Global Support Customer Interaction Wie Sie unsere Supportangebote optimal nutzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Global Support Customer Interaction Wie Sie unsere Supportangebote optimal nutzen"

Transkript

1 Referenzleitfaden für SAP Active Global Support Global Support Customer Interaction Wie Sie unsere Supportangebote optimal nutzen Deutsche Version

2 Global Support Customer Interaction Inhalt Unter finden Sie Sprachversionen für Chinesisch (vereinfacht), Deutsch, Französisch, Japanisch, Portugiesisch (Brasilien) und Spanisch (Spanien und Kolumbien). 3 Customer Interaction Center 4 SAP Service Marketplace S-User-ID beantragen Single Sign-On und SAP Passport Superadministratoren 6 Zugang zu SAP-Software, SAP Solution Manager und SAP Services SAP Solution Manager Zugang zu SAP-Software SAP-Supportservices 10 Bearbeitung von Kundenmeldungen Kundenmeldung anlegen Nach dem Senden einer Kundenmeldung an SAP Status oder Priorität einer Kundenmeldung ändern Nach der Lösung einer Kundenmeldung 12 Bearbeitungsbeschleunigung und Eskalationsanfragen Bearbeitung einer Kundenmeldung beschleunigen Kundenmeldung eskalieren Kunden von Systemhäusern Auswirkungen auf das Geschäft nennen 14 Nützliche Links und Komponenten Erste Schritte Allgemeines Nützliche Komponenten 18 SAP-Hinweise Relevante SAP-Hinweise Kontakt zu SAP

3 Customer Interaction Center Kontakt per Telefon oder Wenden Sie sich bitte an Ihr lokales Support Center: Rufen Sie den SAP-Hinweis unter auf. Unser Ziel ist es, Ihnen den weltweit besten Kundensupport zu bieten. Dafür ist unser Customer Interaction Center (CIC) ein wichtiges Instrument. Es ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr verfügbar und dient als zentrale Anlaufstelle bei nicht technischen Fragen wie z. B.: Zurücksetzen von S-User-Kennwörtern Beantragen zertifizierter oder unabhängiger S-User Anfordern von Superadministrator-Daten Registrieren von -Domänen für Unternehmen Navigation im SAP Support Portal auf dem SAP Service Marketplace Beschleunigen von Kundenmeldungen Eskalieren von Kundenmeldungen Das CIC dient SAP-Enterprise-Support-Kunden als zentraler Einstieg zum Support Advisory Center. Sie können das CIC per Telefon, Onlineformular oder kontaktieren. Wir empfehlen Ihnen die Kommunikation per Telefon. Um den technischen Support anzufordern, legen Sie eine Kundenmeldung an. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Bearbeitung von Kundenmeldungen auf Seite 10. 3

4 S-User und Superadministrator SAP Service Marketplace SAP Service Marketplace ermöglicht eine intensive Zusammenarbeit zwischen Kunden, Partnern und dem Unternehmen SAP. Hier finden Sie separate Portale, die speziell für bestimmte Anforderungen konzipiert sind und die Ihnen exklusive Informationen und eine Vielfalt an Services, Software und Beratungsleistungen bereitstellen. Außerdem erwerben Sie dort das benötigte Fachwissen zum Evaluieren, Implementieren und Betreiben Ihrer SAP-Lösungen. Für Ihre ersten Schritte auf dem SAP Service Marketplace besuchen Sie Unter können Sie sich für eine persönliche Kennenlerntour durch das SAP Support Portal anmelden. S-User-ID beantragen 1. Besuchen Sie 2. Klicken Sie auf Registration. 3. Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf Submit. Falls Sie die Meldung erhalten, dass Ihre -Domäne nicht registriert ist, wenden Sie sich unter an Ihr lokales CIC.Mit der S-User-ID haben Sie Zugriff auf die allgemeinen Bereiche im SAP Service Marketplace. Wenn Sie zusätzliche Berechtigungen benötigen, wenden Sie sich an den Superadministrator. 1. Rufen Sie die Seite auf. 2. Klicken Sie auf den Link Meine Super- und Benutzeradministratoren anzeigen.

5 Single Sign-On und SAP Passport Superadministratoren Vom SAP Service Marketplace aus haben Sie Zugriff auf viele Portale, ohne Ihre User-ID und Ihr Kennwort eingeben zu müssen. Denn wenn Sie auf einen anderen Server des SAP Service Marketplace weitergeleitet werden, erfolgt die Authentifizierung automatisch. Beim Single Sign-On auf dem SAP Service Marketplace werden sogenannte SAP Passports digitale Client-Zertifikate verwendet. Der SAP Passport ist Ihr digitaler Ausweis und stellt eine Verbindung zwischen Ihren Anmeldedaten auf Ihrem Rechner und Ihren Anmeldedaten für den SAP Service Marketplace dar. Weitere Informationen finden Sie unter Ein Superadministrator ist der Hauptbenutzer in Ihrem Unternehmen. Er verwaltet die Berechtigungen für alle S-User-IDs und hat folgende Aufgaben: Zuordnen und Löschen von Berechtigungen für S-User-IDs Anlegen neuer S-User-IDs Löschen von S-User-IDs Anlegen weiterer Administratoren Registrieren von -Domänen Neben den üblichen Aufgaben in der Benutzerverwaltung ist der Superadministrator für das Verwalten der Systemdaten und für das Beantragen von Lizenzschlüsseln für neue Systeme zuständig. Diese Aufgaben kann entweder der Superadministrator übernehmen oder er beauftragt einen lokalen Administrator, der für bestimmte Installationen zuständig ist. Lizenzschlüssel fordern Sie unter an Systemdaten verwalten Sie unter 5

6 Zugang zu SAP-Software, SAP Solution Manager und SAP Services SAP Solution Manager Zugang zu SAP-Software Als zentrale, leistungsstarke Lösung für Anwendungsmanagement und -administration bietet Ihnen SAP Solution Manager nicht nur Werkzeuge und Inhalte, sondern auch den direkten Zugang zu SAP. Das erhöht die Verfügbarkeit der Lösungen und reduziert die Gesamtbetriebskosten Ihrer SAP-Lösungen. Darüber hinaus fungiert SAP Solution Manager als Schnittstelle für die Zusammenarbeit mit dem SAP-Partnernetz und legt zugleich die Grundlage für die SAP-Enterprise-Support-Services. Alle Kunden, die eine Vereinbarung für SAP Standard Support oder SAP MaxAttention abgeschlossen haben, können den SAP Solution Manager nutzen. Für Kunden mit einem SAP Standard Support ist der Zugriff jedoch eingeschränkt. SAP Solution Manager ist in Ihre IT-Landschaft integriert und erleichtert vor allem den technischen Support in verteilten Systemen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Der Maintenance Optimizer im SAP Solution Manager überwacht die Wartung Ihrer gesamten SAP-Softwarelandschaft. Er bietet den Mitarbeitern Ihrer Supportabteilung einen zentralen Zugriffspunkt für die Planung und das Herunterladen von Softwareaktualisierungen und verringert so den zeitlichen und finanziellen Aufwand Die Softwarewartung wird transparenter und Änderungen an der Software lassen sich leichter nachverfolgen. Bei älteren Versionen besuchen Sie das SAP Software Download Center unter um Software herunterzuladen oder auf einem Datenträger (CD oder DVD) zu bestellen. Um Software vom SAP Support Portal herunterladen zu können, müssen Sie eine S-User-ID des Kunden verwenden, dem Ihre Lizenz zugeordnet ist. Falls Sie nicht über die nötige Berechtigung verfügen, wenden Sie sich bitte an Ihren Superadministrator.

7 Von SAP Enterprise Support erhalten Sie Supportleistungen, die über die Leistungen der SAP-Standard-Support-Vereinbarung hinausgehen. SAP-Supportangebote SAP Standard Support umfasst grundsätzliche Supportleistungen, wie die Problemlösung bei technischen Störungen sowie die dauerhafte Sicherung Ihrer Systeme. Bei diesem Supportniveau erhalten Sie Informationen über SAP-Lösungen, die Ihnen dabei helfen, die Risiken beim dauerhaften Betrieb Ihrer Systeme zu minimieren. Sie können so von den kontinuierlichen SAP-Innovationen profitieren. SAP Enterprise Support bietet Ihnen erweiterte, proaktive Supportleistungen und stellt Ihnen aktuelle Werkzeuge, Techniken, Inhalte und bewährte Vorgehensweisen bereit, mit denen Sie Ihre IT-Landschaft dauerhaft optimieren können. Zwei Beispiele dafür sind die Umsetzung der Run SAP Like a Factory -Betriebsstandards und den End-to-End-Prozessen von SAP Application Lifecycle Management. Im Rahmen des Programms SAP Enterprise Support Academy erhalten Sie zudem exklusives und innovatives IT-Expertenwissen. Die IT-Landschaften von heute nutzen verstärkt Unternehmensnetze und unterliegen kontinuierlichen Veränderungen der Geschäftsprozesse. Die Unternehmensnetz erstrecken sich auf Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner weltweit, die rund um die Uhr unterstützt werden müssen. SAP Enterprise Support bietet daher auch einen Support für geschäftskritische Prozesse an. Um eine Supportleistung im Rahmen des SAP Standard Support oder des SAP Enterprise Support anzufordern, legen Sie unter /message eine Kundenmeldung unter der Komponente SV-BO-REQ an oder nutzen die Supportanfragefunktion im SAP Solution Manager. Informationen zu den Voraussetzungen für einen Remote-Support-Service finden Sie im SAP-Hinweis unter Weitere Informationen zu den Supportangeboten und zu den enthaltenen Remote-Services finden Sie unter oder 7

8 SAP MaxAttention: Dieses Premium-Support- Angebot von SAP ist auf die strategische Zusammenarbeit von SAP und seinen Kunden ausgerichtet und bietet individuell zugeschnittene Supportleistungen. SAP-ActiveEmbedded-Services integrieren ein SAP-Supportteam direkt in das Customer Center of Expertise (COE) eines Unternehmens und helfen unseren Kunden so, die Kosten für die Einführung und den Betrieb ihrer SAP-Lösungen zu senken. Unsere SAP-Spezialisten unterstützen Sie bei SAP Rapid Prototyping und SAP Rapid Deployment Solutions und ermöglichen einen effizienten und umfassenden Wissensaustausch mit dem Customer COE. Durch die Umsetzung der Run SAP Like a Factory -Methodik setzen Sie leistungsfähige Prozesse um und überwinden Hürden, die dem Integrieren von Innovationen bisher im Weg standen. SAP MaxAttention ermöglicht Ihnen, neue Technologien und Innovationen von SAP einfach und schnell zu implementieren und zu betreiben. Im Rahmen des Angebots wird Ihr Unternehmen bei bestimmten Projekten und Services während der Vertragslaufzeit von einem Supportteam direkt vor Ort begleitet: Es unterstützt bei Problemen und gibt technische Hilfestellung. Grundlage der langfristigen strategischen Zusammenarbeit ist die SAP-Application-Lifecycle-Management-Strategie, die Integration- Validation-Methodik sowie das Programm Run SAP Like a Factory. Unser Ziel: Sie können Ihre SAP-Lösungen mit nur zwei Vollzeitkräften pro Schicht betreiben. Mit SAP Rapid Prototyping verdeutlicht SAP MaxAttention, welche Vorteile innovative SAP-Technologie wie SAP HANA und mobile SAP-Lösungen Ihrem Unternehmen bieten. Um den Mehrwert einer SAP-MaxAttention- Vereinbarung zu ermitteln, verwenden wir eine gemeinsam erarbeitete Balanced Scorecard.

9 Informationen für Zusatz-Services erhalten Sie unter den folgenden Links: Service Continuous Quality Checks und Optimierungsservices für SAP-Enterprise-Support-Services Customer Center of Expertise Expert-Guided-Implementation-Sitzungen SAP EarlyWatch Alert SAP EarlyWatch Check SAP GoingLive Check SAP GoingLive Functional Upgrade Check SAP MaxAttention SAP OS/DB Migration Check SAP Solution Manager für das Anwendungsmanagement Link

10 Bearbeitung von Kundenmeldungen Kundenmeldung anlegen Falls bei SAP-Software oder bei über SAP lizenzierter Software anderer Anbieter Probleme auftreten, sollten Sie zunächst mithilfe von xsearch in Foren, Wikis, Artikeln und SAP-Hinweisen nach bekannten Problemen und den zugehörigen Lösungen suchen. xsearch ist ein benutzerfreundliches Werkzeug, mit dem Sie mehrere Quellen gleichzeitig nach einem Suchbegriff durchsuchen können. Weitere Informationen zu xsearch finden Sie unter Der Meldungsassistent führt Sie durch das Anlegen der Meldung. Füllen Sie dabei alle Felder aus. Auf der linken Seite Ihrer Anzeige finden Sie eine Learning Map sowie weitere nützliche Links zu Dokumentation und Unterstützung. Legen Sie pro Fehler oder Problem jeweils nur eine Kundenmeldung an. Falls Sie weitere Unterstützung benötigen, wenden Sie sich einfach an Ihr lokales CIC unter Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, legen Sie bitte eine SAP- Kundenmeldung an. Bei SAP-Lösungen ist es am sinnvollsten, die Kundenmeldung direkt in der SAP-Softwareanwendung anzulegen. (Ausgenommen davon sind SAP-BusinessObjects -Lösungen und SAP-Sybase -Software.) Die Meldung wird dann automatisch an den Service Desk des SAP Solution Managers übertragen und anschließend an SAP gesendet. Sie können Ihre Kundenmeldung aber auch im SAP Support Portal unter anlegen. Hierfür benötigen Sie jedoch eine S-User-ID mit entsprechender Berechtigung. Nach dem Senden einer Kundenmeldung an SAP Nach dem Senden einer Kundenmeldung an SAP sollten Sie Folgendes tun: Überprüfen Sie die Meldung unter täglich auf Aktualisierungen. Verwenden Sie dazu die Helpdesk-Funktion im SAP Solution Manager. Kleiner Tipp: Nach Kundenmeldungen mit der Priorität sehr hoch und hoch sollten Sie häufiger schauen.

11 Auf der linken Seite Ihrer Anzeige finden Sie eine Learning Map sowie weitere nützliche Links zu Dokumentation und Unterstützung. Beantworten Sie alle Rückfragen bitte möglichst umgehend. Wenn Sie Meldungen aktualisiert haben, senden Sie sie erneut an SAP. Wenn der Status der Meldung Kundenaktion lautet, wird eine Reaktion von Ihnen erwartet. In dieser Zeit kann die Bearbeitung von uns nicht fortgesetzt werden. Wenn eine Meldung zu lange den Status Kundenaktion innehat, wird sie automatisch geschlossen. Wenn eine Meldung den Status Kundenaktion zeigt, können Sie die Meldung bearbeiten und zusätzliche Informationen senden. Eine Aktualisierung der Kundenmeldung ist jederzeit mit dem Notiztyp Info für SAP möglich. Status oder Priorität einer Kundenmeldung ändern So ändern Sie den Status oder die Priorität einer Kundenmeldung: Wenn eine Meldung den Status Kundenaktion anzeigt, können Sie die Priorität der Meldung ändern. Weitere Informationen hierzu finden Sie im SAP-Hinweis unter Um die Priorität einer Meldung ändern zu lassen, die derzeit von SAP bearbeitet wird, wenden Sie sich bitte an Ihr lokales CIC unter Nach der Lösung einer Kundenmeldung Nach der Lösung einer Kundenmeldung gehen Sie wie folgt vor: Bestätigen Sie die Meldung möglichst zeitnah. Wenn sie nach einem bestimmten Zeitraum nicht aktualisiert wurde, wird sie automatisch geschlossen und kann nicht mehr geöffnet werden. Füllen Sie bitte den Feedback-Fragebogen aus. Wir verwenden diese Informationen, um das Lösen von Kundenmeldungen zu optimieren. So helfen Sie uns, unseren Support und Service zu verbessern und können selbst von den Verbesserungen profitieren. Falls Sie mit der Bearbeitung Ihrer Kundenmeldung nicht zufrieden sind, senden Sie uns Ihr Feedback wie im SAP-Hinweis unter beschrieben. Falls der Fehler oder das Problem weiterhin auftritt, senden Sie die Meldung zur nochmaligen Bearbeitung an SAP zurück. 11

12 Bearbeitungsbeschleunigung und Eskalationsanfragen Bearbeitung einer Kundenmeldung beschleunigen Kunden von Systemhäusern Wenn Sie die Bearbeitung Ihrer Meldung beschleunigen wollen, wenden Sie sich bitte an Ihr lokales CIC unter Weitere Informationen dazu, wie Sie Einzelheiten zu den Auswirkungen des Problems auf Ihren Geschäftsbetrieb angeben können, finden Sie im SAP-Hinweis unter Kundenmeldung eskalieren Für eine offizielle Eskalation Ihrer Meldung wenden Sie sich bitte an Ihr lokales CIC unter Weitere Informationen zum Beantragen einer Eskalation und dazu, wie Sie Einzelheiten zu den Auswirkungen des Problems auf Ihren Geschäftsbetrieb angeben können, finden Sie im SAP-Hinweis unter Eine offizielle Eskalation ist lediglich in kritischen Fällen angebracht. Wenn Sie keine Details angeben, inwiefern sich das aufgetretene Problem auf Ihren Geschäftsbetrieb auswirkt, wird der Antrag abgelehnt. Wenn Ihre Kundenmeldung von Ihrem Systemhaus bearbeitet wird, wenden Sie sich bitte direkt an das Systemhaus. Auswirkungen auf das Geschäft nennen In der Kundenmeldung geben Sie alle technischen Details an. Die Einzelheiten, wie sich das Problem auf Ihren Geschäftsbetrieb auswirkt, nutzen wir, um Meldungen zu priorisieren. Nicht technische Informationen bzw. Informationen zu den Auswirkungen auf das Geschäft sind immer erforderlich, wenn Sie Folgendes beantragen: Beschleunigung der Bearbeitung einer Meldung Erhöhung der Priorität einer Meldung Eskalation einer Meldung Anlegen einer Meldung mit der Priorität hoch oder sehr hoch

13 Lesen Sie in den SAP-Hinweisen und unter die Fragen, die sich auf die Auswirkungen des Problems auf Ihren Geschäftsbetrieb beziehen. Beantworten Sie anschließend die Fragen zu Ihren Systemen. Produktivsystem: Ist das Produktivsystem vollständig ausgefallen? Welche SAP-Lösung ist betroffen? Welche Geschäftsprozesse (z. B. Personalabrechnung oder Berichtswesen) sind betroffen? Sind Benutzer betroffen? Falls ja, erläutern Sie bitte. Gibt es eine Behelfslösung? Falls ja, wie effektiv ist diese? Test-, Entwicklungs- oder Qualitätssicherungssystem: Wann ist der geplante Termin für den Produktivstart? Was umfasst der Produktivstart (SAP-Produktversion, Supportpaket, Patches)? Handelt es sich um einen schwerwiegenden Fehler, der den Produktivstart verhindern kann? Im welchem Stadium des Projekts befinden Sie sich? Welches sind die Meilensteine des Projekts? 13

14 Nützliche Links und Komponenten Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte Ressource Learning Maps Softwaresupport für SAP-BusinessObjects-Lösungen Website SAP Developer Network: Startseite SAP Service Marketplace (Extranet) SAP Service Marketplace SAP Service Marketplace, Erste Schritte SAP Service Marketplace, Demo zum SAP Support Portal Tudou-Kanal des SAP Service Marketplace (für Kunden in China) YouTube-Kanal des SAP Service Marketplace SAP Support Portal SAP Trust Center Service für Services wie SAP Passports xsearch Link

15 Allgemeines Ressource SAP Application Lifecycle Management Ihre Verbindung zu SAP Anlegen von Kundenmeldungen Datenverwaltung Lizenzschlüssel Temporärer Softwareschlüssel für SAP-BusinessObjects-Lösungen Temporärer Softwareschlüssel für SAP-Software SAP-Partner-Portal Product Availability Matrix Artikel zu SAP-BusinessObjects-Lösungen Business Analytics Community Link Wählen Sie Temporäre Lizenzschlüssel herunterladen (ZIP file). Informationen hierzu finden Sie im SAP-Hinweis unter Informationen hierzu finden Sie im SAP-Hinweis unter SAP-BusinessObjects-Forum https://forums.sdn.sap.com 15

16 Allgemeines (Fortsetzung) Ressource SAP-BusinessObjects-Hinweise SAP Business One Website des SAP Developer Network SAP Enterprise Support Engagement Methodology SAP Enterprise Support SAP-Hinweissuche Öffentlicher Webauftritt von SAP SAP Solution Manager für das Anwendungsmanagement SAP SuccessFactors Support Portal Secure Support Services Softwarekatalog Softwaredownloads Supportangebote Verwaltung der S-User Link

17 Nützliche Komponenten Folgende oft verwendete Komponenten dienen dazu, Ihre Kundenmeldung zu klassifizieren. Weitere Informationen zur Struktur der Komponenten finden Sie im SAP-Hinweis unter Problem mit Komponente Anfordern eines Lizenzschlüssels (allgemein) Anfordern eines Lizenzschlüssels (SAP-BusinessObjects-Lösungen) Anfordern eines Lizenzschlüssels (SAP-Sybase-Software) Remote-Verbindung Analytischen Anwendungen (Analyse, Dashboards, Reporting) SAP-BusinessObjects-Business-Intelligence-Plattform SAP-Lösungen für Enterprise Information Management SAP-Lösungen für Enterprise Performance Management SAP-Lösungen für Governance, Risk and Compliance SAP Service Marketplace (Extranet) SAP Service Marketplace, S-User SAP Sybase Business Mobile SAP-Sybase-Software Software Distribution Center Softwareanforderungen XX-SER-LIKEY XX-SER-LIKEY-BOJ XX-SER-LIKEY - SYB XX-SER-NET BI-RA BI-BIP EIM EPM GRC XX-SER-SAPSMP XX-SER-SAPSMP-USR MOB* BC-SYB* XX-SER-SAPSMP-SWC XX-SER-SWFL-SHIP 17

18 SAP-Hinweise Relevante SAP-Hinweise Name des SAP-Hinweises Nummer des SAP-Hinweises 24-Stunden-Support in dieser Sprache nicht möglich Zugriff auf SAP Service Marketplace (Sammelhinweis) Feedback zum Service & Support der SAP AG Kundenmeldungen Logon-Daten des Kunden Engagement-Sicht für SAP Enterprise Support Global Support Customer Interaction: Telefon, Fax und [Englisch] How to download address directories and/or software from the SAP software download corner (Herunterladen von Adressverzeichnissen und/oder Software von der Software Download Corner) J: Kurztext wird ins Englische übersetzt Voraussetzungen für Anforderung von Remote-Services

19 Relevante SAP-Hinweise (Fortsetzung) Name des SAP-Hinweises Nummer des SAP-Hinweises Prioritäten von Problemmeldungen Priorität 1 Support generell verfügbar Bearbeitung von Kundenmeldungen in englischer Sprache SAP-Verfahren zur Meldungseskalation Serviceverbindungen: Sammelhinweis/Übersicht Mehrere Anfragen in einer Problemmeldung [Englisch] Speed Up Processing of a Customer Message (Bearbeitung einer Kundenmeldung beschleunigen) Was ist Beratung - Was ist Support?

20 Kontakt zu SAP Sie haben zahlreiche Möglichkeiten, mit uns in Verbindung zu treten. Die wichtigsten Kontaktoptionen finden Sie in der Übersicht. Kontakt Customer Interaction Center (CIC) an das SAP-Partner-Portal SAP SAP-Vertragsabteilungen an das SAP Developer Network (Probleme mit P-Usern) an SAP Education Feedback an SAP Service Marketplace (Extranet) Anfrage an SAP senden Link Dabei steht <Land> für den Namen Ihres Landes auf Englisch (z. B.:

21

22 CMP8711 dede (12/08) 2012 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. SAP, R/3, SAP NetWeaver, Duet, PartnerEdge, ByDesign, SAP BusinessObjects Explorer, StreamWork, SAP HANA und weitere im Text erwähnte SAP-Produkte und -Dienstleistungen sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und anderen Ländern. Business Objects und das Business-Objects-Logo, BusinessObjects, Crystal Reports, Crystal Decisions, Web Intelligence, Xcelsius und andere im Text erwähnte Business-Objects-Produkte und -Dienstleistungen sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der Business Objects Software Ltd. Business Objects ist ein Unternehmen der SAP AG. Sybase und Adaptive Server, ianywhere, Sybase 365, SQL Anywhere und weitere im Text erwähnte Sybase- Produkte und -Dienstleistungen sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der Sybase Inc. Sybase ist ein Unternehmen der SAP AG. Crossgate, EDDY, B2B 360, B2B 360 Services sind eingetragene Marken der Crossgate AG in Deutschland und anderen Ländern. Crossgate ist ein Unternehmen der SAP AG. Alle anderen Namen von Produkten und Dienstleistungen sind Marken der jeweiligen Firmen. Die Angaben im Text sind unverbindlich und dienen lediglich zu Informationszwecken. Produkte können länderspezifische Unterschiede aufweisen. In dieser Publikation enthaltene Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die vorliegenden Angaben werden von SAP AG und ihren Konzernunternehmen ( SAP-Konzern ) bereitgestellt und dienen ausschließlich Informationszwecken. Der SAP-Konzern übernimmt keinerlei Haftung oder Garantie für Fehler oder Unvollständigkeiten in dieser Publikation. Der SAP-Konzern steht lediglich für Produkte und Dienstleistungen nach der Maßgabe ein, die in der Vereinbarung über die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen ausdrücklich geregelt ist. Aus den in dieser Publikation enthaltenen Informationen ergibt sich keine weiterführende Haftung.

SAP Rapid Deployment Solutions. Neun gute Gründe, sich für SAP Rapid Deployment Solutions zu entscheiden Schritt für Schritt zum Ziel

SAP Rapid Deployment Solutions. Neun gute Gründe, sich für SAP Rapid Deployment Solutions zu entscheiden Schritt für Schritt zum Ziel SAP Rapid Deployment Solutions Neun gute Gründe, sich für SAP Rapid Deployment Solutions zu entscheiden Schritt für Schritt zum Ziel Neun gute Gründe, sich für SAP Rapid Deployment Solutions zu entscheiden

Mehr

Der Ostschweizer Schlachtbetrieb SBAG setzt auf SAP und Meat Management by Softproviding für eine durchgängige Geschäftslösung.

Der Ostschweizer Schlachtbetrieb SBAG setzt auf SAP und Meat Management by Softproviding für eine durchgängige Geschäftslösung. Softproviding Success Story Schlachtbetrieb St. Gallen AG (SBAG) Optimierte Geschäftsprozesse mit hervorragender IT-Unterstützung. Der Ostschweizer Schlachtbetrieb SBAG setzt auf SAP und Meat Management

Mehr

SAP White Paper Ecosystem. Die Zukunft des Softwarevertriebs Wie sich Hersteller und IT-Dienstleister auf die neue Welt einstellen

SAP White Paper Ecosystem. Die Zukunft des Softwarevertriebs Wie sich Hersteller und IT-Dienstleister auf die neue Welt einstellen SAP White Paper Ecosystem Die Zukunft des Softwarevertriebs Wie sich Hersteller und IT-Dienstleister auf die neue Welt einstellen Surfen, klicken, kaufen: Was im privaten Alltag längst selbstverständlich

Mehr

Das Büro in der Westentasche mit SAP Business ByDesign TM. Sven Feurer, SAP Deutschland AG & Co. KG

Das Büro in der Westentasche mit SAP Business ByDesign TM. Sven Feurer, SAP Deutschland AG & Co. KG Das Büro in der Westentasche mit SAP Business ByDesign TM Sven Feurer, SAP Deutschland AG & Co. KG Zeit für Unternehmer/innen Zeit für Unternehmer Gestatten, mein Name ist Lenker. 2011 SAP AG. All rights

Mehr

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation im Überblick SAP Afaria, Cloud Edition Ziele Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation 2013 SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Kleine Investitionen mit großem Ertrag

Mehr

Schweizer SAP Mobile Community CodeJam: Where Geeks Learn Best

Schweizer SAP Mobile Community CodeJam: Where Geeks Learn Best Schweizer SAP Mobile Community CodeJam: Where Geeks Learn Best Marcel Ritschard, Technology Marketing, SAP (Schweiz) AG Dienstag, 08. April 2014, Regensdorf AGENDA Regensdorf, 08.04.2014 13:00 13:10 Uhr

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

2... Der SAP Solution Manager als konsolidierte Datenquelle in Ihrem Unternehmen... 37

2... Der SAP Solution Manager als konsolidierte Datenquelle in Ihrem Unternehmen... 37 ... Vorwort... 17 1... Einführung... 19 1.1... Vorteile des SAP Enterprise Supports... 20 1.2... SAP-Standards für Solution Operations... 22 1.3... Grundlagen für einen zentralen Datenpool schaffen...

Mehr

Auf einen Blick. 1 SAP-Softwarewartung und SAP-Support... 21. 2 Beschleunigte Innovation und kontinuierliche Verbesserung... 33

Auf einen Blick. 1 SAP-Softwarewartung und SAP-Support... 21. 2 Beschleunigte Innovation und kontinuierliche Verbesserung... 33 Auf einen Blick 1 SAP-Softwarewartung und SAP-Support... 21 2 Beschleunigte Innovation und kontinuierliche Verbesserung... 33 3 Operational Excellence, Kontinuität der Geschäftsprozesse und Senkung der

Mehr

Automotive Consulting Solution IQOS - Integriertes Qualitätsoptimierungssystem. KPI Business Objects Dashboards

Automotive Consulting Solution IQOS - Integriertes Qualitätsoptimierungssystem. KPI Business Objects Dashboards Automotive Consulting Solution IQOS - Integriertes Qualitätsoptimierungssystem KPI Business Objects Dashboards Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief

Mehr

SAP -Crystal-Lösungen

SAP -Crystal-Lösungen SAP-Crystal-Lösungen SAP -Crystal-Lösungen INNOVATIONEN 2011 INHALT ^ 4 SAP Crystal Server 2011: Innovationen 4 Geführte Datenauswertung 5 Ergonomische Bedienung 5 Einheitliches Abfrage-Panel in allen

Mehr

SAP Fiori Experience LEARN IT - TRY IT - USE IT! Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG Thursday, February 13 th 2014, Lausanne

SAP Fiori Experience LEARN IT - TRY IT - USE IT! Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG Thursday, February 13 th 2014, Lausanne SAP Fiori Experience LEAN IT - TY IT - USE IT! Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG Thursday, February 13 th 2014, Lausanne Experience Hands-On Session 1. Online Demo 2. Setup of the

Mehr

Strategische Front End Tools für SAP NetWeaver BW

Strategische Front End Tools für SAP NetWeaver BW Strategische Front End Tools für SAP NetWeaver BW Daniel Stecher CubeServ BI-Kongress 2013 / 1 Anwendungsbereiche Self-Service Analysen Dashboards Standard Reporting stummi123 / pixelio CubeServ BI-Kongress

Mehr

SAP -BusinessObjects -LÖSUNGEN. BI Starter Package. SAP-BusinessObjects-Lösungen für Business Intelligence

SAP -BusinessObjects -LÖSUNGEN. BI Starter Package. SAP-BusinessObjects-Lösungen für Business Intelligence SAP -BusinessObjects -LÖSUNGEN für Business Intelligence (BI) BI Starter Package SAP-BusinessObjects-Lösungen für Business Intelligence Inhalt 3 einleitung 4 Starter Package für SAP-BusinessObjects- BI-Lösungen

Mehr

Quick Reference Historie des Dokuments

Quick Reference Historie des Dokuments Dokumentinformationen Information Wert Autor BEN Erstelldatum 30.04.08 Historie des Dokuments Version Status / Änderungen Datum Autor 1.0 Version 1.0 / Ursprungsversion 30.04.2008 BEN 1.1 Anpassungen 17.11.2008

Mehr

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Luka Mucic, CFO, COO und Mitglied des Vorstands, SAP SE SAP-Forum für Finanzmanagement und GRC, 13. 14. April 2015 Public SAP s Line of Business

Mehr

Zehn Gründe für Kunden, Human-Capital-Management- Lösungen einzusetzen, um ihre Mitarbeiter zu unterstützen.

Zehn Gründe für Kunden, Human-Capital-Management- Lösungen einzusetzen, um ihre Mitarbeiter zu unterstützen. Top Zehn Gründe für Kunden, Human-Capital-Management- en einzusetzen, um ihre Mitarbeiter zu unterstützen. Erfolgsnachweise Umfassende Komplettangebot Intuitive, benutzerfreundliche Apps mit sicherem Zugriff

Mehr

Fitnesskur für das SAP Business Warehouse bei Stiebel Eltron

Fitnesskur für das SAP Business Warehouse bei Stiebel Eltron Fitnesskur für das SAP Business Warehouse bei Stiebel Eltron Allgemeine Herausforderung Daten managen = Widersprüche managen Datenwachstum Motiviert durch betriebliches Wachstum, Nutzeranforderungen und

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

Bessere Systemleistung reibungslose Geschäftsprozesse

Bessere Systemleistung reibungslose Geschäftsprozesse im Überblick SAP-Technologie Remote Support Platform for SAP Business One Herausforderungen Bessere Systemleistung reibungslose Geschäftsprozesse Wartung im Handumdrehen Immer gut betreut Wartung im Handumdrehen

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

Mobile Geräte & Bürgerbeteiligung im Krisenmanagement. Dr. Olaf Grebner SAP Research Darmstadt / InfoStrom Team 12.07.2012

Mobile Geräte & Bürgerbeteiligung im Krisenmanagement. Dr. Olaf Grebner SAP Research Darmstadt / InfoStrom Team 12.07.2012 Mobile Geräte & Bürgerbeteiligung im Krisenmanagement Dr. Olaf Grebner SAP Research Darmstadt / InfoStrom Team 12.07.2012 Mobile Geräte & Bürgerbeteiligung im Krisenmanagement Aktuelle Trends Smartphones

Mehr

Routineaufgaben noch einfacher erledigen

Routineaufgaben noch einfacher erledigen im Überblick SAP Fiori Herausforderungen Routineaufgaben noch einfacher erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Unser Alltag ist geprägt

Mehr

Treibstoff Cloud Energie für den Mittelstand. Dietmar Meding / Leiter Geschäftsbereich SAP Business ByDesign 18. Mai 2011

Treibstoff Cloud Energie für den Mittelstand. Dietmar Meding / Leiter Geschäftsbereich SAP Business ByDesign 18. Mai 2011 Treibstoff Cloud Energie für den Mittelstand Dietmar Meding / Leiter Geschäftsbereich SAP Business ByDesign 18. Mai 2011 Der nächste Schritt in der Evolution der IT... 2011 SAP AG. All rights reserved.

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

IYOPRO-Workflow mit SAP-Integration November 2012

IYOPRO-Workflow mit SAP-Integration November 2012 Innovative Management Solutions IYOPRO-Workflow mit SAP-Integration November 2012 Sebastian Zick Head of Competence Center BPM CubeServ Group www.cubeserv.com / 2012 / 1 Agenda Vorstellung CubeServ IYOPRO:

Mehr

Ist traditionelles ILM zukunftsfähig?

Ist traditionelles ILM zukunftsfähig? 17. Juni 2015 Ist traditionelles ILM zukunftsfähig? Keynote, PBS-Infotag Juni 2015 Prof. Dr. Detlev Steinbinder Seite 1 Agenda Zukunft Warum ILM? PBS Lösungen Datenanalyse Aspekte Demos Virtuelle Datenanalyse

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

PBS archive add on CUSTOM

PBS archive add on CUSTOM PBS archive add on CUSTOM Archivieren, Indizieren und Anzeigen von Z-Tabellen Dr. Klaus Zimmer, PBS Software GmbH, 2012 Agenda Motivation Wem nützt das PBS archive add on CUSTOM? Architektur Aufbau des

Mehr

maihiro business analytics Überblick

maihiro business analytics Überblick maihiro business analytics Überblick Agenda Warum CRM Analytics? 3 maihiro business analytics - Portfolio 4 Unsere Methodik 5 Strategische Partnerschaft 6 Warum CRM Analytics? Sie möchten Ihre operative

Mehr

SAP Business One 9.1, Version für SAP HANA Erweiterte Funktionen (vs. SQL Version)

SAP Business One 9.1, Version für SAP HANA Erweiterte Funktionen (vs. SQL Version) SAP Business One 9.1, Version für SAP HANA Erweiterte Funktionen (vs. SQL Version) SAP Business One Team August 2014 SAP Business One Version für SAP HANA 9.0 Mitgelieferte Extreme Apps z.b.: Cashflow

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen im Überblick SAP HANA Enterprise Cloud Herausforderungen SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen Möchten

Mehr

SAP Productivity Pak by RWD Adapter for SAP Solution Manager

SAP Productivity Pak by RWD Adapter for SAP Solution Manager SAP Productivity Pak by RWD Adapter for SAP Solution Manager Release 7.0 Copyright Copyright 2009 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

Test Management Cockpit. SAP Deutschland AG & Co. KG

Test Management Cockpit. SAP Deutschland AG & Co. KG Test Management Cockpit SAP Deutschland AG & Co. KG Einleitung Kennzahlen und Testmanagement Der zusätzliche Aufbau eines Kennzahlensystems bietet die große Chance, tatsächlich die Kenntnis darüber zu

Mehr

Automotive Consulting Solution. EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration

Automotive Consulting Solution. EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration Automotive Consulting Solution EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief SAP SE or

Mehr

Mobile-App für ios Version 1.10.x, Dezember 2014

Mobile-App für ios Version 1.10.x, Dezember 2014 Mobile-App für ios Version 1.10.x, Dezember 2014 Einführung Mit der SAP Business One Mobile-App für ios haben Sie jederzeit und überall Zugriff auf Ihre Geschäftsdaten. Manager, Geschäftsführer, Vertriebsmitarbeiter

Mehr

CBW Best Practices und neue Features

CBW Best Practices und neue Features 17. Juni 2015 CBW Best und neue Features CBW NLS die SAP BW Nearline-Lösungen der PBS Software GmbH Stefan Weickum, PBS Software GmbH Produktpalette CBW für SAP NLS Best Kernfunktionen Zusammen fassung

Mehr

The Future of Enterprise Mobility

The Future of Enterprise Mobility The Future of Enterprise Mobility Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG 2. Schweizer Instandhalterag, 27.10.2014 Neue Möglichkeiten. Ziele einfacher erreichen. Energy4U@Roche und ATOS

Mehr

ENTDECKEN SIE DIE VORTEILE VON SUBSCRIPTION IM SUBSCRIPTION CENTER ANMELDEN

ENTDECKEN SIE DIE VORTEILE VON SUBSCRIPTION IM SUBSCRIPTION CENTER ANMELDEN ENTDECKEN SIE DIE VORTEILE VON SUBSCRIPTION IM SUBSCRIPTION CENTER ANMELDEN Autodesk Subscription bietet Ihnen eine breite Palette an Leistungen, mit denen Sie das Optimum aus Ihrer Autodesk-Software herausholen.

Mehr

Autodesk Learning Central

Autodesk Learning Central FAQ Autodesk Learning Central Autodesk, Inc. FAQ Inhalt Partner Login... 2 Wie wirkt sich SSO auf Autodesk-Partner aus?... 2 Wie erfahren Partner, ob sie bereits über einen Autodesk-SSO-Account (User ID)

Mehr

SAP Simple Service Request. Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG

SAP Simple Service Request. Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG SAP Simple Service Request Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG IT Service Management mit SAP Solution Manager SAP Solution Manager deckt alle Prozesse im IT Service Management

Mehr

Mobile-App für Android Version 1.2.x, Februar 2015

Mobile-App für Android Version 1.2.x, Februar 2015 Mobile-App für Android Version 1.2.x, Februar 2015 Einführung Mit der SAP Business One Mobile-App für Android haben Sie jederzeit und überall Zugriff auf Ihre Geschäftsdaten. Manager, Geschäftsführer,

Mehr

Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management. Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015

Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management. Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015 Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015 Motivation Datenschutz ist schon immer ein Thema im HR, wird aber noch wichtiger Was

Mehr

PBS Archive Data Review

PBS Archive Data Review PBS Archive Data Review SAP Archivierungsläufe validieren und bereinigen Walter Steffen, PBS Software 2011 Problemstellung SAP-Archivierungsläufe brechen unbemerkt in der Löschphase ab oder, der Löschprozess

Mehr

Auf direktem Weg zum Echtzeitunternehmen mit SAP Business Suite powered by SAP HANA

Auf direktem Weg zum Echtzeitunternehmen mit SAP Business Suite powered by SAP HANA im Überblick SAP Business Suite powered by SAP HANA Herausforderungen Auf direktem Weg zum Echtzeitunternehmen mit SAP Business Suite powered by SAP HANA Mehr erreichen durch Echtzeitdaten Mehr erreichen

Mehr

ITK-Trends. Markus Stahl, Business Development Cloud Solutions 1. Dezember 2011

ITK-Trends. Markus Stahl, Business Development Cloud Solutions 1. Dezember 2011 ITK-Trends Markus Stahl, Business Development Cloud Solutions 1. Dezember 2011 Wie können die Herausforderungen von MORGEN mit einer Infrastruktur von HEUTE angegangen werden? On Premise Software Installationen

Mehr

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public SAP Finanz- und Risikolösungen Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public Agenda Überblick Integrierte Finanz- und Risikoarchitektur Relevanz eines integrierten Ansatzes Innovationen und Roadmap Zusammenfassung

Mehr

Automotive Consulting Solution. EAM - Simplicity

Automotive Consulting Solution. EAM - Simplicity Automotive Consulting Solution EAM - Simplicity Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte Lösung/Service der SAP Automotive

Mehr

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN So meistern Sie die Herausforderungen Whitepaper 2 Die Herausforderungen bei der Verwaltung mehrerer Cloud Identitäten In den letzten zehn Jahren haben cloudbasierte

Mehr

Häufig gestellte Fragen SAP -Crystal-Lösungen 2011

Häufig gestellte Fragen SAP -Crystal-Lösungen 2011 Häufig gestellte Fragen SAP-Crystal-Lösungen SAP -Crystal-Lösungen 2011 Häufig gestellte Fragen Welche Produkte gehören zu den SAP -Crystal-Lösungen 2011? Das SAP -Crystal-Lösungsportfolio umfasst: SAP

Mehr

SAP HANA -Umgebungen. Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013

SAP HANA -Umgebungen. Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013 Information Lifecycle Management in SAP HANA -Umgebungen Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013 Agenda Einführung Business Case Information Lifecycle Management (ILM) ILM und Migration nach

Mehr

SAP MII Jump-Start Service. SAP Deutschland AG & Co KG

SAP MII Jump-Start Service. SAP Deutschland AG & Co KG SAP MII Jump-Start Service SAP Deutschland AG & Co KG Ihre Herausforderung Unsere Lösung Ihre Motivation Die Hürde bei der Einführung einer neuen Software-Lösung zu überwinden Integration der Shopfloor

Mehr

SAP-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. SAP BusinessObjects Edge BI: Was ist neu? Business-Intelligence-Software

SAP-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. SAP BusinessObjects Edge BI: Was ist neu? Business-Intelligence-Software SAP-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen SAP BusinessObjects Edge BI: Was ist neu? Business-Intelligence-Software SAP BusinessObjects EDGE BI: WAS IST NEU? Inhalt 4 SAP BusinessObjects

Mehr

Software zum Wohlfühlen!

Software zum Wohlfühlen! [Geben Sie Text ein] Software zum Wohlfühlen! Natürlich mit ITML. Quick Reference SAP Support- Meldungsbearbeitung ITML GmbH Stuttgarter Str. 8 75179 Pforzheim Dokumentinformationen Information Autor Wert

Mehr

PBS Software GmbH. Ergänzungslösungen für das Information Lifecycle Management (ILM) in SAP-Systemen. PBS Software GmbH

PBS Software GmbH. Ergänzungslösungen für das Information Lifecycle Management (ILM) in SAP-Systemen. PBS Software GmbH PBS Software GmbH Ergänzungslösungen für das Information Lifecycle Management (ILM) in SAP-Systemen PBS Software GmbH PBS Software GmbH Gegründet im Sommer 1991 Weltweit über 1400 Kunden Über 4000 installierte

Mehr

Automotive Consulting Solution. Formulare im Vertrieb: Global Transport Label FORD

Automotive Consulting Solution. Formulare im Vertrieb: Global Transport Label FORD Automotive Consulting Solution Formulare im Vertrieb: Global Transport Label FORD Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung

Mehr

Effektive Vertriebssteuerung mit SAP Cloud for Customer

Effektive Vertriebssteuerung mit SAP Cloud for Customer Effektive Vertriebssteuerung mit SAP Cloud for Customer Markus Fuhrmann, Customer Engagement & Commerce SAP-Forum für die Konsumgüterindustrie, 23. 24. Juni 2015 Public TECHNOLOGIE ENTWICKELT SICH WEITERHIN

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur sicheren Verwendung der Remote Support Platform (RSP)

Häufig gestellte Fragen zur sicheren Verwendung der Remote Support Platform (RSP) SAP Business One Öffentlich Häufig gestellte Fragen zur sicheren Verwendung der Remote Support Platform (RSP) Zutreffende Release-Stände: Remote Support Platform für SAP Business One Release 2.3, 2.4 und

Mehr

Eine externe Meinung Bundes-Arbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister e.v.

Eine externe Meinung Bundes-Arbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister e.v. OGD aus Sicht der SAP als IT-Lösungsanbieter Überlegungen zur Nutzbarmachung von Anwendungen und Technologien der Verwaltungs-IT Dr. Jürgen Bender, SAP Deutschland AG & Co. KG Wien, den 4. Oktober 2012

Mehr

Innovative HR-Lösungen aus der Cloud Auch für den Public Sector?

Innovative HR-Lösungen aus der Cloud Auch für den Public Sector? Innovative HR-Lösungen aus der Cloud Auch für den Public Sector? Falko Kranz 21. April 2015 Public Agenda 1 Trends und Herausforderungen auch im Public Sector? 2 Was bietet SAP in der Cloud? 3 Hybridmodelle

Mehr

User Center Schnellanleitung

User Center Schnellanleitung User Center Schnellanleitung Letzte Aktualisierung: 5. September 2006 Inhaltsverzeichnis........................................ 1 Einführung in das User Center.. Willkommen beim User Center User Center

Mehr

Straffe Prozesse und Geschäftstransparenz in der Cloud

Straffe Prozesse und Geschäftstransparenz in der Cloud süberblick SAP-en für kleine und mittelständische Unternehmen SAP Business One Cloud Herausforderungen Straffe Prozesse und Geschäftstransparenz in der Cloud Profitables Wachstum kostengünstig und einfach

Mehr

Fremddatenintegration in SAP ERP mit PBS NAI

Fremddatenintegration in SAP ERP mit PBS NAI 17. Juni 2015 Fremddatenintegration in SAP ERP mit PBS NAI GoBD-konforme Aufbewahrung und Analyse von Fremddaten Gernot Reichling, PBS-Infotag 2015, Mannheim gernot.reichling@pbs-software.com Seite 1 Agenda

Mehr

BERICHTE UNTERNEHMENSWEIT BEREITSTELLEN, VISUALISIEREN UND NUTZEN MIT CRYSTAL REPORTS DATEN IN ERFOLGSKRITISCHE INFORMATIONEN UMWANDELN

BERICHTE UNTERNEHMENSWEIT BEREITSTELLEN, VISUALISIEREN UND NUTZEN MIT CRYSTAL REPORTS DATEN IN ERFOLGSKRITISCHE INFORMATIONEN UMWANDELN BERICHTE UNTERNEHMENSWEIT BEREITSTELLEN, VISUALISIEREN UND NUTZEN MIT CRYSTAL REPORTS DATEN IN ERFOLGSKRITISCHE INFORMATIONEN UMWANDELN SAP BusinessObjects Business-Intelligence-Lösungen Crystal Reports

Mehr

Ihre smarte Kassenlösung: Anwenderfreundlich und analysestark

Ihre smarte Kassenlösung: Anwenderfreundlich und analysestark im Überblick SAP Customer Checkout mit SAP Business One Herausforderungen Ihre smarte Kassenlösung: Anwenderfreundlich und analysestark Verkaufsdaten zentral überblicken Verkaufsdaten zentral überblicken

Mehr

Infrastrukturmanagement und Application Lifecycle Management vereinen

Infrastrukturmanagement und Application Lifecycle Management vereinen im Überblick SAP Technology SAP IT Infrastructure Management Herausforderungen Infrastrukturmanagement und Application Lifecycle Management vereinen 2012 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Optimieren Sie

Mehr

PBS Enterprise Content Store

PBS Enterprise Content Store PBS Enterprise Content Store Datenzugriff ohne SAP-System PBS Software GmbH, Walter Steffen, Oliver Hölzel, Ralf Kissel Agenda Wer wir sind Zielsetzung des unabhängigen Datenzugriffs in operativen SAP-

Mehr

Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM

Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM Einleitung Sophos hat eine umfangreiche Palette an Serviceleistungen für UTM- Sicherheitslösungen einschließlich technischem Support (Online

Mehr

SAP CCoE Forum 2015. Regensdorf 3. Februar 2015. Herzlich Willkommen!

SAP CCoE Forum 2015. Regensdorf 3. Februar 2015. Herzlich Willkommen! SAP CCoE Forum 2015 Regensdorf 3. Februar 2015 Herzlich Willkommen! SAP CCoE Forum 2015 Christoph Baldus 3. Februar 2015 Agenda Agenda 09.15 Begrüssung Christoph Baldus Mitglied der Geschäftsleitung 09.30

Mehr

DEMO: SAP Simple Finance Die Finanzlösung für die Digitale Wirtschaft

DEMO: SAP Simple Finance Die Finanzlösung für die Digitale Wirtschaft DEMO: SAP Simple Finance Die Finanzlösung für die Digitale Wirtschaft Dr. Christoph Ernst, Head of Centre of Excellence for Finance, SAP Deutschland SE & Co. KG 21. Mai 2015 Public SAP Simple Finance:

Mehr

Anleitung zum E-Learning Teilnehmer- und Kursleiterzugriff auf E-Learning-Kurse und das Learning Management System

Anleitung zum E-Learning Teilnehmer- und Kursleiterzugriff auf E-Learning-Kurse und das Learning Management System Anleitung zum E-Learning Teilnehmer- und Kursleiterzugriff auf E-Learning-Kurse und das Learning Management System 1 Inhalt Zu dieser E-Learning-Anleitung... 3 Microsoft E-Learning: Teilnehmer-Site...

Mehr

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich.

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich. Was ist das DDX Portal Das DDX Portal stellt zwei Funktionen zur Verfügung: Zum Ersten stellt es für den externen Partner Daten bereit, die über einen Internetzugang ähnlich wie von einem FTP-Server abgerufen

Mehr

Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1

Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1 Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1 2012-12-21 Kivuto Solutions Inc [VERTRAULICH] INHALTSVERZEICHNIS ÜBERSICHT...1 ÜBERPRÜFUNGSMETHODEN...2 Integrierte Benutzerüberprüfung (IUV)...2 Shibboleth

Mehr

Kollaborative Ansätze (Web 2.0) und Kundenfeedback in der Softwaredokumentation. Jutta Knell und Romana Oehmig, SAP AG März 2012

Kollaborative Ansätze (Web 2.0) und Kundenfeedback in der Softwaredokumentation. Jutta Knell und Romana Oehmig, SAP AG März 2012 Kollaborative Ansätze (Web 2.0) und Kundenfeedback in der Softwaredokumentation Jutta Knell und Romana Oehmig, SAP AG März 2012 Wie finden wir heraus, welche Anforderungen die Kunden an unsere Dokumentation

Mehr

SAP Business ByDesign: 10 Gründe, sich jetzt für eine Unternehmenslösung aus der Cloud zu entscheiden. Copyright/Trademark

SAP Business ByDesign: 10 Gründe, sich jetzt für eine Unternehmenslösung aus der Cloud zu entscheiden. Copyright/Trademark Top SAP Business ByDesign: Gründe, sich jetzt für eine Unternehmenslösung aus der Cloud zu entscheiden Copyright/Trademark 1 On-Demand Bequem, einfach, leistungsstark: Ihre Unternehmenslösung aus der Cloud.

Mehr

Im Praxistest: ZBV und IdM. Volker Perkuhn SAP Senior Consultant 02 / 2014

Im Praxistest: ZBV und IdM. Volker Perkuhn SAP Senior Consultant 02 / 2014 Im Praxistest: ZBV und IdM Volker Perkuhn SAP Senior Consultant 02 / 2014 Agenda Benutzerverwaltung im Überblick Gestern und Heute Konnektoren des IdM Vergleich Zentrale Benutzerverwaltung (ZBV) und Identity

Mehr

Hessisches Competence Center für Neue Verwaltungssteuerung. CCOE IT-Summit Salzburg. Enterprise Support Was sonst? Elisabeth Degoutrie

Hessisches Competence Center für Neue Verwaltungssteuerung. CCOE IT-Summit Salzburg. Enterprise Support Was sonst? Elisabeth Degoutrie CCOE IT-Summit Salzburg Enterprise Support Was sonst? Elisabeth Degoutrie 21.04.2015 Das HCC ist zentraler Dienstleister für die Hessische Landesverwaltung Staatskanzlei Zertifiziertes SAP CCOE Beschaffungs-

Mehr

Dokumentation: Ticketbearbeitung

Dokumentation: Ticketbearbeitung Dokumentation: Ticketbearbeitung Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.2 Autor: SM (Stand Okt.2014) Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Der Tickettyp (Exkurs)... 2 Neues Ticket anlegen... 4 Ticket wird von

Mehr

Das Unternehmen. September 2014

Das Unternehmen. September 2014 Das Unternehmen September 2014 Warum maihiro So verschieden unsere Kunden, ihre Ziele und Branchen auch immer sind: Nachhaltige Erfolge im Markt erfordern einen starken Vertrieb und eine kundenorientierte

Mehr

Process Partner AG Bionstrasse 5 Postfach 1638 CH-9001 St. Gallen fon +41 (0) 71 314 07 07 fax +41 (0) 71 314 07 08 info@processpartner.

Process Partner AG Bionstrasse 5 Postfach 1638 CH-9001 St. Gallen fon +41 (0) 71 314 07 07 fax +41 (0) 71 314 07 08 info@processpartner. SAP SAP Solution Solution Manager Manager Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Web Web Frontend Frontend für Kunden für Kunden Process Partner AG Bionstrasse 5 Postfach 1638 CH-9001 St. Gallen fon +41

Mehr

SAP Business One 9.0. Darius Heydarian 01.2013 Public

SAP Business One 9.0. Darius Heydarian 01.2013 Public SAP Business One 9.0 Darius Heydarian 01.2013 Public Agenda SAP Crystal Reports 2011 & SAP Crystal Reports Server 2011 Integration System Landscape Directory (SLD) Single Sign On (SSO) 64bit Support für

Mehr

Cloud-Lösungen vom Hype zum Trend Herausforderungen und Chancen aus der Sicht des IT-Management

Cloud-Lösungen vom Hype zum Trend Herausforderungen und Chancen aus der Sicht des IT-Management Cloud-Lösungen vom Hype zum Trend Herausforderungen und Chancen aus der Sicht des IT-Management Bert O. Schulze Sr. Director SAP Cloud Business Unit September, 2012 @BeSchulze Cloud 2010 2012 SAP AG. All

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8. Produktversion: 3.5

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8. Produktversion: 3.5 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8 Produktversion: 3.5 Stand: Juli 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten

Mehr

SOPLEX CIS (Customer Information System)

SOPLEX CIS (Customer Information System) SOPLEX CIS (Customer Information System) Customer Relationship Management für SAP Soplex - Ein paar Probleme weniger Innovative SAP-Software und kompetente Beratung - dafür steht die SOPLEX. Seit mehr

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation - ComSol Support Meldung - Seite:1 /39 ComSol Support Meldung über das neue Solution Manager User Interface (UI) aufgeben - ComSol Support Meldung - Seite:2 /39 Inhaltsverzeichnis 1 ALLGEMEINES... 3 1.1

Mehr

Social Media in Consumer Products Managing and harnessing the social channel

Social Media in Consumer Products Managing and harnessing the social channel Social Media in Consumer Products Managing and harnessing the social channel Getting Value out of Social Media Facebook More than 850 million active users Average user has 130 friends 700 billion minutes

Mehr

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12 Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Neues Konto anmelden 3 Passwort vergessen? 4 Oberfläche und Bedienung 5 Projektbereiche 5 Startseite 6 Übersicht 6 Probleme anzeigen 7 Probleme eingeben 10 Änderungsprotokoll

Mehr

Automotive Consulting Solution. EAM Automatische Auftragserzeugung für PM und CS

Automotive Consulting Solution. EAM Automatische Auftragserzeugung für PM und CS Automotive Consulting Solution EAM Automatische Auftragserzeugung für PM und CS Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte

Mehr

Vermessen, vermessen? Audit-Klauseln in Softwareüberlassungsverträgen

Vermessen, vermessen? Audit-Klauseln in Softwareüberlassungsverträgen Vermessen, vermessen? Audit-Klauseln in Softwareüberlassungsverträgen Nicholas Storm / Senior Legal Counsel, SAP Deutschland 17. März 2012 Public Agenda Ausgangslage Lizenz-Audit - Begriff AGB-Maßstab

Mehr

Express Import System

Express Import System Express Import System Anleitung für Empfänger TNT Express Import System Das Express Import System von TNT bietet Ihnen einen einfachen Weg zur Abholung von Dokumenten, Paketen oder Paletten in Ihrem Auftrag

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

Solidpro Support- Richtlinien

Solidpro Support- Richtlinien Solidpro Support- Richtlinien Inhalt Support-Anfrage 2 Online-Übermittlung 2 Telefonische Übermittlung 4 Eskalation 5 Eskalation Erste Schritte 5 Wann und wie eskaliere ich eine Support-Anfrage? 5 Welche

Mehr

PBS Datenbankanalyse. Effiziente Tools für die Datenbankanalyse in SAP ERP und BW. Dr. Klaus Zimmer, PBS Software GmbH

PBS Datenbankanalyse. Effiziente Tools für die Datenbankanalyse in SAP ERP und BW. Dr. Klaus Zimmer, PBS Software GmbH PBS Datenbankanalyse Effiziente Tools für die Datenbankanalyse in SAP ERP und BW Dr. Klaus Zimmer, PBS Software GmbH Agenda PBS Database Analyzer PLUS Kapazitätsanalyse und Belegverteilung in SAP ERP PBS

Mehr

City-App - eine moderne Plattform für Bürgerbeteiligung und Standortförderung. Dr René Fitterer & Reiner Bildmayer egovernment Symposium 2013, Bern

City-App - eine moderne Plattform für Bürgerbeteiligung und Standortförderung. Dr René Fitterer & Reiner Bildmayer egovernment Symposium 2013, Bern City-App - eine moderne Plattform für Bürgerbeteiligung und Standortförderung Dr René Fitterer & Reiner Bildmayer egovernment Symposium 2013, Bern Vorteile der Stadt 2013 SAP AG. All rights reserved. Customer

Mehr

Automotive Consulting Solution. Monitor für eingehende Zahlungsavise

Automotive Consulting Solution. Monitor für eingehende Zahlungsavise Automotive Consulting Solution Monitor für eingehende Zahlungsavise Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte Lösung/Service

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN Keine Software zu installieren Überall und jederzeit MANAGEN SIE DIE ART WIE SIE ARBEITEN Corporater EPM Suite On-Demand-ist ist so konzipiert, dass Sie schnellen

Mehr