Versorgungstechnik BAFA-Energieberater / Energieeffizienzberater der KfW-Bankengruppe Lehrbeauftragter

Mehr

radel&hahn Klima- Lüftungstechnik Erneuerbare Energien Mehr Lebensqualität durch gute Luft. Unabhängigkeit durch erneuerbare Energien.

radel&hahn Klima- Lüftungstechnik Erneuerbare Energien Mehr Lebensqualität durch gute Luft. Unabhängigkeit durch erneuerbare Energien. Mehr Lebensqualität durch gute Luft. Unabhängigkeit durch erneuerbare Energien. GEGRÜNDET: 1972 MITARBEITER: 200 (Gruppe) STANDORTE: Österreich, Ungarn, Rumänien GESCHÄFTSFÜHRER: Robert Hahn Die Familien

Mehr

Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe von der Erzeugung bis zum Verbraucher

Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe von der Erzeugung bis zum Verbraucher Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe von der Erzeugung bis zum Verbraucher Vor dem Hintergrund hoher Energiepreise sowie den Anforderungen des Klima- und Umweltschutzes ist die Bedeutung des Faktors

Mehr

energie perten Wir haben alles richtig gemacht. Dank guter Beratung. Beratung Förderung Ausführung

energie perten Wir haben alles richtig gemacht. Dank guter Beratung. Beratung Förderung Ausführung energie perten Wir haben alles richtig gemacht. Dank guter Beratung. Beratung Förderung Ausführung Wir wissen, wie Sie Geld und Energie sparen! Wir sind energiexperten. Wir sind ein Zusammenschluss von

Mehr

Das TUW Plusenergie Bürogebäude am Getreidemarkt: Bericht aus der Praxis

Das TUW Plusenergie Bürogebäude am Getreidemarkt: Bericht aus der Praxis Wirtschaftsimpulse durch Forschung Mehr Energieeffizienz! Thomas Bednar FB Bauphysik und Schallschutz, Institut für Hochbau und Technologie Das TUW Plusenergie Bürogebäude am Getreidemarkt: Bericht aus

Mehr

ELEKTROTECHNIK LEHRBERUF. Modulare Ausbildung. LANDESINNUNG WIEN für Elektro-, Gebäude-, Alarm und Kommunikationstechniker

ELEKTROTECHNIK LEHRBERUF. Modulare Ausbildung. LANDESINNUNG WIEN für Elektro-, Gebäude-, Alarm und Kommunikationstechniker LEHRBERUF ELEKTROTECHNIK Modulare Ausbildung Innungsmeister Stellvertreter Christian Bräuer Zielsetzung Die Vorgabe des Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten war folgende Lehrberufe in

Mehr

Ausgewählte Normen für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze Stand: 07/12

Ausgewählte Normen für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze Stand: 07/12 Ausgewählte Normen für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze Stand: 07/12 Normen DIN DIN 4543-1: Büro-Arbeitsplätze; Flächen für Aufstellung und Benutzung von Büromöbeln; Sicherheitstechnische Anforderungen,

Mehr

SONDERPÄDAGOGISCHES ZENTRUM INNSBRUCK

SONDERPÄDAGOGISCHES ZENTRUM INNSBRUCK 1 SONDERPÄDAGOGISCHES ZENTRUM INNSBRUCK Ein Projekt der IIG (Innsbrucker Immobiliengesellschaft) Die Immobilientochter der Stadt Innsbruck www.iig.at 2 VORTRAGENDE Ing. Dr. Franz Danler, LL.M., MBA Geschäftsführer

Mehr

Smart Cities - urbane Strategien für Energie-Effizienz

Smart Cities - urbane Strategien für Energie-Effizienz Smart Cities - urbane Strategien für Energie-Effizienz T. Zillner, M. Paula Abteilung Energie- und Umwelttechnologien Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie World Sustainable Energy

Mehr

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie. Verzeichnis

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie. Verzeichnis Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Verzeichnis gemäß 14 Abs. 3 Z 11 Seilbahngesetz 2003 der für die Leitung von Zu- und Umbauten o- der Abtragungsmaßnahmen gemäß 18 Abs. 1 Z 1 und

Mehr

EU-Energieausweis. Mehr Wert für Ihr Gebäude mit dem EU-Energieausweis. Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com

EU-Energieausweis. Mehr Wert für Ihr Gebäude mit dem EU-Energieausweis. Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com Mehr Wert für Ihr Gebäude mit dem EU-Energieausweis Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com Willkommen bei der 3. Ausgabe der Austrotherm Erfolgsfibel! Wirtschaftlicher Erfolg hängt heute mehr denn

Mehr

Die Gemeinde Wettenberg. 12.700 Einwohner; 3 Ortsteile: Krofdorf-Gleiberg, Wißmar, Launsbach; Gemeindefläche 4300 ha; Landkreis Gießen

Die Gemeinde Wettenberg. 12.700 Einwohner; 3 Ortsteile: Krofdorf-Gleiberg, Wißmar, Launsbach; Gemeindefläche 4300 ha; Landkreis Gießen Die Gemeinde Wettenberg 12.700 Einwohner; 3 Ortsteile: Krofdorf-Gleiberg, Wißmar, Launsbach; Gemeindefläche 4300 ha; Landkreis Gießen Warum ein kommunales Energiemanagement Energieverbrauch Haushalt Klimaschutz

Mehr

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft im 3./5. Semester Bachelor und Master Studiendekan: Prof. Dr.-Ing. Fritz Berner Institut für Baubetriebslehre Agenda Programmüberblick

Mehr

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof DÖBLING

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof DÖBLING 1 AUSPITZ Rudolf Großindustrieller, Nationalökonom, Politiker 11.03.1906 I1 G1 13 ja 2 BERGAUER Josef, Schriftsteller 20.07.1947 29-139 - 3 BETTELHEIM (-GABILLON) Schriftstellerin Helene 22.01.1946 30

Mehr

Daten zum wissenschaftlichen Werdegang. Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Fratzscher

Daten zum wissenschaftlichen Werdegang. Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Fratzscher Fachbereich Ingenieurwissenschaften Merseburg, den 15.12.1999 1. Lebenslauf 11.06.1932 Geburt Daten zum wissenschaftlichen Werdegang Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Fratzscher 1938-1950 Schulbesuch (Abitur)

Mehr

ENERGIE- www.sonnenkraft.ch

ENERGIE- www.sonnenkraft.ch Der EINFACHE Weg ihre ENERGIE- KOSTEN zu SENKEN 10 SCHRITTE um mit dem SPAREN zu beginnen www.sonnenkraft.ch 1 10 schritte zu niedrigeren Energiekosten SICH AUF DEN GRÖSSTEN ANTEIL IHRES VERBRAUCHS KONZENTRIEREN

Mehr

Energiesparen braucht eine starke Stimme. Ihre! Geschäftsstelle für Energiewirtschaft 1

Energiesparen braucht eine starke Stimme. Ihre! Geschäftsstelle für Energiewirtschaft 1 Energiesparen braucht eine starke Stimme. Ihre! St. Pölten im Juni 2009 Dipl. Ing. Franz Angerer 1 Energetischen Endverbrauch in NÖ 250.000 200.000 Kohle 150.000 Benzin, Diesel, Heizöle,.. 100.000 50.000

Mehr

Rahmenfragebogen Wärme

Rahmenfragebogen Wärme Rahmenfragebogen Wärme Vorschlag ZEW 10.03.2009 SECO@home Workshop Praxisbeirat 16.03.2009 ZEW Mannheim Forschungsfragen Allgemein: Was sind die bestimmenden Faktoren bei der Wahl einer wärmerelevanten

Mehr

Forschungsaktivitäten in allen Bereichen der Wärmepumpen @ IWT Neue Konzepte für höhere Effizienz in Haushalt, PKW, und Industrie

Forschungsaktivitäten in allen Bereichen der Wärmepumpen @ IWT Neue Konzepte für höhere Effizienz in Haushalt, PKW, und Industrie Forschungsaktivitäten in allen Bereichen der Wärmepumpen @ IWT Neue Konzepte für höhere Effizienz in Haushalt, PKW, und Industrie NOEST Energy Lunch Graz, 29. April 2015 G. Zotter, A. Heinz, D. Hannl,

Mehr

A.W.I.S. A.W.I.S. Steuerungstechnik e.k. Vielitzer Str. 26 95100 Selb. Baar Hans-Jürgen Heizung Sanitär Bahnhofstraße 39

A.W.I.S. A.W.I.S. Steuerungstechnik e.k. Vielitzer Str. 26 95100 Selb. Baar Hans-Jürgen Heizung Sanitär Bahnhofstraße 39 A.W.I.S. A.W.I.S. Steuerungstechnik e.k. Vielitzer Str. 26 Tel.: 09287/3000 Fax: 09287/890253 E-Mail: hwis@t-online.de Baar Hans-Jürgen Heizung Sanitär Bahnhofstraße 39 Tel.: 09287/3321 Fax: 09287/890442

Mehr

Live im BetrieB Herbst 2015

Live im BetrieB Herbst 2015 Herbst 2015 5 Das Erfahrungsnetzwerk vom Praktiker für Praktiker Herbst 2015 Live bei... Im fünften Durchgang von informieren wieder vorbildliche Vorarlberger Unternehmen und Gemeinden über ihren innovativen

Mehr

B.A.U.M. Consult. Wirtschaftlichkeit. Nachhaltigkeit. Zukunft. Facetten des Energiemanagements - Hamm - 21.03.2011

B.A.U.M. Consult. Wirtschaftlichkeit. Nachhaltigkeit. Zukunft. Facetten des Energiemanagements - Hamm - 21.03.2011 21.03.2011 Hamm Dipl.-Ing. Johannes Auge Geschäftsführer 1 B.A.U.M. Consult B.A.U.M. Netzwerk: Wirtschaftlichkeit. Nachhaltigkeit. Zukunft. 2 Johannes Auge - www.baumgroup.de 1 Erfahrungshintergrund Rund

Mehr

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach Meisterscheibe LP 1 von 6 Meisterscheibe Luftpistole Endstand 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe 2. Helmut Braunmüller 96 Ringe 3. Johannes Nawrath 96 Ringe 4. Werner Barl 95 Ringe 5. Roland Kränzle 95 Ringe

Mehr

MEIN HAUS. MEIN KRAFTWERK. www.hauskraftwerk.at. MEIN HAUS. MEIN KRAFTWERK. www.hauskraftwerk.at. NÖ Wohnbauförderung

MEIN HAUS. MEIN KRAFTWERK. www.hauskraftwerk.at. MEIN HAUS. MEIN KRAFTWERK. www.hauskraftwerk.at. NÖ Wohnbauförderung I^NȮ I^NO. NÖ Wohnbauförderung Amt der NÖ Landesregierung Abteilung Wohnungsförderung Landhausplatz 1/Haus 7A 3109 St. Pölten Wohnbau-Hotline: 02742/22133 E-Mail: info@hauskraftwerk.at Internet: www.hauskraftwerk.at

Mehr

11. Deutsches Atomrechtssymposium

11. Deutsches Atomrechtssymposium 11. Deutsches Atomrechtssymposium 9.-10. Oktober 2001 in Berlin Veranstaltet vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit zusammen mit Hans-Joachim Koch und Alexander Roßnagel Nomos

Mehr

Schneider Electric: Ihr direkter Kontakt!

Schneider Electric: Ihr direkter Kontakt! Stand Juli 2015 (die aktuelle Liste finden Sie unter: www.schneider-electric.at) Customer Care Center (Schneider Electric Kunden Helpdesk) Kaufmännischer Support Preisabfragen, Lieferzeiten, Bestellungen,

Mehr

Titel Zeitschrift Ausgabe Seite

Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Publikationen Reinhard Hoffmann Buchtitel Häuser richtig energieeffizient bauen, Franzis Verlag 2012, 224 S., ISBN 978-3-645-65114-1 Altbauten instand setzen, Bauschäden und Schadstoffe erkennen und beseitigen,

Mehr

Get together. Begrüßung und Einführung DI Michael Paula (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie)

Get together. Begrüßung und Einführung DI Michael Paula (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie) Get together Begrüßung und Einführung DI Michael Paula (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie) Innovative Energietechnologien in Österreich Marktentwicklung 2011 Die Entwicklung der

Mehr

Solarthermische Anlagen

Solarthermische Anlagen Solarthermische Anlagen Solarenergie in Deutschland Budapest, 26.11.2013 Dipl.-Ing (FH) Markus Metz Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie, Landesverband Berlin Brandenburg e.v. 1. DGS LV Berlin Brandenburg

Mehr

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Stand: Januar 2009 Institut für Sachverständigenwesen e. V. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln Telefon 02 21/91 27 71 12 Fax 02 21/91 27 71 99

Mehr

Energieprozesstechnik. Neuer Bachelorstudiengang der Fakultät Verfahrenstechnik

Energieprozesstechnik. Neuer Bachelorstudiengang der Fakultät Verfahrenstechnik Energieprozesstechnik Neuer Bachelorstudiengang der Fakultät Verfahrenstechnik Inhalt Was ist Energieprozesstechnik? Was ist der Studiengang Energieprozesstechnik? Was machen Energieprozesstechnik-Ingenieure?

Mehr