Hubert Schumacher. Energie aus Hackschnitzeln. Landschaftspflege.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hubert Schumacher. Energie aus Hackschnitzeln. Landschaftspflege. www.schumacher-geseke.de"

Transkript

1 Energie aus Hackschnitzeln

2 Die Firma Hubert wurde 1991 in Geseke gegründet. Seinen Ursprung war ein klassischer Landwirtschaftlicherbetrieb. Zu unserm breit gefächerten Aufgaben gehören die klassischen Aufgaben einer Eine weiter Dienstleistung ist das zerkleinern und Vermarktung von Holz.

3 Heizanlagen

4 Vorteile Hackschnitzel Hackschnitzel sind schüttfähig und können automatisch gefördert werden (vollautomatische Heizanlage) Nach dem Wärmebedarf gesteuerte Brennstoffzufuhr Leichte Verarbeitung: kein Entasten, Einscheiden,Spalten.. Höher Holzausbeute (auch Holz unter 7 cm für Hacksch.) Feuchte kann höher sein als die von Stückholz

5 Heizkosten und Heizwert der wichtigsten heimischen Baumarten bei 15% Holzfeuchte Rohdichte Heizwert Hu Baumart kg/m3 k Wh/kg 1 Robinie 647 4,1 2 Esche 564 4,2 3 Eiche 561 4,2 4 Ulme 556 4,1 5 Rotbuche Ahorn 522 4,1 7 Lärche 487 4,3 8 Kiefer 431 4,4 9 Douglasie 412 4,4 10 Pappel 337 4,1 11 Fichte 377 4,5 12 Tanne 332 4,5

6 Heizkosten und Heizwert - Hackschnitzel Einheit= 1 kg Heizwert= 4,3 KWh / kg (bei 15% Wassergehalt) 1 kg Hackschnitzel entspricht 0,41 m³ Erdgas 0,38 l Heizöl 0,65 l Flüssiggas 4,30 KWh Strom 1,06 kg Brennholz 0,88 kg Holzpellets 0,72 kg Braunkohlebriketts 0,88 kg Strohpellets 0,91 kg Weizen

7

8 Durchforstung- und Waldrestholz Industrierestholz (Kappholz, Rinde...) holz

9 holz Geschätztes Potential ca. 1,4 Mrd. kwh aus Restholzmegen durch Baum und Strauchschnitt insbesondere entlang der Strasse, Gewässer und öffentliche Grünanlagen

10 Kurzumtriebsplantagen Schnellwachsene Baumarten wie Weiden und Pappeln werden auf Stilllegungsflächen produziert. Maschinell geerntet Stümpfe verbleiben im Boden und treiben erneut aus (keine Neupflanzung)

11

12

13

14

15

16

17

18

19 W 20, Wassergehalt bis 20 % = lufttrockenem Hackgut W 30, Wassergehalt 20 % - 30 % = lagerbeständiges Hackgut W 35, Wassergehalt 30 % - 35 % = beschränkt lagerfähiges Hackgut W 40, Wassergehalt 35 % - 40 % = feuchtes Hackgut W 50, Wassergehalt 40 % - 50 % = erntefrisches Hackgut

20 Schüttdichte ( abhängig von der Holzart ): Angaben im wasserfreien Zustand S 160, bis 160 kg/m³, z.b. Fichte, Tanne, Pappel, Weide. S 200, bis 200 kg/m³, z.b. Kiefer, Lärche, Birke, Erle. S 250, bis 250 kg/m³, z.b. Buche, Eiche, Robinie.

21

22

23 G 30, ca. 30 mm Kantenlänge = feines Hackgut G 50, ca. 50 mm Kantenlänge = mittleres Hackgut G 100, ca. 100 mm Kantenlänge = grobes Hackgut

24

25

26

27

28

29 Vortrag unter :

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets Wärme aus Biomasse Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets www.eta.co.at Es gibt genügend Holz Holz in Deutschland / Angaben in Millionen Vorratsfestmeter - 3.4 Mio.fm Holzvorrat - 95 Mio.fm jährlicher

Mehr

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets Brennstoffdaten Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Wärme aus Biomasse www.eta.co.at Es gibt genügend Holz Holz in Deutschland und Österreich / Angaben in Millionen Vorratsfestmeter Österreich Deutschland

Mehr

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets Wärme aus Biomasse Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets www.eta.co.at Es gibt genügend Holz Holz in Deutschland / Angaben in Millionen Vorratsfestmeter - 3.4 Mio.fm Holzvorrat - 95 Mio.fm jährlicher

Mehr

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets Perfektion aus Leidenschaft. Brennstoffdaten Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets Wärme aus Biomasse www.eta.co.at Es gibt genügend Holz Holz in Deutschland und Österreich / Angaben in Millionen

Mehr

Brennstoffdaten. Brennstoffdaten. Scheitholz, Hackgut, Pellets. Wärme aus Biomasse. www.eta.co.at

Brennstoffdaten. Brennstoffdaten. Scheitholz, Hackgut, Pellets. Wärme aus Biomasse. www.eta.co.at Brennstoffdaten Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Wärme aus Biomasse www.eta.co.at Es gibt genügend Holz Holz in Deutschland und Österreich / Angaben in Millionen Vorratsfestmeter Österreich Deutschland

Mehr

Jetzt eigene Ressourcen nutzen

Jetzt eigene Ressourcen nutzen Jetzt eigene Ressourcen nutzen Johannes Pinn Produktleiter Energieberatung / Biomassemanagement Gebietsreferat Eifel Jetzt eigene Ressourcen nutzen Ausgangssituation Machbarkeitsstudie Einfluss verändernder

Mehr

Die Kleine Brennstoff-Fibel

Die Kleine Brennstoff-Fibel Die Kleine Brennstoff-Fibel Wissenswertes zu unseren Brennstoffen Wir bieten Ihnen Brennholzprodukte mit Qualität zu fairen Preisen und stehen Ihnen auch als fachkundige Brennstoff-Berater zur Seite und

Mehr

Herzlich willkommen beim Seminar: Erfolgreiche Vermarktung und Bereitstellung von Energieholz. Ossiach; 27. Februar 2013

Herzlich willkommen beim Seminar: Erfolgreiche Vermarktung und Bereitstellung von Energieholz. Ossiach; 27. Februar 2013 1 Herzlich willkommen beim Seminar: Erfolgreiche Vermarktung und Bereitstellung von Energieholz Ossiach; 27. Februar 2013 2 1 Energieholz Definition, Vermessung, Volumsermittlung und Umrechnung DI Martin

Mehr

b r e n n s t o f f f o l d e r

b r e n n s t o f f f o l d e r b r e n n s t o f f f o l d e r Heizcontainer Pelletsheizung Hackgutheizung www.hargassner.at Holz der Brennstoff mit Zukunft Es liegt schon in der Luft, wie die Zukunft des Heizens aussehen wird: Holz

Mehr

Ökologisch Heizen mit qualitativ hochwertigen Holzbrennstoffen

Ökologisch Heizen mit qualitativ hochwertigen Holzbrennstoffen Ökologisch Heizen mit qualitativ hochwertigen Holzbrennstoffen Ulrich Kohlstrung enercity HolzenergieCenter Stadtwerke Hannover AG Heizen mit Holz// Folie 1 // ulrich.kohlstrung@enercity.de Inhalt > Brennstoff

Mehr

Welche Anforderungen stellt der Energiemarkt an Holzbrennstoffe? Dipl.-Ing. Michael Kralemann

Welche Anforderungen stellt der Energiemarkt an Holzbrennstoffe? Dipl.-Ing. Michael Kralemann Welche Anforderungen stellt der Energiemarkt an Holzbrennstoffe? Dipl.-Ing. Michael Kralemann 3N-Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe Tel. 551-37 38-18, kralemann@3-n.info Wer

Mehr

Die Holzarten Wichtige Informationen über Farbe, Eigenschaften und Verwendung

Die Holzarten Wichtige Informationen über Farbe, Eigenschaften und Verwendung Die Holzarten Wichtige Informationen über, und AHORN Das Holz des Ahorns ist weiß bis gelblich weiß. Älteres Holz wird grauweiß. Es ist mittelschwer, elastisch, zäh und nicht besonders hart. Es lässt sich

Mehr

Holz_Allgemeininfo / / 2

Holz_Allgemeininfo / / 2 Einflüsse im Bereich der Festbrennstoffheizung Holz_Allgemeininfo / 16.03.04 / 2 Betreiber- u. Anlagen- Harmonie Zugbegrenzer Aufgabe: Nebenluftbeigabe - Erfolg: Das CO 2 wird gesenkt, der Taupunkt (H

Mehr

Herz Energietechnik GmbH. Biomasse

Herz Energietechnik GmbH. Biomasse Herz Energietechnik GmbH Biomasse INHALTSVERZEICHNIS Seite 1 ALLGEMEINES 2 1.1 Handelsformen von Holz 2 1.2 CO 2 Bilanz verschiedener Energieträger 3 1.3 Eigenschaften von Holz 4 1.4 Brennstoffkosten 8

Mehr

Nachtrag zur. Baumfällliste 2010/2011

Nachtrag zur. Baumfällliste 2010/2011 Amt für Stadtgrün, Naturschutz Rostock, den 19.01.11 und Landschaftspflege Rostock Am Westfriedhof 2 180 Rostock zur Baumfällliste 2010/2011 Erarbeiter: Steffie Soldan Teamleiter Stadtbäume bestätigt:

Mehr

PH-Weingarten. Holztechnologie. Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Berlin: Holzverbindungen und Verbindungsmittel, Beuth Verlag.

PH-Weingarten. Holztechnologie. Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Berlin: Holzverbindungen und Verbindungsmittel, Beuth Verlag. PH-Weingarten Holztechnologie Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Berlin: Holzverbindungen und Verbindungsmittel, Beuth Verlag PTS-Neulengach Wald und Holz Heimische Wälder Forstwirtschaft Holzentstehung

Mehr

Waldbiomasse: Kennzahlen und Umrechnungsfaktoren Waldbautag NÖ Süd

Waldbiomasse: Kennzahlen und Umrechnungsfaktoren Waldbautag NÖ Süd Waldbiomasse: Kennzahlen und Umrechnungsfaktoren Waldbautag NÖ Süd DI Ludwig Köck BIOENERGIE Geschäft Hackguterzeuger Srm Hackguterzeuger Srm Hackgutlieferant Hackgutlieferant Hackgutlieferant Atro-to

Mehr

Energiegehalt von Hackschnitzeln - Überblick und Anleitung zur Bestimmung -

Energiegehalt von Hackschnitzeln - Überblick und Anleitung zur Bestimmung - Energiegehalt von Hackschnitzeln - Überblick und Anleitung zur Bestimmung - P. Verscheure Abteilung Arbeitswirtschaft und Forstbenutzung Versuchsbericht 1998 / 14 ISSN 1430-3396 Herausgeber und Bezugsanschrift:

Mehr

UMRECHNUNG und BERECHNUNG von Maßeinheiten, Preisen und Heizwerten bei INDUSTRIE- und ENERGIEHOLZ

UMRECHNUNG und BERECHNUNG von Maßeinheiten, Preisen und Heizwerten bei INDUSTRIE- und ENERGIEHOLZ UMRECHNUNG und BERECHNUNG von Maßeinheiten, Preisen und Heizwerten bei INDUSTRIE- und ENERGIEHOLZ Grundlagen und Anleitung zum Maß-Preis-Heizwert-Rechner (Excel-Datei MPH_Rechner 1,0_2008 ) 0 Für den Inhalt

Mehr

Massivholz 02. Seite Klotzbretter Schnittholz besäumt Kantholz und Balken 31 Fensterholz massiv 32 Fensterholz lamelliert 32

Massivholz 02. Seite Klotzbretter Schnittholz besäumt Kantholz und Balken 31 Fensterholz massiv 32 Fensterholz lamelliert 32 Massivholz 02 Seite Klotzbretter 25-28 Schnittholz besäumt 29-30 Kantholz und Balken 31 Fensterholz massiv 32 Fensterholz lamelliert 32 Massivholz Klotzbretter Stammware Vermessung Holzfeuchte Holzarten

Mehr

: Anteil von Bäumen ab 50 cm Höhe und < 7 cm BHD mit jungen Schälschäden nach Baumartengruppe und Schutzmaßnahme

: Anteil von Bäumen ab 50 cm Höhe und < 7 cm BHD mit jungen Schälschäden nach Baumartengruppe und Schutzmaßnahme 2.13.12: Anteil von Bäumen ab 50 cm Höhe und < 7 cm BHD jungen Schälschäden nach Baumartengruppe und Deutschland (alle Länder) / für 2002 / Baumgröße: 50cm Höhe bis

Mehr

Richtig Heizen mit Holz. Rita Kotschenreuther Forstliche Bioenergieberaterin, Hessen Forst 1

Richtig Heizen mit Holz. Rita Kotschenreuther Forstliche Bioenergieberaterin, Hessen Forst 1 Richtig Heizen mit Holz Rita Kotschenreuther Forstliche Bioenergieberaterin, Hessen Forst 1 Grundsätzliche Gedanken Ich möchte es warm haben Ich möchte einen Brennstoff ohne lange Anlieferwege Ich möchte

Mehr

SEMINAR BIOBRENNSTOFF Grundlagen für die Energienutzung

SEMINAR BIOBRENNSTOFF Grundlagen für die Energienutzung NÖ SEMINAR BIOBRENNSTOFF Grundlagen für die Energienutzung Donnerstag, 13. März 2008 Mag. Manfred Kirtz AGRAR PLUS NÖ Unterlagen ÖNORM M 7104 Grundbegriffe der Energiewirtschaft, Gewinnung u. Verarbeitung

Mehr

Technologische Eigenschaften von Fichte und möglichen Substitutionshölzern

Technologische Eigenschaften von Fichte und möglichen Substitutionshölzern Die Fichte Vielseitigkeit die erstaunt Technologische Eigenschaften von Fichte und möglichen Substitutionshölzern Susanne Bollmus 18. August 2017 1 Ergebnisse Bundeswaldinventur³ (2011-2012) - Baumarten

Mehr

Eiche Maron-Dekor* Lieferzeit ca. 10 Arbeitstage. Made in Germany. Programm S2.1. in 9 Dekorvarianten

Eiche Maron-Dekor* Lieferzeit ca. 10 Arbeitstage. Made in Germany. Programm S2.1. in 9 Dekorvarianten Eiche Maron-Dekor* Lieferzeit ca. 10 Arbeitstage Made in Germany Programm in 9 Dekorvarianten Ideale Lösung auf kleinstem Raum: Breite 60 cm Tiefe 47 cm Individuell erweiterbar Front: Dark Oak-Dekor* Korpus:

Mehr

Bestimmungsschlüssel für einheimische Holzarten. Die Bestimmung des Holzen kann vorgenommen werden nach

Bestimmungsschlüssel für einheimische Holzarten. Die Bestimmung des Holzen kann vorgenommen werden nach Bestimmungsschlüssel für einheimische Holzarten Die Bestimmung des Holzen kann vorgenommen werden nach Nr 1: Farbe (bei Kernholzbäumen ist die Kernholzfarbe maßgebend) a) weißlich b) gelblich c) grünlich

Mehr

Brennholz aus Österreichs Wäldern

Brennholz aus Österreichs Wäldern Brennholz aus Österreichs Wäldern Der heimische Wald In Österreich sind über 46 % der Gesamtfläche von Wald bedeckt. Die Buche ist mit einem Anteil von 9 % der häufigste Laubbaum in den Wäldern Österreichs.

Mehr

1.03.5 Veränderung der Waldfläche [ha] nach Baumartengruppe und Eigentumsart

1.03.5 Veränderung der Waldfläche [ha] nach Baumartengruppe und Eigentumsart Periode=2002-2012 ; Eiche [ha] -469 21.823 18.246 30.620 70.221 Buche [ha] -4.696 47.084 22.353 37.583 102.324 andere Lb hoher [ha] 298 12.034 38.752 48.466 99.550 andere Lb niedriger [ha] -7.200 18.215

Mehr

Lieferzeiten Plattenprogramm

Lieferzeiten Plattenprogramm Lieferzeiten Plattenprogramm Sperrholz Lieferzeit 15 Minuten Buche eins. Edelfurnier Plattengröße 172 x 252 cm 5 mm, 8 mm Buche Plattengröße 125 x 220 cm 4 mm, 6 mm, 8 mm, 10 mm Kiefer Plattengröße 125

Mehr

Massivholzplatten 1-Schicht Nadelholz

Massivholzplatten 1-Schicht Nadelholz Detail Preisliste (exkl. MwSt.) 11/17 26/1-Schicht-1 Massivholzplatten 1-Schicht Nadelholz Fichte stabverleimt Preis ganze Platten Preis Zuschnitt längs/quer Preis Zuschnitt nach Mass Preis/m 2 Preis/m

Mehr

Die Fichte Vielseitigkeit die erstaunt

Die Fichte Vielseitigkeit die erstaunt Die Fichte Vielseitigkeit die erstaunt Technologische Eigenschaften von Fichte und möglichen Substitutionshölzern Susanne Bollmus 06. Dezember 2017 1 Ergebnisse Bundeswaldinventur³ (2011-2012) - Baumarten

Mehr

Heizen mit Scheitholz

Heizen mit Scheitholz Heizen mit Scheitholz Heizen mit Scheitholz Heizen mit Scheitholz hat in Oberösterreich eine lange Tradition. Derzeit sind in etwa 8.000 Scheitholzanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 225.000 kw installiert.

Mehr

1.Ziele der Anpassung an Klimaveränderung 2.Der Wald in Hessen 3. Naturgemäße Waldwirtschaft 4. Beispielhafte waldbauliche Steuerung 5.

1.Ziele der Anpassung an Klimaveränderung 2.Der Wald in Hessen 3. Naturgemäße Waldwirtschaft 4. Beispielhafte waldbauliche Steuerung 5. Umsetzung waldbaulicher Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel Uwe Zindel 1.Ziele der Anpassung an Klimaveränderung 2.Der Wald in Hessen 3. Naturgemäße Waldwirtschaft 4. Beispielhafte waldbauliche

Mehr

300 Jahre Forstliche Nachhaltigkeit DER THÜNGENER WALD

300 Jahre Forstliche Nachhaltigkeit DER THÜNGENER WALD Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Karlstadt 300 Jahre Forstliche Nachhaltigkeit DER THÜNGENER WALD WALDFLÄCHE Das Thüngener Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von insgesamt 1361 Hektar. Davon

Mehr

Bioenergie Basisdaten Deutschland

Bioenergie Basisdaten Deutschland Weiterführende Informationen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) Hofplatz 1 18276 Gülzow Tel.: 0 38 43 / 69 30-1 99 Fax: 0 38 43 / 69 30-1 02 www.bio-energie.de fo@bio-energie.de Bundesmisterium

Mehr

Massivholzplatten 1-schicht A

Massivholzplatten 1-schicht A Massivholzplatten 1-schicht A EN 13017-1 Erscheinungsklassen von einlagigen Massivholzplatten (Nadelholz) Bei der Beschreibung der Platte ist nur die Klasse der besseren Seite anzugeben Merkmale 0 A B

Mehr

SITRO -HACKSCHNITZEL. Gesiebte & getrocknete Hackschnitzel aus der Region.

SITRO -HACKSCHNITZEL. Gesiebte & getrocknete Hackschnitzel aus der Region. SITRO -HACKSCHNITZEL Gesiebte & getrocknete Hackschnitzel aus der Region. SITRO-HACKSCHNITZEL Technisch getrocknete und gesiebte Hackschnitzel von Energie Holz Hess sind gut für die Heizung, gut für Ihren

Mehr

Unser Bioenergiehof Böhme GmbH besteht bereits seit März Wir übernehmen gern folgende Dienstleistungen für Sie:

Unser Bioenergiehof Böhme GmbH besteht bereits seit März Wir übernehmen gern folgende Dienstleistungen für Sie: Energiewald - Kurzumtriebsplantage - Stecklinge von Pappel und Weide Wir freuen uns, Sie hier begrüßen zu dürfen. Als Pioniere im Energie-waldanbau in Sachsen steht unser Hof für kompetente Betreuung rund

Mehr

Naturholzbäume. Alle Bäume werden aus Naturholz hergestellt.

Naturholzbäume. Alle Bäume werden aus Naturholz hergestellt. Naturholzbäume Trauerweide für ebene Fläche, z. B. Park oder Gartenanlage Alle Bäume werden aus Naturholz hergestellt. Jeder Baum ist eine Unikat und kann auf Wunsch auch nach Vorbildfotos des Kunden gefertigt

Mehr

Beschaffungsrichtlinien für den ökologischen Einkauf

Beschaffungsrichtlinien für den ökologischen Einkauf Beschaffungsrichtlinien für den ökologischen Einkauf gültig ab 1. Januar 2011 Seite 2 I. Allgemeine Bestimmungen Zweck Die Beschaffungsrichtlinien legen einheitliche Kriterien und Anforderungen für einen

Mehr

Revierbuch Einzelbestandsweise Beschreibung mit Wort und Zahl sowie 10jährige einzelbestandsweise Planung (waldbauliche Einzelplanung)

Revierbuch Einzelbestandsweise Beschreibung mit Wort und Zahl sowie 10jährige einzelbestandsweise Planung (waldbauliche Einzelplanung) Allgemeines: Flächenfortführung Forstliche Betriebsgemeinschaft Zertifizierung Waldbiotopkartierung Natura 2000 Bodenschutzwald Bestandskalkung Jagdliches Erschließung Bewirtschafung Sonstiges Flächenbuch

Mehr

FORSTWIRT/IN R11 / 1981

FORSTWIRT/IN R11 / 1981 INSTITUT FÜR AUS- UND WEITERBILDUNG IM MITTELSTAND UND IN KLEINEN UND MITTLEREN UNTERNEHMEN Vervierser Straße 4 A 4700 EUPEN Tel. 087/30 68 80 Fax. 087/89 11 76 e-mail: iawm@iawm.be LEHRPROGRAMM FORSTWIRT/IN

Mehr

Schnittholz und Furnier

Schnittholz und Furnier Schnittholz und Furnier Lagerprogramm Stand 04 / 2012 Böden Türen Gartenholz Holzwerkstoffe Holzbau Holz ist unser Metier...... und das seit nahezu 200 Jahren. In Zusammenarbeit mit den größten Furnier-

Mehr

Heizen mit Holz. nachwachsende Energien nutzen, wirtschaftlich und umweltverträglich. Heizen mit Holz. Vorlage 1 08/2005 Viessmann Werke

Heizen mit Holz. nachwachsende Energien nutzen, wirtschaftlich und umweltverträglich. Heizen mit Holz. Vorlage 1 08/2005 Viessmann Werke nachwachsende Energien nutzen, wirtschaftlich und umweltverträglich Vorlage 1 wirtschaftlich und umweltverträglich Der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt führt zur steigenden Nachfrage nach regenerativen

Mehr

Die Holzheizung: Brennstoff aus dem Baum

Die Holzheizung: Brennstoff aus dem Baum Heizungssysteme und Wärmeerzeuger rekt und ungenutzt in den Abfluss. Der Minispeicher eines Komfortgerätes überbrückt diese Sekunden bis zur Erhitzung frischen Wassers. Für größere Wohneinheiten hält ein

Mehr

Erzeugung von Waldholzhackschnitzeln nach DIN EN ISO Technologie- und Förderzentrum

Erzeugung von Waldholzhackschnitzeln nach DIN EN ISO Technologie- und Förderzentrum 14. BBE Fachkongress Holzenergie Erzeugung von Waldholzhackschnitzeln nach DIN EN ISO 17225-4 Augsburg, den 1.1.214 Dr. Daniel, Dr. Elke Dietz, Dr. Uwe Blum, Dr. Hans Hartmann Technologie- und Förderzentrum

Mehr

Stammdurchmesser. Begründung. in cm. zu nah an Grundstücksbegrenzung. 10 für Bauvorhaben MitfahrerPP

Stammdurchmesser. Begründung. in cm. zu nah an Grundstücksbegrenzung. 10 für Bauvorhaben MitfahrerPP Straße Standort Baum-Nr. Baumart Stammdurchmesser in cm Begründung * Die Eingehenden Untersuchungen und die Ergebnisse der Regelkontrollen zu den Fällungen können in der Stadtverwaltung, FG Straßen und

Mehr

Wärmeerzeugung aus Holzhackschnitzeln. Wie konkurrenzfähig sind schnellwachsende Hölzer gegenüber Heizöl und Erdgas? Dipl.-Ing.

Wärmeerzeugung aus Holzhackschnitzeln. Wie konkurrenzfähig sind schnellwachsende Hölzer gegenüber Heizöl und Erdgas? Dipl.-Ing. Wärmeerzeugung aus Holzhackschnitzeln Wie konkurrenzfähig sind schnellwachsende Hölzer gegenüber Heizöl und Erdgas? Dipl.-Ing. Michael Kralemann 3N-Kompetenzzentrum Nachwachsende Rohstoffe Büro Göttingen

Mehr

Kastenfeuer / Pyramidenfeuer / 24 Std. Feuer Grubenfeuer

Kastenfeuer / Pyramidenfeuer / 24 Std. Feuer Grubenfeuer Sternfeuer Jägerfeuer Kastenfeuer / Pyramidenfeuer / Blockfeuer Kegelfeuer 24 Std. Feuer Grubenfeuer Kochfeuerarten Quelle : Internet DPSG Holzheim Welches Holz eignet sich wozu? Ahorn (Spitz-) - Stöcke,

Mehr

Sparkasse Wald Waldeigentum zwischen Wirtschaftlichkeit und Ökologie

Sparkasse Wald Waldeigentum zwischen Wirtschaftlichkeit und Ökologie Sparkasse Wald Waldeigentum zwischen Wirtschaftlichkeit und Ökologie PRO SILVA AUSTRIA Regionaltagung NÖ 6.10.2017 Andreas Amann Übersicht 1. Grundlagen 2. Schlussfolgerungen für die Praxis 3. Zusammenfassung

Mehr

Leimholzplatten Laubholz nach EN 13353

Leimholzplatten Laubholz nach EN 13353 Leimholzplatten klimatisierte Lagerung Leimholzplatten Laubholz nach EN 13353 keilgezinkte Lamellen Holzfeuchte bei Produktionsende unter 10 %; einzeln foliert verpackt; Oberfläche beidseitig mit Korn

Mehr

1 Begriffe. Glanzruß Glanzruß ist ein Verbrennungsrückstand, der bei der Verfeuerung fester Brennstoffe entstehen kann (siehe auch Kapitel 2.1).

1 Begriffe. Glanzruß Glanzruß ist ein Verbrennungsrückstand, der bei der Verfeuerung fester Brennstoffe entstehen kann (siehe auch Kapitel 2.1). 1 Begriffe Schornstein Der Schornstein, in einigen Gegenden Deutschlands auch»kamin«oder»esse«genannt, ist ein eigenständiges Bauteil innerhalb oder außerhalb eines Gebäudes, das dazu bestimmt ist, Rauch

Mehr

Auswertungen der Bundeswaldinventur 3

Auswertungen der Bundeswaldinventur 3 Auswertungen der Bundeswaldinventur 3 Abteilung Biometrie und Informatik Bericht Regionale Auswertung der Bundeswaldinventur 3 Kreis Lörrach Gerald Kändler Dominik Cullmann 18. Juli 216 Forstliche Versuchs-

Mehr

Auswertungen der Bundeswaldinventur 3

Auswertungen der Bundeswaldinventur 3 Auswertungen der Bundeswaldinventur 3 Abteilung Biometrie und Informatik Bericht Regionale Auswertung der Bundeswaldinventur 3 Kreis Ravensburg Gerald Kändler Dominik Cullmann 18. Juli 216 Forstliche

Mehr

ilchev Industrievertretung

ilchev Industrievertretung ilchev Industrievertretung Massivholzplatten Schnittholz Holzwerkstoffplatten Brennstoffe Möbel Möbelaccessoires Möbelteile Herzlich willkommen bei ilchev Industrievertretung Die geistige Grundlage der

Mehr

STEINFEGER IHR BRENNSTOFFEXPERTE

STEINFEGER IHR BRENNSTOFFEXPERTE + + + WICHTIGE INFORMATION IHRES MEISTERBETRIEBES + + + Christian Zebisch DER SCHORNSTEINFEGER STEINFEGER IHR BRENNSTOFFEXPERTE Die hier aufgeführten Stichpunkte sind mit den Erläuterungen verlinkt. Inhalt:

Mehr

Auswertungen der Bundeswaldinventur 3

Auswertungen der Bundeswaldinventur 3 Auswertungen der Bundeswaldinventur 3 Abteilung Biometrie und Informatik Bericht Regionale Auswertung der Bundeswaldinventur 3 Kreis Schwarzwald-Baar-Kreis Gerald Kändler Dominik Cullmann 18. Juli 216

Mehr

laubbäume Quelle: Bundesforschungs- u Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW)

laubbäume Quelle: Bundesforschungs- u Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) Laubbäume zeichnet aus, dass sie jedes Jahr im Herbst ihre Blätter abwerfen. Zunächst verfärben sich die Blätter. Diese herbstliche Farbenpracht ist das Ergebnis eines längeren Vorganges, bei dem den Blättern

Mehr

Faktensammlung zur Dritten Bundeswaldinventur (BWI 3) für Mecklenburg-Vorpommern

Faktensammlung zur Dritten Bundeswaldinventur (BWI 3) für Mecklenburg-Vorpommern Faktensammlung zur Dritten Bundeswaldinventur (BWI 3) für Mecklenburg-Vorpommern Erhebungsmethodik BWI Großrauminventur auf Stichprobenbasis. Ziel Erfassung der aktuellen Waldverhältnisse und Produktionsmöglichkeiten

Mehr

MOVE Arbeitspaket 5 Gebäude und Energie. Erneuerbare Energie. Leerseite

MOVE Arbeitspaket 5 Gebäude und Energie. Erneuerbare Energie. Leerseite MOVE Arbeitspaket 5 Gebäude und Energie Erneuerbare Energie Leerseite 1 Erneuerbare Energien Sind nachhaltige Energieträger und bleiben nach menschlichen Zeiträumen gemessen kontinuierlich verfügbar. Klassische

Mehr

Brennstoffe. Pellets. Briketts. und andere Brennstoffe. Für Ihren Erfolg haben wir immer Zeit!

Brennstoffe. Pellets. Briketts. und andere Brennstoffe. Für Ihren Erfolg haben wir immer Zeit! Brennstoffe Pellets Briketts und andere Brennstoffe Herzlich willkommen bei ilchev Industrievertretung Die geistige Grundlage der französischen Revolution im 18.Jahrhundert Sapere aude bediene dich deiner

Mehr

Schätzfunktionen der Baumbiomasse und Nährstoffentzug der Hauptbaumarten

Schätzfunktionen der Baumbiomasse und Nährstoffentzug der Hauptbaumarten Schätzfunktionen der Baumbiomasse und Nährstoffentzug der Hauptbaumarten Jürgen Nagel Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt Grätzelstr. 2, 37075 Göttingen http://www.nw-fva.de Projekt: Möglichkeiten

Mehr

Dabei sprechen zahlreiche Argumente für die energetische Holznutzung:

Dabei sprechen zahlreiche Argumente für die energetische Holznutzung: Energieressource Holz Zahlreiche Studien und Untersuchungen kommen zum gleichen Ergebnis. Von den biogenen Energieträgern kann insbesondere die zur Verfügung stehende energetisch nutzbare Holzmenge einen

Mehr

Aspekte der energetischen Holzverwertung

Aspekte der energetischen Holzverwertung Aspekte der energetischen Holzverwertung Holger Pflüger-Grone Diplom Forstingenieur Landesbetrieb Hessen-Forst Kompetenzzentrum HessenRohstoffe e.v. Stoffliche und energetische Holzverwertung Schwerpunkt

Mehr

MICHELHOLZ. bestes einheimisches Laubschnittholz direkt von Ihrem Laubholzsägewerk aus Königseggwald. Feinste europäische Edelhölzer seit 1927

MICHELHOLZ. bestes einheimisches Laubschnittholz direkt von Ihrem Laubholzsägewerk aus Königseggwald. Feinste europäische Edelhölzer seit 1927 MICHELHOLZ bestes einheimisches Laubschnittholz direkt von Ihrem Laubholzsägewerk aus Königseggwald Feinste europäische Edelhölzer seit 1927 PRODUKTE Für unser Sägewerk beziehen wir aus den besten Wuchsgebieten

Mehr

Kennwerte Umweltfaktoren. 1. Kurzinfo

Kennwerte Umweltfaktoren. 1. Kurzinfo Kennwerte Umweltfaktoren 1. Kurzinfo In Umweltbilanzen werden die über die Gebäudegrenze in das Gebäude hinein fließenden Energien ( siehe Wärmeenergie, Hilfsenergien, Stromverbrauch) zusätzlich aufgrund

Mehr

Die Pelletheizung Eine interessante Alternative zur Oelfeuerung. Peter Liebi Ing. HTL

Die Pelletheizung Eine interessante Alternative zur Oelfeuerung. Peter Liebi Ing. HTL Die Pelletheizung Eine interessante Alternative zur Oelfeuerung Peter Liebi Ing. HTL Liebi LNC AG, CH-3753 Oey-Diemtigen Gesamtenergieverbrauch in der Schweiz P r o z e n t 80 70 60 50 40 30 20 10 0 Oel

Mehr

Glanz und Kubistik. Der verspiegelte Blickfang in Form des Io lässt eine Faszination für die perfekte Verwendung harmonischer

Glanz und Kubistik. Der verspiegelte Blickfang in Form des Io lässt eine Faszination für die perfekte Verwendung harmonischer Kaminöfen 2016/17 Io Glanz und Kubistik Der verspiegelte Blickfang in Form des Io lässt eine Faszination für die perfekte Verwendung harmonischer Proportionen nicht verbergen. Dieses Schmuckstück beeindruckt

Mehr

BIOMASSE BRENNSTOFFE2015

BIOMASSE BRENNSTOFFE2015 BIOMASSE BRENNSTOFFE215 PELLETS STÜCKHOLZ HACKGUT www.hargassner.at HEIZEN MIT HOLZ Holz Brennstoff der Zukunft Es liegt schon in der Luft, wie die Zukunft des Heizens aussehen wird: Holz oder andere pflanzliche

Mehr

MICHELHOLZ. bestes einheimisches Laubschnittholz direkt von Ihrem Laubholzsägewerk aus Königseggwald. Feinste europäische Edelhölzer seit 1927

MICHELHOLZ. bestes einheimisches Laubschnittholz direkt von Ihrem Laubholzsägewerk aus Königseggwald. Feinste europäische Edelhölzer seit 1927 MICHELHOLZ bestes einheimisches Laubschnittholz direkt von Ihrem Laubholzsägewerk aus Königseggwald Feinste europäische Edelhölzer seit 1927 PRODUKTE Für unser Sägewerk beziehen wir aus den besten Wuchsgebieten

Mehr

Technologische Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten von Weichlaubholz

Technologische Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten von Weichlaubholz Technologische Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten von Weichlaubholz Susanne Bollmus 27. März 2014 Weichlaubholz Eberesche Weide Birke Pappel Erle Quelle: Enzyklopädie der Bäume und Sträucher, Reichholf

Mehr

Fortuna. AMS Accumulation Modul System. Design und Fortschritt

Fortuna. AMS Accumulation Modul System. Design und Fortschritt Kaminöfen 2016/17 4 Fortuna 5 Fortuna 6 AMS Accumulation Modul System Durch das Accumulation Modul System (AMS), ein optionaler hochentwickelter Speicherblock aus Feuerbeton, wird eine äußerst effiziente

Mehr

Heizpellets. Was sind Heizpellets?

Heizpellets. Was sind Heizpellets? Heizpellets Was sind Heizpellets? Holzpellets werden aus getrocknetem, naturbelassenem Restholz (Sägemehl, Hobelspäne, Waldrestholz) mit einem Durchmesser von ca. 6 8 mm und einer Länge von 5 45 mm hergestellt.

Mehr

Blatt 1 Dokumentation Gewässerbegehung

Blatt 1 Dokumentation Gewässerbegehung Abschnittsnr.:...1... ( zu Art keine von:...2,273...km...21.7.2010... bis:...2,700...km keine, Nutzung / Nutzung / n.v. Km 2,273-2,700: überstaute Flächen Km 2,273-2,700: überstaute Flächen Rechts: Höhe

Mehr

Heizen mit erneuerbaren Energien, welche Systeme machen wo Sinn?

Heizen mit erneuerbaren Energien, welche Systeme machen wo Sinn? Heizen mit erneuerbaren Energien, welche Systeme machen wo Sinn? Folie 2 Welches System? Kraft- Wärmekopplung (KWK) Solaranlage (Wärme/Strom) Pellet, Hackgut oder Stückholz? Wärmepumpe Erdwärme Die Systeme

Mehr

Schlumpf AG Volketswilerstrasse 2 CH-8606 Nänikon. Tel Fax

Schlumpf AG Volketswilerstrasse 2 CH-8606 Nänikon. Tel Fax Schlumpf AG Volketswilerstrasse 2 CH-8606 Nänikon Tel 044 944 85 15 Fax 044 944 85 16 www.sag-naenikon.ch info@sag-naenikon.ch Massivholzplatten Nadelholz Massivholzplatten 1-Schicht Fichte B CHF/m 2 Heimische

Mehr

Heizen mit Holz. Dr. habil. Christian Röhricht Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft

Heizen mit Holz. Dr. habil. Christian Röhricht Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft Heizen mit Holz Gliederung Brennstoffeigenschaften von Holz Handelsqualitäten/ Lagerung Kleinfeuerungsanlagen Investitionskosten zur Errichtung von Bioheizanlagen (Kleinfeuerungsanlagen) Heizkostenvergleich

Mehr

Schlumpf AG Volketswilerstrasse 2 CH-8606 Nänikon. Tel Fax

Schlumpf AG Volketswilerstrasse 2 CH-8606 Nänikon. Tel Fax Schlumpf AG Volketswilerstrasse 2 CH-8606 Nänikon Tel 044 944 85 15 Fax 044 944 85 16 www.sag-naenikon.ch info@sag-naenikon.ch Massivholzplatten Nadelholz Massivholzplatten 1-Schicht Fichte B CHF/m 2 Heimische

Mehr

Qualitätssicherung für Pellets in Deutschland

Qualitätssicherung für Pellets in Deutschland Qualitätssicherung für Pellets in Deutschland 8. Schweizer Pelletforum, Bern, 7. November Energieträger Holz Holz: natürlicher, inhomogener Rohstoff (Baumart, Standort mit Witterung u. Boden, Schädlinge,

Mehr

NEBrA Nachhaltige Energieversorgung durch Biomasse aus regionalem Anbau

NEBrA Nachhaltige Energieversorgung durch Biomasse aus regionalem Anbau NEBrA Nachhaltige Energieversorgung durch Biomasse aus regionalem Anbau 1. Warum Pellets? 2. Warum nicht ausschließlich Holzpellets? 3. Alternativen? 4. Biomischpellets Anforderungen Rohstoffe Forschung

Mehr

Sachkunde: Baum-Ratespiel

Sachkunde: Baum-Ratespiel Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 Methodisch-didaktische Hinweise... 3 Abstract... 4 Die Lärche... 4 Eberesche (Vogelbeerbaum)... 5 Gemeine Hasel (Haselnussbaum)... 5 Buche (Rotbuche)... 6 Platane

Mehr

Wohin geht der Ölpreis?

Wohin geht der Ölpreis? Wohin geht der Ölpreis? 100 Liter ( ) 3000 l - Preis ( ) 100 3000,- 95 90 2008 Preis für 3000 Liter Heizöl - entspricht dem Jahresverbrauch eines durchschnittlichen Einfamilienhauses 2700,- 2850,- 85 18.

Mehr

Schlussverhandlung. Gemeindewald Staudt Zentralstelle der Forstverwaltung - Forsteinrichtung -

Schlussverhandlung. Gemeindewald Staudt Zentralstelle der Forstverwaltung - Forsteinrichtung - Schlussverhandlung Gemeindewald Staudt 23.04.2015 Ablauf der Betriebsplanung - Aufgabe aus dem Landeswaldgesetz - Zeitraum 10 Jahre: 01.10.2015 30.09.2025 - Rahmenplanung für die jährlichen Forstwirtschaftspläne

Mehr

Energieversorgung mit Holz Zukunftsmarkt der Gemeinde Nettersheim

Energieversorgung mit Holz Zukunftsmarkt der Gemeinde Nettersheim Energieversorgung mit Holz Zukunftsmarkt der Gemeinde Nettersheim 06.11.2009 14.00 Uhr Umweltcampus Birkenfeld Von Wolfgang Schmieder,Dipl. Ing. Forstw. (FH) Erfahrungen & Zukunftsperspektive des Projekts

Mehr

Christel Wolff Jägerstrasse 67 D Düsseldorf 0211 / www. feinschrift-schilder.de

Christel Wolff Jägerstrasse 67 D Düsseldorf 0211 / www. feinschrift-schilder.de D- Leimholzplatten im Fixmaßzuschnitt Platten mit durchgehenden Riegeln verleimt (Riegelbreite i.d.r.55mm) Verwendeter Leim: PVAC, wasserfest. Platte abschließend geschliffen (K 150) 600 x 400 mm 500 x

Mehr

Produktkatalog 2015/2016

Produktkatalog 2015/2016 Produktkatalog 2015/2016 Holzkohle Holzkohle ist ein Brennstoff, welcher entsteht, wenn lufttrockenes Holz ohne Zufuhr von Sauerstoff auf 350 400 C erhitzt wird. Holzkohle ist ein Gemisch organischer Verbindungen

Mehr

SCHREINER LERN-APP: «2.1.2 AUFBAU DES HOLZES»

SCHREINER LERN-APP: «2.1.2 AUFBAU DES HOLZES» Wie ist Holz aufgebaut (vom Atom zur Holzzelle)? Welches sind die zwei wichtigsten Baustoffe (Bestandteile) des Holzes. Welches sind die drei Teile des Baumes? Welche Funktion hat die Wurzel? 312 Aufbau

Mehr

Energieholz aus Kurzumtriebsplantagen Ansätze und Erfahrungen. Wärme aus Biomasse 29. Januar 2010, Bad Sassendorf

Energieholz aus Kurzumtriebsplantagen Ansätze und Erfahrungen. Wärme aus Biomasse 29. Januar 2010, Bad Sassendorf Energieholz aus Kurzumtriebsplantagen Ansätze und Erfahrungen Wärme aus Biomasse 29. Januar 2010, Bad Sassendorf Gliederung Vorstellung Wald-Zentrum Einführung in die Thematik Ertragserwartungen Flächenvorbereitung

Mehr

BIOKOMPAKT Heiztechnik GmbH Froschau 79; A-4391 Waldhausen Tel. (0043) 07260 4530 - Fax. (0043) 07260 45304

BIOKOMPAKT Heiztechnik GmbH Froschau 79; A-4391 Waldhausen Tel. (0043) 07260 4530 - Fax. (0043) 07260 45304 BIOKOMPAKT Heiztechnik GmbH Froschau 79; A-4391 Waldhausen Tel. (0043) 07260 4530 - Fax. (0043) 07260 45304 E-Mail: gerlinger@biokompakt.com - Internet: www.biokompakt.com Familienbetrieb in A-4391 Waldhausem

Mehr

Obwohl Österreich sehr dicht besiedelt ist, kommt auf jeden Bundesbürger fast ein halber Hektar Wald.

Obwohl Österreich sehr dicht besiedelt ist, kommt auf jeden Bundesbürger fast ein halber Hektar Wald. 1. Wald in Österreich Österreich ist mit rund 4 Millionen Hektar Waldfläche - das ist mit 47,6 Prozent nahezu die Hälfte des Bundesgebietes - eines der waldreichsten Länder der EU. Der durchschnittliche

Mehr

Innentür Modellreihe Elegant Landhaustür / Massivholztür / Füllungstür / Stiltür / Holztür

Innentür Modellreihe Elegant Landhaustür / Massivholztür / Füllungstür / Stiltür / Holztür Seite 1 von 6 Oberflächen: Holzart Laubhölzer Ahorn (amerikanisch) Ahorn (europäisch) (klar) (antik) (weiß pigmentiert) (weiß deckend) (Ton 1/ hell) (Ton 2 /dunkel) (Ton M /Milch) geölt gewachst geölt

Mehr

Wie lange bleiben Baumstöcke dem Ökosystem Wald erhalten?

Wie lange bleiben Baumstöcke dem Ökosystem Wald erhalten? GErHarD NIESE Wie lange bleiben Baumstöcke dem Ökosystem Wald erhalten? Wie lange verbleiben die mit dem Boden verbundenen Reste der gefällten Bäume im Bestand? Welche Bedeutung haben Baumart und Seehöhe?

Mehr

Scheitholz Bereitstellung, Lagerung, Kennzahlen

Scheitholz Bereitstellung, Lagerung, Kennzahlen Scheitholz Bereitstellung, Lagerung, Kennzahlen Verbrennung und Heizwert Bedeutung der Holznutzung in Bayern Bereitstellung Lagerung Umrechnung Normen Ablauf der Holzverbrennung Quelle: CARMEN e.v. Phasen:

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN! Heizen mit Biomasse. Wolfram Lampel Gebietsleiter

HERZLICH WILLKOMMEN! Heizen mit Biomasse. Wolfram Lampel Gebietsleiter HERZLICH WILLKOMMEN! Heizen mit Biomasse Wolfram Lampel Gebietsleiter Donnerstag, 21.06.2012 HERZ gegründet im Jahr 1896 WERK Pinkafeld HERZ Energietechnik in Pinkafeld 116 Jahre Marktpräsenz 200 Mitarbeiter

Mehr

Borke. Bast (die Rinde) Kambium. Splintholz (Weichholz) Kernholz

Borke. Bast (die Rinde) Kambium. Splintholz (Weichholz) Kernholz Um über die verschiedenen Holzarten nähere Informationen zu erhalten ist es von Nöten, erst einmal das Grundwissen über den Aufbau des Holzes zu haben. Ein Baumstamm setzt sich aus folgenden Schichten

Mehr

Mark Kernholz Splintholz Kambium Bast Borke

Mark Kernholz Splintholz Kambium Bast Borke Nenne 6 Funktionen des Waldes Nenne 6 Belastungen des Waldes Klima- und Bodenschutz Sauerstoffproduktion Luftfilter Holzproduktion Erholung, Freizeit Wasserversorgung Windschutz Hochwasserschutz Schutz

Mehr

Jakob Hertner DIE KRAFT DER BÄUME UND IHRE HEILSAMEN HÖLZER

Jakob Hertner DIE KRAFT DER BÄUME UND IHRE HEILSAMEN HÖLZER Jakob Hertner DIE KRAFT DER BÄUME UND IHRE HEILSAMEN HÖLZER INHALT Ein Wort davor 9 Mensch, Wald und Natur 13 Meine Zimmerpflanzen und ich 17 Alles ist Energie, alles strahlt 21 Die Kraft des Waldes -

Mehr

Leimholzplatten Sortiment 2009

Leimholzplatten Sortiment 2009 Leimholzplatten Sortiment 2009 Weststraße 15 33790 Halle/Westf. Tel. 05201 189-0 Fax 05201 10312 www.holz-speckmann.de Massivholzplatten für Treppenstufen keilgezinkte Lamellen A/B 55 mm 650 mm 5,00 m

Mehr

Preisliste- Werkstatt

Preisliste- Werkstatt Preisliste- Werkstatt Artikel Spanplatten Rohspanplatte V20/E1 8 mm m 2 11.40 CHF Rohspanplatte V20/E1 10 mm m 2 12.65 CHF Rohspanplatte V20/E1 13 mm m 2 13.90 CHF Rohspanplatte V20/E1 16 mm m 2 15.40

Mehr

Modernes Feuervergnügen

Modernes Feuervergnügen Kaminöfen 2016/17 Cantara 37 Modernes Feuervergnügen Der Cantara bietet Feuerkultur in ihrer modernsten Form. Ausgestattet mit einem einzigartigen Türschließmechanismus und DIBt-Zulassung, verzaubert dieses

Mehr